Erhebung über die Nutzung der Informationsund Kommunikationstechnologien in Unternehmen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Erhebung über die Nutzung der Informationsund Kommunikationstechnologien in Unternehmen - 2015"

Transkript

1 Nationale Registrierungsnummer (matricule national): Name des Unternehmens: Kontaktperson Telefon: (nur vormittags) (nur vormittags) Telefax: Erhebung über die Nutzung der Informationsund Kommunikationstechnologien in Unternehmen Dieser Fragebogen dient der Erhebung von Daten über die Unternehmen zur Erstellung der Statistiken über deren Nutzung der Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT). Die Erhebung wird im Rahmen der Verordnung (EG) Nr. 808/2004 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 21. April 2004 über Gemeinschaftsstatistiken zur Informationsgesellschaft sowie des Gesetzes vom 10. Juli 2011 betreffend die Schaffung eines Nationalen Instituts für Statistik und Wirtschaftsstudien (STATEC) ausgeführt. Gemäß dem Gesetz vom 10. Juli 2011 betreffend die Schaffung des STATEC sind die Unternehmen verpflichtet diesen Fragebogen auszufüllen. Laut Artikel 15 des erwähnten Gesetzes können Antwortverweigerung und absichtlich falsche oder unvollständige Angaben mit einer Geldstrafe von 251 bis Euro geahndet werden. STATEC garantiert die vertrauliche Verarbeitung der Einzelangaben der Unternehmen, welche ausschließlich der Aufstellung von Statistiken oder der Durchführung wissenschaftlicher Studien dienen. Bewahren Sie bitte eine Kopie dieses Fragebogens für die Archive Ihres Unternehmens auf, während das Original ordnungsgemäß innerhalb des im Begleitschreiben angegebenen Zeitraumes an das STATEC zurückgesandt werden sollte. B.P. 304 L-2013 LUXEMBOURG

2 Einführung Ziel der Erhebung über die Nutzung der Informations- und Kommunikationstechnologien Das Ziel der Erhebung ist es, Daten über die Nutzung der Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) durch luxemburger Unternehmen zu sammeln, um harmonisierte und vergleichbare Statistiken zu diesem Thema in der Europäischen Union zu erstellen. Diese Statistiken stellen ein unentbehrliches Werkzeug für nationale und europäische Entscheidungsträger dar. Es geht darum zu verfolgen, inwiefern die Ziele betreffend die Verbreitung und Nutzung der IKT erreicht wurden, wie sie zum Beispiel die «Digitale Agenda für Europa» der Europäischen Kommission festlegt. Die Ergebnisse der bisherigen Erhebungen sind auf dem Statistikportal Luxemburgs (http://www.statistiques.public.lu/en/entreprises/) unter der Rubrik «Science and Technology\TIC - Entreprises» zugänglich. Geltungsbereich Die vorliegende Befragung richtet sich an ansässige Unternehmen, die während des Referenzzeitraums marktwirtschaftliche Tätigkeiten gemäß der gemeinsamen statistischen Systematik der Wirtschaftszweige in der Europäischen Gemeinschaft (NACE Rev.2) in oder ab dem Luxemburger Wirtschaftsraum ausübten. Die Definition der Unternehmenseinheit in dieser Erhebung umfasst ansässige natürliche Personen, rechtliche Personen nach Luxemburger Recht sowie Luxemburger Zweigstellen rechtlicher Personen nach ausländischem Recht. Bitte schließen Sie alle Tätigkeiten aus, welche feste Niederlassungen im Ausland betreffen (z. B. ausländische Zweigstellen von luxemburgischen Unternehmen). Sofern nicht anders angegeben, betrachten Sie bitte die gegenwärtige Situation (hr 2015) als Bezugszeitraum. Das Geschäftsjahr 2014 ist die Referenzperiode für die Zahlen über online Umsätze/Bestellungen. Was ist beim Ausfüllen des Fragebogens zu beachten? Dieser Fragebogen wendet sich ist in erster Linie an den IT Manager oder einen ranghohen Mitarbeiter der IT Abteilung Ihres Unternehmens. Die Umfrage ist in mehrere Abschnitte unterteilt. Jeder Abschnitt enthält Fragen zu verschiedenen Aspekten der IKT in Ihrem Unternehmen. Aufgrund der individuellen Eigenschaften der Fragen (z.b. Finanzkennzahlen, Angaben aus der Personalabteilung usw.) kann es notwendig sein, Kollegen in verschiedenen Abteilungen zu Rate zu ziehen, um einige Fragen zu beantworten. i Bitte berücksichtigen Sie all jene rechtlichen Einheiten die in der Liste der rechtlichen Einheiten auf die sich die Erhebung bezieht aufgeführt sind, welche dem Begleitschreiben zur Erhebung beigelegt war. Abschnitt A - Allgemeine Angaben Abschnitt B - IKT-Fachleute und Kompetenzen Abschnitt C - Zugang und Verwendung des Internets Abschnitt D - Elektronische Informationsweitergabe innerhalb des Unternehmens Abschnitt E - Elektronischer Austausch von Informationen zur Lieferkettenverwaltung Abschnitt F - IKT-Sicherheit Abschnitt G - e-commerce Abschnitt H - Anmerkungen und Kontaktangaben Hinweis: Das Nennen von Produkten sowie Handels- und Markenzeichen Dritter dient lediglich der Klarheit und soll nicht die Verwendung dieser Produkte fördern

3 Abschnitt A - Allgemeine Angaben A1. Ist Ihr Unternehmen Teil einer Unternehmensgruppe? Eine Unternehmensgruppe besteht aus zwei oder mehr rechtlich selbstständigen Unternehmen mit demselben Eigentümer. Jedes Unternehmen der Gruppe kann auf unterschiedlichen Märkten tätig sein, wie z.b. mit nationalen oder regionalen Filialen, sowie unterschiedliche Produktmärkte bedienen. Das Hauptunternehmen ist ebenfalls Teil der Unternehmensgruppe. A2. Benutzt Ihr Unternehmen Computer? Computer umfassen Personal Computer (PCs), Nettops, tragbare Rechner (z.b. Laptops, Notebooks, Netbooks), andere tragbare Geräte wie Smartphones oder PDAs (Persönliche Digitale Assistenten). Wenn weiter mit Frage H1 Abschnitt B - IKT-Fachleute und Kompetenzen B1. Beschäftigt Ihr Unternehmen IKT-Fachleute? IKT-Fachleute sind Mitarbeiter, für die IKT die Hauptaufgabe ist. Sie entwickeln, warten oder unterstützen beispielsweise IKT-Systeme oder Anwendungen. B2. Hat Ihr Unternehmen 2014 Schulungen angeboten um die IKT-bezogenen Kompetenzen der Beschäftigten Ihres Unternehmens zu verbessern? a. Schulung für IKT-Fachleute... Kreuzen Sie an, wenn Ihr Unternehmen 2014 keine IKT-Fachleute beschäftigt hat. b. Schulung für sonstige Beschäftigte... B3. Hat Ihr Unternehmen 2014 neue IKT-Fachleute eingestellt oder versucht einzustellen? Wenn weiter mit Frage B5 B4. Gab es in 2014 in Ihrem Unternehmen freie Stellen für IKT-Fachleute, die nur schwer zu besetzen waren? - 3 -

