31. AUG Sep. 13. i n t e r n a t i o n a l e. dittinger

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "31. AUG. + 01. Sep. 13. i n t e r n a t i o n a l e. dittinger"

Transkript

1 31. AUG Sep. 13 i n t e r n a t i o n a l e dittinger F l u g t a g e w w w. f l u g t a g e. c h

2 BKW und die Flugtage 100 Jahre voller technischer Fortschritte 1913 das Jahr, in dem mehrere Tausend Schaulustige an den ersten Flugtag im Laufental strömten, um den Flugpionier Theodor Borrer zu bejubeln. Ein Jahrhundert später faszinieren noch immer der technische Fortschritt, die Innovation und die Zuverlässigkeit in der Aviatik wie auch in der Stromversorgung. BKW Hauptsponsorin der Dittinger Flugtage

3 HERZLICH WILLKOMMEN, LIEBE AVIATIKBE- GEISTERTE UND FREUNDE DER DITTINGER FLUGTAGE Vor 100 Jahren fand der erste Flugtag im Laufental statt. Damals gab es noch keine Segelfluggruppe und der Flugtag bestand aus einem Flugzeug und seinem laufentaler Piloten, Theodor Borrer. Ein einzelner Start und eine einzelne Landung eines Aeroplanes genügte zu der Zeit, um tausende von Zuschauern anzulocken. Seit über einem Jahr sind wir am Zusammenstellen eines abwechslungsreichen Pro gram mes quer durch die Luftfahrt. Zu den Highlights gehören sicher die Patrouille Suisse am Samstag und Christian Moullec mit seinen Gänsen am Sonntag. Zur Unterstreichung der 100 Jahre Luftfahrt haben wir Mikael Carlson aus Schweden mit seinem Blériot mit Umlaufmotor verpflichten können. Er hat mit seinem Blériot unter anderen auch den Überflug des Ärmelkanals nachgeflogen. Erstmals werden in Dittingen die Red Devils der belgischen Luftwaffe sowie das Swip- Team aus England mit ihrer Dämmerungsshow dabei sein. Es werden auch neue Warbirds Kriegsflugzeuge aus dem 2. Weltkrieg - zu sehen sein wie die Sea Fury von Christophe Jacquard und am Sonntag erstmals eine Spitfire in Formation mit einer Mustang. Neben unseren Helfern, ohne die ein Anlass in dieser Grössenordnung nicht durchgeführt werden könnte, möchten wir uns auch bei den Entscheidungsträgern bei Bund, Kanton und den umliegenden Gemeinden sowie den Landbesitzern für Ihr Entgegenkommen und die Unterstützung bedanken. Ein besonderer Dank gilt den Sponsoren, die bedeutend zum Zustandekommen dieses Flugtages beigetragen haben. Wir hoffen, dass es Ihnen auf unserem Flugplatz gefällt und wünschen Ihnen viel Spass bei unserem Programm. Thomas Anklin Obmann der Segelfluggruppe Dittingen

4 TECHNIK IN METALL UND KUNSTSTOFF Angenstein AG Hauptstrasse 190 CH-4147 Aesch T +41 (0) F +41 (0) Telefon Kundenarbeiten: Betonarbeiten S a n i e r u n g e n Umbauten P f l ä s t e r u n g e n Belagsarbeiten S t ü t z m a u e r n

5 Liebe Freunde der Dittinger Flugtage Sehr geehrte Damen und Herren Alle zwei Jahre finden die von der Segelfluggruppe Dittingen organisierten, internationalen Flugtage statt. Schon seit mehr als 62 Jahren werden auf dem einzigen Flugplatz des Kantons Basel- Landschaft regelmässig Flugtage durchgeführt. An diesen Tagen wird Dittingen jeweils zu einem internationalen Schauplatz. Weit über Menschen pilgern in das 700-Seelendörfchen im Laufental und wollen Zeugen der Flugshow werden. An den diesjährigen Flugtagen, die am 31. August 2013 und 1. September 2013 stattfinden, wird zusätzlich auch noch ein Geburtstag gefeiert. Vor hundert Jahren fand nämlich der erste Flugtag im Laufental statt. Und da lag es auf der Hand, das Jubiläum der Luftfahrt im Laufental mit den Dittinger Flugtagen 2013 zu verbinden. Es war am 28. September 1913, als der Flugpionier Theodor Borrer vor Tausenden von Zuschauern in Laufen seine luftakrobatischen Künste zeigte. Dieses 100-Jahr-Jubiläum macht aus den diesjährigen Dittinger Flugtagen nicht nur eine Schau, sondern deshalb auch eine Feier. In Gedenken an Borrers Flug werden Flugzeuge aus seiner Zeit vorgeführt und auch eine Fotoausstellung soll an die erste Luftfahrt im Laufental erinnern. Aber auch andere Darbietungen werden das Publikum wieder begeistern. Es freut mich beispielsweise sehr, dass die Patrouille Suisse immer wieder in Dittingen zu sehen ist. Sie präsentiert hier eine ihrer nur drei Airshows in der Schweiz. Auch in diesem Jahr besteht Garantie, dass die Dittinger Flugtage wieder zu einem unvergesslichen Erlebnis für gross und klein werden. Es erfüllt mich mit grossem Stolz, diesen internationalen Anlass in unserem Baselbiet zu haben. Darum ist es mir auch äusserst leicht gefallen, im Patronatskomitee mitzumachen. Ich wünsche allen Besucherinnen und Besuchern einen unvergesslichen, spannenden und faszinierenden Anlass in Dittingen! Sabine Pegoraro Regierungsrätin

6 Privatbanquiers mehr denn je. BAUMANN & CIE BANQUIERS Individuell. Unkonventionell. Basel: St. Jakobs-Strasse 46, CH-4002 Basel, Zürich: Bellevueplatz 5, CH-8024 Zürich,

7 VON MÜCKENHANDWURZ UND ANDEREN FLIEGERn, DIE GEMEINDEPRÄSIDENTIN GRÜSST SIE Die Gemeinde Dittingen liegt ruhig und idyllisch in einem Seitental quer zur Hauptachse Basel-Delémont. Umgeben wird das Dorf von einer artenreichen, unter Naturschutz stehenden Weide. So blühen im Frühling seltene Orchideen wie das Bienen-Ragwurz, die Mücken-Handwurz, und viele andere Sorten mehr. Doch nicht nur auf den Weiden blühen diese seltenen Arten, auch auf dem Flugplatzgelände sind diese Pflanzen anzutreffen. Ein Beweis dafür, wie sich die Natur und die Fliegerei nicht ausschliessen, sondern wenn bewusst Sorge getragen wird, das Eine neben dem Anderen existieren kann. Für zwei Tage entschwindet die ruhige Idylle. Das Brummen der Oldtimer-Motoren macht sich breit über Dittingen und die Jets der Patrouille Suisse zeichnen ihre Figuren in den Dittinger Himmel. Ein unglaublicher Überraschungseffekt gelingt den sechs roten Jets mit weissem Schweizer Kreuz, wenn Sie aus dem Nichts über den Köpfen der Zuschauer auftauchen. Rings um her ist ein lautes Wow zu hören und in mancher Stimme schwingt ein heimatlicher Stolz mit. Fast gar kein Geräusch ist hören, wenn die Segelflieger elegant in der Luft schweben. So schliesst sich der Kreis wieder zur Natur und die Idylle kehrt für ein paar Momente zurück. Der Segelfluggruppe ist es wiederum gelungen, ein facettenreiches Programm für diese beiden Tage zusammenzutragen. Viel Einsatz seitens der OK-Mitglieder, aber auch des ganzen Vereins ist erforderlich, um in einem Zweijahres- Rhythmus einen solchen Anlass zu organisieren. Auch die Unterstützung von Sponsoren, Gönnern und Inserenten ist erforderlich, um die finanziellen Risiken eines solchen Anlasses abzudecken. Nebst alldem trägt die Bevölkerung einen grossen Anteil zum Gelingen dieses Anlasses bei, indem sie die Unannehmlichkeiten eines solchen Anlasses toleriert. Ich danke für das Engagement einerseits und die Toleranz andererseits und wünsche unvergessliche Augenblicke beim Erleben der Faszination Fliegen. Regina Weibel Gemeindepräsidentin Dittingen

8 So vielseitig kann Wärme sein! Wenn Sie die Sortimentsbreite, die Verarbeitung und das Design unserer Heizkörper sehen, wird Ihnen bestimmt warm ums Herz. Wir bieten Ihnen Alu- und Stahlheizkörper, Konvektoren, Röh ren radiatoren sowie Badheizkörper in unterschiedlichsten Ausführungen. Verlangen Sie unsere Pro spekte und lassen Sie sich von der Vielfalt der Borer-Heizkörper überraschen. Borer Heizkörper AG Industriering 63, CH-4227 Büsserach Telefon ((Programmheft Dittinger Flugtage, 1/2 Seite A5 (135 x 92 mm), s/w, Sujet «Sortimentsbreite»)) HB Montatech GmbH Hauptstrasse 67, 4243 Dittingen Tel. 061/ Fax 061/ / Stahl-/Fassadenbau Allg. Montagen Schlosserarbeiten Umbau / Abbruch Reparatur Baumaschinen Pneukranvermietung

