CardMobile. 1. Jede kontaktlose Transaktion wird autorisiert. Entweder vorab (EUR 50 für die Börsen- Funktion) oder im Rahmen der Transaktion.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "CardMobile. 1. Jede kontaktlose Transaktion wird autorisiert. Entweder vorab (EUR 50 für die Börsen- Funktion) oder im Rahmen der Transaktion."

Transkript

1 CardMobile [... ein Produkt der Raiffeisen Bank International AG (RBI)] Informationen siehe: Kontakt / Rückfragen: Raiffeisen Bank International AG CardService Am Stadtpark Wien Mail to: Tel to: I. CardMobile Detailinformationen, Regeln 1. Jede kontaktlose Transaktion wird autorisiert. Entweder vorab (EUR 50 für die Börsen- Funktion) oder im Rahmen der Transaktion. 2. Jede kontaktlose Transaktion über EUR 20 wird online autorisiert. 3. Jede Bezahlung mit dem Smartphone wird bewusst und aktiv durch den Kunden durch öffnen der CardMobile APP, ausgelöst (wie auch bei allen anderen Bezahlformen; sei es mit Bargeld, mit Bankomatkarte, mit Kreditkarte, ). 4. Die kontaktlose Datenübertragung (mittels NFC Near Field Communication) funktioniert nur innerhalb weniger Zentimeter zum Bezahlterminal. 5. Kunden erhalten eine akustische und optische Rückmeldung am Terminal; der Verkäufer händigt die Rechnung aus. 6. CardMobile ist mit Sicherheitslimits hinterlegt; Transaktionen über dieses Limit hinaus sind nicht möglich. 7. Alle getätigten Transaktionen sind unter "History" der CardMobile APP einsehbar. Informationen zu Umsätzen können täglich online kontrolliert werden. In der monatlichen Umsatzinformation sind alle Umsätze ab EUR 20 sowie die "Ladevorgänge" der Börse ersichtlich. 8. Im Fall einer falschen Abbuchung ist es möglich, den Umsatz zu bestreiten. Raiffeisen Bank International AG, CardService Seite 1 von 5

2 9. Die Chip-Technologie auf der MicroSD basiert auf dem zertifizierten und handelsüblichen EMV Standard, der weltweit zur effizienten Bekämpfung von Missbrauch eingeführt wurde und für RBI generell Standard ist. 10. Für CardMobile-Zahlungen mit dem Smartphone muss das Telefon eingeschalten sein, ein Netzempfang (Batterie-Nutzung) ist nicht erforderlich. Die NFC Schnittstelle ist nur dann aktiviert, wenn die CardMobile Applikation geöffnet ist. 11. Für kontaktlose Zahlungen mit dem Smartphone wird das Mobilfunk-Netz nicht benötigt, da die Daten über den NFC Standard übertragen werden. II. Fragen und Antworten 1. Konto: Muss man ein Konto bei RBI haben, um CardMobile nutzen zu können? Nein, RBI bietet CardMobile unabhängig von der Bankverbindung an. Voraussetzung ist lediglich eine Kontoverbindung bei einem österreichischen Institut. 2. Sicherheit: Wie Sicher ist CardMobile? Ist das Missbrauchs-Risiko mit einem Smartphone höher? mpayment Lösungen (wie CardMobile) sind sehr sicher. Zahlungsdaten sind im sicheren Secure Element in der MicroSD gespeichert. Die Sicherheit der MicroSD entspricht der bestehenden Sicherheit der EMV-Chips auf österreichischen Debit- und Kreditkarten. Unterschiedliche Untersuchungen zeigen, dass Kunden den Verlust des Smartphones deutlich schneller bemerken, als den Verlust der Geldbörse 3. Sicherheit: Wie wird der Kunde vor Missbrauch geschützt? Zusätzlich zu einem bestehenden Passwort-Schutz des Smartphones, ist die CardMobile APP mit einem (frei wählbaren, aber verpflichtenden) Passcode zur Freigabe von Transaktionen über EUR 20 geschützt. 4. Sicherheit: Kann das auf der MicroSD gespeicherte Guthaben gestohlen werden? Die Börse ist im Secure Element auf der MicroSD gespeichert und interagiert nur im Rahmen von gesicherten kontaktlosen Transaktionen mit einem Terminal. Kontaktlose Transaktionen mit einem Terminal können erst nach der Aktivierung des Smartphones sowie der APP stattfinden. Der Kunde kann durch Smartphone-Passwort und APP-PassCode einem eventuellen Missbrauch vorgreifen. 5. Sicherheit: Was passiert, wenn das Smartphone verloren oder gestohlen wird? Ist das geladene Guthaben dann verloren? Im Fall von Verlust oder Diebstahl ist der Kunde immer angehalten seine Zahlungsprodukte sperren lassen. So auch bei CardMobile. Ab einer Sperre sind online autorisierte V PAY Transaktionen nicht mehr möglich. Raiffeisen Bank International AG, CardService Seite 2 von 5

3 Geladene und auf der Börse gespeicherte Beträge können nach Erreichen des Ablaufdatums an den Karteninhaber refundiert werden. Dies im Gegensatz zu Cash und Börsen wie z.b. Quick. Sollten Smartphone und/oder die APP nicht adäquat geschützt sein, wäre ein Missbrauch durch Dritte möglich. In diesem Fall liegt das Risiko des Kunden bei maximal EUR Sicherheit: Kann die Transaktion beim Händler technisch abbrechen? Was bedeutet das für den Kunden? Es gibt Ausnahmesituationen, in denen eine Transaktion nicht erfolgreich verarbeitet werden kann: o Das Smartphone wird zu schnell (vor optischem und akustischem Signal) vom Terminal entfernt und nicht wieder zum Terminal gehalten. o Netzwerkfehler Im Fall einer abgebrochenen Transaktion mit der Börse, ist die Transaktion jedenfalls protokolliert und wird der Transatkonswert automatisch refundiert. 7. Sicherheit: Kann das Smartphone gehackt werden und kann dadurch Geld gestohlen werden? o Payment: Die im Secure Element gespeicherten Zahlungsdaten können nach heutigem Stand der Technik nicht gehackt werden. o Handy: Über erste Bedrohungen von mobilen Betriebssystemen wird berichtet, es gibt jedoch noch keine langfristigen Erfahrungswerte. Solange die Zahlung über NFC am POS läuft und die Börse mit geringen Ladungen versehen wird, ist das hacken von Smartphones aus diesem Grund unwahrscheinlich. 8. Entgelte: Welche Gebühren werden für CardMobile verrechnet? CardMobile ist ein Zahlungsprodukt wie andere Formfaktoren (Karten, Sticker) auch. Es wird eine Pricing angelehnt an der bestehenden Pricing Struktur (Jahresgebühr, ) geben. 9. Entgelte: Wie sehen die Händlergebühren für das CardMobile Service aus? Sind diese wirklich niedriger? Die Händlergebühren (Disagio) werden grundsätzlich zwischen dem Acquirer und dem Händler vereinbart. Günstigere Gebühren sind basierend auf Kostenvorteilen und Volumina möglich. Durch die LVP-Lösung werden günstigere Gebühren an den Händler verrechnet werden. 10. Timing: Wann wird es CardMobile österreichweit geben? Gegenwärtig ist CardMobile in der Phase eines Initial Rollout, d.h. RBI als erster Issuer in Österreich hat die Technologie realisiert und startet mit einer Testphase am Markt. Genauere Roll-Out Pläne werden durch RBI in Folge bekannt gegeben werden. Raiffeisen Bank International AG, CardService Seite 3 von 5

