Web Single Sign-On in Cloud- und mobilen Umgebungen. agility made possible

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Web Single Sign-On in Cloud- und mobilen Umgebungen. agility made possible"

Transkript

1 Web Single Sign-On in Cloud- und mobilen Umgebungen agility made possible

2 Das Online-Geschäft entwickelt sich in einem rasanten Tempo In den vergangenen Jahren näherten sich die Kunden nur vorsichtig dem Online Banking und anderen Internet-basierten Geschäften an. Heute dagegen führen Millionen Anwender ihre Transaktionen online durch und dabei verlassen sie sich darauf, dass die damit beauftragten Unternehmen ihnen eine sichere Umgebung bereitstellen. Das hat dazu geführt, dass Unternehmen die Bereitstellung von Online- Services für Kunden, Mitarbeiter und Partner immer weiter ausgebaut haben, um ihnen den Zugriff unabhängig von Zeit, Standort oder Gerät als neuen Standard anzubieten. Und mit welchem Ziel? Um Effizienz und Reaktionsfähigkeit zu steigern und die User Experience zu verbessern. Dazu gehört auch die Bereitstellung sicherer Services durch: Browser-basierte Anwendungen Mobile Anwendungen Offene Schnittstellen für Web-Services Aber ganz gleich, auf welche Weise und wie viele Benutzer auf Online-Services zugreifen, eine fundamentale Anforderung wird immer wichtiger: Den Schutz der stetig wachsenden Anzahl sensibler Daten zu gewährleisten, ohne dabei die Geschäfte von Benutzern zu erschweren. 02

3 ... und ebenso schnell entwickelt sich das Single Sign-On (SSO) Kunde Online Banking-Website Eigenständiges Finanzinstitut Finanzplanungs-Website Selbst eine einfache Transaktion erfordert umfassenden Schutz. Beim Einsatz des herkömmlichen Web Single Sign-On (SSO) im Webzugriffsmanagement (WAM) ist die Kontrolle über den Zugriff auf Ressourcen genauso wichtig wie die nahtlose und sichere User Experience für die Benutzer. Benutzer können dabei einfach von einer webgestützten Transaktion zur anderen wechseln und gleichzeitig reibungslos mit anderen Anwendungen oder externen Sites interagieren. Die oben dargestellte einfache Transaktion erfordert beispielsweise mehrere Sicherheitsschritte, um die Identität des Benutzers festzustellen, bis die gewünschten Aktionen beim Online Banking durchgeführt werden können. Der Kunde braucht sich nur einmal mit seinen Anmeldeinformationen anzumelden, um auf seine persönlichen Account- Daten auf einer externen Finanzplanungs-Website zugreifen zu können. 03

4 ... und ebenso schnell entwickelt sich das Single Sign-On (SSO) Fortsetzung Kunde Online Banking-Website Eigenständiges Finanzinstitut Die Schritte in einem typischen Online Banking-Szenario: Finanzplanungs-Website Selbst eine einfache Transaktion erfordert umfassenden Schutz. 1. Zuerst muss die Identität eines Benutzers bestätigt werden. Bei den heutigen Methoden wird der Kunde dabei aufgefordert, eine Grafik mit einem Account zu verknüpfen oder Fragen zu beantworten, die in den Einstellungen des Accounts zuvor festgelegt wurden. 2. Ist die Identität eines Benutzers bestätigt, kann ihm die Durchführung einer Transaktion gestattet werden. Dazu müssen Sicherheitsfunktionen in die Website integriert sein, die die Einhaltung damit verbundener Sicherheitsrichtlinien gewährleisten und die die Aktionen des Benutzers nach der Anmeldung überprüfen. 3. Auch die Sicherheit von Back End-Transaktionen muss gewährleistet werden. Die Verbindung zu den Anwendungen einer Bank, unter Umständen sogar zu einem eigenständigen Finanzinstitut, muss abgesichert sein. 4. Und schließlich muss die Verbindung zum Finanzplanungspartner einer Bank, auch über SSO, abgesichert werden. Wird ein Bankkunde gezwungen, sich bei der Verbindung zur Website des Finanzplaners erneut anzumelden, könnte er oder sie dies lästig finden und zu einer anderen Bank wechseln. Aber wenn Ihr Unternehmen diese frühen webgestützten Operationen hinter sich lassen will und zu mobilen und Cloud-basierten Initiativen wechseln möchte, muss das SSO erweitert werden, um die Sicherheit dieser neuen Services und damit verbundenen Zugriffsverfahren sicherzustellen. Dabei müssen Sie auch gleichzeitig die einzigartigen Anforderungen eines sich stetig wandelnden Portfolios von Anwendungen erfüllen, wie z. B. Microsoft SharePoint Server und SAP, und sich den verschiedenen damit interagierenden Benutzertypen anpassen. Als Teil eines fortlaufenden Prozesses erfordern Veränderungen dieser Art eine flexible Lösung, die Ihnen eine schnelle Reaktionsfähigkeit bietet, um neue Anforderungen zügig erfüllen zu können. 04

5 Aufbau auf den Grundlagen Obgleich Sie zunehmend komplexere Zugriffsanforderungen erfüllen müssen, bleiben Ihre grundlegenden Sicherheitsanforderungen, und damit auch SSO, dieselben. Sie müssen wissen, wer Ihre Benutzer sind und ihre Aktionen entsprechend ihrer individuellen Berechtigungen überwachen und überprüfen können. Das Verständnis dieser Grundlagen hilft Ihnen dabei, ein solides Sicherheitsfundament zu errichten. Aber die neuen technologischen Anforderungen verändern die SSO-Landschaft. Insbesondere gibt es drei wichtige Bereiche, die einen großen Einfluss darauf haben: Erweiterte Services Cloud-Einführung Mobile Technologien und die Kundenorientierung der IT Die Zugriffsanforderungen wachsen und verändern sich stetig und proaktive Unternehmen implementieren zusätzliche Sicherheitsfunktionen, aber sie behalten dabei die grundlegenden Sicherheitsaspekte im Blick. Dadurch schützen sie sich vor bösartigen Angriffen und Bedrohungen durch interne Benutzer, die sich nicht an Sicherheitsrichtlinien und -prozeduren halten. 05

6 Erweiterte Services für die erweiterte Authentifizierung Zur Sicherstellung ihrer Wettbewerbsfähigkeit ergänzen immer mehr Unternehmen ihre bestehenden Geschäftsmodelle mit Online Services, um die Vorteile der neuesten Technologien für sich zu nutzen. Dabei müssen sie den Einsatz unterschiedlicher Gerätetypen, wie Laptops, Tablets und Smartphones sowie auch neuer mobiler Infrastrukturen und Cloud-basierter Infrastrukturen unterstützen. Es entsteht eine Vielzahl von Herausforderungen an die Authentifizierung: Erfüllung spezieller Anforderungen auf Nutzungs- und Zugriffsebene für alle End User Unterstützung einer situations- oder risikobasierten Authentifizierung Bereitstellung eines bequemen Online-Zugriffs mit umfassendem Schutz für Benutzeridentität und sensible Anwendungsdaten Schutz von On-Premise- und Cloud-basierten Anwendungen Schutz kritischer Transaktionen vor Online-Betrug Was können Sie also tun, um all diese Risiken bei der Vergabe von Zugriffsrechten zu minimieren, während Sie gleichzeitig Ihre Daten schützen und Online-Aktivitäten attraktiv gestalten möchten? Das herkömmliche Web SSO verlässt sich auf eine risikogerechte Authentifizierung, um Transaktionen, die auf vordefinierten Regeln und Modellen basieren, zu schützen. Aber die Komplexität von Benutzertransaktionen in heutigen IT-Umgebungen macht es erforderlich, erweiterte Formen der Authentifizierung einzusetzen. Die Lösungen für erweiterte Services bieten durch die risikobasierte Bewertung einen effektiven Ansatz dazu. Durch die Verwendung einer risikobasierten Bewertung können anpassungsfähige Authentifizierungsverfahren eingesetzt werden, um Benutzer zu bewerten und für sie einen angemessenen Risikowert auf Basis verschiedener Zugriffsfaktoren zu ermitteln. Die gleichen Funktionen, die die Benutzerfreundlichkeit fördern Unterstützung für verschiedene Geräte- und Benutzertypen sowie mehrere Zugriffspunkte für Anwendungen erhöhen auch potenzielle Sicherheitsrisiken, wenn keine angemessenen Authentifizierungs- und Autorisierungsmechanismen eingesetzt werden. 06

