S t e l l e n a n z e i g e r e x k l u s i v f ü r E T H S T e l l e n A p r i l

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "S t e l l e n a n z e i g e r e x k l u s i v f ü r E T H S T e l l e n A p r i l 2 0 1 1"

Transkript

1 JobJournal S t e l l e n a n z e i g e r e x k l u s i v f ü r E T H S T e l l e n A p r i l Jobjournal ist eine Publikation der ETH Alumni Career Advancement Ausgabe Erscheint zweimal jährlich www. jobservices.ethz.ch Herausgeber: ETH Alumni Vereinigung, Postfach, 8092 Zürich Vorwort zur neunten Ausgabe Liebe Studierende und Alumni der ETH Zürich Haben Sie sich auch schon gefragt, ob Ihre Bewerbung, in die Sie so viel Zeit investiert haben, überhaupt gelesen wird und worauf dabei geachtet wird? Haben Sie sich auch schon gefragt, was Sie tun müssen, damit aus einem Stapel von Bewerbungen genau Ihre herausgenommen und genauer begutachtet wird? Wir haben Expertinnen und Experten gefragt, worauf Sie bei einer Bewerbung achten, was Sie mögen und was nicht. Bewerbungen werden von Menschen geschrieben und von Menschen gelesen. Und jeder Mensch ist anders, hat andere Vorlieben und einen anderen Sinn für Schönheit und Struktur. Deshalb kann es kein richtig oder falsch geben. Das macht die Sache etwas schwieriger, aber auch spannend. In diesem Jobjournal finden Sie nicht nur Stellen speziell für Menschen mit ETH-Hintergrund, Sie finden auch Tipps und Hinweise von Expertinnen und Experten, die sich täglich mit dem Thema Bewerbung auseinandersetzen. Wir hoffen, dass Sie mit diesen Tipps bestens ausgerüstet sind, um eine Bewerbung schreiben zu können, die gelesen wird und zu einem Vorstellungsgespräch führt. Wir wünschen Ihnen bei Ihrer Bewerbung alles Gute. Wir wünschen Ihnen einen Job, den Sie verdienen, einen Job, den Sie so richtig gerne machen. Und wenn Sie dort angekommen sind, bleiben Sie mit Ihrer Schule und Ihren ehemaligen Studienkolleginnen und -kollegen verbunden. Ein Leben lang. Über die ETH Alumni Vereinigung. Ihre ETH Alumni Vereinigung Vanessa Hugo Leiterin ETH Alumni Career Advancement neue Stellen auf: P.P. CH-8092 Zürich

2 2 Jobjournal Erfolg ist, was man daraus macht. Nokia E7 Smartphone mit Push und Ovi Store. nokia.ch/e _CH_E7_Erfolg_208x290_ETH_Student.indd :52

3 Jobjournal 3 Inhaltsübersicht Inserentenverzeichnis 5 Bewerbungtipps 6, 7 Impressum «JOBJOURNAL» ist der Stellenanzieger der ETH Alumni Career Advancement Herausgeber ETH Alumni Vereinigung, CH 8092 Zürich +41 (0) Redaktion Vanessa Hugo Inserate Adrian Arpagaus Gestaltung Peter A. Fischer Druck pmc Aufage dieser Ausgabe 7800 Ex. Vertrieb JOBJOURNAL wird persönlich adressiert an alle ETH Absolventinnen und Absolventen der letzten Abschluss-Jahrgänge sowie an Studierende ab Masterstufe der ETH Zürich versandt. JOBJOURNAL erscheit zweimal jährlich, die Frühjahrsausgabe jeweils zur Polymesse, die Herbstausgabe zum Polyinterview. Insertionspreise Bitte anfordern unter: Stelleninserate im JOBJOURNAL erscheinen zudem während vier Wochen kostenlos auf dem ETH Alumni Jobportal Rechte Alle rechte Vorbehalten. April 2011 by ETH Alumni Vereinigung Zürich Mediadaten Jobjournal 8 Ingenieurwissenschaften 9 Maschinenbau Elektrotechnik Verfahrenstechnik Energietechnik Hoch- und Tiefbau Agronomie Informationstechnologie 32 Informatik Mathematik und Physik 43 Biologie, Chemie und Pharma 44 Biologie Chemie Pharma Finanzen, Beratung und Handel 47 Diverse 60

