Kostenberechnung in Anlehnung an DIN 276 Teil 3 (April 1981)

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Kostenberechnung in Anlehnung an DIN 276 Teil 3 (April 1981)"

Transkript

1 Anlage 4a zu den Verwaltungsvorschriften zum KHG NRWd. Ministeriums für Gesundheit, Soziales, Frauen und Familie v (SMBl. NRW 2128 ) Kostenberechnung in Anlehnung an DIN 276 Teil 3 (April 1981) ~ krankenhausspezifisch ~ Bauvorhaben: Investitionsprogramm 20.. Bauherr: Planung: Bauleitung: aufgestellt: Datum: Unterschrift: Kostengruppen Zusammenstellung der Kosten 1) Summe 1 Baugrundstück 2) Summe 2 Erschließung Summe 3 Bauwerk Summe 4 Gerät Summe 5 Außenanlagen Summe 6 Zusätzliche Maßnahmen Zwischensumme 1-6 Summe 7 Baunebenkosten Kostenstand... Prüfergebnis der Bewilligungsbehörde 1

2 Nr. Kostengruppe 1 Baugrundstück 1.1 Wert Verkehrswert 1.2 Erwerb 1.3 Freimachen 1.4 Herrichten 2) Abbrechen von Bauwerken oder Bauteilen Beseitigung von Ver- und Entsorgungsleitungen Summe 1.1 Summe 1.2 Summe 1.3 Summe 1.4 Summe 1 Baugrundstück 2 Erschließung 2.1 Öffentliche Erschließung Summe Nichtöffentliche Erschließung Summe Andere einmalige Abgaben Summe 2.3 Summe 2 Erschließung 1) Alle Beträge einschließlich Mehrwertsteuer 2) Hier nur die Kosten zu Abbrechen von Bauwerken und Bauteilen und Beseitigung von Ver- und Entsorgungsleitungen eintragen, soweit sie für die Errichtung des Bauwerks erforderlich sind. 2

3 Nr. Kostengruppe 3 Kosten des Bauwerks A. Neubau nach BRI 3) m 3 x /m Baukonstruktionen - Rohbau - Ausbau 3.2 Installationen 3.3 Zentrale Betriebstechnik 3.4 Betriebliche Einbauten 5) A. Umbau nach BRI 3) m 3 x /m Baukonstruktionen - Rohbau - Ausbau 3.2 Installationen 3.3 Zentrale Betriebstechnik 3.4 Betriebliche Einbauten 5) B. Neubau nach BGF 4) m 2 x /m Baukonstruktionen - Rohbau - Ausbau 3.2 Installationen 3.3 Zentrale Betriebstechnik 3.4 Betriebliche Einbauten 5) B. Umbau nach BGF 4) m 2 x /m Baukonstruktionen - Rohbau - Ausbau 3.2 Installationen 3.3 Zentrale Betriebstechnik 3.4 Betriebliche Einbauten 5) 3.5 Besondere Bauausführungen bei Neu- und Umbauteilen Summe 3 Bauwerk 3) Mittelwert unter Berücksichtigung der verschiedenen Rauminhaltsarten von Bauwerken 4) Flächen auf die der jeweilige Kostenrichtwert bezogen ist 5) Die Endsummen der Kgr. 3.4 sind bei Neu- und Umbauten entsprechend aufzuteilen 3

4 Nr. Kostengruppe 3.1 A. Baukonstruktionen - Neubau Rohbauarbeiten - Neubau Erdarbeiten Gerüstbauarbeiten Mauerarbeiten Beton-/Stahlbetonarbeiten Zimmer- und Holzbauarbeiten Stahlbauarbeiten Dachdeckungsarbeiten Klempnerarbeiten Bauschild Baustelleneinrichtung Abdichtungsarbeiten Ausbauarbeiten - Neubau Naturwerksteinarbeiten Betonwerksteinarbeiten Außenputz Innenputz Trockenbauarbeiten Wände Trockenbauarbeiten Decken Fliesen- und Plattenarbeiten Estricharbeiten Tischlerarbeiten/Innentüren Tischlerarbeiten/Holzfenster Beschlagarbeiten Metallbauarbeiten/Schlosserarbeiten Metallbauarbeiten/Zargen Metallbauarbeiten/Fenster Verglasungsarbeiten Anstrich- und Tapezierarbeiten Bodenbelagarbeiten Akustik- und Leichtbaudecken Parkett- und Holzpflasterarbeiten Summe Neubau Summe Neubau Summe A: Neubau 4

5 3.1 B. Baukonstruktionen - Umbau Rohbauarbeiten - Umbau Erdarbeiten Gerüstbauarbeiten Mauerarbeiten Beton-/Stahlbetonarbeiten Zimmer- und Holzbauarbeiten Stahlbauarbeiten Dachdeckungsarbeiten Klempnerarbeiten Bauschild Baustelleneinrichtung Abdichtungsarbeiten Ausbauarbeiten - Umbau Naturwerksteinarbeiten Betonwerksteinarbeiten Außenputz Innenputz Trockenbauarbeiten Wände Trockenbauarbeiten Decken Fliesen- und Plattenarbeiten Estricharbeiten Tischlerarbeiten/Innentüren Tischlerarbeiten/Holzfenster Beschlagarbeiten Metallbauarbeiten/Schlosserarbeiten Metallbauarbeiten/Zargen Metallbauarbeiten/Fenster Verglasungsarbeiten Anstrich- und Tapezierarbeiten Bodenbelagarbeiten Akustik- und Leichtbaudecken Parkett- und Holzpflasterarbeiten Summe Umbau Summe Umbau Summe B: Umbau Summe A + B: 3.1 Baukonstruktion 5

6 A. Installationen und Zentrale Betriebstechnik - Neubau 3.2 Installationen - Neubau Abwasser Wasser Heizung einschließlich Wärmedämmung Gase (außer für Heizzwecke) und sonst. Medien Elektrischer Strom (außer für Heizzwecke) Blitzschutz Fernmeldetechnik Raumlufttechnik (RLT) Wärmedämmung Sonstige Installationen Summe Neubau 3.3 Zentrale Betriebstechnik - Neubau Abwasser Wasser Heizung einschließlich Wärmedämmung Gase (außer für Heizzwecke) und sonst. Medien Elektrischer Strom (außer für Heizzwecke) Blitzschutz Fernmeldetechnik Raumlufttechnik (RLT) Fördertechnik Sonstige Zentrale Betriebstechnik Summe Neubau Summe A: Neubau 6

7 B. Installationen und Zentrale Betriebstechnik - Umbau 3.2 Installationen - Umbau Abwasser Wasser Heizung einschließlich Wärmedämmung Gase (außer für Heizzwecke) und sonst. Medien Elektrischer Strom (außer für Heizzwecke) Blitzschutz Fernmeldetechnik Raumlufttechnik (RLT) Wärmedämmung Sonstige Installationen Summe Umbau 3.3 Zentrale Betriebstechnik - Umbau Abwasser Wasser Heizung einschließlich Wärmedämmung Gase (außer für Heizzwecke) und sonst. Medien Elektrischer Strom (außer für Heizzwecke) Blitzschutz Fernmeldetechnik Raumlufttechnik (RLT) Fördertechnik Sonstige Zentrale Betriebstechnik Sonstige Zentrale Betriebstechnik Summe Umbau Summe B: Umbau Summe A + B: 3.2 Installationen Zentrale Betriebstechnik 7

