CASHLESS PAYMENTS. IIR Jahresforum. Next Generation bargeldlos: Mobil, Digital oder doch Karte?

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "CASHLESS PAYMENTS. IIR Jahresforum. Next Generation bargeldlos: Mobil, Digital oder doch Karte?"

Transkript

1 MOBILE PAYMENT Aktuelle österr. Projekte & internat. Erfahrungen IIR Jahresforum CASHLESS PAYMENTS Next Generation bargeldlos: Mobil, Digital oder doch Karte? Experten: Mag. Reinhold Bierbaumer, AUSTRIAPRO / Wirtschaftskammer Österreich DI Bernhard Bleier, AUSTRIA CARD Dr. Ernst Brandl LL.M, M.B.A., Brandl & Talos Rechtsanwälte GmbH Mario Brkić, BeeOne GmbH DI Harald Flatscher, PSA Payment Services Austria GmbH Dr. Valeska Grond-Szucsich LL.M, BAWAG P.S.K. AG DI Dr. Rainer Schamberger, PSA Payment Services Austria GmbH Georg Schardt, SOFORT AG Dr. Arthur Stadler, Brandl & Talos Rechtsanwälte GmbH Nils Winkler, Yapital DI Johannes Zweng, Softwareentwickler u.v.m Oktober 2014 Courtyard by Marriott Messe, Wien Auswirkungen der PSD II auf den Karten- und Zahlungsmarkt Alternative Zahlungsanbieter drängen auf den Markt Wie hoch ist ihr Marktanteil wirklich? Deckelung der Interchange Entlastung für den Handel, Bürde für die Banken? Mobile Banking Was müssen Banken Kunden anbieten, um up-to-date zu bleiben? Zahlen, Daten, Fakten zu NFC-Transaktionen in Österreich 2 Konferenzen unter einem Dach: Gemeinsames Eröffnungsplenum mit dem IIR Jahresforum Smart Retail Ein Jahr nach dem NFC-Roll-Out Kontaktlose Revolution oder Fehlzündung?

2 1. Konferenztag 14.Oktober :00 Herzlich willkommen! Begrüßung und Eröffnung durch IIR und den Vorsitzenden GEMEINSAMES ERÖFFNUNGSPLENUM der IIR Jahresforen Cashless Payments & Smart Retail Ein Jahr nach dem großen NFC-Roll-Out Kontaktlose Revolution oder Fehlzündung? 09:10 Nutzungsverhalten ein Jahr nach dem großen Roll-Out Wie verbreitet ist NFC mittlerweile in Österreich? Aktueller Status Wie verbreitet sind NFC-Zahlungen wirklich? Wie verbreitet sind NFC-fähige Terminals im Handel? Wie viele Kartenzahlungen sind tatsächlich NFC- Zahlungen? Wie wird NFC von den Konsumenten angenommen? DI Harald Flatscher, Head of Business Development, PSA Payment Services Austria GmbH 09:45 LIVE DEMO: Datentransfer bei NFC Welche Daten können aus NFC-fähigen Karten abgelesen werden? Unverschlüsselter Datentransfer Eine Sicherheitslücke bei NFC? Für wen ist der Zugriff theoretisch möglich? Welche Daten bzw. Informationen können tatsächlich ausgelesen werden? DI Johannes Zweng, Softwareentwickler 10:15 KOMMENTAR: Datenschutz im Zusammenhang mit NFC-Zahlungen Welche Daten bei bargeldlosem Bezahlen über - mittelt werden Welche Informationen können daraus abgeleitet werden bzw. wie können diese weiterverwendet/missbräuchlich verwendet werden? Gesetzliche Rahmenbedingungen Wie sind Handel und Banken gefordert, um Kunden zu schützen? Welche Auswirkungen hätte eine gesetzliche Opt-In Regelung? 10:40 Kaffeepause 11:10 Der Blick über den Tellerrand Bargeldlos & kontaktlos Bezahlen in Schweden (in Abstimmung) 11:40 PODIUMSDISKUSSION: Geplante Deckelung der Interchange Fee: Entlastung für den Handel, Bürde für die Banken? Wie ist dieser starke Markteingriff der EU zu sehen? Was bedeutet die Deckelung der Interchange für Handel und Banken? Wird die Deckelung der Interchange das bargeld - lose Bezahlen beflügeln? Sinkende Einnahmen für Issuer, steigende Margen für Händler & ausbleibende Preisreduktion der Waren Ist der Endkunde der große Verlierer? 12:30 Mittagspause BEGINN DES FORUM CASHLESS PAYMENTS 14:00 Eröffnung der Fachkonferenz durch IIR und den Vorsitzenden Aktuelle rechtliche Herausforderung PSD II 14:10 Auswirkungen der Payment Service Directive (PSD II) auf den Karten- und Zahlungsmarkt Die neuen Retour Rechte für Konsumenten Das Konzept der neuen TPPs (Third Party Payments Services Providers) Strong customer authentication Die geplante Verordnung über Interbankenentgelte für kartengestützte Zahlungsvorgänge Was ändert sich? Dr. Valeska Grond-Szucsich LL.M., Senior Legal Advisor, BAWAG P.S.K. AG Zahlungsverkehr Quo Vadis? Welchen Platz haben Alternative Zahlungsanbieter wirklich am Markt? 14:50 Alternative Zahlungsanbieter Wie stark sind die Mitbewerber PayPal & Co. wirklich? Zahlen, Daten, Fakten Wie verbreitet sind PayPal & Co. tatsächlich? Wie stark sind Sie in Österreich vertreten? Wie viele Zahlungen laufen über sie? Wie verlaufen die Zahlungsströme? Georg Schardt, Vorstand, Stv. Vorstandsvor - sitzender, SOFORT AG 15:20 Kaffeepause 15:50 Digitale Währungen, Bitcoins und ihre rechtliche Einordnung in Österreich: Finanzmarkt Österreich: Regulatorische Anforderungen Business-Modelle von Bitcoins Konzessions-, aufsichtsrechtliche und Geldwäsche-Bestimmungen Dr. Ernst Brandl LL.M, M.B.A., Rechtsanwalt und Gründungspartner, Brandl & Talos Rechtsanwälte GmbH Dr. Arthur Stadler, Rechtsanwalt, Brandl & Talos Rechtsanwälte GmbH 16:30 Alternative Zahlungsmöglichkeiten Mit welchen Lösungen können sich Banken am Markt einbinden? 17:00 Voraussichtliches Ende des 1. Konferenztages