4 4 Jobjournal Michael Bätscher, Bauingenieur, Axpo Mitarbeiter Stimmt. Wir von der Axpo bieten Ihnen zahlreiche Möglichkeiten für Ihre Karriere in einem interessanten Unternehmen. Auf Sie warten ein spannendes Umfeld mit vielfältigen Aufgaben und die Mitarbeit an Grossprojekten. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Axpo Holding AG, Anne Forster, Spezialistin Hochschulmarketing, Telefon 056/ , cs3_staumauer_195x270_d.indd :11:40 Uhr

5 Jobjournal 5 inserentenverzeichnis A Accenture 41 ACUTRONIC Switzerland Ltd 23 Albis Technologies AG 20 Alstom (Switzerland) Ltd 9 Avaloq Evolution AG 35 AWK Group AG 64 Axpo Holding AG 4 B BASF SE 46 Basler & Hofmann AG 11 Bethlehem Mission Immensee 16 BKW FMB Energie AG 12, 13 BrainNet Supply Management Group AG 58 BSI Business Systems Integration AG 37 C Centralschweizerische Kraftwerke AG 60 Clariden Leu Ltd. 50 Consult & Pepper AG 39 Credit Suisse 36 CSD INGENIEURE AG 18 D Deloitte 51 duagon AG 32 E EnDes Engineering Partner AG 17 Ernst & Young 49 Esec Ltd. 13, 40 ETEL S.A. 24 F finnova AG Bankware 38 H Henauer Gugler AG 14 Hilti Aktiengesellschaft 16 Hocoma AG 28 Holcim Group Support Ltd 21 HPO Management Consultants for High Performance Organisations 48 I IMC financial markets 48 IMS Health GmbH 44 Inkubator The Ark 54 Innovation Process Technology AG 39 International Committee of the Red Cross (ICRC) 31, 34 J Johnson & Johnson / Cilag AG 45 JOWA AG 62 K Kanton Nidwalden 23 L Leica Geosystems AG 63 Lodestone Management Consultants AG 56 M Meyer Burger AG 30 Migros-Genossenschafts-Bund 10 Multi-Contact AG 10, 28, 62 N NOKIA Schweiz AG 2 O Oliver Wyman 57 Optotune AG 22 Orbium AG 47 P Pesa Waagen AG 10 Pöyry Infra AG 29 PricewaterhouseCoopers AG 48 PrimeXM 32 R Roland Berger Strategy Consultants 54 S Schweizerische Bundesbahnen SBB 33 SENSIRION the sensor company 25 Siemens Schweiz AG 15 Solution Providers Schweiz AG 52, 53 Sulzer Markets and Technology AG 16 T The Boston Consulting Group 55 U u-blox AG 26, 27, 28 UBS AG 40, 43, 47 UniversitätsSpital Zürich 47 V Varian Medical Systems 39 Vectronix AG 19, 32

6 6 Jobjournal Plumpe Anmache oder überzeugender erster Kontakt? Von Martin Ghisletti «Na, bist Du auch hier an der Party?» «Ja, das hast Du sehr gut beobachtet.» Unabhängig, in welche dieser zwei Personen ich mich hineindenke, bei beiden könnte ich mir einen optimaleren Start für eine Kon - versation vorstellen. «Na, bist Du auch an der Party und kennst überhaupt niemanden?» Diesen Start finde ich doch schon etwas positiver. «Hey, ich bin bei fast allen wichtigen Partys eingeladen und kenne daher alle Leute, die hier sind» Das ist definitiv eine sehr offensive Variante und ich wäre bereits von Anfang an eher kritisch gegenüber dieser Person. Wie würden Sie bei obigen Ansprachen reagieren? Wann fühlen Sie sich am ehesten angesprochen? Genau in dieser Situation ist auch die Person, die für die Rekrutierung in der Firma verantwortlich ist, in der Sie sich für ein Praktikum oder die erste Stelle nach dem Studium bewerben. Auf eine offene Stelle bewerben sich wahrscheinlich sehr viele Kandidatinnen und Kandidaten, die meisten mit einer sehr guten Ausbildung und mit etwas Praxiserfahrung, genau wie Sie. Da nicht alle Personen für ein erstes Interview eingeladen werden können, werden rund 10 für eine erste Interviewrunde selektioniert. Auch hier kommt es nun auf den Eindruck beim ersten Kontakt an. In der Rolle als rekrutierende Person habe ich persönlich mehr Erfahrung, oder vor allem aktuellere, als in der Rolle des Partybesuchers. Bei der Selektion der Bewerbungen, die die qualitativen Voraussetzungen erfüllen, sind bei mir diejenigen Bewerbungen im Vorteil, welche eine gewisse Neugierde wecken und die auch prägnant darlegen, warum sie eine interessante Kandidatin für die zu besetzende Position sind. Aber wie? Hier einige konkrete Tipps: 1. Suchen Sie aus der Stellenbeschreibung die für die Position vier wichtigsten Kriterien heraus 2. Suchen Sie vier Argumente, warum Sie persönlich aus Ihrer Sicht gut auf diese Funktion passen würden; denken Sie dabei an Ihre Ausbildung, Berufserfahrung aber auch Ihre Persönlichkeit 3. Nehmen Sie die zwei wichtigsten Gründe, warum Sie diese Funktion sowie die Firma interessieren 4. Formulieren Sie nun einen Motivationsbrief von ca. einer halben Seite, in dem Sie obige Argumente zusammenführen und prägnant erklären, warum Sie an der Position und Firma interessiert sind und warum Sie eine gute Besetzung für die offene Position wären 5. Geben Sie nun Ihr Motivationsschreiben sowie die Kriterien (Punkt 1 und 2) einer anderen Ihnen nahestehenden Person zum Lesen. Wenn die Reaktion etwa im Sinne von «Hey, gar nicht gewusst, dass Du Dich so gut verkaufen kannst, aber es stimmt, Du passt wirklich auf diese Position» ist, dann steht der Bewerbung nichts mehr im Weg. Das Resultat aus dieser Analyse, Ihre Argumente, verwenden Sie nun bei einem allfällig ersten Telefonat, beim Motivationsschreiben der Bewerbung aber auch in den Interviews, denn die Frage «Warum sollten wir Sie für diese Position wählen» taucht in irgend einer Form immer wieder mal auf. Viel Erfolg! Martin Ghisletti Mehr Infos auf:

