Eigenkapital inkl. Rücklagen mit Stand IST 2008 Berliner Ensemble Eigenkapital

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Eigenkapital inkl. Rücklagen mit Stand IST 2008 Berliner Ensemble Eigenkapital 1.490.443"

Transkript

1 zum Bericht über 1/5 inkl. mit Stand IST 2008 Berliner Ensemble Jahresüberschuss(+) / Jahresfehlbetrag(-) nachrichtlich: Wertpapierbestand Deutsches Theater / Kammerspiele Friedrichstadtpalast Jahresüberschuss(+) / Jahresfehlbetrag(-) Grips Theater Jahresüberschuss(+) / Jahresfehlbetrag(-) Hebbel am Ufer (HAU 1, 2, 3) Jahresüberschuss(+) / Jahresfehlbetrag(-) Maxim Gorki Theater Renaissance Theater Neue Theater Betriebs-GmbH Jahresüberschuss(+) / Jahresfehlbetrag(-) Sasha Waltz and Guests Jahresüberschuss(+) / Jahresfehlbetrag(-) Schaubühne am Lehniner Platz Jahresüberschuss(+) / Jahresfehlbetrag(-)

2 zum Bericht über 2/5 inkl. mit Stand IST 2008 Sophiensaele Jahresüberschuss(+) / Jahresfehlbetrag(-) Theater ' Jahresüberschuss(+) / Jahresfehlbetrag(-) 798 Theater an der Parkaue Jahresüberschuss(+) / Jahresfehlbetrag(-) Vaganten Bühne Gemeinnützige Jahresüberschuss(+) / Jahresfehlbetrag(-) Volksbühne Jahresüberschuss(+) / Jahresfehlbetrag(-) Konzerthaus Berlin / Schauspielhaus am Gendarmenmarkt Rundfunk-Orchester und -Chöre GmbH Jahresüberschuss(+) / Jahresfehlbetrag(-) Stiftung Berliner Philharmoniker Jahresüberschuss(+) / Jahresfehlbetrag(-) Stiftung Oper in Berlin: Gesamt Jahresüberschuss(+) / Jahresfehlbetrag(-)

3 zum Bericht über 3/5 inkl. mit Stand IST 2008 Stiftung Oper in Berlin: Stiftungsdach Jahresüberschuss(+) / Jahresfehlbetrag(-) Stiftung Oper in Berlin: Staatsoper Unter den Linden Jahresüberschuss(+) / Jahresfehlbetrag(-) Stiftung Oper in Berlin: Komische Oper Berlin Jahresüberschuss(+) / Jahresfehlbetrag(-) Stiftung Oper in Berlin: Deutsche Oper Berlin Jahresüberschuss(+) / Jahresfehlbetrag(-) Stiftung Oper in Berlin: Staatsballett Jahresüberschuss(+) / Jahresfehlbetrag(-) Stiftung Oper in Berlin: Bühnenservice Jahresüberschuss(+) / Jahresfehlbetrag(-) Bauhaus-Archiv Jahresüberschuss(+) / Jahresfehlbetrag(-) Stiftung Berlinische Galerie Jahresüberschuss(+) / Jahresfehlbetrag(-) Stiftung Bröhan-Museum Jahresüberschuss(+) / Jahresfehlbetrag(-)

4 zum Bericht über 4/5 inkl. mit Stand IST 2008 Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin Jahresüberschuss(+) / Jahresfehlbetrag(-) Stiftung Stadtmuseum Berlin Jahresüberschuss(+) / Jahresfehlbetrag(-) Stiftung Zentral- und Landesbibliothek Berlin Jahresüberschuss(+) / Jahresfehlbetrag(-) Kunst-Werke Berlin - Institute for Contemporary Art Jahresüberschuss(+) / Jahresfehlbetrag(-) Künstlerhaus Bethanien (KHB) Jahresüberschuss(+) / Jahresfehlbetrag(-) -943 Kulturprojekte Berlin GmbH Jahresüberschuss(+) / Jahresfehlbetrag(-) ufa-fabrik e.v Jahresüberschuss(+) / Jahresfehlbetrag(-) Kulturwerk des BBK Berlins GmbH Jahresüberschuss(+) / Jahresfehlbetrag(-) Berliner Blindenhörbücherei gemeinnützige GmbH Jahresüberschuss(+) / Jahresfehlbetrag(-)

5 zum Bericht über 5/5 inkl. mit Stand IST 2008 Deutscher Akademischer Austauschdienst Jahresüberschuss(+) / Jahresfehlbetrag(-) Quelle: CiK - Controlling institutionell geförderter Kultureinrichtungen unter Berücksichtigung Zuarbeit der Stiftung Oper

Der Regierende Bürgermeister von Berlin Berlin, den 27. Mai 2013 Senatskanzlei - Kulturelle Angelegenheiten Telefon 9(0) 228 722 V B Ctrl

Der Regierende Bürgermeister von Berlin Berlin, den 27. Mai 2013 Senatskanzlei - Kulturelle Angelegenheiten Telefon 9(0) 228 722 V B Ctrl Der Regierende Bürgermeister von Berlin Berlin, den 27. Mai 2013 Senatskanzlei - Kulturelle Angelegenheiten Telefon 9(0) 228 722 V B Ctrl E-Mail: Patrick.Tittel@Kultur.Berlin.de An den Vorsitzenden des

Mehr

KulturAboBerlin. TheaterGemeindeBerlin. Spielzeit 2010/2011

KulturAboBerlin. TheaterGemeindeBerlin. Spielzeit 2010/2011 KulturAboBerlin Einfach mehr Kultur erleben. Theater Oper Ballett Konzert Musical Kabarett Varieté Off-Bühnen www.tg-berlin.de Spielzeit 2010/2011 TheaterGemeindeBerlin Lieben Sie Kunst, Kultur, Lebenskultur?

Mehr

erlin Kultur Abo Einfach mehr Kultur Theater Oper Ballett Konzert Musical Kabarett Varieté Off-Bühnen Spielzeit 2012/2013

erlin Kultur Abo Einfach mehr Kultur Theater Oper Ballett Konzert Musical Kabarett Varieté Off-Bühnen Spielzeit 2012/2013 Kultur Abo B erlin Leafletheft_12_druck:Leafletheft_08 04.07.2012 11:18 Uhr Seite 1 Spielzeit 2012/2013 Einfach mehr Kultur Theater Oper Ballett Konzert Musical Kabarett Varieté Off-Bühnen TheaterGemeindeBerlin

Mehr

Auszubildende in der Berliner Verwaltung und den landeseigenen Unternehmen

Auszubildende in der Berliner Verwaltung und den landeseigenen Unternehmen Drucksache 17 / 17 385 Schriftliche Anfrage 17. Wahlperiode Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Alexander Spies (PIRATEN) vom 17. November 2015 (Eingang beim Abgeordnetenhaus am 18. November 2015) und

Mehr

Der Senat legt nachstehende Mitteilung dem Abgeordnetenhaus zur Besprechung vor.

