General Business Administration

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "General Business Administration"

Transkript

1 Absatz Agrarökonomie Aktuelle Fragen der Finanzwissenschaft Allgemeine Agrarökonomie Allgemeine BWL Allgemeine Didaktik Allgemeine Einnahmen- und Transferlehre Allgemeine Massenkommunikationslehre Allgemeine VWL Analyse und Vergleich politischer Systeme Angewandte Managementsoziologie Angewandte Ökonometrie Angewandte Sozialforschung und Statistik Angewandtes Umweltmanagement (Einführung und betriebliche Strategien) Angewandtes Umweltmanagement (Umweltmanagementsysteme und Umweltcontrolling) Anwendungsbezogene Kommunikationsforschung Arbeits- und Organisationssoziologie Arbeitsmarkt/-theorie Arbeitsmarktökonomik Arbeitsmarktsituationen in Europa Arbeitsrecht Arbeitswissenschaft Architektur von Informations- und Kommunikationssystemen Aspekte der Datenbankprogrammierung Ausgewählte Fragen zur internationalen Rechnungslegung Ausgewählte Grundlagen der Allgemeinen Betriebswirtschaftslehre Ausgewählte Probleme der Finanzwirtschaft Ausgewählte Probleme der Industrieökonomik Ausgewählte Themen der Journalistik Ausgewählte Themen der Kommunikationswissenschaft Ausgewählte Themen der Public Relations Ausgewählte Untersuchungsmethoden Außenhandelstheorie und Außenhandelspolitik Außenwirtschaft Außenwirtschaftsrecht und Recht der internationalen Wirtschaftsbeziehungen Bank Bank-, Börsen- und Wertpapierrecht Bankwirtschaft und Finanzdienstleistungen Berufs- und Wirtschaftspädagogik Berufseignung Beschaffung und Produktion Besteuerung von Einkommen, Kapital und Umsatz Betriebliche Informationssysteme Betriebliche Informationsverarbeitung Betriebliche Kommunikationssysteme Betriebliche Planungsmethoden Betriebliches Rechnungswesen Betriebssoziologie Betriebswirtschaftliche Analyse und Entscheidung Betriebswirtschaftliche Prüfungslehre Betriebswirtschaftliche Steuerlehre und Marketing Agricultural Economics Current Questions in Public Finance General Agricultural Economics General Business Administration General Didactics General Revenue and Transfer Theory General Mass Communication General Economics Comparative Politics Applied Management Sociology Applied Econometrics Applied Social Research and Statistics Applied Environmental Management (Introduction and Strategic Approaches) Applied Environmental Management (Environmental Management Systems and Environmental Controlling) Applied Communication Research Labour and Organizational Studies Labour Market (Theory) Labour Market Economics Labour Market Situation in Europe Labour Law Ergonomics Architecture of Information and Communication Systems Aspects of Database Programming International Accounting Fundamentals of General Business Administration Selected Problems of Financial Theory Selected Problems of Industrial Economics Selected Subjects of Journalism Selected Subjects of Communication Science Selected Subjects of Public Relations Selected Methods of Empirical Analysis Trade Theory and Trade Policy International Economics International Commercial Law Banking Law of Banking Banking and Financial Services Vocational Studies and Business Pedagogics Personnel Selection Procurement and Production Taxation of Income, Capital and Returns Information Systems in Product and Service Industries Business Information Processing Organizational Communication Systems Organizational Methods of Planning Accounting Business Sociology Business Analysis and Decision Audit Theory Taxation and Auditing

2 Prüfungswesen Betriebswirtschaftslehre Beurteilung und Förderung beruflicher Leistung Bevölkerungswissenschaft Bürgerliches Recht CAD/PDM Informationssysteme in der Produktentwicklung Controlling Das politische System der Bundesrepublik Deutschland Datenbanken und Informationssysteme Demokratietheorie Demoskopie Derivative Finanzinstrumente Deutsche Wirtschafts- und Sozialgeschichte Deutsches Kartellrecht Dienstleistungs- und Arbeitsmarktökonomik Dienstleistungsinformatik Dienstleistungsmarketing Dienstleistungsökonomie Dogmengeschichte: Kapital, Zins und Konjunktur Dokumentenmanagement und Workflow Dynamische Wirtschaftstheorie EDV: Einführung in die Informationsverarbeitung Einführung Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten Einsatz neuer Medien Empirische Kommunikationsforschung Empirische Wirtschaftsforschung Entrepreneurship Entscheidungsmodelle Entscheidungsorientierte Wohlfahrtsbudgetierung für private Haushalte Entscheidungsorientiertes Rechnungswesen Entscheidungsvorbereitung mit PC Entwurf problembezogener Controlling-Konzepte Entwurf von Informationssystemen Erziehungswissenschaft Erziehungswissenschaftliche Theorien Ethikmanagement Europäische Integration Europäische Wirtschaft und Politik Europäisches Kartellrecht Europarecht Externe Unternehmensrechnung Externes Rechnungswesen Fachjournalismus Fachpressewesen und Öffentlichkeitsarbeit Fertigungslogistik Finanzanalyse Finanztheorie und Finanzpolitik Finanzwissenschaft Forschungs- und Entwicklungsmanagement Führungsfunktionen des Controlling Führungsinformationssysteme Geld - und Währungspolitik Geld und Konjunktur Geld, Banken, Währung Business Administration Performance Appraisal and Development Demography Private Law CAD/ PDM Information Systems in Product Development Controlling The Political System of the FRG Databases and Information Systems Theory of Democracy Opinion Research Derivate Financial Instruments German Economic and Social History German Competition Law Economics of Services and Labour Market Service Information Systems Service Marketing Service Economics History of Economic Thought: Capital, Interest and Business Cycles Document Management and Workflow Dynamic Economic Theory Information Processing Introduction to Introduction into Methods of Scientific Work New Media Empirical Communication Research Empirical Economics Research Entrepreneurship Decision Models Household Accounting Advanced Management Accounting Computer Assisted Preparation for Decision Making Practical Design of Controllership Concepts Design of Information Systems Pedagogics Theory of Pedagogics Ethics Management European Integration European Economics and Politics European Competition Law European Law Financial Accounting Financial Accounting Specialist Journalism Specialist Press and Public Relations Logistics in Production Financial Analysis Financial Theory and Policy Public Finance Research and Development Management Management Functions of Controlling Information Systems in Management Monetary Policy and Exchange Rate Systems Money and Business Cycles Money, Banking, Currency

3 Geldpolitik in Europa Monetary Policy in Europe Geldtheorie und -politik Monetary Theory and Policy Genderökonomik Gender Economics Gesamtwirtschaftliche Entwicklungstheorie und - strategien Macroeconomic Development Theories and Strategies Geschichte und Theorie der Berufserziehung History and Theory of Vocational Education Gesellschaftsrecht Company Law Gesundheitsökonomik Economics of Health Care Gewerblicher Rechtsschutz Protection of Industrial Property Graphentheorie und Netzplantechnik Theory of Graphs and Network Analysis Grundgesetz, Europa, Völkerrecht Basic Constitutional Law, Europe, Public International Law Grundlagen Basics of, Fundamentals of Grundlagen der Journalistik Basics of Journalism Grundlagen der Public Relations Basics of Public Relations Grundlagen der Sozialwissenschaften Basics of Social Sciences Grundlagen der Werbung Introduction to Advertising Grundprobleme der Humankommunikation Basics of Human Communication Gründungsprojekte in Theorie und Praxis Theoretical and Practical Entrepreneurship Gruppengütermarketing Group Marketing Handels- und Gesellschaftsrecht Commercial Law Haushalts- und Konsumökonomik Household and Consumer Economics Haushaltstheorie Household Theory Historische Wirtschaftsforschung Historical Economic Research Industriegütermarketing Industrial Marketing Industrieökonomik Industrial Economics Industrieökonomik und Kartellrecht Industrial Economics and Antitrust Law Industrieökonomik und Strukturpolitik Industrial Economics and Structure Policy Informatik Informatics Informatikrecht Law of Informatics Informations- und Kommunikationstechnologien Information and Communication Technology Informationsökonomik Information Economics Informationsökonomik und Theorie der Firma Information Economics and Business Theory Informationssysteme in Produktion und Logistik Information Systems in Production and Logistics Informationsverarbeitung Information Processing Informationswirtschaft Information Management Inhaltsanalyse Content Analysis Innovationsmanagement: International Management of Technology Innovation Management: International Management of Technology Innovationsökonomik Innovation Economics Integration und Gründung Integration and Founding Integrative Führungspolitik in Anwendungsfällen Integrative Management Policy in Case Studies Internationale Beziehungen International Relations Internationale Konzernführung Managing Global Operations and Business Units Internationale Kultursysteme (Politik, Recht, Sprachen) International Cultural Systems (Politics, Law, Languages) Internationale Mediensysteme International Media Systems Internationale Politik: Globalisierung International Politics: Globalisation Internationale Politik: Regionale Integration von International Politics: Regional Integration of States Staaten Internationale Unternehmensbesteuerung International Business Taxation Internationales Management International Management Internationales Marketing International Marketing Interne Managementfunktionen Internal Management Functions Internes Rechnungswesen Internal Accounting Internet-Programmierung Internet Programming Internet-Technologien Internet Technologies Interorganisationale Systeme Inter-organisational Systems Investition und Finanzierung Investment and Finance