4 11. Transaktion/Akzeptanz: Wie kann ich sicher sein, dass meine Transaktion am POS nicht abgelehnt wird? Solange die CardMobile-Börse über genügend Guthaben verfügt, können Low Value Payment (LVP) Transaktionen gemacht werden. Im Fall eines Load (also einer Ladung) der Börse, werden EUR 50 über das Kartenkonto dem Girokonto angelastet (Anmerkung: heutige Produkteinstellung; kann sich noch ändern). 12. Transaktion/Akzeptanz: Wird CardMobile bei allen Händlern akzeptiert? V PAY Transaktionen mit dem Smartphone werden bei allen Händlern, die V PAY akzeptieren und mit paywave (Kontaktlos-Technologie von Visa) ausgestattet sind akzeptiert. LVP Börse-Transaktionen mit dem Smartphone können getätigt werden, wenn die Händler (über den Acquirer) auch die LVP Börse akzeptieren. RBI und hobex arbeiten intensiv an der LVP-Akzeptanz in Österreich. 13. Transaktion/Akzeptanz: Wer ist der Akzeptanz-Partner für Händler? RBI ist (gemeinsam mit hobex) der Acquirer der LVP Börse-Transaktionen. Gespräche mit anderen Partnern sind im Laufen 14. Brand: Warum wird CardMobile mit V PAY ausgegeben? Alle Bankomatkarten sind Maestro, also Produkt der MasterCard. RBI arbeitet mit beiden gängigen Schemes (Visa und MasterCard) zusammen und gibt Kreditkarten beider Schemes aus. Im Rahmen dieses innovativen Projektes (CardMobile) wurden Visa Europe mit dem V PAY Brand und Cardis International als Partner (LVP-Lösung) ausgewählt. 15. Smartphone: Was passiert, wenn Kunden, die CardMobile verwenden, das Smartphone wechseln? Oder ein neues iphone nimmt? Ein neues iphone (4 und 4S) kann mit der bestehenden Lösung arbeiten, es muss lediglich die APP auf das neue iphone geladen und die bestehende MicroSD und icaisse müssen verwendet werden. Andere Smartphones (Blackberry, Android, Microsoft) werden gegenwärtig nicht serviciert. Die von RBI gewählte APP kann jedoch relativ einfach für andere Betriebssysteme wie z.b. Blackberry oder Android adaptiert werden. 16. Kündigung: Wie kann der Kunde ein CardMobile Produkt kündigen? Die CardMobile Services basieren auf einem Vertrag zwischen dem Kunden und RBI und können gekündigt schriftlich werden. Raiffeisen Bank International AG, CardService Seite 4 von 5

5 Noch bestehende Guthaben (LVP Geldbörse) können nach Retournierung der MicroSD refundiert werden. 17. Produkt/Quick: Ist dieses Produkt Quick am Smartphone? Nein, die Lösung funktioniert europaweit an allen V PAY PayWave-Bezahlstellen. Quick funktioniert hingegen nur lokal ("domestic"), d.h. nur in Österreich. Die LVP Lösung selbst basiert auf einer unterschiedlichen Technologie, die dem Kunden klare Vorteile bringt: o Der Saldo muss NICHT laufend beobachtet werden. Bei jedem Händler, der die Börsen Funktion akzeptiert, kann diese im Rahmen der Transaktion geladen werden. Dadurch ist die Ablehnung am POS aufgrund von fehlender Ladung unwahrscheinlich. o Man muss NICHT proaktiv am Geldausgabeautomat die Börse beladen. Die Börse initiiert automatisch eine Ladung sobald nicht mehr genügend Guthaben vorhanden ist. o Volle Umsatzinformation aller LVP Transaktionen über die Website sowie über die CardMobile APP am Smartphone. 18. Theoretisch ist das bequem, aber ich werde trotzdem Bargeld benötigen, da nicht jeder Händler CardMobile akzeptieren wird; wieso soll das also bequem sein? CardMobile soll auch bei Händlern akzeptiert werden, die heute nur Bargeld akzeptieren; letztendlich ist es dann nicht mehr notwendig, beim Geldausgabeautomaten seine elektronische Geldbörse aufzuladen. Raiffeisen Bank International AG, CardService Seite 5 von 5

FAQs zum neuen Quick mit Kontaktlos-Funktion

FAQs zum neuen Quick mit Kontaktlos-Funktion Was ist kontaktlos? Kontaktlos basiert auf den Standards RFID (Radio Frequency Identication) und NFC (Near Field Communication) und ist die Möglichkeit, mit entsprechend ausgestatteten Bezahlkarten an

Mehr

Maestro Traveller. Mehr Freiheiten. Jederzeit. Weltweit. PayLife. Bringt Leben in Ihre Karte.

Maestro Traveller. Mehr Freiheiten. Jederzeit. Weltweit. PayLife. Bringt Leben in Ihre Karte. Mehr Freiheiten. Jederzeit. Weltweit. PayLife. Bringt Leben in Ihre Karte. Der Maestro Traveller ist eine Prepaid Karte, die Sie wiederbeladen können. Damit bezahlen Sie überall dort, wo Maestro akzeptiert

Mehr

Maestro Traveller. Mehr Freiheiten. Jederzeit. Weltweit. PayLife. Bringt Leben in Ihre Karte.

Maestro Traveller. Mehr Freiheiten. Jederzeit. Weltweit. PayLife. Bringt Leben in Ihre Karte. Maestro Traveller Mehr Freiheiten. Jederzeit. Weltweit. PayLife. Bringt Leben in Ihre Karte. Der Maestro Traveller ist eine Prepaid Karte, die Sie wiederbeladen können. Damit bezahlen Sie überall dort,

Mehr

Die SparkassenCard mit girogo

Die SparkassenCard mit girogo Finanzgruppe Deutscher Sparkassen- und Giroverband Die SparkassenCard mit girogo FAQ Karteninhaber Version April 2012 Seite 1 von 6 11.04.2012 Inhaltsverzeichnis 1 FAQs für den Karteninhaber...3 1.1.1

Mehr

NFC City Berlin bringt das innovativste Zahlungsmittel unserer Zeit in die Hauptstadt. NFC City Berlin ist eine gemeinsame Initiative von:

NFC City Berlin bringt das innovativste Zahlungsmittel unserer Zeit in die Hauptstadt. NFC City Berlin ist eine gemeinsame Initiative von: Das Contactless Indicator Markenzeichen, bestehend aus vier größer werdenden Bögen, befindet sich im Eigentum von EMVCo LLC und wird mit deren Genehmigung benutzt. NFC City Berlin bringt das innovativste

Mehr

Online Messe Kartensicherheit

Online Messe Kartensicherheit Online Messe Kartensicherheit Angelika und Kirsten Knoop-Kohlmeyer Sparkasse Celle Was ist Ihnen wichtig? Präventionsmaßnahmen zur Vermeidung von Betrug Die SparkassenCard: Das Girokonto in der Hosentasche

Mehr

Mobile Payment: Der nächste Schritt des sicheren Bezahlens

Mobile Payment: Der nächste Schritt des sicheren Bezahlens Mobile Payment: Der nächste Schritt des sicheren Bezahlens Mitgliederversammlung 2014 des VDE-Bezirksverein Nordbayern e.v. 11. März 2014 G&D wächst durch kontinuierliche Innovation Server Software und

Mehr

MasterCard RED. Zahlen mit Karte ohne Jahresgebühr? Ich bin so frei. PayLife. Bringt Leben in Ihre Karte.

