HANDBUCH DER MEDIENGESCHICHTE

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "HANDBUCH DER MEDIENGESCHICHTE"

Transkript

1 HANDBUCH DER MEDIENGESCHICHTE herausgegeben von Helmut Schanze ALFRED KRÖNER VERLAG

2 Inhalt - Vorwort XV Einleitung von Helmut Schanze 1 I Systematische Konzepte Medientheorie von Rainer Leschke Grundlagen Primäre Intermedialität Einzelmedienontologien Generelle Medientheorien Generelle Medienontologien Intermedialitätsdebatten 36 Medienanalyse von Hans-Dieter Kubier Begriffliche Sondierungen Medienbegriffe Analyse Medienanalyse an historischen Beispielen Presse und Journalismus Film: singuläres (Kunst)Produkt, Kino und Medienindustrie Universalmedium Fernsehen Medienkultur(en). ;.. 64 Medienästhetik von Rudolf Schnell Begriffsbestimmung Entwicklungsgeschichte Magie und Illusion Die Zentralperspektive Camera obscura, Das Panorama.77

3 VI 2.5 Fotografie Film Wahrnehmungstechniken Fernsehen, Videoclips, Neue Medien Fernsehen Videoclip NeueMedien Computerspiele, CD-ROM, Videound Computerkunst Computerspiele CD-ROM Video-und Computerkunst 92 Medienpsychologie von Gregor Schwering Medien und Psyche in der frühen Neuzeit - Buchdruck und Zentralperspektive Mesmerismus - Entgrenzung des Ichs durch mediale Stimulation Medium und Psychiatrie - Charcots photographische Klinik Freuds Entwurf- eine (Medien-)Technologie des Unbewussten? Medienpsychologie und Auraverlust - das»optisch-unbewusste«im Kino Botschaften encodieren/decodieren - medienpsychologische Perspektiven Psychologik und digitale Logik - Lacans Lesart derkybernetik Artificial Life - Psychologie des Internets 111 Mediensoziologie von Peter Ludes Zivilisations-und Symboltheorie Kritische Theorie, Strukturwandel der Öffentlichkeit und Cultural Studies Theorien der Massenmedien Medienkulturen und Globalisierung

4 Medienpädagogik von Jutta Wermke Der bewahrpädagogische Ansatz Der ideologiekritische Ansatz Der handlungsorientierte Ansatz Konzepterweiterungen 153 Medienrecht von Helmut Kohl und Arne Hasse Die Steinzeit des Medienrechts - oder: Von Gutenbergs beweglichen Lettern zur Rotationspresse Von Mainz über die Paulskirche zu Bismarck Die Presse im Kaiserreich zwischen Freiheit und Repression Von der Weimarer Freiheit zur Nazidiktatur Das Presserecht in der Weimarer Republik Das Aufkommen des Rundfunks und des Rundfunkrechts Massenmedien und Medienrecht als Manipulationsinstrumente des Nazi-Staates Der Wiederaufbau im geteilten Deutschland Medienrecht als Produkt des Besatzungsrechts Rundfunk und Presse unter dem Grundgesetz Presse und Rundfunk in der DDR Die Europäische Union und das Rundfunkrecht Die vernetzte Welt - eine Herausforderung an das Medienrecht 182 VII Medienökonomie von Arnd Wiedemann und Susanne Maeting Medienökonomie im Rückblick Gebührenfinanzierte Rundfunkökonomie Subventionierte Filmförderung unter kulturellen Aspekten Finanzierung Print Betriebswirtschaftslehre der Medien Medienökonomisches Unternehmensmodell Absatzkanäle für Medienunternehmen 196

5 VIII 3. Privatwirtschaftliche Finanzierungsalternativen für Medienunternehmen Initial Public Offering Venture Capital-Gesellschaften Medienfonds Bankfinanzierung Ausblick. ' II Integrale Mediengeschichte von Helmut Schanze 207 Von der Schrifterfindung zu den Digitalmedien Historiographische Konzepte Am Anfang der Medien: Die Sinne Basismedien Intermedialitäten und Koevolutionen Die Medien und die Künste Mediale Differenzen Medien als Übergänge Geschichte des Scheins Vorgeschichte 218 Mediengeschichte der Antike: Skriptorium und Bibliothek, Theater und Forum, reitende Boten und Lauffeuer Vom Schatzhaus zur Bibliothek: Schrift, Skriptorium, Bibliothek Bibliotheksgeschichte der Antike Schrift und Bibliothek im Mittelalter Theater der Antike: Medialisierung des Körpers Der Ursprung des Theaters aus der Schrift Poetik des Dramas Römisches Theater: Das Ende des Mythos Dramengeschichte des Mittelalters Der Ursprung des Forums: Handeln mit Worten Rede als Kunstform der Politik.. '. : Rhetorik als zweite historische Medientheorie Verfall der Beredsamkeit. Rede und Brief Rhetorik des Mittelalters. 232

6 Das Zeitalter der Typographie ( ) К 1. Druck und mediale Kontrolle: die Masse der Bücher Typographie als Katalysator des Wandels Die neue Literatur Die gelehrten Sammlungen: Museum und Bibliothek Theater und Drama im Buchzeitalter Bühne und Lesedrama Renaissancetheater. Geschlossene Theaterbauten Oper. Italienisches Theater Elisabethanisches Theater Spanisches Welttheater Französisches Hoftheater versus Populärtheater Konzepte der neuzeitlichen Klassiken: Stabilisierung des Theaters durch das Buch Mediale Widersprüche: Barockes Drama Theater im Dienst der nationalen Idee Literarisches Theater Das Forum im Zeitalter der Typographie Renaissance der Rhetorik Kritik der Rhetorik 250 Das Zeitalter der neuen Graphien. Vom Telegraphen zum Kinematographen ( ) Die Masse der Bücher Theater im Zeitalter der neuen Graphien Nationales Theater Theater im Zeitalter der Photographie Theater im Zeitalter der Phonographie: Naturalismus Theater der Jahrhundertwende Das Forum im Zeitalter der neuen Graphien Bilderrede, Fernsprecher und Schalltrichter: die neuen Überzeugungsmittel

7 X Film, Literatur, Theater und Forum im Zeitalter der Audiovisionen (1900/ ) Der Ursprung der Massenmedien aus den Graphien Theater und Drama im Zeitalter der Audiovisionen Lehrtheater und Verfremdung Theater und Fernsehen Forum und Fernsehen. Fernsehen als Forum Text, Ton und Bild im Zeitalter der Digitalmedien Digitalisierung: Renaissance des Buchs? Theater im Zeitalter der Digitalmedien Forum im Zeitalter der Digitalmedien: Kunst und Kommerz: Fusionen und Differenzen III Die einzelnen Medien Mediengeschichte der Literatur ' i - von Natalie Binczek und Nicolas Pethes Formen der Schrift Mündlichkeit/Schriftlichkeit Schrift/Text Massenmedien der Schrift Buchdruck Hypertext Medienbeobachtung Selbstreflexivität Medienkonkurrenz. 305 Mediengeschichte des Theaters von Jürgen Kühnel Mediengeschichte des Theaters bis ca Die Säkularisierung des Theaters Die Literarisierung des Theaters Die Professionalisierung und Institutionalisierung Der Ausbau des technischen Apparats 322