4 Journalismus/ Journalistik Journalismusforschung Journalistische Formen und Formate Journalistische Formen und Techniken Journalistische Praxis Jüdisch-christliche (biblische) Ethiktraditionen europäischer Gesellschaft Juristische Grundlagen der Medienberufe Kartellrecht und Ökonomie Kommunikation und Interaktion in Organisationen Kommunikation und Kooperation Kommunikationslehre und Erwachsenenbildung Kommunikationsmanagement Kommunikationspolitik Kommunikationspraxis: Darstellungsformen Kommunikationspraxis: Recherche Kommunikationsstrategien und -instrumente Kommunikationstheorien Kommunikationswissenschaft Konsumentenverhalten Konsumtechnologie und -ökologie Konsumtheorie Kooperationsformen Krankenhausmanagement Krankenhausrechnungswesen und Krankenhausbesteuerung Kreditwirtschaft Lagerhaltung Landwirtschaft in der Volkswirtschaft Landwirtschaftliche Betriebs- und Unternehmensformen Landwirtschaftliche Marktlehre Landwirtschaftliche Taxations- und Steuerlehre Landwirtschaftliches Rechnungswesen und Betriebsanalyse Lebenszyklus Lehrredaktion Lernfelder im Berufsbildungssystem Lohn- und Arbeitsmarktpolitik Makroökonomik Makroökonomik offener Volkswirtschaften Management Internationaler Dienstleistungsunternehmen Management sozialer Einrichtungen Management von Agrarbetrieben Marketing Marketinginstrumente Markt- und Kommunikationsforschung Markt- und Mediaforschung Markt- und Werbepsychologie Marktanalysen und Fallstudien zu Industrieökonomik Marktforschung Marktorientierte Unternehmensführung Markttheorie und Marktverhalten Materialwirtschaftliche Problemstellungen Mathematik Mathematische Methoden der Wirtschaftstheorie Media- und Kommunikationsforschung Medien und Öffentlichkeit Journalism Journalistic Research Journalistic Formats Journalistic Techniques Practice Course in Journalism Jewish-Christian (biblical) Ethical Traditions in European Society Juridical Basics of Journalistic Work Antitrust Law and Economy Communication, Interaction and Leadership in Organisations Communication and Cooperation Communication and Adult Education Communication Management Communication Policy Practical Course: Display Formats Practical Course: Research Communication Strategies and Instruments Communication Theory Communication Science Consumer Behaviour Consumption Technology and Ecology Consumption Theory Forms of Cooperation Hospital Management Hospitals: Accounting and Taxation Credit Services Sector Inventory Models Agriculture in National Economics Agricultural Types of Business and Organisation Agricultural Markets Agricultural Taxation Agricultural Accounting and Analysis Life Cycle Compilation of Teaching Materials Subject Areas of Vocational Education Systems Salary and Labour Market Policy Macroeconomics Open Economy Macroeconomics Managing the International Service Organisations Management of Social Organisations Management of Agricultural Enterprises Marketing Marketing Tools Market and Communication Research Market and Media Research Consumer and Advertising Psychology Case Studies on Industrial Economics Market Research Market-Oriented Management and Business Policy Market Theory and Market Behaviour Industrial Management Logistics Mathematics Mathematical Methods of Economic Theory Media and Communication Research Media and the Public

5 Medien- und Redaktionsmanagement Medienbezogene Praxis Medieninhalte und Medienentwicklung Medienlehre Medienmarketing Medienökonomie Medienpädagogik Medienrecht Mediensysteme und Medienpolitik Medienwirtschaft und Medienmanagement Mehrzielentscheidungen Mensch-Rechner-Interaktion Methoden der empirischen Sozialforschung Methoden der Markt- und Kommunikationsforschung Methoden der Verbraucherforschung Methoden der Wirtschaftspsychologie Methoden der Wissensvermittlung Mikroökonomik Mikrosoziologie Monetäre Makroökonomie Moralkulturen als ökonomische Faktoren Multivariate Verfahren und Prognosemodelle Nachhaltige Nutzung natürlicher Ressourcen New Economy, Technologie und Beschäftigung Nutzen-Kosten-Analyse im Umweltbereich Objektorientierte Programmierung Öffentliches Recht Ökonometrie Ökonometrische Theorie Ökonomie der Agrarmärkte Ökonomik der Agrar- und Ernährungswissenschaft Ökonomik sozialer Dienstleistungen Operatives Produktionsmanagement Optimierung und Simulation ökonomischer Problemlagen privater Haushalte Optimierungsverfahren Ordnungspolitik Organisationsgestaltung Organisationskommunikation Organisationstheorien PC-Marktforschungsübung Personal und Arbeit Personalentwicklung Personalführung Personalmanagement Personalwesen Personalwirtschaft Persönliche Informationsverarbeitung Perspektiven der Unternehmensführung Politikwissenschaft Politische Einstellungen Politisches Verhalten Politische Kommunikation Politische Ökonomie internationaler Beziehungen Politische Soziologie Politische Theorie Politische Wissenschaft Portfoliomanagement Praxis der Personalpsychologie Praxis der Unternehmensentscheidungen Media and Editorial Management Media-based Practical Training Development of Media and Media Content Media Theory Media Marketing Media Economics Media Pedagogics Media Law Media Systems and Policy Media Economics and Media Management Multicriteria Decisions Interaction of Humans and Computers Methods of Empirical Social Research Methods of Market and Communication Research Methods of Consumer Research Research Methods in Organizational Psychology Methods of Knowledge Transfer Microeconomics Micro Sociology Monetary Macroeconomics Moral Culture as an Economic Factor Multivariate Statistics and Forecasting Sustainable Use of Natural Resources New Economy, Technology and Employment Environmental Cost-Benefit Analysis Object-oriented Programming Public Law Econometrics Theory of Econometrics Economics of Agricultural Markets Economics of Agriculture and Nutrition Science Economics of Social Services Operation Management in Production Optimization and Simulation of Economic Problems of the Private Household Optimization Methods Regulation and Microeconomic Policy Forms of Organisation Organisational Communication Theory of Organisation Computer-based Market Research Exercise Personnel and Employment Human Resources Development Personnel Leadership Personnel Management Human Resources Human Resources Economics Personal Information Processing Perspectives of Management and Business Policies Political Science Political Attitudes and Political Behaviour Communication Policy Political Economy of International Relations Political Sociology Political Theory Political Science Theory and Practice of Portfolio Management Personnel Psychology in Practice Decisions in Business Enterprises