7 Erweiterte Services für die erweiterte Authentifizierung Fortsetzung Durch die noch stärker erweiterte Authentifizierung mit einer risikobasierten Bewertung können Sie umfassend ermitteln, welches Risiko von einzelnen Benutzern ausgeht. Wenn Sie das typische Verhalten bei Zugriff und Nutzung von Anwendungen durchgängig überwachen, sind Sie in der Lage, auffällige Verhaltensweisen, z. B. das Anmelden von einem Café und nicht von Zuhause aus, schnell zu erkennen. Sie können dann zusätzliche Anmeldeinformationen verlangen, bevor Sie Benutzern Zugriffsrechte gewähren oder beliebige andere erforderliche Schritte einleiten, um eine nicht autorisierte Nutzung zu verhindern. Dies ist besonders wichtig, wenn Benutzer versuchen, risikoreiche Aktionen durchzuführen. Eine der wichtigsten Funktionen der erweiterten Authentifizierung ist die Fähigkeit, Benutzerprofile auf Basis vergangener Verhaltensweisen zu erstellen, um so Auffälligkeiten zu erkennen, die ernsthafte Sicherheitsrisiken darstellen können. 07

8 Best Practices in erweiterten Serviceumgebungen: Federated SSO und mehr Federated SSO ermöglicht es, dass Benutzeranmeldeinformationen auf mehreren IT-Systemen oder Anwendungen als vertrauenswürdig eingestuft werden können und unterstützt damit Branchenstandards, wie z. B. die Security Assertion Markup Language (SAML) und ihren Identity Cookie Approach, um eingehende Daten zu authentifizieren. In erweiterten Serviceumgebungen könnten Benutzer aber auch über verschiedene Authentifizierungsmethoden auf Systeme zugreifen, einschließlich Smartcards, biometrischen Geräten und der Zwei-Faktor- Authentifizierung. Daher ist es sinnvoll, eine Authentifizierungslösung einzusetzen, die über eine Session Management-Funktion verfügt, weil diese sowohl Hardware- als auch Software-basierte Token übersetzen kann. 08

9 Best Practices in erweiterten Serviceumgebungen: Federated SSO und mehr Fortsetzung Das Session Management bietet andere, ausgeklügelte Funktionen, um die Sicherheit bei Identitätszugriffen und Verwaltungsprozessen zu verbessern. Je nach den Anforderungen Ihrer erweiterten Serviceumgebung, könnten folgende Implementierungen für Sie sinnvoll sein: SSO-Zonen zur teilweisen oder vollständigen Isolierung und Sperrung von Hochsicherheitsanwendungen Wahlmöglichkeit der Authentifizierung, damit Benutzer zwischen unterschiedlichen Anmeldeverfahren wählen können Verzeichnisverkettung zur Verknüpfung mehrerer Benutzerverzeichnisse, um die Zugriffsrechteverwaltung zu vereinfachen und zu vermeiden, dass Benutzer ihre Anmeldeinformationen während einer Sitzung erneut eingeben müssen Vertrauensstufen für die Step-up- Authentifizierung auf Basis einer zuvor etablierten Einstufung Zentralisierte Prüfung alle Benutzeranmeldungen und darauf folgenden Aktivitäten, um eine bessere Überwachung und Einhaltung von Vorschriften zu erreichen Unternehmen, die ein Session Management zur erweiterten Authentifizierung und verbesserten SSO-Federation nutzen, sind besser auf den Umgang mit erweiterten Serviceanforderungen vorbereitet. 09

10 Neue Sicherheitsaspekte auf dem Weg in die Cloud Private Clouds, öffentliche Clouds und Angebote von Software-as-a-Service (SaaS). Ohne die Notwendigkeit, eine physische Infrastruktur verwalten zu müssen, können diese und andere Variationen der Cloud Unternehmen einen günstigen, flexiblen Weg zur Bereitstellung von Services bieten. Aus diesem Grund, und weil die Zahl auf Online- Anwendungen zugreifender interner und externer Benutzer ständig anwächst, ist der Gang in die Cloud so beliebt. Obgleich dies eine zusätzliche Vergabeebene von Zugriffsrechten erfordert, müssen Cloud-basierte Services weiterhin bequem und sicher bereitgestellt werden. Bei ihrer Implementierung müssen die bestehenden SSO-Mechanismen zum Schutz Ihrer Daten mit strengeren Authentifizierungsverfahren ausgestattet werden, ohne dass diese die User Experience beeinträchtigen. 10

11 Integration mobiler Benutzer Durch die Nachfrage von Mitarbeitern und Kunden sind mobile Technologien immer populärer geworden. Das Ergebnis? Forrester Research gibt dazu an: Die Ausgaben für mobile Technologien werden bis 2016 auf 1,3 Bio. USD ansteigen und der Markt für mobile Apps wird einen Umsatz von 55 Mrd. USD erreichen. Und weiter heißt es: Bis dahin werden 350 Mio. Mitarbeiter Smartphones verwenden, von denen 200 Mio. eigene Geräte mitbringen werden. * Geht man von diesen Annahmen aus, ist es kaum verwunderlich, dass sich mobile Technologien wie ein Lauffeuer verbreiten. Unternehmen wie Ihres sehen darin einen höchst effizienten Weg, ihren Kundenstamm zu binden und erstklassige Umsatzergebnisse zu erzielen. Beim Aufbau mobiler Anwendungen wird der Zugriff auf Produkte und Services für mobile Vertriebsteams vereinfacht, damit sowohl Kunden als auch Mitarbeiter Transaktionen schneller und einfacher ausführen können. Aber für eine dauerhafte Kundenbindung muss eine konsistente und sichere User Experience sichergestellt werden. Große Browser, kleine Browser und mobile Anwendungen PC/Laptop Browser Browser auf Telefonen/ Tablets Web Services Welche mobilen Anwendungen und Browsertypen Unternehmen auch unterstützen, sie müssen sowohl die Benutzerfreundlichkeit als auch die Zugriffssicherheit immer im Blick behalten. * Mobile is the New Face of Engagement, Forrester Research Inc., 13. Februar Unkonventionelle Geräte Native Apps auf Telefonen/ Tablets 11

