Installationsanleitung VDSL

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Installationsanleitung VDSL"

Transkript

1 VDSL Installationsanleitung VDSL Einleitung... 2 Wichtige, prinzipielle Punkte... 2 ISDN-Installation - Prinzipschema... 2 Analoge Installation - Prinzipschema... 3 Verkabelung in der Steigzone... 4 Verkabelung in der Anschlusszone (Analog)... 5 Montage Breitband-Internet (DSL) Dose (BBD) - (Analog)... 6 Installation ohne Splitter / Verkabelung Splitter (Analog)... 7 Mögliche Verkabelung ab Router zur Anschlussdose (AD)... 8 Erstelldatum Version 1.0

2 Einleitung Bereits heute nutzen rund 1.5 Millionen Haushalte einen Breitband-DSL Anschluss und die verfügbaren Dienste übers Internet, wie ausgelagerte Mailserver (Business ) oder IP-Telefonie (Voice over IP oder Hosted PBX), welche laufend ausgebaut werden. Die neuen Dienste erfordern hohe Datenraten und konstant gute Übertragungsbedingungen, welche nur mit einer qualitativ hochwertigen Verkabelung erreicht werden können. Wir stellen Ihnen eine Lösungsmöglichkeit vor, welche in bestehenden Wohnungen ohne grosse Eingriffe realisiert werden kann. Ein erster Schritt ist die sogenannte BB-Internet (DSL) Installation, welche für den VDSL Anschluss an einem Ort in der Wohnung benötigt wird. In Neubauten oder bei Wohnungssanierungen kann eine strukturierte Verkabelung während der Bauphase einfach und kostengünstig integriert werden. Die hier vorgestellte strukturierte Verkabelung entspricht den internationalen Standards EN bzw. ISO 15018, ist zukunftssicher und deckt die Anforderungen aller zu erwartenden Dienste ab. Sie stellt deshalb auch einen Investitionsschutz dar und erhöht den Wert einer Liegenschaft. Die Installation der Kabel ist sehr ästhetisch und endet in Dosen. Wichtige, prinzipielle Punkte Zwei prinzipielle Punkte die es bei einer VDSL-Installation zu beachten gilt: - Es soll eine durchgehende Verbindung bestehen zwischen der Zuführung der Anschlussleitung (UP) und dem Splitter, ohne Abzweigungen (Stichleitungen, Bridge Taps ). - Die Drahtqualität muss den Anforderungen genügen, die Installationskabel müssen mindestens verdrillt sein. Empfehlung aus heutiger Sicht: U72 ISDN-Installation - Prinzipschema Eine professionelle, korrekt ausgeführte ISDN Installation ist bereits BB-Internet (DSL) tauglich, da ein verzweigungsfreies Kabel bis zum Splitter (bzw. NT) führt. Die Telefonieverteilung innerhalb der Wohnung erfolgt ab dem NT Seite 2 von 8

3 Analoge Installation - Prinzipschema Bei analogen Leitungen, bei denen die Zuführung der Leitung keine Abzweigungen enthält, kann das Modem wie aufgezeigt angeschlossen werden. Sind am entsprechenden Kabel mehrere Steckdosen angeschlossen, besteht mit Anschluss des Splitters an einer der beiden Steckdosen eine Abzweigung (Bridge Tap) in der Leitung. Nach Möglichkeit kann der Splitter direkt am Ausgangspunkt der Zuführung angebracht werden, damit VDSL mit der besten Performance genutzt werden kann. Falls beide Möglichkeiten nicht bestehen, zeigen wir Ihnen nachfolgend eine Lösungsmöglichkeit, auf die wir in der weiteren Beschreibung näher eingehen Seite 3 von 8

4 Verkabelung in der Steigzone Generell werden folgende Anschlussbereiche unterschieden: Das Anschlussnetz des Telekommunikationsanbieters (z.b. Swisscom), welches beim Hausanschlusskasten (HAK oder auch Überführungspunkt UP genannt) endet. Die Steigzone vom Hausanschlusskasten bis zur Schlaufdose (SD) Die Anschlusszone von der Schlaufdose bis zur BB-Internet (DSL) Dose (BBD) / Splitter und Router Das Heimnetz, es beginnt beim Router (Home Gateway) und endet bei der Anschlussdose (AD), an welche verschiedenste Geräte angeschlossen werden können, sofern sie nicht direkt am Router angeschlossen werden In einem Einfamilienhaus kann die Steigzone fehlen, wenn der Hausanschlusskasten und die Schlaufdose zusammenfallen. Bei Um- und Neubauten fällt die Anschlusszone weg, da diese im Wohnungsverteiler vereint werden Seite 4 von 8

5 In der Steig- (wie auch in der Anschlusszone) sind verdrillte Kabel (U72 Kabel werden empfohlen) zu verwenden, das heisst gegebenenfalls müssen alte, unverdrillte I51 Kabel in der Steigzone ausgewechselt werden. Verdrillte Drähte (z.b. I83) und Kabel müssen nicht ersetzt werden. Der Zustand der bestehenden Klemmverbindungen in UP (Verteilerkästen), Schlaufdosen, Steckdosen usw. muss überprüft werden (Schrauben / Klemmen gut angezogen, keine Korrosion). Neu zu erstellende Verbindungen müssen mit Klemmen / Verbindern ausgeführt werden, die einen sicheren Kontakt gewährleisten. Verkabelung in der Anschlusszone (Analog) Bei VDSL muss in der Anschlusszone darauf geachtet werden, dass eine abzweigungsfreie Leitung bis zur Breitband- Internet-Steckdose (BBD) und damit bis zum Splitter vorhanden ist (siehe Prinzipschema), da Abzweigungen in der Verkabelung bei VDSL zu starken Performanceeinbussen führen können. In der Anschlusszone (wie auch in der Steigzone) sind verdrillte Kabel (U72 Kabel werden empfohlen) zu verwenden, das heisst gegebenenfalls müssen alte, unverdrillte I51 Kabel ausgewechselt werden. Verdrillte Drähte (z.b. I83) und Kabel müssen nicht ersetzt werden Seite 5 von 8

6 Sofern keine abzweigungsfreie Verbindung zwischen Anschlussleitung und Splitter sichergestellt werden kann (Bridge Tap frei), wird in der Schlaufdose das Anschlusskabel (vom HAK kommend) von der bestehenden Hausinstallation getrennt und mit einem neu eingezogenen U72 Kabel zwischen Schlaufdose und BB-Internet (DSL) Dose verbunden. Über das bestehende Telefonkabel oder das zweite Aderpaar des nachgezogenen U72 Kabels wird die Rückverbindung für die analogen Telefone in die Hausinstallation sichergestellt. Wichtig: Wenn eine typische ISDN Bus Topology mit 2x4 U72 Kabel bereits besteht, darf das VDSL Signal nicht in diesem Kabel geführt werden, beispielsweise auf Pin 1+2. Es muss ein separates U72 Kabel gezogen werden. Montage Breitband-Internet (DSL) Dose (BBD) - (Analog) Die Anschlussleitung, welche vom HAK her kommt und jetzt keine Verzweigungen mehr aufweist, wird auf die Klemmen 4/5 des RJ-45 Steckers gelegt. 3/6 dient der Telefonierückspeisung und muss deshalb mit der Telefonbuchse und dem bestehenden Telefonkabel oder dem zweiten Aderpaar des nachgezogenen U72 Kabels verbunden werden Seite 6 von 8