6 Problemorientierte Einführung Problem- und nutzergerecht kommunizieren Produktion und Logistik Produktionsmanagement Produktionsplanung und steuerung Programmwirtschaft Projektmanagement Prozessmanagement PR-Praxis Psychologie Qualitätsmanagement Quantitative Methoden Rahmenbedingungen des Unternehmertums (Rechte, Steuern, Versicherung) Rechnungslegung und Besteuerung Rechnungswesen und Finanzierung Rechtsprobleme des Verbraucherschutzes Rechtswissenschaft Risikomanagement Service Engineering und produktnahe Dienstleistungen Simulationstechnik Softwareindustrie und IT-Service-Markt Software-Management Softwaretechnik und management Sonderbilanzen Sonderfragen der Unternehmensrechnung Soziale Sicherung Sozialforschung Sozialgeschichte der Massenkommunikation Sozialgeschichte und Ideengeschichte Sozialmanagement Sozialökonomie Sozialrecht Sozialstruktur der Bundesrepublik Deutschland Sozialwissenschaften Soziologie Soziologie der Führung Soziologische Theorien Soziologische und psychologische Grundlagen der Kommunikationswissenschaft Sozioökonomische Wirkungsanalysen Spezielle Koordinationsinstrumente des Controlling Spezielle Steuerlehre Spieltheorie Statistik und Ökonometrie Statistik/ Statistische Methoden Statistische und ökonometrische Haushaltsanalyse Steuerbilanz und Vermögensaufstellung Steuerplanung Steuerrecht Steuerwirkung und Steuerplanung Stichprobenverfahren Stochastische Programmierung Strategisches Informationsmanagement Strategisches Management Strategisches Marketing Strategisches Produktionsmanagement Struktur und Entwicklung des Mediensystems der BRD Problem-oriented Introduction Problem- and User-oriented Communication Production and Logistics Production Management Production Planning and Control Programme Business Project Management Process Management Practical Public Relations Psychology Quality Management Quantitative Methods General Conditions of Entrepreneurship (Rights, Taxes, Insurance) Accounting and Taxation Accounting and Finance Legal Problems of Consumer Protection Law Risk Management Service Engineering and Product-related Services Simulation Technology Software Industry and IT-Services Market Software Management Software Technology and Management Special Balance Special Topics of Accounting Social Protection Social Research Social History of Mass Communication Social History and History of Social Ideas Social Management Social Economics Social Security Law The Social Structure in Germany Social Sciences Sociology Sociology of Leadership Sociological Theory Sociological and Psychologic Basics of Communication Science Socio-Economic Impact Analysis Coordinating Tools of Controllership The German Tax System Game Theory Statistics and Econometrics Statistics Statistical and Econometric Household Analysis Taxation Result and Drawing up of Assets Tax Planning Tax Law Impact of Taxes and Tax Planning Survey Sampling Stochastic Programming Strategic Management of Information Strategic Management Strategic Marketing Strategic Management of Production Structure and Development of the Media Network in Germany

7 Struktur- und Sozialpolitik Systeme der Erfolgsplanung und Erfolgskontrolle Technik des betrieblichen Rechnungswesens Technik- und Umweltsoziologie Technologiemanagement Teilnehmerorientierte Bildungs- und Projektarbeit Telematik Theorie der Kommunikationswissenschaft Theorie und Empirie des multinationalen Unternehmens Theorie und Politik der Regulierung Umweltbesteuerung Umweltmanagement Umweltökonomie Umweltpolitische Instrumente Umweltrecht Unternehmensbesteuerung Unternehmensbesteuerung und Rechtsform Unternehmensbewertung Unternehmensethik Unternehmensfinanzierung Unternehmensforschung Unternehmensführung Unternehmensgeschichte Unternehmensidentität und Wertwandel (Betriebssoziologie) Unternehmenskommunikation Unternehmenskonzepte auf dem Prüfstand Unternehmenslogistik Unternehmenspolitik Unternehmensrecht Unternehmensstrategien im Wettbewerb Unternehmensverantwortung in der Weltwirtschaft Unternehmer in der Wissenschaft US-Amerikanische Wirtschaftsgeschichte Veranlagungssimulation am PC Verbraucherarbeit und Haushaltsberatung Verbraucherinformation Verbraucherpolitik Verbraucherschutzrecht Verfassung und politische Institutionen Verhaltenswissenschaftliche Grundlagen des Marketing Verlagswirtschaft Verteilungs- und Sozialpolitik Volkswirtschaftslehre Wachstum Wachstum und Beschäftigung Wachstum und Strukturwandel Wachstum, Produktivität und Beschäftigung Währungstheorie und -politik Web-Anwendungen und Internet-Technologie Weltagrarmärkte und Entwicklungsländer Wertorientierte Führung im Mittelstand Wettbewerb Wettbewerbsrecht Wirkungen der Massenmedien Wirtschaft und Gerechtigkeit Structure and Social Policy Planning and Controlling of Business Success Accounting Sociology of Technology and Environment Technology Management Participants-oriented Education and Project Work Electronic Data Transmission Theory of Communication Science Multinational Corporations Theory and Policy of Regulation Environmental Taxation Environmental Management Environmental Economics Instruments of Environmental Policy Environmental Law Business Taxation Business Taxation and Legal Form Corporate Valuation Ethics of Enterprises Corporate Finance Operations Research Management and Business Policy Business History Identity and Change in Values of Enterprises Business Communication Business Concepts Put to Test Logistics in Enterprises Strategic Management Corporate Law Corporate Strategies in Economic Competition Corporate Responsibility in World Economy Entrepreneurship in Science Economic History of the United States of America Computer-based Assessment Simulation Consumer and Household Consulting Consumer Information Consumer Policy Consumer Protection Law Constitution and Political Institutions Behavioural Based Marketing The Publishing Industry Distributional und Social Policy Economics Growth Growth and Employment Growth and Structural Change Growth, Productivity and Employment Exchange Rate Theory and Policy Web Applications and Internet Technology Global Agricultural Markets and Developing Countries Value Based Business Management Competition Competition Law Effects of Mass Media Economy and Equity

8 Wirtschafts- und Sozialgeschichte Wirtschafts- und Technikethik Wirtschafts- und Unternehmensethik Wirtschaftsdidaktik Wirtschaftsenglisch Wirtschaftsentwicklung der BRD Wirtschaftsethik der Weltkulturen Wirtschaftsfranzösisch Wirtschaftsinformatik Wirtschaftslehre des Landbaus Wirtschaftspädagogik Wirtschaftspolitik Wirtschaftspsychologie Wirtschaftsrecht Wirtschaftssoziologie Wirtschaftsstatistik Wirtschaftsverfassungsrecht Wirtschaftsverwaltungsrecht Wissenschaftstheorie Wissensverarbeitung Zielgruppengerecht präsentieren Economic and Social History Business and Technology Ethics Ethics in Economics and Business Business Didactics Business English Economic Development in the FRG Business Ethics of World Cultures Business French Information Systems Agricultural Economics Business Administration and Economics Education Economic Policy Economic Psychology Law of Commerce Sociology of Economics Economic Statistics Constitutional Law of Commerce Administrative Law of Commerce Theory of Science Knowledge Processing Target Groups Oriented Presentation

Stand: 19.06.2015. Datum Uhrzeit Modulnummer Modulname Recht 2: Wirtschaftsrecht: Grundlagen des Bürgerlichen Rechts und Handelsrecht.

Stand: 19.06.2015. Datum Uhrzeit Modulnummer Modulname Recht 2: Wirtschaftsrecht: Grundlagen des Bürgerlichen Rechts und Handelsrecht. Datum Uhrzeit Modulnummer Modulname Recht 2: Wirtschaftsrecht: Grundlagen des Bürgerlichen Rechts und 1420 Handelsrecht 5501-090 Recht I: Zivilrecht I 5501-140 Recht 2: Wirtschaftsrecht 5510-080 Recht

Mehr

Anhang 1.3: Minor Bankbetriebslehre (24 LP) Prüfungs - form KL 6 24

Anhang 1.3: Minor Bankbetriebslehre (24 LP) Prüfungs - form KL 6 24 Anhang 1: Nebenfach Betriebswirtschaftslehre 24 Anhang 1.1: Minor Accounting (24 ) Betriebswirtschaftliche Steuerlehre I Betriebswirtschaftliche Steuerlehre II International Taxation Internationale Rechnungslegung

Mehr

Vorläufiger Prüfungsplan für das Wintersemester 2015/2016

Vorläufiger Prüfungsplan für das Wintersemester 2015/2016 Allgemeiner Hinweis: Dieser Plan ist vorläufig, unverbindlich und betrifft nur die schriftlichen Prüfungen. Den verbindlichen Prüfungsplan inkl. mündlicher Prüfungen mit Prüfungsdatum, -zeit und -ort finden

