Von Jürgen Esders

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Von Jürgen Esders 16.05.2010"

Transkript

1 Von Jürgen Esders Liebe Sammlerfreunde, bei mir stehen nach der Sommerpause persönliche Veränderungen ins Haus: Gemäß dem Rotationsprinzip, das für die Vertretungen der Europäischen Kommission gilt, muss ich zum 1. September nach Brüssel zurückkehren. Mehr als acht wunderbare Jahre in Berlin gehen damit zu Ende. Das waren aber schon drei mehr als ursprünglich vom meinem Dienstherren vorgesehen. Damit ergeben sich aber auch Änderungen für meine Mitarbeit bei Weltraum Philatelie. Ich werde auf der Mitgliederversammlung im Juni nicht mehr für das Amt des 2. Vorsitzenden kandidieren. Der Vorstand braucht Vertreter, die auch vor Ort tätig sind und etwas organisieren können. Das war bislang schon schwierig, auch weil ich wusste, dass mein Verbleib hier nicht von Dauer sein kann, von Brüssel aus wird es fast unmöglich. Da ist es nützlicher, wenn sich der Vorsitzende jemand Erreichbaren sucht, der auch mal konkret mit anpacken kann. Den Eil-Informationsdienst aber werde ich weiterhin betreuen, solange der Vorstand das möchte. Das kann man von überall auf der Welt tun, wo es Postverbinden und Internet-Zugang gibt. Bis dahin, Mit freundlichen Grüßen Jürgen Peter Esders INTERNATIONALE RAUMSTATION Progress M-05M hat am 1.5. um 18H35 UTC manuell an der ISS angekoppelt. STS-132 auf Atlantis ist am 14. Mai 2010 um 18H20 UTC zur Internationalen Raumstation aufgebrochen. Auf ihrem letzten Flug koppelte die Raumfähre am 16. Mai um 14H28 UTC an der ISS an. Nutzlast: Rasswet/MRM-1. Crew: Kenneth T. Ham (Cmdr.), Dominic A. Antonelli (Plt.), Michael T. Good, Piers J. Sellers, Stephen G. Bowen, Garrett E. Reisman. Die beiden letzten Shuttle-Missionen werden ihre Plätze tauschen: demzufolge würde die für geplante Mission STS-134 mit der Raumfähre Endeavour erst im November fliegen. Die Raumfähre Discovery, mit STS-133 für vorgesehen, soll planmäßig starten. Sie wäre dann allerdings nicht mehr die letzte Shuttle-Mission. Grund ist die verzögerte Fertigstellung des Alpha Magnetic Spectrometers, der auf 134 zur Station fliegen soll. Danach folgt STS-133 am 29. Juli Raumfähre Discovery. Nutzlast: Express Logistics Carrier 4, Permanent Multi-Purpose Module (PMM), Crew: Steven W. Lindsey (Cmdr.), Eric A. Boe (Pilot), Timothy L. Kopra, Michael R. Barratt, Nicole P. Stott, B. Alvin Drew (Missionsspezialisten). Soyuz TMA-17 wird am zur Erde zurückkehren, mit Oleg Kotov, Timothy Creamer und Soichi Noguchi an Bord. Die nächste Sojus-Taxi-Mission zur ISS soll am 15. Juni 2010 starten: Sojus TMA-19. Crew: Fyodor Yurchikin (Cmdr.), Douglas Wheelock, Shannon Walker (Flight engineers). Progress M-06M soll am 28. Juni 2010 zur Raumstation aufbrechen. Weitere Frachter sollen in diesem Jahr am 31.8., und starten.

2 EUROPÄISCHE RAUMFAHRT Einen neuen Termin für den nächsten Ariane-Start - Ariane V 194 -hat Arianespace noch immer nicht bekannt gegeben. Nach der erneuten Startverschiebung wurde erst einmal eine Task Force gegründet, die einen Quality Audit haben vorlegen soll. Nutzlast: Astra 3B/Comsat Bw2 (Bundeswehr/Deutschland). Ariane V195 folgt im Juni. Nutzlast: Arabsat 5A und COMS-1. Nächste Starts ab Kiruna: Mai 2010: Mapheus-2 (Nike-Imp. Orion rocket) Ende Okt. 2010: Texus 48/49 (VSB-30 Rockets) Sojus-ST, die erste von Kourou aus zu startende russische Rakete, soll nun erst im September 2010 von der Startplattform in der Nähe von Sinnamari gestartet werden. JAPANISCHE RAUMFAHRT Eine Venussonde namens Akatsuki oder Venus Climate Orbiter wird eine japanische H-2-Rakete am auf den Weg bringen. ASTRONAUTEN & KOSMONAUTEN Bonnie J. Dunbar ist von ihrem Posten als Chief Executive Officer des Museum of Flight in Seattle zurückgetreten. Zwei Kosmonauten hat die russische Raumfahrtagentur Roscosmos ausgewählt: Andrei Nikolaievich Babkin und Sergey Vladimirovich Kud-Sverchkov. Beide kommen von der Raumfahrtfirma RKK Energiya aus Koroljow. Guenter F. Wendt, legendärer Pad Leader während des Mercury-, Gemini- und Apollo-Programms, ist am 3. Mai 2010 verstorben. Der deutschstämmige Wendt wurde 85 Jahre alt. Prof. Col. (Ret.) Sherwood C. Spring, Defense Acquisition University, Fleet Anti-Submarine Warfare Training Centre, 3300 Nixie Way, Bldg. 50, Suite 314, San Diego, CA , USA. (A + B); Andrei Yevgenievich Zaytsev, sowjetischer Kosmonautenkandidat der 7. Energiya-Auswahlgruppe des Jahres 1985 ist am 5. Mai 2010 verstorben. Zaytsev trainierte einmal für einen Raumflug, als Backup-Bordingenieur für die russisch-bulgarische Mission Soyuz TM-5, bevor er aus gesundheitlichen Gründen gegen Serebrov ausgewechselt wurde. Zaytsev wurde nur 52 Jahre alt. Bundesrepublik Deutschland: Standardsendung bis 20 g: 55c STEMPEL & BELEGE : Bonn; Berlin; Ersttagsstempel 100. Geburtstag Konrad Zuse ; Abb.: Bonn: binäre Zahlenreihen; Berlin: Frontansicht der Rechenmaschine Z3. Hinweis: am gleichen Tag erscheint eine Sondermarke zu 55c zum gleichen Anlaß. Zuse gilt als der Erfinder der Rechenmaschine, Vorläufer der heutigen Computer. Einsendungen an: Deutsche Post AG, Niederlassung Brief, Sonderstempelstelle a) Bonn; b) Berlin