7 Die bestehende Reichle Telefonsteckdose TT83 wird mit einem zusätzlichen RJ45 swissline Einsatz ergänzt. Der bestehende TT83(A6) Einsatz kann weiter verwendet werden. RJ45 Verdrahtung: (4)-(5) Line (3)-(6) Rückspeisung Telefon Brücke von (3)-(6) zu TT83 1a/1b RJ45 Einsatz R35153 T+T 83 6p Einsatz R10077-T Mögliche Steckdosen AP = R35164 UP = R35179 UP = Edizio R35206 Installation ohne Splitter / Verkabelung Splitter (Analog) Wenn der VDSL-Anschluss nicht länger benötigt wird / der Splitter noch nicht installiert ist, muss ein Brückenstecker (Schlaufenstecker) eingesetzt werden, um die Verbindung für die Telefonie-Signale zwischen der Anschlussleitung und der Hausinstallation zu erstellen Seite 7 von 8

8 R Schlaufenstecker / Brückenstecker Y-Kabel R Bei der erweiterten Installation auf einem analogen Anschluss wird der Splitter mit einem Y-Kabel angeschlossen (Anschluss an Line und Phone Ports des Splitters), welches in verschiedenen längen erhältlich ist und problemlos mit einem Ethernet-Kabel verlängert werden kann. Es spielt dabei keine Rolle, ob der Splitter in der Nähe der DSL-Steckdose oder des Modems platziert wird. Der Anschluss des Routers (Home Gateways) an den Splitter soll mit einem verdrillten Kabel erfolgen (empfohlen wird Kat.5e). Mögliche Verkabelung ab Router zur Anschlussdose (AD) Auf die BB-Internet (DSL) Installation aufbauend können weitere Zimmer mit Ethernet erschlossen werden (Pre-All-IP). Diese das Heimnetz betreffende Installation ermöglicht, dass alle Dienste in mehreren Zimmern zur Verfügung stehen. Man trägt dabei dem Umstand Rechnung, dass der Austausch von Daten innerhalb der Wohnung an Bedeutung gewinnen wird. Multimediaanwendungen erfordern die Bereitstellung von hohen Datenraten zwischen allen Zimmern einer Wohnung, um beispielsweise auf dem PC gespeicherte Videos auf dem TV betrachten zu können oder in der Küche Internet Radio zu geniessen. Welche Variante zum Einsatz kommen soll, ist sehr stark abhängig von den Gegebenheiten (Grösse, Art und Topologie der Rohre) in einer Wohnung. Je nach Gegebenheit der Wohnung kann die vorgestellte Variante auch reduziert (weglassen von Dosen), kombiniert (z.b. Auf- und Unterputz) oder gänzlich weggelassen werden. Für alle Ethernetverbindungen empfehlen wir ein Kat.6 Kabel, bessere Kabel der Kat.7 können ebenfalls verwendet werden. Mit dieser Kabelqualität ist es möglich Gigabit Ethernet mit einer Übertragungsrate von 1 Gbit/s zu übertragen. Dazu werden alle 4 Aderpaare dieses Kabels verwendet. Das heute übliche FastEthernet mit 100 Mbit/s belegt nur 2 Aderpaare. Die minimal empfohlene Kabelqualität ist Kat.5e. Neben den Kabeln müssen auch die Steckersysteme der Kabelqualität entsprechen. Mit einer Gigabit Ethernet fähigen Verkabelung erreicht man eine sehr hohe Performance, Sicherheit und Qualität in der ganzen Wohnung (im Gegensatz zu alternativen Technologien wie WLAN und Powerline Kommunikation), welche den Zugriff auf das Netz in jedem (angeschlossenen) Zimmer erlauben. Dies erlaubt auch eine spätere Umnutzung von Zimmern, wie beispielsweise die Umwandlung eines Kinderzimmers in ein Büro. Der Anschluss von Geräten an das Netz ist sehr einfach, es muss nur eingesteckt werden und schon funktioniert es Seite 8 von 8

Installationsanleitung für VDSL

Installationsanleitung für VDSL Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 2 2 Anschlussbereiche... 3 2.1 Kabelqualität... 4 3 Nachrüstungen... 4 3.1 Steig- und Anschlusszone... 4 3.2 BB-Internet (DSL) Installation... 4 4 Abkürzungsverzeichnis...

Mehr

Technische Anforderungen an die Hausinstallation für die drahtgebundene analoge Netzschnittstelle

Technische Anforderungen an die Hausinstallation für die drahtgebundene analoge Netzschnittstelle Technische Anforderungen an die Hausinstallation für die drahtgebundene analoge Netzschnittstelle Neu mit Breitband-Internet im Rahmen der Grundversorgung 2008 (PSTN/ADSL) Information, Swisscom Fixnet

Mehr

Home Networking. Guidelines zur Heimverkabelung. Ideen verbinden Idées branchées Idee in rete

Home Networking. Guidelines zur Heimverkabelung. Ideen verbinden Idées branchées Idee in rete Home Networking Guidelines zur Heimverkabelung. Ideen verbinden Idées branchées Idee in rete Inhaltsverzeichnis Seite 1. Einleitung 4 2. Anschlussbereiche 5 3. Nachrüstungen 6 3.1 Steig- und Anschlusszone

Mehr

Heimnetze. Richtlinien zur Heimvernetzung

Heimnetze. Richtlinien zur Heimvernetzung Heimnetze Richtlinien zur Heimvernetzung Inhaltsverzeichnis Seite 1. Einleitung 4 2. Anschlussbereiche 6 3. Das Wichtigste 8 4. Nachrüstungen 10 4.1. Steig- und Anschlusszone 10 4.1.1. Kupfer/DSL 12 4.1.2.

Mehr

Ready to install. Anwendungen und Schema: Die folgenden Informationen unterstützen Sie bei der Planung und Installation

Ready to install. Anwendungen und Schema: Die folgenden Informationen unterstützen Sie bei der Planung und Installation Ready to install Anwendungen und Schema: Die folgenden Informationen unterstützen Sie bei der Planung und Installation der CECOFLEX/CECOFLEX Plus-Verkabelungssysteme und -Anschlussdosen. ANWENDUNGEN CECOFLEX

Mehr

Die Glasfaser im Wohnhaus - und wie weiter...?

