Verkaeufer Einfuehrungen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Verkaeufer Einfuehrungen"

Transkript

1 Wide Area Work Flow Electronisches Falkturierung System des Verteidigungsministeriums Verkaeufer Einfuehrungen Ausgestellt durch: The Defense Finance and Accounting Service Dokument Ausgabe Datum: Dokument Ausgabe: a

2 Inhaltsverzeichnis Ausgestellt durch: The Defense Finance and Accounting Service... 1 WAWF - Anleitungen fuer Verkaeufer... 2 Ueberpruefung eines Electronic Business POC in CCR... 7 Ersetellung und Erneuerung des Electronic Business POC in CCR Registrierung zu Electronic Document Access (EDA) Anleitung zur Benutzung von EDA Registrierung in WAWF Aenderung Ihres WAWF-RA Provisorischen Passwortes

3 WAWF Anleitungen zum System fuer Verkaeufer Einleitung Danke fuer Ihr Interesse zu Wide Area WorkFlow. Diese Anleitungen geben Ihnen den Pass zur Einfuehrung in das WAWF System. Weitere Informationen und Anleitungen in Bezug zu WAWF finden Sie unter folgende Internet Adressen: WAWF General Information and Registration https://wawf.eb.mil WAWF Training Database (great place to practice using WAWF) https://wawftraining.eb.mil WAWF On-line Training Course (great place to begin learning WAWF) Ueberblick Bitte beachten Sie folgende s um ein aktives WAWF Konto zu erhalten: s Description 1 Registrieren Sie sich im Central Contractor Registry (CCR) Zentrales Auftraggeber Register 2 Legen Sie einen Electronic Business (EB) Point of Contact (POC) in CCR an 3 Registrierung zu Electronic Document Access (EDA) 4 Stellen Sie sicher ein CAGE Code ist in WAWF angelegt 5 Erstellen Sie eine Addresse fuer Ihr Unternehmen 6 Ernennen Sie einen Group Administrator Manager (GAM) 7 Determine if batch feeds for data input is necessary 8 Vorbereitung von PCs um auf WAWF-RA zuzugreifen 9 Selbst Registrierung eines Group Area Manager GAM 10 Aenderung Ihres provisorischen WAWF Passwortes 11 Benutzer Selbst-Registrierung zum WAWF-RA Web 12 Follow-up falls notwendig 2

4 WAWF Anleitungen zum System fuer Verkaeufer, Fortsetzung 1 Registrieren sie sich in das Central Contractor Registry (CCR) Verkaeufer Zentral Register Alle Verkaeufer muessen in CCR registriert sein auf um Waren und Dienstleistungen an das US Verteidigungsministeriums zu veraeussern. Hilfe zur Registrierung in CCR, rufen Sie bitte den CCR Assistance Center unter der Nummer *****. 2 Erstellen oder Ueberpruefung eines Electronic Business Point of Contact (EB POC) in CCR Um Ihre Registrierung in WAWF-RA zu vervollstaendigen, muessen alle Verkaeufer eine Electronic Business Kontaktperson (EB POC) in CCR designieren. Diese ist verantwortlich fuer die Bestellung eines Grupenverwalters (GAM) in WAWF. Der GAM is der Torwaerter Ihres Unternehmens in WAWF. Der GAM genehmigt den Zugang zu WAWF-RA fuer alle Beschaeftigten Ihres Unternehmens. Jeder Verkaeufer kann bis zu zwei EB Kontaktpersonen ernennen, die erste als Hauptansprechpartner fuer Electronic Business (EB) Angelegenheiten und die zweite als EB Ersatzkontaktperson fuer jeden CAGE/DUNS Code der innerhalb Ihrer Geschaeftstelle erstellt wurde. Sie koennen hierzu auf die Seite zuruekgreifen Wie erstellt man, bzw. wie ueberprueft man eine EB-Kontaktperson in CCR um die genaue Prozedur hierzu zu erfahren. 3 Registrierung in Electronic Document Access (EDA) Elektronischen Dokumenten Zugang Electronic Document Access (EDA) funktioniert als virtuelles Aktenkabinett fuer die Lagerung und Wiedergewinnung einer breiten Reihe von Verkaufsdokumenten inklusive Einkaufsauftraege sowie Aenderungs- Vertraege. Verkaeufer koennen berechtigt werden Auftraege einzusehen die mit den jewelis genehmigten DUNS oder CAGE Codes uebereinstimmen. Zur Registrierung in EDA greifen Sie bitte auf zu. Beachten Sie bitte danach die jeweiligen Verkaeufer Hinweise. Sie koennen auf folgende Seite zugreifen: Vendor Registration for Electronic Document Access (EDA) um die detaillierte Prozedur dazu zu erfahren. 3

5 WAWF Anleitungen zum System fuer Verkaeufer, Fortsetzung 4 Ihr CAGE Code muss in die WAWF-RA Datenbank eingetragen werden. Ihr(e) CAGE Code(s) muss auf der WAWF-RA Struktur aufgenommen werden bevor jemanden selbst in WAWF-RA registrieren lassen kann. Falls Sie mehrere CAGE Codes haben koennen diese alle gleichzeitig zu Ihrer Gruppe eingetragen werden.. Sie haben die Moeglichkeit freiwillig CAGE Code extensions zu erstellen um Ihren eigenen CAGE Code in kleinere Einheiten aufzuteilen. Jeder CAGE Code oder Zusatz zum CAGE Code bekommt eine separate organisatorische Addresse. Die Addressen werden benutzt um Ihre Untergruppen zu benachrichtigen, dass sich etwas am Status Ihrer Dokumenten geaendert hat. Um eine Verkaeufer/Firmengruppe fuer einen CAGE Code zu etablieren, bitten wir Sie entweder den Kundendienst / Customer Support Center unter der gebuehren freien Nummer ( ) anzurufen, oder eine an DISA Ogden zu richten. Falls Ihr Unternehmen ueber mehrere CAGE Codes verfuegt; steht Ihnen der WAWF-RA Kundendienst/Customer Support Center gern zu Verfuegung um alle CAGE codes zu Ihrer Grupenstruktur in WAWF zu adieren. Anrufe bei oben genannten Kundienstrufnummer werden on-line aktiviert. Anfragen per werden innerhalb von 48 Stunden nach Erhalt geklaert. Probieren Sie Group Activation Benutzen Sie bitte folgende Addresse um Anfragen an den WAWF Customer Support Center (Kundendienst) zu schicken: Tragen Sie Bitte Informationen zu Ihrem Unternehmen in die vorgesehenen Spalten ein Wichtig INFORMIEREN SIE IHRE EB-KONTAKTPERSON! Wir brauchen deren Bewilligung zur Aktivierung von individuellen Konten nachdem die CAGE Codes in WAWF addierd wurden. 4

6 WAWF Anleitungen zum System fuer Verkaeufer, Fortsetzung 5 Erstellen Sie eine Adresse fuer Ihr Unternehmen WAWF wird Sie ueber Aenderungen zu Ihren Dokumenten informieren, in dem Sie zur Zahlung angewiesen werden. Die eigentlichen Dokumenten werden nicht automatisch zur naechsten Stelle zwecks Verarbeitung geschickt. Vielmehr verschickt WAWF der/den jeweiligen Stellen s um denen mitzuteilen, dass ein/oder mehrere Dokument(en) bearbeitet werden muessen. Der Sachbearbeiter oeffnet danach WAWF und bearbeitet das/die jeweiligen Dokument(en) in der WAWF-Kartei. So zum Beispiel werden Mitteilungen verschickt wenn: Der Verkaeufer ein Dokument an die Regierungsstelle zwecks Bearbeitung erstellt /UNTERBREITET. s werden verschickt wenn die Regierungsstelle die Dokumenten bearbeitet. Um s zu erhalten die Sie ueber Aenderungen; so zum Beispiel die Bearbeitung/Erledigung von WAWF Dokumenten, informieren, muessen Sie eine organisatorische Adresse etablieren; Sie koennen auch Ihre persoenliche Adresse benutzen um s ueber Status Aenderungen von Unterlagen, die Sie unterbreitet haben, zu erhalten. Stellen Sie bitte sicher, dass die Adresse ihres Unternehmens aktiv funktioniert und dass Sie in der Lage sind s zu erhalten, bevor Sie die diese Adresse bei dem WAWF Customer Support Center registrieren lassen. Die Addresse ihres Unternehmens ist ueblich die Adresse der Person die sich als erstes in WAWF hat lassen registrieren. Um dies zu aendern, muss der Group Area Manager (GAM) oder die EB Kontaktperson die Kundendienstzentrale / Customer Support Center anrufen und eine separate Adresse fuer das Unternehmen beantragen. Wichtig: Falls Sie keine separate organisatorische Adresse beantragen, wird in der Regel die Adresse der Person die sich als erstes in Ihrem Unternehmen hat registrieren lassen als Adresse fuer das gesamte Unternehmen benutzt. 5

