Interview mit André Nauer, CEO ISS Schweiz

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Interview mit André Nauer, CEO ISS Schweiz"

Transkript

1 Frühling 2012 CERN Im Dienst der Spitzenforschung Interview mit André Nauer, CEO ISS Schweiz Security Services Von der Analyse bis zur Implementierung

2 Inhalt Editorial Inhaltsverzeichnis 3 Integrale Facility Services Seit über 40 Jahren erbringt ISS Dienstleistungen für das Kernforschungszentrum CERN. Liebe Leserin, lieber Leser Die einzige Konstante ist der Wandel. Auch ISS Schweiz entwickelt sich kontinuierlich weiter und hat in den vergangenen Monaten einige organisatorische Veränderungen vorgenommen. Im Fokus standen dabei die bessere Ausrichtung am Markt und die Nähe zu unseren Kunden. In dieser Ausgabe unseres Kundenmagazins erfahren Sie mehr über unsere organisatorischen Neuausrichtungen. Auch dürfen wir Ihnen einige erfolgreiche Beispiele präsentieren, wie sich unsere massgeschneiderten Branchenlösungen und das Konzept der Integralen Facility Services in der Praxis bestens bewährt haben. Dass wir trotz des schwierigen Marktumfelds auch im vergangenen Jahr weiter wachsen konnten, zeigt uns, dass unser Geschäftsmodell als FM-Komplettanbieter mit direkter Ausführungskompetenz den Bedürfnissen des Marktes entspricht. Zusätzlich spornt es uns an, weiter an innovativen und qualitativ hochstehenden Dienstleistungslösungen zu arbeiten. Ein herzliches Dankeschön für Ihre Verbundenheit mit unserer ISS. André Nauer CEO ISS Schweiz 4 Interview CEO André Nauer erklärt die verschiedenen organisatorischen Veränderungen und wie die Kunden davon profitieren können. 6 Competence Center ISS bietet branchenspezifische Dienstleistungslösungen, zum Beispiel für Museen. 7 Health Care Das innovative Konzept der ISS Serviceassistenz bietet den Spitälern ein Rezept gegen den Pflegenotstand. 8 Customer Service Desk Die Schnittstelle zwischen den Kunden und dem Objektmanagement. 9 FM-Beratung Eine frühzeitige Einbindung des FM-Dienstleisters spart Kosten. 10 Security Services Von der Beratung bis zur Implementierung: ISS deckt die ganze Leistungskette ab. 11 Kurz gesagt Engagement für Arbeitssuchende. Neuer Massstab in der Flächenreinigung. Impressum Herausgeber: ISS Schweiz AG, Buckhauserstrasse 22, Postfach, 8010 Zürich Tel Fax Redaktion: Kevin Suter, ISS Schweiz AG. Grafik: Axel Will, ISS Schweiz AG. Übersetzungen: Patrizia Napoli, ISS Schweiz AG, Diction AG. Bilder: ISS Schweiz AG, Sebastien Feval, Stefanie Fretz, Photoworkers, BLKB. Druck: Birkhäuser+GBC AG. 2 SwISS News Frühling 2012

3 Integrale Facility Services Im Dienst der Spitzenforschung Das CERN ist eine Forschungseinrichtung von Weltruf. ISS sorgt mit 100 Mitarbeitenden dafür, dass sich die Wissenschaftler und Ingenieure voll auf ihre Forschungstätigkeit konzentrieren können. Jahre kamen zum Aufgabenportfolio auch ungewöhnliche Aufträge hinzu. So sorgt ISS für die Wartung von 1300 Sauerstoffmasken, die im Notfall den Wissenschaftlern im unterirdischen Teil der Anlage das Überleben sichern. Und auch der Betrieb des Wasserstrahlschneiders, der mit einem Wasserdruck von bis zu 3000 Bar Präzisionsteile herstellt, die für die Durchführung der wissenschaftlichen Tests benötigt werden, beweist die Flexibilität von ISS. Vom Plandesign bis hin zur computergesteuerten Produktion vertraut das CERN den spezialisierten ISS Mitarbeitenden. ISS bewirtschaftet das Lager mit rund Artikeln. Wissenschaftler aus aller Welt suchen seit 1954 in der Europäischen Organisation für Kernforschung CERN in Genf nach den Wurzeln unseres Universums. Bahnbrechende Entdeckungen und Erfindungen wie 1989 etwa das World Wide Web haben hier ihren Ursprung. So ungewöhnlich wie dieser Kunde ist auch das Mandat, das ISS hier ausübt. Was 1967 mit einem Auftrag zur Fensterreinigung begann, hat sich mittlerweile zu einer komplexen logistischen Herausforderung entwickelt. Lagerkosten tief halten Seit mehr als 25 Jahren organisiert ISS die Lagerbewirtschaftung des CERN. Rund Artikel vom Radiergummi über Büromöbel bis hin zu wissenschaftlichem Equipment werden zentral gelagert und an die Besteller ausgeliefert. Zu den logistischen Aufgaben gehört auch die zuverlässige Abwicklung des Postdienstes. Jährlich sorgen 7 ISS Mitarbeitende dafür, dass Briefe auf dem Gelände ihren Adressaten finden Briefe werden an ein Domizil in der Schweiz versandt und Briefe gehen in die EU. Befördert werden aber auch heikle Materialien. ISS unterstützt beim Einholen der dazu notwendigen Papiere und bei der fachgerechten Verpackung. Durch Zuverlässigkeit überzeugt Das ISS Mandat wird alle fünf Jahre neu ausgeschrieben. Dank der guten Leistungsqualität ist es gelungen, die Zusammenarbeit mit dem CERN nicht nur fortzuführen, sondern immer weiter auszubauen. Im Lauf der Einsatz rund um die Uhr ISS betreibt zudem das Hostel auf dem CERN-Gelände. Mit 500 Betten bietet dieses in drei Gebäuden Wissenschaftlern und Studenten während bis zu zwei Monaten eine komfortable Unterkunft. Das ISS Team ist mit 40 Mitarbeitenden für den gesamten Betrieb verantwortlich. Dazu gehören das Gästemanagement, der Roomservice, die Gebäudetechnik und bei Bedarf werden Preisverhandlungen mit externen Hotels geführt. Gäste und Mitarbeitende wollen auf dem 200 Hektar grossen Gelände aber auch von A nach B kommen. Dafür sorgt seit 2007 der Shuttle service von ISS. 11 Mitarbeitende sorgen rund um die Uhr für Planung und Abwicklung der Fahrten innerhalb des CERN-Campus und an umliegende Orte. Nicht selten werden hochrangige Besucher wie die Bundeskanzlerin Angela Merkel oder der ehemalige französische Präsident Jaques Chirac befördert. SwISS News Frühling

4 Interview «Wir steigern Effizienz und Servicequalität» André Nauer, CEO der ISS Schweiz AG, nimmt im Interview eine Standortbestimmung vor und formuliert die Herausforderungen für das Jahr Welches Fazit ziehen Sie über die Unternehmensentwicklung von ISS Schweiz in den letzten Jahren? Nun, wir können durchaus mit einem Gefühl von Stolz auf das Erreichte zurückblicken. Bei meiner Ernennung zum CEO 2004 war ISS zu einem grossen Teil ein Reinigungsunternehmen, das 240 Mio. CHF umsetzte. Heute erwirtschaftet ISS als Komplettanbieter rund 550 Mio. CHF und wir werden als führendes FM-Dienstleistungsunternehmen anerkannt. Wir sind einer der 10 grössten privaten Arbeitgeber der Schweiz und im Vergleich zu den anderen 51 ISS Ländergesellschaften werden wir dank unserer strategischen Unternehmensentwicklung, der etablierten Governance, der hohen Kundenloyalität und der unternehmerischen Performance als Vorbild innerhalb der Gruppe bezeichnet. Hierfür durften wir bereits die höchsten Ehrungen des Konzerns entgegennehmen. Diese Fortschritte sind das Resultat fokussierter und leidenschaftlicher Teamarbeit. Ich kann heute auf ein 300- köpfiges Führungsteam und 11'000 engagierte Mitarbeitende zählen, die mich seit vielen Jahren mit Begeisterung unterstützen und sich jeden Tag für die kontinuierliche Verbesserung einsetzen. Somit darf ich das Fazit ziehen: Ich bin wahrscheinlich einer der zufriedensten CEOs der Schweiz. Per 1. Januar 2012 wurden die Tochtergesellschaften ISS Facility Services AG und ISS FM Services AG zusammengelegt. Was waren die Gründe für diesen Schritt? Unser Kundenversprechen lautet: Qualitativ hochstehende Facility Services aus einer Hand. Wir haben die beiden Unternehmen fusioniert, um dies noch konsequenter umzusetzen. Dabei verfolgen wir drei strategische Ziele: Eine direkte Führungsstruktur mit Vorgesetzten, die sämtliche Services vor Ort steuern und verantworten. Dann wollen wir uns stärker nach Industriesegmenten organisieren, um mit branchenerfahrenen Profis auf die spezifischen Kundenbedürfnisse eingehen zu können. Schliesslich war es auch eine Forderung aus unserer Belegschaft, durch diese Fusion Redundanzen und Interessenskonflikte zu eliminieren. Wie wirkt sich das auf die Kunden aus? In der Vergangenheit war entweder ein Schwesterunternehmen von ISS Subakkordant oder ein zweiter direkter Auftragnehmer. Dies führte zeitweise zu Verantwortlichkeitsdiskussionen oder erhöhte den Bestelleraufwand auf der Kundenseite. In Zukunft wird ein Objektmanager sämtliche Leistungen gegenüber dem Kunden verantworten. Er erhält die Führungsverantwortung für alle im Gebäude engagierten ISS Mitarbeitenden. So kann es vorkommen, dass ein solcher Objektmanager neben dem technischen Betrieb und dem Postdienst direkt die Reinigung, die Hauswartung, den Empfang sowie den Betrieb der Conferencing Services und der Cafeteria steuert. Dadurch wird der administrative Aufwand auf der Kundenseite reduziert, während gleichzeitig die Betriebskosten durch Prozessoptimierungen gesenkt werden. Zudem entstehen für unsere Mitarbeitenden interessante neue Allrounderfunktionen. Das wirkt sich in den allermeisten Fällen positiv auf die Kundenzufriedenheit aus. Zusammengelegt wurden auch die ISS Notter Kanalservice AG und die ISS Jakober AG zur ISS Kanal Services AG. Weshalb? Die Motivation zur Zusammenlegung der «Notters» mit den «Jakobers» war eine andere. Diese beiden patronal geführten Unternehmen hat ISS 2005 und 2006 erworben. Bereits im Jahr 2000 war die Bernasconi SA im Tessin übernommen worden. Diese drei Unternehmen verbindet die Kernleistung Kanalunterhalt. Zusätzlich bringt jedes Unternehmen weitere Angebotsspezialisierungen mit in unser Portefeuille: ISS Bernasconi mit der Tunnelreinigung mittels Hightech-Installationen auf Spezialfahrzeugen. ISS Jakober mit dem Einsatz von Wasserhöchstdruck bis 2500 Bar für die Demarkierung von Strassensignalisationen und zur Griffigkeitsverbesserung von gefährlichen Strassenabschnitten. ISS Notter Kanalservice mit der hochtechnisierten Kompetenz in der Zustandserfassung sowie der grabenlosen und kostengünstigen Sanierung beschädigter Kanalisationsabschnitten. Nachdem wir in den vergangenen Jahren intensiv in den Ausbau und die Modernisierung des Fahrzeugparks und in neuste Hightech-Systeme investiert hatten, haben wir uns nun entschlossen, die gesamte Dienstleistungspalette unter dem Dach einer einzigen Marke anzubieten. Wieso wurde diese Fusion genau jetzt durchgeführt? Selbstverständlich hätten wir diesen Schritt bereits vor Jahren vornehmen können, haben uns aber aus zwei 4 SwISS News Frühling 2012

