Master Wirtschaftsingenieurwesen Studienrichtung Elektrotechnik Modulwahl für Ihr Studium

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Master Wirtschaftsingenieurwesen Studienrichtung Elektrotechnik Modulwahl für Ihr Studium"

Transkript

1 Master Wirtschaftsingenieurwesen Studienrichtung Elektrotechnik Modulwahl für Ihr Studium Die im Rahmen des Masterstudiengangs Wirtschaftsingenieurwesen Studienrichtung Elektrotechnik zu absolvierenden Module sind eingeteilt in 3 Kategorien: siehe S.2 1. Allgemeines, 2. Wirtschaftswissenschaften und 3. Elektrotechnik und Informationstechnik. In der Kategorie Wirtschaftswissenschaften müssen Sie aus neun Vertiefungsmodulen zwei Bereiche im Umfang von zusammen 20 LP auswählen. Zwei weitere Pflichtmodule im Umfang von zusammen 13 LP hängen inhaltlich teilweise von dieser Auswahl ab. In der Kategorie Elektrotechnik und Informationstechnik müssen Sie sich für einen der fünf angebotenen Schwerpunkte entscheiden (S.3 ff). Innerhalb eines Schwerpunkts werden Grundlagen- und Spezialisierungsmodule unterschieden, mit deren Belegung jeweils eine bestimmte Anzahl von Leistungspunkten erworben werden muss. Die Punktanzahl für Spezialisierungsmodule kann auch durch noch nicht belegte Grundlagenmodule erworben werden. Module des Schwerpunkts Energietechnik siehe S.3 Module des Schwerpunkts Mechatronik und Messtechnik siehe S.4 Module des Schwerpunkts Kommunikationstechnik siehe S.5 Module des Schwerpunkts Computers and Electronics siehe S.6 Module des Schwerpunkts Nano-Systems-Engineering siehe S.7 Die vorliegenden Unterlagen sollen bei der Zusammenstellung Ihres persönlichen Studienplans helfen. Sie können jedoch keine persönliche Beratung ersetzen. Wir empfehlen Ihnen daher, Ihren Studienplanentwurf vor Aufnahme Ihres Studiums mit unserem Studienfachberater für den Masterstudiengang Wirtschaftsingenieuerwesen Studien richtung Elektrotechnik zu besprechen: Herr Dr.-Ing. Reinhard Kamitz Tel. 0531/ Die Sprechzeiten finden Sie im Internet unter Beachten Sie bitte, dass diese Unterlagen nicht die rechtlich allein verbindliche Prüfungsordnung ersetzen. Technische Universität Braunschweig 1

2 Master Wirtschaftsingenieurwesen Studienrichtung Elektrotechnik Modulwahl für Ihr Studium Allgemeines erforderliche Leistungspunkte Mentorengespräch Modul-Nr. Industriepraktikum Anlage 11 Professionalisierung Anlage 11 + Poolmodell Masterarbeit Anlage 11 ET-STDE-04 ET-STDE-13 ET-STDE LP 4 LP 30 LP Wirtschaftswissenschaften Wähle 2 von 9 Vertiefungen (siehe S. 3 7) Wissenschaftliches Arbeiten Seminar Anlage 9 Wirtschaftswissenschaftliche Ergänzung Anlage 9 Modul-Nr. WW-xx-nn WW-STD-02 WW-STD LP 8 LP 5 LP Elektrotechnik und Informationstechnik Wähle 1 von 5 Schwerpunkten (siehe S. 3 7) notwendige Gesamtpunktzahl 120 LP ELEKTROTECHNIK GEWÄHLTER SCHWERPUNKT Spezialisierung Anlage 8 Modul-Nr. Semester LP Technische Universität Braunschweig 2

3 ELEKTROTECHNIK Grundlagen Leistungselektronik ET-IMAB-01 WS 5 Elektromechanische Energieumformung 1 ET-IMAB-05 WS 4 Numerische Berechnungsverfahren ET-HTEE-01 WS 4 Elektrische Energieanlagen I / Netzberechnung ET-HTEE-03 WS 4 Hochspannungstechnik II / Prüf- und Messtechnik ET-HTEE-04 WS 4 Plasmatechnik ET-HTEE-09 WS 4 Hochspannungstechnik I / Übertragungssysteme ET-HTEE-02 SS 4 Elektrische Energieanlagen II / Betriebsmittel ET-HTEE-05 SS 4 Drehstromantriebe und deren Simulation ET-IMAB-06 SS 5 Wirtschaftliche Entwicklung von Geräten d. Energietechnik ET-HTEE-15 WS 4 elearning Dezentrale Energiesysteme ET-HTEE-17 WS 6 Solarzellen ET-IHT-06 WS 4 Innovative Energiesysteme ET-HTEE-06 SS 4 Energiewirtschaft im Wandel ET-HTEE-07 SS 4 Energiewirtschaft und Kraftwerke ET-HTEE-18 SS 4 Regenerative Energietechnik ET-IHT-04 SS 4 Lichttechnik ET-IHT-17 SS 4 Nanotechnik und das globale Energieproblem ET-IHT-22 SS 4 Vertiefung Leistungselektronik ET-IMAB-02 SS 4 Elektrische Antriebe für den spurgebundenen Verkehr ET-IMAB-15 SS 5 Elektrische Antriebe für Straßenfahrzeuge ET-IMAB-16 SS 4 Labore aus dem Schwerpunkt + 1 Labor aus einem beliebigen Schwerpunkt Technische Universität Braunschweig 3

4 Qualitätssicherung und Optimierung ET-EMG-02 WS 4 Messelektronik ET-EMG-03 WS 4 Biomedizinische Technik ET-EMG-07 WS 4 Bioanalytik ET-EMG-08 WS 4 Rechnerstrukturen II ET-IDA-06 WS 6 Entwurf fehlertoleranter Systeme ET-IDA-12 WS 4 Datenbussysteme in Kraftfahrzeugen ET-IFR-15 WS 4 Elektronische Fahrzeugsysteme 1 ET-IFR-25 WS 5 Robotik I Technisch/mathematische Grundlagen INF-ROB-15 WS 5 Rechnerstrukturen I ET-IDA-01 SS 6 Digitale Messdatenverarbeitung mit Mikrorechnern ET-EMG-05 SS 4 Elektr. Messaufnehmer für nichtelektr. Größen ET-EMG-09 SS 4 Präzisionsmesstechnik ET-EMG-10 SS 4 Digitale Schaltungen ET-IDA-17 SS 4 Identifi kation dynamischer Systeme ET-IFR-03 SS 4 Regelungstechnik I ET-IFR-06 SS 4 Regelung in der elektrischen Energieversorgung ET-IFR-09 SS 4 Elektromagnetische Verträglichkeit in der Kfz-Technik ET-IFR-16 SS 4 Fahrerassistenzsysteme mit maschineller Wahrnehmung ET-IFR-24 SS 5 Elektronische Fahrzeugsysteme 2 ET-IFR-26 SS 5 Robotik II Programmieren, Modellieren, Planen INF-ROB-18 SS 5 Digitale Bildverarbeitung INF-ROB-19 SS 5 Dreidimensionales Computersehen INF-ROB-20 SS 5 Regelung in der elektrischen Antriebstechnik ET-IFR-02 WS 4 Entwurf robuster Regelungen ET-IFR-08 WS 4 Modellierung mechatronischer Systeme MB-DuS-20 WS 5 Bio- und Nanaoelektronische Systeme 1 ET-IHT-09 WS 4 Elektromechanik ET-IMAB-03 WS 4 Grundlagen der Medizin für Ingenieure ET-EMG-06 SS 4 Molekulare Elektronik ET-IHT-13 SS 4 Halbleitermesstechnik ET-IHT-15 SS 4 Drehstromantriebe und deren Simulation ET-IMAB-06 SS 5 Nichtlineare Regelungstechnik ET-IFR-31 WS 4 Halbleitersensoren ET-IHT-03 WS 4 Labore aus dem Schwerpunkt MECHATRONIK UND MESS- TECHNIK + 1 Labor aus einem beliebigen Schwerpunkt Technische Universität Braunschweig 4