7 WAWF Anleitungen zum System fuer Verkaeufer, Fortsetzung 6 Designieren Sie einen Group Administrator (GAM) fuer Ihre Firma. Verkaeufer muessen einen GAM bestellen der ihr WAWF Konto verwaltet. Es ist empfohlen, dass die Electronic Business (EB) Kontaktperson als GAM designiert wird. Wie bereits erwaehnt, ist der GAM der Torwaerter ihrer Firma. und als solches genehmigt diese Person die Aktivierung; bzw. Deaktivierung des/der CAGE Code iher Firma. Falls die EB Kontaktperson sich als GAM registrieren laesst, sind keine zusaetzliche Schritte erforderlich um ein GAM Konto zu etablieren. Die EB Kontaktperson wird verstaendigt falls Fragen in Bezug auf Rechnungen die ueber WAWF unterbreitet wurden, aufkommen. Stellen Sie bitte sicher, dass ihre EB Kontaktperson mit WAWF Vorgaenge vertraut ist, so dass diese Person in der Lage ist, Fragen ueber Rechnungen die von US- Regierungsstellen ausgehen, zu beantworten. Falls Sie ein GAM designieren der nicht gleichzeitig ihre EB Kontaktperson empfehlen wir der EB Kontaktperson ein GAM appointment letter (GAM-Bestellungsschreiben) ausfuellen, und es an den / die Customer Service Center / Kundendienstzentrale senden. Die Fax Nummer ist Festlegung ob Stapelbearbeitung Batch Feeds fuer Dateneingaben notwendig ist. Die meisten Verkaeufer benutzen die manuelle, Internet Registrierung um Unterlagen direkt in WAWF einzugeben. Eingaben ueber das Netz ist eine gute Methode falls sie einen kleinen Volumen an Zahlungsunterlagen unterbreiten moechten, oder falls eine kleine Anzahl an Transaktionen in ihrem/ihren Vertrag(en) gelistet sind. Falls Sie eine grosse Anzahl an WAWF Transaktionen unterbreiten moechten und/oder zahlreiche Artikel per Zahlungsdokument haben, empfehlehn wir Ihnen, Unterlagen ueber File Transfer Protocol (FTP) oder Electronic Data Interchange (EDI) zu unterbreiten. WAWF-RA File Transfer Protocol (FTP) sowie EDI Benutzungsanleitungen werden zu Verfuegung gestellt nachdem ihr WAWF-Konto aktiviert wurde. Falls zusaetzliche Hilfe gebraucht wird, bitten wir Sie den WAWF-RA Customer Service Center zu verstaendigen um naehere Information ueber EDI zu erhalten. Ein Trouble Ticket wird erstellt und an den Joint Interoperability Test Center (JITC) gesendet wo ein Techniker Ihnen helfen wird bei der Ueberpruefung ihrer file layout(s). 6

8 WAWF Anleitungen zum System fuer Verkaeufer, Fortsetzung 8 PC Fertigung um auf WAWF-RA zuzugreifen. Ihre jetzige Komputerkonfiguration ist in der Regel ausreichend um WAWF zu benutzen. Nur in Ausnahmefaellen mag es notwendig sein die Browser Settings Ihres Komputers zu aendern. Bitte versuchen Sie WAWF zu erst zu benutzen und danach falls Sie Probleme haben, pruefen Sie Ihren Set-up in dem Sie den "Setting Up Your Machine" Link auf ihrer WAWF-RA home page https://wawf.eb.mil anklicken, oder rufen Sie den Ogden Help Desk zur Aushilfe unter der Nummer: an. 9 Der GAM (Gruppen Administrator ihres Unternehmens) muss sich selbst in WAWF eintragen (nachdem ihr CAGE Code in WAWF-RA registriert ist). Beziehen Sie sich dazu auf die Ausfuehrungen unter Selbsregistrierung in WAWF Register in WAWF fuer detaillierte Ausfuehrungen. 10 Aendern Sie Ihr WAWF Temporary Password. Beziehen Sie sich auf den Teil Aenderung eines temporaeren WAWF Passwort fuer detaillierte Ausfuehrungen. 11 Lassen Sie alle Benutzer sich auf den WAWF-RA Web Site selbstregistrieren Sobald der EB POC (GAM) aktiviert ist, muessen alle zukuenftige WAWF Benutzer sich selbst in WAWF registrieren lassen. Nun kann der EB POC (GAM) Personal des Unternehmens in WAWF-RA aktivieren, bzw. deaktivieren. Benutzer koennen sich selbst registrieren lassen, in dem sie den selben benutzen wie beschrieben fuer den GAM. (Mit der einzigen Ausnahme, dass sie nicht die GAM Funktion (GAM Role) auswaehehlen es sei denn sie registrieren sich als alternate. Jeder Benutzer von WAWF-RA muss sich selbst im WAWF-RA Web Site in dem er die on-line Registrierungsform ausfuellt. Vermerk: Benutzer Konten werden nicht aktiviert bis der GAM die Konten aktiviert. Der GAM wird ein fuer alle Registrierungen erhalten. 12 Nachfragen (falls notwendig) Falls ein Benutzer Konto nicht innerhalb zwei Arbeitstage (nach der Selbst- Registrierung) bestaetigt wurde, verstaendigen Sie entweder Ihren GAM oder den WAWF Customer Service. Ueberpruefung des EB POC in CCR 7

9 Einleitung Um sich in WAWF-RA zu registrieren brauchen Sie eine Electronic Business (EB) Kontakperson. Folgen sie bitte folgende Anleitungen um zu ueberpruefen wer als Ihr EB POC / EB-Ansprechpartner in CCR gelistet ist. 1 Gehen Sie auf Ergebnis: Die Home page eroeffnet sich. 2 Search CCR bitte anklicken. 3 Cage Code in die Cage Code Spalte eingeben, oder den Namen ihres Unternehmens in die Legal Business Name or DBA Spalte eintragen und Search ankliken. 8

10 Ueberpruefung des EB POC in CCR, Fortsetzung (Fortsetzung) 4 Skrollen Sie Bitte bis zum Ende der Seite und ueberpruefen Sie Inquiry Results. FALLS jemand als EB POC gelistet ist, DANN ist ihr EB POC erstellt. ist abgeschlossen. FALLS kein EB POC am Ende ihrer Profile Seite gelistet ist DANN konsultieren Sie den Teil Anlegung oder Aenderung des EB POC in CCR fuer naehere Details. 9

11 Anlegung or Aenderung des EB POC in CCR Einleitung Zur Registrierung in WAWF-RA brauchen Sie einen Electronic Business Point of Contact (EB POC). Beachten Sie bitte folgende Schritte um ihren EB POC anzulegen oder ihn in CCR zu aendern. 1 Klicken Sie auf Ergebnis: Die Home Page eroeffnet sich. 2 Update or Renew Registrations Using TPIN anklicken. 3 Geben Sie bitte ihre DUNS-Nummer und ihren TPIN-Code ein. 4 Waehlen Sie Points of Contact (Ansprechpartner). 5 Skrollen Sie bitte ueber die einzelnen Felder innerhalb Electronic Business Point of Contact. Wenn diese Seite sich oeffnet, skrollen Sie auf die Electronic Business Point of Contact Spalten (die zuteffenden POCs sind am Ende der Seite aufgelistet). Geben Sie ihre Angaben ein und klicken Sie Bitte die Taste validate/save an. 10

12 Registrierung zu Electronic Document Access (EDA) Einleitung EDA ist ein virtueller Aktenschrank fuer die Lagerung und Wiedergewinnung von einer breiten Art an Regierungsvertraegen. Als Verkaeufer sind Sie dazu berechtigt Vertraege die unter ihrem Cage Code vergeben wurden einzusehen. Beachten Sie Bitte folgenden zur EDA Registrierung: 1 Gehen Sie auf die EDA Web Seite: Ergebnis: Home page fuer EDA oeffnet sich. 2 Auf dem Side Bar Menu New User Registration anklicken. 3 Begin Vendor User Registration Process anklicken. 11

13 Registrierung zu Electronic Document Access (EDA), Fortsetzung (Fortsetzung) 4 Username/Password bitte anklicken. 5 Alle notvendigen Informationen wie durch asterisk eingeben. Danach auf Continue klicken. 12

14 Registrierung zu Electronic Document Access (EDA), Fortsetzung (Fortsetzung) Action 6 CAGE Code/s bitte eingeben. Angabe der DUNS Nummer ist nach freienwahl. 7 Continue anklicken. Ergebnis: Vendor Registration Confirm Seite oeffnet sich. 13

15 Registrierung zu Electronic Document Access (EDA), Fortsetzung (Fortsetzung) 8 Eingaben ueberpruefen. Falls Korrektur notvendig ist, auf Make Changes klicken. 9 Lesen Sie das Statement of Accountability und markieren das Feld neben I accept this statement of accountability. 10 Erstellen Sie ein User Name und Passwort. Geben Sie Bitte User Name und Passwort an die gleich nach der Registrierung in EDA zugestellt wurden und dass Sie benutzt haben als Sie zum ersten Mal auf EDA zugegriffen haben. 11 Danach bitte auf Submit klicken. 12 Erfolreiche Registrierung - Benachrichtigung. Ergebnis: Der EDA Help Desk wird Ihnen eine schicken die den EB POC bittet die Genehmigung zu erteilen, dass EDA Konto zu aktivieren. 14

