Konrad Zuse Bausteine-Programm für ein Konzert für die Saison 2010 und 2011 Photo mit freundlicher Genehmigung von Horst Zuse

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Konrad Zuse 2010. Bausteine-Programm für ein Konzert für die Saison 2010 und 2011 Photo mit freundlicher Genehmigung von Horst Zuse"

Transkript

1 Konrad Zuse 2010 Der Erfinder des Computers hat 100ten Geburtstag das perfekte Konzept für seine Würdigung Werke für Klavier solo, Klavier und live electronics oder Computer / Elektronic solo Bausteine-Programm für ein Konzert für die Saison 2010 und 2011 Photo mit freundlicher Genehmigung von Horst Zuse Yin Chiang, Klavier Felix Dreher, Klangregie Konrad Ernst Otto Zuse ( ) gilt als Erfinder des Computers. Die Basis für das Rechnen mit zwei Zuständen (zum Beispiel 0 und 1, + und -) ist das Binärsystem, das schon weit vor Zuse bekannt war. Aber erst durch die Arbeit Zuses und der unzähligen Erfinder und Entwickler nach ihm wurde es in praktikabler Weise nutzbar. Die Auswirkungen auf die elek-tronische Musik folgten: Klangspeicherung und -verarbeitung war lange Zeit nur analog möglich. Digitalen Steuerungsgeräten waren die ersten wichtigen Einflüsse, es folgten Klangerzeuger, Sampler und Schnittstellen wie MIDI. Erst in den letzten 30 Jahren hat die Digitalisierung die analoge Technik weitgehend verdrängt. Heute sind durch Programme wie MaxMSP oder PD unendlich viele Klangvariationen auf jedem Laptop möglich, die vorher viel Zeit, Lötzinn und Platz beansprucht haben. Gerade in dieser Situation kristallisieren sich aber die Qualitäten der alten Meister" und ihrer Studioarbeit im analogen Umfeld (wie Nonos sofferte onde serene") um so deutlicher heraus. Das Konzept: Konrad Zuse, der geniale Erfinder, wurde vor 100 Jahren geboren. Aus diesem Anlaß haben Yin Chiang und Felix Dreher Werke zusammengestellt, die in direkter Verbindung mit der Technik des Computers stehen. Das Konzept ist offen gehalten und kann somit ein ganzes Konzertprogramm füllen. Es können individuell nach Konzept und Wunsch des Veranstalters auch mit einzelnen Bausteinen in Konzertreihen, zu Feierlichkeiten, Sonderkonzerten und Gedenkveranstaltungen unter dem zeitlichen und inhaltlichen Rahmen eine Auswahl getroffen werden. Die Idee hinter unserem Angebot überschreitet ganz bewußt die Grenze zu neuem Publikum, weil die Musik wie kein anderes Medium dem Menschen die Funktionalität des Computers vermitteln kann. Ansprechen möchten wir nicht nur den klassischen Veranstalter neuer Musik, sondern auch Universitäten, Technische Hochschulen, Wissenschaft und Forschung an den Universitäten, Museen und eben alle anderen Veranstalter, die an Konrad Zuse Interesse haben und / oder ihm ein Denkmal setzen möchten.

2 Konrad Zuse 1910 unser individuell anpaßbares Bausteinprogramm Das Angebot für ein individuell für Ihren Anlaß zusammengestelltes Programm Innovative Sprache in der Musik unserer Zeit im Dialog zwischen den technischen und geistigen Erfindungen Für einen Neuanfang braucht es offenbar zu den technischen Voraussetzungen die geistige Bereitschaft der Forscher und Erfinder: Suchen heißt auch deine Beziehung zur Geschichte ändern, behauptete der italienischen Komponist Luciano Berio: Wir erfinden Geschichte und das ständig aufs Neue. Das ist sehr wichtig für den Dialog mit der Vergangenheit. Vergangenheit ist kein Gefängnis; sie ist ein Raum, den wir erforschen müssen, den wir ständig durch den Dialog erweitern müssen. Gerade in der Musik stellt man fest, daß man die Vergangenheit neu denken kann, alles war da, nur verborgen. Die Musik eröffnet uns einen neuen Blick auf das was war! Klavier solo Webern und Messiaen die Wegbereiter der elektronischen Musik Anton Webern Variationen op.27 (1936) 7 min ( ) was ich sagen will, will ich so auszudrücken, daß die anderen es verstehen. Olivier Messiaen Regard de l étoile ( ) Regard des hauteurs Regard des prophètes, des bergers et des Mages (1944) Alle wissenschaftlichen Forschungen haben. unsere Unwissenheit vergrößert. 10 min Elliott Carter Two Diversions (1999) 7 min (*1908) eine Idee gegen eine andere sehen oder hören György Ligeti Etüde Nr. 11 En Suspens (1994) ( ) Etüde Nr. 12 Entrelacs (1993) 5 min die Schaffung eines illusorischen musikalischen Raumes Luciano Berio Sonata (2001) 25min ( ) Es entwickelt sich ein Dialog zwischen unterschiedlichen Ausdrucksformen

3 Pierre Boulez Incises (2001) 10min (*1925) Das Wichtigste in der Musik ist die Balance zwischen Struktur und Intuition. Harrison Birtwistle Harrison s clocks Nr. 2 & 4 (1998) 10min (*1934) Ich war an der Vorstellung interessiert, daß man ein Musikstück haben könnte, das nur in der Abstraktion existiert. Goerge Benjamin Shadowlines (2001) 15min (*1960) daß alles hörbar bleibt und trotz dieser Vielschichtigkeit eine Evolution im Stück zu erkennen ist Klavier & Live electronics Luigi Nono... sofferte onde serene... (1976) 15min ( ) Zuspiel-CD: Es wird Klavierklang von Mauricio Pollini eingespielt. Marco Stroppa Traiettoria... deviata per pianoforte e suoni generate dal computer (1982/84) (*1959) Zuspiel-CD: Es werden synthetische Orchesterklänge erzeugt. 7min Peter Ablinger Voices and Piano (Auszüge, ) variabel (*1959) Zuspiel-CD: Es werden die Stimmen großer Persönlichkeiten mit Hilfe des Computers analysiert und dann in die Klaviernoten übertragen. Lisa Streich Existenser für Klavier und Zuspiel (2008/09) 10 min (*1985) (Zuspiel durch Computer mit einem Existenser MAX/MSP- Patch und MIDI-Interface oder MIDI-Keyboard mit einem Fußschalter) Computer / Elektronic John Cage Fontana Mix (1958) ( ) (+Klavier) Luciano Berio Thema Omaggio a Joyce (1958) ( ) Cathy Berberian liest aus James Joyce Ulysses Visage (1961) Berio erschaffte eine wortlose emotionale Sprache, indem er Fragmente einer Aufnahme von Berberians Stimme arrangierte Alvin Lucier I m Sitting in a Room (1970) (*1931)

