MOTOR. Journal. Hasle BE

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "MOTOR. Journal. Hasle BE"

Transkript

1 MOTOR Joural Hasle BE Nr. 3 / 26. März 2014 / 30. Jahrgag Offizielles Orga des Schweizerische Auto- ud Motorradfahrer-Verbades SAM-Delegierteversammlug: Herzlich willkomme i Hasle BE Rebericht Töffli-Teamree i Roggwil Der SAM a der Swiss-Moto Das Who s who im Mofa-Cup Lee Doti, Meister Pocket Bike 2013 Kategorie Juiore A

2 Der ZP berichtet Liebe SAM-Mitglieder! SAM-DeLeGierteVerSAMMLuG Ei herzliches Willkomme a die Delegierte des SAM SWISS-MOTO 2014 Am Mittwoch, 19. Februar 2014 besuchte ich Herr Gregor Meili, Geschäftsführer im Betrieb der Opel-Vertretug der Erst Ruckstuhl AG i Witerthur. Ei höchst lukratives Agebot des Opel Vivaro Va für alle SAM-Mitglieder war der Grud meier Reise ach Witerthur. Ei höchst kompaktes Fahrzeug, welches icht ur zum Auflade der Motorräder geeiget ist. Mehr davo i de küftig geschaltete MJ-Iserate. Auf der Rückreise etschloss ich mich kurzerhad eie Besuch i der Messehalle vo Zürich zu mache. Wusste ich doch, dass dort die Aufbauarbeite für die 2-Rad-Messe voll im Gage ware. Ud sie ware voll im Gag. Was das Team mit Philipp aufgebaut hat, liess mich sehr staue. Zusamme mit der Alliaz verschmolze sich wieder eimal mehr zwei Parter. Ich deke, besser köe Profi-Stadbauer ihre Job icht ausübe. Ei Lob a alle Beteiligte ist wohl hier richtig am Platz. So öffete die 2-Rad-Messe SWISS-MOTO am Doerstag, 20. Februar zur grösste Motorradausstellug der Schweiz ihre Pforte. I eigeer Sache begab ich mich wie seit u 10 Jahre auf Werbetour. Bewaffet mit Flyer ud Plakate machte ich auf meie Alass vom kommede Sommer aufmerksam. Immer wieder zog es mich a de SAM-Alliaz- Stad zurück. Es ist wohl kei Geheimis, dass das «Zwirbelirad» beim scho traditioelle Kaffeestad ei begehrter Publikumsmaget war ud so auch viele Besucher a de SAM- ud Alliazstad brachte. Trotz gute Besucherfrequeze erreichte wir icht gaz die Zahle vom vergagee Jahr. Ich durfte aber erfahre, dass trotzdem viele gute Gespräche ud Kotakte stattfade. Am gemeisame Eisatz aller, wo auch ich mich etwas eibrige kote, war der Hauptabbau des Stades am Sotagabed scho ach kurzer Zeit sehr weit voragekomme. So war für de weitere Abbau am Motag ei Grossteil der Arbeite gemacht. Ich will es icht uterlasse, mich bei alle beteiligte Helferie ud Helfer zu bedake. Sei es am Hot-Dog-Stad, beim Verteile vo Ifomaterial, a der SAM-Bar, wo immer meie Blicke hischweifte, freudlich, aufgestellt ud uermüdlich ware die Eisätze aller. Ei weiteres Dakeschö möchte ich auch a die Alliaz ud all ihre Persoe, die sich icht ur mit ihrem fiazielle Egagemet sehr eigebude habe, weitergebe. MERCI VIU MAU, ÖICH AUNE! I dem Sie grüsse ich alle freudlichst ud wüsche alle eie ufallfreie Frühligsstart. Euer Zetralpräsidet Markus Bütler Die Gemeide Hasle bei Burgdorf Alte Holzbrücke. Das Emmetal: sageumwobe ud herrlich vo der Aussicht her. Hasle-Oberolle, wie im Bilderbuch oder zu Gotthelfs Zeite. Hasle bei burgdorf ist eie Gemeide im emmetal. Sie liegt zwische burgdorf ud Lagau im emmetal. Auf dem Gemeidewappe sid vier Haselblätter ersichtlich, diese symbolisiere die vier Gemeideteile: Hasle, Goldbach, biembach ud Schafhause. oftmals wird der Ausdruck Hasle-rüegsau verwedet. Politisch sid dies jedoch zwei verschiedee Gemeide. ur der bahhof sowie die Post trage de ame Hasle-rüegsau, da sie zu Hasle bei burgdorf wie auch zu userer achbargemeide rüegsau gehöre. Kapp 3300 Persoe lebe i der Gemeide Hasle bei burgdorf. i userem 2189 Hektare grosse Gemeidegebiet biete viele kleiere ud mittlere Gewerbebetriebe Arbeitsplätze a. Zudem wird etwa 60 % der Fläche für die Ladwirtschaft geutzt. es herrscht aber auch ei reges Vereislebe ud diverse Freizeitalage stehe ebefalls zur Verfügug: so köe Sportler beispielsweise i der Kusteisbah brüli, der reitalage obermühle oder der Mehrzweckhalle Preisegg ihre Aktivitäte achgehe. Hasle bei burgdorf ist verkehrstechisch gut veretzt. Mit der bah wird eie gute Verbidug ach burgdorf, ber, thu wie auch Lagau gewährleistet. bei us laufe aber auch die Katosstrasse vo burgdorf, thu, Lagau ud Affolter i.e. zusamme. Hasle bei burgdorf ist defiitiv eie besuch wert, sei es, um die schöe Ladschaft bei eier Spritztour durch usere hügelige Ladschaft oder eiem Spaziergag etlag der emme zu geiesse. Auch die wohl lägste Holzbogebrücke europas ist eie Ausflug wert. Sie wird übriges auch vo der Blick vom Rütiberg. bekate Velo-Herzroute burgdorf willisau überquert. Liebe Auto- ud Motorradfreude, wir freue us auf ihre besuch! 2 3/2014 MOTOR JOURNAL

3 Der SAM A Der SwiSS-Moto, FebruAr 2014 SWISS-MOTO 2014 erfüllte die Träume der Schweizer Motorradfas Vom 20. bis 23. Februar 2014 liess die Schweizer Brache der motorisierte Zweiräder i der Messe Zürich die Muskel spiele. Der Mix aus ahezu lückelosem Ausstellugsagebot, erveaufreibede Shows ud Soderausstelluge mit Selteheitswert lockte begeisterte Motorradfas a die SWISS-MOTO Die Besucherie ud Besucher utzte de grösste Motorradevet der Schweiz, um die ausgestellte Modelle Probe zu sitze ud sich über Neuheite ud Treds der kommede Saiso zu iformiere. Die ächste SWISS-MOTO wird vom 19. bis 22. Februar 2015 i der Messe Zürich stattfide. Die Motorrad-, roller- ud tuig-show SwiSS-Moto hat vom 20. bis 23. Februar 2014 erfolgreich die eue Motorradsaiso eröffet begeisterte Motorradfas strömte ach Zürich zur elfte Ausgabe des grösste Schweizer treffpukts der motorisierte Zweiradbrache. Auf über m 2 präsetierte 207 Aussteller dem Schweizer Publikum zum erste Mal die euheite der Motorradsaiso Die Messehalle verwadelte sich dabei i ei eizigartiges Motorradparadies mit über 1500 ausgestellte Modelle, promiete Gäste ud eiem vielseitige rahmeprogramm. Das Publikum utzte die Gelegeheit ausgiebig, um die eue Modelle vor Saisostart Probe zu sitze, utereiader zu vergleiche ud aus dem grosse Sortimet a bekleidug ud Zubehör die passede Ausrüstug zu wähle. Auch dieses Jahr war der SAM mit eiem Stad vertrete. es wurde diskutiert, idee ausgetauscht, werbug gemacht, was das Zeug hielt. Die eue termikaleder lage auf ud viele bekate Gesichter sah ma i diese vier tage, ist doch die letzte Saiso scho wieder ziemlich lag her, ud viele möge es kaum erwarte, bis es wieder losgeht. Die Kaffeebar des MSC wohle war so gut besucht wie och ie, ud wer mochte, kote sich bei Mary ud Der SAM-Stad hatte auch dieses Jahr ei attraktives Gesicht. I der Todeskugel stellte Freddy Nock mit 5 Motorradfahrer eie Weltrekord auf. ihrer Kollegi ei Hot Dog hole. immer wieder sieht ma Promiez am SAM- Stad, so gehöre zum beispiel tom Lüthi ud Domiik Aegerter zu dee, die regelmässig vorbeischaue.auch weltrekordler Freddy ock göte sich mit seier etourage eie Drik am SAM-Stad, dies aber atürlich erst ach getaer Arbeit. Messeleiter Yves Volleweider freut sich über de gelugee Saisostart: «Der sesatioelle Auftakt der SwiSS-Moto 2014 mit dem geglückte weltrekordversuch legte ei optimales Fudamet für die vier Messetage. Die positive rückmelduge der Aussteller, die gute Stimmug ud die seit Jahre kostat hohe besucherfrequez zeige, dass das iteresse a Motorräder, roller ud Quads ugebroche ist. Vo Jahr zu Jahr werde die Städe der Aussteller hochwertiger, die promiete Gäste zahlreicher ud das mediale iteresse grösser. Dies widerspiegelt sich auch i de rückmelduge iteratioaler Medievertreter.Fasst ma diese Aspekte zusamme, wird deutlich, dass die SwiSS-Moto im Jahreskaleder der Motorradmesse eie fixe Platz erobert hat ud sich im europavergleich icht vor de grosse iteratioale Messe verstecke muss.» AT America Cycles gewit «SWISS- CUSTOM Bikeshow» A der zweite Durchführug der Customizig & tuig Show «SwiSS-CuStoM» erlebte Chromliebhaber ud Customizigfas auf über 4000 m 2 ei Paradies mit getute Motorräder, eizigartige umbaute ud Speziallackieruge i alle Farbe. im Zetrum stad wiederum die grosse «SwiSS-CuStoM bikeshow» mit über 80 eizigartige Custombikes. i eu Kategorie bewertete eie iteratioale Fachjury Stil, techische Ausführug sowie Verarbeitug ud iovatioe a de Motorräder. i jeder Kategorie wurde drei trophäe übergebe ud aus alle ausgestellte bikes ei Gesamtsieger gekürt. bei der etscheidug «best of Show» kote sich das bike «Stage 3» vo At America Cycles aus euffe i Deutschlad durchsetze. «Das bike gläzte icht ur durch eie eizigartige Formgebug, soder auch durch viele hadgefertigte teile wie rahme, räder, Gabel ud vieles mehr. Dazu bekam der Motor eie Kompressor mit eier eispritzalage, was i dieser Form bei Bei so attraktive Dame gige die Flyer schell weg :-) FMS-Präsidet Walter Wobma, SAM-Sportpräsidet Philipp Kempf ud SAM-Ehrepräsidet Bruo Siegethaler (v.l..r.). Das motivierte Team der Alliaz, dere Stad im SAM-Stad itegriert war. MOTOR JOURNAL 3/2014 3

4 eiem V2-bike och ie verbaut worde ist»,so Mitorgaisator Frak Sader zum Juryetscheid. ebe der trophäe wikt u ei vo DHL Logistics (Switzerlad) Ltd gesposerter trip zur Dubai bike week im oktober 2014, wo das Siegerbike gege die beste der welt atrete wird. Abgerudet wurde die Customizig & tuig Show «SwiSS-CuStoM» mit heisse Feuershows der Fuel Girls aus eglad ud iterviews bekater bikebuilder auf der «CuStoM-tow»-evetbühe. Versteigerug Erbacher Custombike Die Profis vo Fat Attack Custom bikes verwadelte beim Live-Custombikebuild-off eie Seriemaschie Victory Hammer S i ei absolutes eizelstück. Die umbauarbeite beschräkte sich dabei icht ur auf optische Veräderuge, wie zum beispiel eie komplett eue Lackierug mit Airbrush-Arbeite SAM-Sportpräsidet Philipp Kempf mit Artist ud Weltrekordler Freddy Nock. SAMStAG, 1. MärZ 2014 Mofa-Cup Teamree Moto-GP-Fahrer Domiik Aegerter ud sei Vater mit de attraktive Dame am SAM-Stad. ud eie idividualisierte Sattelbezug, soder auch techisch wurde ordetlich a der Victory geschraubt. Zum eisatz kame eue edtöpfe ud dazugehörige Krümmer für eie och sattere Soud. Das eizelstück vo urs erbacher ka ab Doerstag, 27. Februar 2014, auf motoricardo.ch ersteigert werde. Das Startgebot liegt bei eiem Frake. Ma ist ie zu klei zum Träume... :-) Weitere Glazlichter der SWISS-MOTO 2014 Auch a der diesjährige Ausgabe der SwiSS-Moto erwartete die besucher wieder ei frisches begleitprogramm aus eue Soderausstelluge ud brachiale Shows. Absoluter Publikumsmaget war Freddy ocks «Globe of Speed». ach dem geglückte weltrekordversuch am erste Messetag etschied sich das Freddy ock s Beat ud Coy, treue Helfer am Motocross Wohle, mit Isle-of-Ma-TT-Pilot Horst Saiger (r.). world record team kurzerhad, diese eimal täglich ereut zu wage. Für ervekitzel sorgte währed der 30-miütige Show jedoch icht ur die Hauptattraktio mit siebe Fahrer gleichzeitig i der Stahlkugel. Die besucher erlebte eie spektakuläre Show mit eiem Mix aus Live-Musik, Stuts mit bezi- ud elektrobetriebee bikes ud stilechte Zirkuseilage. Die Soderausstellug «America Classics» begeisterte ostalgiefas mit amerikaische Perle vo ACe, Hederso, Clevelad, Pierce, idia ud Harley-Davidso, währed racigfas i der Soderausstellug «road racig» dak roadracer Horst Saiger voll auf ihre Koste kame. ispiratioe für Motorradreise lieferte die eu kozipierte Soderausstellug «reise». Die ächste SWISS-MOTO wird vom 19. bis 22. Februar 2015 i der Messe Zürich stattfide. Am Fasachtssamstag, 1. März gig das Teamree über 2 Stits à 75 mi im Race-I Roggwil zum 3. Mal i der SAM-Ära über die Strecke. Pirmi Odermatt Podest Kategorie 70 ccm. Die beste Teams der Kategorie 75 ccm. teams, das heisst midestes zwei Fahrer ud ei Fahrzeug (oder mehrere). Pro Stit müsse midestes vier Fahrerwechsel pro team vorgeomme werde. Mit 22 teams wies das ree eie gute beteiligug auf, der LeMas- Start liess sich alleweil sehe! Diese ree zähle icht zur Meisterschaft ud werde immer wieder gere vo altbekate Grös- se besucht, promieter Gast am Start dieses Jahr: Jost roy. Selber jahrelag schell auf dem Mofa uterwegs, lehrt er heute i seiem Seat auf vier räder Auszug aus der Ragliste: Kategorie 70 ccm: 1. buchser Key & reust Daiel, 199 rude; 2. Hollestei elias & Graf Marco, 196 rude; 3. blaser Domiik & Jost roy, 184 rude Sie holte sich die Podestplätze i der Kategorie Supermofa. die Kokurrez das Fürchte. Dass er es icht gaz verlert hat, zeigt der tolle 3. Platz zusamme mit blaser Domiik i der 70-ccm-Klasse! Kategorie 75 ccm 1. Schafer romao & wapf Simo, 200 rude; 2. Aregger Michel & Se Mario, 197 rude; 3. bauma tedi & Scheker Jörg, 196 rude Kategorie SuperMofa 1. Abächerli Marco & Abächerli Fabio, 195 rude; 2. rohrer Domiik & Durrer Alex, 185 rude; 3. Gautschi Michael & Fuchs Marco, 179 rude 4 3/2014 MOTOR JOURNAL