7 Jobjournal 7 Worauf achten Sie bei Bewerbungen? Der erste Eindruck zählt. Ein vollständiges und lückenloses Dossier per setzen wir voraus. Es beinhaltet ein individuell verfasstes Bewerbungsschreiben mit einem aussagekräftigen Lebenslauf und professionellem Foto. Neben dem Schlussdiplom und der Basisprüfung, gehören auch das Maturazeugnis sowie Arbeitszeugnisse dazu. Für AWK als ICT-Beratungsunternehmen ist es zwingend, dass Kandidaten einen guten akademischen Leistungsausweis in einer technischen Fachrichtung (Informatik, Elektrotechnik) vorweisen. Pünktliches Erscheinen, ein offenes und authentisches Auftreten ohne künstliches Verhalten ist selbstverständlich. Wir schätzen es sehr, Studierende an Hochschulanlässen (Polymesse, Polyinterview etc.) zu treffen, was uns hilft, die gegenseitigen Erwartungen auszutauschen und zu klären. Miriam Perrotta HR-Fachfrau AWK Group AG 115 Mitarbeitende Elektronische Hilfsmittel beim Versand von Bewerbungen verführen dazu, viele Unternehmen gleichzeitig anzuschreiben. Es sind aber gerade jene allgemein gehaltenen «Massenbewerbungen», die ein besonders schlechtes Bild abgeben. Bei Initiativbewerbungen fällt das umso stärker ins Gewicht. Als rekrutierende Person möchte ich spüren, dass sich der Kandidat mit dem Unternehmen, der offenen Stelle und seiner möglichen Rolle in dieser Position auseinandergesetzt hat. Das Anschreiben und teilweise auch der Lebenslauf sollen auf die BKW als Firma und auf die angestrebte Position ausgerichtet sein. Die persönliche Motivation für eben diese Stelle soll erkennbar werden am besten anhand konkreter Beispiele wie gemachter Praxiserfahrungen, Semesterarbeiten oder besuchter Veranstaltungen. Adrian Röthlisberger Spezialist HR Recruiting / Personalmarketing BKW-Gruppe 2800 Beschäftigte Als kleine Firma haben wir für jeden Arbeitsbereich nur eine oder zwei Personen. Bei Bewerbungen wird deshalb darauf geachtet, dass die Vorgaben im Jobprofil möglichst genau erfüllt sind. Wenn gewisse Zeugnisse oder Prüfungen gefordert sind, dann müssen diese auch im Dossier vorhanden sein. Nach der ersten Grobauswahl wird der Lebenslauf genauer unter die Lupe genommen. Grössere Lücken im Lebenslauf, die unerklärt bleiben, oder sehr häufige Jobwechsel, können Misstrauen erzeugen. Ein Anruf beim ehemaligen Arbeitgeber hat für uns viel mehr Informationswert als die Zeugnisse. Wenn diese zwei Hürden überwunden sind, zählt nur noch die Person an sich. Bei einem persönlichen Gespräch findet man schnell heraus, ob jemand in die Gruppe passt oder nicht. Hubert Holdener Geschäftsführer Rigi-Kühler AG 15 Beschäftigte