12 Mobile Anforderungen und Schutz mobiler Daten Um Benutzern den gewünschten mobilen Zugriff zu gewähren und dabei gleichzeitig sensible Daten zu schützen, müssen Sie angemessene geräte- und anwendungsspezifische Sicherheitsstufen einrichten. Dabei gilt es, für Kunden unnötige oder unbequeme Schritte oder Verzögerungen bei Transaktionen zu vermeiden. So eine Lösung sollte folgende Anforderungen erfüllen: 3 Standortbezogene Anforderungen: Der Zugriff über VPNs (Virtual Private Networks) kann im Gegensatz zu den durch Betreiber zugewiesenen IP-Adressen zu Problemen bei der Standortbestimmung führen. Dadurch wird es unmöglich, den Standort eines Benutzers festzustellen und es erfordert die Überprüfung mehrerer Faktoren, um die Identität eines Benutzers, der Zugriff verlangt, zu ermitteln. 3 Mehrere Formfaktoren für die Anmeldeinformationen: Da mobile Geräte leicht verlegt oder gestohlen werden können, müssen Sie zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen anbieten, um das Risiko bei Transaktionen zu verringern. So kann beispielsweise ein Einmal-Passwort zur Verifizierung gültiger Anmeldeinformationen bei Online-Einkäufen verwendet werden. In anderen Situationen kann auch eine zusätzliche biometrische Stimmerkennung sinnvoll sein. 3 Integration der Authentifizierung: Bei der Entwicklung mobiler Anwendungen müssen Integrationspunkte für Authentifizierungsverfahren eingebettet werden, damit Sicherheitsanforderungen für die Vergabe von Zugriffsrechten erfüllt werden können. Alternativ dazu können Sie auch, sofern es ein mobiles Gerät erlaubt, Cookies verwenden, um Anmeldeinformationen von einem zugelassenen Gerät zu einer angeforderten Anwendung zu übertragen. Und wenn mobile Benutzer mit einer externen Anwendung interagieren, möchten Sie ihnen auch gestatten, ihre Sessions nahtlos und sicher auf andere Anwendungen zu erweitern. 12

13 Bewerten Sie Ihre eigenen Fähigkeiten Bei einer umfassenden Evaluierung Ihrer derzeitigen Bereitstellung von Benutzerzugriffen werden Sie deutlich erkennen, an welchen Stellen moderne Authentifizierungs- und Autorisierungsmethoden eingesetzt werden sollten, um die Sicherheit von mobilen Transaktionen oder Web- oder Cloud-basierten Transaktionen zu verbessern. Dabei sollten Sie beachten, dass sich eine einzelne, solide Sicherheitslösung zur Erfüllung aller Anforderungen bei der Vergabe von Zugriffsrechten an Benutzer am besten eignet. Dieser Ansatz verhindert fragmentierte Sicherheitspraktiken und erhöht die Kontrolle über das Zugriffsmanagement. Gleichzeitig bietet dies eine kostengünstigere Implementierung einer Sicherheitslösung, um den unternehmensweiten Schutz sensibler Daten und Anwendungen sicherzustellen. Und schließlich können Sie dadurch auch die Benutzerfreundlichkeit verbessern, während Sie vor allen Bedrohungssituationen bei der Vergabe von Zugriffsrechten zusätzlichen Schutz erhalten. Mit der richtigen Lösung können Sie unterschiedliche IT-Anforderungen erfüllen, während Sie gleichzeitig Ihre Onlinepräsenz zu Ihrem geschäftsstrategischen Vorteil sicher ausbauen. 13

14 CA-Sicherheitslösungen Wir bei CA Technologies haben verstanden, wie wichtig es ist, ein ausgewogenes Verhältnis zwischen der Sicherheit von Unternehmensdaten und dem bequemen Benutzerzugriff zu finden. Und wir haben Lösungen entwickelt, die die hohen Sicherheitsanforderungen bei der Zugriffsvergabe im Netz sowie in mobilen Umgebungen und Cloud-Umgebungen erfüllen. CA SiteMinder CA SiteMinder stellt Ihnen eine wichtige Grundlage sowohl für Benutzerauthentifizierungen, SSO und Browser-Autorisierungen sowie mobile Autorisierungen als auch Funktionen zur Berichterstellung bereit. Diese Lösung ermöglicht Ihnen die Erstellung differenzierter Richtlinien, mit denen Sie den Zugriff auf wichtige Anwendungen anhand eines flexiblen Satzes statischer oder dynamischer Kriterien wie Benutzerattribute, Rollen, Zeit, Standort oder Vertraulichkeit von Daten steuern können. Eine Lösung für die standardbasierte Identity Federation ist CA SiteMinder Federation, mit der die Benutzer in einem Unternehmen auf einfache und sichere Weise auf Daten und Anwendungen von Partnerunternehmen zugreifen können Diese Lösung kann integriert in CA SiteMinder oder als eigenständige Lösung bereitgestellt werden. Weitere Informationen über Sicherheitslösungen von CA Technologies finden Sie unter CA RiskMinder CA RiskMinder bietet mittels einer risikobasierten, anpassungsfähigen Authentifizierung Echtzeitschutz vor Identitätsdiebstahl und Onlinebetrug. Die Lösung bewertet das Betrugspotenzial versuchter Onlinezugriffe (von Web Services des Unternehmens bis hin zu E-Commerce- Transaktionen von Verbrauchern) und berechnet anhand zahlreicher Variablen die Risikobewertung. All dies erfolgt transparent, ohne legitime Benutzer, die kein wesentliches Risiko darstellen, zu beeinträchtigen. CA AuthMinder CA AuthMinder umfasst zahlreiche unterschiedliche Methoden für die Betrugserkennung und die mehrstufige Authentifizierung, um das Risiko von Onlinebetrug für E-Commerce, Webportale und den Fernzugriff zu reduzieren. CA AuthMinder und CA RiskMinder werden als Authentifizierungsservices in der CA SiteMinder- Oberfläche dargestellt. Zur Authentifizierung Initiale und Step-up-Benutzerauthentifizierung Einsatz in speziellen SSO-Zonen Einsatz in Verbindung mit den Authentifizierungsstufen von CA SiteMinder und zur Autorisierung Der Risikowert wird an CA SiteMinder übergeben und während der gesamten Benutzer- Session gespeichert, damit er bei weiteren Zugriffsanforderungen oder Transaktionen geprüft werden kann. Mit CA AuthMinder kann eine richtliniengestützte Step-up-Authentifizierung unter Berücksichtigung des Risikowertes umgesetzt werden. 14

15 CA Technologies (NASDAQ: CA) ist ein Unternehmen für IT-Management-Software und -Lösungen mit Erfahrung in allen IT-Umgebungen, von Mainframes und verteilten Systemen bis hin zu virtuellen Systemen und Cloud Computing. CA Technologies verwaltet und schützt IT-Umgebungen und ermöglicht Kunden die Bereitstellung flexiblerer IT- Services. Die innovativen Produkte und Services von CA Technologies bieten den Überblick und die Kontrolle, die IT-Organisationen zur Unterstützung geschäftlicher Flexibilität benötigen. Die meisten Fortune Global 500-Unternehmen nutzen Lösungen von CA Technologies für ihre wachsenden IT-Ökosysteme. Weitere Informationen finden Sie auf der Website von CA Technologies unter ca.com. Copyright 2012 CA. Alle Rechte vorbehalten. Microsoft und SharePoint sind eingetragene Markenzeichen von Microsoft Corporation in den USA und/oder anderen Ländern. Alle Markenzeichen, Markennamen, Dienstleistungsmarken und Logos, auf die hier verwiesen wird, sind Eigentum der jeweiligen Unternehmen. Dieses Dokument dient ausschließlich zu Informationszwecken. CA Technologies übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit der Informationen. In dem durch das anwendbare Recht gestatteten Umfang stellt CA dieses Dokument wie besehen zur Verfügung, ohne Garantien jedweder Art. Dies umfasst ohne Einschränkungen jedwede konkludenten Garantien der Handelsüblichkeit, Eignung für einen bestimmten Zweck oder Nichtverletzung von Rechten. In keinem Fall haftet CA für Verluste oder unmittelbare oder mittelbare Schäden, die aus der Verwendung dieses Dokumentes entstehen; dazu gehören insbesondere entgangene Gewinne, Betriebsunterbrechung, Verlust von Goodwill oder Datenverlust, selbst wenn CA über die Möglichkeit solcher Schäden informiert wurde.