5 PoCKet bike 2013, Porträt Vo Lee Doti Lee Doti Schweizermeister Pocket Bike Kat. Juiore A Der elfjährige Ostschweizer Lee Doti wurde 2013 Schweizermeister i der Pocket-Bike-Kategorie Juiore A. «Die Ree fide zu Doppelläufe statt. I diesem Jahr gab es sechs Doppelläufe mit isgesamt zwölf Ree. Davo habe ich eu gewoe», erzählt der frischgebackee Schweizermeister stolz. Elio Crestai Wie alles bega Sei Vater Fraco Doti kam mit 15 Jahre als Gastarbeiter i die Schweiz, um ei paar Moate zu arbeite ud sich daach i italie ei Motorrad kaufe zu köe. bei der Firma impleia Strassebau i St.Galle fad er eie Astellug als Maschieführer. ei grosses Motorrad kote er sich kaufe, aber er blieb i der schöe Schweiz. Mit eier YAMAHA r1 ahm er auch a racig-for-fu-ree teil. i de Jahre 1998 ud 1999 wurde er jeweils Vize-Schweizermeister im Flachbakdrücke. Da lerte er seie schöe Frau adia kee ud heiratete i der Schweiz. Am 3. Mai 2002 kam Lee zur welt ud am 17. ovember 2003 der zweite Soh roy. bevor die Kider überhaupt lese ud schreibe kote, kate sie scho am Logo, a der Schrift oder gar am Soud die verschiedee Motorradmarke. im Sommer 2005 hatte Polier Michael bruderer ei Pocket bike auf der grosse baustelle, um sich die lage Fusswege zu erspare. Mit diesem Pocket bike wollte jeder mal eie rude fahre, so auch Fraco Doti. Doch bei der Probefahrt gig es kaputt. Fraco kaufte das Pocky, reparierte es ud schekte es zu weihachte seie Söhe Lee ud roy. Erste Fahrte im Wohzimmer Die erste Fahrte fade im wohzimmer statt. Das gefiel Mutter adia überhaupt icht. Die gaze wohug roch ach Zweitaktabgas. Somit fade die ächste Fahrte i der tiefgarage statt ud auf grosse Parkplätze i der umgebug. im Jahre 2006 fuhr Lee sei erstes ree (ei Plauschree) auf der Kartbah i Sulge tg ud wurde Dritter Familie Doti hat Bezi im Blut. Vater Fraco ist zugleich der Mechaiker der beide Söhe. wurde für Lee ei eues Pocket bike der Marke Polii ageschafft vo Pocketbike-ree-orgaisator Köbi Heierli. Sechs ree wurde im erste Jahr gefahre. im Jahre 2009 startete auch der jügere bruder roy erstmals bei ree der Kat. Afäger. im Jahre 2011 folgte für Lee der Aufstieg i die Kat. Juiore A, Stilstudie: der 10-jährige Roy... die er im erste Jahr als Dritter beedete wurde Lee mit seiem erste Sieg i Levier F bereits Vize-Schweizermeister ud 2013 folgte da logischerweise die Steigerug zum Schweizermeister wurde der kleiere bruder roy elfter i seier erste Saiso i der Kat. Juiore A wurde roy euter i der Kat. Juiore A ud i der Saiso 2013 Gesamtvierter ud verpasste das Podest um ur eie Pukt. Gab es de scho eie Doppelsieg der Gebrüder Doti? «ei, aber i Sio wurde wir Zweiter ud Dritter», ertöte es vo beide gleichzeitig. Die sechs Doppelläufe fade i Levier F, Sulge tg, Col des Mosses, Savigy, romot, Chessel statt. Das reglemet der Pocket bike Juiore A sieht vor, ur luftgekühlte Motore mit 40 ccm, 9 mm Auslass ud maximal eiem 15er-Vergaser zuzulasse, das ergibt ca. 4,5 PS. «i romot war ich auf der Gerade 88 km/h schell», erzählt Lee stolz. Familielebe Seit weige Jahre besitzt die juge Familie Doti ei eues, schöes Haus, i eggersriet oberhalb St. Galles. Die Mutter adia arbeitet als Geschäftsführeri bei avyboot Schuhhaus i St. Galle. Vater Fraco arbeitet als Maschiefüh-...ud der 11-jährige Lee i Actio. rer bei der Strassebaufirma impleia i St. Galle. Schweizermeister Lee geht i die sechste Klasse, roy i die vierte Klasse. bleibt dem egagierte Vater auch och Zeit, um Motorrad zu fahre? «Ja, ich fahre eie DuCAti 999. Die Zeit dazu ehme ich mir. Doch davor komme meie familiäre Verpflichtuge, mei 100%-Job bei impleia, die umgebugsarbeite am Haus, die Vorbereituge der Pocket bikes für die ree, das wohmobil usw. Ausserdem fährt meie Frau adia auch Motorrad.» Die juge elter füge och hizu: «Die reerei muss de Kider Spass mache. Das merkt ma sofort. Dadurch gehe sie viel kozetrierter zur Schule.» Zukuft im ächste Jahr wird aufgestockt. Lee ud roy fahre die gesamte Miibike-trophy by thomas Kausch mit HoDA-SF- 100-ccm-Viertakt-Motorräder mit ca. 10 PS. «6 Doppelläufe fide statt. isgesamt 12 ree werde wir damit fahre», erkläre die beide Heissspore. Die ree fide meistes i Frakreich statt. Die Saiso begit im April i Vesoul F, im Mai i Levier F, im Jui i Juvaicourt F, im August i biesheim F, im September i Levier F ud i Sudgau F. Auf die Frage, wer de ihr Vorbild ist im Motorradresport, atwortete beide wieder gleichzeitig: «Valetio rossi ud Marc Márquez.» Gut, sagte ich, das iterview ist beedet. Für mich wird es Zeit ach Hause zu gehe.da hörte ich: «elio, du hast etwas vergesse! Die Sposore!» Vater Fraco fügt hizu: «ei grosses Dakeschö geht a das Moto-Ceter west i St. Galle, impleia St. Galle, ixs MotorCYCLe FASHio, Liga Lidegut Garage, Pilliii romao, foliotex.ch, Copy blitz, zahhygieepraxis. ch, MotoreX, Carrosserie Autospritzwerk brülisauer AG i eggersriet SG ud atürlich auch de Faclub.» weitere Sposore sid herzlich willkomme. ifos gibt es uter MOTOR JOURNAL 3/2014 5

6 VorSCHAu MoFA-CuP SAiSo 2014 Das Who s who im Mofa-Cup Teil 2 Bereits i der letzte Ausgabe des MOTOR JOURNALS habt ihr eiiges über die beste Mofa-Cup-Pilote erfahre. Viel Spass beim zweite Teil! Pirmi Odermatt Simo Wapf Gebore 700 Jahre ach 1291, 176 cm gross, aus Altbüro Lu ud mit seiem Kampfgeist ud Leistugsausweis über all die Jahre seit 2006 lägst eier der heimliche Stars der Szee: ist der Polymechaiker ud Produktetwickler motiviert, da ist er bradgefährlich ud so gibt er a Mofa-Cup zu fahre, weil das Virus auch i der eute Saiso icht achgelasse hat. er liebt de Zweikampf auf der Strecke was da ebe der Simo Wapf Strecke gebühred gefeiert wird mit Jägermeister that s racig! Der amtierede 70-ccm-Membra-Meister holte 2006 de titel i der Klasse schlitzgesteuert (gute ud güstige reschule, Jugs!), später de titel i der 70-ccm-Membra-Klasse das geaue Jahr hat er vergesse. was aber für die Fas uvergesse bleibt, sid die Duelle gege de damalige bracheprimus der offee 100-ccm-Klasse reto Schaller (zusammegelegtes Starterfeld) Letzterer fuhr mit Auf-Der-Maur-ADM-Motorepower mit dem zigfache budget. Doch Simo wapf hielt mit legedärem Kurvespeed auf de damals och zulässige regerereife bei beägstigeder Schräglage auf der vorgegebee breite reifeflacke! 41er-Zeite resultierte im racei, was damals kaum für möglich gehalte wurde i der kleie Klasse. racig vom Allerfeiste oder wie wapf sagt: «Ma ka och so starke ud schelle Mofas baue, gefahre muss immer och selber werde.» wie wahr, ud als Motto gibt er a «...eifach Fahre!» ud «ieloh das Züg». Für 2014 macht er keie Hehl daraus, de titel verteidige zu wolle ud die Zeit auf der Strecke zu geiesse. Die Frohatur hat fahrerisch sicher iemadem mehr etwas zu beweise, freue wir us also auf jede rerude wapfs! PS: 2013 verpasste er aufgrud eier weiterbildug jeweils die Quali am Morge i Lyss ud startete i de erste Läufe als Letzter im Starterfeld gereicht hat s trotzdem i der edabrechug typisch Simo! Michel Aregger Gebore 1983 ud 185 cm gross, gehört er quasi zum ivetar des Mofa-Cups: er fährt seit Der gelerte rohrschlosser/schweisser beweist bei seie Mofas, dass er viel Gefühl für ästhetik ud Stil hat ud lebt das auch gere aus. ebst dem Schraube a Mofas, töffs ud Autos ist er gere auf dem bike oder der tazbühe. weit bekat sid seie 100-ccm- Mofaumbaute, auf basis Sachs wird ei luftgekühlter 100-ccm-Kartzylider aufgebaut, die ötige utersetzug ohe Sekudärwelle wird mit eiem goldee Hiterradzahkraz so gross wie die Felge realisiert ud 2007 folge zwei Vizemeisterschafte. Dass grösser icht immer gleich besser ist, beweist Michel, idem er i die 70-ccm-Membra-Klasse umsteigt vielleicht die bemerkeswerteste Leistug ebst all de grosse Siege. Michel hat erkat, dass wahres racig ur zustade kommt, we die techik überschaubar bleibt ud die Leistugsgleichheit durchs reglemet eiigermasse gewahrt bleibt (da köte sich die teffli-rally eie grosse Scheibe abscheide ). DieseVoraussetzuge hat er i der 70er-Membra-Klasse gefude ur scho die ree 2013 mit wapf ud Graf a der Spitze sowie Pierre Aregger ud Domiik blaser i der erweiterte Spitze habe us spaede ree geliefert ud de Podiumsplätze eie hohe sportliche wert gegebe gig die Meisterschaft zwar bei eiem dramatische Fiale ikl. Stürze äusserst kapp verlore mit vier 70-ccm- Membra-Meisterschafte hat er aber lägst gezeigt, dass er auch mit seier Grösse vo 185 cm ud 80 kg gege die Leichtgewichte mehr als ur mithalte ka! 2014 fährt er i derselbe Klasse ud wird alles gebe, Platz 1 Simo Sasse zurückzuhole ud gaz viel Spass zu habe. wir dürfe us freue ud sollte icht vergesse, dass es viele Mofa-Champios gibt aber statistisch gesehe ka Michi Burch ur eier am ede erster sei, dabei sagt der Meisterschaftsrag icht immer allzuviel aus. was i erierug bleibt, sid legedäre ree icht abstrakte Zahle! 6 3/2014 MOTOR JOURNAL

7 Marco Abächerli Simo Sasse Gebore im Jahr vor dem Milleium, 1999 ud 174 cm gross er verkörpert die juge Fahrergeeratio. Der Schüler trifft ebe der restrecke beim uihockey ud Sportschiesse is Schwarze. Seit 2013 ist er vom resport fasziiert ud gibt die top 5 i der 75-ccm-Klasse als Ziel für 2014 aus. wir wüsche viel erfolg ud och viele Jahre Spass am Cup! Gebrüder Fuchs Christoph Fuchs, 172 cm, mit Jahrgag 1985 ud gelerter Saitärmoteur, ist zusamme mit seiem bruder Marco seit begi der Super-Mofa-ära 2012 fester bestadteil des Mofa-Cups. Die beide brige uverkebar Farbe i de Cup: orage! Die beide sid regelmässige Podiumsawärter,Christoph fuhr 2012 die Vizemeisterschaft i der Super-Mofa-Klasse M1 ei. Als Ziele für 2014 werde primär ufall- ud Motorschadefreiheit geat. Michi Burch Michi burch, 165 cm mit Jahrgag 1986, aus Giswil ow, verkörpert jee Fahrergeeratio, welche die Freude am bewege vo Fahrzeuge am Limit auf die Zuschauer überträgt. Der baumaschieführer fährt Motocross, trial, Ski ud erfolgreich Mofa wie er am teffli-rally- Fial 2011 mit dem Sieg ach gradioser Aufholjagd i der Getlema s-agreemet-köigsklasse 75 ccm luftgekühlt sehr eidrücklich bewies war er a der rally bis zum Halbfial ebefalls vielverspreched uterwegs bis ei Luftfilterschade alle träume der titelverteidigug jäh beedete. Aber: 2015 kommt bestimmt! 2014 geht er i der Supermofa-M2-Klasse a de Start, Motto: «Fräid am Fahrä!» Dass er auch auf dem Asphalt schell sei ka, bewies er 2013 a der Super-Motard-ight roggwil vor huderte vo Zuschauer: bei seiem erste Start stellte er sei Supermofa i die erste Startreihe ebe «Alexus» auf Pole ud musste sich im ree, Starterfeld 75 ccm ud Supermofa zusammegelegt, ur ebe jeem 75-ccm-Membra- Fahrer odermatt geschlage gebe. Marco Abächerli Gebore 1994, als brasilie Fussballweltmeister wurde gege italie, 178 cm gross gewachse ud vo beruf Ladmaschiemechaiker.ebst Motocross, trial ud Skifahre hat der Mofa-Cup mit Abächerli auch eie Hobbyschwiger i seie reihe sicher eie spaede Kombiatio! Marco fährt Supermofa M2 i der kommede Saiso ud gibt als Motivatio a, geauso ger zu fahre wie zu schraube. Marti Barmettler Gebore 1982, 186 cm gross gewachse ud Servicetechiker i der Seilbahbrache (Seilbahsteueruge). Der urchige idwalder aus buochs gibt gere de to mit dem Schwyzerörgeli a oder etwas lauter im trychlerverei. ebst der restrecke hält er sich gere i de berge auf etweder waderd hochalpi oder auf de Ski. Supermofa fährt er zur Abwechslug ud wege der Herausforderug, als Fahrer, Mechaiker ud tüftler i Persoaluio sich mit Gleichgesite im wettbewerb messe zu köe. Verletzugsfreiheit ist ihm auch 2014 oberstes Gebot. Philosophie Mofa-Cup Die erfolgsgeschichte Mofa-Cup hat viele Gesichter.eiige wurde obe vorgestellt all diejeige, welche dem Autor uterlage zugesadt habe. eierseits steht da das geeratioeverbidede, erste Mobilitätsfahrzeug Mofa im Vordergrud. Mofa, frisiere, maximale Geschwidigkeit wer ket das icht aus de gute Jugedzeite. Diese «verrückte» Zeit zurückzuhole ud sie mit Gleichgesite zu teile das ist möglich im Mofa-Cup. Die etwicklug hielt icht ie, sodass sich das techische iveau über all die Jahre stetig verbessert hat ud sich eiige heute amhafte tuigschmiede etablierte, die lägst icht mehr frisiere soder seriöse Maschiebau auf hohem iveau betreibe. im Strassesport massgebed sid immer die reife auch hier ist die Zeit icht stehegebliebe. Seit die letzte reifegeeratio es müsse im Hadel erhältliche ud für die Strasse zugelassee reife sei vo bridgestoe auf dem Markt ist, seit 3 4 Jahre, ist das iveau ochmals gestiege. Vorderradgripprobleme, gerade i de kühlere Moate (also alles ausser Jui/August ), gehöre seither mehr oder weiger der Vergageheit a, die Low-Sider-Stürze sid kaum mehr zu sehe. Diese Fasziatio, idem ma als Fahrer icht ur fürs Pilotiere, soder auch für die Materialetwicklug veratwortlich ist, bezeiche die meiste Fahrer als Hauptmotivatio, am Cup mitzumache. Fahrer mit Motocrossvergageheit usw. behaupte, irgeds so viel Allrouder-wisse zu beötige, um gaz a die Spitze zu komme Geld reicht icht, weil fertig fuktioierede Produkte (fast) icht existiere, im Gegesatz zum MotoX, SuperMoto, Strasse-SM usw. Dari sehe viele auch die grösste persöliche befriedigug wer ei Mofa-Cup-ree aus eigeer Kraft gewie ka, der weiss geau, was dahitersteckt, was es braucht usw. ud das sid die wichtigste werte i bezahlmeisterschafte überhaupt. Die im Motorsport städige Agst, der Geger köte besseres Material habe, weil mehr budget, zählt im Mofa-Cup fast icht weil wie gesagt mit Geld weig zu kaufe ist. Vo dieser Chacegleichheit alleie lebt der Sport Amateursport im Spezielle. wo wir beim Sport sid: Aufgrud der bizarre politische Situatio, dass tom Lüthis / Domiique Aegerters Sport hierzulade illegal ist, die Strasse-Schweizermeisterschaft im exil ausgetrage wird (wo eiige Cup-Pilote eigetlich lägst higehörte) ud kaum Aufmerksamkeit erlagt deshalb auch kaum Sposore zu fide sid, hat sich für us quasi eie sportliche Perspektivlosigkeit ergebe. Das führt dazu, dass viele dem Cup über lage Jahre treu bleibe ud das sportliche iveau hoch ud dicht ist. Deshalb sid wir bei traiigscamps im Auslad da ud wa icht gaz so beliebt am Abed, we wir Supermotos, roller, Mii-bikes oder Pockis vo Durchschittsfahrer grässlich verbree i dem Sie, viva Mofa- Cup 2014! MOTOR JOURNAL 3/2014 7

