Informationen zur Ausstellung von TAP Tickets seit 1. Juni 2008

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Informationen zur Ausstellung von TAP Tickets seit 1. Juni 2008"

Transkript

1 Informationen zur Ausstellung von TAP Tickets seit 1. Juni 2008 Am 1. Juni 2008 wurde das Ticketing für TAP Flugscheine zu 100% auf elektronische Tickets umgestellt. Seit diesem Tag können keine Papier-Tickets mehr unter Verwendung des Airline Accounting Codes von TAP Portugal (TP 047) ausgestellt werden. 1. Verfahrensweise zur Ausstellung von TP Tickets 1.1 TAP Portugal kann von Agenturen als Ticketing Carrier verwendet werden, wenn E-Tickets für eine Reise ausgestellt werden, die ausschließlich oder teilweise TAP-Flüge mit TP Flugnummer enthält. (a) Alle von TAP durchgeführten Flüge (TAP-Fluggerät) sind E-Ticket-fähig (auch für Infants und Gruppen). 1.2 Wenn die Reise keine TAP-Flüge (TP-Flugnummer) beinhaltet, darf TAP nicht als Ticketing Carrier genutzt werden. 2. Änderungen von Buchungen Bei Änderung einer Buchung, die als E-Ticket ausgestellt wurde, ist folgende Maßnahme zwingend erforderlich: a) Umschreibung/Revalidierung des E-Tickets, um die neue Reiseroute (Itinerary) anzuzeigen. Wenn dies nicht erfolgt, stimmen die Informationen zur Reiseroute in der Buchung und in dem E-Ticket nicht überein. Diese Differenz zwischen Ticket und Buchung führt zu Verspätungen bei Check-in und damit zu Unannehmlichkeiten für die Passagiere. Bei Umbuchungen mit Gebühr muss eine Umschreibung mit Aufzahlung veranlasst werden. 3. Interline E-Ticket Abkommen (IET) mit TAP Portugal TAP Portugal hat ein Interline E-Ticket Abkommen (IET) mit unten aufgelisteten Fluggesellschaften geschlossen. Unter Einhaltung der Verfahrensweise zur Ausstellung von TP Tickets dürfen daher E-tickets ausgestellt werden, wenn Flüge mit TAP Portugal Teil einer Interline-Reise mit folgenden Fluggesellschaften sind.

2 4M Lan Dominicana LR LACSA 9B Deutsche Bahn LT LTU International Airways 9W Jet Airways LX SWISS A3 Aegean Airways LY El Al Israel Airlines AA American Airlines MA MALEV AB Air Berlin MH Malaysian Airline AC Air Canada MS EGYPTAIR * AF Air France NH ALL NIPPON Airways AI Air India NI PGA aircraft AM Aeromexico NW Northwest Airlines AP Air One NZ Air New Zealand AR Aerolineas Argentinas OA Olympic Airlines AT Royal Air Maroc OS Austrian Airlines AV Avianca OU Croatia Airlines AY Finnair OZ Asian Airlines AZ Alitalia PS Ukraine Airlines BA Bristish Airways PZ TAM Transportes Aereos del Mercosur BD BMI QF Qantas Airways BE Jersey European Airways QI Cimber Air BT Air Baltic Corporation QR Qatar Airways CA Air China RJ Royal Jordanian CO Continental Airlines S4 Sata International CX Cathay Pacific Airways S7 Siberia Airlines CZ China Southern Airlines SA South African Airways DL Delta Airlines SK Scandinavian Airlines DT TAAG SN Brussels Airlines EK Emirates SP Sata Air Açores FI Icelandair SQ Singapore Airlines FM Shanghai Airlines SU Aeroflot G3 Gol SV Saudi Arabian Airlines GF Gulf Air Company SW Air Namibia IB Iberia TA TACA IG Meridiana TE Flylay Lithuanian Airlines JJ TAM TG THAI JK Spanair TK Turkish Airlines ** JL JAL Japan Airlines International TM LAM *** JP Adria Airways UA United Airlines KE Korean Airlines UL Sri Lankan KF Blue 1 OY US US Airways KL KLM UX Air Europa KM Air Malta V0 Conviasa LA Lan Airlines VR TACV LG Luxair VS Virgin Atlantic LH LUFTHANSA WF Widerøe s Flyveselskap LO LOT - Polish Airlines XL Lan Equador LP Lan Peru * IET nicht möglich auf MS Code-share LIS-CAI v.v. ** IET nicht möglich auf TK Code-share LIS-IST v.v. *** IET nicht möglich auf inner-mosambikanischen Flügen mit TM

3 4. Ticketing für Kleinkinder auf Interline- Reisen Folgende Fluggesellschaften haben IET für Kleinkinder mit TAP Portugal abgeschlossen. Unter Einhaltung der Verfahrensweise zur Ausstellung von TP Tickets dürfen daher E-Tickets für Kleinkinder ausgestellt werden, wenn Flüge mit TAP Portugal Teil einer Interline-Reise mit folgenden Fluggesellschaften sind. 4M Lan Dominicana LR LACSA 9B Deutsche Bahn LT LTU International Airways 9W Jet Airways LX SWISS A3 Aegean Airawys LY El Al Israel Airlines AA American Airlines MA MALEV AB Air Berlin MH Malaysian Airlines AC Air Canada MS Egyptair AF Air France NH All Nippon Airways AI Air India NW Northwest Airlines AM Aeromexico NZ Air New Zealand AP Air One OA Olympic Airlines AT Royal Air Maroc OS Austrian Airlines AV Avianca OU Croatia Airlines AY Finnair OZ Asian Airlines AZ Alitalia PS Ukraine International Airlines BA Bristish Airways PZ TAM Transportes Aereos del Mercosur BD BMI QI Cimber Air BT Air Baltic Corporation QR Qatar Airways CA Air China International RJ Royal Jordanian CO Continental Airlines S4 Sata International CX Cathay Pacific SA South African Airways CZ China Southern Airlines SK Scandinavian Airlines DT TAAG SN Brussels Airlines EK Emirates SP Sata Air Açores FI Icelandair SQ Singapore Airlines FM Shanghai Airlines SU Aeroflot G3 Gol SV Saudi Arabian Air GF Gulf Air Company SW Air Namibia IB Iberia TA TACA IG Meridiana TE Flylal - Lithuanian Airlines JJ TAM TG Thai Airways International JK Spanair TK Turkish Airlines* JL JAL Japan Airlines International TM LAM ** JP Adria Airways UL Sri Lankan KE Korean Airlines US US Airways KF Blue 1 OY UX Air Europa KL KLM V0 Conviasa KM Air Malta VR TACV LA Lan Airlines VS Virgin Atlantic LG Luxair WF Widerøe s Flyveselskap LH Lufthansa XL Lan Equador LO LP LOT - Polish Airlines Lan Peru * IET ist nicht möglich auf TK Codeshare Flügen LIS-IST v.v. ** IET ist nicht möglich auf inner-mosambikanischen Flügen mit TM

