Inanspruchnahme von Früherkennungsuntersuchungen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Inanspruchnahme von Früherkennungsuntersuchungen"

Transkript

1 Inanspruchnahme von Früherkennungsuntersuchungen Regionale Fachtagung BARMER GEK Neubrandenburg Torfsteg Neubrandenburg Datum: Ansprechpartner: Roland Eifel Telefon Telefax

2 Regionale Fachtagung Seite 2

3 Krebsfrüherkennung Die Barmer GEK fördert die Früherkennung von Krebserkrankungen und übernimmt dazu bei Frauen und Männern ab einem bestimmten Alter die Untersuchungskosten. Frauen Bei Frauen erfolgt ab dem. Lebensjahr die Untersuchung der Genitalien. Zu Beginn des 3. Lebensjahres wird zusätzlich die Brust untersucht. Zwischen 5 und 69 Jahren gibt es außerdem alle zwei Jahre eine Mammografie (Röntgenuntersuchung der Brust). Männer Bei Männern wird ab dem 45. Lebensjahr die Prostata und die äußeren Genitalien untersucht. Regionale Fachtagung Seite 3

4 Inanspruchnahme (%) Krebsfrüherkennung Frauen Frauen MV Frauen Bund Regionale Fachtagung Seite 4

5 Inanspruchnahme (%) Krebsfrüherkennung Männer Männer MV Männer Bund Regionale Fachtagung Seite 5

6 Inanspruchnahme (%) Krebsfrüherkennung 1 in Mecklenburg-Vorpommern und Bund nach Alter - Frauen bis u bis u. 3 3 bis u bis u. 4 4 bis u bis u. 5 5 bis u bis u. 6 6 bis u bis u. 7 7 bis u bis u. 8 8 bis u bis u. 9 ab 9 Frauen MV Frauen Bund Regionale Fachtagung Seite 6

7 Inanspruchnahme (%) Krebsfrüherkennung 1 in Mecklenburg-Vorpommern und Bund nach Alter - Männer bis u bis u. 3 3 bis u bis u. 4 4 bis u bis u. 5 5 bis u bis u. 6 6 bis u bis u. 7 7 bis u bis u. 8 8 bis u bis u. 9 ab 9 Männer MV Männer Bund Regionale Fachtagung Seite 7

8 Gesundheitsuntersuchung Check up 35 Der Gesundheits-Check-up dient zur Früherkennung von Krankheiten - insbesondere Herz-Kreislauf- und Nierenerkrankungen sowie Zuckerkrankheit bei Menschen, die das 35. Lebensjahr vollendet haben. Diese Untersuchung kann alle zwei Jahre wiederholt werden und wird über die Versichertenkarte abgerechnet. Er kann auch dann in Anspruch genommen werden, wenn keine Beschwerden vorliegen. Regionale Fachtagung Seite 8

9 Inanspruchnahme (%) Gesundheitsuntersuchung Frauen Frauen MV Frauen Bund Regionale Fachtagung Seite 9

10 Inanspruchnahme (%) Gesundheitsuntersuchung Männer Männer MV Männer Bund Regionale Fachtagung Seite 1

11 Inanspruchnahme (%) Gesundheitsuntersuchung 1 in Mecklenburg-Vorpommern und Bund nach Alter - Frauen bis u. 4 4 bis u bis u. 5 5 bis u bis u. 6 6 bis u bis u. 7 7 bis u bis u. 8 8 bis u bis u. 9 9 und mehr Frauen MV Frauen Bund Regionale Fachtagung Seite 11

12 Inanspruchnahme (%) Gesundheitsuntersuchung 1 in Mecklenburg-Vorpommern und Bund nach Alter - Männer bis u. 4 4 bis u bis u. 5 5 bis u bis u. 6 6 bis u bis u. 7 7 bis u bis u. 8 8 bis u bis u. 9 9 und mehr Männer MV Männer Bund Regionale Fachtagung Seite 12

13 Der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte Datenquelle: PLZ mit mehr als 25 (Krebsvorsorge) oder 5 (Check up 35) Anspruchsberechtigten Regionale Fachtagung Seite 13

14 Inanspruchnahme (%) Krebsfrüherkennung 1 in Mecklenburg-Vorpommern und Bund nach PLZ - Frauen 1733 NEUBRANDENBURG WOLDEGK FELDBERG NEUBRANDENBURG 1736 NEUBRANDENBURG WESENBERG BRUNN MIROW BLANKENSEE NEUSTRELITZ ALT REHSE MALCHOW ALTENTREPTOW 1789 BARTOW 1791 GROSS TEETZLEBEN 1794 BURG STARGARD 1798 FRIEDLAND 179 ALTENHOF 1719 DEMMIN 177 RÖBEL BEGGEROW Waren GIELOW JÜRGENSTORF Frauen MV 56,9 % Frauen Bund 5,6 % Frauen MSP % Regionale Fachtagung Seite 14

15 Inanspruchnahme (%) Krebsfrüherkennung 1 in Mecklenburg-Vorpommern und Bund nach PLZ - Männer 1733 NEUBRANDENBURG BLANKENSEE 1734 NEUBRANDENBURG NEUSTRELITZ 177 RÖBEL NEUBRANDENBURG 1739 BRUNN Waren 1794 BURG STARGARD GIELOW 1719 DEMMIN Männer Bund 26,3% Männer MV 32,3% Männer MSP % Regionale Fachtagung Seite 15

16 Inanspruchnahme (%) Gesundheitsuntersuchung 1 in Mecklenburg-Vorpommern und Bund nach PLZ 1733 NEUBRANDENBURG BLANKENSEE NEUBRANDENBURG NEUSTRELITZ MALCHOW NEUBRANDENBURG 1739 BRUNN 179 ALTENHOF 177 RÖBEL ALTENTREPTOW 1789 BARTOW Waren 1791 GROSS TEETZLEBEN JÜRGENSTORF 1794 BURG STARGARD GIELOW BEGGEROW 1798 FRIEDLAND 1719 DEMMIN Checkup Bund 24,3% Checkup MV 22,4% Checkup MSP % Regionale Fachtagung Seite 16

17 Wieso? Weshalb? Warum? Warum belegen die Frauen mir der PLZ den Platz 1 in MV bei der Inanspruchnahme der Krebsfrüherkennung? Die Frauen mit der PLZ 1739 folgen dicht auf Platz 3. Dafür interessieren sich die Versicherten mit der PLZ 1739 nicht für den Check up 35 Platz 92 von 15. Warum ist das so? Mögliche Kausalitäten: hohe Bevölkerungsdichte oder geringe Bevölkerungsdichte hohe Arztdichte oder geringe Arztdichte Stadt oder Land junge Bevölkerung oder alte Bevölkerung gesunde Bevölkerung oder kranke Bevölkerung Regionale Fachtagung Seite 17