3 : Kiel; SST. 09/ Geburtstag Konrad Zuse Der Vater des Computers - Erster arbeitsfähiger programmgesteuerter Computer Z 3"; Abb.: Computer Z 3. Einsendungen an: Deutsche Post AG, NL Brief, Sonderstempelstelle, Berlin. Kontakt: Poggendorfer Briefmarkenfreunde von 1964 e. V. Kiel, Werner Stöwahse, Dietrichsdorfer Höhe 93c, Kiel. Hinweis: das Erlebnis: Briefmarken -Team Hamburg ist von 9H30-17H00 vor Ort (Fachhochschule Kiel, Computerschausammlung, Heikendorfer Weg 93c, Kiel) und führt den Stempel mit. 8. und : Schönefeld; Sst. Nr. 09/170 und 09/172 A400M zur ILA Berlin Air Show - Erlebnis:Briefmarken ; Abb.: Airbus A400M. Einsendungen an: Deutsche Post AG, Niederlassung brief, Sonderstempelstelle, Berlin. Ein Erlebnis Briefmarken -Team ist vor Ort und führt diese Stempel mit. Ein EB-Umschlag und eine EB-Klappkarte werden angeboten : Hoyerswerda; SST. N? 100. Geburtstag Konrad Zuse Erfinder Künstler Visionär ; Abb.: Porträt des Computererfinders Zuse, Firmenlogo. Einsendungen an: Deutsche Post AG, Niederlassung Philatelie, Sonderstempelstelle, Weiden Hinweis: ein Erlebnis Briefmarken -Team ist von 9-17 Uhr vor Ort (Postverteilzentrum Hoyerswerda, Friedrichstraße 48, Hoyerswerda) und führt den Sonderstempel mit (am erscheint eine Sondermarke für Zuse). Im Lausitz-Center findet vom eine Ausstellung mit Briefmarkenwerbeschau über den Vater des Computers statt. Ebenso sind Marken und Belege des privaten Postdienstleisters PostModern geplant: 50 10er Bögen und ein Sonderstempel während der ganzen Ausstellungszeit. Wichtig: bei echt laufenden Sendungen den begrenzten Zustellbereich des Postdienstleisters beachten. Sonst wird der Brief anderen Dienstleistern überstellt und möglicherweise durch Zusatzlabel überklebt. Kontakt: Briefmarkenfreunde e. V. Hoyerswerda, Ralf Schulz, Postfach 1219, Hoyerswerda, Fon/Fax , Nur noch drei Wochen: Die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung (ILA) 2010 in Schönefeld (bei Berlin) Astronauts Day mit zahlreichen aktiven und ehemaligen Raumfahrern am , einen Tag vor der Mitgliederversammlung. Von Uhr in Halle 9, Space Conference Area. Ein Feldpost-Sonderpostamt wird es auf dem Exponat der Luftwaffe geben. Aufgelegt werden Sonderstempel und Gummi-Cachets; ob es einen Plusbrief geben wird, ist noch nicht gewiß. Stand des Erlebnis Briefmarken -Teams mit 2 Handwerbestempeln Airbus A440M, EB-Brief und EB-Klappkarte Ausflugstour nach Kummersdorf-Gut (auf dem Gelände unternahm Wernher von Braun seine ersten Raketenversuche für die Wehrmacht): 6. Juni ab 9H00. Anmeldung: Auf der Mitgliederversammlung: eine Wundertüte mit 20 Belegen für jeden Besucher! Auf der Mitgliederversammlung: Mini-Auktion mit vielen interessanten Belegen Astronauten auf der ILA: Buzz Aldrin, Sigmund Jähn, Gerhard Thiele, Alexander Gerst,

4 Großbritannien: : Shoreditch, London; SST. N Halley s Comet (Der Halleysche Komet); Abb.: Astronom Halley. Einsendungen an: London Special Handstamp Centre, Royal Mail, Mount Pleasant, Farringdon Road, London EC1A 1BB, United Kingdom. Italien: : Macerata Centro; SST. N 539 IV Centenario della Morte Padre Matteo Ricci S.J. ( ) (400. Todestag Pater Matteo Ricci S.J.); Abb.: zeitgenössisches Porträt Riccis. Einsendungen an: Poste Italiane, Filiale di Macerata, Servizio Commerciale/Filatelia, Piazza Oberdan 2, Macerata, Italien. Hinweis: Ricci war christlicher Missionar in China, gestaltete dort die erste bekannte Landkarte des Fernen Ostens nach europäischer Methodik, und beriet den chinesischen Kaiser über bevorstehende Sonnenfinsternisse. Kosmodrom Baikonur: Schwierige Lage bei Startbelegen Zurück zur Sowjetzeit? Zum ersten Mal seit der philatelistischen Öffnung des Kosmodroms Baikonur zum Ende der 70er Jahre des vorigen Jahrhunderts gab es offenbar beim Start des letzten Sojus- Raumschiffs TMA-18 so gut wie keine Startbelege. Das Hauptpostamt in Baikonur sei wegen Umbaus geschlossen, meldet der Rußland-Experte Torsten Gemsa aus Falkensee. Das Postministerium habe alle Stempel eingezogen. Sie seien jetzt in Moskau. Geöffnet wären derzeit nur die Postämter Baikonur 1 und -5. Diese führen jedoch nur einen Tagesstempel. Seit dem 2. April - dem Starttag von Sojus TMA-18 - gelte auch eine neue Regel: es würden nur noch Briefe befördert, wenn die Umschläge aus offizieller russischer Produktion stammen. Hierzu zählten Blanco-Umschläge sowie Ganzsachenumschläge, berichtet Gemsa weiter. Die Abfertigung von Belegen privater Einlieferer mit Schmuckzudruck und Frankatur sei abgelehnt worden. USA: Standardbrief bis 1/2 oz.: 98 c Aktuelle Stempelankündigungen finden Sie auch im Amtsblatt der US-Post: Im Bulletin selbst dann auf Philately klicken, und die pdf -Variante anklicken : Johnson City, TN 37601; SST. Holpex Station - A Stamp Odyssey - Philately - A Universal Hobby (Eine Briefmarkenodyssee/Philatelie - ein universelles Hobby); Abb.: stil. Darstellung des Planeten Saturn. Einsendungen an: USPS Postmaster OIC, Holpex Station, 530 E. Main St., Johnson City, TN , USA. UND SONST

5 Alexander Gerst und Gerhard Thiele treten von Juni 2010 auf der 41. Jahrestagung des Internationalen Förderkreises für Raumfahrt Hermann-Oberth und Wernher von Braun e. V. in der Technischen Hochschule Wildau auf. Nähere Informationen: Hans Schlegel wird am 5. Juni 2010 in der Langen Nacht der Wissenschaften auftreten. Ab 19 H15 gibt er bei der DLR in Adlershorst einen Vortrag über seinen Raumflug auf STS-122. Um 21 Uhr ist auf dem Parkplatz vor dem Gebäude eine Autogrammstunde vorgesehen. Anschrift: Rutherfordstraße 2, Berlin-Adlershorst. Man benötigt eine Eintrittskarte für die gesamte Veranstaltung, die 10 Euro kostet. Project Mercury Points the Way ist der Titel einer umfangreichen astrophilatelistischen Dokumentation des ersten bemannten amerikanischen Raumfahrtprogramms von Steve Durst. Die Publikation enthält über 300 Seiten Text, Photos, Belege, Postkarten, Dokumentationen von dem ersten Little Joe-Starts bis zu Gordo Coopers Mercury-Flug. Die Dokumentation ist als CD-ROM für Mitglieder von Weltraum Philatelie e. V. für $25 plus $2 Porto vom Autor erhältlich; Kontakt: Die Crew von STS-61A, der deutschen D-1 Mission, wird zum 25. Jahrestag der Mission im Herbst gemeinsam mit Ulf Merbold auf Deutschland-Tournee gehen. Am 30. Oktober 2010, dem Starttag, werden Hank Hartsfield, Steven R. Nagel, Bonnie J. Dunbar, James F. Buchli, Guion S. Bluford, Ernst Messerschmid und Wubbo Ockels in Speyer im Technik-Museum auftreten. Die Weltklasse-Sammlung Vom Beginn der Weltraumforschung bis zur Kosmischen Post von Beatrice Bachmann steht zum Verkauf. Die in der mit Großgold in der Champion-Klasse ausgezeichnete Sammlung der Schweizer Astro-Veteranin kommt am 4. Juni bei Rapp-Auktionen zum Ausruf. Auf der Website des Auktionshauses kann man das gesamte Exponat bewundern: Der Ausruf liegt bei Schweizer Franken.

