Fachhochschule Hannover (FHH) University of Applied Sciences and Arts

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Fachhochschule Hannover (FHH) University of Applied Sciences and Arts"

Transkript

1 Fachhochschule Hannover (FHH) University of Applied Sciences and Arts

2 1 Auf dem Weg in die Zukunft: Das Leitbild 2 Die Fakultäten der FHH 13 Fakultät I Elektro- und Informationstechnik 14 Fakultät II Maschinenbau und Bioverfahrenstechnik 16 Fakultät III Medien, Information und Design 18 Fakultät IV Wirtschaft und Informatik 20 Fakultät V Diakonie, Gesundheit und Soziales 22 Service und Beratung 24 Struktur des Studiums und akademische Abschlüsse 32 Allgemeiner Studentenausschuss 34 Forschung und Entwicklung 35 Vernetzung von Forschung und industrieller Anwendung 37 in Kompetenzzentren Impressum 40

3 2 3 Auf dem Weg in die Zukunft: Das Leitbild Facing the Future the Mission Statement Mit ihrem Leitbild hat sich die Fachhochschule Hannover (FHH) den Rahmen für schule Hannover (FHH) sets the agenda With its mission statement the Fachhoch- ihre strategische Entwicklung geschaffen: for its strategic development and posi - Als zweitgrößte Hochschule der niedersächsischen Landeshauptstadt positio- in the Lower Saxony capital. FHH degree tions itself as the second largest university niert sich die FHH mit einem breiten programs cover a wide range of disciplines including engineering, design, media Angebot aus den Bereichen Ingenieurwissenschaften, Gestaltung, Medien und and communication, business and computer science as well as social welfare Information, Wirtschaft und Informatik sowie Gesundheit, Diakonie und Soziales. work and health care. Our programs are Das Studium ist praxisorientiert und international ausgerichtet. Das Profil wurde nal focus. Our guidelines are the result of praxis-orientated and have an internatio- als Ergebnis eines hochschulweiten Dialogs in folgendem Leitbild formuliert: following mission statement. an intense dialog and formulated in the 1. PRAXISNAHE ANGEBOTE 1. PRAXIS-ORIENTATED LEARNING Wir setzen in unserem gesamten Wirken We commit ourselves to praxis-orientated den für Fachhochschulen typischen Praxis - learning as a core element of our academic programs, which we strive to imple- bezug in herausragender Weise um und entwickeln ihn quantitativ wie qualitativ ment and advance in terms of quality mit hohem Engagement weiter. and quantity. 3. INTERDISZIPLINARITÄT Wir pflegen die gewachsene Vielfalt unserer wissenschaftlichen Kompetenz zur fach- und hochschulübergreifenden Weiterentwicklung von einzigartigen und zukunftsfähigen Ausbildungsprofilen. 4. STANDORTVORTEIL Wir nutzen für die Weiterentwicklung unserer nationalen und internationalen Attraktivität die Vorteile des Standorts Hannover als Landeshauptstadt und Messeplatz von Weltrang. 5. INTERNATIONALITÄT Wir sehen in der konsequenten internationalen Ausrichtung unserer Studienangebote und Praxiskooperationen einen Schlüssel für den erfolgreichen beruf - lichen Einstieg unserer Absolventinnen und Absolventen. Wir sind stolz darauf, dass schon jetzt sehr viele ausländische Studierende unsere Hochschule für ihre Ausbildung gewählt haben. 3. INTERDISCIPLINARITY We value the existing diversity of our research competence and promote its development to form unique, sustainable educational programs beyond subject limitations and institutional borders. 4. ADVANTAGE OF LOCATION We benefit from the city of Hannover, state capital and location of worldrenowned fairs, which contributes to our national and international attractiveness. 5. INTERNATIONAL FOCUS We consider the international focus of our academic programs and industry partners to be a key asset for our graduates in their endeavours to start a success - ful career. We take pride in the fact that many foreign students choose our university to pursue their educational goals. 2. QUALITÄT Wir sichern und verbessern laufend das anerkannt hohe Niveau unserer Lehre, Forschung und Praxisnähe, denn fach - spezifisches und interdisziplinäres Wissen sowie entsprechende Fähigkeiten sind Potenziale und Verpflichtung für gesellschaftliche Zukunftsentwürfe. Wir praktizieren zertifizierte Geschäftsprozesse. 2. QUALITY We continue to ensure and improve our standards of instruction, research, and praxis-orientation, for knowledge of and across disciplines, along with the corres - pon ding skills, is a capacity-building potential and an obligation for finding new solutions for future generations. Our business procedures follow certified quality standards.

4 4 5 Gestern Heute Morgen Die Fachhochschule Hannover (FHH) ist 1971 aus verschiedenen Vorgängereinrichtungen entstanden. Bis heute prägen Lehre und Forschung, intensiver Praxis - bezug und Internationalität die Leistungs - fähigkeit der Hochschule, die inzwischen an mehreren Standorten in Hannover beheimatet ist. Standort Expo Plaza Bereits 1791 wurde die Freye Handwerksschule für Lehrlinge die so genannte Zeichenschule gegründet. Seit Herbst 2001 hat sich auf der Expo Plaza das Kurt-Schwitters-Forum etabliert, das aus der Fakultät III Medien, Information und Design sowie dem Kulturarchiv der FHH und Einrichtungen der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover gebildet wird. Der Vorläufer der Fakultät III wurde im September 2001 als der niedersachsenweit erste Fachbereich zertifiziert. Seit Wintersemester 2010/11 ist mit der Expo Plaza 4 eine neue Adresse für die FHH hinzugekommen. In der Tradi - tion des Expo-Beitrags steht der Bertelsmann-Pavillon hier ab sofort für die Zukunft der Medien und des Designs an der Hochschule. Standort Ricklinger Stadtweg in Linden Auf dem Campus am Standort Ricklinger Stadtweg befinden sich drei Fakultäten der FHH: Die Fakultät I Elektro- und Informationstechnik sowie Fakultät II Maschinenbau und Bioverfahrenstechnik sind aus der früheren Ingenieurakademie entstanden, die ihren Ursprung in der Past, Present, Future The Fachhochschule Hannover was founded in 1971 as the result of various educational precursors. Up to this day, teaching and research, praxis orientation and an international focus are the basis for its performance. FHH activities take place on several campuses. The Expo Plaza Campus As early as 1791 the former Drawing School was established as a trade school for skilled crafts. This is the origin of FHH Faculty III Media, Information, and Design. Starting in 2001, the Kurt- Schwitters-Forum developed as a new location at Expo Plaza housing Faculty III, the FHH Cultural Archive, and some media facilities of the University of Music, Drama and Media Hannover. Faculty III, or rather its precursor at the time, was the first university department in Lower Saxony to obtain QM certification. In 2010, FHH locations at Expo Plaza expanded to include the Bertelsmann-Pavillon which was constructed for the Expo World Exhibit in 2000 and now stands out to represent the future of media and design at the Fachhochschule Hannover. The Linden Campus The campus at Ricklinger Stadtweg hous - es three FHH faculties in two buildings: Faculties I and II basically cover the engineering disciplines. Both faculties developed from the former Engineers Academy, which had its origin in the Mechanics Department of the Trade School for Skilled Crafts and Arts ( Handwerker- und Kunstgewerbeschule ) of Maschinenbauabteilung der Handwerker und Kunstgewerbeschule von 1892 hat. Die Fakultät II wurde gebildet aus den maschinenbau-ingenieurwissenschaftlichen Studiengängen am FHH- Standort Linden sowie den Studienangeboten der Bioverfahrenstechnik, die am Standort Hannover-Ahlem angesiedelt sind und eine Besonderheit im Ausbildungsspektrum der FHH sind. Bei ihrer Einrichtung im Jahre 1965 war sie zunächst der Schwerpunkt einer Ingenieurakademie für Landbau in der Trägerschaft der Landwirtschaftskammer Hannover. Neubau auf dem Campus Ricklinger Stadtweg Die Fakultät IV Wirtschaft und Informatik der Hochschule hat Ende 1998 den Neubau auf dem Zentralen Campus in Linden bezogen. Bereits zum Wintersemester 1993/94 starteten an dieser Fakultät die Studiengänge Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftsinformatik. Zum Wintersemester 1997/98 hat der Studiengang Angewandte Informatik seinen Lehrbetrieb aufgenommen. Standort Kleefeld Die Fakultät V Diakonie, Gesundheit und Soziales ist seit dem 1. September 2007 in die Fachhochschule Hannover integriert. Diese Fakultät ist entstanden aus der im Jahr 1971 gegründeten eigenständigen kirchlichen Hochschule der Evangelischlutherischen Landeskirche Hannover und führt das Lehrangebot innerhalb der Fachhochschule Hannover fort Faculty I offers degree programs in electrical engineering and information technology while Faculty II has three sections and offers degree programs in mechanical engineering and bio process engineering. Originally, bio process engineering began in 1965 as a core discipline at the Engineers Academy for Agriculture located in Hannover-Ahlem. Hence, Faculty II currently has two loca - tions. The bio engineering section is housed at its traditional campus in Hannover-Ahlem and offers a number of special degree programs which are rarely found elsewhere in Germany. New building on Campus Ricklinger Stadtweg Faculty IV Business and Computer Science, moved into a new building on the main campus in Ricklingen in Degree programs in business and in business information systems were initiated in 1993, as well as a program in applied computer science in The Kleefeld Campus Faculty V Social Welfare Work and Health Care was incorporated into the Fachhochschule Hannover in Originally established in 1971 as an independent college accredited and sponsored by the Lutheran Protestant Church in Hannover, its educational programs are now part of the Fachhochschule Hannover.