Der Senat legt nachstehende Mitteilung dem Abgeordnetenhaus zur Besprechung vor. Der Senat von Berlin Skzl Kult VB Pa/Sc Telefon: 90228 730/-567 (9228) 730/-567 An das Abgeordnetenhaus von Berlin über Senatskanzlei - G Sen - M i t t e i l u n g - zur Kenntnisnahme - über Strukturelle

Mehr

Jahresbericht Theater / Orchester per 31.12.2008

Jahresbericht Theater / Orchester per 31.12.2008 Jahresbericht Theater / Orchester per... Stiftung Oper in Berlin Deutsche Oper Berlin, Staatsper Unter den Linden, Kmische Oper Berlin, Staatsballett Berlin, Bühnenservice, Stiftungsdach. Knzerthäuser,

Mehr

KULMON System für Besucher-Monitoring

KULMON System für Besucher-Monitoring KULMON System für Besucher-Monitoring an tourismusaffinen Berliner Kulturinstitutionen Projektbeschreibung und exemplarische Ergebnisse (Auszug aus dem Jahresbericht 2010) Ein Bericht der TARGET GROUP

Mehr

Liste von Firmen, Theatern, Institutionen,

Liste von Firmen, Theatern, Institutionen, Theater Theater in Berlin Staatsoper im Schillertheater Deutsche Oper Berlin Komische Oper Berlin Deutsches Theater Volksbühne am Rosa Luxemburgplatz Werkstätten der Volksbühne Maxim Gorki Theater Hebbel

Mehr

KulturServiceBerlin. Einfach mehr Kultur Theater Oper Ballett Konzert Musical Kabarett Varieté Off-Bühnen. TheaterGemeindeBerlin

KulturServiceBerlin. Einfach mehr Kultur Theater Oper Ballett Konzert Musical Kabarett Varieté Off-Bühnen. TheaterGemeindeBerlin KulturServiceBerlin Einfach mehr Kultur Theater Oper Ballett Konzert Musical Kabarett Varieté Off-Bühnen Spielzeit 2015/2016 www.tg-berlin.de TheaterGemeindeBerlin Lieben Sie Kunst und Kultur? Dann sind

Mehr

Wirksamkeit des LGG bei Einstellungsverfahren in landeseigenen Betrieben

Wirksamkeit des LGG bei Einstellungsverfahren in landeseigenen Betrieben Drucksache 17 / 16 249 Schriftliche Anfrage 17. Wahlperiode Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Anja Kofbinger (GRÜNE) vom 21. Mai 2015 (Eingang beim Abgeordnetenhaus am 22. Mai 2015) und Antwort Wirksamkeit

Mehr

ApartHotel. Mitte. Das. in Berlins. www.aparthotel-residenz.de

ApartHotel. Mitte. Das. in Berlins. www.aparthotel-residenz.de Das ApartHotel in Berlins Mitte. www.aparthotel-residenz.de Herzlich Willkommen im ApartHotel mitten in Berlin! Die Residenz Am Deutschen Theater befindet sich in exponierter Lage zwischen Reichstag, Charité

Mehr

KULMON System für Besucher-Monitoring

KULMON System für Besucher-Monitoring KULMON System für Besucher-Monitoring an tourismusaffinen Berliner Kulturinstitutionen Projektbeschreibung und exemplarische Ergebnisse (Auszug aus dem Jahresbericht 2012) Ein Bericht der TARGET GROUP

Mehr

Ein Abend mit Liedern, Duetten und Briefen von Fanny und Felix Mendelssohn

Ein Abend mit Liedern, Duetten und Briefen von Fanny und Felix Mendelssohn Auf Flügeln des Gesanges Ein Abend mit Liedern, Duetten und Briefen von Fanny und Felix Mendelssohn Aus den Liedern ohne Worte op.30/ Nr.2 ( Klavier solo) 1. Lesung Ich wollt, meine Liebe ergösse sich

Mehr

Theaterarbeit heute WS 2010/11 Dr. Katrin Kazubko. Künstlerische Profile I. Literatur

Theaterarbeit heute WS 2010/11 Dr. Katrin Kazubko. Künstlerische Profile I. Literatur Künstlerische Profile I Literatur Henning Rischbieter Durch den Eisernen Vorhang Theater im geteilten Deutschland. Berlin.1999 Peter von Becker Das Jahrhundert des Theaters. (Dokumentation zur gleichnamigen

Mehr

BERLIN WELCOME CARD. Circuitos por la ciudad / Sightseeing Tours. Visitas guiadas por la ciudad /Guided city tours

BERLIN WELCOME CARD. Circuitos por la ciudad / Sightseeing Tours. Visitas guiadas por la ciudad /Guided city tours BERLIN WELCOME CARD Transporte / Transport Transporte gratuito e ilimitado en la ciudad / Free and unlimited travel on the city s public transport system within the city districts Circuitos por la ciudad

Mehr

MENSCHEN MIT TÜRKISCHEM MIGRATIONSHINTERGRUND ALS PUBLIKA IN ÖFFENTLICHEN DEUTSCHEN KULTURINSTITUTIONEN IN BERLIN

MENSCHEN MIT TÜRKISCHEM MIGRATIONSHINTERGRUND ALS PUBLIKA IN ÖFFENTLICHEN DEUTSCHEN KULTURINSTITUTIONEN IN BERLIN MENSCHEN MIT TÜRKISCHEM MIGRATIONSHINTERGRUND ALS PUBLIKA IN ÖFFENTLICHEN DEUTSCHEN KULTURINSTITUTIONEN IN BERLIN Kernergebnisse Eigene künstlerischkulturelle Aktivität Tanz, Fotografie, Gestalten und

Mehr

Aktuelle Handouts zu Kulturmarketing und Online-Ticketing fordern Sie bitte hier an: www.bgk-berlin.de/contacts

Aktuelle Handouts zu Kulturmarketing und Online-Ticketing fordern Sie bitte hier an: www.bgk-berlin.de/contacts /contacts Disclaimer Die vorliegende Studie ist urheberrechtlich geschützt und Eigentum der BGK Berliner Gesellschaft für Kulturmarketing mbh (im Folgenden: BGK). Verwertungen sind nur unter Angabe der

Mehr

BERLIN WELCOME CARD Your explorer ticket for Berlin! Unlimited travel, savings of up to 50 %, over 200 sights and highlights!