MasterCard RED. Zahlen mit Karte ohne Jahresgebühr? Ich bin so frei. PayLife. Bringt Leben in Ihre Karte. MasterCard RED Zahlen mit Karte ohne Jahresgebühr? Ich bin so frei. PayLife. Bringt Leben in Ihre Karte. MasterCard RED Frei beladen, frei bezahlen Die MasterCard RED ist eine wiederbeladbare Prepaid Karte,

Mehr

Mobile Payment. Vom Wirrwarr zur stabilen Realität. Forschungsgruppe für Industrielle Software (INSO) Technische Universität Wien Dr.

Mobile Payment. Vom Wirrwarr zur stabilen Realität. Forschungsgruppe für Industrielle Software (INSO) Technische Universität Wien Dr. Mobile Payment Vom Wirrwarr zur stabilen Realität Forschungsgruppe für Industrielle Software (INSO) Technische Universität Wien Dr. Gerald Madlmayr 1 Mobile Payment RTR 2015 Technische Universität Wien

Mehr

Kontaktlos bezahlen mit Visa

Kontaktlos bezahlen mit Visa Visa. Und das Leben läuft leichter Kurzanleitung für Beschäftigte im Handel Kontaktlos bezahlen mit Visa Was bedeutet kontaktloses Bezahlen? Immer mehr Kunden können heute schon kontaktlos bezahlen! Statt

Mehr

COMPLETE BEQUEM PARKEN Mit den Zahlungslösungen von card complete

COMPLETE BEQUEM PARKEN Mit den Zahlungslösungen von card complete COMPLETE BEQUEM PARKEN Mit den Zahlungslösungen von card complete DIE EFFIZIENTE UND KUNDENORIENTIERTE BEZAHLLÖSUNG FÜR ALLE GARAGEN- UND PARKPLATZBETREIBER In Zusammenarbeit mit Parkplatz- und Garagenbetreibern

Mehr

Die Prepaid-Karten von Raiffeisen. Sie haben ein Motiv. Wir haben die Karte. www.raiffeisen.at/cardservice

Die Prepaid-Karten von Raiffeisen. Sie haben ein Motiv. Wir haben die Karte. www.raiffeisen.at/cardservice Die Prepaid-Karten von Raiffeisen. Sie haben ein Motiv. Wir haben die Karte. www.raiffeisen.at/cardservice Ihre persönliche LOAD Card wartet. Unter www.load-card.at können Sie Ihre LOAD Card exakt nach

Mehr

Degussa Bank Corporate Card. FAQ-Liste

Degussa Bank Corporate Card. FAQ-Liste Degussa Bank Corporate Card FAQ-Liste Wie und wo beantrage / erhalte ich die Degussa Bank Corporate Card? Sie können die Corporate Card bequem über den Bank-Shop der Degussa Bank im Chemiepark Trostberg

Mehr

Verunsicherte Kunden durch NFC Wie sicher ist NFC wirklich?

Verunsicherte Kunden durch NFC Wie sicher ist NFC wirklich? Verunsicherte Kunden durch NFC Wie sicher ist NFC wirklich? Michael Roland 23. Oktober 2013 IIR Payment Forum Cashless Wien This work is part of the project High Speed RFID within the EU program Regionale

Mehr

Zahlungssysteme im Wandel der Zeit

Zahlungssysteme im Wandel der Zeit Zahlungssysteme im Wandel der Zeit A-SIT Zeitreise 1 Das Kompetenzzentrum für bargeldloses Bezahlen PayLife ist Drehscheibe zwischen den Karteninhabern, den Vertragspartnern und den Banken. 2 Payment is

Mehr

Häufig gestellte Fragen zur MasterCard Prepaid 1 / 5

Häufig gestellte Fragen zur MasterCard Prepaid 1 / 5 Häufig gestellte Fragen zur MasterCard Prepaid 1 / 5 Was ist eine Prepaid-Karte? Wie der Name ist auch die Handhabung analog einem Prepaid-Handy zu verstehen: Die Prepaid-Karte ist eine vorausbezahlte,

Mehr

Blue Code: App für mobiles Zahlen mit dem Smartphone startet in Tirol durch!

Blue Code: App für mobiles Zahlen mit dem Smartphone startet in Tirol durch! Innsbruck, 30.04.2015 Presseinformation, Handel / IT / Wirtschaft Blue Code: App für mobiles Zahlen mit dem Smartphone startet in Tirol durch! Tirol wird Vorreiter bei mobilen Zahlungslösungen. Das METROPOL

Mehr

Near Field Communication (NFC) Technisches Gimmick oder vielversprechende Marketing Plattform?

Near Field Communication (NFC) Technisches Gimmick oder vielversprechende Marketing Plattform? Near Field Communication (NFC) Technisches Gimmick oder vielversprechende Marketing Plattform? Technische Hintergründe, Einsatzmöglichkeiten im E-Business und zu beachtende Sicherheitsaspekte M.Eng Sebastian

Mehr

GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR DEN GEBRAUCH EINER S KREDITKARTE

GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR DEN GEBRAUCH EINER S KREDITKARTE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR DEN GEBRAUCH EINER S KREDITKARTE Fassung Jänner 2014 Fassung Juli 2015 7. Pflichten und Haftung des Karteninhabers 7.1. Der Karteninhaber hat bei der Nutzung und nach Erhalt der

Mehr

Zahlungsverkehr in Österreich

Zahlungsverkehr in Österreich Zahlungsverkehr in Österreich Eine Studie von GfK im Auftrag der WKO Österreich Growth from Knowledge GfK Auch 205 ein PLUS bei Kartenzahlungen 205 wurden insgesamt rund 592 Millionen Transaktionen mit

Mehr

Mobile Payment mittels NFC

Mobile Payment mittels NFC Mobile Payment mittels NFC Gerald Madlmayr Research Center 30. Mai 2007 1 Near Field Communication in Forschungstätigkeit seit Juni 2005 Bisher 1,2 Mio. EUR an F&E Mitteln akquiriert Österreichweit 1.

Mehr

Unkompliziert bargeldlos!

Unkompliziert bargeldlos! MasterCard und Visa Unkompliziert bargeldlos! Ihre -Karte mit den attraktiven Leistungen für den Alltag und auf Reisen. card services Ein Unternehmen der Aduno Gruppe www.aduno-gruppe.ch Angebot. Massgeschneidert.