Adresse der. 17489 Greifswald Friedrich-Loeffler-Str. 8. 17033 Neubrandenburg Fr.-Engels-Ring 53. Neubrandenburg Ziegelbergstraße 16

Adresse der. 17489 Greifswald Friedrich-Loeffler-Str. 8. 17033 Neubrandenburg Fr.-Engels-Ring 53. Neubrandenburg Ziegelbergstraße 16 1/5 Anerkannte n nach 305 Abs. 1 1 1 Caritasverband für das Stadtcaritas Greifswald 2 Hansestadt Greifswald Sozialamt 3 Stadt Neubrandenburg Fachbereich Soziales, Wohnen und Gesundheit 17489 Greifswald

Mehr

Schulliste Staatliches Schulamt Neubrandenburg

Schulliste Staatliches Schulamt Neubrandenburg Altenhof GS Altenhof Grundschule 17209 Altenhof, Schulstraße 13 039924-2443 039924-2443 Altentreptow FA Altentreptow Lea-Toll-Schule - Schule m it dem 17087 Altentreptow, Poststraße 1 03961-214417 03961-216441

Mehr

Die Früherkennungsuntersuchungen. Das Plus. für Ihre Gesundheit

Die Früherkennungsuntersuchungen. Das Plus. für Ihre Gesundheit Die Früherkennungsuntersuchungen Das Plus für Ihre Gesundheit Das Plus für Ihre Gesundheit Früherkennung ist der beste Schutz Obwohl die Bedeutung der Früherkennung von Krankheiten allgemein erkannt ist,

Mehr

Vorsorgen ist besser Unsere Angebote zur Früherkennung

Vorsorgen ist besser Unsere Angebote zur Früherkennung Vorsorgen ist besser Unsere Angebote zur Früherkennung Deutsche BKK Weil vorbeugen besser ist als heilen Die Deutsche BKK als Ihr Partner in Sachen Gesundheit bietet Ihnen nicht nur einen Rundum-Schutz,

Mehr

Statistische Hefte Zensus 2011

Statistische Hefte Zensus 2011 Statistische Hefte Zensus 2011 Zensusheft 1/2014, Teil 2 Bevölkerung des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte vom 9. Mai 2011 nach Gemeinden und demografischen Merkmalen - endgültige Ergebnisse - Mecklenburg-Vorpommern

Mehr

Staatliches Schulamt Neubrandenburg: Dienststellen

Staatliches Schulamt Neubrandenburg: Dienststellen : Telefon Altenhof 17209 Altenhof, Schulstraße 13 039924-2443 039924-2443 Altentreptow Lea-Toll-Schule - Schule mit dem Förderschwerpunkt Lernen 17087 Altentreptow, Poststraße 1 Schule mit dem Förderschwerpunkt

Mehr

1) Bürgerinitiative Leben am Reitbahnweg e.v. Weidegang 9, 17034 Neubrandenburg (Reitbahnviertel) (Lebensmittel, Bekleidung)

1) Bürgerinitiative Leben am Reitbahnweg e.v. Weidegang 9, 17034 Neubrandenburg (Reitbahnviertel) (Lebensmittel, Bekleidung) Sachspenden Kleiderkammern/Suppenküchen Neubrandenburg 1) Bürgerinitiative Leben am Reitbahnweg e.v. Weidegang 9, 17034 Neubrandenburg (Reitbahnviertel) (Lebensmittel, Bekleidung) Frau Horner Tel.: 0395

Mehr

SPD Dachner, Manfred 1949 Mitglied des Landtages Neubrandenburg. CDU Bünger, Lars 1986 selbständiger Unternehmer Penzlin

SPD Dachner, Manfred 1949 Mitglied des Landtages Neubrandenburg. CDU Bünger, Lars 1986 selbständiger Unternehmer Penzlin Landkreis Mecklenburgische Seenplatte Der Kreiswahlleiter Platanenstraße 3 17033 Neubrandenburg Öffentliche Bekanntmachung der zugelassenen Kreiswahlvorschläge für die Landtagswahl am. September 01 (gemäß

Mehr

Vorsorgepass zur Früherkennung von. Krebs bei Männern

Vorsorgepass zur Früherkennung von. Krebs bei Männern Vorsorgepass zur Früherkennung von Krebs bei Männern Vorsorgepass zur Früherkennung von Krebs bei Männern In Schleswig-Holstein erkranken jährlich 18.000 Menschen neu an Krebs. Wird Krebs früh erkannt,

Mehr

Gesundheits-Check. Sorgen Sie regelmäßig vor. www.aok-tuerkisch.de

Gesundheits-Check. Sorgen Sie regelmäßig vor. www.aok-tuerkisch.de Gesundheits-Check Sorgen Sie regelmäßig vor Ein gemeinsames Projekt der AOK Hessen und der Türkisch-Deutschen Gesundheitsstiftung e.v. (TDG) unter der Schirmherrschaft des Hessischen Sozialministers. www.aok-tuerkisch.de

Mehr

Gültig vom 10. September 2012 bis 8. Dezember 2012

Gültig vom 10. September 2012 bis 8. Dezember 2012 Stralsund Hb 205 205 Berlin Hb - Neustrelitz Hb Rostock Hb 44400 13050 79780 69668 44200 79782 44502 44402 18542 X 44702 44600 44202 Berlin Hb - Fürstenberg (Havel) VBB-Tari Güstrow - Rostock Verbundtari

Mehr

ÜBERREGIONALE ERREICHBARKEIT DER URLAUBSREGIONEN IN DER MECKLENBURGISCHEN SEENPLATTE

ÜBERREGIONALE ERREICHBARKEIT DER URLAUBSREGIONEN IN DER MECKLENBURGISCHEN SEENPLATTE ÜBERREGIONALE ERREICHBARKEIT DER URLAUBSREGIONEN IN DER MECKLENBURGISCHEN SEENPLATTE Fahrtmöglichkeiten mit Bahn & Bus aus den Metropolregionen und Hamburg Bearbeitung: Mobilitätsmanager LEADER Region