4 B5. Geben Sie bitte an, wer die folgende IKT-Funktionen oder -Aufgaben in 2014 in Ihrem Unternehmen übernommen hat: Hauptsächlich eigene Beschäftigte, einschl. jene aus Muttergesellschaften oder verbundenen Unternehmen Hauptsächlich externe Dienstleister Nicht zutreffend (Bitte nur eine Antwort pro Zeile auswählen) a. Wartung der IKT-Infrastruktur.. z.b. Server, Computer, Drucker, Netzwerke b. Support für Bürosoftware z.b. für Textverarbeitung, Tabellenkalkulation usw. c. Entwicklung von betriebswirtschaftlichen Systemen/Software. z.b. ERP 1 für das Ressourcen-Management; CRM 2 für die Verwaltung von Kundeninformationen; Verwaltung von Informationen zum Personalbestand (Human Resources), Datenbanken d. Support für betriebswirtschaftliche Systeme/Software... z.b. ERP, CRM, HR, Datenbanken e. Entwicklung von Web-Anwendungen.. z.b. Webseiten, E-Commerce Lösungen f. Unterstützung von Web-Anwendungen.. z.b. Webseiten, E-Commerce Lösungen g. Sicherheit und Datenschutz. z.b. Sicherheitstests, Sicherheitssoftware h. Ausarbeitung von IKT-Standards und -Normen in externen technischen Ausschüssen 3.. B6. War Ihr Unternehmen in 2014 hinsichtlich des Software Process Improvement (SPI) tätig? SPI bezeichnet eine Reihe von Aktivitäten (zertifiziert oder nicht) mit dem Ziel den Softwareentwicklungsprozess zu verbessern. z.b. ISO / IEC 15504, CMMI, CMM, TIPA usw. 1 Enterprise Resource Planning (ERP) : für eine ausführliche Definition sehen Sie bitte Frage D1 2 Customer Relationship Management (CRM): für eine ausführliche Definition sehen Sie bitte Frage D2 3 IKT-Standards sind Veröffentlichungen die eine Reihe von Regeln, Leitlinien oder Merkmale für allgemeine und wiederkehrende IKT Tätigkeiten oder deren Ergebnisse beinhalten. Externe technische Ausschüsse beziehen sich auf anerkannte Gremien (z.b. ISO, CEN, CENELEC, ETSI) oder Konsortien (z.b. IETF, W3C, OASIS) außerhalb des Unternehmens, die für die Ausarbeitung von IKT Standards verantwortlich ist

5 Abschnitt C - Zugang und Verwendung des Internets C1. Hat Ihr Unternehmen Zugang zum Internet? Wenn weiter mit Frage D1 C2. Nennen Sie bitte die Zahl der in Ihrem Unternehmen Beschäftigten, die mindestens einmal pro Woche einen Computer mit Internetanschluss für geschäftliche Zwecke genutzt haben. Bitte berücksichtigen Sie die Gesamtzahl der Beschäftigten aller rechtlichen Einheiten der Liste, die in dem Begleitschreiben dieser Erhebung erwähnt sind. Verwendung eines Breitbandanschlusses für geschäftliche Zwecke C3. Benutzt Ihr Unternehmen DSL oder einen ähnlichen festen Breitbandanschluss an das Internet? (z.b. ADSL, SDSL, VDSL, Glasfaser, Kabel, öffentliches Wi-Fi (z.b. HotCity), WiMax usw.) Wenn weiter mit Frage C5 C4. Was ist die maximale vertraglich vereinbarte Downloadgeschwindigkeit der schnellsten festen Internetverbindung Ihres Unternehmens? (Bitte nur eine Antwort ankreuzen) a. Weniger als 2 MBit/s... b. Von 2 MBit/s bis unter 10 MBit/s... c. Von 10 MBit/s bis unter 30 MBit/s... d. Von 30 MBit/s bis unter 100 MBit/s... e. 100 MBit/s oder mehr

6 Mobiler Internetzugang für geschäftliche Zwecke Ein mobiler Internetzugang umfasst die Nutzung tragbarer Geräte, die über ein Mobilfunknetz auf das Internet zugreifen, und nicht über Wi-Fi. Dies setzt voraus, den Beschäftigten die entsprechenden tragbaren Geräte zur Verfügung zu stellen sowie die Nutzungsgebühren ganz oder teilweise zu bezahlen. C5. Benutzt Ihr Unternehmen eine mobile Breitband-Verbindung zum Internet über ein tragbares Gerät mittels Mobilfunknetzen (so genanntes 3G-oder 4G)? z.b. über ein Laptop oder andere tragbare Geräte wie Smartphones C6. Nennen Sie bitte die Zahl der Beschäftigten, denen Ihr Unternehmen ein tragbares Gerät bereitgestellt hat, das einen mobilen Internetzugang für geschäftliche Zwecke ermöglicht. Bitte berücksichtigen Sie die Gesamtzahl der Beschäftigten aller rechtlichen Einheiten der Liste, die in dem Begleitschreiben dieser Erhebung erwähnt sind. Verwendung einer Web-Seite C7. Hat Ihr Unternehmen eine eigene Web-Seite? Wenn weiter mit Frage C9 C8. Welche Dienstleistungen werden auf Ihrer Web-Seite angeboten? a. Beschreibung von Waren oder Dienstleistungen, Preislisten... b. Online-Bestellung oder -Reservierung oder -Buchung (z.b. Einkaufswagen)... c. Möglichkeit für die Nutzer, Produkte online zu gestalten oder an ihre Bedürfnisse anzupassen... d. Verfolgungsfunktion oder Statusinformationen für aufgegebene Bestellungen... e. Personalisierte Inhalte für regelmäßige/wiederkehrende Nutzer... f. Links oder Verweise auf die Profile des Unternehmens in sozialen Medien... g. Erklärung über den Schutz personenbezogener Daten, ein Datenschutzsiegel oder eine Sicherheitszertifizierung der Web-Seite... h. Veröffentlichung von Stellenangeboten oder Einreichung von Online- Bewerbungen... i. Elektronische Einreichung von Beschwerden (z.b. per , Web-Formular usw.).. j. Seiten, die sich mit der Sozialen Verantwortung (CSR) und/oder der nachhaltigen Entwicklung des Unternehmens befassen

7 Nutzung sozialer Medien Unternehmen, die soziale Medien nutzen haben ein Nutzerprofil, ein Benutzerkonto oder eine Lizenz, je nach Art und Voraussetzungen des sozialen Mediums. C9. Nutzt Ihr Unternehmen folgende soziale Medien für interne oder externe Zwecke (nicht lediglich für kostenpflichtige Werbung)? Intern Extern a. Soziale Netzwerke (z.b. Facebook, LinkedIn, Xing, Viadeo, Yammer usw.)... b. Unternehmens-Blogs oder -Mikroblogs (z.b. Twitter, Present.ly usw.)... c. Websites zur gemeinsamen Nutzung multimedialer Inhalte (z.b. YouTube, Flickr, Picasa, SlideShare usw.)... d. Wiki-basierende Instrumente zum Wissensaustausch... Wenn bei den vier Punkten weiter mit Frage C11 C10. Nutzt Ihr Unternehmen die oben genannte soziale Medien zwecks: a. Entwicklung des Unternehmens-Image oder für die Produktvermarktung?... z.b. für Werbung, die Markteinführung von Produkten usw. b. Erfassung von Meinungen, Berwertungen und Fragen der Kunden, bzw. für diesbezügliche Reaktionen?... c. Einbeziehung von Kunden in die Entwicklungs- oder Innovationsmaßnahmen bezüglich Waren oder Dienstleistungen?... d. Zusammenarbeit mit Geschäftspartnern (z.b. Zulieferern usw.) oder anderen Einrichtungen?... z.b. öffentliche Behörden, Nicht-Regierungsorganisationen usw. e. Einstellung von Mitarbeitern?... f. Austausch von Ansichten, Meinungen und Wissen innerhalb des Unternehmens?... Sonstige Nutzung des Internets C11. Gibt Ihr Unternehmen seinen Beschäftigten folgende Möglichkeiten (über eine fest installierte, mobile oder kabellose Internetverbindung): a. Fernzugriff auf das -System des Unternehmens?... b. Fernzugriff auf Geschäftsunterlagen des Unternehmens sowie die Möglichkeit diese zu ändern?... c. Fernzugriff auf bestimmte Softwareanwendungen des Unternehmens?... z.b. zur Verwaltung von Bestellungen und Verkäufen, ERP 4 (Enterprise Resource Planning) bezogene Anwendungen usw. 4 Enterprise Resource Planning (ERP): für eine ausführliche Definition sehen Sie bitte Frage D1-7 -