Die Glasfaser im Wohnhaus - und wie weiter...? Die Glasfaser im Wohnhaus - und wie weiter...? von Feldwegen via Landstrassen auf Autobahnen Beat Stucki Regionalverkaufsleiter Agenda Die multimediale Heimverkabelung im Neubau Lösungen im bestehenden

Mehr

Das Optische In-Haus Breitband Netzwerk

Das Optische In-Haus Breitband Netzwerk Das Optische In-Haus Breitband Netzwerk Technisches Konzept Teil 2 2010 10-05 1) Ein Netzwerk für Alles der optische Daten-Backbone Das folgende Kapitel zeigt, wie der optische Backbone vielfältig genutzt

Mehr

Universelle Kupferdraht-Haus- und Wohnungs-Verkabelung für Daten-/Internet- und Telefondienste

Universelle Kupferdraht-Haus- und Wohnungs-Verkabelung für Daten-/Internet- und Telefondienste Universelle Kupferdraht-Haus- und Wohnungs-Verkabelung für Daten-/Internet- und Telefondienste Merkblatt für den Bauherrn Leistung und Zuverlässigkeit des Kommunikationsanschlusses des Telekommunikation-Netzbetreibers

Mehr

R&M Home Wiring System

R&M Home Wiring System R&M Home Wiring System COMBIline Bedienungsanleitung für den Bauherrn zum R&M Home Wiring System Objekt: Bauherr: Datum: R&M Multimedia Systeme Multimediadose Economy Der etablierte Multimedia-Standard

Mehr

Informationen zum Hausanschluss

Informationen zum Hausanschluss Informationen zum Hausanschluss Was montiert die azv Breitband GmbH im Haus? Anschlussbox In diese Box kommt das Glasfaserkabel. Das optische Signal der Glasfaser wird in die passenden Signale für Telefon,

Mehr

All IP Heute bereit für morgen

All IP Heute bereit für morgen All IP Heute bereit für morgen KZEI Fyrabig-Anlass 25. September 2014 Agenda 1. All IP Heute bereit für morgen 2. All IP Praxistips 3. Fragen/Diskussion Alles über IP ab Ende 2017 31.12.2017 Swisscom unterstützt

Mehr

Bit-Stream-3 Technische Handbuch

Bit-Stream-3 Technische Handbuch Bit-Stream-3 Verfasser Datum: 17.01.2012 Version: V2.1 (ersetzt alle früheren Versionen) Gültig ab: Gehört zu: Name Vertragsbestandteil: xx.yy.zzzz Bit-Stream-3 Rahmenvertrag Vorleistungsmarkt [3] Bit-Stream-3

Mehr

Mein neues Zuhause kann Multimedia natürlich mit homeway. www.homeway.de

Mein neues Zuhause kann Multimedia natürlich mit homeway. www.homeway.de Mein neues Zuhause kann Multimedia natürlich mit www..de Multimedia modern genießen. Anwendungen mit. Multimedia ist ein fester Bestandteil unseres Lebens. Neben Fernsehen, Telefon und Radio ist ein schneller

Mehr

Installations-Anleitung

Installations-Anleitung Installations-Anleitung Entdecken Sie Ihren Linksys VoIP-Adapter Inhaltsverzeichnis Lieferumfang Inhalt Ihres Linksys Pakets...Seite 3 Aufbau des Adapters A. Montage...Seite 4 B. Anschlüsse...Seite 4 C.

Mehr

Statt einer extra Satellitenschüssel an allen Häusern und Wohnungen wird nur eine zentrale Empfangsantenne in der Gemeinde benötigt.

Statt einer extra Satellitenschüssel an allen Häusern und Wohnungen wird nur eine zentrale Empfangsantenne in der Gemeinde benötigt. Schnelles Internet für alle Gemeinden Deyelsdorf macht vor, wie es geht Das Ziel ist klar, die Lösung einfach. Um Neues zu schaffen, muss man nicht gleich nach den Sternen greifen. Durch die Kombination

Mehr

Installation Ihres Kabelmodems

Installation Ihres Kabelmodems Installation Ihres Kabelmodems Wichtige Informationen für Sie Im Versorgungsgebiet der KFN AG gibt es 3 Varianten der TV-Dose. Für diese werden unterschiedliche Anschlusskabel benötigt. Die verschiedenen

Mehr

ewz.zürinet. Das Breitbandnetz für alle.

ewz.zürinet. Das Breitbandnetz für alle. ewz.zürinet Hausanschluss. Die Vorteile für Liegenschaftenbesitzer/-innen. Am. März 007 haben die Stimmberechtigten der Stadt Zürich einen Rahmenkredit von 00 Mio. Franken für den Bau und Betrieb eines

Mehr

A1 Festnetz-Internet. Mit A1 WLAN Box (PRG AV4202N)

A1 Festnetz-Internet. Mit A1 WLAN Box (PRG AV4202N) Einfach A1. Installationsanleitung A1 Festnetz-Internet Mit A1 WLAN Box (PRG AV4202N) Willkommen Bequem zuhause ins Internet einsteigen. Kabellos über WLAN. Mit dem Kauf von A1 Festnetz- Internet für zuhause

Mehr

//SAKnet IHR GLASFASERNETZ MIT LICHTGESCHWINDIGKEIT IN DIE ZUKUNFT

//SAKnet IHR GLASFASERNETZ MIT LICHTGESCHWINDIGKEIT IN DIE ZUKUNFT //SAKnet IHR GLASFASERNETZ MIT LICHTGESCHWINDIGKEIT IN DIE ZUKUNFT // SAKNET DAS GLASFASERNETZ DER SAK // KOMMUNIKATION VERBINDET! MIT DER KOMMUNIKATION IST ES WIE MIT STRASSEN. JE MEHR DATEN VON A NACH

Mehr

Telekom Umstellung auf IP Anschluss Darauf müssen sie bei der Umstellung achten!

Telekom Umstellung auf IP Anschluss Darauf müssen sie bei der Umstellung achten! werden Die Telekom stellt bis 2016 alle Privatanschlüsse auf die neue IP- Technik um. Die herkömmlichen Analog und ISDN- Anschlüsse wird es also in Zukunft nicht mehr geben. In diesem Wegweiser zeigen

Mehr

Installationshilfe für Powerline-Produkte. Jörg Wagenlehner

Installationshilfe für Powerline-Produkte. Jörg Wagenlehner Installationshilfe für Powerline-Produkte Jörg Wagenlehner Grundregeln für Powerline Grundregeln für die Installation von Powerline Netzwerken Die Geräte müssen auf der gleichen Stromphase installiert

Mehr

Technicolor TWG870. Betriebsanleitung für Ihr Kabelmodem. Version 2.0

Technicolor TWG870. Betriebsanleitung für Ihr Kabelmodem. Version 2.0 Technicolor TWG870 Betriebsanleitung für Ihr Kabelmodem Version 2.0 Your ambition. Our commitment. Tel. 0800 888 310 upc-cablecom.biz Corporate Network Internet Phone TV 1. Beschreibung Das Kabelmodem