Mehr

Department of Department of Department of. Technology and Operations Management. Department of Managerial Economics

Department of Department of Department of. Technology and Operations Management. Department of Managerial Economics Die organisatorische Verteilung Struktur nach der Studiengängen Mercator School of Department of Department of Department of Accounting and Finance Technology and Operations and Marketing Accounting and

Mehr

Employment Law. Business Taxation. Volkswirtschaftslehre und Volkswirtschaftspolitik. Economic Theory and Policy

Employment Law. Business Taxation. Volkswirtschaftslehre und Volkswirtschaftspolitik. Economic Theory and Policy Betriebswirtschaftslehre (BWL) Business Studies Pflichtfächer Compulsory Subjects Betriebsstatistik Buchführung und Bilanzierung Datenverarbeitung Finanz- und Investitionswirtschaft Französisch Grundlagen

Mehr

Bachelor of Science. Business Administration

Bachelor of Science. Business Administration Bachelor of Science Business Administration Media and Technology Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt,

Mehr

Veranstaltungsplanung im Hohenheimer Management-Master, Stand 10/2014

Veranstaltungsplanung im Hohenheimer Management-Master, Stand 10/2014 Veranstaltungsplanung im Hohenheimer -Master, Stand 10/2014 Inhalt Allgemeine Hinweise zur Veranstaltungsübersicht... I Grundlegender Masterbereich (gültig ab Jahrgang 2012)... 1 Advanced Topics of Health

Mehr

Master of Science Business Administration

Master of Science Business Administration Master of Science Business Administration Marketing Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt, die das WiSo-Studienberatungszentrum

Mehr

Master of Science Business Administration

Master of Science Business Administration Master of Science Business Administration Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt, die das WiSo-Studienberatungszentrum

Mehr

Deutsch-Französisches Management

Deutsch-Französisches Management Studienplan für den Master-Studiengang Deutsch-Französisches Management 2014/15 Änderungen vorbehalten Modulgruppe A: Interkultureller Bereich (24 LP) A.1 Wirtschaftssprachen (max. 8 LP) Englisch Business

Mehr

Vorläufiger Prüfungsplan für das Wintersemester 2014/2015

Vorläufiger Prüfungsplan für das Wintersemester 2014/2015 Allgemeiner Hinweis: Dieser Plan ist vorläufig und unverbindlich. Den verbindlichen Prüfungsplan mit Prüfungsdatum, -zeit und -ort finden Sie auf der Homepage des ZPA. Grün hinterlegte Felder stellen Verlegungen

Mehr

Meldefristen sind Ausschlussfristen!

Meldefristen sind Ausschlussfristen! für beide Prüfungsabschnitte vom 05.01.2015-26.01.2015 bzw. gesonderte Fristen für einzelne Prüfungen PRÜFUNGSZEITRAUM WINTERSEMESTER 2014/15 für den 1. und 2. Prüfungsabschnitt vom 05.01.2015-26.01.2015

Mehr

Meldefristen sind Ausschlussfristen!

Meldefristen sind Ausschlussfristen! und Informationen - vom 02.01.2014-27.01.2014 PRÜFUNGSZEITRAUM WINTERSEMESTER 2013/14 für den 1. und 2. Prüfungsabschnitt vom 02.01.2014-27.01.2014 (Prüfungen, die bereits vor Ablauf der Anmeldefrist stattfinden,

Mehr

Meldefristen sind Ausschlussfristen!

Meldefristen sind Ausschlussfristen! und Informationen - vom 21.05.2013-24.06.2013 PRÜFUNGSZEITRAUM SOMMERSEMESTER 2013 für den 1. und 2. sabschnitt vom 21.05.2013-24.06.2013 (en, die ggf. vor Ablauf der Anmeldefrist stattfinden, haben gesonderte

Mehr

Einführung in die Betriebswirtschaftslehre 6 LP WiSe. Buchführung 6 LP WiSe. Einführung in Organisation, Führung und Personal 6 LP SoSe

Einführung in die Betriebswirtschaftslehre 6 LP WiSe. Buchführung 6 LP WiSe. Einführung in Organisation, Führung und Personal 6 LP SoSe Veranstaltungen im Bachelor BWL: Einführung in die Betriebswirtschaftslehre 6 LP WiSe Buchführung 6 LP WiSe Einführung in Organisation, Führung und Personal 6 LP SoSe Einführung in das Marketing 6 LP WiSe

Mehr

Modulliste - Anlage 1 PO

Modulliste - Anlage 1 PO BA-WW-EKBW BA-WW-ERG-2605 BA-WW-ERG-1106 D-WW-ISW BA-WW-ERG-2410 D-WW-IB BA-WW-PPSYCH BA-WW-ERG-2601 D-WW-ERG-2601 BA-WW-BWL-0201 D-WW-WIWI-0201 BA-WW-BWL-0202 D-WW-WIWI-0202 BA-WW-BWL-0203 D-WW-WIWI-0203

Mehr

Klausuren aller wirtschaftswissenschaftlichen Studiengänge SS 2015

Klausuren aller wirtschaftswissenschaftlichen Studiengänge SS 2015 Klausuren aller wirtschaftswissenschaftlichen Studiengänge SS 2015 Montag 13.07.2015 () M 172 Entrepreneurship 14.00-15.30 3.06.S 27 Mittwoch 15.07.2015 () M 1831 General Management Entscheidungen Fallstudien

Mehr

Master Programmes at the Faculty of Economics Translation of Module Titles

Master Programmes at the Faculty of Economics Translation of Module Titles Master Programmes at the Faculty of Economics Translation of Module Titles Signature German Title English Translation 258aA1.1 Mikroökonomische Analyse Advanced Microeconomics 258aA1.2 Makroökonomische

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Der Lehrgangsleiter des Professional MBA-Studiums legt gemäß 20h ivm 24 Abs 2 Z 1 der Satzung

Mehr

Positivliste für Module

Positivliste für Module Prüfungsamt Positivliste für Module Erwerb eines Leistungsnachweises über ein nicht-mathematisches Mastermodul (10 ECTS) im Studiengang Master of Science in Mathematik Im Rahmen des Masterstudiengangs

Mehr

Termine für die Klausureinsichten (Bachelor/Master) im Wintersemester 2015/2016

Termine für die Klausureinsichten (Bachelor/Master) im Wintersemester 2015/2016 Termine für die Klausureinsichten (Bachelor/Master) im Wintersemester 2015/2016 -Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Universität Augsburg- Stand: 29. September 2015 Bitte mögliche Voranmeldungen

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Die Vizerektorin für Lehre legt gemäß 22 Abs 1 der Satzung der Wirtschaftsuniversität Wien ivm

Mehr

Volkswirtschaftslehre SOMMER 15 WINTER 15/16 SOMMER 16 WINTER16/17 SOMMER 17. Grundzüge der mikroökonomischen

Volkswirtschaftslehre SOMMER 15 WINTER 15/16 SOMMER 16 WINTER16/17 SOMMER 17. Grundzüge der mikroökonomischen Vorlesungen Vorlesungen Vorl. angfristige Veranstaltungsplanung des Instituts für Volkswirtschaftslehre Bachelor Volkswirtschaftslehre 1 Wird regelmäßig aktualisiert kurzfristige Änderungen rot Volkswirtschaftslehre

Mehr

Institute of Management Berlin (IMB)

Institute of Management Berlin (IMB) Institute of Berlin (IMB) MBA General Dual Award. Studienjahr US sws LP. Studienjahr US sws LP LV 8570 0 LV 8570 Strategic Financial Analysis Dynamics of Strategy IV: Business Simulation Game LV 857 Global

Mehr

zuständiger Lehrstuhl Tag Datum Uhrzeit Klausur

zuständiger Lehrstuhl Tag Datum Uhrzeit Klausur 1 21.07. 08.30 Uhr Mathematik für Ökonomen I (2-stündig) Mathematik Krätschmer Econometrics for MA Students Quant Meth/VWL Seidel Investitions- und Finanzierungstheorie Banken Rolfes 11.00 Uhr Mathematik

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Der Lehrgangsleiter legt für den Vizerektor für Lehre gemäß 24 Abs 5 ivm 22 Abs 1 der Satzung