Mehr

on tour Mecklenburgische Seenplatte

on tour Mecklenburgische Seenplatte on tour Mecklenburgische Seenplatte on tour Mecklenburgische Seenplatte. SEIT 1902. POLYGLOTT GUTE REISE U N D DIE W E LT G E H Ö RT M IR Die Autoren Christian Nowak lebt als Journalist, Fotograf und Buchautor

Mehr

Fahrplanänderungen Mecklenburg-Vorpommern Regionalverkehr

Fahrplanänderungen Mecklenburg-Vorpommern Regionalverkehr Mecklenburg-Vorpommern Regionalverkehr Herausgeber: Konzernkommunikation der Deutschen Bahn AG (Thorsten Bühn) Stand 13.04.2015 RE 5 Rostock Stralsund Berlin Jüterbog am Dienstag, 14. April, 0:15 1:30

Mehr

kranken- und pflegeversicherung AktivBonus Das Bonusprogramm der Knappschaft

kranken- und pflegeversicherung AktivBonus Das Bonusprogramm der Knappschaft kranken- und pflegeversicherung AktivBonus Das Bonusprogramm der Knappschaft AktivBonus 3 AktivBonus Das Bonusprogramm der Knappschaft Belohnen Sie sich Nehmen Sie am umfangreichen Präventions- und Früherkennungsangebot

Mehr

STAFFELEINTEILUNG A-JUNIOREN (NACHWUCHS MÄNNLICH) - SAISON 2015/2016 VERBANDSLIGA (12) LANDESLIGA I (11) LANDESLIGA II (11)

STAFFELEINTEILUNG A-JUNIOREN (NACHWUCHS MÄNNLICH) - SAISON 2015/2016 VERBANDSLIGA (12) LANDESLIGA I (11) LANDESLIGA II (11) STAFFELEINTEILUNG (NACHWUCHS MÄNNLICH) - SAISON 2015/2016 A-JUNIOREN FSV Bentwisch Sievershäger SV Güstrower SC 09 SG Ludwigslust/Grabow FSV 90 Altentreptow (N) FC Schönberg 95 (N) 1. FC Neubrandenburg

Mehr

INHALT. Schwerin - Landeshauptstadt mit Tradition

INHALT. Schwerin - Landeshauptstadt mit Tradition INHALT Übersichtskarte 10 Bilderverzeichnis 12 Ortsverzeichnis 13 Vorwort 23 Radwandern in Mecklenburg-Vorpommern 24 Einige Tips für Radwanderer 243 Verhalten im Straßenverkehr 245 Anschriftenverzeichnis

Mehr

Landkreis Mecklenburgische Seenplatte. Teil I - Jugendförderung

Landkreis Mecklenburgische Seenplatte. Teil I - Jugendförderung Landkreis Mecklenburgische Seenplatte Teil II - Hilfen zur Erziehung Teil III - Kindertagesförderung Arbeitsstand 24. April 2014 2 JUGENDHILFEPLAN 2013 A Jugendhilfeplanung 2013 Teil I Jugendförderung

Mehr

Früherkennungsuntersuchungen Wissen, Einstellungen, Beweggründe

Früherkennungsuntersuchungen Wissen, Einstellungen, Beweggründe Früherkennungsuntersuchungen Wissen, Einstellungen, Beweggründe Die Kenntnis und vor allem die Akzeptanz von medizinischen Früherkennungsuntersuchungen durch die Bürgerinnen und Bürger mittel- und langfristig

Mehr

Ganztagsschulnetzwerke

Ganztagsschulnetzwerke Ganztagsschulnetzwerke der Serviceagentur Ganztägig lernen Mecklenburg -Vorpommern www.mv.ganztaegig-lernen.de www.facebook.com/mv.ganztaegig.lernen Serviceagentur Ganztägig lernen M-V MECKLENBURG-VORPOMMERN

Mehr

Die Bank auf meinem Weg...

Die Bank auf meinem Weg... Raiffeisenbank Waren eg Kietzstraße 11 17192 Waren (Müritz) Tel. (039 91) 178-0 Fax (039 91) 1781-111 e-mail: raiba-waren@t-online.de www.raiba-waren.de BLZ: 150 616 18 Vorstand Helmut Dommel, Ralf Daase

Mehr

Gesund beginnt im Mund Ein Herz für Zähne. Veranstaltungen der Kreisarbeitsgemeinschaften für Jugendzahnpflege MV

Gesund beginnt im Mund Ein Herz für Zähne. Veranstaltungen der Kreisarbeitsgemeinschaften für Jugendzahnpflege MV TAG DER ZAHNGESUNDHEIT 2014 Gesund beginnt im Mund Ein Herz für Zähne Veranstaltungen der Kreisarbeitsgemeinschaften für Jugendzahnpflege MV HANSESTADT ROSTOCK 14. bis 15.10.2014 Aktionstage im Förderzentrum

Mehr

Auftakt-Pressekonferenz zum Darmkrebsmonat 2016 Stiftung LebensBlicke. Katharina Steinbach, BARMER GEK

Auftakt-Pressekonferenz zum Darmkrebsmonat 2016 Stiftung LebensBlicke. Katharina Steinbach, BARMER GEK Darmkrebsprävention welche Chancen bietet dafür das Präventionsgesetz? In den Gesellschaften des längeren Lebens können die großen Herausforderungen der gesundheitlichen Versorgung allein mit einer rein

Mehr

(Ausbaufähiges) Präventionspotenzial des deutschen Koloskopie-Screenings M Schäfer, A Weber, L Altenhofen

(Ausbaufähiges) Präventionspotenzial des deutschen Koloskopie-Screenings M Schäfer, A Weber, L Altenhofen (Ausbaufähiges) Präventionspotenzial des deutschen Koloskopie-Screenings M Schäfer, A Weber, L Altenhofen Zentralinstitut für die Kassenärztliche Versorgung in Deutschland US-Preventive Service Task Force:

Mehr

Der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte ist der Flächengrößte Landkreis in ganz Deutschland.