8 2. Das Medium Theater im 20. Jahrhundert Festspiele und Ensembletheater Neue Formen der Bühne und der Szenographie Neue Konzeptionen des >Medientextes< Drama Das Regietheater Das Theater des 20. Jahrhunderts in den Medien Der Theater-und Opernfilm Theater und Oper im Fernsehen 342 XI Mediengeschichte der Musik von Heinz W. Burow Vorüberlegungen Stadium der ausschließlich akustischen Form von Musik Stadium der Entwicklung der Notenschrift und des Notendrucks Entwicklung der technischen Schallaufzeichnung Verknüpfung der Schallaufzeichnung mit Film, Fernsehen und Video Technische Konsolidierung und Digitalisierung Wechselwirkungen zwischen Musik und Medien Mediengeschichte der Bildkünste von Helmut Schanze und Gerd Steinmüller Kunstgeschichte oder Mediengeschichte, Mediengeschichte und Kunstgeschichte? Magische Laternen und Phantasmagorien Lithographie Photogramme, Photographie Autotypie: Die Auflösung der Bilder Panorama und Diorama Kinematographie und Bildkunst Das Fernsehen und die Kunst Kunst im Fernsehen Videokunst versus Fernsehen Video, Multimedia und Computer 391

9 XII Mediengeschichte des Drucks von Helmut Schanze Leben, als Buch Definitionen Dimensionen Gutenberg: die Enteignung des Erfinders DruckdifFusion: Rom, Venedig, Paris, London Humanismus, Reformation und >Weltliteratur< Buchhandel: Ballen, Messen und Kolportage Verlagswesen: Risiko und Gewinn Privilegien und die Frage des Nachdrucks Zensur als Kommunikationskontrolle Cotta und sein Imperium Industrialisierung des Drucks Zeitschriften, Monatshefte, Zeitungen Die Drucker als Avantgarde der Arbeiterassoziation Moderne Klassiker: Das Beispiel S. Fischer, Verlag., Buchklubs und Buchgemeinschaften Die Massenpresse und die Gleichschaltung Rückkehr des Buchs: Von Fischer zu Suhrkamp Ost-West-Verdoppelung und der Weltmarkt derbücher Digitalmedium Buch 420 Mediengeschichte des Films von Klaus Kreimeier 425 Prolog Bastelnde Erfinder und große Industrie Ungleichzeitigkeiten Beschleunigung Technik Montage Hollywood Standardisierung, Medialisierung, Genremuster Kunst oder Ware? Ein Antagonismus Abschied von einer Konstruktion 451

10 XIII Mediengeschichte des Hörfunks von Edgar Lersch Einleitung: Leitfragen und Argumentation Der Hörfunk in der Weimarer Republik und während der Zeit des Nationalsozialismus ( ) Entstehung und organisatorische Grundlagen Programmgeschichte Der Hörfunk im Nationalsozialismus Hörfunk in den Westzonen und der Bundesrepublik Programmgeschichte des Hörfunks in der BRD Der Hörfunk in der SBZ/DDR Fazit 487 Mediengeschichte des Fernsehens von Joan Bleicher Zur Einbindung des Fernsehens in die Kulturgeschichte Die Nutzung kultureller Darstellungscharakteristiken durch das Fernsehen Teilbereiche der Mediengeschichte des Fernsehens Technische Entwicklungen Der Einfluss von Technik und Organisation auf die Programmgeschichte des Fernsehens Phasen der Mediengeschichte des deutschen Fernsehens Vor- und Frühgeschichte des Mediums: DasNS-Fernsehen Die Entwicklung des Nachkriegsfernsehens Diskussion und Planung eines zweiten Programms ( ) Die Okonomisierung der öffentlich-rechtlichen Institution Fernsehen seit den 60er Jahren Zur Programmentwicklung der 70er Jahre Die Programmentwicklung im dualen Rundfunksystem Veränderungen der Fernsehorganisation seit Einführung des dualen Rundfunksystems Das Fernsehen aus der Perspektive der Wahrnehmungsgeschichte 511

11 . XIV 5. Die Geschichte der individuellen Wirkung des Fernsehens Die Geschichte der gesellschaftlichen Wirkung des Fernsehens Das Fernsehen im Zeitalter des Internet Von der Massen-zur Individualkommunikation Geschichte der Digitalmedien von Manfred Kammer Vorgeschichte Binäres Zahlensystem Geschichte des Computers Entwicklungen der Computertechnik Speichertechnologie Vernetzung Digitalmedium Computer Wandlung analog/digital Digitalisierung von Tönen Daten-Vermittlungsdienste Audio-CD Digitales Telefonieren Digitale Video-Speicherung Digitaler Rundfunk Digitales Fernsehen Ausbreitung der PC-Anwendungen WorldWideWeb Multimedia Digitale Plattform. Metamedien Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter 555 Personenregister 561 Sachregister 573

0 Allgemeine Publizistik und Kommunikationsforschung

0 Allgemeine Publizistik und Kommunikationsforschung Systematik Publizistik 0 Allgemeine Publizistik und Kommunikationsforschung 00 Übersichten Kommunikationstheorie, Medienwirkungsforschung, Öffentliche Meinung, Handbücher (bis 1985 teilweise auch politische

Mehr

bachelor-wissen Andreas Böhn /Andreas Seidler Mediengeschichte Eine Einführung GunterNarrVerlagTübingen

bachelor-wissen Andreas Böhn /Andreas Seidler Mediengeschichte Eine Einführung GunterNarrVerlagTübingen bachelor-wissen Andreas Böhn /Andreas Seidler Mediengeschichte Eine Einführung gllw GunterNarrVerlagTübingen Inhalt Inhalt Vorwort XI Themenblock i: Theoretische Basis 1 Kommunikations- und Zeichentheorie

Mehr

Themen Von Gutenberg zum e-book Von Zuse bis Web 2.0 Von Daumenkino zur Biennale Von der Nipkow-Scheibe zum HD-FS Von der Schiefertafel zu Moodle

Themen Von Gutenberg zum e-book Von Zuse bis Web 2.0 Von Daumenkino zur Biennale Von der Nipkow-Scheibe zum HD-FS Von der Schiefertafel zu Moodle Themen Themen 1. Von Gutenberg zum e-book 2. Von Zuse bis Web 2.0 3. Von Daumenkino zur Biennale 4. Von der Nipkow-Scheibe zum HD-FS 5. Von der Schiefertafel zu Moodle 6. Geschichte des Hörfunks 7. Geschichte

Mehr

Steve Nebel, M.A. Technische Universität Chemnitz, Institut für Medienforschung Fachstudienberater BA Medienkommunikation

Steve Nebel, M.A. Technische Universität Chemnitz, Institut für Medienforschung Fachstudienberater BA Medienkommunikation Steve Nebel, M.A. Technische Universität Chemnitz, Institut für Medienforschung Fachstudienberater BA Medienkommunikation Bachelor Medienkommunikation = Interdisziplinärer, umfassender medienwissenschaftlicher

Mehr

Modulhandbuch Allgemeine Rhetorik (B.A.)