Mehr

Anhänge zum. Studienplan zum Studiengang. Master of Arts in Business and Law. Universität Bern. vom 1. August 2010

Anhänge zum. Studienplan zum Studiengang. Master of Arts in Business and Law. Universität Bern. vom 1. August 2010 Anhänge zum Studienplan zum Studiengang Master of Arts in Business and Law Universität Bern vom 1. August 2010 Anhang 1: Zugangsvoraussetzungen für Studierende mit einem wirtschaftswissenschaftlichen Bachelor

Mehr

Lehrveranstaltungen des Faches VWL in den Master-Studiengängen der VWL. Planung für das Wintersemester 2015/16 und das Sommersemester 2016

Lehrveranstaltungen des Faches VWL in den Master-Studiengängen der VWL. Planung für das Wintersemester 2015/16 und das Sommersemester 2016 Lehrveranstaltungen des Faches VWL in den Master-Studiengängen der VWL Planung für das Wintersemester 2015/16 und das Sommersemester 2016 Stand: 16.07.2015 Wichtige Hinweise 1. Die Übersicht dient der

Mehr

BERGISCHE UNIVERSITÄT WUPPERTAL FACHBEREICH B DER PRÜFUNGSAUSSCHUSSVORSITZENDE STUDIENGANG WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFT

BERGISCHE UNIVERSITÄT WUPPERTAL FACHBEREICH B DER PRÜFUNGSAUSSCHUSSVORSITZENDE STUDIENGANG WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFT HS-Nr. PO BERGSCHE UNVERSTÄT WUPPERTAL FACHBERECH B DER PRÜFUNGSAUSSCHUSSVORSTZENDE STUDENGANG WRTSCHAFTSWSSENSCHAFT VORLÄUFGE PRÜFER-/TERMNLSTE Prüfungstage werden mit Klausuranmeldung verbindlich. Prüfungszeiten

Mehr

Ranking nach Durchschnittsnote 1 WU Wien 1,6

Ranking nach Durchschnittsnote 1 WU Wien 1,6 Wenn S ie diese Bewertungskriteri en berücksichtigen welche Gesamtnote würden Si e den folgenden Universitäts standorten aufgrund Ihrer persönlichen Erfahrung und Einsc hätzung im Allgemeinen geben? 1

Mehr

Informationen für Incomings. Information for Incoming Students

Informationen für Incomings. Information for Incoming Students Informationen für Incomings Information for Incoming Students Liebe Incoming-Studenten, dieses Dokument stellt eine Übersicht über alle Kurse der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität

Mehr

Zuordnung der Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2002

Zuordnung der Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2002 Zuordnung der Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2002 BWL, insbes. Controlling Luhmer Unternehmensplanung und kontrolle 1398 2 Vorlesung Unternehmensrechnung/Controlling Luhmer Controlling I 1400 2

Mehr

Zuordnung der Lehrveranstaltungen im Wintersemester 03/04

Zuordnung der Lehrveranstaltungen im Wintersemester 03/04 Zuordnung der Lehrveranstalt im Wintersemester 03/04 (20.11.03) BWL, insbes. Untern.- rechn. & Controlling Luhmer Controlling I 1400 2 Vorlesung Unternehmensrechnung/Controlling Luhmer Financial Statement

Mehr

Übersetzungshilfe Module Wirtschaftswissenschaften

Übersetzungshilfe Module Wirtschaftswissenschaften Modulbezeichnung Modulbezeichnung englisch Ablaufplanung Scheduling Accounting Research Seminar Accounting Research Seminar Advanced Asset Pricing Advanced Asset Pricing Advanced Management Information

Mehr

Anlage 1 zur FSPO BuErz: Modul- und Prüfungsliste Bachelor-/Masterstudiengang und Spezielle Module Bildungs- und Erziehungswissenschaft

Anlage 1 zur FSPO BuErz: Modul- und Prüfungsliste Bachelor-/Masterstudiengang und Spezielle Module Bildungs- und Erziehungswissenschaft Anlage 1 zur FSPO BuErz: Modul- und Prüfungsliste Bachelor-/Masterstudiengang und Spezielle Module Bildungs- und Erziehungs Bachelorstudiengang Modul- 01001 Einführung in die Grundlagen der Erziehungs

Mehr

Anlage 1 Studienablaufplan

Anlage 1 Studienablaufplan Studienplan Betriebswirtschaft 1 Anlage 1 Studienablaufplan 1. Semester WIW330 Wirtschaftsprivatrecht 1 2 (6) 2 2 WIW421 Wirtschaftsinformatik 1 6 (10) 6 4 2 WIW800 Wirtschaftsmathematik 6 6 3 3 WIW900

Mehr

Anerkennungsliste im Rahmen von AUSTAUSCHPROGRAMMEN. Masterstudium Volkswirtschaft

Anerkennungsliste im Rahmen von AUSTAUSCHPROGRAMMEN. Masterstudium Volkswirtschaft Anerkennungsliste im Rahmen von AUSTAUSCHPROGRAMMEN Masterstudium Volkswirtschaft Bei dieser Liste handelt es sich um eine Sammlung von Erfahrungswerten der letzten Jahre. Jede dieser Lehrveranstaltungen

Mehr

Anhang zum Studienplan Master of Science in Applied Economic Analysis (M Sc AEA) vom 18.10.2012

Anhang zum Studienplan Master of Science in Applied Economic Analysis (M Sc AEA) vom 18.10.2012 Anhang zum Studienplan Master of Science in Applied Economic Analysis (M Sc AEA) vom 18.10.2012 Dieser Anhang legt die Anzahl der erforderlichen Kreditpunkte und die Veranstaltungen je Modul gemäss Artikel

Mehr

Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management

Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management Fachhochschul-Studiengänge und akademische Grade Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge

Mehr

Anlage 3: Konkretisierung Wahlpflichtfach Allgemeine Vertiefung BSc/MSc VWL

Anlage 3: Konkretisierung Wahlpflichtfach Allgemeine Vertiefung BSc/MSc VWL Stand: 18.10.12 Anlage 3: Konkretisierung Wahlpflichtfach Allgemeine Vertiefung BSc/MSc VWL Das Wahlpflichtfach Allgemeine Vertiefung" umfasst im BSc VWL und im MSc VWL 15 LP. Die Studierenden haben die

Mehr

UNIVERSITÄT HOHENHEIM

UNIVERSITÄT HOHENHEIM UNIVERSITÄT HOHENHEIM FAKULTÄT WIRTSCHAFTS- UND SOZIALWISSENSCHAFTEN S T U D I E N P L A N FÜR DEN AUSLAUFENDEN DIPLOM-STUDIENGANG WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFTEN VERTIEFUNGSRICHTUNGEN: BETRIEBSWIRTSCHAFTSLEHRE

Mehr

Studienverlaufspläne des Masterstudiengangs Betriebswirtschaftslehre (technische Linien)

Studienverlaufspläne des Masterstudiengangs Betriebswirtschaftslehre (technische Linien) Studienverlaufspläne des Masterstudiengangs (technische Linien) mit den Vertiefungslinien Business Analytics Supply Chain and Logistics Telecommunications Bitte beachten: in Modulen mit Wahlmöglichkeiten

Mehr

Terminplan WS 11/12. WiSo-Prüfungen Allgemeine BWL/VWL

Terminplan WS 11/12. WiSo-Prüfungen Allgemeine BWL/VWL Terminplan WS 11/12 WiSo-Prüfungen Allgemeine BWL/VWL im Rahmen der mathematischen Studiengänge Bachelor und Diplom (Mathematik und Wirtschaftsmathematik) Bitte beachten Sie, dass sich dieser Terminplan

Mehr

- FIBAA akkreditiert lt. Urkunde vom 11. Oktober 2004 -

- FIBAA akkreditiert lt. Urkunde vom 11. Oktober 2004 - Studiengangspezifische Bestimmungen für den Bachelor-Studiengang General Management (Studienjahrgang 2006) zur Allgemeinen Studien- und sordnung für betriebswirtschaftliche Bachelor-Studiengänge an der

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung (SPO) Master of Science (M.Sc.) IV-1