8 welteuheit A Der SwiSS-Moto 2014 Spedeaktio für aussterbede Tiger Der Küstler Daiel Maag vo Crazy-Drive.com präsetierte a der Swiss-Moto i Zürich sei eustes Projekt, de «Edelstei-Tiger», ei Projekt, das mit Küstler aus vier Natioe i eier No-Profit- Aktio etstad ud Spede für de aussterbede Tiger suggeriert. ei Motorrad, das mit eier absolute welteuheit auftrat. Zum erste Mal überhaupt wurde i atiker techik die Lackierug durch ei Mosaik ersetzt. Das Mosaik ist mit edelstei- ud Korallesplitter vo asiatische Küstler etstade, ach eier Vorlage vo Daiel Maag. Die Mosaiktechik wurde vor allem i der römerepoche zum Daiel Maag a der Swiss-Moto 2014 beim Ethülle seies Kustwerkes. Verziere vo therme agewadt. Viele weitere Details sid a diesem eizigartige Motorrad zu bestaue, ud das alles i detaillierter Schweizer Hadarbeit. Mehr zu diesem eizigartige Projekt ud der etstehug dieses aussergewöhliche Motorrades erfahrt ihr auf der website: ud ab ca. August i eiem Fotobuch. Mosaik Detail im Bereich der Gabel. Daiel Maag machte scho vorher vermehrt auf sich aufmerksam mit adere Maag ist bekat für seie akribische geaue ud schöe Hadarbeit. Projekte, mit dee er die weltgrösste Custom-bike-Shows gewa ud i Kustmusee eigelade wurde, vor allem i de usa. Kei Schweizer Customizer ka diese erfolgsbilaz bis jetzt vorweise. Durch seie spezielle idee ud die 3-D-Metallarbeite (blechtreibe ud Ziseliere), die er i diverse witermoa- te i asiatische Klöster wieder erlerte, etstad das «Pure Metal bike», welches uzählige Ausscheiduge gewa ud Auftritte i Musee wie dem Swr-tV hatte. Diese 3-D-techik ist scho Jahrtausede alt ud hatte ihre blütezeit i europa im Mittelalter vor allem beim Adel, i Klöster ud Kirche. Daiel Maag mit eiem weitere Prukstück. Usere Iteret-Homepage mit der Adresse 8 3/2014 MOTOR JOURNAL

9 tcs testet wageheber Bei Neuwage oft ur gege Aufpreis erhältlich Auf zur Stadtrallye ber (ots) obwohl reifepae selteer geworde sid, verzeichet der tcs pro Jahr rud eisätze wege platte reife. Aktuell werde vo de 15 meistverkaufte Fahrzeuge der Schweiz ur och dere drei stadardmässig mit eiem wageheber ausgerüstet. bei alle adere Fahrzeuge müsse reserverad ud wageheber gege eie Aufpreis bestellt werde. Der tcs hat u zeh solcher wagehebermodelle aus dem Zubehörmarkt eiem Praxistest uterzoge. Die resultate ware dabei so uterschiedlich wie die Produkte selbst. Aufgrud der relativ gerige wahrscheilichkeit eier reifepae verfüge viele euwage heute über keie ot- oder reserveräder mehr. Gemäss Herstelleragabe lässt sich durch die Gewichteisparug auch der treibstoffverbrauch reduziere. So fidet ma i viele Autos oft ur och ei reife-reparaturset, beispielsweise bestehed aus eiem 12-Volt-Kompressor ud flüssigem Dichtmittel. Radwechsel bleibt aktuell Deoch sid reifepae die zweithäufigste Paeursache ach batterieprobleme der tcs verzeichet jedes Jahr rud eisätze wege platter reife. es sollte also weiterhi damit gerechet werde, dass ma hi ud wieder eie reife wechsel muss. Dabei ist ei geeigeter wageheber atürlich vo grosser bedeutug, etweder als trolley für zuhause oder als kompaktes ud leichtes Modell für uterwegs. Die richtige wahl ist abhägig vom Fahrzeug, geauer vo desse Gewicht ud der bodefreiheit. Grosse Uterschiede im TCS-Test Der tcs hat u sechs trolley-modelle für zuhause ud vier wageheber für uterwegs getestet. Positiv ist das allgemei tiefe Preisiveau: bereits ab rud 20 Frake gibt es wageheber, die für bis zu 2000 kg eigesetzt werde köe. Aber leider sid viele Produkte magelhaft verarbeitet: So wurde bei viele Produkte uförmige räder, verzogee rahme oder auch Ölverlust i der ugeöffete Verpackug festgestellt. eizig der A.t.u trolley wies bei der Verarbeitug keie solche Mägel auf. bei de trolleys für zuhause erreichte der A.t.u trolley ud der MVP Superlie mit vier Stere ei gutes ergebis. Durch die sehr grosse Höhevariabilität lasse sich beide sowohl bei tief gebaute Fahrzeuge wie auch bei solche mit grosser bodefreiheit eisetze, weil das rad ohe allzu grosse Kraftaufwad vom bode abgehobe werde ka. Der trolley vo Go o ist mit eiem Gewicht vo 9 kg rud 4 kg leichter als die beide besser bewertete Modelle. Aufgrud Wageheber gibt es bei Neuwage oft ur gege Aufpreis. Foto: TCS Tourig Club Schweiz der grössere eischräkuge bei der Höhevariabilität wurde er allerdigs mit drei Stere bewertet. Deshalb empfiehlt es sich, vorgägig die bodefreiheit des Fahrzeuges zu prüfe. Das gilt auch für die drei weitere trolley t8200, uitec ud CMi: Sie ragiere auf eiem vergleichbare iveau, wobei das Hebe bei diese dreie och eie etwas grössere körperliche eisatz erfordert. Die vier testprodukte vo MVP Superlie, uitec, bottle Jack ud t90204 eige sich fürs Mitführe im Fahrzeug.Auch hier hägt es vom Auto ab: Der MVP Superlie eiget sich für kleiere ud mittlere Fahrzeuge, da er durch seie Scherekostruktio eie sehr gute Höhevariabilität aufweist. Doch bei schwerere Fahrzeuge ist die Hebelübersetzug icht mehr optimal, der Kraftaufwad steigt stark a. Die drei adere Produkte sid so geate Stempel-wageheber ud köe deshalb bei viele Fahrzeuge gar icht verwedet werde. Aufgrud ihrer bauhöhe brigt ma sie ämlich gar icht erst uter die Aufahmepukte des Fahrzeuges ud wege ihrer gerige Aufstadsfläche ka der reifewechsel zu eier wackelige ud gefährliche Agelegeheit werde. Doch sie überzeuge durch ihre gerige bedieaufwad aufgrud der hydraulische Verstärkug gerade bei Fahrzeuge mit grösserer bodefreiheit. Der bottle Jack hätte kapp drei Stere geschafft, da er gar für bis zu 4000 kg eigesetzt werde ka ud die bediekräfte am gerigste ausfalle. Doch auch er ist aufgrud seies eigeschräkte eisatzbereichs lediglich «bedigt empfehleswert». Diese dukelhäutige Fahrer stehe icht etwa am Start für ei Motorradree. i afrikaische Städte sid kleie Motorräder, meist chiesischer oder idischer bauart, ei beliebtes trasportmittel. Sie sid wedig, sparsam ud icht allzu teuer.ma sieht sie icht selte auch mit Herre im Azug oder Fraue i röcke auf dem Sozius. Das bild etstad i Kigali, der Hauptstadt vo ruada. (text ud bild: Albert büchi) TCS-Tipps beim euwagekauf darauf achte, ob ma ei leichtes otrad oder ei reserverad astelle des reifereparatur-sets bestelle ka. Dabei werde oträder auch als güstigere Alterative zum vollwertige ersatzrad agebote. Sie sid kleier, dadurch wird icht so viel Platz beim Verstaue beötigt. ei otrad ka ach fast alle reifeschäde agewedet werde. Allerdigs ist eie weiterfahrt ur mit höchstes 80 km/h möglich. ei ot- oder reserverad lässt sich auch achträglich bei Garage ud Peuhädler bestelle. Diese gibt es scho ab rud Fr ubedigt prüfe, ob ma im Auto auch eie wageheber dabei hat. ohe de ützt auch das reserverad ichts. weder ersatzrad och Pae-Set braucht, wer auf spezielle ru-flat-peus fährt. Diese Peus verfüge über selbsttragede Seitewäde oder ei Stützrig-System. Das ermöglicht die weiterfahrt auch ohe Luft allerdigs mit maximal 80 km/h. Sie koste jedoch deutlich mehr als ähliche reife der gleiche Dimesio. Das Auto muss zudem über ei reifedruck-überwachugssystem verfüge. wer ei reifereparatur-set im Auto mitführt, sollte vorher die bedieugsaleitug durchlese ud ei paar «trockeübuge» mache. räderwechsel ist etwas für «Fachkudige»: ei räderwechsel braucht eie gute wageheber, aber auch eie Drehmometschlüssel, um das richtige Azugsmomet der Schraube zu garatiere. Zudem muss auch der reifedruck eigestellt werde. MOTOR JOURNAL 3/2014 9

10 JA ZuM FiAZieruGSFoDS Der AtioALStrASSe ud DeS AGGLoMerAtioSVerKeHrS Nei zu Steuererhöhuge strasseschweiz Verbad des Strasseverkehrs FRS betrachtet die vom Budesrat vorgeschlagee Fodslösug zur Fiazierug der Natioalstrasse ud des Agglomeratiosverkehrs (NAF) grudsätzlich als richtig. Zur Bewältigug der riesige Aufgabe im Strasseverkehr braucht es ei verbidliches Etwicklugsprogramm mit gesicherter Fiazierug der drigliche Projekte zur Beseitigug der Egpässe ud zur Weiteretwicklug des Natioalstrasseetzes. Higege gibt es gute Grüde dafür, weshalb die Erhöhug der Strasseabgabe derzeit icht erforderlich ist. Der Hadlugsbedarf betreffed de uterhalt ud Ausbau der atioalstrasseifrastruktur i der Schweiz ist eorm ud vergleichbar mit jeem für die Schieeifrastruktur. strasseschweiz erachtet sowohl die bereitstellug eies umfassede verbidliche etwicklugsprogramms für das atioalstrasseetz als auch die eirichtug eies Fods zur Sicherstellug der kotiuierliche Fiazierug als sivoll ud zielführed. Grudlage zur Formulierug eies etwicklugsprogramms für die Strasseifrastruktur ud desse itegraler bestadteil muss der aktualisierte etzbeschluss für die atioalstrasse sei, wie er vom Parlamet im Jahr 2012 verabschiedet worde ist, jedoch ach dem ei des Schweizer Volks zur Preiserhöhug der Autobahvigette icht i Kraft gesetzt werde kote. strasseschweiz begrüsst ausserdem de Vorschlag des budesrats, ebst de zweckgebudee erträge aus de bisherige Strasseverkehrsabgabe Mieralölsteuerzuschlag, atioalstrasseabgabe eu auch die Automobilsteuer für die äufug des Strasseifrastrukturfods zu verwede. Selbst de Vorschlag für die eiführug eier eue Abgabe für Fahrzeuge mit alterative Atriebssysteme immt strasseschweiz wohlwolled zur Prüfug etgege. Dass es ei Etwicklugsprogramm mit gesicherter Fiazierug zur Beseitigug der Egpässe auf de Natioalstrasse braucht, ist ubestritte. Foto: Urs Keller, express.ch Solage die Querfiazierug des Schieeverkehrs ahält ud die budeskasse eie wesetliche Ateil der erträge aus de Strasseverkehrsabgabe für de allgemeie Staatshaushalt beasprucht, kommt für strasseschweiz allerdigs eie erhöhug des Mieralölsteuerzuschlags ud somit eie Ahebug der Steuerbelastug für de Strasseverkehr icht ifrage. etspreched fordert strasseschweiz die Verküpfug der so geate «Milchkuhiitiative» mit der AF-Vorlage. Gleichzeitig sid im rahme der Verehmlassug betreffed de Strasseifrastrukturfods die bisherige Kriterie für die Mittelzuteilug a Projekte des Agglomeratiosverkehrs zu überprüfe. es gibt keie Grud, die bisherige öv- bzw. schieelastige Aufteilug der Fiazflüsse aus dem Agglomeratiosteil des ifrastrukturfods eier kritische Überprüfug sowie eier Apassug a die Grudsätze des Verursacherprizips ud der Zweckbidug der Strasseverkehrsabgabe zu etziehe. MotorrADAuSSteLLuG MALterS Lu Auch i diesem Jahr war der SAM dabei wie es fast scho zur traditio geworde ist, immt der SAM mit eiem Stad a der Motorradausstellug des Speedy- Gozales-Clubs i Malters teil. Auch i diesem Jahr ware die treue Helfer dabei, hier auf dem Foto Muy Chhim Humbel ud urs Kieer der attraktive Stad lotste viele bekate ud eue Gesichter a de Stad, ud mach iteressate Gespräche kote so geführt werde samt werbug für de SAM atürlich. Usere Iteret-Homepage mit der Adresse /2014 MOTOR JOURNAL

11 ERMÄSSIGUNG AUF TICKETS FÜR SAM MITGLIEDER. AM BESTELLFORMULAR UNTER: ODER QR CODE SCANNEN MOTOR JOURNAL 3/

12 Schweizerischer Auto- ud Motorradfahrer-Verbad Altstätte Aus usere Regioe Jahresprogram A der gutbesuchte 87. HV vom Freitag, 14. März 2014 habe die Mitglieder folgedes Jahresprogramm beschlosse: Samstag, 26. April SAM-DV Hasle-rüegsau; Samstag 3. Mai Abedausfahrt alter Zoll uhr Altstätte / Abfahrt ab breite uhr; Samstag, 10. Mai 30. Motocross oberriet; Sotag, 6. Juli Grillfest Lauberhütte bruggtobel, ab uhr; Sotag, 17. August Ausfahrt wader, ab Lehme uhr, treffpukt uhr für alle; Samstag/Sotag, 30./31. August Motocross des SAM Altstätte i Möggers; Samstag, 6. September Ausfahrt Pesio Kieberg uhr / ab breite uhr; Samstag, September Motocross Amriswil; Samstag, 4. oktober Ausfahrt Ploa 20 uhr / ab breite uhr; Samstag, 29. ovember Klaushock restaurat bruggtobel bei Mohre, 20 uhr; Vorschau 2015: Freitag, 13. März 88. HV im restaurat Grütal uhr. Der Vorstad freut sich, möglichst viele Mitglieder a eiem gesellige oder sportliche Alass im 2014 zu begrüsse. Alle aktive Sportlerie userer Sektio wüsche wir eie erfolgreiche ud ufallfreie Saiso. euer Aktuar Peter Hutter MOTOR Joural Erscheiugsdate im Jahre 2014 i Klammer redaktiosschluss r Mai (29. 4.) r Jui (20. 5.) r Juli (20. 6.) r August (20. 7.) r September (20. 8.) r oktober (20. 9.) r ovember (20.10.) r Dezember (20.11.) Zetralverwaltug ud Rechugswese. Bürozeite. Motag bis Freitag Firststrasse 15 (ausgeomme Feiertage) 8835 Feusisberg ud uhr telefo , Fax Bischofszell Hoi mitead Vor der Jahresversammlug wurde wir i userem Clublokal vo Heidi wieder köstlich verwöht. Die Versammlug war da kurz ud büdig. Die Protokolle, das Jahresprogramm ud die Jahresrechug wurde ohe eiwäde geehmigt. Auch das traktadum wahle war kurz. Alle stelle sich ochmals für ei Jahr zur Verfügug. Herzliche Dak a usere Präsideti Kathri, ur eie gut orgaisierte Versammlug wird kurz. Die buffetmetzgete fad dieses Jahr i der bia bischofszell statt, wow, war das wieder super. Das buffet war reichhaltig gefüllt ud wurde vo de Mitglieder sehr gelobt. ur eimal de teller fülle brachte iemad übers Herz. es ist ja och witer ud a der badefigur köe wir immer och arbeite. Jahresprogramm: 28. März Lotto AMCo Amriswil; 4. Mai Helferesse ud Darte; 24. Mai 7. Stadt-trial bischofszell; 9. Jui Armbrustschiesse ud Grilliere; 28. Jui Höck; 20. Juli Ausflug St. Marti Calfeisetal; 17. August Miigolf; September 37. GS-Fahre MCb i Sulge; 20. September ragverküdigug GS-Fahre bitzihalle; 12. oktober Ausfahrt; 2. ovember Kegel; 6. Dezember weihachtshöck ud ragverküdigug Jahreswettbewerb; 24. Jauar 2015 GV rest. rosegarte bischofszell. Alles weitere ud Amelduge über usere Adresse Gruss Marcel Burgau Hallo zusamme usere Hauptversammlug musste wir verschiebe. eu: Samstag, 29. März um uhr restaurat obstgarte, Alterswil. Hoffe auf ei zahlreiches erscheie. es grüsst euch Erika Cham Liebe Clubmitglieder bald geht s wieder los wir wüsche euch eie gute Saisostart, viel erfolg ud ei ufallfreies Jahr! Der Vorstad Dübedorf Werte MCDler Am Doerstag, 6. März fad user Hock statt. Als Präsi machte ich eie rückblick ud der Kassier gab seie Date bekat. beide Vorlage wurde egativ bekat gegebe. Hervorraged aber die Grillparty bei ursula ud erich. Dake ochmals. ei kleier offerierter imbiss lockte die Gemüter zur lebhafte Diskussio a. Programm 2014: badetour Zurzach ede April; Grillplausch Jui wo?; Ausfahrt Zugerberg mit Aschluss auf dem raate; im August, ede September Suehof bäretswil, Fahrt zum Ghöch, Fussmarsch zur beiz; die Metzgete ist ede ovember vorgesehe. ich werde euch im Motor JourAL oder telefoisch zum erscheie aimiere. Am 5./6. April ist das erste Motocross i wohle. Alle Crössler viel Glück ud ei ufallfreies euer Vik A der Hulftegg Geschätzte Clubmitglieder Zu eiem öffetliche Preisjasse lade wir ei am Samstag, 5. April is restaurat Post i Dreie. eischreibe ab uhr mit Spielbegi um 20 uhr. Gespielt wird ei Schieber mit zugelostem Parter, ud zwar 4 Passe à 12 Jass. Alle teilehmer erhalte eie Preis sowie eie imbiss. brigt jassbegeisterte Freude ud bekate mit. Viel Glück im Spiel wüscht Paul Böhi «bade ist hier verbote!», erklärt der Polizist eier juge Frau. «warum habe Sie das icht gesagt, bevor ich mich ausgezoge habe?» «Ausziehe ist hier icht verbote!» AMC Swissair Geschätzte Clubmitglieder wie es aussieht, habe wir eie Lösug für das Amt des Präsi. ich werde euch auf dem Laufede halte. bitte die folgede termie vormerke: Kegel-Höcks, 17. April ud 15. Mai. Die töffkotrolle fidet am 3. Mai statt, wiederum bei röbi rogemoser i Höri. erste töffausfahrt da am Zetralpräsidet. Markus r. bütler, Seerai 1, CH-3053 wiggiswil (at ), . Vizepräsidet. Philipp Kempf, . Ehrepräsidet. Paul bogi, 4052 basel (tel ) ud bruo Siegethaler, 8580 Amriswil (at ) Redaktio. Gisela Hilfiker,bachstr. 11, 5623 boswil (tel./fax , at ) . Zetralverwalter. Stepha Kessler, Firststr. 15, 8835 Feusisberg (tel , Fax ) . GPK-Präsidet. Kurt Stäheli, 8570 weifelde (tel , atel ) . Schiedsgerichtspräsidet. Markus Hirt, 8412 Hüiko b. eftebach (tel ), . Sportkommissio. Sportpräsidet. Philipp Kempf, ibergstr. 66, 8405 witerthur (Fax , atel ) . Vizepräsidet vakat Kassier. Stepha Kessler (tel. G , Fax , atel ) . Sparte-Kommissare. Motocross. Marti Schläpfer (tel , Fax , atel ) . oliver Zoller, . Admiistratio Motocross. ursi Schläpfer,bleriotweg 14, 9015 St. Galle (tel , at , Fax ) . Freestyle. Markus Humbel (tel. P , G , Fax , atel ), . Supermoto. rolad brotzge (tel , atel ), . r. Admiistratio Supermoto. Adrea brotzge, elggstrasse 18, 8418 Schlatt . (tel ) Trial. elmar Fraefel (tel. P , G , Fax , atel ), . Felix büeler (tel. P , G , atel ) . Geschicklichkeitsfahre. Stepha Kessler, . IMBA-Leiter. ick Hildebrad (tel , atel ), Elektr. Zeitmessug. urs bolliger, Grudgasse 5, 9500 wil (tel , atel ), . Materialverwalter rolad brotzge (tel , atel ), . Mitgliederdate köe im iteresse des Verbades des SAM für werbezwecke verwedet werde. 12 3/2014 MOTOR JOURNAL