16 Registrierung zu Electronic Document Access (EDA), Fortsetzung (Fortsetzung) 13 Informieren Sie Ihren EB POC ueber Ihre bevorstehende EDA Registrierung und bitten Sie ihn um Zugang Genehmigung. Ergebnis: Ihr EB POC wird eine bei dem EDA Help Desk zwecks Kontoaktivierung einreichen. WARTEN Sie auf die EDA Help Desk Ueberpruefung/Zusage (diese dauert in der Regel zwischen 2-4 Geschaeftstage). Falls die Genehmigung erteilt ist, informiert sie EDA ueber Folgen Sie Bitte Anweisungen in der Benachrichtigung und klicken Sie auf den Link der Ihnen geschickt wurde zu dem aktivierten EDA Konto. Dieser Link wird Ihnen den ersten Zugang zu EDA erleichtern. Die Nicht-Beachtung der obigen Erlaeuterungen wird dazu fuehren, dass man Ihnen den Zugang zu EDA verweigern wird. Nachdem Ihr Konto aktiviert wurde, koennen Sie Zugang zu EDA haben und in EDA ueber den EDA Website. Notiz: Wenn Ihr Konto innerhalb von 4 Geschaeftstagen nicht aktiviert wurde,verstaendigen Sie bitte Ihr EB POC oder den EDA Helpdesk zwecks Beihilfe unter der Nummer (866) , (801) , oder DSN: oder per an (Subject: EDA Assistance). 15

17 Registrierung zu Electronic Document Access (EDA), Fortsetzung EDA Passwort Regeln Das Passwort muss ein Minimum von acht (8) Charakteren haben. Das Passwort muss folgende Charakteren beinhalten: Ein Buchstabe Eine Zahl Einer der folgenden spezial Charaktere:! * +, - / : '? & ; _ ( ) ` # $ % Das Passwort darf nicht die ersten drei (3) Buchstaben des Vornamens oder Nachnamens des Benutzers enthalten. Das Passwort kann den Logon- Username beinhalten. Passwort Auslauf- und Wiederbenutz ungsregeln EDA System Lock Nach drei aufeinanderfolgenden misslungenen Logon-Versuche, wird das System fuer eine gewisse Zeit unverfuegbar. Es wird empfohlen, das Sie das Browser schliessen, und spaeter nochmals versuchen auf EDA zuzugreifen. EDA Passwoerter sind 90 Tage lang gueltig. EDA wird den Benutzer dazu auffordern ein neues Passwort zu erstellen falls die 90-Tage Frist fuer den Benutzer erreicht ist, oder ueberschritten ist. Die Frist innerhalb welcher ein Passwort geaendert werden muss betraegt zehn (10) Tage nach Ablauf der 90-Tage Frist. Diese Gnaden-Periode ist die Periode nach der ein Passwort abgelaufen ist, in der ein Benutzer ein Aenderung des Passwortes vorlegen kann. Waehrend der Gnaden-Periode, wird der Benutzer darauf aufmerksam gemacht sein Passwort zu aendern bei jedem Versuch in das EDA-System einzuloggen. Nach der zehntaegigen (10) Gnaden-Frist, wird dem Benutzer den Zugang zu EDA verweigert. Der Zugang kann nur von ihrem Electronic Business Point of Contact (EB POC) wieder hergestellt werden. Eine Passwort-Wiederbenutzungsperiode von 365 Tagen steht innerhalb EDA in Kraft. Dies bedeutet, dass ein bestimmtes Passwort dass abgelaufen ist, innerhalb EDA, nicht binnen einer Frist von 365 Tagen wieder verwendet werden darf. 16

18 Registrierung Zustimmung Ihr EB POC wird die Zustimmung zu EDA-Registrierung genehmigen. EB POCs haben die Aufgabe: Die Identitaet des Benutzers zu ueberpruefen Die Stufe des beantragten Dokumenten-Zuganges zu ueberpruefen (diese beruht auf der Regel: Besteht ein Beduerfnis fuer den beantragten Informations-Zugang ). Den Antrag des Benutzers zur EDA Registrierung zu bewilligen Zugangsdokumente ueber einen jeden Benutzer zwecks Buchpruefung zu erhalten. 17

19 Das Benutzen von EDA Einleitung Die Benutzung von EDA kann von Vorteil sein fuer die erfolgreiche Benutzung von WAWF. Die Gruende dafuer sind wie folgt: EDA gibt Ihnen on-line Zugang zu praktisch allen Vertraegen des US Verteitigungsministeriums. WAWF verwendet indexierte EDA Information um Ihre Zahlungsdokumente von Ihrem Standort an die Zahlungsstelle zuzustellen und erteilt CLIN (Contract Line Item Number) um Ihre Rechnung(en) und die Bestaetigung des Erhalts der Waren / Diensleistungen angemessen in WAWF zur Zahlung anzuweisen. EDA-Vertraege erteilen Ihnen Information ueber Kontaktpersonen speziell Vertragsoffiziere sowie Vertragsannehmer der US Regierung, und listet Ihre Zahlungsstelle. Bitte beachten Sie folgende s um auf EDA zuzugreifen. 1 Gehen Sie auf den EDA Web Site: 2 Klicken Sie Login zu EDA an. 18

20 Das Benutzen von EDA, Fortsetzung (Fortsetzung) 3 Geben Sie Bitte Ihren User Name und Ihr Passwort ein. 4 Klicken Sie auf OK. 5 Bitte lesen Sie EDA Notice. 19

21 Das Benutzen von EDA, Fortsetzung (Fortsetzung) 6 Klicken Sie auf Contracts Verbindung. Notiz: Ihr Bildschirm zeigt nur die Verbindung/Link zu Contracts da dieser der einzige Zugang ist, der Verkaeufer zu Verfuegung steht. 7 Klicken Sie auf die gewuenschte Such-Option. Vermerk: Der Bildschirm Contracts Search Options gibt Ihnen die Wahl falls gewuenscht auf mehrere Such-Optionen zurueckzugreifen. Die Advanced Search ermoeglicht die umfassendste Suche. 20

22 Das Benutzen von EDA, Fortsetzung (Fortsetzung) 8 Waehlen Sie Bitte die Felder aus, die Sie fuer Ihr Ergebnis wuenschen, in dem Sie das angemessene Display Feld links eines jeden Feldes anklicken, oder waehlen Sie die Select All Taste. 9 Falls vorhanden, waehlen Sie einen Operator in der Drop-down Box am Anfang einer Feld Reihe um die Suche zu vertiefen. 10 Geben Sie Bitte Werte in die Text Boxes ein. Damit koennen Sie die Breite Ihrer Ergenisse einschraenken oder spezielle Kriterien auswaehlen. 11 Waehlen Sie Ihr gewuenschtes Field Sort Order sowie die gewuenschte Richtung. Waehlen Sie bis zu vier Sort Drop-Down Boxes am Ende der Reihenfelder um zu zeigen wie die Ergnisse zu sortieren sind; sowie dessen Reihenfolge (1-4) und Richtung. Als Beispiel koennen Sie Vertraege per Vertragsnummer sortieren (aufwaerts -1), per Austellungs Datum (abwaerts -3), per Austellungs- DoDAAC (aufwaerts -2) und schliesslich per Obligated Amount (abwaerts -4). Ergebnis: Dies wird Ergebnis-Suchen Query results nach Vertragsnummer produzieren (abwaerts) dann Issue DoDAAC (aufwaerts) dann Issue Date Erstellungsdatum (abwaerts) danach Obligated Amount (absteigend). 21

23 Das Benutzen von EDA, Fortsetzung (Fortsetzung) 12 Klicken Sie die View Taste zum aktivieren der Suche Query mit dem gewuenschten Such-Kriteria search criteria und zeigen Sie Ergenisse Results. Zum Beispiel falls Sie nur den CAGE code brauchen wird EDA alle gelisteten Vertragsdokumente unter dem selben CAGE Code zeigen. Ergebnis: Der Contract Query Results Bildschirm oeffnet sich. 13 Von Contracts Query Results Bildschirm, klicken Sie auf die Verbindung in dem Vertragsnummerfeld zum oeffnen des Vertrages. Vermerk: Wenn der Vertrag und die Lieferscheinsnummer in WAWF eingegeben ist, wird WAWF Daten von der Index Line in EDA finden, und damit die Hauptfelder in WAWF zu vervollstaendigen. Die Hauptfelder die sich automatisch vervollstaendigen sind: Issue DODAAC, Admin DODAAC, Payment Office DODACC, sowie der CAGE Code. 22

24 Das Benutzen von EDA, Fortsetzung (Fortsetzung) 14 Suchen sie Bitte in EDA oder auf Ihrer Kopie des Vertrages Ihre EDA routing code DoDAAC(s) (wie auf Abbildung gezeigt). Vermerk: Sollte Ihr Vertrag nicht in EDA ausfindig sein, koennen Sie den WAWF routing DoDAAC(s) auf der Kopie Ihres Vertragesfinden. Vermerk: Alle eingekreisten Felder (siehe hier unten) sind DoDAACs die sie brauchen um ein Dokument nach WAWF zu schicken oder in WAWF zu erstellen. 15 Contract Line Item Number (CLIN) Daten koennen auf Ihrem Vertrag ausfindig gemacht werden, entweder in EDA oder auf Ihrer eigenen Kopie des Vertrages. CLIN Daten muessen benutzt warden um Ihre Dokumente in WAWF zu konstruieren. Vermerk: Die CLIN Nummer ist meistens unter der Item NO aufgelistet. 23