5 6 7 Die FHH steht für Qualität Die Fachhochschule Hannover (FHH) wird in Zukunft eine deutliche Profilierung forcieren, die sich bewusst als Alternative zur Universität klassischer Prägung versteht. Strukturelle Veränderungen und neue effektive Organisationsformen lassen eine interdisziplinär und international ausgerichtete attraktive Hochschule entstehen. Dieser Prozess stärkt die notwendige Professionalisierung der FHH und ihre Positionierung im Wettbewerb auf dem Bildungsmarkt der Zukunft. Nach der erfolgreichen Einführung eines QM- Systems und der Zertifizierung einer Organisationseinheit in 2001, wurden 2004 an mehreren FHH-Fakultäten und in allen Dezernaten der Hochschule QM- Systeme implementiert. Längst wird an der FHH die Chancengleichheit zwischen Frau und Mann als integraler Bestandteil der Qualitätsentwicklung berücksichtigt. Am 28. Mai 2008 wurde die Hochschule zum zweiten Mal mit dem TOTAL E-QUALIY Prädikat für ihren erfolgreichen Einsatz im Bereich der Chancengleichheit ausgezeichnet. Die FHH hat sich eine gute Position im bundesweiten Vergleich erarbeitet. Durch die zweifache Auszeichnung mit dem Total E-Quality Prädikat und mit vorderen Platzierungen im Gleichstellungsranking des Kompetenzzentrums Frauen in Wissen - schaft und Forschung (CEWS) sowie mit der positiven Begutachtung des Gleichstellungskonzepts für das Professor innen - programm wird dies bestätigt. Das Gleich - stellungsbüro nimmt die Belange der FHH- Frauen wahr. FHH stands for Quality The Fachhochschule Hannover (FHH) will continue to enhance its profile and set itself apart from the traditional university. Structural changes and more effective forms of organization set the ground for an attractive university with an interdisciplinary approach and an international focus. This process will further increase the university s professionalism and strengthen its position in the global competition for educational opportunities. After the first FHH department received QM certification in 2001, several faculties and most administrative offices adopted QM systems in Gender mainstreaming has long been considered an integral part in the process of quality development. In 2005 and again in 2008, the TOTAL E-QUALITY award was received in recognition of the university s commitment to the principle of equal opportunity. The award indicates its high ranking on the national level. The university s good standing is further confirmed through top marks in the equal opportunity ranking of the Center of Excellence Women and Science (CEWS) as well as through a positive evaluation of PROfessur, a FHH program to support women in science. Gender-related concerns of FHH members are taken care of by the FHH Office of Equal Opportunities. Mit rund Studierenden in fünf Fakultäten ist die FHH die zweitgrößte Hochschule der niedersächsischen Landeshauptstadt. Sie zeichnet sich durch kurze Studienzeiten und einen intensiven Praxisbezug in der Lehre aus. Dies kommt insbesondere dadurch zum Ausdruck, dass FHH-Absolventinnen und -Absolventen im Berufsleben auf eine hohe Akzeptanz stoßen. Die Einbindung von Praxisphasen in das Studium ermöglicht den Studierenden, bereits während ihrer Hochschulzeit Berufserfahrungen zu sammeln und Kontakte zu knüpfen. Rund 680 Frauen und Männer sind an der Hochschule beschäftigt, von denen die Hälfte wissenschaftliches Personal ist. Damit ist die FHH in der Region eine wichtige Arbeitgeberin, der ein Jahresetat von über 45 Millionen Euro ohne Studienbeiträge und Drittmittel zur Verfügung steht. Fachlich gesehen steht die Hochschule auf den vier Säulen Ingenieurwissenschaften, Gestaltung, Medien und Information, Wirtschaft und Informatik sowie Gesundheit, Diakonie und Soziales. Durch eine enge Verzahnung der Studienangebote steht die FHH auch in Zukunft für Qualität. Sie wird begünstigt durch die modulare Studienstruktur und flankiert durch die besondere Bündelung fachlicher Kompetenzen in interdisziplinären Kompetenzzentren. Die Intensivierung der internationalen Ausrichtung und der interdisziplinären Zusammenarbeit sowie das verstärkte Angebot zum Erwerb von Schlüsselkompetenzen in den Studiengängen wird die Attraktivität der Studienangebote auch weiterhin begüns - tigen. Strukturelle Veränderungen von Studienangeboten und Dienstleistungen sowie die Entwicklung neuer effektiver Organisationsformen begleiten diesen Prozess. With around students in five faculties, the Fachhochschule Hannover is the second largest university in the Lower Saxony state capital. Short study periods and a strong praxis-orientation are some of its core features which benefit students and help them start a successful career upon graduation. In addition, in - tegrated practical semesters enable students to gather professional experience and contacts even before they graduate. Around 680 women and men are employed at the Fachhochschule Hannover. Half of these work as professors or in other academic positions. Basically, our university is a significant employer with an annual budget of more than 45 million Euros, not including tuition fees and third-party funds. FHH subject disciplines cover four areas engineering design, media and information business and computer science social welfare work and health care. High-quality performance will be maintained by connecting these programs. It will be supported by the modular program structure and accompanied by bundling subject competences in interdisciplinary centers of excellence. Strong international ties, increased cross-disciplinary collaboration, and integrated programs to develop soft skills will further contribute to the attractiveness of our programs. This will be an ongoing process accompanied by structural changes in programs and services and by emerging new forms of organization. Professorinnen und Professoren: 215 (11% Frauen) Verwaltungspro - fessuren: 17 (47% Frauen) Lehrkräfte für be - sondere Aufgaben: 28 (64% Frauen) wissenschaftliches und künstlerisches Personal: 100 (37% Frauen) Lehrbeauftragte aus der Praxis: 334 Lehrende (41% Frauen) Personal im technischen und Datenverarbeitungsdienst: 88 (19% Frauen) Personal im Verwaltungsdienst: 180 (76% Frauen) weiteres Personal: 11 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (Stand 2010)

6 8 9 Preise und Auszeichnungen am laufenden Band Nicht zuletzt die beachtlichen Preise und Auszeichnungen für unsere Studierenden und ihre Lehrenden sind Gradmesser für die herausragende Ausbildung an der FHH. Studierende und Lehrende aller Fakultäten sorgen für ein immenses krea - tives Potenzial, produzieren Faszinierendes, Erstaunliches, Freches, Beeindruck en - des, Inspirierendes und Innovatives. Kooperationsprojekte mit Wirtschafts - unternehmen und Institutionen haben dabei stets einen hohen Praxis- und Stellenwert. Auszeichnungen durch Unternehmen für hervorragende Bachelor-Arbeiten sind dabei genauso hervorzuheben wie international renommierte Preise. Gemeinsame Ideen und jeder gewonnene Wettbewerb helfen, das Renommee der Hochschule zu steigern! Auszeichnungen von DAAD Deutscher Akademischer Austausch Dienst, der Firma Bahlsen, der Baltic Fashion Award, BraunPrize, Chelm-Förderpreis E-Learning in der Medizin Eduard-Rhein- Kulturpreis, Gruner+Jahr photo award, die if International Forum Design-Preise, Künstler-Jahresstipendien des Landes Niedersachsen, lebens(t)räume, der Modepreis Hannover, Niedersächsische Literatur-Förderpreis, Niedersächsische Staatspreis, red dot award, SOPHIA Hochschul-Absolventinnenpreis, das UNICEF-Foto des Jahres, Auszeichnungen vom Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.v., Wissenschaftspreis Niedersachsen und viele mehr Awards, Honors, Prizes Numerous honors and awards received by FHH students or by their teachers are another indicator for the high quality of education at our university. Students and teaching staff of all faculties form an immensely creative potential, producing results which fascinate and amaze, impress and inspire, which are innovative and bold. Projects in cooperation with industry partners and other institutions have a strong impact and promote practice-orientated learning. Be it an awardwinning bachelor thesis or a famous international award creative ideas and top results in competitions help to enhance the image of our university. German Academic Exchange Service (DAAD) Award Bahlsen Company Award Baltic Fashion Award Braun Prize Chelm Sponsorship Award E- Learning in Medicine Educard Rhein Cultural Award Gruner + Jahr photo award if-international Forum Design Prize Annual Artist Award of the State of Lower Saxony lebens(t)räume Hannover Fashion Award Lower Saxony Sponsorship Award for Literature Lower Saxony State Award red dot award SOPHIA alumni award UNICEF Photo of the Year Awards of the Association for Electrical, Electronic, and Information Technologies (VDE) Lower Saxony Science Award and so on. Hannover ist eine Großstadt im Grünen Wer fleißig studiert, braucht Ausgleich unter entsprechenden Rahmenbedingungen und diese bietet Hannover: Die mehr als 750 Jahre alte Stadt liegt an der Grenze zwischen dem mitteldeutschen Berg- und Hügelland und dem norddeutschen Flachland wurde Hannover Landeshauptstadt Niedersachsens und hat heute über Einwohnerinnen und Einwohner. Als moderne Großstadt, in der zahlreiche Unternehmen ihren Sitz haben, und die international bekannter Messe- und Ausstellungsstandort ist, kann sich Hannover regelmäßig über internationale Begegnungen freuen. Als bedeutendes Zentrum der Wissenschaft verfügt die Stadt über Entwicklungspotenzial, Forschungs- und Ausbildungs kapazitäten wie kaum eine andere bundesdeutsche Großstadt. Dazu ge hören neben der FHH als staatliche Hochschulen die Leibniz Universität Hannover, die Medizinische Hochschule Hannover, die Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover sowie die Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover. Mitten in Deutschland gelegen, ist Hannover mit einem zentralen Waldgebiet eine der grünsten Städte Europas und mit einem breiten Angebot an kulturellen Einrichtungen, sportlichen Aktivitäten, vielen großen Festen auch eine überaus abwechslungsreiche und spannende Stadt. Hannover the Green City Those who are busy studying need some relaxation every once in a while and Hannover is a good place to relax: the more than 750 year old city lies in between the North German Plains and the rolling hills and mountains in the central part of Germany. In 1946, Hannover became the capital of the federal state of Lower Saxony. Today, it is a flourishing city with a population of more than 500,000 residents, numerous international corporations, and renowned international fairs and exhibits. As an important center for science and research, with several higher education institutions, Hannover is nearly unmatched by any other German city. State universities in Hannover include the Fachhochschule Hannover, Leibniz University, the Medical and the Veterinary Schools, and the University of Music, Drama and Media. With its central location in the German heartland, Hannover is one of the European cities most in tune with nature, featuring many green areas, large parks and forests. On the other hand, Hannover is colorful and exciting and offers a wide range of cultural diversity, great festivals, and opportunities for recreation and entertainment.

7 10 11 Hochschule mit internationaler Ausrichtung University with an International Focus Weltweit vernetzt mit Partnerhochschulen Worldwide Networking with Partner Universities Studieren in einem Europa ohne Grenzen? Einen Teil der Ausbildung in einem anderen Land absolvieren? Dies alles ist möglich geworden durch die internationale Zusammenarbeit in der Bildung. In einer globalisierten Welt vollzieht sich wissen - schaft licher und technologischer Fortschritt vor allem im Zusammenwirken und Austausch mit den führenden Kompetenzträgern weltweit. Der 1999 gestartete Bologna-Prozess hat zu einer erfolgreichen Modernisierung der deutschen Hochschulen beigetragen. Im internationalen Wettbewerb um die besten Köpfe hatte sich Deutschland gemeinsam mit seinen europäischen Nachbarn die Aufgabe gestellt, einen europäischen Hochschulraum zu schaffen. Ein Studium ohne Grenzen ist an der FHH selbstverständlich und die Hochschule eine erfahrene Partnerin in der internationalen Hochschulkooperation. Durch die vielfältigen bilateralen Austauschprogramme weltweit profitieren die Studierenden nicht nur in der Lehre. Denn neben den persönlichen interkulturellen Erfahrungen erweist sich ein Auslandsaufenthalt immer häufiger als Vorteil beim Berufs einstieg sowie wegweisend für den weiteren Lebensweg. Studying in a Europe without borders? Going abroad for a semester or year? This has been made possible through international cooperation in education. In a global world, progress in science and technology is happening through joint initiatives and exchange while being championed by key professionals throughout the world. Since its inception in 1999, the Bologna Process has widely contributed to a successful moderniza tion of German universities. In view of the worldwide competition for the best minds, Germany and its neighbouring countries have created a common European framework for higher education. Studying without borders has become a reality at the Fachhochschule Hannover, which proves to be an experienced partner for international university relations. Enriching students academic experiences, however, is not the only benefit derived from the numerous bi-lateral exchange agreements. Intercultural ex perience is also an invaluable personal experience and a cutting edge for starting a professional career. Bei dem Trend zur Internationalisierung der Wirtschaft erhöhen die Kooperationen der FHH mit mehr als 75 ausländischen Partnerhochschulen weltweit die Berufschancen der Studierenden im Inund Ausland, denn für sie ergeben sich durch die Austauschprogramme profunde Fremdsprachenkenntnisse und internationale Berufserfahrung. Das Internationale Büro der FHH ist die zentrale Informa - tions- und Koordinierungsstelle für die internationalen Beziehungen der Hochschule. Der Austausch mit chinesischen Partnerhochschulen bildet einen Schwerpunkt der weltweiten FHH-Partnerschaften. Die FHH bietet in Zusammenarbeit mit chinesischen Hochschulen Austauschprogramme und Studiengänge mit internationalem Abschluss oder mit Zusatzqualifikation Asien. Lehrende und Hochschulmitarbeiterinnen sowie -mitarbeiter der FHH haben beispiels weise die Möglichkeit, im Rahmen des so genannten ERASMUS-Programms (EuRopean community Action Scheme for the Mobility of University Students) geförderte Lehr- und Trainingsaufenthalte an europäischen Partnerhochschulen zu absolvieren. In view of the global economy, FHH co - operation agreements with more than 75 partner universities throughout the world increase students' chances for professional advancement both at home and abroad. Benefits gained from exchange programs include language skills and international practical experience. The FHH International Office is in charge of coordinating international relations. It also serves as the main resource for information. Among all FHH exchange activities, those with Chinese universities stand out in particular. In Chinese German joint ventures, several degree programs and other exchange options are offered, which lead to an international degree or to a special qualification for Asia. Opportunities for FHH teaching staff as well as non-teaching staff members include, for example, ERASMUS-sponsored teaching or training periods at European partner universities.