4 4.1 Anleitung zum Ticketing wenn IET für Kleinkinder noch nicht verfügbar ist: Beantragung der Ausstellung eines Papiertickets für ein Kleinkind bei TAP Portugal: (Öffnungszeiten Mo. Fr. 09:00 Uhr bis 17:00) Achtung: Da die Papiertickets verschickt werden müssen, beantragen Sie die Ausstellung bitte rechtzeitig! 1 Erstellung eines VMPD pro Kleinkind zur Ticketausstellung 2 Eingabe folgender Pflichtfelder in VMPD: NAME OF PASSENGER REASON FOR ISSUE Wählen Sie 50 Specified MCO REASON FOR ISSUANCE CODE Wählen Sie A Air Transportation AIRLINE CODE - Eingabe 047 FARE Geben Sie den Tarif ein TAXES Geben Sie alle Steuern und Gebühren ein, die bei Ticketausstellung anfallen SERVICE CHARGE/TAX ON MPD Eingabe falls anwendbar PNR Eingabe des TP Record Locators FORM of PAYMENT ISSUED in CONNECTION WITH Geben Sie die zugehörige Ticketnummer des Erwachsenen ein (3- stelliger Airline Code gefolgt von der 10-stelligen Ticketnummer z.b: ) REMARKS: Eingabe weiterer Informationen 3 Eingabe folgender Details als OSI-Element zur Übertragung an TAP Portugal: OSI TP VMPD OSI TP (Geben Sie den belasteten Betrag und den Grund an) OSI TP (Geben Sie alle weiteren Bemerkungen und Hinweise ein)

5 5. Ticketing für Gruppen auf Interline-Reisen Folgende Fluggesellschaften haben IET für Gruppen mit TAP Portugal abgeschlossen. Unter Einhaltung der Verfahrensweise zur Ausstellung von TP Tickets dürfen daher E-Tickets für Gruppen ausgestellt werden, wenn Flüge mit TAP Portugal Teil einer Interline-Reise mit folgenden Fluggesellschaften sind. 9B Deutsche Bahn * LX Swiss 9W Jet Airways LY El Al Israel Airlines AA American Airlines MA Malev AB Air Berlin NW North West Airlines AC Air Canada OA Olympic Airlines AI Air Índia OS Austrian Airlines AP Air One OU Croatia Airlines AT Royal Air Maroc OZ Asian Airlines AZ Alitalia PZ TAM Transportes Aereos del Mercosur BE Jersey European Airways QF Qantas Airways BT Air Baltic Corporation QI Cimber Air CZ China Southern Airlines QR Qatar Airways DT TAAG RJ Royal Jordanian EK Emirates S4 Sata International G3 Gol SA South African Airlines GF Gulf Air Company SP Sata Air Açores IB Iberia SQ Singapore Airlines JJ TAM SV Saudi Arabian Air JK Spanair SW Air Namibia JL JAL-Japan Airlines International TE Flylal - Lithuanian Airlines KE Korean Airlines TM LAM KL KLM UL Sri Lankan KM Air Malta US US Airways LG Luxair UX Air Europa LH LUFTHANSA V0 Conviasa LT LTU international Airways *Achtung: Rail & Fly Segmente mit 9B/2A (Deutsche Bahn) für Gruppen - Buchung erst nach Namenseingabe und für max 20 Personen pro PNR möglich.

6 5.1. Anleitung zum Ticketing wenn IET für Gruppen noch nicht verfügbar ist: Beantragung der Ausstellung von Papiertickets für eine Gruppe bei TAP Portugal spätestens 30 Tage vor Abflug (Öffnungszeiten Mo. Fr. 09:00 Uhr bis 17:00): 1 Erstellung eines VMPD pro Gruppe zur Ticketausstellung 2 Eingabe folgender Pflichtfelder: NAME OF PASSENGER / GROUP REASON FOR ISSUE Wählen Sie 50 -Specified MCO REASON FOR ISSUANCE CODE Wählen Sie J Deposit/Down Payment AIRLINE CODE - Eingabe 047 FARE Geben Sie den Tarif ein TAXES Geben Sie alle Steuern und Gebühren ein, die bei Ticketausstellung anfallen SERVICE CHARGE/TAX ON MPD Eingabe falls anwendbar PNR Eingabe des TP Record Locator FORM of PAYMENT REMARKS: Eingabe weiterer Informationen 3 Geben Sie diese Details als OSI-Element zur Übertragung an TAP Portugal ein: OSI TP VMPD OSI TP (Geben Sie den belasteten Betrag und den Grund an) OSI TP (Geben Sie alle weiteren Bemerkungen und Hinweise ein) 6. Ticketing von Segmenten, die nicht E-ticket-fähig oder IET-fähig sind Wenn TAP Portugal-Flüge in der Reise enthalten sind und das von dem Interline Partner bediente Segment nicht e-ticketfähig ist, befolgen Sie bitte die gleichen Schritte wie zur Beantragung von Papiertickets für Kleinkinder sofern das Ticket per Post an Sie verschickt werden soll. (REASON FOR ISSUANCE CODE: A Air Transportation) Ausnahme Tickethinterlegungen im Ausland: REASON FOR ISSUANCE CODE: 1 Prepaid Ticket Advice 7. Ausstellung von IET mit Open Segments TAP Interline E-tickets können nicht mit Open Segments ausgestellt werden. Es wird empfohlen, für alle Segmente einen Flug zu buchen, damit das Interline E-Ticket ausgestellt werden kann.

7 8. Ausstellung von E-tickets mit mehr als 16 Segmenten Wenn TAP Portugal-Flüge in der Reise enthalten sind, befolgen Sie bitte die gleichen Schritte wie zur Beantragung von Papiertickets für Kleinkinder. 9. Verfahrensweise zur Ausstellung von anderen Dokumenten (VMPD) Wenn ein VMPD zu einem anderen Zweck als der Ausstellung eines Tickets (z.b. UMNR-Gebühren, Übergepäck, etc.) ausgestellt wird, müssen folgende Pflichtfelder ausgefüllt werden. NAME OF PASSENGER REASON FOR ISSUE Wählen Sie 50 - Specified MCO REASON FOR ISSUANCE CODE Wählen Sie den entsprechenden Code (z.b. U Excess Baggage Charge / T Unaccompanied Minor) AIRLINE CODE Eingabe 047 FARE Geben Sie den Tarif ein PNR Eingabe des TP Record Locator FORM of PAYMENT ISSUED IN CONNECTION WITH Geben Sie die zugehörige Ticketnummer ein ORIGINAL ISSUANCE DETAILS wenn Form of payment exchange lautet REMARKS: Eingabe weiterer Informationen Geben Sie diese Details als OSI-Element zur Übertragung an TAP Portugal ein: OSI TP VMPD OSI TP (Geben Sie den belasteten Betrag und den Grund an) OSI TP (Geben Sie alle weiteren Bemerkungen und Hinweise ein) Bemerkung: Die Verfahrensweise zur Ausstellung von anderen Dokumenten über das GDS (MD50) folgt in Kürze. Stand 08. Mai 2009

JT Touristik. Gepäckinformation / Bordverpflegung

JT Touristik. Gepäckinformation / Bordverpflegung Die Größe und Menge des gewährten Freigepäcks und des Handgepäcks unterscheiden sich je nach gebuchter Fluggesellschaft. Die wichtigsten Informationen hierüber haben wir für Sie zusammengefasst. Bord-Verpflegung:

Mehr

JT Touristik. Gepäckinformation / Bordverpflegung

JT Touristik. Gepäckinformation / Bordverpflegung Die Größe und Menge des gewährten Freigepäcks und des Handgepäcks unterscheiden sich je nach gebuchter Fluggesellschaft. Die wichtigsten Informationen hierüber haben wir für Sie zusammengefasst. Bord-Verpflegung:

Mehr

Übersicht unserer Partner

Übersicht unserer Partner Übersicht unserer Profitieren Sie von einem der größten netzwerke weltweit! www.avis.de Mobilität mit Mehrwert! Mieten Sie bei uns ein Fahrzeug und profitieren Sie von einem der größten netzwerke weltweit.