SharePoint-Sicherheit in der Praxis: Best Practices für eine sichere Zusammenarbeit. agility made possible

SharePoint-Sicherheit in der Praxis: Best Practices für eine sichere Zusammenarbeit. agility made possible SharePoint-Sicherheit in der Praxis: Best Practices für eine sichere Zusammenarbeit agility made possible Microsoft SharePoint Server ist eine der am weitesten verbreiteten Anwendungen, die dank der ausgereiften

Mehr

CA Cross-Enterprise Application Performance Management r2.0

CA Cross-Enterprise Application Performance Management r2.0 PRODUKTBLATT CA Cross-Enterprise Application Performance Management r2.0 Ganz neue Einblicke in kritische Messdaten für die Datenbank- und Netzwerkperformance sowie die Möglichkeit einer 360-Grad- Ansicht

Mehr

Wie kann ich Identity and Access Management als Cloud Service bereitstellen?

Wie kann ich Identity and Access Management als Cloud Service bereitstellen? LÖSUNG IM ÜBERBLICK CA CloudMinder Wie kann ich Identity and Access Management als Cloud Service bereitstellen? agility made possible Mit den Leistungsmerkmalen von CA CloudMinder können Sie Identity and

Mehr

CA Clarity PPM. Übersicht. Nutzen. agility made possible

CA Clarity PPM. Übersicht. Nutzen. agility made possible PRODUKTBLATT CA Clarity PPM agility made possible CA Clarity Project & Portfolio Management (CA Clarity PPM) unterstützt Sie dabei, Innovationen flexibel zu realisieren, Ihr gesamtes Portfolio bedenkenlos

Mehr

Mit CA AppLogic realisiert Novatrend kosteneffiziente und maßgeschneiderte Cloud Services

Mit CA AppLogic realisiert Novatrend kosteneffiziente und maßgeschneiderte Cloud Services CUSTOMER CASE STUDY Mit CA AppLogic realisiert Novatrend kosteneffiziente und maßgeschneiderte Cloud Services KUNDENPROFIL Branche: IT Services Unternehmen: Novatrend Mitarbeiter: Sieben UNTERNEHMEN Novatrend

Mehr

CA Business Service Insight

CA Business Service Insight PRODUKTBLATT: CA Business Service Insight CA Business Service Insight agility made possible Mit CA Business Service Insight wissen Sie, welche Services in Ihrem Unternehmen verwendet werden. Sie können

Mehr

Auf sichere Weise Geschäftsvorteile für das Online-Geschäft schaffen

Auf sichere Weise Geschäftsvorteile für das Online-Geschäft schaffen Auf sichere Weise Geschäftsvorteile für das Online-Geschäft schaffen Wichtige Technologietrends Schutz der Daten (vor Diebstahl und fahrlässiger Gefährdung) ist für die Einhaltung von Vorschriften und

Mehr

CA AppLogic : Die Cloud- Plattform für Unternehmensanwendungen

CA AppLogic : Die Cloud- Plattform für Unternehmensanwendungen PRODUKTBLATT: CA AppLogic CA AppLogic : Die Cloud- Plattform für Unternehmensanwendungen agility made possible CA AppLogic ist eine sofort einsatzfähige Cloud Computing-Plattform, mit der Kunden in Unternehmen

Mehr

AT&S erhöht mit verbessertem IT-Management die Effizienz und die Geschäftsflexibilität

AT&S erhöht mit verbessertem IT-Management die Effizienz und die Geschäftsflexibilität Customer Success Story Oktober 2013 AT&S erhöht mit verbessertem IT-Management die Effizienz und die Geschäftsflexibilität Kundenprofil Branche: Fertigung Unternehmen: AT&S Mitarbeiter: 7.500 Umsatz: 542

Mehr

Unternehmensdaten rundum sicher mobil bereitstellen

Unternehmensdaten rundum sicher mobil bereitstellen im Überblick SAP-Technologie SAP Mobile Documents Herausforderungen Unternehmensdaten rundum sicher mobil bereitstellen Geschäftsdokumente sicher auf mobilen Geräten verfügbar machen Geschäftsdokumente

Mehr

CLOUD APPS IM UNTERNEHMEN VERWALTEN. So meistern Sie die Herausforderungen. Whitepaper

CLOUD APPS IM UNTERNEHMEN VERWALTEN. So meistern Sie die Herausforderungen. Whitepaper CLOUD APPS IM UNTERNEHMEN VERWALTEN So meistern Sie die Herausforderungen Whitepaper 2 Die Herausforderungen bei der Verwaltung mehrerer Cloud Identitäten In den letzten zehn Jahren haben cloudbasierte

Mehr

agility made possible

agility made possible LÖSUNG IM ÜBERBLICK Verbessern der Kapazitätsplanung mit Application Performance Management Wie kann ich ohne Überprovisionierung meiner IT-Infrastruktur eine hervorragende End User Experience für unternehmenskritische

Mehr

Die 5 Säulen des APIManagements

Die 5 Säulen des APIManagements Die 5 Säulen des APIManagements Einführung: Managen des neuen offenen Unternehmens Die Chancen der API-orientierten Wirtschaft In dem Maße, in dem Unternehmen ihre On-Premise-Daten und -Anwendungsfunktionen

Mehr

Optimierung agiler Projekte. agility made possible. für maximale Innovationskraft

Optimierung agiler Projekte. agility made possible. für maximale Innovationskraft Optimierung agiler Projekte agility made possible für maximale Innovationskraft Schnellere Bereitstellung von Innovationen dank agiler Methoden In dem schnelllebigen, anspruchsvollen Geschäftsumfeld von

Mehr

Wie Sie die drei Fallstricke ineffektiver ITÜberwachungslösungen überwinden können

Wie Sie die drei Fallstricke ineffektiver ITÜberwachungslösungen überwinden können Wie Sie die drei Fallstricke ineffektiver ITÜberwachungslösungen überwinden können Die wichtigsten Herausforderungen Die IT-Teams in vielen Mittelstands- und Großunternehmen haben mit begrenzten Budgets

Mehr

CA Access Control for Virtual Environments

CA Access Control for Virtual Environments HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN for Virtual Environments Oktober 2011 Die zehn häufigsten Fragen 1. Was ist for Virtual Environments?... 2 2. Welche Vorteile bietet for Virtual Environments?... 2 3. Welche zentralen

Mehr

CISCO Next-Generation Firewalls

CISCO Next-Generation Firewalls CISCO Next-Generation Firewalls S&L INFOTAG 2013 Trends, Technologien und existierende Schwachstellen BESCHLEUNIGUNG DER INNOVATIONSZYKLEN VON GERÄTEN OFFENE ANWENDUNGEN UND SOFTWARE-AS-A-SERVICE EXPLOSIONSARTIGER

Mehr

Die 5 Säulen des API-Managements mit CA Layer 7

Die 5 Säulen des API-Managements mit CA Layer 7 Einführung: Das neue, offene Unternehmen verwalten Die Chancen der API-orientierten Wirtschaft In dem Maße, in dem Unternehmen ihre On-Premise-Daten und -Anwendungsfunktionen für Partnerunternehmen, das

Mehr

Verwaltung von Geräten, die nicht im Besitz des Unternehmens sind Ermöglich mobiles Arbeiten für Mitarbeiter von verschiedenen Standorten

Verwaltung von Geräten, die nicht im Besitz des Unternehmens sind Ermöglich mobiles Arbeiten für Mitarbeiter von verschiedenen Standorten Tivoli Endpoint Manager für mobile Geräte Die wichtigste Aufgabe für Administratoren ist es, IT-Ressourcen und -Dienstleistungen bereitzustellen, wann und wo sie benötigt werden. Die Frage ist, wie geht

Mehr

CA Mainframe Chorus for Security and Compliance Management Version 2.0

CA Mainframe Chorus for Security and Compliance Management Version 2.0 PRODUKTBLATT CA Mainframe Chorus for Security and Compliance CA Mainframe Chorus for Security and Compliance Management Version 2.0 Vereinfachen und optimieren Sie die Aufgaben des Security und Compliance

Mehr

erfüllen? agility made possible

erfüllen? agility made possible LÖSUNG IM ÜBERBLICK Flexibilität und Auswahlmöglichkeiten beim Infrastructure Management Kann die IT die Erwartungen des Unternehmens trotz massiv gestiegener Infrastrukturkomplexität und empfindlicher

Mehr

Oracle Datenbank: Chancen und Nutzen für den Mittelstand

Oracle Datenbank: Chancen und Nutzen für den Mittelstand Oracle Datenbank: Chancen und Nutzen für den Mittelstand DIE BELIEBTESTE DATENBANK DER WELT DESIGNT FÜR DIE CLOUD Das Datenmanagement war für schnell wachsende Unternehmen schon immer eine große Herausforderung.

