Curriculum Vitae. Psychotherapiewissenschaft, Sigmund Freud PrivatUniversität Wien

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Curriculum Vitae. Psychotherapiewissenschaft, Sigmund Freud PrivatUniversität Wien"

Transkript

1 Curriculum Vitae Persönliche Informationen Vorname: Omar Carlo Gioacchino Familienname: Gelo Geburtsdatum: Geburtsort: Gallarate (VA), Italien Adresse: Via E.A. Mario 8b,73100 Lecce (LE), Italien Akademische Positionen: Seit 2014 Seit 2014 Professor für Dynamische Psychologie, Department für Geschichte, Gesellschaft und Humanwissenschaft, Universität Salento (Italien). Leiter des Internationalen Doktoratsprogramms für (Österreich) Habilitation in Klinischer und Dynamischer Psychologie, Italienisches Bildungsministerium. Seit 2008 Assistenzprofessor für Dynamische Psychologie, Department für Geschichte, Gesellschaft und Humanwissenschaft, Universität Salento (Italien). Koordinator des Internationalen Doktoratsprogramms für (Österreich) Assistenzprofessor für Psychotherapiewissenschaft, Department (Österreich) Forschungsassistent, Abteilung für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Universität Ulm (Deutschland) Forschungsassistent, Abteilung für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Universität Ulm (Deutschland). Ausbildung: 2010 Methodenworkshop Research methods in psychotherapy, Universität Trier (Deutschland), European Chapter of the Society for Psychotherapy Research (SPR-Europe).

2 2007 Doktorat in Psychotherapieforschung (Human. Biol.), Universität Ulm (Deutschland), cum laude 2006 Methodenworkshop Research methods in psychotherapy", Universität Genf (Schweiz), European Chapter of the Society for Psychotherapy Research (SPR-Europe) Summer School Neural networks models of perception, action and embodied knowledge", Universität Bologna Psychodiagnostik-Kurs OPD: Operationalisierte Psychodynamische Diagnose", Universität La Sapienza, Rom (Italien) Master in Klinischer Psychologie, Universität Urbino, 110/110 cum laude Akademische Tätigkeit 2014 Tutoring und Betreuung eines Forschungstipendiaten für das Projekt Identifikation der Wirkmechanismen der emotionsfokussierten Therapie der Depression", gefördert von der Universität Salento Tutoring und Betreuung in der Scuola Superiore ISUFI (Universitätsinstitut für Interdisziplinäre Arbeit), Universität Salento. Board of Reviewers für die ministerielle Evaluierung der Forschung (Valutazione Qualità Ricerca VQR) 2013 Beratung bei vier Doktoratsprojekten, Doktoratsprogramm für Psychotherapieforschung, Päpstliche Katholische Universität von Chile Ausschussmitglied TFA (Tirocini Formativi Attivi - Fortbildungskurse), Wettbewerbsklasse A36, Universität Salento. Seit 2013 Mitglied des Lehrausschusses, Doktoratsprogramm für Human and Social Sciences, Universität Salento Mitglied des Lehrausschusses, Doktoratsprogramm Sciences of the mind and of interpersonal relations, Universität Salento. Seit 2011 ERASMUS Departmentsskoordinator für das Bachelor-Programm Psychological Science and Techniques und für das Master-Programm Methodology of Clinical Intervention, Universität Salento. Koordinator der institutionellen Beziehungen, Steering Committee der italienischen Sektion der Society for Psychotherapy Research (SPR- Italy). Koordinator der Einheit der quantitativen Forschung bei der Studie A longitudinal investigation of psychotherapy training, Department für (Österreich). Praktikumstutor für das Bachelor-Programm Psychological Science and Techniques und für das Master-Programm Methodology of Clinical Intervention, Universität Salento.

3 2010 Mitglied des Lehrausschusses, Doktoratsprogramm Science of the mind and of interpersonal relationships, Universität Salento Tutoring und Betreuung eines Doktoratsprojektes, Doktoratsprogramm für Science of the Mind and of Interpersonal Relationships, Universität Salento. - Francesca Giordano ( ): Personality factors, anger, and coping styles in cardiovascular disease 2008 Mitglied des Lehrausschusses, Doktoratsprogramm Science of the Mind and of Interpersonal Relationships, Universität Salento. Seit 2008 Seit 2007 Mitglied des Lehrausschusses, Doktoratsprogramm für (Österreich). Tutoring und Betreuung mehrerer Projekte, Doktoratsprogramm für (Österreich): - Astrid Zips ( ): Hypnotherapy and hypnoenergetic therapy in the treatment of obese women: Body reduction, eating behavior and body image - Karin Neumann ( ): Hypnotherapy and hypnoenergetic therapy in the treatment of obese women: Self-esteem and quality of life - Dirnberger-Puchner Silvia ( ): Self-efficacy and locus of control in patients with multiple sclerosis and their relationship with psychotherapy motivation - Irmtraut Kusatz ( ): Therapeutic change in systemic short therapy with amputees: A qualitative study - Saba Khodayarifard ( ): Shift Events and Psychotherapy Outcome (gemeinsame Betreuung mit Prof. Erhard Mergenthaler) - Roza Dzamaldaeva ( ): Social representation of work efficiency and compensation for workers and managers: Discrepancies and their relation to depression, anxiety and stress - Anna Dourdouma ( ): Exploring the process of therapeutic change in Systemic Family Therapy. A qualitative study of clients' perspectives - Romana Kress ( ): Changing the sense of self through ritual: Ritual as a psychotherapeutic intervention (gemeinsame Betreuung mit Dr. Kathrin Mörtl) Forschungsschwerpunkte Seit 2012 Seit 2010 Quantitative und qualitative empirische Psychotherapieausbildungsforschung. Epistemologie und Methodologie der Psychotherapie.

4 Seit 2007 Seit 2002 Epistemologie und Methodologie der quantitativen, qualitativen und Mixed-Methods-Forschung. Empirische Psychotherapieforschung (Prozess- und Prozess-Outcome- Forschung, unter besonderer Berücksichtigung der metaphorischen Sprache, computergestützten Textanalyse und dynamischen Systemtheorie). Teilnahme an geförderten Forschungsprojekten Principal Investigator im Projekt Identifikation der Wirkmechanismen der emotionsfokussierten Therapie der Depression"; gefördert von der Universität Salento [Euro ] Mitglied der Forschungsgruppe im Projekt SALOMON Entwicklung einer Forschungsmethodik zur Erfassung individueller und kollektiver Bedrohungswahrnehmungen von MigrantInnen ; gefördert vom Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie, Österreich Mitglied der Forschungsgruppe im Projekt SALOMON Next Step Bedrohungswahrnehmung von MigrantInnen ; gefördert vom Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie, Österreich. Seit 2008 Mitglied der Forschungsgruppe Are there equivalent ways of achieving psychotherapeutic outcome? A comparative process-outcome study in an outpatient clinic ; gefördert mit dem Marianne-Ringler Forschungsförderungspreis, Wien [Euro 5.000]. Hauptlehrtätigkeit Aggregate Professor für Dynamische Psychologie (12 ECTS), Bachelor- Aggregate Professor für Klinische Psychlogie (12 ECTS), Bachelor- Aggregate Professor für Werkstatt für die Evaluation klinischer Interventionen (2 ECTS), Master-Programm Methodology of Clinical Intervention, Universität Salento, Lehrbeauftragter für Dynamische Systemtheorie: Ein allgemeiner Rahmen für die Untersuchung von Veränderungsprozessen über mehrere Disziplinen (6 Std.), Doktoratsprogramm für Human and Social Sciences, Universität Salento (Italien). Lehrbeauftragter für Psychotherapieforschung (16 Std.), Bachelor- Programm Psychotherapiewissenschaft, Sigmund Freud