3 2. Konferenztag 15.Oktober :00 Herzlich willkommen! Begrüßung durch IIR und den Vorsitzenden Bezahlen abseits von Karten Wo steht Mobile Payment zurzeit? Aktuelle Projekte & Trends 09:05 KEYNOTE: Mobile Payment Marktanteil in Österreich: Zahlen & Daten Mag. Reinhold Bierbaumer, Leiter Arbeitskreis NFC, AUSTRIAPRO / Wirtschaftskammer Österreich 09:25 Mobile Payment Bezahlen mit dem Smartphone: Aktuelle Projekte in Österreich Was muss man tun, um den gordischen Knoten zu durchbrechen? Was planen Banken, Handel und Mobilfunker zu Karte auf der SIM Wohin geht die Reise? DI Dr. Rainer Schamberger, CEO, PSA Payment Services Austria GmbH 09:55 Contactless Mobile Payment: Fallstudie und Ausblick in die Zukunft Anwendungsbereiche für kontaktloses Bezahlen Praxisvergleich: NFC Secure Element Ausprägungen Cloud-based NFC Service DI Bernhard Bleier, Head of Project Management, AUSTRIA CARD 10:25 Kaffeepause 11:00 Warum mobile Payment allein nicht ausreicht. Yapitals Ansatz des Cross-Channel-Payments mit handfestem Zusatznutzen Konsumentenverhalten ändert sich mit neuen Technologien, Smartphone-Adaption steigend in ganz Europa Erfahrungswerte aus dem Markt: Mobiles Bezahlen allein nicht ausreichend, um sich schlagkräftig durchzusetzen Der Ansatz von Yapital: Mobiles Bezahlen mit Mehrwert für Konsumenten und Geschäftspartnern, erleichtert Multikanal-Alltag und generiert zusätzliches Umsatzpotenzial Nils Winkler, CEO, Yapital 11:30 Bezahlen per APP Marktfähige Lösungen 12:00 Alternativen zum SIM-abhängigen Secure Element Bringt Host Card Emulation den Durchbruch bei Mobile Payment? Welche Möglichkeiten bietet Host Card Emulation? Technische Voraussetzungen Aktuelle Projekte Bargeldloses Bezahlen mit Karte Bewährter Klassiker in neuer Auflage? 12:30 Die Rückkehr der Karte Warum Prepaid & Co. ein Revival erleben Prepaid & individuelles Branding: Inwieweit ist ein Wunsch von Kundenseite da? Welchen Mehrwert bringen spezielle Angebote? Entscheiden sich Kunden eher für das Produkt? Kosten Nutzen: Rentiert sich der Aufwand für Banken? 13:10 Mittagspause IM FOKUS: Mobile Banking Aktuelle Trends & Entwicklungen 14:30 Next Generation Banking Wie Banken auf den Smartphone-Boom reagieren App Funktionen & Co erweitern sich: Möglich keiten & Risiken für Banken und Kunden Akzeptanz versus Sicherheitsbedenken Nehmen Kunden Angebote an? Wie hoch ist der Sicherheitsaufwand für Banken? Was muss in einer App sein, um attraktiv zu sein? Next Generation Banking Was müssen Banken für Kunden anbieten, um up-to-date zu bleiben? 15:00 Innovative Mobile Banking Lösungen Best Practice ewallet Croatia BEST PRACTICE (Vortrag in englischer Sprache) A QR-Code based payments solution Strong emphasis on adding value to payments Empowering merchants and creating a partnership relationship Mario Brkić, Business Analyst, BeeOne GmbH 15:30 Abschließende Kaffeepause 16:00 Voraussichtliches Ende des 2. Konferenztages Laufende Aktualisierungen unter IIR Jahresforum SMART RETAIL Omni-Channeling & Co.: Was kann der stationäre Handel vom E-Commerce lernen? Online- und stationärer Handel Ergänzung statt Konkurrenz Wie tickt der ROPO-Kunde? Personalisierung in aller Munde: Das sind die Grenzen der Kundenakzeptanz Oktober 2014 Courtyard by Marriott Messe, Wien BIG DATA BIG PROBLEM? Strategien für die geschickte Nutzung von Datenmassen

4 Auf dieser Konferenz präsentieren sich: PSA Payment Services Austria GmbH, kurz PSA, ist DAS Kompetenzzentrum für alle Themen rund um die Bankomatkarte und die Bankomaten. Bei PSA als vertrauenswürdigem Partner für die österreichischen Banken stehen neben der stabilen und sicheren Abwicklung der Transaktionen von mehr als 8,9 Mio. Bankomatkarten und mehr als 7900 Bankomaten das Thema Kundenservice und marktadäquate Lösungen an erster Stelle. Wir machen zahlen einfach Der Card-Service-Partner für Österreichs Banken Kontakt: Tel : Möchten Sie auf der Veranstaltung Ihr Unternehmen präsentieren (u.a. mit einem Fachvortrag)? Treffen Sie Ihre Zielgruppe und stellen Sie Ihre Produkte und Dienstleistungen vor. Ich berate Sie gerne: Mag. (FH) Bettina Fischbacher Senior Sales Manager Sponsoring & Exhibition Tel.: +43 (0) Fax: +43 (0) :

5 IIR GmbH Linke Wienzeile Wien Anmeldung Österreichische Post AG IIR Jahresforum Cashless Payments Hotline: +43 (0) Fax: +43 (0) Info.Mail Entgelt bezahlt Stimmen Ihre Ansprechpartner und Adresse? Wenn nicht, rufen Sie bitte Tel.: +43 (0) oder mailen Sie an: JA, ich nehme am IIR Jahresforum Cashless Payments Oktober 2014 in Wien teil. Bitte zur schnelleren Bearbeitung vollständig ausfüllen. 1. TeilnehmerIn: 3. TeilnehmerIn: Position/Abt. 2. TeilnehmerIn: REF -10% Position/Abt. Ich kann nicht teilnehmen, bestelle aber die Dokumentation nach der Veranstaltung zum Preis von 245,- (+ 10% USt.) Teilnahmegebühr (exkl. 20% USt.) Die Teilnahmegebühr beträgt einschließlich Dokumentation, Mittagessen und Getränken pro Person: Bei Anmeldung bis 25. Juli 2014: 1.495,- Bei Anmeldung bis 19. September 2014: 1.595,- Bei Anmeldung bis 14. Oktober 2014: 1.695,- Nutzen Sie unser attraktives Rabattsystem: bei 2 Anmeldungen erhält ein Teilnehmer 10 % Rabatt bzw. bei 3 Anmeldungen erhält ein Teilnehmer 20 % Rabatt bzw. bei 4 Anmeldungen erhält ein Teilnehmer 30 % Rabatt Diese Gruppenrabatte sind nicht mit anderen Rabatten kombinierbar. Sie erhalten nach Eingang der Anmeldung Ihre Anmeldebestätigung und Ihre Buchhaltungsabteilung erhält die Rechnung. Bitte begleichen Sie den Rechnungsbetrag vor dem Veranstaltungstermin. Einlass kann nur gewährt werden, wenn die Zahlung bei IIR eingegangen ist oder am Veranstaltungstag erfolgt. Etwaige Programm - änderungen aus dringendem Anlass behält sich der Veranstalter vor. QUALITÄTSGARANTIE: Ihre Zufriedenheit ist uns wichtig: Stellen Sie am ersten Konferenztag bis Uhr vormittags fest, dass die gebuchte Veranstaltung nicht das Richtige für Sie ist, so können Sie den Besuch abbrechen und bekommen Ihr Geld zurück, oder Sie besuchen statt dessen eine andere gleichwertige Veranstaltung. RÜCKTRITT: Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Ihnen bei einem Rücktritt von Ihrer Anmeldung innerhalb von zwei Wochen vor der Veranstaltung die volle Tagungsgebühr verrechnen müssen. Eine Umbuchung auf eine andere Veranstaltung oder die Entsendung eines Vertreters zur ursprünglich gebuchten Veranstaltung ist jedoch möglich. Bitte berücksichtigen Sie bei Ihrer Planung: IIR behält sich bis zu zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn die Absage vor. 20% Bildungsfreibetrag Seit 1. Jänner 2002 besteht die Möglichkeit eines 20%igen Bildungsfreibetrages. Bitte informieren Sie sich vor der Veranstaltung bei Ihrem Steuerberater. Im Sinne einer leichteren Lesbarkeit sind manche der verwendeten Begriffe in einer geschlechtsspezifischen Formulierung angeführt. Selbstverständlich wenden wir uns gleichermaßen an Damen und Herren. Servicehotline Anmeldung und Kundenservice: Tel.: +43 (0) Position/Abt. Firma Straße / Postfach Zimmerreservierung Ja, ich möchte Informationen aus dem Themenbereich Banken per erhalten TeilnehmerIn 1 TeilnehmerIn 2 TeilnehmerIn 3 PLZ Ort Ansprechperson bei Rückfragen zu Ihrer Anmeldung: Position Abteilung Wer ist in Ihrem Unternehmen für die Genehmigung Ihrer Teilnahme zuständig? Position/Abt. Datum Unterschrift * Bitte geben Sie Tel./Fax nur bekannt, wenn Sie an weiteren Informationen über unsere Produkte interessiert sind. Ort Courtyard by Marriott Messe, Wien 1020 Wien, Trabrennstraße 4, Tel.: +43 (0) Für Veranstaltungsteilnehmer besteht die Möglichkeit, im Hotel Zimmer zu reservieren. Bitte nehmen Sie die Reservierung direkt beim Tagungs hotel unter Berufung auf die IIR- Veranstaltung IIR Jahresforum Cashless Payments vor. DVR Institute for International Research (I.I.R.) GmbH - Wien - FN 48880h des HG Wien