Der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte ist der Flächengrößte Landkreis in ganz Deutschland. I. Allgemeine Daten über den Landkreis Mecklenburgische Seenplatte Der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte ist der Flächengrößte Landkreis in ganz Deutschland. Flächengröße nach Art der tatsächlichen

Mehr

Gültig vom 10. September 2012 bis 8. Dezember 2012

Gültig vom 10. September 2012 bis 8. Dezember 2012 205 Stralsund Neustrelitz - Berlin Hb 205 44201 44601 18541 44203 44661 44605 X 44703 18543 79825 44205 44663 44607 X 44705 - Güstrow Verbundtari VVW Fürstenberg (Havel) - Berlin Hb VBB - Tari 18545 44501

Mehr

Hautkrebsscreening. Ab 35 Jahren alle 2 Jahre. Gemeinschaftspraxis. Diabetologische Schwerpunktpraxis Hausärztliche Versorgung Gelbfieberimpfstelle

Hautkrebsscreening. Ab 35 Jahren alle 2 Jahre. Gemeinschaftspraxis. Diabetologische Schwerpunktpraxis Hausärztliche Versorgung Gelbfieberimpfstelle Hautkrebsscreening Ab 35 Jahren alle 2 Jahre Gemeinschaftspraxis Diabetologische Schwerpunktpraxis Hausärztliche Versorgung Gelbfieberimpfstelle Dr. med. Ottmar Orth Dr. med. Silke Orth Dr. med. Patrick

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/1095 6. Wahlperiode 24.09.2012

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/1095 6. Wahlperiode 24.09.2012 LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/1095 6. Wahlperiode 24.09.2012 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Simone Oldenburg, Fraktion DIE LINKE Schulabschlüsse an n und ANTWORT der Landesregierung Vorbemerkung

Mehr

P R E S S E I N F O R M A T I O N

P R E S S E I N F O R M A T I O N Kassenärztliche Vereinigung Mecklenburg-Vorpommern Körperschaft des öffentlichen Rechts P R E S S E I N F O R M A T I O N Prävention ein wichtiges Fundament der Gesunderhaltung Schwerin, 20. Dezember 2012

Mehr

Steckbriefe der Aktionen in den Regionen in M-V im Rahmen der bundesweiten Aktionswoche Familie + Wirtschaft= Wachstum vom 7. bis 11.

Steckbriefe der Aktionen in den Regionen in M-V im Rahmen der bundesweiten Aktionswoche Familie + Wirtschaft= Wachstum vom 7. bis 11. Steckbriefe der Aktionen in den Regionen in M-V im Rahmen der bundesweiten Aktionswoche Familie + Wirtschaft= Wachstum vom 7. bis 11. November 2011 1 Familienfreundliches Unternehmen 2011 Auszeichnung

Mehr

Schule, Sport, Arbeit & Freizeit in Neubrandenburg Das Internat für junge Leute.

Schule, Sport, Arbeit & Freizeit in Neubrandenburg Das Internat für junge Leute. Schule, Sport, Arbeit & Freizeit in Neubrandenburg Das Internat für junge Leute. Kein Pendeln - nie mehr zu spät kommen. Die Stadt Neubrandenburg Neubrandenburg liegt in Mecklenburg-Vorpommern und ist

Mehr

Mecklenburgische Seenplatte

Mecklenburgische Seenplatte Mit großem Faltplan Mecklenburgische nplatte Die Highlights der Region direkt erleben Nette Orte entdecken und in den Alltag eintauchen Die schönsten Ausflüge in die Natur 1 x die Mecklenburgische nplatte

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/2978 6. Wahlperiode 16.06.2014

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/2978 6. Wahlperiode 16.06.2014 LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/2978 6. Wahlperiode 16.06.2014 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Simone Oldenburg, Fraktion DIE LINKE Anzahl der funktionalen Analphabetinnen und Analphabeten

Mehr

Antrag auf Zusicherung zur Übernahme der Kosten für eine neue Unterkunft und Wohnungsbeschaffungskosten

Antrag auf Zusicherung zur Übernahme der Kosten für eine neue Unterkunft und Wohnungsbeschaffungskosten Antrag auf Zusicherung zur Übernahme der Kosten für eine neue Unterkunft und Wohnungsbeschaffungskosten gemäß 22 SGB II Dienststelle Jobcenter Mecklenburgische Seenplatte-Süd Team Wohnungsmanagement Eingangsstempel

Mehr

Check-Up. Gemeinschaftspraxis. Diabetologische Schwerpunktpraxis Hausärztliche Versorgung Gelbfieberimpfstelle

Check-Up. Gemeinschaftspraxis. Diabetologische Schwerpunktpraxis Hausärztliche Versorgung Gelbfieberimpfstelle Check-Up Ab dem 35. Lebensjahr alle 2 Jahre Gemeinschaftspraxis Diabetologische Schwerpunktpraxis Hausärztliche Versorgung Gelbfieberimpfstelle Dr. med. Ottmar Orth Dr. med. Silke Orth Dr. med. Patrick

Mehr

Landkreis Mecklenburgische Seenplatte Bauamt/SG Kreisplanung

Landkreis Mecklenburgische Seenplatte Bauamt/SG Kreisplanung Fördermittelinformationsveranstaltung für Akteure im ländlichen Raum am 24. März 2017 Hochschule Neubrandenburg Landkreis Mecklenburgische Seenplatte Bauamt/SG Kreisplanung Zuständige Bewilligungsbehörde

Mehr

Soll ich am Mammographie-Screening-Programm teilnehmen?

Soll ich am Mammographie-Screening-Programm teilnehmen? Soll ich am Mammographie-Screening-Programm teilnehmen? Eine Entscheidungshilfe für Frauen im Alter von 50. Warum soll ich mich entscheiden, ob ich am Mammographie-Screening- Programm teilnehme? In Deutschland

Mehr

Servicestellen für Rehabilitation

Servicestellen für Rehabilitation Servicestellen für Rehabilitation Bad Doberan AOK Mecklenburg-Vorpommern Mollistraße 10 Tel.: 01802 590590-4915 / 4927 18209 Bad Doberan Fax: 01802 590591-4915 / 4927 E-Mail: anke.wagner@mv.aok.de veronika.saborowski@mv.aok.de

Mehr

Umsetzung des NGA-Ausbaus im ländlichen Raum des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern

Umsetzung des NGA-Ausbaus im ländlichen Raum des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern Umsetzung des NGA-Ausbaus im ländlichen Raum des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern Aktuelle Situation und mögliche Förderkulisse für den Breitbandausbau in MV 2 Mecklenburg-Vorpommern kurz vorgestellt:

Mehr

Touristischer Teilraum Vorpommersche Flusslandschaft

Touristischer Teilraum Vorpommersche Flusslandschaft Touristischer Teilraum Vorpommersche Flusslandschaft separate Ferienwohnung *** Fritz und Monika Mayer Vorwerker Str. 6 17109 Demmin 03998 222142 0152 04798415 Hotel am Markt Am Markt 1 17087 Altentreptow

Mehr

Regionaler Nahverkehrsplan für die Region Mecklenburgische Seenplatte bis 2015 Teil A: Regionaler Teil

Regionaler Nahverkehrsplan für die Region Mecklenburgische Seenplatte bis 2015 Teil A: Regionaler Teil Regionaler Nahverkehrsplan für die Region Mecklenburgische Seenplatte bis 0 Teil A: Regionaler Teil Dezember 00 Erarbeitet durch: Regionaler Planungsverband Mecklenburgische Seenplatte Inhaltsverzeichnis

Mehr

Landkreis Mecklenburgische Seenplatte. Teil I - Jugendförderung

Landkreis Mecklenburgische Seenplatte. Teil I - Jugendförderung Landkreis Mecklenburgische Seenplatte Teil II - Hilfen zur Erziehung Teil III - Kindertagesförderung Arbeitsstand 11. September 2012 2 Jugendhilfeplanung 2012 Teil I Jugendförderung Inhalt 1. Zielsetzung...