8 C12. Schätzen Sie bitte den Anteil der Beschäftigten Ihres Unternehmens, die regelmäßig von zuhause aus arbeiteten (Telearbeit). a. Nicht zutreffend... d. Von 10 bis weniger als b. Von 1 bis weniger als 5... e. Von 25 bis weniger als c. Von 5 bis weniger als f. 50 oder mehr... C13. Zahlt Ihr Unternehmen für Internet-Anzeigen? (z.b. Anzeigen auf Suchmaschinen, soziale Medien, auf anderen Web-Seiten usw.) C14. Hat Ihr Unternehmen kostenpflichtige, über das Internet bereitgestellte Cloud- Computing-Dienstleistungen abonniert? Cloud-Computing-Dienstleistungen sind IKT-Dienste, die von Servern von Dienstleister geliefert werden und es erlauben, über das Internet auf Software, Rechenleistung, Speicherkapazität usw. zuzugreifen. Kostenlose Dienstleistungen bitte ausschließen

9 Abschnitt D - Elektronische Informationsweitergabe innerhalb des Unternehmens Dieser Abschnitt betrifft die Integration vom elektronischen und automatisierten Informationsaustausch zwischen verschiedenen Geschäftsfunktionen im Unternehmen. D1. Verwendet Ihr Unternehmen eine Warenwirtschaftssoftware (ERP)? ERP (Enterprise Resource Planning) ist eine Software, die für das Ressourcen- Management genutzt wird indem Informationen zwischen den verschiedenen Funktionsbereichen ausgetauscht werden (z.b. Rechnungswesen, Planung, Produktion, Marketing usw.). D2. Verwendet Ihr Unternehmen Anwendungsprogramme zur Kundenpflege (CRM), die es erlauben: CRM (Customer Relationship Management) bezieht sich auf jede Software-Anwendung, die die Verwaltung von Kundeninformationen ermöglicht. a. Kundeninformationen zu erfassen und speichern, sowie diese Informationen an andere Funktionsbereiche weiterzugeben?... b. Kundendaten für Marketingzwecke auszuwerten?... z.b. Preisgestaltung, Verkaufsfördermaßnahmen, Wahl der Vertriebskanäle usw. Abschnitt E - Elektronischer Austausch von Informationen zur Lieferkettenverwaltung Elektronischer Austausch von Informationen zur Lieferkettenverwaltung (Supply Chain Management) bezeichnet den Austausch von Informationen mit Lieferanten und/oder Kunden über die Verfügbarkeit, Produktion, Entwicklung und den Vertrieb von Waren oder Dienstleistungen. Diese Informationen können über Web-Seiten, Netzwerke oder andere Mittel der elektronischen Datenweitergabe ausgetauscht werden, schließt jedoch manuell geschriebene s aus. E1. Gibt es einen elektronischen Austausch von Informationen zur Lieferkettenverwaltung zwischen Ihrem Unternehmen und Lieferanten und/oder Kunden? (z.b. Informationen über Lagerbestände, Produktionspläne, Planung und Fortschritte bei der Erbringung von Dienstleistungen, Bedarfsvorhersagen oder der Fortschritt von Lieferungen usw.). Wenn weiter mit Frage F1 E2. Wie erfolgt der elektronische Austausch von Informationen zur Lieferkettenverwaltung? a. über Web-Seiten (Ihre eigenen Web-Seiten oder die Ihrer Geschäftspartner) oder über Webportale... b. Durch die elektronische Übermittlung von Nachrichten geeignet für die automatische Datenverarbeitung (z.b. EDI-Nachrichten, XML, EDIFACT usw.)

10 Abschnitt F - IKT-Sicherheit IKT-Sicherheit bezieht sich auf Maßnahmen, Kontrollen und Verfahren, die auf IKT-Systemen angewandt werden, die der Integrität, die Authentizität, der Verfügbarkeit sowie der Vertraulichkeit von Daten und Systeme dienen. F1. Verfügt Ihr Unternehmen über eine förmlich festgelegte IKT- Sicherheitsstrategie? Wenn weiter mit Frage G1 F2. Werden folgende Risiken in Ihrer IKT-Sicherheitsstrategie berücksichtigt? a. Datenzerstörung oder -korruption aufgrund von Angriffen oder unerwarteten Vorfällen... b. Offenlegung vertraulicher Daten aus Versehen oder aufgrund von Eindringen von Unbefugten in das System, Pharming- oder Phishing-Angriffen... c. Nichtverfügbarkeit von IKT-Diensten aufgrund von Angriffen von außen, z.b. DoS-Angriffe (denial-of-service attacks)... F3. Wann wurde die IKT Sicherheitsstrategie Ihres Unternehmens definiert oder zuletzt überarbeitet? (z.b. Risikobewertung, Bewertung von sicherheitsrelevanten IKT-Vorfällen usw.) (Bitte nur eine Antwort ankreuzen) a. Innerhalb der letzten 12 Monate... b. Vor 12 bis 24 Monaten... c. Vor mehr als 24 Monaten

11 Abschnitt G - e-commerce Eine e-commerce Transaktion ist der Ein- oder Verkauf von Waren oder Dienstleistungen über Computernetze, durch speziell für diesen Bereich erstellte Verfahren. Die Zahlung und die Zustellung der Waren oder Dienstleistungen müssen jedoch nicht zwingend online erfolgen. e-commerce Transaktionen schließen Bestellungen aus, die über manuell erstellte s erfolgen. Web-Verkäufe Web-Verkäufe sind Verkäufe über einen Online-Shop (Web Shop), über Web-Formulare auf der Web-Seite oder dem Extranet Ihres Unternehmens, oder über Apps 5. G1. Sind bei Ihrem Unternehmen im hr 2014 Bestellungen für Produkte oder Dienstleistungen eingegangen, die über eine Web-Seite oder Apps getätigt wurden? Manuell erstellte s bitte ausschließen. Wenn weiter mit Frage G6 G2. Bitte nennen Sie für das Geschäftsjahr 2014 den Wert des Gesamtumsatzes, der auf Bestellungen über eine Web-Seite oder Apps zurückzuführen ist. (ohne Mehrwertsteuer) EUR Bitte beziehen Sie sich auf den Gesamtumsatz (wie im gesetzlichen hresabschluss definiert) aller rechtlichen Einheiten, die im Begleitschreiben dieser Erhebung erwähnt sind. G3. Bitte teilen Sie für das Geschäftsjahr 2014 den Gesamtumsatz aus eigegangenen Bestellungen, die über eine Web-Seite oder Apps getätigt wurden, nach geografischer Region auf: a. Luxemburg... b. Deutschland, Belgien, Frankreich, Niederlande... c. Andere EU-Staaten... d. Übrige Staaten... Gesamt (a.+b.+c.+d.) Dieser Prozentsatz bezieht sich auf den Betrag der unter Frage G2 angegeben wurde App(s). Eine mobile App, das Kurzwort für mobile Anwendung (engl. : application oder auch nur App), ist eine Anwendung die zu einem spezifischen Zweck entworfen wurde (z.b. Unterhaltung, Einkauf usw.) und auf Computer heruntergeladen und verwendet werden können, abhängig vom Betriebssystem (z.b. auf mobile Geräte wie Tablets, Smartphones usw.)