Welche Zukunft hat die bemannte Raumfahrt?

Welche Zukunft hat die bemannte Raumfahrt? Welche Zukunft hat die bemannte Raumfahrt? Gast: Alexander Gerst Mehr als fünf Monate lebte Alexander Gerst im Weltall auf der ISS. Wie verändert einen Menschen solch eine Weltraumerfahrung? Brauchen wir

Mehr

Berufe unter dem Sternenhimmel

Berufe unter dem Sternenhimmel Berufe unter dem Sternenhimmel Ein Überblick von Oliver Debus ESA Auroraprogramm Das Ganggrab von Newgrange, Irland. Erbaut vor über 5000 Jahren und ausgerichtet auf den Sonnenaufgang zur Wintersonnenwende.

Mehr

Privatganzsachen. mit Eindruck der Landschafts provisorien 1947 und der Trachtenserie 1948 Fortsetzung BRIEFMARKE. online

Privatganzsachen. mit Eindruck der Landschafts provisorien 1947 und der Trachtenserie 1948 Fortsetzung BRIEFMARKE. online Privatganzsachen mit Eindruck der Landschafts provisorien 1947 und der Trachtenserie 1948 Fortsetzung 2. Eindruck der Trachtenserie 2.1. 3 Gr (5 Stück) Eindruck auf Karte Auftraggeber: Sammlerverein Albatros

Mehr

Yuri s Night - Stuttgart, Deutschland

Yuri s Night - Stuttgart, Deutschland Am Sonntag, dem 11. April 2010 feierte Stuttgart mit der Yuriʻs Night den 49. Jahrestag von Gagarins legendärem Raumflug. Der Tag der Raumfahrt im Herzen der Landeshauptstadt zog Groß und Klein in seinen

Mehr

Computer in der Raumfahrt. J.-D. Wörner Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt

Computer in der Raumfahrt. J.-D. Wörner Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt Computer in der Raumfahrt J.-D. Wörner Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt Luftfahrt Raumfahrt Energie Verkehr Forschungszentrum Raumfahrtagentur Projektträger Globale Herausforderungen Mobilität

Mehr

Computermuseum Hoyerswerda. Zu Besuch bei der Ausstellung zur Geschichte der Rechentechnik

Computermuseum Hoyerswerda. Zu Besuch bei der Ausstellung zur Geschichte der Rechentechnik Computermuseum Hoyerswerda Zu Besuch bei der Ausstellung zur Geschichte der Rechentechnik Ausstellungsverlauf Die Einleitung beginnt mit einem Videofilm unter der Leitung von Herrn Dipl.-Ing. Jens-Uwe

Mehr

Von Briefmarken und Münzen blickte er nie freundlich S T A L I N - wer kennt ihn noch?

Von Briefmarken und Münzen blickte er nie freundlich S T A L I N - wer kennt ihn noch? Von Briefmarken und Münzen blickte er nie freundlich S T A L I N - wer kennt ihn noch? Die ersten Porträts von Herrschern und Persönlichkeiten prägte man im Altertum auf Münzen. Briefmarken zeigten 1840

Mehr

PROJEKT SONNE, MOND und STERNE mit einer 2. Klasse

PROJEKT SONNE, MOND und STERNE mit einer 2. Klasse PROJEKT SONNE, MOND und STERNE mit einer 2. Klasse PROJEKTBESCHREIBUNG Ich habe mit meinen 26 Kindern 3 Wochen an diesem Thema gearbeitet. Grundsätzlich habe ich das Thema Sonne, Mond und Sterne in zwei

Mehr

ORAL HISTORY OF EUROPE IN SPACE

ORAL HISTORY OF EUROPE IN SPACE ORAL HISTORY OF EUROPE IN SPACE Interview mit Dr. Sigmund Jähn Transkription des Interviews Das Gespräch führte Prof. Dr. Helmuth Trischler vom Deutschen Museum in München. Es fand am 7. September 2010

Mehr

Geb. am: 22. Juni 1910 in Berlin (Deutschland)

Geb. am: 22. Juni 1910 in Berlin (Deutschland) Name / Erfindung: Konrad Zuse / erste Rechenanlage Geb. am: 22. Juni 1910 in Berlin (Deutschland) Eltern: Seine Eltern waren Maria und Emil Zuse. Im Alter von zwei Jahren zog die Familie in das ostpreußische

Mehr

EINFÜHRUNG 5 Installation des Spiels 7 Mindest-System-Anforderungen 7 Aktualisierungen des Produkts 8 Spiel Foren 9 Hilfe benötigt?

EINFÜHRUNG 5 Installation des Spiels 7 Mindest-System-Anforderungen 7 Aktualisierungen des Produkts 8 Spiel Foren 9 Hilfe benötigt? SPIELANLEITUNG INHALT EINFÜHRUNG 5 Installation des Spiels 7 Mindest-System-Anforderungen 7 Aktualisierungen des Produkts 8 Spiel Foren 9 Hilfe benötigt? 10 GEDANKEN DES ENTWICKLERS 11 BERSICHT ÜBER DAS

Mehr

Kunst in Technik und Wissenschaft

Kunst in Technik und Wissenschaft Kunst in Technik und Wissenschaft Konrad und Horst Zuse Prof. Dr. Konrad Zuse (1910-1995), acht Ehrendoktortitel, war ein genialer, zielstrebiger deutscher Ingenieur, Manager, Wissenschaftler und talentierter

Mehr

ACTION-TOUREN. Die besten Airshows der Welt. Duxford Yeovilton Fairford Shukowski Miramar San Francisco

ACTION-TOUREN. Die besten Airshows der Welt. Duxford Yeovilton Fairford Shukowski Miramar San Francisco Seit 17 Jahren Luftfahrtfaszination pur mit dem Team der www.flugrevue.de Duxford Yeovilton Fairford Shukowski Miramar San Francisco ACTION-TOUREN 2015 Die besten Airshows der Welt Weitere Informationen

Mehr

OV T08 Neuburg/Do. Erstellt: DL5MCW 7. November 2014 1

OV T08 Neuburg/Do. Erstellt: DL5MCW 7. November 2014 1 Erstellt: DL5MCW 7. November 2014 1 - Allg. OV Informationen - Distrikt Informationen - DARC Neuigkeiten - Diskussion Erstellt: DL5MCW 2 Der Amateurfunk - Kurs hat gestern begonnen. Es sind 7 Kursteilnehmer

Mehr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Programm Januar Mai 2011 Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Vor 125 Jahren hat Carl Benz das erste Automobil der Welt erfunden. Ungebrochen ist seitdem die Faszination, die das Auto in immer neuen innovativen

Mehr

KENNST DU AIR MAIL? Expresszustellung! An alle Planes Fans. Tolle Aktionen von August bis November in Deinem

KENNST DU AIR MAIL? Expresszustellung! An alle Planes Fans. Tolle Aktionen von August bis November in Deinem Expresszustellung! An alle Planes Fans Tolle Aktionen von August bis November in Deinem KENNST DU AIR MAIL? Heute werden alle wichtigen Briefe und Postkarten über lange Entfernungen durch die Luft transportiert.