8 3.4 Betriebliche Einbauten Einbaumöbel Maschinen und Apparate in "Krankenhausspezifische Einbauten" enthalten Krankenhausspezifische Einbauten Untersuchung und Behandlung 6) Aufnahme und Notfallversorgung Klinischer Arztdienst Funktionsdiagnostik Endoskopie Laboratoriumsmedizin Prosektur/Pathologie Röntgendiagnostik und Kernspintomographie Nuklearmedizinische Diagnostik Operation Entbindung Strahlentherapie Nuklearmedizinische Therapie Physikalische Therapie Beschäftigungs- und Arbeitstherapie Bereitschaftsdienst Summe Pflege Allgemeinpflege Wöchnerinnen- und Neugeborenenpflege Intensivmedizin Dialyse Säuglings- und Kinderkrankenpflege Pflege Infektionskranker und nuklearmed. behandelte Patienten Pflege psychisch Kranker Summe Verwaltung Krankenhausleitung und -verwaltung Archivierung Information und Dokumentation Summe

9 Soziale Dienste Serviceeinrichtungen Seelsorge und Sozialdienst Personalumkleiden Personalspeisenversorgung Ver- und Entsorgung Arzneimittelversorgung Sterilgutversorgung Bettenaufbereitung Speisenversorgung Wäscheversorgung Lagerhaltung und Güterumschlag Wartung und Reparatur Abfallbeseitigung Summe Summe Forschung und Lehre Summe Sonstiges Summe Summe Summe 3.4 Betriebliche Einbauten 3.5 Besondere Bauausführung Besondere Baukonstruktionen Besondere Installationen Besondere Zentrale Betriebstechnik Besondere Betriebliche Einbauten Kunstwerke und künstlerisch gestaltete Bauteile Summe 3.5 Besondere Bauausführung Summe 3 Bauwerk 6) Besondere medizinische Großgeräte, z.b. Linearbeschleuniger, CT-Anlagen u.ä. sind neben der Erfassung in der entsprechenden Kostengruppe von DIN 276 einzeln gesondert zu beschreiben und mit Kosten auszuweisen. 9

10 4. Gerät 4.1 Allgemeines Gerät Schutzgerät (Feuerlöscher usw.) Beschriftung und Schilder Hygienegerät Sonstiges allgem. Gerät Summe Möbel 4.3 Textilien in 4.4 Arbeitsgerät enthalten 4.4 Arbeitsgerät Untersuchung und Behandlung Pflege Verwaltung Soziale Dienste Ver- und Entsorgung Forschung und Lehre Sonstiges Summe Beleuchtung 7) Allgemeine Beleuchtung Besondere Beleuchtung Notbeleuchtung Sonstige Beleuchtung Summe Sonstiges Gerät in Arbeitsgerät enthalten Summe 4 Gerät Summe 4.1 Allgemeines Gerät Summe 4.5 Beleuchtung Summe 4.1 und 4.5 7) Die OP-Leuchten sind unter zu erfassen 10

11 5. Außenanlagen 5.1 Einfriedungen Summe Geländebearbeitung und -gestaltung Stützmauern u. -vorrichtg., freisteh. Mauern, einschl. Bodenaush Bodenabtrag und Bodeneinbau Sonstige Geländebearbeitung und -gestaltung Summe Abwasser- und Versorgungsanlagen Abwasser Wasser Heizung einschließlich Wärmedämmung Gase Elektrischer Strom Fernmeldetechnik Raumlufttechnik (RLT) Gemeinsame Anlagen für Abwasser und Versorgung Sonstige Abwasser- und Versorgungsanlagen Summe Wirtschaftsgegenstände Summe Kunstwerke u. künstlerische gest. Bauteile im Freien Summe 5.5 Anlagen für Sonderzwecke wie Sportanlagen, Spiel- und Pausenplätze Sportanlagen Sonstige Anlagen für Sonderzwecke Summe Verkehrsanlagen Wege Straßen Befahrbare Plätze, Höfe Kfz-Stellplätze (...Stck) Beleuchtung Rampen, Treppen, Stufen Markierungen, Verkehrszeichen, Sicherheitsvorrichtungen Sonstige Verkehrsanlagen Summe

12 5.8 Nr. Kostengruppe Grünflächen inkl. vegetationstechn. Oberbodenbearb. bzw. -verbesserung Summe Sonstige Außenanlagen Summe 5.9 Summe 5 Außenanlagen Zusätzliche Maßnahmen Zusätzliche Maßnahmen bei der Erschließung Zusätzliche Maßnahmen beim Bauwerk Schutz von Personen und Sachen Grundreinigung v. Bauwerken (nicht Baureinigung als Nebenlst.) Sonstige Zusätzliche Maßnahmen beim Bauwerk Summe 6.2 Summe 6 Zusätzliche Maßnahmen 7. Baunebenkosten 7.1 Voruntersuchungen Struktur und Standortuntersuchungen Leistungen für Bodenmechanik, Erd- und Grundbau Summe Planungsleistungen Leistungen für Objektplanung Gebäude Leistungen nach BaustellenVO Leistungen für Frei- u. Verkehrsanlagen Leistungen für Tragwerksplanung Leistungen für Technische Ausrüstung: Sanitärtechnik Leistungen für Technische Ausrüstung: Heizungs/Lüftungst Leistungen für Technische Ausrüstung: medizinische Gase Leistungen für Technische Ausrüstung: Elektrotechnik Leistungen für Technische Ausrüstung: Aufzug- u. Fördertechnik Summe 7.2 Gesamtosten 12

13 7.3 Sonstige Planungsleistungen Leistungen für Medizintechnik Gutachten Leistungen für besondere künstlerische Gestaltung Summe Allgemeine Baunebenkosten Behördliche Prüfung, Genehmigung und Abnahme Richtfest oder Grundsteinlegung Bauleistungsversicherung Veröffentlichungen von Ausschreibungen Sonstiges Baunebenkosten Summe 7.5 Summe 7 Baunebenkosten Summe

Kostenberechnung DIN 276/06.93 Seite 1

Kostenberechnung DIN 276/06.93 Seite 1 Kostenberechnung DIN 276/06.93 Seite 1 Anmerkung: Die Kostenberechnung ist eine angenäherte Ermittlung der Kosten. (DIN 276/06.93, Ziffer 2.3.2) Die Kostenberechnung dient als Grundlage für die Entscheidung

Mehr

Kostengliederung für die Modernisierung und Instandsetzung von Gebäuden nach G 4.1 der StBauFR M-V. Kostenzusammenstellung in EUR nach DIN 276/06.

Kostengliederung für die Modernisierung und Instandsetzung von Gebäuden nach G 4.1 der StBauFR M-V. Kostenzusammenstellung in EUR nach DIN 276/06. Gebäuden nach G 4.1 der StBauFR M-V Ort/Straße: Eigentümer: Wert wiederzuverwendender Bauteile: Kostenzusammenstellung in EUR nach DIN 276/06.93 100 Grundstück 200 Herrichten und Erschließen 300 Baukonstruktionen

Mehr

Kosten von Hochbauten

Kosten von Hochbauten Kosten von Hochbauten Kostenschätzung 1) (nach DIN 276, Ausgabe 1993) Kostenfeststellung 1) (nach DIN 276, Ausgabe 1993) Bezeichnung der Baumaßnahme Bauherr / Antragsteller Entwurfverfasser Kostengruppen

Mehr

Kostengruppen (KG) nach DIN 276

Kostengruppen (KG) nach DIN 276 Kostengruppen (KG) nach DIN 276 100 Grundstück Summe 110 Grundstückswert 120 Grundstücksnebenkosten 130 Freimachen 200 Herrichten und Erschließen Summe 210 Herrichten 211 Sicherungsmaßnahmen 212 Abbruchmaßnahmen