5 Gründen dagegen entschieden: Wir wollten den Spezialisten eine gewisse Zeit zugestehen, ISS als alleinige Aktionärin kennen und schätzen zu lernen. Wir waren überzeugt, dass mit gegenseitigem Vertrauen die Marke erfolgreicher entwickelt werden kann. Denn das wahre Kapital dieser Unternehmen liegt nicht im beeindruckenden Fahrzeugpark von rund 60 Lastfahrzeugen, sondern vielmehr bei der aussergewöhnlich motivierten und hochprofessionellen Belegschaft. Zweitens war ISS vor einigen Jahren noch nicht als Anbieter von Kanal- und Flächenservices bekannt. Aus diesem Grund wollten wir unseren Kunden und diversen Ingenieurbüros zuerst beweisen, dass wir in der Lage sind, diese Unternehmen sorgfältig in die ISS Schweiz zu integrieren. Dies ist uns gelungen: Wir konnten die Unternehmen mit ISO-Zertifikaten strukturell qualitativ verbessern und wir haben administrative, finanzielle und Governance-Themen optimiert und harmonisiert. Das Allerwichtigste war jedoch, dass unsere Kunden Vertrauen zu ISS als Auftraggeberin aufbauen konnten und so einen Markenwechsel akzeptieren. Auch wenn wir alteingesessene und bekannte lokale Marken aufgeben mussten, so wollen wir alle mit ISS Kanal Services etwas Neues kreieren, das als Serviceunternehmen noch besser und mit einer breiteren und doch spezialisierten Dienstleistungspalette die veränderten Kundenbedürfnisse abdeckt. Wird nun auf Konzernebene ein Börsengang anvisiert? Und was bedeutet das für die Kunden? Der Gang zurück an die Börse war seit der Dekotierung im Jahr 2006 die vorrangige Absicht unserer Aktionäre. Das Umfeld in den Finanzmärkten war in jüngerer Zeit aber unattraktiv für einen IPO, so dass dieser Schritt wahrscheinlich erst in etwa drei Jahren vollzogen Einer der zufriedensten CEOs der Schweiz: André Nauer. wird. Ich bin überzeugt, dass unsere Aktionäre auch in Zukunft unsere strategischen Schritte verantwortungsvoll unterstützen werden. Nach dem Börsengang wird sich unsere Aufgabenstellung nicht ändern, da wir auch künftig vermutlich mehrheitlich durch institutionelle Anleger gehalten werden. Für diese stellt ISS eine eher konservative Anlage dar, mit schwachen Kursausschlägen nach unten wie nach oben. Dies, weil die ISS Gruppe heute mit 15 Mrd. CHF und mit Mitarbeitenden zwar ein hohes Volumen umsetzt, aber industrietypisch eher tiefe Margen erzielen kann. Die Wertsteigerung erfolgt über das organische Wachstum 2011 notabene ca. 6 Prozent, für welches durch den frühzeitigen Eintritt in die «emerging markets» gesorgt wurde. Welchen Herausforderungen sieht sich ISS im Geschäftsjahr 2012 gegenüber? In erster Linie wollen wir in diesem Jahr an drei übergeordneten Aufgaben arbeiten: Erstens die erfolgreiche Umsetzung der beiden Fusionsprojekte. Zweitens werden wir eine landesweite Initiative zum Thema «Service» ausarbeiten. Ich bin davon überzeugt, dass exzellenter Service als Differenzierungsmerkmal immer wichtiger wird und dass wir uns in diesem Bereich weiter verbessern können. Drittens wollen wir unsere Dienstleistungsbreite im Bereich der Sicherheitsleistungen sowie unsere fundierte Kompetenz im technischen Gebäudemanagement besser bekanntmachen. Nur wenige wissen, dass ISS zur vollen Zufriedenheit Privatbanken, das Landesmuseum in Zürich oder eines der grössten Shoppingcenters der Schweiz rund um die Uhr mit Security Services bedient. Oder Data Centers weltweit tätiger Finanzdienstleister, die ETH Zürich oder Retail-Outlets mit anforderungsreichen technischen Dienstleistungen versorgt. Diese vorhandenen Kompetenzen müssen wir unseren Kunden bekanntmachen, so dass sie neue Optionen für den Einkauf von Facility Services erhalten. Summa summarum: Neben den täglichen operativen Herausforderungen achten wir darauf, dass wir nicht zu viele übergeordnete Projekte zur kontinuierlichen Verbesserung lancieren, diese jedoch fokussiert bearbeiten, so dass unsere Kunden von einer noch besser aufgestellten ISS profitieren können. SwISS News Frühling

6 Competence Center Wie Museen Synergien nutzen können Jede Branche hat ihre eigenen Bedürfnisse. Für diese schafft ISS spezifische Lösungen. So versorgt etwa das ISS Competence Center Museen mehr als ein Dutzend namhafter Institutionen in der Schweiz mit massgescheiderten Dienstleistungspaketen. Wenn die Frequenzen von diesen Erwartungen abweichen, werden diese Dispositionen flexibel und kurzfristig angepasst. «Auf diese Weise erhalten unsere Kunden genau die Leistungen, die sie benötigen. Dies bei voller Kostentransparenz», erläutert Daniel Kaufmann. Sensible Ausstellungsobjekte verlangen nach spezifischem Know-how. Unvergessen sind die Schlagzeilen, die eine Reinigungskraft verursachte, nachdem sie in der Düsseldorfer Kunstakademie in bester Absicht die «Fettecke» des deutschen Künstlers Josef Beuys «aufgeräumt» hatte. Dienstleister, die für Museen arbeiten, müssen besonders hohe Anforderungen erfüllen. Dies gilt nicht nur für die Unterhaltsreinigung. Im technischen Gebäudemanagement ist etwa penibel darauf zu achten, dass in den Räumen, in denen wertvolle Kunstwerke ausgestellt sind, ein konstantes Klima herrscht. Und vom Personal, das die Kasse bedient oder die Besucher betreut, darf man erwarten, dass es Fragen zur laufenden Ausstellung beantworten kann. Grosses Know-how «Wir kennen die speziellen Wünsche und Bedürfnisse der Museen und wir wissen, wie wir mit unserer breiten Dienstleistungspalette optimal darauf eingehen können», erklärt Daniel Kaufmann, der das ISS Competence Center Museen leitet und über eine Ausbildung in Kulturmanagement verfügt. ISS betreut mehr als ein Dutzend namhafter Kulturinstitutionen in der Schweiz, von der Fondation Beyeler in Riehen bis zum Nationalmuseum in Zürich. Im Competence Center Museen wird das Know-how aus diesen Mandaten gebündelt. «Wir werten unsere Erfahrung beim Betrieb von Museen aus, was wiederum allen unseren Museumskunden zugutekommt», führt Daniel Kaufmann aus. Volle Kostentransparenz Beim Zusammenstellen massgeschneiderter Dienstleistungspakete stützen sich die geplanten Betriebsabläufe sowie die personellen Ressourcen auf die budgetierten Besucherzahlen. Synergien nutzen Die Liste von Kernleistungen, die ISS für Museen erbringt, ist lang. Sie reicht vom Sicherheitsdienst (Konzepte und operative Umsetzung) übers Ticketoffice, die Library und Besucherbetreuung bis hin zum technischen Gebäudeunterhalt und Umgebungsarbeiten. Wenn ein Museum mehrere dieser Leistungen von ISS bezieht, können beträchtliche Synergien genutzt und so die Kosten gesenkt werden. Aber auch betrieblich ergeben sich Vorteile. Die Koordination wird einfacher und die Zahl der Schnittstellen kann reduziert werden, wenn mehrere Leistungen aus einer Hand bezogen werden. Es arbeiten feste Teams in den jeweiligen Objekten. Das sorgt für eine hohe Identifikation der Mitarbeitenden mit «ihrem» Museum. Der grosse und bewusst sehr sorgfältig zusammengestellte Personalpool von ISS sorgt dafür, dass auch für Spitzenzeiten genügend Kräfte bereitstehen. Gute Erfahrungen mit ISS als Dienstleister hat beispielsweise Roland Wetzel, Direktor des Museums Tinguely in Basel, gemacht: «ISS hat seine Kompetenz durch die Zusammenarbeit mit renommierten Museen bewiesen. Das breite Leistungsspektrum gibt uns die Möglichkeit, uns von verschiedenen Tätigkeiten zu entlasten, die nicht zu unserem Kerngeschäft gehören.» 6 SwISS News Frühling 2012