5 Advanced Topics in Telecommunications ET-IDA-21 WS 4 Optische Nachrichtentechnik ET-IHF-04 WS 4 Elektromagnetische Wellen ET-IHF-07 WS 6 Terahertzsystemtechnik ET-IHF-13 WS 4 Grundlagen der Bildverarbeitung ET-NT-03 WS 4 Sprachkommunikation ET-NT-06 WS 4 Bildkommunikation ET-NT-27 WS 6 Codierungstheorie ET-NT-05 SS 4 Kommunikationsnetze für Ingenieure ET-IDA-04 WS 4 Dielektrische Materialien der Elektronik und Photonik ET-IHF-01 WS 4 Hochfrequenzschaltungstechnik A ET-IHF-11 WS 6 Praktische Vertiefung in der Photonik/Hochfrequenztechnik ET-IHF-12 WS 4 Grundlagen des Mobilfunks ET-NT-10 WS 4 Technik der elektronischen Medien ET-NT-16 WS 6 Netzwerksicherheit ET-IDA-22 SS 4 Hochfrequenzschaltungstechnik B ET-IHF-09 SS 8 Hochfrequenzübertragungstechnik ET-IHF-10 SS 4 Optoelektronik ET-IHF-14 SS 4 Ultrakurzpuls-Laser ET-IHF-15 SS 4 Supraleiterelektronik ET-IHF-19 SS 4 Lichttechnik ET-IHT-17 SS 4 Aktuelle Themen der Bildverarbeitung ET-NT-01 SS 4 Planung terrestrischer Funknetze ET-NT-09 SS 4 Modellierung und Simulation von Mobilfunksystemen ET-NT-11 SS 4 Mustererkennung ET-NT-17 SS 4 Signalübertragung ET-NT-19 SS 8 Advanced Topics in Mobile Radio Systems ET-NT-13 WS 4 Digitale Signalverarbeitung ET-NT-02 SS/WS 8 Grundlagen der digitalen Signalverarbeitung ET-NT-30 SS/WS 4 Labore aus dem Schwerpunkt KOMMUNIKATIONSTECH- NIK + 1 Labor aus einem beliebigen Schwerpunkt Technische Universität Braunschweig 5

6 Analoge Integrierte Schaltungen ET-BST-03 WS 4 Rechnerstrukturen II ET-IDA-06 WS 6 Entwurf fehlertoleranter Systeme ET-IDA-12 WS 4 Numerische Bauelement- und Schaltkreissimulation ET-BST-05 SS 5 Digitale Schaltungen ET-IDA-17 SS 4 VLSI-Design I ET-IDA-30 WS 4 Betriebssysteme INF-IBR-01 WS 4 Advanced Computer Architecture ET-IDA-08 WS 4 Schaltungstest ET-IDA-11 WS 4 Cryptology Design Fundamentals ET-IDA-28 WS 4 Integrierte Schaltungen ET-IHT-01 WS 4 Halbleitertechnologie ET-IHT-07 WS 4 Advanced Electronic Devices ET-IHT-08 WS 4 Bio- und Nanoelektronische Systeme I ET-IHT-09 WS 4 Elektromechanik ET-IMAB-03 WS 4 Schaltungstechnik ET-BST-08 SS 4 Rechnerstrukturen I ET-IDA-01 SS 6 Raumfahrtelektronik I ET-IDA-02 SS 4 Rechnersystembusse ET-IDA-09 SS 4 VLSI-Design II ET-IDA-31 SS 4 Dünnschichttechnik ET-IHT-02 SS 4 Bio- und Nanoelektronische Systeme II ET-IHT10 SS 4 Molekulare Elektronik ET-IHT-13 SS 4 Halbleitermesstechnik ET-IHT-15 SS 4 Raumfahrtelektronik II ET-IDA-07 WS 4 Aufbau und Verbindungstechnik in der Elektronik ET-IHT-16 WS 4 Nanotechnik in der Mikroelektronik ET-IHT-23 WS 4 Nano- und polykristalline Materialien ET-IHT14 WS 4 Magnetoelektronik ET-IHT-18 WS 4 Labore aus dem Schwerpunkt COMPUTERS AND ELEC- TRONICS + 1 Labor aus einem beliebigen Schwerpunkt Technische Universität Braunschweig 6

7 Halbleitertechnologie ET-IHT-27 WS 4 Polytronik ET-IHF-17 WS 4 Optische Nachrichtentechnik ET-IHF-04 WS 4 Bio- und Nanoelektronische Systeme I ET-IHT-09 WS 4 Quantenstruktur-Bauelemente ET-IHF-06 SS 4 Lichttechnik ET-IHT-17 SS 4 Nanoelektronik ET-EMG-04 SS 4 Magnetoelektronik ET-IHT-18 WS 4 Display-Technik ET-IHF-02 WS 4 Technische Optik ET-IHF-05 WS 4 Integrierte Schaltungen ET-IHT-01 WS 4 Solarzellen ET-IHT-06 WS 4 Optoelektronik ET-IHF-14 SS 4 Einführung in die Funktionswerkstoffe ET-IHF-16 SS 4 Dünnschichttechnik ET-IHT-02 SS 4 Ober- und Grenzfl ächen ET-IHT-05 SS 4 Bio- und Nanoelektronische Systeme II ET-IHT-10 SS 4 Molekulare Elektronik ET-IHT-13 SS 4 Halbleitermesstechnik ET-IHT-15 SS 4 Aufbau- u. Verbindungstech.n i. d. Elektron. ET-IHT-16 SS 4 Nanotechnik und das globale Energieproblem ET-IHT-22 SS 4 Molekulare Systeme und Magnetismus PHY-IPKM-04 SS 4 Halbleitersensoren ET-IHT-03 WS 4 Advanced Electronic Devices ET-IHT-08 WS 4 Nano- und polykristalline Materialien ET-IHT-14 WS 4 Nanotechnik in der Mikroelektronik ET-IHT-23 WS 4 Rastersondenmethoden PHY-IPKM-05 WS 4 Labore aus dem Schwerpunkt NONO-SYSTEMS-ENGINE- ERING + 1 Labor aus einem beliebigen Schwerpunkt Technische Universität Braunschweig 7