12 G4. Bitte teilen Sie für das Geschäftsjahr 2014 den Gesamtumsatz aus eigegangenen Bestellungen, die über eine Web-Seite oder Apps getätigt wurden, nach Kundentyp auf: a. B2C (Business-to-consumer, Verkäufe an Privatkunden)... b. B2B (Business-to-business, Verkäufe an andere Unternehmen)... c. B2G (Business-to-government, Verkäufe an Behörden)... Gesamt (a.+b.+c.) Dieser Prozentsatz bezieht sich auf den Betrag der unter Frage G2 angegeben wurde G5. Welche der folgenden Bezahlungsmittel werden von Ihrem Unternehmen für Verkäufe, die über eine Web-Seite oder Apps getätigt wurden, akzeptiert? a. Online Bezahlung, d.h. ein in der Online-Bestellung integrierter Zahlungsvorgang (z.b. Kredit-, Debitkarte, sofortige Abbuchungserlaubnis, Konten von Drittanbietern)... b. Offline Bezahlung, d.h. der Zahlungsvorgang ist nicht Teil des Bestellvorgangs (z.b. Barzahlung bei Lieferung, Banküberweisung, Zahlung per Scheck, sonstige nichtonline Zahlung)... (Bitte Zutreffendes ankreuzen) G6. Haben folgende Hindernisse den Absatz über eine Website oder über Apps eingeschränkt?,, stimme stimme zu nicht zu a. Waren oder Dienstleistungen sind nicht für Web-Verkauf geeignet b. Logistikprobleme (versenden der Waren oder Lieferung der Dienstleistungen)... c. Probleme bei Internet-Verkäufen bezüglich der Bezahlung... d. Probleme mit IKT-Sicherheit oder Datenschutz... e. Probleme mit dem Rechtsrahmen... f. zu hohe Einführungskosten im Vergleich zu dem erwarteten Nutzen

13 Verkäufe über EDI Die Verkäufe über EDI sind Verkäufe die mittels EDI-Nachrichten getätigt werden. EDI (Electronic Data Interchange) ist hier ein Oberbegriff für das Senden oder Empfangen von Geschäftsinformationen: - In einem vereinbarten Format, das die automatische Verarbeitung ermöglicht (z.b. EDIFACT, UBL, XML usw.) - Ohne manuelle Eingaben. G7. Sind in Ihrem Unternehmen im hr 2014 Bestellungen für Produkte oder Dienstleistungen über EDI-Mitteilungen eingegangen? Manuell erstellte s bitte ausschließen. Wenn weiter mit Frage G10 G8. Bitte nennen Sie für das Geschäftsjahr 2014 den Wert des Gesamtumsatzes, der auf Bestellungen über EDI-Mitteilungen zurückzuführen ist (ohne Mehrwertsteuer). EUR Bitte beziehen Sie sich auf den Gesamtumsatz (wie im gesetzlichen hresabschluss definiert) aller rechtlichen Einheiten, die im Begleitschreiben dieser Erhebung erwähnt sind. G9. Bitte teilen Sie für das Geschäftsjahr 2014 den Gesamtumsatz aus eingegangenen Bestellungen, die über EDI-Nachrichten getätigt wurden, nach geografischer Region auf: a. Luxemburg... b. Deutschland, Belgien, Frankreich, Niederlande... c. Andere EU-Staaten... d. Übrige Staaten... Gesamt (a.+b.+c.+d.) Dieser Prozentsatz bezieht sich auf den Betrag der unter Frage G8 angegeben wurde Einkauf über eine Web-Seite oder über EDI-Nachrichten Diese beinhalten Einkäufe, die wie folgt getätigt wurden: - über einen Online-Shop oder über Web-Formulare auf Web-Seiten oder einem Extranet eines anderen Unternehmens; über Apps ; - über EDI-Nachrichten (EDI: Electronic Data Interchange), d.h. Mitteilungen in einem anerkannten Standardformat, die eine automatische Verarbeitung ermöglichen (z.b. EDIFACT, XML, UBL usw.). Einkäufe von Produkten oder Dienstleistungen umfassen den Wert aller Produkte und Dienstleistungen, die im Rechnungszeitraum für den Weiterverkauf oder die Verwendung im Produktionsprozess gekauft wurden, mit Ausnahme von Anlagegütern, deren Verwendung als Abschreibungen erfasst wird. G10. Hat Ihr Unternehmen im hr 2014 Produkte oder Dienstleistungen über Manuell erstellte s bitte ausschließen. a. Web-Seiten oder Apps bestellt?... b. EDI-Nachrichten bestellt?... Wenn für beide weiter mit Frage H1-13 -

14 G11. Bitte nennen Sie für 2014 den Anteil der Gesamteinkäufe, der durch elektronische Einkäufe (über eine Web-Seite, über Apps oder EDI- Nachrichten) getätigt wurde (ohne Mehrwertsteuer). Bitte beziehen Sie sich auf die Gesamteinkäufe aller rechtlichen Einheiten, die im Begleitschreiben dieser Erhebung erwähnt sind. G12. Bitte teilen Sie für das Geschäftsjahr 2014 die Gesamteinkäufe, die durch elektronische Einkäufe (über eine Web-Seite, über Apps oder EDI-Nachrichten) getätigt wurden, nach geografischer Region auf: a. Luxemburg... b. Deutschland, Belgien, Frankreich, Niederlande... c. Andere EU-Staaten... d. Übrige Staaten... Gesamt (a.+b.+c.+d.) Dieser Prozentsatz bezieht sich auf den Anteil der Gesamteinkäufe der unter Frage G11 angegeben wurde

15 Abschnitt H - Anmerkungen und Kontaktangaben H1. Wenn Sie Anmerkungen und Ergänzungen haben oder uns sonst etwas mitteilen möchten, nutzen Sie dazu bitte folgendes Feld: H2. Wieviel Zeit haben Sie zum Ausfüllen dieses Fragebogens benötigt? Stunde(n) Minute(n) H3. Geben Sie bitte die Abteilung(en) in Ihrem Unternehmen an, die bei der Beantwortung des Fragebogens mitgewirkt haben: IKT... Management... Finanzabteilung / Buchhaltung Sonstige... Personalabteilung... Bitte geben Sie eine Person an, an die wir uns wenden können falls es Fragen zu den Informationen in diesem Fragebogen gibt. Name... Telefon... Position Web-Seite (Ort) (Datum) (Unterschrift) Herzlichen Dank für Ihre Mitarbeit. Ihre Antworten sind wichtig

30.10.2009 Amtsblatt der Europäischen Union L 283/5

30.10.2009 Amtsblatt der Europäischen Union L 283/5 30.10.2009 Amtsblatt der Europäischen Union L 283/5 VERORDNUNG (EG) Nr. 1023/2009 DER KOMMISSION vom 29. Oktober 2009 zur Durchführung der Verordnung (EG) Nr. 808/2004 des Europäischen Parlaments und des

Mehr

Konzepte und Methoden des Supply Chain Management. Kapitel 6 IT-Systeme für das Supply Chain Management Modul Produktionslogistik W 2332-02 SS 2015

Konzepte und Methoden des Supply Chain Management. Kapitel 6 IT-Systeme für das Supply Chain Management Modul Produktionslogistik W 2332-02 SS 2015 Konzepte und Methoden des Supply Chain Management Kapitel 6 IT-Systeme für das Supply Chain Management Modul Produktionslogistik W 2332-02 SS 2015 Grundvoraussetzungen für eine erfolgreiche Planung und

Mehr

Harald Hagn Referat Sonderaufgaben und statistische Analysen. Telefon: 03 61 3 78 41 10 E-Mail: Harald.Hagn@statistik.thueringen.