7 Health Care Rezept gegen den Pflegenotstand Der Schweiz droht das hochqualifizierte Pflegepersonal auszugehen. Das innovative Konzept der ISS Serviceassistenz verspricht Entlastung. Die wichtigste Ressource eines Spitals sind seine Mitarbeitenden. In der Krankenpflege zeichnet sich zunehmend ein eklatanter Mangel an qualifiziertem Personal ab. Aufgrund der demografischen Veränderungen und der Zunahme an pflegebedürftigen Personen müssten laut Bundesamt für Statistik im Verlauf des nächsten Jahrzehnts zusätzliche Vollzeitstellen geschaffen werden. Diese Zahl lässt erwarten, dass die bereits hohe Arbeitsbelastung für Pflegefachpersonen weiter zunimmt. Neue Aufgabenteilung Eine Pflegefachfrau wendet heute bis 30 Prozent ihrer Arbeitszeit für administrative, hauswirtschaftliche sowie hotelleriebezogene Tätigkeiten auf. Ein vielversprechender Lösungsansatz zur Entlastung der Pflege ist daher das Konzept der Serviceassistenz. Das spezialisierte Pflegefachpersonal wird von nichtpflegerischen Tätigkeiten befreit, indem Mitarbeitende aus dem Supportbereich diese Hilfstätigkeiten übernehmen. Die Serviceassistenz nimmt Essensbestellungen auf, verteilt Mahlzeiten und kümmert sich um den Zimmerservice. Zudem betreibt sie Materiallogistik, übernimmt Aufgaben in der Stationsküche und unterstützt die Stationsleitung, indem sie Telefonanrufe entgegennimmt und allgemeine Büroarbeiten verrichtet. für eine neue Aufgabenteilung abzuklären, wurde zudem ein Analyseinstrument entwickelt. «Mittels Interviews und minutiöser Erfassung der Arbeitsabläufe analysieren wir die bestehenden Aufgaben rund um den Patienten. Ziel ist es, die Aufgaben dann qualifikationsgerecht der entsprechenden Berufsgruppe zuzuordnen», erklärt Rolf Biesser, Leiter ISS Health Care Business Solutions. Entlastung der Pflege Erfolgreich durchgeführt wurde beispielsweise die Analyse am Standort Interlaken der Spitäler Frutigen Meiringen Interlaken AG (fmi). «Mit dem Analyseinstrument kann ISS die bestehende Situation äusserst effektiv erfassen. Damit wird es möglich, mit der Serviceassistenz genau am rich- tigen Ort für Entlastung zu sorgen», stellt Fritz Nyffenegger, Leiter Betriebe und Vizedirektor der Spitäler fmi AG, fest. Zufriedene Patienten Die neue Form der Arbeitsteilung ist für die Schweiz ein Novum, in Deutschland und den Niederlanden wird dieser Ansatz bereits erfolgreich praktiziert. So zeigen etwa die Erfahrungen von ISS Niederlande im holländischen Spital Waterlandziekenhuis, dass dank der Entlastung durch die Serviceassistenz die Arbeitsmotivation der Pflege erheblich gesteigert werden kann. Zudem kann den Patienten mehr Zeit und Aufmerksamkeit gewidmet werden, was von diesen ausserordentlich geschätzt wird. Präzise Analyse ISS Health Care Business Solutions hat diesen Ansatz aufgegriffen und ein Konzept für die Serviceassistenz erstellt. Um das mögliche Potenzial Die ISS Serviceassistenz unterstützt das Pflegepersonal, indem sie sich um die nichtpflegerischen Tätigkeiten rund um den Patienten kümmert. SwISS News Frühling

8 Customer Service Desk Rund um die Uhr erreichbar Komplexe Dienstleistungsmandate erfordern eine zentrale Anlaufstelle, um diverse Anfragen und Meldungen einfach und speditiv bewältigen zu können. Hier kommt der ISS Customer Service Desk ins Spiel. Schnittstelle zwischen den Kunden und dem Objektmanagement: Der ISS Customer Service Desk. Montag, 7.30 Uhr. Temperaturen weit unter dem Gefrierpunkt sorgen für frostige Stimmung in der Schweiz. Ebenso in den Büroräumlichkeiten von Frau Hildebrand, die Heizung scheint nicht richtig zu funktionieren. Sie wählt umgehend die ISS Hotline, wo sie ein warmes «ISS Daniela Maurer, grüezi» empfängt. «Guten Morgen Frau Maurer, hier ist Hildebrand. Bei uns ist es extrem kalt. Könnten Sie bitte dafür sorgen, dass wir ohne Wintermäntel arbeiten können?» «Selbstverständlich, Frau Hildebrand. Wo arbeiten Sie genau? In welchem Stockwerk und in welchem Büro?» Nachdem die Kundin alle notwendigen Informationen gegeben hat, erfasst Daniela Maurer vom ISS Customer Service Desk umgehend ein Ticket und leitet die Anfrage an den zuständigen ISS Mitarbeitenden weiter. Kurze Zeit später erhält Frau Hildebrand die Rückmeldung, dass die Panne behoben ist. Innert zehn Sekunden erreichbar «Aufträge wie diesen erreichen uns täglich viele», erklärt Franck Longin, Leiter des ISS Customer Service Desk. Er und sein Team von sieben Mitarbeitenden bewältigen pro Monat rund 6000 Anliegen und stellen somit die Schnittstelle zwischen den Kunden und dem Objektmanagement dar. «Single Point of Contact», also eine zentrale Anlaufstelle, nennt sich das. Insbesondere für Kunden mit vielen Dienstleistungen und Geschäftsstellen bedeutet dies eine erhebliche Verringerung des administrativen Aufwands. Damit diese jedoch nicht in langen Warteschlaufen Zeit verlieren, ist es das Ziel, sämtliche Anrufe innerhalb von zehn Sekunden entgegenzunehmen. Gefragte Dienstleistung Wer denkt, dass es sich beim Customer Service Desk um eine Anlaufstel- le für Reklamationen handelt, sieht sich getäuscht: Diese machen den weitaus kleinsten Teil der Anfragen aus. In den meisten Fällen handelt es sich um Störungsmeldungen wie im eingangs geschilderten Fall oder um Aufträge. Durch die Erfassung in einem CRM-System ist der Kunde vom Zeitpunkt der Kontaktaufnahme bis zur Erledigung jederzeit über den Status seiner Anfrage auf dem Laufenden. Franck Longin sieht seine Abteilung denn auch nicht nur als Anlaufstelle, sondern als Dienstleistung: «Wir stehen unseren Kunden rund um die Uhr an sieben Tagen die Woche zur Verfügung und unterstützen sie in vier Sprachen bei ihren Anliegen.» Und die Dienstleistung ist sehr gefragt: In den letzten vier Jahren ist die Anzahl Kunden, die den Customer Service Desk nutzen, um das Achtfache auf mittlerweile 40 gestiegen, Tendenz stark steigend. Einige Kennzahlen 365 Tage im Jahr, 24 Stunden pro Tag erreichbar Durchschnittlich ca Anfragen pro Monat 60% davon per Telefon, 25% per Webportal, 15% per Weniger als 2% betreffen Reklamationen Der Grossteil (je rund 45%) sind Aufträge oder Störungsmeldungen Der Service wird in 4 Sprachen (Deutsch, Französisch, Italienisch, Englisch) angeboten 8 SwISS News Frühling 2012

9 Facility Management Facility Management: Frühe Planung spart Kosten Die Basellandschaftliche Kantonalbank wählte für die Bewirtschaftung des neu erbauten Geschäftshauses UNO in Liestal eine weitsichtige Strategie: Alle Facility Management- und Bewirtschaftungsleistungen wurden umfassend definiert, integral ausgeschrieben und in einem Vertrag geregelt. Im Lebenszyklus eines Bauwerks fallen während der Betriebsphase in der Regel die grössten Kosten an. Bei einem Neubauprojekt ist es daher aus Sicht des Eigentümers sinnvoll, sich möglichst früh mit einem Betriebs- und Nutzungskonzept auseinanderzusetzen. Spezialisierte Beratungsunternehmen bieten dabei professionelle Unterstützung und vertreten die Interessen der Eigentümer. Ziel ist stets der sichere und reibungslose Betrieb sowie eine langfristige Werterhaltung des Neubaus und der betriebstechnischen Anlagen bei gleichzeitiger Kostentransparenz. Die Basellandschaftliche Kantonalbank (BLKB) hat sich für die erfahrene PSS Projects AG, Facility Management Consulting aus Basel, entschieden, welche lokal ansässig ist und die Marktgegebenheiten der FM- Branche sehr gut kennt. Anlagedaten und -dokumentation statt.» Beim Mandat Geschäftshaus UNO enthalte das im Ausschreibungsprozess erstellte FM-Handbuch die wichtigsten Daten und Dokumente zu den betriebstechnischen Anlagen und bilde somit einen wesentlichen Grundstein für eine erfolgreiche Bewirtschaftung, unterstreicht er. Klarer Auftrag schafft Transparenz Die klare Auftragsformulierung stellt sicher, dass die Anforderungen und Bedürfnisse des Auftraggebers abgedeckt werden. Zudem bietet sich für ISS die Möglichkeit, flexible und kostentransparente Bewirtschaftungslösungen zu erarbeiten. Diese Vorgehensweise gewährleistet eine effektive und effiziente FM-Leistungserbringung vom ersten Tag an, spart Kosten und sorgt beim Eigentümer für Budgetsicherheit. Djamel Herrous, Leiter Bauten der BLKB, bestätigt dies: «Die frühzeitige und sorgfältige Planung der Bewirtschaftungsphase im Geschäftshaus UNO hat sich gelohnt.» Durch die Umsetzung eines ganzheitlichen FM-Konzeptes würden alle FM-Dienstleistungen, inklusive der Erst- und Wiedervermietung sowie die Koordination der Mieterausbauten, in einem Vertrag geregelt. Das Management einer Vielzahl von Verträgen und Einzelleistungen entfalle daher für die BLKB, bilanziert er. «Die Zusammenarbeit mit Berater und FM-Dienstleister läuft einwandfrei und deckt unsere Anforderungen umfassend ab», bestätigt auch Tanja Kalt, Leiterin Liegenschaften der BLKB. Sorgfältig planen Im Rahmen eines sorgfältig durchgeführten Ausschreibungsprozesses wurde für das Geschäftshaus UNO der zukünftige FM-Dienstleister evaluiert. Als ganzheitlicher FM-Dienstleister hat die ISS Facility Services AG mit einem umfassenden und kundenspezifischen FM-Konzept überzeugt. Bestandteil des Konzeptes bildete eine detaillierte Kostenaufstellung für die Betriebsphase. Aus Sicht von ISS ist die frühzeitige Einbindung während der Endphase des Baus ein zentraler Erfolgsfaktor. Dies bestätigt Thomas Küng, Mandatsleiter von ISS für das Geschäftshaus UNO: «Nach Abschluss der Realisierungsphase im Bauprozess findet in der Praxis oftmals ein Informationsverlust bezüglich der Frühzeitiger Einbezug von FM-Beratung und FM-Dienstleister ermöglicht Kosteneinsparungen und gewährleistet Leistungstransparenz. SwISS News Frühling