Mehr

myidtravel@lh FRA PL/R

myidtravel@lh FRA PL/R myidtravel@lh FRA PL/R FRA PL/R Seite 0 Etablierung eines eticketing-prozesses für ID-Reisen (LH/OAL) heute: Papierticket Prozessübergang morgen: eticketing Zunahme eticketing Abnahme Papier FRA PL/R Seite

Mehr

Vasco da Gama. Objektpaket Flugzeuge & Fluggesellschaften 3. Die perfekte Flugzeug-Visualisierung

Vasco da Gama. Objektpaket Flugzeuge & Fluggesellschaften 3. Die perfekte Flugzeug-Visualisierung Vasco da Gama Objektpaket Flugzeuge & Fluggesellschaften 3 Die perfekte Flugzeug-Visualisierung Die Fluggesellschaften werden "nicht" in alphabetische Reihenfolge angezeigt! Die Flugzeuggesellschaften

Mehr

GEPÄCKINFORMATIONEN/ BORD-VERPFLEGUNG

GEPÄCKINFORMATIONEN/ BORD-VERPFLEGUNG GEPÄCKINFORMATIONEN/ BORD-VERPFLEGUNG Die Größe und Menge des gewährten Freigepäcks und des Handgepäcks unterscheiden sich je nach gebuchter Fluggesellschaft. Die wichtigsten Informationen hierüber haben

Mehr

Fluggesellschaften - Glutenfrei über den Wolken

Fluggesellschaften - Glutenfrei über den Wolken Fluggesellschaften - Glutenfrei über den Wolken Empfehlung: Eine Sondermahlzeit sollte bereits bei der Buchung bestellt werden. Bitten Sie Ihr Buchungsbüro um die Anforderung einer Bestätigung für die

Mehr

Ausfuhrerklärung (EX1) Einheitspapier (EU) zur Zollabfertigung für Güter gemäß gesetzlicher Bestimmungen. Gern erstellt Ihnen SENATOR diese.

Ausfuhrerklärung (EX1) Einheitspapier (EU) zur Zollabfertigung für Güter gemäß gesetzlicher Bestimmungen. Gern erstellt Ihnen SENATOR diese. Stichwortverzeichnis Luftfracht Luftfracht Export Luftfracht ist der schnellste Transportweg. Da ist es wichtig, dass auch die Abfertigung bei Abgang und Ankunft reibungslos läuft. Hier finden Sie einen

Mehr

1. Allgemeine Bedingungen für Flugprämien 1.1 Same Day Award 1.2 Oneway Flugprämie

1. Allgemeine Bedingungen für Flugprämien 1.1 Same Day Award 1.2 Oneway Flugprämie 1. Allgemeine Bedingungen für Flugprämien Sofern keine abweichenden Bestimmungen angegeben werden, gelten die nachfolgenden Bedingungen für die Buchung und den Gebrauch von Miles & More Flugprämien. In

Mehr

ID-Reisen für Pensionäre

ID-Reisen für Pensionäre ID-Reisen für Pensionäre Hans Scheller Leiter Reisemärkte Deutschland FRA XD/R Hans.Scheller@dlh.de Alexander Kazmeier Projektleiter myidtravel FRA PL/R Was können Sie von uns heute erwarten? Wie und wo

Mehr

Thomas Cook Airport Service Flughafen München (MUC) Informationen für einen guten Start in den Urlaub

Thomas Cook Airport Service Flughafen München (MUC) Informationen für einen guten Start in den Urlaub Thomas Cook Airport Service (MUC) Informationen für einen guten Start in den Urlaub Flughafenstation: Terminal 1, Ebene 4, Raum Nr.4/309 85356 München Telefon: 01805-24106214 089-975-99133 Anrufbeantworter

Mehr

Golfgepäckbestimmungen diverser Airlines

Golfgepäckbestimmungen diverser Airlines Golfgepäckbestimmungen diverser Airlines Air Berlin www.airberlin.de Freigepäck 23 Kg Golfgepäck bis max. 23 Kg (110x50x50cm): 70 EUR pro Weg: (Kurz- und Mittelstrecke: Europa, Dubai, Ägypten, Nordafrika,

Mehr

atmosfair Airline Index 2013

atmosfair Airline Index 2013 atmosfair Airline Index 2013 Copyright atmosfair, Berlin 2013 Wie nutze ich den Airline Index? 1. Vermeiden 2. Optimieren 3. Kompensieren - Auch effiziente Flüge können das klimaverträgliche jährliche

Mehr

atmosfair Airline Index 2011

atmosfair Airline Index 2011 atmosfair Airline Index 2011 Copyright atmosfair, Berlin 2011 Wie nutze ich den Airline Index? 1. Vermeiden 2. Optimieren 3. Kompensieren - Auch effiziente Flüge können das klimaverträgliche CO 2 Budget**

Mehr

Condor Partner Airlines.

Condor Partner Airlines. Adria Airways JP Adria Airways ist die größte slowenische Fluggesellschaft mit Sitz in Ljubljana und Basis auf dem Flughafen Ljubljana. Sie ist Mitglied der Luftfahrtallianz Star Alliance. Die Fluggesellschaft

Mehr

Das Hilton HHonors Handbuch

Das Hilton HHonors Handbuch Das Hilton HHonors Handbuch Gastfreundschaft ist, mit Double Dipping TM doppelte Freude zu schenken. Nur bei Hilton HHonors : mit Double Dipping und Points & Miles Punkte und Meilen sammeln. Nur bei HHonors

Mehr

Sonderregelungen Bei Flügen in oder aus den USA oder Kanada gilt eine Gepäcksregelung von 2x 23 kg (Economy), bzw. 2x 32 kg (Business)

Sonderregelungen Bei Flügen in oder aus den USA oder Kanada gilt eine Gepäcksregelung von 2x 23 kg (Economy), bzw. 2x 32 kg (Business) Air Berlin ( www.airberlin.com) Economy: 20 kg Business: 30 kg Bei Flügen in oder aus den USA oder Kanada gilt eine Gepäcksregelung von 2x 23 kg (Economy), bzw. 2x 32 kg (Business) Für Inhaber der "topbonus

Mehr

TRAXON Europe, the Global Cargo Communication Company

TRAXON Europe, the Global Cargo Communication Company TRAXON Europe, the Global Cargo Communication Company Innovative E-Kommunikation und Sicherheit in der Luftfracht von TRAXON Europe, the Global Cargo Communication Company Florence Bocca, Marketing Manager