Mehr

Mobile Geräte in der Cloud verwalten die Alternative zur Vor-Ort-Installation

Mobile Geräte in der Cloud verwalten die Alternative zur Vor-Ort-Installation im Überblick SAP Afaria, Cloud Edition Ziele Mobile Geräte in der Cloud verwalten die Alternative zur Vor-Ort-Installation 2013 SAP AG oder ein SAP-Konzernunternehmen. Kleine Investitionen mit großem Ertrag

Mehr

AT&S Erhöht mit Verbessertem IT-Management die Effizienz und die Geschäftsflexibilität

AT&S Erhöht mit Verbessertem IT-Management die Effizienz und die Geschäftsflexibilität CUSTOMER SUCCESS STORY März 2014 AT&S Erhöht mit Verbessertem IT-Management die Effizienz und die Geschäftsflexibilität KUNDENPROFIL Branche: Fertigung Unternehmen: AT&S Mitarbeiter: 7.500 Umsatz: 542

Mehr

WIE KANN ICH DIE KOSTEN- UND LEISTUNGSZIELE MEINER ORGANISATION OHNE NEUE INVESTITIONEN ERFÜLLEN?

WIE KANN ICH DIE KOSTEN- UND LEISTUNGSZIELE MEINER ORGANISATION OHNE NEUE INVESTITIONEN ERFÜLLEN? WIE KANN ICH DIE KOSTEN- UND LEISTUNGSZIELE MEINER ORGANISATION OHNE NEUE INVESTITIONEN ERFÜLLEN? Wie kann ich die Kosten- und Leistungsziele meiner Organisation ohne neue Investitionen erfüllen? Das CA

Mehr

Mobile Device Management

Mobile Device Management Mobile Device Management Ein Überblick über die neue Herausforderung in der IT Mobile Device Management Seite 1 von 6 Was ist Mobile Device Management? Mobiles Arbeiten gewinnt in Unternehmen zunehmend

Mehr

KURZDARSTELLUNG DER LÖSUNGEN

KURZDARSTELLUNG DER LÖSUNGEN KURZDARSTELLUNG DER LÖSUNGEN Content Aware Identity and Access Management Mai 2010 Wie kann Content Aware Identity and Access Management mir die Steuerung ermöglichen, die jetzt und in Zukunft für die

Mehr

FIREWALL. Funktionsumfang IT-SICHERHEIT

FIREWALL. Funktionsumfang IT-SICHERHEIT FIREWALL Funktionsumfang IT-SICHERHEIT Um sich weiter zu entwickeln und wettbewerbsfähig zu bleiben, ist es für heutige Unternehmen an der Tagesordnung, in immer größerem Umfang und immer direkter mit

Mehr

Identity und Access Management im Kontext der Cloud. Horst Bratfisch Raiffeisen Informatik GmbH

Identity und Access Management im Kontext der Cloud. Horst Bratfisch Raiffeisen Informatik GmbH Identity und Access Management im Kontext der Cloud Horst Bratfisch Raiffeisen Informatik GmbH Raiffeisen Informatik Konzern Länder: 29 Standorte: 100 Mitarbeiter: 2.800 Umsatz 2011: 1,4 Mrd. Raiffeisen

Mehr

Sicherheitsverstöße. und Lösungen

Sicherheitsverstöße. und Lösungen WHITE PAPER Sicherheit Januar 2012 Sicherheitsverstöße Herausforderungen und Lösungen Sumner Blount CA Technologies Security Management agility made possible Inhaltsverzeichnis Kurzdarstellung 3 Abschnitt

Mehr

CA DataMinder Schulung und Sensibilisierung

CA DataMinder Schulung und Sensibilisierung LÖSUNGSBLATT CA DataMinder Schulung und Sensibilisierung agility made possible Aktuellen Untersuchungen zufolge sind 41 % der Datenverluste auf Fahrlässigkeiten zurückzuführen, und die Kosten der einzelnen

Mehr

Beispielrichtlinie zur Sicherheit mobiler Geräte

Beispielrichtlinie zur Sicherheit mobiler Geräte Beispielrichtlinie zur Sicherheit mobiler Geräte Anwenden der Richtlinie Eine besondere Herausforderung für IT-Abteilungen ist heute die Sicherung von mobilen Geräten, wie Smartphones oder Tablets. Diese

Mehr

iphone und ipad im Unternehmen? Ja. Sicher.

iphone und ipad im Unternehmen? Ja. Sicher. iphone und ipad im Unternehmen? Ja. Sicher. Im aktivierten Smartcard-Modus ist der unautorisierte Zugriff auf Geschäftsdaten in SecurePIM nach heutigem Stand der Technik nicht möglich. Ihr Upgrade in die

Mehr

Bedag Informatik AG erweitert mit CA Lösungen den Kundenservice und senkt die Software-Lizenz-Kosten

Bedag Informatik AG erweitert mit CA Lösungen den Kundenservice und senkt die Software-Lizenz-Kosten CUSTOMER SUCCESS STORY Bedag Informatik AG erweitert mit CA Lösungen den Kundenservice und senkt die Software-Lizenz-Kosten ERFOLGSGESCHICHTE Branche: IT services Unternehmen: Bedag Informatik AG Mitarbeiter:

Mehr

Unser differenzierter Ansatz für den Intelligent Workload Management-Markt

Unser differenzierter Ansatz für den Intelligent Workload Management-Markt Unser differenzierter Ansatz für den Intelligent Workload Management-Markt DER MARKT 1 Die IT-Landschaft unterliegt einem starken Wandel. Die Risiken und Herausforderungen, die sich aus dem Einsatz mehrerer

Mehr

KAV/KIS 2014 Global Messaging- Leitfaden

KAV/KIS 2014 Global Messaging- Leitfaden KAV/KIS 2014 Global Messaging- Leitfaden Headlines Kaspersky Internet Security 2014 Kaspersky Anti-Virus 2014 Premium-Schutz für den PC Essenzieller PC-Schutz Produktbeschreibung 15/25/50 Kaspersky Internet

Mehr

EXIN Cloud Computing Foundation

EXIN Cloud Computing Foundation Musterexamen EXIN Cloud Computing Foundation Ausgabe Mai 2012 Copyright 2012 EXIN Alle Rechte vorbehalten. Veröffentlichung, Wiedergabe, Vervielfältigung oder Aufzeichnung auf einem Speichermedium bzw.