9 der Präsident der Dittinger Flugtage berichtet über flieger, schokolade und marken Im September 1913 fand ein für die damalige Zeit sehr grosses Ereignis statt, ein Flugtag auf dem Rebacker bei Laufen mit mehreren Tausend Zuschauern! Anlass war der damalige über die regionalen Grenzen hinaus bekannte Flugpionier Theodor Borrer, welcher in Röschenz geboren und Bürger von Grindel war. Dem Laufener Flugtag wurde sogar eine Briefmarke gewidmet, die auf der Jubiläums-Schokolade abgebildet ist wird als Geburtsjahr der schweizerischen Aviatik bezeichnet. Neben Borrer ist insbesondere auch der Langenbrucker Oscar Bider zu nennen, der 1913 die Alpen überquert hatte fanden die ersten Flugtage mit Flugvorführungen dieser Pioniere in der Schweiz statt, darunter auch in Solothurn, in Bern und eben auch in Laufen. Somit gehört Laufen in den Kreis derjenigen Schweizer Städte, wo erstmals Flugtage stattfanden. Mit seinem Eindecker Hanriot Ponnier flog Borrer am 3. August km von Reims über Belfort, Porrentruy, St. Ursanne, Delemont nach Solothurn. Als er am 13. August mit einem Passagier von Solothurn nach Bern flog, lockte dies in Bern 6000 Zuschauer an. 400 Füsiliere waren mit der Aufgabe betraut, den Landeplatz für Borrer von den Menschenmassen frei zu halten. Anschliessend wurde Borrer im Bundeshaus von den Bundesräten Ludwig Forrer und Arthur Hoffmann beglückwünscht. Folgende Aktivitäten begleiten das Jubiläum: Laufener 1. Mai Markt: Die Organisatoren der Dittinger Flugtage stellen die Jubiläums Schokolade vor, die in Zusammenarbeit mit der Konditorei Kern entstanden ist. 15. August 2013: Eine Tafel zum Gedenken an den Flugtag auf dem Rebacker vom 28. September 1913 wird am Helye-Platz in Laufen eingeweiht. 31.August / 1. September 2013: Fotoausstellung über Theodor Borrer, Vorführung Mikael Carlson aus Schweden mit seinem Blériot Eindecker, Eröffnung Sonntagsprogramm durch Bertrand Piccard, Flugpionier. Thomas Sütterlin OK Präsident

10 POP ROCK COUNTRY SCHLAGER Freitag, Samstag, Uhr Sonntag, Uhr Alle Preise inklusive TNW-Ticket. Ohne allf. Vorverkaufsgebühren. 25. POP-ROCK-NIGHT SILBERMOND Sunrise Avenue Dr. Feelgood Vorverkauf: Tickets Fr. 73. statt Fr COUNTRY-FESTIVAL Swiss Highwaymen. Country Sisters Gunter Gabriel & Nashville Playboys TRUCK STOP 40 Jahre On Tour Bellamy Brothers USA Stargäste zum 40-Jahre-Jubiläum von Truck Stop Vorverkauf: Tickets Fr. 61. statt Fr SCHUPFART FESTIVAL Isartaler Hexen. MARC PIRCHER Anita & Alexandra Hofmann MICKIE KRAUSE Oesch s die Dritten HANSI HINTERSEER Die jungen Zillertaler Party-König Tickets gibt s so lang s het! Stargast Vorverkauf: Tickets Fr. 63. statt Fr. 67. Kinder: 7 bis15 Jahre Fr. 20. statt Fr. 23. Tickets-Verkaufsstellen: Schupfart Flugplatzbüro Bad Säckingen Tourismusbüro Sissach A2 Coffee Shop Basel BaZ am Aeschenplatz Brunegg TCS-Zentrum Ticketcorner Ganze Schweiz Neue Aargauer Bank in Frick, Stein, Möhlin und Rheinfelden

11 Daniel Hügli Heizungstechnik 4225 Brislach Haustechnik - Solarsysteme - Wärmetechnik Erneuerbare Energietechnik Beratung & Ausführung Heizungshandwerk & Montagen Service Reparaturen Notfalldienst Unterhalt Umbau Neubau Marken- und Produkteneutral Telefon: Mobile: Heizungsbau - Heizwerke - Spezialanlagen - Wärmepumpen Eisspeicher Pellets - Holzfeuerung Schnitzel Wärmeverbünde - Thermoaktive Bauteile Brennwertgeräte Oel & Gas Sanitär - Boilerservice Filterwechsel Komfortlüftungen Ausgezeichnetes Teamwork: Vitoladens 300-C und Vitosol 200-F Stiftung Warentest ist überzeugt: Perfekt aufeinander abgestimmtes, hocheffizientes Heizsystem Zukunftsweisende Öl-Brennwerttechnik mit Inox-Radial-Edelstahlwärmetauscher Leistungsstarker Sonnenkollektor in Flachbauweise Wir beraten Sie gern: Viessmann (Schweiz) AG Stefan Schürmann 4127 Birsfelden Tel

12 Bitte beachten Sie AN - UND ABREISE WICHTIGE INFORMATIONEN FÜR unsere BESUCHER Bitte nehmen sie sich Zeit zum Besuch der Dittinger Flugtage, es lohnt sich bestimmt! Die Zufahrt zu unserem Flugfeld ist ab der Hauptstrasse J18 - von Basel in Richtung Delémont zwischen Zwingen und Laufen - gut markiert. Es steht eine begrenzte Anzahl an gebührenpflichtigen Parkplätzen zur Verfügung. Bitte halten Sie die Parkgebühr von CHF 5.-- oder EUR 4.- bereits im Auto passend bereit. Sie erleichtern uns damit eine schnelle Einweisung. Wir empfehlen ihnen Kommen Sie an beiden Meetingtagen möglichst schon am Vormittag! Sie erleichtern sich damit die Anreise. Am Morgen finden jeweils Trainingsflüge und verschiedene Vorführungen von Motor- und Segelflugzeugen, sowie Passagierflüge statt. Direkt nach Programmende staut sich der Verkehr und die Shuttledienste sind ausgelastet. Geniessen Sie den anbrechenden Abend und verweilen Sie noch etwas in unserer Runde. Am Samstag unterhalten wir nach dem Programm beim Hangar mit Live-Musik. öffentlicher Verkehr Empfehlenswert ist die Anreise mit dem öffentlichen Verkehr. Im Bereich des Tarifverbundes Nordwestschweiz wird Ihnen an den Automaten ein ermässigtes Spezialticket (S-Taste) für die Hin- und Retourfahrt angeboten. Selbstverständlich sind auch die U-Abos des TNW gültig. Ab dem Bahnhof Laufen besteht die Auswahl zwischen einem ausgeschilderten, schönen Jurawanderweg - Dauer ca. eine Dreiviertelstunde - oder einem Shuttlebus Dienst.

13 Für die Rückfahrt haben wir auch für spätere Stunden eine kostenlose Postautoverbindung zum Bahnhof Laufen organisiert. Bitte beachten Sie die Fahrpläne an den speziell eingerichteten Haltestellen. Da die Kapazitäten der Shuttle-Busse nicht unendlich sind, kann die Nutzung der Wanderwege durchaus eine schnelle Alternative sein. Neben den Wanderwegen ab dem Bahnhof Laufen werden zwei weitere schöne und schattige Wanderungen ab der Challhöhe und ab dem Gemeindezentrum von Röschenz markiert. Nutzen Sie die Möglichkeit, den Besuch unseres Anlasses mit einer Wanderung zu verbinden. ERWACHSENE CHF Wanderweg Eintrittspreise JUGENDLICHE (6 bis 16 Jahre) CHF FAMILIEN (2 Erw. & eigene Kinder) CHF Unter der Telefonnummer 1600 und unter dem Regiocode 061 erhalten Sie bei zweifelhafter Witterung am Flugtagwochenende Informationen über die Durchführung der Flugtage. Weitere Infos finden Sie auch auf Auf unserer Homepage finden Sie auch während das Anlasses aktuelle Informationen. Es ist verboten die Abschrankungen zu überklettern oder den kontrollierten Besucherbereich zu verlassen. Bitte halten Sie sich jederzeit an die Weisungen unserer Helfer und Helferinnen sowie der Sicherheitskräfte. Lebensgefahr besteht beim Überschreiten der Piste und des Anflugsektors! auskunft über die durchführung sicherheit Schützen Sie ihr Gehör und dasjenige ihrer Kinder.

14 PostAuto-App mit Fahrplan Noch nie hatten Sie den Fahrplan so gut im Griff. So schnell kommen Sie nie wieder zu so günstigem Raum! Lager- und Gewerberäume 20 Minuten ab Basel Offen für individuelle Wünsche Logistisch top erschlossen sehr günstige Kellerräume Zwila Immobilien AG 4222 Zwingen Tel