Mehr

Flugreisen: Die Abzocke mit dem Gepäck

Flugreisen: Die Abzocke mit dem Gepäck Flugreisen: Die Abzocke mit dem Gepäck 1. Bestimmungen europäischer s mit Gepäckgebühren 2. Beispiele: Ersparnis durch vergleich inkl. Gepäck 3. beispiele für hohe Gepäckgebühren Stand: September 2013

Mehr

Technik und Sicherheit. Friedrich Eckstein Klinik für Herzchirurgie

Technik und Sicherheit. Friedrich Eckstein Klinik für Herzchirurgie Technik und Sicherheit Friedrich Eckstein Klinik für Herzchirurgie SICHERHEITSRATE DER 60 GRÖSSTEN FLUGGESELLSCHAFTEN WELTWEIT RANG FLUGGESELLSCHAFT HEIMATLAND JAHR DER BETRIEBS- AUFNAHME FLUGZEUGVERLUSTE

Mehr

Flugpreise Zürich-Brüssel

Flugpreise Zürich-Brüssel Eidgenössisches Volkswirtschaftsdepartement EVD Preisüberwachung PUE März 2012 Flugpreise Zürich-Brüssel Verschiedene Anhaltspunkte liessen vermuten, dass die Swiss auf der Strecke Zürich-Brüssel verglichen

Mehr

5607 HL-GMBR/0308. Mitgliedervorteile

5607 HL-GMBR/0308. Mitgliedervorteile 5607 HL-GMBR/0308 Mitgliedervorteile Über 3.000 Hotels 9 Hotelmarken 1 erstklassiges Gästebonusprogramm Herzlich willkommen bei Hilton HHonors. Als besonderer Gast kommen Sie in den Genuss von besonderen

Mehr

Restrukturierung der globalen Luftfahrtindustrie. Präsentation im Rahmen der Übung zu Organisation Lisa Mayer und Matthias Hepfer

Restrukturierung der globalen Luftfahrtindustrie. Präsentation im Rahmen der Übung zu Organisation Lisa Mayer und Matthias Hepfer Restrukturierung der globalen Luftfahrtindustrie Präsentation im Rahmen der Übung zu Organisation Lisa Mayer und Matthias Hepfer 15. Dezember 2004 Agenda smarkt im smarkt im der Luftfahrtindustrie über

Mehr

Pier West (Charlie-Block)

Pier West (Charlie-Block) Pier West (Charlie-Block) Informationen: Am Pier West parken Flugzeuge, die aus Ländern kommen, bzw. in Länder fliegen, die das Schengener Abkommen unterzeichnet haben. Hauptsächlich sind hier auch die

Mehr

Hotel mit Transfers (5 Übernachtungen mit Frühstück) Paketangebot. Flug, Hotel (5 ÜF) und Transfers

Hotel mit Transfers (5 Übernachtungen mit Frühstück) Paketangebot. Flug, Hotel (5 ÜF) und Transfers Novotel WTC (inkl WLAN) 4 Sterne Hotel * Flughafen: 20 Min - Messe: 0 Min Doppelzimmer / 1495 830 LUFTHANSA ab/bis Frankfurt/ München 2097 1432 EMIRATES ab/bis Deutschland 2080 1415 EMIRATES ab/bis Wien

Mehr

1. Übersicht der Gepäckbedingungen von Fluggesellschaften

1. Übersicht der Gepäckbedingungen von Fluggesellschaften 1. Übersicht der Gepäckbedingungen von Fluggesellschaften 1.1. Linienfluggesellschaften sortiert nach Alphabet Aegean s GoLight nein/nein/nein 17/27/40 30/40/60 Person & Strecke Air Baltic Basic Class

Mehr

Deutsche Übersetzung des Schreibens von Mr Tom Murphy, IATA Senior Vice President IDFS

Deutsche Übersetzung des Schreibens von Mr Tom Murphy, IATA Senior Vice President IDFS Deutsche Übersetzung des Schreibens von Mr Tom Murphy, IATA Senior Vice President IDFS Elektronische Tickets und sonstige Dokumente innerhalb von BSPs ab dem Stichtag 1. Juni 2008 Sehr geehrter IATA Agent,

Mehr

Max Bernhard 22.04.05 Ackerstr. 38 8708 Männedorf mailto:bernhardmax@bluewin.ch

Max Bernhard 22.04.05 Ackerstr. 38 8708 Männedorf mailto:bernhardmax@bluewin.ch Max Bernhard 22.04.05 Ackerstr. 38 8708 Männedorf mailto:bernhardmax@bluewin.ch Direktor Swiss Int. Air Lines Postfach 4002 Basel Südanflug auf Piste 34 des Flughafen Zürich Kloten Sehr geehrter Herr Direktor

Mehr

Flüge mit EMIRATES auf die MALEDIVEN 2 x täglich - ab München, Frankfurt, Düsseldorf und Hamburg (via Dubai)

Flüge mit EMIRATES auf die MALEDIVEN 2 x täglich - ab München, Frankfurt, Düsseldorf und Hamburg (via Dubai) Flüge mit EMIRATES auf die MALEDIVEN 2 x täglich - ab München, Frankfurt, Düsseldorf und Hamburg (via Dubai) 01.05.-15.07.15 781 U 3.030 I 5.790 A 685 2.471 5.790 838 B 4.180 C 728 3.334 896 M 771 1.011

Mehr

zum Flug Vom Zug Services Basics Bequeme Anreise mit der Bahn

zum Flug Vom Zug Services Basics Bequeme Anreise mit der Bahn main red PMS 1795C C0 M96 Y90 K2 white WHITE C0 M0 Y0 K0 gradient bottom PMS 1815C C13 M96 Y81 K54 black BLACK C100 M100 Y100 K100 on light backgrounds standard no gradients watermark stacked logo (for

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Plating Carrier Logic / Nov-07

Inhaltsverzeichnis. Plating Carrier Logic / Nov-07 TraviAustria Akademie Booking File Ready for Ticketing Inhaltsverzeichnis Booking File Ready for Ticketing...1 Allgemeines...1 Funktion...1 Eingabeformate...2 Fehlermeldungen:...6 Zusammenfassung Eingaben...7

Mehr

Smartpoint 4.x. Release Notes

Smartpoint 4.x. Release Notes Smartpoint 4.x Release Notes 1 Allgemeine Informationen Version: Travelport Smartpoint 4.0 Kontakt: TraviAustria GmbH Dresdner Straße 81-85 1200 Wien, Austria T: +43-1-33733-0 F: +43-1-33733-733 W: www.traviaustria.com

Mehr

Effective Travel Management 2007

Effective Travel Management 2007 GDS s unter Druck! Effective Travel Management 2007 ÖRV Frühjahreskongress Hannes Schwarz Loipersdorf, 27. April 2007 SLIDE 1 Kleiner Rückblick! Wie funktionierte eine Buchung in den 70er bzw. 80er Jahren?

