Master Wirtschaftsingenieurwesen Studienrichtung Elektrotechnik Modulwahl für Ihr Studium

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Master Wirtschaftsingenieurwesen Studienrichtung Elektrotechnik Modulwahl für Ihr Studium"

Transkript

1 Master Wirtschaftsingenieurwesen Studienrichtung Elektrotechnik Modulwahl für Ihr Studium Die im Rahmen des Masterstudiengangs Wirtschaftsingenieurwesen Studienrichtung Elektrotechnik zu absolvierenden Module sind eingeteilt in 3 Kategorien: siehe S.2 1. Allgemeines, 2. Wirtschaftswissenschaften und 3. Elektrotechnik und Informationstechnik. In der Kategorie Wirtschaftswissenschaften müssen Sie aus neun Vertiefungsmodulen zwei Bereiche im Umfang von zusammen 20 LP auswählen. Zwei weitere Pflichtmodule im Umfang von zusammen 13 LP hängen inhaltlich teilweise von dieser Auswahl ab. In der Kategorie Elektrotechnik und Informationstechnik müssen Sie sich für einen der fünf angebotenen Schwerpunkte entscheiden (S.3 ff). Innerhalb eines Schwerpunkts werden Grundlagen- und Spezialisierungsmodule unterschieden, mit deren Belegung jeweils eine bestimmte Anzahl von Leistungspunkten erworben werden muss. Die Punktanzahl für Spezialisierungsmodule kann auch durch noch nicht belegte Grundlagenmodule erworben werden. Module des Schwerpunkts Energietechnik siehe S.3 Module des Schwerpunkts Mechatronik und Messtechnik siehe S.4 Module des Schwerpunkts Kommunikationstechnik siehe S.5 Module des Schwerpunkts Computers and Electronics siehe S.6 Module des Schwerpunkts Nano-Systems-Engineering siehe S.7 Die vorliegenden Unterlagen sollen bei der Zusammenstellung Ihres persönlichen Studienplans helfen. Sie können jedoch keine persönliche Beratung ersetzen. Wir empfehlen Ihnen daher, Ihren Studienplanentwurf vor Aufnahme Ihres Studiums mit unserem Studienfachberater für den Masterstudiengang Wirtschaftsingenieuerwesen Studien richtung Elektrotechnik zu besprechen: Herr Dr.-Ing. Reinhard Kamitz Tel. 0531/ Die Sprechzeiten finden Sie im Internet unter Beachten Sie bitte, dass diese Unterlagen nicht die rechtlich allein verbindliche Prüfungsordnung ersetzen. Technische Universität Braunschweig 1

2 Master Wirtschaftsingenieurwesen Studienrichtung Elektrotechnik Modulwahl für Ihr Studium Allgemeines erforderliche Leistungspunkte Mentorengespräch Modul-Nr. Industriepraktikum Anlage 11 Professionalisierung Anlage 11 + Poolmodell Masterarbeit Anlage 11 ET-STDE-04 ET-STDE-13 ET-STDE LP 4 LP 30 LP Wirtschaftswissenschaften Wähle 2 von 9 Vertiefungen (siehe S. 3 7) Wissenschaftliches Arbeiten Seminar Anlage 9 Wirtschaftswissenschaftliche Ergänzung Anlage 9 Modul-Nr. WW-xx-nn WW-STD-02 WW-STD LP 8 LP 5 LP Elektrotechnik und Informationstechnik Wähle 1 von 5 Schwerpunkten (siehe S. 3 7) notwendige Gesamtpunktzahl 120 LP ELEKTROTECHNIK GEWÄHLTER SCHWERPUNKT Spezialisierung Anlage 8 Modul-Nr. Semester LP Technische Universität Braunschweig 2

3 ELEKTROTECHNIK Grundlagen Leistungselektronik ET-IMAB-01 WS 5 Elektromechanische Energieumformung 1 ET-IMAB-05 WS 4 Numerische Berechnungsverfahren ET-HTEE-01 WS 4 Elektrische Energieanlagen I / Netzberechnung ET-HTEE-03 WS 4 Hochspannungstechnik II / Prüf- und Messtechnik ET-HTEE-04 WS 4 Plasmatechnik ET-HTEE-09 WS 4 Hochspannungstechnik I / Übertragungssysteme ET-HTEE-02 SS 4 Elektrische Energieanlagen II / Betriebsmittel ET-HTEE-05 SS 4 Drehstromantriebe und deren Simulation ET-IMAB-06 SS 5 Wirtschaftliche Entwicklung von Geräten d. Energietechnik ET-HTEE-15 WS 4 elearning Dezentrale Energiesysteme ET-HTEE-17 WS 6 Solarzellen ET-IHT-06 WS 4 Innovative Energiesysteme ET-HTEE-06 SS 4 Energiewirtschaft im Wandel ET-HTEE-07 SS 4 Energiewirtschaft und Kraftwerke ET-HTEE-18 SS 4 Regenerative Energietechnik ET-IHT-04 SS 4 Lichttechnik ET-IHT-17 SS 4 Nanotechnik und das globale Energieproblem ET-IHT-22 SS 4 Vertiefung Leistungselektronik ET-IMAB-02 SS 4 Elektrische Antriebe für den spurgebundenen Verkehr ET-IMAB-15 SS 5 Elektrische Antriebe für Straßenfahrzeuge ET-IMAB-16 SS 4 Labore aus dem Schwerpunkt + 1 Labor aus einem beliebigen Schwerpunkt Technische Universität Braunschweig 3

4 Qualitätssicherung und Optimierung ET-EMG-02 WS 4 Messelektronik ET-EMG-03 WS 4 Biomedizinische Technik ET-EMG-07 WS 4 Bioanalytik ET-EMG-08 WS 4 Rechnerstrukturen II ET-IDA-06 WS 6 Entwurf fehlertoleranter Systeme ET-IDA-12 WS 4 Datenbussysteme in Kraftfahrzeugen ET-IFR-15 WS 4 Elektronische Fahrzeugsysteme 1 ET-IFR-25 WS 5 Robotik I Technisch/mathematische Grundlagen INF-ROB-15 WS 5 Rechnerstrukturen I ET-IDA-01 SS 6 Digitale Messdatenverarbeitung mit Mikrorechnern ET-EMG-05 SS 4 Elektr. Messaufnehmer für nichtelektr. Größen ET-EMG-09 SS 4 Präzisionsmesstechnik ET-EMG-10 SS 4 Digitale Schaltungen ET-IDA-17 SS 4 Identifi kation dynamischer Systeme ET-IFR-03 SS 4 Regelungstechnik I ET-IFR-06 SS 4 Regelung in der elektrischen Energieversorgung ET-IFR-09 SS 4 Elektromagnetische Verträglichkeit in der Kfz-Technik ET-IFR-16 SS 4 Fahrerassistenzsysteme mit maschineller Wahrnehmung ET-IFR-24 SS 5 Elektronische Fahrzeugsysteme 2 ET-IFR-26 SS 5 Robotik II Programmieren, Modellieren, Planen INF-ROB-18 SS 5 Digitale Bildverarbeitung INF-ROB-19 SS 5 Dreidimensionales Computersehen INF-ROB-20 SS 5 Regelung in der elektrischen Antriebstechnik ET-IFR-02 WS 4 Entwurf robuster Regelungen ET-IFR-08 WS 4 Modellierung mechatronischer Systeme MB-DuS-20 WS 5 Bio- und Nanaoelektronische Systeme 1 ET-IHT-09 WS 4 Elektromechanik ET-IMAB-03 WS 4 Grundlagen der Medizin für Ingenieure ET-EMG-06 SS 4 Molekulare Elektronik ET-IHT-13 SS 4 Halbleitermesstechnik ET-IHT-15 SS 4 Drehstromantriebe und deren Simulation ET-IMAB-06 SS 5 Nichtlineare Regelungstechnik ET-IFR-31 WS 4 Halbleitersensoren ET-IHT-03 WS 4 Labore aus dem Schwerpunkt MECHATRONIK UND MESS- TECHNIK + 1 Labor aus einem beliebigen Schwerpunkt Technische Universität Braunschweig 4