Mehr

Quick Start Guide. ZyXEL P-870HN. DSL-Router

Quick Start Guide. ZyXEL P-870HN. DSL-Router Quick Start Guide ZyXEL P-870HN DSL-Router P/N 4060 rev.1 ON OFF WPS/ Liebe Kundin, lieber Kunde Anschlüsse des Routers Vielen Dank, dass Sie sich für ein ZyXEL Produkt entschieden haben. Diese Installationsanleitung

Mehr

LANCOM All-IP. Anwendungsszenarien. 1 Professionelle VoIP-Telefonie. 1 Migration von ISDN zu All-IP. 1 Komfortable Fax- und Datenübertragung

LANCOM All-IP. Anwendungsszenarien. 1 Professionelle VoIP-Telefonie. 1 Migration von ISDN zu All-IP. 1 Komfortable Fax- und Datenübertragung LANCOM Anwendungsszenarien 1 Professionelle ie 1 Migration von zu 1 Komfortable Fax- und Datenübertragung 1 Lösungen für besondere Anforderungen 1 Sprache und Daten in einem Netz Datenübertragung ausschließlich

Mehr

INSTALLATION einfach GEMACHT

INSTALLATION einfach GEMACHT INSTALLATION einfach GEMACHT FERNSEHEN, INTERNET UND TELEFON einfach schnell installiert... Sehr geehrte(r) Kunde(in), wir freuen uns, dass Sie sich für einen primerocom-anschluss entschieden haben. Mit

Mehr

LANCOM All-IP. Anwendungsszenarien. 1 Professionelle VoIP-Telefonie. 1 Migration von ISDN zu All-IP. 1 Komfortable Fax- und Datenübertragung

LANCOM All-IP. Anwendungsszenarien. 1 Professionelle VoIP-Telefonie. 1 Migration von ISDN zu All-IP. 1 Komfortable Fax- und Datenübertragung Anwendungsszenarien 1 Professionelle ie 1 Migration von zu 1 Komfortable Fax- und Datenübertragung 1 Lösungen für besondere Anforderungen 1 Sprache und Daten in einem Netz Datenübertragung ausschließlich

Mehr

INSTALLATION einfach GEMACHT

INSTALLATION einfach GEMACHT INSTALLATION einfach GEMACHT FERNSEHEN, INTERNET UND TELEFON einfach schnell installiert... Die Fritz!Box erhalten Sie als Leihgabe von primerocom zugesandt, sobald von Ihnen die Bestellung eines primerocom-produkts

Mehr

ALL IP Präsentation. Energietage 12. & 13. Juni 2015

ALL IP Präsentation. Energietage 12. & 13. Juni 2015 ALL IP Präsentation Energietage 12. & 13. Juni 2015 All IP Trifft das auch mich? 2 Film Warum wechselt Swisscom zu All IP? Welche Lösungen gibt es heute? Wann soll ich als Kunde was tun? Wo liegen aktuell

Mehr

A1 Festnetz-Internet. Mit A1 WLAN Box (TG788A1vn)

A1 Festnetz-Internet. Mit A1 WLAN Box (TG788A1vn) Einfach A1. Installationsanleitung A1 Festnetz-Internet Mit A1 WLAN Box (TG788A1vn) Willkommen Bequem zuhause ins Internet einsteigen. Kabellos über WLAN. Mit dem Kauf von A1 Festnetz- Internet für Zuhause

Mehr

RenoWay. Das preiswerte Sortiment für xdsl, Analog und ISDN, Telefonie sowie sternförmige Netzwerk-Verkabelungen. Für

RenoWay. Das preiswerte Sortiment für xdsl, Analog und ISDN, Telefonie sowie sternförmige Netzwerk-Verkabelungen. Für RenoWay Das preiswerte Sortiment für xdsl, Analog und ISDN, Telefonie sowie sternförmige Netzwerk-Verkabelungen. Für konventionelle Neubauten, Renovationen und Umbauten. in FT SC TH /A An PC sc od er hlu

Mehr

anstecken installieren los geht s. Installationsanleitung für Internet und Telefon.

anstecken installieren los geht s. Installationsanleitung für Internet und Telefon. anstecken installieren los geht s. Installationsanleitung für Internet und Telefon. 1 Willkommen bei tele2! Schön, dass Sie sich für Tele2 entschieden haben! In ein paar Minuten und nach wenigen Schritten

Mehr

Installation Schritt für Schritt

Installation Schritt für Schritt Installation Schritt für Schritt Modem PRG AV4202N für die Produkte: aonsuperkombi aonkombi aonpur aonbreitband-duo 1 Inhalt Ihres Highspeed-Internet Pakets Übersicht Telefonsteckdose (TDO) Herzlichen

Mehr

High-Speed Internet via SAT-Technologie

High-Speed Internet via SAT-Technologie High-Speed Internet via SAT-Technologie Uhingen, 21. Februar 2013 Dirk Metz Sales Manager Tooway Feb. 2013 1 Eutelsat Communications Einer der drei weltweit führenden Satellitenbetreiber Über 30 Jahre

Mehr

Anleitung und Installation Ethernet-Modem

Anleitung und Installation Ethernet-Modem teacheradsl Anleitung und Installation Ethernet-Modem Education Highway GmbH Hafenstraße 47 51 Tel: 0043 (0)732 7880 7880 A-4020 Linz Fax: 0043 (0)732 7880 7888 helpdesk@eduhi.at Hotline: 0800 20 78 80

Mehr

OmniAccess Wireless. Remote Access Point Lösung

OmniAccess Wireless. Remote Access Point Lösung OmniAccess Wireless Remote Access Point Lösung Die Remote Access Point Lösung im Überblick Dual Mode Phone Zentrale MIPT310/610 LAN WLAN Laptop PC WLAN IP Sec Remote AP ADSL Modem Zum Unternehmensnetz

Mehr

Produktübersicht. dlan für Privat- und Geschäftskunden. www.devolo.de. The Network Innovation

Produktübersicht. dlan für Privat- und Geschäftskunden. www.devolo.de. The Network Innovation Produktübersicht dlan für Privat- und Geschäftskunden The Network Innovation www.devolo.de dlan dlan 500 AVtriple+ Die perfekte Verbindung dlan von devolo ist die ideale Technologie um netzwerkfähige Geräte

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Ein Unternehmen der EnBW Installationsanleitung ComHome more tv (DSL)» FRITZ!Box 7490» Set-Top-Box Handan Combo 7090 Stand 07/2015 Inhaltsverzeichnis 1. Anschlussübersicht FRITZ!Box Fon WLAN 7490... 3

Mehr

Installationsanleitung. Einfach A1. A1 Festnetz-Internet. Mit A1 WLAN Box (TG588v)

Installationsanleitung. Einfach A1. A1 Festnetz-Internet. Mit A1 WLAN Box (TG588v) Installationsanleitung A1 Festnetz-Internet Einfach A1. Mit A1 WLAN Box (TG588v) Willkommen Bequem zuhause ins Internet einsteigen. Kabellos über WLAN. Mit dem Kauf von A1 Festnetz- Internet für zuhause