BERLIN WELCOME CARD Your explorer ticket for Berlin! Unlimited travel, savings of up to 50 %, over 200 sights and highlights! BERLIN WELCOME CARD Your explorer ticket for Berlin! Unlimited travel, savings of up to 50 %, over 200 sights and highlights! What does it include? You can enjoy unlimited travel for 48, 72 or 120 hours

Mehr

Roberto Zucco ; Bernard-Marie Koltés Deutsches Theater Berlin; 2008 Bühnen- und Kostümbild Regie: Jakob Fedler

Roberto Zucco ; Bernard-Marie Koltés Deutsches Theater Berlin; 2008 Bühnen- und Kostümbild Regie: Jakob Fedler ROBERTO ZUCCO Roberto Zucco ; Bernard-Marie Koltés Deutsches Theater Berlin; 2008 Bühnen- und Kostümbild Regie: Jakob Fedler Arbeiten von Bernhard Siegl Tel. 01792089765 mail: bernhardsiegl@gmx.de DER

Mehr

Kulturelle Angelegenheiten

Kulturelle Angelegenheiten Allgemeine Erläuterung Das Kapitel enthält die Einnahmen, Ausgaben und Verpflichtungsermächtigungen der Abteilung V - LuV Kultur. Vom LuV Kultur werden folgende Aufgaben wahrgenommen Darstellende Kunst,

Mehr

Folgende Orchester wurden aufgelöst oder in Gesamtvollstreckung bzw. Insolvenz abgewickelt:

Folgende Orchester wurden aufgelöst oder in Gesamtvollstreckung bzw. Insolvenz abgewickelt: Rechts- und Betriebsformänderungen, Auflösungen und Fusionen deutscher Kulturorchester seit der Wiedervereinigung (Stand Mai 2014) 1. Auflösungen / Abwicklungen/ (alphabetisch) Folgende Orchester wurden

Mehr

Künstlerische Profile I

Künstlerische Profile I Künstlerische Profile I Literatur Henning Rischbieter Durch den Eisernen Vorhang Theater im geteilten Deutschland. Berlin.1999 Peter von Becker Das Jahrhundert des Theaters. (Dokumentation zur gleichnamigen

Mehr

BERLIN WELCOME CARD MUSEUMS ISLAND Unlimited travel and free entry to the most renowned museums in Berlin, all in one!

BERLIN WELCOME CARD MUSEUMS ISLAND Unlimited travel and free entry to the most renowned museums in Berlin, all in one! BERLIN WELCOME CARD MUSEUMS ISLAND Unlimited travel and free entry to the most renowned museums in Berlin, all in one! The Berlin WelcomeCard Museum Island consists of the Berlin WelcomeCard public transport

Mehr

2. AKADEMIETAG. Dienstag, 7. Februar 2012, 14.00 Uhr Akademietheater Mitte

2. AKADEMIETAG. Dienstag, 7. Februar 2012, 14.00 Uhr Akademietheater Mitte 2. AKADEMIETAG Dienstag, 7. Februar 2012, 14.00 Uhr Akademietheater Mitte 14.00 Uhr Gemeinsamer Start im Akademietheater Mitte Begrüßung: Klaus Zehelein Impulsreferat: Amelie Deuflhard, Intendantin Kampnagel

Mehr

FEILNER HØFE. Schöner wohnen Eigentumswohnungen in Kreuzberg / Berlin-Mitte

FEILNER HØFE. Schöner wohnen Eigentumswohnungen in Kreuzberg / Berlin-Mitte FEILNER HØFE Schöner wohnen Eigentumswohnungen in Kreuzberg / Berlin-Mitte Feilnerstraße 2, 3A, 7-12 Lindenstraße 36-37 Oranienstraße 99-105 10969 Berlin FEILNER HØFE Wohnen in ausgezeichneter Architektur

Mehr

68 BÜHNEN // 8 BUS-SHUTTLE-ROUTEN // PART Y SONNABEND, 10. APRIL 2010: VON 19.00 BIS 1.00 UHR INFO- & TICKETHOTLINE: 030.

68 BÜHNEN // 8 BUS-SHUTTLE-ROUTEN // PART Y SONNABEND, 10. APRIL 2010: VON 19.00 BIS 1.00 UHR INFO- & TICKETHOTLINE: 030. 68 BÜHNEN // 8 BUS-SHUTTLE-ROUTEN // PART Y SONNABEND, 10. APRIL 2010: VON 19.00 BIS 1.00 UHR INFO- & TICKETHOTLINE: 030.47 99 74 74 // WWW.BERLIN-BUEHNEN.DE INHALT Grußwort Vorwort 2 Info: Tickets Preise

Mehr

Das Kleist-Jahr 2011 überrascht mit einem umfangreichen Programmangebot in allen Gattungen der Künste

Das Kleist-Jahr 2011 überrascht mit einem umfangreichen Programmangebot in allen Gattungen der Künste Das Kleist-Jahr 2011 überrascht mit einem umfangreichen Programmangebot in allen Gattungen der Künste Kreidezeichnung Heinrich von Kleist; unbekannter Künstler, um 1831 Am 21. November 1811 nahm sich Heinrich

Mehr

Über 8 Millionen Euro verteilte der Stiftungsrat der LOTTO-Stiftung Berlin in seiner Sitzung am 08.06.2016

Über 8 Millionen Euro verteilte der Stiftungsrat der LOTTO-Stiftung Berlin in seiner Sitzung am 08.06.2016 Über 8 Millionen Euro verteilte der Stiftungsrat der LOTTO-Stiftung Berlin in seiner Sitzung am 08.06.2016 Aus dem Fachbereich der Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales 1. Behandlungszentrum für

Mehr

Stellungnahme zum Landesmindestlohn Berlin Stellungnahme des Kommunalen Arbeitgeberverbandes Berlin (KAV Berlin)

Stellungnahme zum Landesmindestlohn Berlin Stellungnahme des Kommunalen Arbeitgeberverbandes Berlin (KAV Berlin) Stellungnahme des Kommunalen Arbeitgeberverbandes Berlin (KAV Berlin) zum Entwurf eines Landesmindestlohngesetz Berlin vom September 2013 Oktober 2013 1 1. Ausgangslage Dem Kommunalen Arbeitgeberverband

Mehr

22. Februar 1970 geboren in Hamburg. 1995-1996 freie Malschule Winterstraße. freiberufl ich als Kostümbildnerin

22. Februar 1970 geboren in Hamburg. 1995-1996 freie Malschule Winterstraße. freiberufl ich als Kostümbildnerin Nina Kramer KO S T Ü M B I L D N E R I N Pestalozzistraße 16 D-10625 Berlin tel: 030 41714819 mobil: 0173-3758382 mail@ninakramer.de www.ninakramer.de Lebenslauf 22. Februar 1970 geboren in Hamburg 1989:

Mehr

Hotels Berlin-Mitte. Arte Luise Kunsthotel Luisenstr. 19 10117 Berlin Germany. EZ / Nacht 79-115. Arte Luise Kunsthotel.