13 18. Mai. wir hoffe auf eie rege teilahme, bis da. Freudliche Grüsse Ady Speer Weese Glarerlad Hoi miteiader Diesmal köt ihr icht viel lese. ist ja gerade Fasachtszeit ud da bi ich woaders azutreffe als am PC. Lydia MCW Witerthur Liebe Clubmitglieder Am 4. April fidet usere GV statt. wir sid im restaurat rössli i See. begi uhr. De Zmorgäplausch werde wir voraussichtlich am 27. April durchführe, ab uhr im restaurat Hirsche i buch. ukostebeitrag Fr. 10. pro Perso. Ameldug ist Pflicht. bis am 17. April werde Amelduge etgegegeomme. telefoisch oder per Homepage. tel oder über usere Homepage. Solltet ihr Frage habe oder sost was achsehe wolle, so köt ihr usere Homepage besuche uter bis bald, eure Spoko Moi, Bruo ud Urs Wohle Liebe Clubmitglieder Zählt ihr auch scho die Stude? atürlich tut ihr das. Falls icht da köt ihr u getrost afage, de bis zum lizezfreie Cross geht s ur och 2 3 tage wir freue us sehr darauf, zähle auf eure Mithilfe ud dake euch jetzt scho herzlich! Für das ok Gisela -C=5= 4%"C% 6C5) (.,*,, =%)$? 04B><%A <%" ;C!4B4><B :#% ;C!4B4><BC% <%" 9CB:=$C 455CB -4B7C% SAMShop MOTOR Joural HERAUSGEBER. Schweizerischer Auto- ud Motorradfahrer-Verbad SAM ZENTRALPRÄSIDENT. Markus r. bütler, Seerai 1, CH-3053 wiggiswil, at , . ZENTRALVERWALTUNG. Stepha Kessler, Firststr. 15, 8835 Feusisberg, tel , Fax , . REDAKTION. Gisela Hilfiker, bachstrasse 11, 5623 boswil, telefo/fax , atel , VERLAG/INSERATE. Motor JourAL-Verlag, Hezmastrasse 20, 4800 Zofige, telefo , . DRUCK. Zofiger tagblatt AG, Medie- ud Prituterehme Hezmastrasse 20, 4800 Zofige, tel , Fax INSERTIONSPREIS. eispaltige Millimeterzeile 90 rp. INSERATENSCHLUSS. Diestag, 12 uhr,vorwoche DRUCKAUFLAGE exemplare Mit de Mitteiluge i de Sektiosachrichte sid auch deie Mitglieder iformiert! Motocross/Eduro/Supermoto: Material, Kleider, Kette, Peus usw. ud vieles mehr. telefo Suche güstige Mofas ud Suzuki RV 50, 125. telefo Hoda ST1300, Pa., km, silber, 1. iv. 4.07, top Case, radio, tempomat, eue Peus, Fr telefo Mitgliederdate köe im iteresse des Verbades SAM für werbezwecke verwedet werde. Eie Diestleistug des Aufgepasst, liebe SAM-Mitglieder! Als SAM-Mitglied köe Sie gratis i der Verbadszeitschrift MOTOR JOURNAL ei Kleiiserat aufgebe. Fülle Sie de ute stehede Talo aus, mit allem, was Sie rud um Auto ud Motorrad zu verkaufe wüsche. Ich möchte mei Iserat eimal im SAM-Shop erscheie lasse. Name Strasse PLZ/Ort Telefo Text Telefo Für die Veröffetlichug verwede wir ur Ihre Telefoummer,icht Ihre Adresse! Bitte ausscheide ud eisede a: MOTOR JOURNAL-Verlag, Hezmastrasse 20, 4800 Zofige MOTOR JOURNAL 3/

14 CHF Nettopreis excl. MwSt. OPEL VIVARO RAUMWUNDER ZUM DURCHSTARTEN. Freue Sie sich auf eie eue Aktivposte i Ihrem Busiess. RUCKSTUHLGarage Idustriestrasse Klote (100 Meter uterhalb Bahhof Klote) Telefo: Sicher mit dem richtige Parter. Autos ud Motorräder habe ihre eigee Fasziatio ud damit eie riesige Fagemeide. Als Mitglied des Schweizerische Auto- ud Motorradfahrerverbades (SAM) profitiere Sie vo exklusive Soderkoditioe ob bei der Motorfahrzeugversicherug, bei der Hausratud Privathaftpflichtversicherug oder bei der private Ufall- ud Krakezusatzversicherug. Die Alliaz Suisse bietet massgescheiderte Versicherugsleistuge zu attraktive Koditioe. Das zahlt sich schell aus. Suisse zu de Versicherugsuterehme mit der höchste Kudeorietierug. User Aspruch ist gaz eifach: Wir wolle bei usere Kude die Nr.1 sei. Gerade we mal etwas Uvorhergesehees passiert, ist es beruhiged, eie flexible ud kompetete Parter a seier Seite zu habe. Immer auf der Höhe. Die Alliaz Suisse egagiert sich aber auch für Ihre Sicherheit. Jährlich orgaisiere wir a 35 Kurstage professioell geführte Fahrsicherheitstraiigs für Motorradbegeisterte. Afäger oder Fortgeschrittee lere ihre Maschie sicher zu beherrsche, die ideale Sitzpositio zu fide oder auf Asphalt optimal zu bremse. Mit diesem Fahrwisse sid Sie immer auf der Höhe. Als Kude i der Pole-Positio. Darüber hiaus sid Sie bei der Alliaz Suisse als Kude i der «Pole- Positio»: Idividuelle Beratug, ukomplizierte Prozesse ud im Schadefall eie schelle Abwicklug. Laut Umfrage gehört die Alliaz Beratug oder Offerte? Tel oder wede Sie sich a Ihre Berater (www.alliaz-suisse.ch). 14 3/2014 MOTOR JOURNAL

15 AUSschreibug SAMStAG/SotAG, 5./6. APriL 2014 Iterat. Motocross Wohle IMBA-Europameisterschaft Kat. Solo MX2 + Ladys Das 59. Motocross i wohle steht bereits wieder vor der tür. Die bekate wm- Strecke beim Schloss Hilfiko garatiert ereut für spaede reläufe. Das ree zählt i sämtliche SAM-Klasse ausser de Ladys zur SAM-Meisterschaft. Das Startgeld beträgt pro Fahrer Fr wohle erreicht ma über die Autobah A1, Ausfahrt Lezburg, da richtug wohle ud kurz vor wohle begit die Sigalisatio für das Motocross. Alle weitere uterlage erhalte die Fahrer bei der reparkeifahrt a der iformatio. Die Maschieabahme ist für alle Kategorie. Achtug, bitte beachte: Öffugszeite reparkeifahrt: Freitag, uhr, Samstag ud uhr ud Sotag ab 5.30 uhr.über acht ist die eifahrt gesperrt. bitte haltet euch a die agegebee Zeite; wir müsse die eifahrt am Samstag uter tags sperre, da sost im repark Platzmagel herrscht. Fahrer, die am Samstagachmittag eitreffe, köe bis am Abed i der warteschlaufe parkiere. Freitag, 4. April eischreibe/maschieabahme Samstag, 5. April eischreibe im Festzelt Maschieabahme beim Vorstart Juiore ope traiig/zeittraiig 25 Mi atioal MX 1 traiig/zeittraiig 25 Mi atioal MX 2 traiig/zeittraiig 25 Mi MX Masters MX 2 traiig/zeittraiig 30 Mi SJMCC 65 ccm traiig 15 Mi SJMCC 85 ccm traiig 15 Mi Seiore ope traiig/zeittraiig 25 Mi. Pause Juiore ope 1. Lauf 15 Mi.+1 r atioal MX 1 1. Lauf 18 Mi.+1 r atioal MX 2 1. Lauf 18 Mi.+1 r MX Master MX 2 1. Lauf 20 Mi+1 r. Mittagspause SAM-Fahrerbesprechug beim Startbalke töffli traiig 15 Mi SJMCC 50 ccm traiig 15 Mi Seiore ope 1. Lauf 18 Mi.+1 r SJMCC 65 ccm 1. Lauf 12 Mi.+1 r SJMCC 85 ccm 1. Lauf 15 Mi.+1 r. bitte beachtet, dass wir am Freitagabed ab uhr eischreibe ud Maschieabahme mache, utzt diese Gelegeheit. Das Festzelt ist am Freitagabed ebefalls geöffet. Am Samstagabed ist im Festzelt biker- Party mit dem bekate rock Club 58 ud reelvis agesagt; wir freue us auf eie rege beteiligug! Auch i diesem Jahr habe wir wieder ei volles Programm; ebe de SAM-Klasse ud de beide imba-em-läufe fahre die Pilote des SJMCC bei us, ebeso die oldtimer-seitewage ud die töfflis. wer mal Helikopter fliege will, ist ebefalls gut aufgehobe bei us, ud die Kids köe auf dem Kiderquad-Parcours ihre erste Fahrversuche wage. Für Spaug ud uterhaltug ist also das gaze weeked gesorgt! Für Frage/Ausküfte: ueli Hilfiker,tel , Herzlich willkomme! Motorsport-Club wohle Ueli Hilfiker MOTOCROSS WOHLEN 5. /6.April 2014 Europa-Meisterschaft Solo MX2 Europa-Meisterschaft Ladys No-Stop Programm Zeitpla Motocross Wohle MOTOR JOURNAL 3/ Reiach Juiore ope 2. Lauf 15 Mi.+1 r atioal MX 1 2. Lauf 18 Mi.+1 r atioal MX2 2. Lauf 18 Mi.+1 r MX Master MX 2 2. Lauf 20 Mi.+1 r. Pause töffli 1. Lauf 10 Mi+1 r SJMCC 50 ccm 1. Lauf 10 Mi.+1 r Seiore ope 2. Lauf 18 Mi.+1 r SJMCC 65 ccm 2. Lauf 12 Mi.+1 r SJMCC 85 ccm 2. Lauf 15 Mi.+1 r töffli 2. Lauf 10 Mi.+1 r SJMCC Lauf 10 Mi.+1 r. Ab Auszahlug beim ifowage Siegerehrug eischreibe im Festzelt Maschieabahme beim Vorstart Fahrervorstellug imba em-fahrer im Festzelt Sotag, 6. April eischreibe im Festzelt Maschieabahme beim Vorstart Quad traiig/zeittraiig 25 Mi achwuchs/ladys traiig/zeittraiig 25 Mi Seitewage traiig/zeittraiig 25 Mi imba-em MX 2 1.traiig 15 Mi imba-em Ladys 1. traiig 15 Mi Seitewage oldtimer traiig/ Zeittraiig 15 Mi. Samstag: Abeduterhaltug mit dem Rock Club 58 Bar Grosse Tombola ATV-FUNWARE GmbH ACCESS ARCTIC CAT PARTS Pause Quad 1. Lauf 15 Mi.+1 r achwuchs/ladys 1. Lauf 15 Mi.+1r imba-jurysitzug im Festzelt / imba- Meetig i the tet MX Masters MX 1 traiig/zeittraiig 30 Mi imba-em MX 2 Zeittraiig 15 Mi imba-em Ladys Zeittraiig 15 Mi Seitewage 1. Lauf 18 Mi.+1 r SAM-Fahrerbesprechug beim Vorstart Mittagspause Quad 2. Lauf 15 Mi.+1 r Seitewage oldtimer 1. Lauf 12 Mi.+1 r imba-em MX 2 1. Lauf 18 Mi.+1 r imba-em Ladys 1. Lauf 15 Mi.+1 r MX Masters MX 1 1. Lauf 20 Mi.+1 r Seitewage 2. Lauf 18 Mi.+1 r achwuchs/ladys 2. Lauf 15Mi.+1r imba-em MX 2 2. Lauf 18 Mi.+1 r imba-em Ladys 2. Lauf 15 Mi.+1 r. Pause Seitewage oldtimer 2. Lauf 12 Mi.+1 r MX Masters MX 1 2. Lauf 20 Mi.+1 r imba-em MX 2 3. Lauf 18 Mi.+1 r imba-em Ladys 3. Lauf 15 Mi.+1 r Seitewage 3. Lauf 18 Mi.+1 r Siegerehrug Ab Auszahlug beim ifowage