4 Neue Werke Ergänzt und bereichert wird das Bausteine-Programm durch die Vergabe von zwei Kompositionsaufträgen, für die Gelder bei der Kunststiftung NRW beantragt wurden. Chao-Ming Tung Digi (2010) für Klavier und live electronics 0 und 1, also das Binärsystem als Code der unterschiedlichen Mediensprache beim Computer werden hier auf Klavier sowohl mit schwarzen und weißen Tasten als auch mit Oktavzirkus der Tonleiter in musikalische Tonsprache übersetzt. Texte, Klänge und Bilder sind verschiedene Informationsformen, die die Klaviertöne darstellt und die der Computer durch live electronics klanglich (durch die Verwendung von Sprache, synthetischen digitalen Klängen und Soundscapes) wiedergeben wird. Beide Instrumente (Klavier und Computer) bilden zusammen eine virtuelle Theatersituation, die die Digitalisierung des modernen Menschenlebens entspricht Brigitta Muntendorf Sprachrohr (2010) Konzept für die Komposition eines Werkes für Klavier und Live-Elektronik Bei der Komposition des Werkes für Live-Elektronik und Klavier soll die Frage nach der Bedeutung der Elektronik und des Computers in der Neuen Musik neu gestellt werden. Die Erweiterung des Klangmaterials sowie die Interaktionen zwischen lebendigen Musikern und der Technik sind schon viele Male thematisiert und auskomponiert worden. Doch der Computer ist heutzutage ein Abbild unseres Gleichen er ist die Grundlage für viele soziale Netze, für die Verbreitung von Informationen und Musik. Er ist zu einem Sprachrohr für jeden Einzelnen und für die Öffentlichkeit geworden. In dem neuen Werk für Yin Chiang und Felix Dreher soll das Bewußtsein für diese Tatsache gestärkt werden. Dieses geschieht auf zwei Ebenen: Das musikalische Material aus Zuspiel und Live-Eingespieltem bezieht sich nicht auf eingespieltes Material von der Musikerin selbst, sondern auf das anderer Pianisten, die sich über Youtube präsentieren. Jedoch wird diese Tatsache nicht eindeutig erkennbar sein, sondern ganz im Gegenteil den Zuhörer verunsichern. Die Verschmelzung von den tatsächlich gespielten Tönen / Geräuschen und jenen, die aus den Boxen zu hören sind, wird eine Unterscheidung unmöglich machen.

5 Konrad Zuse 2010 Die Künstler Yin Chiang, Klavier, stammt aus Taipeh, Taiwan, wo sie ihren ersten Klavierunterricht mit vier Jahren erhielt. Sie absolvierte ihr Klavierstudium am Mozarteum Salzburg bei Peter Lang und Hans Leygraf mit Magister Artium und Konzertexamen für Neue Musik an der Musikhochschule Köln bei Pierre-Laurent Aimard. Ihren ersten Auftritt als Solistin mit Orchester hatte sie als Elfjährige; später in Europa spielte sie als Solistin und Kammermusikerin mit der Salzburger Kammerphilharmonie, dem Salzburger Musici Quartett, dem E.T.A. Hoffmann Trio, den Kölner Vokalsolisten und Duo Présence. Außerdem wurde sie zur internationalen Ensemble Modern Akademie, Klangspuren Festival, Festival Mozartwoche Salzburg, Lucerne Festival Academy, Acanthes Festival eingeladen. Sie ist die musikalische Leiterin für die Produktion Die Edelweißpiraten von Snezana Nesic in der Spielzeit 07/08 und Weiße Rose von Udo Zimmermann in der Spielzeit 08/09 an der Jungen Kammeroper Köln. Ihre Aufführung mit Werken von Luciano Berio für Klavier wurde vom italienischen Fernsehen übertragen. Zahlreiche ihrer Aufführungen wurden durch Rundfunk wie Ö1, DRS2, WDR und Institut de Recherche et Coordination Acoustique/Musique (IRCAM) live mitgeschnitten. Im Mittelpunkt ihrer künstlerischen Tätigkeit steht mittlerweile die zeitgenössische Musik. Dieses Engagement zeigt sie in ihrer Zusammenarbeit mit Ensemble Modern, Ensemble InterContemporain und Pierre Boulez sowie mit den Komponisten György Kurtág, Helmut Lachenmann, Wolfgang Rihm, Marco Stroppa, Toshio Hosokawa und Matthias Pintscher. Felix Dreher, Klangregie, geboren 1978, studierte Tonmeister in Wien und Miami und ist seit 2006 bei Studio05 Medienproduktion tätig. Als Klangregisseur arbeitet er regelmäßig mit Ensemble Modern, Oper Frankfurt, musikfabrik Köln, continuum Berlin, Young Opera Company Freiburg, Holst-Sinfonietta in folgenden Projekten: Stockhausen: Mantra (Ensemble Modern); Drumming: Musik von Zappa, Varese und Reich (musikfabrik); Peter Eötvös: Angels in America (Oper Frankfurt); into Dubai / into Istanbul: Live-Elektronik (Ensemble Modern in Zusammenarbeit mit dem Experimantalstudio Freiburg); John Adams: I was looking at the Ceiling and then I saw the Sky (Young Opera Company Freiburg); Gérard Buquet: Surimpression (ZKM Karlsruhe); Fagott + Elektronik (Johannes Schwarz, Wien Modern). Als Aufnahmeleiter produzierte er CDs u.a. für Wergo, Neos, Ars Musici, Naxos, Brilliant Classics und modernmusix. Darüber hinaus ist mischt er Uwe Dierksens Band Mavis sowie die Berliner Band Lab of the Halo realisierte er das Sounddesign für Tamara Grcics Arbeit "Gaggiandre" für die Biennale Venedig.

6 Konzertprogramm 1 Klavier solo Olivier Messiaen Regard de l étoile ( ) Regard des hauteurs Regard des prophètes, des bergers et des Mages (1944) George Benjamin Shadowlines (*1960) six canonic preludes for piano (2001) Pierre Boulez (*1925) Incises (version 2001) 10 min 15min Pause Elliott Carter (*1908) Two Diversions (1999) 7 min Luciano Berio ( ) Sonata (2001) 25min Konzertprogramm 2 Klavier Solo & Computer sowie Klavier + Zuspiel Elliott Carter (*1908) Two Diversions (1999) 7 min Alvin Lucier (*1931) I m Sitting in a Room (1970) John Cage ( ) Fontana Mix (1958) (+Klavier) Pause Luciano Berio ( ) Sonata (2001) 25min Marco Stroppa Traiettoria... deviata per pianoforte e suoni generate dal (*1959) computer (1982/84) 7min Zuspiel-CD: Es werden synthetische Orchesterklänge erzeugt. Konzertprogramm 3 Klavier+Zuspiel Luigi Nono... sofferte onde serene... (1976) 15min ( ) Zuspiel-CD: Es wird Klavierklang von Mauricio Pollini eingespielt. Marco Stroppa Traiettoria... deviata per pianoforte e suoni generate dal (*1959) computer (1982/84) 7min Zuspiel-CD: Es werden synthetische Orchesterklänge erzeugt. Pause Lisa Streich Existenser für Klavier und Zuspiel (2008/09) 10 min (*1985) (Zuspiel durch Computer mit einem Existenser MAX/MSP- Patch und MIDI-Interface oder MIDI-Keyboard mit einem Fußschalter) Peter Ablinger Voices and Piano (Auszüge, ) variabel (*1959) Zuspiel-CD: Es werden die Stimmen großer Persönlichkeiten mit Hilfe des Computers analysiert und dann in die Klaviernoten übertragen. Michel van der Aa (*1970) Just Before (2002) Köln

Studiengang AUDIODESIGN: Bachelor auf Arts (BA) und Master of Arts (MA)