Hotels Berlin-Mitte. Arte Luise Kunsthotel Luisenstr. 19 10117 Berlin Germany. EZ / Nacht 79-115. Arte Luise Kunsthotel. Arte Luise Kunsthotel Ein Hotel für Kunstliebhaber, Individualisten und Menschen, die das Besondere lieben. In bester Lage, mitten im Zentrum der pulsierenden Hauptstadt. In einem klassizistischen Stadtpalais

Mehr

KULMON. System für Besucher- Monitoring an tourismusaffinen Berliner Kulturinstitutionen

KULMON. System für Besucher- Monitoring an tourismusaffinen Berliner Kulturinstitutionen KULMON System für Besucher- Monitoring an tourismusaffinen Berliner Kulturinstitutionen Projektbeschreibung und exemplarische Ergebnisse (Auszug aus dem Jahresbericht 2009) Ein Bericht der TARGET GROUP

Mehr

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Deutscher Bundestag Drucksache 17/11989 17. Wahlperiode 28. 12. 2012 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Agnes Krumwiede, Ekin Deligöz, Katja Dörner, weiterer Abgeordneter

Mehr

GRIPS Theater Berlin. - Fakten. Stand Spielzeit 2014/15

GRIPS Theater Berlin. - Fakten. Stand Spielzeit 2014/15 GRIPS Theater Berlin - Fakten Stand Spielzeit 2014/15 Historisches 1966 gründet das Reichskabarett am Berlin Ludwigkirchplatz das Theater für Kinder im Reichskabarett 1969 beginnt mit der dem Stück Stokkerlok

Mehr

Spielplan. Das Fest. Carmen. Dysmorphomanie. Orest. Elektra. Frauen von Troja. Pünktchen und Anton. I m searching for I:N:R:I.

Spielplan. Das Fest. Carmen. Dysmorphomanie. Orest. Elektra. Frauen von Troja. Pünktchen und Anton. I m searching for I:N:R:I. Spielplan April 2016 Fr 01.04. bis 22:15 Uhr // Abo 43/3 // - / - / - / - / - / 63 / 78 / 94 / 109 bis 22:30 Uhr // Abo 92/6 // 9 / 22 / 27 / 32 / 37 / B 20:00 Kammertheater I m searching for I:N:R:I (eine

Mehr

Archiv / Dokumentation vergütet Teilzeit mgl.

Archiv / Dokumentation vergütet Teilzeit mgl. Hier findet Ihr die dauerhaften Praktikumsangebote 2014 von KiCKSTART, Sprungbrett und cata pult, geordnet nach den Kategorien unserer Datenbank. Dementsprechend finden sich viele Praktika doppelt, da

Mehr

Konzerthaus Berlin Gendarmenmarkt 10117 Berlin Tel: +49-30-20309-2333 www.konzerthaus.de kontakt@konzerthaus.de

Konzerthaus Berlin Gendarmenmarkt 10117 Berlin Tel: +49-30-20309-2333 www.konzerthaus.de kontakt@konzerthaus.de Kongressorte Der Kongress findet im Auditorium Friedrichstraße statt 11.11.2015 9.30-17.00 Uhr Auditorium Friedrichstraße IGES Institut GmbH Friedrichstraße 180 Tel: +49-30-230809-905 www.auditorium-friedrichstrasse.de

Mehr

Weihnachtsmärkte. Adventsmarkt am Kollwitzplatz 30. November 12:00-19:00 Uhr 07. & 14. & 21. Dezember 12:00-19:00 Uhr

Weihnachtsmärkte. Adventsmarkt am Kollwitzplatz 30. November 12:00-19:00 Uhr 07. & 14. & 21. Dezember 12:00-19:00 Uhr Sehr gerne stehen wir Ihnen jederzeit für weitere Fragen oder Anliegen zur Verfügung Phone: +49 (0)30 311 722-105 Fax: +49 (0)30 311 722-90 E-Mail: concierge@das-stue.com Weihnachtsmärkte Nostalgischer

Mehr

Tätigkeiten im Rahmen des kulturellen Engagements der AUDI AG. Fundraising aus Sicht der Gebenden Das kulturelle Engagement der AUDI AG

Tätigkeiten im Rahmen des kulturellen Engagements der AUDI AG. Fundraising aus Sicht der Gebenden Das kulturelle Engagement der AUDI AG Zur Person geboren am 20. August 1968 in Erlangen 1989-1996 Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Friedrich- Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg 1993-1998 Studium der Musikpädagogik am Meistersingerkonservatorium

Mehr

Gesetz. über Museumsstiftungen des Landes Berlin (Museumsstiftungsgesetz MusStG) Vom 9. Dezember 1998* In der Fassung vom 27.

Gesetz. über Museumsstiftungen des Landes Berlin (Museumsstiftungsgesetz MusStG) Vom 9. Dezember 1998* In der Fassung vom 27. Gesetz über Museumsstiftungen des Landes Berlin (Museumsstiftungsgesetz MusStG) Vom 9. Dezember 1998* In der Fassung vom 27. Februar 2005* 1 Geltungsbereich Dieses Gesetz regelt die Rechtsverhältnisse

Mehr

Baedeker. Allianz (fii) Reiseführer. Berlin. Potsdam. шы> www.baedeker.com Verlag Karl Baedeker

Baedeker. Allianz (fii) Reiseführer. Berlin. Potsdam. шы> www.baedeker.com Verlag Karl Baedeker Baedeker Allianz (fii) Reiseführer Berlin Potsdam шы> www.baedeker.com Verlag Karl Baedeker Top-Sehenswertes TOP-SEHENSWERTES ** Pergamonmuseum, Potsdamer Platz, Brandenburger Tor und Unter den Linden

Mehr

Bildautoren und Einrichtungen

Bildautoren und Einrichtungen Bildautoren und Einrichtungen 1. Fotografen, deren Bilder im Mediaserver der Dresden Marketing GmbH veröffentlicht sind (Auswahl nach Häufigkeit) 2. Fotografen, die Dresden unter touristischem Aspekt fotografieren

Mehr

GRATIS-APP orientieren navigieren informieren. Z Nudossi, Filinchen, Zetti Schlager Süßtafel & Co.: Z Überblick verschaffen:

GRATIS-APP orientieren navigieren informieren. Z Nudossi, Filinchen, Zetti Schlager Süßtafel & Co.: Z Überblick verschaffen: Mit vielen Extratipps für: Citybummler Kauflustige Preisbewusste Nachteulen Genießer Kunstfreunde ristine Jaath ity Trip mit großem City-Faltplan erlin GRATIS-APP orientieren navigieren informieren EXTRATIPPS