Studien- und Prüfungsordnung (SPO) Master of Science (M.Sc.) IV-1 Studien und Prüfungsordnung (SPO) Master of Science (M.Sc.) IV1 1 Geltungsbereich Diese SPO gilt für den Studiengang mit dem Abschluss "Master of Science" (M.Sc.) auf Basis der gültigen Rahmenstudienordnung

Mehr

Studienplan B.Sc. BWL

Studienplan B.Sc. BWL Studienplan B.Sc. BWL Stand 28.0.205 Hinweis: Alle Angaben sind ohne Gewähr! Es sind insbesondere kurzfristige Änderungen im Modulangebot und der Prüfungsgestaltung in den einzelnen Modulen möglich! Die

Mehr

SWS im Prüfungsgebiet Module 1. Sem. 2. Sem. 3. Sem. 4. Sem. 5. Sem. 6. Sem. V Ü/L S V Ü/L S V Ü/L S V Ü/L S V Ü/L S V Ü/L S

SWS im Prüfungsgebiet Module 1. Sem. 2. Sem. 3. Sem. 4. Sem. 5. Sem. 6. Sem. V Ü/L S V Ü/L S V Ü/L S V Ü/L S V Ü/L S V Ü/L S Regelstudienplan SWS im Prüfungsgebiet Module 1. Sem. 2. Sem. 3. Sem. 4. Sem. 5. Sem. 6. Sem. V Ü/L S V Ü/L S V Ü/L S V Ü/L S V Ü/L S V Ü/L S Propädeutikum 1 1 Grundlagen der Informatik I Informatik und

Mehr

Also known as 'Industrial placement' of 'practical placement' 2. Praxissemester Gesamt 2nd Practical semester

Also known as 'Industrial placement' of 'practical placement' 2. Praxissemester Gesamt 2nd Practical semester Wirtschaftingeneurwesen Industrial Engineering 2. Praxissemester Gesamt 2nd Practical semester 2. Praxissemester praktischer Teil 2nd Practical semester practical part Allgemeine Betriebswirtschaftslehre

Mehr

Master of Business Administration in Business Development

Master of Business Administration in Business Development Master of Business Administration in Business Development Zugangsvoraussetzung für den MBA 1. Abgeschlossenes Hochschulstudium oder ein adäquates Bachelor- oder Master- Degree (210 Credits) 2. Zwei Jahre

Mehr

Mittelfristiger Lehrplan Masterstudium: (03.10.2006)

Mittelfristiger Lehrplan Masterstudium: (03.10.2006) Mittelfristiger Lehrplan Masterstudium: (03.10.2006) Erläuterungen: Alle Veranstaltungen, die jeweils im Wintersemester stattfinden, sind orange unterlegt. FCB: Finance, Controlling, Banking MoU: Marktorientierte

Mehr

zuständiger Lehrstuhl Prüfer 1 17. Feb 10.00 Uhr Mathematik für Ökonomen I Mathematik s.aushang BWL Krätschmer

zuständiger Lehrstuhl Prüfer 1 17. Feb 10.00 Uhr Mathematik für Ökonomen I Mathematik s.aushang BWL Krätschmer 1 17. Feb 10.00 Uhr Mathematik für Ökonomen I Mathematik s.aushang BWL Krätschmer 12.30 Uhr Mathematik für Ökonomen II Mathematik Krätschmer Einführung in die chinesische Wirtschaft (E2-Bereich) OAWI/China

Mehr

Modulhandbuch Master. 1. Oktober 2014 bis 30. September 2015. Universität zu Köln Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät

Modulhandbuch Master. 1. Oktober 2014 bis 30. September 2015. Universität zu Köln Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät Modulhandbuch Master I 1. Oktober 2014 bis 30. September 2015 Universität zu Köln Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät II Dieses Modulhandbuch vermittelt mit den einzelnen Modulbeschreibungen

Mehr

Studiengang Business Administration (Bachelor) - Tagesstudium Musterstudienplan 1. Studienabschnitt

Studiengang Business Administration (Bachelor) - Tagesstudium Musterstudienplan 1. Studienabschnitt Studiengang Business Administration (Bachelor) - Tagesstudium Musterstudienplan 1. Studienabschnitt Studieneinheiten Grundlagen Instrumente Lerngebiet 1. Semester sws LP 2. Semester sws LP 3. Semester

Mehr

2413 Amtliche Mitteilungen der FH Brandenburg - Nr. 25 vom 31. August 2012

2413 Amtliche Mitteilungen der FH Brandenburg - Nr. 25 vom 31. August 2012 213 Amtliche Mitteilungen der FH Brandenburg - Nr. 2 vom 31. August 2012 Satzung zur Änderung der Studien- und Prüfungsordnung für den Bachelor-Studiengang BWL Allgemeines Management - Gründen - Führen

Mehr

Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management. Bank- und Finanzwirtschaft. Bank- und Versicherungswirtschaft

Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management. Bank- und Finanzwirtschaft. Bank- und Versicherungswirtschaft Fachhochschul-Studiengänge und akademische Grade Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge

Mehr

Joint Master Programm Global Business

Joint Master Programm Global Business Joint Master Programm Global Business (gültig ab 01.10.2015) Name: Tel.Nr: Matr.Nr.: email: 1. Pflichtfächer/-module ( ECTS) General Management Competence Es sind 5 Module aus folgendem Angebot zu wählen:

Mehr

Studiengangsübersicht

Studiengangsübersicht samt Studiengangsübersicht BWL-BSc-2012 Konto 8999 Bachelorprüfung 180 LP --- --- --- ----- Die Bachelorprüfung ist bestanden, wenn die Module 1 bis 10, zwei der Module 11 bis 13 sowie die Module 14 bis

Mehr

Professor Institut Voraussetzungen BA-Abschlussarbeit Voraussetzungen MA-Abschlussarbeit Prof. Adam, Ph.D. Prof. Stomper, Ph.D.

Professor Institut Voraussetzungen BA-Abschlussarbeit Voraussetzungen MA-Abschlussarbeit Prof. Adam, Ph.D. Prof. Stomper, Ph.D. Vor Anmeldung der Bachelorarbeit ist es erforderlich, dass alle Pflichtmodule des jeweiligen Studiengangs bestanden sind! Weiterhin sind gesonderte Voraussetzungen zum Schreiben der Bachelorarbeit der

Mehr

Wirtschaftswissenschaften, Sozialökonomik, International Business Studies, Wirtschaftsinformatik

Wirtschaftswissenschaften, Sozialökonomik, International Business Studies, Wirtschaftsinformatik Bachelorstudiengänge Wirtschaftswissenschaften, Sozialökonomik, International Business Studies, Wirtschaftsinformatik Übersicht der Studienpläne und der 10er en nach den gültigen Prüfungsordnungen vor

Mehr

Vertiefungsrichtungen für das Hauptstudium (Lizentiat) vom 13.10.05

Vertiefungsrichtungen für das Hauptstudium (Lizentiat) vom 13.10.05 Vertiefungsrichtungen für das Hauptstudium (Lizentiat) vom 13.10.05 Dieser Katalog der Verteifungsrichtungen gehört zum Lizentiatsstudium, Vertiefungsrichtungen des Masterstudiums sind im Dokument Lehrplan

Mehr

In 7 wird nach der Wortfolge bzw. an der Queen s University die Wortfolge bzw. an der Università Commerciale Luigi Bocconi eingefügt.

In 7 wird nach der Wortfolge bzw. an der Queen s University die Wortfolge bzw. an der Università Commerciale Luigi Bocconi eingefügt. Änderung des Studienplans für das Masterstudium Double Degree Strategy, Innovation, and Management Control- Incomings an der Wirtschaftsuniversität Wien In 2 wird nach der Wortfolge oder die Queen s University

Mehr

Äquivalenzliste zur Prüfungsordnung für den Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik in der zweiten und dritten Änderungssatzung

Äquivalenzliste zur Prüfungsordnung für den Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik in der zweiten und dritten Änderungssatzung Äquivalenzliste zur Prüfungsordnung für den Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik in der zweiten und dritten Änderungssatzung Die linke Seite der Tabelle enthält unverändert die Prüfungsordnung des

Mehr

Studiengangspezifische Bestimmungen für den Bachelor-Studiengang Aviation Management

Studiengangspezifische Bestimmungen für den Bachelor-Studiengang Aviation Management Studiengangspezifische Bestimmungen für den Bachelor-Studiengang Aviation Management zur Allgemeinen Studien- und sordnung für betriebswirtschaftliche Bachelor-Studiengänge an der EUROPEAN BUSINESS SCHOOL

Mehr

Controller / Mitarbeiter im Konzerncontrolling

Controller / Mitarbeiter im Konzerncontrolling Controller / Mitarbeiter im Konzerncontrolling Valuation Econometrics W4173 Strategic Management W4603 Internationales Wirtschaftsrecht W4314 IT-basiertes Konzerncontrolling W4347 Operations Research B

Mehr

Professor Institut Voraussetzungen BA-Abschlussarbeit Voraussetzungen MA-Abschlussarbeit Prof. Adam, Ph.D. Prof. Stomper, Ph.D.