8 LABORE, PRAKTIKA aus dem von Ihnen gewählten Schwerpunktbereich SWS Semester LP Analyse + Planung von Netzen mit NEPLAN 2 WS 3 Elektrische Maschinen 2 WS 3 Hochspannungstechnik 2 WS 3 Innovative Energiesysteme 2 SS 3 Leistungselektronik 2 WS 3 Numerische Berechnungsverfahren 2 SS 3 3D-Computersehen 2 SS 3 Automatisierungstechnik 3 SS 4 Digitale BV und Bildanalyse 2 SS 3 Entwurf von vernetzten eingebetteten Fahrzeugsystemen 4 SS + WS 5 Feldbussysteme in der Automatisierungstechnik 3 SS 4 MATLAB-Kurs 3 WS 4 Messtechnisches Praktikum Elektronik 3 WS 4 Messtechnisches Praktikum Sensorik 3 SS 4 Regelungstechnisches Praktikum I 3 SS 4 Regelungstechnisches Praktikum II 3 WS 4 Robotermodellierung und -programmierung 2 WS 3 Robotik 3 WS 4 Sensorbasierte Roboteranwendungen 2 WS 3 Vernetzung und Diagnose im Kraftfahrzeug 3 SS 4 Digitale Bildverarbeitung 2 WS 4 Digitale Signalverarbeitung 2 SS + WS 3 Kommunikationsnetze und Systeme 3 SS 4 Kommunikationsnetze und Systeme II 2 WS 3 Mobilfunksysteme 3 SS 4 Nachrichtentechnik 4 WS 5 Signalübertragung II 2 SS 3 Sprachkommunikation 2 WS 3 System- und Netzsimulation 3 WS 4 Datentechnik/Technische Informatik 4 SS 5 Eingebettete Prozessoren 4 WS 5 Kommunikationsnetze und Systeme 3 SS 4 Rechnergestützter Entwurf digitaler Schaltungen 4 SS + WS 5 Schaltungstechnik 4 SS + WS 5 System- und Netzsimulation 3 WS 4 VLSI-Design I 3 WS 4 VLSI-Design II 3 SS 4 Bio-Nano-Systems 4 SS 5 Elektronische Technologie I 3 WS 4 Elektronische Technologie II 3 SS 4 Laser und kohärente Optik 3 WS 4 Optische Nachrichtentechnik 3 SS 4 Polytronik 3 SS 4 Schaltungstechnik 4 SS + WS 5 1 LABOR, PRAKTIKUM aus einem beliebigen Schwerpunktbereich Technische Universität Braunschweig 8

Master Elektrotechnik Modulwahl für Ihr Studium

Master Elektrotechnik Modulwahl für Ihr Studium Master Elektrotechnik Modulwahl für Ihr Studium Die im Rahmen des Masterstudiums Elektrotechnik zu absolvierenden Module sind eingeteilt in 3 Kategorien: Pflichtbereich, und. Als müssen Sie sich für eine

Mehr

Master Elektrotechnik Modulwahl für Ihr Studium

Master Elektrotechnik Modulwahl für Ihr Studium bereich Master Elektrotechnik wahl für Ihr Studium ENERGIETECHNIK MECHATRONIK UND METECHNIK KOMMUNIKATIONSTECHNIK COMPUTERS AND ELECTRONICS NANO-SYSTEMS-ENGINEERING Zu Beginn Ihres Studiums entscheiden

Mehr

Master Wirtschaftsingenieurwesen Studienrichtung Elektrotechnik Modulwahl für Ihr Studium

Master Wirtschaftsingenieurwesen Studienrichtung Elektrotechnik Modulwahl für Ihr Studium Vertiefung Master Wirtschaftsingenieurwesen Studienrichtung Elektrotechnik wahl für Ihr Studium ENERGIETECHNIK MECHATRONIK UND METECHNIK KOMMUNIKATIONSTECHNIK COMPUTERS AND ELECTRONICS NANO-SYSTEMS-ENGINEERING

Mehr

Fach-Studienführer für Studierende der Elektrotechnik nach dem Vordiplom

Fach-Studienführer für Studierende der Elektrotechnik nach dem Vordiplom Fach-Studienführer für Studierende der Elektrotechnik nach dem Vordiplom Herausgegeben von der Fakultät für Elektrotechnik, Informationstechnik, Physik der TU Braunschweig Juni 2011 Liebe Studentin, lieber

Mehr

Übergangsbestimmungen zu den Masterstudien 2013

Übergangsbestimmungen zu den Masterstudien 2013 Übergangsbestimmungen Masterstudien 2013 Version 27.8.2013 Übergangsbestimmungen zu den Masterstudien 2013 Vorbemerkung: Mit 1.10.2013 gibt es die neuen Masterstudien Energie- Automatisierungstechnik,

Mehr

Fächerkatalog Fachausbildung für den Diplomstudiengang Elektrotechnik

Fächerkatalog Fachausbildung für den Diplomstudiengang Elektrotechnik Fächerkatalog Fachausbildung für den Diplomstudiengang Elektrotechnik Fachbezeichnung Äquivalenzveranstaltung LS/ AG WiSe/ SoSe Kreditpunkte Zuordnung Adaptive Signalverarbeitung Wird nicht mehr angeboten.

Mehr

Modulliste. Bachelor-Master-Studienprogramm Elektrotechnik Version v1 (2006/08)

Modulliste. Bachelor-Master-Studienprogramm Elektrotechnik Version v1 (2006/08) Modulliste Bachelor-Master-Studienprogramm Elektrotechnik Version v1 (2006/08) Fakultät für Elektrotechnik, Informatik und Mathematik der Universität Paderborn Deutschsprachiger Bachelor-Studiengang Elektrotechnik

Mehr

Lehrveranstaltungen im Masterstudiengang

Lehrveranstaltungen im Masterstudiengang Lehrveranstaltungen im Masterstudiengang www.imab.de IMAB / Lehrveranstaltungen* ) *) Modulbezeichnungen Lehrveranstaltungen Master IMAB 2013/14 Prof. Dr.-Ing. M. Henke Seite 2 Modul / VL: Entwurf elektrischer

Mehr

Master Wirtschaftsingenieurwesen Studienrichtung Elektrotechnik

Master Wirtschaftsingenieurwesen Studienrichtung Elektrotechnik FAKULTÄT FÜR ELEKTROTECHNIK, INFORMATIONSTECHNIK, PHYSIK Beschreibung des Studiengangs Master Wirtschaftsingenieurwesen Studienrichtung Elektrotechnik Modulhandbuch Stand 01. Juli 2009 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Beschreibung des Studiengangs Master Elektrotechnik. Modulhandbuch. Datum: 29.05.2008. Technische Universität Braunschweig

Beschreibung des Studiengangs Master Elektrotechnik. Modulhandbuch. Datum: 29.05.2008. Technische Universität Braunschweig Beschreibung des Studiengangs Master Elektrotechnik Modulhandbuch Datum: 29.05.2008 Technische Universität Braunschweig Inhaltsverzeichnis Advanced Computer Architecture 5 Advanced Electronic Devices 6

Mehr

Bachelor of Science in Elektrotechnik und Informationstechnik. 06.07.2015 1 von 12

Bachelor of Science in Elektrotechnik und Informationstechnik. 06.07.2015 1 von 12 Automatisierungstechnik SS EI0698 Automatisierungs- und Leittechnik 5 2 2 0 LSR LVs sind garantiert überschneidungsfrei WA EI0687 Regelungssysteme 2 7 3 1 1 ITR WS MW??? Technische Mechanik 6 2 2 0 Fak.

Mehr

Studienplan Master Elektrotechnik (Beginn Winter) Stand: 17.05.2012

Studienplan Master Elektrotechnik (Beginn Winter) Stand: 17.05.2012 Studienplan Master Elektrotechnik (Beginn Winter) Stand: 17.05.2012 Vertiefungsrichtung Automatisierungs- und Energietechnik (AE) -Summe e 1 (WiSe) 2 (SoSe) 3 (WiSe) 4 (SoSe) e Wahlpflichtmodul I 4 4 Wahlpflichtmodul

Mehr

Äquivalenzübersicht für den Bachelorstudiengang Elektrotechnik - Beschlossen -

Äquivalenzübersicht für den Bachelorstudiengang Elektrotechnik - Beschlossen - Analog- und Digitalelektronik Elektronik Analysis I für Ingenieure 8 Analysis I für Ingenieurwissenschaften Pflicht*** Analysis II für Ingenieure 8 Analysis II B für Ingenieurwissenschaften Pflicht Analysis

Mehr

Universität der Bundeswehr München Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik Stundenplan 01.Trimester/HT 2014 (B.Sc.