Mehr

1 Veranstaltungen Weihnachten Silvester 2015 / 2016 TICKETS: 030 20 16 60 93

1 Veranstaltungen Weihnachten Silvester 2015 / 2016 TICKETS: 030 20 16 60 93 1 Veranstaltungen Weihnachten Silvester 2015 / 2016 Spielstätte Datum Uhrzeit Programm Genre Admiralspalast 26.12. 20:00 Uhr STOMP Unterhaltung Admiralspalast 31.12. 19:00 Uhr STOMP Unterhaltung Admiralspalast

Mehr

Offener Brief des Laft Berlin e.v. im Namen der Pankower Künstler an

Offener Brief des Laft Berlin e.v. im Namen der Pankower Künstler an Offener Brief des Laft Berlin e.v. im Namen der Pankower Künstler an den Bezirksstadtrat und Leiter der Abteilung Kultur, Wirtschaft und Stadtentwicklung im Stadtbezirk Pankow von Berlin, Dr. Michail Nelken

Mehr

Drehen in der Landeshauptstadt. Leitfaden für die Filmwirtschaft bei der Einholung von Drehgenehmigungen

Drehen in der Landeshauptstadt. Leitfaden für die Filmwirtschaft bei der Einholung von Drehgenehmigungen Standortinfo April 2016 Drehen in der Landeshauptstadt Leitfaden für die Filmwirtschaft bei der Einholung von Drehgenehmigungen - Drehen im öffentlichen Raum 4 - Drehen in städtischen Gebäuden und Anlagen

Mehr

Tourneen führten Wenzel unter anderem nach Österreich, Frankreich, Italien, Belgien, der Schweiz, Deutschland und in die USA.

Tourneen führten Wenzel unter anderem nach Österreich, Frankreich, Italien, Belgien, der Schweiz, Deutschland und in die USA. Biographie und Werk Hans-Eckardt Wenzel hat als Musiker, Sänger, Komponist, Autor und Clown seit 1976 grundlegend die Lied- und Kulturszene Deutschlands mit geprägt. Seine erste Langspielplatte STIRB MIT

Mehr

Berlin - musikalischer Silvesterglanz in der Hauptstadt

Berlin - musikalischer Silvesterglanz in der Hauptstadt Berlin - musikalischer Silvesterglanz in der Hauptstadt REISEÜBERSICHT TERMINE 29.12.2015 DAUER 4 Tage ANZAHL TEILNEHMER Min. 12, Max. 20 Berlin - Ort einer Konzentration von Kunst- und Kulturleben, wie

Mehr

Ein frohes neues Jahr2014

Ein frohes neues Jahr2014 Ein frohes neues Jahr2014 Titelmotiv und Rückseite: lacabetyar, Fotolia.com Festtagsträume13/14 zum Jahreswechsel M proarte Hotel Berlin Friedrichstraße 151 10117 Berlin Telefon 030 2033-5 Telefax 030

Mehr

Henrike Engel Produktionen

Henrike Engel Produktionen Henrike Engel Produktionen 1990 Schauspiel Bonn Rost (Laederach) Der Auftrag (H.Müller) Quai West (Koltes) Regie: Karl Barratta Regie: Michael Pehlke 1991 Theater Der Altstadt Stuttgart Balkona Bar (Pohl)

Mehr

Geschichte und Geschichten auf der Bühne Möglichkeiten und Grenzen von kultureller und historischer Bildung

Geschichte und Geschichten auf der Bühne Möglichkeiten und Grenzen von kultureller und historischer Bildung Geschichte und Geschichten auf der Bühne Möglichkeiten und Grenzen von kultureller und historischer Bildung Fachtag im Rahmen des Musikfestivals Verfemte Musik am 27. September 2012 in Schwerin Im Rahmen

Mehr

SCHULE UND BEWEGUNG. TANZ-THEATER-FILM-PROJEKTE in Kooperation mit Schulen

SCHULE UND BEWEGUNG. TANZ-THEATER-FILM-PROJEKTE in Kooperation mit Schulen SCHULE UND BEWEGUNG TANZ-THEATER-FILM-PROJEKTE in Kooperation mit Schulen info@subkulturberlin.de www.subkulturberlin.de SuB SCHULE UND BEWEGUNG WER SIND WIR? Daniela Grosset, Theatermacherin und Nadja

Mehr

CV Stefan Bischoff. Adresse Schweiz: Adresse Deutschland: Atelier Berlin:

CV Stefan Bischoff. Adresse Schweiz: Adresse Deutschland: Atelier Berlin: CV Stefan Bischoff Adresse Schweiz: Adresse Deutschland: Atelier Berlin: Bernstrasse 28 mobil: +41 79 813 88 22 Karl-Marx-Allee 4 mobil: +49 176 20 28 97 26 Am Flutgraben 3 CH 6003 Luzern s.bischoff@tr51.org

Mehr

Objekt- und Großumzüge

Objekt- und Großumzüge Objekt- und Großumzüge Agentur für Arbeit Berlin Mitte und Nord Umzug der Aktenhaltung innerhalb von Berlin mit Neusortierung ca. 14,5 km Aktenbestände Agentur für Arbeit Berlin Nord 1.300 Arbeitsplätze

Mehr

Berlin. Superlative an der Spree PLUS

Berlin. Superlative an der Spree PLUS Einzigartige Bilder Aktuelle Informationen Detaillierte Karten BILDATLAS 120 www.dumontreise.de Berlin PLUS 6 große Citypläne Superlative an der Spree GROSSE KUNST Welterbestätte Museumsinsel SZENEVIERTEL

Mehr

MITTEILUNGSBLATT NR. 20

MITTEILUNGSBLATT NR. 20 MITTEILUNGSBLATT NR. 20 Akademie der bildenden Künste Wien 1010 WIEN SCHILLERPLATZ STUDIENJAHR 2015 16 Ausgegeben am 1. 3. 2016 1 I Isny Marketing GmbH, Suche nach Mitarbeiter_in für Büro für Kultur 2

Mehr

Bitte faxen oder senden Sie diese Bewerbung bis zum 31.05.2013 an:

Bitte faxen oder senden Sie diese Bewerbung bis zum 31.05.2013 an: Bitte faxen oder senden Sie diese Bewerbung bis zum 31.05.2013 an: Kunstschule KunstWerk e.v. Hildesheimer Str. 111a 30173 Hannover Telefax: 0511 / 88 87 19 info@kunstschule-kunstwerk.de Bitte mailen Sie

Mehr

Arbeiten. Mär 07. Die Quelle, Schauspiel Frankfurt, Regie Marcel Luxinger. Dez 06. Okt 06. Aug 06. Jun 06

Arbeiten. Mär 07. Die Quelle, Schauspiel Frankfurt, Regie Marcel Luxinger. Dez 06. Okt 06. Aug 06. Jun 06 Katrin Hieronimus Hertzstrasse 56. 13158 Berlin mobil + 49. 179 460 33 88 mail@katrinhieronimus.de www.katrinhieronimus.de Arbeiten Mär 07 Dez 06 Okt 06 Aug 06 Jun 06 Mai 06 Apr 06 Nov 05 Aug 05 Jul 05