25 Das Benutzen von EDA, Fortsetzung Bezug zwischen EDA und WAWF Die Abbildung hier unten zeigt die Verbindung zwischen Vertragsdaten und den Daten die in WAWF eingegeben warden muessen. Contract Data WAWF input screen. Falls WAWF Ihren Vertrag oder Lieferschein in EDA ausfindig macht wird dieses Feld in WAWF automatisch ergaenzt. Falls Ihr Vertrag NICHT in EDA ausfindig gemacht warden kann wird dieses Feld in WAWF blank bleiben. Stellen Sie sicher, dass die Vertrags- und Lieferscheinnummer korrekt eingetragen sind. Falls korrekt koennen Sie Ihre Vertragskopie dazu benutzen den Identifizierungscode der Zahlungsstelle Pay Office DODAAC auf der Vertragskopie einzutragen. Falls WAWF die Vertrags- oder Lieferscheinsnummer in EDA ausfindig machen kann, werden Schluesselfelder automatisch in WAWF ergaenzt, unter der Bedingung jedoch, dass Ihr Vertrag in EDA erfasst ist. Falls Ihr Vertrag NICHT in EDA gelistet ist, wird das notwendige Feld in WAWF als blank zurueckkommen/erscheinen. Sie koennen Ihre hard copy des Vertrages benutzen um die fehlenden Daten in WAWF einzugeben. 24

26 Registrierung in WAWF Einleitung Zur Verwendung der WAWF-Anwendung bitten wir Sie sich selbst in WAWF zu registrieren. Es gibt mehrere Funktionen fuer die sie sich in WAWF registrieren lassen koennen; zum Beispiel als GAM, Verkaeufer, oder als Verkaeufer nur zum Einsehen von Dokumenten. Bitte beachten Sie folgende Schritte zur Selbst-registrierung in WAWF. 1 Gehen Sie auf folgende Web Addresse: https://wawf.eb.mil Ergebnis: Der Home Page Bildschirm oeffnet sich. 2 Klicken Sie Bitte auf Self-Register. Vermerk: Die Warnmeldung und folgt Anweisungen. 3 Klicken Sie auf OK. Ergebnis: Der Bildschirm zur WAWF Selbst-Registrierung oeffnet sich. 25

27 Registrierung in WAWF, Fortsetzung (Fortsetzung) 4 Bitte ergaenzen Sie alle erforderlichen Felder. Alles was ein Sternchen hat (*) ist ein Feld das ergaenzt werden muss. 5 Klicken Sie Bitte Continue an. 6 Klicken Sie die Taste User ID and Password an. 7 Klicken Sie auf Continue. 8 Geben Sie Bitte Ihre User ID ein. Erstellen Sie Ihre eigene. (Sie muss ein Minimum von 8 Charakteren betragen). 26

28 Registrierung in WAWF, Fortsetzung (Fortsetzung) 9 Klicken Sie Bitte Continue. 10 Waehlen Sie Bitte eine der folgenden Funktionen aus Group Administrator, Vendor oder Vendor View Only in dem Sie das Drop down Menu unter Role anklicken. 11 Klicken Sie Bitte Continue an. 12 Geben Sie Bitte Ihren CAGE Code ein. Vermerk: Tragen Sie Bitte nichts in das Extension Feld ein; es sei denn Sie moechten eine CAGE Code Subgroup erstellen. Klicken Sie Bitte OK an. Ergebnis: Die Comment Box oeffnet sich. 13 Comments / Kommentare oder Attachments / Beilagen sind frei auswaehlbar, jedoch falls gewuenscht, dies ist der geeignete Bildschirm falls Sie welche hinzufuegen moechten. Bitte klicken Sie Continue zu weiteren Vorgaengen an. 27

29 Registrierung in WAWF, Fortsetzung (Fortsetzung) 14 Bitte ueberpruefen Sie die Profile Information die Sie eingegeben haben. Falls Sie sich fuer eine andere / zusaetzliche Funktion eintragen moechten, oder einen zusaetzlichen Cage Code eingeben moechten, klicken Sie Bitte das Add Icon unter Role Information und wiederholen Sie die s Vermerk 1: Das Edit Icon gibt Ihnen die Moeglichkeit Ihre Profile Information zu editieren. Vermerk 2: Das Delete Icon erlaubt Ihnen Information, die Sie frueher eingegeben haben, zu loeschen. 15 Kreuzen Sie Bitte die Statement of Accountability Box an. 16 Klicken Sie Bitte auf Register Now (um gueltig zu sein muessen Sie das Formblatt unterbreiten). Ergebnis: Registrierung ist vollzogen. Ogden wird Ihnen automatisch eine ueber Ihre Selbst-Registrierung schicken. Eine aenliche nachricht geht auch an den GAM. Wichtig: Nach der Aaktivierung Ihres Kontos durch Ihren GAM, geht eine an Sie. Die enthaelt ein vorlaeufiges Passwort, dass Sie zur erstenwawf Logon benutzen koennen. Danach muessen Sie Ihr vorlaeufiges Passwort abaendern. 28

30 Wie Sie Ihr vorlaeufiges WAWF-RA Passwort aendern Einleitung Nach Ihrer Selbst-Registrierung geht ein an Ihren GAM. Nachdem Ihr GAM Ihr Konto aktiviert erhalten Sie eine das ein vorlaeufiges Passwort zur einmaligen Benutzung/Logon enthaelt. Sie muessen dieses vorlaeufige Passwort abaendern. Beachten Sie Bitte folgenden um Ihr vorlaeufiges Passwort zu aendern. 1 Gehen Sie auf folgenden Web Site https://wawf.eb.mil Ergebnis: Der WAAWF Home Page Bildschirm oeffnet sich. 2 Klicken Sie auf Logon 3 Bitte geben Sie Ihre User ID sowie Ihr vorlaeufiges Passwort ein (aus der ) und klicken Sie Submit an. 4 Sie werden dann aufgefordert Ihr vorlaeufiges passwort zu aendern. 5 Geben Sie Bitte Ihr neues Passwort ein und wiederhohen Sie diesen ein zweites Mal damit Ihr Passwort bestaetigt wird. Vermerk: Gehen Sie Bitte auf die jeweilige Seite um naeheres ueber Passwort-Bildung zu erfahren. 6 Klicken Sie Bitte Submit an. 29

Verteidigungsministerium - Elektronische Fakturierung Wide Area Workflow Einfuehrungen fuer Anbieter von Waren oder Dienstleistungen

Verteidigungsministerium - Elektronische Fakturierung Wide Area Workflow Einfuehrungen fuer Anbieter von Waren oder Dienstleistungen Verteidigungsministerium - Elektronische Fakturierung Wide Area Workflow Einfuehrungen fuer Anbieter von Waren oder Dienstleistungen Ausgegeben durch: The Defense Finance and Accounting Service, esolutions

Mehr

Partner Self Service

Partner Self Service Partner Self Service Leitfaden zum Updaten Ihrer Company Daten Gerda Tiefenbacher-Magerl 846_07_2003_c0 2003 Cisco Systems, Inc. All rights reserved. Inhalt:. Access zu Partner Self Service 2. Partner

Mehr

Email Programm Email - Program Outlook Express

Email Programm Email - Program Outlook Express Email - Program Outlook Express A. Outlook Express Outlook Express Icon anticken = öffnen Man befindet sich im "Posteingang" 1.) "Senden/E" anticken (Will man nur emails abholen, kann man bei der Markierung

Mehr

Deutscher RMA Wegweiser

Deutscher RMA Wegweiser Auf dieser Seite haben Sie folgende Auswahlmoeglichkeiten ( von oben nach unten ). * Ueber Hitachi Global Storage Technologies Garantieabwicklung. * Ausfuehren des Drive Fitness Test ( DFT ). * Festplatten

Mehr

Luftsport-Verband Bayern e.v.

Luftsport-Verband Bayern e.v. Automatische, luftfahrzeugbezogene Benachrichtigungen von der EASA über neue ADs (LTAs) Mit Hilfe des AD-Werkzeugs (AD-Tool) der EASA können Sie sich benachrichtigen lassen, sobald neue ADs (LTAs) für

Mehr

BSH-FX (File Exchange) Datenaustausch mit registrierten Mailbox-Usern

BSH-FX (File Exchange) Datenaustausch mit registrierten Mailbox-Usern BSH-FX (File Exchange) Dokumentation für BSH-Mitarbeiter und externe Partner für den Datenaustausch mit registrierten Mailbox-Usern Stand: 24.06.2015, Version 1.01 Inhalt Inhalt... 2 Allgemeines zum BSH-FX

Mehr

Operator Guide. Operator-Guide 1 / 7 V1.01 / jul.12

Operator Guide. Operator-Guide 1 / 7 V1.01 / jul.12 Operator Guide Einleitung Diese Guide vermittelt ihnen das Operator Know How für die Gästbox. Was müssen Sie wissen bevor Sie sich an die Arbeit machen. Von welchem PC aus kann ich die Gästbox bedienen.