Studiengang AUDIODESIGN: Bachelor auf Arts (BA) und Master of Arts (MA) Studiengang AUDIODESIGN: Bachelor auf Arts (BA) und Master of Arts (MA) Der Studiengang Audiodesign findet am Elektronischen Studio Basel statt, das im Herzen der Hochschule für Musik verankert ist. Demgemäss

Mehr

Pressetext. Mit Mozart unterwegs

Pressetext. Mit Mozart unterwegs Pressetext Mit Mozart unterwegs Die beiden Pianistinnen Konstanze John und Helga Teßmann sind Mit Mozart unterwegs. Nun werden sie auch bei uns Station machen, und zwar am im Wer viel unterwegs ist, schreibt

Mehr

Pressetext. Wolfgang Amadé Aus Klaviersonaten und Briefen Mozarts

Pressetext. Wolfgang Amadé Aus Klaviersonaten und Briefen Mozarts Pressetext Wolfgang Amadé Aus Klaviersonaten und Briefen Mozarts Mozarts Klaviermusik ist unsterblich, sie zu spielen ist eine Herzensangelegenheit der Pianistin Konstanze John. Seit ihrer frühen Kindheit

Mehr

Medien Kamingespräch Audience Development 23. Jänner 2015, 10.00 Uhr, Volkstheater Wien

Medien Kamingespräch Audience Development 23. Jänner 2015, 10.00 Uhr, Volkstheater Wien Medien Kamingespräch Audience Development 23. Jänner 2015, 10.00 Uhr, Volkstheater Wien Daten & Fakten / Hintergrundinformation Projektpartner Die Universal Edition Der 1901 in Wien gegründete Musikverlag

Mehr

JACK QUARTET INTERVIEW ZEITGENÖSSISCHE STREICHQUARTETTE ALS HERAUSFORDERUNG. Carsten Dürer

JACK QUARTET INTERVIEW ZEITGENÖSSISCHE STREICHQUARTETTE ALS HERAUSFORDERUNG. Carsten Dürer ZEITGENÖSSISCHE STREICHQUARTETTE ALS HERAUSFORDERUNG JACK QUARTET Carsten Dürer Warum dieses Streichquartett sich einen solch scheinbar banal-amerikanischen Namen gibt? Nun, das ist einfach, denn die vier

Mehr

Freitag, 19. 10. 2012

Freitag, 19. 10. 2012 Freitag, 19. 10. 2012 AULA BUNDESGYMNASIUM BACHGASSE Untere Bachgasse 8, Mödling Jubiläen - Konzert www. vocalensemble.at Leitung: Günther Mohaupt u. Sänger d. VEM Programm 4 33 Musik: C. Cage Geografical

Mehr

MusikFabrik im WDR. konze rt 53. da CapO

MusikFabrik im WDR. konze rt 53. da CapO MusikFabrik im WDR konze rt 53 } da CapO Melvyn Poore Doppelschalltrichtereuphonium Dirk Rothbrust Marimba Benjamin Kobler Klavier Ensemble musikfabrik Helen Bledsoe Flöte / Piccoloflöte / Altflöte Peter

Mehr

Erleben Sie ein Live-Event der besonderen Art.

Erleben Sie ein Live-Event der besonderen Art. Das weltweit erste Jetzt kostenlose Tickets sichern: 00800 8001 8001 oder neuroth.ch/konzert Erleben Sie ein Live-Event der besonderen Art. 2. November 2014 Kultur Casino Bern In Kooperation mit dem Schweizer

Mehr

WENN SICH DAS GEHEIME VERBIRGT, DANN LIEGT VOR IHM ETWAS ANDERES

WENN SICH DAS GEHEIME VERBIRGT, DANN LIEGT VOR IHM ETWAS ANDERES WENN SICH DAS GEHEIME VERBIRGT, DANN LIEGT VOR IHM ETWAS ANDERES Ein kompositorischer Prozess C h r i s t o p h H e r n d l e r Was bedeutet GEGENTEIL? Ist MANN das Gegenteil von FRAU? Ist + das Gegenteil

Mehr

Hast du Töne? Computer-Klänge. Begleitmaterial zur DVD im Schulmediencenter Vorarlberg. 2008 by er

Hast du Töne? Computer-Klänge. Begleitmaterial zur DVD im Schulmediencenter Vorarlberg. 2008 by er Hast du Töne? Computer-Klänge Begleitmaterial zur DVD im Schulmediencenter Vorarlberg 2008 by er Hast du Töne? Computer-Klänge Intro Musik verbindet Menschen, bringt sie in Bewegung, tausende Ohren tauchen

Mehr

Werden Sie Sponsor, Partner oder Förderer!

Werden Sie Sponsor, Partner oder Förderer! 4 6. Sept. + 17 Okt. Werden Sie Sponsor, Partner oder Förderer! Das Landesjazzfestival 2015 in Karlsruhe Der Jazzclub Karlsruhe lässt das international besetzte Landesjazzfestival Baden-Württemberg 2015

Mehr

Direktorenhaus the Food & Taste Projects

Direktorenhaus the Food & Taste Projects Direktorenhaus the Food & Taste Projects by Direktorenhaus contact: Katja Kleiss kleiss@illusrative.de Tel. +49 (0)30 275 955 86 www.direktorenhaus.com 2 Designer kulinarischer Events Das Direktorenhaus

Mehr

KONSERVATORIUM UND MUSIKHOCHSCHULE ZÜRICH DIRIGIEREN. starker spürbarer musikalischer Ausdruckswille. überdurchschnittliche Hörbegabung

KONSERVATORIUM UND MUSIKHOCHSCHULE ZÜRICH DIRIGIEREN. starker spürbarer musikalischer Ausdruckswille. überdurchschnittliche Hörbegabung KONSERVATORIUM UND MUSIKHOCHSCHULE ZÜRICH DIRIGIEREN Voraussetzungen starker spürbarer musikalischer Ausdruckswille überdurchschnittliche Hörbegabung ausgeprägter Bezug von Musik und Bewegung Allgemeinbildung

Mehr

Internationales Symposion, Wien, 26.-28. Juni 2015. Österreichische Gesellschaft für Musik, 1010 Wien, Hanuschgasse 3, Stiege 4, 4.

Internationales Symposion, Wien, 26.-28. Juni 2015. Österreichische Gesellschaft für Musik, 1010 Wien, Hanuschgasse 3, Stiege 4, 4. W x bñxüxààx âçw w x yx ÇxÇ hçàxüáv{ xwx Internationales Symposion, Wien, 26.-28. Juni 2015 Österreichische Gesellschaft für Musik, 1010 Wien, Hanuschgasse 3, Stiege 4, 4. Stock Eintritt frei! Der Standesunterschied,

Mehr

Nicole Meister 2006. http://vs-material.wegerer.at. Geburt

Nicole Meister 2006. http://vs-material.wegerer.at. Geburt Nicole Meister 2006 Geburt Wolfgang Amadeus Mozart kam am 27. Jänner 1756 als siebentes Kind der Familie Mozart in der Stadt Salzburg zur Welt. Die Familie wohnte im 3. Stock des Hauses Getreidegasse 9.