Mehr

Kostenberechnung nach DIN 276

Kostenberechnung nach DIN 276 KB 1 von 15 11.4.28 B a u r e f e r a t München, den: 15. 6 21 Hauptabteilung Hochbau Tel.: 233- (16) 6612 Abt. 2 B a u v o r h a b e n 1) Städtisches Krankenhaus München Neuperlach Einbau eines Kernspintomographen

Mehr

76 ausgewählter Gebäudearten Abkürzungsverzeichnis 96 Gliederung in Leistungsbereiche nach STLB-Bau 98

76 ausgewählter Gebäudearten Abkürzungsverzeichnis 96 Gliederung in Leistungsbereiche nach STLB-Bau 98 Inhalt Seite Vorbemerkungen und Erläuterungen Einführung 8 Benutzerhinweise 8 Neue BKI Neubau-Dokumentationen 2016-2017 14 Erläuterungen zur Fachbuchreihe BKI BAUKOSTEN - Neubau 34 Erläuterungen der Seitentypen

Mehr

Anrechenbarkeit der Kostengruppen: Objektplanung Gebäude

Anrechenbarkeit der Kostengruppen: Objektplanung Gebäude Anrechenbarkeit der Kostengruppen: Objektplanung Gebäude 210 Herrichten x 33 Abs.3 HOAI 230 Nichtöffentliche Erschließung x 33 Abs.3 HOAI 310 Baugrube x 33 Abs.1 HOAI 320 Gründung x 33 Abs.1 HOAI 330 Außenwände

Mehr

Kostenberechnung nach DIN 276 bzw. Kostenschätzung

Kostenberechnung nach DIN 276 bzw. Kostenschätzung Manfred Merkel - Freier Architekt 76473 Iffezheim - Kincsemstrasse 12 Tel 07229-181801 Fax 181803 Kostenberechnung nach DIN 276 bzw. Kostenschätzung Seite 1 bis 8 Bauherr vertreten durch Bürgermeister

Mehr

Wie rechnet der Architekt sein Honorar ab?

Wie rechnet der Architekt sein Honorar ab? Merkblatt Nr. 52 Wie rechnet der Architekt sein Honorar ab? Merkblatt für den Bauherrn Architektenkammer Körperschaft des Öffentlichen Rechts Danneckerstraße 54 70182 Stuttgart Telefon (07 11) 21 96-0

Mehr

Gemeinde Iffezheim 10.02.2015

Gemeinde Iffezheim 10.02.2015 Bauvorhaben KOSTENGEGENÜBERSTELLUNG Feuerwehrgerätehauses mit DRK-Unterkunft 76473 Iffezheim Bauherr Gemeinde Iffezheim 10.02.2015 Kostenschätzungen nach DIN 276 Variante 1 : Sanierung + Umbau KARLSTRASSE

Mehr

Allgemeine Regelungen für Bauarbeiten jeder Art ATV DIN Anwendungsbereich...31 Abrechnungsgrundregeln...36

Allgemeine Regelungen für Bauarbeiten jeder Art ATV DIN Anwendungsbereich...31 Abrechnungsgrundregeln...36 Inhalt Allgemeines Vorwort...1 Der Autor...4 Inhaltsverzeichnis...5 Einleitung...15 Mengenermittlung und Aufmaß Allgemeines zur Mengenermittlung...23 Mengenermittlung vor der Bauausführung...24 Mengenermittlung

Mehr

A- Einzelleistungen. 111-05 Stahlbauarbeiten 111-06 Seilsysteme 111-07 Zimmer- und Holzbauarbeiten 111-08 Betonerhaltungsarbeiten

A- Einzelleistungen. 111-05 Stahlbauarbeiten 111-06 Seilsysteme 111-07 Zimmer- und Holzbauarbeiten 111-08 Betonerhaltungsarbeiten Anlage 2 Einteilung der e Klasse: Hochbau A- Einzelleistungen Rohbau, Tragwerk für Bauwerke Gebäudehülle und Innenausbau 111-01 Betonarbeiten 111-02 Betonfertigteilarbeiten 111-03 Spannbetonarbeiten 111-04

Mehr

K O S T E N K O N T R O L L B L A T T DIN

K O S T E N K O N T R O L L B L A T T DIN Kath. Kirchenstiftung (Name) - (Gebäude) z.b. Pfarrkirche - (Maßnahme) z.b. Innenrenovierung K O S T E N K O N T R O L L B L A T T DIN 276 2008 Nr. KOSTENGRUPPEN 100 110 GRUNDSTÜCK Grundstückswert 120

Mehr

1 AUFBAU EINER LEISTUNGSBESCHREIBUNG

1 AUFBAU EINER LEISTUNGSBESCHREIBUNG BAUBETRIEBSPLANUNG II. KOSTENRECHNUNG DOZENT: DIPL.-ING. BERND SCHWEIBENZ 1 AUFBAU EINER LEISTUNGSBESCHREIBUNG Nach der Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB) ist die Leistung eindeutig und

Mehr

6100-0804 Hausgarten Einfamilienhaus

6100-0804 Hausgarten Einfamilienhaus 6100-0804 Garten- und Landschaftsarchitekt: Dipl.-Ing. Freie Landschaftsarchitekten Ariane Kaths Joachim von Kortzfleisch Eichendamm 27 30900 Wedemark Objektübersicht Außenanlagen 86 /m 2 AUF Kennwerte

Mehr

Vergütung von Architekten- und Ingenieurleistungen beim Bau von Freibadanlagen

Vergütung von Architekten- und Ingenieurleistungen beim Bau von Freibadanlagen Vergütung von Architekten- und Ingenieurleistungen beim Bau von Freibadanlagen Verfasser: Dipl.-lng. Karl Georg Wiener Inhaltsübersicht Seite 1. Freianlagen, Schwimmbecken und Sprungturmanlagen 180 2.

Mehr

Gesamtinhaltsverzeichnis

Gesamtinhaltsverzeichnis Gesamtinhaltsverzeichnis Vorwort zur 4. Auflage 3 Der Autor 7 Einleitung 21 Mengenermittlung und Aufmaß 29 Allgemeines zur Mengenermittlung 29 Grundregeln der VOB Teil C 35 Allgemeine Regelungen für Bauarbeiten

Mehr

Allgemeines Vorwort...1 Der Autor...4 Inhaltsverzeichnis...5 Einleitung...15

Allgemeines Vorwort...1 Der Autor...4 Inhaltsverzeichnis...5 Einleitung...15 Inhalt Allgemeines Vorwort...1 Der Autor...4 Inhaltsverzeichnis...5 Einleitung...15 Mengenermittlung und Aufmaß Allgemeines zur Mengenermittlung...23 Mengenermittlung vor der Bauausführung...24 Mengenermittlung

Mehr

Das Baustellenhandbuch für Aufmaß und Mengenermittlung

Das Baustellenhandbuch für Aufmaß und Mengenermittlung Ralf Schöwer Das Baustellenhandbuch für Aufmaß und Mengenermittlung UNSER WISSEN FÜR IHREN ERFOLG FORUM Inhalt Allgemeines Vorwort 1 Der Autor 4 Inhaltsverzeichnis 5 Einleitung 15 Mengenermittlung und

Mehr

Heinze Ausschreibungstexte. Ausschreiben. ohne Risiko. schnell präzise rechtssicher