Mehr

Teilnahmebedingungen PartnerPlusBenefit (AGB) 05.10.2015 Herausgeber:

Teilnahmebedingungen PartnerPlusBenefit (AGB) 05.10.2015 Herausgeber: Teilnahmebedingungen PartnerPlusBenefit (AGB) 05.10.2015 Herausgeber: Deutsche Lufthansa Aktiengesellschaft Abteilung Key Account Management Firmen 1. Die Teilnahmebedingungen 3 2. Teilnahme 3 2.1. Teilnahmeberechtigte

Mehr

IVAO-DE. Langen FIR Parkpositionen Frankfurt (Main) EDDF

IVAO-DE. Langen FIR Parkpositionen Frankfurt (Main) EDDF IVAO-DE Langen FIR Parkpositionen Frankfurt (Main) EDDF 01.08.2013 AS REAL AS IT GETS Ganz getreu dem Motto As Real As It Gets möchten wir euch mit dieser stets aktuell gehaltenen Liste die Möglichkeit

Mehr

Rail&Fly eticketing jetzt auch für Lufthansa

Rail&Fly eticketing jetzt auch für Lufthansa Rail&Fly eticketing jetzt auch für Lufthansa Ab dem 19.10.2010 steht Ihnen das elektronische Rail&Fly Verfahren auch für Lufthansa etix zur Verfügung. Sie können dann bequem und schnell Rail&Fly Zubringer

Mehr

NONSTOP-LINIENFLÜGE WINTER 2015/16 - VORSCHAU SCHEDULED FLIGHTS WINTER 2015/16 - PREVIEW

NONSTOP-LINIENFLÜGE WINTER 2015/16 - VORSCHAU SCHEDULED FLIGHTS WINTER 2015/16 - PREVIEW von / from Salzburg Stand / Status 22.07.2015 Stadt IATA Land Flugtag Abflug Flugnummer Type Bemerkungen Gültigkeit Destination Code Country Frequency Departure Flight Number Type Remarks Validity Amsterdam

Mehr

Erster Monitoring Bericht zum 1. FFR - Maßnahmenpaket Aktiver Schallschutz

Erster Monitoring Bericht zum 1. FFR - Maßnahmenpaket Aktiver Schallschutz Erster Monitoring Bericht zum 1. FFR - Maßnahmenpaket Aktiver Schallschutz FLK-AG Transparenz und Information 10. Juni 2011 Regine Barth (Öko-Institut e.v.) Folie 1 Grundlegende Bemerkungen Alle Auswertungen

Mehr

PREISLISTE QSC -Service international

PREISLISTE QSC -Service international Mindestvertragslaufzeit) möglich kosten Alle Entgelte in EUR * 1 Algeria rufnummer 21,90 14,20 6,60 a. A. a. A. 16,90 0,0199 0,0199 0,0199 2 Angola rufnummer 21,90 14,20 6,60 a. A. a. A. 99,00 0,1390 0,1390

Mehr

Agency Debit Memo (ADM) / Agency Credit Memo (ACM) policy of All Nippon Airways

Agency Debit Memo (ADM) / Agency Credit Memo (ACM) policy of All Nippon Airways Agency Debit Memo (ADM) / Agency Credit Memo (ACM) policy of All Nippon Airways Based on IATA Resolution 850m, we may issue Agency Debit Memo or invoices as following cases. 1) ANA collects an administrative

Mehr

Indien-Rajasthan Rundreise: Reisedauer 18 Tage, Abflug ab München mit Lufthansa, Zubringerflüge kosten 49 pro Person.

Indien-Rajasthan Rundreise: Reisedauer 18 Tage, Abflug ab München mit Lufthansa, Zubringerflüge kosten 49 pro Person. TERMINAUFSTELLUNG Indien-Rajasthan Rundreise: Reisedauer 18 Tage, Abflug ab München mit Lufthansa, Zubringerflüge kosten 49 pro Person. Abreisetermine: Jeden Freitag und Sonntag von November bis April.

Mehr

Teilnahmebedingungen Swiss PartnerPlusBenefit (AGB) 02.02.2016 Herausgeber:

Teilnahmebedingungen Swiss PartnerPlusBenefit (AGB) 02.02.2016 Herausgeber: Teilnahmebedingungen Swiss PartnerPlusBenefit (AGB) 02.02.2016 Herausgeber: Lufthansa German Airlines Abteilung Business Sales 1. Die Teilnahmebedingungen 3 2. Teilnahme 3 2.1. Teilnahmeberechtigte 3 2.2.

Mehr

Erfolgsfaktoren im Management von Netzwerken. als besondere Form betrieblicher Kooperationen

Erfolgsfaktoren im Management von Netzwerken. als besondere Form betrieblicher Kooperationen Erfolgsfaktoren im Management von Netzwerken als besondere Form betrieblicher Kooperationen Hochschule Heilbronn, und Leiter des Controlling Dialogs 3. Netzwerkmanager-Treffen "Netz der Netze 02.07.2013

Mehr

Business-Flieger in Deutschland

Business-Flieger in Deutschland www.medialine.de Business-Flieger in Deutschland Eine Zielgruppenanalyse auf Basis der Communication Networks 12.0 Die Zielgruppe der Business-Flieger ist hart umkämpft. Da ist es für eine Fluglinie von

Mehr

TAP Produktinformation Brasilien (Änderungen vorbehalten!)

TAP Produktinformation Brasilien (Änderungen vorbehalten!) TAP Produktinformation Brasilien (Änderungen vorbehalten!) Zusätzlicher Service Rail&Fly Vorteil zum Abflughafen In 1. Klasse In 2. Klasse Bequem Flexibel Flugticket mit DB-Fahrschein gegen Aufpreis Frankfurt,

Mehr

Übersicht der Verfahren Fluggastrechte

Übersicht der Verfahren Fluggastrechte Übersicht der Verfahren Fluggastrechte Aus den Jahren 2006-2011 *PAnGV (Preisangabenverordnung) bedeutet: keine hinreichende Endpreisangabe (Steuern und Gebühren sind an versteckter Stelle, obwohl laut

Mehr

American Airlines Portal Web Solution. Benutzerhandbuch

American Airlines Portal Web Solution. Benutzerhandbuch American Airlines Portal Web Solution Benutzerhandbuch 1 Inhalt E M D - S R e v e r s e H o s t : Ü b e r g a n g s l ö s u n g W e b P o r t a l Einführung... 3 IATA Mandat... 3 Übergangslösung Web Portal...

Mehr

Flug und 3 Übernachtungen inkl. Transfer (Apt.-Htl.-Apt.)

Flug und 3 Übernachtungen inkl. Transfer (Apt.-Htl.-Apt.) OFFERTE TEL AVIV Basisarrangement Flug und 3 Übernachtungen inkl. Transfer (Apt.-Htl.-Apt.) Reisedatum August 2016 Anzahl Personen 13 Erwachsene Mindestteilnehmerzahl 10 RICHTPREISE PRO PERSON Hotel City

Mehr

TRAUMSTRÄNDE KERALAS (TRIVANDRUM) AB 839,-

TRAUMSTRÄNDE KERALAS (TRIVANDRUM) AB 839,- Traumstrände Keralas (Trivandrum).pl_center {textalign:center;border:1px solid silver}.pl_left {textalign:left;border:1px solid silver}.pl_right {textalign:right;border:1px solid silver}.pl_border {border:1px

Mehr

Checkliste IATA gültig bis

Checkliste IATA gültig bis Checkliste IATA 12 - gültig bis 31.12.2012 - Inhalt: A. Übersicht B. Generelle Einschränkungen bestimmter Staaten beim Transport von Lithium-Batterien aller Art C. Generelle Einschränkungen bestimmter