Mehr

Lebendig, weltoffen, international

Lebendig, weltoffen, international SUPERIOR JOHN F BERLIN Lebendig, weltoffen, international Herzliche Gastlichkeit und eine außergewöhnliche Ausstattung sowie die sehr zentrale Lage im Zentrum von Berlin in unmittelbarer Nähe zu zahlreichen

Mehr

1960 Born in Hengelo, The Netherlands 1978 School leaving examination, Twickelcollege

1960 Born in Hengelo, The Netherlands 1978 School leaving examination, Twickelcollege Petra Korink Scenography 1960 Born in Hengelo, The Netherlands 1978 School leaving examination, Twickelcollege 1982-1987 Stage at the Academy of Fine Arts, Hamburg, Germany 1978-1982 Textile at the Academy

Mehr

Bühnentechnik. Wir steuern Ihre Bewegung. C.E.P.- Anlagenautomatisierung Computec-Elektro Projekt GmbH. Drive Systems. We control your movement.

Bühnentechnik. Wir steuern Ihre Bewegung. C.E.P.- Anlagenautomatisierung Computec-Elektro Projekt GmbH. Drive Systems. We control your movement. Bühnentechnik Drive Systems C.E.P.- Anlagenautomatisierung Computec-Elektro Projekt GmbH Wir steuern Ihre Bewegung. We control your movement. Dabei sein - auf den Brettern die die Welt bedeuten. Mit einer

Mehr

tip Berlin und die DUW präsentieren: Den Wandel erfolgreich gestalten

tip Berlin und die DUW präsentieren: Den Wandel erfolgreich gestalten tip Berlin und die DUW präsentieren: Den Wandel erfolgreich gestalten Gehen Sie offen auf neue Strategien, Strukturen und Prozesse in Ihrer eigenen Organisation zu und wirken daran kompetent mit. 28. Februar

Mehr

Das Ziel des gemeinsamen kulturellen Austausches wird durch folgende Projekte erreicht:

Das Ziel des gemeinsamen kulturellen Austausches wird durch folgende Projekte erreicht: AthensSyn Die griechische Kultur ist weltweit bekannt und verehrt durch die Antike. Der Tourismus in Griechenland zieht vor allem durch die Präsenz der archäologischen Stätten an; Reisende kommen, um die

Mehr

www.nagelberlin.de MITTE LIVING

www.nagelberlin.de MITTE LIVING MITTE LIVING EIGENTUMSWOHNUNGEN ZUR KAPITALANLAGE UND SELBSTNUTZUNG BERLIN-MITTE ERSTKLASSIG LEBEN IM HOFGARTEN Der Hofgarten zur Mitte in der Scharnhorststraße /: Hier befindet sich ein ehemaliges Reichspostverteilamt,

Mehr

vom 16. Juni 2011 (Eingang beim Abgeordnetenhaus am 16. Juni 2011) und Antwort

vom 16. Juni 2011 (Eingang beim Abgeordnetenhaus am 16. Juni 2011) und Antwort Drucksache 16 / 15 534 Kleine Anfrage 16. Wahlperiode Kleine Anfrage des Abgeordneten Andreas Statzkowski (CDU) vom 16. Juni 2011 (Eingang beim Abgeordnetenhaus am 16. Juni 2011) und Antwort Einstellung

Mehr

Wem gehört die Stadt?

Wem gehört die Stadt? ENTSCHEIDUNGSGREMIEN KULTUR IN DÜSSELDORF I Kulturauschuss Mitglieder 20 Besetzt durch Auschuss-MitgliederInnen der bei der Kommunalwahl in den Rat der Stadt gewählten Parteien: CDU FDP SPD Grüne DIE LINKE

Mehr

Der Regierende Bürgermeister von Berlin Senatskanzlei Kulturelle Angelegenheiten

Der Regierende Bürgermeister von Berlin Senatskanzlei Kulturelle Angelegenheiten Der Regierende Bürgermeister von Berlin Senatskanzlei Kulturelle Angelegenheiten Bezeichnung: Wissenschaftliche Volontärin/wissenschaftlicher Volontär (10 Ausbildungspositionen) Besetzbar: ab sofort nach

Mehr

Jahresdokumentation. TUSCH Theater und Schule Berlin. Spielzeit 2013/2014 TUSCH. Inhalt. Jahresdokumentation. Editorial Seite 3

Jahresdokumentation. TUSCH Theater und Schule Berlin. Spielzeit 2013/2014 TUSCH. Inhalt. Jahresdokumentation. Editorial Seite 3 Jahresdokumentation Spielzeit 2013/2014 TUSCH Theater und Schule Berlin Jahresdokumentation Spielzeit 2013/2014 theater und schule partnerschaften in berlin Inhalt Editorial Seite 3 TUSCH Theater und Schule

Mehr

Engagement überwindet Grenzen Bericht 2013 /14

Engagement überwindet Grenzen Bericht 2013 /14 Engagement überwindet Grenzen Bericht 2013 /14 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde und Partner der Deutsche Bank Stiftung, der vorliegende Tätigkeitsbericht bietet Ihnen einen Einblick in das

Mehr

RIMINI PROTOKOLL. M. Dreysse / F. Malzacher (Hg.) Experten des Alltags. Das Theater von Rimini Protokoll

RIMINI PROTOKOLL. M. Dreysse / F. Malzacher (Hg.) Experten des Alltags. Das Theater von Rimini Protokoll »Wo die Schauspiel-Sprengmeister von Rimini Protokoll die Lunte legen, fliegen Welt und Theater durch die Luft und landen, nicht selten, glücklich auf der Bühne. Bravourös.«Neue Zürcher Zeitung Alte Damen,

Mehr

Lehrerinfofahrt Berlin Frankreich Programm

Lehrerinfofahrt Berlin Frankreich Programm Lehrerinfofahrt Berlin Frankreich 01.-04.11.2012 Programm Donnerstag, 01.11.2012 Individuelle Anreise aus Frankreich 16.00 Uhr: Snack in Ihrem Hostel / Hotel auf Einladung des Hauses & anschließend Hausführungen

Mehr

Discount Diaspora. Discount Diaspora

Discount Diaspora. Discount Diaspora Uraufführung am 17. März 2011:...raus auf die Karl-Marx-Straße. Schon geht s los, wir können nicht mal nebeneinander gehen. Hier auf den Fußwegen herrscht beschleunigtes Gehverhalten... Heiße Hölle Neukölln

Mehr

Location Mit dem Thurn und Taxis Palais erhält Frankfurt ein besonderes Kleinod zurück. Das barocke Stadtschloss wurde im Zweiten Weltkrieg zerstört und ist nun nach historischem Vorbild wieder aufgebaut.