5 Lehrbeauftragter für Vergleichende Psychotherapieforschung (32 Std.), Master-Programm Psychotherapiewissenschaft, Sigmund Freud Seminar Methodologie in der Psychotherapieforschung IV (14 Std.), Doktoratsprogramm für Psychotherapiewissenschaft, Sigmund Freud Seminar Prozess- und Outcome-Forschung in der Psychotherapie (12 Std.), Doktoratsprogramm für Psychotherapiewissenschaft, Sigmund Freud Seminar Geschichte der Psychotherapieforschung (12 Std.), Doktoratsprogramm für Psychotherapiewissenschaft, Sigmund Freud Seminar Qualitative Forschung in der Psychotherapie (2 Std.), Seminarreihe Psychotherapieforschung im öffentlichen Gesundheitswesen, Italienische Sektion der Society for Psychotherapy Research (SPR-Italy), Ischia (Italien) Aggregate Professor für Dynamische Psychologie (12 ECTS), Bachelor- Lehrbeauftragter für Werkstatt für die Evaluation klinischer Interventionen (2 ECTS), Master-Programm Methodology of Clinical Intervention, Universität Salento, Seminar Prozess- und Outcome-Forschung in der Psychotherapie (12 Std.), Doktoratsprogramm für Psychotherapiewissenschaft, Sigmund Freud Seminar Psychotherapie als Wissenschaft und als Profession (12 Std.), Doktoratsprogramm für Psychotherapiewissenschaft, Sigmund Freud Lehrbeauftragter für Psychotherapieforschung (16 Std.), Bachelor- Programm in Psychotherapiewissenschaft, Sigmund Freud PrivatUniversität, Wien. Lehrbeauftragter für Vergleichende Psychotherapieforschung (32 Std.), Master-Programm Psychotherapiewissenschaft, Sigmund Freud Seminar Prozess- und Outcome-Forschung in der Psychotherapie III (12 Std.), Doktoratsprogramm für Psychotherapiewissenschaft, Sigmund Freud Lehrbeauftragter für Psychotherapieforschung (4 Std.), Ausbildungsinstitut für Socio-Constructivist Psychodynamic Therapy (PPSISCO),

6 Aggregate Professor für Dynamische Psychologie (12 ECTS), Bachelor- Aggregate Professor für Werkstatt für die Evaluation klinischer Interventionen (2 ECTS), Bachelor-Programm Psychological Science and Techniques, Universität Salento, Aggregate Professor für Werkstatt für die Evaluation klinischer Interventionen (2 ECTS), Master-Programm Methodology of Clinical Intervention, Universität Salento, Seminar Methodologie in der Psychotherapieforschung II (14 Std.), Doktoratsprogramm für Psychotherapiewissenschaft, Sigmund Freud Lehrbeauftragter für Psychotherapieforschung (16 Std.), Bachelor- Programm Psychotherapiewissenschaft, Sigmund Freud Lehrbeauftragter für Vergleichende Psychotherapieforschung (32 Std.), Master-Programm Psychotherapiewissenschaft, Sigmund Freud Aggregate Professor für Dynamische Psychologie (12 ECTS), Bachelor- Aggregate Professor für Werkstatt für die Evaluation klinischer Interventionen (2 ECTS), Bachelor-Programm Psychological Science and Techniques, Universität Salento, Aggregate Professor für Psychopathologe und Psychodiagnostik (8 ECTS), Master-Programm Methodology of Clinical Intervention, Universität Salento, Lehrbeauftragter für Quantitative und qualitative Forschung: Epistemologie, Methodologie und Forschungsmethoden (8 Std.), Doktoratsprogramm für Science of the Mind and of Interpersonal Relationships, Universität Salento, Lehrbeauftragter für Forschungsmethodologie in der Psychologie: Quantitative, qualitative und Mixed-Methods Ansätze (8 Std.), Doktoratsprogramm Psychology, Università Cattolica, Mailand (Italien). Lehrbeauftragter für Methodologie in der Psychotherapieforschung I (14 Std.), Doktoratsprogramm für Psychotherapiewissenschaft, Sigmund Freud Lehrbeauftragter für Psychotherapieforschung (16 Std.), Bachelorprogramm Psychotherapiewissenschaft, Sigmund Freud PrivatUniversität, Wien (Österreich).

7 Lehrbeauftragter für Vergleichende Psychotherapieforschung (32 Std.), Master-Programm Psychotherapiewissenschaft, Sigmund Freud Lehrbeauftragter für Qualitative Forschung in der Psychotherapie (8 Std.), Studi Cognitivi (Ausbildungsinstitut in kognitiv-behavioraler Psychotherapie), Modena (Italien). Lehrbeauftragter für Qualitative Forschung in der Psychotherapie (8 Std.), Studi Cognitivi (Ausbildungsinstitut in kognitiv-behavioraler Psychotherapie), Mailand (Italien) Aggregate Professor für Dynamische Psychologie (12 ECTS), Bachelor- Aggregate Professor für Werkstatt für die Evaluation klinischer Interventionen (1 ECTS), Bachelor-Programm Psychological Science and Techniques, Universität Salento, Aggregate Professor für Grundlagen der Psychotherapie (8 ECTS), Master-Programm in Methodology of Clinical Intervention, Universität Salento, Lehrbeauftragter für Qualitative Forschung in der Psychologie (16 Std.), Doktoratsprogramm Science of the Mind and of Interpersonal relationships, Universität Salento (Italien). Lehrbeauftragter für Vergleichende Psychotherapieforschung (24 Std.), Doktoratsprogramm Psychotherapiewissenschaft, Sigmund Freud PrivatUniversität, Wien (Italien). Lehrbeauftragter für Psychotherapieforschung (16 Std.), Bachelor- Programm Psychotherapiewissenschaft, Sigmund Freud Lehrbeauftragter für Vergleichende Psychotherapieforschung (32 Std.), Master-Programm Psychotherapiewissenschaft, Sigmund Freud Seminar Strategies of qualitative analysis in psychotherapy: Change interview (8 Std.), Summer School der italienischen Sektion der Society for Psychotherapy Research (SPR-Italy), Ischia (Italien) Aggregate Professor für Psychodynamische Modelle der klinischen Intervention (8 ECTS), Bachelor-Programm Educational Sciences, Universität Salento, Lehrbeauftragter für Modelle der Psychotherapie (8 Std.), Ausbildungsinstitut Socio-constructivist psychodynamic therapy (PPSISCO), Lehrbeauftragter für Psychotherapieforschung (16 Std.), Bachelor- Programm Psychotherapiewissenschaft, Sigmund Freud

8 Lehrbeauftragter für Vergleichende Psychotherapieforschung (32 Std.), Master-Programm Psychotherapiewissenschaft, Sigmund Freud Lehrbeauftragter für Medizinische Psychologie und Soziologie (18 Std.), Master-Programm Human Medicine, Universität Ulm (Deutschland) Lehrbeauftragter für Psychologie der Sprache und Kommunikationsentwicklung (12 ECTS), Universität Parma (Italien) Lehrbeauftragter für Dynamische Psychologie Fortgeschritten (10 Std.), Master-Programm Psychologie, Universität Mailand-Bicocca (Italien). Andere relevante Lehrtätigkeit 2013 Seminar Quantitative und qualitative Forschung in der Psychotherapie (5 Std.), European Association for Psychotherapy (EAP), Wien. Plenary Session Wann ist ein Psychotherapeut ein Wissenschaftler, First United Eurasian Congress for Psychotherapy, Joint congress of the Asian Federation for Psychotherapy, European Association for Psychotherapy, and Professional Psychotherapeutic League, Moskau (Russland). Seminar Dynamische Systemtheorie und Psychotherapie (1 Std.), Päpstliche Katholische Universität von Chile, Santiago de Chile (Chile). Keynote Lecture Psychotherapieforschung", First United Eurasian Congress for Psychotherapy, Joint congress of the Asian Federation for Psychotherapy, European Association for Psychotherapy, und Professional Psychotherapeutic League, Moskau (Russland). Seminar Psychotherapieforschung (16 Std.), Uruguayan Federation of Psychotherapy, Montevideo (Uruguay). Workshop Qualitative Forschung (16 Std.), Uruguayan Federation of Psychotherapy, Montevideo (Uruguay) Keynote Lecture Psychotherapiewissenschaft", National Congress of the Polish Federation of Psychotherapy, Krakau (Poland). Keynote Lecture Dynamische Systemtheorie und klinische Veränderungsprozesse", National Congress of the Uruguayan Federation of Psychotherapy, Montevideo (Uruguay). Keynote Lecture Psychotherapie als Sozialkonstruktion", National Congress of the Uruguayan Federation of Psychotherapy, Montevideo (Uruguay). Workshop Psychotherapieforschung, Uruguayan Federation of Psychotherapy, Montevideo (Uruguay) (24 Std.).