Heinze Ausschreibungstexte. Ausschreiben. ohne Risiko.  schnell präzise rechtssicher Heinze Ausschreibungstexte Ausschreiben ohne Risiko www.heinze.de schnell präzise rechtssicher Heinze Ausschreibungstexte unterstützen Sie in Ihrer täglichen Arbeit Alle Vorteile der Ausschreibungstexte

Mehr

Übersicht der Änderungen Hinweise für die Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen

Übersicht der Änderungen Hinweise für die Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen INHALT Übersicht der Änderungen XIII Hinweise für die Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen... 0.1 VOB Teil A: Allgemeine Bestimmungen für die Vergabe von Bauleistungen Abschnitt 1: Basisparagraphen

Mehr

easy-click Ausschreibung von Neubauten und Bauten im Bestand

easy-click Ausschreibung von Neubauten und Bauten im Bestand Inhaltskurzübersicht FORUM VERLAG HERKERT GMBH Mandichostraße 18 86504 Merching Telefon: 08233/381-123 E-Mail: service@forum-verlag.com www.forum-verlag.com Inhaltsverzeichnis easy-click Ausschreibung

Mehr

Standardleistungsbuch für das Bauwesen des Gemeinsamen Ausschusses Elektronik im Bauwesen (GAEB) - STLB-Bau und STLB-BauZ

Standardleistungsbuch für das Bauwesen des Gemeinsamen Ausschusses Elektronik im Bauwesen (GAEB) - STLB-Bau und STLB-BauZ Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, 11055 Berlin Nur per E mail Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung Bauverwaltungen der Länder - gemäß Verteiler "Erlasse" Monika Thomas

Mehr

Kostenverfolgung und Abrechnung von Bauleistungen

Kostenverfolgung und Abrechnung von Bauleistungen Kostenverfolgung und Abrechnung von Bauleistungen 6. Baukirchmeistertagung in der Evangelischen Akademie Bonn 20. 21.09.2012 Einflussmöglichkeit auf Baukosten Mit zunehmendem Bauverlauf nehmen die Einflussmöglichkeiten

Mehr

Standardleistungsbuch für das Bauwesen des Gemeinsamen Ausschusses Elektronik im Bauwesen (GAEB) - STLB-Bau und STLB-BauZ

Standardleistungsbuch für das Bauwesen des Gemeinsamen Ausschusses Elektronik im Bauwesen (GAEB) - STLB-Bau und STLB-BauZ Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, 11055 Berlin Nur per E-Mail Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung Bauverwaltungen der Länder - gemäß Verteiler "Erlasse" - Monika

Mehr

ERMITTLUNG DER ANSCHAFFUNGS- UND HERSTELLUNGSKOSTEN

ERMITTLUNG DER ANSCHAFFUNGS- UND HERSTELLUNGSKOSTEN Seite 1 ERMITTLUNG DER ANSCHAFFUNGS- UND HERSTELLUNGSKOSTEN Bauvorhaben 1-Familien-Reihenmittelhaus mit einer Wohnung über Erdgeschoss, Obergeschoss und Dachgeschoss; Stellplatz vor dem Haus in 99999 Wertermittlungshausen.

Mehr

Kostenschätzung nach DIN 276 KOSTENERMITTLUNG NACH DIN 276 - KOSTENSCHÄTZUNG

Kostenschätzung nach DIN 276 KOSTENERMITTLUNG NACH DIN 276 - KOSTENSCHÄTZUNG KOSTENERMITTLUNG NACH DIN 276 - KOSTENSCHÄTZUNG Kostenermittlung nach DIN 276 - Allgemein Während der verschiedenen Phasen von der Planungs-, Bau- und Nutzungsprozesse hat der Architekt die Pflicht, verschiedene

Mehr

K O S T E N B E R E C H N U N G

K O S T E N B E R E C H N U N G K O S T E N B E R E C H N U N G nach DIN 276 vom Dezember 2008 Allgemeine Angaben: 1. Bauherr: Stadt Reichenbach im Vogtland Markt 1, 08468 Reichenbach 2. Projekt: Erweiterung und Modernisierung Goethegymnasium

Mehr

Ausschreiben ohne Risiko. schnell + sicher + aktuell. www.heinze.de. Heinze Ausschreibungstexte 3. Heinze. Ausschreibungstexte

Ausschreiben ohne Risiko. schnell + sicher + aktuell. www.heinze.de. Heinze Ausschreibungstexte 3. Heinze. Ausschreibungstexte Heinze Ausschreibungstexte Ausschreiben ohne Risiko schnell + sicher + aktuell www.heinze.de Heinze Ausschreibungstexte 3 Heinze Ausschreibungstexte Alle Vorteile der Ausschreibungstexte auf CD-ROM Über

Mehr

Kostenfeststellung (Sonderfall)

Kostenfeststellung (Sonderfall) DIN 276/06.93 Seite 1 Anmerkung: Die Kostenfeststellung ist die Ermittlung der tatsächlich entstandenen Kosten. (DIN 276/06.93, Ziffer 2.3.4) Die Kostenfeststellung dient zum Nachweis der entstandenen

Mehr

Standardleistungsbuch für das Bauwesen des Gemeinsamen Ausschusses Elektronik im Bauwesen (GAEB) - STLB-Bau

Standardleistungsbuch für das Bauwesen des Gemeinsamen Ausschusses Elektronik im Bauwesen (GAEB) - STLB-Bau Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung 11030 Berlin Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung Bauverwaltungen der Länder nachrichtlich: Bundesbaugesellschaft Berlin MDir Michael Halstenberg

Mehr

Sortierung der bei Bauaufträgen einschlägigen Tarifverträge nach den Gewerken der VOB/C Stand:

Sortierung der bei Bauaufträgen einschlägigen Tarifverträge nach den Gewerken der VOB/C Stand: Arbeitshilfe: Sortierung der bei Bauaufträgen einschlägigen Tarifverträge nach den Gewerken der VOB/C Stand: 20.12.2016 Gewerkeliste nach VOB/ C DIN 18300 Erdarbeiten DIN 18301 Bohrarbeiten DIN 18302 Arbeiten

Mehr

Leseprobe zum Download

Leseprobe zum Download Leseprobe zum Download Eisenhans / fotolia.com Sven Vietense / fotlia.com Picture-Factory / fotolia.com Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Homepage, tagtäglich müssen Sie wichtige Entscheidungen

Mehr

K O N T R O L L E wirtschaftliche Optimierung exaktere Kostenbestimmung detaillierten Angaben von Mengen und Materialien

K O N T R O L L E wirtschaftliche Optimierung exaktere Kostenbestimmung detaillierten Angaben von Mengen und Materialien kostenkontrolle In der Regel können durch wirtschaftliche Optimierung ein großer Teil der Bausumme eingespart werden. Die Chance auf Kosteneinsparung ist nie wieder so groß, wie ganz am Anfang eines Projektes

Mehr

Ausschreibung von Bauleistungen

Ausschreibung von Bauleistungen Universität Stuttgart Institut für Bauökonomie Dipl.-Ing. Christopher Hagmann Ausschreibung von Bauleistungen Überblick Projektablauf Einführung Übung 1 Leistungsbeschreibung Übung 2 Ausblick Seminar am

Mehr

PLANUNGSGRUPPE KRANKENHAUSTECHNIK PKT GMBH

PLANUNGSGRUPPE KRANKENHAUSTECHNIK PKT GMBH Referenzliste 1. Kliniken Harthausen Postfach 1160, 83035 Bad Aibling 310 Betten Neubau Operationsabteilung und Sterilisation Volumen Medizintechnik: 1,0 Mio. DM Volumen Elektrotechnik: 0,4 Mio. DM Volumen