8 12 13 Chinesisch-Deutsche Hochschule in Hefei Die FHH hat zum Wintersemester 2010/11 eine Hochschule in Hefei gegründet einer chinesischen Stadt mit 4,5 Mio. Einwohnerinnen und Einwohnern. Diese neue Chinesisch-Deutsche Hochschule (CDH) bietet ein vierjähriges Studium an: Die Studierenden absolvieren die ersten drei Jahre ihrer Ausbildung in Hefei und schließen ihr Studium nach einem weiteren Jahr in Hannover mit dem Bachelor ab. Die deutsche Hochschule wird in China ohne staatliche Unterstützung finanzieller Art eingerichtet. In das Studium integriert sind ein Grundpraktikum und ein berufspraktisches Studiensemester, die Abschluss- Arbeit sollte ebenfalls in einem Unternehmen realisiert werden. Die von der FHH gewonnenen Kooperationspartner gewährleisten den geforderten Anwendungsbezug. Bereits seit 25 Jahren bestehen auch intensive Kontakte zur Zhejiang University of Science and Technology in Hangzhou (China). Erfolgreich umgesetzt wird im Rahmen dieser Kooperation das 2plus3-Modell, mit dem die Studierenden nach zwei Jahren in China und drei Jahren an der FHH einen Doppel-Abschluss erwerben. Chinese German University, Hefei The Fachhochschule Hannover has estab - lished a new Chinese German university in Hefei, China, which started operations in the fall of Hefei is a city in the province of Anhui with a population of 4.5 million residents. The new university offers four-year bachelor degree programs. Students spend their first three years in Hefei and then another year in Hannover before they finish their studies. The bachelor programs involve a basic practical component and an integrated practical semester. The bachelor thesis will be written during the practical semes ter in a company. Agreements for co operation with selected companies have been made to ensure the desired practice orientation. Longstanding, close ties exist between FHH and Zhejiang University of Science and Technology in Hangzhou, China. In this cooperation, the 2plus3 model is employed. Students spend their first two years in China and then continue their studies for another three years at FHH. Upon successful completion they receive a German Chinese double degree. Die Fakultäten der FHH Die Hochschule sieht ihre Stärke in der komplexen Vielfalt ihrer Studiengänge sowie im Praxis- und Anwendungsbezug ihrer Lehre und Forschung. Derzeit bietet die FHH 54 akkreditierte Bachelor- und Master-Studengänge in fünf Fakultäten an. Die ingenieurwissenschaftlichen Studiengänge an den Standorten Linden und Ahlem bilden die Fakultäten I Elektro- und Informationstechnik sowie II Maschinenbau und Bioverfahrenstechnik. Die medienbezogenen Studienangebote am Standort Expo Plaza schließen sich zu einer Fakultät III Medien, Information und Design zusammen. Die wirtschaftswissenschaftlichen Ausbildungsgänge formieren sich gemeinsam mit den Informatik-Studiengängen zur Fakultät IV Wirtschaft und Informatik am Standort Linden. Die Fakultät V Diakonie, Gesundheit und Soziales ist im Stadtteil Kleefeld beheimatet. Neben dem Vollzeitstudium ist das Studieren in Teilzeit und dualer Form an der FHH möglich. Zudem bemüht sich die Hochschule, die zeitliche Planung der Lehrveranstaltungen familiengerecht vorzunehmen. Speziell auf die Gruppe der Berufstätigen abgestimmt, sind berufsbegleitende Studiengänge. Darüber hinaus besteht für besonders qualifizierte Absolventinnen und Absolventen der Fachhochschule Hannover auch die Möglichkeit zur kooperativen Promotion. Zu nennen ist hier beispielsweise die Universität Vechta, die mit der FHH im April 2010 einen Vertrag zu kooperativen Promotionen abgeschlossen hat. FHH Faculties We consider the distinct diversity of our degree programs and the focus on application and practice to be the university s main strengths. Currently, there are five faculties offering 54 accredited bachelor and master programs. Faculties I and II cover the engineering disciplines including electrical, mechanical, bio process engineering and information technology. Design and media-related programs are offered by Faculty III at its Expo Plaza campus. Business and computer science programs are offered by Faculty IV at the main campus in Linden. Faculty V, covering social welfare work and health care, is the most recent FHH addition and is located at the Kleefeld campus. Beside full-time study programs, there are various opportunities for part-time and co-op programs. The latter is a dual track system which enables students to combine a degree program, usually for a bachelor degree, with a company-sponsored, work-based training program. In general, the Fachhochschule Hannover strives to set up the time schedules for its courses in a family-friendly manner. Working professionals in particular will benefit from part-time, or executive programs. In addition, highly qualified FHH graduates have the opportunity to pursue doctoral studies in conjunction with another university. For example, an agreement for cooperative doctorates was signed between the Fachhochschule Hannover and the University of Vechta in April 2010.

9 14 15 Fakultät I Elektro- und Informationstechnik Faculty I Electrical Engineering and Information Technology An der Fakultät I Elektro- und Informationstechnik können neben anderen die Studiengänge Energietechnik, Informa - tionstechnik sowie Nachrichtentechnik nach einem dualen Studienkonzept studiert werden können. Die regionale Vernetzung der Fakultät I mit den Unternehmen erfolgt einerseits über dieses Angebot. Andererseits finden viele Forschungs- und Entwicklungsprojekte mit mittelständischen Unternehmen der Region statt. Der Master-Studiengang Sensor- und Automatisierungstechnik bietet ein anwendungsorientiertes Studium an, das mit dem Master of Engineering (M.Eng.) abgeschlossen wird. In addition to its regular degree programs, Faculty I offers co-op programs in electrical power engineering, information engineering, and communication engineering. Strong ties with regional businesses help make these programs possible. Likewise, there are numerous R&D projects carried out in collaboration with medium-sized businesses in the Hannover region. The master program in sensor and automation engineering offers an application-orientated curriculum and leads to a Master of Engineering degree (M.Eng.).

10 16 17 Fakultät II Maschinenbau und Bioverfahrenstechnik Faculty II Mechanical and Bio Process Engineering Die Vielfalt der Lehrangebote an der Fakultät II Maschinenbau und Bioverfahrenstechnik zeigt sich in elf Bachelor- Studiengängen, darunter können vier Studiengänge im Praxisverbund studiert werden. Mit sechs Master-Studiengängen, dabei der Duale Master-Studiengang Wertschöpfungsmanagement im Maschinenbau sowie der konsekutive Master-Studiengang Nachwachsende Rohstoffe und Erneuerbare Energien in Kooperation mit der federführenden HAWK Hochschule Hildesheim/Holz - minden/göttingen, ist die Fakultät II bestens aufgestellt. Am Standort Ahlem werden neben anderen die beiden bundesweit einzigartigen Studiengänge Milchwirtschaftliche Lebensmitteltechnologie und Technologie Nachwachsender Rohstoffe angeboten. Faculty II offers a diverse range of eleven bachelor programs including four co-op programs. In addition, six master programs are available including a co-op program in market-driven design and production as well as a consecutive master program in regenerating raw materials and renewable energy. The latter is offered in collaboration with the Faculty of Resource Management at HAWK Hochschule Hildesheim/Holz - minden/göttingen. The Ahlem campus features two programs which are rather unique in Germany, namely, dairy food technology and technology of re gener a - ting raw materials.

11 18 19 Fakultät III Medien, Information und Design Faculty III Media, Information and Design In besonderer Weise werden in den Studiengängen der Fakultät III mediengerechte Inhalte und aktuelle Informationstechnologien miteinander verknüpft. Seit Wintersemester 1999/2000 werden an der Fakultät III der bundesweit an Fachhochschulen einzigartige Studiengang Journalistik und der seinerzeit bundesweit einzigartige Studiengang Public Relations angeboten. Der Lehrbetrieb findet auf dem Gelände der Weltausstellung Expo 2000 statt. Die unmittelbare räumliche Nähe zu Unternehmen und Organisationen, die ebenfalls zukunfts - orientierte Berufsbilder repräsentieren, fördert vielfältige Kontakte. An der Fakultät III fand im Sommer 2010 bereits zum zweiten Mal das Lumix Festival für jungen Fotojournalismus statt dieses Mal mit 60 Fotoreportagen aus 22 Ländern. Faculty III offers a wide range of media and design-related programs which involve the use of state-of-the-art computer technology. As the first German university of applied sciences, the Fachhochschule Hannover set up degree programs in journalism and in public relations in As of today, classes take place on the premises of the former EXPO 2000 World Exhibit, in close vicinity to companies and organizations which are trendsetters in their fields and frequent partners for joint projects and collaboration. For the second time since 2008, Faculty III hosted the Lumix Festival for Young Photojournalism in 2010, featuring 60 photographic accounts from 22 countries.

12 20 21 Fakultät IV Wirtschaft und Informatik Faculty IV Business and Computer Science Eine Besonderheit im Ausbildungsspektrum der Fakultät IV bildet der duale Bachelor-Studiengang Bank- und Versicherungswesen, der in Kooperation mit dem Sparkassenverband Niedersachsen berufs - begleitend durchgeführt wird. Praxisnahe Informatikausbildung, Indus trie, Handel und Dienstleistungen, Leis tungs ver wer - tung, Grafik & Simulation sowie Sichere Informationssysteme oder institutionalisierte Unternehmensentwicklung sind nur einige Schwerpunkte, die für die Fakultät IV stehen. Zum Wintersemester 2010/11 startete der neue Studiengang International Business Studies, dessen Ziel es ist, Studierenden eine internationale betriebs wirtschaft liche Ausbildung zu bieten und sie auf ein internationales Berufsfeld vorzubereiten. Den Studierenden soll zudem der Erwerb eines Doppel- Abschlusses ermöglicht werden. Academic programs at Faculty IV include a special co-op bachelor program in banking and insurance, which is offered in collaboration with the Lower Saxony Association of Savings Banks. Other highlights include praxis-orientated computer science programs and various other areas such as industry, commerce & service industries, graphics & simulation, secure information systems, or entrepreneurship. In 2010, the new bachelor program in international business studies was launched. It is designed to provide a business education with an international focus and prepares students for a global career. Also, it has an option for an international double degree.