Mehr

Internetzugang Installationsanleitung

Internetzugang Installationsanleitung K U R Z A N L E I T U N G Internetzugang Installationsanleitung wwz.ch/quickline Internetzugang Besten Dank, dass Sie sich für den Internetzugang über WWZ entschieden haben. Bei Kontakten mit unserem Telekom-

Mehr

24.4 ISDN. a) PSTN b) POTS. TG TECHNOLOGISCHE GRUNDLAGEN Seite 1 24 TELEKOMMUNIKATIONSTECHNIK REPETITIONEN 4 ISDN

24.4 ISDN. a) PSTN b) POTS. TG TECHNOLOGISCHE GRUNDLAGEN Seite 1 24 TELEKOMMUNIKATIONSTECHNIK REPETITIONEN 4 ISDN TECHNOLOGISCHE GRUNDLAGEN Seite 1 2 TELEKOMMUNIKATIONSTECHNIK REPETITIONEN ISDN 2. ISDN 2 1 Was ist der Nachteil der analogen Telefonie? 2 2 Was bedeuten die Begriffe: a) PSTN b) POTS 2 3 Welche Dienste

Mehr

Einfach A1. Installationsanleitung A1 TV. A1 TV Kabel mit A1 Mediabox. A1.net

Einfach A1. Installationsanleitung A1 TV. A1 TV Kabel mit A1 Mediabox. A1.net Einfach A1. Installationsanleitung A1 TV A1 TV Kabel mit A1 Mediabox A1.net Inhalt Ihres Pakets Bevor Sie mit der Installation beginnen, prüfen Sie bitte Ihr Paket auf Vollständigkeit. A1 Mediabox Packung

Mehr

LANCOM Systems. LANCOM 1781 Die neue Business Router Serie Oktober 2011. www.lancom.de

LANCOM Systems. LANCOM 1781 Die neue Business Router Serie Oktober 2011. www.lancom.de LANCOM 1781 Die neue Business Router Serie www.lancom.de Agenda LANCOM 1781 Das ist neu! Die wichtigsten Features der Serie Positionierung: Das richtige Modell für Ihr Unternehmen Modell-Nomenklatur Produktvorteile

Mehr

Breitbandkabel kann viel mehr als DSL

Breitbandkabel kann viel mehr als DSL Breitbandkabel kann viel mehr als DSL Leistung Breitbandkabelnetz Parallele Nutzung: bis zu 40 analoge TV-Kanäle bis zu 400 digitale TV-Kanäle Breitband-Internet mit 100 Mbit/s und mehr Telefonie Zusätzlich

Mehr

Einfach A1. Installationsanleitung A1 TV. A1 TV Kabel mit A1 Mediabox Recorder. A1.net

Einfach A1. Installationsanleitung A1 TV. A1 TV Kabel mit A1 Mediabox Recorder. A1.net Einfach A1. Installationsanleitung A1 TV A1 TV Kabel mit A1 Mediabox Recorder A1.net Inhalt Ihres Pakets Bevor Sie mit der Installation beginnen, prüfen Sie bitte Ihr Paket auf Vollständigkeit. A1 Mediabox

Mehr

Leistungsstark Effizient Vielseitig Entdecken Sie neue Möglichkeiten

Leistungsstark Effizient Vielseitig Entdecken Sie neue Möglichkeiten Wireless LAN-Portfolio Portfolio von Motorola von Motorola Leistungsstark Effizient Vielseitig Entdecken Sie neue Möglichkeiten Erweitern Sie Sie Ihr Ihr Geschäftsmodell mit WLAN mit WLAN Werden Sie Teil

Mehr

Was ist VoIP. Ist-Zustand

Was ist VoIP. Ist-Zustand Was ist VoIP Unter Internet-Telefonie bzw. IP-Telefonie (Internet Protokoll-Telefonie; auch Voice over IP (VoIP)) versteht man das Telefonieren über e, die nach Internet-Standards aufgebaut sind. Dabei

Mehr

Business Internet Symmetrisch. Leistungsbeschreibung

Business Internet Symmetrisch. Leistungsbeschreibung Business Internet Symmetrisch Leistungsbeschreibung Stand Dezember 2011 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 3 2. Beschreibung... 3 3. Datentransfervolumen: Flat Rate... 4 4. Voraussetzungen für den Betrieb...

Mehr

Multimedia Heimvernetzung Anforderungen aus Sicht der Deutschen Telekom. HOMEPLANE Anwenderworkshop, 05. Mai 2009

Multimedia Heimvernetzung Anforderungen aus Sicht der Deutschen Telekom. HOMEPLANE Anwenderworkshop, 05. Mai 2009 Multimedia Heimvernetzung Anforderungen aus Sicht der Deutschen Telekom. HOMEPLANE Anwenderworkshop, 05. Mai 2009 1 Agenda Nutzerszenarien Bandbreitenbedarf Anforderungen Vernetzungstechnologien Herausforderungen

Mehr

20. Modems für "die letze Meile"

20. Modems für die letze Meile 20. Modems für "die letze Meile" Nach wie vor Kupferkabel zwischen Vermittlung und Teilnehmer: - meist keine aktiven Komponenten/Verstärker, früher Pupin-Spulen, - Leitungslängen: 75% < 2 km; 98% < 8 km.

Mehr

ANLEITUNG ZUR KONFIGURATION IHRES IHRES INTERNETS MIT WINDOWS VISTA

ANLEITUNG ZUR KONFIGURATION IHRES IHRES INTERNETS MIT WINDOWS VISTA Hinweis: NetCologne übernimmt keinerlei Haftung für Schäden, die durch Anwendung dieser Anleitung entstehen könnten. Wir empfehlen, vor Änderungen immer eine Datensicherung durchzuführen. Sollte Ihr Computer

Mehr

Glasfasertechnologie der Anschluss der Zukunft bis in die eigenen vier Wände. Die Technologie

Glasfasertechnologie der Anschluss der Zukunft bis in die eigenen vier Wände. Die Technologie Glasfasertechnologie der Anschluss der Zukunft bis in die eigenen vier Wände Die Technologie Inhalt Der Geschwindigkeitstest 1 Heutige Technologien im Vergleich 2 Glasfaser Die Infrastruktur der Zukunft

Mehr

DSL Techniken 2G03. Achim Fähndrich Keyldo GmbH. D-70771Leinfelden achim.faehndrich@keyldo.de. Keyldo GmbH

DSL Techniken 2G03. Achim Fähndrich Keyldo GmbH. D-70771Leinfelden achim.faehndrich@keyldo.de. Keyldo GmbH DSL Techniken 2G03 Achim Fähndrich Keyldo GmbH D-70771Leinfelden achim.faehndrich@keyldo.de Keyldo GmbH» Im Januar 2003 in Stuttgart gegründet» Dienstleistungen für die IT Abteilung Organisationsberatung

Mehr

Web&Phone office DSL Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibung

Web&Phone office DSL Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibung Web&Phone office DSL Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibung Stand: 25.02.2008 UPC Austria GmbH Wolfganggasse 58-60, 1120 Wien Inhaltsverzeichnis 1 ENTGELTBESTIMMUNGEN... 3 1.1 Monatliche Entgelte...