Modulhandbuch Allgemeine Rhetorik (B.A.) handbuch Allgemeine Rhetorik (B.A.) 0 Kurzübersicht Module Hauptfach (B.A.) RHT-BA-01 Grundlagenmodul Einführung in das Studium der Rhetorik (S. 3) 1.1 Proseminar 1.2 Tutorium zum Proseminar (optional)

Mehr

Theaterwissenschaft. 01 Dramentheorie 4 A Textsorten-Theorie 4 B Textsorten-Geschichte 4 C Drama und Theater 4

Theaterwissenschaft. 01 Dramentheorie 4 A Textsorten-Theorie 4 B Textsorten-Geschichte 4 C Drama und Theater 4 D Dramaturgie 0 Dramentheorie A Textsorten-Theorie B Textsorten-Geschichte C Drama und Theater 02 Dramenanalyse allgemein A Deutschsprachige Analysebeispiele B Englischsprachige Analysebeispiele C Romanische

Mehr

Einführung in die Medienwissenschaft 2

Einführung in die Medienwissenschaft 2 Einführung in die Medienwissenschaft 2 Prof. Dr. Christer Petersen petersen@tu-cottbus.de www.tu-cottbus.de/medienwissenschaft Sprechstunde dienstags n.v. Büro: LG 3A, Raum 249 Programm heute 3. Nachtragen

Mehr

A UVK ABC. des Journalismus. Ein Leitfaden für die Redaktionsarbeit. Medien. olschlager. Claudia Mast (Hg.) unter Mitarbeit von

A UVK ABC. des Journalismus. Ein Leitfaden für die Redaktionsarbeit. Medien. olschlager. Claudia Mast (Hg.) unter Mitarbeit von Claudia Mast (Hg.) ABC des Journalismus Ein Leitfaden für die Redaktionsarbeit unter Mitarbeit von Wolfgang Aigner Hans-Peter Archner Bruno Bienzle Martin Bräuning Wolfgang Büscher Rainer Dierichs Ernst

Mehr

GRUNDLAGEN DER GERMANISTIK. Herausgegeben von Christine Lubkoll, Ulrich Schmitz, Martina Wagner-Egelhaaf und Klaus-Peter Wegera

GRUNDLAGEN DER GERMANISTIK. Herausgegeben von Christine Lubkoll, Ulrich Schmitz, Martina Wagner-Egelhaaf und Klaus-Peter Wegera GRUNDLAGEN DER GERMANISTIK Herausgegeben von Christine Lubkoll, Ulrich Schmitz, Martina Wagner-Egelhaaf und Klaus-Peter Wegera 44 Mediendidaktik Deutsch Eine Einführung von Volker Frederking Axel Krommer

Mehr

Medien, Formen und Erwartungen. Vorlesung Johannes-Gutenberg-Universität Mainz Wintersemester 2011/12 PD Dr. phil. habil.

Medien, Formen und Erwartungen. Vorlesung Johannes-Gutenberg-Universität Mainz Wintersemester 2011/12 PD Dr. phil. habil. Vorlesung Johannes-Gutenberg-Universität Mainz Wintersemester 2011/12 PD Dr. phil. habil. Udo Thiedeke 1) Was interessiert die Soziologie? 2) Mediensoziologie oder Soziologie der Medien 3) Überblick 1)

Mehr

Buchwissenschaft in Deutschland

Buchwissenschaft in Deutschland Buchwissenschaft in Deutschland Ein Handbuch Herausgegeben von Ursula Rautenberg Band 2: Fachkommunikation, Lehre, Institutionen und Gesellschaften De Gruyter Säur Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis

Mehr

Abkürzungsverzeichnis...XIII

Abkürzungsverzeichnis...XIII Abkürzungsverzeichnis...XIII I. Einführung... 1 1. Massenmedien und Massenkommunikation als Gegenstand des Medienrechts... 1 2. Massenmedien in Österreich... 4 2.1. Printmedien... 4 2.2. Verlags- und Buchwesen...

Mehr

Partnerwahl und Partnerschaft

Partnerwahl und Partnerschaft Partnerwahl und Partnerschaft Formen und Grundlagen partnerschaftlicher Beziehungen herausgegeben von Manfred Amelang, Hans-Joachim Ahrens und Hans Werner Bierhoff 2. Auflage Hogrefe Verlag für Psychologie

Mehr

Gesundheitspolitik und Politikberatung

Gesundheitspolitik und Politikberatung Falko Brede Gesundheitspolitik und Politikberatung Eine vergleichende Analyse deutscher und kanadischer Erfahrungen Deutscher Universitäts-Verlag VII Danksagung Abbildungsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis

Mehr

Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland. in Bonn

Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland. in Bonn Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland in Bonn Rotary Club Bonn 20. November 2012 20 Jahre Bundeskunsthalle: Bilanz und Ausblick 20. November 2012 2 Die Bundeskunsthalle in Kürze 1.

Mehr

Übersicht 1: Medien, Kultur und Kommunikation im Kontext

Übersicht 1: Medien, Kultur und Kommunikation im Kontext Übersicht 1: Kultur und im Kontext Zum Medienbegriff und Medien smodelle & -analysen Sprache und Sprachforschung Massenmedien und Massenkommunikation Printmedien, Film & Fernsehen Computervermittelte Medienbegriff

Mehr

Buchwissenschaft in Deutschland

Buchwissenschaft in Deutschland Buchwissenschaft in Deutschland Ein Handbuch Herausgegeben von Ursula Rautenberg Band 1: Theorie und Forschung De Gruyter Saur Inhaltsverzeichnis Vorwort Abkürzungsverzeichnis V XIII Band 1: Theorie und

Mehr

A 254159 TRAUN ER VERLAG

A 254159 TRAUN ER VERLAG TRAUN ER VERLAG UNIVERSITÄT A 254159 REIHE B: Wirtschafts- und Sozialwissenschaften 116 CHRISTA ZUBERBÜHLER Gesellschaftliche Voraussetzungen der WirtschaftsMediation aus historischer Perspektive unter

Mehr

ALLEGORIE UND GESCHICHTE

ALLEGORIE UND GESCHICHTE ALLEGORIE UND GESCHICHTE Ausstattungsprogramme öffentlicher Gebäude des 19. Jahrhunderts in Deutschland Von der Cornelius-Schule zur Malerei der Wilhelminischen Ära VON MONIKA WAGNER ERNST WASMUTH VERLAG

Mehr

Berichte aus der Volkswirtschaft. Andre Sonntag. Die Transformation Ostdeutschlands unter den Gesichtspunkten der Evolutorischen Wirtschaftsgeschichte

Berichte aus der Volkswirtschaft. Andre Sonntag. Die Transformation Ostdeutschlands unter den Gesichtspunkten der Evolutorischen Wirtschaftsgeschichte Berichte aus der Volkswirtschaft Andre Sonntag Die Transformation Ostdeutschlands unter den Gesichtspunkten der Evolutorischen Wirtschaftsgeschichte Institutioneller, organisatorischer und sektoraler Wandel

Mehr

Informationsveranstaltung BA Medienwissenschaften

Informationsveranstaltung BA Medienwissenschaften Platzhalter für Bild, Bild auf Titelfolie hinter das Logo einsetzen Informationsveranstaltung BA Medienwissenschaften Maresa Kasten, Studiengangskoordinatorin Sozialwissenschaften (TU) Florian Krautkrämer,