NFC-Karten-Mobile Payment

NFC-Karten-Mobile Payment IIR Karten vs. Mobile Payment: Wie werden wir 2020 zahlen? 23. - 24. Oktober 2012 Arcotel Kaiserwasser, Wien www.iir.at/cashless.html IIR Payment Forum CASHLESS NFC-Karten-Mobile Payment Der Jahrestreffpunkt

Mehr

IIR Payment Forum CASHLESS

IIR Payment Forum CASHLESS BEST PRACTICE: Mobile und Contactless Payment Welche Systeme haben sich international bewährt? 22. 23. Oktober 2013 Courtyard by Marriott Wien Messe IIR www.iir.at/cashless.html IIR Payment Forum CASHLESS

Mehr

neu gedacht Die Bankberatung Die Neudefinition der Zusammenarbeit Kunde Bank Was die Banken ändern müssen, um auch künftig wettbewerbsfähig zu bleiben

neu gedacht Die Bankberatung Die Neudefinition der Zusammenarbeit Kunde Bank Was die Banken ändern müssen, um auch künftig wettbewerbsfähig zu bleiben IIR 24. - 26. September 2013 Arcotel Kaiserwasser, Wien www.iir.at/bankberatung.html Provisionsberatung, Honorarberatung, ergebnisoffene Beratung Wie geht es weiter? Die Bankberatung neu gedacht Die Neudefinition

Mehr

Das 4. österreichische Compliance Forum

Das 4. österreichische Compliance Forum IIR 4. 5. Juni 2014 Hotel Meliá Vienna THIRD PARTY COMPLIANCE Lieferanten und Business Partner im Griff! Das 4. österreichische Compliance Forum Wie effizient ist Ihr Compliance-System? Die wichtigsten

Mehr

Bankomatkarte Mobil Bezahlen mit dem Smartphone. Dr. Rainer Schamberger, CEO rainer.schamberger@psa.at iir Cashless 28.10.2015

Bankomatkarte Mobil Bezahlen mit dem Smartphone. Dr. Rainer Schamberger, CEO rainer.schamberger@psa.at iir Cashless 28.10.2015 Bankomatkarte Mobil Bezahlen mit dem Smartphone Dr. Rainer Schamberger, CEO rainer.schamberger@psa.at iir Cashless 28.10.2015 Was passiert gerade? Stehen wir vor einer Revolution? Sind wir mitten drin?

Mehr

NFC - ein Jahr nach dem großen Roll-Out. DI. Harald Flatscher harald.flatscher@psa.at iir Cashless 14.10.2014

NFC - ein Jahr nach dem großen Roll-Out. DI. Harald Flatscher harald.flatscher@psa.at iir Cashless 14.10.2014 NFC - ein Jahr nach dem großen Roll-Out DI. Harald Flatscher harald.flatscher@psa.at iir Cashless 14.10.2014 Processor Issuer/Acquirer Produkt-Meilensteine Entwicklung des bargeldlosen Zahlungsverkehrs

Mehr

Die Bankomatkarte goes mobile. Herzlich Willkommen! Montag, 22. Juni 2015

Die Bankomatkarte goes mobile. Herzlich Willkommen! Montag, 22. Juni 2015 Die omatkarte goes mobile Herzlich Willkommen! Montag, 22. Juni 2015 1 Payment Services Austria Ihre Gesprächspartner: Dr. Rainer Schamberger CEO Payment Services Austria Thomas Chuda Product Manager Payment

Mehr

«Wie bezahlen wir in Zukunft und welchen Einfluss haben neue Zahlungsmittel wie Apple Pay, PayPal oder Bitcoin auf das Einkaufsverhalten?

«Wie bezahlen wir in Zukunft und welchen Einfluss haben neue Zahlungsmittel wie Apple Pay, PayPal oder Bitcoin auf das Einkaufsverhalten? «Wie bezahlen wir in Zukunft und welchen Einfluss haben neue Zahlungsmittel wie Apple Pay, PayPal oder Bitcoin auf das Einkaufsverhalten?» procure-anlass der Sektion Zürich vom 19.05.2015, Thomas Ifanger,

Mehr

EuroCIS vom 19. Februar bis 21. Februar 2013 in Düsseldorf: Mobile Payment im Handel: Innovativ, vielfältig, zukunftsorientiert

EuroCIS vom 19. Februar bis 21. Februar 2013 in Düsseldorf: Mobile Payment im Handel: Innovativ, vielfältig, zukunftsorientiert EuroCIS vom 19. Februar bis 21. Februar 2013 in Düsseldorf: Mobile Payment im Handel: Innovativ, vielfältig, zukunftsorientiert Tablets und Smart Phones als mini-pos Terminals für Mobile Händler +++ Mobile

Mehr

Wir machen zahlen einfach Der Card-Service-Partner für Österreichs Banken

Wir machen zahlen einfach Der Card-Service-Partner für Österreichs Banken Wir machen zahlen einfach Der Card-Service-Partner für Österreichs Banken Jänner 2013 Agenda Die Entwicklung des bargeldlosen Zahlungsverkehrs in Österreich Der österreichische Kartenmarkt im Überblick,

Mehr

13. Karten- Symposium

13. Karten- Symposium EINLADUNG ec cash Debitkarten Chancen Interchange Co-Branding Potenziale Kreditkarten EU-Regulationen Mobile Payment Innovation Zahlungsverkehr Akzeptanz E-Commerce 13. Karten- Symposium 22. - 23.06.2015

Mehr

Das interaktive Forum mit Erfahrungsberichten und Umsetzungsbeispielen

Das interaktive Forum mit Erfahrungsberichten und Umsetzungsbeispielen IIR 13. 14. April Hotel Courtyard Vienna Messe, Wien Fachkonferenz für Compliance & Geldwäsche in Banken 6. IIR-Bankenkongress Heuer Neu Im Rahmen des jährlichen Branchentreffs Compliance & Geldwäsche

Mehr

Mobile Payment Neue Dynamik im Markt. Robert Beer, Bereichsleiter Product Management & Marketing, 19. Juli 2012

Mobile Payment Neue Dynamik im Markt. Robert Beer, Bereichsleiter Product Management & Marketing, 19. Juli 2012 Mobile Payment Neue Dynamik im Markt Robert Beer, Bereichsleiter Product Management & Marketing, 19. Juli 2012 Agenda Entwicklungen: Was tut sich im Markt? Lösungen der B+S Ausblick 2 Entwicklungen: Was