10 Security Services Mehr Sicherheit aus einer Hand Sicherheit total: Als zuverlässiger und unabhängiger Partner bietet die ISS Security AG von der Risikoanalyse bis zur Implementierung die gesamte Planung und Umsetzung von Sicherheitskonzepten aus einer Hand an. «Das Thema Sicherheit lässt sich nie abhaken», erklärt Luca Dellamora. Der Director Operations der ISS Security AG rät, das Sicherheitsdispositiv eines Unternehmens regelmässig zu überprüfen am besten jährlich. Damit spricht er an, dass sich in einem Jahr vieles ändern kann, was die Wirksamkeit der einmal getroffenen Sicherheitsmassnahmen in Frage stellt. Systematisches Vorgehen Die Arbeitsweise von ISS Security illustriert Luca Dellamora am Beispiel eines Schliesskonzepts. Als erstes sieht er sich den Betrieb an. «Jedes Unternehmen ist verschieden. Ich muss mir jeweils vor Ort ein Bild davon machen, wie die Warenflüsse aussehen und wie ein Gebäude organisiert ist.» Die Risikobeurteilung nimmt er gemeinsam mit dem Kunden vor. Denn dieser weiss am besten, welche Gefahren seinen Betrieb beeinträchtigen könnten. Die Risiken werden gewichtet: Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein Risiko eintritt und wie hoch ist der Schaden, der daraus entstehen würde? Diese Fragen sind für die Massnahmen, die schliesslich getroffen werden, entscheidend. Dabei wird das optimale Kosten-Nutzen- Verhältnis angestrebt, denn die absolute Sicherheit gibt es nie. «Das Risikoprofil unserer Kunden ist sehr unterschiedlich. Namhafte Museen, Banken oder auch Industrieunternehmen von der Metall- bis hin zur Pharmabranche verlangen nach einer sehr individuellen Bewertung», hält Luca Dellamora fest. Unabhängig von Lieferanten Bei der Erstellung der Massnahmenpläne und deren Implementierung spielt ISS Security ihre grossen Stärken aus. «Wir sind komplett unabhängig von sämtlichen Systemlieferanten», betont Luca Dellamora. ISS empfehle stets die für den Kunden optimale Lösung, ob diese nun baulicher, technischer oder organisatorischer Natur sei. Der Kunde profitiert dabei von der breiten Kompetenz von ISS. Hauseigene Ingenieure und Architekten können Planung, Offerten, Bauführung und Projektmanagement aus einer Hand anbieten. So kann ISS den gesamten Massnahmenmix von baulichtechnischen sowie organisatorischen Massnahmen (Aufsicht, Bewachung, Schlüsselverwaltung, Aktenentsorgung) planen, implementieren und durchführen. Damit wird die Zahl der Schnittstellen erheblich reduziert, was die Umsetzung von Projekten erleichtert und die Kosten senkt. Umfassendes Angebot Da ISS Security auch die Implementierung von Sicherheitskonzepten anbietet, werden Missverständnisse zwischen Planern und Ausführenden von Anfang an ausgeschlossen. Von der Konzeption von Sicherheitsmassnahmen bis hin zur operativen Leistungserbringung mit eigenen Mitarbeitenden: ISS deckt die gesamte Leistungskette ab. Eagle Eye Vorteile auf einen Blick ISS Security hat alles im Überblick, so beispielsweise im Einkaufszentrum Sihlcity. 10 SwISS News Frühling 2012

11 Kurz gesagt Engagement für Arbeitssuchende In einer in der Schweiz erstmaligen Zusammenarbeit haben die Stadt Schlieren, die auf Einsatzprogramme für Erwerbslose spezialisierte Stiftung Chance und das führende Facility Services-Unternehmen ISS Schweiz AG ein Projekt ins Leben gerufen. Dieses dient dazu, ausgesteuerte Arbeitssuchende wieder zurück in den Arbeitsmarkt zu führen. Eine Kooperation, die Sinn macht: Die Stiftung Chance begleitet Arbeitssuchende zurück in den Arbeitsprozess. Die Stadt Schlieren möchte die Arbeitslosenquote niedrig halten und den Unterhalt ihrer Liegenschaften sicherstellen. Und ISS verfügt über grosses Know-how im Bereich von Dienstleistungen für öffentliche Verwaltungen und bietet als zehntgrösster Arbeitgeber der Schweiz viele Möglichkeiten für Mitarbeitende. Manuela Stiefel, Finanzvorsteherin der Stadt Schlieren, zeigt sich von der Zusammenarbeit überzeugt: «Dieses Projekt ist eine grossartige Chance, um Langzeit-Stellensuchende wieder zurück ins Berufsleben zu führen. Durch die Partnerschaft der Stadt Schlieren mit der Stiftung Chance und ISS erhalten die Leute professionelle Unterstützung beim Aufbau von beruflichen Fachkenntnissen und Sozialkompetenz.» Dass das Projekt nicht nur auf dem Papier gut daherkommt, beweisen erste Erfolge. Nachdem das Projekt im März 2011 gestartet wurde, erhielten per Dezember 2011 bereits die ersten drei Teilnehmer eine Festanstellung bei ISS, eine vierte Person gar eine Ausbildungsstelle. Neuer Massstab in der Flächenreinigung Die ISS Kanal Services AG hat ein neues Spezialfahrzeug entwickelt, das durch den Einsatz von Wasserhöchstdruck in der Flächenreinigung neue Massstäbe setzt. Verschmutzungen und hartnäckige Rückstände wie etwa Pneuabrieb werden mit bis zu 2500 Bar rasch, gründlich und schonend von Strassen, Plätzen und Markierungen entfernt. Verschiedene Parameter wie Wasserdruck, Strahlwinkel oder Bodenabstand können individuell auf die zu bearbeitende Fläche ausgerichtet werden. Dank integrierter Saugeinheit, wird das Schwemmgut im gleichen Arbeitsschritt abgesaugt. Diese effiziente Methode schont die Umwelt und verkürzt die Zeit, in der die Verkehrsflächen für die Unterhaltsarbeiten gesperrt werden müssen. Zudem verbessert das neue Spezialfahrzeug auch die Griffigkeit auf Strassen, Flugpisten und in Tunnels und leistet so einen wichtigen Beitrag zur Erhöhung der Verkehrssicherheit. Dies konnte das schweizweit einzigartige Fahrzeug bereits verschiedentlich unter Beweis stellen: So wurde beispielsweise auf dem Flughafen Zürich auf den Start- und Landepisten der Pneuabrieb entfernt und dadurch die erforderliche Griffigkeit wieder hergestellt. Auch im NEAT-Basistunnel war das Spezialfahrzeug bereits im Einsatz und hat eine Sohlenreinigung durchgeführt als Vorbereitung für den Gleiseinbau. SwISS News Frühling

12 ISS Schweiz AG

Wir sind Livit Zürich

Wir sind Livit Zürich Wir sind Livit Zürich Mit viel Engagement, unserem Wissen, unserem Know-how und unserer Erfahrung setzen wir alles daran, das Potenzial Ihrer Liegenschaft wahrzunehmen und ihren Wert über die Zeit zu erhalten

Mehr

PRIMEING IHR PARTNER FÜR MSP IN ENGINEERING UND IT

PRIMEING IHR PARTNER FÜR MSP IN ENGINEERING UND IT PRIMEING IHR PARTNER FÜR MSP IN ENGINEERING UND IT Eckhardt Maier Geschäftsführer der primeing GmbH 02 Als Tochterunternehmen der ABLE GROUP, Deutschlands führenden Konzerns für Engineering- und IT-Dienstleistungen,

Mehr

Begriffe, Ziele, Anforderungen - Das Ohr zum Kunden -

Begriffe, Ziele, Anforderungen - Das Ohr zum Kunden - Begriffe, Ziele, Anforderungen - Das Ohr zum Kunden - - 1 - Gliederung 1. Seite 1. Was versteht man unter einem Help Desk? 2 2. Vorteile einer Benutzerservice / Help Desk Funktion 7 3. Zielsetzung bei

Mehr

Real Estate Advisory

Real Estate Advisory Real Estate Advisory Intro Sie erwarten innovative Leistungen und individuelle Services. Kompetentes Immobilienmanagement ist ein entscheidender Beitrag zum Unternehmenserfolg. Wir begleiten Sie als Advisor

Mehr

Die Wettbewerbsfähigkeit einer Leistung hängt längst nicht mehr vom Produkt alleine ab.