Mehr

Ihr persönlicher Bonuspass. Topfit. Teilnahmejahr. Vorname Nachname. Versichertennummer (siehe Versichertenkarte)

Ihr persönlicher Bonuspass. Topfit. Teilnahmejahr. Vorname Nachname. Versichertennummer (siehe Versichertenkarte) Ihr persönlicher Bonuspass Topfit Teilnahmejahr Vorname Nachname Versichertennummer (siehe Versichertenkarte) www.bkk-technoform.de Ärztliche Gesundheitsuntersuchung (Check-Up 35) (alle 2 Jahre, ab dem

Mehr

Zusammenstellung der Zuwendungen von Geldbeträgen an gemeinnützige Einrichtungen und die Staatskasse für das Jahr 2013

Zusammenstellung der Zuwendungen von Geldbeträgen an gemeinnützige Einrichtungen und die Staatskasse für das Jahr 2013 1 Staatsanwaltschaft Anlage Zusammenstellung der Zuwendungen von Geldbeträgen an gemeinnützige Einrichtungen und die Staatskasse für das Jahr 2013 1. Gesamtbetrag der Zuwendungen 2013 2. Summe der Staatskasse

Mehr

Integrationskurse im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte (B1)

Integrationskurse im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte (B1) 1. Integrationskurse im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte (B1) Sonderkurse (rot) werden in Tabelle 2 (unten) ausgewiesen! Kurse für höhere Prüfungen (B2) folgen in Tabelle 3. Stand 22.12.2016 Kursort

Mehr

Richtlinien. des Bundesausschusses der Ärzte und Krankenkassen

Richtlinien. des Bundesausschusses der Ärzte und Krankenkassen Richtlinien des Bundesausschusses der Ärzte und Krankenkassen über die Gesundheitsuntersuchung zur Früherkennung von Krankheiten ( Gesundheitsuntersuchungs-Richtlinien ) in der Fassung vom 24. August 1989

Mehr

M I T T E I L U N G EINZIGER PUNKT DER TAGESORDNUNG

M I T T E I L U N G EINZIGER PUNKT DER TAGESORDNUNG Landtag Mecklenburg-Vorpommern Schwerin, 17. März 2014 6. Wahlperiode Sozialausschuss Telefon: 0385/525-1590, -1591 Telefax: 0385/525-1595 E-Mail: sozialausschuss@landtag-mv.de M I T T E I L U N G Die

Mehr

Integrationskurse im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte (B1)

Integrationskurse im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte (B1) 1. Integrationskurse im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte (B1) Sonderkurse (rot) werden in Tabelle 2 (unten) ausgewiesen! Kurse für höhere Prüfungen (B2) folgen in Tabelle 3. Stand 11.09.2017 Kursort

Mehr

Verzeichnis der seit dem Jahr 2015 vom Regionalbeirat Mecklenburgische Seenplatte positiv votierten Projektideen

Verzeichnis der seit dem Jahr 2015 vom Regionalbeirat Mecklenburgische Seenplatte positiv votierten Projektideen Verzeichnis der seit dem Jahr 2015 vom Regionalbeirat Mecklenburgische Seenplatte positiv votierten Projektideen Integrations- und Familiencoachprojekte Votierungs- datum ESF-Fördersumme Familiencoaching

Mehr

571ppi/ #

571ppi/ # Außenstelle Hamburg/Schwerin Eisenbahn-Bundesamt, Pestalozzistraße 1, 19053 Schwerin Bearbeitung: Sb1 Veröffentlichung im Internet Telefon: 0385-7452-0 Telefax: 0385-7452-199 e-mail: Sb1-hmb-swn@eba.bund.de

Mehr

Antrag auf Förderung im Mecklenburgische Seenplatte Landkreis Mecklenburgische Seenplatte

Antrag auf Förderung im Mecklenburgische Seenplatte Landkreis Mecklenburgische Seenplatte Antrag Absender: Vermerke der Bewilligungsbehörde PE: AZ: Landkreis Antrag auf Förderung im Mecklenburgische Seenplatte Landkreis Mecklenburgische Seenplatte Jugendamt nach Platanenenstr. 43 Richtlinie

Mehr

Mehr für Ihre Patienten Die Tageszeitung

Mehr für Ihre Patienten Die Tageszeitung klinikabo nordkurier.de/hotelabo Mehr für Ihre Patienten Die Tageszeitung Ihre Vorteile Sie steigern die Zufriedenheit Ihrer Patienten und versorgen diese mit aktuellen Informationen aus unserer Region

Mehr

Deutsche Gesellschaft für Mann und Gesundheit empfiehlt: Männer, geht nicht erst ab 45 zum Arzt! 10 Tipps für ein gesundes Männerleben

Deutsche Gesellschaft für Mann und Gesundheit empfiehlt: Männer, geht nicht erst ab 45 zum Arzt! 10 Tipps für ein gesundes Männerleben Deutsche Gesellschaft für Mann und Gesundheit empfiehlt: Männer, geht nicht erst ab 45 zum Arzt! 10 Tipps für ein gesundes Männerleben Geht zur Vorsorge! Nicht erst ab 45 einen Arzt aufsuchen! Vor allem

Mehr

Richtlinie. in der Fassung vom 24. August 1989 veröffentlicht im Bundesarbeitsblatt Nr. 10 vom 29. September 1989 in Kraft getreten am 1.