Mehr

Software Asset- und Lizenzmanagement

Software Asset- und Lizenzmanagement IIR 20. bis 21. März 2013 Twin Conference Center im Twin Tower, Wien 4. IIR Jahresforum SAM * * NEU * * Intensivworkshop: Software Über- und Unterlizenzierung vermeiden Software Asset- und Lizenzmanagement

Mehr

Wir machen zahlen einfach Der Card-Service-Partner für Österreichs Banken

Wir machen zahlen einfach Der Card-Service-Partner für Österreichs Banken Wir machen zahlen einfach Der Card-Service-Partner für Österreichs Banken Jänner 2014 Agenda Die Entwicklung des bargeldlosen Zahlungsverkehrs in Österreich Der österreichische Kartenmarkt im Überblick,

Mehr

14. PROGRAMM MAI 2014 HOTEL MARRIOTT COURTYARD VIENNA MESSE TRABRENNSTRASSE 4, 1020 WIEN

14. PROGRAMM MAI 2014 HOTEL MARRIOTT COURTYARD VIENNA MESSE TRABRENNSTRASSE 4, 1020 WIEN MAI 2014 14. PROGRAMM CALLCENTERCIRCLE 14. MAI 2014, 17:00 BIS 20:30 HOTEL MARRIOTT COURTYARD VIENNA MESSE TRABRENNSTRASSE 4, 1020 WIEN é KEY NOTE WATCHADO Jeder Mensch hat eine Story. Ein Start-Up aus

Mehr

THE YAPITAL WAY MOBILE PAYMENT: CHANCEN UND LÖSUNGEN YAPITAL UND DIE IDEE EINES ECHTEN CROSS-CHANNEL-PAYMENTS

THE YAPITAL WAY MOBILE PAYMENT: CHANCEN UND LÖSUNGEN YAPITAL UND DIE IDEE EINES ECHTEN CROSS-CHANNEL-PAYMENTS MOBILE PAYMENT: CHANCEN UND LÖSUNGEN YAPITAL UND DIE IDEE EINES ECHTEN CROSS-CHANNEL-PAYMENTS Expert Forum, Frankfurt/Main, 26. September 2013 THE YAPITAL WAY 1 YAPITAL IST... 100% OTTO GROUP Electronic

Mehr

Der GmbH-Geschäftsführer

Der GmbH-Geschäftsführer Der GmbH-Geschäftsführer Rechte, Pflichten & Risiken Schriftlicher Management-Lehrgang in 8 Lektionen Start April 2007 Fachliche Leitung: Mag. Dr. Alfred Brogyányi Fachliche Leitung: Mag. Dr. Alfred Brogyányi

Mehr

Mobile Commerce für KMUs Mobile Payment. Arne Winterfeldt ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm

Mobile Commerce für KMUs Mobile Payment. Arne Winterfeldt ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Arne Winterfeldt ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Beacon So könnte das Bezahlen der Zukunft aussehen Erfahrung Der Laden weiß wo Sie sich aufhalten und erstellt für Sie ein einzigartiges Erlebnis, welches

Mehr

ROUND-TABLE-GESPRÄCH KARTE & ONLINEHANDEL FAKTEN, TOOLS, TRENDS. 23. Juni 2014

ROUND-TABLE-GESPRÄCH KARTE & ONLINEHANDEL FAKTEN, TOOLS, TRENDS. 23. Juni 2014 ROUND-TABLE-GESPRÄCH KARTE & ONLINEHANDEL FAKTEN, TOOLS, TRENDS 23. Juni 2014 AGENDA 1. Online Versandhandel, Herausforderungen, Zahlen und Fakten 2. Ausblick auf künftige Entwicklungen 3. Antwort der

Mehr

NFC - mehr als nur mobile Payment

NFC - mehr als nur mobile Payment NFC - mehr als nur mobile Payment Andreas Martin Präsident der MMA Austria Head of Business Development Hutchison 3G Austria Mobile Marketing Association 1 Agenda Kurze Vorstellung der Mobile Marketing

Mehr

Investment Conference Geschlossene Immobilienfonds. 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main

Investment Conference Geschlossene Immobilienfonds. 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main Investment Conference 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main Einladung Investment Conference 2012 stehen bei den Anlegern nach wie vor am höchsten im Kurs - wen wundert das? Stehen doch Investitionen in deutsche

Mehr

12. EINLADUNG MÄRZ 2014 HOTEL MARRIOTT COURTYARD VIENNA MESSE TRABRENNSTRASSE 4, 1020 WIEN

12. EINLADUNG MÄRZ 2014 HOTEL MARRIOTT COURTYARD VIENNA MESSE TRABRENNSTRASSE 4, 1020 WIEN MÄRZ 2014 12. EINLADUNG CALLCENTERCIRCLE 12. MÄRZ 2014, 17:00 BIS 20:00 HOTEL MARRIOTT COURTYARD VIENNA MESSE TRABRENNSTRASSE 4, 1020 WIEN é KEY NOTE Sind Kunden bereit für Service zu bezahlen? Die Service

Mehr

Kommunalportale Quo vadis?

Kommunalportale Quo vadis? Bundesverband Deutscher Internet-Portale e.v. Brehmstraße 40 D-30173 Hannover Fon 0049 511 168-43 039 Fax 590 44 49 Mail: info@bdip.de www.bdip.de An Städte, Gemeinden und Landkreise, Portaldienstleister

Mehr

6. IIR-Bankenkongress Hotel Courtyard Vienna Messe, Wien. Experten: IT-Compliance und Riskmanagement in Banken:

6. IIR-Bankenkongress Hotel Courtyard Vienna Messe, Wien. Experten: IT-Compliance und Riskmanagement in Banken: 13. 14. April IIR 6. IIR-Bankenkongress Hotel Courtyard Vienna Messe, Wien Fachkonferenz für die IT in Banken Der Weg von Basel II zu Basel III: Die Konsequenzen für Compliance & IT Experten: IT-Compliance

Mehr

Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden

Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden Sehr geehrte Damen und Herren, die rasant voranschreitende Digitalisierung

Mehr

Fröschl Workshop 2013 10. September 11. September in Roding

Fröschl Workshop 2013 10. September 11. September in Roding Fröschl Workshop 2013 10. September 11. September in Roding www.fröschl.de FRÖSCHL-Workshop 2013 10. September 11.September 2013 in Roding Themen: BSI Schutzprofile - Gesetzliche Rahmenbedingungen - Status

Mehr

Einladung zum PC-DMIS Update Seminar 2010. The World s Leading Metrology Software

Einladung zum PC-DMIS Update Seminar 2010. The World s Leading Metrology Software Einladung zum PC-DMIS Update Seminar 2010 The World s Leading Metrology Software Zusatztermim aufgrund großer Resonanz: am 2. und 3. September in Wetzlar! PC-DMIS Update Seminar 2010 Sehr geehrter PC-DMIS

Mehr

Erfolgsfaktor Payment

Erfolgsfaktor Payment Zahlen bitte einfach, schnell und sicher! Erfolgsfaktor Payment SIX Card Solutions Deutschland GmbH Johannes F. Sutter 2011 www.saferpay.com Erfolgsfaktor Zahlungsmittel 1. Mehr Zahlungsmittel mehr Umsatz!

Mehr

Zahlungsverkehr in Österreich

Zahlungsverkehr in Österreich Zahlungsverkehr in Österreich Eine Studie von GfK im Auftrag der WKO Österreich Growth from Knowledge GfK Auch 205 ein PLUS bei Kartenzahlungen 205 wurden insgesamt rund 592 Millionen Transaktionen mit

Mehr

Digitale Transformation im Payment: Was macht die Payment-Industrie?