Mehr

TSA - Secure Flight Final Rule

TSA - Secure Flight Final Rule TSA - Secure Flight Final Rule Fragen und Antworten Stand: Juli 2010 Version 1 We fly for your smile. Inhalt TSA Secure Flight Programm...2 Was bedeutet Secure Flight für den Flugreisenden?...2 Welche

Mehr

Amadeus Schulungen 2015

Amadeus Schulungen 2015 Amadeus Schulungen 2015 Amadeus Air Reservation Grundlagen Grundkenntnisse im Umgang mit dem PC Ca. 3 Monate Reisebüro-Erfahrung Verkaufsmitarbeiter und Auszubildende, die bislang keine oder wenig Erfahrung

Mehr

Peru/ Bolivien Das beste Pauschalarrangement Flug in Economy Class Zürich - Lima - Zürich, inkl. 3 Uebernachtungen, Frühstück

Peru/ Bolivien Das beste Pauschalarrangement Flug in Economy Class Zürich - Lima - Zürich, inkl. 3 Uebernachtungen, Frühstück Peru/ Bolivien Das beste Pauschalarrangement Arrangement: Flug in Economy Class Zürich - Lima - Zürich, inkl. 3 Uebernachtungen, Frühstück IB KL AF JJ Einzelzimmer Zuschlag City Appartment, Lima 1780 1660

Mehr

Wo in Grönland der Eisbär steppt

Wo in Grönland der Eisbär steppt Leseprobe aus: Dirk Lehmann Wo in Grönland der Eisbär steppt Mehr Informationen zum Buch finden Sie auf rowohlt.de. Copyright 2009 by Rowohlt Verlag GmbH, Reinbek bei Hamburg SIE WOLLEN EIN HOTEL ERÖFFNEN?

Mehr

schnell bequem zentral

schnell bequem zentral Die Verbindungen vom und zum CE-Bahnhof Montabaur und nformationen zum Frankfurt Airport Sommerfahrplan der Deutschen Bahn AG gültig ab 15.06.2014 24. Auflage Frühzug ab 4:01 Uhr Ankunft in Frankfurt Airport:

Mehr

GESCHÄFTSERGEBNIS DES ERSTEN QUARTALES 2005/2006 (1. APRIL 2005 bis 30. JUNI 2005)

GESCHÄFTSERGEBNIS DES ERSTEN QUARTALES 2005/2006 (1. APRIL 2005 bis 30. JUNI 2005) P R E S S E I N F O R M A T I O N GESCHÄFTSERGEBNIS DES ERSTEN QUARTALES 2005/2006 (1. APRIL 2005 bis 30. JUNI 2005) MEHR GEWINN VERBESSERUNG DER MARGEN bei geringerem Umsatz durch Wegfall der EURO 2004

Mehr

airberlin business benefits

airberlin business benefits airberlin business benefits Individuelle Produkte für Firmenkunden Ob kleine Arztpraxis, Anwaltskanzlei, Mittelständler oder Großkonzern, airberlin hat für jedes Unternehmen ein passendes Angebot, das

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Lufthansa Reisebüro-Bonus 2015 für IATA-Reisebüros mit Sitz in Deutschland

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Lufthansa Reisebüro-Bonus 2015 für IATA-Reisebüros mit Sitz in Deutschland 1. Teilnahmebedingungen 1.1. Teilnahmeberechtigt für den sind alle IATA-Reisebüros (im folgenden Reisebüro ) mit Sitz in Deutschland. Voraussetzung ist generell eine gültige Vereinbarung zwischen Lufthansa

Mehr

Folgende Tarifoptionen stehen Ihren Kunden auf Flügen von Swiss International zur Verfügung:

Folgende Tarifoptionen stehen Ihren Kunden auf Flügen von Swiss International zur Verfügung: Neues Tarifkonzept Swiss International Wie Sie bereits diversen Fachmedien entnehmen konnten, wurde seitens Swiss International am 23.06.2015 ein neues Tarifkonzept für Europa eingeführt. Folgende Tarifoptionen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Plating Carrier Logic / Jul-07

Inhaltsverzeichnis. Plating Carrier Logic / Jul-07 TraviAustria Akademie Plating Carrier Logic Inhaltsverzeichnis Plating Carrier Logic...1 Allgemeines...1 Viewpoint...3 FocalPoint Shopping...4 Low Fare Shopping...5 Kein Interline Agreement vorhanden...6

Mehr

Das Flughafen-ABC II. Zusätzliche Informationen. Weiterführende Ideen

Das Flughafen-ABC II. Zusätzliche Informationen. Weiterführende Ideen Anleitung LP Ziel: Die Schüler erfahren in einem kleinen Postenlauf Weiteres zum Aufbau des Flughafens. Sie festigen das Gelernte und üben das selbstständige Lernen. Arbeitsauftrag: Die Schüler lesen sich

Mehr

St.Anton am Arlberg London St. Pancras International

St.Anton am Arlberg London St. Pancras International Mein Fahrplanheft gültig vom 15.12.2014 bis 28.08.2015 St.Anton am Arlberg London St. Pancras International 2:10 Bus 4243 2:51 Landeck-Zams Bahnhof (Vorplatz) 2:51 Fußweg (1 Min.) nicht täglich a 2:52

Mehr

Vorschau WINTER 2015/2016

Vorschau WINTER 2015/2016 - 1 - --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- day airline aircraft time a/d flight destination/via period info ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

TraviAustria Akademie LIMITED DROP THROUGH

TraviAustria Akademie LIMITED DROP THROUGH TraviAustria Akademie LIMITED DROP THROUGH - 1 - LIMITED DROP THROUGH Limited Drop Through ist die Möglichkeit, Ihre Gruppenbuchungen direkt im Austrian Airlines Reservierungssystem zu bearbeiten. Dort

Mehr

Loyalty Gate Ltd. Kundengewinnung und Kundenbindung in Vielfliegerprogrammen. 24. November 2005

Loyalty Gate Ltd. Kundengewinnung und Kundenbindung in Vielfliegerprogrammen. 24. November 2005 Loyalty Gate Ltd. Kundengewinnung und Kundenbindung in Vielfliegerprogrammen 24. November 2005 Inhalt Einleitung: Loyalty Gate Ltd Wer ist Loyalty Gate? Vom schweizerischen zum globalen Unternehmen Kundengewinnung

Mehr

Die neuen Europa-Tarife Factsheet

Die neuen Europa-Tarife Factsheet Die neuen Europa-e Factsheet So individuell wie die Reisewünsche Ihrer Kunden Mit Light, Classic und Flex können Ihre Kunden bei Austrian Airlines, Lufthansa und SWISS jetzt aus drei neuen Economy Class

Mehr

Klassische Unternehmerwerte Renaissance oder Auslaufmodell?