Mehr

DANCING & DRUMMING STADTHARMONIE EINTRACHT WINTERTHUR-TÖSS SONNTAG, 17. NOVEMBER 2013 17:00 UHR JJ S RESTAURANT KLOSTERSTRASSE 30 8406 WINTERTHUR-TÖSS

DANCING & DRUMMING STADTHARMONIE EINTRACHT WINTERTHUR-TÖSS SONNTAG, 17. NOVEMBER 2013 17:00 UHR JJ S RESTAURANT KLOSTERSTRASSE 30 8406 WINTERTHUR-TÖSS STADTHARMONIE EINTRACHT WINTERTHUR-TÖSS SONNTAG, 17. NOVEMBER 2013 17:00 UHR JJ S RESTAURANT (EHEMALIGES PERSONALRESTAURANT FIRMA RIETER) KLOSTERSTRASSE 30 8406 WINTERTHUR-TÖSS EINTRITT FREI / KOLLEKTE

Mehr

www.kammerorchester-weilheim.de www.facebook.com/kammerorchesterwm Filmkomponist und Alphornbläser Rainer Bartesch

www.kammerorchester-weilheim.de www.facebook.com/kammerorchesterwm Filmkomponist und Alphornbläser Rainer Bartesch Filmkomponist und Alphornbläser zu Gast beim Kammerorchester Weilheim Herbstkonzert ALPHORN trifft Klassik 16. November 2013 20:00 Uhr Stadthalle Weilheim PROGRAMM: Jean Sibelius Valse Triste aus Kuolema

Mehr

Chicken Wings. Deutschland 2008 Regie: Pauline Kortmann

Chicken Wings. Deutschland 2008 Regie: Pauline Kortmann Chicken Wings Deutschland 2008 Regie: Pauline Kortmann Zu einer Zeit, da der Wilde Westen wirklich noch wild war, ziehen ein Cowgirl und ein riesiger Werwolf durch das unwirtliche Land. Ein Huhn flattert

Mehr

Die TOS-hörfabrik!!! TOS-HÖRFABRIK 06/2014 1

Die TOS-hörfabrik!!! TOS-HÖRFABRIK 06/2014 1 Die TOS-hörfabrik 1 Geschichte TOS-hörfabrik Das Leben ist Hörspiel. Im Hörspiel ist Leben. 2007 trafen sich Tobias Schier und Tobias Schuffenhauer. Mehr oder weniger zufällig kam das Gespräch auf das

Mehr

Studiokonzert. Elektronische Musik, Netzwerk-Musik, Live-Coding, Video, Live-Elektronik, Laptop plugged/unplugged, Improvisation, Jazzrock

Studiokonzert. Elektronische Musik, Netzwerk-Musik, Live-Coding, Video, Live-Elektronik, Laptop plugged/unplugged, Improvisation, Jazzrock Wintersemester 2010/11 Institut für neue Musik und Medien Doppelkonzert Studiokonzert Elektronische Musik, Netzwerk-Musik, Live-Coding, Video, Live-Elektronik, Laptop plugged/unplugged, Improvisation,

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Kommende Veranstaltungen

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Kommende Veranstaltungen Hallo Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, seit dem letzten Newsletter liegen nun schon wieder drei Monate hinter uns - Monate, in denen sich unsere jungen Talente

Mehr

Patenschaft mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie Koblenz

Patenschaft mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie Koblenz Patenschaft mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie Koblenz Am 28. Februar 2013 wurden unsere Schule für die Kooperation mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie Koblenz vom Ministerium

Mehr

cyan eventmanagement Künstler Portfolio 2012 agentur für kreative...

cyan eventmanagement Künstler Portfolio 2012 agentur für kreative... cyan eventmanagement Künstler Portfolio 2012 agentur für kreative... KlassikPhilharmonie Hamburg Dirigent Robert Stehli gründete im Jahr 1978 das frei finanzierte Orchester, damals noch unter dem Namen

Mehr

Wolfgang Amadé Mozart

Wolfgang Amadé Mozart FWU Schule und Unterricht 46 02357 Didaktische DVD Wolfgang Amadé Mozart Innovationen in der Musik FWU das Medieninstitut der Länder 00 Lernziele Verschiedene Stationen des Lebensweges von W. A. Mozart

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Einschulung - Mozarts 1. Schultag. Das komplette Material finden Sie hier:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Einschulung - Mozarts 1. Schultag. Das komplette Material finden Sie hier: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Einschulung - Mozarts 1. Schultag Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Inhaltsverzeichnis Vorwort...1 Steckbrief:

Mehr

Petr Zelenka. Theremin. (Originaltitel: Teremin) Aus dem Tschechischen von Eva Profousová. henschel SCHAUSPIEL Theaterverlag Berlin GmbH

Petr Zelenka. Theremin. (Originaltitel: Teremin) Aus dem Tschechischen von Eva Profousová. henschel SCHAUSPIEL Theaterverlag Berlin GmbH Petr Zelenka (Originaltitel: Teremin) Aus dem Tschechischen von Eva Profousová 1 henschel SCHAUSPIEL Theaterverlag Berlin GmbH 2007 Als unverkäufliches Manuskript vervielfältigt. Alle Rechte am Text, auch

Mehr

Das NEUE HELDEN Förderbuch.

Das NEUE HELDEN Förderbuch. L i v i n g O n V i d e o Das NEUE HELDEN Förderbuch. Vorwort Matthias Lorenz-Meyer, Sprecher. Schon der Umstand, dass Sie dieses Heft zur Hand genommen haben, macht Sie für uns äußerst interessant. Auf

Mehr

Welche Zwanzigernote macht das Rennen?

Welche Zwanzigernote macht das Rennen? ] UNTERRICHTSVORSCHLAG Neue Banknoten kommen in die Schule Unterrichtsmaterialien: Welche Zwanzigernote macht das Rennen? Die Schweizerische Nationalbank ist nicht zu beneiden. Sie muss sich nach einem

Mehr

Editorial»Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum«was Friedrich Nietzsche aussprach, gilt für die allermeisten Menschen: Musik ist Bestandteil des Lebens von Anfang an. Und fast alle lieben Musik. Der individuelle

Mehr

Wettbewerbsregeln für das Internationale Chorfestival 2016

Wettbewerbsregeln für das Internationale Chorfestival 2016 Wettbewerbsregeln für das Internationale Chorfestival 2016 Art. 1 - VORLAGE Das Montreux Choral Festival (nachfolgend MCF) versammelt Chöre Gesamtheiten für einen Wettbewerb von hohen Niveaus in der Schweizer

Mehr

ein literarisch-musikalisches Programm mit Eleni Torossi (Erzählerin) und Aylin Aykan (Klavier)

ein literarisch-musikalisches Programm mit Eleni Torossi (Erzählerin) und Aylin Aykan (Klavier) SINASOS ein literarisch-musikalisches Programm mit Eleni Torossi (Erzählerin) und Aylin Aykan (Klavier) DER TEXT SINASOS Erzählung von Eleni Torossi aus dem Band Zauberformeln (Romiosini Verlag Köln, 1998)

Mehr

Das Donauinselfest ist das größte Freiluftevent Europas und das auch noch bei freiem Eintritt! Die radio FM4-Planet-Insel ist die

Das Donauinselfest ist das größte Freiluftevent Europas und das auch noch bei freiem Eintritt! Die radio FM4-Planet-Insel ist die Das Donauinselfest ist das größte Freiluftevent Europas und das auch noch bei freiem Eintritt! Die radio FM4-Planet-Insel ist die zweitmeist-frequentierte Bühne des ganzen Festivals mit rund 50.000 täglichen