Universität der Bundeswehr München Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik Stundenplan 01.Trimester/HT 2014 (B.Sc. Mathematik I Mathematik I/I 33 / 1131, 1301 von Chossy, Schmied Digitaltechnik (1320) (08:30-09:30) Mathematik II (1292) Mathematik I 33 / 1131, 1331 von Chossy, Schmied Mathematik I Mathematik II (1292)

Mehr

Präsentation der neuen Masterstudienpläne der Elektrotechnik. Studienkommission Elektrotechnik und Informationstechnik

Präsentation der neuen Masterstudienpläne der Elektrotechnik. Studienkommission Elektrotechnik und Informationstechnik Präsentation der neuen Masterstudienpläne der Elektrotechnik Studienkommission Elektrotechnik und Informationstechnik Die Studienkommission Studienpläne werden von der Studienkommission (Bild unten), bestehend

Mehr

Beispielstudienpläne für den Studiengang. Bachelor Wirtschaftsingenieurwesen Elektrotechnik

Beispielstudienpläne für den Studiengang. Bachelor Wirtschaftsingenieurwesen Elektrotechnik Beispielstudienpläne für den Studiengang Bachelor Wirtschaftsingenieurwesen Elektrotechnik Vertiefungen: Marketing, Produktion und Logistik, Unternehmensrechnung, Organisation und Personal, Nano-Systems-Engineering

Mehr

Regenerative Energien

Regenerative Energien der Elektrischen Energietechnik für Bachelor und Master Informationen für Studenten Elektrotechnisches Institut der Universität Karlsruhe Stand März 2009 Elektrische Energietechnik Die Elektrische Energietechnik

Mehr

Info zum Studiengang. Master Elektronische und Mechatronische Systeme

Info zum Studiengang. Master Elektronische und Mechatronische Systeme Info zum Studiengang Master Elektronische und Mechatronische Systeme Inhalt Aufbau und Organisation des Master- Studiengangs Elektronische und Mechatronische Systeme Die Ausbildungsmodule in den Vertiefungsrichtungen

Mehr

Zertifikat Energie-Effiziente Elektronische Systeme (E3S)

Zertifikat Energie-Effiziente Elektronische Systeme (E3S) Zertifikat Energie-Effiziente Elektronische Systeme (E3S) Zertifikat im Masterstudiengang Elektrotechnik an der Technischen Universität Graz, in Zusammenarbeit mit namhaften industriellen Sponsoren! Ihrer

Mehr

Masterstudiengang Elektronische Systeme in Fahrzeugtechnik, Luft und Raumfahrt

Masterstudiengang Elektronische Systeme in Fahrzeugtechnik, Luft und Raumfahrt Masterstudiengang in Fahrzeugtechnik, Luft und Raumfahrt Struktur des Masterstudiengangs Die Struktur des Masterstudienganges ist an den schon länger akkreditierten Masterstudiengang Informations-Systemtechnik

Mehr

Nr. 1/2012 vom 17.1.2012 Verkündungsblatt der Hochschule Hannover Seite 2 von 48

Nr. 1/2012 vom 17.1.2012 Verkündungsblatt der Hochschule Hannover Seite 2 von 48 Nr. 1/2012 vom 17.1.2012 Verkündungsblatt der Hochschule Hannover Seite 2 von 48 Besonderer Teil der Prüfungsordnung für den Studiengang Elektrotechnik und Informationstechnik mit dem Abschluss Bachelor

Mehr

51 Bachelorstudiengang Industrial Systems Design

51 Bachelorstudiengang Industrial Systems Design 51 Bachelorstudiengang Industrial Systems Design (1) Im Studiengang Industrial Systems Design umfasst das Grundstudium zwei Lehrplansemester, das Hauptstudium fünf Lehrplansemester. (2) Der Gesamtumfang

Mehr

STUDIENVERLAUFSPLAN. Elektrotechnik für Energie, Licht, Automation

STUDIENVERLAUFSPLAN. Elektrotechnik für Energie, Licht, Automation STUDIENVERLAUFSPLAN für den Bachelor-Studiengang zur Bachelor-Prüfungsordnung vom 13.06.2008 Fachhochschule Südwestfalen Abteilung Hagen Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik Seite 1 von 7

Mehr

Vorstellung der EEI-Studienrichtung AUTOMATISIERUNGSTECHNIK. Lehrstuhl für Elektrische Antriebe u. Maschinen

Vorstellung der EEI-Studienrichtung AUTOMATISIERUNGSTECHNIK. Lehrstuhl für Elektrische Antriebe u. Maschinen Vorstellung der EEI-Studienrichtung AUTOMATISIERUNGSTECHNIK Prof. Roppenecker Prof. Piepenbreier Prof. Lerch Lehrstuhl für Regelungstechnik Lehrstuhl für Elektrische Antriebe u. Maschinen Lehrstuhl für

Mehr

Embedded Systems Struktur und Aufbau Andreas Stephanides

Embedded Systems Struktur und Aufbau Andreas Stephanides Embedded Systems Struktur und Aufbau Andreas Stephanides Historíe Studienplanerstellung 4.5. Senatsbeschluss 2014 Berufung Prof Jantsch 2012 erste Ideen Embedded Systems Brücke von Mikroelektronik zu informatischen

Mehr

Grundstufe. Mathematik 2 Klausur 210 Minuten 9 Leistungspunkte

Grundstufe. Mathematik 2 Klausur 210 Minuten 9 Leistungspunkte Anlage 1: und Prüfungen im Bachelor-Studium Grundstufe 1. Semester 2. Semester. Semester. Semester Mathematik Mathematik 1 Klausur 20 Minuten 11 Mathematik 2 Klausur 210 Minuten 9 Mathematik Klausur 10

Mehr

Informationen zum Übergang vom Bachelor- in den Masterstudiengang EEI

Informationen zum Übergang vom Bachelor- in den Masterstudiengang EEI Informationen zum Übergang vom Bachelor- in den Masterstudiengang EEI Dipl.-Sozw. Anja Damli Studien-Service-Center EEI 13.05.2015 www.techfak.uni-erlangen.de 1 Inhalte Department Termine Studienrichtung

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor-Studiengänge der Hochschule Aalen - Technik und Wirtschaft vom 15. Dezember 2005

Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor-Studiengänge der Hochschule Aalen - Technik und Wirtschaft vom 15. Dezember 2005 Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor-Studiengänge der Hochschule Aalen - Technik und Wirtschaft vom 15. Dezember 2005 Auf Grund von 8 Abs. 5 in Verbindung mit 34 Abs. 1 des Gesetzes über die Hochschulen

Mehr

geändert durch Satzungen vom 10. Juli 2008 2. Dezember 2009 6. Mai 2010 7. Juli 2010 17. Januar 2011 5. August 2011 3.

geändert durch Satzungen vom 10. Juli 2008 2. Dezember 2009 6. Mai 2010 7. Juli 2010 17. Januar 2011 5. August 2011 3. Der Text dieser Prüfungsordnung ist nach dem aktuellen Stand sorgfältig erstellt; gleichwohl ist ein Irrtum nicht ausgeschlossen. Verbindlich ist der amtliche, beim Prüfungsamt einsehbare im offiziellen

Mehr

Vorstellung der EEI-Studienrichtung AUTOMATISIERUNGSTECHNIK. Lehrstuhl für Elektrische Antriebe u. Maschinen Lehrstuhl für Sensorik