Mehr

INHOUSE POWERLINE 1 von 7. HomePlug-Ethernet-Adapter und HomePlug USB-Adapter

INHOUSE POWERLINE 1 von 7. HomePlug-Ethernet-Adapter und HomePlug USB-Adapter INHOUSE POWERLINE 1 von 7 HomePlug-Ethernet-Adapter und HomePlug USB-Adapter Lösung für private Netzwerke im Haushalt Datenübertragung auf dem vorhandenen Stromnetz Jede 230 V-Steckdose wird zur Netzwerkdose

Mehr

GL A SFA SERNE T Z W IR BRINGEN DIE ZU K U NF T ZU IHNEN N ACH H AU SE

GL A SFA SERNE T Z W IR BRINGEN DIE ZU K U NF T ZU IHNEN N ACH H AU SE GL A SFA SERNE T Z W IR BRINGEN DIE ZU K U NF T ZU IHNEN N ACH H AU SE Energie Seeland AG Beundengasse 1 3250 Lyss Telefon 032 387 02 22 www.esag-lyss.ch esag@esag-lyss.ch BESSER, SCHNELLER, SICHERER Noch

Mehr

FttN: Wie gelangt das DSL-Signal zu Dir nach Hause? KVz. HVt

FttN: Wie gelangt das DSL-Signal zu Dir nach Hause? KVz. HVt Wie gelangt das DSL-Signal zu Dir nach Hause? FttN: HVt Kupfer KVz Kupfer - Von der Vermittlungsstelle (HVt) aus gelangt das DSL- Signal über das Telefonkabel zu Dir nach Hause. Ein DSLAM sendet von hier

Mehr

====!" ==Com= T-DSL leicht gemacht. Handbuch für Ihre T-DSL Inhouse-Verkabelung mit praktischen Tipps, Tricks und Installationslösungen

====! ==Com= T-DSL leicht gemacht. Handbuch für Ihre T-DSL Inhouse-Verkabelung mit praktischen Tipps, Tricks und Installationslösungen ====!" ==Com= T-DSL leicht gemacht Handbuch für Ihre T-DSL Inhouse-Verkabelung mit praktischen Tipps, Tricks und Installationslösungen Copyright 001-004 Deutsche Telekom AG, T-Com Zentrale, Postfach 0

Mehr

Informationen und Anschlußbelegungen

Informationen und Anschlußbelegungen Informationen und Anschlußbelegungen von Telefonleitungen und Telefonanschlußeinheiten (TAE) Hauptstr. 69 - D-52146 Würselen (Broichweiden) Tel.: 02405-420 648 Fax: 02405-420 649 2000-2012 Ralf Hottmeyer

Mehr

Analog war gestern. IP Anschluss bei der Telekom. IP ist heute! Bisher hatte jeder Dienst einen eigenen Standard. Folge: ein kniffliges Puzzle

Analog war gestern. IP Anschluss bei der Telekom. IP ist heute! Bisher hatte jeder Dienst einen eigenen Standard. Folge: ein kniffliges Puzzle Bisher hatte jeder Dienst einen eigenen Standard. Folge: ein kniffliges Puzzle Analog war gestern. IP Anschluss bei der Telekom IP-Technologie fügt alles zusammen. Die Zukunft beginnt jetzt! IP ist heute!

Mehr

Internet, Telefonie und HD TV für jedermann! Referent: Stephan Schott Geschäftsführer der EUSANET GmbH

Internet, Telefonie und HD TV für jedermann! Referent: Stephan Schott Geschäftsführer der EUSANET GmbH Internet, Telefonie und HD TV für jedermann! Referent: Stephan Schott Geschäftsführer der EUSANET GmbH Professionelle Umsetzung Profis bündeln Ihr KnowHow UND SO FUNKTIONIERT S Highspeed Surfen via

Mehr

Leistungsbeschreibung ADSL

Leistungsbeschreibung ADSL 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Einleitung................................................... 3 Beschreibung................................................. 3 Datentransfervolumen........................................

Mehr

Ihr Breitband-Internet für zuhause oder wo immer Sie wollen. (auch dann, wenn die Telekom nicht in Sicht ist) Seite von 6

Ihr Breitband-Internet für zuhause oder wo immer Sie wollen. (auch dann, wenn die Telekom nicht in Sicht ist) Seite von 6 DSL-over-AIR Ihr Breitband-Internet für zuhause oder wo immer Sie wollen. (auch dann, wenn die Telekom nicht in Sicht ist) Seite von 6 DSL-over-AIR Mit HighSpeed kabellos ins Netz In Deutschland besteht

Mehr

Siemens ADSL C2-010-I ADSL Modem (simply Router)

Siemens ADSL C2-010-I ADSL Modem (simply Router) Kurzanleitung Siemens ADSL C-010-I ADSL Modem (simply Router) Öffnen Sie niemals das Gehäuse! Verwenden Sie nur das mitgelieferte Netzgerät. Verwenden Sie nur die mitgelieferten Kabel und nehmen Sie daran

Mehr

Inhaltsverzeichnis FTTH Boxen

Inhaltsverzeichnis FTTH Boxen Eine Marke der R-KOM GmbH & Co. KG Greflingerstr. 26 93055 Regensburg Tel: (0941) 6985-545 Fax: -546 www.glasfaser-ostbayern.de info@glasfaser-ostbayern.de Inhaltsverzeichnis FTTH Boxen Durch Klick auf

Mehr

Inhaltsverzeichnis FTTB Boxen

Inhaltsverzeichnis FTTB Boxen Eine Marke der R-KOM GmbH & Co. KG Greflingerstr. 26 93055 Regensburg Tel: (0941) 6985-545 Fax: -546 www.glasfaser-ostbayern.de info@glasfaser-ostbayern.de Inhaltsverzeichnis FTTB Boxen Durch Klick auf

Mehr

Installationshinweise und Anwendungsbeispiele

Installationshinweise und Anwendungsbeispiele ISDN-Grundlagen Installationshinweise und Anwendungsbeispiele Allgemeines Wichtige Hinweise Wir wollen Sie mit dieser Dokumentation bei Ihrem ISDN-Aufbau unterstützen, denn die Installation des ISDN-S

Mehr

Nokia Siemens Networks

Nokia Siemens Networks Nokia Siemens Networks Broadband Powerline Access Solutions Christian Nawroth, 4. Dezember 2008 2 Nokia Siemens Networks Unsere Vision ist, daß 2015 weltweit 5 Mrd. Menschen online sein werden. 3 Mrd.