Mehr

Münchner Kultur leicht gemacht

Münchner Kultur leicht gemacht 1 Münchner Kultur leicht gemacht Kultur-Heft in Leichter Sprache 2 Herausgeber: Kultur-Referat von der Landes-Hauptstadt München Projekt-Leiterin: Barbara Hein E-Mail: barbara.hein@muenchen.de Internet-Seite:

Mehr

PROGRAMM DONNERSTAG, 14. MÄRZ FACHEXKURSIONEN ABENDPROGRAMM

PROGRAMM DONNERSTAG, 14. MÄRZ FACHEXKURSIONEN ABENDPROGRAMM DONNERSTAG, 14. MÄRZ FACHEXKURSIONEN Fachbereich Immobilienbewertung 14:00 17:00 Uhr Treffpunkt: 13:30 Uhr Hotel Hilton, Lobby Besichtigung der Großbaustelle für die Verlängerung der U-Bahn vom Roten Rathaus

Mehr

BÜHNEN KÖLN Barrierefreiheit Stand: 29.10.2015

BÜHNEN KÖLN Barrierefreiheit Stand: 29.10.2015 Stand: 29.10.2015 - Sanierung Bestand - Ergänzung von zwei Spielstätten - zusätzliche Probebühnen - zuätzliche Lagerflächen Schauspielhaus Kleiner Offenbachplatz Stand: 29.10.2015 Opernterrassen Kleiner

Mehr

Bahnhit Berlin. Bahnhit Berlin. Jetzt buchen: 030-25 00 24 44 bahnhit.de BERLIN, BERLIN, WIR FAHREN NACH BERLIN! 4-Tage-Reiseangebot

Bahnhit Berlin. Bahnhit Berlin. Jetzt buchen: 030-25 00 24 44 bahnhit.de BERLIN, BERLIN, WIR FAHREN NACH BERLIN! 4-Tage-Reiseangebot Bahnhit Berlin BERLIN, BERLIN, WIR FAHREN NACH BERLIN! Jetzt buchen: 030-25 00 24 44 bahnhit.de Bahnhit Berlin 4-Tage-Reiseangebot Inklusiv-Leistungen: 3 Übernachtungen inkl. Frühstück Hin- und Rückfahrt

Mehr

Exposé. Einzelhandelsladen in Berlin Neubauladenfläche im Regierungsviertel in Berlin-Mitte +++TOP ANSCHAUEN+++ Objekt-Nr. OM-69011 Einzelhandelsladen

Exposé. Einzelhandelsladen in Berlin Neubauladenfläche im Regierungsviertel in Berlin-Mitte +++TOP ANSCHAUEN+++ Objekt-Nr. OM-69011 Einzelhandelsladen Exposé Einzelhandelsladen in Berlin Neubauladenfläche im Regierungsviertel in Berlin-Mitte +++TOP ANSCHAUEN+++ Objekt-Nr. OM-69011 Einzelhandelsladen Vermietung: 4.450 + NK Ansprechpartner: Bettina Zuelsdorf

Mehr

Woyzeck. in den Kammerspielen des DT. exklusiv für FVB-Mitglieder. am 14.02.2010. (Seite 13) 12/2009 Spielplan ab Januar.

Woyzeck. in den Kammerspielen des DT. exklusiv für FVB-Mitglieder. am 14.02.2010. (Seite 13) 12/2009 Spielplan ab Januar. 12/2009 Spielplan ab Januar Woyzeck in den Kammerspielen des DT am 14.02.2010 exklusiv für FVB-Mitglieder (Seite 13) Editorial 1 Montagskultur ab Seite 2 Der Januar-Spielplan ab Seite 4 Kulturreisen 2010

Mehr

OPERNHAUS FÜNEN (ODENSE, DÄNEMARK)

OPERNHAUS FÜNEN (ODENSE, DÄNEMARK) THEATER BREMEN www.theaterbremen.de Daniel Schliewa - 2. Tenor (Gast: Lehrbube in Die Meistersinger) Du Wang - 1. Tenor (Gast: Lehrbube in Meistersinger) OPERNHAUS FÜNEN (ODENSE, DÄNEMARK) Mette-Maria

Mehr

Oper in Berlin Strukturkonzept.

Oper in Berlin Strukturkonzept. Anlage zur Senatsvorlage Sen WissKult Oper in Berlin Strukturkonzept. 1. Bericht Mit seinen Opernhäusern, der Staatsoper Unter den Linden, der Deutschen Oper und der Komischen Oper, verfügt Berlin über

Mehr

Senatsverwaltung für Finanzen Berlin, den 28. November 2012 II A H 1400 004/2012 Tel. 9020-3003

Senatsverwaltung für Finanzen Berlin, den 28. November 2012 II A H 1400 004/2012 Tel. 9020-3003 Senatsverwaltung für Finanzen Berlin, den 28. November 2012 II A H 1400 004/2012 Tel. 9020-3003 An den Vorsitzenden des Hauptausschusses über den Präsidenten des Abgeordnetenhauses von Berlin über Senatskanzlei

Mehr

EIN TAG IM STANZWERK IST IMMER EIN GANZ SPEZIELLER TAG. IHR TAG.

EIN TAG IM STANZWERK IST IMMER EIN GANZ SPEZIELLER TAG. IHR TAG. EIN TAG IM STANZWERK IST IMMER EIN GANZ SPEZIELLER TAG. IHR TAG. EVENTS & GASTRONOMIE Offizieller Spielort der Bochumer Symphoniker seit 2004 EVENTS & GASTRONOMIE Thonet_Bauhaus-Ausstellung Möbelklassiker_2004

Mehr

Badner Bahn Casinobus Linie 360

Badner Bahn Casinobus Linie 360 modern. komfortabel. zuverlässig. Badner Bahn Casinobus Linie 360 Badner Bahn modern. komfortabel. zuverlässig. Mobil sein mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist eine umweltfreundliche Entscheidung. Die

Mehr

Deutsch und Polnisch als Muttersprachen Englisch, Russisch, Französisch alle osteuropäischen Akzente

Deutsch und Polnisch als Muttersprachen Englisch, Russisch, Französisch alle osteuropäischen Akzente KATHARINA BELLENA Grösse: 1.64 Konfektion: 36 Augen: kastanienbraun Haare: dunkelbraun Sprachen: Deutsch und Polnisch als Muttersprachen Englisch, Russisch, Französisch Dialekte: alle osteuropäischen Akzente

Mehr

CATERING REFERENZLISTE Grand Catering Esplanade

CATERING REFERENZLISTE Grand Catering Esplanade CATERING REFERENZLISTE Grand Catering Esplanade Staatsakt zum 50. Jahrestag der Beendigung des 2. Weltkrieges, Mai 1995 1800 Personen, Konzerthaus am Gendarmenmarkt Deutsche Staatsoper Unter den Linden,

Mehr

55. KM Treff: Controlling als Informationssystem im Theatermanagement. Dr. Petra Schneidewind/Bettina Reinhart Ludwigsburg/Weimar 22.04.