Richtlinie. in der Fassung vom 24. August 1989 veröffentlicht im Bundesarbeitsblatt Nr. 10 vom 29. September 1989 in Kraft getreten am 1. Richtlinie des Gemeinsamen Bundesausschusses über die Gesundheitsuntersuchungen zur Früherkennung von Krankheiten (Gesundheitsuntersuchungs-Richtlinie) in der Fassung vom 24. August 1989 veröffentlicht

Mehr

Berufliche Schulen in Mecklenburg-Vorpommern. Regionale Berufliche Bildungszentren Standortplanung

Berufliche Schulen in Mecklenburg-Vorpommern. Regionale Berufliche Bildungszentren Standortplanung Berufliche Schulen in Mecklenburg-Vorpommern Regionale Berufliche Bildungszentren Standortplanung 6. Oktober 015 Schulnetzplanung für die beruflichen Schulen bis 017/018 Orientierungsgrundlage (Stand:

Mehr

KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Ulrike Berger, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Ulrike Berger, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/3074 6. Wahlperiode 15.07.2014 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Ulrike Berger, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Unterrichtsausfall und Vertretungsunterricht 2012/2013

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/4112 6. Wahlperiode 10.07.2015 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Regine Lück, Fraktion DIE LINKE 2015 und ANTWORT der Landesregierung Laut Information des Ministeriums

Mehr

BARMER GEK Zahnreport 2011

BARMER GEK Zahnreport 2011 BARMER GEK Zahnreport 2011 - Infografiken Infografik 1 Haben junge Männer Angst vor dem Zahnarzt? Infografik 2 Im Osten häufiger zum Zahnarzt Infografik 3 Zahnarztdichte im Osten höher Infografik 4 Bayern

Mehr

Gemeinsam können wir LEBENSWEGE GESTALTEN!

Gemeinsam können wir LEBENSWEGE GESTALTEN! Gemeinsam können wir LEBENSWEGE GESTALTEN! Altenpfleger/in kranken- und Altenpflegehelfer/in Notfallsanitäter/in WIR BILDEN AUS! Kreisverband Mecklenburgische Seenplatte e.v. Tag für Tag. Von Mensch zu

Mehr

Existenzgründung. Informationen zum Versicherungsrecht. Ansprechpartner: Thomas Vockel Thomas.Vockel@barmer-gek.de Telefon: 0800 33 20 60 81-1135

Existenzgründung. Informationen zum Versicherungsrecht. Ansprechpartner: Thomas Vockel Thomas.Vockel@barmer-gek.de Telefon: 0800 33 20 60 81-1135 Existenzgründung Informationen zum Versicherungsrecht BARMER GEK Paderborn Bahnhofstr. 50 33102 Paderborn Ansprechpartner: Thomas Vockel Thomas.Vockel@barmer-gek.de Telefon: 0800 33 20 60 81-1135 Datum:

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Schwerbehinderte, Rehabilitationsmaßnahmen, Kriegsopferfürsorge Statistisches Landesamt Mecklenburg-Vorpommern K III - 2j Schwerbehinderte in Mecklenburg-Vorpommern 1995 Bestell-:

Mehr

Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung ( Pflichtleistungen )

Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung ( Pflichtleistungen ) Krankenversicherung Krankenversicherung Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung ( Pflichtleistungen ) 1. ) Vorsorgeuntersuchungen: normale Kontrolluntersuchungen zur frühzeitigen Erkennung und

Mehr

Öffentliche Bekanntmachung

Öffentliche Bekanntmachung Landkreis Mecklenburgische Seenplatte Öffentliche Bekanntmachung der Wahlvorschläge für die Wahl der Kreistagsmitglieder des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte am 25. Mai 2014 - Bekanntmachung des

Mehr

Gesund bis zur Rente - Was sagen die Daten der GKV?

Gesund bis zur Rente - Was sagen die Daten der GKV? Gesund bis zur Rente - Was sagen die Daten der GKV? Prof. Dr. med. Eva Maria Bitzer ISEG Hannover Pädagogische Hochschule Freiburg Tagung: Zukunft Prävention Alter(n) was geht? Länger gesund im Job 05.

Mehr

Endoskopische Lungenvolumenreduktion mit Ventilen für Patienten mit. Lungenemphysem. Patientenratgeber

Endoskopische Lungenvolumenreduktion mit Ventilen für Patienten mit. Lungenemphysem. Patientenratgeber Endoskopische Lungenvolumenreduktion mit Ventilen für Patienten mit Lungenemphysem Patientenratgeber Emphysem Das Emphysem gehört zu einer Gruppe von Krankheiten, die als chronisch obstruktive Lungenerkrankung

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 7/ Wahlperiode

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 7/ Wahlperiode LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 7/40 7. Wahlperiode.03.017 KLEINE ANFRAGE des Abgeordneten Torsten Koplin, Fraktion DIE LINKE Veranstaltungen der rechtsextremen Szene und ANTWORT der Landesregierung

Mehr

Gefördert werden bauliche Maßnahmen zur Nachrüstung von barrierefreien

Gefördert werden bauliche Maßnahmen zur Nachrüstung von barrierefreien Lesefassung der Richtlinie für die Gewährung von Zuwendungen des Landes Mecklenburg-Vorpommern zur Reduzierung von Barrieren im Wohnungsbestand, (Landesprogramm Personenaufzüge und Lifte, barrierearmes

Mehr

Kita mit Biss - ein Programm der LAJ MV zur Vermeidung frühkindlicher Karies

Kita mit Biss - ein Programm der LAJ MV zur Vermeidung frühkindlicher Karies Kita mit Biss - ein Programm der LAJ MV zur Vermeidung frühkindlicher Karies Nach der Sanierung Warum? Mit gesunden Zähnen haben Kinder gut lachen und die besten Chancen auf ein kariesfreies Gebiss, mit

Mehr

Brustkrebs und Mammographie

Brustkrebs und Mammographie Arbeitseinheit im Rahmen des ESF-Projekts Alphabetisierung- Grundbildung- Gesundheit Brustkrebs und Mammographie erstellt von Marion Döbert, VHS Bielefeld, 2007 Viele Wörter sind schwer zu lesen und zu

Mehr

Das Bollewicker Modell

Das Bollewicker Modell Das Bollewicker Modell Der Ländliche Raum ist unsere Zukunft! Auf der Suche nach neuen, gesellschaftlich relevanten und allgemein akzeptierten Aufgaben für den Ländlichen Raum. Bertold Meyer Berlin, den

Mehr

Ländliche GestaltungsRäume Eine neue Raumkategorie im Entwurf des LEP M-V 2015/16

Ländliche GestaltungsRäume Eine neue Raumkategorie im Entwurf des LEP M-V 2015/16 Ländliche GestaltungsRäume Eine neue Raumkategorie im Entwurf des LEP M-V 2015/16 Hermann Brinkmann Neustrelitz, 12. März 2015 Gliederung Ländliche GestaltungsRäume im LEP M-V: Teil I: Teil II: Teil III:

Mehr

nordkurier.de/hotelabo Mehr für Ihre Gäste Die Tageszeitung.

nordkurier.de/hotelabo Mehr für Ihre Gäste Die Tageszeitung. nordkurier.de/hotelabo Mehr für Ihre Gäste Die Tageszeitung. Ihre Vorteile Sie steigern die Zufriedenheit Ihrer Gäste und versorgen diese mit aktuellen Informationen aus unserer Region und der ganzen Welt.