Vorstellung der EEI-Studienrichtung AUTOMATISIERUNGSTECHNIK. Lehrstuhl für Elektrische Antriebe u. Maschinen Lehrstuhl für Sensorik Vorstellung der EEI-Studienrichtung AUTOMATISIERUNGSTECHNIK Prof. Roppenecker Prof. Piepenbreier Prof. Lerch Lehrstuhl für Regelungstechnik Lehrstuhl für Elektrische Antriebe u. Maschinen Lehrstuhl für

Mehr

Sechste Satzung zur Änderung der Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor-Studiengänge der Hochschule Aalen vom 25. Februar 2105

Sechste Satzung zur Änderung der Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor-Studiengänge der Hochschule Aalen vom 25. Februar 2105 Sechste Satzung zur Änderung der Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor-Studiengänge der Hochschule Aalen vom 2. Februar 210 Auf Grund von 8 Abs. in Verbindung mit 32 des Gesetzes über die Hochschulen

Mehr

Elektrotechnik in Kassel

Elektrotechnik in Kassel Studium der Elektrotechnik im Fachbereich Elektrotechnik / Informatik an der Universität Kassel Prof. Dr. A. Linnemann - Studiendekan Studien- und Berufsinformationstage Februar 2007 1 Überblick Inhalt

Mehr

geändert durch Satzungen vom 25. Juli 2008 2. Dezember 2009 6. Mai 2010

geändert durch Satzungen vom 25. Juli 2008 2. Dezember 2009 6. Mai 2010 Der Text dieser Prüfungsordnung ist nach dem aktuellen Stand sorgfältig erstellt; gleichwohl ist ein Irrtum nicht ausgeschlossen. Verbindlich ist der amtliche, beim Prüfungsamt einsehbare, im offiziellen

Mehr

fakultät für elektrotechnik und informationstechnik akkredidierte technische universität dortmund

fakultät für elektrotechnik und informationstechnik akkredidierte technische universität dortmund fakultät für elektrotechnik und informationstechnik zweistufiges modulares Studienangebot Bachelor und Master of Science erster berufsbefähigender Abschluss: Bachelor of Science weiter- qualifizierender

Mehr

Fachbereich Elektrotechnik & Informatik

Fachbereich Elektrotechnik & Informatik Fachbereich Elektrotechnik & Informatik Fachbereichsgeschichte 1929 (damals noch fünfsemestriges Studium) 1963 Umzug in den neuen E-Trakt 1965 Studiengang Nachrichtentechnik 1974 Studienrichtung Automatisierungstechnik

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- Studiengänge der Hochschule Aalen (SPO 31) vom 29. Juni 2012

Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- Studiengänge der Hochschule Aalen (SPO 31) vom 29. Juni 2012 Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- Studiengänge der Hochschule Aalen (SPO 31) vom 29. Juni 2012 Lesefassung vom 2. Februar 201 (nach 6. Änderungssatzung) Auf Grund von 8 Abs. in Verbindung mit

Mehr

Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik

Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik Fachbereich Elektrotechnik und Grundlagen der Elektrotechnik und Messtechnik Grundlagen der Elektrotechnik I 35500, Vorlesung, SWS: 2 Di, wöchentl., 13:15-14:45, 1101 - E001 Grundlagen der Elektrotechnik

Mehr

Übergangsbestimmungen zum Bachelor/Masterstudium Elektrotechnik

Übergangsbestimmungen zum Bachelor/Masterstudium Elektrotechnik Fakultät für Elektrotechnik Informationstechnik 18.05.2011 Übergangsbestimmungen zum Bachelor/Masterstudium Elektrotechnik Vorbemerkung: Der Studienplan des Bachelorstudiums wurde mit 1.10.2011 etwas verändert.

Mehr

Anmelde Kontroll Liste Masterstudiengang Informatik Sommersemester 2015

Anmelde Kontroll Liste Masterstudiengang Informatik Sommersemester 2015 Matrikelnummer Prüfungsversuch Prüfungsdatum Prüfung Prüfer 4011439 1 28.07.2015 Compiler I Schaefer 4011439 1 31.07.2015 Geometric Algorithms Hemmer 4078512 1 29.04.2015 Wissenschaftliches Seminar Decision

Mehr

Alle Bachelor-Studiengänge AING der PO-2007

Alle Bachelor-Studiengänge AING der PO-2007 Prüfungsausschuss Bachelorstudiengänge Fachhochschule Kaiserslautern Morlauterer Str.31 67657 Kaiserslautern peter.heidrich@fh-kl.de 20.02. 2015 Alle Bachelor-Studiengänge AING der PO-2007 Anmeldeverfahren

Mehr

geändert durch Satzungen vom 10. Juli 2008 2. Dezember 2009 6. Mai 2010 7. Juli 2010 17. Januar 2011 5. August 2011 3. Februar 2012 30.

geändert durch Satzungen vom 10. Juli 2008 2. Dezember 2009 6. Mai 2010 7. Juli 2010 17. Januar 2011 5. August 2011 3. Februar 2012 30. Der Text dieser Prüfungsordnung ist nach dem aktuellen Stand sorgfältig erstellt; gleichwohl ist ein Irrtum nicht ausgeschlossen. Verbindlich ist der amtliche, beim Prüfungsamt einsehbare im offiziellen

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- Studiengänge der Hochschule Aalen - Technik und Wirtschaft vom 4. Juni 2007

Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- Studiengänge der Hochschule Aalen - Technik und Wirtschaft vom 4. Juni 2007 Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- Studiengänge der Hochschule Aalen - Technik und Wirtschaft vom 4. Juni 2007 Lesefassung vom 15. Juli 2013 Auf Grund von 8 Abs. 5 in Verbindung mit 34 Abs. 1 des

Mehr

Anlage 1 Module und Studienverläufe 1 für den Master-Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen

Anlage 1 Module und Studienverläufe 1 für den Master-Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen Anlage Module und Studienverläufe für den Master-Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen Pflichtmodul WSF MA WIW PM 0 Methoden der Dienstleistungsforschung Wahlpflichtmodule:. Wahlpflichtmodule der WSF MA

Mehr

Masterstudium (Dipl.-Ing.) Mechatronik mit Vertiefungsrichtung Industrielle Mechatronik und Werkstoffwissenschaften

Masterstudium (Dipl.-Ing.) Mechatronik mit Vertiefungsrichtung Industrielle Mechatronik und Werkstoffwissenschaften Masterstudium (Dipl.-Ing.) Mechatronik mit Vertiefungsrichtung Industrielle Mechatronik und Werkstoffwissenschaften 1. Semester (30 ECTS- Punkte) Signalverarbeitung Theoretische Elektrotechnik Festigkeitslehre

Mehr

Studienrichtung Eingebettete Systeme

Studienrichtung Eingebettete Systeme Qualifikationsziel Eingebettete Systeme stellen ein äußerst wichtiges Anwendungsfeld der Methoden der Informatik dar. Unter einem eingebetteten System versteht man dabei ein (Mikro-) Computersystem, das

Mehr

Antrag auf Anrechnung von außerhalb des Hochschulbereichs erworbenen Kompetenzen

Antrag auf Anrechnung von außerhalb des Hochschulbereichs erworbenen Kompetenzen Wird von der Hochschule ausgefüllt! Eingangsstempel Antrag Antrag auf Anrechnung von außerhalb des Hochschulbereichs erworbenen Kompetenzen für Studienschwerpunkte in den ingenieurwissenschaftlichen Studiengängen

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor-Studiengänge der Hochschule Aalen - Technik und Wirtschaft vom 15. Dezember 2005

Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor-Studiengänge der Hochschule Aalen - Technik und Wirtschaft vom 15. Dezember 2005 Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor-Studiengänge der Hochschule Aalen - Technik und Wirtschaft vom 15. Dezember 2005 Auf Grund von 8 Abs. 5 in Verbindung mit 34 Abs. 1 des Gesetzes über die Hochschulen

Mehr

Informations- und Elektrotechnik

Informations- und Elektrotechnik Informations- und Elektrotechnik Studiengang Informations- und Elektrotechnik Fachbereich Elektrotechnik und Informatik Abschluss: Diplom Wie sieht das Tätigkeitsfeld für Diplom-Ingenieurinnen und Diplom-Ingenieure

Mehr

Mitteilungsblatt Nr. 198

Mitteilungsblatt Nr. 198 Mitteilungsblatt Nr. 198 2. Satzung zur Änderung der Studien- und Prüfungsordnung (SPO) für den Bachelor- und Master-Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen vom 22.05.2006, veröffentlicht im Mitteilungsblatt

Mehr

Master Elektrische Technologien

Master Elektrische Technologien Fachbereich Informatik und Elektrotechnik Master-Studiengang Master Elektrische Technologien Vormals: Master Elektrotechnik und Master Mechatronik Schwerpunkte: Elektrische Energietechnik, Kommunikation

Mehr

der Technischen Universität Ilmenau Nr. 138 Ilmenau, den 1. August 2014 Inhaltsverzeichnis: Seite

der Technischen Universität Ilmenau Nr. 138 Ilmenau, den 1. August 2014 Inhaltsverzeichnis: Seite Verkündungsblatt der Technischen Universität Ilmenau Nr. 138 Ilmenau, den 1. August 2014 Inhaltsverzeichnis: Seite 1. Berichtigung der Studienordnung für den Studiengang Ingenieurinformatik mit dem Abschuss

Mehr

Master Informatik Curriculum

Master Informatik Curriculum Master Informatik Curriculum MCS--PFL MCS--SPEZ-A MCS--SPEZ-B MCS--WPF-A MCS--WPF-B 6CP/P MCS--PFL MCS--SPEZ-A MCS--SPEZ-B MCS--WPF-A MCS--WPF-B 6CP/P 3 MCS-3-PFL-B 3CP/ LN MCS-3-PFL-A MCS-3-SPEZ MCS-3-

Mehr

Bachelorstudiengang Elektrotechnik und Informationstechnik

Bachelorstudiengang Elektrotechnik und Informationstechnik Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik Bachelorstudiengang Elektrotechnik und Informationstechnik Studienbeginn im Sommersemester mit den Studienschwerpunkten (Vertiefungsrichtungen) Automatisierungstechnik

Mehr

Amtliche Mitteilungen

Amtliche Mitteilungen UNIVERSITÄT SIEGEN Theorie und Praxis für Karrieren von morgen Amtliche Mitteilungen Datum 4. Juli 2006 Nr. 31/2006 I n h a l t : Prüfungsordnung für den Master-Studiengang Automatisierungstechnik des

Mehr

4 Studienvolumen Das Studienvolumen beträgt 161 Semesterwochenstunden. (LP) nach dem European Credit Transfer System (ECTS).

4 Studienvolumen Das Studienvolumen beträgt 161 Semesterwochenstunden. (LP) nach dem European Credit Transfer System (ECTS). Satzung des Fachbereichs Elektrotechnik der Fachhochschule Lübeck über die Prüfungen im Bachelor-Studiengang Energiesysteme und Automation (ESA) (Prüfungsordnung Energiesysteme und Automation (ESA)) Vom

Mehr

Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen

Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen Info-Veranstaltung Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen Dienstag,, 08:00 Uhr, LC 026 1 Inhalt: 1) Das 3-semestrige ti Masterprogramm 2) Übergangsfragen (externe Bachelor-Absolventen und UDE-Bachelor-Absolventen

Mehr

geändert durch Satzungen vom 25. Juli 2008 2. Dezember 2009 6. Mai 2010 17. Januar 2011 30. Juli 2012 31. Juli 2012

geändert durch Satzungen vom 25. Juli 2008 2. Dezember 2009 6. Mai 2010 17. Januar 2011 30. Juli 2012 31. Juli 2012 Der Text dieser Prüfungsordnung ist nach dem aktuellen Stand sorgfältig erstellt; gleichwohl ist ein Irrtum nicht ausgeschlossen. Verbindlich ist der amtliche, beim Prüfungsamt einsehbare, im offiziellen

Mehr

Lehrstuhl: Elektrische Antriebe und Maschinen Prof. Dr.-Ing. Bernhard Piepenbreier Prof. Dr.-Ing. Ingo Hahn

Lehrstuhl: Elektrische Antriebe und Maschinen Prof. Dr.-Ing. Bernhard Piepenbreier Prof. Dr.-Ing. Ingo Hahn Lehrstuhl: Elektrische Antriebe und Maschinen Prof. Dr.-Ing. Bernhard Piepenbreier Prof. Dr.-Ing. Ingo Hahn Fächerkatalog Stand Pie 09.06.2009 Titel der Lehrveranstaltung SWS V SWS Ü WS SS Grundlagen der

Mehr

Studienordnung für den Masterstudiengang Raumfahrtelektronik an der Fachhochschule Jena

Studienordnung für den Masterstudiengang Raumfahrtelektronik an der Fachhochschule Jena Studienordnung für den Masterstudiengang Raumfahrtelektronik an der Fachhochschule Jena Studienordnung für den Masterstudiengang Raumfahrtelektronik an der Fachhochschule Jena Gemäß 3 Abs.1 in Verbindung

Mehr

Institut für elektrische Antriebe, Leistungselektronik und Bauelemente

Institut für elektrische Antriebe, Leistungselektronik und Bauelemente Institut für elektrische Antriebe, Leistungselektronik und Bauelemente Die moderne Antriebs- und Energietechnik wird immer stärker durch das enge Zusammenwirken von elektrischen Maschinen, Leistungselektronik

Mehr

Master Elektrische Technologien ab Sommersemester 2015

Master Elektrische Technologien ab Sommersemester 2015 Master Elektrische Technologien ab Sommersemester 2015 BEGRÜNDUNG FÜR DIE STUDIENGANGS ÄNDERUNG: Nach Änderung der 6-semestrigen Bachelor-Studiengänge des Fachbereichs auf sieben Semester Regelstudienzeit,

Mehr

7.1 Gemeinsame Regelungen für alle Studiengänge der Fakultät Mechatronik und Elektrotechnik

7.1 Gemeinsame Regelungen für alle Studiengänge der Fakultät Mechatronik und Elektrotechnik Lesefassung SPO Bachelor für den Studiengang ATB, SPO-Version, Seite von 6 7 Fakultät Mechatronik und Elektrotechnik 7. Gemeinsame Regelungen für alle Studiengänge der Fakultät Mechatronik und Elektrotechnik

Mehr

Dreizehnte Satzung zur Änderung der Studien- und Prüfungsordnung der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Medien Offenburg für Master-Studiengänge

Dreizehnte Satzung zur Änderung der Studien- und Prüfungsordnung der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Medien Offenburg für Master-Studiengänge Dreizehnte Satzung zur Änderung der Studien- und Prüfungsordnung der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Medien Offenburg für Master-Studiengänge 3. Februar 2011 Nach 34 Abs. 1 des Gesetzes über die

Mehr

35 Masterstudiengang Smart Systems

35 Masterstudiengang Smart Systems 35 Masterstudiengang Smart Systems (1) Das Master-Aufbaustudium Smart Systems umfasst drei Lehrplansemester. (2) Die Zulassung zum Masterstudiengang Smart Systems setzt einen Hochschulabschluss oder einen