Mehr

International Space Station

International Space Station Anton und Leon Goertz International Space Station Aufbau und Beobachtung Gliederung 1. Aufbau und Entstehung 2. Orbit 3. Beobachtung 4. Mögliches Ende der Station 1. Aufbau und Entstehung Eigenschaften

Mehr

CC CompuNet ist am Aufbau der IT-Infrastruktur für das Columbus-Projekt beteiligt

CC CompuNet ist am Aufbau der IT-Infrastruktur für das Columbus-Projekt beteiligt Unternehmen CC CompuNet ist am Aufbau der IT-Infrastruktur für das Columbus-Projekt beteiligt Das Columbus-Kontrollzentrum vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt verwendet Linux Systeme Kerpen,

Mehr

Multiplayer Anweisungen

Multiplayer Anweisungen Multiplayer Anweisungen Mit Multiplayer können Sie über das Internet oder ein lokales Netzwerk gegen echte Renngegner aus der ganzen Welt fahren. Insgesamt können bis zu 10 Personen gemeinsam fahren. Bedienung

Mehr

Ungarn 1850-1875. Eine einzigartige Postgeschichte in Europa

Ungarn 1850-1875. Eine einzigartige Postgeschichte in Europa Ungarn 1850-1875 Eine einzigartige Postgeschichte in Europa Geopolitische Lage in tausend Statistische Angaben Ungarn; 4602 Österreich 5790 222.295 in tausend Zahl der Postämter 696.510 Bearbeitete Briefe/Postkarten

Mehr

European Year of Citizens 2013 www.europa.eu/citizens-2013

European Year of Citizens 2013 www.europa.eu/citizens-2013 1 Gettorf, den 10.Januar 2013 Sich.-Ing. Jörg Hensel Freier Sachverständiger für Arbeits- und Gesundheitsschutz Menschenrechtsverteidiger i.s.d. UN Resolution 53/144 i.s.d. EU ANNEX DOC 10111-06 Bekstrasse

Mehr

Stichting Internationale Ballonfiësta Barneveld. Arrangementmöglichkeiten für Ballonpiloten 33. Ballonfiesta Barneveld 19. bis 22.

Stichting Internationale Ballonfiësta Barneveld. Arrangementmöglichkeiten für Ballonpiloten 33. Ballonfiesta Barneveld 19. bis 22. Stichting Internationale Ballonfiësta Barneveld Arrangementmöglichkeiten für Ballonpiloten 33. Ballonfiesta Barneveld 19. bis 22. August 2015 33 e edition 2015 Stichting Internationale Ballonfiësta Barneveld

Mehr

Die MPA unibe Alumni stellen sich vor

Die MPA unibe Alumni stellen sich vor Die MPA unibe Alumni stellen sich vor Unsere Organisation wurde am 6. Oktober 2005 gegründet. Sie steht allen Absolventinnen und Absolventen des Executive Master of Public Administration (MPA) der Universität

Mehr

Monitoring Brief- und KEP-Märkte in Deutschland 2013 / 2014. Ein Projekt des

Monitoring Brief- und KEP-Märkte in Deutschland 2013 / 2014. Ein Projekt des Monitoring Brief- und KEP-Märkte in Deutschland 2013 / 2014 Ein Projekt des 0 Eckdaten zum Monitoring Auftraggeber Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) Durchgeführt von WIK-Consult TÜV Rheinland

Mehr

Kann ein Computer denken?

Kann ein Computer denken? Kann ein Computer denken? Fachbereich Betriebswirtschaft FH www.fh-koblenz.de/bw/komus www.komus.de www.fh-koblenz.de/bw/komus www.fh-koblenz.de/bw/komus 2 www.fh-koblenz.de/bw/komus 3 www.fh-koblenz.de/bw/komus

Mehr

Nachtflugverbot Logistik kann ausweichen. Prof. Dr. Richard Vahrenkamp Universität Kassel FB Wirtschaftswissenschaften

Nachtflugverbot Logistik kann ausweichen. Prof. Dr. Richard Vahrenkamp Universität Kassel FB Wirtschaftswissenschaften Nachtflugverbot Logistik kann ausweichen Prof. Dr. Richard Vahrenkamp Universität Kassel FB Wirtschaftswissenschaften Wie eilig ist Luftfracht wirklich? Luftfracht ein weithin unbekanntes Geschäftsfeld

Mehr

Newsletter Juli 2015

Newsletter Juli 2015 Newsletter Juli 2015 Inhalt Neuigkeiten. 2 Marktbeobachtung. 3 Neuerwerbungen...4 Vorstellung eines Sammelgebietes oder Themas: Ansichtskarten Hamburg häufig & selten..5 Ausstellen...6 Termine...7 Sechs

Mehr

Nutzungs-Bedingungen für das Atelier Augenhöhe

Nutzungs-Bedingungen für das Atelier Augenhöhe MEDIEN KUNST DESIGN Verein Augenhöhe Aargauerstrasse 80 Container 07 + 08 8048 Zürich 077 477 83 75 www.augenhoehe.ch info@augenhoehe.ch Leichte Sprache Nutzungs-Bedingungen für das Atelier Augenhöhe In

Mehr

DNV BUSINESS ASSURANCE MANAGEMENTSYSTEM ZERTIFIKAT

DNV BUSINESS ASSURANCE MANAGEMENTSYSTEM ZERTIFIKAT MANAGEMENTSYSTEM ZERTIFIKAT Zertifikat-Nr.: 112223-2012-AHSO-GER-TGA Hiermit wird bescheinigt, dass das Unternehmen mit den im Anhang aufgeführten Einheiten ein Managementsystem in Übereinstimmung mit

Mehr

Herzlich Willkommen zum Summer Meeting Online-Vermarktung Traffic Generierung und Social Media im B2B Bereich

Herzlich Willkommen zum Summer Meeting Online-Vermarktung Traffic Generierung und Social Media im B2B Bereich Herzlich Willkommen zum Summer Meeting Online-Vermarktung Traffic Generierung und Social Media im B2B Bereich 2014 Cloud-Ecosystem Begrüßung Heiko Böhm, Microsoft Deutschland GmbH Frank Türling, Cloud

Mehr

Kundennummer. 2734394380 17. November 2012

Kundennummer. 2734394380 17. November 2012 Telekom Deutschland 53171 Bonn E-Mail. info@telekom.de Kundennummer. 2734394380 17. November 2012 Betreff. - Meine Kündigung von 05.11.2012 (sehe Anlage) - Ihre Kündigung Bestätigung von 13.11.2012 (sehe

Mehr

02393/170650 Fax: 02393/170651 hennecke@briefmarkenversand.com www.briefmarkenversand.com

02393/170650 Fax: 02393/170651 hennecke@briefmarkenversand.com www.briefmarkenversand.com Am Roden 20 D - 59846 Sundern 02393/170650 Fax: 02393/170651 hennecke@briefmarkenversand.com www.briefmarkenversand.com Bezahlung: Die Bezahlung erfolgt bei Neukunden gegen Vorausrechnung oder per Nachnahme.

Mehr

Bildung im globalen Wettbewerb. Konsequenzen für Deutschland? Chancen für München?