Mehr

sirados-baupreisdokumentation Grundlage der sirados-produkte Leistungsbeschreibungen selbstverständlich

sirados-baupreisdokumentation Grundlage der sirados-produkte Leistungsbeschreibungen selbstverständlich sirados-baupreisdokumentation Grundlage der sirados-produkte Hinter allen sirados-produkten steht die langjährig bewährte sirados-preisdokumentation. Die Preisdaten für Architekten und Planer basieren

Mehr

Vorlagen. Dokumentationrichtlinie DRL- KIT- FM - 10/2014

Vorlagen. Dokumentationrichtlinie DRL- KIT- FM - 10/2014 Vorlagen Dokumentationrichtlinie DRL- KIT- FM - 10/2014 Revisionstand Index Datum Bezeichnung Name A 10.03.2015 Überarbeitung und Ergänzung Kap. 1 und 2 HI/SZL 1 2 Inhaltsverzeichnis 1 Erläuterung zur

Mehr

Fachgebiet Planungs- und Bauökonomie TUTORIUM KOSTENSCHÄTZUNG. Themen: Kostenschätzung DIN 276

Fachgebiet Planungs- und Bauökonomie TUTORIUM KOSTENSCHÄTZUNG. Themen: Kostenschätzung DIN 276 Themen: Kostenschätzung DIN 276 Aufgabe: Zur Fallstudie 1: Erstellen Sie eine Kostenschätzung für das Bauvorhaben. Die Kostenkennwerte schätzen Sie bitte gem. Ihrem Sachverstand ab. Für die Rahmenbedingungen,

Mehr

Benutzerhinweise. Einführung

Benutzerhinweise. Einführung Einführung In der Fachbuchreihe BKI OBJEKTDATEN werden für Kostenermittlungszwecke und Wirtschaftlichkeitsvergleiche bereits realisierte und vollständig abgerechnete Objekte aus allen Bundesländern veröffentlicht.

Mehr

Preisindizes für Bauwerke in Bayern im Februar 2014

Preisindizes für Bauwerke in Bayern im Februar 2014 Mit Bayern rechnen. Statistische Berichte Kennziffer M I 4 vj 1/2014 Herausgegeben im April 2014 Bestellnummer M14003 201441 Einzelpreis 5,10 Alle Veröffentlichungen im Internet unter www.statistik.bayern.de/veroeffentlichungen

Mehr

Das Baustellenhandbuch der Maßtoieranzen

Das Baustellenhandbuch der Maßtoieranzen Ralf Schöwer Das Baustellenhandbuch der Maßtoieranzen UNSER WISSEN FÜR IHREN ERFOLG Inhalt Vorwort. Der Autor... 3 Einleitung 13 Normen 17 DIN 18202... 19 Toleranzen im Hochbau - Bauwerke 19 Anwendung

Mehr

Den Betrieben wird hiermit die Möglichkeit gegeben, ihre Leistungsfähigkeit, fachliche Qualifikation sowie Zuverlässigkeit VOB-konform nachzuweisen.

Den Betrieben wird hiermit die Möglichkeit gegeben, ihre Leistungsfähigkeit, fachliche Qualifikation sowie Zuverlässigkeit VOB-konform nachzuweisen. 48324 Sendenhorst Dienstbereich/ Sachgebiet Auskunft erteilt Zimmer Durchwahl Email Ihr Zeichen Ihr Schreiben vom Mein Zeichen Datum 6 62 Wirtschaftsförderung, Stadtmarketing, Tourismus Herr Brandherm

Mehr

Sortierung der bei Bauaufträgen einschlägigen Tarifverträge nach den Gewerken der VOB/C Stand:

Sortierung der bei Bauaufträgen einschlägigen Tarifverträge nach den Gewerken der VOB/C Stand: Arbeitshilfe: Sortierung der bei Bauaufträgen einschlägigen Tarifverträge nach den Gewerken der VOB/C Stand: 09.03.2017 Gewerkeliste nach VOB/ C DIN 18300 Erdarbeiten DIN 18301 Bohrarbeiten DIN 18302 Arbeiten

Mehr

Testat M6.1 Bauwirtschaft TESTAT 01: KOSTENSCHÄTZUNG. Hochschule Bochum Bochum University of Applied Sciences

Testat M6.1 Bauwirtschaft TESTAT 01: KOSTENSCHÄTZUNG. Hochschule Bochum Bochum University of Applied Sciences M6.1 Bauwirtschaft 2013-14 TESTAT 01: KOSTENSCHÄTZUNG Testat 01 M6.1 Bauwirtschaft 2010-11 2013-14 Testat: Kostenschätzung (Prüfungsvorleistung) 1. Aufgabe Im Zuge Ihres Studiums haben Sie bereits schon

Mehr

Einfamilienhaus Büro KfW 60

Einfamilienhaus Büro KfW 60 6100-0738 1.683 /m 2 WFL Architekt: puschmann architektur Canisiusstr. 10 45665 Recklinghausen Objektübersicht 359 /m 3 BRI 1.141 /m 2 BGF 1.675 /m 2 NF Kennwerte bis 1.Ebene DIN 276 Bauzeit 17 Wochen

Mehr

Bürgerhaus Mainz-Finthen

Bürgerhaus Mainz-Finthen Bürgerhaus Mainz-Finthen Der 1.Teil der Präsentation für den Neubau eines Bürgerhauses, bezieht sich auf den Entwurf der Initiative Lebenswertes Finthen vom 27.03.2014. Der 2.Teil der Präsentation wurde

Mehr

Planern ist anzuraten, die Ermittlung der anrechenbaren Kosten in eigenem Interesse sorgfältig durchzuführen.

Planern ist anzuraten, die Ermittlung der anrechenbaren Kosten in eigenem Interesse sorgfältig durchzuführen. ingside Insider Beratung für Ingenieure und Verbände Dipl.-Ing. Ulrich Welter ö.b.v. Sachverständiger für Ingenieurhonorare nach HOAI Informationen 06.08.2015 und immer wieder: die richtige Ermittlung

Mehr

Bauausgabebuch nach DIN 276, brutto

Bauausgabebuch nach DIN 276, brutto Bauausgabebuch nach DIN 276, brutto Angaben in Euro 200: Herrichten und Erschließen 01: Abbruch Becker & Partner 69938 15.10.2002 Auftrag Becker & Partner 5.372,25 69939 24.10.2002 1. AR Becker & Partner

Mehr

Ihre Architektur-Präsentation in der BKI Baukosten-Datenbank

Ihre Architektur-Präsentation in der BKI Baukosten-Datenbank A Ihre Architektur-Präsentation in der BKI Baukosten-Datenbank Sehr geehrte Damen und Herren, liebe BDIA-Mitglieder! Kompetenz auf dem Gebiet der Baukostenplanung ist von unserem Berufsstand gefragt wie

Mehr

Benutzerhinweise. Einführung

Benutzerhinweise. Einführung Einführung In der Fachbuchreihe BKI OBJEKTDATEN werden für Kostenermittlungszwecke und Wirtschaftlichkeitsvergleiche bereits realisierte und vollständig abgerechnete Bauwerke aus allen Bundesländern veröffentlicht.