Die Wettbewerbsfähigkeit einer Leistung hängt längst nicht mehr vom Produkt alleine ab. Die Wettbewerbsfähigkeit einer Leistung hängt längst nicht mehr vom Produkt alleine ab. Bereits heute differenzieren viele Unternehmen ihre Marktleistungen durch ihre Zusatzdienstleistungen gegenüber der

Mehr

Alles aus einer Hand Instandhaltung Analyse Modernisierung Betriebsunterstützung

Alles aus einer Hand Instandhaltung Analyse Modernisierung Betriebsunterstützung Alles aus einer Hand Instandhaltung Analyse Modernisierung Betriebsunterstützung Alles aus einer Hand Instandhaltung Analyse Modernisierung Betriebsunterstützung Hitachi Zosen Inova Ihr zuverlässiger Partner

Mehr

Potenziale erkennen und umsetzen

Potenziale erkennen und umsetzen Halter AG Immobilien Potenziale erkennen und umsetzen Real Estate Asset Management & Development Entwicklung 4 Strategisches FM 6 Vermarktung 8 Bewirtschaftung 10 David Naef Geschäftsführer Mitglied der

Mehr

in4u betreibt neue Cloud Lösung AXvicloud für ABACUS Business Software ab Oktober 2013

in4u betreibt neue Cloud Lösung AXvicloud für ABACUS Business Software ab Oktober 2013 Medienmitteilung: in4u betreibt neue Cloud Lösung AXvicloud für ABACUS Business Software ab Oktober 2013 in4u AG lanciert gemeinsam mit Axept Business Software AG die AXvicloud Eine neu entwickelte und

Mehr

Mehr als Sie erwarten

Mehr als Sie erwarten Mehr als Sie erwarten Dipl.-Kfm. Michael Bernhardt Geschäftsführer B.i.TEAM Gesellschaft für Softwareberatung mbh BBO Datentechnik GmbH Aus Visionen werden Lösungen B.i.TEAM und BBO bieten Ihnen spezifische

Mehr

leaders in engineering excellence

leaders in engineering excellence leaders in engineering excellence engineering excellence Die sich rasch wandelnde moderne Welt stellt immer höhere Ansprüche an die Zuverlässigkeit, Sicherheit und Lebensdauer von Systemen und Geräten.

Mehr

hfm Hälg Facility Management AG schafft frei raum!

hfm Hälg Facility Management AG schafft frei raum! schafft frei raum hfm Hälg Facility Management AG schafft frei raum! hfm Hälg Facility Management AG bietet Ihnen kompetente Unterstützung mit professionellen Dienstleistungen im gesamten Facility Management.

Mehr

Wer anders ist, ist erfolgreich

Wer anders ist, ist erfolgreich Wer anders ist, ist erfolgreich Wir bringen umfassende Kompetenz und technologischen Fortschritt zusammen ERFAHREN SIE MEHR Wir von Hain haben genau das, was Sie brauchen: Printing & Service Solutions

Mehr

Immobilien sind bleibende Werte. Mit uns sogar steigende Werte.

Immobilien sind bleibende Werte. Mit uns sogar steigende Werte. Immobilien sind bleibende Werte. Mit uns sogar steigende Werte. Large Asset Management Das Unternehmen Imtech Von Haus aus effizient. Eins haben wir in rund 160 Jahren Gebäude- und Anlagentechnik gelernt:

Mehr

Das Plus für Ihren Erfolg

Das Plus für Ihren Erfolg Das Plus für Ihren Erfolg Vorwort Risiken managen Existenzen sichern Risiken existieren sowohl im geschäftlichen als auch im privaten Bereich. Sie zu managen haben wir uns zur Aufgabe gemacht mit innovativen,

Mehr

Mit Immobilien Werte schaffen

Mit Immobilien Werte schaffen Allreal kombiniert ein ertragsstabiles Immobilienportfolio mit der Tätigkeit des Generalunternehmers (Projekt entwicklung und Realisation). In beiden Geschäftsfeldern verfügt das Unternehmen über langjährige

Mehr

KOMPETENT SEIT JAHR UND TAG

KOMPETENT SEIT JAHR UND TAG KOMPETENT SEIT JAHR UND TAG Sprechen Sie uns an... Tradition - Ein Wert mit Zukunft Wir helfen Ihnen gerne weiter mit den speziellen Dienstleitungen der Maklerfirma Fritz Wübbenhorst und unserer Immobilienverwaltungsgesellschaft

Mehr

Axept lanciert neue Cloud-Lösung AXvicloud für ABACUS Business Software ab Oktober 2013

Axept lanciert neue Cloud-Lösung AXvicloud für ABACUS Business Software ab Oktober 2013 Axept Business Software AG www.axept.ch Medienmitteilung: Axept lanciert neue Cloud-Lösung AXvicloud für ABACUS Business Software ab Oktober 2013 Axept Business Software AG lanciert mit AXvicloud eine

Mehr

Consulting Services Effiziente Sicherheitsprozesse nach Mass.

Consulting Services Effiziente Sicherheitsprozesse nach Mass. Consulting Services Effiziente Sicherheitsprozesse nach Mass. Angemessene, professionelle Beratung nach internationalen Sicherheitsstandards. Effektive Schwachstellenerkennung und gezielte Risikominimierung.

Mehr

Wir leben Service! Übertragung der Daten. Müssen Daten archiviert werden? nein. Daten vollständig? nein. Informationen einholen.

Wir leben Service! Übertragung der Daten. Müssen Daten archiviert werden? nein. Daten vollständig? nein. Informationen einholen. Übertragung der Daten nein Müssen Daten archiviert werden? ja Daten vollständig? ja nein Informationen einholen Wir leben Service! Archivierung ja Daten löschen PMCS: Erfolgreiche IT-Projekte aus einer

Mehr

Kompetenz für die Immobilienwirtschaft

Kompetenz für die Immobilienwirtschaft Kompetenz für die Immobilienwirtschaft Mit unserem 360 -Leistungsspektrum sind wir der ideale Partner für die Immobilienwirtschaft. Sicherheit zuverlässig erfahren strategisch praxisbezogen partnerschaftlich

Mehr

Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung.

Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung. Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung. Leistungsfähig. Verlässlich. Mittelständisch. www.michael-wessel.de IT-Service für den Mittelstand Leidenschaft und Erfahrung für Ihren Erfolg. Von der Analyse

Mehr

Rowa Automatisierungssysteme. Innovationen im Medikamentenmanagement. Rowa

Rowa Automatisierungssysteme. Innovationen im Medikamentenmanagement. Rowa Rowa Automatisierungssysteme Innovationen im Medikamentenmanagement Rowa R 03 UNSERE VISION Mit jeder technologischen 68 möchten wir dazu beitragen, die Sicherheit und Wirtschaftlichkeit in der Gesundheitsversorgung

Mehr

Seite an Seite mit Ihnen: Adecco Business Solutions Die Lösung für Sie

Seite an Seite mit Ihnen: Adecco Business Solutions Die Lösung für Sie Seite an Seite mit Ihnen: Adecco Business Solutions Die Lösung für Sie Adecco Business Solutions: Die Lösung für Sie. Wir stellen vor die Antwort auf Ihre Businessfragen Ob Inhouse Outsourcing, klassisches

Mehr

Trainee-Programm für Universitäts- und FH-Absolventen/ -innen

Trainee-Programm für Universitäts- und FH-Absolventen/ -innen Trainee-Programm für Universitäts- und FH-Absolventen/ -innen Persönliche Weiterentwicklung und ständiges Lernen sind mir wichtig. Ihre Erwartungen «In einem dynamischen und kundenorientierten Institut

Mehr

Presseinformation. Unser Ansatz ist eben auch operational

Presseinformation. Unser Ansatz ist eben auch operational Unser Ansatz ist eben auch operational Ulrich Rehrmann und Wolfgang Lalakakis, Gründer der GMVK Consulting Group, über den Markt für Geschäftsprozessoptimierungen, ICM Information Chain Management und

Mehr

Stahl und Industrieprodukte

Stahl und Industrieprodukte Stahl und Industrieprodukte Vorwort Die Emil Vögelin AG ist ein traditionelles Schweizer Familienunternehmen. 1932 von Emil Vögelin in Basel gegründet, entwickelte sich die Firma von einem kleinen Betrieb

Mehr

WIR SIND DIE INFORMATIONSFABRIK

WIR SIND DIE INFORMATIONSFABRIK Bereit für Veränderungen: INFORMATIONSFABRIK FÜR IHR UNTERNEHMEN WO ENTSCHEIDUNGEN SCHNELL GETROFFEN WERDEN MÜSSEN LIEFERN WIR DIE FAKTEN i Unsere Lösungen helfen Ihnen unternehmensrelevante Daten zu gewinnen,

Mehr

Einführung eines zentralen Facility Management im Mittelstand

Einführung eines zentralen Facility Management im Mittelstand Einführung eines zentralen Facility Management im Mittelstand Dieses Management Summary hat das Anliegen die Einführung eines zentralen Facility Management mit entsprechenden Nutzenpotentialen für Firmen

Mehr

Mehr Effizienz und Wertschöpfung durch Ihre IT. Mit unseren Dienstleistungen werden Ihre Geschäftsprozesse erfolgreicher.

Mehr Effizienz und Wertschöpfung durch Ihre IT. Mit unseren Dienstleistungen werden Ihre Geschäftsprozesse erfolgreicher. Mehr Effizienz und Wertschöpfung durch Ihre IT Mit unseren Dienstleistungen werden Ihre Geschäftsprozesse erfolgreicher. Nutzen Sie Ihren Wettbewerbsvorteil Die Geschäftsprozesse von heute sind zu wichtig,

Mehr

> Wir vermögen mehr: unser Service für Vermögensverwalter

> Wir vermögen mehr: unser Service für Vermögensverwalter > Wir vermögen mehr: unser Service für Vermögensverwalter > Herzlich willkommen! Wer in der Finanzwelt täglich überzeugende Lösungen anbieten will, braucht professionelle Technologie und einen umfassenden

Mehr

Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen EINE PRÄSENTATION DER BECHTLE AG

Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen EINE PRÄSENTATION DER BECHTLE AG Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen EINE PRÄSENTATION DER BECHTLE AG Gesellschaft für Informatik. Dortmund, den 06. Juni 2011 INHALT 1. Unser Geschäftsmodell 2. IT-Systemhaus & Managed Services 3.