Mehr

Wir feiern in diesem Jahr. wundervolle Jahre. Feiern Sie mit! Der DJH-Landesverband Mecklenburg-Vorpommern e. V. 25 Jahre im Zeitraffer

Wir feiern in diesem Jahr. wundervolle Jahre. Feiern Sie mit! Der DJH-Landesverband Mecklenburg-Vorpommern e. V. 25 Jahre im Zeitraffer Wir feiern in diesem Jahr wundervolle Jahre. Feiern Sie mit! Der DJH-Landesverband Mecklenburg-Vorpommern e. V. 25 Jahre im Zeitraffer 1990 3. März Gründungsversammlung des Jugendherbergsverbandes der

Mehr

Übersicht Kindertagesstätten Landkreis MST Stand:

Übersicht Kindertagesstätten Landkreis MST Stand: Amt Stargarder Land Übersicht Kindertagesstätten Landkreis MST Stand:.07.0 Nr. Träger/Adresse Ansprechpart-ner/Träger Einrichtung Ansprechpart-ner/Kontakt Einrichtung Internat. Bund -Freier Träger der

Mehr

Ganztagsschulnetzwerke

Ganztagsschulnetzwerke Ganztagsschulnetzwerke der Serviceagentur Ganztägig lernen Mecklenburg -Vorpommern www.mv.ganztaegig-lernen.de www.facebook.com/mv.ganztaegig.lernen Serviceagentur Ganztägig lernen M-V MECKLENBURG-VORPOMMERN

Mehr

Informationsblatt 2010

Informationsblatt 2010 Informationsblatt 2010 Landkreis Demmin Landkreis Mecklenburg-Strelitz Landkreis Müritz Stadt Neubrandenburg Vorwort Verehrte Leserin, verehrter Leser, die Jahresausgabe 2010 dieser Fachbroschüre erscheint

Mehr

Die meisten Befragten, die in diesem Sommer schon Urlaub hatten, haben sich in diesem gut (39 %) oder sogar sehr gut (46 %) erholt.

Die meisten Befragten, die in diesem Sommer schon Urlaub hatten, haben sich in diesem gut (39 %) oder sogar sehr gut (46 %) erholt. Urlaub Datenbasis: 1.089 Personen, die diesen Sommer schon Urlaub hatten Erhebungszeitraum: 10. bis 21. August 2015 statistische Fehlertoleranz: +/- 3 Prozentpunkte Auftraggeber: DAK-Gesundheit Die meisten

Mehr

Neubrandenburg. Bedarf/Angebot Name des Trägers/der Einrichtung Kontakt (Name, Telefon, , Fax) Öffnungsz./Bemerkung

Neubrandenburg. Bedarf/Angebot Name des Trägers/der Einrichtung Kontakt (Name, Telefon,  , Fax) Öffnungsz./Bemerkung Bedarf/Angebot Name des Trägers/der Einrichtung Kontakt (Name, Telefon, E-Mail, Fax) Öffnungsz./Bemerkung Bürgerinitiativen Neubrandenburg hilft Neubrandenburg www.neubrandenburghilft.wordpress.co m www.facebook.com/neubrandenburg-

Mehr

Öffentliche Bekanntmachung

Öffentliche Bekanntmachung Landkreis Mecklenburgische Seenplatte Öffentliche Bekanntmachung der Wahlvorschläge für die Wahl der Kreistagsmitglieder des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte am 25. Mai 2014 - Bekanntmachung des

Mehr

NZ Mecklenburgische Landesgeschichte

NZ Mecklenburgische Landesgeschichte zur Mecklenburgischen Landesgeschichte NZ 50000 NZ 50000 M487 NZ 50050 NZ 50050 H673 NZ 50100 Lexika NZ 50150 NZ 50200 NZ 50250 NZ 50300 NZ 50350 NZ 50400 NZ 50450 NZ 50500 NZ 50550 H673 NZ 50600 NZ 50650

Mehr

Schwerin. Sassnitz. Vorpommern-Rügen. RBB Hauptstandort. Stralsund Ribnitz-Damgarten. RBB Außenstelle. Bad Doberan Rostock. Greifswald Wolgast

Schwerin. Sassnitz. Vorpommern-Rügen. RBB Hauptstandort. Stralsund Ribnitz-Damgarten. RBB Außenstelle. Bad Doberan Rostock. Greifswald Wolgast Schulnetzplanung für die beruflichen Schulen bis 2017/2018 Orientierungsgrundlage (Stand: 02.04.2015) Sassnitz RBB Hauptstandort RBB Außenstelle Vorpommern-Rügen Stralsund Ribnitz-Damgarten Bad Doberan

Mehr

Jeder Dritte hat eine kranke Schilddrüse

Jeder Dritte hat eine kranke Schilddrüse Jeder Dritte hat eine kranke Schilddrüse Bundesweite Ergebnisse von Papillon liegen vor Die weltweit größte epidemiologische Erhebung, in Deutschland durchgeführt von der Schilddrüsen-Initative Papillon,

Mehr

REGIOnal Mecklenburgische Seenplatte

REGIOnal Mecklenburgische Seenplatte REGIOnal Mecklenburgische Seenplatte März 2010 Erscheinungsjahr 5 Ausgabe 1 Regionaler Planungsverband Mecklenburgische Seenplatte, Helmut-Just-Straße 2-4, 17036 Neubrandenburg, www.region-seenplatte.de,

Mehr

Statistische Hefte Zensus 2011

Statistische Hefte Zensus 2011 Statistische Hefte Zensus 2011 Zensusheft 3/2013, Teil 1 Bevölkerung der kreisfreien Städte und kreise vom 9. Mai 2011 in Mecklenburg-Vorpommern Mecklenburg-Vorpommern Inhalt Zensus 2011 Bevölkerung der