13 22 23 Fakultät V Diakonie, Gesundheit und Soziales Faculty V Social Welfare Work and Health Care Die Fakultät V bietet fünf Bachelor-Studiengänge und drei Master-Studiengänge an, darunter den bundesweit einmaligen Master-Studiengang Therapeutische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Dieser findet in Kooperation mit dem Winnicott Institut statt, das als traditionsreiches, psychosoziales Zentrum am hannoverschen Maschsee beheimatet ist. Die Fakultät V hat sich traditionell auf soziale, diakonische, religionspädagogische, therapeutische, supervisorische Bereiche sowie Fortbildungen spezialisiert und kooperiert daher eng mit Kirche und Diakonie, Wohlfahrtsverbänden, Einrichtungen der Sozialwirtschaft, Kommunen, Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen. Alle Studiengänge sind gekennzeichnet durch Interdisziplinarität und eine intensive Theorie/Praxis-Verbindung. Faculty V offers five bachelor programs and three master programs among them a special program in therapy for children and adolescents which is unique in Germany. This master program is administered in collaboration with the Winnicott Institute, a renowned psychosocial institution located near Lake Maschsee in Hannover. Programs at Faculty V traditionally cover the areas of social work, diaconic studies, religious education, therapy, and clinical super - vision. Consequently, close ties are maintained with Church-related institutions, welfare organizations, public-private partnerships, hospitals, and nursing homes. The programs are characterized by their interdisciplinary approach and a strong praxis orientation.

14 24 25 Service und Beratung Advising and Other Support Services Die FHH strebt durch ein umfangreiches One of our main concerns is to provide a Beratungsangebot für Studierende an, comprehensive advising service to help eines ihrer wichtigen Ziele zu realisieren: students make wise decisions when they Eine besonnene Studienwahl und bessere choose their educational programs or Orientierung im Studienverlauf denn when they need support during their beides führt zu einem größeren Studien - studies. After all, it is a proven fact that erfolg. Zur schnelleren Integration unserer students will more likely succeed when Erstsemester und zur Überbrückung von professional guidance and counselling is Startschwierigkeiten beim Studienanfang available. For beginning students, numerous tutorials and bridge courses are bietet die FHH ein breites Spektrum von Tutorien und fachspezifischen Brückenkursen an. Mit diesen Maßnahmen wer- difficulties. Through these services we offered to help them adjust and manage den auch die Erhöhung des Frauenanteils also strive to increase the number of und eine bessere Integration ausländischer women students and to improve the Studierender an der FHH angestrebt. integration of foreign students at our university. Unterstützung bei allen Fragen rund um das Studieren an der FHH erhalten Interessierte insbesondere von der Allgemei- to provide information to the general The General Advising Service is available nen Studienberatung (ASB). Hier gibt es public on the whole range of educational für Studierende der Hochschule und alle opportunities at the Fachhochschule Interessierten Informationen über die Hannover including degree programs, Studienangebote, deren Inhalte sowie curricula, and admission requirements. Aufbau und Struktur des Studiums an Specific issues and difficulties which may der FHH. Darüber hinaus erfolgt die Beratung zu allen Fragen und Problemen, die studies are also addressed. affect students ability to focus on their in engerem oder weiterem Zusammenhang mit dem Studium stehen. Das Service Center ist für Studierende und Studien - interessierte da Um Studieninteressierten und Studierenden die Orientierung an der FHH zu erleichtern, wurde als zentrale Anlauf - stelle für Fragen zum Studium das Service Center eingerichtet. Die Serviceleistungen umfassen zahlreiche Hilfestellungen rund um das Thema der Bewerbung an der Hochschule selbstverständlich on - line. Eine spezielle Hotline unterstützt den reibungslosen Ablauf. Struktur und Organisation Die Fachhochschule Hannover (FHH) wird von einem Präsidium geleitet, das aus einer Präsidentin oder einem Präsidenten, einer hauptberuflichen Vizepräsidentin und zwei nebenberuflichen Präsidiumsmitgliedern besteht. Die Zentralverwaltung der Hochschule ist mit den vier Dezernaten zu den Bereichen Personal, Gebäudemanagement, Studierendenverwaltung sowie Haushalt und Finanzen gut aufgestellt. Vielfältige Dienstleistungen für Studierende und andere An ge - hörige der FHH werden darüber hinaus von den Stabsstellen und den Zentralen Einrichtungen erbracht. Student Service Center The Student Service Center was estab - lished as a central facility where students receive guidance on all types of studyrelated issues including the FHH applica - tion process. A special hotline is available for efficient and quick service. Structure und Organization The Fachhochschule Hannover is governed by an executive board which has four members including the president, one full-time and two part-time vice-presidents. There are four major administrative departments responsible for human resources, facility management, students records, and budget & finance, respectively. In addition, a number of central offices and integrated establishments provide various types of service for FHH students and staff.

15 26 27 Praxisbezogene Forschungs- und Entwicklungsförderung An der Hochschule sind Einrichtungen angegliedert, die über die Hochschulgrenzen hinaus agieren. Dazu zählt beispielsweise die Arbeitsgruppe Innovative Projekte (AGIP). Die AGIP wurde mit ihrer Geschäftsstelle im Jahre 1991 als Instrument der fachhochschulbezogenen Forschungsförderung beim Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK) institutionalisiert. Die Geschäftsstelle der AGIP ist an der Fachhochschule Hannover angesiedelt und interdisziplinär aus Lehrenden von Universitäten und Fachhochschulen in Niedersachsen und außerhalb zusammengesetzt. Als Instrument für die praxisbezogene Forschungs- und Entwicklungsförderung der niedersächsischen Fachhochschulen haben sich die AGIP und ihre Geschäfts stelle zu einem Markenzeichen der Hochschulforschung in Niedersachsen entwickelt. Promoting Praxis-Orientated R&D in Lower Saxony The Fachhochschule Hannover also accommodates some affiliated institutions whose activities go far beyond FHH limits. One outstanding example is the Working Group on Innovative Projects set up by the Lower Saxony State Ministry of Science and Culture in 1991 to help promote research activities at universities of applied sciences. Its coordinating office is located at the Fachhochschule Hannover. Its members are university teachers of various subject areas who come from various universities in Lower Saxony and beyond. As an instrument to promote praxis-orientated R&D at universities of applied science, the working group and its coordinating office have become a landmark of university research in Lower Saxony. Hochschule ohne Grenzen Die FHH bietet vielfältige Beratungs - möglichkeiten und Hilfestellungen für aus ländische Studierende und FHH-Studierende, denen dank engagierter Unterstützung der Hochschule die Welt in alle Richtungen offen steht! Im Internationalen Büro der FHH findet sich die zentrale Informations- und Ko - ordinierungsstelle für die weltweiten Beziehungen der Hochschule. Hier werden ausländische und deutsche FHH-Studierende, Studierende der ausländischen Partnerhochschulen sowie Hochschul - lehrende individuell beraten. Wer eine Studien- oder Praxisphase, eine Bachelor- Arbeit oder ein Aufbau-Studium im Ausland anstrebt, erhält im IB Informationen über Austauschprogramme, Fördermöglichkeiten und weitere organisatorische Fragen bezüglich eines Auslandsaufenthalts. Interdisziplinär ausgerichtete Projekte für die so genannten Incomings und Outgoings erleichtern das Einleben im jeweiligen Gastland. Internationale Austauschstudierende von Partnerhochschulen werden an der FHH vom ersten Tag an betreut. University without Borders Generally, students who strive for international experience can choose from a large number of destinations throughout the world. To help them succeed in their ambition, we maintain numerous advising and other support services. The International Office is the resource center and coordinating office for the university s international activities. It provides individual support for outgoing as well as for incoming students and last but not least for teaching staff. It supplies information about opportunities for study-abroad, internships, or bachelor theses in other countries as well as about scholarship options and other organizational questions. Also available are special support programs designed to help students to settle in with more ease once they arrive in their host country. As a rule, exchange students from partner universities receive support immediately when they arrive in Hannover.

16 28 29 Auf dem Weg nach USA und Kanada Eine besondere Dienstleistung für Studierende aller Hochschulen in Niedersachsen ist die Studienberatung USA, die dem Internationalen Büro (IB) der FHH angegliedert ist. Vorwiegend über Internet und werden Interessierte über Möglichkeiten für ein Studium oder Praktikum in USA und Kanada informiert. Online-Sprachenangebot rund um die Uhr Mit zunehmender Globalisierung der Arbeitsmärkte gilt die Kommunikationsfähigkeit in einer oder mehreren Fremdsprachen als eine der zentralen Qualifikationen aller Hochschulabsolventinnen und -absolventen. Die Zentralstelle für Fremdsprachen (ZfF) begegnet diesen Erfordernissen mit einer studienbegleitenden, fachübergreifenden Ausbildung in den Sprachen Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Niederländisch, Russisch, Chinesisch, Dänisch, Schwedisch, Finnisch, Türkisch und Deutsch als Fremdsprache auf unterschiedlichen Niveaus des Ge meinsamen Europäischen Referenzrahmens (GER). Als flexible Ergänzung zu den konventionellen Sprach kursen wurde zum WS 2010/11 aus Studienbeiträgen finanziert ein On - line-sprachenangebot eingerichtet, das allen FHH-Angehörigen rund um die Uhr und überall die Teilnahme an Online-Kursen in den Sprachen Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch und Deutsch als Fremdsprache ermöglicht. Einfach regis - trieren und schon geht s los. Heading for the USA and Canada The Education USA Student Information Center is a special service for students who want to pursue academic studies or internships in the United States or in Canada. It is affiliated with the FHH International Office and serves a widespread audience throughout Lower Saxony. Moreover, it receives special support from the U.S. Embassy Berlin and from the Educational and Cultural Affairs Section of the U.S. Department of State. Language Learning Online 24 Hours a Day As globalization continues, the ability to communicate in one or more foreign languages is considered a key skill for university graduates. To meet the challenge and as a supplement to the curricula, the FHH Foreign Language Center offers language courses on various levels aligned to the Common European Reference Frame including English, Spanish, French, Italian, Dutch, Russian, Chinese, Danish, Swedish, Finnish, Turkish, and German as a Foreign Language. Beside the traditional on-site courses, online courses were initiated in 2010 which are available to all FHH members at no cost, allowing them to learn English, Spanish, French, Italian, or German as a Foreign Language at their own convenience, anytime and anywhere. Simply sign up and get going. TOEFL und andere Fremdsprachen- Zertifikate Die Hochschule unterhält ein offizielles Testzentrum, um verschiedene international anerkannte Fremdsprachentests anzubieten dabei ist auch der TOEFL. Zu den weiteren Sprach-Zertifikaten, die an der FHH erworben werden können, gehören TOEIC, DELF, DELE/DALF und TestDaF. Dieses Angebot ist gegen Gebühr für die breite Öffentlichkeit nutzbar, und nicht auf Studierende der FHH beschränkt. Die koordinierende Stelle ist das Zentrum für Fremdsprachen an der FHH. Weiterbildung und Technologietransfer Die herausragende Ausbildung an der FHH wird mit dem Angebot aktueller und bedarfsgerechter Veranstaltungen durch das Zentrum für Weiterbildung und Technologietransfer (ZWT) abgerundet. Es bietet neben der Weiterbildung des Personals, Veranstaltungen im Gesundheits - sektor, zur Klebtechnik, zum Strahlenschutz, zur Existenzgründung und andere. Das Angebot der ZWT richtet sich aber auch an Fach-, Lehr- und Leitungskräfte im Gesundheitswesen. Der Bereich Technologietransfer des ZWT bietet Wirtschaft sowie Industrie eine feste Anlaufstelle innerhalb der Hochschule und bietet die Möglichkeit, Fragen zu technisch-wissenschaftlichen Themen zu beantworten. Untersuchungen, Entwicklungen und Gutachten werden an der FHH häufig im Rahmen von Drittmittelprojekten realisiert. Der Bereich Technologietransfer erteilt Informationen über Finanzierungsmöglichkeiten und der Ausgestaltung von entsprechenden Verträgen. Darüber hinaus sind sämtliche Anmeldungen von Erfindungen (Patente, Gebrauchs- und Geschmacksmuster) über unsere Einrichtung abzuwickeln. TOEFL and Other Foreign Language Certificates The FHH Foreign Language Center is also licensed to administer a number of internationally renowned language tests, most notably the Internet-based TOEFL. Other language certificates include TOEIC, DELF, DELE/DALF, and TestDaF. This service is available to the general public, it is not limited to FHH students. Continuing Education and Technology Transfer The range of educational programs at FHH would not be complete without the activities of the Center for Continuing Education and Technology Transfer. In addition to professional development programs for FHH staff members, the Center offers workshops and seminars in specific areas such as health care, ad hesive technology, radiation protection, business start-ups, and more. There are also programs designed for teachers and other experts in the health care sector. The Technology Transfer section serves as a resource center where business and industry representatives can direct their science- and technology-related ques - tions. Feasibility studies, evaluation reports, or new engineering techniques at FHH are often made possible through third-party funds. The Technology Transfer section provides information on finance options and contract specifications. In addition, applications for registration of inventions (patents, petty patents, design patents) are filed via this office.