Mehr

Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik

Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik Bachelor- und Masterstudiengang Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik Adressen Herausgeber: Technische Fakultät Universität Erlangen-Nürnberg; Bildnachweis: K. Fuchs (5), Sg Öff, soweit nicht anderes

Mehr

Nr. 1/2012 vom 17.1.2012 Verkündungsblatt der Hochschule Hannover Seite 16 von 48

Nr. 1/2012 vom 17.1.2012 Verkündungsblatt der Hochschule Hannover Seite 16 von 48 Nr. /202 vom 7..202 Verkündungsblatt der Hochschule Hannover Seite 6 von 48 Besonderer Teil der Prüfungsordnung für den Studiengang Wirtschaftsingenieur Elektrotechnik mit dem Abschluss Bachelor of Engineering

Mehr

Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik. Studienordnung. für den Bachelorstudiengang

Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik. Studienordnung. für den Bachelorstudiengang Amtliche Bekanntmachung Nr. Veröffentlicht am: xx.xx.2013 Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik Studienordnung für den Bachelorstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen für Elektrotechnik und

Mehr

Hauptstudium. Grundstudium. Studiengang Optoelektronik /Lasertechnik Studien und Prüfungsordnung (SPO) 29 Bachelorarbeit PRAXISSEMESTER

Hauptstudium. Grundstudium. Studiengang Optoelektronik /Lasertechnik Studien und Prüfungsordnung (SPO) 29 Bachelorarbeit PRAXISSEMESTER Grundstudium Hauptstudium Studiengang Optoelektronik /Lasertechnik Studien und Prüfungsordnung (SPO) 29 Bachelorarbeit Sem. 7 Optischelektronische Systeme Laser und Biomedizin Produktmanagement 6 PRAXISSEMESTER

Mehr

Modernes TU-Ingenieurstudium Reicht das Abitur? Dr.-Ing. Roland B. Steck Frankfurt, 3. März 2015

Modernes TU-Ingenieurstudium Reicht das Abitur? Dr.-Ing. Roland B. Steck Frankfurt, 3. März 2015 Modernes TU-Ingenieurstudium Reicht das Abitur? Dr.-Ing. Roland B. Steck Frankfurt, 3. März 2015 3.3.2015 Fachbereich 18 (etit) Akad. GF Vortrag Talentum 1 Blaise Pascal zum Thema Berufswahl Blaise Pascal

Mehr

Elektrotechnik. Master-Studiengang. Studienvoraussetzungen

Elektrotechnik. Master-Studiengang. Studienvoraussetzungen Elektrotechnik Master-Studiengang Studienvoraussetzungen erster akademischer Grad (Bachelor) mit mindestens 180 Leistungspunkten Bachelorabschluss Elektrotechnik Bachelor- oder Master Degree oder ein Hochschuldiplom

Mehr

Diplomstudiengang Elektrotechnik Diplomstudiengang Informationstechnik

Diplomstudiengang Elektrotechnik Diplomstudiengang Informationstechnik Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik Diplomstudiengang Elektrotechnik Diplomstudiengang Informationstechnik Studienbeginn im Wintersemester mit den Studienmodellen (Vertiefungsrichtungen)

Mehr

Einführung JADE Modell. Oldenburg, 01.03.2010 Hildesheim, 24. März 2011

Einführung JADE Modell. Oldenburg, 01.03.2010 Hildesheim, 24. März 2011 Einführung JADE Modell Oldenburg, 01.03.2010 Hildesheim, 24. März 2011 1 Inhalt Die Institution: JADE Hochschule Der Fachbereich: Ingenieurwissenschaften Der Prozess: die Entwicklung neuer Studiengangsmodelle

Mehr

Master-Studiengang Technische Kybernetik

Master-Studiengang Technische Kybernetik Begrüßung der Erstsemester-Studierenden im Master-Studiengang Technische Kybernetik 12. Oktober 2015 Um was geht es heute? Kurzer Überblick: Zulassung / Einschreibung zum Master Struktur & Inhalt des Master-Studiengangs,

Mehr

Mechatronik. Bachelor- und Masterstudiengang. Adressen. Mechatronik

Mechatronik. Bachelor- und Masterstudiengang. Adressen. Mechatronik Bachelor- und Masterstudiengang Mechatronik Adressen Studienfachberatung Studien-Service-Center Maschinenbau Erwin-Rommel-Straße 60, 91058 Erlangen Tel.: 09131 / 85-28 769, Fax: 09131 / 85-28 011 E-Mail:

Mehr

Studienverlaufspläne

Studienverlaufspläne Studienverlaufspläne Die Studienverlaufspläne stellen die Arbeitsbelastung pro Semester übersichtlich dar und dienen den Studierenden als Orientierung für einen möglichst reibungslosen Studienverlauf in

Mehr

Fakultät für Energie-, Verfahrens- und Biotechnik Studiendekan Verfahrenstechnik Prof. Dr.-Ing. Clemens Merten. http://www.uni-stuttgart.

Fakultät für Energie-, Verfahrens- und Biotechnik Studiendekan Verfahrenstechnik Prof. Dr.-Ing. Clemens Merten. http://www.uni-stuttgart. 21.06.2013 2 Einführung in die Masterstudiengänge des Stuttgarter Maschinenbaus SS 2013 Studiengang Verfahrenstechnik Bachelor of Science / Master of Science Fakultät für Energie-, Verfahrens- und Biotechnik

Mehr

Geräte-, Mikro- und Medizintechnik (bisher: Geräte- und Mikrotechnik)

Geräte-, Mikro- und Medizintechnik (bisher: Geräte- und Mikrotechnik) Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik Hauptstudium im Studiengang Elektrotechnik der Studienrichtung Geräte-, Mikro- und Medizintechnik (bisher: Geräte- und Mikrotechnik) Gültig ab dem Immatrikulationsjahrgang

Mehr

Alle Bachelor-Studiengänge AING der PO-2012

Alle Bachelor-Studiengänge AING der PO-2012 Alle Bachelor-Studiengänge AING der PO-2012 02.09.2015 Anmeldeverfahren für Studienleistungen für WS 2015/2016 Die Studierenden müssen sich zu allen Studienleistungen (auch zu Wiederholungen) explizit

Mehr

Amtsblatt der Freien Hansestadt Bremen

Amtsblatt der Freien Hansestadt Bremen Amtsblatt der Freien Hansestadt Bremen 782 2013 Verkündet am 16. August 2013 Nr. 186 Bachelorprüfungsordnung der Hochschule Bremen für den Studiengang Technische Informatik (Fachspezifischer Teil) Vom.