9 2007 Seminar Die dynamische Natur der psychotherapeutischen Prozesse (1 Std.), Italienische Sektion der Society for Psychotherapy Research (SPR- Italy) in Zusammenarbeit mit der Department für Pädagogische, Psychologische und Didaktische Wissenschaften, Universität Salento (Italien). Seminar Computergestützte Textanalyse und Psychotherapieforschung" (3 Std.), Master-Programm Psychologie, Universität Mailand-Bicocca (Italien) Seminar Das Therapeutisches Zyklusmodell und Psychotherapieforschung (3 Std.), Department für Psychotherapie, Universität Bern (Schweiz). Seminar Kognitive Wissenschaft und dynamische Systemtheorie in der Psychotherapie: Ein integrativer Rahmen" (3 Std.), European Summer School in Clinical Psychology and Psychotherapy Research, Universität La Sapienza, Rom (Italien) Seminar Stress und Herz-Kreislauf Erkrankungen" (3 Std.), Borghi Foundation, Brebbia (Italien). Herausgeber-Tätigkeit Dal 2013 Seit 2012 Gastherausgeber des Sonderheftes (auch Research Topic genannt) Dynamic systems theory and embodiment in psychotherapy research. A new look at process and outcome für die Zeitschrift Frontiers in Psychology for Clinical Settings Wissenschaftlicher Beirat der Zeitschrift Research in Psychotherapy: Psychopathology, Process and Outcome" Issue Manager der Zeitschrift Research in Psychotherapy: Psychopathology, Process and Outcome" Wissenschaftlicher Beirat der Zeitschrift International Journal of Philosophy and Psychology 2012 Gastherausgeber des Sonderheftes Text analysis in psychotherapy process research: Quantitative and qualitative methods" für die Zeitschrift Research in Psychotherapy: Psychopathology, Process and Outcome" Seit 2008 Ad-hoc Reviewer für die Zeitschrift Medical Research Methodology Ad-hoc Reviewer für die Zeitschrift Culture and Psychology Ad-hoc Reviewer für die Zeitschrift Philosophy, Ethics, and Humanities in Medicine" Ad-hoc Reviewer für die Zeitschrift Journal of Clinical Psychology" Ad-hoc Reviewer für die Zeitschrift Journal of Constructivist Psychology" Ad-hoc Reviewer für die Zeitschrift International Journal of Dialogical Science"

10 Ad-hoc Reviewer für die Zeitschrift Injury Prevention" Ad-hoc Reviewer für die Zeitschrift Integrative Journal of Psychological and Behavioral Science" Auszeichnungen 2008 Marianne-Ringler-Preis für Forschung in der Psychotherapie, Marianne- Ringler Stiftung, Wien Student Award for Psychotherapy Research, European Chapter of the Society for Psychotherapy Research (SPR-Europe). Organisation von wissenschaftlichen Veranstaltungen 2014 Wissenschaftlicher Beirat der 10. Nationalen Tagung der Italienischen Sektion der Society for Psychotherapy Research (SPR-Italy), Padia (Italien). Vorsitzender des wissenschaftlichen und Organisationskomitees der VII Freud PrivatUniversität Wien (Österreich) Co-Vorsitzender des wissenschaftlichen und Organisationskomitees Conference for young psychotherapists and students, First United Eurasian Congress for Psychotherapy, Moskau (Russland). Vorsitzender des wissenschaftlichen und Organisationskomitees der VI Freud Privatuniversität Wien (Österreich) Vorsitzender des wissenschaftlichen und Organisationskomitees der V Freud PrivatUniversität Wien (Österreich) Vorsitzender des wissenschaftlichen und Organisationskomitees der IV Freud PrivatUniversität Wien (Österreich) Vorsitzender des wissenschaftlichen und Organisationskomitees der III Freud PrivatUniversität Wien (Österreich) Vorsitzender des wissenschaftlichen und Organisationskomitees der II Freud PrivatUniversität Wien (Österreich) Vorsitzender des wissenschaftlichen und Organisationskomitees der II European Summer School für Psychotherapieforschung", in Zusammenarbeit mit der Society for Psychotherapy Research (SPR), Sigmund Freud PrivatUniversität Wien (Österreich).

11 2006 Vorsitzender des wissenschaftlichen und Organisationskomitees der I European Summer School für Psychotherapieforschung", in Zusammenarbeit mit der Society for Psychotherapy Research (SPR), Universität La Sapienza, Rom. Klinische Tätigkeit Psychologische Erstgespräche, Ambulanz für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Universitätsklinikum Ulm (Deutschland) Psychologische Beratung im Centro Interazione Ascolto Ulm - CIAU", Stadt Ulm (Deutschland). Mitgliedschaften in wissenschaftlichen Gesellschaften Seit 2003 Society for Psychotherapy Research (SPR) Italian Section of the Society for Psychotherapy Research (SPR-Italy) Italian Society of Medical Pedagogy (SIPeM) Italian Society of Psychosomatic Medicine (SIMP) Italian Association of Cognitive Science (AISC) European Society for the Study of Cognitive Systems (ESSCS) Italian Society of Health Psychology (SIPS) Sprachen Italienisch (Muttersprache) Englisch Deutsch Lecce, am

Institut für Psychogerontologie Übersicht über den Zeitschriftenbestand. Stand: September 2014

Institut für Psychogerontologie Übersicht über den Zeitschriftenbestand. Stand: September 2014 Institut für Psychogerontologie Übersicht über den Zeitschriftenbestand Stand: September 2014 1 Abstracts in Social Gerontology Current Literature on Aging 1990 (33) 1999 (42) Age and Ageing The Journal

Mehr

Univ. Lektor Dr. Wolfgang Beiglböck

Univ. Lektor Dr. Wolfgang Beiglböck Braunhirschengasse 5/15 A-1150, Wien +4369917208483 wolfgang.beiglboeck@univie.ac.at www.go.or.at Univ. Lektor Dr. Wolfgang Beiglböck Geboren 9.7.1961 in Wien Be Berufserfahrung 2012- laufend Conference

Mehr

Prim. Univ. Prof. Dr. Michael Musalek Lebenslauf 10.5.2014

Prim. Univ. Prof. Dr. Michael Musalek Lebenslauf 10.5.2014 Prim. Univ. Prof. Dr. Michael Musalek Lebenslauf 10.5.2014 Michael Musalek wurde am 26. März 1955 in Wien geboren, ist seit 1979 verheiratet und hat eine Tochter (32 Jahre) und einen Sohn (31 Jahre). Nach

Mehr

Education 1993-1997 Education and Training in Psychotherapy and Psychoanalysis

Education 1993-1997 Education and Training in Psychotherapy and Psychoanalysis Werner Ernst University of Innsbruck School of Political Science and Sociology, Department of Political Science Universitätsstraße 15 A-6020 Innsbruck, Austria E-mail: Werner.Ernst@uibk.ac.at Current Position

Mehr

Anlage 1 zur FSPO BuErz: Modul- und Prüfungsliste Bachelor-/Masterstudiengang und Spezielle Module Bildungs- und Erziehungswissenschaft

Anlage 1 zur FSPO BuErz: Modul- und Prüfungsliste Bachelor-/Masterstudiengang und Spezielle Module Bildungs- und Erziehungswissenschaft Anlage 1 zur FSPO BuErz: Modul- und Prüfungsliste Bachelor-/Masterstudiengang und Spezielle Module Bildungs- und Erziehungs Bachelorstudiengang Modul- 01001 Einführung in die Grundlagen der Erziehungs