17 30 31 Bibliotheken an allen FHH-Standorten Serviceorientiert halten die FHH-Bibliotheken an mehreren Standorten in Hannover ihr Angebot vor. Angehörige der Hochschule sowie externe Leserinnen und Leser werden mit Literatur, Literatur - informationen und anderen Informa - tionsträgern sowie elektrischen Fach - informationen versorgt. Interessierte werden fündig in einer Zentralbibliothek und drei Teilbibliotheken an den Hochschulstandorten Kleefeld, Expo Plaza sowie Ahlem. Informationen gibt es in Form von rund gedruckten Bänden und ca. 660 laufend gedruckten Zeitschriften. Daneben gewinnen die elektronischen Medien an Bedeutung: Die Bibliothek hat die Lizenzen für rund elektronische Zeitschriften und E-Books erworben. Darüber hinaus ist die FHH-Bibliothek Mitglied im Hannoverschen Online-Bibliothekssystem (HOBSY). Eine einheitliche Benutzerkarte für alle großen hannoverschen Bibliotheken, ein Gesamtkatalog Hannover sowie die Möglichkeit der bibliotheksübergreifenden Buchrückgabe sind einige Ergebnisse der Kooperation zwischen den hannoverschen Bibliotheken. The Library System The FHH library system provides extensive services for its users. FHH members as well as external users have access to a wide range of information in various formats including database searches. Beside the main library on the Linden campus, there are three branch libraries located in Kleefeld, Ahlem and at the Expo Plaza, respectively. Library holdings include more than books and 660 periodicals. With the rise of electronic media, licenses for about periodicals and books in e-format have been acquired. In addition, FHH membership in the Hannover Online Library System (HOBSY) allows access to a large network of libraries and library services in Hannover. This includes a combined library card, a general online catalog and flexible book returns. Informationsfluss und Außendarstellung Informationsfluss wird an der FHH groß geschrieben. Zu diesem wichtigen Aspekt einer leistungsfähigen Hochschule tragen die Organisationseinheiten der FHH bei und last but not least die Stabsstelle Präsidialbüro und Presse (PP). Von A bis Z aus der Allgemeine Studienberatung ebenso wie dem Zentrum für Weiterbildung und Technologietransfer und den fünf Fakultäten informiert PP über aktuelle Projekte und Forschungsergebnisse, über Details zum Studium an der FHH und hochschulpolitisch interessante Entscheidungen, beispielsweise innerhalb der verschiedenen Gremien. Die Leistungen dieser Stabsstelle zielen auf einen umfassenden Service für die Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit der Hochschule und eine positive Darstellung des weit gefächerten Ausbildungsspektrums in der Öffentlichkeit. Information Flow and Public Relations Effective communication is highly important for the Fachhochschule Hannover as it is for any competitive university. The information flow largely depends on the input provided by all FHH departments and offices. Ultimate responsibility is held by the President s Office and Press Rela - tions which is in charge of coordinating and communicating information about ongoing developments, research projects, curricular issues or new policy decisions at the Fachhochschule Hannover. Its activities are mainly focused to uphold and support the university s competi - tiveness and to communicate a clear and affirmative picture to the public about the wide range of its educational programs.

18 32 33 Struktur des Studiums und akademische Abschlüsse Academic Programs and Degrees Bachelor- und Master-Studium Bachelor and Master Programs In den Bachelor-Studiengängen besteht Bachelor programs are designed to provide a solid qualification which, depending die Möglichkeit, bereits meist schon nach sechs, maximal acht Semestern den on the program, may take six to eight Abschluss zu erreichen. Dieses Studium semesters to complete. Upon graduation, soll eine solide Grundbildung für den students may enter a consecutive master Berufsstart vermitteln. Nur wer will, program consisting of another two to sattelt dann einen Master-Abschluss von four semesters. Another option is to gain weiteren zwei bis vier Semestern drauf. professional experience first before applying for a master program. Ebenso ist es möglich, erst einmal zu arbeiten und den Master-Abschluss später nachzuholen. FHH educational programs are based on scientific principles and application-orientated through integrated practical semes - Die FHH bietet anwendungsorientierte, wissenschaftlich fundierte Ausbildungsgänge an, der Praxisbezug ist durch in several years of professional experience ters. As a rule, FHH instructors have das Studium integrierte Praxisphasen in their field, usually in the private sector. gegeben. Dar über hinaus kommen die This is even a requirement for being Lehrenden mit mehrjähriger Erfahrung appointed as a professor. Altogether, aus der Praxis, was auch ein notwendiges FHH academic programs offer a high Einstellungskriterium für eine Professur degree of flexibility, allowing students to ist. Für die Studierenden ergibt sich eine choose from a varie ty of subject combinations and interdisciplinary options. hohe Flexibilität innerhalb des Studiums, weil sie aus einer Vielzahl an Studienrichtungen und -schwerpunkten eine geeignete Vertiefung auswählen können. Bewerbung und Zulassung Die Zugangsvoraussetzung zum Studium in den Bachelor-Studiengängen wird durch die allgemeine Hochschulreife, die fachgebundene Hochschulreife, die Fachhochschulreife oder eine vom Kultus minis - terium als gleichwertig anerkannte Vorbildung nachgewiesen. Die Zulassung erfolgt nach dem Ortsvergabeverfahren. Der Studienbeginn ist in der Regel zum Winter- und Sommersemester möglich. Die Bewerbungsfrist endet am 15. Juli und 15. Januar eines jeden Jahres. Für die Bewerbung um einen Studienplatz in den Design-Studiengängen der Fakultät III gelten zusätzliche Regelungen. Darüber hinaus sind andere Termine zu beachten. Die künstlerische Aufnahmeprüfung findet einmal jährlich statt. Der Antrag auf Zulassung zur Prüfung wird mit den erforderlichen Unterlagen bis zum 15. März eines Jahres direkt in der Fakultät III eingereicht. Zugang zu einem Master-Studiengang haben alle, die einen berufsqualifizierenden Hochschulabschluss besitzen. Dies ist in der Regel der Bachelor-Abschluss, kann aber auch nach dem tradierten System ein Diplom-Abschluss sein. Weil nur besonders befähigte Absolventinnen und Absolventen in den zweiten Studienzyklus zugelassen werden, ist ein qualifiziertes Zeugnis erforderlich. Zusätzlich kann eine Eignungsfeststellung erfolgen. Nicht-konsekutive Master-Programme richten sich gezielt an Interessierte aus dem Berufsleben mit erstem Hochschul- Abschluss. Application and Admission To be admitted to a bachelor program, students must submit their official qualification for university entrance in Germany, or any other qualification acknowledged as adequate by the Lower Saxony State Ministry of Education. Generally, applications are accepted for the winter semester and summer semester, dead - lines are July 15th and January 15th, respectively. Applications for design programs at Faculty III have additional requirements including an art portfolio and an aptitude test which is administered once a year to assess students potential in design. Students may submit their application directly to Faculty III by March 15th each year. To be eligible for a master program, applicants must hold an academic or first professional degree, usually a bachelor or traditional German diploma degree. Admission to master programs is competitive and requires above-average grades and credentials. In some cases, an assess - ment test may be required. Non-consecutive master programs are specifically geared to professionals with work experience who hold a first university degree. The application deadline for students with foreign educational credentials is November 15th for the summer semester and May 15th for the winter semester. Der Bewerbungsschluss für internationale Studierende mit ausländischem Bildungsnachweis ist jeweils der 15. November für das Sommersemester und der 15. Mai für das Wintersemester.

19 34 35 Allgemeiner Studentenausschuss General Student Council Forschung und Entwicklung Research and Development Alle Studierenden einer Hochschule bilden die Studierendenschaft. Diese wird vertreten durch den Allgemeinen Studentenausschuss (AStA). Das Studierendenparlament (StuPa) mit seinen Ausschüssen ist beschlussfassendes, der AStA mit seinen Referentinnen und Referenten vollziehendes und geschäftsführendes Organ der gesamten Studierendenschaft. Die Fachschaftsräte vertreten die Studierenden einer Fakultät. Die Fachschafts - räte mit ihren Referentinnen und Referenten sind vollziehende Organe auf Fakultätsebene. Aus allen Fachschafts - räten eines Standorts der FHH bildet sich ein fünfköpfiger Studentenrat. Dieser koordiniert die Aufgaben für den jeweiligen Standort. The total number of students at the university is represented through the General Student Council. The Council has administrative functions and serves all FHH students while the Student Parliament with its committees is the decisionmaking body. There are also faculty-specific student councils for the respective tasks at the faculty level. In addition, each campus is served by a 5-member Student Council chosen from among the faculty Councils on each FHH campus. Die Forschungs- und Entwicklungsaktivi - täten der FHH sind durch die Vielfalt gekennzeichnet, die auch das Ausbildungsspektrum der Hochschule auszeichnet. Anwendungsorientierte Forschung sowie ein aktiver Wissens- und Technologietransfer ist an der Hochschule zwingend erforderlich für die Aktualisierung der Lehre im Hinblick auf den schnellen wissenschaftlichen und technologischen Fortschritt. Für unsere Studierenden sind diese Aktivitäten unter dem Gesichtspunkt der Qualität der Lehre daher un - abdingbar. Gleichzeitig spiegelt sich der erfolgreiche Schulterschluss der FHH mit der Wirtschaft in den Drittmittel geförderten Forschungsprojekten wider, die sich mit der Bewältigung von Problemen anwendungsorientierter Fragestellungen vor allem in der mittelständischen Indus - trie befassen. Research & Development at the Fachhochschule Hannover is as diverse as the entire range of its educational programs. Application-orientated research as well as the ongoing transfer of knowledge and technology is critical for incorporating the rapid progress of science and technology into the curricula. These activities are essential for the students mainly because they have a bearing on the quality of instruction. The close link-up with industry partners is also evident in research projects financed by third-party funds. Typically, these are investigations of application-orientated issues in the medium-sized industry.