Mehr

Muster eines Verwendungsnachweises... Verwendungsnachweis. Betr.:.. (kurze Bezeichnung der geförderten Maßnahme mit Angabe des Krankenhauses)

Muster eines Verwendungsnachweises... Verwendungsnachweis. Betr.:.. (kurze Bezeichnung der geförderten Maßnahme mit Angabe des Krankenhauses) Anlage 6 zu den Verwaltungsvorschriften zum KHG NRW d. Ministeriums für Gesundheit, Soziales, Frauen und Familie vom (SMBl. NRW.2128) Muster eines Verwendungsnachweises...... Krankenhaus/Träger (Ort und

Mehr

Sana-Kliniken in Sommefeld

Sana-Kliniken in Sommefeld Sana-Kliniken in Sommefeld Sanierung / Umbau / Erweiterung einer historischen Krankenhausanlage in Sommerfeld (Landkreis Oberhavel) Daniel Gutmann Rahmiye Gutmann GKK & PARTNER ARCHITEKTEN BERLIN Bauabschnitt

Mehr

Gemeinderatsvorlage Nr. 117/2013

Gemeinderatsvorlage Nr. 117/2013 Fachbereich: Umwelt und Technik Gemeinderatsvorlage Nr. 117/2013 Vorlage an Sitzung am GR 18.07.13 VA AUT öffentlich nichtöffentlich Vorberatung ja nein OR Beirat VA AUT öffentlich nichtöffentlich Sperrvermerk

Mehr

M I - vj 1 / 14. Preisindizes für Bauwerke in Thüringen Februar Bestell - Nr

M I - vj 1 / 14. Preisindizes für Bauwerke in Thüringen Februar Bestell - Nr M I - vj 1 / 14 Preisindizes für Bauwerke in Thüringen Februar 2014 Bestell - Nr. 12 105 Zeichenerklärung 0 weniger als die Hälfte von 1 in der letzten besetzten Stelle, jedoch mehr als nichts - nichts

Mehr

Sanierung Schule-und Kindergartengebäude Gammesfeld. Dorfgemeinschaftshaus

Sanierung Schule-und Kindergartengebäude Gammesfeld. Dorfgemeinschaftshaus Sanierung Schule-und Kindergartengebäude Gammesfeld mit teilweiser Umnutzung zu Dorfgemeinschaftshaus Gebäude im Ist -Zustand Lageplan Gebäude im Ist -Zustand Schulgebäude wurde 1954 erbaut Ansicht Süd

Mehr

Standardleistungsbuch für das Bauwesen des Gemeinsamen Ausschusses Elektronik im Bauwesen (GAEB) - STLB-Bau

Standardleistungsbuch für das Bauwesen des Gemeinsamen Ausschusses Elektronik im Bauwesen (GAEB) - STLB-Bau Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen 11030 Berlin - Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung - Bundesvermögensverwaltung der Oberfinanzdirektion Berlin - Bauverwaltungen der Länder - Nachrichtlich

Mehr

Kostengliederung der berücksichtigungsfähigen Kosten für die Modernisierung und Instandsetzung von privaten Gebäuden

Kostengliederung der berücksichtigungsfähigen Kosten für die Modernisierung und Instandsetzung von privaten Gebäuden Kostengliederung der berücksichtigungsfähigen Kosten für die Modernisierung und Instandsetzung von privaten Gebäuden Kostenermittlung nach der DIN 276 Kostengruppe Kostenschätzung 100 Grundstück 200 Herrichten

Mehr

Entwicklung der Baupreise 2015 in Berlin und Brandenburg

Entwicklung der Baupreise 2015 in Berlin und Brandenburg 70 Zeitschrift für amtliche Statistik Berlin Brandenburg 3 2016 Preise Entwicklung der Baupreise 2015 in Berlin und Brandenburg von Elke Zimmer Wer 2015 in Berlin und Brandenburg neu gebaut hatte, musste

Mehr

SIRADOS-Baupreisdokumentation Grundlage der SIRADOS-Produkte. Leistungsbeschreibungen gemäß der neuen VOB Von-mittel-bis -Baupreise

SIRADOS-Baupreisdokumentation Grundlage der SIRADOS-Produkte. Leistungsbeschreibungen gemäß der neuen VOB Von-mittel-bis -Baupreise Von-mittel-bis -Baupreise Ortsfaktoren individuell einstellbar SIRADOS-Baupreisdokumentation Grundlage der SIRADOS-Produkte Hinter allen SIRADOS-Produkten steht die langjährig bewährte SIRADOS-Preisdokumentation.

Mehr

G2087 Beilage 5. Kostenschätzung nach EKG. Modulpavillon Herti. Stadt Zug Abteilung Hochbau 9. März Seite 1/5

G2087 Beilage 5. Kostenschätzung nach EKG. Modulpavillon Herti. Stadt Zug Abteilung Hochbau 9. März Seite 1/5 G2087 Beilage 5 Kostenschätzung nach EKG 868 Modulpavillon: 8 Klassenzimmer Herti Stadt Zug Abteilung Hochbau 9. März 2010 09.03.2010 Seite 1/5 3 Kennwerte Flächen Geschossflächen SIA 416 909 Aussengeschossflächen

Mehr

Anlage 2 Antrag des Trägers/Letztempfängers auf Gewährung einer Zuwendung

Anlage 2 Antrag des Trägers/Letztempfängers auf Gewährung einer Zuwendung Anlage 2 Antrag des Trägers/Letztempfängers auf Gewährung einer Zuwendung Name, Anschrift, Rechtsform des Trägers der Kindertageseinrichtung Ort, Datum Auskunft erteilt: Tel.-Nr. an den zuständigen örtlichen

Mehr

Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen für Gemeinschaftseinrichtungen der Altenhilfe

Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen für Gemeinschaftseinrichtungen der Altenhilfe Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen für Gemeinschaftseinrichtungen der Altenhilfe 1 Zuwendungszweck, Rechtsgrundlage 2 Gegenstand der Förderung 3 Zuwendungsempfänger 4 Zuwendungsvoraussetzungen

Mehr

8 Klassenzimmer Container Kaufkosten ( Aufstellkosten + Versicherung Klassenzimmer Container , ,00 0,00 0,

8 Klassenzimmer Container Kaufkosten ( Aufstellkosten + Versicherung Klassenzimmer Container , ,00 0,00 0, Kostenberechnung nach DIN 276 - brutto Stand : Maßnahmen zur Schadstoffsanierung Anlage 3.4.1 beteiligte Ingenieure Projektsteuerung Balbach Architekten, Kauzenhecke 4, 70597 Stuttgart (Ermittlung KG 700,

Mehr

Benutzerhinweise. Einführung

Benutzerhinweise. Einführung Einführung In der Fachbuchreihe BKI OBJEKTDATEN werden für Kostenermittlungszwecke und Wirtschaftlichkeitsvergleiche bereits realisierte und vollständig abgerechnete Bauwerke aus allen Bundesländern veröffentlicht.

Mehr

PROF. DIPL.-ING. KLAUS LEGNER Bauwirtschaft und Baumanagement Construction industry / Construction management

PROF. DIPL.-ING. KLAUS LEGNER Bauwirtschaft und Baumanagement Construction industry / Construction management TESTAT 5: Referate über DIN-Normen der VOB C 1. Aufgabenstellung: Im Rahmen eines Bauwerkvertrags sind Bauleistungen nach Fertigstellung abzunehmen. Die einzelnen DIN-Normen der VOB/C geben Anhaltspunkte,

Mehr

STATISTISCHES LANDESAMT

STATISTISCHES LANDESAMT STATISTISCHES LANDESAMT Inhalt Vorbemerkungen 3 Seite Abbildungen Abb. 1 Jahresteuerungsraten ausgewählter Baupreisindizes in Sachsen 6 Tabellen 1. Preisindizes für den Neubau von Wohngebäuden (einschl.