Digitale Transformation im Payment: Was macht die Payment-Industrie? Digitale Transformation im Payment: Was macht die Payment-Industrie? Swiss Retail Technology Day 2015 Tobias Wirth, Head Digital Products Herbert Bucheli, Head Business Analytics 28. Oktober 2015 Eine

Mehr

Complete Workshop. McAfee epolicy Orchestrator 5.1 24. - 26. Juni 2014

Complete Workshop. McAfee epolicy Orchestrator 5.1 24. - 26. Juni 2014 Complete Workshop McAfee epolicy Orchestrator 5.1 24. - 26. Juni 2014 Inhaltsverzeichnis 1 Leistungsbeschreibung... 2 2 Zielgruppe und Voraussetzungen... 3 3 Agenda... 3 4 Hotelinformation... 5 5 Information

Mehr

Social Media bis Mobile - Verlieren Kommunen Ihre Bürger von Morgen?

Social Media bis Mobile - Verlieren Kommunen Ihre Bürger von Morgen? Bundesverband Deutscher Internet-Portale e.v. Brehmstraße 40, D-30173 Hannover Telefon (0511) 168-43039 Telefax 590 44 49 E-mail info@bdip.de Web www.bdip.de An Städte, Gemeinden und Landkreise, Portaldienstleister

Mehr

20. PROGRAMM CALLCENTERCIRCLE NOVEMBER

20. PROGRAMM CALLCENTERCIRCLE NOVEMBER 20. NOVEMBER 2014 PROGRAMM CALLCENTERCIRCLE 15:00 BIS 18:00 UHR HOTEL COURTYARD MARRIOTT TRABRENNSTRASSE 4. 1020 WIEN Infos / Anmeldung www.callcentercircle.at é KEY NOTE Beziehungen ohne Medienbrüche:

Mehr

SAM 2015. Österreichs führende Software Lizenzmanagement Konferenz. Vom reaktiven zum strategischen LiMa. 6. IIR Jahresforum

SAM 2015. Österreichs führende Software Lizenzmanagement Konferenz. Vom reaktiven zum strategischen LiMa. 6. IIR Jahresforum Vom reaktiven zum strategischen LiMa 6. IIR Jahresforum SAM 2015 Österreichs führende Software Lizenzmanagement Konferenz DER Networking-Treffpunkt der IT Branche! Parallel vor Ort: Heuer neu! SecurITy

Mehr

Workshop. McAfee Host Intrusion Prevention 8.0 14. - 15. Mai 2014

Workshop. McAfee Host Intrusion Prevention 8.0 14. - 15. Mai 2014 Workshop McAfee Host Intrusion Prevention 8.0 14. - 15. Mai 2014 Inhaltsverzeichnis 1 Leistungsbeschreibung... 2 2 Zielgruppe und Voraussetzungen... 3 3 Agenda... 3 4 Hotelinformation... 5 5 Information

Mehr

Einladung zum PC-DMIS Update Seminar 2010. The World s Leading Metrology Software

Einladung zum PC-DMIS Update Seminar 2010. The World s Leading Metrology Software Einladung zum PC-DMIS Update Seminar 2010 The World s Leading Metrology Software Begrenzte Teilnehmerzahl! Melden Sie sich jetzt an unter pcdmis-news.de@hexagonmetrology.com PC-DMIS Update Seminar 2010

Mehr

lädt zum Spezial-Seminar Oberwellen und Potenzialausgleich

lädt zum Spezial-Seminar Oberwellen und Potenzialausgleich lädt zum Spezial-Seminar Oberwellen und Potenzialausgleich Dieser Kurs richtet sich an Alle, die etwas mit SRKG, IuK oder RuK zu tun haben! SRKG: Steuerung, Regelung und Kommunikation in Gebäuden RuK:

Mehr

14.04.16. About SwissWallet. Dr. Andrej Vckovski ProfitCard 2016 14-15. April 2016, Wiesbaden. smart & secure. Ein Joint Venture der Unternehmen:

14.04.16. About SwissWallet. Dr. Andrej Vckovski ProfitCard 2016 14-15. April 2016, Wiesbaden. smart & secure. Ein Joint Venture der Unternehmen: About SwissWallet Dr. Andrej Vckovski ProfitCard 2016 14-15. April 2016, Wiesbaden smart & secure Ein Joint Venture der Unternehmen: 1 Digitale Transformation der Kartenzahlung Eine bessere Customer Experience

Mehr

PC-DMIS Update Seminar 2009

PC-DMIS Update Seminar 2009 Update Seminare 2009 08. - 09. September 2009 10. - 11. September 2009 17. - 18. September 2009 24. - 25. September 2009 01. - 02. Oktober 2009 13. - 14. Oktober 2009 20. - 21. Oktober 2009 The World s

Mehr

Hotelmanagement- und Hotelpachtvertrag Chancen und Risiken

Hotelmanagement- und Hotelpachtvertrag Chancen und Risiken Wissen und Erfahrung im Dialog Hotelpachtvertrag Chancen und Risiken 07. Dezember 2004 in Frankfurt am Main Themen Einzelheiten bei Hotelpachtverträgen Checkliste für Vertragsverhandlungen Strategien für

Mehr

in der Pharmakovigilanz

in der Pharmakovigilanz IIR 23. 24. Mai 2011 Hotel NH Vienna Airport, Wien EU-Pharma Package: Rechtliches Update durch die AGES IIR Jahresforum Pharmakovigilanz 2011 Best Practice in der Pharmakovigilanz Wie machen es die anderen?

Mehr

Kompaktwissen Compliance Management

Kompaktwissen Compliance Management Kompaktwissen Compliance Management Inklusive Fallbeispiele Rechtliche Grundlagen für Compliance Aufgaben des Compliance Officers Workshop: Der Compliance-Officer in der Praxis Die praktische Bedeutung

Mehr

Podiumsdiskussion Bezahlverfahren am Point of Sale - Gelingt der Durchbruch der digitalen Verfahren oder bleibt es beim physischen Euro?

Podiumsdiskussion Bezahlverfahren am Point of Sale - Gelingt der Durchbruch der digitalen Verfahren oder bleibt es beim physischen Euro? II/2010-101007 Universität Augsburg Podiumsdiskussion Bezahlverfahren am Point of Sale - Gelingt der Durchbruch der digitalen Verfahren oder bleibt es beim physischen Euro? Euro Finance Week 19. November

Mehr

Pflichtenhefte und Verträge bei IT-Projekten mit externen Dienstleistern

Pflichtenhefte und Verträge bei IT-Projekten mit externen Dienstleistern Praxis-Seminar für IT, Einkauf, Controlling und Unternehmensführung Pflichtenhefte und Verträge bei IT-Projekten mit externen Dienstleistern Bitte wählen Sie Ihren Termin: 16. Juni 2005 in München-Unterhaching

Mehr

Hotelimmobilie 2014. Exklusive Location: Das Meliá Vienna im DC Tower. Hotelimmobilien:

Hotelimmobilie 2014. Exklusive Location: Das Meliá Vienna im DC Tower. Hotelimmobilien: IIR IMMOInFo 2014 Immobilieninvestmentforum 25. - 26. Februar 2014 Hotel Meliá Vienna Hotelimmobilien: Die neuen Lieblinge der Investoren? www.iir.at/hotelimmobilie.html Hotelimmobilie 2014! Hotelmärkte

Mehr

Maestro Traveller. Mehr Freiheiten. Jederzeit. Weltweit. PayLife. Bringt Leben in Ihre Karte.