20 36 37 Die Forschung an der Fachhochschule Hannover ist praxisnah, berufsqualifizierend und orientiert sich an konkreten Berufsfeldern und Problemen der Praxis. Neben den Vorgaben durch die gesetz - lichen und wissenschaftspolitischen Rahmenbedingungen hat die Hochschule selbst die notwendigen Bedingungen geschaffen, unter denen Forschung ausgeübt werden kann. Neben aktuellen Forschungsprojekten gibt es an der FHH so genannte Angewandte Forschungsschwerpunkte mit einer Laufzeit von fünf Jahren, die zur Bündelung der Forschungs - aktivitäten eingerichtet werden. Die Umsetzung von Forschung und Entwicklung erfolgt stets in Zusammenarbeit mit industriellen Projektpartnern zum größten Teil aus der Region und mit Fachleuten verschiedener Wissenschaftsdisziplinen aus anderen Hochschulen und Forschungseinrichtungen. FHH research is in step with current practice and geared to specific professional fields and problems. Apart from legal requirements and official science policy stipulations, it is up to the Fachhochschule Hannover to provide the general framework necessary to conduct research. Beside ongoing research pro - jects, certain applied research concentrations have been established which tie together research activities over the course of five years. As a rule, research is conducted in collaboration with regional industry partners and experts in various scientific disciplines from other universities and research institutions. Vernetzung von Forschung und industrieller Anwendung in Kompetenzzentren Connecting Research and Industry Applications through Centers of Excellence Die zukünftige Position der Hochschule wird entscheidend davon abhängen, wie sie ihre Dienstleistungen in Lehre und Betreuung qualitativ und quantitativ am Markt platzieren kann. Es muss also offen und zielgerichtet gehandelt werden, wenn es darum geht, Qualität an den Hochschulen zu halten und zu fördern, wie es weltweite, globale Maßstäbe vorgeben. Kompetenzzentren bieten dabei eine perfekte Möglichkeit für die FHH, einen weiteren Schritt in diese Richtung zu gehen. Diese fakultäts- und hochschulübergreifenden Zentren der Hochschule zielen auf eine konsequente Vernetzung von Forschung und industrieller Anwendung sowie auf den effizienten Wissenstransfer zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Politik hin. Der wirkungsvolle und rasche Transfer von Kompetenz und Forschungsergebnissen in der Anwendung definiert dabei das Ziel, auf das die wesentlichen Aktivitäten eines Kompetenzzentrums ausgerichtet sind. Unternehmen sollen schnell und zuverlässig Informationen und Ko - opera tionspartner vermittelt werden. Ebenso soll umgekehrt den forschenden Einrichtungen die Möglichkeit eröffnet werden, ihre Kompetenz möglichen An - wendern und Partnern zu präsentieren. The university s future standing will largely depend on its ability to compete both in terms of quality and quantity. To uphold and promote quality as set forth in global standards, the proposed actions must be clear-cut and focused. Centers of excellence, therefore, seem to offer the right means for the university to take another step in this direction. Set up as inter-faculty and/or inter-university institutions, they connect FHH research with industrial applications and promote an efficient transfer of knowledge between the science community, business enterprises, and political leaders. Their purpose lies in the quick, effective transfer of competences and research results for practical application. They serve companies by providing reliable access to information and by making offers for industry cooperation. Vice versa, the institutions where research is conducted should be given the opportunity to present their know-how to industry partners and other experts in the field.

The Master of Science Entrepreneurship and SME Management

The Master of Science Entrepreneurship and SME Management The Master of Science Entrepreneurship and SME Management 1 WELCOME! 2 Our Business Faculty focus on SME and Innovation. We are accredited from AQAS. Thus, our Master in SME offers a new and innovative

Mehr

Hochschule Hannover University of Applied Sciences and Arts

Hochschule Hannover University of Applied Sciences and Arts Hochschule Hannover University of Applied Sciences and Arts Campus Linden Campus Expo Plaza Campus Kleefeld Öffentlichkeitsarbeit und Marketing (OeM) Stand: Februar 2012 1 City of Science and Research

Mehr

Double Master s Degree in cooperation with the University of Alcalá de Henares

Double Master s Degree in cooperation with the University of Alcalá de Henares Lehrstuhl für Industrielles Management Prof. Dr. Kai-Ingo Voigt Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Double Master s Degree in cooperation

Mehr

Vocational Education and Training (VET) in Switzerland and Schaffhausen

Vocational Education and Training (VET) in Switzerland and Schaffhausen Presentation at Information Event February 18, 2015 Karin Baumer, Office for Vocational Education and Training Vocational Education and Training (VET) in Switzerland and Schaffhausen Seite 1 Commercial

Mehr

Field Librarianship in den USA

Field Librarianship in den USA Field Librarianship in den USA Bestandsaufnahme und Zukunftsperspektiven Vorschau subject librarians field librarians in den USA embedded librarians das amerikanische Hochschulwesen Zukunftsperspektiven

Mehr

Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier

Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier Kongsberg Automotive has its HQ in Hallbergmoos, 40 locations worldwide and more than 10.000 employees. We provide world class products to the global

Mehr

The German professional Education System for the Timber Industry. The University of Applied Sciences between vocational School and University

The German professional Education System for the Timber Industry. The University of Applied Sciences between vocational School and University Hochschule Rosenheim 1 P. Prof. H. Köster / Mai 2013 The German professional Education System for the Timber Industry The University of Applied Sciences between vocational School and University Prof. Heinrich

Mehr

Accreditation of Prior Learning in Austria

Accreditation of Prior Learning in Austria Accreditation of Prior Learning in Austria Birgit Lenger ibw Institut für Bildungsforschung der Wirtschaft Institute for Research on Qualifications and Training of the Austrian Economy October, 2009 TOPICS

Mehr

University of Applied Sciences and Arts

University of Applied Sciences and Arts University of Applied Sciences and Arts Hannover is the Capital of Lower Saxony the greenest city in Germany the home of Hannover 96 and has 525.000 residents, about 35.000 students and a rich history

Mehr

Abteilung Internationales CampusCenter

Abteilung Internationales CampusCenter Abteilung Internationales CampusCenter Instructions for the STiNE Online Enrollment Application for Exchange Students 1. Please go to www.uni-hamburg.de/online-bewerbung and click on Bewerberaccount anlegen

Mehr

CHAMPIONS Communication and Dissemination

CHAMPIONS Communication and Dissemination CHAMPIONS Communication and Dissemination Europa Programm Center Im Freistaat Thüringen In Trägerschaft des TIAW e. V. 1 CENTRAL EUROPE PROGRAMME CENTRAL EUROPE PROGRAMME -ist als größtes Aufbauprogramm

Mehr

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn Titelbild1 ANSYS Customer Portal LogIn 1 Neuanmeldung Neuanmeldung: Bitte Not yet a member anklicken Adressen-Check Adressdaten eintragen Customer No. ist hier bereits erforderlich HERE - Button Hier nochmal

Mehr

Double Degree Programm:

Double Degree Programm: Double Degree Programm: University of Technology Vienna, Faculty for Architecture and Planning and Tongji University Shanghai, College of Architecture and Urban Planning (CAUP) General information The

Mehr

UNIGRAZONLINE. With UNIGRAZonline you can organise your studies at Graz University. Please go to the following link: https://online.uni-graz.

UNIGRAZONLINE. With UNIGRAZonline you can organise your studies at Graz University. Please go to the following link: https://online.uni-graz. English Version 1 UNIGRAZONLINE With UNIGRAZonline you can organise your studies at Graz University. Please go to the following link: https://online.uni-graz.at You can choose between a German and an English

Mehr

job and career at HANNOVER MESSE 2015

job and career at HANNOVER MESSE 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at HANNOVER MESSE 2015 Marketing Toolkit DE / EN 1 Inhalte Smart Careers engineering and technology 1 Logo Seite 3 2 Signatur Seite 4 3 Ankündigungstext

Mehr

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms.

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms. How to develop health regions as driving forces for quality of life, growth and innovation? The experience of North Rhine-Westphalia Dr. rer. soc. Karin Scharfenorth WHO Collaborating Centre for Regional

Mehr

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena http://www.im.uni-jena.de Contents I. Learning Objectives II. III. IV. Recap

Mehr

The poetry of school.

The poetry of school. International Week 2015 The poetry of school. The pedagogy of transfers and transitions at the Lower Austrian University College of Teacher Education(PH NÖ) Andreas Bieringer In M. Bernard s class, school

Mehr

megadigitale media based teaching and learning at the Goethe-Universität Frankfurt Project to implement the elearning-strategie studiumdigitale

megadigitale media based teaching and learning at the Goethe-Universität Frankfurt Project to implement the elearning-strategie studiumdigitale megadigitale media based teaching and learning at the Goethe-Universität Frankfurt Project to implement the elearning-strategie studiumdigitale elene Forum 17.4.08 Preparing universities for the ne(x)t

Mehr

University of Tirana

University of Tirana University of Tirana Address: Sheshi Nënë Tereza ; www.unitir.edu.al Tel: 04228402; Fax: 04223981 H.-D. Wenzel, Lehrstuhl Finanzwissenschaft, OFU Bamberg 1 University of Tirana The University of Tirana

Mehr

Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan

Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan by Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer Introduction Multi-level pension systems Different approaches Different

Mehr

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS)

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) This press release is approved for publication. Press Release Chemnitz, February 6 th, 2014 Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) With the new product line Baselabs

Mehr

Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas. Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR)

Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas. Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR) Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas in cooperation with Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR) Our idea: Fachbereich Wirtschaft, Verwaltung und Recht Simple strategies of lifelong

Mehr

SWISS ERASMUS MOBILITY STATISTICS 2011-2012. ch Foundation

SWISS ERASMUS MOBILITY STATISTICS 2011-2012. ch Foundation SWISS ERASMUS MOBILITY STATISTICS 2011-2012 ch Foundation April 2013 INDEX 1. Student mobility... 3 a. General informations... 3 b. Outgoing Students... 5 i. Higher Education Institutions... 5 ii. Level

Mehr

job and career at IAA Pkw 2015

job and career at IAA Pkw 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at IAA Pkw 2015 Marketing Toolkit job and career Aussteller Marketing Toolkit DE / EN Februar 2015 1 Inhalte Smart Careers in the automotive

Mehr

Messer und Lochscheiben Knives and Plates

Messer und Lochscheiben Knives and Plates Messer und Lochscheiben Knives and Plates Quality is the difference Seit 1920 Since 1920 Quality is the difference Lumbeck & Wolter Qualität, kontinuierlicher Service und stetige Weiterentwicklung zeichnen

Mehr

Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis. H. Ulrich Hoppe. Virtuelles Arbeiten und Lernen in projektartigen Netzwerken

Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis. H. Ulrich Hoppe. Virtuelles Arbeiten und Lernen in projektartigen Netzwerken Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis H. Agenda 1. Network analysis short introduction 2. Supporting the development of virtual organizations 3. Supporting the development of compentences

Mehr

Presentation of BFI OÖ s Health and Social Care Training Programme in 2012

Presentation of BFI OÖ s Health and Social Care Training Programme in 2012 Presentation of BFI OÖ s Health and Social Care Programme in 2012 BFI OÖ Akademie für Gesundheits- und Sozialberufe 1 al Migrants Beginners Lateral entrants University Access Vocational Educated People

Mehr

Welche Rolle kann gemeinwohlorientierte Wissenschaft/Forschungspolitik für die Entwicklung und Umsetzung einer zukunftsfähigen Green Economy spielen?