Mehr

Sicherheit ohne Kompromisse für alle virtuellen Umgebungen

Sicherheit ohne Kompromisse für alle virtuellen Umgebungen Sicherheit ohne Kompromisse für alle virtuellen Umgebungen SECURITY FOR VIRTUAL AND CLOUD ENVIRONMENTS Schutz oder Performance? Die Anzahl virtueller Computer übersteigt mittlerweile die Anzahl physischer

Mehr

Identity and Access Management for Complex Research Data Workflows

Identity and Access Management for Complex Research Data Workflows Identity and Access Management for Complex Research Data Workflows Richard Zahoransky, Saher Semaan, Klaus Rechert richard.zahoransky@rz.uni-freiburg.de, semaan@uni-freiburg.de, klaus.rechert@rz.uni-freiburg.de

Mehr

Datenblatt: Messaging-Sicherheit

Datenblatt: Messaging-Sicherheit Datenblatt: Messaging-Sicherheit Optimierte Messaging-, Internet- und Netzwerksicherheit mit einem Minimum an Verwaltungsaufwand Überblick schafft eine sicherere Messaging-, Internet- und Netzwerkumgebung,

Mehr

Symantec Protection Suite Enterprise Edition für Endpoints Effizienter Umgang mit IT-Sicherheitsrisiken

Symantec Protection Suite Enterprise Edition für Endpoints Effizienter Umgang mit IT-Sicherheitsrisiken Datenblatt: Endpoint Security Symantec Protection Suite Enterprise Edition für Endpoints Effizienter Umgang mit IT-Sicherheitsrisiken Überblick Mit minimieren Unternehmen das Gefährdungspotenzial der ITRessourcen,

Mehr

(c) 2014, Peter Sturm, Universität Trier

(c) 2014, Peter Sturm, Universität Trier Soziotechnische Informationssysteme 6. OAuth, OpenID und SAML Inhalte Motivation OAuth OpenID SAML 1 Grundlagen Schützenswerte Objekte Zugreifende Subjekte Authentifizierung Nachweis einer behaupteten

Mehr

ONLINE- UND MOBILE-BANKING: MINIMIERUNG DER RISIKEN

ONLINE- UND MOBILE-BANKING: MINIMIERUNG DER RISIKEN ONLINE- UND MOBILE-BANKING: MINIMIERUNG DER RISIKEN MIT KASPERSKY FRAUD PREVENTION ONLINE- UND MOBILE-BANKING: MINIMIERUNG DER RISIKEN MIT KASPERSKY FRAUD PREVENTION Finanzbetrug ist ein ernstes Risiko,

Mehr

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde.

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes Unternehmen ist einzigartig. Ganz gleich, ob im Gesundheitssektor oder im Einzelhandel, in der Fertigung oder im

Mehr

Inhalt Einführung Was ist SAML Wozu braucht man SAML Wo wird SAML verwendet kleine Demo SAML. Security Assertion Markup Language.

Inhalt Einführung Was ist SAML Wozu braucht man SAML Wo wird SAML verwendet kleine Demo SAML. Security Assertion Markup Language. Inhalt Einführung Was ist Wozu braucht man Wo wird verwendet kleine Demo Security Assertion Markup Language Björn Rathjens Inhalt Einführung Was ist Wozu braucht man Wo wird verwendet kleine Demo 1 Einführung

Mehr

HP Security Voltage. datenzentrierte Verschlüsselung und Tokenisierung Speaker s Name / Month day, 2015

HP Security Voltage. datenzentrierte Verschlüsselung und Tokenisierung Speaker s Name / Month day, 2015 HP Security Voltage datenzentrierte Verschlüsselung und Tokenisierung Speaker s Name / Month day, 2015 1 Große Sicherheitslücken gibt es nach wie vor Warum? Es ist unmöglich, jede Schwachstelle zu schützen

Mehr

Instant Evolution im Zeitalter der Digitalisierung. Machen Sie die Technologie zu Ihrem Wettbewerbsvorteil

Instant Evolution im Zeitalter der Digitalisierung. Machen Sie die Technologie zu Ihrem Wettbewerbsvorteil Instant Evolution im Zeitalter der Digitalisierung Machen Sie die Technologie zu Ihrem Wettbewerbsvorteil Wie weit wir in so relativ kurzer Zeit gekommen sind und wie sehr sich die Welt verändert hat,

Mehr

Identity Management Service-Orientierung. 27.03.2007 Martin Kuppinger, KCP mk@kuppingercole.de

Identity Management Service-Orientierung. 27.03.2007 Martin Kuppinger, KCP mk@kuppingercole.de Identity Management Service-Orientierung 27.03.2007 Martin Kuppinger, KCP mk@kuppingercole.de Das Extended Enterprise verändert den Umgang mit Identitäten und Sicherheit Mitarbeiter Kunden Lieferanten

Mehr

Sicredi verbessert das IT Service Management mit CA Service Assurance

Sicredi verbessert das IT Service Management mit CA Service Assurance Customer Success Story Sicredi verbessert das IT Service Management mit CA Service Assurance KUNDENPROFIL Branche: Finanzdienstleister Unternehmen: Sicredi Unternehmen Sicredi ist eine der größten Kreditgenossenschaften

Mehr

:: Anleitung Demo Benutzer 1cloud.ch ::

:: Anleitung Demo Benutzer 1cloud.ch :: :: one source ag :: Technopark Luzern :: D4 Platz 4 :: CH-6039 Root-Längenbold LU :: :: Fon +41 41 451 01 11 :: Fax +41 41 451 01 09 :: info@one-source.ch :: www.one-source.ch :: :: Anleitung Demo Benutzer

Mehr

White Paper Dezember 2008. Single Sign-on innerhalb und außerhalb von Unternehmen sowie zwischen Unternehmen

White Paper Dezember 2008. Single Sign-on innerhalb und außerhalb von Unternehmen sowie zwischen Unternehmen White Paper Dezember 2008 Single Sign-on innerhalb und außerhalb von Unternehmen sowie zwischen Unternehmen Seite 2 Inhalt 2 Übersicht 4 IBM Tivoli Unified Single Sign-On: Umfassendes SSO 5 IBM Tivoli

Mehr

Identity & Access Management in der Cloud

Identity & Access Management in der Cloud Identity & Access Management in der Cloud Microsoft Azure Active Directory Christian Vierkant, ERGON Datenprojekte GmbH Agenda oidentity Management owas ist Azure Active Directory? oazure Active Directory-Editionen

Mehr

Kaspersky Fraud Prevention-Plattform: eine umfassende Lösung für die sichere Zahlungsabwicklung

Kaspersky Fraud Prevention-Plattform: eine umfassende Lösung für die sichere Zahlungsabwicklung Kaspersky Fraud Prevention-Plattform: eine umfassende Lösung für die sichere Bankkunden von heute können die meisten ihrer Finanztransaktionen online durchführen. Laut einer weltweiten Umfrage unter Internetnutzern,

Mehr

Sicheres Single Sign-On mit dem SAML Holder-of-Key Web Browser SSO Profile und SimpleSAMLphp

Sicheres Single Sign-On mit dem SAML Holder-of-Key Web Browser SSO Profile und SimpleSAMLphp Sicheres Single Sign-On mit dem SAML Holder-of-Key Web Browser SSO Profile und SimpleSAMLphp Andreas Mayer Adolf Würth GmbH & Co. KG Künzelsau-Gaisbach Prof. Dr. Jörg Schwenk Lehrstuhl für Netz- und Datensicherheit

Mehr

Wie kann ich sensible Inhalte in Microsoft SharePoint umfassend kontrollieren?

Wie kann ich sensible Inhalte in Microsoft SharePoint umfassend kontrollieren? LÖSUNG IM ÜBERBLICK Information Lifecycle Control for SharePoint Wie kann ich sensible Inhalte in Microsoft SharePoint umfassend kontrollieren? agility made possible CA Information Lifecycle Control for

Mehr

CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD

CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD In 5 Stufen von der Planung bis zum Betrieb KUNDENNÄHE. Flächendeckung der IT-Systemhäuser IT-Systemhaus

Mehr

Technische Universität München. SAML/Shibboleth. Ein Vortrag von Florian Mutter

Technische Universität München. SAML/Shibboleth. Ein Vortrag von Florian Mutter SAML/Shibboleth Ein Vortrag von Florian Mutter Security Assertion Markup Language XML-basierter Standard für den Austausch von Authentifizierungs-, Attributs- Berechtigungsinformationen Seit 2001 von OASIS

Mehr

Cloud Computing bereitet sich für den breiten Einsatz im Gesundheitswesen vor.