5 Advanced Topics in Telecommunications ET-IDA-21 WS 4 Optische Nachrichtentechnik ET-IHF-04 WS 4 Elektromagnetische Wellen ET-IHF-07 WS 6 Terahertzsystemtechnik ET-IHF-13 WS 4 Grundlagen der Bildverarbeitung ET-NT-03 WS 4 Sprachkommunikation ET-NT-06 WS 4 Bildkommunikation ET-NT-27 WS 6 Codierungstheorie ET-NT-05 SS 4 Kommunikationsnetze für Ingenieure ET-IDA-04 WS 4 Dielektrische Materialien der Elektronik und Photonik ET-IHF-01 WS 4 Hochfrequenzschaltungstechnik A ET-IHF-11 WS 6 Praktische Vertiefung in der Photonik/Hochfrequenztechnik ET-IHF-12 WS 4 Grundlagen des Mobilfunks ET-NT-10 WS 4 Technik der elektronischen Medien ET-NT-16 WS 6 Netzwerksicherheit ET-IDA-22 SS 4 Hochfrequenzschaltungstechnik B ET-IHF-09 SS 8 Hochfrequenzübertragungstechnik ET-IHF-10 SS 4 Optoelektronik ET-IHF-14 SS 4 Ultrakurzpuls-Laser ET-IHF-15 SS 4 Supraleiterelektronik ET-IHF-19 SS 4 Lichttechnik ET-IHT-17 SS 4 Aktuelle Themen der Bildverarbeitung ET-NT-01 SS 4 Planung terrestrischer Funknetze ET-NT-09 SS 4 Modellierung und Simulation von Mobilfunksystemen ET-NT-11 SS 4 Mustererkennung ET-NT-17 SS 4 Signalübertragung ET-NT-19 SS 8 Advanced Topics in Mobile Radio Systems ET-NT-13 WS 4 Digitale Signalverarbeitung ET-NT-02 SS/WS 8 Grundlagen der digitalen Signalverarbeitung ET-NT-30 SS/WS 4 Labore aus dem Schwerpunkt KOMMUNIKATIONSTECH- NIK + 1 Labor aus einem beliebigen Schwerpunkt Technische Universität Braunschweig 5

6 Analoge Integrierte Schaltungen ET-BST-03 WS 4 Rechnerstrukturen II ET-IDA-06 WS 6 Entwurf fehlertoleranter Systeme ET-IDA-12 WS 4 Numerische Bauelement- und Schaltkreissimulation ET-BST-05 SS 5 Digitale Schaltungen ET-IDA-17 SS 4 VLSI-Design I ET-IDA-30 WS 4 Betriebssysteme INF-IBR-01 WS 4 Advanced Computer Architecture ET-IDA-08 WS 4 Schaltungstest ET-IDA-11 WS 4 Cryptology Design Fundamentals ET-IDA-28 WS 4 Integrierte Schaltungen ET-IHT-01 WS 4 Halbleitertechnologie ET-IHT-07 WS 4 Advanced Electronic Devices ET-IHT-08 WS 4 Bio- und Nanoelektronische Systeme I ET-IHT-09 WS 4 Elektromechanik ET-IMAB-03 WS 4 Schaltungstechnik ET-BST-08 SS 4 Rechnerstrukturen I ET-IDA-01 SS 6 Raumfahrtelektronik I ET-IDA-02 SS 4 Rechnersystembusse ET-IDA-09 SS 4 VLSI-Design II ET-IDA-31 SS 4 Dünnschichttechnik ET-IHT-02 SS 4 Bio- und Nanoelektronische Systeme II ET-IHT10 SS 4 Molekulare Elektronik ET-IHT-13 SS 4 Halbleitermesstechnik ET-IHT-15 SS 4 Raumfahrtelektronik II ET-IDA-07 WS 4 Aufbau und Verbindungstechnik in der Elektronik ET-IHT-16 WS 4 Nanotechnik in der Mikroelektronik ET-IHT-23 WS 4 Nano- und polykristalline Materialien ET-IHT14 WS 4 Magnetoelektronik ET-IHT-18 WS 4 Labore aus dem Schwerpunkt COMPUTERS AND ELEC- TRONICS + 1 Labor aus einem beliebigen Schwerpunkt Technische Universität Braunschweig 6

7 Halbleitertechnologie ET-IHT-27 WS 4 Polytronik ET-IHF-17 WS 4 Optische Nachrichtentechnik ET-IHF-04 WS 4 Bio- und Nanoelektronische Systeme I ET-IHT-09 WS 4 Quantenstruktur-Bauelemente ET-IHF-06 SS 4 Lichttechnik ET-IHT-17 SS 4 Nanoelektronik ET-EMG-04 SS 4 Magnetoelektronik ET-IHT-18 WS 4 Display-Technik ET-IHF-02 WS 4 Technische Optik ET-IHF-05 WS 4 Integrierte Schaltungen ET-IHT-01 WS 4 Solarzellen ET-IHT-06 WS 4 Optoelektronik ET-IHF-14 SS 4 Einführung in die Funktionswerkstoffe ET-IHF-16 SS 4 Dünnschichttechnik ET-IHT-02 SS 4 Ober- und Grenzfl ächen ET-IHT-05 SS 4 Bio- und Nanoelektronische Systeme II ET-IHT-10 SS 4 Molekulare Elektronik ET-IHT-13 SS 4 Halbleitermesstechnik ET-IHT-15 SS 4 Aufbau- u. Verbindungstech.n i. d. Elektron. ET-IHT-16 SS 4 Nanotechnik und das globale Energieproblem ET-IHT-22 SS 4 Molekulare Systeme und Magnetismus PHY-IPKM-04 SS 4 Halbleitersensoren ET-IHT-03 WS 4 Advanced Electronic Devices ET-IHT-08 WS 4 Nano- und polykristalline Materialien ET-IHT-14 WS 4 Nanotechnik in der Mikroelektronik ET-IHT-23 WS 4 Rastersondenmethoden PHY-IPKM-05 WS 4 Labore aus dem Schwerpunkt NONO-SYSTEMS-ENGINE- ERING + 1 Labor aus einem beliebigen Schwerpunkt Technische Universität Braunschweig 7