Mehr

verheiratet mit Genovefa Melles-Döpfner, 3 Kinder Schmittengarten 17, 50931 Neunkirchen-Seelscheid

verheiratet mit Genovefa Melles-Döpfner, 3 Kinder Schmittengarten 17, 50931 Neunkirchen-Seelscheid CURRICULUM VITAE 0. Anschrift Univ.-Prof. Dr. sc. hum. Manfred Döpfner, Dipl.-Psych. Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Kindes und Jugendalters am Universitätsklinikum Köln Robert

Mehr

Departement Erziehungswissenschaften, deutschsprachige Abteilung Erziehungswissenschaften Nebenprogramm: Pädagogik/Psychologie 30 ECTS-Punkte

Departement Erziehungswissenschaften, deutschsprachige Abteilung Erziehungswissenschaften Nebenprogramm: Pädagogik/Psychologie 30 ECTS-Punkte Departement Erziehungswissenschaften, deutschsprachige Abteilung Erziehungswissenschaften Nebenprogramm: Pädagogik/Psychologie 30 ECTS-Punkte ÜBERSICHTSTABELLE 2 I. ALLGEMEINE HINWEISE 3 I.1. Studium 3

Mehr

Besonderheiten des Psychologiestudiums an der Sigmund Freud PrivatUniversität Wien:

Besonderheiten des Psychologiestudiums an der Sigmund Freud PrivatUniversität Wien: Besonderheiten des Psychologiestudiums an der Sigmund Freud PrivatUniversität Wien: Modul Theorie: Integratives Fachverständnis Der Studienplan führt kultur- und naturwissenschaftliche Paradigmen der Psychologie

Mehr

Dr. rer. nat. Serkan Het Psychologischer Psychotherapeut Diplom Psychologe Curriculum Vitae Persönliche Daten geboren am 12.12.

Dr. rer. nat. Serkan Het Psychologischer Psychotherapeut Diplom Psychologe Curriculum Vitae Persönliche Daten geboren am 12.12. Curriculum Vitae Persönliche Daten geboren am 12.12.1977 in Essen Berufliche Erfahrungen Seit 07/2013 Übernahme eines Versorgungsauftrages als Psychotherapeut und Niederlassung mit eigener Praxis in Frankfurt

Mehr

EMPLOYMENT 2010 to date Research Associate, TU Dortmund University, Chair for Human Resource Development and Change Management

EMPLOYMENT 2010 to date Research Associate, TU Dortmund University, Chair for Human Resource Development and Change Management Curriculum Vitae (April 2016) TU Dortmund University Center for Higher Education Chair for Human Resource Development and Change Management Hohe Str. 141 44139 Dortmund Phone: +49 231 755 6552 Email: kai.bormann@tu-dortmund.de

Mehr

Curriculum Vitae Professor Dr. Herta Flor

Curriculum Vitae Professor Dr. Herta Flor Curriculum Vitae Professor Dr. Herta Flor Name: Herta Flor Akademischer und beruflicher Werdegang Seit 2000 Wissenschaftliche Direktorin, Institut für Neuropsychologie und Klinische Psychologie, Zentralinstitut

Mehr

Dr. sc. ETH, Dipl.-Psych. Lennart Schalk

Dr. sc. ETH, Dipl.-Psych. Lennart Schalk Curriculum Vitae Dr. sc. ETH, Dipl.-Psych. Lennart Schalk Arbeitsadresse ETH Zürich Abteilung für Lehr- und Lernforschung RZ H 23 Clausiusstrasse 59 8092 Zürich +41 44 632 55 67 schalk@ifv.gess.ethz.ch

Mehr

Curriculum Vitae. Persönliche Details

Curriculum Vitae. Persönliche Details 1 Curriculum Vitae Persönliche Details Name: Thomas Schmidt Geburtsdatum: 29. Februar 1972 Adresse: Justus-Liebig-Universität Gießen Fachbereich Psychologie und Sportwissenschaft Abteilung Allgemeine Psychologie

Mehr

CURRICULUM VITAE. Persönliche Angaben. Name Silvia Hofer Wohnhaft Scherrstrasse 6, 8006 Zürich Geboren Bürgerin von Luzern

CURRICULUM VITAE. Persönliche Angaben. Name Silvia Hofer Wohnhaft Scherrstrasse 6, 8006 Zürich Geboren Bürgerin von Luzern CURRICULUM VITAE Persönliche Angaben Name Silvia Hofer Wohnhaft Scherrstrasse 6, 8006 Zürich Geboren 21.2.1956 Bürgerin von Luzern Adresse Dr. med. Silvia Hofer Oberärztin Klinik und Poliklinik für Onkologie,

Mehr

UMIT Private Universität für Gesundheitswissenschaften, Medizinische Informatik und Technik

UMIT Private Universität für Gesundheitswissenschaften, Medizinische Informatik und Technik UMIT Private Universität für Gesundheitswissenschaften, Medizinische Informatik und Technik Gesetzl. Rahmenbedingungen oprivate Universität nach dem UniAkkG, BGBl. I Nr. 168/1999 i.d.f. BGBl. I Nr.54/2000

Mehr

SWISS ERASMUS MOBILITY STATISTICS 2011-2012. ch Foundation

SWISS ERASMUS MOBILITY STATISTICS 2011-2012. ch Foundation SWISS ERASMUS MOBILITY STATISTICS 2011-2012 ch Foundation April 2013 INDEX 1. Student mobility... 3 a. General informations... 3 b. Outgoing Students... 5 i. Higher Education Institutions... 5 ii. Level

Mehr

Direktausbildung Psychotherapie

Direktausbildung Psychotherapie Direktausbildung Psychotherapie mit breitem Zugang Ideen für möglichen Modellstudiengang am Institut für Psychologie der Universität Kassel Prof. Dr. Cord Benecke Fragen an das DGPs-Modell: Ziele/Kompetenz-Katalog

Mehr

Diplomstudiengang Psychologie an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Note eins

Diplomstudiengang Psychologie an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Note eins Dr. phil. Angela Rischer, Dipl.-Psych. Psychologische Psychotherapeutin (VT) Supervisorin Studium Diplomstudiengang Psychologie an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Note eins Approbation 1999

Mehr

Curriculum vitae Prof. Dr. med. M. Wabitsch

Curriculum vitae Prof. Dr. med. M. Wabitsch Curriculum vitae Prof. Dr. med. M. Wabitsch Persönliche Daten Name: Prof. Dr. med. Martin Wabitsch Familienstand: verheiratet, 2 Kinder Geburtsdatum: 12.06.1963 Nationalität: Deutsch Anschrift: Sektion

Mehr

Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010. Prof. Dr. Armin Heinzl. Sven Scheibmayr

Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010. Prof. Dr. Armin Heinzl. Sven Scheibmayr Contemporary Aspects in Information Systems Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010 Chair of Business Administration and Information Systems Prof. Dr. Armin Heinzl Sven Scheibmayr Objective

Mehr

Ausbildung: 1979 1986 Studium im Fach "Psychologie" an der Julius-Maximilians- Universität Würzburg. Diplom: Gesamtnote 1,0 (mit Auszeichnung)

Ausbildung: 1979 1986 Studium im Fach Psychologie an der Julius-Maximilians- Universität Würzburg. Diplom: Gesamtnote 1,0 (mit Auszeichnung) Curriculum vitae: Dr. phil. Bernhard Kulzer Geboren: 06.07.1958 Geburtsort: Familienstand: Dienstanschrift: Würzburg verheiratet, 3 Kinder Forschungsinstitut Diabetes-Akademie Bad Mergentheim (FIDAM) Theodor

Mehr

TABELLARISCHER LEBENSLAUF

TABELLARISCHER LEBENSLAUF Prof. Dr. Bernhard Steinhoff TABELLARISCHER LEBENSLAUF Persönliche Daten Name Bernhard Jochen Steinhoff Akademischer Grad Professor Dr. med. Geburtsdatum 18.09.1961 Geburtsort Offenburg/Baden Familie verheiratet,