15 Fahrplan Dittinger Flugtage, 31. August / 1. September 2013 Fahrplan Dittinger Flugtage, 31. August / 1. September 2013 Laufen Bahnhof SBB Dittingen Flugplatz Samstag/Sonntag, / Für die Dittinger Flugtage kann Laufen Laufen Bahnhof ab SBB Dittingen Flugplatz am Billettautomat das ermässigte Flugplatz ab TNW-Spezialbillett für eine Hin- Fahrplan 08:25 Samstag/Sonntag, Dittinger Shuttlebus Flugtage, / August / 1. 08:45 und Für September die Rückfahrt Dittinger nach Flugtage Dittingen kann 2013 gelöst am Billettautomat werden. das ermässigte 09:25 Laufen ab Shuttlebus Flugplatz 09:45 ab TNW-Spezialbillett für eine Hin- Laufen 10:05 08:25 Bahnhof Shuttlebus SBB Dittingen Flugplatz 10:25 08:45 und Rückfahrt nach Dittingen 10:25 09:25 Samstag/Sonntag, Sa: Shuttlebus / gelöst Für die werden. Dittinger Flugtage kann Postauto* / So: Shuttlebus 09:45 10:45 am Billettautomat das ermässigte 10:40 10:05 Laufen ab Sa: Shuttlebus Flugplatz Postauto* / So: Shuttlebus 10:25 ab TNW-Spezialbillett für eine Hin- 11:00 11:05 10:25 08:25 Sa: Shuttlebus Postauto* / So: Shuttlebus 08:45 und Rückfahrt nach Dittingen 11:25 10:45 gelöst werden. 11:25 10:40 09:25 Postauto* Sa: Shuttlebus Postauto* / So: Shuttlebus 09:45 11:45 11:00 11:40 11:05 10:05 Postauto* Sa: Shuttlebus Postauto* / So: Shuttlebus 10:25 12:00 11:25 12:05 11:25 10:25 Postauto* Sa: Postauto* / So: Shuttlebus 12:25 11:45 10:45 12:25 11:40 10:40 Postauto* Sa: Postauto* / So: Shuttlebus 12:45 12:00 11:00 12:40 12:05 11:05 Postauto* Sa: Postauto* / So: Shuttlebus 13:00 12:25 11:25 13:05 12:25 11:25 Postauto* Postauto* 13:25 12:45 11:45 13:25 12:40 11:40 Postauto* Postauto* 13:45 13:00 12:00 13:40 13:05 12:05 Postauto* Postauto* 14:00 13:25 12:25 14:05 13:25 12:25 Postauto* Postauto* 14:25 13:45 12:45 14:25 13:40 12:40 Shuttlebus Postauto* Postauto* 14:45 14:00 13:00 15:25 14:05 13:05 Shuttlebus Postauto* Postauto* 15:45 14:25 13:25 *) 14:25 13:25 Umsteigen im Shuttlebus Postauto* Schachental auf Shuttlebus 14:45 13:45 15:25 13:40 Shuttlebus Postauto* 15:45 14:00 Dittingen *) 14:05 Umsteigen Flugplatz im Postauto* Schachental Laufen Shuttlebus Bahnhof SBB 14:25 14:25 Samstag, Shuttlebus 31. August :45 Sonntag, 1. September 2013 Dittingen 15:25 Flugplatz Flugplatz ab Shuttlebus Laufen Bahnhof Laufen SBB an Flugplatz 15:45 ab Laufen an *) Umsteigen Samstag, im bis Schachental 14:5531. Uhr August auf bei Shuttlebus Bedarf 2013 Sonntag, bis 14:55 1. Uhr September bei Bedarf 2013 Flugplatz 14:55 ab Shuttlebus Laufen 15:15 an 14:55 Flugplatz ab Shuttlebus Laufen 15:15 an Dittingen Flugplatz 15:05 bis Shuttlebus 14:55 Uhr Laufen bei Bahnhof Bedarf SBB 15:25 15:05 bis Shuttlebus 14:55 Uhr bei Bedarf 15:25 15:55 14:55 Samstag, Shuttlebus* 31. August :15 16:15 15:55 14:55 Sonntag, Shuttlebus* 1. September :15 16:15 16:05 15:05 Flugplatz ab Shuttlebus* Laufen 15:25 an Flugplatz 16:25 16:05 15:05 ab Shuttlebus* Laufen 15:25 an 16:25 16:55 15:55 bis Shuttlebus* 14:55 Uhr bei Bedarf 17:15 16:15 16:55 15:55 bis Shuttlebus* 14:55 Uhr bei Bedarf 17:15 16:15 17:05 16:05 14:55 Shuttlebus* Shuttlebus 15:15 17:25 16:25 14:55 17:05 16:05 Shuttlebus Shuttlebus* 15:15 17:25 16:25 17:55 16:55 15:05 Shuttlebus* Shuttlebus 15:25 18:15 17:15 15:05 17:55 16:55 Shuttlebus Shuttlebus* 15:25 18:15 17:15 18:05 17:05 15:55 Shuttlebus* Shuttlebus* 18:25 17:25 16:15 15:55 18:05 17:05 Shuttlebus* Shuttlebus* 16:15 18:25 17:25 18:55 17:55 16:05 Shuttlebus* Shuttlebus* 19:15 18:15 16:25 16:05 18:30 17:55 Shuttlebus* Postauto-Kleinbus Shuttlebus* 16:25 18:50 18:15 20:00 18:05 16:55 Postauto-Kleinbus Shuttlebus* Shuttlebus* 20:20 18:25 17:15 16:55 19:00 18:05 Shuttlebus* Postauto-Kleinbus Shuttlebus* 17:15 19:20 18:25 21:00 18:55 17:05 Postauto-Kleinbus Shuttlebus* Shuttlebus* 21:20 19:15 17:25 17:05 20:00 18:30 Shuttlebus* Postauto-Kleinbus 20:20 18:50 17:25 22:00 20:00 17:55 Postauto-Kleinbus Shuttlebus* 22:20 20:20 18:15 17:55 19:00 Shuttlebus* Postauto-Kleinbus 19:20 18:15 23:00 21:00 18:05 Postauto-Kleinbus Shuttlebus* 23:20 21:20 18:25 18:05 20:00 Shuttlebus* Postauto-Kleinbus 20:20 18:25 01:35 22:00 18:55 Postauto-Kleinbus Shuttlebus* 01:55 22:20 19:15 18:30 Postauto-Kleinbus 18:50 *) Umsteigen im Schachental auf Shuttlebus 23:00 20:00 Postauto-Kleinbus Postauto-Kleinbus 23:20 20:20 19:00 Postauto-Kleinbus 19:20 Weitere 01:35 21:00 Verbindungen Postauto-Kleinbus Postauto-Kleinbus siehe 01:55 21:20 Wir wünschen *) 20:00 Umsteigen Ihnen gute im Postauto-Kleinbus Schachental Fahrt! auf Shuttlebus 20:20 PostAuto 22:00 Schweiz Postauto-Kleinbus AG Region Nordschweiz 22:20 Weitere 23:00 Verbindungen Postauto-Kleinbus siehe 23:20 Wir wünschen Ihnen gute Fahrt! PostAuto 01:35 Schweiz Postauto-Kleinbus AG Region Nordschweiz 01:55 *) Umsteigen im Schachental auf Shuttlebus Weitere Verbindungen siehe Wir wünschen Ihnen gute Fahrt! PostAuto Schweiz AG Region Nordschweiz

16 Tage der Aerophilatelie August & 1. September Ausstellung Sa & So im Griensaal 4226 Breitenbach (SO) Grosse Briefmarkenausstellung (Aerophilatelie) Sonderflug mit Sonderpoststempel am Haup?hema Theodor Borrer Eintri? frei! Gute Postautoverbindungen ab Bahnhof Laufen nach Haltestelle Grien (Parkplätze beschränkt)

17 der aviatiker borrer und der erste Flugtag vor hundert jahren im laufental Die diesjährigen Flugtage stehen ganz im Zeichen des hundertjährigen Jubiläums der Landung eines Flugzeuges im Laufental. Es war am Sonntag, dem 28. September 1913, als der erst 19-jährige Pilot Theodor Borrer von Grindel auf Einladung des Verkehrsvereins auf dem Rebacker in Laufen landete. Der Verkehrsverein organisierte den Flugtag und es war vereinbart worden, dass Theodor Borrer Rundflüge mit Passagieren durchführen sollte. Im Anschluss an die Rundflüge war ein Postflug nach Solothurn geplant. Für diesen Zweck erfolgte der Verkauf einer Sondermarke. Der Flugtag wurde mit Spannung erwartet. Extra wurde eine Festwirtschaft aufgebaut und das Flugfeld mit Seilen abgesperrt. In der Zeitung Nordschweiz steht dazu: Der Verkehrsverein hofft, allen Festbesuchern von Nah und Fern einen Tag zu bieten, der in den Annalen unserer Talschaft einen bleibenden Platz einnehmen wird. Der Flugtag war als Grossanlass angekündigt und tatsächlich strömten etwa tausend Menschen auf den Rebacker, um den mutigen Flieger und sein Flugzeug zu bestaunen. Borrer kam schon am Samstag mit seiner zweisitzigen, einmotorigen Monoplan Ponnier Hanriot angeflogen und unternahm sogleich einen Rundflug im Tal. Am Sonntag absolvierte er vier Flüge allerdings ohne Passagiere, weil er laut den Zeitungsberichten die Windverhältnisse als ungünstig einstufte oder das Benzin für nicht vertrauenswürdig erachtete. Auf jeden Fall brach er kurz nach 17 Uhr mit seinem Mechaniker an Bord nach Solothurn auf. Weit flog er allerdings nicht, denn aufgrund eines Motorschadens musste er in Welschenrohr notlanden. Dabei wurde sein Flugzeug erheblich beschädigt. Pflichtbewusst brachte Theodor Borrer die Post zu Fuss von Welschenrohr nach Solothurn. Für Borrer und den Verkehrsverein war dies leider sein letzter Besuch in seiner Heimat. Am 22. März 1914 stürzte er mit seinem Flugzeug bei einer Kunstflugvorführung auf der St. Jakobmatte in Basel tödlich ab. Quelle: Artikel von Pierre Gürtler, Blauen

18

19 Massgeschneiderte Avionic vom Prototyp bis zur Vollausstattung G500H Informationen über unsere Approved Design Daten und Eigenprodukte finden Sie auf unserer Webseite. Kuerzi Avionics AG CH-9506 Lommis +41 (0) More than you expect! Rechnungswesen Steuerberatung Treuhand 4242 Laufen Bahnhofstrasse 28 Telefon Fax