Mehr

Mobile Payment Neue Dynamik im Markt. Robert Beer, Bereichsleiter Product Management & Marketing, 19. Juli 2012

Mobile Payment Neue Dynamik im Markt. Robert Beer, Bereichsleiter Product Management & Marketing, 19. Juli 2012 Mobile Payment Neue Dynamik im Markt Robert Beer, Bereichsleiter Product Management & Marketing, 19. Juli 2012 Agenda Entwicklungen: Was tut sich im Markt? Lösungen der B+S Ausblick 2 Entwicklungen: Was

Mehr

ASFINAG Anhang 2 Mautordnung Seite 1 von 27 ANHANG 2 ZAHLUNGSARTEN UND -MITTEL:

ASFINAG Anhang 2 Mautordnung Seite 1 von 27 ANHANG 2 ZAHLUNGSARTEN UND -MITTEL: Mautordnung Seite 1 von 27 ANHANG 2 ZAHLUNGSARTEN UND -MITTEL: 1 ZEITABHÄNGIGE MAUT (MAUTORDNUNG TEIL A I) 1.1 Zahlungsmittel Vertriebsautomaten Korridorvignette Folgende Zahlungsmittel werden bei den

Mehr

Agenda. Trend OKTOBER 2014 - Mobile Payment: Bezahlen per Mobiltelefon

Agenda. Trend OKTOBER 2014 - Mobile Payment: Bezahlen per Mobiltelefon 1 Agenda Trend OKTOBER 2014 - Mobile Payment: Bezahlen per Mobiltelefon 2 Mobile Payment Definition (I) Eine Klassifizierung für Mobile Payment und Mobile Wallets Meistens geht es um den Bereich der stationären

Mehr

OESTERREICHISCHE NATIONALBANK EUROSYSTEM. KURZFILME DER OeNB. Zahlungsverkehr DIDAKTIK

OESTERREICHISCHE NATIONALBANK EUROSYSTEM. KURZFILME DER OeNB. Zahlungsverkehr DIDAKTIK OESTERREICHISCHE NATIONALBANK EUROSYSTEM KURZFILME DER OeNB Zahlungsverkehr DIDAKTIK 1 DIDAKTIK-INFO Das Didaktik Material besteht aus drei Teilen: Allgemeine Fragen/Basics Gruppenarbeit/Recherchearbeit

Mehr

«Elektronic Banking» Telefon 01802 876534* -mit Flatrate 06183 91841725 Telefax 06183 91841729 ebl@vrbank-mkb.de www.vrbank-mkb.

«Elektronic Banking» Telefon 01802 876534* -mit Flatrate 06183 91841725 Telefax 06183 91841729 ebl@vrbank-mkb.de www.vrbank-mkb. Angebot / Seite 1 20. Januar 2011 Sie führen ein Unternehmen, sind Kunde der VR Bank MKB eg und möchten Ihren Kunden den Service Kartenzahlung bieten. Wussten Sie, dass wir, Ihr starker Partner in allen

Mehr

Häufig gestellte Fragen

Häufig gestellte Fragen Häufig gestellte Fragen Was ist 3D Secure? 3D Secure ist ein international anerkannter Sicherheitsstandard für Zahlungen per Kreditkarte im Internet. In Luxemburg ist 3D Secure ausschließlich auf Kreditkarten

Mehr

PAYLIFE BANKOMAT-KASSEN. Allgemeine Informationen

PAYLIFE BANKOMAT-KASSEN. Allgemeine Informationen PAYLIFE BANKOMAT-KASSEN Allgemeine Informationen VORWORT Marktsituation PayLife Seit September 2007 gibt es in Österreich im Händlergeschäft bei der Kartenakzeptanz massiven Wettbewerb. PayLife bietet

Mehr

Degussa Bank Kreditkarte für BASF Mitarbeiter

Degussa Bank Kreditkarte für BASF Mitarbeiter Die Degussa Bank bietet allen deutschen Mitarbeitern der BASF Gruppe eine Kreditkarte zur privaten Nutzung zu Vorzugskonditionen an. Während BASF Mitarbeiter mit der Degussa Bank-Kreditkarte alle Arten

Mehr

NFC - mehr als nur mobile Payment

NFC - mehr als nur mobile Payment NFC - mehr als nur mobile Payment Andreas Martin Präsident der MMA Austria Head of Business Development Hutchison 3G Austria Mobile Marketing Association 1 Agenda Kurze Vorstellung der Mobile Marketing

Mehr

POS-Payment vor Umbruch Neue Herausforderungen für den Handel

POS-Payment vor Umbruch Neue Herausforderungen für den Handel POS-Payment vor Umbruch Neue Herausforderungen für den Handel Agenda Was tut sich im Markt? Neue Kartenprodukte Veränderungen der Zahlverfahren Kontaktloses Bezahlen Neue Produkte, Neue Services Ausblick

Mehr

Sparkassen-Kreditkarte Basis von MasterCard und VISA FAQ Häufig gestellte Fragen

Sparkassen-Kreditkarte Basis von MasterCard und VISA FAQ Häufig gestellte Fragen Stand: 11. Dezember 2014 Sparkassen-Kreditkarte Basis von MasterCard und VISA FAQ Häufig gestellte Fragen 1. Allgemeine Fragen Was genau ist eine Basis Kreditkarte? Die Basis Kreditkarte ist eine vorausbezahlte,

Mehr

3. Zu welchen Konditionen wird die Kreditkarte zur Verfügung gestellt? 4. Kann ich die Corporate Card auch für private Zwecke einsetzen?

3. Zu welchen Konditionen wird die Kreditkarte zur Verfügung gestellt? 4. Kann ich die Corporate Card auch für private Zwecke einsetzen? Abteilung D - Dienstleistungszentrum - FACHBEREICH THEMATIK Reisekosten FAQ s zur dienstlichen Kreditkarte (Coporate Card) Inhalt 1. Was versteht man unter einer 'Corporate Card'? 2. Um welchen Kartenanbieter

Mehr

NFC - ein Jahr nach dem großen Roll-Out. DI. Harald Flatscher harald.flatscher@psa.at iir Cashless 14.10.2014

NFC - ein Jahr nach dem großen Roll-Out. DI. Harald Flatscher harald.flatscher@psa.at iir Cashless 14.10.2014 NFC - ein Jahr nach dem großen Roll-Out DI. Harald Flatscher harald.flatscher@psa.at iir Cashless 14.10.2014 Processor Issuer/Acquirer Produkt-Meilensteine Entwicklung des bargeldlosen Zahlungsverkehrs

Mehr

ARGE Weltläden Am Breiten Wasen 1 A-6800 Feldkirch Wien, 10.02.2009

ARGE Weltläden Am Breiten Wasen 1 A-6800 Feldkirch Wien, 10.02.2009 ARGE Weltläden Am Breiten Wasen 1 A-6800 Feldkirch Wien, 10.02.2009 Offert - bargeldlose Zahlungsverkehr Sehr geehrte Damen und Herren, ich beziehe mich auf mein Gespräch mit Herrn Gassner und danke für

Mehr

Softwareterminals und M-Payment. Wo geht die Reise hin?