Bildung im globalen Wettbewerb. Konsequenzen für Deutschland? Chancen für München? Bildung im globalen Wettbewerb Konsequenzen für Deutschland? Chancen für München? Prof. Dr. Max G. Huber, Universität Bonn Vizepräsident Deutscher Akademischer Austauschdienst DAAD Bildung im globalen

Mehr

Raum: Hauptcampus Marienburger Platz 22, Gebäude K Musiksaal

Raum: Hauptcampus Marienburger Platz 22, Gebäude K Musiksaal Mittwoch, 29.02.2012 Raum: Hauptcampus Marienburger Platz 22, Gebäude K Musiksaal Ab 13:00 Uhr Anmeldung Tagungsbüro im Foyer I. Lernen älterer Menschen im akademischen Kontext Moderation des Tages: Prof.

Mehr

Nutzen der Raumfahrt (1)

Nutzen der Raumfahrt (1) Nutzen der Raumfahrt (1) Durch die Raumfahrt hat sich unser Leben in den letzten Jahrzehnten in vielen Bereichen verñndert. Dabei wurden Materialien und andere Erfindungen, die speziell för die Raumfahrt,

Mehr

An die Aussteller der id mitte 2015

An die Aussteller der id mitte 2015 Quintessenz Verlags GmbH Ifenpfad 2 4 12107 Berlin Tel.: 030 76180 814 Fax: 030 76180 692 hofmann@quintessenz.de An die Aussteller der id mitte 2015 Berlin, 06. Oktober 2015 AUSSTELLERINFORMATIONEN ZUR

Mehr

Geburtstagsfeier der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen mit Überraschungen:

Geburtstagsfeier der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen mit Überraschungen: Geburtstagsfeier der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen mit Überraschungen: Große Geschenke für einen bedeutenden Anlass Die Sparkasse Karlsruhe Ettlingen hieß ihre Gäste in der Gartenhalle herzlich willkommen.

Mehr

Die drei??? und der seltsame Wecker

Die drei??? und der seltsame Wecker Die??? und der seltsame Wecker 2 5 Briefrätsel Die drei??? und der seltsame Wecker 1. Brief Zwischen Rhein und Flughafen. 1. Wort: Eitle Vögel könnens so gut wie übermütige Akrobaten. 2. Wort: Im Namen

Mehr

Sicher mit Freier Software

Sicher mit Freier Software SFScon_sponsoringMailing.qxp 11.10.2004 11:23 Seite 1 Sicher mit Freier Software Southtyrol Free Software Conference 2004 26. bis 28. November SFScon_sponsoringMailing.qxp 11.10.2004 11:23 Seite 2 Die

Mehr

Informationen über die British Library

Informationen über die British Library Deutsch Informationen über die British Library Was ist unsere Aufgabe? Die British Library ist die Nationalbibliothek des Vereinigten Königreichs. Seit 250 Jahren sammeln wir Publikationen und erhalten

Mehr

Bestenliste Vorspiel SSL Berlin Langbahn ab 2004

Bestenliste Vorspiel SSL Berlin Langbahn ab 2004 weiblich... 2 50m Schmetterling... 2 100m Schmetterling... 2 200m Schmetterling... 2 50m Rücken... 2 100m Rücken... 2 200m Rücken... 2 50m Brust... 2 100m Brust... 3 200m Brust... 3 50m Freistil... 3 100m

Mehr

... Workshop A2 Auf dem Weg zur eigenen Website...

... Workshop A2 Auf dem Weg zur eigenen Website... ... Workshop A2 Auf dem Weg zur eigenen Website... Das Internet Was ist das überhaupt? Workshop A2: Auf dem Weg zur eigenen Website. Fachtagung Alphabetisierung 2013 Nürnberg Seite 2 Die 1960er... Workshop

Mehr

Secure Shipper / Carrier

Secure Shipper / Carrier Secure Shipper / Carrier Möbel-Transport AG Safety & Security Solutions Referent: Albert Anneler Zusatztext Agenda Luftfracht im Allgemeinen Gefahren Schutzmassnahmen / Detektionsmöglichkeiten Grundlagen

Mehr

P R O T O K O L L. der Mitgliederversammlung des Braunschweiger Anwaltsvereins am 30.03.2011. 35 Rechtsanwälte gem. anliegender Teilnehmerliste

P R O T O K O L L. der Mitgliederversammlung des Braunschweiger Anwaltsvereins am 30.03.2011. 35 Rechtsanwälte gem. anliegender Teilnehmerliste P R O T O K O L L der Mitgliederversammlung des Braunschweiger Anwaltsvereins am 30.03.2011 Teilnehmer: 35 Rechtsanwälte gem. anliegender Teilnehmerliste Ort: San Lorenzo, Güldenstraße 77, 38100 Braunschweig

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN BEI HARVEY NASH

HERZLICH WILLKOMMEN BEI HARVEY NASH HERZLICH WILLKOMMEN BEI HARVEY NASH Harvey Nash Eine Übersicht Unsere Mission. Wir beschaffen unseren Kunden die besten Talente. Weltweit. Auf jede erdenkliche Weise. GLOBALE STÄRKE Ein führender Innovator

Mehr

Postamt - Bank Postamt Schicken Sie es als Schiffspost. Luftpost Eilbrief Einschreiben Wann kommt das an? Auf Postämtern und Banken werden Zettel mit Wartenummern (" ") an einem Automaten ausgegeben. Sobald

Mehr

STÄMPFLI VERLAGSSERVICE MEDIADATEN 2015 EDUCATION

STÄMPFLI VERLAGSSERVICE MEDIADATEN 2015 EDUCATION STÄMPFLI VERLAGSSERVICE MEDIADATEN 2015 EDUCATION EDUCATION EDUCATION ist die offizielle Lehrerinnen- und Lehrerzeitschrift des Kantons Bern. Sie richtet sich an alle Lehrpersonen, die eine Anstellung

Mehr

Anwendungsbeispiel: Qualitätskontrolle. Luft-/Raumfahrt: 3D-Digitalisierung des X-38 Raumfahrzeugs

Anwendungsbeispiel: Qualitätskontrolle. Luft-/Raumfahrt: 3D-Digitalisierung des X-38 Raumfahrzeugs Anwendungsbeispiel: Qualitätskontrolle Luft-/Raumfahrt: 3D-Digitalisierung des X-38 Raumfahrzeugs Messsysteme: ATOS, TRITOPCMM Keywords: Strömungssimulation, Soll-/Ist-Vergleich Bei der Entwicklung des

Mehr

Karriereentwicklung bei der TNT Express GmbH. Jürgen Seifert, Director Human Resources

Karriereentwicklung bei der TNT Express GmbH. Jürgen Seifert, Director Human Resources Karriereentwicklung bei der TNT Express GmbH Jürgen Seifert, Director Human Resources Was machen wir? Die TNT Express GmbH ist ein Tochterunternehmen von TPG (TNT Post Group) und weltweit führend in zeitsensiblen

Mehr

Unterstützung durch die NKS Raumfahrt. Das neuen Konzept mit Proposal Check

Unterstützung durch die NKS Raumfahrt. Das neuen Konzept mit Proposal Check www.dlr.de Folie 1 Unterstützung durch die NKS Raumfahrt Das neuen Konzept mit Proposal Check www.dlr.de Folie 2 Gliederung Übersicht: Leistungen der NKS Raumfahrt Vorphase: Gestaltung der Förderthemen;

Mehr

Ihr Produktportfolio erweitern die eigene Abschlussquote erhöhen!