55. KM Treff: Controlling als Informationssystem im Theatermanagement. Dr. Petra Schneidewind/Bettina Reinhart Ludwigsburg/Weimar 22.04. 55. KM Treff: Controlling als Informationssystem im Theatermanagement Dr. Petra Schneidewind/Bettina Reinhart Ludwigsburg/Weimar 22.04.2015 Was ist Controlling? Was kann Controlling? Was gehört zum Controlling?

Mehr

Neuköllner Oper. Keine Vorstellung. 20.00 Stimmen im Kopf. Keine Vorstellung. Keine Vorstellung. Keine Vorstellung.

Neuköllner Oper. Keine Vorstellung. 20.00 Stimmen im Kopf. Keine Vorstellung. Keine Vorstellung. Keine Vorstellung. THEATERPLAN 1 Deutsche Oper Ballett: Der Nussknacker e Zauberflöte : Carmen (französische Sprache/ : Falstaff (italienische Sprache/ 00 Jazz & Breakfast: om Gershwin to Corea Der Ring des Nibelungen: Das

Mehr

Auszug AWA 2013 CODEBUCH. Allensbacher Marktanalyse Werbeträgeranalyse. Download www. awa-online.de

Auszug AWA 2013 CODEBUCH. Allensbacher Marktanalyse Werbeträgeranalyse. Download www. awa-online.de I N S T I T U T F Ü R D E M O S K O P I E A L L E N S B A C H Auszug AWA 2013 Allensbacher Marktanalyse Werbeträgeranalyse CODEBUCH Download www. awa-online.de Informationsinteresse: Kunst- und Kulturszene

Mehr

WOHNEN AN DER BARNIMKANTE

WOHNEN AN DER BARNIMKANTE WOHNEN AN DER BARNIMKANTE Bauvorhaben Fehrbellinerstr. 90 10119 Berlin Prenzlauer Berg BERLIN PRENZLAUER BERG Aus dem ehemaligen Arbeiterbezirk Prenzlauer Berg, in dem während der 20er Jahre bis zu 340.000

Mehr

Audition Workshop für Musicalstudenten und Profis

Audition Workshop für Musicalstudenten und Profis Audition Workshop für Musicalstudenten und Profis mit Ruth Kraus und Dominik Büttner am 6. und 7. April 2013 Kursinhalt Für die Kursteilnehmer wird eine Auditionsituation hergestellt. Die Teilnehmer erhalten

Mehr

Antrag auf Anerkennung als Einsatzstelle

Antrag auf Anerkennung als Einsatzstelle Antrag auf Anerkennung als Einsatzstelle Das FSJ ist ein Engagementjahr, in dem junge Menschen Erfahrungen sammeln und sich entwickeln können. Die Aufgaben von Freiwilligen grenzen sich klar zu Tätigkeiten

Mehr

Presseinformation. Rimini Protokoll übernimmt die erste Christoph-Schlingensief- Gastprofessur für Szenische Forschung im Sommersemester 2015

Presseinformation. Rimini Protokoll übernimmt die erste Christoph-Schlingensief- Gastprofessur für Szenische Forschung im Sommersemester 2015 T +49 (0) 211 650 40 70 F +49 (0) 211 650 40 777 info@kunststiftungnrw.de www.kunststiftungnrw.de Präsident Dr. Fritz Behrens Generalsekretärin Dr. Ursula Sinnreich Presseinformation Rimini Protokoll übernimmt

Mehr

Herr Präsident, Herr Dekan, Herr Laudator, meine Damen und Herren!

Herr Präsident, Herr Dekan, Herr Laudator, meine Damen und Herren! Festvortrag Berlin und ich von Marcel Reich-Ranicki anlässlich der Verleihung der Ehrendoktorwürde des Fachbereichs Philosophie und Geisteswissenschaften der Freien Universität Berlin am 9. Januar 2006

Mehr

Feiern Sie mit Stil. Hochzeiten, Geburtstage, Private Dining und vieles mehr im historischen Ambiente des Ermelerhauses

Feiern Sie mit Stil. Hochzeiten, Geburtstage, Private Dining und vieles mehr im historischen Ambiente des Ermelerhauses Feiern Sie mit Stil Hochzeiten, Geburtstage, Private Dining und vieles mehr im historischen Ambiente des Ermelerhauses geschichtsträchtig feiern mit stil Das Ermelerhaus ist eines der wenigen noch erhaltenen

Mehr

Die Zukunft der Berliner Theater. Konkurrenz oder Reform? Event oder Ensemble?

Die Zukunft der Berliner Theater. Konkurrenz oder Reform? Event oder Ensemble? Dokumentation der Vierten Theater-Anhörung Die Zukunft der Berliner Theater. Konkurrenz oder Reform? Event oder Ensemble? Berlin, 4. Februar 2004 Dr. Antje Vollmer, MdB Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages

Mehr

www.weihnachtszauber-berlin.de

www.weihnachtszauber-berlin.de DER HAUPTSTADTWEIHNACHTSMARKT www.weihnachtszauber-berlin.de Der Markt steht auf sechs Säulen! 1. Bildende Kunst Maler und Grafiker, Fotografen, Holzbildhauer und Steinmetze stellen ihre Arbeiten vor.

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandsaufenthalt in Wien

Erfahrungsbericht Auslandsaufenthalt in Wien Erfahrungsbericht Auslandsaufenthalt in Wien Wintersemester 2010/2011 Cornelia Ascher Im Oktober 2010 machte ich mich auf zu einem viermonatigen ERASMUS-Aufenthalt nach Wien! 1. Bevor es soweit war, mussten

Mehr

++ Exposé ++ Stengelestraße ++ Exposé ++ Stengelestraße ++ Exposé ++ Stengelestraße ++

++ Exposé ++ Stengelestraße ++ Exposé ++ Stengelestraße ++ Exposé ++ Stengelestraße ++ ++ Exposé ++ Stengelestraße ++ Exposé ++ Stengelestraße ++ Exposé ++ Stengelestraße ++ Inhaltsverzeichnis Standort Hamburg 2 3-4 Stadtteil Hamburg Horn 5 Objekt 6 Hamburg Mit rund 1,7 Mio. Einwohnern ist

Mehr

Singular oder Plural? Markieren Sie die Substantive (Nomina).

Singular oder Plural? Markieren Sie die Substantive (Nomina). Singular oder Plural? Markieren Sie die Substantive (Nomina). stilepochen der Architektur sehen; z. B. den gotischen Stephansdom, die Attraktion. Im Jahr 2005 haben etwa sieben Millionen Touristen das

Mehr