Mehr

LEITFADEN für das OeMAG Ticketsystem

LEITFADEN für das OeMAG Ticketsystem LEITFADEN für das OeMAG Ticketsystem Genaue Informationen zur Antragstellung finden Sie unter http://www.oem-ag.at/de/foerderung/ Um einen Antrag bei der OeMAG einzureichen, müssen Sie zuerst ein Ticket

Mehr

User Center Schnellanleitung

User Center Schnellanleitung User Center Schnellanleitung Letzte Aktualisierung: 5. September 2006 Inhaltsverzeichnis........................................ 1 Einführung in das User Center.. Willkommen beim User Center User Center

Mehr

LEITFADEN für das OeMAG Ticketsystem

LEITFADEN für das OeMAG Ticketsystem LEITFADEN für das OeMAG Ticketsystem Genaue Informationen zur Antragstellung finden Sie unter http://www.oem-ag.at/de/foerderung/ Um einen Antrag bei der OeMAG einzureichen, müssen Sie zuerst ein Ticket

Mehr

Horstbox Professional (DVA-G3342SB)

Horstbox Professional (DVA-G3342SB) Horstbox Professional (DVA-G3342SB) Anleitung zur Einrichtung eines VoIP Kontos mit einem DPH-120S Telefon im Expertenmodus: Vorraussetzung ist, dass die Horstbox bereits mit den DSL Zugangsdaten online

Mehr

Bedienungsanleitung. für das. PBX connect - Benutzerkonto

Bedienungsanleitung. für das. PBX connect - Benutzerkonto Bedienungsanleitung für das PBX connect - Benutzerkonto Version 02.2013 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 3 2. Login und Hauptmenu 3 2.1 Ihr Login 3 2.2 Passwort vergessen 3 2.3 Das Hauptmenu 4 3. Kundeninformation

Mehr

Autodesk Learning Central

Autodesk Learning Central FAQ Autodesk Learning Central Autodesk, Inc. FAQ Inhalt Partner Login... 2 Wie wirkt sich SSO auf Autodesk-Partner aus?... 2 Wie erfahren Partner, ob sie bereits über einen Autodesk-SSO-Account (User ID)

Mehr

Transit/TermStar NXT

Transit/TermStar NXT Transit/TermStar NXT Software nach der Installation aktivieren 2013-08 Gültig ab Service Pack 7 Stand 2013-08. Dieses Dokument ist gültig ab Transit NXT Service Pack 7. Transit wird kontinuierlich weiterentwickelt.

Mehr

Express Import System

Express Import System Express Import System Anleitung für Empfänger TNT Express Import System Das Express Import System von TNT bietet Ihnen einen einfachen Weg zur Abholung von Dokumenten, Paketen oder Paletten in Ihrem Auftrag

Mehr

Global Netz Software. Bedienungsanleitung. Ref No. 450 853 (D) Document No.: 450 853 V01

Global Netz Software. Bedienungsanleitung. Ref No. 450 853 (D) Document No.: 450 853 V01 Global Netz Software Bedienungsanleitung Ref No. 450 853 (D) Document No.: 450 853 V01 Inhaltsverzeichnis 1.0 Einleitung 2 2.0 Kunden System Anforderungen 4 3.0 Web Software 5 3.1 Internet Seite 5 3.2

Mehr

Registrierungsprozess des Boardgeräts (OBU) Inhalt. 1.1. Registrierung auf der Online-Benutzeroberfläche HU-GO

Registrierungsprozess des Boardgeräts (OBU) Inhalt. 1.1. Registrierung auf der Online-Benutzeroberfläche HU-GO Registrierungsprozess des Boardgeräts (OBU) Inhalt 1. Einloggen... 1 1.1. Registrierung auf der Online-Benutzeroberfläche HU-GO... 1 1.2. Einloggen in das System HU-GO... 4 1.3. Auswahl des Kontos... 5

Mehr

EU ETS - Unionsregister*

EU ETS - Unionsregister* EU ETS - Unionsregister* Handbuch login Amt für Umwelt Nationales Emissionshandelsregister Dr. Grass-Strasse 12 Postfach 684 9490 Vaduz Fürstentum Liechtenstein Hotline: +423 236 75 96 (10:00 Uhr 16:00

Mehr

Hilfe zum Einrichten Ihres E-Mail-Programms (E-Mail-Client)

Hilfe zum Einrichten Ihres E-Mail-Programms (E-Mail-Client) Hilfe zum Einrichten Ihres E-Mail-Programms (E-Mail-Client) Inhaltsverzeichnis: 1) Allgemeines..2 2) Einrichtung Ihres Kontos im E-Mail-Programm... 3 2.1) Outlook Express.3 2.2) Microsoft Outlook..9 2.3)

Mehr

If you have any issue logging in, please Contact us Haben Sie Probleme bei der Anmeldung, kontaktieren Sie uns bitte 1

If you have any issue logging in, please Contact us Haben Sie Probleme bei der Anmeldung, kontaktieren Sie uns bitte 1 Existing Members Log-in Anmeldung bestehender Mitglieder Enter Email address: E-Mail-Adresse eingeben: Submit Abschicken Enter password: Kennwort eingeben: Remember me on this computer Meine Daten auf

Mehr

e-seal Anwenderhandbuch für externe Partner e-seal User Manual Doc. No.: e-seal_2_8_11_0096_ume Version: 1.0

e-seal Anwenderhandbuch für externe Partner e-seal User Manual Doc. No.: e-seal_2_8_11_0096_ume Version: 1.0 e-seal Anwenderhandbuch für externe Partner Novartis Template IT504.0040 V.1.8 1 / 12 e-seal_usermanual_1.0_extern_deutsch.doc 1 Zielsetzung...3 2 Voraussetzungen...3 3 Be- und Einschränkungen...3 3.1

Mehr

Anleitung Service App

Anleitung Service App Anleitung Service App 1. Allgemeine Funktionen Service Hauptmenü: o Erstellung einer Service-Meldung o Kurzanleitung zur Erstellung einer Service- Meldung o Link zur EMCO-TEST Homepage Meine Maschinen:

Mehr

ewon über dynamische Adresszuweisung erreichbar machen

ewon über dynamische Adresszuweisung erreichbar machen ewon - Technical Note Nr. 013 Version 1.3 ewon über dynamische Adresszuweisung erreichbar machen Übersicht 1. Thema 2. Benötigte Komponenten 3. ewon Konfiguration 3.1 ewon IP Adresse einstellen 3.2 ewon

Mehr

Benutzeranleitung Superadmin Tool

Benutzeranleitung Superadmin Tool Benutzeranleitung Inhalt 1 Einleitung & Voraussetzungen... 2 2 Aufruf des... 3 3 Konto für neuen Benutzer erstellen... 3 4 Services einem Konto hinzufügen... 5 5 Benutzer über neues Konto informieren...

Mehr

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn Titelbild1 ANSYS Customer Portal LogIn 1 Neuanmeldung Neuanmeldung: Bitte Not yet a member anklicken Adressen-Check Adressdaten eintragen Customer No. ist hier bereits erforderlich HERE - Button Hier nochmal

Mehr

TecGo Online Local. Ihr Einstieg bei TecCom. Installation und Einrichtung der Besteller Software Release 3.0 INHALT. I. Art der Installation

TecGo Online Local. Ihr Einstieg bei TecCom. Installation und Einrichtung der Besteller Software Release 3.0 INHALT. I. Art der Installation TecGo Online Local Ihr Einstieg bei TecCom Installation und Einrichtung der Besteller Software Release 3.0 INHALT I. Art der Installation II. III. Installation des TecLocal Einrichten der Online-Verbindung

Mehr

HowTo: Einrichtung des Captive Portal am DWC-1000

HowTo: Einrichtung des Captive Portal am DWC-1000 HowTo: Einrichtung des Captive Portal am DWC-1000 [Voraussetzungen] 1. DWC-1000 mit Firmware Version: 4.2.0.3B301 und höher 2. Kompatibler AP mit aktueller Firmware 4.1.0.11 und höher (DWL-8600AP, DWL-

Mehr

Installationsanleitung unter Windows

Installationsanleitung unter Windows Installationsanleitung unter Windows Verwenden Sie zur Installation ein Benutzerkonto mit Administratorberechtigung! 1. Download des aktuellen Backup-Client und des Sprachpakets: 1.1 Windows: ftp://ftp.software.ibm.com/storage/tivoli-storage-management/maintenance/client/v6r2/windows/

Mehr

MAILADMIN. Verwaltung Ihrer Emailkonten mit dem Online-Tool: INHALT. 1. Anmeldung. 2. Das MAILADMIN Menü. 3. Die Domain Einstellungen

MAILADMIN. Verwaltung Ihrer Emailkonten mit dem Online-Tool: INHALT. 1. Anmeldung. 2. Das MAILADMIN Menü. 3. Die Domain Einstellungen Verwaltung Ihrer Emailkonten mit dem Online-Tool: MAILADMIN INHALT 1. Anmeldung 2. Das MAILADMIN Menü 3. Die Domain Einstellungen 3.1 Catch-all adress: 3.2 Die Signature (Unterschrift): 4. Accounts (Postfächer

Mehr

Support Kundeninformation

Support Kundeninformation Support Kundeninformation Version: 1.3 Ersteller : CENIT Erstelldatum : 08.01.2013 Update : 10.04.2014 1 Sehr geehrte Kunden, mit diesem Schreiben informieren wir Sie über die Vorgehensweise bei der Registrierung

Mehr

Academic Starter Pack Konfigurationshandbuch

Academic Starter Pack Konfigurationshandbuch Academic Starter Pack Konfigurationshandbuch 1 Inhalt 1. Einführung 3 2. Academic Starter Pack Registration und Kauf..4 3. SKySMS Server Konfiguration...5 4. GWTalk Konfiguration..7 5. SKySMS Client Konfiguration..10

Mehr

Emailprogramm HOWTO. zum Einrichten von Emailkonten in Outlook Express, Netscape Messenger, Eudora Email und Pegasus Mail

Emailprogramm HOWTO. zum Einrichten von Emailkonten in Outlook Express, Netscape Messenger, Eudora Email und Pegasus Mail Emailprogramm HOWTO zum Einrichten von Emailkonten in Outlook Express, Netscape Messenger, Eudora Email und Pegasus Mail Copyright 2003 by manitu. Alle Rechte vorbehalten. Alle verwendeten Bezeichnung

Mehr

webcrm Kompakt-/Mobil-Version

webcrm Kompakt-/Mobil-Version webcrm Kompakt-/Mobil-Version webcrm ist nun auch als Version mit einem kompakten und speziell auf Mobiltelefone ausgelegten Bildschirm/Menü verfügbar. Diese Kompakt -Version ist in einigen Fällen auch

Mehr

Raiffeisenbank Rastede eg Anleitung VR-Networld-Software 4.x

Raiffeisenbank Rastede eg Anleitung VR-Networld-Software 4.x 1. Installation der VR-Networld-Software Schließen Sie vor der Installation der VR-NetWorld-Software zunächst alle offenen Programme. Legen Sie die VR-NetWorld-Software-CD in Ihr CD-ROM-Laufwerk und warten

Mehr

Kapsch Carrier Solutions GmbH Service & Support Helpdesk

Kapsch Carrier Solutions GmbH Service & Support Helpdesk Kapsch Carrier Solutions GmbH Kundenanleitung Tickets erstellen und bearbeiten 1 Das Helpdesk ist über folgende Webseite erreichbar https://support-neuss.kapschcarrier.com 2 Sie haben die Möglichkeit,

Mehr

1. Wireless Switching... 2. 1.1 Einleitung... 2. 1.2 Voraussetzungen... 2. 1.3 Konfiguration... 2. 2. Wireless Switch Konfiguration...