Softwareterminals und M-Payment. Wo geht die Reise hin? Softwareterminals und M-Payment. Wo geht die Reise hin? Anteile Zahlungsarten 37,5% 0,4% 3,0% Anteil der Zahlungsarten im Einzelhandel 2009 59,1% Cash Rechnung Sonstige Plastik Der Kartenumsatz in Deutschland

Mehr

Die Bankomatkarte goes mobile. Herzlich Willkommen! Montag, 22. Juni 2015

Die Bankomatkarte goes mobile. Herzlich Willkommen! Montag, 22. Juni 2015 Die omatkarte goes mobile Herzlich Willkommen! Montag, 22. Juni 2015 1 Payment Services Austria Ihre Gesprächspartner: Dr. Rainer Schamberger CEO Payment Services Austria Thomas Chuda Product Manager Payment

Mehr

Ihre persönliche Karte, ganz nach Ihrem Geschmack.

Ihre persönliche Karte, ganz nach Ihrem Geschmack. Die Kreditkarten von Raiffeisen. Ihre persönliche Karte, ganz nach Ihrem Geschmack. www.raiffeisen.at/cardservice * für Kunden mit einem Girokonto bei Raiffeisen Die Welt-Karten von Raiffeisen. Classic

Mehr

FAQs zur PrivatCard Premium

FAQs zur PrivatCard Premium FAQs zur PrivatCard Premium 1. Allgemeines zur PrivatCard 2. TreueBohnen sammeln 3. Online Kontoübersicht und Funktionen der PrivatCard Premium 4. Zusatzkarten 5. Flexible Rückzahlung 6. Kontosicherheit

Mehr

Near Field Communication based Payment System

Near Field Communication based Payment System Near Field Communication based Payment System Gerald Madlmayr NFC, MMS 2008 -- 27. Februar 2008 1 www.nfc-research.at Near Field Communication Physical Layer: RFID, 13,56 Mhz Kompatibel zu ISO14443 (contactless

Mehr

> Das kostenlose Girokonto mit Zufriedenheitsgarantie.

> Das kostenlose Girokonto mit Zufriedenheitsgarantie. > Das kostenlose Girokonto mit Zufriedenheitsgarantie. > In jedem Fall profitieren die Zufriedenheitsgarantie. 50 Euro, wenn Sie uns mögen Eröffnen Sie einfach Ihr kostenloses comdirect Girokonto und führen

Mehr

Häufig gestellte Fragen zur Prepaid-Karte 1 / 5

Häufig gestellte Fragen zur Prepaid-Karte 1 / 5 Häufig gestellte Fragen zur Prepaid-Karte 1 / 5 Was ist eine Prepaid-Karte? Wie der Name ist auch die Handhabung analog einem Prepaid-Handy zu verstehen: Die Prepaid-Karte ist eine vorausbezahlte, wiederaufladbare

Mehr

NEWSLETTER 05/2014 07. Oktober 2014

NEWSLETTER 05/2014 07. Oktober 2014 NEWSLETTER 05/2014 07. Oktober 2014 Bargeldlose Bezahlung von Parkgebühren bei Parkingsystemen mit Schranken in der Schweiz Standortbestimmung und Ausblick, Arbeitsgruppe Zahlungsverkehr ParkingSwiss September

Mehr

Erfolgsfaktor E-Payment. Horst Kühn I SIX Payment Services (Germany) GmbH www.six-payment-services.com I www.saferpay.com

Erfolgsfaktor E-Payment. Horst Kühn I SIX Payment Services (Germany) GmbH www.six-payment-services.com I www.saferpay.com Erfolgsfaktor E-Payment Horst Kühn I SIX Payment Services (Germany) GmbH wwwsix-payment-servicescom I wwwsaferpaycom Erfolgsfaktor Elektronische Zahlungsmittel E-Payment-Sicherheit E-Payment-Lösung Erfolgsfaktor

Mehr

Terminalfunktionen. Unsere Service Erweiterung für mehr Bezahlkomfort

Terminalfunktionen. Unsere Service Erweiterung für mehr Bezahlkomfort Terminalfunktionen Unsere Service Erweiterung für mehr Bezahlkomfort 2 Unser Service für Sie und Ihre Kunden Mit unseren Terminalfunktionen bieten wir Ihnen und Ihren Kunden eine Service Erweiterung für

Mehr

Sparkassen-Kreditkarte Basis

Sparkassen-Kreditkarte Basis Sparkassen-Kreditkarte Basis FAQ Frequently Asked Questions 1. Allgemeine Fragen Was genau ist eine Sparkassen-Kreditkarte Basis? Die Sparkassen-Kreditkarte Basis ist eine vorausbezahlte, wiederaufladbare

Mehr

EuroCIS vom 19. Februar bis 21. Februar 2013 in Düsseldorf: Mobile Payment im Handel: Innovativ, vielfältig, zukunftsorientiert

EuroCIS vom 19. Februar bis 21. Februar 2013 in Düsseldorf: Mobile Payment im Handel: Innovativ, vielfältig, zukunftsorientiert EuroCIS vom 19. Februar bis 21. Februar 2013 in Düsseldorf: Mobile Payment im Handel: Innovativ, vielfältig, zukunftsorientiert Tablets und Smart Phones als mini-pos Terminals für Mobile Händler +++ Mobile

Mehr

Finanzgruppe Deutscher Sparkassen- und Giroverband

Finanzgruppe Deutscher Sparkassen- und Giroverband Finanzgruppe Deutscher Sparkassen- und Giroverband girogo Durchbruch für kontaktloses Bezahlen Was gibt es für einen Händler Schöneres, als wenn seine Kunden mit Freude bezahlen? Lange Schlangen an den

Mehr

DAS HANDY ALS PORTEMONNAIE

DAS HANDY ALS PORTEMONNAIE DAS HANDY ALS PORTEMONNAIE Die Zeit, als man das Handy nur zum Telefonieren benutzt hat, ist schon lange vorbei. Bald soll auch das Bezahlen mit dem Handy überall möglich sein. Die dafür genutzte Technik

Mehr

IT-Arbeitskreis der Uni Hildesheim. Mobil bezahlen oder doch lieber Bargeld? Susanne Klusmann 26. Mai 2016

IT-Arbeitskreis der Uni Hildesheim. Mobil bezahlen oder doch lieber Bargeld? Susanne Klusmann 26. Mai 2016 Mobil bezahlen oder doch lieber Bargeld? Susanne Klusmann 26. Mai 2016 Es kommt nicht allein darauf an, wie Sie bezahlen möchten. Das von Ihnen gewünschte Bezahlverfahren muss vom Händler angeboten / akzeptiert

Mehr

Baden-Württembergische Bank: VDI-PayIng Card und VDI-StudyIng Card

Baden-Württembergische Bank: VDI-PayIng Card und VDI-StudyIng Card Mitglieder- und Regionalservice F r a g e n u n d A n t w o r t e n Baden-Württembergische Bank: VDI-PayIng Card und VDI-StudyIng Card Preis: F: Ist die VDI-PayIng Card bzw. die -StudyIng Card nur für

Mehr

Die mobile Zahlungslösung für den Handel.