Professor Institut Voraussetzungen BA-Abschlussarbeit Voraussetzungen MA-Abschlussarbeit Prof. Adam, Ph.D. Prof. Stomper, Ph.D. Vor Anmeldung der Bachelorarbeit ist es erforderlich, dass alle Pflichtmodule des jeweiligen Studiengangs bestanden sind! Weiterhin sind gesonderte Voraussetzungen zum Schreiben der Bachelorarbeit der

Mehr

Gesamtliste der Prüfungsanmeldungen Nachtermin im SS 2012

Gesamtliste der Prüfungsanmeldungen Nachtermin im SS 2012 Gesamtliste der Prüfungsanmeldungen achtermin im SS 2012 Hauptstudium Mat r. Prüfung 1150823 Unternehmensmodellierung II: Theoretische Grundlagen Wirtschaftsinformatik und Unternehmensmodellieru 1150823

Mehr

B1 Integriertes Management (ehemals Strategisches Personalmangement)

B1 Integriertes Management (ehemals Strategisches Personalmangement) Block A Marketing A1 Marktforschung I Diplom/ Bachelor A2 Käuferverhalten Diplom/ Bachelor A3 Marketing- Instrumente Diplom/ Bachelor A4 Empirische Forschungsmethoden II (ehemals Mafo) II Diplom/ Master

Mehr

Studium der Wirtschaftspädagogik an der FSU Jena

Studium der Wirtschaftspädagogik an der FSU Jena Studium der Wirtschaftspädagogik an der FSU Jena Bachelor-/Masterstudiengänge zur Vorbereitung auf das Lehramt für Berufsbildende Schulen Gliederung Ziele der universitären (Handels-)Lehrerausbildung Geplante

Mehr

Studienverlaufspläne des Masterstudiengangs Betriebswirtschaftslehre (technische Linien)

Studienverlaufspläne des Masterstudiengangs Betriebswirtschaftslehre (technische Linien) Studienverlaufspläne des Masterstudiengangs (technische Linien) mit den Vertiefungslinien Business Analytics Supply Chain and Logistics Telecommunications Bitte beachten: in Modulen mit Wahlmöglichkeiten

Mehr

Informationen zur Seminaranmeldung im Bachelor BWL und WiPäd I/II für das SoSe 2015

Informationen zur Seminaranmeldung im Bachelor BWL und WiPäd I/II für das SoSe 2015 Informationen zur Seminaranmeldung im Bachelor BWL und WiPäd I/II für das SoSe 2015 Die Anmeldung zu Seminaren, die zur Übernahme einer Bachelorarbeit berechtigen, erfolgt zukünftig über das LSF-Portal.

Mehr

Masterstudium General Management Double Degree STUST Tainan-JKU

Masterstudium General Management Double Degree STUST Tainan-JKU Masterstudium General Management Double Degree STUST Tainan-JKU für JKU Studierende (gültig ab 01.10.2015) Name: Tel.Nr: Matr.Nr.: email: Pflichtfächer/-module (8 ECTS) (JKU) "General Management Competence"

Mehr

Masterstudium General Management

Masterstudium General Management Masterstudium General Management (gültig ab 01.10.2015) Name: Matr.Nr.: Tel.Nr: email: 1. Pflichtfächer/-module (48 ECTS) "General Management Competence" Strategic Management ( ECTS) Prüfung KS Master

Mehr

A Studienablaufplan insgesamt

A Studienablaufplan insgesamt A Studienablaufplan insgesamt 1. Semester 2. Semester 6 Pflichtmodule (30 ECTS) 6 Wahlpflichtmodule (30 ECTS) 120 ECTS Grand Ecrit: Strategieprojekt (5 ECTS) Sésame: Beratungsprojekt mit Unternehmensbezug

Mehr

RZ Karlsruhe. RZ Hannover. RZ Hamburg. Herford. Krefeld

RZ Karlsruhe. RZ Hannover. RZ Hamburg. Herford. Krefeld Mentorielle Betreuung der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft FernUni WS 2015 (Stand: 29.09.2015) = in diesen Regional- und Studienzentren wird voraussichtlich mentorielle Betreuung des betreffenden Moduls/Fachs

Mehr

Die Studien- und Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Betriebswirtschaft an der Hochschule vom 11. März 2013 wird wie folgt geändert:

Die Studien- und Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Betriebswirtschaft an der Hochschule vom 11. März 2013 wird wie folgt geändert: Satzung zur Änderung der Studien- und Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Betriebswirtschaft an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg vom 19. Dezember 2014 Auf Grund von Art. 13 Abs.

Mehr

Antrag auf Anerkennung von Leistungen beim Wechsel von Bachelor of Arts in Bachelor of Science ab WS 12/13

Antrag auf Anerkennung von Leistungen beim Wechsel von Bachelor of Arts in Bachelor of Science ab WS 12/13 Prüfungsamt Wirtschaftswissenschaften Licher Straße 70 D-35394 Gießen Telefon: 0641 99-24500 / 24501 Telefax: 0641 99-24509 pruefungsamt@wirtschaft.uni-giessen.de http://wiwi.uni-giessen.de/home/service-center

Mehr

Bachelorstudium Wirtschaftswissenschaften Studienschwerpunkt Management and Applied Economics (gültig ab 1.10.2014)

Bachelorstudium Wirtschaftswissenschaften Studienschwerpunkt Management and Applied Economics (gültig ab 1.10.2014) Bachelorstudium Wirtschaftswissenschaften Studienschwerpunkt Management and Applied Economics (gültig ab 1.10.2014) Name: Matr.Nr.: Tel.Nr.: email: I. Pflichtfächer (75 ECTS) Einführung in die Betriebswirtschaftslehre

Mehr

Modulübersicht WS 12-13 Master-Studiengang Unternehmensführung

Modulübersicht WS 12-13 Master-Studiengang Unternehmensführung Modulübersicht WS 12-13 Master-Studiengang Unternehmensführung Es müssen Leistungen im Umfang von insgesamt wenigstens 120 C nach Maßgabe der nachfolgenden Bestimmungen erfolgreich absolviert werden. 1.

Mehr

Master General Management

Master General Management Schellingstrasse 24 D-70174 T +49 (0)711 8926 0 F +49 (0)711 8926 2666 www.hft-stuttgart.de info@hft-stuttgart.de Hochschule für Technik Studien- und Prüfungsordnung Master General Management Stand: 09.04.2008

Mehr

MA-Nebenfach Betriebswirtschaftslehre

MA-Nebenfach Betriebswirtschaftslehre Studienführer für das Nebenfach Wirtschaftswissenschaften im Master-Studium Voraussetzung für das Master-Studium im Nebenfach ist ein abgeschlossenes Nebenfachstudium (BA oder Diplom) in Bereich der Wirtschaftswissenschaften

Mehr

Vertiefungsstudium der Bachelorstudiengänge Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre und Internationales Management

Vertiefungsstudium der Bachelorstudiengänge Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre und Internationales Management Vertiefungsstudium der Bachelorstudiengänge Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre und Internationales Management 1 Ziel der Veranstaltung Verständnis der Regelungen in der Prüfungsordnung Erkennen

Mehr

Wahlpflichtfach. Steuern. Jahresabschluss. Sprache

Wahlpflichtfach. Steuern. Jahresabschluss. Sprache Studienplan Bachelor of Arts Betriebswirtschaft Prüfungsordnung 2009 Sem 6 Abschlussarbeit Praxisprojekt 5 Logistik und Produktions wirtschaft Interkulturelles Management Seminar 4 Unternehmensführung