8 LABORE, PRAKTIKA aus dem von Ihnen gewählten Schwerpunktbereich SWS Semester LP Analyse + Planung von Netzen mit NEPLAN 2 WS 3 Elektrische Maschinen 2 WS 3 Hochspannungstechnik 2 WS 3 Innovative Energiesysteme 2 SS 3 Leistungselektronik 2 WS 3 Numerische Berechnungsverfahren 2 SS 3 3D-Computersehen 2 SS 3 Automatisierungstechnik 3 SS 4 Digitale BV und Bildanalyse 2 SS 3 Entwurf von vernetzten eingebetteten Fahrzeugsystemen 4 SS + WS 5 Feldbussysteme in der Automatisierungstechnik 3 SS 4 MATLAB-Kurs 3 WS 4 Messtechnisches Praktikum Elektronik 3 WS 4 Messtechnisches Praktikum Sensorik 3 SS 4 Regelungstechnisches Praktikum I 3 SS 4 Regelungstechnisches Praktikum II 3 WS 4 Robotermodellierung und -programmierung 2 WS 3 Robotik 3 WS 4 Sensorbasierte Roboteranwendungen 2 WS 3 Vernetzung und Diagnose im Kraftfahrzeug 3 SS 4 Digitale Bildverarbeitung 2 WS 4 Digitale Signalverarbeitung 2 SS + WS 3 Kommunikationsnetze und Systeme 3 SS 4 Kommunikationsnetze und Systeme II 2 WS 3 Mobilfunksysteme 3 SS 4 Nachrichtentechnik 4 WS 5 Signalübertragung II 2 SS 3 Sprachkommunikation 2 WS 3 System- und Netzsimulation 3 WS 4 Datentechnik/Technische Informatik 4 SS 5 Eingebettete Prozessoren 4 WS 5 Kommunikationsnetze und Systeme 3 SS 4 Rechnergestützter Entwurf digitaler Schaltungen 4 SS + WS 5 Schaltungstechnik 4 SS + WS 5 System- und Netzsimulation 3 WS 4 VLSI-Design I 3 WS 4 VLSI-Design II 3 SS 4 Bio-Nano-Systems 4 SS 5 Elektronische Technologie I 3 WS 4 Elektronische Technologie II 3 SS 4 Laser und kohärente Optik 3 WS 4 Optische Nachrichtentechnik 3 SS 4 Polytronik 3 SS 4 Schaltungstechnik 4 SS + WS 5 1 LABOR, PRAKTIKUM aus einem beliebigen Schwerpunktbereich Technische Universität Braunschweig 8

Beschreibung des Studiengangs Master Elektrotechnik. Modulhandbuch. Datum: 29.05.2008. Technische Universität Braunschweig

Beschreibung des Studiengangs Master Elektrotechnik. Modulhandbuch. Datum: 29.05.2008. Technische Universität Braunschweig Beschreibung des Studiengangs Master Elektrotechnik Modulhandbuch Datum: 29.05.2008 Technische Universität Braunschweig Inhaltsverzeichnis Advanced Computer Architecture 5 Advanced Electronic Devices 6

Mehr

Bachelor of Science in Elektrotechnik und Informationstechnik. 06.07.2015 1 von 12

Bachelor of Science in Elektrotechnik und Informationstechnik. 06.07.2015 1 von 12 Automatisierungstechnik SS EI0698 Automatisierungs- und Leittechnik 5 2 2 0 LSR LVs sind garantiert überschneidungsfrei WA EI0687 Regelungssysteme 2 7 3 1 1 ITR WS MW??? Technische Mechanik 6 2 2 0 Fak.

Mehr

Elektrotechnik in Kassel

Elektrotechnik in Kassel Studium der Elektrotechnik im Fachbereich Elektrotechnik / Informatik an der Universität Kassel Prof. Dr. A. Linnemann - Studiendekan Studien- und Berufsinformationstage Februar 2007 1 Überblick Inhalt

Mehr

geändert durch Satzungen vom 10. Juli 2008 2. Dezember 2009 6. Mai 2010 7. Juli 2010 17. Januar 2011 5. August 2011 3. Februar 2012 30.

geändert durch Satzungen vom 10. Juli 2008 2. Dezember 2009 6. Mai 2010 7. Juli 2010 17. Januar 2011 5. August 2011 3. Februar 2012 30. Der Text dieser Prüfungsordnung ist nach dem aktuellen Stand sorgfältig erstellt; gleichwohl ist ein Irrtum nicht ausgeschlossen. Verbindlich ist der amtliche, beim Prüfungsamt einsehbare im offiziellen

Mehr

Sechste Satzung zur Änderung der Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor-Studiengänge der Hochschule Aalen vom 25. Februar 2105

Sechste Satzung zur Änderung der Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor-Studiengänge der Hochschule Aalen vom 25. Februar 2105 Sechste Satzung zur Änderung der Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor-Studiengänge der Hochschule Aalen vom 2. Februar 210 Auf Grund von 8 Abs. in Verbindung mit 32 des Gesetzes über die Hochschulen

Mehr

Alle Bachelor-Studiengänge AING der PO-2007

Alle Bachelor-Studiengänge AING der PO-2007 Prüfungsausschuss Bachelorstudiengänge Fachhochschule Kaiserslautern Morlauterer Str.31 67657 Kaiserslautern peter.heidrich@fh-kl.de 20.02. 2015 Alle Bachelor-Studiengänge AING der PO-2007 Anmeldeverfahren

Mehr

Embedded Systems Struktur und Aufbau Andreas Stephanides

Embedded Systems Struktur und Aufbau Andreas Stephanides Embedded Systems Struktur und Aufbau Andreas Stephanides Historíe Studienplanerstellung 4.5. Senatsbeschluss 2014 Berufung Prof Jantsch 2012 erste Ideen Embedded Systems Brücke von Mikroelektronik zu informatischen

Mehr

Master Informatik Curriculum

Master Informatik Curriculum Master Informatik Curriculum MCS--PFL MCS--SPEZ-A MCS--SPEZ-B MCS--WPF-A MCS--WPF-B 6CP/P MCS--PFL MCS--SPEZ-A MCS--SPEZ-B MCS--WPF-A MCS--WPF-B 6CP/P 3 MCS-3-PFL-B 3CP/ LN MCS-3-PFL-A MCS-3-SPEZ MCS-3-

Mehr

Anmelde Kontroll Liste Masterstudiengang Informatik Sommersemester 2015

Anmelde Kontroll Liste Masterstudiengang Informatik Sommersemester 2015 Matrikelnummer Prüfungsversuch Prüfungsdatum Prüfung Prüfer 4011439 1 28.07.2015 Compiler I Schaefer 4011439 1 31.07.2015 Geometric Algorithms Hemmer 4078512 1 29.04.2015 Wissenschaftliches Seminar Decision

Mehr

der Technischen Universität Ilmenau Nr. 138 Ilmenau, den 1. August 2014 Inhaltsverzeichnis: Seite

der Technischen Universität Ilmenau Nr. 138 Ilmenau, den 1. August 2014 Inhaltsverzeichnis: Seite Verkündungsblatt der Technischen Universität Ilmenau Nr. 138 Ilmenau, den 1. August 2014 Inhaltsverzeichnis: Seite 1. Berichtigung der Studienordnung für den Studiengang Ingenieurinformatik mit dem Abschuss

Mehr

Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik

Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik Bachelor- und Masterstudiengang Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik Adressen Herausgeber: Technische Fakultät Universität Erlangen-Nürnberg; Bildnachweis: K. Fuchs (5), Sg Öff, soweit nicht anderes

Mehr

Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik. Bachelorstudiengang. Elektrotechnik und Informationstechnik. Studienbeginn im Wintersemester

Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik. Bachelorstudiengang. Elektrotechnik und Informationstechnik. Studienbeginn im Wintersemester Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik Bachelorstudiengang Elektrotechnik und Informationstechnik Studienbeginn im Wintersemester und den Studienschwerpunkten (Vertiefungsrichtungen) Automatisierungstechnik

Mehr

I. Allgemeines 2. 1 Geltungsbereich...2 2 Zugang zum Studium...2 3 Art der Lehrveranstaltungen...2 4 Studienberatung...4 5 Förderung...