16 AUSschreibug SAMStAG/SotAG, 26./27. APriL 2014 SAM-Motocross Schlatt bei Witerthur Samstag, 26. April eischreibe im Festzelt Fahrerbesprechug im repark beim baum (für alle Fahrer obligatorisch) traiig ud Zeittraiig Juiore ope 25 Mi traiig ud Zeittraiig atioal MX 1 25 Mi traiig ud Zeittraiig atioal MX 2 25 Mi traiig SJMCC 85 ccm 15 Mi Pause traiig ichtlizeziert 15 Mi traiig SJMCC 50 ccm 15 Mi traiig SJMCC 65 ccm 15 Mi Lauf Juiore ope 15 Mi. + 1 r Lauf atioal MX 1 18 Mi. + 1 r Lauf atioal MX 2 18 Mi. + 1 r Mittagspause Lauf SJMCC 85 ccm 15 Mi. + 1 r Lauf ichtlizeziert 15 Mi. + 1 r Lauf SJMCC 50 ccm 10 Mi. + 1 r Lauf SJMCC 65 ccm 12 Mi. + 1 r. im ame des Moto Clubs wila ud aller Helfer heisse ich alle Fahrer, betreuer ud Motorsportfreude herzlich willkomme zum 3. SAM-Motocross i Schlatt bei witerthur. Das ree zählt für alle Fahrer zur SAM-Meisterschaft.wir freue us, euch a userem dritte Motocross begrüsse zu dürfe. Der MC wila ka de Fahrer eie schöe ud aspruchsvolle Piste präsetiere. Schlatt ZH bei witerthur erreicht ihr am beste über witerthur richtug rätersche. oder über elgg richtug rätersche ach uterschlatt. Der weg ist sigalisiert. Die Zufahrt erfolgt ausschliesslich über uterschlatt zum regeläde. Achtug! Das regeläde hat geädert, die Piste befidet sich a eiem adere ort als die Vorjahre. Öffugszeite Fahrerlager: Freitag, 25. April 2014, uhr, Samstag, 26. April 2014 ab 5.30 uhr, Samstag, 27. April 2014, uhr, Sotag, 28. April 2014 ab 5.30 uhr. beim replatz werde alle Fahrer eigewiese. es ist de eiweiser Folge zu leiste, wir habe geüged Platz, diese aber auch icht grezelos. Am Sotagabed ist das Fahrerlager aufgeräumt zu verlasse. Die Lärmvorschrifte müsse eigehalte werde ud die otstromgruppe sid ab uhr abzustelle. im repark darf gefahre werde, dies aber ur im Schritttempo. Am Samstag ud Sotag wird i userer Festwirtschaft für das leibliche wohl gesorgt. Für die achtschwärmer habe wir ei Partyzelt ud eie bar mit Mitterachts-Show eigerichtet. um die Verastaltug auch ei weiteres Mal i Schlatt durchführe zu köe, sid wir auf eure Diszipli agewiese. Fahrer, die sich icht a das reglemet halte oder sich sost daebebeehme, werde gebüsst ud vo der Verastaltug ausgeschlosse. wir sid us sicher, dass wir auf euch zähle köe ud es keie Probleme gebe wird. W I C H T I G: Im Fahrerlager sid Schutzmatte uter de Motorräder obligatorisch! wer sich icht dara hält, muss vom Platz gewiese werde. Für Frage ud Ausküfte: Moto Club wila ok-präsidet Sämi rüeger / Zeitpla Motocross Schlatt Lauf Juiore ope 15 Mi. + 1 r Lauf atioal MX 1 18 Mi. + 1 r Lauf atioal MX 2 18 Mi. + 1 r Pause Lauf SJMCC 85 ccm 15 Mi. + 1 r Lauf ichtlizeziert 15 Mi. + 1 r Lauf SJMCC 50 ccm 10 Mi. + 1 rd Lauf SJMCC 65 ccm 12 Mi. + 1 rd. ca Siegerehrug im Festzelt ab Fest- ud barbetrieb mit Mitterachtsshow Sotag, 27. April Tageslizez tageslizeze köe a alle ree abgegebe werde, sofer geüged Startplätze i de etsprechede Kategorie frei sid. Fahrer, welche bereits eie SAM-Lizez besitze, köe ur i eier gleichwertige oder höhere Kategorie starte. iteressete müsse sich für alle ree eie woche vor dem Verastaltugstag bei der admiistrative Leiteri ursi Schläpfer telefoisch uter amelde. Reparkordug/Reglemet Motocross Schlatt im repark darf ur i Schrittgeschwidigkeit gefahre werde. Fahre mit Mopeds, Miibikes oder ählichem ist verbote. Hochdruckreiiger im repark sid icht erlaubt. es steht ei waschplatz zur Verfügug. es darf kei Öl oder bezi oder sostige Chemikalie i diewiese geschüttet werde. Öl ka im bereitgestellte Fass etsorgt werde eischreibe im Festzelt traiig ud Zeittraiig achw. / Ladies 25 Mi traiig ud Zeittraiig Seiore ope 25 Mi traiig ud Zeittraiig Masters MX 1 25 Mi traiig ud Zeittraiig Masters MX 2 25 Mi traiig ud Zeittraiig Quad 25 Mi. Ausgehobee Löcher müsse wieder zugedeckt werde. Abfall muss i der bereitstehede Mulde etsorgt werde. Alte Peus dürfe icht auf dem regeläde etsorgt werde. Jeder verlässt de repark so, wie er ih agetroffe hat. wc-etleerug im Geläde wird stregstes geahdet. ierhalb des regelädes hat sich jeder so zu verhalte, dass kei aderer geschädigt oder gefährdet wird. Für Persoe- ud Sachschäde, die durch Dritte verursacht wurde, haftet der Verastalter icht. De Aorduge des oks ud der Fuktioäre ist strikte Folge zu leiste. Am ede der Verastaltug ist das regeläde zu verlasse. Persoe, die gege das reglemet verstosse, köe vom Festgeläde verwiese werde Pause Kircheruhe / absolute Motoreruhe! Fahrerbesprechug im repark beim baum (für alle Fahrer obligatorisch) traiig ud Zeittraiig Seitewage 25 Mi Lauf achwuchs ccm / Ladies 15 Mi. + 1 rd Lauf Seiore ope 18 Mi. + 1 r Lauf Masters MX 1 20 Mi. + 1 r Mittagspause Lauf Masters MX 2 20 Mi. + 1 r Lauf Quad 15 Mi. + 1 r Lauf Seitewage 18 Mi. + 1 r Lauf achwuchs ccm / Ladies 15 Mi. + 1 r Lauf Seiore ope 18 Mi. + 1 r Lauf Masters MX 1 20 Mi. + 1 r Pause Lauf Masters MX 2 20 Mi. + 1 r Lauf Quad 15 Mi. + 1 r Lauf Seitewage 18 Mi. + 1 r. ca Siegerehrug im Festzelt 16 3/2014 MOTOR JOURNAL

17 AUSschreibuge SAMStAG/SotAG, 3./4. MAi Beefiz-Motocross Maure mit SAM-Motocross-Klasse Nachwuchs/Ladies, Juiore Ope ud dem SAM-Mofa- Cross. Der MSC Seerücke lädt wieder eiige SAM-Kategorie zur teilahme am ree 2014 ei. Die Fahrer der Kategorie achwuchs/ladies starte am Samstag, damit die Ladies am Sotag die Möglichkeit zur teilahme am Swiss-MXwome-Cup 2014 habe. Der MSC Seerücke offeriert de Fahrerie, die a beide retage starte, ei reduziertes Startgeld (Fr für beide ree). Zusätzlich startet am Samstag die erstmals zur SAM-Meisterschaft zählede Kategorie Mofa-Cross. Mofa-Cross ud Swiss-MX-wome-Cup- Fahrerie melde sich uter www. msc-seeruecke.ch direkt beim Verastalter a. Am Sotag starte die Fahrer der Kategorie Juiore ope. Die Dame mit SAM-, FMS,- AFM- oder Agora-Lizez starte zu de erste 2 Läufe um de Swiss-MX-wome-Cup Zeitpla Motocross Maure Samstag, 3. Mai eischreibe alle Kategorie alle ohe eduro / Cross Coutry eduro / Cross Coutry ohe eduro, Cross-Coutry- Fahrerbesprechug traiig / Zeittraiig Hobby MX2 15 Mi traiig / Zeittraiig Hobby Seiore / twi Shock 15 Mi traiig / Zeittraiig Hobby ope 15 Mi traiig / Zeittraiig SAM achwuchs / Ladies 25 Mi traiig / Zeittraiig SJMCC Juged Mi traiig / Zeittraiig SAM Mofa-Cross 15 Mi Lauf Hobby MX 2 15 Mi. + 1 r Lauf Hobby Seiore / twi Shock 15 Mi. + 1 r Lauf Hobby ope 15 Mi. + 1 rude Lauf SAM achwuchs / Ladies 15 Mi. + 1 r. Mittagspause Lauf SJMCC Juged Mi. + 1 r Lauf SAM Mofa-Cross 12 Mi.+ 1 r Lauf Hobby MX 2 15 Mi. + 1 rude ifos zu weitere Startmöglichkeite isbesodere für das 90-Mi.-eduro, das 90-Mi.-Cross-Coutry am Samstagabed (ebeso starte die achwuchsfahrer des SJMCC) etehme Sie der Homepage des MSC Seerücke. Für das leibliche wohl sorgt user attraktives Agebot der Festwirtschaft Samstag ud Sotag ab 6.00 uhr, so dass sich Fahrer ud Zuschauer wohl fühle köe. Am Samstagabed werde ereut usere Kollege vom MC Mittelthurgau mit eier bar/disco für Stimmug sorge. eifahrt repark: Freitag: , Samstag: ud , Sotag: ab 6.00 uhr. im repark gilt das Verastalterreglemet. Der Platz ist kapp. wir bitte alle Fahrer, welche ur am Sotag starte, frühestes am Samstagabed ab uhr oder am Sotagmorge i de repark eizufahre. Viele Dak. Das ok freut sich auf euch, wüscht spaede reläufe ud alle ei ufallfreies wocheede. ok-präsidet Jack Frei Lauf Hobby Seiore / twi Shock 15 Mi. + 1 rude Lauf Hobby ope 15 Mi. + 1 r Lauf SAM achwuchs / Ladies 15 Mi. + 1 r Lauf SJMCC Juged Mi. + 1 r Lauf SAM Mofa-Cross 12 Mi. + 1 r Fahrerbesprechug eduro beim Start Lauf eduro 90 Mi. + 1 r Fahrerbesprechug Cross Coutry beim Start Lauf Cross Coutry 90 Mi + 1 r. ca Siegerehrug Hobby, Mofa-Cross, SAM ca Siegerehrug Eduro ud Cross Coutry Samstag, 4. Mai eischreibe alle Kategorie Fahrerbesprechug traiig / Zeittraiig SJMCC Juged Mi traiig / Zeittraiig SJMCC Juged 85 / Mi traiig / Zeittraiig Ct toggeburg 15 Mi traiig / Zeittraiig SAM Juiore ope 25 Mi. SAMStAG, 12. APriL 2014 Mofaree Roggwil BE Am Samstag, 12. April fidet die 2.Verastaltug des SAM-Mofa- Cups 2014 im race-i roggwil be statt. Gefahre werde zwei Läufe à 22 rude, die zur Jahreswertug dazuzähle. Jeder agemeldete Fahrer (Ameldug vor ort icht möglich) ist gebete, das Startgeld vo Fr. 85. i bar bei der techische Kotrolle zu bezahle (Startgeld passed mitbrige). Die techische Kotrolle fidet um 7.30 uhr bis 8.30 uhr auf der rampe, die überdacht ist, statt. Mit leerem tak erscheie! Die türöffug zum Lift, wo sich die Fahrer ach erfolgreicher techischer ud admiistrativer Kotrolle zur box begebe, ist ab 8 uhr möglich. Ab 8 uhr ist der bezug vo bezi, gege bezahlug am Check-i, möglich. Das freie traiig der erste Mofagruppe plae wir auf/ab 9 uhr. Vor dem traiig ist die Fahrerbesprechug obligatorisch. ich bitte euch als Fahrer, idem ihr püktlich ud speditiv eure Mofas betake lässt, euch fahrfertig akleidet, es us möglich zu mache, verzögerugslos diese Verastaltug abzuhalte. Das race-i-restaurat wird bereits um 9.30 uhr geöffet. Die gaze Verastaltug sollte wir als Mofa- Cup gegeüber dem race-i bis uhr zu ede habe. Für das zahlreiche erscheie ud die techisch optimale Vorbereitug des Mofas sid wir euch dakbar. teilahmeberechtigt ist jeder mit eier SAM-Mofa-Cup-Lizez 2014; oder wer das Lizezgesuch 2014 komplett ach Checkliste bei theo blöchliger zwischezeitlich eigereicht hat. Ausgeomme sid Fahrer mit tageslizez. Ameldeschluss ist der 1. April Also a alle, am 12. April 2014 auf ach roggwil. Mit freudliche Grüsse Admiistrator Theo Blöchliger ud Sportkommissar Pierre Aregger traiig / Zeittraiig Swiss-MXwome-Cup 25 Mi traiig / Zeittraiig Seitewage 15 Mi Lauf SJMCC Juged Mi. +1r Lauf SJMCC Juged 85 / Mi. + 1 r. Mittagspause Lauf Ct toggeburg 15 Mi. + 1 r Lauf SAM Juiore ope 15 Mi. + 1 r Lauf Swiss-MX-wome-Cup 15 Mi. + 1 r Lauf Seitewage 15 Mi. + 1 r Lauf SJMCC Juged Mi. + 1 r Lauf SJMCC Juged 85 / Mi. + 1 r Lauf Ct toggeburg 15 Mi + 1 r Lauf SAM Juiore ope 15 Mi. + 1 r Lauf Swiss-MX-wome-Cup 15 Mi. + 1 r Lauf Seitewage 15 Mi. + 1 r. ca Siegerehrug MOTOR JOURNAL 3/

18 AUSschreibuge SAMStAG, 10. MAi 2014 Mofaree Lyss BE Am 10. Mai 2014 fidet das dritte Mofaree uter dem Patroat SAM Mofa- Cup auf der Kartbah Lyss be statt. Der gaze evet, die sogeate Kappeletrophy, fidet uter der Leitug vo Haspeter ruchti statt. Das Startgeld beträgt Fr Die techische Kotrolle ud eischreibug fidet morges um 8.30 uhr bis 9.15 uhr vor dem Haupteigag statt. Die traspoderabgabe fidet im Gebäude bei der Kasse, wo ihr auch sogleich das Startgeld begleiche köt, statt. we die traspoder bereit sid, wird die Mofa-Kategorie per Lautsprecher aufgerufe. Zuerst komme alle Kartkategorie ud immer am Schluss die Mofakategorie. es wird zwei Mofafahrerfelder gebe. Die Fahrerbesprechug fidet gleich ach dem erste traiig statt. ach der offizielle Kappele-trophy-ragverküdigug vo Haspeter ruchti werde wir wie gewoht ca. um uhr eie separate ragverküdigug mit der SAM-Mofa-Cup-wertug mache. es wird jede Kategorie separat SotAG, 4. MAi 2014 Trial Widlach ZH orgaisatio: tw-club Zürich; Startort: Grube rütifeld widlach bei Stadel / ZH, , , Läge der Strecke: ca. 3 km. Azahl Sektioe: 10. Ameldug: SAM-website. Gebühr: Fr Lizezierte SAM über 18 J., SAM-Lizezierte uter 18 J. Fr. 20., Fr. 40. Gastfahrer ohe Lizez, uter 18-jährig Fr. 25., Fr. 10. Helfer/ wasserträger. Ameldeschluss: 10 Tage vor der Verastaltug. Auskuft: Christia weilema, rudolfigerstrasse 22, 8466 trülliko, , Kategorie/ Abahme/Start/rude/Sollzeit: SAM Kl. twishock: grü ab 7.30 / 8.15 (frei); 3. SAM Kl. 5 / 8: rot ab 7.30 / 8.15 (frei) 3, keie.sam Kl.6 / 9:grü 8.00 / 8.45 (frei) 3 keie. SAM Kl. 4 / 7: blau ab 9.00 / 9.45 (frei) 4 keie. SAM Kl. 3: weiss ab / (frei) 4 keie. ACHtuG! Farbe der Startummertafel wechsel. PREISE: Die jeweils 3 erste jeder Kategorie sid preisberechtigt. Siegerehrug: ca uhr (ach Ablauf der eisprachefrist). ach der Siegerehrug werde weitere Preise ausgelost ud verteilt a die gewertet. es bekomme ur die Fahrer Meisterschaftspukte, die eie SAM- Mofa-Cup-Lizez gelöst habe. Für das leibliche wohl steht ei leistugsfähiges restaurat/festwirtschaft zur Verfügug. Grilliere auf dem replatz ist verbote. Meldet euch midestes 1 woche vorher a. etweder telefoisch ( ) bei Haspeter ruchti oder über die website (www.kappeletrophy.ch). Direkter Lik zum Ameldeformular: optio=com_facileforms&itemid=28 Also a alle, am 10. Mai 2014 auf ach Lyss. Mit freudliche Grüsse Admiistrator Theo Blöchliger ud Sportkommissar Pierre Aregger weitere ragplätze. ORGANISATIONS- KOMITEE: ok-präsidet: Markus Se, Feldstrasse 13, 5628 Althäuser, ; releiter: Christia weilema, rudolfigerstr. 22, 8466 trülliko, ; Sekretär/Sportchef: beat Christe, Dorfstrasse 18, 8311 brütte, ; Sportkommissär: Felix büeler, bergstrasse 8, 9038 rehetobel, VERSCHIEDENES: Achtug: Helmkotrolle! Lizezierte Fahrer aderer Läder köe sich i ihrer wuschkategorie eischreibe. Die Kategorie twishock fährt frei durch die Sektioe (ei-/ausgag). Helfer sid auf der Strecke ur erlaubt, we sie das Startgeld bezahlt habe ud ei separates t-shirt trage. Fahre ausserhalb der beschilderte Strecke = Ausschluss. Es ist streg verbote i der Gegefahrtrichtug zu fahre 20 Strafpukte. Verlust der Puktekarte = Ausschluss. Jury Sitzug: Sotag, 4. Mai 2014, 7.30, ach bedarf ud ach der Verastaltug. Verhalte im Falle eies Ufalls exakt ach der trial-verordug des FMS. SAMStAG, 26. APriL 2014 Eiladug zur 87. DV i Hasle bei Burgdorf vom 26. April 2014 Werte Kameradie ud Kamerade wie im letzte MJ voragemeldet möchte ich u ochmals auf die 87. Delegierteversammlug vom 26. April 2014 i Hasle b. burgdorf aufmerksam mache. Zum höchste Verbadsalass sid alle Sektioe, Fuktioäre ud Gäste des SAM eigelade. wie a de regioal-gruppesitzuge i Altedorf ud bischofszell vorgeschlage ud somit auch abgemacht, werde eu die Präsidete ud Fuktioäre per Mail eigelade. Selbstverstädlich werde die Sektioe, die och icht per Mail erreichbar sid, wie gewoht brieflich zur DV eigelade.auch usere Gäste werde frühzeitig persölich ageschriebe. Gemäss SAM-Statute muss die eiladug zur ordetliche Delegierteversammlug midestes füf woche vor Abhaltug im Verbadsorga publiziert werde, was mit der Veröffetlichug im MJ 2/2014 gegebe ist. SotAG, 30. MärZ 2014 Trial Bühl / D Der 2. SAM-Meisterschaftslauf im 2014 fidet für die Klasse 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9 im deutsche bühl statt. Klasse 9t zählt icht zur Meisterschaft, ka aber ausser wertug starte. bühl liegt a der Autobah basel Karlsruhe. Verastalter: Motorsportfreude eusatz e.v. (AvD). Verastaltug: Sotag, tsv-wertugslauf, 2. SAM-wertugslauf, 2. bodeseepokallauf. ok-chef: erich weiss, idustriestr. 10, bühl, telefo , Fax Austragugsort: bühl-vimbuch, beim Klärwerk, Am alte römerpfad. Ausgeschildert ab bab 5 Ausfahrt bühl. Startberechtigt: Alle SAM-lizezierte Fahrer mit abgeommeer Maschie, auch we och kei gültiger Führerschei vorhade ist, ud ece Schutzhelm. Fahrer bis 18 Jahre ur mit rückeprotektor. Klasseeiteilug: Klasse 9 = eulige ab 18 J. Klasse 5 = Afäger. Klasse 8 = Seiore ab 45 J. Aträge sowie wahlvorschläge zuhade der Delegierteversammlug müsse 8 woche vor dere Abhaltug schriftlich vo de Sektioe a de Zetralpräsidete oder Vizepräsidete eigereicht werde. Hasle bei burgdorf liegt a der Katoalstrasse r. 23. Autobahausfahrt Kirchberg (be) richtug burgdorf, Lagau. Der weg zur Mehrzweckhalle i Hasle ist ab oberburg mit SAM-wegweiser ausgeschildert. Zugreisede köe dem regioalzug Solothur thu i burgdorf zusteige. Die Fahrt ach Hasle dauert 8 Mi. Der trasfer vom bahhof zur Mehrzweckhalle ist orgaisiert. Sitzugsbegi 9.30 uhr. Die MZH ist ab 8.30 uhr geöffet. erich utz mit der Sektio 118 Hasle-rüegsau, der Gesamtvorstad ud atürlich auch ich hoffe auf zahlreiches erscheie ud auf eie kostruktive wie uterhaltsame tagug. es grüsst euch alle euer Präsidet Markus Bütler Klasse 4 = Fortgeschrittee. Klasse 7 = Seiore ab 30 J. Klasse 3 = Spezialiste. Klasse 6 = eulige bis 18 J. Klasse 2 = experte. egeld: eur 10., ab 18 Jahre eur 12.. Startzeit: für ALLe Klasse uhr!!!! eischreibe: ab 8.00 uhr. wertug: Pukte, Auslasse oder Verweiger eier Sektio = 20 Pukte. Preise: Die erste drei jeder Klasse erhalte eie Pokal. Siegerehrug: im Aschluss a die Verastaltug. Haftug: Mit Abgabe der eug erkee die Fahrer ud gegebeefalls die erziehugsberechtigte diese Ausschreibug ud de Haftugsverzicht auf dem eformular voll a. umwelt: takmatte ist vorgeschriebe bühl, , gez. erich weiss Für die SAM-Spoko: Elmar Fraefel 18 3/2014 MOTOR JOURNAL