Klassische Unternehmerwerte Renaissance oder Auslaufmodell? Lantal - Transportation Fashion 19. Impulsapéro in Zürich Herzlich willkommen! Klassische Unternehmerwerte Renaissance oder Auslaufmodell? Lantal Textiles, Dr. Urs Rickenbacher CEO, Delegierter des Verwaltungsrates

Mehr

Allianz zwischen Air New Zealand und Singapore Airlines

Allianz zwischen Air New Zealand und Singapore Airlines Allianz zwischen Air New Zealand und Singapore Airlines Deutschland/Schweiz Singapur Neuseeland airnewzealandtrade.com/de sqtravelagent.de singaporeair.com/sqagents For travel from January 2015 Flights

Mehr

das Infomagazin des Vereins DIE ALTERNATIVE 40 Jahre Sozialtherapie ULMENHOF

das Infomagazin des Vereins DIE ALTERNATIVE 40 Jahre Sozialtherapie ULMENHOF k Ifz V DIE ALTERNATIVE 40 J Szp ULMENHOF I Dk fü 40 J V. W k I z fü I Uüz v 40 J. Ip Ak 24 2012 V fü f Sp DIE ALTERNATIVE I Af 9000 Rk DIE ALTERNATIVE Ly & Gfk C Güf & f-fk. E: W! 02 P Bk, G ALTERNATIVE

Mehr

Statistischer Jahresbericht

Statistischer Jahresbericht Statistischer Jahresbericht 2012 Vorwort Die Luftfahrtstatistik der Bundesrepublik Deutschland beruht auf dem "Gesetz über die Statistik der See- und Binnenschifffahrt, des Güterkraftverkehrs, des Luftverkehrs

Mehr

DIABETES UND FLUGLINIEN

DIABETES UND FLUGLINIEN DIABETES UND FLUGLINIEN United Airlines Delta Air Lines Diabetiker-Essen, keine BE-Angaben, bei Flügen über 3,5 Stunden, keine BE-Angaben, ab 800 Meilen Flugstrecke 24 Stunden vor Abflug 24 Stunden vor

Mehr

Buchungsunterlagen TOMA

Buchungsunterlagen TOMA Buchungsunterlagen TOMA Stand: August 2015 Autor: myaustrian Holidays P a g e 1 1. Index 2. Mögliche Aktionscodes... 3 3. Darstellen einer Buchung... 3 4. Anlegen einer Buchung... 4 4.1. Roundtrip-Buchung...

Mehr

P R E S S E I N F O R M A T I O N

P R E S S E I N F O R M A T I O N P R E S S E I N F O R M A T I O N Ergebnis für das Geschäftsjahr 2015/2016 (1. April 2015 bis 31. März 2016). Umsatz und Ergebnisse weiter gesteigert. starkes internationales Wachstum UMSATZ EUR 916,47

Mehr

Rail&Fly E-Ticketing. Information für IATA-Agenturen. Rail&Fly E-Ticketing. (Stand: 01. Juli 2008)

Rail&Fly E-Ticketing. Information für IATA-Agenturen. Rail&Fly E-Ticketing. (Stand: 01. Juli 2008) Rail&Fly E-Ticketing Information für IATA-Agenturen Rail&Fly E-Ticketing (Stand: 01. Juli 2008) Index 1 Vorwort 3 2 Buchen von Rail&Fly-Segmenten... 3 3 Reisedokumente für Rail&Fly-Kunden 3 4 Zeitliche

Mehr

F, C oder Y- Class? Travelport Roadshow Juni 2015

F, C oder Y- Class? Travelport Roadshow Juni 2015 F, C oder Y- Class? Travelport Roadshow Juni 2015 Präsentatoren Dieter Rumpel - Country Manager Beat Rosser - Account Management Ueli Eichelberger - Account Management Alessandro Calo - New Business Kontakt

Mehr

Tarifnummer 78. Mindestvertragslaufzeit

Tarifnummer 78. Mindestvertragslaufzeit ProFlat Tarifnummer 78 Preselection Monatliche Gesamtkosten 6,95 3 Monate Tarifgrundgebühr (regulär) 9,95 Mindestumsatz Tarifinformation Freiminuten Inland - Frei-SMS - Freiminuten Ausland Freiminuten

Mehr

Ergebnisse der Studie VDR-Trend Flugeinkauf Kaufst Du noch oder fliegst Du schon?

Ergebnisse der Studie VDR-Trend Flugeinkauf Kaufst Du noch oder fliegst Du schon? Ergebnisse der Studie VDR-Trend Flugeinkauf Kaufst Du noch oder fliegst Du schon? D-A-CH Mobilitätskonferenz VDR-Herbsttagung/München, 19. November 2013 // Seite 2 Wie kaufst Du so? Frau S. verantwortet

Mehr

FLUGHAFEN WIEN AG. Verkehrsergebnisse 2015 und Unternehmensausblick 2016

FLUGHAFEN WIEN AG. Verkehrsergebnisse 2015 und Unternehmensausblick 2016 FLUGHAFEN WIEN AG Verkehrsergebnisse 2015 und Unternehmensausblick 2016 2015: Neuer Passagierrekord am VIE Passagierrekord mit 22,8 Mio. Passagieren (+1,3 %) Auswirkungen der Krise in Osteuropa überkompensiert

Mehr

Vom Zug. zum Flug. Bequeme Anreise mit der Bahn

Vom Zug. zum Flug. Bequeme Anreise mit der Bahn Vom Zug zum Flug Bequeme Anreise mit der Bahn Frankfurt Airport Jetzt kostenlos runterladen! iphone Android App Für iphone, Android und als Web-App verfügbar! In Deutsch, Englisch und Chinesisch. Bequeme

Mehr

Jahresstatistik 2008 (Zugriffe)

Jahresstatistik 2008 (Zugriffe) www.ruegen-radio.org Jahresstatistik 2008 (Zugriffe) Quelle: 1 & 1 Internet AG 04.01.2009 Bereich: Seitenaufrufe Statistik: Seitenaufrufe Auswertung: Alle Domains und Subdomains Zeitraum: Datum Monat Seitenaufrufe

Mehr

und Flugrichtung jeweils 5 Kg Zusatzgepäck buchen. BalticMiles VIP Mitglieder & BalticMiles Executive Mitglieder gibt es erlaubte Freigepäckmengen

und Flugrichtung jeweils 5 Kg Zusatzgepäck buchen. BalticMiles VIP Mitglieder & BalticMiles Executive Mitglieder gibt es erlaubte Freigepäckmengen Aeroflot Air Baltic 1 Handgepäck max 10 kg (höchstens 158 cm als Summe aus Länge, Breite und Höhe) "Basic Class": max. 20 kg/person ( 29,99 /Stück u.strecke via Webseite u.für Baltic Miles Mitglieder;

Mehr

schnell bequem zentral

schnell bequem zentral schnell bequem zentral Die Verbindungen vom und zum ICE-Bahnhof Montabaur und Informationen zum Frankfurt Airport Mit dem neuen Fahrplan der Deutschen Bahn AG Gültig ab 14.12.2008 ein ort, der menschen

Mehr

Electronic Ticketing

Electronic Ticketing Electronic Ticketing Juni 04 Version 1.22 Benutzerhandbuch Galileo Deutschland GmbH. All rights reserved. Dieses Dokument enthält Informationen, an denen Galileo International Rechte besitzt. Dieses Dokument

Mehr

Einfache Flugbuchung eines Geschäftskunden. 1 Inhaltsverzeichnis Seite 2. 2 Flussdiagramm Seiten 3-5