20

21 die PATROUILLE SUISSE grandios, unvergleichbar AUCH DIESES JAHR WIEDER bei uns Die Patrouille Suisse muss man eigentlich nicht mehr vorstellen, gehören sie doch schon seit Jahren zum festen Programm unserer Flugtage. Wir freuen uns sehr und sind auch ein wenig, stolz sie auch in diesem Jahr wieder zeigen zu dürfen. Die Patrouille Suisse wurde im Jahr 1964 gegründet, um an der damaligen Expo 64 in Lausanne die Präzision im Formationsflug präsentieren zu können. Geflogen wurden die ersten Formationen von Piloten des Überwachungsgeschwaders mit britischen Kampfflugzeugen des Typs Hawker Hunter Mk. 58. Aufgrund der grossen Publikumswirksamkeit wurde das Team zum offiziellen nationalen Kunstflugteam ernannt und trug fortan den Namen Patrouille Suisse. Im Laufe der Zeit kamen mehr Flugzeuge dazu, das Programm wurde verfeinert und die exakte Ausführung der einzelnen Figuren perfektioniert. Im Jahr 1995 wurde der Hunter pensioniert und die Staffel stellte auf den moderneren Tiger um. Die Northrop F-5 E Tiger ist wendiger und vor allem auch schneller als der Hunter womit eine ganz neue Dynamik in die Vorführungen gekommen ist. Die Patrouille Suisse erfreut seit längerer Zeit nicht nur die Schweizer sondern ist auch im Ausland vertreten wo sie als Kunstflugstaffel gerne gesehen wird und sogar schon ausgezeichnet worden ist. So gewann sie etwa anlässlich des Royal International Air Tattoo 2000 auf der RAF Cottesmore das King Hussein Memorial Sword für die beste Flugvorführung oder wurde vom österreichischen General Günter Höfler mit der Medaille für hervorragende Leistungen ausgezeichnet. Das diesjährige Programm zeigt 21 Figuren mit sechs Flugzeugen in Formation, aber auch Solo- Darbietungen. Dabei sein werden so spektakuläre Figuren wie die Kreuzung, bei der zwei Maschinen aufeinander zufliegen um sich im letzten Moment im Messerflug zu kreuzen oder auch schwierig zu fliegende Formationswechsel innerhalb von Kunstflugfiguren. Ganz zum Schluss das Finale Grande, eine Art von Blumenstrauss-Feuerwerk der besonderen Art. Wie immer eine unverwechselbare grandiose Flugvorführung die selbst Ehefrauen auf den Flugplatz zu locken vermag.

22 ), 4 - ) ; HA EI = E BA C A H A EI JA H 0 = C A > K? D A I JH= I I A ' " " " 4 I? D A 6 A A B $ % $! ' # K I EC B EA / A A A * = K A * HEI =? D * K HC, EJJE C A = K BA EA I > A HC A E C A 4 C C A > K HC 4 I? D A 9 = D A M E C A

23 HEBEN SIE MIT UNS AB! Technoparkstrasse 1 CH-8005 Zürich Tel Alemannengasse 37 CH-4058 Basel Tel Morgenstrasse 129 CH-3018 Bern Tel Zur Kesselschmiede 29 CH-8403 Winterthur Tel PERSÖNLICH & PROFESSIONELL

24

25 die Breitling wingwalkers zeigen eine schwindelerregende Show Die Breitling Wingwalkers zeigen eine atemberaubende Flugschau, welche uns in die Zeit zwischen den beiden Weltkriegen zurückversetzt, als aus dem Militärdienst entlassene, arbeitslose Piloten immer waghalsigere Darbietungen erfanden, um ihren Lebensunterhalt zu finanzieren. Wir werden nicht nur herkömmlichen Kunstflug mit in Formation fliegenden Maschinen sehen, sondern gleichzeitig werden die Wingwalkers auf den stoffbespannten Flügeln spazieren gehen. All diese akrobatischen Manöver finden bei Geschwindigkeiten von über 200 kmh und bei einem Lastvielfachen bis zu 4G statt. Sie werden uns Kunstflugfiguren wie Loopings, Rollen, Reversements und sogar Rückenflug zeigen und gleichzeitig werden sie sich auf den Flügeln bewegen. Insgesamt bilden sieben Wingwalkerinnen und sechs Piloten das Team. Die Breitling Wingwalkers werden alleine im Vereinigten Königreich pro Jahr von erstaunlichen 6 Millionen Leuten gesehen. Die dabei benutzten Flugzeuge aus den 1940er-Jahren sind Doppeldecker vom Typ Boeing Stearman mit offenem Cockpit und mit dem typischen Brummen der 450-PS-Motoren. Die orange und eierschalenfarbene Bemalung sowie der Rauchgenerator heben die Darbietungen effektvoll hervor. Wenn sie einen effektvollen Anlass für ihre Geschäftspartner suchen oder selber mal den Luftzug spüren möchten ist dies kein Problem, die Breitling Wingwalkers bieten auch unter dem Titel become a wingwalker die Möglichkeit, selber auf die Flügel zu steigen.

26 100 AVIATION MILITAIRE SUISSE 50 PATROUILLE SUISSE 25 PC-7 TEAM SAVE THE DATE: 2014

27 Blau: Pantone 299 Grau: Pantone 421 Schwarz: 100% SCHILD Metallveredlung AG R. Schild Metallveredlung Grabenackerstrasse Büsserach Tel. 061 / Fax 061 / Unsere Stärken : Zinkautomat blau, gelb, schwarz Trommelzinkautomat blau gelb Verchromen Sandstrahlen Messing beizen, glänzen Beizen von Edelstahl Elektropolieren von Edelstahl Erfahrung, Termine und Preise Regelmässiger Transport

28

29 DAS ist der gripen e - der neue kampfflieger der schweizer luftwaffe Im November 2011 entschied sich die Schweizer Regierung für die Beschaffung des Gripen E, der bei Auslieferung 2018 zu den modernsten Kampffliegern der Welt gehören wird. Der Jet ist kein Unbekannter, sondern die logische Fortführung des Gripen C. Die Bevölkerung konnte ihn im Oktober 2012 am Fliegerschiessen auf der Axalp zum ersten Mal sehen. Der wesentliche Anspruch an den Gripen E war, die Leistungsfähigkeit gegenüber dem Gripen C zu verbessern: Er besitzt eine grössere Reichweite und kann länger in der Luft bleiben. Das Fahrwerk ist unter den Flügeln montiert und macht zwei zusätzlichen Waffenstationen für Meteor-Lenkwaffen oder extra Brennstofftanks Platz. Ein neues, leistungsfähigeres Triebwerk gestattet stärkere Beschleunigung. Dabei kann Überschallgeschwindigkeit mit weniger Treibstoffverbrauch und ohne Nachbrenner geflogen werden. Der Gripen E zeichnet sich dadurch aus, dass er ein komplettes System ist, und das macht ihn einzigartig. In der Nase des Gripen E ist ein AESA-Aktivradar (Active Electronically Scanned Array) eingebaut. Dieser wird durch einen sogenannten passiven Zielsuch- und Verfolgungssensor (Infrared Search and Track Sensor oder IRST) ergänzt. Während der Aktivradar eine grosse Reichweite hat und einen grossen Winkel absucht, erlaubt der passive Sensor, Ziele zu entdecken, ohne dabei eigene Energie auszusenden. Es ist damit fast unmöglich das Flugzeug auszumachen. Moderne Ausrüstung für die elektronische Kriegsführung, die Selbstverteidigung sowie ein leistungsfähiger Bordcomputer und neue, schnelle Systeme für die Kommunikation verschiedener Gripen untereinander und mit der Bodenstation ergänzen das Angebot. Der Gripen E ist ein multifunktionales Flugzeug und kann je nach Auftrag schwergewichtig diese oder jene Funktion übernehmen. In Friedenszeiten etwa ist vor allem die Aufklärungsund Luftpolizeifunktion gefragt, im Fall eines Konfliktes braucht es mehr den Kampfflieger. Saab hat es so geschafft, die Kosten des Fliegers zu senken und gleichzeitig seine Leistungsfähigkeit zu erhöhen. Durch die intelligente Kombination von Hard- und Software, die modular aufgebaut ist, können neue Funktionen punktuell eingeführt werden, ohne deswegen gleich das ganze Systeme zu belasten.

30 Ihr Alupartner Für neue Horizonte Aluminiumprofi le

31 g3 architektur rolf gerster wahlenstrasse 81, 4242 laufen tel 061/ fax 061/

32

33 DAS ERSTE MAL IN DITTINGEN: das fantastische Swip team aus England Die SA 1100 Twister hat eine ungewöhnliche Entwicklungsgeschichte. Sie ist die Vergrösserung eines sehr erfolgreichen Modellflugzeuges, welches durch die Brüder Thomas und Matthias Striecker aus Deutschland entwickelt wurde. Weil es so erfolgreich war, bestand die Absicht, den Flieger in gross zu bauen. Das Flugzeug hat einen elliptischen Flügelgrundriss, was zu sehr guter Agilität führt. Ein Konzept, das schon vor dem zweiten Weltkrieg bei der englischen Spitfire sehr erfolgreich angewendet wurde. Die Twister ist nach den Grundsätzen des Ultraleichtbaus erstellt und hat deshalb eine sehr kleine Abflugmasse von 420 kg. Modifiziert wurde der Motor, welcher für die Verwendung als Akrobatikflugzeug mit der Möglichkeit einer Schmierung auch bei Rückenflug ausgestattet wurde. Die Ultralightklasse hat einiges von der Entwicklung der Segelflugzeuge übernommen und mit den Vorteilen des Motorflugzeuges kombiniert. Heute sind dies hoch effiziente, agile und leichte Maschinen. Das Swip Team hat ihre Flugzeuge mit einer Rauchanlage ausgerüstet, welche gereinigtes Babyöl verdunstet, pro Vorführung werden so etwa 40 Liter Öl verbraucht. Peter Wells, Guy Weatgate und Jon Gowdy begannen alle ihre Fliegerkarriere mit Segelfliegen. Während Peter hauptberuflich einen luftfahrttechnischen Betrieb führt, sind Guy und Jon als Linienpiloten unterwegs. Ihre flugakrobatische Präsentation ist gekennzeichnet durch eine optimale Ausnützung der Möglichkeiten des Flugzeuges. Die Motorisierung des Flugzeuges ist etwa drei mal schwächer als bei Kunstflugzeugen üblich, deshalb ist Effizienz und fliegerische Perfektion entscheidend für das Gelingen der Vorführung. Untermalt wird die Präsentation durch ein ausgezeichnetes Rauchsystem, welches die Figuren am Himmel nachzeichnet. Sicherlich eine einmalige, elegante Vorführung, die von den Piloten alles abverlangt.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU Die Messe mit Schwung. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. AARGAUER MESSE AARAU 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe mit Schwung. J AHRE AARGAUER MESSE AARAU 6. BIS 10. APRIL 2016 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2016 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