Ihr Produktportfolio erweitern die eigene Abschlussquote erhöhen! Ein Produkt des Ihr Produktportfolio erweitern die eigene Abschlussquote erhöhen! In Zusammenarbeit mit KURS - Zeitschrift für Finanzdienstleistung aus der Verlagsgruppe Handelsblatt Solution Forum die

Mehr

Jubiläumsausstellung im Museum für Kommunikation: Markenwelten - 8. November 2007 bis 6. Januar 2008

Jubiläumsausstellung im Museum für Kommunikation: Markenwelten - 8. November 2007 bis 6. Januar 2008 Nr. 41a / 7. November 2007 Jubiläumsausstellung im Museum für Kommunikation: Markenwelten - 8. November 2007 bis 6. Januar 2008 Von der Gebührenquittung für Postdienste bis zum Werbeträger für Produkte

Mehr

30. Juni und 1. Juli 2011 nach Essen. Die Tagung beginnt am Donnerstag, den 30. Juni 2011 um 17.00 Uhr mit der Mitgliederversammlung

30. Juni und 1. Juli 2011 nach Essen. Die Tagung beginnt am Donnerstag, den 30. Juni 2011 um 17.00 Uhr mit der Mitgliederversammlung Deutsche Vereinigung für Internationales Steuerrecht Deutsche Landesgruppe der International Fiscal Association (I.F.A.) - Der Generalsekretär - Deutsche Landesgruppe der International Fiscal Association

Mehr

Sehr geehrter Herr Botschafter Dr. Cuntz, sehr geehrter Herr Abgeordneter Fleckenstein, sehr geehrte Künstler, sehr geehrte Damen und Herren,

Sehr geehrter Herr Botschafter Dr. Cuntz, sehr geehrter Herr Abgeordneter Fleckenstein, sehr geehrte Künstler, sehr geehrte Damen und Herren, Rede HOL-HH anlässlich der Eröffnung der Ausstellung Hamburg Ganz Europa in einer Stadt Sehr geehrter Herr Botschafter Dr. Cuntz, sehr geehrter Herr Abgeordneter Fleckenstein, sehr geehrte Künstler, sehr

Mehr

Lebenslauf Thomas Frischknecht

Lebenslauf Thomas Frischknecht Lebenslauf Thomas Frischknecht Adresse 2assistU GmbH Thomas Frischknecht Technopark Badenerstrasse 13 CH-5200 Brugg AG G +41 44 586 46 50 M +41 79 699 21 54 Personalien Geboren am 25.09.1968 in Herisau

Mehr

Closed-Loop-Manager. Gesichertes Kuvertieren mit der Kuvertieranlage Pitney Bowes DI900/DI950

Closed-Loop-Manager. Gesichertes Kuvertieren mit der Kuvertieranlage Pitney Bowes DI900/DI950 Gesichertes Kuvertieren mit der Kuvertieranlage Pitney Bowes DI900/DI950 - Kontrolliert Dokumente an Hand der DokumentenId - Import der Daten via MRDF-Datei - Abstellunfsmöglichkeit der Verwaltungsdatensätze

Mehr

Logistiklösungen in Africa

Logistiklösungen in Africa Airfreight Sea Freight Projects Logistics Logistiklösungen in Africa München, 05.11.2013 www.sdv-geis.com Agenda Netzwerk in Afrika Service Portfolio Innovative Luftfrachtprodukte Express Service Lagerlogistik

Mehr

CAMP EUROPE. www.allcanadagridiron.info. Kanada s & Amerika s Nummer 1 Summer Football Camp kommt diesen Sommer nach Europa!

CAMP EUROPE. www.allcanadagridiron.info. Kanada s & Amerika s Nummer 1 Summer Football Camp kommt diesen Sommer nach Europa! ALL PRO F TBALL CAMP EUROPE www.allcanadagridiron.info Kanada s & Amerika s Nummer 1 Summer Football Camp kommt diesen Sommer nach Europa! Ihr werdet von den besten kanadischen und amerikanischen Universitäts-,

Mehr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 31. März 2014 6. Mai 2014, 10:00 Uhr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 31. März 2014 6. Mai 2014, 10:00 Uhr 6. Mai 2014 - Es gilt das gesprochene Wort - Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG 6. Mai 2014, 10:00 Uhr Guten Morgen, meine Damen und Herren! Im Jahr 2014 stellen wir zwei

Mehr

Erfahrungsbericht Doshisha Women s College of Liberal Arts, Kyoto, Japan im Winter-Semester 2003/2004 Stephanie Appel

Erfahrungsbericht Doshisha Women s College of Liberal Arts, Kyoto, Japan im Winter-Semester 2003/2004 Stephanie Appel Erfahrungsbericht Doshisha Women s College of Liberal Arts, Kyoto, Japan im Winter-Semester 2003/2004 Stephanie Appel Vor der Abreise Vor der Abreise nach Japan gibt es noch jede Menge zu planen und zu

Mehr

AUSGEWÄHLTE SCHRIFTEN

AUSGEWÄHLTE SCHRIFTEN ERIK PETERSON AUSGEWÄHLTE SCHRIFTEN Mit Unterstützung des Wissenschaftlichen Beirats Bernard Andreae, Ferdinand Hahn, Karl Lehmann, Werner Löser, Hans Maier herausgegeben von Barbara Nichtweiß Sonderband

Mehr

Erste Schritte. Programmierung / Support / Verkauf:

Erste Schritte. Programmierung / Support / Verkauf: Erste Schritte Erste Schritte beschreibt die wichtigsten Arbeiten bezüglich Adresserfassung, Etikettendruck, Briefe und Serienbriefe, Pendenzen/Wiedervorlagen, u.s.w. Programmierung / Support / Verkauf:

Mehr

Persönliche Einladung

Persönliche Einladung Erfolgreiche IT-Projekte Persönliche Einladung zum Alpha Techday Herbst 2015 Dienstag, 15. September 2015 Hotel Congress Einstein, St. Gallen IT-Trends aus erster Hand. IT-Risiken richtig abgedeckt. Programm

Mehr

Verwendung der Sharepoint-Portal-Server Website

Verwendung der Sharepoint-Portal-Server Website VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Version: 2006-09-18 Telefon: 069/8306- Fax: 069/8306- E-Mail: Verwendung der Sharepoint-Portal-Server Website Inhalt: 1 Ziel...1 2 Allgemeine Techniken zur Benutzung

Mehr

Ist Ihr Unternehmen optimal gesichert?