Mehr

Verfahrensunspezifische Techniken in der Psychotherapieausbildung Rainer Sachse

Verfahrensunspezifische Techniken in der Psychotherapieausbildung Rainer Sachse Verfahrensunspezifische Techniken in der Psychotherapieausbildung Rainer Sachse 1 Einleitung Es soll hier von einem Ausbildungsmodell ausgegangen werden, in dem es zwei Ausbildungsphasen gibt: Eine erste

Mehr

Curriculum Vitae Professor Dr. Johannes Eckert

Curriculum Vitae Professor Dr. Johannes Eckert Curriculum Vitae Professor Dr. Johannes Eckert Name: Johannes Eckert Geboren: 14. Mai 1931 Familienstand: verheiratet Akademischer und beruflicher Werdegang 1968-1997 Professor für Parasitologie, Veterinärmedizinische

Mehr

Prof. Dr. Franz-Rudolf Esch

Prof. Dr. Franz-Rudolf Esch Prof. Dr. Franz-Rudolf Esch Zur Person - Jahrgang 1960 - verheiratet, 2 Söhne Akademische Laufbahn - Inhaber des Lehrstuhls für Markenmanagement und Automobilmarketing an der EBS Business School (seit

Mehr

University of Tirana

University of Tirana University of Tirana Address: Sheshi Nënë Tereza ; www.unitir.edu.al Tel: 04228402; Fax: 04223981 H.-D. Wenzel, Lehrstuhl Finanzwissenschaft, OFU Bamberg 1 University of Tirana The University of Tirana

Mehr

Ein europäischer Studiengang der Humanmedizin der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg in Kooperation mit der Rijksuniversiteit Groningen

Ein europäischer Studiengang der Humanmedizin der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg in Kooperation mit der Rijksuniversiteit Groningen Ein europäischer Studiengang der Humanmedizin der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg in Kooperation mit der Rijksuniversiteit Groningen Ein regionales, europäisches Projekt Voraussetzungen Projektidee

Mehr

1985 bis 1986 Corona del Mar, Ca, USA Abschluss: High School Diplom

1985 bis 1986 Corona del Mar, Ca, USA Abschluss: High School Diplom Lebenslauf Judith Alder Personalien Name Vorname Tel. P Tel. G email Alder Judith Bellinzonastrasse 8 4059 Basel +41 (0)613631205 +41 (0)612659406 jalder@uhbs.ch Geburtsdatum 23. Januar 1969 Nationalität

Mehr

Auslegungen von Achtsamkeit

Auslegungen von Achtsamkeit Auslegungen von Achtsamkeit Annäherung an ein vielschichtiges Konzept Marianne Tatschner und Anna Auckenthaler 27. dgvt-kongress für Klinische Psychologie, Psychotherapie und Beratung Berlin, 2. März 2012

Mehr

Curriculum Vitae - Rubel, J. 1

Curriculum Vitae - Rubel, J. 1 Curriculum Vitae - Rubel, J. 1 CURRICULUM VITAE Dr. Julian Rubel Address: Department of Clinical Psychology and Psychotherapy, University of Trier, 54286 Trier, Germany TEL 0049 (0)651 201 3181. FAX 0049

Mehr

Geförderte Studien an Privatuniversitäten

Geförderte Studien an Privatuniversitäten Privatuniversitäten Studium Art des Studims Danube Private University Dental Hygiene Bachelorstudium Danube Private University Medizinjournalismus und Öffentlichkeitsarbeit Bachelorstudium Danube Private

Mehr

LEBENSLAUF. Dr. rer. nat. Helen Niemeyer. Diplom-Psychologin. geb. 03.03.1979 in Minden

LEBENSLAUF. Dr. rer. nat. Helen Niemeyer. Diplom-Psychologin. geb. 03.03.1979 in Minden LEBENSLAUF Dr. rer. nat. Helen Niemeyer Diplom-Psychologin geb. 03.03.1979 in Minden ledig BERUFSERFAHRUNG Seit März 2015 Freie Universität Berlin - Abteilung Klinische Psychologie und Psychotherapie Leitung:

Mehr

Psychologie in Arbeit, Bildung und Gesellschaft

Psychologie in Arbeit, Bildung und Gesellschaft Master of Science (M. Sc.) in Psychologie Psychologie in Arbeit, Bildung und Gesellschaft Friedrich-Schiller-Universität Jena Es ist nicht genug zu wissen, man muss es anwenden. Es ist nicht genug zu wollen,

Mehr

CURRICULUM VITAE NAME: Prof. Dr. med. Christian Detter. Geburtsdatum: 08. Juni 1963. Geburtsort: Mannheim. Dienstanschrift:

CURRICULUM VITAE NAME: Prof. Dr. med. Christian Detter. Geburtsdatum: 08. Juni 1963. Geburtsort: Mannheim. Dienstanschrift: CURRICULUM VITAE NAME: Prof. Dr. med. Christian Detter Geburtsdatum: 08. Juni 1963 Geburtsort: Mannheim Dienstanschrift: Universitäres Herzzentrum Hamburg GmbH Klinik und Poliklinik für Herz- und Gefäßchirurgie

Mehr

How does the Institute for quality and efficiency in health care work?

How does the Institute for quality and efficiency in health care work? Health Care for all Creating Effective and Dynamic Structures How does the Institute for quality and efficiency in health care work? Peter T. Sawicki; Institute for Quality and Efficiency in Health Care.

Mehr

Old People and Culture of Care.

Old People and Culture of Care. Old People and Culture of Care. Palliative and Dementia Care Reflections of a Study Course Elisabeth Wappelshammer Dirk Müller Andreas Heller One Study - Course two Cities two Semesters Berlin Vienna Study

Mehr

U n i v e r s i t ä t s p r o f e s s o r D r. H o l g e r P f a f f

U n i v e r s i t ä t s p r o f e s s o r D r. H o l g e r P f a f f Gustav-Heinemann-Str. 48 50226 Frechen-Königsdorf Tel. : 0049 (0)221 / 478 97101 Fax :0049 (0)221 / 478 97118 Holger.Pfaff@uk-koeln.de U n i v e r s i t ä t s p r o f e s s o r D r. H o l g e r P f a f

Mehr

Joint Master Programm Global Business

Joint Master Programm Global Business Joint Master Programm Global Business (gültig ab 01.10.2015) Name: Tel.Nr: Matr.Nr.: email: 1. Pflichtfächer/-module ( ECTS) General Management Competence Es sind 5 Module aus folgendem Angebot zu wählen:

Mehr

Tabellarischer Lebenslauf

Tabellarischer Lebenslauf Dr. Paul U. Unschuld, M.P.H. Professor Direktor des Horst-Görtz-Stiftungsinstituts für Theorie, Geschichte, Ethik Chinesischer Lebenswissenschaften Zentrum für Human- und Gesundheitswissenschaften Charité

Mehr

Curriculum Vitae Heinz Mandl

Curriculum Vitae Heinz Mandl Curriculum Vitae Heinz Mandl Professor für Empirische Pädagogik und Pädagogische Psychologie, Dr. phil., Dipl.-Psych. Ludwig-Maximilians-Universität, Institut für Pädagogische Psychologie Geburtstag: 21.