Mehr

Geschichte der Zeitung

Geschichte der Zeitung Anleitung LP Ziel: Die Schülerinnen und Schüler kennen zentrale Daten der Zeitungsgeschichte. Arbeitsauftrag: Die Lehrperson erklärt den Auftrag und verteilt die Arbeitsblätter. Die Schülerinnen und Schüler

Mehr

Marcus S. Kleiner: Medien, Gesellschaft und Kritik. Vorstellung einer Forschungstradition

Marcus S. Kleiner: Medien, Gesellschaft und Kritik. Vorstellung einer Forschungstradition Inhalt Vorwort 11 Einleitung 13 Marcus S. Kleiner: Medien, Gesellschaft und Kritik. Vorstellung einer Forschungstradition 1. Theorien 1.1. Öffentlichkeit als gesellschaftlicher A uf trag (I) : Die A usbildung

Mehr

5e) Grammatikalische Phänomene in ihrem Kontext reflektieren

5e) Grammatikalische Phänomene in ihrem Kontext reflektieren Fragenkatalog Zulassungsprüfung Deutsch Gehen Sie bitte davon aus, dass Sie bei Prüfungen, bei denen Sie eine Leseliste abgeben mussten, bei der Beantwortung mindestens einer Frage auf ein Werk Ihrer Leseliste

Mehr

Schulinternes Curriculum der Sekundarstufe II, Deutsch Jahrgangsstufen Q1 und Q2 (Abitur 2016)

Schulinternes Curriculum der Sekundarstufe II, Deutsch Jahrgangsstufen Q1 und Q2 (Abitur 2016) Q1.1 Literaturhistorische Orientierung Halbjahresthema: Emanzipation des Individuums-Emanzipation der Gesellschaft 1. Unterrichtsvorhaben: Abitur 2016: Lyrik Gedichte der Romantik und des Expressionismus

Mehr

Modulübersicht. des Hochschulzertifikats Medienökonom (FH) 10/2015 IST-Hochschule für Management GmbH

Modulübersicht. des Hochschulzertifikats Medienökonom (FH) 10/2015 IST-Hochschule für Management GmbH Modulübersicht des Hochschulzertifikats Medienökonom (FH) 3 Die Inhalte und Ziele der Module werden durch eine sinnvolle Verknüpfung verschiedener Lehr- und Lernmethoden vermittelt: Studienhefte Den theoretischen

Mehr

Herausgegeben von Christian Werner mitherausgegeben von Claudius Schikora

Herausgegeben von Christian Werner mitherausgegeben von Claudius Schikora Herausgegeben von Christian Werner mitherausgegeben von Claudius Schikora Handbuch Medienmanagement Geschäftsmodelle im TV, Hörfunk, Print und Internet Herbert Utz Verlag München Handbuchreihe des internationalen

Mehr

Übersicht über die Systemstellen

Übersicht über die Systemstellen Übersicht über die Systemstellen Fachbereich Neuere Deutsche Literatur und Medien Allgemeine Abteilung Historische Abteilung Fachbereich Germanistik Deutsche Sprachwissenschaft / Ältere Deutsche Literatur

Mehr

Social Media Soziale Netzwerke

Social Media Soziale Netzwerke Forum Alkoholfreie Getränkeindustrie 2012 Social Media Soziale Netzwerke (Twittern, Bloggen, Facebooken) Chancen und Möglichkeiten - Risiken und Grenzen Datenschutz und Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats

Mehr

Private Sicherheitsdienste in der Risikogesellschaft. Lutz Gollan

Private Sicherheitsdienste in der Risikogesellschaft. Lutz Gollan Private Sicherheitsdienste in der Risikogesellschaft Lutz Gollan Freiburg i. Br. 1999 IX Inhaltsverzeichnis Vorwort VII Einleitung 1 1. Kapitel: Becks Risikogesellschaftstheorie 9 A. Einführung 10 B. Risiko,

Mehr

Medienmanagement I Besonderheiten von Medienmärkten und Medienunternehmen

Medienmanagement I Besonderheiten von Medienmärkten und Medienunternehmen Medienmanagement I Besonderheiten von Medienmärkten und Medienunternehmen Kapitel 1 Einführung Vorlesung im Sommersemester 2011 Mittwoch, 6. April 2011 Institut für Medien und Kommunikationswissenschaft,

Mehr

Das Fernsehen und die Künste

Das Fernsehen und die Künste Geschichte des Fernsehens in der Bundesrepublik Deutschland Band 2 Das Fernsehen und die Künste Herausgegeben von Helmut Schanze und Bernhard Zimmermann Wilhelm Fink Verlag München Inhaltsverzeichnis Einleitung

Mehr

Kursthema: Alltag, Gesellschaft und Staat im Europa der frühen Neuzeit: Ende des Mittelalters oder Beginn der Moderne?

Kursthema: Alltag, Gesellschaft und Staat im Europa der frühen Neuzeit: Ende des Mittelalters oder Beginn der Moderne? Städt. Gymnasium Köln-Pesch Abitur 2010/2011/2012 Schulinterner Fachlehrplan Geschichte Abweichungen Abitur 2011 und 2012 in Klammern Unterrichtssequenz 11.1: Kursthema: Alltag, Gesellschaft und Staat

Mehr

Empfehlungen der Zukunftskommission für die Kommunikations- und Medienwissenschaft

Empfehlungen der Zukunftskommission für die Kommunikations- und Medienwissenschaft Empfehlungen der Zukunftskommission für die Kommunikations- und Medienwissenschaft in der Schweiz September 2006 Mitglieder der Zukunftskommission Der von der CRUS eingesetzten Zukunftskommission der schweizerischen

Mehr

Design und Medien. Kommunikations-Design

Design und Medien. Kommunikations-Design Kommunikations-Design Im kann in den Studienrichtungen Visuelle Kommunikation, Multimedia und Fotografie studiert werden. Kommunikations-Design umfasst neben dem geläufigen Vorstellungsbild des Entwerfens

Mehr

Medienwissenschaften in Braunschweig Ein in Deutschland einmaliges Modell. Nicole Griese, Studiengangskoordinatorin Medienwissenschaften

Medienwissenschaften in Braunschweig Ein in Deutschland einmaliges Modell. Nicole Griese, Studiengangskoordinatorin Medienwissenschaften Medienwissenschaften in Braunschweig Ein in Deutschland einmaliges Modell Nicole Griese, Studiengangskoordinatorin Medienwissenschaften Was sind Medienwissenschaften? Medienwissenschaften? Was ist das?