Einfache Flugbuchung eines Geschäftskunden. 1 Inhaltsverzeichnis Seite 2. 2 Flussdiagramm Seiten 3-5 1 Inhaltsverzeichnis 1 Inhaltsverzeichnis Seite 2 2 Flussdiagramm Seiten 3-5 3 Berichte 3.1 Einführung Seite 6 3.2 Prozessbeschreibung Seite 6-8 3.3 Erfahrungsbericht und Beispiele Seite 9-10 3.4 Schlusswort

Mehr

Entdecken Sie die Welt von Miles & More

Entdecken Sie die Welt von Miles & More Entdecken Sie die Welt von Miles & More Inhalt Seite Willkommen bei Miles & More 3 Miles & More Karte und PIN 4 Miles & More Online 5 Prämien- und Statusmeilen 6 Karriere bei Miles & More 8 Meilen einlösen

Mehr

E i n b a u-b a c k o f e n O I M 2 2 3 0 1 B i t t e z u e r s t d i e s e B e d i e n u n g s a n l e i t u n g l e s e n! S e h r g e e h r t e K u n d i n, s e h r g e e h r t e r K u n d e, v i e

Mehr

Dokumentation. Buchungsanleitung Amadeus Tour Market (TOMA)

Dokumentation. Buchungsanleitung Amadeus Tour Market (TOMA) Buchungsanleitung Amadeus Tour Market (TOMA) Stand: 30. März 2010 Inhalt 1 Vorbemerkungen...4 2 Übersicht der Aktionen bei TUIfly...5 3 Erstellung einer Buchung...6 3.1 Gerätevakanz...6 3.2 Buchungsanfrage...7

Mehr

Rechnungsdaten als CSV-Datei

Rechnungsdaten als CSV-Datei Rail Abrechnung Rechnungsdaten als CSV-Datei CSV-Datei Rechnungsdaten Beschreibung Stand: August 2014 Inhaltsverzeichnis 1 Rechnungsdaten in CSV-Struktur 3 1.1 Allgemeines 3 1.2 Aufbau der CSV-Datei 3

Mehr

Teilnahmebedingungen PartnerPlusBenefit (AGB) 25.09.2015 Herausgeber:

Teilnahmebedingungen PartnerPlusBenefit (AGB) 25.09.2015 Herausgeber: Teilnahmebedingungen PartnerPlusBenefit (AGB) 25.09.2015 Herausgeber: Deutsche Lufthansa Aktiengesellschaft Abteilung Key Account Management Firmen 1. Die Teilnahmebedingungen 3 2. Teilnahme 3 2.1. Teilnahmeberechtigte

Mehr

Amadeus Fax and Email Plus

Amadeus Fax and Email Plus Amadeus Austria Marketing GmbH Tel.: +43 (0) 88 90-52 Fax: +43 (0) 88 90-9 E-Mail: vertrieb.at@amadeus.com at.amadeus.com Amadeus Fax and Email Plus Kurzanleitung Version 2.0 16.06.2014 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Service meets at FRA. Susanne D. Schick und Alexandra Ulm VDR-Herbsttagung, Seeheim 08. November 2012

Service meets at FRA. Susanne D. Schick und Alexandra Ulm VDR-Herbsttagung, Seeheim 08. November 2012 Service meets at FRA FRA besser als Du denkst Susanne D. Schick und Alexandra Ulm VDR-Herbsttagung, Seeheim 08. November 2012 Page 2 FRA besser als Du denkst! Service/Wohlfühlen Page 3 FRA besser als Du

Mehr

PRESSEINFORMATION. VFFL-Vereinsabende

PRESSEINFORMATION. VFFL-Vereinsabende VFFL-Vereinsabende Seit dem Bestehen des Vereins der Freunde des Flughafens Linz gehören regelmäßige Vereinsabende zu einem wichtigen Baustein unseres aktiven Vereinslebens. Seit jeher wird im Sinne unseres

Mehr

Stefan Klingenstein Ökonomische Analyse der Start und Landerechte auf europäischen Großflughäfen. Möglichkeiten einer Reform in Europa

Stefan Klingenstein Ökonomische Analyse der Start und Landerechte auf europäischen Großflughäfen. Möglichkeiten einer Reform in Europa Stefan Klingenstein Ökonomische Analyse der Start und Landerechte auf europäischen Großflughäfen. Möglichkeiten einer Reform in Europa IGEL Verlag Stefan Klingenstein Ökonomische Analyse der Start und

Mehr

CNO NETZWERK 2007 Simplifying Business eticketing Verbesserter Kundenservice durch Vernetzung der Informatiksysteme in der Aviatik

CNO NETZWERK 2007 Simplifying Business eticketing Verbesserter Kundenservice durch Vernetzung der Informatiksysteme in der Aviatik Simplifying Business eticketing Verbesserter Kundenservice durch Vernetzung der Informatiksysteme in der Aviatik Fallstudie Swiss International Air Lines Ltd. Inhalt 1 Swiss International Air Lines 3 2

Mehr

Unsere günstigen Flugpreise

Unsere günstigen Flugpreise Unsere günstigen Flugpreise Diese Übersicht ist nur ein Auszug Fragen Sie unsere Hotline nach weiteren günstigen Angeboten! 069/40 58 85-0 Tagesaktuelle Flugpreise, Sonderangebote und Specials Flüge mit

Mehr

WdF Manager Monitoring Manager und Mobilität

WdF Manager Monitoring Manager und Mobilität WdF Manager Monitoring Manager und Mobilität Pressekonferenz am 11. Juni 201 Projektnummer: 10/1 UNTERSUCHUNGSDESIGN Auftraggeber: WdF Wirtschaftsforum der Führungskräfte Methode: Web-gestützte Befragung

Mehr

Release Note. Release: 3.44 Agent. Inhalt

Release Note. Release: 3.44 Agent. Inhalt Release Note Inhalt ALLGEMEINES... 2 I. Darstellung von Zusatzdaten auf dem Reiseplan... 2 II. Deaktivierung der Autovervollständigung der Login Daten im Browser... 3 III. Kennwortwechsel mit erneuter

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Seite 3 von

Inhaltsverzeichnis. Seite 3 von Seite 2 von Inhaltsverzeichnis 1 Belegverwaltung - Ticketstock...5 1.1 Einführung...5 1.2 Terminologie...5 1.3 Aufbau der Menüstruktur...6 1.4 Druckerzuordnung erstmalig einrichten...7 1.5 Änderungen an

Mehr

Optionales Zahlungsmittelentgelt Optional Payment Charge (OPC)

Optionales Zahlungsmittelentgelt Optional Payment Charge (OPC) Optionales Zahlungsmittelentgelt Optional Payment Charge (OPC) Operative Guideline Version 1.0 vom 27.07.2011 Bitte beachten: Bei allen Tarifen, die in dieser Guideline genutzt werden, handelt es sich

Mehr

REISEANGEBOT Unternehmerreise der IHK für München und Oberbayern vom 28.06. bis 04.07. 2015 nach Mexiko

REISEANGEBOT Unternehmerreise der IHK für München und Oberbayern vom 28.06. bis 04.07. 2015 nach Mexiko REISEANGEBOT Unternehmerreise der IHK für München und Oberbayern vom 28.06. bis 04.07. 2015 nach Mexiko Die IHK für München und Oberbayern hat unserem Reisebüro den Auftrag zur Reisebuchung erteilt. In

Mehr