Mehr

II.1. Obligatorische Module : Erziehungswissenschaften 4 II.2. Obligatorische Module: Psychologie 6 ÜBERSICHTSTABELLE 2 I. ALLGEMEINE HINWEISE 3

II.1. Obligatorische Module : Erziehungswissenschaften 4 II.2. Obligatorische Module: Psychologie 6 ÜBERSICHTSTABELLE 2 I. ALLGEMEINE HINWEISE 3 Departement Erziehungswissenschaften, deutschsprachige Abteilung Master of Science in Erziehungswissenschaften Vertiefungsprogramm: Pädagogik/Psychologie 60 ECTS-Punkte ÜBERSICHTSTABELLE 2 I. ALLGEMEINE

Mehr

Quality Management is Ongoing Social Innovation Hans-Werner Franz

Quality Management is Ongoing Social Innovation Hans-Werner Franz Quality Management is Ongoing Social Innovation Hans-Werner Franz ICICI Conference, Prague 1-2 October 2009 What I am going to tell you social innovation the EFQM Excellence model the development of quality

Mehr

Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen BDP e.v. Sektion Aus-, Fort- und Weiterbildung in Psychologie AFW

Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen BDP e.v. Sektion Aus-, Fort- und Weiterbildung in Psychologie AFW Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen BDP e.v. Sektion Aus-, Fort- und Weiterbildung in Psychologie AFW Euro-Diplom Psychologie Inge Lindner, Universität Mainz Michael Krämer, FH Münster

Mehr

Die Konzeption der Evaluation des Comenius 2. 1. Projekts. Appraisal of Potential for Teaching

Die Konzeption der Evaluation des Comenius 2. 1. Projekts. Appraisal of Potential for Teaching Die Konzeption der Evaluation des Comenius 2. 1. Projekts Appraisal of Potential for Teaching Gliederung Evaluation Eingesetzte Instrumente Rückmeldungen zum online-fragebogen Ausblick Evaluation Brüssel

Mehr

Curriculum Vitae FRANZ BARACHINI HR-MANAGEMENT NAME PROZESS DATUM

Curriculum Vitae FRANZ BARACHINI HR-MANAGEMENT NAME PROZESS DATUM Curriculum Vitae NAME FRANZ BARACHINI PROZESS HR-MANAGEMENT DATUM 15.08.2008 PERSÖNLICHE DATEN NAME Franz Barachini TITEL GEBURTSDATUM 24.06.1956 NATIONALITÄT FIRMENSTANDORT- ADRESSE KONTAKT Dipl.-Ing.

Mehr

Curriculum Vitae. Tobias Schulz Marty

Curriculum Vitae. Tobias Schulz Marty Curriculum Vitae Tobias Schulz Marty Adresse Hofwiesenstrasse 251, 8057 Zürich, Schweiz Email: tobias.schulz@wsl.ch http://www.wsl.ch/info/mitarbeitende/schulzt/index DE Personalien Geburtsdatum: 5. November,

Mehr

ZUR GESCHICHTE DER FAMILIENWISSENSCHAFTEN:

ZUR GESCHICHTE DER FAMILIENWISSENSCHAFTEN: ZUR GESCHICHTE DER FAMILIENWISSENSCHAFTEN: USA DEUTSCHLAND HAMBURG PD DR. ASTRID WONNEBERGER DR. KATJA WEIDTMANN M.A. ANGEWANDTE FAMILIENWISSENSCHAFTEN HAW HAMBURG ERSTE NATIONALE FACHTAGUNG KINDHEITS-

Mehr

Prof. Dr. med. Hans Peter Kohler

Prof. Dr. med. Hans Peter Kohler CURRICULUM VITAE Prof. Dr. med. Hans Peter Kohler Spezialarzt FMH für Innere Medizin Klinikdirektor Klinik für Innere Medizin TIEFENAU ZIEGLER SPITAL NETZ BERN AG T 031/ 308 86 11 (DI/DO) Fax 031 308 89

Mehr

2. Besitzen Sie Englischkenntnisse mindestens auf dem Niveau B2 des Europäischen Referenzrahmens oder ist Englisch Ihre Muttersprache?

2. Besitzen Sie Englischkenntnisse mindestens auf dem Niveau B2 des Europäischen Referenzrahmens oder ist Englisch Ihre Muttersprache? Fakultät Mathematik und Naturwissenschaften Fachrichtung Psychologie Antrag auf Feststellung der besonderen Eignung für das Masterstudienprogramm Psychologie: Human Performance in Socio-Technical Systems

Mehr

Österreichisches Bundesnetzwerk Sportpsychologie

Österreichisches Bundesnetzwerk Sportpsychologie ÖBS-Qualitätskriterien und Ausbildungsrichtlinien Das ÖBS wurde initiert, um eine seriöse und qualitativ hochwertige sportpsychologische sowie mentale Beratung und Betreuung im Leistungssport zu gewährleisten.

Mehr

Versorgungsforschung: ein MUSS für Interdisziplinarität?

Versorgungsforschung: ein MUSS für Interdisziplinarität? Versorgungsforschung: ein MUSS für Interdisziplinarität? Tanja Stamm Medizinische Universität Wien, Abt. f. Rheumatologie FH Campus Wien, Department Gesundheit, Ergotherapie & Health Assisting Engineering

Mehr

Professur für Marketing

Professur für Marketing Professur für Marketing Prof. Dr. Stefan Hoffmann Curriculum Vitae Professur für Marketing Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Institut für Betriebswirtschaftslehre Olshausenstr. 40 24098 Kiel Tel.:

Mehr

Curiculum Vitae Prof. Dr. Gerhard Bühringer 2014-02- 07

Curiculum Vitae Prof. Dr. Gerhard Bühringer 2014-02- 07 1 Derzeitige Positionen 1.1 Professor für Suchtforschung Institut für Klinische Psychologie und Psychotherapie Technische Universität Dresden Chemnitzer Straße 46 01187 Dresden Tel.: +49 (03 51) 46 33

Mehr

Nichtspezifische, konzeptübergreifende Wirkfaktoren in der Psychotherapie

Nichtspezifische, konzeptübergreifende Wirkfaktoren in der Psychotherapie Nichtspezifische, konzeptübergreifende Wirkfaktoren in der Psychotherapie Univ.-Prof. Dr. Dipl.-Psych. Volker Tschuschke Verständnis von Therapie in der Medizin Falls eine Behandlung spezifische und effiziente

Mehr

Dr. Kathleen Stürmer. Persönliche Informationen. Forschungsinteressen. Abschlüsse. Curriculum Vitae Kathleen Stürmer

Dr. Kathleen Stürmer. Persönliche Informationen. Forschungsinteressen. Abschlüsse. Curriculum Vitae Kathleen Stürmer Dr. Kathleen Stürmer Persönliche Informationen Wissenschaftliche Assistentin (Habilitandin) Friedl Schöller Stiftungslehrstuhl für Unterrichts- und Hochschulforschung, TUM School of, Technische Universität

Mehr

MMag. Dr. Julia Katschnig. Dingelstedtgasse 8 18 1150 Wien LEBENSLAUF. Persönliche Daten. 13.02.1976 in Klagenfurt.

MMag. Dr. Julia Katschnig. Dingelstedtgasse 8 18 1150 Wien LEBENSLAUF. Persönliche Daten. 13.02.1976 in Klagenfurt. Dingelstedtgasse 8 18 1150 Wien LEBENSLAUF Persönliche Daten Geboren Familienstand 13.02.1976 in Klagenfurt verheiratet, eine Tochter Berufstätigkeit 01 2001-09 2008 Fachhochschule Wiener Neustadt für

Mehr

Überblick Publikationsorgane

Überblick Publikationsorgane Seite 1 von 5 Sprachtherapie / Logopädie American Journal of Speech-Language Pathology 1058-0360 4 EN US ASHA 2.448 2.897 0.227 Annals of Dyslexia 0736-9387 2 EN US Springer 1.520 2.094 0.333 Aphasiology

Mehr

Pflicht- und Wahlpflichtmodule Projektvorstellung für Praktikum und Masterarbeit

Pflicht- und Wahlpflichtmodule Projektvorstellung für Praktikum und Masterarbeit Informationen zum 2. Semester Pflicht- und Wahlpflichtmodule Projektvorstellung für Praktikum und Masterarbeit Master of Public Health (120 ECTS) Pflichtmodule 90 ECTS Modulübersicht Biometrie I und II

Mehr

Professor Dr. Markus Knauff

Professor Dr. Markus Knauff Curriculum Vitae Professor Dr. Markus Knauff geboren am 09.September 1964 in Wesel Anschrift dienstlich: Anschrift privat: Allgemeine Psychologie [online nicht verfügbar] und Kognitionsforschung Fachbereich

Mehr

Literatur: American Psychiatric Association (1994). Diagnostic and statistical manual of mental disorders (4 th ed.). Washington: American Psychiatric Association. Baltensperger, C. & Grawe, K. (2001).