1. Wireless Switching... 2. 1.1 Einleitung... 2. 1.2 Voraussetzungen... 2. 1.3 Konfiguration... 2. 2. Wireless Switch Konfiguration... Inhaltsverzeichnis 1. Wireless Switching... 2 1.1 Einleitung... 2 1.2 Voraussetzungen... 2 1.3 Konfiguration... 2 2. Wireless Switch Konfiguration... 3 2.1 Zugriff auf den Switch... 3 2.2 IP Adresse ändern...

Mehr

Dateneingabe in die Austauschdatenbank durch den Jugenddienstbeauftragten im Rotary Club

Dateneingabe in die Austauschdatenbank durch den Jugenddienstbeauftragten im Rotary Club Dateneingabe in die Austauschdatenbank durch den Jugenddienstbeauftragten im Rotary Club Liebe rotarische Freundin, lieber rotarischer Freund, diese PowerPoint Präsentation erfüllt ihren Zweck am besten

Mehr

webbank+ Handbuch Module & Rechner, Kapitel 1 Version 5.2 29. Januar 2015

webbank+ Handbuch Module & Rechner, Kapitel 1 Version 5.2 29. Januar 2015 // Ein Passwort für alle odule - Single Sign-on Rollen & Rechte, Bank-Admin, Applikations-Admin, Benutzer anlegen & verwalten, Applikationen verwalten, Kapitel 1 Version 5.2 29. Januar 2015 2 // Ein Passwort

Mehr

Bitte beachten Sie, dass Sie Ihr Internet Zugangscode auf Sicherheitsgründen alle 60 Tage ändern sollten.

Bitte beachten Sie, dass Sie Ihr Internet Zugangscode auf Sicherheitsgründen alle 60 Tage ändern sollten. VOR DER ANMELDUNG - HAUPTMENÜ Anmeldung zur Bank Anmeldung mit dem Internetzugangscode 1. Geben Sie Ihre Kunden-ID in das Feld Benutzerkennung ein. (Ihre Kunden-ID ist ein einmalig zugeordneter, achtstelliger

Mehr

Zugriff auf das Across-Ticketsystem

Zugriff auf das Across-Ticketsystem Zugriff auf das Across-Ticketsystem Februar 2014 Version 2.2 Copyright Across Systems GmbH Die Inhalte dieses Dokumentes dürfen nur nach schriftlicher Zustimmung der Across Systems GmbH reproduziert oder

Mehr

User Manual nameserv.at

User Manual nameserv.at User Manual nameserv.at 1. Einstellungen 1.1 Voreinstellungen bearbeiten 2. Domainverwaltung 2.1 Domain anlegen 2.2 Massen Domain anlegen 2.3 Domain ändern 2.4 Massen Domain ändern 2.5 Domain Providerwechsel

Mehr

Documentation TYC. Registration manual. Registration and Login. issued 1. April 2013 by EN changed 11. June 2015 by EN version 1 status finished

Documentation TYC. Registration manual. Registration and Login. issued 1. April 2013 by EN changed 11. June 2015 by EN version 1 status finished Documentation TYC Registration manual Registration and Login issued 1. April 2013 by EN changed 11. June 2015 by EN version 1 status finished Content 1 Registration... 3 2 Login... 4 2.1 First login...

Mehr

Informationen zum Test of English as a Foreign Language

Informationen zum Test of English as a Foreign Language Informationen zum Test of English as a Foreign Language Inhaltsverzeichnis 1. Überblick 2. Registrierung 3. Vorbereitung 1. Überblick Der TOEFLiBT (internet-based Test) dauert ungefähr 4 Stunden und misst

Mehr

Amadeus Selling Platform

Amadeus Selling Platform Amadeus Selling Platform Installationsanleitung Version 1.07 Inhaltsverzeichnis 1 Hinweise zur Installation... 3 2 Vor der Installation... 4 2.1 Besondere Vorausetzungen für Windows Vista... 4 2.2 Hinweise

Mehr

Benutzerhandbuch. für das Extranet des. Landeswohlfahrtsverbandes Hessen. zur Anmeldung per Grid-Karte

Benutzerhandbuch. für das Extranet des. Landeswohlfahrtsverbandes Hessen. zur Anmeldung per Grid-Karte Extranet des LWV Hessen Benutzerhandbuch Benutzerhandbuch für das Extranet des Landeswohlfahrtsverbandes Hessen zur Anmeldung per Grid-Karte Benutzerhandbuch_Grid-Karte.doc Seite 1 von 21 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Kurzanleitung Instant Email mit BlackBerry

Kurzanleitung Instant Email mit BlackBerry Kurzanleitung Instant Email mit BlackBerry für Sony Ericsson P910i This is the Internet version of the quick guide. Print only for private use. Einrichtung Zum Einrichten eines Instant Email mit BlackBerry-Kontos

Mehr

S ecure File E xchange K urzanleitung

S ecure File E xchange K urzanleitung S ecure File E xchange K urzanleitung Inhalt Rollendefinitionen... 3 Neuen Ordner anlegen... 9 Hinzufügen oder Hochladen einer neuen Datei... 11 Datei löschen... 13 Dokument herunterladen... 14 Datei

Mehr

Dokumentation SupplyWeb Administrator Lieferant

Dokumentation SupplyWeb Administrator Lieferant Dokumentation SupplyWeb Administrator Lieferant Version: Änderungsprotokoll Version - Nummer Gültigkeit bis Änderung Version.0 aktuell Neuerstellung..007 Seite Funktionen Lieferantenregistrierung Benutzer

Mehr

Das nachfolgende Konfigurationsbeispiel geht davon aus, dass Sie bereits ein IMAP Postfach eingerichtet haben!

Das nachfolgende Konfigurationsbeispiel geht davon aus, dass Sie bereits ein IMAP Postfach eingerichtet haben! IMAP EINSTELLUNGEN E Mail Adresse : Art des Mailservers / Protokoll: AllesIhrWunsch@IhreDomain.de IMAP SMTP Server / Postausgangsserver: IhreDomain.de (Port: 25 bzw. 587) IMAP Server / Posteingangsserver:

Mehr

Gateway für netzwerkfähige Komponenten ewon kann als Gateway für alle netzwerkfähigen Komponenten dienen

Gateway für netzwerkfähige Komponenten ewon kann als Gateway für alle netzwerkfähigen Komponenten dienen ewon - Technical Note Nr. 005 Version 1.3 Gateway für netzwerkfähige Komponenten ewon kann als Gateway für alle netzwerkfähigen Komponenten dienen 08.08.2006/SI Übersicht: 1. Thema 2. Benötigte Komponenten

Mehr

VIDA ADMIN KURZANLEITUNG

VIDA ADMIN KURZANLEITUNG INHALT 1 VIDA ADMIN... 3 1.1 Checkliste... 3 1.2 Benutzer hinzufügen... 3 1.3 VIDA All-in-one registrieren... 4 1.4 Abonnement aktivieren und Benutzer und Computer an ein Abonnement knüpfen... 5 1.5 Benutzername

Mehr

Benutzerhandbuch. bintec elmeg GmbH. Benutzerhandbuch. Workshops (Auszug) WLAN-Workshops. Copyright Version 07/2015 bintec elmeg GmbH

Benutzerhandbuch. bintec elmeg GmbH. Benutzerhandbuch. Workshops (Auszug) WLAN-Workshops. Copyright Version 07/2015 bintec elmeg GmbH Benutzerhandbuch Benutzerhandbuch WLAN-Workshops Copyright Version 07/2015 1 Benutzerhandbuch Rechtlicher Hinweis Gewährleistung Änderungen in dieser Veröffentlichung sind vorbehalten. gibt keinerlei Gewährleistung

Mehr

Talente Tauschkreis Wien. CYCLOS - Detaillierte Anleitung zum Einstieg in das Buchungssystem

Talente Tauschkreis Wien. CYCLOS - Detaillierte Anleitung zum Einstieg in das Buchungssystem Talente Tauschkreis Wien CYCLOS - Detaillierte Anleitung zum Einstieg in das Buchungssystem Erstellt für die Mitglieder des Talente Tauschkreis Wien 1010 Wien Johannesgasse 16/1 www.talentetauschkreis.at

Mehr

Alerts für Microsoft CRM 4.0

Alerts für Microsoft CRM 4.0 Alerts für Microsoft CRM 4.0 Benutzerhandbuch Der Inhalt des Dokuments ist Änderungen vorbehalten. Microsoft und Microsoft CRM sind registrierte Markenzeichen von Microsoft Inc. Alle weiteren erwähnten

Mehr

Elektronische Parkingcard für die Benutzung des Parkplatzes der Pädagogischen Hochschule Thurgau

Elektronische Parkingcard für die Benutzung des Parkplatzes der Pädagogischen Hochschule Thurgau Elektronische Parkingcard für die Benutzung des Parkplatzes der Pädagogischen Hochschule Thurgau Die PHTG stellt ihren Studierenden auf dem Bärenplatz eine begrenzte Anzahl an Parkmöglichkeiten zur Verfügung.