Mehr

Bilanz-Medienkonferenz der Burkhalter Holding AG 13. April 2015. ConventionPoint der SIX Swiss Exchange

Bilanz-Medienkonferenz der Burkhalter Holding AG 13. April 2015. ConventionPoint der SIX Swiss Exchange Bilanz-Medienkonferenz der Burkhalter Holding AG 13. April 2015 ConventionPoint der SIX Swiss Exchange Die Burkhalter Gruppe Führende Anbieterin von Elektrotechnik-Leistungen am Bauwerk 2015 Burkhalter

Mehr

Kundenbegeisterung durch Service Excellence. Ein neuer Technical Report des CEN hilft, für die Zukunft gerüstet zu sein.

Kundenbegeisterung durch Service Excellence. Ein neuer Technical Report des CEN hilft, für die Zukunft gerüstet zu sein. Kundenbegeisterung durch Service Excellence. Ein neuer Technical Report des CEN hilft, für die Zukunft gerüstet zu sein. Zunehmende Ansprüche und Erwartungen ihrer Kunden sind heute die grossen Herausforderungen

Mehr

Greutol AG Aussendämmsysteme Mörtel / Putze / Farben. Das Familienunternehmen. mit Tradition und Innovation

Greutol AG Aussendämmsysteme Mörtel / Putze / Farben. Das Familienunternehmen. mit Tradition und Innovation Greutol AG Aussendämmsysteme Mörtel / Putze / Farben Das Familienunternehmen mit Tradition und Innovation 1958 Firmengründung durch Fritz Greutmann 1965 Produktion von Farben, 1968 Gründung der Aktiengesellschaft

Mehr

IHRE FREIHEIT IST UNSER ELEMENT. IHR ERFOLG IST UNSERE PASSION.

IHRE FREIHEIT IST UNSER ELEMENT. IHR ERFOLG IST UNSERE PASSION. IHRE FREIHEIT IST UNSER ELEMENT. IHR ERFOLG IST UNSERE PASSION. IHRE VORTEILE: Intelligente Software und individuelle Lösungen für Ihre Entscheidungsfreiheit Fundierte Fachkenntnisse und langjährige Erfahrung

Mehr

BW2 CRM. Next Generation Business Applications. Erfolg lässt sich organisieren.

BW2 CRM. Next Generation Business Applications. Erfolg lässt sich organisieren. BW2 CRM Next Generation Business Applications Erfolg lässt sich organisieren. Klasse entscheidet über Masse. Erfolgsfaktor Customer Relationship Management. Der Kunde hat heute mehr Auswahlmöglichkeiten

Mehr

Lösungen. im Facility- Real Estate-, Infrastrukturund. Effiziente Technologien & optimale Services für Ihr Facility-, Real Estate- und

Lösungen. im Facility- Real Estate-, Infrastrukturund. Effiziente Technologien & optimale Services für Ihr Facility-, Real Estate- und Lösungen im Facility- Real Estate-, Infrastrukturund Datenqualitätsmanagement Effiziente Technologien & optimale Services für Ihr Facility-, Real Estate- und Datenqualitätsmanagement information company

Mehr

Campana & Schott Unternehmenspräsentation

Campana & Schott Unternehmenspräsentation Campana & Schott Unternehmenspräsentation Campana & Schott Unternehmenspräsentation Campana & Schott 1 / 14 Über Campana & Schott. Wir sind eine internationale Unternehmensberatung mit mehr als 230 Mitarbeiterinnen

Mehr

Unser Kunde Grundfos. Zentrales Lager für gebündelte Kräfte

Unser Kunde Grundfos. Zentrales Lager für gebündelte Kräfte Unser Kunde Grundfos Zentrales Lager für gebündelte Kräfte Einführende Zusammenfassung: Grundfos ist einer der Weltmarktführer im Bereich Pumpen. In Ungarn ist das Unternehmen mit Stammsitz in Dänemark

Mehr

Die richtige Taktung für den Zahlungsverkehr

Die richtige Taktung für den Zahlungsverkehr AMERICAN EXPRESS CASE STUDY E-PLUS Die richtige Taktung für den Zahlungsverkehr Der Mobilfunkanbieter E-Plus optimiert mit American Express seine Zahlungsströme und verbessert damit sein Working Capital

Mehr

Ihr Partner für professionelles IT-Service Management

Ihr Partner für professionelles IT-Service Management Ihr Partner für professionelles IT-Service Management WSP-Working in thespirit of Partnership >>> Wir stehen als zuverlässiger Partner an Ihrer Seite mit Begeisterung für unsere Arbeit und Ihre Projekte

Mehr

Gemeinsam erfolgreich. Ausbau des Büros der Profi-Partner AG Berlin-Mitte Wallstraße 35

Gemeinsam erfolgreich. Ausbau des Büros der Profi-Partner AG Berlin-Mitte Wallstraße 35 Gemeinsam erfolgreich Ausbau des Büros der Profi-Partner AG Berlin-Mitte Wallstraße 35 Auftraggeber PROFI PARTNER AKTIENGESELLSCHAFT Wallstraße 35 10179 Berlin Telefon: 030 327766-0 Telefax: 030 327766-166

Mehr

Berufsbildungsfonds Treuhand und Immobilientreuhand

Berufsbildungsfonds Treuhand und Immobilientreuhand Jahresbericht 2013 Berufsbildungsfonds Treuhand und Immobilientreuhand Editor ial Der Berufsbildungsfonds Treuhand und Immobilientreuhand befindet sich bereits in seinem dritten Geschäftsjahr. Die anfänglichen

Mehr

ist eine Frage des Vorsprungs Erfolg

ist eine Frage des Vorsprungs Erfolg ist eine Frage des Vorsprungs Erfolg Wir verschaffen Ihnen den vordersten Platz in Ihrem Zielmarkt Unser Beitrag unterstützt Service-Erbringer und -Bezüger dabei, ihre Leistungsfähigkeit sachkundig, nachhaltig

Mehr

Jobbörse Fachhochschule Münster Piepenbrock Facility Management GmbH + Co. KG 25.10.2011

Jobbörse Fachhochschule Münster Piepenbrock Facility Management GmbH + Co. KG 25.10.2011 Jobbörse Fachhochschule Münster Piepenbrock Facility Management GmbH + Co. KG 25.10.2011 Agenda Unternehmensvorstellung Piepenbrock Facility Management (PFM) Leistungsportfolio Referenzen Stellenmarkt

Mehr

Um optimiert arbeiten zu können, brauchen Sie heute mehr als tolle Baumaschinen. Deshalb kombinieren wir Maschinen, Service- und

Um optimiert arbeiten zu können, brauchen Sie heute mehr als tolle Baumaschinen. Deshalb kombinieren wir Maschinen, Service- und IHR avesco INVESTITIONSSCHUTZ ALL IN ONE Um optimiert arbeiten zu können, brauchen Sie heute mehr als tolle Baumaschinen. Deshalb kombinieren wir Maschinen, Service- und Finanzierungslösungen zu einem

Mehr

Infobrief August 2013

Infobrief August 2013 Infobrief August 2013 Die Spezialisten für Strategie und Technologie im Asset Management Themen ÄIFRS Fast Close Time is of Essence ÄEuropean Roll-out IFRS Fast Close Time is of Essence Um den Anforderungen

Mehr

Günter Apel. Ihr Experte für wirksames Wachstum. Geschäftsmodell-Vertrieb Wachsen Sie in den rentablen Geschäftsfeldern Ihrer Kunden!

Günter Apel. Ihr Experte für wirksames Wachstum. Geschäftsmodell-Vertrieb Wachsen Sie in den rentablen Geschäftsfeldern Ihrer Kunden! commutare Günter Apel Ihr Experte für wirksames Wachstum Geschäftsmodell-Vertrieb Wachsen Sie in den rentablen Geschäftsfeldern Ihrer Kunden! Editorial Sie kennen sicherlich die Herausforderung wenn es

Mehr

Identity-Plattform für Versicherer wird an der Security-Zone vorgestellt

Identity-Plattform für Versicherer wird an der Security-Zone vorgestellt Identity-Plattform für Versicherer wird an der Security-Zone vorgestellt Versicherer und Krankenkassen profitieren dank der Plattform künftig von einem vereinfachten elektronischen Geschäftsverkehr Zürich,

Mehr

MEHR MEHR LESEN. Über Mattern & Company 04 05 Business to Business 08 09 Was alles geht 12 13 Über 100.000 Erfolge 16 17 Offen für ein Gespräch 18 19

MEHR MEHR LESEN. Über Mattern & Company 04 05 Business to Business 08 09 Was alles geht 12 13 Über 100.000 Erfolge 16 17 Offen für ein Gespräch 18 19 MEHR ERREICHEN. MEHR MEHR LESEN. Über Mattern & Company 04 05 Business to Business 08 09 Was alles geht 12 13 Über 100.000 Erfolge 16 17 Offen für ein Gespräch 18 19 LEISTEN. ALS ERWARTET. Mehr Menschen

Mehr

Plug n Trade mit Vontobel Transaction Banking Erstklassiger Service leicht gemacht. Vontobel Investment Banking

Plug n Trade mit Vontobel Transaction Banking Erstklassiger Service leicht gemacht. Vontobel Investment Banking Plug n Trade mit Vontobel Transaction Banking Erstklassiger Service leicht gemacht Vontobel Investment Banking 3 Liebe Leserin, lieber Leser Smart Order Routing, Dark Pools, Algo Trading, Low Latency,

Mehr

Die Software der Reinigungsbranche

Die Software der Reinigungsbranche Die Software der Reinigungsbranche 2 Dank Ihnen fühlen sich Menschen wohl. Durch Ihre Arbeit schaffen Sie eine Atmosphäre, in der sich Menschen wohl fühlen. Sei es im Büro, in öffentlichen Gebäuden und

Mehr

Personalmanagement und HR-Software im Handel Status Quo, Herausforderungen und Ausblick

Personalmanagement und HR-Software im Handel Status Quo, Herausforderungen und Ausblick Personalmanagement und HR-Software im Handel Status Quo, Herausforderungen und Ausblick E-Interview mit Thomas Eggert Name: Thomas Eggert Funktion/Bereich: Geschäftsführer Organisation: TDS HR Services

Mehr

«Ventoo hilft rasch und kompetent, damit die IT im Unternehmen funktioniert und unsere Mitarbeiter zuverlässig und erfolgreich arbeiten können.