Mehr

Master of Science Business Administration

Master of Science Business Administration Master of Science Business Administration Marketing Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt, die das WiSo-Studienberatungszentrum

Mehr

Master Soziale Arbeit in internationaler Perspektive

Master Soziale Arbeit in internationaler Perspektive Master Soziale Arbeit in internationaler Perspektive Vortrag Fachtag Zukunftsvisionen für die Soziale Arbeit Etablierung der Professionalisierung der Sozialen Arbeit durch ihre Masterstudiengänge Ernst-Abbe-Fachhochschule

Mehr

Prof. Dr. med. Thomas Knoll

Prof. Dr. med. Thomas Knoll Lebenslauf Prof. Dr. med. Thomas Knoll 1. PERSÖNLICHE DATEN 1. Geburtsdatum 12.06.1971 Geburtsort Eberbach, Neckar-Odenwald-Kreis 2. SCHULAUSBILDUNG 1977 1982 Grundschulen Beerfelden und Bad König, Odenwaldkreis

Mehr

Joint Master Programm Global Business Russland / Italien

Joint Master Programm Global Business Russland / Italien Joint Master Programm Global Business Russland / Italien (gültig ab 01.10.015) Name: Matr.Nr.: Tel.Nr: email: 1. Pflichtfächer/-module (9 ECTS) General Management Competence Es sind Module aus folgendem

Mehr

Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung für den zweijährigen Studiengang

Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung für den zweijährigen Studiengang Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung für den zweijährigen Studiengang Master of Science in Corporate Management & Economics FSPO MSc CME (Studienstart Fall 15) 1 8 Anmerkung zum Sprachgebrauch

Mehr

V o l l s t u d i u m Psychologie

V o l l s t u d i u m Psychologie V o l l s t u d i u m Das studium ist eine universitäre Berufs- und Lebensausbildung. In einer Zeit permanenten Wandels schärft das Studium der den Blick auf das Wesentliche und ermöglicht einen individuellen

Mehr

Einführung in die Linguistik, Teil 4

Einführung in die Linguistik, Teil 4 Einführung in die Linguistik, Teil 4 Menschliche Sprachverarbeitung im Rahmen der Kognitionswissenschaft Markus Bader, Frans Plank, Henning Reetz, Björn Wiemer Einführung in die Linguistik, Teil 4 p. 1/19

Mehr

Was ist Sportpsychologie?

Was ist Sportpsychologie? Was ist Sportpsychologie? Inhalte, Anwendungsfelder und Geschichte Dr. Sabine Würth Ist Sportpsychologie......Guru-Tätigkeit? Oder......Ausschöpfen der letzten Reserven Psychodoping? Oder......Optimierung

Mehr

Lebenslauf Flor 12/2011 L E B E N S L A U F

Lebenslauf Flor 12/2011 L E B E N S L A U F 1 L E B E N S L A U F Ausbildung 1974-1975 Universität München - Amerikanistik - Politikwissenschaft - Journalistik 1977-1981 Universität Tübingen: Studium der Psychologie - 1981 Diplomprüfung Psychologie

Mehr

PSYCHOLOGIE (MSc) NEUES GRADUIERTENPROGRAMM BILINGUALES MASTER- PROGRAMM (DT./ENGL.)

PSYCHOLOGIE (MSc) NEUES GRADUIERTENPROGRAMM BILINGUALES MASTER- PROGRAMM (DT./ENGL.) NEUES BILINGUALES MASTER- PROGRAMM (DT./ENGL.) Qualifikation in Klinischer-, Interkultureller-, Arbeits- und Organisationspsychologie PSYCHOLOGIE (MSc) GRADUIERTENPROGRAMM DAS PROGRAMM PSYCHOLOGIE IM 21.

Mehr

Latin French (basics)

Latin French (basics) Curriculum vitae Priv.- Doz. Dr. med. Siamak Asgari Chief of Department/Directory Department of Neurosurgery Krumenauerstr. 25 D 85049 Ingolstadt Tel.: 00 49 (0)841 / 880 2550 Mail: siamak.asgari@klinikum-ingolstadt.de

Mehr

Concepts and Strategies for personalized telemedical Biofeedback-Therapies

Concepts and Strategies for personalized telemedical Biofeedback-Therapies Concepts and Strategies for personalized telemedical Biofeedback-Therapies Med-e-Tel 18.04.07 in Luxembourg Telemetric Personal Health Monitoring Platform for medical sensors and devices Combination of

Mehr

Haltung und Handlung. Theorien als Werkzeug Sozialer Arbeit. Workshop auf der 5. Merseburger Tagung zur systemischen Sozialarbeit

Haltung und Handlung. Theorien als Werkzeug Sozialer Arbeit. Workshop auf der 5. Merseburger Tagung zur systemischen Sozialarbeit Haltung und Handlung Theorien als Werkzeug Sozialer Arbeit Workshop auf der 5. Merseburger Tagung zur systemischen Sozialarbeit Zentrale Fragen Was verbindet Theorie und Praxis? In welchem Verhältnis stehen

Mehr

Piri Reis: Netzwerk, Collaboration und Entwicklung für Geographen

Piri Reis: Netzwerk, Collaboration und Entwicklung für Geographen Piri Reis: Netzwerk, Collaboration und Entwicklung für Geographen 2011-1-TR1-LEO05-28023 1 Projektinformationen Titel: Projektnummer: Projekttyp: Jahr: 2011 Status: Marketing Text: Zusammenfassung: Piri

Mehr

1. Kölner Tagung. zur Behandlung von jugendlichen Borderline-Patienten mittels der übertragungsfokussierten Psychotherapie /

1. Kölner Tagung. zur Behandlung von jugendlichen Borderline-Patienten mittels der übertragungsfokussierten Psychotherapie / 1. Kölner Tagung zur Behandlung von jugendlichen Borderline-Patienten mittels der übertragungsfokussierten Psychotherapie / Transference Focused Psychotherapy for Adolescents (TFP-A) Montag, 19. Oktober

Mehr

Master of Science Business Administration

Master of Science Business Administration Master of Science Business Administration Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt, die das WiSo-Studienberatungszentrum

Mehr

Dr. rer. pol. Helge Müller. Zur Person

Dr. rer. pol. Helge Müller. Zur Person Zur Person * 30.September 1981 in Aachen Auf der W ersch 10 52146 W ürselen Telefon: 02405/4221623 Mobil: 0157/76669618 Email: h.mueller@fs.de Familienstand verheiratet und ortsungebunden Staatsangehörigkeit:

Mehr

Die folgende Auflistung zeigt, über welche Themen ich in den letzten Jahren alleine oder mit anderen Fachpersonen zusammen referiert habe.

Die folgende Auflistung zeigt, über welche Themen ich in den letzten Jahren alleine oder mit anderen Fachpersonen zusammen referiert habe. Veröffentlichungen Im Folgenden sehen Sie verschiedene Bücher, Manuale, Berichte, Zeitungsartikel und Interviews aufgelistet. Einige sind käuflich zu erwerben, bei anderen kann ich bei Bedarf aushelfen.