I. Allgemeines 2. 1 Geltungsbereich...2 2 Zugang zum Studium...2 3 Art der Lehrveranstaltungen...2 4 Studienberatung...4 5 Förderung... Studienordnung für den Diplomstudiengang der Elektrotechnik an der Universität Dortmund vom 15. Oktober 2003 gemäss Veröffentlichung amtl. Mitteilung Nr. 12/2003 Aufgrund des 2 Abs. 4 und des 94 Abs. 1

Mehr

Alle Bachelor-Studiengänge AING der PO-2012

Alle Bachelor-Studiengänge AING der PO-2012 Alle Bachelor-Studiengänge AING der PO-2012 02.09.2015 Anmeldeverfahren für Studienleistungen für WS 2015/2016 Die Studierenden müssen sich zu allen Studienleistungen (auch zu Wiederholungen) explizit

Mehr

35 Masterstudiengang Smart Systems

35 Masterstudiengang Smart Systems 35 Masterstudiengang Smart Systems (1) Das Master-Aufbaustudium Smart Systems umfasst drei Lehrplansemester. (2) Die Zulassung zum Masterstudiengang Smart Systems setzt einen Hochschulabschluss oder einen

Mehr

Elektrotechnik/Electrical Engineering

Elektrotechnik/Electrical Engineering MASTER Elektrotechnik/Electrical Engineering www.htw-dresden.de ochschule für Technik und Wirtschaft Dresden Abschluss: Master of Science (M. Sc.) Studienbeginn: Wintersemester (2 und 3 semestriger Master)

Mehr

Teil II Lehrveranstaltungen

Teil II Lehrveranstaltungen Satzung des Fachbereichs Elektrotechnik der Fachhochschule Lübeck über das Studium im Bachelor-Studiengang Informatik/Softwaretechnik (INF) (Studienordnung Informatik/Softwaretechnik (INF)) Vom 9. Oktober

Mehr

Anbieter. Hochschule. Zittau/Görlitz. (FH) - University. of Applied. Sciences. Angebot-Nr. Angebot-Nr. 00095232. Bereich. Studienangebot Hochschule

Anbieter. Hochschule. Zittau/Görlitz. (FH) - University. of Applied. Sciences. Angebot-Nr. Angebot-Nr. 00095232. Bereich. Studienangebot Hochschule Mechatronik (Master) in Zittau Angebot-Nr. 00095232 Bereich Angebot-Nr. 00095232 Anbieter Studienangebot Hochschule Termin Permanentes Angebot Hochschule Zittau/Görlitz 3 Semester Tageszeit Ganztags Ort

Mehr

ELEKTROTECHNIK UND INFORMATIONSTECHNIK

ELEKTROTECHNIK UND INFORMATIONSTECHNIK FAKULTÄT FÜR ELEKTROTECHNIK UND INFORMATIONSTECHNIK STUDIENINFORMATIONEN Technische Universität Chemnitz Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik Reichenhainer Straße 70 09126 Chemnitz kontakt@etit.tu-chemnitz.de

Mehr

1 Die Phase des Aufbaues 1.1 Ein kurzer Blick auf die BTU und ihre Fakultäten 1.2 Strukturierung der Lehre Studienrichtung Energie- und Antriebstechnik im Studiengang Elektrotechnik Studienrichtung Energieversorgung

Mehr

Master-Wahlpflichtmodule 4 60 90 150 5 Master-Wahlpflichtmodule 4 60 90 150 5

Master-Wahlpflichtmodule 4 60 90 150 5 Master-Wahlpflichtmodule 4 60 90 150 5 Studienempfehlung bei Studienbeginn zum Sommersemester Die im Curriculum für die Masterstudiengänge ausgewiesene Studienstruktur bezieht sich auf einen Studienbeginn zum Wintersemester. Es besteht jedoch

Mehr

Studienordnung für die Bachelorstudiengänge Wirtschaftsingenieurwesen und Wirtschaftsinformatik

Studienordnung für die Bachelorstudiengänge Wirtschaftsingenieurwesen und Wirtschaftsinformatik Institut für Management und Technik Studienordnung für die Bachelorstudiengänge Wirtschaftsingenieurwesen und Wirtschaftsinformatik beschlossen vom Fakultätsrat der Fakultät Management, Kultur und Technik

Mehr

Masterstudiengänge der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der TU Ilmenau. Masterinformationsveranstaltung der Fakultät WW 10.

Masterstudiengänge der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der TU Ilmenau. Masterinformationsveranstaltung der Fakultät WW 10. Masterstudiengänge der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der TU Ilmenau Masterinformationsveranstaltung der Fakultät WW 10. Juli 2013 16.07.2013 Folie 1 www.tu-ilmenau.de Referent Bildung Ansprechpartner

Mehr

Vertiefungsrichtung Produktionstechnik

Vertiefungsrichtung Produktionstechnik Vertiefungsrichtung Produktionstechnik Prof. Dr.-Ing. habil. Volker Schulze Karlsruhe, 26.11.2014 wbk des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) KIT Universität des Landes Baden-Württemberg und nationales

Mehr

Entscheidung über die Vergabe: Fachsiegel der ASIIN für Studiengänge der Ingenieurwissenschaften, Informatik und Naturwissenschaften

Entscheidung über die Vergabe: Fachsiegel der ASIIN für Studiengänge der Ingenieurwissenschaften, Informatik und Naturwissenschaften Entscheidung über die Vergabe: Fachsiegel der ASIIN für Studiengänge der Ingenieurwissenschaften, Informatik und Naturwissenschaften EUR-ACE Masterstudiengänge Elektromobilität Elektronische Systeme in

Mehr

Ein Studium, das Früchte trägt HEUTE weiterbilden MORGEN ernten. Masterstudiengänge an der NTB. www.ntb.ch

Ein Studium, das Früchte trägt HEUTE weiterbilden MORGEN ernten. Masterstudiengänge an der NTB. www.ntb.ch Ein Studium, das Früchte trägt HEUTE weiterbilden MORGEN ernten Masterstudiengänge an der NTB www.ntb.ch HEUTE weiterbilden MORGEN ernten Stillt Ihren Wissenshunger. Ein Masterstudium an der NTB. Als Sir

Mehr

Master Hochschule Heilbronn

Master Hochschule Heilbronn Hochschule Heilbronn eine der größten Hochschulen Baden-Württembergs nahezu 6.500 Studierende 45 Bachelor- und Master Studienangebote in den Bereichen Technik, Wirtschaft und Informatik ca. 190 ProfessorInnen

Mehr

Studienordnung für den Masterstudiengang System Design in Electrical Engineering an der Fachhochschule Jena

Studienordnung für den Masterstudiengang System Design in Electrical Engineering an der Fachhochschule Jena Studienordnung für den Masterstudiengang System Design in Electrical Engineering an der Fachhochschule Jena Gemäß 3 Abs.1 in Verbindung mit 33 Abs. 1 Nr. 1 des Thüringer Hochschulgesetzes (ThürHG) in der