Mehr

Studienstruktur für das Bachelor-Programm im Schwerpunkt BWL (Stand 20.12.05 / neu)

Studienstruktur für das Bachelor-Programm im Schwerpunkt BWL (Stand 20.12.05 / neu) Studienstruktur für das Bachelor-Programm im Schwerpunkt BWL (Stand 20.12.05 / neu) Insgesamt müssen 180 Kreditpunkte (Kp) in den drei Studienjahren erworben werden. Grundstudium: Übersicht über das erste

Mehr

Master of Science. Business Administration

Master of Science. Business Administration Master of cience Business Administration Accounting Abbildung der tudiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten ie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der tudienstruktur handelt, die das Wio-tudienberatungszentrum

Mehr

Ü BERGANGSREGELUNGEN DER S CHWERPUNKTE D IPLOM / B ACHELOR S TUDIENGANG B ETRIEBSWIRTSCHAFT. Schwerpunkt International Management (SS)

Ü BERGANGSREGELUNGEN DER S CHWERPUNKTE D IPLOM / B ACHELOR S TUDIENGANG B ETRIEBSWIRTSCHAFT. Schwerpunkt International Management (SS) Schwerpunkt International Management (SS) Bachelor Diplom* Übergangsregelungen Cross Cultural Behaviour Patterns (Engl.) 6 Interkulturelle Zusammenarbeit (Dt.) Übereinstimmung der Inhalte und der Anzahl

Mehr

Die Master-Programme. an der Frankfurt School of Finance & Management

Die Master-Programme. an der Frankfurt School of Finance & Management Die -Programme an der Frankfurt School Finance & Management Akademische Programme Berufsbegleitende Programme Seminare Executive Education Unternehmensprogramme & Services Forschung Internationale Beratung

Mehr

Bachelor of Arts Betriebswirtschaft (B.A.-BW)

Bachelor of Arts Betriebswirtschaft (B.A.-BW) Fachbereich Wirtschaft Bachelor of Arts Betriebswirtschaft (B.A.-BW) Abschlussarbeit Individuelle Vertiefung Praxisprojekt 6 Wahlpflichtfächer: Generalistisch oder schwerpunktorientiert 3 Seminare Integration/

Mehr

University of Tirana

University of Tirana University of Tirana Address: Sheshi Nënë Tereza ; www.unitir.edu.al Tel: 04228402; Fax: 04223981 H.-D. Wenzel, Lehrstuhl Finanzwissenschaft, OFU Bamberg 1 University of Tirana The University of Tirana

Mehr

Vorstellung des Schwerpunktes 1: FACT

Vorstellung des Schwerpunktes 1: FACT Vorstellung des Schwerpunktes 1: FACT Prof. Dr. Christian Klein Fachgebiet für BWL, insbes. Unternehmensfinanzierung Prof. Dr. Christian Klein Schwerpunkte des Studienganges Wirtschaftswissenschaften Bachelorstudiengang

Mehr

DIE WÄHLBAREN VERANSTALTUNGEN MSC (BWL) DIENSTLEISTUNGSMANAGEMENT IM WS 2010/11, STAND 28.10.2010

DIE WÄHLBAREN VERANSTALTUNGEN MSC (BWL) DIENSTLEISTUNGSMANAGEMENT IM WS 2010/11, STAND 28.10.2010 DIE WÄHLREN VERNSTLTUNGEN MSC (WL) DIENSTLEISTUNGSMNGEMENT IM WS 2010/11, STND 28.10.2010 Veranstaltung Nr. Modul Veranstalter Zeit Ort LP nmerkung Dienstleistungsökonomik 42506 Haunschild u.a. 25.-29.10.2010

Mehr

Herzlich willkommen in...

Herzlich willkommen in... Herzlich willkommen in... Das Studium der Betriebswirtschaftslehre (B. Sc.) am Campus Essen Essen, 21. Januar 2009 www.wiwi.uni-due.de www.marketing.wiwi.uni-due.de 1 Womit sich die Betriebswirtschaft

Mehr

Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät. Master of Science in Accounting and Finance. www.wiwi.uni-tuebingen.de

Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät. Master of Science in Accounting and Finance. www.wiwi.uni-tuebingen.de Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Master of Science in Accounting and Finance www.wiwi.uni-tuebingen.de ACCOUNTING AND FINANCE IN TÜBINGEN In einer landschaftlich und historisch reizvollen Umgebung

Mehr

Erstsemesterbegrüßung Wintersemester 2014/2015 BWL, VWL und Wirtschaftschemie

Erstsemesterbegrüßung Wintersemester 2014/2015 BWL, VWL und Wirtschaftschemie Erstsemesterbegrüßung Wintersemester 2014/2015 BWL, VWL und Wirtschaftschemie Agenda 1 Die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät 2 Die Lehrstühle und ihre Inhaber 3 Informationen zum Aufbau und Ablauf

Mehr

Bachelorstudium Wirtschaftswissenschaften Studienschwerpunkt Management and Applied Economics

Bachelorstudium Wirtschaftswissenschaften Studienschwerpunkt Management and Applied Economics Bachelorstudium Wirtschaftswissenschaften Studienschwerpunkt Management and Applied Economics Name: Matr.Nr.: Tel.Nr.: email: I. Pflichtfächer (75 ECTS) Einführung in die Betriebswirtschaftslehre ( ECTS)

Mehr

INTERNATIONAL BUSINESS AND ECONOMICS. Studienplan. Master of Science. www.ibe.uni-hohenheim.de. Stand: Oktober 2012

INTERNATIONAL BUSINESS AND ECONOMICS. Studienplan. Master of Science. www.ibe.uni-hohenheim.de. Stand: Oktober 2012 INTERNATIONAL BUSINESS AND ECONOMICS Master of Science Studienplan Stand: Oktober 20 www.ibe.uni-hohenheim.de INHALTSVERZEICHNIS Glossar 3 Allgemeine Informationen zum wirtschaftswissenschaftlichen Master-Studium

Mehr

Artikel 2 Änderung der Studienordnung. Die Satzung des Fachbereichs Elektrotechnik der Fachhochschule Lübeck über das Studium

Artikel 2 Änderung der Studienordnung. Die Satzung des Fachbereichs Elektrotechnik der Fachhochschule Lübeck über das Studium 1 Satzung des Fachbereichs Elektrotechnik und Informatik der Fachhochschule Lübeck zur Änderung der Prüfungsordnung und der Studienordnung für den Bachelor- Studiengang Informationstechnologie und Gestaltung

Mehr

An Introduction to Monetary Theory. Rudolf Peto

An Introduction to Monetary Theory. Rudolf Peto An Introduction to Monetary Theory Rudolf Peto 0 Copyright 2013 by Prof. Rudolf Peto, Bielefeld (Germany), www.peto-online.net 1 2 Preface This book is mainly a translation of the theoretical part of my

Mehr

Informationen zur Profilgruppenwahl

Informationen zur Profilgruppenwahl Informationen zur Profilgruppenwahl Vortrag des WiSo-Studienberatungszentrums http:// -1- Der Wahlbereich im Bachelor Wahl und Wechsel von Profilgruppen Angebot im Wahlbereich Anrechnungsprofilgruppen

Mehr

Studiengänge/ Degree Programs

Studiengänge/ Degree Programs Stand: Januar 2015 Studiengänge/ Degree Programs Studiengang/ Degree Program Unterrichtssprache/ Language of instruction Abschluss und Start/ Degree and start 1 2 3 Alternde Gesellschaften/ Aging Societies

Mehr

Eingesetzte Lerneinheiten im Studiengang Betriebswirtschaft (B.A) IfV NRW

Eingesetzte Lerneinheiten im Studiengang Betriebswirtschaft (B.A) IfV NRW Eingesetzte Lerneinheiten im Studiengang Betriebswirtschaft (B.A) IfV NRW Freitag, 6. Februar 2015 Betriebswirtschaft (B.A) SEITE 1 VON 25 Fach: Beschaffung 2872-1799 Beschaffung Lerneinheit 4 Beschaffungsmanagement,

Mehr