Mehr

Gültig für Erscheinungszeitraum. American Law and Economics Review 2011-2013 Postprint 12 Nach Wahl

Gültig für Erscheinungszeitraum. American Law and Economics Review 2011-2013 Postprint 12 Nach Wahl American Law and Economics Review 2011-2013 Postprint 12 Nach Wahl Arbitration Law Reports and Review 2011-2013 Postprint 12 Nach Wahl Asian Journal of Comparative Law 2007-2017 Verlags-PDF Keine Nach

Mehr

Integrierte Internationale Studiengänge mit Doppelabschluss 2011/12 TU Ilmenau - Universiti Teknologi Malaysia

Integrierte Internationale Studiengänge mit Doppelabschluss 2011/12 TU Ilmenau - Universiti Teknologi Malaysia Integrierte Internationale Studiengänge mit Doppelabschluss 2011/12 TU Ilmenau - Universiti Teknologi Malaysia Projektorganisation - Die Studierenden beider Hochschulen beginnen ihr Masterstudium mit einem

Mehr

Risk of Suicide after Bariatric Surgery

Risk of Suicide after Bariatric Surgery Overview Risk of Suicide after Bariatric Surgery Obesity and Depression Suicidality and Obesity German Obesity-Suicidality Study Birgit Wagner, PhD Department of Psychosomatic Medicine and Psychotherapy

Mehr

Zweite Ordnung. zur Änderung der. Fachspezifischen Studien- und Prüfungsordnung. für den. Bachelor-Studiengang. und für den. Master-Studiengang

Zweite Ordnung. zur Änderung der. Fachspezifischen Studien- und Prüfungsordnung. für den. Bachelor-Studiengang. und für den. Master-Studiengang Helmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr Hamburg Fakultät für Geistes- und Sozialwissenschaften Az.: Zweite Ordnung zur Änderung der Fachspezifischen Studien- und Prüfungsordnung für den Bachelor-Studiengang

Mehr

Vom BDP im Hinblick auf eine BDP-Mitgliedschaft als psychologische Studiengänge anerkannte Bachelorstudiengänge

Vom BDP im Hinblick auf eine BDP-Mitgliedschaft als psychologische Studiengänge anerkannte Bachelorstudiengänge Vom BDP im Hinblick auf eine BDP-Mitgliedschaft als psychologische Studiengänge anerkannte Bachelorstudiengänge Ort Hochschule Studiengang Abschluss Dauer Spezialisierung Stand Rheinisch-Westfäische Technische

Mehr

Inhalte. Keywords. Autoren

Inhalte. Keywords. Autoren Herausgeber: H. J. Freyberger T. H. Loew R. Richter C. Spitzer Index 11. Jahrgang, 2012 Inhalte Keywords Schlüsselwörter Autoren Inhalt PDP 2012; 11 (1 4) Editorial Harald J. Freyberger; Bernhard Strauß

Mehr

WU, Masterstudium International Management / CEMS idf 2009

WU, Masterstudium International Management / CEMS idf 2009 Matrikelnummer:. Name: *) Bei negativen Gutachten bitte gesonderte Begründungen beilegen. VORGESCHRIEBENE In Managing Globalization (Foundations) PI Managing Globalization (Foundations) In Global Strategic

Mehr

Curriculum Vitae. Stefanie Lannig, MSc, BA. Gesundheits- und Pflegewissenschaftlerin

Curriculum Vitae. Stefanie Lannig, MSc, BA. Gesundheits- und Pflegewissenschaftlerin Curriculum Vitae Stefanie Lannig, MSc, BA Gesundheits- und Pflegewissenschaftlerin Geburtsdatum: 12. Juni 1983 Geschäftsadresse: UMIT Private Universität für Gesundheitswissenschaften, Medizinische Informatik

Mehr

Lebenslauf. PD Dr. med. Viktor Grünwald

Lebenslauf. PD Dr. med. Viktor Grünwald Lebenslauf PD Dr. med. Viktor Grünwald Privat: Bromberger Str. 14 30659 Hannover Telefon: +59 511 228 2281 Mobil: +49 176 62127660 Email: Gruenwald.Viktor@web.de Beruflich: Klinik für Hämatologie, Hämostaseologie,

Mehr

Gemeinsam sind wir stark: Top-down versus Bottom-up wir brauchen Beides!

Gemeinsam sind wir stark: Top-down versus Bottom-up wir brauchen Beides! Gemeinsam sind wir stark: Top-down versus Bottom-up wir brauchen Beides! Helen Strebel Mai 2016 Top- down & Bottom-up Top-down Vorgehen Partizipation soziale Rollen Betätigungen Aktivitäten Körperfunktionen

Mehr

Bachelor of Science. Business Administration

Bachelor of Science. Business Administration Bachelor of Science Business Administration Media and Technology Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt,

Mehr

Klassifizierung: Die Einteilung Psychosomatischer Krankheiten oder von den «Heiligen Sieben» zu ICD 10 und DSM IV. A. Kiss 01.04.

Klassifizierung: Die Einteilung Psychosomatischer Krankheiten oder von den «Heiligen Sieben» zu ICD 10 und DSM IV. A. Kiss 01.04. Klassifizierung: Die Einteilung Psychosomatischer Krankheiten oder von den «Heiligen Sieben» zu ICD 10 und DSM IV A. Kiss 01.04.11 Psychosomatische Krankheiten - Funktionelle Störungen ICD 10: Somatoforme

Mehr

Qualitätskriterien in der ambulanten und stationären Behandlung

Qualitätskriterien in der ambulanten und stationären Behandlung Qualitätskriterien in der ambulanten und stationären Behandlung Welche Voraussetzungen sind zu erfüllen um anerkannte Behandlungsleitlinien umsetzen zu können? NICE Guidelines, Wiener Konsensus AN Telefonumfrage

Mehr

Psychotherapeutisches Propädeutikum

Psychotherapeutisches Propädeutikum Bildung & soziales gesundheit & naturwissenschaften Internationales & wirtschaft kommunikation & medien Recht Psychotherapeutisches Propädeutikum Universitätslehrgang Psychotherapeutisches Propädeutikum

Mehr

Historisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät Institut für Wirtschafts- und Sozialgeschichte Universitätsring 1 1090 Wien Österreich

Historisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät Institut für Wirtschafts- und Sozialgeschichte Universitätsring 1 1090 Wien Österreich I. Persönliche Daten Name: Dienstanschrift: Email: Geburtstag und -ort: Univ.-Prof. Dr. phil. Carsten Burhop, Dipl. Volkswirt Universität Wien Historisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät Institut für Wirtschafts-

Mehr

Curriculum vitae Bernd Hainmüller

Curriculum vitae Bernd Hainmüller 1 Curriculum vitae Bernd Hainmüller Personal Birthday/place: 24. 07. 1948 Baden-Baden Citizen: German Languages: English, French Present position: Head of Department for Project Management Telephone: 0049

Mehr

Designer Kommunikationsdesign, GUI / UX Design, Fotografie

Designer Kommunikationsdesign, GUI / UX Design, Fotografie LEBENSLAUF MARIA RODIGINA KURZPROFIL Schwerpunkte Designer Kommunikationsdesign, GUI / UX Design, Fotografie PERSÖNLICHE ANGABEN Name Geburtsdatum Staatsbürgerschaft Familienstand MARIA RODIGINA geboren

Mehr

BFH - Fachbereich Gesundheit

BFH - Fachbereich Gesundheit http://1stofall.tumblr.com/#30798672676 BFH - Fachbereich Gesundheit Disziplin Ernährung und Diätetik Berner SwissFood Fachhochschule TechDay 21.06.2013 Haute école spécialisée bernoise Bern University

Mehr

Anerkennungsliste im Rahmen von. AUSTAUSCHPROGRAMMEN an der WIRTSCHAFTSUNIVERSITÄT WIEN. Masterstudium Wirtschaftspädagogik

Anerkennungsliste im Rahmen von. AUSTAUSCHPROGRAMMEN an der WIRTSCHAFTSUNIVERSITÄT WIEN. Masterstudium Wirtschaftspädagogik Anerkennungsliste im Rahmen von AUSTAUSCHPROGRAMMEN an der WIRTSCHAFTSUNIVERSITÄT WIEN Masterstudium Wirtschaftspädagogik Bei dieser Liste handelt es sich um eine Sammlung von Erfahrungswerten der letzten

Mehr

Curriculum Vitae. Dr. Ulrich Kobbé. iwifo-institut Lippstadt Postfach 30 01 25 D-59543 Lippstadt ulrich.kobbe@iwifo-institut.de

Curriculum Vitae. Dr. Ulrich Kobbé. iwifo-institut Lippstadt Postfach 30 01 25 D-59543 Lippstadt ulrich.kobbe@iwifo-institut.de Curriculum Vitae Dr. Ulrich Kobbé iwifo-institut Lippstadt Postfach 30 01 25 D-59543 Lippstadt ulrich.kobbe@iwifo-institut.de Klinische Tätigkeit seit 2014 Vorsitzender eines Klinischen Ethik-Komitees

Mehr