Mehr

Vorentwurfsplanung NEUBAU KÖNIGSEGG-GRUNDSCHULE IN IMMENSTADT. aldingerarchitekten. Planungsgesellschaft mbh Freie Architekten BDA

Vorentwurfsplanung NEUBAU KÖNIGSEGG-GRUNDSCHULE IN IMMENSTADT. aldingerarchitekten. Planungsgesellschaft mbh Freie Architekten BDA Vorentwurfsplanung Planungsgesellschaft mbh Freie Architekten BDA Grosse Falterstrasse 23a 70597 Stuttgart t 0711 97678-0 f 0711 97678-33 info@.de www..de Lageplan Standort P NEUBAU KÖNIGSEGG-GRUNDSCHULE

Mehr

Testat M6.1 Bauwirtschaft TESTAT 01: KOSTENSCHÄTZUNG. Hochschule Bochum Bochum University of Applied Sciences

Testat M6.1 Bauwirtschaft TESTAT 01: KOSTENSCHÄTZUNG. Hochschule Bochum Bochum University of Applied Sciences M6.1 Bauwirtschaft 2016-17 TESTAT 01: KOSTENSCHÄTZUNG Testat 01 SS PROFESSUR BAUKONSTRUKTION 2 2016 ERHARD AN-HE KINZELBACH HOCHSCHULE BOCHUM M6.1 Bauwirtschaft BAUKO 2 HOFHAUS TESTAT 01: KOSTENSCHÄTZUNG

Mehr

STATISTISCHES LANDESAMT. Statistik nutzen. M I - vj 1/16 Kennziffer: M ISSN:

STATISTISCHES LANDESAMT. Statistik nutzen. M I - vj 1/16 Kennziffer: M ISSN: STATISTISCHES LANDESAMT 2016 Statistik nutzen im Februar 2016 M I - vj 1/16 Kennziffer: M1043 201641 ISSN: Inhalt Informationen zur Statistik... 3 Tabellen T 1 T 2 Preisindizes für Bauwerke Februar 2015

Mehr

STATISTISCHES LANDESAMT. Statistik nutzen. M I - vj 4/16 Kennziffer: M ISSN:

STATISTISCHES LANDESAMT. Statistik nutzen. M I - vj 4/16 Kennziffer: M ISSN: STATISTISCHES LANDESAMT 2017 Statistik nutzen i 2016 M I - vj 4/16 Kennziffer: M1043 201644 ISSN: Inhalt Informationen zur Statistik... 3 Seite Tabellen T 1 T 2 Preisindizes für Bauwerke 2015 2016... 5

Mehr

Preisindizes für Bauwerke in Bayern im Februar 2015

Preisindizes für Bauwerke in Bayern im Februar 2015 Statistische Berichte Kennziffer MI4vj 1/2015 Herausgegeben im April 2015 Bestellnummer M14003 201541 Einzelpreis 5,10 Publikationsservice Das Bayerische Landesamt für veröffentlicht jährlich über 400

Mehr

Leistungsspektrum Oertel & Prümm

Leistungsspektrum Oertel & Prümm Leistungsspektrum Oertel & Prümm Kostengliederung gemäß DIN 276 100 Grundstück 110 Grundstückswert 120 Grundstücksnebenkosten 121 Vermessungsgebühren 122 Gerichtsgebühren 123 Notariatsgebühren 124 Maklerprovisionen

Mehr

Auszug aus der HOAI 2009- Teil3 Objektplanung

Auszug aus der HOAI 2009- Teil3 Objektplanung Auszug aus der HOAI 2009- Teil3 Objektplanung Abschnitt 1: Gebäude und raumbildende Ausbauten 32 Besondere Grundlagen des Honorars (1) Anrechenbar sind für Leistungen bei Gebäuden und raumbildenden Ausbauten

Mehr

Kostenbewusst planen... Kostensicher realisieren

Kostenbewusst planen... Kostensicher realisieren Kostenbewusst planen... Kostensicher realisieren 1 1. Vereinfachtes Kostenermittlungsverfahren " Wenn einer von Euch einen Turm bauen will, setzt er sich dann nicht zuerst hin und rechnet, ob seine Mittel

Mehr

P R O J E K T D A T E N

P R O J E K T D A T E N Blatt 1 von 5 P R O J E K T D A T E N Bauvorhaben : Inhaltsverzeichnis : Blatt 1 Deckblatt Sanierungsprogramm Westpark Blatt 2 Allgemeine Daten im 7. Stadtbezirk Sendling-Westpark Blatt 3 Verfahrensstand

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht M I 4 vj 1/17 Preisindizes für Bauwerke im Land Berlin Februar 2017 statistik Berlin Brandenburg Impressum Statistischer Bericht M I 4 vj 1/17 Erscheinungsfolge: vierteljährlich Erschienen

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht M I 4 vj 2/17 Preisindizes für Bauwerke im Land Berlin Mai 2017 statistik Berlin Brandenburg Impressum Statistischer Bericht M I 4 vj 2/17 Erscheinungsfolge: vierteljährlich Erschienen

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht M I 4 vj 4/17 Preisindizes für Bauwerke im Land Berlin November 2017 statistik Berlin Brandenburg Impressum Statistischer Bericht M I 4 vj 4/17 Erscheinungsfolge: vierteljährlich

Mehr

STATISTISCHES LANDESAMT. Statistik nutzen. M I - vj 2/17 Kennziffer: M ISSN:

STATISTISCHES LANDESAMT. Statistik nutzen. M I - vj 2/17 Kennziffer: M ISSN: STATISTISCHES LANDESAMT 2017 Statistik nutzen im 2017 M I - vj 2/17 Kennziffer: M1043 201742 ISSN: Inhalt Informationen zur Statistik... 3 Seite Tabellen T 1 T 2 Preisindizes für Bauwerke 2016 2017...

Mehr

STATISTISCHES LANDESAMT. Statistik nutzen. M I - vj /1 Kennziffer: M ISSN:

STATISTISCHES LANDESAMT. Statistik nutzen. M I - vj /1 Kennziffer: M ISSN: STATISTISCHES LANDESAMT 201 Statistik nutzen i 201 M I - vj /1 Kennziffer: M1043 201 4 ISSN: Inhalt Informationen zur Statistik... 3 Seite Tabellen T 1 T 2 Preisindizes für Bauwerke Februar 2016 Februar

Mehr

Zeithorizonte der Nachhaltigkeit Bauteil-Nutzungsdauer: Jahre Immobilien-Lebensdauer: 50 bis 100 Jahre

Zeithorizonte der Nachhaltigkeit Bauteil-Nutzungsdauer: Jahre Immobilien-Lebensdauer: 50 bis 100 Jahre Zeithorizonte der Nachhaltigkeit Bauteil-Nutzungsdauer: 10 80 Jahre Immobilien-Lebensdauer: 50 bis 100 Jahre Zeithorizonte im Projekt 1-2 Jahre Planung 1-3 Jahre Ausführung Abnahme - Qualität Projekt -

Mehr

Kostenberechnung nach DIN 276 (2008)

Kostenberechnung nach DIN 276 (2008) Seite: 1 nach DIN 276 (2008) Anmerkung: Ermittlung der Kosten auf der Grundlage der Entwurfsplanung. (DIN 276 / 12.08, Ziffer 2.4.3) Die dient als Grundlage für die Entscheidung über die Entwurfsplanung.