WAS NICHT GEHT, ERFAHREN SIE WOANDERS

WAS NICHT GEHT, ERFAHREN SIE WOANDERS WAS NICHT GEHT, ERFAHREN SIE WOANDERS Unternehmen WIR MACHEN MARKEN ZUM ERLEBNIS und laden Sie mit dieser Broschüre herzlich ein, in die Welt von AMBROSIUS einzutauchen. Überzeugen Sie sich von unseren

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT

40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT 2014 NÄFELS 29. OKTOBER BIS 02. NOVEMBER LINTH-ARENA SGU, NÄFELS 40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT MIT IHNEN ALS AUSSTELLER GLARNER MESSE HERZLICH WILLKOMMEN ZUR 40. GLARNER MESSE Sehr geehrte Damen und Herren

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

Auf dem der ideen. diese für seine Arbeit als Designer. Wie er dabei genau vorgeht, erzählt er. oder Schneekugeln. Er sammelt Funktionen und nutzt

Auf dem der ideen. diese für seine Arbeit als Designer. Wie er dabei genau vorgeht, erzählt er. oder Schneekugeln. Er sammelt Funktionen und nutzt Tim Brauns ist Sammler. Doch er sammelt weder Briefmarken, noch Überraschungseifiguren oder Schneekugeln. Er sammelt Funktionen und nutzt diese für seine Arbeit als Designer. Wie er dabei genau vorgeht,

Mehr

Modellfliegen. aber sicher! Ein paar wertvolle Tipps für den sicheren Umgang mit ferngesteuerten Modellflugzeugen. Modellflug Region Nordostschweiz

Modellfliegen. aber sicher! Ein paar wertvolle Tipps für den sicheren Umgang mit ferngesteuerten Modellflugzeugen. Modellflug Region Nordostschweiz Modellfliegen aber sicher! Ein paar wertvolle Tipps für den sicheren Umgang mit ferngesteuerten Modellflugzeugen Modellflug Region Nordostschweiz Gratulation! Du bist Besitzer eines Modellflugzeuges mit

Mehr

Erlebnisbericht Showcase der "Rolling Thunder Bern" an der Streethockey-WM in Zug

Erlebnisbericht Showcase der Rolling Thunder Bern an der Streethockey-WM in Zug Erlebnisbericht Showcase der "Rolling Thunder Bern" an der Streethockey-WM in Zug Die Funk Gruppe Schweiz unterstützte am 27. Juni 2015 den E-Hockey Showcase an der Streethockey WM in Zug. Auf den folgenden

Mehr

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31]

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] * MC:SUBJECT * file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] Kicker bauen eigenes Stadion Die Fußballschule von Hannover 96 war gleich

Mehr

inhalt Liebe kick it münchen Fans!

inhalt Liebe kick it münchen Fans! inhalt Herausgeber: kick it münchen Redaktion: Anna Wehner und Alexandra Annaberger Auflage: 1000 Stück Stand: August 2013 Struktur & Orte 6 Vision & Werte 8 Konzept 11 Geschichte 12 kick it Bereiche 14

Mehr

geniessen Wohnen Haus Garten

geniessen Wohnen Haus Garten geniessen Wohnen Haus Garten Messe Zug, vom 5. bis 8. März 2015 Herzlich willkommen zur WOHGA 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller Die WOHGA Zug ist eine inspirierende Plattform, die

Mehr

Wenn Träume wahr werden...

Wenn Träume wahr werden... Wenn Träume wahr werden... Kleiner Ratgeber für grosse Gewinner. Sie haben gewonnen! Herzliche Gratulation Wir freuen uns mit Ihnen und wünschen Ihnen, dass all Ihre Träume in Erfüllung gehen! Gerne geben

Mehr

21. bis 23. März 2014 Messe Zug. EcoCar. Für Ihren dynamischen Auftritt. Die grosse Zentralschweizer Automesse. Sonderschau Probefahrten

21. bis 23. März 2014 Messe Zug. EcoCar. Für Ihren dynamischen Auftritt. Die grosse Zentralschweizer Automesse. Sonderschau Probefahrten Für Ihren dynamischen Auftritt. EcoCar Sonderschau Probefahrten 21. bis 23. März 2014 Messe Zug Die grosse Zentralschweizer Automesse. Hauptsponsoren Medienpartner Partner CAR WASH CENTER ZUG & LUZERN

Mehr

Piloteninformation. Flugtag Fischamend (LOWF)

Piloteninformation. Flugtag Fischamend (LOWF) Piloteninformation für Flugtag Fischamend (LOWF) 6. und 7. Juni 2009 Draft 12 09.05.2009 - 2 - Grundlagen: Anlass: 100-Jahre Fischamend Flugplatz Termin: 6. und 7. Juni 2009 Veranstalter: Ereignis: Kommentator:

Mehr

DOM IV (Deaf Online Meeting) ~ GL-C@fe 5 Jahre Jubiläum

DOM IV (Deaf Online Meeting) ~ GL-C@fe 5 Jahre Jubiläum DOM IV (Deaf Online Meeting) ~ GL-C@fe 5 Jahre Jubiläum Es sind 5 Jahre vergangen, als GL-C@fe, ein großes Internetforum für Gehörlose, gegründet wurde. Dieses Jubiläum muss natürlich gefeiert werden!

Mehr

Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer

Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer Münchens Kinder zählen auf uns! Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer Josef Schörghuber-Stiftung für Münchner Kinder Denninger Straße 165, 81925 München Telefon 0 89/ 92 38-499, Telefax

Mehr

GLARNER MOMENTE EINMALIG GUT

GLARNER MOMENTE EINMALIG GUT 2015 NÄFELS 28. OKTOBER BIS 01. NOVEMBER LINTH-ARENA SGU, NÄFELS GLARNER MOMENTE EINMALIG GUT MIT IHNEN ALS AUSSTELLER GLARNER MESSE WILLKOMMEN ZUR GLARNER MESSE 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte

Mehr

«Wir sagen danke!» Ausstellungsrabatte

«Wir sagen danke!» Ausstellungsrabatte Einladung_A5_RZ_4.9._Layout 1 04.09.14 14:48 Seite 2 «Wir sagen danke!» Einladung zum 50-jährigen Jubiläum der Garage Bosshardt. Grosses Oktoberfest, Samstag und Sonntag, 4./5. Oktober 2014. Es erwartet

Mehr

SUCHT AUSSTELLER WIE SIE.

SUCHT AUSSTELLER WIE SIE. Die Messe mit Schwung. SUCHT AUSSTELLER WIE SIE. AARGAUER MESSE AARAU 26. BIS 30. MÄRZ 2014 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2014 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller Die Reaktionen

Mehr

Modellflug-Briefing. Herzlich Willkommen auf dem Flugplatz Samedan. Europas höchstgelegener Airport

Modellflug-Briefing. Herzlich Willkommen auf dem Flugplatz Samedan. Europas höchstgelegener Airport Modellflug-Briefing Herzlich Willkommen auf dem Flugplatz Samedan Europas höchstgelegener Airport 1 Index Version: 1.10 Status: Endversion Ausgabedatum: 11. April 2013 Autor: Engadin Airport AG Inhaber:

Mehr

Welcome to the European Karate Championships Juniors and Cadets 2015. 6 8 Februar in Zurich www.karate2015.eu

Welcome to the European Karate Championships Juniors and Cadets 2015. 6 8 Februar in Zurich www.karate2015.eu Welcome to the European Karate Championships Juniors and Cadets 2015 6 8 Februar in Zurich www.karate2015.eu Die Karate-Juniorenelite 2015 in Zürich Der Anlass stellt sich vor Im Februar 2015 trifft sich

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

AeCS. Modellfluggruppe Amriswil FLUGPLATZREGLEMENT

AeCS. Modellfluggruppe Amriswil FLUGPLATZREGLEMENT AeCS Modellfluggruppe Amriswil FLUGPLATZREGLEMENT Genehmigt durch den MGA-Vorstand 4.3.2014 -2- FLUGPLATZREGLEMENT MGA FLUGPLATZREGLEMENT MGA -3- FLUGPLATZREGLEMENT MODELLFLUGPLATZ in BIESSENHOFEN der

Mehr

die Karten, die Lebensmittel und die Wasserflasche. Das war schon zuviel: Er würde das Zelt, das Teegeschirr, den Kochtopf und den Sattel

die Karten, die Lebensmittel und die Wasserflasche. Das war schon zuviel: Er würde das Zelt, das Teegeschirr, den Kochtopf und den Sattel die Karten, die Lebensmittel und die Wasserflasche. Das war schon zuviel: Er würde das Zelt, das Teegeschirr, den Kochtopf und den Sattel zurücklassen müssen. Er schob die drei Koffer zusammen, band die

Mehr

20 Jahre. frisch & knackig. www.gladrow-online.com

20 Jahre. frisch & knackig. www.gladrow-online.com 20 Jahre frisch & knackig www.gladrow-online.com Sehr geehrte Damen und Herren, verehrte Geschäftspartner, liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter! Anlass für dieses kleine Firmenportrait ist unser 20-jähriges