Mehr

Extra: Schilddrüsenprobleme. Alle wichtigen Heilmethoden Das können Sie selbst tun. Gesunde Rezepte für die Schilddrüse. natürlich behandeln

Extra: Schilddrüsenprobleme. Alle wichtigen Heilmethoden Das können Sie selbst tun. Gesunde Rezepte für die Schilddrüse. natürlich behandeln DR. ANDREA FLEMMER Schilddrüsenprobleme natürlich behandeln Alle wichtigen Heilmethoden Das können Sie selbst tun Extra: Gesunde Rezepte für die Schilddrüse Krankheiten und Probleme Schilddrüsenerkrankungen

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/118 6. Wahlperiode 02.12.2011

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/118 6. Wahlperiode 02.12.2011 LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/118 6. Wahlperiode 02.12.2011 KLEINE ANFRAGE des Abgeordneten Tino Müller, Fraktion der NPD Verunreinigungen von Trinkwasser und ANTWORT der Landesregierung

Mehr

Durchlaufende Sitzungsvorlage TOP

Durchlaufende Sitzungsvorlage TOP DS-Nr. 42/14 Durchlaufende Sitzungsvorlage öffentlicher Teil nichtöffentlicher Teil Beratungsfolge Sitzungsdatum TOP Stadtvertretung 05.11.2014 13. 25 Vertreter Abstimmungsergebnis * gew. anw. ja nein

Mehr

Dr. med. Heidemarie Lux 1. Vizepräsidentin der Bayerischen Landesärztekammer (BLÄK)

Dr. med. Heidemarie Lux 1. Vizepräsidentin der Bayerischen Landesärztekammer (BLÄK) Begrüßung Bürgerforum: Guter Darm; schlechter Darm Wie sieht s aus?! Dr. med. Heidemarie Lux 1. Vizepräsidentin der Bayerischen Landesärztekammer (BLÄK) am 15. Juli 2011 im Presseclub Nürnberg Es gilt

Mehr

kranken- und pflegeversicherung AktivBonus Das Bonusprogramm der Knappschaft für Erwachsene sowie Kinder und Jugendliche

kranken- und pflegeversicherung AktivBonus Das Bonusprogramm der Knappschaft für Erwachsene sowie Kinder und Jugendliche kranken- und pflegeversicherung AktivBonus Das Bonusprogramm der Knappschaft für Erwachsene sowie Kinder und Jugendliche AktivBonus 3 AktivBonus Das Bonusprogramm der Knappschaft für Erwachsene sowie

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode der Abgeordneten Ulrike Berger, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/ Wahlperiode der Abgeordneten Ulrike Berger, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/4842 6. Wahlperiode 15.12.2015 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Ulrike Berger, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN n mit unterschrittenen Mindestschülerzahlen und

Mehr

Gesund groß werden Verträge zur Kindervorsorge der KV Bremen

Gesund groß werden Verträge zur Kindervorsorge der KV Bremen Gesund groß werden Verträge zur Kindervorsorge der KV Bremen Inhaltsverzeichnis Kinderprävention AOK Bremen/Bremerhaven (U10, U11, J2) Seite 3 BKK Präventionsangebot Kinder (U10, U11) Seite 6 HKK (U10,

Mehr

Moderne Brustdiagnostik Dr. Karin Nüssle-Kügele Dr. Andrea Reszt

Moderne Brustdiagnostik Dr. Karin Nüssle-Kügele Dr. Andrea Reszt Moderne Brustdiagnostik Dr. Karin Nüssle-Kügele Dr. Andrea Reszt Radiologische Praxis Dres. Wanjura, Reszt, Palmbach Moderne Brustdiagnostik- Mammografie Was ist eine Mammografie? Die Mammografie ist eine

Mehr

Labortests für Ihre Gesundheit. Vorsorge nach Plan 04

Labortests für Ihre Gesundheit. Vorsorge nach Plan 04 Labortests für Ihre Gesundheit Vorsorge nach Plan 04 01IPF Labortests für Ihre Gesundheit Vorsorge nach Plan Früherkennungsmaßnahmen können Leben retten Jeder Lebensabschnitt birgt gesundheitliche Risiken.

Mehr

Der Krebs nach dem Krebs

Der Krebs nach dem Krebs Bundestagung 2010 der Frauenselbsthilfe nach Krebs 27.08.2010, 2010 Magdeburg Der Krebs nach dem Krebs Wie häufig ist die zweite Krebserkrankung? Prof. Dr. med. Institut für Krebsepidemiologie e.v. Universität

Mehr

Beratung aus einer Hand

Beratung aus einer Hand Sonstige Landesamt für Soziales und Versorgung Brandenburg für die Kriegsopferversorgung, Kriegsopferfürsorge sowie das Integrationsamt Diakonisches Werk Berlin - Brandenburg - schlesische Oberlausitz

Mehr

Abschnitt VII. Aufwendungen in sonstigen Fällen

Abschnitt VII. Aufwendungen in sonstigen Fällen Beihilfevorschriften - 50-41 BayBhV Abschnitt VII Aufwendungen in sonstigen Fällen 41 Beihilfefähige Aufwendungen bei Vorsorgemaßnahmen (1) Aus Anlass von Maßnahmen zur Früherkennung von Krankheiten sind

Mehr

Ausschusses für Bildung und Sport des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte

Ausschusses für Bildung und Sport des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte Ausschusses für Bildung und Sport des Landkreises 19.02.2015 Mecklenburgische Seenplatte Az: Protokoll der 6/II. Sitzung des Ausschusses für Bildung und Sport des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte

Mehr

Handlungserfordernisse und Anpassungsstrategien in der Region Mecklenburgische Seenplatte

Handlungserfordernisse und Anpassungsstrategien in der Region Mecklenburgische Seenplatte Handlungserfordernisse und Anpassungsstrategien in der Region Mecklenburgische Seenplatte Dipl. Geogr. Christoph Kaufmann Regionalplaner Berlin, den 23. August 2006 2 Gliederung: 1.) 2.) 3.) Lage, Administration

Mehr

Was ist zu tun, wenn Sie das Angebot zur Vorauszahlung nutzen möchten?

Was ist zu tun, wenn Sie das Angebot zur Vorauszahlung nutzen möchten? SKD BKK Schultesstraße 19 a 97421 Schweinfurt SKD BKK Hauptverwaltung Schultesstraße 19 a 97421 Schweinfurt www.skd-bkk.de Ihre Ansprechpartner: Thomas Hantel Telefon: 09561 21-1641 thomas.hantel@skd-bkk.de

Mehr