Mehr

KOSTENBERECHNUNG NEUBAU RATHAUS MIT BÜRGERSAAL IN RAUNHEIM

KOSTENBERECHNUNG NEUBAU RATHAUS MIT BÜRGERSAAL IN RAUNHEIM Pos. Leistung Menge Einheit E.P. G.P. Bemerkungen ZUSAMMENSTELLUNG KOSTENGRUPPE 1.0.0 GRUNDSTÜCK 0,00 KOSTENGRUPPE 2.0.0 HERRICHTEN UND ERSCHLIESSEN 96.500,00 KOSTENGRUPPE 3.0.0 BAUWERK - BAUKONSTRUKTIONEN

Mehr

Ergebnisse der Machbarkeitsstudie. CORNELISSEN + PARTNER mbb Mozartweg Nideggen Tel 02427/ Fax 02427/

Ergebnisse der Machbarkeitsstudie. CORNELISSEN + PARTNER mbb Mozartweg Nideggen Tel 02427/ Fax 02427/ Untersuchungen: - Grundschule Standort Vossenack - Flächenbedarf bei Zusammenlegung mit Grundschule Bergstein - Kosten bei Zusammenlegung mit Grundschule Bergstein - Instandsetzungskosten - Kosten und

Mehr

editorial Sicherheit durch Aktualität! eine objektive und realistische Abbildung des deutschen

editorial Sicherheit durch Aktualität! eine objektive und realistische Abbildung des deutschen Sicherheit durch Aktualität! Sehr geehrter sirados-nutzer, editorial Kissing, im März 2011 dieses Handbuch ist die bewährte Art der sirados-preisdokumentation Altbau in kompakter Erscheinungsform für schnelle

Mehr

Kostenbewusst planen... Kostensicher realisieren

Kostenbewusst planen... Kostensicher realisieren Kostenbewusst planen... Kostensicher realisieren 1 1. Vereinfachtes Kostenermittlungsverfahren " Wenn einer von Euch einen Turm bauen will, setzt er sich dann nicht zuerst hin und rechnet, ob seine Mittel

Mehr

Wegweiser Seite 1 Inhaltsverzeichnis. Teil 0/0. Wegweiser

Wegweiser Seite 1 Inhaltsverzeichnis. Teil 0/0. Wegweiser Wegweiser Seite 1 Inhaltsverzeichnis Teil 0/0 Inhaltsverzeichnis Wegweiser Wegweiser 1 Pflichten und Rechte bei der Bauüberwachung 1/1 Die Pflichten des Bauleiters aus der HOAI 1/2 Bauabwicklung und Überwachungspflicht

Mehr

Summe 68,28 67,66 0,00 135,94 Summe

Summe 68,28 67,66 0,00 135,94 Summe Energetische Detailuntersuchung "In der Rehre" Hannover Ermittlung Kostenrahmen Testentwürfe Kostenkennwerte, Kostenansatz nach BKI freistehendes Haus (schmales Grundstück) ohne Keller - 135m2 beheizte

Mehr

DIN 276 - Übersetzungsschlüssel für Kostengruppen der Fassung April 1981 und Juni 1993

DIN 276 - Übersetzungsschlüssel für Kostengruppen der Fassung April 1981 und Juni 1993 Merkblatt Nr. 67 DIN 276 - Übersetzungsschlüssel für Kostengruppen der Fassung April 1981 und Juni 1993 Anrechenbare Kosten nach der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure Körperschaft des Öffentlichen

Mehr

200 Herrichten und Erschließen

200 Herrichten und Erschließen Spezifizierte zusammenstellung nach DIN 276 1 100 Grundstück Förderfähige 110 Grundstückswert 120 Grundstücksnebenkosten 130 Freimachen Summe 100 0 200 Herrichten und Erschließen 210 Herrichten 211 Sicherungsmaßnahmen

Mehr

Benutzerhinweise. Einführung

Benutzerhinweise. Einführung Einführung In der Fachbuchreihe BKI OBJEKTDATEN werden für Kostenermittlungszwecke und Wirtschaftlichkeitsvergleiche bereits realisierte und vollständig abgerechnete Bauwerke aus allen Bundesländern veröffentlicht.

Mehr

PROF. DIPL.-ING. KLAUS LEGNER Bauwirtschaft und Baumanagement Construction industry / Construction management

PROF. DIPL.-ING. KLAUS LEGNER Bauwirtschaft und Baumanagement Construction industry / Construction management TESTAT 5: Referate über DIN-Normen der VOB C 1. Aufgabenstellung: Im Rahmen eines Bauwerkvertrags sind Bauleistungen nach Fertigstellung abzunehmen. Die einzelnen DIN-Normen der VOB/C geben Anhaltspunkte,

Mehr

GPA-Mitteilung Bau 2/2001

GPA-Mitteilung Bau 2/2001 GPA-Mitteilung Bau 2/2001 Az. 600.502 01.12.2001 Berechnung des EU-Schwellenwerts bei Bauvergaben 2 Nr. 4 und Nr. 7 der Vergabeverordnung - VgV - vom 09.01.2001 (BGBl. I S. 110) regelt den Schwellenwert

Mehr

Baubetriebslehre II (Bachelor) Baubetriebslehre I (Diplom) SS Vortragsübung. Netzplantechnik I

Baubetriebslehre II (Bachelor) Baubetriebslehre I (Diplom) SS Vortragsübung. Netzplantechnik I Aufgabe 7 Netzplantechnik I 1 Universität Stuttgart Institut für Baubetriebslehre Univ.-Prof. Dr.-Ing. Fritz Berner Ordinarius Baubetriebslehre II (Bachelor) Baubetriebslehre I (Diplom) SS 2010 7. Vortragsübung

Mehr

Erläuterungen zur Fachbuchreihe BKI BAUKOSTEN

Erläuterungen zur Fachbuchreihe BKI BAUKOSTEN Erläuterungen zur Fachbuchreihe BKI BAUKOSTEN 31 Erläuterungen zur Fachbuchreihe BKI BAUKOSTEN Die Fachbuchreihe BKI BAUKOSTEN besteht aus drei Bänden: Statistische Kostenkennwerte für Gebäude, Teil 1

Mehr

Fakultät Architektur Praktikumsrichtlinie

Fakultät Architektur Praktikumsrichtlinie Fakultät Architektur Praktikumsrichtlinie Richtlinie des Prüfungsausschusses zur Anerkennung einer berufspraktischen Tätigkeit für den Diplom-Studiengang Architektur an der Technischen Universität Dresden

Mehr

Sanierungs- und Nutzungskonzept Fachwerkhaus Gaus Denzlingen

Sanierungs- und Nutzungskonzept Fachwerkhaus Gaus Denzlingen Sanierungs- und Nutzungskonzept Fachwerkhaus Gaus Denzlingen Maßnahmen allgemein - Allgemeine und substanzerhaltende Sanierungen - Sanierungen und Umbauten für die Nutzung des Gebäudes im Erdgeschoß -

Mehr

Einführung. In der Fachbuchreihe BKI OBJEKTDATEN werden für Kostenermittlungszwecke und Wirtschaftlichkeitsvergleiche

Einführung. In der Fachbuchreihe BKI OBJEKTDATEN werden für Kostenermittlungszwecke und Wirtschaftlichkeitsvergleiche Einführung In der Fachbuchreihe BKI OBJEKTDATEN werden für Kostenermittlungszwecke und Wirtschaftlichkeitsvergleiche bereits realisierte und vollständig abgerechnete Bauwerke aus allen Bundesländern veröffentlicht.

Mehr

Einführungserlass zur Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB) Aktenzeichen: B I /1 Berlin, 9.

Einführungserlass zur Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB) Aktenzeichen: B I /1 Berlin, 9. Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, BI7, 11055 Berlin - nur per Email - Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung Bauverwaltungen der Länder gemäß Verteiler "Erlasse" Lothar

Mehr