Mehr

Wodurch Bilder wirken

Wodurch Bilder wirken Martin Schuster Wodurch Bilder wirken Psychologie der Kunst Mit einem Beitrag von Manfred Koch-Hillebrecht Inhalt Einleitung 9 1 Kunstpsychologie - worum geht es dabei? 10 1.1 Der Untersuchungsgegenstand

Mehr

Berichte aus der Rechtswissenschaft. Heike BuBmann. Das Verfassungsrecht der elektronischen Medien in Deutschland und den USA

Berichte aus der Rechtswissenschaft. Heike BuBmann. Das Verfassungsrecht der elektronischen Medien in Deutschland und den USA Berichte aus der Rechtswissenschaft Heike BuBmann Das Verfassungsrecht der elektronischen Medien in Deutschland und den USA Technologische und rechtliche Entwicklungen vom Rundfunk bis zum Internet Shaker

Mehr

I Baukonstruktion in der ägyptischen Architektur. 7

I Baukonstruktion in der ägyptischen Architektur. 7 I n h a l t s v e r z e i c h n i s Einleitung 1 Ägypten 6 I Baukonstruktion in der ägyptischen Architektur. 7 1 Kulturgeschichtlicher Überblick 7 2 Bauplanung und Bauausführung 9 2.1 Baustoffe 10 2.11

Mehr

Inhalt. Einleitung fi 1 Systematische Grundlagen fi 1 Historische Perspektiven fi 2 Aufbau fi 4 Überblick fi 7

Inhalt. Einleitung fi 1 Systematische Grundlagen fi 1 Historische Perspektiven fi 2 Aufbau fi 4 Überblick fi 7 V Einleitung fi 1 Systematische Grundlagen fi 1 Historische Perspektiven fi 2 Aufbau fi 4 Überblick fi 7 Teil I: Textmedien: Konfigurationen von Zeichen fi 9 1 Sprache (Ludwig Jäger) fi 11 Begriffsexplikation

Mehr

Public Private Partnerships und öffentliche Verschuldung

Public Private Partnerships und öffentliche Verschuldung Sozialökonomische Schriften 41 Public Private Partnerships und öffentliche Verschuldung PPP-Modelle im Licht deutscher und europäischer Verschuldungsregeln und ihre Transparenz in den öffentlichen Haushalten

Mehr

Transformationen der Rhetorik

Transformationen der Rhetorik Dietmar Till Transformationen der Rhetorik Untersuchungen zum Wandel der Rhetoriktheorie im 17. und 18. Jahrhundert Max Niemeyer Verlag Tubingen 2004 Inhaltsverzeichnis Einleitung 1 TfciL I: GEGENWARTIGE

Mehr

Geschichte der Erwachsenenbildung in Deutschland

Geschichte der Erwachsenenbildung in Deutschland Josef Olbrich unter Mitarbeit von Horst Siebert Geschichte der Erwachsenenbildung in Deutschland Bundeszentrale für politische Bildung Inhalt Vorwort 11 KAPITEL I: Zur Wissenschaftstheorie und Methodologie

Mehr

Liebe und Sexualität als soziale Konstruktion

Liebe und Sexualität als soziale Konstruktion S Eva Flkker Liebe und Sexualität als soziale Konstruktion Spielfilmromanzen aus Hollywood Mit einem Geleitwort von Univ.-Prof. Dr. Jürgen M. Pelikan ^ y DeutscherUniversitätsVerlag L A _ A i GABLER VIEWEG

Mehr

Mediendidaktik Deutsch

Mediendidaktik Deutsch Mediendidaktik Deutsch Eine Einführung von Volker Frederking, Axel Krommer und Klaus Maiwald ERICH SCHMIDT VERLAG 1 Vorwort 9 2 Medienbegriffe 11 2.1 Shannon: Das Medium ist ein neutraler Mittler 12 2.2

Mehr

Die Sprachenfolge an den höheren Schulen in Preußen (1859-1931)

Die Sprachenfolge an den höheren Schulen in Preußen (1859-1931) Die Sprachenfolge an den höheren Schulen in Preußen (1859-1931) Ein historischer Diskurs Bearbeitet von Christiane Ostermeier 1. Auflage 2012. Taschenbuch. 324 S. Paperback ISBN 978 3 8382 0447 5 Format

Mehr

Institut für Neuere deutsche und europäische Literatur

Institut für Neuere deutsche und europäische Literatur Institut für Neuere deutsche und europäische Literatur http://www.fernuni-hagen.de/literatur/ Lehrgebiete Neuere deutsche Literaturwissenschaft und Medientheorie (Dr. Johannes Lehmann) Europäische Literatur

Mehr

Steuern im Sozialstaat. 30. Jahrestagung der Deutschen Steuerjuristischen Gesellschaft e.v, Freiburg, 19. und 20. September 2005

Steuern im Sozialstaat. 30. Jahrestagung der Deutschen Steuerjuristischen Gesellschaft e.v, Freiburg, 19. und 20. September 2005 Steuern im Sozialstaat 30. Jahrestagung der Deutschen Steuerjuristischen Gesellschaft e.v, Freiburg, 19. und 20. September 2005 Herausgegeben im Auftrag der Deutschen Steuerjuristischen Gesellschaft e.v

Mehr

: MEDIENWISSENSCHAFTEN BA [ MEDIENWISSENSCHAFTEN

: MEDIENWISSENSCHAFTEN BA [ MEDIENWISSENSCHAFTEN : STUDIENINFORMATIONSTAG 28. JANUAR 2014 : MEDIENWISSENSCHAFTEN : BACHELOR-STUDIENGANG Nicole GRIESE Patrick JÄKEL Medienwissenschaften in BS Nicole GRIESE Patrick JÄKEL 2 Das Brauns schwe eiger Mode ell

Mehr

Internationales Management

Internationales Management ~ Michael-Jörg Oesterle/Stefan Schmid (Hrsg.) Internationales Management Forschung, Lehre, Praxis 2009 1 Schäffer-Poeschel Verlag Stuttgart IX Vorwort der Herausgeber V..IX Autoren Verzeichnis XIII Kapitel

Mehr

Berufs- und. Medien und Kommunikation. Margaretha Hamm/Dorothee Köhler/ Hergen H. Riedel/Karin Suttheimer. Berufs- und Karriereplaner

Berufs- und. Medien und Kommunikation. Margaretha Hamm/Dorothee Köhler/ Hergen H. Riedel/Karin Suttheimer. Berufs- und Karriereplaner Berufs- und Karriereplaner 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Margaretha Hamm/Dorothee Köhler/ Hergen

Mehr

Theoretische Grundlagen der Erwachsenenbildung

Theoretische Grundlagen der Erwachsenenbildung Erwachsenenbildung Herausgegeben von, Hamburg (zeuner@hsu-hh.de) Stand 4.5.2015 - Erwachsenenbildung: Begründungen und Dimensionen ein Überblick aus historischer Perspektive - Erwachsenenbildung: Dimensionen

Mehr

Politische Kultur in Deutschland

Politische Kultur in Deutschland Politische Kultur in Deutschland Bilanz und Perspektiven der Forschung Herausgegeben von Dirk Berg-Schlosser und Jakob Schissler T i Westdeutscher Verlag Inhalt Vorwort 9 I. Einführung Dirk Berg-Schlosser/Jakob

Mehr

Online bestellen - offline lesen

Online bestellen - offline lesen Astrid Kruse Online bestellen - offline lesen Das Buch als Verkaufserfolg im Internet INHALT Abstract I. Das Thema I II. Das Medium Buch III. Das Medium Internet IV. Der elektronische Handel: E-Commerce

Mehr

Studienaufbau des Bachelorstudiums Medienwissenschaft

Studienaufbau des Bachelorstudiums Medienwissenschaft Philosophische Fakultät III Institut für Musikwissenschaft und Medienwissenschaft Studienaufbau des Bachelorstudiums Medienwissenschaft Zweitfach im Kombinationsstudiengang Beifach im Monostudiengang Studienfachberatung:

Mehr

Stefanie Lahn. Der Businessplan in. Theorie und Praxis. Überlegungen zu einem. zentralen Instrument der. deutschen Gründungsförderung

Stefanie Lahn. Der Businessplan in. Theorie und Praxis. Überlegungen zu einem. zentralen Instrument der. deutschen Gründungsförderung Stefanie Lahn Der Businessplan in Theorie und Praxis Überlegungen zu einem zentralen Instrument der deutschen Gründungsförderung ö Springer Gabler VII Inhaltsverzeichnis Vorwort und Dank Inhaltsverzeichnis

Mehr

Winfried Baumgart: Bücherverzeichnis zur deutschen Geschichte Hilfsmittel Handbücher Quellen

Winfried Baumgart: Bücherverzeichnis zur deutschen Geschichte Hilfsmittel Handbücher Quellen Winfried Baumgart: Bücherverzeichnis zur deutschen Geschichte Hilfsmittel Handbücher Quellen Deutscher Taschenbuch Verlag Vorwort 5 I. Einführungen in das Studium der Geschichte 11 1. Allgemeine Einführungen

Mehr

Bibliotheken und Informationsgesellschaft in Deutschland

Bibliotheken und Informationsgesellschaft in Deutschland Engelbert Plassmann, Hermann Rösch, Jürgen Seefeldt und Konrad Umlauf Bibliotheken und Informationsgesellschaft in Deutschland Eine Einführung 2006 Harrassowitz Verlag Wiesbaden Inhalt Tabellenverzeichnis

Mehr

Wirtschaftsprüfung - interne und externe Revision

Wirtschaftsprüfung - interne und externe Revision Peter Kartscher Bruno Rossi Daniel Suter Wirtschaftsprüfung - interne und externe Revision Systematischer Überblick für Wirtschaftsprüfer, Verwaltungsrat und Geschäftsleitung Schulthess ^ 2013 Geleitwort

Mehr

Büroprojektentwicklung im Spannungsfeld von Transaktionskosten und stadtplanerischer Intervention

Büroprojektentwicklung im Spannungsfeld von Transaktionskosten und stadtplanerischer Intervention Büroprojektentwicklung im Spannungsfeld von Transaktionskosten und stadtplanerischer Intervention Bearbeitet von Dr. Christoph Meyer zum Alten Borgloh 1. Auflage 2013 2012. Taschenbuch. xxi, 364 S. Paperback

Mehr

Abkürzungsverzeichnis... XVII. Abbildungsverzeichnis... XIX. Tabellenverzeichnis... XXIII. Zusammenfassung... XXIV

Abkürzungsverzeichnis... XVII. Abbildungsverzeichnis... XIX. Tabellenverzeichnis... XXIII. Zusammenfassung... XXIV INHALTSÜBERSICHT VII Inhaltsübersicht Vorwort... V Inhaltsübersicht... VII Inhaltsverzeichnis... IX Abkürzungsverzeichnis... XVII Abbildungsverzeichnis... XIX Tabellenverzeichnis... XXIII Zusammenfassung...

Mehr

Medienverfassungsrecht Univ.-Prof. Dr. Klass, LL.M. Literaturhinweise

Medienverfassungsrecht Univ.-Prof. Dr. Klass, LL.M. Literaturhinweise Literaturhinweise Es existiert eine Fülle an Literatur zum Bereich des Medien- und Informationsrechts. Jährlich erscheinen neue Lehrbücher, Kommentare und Monographien. Die folgenden Literaturhinweise

Mehr

Fritz Funke BUCHKUNDE. Ein Überblick über die Geschichte des Buches. 6., überarbeitete und ergänzte Auflage

Fritz Funke BUCHKUNDE. Ein Überblick über die Geschichte des Buches. 6., überarbeitete und ergänzte Auflage Fritz Funke BUCHKUNDE Ein Überblick über die Geschichte des Buches 6., überarbeitete und ergänzte Auflage K G Säur München 1999 Inhalt i. Voraussetzungen für die Entstehung des Buches: Die Schrift und

Mehr

Führung zwischen Freiheit und Norm

Führung zwischen Freiheit und Norm Stephanie Kaudela-Baum Jacqueline Holzer Pierre-Yves Kocher Innovation Leadership Führung zwischen Freiheit und Norm ö Springer Gabler Inhaltsverzeichnis 1 Führen im Innovationskontext 1 1.1 Innovationsmanagement

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Abbildungsverzeichnis...

Inhaltsverzeichnis. Abbildungsverzeichnis... Inhaltsverzeichnis Abbildungsverzeichnis... XV 1 Besonderheiten von Familienunternehmen... 1 1.1 Sie sind meine Zielgruppe... 3 1.1.1 Gesprächsthema: Begleitung im Dialog... 5 1.1.2 Unterschiede von Familienunternehmen

Mehr

Die virtuelle Gesellschaft des 21. Jahrhunderts

Die virtuelle Gesellschaft des 21. Jahrhunderts Achim Bühl Die virtuelle Gesellschaft des 21. Jahrhunderts Sozialer Wandel im digitalen Zeitalter Westdeutscher Verlag Vorwort 11 Einleitung 13 Kapitel 1 Die Theorie der virtuellen Gesellschaft 21 1.1

Mehr

GESCHICHTE DER ENGLISCHEN ERZIEHUNG

GESCHICHTE DER ENGLISCHEN ERZIEHUNG GESCHICHTE DER ENGLISCHEN ERZIEHUNG VERSUCH EINER ERSTEN KRITISCHEN GESAMTDARSTELLUNG DER ENTWICKLUNG DER ENGLISCHEN ERZIEHUNG VON BRUNO DRESSLER 1 9 2 8 SPRINGER FACHMEDIEN WIESBADEN GMBH KAPITEL V-VII

Mehr

Vorwort V Inhaltsverzeichnis VII Abbildungsverzeichnis XIII Tabellenverzeichnis XVII Abkürzungsverzeichnis XIX

Vorwort V Inhaltsverzeichnis VII Abbildungsverzeichnis XIII Tabellenverzeichnis XVII Abkürzungsverzeichnis XIX VII Inhaltsverzeichnis Vorwort V Inhaltsverzeichnis VII Abbildungsverzeichnis XIII Tabellenverzeichnis XVII Abkürzungsverzeichnis XIX 1. Einleitung 1 1.1 Ausgangslage: Veränderte Rahmenbedingungen für

Mehr

Professur für Mittlere und Neuere Kunstgeschichte in kommissarischer Vertretung an der Kunsthochschule-Universität Kassel

Professur für Mittlere und Neuere Kunstgeschichte in kommissarischer Vertretung an der Kunsthochschule-Universität Kassel VERTRETUNGSPROFESSUREN / PRIVATDOZENTUR SoSe 2009 Professur für Mittlere und Neuere Kunstgeschichte in kommissarischer Vertretung an der Kunsthochschule-Universität Kassel Vorlesung: Lebende Bilder: Tableaux

Mehr

Publizistik- und Kommunikationswissenschaft Lehrveranstaltungen im WiSe 2006/07 Stand 12.10.06