Harald Hagn Referat Sonderaufgaben und statistische Analysen. Telefon: 03 61 3 78 41 10 E-Mail: Harald.Hagn@statistik.thueringen. Harald Hagn Referat Sonderaufgaben und statistische Analysen Telefon: 03 61 3 78 41 10 E-Mail: Harald.Hagn@statistik.thueringen.de Die Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologie in Thüringer

Mehr

Dieses Dokument ist lediglich eine Dokumentationsquelle, für deren Richtigkeit die Organe der Gemeinschaften keine Gewähr übernehmen

Dieses Dokument ist lediglich eine Dokumentationsquelle, für deren Richtigkeit die Organe der Gemeinschaften keine Gewähr übernehmen 2004O0013 DE 22.12.2004 001.001 1 Dieses Dokument ist lediglich eine Dokumentationsquelle, für deren Richtigkeit die Organe der Gemeinschaften keine Gewähr übernehmen B M1 LEITLINIE DER EUROPÄISCHEN ZENTRALBANK

Mehr

Diese Datenschutzbestimmungen gelten für alle Anwendungen (APPS) von SEMYOU.

Diese Datenschutzbestimmungen gelten für alle Anwendungen (APPS) von SEMYOU. Datenschutzbestimmungen von SEMYOU Letzte Aktualisierung: Mai 1st, 2015 Der Datenschutz ist eine der Grundlagen der vertrauenswürdigen Datenverarbeitung von SEMYOU. SEMYOU bekennt sich seit langer Zeit

Mehr

-- E-Commerce Web Application integration with MultiWin ERP --

-- E-Commerce Web Application integration with MultiWin ERP -- MultiWin E-Commerce -- E-Commerce Web Application integration with MultiWin ERP -- Einführung 1. Definition MultiWin E-Commerce ist eine leistungsfähige und zuverlässige E-Commerce Lösung zur Anbindung

Mehr

MyEnterprise E-Commerce

MyEnterprise E-Commerce MyEnterprise E-Commerce -- E-Commerce Web Application integration with MyEnterprise ERP -- Einführung 1. Definition MyEnterprise E-Commerce ist eine leistungsfähige und zuverlässige E-Commerce Lösung zur

Mehr

Sie können uns auch über unsere Postadresse kontaktieren: Engelbrecht Medizin- und Labortechnik GmbH, Postfach 10, 34293 Edermünde.

Sie können uns auch über unsere Postadresse kontaktieren: Engelbrecht Medizin- und Labortechnik GmbH, Postfach 10, 34293 Edermünde. Datenschutzerklärung Engelbrecht Medizin- und Labortechnik GmbH respektiert das Recht auf Privatsphäre Ihrer Online-Besucher und ist verpflichtet, die von Ihnen erhobenen Daten zu schützen. In dieser Datenschutzerklärung

Mehr

Öffentliche Konsultation zur Bewertung der Handelsvertreter-Richtlinie

Öffentliche Konsultation zur Bewertung der Handelsvertreter-Richtlinie Case Id: 7aca2723-3737-4448-a229-10374ad78489 Öffentliche Konsultation zur Bewertung der Handelsvertreter-Richtlinie Fields marked with are mandatory. Einleitung Selbständige Handelsvertreter sind Gewerbetreibende,

Mehr

Babelprojekt.com Datenschutzhinweise

Babelprojekt.com Datenschutzhinweise Babelprojekt.com Datenschutzhinweise Datenschutzrichtlinie runterladen Letzte Aktualisierung: 24. Apr. 2015 Willkommen zur Webseite des Babelprojekt Kft. Babelprojekt bittet Sie darum, vor der Nutzung

Mehr

Konzepte und Methoden des Supply Chain Management

Konzepte und Methoden des Supply Chain Management Konzepte und Methoden des Supply Chain Management Kapitel 6 IT-Systeme für das Supply Chain Management Modul Produktionslogistik W 2332-02 SS 2014 Grundvoraussetzungen für eine erfolgreiche Planung und

Mehr

Abrechnungsrelevante Informationen werden entsprechend der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen aufgehoben.

Abrechnungsrelevante Informationen werden entsprechend der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen aufgehoben. Ihr Datenschutz ist unser Anliegen Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Unternehmen und unseren Produkten bzw. Dienstleistungen und möchten, dass Sie sich beim Besuch unserer Internetseiten auch

Mehr

Kundeninformationen. Weitere Informationen Bestellvorgang Bestellung als gewerblicher Kunde Vertragstext Auslandsversand. 1.

Kundeninformationen. Weitere Informationen Bestellvorgang Bestellung als gewerblicher Kunde Vertragstext Auslandsversand. 1. Frank Lebkuchen GmbH Gewerbering 9 95659 Arzberg Tel.: +49 9233 / 780 80 Fax : +49 9233 / 28 38 Email: info@frank-lebkuchen.de Internet: www.frank-lebkuchen.de Sitz der Gesellschaft: Arzberg Handelsregistergericht:

Mehr

Datenschutzerklärung. Datum: 16.12.2014. Version: 1.1. Datum: 16.12.2014. Version: 1.1

Datenschutzerklärung. Datum: 16.12.2014. Version: 1.1. Datum: 16.12.2014. Version: 1.1 Datenschutzerklärung Datum: 16.12.2014 Version: 1.1 Datum: 16.12.2014 Version: 1.1 Verantwortliche Stelle im Sinne des Bundesdatenschutzgesetzes ist: Deutsch-Iranische Krebshilfe e. V. Frankfurter Ring

Mehr

Informations- und Kommunikationstechniken

Informations- und Kommunikationstechniken Unter Kommunikation versteht man den Austausch von Informationen oder Nachrichten, den Umgang der Menschen miteinander sowie die Verständigung der Menschen untereinander. Wichtig für eine erfolgreiche

Mehr

Ich hatte meinen Wohnsitz zuletzt in einem Land außerhalb der EU/des EWR oder der Schweiz Gehen Sie direkt zu Punkt K

Ich hatte meinen Wohnsitz zuletzt in einem Land außerhalb der EU/des EWR oder der Schweiz Gehen Sie direkt zu Punkt K Senden an Udbetaling Danmark Kongens Vænge 8 3400 Hillerød Familienleistungen Angaben zum Land, in dem die Krankenversicherung abgeschlossen ist A. Angaben zur Person Name Dänische Personenkennziffer (CPR-nr.)

Mehr

FAKTEN. Zusammen mit unseren 350 Partnern betreuen wir weltweit 5 000 Kunden und über 45 000 Anwender setzen auf unsere Software.

FAKTEN. Zusammen mit unseren 350 Partnern betreuen wir weltweit 5 000 Kunden und über 45 000 Anwender setzen auf unsere Software. cool business apps FAKTEN coresystems Ireland Support center coresystems Denmark Support center coresystems UK Business unit coresystems Switzerland Headquarter coresystems USA Business unit coresystems

Mehr

Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung Datenschutzerklärung Das Linden-Museum Stuttgart nimmt den Datenschutz ernst und misst dem Schutz Ihrer Persönlichkeitsrechte hohe Bedeutung bei. Wir verpflichten uns zur Einhaltung der gesetzlichen Datenschutzbestimmungen

Mehr

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI)

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) RECHTLICHE BESTIMMUNGEN Die Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) wird getroffen von und zwischen: Stadtwerke Konstanz GmbH

Mehr

Welcome to PHOENIX CONTACT

Welcome to PHOENIX CONTACT Welcome to PHOENIX CONTACT Electronic Data Interchange (EDI) Überblick Begriffsdefinition: EDI Elektronischer Datenaustausch, englisch Electronic Data Interchange (EDI), bezeichnet als Sammelbegriff alle

Mehr

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI)

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) RECHTLICHE BESTIMMUNGEN Die Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) wird getroffen von und zwischen: Stadtwerke Bamberg Energie-

Mehr

... Bei der Knürr AG führte eine neue Standardsoftware zum Chaos. Die negativen Einflüsse schlugen sich im Geschäftsbericht nieder.