Die mobile Zahlungslösung für den Handel. Die mobile Zahlungslösung für den Handel Was ist Blue Code? Blue Code steht für einen einmalig nutzbaren 20 stelligen Token, der einen Zahlungsvorgang direkt vom Bankkonto auslöst. Der Token selbst enthält

Mehr

«Elektronic Banking» Telefon 06051-703-1725 Telefax 06051-703-1729 ebl@vrbank-mkb.de

«Elektronic Banking» Telefon 06051-703-1725 Telefax 06051-703-1729 ebl@vrbank-mkb.de Angebot / Seite 1 Donnerstag, 8. Oktober 2015 Sie führen ein Unternehmen, sind Kunde der VR Bank MKB eg und möchten Ihren Kunden den Service Kartenzahlung bieten. Wussten Sie, dass wir, Ihr starker Partner

Mehr

Häufige Fragen zur PrivatCard Premium

Häufige Fragen zur PrivatCard Premium Häufige Fragen zur PrivatCard Premium 1. Allgemeines zur PrivatCard Premium 2. TreueBohnen sammeln 3. Zusatzkarten 4. Online Kontoübersicht und Funktionen der PrivatCard Premium 5. Flexible Rückzahlung

Mehr

WKB-Kreditkarten/ Maestro-Karte. Mehr Freiheit, Sicherheit und Unabhängigkeit

WKB-Kreditkarten/ Maestro-Karte. Mehr Freiheit, Sicherheit und Unabhängigkeit WKB-Kreditkarten/ Maestro-Karte Mehr Freiheit, Sicherheit und Unabhängigkeit Geld in seiner praktischsten und einfachsten Form Heute zahlen Sie weltweit unbeschwert bargeldlos. Das ist nicht nur sicher

Mehr

INDIVIDUELLE LÖSUNGEN

INDIVIDUELLE LÖSUNGEN INDIVIDUELLE LÖSUNGEN OUT-of-the-box In einer stetig globaleren Welt mit nahezu unbegrenztem Angebot erweist sich Kundenbindung immer mehr als wirksame und kostengünstige Maßnahme, welche den kleinen Unterschied

Mehr

AirKey. Das Handy ist der Schlüssel

AirKey. Das Handy ist der Schlüssel AirKey Das Handy ist der Schlüssel AirKey Das Schließsystem für den flexiblen Einsatz AirKey So dynamisch, wie die Bedürfnisse der Kunden AirKey ist die Innovation aus dem Hause EVVA. Entwickelt und hergestellt

Mehr

e- und m-payment in Österreich

e- und m-payment in Österreich e- und m-payment in Österreich Johannes Werner, Unternehmensberater für IT und Telekom jwerner@jwerner.at 1 Die wichtigste Rolle im Paymentprozess Der Kunde Der Händler (Merchant) 2 Anforderungen aus Kundensicht

Mehr

Ihr Design. Unsere Lösung. Ihre Kreditkarte. 12/18. G O L D by. Mona lisa. Kreditkarten von Raiffeisen CardService. Unsere Produkte im Überblick.

Ihr Design. Unsere Lösung. Ihre Kreditkarte. 12/18. G O L D by. Mona lisa. Kreditkarten von Raiffeisen CardService. Unsere Produkte im Überblick. Ihr Design. Unsere Lösung. Ihre Kreditkarte. G O L D by 4985 0012 3456 7899 4985 Kreditkarten von Raiffeisen CardService. Unsere Produkte im Überblick. Die Welt-Karten von Raiffeisen CardService. Wo auch

Mehr

ÖGV GOLF VIP CARD FREQUENTLY ASKED QUESTIONS für Kunden und Golfclub-Sekretariate

ÖGV GOLF VIP CARD FREQUENTLY ASKED QUESTIONS für Kunden und Golfclub-Sekretariate ÖGV GOLF VIP CARD FREQUENTLY ASKED QUESTIONS für Kunden und Golfclub-Sekretariate Version 1.0 vom 1.4.2014. Sie finden diese jeweils aktualisiert und ergänzt unter www.golf.at/golfvipcard oder unter www.golfandmore.at

Mehr

epayment App (iphone)

epayment App (iphone) epayment App (iphone) Benutzerhandbuch ConCardis epayment App (iphone) Version 1.0 ConCardis PayEngine www.payengine.de 1 EINLEITUNG 3 2 ZUGANGSDATEN 4 3 TRANSAKTIONEN DURCHFÜHREN 5 3.1 ZAHLUNG ÜBER EINE

Mehr

Häufig gestellte Fragen Erfahren Sie mehr über Verified by Visa

Häufig gestellte Fragen Erfahren Sie mehr über Verified by Visa Informationen zu Verified by Visa 2 1. Was ist Verified by Visa? 2 2. Wie funktioniert Verified by Visa? 2 3. Wie schützt mich Verified by Visa? 2 4. Ist der Umgang mit Verified by Visa benutzerfreundlich?

Mehr

ECR Austria Arbeitsgruppe NFC Near Field Communication. Dr. Nikolaus Hartig ECR Austria Manager

ECR Austria Arbeitsgruppe NFC Near Field Communication. Dr. Nikolaus Hartig ECR Austria Manager ECR Austria Arbeitsgruppe NFC Near Field Communication Dr. Nikolaus Hartig ECR Austria Manager Near Field Communication N-Mark-Logo als Kennzeichnung NFC zertifizierter Geräte Near Field Communication

Mehr

DAS QUICK SERVICE Fassung Jänner 2014 Fassung Juli 2015

DAS QUICK SERVICE Fassung Jänner 2014 Fassung Juli 2015 KUNDENRICHTLINIEN FUER KUNDENRICHTLINIEN FUER DAS MAESTRO-SERVICE, DIE BANKCARD, DAS KAR- DIE PAYPASS-FUNKTION TEN-SERVICE, DIE KON- UND DAS QUICK-SERVICE TAKTLOS-FUNKTION UND DAS QUICK SERVICE Fassung

Mehr

PayLife. Bringt Leben in Ihre Karte. Juni 2010 Quick in Schulen 1

PayLife. Bringt Leben in Ihre Karte. Juni 2010 Quick in Schulen 1 PayLife. Bringt Leben in Ihre Karte. Juni 2010 Quick in Schulen 1 Quick von A bis Z ASA Konferenz Mödling, 30.06.2010 Juni 2010 Mag. Catharin Valenza 2 Themen Kurzvorstellung PayLife Quick von A wie Aufladen

Mehr

Anleitung mcashier. Zahlungen akzeptieren. Zahlungen stornieren

Anleitung mcashier. Zahlungen akzeptieren. Zahlungen stornieren Anleitung mcashier Zahlungen akzeptieren 1. Tippen Sie in der App den Kaufbetrag ein. Falls gewünscht, erfassen Sie unterhalb des Betrags einen Kaufhinweis (z.b. Produktname). Der Kaufhinweis wird auf

Mehr

DAS QUICK SERVICE Fassung Jänner 2014 Fassung Juli 2015

DAS QUICK SERVICE Fassung Jänner 2014 Fassung Juli 2015 KUNDENRICHTLINIEN FUER KUNDENRICHTLINIEN FUER DAS MAESTRO-SERVICE, DIE BANKCARD, DAS KAR- DIE PAYPASS-FUNKTION TEN-SERVICE, DIE KON- UND DAS QUICK-SERVICE TAKTLOS-FUNKTION UND DAS QUICK SERVICE Fassung

Mehr

Safe & Quick Mobile Payment. SQ ist eine Authentifizierungs- und Bezahltechnologie für das mobile, bargeld- und kontaktlose Bezahlen per Smartphone

Safe & Quick Mobile Payment. SQ ist eine Authentifizierungs- und Bezahltechnologie für das mobile, bargeld- und kontaktlose Bezahlen per Smartphone Safe & Quick Mobile Payment SQ ist eine Authentifizierungs- und Bezahltechnologie für das mobile, bargeld- und kontaktlose Bezahlen per Smartphone DIE ZIELGRUPPEN SQ spricht jeden an ZAHLUNGSDIENSTLEISTER,

Mehr

Reisezahlungsmittel. SLR meine Bank

Reisezahlungsmittel. SLR meine Bank Reisezahlungsmittel SLR meine Bank Erholsame Ferien Reisezahlungsmittel Endlich Ferien! Wer freut sich nicht aufs süsse Nichtstun, auf fremde Länder oder einfach aufs Unterwegssein an bekannten oder weniger

Mehr

Da unser Girokonto kostenlos ist, können Sie sich woanders etwas mehr gönnen.