Welche Rolle kann gemeinwohlorientierte Wissenschaft/Forschungspolitik für die Entwicklung und Umsetzung einer zukunftsfähigen Green Economy spielen? Welche Rolle kann gemeinwohlorientierte Wissenschaft/Forschungspolitik für die Entwicklung und Umsetzung einer zukunftsfähigen Green Economy spielen? - In welcher Verbindung stehen gemeinwohlorientierte

Mehr

FAMILIENSERVICE DES GLEICHSTELLUNGSBÜROS

FAMILIENSERVICE DES GLEICHSTELLUNGSBÜROS GLEICHSTELLUNGSBÜRO FAMILIENSERVICE FAMILIENSERVICE DES GLEICHSTELLUNGSBÜROS DIE ANGEBOTE DES FAMILIENSERVICE IM ÜBERBLICK Der Familienservice des Gleichstellungsbüros bietet Angehörigen und Studierenden

Mehr

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) -

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) - Application Form ABOUT YOU First name(s): Surname: Date of birth : Gender : M F Address : Street: Postcode / Town: Telephone number: Email: - Please affix a photo of yourself here (with your name written

Mehr

Educational training programs for the professional development of music library staff the current situation in Germany

Educational training programs for the professional development of music library staff the current situation in Germany Educational training programs for the professional development of music library staff the current situation in Germany Jürgen Diet Bavarian State Library, Music Department diet@bsb-muenchen.de IAML-Conference

Mehr

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= Error: "Could not connect to the SQL Server Instance" or "Failed to open a connection to the database." When you attempt to launch ACT! by Sage or ACT by Sage Premium for

Mehr

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Seiten 2-4 ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Pages 5/6 BRICKware for Windows ReadMe 1 1 BRICKware for Windows, Version

Mehr

ISO 15504 Reference Model

ISO 15504 Reference Model Prozess Dimension von SPICE/ISO 15504 Process flow Remarks Role Documents, data, tools input, output Start Define purpose and scope Define process overview Define process details Define roles no Define

Mehr

Part I Learning Agreement for Studies Academic Year 2015/16

Part I Learning Agreement for Studies Academic Year 2015/16 Part I Learning Agreement for Studies Academic Year 2015/16 Bitte beachten Sie auch die Ausfüllhilfe auf der letzten Seite. The Student Last name(s): First name(s): Date of birth: Nationality: Sex: Phone:

Mehr

H. Enke, Sprecher des AK Forschungsdaten der WGL

H. Enke, Sprecher des AK Forschungsdaten der WGL https://escience.aip.de/ak-forschungsdaten H. Enke, Sprecher des AK Forschungsdaten der WGL 20.01.2015 / Forschungsdaten - DataCite Workshop 1 AK Forschungsdaten der WGL 2009 gegründet - Arbeit für die

Mehr

job and career for women 2015

job and career for women 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career for women 2015 Marketing Toolkit job and career for women Aussteller Marketing Toolkit DE / EN Juni 2015 1 Inhalte Die Karriere- und Weiter-

Mehr

ZELLCHEMING. www.zellcheming-expo.de. Besucherinformation Visitor Information

ZELLCHEMING. www.zellcheming-expo.de. Besucherinformation Visitor Information ZELLCHEMING 2012 Wiesbaden 26. 28. Juni 2012 www.zellcheming.de Besucherinformation Visitor Information ZELLCHEMING 2012 Größter jährlicher Branchentreff der Zellstoff- und Papierindustrie in Europa The

Mehr

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part XI) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Waldwissen.net (Forest-knowledge.net)

Waldwissen.net (Forest-knowledge.net) Waldwissen.net (Forest-knowledge.net) Conference of Directors of State Forest Research Institutes, Vienna, July 5-6th 2004 project idea Establish an internet-based, scientifically sound, comprehensive

Mehr

Monitoring und neue Studiengänge

Monitoring und neue Studiengänge Monitoring und neue Studiengänge Prof. Dr. Michael Schmidt Vizepräsident für internationale Beziehungen, BTU Cottbus schmidtm@tu-cottbus.de Symposium Internationales Hochschulmarketing Am 27./28. Oktober

Mehr

Zugangsvoraussetzungen für Airworthiness Review Staff gem. Part-M.A.707

Zugangsvoraussetzungen für Airworthiness Review Staff gem. Part-M.A.707 1) Zusammenfassung der relevanten Part-M Paragraphen und AMC M.A.707 Airworthiness review staff (a) To be approved to carry out reviews, an approved continuing management organisation shall have appropriate

Mehr

Dear ladies and gentlemen, Welcome to our spring newsletter!

Dear ladies and gentlemen, Welcome to our spring newsletter! FUBiS Newsletter March 2015 Dear ladies and gentlemen, Welcome to our spring newsletter! This summer, our portfolio includes two special, cross-national course tracks. We will give you all the details

Mehr

Challenges in Systems Engineering and a Pragmatic Solution Approach

Challenges in Systems Engineering and a Pragmatic Solution Approach Pure Passion. Systems Engineering and a Pragmatic Solution Approach HELVETING Dr. Thomas Stöckli Director Business Unit Systems Engineering Dr. Daniel Hösli Member of the Executive Board 1 Agenda Different

Mehr

TMF projects on IT infrastructure for clinical research

TMF projects on IT infrastructure for clinical research Welcome! TMF projects on IT infrastructure for clinical research R. Speer Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF) e.v. Berlin Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF)

Mehr

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system by Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer General Remarks In private non state pensions systems usually three actors Employer

Mehr

Hamburg is Germany s Gateway to the World. Germany s preeminent centre of foreign trade and major hub for trade with the Baltic Sea region

Hamburg is Germany s Gateway to the World. Germany s preeminent centre of foreign trade and major hub for trade with the Baltic Sea region in million Euro International trading metropolis Hamburg is Germany s Gateway to the World. Germany s preeminent centre of foreign trade and major hub for trade with the Baltic Sea region 8. Foreign trade

Mehr

INTERNATIONALISIERUNG - METROPOLREGION GOES INDIA

INTERNATIONALISIERUNG - METROPOLREGION GOES INDIA INTERNATIONALISIERUNG - METROPOLREGION GOES INDIA German-Indian Management Studies: ein deutsch-indischer Studiengang Prof. Dr. Thomas Meuche, Wissenschaftlicher Leiter des Instituts für Weiterbildung

Mehr

Understanding and Improving Collaboration in Distributed Software Development

Understanding and Improving Collaboration in Distributed Software Development Diss. ETH No. 22473 Understanding and Improving Collaboration in Distributed Software Development A thesis submitted to attain the degree of DOCTOR OF SCIENCES of ETH ZURICH (Dr. sc. ETH Zurich) presented

Mehr

Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin (HTW Berlin) University of Applied Sciences. Helsinki Metropolia University of Applied Sciences

Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin (HTW Berlin) University of Applied Sciences. Helsinki Metropolia University of Applied Sciences DOPPELABSCHLUSSABKOMMEN zwischen DOUBLE DEGREE AGREEMENT between Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin (HTW Berlin) University of Applied Sciences und and Helsinki Metropolia University of Applied

Mehr

Information about how to run a practice firm in vocational schools in Baden-Wuerttemberg

Information about how to run a practice firm in vocational schools in Baden-Wuerttemberg Information about how to run a practice firm in vocational schools in Baden-Wuerttemberg Institute for Educational Development Practice firm: Kyek/Hein www.ls-bw.de/beruf/projektg/uefa Contents General

Mehr

Porsche Consulting. Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology

Porsche Consulting. Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology Porsche Consulting Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology Especially crucial in medical technology: a healthy company. Germany

Mehr

Preisliste für The Unscrambler X

Preisliste für The Unscrambler X Preisliste für The Unscrambler X english version Alle Preise verstehen sich netto zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer (19%). Irrtümer, Änderungen und Fehler sind vorbehalten. The Unscrambler wird mit

Mehr

Chargers. Batteries. Ladetechnik ELEKTRONIK

Chargers. Batteries. Ladetechnik ELEKTRONIK Chargers Batteries ELEKTRONIK Batterieund Ladetechnik Unternehmen Die Fey Elektronik GmbH wurde im Jahre 1991 gegründet. Seitdem hat sich das Unternehmen zu einem der größten Distributoren im Bereich Batterieund

Mehr

«Zukunft Bildung Schweiz»

«Zukunft Bildung Schweiz» «Zukunft Bildung Schweiz» Von der Selektion zur Integration Welche Art von Schule wirkt sich positiv auf eine «gute» zukünftige Gesellschaft aus? Eine Schwedische Perspektive. Bern 16-17.06.2011 Referent:

Mehr

Ausbildungsexport: Logistikstudium an der German-Jordanian University in Amman

Ausbildungsexport: Logistikstudium an der German-Jordanian University in Amman Ausbildungsexport: Logistikstudium an der German-Jordanian University in Amman 13.09.2010 1 Warum Bildungstransfer aus Deutschland nach Jordanien? Jordanische Interessen Eine erfolgreiche Wirtschaft braucht

Mehr

Your Partner for Luxury and Lifestyle Estates Ihr Partner für Luxus- und Lifestyle-Immobilien

Your Partner for Luxury and Lifestyle Estates Ihr Partner für Luxus- und Lifestyle-Immobilien Your Partner for Luxury and Lifestyle Estates Ihr Partner für Luxus- und Lifestyle-Immobilien Welcome to Premier Suisse Estates Willkommen bei Premier Suisse Estates Dr. Peter Moertl, CEO Premier Suisse

Mehr

Algorithms for graph visualization

Algorithms for graph visualization Algorithms for graph visualization Project - Orthogonal Grid Layout with Small Area W INTER SEMESTER 2013/2014 Martin No llenburg KIT Universita t des Landes Baden-Wu rttemberg und nationales Forschungszentrum

Mehr

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com)

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Inhalt Content Citrix-Anmeldung Login to Citrix Was bedeutet PIN und Token (bei Anmeldungen aus dem Internet)? What does PIN and Token

Mehr

Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health)

Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health) Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health) 1 Utilitarian Perspectives on Inequality 2 Inequalities matter most in terms of their impact onthelivesthatpeopleseektoliveandthethings,

Mehr

In vier Schritten zum Titel. erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here!

In vier Schritten zum Titel. erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here! In vier Schritten zum Titel erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here! Einleitung Intro Um Sie dabei zu unterstützen, Ihren Messeauftritt

Mehr

Master of Science (MSc) International Food Business and Consumer Studies

Master of Science (MSc) International Food Business and Consumer Studies Master of Science (MSc) International Food Business and Consumer Studies kooperatives Masterprogramm der Fachhochschule Fulda und Universität Kassel Prof. Dr. Friedrich-Karl Lücke and Helga Keil, M.A.

Mehr

MUSTER. Date of Application: 09/02/11 Imatriculationnr.: 2008

MUSTER. Date of Application: 09/02/11 Imatriculationnr.: 2008 Evangelische Hochschule Ludwigsburg Protestant University of Applied Sciences International Office Paulusweg 6 71638 Ludwigsburg Germany Dr. Melinda Madew m.madew@eh-ludwigsburg.de 07141-9745280 Christina

Mehr

Einführung SoSe 2015 Introductory Event summer semester 2015 MSc Wirtschaftsinformatik / Information Systems Management

Einführung SoSe 2015 Introductory Event summer semester 2015 MSc Wirtschaftsinformatik / Information Systems Management Fotolia/buchachon Einführung SoSe 2015 Introductory Event summer semester 2015 MSc Wirtschaftsinformatik / Information Systems Management Prof. Dr. Ing. Stefan Tai 13.04.2015 Willkommen Welcome Die nächsten

Mehr

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part II) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Austria Regional Kick-off

Austria Regional Kick-off Austria Regional Kick-off Andreas Dippelhofer Anwendungszentrum GmbH Oberpfaffenhofen (AZO) AZO Main Initiatives Andreas Dippelhofer 2 The Competition SPOT THE SPACE RELATION IN YOUR BUSINESS 3 Global

Mehr

How to access licensed products from providers who are already operating productively in. General Information... 2. Shibboleth login...