Mehr

Studiengangs- und Kursangebot. auslaufende Studiengänge

Studiengangs- und Kursangebot. auslaufende Studiengänge Studiengangs- und Kursangebot auslaufende Studiengänge Sommersemester 2015 An Studierende der folgenden Studiengänge: Diplomstudiengang Elektrotechnik und Informationstechnik Ergänzungsstudiengang Elektrotechnik

Mehr

Master-Wahlpflichtmodule 4 60 90 150 5 Master-Wahlpflichtmodule 4 60 90 150 5

Master-Wahlpflichtmodule 4 60 90 150 5 Master-Wahlpflichtmodule 4 60 90 150 5 Studienempfehlung bei Studienbeginn zum Sommersemester Die im Curriculum für die Masterstudiengänge ausgewiesene Studienstruktur bezieht sich auf einen Studienbeginn zum Wintersemester. Es besteht jedoch

Mehr

Mathematik I für Ingenieure (1. Kurzklausur) Sensorik und Nanosensoren - Messen nicht-elektrischer Größen

Mathematik I für Ingenieure (1. Kurzklausur) Sensorik und Nanosensoren - Messen nicht-elektrischer Größen Prüfungsplan Wintersemster 2014/2015 der Fakultät für Maschinenbau Stand 30.09.2014 - Änderungen können weiterhin auftreten, alle Angaben ohne Gewähr - Wochentag Prüfungstermin: Prüfungsbezeichnung: Raum/Räume:

Mehr

Nr. 3/2012 vom 3.4.2012 Verkündungsblatt der Hochschule Hannover Seite 125 von 139

Nr. 3/2012 vom 3.4.2012 Verkündungsblatt der Hochschule Hannover Seite 125 von 139 Nr. 3/2012 vom 3.4.2012 Verkündungsblatt der Hochschule Hannover Seite 125 von 139 Besonderer Teil der Prüfungsordnung für den Studiengang Elektrotechnik und Informationstechnik mit dem Abschluss Bachelor

Mehr

Informationen zu den Studienschwerpunkten im Hauptstudium:

Informationen zu den Studienschwerpunkten im Hauptstudium: Elektrotechnik und Informationstechnik Informationen zu den Studienschwerpunkten im Hauptstudium: Automatisierungstechnik Elektrische Energietechnik Nachrichtentechnik 1 Elektrotechnik und Informationstechnik

Mehr

Informatik studieren an der Universität zu Lübeck

Informatik studieren an der Universität zu Lübeck Informatik studieren an der Universität zu Lübeck Prof. Dr. Till Tantau Studiendekan Technisch-Naturwissenschaftliche Fakultät Universität zu Lübeck Das Informatik-Studium an der Uni Lübeck...... ist angewandter.

Mehr

MECHATRONICS. Master of Science MSc, Vollzeitstudium

MECHATRONICS. Master of Science MSc, Vollzeitstudium TECHNIK MECHATRONICS Master of Science MSc, Vollzeitstudium Nach Abschluss des Masterstudiums Mechatronics an der FH Vorarlberg sind Sie führend in Ihrem Fachgebiet. Das Studium bietet Ihnen eine vertiefte

Mehr

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes Anlage Master Elektrotechnik zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung 1 Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft

Mehr

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes Anlage Master Mechatronik/Sensortechnik zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung 1 Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik

Mehr

Elektrotechnik / Automatisierungstechnik

Elektrotechnik / Automatisierungstechnik Staatliche Studienakademie Thüringen Berufsakademie Gera University of Cooperative Education Rahmenplan des Bachelorstudiengangs Elektrotechnik / Automatisierungstechnik Gültig ab Matrikel 01 Stand: 05.05.014

Mehr

Wahlfachtopf Mikroelektronik für die Studienrichtung Mechatronik (Diplomstudium, Kennzahl 716)

Wahlfachtopf Mikroelektronik für die Studienrichtung Mechatronik (Diplomstudium, Kennzahl 716) Wahlfachtopf Mikroelektronik für die Studienrichtung Mechatronik (Diplomstudium, Kennzahl 716) B. Jakoby, Institut für Mikroelektronik und Mikrosensorik Themen, Schlagworte zum Wahlfachtopf Elektronik

Mehr

Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik. Bachelorstudiengang. Elektrotechnik und Informationstechnik. Studienbeginn im Wintersemester

Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik. Bachelorstudiengang. Elektrotechnik und Informationstechnik. Studienbeginn im Wintersemester Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik Bachelorstudiengang Elektrotechnik und Informationstechnik Studienbeginn im Wintersemester und den Studienschwerpunkten (Vertiefungsrichtungen) Automatisierungstechnik

Mehr

CAROLO-WILHELMINA Fakultät Elektrotechnik, Informationstechnik, Physik ELEKTROTECHNIK UND INFORMATIONSTECHNIK Die Institute stellen sich vor Kurzgefasst: Daten zur Fakultät Allgemeines 10 Institute 20

Mehr

STUDIENORDNUNG für den Ergänzungsstudiengang Elektrotechnik an der Fernuniversität - Gesamthochschule in Hagen Vom 14. Juli 1997

STUDIENORDNUNG für den Ergänzungsstudiengang Elektrotechnik an der Fernuniversität - Gesamthochschule in Hagen Vom 14. Juli 1997 Diese Studienordnung für den Ergänzungsstudiengang Elektrotechnik wurde in den Amtlichen Mitteilungen der FernUniversität - GesamthochschuIe in Hagen veröffentlicht. Hier wird eine Abschrift der Ordnung

Mehr

Amtliche Mitteilung. Inhalt

Amtliche Mitteilung. Inhalt 30. Jahrgang, Nr. 46 30. Juli 2009 Seite 1 von 7 Inhalt Studienordnung für den konsekutiven Master-Studiengang Automatisierungssysteme (Automation Systems) des Fachbereichs VII der Beuth Hochschule für

Mehr

Ein Studium, das Früchte trägt HEUTE weiterbilden MORGEN ernten. Masterstudiengänge an der NTB. www.ntb.ch

Ein Studium, das Früchte trägt HEUTE weiterbilden MORGEN ernten. Masterstudiengänge an der NTB. www.ntb.ch Ein Studium, das Früchte trägt HEUTE weiterbilden MORGEN ernten Masterstudiengänge an der NTB www.ntb.ch HEUTE weiterbilden MORGEN ernten Stillt Ihren Wissenshunger. Ein Masterstudium an der NTB. Als Sir

Mehr

Masterstudiengang Berufspädagogik/Ingenieurwissenschaften

Masterstudiengang Berufspädagogik/Ingenieurwissenschaften Tabelle 1 Fachrichtung Elektrotechnik, Lehrbefähigung für Energie- und Automatisierungstechnik (ENAT, Erste berufliche Fachrichtung) sowie System- und Informationstechnik (SIT, Zweite berufliche Fachrichtung).1.2

Mehr

Beschreibung des Studiengangs Bachelor Elektrotechnik. Modulhandbuch. Datum: 29.05.2008. Technische Universität Braunschweig

Beschreibung des Studiengangs Bachelor Elektrotechnik. Modulhandbuch. Datum: 29.05.2008. Technische Universität Braunschweig Beschreibung des Studiengangs Bachelor Elektrotechnik Modulhandbuch Datum: 29.05.2008 Technische Universität Braunschweig Inhaltsverzeichnis Abschlussmodul 3 Advanced Electronic Devices 4 Algorithmen und

Mehr

Master of Science Energietechnik an der Leibniz Universität Hannover

Master of Science Energietechnik an der Leibniz Universität Hannover Master of Science Energietechnik an der Leibniz Universität Hannover Prof. Dr.-Ing. Bernd Ponick Seite 1 Inhalt - Studienprofil M. Sc. Energietechnik an der Leibniz Universität Hannover - Curriculum -

Mehr

Studienordnung für den Studiengang. Technische Informatik. an der Fachhochschule Jena.

Studienordnung für den Studiengang. Technische Informatik. an der Fachhochschule Jena. 1 Studienordnung für den Studiengang Technische Informatik an der Fachhochschule Jena Gemäß 5 Abs. 1 in Verbindung mit 79 Abs. 2 Satz 1 Nr. 11, 83 Abs. 2 Nr. 6, 85 des Thüringer Hochschulgesetzes (ThürHG)

Mehr

Gesundheitselektronik

Gesundheitselektronik Gesundheitselektronik Bachelor-Studiengang Studienvoraussetzungen Fachhochschulreife oder Allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder Fachgebundene Studienberechtigung gemäß 11 Absatz 2 BerlHG* Regelstudienzeit

Mehr