Mehr

ICST - Computermusic-Studio für Kreation

ICST - Computermusic-Studio für Kreation 01_ICST - Computermusic-Studio Allgemeine Informationen Organisatorisches Signalfluss Computermusic-Studio Links 1 Geschichte: Vom SZCM Studio zum ICST Studio Das Schweizerische Zentrum für Computermusik

Mehr

Newsletter der Bayerischen Staatsbibliothek, Nr. 99 (2015/02)

Newsletter der Bayerischen Staatsbibliothek, Nr. 99 (2015/02) Newsletter der Bayerischen Staatsbibliothek, Nr. 99 (2015/02) vom 27. Februar 2015, www.bsb-muenchen.de Inhalt dieser Ausgabe: [1] Dr. Klaus Ceynowa mit Wirkung vom 1. April 2015 zum Generaldirektor der

Mehr

Investment im Bereich Audiotechnik

Investment im Bereich Audiotechnik Investment im Bereich Audiotechnik FÖRSTER AUDIOTECHNIK GmbH in Insolvenz FÖRSTER AUDIOTECHNIK (www.foersteraudiotechnik.de) entwickelt und produziert zeitrichtige Lautsprechersysteme und innovative digitale

Mehr

BERLINER SCHLOSSKONZERTE 2015 Klassische Konzerte in historischem Ambiente GESAMTPROGRAMM Oktober 2015 Neujahr 2016

BERLINER SCHLOSSKONZERTE 2015 Klassische Konzerte in historischem Ambiente GESAMTPROGRAMM Oktober 2015 Neujahr 2016 SCHLOSS KÖPENICK - AURORASAAL - Samstag, 3. Oktober 2015 16:00 Uhr DAS KLAVIERTRIO 5 Anton Dvorak: Klaviertrio B-Dur op. 21 Felix Mendelssohn-Bartholdy: Klaviertrio d-moll op. 49 SCHLOSS KÖPENICK - AURORASAAL

Mehr

Music & Fieldrecording

Music & Fieldrecording Music & Fieldrecording 29.10.07 Ein Referat von Johannes Helberger Einleitung: Ich habe dieses Thema gewählt, weil ich mich dafür schon länger interessiere und mit Feldaufnahmen musikalisch experimentiere.

Mehr

EVENT TECHNIK SWISS MADE

EVENT TECHNIK SWISS MADE EVENT TECHNIK SWISS MADE EVENT TECHNIK AUS EINER HAND Seit über 25 Jahren zeichnen wir uns aus als kompetenter Partner für Event- und Mediatechnik. Licht, Audio, Video oder Multimedia unser Mietpark (einer

Mehr

Sie ist Gründerin unterschiedlicher Musikensembles, welche ihr gefeiertes Trio der Weltmusik PIANO RAG(a) TIME" einschließt.

Sie ist Gründerin unterschiedlicher Musikensembles, welche ihr gefeiertes Trio der Weltmusik PIANO RAG(a) TIME einschließt. DIE KÜNSTLERIN Als Konzertpianistin, Sängerin und Komponistin ist Ariane Gray Hubert (Franko-Amerikanerin) eine innovative Künstlerin mit Pioniergeist in verschiedenen Bereichen. Über die Jahre hat sie

Mehr

Spezialschulungen Modul 6 Musik

Spezialschulungen Modul 6 Musik UAG-Musik im Auftrag der AG -RDA, UB der Universität der Künste Berlin UAG-Musik Einführung Musik Werktitel Musik Beispiel für Musikdruck Beispiel für AV-Medium Musik Selbstlerneinheiten UAG-Musik Unterarbeitsgruppe

Mehr

Erneuerung des Kredits für den gemeinsamen Fachausschuss Musik Basel-Stadt und Basel-Landschaft für die Jahre 2010-2013

Erneuerung des Kredits für den gemeinsamen Fachausschuss Musik Basel-Stadt und Basel-Landschaft für die Jahre 2010-2013 Regierungsrat des Kantons Basel-Stadt An den Grossen Rat 09.2014.01 PD/P092014 Basel, 2. Dezember 2009 Regierungsratsbeschluss vom 1. Dezember 2009 Ausgabenbericht Erneuerung des Kredits für den gemeinsamen

Mehr

Hochschulstudium Musik

Hochschulstudium Musik Studium Musikberufe: Hochschulstudium Musik Hochschulstudium Musik Studienmöglichkeiten Studienstruktur Das Studium wird nach drei Jahren mit dem Bachelor (BA) und nach weiteren zwei Jahren mit dem (MA)

Mehr

Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil

Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil Von Johannes Fröhlich Boleslav Kvapil wurde 1934 in Trebic in der Tschechoslowakei geboren. Er arbeitete in einem Bergwerk

Mehr

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

IHK-zertifizierte Weiterbildung im ZDF

IHK-zertifizierte Weiterbildung im ZDF IHK-zertifizierte Weiterbildung im ZDF Agenda Auslöser Dienstleistermarkt Wandel der Fernsehproduktion Veränderte Anforderungen Unsere zertifizierte Weiterbildung Zertifizierungen der IHK, Herr Piel Auslöser.

Mehr

Benutzung der Notensystematik der UB der UdK Berlin und Aufstellung der Noten im Lesesaal

Benutzung der Notensystematik der UB der UdK Berlin und Aufstellung der Noten im Lesesaal Benutzung der Notensystematik der UB der UdK Berlin und Aufstellung der Noten im Lesesaal 1. Benutzung der Notensystematik Noten werden, anders als Bücher, in verschiedenen Ausgabeformen von den Musikverlagen

Mehr

[Website of Dore O. Backup copy] Bilder, die im Dunklen leuchten

[Website of Dore O. Backup copy] Bilder, die im Dunklen leuchten http://www.doreo.de/ [Website of Dore O. Backup copy] Bilder, die im Dunklen leuchten Eine DVD mit den wichtigsten Filmen von Dore O. ist erschienen. Die Auswahl des 28 Jahre umfassenden Schaffens der

Mehr

Ein Treffen mit Hans Bryssinck

Ein Treffen mit Hans Bryssinck Ein Treffen mit Hans Bryssinck Hans Bryssinck Gewinner des Publikumspreises des Theaterfilmfest 2014 fur seinen Film Wilson y los mas elegantes Ich hatte das Privileg, mit Hans Bryssinck zu reden. Der

Mehr

W.A. Mozart: Die Klavierkonzerte

W.A. Mozart: Die Klavierkonzerte 1 Ein Köchel der Klavierkonzerte von Stefan Schaub 2005 Eine Ergänzung zur CD Nr. 7 Juwelen der Inspiration: Die Klavierkonzerte von Mozart aus der Reihe KlassikKennenLernen (Naxos NX 8.520045) Ein Problem

Mehr

Sound Branding in Recht und Praxis

Sound Branding in Recht und Praxis MC-Berlin, 21. Februar 2012 Rechtsanwalt Raphael Gaßmann 1 21.02.12 www.advokat.de Teil 1: Urheberrecht - Urheber- und Leistungsschutzrechte - Schutzfähigkeit - Nutzungsrechte, Rechteerwerb - Rechtsfolgen