How to access licensed products from providers who are already operating productively in. General Information... 2. Shibboleth login... Shibboleth Tutorial How to access licensed products from providers who are already operating productively in the SWITCHaai federation. General Information... 2 Shibboleth login... 2 Separate registration

Mehr

Interkulturelles Marketing Christine Warnke, Leiterin TUDIAS-Sprachschule, 06.10.09

Interkulturelles Marketing Christine Warnke, Leiterin TUDIAS-Sprachschule, 06.10.09 Interkulturelles Marketing Christine Warnke, Leiterin TUDIAS-Sprachschule, 06.10.09 1. Dresden International University 1.1. Status Quo 18 Studiengänge derzeit 585 Studierende Zahlreiche Kompaktkurse in

Mehr

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3 User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines Inhalt: User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines... 1 1. General information... 2 2. Login...

Mehr

Business Solutions Ltd. Co. English / German

Business Solutions Ltd. Co. English / German Business Solutions Ltd. Co. English / German BANGKOK, the vibrant capital of Thailand, is a metropolis where you can find both; East and West; traditional and modern; melted together in a way found nowhere

Mehr

UAS Landshut. Internationalisierung an der HaW Landshut. Ziele: Strukturvoraussetzung: Umsetzungsvarianten: Vernetzung von Wissenschaft und Forschung

UAS Landshut. Internationalisierung an der HaW Landshut. Ziele: Strukturvoraussetzung: Umsetzungsvarianten: Vernetzung von Wissenschaft und Forschung Ziele: Qualifizierung von Studierenden für den internationalen Einsatz Ausbildung von Fachkräften für einheimische Unternehmen und Institutionen Vernetzung von Wissenschaft und Forschung Strukturvoraussetzung:

Mehr

Handel der Zukunft Future Commerce

Handel der Zukunft Future Commerce Handel der Zukunft Future Commerce mobile media & communication lab Das m²c-lab der FH Aachen leistet Forschungs- und Entwicklungsarbeiten für individuelle und innovative Lösungen im Bereich der mobilen

Mehr

SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb

SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb Inbetriebnahme von Produktionslinie 4 am Standort Zhenjiang Darlehen von BoC in Höhe von RMB 130 Mio. ausbezahlt Inbetriebnahme von Produktionslinie

Mehr

USBASIC SAFETY IN NUMBERS

USBASIC SAFETY IN NUMBERS USBASIC SAFETY IN NUMBERS #1.Current Normalisation Ropes Courses and Ropes Course Elements can conform to one or more of the following European Norms: -EN 362 Carabiner Norm -EN 795B Connector Norm -EN

Mehr

An Open Innovation Technology Transfer Concept - R&D Cooperation for breakthrough Technologies between Academic Spin-Offs and established Industry

An Open Innovation Technology Transfer Concept - R&D Cooperation for breakthrough Technologies between Academic Spin-Offs and established Industry Diss ETH NO. 20731 An Open Innovation Technology Transfer Concept - R&D Cooperation for breakthrough Technologies between Academic Spin-Offs and established Industry A dissertation submitted to ETH ZURICH

Mehr

Modul Strategic Management (PGM-07)

Modul Strategic Management (PGM-07) Modul Strategic Management (PGM-07) Beschreibung u. Ziele des Moduls Dieses Modul stellt als eine der wesentlichen Formen wirtschaftlichen Denkens und Handelns den strategischen Ansatz vor. Es gibt einen

Mehr

Bewerbungsformular Application form Bitte nur ein Programm ankreuzen Please choose only one program

Bewerbungsformular Application form Bitte nur ein Programm ankreuzen Please choose only one program Bewerbungsformular Application form Bitte nur ein Programm ankreuzen Please choose only one program Masterprogramme in den Bereichen Wirtschaft und Recht sowie Technik Degree Programs in the fields of

Mehr

1TeleTrusT Bundesverband IT-Sicherheit e.v. TeleTrusT IT Security Association Germany

1TeleTrusT Bundesverband IT-Sicherheit e.v. TeleTrusT IT Security Association Germany 1TeleTrusT Bundesverband IT-Sicherheit e.v. TeleTrusT IT Security Association Germany 2 Impressum Herausgeber: Imprint Publisher: TeleTrusT Bundesverband IT-Sicherheit e.v. Dr. Holger Mühlbauer Geschäftsführer

Mehr

Effective Stakeholder Management at the Technische Universität München Bologna, September, 2010

Effective Stakeholder Management at the Technische Universität München Bologna, September, 2010 Effective Stakeholder Management at the Bologna, September, 2010 Science, Technology, and the Media Growing public awareness for the last 10 years New print and web journals Large number of new TV shows

Mehr

Accounting course program for master students. Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe

Accounting course program for master students. Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe Accounting course program for master students Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe 2 Accounting requires institutional knowledge... 3...but it pays: Lehman Bros. Inc.,

Mehr

Graduate Studies in den USA und das Fulbright Programm. Mag. Elisabeth Müller, Fulbright Commission

Graduate Studies in den USA und das Fulbright Programm. Mag. Elisabeth Müller, Fulbright Commission Graduate Studies in den USA und das Fulbright Programm Mag. Elisabeth Müller, Fulbright Commission U.S. Higher Education - Vielfalt Ich möchte in den USA studieren. Aber an einer wirklich guten Universität.

Mehr

Englisch. Schreiben. 18. September 2015 HTL. Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung. Name: Klasse/Jahrgang:

Englisch. Schreiben. 18. September 2015 HTL. Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung. Name: Klasse/Jahrgang: Name: Klasse/Jahrgang: Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung HTL 18. September 2015 Englisch (B2) Schreiben Hinweise zum Beantworten der Fragen Sehr geehrte Kandidatin,

Mehr

Company Profile Computacenter

Company Profile Computacenter Company Profile Computacenter COMPUTACENTER AG & CO. OHG 2014 Computacenter an Overview Computacenter is Europe s leading independent provider of IT infrastructure services, enabling users and their business.

Mehr

Hochschule Esslingen. Modulbeschreibung TBB Internationale Technische Betriebswirtschaft. Inhaltsverzeichnis. Kanalstr. 33 73728 Esslingen

Hochschule Esslingen. Modulbeschreibung TBB Internationale Technische Betriebswirtschaft. Inhaltsverzeichnis. Kanalstr. 33 73728 Esslingen Kanalstr. 33 73728 Esslingen Inhaltsverzeichnis Seite 1 von 6 TBB602 MD International Business 2 Int.Marketing/-Finance & Case Studies Int.Business 3 International Conmmercial Law 5 Erläuterungen 6 Modul

Mehr

Total Security Intelligence. Die nächste Generation von Log Management and SIEM. Markus Auer Sales Director Q1 Labs.

Total Security Intelligence. Die nächste Generation von Log Management and SIEM. Markus Auer Sales Director Q1 Labs. Total Security Intelligence Die nächste Generation von Log Management and SIEM Markus Auer Sales Director Q1 Labs IBM Deutschland 1 2012 IBM Corporation Gezielte Angriffe auf Unternehmen und Regierungen

Mehr

Financial Management. master

Financial Management. master Financial Management master Vorwort Studiengangleiterin Prof. Dr. Mandy Habermann Liebe Studieninteressierte, mit dem Master-Studiengang Financial Management bieten wir Ihnen, die Sie einerseits erste

Mehr

ZIB Med. Zentrum für Internationale Beziehungen der Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln. http://zibmed.uni-koeln.de

ZIB Med. Zentrum für Internationale Beziehungen der Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln. http://zibmed.uni-koeln.de ZIB Med Zentrum für Internationale Beziehungen der Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln Stabsstelle des Dekanats Fakultätsbeauftragter: Univ.-Prof. Dr. H. Pfister Leitung: Dr. Benjamin Köckemann

Mehr

Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US)

Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US) Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US) HELP.PYUS Release 4.6C Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US SAP AG Copyright Copyright 2001 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

Bewerbungsformular Application form Bitte nur ein Programm ankreuzen Please choose only one program

Bewerbungsformular Application form Bitte nur ein Programm ankreuzen Please choose only one program Bewerbungsformular Application form Bitte nur ein Programm ankreuzen Please choose only one program Master Programme Degree Programs MBA in Human Resources Management and Consulting (MBA-HRM&C) Master

Mehr

IMRF-Crew-Exchange-Program 2014: Sei dabei... 27. September bis 04. Oktober 2014

IMRF-Crew-Exchange-Program 2014: Sei dabei... 27. September bis 04. Oktober 2014 IMRF-Crew-Exchange-Program 2014: Sei dabei... Sei dabei... 27. September bis 04. Oktober 2014 So werben wir in der Öffentlichkeit um Neugier, Interesse und Zusammengehörigkeit! Kolleginnen und Kollegen:

Mehr

Joint DAAD/OSI-scholarship program 2012/2013

Joint DAAD/OSI-scholarship program 2012/2013 Joint DAAD/OSI-scholarship program 2012/2013 What? Where? Why? The German Academic Exchange Service (DAAD) and Open Society Foundations sponsor a joint scholarship program for graduate students in the

Mehr

Educational technologists in higher education: innovators, supporters and managers

Educational technologists in higher education: innovators, supporters and managers Eduhub Days 2010 Educational technologists in higher education: innovators, supporters and managers Responses to the Questions provided with Conference Registration Process Who we are? Job description

Mehr

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes.

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes. Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions S. 1 Welcome, and thanks for your participation Sensational prices are waiting for you 1000 Euro in amazon vouchers: The winner has the chance

Mehr

GIPS 2010 Gesamtüberblick. Dr. Stefan J. Illmer Credit Suisse. Seminar der SBVg "GIPS Aperitif" 15. April 2010 Referat von Stefan Illmer

GIPS 2010 Gesamtüberblick. Dr. Stefan J. Illmer Credit Suisse. Seminar der SBVg GIPS Aperitif 15. April 2010 Referat von Stefan Illmer GIPS 2010 Gesamtüberblick Dr. Stefan J. Illmer Credit Suisse Agenda Ein bisschen Historie - GIPS 2010 Fundamentals of Compliance Compliance Statement Seite 3 15.04.2010 Agenda Ein bisschen Historie - GIPS

Mehr

CAM switches, switch disconnectors, limit switches and electromechanical industrial components

CAM switches, switch disconnectors, limit switches and electromechanical industrial components CAM switches, switch disconnectors, limit switches and electromechanical industrial components Nockenschalter, Lasttrennschalter, Positionsschalter und elektromechanische Komponenten für die Industrie

Mehr

Impulse für das Hochschul-Fundraising aus einer internationalen Perspektive

Impulse für das Hochschul-Fundraising aus einer internationalen Perspektive Impulse für das Hochschul-Fundraising aus einer internationalen Perspektive Workshop Unterstützung gewinnen. Wie gelingt Fundraising? Bundesministerium für Bildung und Forschung HRK Hochschulrektorenkonferenz

Mehr

Beschwerdemanagement / Complaint Management

Beschwerdemanagement / Complaint Management Beschwerdemanagement / Complaint Management Structure: 1. Basics 2. Requirements for the implementation 3. Strategic possibilities 4. Direct Complaint Management processes 5. Indirect Complaint Management

Mehr

Joint Master Programm Global Business

Joint Master Programm Global Business Joint Master Programm Global Business (gültig ab 01.10.2015) Name: Tel.Nr: Matr.Nr.: email: 1. Pflichtfächer/-module ( ECTS) General Management Competence Es sind 5 Module aus folgendem Angebot zu wählen:

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Herzlich Willkommen! Master- und MBA-Programme Hochschule Pforzheim 2 Zahlen Studierende: ca. 4.400 (Stand: Oktober 2009) Drei Fakultäten Gestaltung, Technik, Wirtschaft und Recht Ca. 145 Professorinnen

Mehr