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

MASTERS Cross Country World Cup 2014 St. Ulrich am Pillersee Hochfilzen. Presseinformation

MASTERS Cross Country World Cup 2014 St. Ulrich am Pillersee Hochfilzen. Presseinformation MASTERS Cross Country World Cup 2014 St. Ulrich am Pillersee Hochfilzen Presseinformation Informationen zum Presseservice, Akkreditierungen und weiteren Themen erhalten Sie unter: WMP Martin Weigl Neuhausweg

Mehr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Programm Januar Mai 2011 Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Vor 125 Jahren hat Carl Benz das erste Automobil der Welt erfunden. Ungebrochen ist seitdem die Faszination, die das Auto in immer neuen innovativen

Mehr

«Ein Boutique-Turnier für Luzern»

«Ein Boutique-Turnier für Luzern» FIVB World Tour Open 12. bis 17. Mai 2015 Luzern OFFIZIELLES MEDIENBULLETIN Interview mit Marcel Bourquin, Präsident des Turniers und Initiant des Luzerner Events: «Ein Boutique-Turnier für Luzern» Die

Mehr

Paul van Dyk & Peter Heppner Wir sind wir

Paul van Dyk & Peter Heppner Wir sind wir Universal Music Paul van Dyk & Peter Heppner Wir sind wir Niveau: Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.paulvandyk.de

Mehr

Grußwort Eröffnung Energiecampus CC4E Es gilt das gesprochene Wort. Sehr geehrter Herr Erster Bürgermeister Scholz,

Grußwort Eröffnung Energiecampus CC4E Es gilt das gesprochene Wort. Sehr geehrter Herr Erster Bürgermeister Scholz, Grußwort Eröffnung Energiecampus CC4E Es gilt das gesprochene Wort Sehr geehrter Herr Erster Bürgermeister Scholz, sehr geehrte Frau Senatorin Dr. Stapelfeldt, sehr geehrter Herr Senator Horch sehr geehrter

Mehr

Partnerschaft Eine Befragung von Ehepaaren

Partnerschaft Eine Befragung von Ehepaaren Institut für Soziologie Partnerschaft Eine Befragung von Ehepaaren Bericht für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Das Projekt wurde durchgeführt mit Fördermitteln der Sehr geehrte Teilnehmerinnen und Teilnehmer!

Mehr

INSTITUT AUF DEM ROSENBERG WINTER CAMP SWISS MADE

INSTITUT AUF DEM ROSENBERG WINTER CAMP SWISS MADE INSTITUT AUF DEM ROSENBERG WINTER CAMP SWISS MADE INSTITUT AUF DEM ROSENBERG WINTER CAMP ÜBER EIN JAHRHUNDERT ERFAHRUNG Das Institut auf dem Rosenberg wurde im Jahre 1889 gegründet und ist eine der renommiertesten

Mehr

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Die Eröffnung der Badesaison Das Ritual zur Eröffnung der (Haupt-)Badesaison ist gleichzeitig Highlight zum Festprogramm 200 Sommer - Seebad Travemünde.

Mehr

Planung mit Weitblick. Business mit Meerblick. Ihr Partner für Meetings, Incentives und mehr

Planung mit Weitblick. Business mit Meerblick. Ihr Partner für Meetings, Incentives und mehr Planung mit Weitblick. Business mit Meerblick. Ihr Partner für Meetings, Incentives und mehr 2 BEGRÜSSUNG Sehr geehrte Interessentin, sehr geehrter Interessent, Björn Schümann Leiter Charter & Incentives

Mehr

60. Internationaler SPAR-Kongress Wien & Salzburg, Österreich 10. - 16. Mai 2015

60. Internationaler SPAR-Kongress Wien & Salzburg, Österreich 10. - 16. Mai 2015 60. Internationaler SPAR-Kongress Wien & Salzburg, Österreich 10. - 16. Mai 2015 Sonntag, 10. Mai 2015 Wir freuen uns, Sie zum 60. Internationalen SPAR-Kongress im Ritz-Carlton Hotel in Wien einzuladen.

Mehr

Die Engelversammlung

Die Engelversammlung 1 Die Engelversammlung Ein Weihnachtsstück von Richard Mösslinger Personen der Handlung: 1 Erzähler, 1 Stern, 17 Engel Erzähler: Die Engel hier versammelt sind, denn sie beschenken jedes Kind. Sie ruh

Mehr

Leidenschaft unsere wichtigste Maßeinheit

Leidenschaft unsere wichtigste Maßeinheit Leidenschaft unsere wichtigste Maßeinheit Trauringe von Christian Bauer werden seit 1880 mit meisterhaftem Geschick, höchster Präzision und viel Liebe fürs Detail gefertigt. Diese langjährige Erfahrung

Mehr

PRAG Kein Abschied. Nach dem was war und wie ist es ist, wer hätte das gedacht? Kein Abschied erscheint am 16. Januar 2015!

PRAG Kein Abschied. Nach dem was war und wie ist es ist, wer hätte das gedacht? Kein Abschied erscheint am 16. Januar 2015! PRAG Kein Abschied Nach dem was war und wie ist es ist, wer hätte das gedacht? Kein Abschied erscheint am 16. Januar 2015! Nach Premiere kommt nun also wirklich ein zweites Album von PRAG! Wer hätte das

Mehr

Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/

Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/ Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/ Sehr geehrte Damen und Herren! Liebe Freunde des Frauensteiner Faschings!

Mehr

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Einstufungstest Teil 1 (Schritte 1 und 2) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 1 Guten Tag, ich bin Andreas Meier. Und wie Sie? Davide Mondini. a) heißt

Mehr

1. Welche Länder in der Welt würdest du am liebsten besuchen?

1. Welche Länder in der Welt würdest du am liebsten besuchen? holidays 1) Read through these typical GCSE questions and make sure you understand them. 1. Welche Länder in der Welt würdest du am liebsten besuchen? 2. Wo verbringst du normalerweise deine Verbringst

Mehr

«American Dream» für Schweizer KMU

«American Dream» für Schweizer KMU www.pwc.ch/americandream «American Dream» für Schweizer KMU Wie Ihr KMU oder Start-up in den USA erfolgreich einsteigt unsere sechs Erfolgsfaktoren Dienstag, 3. November 2015, Luzern und Bern Mittwoch,

Mehr

Die weißen Flecken auf der Landkarte sind weg Den Süden des Bergischen Landes mit Bergisch hoch vier touristisch entwickelt

Die weißen Flecken auf der Landkarte sind weg Den Süden des Bergischen Landes mit Bergisch hoch vier touristisch entwickelt Presse-Information Die weißen Flecken auf der Landkarte sind weg Den Süden des Bergischen Landes mit Bergisch hoch vier touristisch entwickelt Immer mehr Reisende haben das eigene Land als Urlaubsziel

Mehr

FASZINATION CONCERT BAND LANGENDORF SPONSORING

FASZINATION CONCERT BAND LANGENDORF SPONSORING FASZINATION CONCERT BAND LANGENDORF SPONSORING Version: 1.2 / Juni 2015 INHALTSVERZEICHNIS 2 Fact Sheet 3 Leistungsnachweis Show-Events 4 Leistungsnachweis Packages 4 Wer sind wir? 5 Was machen wir? 5

Mehr

11. Zürich Marathon, 4. Teamrun und 2. 10km cityrun: Sonntag, 7. April 2013

11. Zürich Marathon, 4. Teamrun und 2. 10km cityrun: Sonntag, 7. April 2013 11. Zürich Marathon, 4. Teamrun und 2. 10km cityrun: Sonntag, 7. April 2013 ZURICH GOES FAST! For english version click here Liebe/r LäuferIn Wir freuen uns, dass du dich für den 11. Zürich Marathon entschieden

Mehr

Schlussbericht des Büros für Flugunfalluntersuchungen

Schlussbericht des Büros für Flugunfalluntersuchungen Eidg. Departement für Umwelt, Verkehr Energie und Kommunikation Nr. 1653 Schlussbericht des Büros für Flugunfalluntersuchungen über den Unfall des Helikopters 280FX Enstrom, HB-XEQ vom 5. Juli 1997 auf

Mehr

First Class Fliegen ist Freiheit. First Class ist Freiraum.

First Class Fliegen ist Freiheit. First Class ist Freiraum. lufthansa.com/first-class First Class Fliegen ist Freiheit. First Class ist Freiraum. Gedruckt in Deutschland, Stand: 1/2013, FRA LM/D, DE, B2C. Änderungen vorbehalten. Deutsche Lufthansa AG, Von-Gablenz-Straße

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

Mobilität in der Schweiz. Wichtigste Ergebnisse des Mikrozensus Mobilität und Verkehr 2010. Mobilität und Verkehr 899-1000.

Mobilität in der Schweiz. Wichtigste Ergebnisse des Mikrozensus Mobilität und Verkehr 2010. Mobilität und Verkehr 899-1000. 11 Mobilität und Verkehr 899-1000 Mobilität in der Schweiz Wichtigste Ergebnisse des Mikrozensus Mobilität und Verkehr 2010 Bundesamt für Statistik BFS Bundesamt für Raumentwicklung ARE Neuchâtel, 2012

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Kommende Veranstaltungen

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Kommende Veranstaltungen Hallo Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, seit dem letzten Newsletter liegen nun schon wieder drei Monate hinter uns - Monate, in denen sich unsere jungen Talente

Mehr

Geschichte. Gustav Mesmer ein Erfinder? Was ist ein Flugradbauer?