Ist Ihr Unternehmen optimal gesichert? Ein Produkt des Ist Ihr Unternehmen optimal gesichert? Die optimale Kommunikation für nachhaltige Lead-Generierung Solution Forum die individuelle Kommunikationsplattform zur Ansprache Ihrer Zielgruppe

Mehr

Karriereforum Wirtschaftsinformatik

Karriereforum Wirtschaftsinformatik Institutioneller Partner Karriereforum Wirtschaftsinformatik Operational excellence in finance & insurance Dienstag, 17. November 2009 Forum Messe Frankfurt Programm Jetzt anmelden unter www.eurofinanceweek.com/wirtschaftsinformatik

Mehr

MUTMACHER UNTERNEHMEN STÄRKEN DURCH MUTIGE FÜHRUNG

MUTMACHER UNTERNEHMEN STÄRKEN DURCH MUTIGE FÜHRUNG 21. OKTOBER 2015 MUTMACHER UNTERNEHMEN STÄRKEN DURCH MUTIGE FÜHRUNG Der teure Franken, das hohe Preisniveau, zunehmende Unsicherheit in der Auftragslage: Wohin bewegt sich der Arbeitsplatz «Schweiz»? Ein

Mehr

Der Briefeschreiber alias Hans-Hermann Stolze

Der Briefeschreiber alias Hans-Hermann Stolze Vorwort Hans-Hermann Stolze gibt es nicht. Das heißt, irgendwo in Deutschland wird schon jemand so heißen, aber den Hans-Hermann Stolze, der diese Briefe geschrieben hat, gibt es nicht wirklich. Es ist

Mehr

Flugbriefing mit Tablett und Skybriefing

Flugbriefing mit Tablett und Skybriefing Flugbriefing mit Tablett und Skybriefing Diese Anleitung zeigt ein Flugbriefing mit Hilfe von Werkzeugen auf Smartphone / Tabletts und Skybriefing. Beispiel ist eine Flug von LSZF nach LSZB mit Alternate

Mehr

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz.

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz. Bundesverband Deutscher Internet-Portale e.v. Brehmstraße 40, D-30173 Hannover Telefon (0511) 168-43039 Telefax 590 44 49 E-mail info@bdip.de Web www.bdip.de An Städte, Gemeinden und Landkreise, Portaldienstleister

Mehr

Leopold Museum Privatstiftung LM Inv. Nr. 471. Egon Schiele Häuser vor Bergabhang Öl auf Karton auf Holz, 1907 25,5 x 18 cm

Leopold Museum Privatstiftung LM Inv. Nr. 471. Egon Schiele Häuser vor Bergabhang Öl auf Karton auf Holz, 1907 25,5 x 18 cm Leopold Museum Privatstiftung LM Inv. Nr. 471 Egon Schiele Häuser vor Bergabhang Öl auf Karton auf Holz, 1907 25,5 x 18 cm Provenienzforschung bm:ukk LMP Dr. Sonja Niederacher 16. Jänner 2012 Egon Schiele

Mehr

Agile Produktentwicklung bei Johnson Controls SCRUM DAY 2012, 5. JULI 2012, ST. LEON-ROT. Automotive Experience Eine Erfolgsgeschichte

Agile Produktentwicklung bei Johnson Controls SCRUM DAY 2012, 5. JULI 2012, ST. LEON-ROT. Automotive Experience Eine Erfolgsgeschichte Agile Produktentwicklung bei Johnson Controls SCRUM DAY 2012, 5. JULI 2012, ST. LEON-ROT Agile Produktentwicklung bei Johnson Controls Automotive Experience Eine Erfolgsgeschichte Unternehmensstruktur

Mehr

Angebot zur Beteiligung am "Gemeinschaftsstand Baden-Württemberg"

Angebot zur Beteiligung am Gemeinschaftsstand Baden-Württemberg International Suppliers Center ISC vom 01. 03. Juni 2016 im Rahmen der ILA Berlin Air Show 2014 vom 01. 04. Juni 2016 www.isc-ila.de und www.ila-berlin.de Angebot zur Beteiligung am "Gemeinschaftsstand

Mehr

Von Leibniz zur Cloud. 1 Rechnerentwicklung in Deutschland und Göttingen

Von Leibniz zur Cloud. 1 Rechnerentwicklung in Deutschland und Göttingen Eröffnungsveranstaltung Von Leibniz zur Cloud Manfred Eyßell Computer Cabinett Göttingen e.v. Claus-Hartung-Eck 17 37083 Göttingen Zusammenfassung Auf einem kleinen Streifzug durch die Geschichte des Computers

Mehr

BWL-Inhalte in universitären Tourismusstudiengängen

BWL-Inhalte in universitären Tourismusstudiengängen BWL-Inhalte in universitären Tourismusstudiengängen Das Beispiel des International Executive MBA Tourism & Leisure Management Marcus Herntrei Giulia Dal Bò Europäische Akademie Bozen (EURAC-research) Mission

Mehr

TRIAD BERLIN. Pressemappe

TRIAD BERLIN. Pressemappe TRIAD BERLIN Pressemappe UNTERNEHMENSPROFIL TRIAD BRINGT IDEEN IN DEN RAUM. Als Kreativagentur für Kommunikation im Raum gestaltet und realisiert TRIAD seit 1994 weltweit Ausstellungen, Museen, Themenparks,

Mehr

Dies ist bereits der 5. Tipptopp Newsletter. Vielen Dank für die vielen Feedbacks wie dieses:

Dies ist bereits der 5. Tipptopp Newsletter. Vielen Dank für die vielen Feedbacks wie dieses: Optimierte Tipptopp Website Liebe Leserin Lieber Leser Dies ist bereits der 5. Tipptopp Newsletter. Vielen Dank für die vielen Feedbacks wie dieses: Mit Interesse lese ich Ihre Newsletter. Obwohl seit

Mehr

Willkommen in der Welt der Logistik.

Willkommen in der Welt der Logistik. 1 Willkommen in der Welt der Logistik. Unsere Stärken sind Ihr Gewinn. Wo unkomplizierte Lösungen auf hohe Ansprüche treffen. Seit 1945 Erfahrung in Logistik, Spedition und Transport Gegründet als Schweizer

Mehr

Stempel & Informationen

Stempel & Informationen 12. Oktober 2012 Ausgabe 21-2012 Stempel & Informationen Philatelie vor Ort Ersttagsstempel mit Neuausgaben Postwertzeichen Erstverwendungsstempel Philatelistische Stempel Weitere Informationen Artikel-Nr.

Mehr

BÜROHAUS. www.buerohaus-airport-berlin.de

BÜROHAUS. www.buerohaus-airport-berlin.de BÜROHAUS BÜROHAUS Herzlich willkommen! Etwa 3 km von der Berliner Stadtgrenze, direkt an der B96a, die Berlin mit Potsdam verbindet, liegt der Standort Waßmannsdorf. Zu den Autobahnen Berliner Ring und

Mehr

Tacx Trainer-Software Version 3.6 Bedienung

Tacx Trainer-Software Version 3.6 Bedienung Tacx Trainer-Software Version 3.6 Bedienung Einführung Die Multiplayer-Funktion wurde in der Version 3.6 der Tacx Trainer-Software verbessert. Folgende Anpassungen wurden vorgenommen: 3 Registerkarten

Mehr

Überwachen von Monitoring-Stationen mit R&S ARGUS SIS

Überwachen von Monitoring-Stationen mit R&S ARGUS SIS Überwachen von Monitoring-en mit R&S ARGUS SIS Ist bei den unbemannten Monitoring-en alles in Ordnung? Diese Frage, die sich den Verantwortlichen für Monitoring-Netze immer wieder stellt, beantwortet das

Mehr

Wahlen zum Aufsichtsrat

Wahlen zum Aufsichtsrat Wahlen zum Aufsichtsrat Tagesordnungspunkt 6 Informationen zu den zur Wahl in den Aufsichtsrat vorgeschlagenen Vertretern der Anteilseigner Dr. Friedrich Janssen Geboren am 24. Juni 1948 in Essen Ehemaliges