«Ventoo hilft rasch und kompetent, damit die IT im Unternehmen funktioniert und unsere Mitarbeiter zuverlässig und erfolgreich arbeiten können. «Ventoo hilft rasch und kompetent, damit die IT im Unternehmen funktioniert und unsere Mitarbeiter zuverlässig und erfolgreich arbeiten können.» «Ventoo erbringt seit 2007 einfach wahrgenommene, zuverlässig

Mehr

HINTcare Kostengünstige Heimverwaltung aus dem Rechenzentrum

HINTcare Kostengünstige Heimverwaltung aus dem Rechenzentrum HINTcare Kostengünstige Heimverwaltung aus dem Rechenzentrum Cloud Computing Infrastruktur als Service (IaaS) HINT-Rechenzentren Software als Service (SaaS) Desktop als Service (DaaS) Ein kompletter Büroarbeitsplatz:

Mehr

Wincor Nixdorf Portavis

Wincor Nixdorf Portavis Wincor Nixdorf Portavis Betriebsdienstleistungen für Banken und Sparkassen Der Spezialist für innovative IT-Lösungen mit höchster Sicherheit und Verfügbarkeit Kosten senken - Qualität steigern Wincor Nixdorf

Mehr

Professionelles. Zeitschriften- Management Transparent flexibel preisgünstig

Professionelles. Zeitschriften- Management Transparent flexibel preisgünstig Professionelles Zeitschriften- Management Transparent flexibel preisgünstig Optimiertes Informationsmanagement schafft Kompetenz. So kommt die Information an die richtigen Stellen. Ihre Mitarbeiter sollten

Mehr

where IT drives business

where IT drives business where IT drives business Herzlich willkommen bei clavis IT Seit 2001 macht clavis IT einzigartige Unternehmen mit innovativer Technologie, Know-how und Kreativität noch erfolgreicher. Als leidenschaftliche

Mehr

Ihre Zukunft im Blick. ASSTEL Versicherungsgruppe

Ihre Zukunft im Blick. ASSTEL Versicherungsgruppe SICHTWEISEN. Ihre Zukunft im Blick. ASSTEL Versicherungsgruppe ABSICHT. Philosophie Von Beginn an haben wir uns ein klares Ziel gesteckt die Zufriedenheit unserer Kunden. Darauf ist unsere gesamte Unternehmensphilosophie

Mehr

Gemeinsam erfolgreich. Unser Konzernleitbild

Gemeinsam erfolgreich. Unser Konzernleitbild Gemeinsam erfolgreich Unser Konzernleitbild Das Demag Cranes Konzernleitbild ist vergleichbar mit einer Unternehmensverfassung. Es setzt den Rahmen für unser Handeln nach innen wie nach außen und gilt

Mehr

Forward thinking IT solutions

Forward thinking IT solutions Forward thinking IT solutions Erwarten Sie mehr Die heutige Informationstechnologie mit ihren Aufgabenstellungen stellt viele Unternehmen täglich vor neue Herausforderungen. Wenn es darum geht, diese effizient

Mehr

AXA VERSICHERUNG. Durch die Optimierung der Geschäftsprozesse mithilfe von Respond EFM konnte AXA die Kundenzufriedenheit um 2 % erhöhen CASE STUDY

AXA VERSICHERUNG. Durch die Optimierung der Geschäftsprozesse mithilfe von Respond EFM konnte AXA die Kundenzufriedenheit um 2 % erhöhen CASE STUDY Durch die Optimierung der Geschäftsprozesse mithilfe von Respond EFM konnte AXA die Kundenzufriedenheit um 2 % erhöhen 2 AXA ist einer der führenden Anbieter für finanzielle Absicherung mit 51,5 Millionen

Mehr

ALLE FACETTEN DES DOKUMENTENMANAGEMENTS

ALLE FACETTEN DES DOKUMENTENMANAGEMENTS ALLE FACETTEN DES DOKUMENTENMANAGEMENTS Glasklar drucken mit Systemen von Konica Minolta KOMPLETTLÖSUNGEN FÜR KIRCHLICHE EINRICHTUNGEN DER BESONDERE SERVICE FÜR BESONDERE KUNDEN Für die speziellen Bedürfnisse

Mehr

WAS NICHT GEHT, ERFAHREN SIE WOANDERS

WAS NICHT GEHT, ERFAHREN SIE WOANDERS WAS NICHT GEHT, ERFAHREN SIE WOANDERS Unternehmen WIR MACHEN MARKEN ZUM ERLEBNIS und laden Sie mit dieser Broschüre herzlich ein, in die Welt von AMBROSIUS einzutauchen. Überzeugen Sie sich von unseren

Mehr

Kundenbindung durch. Beschwerdemanagement INDIVIDUELLE ANTWORTEN PRAXISNAHE AUSWERTUNGEN LOYALE KUNDEN

Kundenbindung durch. Beschwerdemanagement INDIVIDUELLE ANTWORTEN PRAXISNAHE AUSWERTUNGEN LOYALE KUNDEN Kundenbindung durch Beschwerdemanagement INDIVIDUELLE ANTWORTEN PRAXISNAHE AUSWERTUNGEN LOYALE KUNDEN Unüberhörbar ist vor allem das, was nicht gesagt worden ist. KÄTE HAACK Kunden erwarten Antworten Die

Mehr

Zukünftige Anforderungen an Full Service Provider am Beispiel der Immobilienwirtschaft. ein Impulsvortrag für die FM Messe in Frankfurt a.m.

Zukünftige Anforderungen an Full Service Provider am Beispiel der Immobilienwirtschaft. ein Impulsvortrag für die FM Messe in Frankfurt a.m. Präsentationsthema: Zukünftige Anforderungen an Full Service Provider am Beispiel der Immobilienwirtschaft ein Impulsvortrag für die FM Messe in Frankfurt a.m. erstellt durch: Sebastian Hölzlein, Geschäftsführer

Mehr

Firmenporträt Acons. Unser Netzwerk. Die Acons AG wurde Ende 2000 gegründet. Ihre drei Geschäftsfelder:

Firmenporträt Acons. Unser Netzwerk. Die Acons AG wurde Ende 2000 gegründet. Ihre drei Geschäftsfelder: Firmenporträt Acons Unser Netzwerk Die Acons AG wurde Ende 2000 gegründet. Ihre drei Geschäftsfelder: Interne Revision / IKS-Beratung SAP-Beratung Human-Resources-Beratung Unternehmen: : Acons Governance

Mehr

Gründung: Okt. 2008 Mitarbeiter: 43 (FTE) Arbeitsplätze: 50

Gründung: Okt. 2008 Mitarbeiter: 43 (FTE) Arbeitsplätze: 50 Benefit Partner GmbH Die Benefit Partner GmbH ist Ihr ausgelagerter Kundenservice mit Klasse. Wir helfen Ihnen, Ihre Kunden lückenlos zu betreuen. Wir sind Ihr professioneller Partner, wenn es um Kundenprozesse

Mehr

Unternehmen wissen zu wenig über ihre Kunden! Ergebnisse der Online-Umfrage. Management Summary

Unternehmen wissen zu wenig über ihre Kunden! Ergebnisse der Online-Umfrage. Management Summary Unternehmen wissen zu wenig über ihre Kunden! Ergebnisse der Online-Umfrage Management Summary Management Summary Kunden - Erfolgsfaktor Nummer 1 Es ist mittlerweile ein offenes Geheimnis, dass Unternehmen

Mehr

DATALOG Software AG. Innovation. ERfahrung

DATALOG Software AG. Innovation. ERfahrung DATALOG Software AG Innovation ERfahrung Kompetenz Moderne Technologien eröffnen Erstaunliche Möglichkeiten. Sie richtig EInzusetzen, ist die Kunst. Ob Mittelstand oder Großkonzern IT-Lösungen sind der

Mehr

Was macht Kunden rundum zufrieden?

Was macht Kunden rundum zufrieden? Was macht Kunden rundum zufrieden? libracon c r m. e x p e r t s LANGFRISTIG ERFOLGREICH SIND UNTERNEHMEN mit guten Produkten und bester Kundenbindung. Doch wer genau ist dieser Kunde? Was mag er? Wie

Mehr

GrECo JLT Risk Consulting GmbH

GrECo JLT Risk Consulting GmbH www.greco.eu GrECo JLT Risk Consulting GmbH Ihr unabhängiger Partner für Operatives Risikomanagement Januar 2013 Über GrECo JLT Risk Consulting GrECo JLT Risk Consulting ist eine eigenständige Gesellschaft

Mehr

Basiswissen E-Mail-Marketing

Basiswissen E-Mail-Marketing Thomas Johne Basiswissen E-Mail-Marketing Kunden binden - Absatz steigern - Kosten senken Schriftenreihe: Das kleine 1x1 des Marketings Inhaltsverzeichnis Vorwort 7 1 E-Mail-Marketing: Neue Wege zum Kunden

Mehr

Industrie 4.0 umsetzen Wie Modelle der strategischen Organisationsgestaltung dabei unterstützen können

Industrie 4.0 umsetzen Wie Modelle der strategischen Organisationsgestaltung dabei unterstützen können Industrie 4.0 umsetzen Wie Modelle der strategischen Organisationsgestaltung dabei unterstützen können Wien, 12. März 2015 Mag. (FH) Lukas Schober KALUCON GmbH Zukunft vorausdenken und in der Organisation

Mehr

TECHNOLOGIE. SERVICES. BÜROEINRICHTUNG. BÜROBEDARF. LOGISTIK. Die Müller & Höhler GmbH & Co. KG stellt sich vor:

TECHNOLOGIE. SERVICES. BÜROEINRICHTUNG. BÜROBEDARF. LOGISTIK. Die Müller & Höhler GmbH & Co. KG stellt sich vor: TECHNOLOGIE. SERVICES. BÜROEINRICHTUNG. BÜROBEDARF. LOGISTIK Die Müller & Höhler GmbH & Co. KG stellt sich vor: Credo Ein optimal ausgestattetes Büro ermöglicht effektives, effizientes und zufriedenes

Mehr

Bringen Sie Ihr Unternehmen innovativ voran. Mit klaren Lösungen und integrierter Unternehmenssteuerung.