Maestro Traveller. Mehr Freiheiten. Jederzeit. Weltweit. PayLife. Bringt Leben in Ihre Karte. Maestro Traveller Mehr Freiheiten. Jederzeit. Weltweit. PayLife. Bringt Leben in Ihre Karte. Der Maestro Traveller ist eine Prepaid Karte, die Sie wiederbeladen können. Damit bezahlen Sie überall dort,

Mehr

UMSATZSTEUER in Dosen

UMSATZSTEUER in Dosen Webinar-Reihe UMSATZSTEUER in Dosen Ausgewählte Praxisthemen 100 Minuten für EUR 100, StB Dr. Thomas Pühringer, Pühringer TaxConsulting GmbH Modul I: USt und Reverse Charge in der EU, 9. September 2015

Mehr

Sicher und schnell mit dem Mobiltelefon bezahlen. VeroPay Die neue Zahlungslösung für Banken und Handel.

Sicher und schnell mit dem Mobiltelefon bezahlen. VeroPay Die neue Zahlungslösung für Banken und Handel. Sicher und schnell mit dem Mobiltelefon bezahlen VeroPay Die neue Zahlungslösung für Banken und Handel. Enormer Kundenbedarf Mobile Payment KPMG Report: 97% Wachstum / Jahr Juniper Research: 670 Mrd. $

Mehr

WEBINARE. Webinar-Reihe: PERSONALVERRECHNUNG Schwerpunktthemen aus der Praxis. Brennpunktthemen in 90 Minuten kompakt & effizient!

WEBINARE. Webinar-Reihe: PERSONALVERRECHNUNG Schwerpunktthemen aus der Praxis. Brennpunktthemen in 90 Minuten kompakt & effizient! Webinar-Reihe: PERSONALVERRECHNUNG Schwerpunktthemen aus der Praxis WEBINARE Brennpunktthemen in 90 Minuten kompakt & effizient! Modul I: Mutterschutz, Karenz und Elternteilzeit, 2.12.2014 Modul II: Sachbezüge,

Mehr

Verunsicherte Kunden durch NFC Wie sicher ist NFC wirklich?

Verunsicherte Kunden durch NFC Wie sicher ist NFC wirklich? Verunsicherte Kunden durch NFC Wie sicher ist NFC wirklich? Michael Roland 23. Oktober 2013 IIR Payment Forum Cashless Wien This work is part of the project High Speed RFID within the EU program Regionale

Mehr

Lean Innovationvon der Strategie zum Produkt

Lean Innovationvon der Strategie zum Produkt Praxisseminar Lean Innovationvon der Strategie zum Produkt am 17. Februar 2016 in der Veltins Arena in Gelsenkirchen Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität mit Praxisvorträgen von:

Mehr

Update IFRS 2016. Webinar-Reihe NEUREGELUNGEN DER IFRS. in 90 Minuten auf den Punkt gebracht. Module einzeln buchbar oder als Webinar-Abo!

Update IFRS 2016. Webinar-Reihe NEUREGELUNGEN DER IFRS. in 90 Minuten auf den Punkt gebracht. Module einzeln buchbar oder als Webinar-Abo! Webinar-Reihe Update IFRS 2016 NEUREGELUNGEN DER IFRS in 90 Minuten auf den Punkt gebracht WP/StB Dr. Christoph Fröhlich, CPA, OePR Eidg. Dipl. WP Mag. Thomas Pichler, OePR Modul I: IFRS 16 Neue Leasingbilanzierung,

Mehr

Der IT-Unternehmertag

Der IT-Unternehmertag Der IT-Unternehmertag Mehr Produktivität im Software-Entwicklungsprozess Fachveranstaltung für IT-Unternehmer und Entwicklungsleiter am Donnerstag, 17. September 2015, in Agenda 10:00 Uhr Begrüßungskaffee

Mehr

(((eticket Deutschland

(((eticket Deutschland In Kooperation mit Die Umsetzung der VDV-Kernapplikation 24. und 25. Juni 2008 Berlin Leitung: Fachbereichsleiter Volkswirtschaft und Tarifwesen im Verband Deutscher Verkehrsunternehmen e.v., Köln Zielgruppe:

Mehr

Stationär. Mobil. Und virtuell. Kartengestützter Zahlungsverkehr

Stationär. Mobil. Und virtuell. Kartengestützter Zahlungsverkehr Stationär. Mobil. Und virtuell. Kartengestützter Zahlungsverkehr Das erwartet Sie. Alles auf einen Blick. Im Profil. Wer wir sind. Im Detail. Wie wir Kartengestützten Zahlungsverkehr sehen. Im Fokus. Was

Mehr

Update STEUERN HERBST 2015

Update STEUERN HERBST 2015 Webinar-Reihe Update STEUERN HERBST 2015 AKTUELLE GESETZGEBUNG inkl. Update Steuerreform 2015/16 in 120 Minuten Modul I: Update Lohnsteuer, 30. September 2015 Modul II: Update Umsatzsteuer, 21. Oktober

Mehr

Bühne frei für Diversity!

Bühne frei für Diversity! So wird Ihre in- und externe Diversity-Kommunikation zum Erfolg Am 17.07.2012 in München Die Themen Erfolgsfaktoren - Wie Sie Menschen mit Ihrer in- und externen DiversityKommunikation gewinnen Kommunikationskonzept

Mehr

Wir haben die Dienste aus Theorie wird Praxis

Wir haben die Dienste aus Theorie wird Praxis BREKO BREITBANDMESSE Speed Dating Wir haben die Dienste aus Theorie wird Praxis Dr. Ernst-Olav Ruhle Frankfurt, 10.4.2014 2014 SBR-net Consulting AG Der notwendige Wandel zum Service Provider 2.0 Der Einstieg

Mehr

Collaboration Performance

Collaboration Performance FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao Tagung Collaboration Performance Erfolgsfaktoren für kollaboratives Arbeiten Stuttgart, 22. Januar 2015 Vorwort Um Innovationen zu schaffen,

Mehr

Deutsche Kreditwirtschaft-Informationsveranstaltung

Deutsche Kreditwirtschaft-Informationsveranstaltung Deutsche Kreditwirtschaft-Informationsveranstaltung Aktuelle Veränderungsprozesse im kartengestützten Zahlungsverkehr aus sicht der Deutschen Kreditwirtschaft Kontaktlose Zahlsysteme Wolfgang Adamiok Direktor,

Mehr

NFC City Berlin bringt das innovativste Zahlungsmittel unserer Zeit in die Hauptstadt. NFC City Berlin ist eine gemeinsame Initiative von:

NFC City Berlin bringt das innovativste Zahlungsmittel unserer Zeit in die Hauptstadt. NFC City Berlin ist eine gemeinsame Initiative von: Das Contactless Indicator Markenzeichen, bestehend aus vier größer werdenden Bögen, befindet sich im Eigentum von EMVCo LLC und wird mit deren Genehmigung benutzt. NFC City Berlin bringt das innovativste

Mehr

JDC PartnerForum Frühjahr 2012:

JDC PartnerForum Frühjahr 2012: am 27.03.2012 in Linz im Courtyard Linz und am 28.03.2012 in Wien im Holidy Inn Vienna South Wir lotsen Sie durch den Finanz-Dschungel. 09:00 09:30 Kaffee-Empfang 09:30 11:30 Jung, DMS & Cie.: Mag. Alexander

Mehr

Mobile Payment mittels NFC

Mobile Payment mittels NFC Mobile Payment mittels NFC Gerald Madlmayr Research Center 30. Mai 2007 1 Near Field Communication in Forschungstätigkeit seit Juni 2005 Bisher 1,2 Mio. EUR an F&E Mitteln akquiriert Österreichweit 1.