Mehr

Der Fachbereich Informatik an der Universität Hannover

Der Fachbereich Informatik an der Universität Hannover Der Fachbereich Informatik an der Universität Hannover Universität Hannover Fachbereich Informatik 21. Nov. 2003 1 Informatik in Hannover - Chronologie I im FB Mathematik (und Informatik): 1963 Lehrstuhl

Mehr

Anhang 1 der Studienordnung für den Studiengang Angewandte Informatik

Anhang 1 der Studienordnung für den Studiengang Angewandte Informatik Anhang 1 der Studienordnung für den Studiengang Angewandte Informatik Zuordnung von Lehrveranstaltungen zu Themengebieten und Themen des Hauptstudiums Diese Zuordnung ist ab dem Sommersemester 2006 für

Mehr

INFORMATIONEN. Master-Studiengang Elektro- und Informationstechnik (mit 4 Vertiefungsrichtungen)

INFORMATIONEN. Master-Studiengang Elektro- und Informationstechnik (mit 4 Vertiefungsrichtungen) INFORMATIONEN des Prüfungsamtes der Fakultät für Mathematik und Informatik - Bereich Elektrotechnik und Informationstechnik - zur Prüfungsperiode Herbst 2014 (Sommersemester 2014) Diplom-Studiengang Elektrotechnik

Mehr

Medientechnik im Bachelor Medienwissenschaften

Medientechnik im Bachelor Medienwissenschaften Platzhalter für Bild, Bild auf Titelfolie hinter das Logo einsetzen Medientechnik im Bachelor Medienwissenschaften Peter Neumann, 15. Oktober 2013 Was erwartet Sie im Bachelor-Studium? 1. Erwerb des mathematische

Mehr

Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik. Modulhandbuch. für die Studiengänge. Bachelor und Master Elektrotechnik und Informationstechnik

Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik. Modulhandbuch. für die Studiengänge. Bachelor und Master Elektrotechnik und Informationstechnik Karlsruher Institut für Technologie KIT Universität des Landes Baden-Württemberg und nationales Forschungszentrum in der Helmholtz Gemeinschaft Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik Modulhandbuch

Mehr

Änderungen in der Struktur des Master- Studienganges Wirtschaftsingenieurwesen

Änderungen in der Struktur des Master- Studienganges Wirtschaftsingenieurwesen Änderungen in der Struktur des Master- Studienganges Wirtschaftsingenieurwesen Studienrichtung Energieund Rohstoffmanagement Entfallene Lehrveranstaltungen / Module (- 28 SWS) Entscheidung und Organisation

Mehr

Forschungsrating Elektrotechnik und Informationstechnik Einzelergebnisse der Universitäten und außeruniversitären Forschungseinrichtungen

Forschungsrating Elektrotechnik und Informationstechnik Einzelergebnisse der Universitäten und außeruniversitären Forschungseinrichtungen Drs. 1328-11 Köln 15 06 2011 Elektrotechnik und Informationstechnik Einzelergebnisse der Universitäten und außeruniversitären Forschungseinrichtungen 3 inhalt A. Erläuterungen zur Ergebnisdarstellung

Mehr

Photonik an der Fernuniversität Hagen - Forschung und Lehre -

Photonik an der Fernuniversität Hagen - Forschung und Lehre - Photonik an der Fernuniversität Hagen - Forschung und Lehre - Jürgen Jahns Optische Nachrichtentechnik, Fernuniversität Hagen Universitätsstr. 27/PRG, 58084 Hagen Übersicht Lehrgebiet Optische Nachrichtentechnik

Mehr

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung: Master of Engineering and Management

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung: Master of Engineering and Management Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master- Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (ASPO) Master- Studiengang Engineering and Management

Mehr

Studienplan Bachelor Scientific Computing

Studienplan Bachelor Scientific Computing Studienplan Bachelor Scientific Computing Dieser Studienplan ist nicht Teil der Satzungen. Er kann vom Fakultätsrat geändert werden. (Angaben in ECTS-Kreditpunkten) Module Semester 1 2 3 4 5 6 7 Analysis

Mehr

Katalog Pflicht- und Wahlpflichtmodule für den Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen Elektrotechnik

Katalog Pflicht- und Wahlpflichtmodule für den Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen Elektrotechnik Prüfungsausschuss Wirtschaftsingenieurwesen Der Prüfungsausschussvorsitzende Prof. Dr.-Ing. J. Gausemeier Katalog Pflicht- und Wahlpflichtmodule für den Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen Elektrotechnik

Mehr

Info-TagE. Masterstudiengänge. Studien, die Früchte tragen. Campus Waldau St. Gallen. Campus Buchs. Samstag, 13. November 2010 von 9.30 14.

Info-TagE. Masterstudiengänge. Studien, die Früchte tragen. Campus Waldau St. Gallen. Campus Buchs. Samstag, 13. November 2010 von 9.30 14. Info-TagE Masterstudiengänge Studien, die Früchte tragen Campus Waldau St. Gallen Samstag, 13. November 2010 von 9.30 14.00 Uhr Campus Buchs Samstag, 26. Februar 2011 von 9.30 15.00 Uhr www.ntb.ch HEUTE

Mehr

% Studentinnenentwicklung der einzelnen Fachbereiche der THM

% Studentinnenentwicklung der einzelnen Fachbereiche der THM Studentinnenentwicklung der einzelnen Fachbereiche der THM 5 W KMUB 4 Bau SUK MND 3 Studium Plus MNI 2 WI IEM 1 EI ME M *WI ohne Fernstudium Studentinnenentwicklung: Vergleich Gießen Friedberg Wetzlar

Mehr

Bachelor-Studiengang Mechatronik und Informationstechnik (MIT) Modulvorstellung B-PE3 Kommunikationstechnik

Bachelor-Studiengang Mechatronik und Informationstechnik (MIT) Modulvorstellung B-PE3 Kommunikationstechnik Bachelor-Studiengang Mechatronik und Informationstechnik (MIT) der Fakultäten ETIT & MACH Modulvorstellung B-PE3 Kommunikationstechnik Friedrich Jondral & Thomas Zwick Stand: 2.7.2014 FAKULTÄT FÜR ELEKTROTECHNIK

Mehr

Anrechnungspraxis an der THI

Anrechnungspraxis an der THI Anrechnungspraxis an der THI Am Beispiel des berufsbegleitenden B.Eng. Fahrzeugtechnik Suchandt 15.11.2013 Agenda Anrechnung exemplarisch: berufsbegleitender B.Eng. Fahrzeugtechnik Studiengang Zielgruppe

Mehr

Im Bachelor Physikalische Ingenieurwissenschaften

Im Bachelor Physikalische Ingenieurwissenschaften Im Bachelor Physikalische Ingenieurwissenschaften Mathematische Grundlagen - 34 LP Analysis I Prof. R. Schneider 8 Analysis II - Prof. R. Schneider 8 Differentialgleichung für Ingenieure - Prof. R. Schneider

Mehr

Begrüßung der Master-Studierenden im Wintersemester 2010/2011 Susanne Robra-Bissantz, Thorsten Goje

Begrüßung der Master-Studierenden im Wintersemester 2010/2011 Susanne Robra-Bissantz, Thorsten Goje Platzhalter für Bild, Bild auf Titelfolie hinter das Logo einsetzen Begrüßung der Master-Studierenden im Wintersemester 2010/2011 Susanne Robra-Bissantz, Thorsten Goje Willkommen Herzlich Willkommen an