Mehr

Quick Installation Guide

Quick Installation Guide WWW.REDDOXX.COM Erste Schritte Bitte beachten Sie, dass vor Inbetriebnahme auf Ihrer Firewall folgende Ports in Richtung Internet für die Appliance geöffnet sein müssen: Port 25 SMTP (TCP) Port 53 DNS

Mehr

Clientkonfiguration für Hosted Exchange 2010

Clientkonfiguration für Hosted Exchange 2010 Clientkonfiguration für Hosted Exchange 2010 Vertraulichkeitsklausel Das vorliegende Dokument beinhaltet vertrauliche Informationen und darf nicht an Dritte weitergegeben werden. Kontakt: EveryWare AG

Mehr

Mobiltelefon Registrierung in Afaria Inhaltsverzeichnis

Mobiltelefon Registrierung in Afaria Inhaltsverzeichnis Mobiltelefon Registrierung in Afaria Inhaltsverzeichnis Windows Phone Registrierung Seite 2 iphone Registrierung Seite 10 Android Registrierung Seite 20 Windows Phone Registrierung Dokumentname: Kontakt:

Mehr

Download, Installation und Autorisierung der Lasergene Software. Bitte unbedingt beachten!

Download, Installation und Autorisierung der Lasergene Software. Bitte unbedingt beachten! Download, Installation und Autorisierung der Lasergene Software Bitte unbedingt beachten! Wichtig: Sie müssen für die Installation und Autorisierung als Administrator an Ihrem Computer angemeldet sein.

Mehr

Online-Gebührenzahlung. Kurzanleitung

Online-Gebührenzahlung. Kurzanleitung Online-Gebührenzahlung Kurzanleitung Inhalt 1 Erste Schritte 1 Verwalter registrieren 3 Laufende Konten anzeigen 4 Kontobewegungen einsehen 5 Kontoauszüge abrufen 6 Einzelzahlungen vornehmen 7 Sammelzahlungen

Mehr

Disclaimer mit OK bestätigen und im folgenden Fenster Ihren Usernamen und Passwort eingeben.

Disclaimer mit OK bestätigen und im folgenden Fenster Ihren Usernamen und Passwort eingeben. QUICK REFERENCE-GUIDE HSH NORDBANK TRADER Start des Traders Den Internet-Browser öffnen und https://hsh-nordbank-trader.com/client.html eingeben Disclaimer mit OK bestätigen und im folgenden Fenster Ihren

Mehr

System of Award Management (SAM) Schritt für Schritt Anweisung zur Registrierung

System of Award Management (SAM) Schritt für Schritt Anweisung zur Registrierung System of Award Management (SAM) Schritt für Schritt Anweisung zur Registrierung 1 Schritt 1: Erstellen eines S.A.M. Benutzerkontos Ihr CCR Benutzername, falls vorhanden, funktioniert nicht in S.A.M. Sie

Mehr

Ingenics Project Portal

Ingenics Project Portal Version: 00; Status: E Seite: 1/6 This document is drawn to show the functions of the project portal developed by Ingenics AG. To use the portal enter the following URL in your Browser: https://projectportal.ingenics.de

Mehr

Userhandbuch. Version B-1-0-2 M

Userhandbuch. Version B-1-0-2 M Userhandbuch Version B-1-0-2 M Inhaltsverzeichnis 1.0 Was bietet mir SERVRACK?... 3 1.1 Anmeldung... 3 1.2 Passwort vergessen?... 3 1.3 Einstellungen werden in Realtime übernommen... 4 2.0 Die SERVRACK

Mehr

DCS-3110 EVENT SETUP

DCS-3110 EVENT SETUP DCS-3110 EVENT SETUP Diese Anleitung erklärt die notwendigen Schritte für das Einstellen der Funktion Event Setup der IP-Kamera DCS-3110. Die Konfiguration erfolgt in vier Schritten: 1) Anmeldung an der

Mehr

Installationsanleitung Linksys SPA3102 (Voice Gateway mit Router)

Installationsanleitung Linksys SPA3102 (Voice Gateway mit Router) Installationsanleitung Linksys SPA3102 (Voice Gateway mit Router) 1. Einführung Diese Installationsanleitung beschreibt die Anmeldung und Benutzung von sipcall.ch mit dem Linksys SPA3102 (Voice Gateway

Mehr

USER MANUAL for Neoi 809. NEOi 809 Quick Reference for MMS / GPRS / Wap settings / Einstellungen

USER MANUAL for Neoi 809. NEOi 809 Quick Reference for MMS / GPRS / Wap settings / Einstellungen USER MANUAL for Neoi 809 NEOi 809 Quick Reference for MMS / GPRS / Wap settings / Einstellungen 1 Example : E-Plus (Germany) MMS settings Instructions MMS Data Account Navigate to Menu > Services > Data

Mehr

-Echte und Originale Prüfungsfragen und Antworten aus Testcenter -Machen Sie sich fit für Ihre berufliche Zukunft!

-Echte und Originale Prüfungsfragen und Antworten aus Testcenter -Machen Sie sich fit für Ihre berufliche Zukunft! -Echte und Originale Prüfungsfragen und Antworten aus Testcenter -Machen Sie sich fit für Ihre berufliche Zukunft! http://www.it-pruefungen.de/ Prüfungsnummer: 70-642 Prüfungsname: TS: Windows Server 2008

Mehr

Die PayPal Testumgebung (Sandbox) Inhalt. Version 1.1 01.Dezember 2013

Die PayPal Testumgebung (Sandbox) Inhalt. Version 1.1 01.Dezember 2013 Die PayPal Testumgebung (Sandbox) Inhalt 1. Die PayPal Testumgebung besteht aus zwei Teilen... 2 2. Zugang zur Sandbox Konten Seite... 2 3. Einrichten von PayPal DE Testkonten... 5 4. Verwenden der PayPal

Mehr

Stubbe-CS. Kurssystem. Günter Stubbe. Datum: 19. August 2013

Stubbe-CS. Kurssystem. Günter Stubbe. Datum: 19. August 2013 Kurssystem Günter Stubbe Datum: 19. August 2013 Aktualisiert: 6. September 2013 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 5 2 Benutzer 7 2.1 Registrierung............................. 7 2.2 Login..................................

Mehr

4-441-095-42 (1) Network Camera

4-441-095-42 (1) Network Camera 4-441-095-42 (1) Network Camera SNC easy IP setup-anleitung Software-Version 1.0 Lesen Sie diese Anleitung vor Inbetriebnahme des Geräts bitte genau durch und bewahren Sie sie zum späteren Nachschlagen

Mehr

Anleitung Einrichtung Hosted Exchange. Zusätzliches Outlookprofil einrichten

Anleitung Einrichtung Hosted Exchange. Zusätzliches Outlookprofil einrichten Anleitung Einrichtung Hosted Exchange Folgende Anleitung veranschaulicht die Einrichtung des IT-auf-Abruf Hosted Exchange Zugangs auf einem Windows XP Betriebssystem mit Microsoft Outlook 2003. Mindestvoraussetzungen:

Mehr

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3 User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines Inhalt: User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines... 1 1. General information... 2 2. Login...

Mehr

Kosten... 6 Was kostet das Versenden eines Faxes... 6 Was kostet der Empfang eines Faxes... 6 Was kostet der Empfang einer Voice-Mail...

Kosten... 6 Was kostet das Versenden eines Faxes... 6 Was kostet der Empfang eines Faxes... 6 Was kostet der Empfang einer Voice-Mail... UMS Rufnummern und PIN... 2 Wie lautet die Rufnummer meiner Voice-Mailbox (Anrufbeantworter)... 2 Wie lautet die Rufnummer meiner Fax-Mailbox... 2 Welche Rufnummer wird beim Versenden von Faxen übermittelt...

Mehr

Stefan Dahler. 1. Konfiguration der Stateful Inspection Firewall. 1.1 Einleitung

Stefan Dahler. 1. Konfiguration der Stateful Inspection Firewall. 1.1 Einleitung 1. Konfiguration der Stateful Inspection Firewall 1.1 Einleitung Im Folgenden wird die Konfiguration der Stateful Inspection Firewall beschrieben. Es werden Richtlinien erstellt, die nur den Internet Verkehr

Mehr

Werner Geers. Berufliche Informatik. Zusatzinformationen ISBN:978-3-427-60080-0. Bestellnr.:60080. by Werner Geers und Bildungsverlag1, Troisdorf

Werner Geers. Berufliche Informatik. Zusatzinformationen ISBN:978-3-427-60080-0. Bestellnr.:60080. by Werner Geers und Bildungsverlag1, Troisdorf Werner Geers Berufliche Informatik ISBN:978-3-427-60080-0 Bestellnr.:60080 Zusatzinformationen 1 ARBEITEN MIT HEIDISQL... 2 1.1 Vorbemerkungen... 2 1.2 Herstellung einer Verbindung zu einem Datenbanksystem...