Mehr

Was verstehen wir unter Bitcoin?

Was verstehen wir unter Bitcoin? BITCOIN WÄHRUNGSSURROGAT HANDEL MIT DIGITALEN GÜTERN BLOCKCHAIN-FUNKTION SMART CONTRACTS RELEVANTE ASPEKTE AUS ZIVIL- UND E-COMMERCE-RECHT RA Dr. Arthur Stadler Brandl & Talos Rechtsanwälte Bitcoin Symposium

Mehr

SONNENSTROM AUF VORRAT

SONNENSTROM AUF VORRAT SONNENSTROM AUF VORRAT Foto: Andreas Tischler Österreichische PVA-SPEICHERTAGUNG 12. November 2015, 9 18 Uhr Tech Gate Vienna, Donau-City-Straße 1, 1220 Wien MIT UNTERSTÜTZUNG VOM Österreichische PVA-SPEICHERTAGUNG

Mehr

Einladung Fachtag Rechnungslegung

Einladung Fachtag Rechnungslegung Einladung Fachtag Rechnungslegung am 27.01.2015 in Leipzig FACHTAG Rechnungslegung Sehr geehrte Damen und Herren, mit dem Fachtag Rechnungslegung greifen wir aktuelle Tendenzen und Praxisfragen aus den

Mehr

e- und m-payment in Österreich

e- und m-payment in Österreich e- und m-payment in Österreich Johannes Werner, Unternehmensberater für IT und Telekom jwerner@jwerner.at 1 Die wichtigste Rolle im Paymentprozess Der Kunde Der Händler (Merchant) 2 Anforderungen aus Kundensicht

Mehr

Das neue PBefG: die ersten 100 Tage Erfahrungen aus Theorie und Praxis

Das neue PBefG: die ersten 100 Tage Erfahrungen aus Theorie und Praxis Das neue PBefG: die ersten 100 Tage Erfahrungen aus Theorie und Praxis 25. und 26. April 2013 Berlin Leitung: Lothar H. Fiedler Rechtsanwalt und Fachanwalt für Verwaltungsrecht BBG und Partner, Bremen

Mehr

Agenda. Trend OKTOBER 2014 - Mobile Payment: Bezahlen per Mobiltelefon

Agenda. Trend OKTOBER 2014 - Mobile Payment: Bezahlen per Mobiltelefon 1 Agenda Trend OKTOBER 2014 - Mobile Payment: Bezahlen per Mobiltelefon 2 Mobile Payment Definition (I) Eine Klassifizierung für Mobile Payment und Mobile Wallets Meistens geht es um den Bereich der stationären

Mehr

EINLADUNG Fachtag Rechnungslegung

EINLADUNG Fachtag Rechnungslegung EINLADUNG Fachtag Rechnungslegung Oktober Dezember 2014 FACHTAG RECHNUNGSLEGUNG Sehr geehrte Damen und Herren, mit dem Fachtag Rechnungslegung greifen wir aktuelle Tendenzen und Praxisfragen aus den Bereichen

Mehr

Betriebswirtschaftliche Kompetenz 2015/16

Betriebswirtschaftliche Kompetenz 2015/16 Betriebswirtschaftliche Kompetenz 2015/16 UNTERNEHMEN IN DER KRISE In Kooperation mit führendes Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsunternehmen in Österreich Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler

Mehr

Warum sind Ihre zufriedenen Kunden manchmal unzufrieden? Erfolgreicher mit den kundenfreundlichen Bezahlsystemen von B+S Card Service

Warum sind Ihre zufriedenen Kunden manchmal unzufrieden? Erfolgreicher mit den kundenfreundlichen Bezahlsystemen von B+S Card Service Warum sind Ihre zufriedenen Kunden manchmal unzufrieden? Erfolgreicher mit den kundenfreundlichen Bezahlsystemen von B+S Card Service Sie bieten Ihren Kunden noch nicht alle Arten der Kartenzahlung? Kartenzahlung

Mehr

ISO 20022 der neue und harmonisierte Zahlungsverkehr

ISO 20022 der neue und harmonisierte Zahlungsverkehr Die Welt braucht Normen. STANDARDIZATION SERVICES SHOP ISO 20022 der neue und harmonisierte Zahlungsverkehr SNV-INFORMATION Die Vorteile der Neuerungen und deren Auswirkungen DATUM Dienstag, 16. Juni 2015

Mehr

Benchmarking im Forderungsmanagement

Benchmarking im Forderungsmanagement neues SemInAR Benchmarking im 12. November 2015 in Berlin 3. Dezember 2015 in Düsseldorf Steuern Sie Ihr Forderungs- und Inkassomanagement effizienter und erfolgreicher durch Benchmarking im! Themen B2C-

Mehr

BANKEN CHALLENGE 2020

BANKEN CHALLENGE 2020 23./24. November 2015, Hotel im Wasserturm, Köln Das Jahresforum für Innovation und Kundenmanagement in der Bankenbranche - Creating New Customer Value Herausforderungen für Banken Viele Branchen sind

Mehr

Wie das Smartphone zum Bezahlterminal wird

Wie das Smartphone zum Bezahlterminal wird Pressemitteilung Kontaktloser Ticketkauf via RMV-App und girogo Wie das Smartphone zum Bezahlterminal wird Frankfurt am Main, 5. Juni 2014 Schluss mit dem Stress beim Ticketkauf: Ab sofort können Kunden

Mehr

Das Tätigkeitsfeld des Fahrausweisprüfers

Das Tätigkeitsfeld des Fahrausweisprüfers Das Tätigkeitsfeld des Fahrausweisprüfers Die Fahrausweisprüfung im Spannungsfeld zwischen Recht und Kundenorientierung 30. September bis 01. Oktober 2010 Berlin Referenten: Rechtsanwalt, Stuttgart Helmut

Mehr

Der richtige Umgang mit Kreditkartendaten

Der richtige Umgang mit Kreditkartendaten Der richtige Umgang mit Kreditkartendaten Die Zahlung per Kreditkarte ist längst Standard in der Reisebranche - die Kunden schätzen deren Schnelligkeit und Komfort nicht nur unterwegs, sondern schon beim

Mehr

ECR Austria Arbeitsgruppe NFC Near Field Communication. Dr. Nikolaus Hartig ECR Austria Manager

ECR Austria Arbeitsgruppe NFC Near Field Communication. Dr. Nikolaus Hartig ECR Austria Manager ECR Austria Arbeitsgruppe NFC Near Field Communication Dr. Nikolaus Hartig ECR Austria Manager Near Field Communication N-Mark-Logo als Kennzeichnung NFC zertifizierter Geräte Near Field Communication

Mehr

EINLADUNG Fachtag Altenhilfe

EINLADUNG Fachtag Altenhilfe EINLADUNG Fachtag Altenhilfe Mai Juni 2014 FACHTAG ALTENHILFE Sehr geehrte Damen und Herren, in diesem Jahr beschäftigen sich die Fachtage Altenhilfe von Curacon mit aktuellen Themen aus den Bereichen

Mehr

Einladung Fachtag Komplexträger

Einladung Fachtag Komplexträger Einladung Fachtag Komplexträger 1. Juli 2015 Villa Kennedy, Frankfurt am Main FACHTAG Komplexträger Sehr geehrte Damen und Herren, in Einrichtungen von Komplexträgern wird eine Vielfalt branchenspezialisierter

Mehr

Neue Systeme für Mobile Payment: Payment Made in Germany. Dr. Stefan Eulgem, Telekom Deutschland, 14.04.2016

Neue Systeme für Mobile Payment: Payment Made in Germany. Dr. Stefan Eulgem, Telekom Deutschland, 14.04.2016 Neue Systeme für Mobile Payment: Payment Made in Germany Dr. Stefan Eulgem, Telekom Deutschland, DIGITALISIERUNG UND DISRUPTION INDUSTrien im Wandel NEW ENTRIES VERDRÄNGEN ETABLIERTE ANBIETER? 3 BEISPIEL

Mehr

SOX, EuroSOX, URÄG 2008 & IT COMPLIANCE und GOVERNANCE

SOX, EuroSOX, URÄG 2008 & IT COMPLIANCE und GOVERNANCE www.iir.at/itcompliance.html NEU ab Juni 2008 in der österreichischen Legistlative! SOX, EuroSOX, URÄG 2008 & Praktische Umsetzung der IT COMPLIANCE und GOVERNANCE 2 Themenschwerpunkte kompakt in 2 Tagen!