Mehr

Our energy. Your business. Produktübersicht. dlan für Privat- und Geschäftskunden. The Network Innovation. www.devolo.de

Our energy. Your business. Produktübersicht. dlan für Privat- und Geschäftskunden. The Network Innovation. www.devolo.de Our energy. Your business. Produktübersicht dlan für Privat- und Geschäftskunden The Network Innovation www.devolo.de dlan dlan 500 AVpro UNI BALD VERFÜGBAR Die perfekte Verbindung dlan von devolo ist

Mehr

fachdokumentation VPN-Box / Netzbetrieb Transact

fachdokumentation VPN-Box / Netzbetrieb Transact fachdokumentation VPN-Box / Netzbetrieb Transact inhalt Einleitung Seite 4 Zielsetzung Seite 4 Eingesetzte Hardware und Software Seite 4 Konfiguration Seite 4 Aufbau und Kommunikation Seite 4 Verbindung

Mehr

Anleitung und Installation: Ethernet-Modem

Anleitung und Installation: Ethernet-Modem Anleitung und Installation: Ethernet-Modem Inhaltsverzeichnis Installation der gelieferten Hardware................... Seite 03 Installation unter Windows XP........................ Seite 05 Installation

Mehr

Multimedia-Verkabelung: Flexibilität für Ihre 4 Wände.

Multimedia-Verkabelung: Flexibilität für Ihre 4 Wände. Multimedia-Verkabelung: Flexibilität für Ihre 4 Wände. Telefonieren, surfen, fernsehen und Musik hören, wo Sie wollen! Ein Produkt von SCHRACK 4 HOME die Lifestyle-Linie von Schrack Technik. 2 Herzlich

Mehr

>> Bitte zuerst lesen... Installation des ZyXEL Prestige 642R/R-I

>> Bitte zuerst lesen... Installation des ZyXEL Prestige 642R/R-I >> Bitte zuerst lesen... Installation des ZyXEL Prestige 642R/R-I Lieferumfang * Inbetriebnahme 1 Ethernet-Anschlusskabel (patch-cable) für Anschluss an Switch/Hub Ethernet-Anschlusskabel gekreuzt (crossover)

Mehr

Daten und Energie (max. 8A) werden über eine verpolsichere ungeschirmte Zweidrahtleitung (2x1.5mm 2 ) übertragen.

Daten und Energie (max. 8A) werden über eine verpolsichere ungeschirmte Zweidrahtleitung (2x1.5mm 2 ) übertragen. Inbetriebnahme des AS-i Steuerkopfes Ki Top Allgemeines zum Aufbau des Buses Wie der Name (Aktuator-Sensor-Interface) schon sagt, ist der Bus für die Installationsebene konzipiert. An das AS-Interface

Mehr

26. DECUS Symposium. Aufbau eines Homenetzwerkes - eine Leidensgeschichte

26. DECUS Symposium. Aufbau eines Homenetzwerkes - eine Leidensgeschichte 26. DECUS Symposium Session 1 G 05 Aufbau eines Homenetzwerkes - eine Leidensgeschichte Aufbau eines Homenetzwerkes - eine Leidensgeschichte Es werden die Probleme beim Aufbau eines kleinen Netzwerkes

Mehr

GGAweb - WLAN Router Installationsanleitung Zyxel NBG 6616

GGAweb - WLAN Router Installationsanleitung Zyxel NBG 6616 GGAweb - WLAN Router Installationsanleitung Zyxel NBG 6616 Ausgabe vom November 2014 1. Einleitung... 1 2. Gerät anschliessen... 1 3. Gerät Konfigurieren - Initial... 1 3.1. Mit dem Internet verbinden...

Mehr

Neue Router bei Swisscom

Neue Router bei Swisscom Info an Swisscom-SE und Swisscom Partner-SE Neue Router bei Swisscom Centro grande / Centro piccolo Swisscom (Schweiz) AG 28.05.2010 2 Inhalt Seite 1. Einleitung 3 2. Einführungszenario 4 3. Inbetriebnahme

Mehr

St.Galler Glasfasernetz

St.Galler Glasfasernetz St.Galler Glasfasernetz Lernen Sie jetzt das schnelle Netz der Zukunft kennen, das Ihnen neue Möglichkeiten der Kommunikation und der Unterhaltung eröffnet. Was ist das St.Galler Glasfasernetz? Mit dem

Mehr

14.1 Network Address Translation (NAT) Wir haben ein kleines Netz, s. Abbildung 14.1-1, und einen Internetzugang

14.1 Network Address Translation (NAT) Wir haben ein kleines Netz, s. Abbildung 14.1-1, und einen Internetzugang 4 Internetzugang für vernetzte Rechner 14.1 Network Address Translation () Wir haben ein kleines Netz, s. Abbildung 14.1-1, und einen Internetzugang (Internet Account) über einen Provider. Der Provider

Mehr

SwyxConnect Neue Verbindungen für Ihr Unternehmen

SwyxConnect Neue Verbindungen für Ihr Unternehmen SwyxConnect Neue Verbindungen für Ihr Unternehmen Verfügt Ihr Unternehmen über mehrere Zweigstellen oder Filialen, die häufig mit Ihrer Hauptverwaltung sowie mit Kunden und Partnern/Lieferanten kommunizieren?

Mehr

Der richtige Festnetzanschluss für Sie.

Der richtige Festnetzanschluss für Sie. 115983 dt 01.2011 25000 SCS-RES-DIM-MCP-MSX Der richtige Festnetzanschluss für Sie. Wählen Sie zwischen Economyline oder Multiline ISDN. Januar 2011 Weitere Informationen. Weitere Informationen finden

Mehr

E S AG NE WS 2 /15. Sehr geehrte Kundinnen Sehr geehrte Kunden

E S AG NE WS 2 /15. Sehr geehrte Kundinnen Sehr geehrte Kunden E S AG NE WS 2 /15 Sehr geehrte Kundinnen Sehr geehrte Kunden Noch vor zwei Jahrzehnten war das Internet eine Besonderheit. Doch der technische Fortschritt und die steigenden Ansprüche haben die Weiterentwicklung

Mehr

Voice over IP (VoIP) PING e.v. Weiterbildung Dennis Heitmann 13.08.2009

Voice over IP (VoIP) PING e.v. Weiterbildung Dennis Heitmann 13.08.2009 Voice over IP (VoIP) PING e.v. Weiterbildung Dennis Heitmann 13.08.2009 Gliederung Was ist VoIP? Unterschiede zum herkömmlichen Telefonnetz Vorteile und Nachteile Was gibt es denn da so? Kosten VoIP-Praxisvorführung

Mehr

Technical Note 32. 2 ewon über DSL & VPN mit einander verbinden

Technical Note 32. 2 ewon über DSL & VPN mit einander verbinden Technical Note 32 2 ewon über DSL & VPN mit einander verbinden TN_032_2_eWON_über_VPN_verbinden_DSL Angaben ohne Gewähr Irrtümer und Änderungen vorbehalten. 1 1 Inhaltsverzeichnis 1 Inhaltsverzeichnis...