Bringen Sie Ihr Unternehmen innovativ voran. Mit klaren Lösungen und integrierter Unternehmenssteuerung. Bringen Sie Ihr Unternehmen innovativ voran. Mit klaren Lösungen und integrierter Unternehmenssteuerung. Kennen Sie die wahren Werte Ihres Unternehmens? Im Finanzwesen und dem Controlling Ihres Unternehmens

Mehr

Wie auch Sie online noch erfolgreicher

Wie auch Sie online noch erfolgreicher Mehr Reichweite, mehr Umsatz, mehr Erfolg Wie auch Sie online noch erfolgreicher werden 30.07.2015 dmc digital media center GmbH 2015 2 Unternehmensgruppe dmc.cc ist nicht nur Berater, sondern der konsequente

Mehr

Softwaregestütztes CRM

Softwaregestütztes CRM Softwaregestütztes CRM für ein professionelles Belegungsmanagement in sozialen Einrichtungen Der Markt für soziale Dienstleistungen ist mehr denn je in Bewegung. Chancen und Risiken halten sich dabei die

Mehr

Qualifizierte Mitarbeiter Immer für Sie erreichbar Exclusiver Service

Qualifizierte Mitarbeiter Immer für Sie erreichbar Exclusiver Service Qualifizierte Mitarbeiter Immer für Sie erreichbar Exclusiver Service Wir sind gerne für Sie da: individuell, engagiert und kompetent Allersberger Str. 185 Haus F; 90461 Nürnberg Telefon: 0911 / 940594-0

Mehr

CREATING TOMORROW S SOLUTIONS

CREATING TOMORROW S SOLUTIONS Effiziente AUFTRAGS Abwicklung. mit Integrierten systemlösungen. CREATING TOMORROW S SOLUTIONS : Prozessqualität in guten Händen. Dichter bei Ihnen. auf höchstem level. Bei der sabwicklung setzt auf, das

Mehr

Gemeinsam erfolgreich in IT Projekten

Gemeinsam erfolgreich in IT Projekten management consulting partners Gemeinsam erfolgreich in IT Projekten MCP Die IT-Spezialisten mit Prozesswissen in der Industrie MCP GmbH www.mc-partners.at Christian Stiefsohn Juli 2014 Das Unternehmen

Mehr

Oliver Lehrbach Vertriebsleiter Mobil: 0172-511 18 08

Oliver Lehrbach Vertriebsleiter Mobil: 0172-511 18 08 Oliver Lehrbach Vertriebsleiter Mobil: 0172-511 18 08 S.O.L. Office Bürotechnik Industriestrasse 1 50259 Pulheim Tel. 02238-968 40 40 Fax 02238-968 40 60 oliverlehrbach@soloffice.de info@soloffice.de www.soloffice.de

Mehr

Sie arbeiten am liebsten nur mit den Besten? Dann haben wir was für Sie.

Sie arbeiten am liebsten nur mit den Besten? Dann haben wir was für Sie. STRUKTUREN SCHAFFEN, ZIELGENAU VORANKOMMEN: MANAGED SERVICE PROVIDING Experts United. gestatten, gulp Sie arbeiten am liebsten nur mit den Besten? Dann haben wir was für Sie. zahlen + fakten GULP ist eine

Mehr

PROFESSIONELLES GEBÄUDEMANAGEMENT FÜR DEN WERTERHALT IHRER IMMOBILIE SRH DIENST- LEISTUNGEN

PROFESSIONELLES GEBÄUDEMANAGEMENT FÜR DEN WERTERHALT IHRER IMMOBILIE SRH DIENST- LEISTUNGEN PROFESSIONELLES GEBÄUDEMANAGEMENT FÜR DEN WERTERHALT IHRER IMMOBILIE SRH DIENST- LEISTUNGEN SRH DIENSTLEISTUNGEN GMBH Die 2003 gegründete SRH Dienstleistungen GmbH ist spezialisiert auf Facility-Management-Services

Mehr

Projektentwicklung. Plus.

Projektentwicklung. Plus. Projektentwicklung. Plus. Unternehmen 02 Unser Mehrwert: Vernetzte Kompetenz. Kreativität, Know-how und Leistungsbereitschaft, aber vor allem die Leidenschaft für Immobilien haben Kai 18 Projekte zu einem

Mehr

Artikelserie. Projektmanagement-Office

Artikelserie. Projektmanagement-Office Projektmanagement-Office Projektarbeit ermöglicht die Entwicklung intelligenter, kreativer und vor allem bedarfsgerechter Lösungen, die Unternehmen heute brauchen, um im Wettbewerb zu bestehen. Besonders

Mehr

Ihr Erfolg ist unser Programm

Ihr Erfolg ist unser Programm Ihr Erfolg ist unser Programm 2 3 Mit Messungen vor Projektbeginn und nach Implementierung der Sevitec-Lösungen belegen wir Ihre Effizienz-Steigerungen. Auf Erfolg programmiert Sevitec liefert ihren Kunden

Mehr

Für fairen Wohnraum. Engagement für fairen Wohnraum Logis Suisse stellt sich vor

Für fairen Wohnraum. Engagement für fairen Wohnraum Logis Suisse stellt sich vor Für fairen Wohnraum. Engagement für fairen Wohnraum Logis Suisse stellt sich vor Bezahlbarer Wohnraum für alle. Unsere Vision Logis Suisse setzt sich seit über 40 Jahren für fairen Wohnraum ein. Das heisst,

Mehr

AddOn Managed Services Die neue Einfachheit

AddOn Managed Services Die neue Einfachheit AddOn Managed Services Die neue Einfachheit Planung und Beratung Innovations-Management Change Management Betriebsbereitschaft Monitoring Troubleshooting Wiederherstellung Netzwerk-Management Server-Management

Mehr

Messebau, Pavillonbau, Ausstellungsbau

Messebau, Pavillonbau, Ausstellungsbau Messebau, Pavillonbau, Ausstellungsbau 2 3 Erfahren und verlässlich. Messestände und Ausstellungen, Pavillons und temporäre Veranstaltungshallen die Erfahrung aus zahlreichen Projekten macht uns zum verlässlichen

Mehr

Dokumente einfach besser.

Dokumente einfach besser. Dokumente einfach besser. Fakten. Fakten. Mit 25 Mitarbeitern sind wir ein flexibles mittelständisches Unternehmen der Wirtschaftsregion Reutlingen /Tübingen. Unsere Berater schöpfen aus einem enormen

Mehr

Christina Brunnschweiler CEO, Spitex Zürich Limmat AG. 27. Juni 2013. Erfolgsfaktoren für Langzeitinstitutionen. werdenden Gesellschaft

Christina Brunnschweiler CEO, Spitex Zürich Limmat AG. 27. Juni 2013. Erfolgsfaktoren für Langzeitinstitutionen. werdenden Gesellschaft Christina Brunnschweiler CEO, Spitex Zürich Limmat AG 27. Juni 2013 Erfolgsfaktoren für Langzeitinstitutionen in einer älter werdenden Gesellschaft Spitex Zürich Erfolgsfaktoren in Langzeitsituationen

Mehr

OASIS on-call Contact Center aus der Cloud

OASIS on-call Contact Center aus der Cloud OASIS on-call Contact Center aus der Cloud OASIS on-call Contact Center Die perfekte ACD für Ihr Geschäft Medienübergreifend und leistungsstark Medienübergreifend, schnell im Einsatz und direkt aus der

Mehr

Weil wir Apotheke weiterdenken

Weil wir Apotheke weiterdenken Weil wir Apotheke weiterdenken Nur wer das Ganze sieht und die Details im Blick hat, kann Apotheke weiterdenken wie die strategische Allianz zwischen der AvP und der ADG. AvP, ADG und eine gemeinsame Vision

Mehr

Unser Weg Verwirklichen, worauf es ankommt

Unser Weg Verwirklichen, worauf es ankommt Unser Weg Verwirklichen, worauf es ankommt 6 Unser Weg WOFÜR stehen wir? WAS zeichnet uns aus? WIE wollen wir langfristig erfolgreich sein? Joe Kaeser Vorsitzender des Vorstands der Siemens AG Unser Weg

Mehr

Ihr Partner für den gesamten. Siemens Gebäudemanagement & -Services G.m.b.H.

Ihr Partner für den gesamten. Siemens Gebäudemanagement & -Services G.m.b.H. Siemens Gebäudemanagement & -Services G.m.b.H. (SGS) Ihr Partner für den gesamten Lebenszyklus einer Immobilie Was uns unterscheidet IHR MEHRWERT Die wenigsten Menschen wissen, wie sich die Gesamtkosten

Mehr

Produktpalette Haus & Familie Die Bedürfnisse verändern sich. Verändern Sie sich mit!

Produktpalette Haus & Familie Die Bedürfnisse verändern sich. Verändern Sie sich mit! Produktpalette Haus & Familie Die Bedürfnisse verändern sich. Verändern Sie sich mit! Europ Assistance Haus & Familie: Unsere Lösungen für veränderte Gesellschaftsstrukturen Die Lebensstile verändern sich

Mehr

Einfach Prozesse beschleunigen.

Einfach Prozesse beschleunigen. Grossunternehmen Einfach Prozesse beschleunigen. Wettbewerbsvorteile durch erhöhte Produktivität. Effizienz mit unseren ICT-Lösungen Einfach alles, was Kommunikation ist: unser Portfolio. Einfach vernetzen

Mehr