19 Stad 17. März äderuge vorbehalte, bitte die Ausschreibuge im SAM-Motor-JourAL beachte oder auf der Homepage achschaue. Nick Hildebrad EM (IMBA) IMBA-EM 125 ccm (MX2) 6. April Schweiz wohle 27. April tschechie Daleçi 1. Jui italie Fara Vicetio 22. Jui Däemark Hadsud 6. Juli Grossbritaie Mid Cheshire at orley 31. August Frakreich wigles 14. September Hollad boekel IMBA-EM Ope 8. Jui Grossbritaie Hawkstoe Park 13. Juli belgie werchter 19. Juli Frakreich octure Allaire 17. August Deutschlad ohleberg 7. September Schweiz Guteswil 21. September Hollad Meijel IMBA-EM Seitewage 22. Jui Hollad oss 6. Juli Frakreich St-Même-le-teu 27. Juli belgie Attehove 10. August Grossbritaie rhayader (wales) 24. August Deutschlad Aroldsweiler 28. September Schweiz Amriswil Ladys 6. April Schweiz wohle 18. Mai belgie Koigshooikt 22. Jui Däemark Hadsud 14. September Hollad boekel Juged 19. Juli Hollad Veray 20. Juli Hollad Veray TERMINE 14 TERMINE 14 Provisorische Termie Stad 17. März äderuge vorbehalte, bitte die Ausschreibuge im SAM-Motor-JourAL beachte oder auf der Homepage achschaue. Philipp Kempf MOTOCROSS 5./6. April wohle AG em MX2 + em Ladies 26./27. April Schlatt b. witerthur ZH 3./4. Mai Maure tg 2 SAM-Klasse 24./25. Mai Hasle-rüegsau be 21./22. Jui ederswiler Ju 28./29. Jui Feldkirch A SM Sw / Masters MX /13. Juli oberheim D 2./3. August Homburg tg alle SAM-Klasse ausser Sw 9./10. August Hugelshofe tg 16./17. August Schleitheim SH 30./31. August Möggers A 6./7. September Guteswil ZH em ope 13./14. September Dätwil ZH 27./28. September Amriswil em Sw 11./12. oktober warth/weiige 4 SAM-Klasse SUPERMOTO 24./25. Mai Cossoay VD 31./1. Mai/Jui bürgle tg 14./15. Jui Hoch-Ybrig SZ 21./22. Jui Ligières e 12./13. Juli bäretswil ZH 19./20. Juli emme Lu 2./3. August Solothur So 16./17. August Sudgau F 6./7. September Frauefeld tg 4./5. oktober ramse SH ree roggwil i Abklärug MOFA-CROSS 5. April wohle AG 3. Mai Maure tg 30./31. Mai Schogau Lu 28./29. Jui Grossaffolter Lu (prov.) 30./31. August Koppige be SAM-MOFA-CUP 12. April roggwil 10. Mai Lyss (Kappele trophy) 28. Jui Lyss (Kappele trophy) 23. August Lyss (Kappele trophy) 13. September romot Fr 18. oktober roggwil, Fiale TRIAL 30. März bühl D 4. Mai widlach ZH 24. Mai bischofszell (Samstag) 1. Jui bade-bade D 15. Jui Hilfiko AG 22. Jui Horberg D 6. Juli Ölbro D 17. August roches, mit FMS 6./7. September Grimmialp, 2 tage, mit FMS 14. September Vadas A POCKET BIKE 26./27. April bischheim F 17./18. Mai Crevoladossola i 1. Jui Levier F 21./22. Jui Col des Mosses VD 22. Juli Sudgau F 30./31. August Savigy VD 13./14. September romot Fr 20./21. September Chessel VD GESCHICKLICHKEITSFAHREN 6./7. September Sulge tg WEITERE TERMINE 26. April Delegierteversammlug Hasle b. burgdorf be 1. ovember termikoferez 8./9. ovember imba-kogress 15. ovember Meisterehrug Altedorf SZ MOTOR JOURNAL 3/

20 SAM-Mitglieder profitiere uterwegs ud zu Hause. Wa utze auch Sie Ihre persöliche Vergüstiguge? AZb 4800 Zofige MOTOR Joural 20 3/2014 MOTOR JOURNAL

PrivatKredit. Direkt ans Ziel Ihrer Wünsche

PrivatKredit. Direkt ans Ziel Ihrer Wünsche PrivatKredit Direkt as Ziel Ihrer Wüsche Erlebe Sie eue Freiräume. Leiste Sie sich, was Ihe wichtig ist. Sie träume scho seit lagem vo eier eue Aschaffug, wie z. B.: eiem eue Auto eue Möbel Oder es stehe

Mehr

Sichtbar im Web! Websites für Handwerksbetriebe. Damit Sie auch online gefunden werden.

Sichtbar im Web! Websites für Handwerksbetriebe. Damit Sie auch online gefunden werden. Sichtbar im Web! Websites für Hadwerksbetriebe. Damit Sie auch olie gefude werde. Professioelles Webdesig für: Hadwerksbetriebe Rudum-sorglos-Pakete Nur für Hadwerksbetriebe Webdesig zu Festpreise - ukompliziert

Mehr

Raiffeisenblatt. Im URLAUB Sicher und einfach bezahlen. WUNSCHKREDIT Erfüllen Sie sich jetzt Ihre Träume. u g

Raiffeisenblatt. Im URLAUB Sicher und einfach bezahlen. WUNSCHKREDIT Erfüllen Sie sich jetzt Ihre Träume. u g Ausgabe 01ƒ/ƒ2015 Raiffeiseblatt Das Kudemagazi der Raiffeisebak Parkstette eg Im URLAUB Sicher ud eifach bezahle WUNSCHKREDIT Erfülle Sie sich jetzt Ihre Träume ie S e Nutz re e pp s A u g i k a VR-B

Mehr

LS Retail. Die Branchenlösung für den Einzelhandel auf Basis von Microsoft Dynamics NAV

LS Retail. Die Branchenlösung für den Einzelhandel auf Basis von Microsoft Dynamics NAV LS Retail Die Brachelösug für de Eizelhadel auf Basis vo Microsoft Dyamics NAV akquiet Focus auf das Wesetliche User Focus liegt immer auf der Wirtschaftlichkeit: So weig wie möglich, soviel wie ötig.

Mehr

KASSENBUCH ONLINE Online-Erfassung von Kassenbüchern

KASSENBUCH ONLINE Online-Erfassung von Kassenbüchern KASSENBUCH ONLINE Olie-Erfassug vo Kassebücher Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Ituitive Olie-Erfassug des Kassebuchs... 5 3.2 GoB-sicher

Mehr

LTN-Newsletter. Evaluation 2011

LTN-Newsletter. Evaluation 2011 LTN-Newsletter Evaluatio 211 LTN-BBiT LearTechNet Bereich Bildugstechologie Uiversität Basel Vizerektorat Lehre Petersgrabe 3 CH-43 Basel ifo.ltn@uibas.ch www.ltn.uibas.ch - 2 - Ihaltsverzeichis Durchführug

Mehr

beck-shop.de 2. Online-Marketing

beck-shop.de 2. Online-Marketing beck-shop.de 2. Olie-Marketig aa) Dateschutzrechtliche Eiwilligug immer erforderlich Ohe Eiwilligug des Nutzers ist eie Erhebug persoebezogeer Date icht zulässig. Eie derartige Eiwilligug ka auch icht

Mehr

Bau- und Wohncenter Stephansplatz

Bau- und Wohncenter Stephansplatz Viele gute Grüde, auf us zu baue Bau- ud Wohceter Stephasplatz Parter der Bak Austria Silvia Nahler Tel.: 050505 47287 Mobil: 0664 20 22 354 Silvia.ahler@cityfiace.at Fiazservice GmbH Ralph Decker Tel.:

Mehr

Kunde Studie: Erfolgsfaktoren von Online-Communities

Kunde Studie: Erfolgsfaktoren von Online-Communities Kude Studie: Erfolgsfaktore vo Olie-Commuities Titel Frakfurt, des Projekts 17. September 2007 Durchgeführt vo: HTW Dresde, Prof. Dr. Ralph Sotag BlueMars GmbH, Tobias Kirchhofer, Dr. Aja Rau Mit freudlicher

Mehr

1. Ein Kapital von 5000 ist zu 6,5% und ein Kapital von 4500 zu 7% auf 12 Jahre angelegt. Wie groß ist der Unterschied der Endkapitalien?

1. Ein Kapital von 5000 ist zu 6,5% und ein Kapital von 4500 zu 7% auf 12 Jahre angelegt. Wie groß ist der Unterschied der Endkapitalien? Fiazmathematik Aufgabesammlug. Ei Kapital vo 5000 ist zu 6,5% ud ei Kapital vo 4500 zu 7% auf 2 Jahre agelegt. Wie groß ist der Uterschied der Edkapitalie? 2. Wa erreicht ei Kapital eie höhere Edwert,

Mehr

Neu! 19,99. D-Netz Qualität zum besten Preis! 729, Supergünstig! Mai 2013. ab 9,99 /Monat. Surfen & Telefonieren inkl. Tablet-PC ab 0,!

Neu! 19,99. D-Netz Qualität zum besten Preis! 729, Supergünstig! Mai 2013. ab 9,99 /Monat. Surfen & Telefonieren inkl. Tablet-PC ab 0,! Mai 2013 1&1 All-Net-Flat D-Netz Qualität zum beste Preis! * 729, 1&1 Tablet-FLAT 1&1 DSL ab 9, /Moat Surfe & Telefoiere ikl. Tablet-PC ab!* Mehr auf Seite 6-9. * Weitere Iformatioe fide Sie auf de Folgeseite.

Mehr

echurchweb echurchweb für Kirchgemeinden

echurchweb echurchweb für Kirchgemeinden echurchweb für Kirchgemeide echurchweb begit bei de Prozesse Verwaltugsverfahre beihalte viele mehr oder weiger komplexe Etscheidugsprozesse. Etspreched hoch sid die Aforderuge a die Flexibilität ud Modularität

Mehr

Wenig Zeit für viel Arbeit? Reibungsloser Wechsel zu iskv_21c

Wenig Zeit für viel Arbeit? Reibungsloser Wechsel zu iskv_21c Click it Weig Zeit für viel Arbeit? Reibugsloser Wechsel zu iskv_21c Zeit zu wechsel Seit dem Jahr 2006 ist klar: Das ISKV-Basissystem wird i absehbarer Zeit ausgediet habe. Mit der Neuetwicklug iskv_21c

Mehr

Aussteller- und Sponsoreninformation. zur 17. Internet World am 19.-20. März 2013

Aussteller- und Sponsoreninformation. zur 17. Internet World am 19.-20. März 2013 Aussteller- ud Sposoreiformatio zur 17. Iteret World am 19.-20. März 2013 Date ud Fakte Seit 1997 ist die Iteret World die E-Commerce-Messe der Evet für Iteret-Professioals ud Treffpukt für Etscheider

Mehr

Wir verbessern jede Photovoltaik-Anlage!

Wir verbessern jede Photovoltaik-Anlage! Wir verbesser jede Photovoltaik-Alage! Kompetez durch Erfahrug Solarpark Katharierieth II 2.0 MWp Sichere Erträge seit 2011 eergizig a clea future Solarpark Westmill 5.0 MWp Solarpark Huge 2.9 MWp Solarpark

Mehr

Bereichsleitung Fitness und GroupFitness (IST)

Bereichsleitung Fitness und GroupFitness (IST) Leseprobe Bereichsleitug Fitess ud GroupFitess (IST) Studieheft Persoalmaagemet Autori Corelia Trikaus Corelia Trikaus ist Diplom-Ökoomi ud arbeitet als wisseschaftliche ud pädagogische Mitarbeiteri bei

Mehr

cubus EV als Erweiterung für Oracle Business Intelligence

cubus EV als Erweiterung für Oracle Business Intelligence cubus EV als Erweiterug für Oracle Busiess Itelligece... oder wie Oracle-BI-Aweder mit Essbase-Date vo cubus outperform EV Aalytics (cubus EV) profitiere INHALT 01 cubus EV als Erweiterug für die Oracle

Mehr

WIRTSCHAFT. Höhere Duale WIRTSCHAFT. Höhere Duale WIRTSCHAFT. www.hdtirol.at

WIRTSCHAFT. Höhere Duale WIRTSCHAFT. Höhere Duale WIRTSCHAFT. www.hdtirol.at Höhere Duale Höhere Duale Höhere Duale Gemeisam i die Zukuft Die Bildug ist ei wesetlicher Atrieb ud Grudstei für das Wachstum eier Wirtschaft. Qualifizierte Mitarbeiterie ud Mitarbeiter sid etscheided

Mehr

Die Instrumente des Personalmanagements

Die Instrumente des Personalmanagements 15 2 Die Istrumete des Persoalmaagemets Zur Lerorietierug Sie solle i der Lage sei:! die Ziele, Asätze ud Grüde eier systematische Persoalplaug darzulege;! die Istrumete der Persoalplaug zu differeziere;!

Mehr

Das FSB Geldkonto. Einfache Abwicklung und attraktive Verzinsung. +++ Verzinsung aktuell bis zu 3,7% p.a. +++

Das FSB Geldkonto. Einfache Abwicklung und attraktive Verzinsung. +++ Verzinsung aktuell bis zu 3,7% p.a. +++ Das FSB Geldkoto Eifache Abwicklug ud attraktive Verzisug +++ Verzisug aktuell bis zu 3,7% p.a. +++ zuverlässig servicestark bequem Kompeteter Parter für Ihr Wertpapiergeschäft Die FodsServiceBak zählt

Mehr

Die Hypothekar-Modelle der St.Galler Kantonalbank. Das kostenlose Immobilienportal Ihrer Kantonalbank.

Die Hypothekar-Modelle der St.Galler Kantonalbank. Das kostenlose Immobilienportal Ihrer Kantonalbank. Die Hypothekar-Modelle der St.Galler Katoalbak Das kostelose Immobilieportal Ihrer Katoalbak. Massgescheidert auf Ihre Wüsche ud Bedürfisse Fiazierugsmodelle gibt es viele. Gemeisam mit Ihe fide wir die

Mehr

Die allgemeinen Daten zur Einrichtung von md cloud Sync auf Ihrem Smartphone lauten:

Die allgemeinen Daten zur Einrichtung von md cloud Sync auf Ihrem Smartphone lauten: md cloud Syc / FAQ Häufig gestellte Frage Allgemeie Date zur Eirichtug Die allgemeie Date zur Eirichtug vo md cloud Syc auf Ihrem Smartphoe laute: Kototyp: Microsoft Exchage / ActiveSyc Server/Domai: mailsyc.freeet.de

Mehr

Das Digitale Archiv des Bundesarchivs

Das Digitale Archiv des Bundesarchivs Das Digitale Archiv des Budesarchivs 2 3 Ihaltsverzeichis Das Digitale Archiv des Budesarchivs 4 Techische Ifrastruktur 5 Hilfsmittel zur Archivierug 5 Archivierugsformate 6 Abgabe vo elektroische Akte

Mehr

Crossmediale Redaktionssysteme als Basis für mehrmediales Publizieren

Crossmediale Redaktionssysteme als Basis für mehrmediales Publizieren Crossmediale Redaktiossysteme als Basis für mehrmediales Publiziere Crossmediales Publiziere, Cotet-Maagemet-Systeme, Digital Asset Maagemet (DAM), E-Books Verlage wadel sich zu itegrierte Medieuterehme.