Publizistik- und Kommunikationswissenschaft Lehrveranstaltungen im WiSe 2006/07 Stand 12.10.06 Publizistik- und Kommunikationswissenschaft Lehrveranstaltungen im WiSe 2006/07 Stand 12.10.06 Bachelor nach den Ordnungen von 2006 Orientierungsveranstaltungen 28501 Orientierungstag für Studierende im

Mehr

Renaissance trifft Medientechnologie

Renaissance trifft Medientechnologie Historisches Institut Fakultät für Kulturwissenschaften Doris Annette Hartmann M.A. UNESCO Kompetenzzentrum UNESCO Kompetenzzentrum, Bilddatenbank Paderborner Bildarchiv 2006 - Besetzung des Lehrstuhls

Mehr

Prof. Dr. Rüdiger Zymner Lehrveranstaltungen Stand 8/2013. Stilparodien. Textanalytisches Proseminar. Lyrikparodien. Textanalytisches Proseminar

Prof. Dr. Rüdiger Zymner Lehrveranstaltungen Stand 8/2013. Stilparodien. Textanalytisches Proseminar. Lyrikparodien. Textanalytisches Proseminar LEHRVERANSTALTUNGEN WS 1986/87 SS 1987 WS 1987/88 WS 1988/89 SS 1989 WS 1989/90 SS 1990 WS 1990/91 SS 1991 WS 1991/92 SS 1991 WS 1992/93 SS 1993 WS 1993/94 Stilparodien. Textanalytisches Proseminar Lyrikparodien.

Mehr

Nicolas Heidtke. Das Berufsbild des Spielervermittlers im professionellen Fußball

Nicolas Heidtke. Das Berufsbild des Spielervermittlers im professionellen Fußball Nicolas Heidtke Das Berufsbild des Spielervermittlers im professionellen Fußball Eine sozialwissenschaftliche Untersuchung der Berufsgruppe unter besonderer Berücksichtigung der Beziehungen und des Einflusses

Mehr

Geleitwort... V. Vorwort... VII. Inhaltsübersicht... IX. Inhaltsverzeichnis... XI. Abbildungsverzeichnis... XV. Abkürzungsverzeichnis...

Geleitwort... V. Vorwort... VII. Inhaltsübersicht... IX. Inhaltsverzeichnis... XI. Abbildungsverzeichnis... XV. Abkürzungsverzeichnis... Inhaltsverzeichnis Geleitwort... V Vorwort... VII Inhaltsübersicht... IX Inhaltsverzeichnis... XI Abbildungsverzeichnis... XV Abkürzungsverzeichnis... XIX 1. Einleitung...1 1.1. Untersuchungsrahmen und

Mehr

Curriculum Deutsch Abitur 2011 Grundkurs

Curriculum Deutsch Abitur 2011 Grundkurs 11/1 Anspruch auf Selbstbestimmung, auf Sinnfindung für das eigene Leben und Anerkenung dieses Anspruchs bei anderen Menschen Ich-Suche, Verständigung und Wirklichkeitsverarbeitung Rahmenthemen der UV

Mehr

Eduard Schönstedt/Thomas Breyer-Mayländer. Geschichte, Aufbau, Wirtschaftsprinzipien, Kalkulation und Marketing

Eduard Schönstedt/Thomas Breyer-Mayländer. Geschichte, Aufbau, Wirtschaftsprinzipien, Kalkulation und Marketing Eduard Schönstedt/Thomas Breyer-Mayländer Der Buchverlag Geschichte, Aufbau, Wirtschaftsprinzipien, Kalkulation und Marketing 3., vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage Verlag J. B. Metzler Stuttgart.

Mehr

2. Gegenstand und Selbstverständnis des Fachs Kommunikationswissenschaft 18

2. Gegenstand und Selbstverständnis des Fachs Kommunikationswissenschaft 18 1. Kornmunikationswissenschaft: ein Fach im Wandel 9 1.1 Wandlungsprozesse 9 1.2 Der Bologna-Prozess 10 1.3 Was heißt Praxisbezug? 12 1.4 Was heißt Berufsfeldorientierung? 14 2. Gegenstand und Selbstverständnis

Mehr

Tagungsthema. Tagungsorganisation

Tagungsthema. Tagungsorganisation Tagungsthema Der Europäisierung von Ökonomie und Politik so eine gängige These sei bislang noch keine gleichwertige Europäisierung von Öffentlichkeit gefolgt. Defizite europäischer Öffentlichkeit gelten

Mehr

Kleine Geschichte(n) des Urheberrechts

Kleine Geschichte(n) des Urheberrechts Berliner Bibliothek zum Urheberrecht Band 9 Fedor Seifert Kleine Geschichte(n) des Urheberrechts Entstehung und Grundgedanken des geistigen Eigentums München 2014 Verlag Medien und Recht Wien München www.berliner-bibliothek.de

Mehr

Florian Wörtz Zülpicher Wall 16 Wohnung 44 50674 Köln email: woertz@gmx.de

Florian Wörtz Zülpicher Wall 16 Wohnung 44 50674 Köln email: woertz@gmx.de Florian Wörtz Zülpicher Wall 16 Wohnung 44 50674 Köln email: woertz@gmx.de Rundfunkfreiheit und rechtlicher Ordnungsrahmen für den Rundfunk Seminar bei Professor Dr. Dres. h.c. Klaus Stern im Sommersemester

Mehr

Inhaltsübersicht.

Inhaltsübersicht. A. Allgemeine Studien- und Berufsfragen I. Schulische Abschlüsse - Berufliche Bildungswege (Übersicht) 1 II. Zuerkennung von Bildungsabschlüssen 10 1. Zuerkennung mittlerer Bildungsabschlüsse 11 2. Zuerkennung

Mehr

I. II. I. II. III. IV. I. II. III. I. II. III. IV. I. II. III. IV. V. I. II. III. IV. V. VI. I. II. I. II. III. I. II. I. II. I. II. I. II. III. I. II. III. IV. V. VI. VII. VIII.

Mehr

Einzelsign. Schriften zur Wirtschafts- und Sozialgeschichte / in Verbindung mit... hrsg. von Wolfram Fischer. - Berlin: Duncker & Humblot,

Einzelsign. Schriften zur Wirtschafts- und Sozialgeschichte / in Verbindung mit... hrsg. von Wolfram Fischer. - Berlin: Duncker & Humblot, Fischer, Wolfram Z 2333 i - 13 Die Wirtschaftspolitik des Nationalsozialismus / Lüneburg: Peters, 1961. - 64 S. (Schriftenreihe der Niedersächsischen Landeszentrale für Politische Bildung : Zeitgeschichte

Mehr

Vorwort der Herausgeberin... I. Inhaltsverzeichnis... V. Abbildungsverzeichnis:... X. Tabellenverzeichnis:... XIII. Abkürzungsverzeichnis:...

Vorwort der Herausgeberin... I. Inhaltsverzeichnis... V. Abbildungsverzeichnis:... X. Tabellenverzeichnis:... XIII. Abkürzungsverzeichnis:... V Inhaltsverzeichnis Vorwort der Herausgeberin... I Inhaltsverzeichnis... V Abbildungsverzeichnis:... X Tabellenverzeichnis:... XIII Abkürzungsverzeichnis:... XIV 1 Einleitung... 1 1.1 Problemstellung

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Kapitel 1: Natürliche" und bürgerliche Gleichheit" im älteren deutschen Naturrecht der Aufklärung 15.