Geschichte. Gustav Mesmer ein Erfinder? Was ist ein Flugradbauer? C10 Gustav Mesmer ein Erfinder? KG US MS OS 20' Was ist ein Flugradbauer? Film über Gustav Mesmer Frei wie ein Vogel vorgedrucktes Blatt für Notizen / Meinung Filzschreiber 1. Blättere im Buch Gustav Mesmer

Mehr

Freie und Hansestadt Hamburg

Freie und Hansestadt Hamburg Freie und Hansestadt Hamburg Erster Bürgermeister 30. April 2014: Smart City Initiative / Memorandum of Understanding Meine sehr geehrten Damen und Herren, Wir schaffen das moderne Hamburg. Unter diese

Mehr

Sehr geehrter Herr Botschafter

Sehr geehrter Herr Botschafter Es gilt das gesprochene Wort Rede der Staatsministerin für Europaangelegenheiten und regionale Beziehungen in der Bayerischen Staatskanzlei Dr. Beate Merk, MdL, bei der Veranstaltung India-Germany-Business

Mehr

Einsteigerseminar Forex Trading

Einsteigerseminar Forex Trading Einsteigerseminar Forex Trading The mind is everything. What you think you become. Budda Seminare 2013 Was bringt Ihnen unser Seminar? Bevor wir Ihnen mitteilen weshalb Sie von unseren Seminaren profitieren,

Mehr

Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf

Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf Niveau: Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.bourani.de Andreas

Mehr

Enlimate. Tatsächlich eingesparte Energie in kwh pro Jahr (Energieprojekt): Anzahl erreichte Personen (Sensibilisierungsprojekt):

Enlimate. Tatsächlich eingesparte Energie in kwh pro Jahr (Energieprojekt): Anzahl erreichte Personen (Sensibilisierungsprojekt): Projekt-Team: Alexander Michel, Felix Ammann & Janiss Binder Beruf: Informatiker Lehrjahr: 1 Name der Schule oder des Betriebs: login JBT Name der Lehrperson oder der Berufsbildnerin/des Berufsbildners:

Mehr

1.) Neues von Schule auf Rädern Das Konzept ist aufgegangen!

1.) Neues von Schule auf Rädern Das Konzept ist aufgegangen! Newsletter, August 2010 1.) Neues von Schule auf Rädern Das Konzept ist aufgegangen! Sie haben geklaut, geprügelt, Drogen genommen. Bis Schwester Margareta sie von der Straße holte. Schulabschluss mit

Mehr

stuzubi - bald student oder azubi Premiere: Koln 2014

stuzubi - bald student oder azubi Premiere: Koln 2014 stuzubi - bald student oder azubi Premiere: Koln 2014 : Rückblick Stuzubi Köln am 6. September 2014 Gelungene Premiere für die Karrieremesse Stuzubi bald Student oder Azubi in Köln am Samstag, den 6. September

Mehr

Praxis-Beispiel JOB-TICKET

Praxis-Beispiel JOB-TICKET Praxis-Beispiel JOB-TICKET Erstellt am: 15.03.2004 Aktualisiert am: 17.01.2007 Unterstützt von: Mobilservice Praxis c/o beco Berner Wirtschaft Immissionsschutz Laupenstrasse 22, 3011 Bern Fon 031 633 57

Mehr

Hiestand & Suhr: Erfolgreiches 1. Messehalbjahr 2015

Hiestand & Suhr: Erfolgreiches 1. Messehalbjahr 2015 Mai 2015 Messeerfolg³ Hiestand & Suhr: Erfolgreiches 1. Messehalbjahr 2015 Freiburg/ Mit gleich drei erfolgreichen Messen konnte sich Hiestand & Suhr im ersten Halbjahr 2015 einem breiten Publikum präsentieren.

Mehr

Möbeldesign aus Tischlerhand

Möbeldesign aus Tischlerhand Möbeldesign aus Tischlerhand Sehr geehrte Kunden und Freunde des Hauses Schwarzott! Die Tradition unseres Einichtungshauses reicht nun mehr als ein ganzes Jahrhundert zurück. So gesehen erfreuten die Möbel

Mehr

A-1 ICH. Prüferblatt SUULINE OSA 2012. I. Bildbeschreibung + Gespräch Der Prüfling muss mindestens 10 Sätze sagen.

A-1 ICH. Prüferblatt SUULINE OSA 2012. I. Bildbeschreibung + Gespräch Der Prüfling muss mindestens 10 Sätze sagen. A-1 ICH 1. Wo ist dein Lieblingsplatz? Wann bist du da und was machst du da? 2. Warum ist es schön, ein Haustier zu haben? 3. Welche Musik und Musiker magst du? Warum? Wann hörst du Musik? Ihr(e) Schüler(in)

Mehr

BERUFEN UM IN DEINER HERRLICHKEIT ZU LEBEN

BERUFEN UM IN DEINER HERRLICHKEIT ZU LEBEN Seite 1 von 9 Stefan W Von: "Jesus is Love - JIL" An: Gesendet: Sonntag, 18. Juni 2006 10:26 Betreff: 2006-06-18 Berufen zum Leben in deiner Herrlichkeit Liebe Geschwister

Mehr

Der offizielle Fasnachtsführer der Dachorganisation Siebner Fasnacht Ausgabe 2015, Herausgeber Waldhexen Siebnen

Der offizielle Fasnachtsführer der Dachorganisation Siebner Fasnacht Ausgabe 2015, Herausgeber Waldhexen Siebnen Der offizielle Fasnachtsführer der Dachorganisation Siebner Fasnacht Ausgabe 2015, Herausgeber Waldhexen Siebnen INTERNATIONALES HOL ZL ARVENTREFFEN Liebe Freunde der Waldhexen und der Siebner Fasnacht

Mehr

Luxuslärm Leb deine Träume

Luxuslärm Leb deine Träume Polti/Luxuslärm Luxuslärm Leb deine Träume Niveau: Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.luxuslaerm.de Luxuslärm

Mehr

DER FESTZELT HAMMER 2016!!!

DER FESTZELT HAMMER 2016!!! ... MEHR MUSIK UND SPEKTAKEL!!! DER PARTYKRACHER MIT ERFOLGSGARANTIE FÜR IHRE VERANSTALTUNG GEWINNER DES FACHMEDIENPREISES KATEGORIE: BESTE PARTY UND STIMMUNGSBAND AUSZEICHNUNG BESTE KIRCHWEIHKIRMESBAND

Mehr

EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015

EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015 EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015 Die Suche nach Sinn, Halt und Heimat wird den Menschen künftig bestimmen. Prof. Dr. Horst W. Opaschowski, Zukunftswissenschaftler DREIEICH IM FOKUS Liebe Bürgerinnen

Mehr

Schuleinweihung der Odongo James Sekundarschule und Reisebericht von Sari Melcher

Schuleinweihung der Odongo James Sekundarschule und Reisebericht von Sari Melcher Schuleinweihung der Odongo James Sekundarschule und Reisebericht von Sari Melcher Update September 2013 Ein wichtiger Teil meines Aufgabenbereiches bei der Firma Norbert Schaub GmbH in Neuenburg ist die

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

Lebensweisheiten. Eine Woche später kehrte das Pferd aus den Bergen zurück. Es brachte fünf wilde Pferde mit in den Stall.

Lebensweisheiten. Eine Woche später kehrte das Pferd aus den Bergen zurück. Es brachte fünf wilde Pferde mit in den Stall. Lebensweisheiten Glück? Unglück? Ein alter Mann und sein Sohn bestellten gemeinsam ihren kleinen Hof. Sie hatten nur ein Pferd, das den Pflug zog. Eines Tages lief das Pferd fort. "Wie schrecklich", sagten

Mehr

WELCOME CARD SYSTEM. Leistungsübersicht gültig ab 2011. 01.07.2011 1 von 8

WELCOME CARD SYSTEM. Leistungsübersicht gültig ab 2011. 01.07.2011 1 von 8 WELCOME CARD SYSTEM Leistungsübersicht gültig ab 2011 01.07.2011 1 von 8 01.07.2011 2 von 8 Übersicht Welchen Zweck hat das Welcome Card System? Sie leisten einen Beitrag zur Existenz-Sicherung der Gstaader

Mehr

IHR ERFOLG LIEGT UNS AM HERZEN.

IHR ERFOLG LIEGT UNS AM HERZEN. Apps Homepages SEO Google Social Media Das Örtliche Das Telefonbuch Gelbe Seiten Adressbücher Beratung & Full Service IHR ERFOLG LIEGT UNS AM HERZEN. REGIONAL STARK Bei uns stehen Sie im Mittelpunkt.

Mehr

Rückblick auf den 12.Erzgebirgspokal in Mauersberg

Rückblick auf den 12.Erzgebirgspokal in Mauersberg Rückblick auf den 12.Erzgebirgspokal in Mauersberg Freie Presse Marienberg vom 30.06.09 Freie Presse Stollberg vom 30.06.09 Freie Presse Zschopau vom 30.06.09 Zum 12.Erzgebirgspokalturnier fanden auch

Mehr

solvay industriepark Ein attraktiver Standort mit Zukunft. Auch für Sie. Die Vorteile auf einen Blick

solvay industriepark Ein attraktiver Standort mit Zukunft. Auch für Sie. Die Vorteile auf einen Blick solvay industriepark Ein attraktiver Standort mit Zukunft. Auch für Sie. Der Solvay Industriepark Zurzach ist ein attraktiver und innovativer Standort für Chemie-, Industrie-, Gewerbe- und Dienstleistungsunternehmen.