... Bei der Knürr AG führte eine neue Standardsoftware zum Chaos. Die negativen Einflüsse schlugen sich im Geschäftsbericht nieder. Fon 0 89 / 7 90 10 33 Fax 0 89 / 7 90 42 25 Fragebogen für den kundenspezifischen Vergleich [BETREFF] email info@d-bug.de Internet www.d-bug.de von ERP-Systemen [ANREDE], Zufriedenheit sieht anders aus...

Mehr

Mustervereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI)

Mustervereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) Mustervereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) RECHTLICHE BESTIMMUNGEN Die Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) wird getroffen von und zwischen: Stadtwerke Waldkirch

Mehr

Datenschutzinformation. 1. Angaben, die Sie im Rahmen der Registrierung oder des Bewerbungsprozesses als Assembly-Gastgeber

Datenschutzinformation. 1. Angaben, die Sie im Rahmen der Registrierung oder des Bewerbungsprozesses als Assembly-Gastgeber Datenschutzinformation Ihre Daten sind bei uns in guten Händen. Im Folgenden informieren wir Sie darüber, welche personenbezogenen Daten wir (die EQUANUM GmbH als Betreiberin der Food-Assembly Webseite)

Mehr

Multichannel-Retailing in allen Vertriebskanälen

Multichannel-Retailing in allen Vertriebskanälen Multichannel-Retailing in allen Vertriebskanälen ishopinshop powered by Seminar-Shop GmbH A-5020 Salzburg, Ziegeleistrasse 31 Tel.: +43 662 9396-0, Fax: +43 662 908664 70 marketing@i-shop-in-shop.com www.ishopinshop.eu

Mehr

Datenschutzbestimmungen der MUH GmbH

Datenschutzbestimmungen der MUH GmbH Datenschutzerklärung MUH Seite 1 Datenschutzbestimmungen der MUH GmbH Stand: 20.06.2012 1. Unsere Privatsphäre Grundsätze 1.1 Bei der MUH nehmen wir den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und halten

Mehr

EDI-Rahmenvereinbarung

EDI-Rahmenvereinbarung EDI-Rahmenvereinbarung über den elektronischen Datenaustausch der RECHTLICHE BESTIMMUNGEN - Die Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) wird getroffen zwischen: Sandkaule 2 53111 Bonn

Mehr

Plus500UK Limited. Datenschutzerklärung

Plus500UK Limited. Datenschutzerklärung Plus500UK Limited Datenschutzerklärung Datenschutzerklärung Datenschutzerklärung von Plus500 Der Datenschutz und Schutz von persönlichen Daten und Finanzinformationen unserer Kunden sowie der Besucher

Mehr

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI)

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) Zwischen dem Netzbetreiber Strom und Gas Netze BW GmbH Schelmenwasenstr. 15, 70567 Stuttgart und dem Lieferanten / dem Transportkunden: Name:.

Mehr

www.wmc.ch e-life der elektronische Lebenszyklus eines Mitarbeiters

www.wmc.ch e-life der elektronische Lebenszyklus eines Mitarbeiters e-life der elektronische Lebenszyklus eines Mitarbeiters Agenda Idee Konzeption Beispiel Module Fazit 2 Unternehmen aus IT-Sicht Idee Konzeption Beispiel Module Fazit ERP Groupware FileServer Directory

Mehr

Diese Website und das Leistungsangebot von www.pflegemit-herz.de werden von der. Anke Reincke - Häusliche Krankenpflege und Seniorenbetreuung

Diese Website und das Leistungsangebot von www.pflegemit-herz.de werden von der. Anke Reincke - Häusliche Krankenpflege und Seniorenbetreuung Datenschutzbestimmung 1. Verantwortliche Stelle Diese Website und das Leistungsangebot von www.pflegemit-herz.de werden von der Anke Reincke - Häusliche Krankenpflege und Seniorenbetreuung Pieskower Straße

Mehr

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI)

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) Die Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) wird getroffen zwischen: Greizer Energienetze GmbH Mollbergstr. 20 07973 Greiz (Verteilnetzbetreiber)

Mehr

3. Integrationsdimensionen, u. a. Integrationsrichtungen (vgl. 1 und 2) 4. Vertikale und horizontale Integrationsrichtung (vgl.

3. Integrationsdimensionen, u. a. Integrationsrichtungen (vgl. 1 und 2) 4. Vertikale und horizontale Integrationsrichtung (vgl. Anwendungssysteme 1. Vertikal: unterstützte organisationale Ebene Informationsdichtegrad 2. Horizontal: unterstützter Funktionsbereich betriebliche Grundfunktion 3. Integrationsdimensionen, u. a. Integrationsrichtungen

Mehr

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI)

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) RECHTLICHE BESTIMMUNGEN Die Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) wird getroffen von und zwischen: und Stadtwerke Bad Salzuflen

Mehr

Datenschutzerklärung. Datenschutz

Datenschutzerklärung. Datenschutz Datenschutz Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer Webseite. Der Schutz Ihrer Privatsphäre bei der Verarbeitung personenbezogener Daten sowie die Sicherheit aller Geschäftsdaten ist uns ein wichtiges

Mehr

Umsatzsteuer-Anpassung in Online Shops

Umsatzsteuer-Anpassung in Online Shops Umsatzsteuer-Anpassung in Online Shops Ein Leitfaden mit Beispielen aus der Praxis DI Peter Hlavac Gründer und Geschäftsführer bei www.jungidee.at office@jungidee.at Wiener Webagentur 2011 von Peter Hlavac

Mehr

ebusiness Heiko Armbruster Olbricht, Seehaus & Co. Consulting GmbH Tattersallstr. 15-17 D - 68165 Mannheim

ebusiness Heiko Armbruster Olbricht, Seehaus & Co. Consulting GmbH Tattersallstr. 15-17 D - 68165 Mannheim Heiko Armbruster Olbricht, Seehaus & Co. Consulting GmbH Tattersallstr. 15-17 D - 68165 Mannheim Tel.: +49 621 156 20-35 Fax: +49 621 156 20-44 email: harmbruster@osco.de www.osco.de Warum e-business?

Mehr

BMI / IBM Kooperationsvertrag - Beitrittserklärung

BMI / IBM Kooperationsvertrag - Beitrittserklärung BMI / IBM Kooperationsvertrag - Beitrittserklärung Bitte geben Sie alle geforderten Informationen zwecks Beantragung oder Berichtigung an. Der Beitritt zum BMI IBM Kooperationsvertrag und der Erwerb von

Mehr

Die Software-Generation für das digitale Zeitalter

Die Software-Generation für das digitale Zeitalter 00101001010110101 10110001011101010 11101010101010011 01101110111001110 11101001101010000 Die Software-Generation für das digitale Zeitalter Durchgängig digital > Enterprise Resource Planning Software

Mehr

Die nachfolgenden Informationen sind unterteilt nach den verschiedenen Angeboten von NWB:

Die nachfolgenden Informationen sind unterteilt nach den verschiedenen Angeboten von NWB: Datenschutzerklärung Wir freuen uns, dass Sie unsere Webseiten und Angebote besuchen und bedanken uns für Ihr Interesse an unserem Unternehmen, unseren Produkten und unseren Webseiten. Der Schutz Ihrer

Mehr

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI)

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) Rechtliche Bestimmungen Die Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) wird getroffen von und zwischen: Stromversorgung Zerbst GmbH

Mehr

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI)

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) Die Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) wird getroffen von und zwischen: Energieversorgung Filstal GmbH & Co. KG Großeislinger

Mehr

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI)

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) RECHTLICHE BESTIMMUNGEN Die Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) wird getroffen von und zwischen: und Stadtwerke Marburg GmbH,