Mehr

Institut Kunst Freilagerplatz 1, Postfach 2, 4023 Basel DIGITALE WERKSTATT A 1.05

Institut Kunst Freilagerplatz 1, Postfach 2, 4023 Basel DIGITALE WERKSTATT A 1.05 Institut Kunst Freilagerplatz 1, Postfach 2, 4023 Basel DIGITALE WERKSTATT A 1.05 Werkstatt Die Digitale Werkstatt ist das Kompetenz- und Dienstleistungszentrum für audiovisuelle Gestaltung und Fotografie

Mehr

Sigurd Wendland. Bilder von Birken und Menschen

Sigurd Wendland. Bilder von Birken und Menschen Sigurd Wendland Bilder von Birken und Menschen von F. W. Bernstein Dieser Wendland!HHHH Hier die Fanfare des Bayerischen Rundfunks: Der Berliner Maler Sigurd Wendland ist ein grandioser, unverbesserlicher

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Erfinder- & Entdecker-Kartei. Das komplette Material finden Sie hier:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Erfinder- & Entdecker-Kartei. Das komplette Material finden Sie hier: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Erfinder- & Entdecker-Kartei Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Die Autorin: Katharina Lindemann hat Sonderpädagogik

Mehr

Kuratiert von Syafiatudina (Indonesien), Mitglied des KUNCI Cultural Studies Center in Yogyakarta

Kuratiert von Syafiatudina (Indonesien), Mitglied des KUNCI Cultural Studies Center in Yogyakarta PRESSEMITTEILUNG GLOVES IN ACTION Das Museum als Plattform für Unordnung und Widersprüche 9. Juli bis 30. August 2015 Eröffnung: Mittwoch, 8. Juli 2015, 19 Uhr durch Dr. Nicola Müllerschön (Programmleiterin

Mehr

Spielerische Elemente in E-Learning Produktionen

Spielerische Elemente in E-Learning Produktionen Creative Industries on Tour #1 Spielerische Elemente in E-Learning Produktionen Johannes Schneider S. 1 Über uns Gründung: September 2001 Woher wir kommen: Erwachsenenbildung & Medienproduktion Was wir

Mehr

LIMEX. Live Entertainment Instrument DESKTOP V3 SOUND. CONTROL Soundplatinen. Instrumentierung. MIDI-File / MP3 Styles AUDIO

LIMEX. Live Entertainment Instrument DESKTOP V3 SOUND. CONTROL Soundplatinen. Instrumentierung. MIDI-File / MP3 Styles AUDIO LIMEX DESKTOP V3 SOUND CONTROL P L AY E R Soundplatinen Instrumentierung MIDI-File / MP3 Styles AUDIO Live Entertainment Instrument Der DESKTOP V3 ist ein elektronisches Musikinstrument das mit jedem MIDI-Gerät

Mehr

Lektionsdateien Dauer Ziele

Lektionsdateien Dauer Ziele 5 Lektionsdateien Dauer Ziele Logic Pro X Files > Lessons > 05 Dub Beat Diese Lektion dauert etwa 120 Minuten. MIDI-Einspielungen aufnehmen MIDI-Aufnahmen quantisieren Eine MIDI-Aufnahme mit einer bereits

Mehr

Kunst in Technik und Wissenschaft

Kunst in Technik und Wissenschaft Kunst in Technik und Wissenschaft Konrad und Horst Zuse Prof. Dr. Konrad Zuse (1910-1995), acht Ehrendoktortitel, war ein genialer, zielstrebiger deutscher Ingenieur, Manager, Wissenschaftler und talentierter

Mehr

6.10 Info: Die Herstellung eines Animationsfilmes am Beispiel von Tomte Tummetott und der Fuchs

6.10 Info: Die Herstellung eines Animationsfilmes am Beispiel von Tomte Tummetott und der Fuchs Durchblick-Filme Das DVD-Label des BJF Bundesverband Jugend und Film e.v. Ostbahnhofstr. 15 60314 Frankfurt am Main Tel. 069-631 27 23 E-Mail: mail@bjf.info www.bjf.info www.durchblick-filme.de Durchblick

Mehr

«Das Ganze könnte doch recht anspruchsvoll werden»

«Das Ganze könnte doch recht anspruchsvoll werden» Neue Luzerner Zeitung Online, 13. Juli 2015, 00:00 «Das Ganze könnte doch recht anspruchsvoll werden» Blue Balls Festival, 17. bis 25. Juli, Luzern Die englische Sängerin Anna Calvi mag es gerne düster.

Mehr

WENN ALLE DA SIND. ein film von michael krummenacher

WENN ALLE DA SIND. ein film von michael krummenacher WENN ALLE DA SIND ein film von michael krummenacher Ein Tag im Sommer. Die junge Lehrerin Julia Hofer unternimmt einen Ausflug mit ihren elfjährigen Schülern. Andrea will während der Wanderung herausfinden,

Mehr

WERGO MUSIC OF OUR TIME CD CATALOG 2014

WERGO MUSIC OF OUR TIME CD CATALOG 2014 WERGO MUSIC OF OUR TIME CD CATALOG 2014 WERGO DAS LABEL Seit über einem halben Jahrhundert ist das Label WERGO ein Synonym für zeitgenössische Musik. Die mit zahlreichen Preisen ausgezeichneten, in zwischen

Mehr

3.2 Musikunterricht. Interviewpartner: Gertraud Ungerer Michael Dannhauer Claudia und Ulrich Meyer Julian Müller-Henneberg

3.2 Musikunterricht. Interviewpartner: Gertraud Ungerer Michael Dannhauer Claudia und Ulrich Meyer Julian Müller-Henneberg 3.2 Musikunterricht Von Ivana Jordanoska (Mazedonien) Zuzana Palackova (Slowakei) Fulganu Loredana (Rumänien) Thong Li (China) Tatjana Tscherkaschina (Russland) Interviewpartner: Gertraud Ungerer Michael

Mehr

»Die Kunst des negativen Denkens«Bård Breien

»Die Kunst des negativen Denkens«Bård Breien Regie: Fabian Gerhardt Premiere am 23. Januar 2015 um 19:30 Uhr in der Reithalle Kontakt Stefanie Eue Pressereferentin Tel. (0331) 98 11 123 Fax: (0331) 98 11 128 s.eue@hansottotheater.de www.hansottotheater.de

Mehr

ROTER TEPPICH für junge Kunst

ROTER TEPPICH für junge Kunst ROTER TEPPICH für junge Kunst Beschreibung: "Roter Teppich für junge Kunst" ist ein Kunstpreis, der weit über eine einmalige Förderung hinausgeht, da es den Organisatoren Manuel Gras, Mag. Karl Kilian

Mehr

Die Restaurierung und Konservierung von audiovisuellen Datenträgern aus restaurierungsethischer Sicht

Die Restaurierung und Konservierung von audiovisuellen Datenträgern aus restaurierungsethischer Sicht Die Restaurierung und Konservierung von audiovisuellen Datenträgern aus restaurierungsethischer Sicht 1 Eine große Herausforderung ist der ethische Umgang mit Ton- und Bilddokumenten. Da es hier sehr weitgehende