Mehr

Geld. Frühlingsputz für Ihre Finanzen. Leckere Oster-Lämmchen. Tolle Vorteile für werdende Muttis. April 2011

Geld. Frühlingsputz für Ihre Finanzen. Leckere Oster-Lämmchen. Tolle Vorteile für werdende Muttis. April 2011 Geld Lebe Editio s a Wom April 2011 Frühligsputz für Ihre Fiaze Leckere Oster-Lämmche Tolle Vorteile für werdede Muttis Frühligsputz für Ihre Fiaze Versicheruge: welche sid ihr Geld wert? Das Thema Sicherheit

Mehr

Herzlich willkommen zur Demo der mathepower.de Aufgabensammlung

Herzlich willkommen zur Demo der mathepower.de Aufgabensammlung Herzlich willkomme zur der Aufgabesammlug Um sich schell ierhalb der ca. 35. Mathematikaufgabe zu orietiere, beutze Sie ubedigt das Lesezeiche Ihres Acrobat Readers: Das Ico fide Sie i der liks stehede

Mehr

Versuch 13/1 NEWTONSCHE INTERFERENZRINGE Blatt 1 NEWTONSCHE INTERFERENZRINGE

Versuch 13/1 NEWTONSCHE INTERFERENZRINGE Blatt 1 NEWTONSCHE INTERFERENZRINGE Versuch 3/ NEWTONSCHE INTERFERENZRINGE Blatt NEWTONSCHE INTERFERENZRINGE Die Oberfläche vo Lise hat im allgemeie Kugelgestalt. Zur Messug des Krümmugsradius diet das Sphärometer. Bei sehr flacher Krümmug

Mehr

Desperately seeking! Fachkräftemangel in der Außenwirtschaft. 200 TAGE IM AMT Der neue Zoll-Chef im Interview

Desperately seeking! Fachkräftemangel in der Außenwirtschaft. 200 TAGE IM AMT Der neue Zoll-Chef im Interview Kompaktwisse für de Außehadel Ausgabe 3/2013 200 TAGE IM AMT Der eue Zoll-Chef im Iterview SANKTIONSLISTENPRÜFUNG Mitarbeiterscreeig outsource? Kee Sie scho das eue Fachmagazi für die Außewirtschaft? TÜRKEI-EU

Mehr

egovweb egovweb für öffentliche Verwaltungen

egovweb egovweb für öffentliche Verwaltungen egovweb für öffetliche Verwaltuge E-Govermet begit bei de Prozesse Verwaltugsverfahre beihalte viele mehr oder weiger komplexe Etscheidugsprozesse. Etspreched hoch sid die Aforderuge a die Flexibilität

Mehr

Wirtschaftsmathematik

Wirtschaftsmathematik Studiegag Betriebswirtschaft Fach Wirtschaftsmathematik Art der Leistug Studieleistug Klausur-Kz. BW-WMT-S1 040508 Datum 08.05.004 Bezüglich der Afertigug Ihrer Arbeit sid folgede Hiweise verbidlich: Verwede

Mehr

betrieblichen Altersvorsorge

betrieblichen Altersvorsorge Reforme i der Alterssicherug 13 1. Basisiformatioe zur eue betriebliche Altersvorsorge 1.1 Reforme i der Alterssicherug Nach de große Reforme i der Alterssicherug der Jahre 2000/2001 u. a. mit dem Altersvermögesgesetz,

Mehr

1741 SWITZERLAND EQUAL WEIGHTED INDEX

1741 SWITZERLAND EQUAL WEIGHTED INDEX 1741 Switzerlad Idex Series 1741 SWITZERLAND EQUAL WEIGHTED INDEX Reglemet Versio vom 01.07.2015 1741 Switzerlad Equal Weighted Idex 2 INHALTSVERZEICHNIS 1 Eileitug 3 2 Idex Spezifikatioe 4 3 Idex Uiversum

Mehr

CRM Kunden- und Lieferantenmanagement

CRM Kunden- und Lieferantenmanagement CRM Kude- ud Lieferatemaagemet Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Schelle ud eifache Ersteirichtug... 5 3.2 Zetrales Kotakterfassugsfester...

Mehr

1 n n n WOHnEIGEnTUM ja ODER nein?

1 n n n WOHnEIGEnTUM ja ODER nein? 1 WOHEIGETUM ja ODER EI? objekt Welche Haus- oder Wohugsform kommt ifrage (allei stehedes Haus, Reihehaus, Stockwerkeigetum etc.)? Welche Architekturstil bzw. welche Art vo Objekt suche Sie (alt, klassisch,

Mehr

3. Tilgungsrechnung. 3.1. Tilgungsarten

3. Tilgungsrechnung. 3.1. Tilgungsarten schreier@math.tu-freiberg.de 03731) 39 2261 3. Tilgugsrechug Die Tilgugsrechug beschäftigt sich mit der Rückzahlug vo Kredite, Darlehe ud Hypotheke. Dabei erwartet der Gläubiger, daß der Schulder seie

Mehr

LEISTUNGEN BUCHFÜHRUNG ÜBER INTERNET. AbaWebTreuhand Abacus

LEISTUNGEN BUCHFÜHRUNG ÜBER INTERNET. AbaWebTreuhand Abacus LEISTUNGEN BUCHFÜHRUNG ÜBER INTERNET AbaWebTreuhad Abacus ABAWEB TREUHAND Mit dieser modere Softwarelösug vereifache wir die Buchführug ud die Zusammearbeit zwische usere Kude ud us. Sie beötige keie eigee,

Mehr

Documents to Go : mobil, sicher, überall

Documents to Go : mobil, sicher, überall Mai 2009 Ausgabe #2-09 Deutschlad Euro 9,60 ISSN: 1864-8398 4 260122 090006 Die Zukuft des Dokumets Co-Creatio als Paradigma Wissesmaagemet im Web 2.0 Dokumete-Maagemet ud Usability Documets to Go : mobil,

Mehr

ASP Application-Service- Providing

ASP Application-Service- Providing ASP Applicatio-Service- Providig Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio Ageda ASP... 4 3 Highlights... 5 3.1 Der Termialserver... 5 3.2 Dateüberahme/Ibetriebahme... 5 3.3 Sicherheit...

Mehr

Das Media-Organisationssystem.

Das Media-Organisationssystem. Das Media-Orgaisatiossystem. motivatio Die Idee Kommuikatio Orgaisatio kreative Idee, soder auch vo eier effektive ud fache Mediaplaug ud schafft die Grudlage, um die zielgruppegerechte Mediaplaug. Mediaplaer,

Mehr

Potenzial-Evaluations-Programm

Potenzial-Evaluations-Programm T e l. + 4 1 3 1 3 1 2 0 8 8 0 i m d e @ i m d e. e t w w w. i m d e. e t Potezial-Evaluatios-Programm für Maagemet, Verkauf ud Sachbearbeitug vo Persoalexperte für Persoalexperte. Vorauswahl (MiiPEP)

Mehr

PESTLIN & Co. Mergers & Acquisitions Real Estate Corporate Finance

PESTLIN & Co. Mergers & Acquisitions Real Estate Corporate Finance pestli & Co. 9 / 2009 www.pestli.de 1 PESTLIN & Co. Mergers & Acquisitios Real Estate Corporate Fiace pestli & Co. ist ei Beratugshaus im Bereich Uterehmestrasaktio ud Corporate Fiace. Wir begleite usere

Mehr

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa. Herausforderung und Chance

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa. Herausforderung und Chance Neueruge im Zahlugsverkehr für Deutschlad ud Europa Herausforderug ud Chace Ageda Allgemeie Iformatioe & aktueller Stad Rechtliche Rahmebediguge SEPA-Überweisug SEPA-Lastschrifte SEPA-Basis-Lastschrifte

Mehr

Soziale Netzwerke Informationsbörse und Einfallstor für Spione 2.0

Soziale Netzwerke Informationsbörse und Einfallstor für Spione 2.0 SICHERHEITSFORUM BADEN-WÜRTTEMBERG Soziale Netzwerke Iformatiosbörse ud Eifallstor für Spioe 2.0 Teil 2 Soziale Netzwerke biete vielfältige Möglichkeite, i kurzer Zeit Mesche a uterschiedlichste Orte zu

Mehr

Versuch 1/1 POISSON STATISTIK Blatt 1 POISSON STATISTIK. 1. Vorbemerkung

Versuch 1/1 POISSON STATISTIK Blatt 1 POISSON STATISTIK. 1. Vorbemerkung Versuch 1/1 POISSON STATISTIK Blatt 1 POISSON STATISTIK Physikalische Prozesse, die eier statistische Gesetzmäßigkeit uterworfe sid, lasse sich mit eier Verteilugsfuktio beschreibe. Die Gauß-Verteilug

Mehr

Verkehrsmanagementsysteme

Verkehrsmanagementsysteme Efficiet. Techology. Efficiet. Techology. Worldwide. Worldwide. Verkehrsmaagemetsysteme Produktkatalog Fahrscheidrucker Bordrecher Mobile Verkaufssysteme eticketig EKS Automate Bedarfsverkehr Verkaufsapplikatioe

Mehr

CampusSourceEngine HISLSF

CampusSourceEngine HISLSF Kopplug Hochschuliformatiossysteme ud elearig CampusSourceEgie Dipl.-Iform. Christof Veltma Uiversität Dortmud leartec, Karlsruhe, 14.02.2006 - Hochschuliformatiossysteme allgemei: Iformatiossysteme ud

Mehr

Die richtigen Lösungen für Ihr Unternehmen

Die richtigen Lösungen für Ihr Unternehmen Die richtige Lösuge für Ihr Uterehme Fiaziere Zahle Eigetümer Uterehme Vorsorge Mitarbeiter Alege Ihalt Ei komplettes, idividuelles Leistugspaket für Ihr Uterehme, Ihre Mitarbeiter ud Sie persölich: Bei

Mehr

HS Auftragsbearbeitung für DATEV

HS Auftragsbearbeitung für DATEV HS Auftragsbearbeitug für DATEV Optimales Zusammespiel mit DATEV für Effiziez, Sicherheit ud Komfort. Flexibel, praxisgerecht, wirtschaftlich Die Herausforderug EFFIZiENTE PROZESSE EINFACH, FLEXIBEL, KOSTENGÜNSTIG

Mehr

Zitiervorschlag: Dr. Bernd Kiefer, Fichtner Management Consulting AG an CVP-Tagung Energiewende von unten, 22. September 2012

Zitiervorschlag: Dr. Bernd Kiefer, Fichtner Management Consulting AG an CVP-Tagung Energiewende von unten, 22. September 2012 Bürgerbeteiliguge als Teil der Eergiewede CVP Kato Zürich vom 22. September 2012 Dr. Berd Kiefer Zitiervorschlag: Dr. Berd Kiefer, Fichter Maagemet Cosultig AG a CVP-Tagug Eergiewede vo ute, 22. September

Mehr

Robuste Asset Allocation in der Praxis

Robuste Asset Allocation in der Praxis Fiazmarkt Sachgerechter Umgag mit Progosefehler Robuste Asset Allocatio i der Praxis Pesiosfods ud adere istitutioelle Aleger sid i aller Regel a ei bestimmtes Rediteziel (Rechugszis) gebude, das Jahr

Mehr

Best Practice E-Books und ereader in Öffentlichen Bibliotheken Reisebericht der Stadtbibliothek Mannheim

Best Practice E-Books und ereader in Öffentlichen Bibliotheken Reisebericht der Stadtbibliothek Mannheim Best Practice E-Books ud ereader i Öffetliche Bibliotheke Reisebericht der Stadtbibliothek Maheim Reutlige, 17.10.2012 Weichelegug Was ist das Besodere a Maheim? Strategische Überleguge zur Bibliothek

Mehr

Kunde. Kontobewegung

Kunde. Kontobewegung Techische Uiversität Müche WS 2003/04, Fakultät für Iformatik Datebaksysteme I Prof. R. Bayer, Ph.D. Lösugsblatt 4 Dipl.-Iform. Michael Bauer Dr. Gabi Höflig 17.11. 2003 Abbildug E/R ach relatioal - Beispiel:

Mehr

Finanzmathematik für HAK

Finanzmathematik für HAK Fiazmathematik für HAK Dr.Mafred Gurter 2008. Kapitalverzisug bei der Bak mit lieare (eifache) Zise währed des Jahres Beispiel : Ei Kapital vo 3000 wird mit 5% für 250 Tage verzist. Wie viel bekommt ma

Mehr

FIBU Kontoauszugs- Manager

FIBU Kontoauszugs- Manager FIBU Kotoauszugs- Maager Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Highlights... 4 2.1 Buchugsvorschläge i der Buchugserfassug... 4 2.2 Vergleichstexterstellug zur automatische Vorkotierug... 5 2.3

Mehr

Das Privatkonto. Ihre Basis für alle Bankgeschäfte

Das Privatkonto. Ihre Basis für alle Bankgeschäfte Das Privatkoto Ihre Basis für alle Bakgeschäfte Nehme Sie eies für alles Das Privatkoto ist ei Servicekoto, das Ihe alle Diestleistuge für de tägliche Gebrauch bietet als Lohkoto oder als Drehscheibe für

Mehr

Mathematischer Vorkurs zum Studium der Physik

Mathematischer Vorkurs zum Studium der Physik Uiversität Heidelberg Mathematischer Vorkurs zum Studium der Physik Übuge Aufgabe zu Kapitel 1 (aus: K. Hefft Mathematischer Vorkurs zum Studium der Physik, sowie Ergäzuge) Aufgabe 1.1: SI-Eiheite: a)

Mehr

CRM Maxx. Die Kundenmanagement-Software. Die innovative Softwarelösung für eine gewinnbringende Gestaltung Ihrer Vertriebsund Marketingprozesse

CRM Maxx. Die Kundenmanagement-Software. Die innovative Softwarelösung für eine gewinnbringende Gestaltung Ihrer Vertriebsund Marketingprozesse CRM Maxx Die Kudemaagemet-Software Die iovative Softwarelösug für eie gewibrigede Gestaltug Ihrer Vertriebsud Marketigprozesse CRM Maxx die itelligete CRM-Software Die besodere Fuktioalität ud Vielseitigkeit

Mehr

3 Die Außenfinanzierung durch Fremdkapital (Kreditfinanzierung)

3 Die Außenfinanzierung durch Fremdkapital (Kreditfinanzierung) 3 Die Außefiazierug durch Fremdkapital (Kreditfiazierug) 3.1 Die Charakteristika ud Forme der Kreditfiazierug Aufgabe 3.1: Idealtypische Eigeschafte vo Eige- ud Fremdkapital Stelle Sie die idealtypische

Mehr

Kantonalbank-Kreditkarten Maestro-Karte. Bezahlen Sie weltweit bequem und flexibel

Kantonalbank-Kreditkarten Maestro-Karte. Bezahlen Sie weltweit bequem und flexibel Katoalbak-Kreditkarte Maestro-Karte Bezahle Sie weltweit bequem ud flexibel www.sgkb.ch Geiesse Sie Ihre Uabhägigkeit Vorbei sid die Zeite, als ma viel Bargeld bei sich habe musste. Heute köe Sie fast

Mehr

6. SATW Workshop Ingenieurnachwuchsförderung «Informatische Bildung fördern» 17 Fragebogen sind eingegangen. Nicht alle Fragen wurden beantwortet.

6. SATW Workshop Ingenieurnachwuchsförderung «Informatische Bildung fördern» 17 Fragebogen sind eingegangen. Nicht alle Fragen wurden beantwortet. Cloud Computig Bildug, Schule, Orgaisatio sehr 3. Wie iformativ war die Verastaltug. Wie ützlich war die Verastaltug. Wie war die Verastaltug vorbereitet?. Wie ware die Nachmittags-Workshops? icht http://www.bfs.admi.ch/bfs/portal/de/idex/theme//0/key/blak/0.html

Mehr

Softwaregestütztes Projekt- und Skillmanagement Ergebnisse eines Forschungsprojektes

Softwaregestütztes Projekt- und Skillmanagement Ergebnisse eines Forschungsprojektes Pers 0 Schützeallee - 09 Haover Softwaregestütztes Projekt- ud Skillmaagemet Ergebisse eies Forschugsprojektes Autor: Prof. Dr.-Ig. Hartmut F. Bier. Eileitug Die Globalisierug fordert vo alle Uterehme,

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Leistungsbeschreibung... 3. 2 Integration in das Agenda-System... 4

Inhaltsverzeichnis. 1 Leistungsbeschreibung... 3. 2 Integration in das Agenda-System... 4 USt Umsatzsteuer Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Kompakte Erfassugsmaske auf Basis der Steuerformulare... 5 3.2 Orgaschaft & Kosolidierug...