Inhaltsverzeichnis. Kapitel 1: Natürliche und bürgerliche Gleichheit im älteren deutschen Naturrecht der Aufklärung 15. Inhaltsverzeichnis Vorwort VII Einleitung 1 I. Fragestellung und Gang der Untersuchung 1 II. Quellen und Methode, 8 III. Forschungsstand und Literatur 11 Kapitel 1: Natürliche" und bürgerliche Gleichheit"

Mehr

Vorwort...V. Grundlagen des Medienmanagements...1

Vorwort...V. Grundlagen des Medienmanagements...1 Inhaltsverzeichnis Vorwort...V Kapitel 1: Grundlagen des Medienmanagements...1 1 Einführung...3 1.1 Aufbau des Lehrbuches...4 1.2 Theoretischer und terminologischer Kontext...5 1.2.1 Medien und Internetmanagement

Mehr

Handbuch der Neuen Medien

Handbuch der Neuen Medien Dietrich Ratzke Handbuch der Neuen Medien Information und Kommunikation Fernsehen und Hörfunk Presse und Audiovision heute und morgen Zweite, erweiterte und aktualisierte Auflage Deutsche Verlags-Anstalt

Mehr

Inhalt. Ausdruck vom 4.6.2008

Inhalt. Ausdruck vom 4.6.2008 Inhalt Vorwort 1 I. Dramatische Ethik was ist das? 5 II. Menschliches Handeln in seiner dramatischen Wirkungsgeschichte 11 1. Von der Grundspannung im Wesen der Freiheit 11 2. Der Kampf ums Dasein 14 3.

Mehr

Erfolgreiches Social Media Marketing

Erfolgreiches Social Media Marketing Erfolgreiches Social Media Marketing Konzepte, Maßnahmen und Praxisbeispiele Bearbeitet von Michael Ceyp, Juhn-Petter Scupin 1. Auflage 2012. Taschenbuch. xv, 224 S. Paperback ISBN 978 3 658 00034 9 Format

Mehr

Newsletter der Bayerischen Staatsbibliothek, Nr. 99 (2015/02)

Newsletter der Bayerischen Staatsbibliothek, Nr. 99 (2015/02) Newsletter der Bayerischen Staatsbibliothek, Nr. 99 (2015/02) vom 27. Februar 2015, www.bsb-muenchen.de Inhalt dieser Ausgabe: [1] Dr. Klaus Ceynowa mit Wirkung vom 1. April 2015 zum Generaldirektor der

Mehr

Strategische Umsetzung von Corporate. Mittelständigen Unternehmen in Bayern. unter besonderer Berücksichtigung der

Strategische Umsetzung von Corporate. Mittelständigen Unternehmen in Bayern. unter besonderer Berücksichtigung der Strategische Umsetzung von Corporate Social Responsibility in Klein- und Mittelständigen Unternehmen in Bayern unter besonderer Berücksichtigung der Herausforderungen der Internationalisierung Erik Lindner

Mehr

Lehrplan Basismodul: Grundlagen des Journalismus

Lehrplan Basismodul: Grundlagen des Journalismus Lehrplan Basismodul: Grundlagen des Journalismus (Version 1.1) Stand: 2012 Gliederung Einführung... 3 1. Einführung in das Arbeitsfeld des Journalisten... 4 2. Nachricht (Meldung)... 6 3. Bericht... 8

Mehr

VORWORT... VI INHALTSVERZEICHNIS... VIII ABBILDUNGSVERZEICHNIS... XIII TABELLENVERZEICHNIS... XVI ABKÜRZUNGSVERZEICHNIS... XVII 1.EINLEITUNG...

VORWORT... VI INHALTSVERZEICHNIS... VIII ABBILDUNGSVERZEICHNIS... XIII TABELLENVERZEICHNIS... XVI ABKÜRZUNGSVERZEICHNIS... XVII 1.EINLEITUNG... VIII VORWORT... VI INHALTSVERZEICHNIS... VIII ABBILDUNGSVERZEICHNIS... XIII TABELLENVERZEICHNIS... XVI ABKÜRZUNGSVERZEICHNIS... XVII 1.EINLEITUNG... 1 1.1 STAND DER WISSENSCHAFTLICHEN FORSCHUNG... 4 1.2

Mehr

Design und Medien. Die Studienrichtung Textil-Design nimmt ab Wintersemester 2003/2004 keine neuen Studierenden mehr auf. - 92 -

Design und Medien. Die Studienrichtung Textil-Design nimmt ab Wintersemester 2003/2004 keine neuen Studierenden mehr auf. - 92 - Mode- und Kostüm-Design Im werden nach gemeinsamen Grundlagen zwei eigenständige, komplexe Gestaltungswelten vermittelt: Der professionelle Weg in die Welt der Mode sowie der medienbestimmte Weg zum Kostüm.

Mehr

Zwischenaufgaben für den Geschichtsunterricht

Zwischenaufgaben für den Geschichtsunterricht Karsten Behrndt Zwischenaufgaben für den Geschichtsunterricht Handlungsorientierte Materialien zu den Lehrplanthemen der Sekundarstufe I Bergedorfer Kopiervorlagen Zu diesem Material Die Zwischenaufgaben

Mehr

B.A. Medien- und Wirtschaftspsychologie. Campus Berlin: Ackerstraße 76 13355 Berlin Fon +49 (0)30/46 77 693-30 studienberatung-berlin@hmkw.

B.A. Medien- und Wirtschaftspsychologie. Campus Berlin: Ackerstraße 76 13355 Berlin Fon +49 (0)30/46 77 693-30 studienberatung-berlin@hmkw. B.A. Medien- und 1/6 Informieren und bewerben Sie sich online: www.hmkw.de Start Winter- und Sommersemester dual nur Wintersemester privat staatlich anerkannt FIBAA-akkreditiert Standorte Berlin, Köln

Mehr

Achim Bühl. Die virtuelle Gesellschaft des 21. Jahrhunderts

Achim Bühl. Die virtuelle Gesellschaft des 21. Jahrhunderts Achim Bühl Die virtuelle Gesellschaft des 21. Jahrhunderts Achim Bühl Die virtuelle Gesellschaft des 21. Jahrhunderts Sozialer Wandel im digitalen Zeitalter Westdeutscher Verlag Die Deutsche Bibliothek

Mehr

GESCHICHTE DES SCHULWESENS

GESCHICHTE DES SCHULWESENS GESCHICHTE DES SCHULWESENS Werden und Wandel der Schule im ideen- und sozialgeschichtlichen Zusammenhang von Bruno Hamann 2., überarbeitete und erweiterte Auflage 1993 VERLAG JULIUS KLINKHARDT BAD HEILBRUNN

Mehr

Einführung in die Kommunikationspsychologie

Einführung in die Kommunikationspsychologie Wolfgang Frindte Einführung in die Kommunikationspsychologie Beltz Verlag Weinheim und Basel Inhaltsverzeichnis 5 Inhaltsverzeichnis Einleitung 9 Kapitell: Kommunikationspsychologie - ein Versuch der Verortung

Mehr