Mehr

(1) Während des Studiums sind folgende Modulprüfungen abzulegen: 1 9M112 Integrierte Managementsysteme 4 5

(1) Während des Studiums sind folgende Modulprüfungen abzulegen: 1 9M112 Integrierte Managementsysteme 4 5 IV. Studienverlauf 19 Modulprüfungen (1) Während des Studiums sind folgende Modulprüfungen abzulegen: Sem. Kürzel Bezeichnung des Moduls SWS ETCS 1 9M211 Mathematische Methoden in Naturwissenschaft und

Mehr

Master of Engineering. in Kooperation HS Augsburg - University of Ulster. Prof. Dr. Kopystynski / Prof. Dr. Eder

Master of Engineering. in Kooperation HS Augsburg - University of Ulster. Prof. Dr. Kopystynski / Prof. Dr. Eder Master of Engineering in Kooperation HS - University of Ulster Prof. Dr. Kopystynski / Prof. Dr. Eder Überblick - Eingerichtet seit 1990 - Studiendauer: 3 Semester - Abschlüsse: MEng/HSA + MEng/UU - Akkreditiert

Mehr

Verbindlicher Studienplan für Studierende des Masterstudienganges Informatik (bis maximal zum 6. Fachsemester)

Verbindlicher Studienplan für Studierende des Masterstudienganges Informatik (bis maximal zum 6. Fachsemester) Masterstudienganges Informatik (bis maximal zum. Fachsemester) Angaben zum Studenten / zur Studentin Vorname Name Matrikelnummer Tel.-Nr. E-Mail Teilzeitstudium? Ja, von bis Nein Start im Wintersemester:

Mehr

Überblick über das Institut für Telematik

Überblick über das Institut für Telematik Überblick über das Institut für Telematik Professoren Prof. Dr. Sebastian Abeck (seit 16) Prof. Dr. Michael Beigl (seit 2010) Prof. Dr. Hannes Hartenstein (seit 2003) Prof. Dr. Wilfried Juling (seit 18)

Mehr

OTTO-VON-GUERICKE-UNIVERSITÄT MAGDEBURG

OTTO-VON-GUERICKE-UNIVERSITÄT MAGDEBURG OTTO-VON-GUERICKE-UNIVERSITÄT MAGDEBURG Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik Fakultät für Verfahrens- und Systemtechnik Studienordnung für den Studiengang Systemtechnik und Technische Kybernetik

Mehr

45 Bachelorstudiengang Product Engineering

45 Bachelorstudiengang Product Engineering 45 Bachelorstudiengang Product Engineering (1) Das Studium im Studiengang Product Engineering umfasst 29 Module (10 Module im Grundstudium, 19 Module im Hauptstudium). Die Module fassen insgesamt 59 Lehrveranstaltungen

Mehr

Erstsemester-Einführung Master Informatik Wintersemester 2011/12

Erstsemester-Einführung Master Informatik Wintersemester 2011/12 Erstsemester-Einführung Master Informatik Wintersemester 2011/12 Dominik Sibbing Agenda Ziele des Masters & Überblick Veranstaltungen & Prüfungen Welche Vorlesungen soll ich besuchen? Studienberatung &

Mehr

Erfassung der Durchlässigkeit von Studien innerhalb der TU Austria

Erfassung der Durchlässigkeit von Studien innerhalb der TU Austria TU Graz Auflagen für Absolventen eines Bachelorstudiums an der Montanuniversität Leoben für das Absolvieren eines Masterstudiums an der TU Graz Bachelorstudien an der Montanuniversität Leoben (7 Semester)

Mehr

Aufbau von Studium und Lehre am LME

Aufbau von Studium und Lehre am LME Aufbau von Studium und Lehre am LME Vorlesungen (Kurs-) Praktikum Promotion Ansprechpartner: Dr. M. Brischwein (Projekt-) Praktikum Forschungspraxis Seminare Master / Diplom Vorlesungen (Kurs-) Praktikum

Mehr

Zusätzlich berücksichtigt ist die - Erste Änderungssatzung vom 27. März 1992 (KWMBl II 1992 S. 310)

Zusätzlich berücksichtigt ist die - Erste Änderungssatzung vom 27. März 1992 (KWMBl II 1992 S. 310) Der Text dieser Studienordnung ist nach dem aktuellen Stand sorgfältig erstellt; gleichwohl ist ein Irrtum nicht ausgeschlossen. Verbindlich ist der amtliche, beim Prüfungsamt einsehbare, im offiziellen

Mehr

Lehrmodule in der Elektromobilität

Lehrmodule in der Elektromobilität Lehrmodule in der Elektromobilität Länderübergreifende Studiengänge Prof. Dr. Thomas Doyé 24.02.15 Bildungsangebote zur Elektromobilität Einordnung in den Produktlebenszyklus Bachelor/Master Elektromobilität

Mehr

Kommunikationstechnik (Fernstudium)

Kommunikationstechnik (Fernstudium) Fachbereich Elektrotechnik Studienordnung für den Diplomstudiengang Kommunikationstechnik (Fernstudium) an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden (FH) University of Applied Sciences vom 9. Januar

Mehr

FPGAs an der Hochschule München in Lehre und Forschung. Christian Münker, Hochschule München

FPGAs an der Hochschule München in Lehre und Forschung. Christian Münker, Hochschule München FPGAs an der Hochschule München in Lehre und Forschung Christian Münker, Hochschule München Überblick Hochschule München 2 www.hm.edu Gegründet 1971 Eine der größten Hochschulen für angewandte Wissenschaften

Mehr

Studiengang Sem. Akad. Grad Ort. Advanced Electronic Engineering. Applied Image and Signal Processing

Studiengang Sem. Akad. Grad Ort. Advanced Electronic Engineering. Applied Image and Signal Processing Fachhochschul-Studiengänge und akademische Grade Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Ingenieurwissenschaftliche Studiengänge

Mehr

Studiengang Sem. Akad. Grad Ort. Advanced Electronic Engineering. Applied Image and Signal Processing

Studiengang Sem. Akad. Grad Ort. Advanced Electronic Engineering. Applied Image and Signal Processing Fachhochschul-Studiengänge und akademische Grade Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Ingenieurwissenschaftliche Studiengänge

Mehr

Erster Termin 04.02.12 Klausuren Fakultät Mathematik und Informatik Frühjahr 2012 Wenn nicht anders angegeben Klausurbeginn 10.

Erster Termin 04.02.12 Klausuren Fakultät Mathematik und Informatik Frühjahr 2012 Wenn nicht anders angegeben Klausurbeginn 10. Erster Termin 04.02.12 1613 Einführung in die imperative Programmierung 1706 Anwendungsorientierte Mikroprozessoren Klausurersatzgespräch 1727 Parallele Programmier und Grid-Computing Klausurersatzgespräch

Mehr

Masterstudiengang Elektrotechnik und Informationstechnik (M.Sc.)