Mehr

Übertragung des nicht-überschußbeteiligten Rentengeschäftes an Canada Life

Übertragung des nicht-überschußbeteiligten Rentengeschäftes an Canada Life 26. Oktober 2015 Sehr geehrte/r Versicherungsnehmer/in, Übertragung des nicht-überschußbeteiligten Rentengeschäftes an Canada Life Sie werden Ihrer Jahresabrechnung vom April 2015 entnommen haben, daß

Mehr

Übersicht EHS-Lösungen

Übersicht EHS-Lösungen find your space Übersicht EHS-Lösungen Für schnurlose Headset-Systeme von Plantronics Übersicht -Lösungen Die schnurlosen Headset-Lösungen von Plantronics sind mit allen gängigen systemen kompatibel. Plantronics

Mehr

Programm. Tag der offenen Tür. im Neubau der Dualen Hochschule Heidenheim, Marienstraße 20 25. September 2010, 11:00-17:00 Uhr

Programm. Tag der offenen Tür. im Neubau der Dualen Hochschule Heidenheim, Marienstraße 20 25. September 2010, 11:00-17:00 Uhr Tag der offenen Tür im Neubau der Dualen Hochschule Heidenheim, Marienstraße 20 25. September 2010, 11:00-17:00 Uhr 11:00-17:00 001 SPEISEN UND GETRÄNKE IN DER CAFETERIA (Voith Gastro) 11:00-17:00 KINDERPROGRAMM

Mehr

Geschichte. Gustav Mesmer ein Erfinder? Was ist ein Flugradbauer?

Geschichte. Gustav Mesmer ein Erfinder? Was ist ein Flugradbauer? C10 Gustav Mesmer ein Erfinder? KG US MS OS 20' Was ist ein Flugradbauer? Film über Gustav Mesmer Frei wie ein Vogel vorgedrucktes Blatt für Notizen / Meinung Filzschreiber 1. Blättere im Buch Gustav Mesmer

Mehr

Wie bekomme ich eine E-Mail Adresse. Eva Lackinger, Rene Morwind Margot Campbell

Wie bekomme ich eine E-Mail Adresse. Eva Lackinger, Rene Morwind Margot Campbell Wie bekomme ich eine E-Mail Adresse Eva Lackinger, Rene Morwind Margot Campbell Programm Was ist eine E- Mail? Informationen zu E-Mail Adresse Wir machen eine E-Mail Adresse Kurze Pause Wir schauen uns

Mehr

Die richtigen Dinge tun

Die richtigen Dinge tun Die richtigen Dinge tun Einführung von Projekt Portfolio Management im DLR Rüdiger Süß, DLR Frankfurt, 2015 Sep. 25 Agenda DLR Theorie & Standards Definition Standards Praxis im DLR Umsetzung Erfahrungen

Mehr

Mein Zeitsparschwein. Die E-POSTBUSINESS BOX erledigt Ihre Geschäftspost schneller und günstiger.

Mein Zeitsparschwein. Die E-POSTBUSINESS BOX erledigt Ihre Geschäftspost schneller und günstiger. Mein Zeitsparschwein Die E-POSTBUSINESS BOX erledigt Ihre Geschäftspost schneller und günstiger. Sparen Sie sich das Ausdrucken, Kuvertieren und Frankieren leicht installiert, wird die E-POSTBUSINESS BOX

Mehr

Helpedia richtig nutzen - hilfreiche Informationen

Helpedia richtig nutzen - hilfreiche Informationen Helpedia richtig nutzen - hilfreiche Informationen In diesem Dokument finden Sie hilfreiche Informationen über Helpedia, die persönliche Spendenaktion und viele wichtige Tipps, wie Sie die persönliche

Mehr

Das Mapping Game der Kunstsammlung zur Ausstellung Unter der Erde. Von Kafka bis Kippenberger

Das Mapping Game der Kunstsammlung zur Ausstellung Unter der Erde. Von Kafka bis Kippenberger STADT UNTER! Entdecke Düsseldorfs Tunnel, Grotten, Tiefgaragen Das Mapping Game der Kunstsammlung zur Ausstellung Unter der Erde. Von Kafka bis Kippenberger Alissa Krusch Digitale Kommunikation, Kunstsammlung

Mehr

KEPnet 5./6. Mai 2006

KEPnet 5./6. Mai 2006 KEPnet 5./6. Mai 2006 Strategien im Postmarkt Entwicklungen Thorsten Klaaßen Geschäftsführer LLS Magdeburg & BdKEP Vorstand Briefdienste Ablauf Entwicklungen Aktuelle politische Situation Strategie der

Mehr

E-Mails versenden auf sicherem Weg! Sichere E-Mail Kundenleitfaden

E-Mails versenden auf sicherem Weg! Sichere E-Mail Kundenleitfaden E-Mails versenden auf sicherem Weg! Sichere E-Mail Kundenleitfaden Vorwort In unserem elektronischen Zeitalter erfolgt der Austausch von Informationen mehr und mehr über elektronische Medien wie zum Beispiel

Mehr

Die Ausstellung begleitende Publikationen

Die Ausstellung begleitende Publikationen Die Ausstellung begleitende Publikationen Titel: "Das Schicksal jüdischer Rechtsanwälte in Deutschland nach 1933 Herausgeber: Bundesrechtsanwaltskammer Erschienen im be.bra Verlag zum Preis von 29,90 und

Mehr

Ausbildung. Ausbildung. Stuttgart

Ausbildung. Ausbildung. Stuttgart Ausbildung Ausbildung Stuttgart Ausbildung im DLR Stuttgart Sie suchen eine interessante und abwechslungsreiche Ausbildung? Sie begeistern sich für aktuelle Forschungs- und Entwicklungsthemen aus Luft-

Mehr

Where networks meet. www.de-cix.net

Where networks meet. www.de-cix.net Where networks meet www.de-cix.net DE-CIX 1995 2015 DE-CIX ist weltweit führender Betreiber von verteilten, ausfallsicheren und skalierbaren Internetknoten (Internet Exchange Points/IXPs) für den Austausch

Mehr

15 Jahre unser Jubiläumsangebot für Sie. Hamburg, im Juli 2011

15 Jahre unser Jubiläumsangebot für Sie. Hamburg, im Juli 2011 15 Jahre unser Jubiläumsangebot für Sie Hamburg, im Juli 2011 Hintergrund Wir feiern Geburtstag Computent statt compliziert mit diesem Slogan startete am 2. September 1996 die erste Ausgabe von COMPUTER

Mehr

Nachwahlen zum Aufsichtsrat Angaben über die zur Wahl vorgeschlagenen Aufsichtsratskandidaten:

Nachwahlen zum Aufsichtsrat Angaben über die zur Wahl vorgeschlagenen Aufsichtsratskandidaten: Informationen zu Punkt 5 der Tagesordnung Nachwahlen zum Aufsichtsrat Angaben über die zur Wahl vorgeschlagenen Aufsichtsratskandidaten: Franz Fehrenbach, Stuttgart, Vorsitzender der Geschäftsführung der

Mehr

Mauritius und die Post.

Mauritius und die Post. Mauritius und die Post. Das bin ich. Das ist Lisa. Das ist Thomas, aber alle nennen ihn Tom. Das ist Mama. Das ist Papa. Mauritius und die Post. Seit wir umgezogen sind, hat keiner Zeit für mich. Papa

Mehr