Cloud Computing bereitet sich für den breiten Einsatz im Gesundheitswesen vor. Cloud Computing im Gesundheitswesen Cloud Computing ist derzeit das beherrschende Thema in der Informationstechnologie. Die Möglichkeit IT Ressourcen oder Applikationen aus einem Netz von Computern zu

Mehr

OASIS on-call Contact Center aus der Cloud

OASIS on-call Contact Center aus der Cloud OASIS on-call Contact Center aus der Cloud OASIS on-call Contact Center Die perfekte ACD für Ihr Geschäft Medienübergreifend und leistungsstark Medienübergreifend, schnell im Einsatz und direkt aus der

Mehr

IN DER EINFACHHEIT LIEGT DIE KRAFT. Business Suite

IN DER EINFACHHEIT LIEGT DIE KRAFT. Business Suite IN DER EINFACHHEIT LIEGT DIE KRAFT Business Suite DIE GEFAHR IST DA Online-Gefahren für Ihr Unternehmen sind da, egal was Sie tun. Solange Sie über Daten und/oder Geld verfügen, sind Sie ein potenzielles

Mehr

Best Practices für die Sicherheit Praktische Ratschläge für sicherere Unternehmen

Best Practices für die Sicherheit Praktische Ratschläge für sicherere Unternehmen Best Practices für die Sicherheit Praktische Ratschläge für sicherere Unternehmen Sicherheit war früher einfacher: Man legte die Diskette mit dem Antivirenprogramm ein und das war's. Heute ist das anders.

Mehr

Ein strategischer Überblick

Ein strategischer Überblick vmware Enduser Computing Heiko Dreyer Senior Systems Engineer, VMware Global, Inc. hdreyer@vmware.com Ein strategischer Überblick Vertraulich 2010 2012 VMware Inc. Alle Rechte vorbehalten. Unsere Arbeitsweise

Mehr

ISSS Security Lunch - Cloud Computing

ISSS Security Lunch - Cloud Computing ISSS Security Lunch - Cloud Computing Technische Lösungsansätze Insert Andreas Your Kröhnert Name Insert Technical Your Account Title Manager Insert 6. Dezember Date 2010 The Cloud Unternehmensgrenzen

Mehr

Services aus der Cloud

Services aus der Cloud Services aus der Cloud Chancen und Wege für mein Unternehmen Mario Kretzschmar T-Systems Multimedia Solutions GmbH Kurzprofil der T-Systems MMS. Deutschlands Internetagentur Nummer 1*. Eigenständige, innovative

Mehr

Netop Remote Control Security Server

Netop Remote Control Security Server A d m i n i s t r a t i o n Netop Remote Control Security Server Produkt-Whitepaper KURZBESCHREIBUNG Bei der Auswahl einer Fernsupport-Lösung für Unternehmen spielt die Sicherheit eine entscheidende Rolle.

Mehr

Identity as a Service

Identity as a Service Identity as a Service Michael Seeger Siemens IT Solutions and Services CISM. Identity as a Service Geschichtlicher Abriss Technik oder the gory details Voraussetzungen Business case Referenzen und Links

Mehr

Software as a Service

Software as a Service Software as a Service Andreas Von Gunten http://www.ondemandnotes.com http://www.andreasvongunten.com SaaSKon 2008 11. November 2008 Das Problem - Komplexität Software selber zu betreiben, bedeutet zunehmende

Mehr

CA arcserve Unified Data Protection Virtualisierungslösung im Überblick

CA arcserve Unified Data Protection Virtualisierungslösung im Überblick CA arcserve Unified Data Protection Virtualisierungslösung im Überblick Die Server- und Desktop-Virtualisierung ist inzwischen weit verbreitet und hat nicht nur in großen Unternehmen Einzug gehalten. Zweifellos

Mehr

Kontrollierter Einsatz von Mobilgeräten. FrontRange WHITE PAPER

Kontrollierter Einsatz von Mobilgeräten. FrontRange WHITE PAPER Kontrollierter Einsatz von Mobilgeräten FrontRange WHITE PAPER FrontRange WHITE PAPER 2 Handlungsbedarf Der Trend zu Smartphones und Tablets ist ungebrochen, und die IT-Branche reagiert auf die rasant

Mehr

MimoSecco. Computing. Cloud. CeBIT, Hannover 01. 05.03.2011

MimoSecco. Computing. Cloud. CeBIT, Hannover 01. 05.03.2011 MimoSecco Middleware for Mobile and Secure Cloud Computing CeBIT, Hannover 01. 05.03.2011 Cloud Computing verspricht... eine gute Auslastung von Servern, immer aktuelle Software, überall konsistente Daten,

Mehr

Bring Your Own Device

Bring Your Own Device Bring Your Own Device Was Sie über die Sicherung mobiler Geräte wissen sollten Roman Schlenker Senior Sales Engineer 1 Alles Arbeit, kein Spiel Smartphones & Tablets erweitern einen Arbeitstag um bis zu

Mehr

Microsoft Enterprise Mobility Suite (EMS)

Microsoft Enterprise Mobility Suite (EMS) Microsoft Enterprise Mobility Suite (EMS) Ihre Vorteile durch intellecom Die Enterprise Mobility Suite (EMS) ist ein Paket aus verschiedenen aufeinander abgestimmten Produkten rund um die Verwaltung und

Mehr

Dynamische Web-Anwendung

Dynamische Web-Anwendung Dynamische Web-Anwendung Christiane Lacmago Seminar Betriebssysteme und Sicherheit Universität Dortmund WS 02/03 Gliederung Einleitung Definition und Erläuterung Probleme der Sicherheit Ziele des Computersysteme

Mehr

Steigern Sie Ihre Gewinnmargen mit Cisco KMU Lösungen für den Einzelhandel.

Steigern Sie Ihre Gewinnmargen mit Cisco KMU Lösungen für den Einzelhandel. Steigern Sie Ihre Gewinnmargen mit Cisco KMU Lösungen für den Einzelhandel. Wenn das Geschäft gut läuft, lassen sich Kosten senken und Gewinne erhöhen. Cisco Lösungen für kleine und mittlere Unternehmen

Mehr

agility made possible

agility made possible LÖSUNG IM ÜBERBLICK CA ERwin Modeling Wie kann die Komplexität von Daten verwaltet und die geschäftliche Flexibilität verbessert werden? agility made possible CA ERwin Modeling bietet eine auf Zusammenarbeit

Mehr

Überblick zu Windows 10. Michael Kranawetter National Cyber Officer Head of Information Security Microsoft Deutschland GmbH

Überblick zu Windows 10. Michael Kranawetter National Cyber Officer Head of Information Security Microsoft Deutschland GmbH Überblick zu Windows 10 Michael Kranawetter National Cyber Officer Head of Information Security Microsoft Deutschland GmbH Eine gemeinsame Windows-Plattform Windows 10 für Unternehmen Für privaten und

Mehr

Remote Application Server

Remote Application Server Parallels Remote Application Server Whitepaper Parallels 2X RAS: Perfekte Einbindung in IGEL Technology Parallels IGEL Technology: Was genau ist unter Thin Clients zu verstehen? Über die Interaktion der

Mehr

Wie kann ich meine unternehmenskritischen. virtualisieren und gleichzeitig die Sicherheit gewährleisten bzw. erhöhen?