Mehr

WIR VERBINDEN SIE MIT NEUEN KUNDEN

WIR VERBINDEN SIE MIT NEUEN KUNDEN MAKLERHOMEPAGE.NET Info Broschüre IN EXKLUSIVER KOOPERATION MIT: WIR VERBINDEN SIE MIT NEUEN KUNDEN maklerhomepage.net WARNUNG! EINE PROFESSIONELLE MAKLER HOMEPAGE ERHÖHT IHR VERTRIEBSPOTENZIAL! IN GUTER

Mehr

PRAKTIKUMSBERICHT. Archiv in der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit von KölnMusik GmbH. Foto: KölnMusik/Jörg Hejkal

PRAKTIKUMSBERICHT. Archiv in der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit von KölnMusik GmbH. Foto: KölnMusik/Jörg Hejkal PRAKTIKUMSBERICHT Foto: KölnMusik/Jörg Hejkal Archiv in der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit von KölnMusik GmbH KölnMusik GmbH Bischofgartenstrasse 1 50667 Köln, Deutschland Praktikantin: Sarah Amsler Praktikumsverantwortliche:

Mehr

Luxuslärm Leb deine Träume

Luxuslärm Leb deine Träume Polti/Luxuslärm Luxuslärm Leb deine Träume Niveau: Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.luxuslaerm.de Luxuslärm

Mehr

17. qualityaustria Forum. Lessons Learned Learning for the future

17. qualityaustria Forum. Lessons Learned Learning for the future 17. qualityaustria Forum Lessons Learned Learning for the future Salzburg, Donnerstag, 17. März 2011 Lessons Learned Learning for the future Aus der Praxis für die Praxis Lebenslanges Lernen ist nicht

Mehr

Neue Musik aus NRW. 15. März 11. April 2014 Münster \\ Detmold \\ Dortmund \\ Bielefeld \\ Köln \\ Remscheid \\ Essen \\ Bonn \\ Aachen \\ Düsseldorf

Neue Musik aus NRW. 15. März 11. April 2014 Münster \\ Detmold \\ Dortmund \\ Bielefeld \\ Köln \\ Remscheid \\ Essen \\ Bonn \\ Aachen \\ Düsseldorf Neue Musik aus NRW 15. März 11. April 2014 Münster \\ Detmold \\ Dortmund \\ Bielefeld \\ Köln \\ Remscheid \\ Essen \\ Bonn \\ Aachen \\ Düsseldorf MÜNSTER 15.03.2014 Sa \\ 20 Uhr Musikhochschule, Ludgeriplatz

Mehr

druckguss Kompetenz in Metall

druckguss Kompetenz in Metall druckguss Kompetenz in Metall 2 und wie man damit umgeht Schweizer Qualität als Ausgangspunkt 1933 Gründung der Metallgarnitur GmbH, in St.Gallen-Winkeln 1948 Umzug nach Gossau SG, an die Mooswiesstrasse

Mehr

A.1 Die UNIVERSITÄT MOZARTEUM SALZBURG

A.1 Die UNIVERSITÄT MOZARTEUM SALZBURG A. VOR DEM STUDIUM A.1 Die UNIVERSITÄT MOZARTEUM SALZBURG 1841 Dommusikverein / Mozarteum Die Geschichte der UNIVERSITÄT MOZARTEUM SALZBURG geht auf das Jahr 1841 zurück. Zum fünfzigsten Todestag Wolfgang

Mehr

Trotzdem deshalb denn

Trotzdem deshalb denn Ein Spiel für 3 bis 5 Schülerinnen und Schüler Dauer: ca. 30 Minuten Kopiervorlage zu deutsch.com 2, Lektion 23A, A4 bis A7 Hinweise für Lehrerinnen und Lehrer: Mit diesem Spiel üben die Schülerinnen und

Mehr

GRASS PRESSEINFORMATION»MESSEREPORT INTERZUM«MAI 2009

GRASS PRESSEINFORMATION»MESSEREPORT INTERZUM«MAI 2009 Seite 2 GRASS setzt ein leuchtendes Zeichen auf der interzum 2009 Köln, 16. Mai 2009 - Auch in diesem Jahr bot die interzum mit fast 50.000 Fachbesuchern aus aller Welt die perfekte internationale Bühne,

Mehr

REISE UM DIE ERDE IN 80 MINUTEN

REISE UM DIE ERDE IN 80 MINUTEN REISE UM DIE ERDE IN 80 MINUTEN EIN HUMORISTISCHES KAPITALAKKUMULATIONSRENNEN REISE UM DIE ERDE IN 80 MINUTEN ist eine Suche nach Kapital. Eine gezielte Irrfahrt durch Berns Botschaftsquartier als Parcours

Mehr

PLAN M MEHR MUSIK MACHEN! Konzerte und Workshops für Jugendliche ab zehn Jahren und Schulklassen weiterführender Schulen

PLAN M MEHR MUSIK MACHEN! Konzerte und Workshops für Jugendliche ab zehn Jahren und Schulklassen weiterführender Schulen PLAN M MEHR MUSIK MACHEN! Konzerte und Workshops für Jugendliche ab zehn Jahren und Schulklassen weiterführender Schulen August 2015 bis Juni 2016 NÄHERE INFORMATIONEN ZU ALLEN PROJEKTEN SOWIE ANMELDEFORMULARE

Mehr

Märchen. Impossible. D e r W a l d i s t n i c h t g e n u g

Märchen. Impossible. D e r W a l d i s t n i c h t g e n u g Es war einmal Ein Wunsch Eine böse Hexe Ein Auftrag Märchen Impossible D e r W a l d i s t n i c h t g e n u g Eine Produktion Von Susanne Beschorner & Rebecca Keller Inhalt E i n M ä r c h e n e n t s

Mehr

CON belle artes edition http://belle-artes.tycon.info

CON belle artes edition http://belle-artes.tycon.info powered by Visionen und Vielfalt ins Netz bringen. Mit der Sonderedition der Internet-Software tycon 3.2 können Künstler ihre Informationen selbstständig im Internet präsentieren. Alles über die belle

Mehr

D I G I T A L P I A N O C N 1 4

D I G I T A L P I A N O C N 1 4 D I G I T A L P I A N O C N 1 4 E in e x z e l l e n t e r E in s t ie g in die W e lt der Kawa i Dig i ta l pi a no s. Die mittlerweile 85-jährige Klavierbautradition von Kawai spiegelt sich nicht nur

Mehr

Es gilt das gesprochene Wort!