Mehr

Botschaften Mai 2014. Das Licht

Botschaften Mai 2014. Das Licht 01. Mai 2014 Muriel Botschaften Mai 2014 Das Licht Ich bin das Licht, das mich erhellt. Ich kann leuchten in mir, in dem ich den Sinn meines Lebens lebe. Das ist Freude pur! Die Freude Ich sein zu dürfen

Mehr

Geschäftsführer / Geschäftsführerin

Geschäftsführer / Geschäftsführerin Mein nächster Termin ist die Produktion eines Newsletters zum Thema Flugverkehrsbelastung. Das bin ich Geschäftsführer / Geschäftsführerin Öffentlicher Verkehr (Flugverkehr) Eure Aufgabe Identifiziert

Mehr

Zentrale Mittelstufenprüfung

Zentrale Mittelstufenprüfung SCHRIFTLICHER AUSDRUCK Zentrale Mittelstufenprüfung Schriftlicher Ausdruck 90 Minuten Dieser Prüfungsteil besteht aus zwei Aufgaben: Aufgabe 1: Freier schriftlicher Ausdruck. Sie können aus 3 Themen auswählen

Mehr

Laternenumzüge. Martinigänse

Laternenumzüge. Martinigänse Laternenumzüge Am Martinstag feiert man den Abschluss des Erntejahres. Für die Armen war das eine Chance, einige Krümel vom reichgedeckten Tisch zu erbetteln. Aus diesem Umstand entwickelten sich vermutlich

Mehr

Helikopter-Ausflug ab Monaco

Helikopter-Ausflug ab Monaco Herzlich willkommen in Monaco: 7 Jahrhunderte Monarchie Monaco, der mystische Felsen Das Fürstentum Monaco mit seinem berühmten Felsen liegt ruht zwischen Frankreich und dem Mittelmeer. Das beliebte Gebiet

Mehr

Fahrplanwechsel am 14. Dezember 2014 Änderungen und Angebot im Überblick

Fahrplanwechsel am 14. Dezember 2014 Änderungen und Angebot im Überblick Fahrplanwechsel am 14. Dezember 2014 Änderungen und Angebot im Überblick Stadt Brugg Am 14. Dezember 2014 ist Fahrplanwechsel. Die wichtigsten Änderungen im Fahrplanangebot von PostAuto in Ihrer Region

Mehr

Fragebogen zum Hotel

Fragebogen zum Hotel Fragebogen zum Hotel Sehr geehrte Dame/ geehrter Herr, es freute uns,sie für mindestens eine Nacht in unserem Hotel wilkommen zu heissen. Wir hoffen, Sie haben Ihren Aufenthalt bei uns genossen. Um unser

Mehr

WOLFGANG AMADEUS MOZART

WOLFGANG AMADEUS MOZART Mozarts Geburtshaus Salzburg WEGE ZU & MIT WOLFGANG AMADEUS MOZART Anregungen zum Anschauen, Nachdenken und zur Unterhaltung für junge Besucher ab 7 Jahren NAME Auf den folgenden Seiten findest Du Fragen

Mehr

Zur Eröffnung Bombenstimmung im Großen Festzelt

Zur Eröffnung Bombenstimmung im Großen Festzelt Spandau das Newsportal für unseren Kiez: Mein Spandau.info http://www.meinspandau.info Oktoberfest in Spandau Posted By sschnupp On 26. September 2011 @ 06:00 In News 1 Comment Zur Eröffnung Bombenstimmung

Mehr

A1/2. Übungen A1 + A2

A1/2. Übungen A1 + A2 1 Was kann man für gute Freunde und mit guten Freunden machen? 2 Meine Geschwister und Freunde 3 Etwas haben oder etwas sein? 4 Meine Freunde und ich 5 Was haben Nina und Julian am Samstag gemacht? 6 Was

Mehr

AN DER ARCHE UM ACHT

AN DER ARCHE UM ACHT ULRICH HUB AN DER ARCHE UM ACHT KINDERSTÜCK VERLAG DER AUTOREN Verlag der Autoren Frankfurt am Main, 2006 Alle Rechte vorbehalten, insbesondere das der Aufführung durch Berufs- und Laienbühnen, des öffentlichen

Mehr

Geschichte vor Ort erleben im Hohenloher Freilandmuseum

Geschichte vor Ort erleben im Hohenloher Freilandmuseum Geschichte vor Ort erleben im Hohenloher Freilandmuseum Die 70 Gebäude, große und kleine Bauernhäuser, Scheunen, Mühlen und Keltern, Forsthaus, Kapelle und Schule aus fünf Jahrhunderten vermitteln mit

Mehr

ACTION-TOUREN. Die besten Airshows der Welt. Duxford Yeovilton Fairford Shukowski Miramar San Francisco

ACTION-TOUREN. Die besten Airshows der Welt. Duxford Yeovilton Fairford Shukowski Miramar San Francisco Seit 17 Jahren Luftfahrtfaszination pur mit dem Team der www.flugrevue.de Duxford Yeovilton Fairford Shukowski Miramar San Francisco ACTION-TOUREN 2015 Die besten Airshows der Welt Weitere Informationen

Mehr

Einladung zum Brennpunkt: Prophylaxe-Symposium 26. Juni 2015 Die Zusammenarbeit von Zahnarzt(in) und Dentalhygieniker(in)

Einladung zum Brennpunkt: Prophylaxe-Symposium 26. Juni 2015 Die Zusammenarbeit von Zahnarzt(in) und Dentalhygieniker(in) Einladung zum Brennpunkt: Prophylaxe-Symposium 26. Juni 2015 Die Zusammenarbeit von Zahnarzt(in) und Dentalhygieniker(in) im Campussaal Kultur + Kongresse Bahnhofstrasse 6, 5210 Brugg / Windisch Patronat:

Mehr

Erleben Sie ein Live-Event der besonderen Art.

Erleben Sie ein Live-Event der besonderen Art. Das weltweit erste Jetzt kostenlose Tickets sichern: 00800 8001 8001 oder neuroth.ch/konzert Erleben Sie ein Live-Event der besonderen Art. 2. November 2014 Kultur Casino Bern In Kooperation mit dem Schweizer

Mehr

Sehr geehrter Herr Botschafter Dr. Cuntz, sehr geehrter Herr Abgeordneter Fleckenstein, sehr geehrte Künstler, sehr geehrte Damen und Herren,

Sehr geehrter Herr Botschafter Dr. Cuntz, sehr geehrter Herr Abgeordneter Fleckenstein, sehr geehrte Künstler, sehr geehrte Damen und Herren, Rede HOL-HH anlässlich der Eröffnung der Ausstellung Hamburg Ganz Europa in einer Stadt Sehr geehrter Herr Botschafter Dr. Cuntz, sehr geehrter Herr Abgeordneter Fleckenstein, sehr geehrte Künstler, sehr

Mehr

Tennisclub Kreuzlingen Werbemappe

Tennisclub Kreuzlingen Werbemappe Werbemappe Inhalt Der Sponsoringverantwortliche 4 Der Verein 5 Die Junioren 8 Das Sponsoring Verein 11 Das Sponsoring Meisterschaften 15 Der Dank 20 3 Fürs Sponsoring verantwortlich Remo Spirig Sponsoring

Mehr

Nr. 30. Agile Architektur

Nr. 30. Agile Architektur Nr. 30 Agile Architektur Das Berner-Architekten-Treffen Das Berner-Architekten-Treffen ist eine Begegnungsplattform für an Architekturfragen interessierte Informatikfachleute. Durch Fachvorträge aus der

Mehr

* MC:SUBJECT * Newsletter Kindermuseum Zinnober_Juli2015.html[27.07.2015 07:52:29]

* MC:SUBJECT * Newsletter Kindermuseum Zinnober_Juli2015.html[27.07.2015 07:52:29] Matschen, färben, weben In der Mitmach-Ausstellung "Schaffe, schaffe schöne Werke" können Kinder traditionelle Handwerkstechniken ausprobieren Aus Ton Ziegel formen, mit Stempeln Texte drucken, aus Pflanzen

Mehr

«Der Geist ist die Essenz des Enthusiasmus» OMM Option Mayer Master FOR TOP PERFORMANCE IN BUSINESS & SPORT

«Der Geist ist die Essenz des Enthusiasmus» OMM Option Mayer Master FOR TOP PERFORMANCE IN BUSINESS & SPORT «Der Geist ist die Essenz des Enthusiasmus» OMM Option Mayer Master FOR TOP PERFORMANCE IN BUSINESS & SPORT Erfahrungen Highlights Selbstständiger Unternehmer seit 1991 Gründung, Aufbau und Verbreitung

Mehr

FREILICHTSPIEL WINTERTHUR 11. JULI BIS 15. AUGUST 2014. Stück: Paul Steinmann Regie: Stefan Camenzind. Hauptsponsorin. Sponsoren.

FREILICHTSPIEL WINTERTHUR 11. JULI BIS 15. AUGUST 2014. Stück: Paul Steinmann Regie: Stefan Camenzind. Hauptsponsorin. Sponsoren. Stück: aul Steinmann Regie: Stefan Camenzind FREILICHTSIEL WINTERTHUR 11. JULI BIS 15. AUGUST 2014 Sponsoren Hauptsponsorin Medienpartner Vorverkauf DAS THEATER Guete Bonjour! Die Franzosen in Winterthur

Mehr

Didaktisierung der Lernplakatserie Znam 100 niemieckich słów Ich kenne 100 deutsche Wörter Plakat KLASSE

Didaktisierung der Lernplakatserie Znam 100 niemieckich słów Ich kenne 100 deutsche Wörter Plakat KLASSE Didaktisierung des Lernplakats KLASSE 1. LERNZIELE Die Lerner können neue Wörter verstehen nach einem Wort fragen, sie nicht kennen (Wie heißt auf Deutsch?) einen Text global verstehen und neue Wörter

Mehr

Ungewöhnlich außergewöhnlich: Maker World setzt kreative und individuelle Impulse

Ungewöhnlich außergewöhnlich: Maker World setzt kreative und individuelle Impulse 07.05.2014 Mehr als 50 Aussteller auf der ersten Veranstaltung rund ums Machen, Tüfteln und Gestalten am Bodensee - Wettbewerb der extravaganten Computer-Umbauten: We-Mod-It Modding Masters 2014 Ungewöhnlich

Mehr