Mehr

Die Zukunft im online und offline Zahlungsverkehr

Die Zukunft im online und offline Zahlungsverkehr II/2010-101007 Die Zukunft im online und offline Zahlungsverkehr Podiumsdiskussion II Payments Konferenz European Finance Week 2013 Universität Augsburg Prof. Dr. Hans Ulrich Buhl Kernkompetenzzentrum

Mehr

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Das Interesse und die Erwartungen sind hoch. Was bringt uns Cognos 8? Was bedeutet ein Umstieg von Serie 7 nach Cognos8 für Sie? Informieren Sie sich über

Mehr

Smart Metering One step forward

Smart Metering One step forward IIR 19. IIR-Jahreskongress der Energiewirtschaft in Österreich www.epcon.at 9. bis 10. April 2014 Schlosspark Mauerbach bei Wien EU-Datenschutz & US-Überwachung FORUM EPCON 2014 Fachkonferenz Smart Meter

Mehr

NEXT GENERATION E-BANKING. a a. Günstig: ab 1% Schnelle Bezahlung Keine Rücklastschriften Hohe Kundenakzeptanz. a a. www.sofortueberweisung.

NEXT GENERATION E-BANKING. a a. Günstig: ab 1% Schnelle Bezahlung Keine Rücklastschriften Hohe Kundenakzeptanz. a a. www.sofortueberweisung. NEXT GENERATION E-BANKING a a a a Günstig: ab 1% Schnelle Bezahlung Keine Rücklastschriften Hohe Kundenakzeptanz www.sofortueberweisung.de Next Generation E-Banking Innovative Online-Bezahlverfahren Über

Mehr

Innovationsschauplatz R+V Versicherung

Innovationsschauplatz R+V Versicherung BME-Thementag Innovationsschauplatz 7. Mai 2015, Wiesbaden Das Erfolgskonzept des BME-Innovationspreisträgers 2014 Der Einkauf als Marke: Kundenorientierte Neupositionierung des Konzerneinkaufs Intensive

Mehr

IT-Arbeitskreis der Uni Hildesheim. Mobil bezahlen oder doch lieber Bargeld? Susanne Klusmann 26. Mai 2016

IT-Arbeitskreis der Uni Hildesheim. Mobil bezahlen oder doch lieber Bargeld? Susanne Klusmann 26. Mai 2016 Mobil bezahlen oder doch lieber Bargeld? Susanne Klusmann 26. Mai 2016 Es kommt nicht allein darauf an, wie Sie bezahlen möchten. Das von Ihnen gewünschte Bezahlverfahren muss vom Händler angeboten / akzeptiert

Mehr

Aktuelle Projekte zur Tarifgestaltung

Aktuelle Projekte zur Tarifgestaltung Aktuelle Projekte zur Tarifgestaltung 17. und 18. März 2011 Heidelberg Leitung: Bereichsleiter der WVI Verkehrsforschung und Infrastrukturplanung GmbH, Braunschweig Zielgruppe: Mitarbeiter/innen, die für

Mehr

Mobile Payment. Vom Wirrwarr zur stabilen Realität. Forschungsgruppe für Industrielle Software (INSO) Technische Universität Wien Dr.

Mobile Payment. Vom Wirrwarr zur stabilen Realität. Forschungsgruppe für Industrielle Software (INSO) Technische Universität Wien Dr. Mobile Payment Vom Wirrwarr zur stabilen Realität Forschungsgruppe für Industrielle Software (INSO) Technische Universität Wien Dr. Gerald Madlmayr 1 Mobile Payment RTR 2015 Technische Universität Wien

Mehr

Personenzertifizierung zum KFE-Techniker für E-Technik MODUL 1

Personenzertifizierung zum KFE-Techniker für E-Technik MODUL 1 lädt zum Spezialseminar des auf der Pack & in Salzburg zum selben Preis wie in Wien! Personenzertifizierung zum MODUL 1 Praxisbezogene Anwendung der Errichtungsbestimmungen Dokumentation der elektrischen

Mehr

DIREKTVERMARTUNG VON ERNEUERBAREN ENERGIEN

DIREKTVERMARTUNG VON ERNEUERBAREN ENERGIEN DIREKTVERMARTUNG VON ERNEUERBAREN ENERGIEN RECHTLICHE RAHMENBEDINGUNGEN UND VERMARKTUNGSMÖGLICHKEITEN Kompaktseminar 26. Februar 2016 in Berlin Lernen Sie die aktuellen rechtlichen Rahmenbedingungen für

Mehr

meco Gesellschaft f. Computer Vertrieb, Entwicklung, Beratung mbh meco payment Anforderungen

meco Gesellschaft f. Computer Vertrieb, Entwicklung, Beratung mbh meco payment Anforderungen meco Gesellschaft f. Computer Vertrieb, Entwicklung, Beratung mbh meco payment Anforderungen Thomas Schroeder meco GmbH 18.05.2011 1. Kurzübersicht Ziel des Projektes ist es, ein nicht ZKA pflichtiges,

Mehr

Triebfeder Risikokapital

Triebfeder Risikokapital Fonds Standort Österreich Von der steigenden Risikobereitschaft profitieren! Private Equity & Venture Capital Triebfeder Risikokapital die gewonnene Dynamik für Innovation und Wachstum weiter pushen! Aufschwung

Mehr

Rechts-Kompetenz 2016/17

Rechts-Kompetenz 2016/17 Rechts-Kompetenz 2016/17 ABC des Vergaberechts und elektronisches Vergabewesen Fragen und Antworten für die Praxis Stand: Dezember 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin!

Mehr

Eva Mader. mader@iq-mobile.at +43 664 2453365 neongoldig. www.iq-mobile.at

Eva Mader. mader@iq-mobile.at +43 664 2453365 neongoldig. www.iq-mobile.at 1 Eva Mader mader@iq-mobile.at +43 664 2453365 neongoldig Director Sales & Creative Technologist IQ mobile. 5 Jahre Erfahrung im Marketing (Telco, Finanz). 3 Jahre Erfahrung in einer Werbeagentur. Expertin

Mehr

I t n t erna i ti l ona Z er h a l hlungsverk h ehr Handeln ohne Grenzen Johannes F. Sutter Sutter 2008

I t n t erna i ti l ona Z er h a l hlungsverk h ehr Handeln ohne Grenzen Johannes F. Sutter Sutter 2008 Internationaler ti Zahlungsverkehr h Handeln ohne Grenzen Johannes F. Sutter 2008 SIX Card Solutions Ihr Profi für die technische Abwicklung des bargeldlosen Zahlungsverkehrs & bedeutendster Plattformanbieter

Mehr