Mehr

Vereinbarung über den Elektronischen Datenaustausch (EDI)

Vereinbarung über den Elektronischen Datenaustausch (EDI) Vereinbarung über den Elektronischen Datenaustausch (EDI) zwischen und Energie- und Wasserversorgung Bruchsal GmbH Schnabel-Henning-Straße 1a 76646 Bruchsal im Folgenden Parteien genannt EDI Stand 10.2009

Mehr

IKT. Amt für Statistik Berlin-Brandenburg. Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien. Beachten Sie folgende Hinweise:

IKT. Amt für Statistik Berlin-Brandenburg. Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien. Beachten Sie folgende Hinweise: Amt für Statistik Berlin-Brandenburg Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien in Unternehmen 2015 Eine Erhebung in Zusammenarbeit mit dem Statistischen Amt der Europäischen Union Amt für

Mehr

Unternehmen und Arbeitsstätten

Unternehmen und Arbeitsstätten Statistisches Bundesamt Unternehmen und Arbeitsstätten Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien in Unternehmen 2014 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen am 19. Dezember 2014 Artikelnummer:

Mehr

Allgemeine Fragen zum Digitalabo

Allgemeine Fragen zum Digitalabo Allgemeine Fragen zum Digitalabo 1. Was ist das Digitalabo? Das Digitalabo vereint auf verschiedenen digitalen Wegen die Schwäbische Zeitung. Es unterteilt sich in 3 verschiedene Angebote, die wir speziell

Mehr

Allgemeine Bestell- und Lieferbedingungen

Allgemeine Bestell- und Lieferbedingungen Allgemeine Bestell- und Lieferbedingungen Wer wir sind Prak-TISCH.com, vertrieben von ACI Handelsagentur Postfach 420 71046 Sindelfingen tel.: +49 / (0) 70 31 / 86 95-60 fax: +49 / (0) 70 31 / 86 95-15

Mehr

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch RECHTLICHE BESTIMMUNGEN Die Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) wird getroffen von und zwischen: Stadtwerke Heidelberg Netze GmbH

Mehr

Für alle Bestellungen über unseren Online-Shop gelten die nachfolgenden AGB.

Für alle Bestellungen über unseren Online-Shop gelten die nachfolgenden AGB. Allgemeine Geschäftsbedingungen 1. Geltungsbereich Für alle Bestellungen über unseren Online-Shop gelten die nachfolgenden AGB. 2. Vertragspartner, Vertragsschluss Der Kaufvertrag kommt zustande mit der

Mehr

Muster. online Beachten Sie folgende Hinweise: IKT. Thüringer Landesamt für Statistik. Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien

Muster. online Beachten Sie folgende Hinweise: IKT. Thüringer Landesamt für Statistik. Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien Thüringer Landesamt für Statistik Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien in Unternehmen 2015 Eine Erhebung in Zusammenarbeit mit dem Statistischen Amt der Europäischen Union Falls Anschrift

Mehr

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI)

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) RECHTLICHE BESTIMMUNGEN Die Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) wird getroffen von und zwischen: Stadtwerke Vilshofen GmbH

Mehr

Workshop 3. Excel, EDIFACT, ebxml- Was ist state. of the art und wo liegt die Zukunft. 16. September 2002

Workshop 3. Excel, EDIFACT, ebxml- Was ist state. of the art und wo liegt die Zukunft. 16. September 2002 Workshop 3 Excel, EDIFACT, ebxml- Was ist state of the art und wo liegt die Zukunft 16. September 2002 Dipl. Kfm. power2e energy solutions GmbH Wendenstraße 4 20097 Hamburg Telefon (040) 80.80.65.9 0 info@power2e.de

Mehr

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI)

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) RECHTLICHE BESTIMMUNGEN Die Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) wird getroffen von und zwischen: und SWK Stadtwerke Kaiserslautern

Mehr

PHOENIX CONTACT Connector Technology zum Thema Datenschutz

PHOENIX CONTACT Connector Technology zum Thema Datenschutz PHOENIX CONTACT Connector Technology zum Thema Datenschutz Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Unternehmen und unseren Produkten bzw. Dienstleistungen und möchten, dass Sie sich hinsichtlich des

Mehr

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI)

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) RECHTLICHE BESTIMMUNGEN Die Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) wird getroffen von und zwischen: Energieversorgung Marienberg

Mehr

Warum auch Sie HootSuite nutzen sollten!

Warum auch Sie HootSuite nutzen sollten! Warum auch Sie HootSuite nutzen sollten! Quelle: www.rohinie.eu Warum Sie HootSuite nutzen sollten! Es gibt eine Reihe von kostenlosen und kostenpflichtigen Social-Media-Management-Tools. Dazu gehören

Mehr

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI)

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) zwischen und, Ludwigshafener Straße 4, 65929 Frankfurt am Main - im Folgenden die Parteien genannt - 1 Zielsetzung und Geltungsbereich 1.1 Die

Mehr

19.7.2007 Amtsblatt der Europäischen Union L 187/5

19.7.2007 Amtsblatt der Europäischen Union L 187/5 19.7.2007 Amtsblatt der Europäischen Union L 187/5 VERORDNUNG (EG) Nr. 847/2007 DER KOMMISSION vom 18. Juli 2007 zur Durchführung der Verordnung (EG) Nr. 808/2004 des Europäischen Parlaments und des Rates

Mehr

Antrag auf Mitgliedschaft in der OSB Alliance Open Source Business Alliance e.v.

Antrag auf Mitgliedschaft in der OSB Alliance Open Source Business Alliance e.v. OSB Alliance Open Source Business Alliance e.v. Tel: +49 (0) 711-90715-390 Breitscheidstraße 4 Fax: +49 (0) 711-90715-350 D-70174 Stuttgart Mail: info@osb-alliance.com Antrag auf Mitgliedschaft in der

Mehr

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI)

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) RECHTLICHE BESTIMMUNGEN Die Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) wird getroffen von und zwischen Gemeindewerke Niefern-Öschelbronn

Mehr

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI)

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) Rechtliche Bestimmungen Die Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) wird getroffen von und zwischen: e-rp GmbH und nachfolgend

Mehr

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI)

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) RECHTLICHE BESTIMMUNGEN Die Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) wird getroffen von und zwischen: und ELE Verteilnetz GmbH

Mehr

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) von Rechnungen

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) von Rechnungen RECHTLICHE BESTIMMUNGEN Die Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) wird getroffen von und zwischen: Linde Hydraulics GmbH & Co.KG Carl-von-Linde-Platz, 63743 Aschaffenburg und - Lieferantenname

Mehr

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI)

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) RECHTLICHE BESTIMMUNGEN Die Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) wird getroffen von und zwischen: Stadtwerke Torgau GmbH,

Mehr

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI)

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) RECHTLICHE BESTIMMUNGEN Die Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) wird getroffen von und zwischen: Stadtwerken Fröndenberg

Mehr

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) (Stand: 20110101)

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) (Stand: 20110101) Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) (Stand: 20110101) RECHTLICHE BESTIMMUNGEN Die Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) wird getroffen von und zwischen: und Energie

Mehr

RECHTLICHE BESTIMMUNGEN

RECHTLICHE BESTIMMUNGEN Seite 1 von 5 Anlage 4 zum Netznutzungsvertrag (Erdgas) EDI-Rahmenvereinbarung RECHTLICHE BESTIMMUNGEN Die Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) wird getroffen zwischen: Alliander Netz

Mehr

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI)

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) RECHTLICHE BESTIMMUNGEN Die Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) wird getroffen von und zwischen: ZVO Energie GmbH und...