Masterstudiengang Elektrotechnik und Informationstechnik (M.Sc.) Masterstudiengang Elektrotechnik und Informationstechnik (M.Sc.) Studien- und Prüfungsplan - Vertiefung Datentechnik (DT) PO 20 Vorlesung im / Legende Leistungskategorie: Bewertungssystem: Prüfungsform:

Mehr

IT-Sicherheit / Netze und Systeme

IT-Sicherheit / Netze und Systeme IT-Sicherheit / Netze und Systeme Master of Science (1-Fach-Studiengang) Homepage: http://www.ei.rub.de/studium/its/master-ns/ Deutschsprachiger Studiengang Studienbeginn W+S: Das Master-Studium kann sowohl

Mehr

Die Informatik-Studiengänge

Die Informatik-Studiengänge Die Informatik-Studiengänge Wissenswertes für Erstsemestler Prof. Dr. Till Tantau Studiendekan MINT-Studiengänge 11. Oktober 2010 Gliederung Wie sollten Sie richtig studieren? Der Bachelor-Studiengang

Mehr

Übersicht über den Studiengang

Übersicht über den Studiengang Inhaltsübersicht - Übersicht über den Studiengang - Modellstudienpläne - Übersicht Vertiefungen (optional) - Modellstudienpläne "Research Track" (optional) Übersicht über den Studiengang Varianten "Ohne

Mehr

Und was kommt nach dem Bachelor? Bachelorstudiengänge und die aufbauenden Masterstudiengänge an der TU Chemnitz

Und was kommt nach dem Bachelor? Bachelorstudiengänge und die aufbauenden Masterstudiengänge an der TU Chemnitz Und was kommt nach dem Bachelor? Bachelorstudiengänge und die aufbauenden Masterstudiengänge an der TU Chemnitz Zugangsvoraussetzung für einen an der TU Chemnitz ist in der Regel ein erster berufsqualifizierender

Mehr

Aufbau und Studienziel

Aufbau und Studienziel ELEKTRONISCHE SYSTEME Vertiefungsrichtung im Bachelorstudiengang Elektro- und Informationstechnik Studienfachberater: Prof. Dr. B. Lurz E-Mail: bruno.lurz@th-nuernberg.de Sekretariat der Fakultät: Raum

Mehr

Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) Advanced Electronic Engineering. Applied Image and Signal Processing

Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) Advanced Electronic Engineering. Applied Image and Signal Processing Fachhochschul-Studiengänge und akademische Grade Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Ingenieurwissenschaftliche Studiengänge

Mehr

Inhaltsverzeichnis: Seite 1 von 6

Inhaltsverzeichnis: Seite 1 von 6 Vierte Änderung der Studienordnung für den Studiengang Angewandte Medieninformatik (bisher Media Processing and Interactive Services) (Master of Science) an der Fakultät Informatik der Fachhochschule Schmalkalden

Mehr

Herzlich Willkommen an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg

Herzlich Willkommen an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg Herzlich Willkommen an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg OTH Regensburg - Geschichte Tradition seit 169 Jahren: 1846: Gründung einer privaten einklassigen Baugewerkschule 1959: Start

Mehr

Systems Engineering. Master-Studiengang. Studienvoraussetzungen

Systems Engineering. Master-Studiengang. Studienvoraussetzungen Systems Engineering Master-Studiengang Studienvoraussetzungen erster akademischer Grad (Bachelor) mit 180 bzw. 210 Leistungspunkten (credits) Bachelorabschluss Computer Engineering Bachelor- oder Masterdegree

Mehr

Amtliche Mitteilungen der

Amtliche Mitteilungen der Amtliche Mitteilungen der Veröffentlichungsnummer: 05/2015 Veröffentlicht am: 30.01.2015 2. Änderungssatzung vom 22. Oktober 2014 Änderung der Studien- und Prüfungsordnung für den Bachelorstudiengang Wirtschaftsmathematik

Mehr

Bestimmungen. für den. Masterstudiengang Elektrotechnik (Electrical Engineering) Abschluss: Master of Engineering vom 26.11.

Bestimmungen. für den. Masterstudiengang Elektrotechnik (Electrical Engineering) Abschluss: Master of Engineering vom 26.11. und C Bestimmungen für den Masterstudiengang Elektrotechnik (Electrical Engineering) Abschluss: Master of Engineering vom 26.11.2008 Version 3 40-E/m Aufbau des Studiengangs 41-E/m Lehrveranstaltungen,

Mehr

Studienordnung für den Bachelorstudiengang Elektro- und Informationstechnik

Studienordnung für den Bachelorstudiengang Elektro- und Informationstechnik Studienordnung für den Bachelorstudiengang Elektro- und Informationstechnik an der Technischen Fachhochschule Georg Agricola für Rohstoff, Energie und Umwelt zu Bochum, staatlich anerkannte Fachhochschule

Mehr

Studienvertiefungsrichtung Informationstechnik

Studienvertiefungsrichtung Informationstechnik Studienvertiefungsrichtung Informationstechnik Prof.Dr.-Ing. Ulrich Sauvagerd Lehrgebiet Informationstechnik Nov. 2006, Seite 1 www.etech.haw-hamburg.de/~sauvagerd Lehrgebiet Informationstechnik Nov. 2006,

Mehr

Wirtschaftsingenieurwesen Informatik

Wirtschaftsingenieurwesen Informatik Übergangsbestimmungen für das Masterstudium Wirtschaftsingenieurwesen Informatik an der Technischen Universität Wien von der Studienkommission Informatik beschlossen am 20.9.2006 (1) Sofern nicht anderes

Mehr

Präambel. Ziel des Studiums. (1) Die Master-Prüfung bildet den berufsqualifizierenden Abschluss des Master- Studiums.

Präambel. Ziel des Studiums. (1) Die Master-Prüfung bildet den berufsqualifizierenden Abschluss des Master- Studiums. Verwaltungshandbuch Ausführungsbestimmungen für den Weiterbildungsstudiengang Systems Engineering an der Technischen Universität Clausthal, Fakultät für Mathematik/Informatik und Maschinenbau. Vom 26.

Mehr

Studienplan für den Masterstudiengang Wirtschaftsmathematik am Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Studienplan für den Masterstudiengang Wirtschaftsmathematik am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Studienplan für den Masterstudiengang Wirtschaftsmathematik am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Fakultäten für Mathematik und Wirtschaftswissenschaften Vorbemerkung Dieser Studienplan soll die

Mehr

Mitteilungen Amtsblatt der BTU Cottbus

Mitteilungen Amtsblatt der BTU Cottbus 13/2006 Mitteilungen Amtsblatt der BTU Cottbus 14.12.2006 Inhalt Seite 1. Erste Satzung zur Änderung der Prüfungs- und Studienordnung des 2 Bachelor-Studiengangs Maschinenbau vom 07. August 2006 2. Erste

Mehr

Fachhochschule Osnabrück University of Applied Sciences. Masterstudiengang Mechatronic Systems Engineering

Fachhochschule Osnabrück University of Applied Sciences. Masterstudiengang Mechatronic Systems Engineering Fachhochschule Osnabrück University of Applied Sciences Masterstudiengang Mechatronic Systems Engineering studieren Die Fakultät Ingenieurwissenschaften und Informatik Vier Fakultäten und ein Institut

Mehr

Elektronische Systeme in Fahrzeugtechnik, Luft- und Raumfahrt Master

Elektronische Systeme in Fahrzeugtechnik, Luft- und Raumfahrt Master Modulhandbuch Beschreibung des Studiengangs Elektronische Systeme in Fahrzeugtechnik, Luft- und Raumfahrt Master Datum: 2014-11-27 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Pflichtbereich "Systemtechnische

Mehr

Das Reutlinger Modell

Das Reutlinger Modell Das Reutlinger Modell Mechatroniker und Bachelor of Engineering V 13_02_01 Das Reutlinger Modell Zwei vollwertige Abschlüsse: Facharbeiterbrief Mechatroniker + Bachelor of Engineering (Weiterqualifizierung

Mehr

Master-Studiengang. Engineering und Management. Fakultät für Ingenieurwissenschaften

Master-Studiengang. Engineering und Management. Fakultät für Ingenieurwissenschaften Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (ASPO) Master-Studiengang Engineering und Management

Mehr

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung: Bachelor Maschinenbau / Prozesstechnik

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung: Bachelor Maschinenbau / Prozesstechnik Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (ASPO) Bachelor-Studiengang Maschinenbau / Prozesstechnik

Mehr

2 Qualifikationsprofil

2 Qualifikationsprofil Curriculum für das Curriculum 2011 in der Version 2014 Die Änderungen zu diesem Curriculum wurden von der Curricula-Kommission der Technischen Universität Graz in der Sitzung vom 03.03.2014 genehmigt.