Mehr

Manuelle Installation des SQL Servers:

Manuelle Installation des SQL Servers: Manuelle Installation des SQL Servers: Die Installation des SQL Servers ist auf jedem Windows kompatiblen Computer ab Betriebssystem Windows 7 und.net Framework - Version 4.0 möglich. Die Installation

Mehr

Optionale Umstellung der Intranet-Version von Perinorm auf wöchentliche Aktualisierung

Optionale Umstellung der Intranet-Version von Perinorm auf wöchentliche Aktualisierung Optionale Umstellung der Intranet-Version von Perinorm auf wöchentliche Aktualisierung Perinorm Online wurde im Dezember 2013 auf eine wöchentliche Aktualisierung umgestellt. Ab April 2014 können auch

Mehr

HowTo. Konfiguration VSA unter SAP NetWeaver 2004(s) Java

HowTo. Konfiguration VSA unter SAP NetWeaver 2004(s) Java HowTo Konfiguration VSA unter SAP NetWeaver 2004(s) Java Avira Support Juni 2009 Inhaltsverzeichnis SAP Systemvoraussetzungen... 2 SAP Plattformen... 2 OS Systemvoraussetzungen... 2 Java-spezifische Konfiguration

Mehr

Installationsanleitung für den WLAN- Booster für Mobilgeräte WN1000RP

Installationsanleitung für den WLAN- Booster für Mobilgeräte WN1000RP Installationsanleitung für den WLAN- Booster für Mobilgeräte WN1000RP Inhalt Erste Schritte.......................................... 3 Ihr WLAN-Booster...................................... 4 Vorderseite

Mehr

Eine Forefront UAG Endpoint Access Policies kann auf Basis von zwei Eigenschaften erstellt werden:

Eine Forefront UAG Endpoint Access Policies kann auf Basis von zwei Eigenschaften erstellt werden: Forefront UAG Endpoint Access Policies Eine der Staerken von Forefront UAG ist die Durchsetzung der sogenannten Endpunktrichtlinientreue. Mit Hilfe der Endpunktrichtlinientreue koennen Forefront UAG Administratoren

Mehr

1 Konto mit HBCI-PIN/TAN einrichten

1 Konto mit HBCI-PIN/TAN einrichten 1 Konto mit HBCI-PIN/TAN einrichten Sie benötigen die Zugangsdaten (inklusive PIN und TAN-Liste) sowie ein für das Verfahren freigeschaltetes Konto. Der HBCI-PIN/TAN - Zugang muss im Internetbanking der

Mehr

VPN IPSec Tunnel zwischen zwei DI-804HV / DI-824VUP+

VPN IPSec Tunnel zwischen zwei DI-804HV / DI-824VUP+ VPN IPSec Tunnel zwischen zwei DI-804HV / DI-824VUP+ Schritt für Schritt Anleitung DI-804HV Firmwarestand 1.41b03 DI-824VUP+ Firmwarestand 1.04b02 Seite 1: Netz 192.168.0.0 / 24 Seite 2: Netz 192.168.1.0

Mehr

Installation und erste Schritte

Installation und erste Schritte Installation und erste Schritte Stand: 30.03.2010 Inhaltsverzeichnis 1 Datenbasis... 1 2 Download der Setup Datei... 2 3 Erster Start und Eingabe der Lieferantendaten... 3 3.1 In Einzelplatzversion...

Mehr

meinfhd 2.2 Anleitung für den Login

meinfhd 2.2 Anleitung für den Login meinfhd 2.2 Anleitung für den Login Version: R18 Datum: 12.03.2014 Status: Final Seite ii Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 1 2 Zentrale / übergreifende Funktionen 1 2.1 Login-Seite / Zugang zum System...

Mehr

Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen

Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen Wo werden Bankverbindungen angelegt? Sie haben an mehreren Stellen des Programms die Möglichkeit eigene und fremde Bankverbindungen

Mehr

Windows Mobile Anleitung für den Endgerätenutzer

Windows Mobile Anleitung für den Endgerätenutzer Vodafone Secure Device Manager Windows Mobile Anleitung für den Endgerätenutzer Release 3 Juli 2013. Alle Rechte reserviert. Dieses Dokument enthält urheberrechtlich geschütztes Material und vertrauliche

Mehr

Anleitung zur Konfiguration eines E-Mail-Kontos unter Outlook 2013 mit dem Exchange- oder IMAP-Protokoll. hslu.ch/helpdesk Andere

Anleitung zur Konfiguration eines E-Mail-Kontos unter Outlook 2013 mit dem Exchange- oder IMAP-Protokoll. hslu.ch/helpdesk Andere IT Services Support Werftestrasse 4, Postfach 2969, CH-6002 Luzern T +41 41 228 21 21 hslu.ch/helpdesk, informatikhotline@hslu.ch Luzern, 27. Oktober 2014 Seite 1/9 Kurzbeschrieb: Anleitung zur Konfiguration

Mehr

Anleitung E-Mail Konfiguration sowie Übersicht Mailprogramm roundcube Inhaltsverzeichnis

Anleitung E-Mail Konfiguration sowie Übersicht Mailprogramm roundcube Inhaltsverzeichnis Anleitung E-Mail Konfiguration sowie Übersicht Mailprogramm roundcube Inhaltsverzeichnis Einführung... 2-3 Servereinstellungen für die Einrichtung auf dem E-Mail Client... 4 E-Mail Adresse / Postfach einrichten...

Mehr

Schritt für Schritt zum afgis-logo

Schritt für Schritt zum afgis-logo afgis Aktionsforum Gesundheitsinformationssystem e.v. Berliner Allee 20 30175 Hannover E-Mail: info@afgis.de Internet: www.afgis.de VR 8185 Amtsgericht Bonn Vorstand: Raimund Dehmlow, Hannover (1. Vorsitzender)

Mehr

einfach - sicher - transparent - genial

einfach - sicher - transparent - genial Global Payment Services Die Starthilfe zu Ihrem neuen Konto Anmeldung & Bedienung einfach - sicher - transparent - genial Bitte genau lesen und Seite für Seite Schritt für Schritt genau durcharbeiten.

Mehr

Securepoint Security Systems

Securepoint Security Systems HowTo: Virtuelle Maschine in VMware für eine Securepoint Firewall einrichten Securepoint Security Systems Version 2007nx Release 3 Inhalt 1 VMware Server Console installieren... 4 2 VMware Server Console

Mehr

Memas. Tablet einrichten und mit einem Nutzerkonto verbinden

Memas. Tablet einrichten und mit einem Nutzerkonto verbinden Tablet einrichten und mit einem Nutzerkonto verbinden Es gibt mehrere Alternativen für die Wahl eines geeigneten Tablets. Diese Anleitung basiert auf den Tablets, die wir für unser Programm getestet haben:

Mehr

Kunderegistrierung am egeodata Austria Portal

Kunderegistrierung am egeodata Austria Portal Kunderegistrierung am egeodata Austria Portal Dieses Tutorial soll zeigen, wie sich ein neuer Kunde am egeodata Austria Portal registriert. Die Registrierung ist erforderlich, um fortgeschrittene oder

Mehr

Lizenz Verwaltung. Adami Vista CRM

Lizenz Verwaltung. Adami Vista CRM Lizenz Verwaltung Alle CRM Applikationen können entweder mit einer Demo Datenbank oder mit einer realen Datenbank funktionieren. Die Demo Datenbank ist allgemein für alle und der Benutzer kann die Funktionsvielfalt

Mehr

Anleitung eins - erste Schritte: Vorstellung der exhibbit Werkzeuge und Anleitung für das Entwerfen und Veröffentlichen einer Ausstellung.

Anleitung eins - erste Schritte: Vorstellung der exhibbit Werkzeuge und Anleitung für das Entwerfen und Veröffentlichen einer Ausstellung. Anleitung eins - erste Schritte: Vorstellung der exhibbit Werkzeuge und Anleitung für das Entwerfen und Veröffentlichen einer Ausstellung. Inhalt: 1. Wie werde ich Mitglied. 2. Anmelden. 3. Ihr Benutzerkonto

Mehr

MEHR FUNKTIONEN, MEHR E-COMMERCE:

MEHR FUNKTIONEN, MEHR E-COMMERCE: MEHR FUNKTIONEN, MEHR E-COMMERCE: XT:COMMERCE PLUGIN BB CAMPAIGN MONITOR XT:COMMERCE PLUGIN BB CAMPAIGN MONITOR Das xt:commerce Modul BB Campaign Monitor erlaubt es Ihren Shop-Kunden, sich komfortabel

Mehr

Canon Self-Service. Handbuch "Erste Schritte"

Canon Self-Service. Handbuch Erste Schritte Canon Self-Service Handbuch "Erste Schritte" Dieses Handbuch bietet Ihnen Unterstützung bei der Registrierung im Self-Service Online-Portal von Canon und bei den ersten Schritten in diesem Portal. Einführung

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Opera Mail

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Opera Mail Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Opera Mail E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf dieser Seite finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren damit

Mehr