Mehr

EDI-Rahmenvertrag Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI)

EDI-Rahmenvertrag Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) EDI-Rahmenvertrag 1/6 EDI-Rahmenvertrag Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) zwischen Stadtwerke Porta Westfalica GmbH Fähranger 18 32457 Porta Westfalica (nachfolgend Netzbetreiber)

Mehr

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI)

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) zwischen Appenweierer Str. 54 77704 Oberkirch und (Stempel) nachfolgend Vertragspartner genannt Seite 1 von 5 1. Zielsetzung und Geltungsbereich

Mehr

Stadtwerke Homburg GmbH Lessingstraße 3 66424 Homburg

Stadtwerke Homburg GmbH Lessingstraße 3 66424 Homburg Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) RECHTLICHE BESTIMMUNGEN Die Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) wird getroffen von und zwischen: Stadtwerke Homburg GmbH

Mehr

Cookies Cookies E-Mail-Marketing Live Chat Analytik

Cookies Cookies E-Mail-Marketing Live Chat Analytik Cookies Cookies Was ist ein Cookie? Ein Cookie ist eine Datei, die von einem Internetserver in Ihrem Browser oder auf Ihrem Gerät installiert wird. Das Cookie ermöglicht es dem Server, Ihre Erfahrung zu

Mehr

Lieferantenselbstauskunft

Lieferantenselbstauskunft Seite 1 von 7 Lieferant: Adresse: Homepage: Verantwortlicher für Qualitätsmanagement Verantwortlicher für Umweltmanagement Verantwortlicher für Arbeits- und Gesundheitsschutz Beantworter Fragebogen Funktion:

Mehr

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) Energieversorgung Selb-Marktredwitz GmbH. Gebrüder-Netzsch-Str. 14.

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) Energieversorgung Selb-Marktredwitz GmbH. Gebrüder-Netzsch-Str. 14. Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) zwischen Energieversorgung Selb-Marktredwitz GmbH Gebrüder-Netzsch-Str. 14 95100 Selb (Netzbetreiber) und (Transportkunde / Netznutzer) - nachfolgend

Mehr

EDI-Rahmenvertrag. Zwischen. im folgenden - Lieferant - genannt. und

EDI-Rahmenvertrag. Zwischen. im folgenden - Lieferant - genannt. und EDI-Rahmenvertrag Zwischen im folgenden - Lieferant - genannt und Pfalzwerke Netzgesellschaft mbh Kurfürstenstrasse 29 67061 Ludwigshafen im folgenden - Netzbetreiber - genannt Seite 2 des EDI-Rahmenvertrages

Mehr

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI)

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) Die Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) wird getroffen von und zwischen: Eckdrift 43-45 19061 Schwerin und (Transportkunde)

Mehr

Allgemeinen Verkaufsbedingungen

Allgemeinen Verkaufsbedingungen Diese Allgemeinen gelten für alle Käufe von Kinepolis-Produkten, die über die Website erfolgen und die keinen gewerblichen Zwecken dienen. Käufe für gewerbliche Zwecke unterliegen den für gewerbliche Kunden.

Mehr

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI)

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) Anlage 3 Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) RECHTLICHE BESTIMMUNGEN Die Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) wird getroffen von und zwischen: zwischen Stadtwerke

Mehr

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI)

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) RECHTLICHE BESTIMMUNGEN Die Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) wird getroffen von und zwischen: Lieferant: und Netzbetreiber:

Mehr

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI)

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) RECHTLICHE BESTIMMUNGEN Die Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) wird getroffen von und zwischen: Stadtwerke Kulmbach, Schützenstraße

Mehr

ExpressInvoice. Elektronische Rechnungsabwicklung

ExpressInvoice. Elektronische Rechnungsabwicklung ExpressInvoice Elektronische Rechnungsabwicklung Rechnen Sie mit Effizienz und bewahren Sie Hochmodern und einwandfrei kalkuliert Die elektronische Datenverarbeitung spart Zeit, Geld und Papier, vereinfacht

Mehr

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI)

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) Anlage 3 Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) Stadtwerke Haslach Alte Hausacherstraße 1 77716 Haslach zwischen und - nachfolgend die Vertragspartner genannt Seite 1 von 6 1 Zielsetzung

Mehr

Anlage 3 zum Lieferantenrahmenvertrag (Gas) gemäß KoV VIII Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch

Anlage 3 zum Lieferantenrahmenvertrag (Gas) gemäß KoV VIII Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch Anlage 3 zum Lieferantenrahmenvertrag (Gas) gemäß KoV VIII Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch RECHTLICHE BESTIMMUNGEN Die Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) wird

Mehr

Die 4 Säulen des digitalen Marketings!

Die 4 Säulen des digitalen Marketings! Die 4 Säulen des digitalen Marketings! Quelle: www.rohinie.eu Digitales Marketing ist eine Form des Marketings, das via Internet, Handy oder Tablett-Gerät geliefert wird. Es ist komplex und hat viele Elemente,

Mehr

Dokumentation SupplyWeb Administrator Lieferant

Dokumentation SupplyWeb Administrator Lieferant Dokumentation SupplyWeb Administrator Lieferant Version: Änderungsprotokoll Version - Nummer Gültigkeit bis Änderung Version.0 aktuell Neuerstellung..007 Seite Funktionen Lieferantenregistrierung Benutzer

Mehr

EDI/XML Datentransaktionen über System- und Unternehmensgrenzen. Referent: Jan Freitag

EDI/XML Datentransaktionen über System- und Unternehmensgrenzen. Referent: Jan Freitag EDI/XML Datentransaktionen über System- und Unternehmensgrenzen Referent: Jan Freitag Warum EDI? Internet bedeutender Wirtschaftsfaktor Nur wenige Unternehmen steuern Geschäftsprozesse über das Internet

Mehr

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI)

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) RECHTLICHE BESTIMMUNGEN Die Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) wird getroffen von und zwischen: Stadtwerke Greven GmbH Saerbecker

Mehr

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI)

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) RECHTLICHE BESTIMMUNGEN Die Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) wird getroffen von und zwischen: SWN Stadtwerke Northeim

Mehr

16 TIPPS FÜR DEN AUFBAU EINES GELUNGENEN E-COMMERCE AUFTRITTES

16 TIPPS FÜR DEN AUFBAU EINES GELUNGENEN E-COMMERCE AUFTRITTES whitepaper 16 TIPPS FÜR DEN AUFBAU EINES GELUNGENEN E-COMMERCE AUFTRITTES Über den Umgang mit den offensichtlichen und nicht so offensichtlichen Herausforderungen - 16 Tipps für den Aufbau eines gelungenen

Mehr

CRM vs CEM. Was unterscheidet beide voneinander? Präsentiert von Metrinomics. Juni 2015. 2015 Metrinomics GmbH CRM vs CEM 1

CRM vs CEM. Was unterscheidet beide voneinander? Präsentiert von Metrinomics. Juni 2015. 2015 Metrinomics GmbH CRM vs CEM 1 CRM vs CEM Was unterscheidet beide voneinander? Präsentiert von Metrinomics Juni 2015 2015 Metrinomics GmbH CRM vs CEM 1 Hans Jürgen Schmolke Geschäftsführer +49 30 695 171-0 +49 163 511 04 89 h.schmolke@metrinomics.com

Mehr

Daten, die Sie uns geben (Geschäftsbeziehung, Anfragen, Nutzung eine unsere Dienstleistungen)

Daten, die Sie uns geben (Geschäftsbeziehung, Anfragen, Nutzung eine unsere Dienstleistungen) Datenschutzerklärung der Etacs GmbH Die Etacs GmbH wird den Anforderungen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) gerecht.personenbezogene Daten, d.h Angaben, mittels derer eine natürliche Person unmittelbar

Mehr

Anlage 3 Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI)

Anlage 3 Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) Anlage 3 Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) RECHTLICHE BESTIMMUNGEN Die Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) wird getroffen von und zwischen: Stadtwerke Rinteln

Mehr