Mehr

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung: Master of Engineering Engineering und Management

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung: Master of Engineering Engineering und Management Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (ASPO) Master-Studiengang Engineering und Management

Mehr

Die FernUniversität. Die einzige FernUniversität in Deutschland. Gegründet im Dezember 1974

Die FernUniversität. Die einzige FernUniversität in Deutschland. Gegründet im Dezember 1974 Die FernUniversität Die einzige FernUniversität in Deutschland Gegründet im Dezember 1974 Etwa 67000 Studierende (Stand WS 2009/10) Profil der Studierenden 45 % Frauenanteil 80 % Berufstätig 38 % Bereits

Mehr

Studienberatung. Studieren an der Hochschule München

Studienberatung. Studieren an der Hochschule München Studienberatung Studieren an der Allgemeines Gegründet 1971 Größte Hochschule für angewandte Wissenschaften in Bayern 14 Fakultäten Rund 14.000 Studierende / 450 ProfessorInnen / 650 Lehrbeauftragte 2

Mehr

TECHNISCHE UNIVERSITÄT ILMENAU. Studienordnung. für den. Studiengang Maschinenbau. mit dem Studienabschluss Master of Science

TECHNISCHE UNIVERSITÄT ILMENAU. Studienordnung. für den. Studiengang Maschinenbau. mit dem Studienabschluss Master of Science TECHNISCHE UNIVERSITÄT ILMENAU Studienordnung für den Studiengang Maschinenbau mit dem Studienabschluss Master of Science in der Fassung der Ersten Änderungssatzung vom 25. Mai 2009 Gemäß 3 Abs. 1 in Verbindung

Mehr

Satzung des Fachbereichs Elektrotechnik und Informatik der Fachhochschule Lübeck zur Änderung der Prüfungsordnung und der Studienordnung für

Satzung des Fachbereichs Elektrotechnik und Informatik der Fachhochschule Lübeck zur Änderung der Prüfungsordnung und der Studienordnung für 1 Satzung des Fachbereichs Elektrotechnik und Informatik der Fachhochschule Lübeck zur Änderung der Prüfungsordnung und der Studienordnung für den Bachelor-Studiengang Informatik/Softwaretechnik (INF)

Mehr

Modulbeschreibung: Master of Education Informatik

Modulbeschreibung: Master of Education Informatik Modulbeschreibung: Master of Education Informatik Die Gewichtung der Einzelnoten bezieht sich im Folgenden auf eine Gesamtpunktzahl von 34 zu erbringenden Leistungspunkten. Nichtbenotete Leistungspunkte

Mehr

Fachbereich Elektrotechnik und Informatik

Fachbereich Elektrotechnik und Informatik Fachbereich Elektrotechnik und Informatik Informationen zu den dualen Studiengängen Elektrotechnik und Informatik Prof. Dr.-Ing. Konrad Mertens Studiengangskoordinator Frau Dipl.-Ing. Stefanie Schäfer

Mehr

Herzlich Willkommen Computer Engineering Bachelors

Herzlich Willkommen Computer Engineering Bachelors Herzlich Willkommen Computer Engineering Bachelors Sybille Hellebrand Holger Karl Marco Platzner Peter Schreier Computer Engineering in der UPB 2 Computer Engineering Studiengang kombiniert Elektrotechnik

Mehr

Erneuerbare Energien Bachelor of Science (BSc)

Erneuerbare Energien Bachelor of Science (BSc) Erneuerbare Energien (BSc); Seite 1 von 6 Erneuerbare Energien Bachelor of Science (BSc) Anschrift: Fakultät 4: Energie-, Verfahrens- und Biotechnik Universitätsbereich Vaihingen Pfaffenwaldring 9 70 569

Mehr

Allgemeine Zugangsvoraussetzungen zum Master Wirtschaftsingenieurwesen an der FH Bingen

Allgemeine Zugangsvoraussetzungen zum Master Wirtschaftsingenieurwesen an der FH Bingen Stand: 07.01.2013 Allgemeine Zugangsvoraussetzungen zum Master Wirtschaftsingenieurwesen an der FH Bingen Der derzeit geplante Abschnitt der Zugangsvoraussetzungen aus der Prüfungsordnung lautet wie folgt

Mehr

Zuordnung von WP Modulen zu Studiengängen

Zuordnung von WP Modulen zu Studiengängen Zuordnung von WP Modulen zu Studiengängen Legende: Pflichtmodul dieses Studiengangs Wahlpflichtmodul dieses Studiengangs Mögliche zusätzliche Wahlpflichtmodule Wahlpflichtmodule nur nach Rücksprache mit

Mehr

Mechatronische Systeme Information Technology Master of Science (M.Sc.) Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik

Mechatronische Systeme Information Technology Master of Science (M.Sc.) Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik Mechatronische Systeme Information Technology Master of Science (M.Sc.) Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik 1 Master FH LuH Februar 2007 Mechatronische Systeme Beginn WS 2006/2007 Konzept

Mehr

Campus: Tuttlingen GUTE GRÜNDE FÜR EIN WERKSTOFFTECHNIK-STUDIUM. Hochschule Furtwangen, 2015

Campus: Tuttlingen GUTE GRÜNDE FÜR EIN WERKSTOFFTECHNIK-STUDIUM. Hochschule Furtwangen, 2015 INDUSTRIAL MATERIALS ENGINEERING (BACHELOR) BACHELOR OF SCIENCE - ACQUIN AKKREDITIERT STUDIENGANG IM BEREICH WERKSTOFFE UND WERKSTOFFTECHNIK Das Werkstofftechnik-Studium konzentriert sich auf die Nutzung

Mehr

Merkblatt zum Antrag auf Anrechnung von Prüfungsleistungen bei vorherigem Auslandsstudium

Merkblatt zum Antrag auf Anrechnung von Prüfungsleistungen bei vorherigem Auslandsstudium Merkblatt zum Antrag auf Anrechnung von en bei vorherigem Auslandsstudium Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie en, die Sie in einem vorherigen Auslandsstudium erworben haben, für Ihr Studium an

Mehr

I. Allgemeine Vorschriften. 1 Grundsatz der Gleichberechtigung

I. Allgemeine Vorschriften. 1 Grundsatz der Gleichberechtigung Studienordnung für den postgradualen Studiengang "International Business Informatics" an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) Gemäß 74 Absatz 1, Ziffer

Mehr