Wie kann ich meine unternehmenskritischen. virtualisieren und gleichzeitig die Sicherheit gewährleisten bzw. erhöhen? LÖSUNG IM ÜBERBLICK Schützen virtueller Umgebungen Wie kann ich meine unternehmenskritischen Server virtualisieren und gleichzeitig die Sicherheit gewährleisten bzw. erhöhen? agility made possible CA Access

Mehr

ARBEITEN OHNE VPN TOKEN. Die neue und intelligente Art der Netzwerkverbindung. Whitepaper

ARBEITEN OHNE VPN TOKEN. Die neue und intelligente Art der Netzwerkverbindung. Whitepaper ARBEITEN OHNE VPN TOKEN Die neue und intelligente Art der Netzwerkverbindung Whitepaper 2 Arbeiten ohne VPN Token: Die neue und intelligente Art der Netzwerkverbindung Fast jeder kennt sie. Und fast jeder

Mehr

Implementierung von PVP 2.0 für neue Wege im Federated Identity Management

Implementierung von PVP 2.0 für neue Wege im Federated Identity Management Standardportal 2.0 Implementierung von PVP 2.0 für neue Wege im Federated Identity Management Bundesministerium für Inneres und Land-, forst- und wasserwirtschaftliches Rechenzentrum GmbH Inhalt LFRZ GmbH

Mehr

Lösung im Überblick SAP-Technologie SAP Afaria. Wettbewerbsvorteile mit mobilen Geschäftsanwendungen und Geräten

Lösung im Überblick SAP-Technologie SAP Afaria. Wettbewerbsvorteile mit mobilen Geschäftsanwendungen und Geräten im Überblick SAP-Technologie SAP Afaria Herausforderungen Wettbewerbsvorteile mit mobilen Geschäftsanwendungen und Geräten Einfache Geräte- und Anwendungsverwaltung Einfache Geräte- und Anwendungsverwaltung

Mehr

Programmierhandbuch SAP NetWeaver* Sicherheit

Programmierhandbuch SAP NetWeaver* Sicherheit Martin Raepple Programmierhandbuch SAP NetWeaver* Sicherheit Galileo Press Bonn Boston Inhalt Vorwort 13 2.1 Sicherheit und serviceorientierte Architekturen 24 2.1.1 Sicherheitsziele der Informationssicherheit

Mehr

CA Automation Suite für hybride Clouds

CA Automation Suite für hybride Clouds PRODUKTBLATT: für hybride Clouds für hybride Clouds für hybride Clouds verbessert die Flexibilität und Effizienz und bietet Ihnen folgende Vorteile: Kostenwirksame Unterstützung von Kapazitätsausweitungen

Mehr

Cisco ProtectLink Endpoint

Cisco ProtectLink Endpoint Cisco ProtectLink Endpoint Kostengünstige Daten- und Benutzersicherheit Wenn der Geschäftsbetrieb erste Priorität hat, bleibt keine Zeit für die Lösung von Sicherheitsproblemen, ständiges Patchen und Bereinigen

Mehr

CA Business Service Insight

CA Business Service Insight CA Business Service Insight Handbuch zu Business Relationship-Ansicht (BRV) 8.2 Diese Dokumentation, die eingebettete Hilfesysteme und elektronisch verteilte Materialien beinhaltet (im Folgenden als "Dokumentation

Mehr

Sicherheit für das mobile Netzwerk. Ist Ihre Sicherheitslösung auf die Anforderungen von heute vorbereitet?

Sicherheit für das mobile Netzwerk. Ist Ihre Sicherheitslösung auf die Anforderungen von heute vorbereitet? Sicherheit für das mobile Netzwerk Ist Ihre Sicherheitslösung auf die Anforderungen von heute vorbereitet? Inhalt Überblick 1 Eine neue Welt: Grundlegende Veränderungen beim Remote Access 2 Mobile Netzwerke:

Mehr

IT-Dienstleistungszentrum Berlin

IT-Dienstleistungszentrum Berlin IT-Dienstleistungszentrum Berlin»Private Cloud für das Land Berlin«25.11.2010, Kai Osterhage IT-Sicherheitsbeauftragter des ITDZ Berlin Moderne n für die Verwaltung. Private Cloud Computing Private Cloud

Mehr

1 Dataport 12.Juli 2007 Internationale Standards zu Identity Management. Deckblatt. Harald Krause

1 Dataport 12.Juli 2007 Internationale Standards zu Identity Management. Deckblatt. Harald Krause 1 Dataport 12.Juli 2007 Internationale Standards zu Identity Management Deckblatt Bremen, E-Government in medias res, 12. Juli 2007 Internationale Standards zu Identity Management 3 Dataport 12.Juli 2007

Mehr

APIs für GoToMeeting Integrations-Services

APIs für GoToMeeting Integrations-Services APIs für Integrations-Services Mit den von Citrix Online bereitgestellten Integrations-Services integrieren Sie nahtlos in vorhandene Systeme (zum Beispiel Ihren CRM-, ERP- oder IT-Systemen) oder Websites.

Mehr

ECOFIS sichert mit CA ARCserve Backup Service Levels in 120 Niederlassungen der Creditreform

ECOFIS sichert mit CA ARCserve Backup Service Levels in 120 Niederlassungen der Creditreform CUSTOMER SUCCESS STORY November 2013 ECOFIS sichert mit CA ARCserve Backup Service Levels in 120 Niederlassungen der Creditreform KUNDENPROFIL Unternehmen: ECOFIS Branche: IT-Services Mitarbeiter: ca.

Mehr

Positionspapier: Portalverbund und ehealth

Positionspapier: Portalverbund und ehealth Positionspapier: Portalverbund und ehealth e-government Arbeitsgruppe Integration und Zugänge (AG-IZ) Dr. Wilfried Connert Franz Hoheiser-Pförtner, MSc Rainer Hörbe Peter Pfläging Juli 2009 Inhalt Zielsetzung

Mehr

Technologien und Organisationskonzepte digitaler Identitäten Ein Überblick. Dr. Joachim Gerber

Technologien und Organisationskonzepte digitaler Identitäten Ein Überblick. Dr. Joachim Gerber Technologien und Organisationskonzepte digitaler Identitäten Ein Überblick Dr. Joachim Gerber INFORA-Kompetenzteam Informationssicherheit & Id-Management München, 14.06.2010 Agenda 1. Identität Begriff

Mehr

Windows 10 für Unternehmen Verwaltung

Windows 10 für Unternehmen Verwaltung Windows 10 für Unternehmen Verwaltung Name des Vortragenden Position des Vortragenden Hier bitte Partner- und/oder Microsoft Partner Network Logo einfügen Windows bietet die Verwaltungsfunktionen, die

Mehr

Complete User Protection

Complete User Protection Complete User Protection Oliver Truetsch-Toksoy Regional Account Manager Trend Micro Gegründet vor 26 Jahren, Billion $ Security Software Pure-Play Hauptsitz in Japan Tokyo Exchange Nikkei Index, Symbol

Mehr

RSA INTELLIGENCE DRIVEN SECURITY IN ACTION

RSA INTELLIGENCE DRIVEN SECURITY IN ACTION RSA INTELLIGENCE DRIVEN SECURITY IN ACTION So schützen Sie einheitlich Ihre Benutzeridentitäten im Unternehmen und in der Cloud! Mathias Schollmeyer Assoc Technical Consultant EMEA 1 AGENDA Überblick RSA

Mehr

VPN / Tunneling. 1. Erläuterung

VPN / Tunneling. 1. Erläuterung 1. Erläuterung VPN / Tunneling Ein virtuelles privates Netzwerk (VPN) verbindet die Komponenten eines Netzwerkes über ein anderes Netzwerk. Zu diesem Zweck ermöglicht das VPN dem Benutzer, einen Tunnel

Mehr

Symantec Protection Suite Advanced Business Edition Mehr als nur Viren- und Endgeräteschutz

Symantec Protection Suite Advanced Business Edition Mehr als nur Viren- und Endgeräteschutz Datenblatt: Endpoint Security Mehr als nur Viren- und Endgeräteschutz Überblick Symantec Protection Suite Advanced Business Edition ist ein Komplettpaket, das kritische Unternehmensressourcen besser vor

Mehr