Da unser Girokonto kostenlos ist, können Sie sich woanders etwas mehr gönnen. Bank SIGNAL IDUNA GIR0,- Kostenfrei weltweit Bargeld abheben Da unser Girokonto kostenlos ist, können Sie sich woanders etwas mehr gönnen. Für Ihr Geld bieten wir ein Konto, das kein Geld kostet. Gut,

Mehr

Mehr als eine App. Maßgefertigte Mobile Marketing Solutions. Individuelle Apps für den Einsatz am POS. Kassenintegriert und mit ibeacon-support.

Mehr als eine App. Maßgefertigte Mobile Marketing Solutions. Individuelle Apps für den Einsatz am POS. Kassenintegriert und mit ibeacon-support. Mehr als eine App. Maßgefertigte Mobile Marketing Solutions. Individuelle Apps für den Einsatz am POS. Kassenintegriert und mit ibeacon-support. Mobile Marketing Solutions. Innovative Werkzeuge für den

Mehr

«Elektronic Banking» Telefon 01802 876534* -mit Flatrate 06183 91841725 Telefax 06183 91841729 ebl@vrbank-mkb.de www.vrbank-mkb.

«Elektronic Banking» Telefon 01802 876534* -mit Flatrate 06183 91841725 Telefax 06183 91841729 ebl@vrbank-mkb.de www.vrbank-mkb. Angebot / Seite 1 Donnerstag, 21. Juni 2012 Sie führen ein Unternehmen, sind Kunde der VR Bank MKB eg und möchten Ihren Kunden den Service Kartenzahlung bieten. Wussten Sie, dass wir, Ihr starker Partner

Mehr

SEPA DIE HÄUFIGSTEN FRAGEN ZU SEPA. Zahlungsverkehr ohne Grenzen. Inhalt

SEPA DIE HÄUFIGSTEN FRAGEN ZU SEPA. Zahlungsverkehr ohne Grenzen. Inhalt SEPA DIE HÄUFIGSTEN FRAGEN SEPA DIE HÄUFIGSTEN FRAGEN ZU SEPA Zahlungsverkehr ohne Grenzen Seit Anfang 2008 werden nach und nach europaweit einheitliche Standards für Überweisungen, Lastschriften sowie

Mehr

Häufige Fragen zur PrivatCard Premium

Häufige Fragen zur PrivatCard Premium Häufige Fragen zur PrivatCard Premium 1. Allgemeines zur PrivatCard Premium 2. TreueBohnen sammeln 3. Zusatzkarten 4. Online Kontoübersicht und Funktionen der PrivatCard Premium 5. Flexible Rückzahlung

Mehr

Übersicht: Bezahlsystem-Anbieter

Übersicht: Bezahlsystem-Anbieter https://www.bsi-fuer-buerger.de Übersicht: Bezahlsystem-Anbieter 1. PayPal PayPal gehört zum ebay-konzern und ist Anbieter eines Bezahlkomplettsystems. Der Dienst positioniert sich dabei zwischen Käufer

Mehr

Häufig gestellte Fragen Erfahren Sie mehr über MasterCard SecureCode TM

Häufig gestellte Fragen Erfahren Sie mehr über MasterCard SecureCode TM Informationen zu MasterCard SecureCode TM 3 1. Was ist der MasterCard SecureCode TM? 3 2. Wie funktioniert MasterCard SecureCode TM? 3 3. Wie schützt mich MasterCard SecureCode TM? 3 4. Ist der Umgang

Mehr

17 Ein Beispiel aus der realen Welt: Google Wallet

17 Ein Beispiel aus der realen Welt: Google Wallet 17 Ein Beispiel aus der realen Welt: Google Wallet Google Wallet (seit 2011): Kontaktlose Bezahlen am Point of Sale Kreditkarten werden im Sicherheitselement des Smartphone abgelegt Kommunikation über

Mehr

1.9.1. Geldausgabeautomaten (GAA)

1.9.1. Geldausgabeautomaten (GAA) Kundenrichtlinien für das Maestro-Service, die PayPass- Funktion und das Quick-Service, Fassung 1.10.2013 Kundenrichtlinien für das Maestro-Service Service, für Kleinbetragszahlungen ohne Eingabe des persönlichen

Mehr

Kopieren, Drucken, Scannen mit den Multifunktionsgeräten der Firma Canon an der Universität Augsburg

Kopieren, Drucken, Scannen mit den Multifunktionsgeräten der Firma Canon an der Universität Augsburg Kopieren, Drucken, Scannen mit den Multifunktionsgeräten der Firma Canon an der Universität Augsburg CAMPUS CARD Frequently Asked Questions Lesefehler bei CAMPUS CARD wird am Kartenleseterminal angezeigt.

Mehr

Kartenmarkt - Statistik Deutschland 2001-2010

Kartenmarkt - Statistik Deutschland 2001-2010 500 100% 90% 80% 70% 60% 50% 40% 30% 20% 10% 0% 1992 1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999 in Tsd. 350 300 250 200 150 100 50 0 Tankstelle Andere in Mio. 1991 1992 1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999 450 400

Mehr

Frequently Asked Questions (FAQ)

Frequently Asked Questions (FAQ) Frequently Asked Questions (FAQ) Inhalt: Informationen zu mopay: Was ist mopay? Wie nutze ich mopay? Was sind die Vorteile bei einer Zahlung mit mopay? Welche Mobilfunkanbieter unterstützen mopay? Ich

Mehr

MOBIl. Unabhängig von Raum und Zeit.

MOBIl. Unabhängig von Raum und Zeit. MOBIl Unabhängig von Raum und Zeit. grenzenlose freiheit. Die Dienstleistungen unserer Zeit werden immer mobiler und flexibler, da sollten die Möglichkeiten der bargeldlosen Bezahlung nicht nachstehen.

Mehr

E-Payment und mobiler Zahlungsverkehr. Marion Stein, Achim Wehrmann Deutsche Telekom AG #medialawcamp - Berlin 2015

E-Payment und mobiler Zahlungsverkehr. Marion Stein, Achim Wehrmann Deutsche Telekom AG #medialawcamp - Berlin 2015 E-Payment und mobiler Zahlungsverkehr Marion Stein, Achim Wehrmann Deutsche Telekom AG #medialawcamp - Berlin 2015 Alle wollen es Händler und Verbraucher 70 % der Einzelhändler in Deutschland halten mobiles

Mehr

So schnell kann s gehen: kontaktloses Zahlen mit Aduno.