Mehr

Bürgerinitiative DSL-für-Seth

Bürgerinitiative DSL-für-Seth Bürgerinitiative DSL-für-Seth Die DSL für Seth aktiven: - Thorsten Quandt - Volker Willert -Helmut Hahn - Marc Kisielnicki - Thomas Rickert - Gerd Hellwig - Sven Glüsing Was bisher geschah Öffentliche

Mehr

Installation und Konfiguration der FRITZ!Box Fon ata

Installation und Konfiguration der FRITZ!Box Fon ata Installation und Konfiguration der FRITZ!Box Fon ata Kurzanleitung zur Inbetriebnahme der FRITZ!Box Fon ata mit e-fon Support Technischer Support zur AVM FRITZ!Box Fon ata und deren Installation & Konfiguration

Mehr

Gemeinschaftskommunikations-

Gemeinschaftskommunikations- Gemeinschaftskommunikations- anlage DKS - Quo Vadis? Wie weiter mit dem Kommunikationsnetz der DKS? Die Präsentation zeigt die Entwicklung des TV Kabelnetzes zur heutigen Gemeinschaftskommunikationsanlage

Mehr

FTTx: Multi-Service-Access Plattform

FTTx: Multi-Service-Access Plattform 8. Business Brunch 2015 FTTx: Multi-Service-Access Plattform Referent: Martin Ebeling Leiter Service Pan Dacom Direkt GmbH FTTx: Multi-Service-Access-Plattform Infrastrukturgerechte Realisierungsansätze

Mehr

Manuelle WLAN-Einrichtung auf dem Computer

Manuelle WLAN-Einrichtung auf dem Computer Manuelle WLAN-Einrichtung auf dem Computer B Für eine WLAN-Funknetz Verbindung benötigen Sie einen WLAN-Adapter in Ihrem Computer, z.b. im Notebook integrierter WLAN-Adapter WLAN USB-Stick WLAN PCI-Karte

Mehr

DC-FW400 SE. 3+1 Port IEEE 1394 FireWire TM PCI-Controller

DC-FW400 SE. 3+1 Port IEEE 1394 FireWire TM PCI-Controller DC-FW400 SE 3+1 Port IEEE 1394 FireWire TM PCI-Controller Wichtige Information zur Datensicherheit Vor der Installation und bei Änderungen der Konfiguration des DC-FW400 SE sollte unbedingt eine Datensicherung

Mehr

DC-1394 PCIe. IEEE 1394 FireWire TM PCIe Card. Windows 2000 / 2003 / 2008 Windows XP / Vista / 7

DC-1394 PCIe. IEEE 1394 FireWire TM PCIe Card. Windows 2000 / 2003 / 2008 Windows XP / Vista / 7 DC-1394 PCIe IEEE 1394 FireWire TM PCIe Card Wichtige Information zur Datensicherheit Vor der Installation und bei Änderungen der Konfiguration des DC-1394 PCIe sollte unbedingt eine Datensicherung durchgeführt

Mehr

Leitfaden Heimvernetzung

Leitfaden Heimvernetzung Leitfaden Heimvernetzung Hybrid TV Neubau Verkabelung Modular Providerwahl Das Prinzip der modernen Hausverkablung UniversMCS - 2 Systeme Installationsarten Inhaltsverzeichnis 1 Die multimediale Bauherrenaufgabe

Mehr

Ha-VIS econ 7000 Einführung und Merkmale

Ha-VIS econ 7000 Einführung und Merkmale Ha-VIS Einführung und Merkmale Ha-VIS es, unmanaged, im rauen Industrieumfeld Allgemeine Beschreibung Merkmale Die e der Produktfamilie Ha-VIS ermöglichen, je nach Typ, die Einbindung von bis zu zehn Endgeräten

Mehr

FRITZ!Box Fon ata. mit e-fon Internettelefonie

FRITZ!Box Fon ata. mit e-fon Internettelefonie FRITZ!Box Fon ata mit e-fon Internettelefonie Stand 3.12.2010 Albulastrasse 57, 8048 Zürich www.e-fon.ch support@e-fon.ch Stand 22.10.2010 Albulastrasse 57, 8048 Zürich 2 Einführung Die FRITZ!Box Fon ata

Mehr

KMU Lösungen mit SmartNode und Peoplefone Qualität, Zuverlässlichkeit und Sicherheit

KMU Lösungen mit SmartNode und Peoplefone Qualität, Zuverlässlichkeit und Sicherheit KMU Lösungen mit SmartNode und Peoplefone Qualität, Zuverlässlichkeit und Sicherheit Übersicht Patton und SmartNode Neuheit SNBX Hybrid Appliance Lösungen für IP TK-Anlagen Lösungen für konventionelle

Mehr

Installation und Konfiguration eines ZyXEL Prestige 660ME-(I)

Installation und Konfiguration eines ZyXEL Prestige 660ME-(I) deep AG Comercialstrasse 19 CH-7000 Chur Fon 0812 585 686 Fax 0812 585 687 Mail info@deep.ch Installation und Konfiguration eines ZyXEL Prestige 660ME-(I) Mit den folgenden Schritten können Sie das ADSL-Endgerät

Mehr

Willkommen bei electrify me!

Willkommen bei electrify me! Wir haben uns zur Aufgabe gemacht, unseren Kunden die multimedialen Werkzeuge des 21. Jahrhunderts zur Verfügung zu stellen. Und so das Leben einfacher, angenehmer und schöner zu gestalten. Willkommen

Mehr

HARTING Ha-VIS econ Ethernet Switches Vielseitig. Kompakt. Effizient.

HARTING Ha-VIS econ Ethernet Switches Vielseitig. Kompakt. Effizient. HARTING Ha-VIS econ Ethernet Switches Vielseitig. Kompakt. Effizient. HARTING Ha-VIS econ Switches Unsere Switches passen überall. Besonders zu Ihren Herausforderungen. Die Netzwerke in modernen Produktionsanlagen

Mehr

ISDN-TelefonAnlage tiptel 6000 business. Installationsanleitung tiptel 64 VoIP. tiptel

ISDN-TelefonAnlage tiptel 6000 business. Installationsanleitung tiptel 64 VoIP. tiptel ISDN-TelefonAnlage tiptel 6000 business (D) Installationsanleitung tiptel 64 VoIP tiptel Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis...3 1. Einführung...3 2. tiptel 64 VoIP per Internet an den tiptel 6000 business

Mehr

osnatel DSL Schnellinstallation Siemens DSL-Router CL-110-I

osnatel DSL Schnellinstallation Siemens DSL-Router CL-110-I osnatel DSL Schnellinstallation Siemens DSL-Router CL-110-I BA_ot_Siemens-DSL-Router_01.06.2009_V2.0 Seite 1 von 5 INHALTSVERZEICHNIS 1 Verkabelung... 3 1.1 DSL-Splitter anschließen... 3 1.2 DSL-Router

Mehr