Es gilt das gesprochene Wort! Grußwort des Staatssekretärs im Bundesministerium für Bildung und Forschung, Dr. Georg Schütte, anlässlich der Jahrestagung der Gesellschaft für Informatik am Tag der Informatik am 24. September 2014 in

Mehr

Events KaVo Kerr Group Eventkonzept und Realisierung

Events KaVo Kerr Group Eventkonzept und Realisierung Events KaVo Kerr Group Eventkonzept und Realisierung Markeneinführung und Produktneuheiten emotional in Szene gesetzt Flora. Köln. Expotechnik Group Juli 2015 Seite 2 Stimmungsvolle Inszenierung einer

Mehr

Digitale Plattformen für CE (Consumer Electronics)

Digitale Plattformen für CE (Consumer Electronics) Digitale Plattformen für CE (Consumer Electronics) Dr. Dietmar Schill Markus Zumkeller Sony International Tägliche Nutzung verschiedener Medien Internet nimmt zu TV nimmt ab Radio bleibt stabil 80% Rundfunk

Mehr

Zusammenfassung Medientyp Audio. 2.1. Physikalische Grundlagen Hörbereich: 20Hz bis 20kHz, 0 bis 130dB Sensitivität: frequenzabhängig, Maskierung

Zusammenfassung Medientyp Audio. 2.1. Physikalische Grundlagen Hörbereich: 20Hz bis 20kHz, 0 bis 130dB Sensitivität: frequenzabhängig, Maskierung Zusammenfassung Medientyp Audio 2.1. Physikalische Grundlagen Hörbereich: 20Hz bis 20kHz, 0 bis 130dB Sensitivität: frequenzabhängig, Maskierung 2.2. Digitalisierung/ Sampling Zeit-/ Frequenzbereich: Diskretisierung

Mehr

Die Erfindung der ersten Computer und Vergleich der Intentionen der Erfinder

Die Erfindung der ersten Computer und Vergleich der Intentionen der Erfinder Die Erfindung der ersten Computer und Vergleich der Intentionen der Erfinder Konrad Zuse John Atanasoff John Mauchly Inwiefern ist Konrad Zuse der Erfinder des Computers? von Ivo Adrian Knabe 20. März

Mehr

Second Screen Status Quo & Aussichten 14. 9. 2012

Second Screen Status Quo & Aussichten 14. 9. 2012 Facebook Screen Status Quo & Aussichten 14. 9. 2012 Facebook London 2012 Abschlussfeier Facebook Das ARD Kommentatorenteam kommentiert fleißig...vielleicht zu fleißig... ...währenddessen auf der Fanpage

Mehr

DJ Party 3.0 > 5 Versprechen, für die digitale Zukunft

DJ Party 3.0 > 5 Versprechen, für die digitale Zukunft DJ Party 3.0 > 5 Versprechen, für die digitale Zukunft Das Versprechen 1 EINZIGARTIG: Erschaffe, checke und mische Deinen MIX auf all Deinen Geräten, egal ob es sich um ein Android oder ios Gerät, PC oder

Mehr

Muster Social Media Report

Muster Social Media Report Muster Social Media Report Kunde: Coca-Cola Zeitraum: 6 / 215 7 / 215 Empfänger: Max Mustermann PLATTFORMEN SPRACHEN BRANDS IM SCOPE FB TW YT IN Einführung Hinweis Alle Marken und Zahlen, sowie die getroffenen

Mehr

Roswitha Dasch. geboren in Marl und aufgewachsen in Haltern am See (Westf.)

Roswitha Dasch. geboren in Marl und aufgewachsen in Haltern am See (Westf.) Roswitha Dasch geboren in Marl und aufgewachsen in Haltern am See (Westf.) - Violinstudium an der Hochschule für Musik und Tanz Köln / Standort Wuppertal und private Gesangsausbildung - intensive Beschäftigung

Mehr

ÖFFENTLICHKEITSARBEIT IM EHRENAMT. Frankfurt am Main 20. September 2014

ÖFFENTLICHKEITSARBEIT IM EHRENAMT. Frankfurt am Main 20. September 2014 ÖFFENTLICHKEITSARBEIT IM EHRENAMT Frankfurt am Main 20. September 2014 Inhalt Warum stehen wir hier vor Ihnen? Was ist Öffentlichkeitsarbeit? Welche Kanäle sind für das Ehrenamt geeignet? Wie setze ich

Mehr

Musikunterricht Inhaltsverzeichnis

Musikunterricht Inhaltsverzeichnis Musikunterricht Inhaltsverzeichnis Blasmusik des TSV Sondelfingen...2 Christliche Gemeindemusikschule Reutlingen...3 Hohner Handharmonika und Akkordeon Club...4 Mandolinen-Orchester Reutlingen...5 Musikschule

Mehr

Der WEB-TV Sender für die Italien Liebhaber

Der WEB-TV Sender für die Italien Liebhaber Der WEB-TV Sender für die Italien Liebhaber Anschrift: Olpenerstr. 128, 51103 Köln (Germany) Studio: Hugo Eckenerstr. 29, 50829 Köln (Germany) Kontakt: Tel: 0049 221 16 82 70 99 Mail: info@televideoitalia.info

Mehr

IHR steinway investment

IHR steinway investment IHR steinway investment Die Zeiten ändern sich, an den Märkten geht es auf und ab, aber seit mehr als eineinhalb Jahrhunderten ist jedes handgefertigte Steinway Instrument im Wert gestiegen. Wie sieht

Mehr

Willkommen zum B.A.U.M. Jubiläumsforum!

Willkommen zum B.A.U.M. Jubiläumsforum! Willkommen zum B.A.U.M. Jubiläumsforum! 25 Jahre B.A.U.M. Österreich Zukunftsfähig Wirtschaften - Sustainable Leadership Unternehmergespräche: Strategien für Zukunftsfähigkeit Martin Much& Romana Wellischowitsch

Mehr

Konzerthaus Dortmund Di, 24 August; Do, 26 August; Fr, 27 August 2010, jeweils 20.30 Uhr Eintritt: jeweils 29/18/10,30 (ermäßigt: 18/10,30/7).

Konzerthaus Dortmund Di, 24 August; Do, 26 August; Fr, 27 August 2010, jeweils 20.30 Uhr Eintritt: jeweils 29/18/10,30 (ermäßigt: 18/10,30/7). 5.5.2010 Konzerte der ISEA2010 RUHR. Festival für elektronische Kunst im Konzerthaus Dortmund. Der Vorverkauf für das 16th International Symposium on Electronic Art hat bereits begonnen. Konzerthaus Dortmund

Mehr

Web-TV TV Spot Imagefilm Web-Serie Kinospot Live-Streaming Web-Soap Produktfilm Schulungsfilm Corporate TV Werbespot IP-TV Messe-TV Eventfilm

Web-TV TV Spot Imagefilm Web-Serie Kinospot Live-Streaming Web-Soap Produktfilm Schulungsfilm Corporate TV Werbespot IP-TV Messe-TV Eventfilm Web-TV TV Spot Imagefilm Web-Serie Kinospot Live-Streaming Web-Soap Produktfilm Schulungsfilm Corporate TV Werbespot IP-TV Messe-TV Eventfilm Dokumentarfilm Messefilm Event-Dokus Podcast Videos Bewegte

Mehr

Bachelor Musik - Bachelorprüfung Stand März 2014. Hauptfach Blockflöte. Hauptfach Cembalo. Hauptfach Chordirigieren

Bachelor Musik - Bachelorprüfung Stand März 2014. Hauptfach Blockflöte. Hauptfach Cembalo. Hauptfach Chordirigieren Bachelor Musik - Bachelorprüfung Stand März 2014 Hauptfach Blockflöte Das Programm soll Werke aus folgenden Bereichen enthalten: - Renaissance/ Frühbarock - Hochbarock (ital. und franz. Stil)/ Spätbarock

Mehr

Musik-Anzeigen in Dein SPIEGEL wirken. Hamburg, November 2014

Musik-Anzeigen in Dein SPIEGEL wirken. Hamburg, November 2014 Musik-Anzeigen in Dein SPIEGEL wirken Hamburg, November 2014 Inhalt Werbung in Dein SPIEGEL Die Dein SPIEGEL -Leser Freizeitbeschäftigung Auseinandersetzung mit dem Heft Musik und Film finden regelmäßig

Mehr