So schnell kann s gehen: kontaktloses Zahlen mit Aduno. So schnell kann s gehen: kontaktloses Zahlen mit Aduno. Einfach, sicher, schnell. Auch für Kleinbeträge. Aduno bietet für jedes Bedürfnis die passende kontaktlose Lösung: Die Terminals der Verdi-Familie

Mehr

Zahlungsarten - Zahlungsverkehr. Begriffsbestimmung

Zahlungsarten - Zahlungsverkehr. Begriffsbestimmung Begriffsbestimmung Geldkarte EC-Cash EC-Karte girocard Arbeits- und Informationsblatt HO (Hotelorganisation) Seite: 1 Begriffsbestimmung Elektronisches Lastschriftverfahren (ELV) Maestro giropay V-Pay

Mehr

Allgemeine Fragen zum Digitalabo

Allgemeine Fragen zum Digitalabo Allgemeine Fragen zum Digitalabo 1. Was ist das Digitalabo? Das Digitalabo vereint auf verschiedenen digitalen Wegen die Schwäbische Zeitung. Es unterteilt sich in 3 verschiedene Angebote, die wir speziell

Mehr

PayLife. Bringt Leben in Ihre Karte. Jänner 2011 Mag. Catharin Valenza 1

PayLife. Bringt Leben in Ihre Karte. Jänner 2011 Mag. Catharin Valenza 1 PayLife. Bringt Leben in Ihre Karte. Jänner 2011 Mag. Catharin Valenza 1 PayLife steht im Besitz der österreichischen Geldinstitute Die Gesellschafter, nach Sektor Anteile in % UniCredit Bank Austria AG

Mehr

HandyTicket. Was genau ist das HandyTicket eigentlich? So funktioniert s! MVG Fahrinfo München z Einfach gratis downloaden!

HandyTicket. Was genau ist das HandyTicket eigentlich? So funktioniert s! MVG Fahrinfo München z Einfach gratis downloaden! Was genau ist das HandyTicket eigentlich? Mit der App der MVG immer bequem mobil So funktioniert s! Download der App»MVG Fahrinfo München«Das HandyTicket ist eine neue Funktion unserer App»MVG Fahrinfo

Mehr

meco Gesellschaft f. Computer Vertrieb, Entwicklung, Beratung mbh meco payment Anforderungen

meco Gesellschaft f. Computer Vertrieb, Entwicklung, Beratung mbh meco payment Anforderungen meco Gesellschaft f. Computer Vertrieb, Entwicklung, Beratung mbh meco payment Anforderungen Thomas Schroeder meco GmbH 18.05.2011 1. Kurzübersicht Ziel des Projektes ist es, ein nicht ZKA pflichtiges,

Mehr

Sicher und schnell mit dem Mobiltelefon bezahlen. VeroPay Die neue Zahlungslösung für Banken und Handel.

Sicher und schnell mit dem Mobiltelefon bezahlen. VeroPay Die neue Zahlungslösung für Banken und Handel. Sicher und schnell mit dem Mobiltelefon bezahlen VeroPay Die neue Zahlungslösung für Banken und Handel. Enormer Kundenbedarf Mobile Payment KPMG Report: 97% Wachstum / Jahr Juniper Research: 670 Mrd. $

Mehr

Fassung September 2014 Fassung Juni 2015, gültig ab 1. Dezember 2015

Fassung September 2014 Fassung Juni 2015, gültig ab 1. Dezember 2015 GEGENÜBERSTELLUNG KUNDENRICHTLINIEN FÜR DAS MAESTRO-SERVICE, DIE KONTAKTLOS-FUNKTION UND FÜR DAS QUICK-SERVICE Fassung September 2014 Fassung Juni 2015, gültig ab 1. Dezember 2015 1.7.2.2. PayPass-Zahlungen

Mehr

Überall kassieren mit dem iphone

Überall kassieren mit dem iphone Überall kassieren mit dem iphone Die ConCardis epayment App macht Ihr iphone zum Bezahlterminal Zahlungsabwicklung für unterwegs: sicher, einfach und überall Sie möchten bargeldlose Zahlungen mobil und

Mehr

Ihr Oberbank Vorteils-Konto mobil - Preise (Beiblatt zur Kontoeröffnung)

Ihr Oberbank Vorteils-Konto mobil - Preise (Beiblatt zur Kontoeröffnung) Ihr Oberbank Vorteils-Konto mobil - Preise (Beiblatt zur Kontoeröffnung) Kontoführung EUR 18,68 p.qu. Inkludierte Leistungen Oberbank Bankomatkarte Klassik (Maestro) Kartengebühr EUR 0,00 Für Ihre 2. Klassik-Karte

Mehr

Willkommen Neue Spieler und Verfahren am POS

Willkommen Neue Spieler und Verfahren am POS Deutscher Sparkassen- und Giroverband Willkommen Neue Spieler und Verfahren am POS Zehntes Kartenforum Das Forum rund um Kredit- und Zahlungskarten Frankfurt, 14. Februar 2012 Wolfgang Adamiok, Direktor,

Mehr

KUNDENRICHTLINIEN FÜR DIE BANKCARD MOBIL

KUNDENRICHTLINIEN FÜR DIE BANKCARD MOBIL Diese Kundenrichtlinien regeln die Rechtsbeziehung zwischen dem Inhaber eines Kontos (im folgenden Kontoinhaber ), zu welchem eine BankCard Mobil bzw. eine MegaCard Mobil (soweit im Folgenden der Begriff

Mehr

Mobile Commerce für KMUs Mobile Payment. Arne Winterfeldt ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm

Mobile Commerce für KMUs Mobile Payment. Arne Winterfeldt ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Arne Winterfeldt ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Beacon So könnte das Bezahlen der Zukunft aussehen Erfahrung Der Laden weiß wo Sie sich aufhalten und erstellt für Sie ein einzigartiges Erlebnis, welches

Mehr

Sie haben ein Motiv. Wir haben die Karte.

Sie haben ein Motiv. Wir haben die Karte. Sie haben ein Motiv. Wir haben die Karte. LOAD Die Karte zum Guthaben. Das ist noch nicht alles. Überall wo Sie mit Visa bezahlen können, steht Ihr persönlich gewähltes LOAD Guthaben zur Verfügung: sicher,

Mehr

Halle 5 / Stand F 18. Near Field Communication Was Ihre Geld-und Kreditkarten über Sie verraten

Halle 5 / Stand F 18. Near Field Communication Was Ihre Geld-und Kreditkarten über Sie verraten Thema DATENSCHUTZ HEISE Forum täglich 11 00 bis 12 00 Halle 5 / Stand F 18 Near Field Communication Was Ihre Geld-und Kreditkarten über Sie verraten Die 7 Säulen des ULD Prüfung Beratung Schulung inkl.

Mehr

Neues vom modernsten Konto: QuickCheck-App, kontaktlos zahlen und vieles mehr.

Neues vom modernsten Konto: QuickCheck-App, kontaktlos zahlen und vieles mehr. Neues vom modernsten Konto: QuickCheck-App, kontaktlos zahlen und vieles mehr. 03516T3_SPK-Aktionsfolder-Q3_100x210_COE.indd 1 14.06.13 13:36 Das Konto, das die Zukunft schon vorwegnimmt: s Komfort Konto

Mehr