Mehr

Mit TTIP und CETA nach Amerika. UNTER DER LUPE 10 Besonderheiten im Abkommen EU-Kanada FÜR EINE INFORMIERTE DISKUSSION

Mit TTIP und CETA nach Amerika. UNTER DER LUPE 10 Besonderheiten im Abkommen EU-Kanada FÜR EINE INFORMIERTE DISKUSSION UmschlagFT_2_2015_fial_Layout 1 03.06.2015 11:21 Seite 1 Ausgabe 2/2015 UNTER DER LUPE 10 Besoderheite im Abkomme EU-Kaada FÜR EINE INFORMIERTE DISKUSSION Iterview mit Cecilia Malmström GELD ZURÜCK! Erstattugsfälle

Mehr

Lang & Schwarz Aktiengesellschaft. Nachtrag Nr. 1 vom 23. Juli 2012. nach 16 Absatz 1 WpPG. zum

Lang & Schwarz Aktiengesellschaft. Nachtrag Nr. 1 vom 23. Juli 2012. nach 16 Absatz 1 WpPG. zum Lag & Schwarz Aktiegesellschaft Nachtrag Nr. 1 vom 23. Juli 2012 ach 16 Absatz 1 WpPG zum Basisprospekt der Lag & Schwarz Aktiegesellschaft vom 20. Jui 2013 über derivative Produkte Optiosscheie auf Aktie/aktievertretede

Mehr

Sparen + Zahle. E-Banking. Sicher und flexibel

Sparen + Zahle. E-Banking. Sicher und flexibel Spare + Zahle e g le A + ziere + Fia rge + Vorso eile = 5 Vort s mehr Zi ahle ei z fr e spes rag mehr Ert ie rs Bous fü rt versiche optimal tze samtu = Ihr Ge E-Bakig Sicher ud flexibel E-Bakig auf eie

Mehr

Internet-Zahlungsverfahren aus Sicht der Händler: Ergebnisse der Umfrage IZH5

Internet-Zahlungsverfahren aus Sicht der Händler: Ergebnisse der Umfrage IZH5 Iteret- aus Sicht der Hädler: Ergebisse der Umfrage IZH5 Vorab-Kurzauswertug ausgewählter Aspekte Dezember 2009 1 Gegestad ud ausgewählte Ergebisse der Studie Mit der aktuelle füfte Umfragewelle zum Thema

Mehr

DMS Dokumenten- Management-System

DMS Dokumenten- Management-System DMS Dokumete- Maagemet-System Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Scae, verschlagworte ud archiviere i eiem Arbeitsgag... 5 3.2 Dokumete

Mehr

FIBU Offene-Posten- Buchführung

FIBU Offene-Posten- Buchführung FIBU Offee-Poste- Buchführug Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Highlights... 4 2.1 Rechugsprüfug i der Buchugserfassug... 4 2.2 Sammelbuchug... 5 2.3 Zahlugslauf aus offee Poste eilese... 6

Mehr

Organisatorische Strukturen und Stammdaten in ERP-Systemen

Organisatorische Strukturen und Stammdaten in ERP-Systemen Attributame Beschreibug Name des Lerobjekts Autor/e Zielgruppe Vorwisse Lerziel Beschreibug Dauer der Bearbeitug Keywords Orgaisatorische Strukture ud Stammdate i ERP-Systeme FH Vorarlberg: Gasser Wirtschaftsiformatik

Mehr

Verlagsprogramm. Bestellung. Printausgaben. Onlineausgaben. Datum VN/BAG Bestellzeichen. zur Fortsetzung bis auf Widerruf zum einmaligen Bezug

Verlagsprogramm. Bestellung. Printausgaben. Onlineausgaben. Datum VN/BAG Bestellzeichen. zur Fortsetzung bis auf Widerruf zum einmaligen Bezug Bestellug Datum VN/BAG Bestellzeiche Pritausgabe zur Fortsetzug bis auf Widerruf zum eimalige Bezug Verlage Ausgabe 2015/2016 Zeitschrifte Ausgabe 2015 Verlagsvertretuge Ausgabe 2015/2016 Verlagsauslieferuge

Mehr

x 2 + 2 m c Φ( r, t) = n q n (t) φ n ( r) (5) ( + k 2 n ) φ n ( r) = 0 (6a)

x 2 + 2 m c Φ( r, t) = n q n (t) φ n ( r) (5) ( + k 2 n ) φ n ( r) = 0 (6a) Quatisierug eies skalare Feldes Das Ziel ist eigetlich das elektromagetische Feld zu quatisiere, aber wie ma scho a de MAXWELLsche Gleichuge sehe ka, ist es zu kompliziert, um damit zu begie. Außerdem

Mehr

Innovative Komplettlösungen vom Spezialisten! engineering in its entirety

Innovative Komplettlösungen vom Spezialisten! engineering in its entirety Iovative Komplettlösuge vom Spezialiste! egieerig i its etirety Ihre Effiziez user Atrieb Bracheuabhägige Etwicklugsdiestleistuge ud Produktlösuge etlag Ihrer Wertschöpfugskette, Projekte ud Produkte aus

Mehr

Remote Control Services. www.r-c-t.biz www.r-c-s.biz ON / OFF. Messen Kommunizieren Auswerten Agieren

Remote Control Services. www.r-c-t.biz www.r-c-s.biz ON / OFF. Messen Kommunizieren Auswerten Agieren Remote Cotrol www.r-c-t.biz www.r-c-s.biz C ON / OFF 0...5 V Messe Kommuiziere Auswerte Agiere Die RCS Web Applikatio Itelligete Ferberwachug via Iteret Alle Takihalte, Zählerstäde, Temperature, Gebäude

Mehr

www.sgkb.ch/jungekunden Meine erste Freiheit. JETZT 10 1000. GEWINNEN! Mein erstes Konto.

www.sgkb.ch/jungekunden Meine erste Freiheit. JETZT 10 1000. GEWINNEN! Mein erstes Konto. www.sgkb.ch/jugekude Meie erste Freiheit. JETZT 10 1000. GEWINNEN! Mei erstes Koto. JETZT 10 1000. GEWINNEN! Wer jetzt ei Koto eröffet, immt automatisch am grosse Wettbewerb teil. Uter alle Teilehmede

Mehr

Betriebswirtschaft Wirtschaftsmathematik Studienleistung BW-WMT-S12 011110

Betriebswirtschaft Wirtschaftsmathematik Studienleistung BW-WMT-S12 011110 Name, Vorame Matrikel-Nr. Studiezetrum Studiegag Fach Art der Leistug Klausur-Kz. Betriebswirtschaft Wirtschaftsmathematik Studieleistug Datum 10.11.2001 BW-WMT-S12 011110 Verwede Sie ausschließlich das

Mehr

Digitales Belegbuchen

Digitales Belegbuchen Digitales Belegbuche Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Belege scae ud sede... 5 3.2 Belege buche... 6 3.3 Schelle Recherche... 7 3.4

Mehr

Veranstaltungsplanung. Aktionstag zum Sebastian-Kneipp-Tag 2010

Veranstaltungsplanung. Aktionstag zum Sebastian-Kneipp-Tag 2010 Verastaltugsplaug Aktiostag zum Sebastia-Keipp-Tag 2010 Verastaltuge plae Ob Tag der offee Tür oder Weihachtsfeier, Gesudheitstag, Sommerfest oder Mitgliederversammlug eie Verastaltuge zu orgaisiere, hat

Mehr

S-PENSION. Sparen Sie sich eine Zusatzrente für morgen an und genießen Sie sofortige Steuervorteile.

S-PENSION. Sparen Sie sich eine Zusatzrente für morgen an und genießen Sie sofortige Steuervorteile. S-PENSION Spare Sie sich eie Zusatzrete für morge a ud geieße Sie sofortige Steuervorteile. Ihalt 1. Es ist Zeit, die Iitiative zu ergreife 4 2. Geieße Sie sofortige Steuervorteile 5 3. Die Kapitalbildugsphase:

Mehr

HONORAR Honorarabrechnung

HONORAR Honorarabrechnung HONORAR Hoorarabrechug Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Freie Formulargestaltug... 5 3.2 Positiosvorschläge aus Leistuge bzw. Gegestadswerte...

Mehr

Beste Voraussetzungen für Ihren Erfolg. rs2 BRANCHENLÖSUNGEN BERGBAHNEN

Beste Voraussetzungen für Ihren Erfolg. rs2 BRANCHENLÖSUNGEN BERGBAHNEN Beste Voraussetzuge für Ihre Erfolg. rs2 BRANCHENLÖSUNGEN BERGBAHNEN Betriebswirtschaftliche Software für Bergbahe. Sie kee Ihre Brache. Wir auch. User Ziel ist es Prozesse ud Iformatioe i Berg bahe durch

Mehr

Vertragsangebot für Darlehenskonto 2004760786

Vertragsangebot für Darlehenskonto 2004760786 Für Ihre Uterlage Vertragsagebot für Darleheskoto 2004760786 Darlehesehmer Max Musterma Vorgagsummer 0840759173 (0) Ihr Darlehesatrag vom 01.06.2015 Beleihugsobjekt Musterstr. 100, 12345 Musterstadt Nutzugsart

Mehr

Treuhand und Rechnungswesen

Treuhand und Rechnungswesen d u d a h u Tre e s e w s g u h c Re FA e mit eidg. s e w s g uhad bzw. re u T, h c e e s R e d w s u echug Fiazrbeiter/-i R achleute im a F e b h Grudbuch c A a F rs. S u g k id d ) e W it ru b m G /i

Mehr

DCP Manufaktur - Digital Cinema Mastering

DCP Manufaktur - Digital Cinema Mastering DCP Maufaktur Sebastia Böhm ud Alexis Michaltsis GbR PREISLISTE (Stad: 05.02.2014) Alle Preise sid Nettopreise i EURO, zzgl. 19% MwSt. Mit Erscheie eier eue Preisliste verliere die hier agegebee Preise

Mehr

Rechtsschutz für Selbstständige

Rechtsschutz für Selbstständige Rechtsschutz für Selbststädige ud Uterehmer DAS LEBEN STECKT VOLLER RISIKEN Immer mehr Gesetze ud Verorduge, steigede Koste ud Gebühre für Gerichte ud Awälte, erhöhte Prozessbereitschaft, eie komplizierte

Mehr

Schritt für Schritt Tag für Tag Alle! 9. Office Excellece Kogress Effizietes Arbeite mit itelligete Lösuge im Büro der Zukuft Best Practice bei IBM Smarte Lösuge für das persöliche Arbeitsumfeld im Büro

Mehr

HS Personalmanagement

HS Personalmanagement HS Persoalmaagemet Betriebswirtschaftliche Lösuge für kleie ud mittlere Uterehme. Ihre Zeit ist wertvoll. 2 HS Persoalmaagemet HS Programme zum Persoalmaagemet: Ihre Zeit ist wertvoll. Ihr Nutze auf eie

Mehr

Teilnahmebedingungen zum if DESIGN AWARD 2015 01

Teilnahmebedingungen zum if DESIGN AWARD 2015 01 Teilahmebediguge zum if DESIGN AWARD 2015 01 Teilahmebediguge zum if DESIGN AWARD 2015 Der if DESIGN AWARD 2015 setzt sich aus folgede Disziplie zusamme: Product Packagig Commuicatio Iterior Architecture

Mehr

Neue Wege und Ideen für das Enterprise Content Management

Neue Wege und Ideen für das Enterprise Content Management März 2009 Ausgabe #1-09 Deutschlad Euro 9,60 ISSN: 1864-8398 4 260122 090006 Die Zukuft des Dokumets Vom Artefakt zum lebede Orgaismus Evolutio statt Revolutio: Dokumete-Hadlig bei der NATO Ei Drehbuch

Mehr

AUTOHAUS ANGENENDT. Wir Verkaufen Ihr Auto! 2-3 Privat-Fahrzeugvermittlung Niederrhein 4 4-5 5 6 6 7 7

AUTOHAUS ANGENENDT. Wir Verkaufen Ihr Auto! 2-3 Privat-Fahrzeugvermittlung Niederrhein 4 4-5 5 6 6 7 7 AUTOHAUS ANGENENDT Als Mitglied im Budesverbad freier Kfz Hädler (BvfK) biete wir Ihe zusätzlich zum Verkauf vo Neu-/ Jahres-/ ud Gebrauchtwage spezielle Serviceagebote a, die i dieser Form eizigartig

Mehr

Investition und Finanzierung

Investition und Finanzierung Ivestitio ud Fiazierug - Vorlesug 11 - Prof. Dr. Raier Elsche Prof. Dr. Raier Elsche - 186 - Eiheitskursfeststellug Kursfeststellug ach dem Meistausführugsprizip durch Börsemakler. Kaufaufträge Verkaufsaufträge

Mehr

Kundenbefragung BFS 2009. Berichterstattung. Dezember 2009. Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Statistik BFS Führungsstab

Kundenbefragung BFS 2009. Berichterstattung. Dezember 2009. Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Statistik BFS Führungsstab Eidgeössisches Departemet des Ier EDI Budesamt für Statistik BFS Führugsstab Dezember 2009 Kudebefragug BFS 2009 Berichterstattug 2/62 Ihaltsverzeichis 1 Zusammefassug 7 2 Ausgagslage, Ziel ud Erhebugsstruktur

Mehr

Bildungslandschaft Marketing / Kommu

Bildungslandschaft Marketing / Kommu a d g t a e i s c t i u e o k u H r m a M Com io f o Bildugsladschaft Marketig / Kommu EMBA Marketig MAS Busiess Commuicatios (5 Module) CAS Corporate Commuicatios CAS Cosumer Commuicatios CAS Itere Kommuikatio

Mehr

Glücksspielverhalten in Bayern

Glücksspielverhalten in Bayern Glücksspielverhalte i Bayer 1 Zielsetzug Schätzuge aus Bevölkerugsstudie zu Glücksspiel i Deutschlad zu Folge habe um die 70% der Deutsche scho eimal gespielt (Bühriger, Kraus, Sotag, Pfeiffer-Gerschel,

Mehr

Diagnose von Kompetenzen in der beruflichen Grundbildung

Diagnose von Kompetenzen in der beruflichen Grundbildung Diagose vo Kompeteze i der berufliche Grudbildug Prof. Dr. Adreas rey Hochschule für Arbeitsmarktmaagemet i Maheim der uropäische Uio Übersicht BBG CH (2004) ud RLP-BBV (2006) Pädagogische Diagostik Defiitio

Mehr

SCHRIFTENREIHE INSTITUTIONELLES SCHUTZKONZEPT HEFT 5 VERHALTENSKODEX & SELBSTAUSKUNFTSERKLÄRUNG

SCHRIFTENREIHE INSTITUTIONELLES SCHUTZKONZEPT HEFT 5 VERHALTENSKODEX & SELBSTAUSKUNFTSERKLÄRUNG SCHRIFTENREIHE INSTITUTIONELLES SCHUTZKONZEPT HEFT 5 VERHALTENSKODEX & SELBSTAUSKUNFTSERKLÄRUNG Kultur der Achtsamkeit Itervetiospla Partizipatio vo Kider, Jugedliche bzw. vo schutz-oder Hilfebedürftige

Mehr

Komfortabel und wirt schaftlich vorankommen. DIWA.3E

Komfortabel und wirt schaftlich vorankommen. DIWA.3E Komfortabel ud wirt schaftlich vorakomme. DIWA.E 1 DIWA-Getriebe Wirtschaftlichkeit ud Komfort durch überzeugede Techik. Heute köe ahezu alle Midi-, Stadt- oder Überladliiebusse mit Voith Automatgetriebe

Mehr

Die Gasgesetze. Die Beziehung zwischen Volumen und Temperatur (Gesetz von J.-L. und J. Charles): Gay-Lussac

Die Gasgesetze. Die Beziehung zwischen Volumen und Temperatur (Gesetz von J.-L. und J. Charles): Gay-Lussac Die Gasgesetze Die Beziehug zwische olume ud Temeratur (Gesetz vo J.-L. Gay-Lussac ud J. Charles): cost. T oder /T cost. cost.. hägt h vo ud Gasmege ab. Die extraolierte Liie scheidet die Temeratur- skala

Mehr

Freie Waldorfschule in Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf. Durchblick. Ausgabe 96 11. März 2011. Pädagogisches Wochenende!

Freie Waldorfschule in Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf. Durchblick. Ausgabe 96 11. März 2011. Pädagogisches Wochenende! Durchblick Ausgabe 96 11. März 2011 Freie Waldorfschule i Berli Charlotteburg-Wilmersdorf Pädagogisches Wocheede! 2 Durchblick 96 Aie baut Schule Aus dem Schullebe Durchblick 96 3 >>> Aus dem Schullebe

Mehr

Lichtquellen Körper die selbst Licht erzeugen, nennt man Lichtquellen. Die meisten Lichtquellen sind glühende Körper mit hoher Temperatur.

Lichtquellen Körper die selbst Licht erzeugen, nennt man Lichtquellen. Die meisten Lichtquellen sind glühende Körper mit hoher Temperatur. PS - OPTIK P. Redulić 2007 LICHT STRAHLENOPTIK LICHT. Lichtquelle ud beleuchtete Körper Sichtbare Körper sede teilweise Licht aus, teilweise reflektiere sie aber auch das auf sie fallede Licht. Lichtquelle

Mehr