8 8 Jobjournal JobJournal Mediendaten zum Jobjournal: Verdoppeln Sie den Erfolg Ihres Recruitings Stelleninserate im Jobjournal erscheinen zusätzlich und ohne Mehrkosten während vier wochen im Online Jobportal w w w. j o b s e r v i c e s. e t h z. c h Ihre Stellenangebote im Jobjournal: ein doppelter Nutzen! Stellensuchende, Karrierestarter und High- Potentials der ETH Zürich nutzen sowohl das Online Jobportal der ETH ethz.ch, als auch das Jobjournal für ihre Stellensuche. Mit diesem Jobjournal erreichen Sie die besten Kandidatinnen und Kandidaten für Ihre Vakanzen direkt und ohne Streuverlust. Stelleninserate im Jobjournal wirken nämlich gleich doppelt: ohne Mehrpreis erscheinen diese zusätzlich während vier Wochen auf unserem Online Jobportal Das Jobjournal Die Auflage beträgt über 7800 Exemplare, davon werden rund 6300 Exemplare persönlich adressiert an die letzten Jahr - gänge der ETH-Absolventinnen und Absolventen und an alle Masterstudierenden und Doktorierenden versandt. Stelleninserate Inserate mit aktuellen Stellenangeboten. Imageanzeigen Anzeigen, welche anstelle von aktuellen Stellenvakanzen eine Firma allgemein als Arbeitgeber für ETH-Absolventinnen und Absolventen präsentieren. Firmenportraits Strukturierte Portraits von Firmen. Ganzseitig bzw. als Doppelseite. Ausgaben Das Jobjournal erscheint zweimal jährlich, jeweils zum Studienabschluss im Frühjahr und im Spätherbst. Die Frühjahrsausgabe erscheint zudem zeitgleich zur Polymesse, die Herbstausgabe zeitgleich zum Polyinterview. Preise (zuzügl. MwSt.), ab 1. Mai 2011 für Imageanzeigen und Stelleninserate Letztere werden währen vier Wochen kosten - los im Online Jobportal veröffentlicht. 1/4 Seite hoch CHF /2 Seite quer CHF /1 Seite hoch CHF Umschlagseite CHF Umschlagseite CHF Umschlagseite CHF Inserate für Diplom/Masterarbeiten: 50 % Je 1/4 Seite kann nur ein Stelleninserat geschaltet werden (d.h. je 1/1 Seite können max. vier Inserate geschaltet werden). Das kostenlose Aufschalten im Online Jobportal gilt nur für Stelleninserate welche explizit für offene Vakanzen gelten, nicht für Imageanzeigen. Bitte beacthen Sie: Annullationen nach dem bestätigten Bestelleingang werden mit 50 % des Preises verrechnet. Preise für Firmenportraits (zuzügl. MwSt.) 1/1 Seite CHF Doppelseite CHF Preisänderungen vorbehalten Format Zeitungs-Rotationsoffset 235 x 320 mm, kein Randanschnitt, nicht bundüberlaufend Inserate (B x H) 1/1 Seite 208 x 290 mm 1/2 Seite, Querformat 208 x 143 mm 1/2 Seite, Hochformat 102 x 290 mm 1/4 Seite, nur Hochformat 102 x 143 mm Druckvorlagen High-End PDF Raster 60 (Hybrid), Farben: Skala Papier Snowprint 49 g/m 2 Termine für die Herbstausgabe Sept Verbindlicher Bestelleingang 30. Sept Spätester Eingang Ihrer Druckunterlagen 11. Okt Erscheinungsdatum 18. Okt Personalisierter Versand 29. Okt Polyinterview Herausgeber ETH Alumni Vereinigung CH-8092 Zürich Kontakt, Informationen und Bestellungen ETH Alumni Career Advancement CH-8092 Zürich +41 (0) Änderungen vorbehalten/version April 2011

9 Jobjournal Ingenieurwissenschaften 9 Shaping the future today? Yes, your ideas and our technologies can contribute to economic, social, and environmental progress. Alstom is a global leader in the world of power generation, power transmission and rail infrastructure and sets the benchmark for innovative and environmentally friendly technologies. Alstom builds the fastest train and the highest capacity automated metro in the world, provides turnkey integrated power plant solutions and associated services for a wide variety of energy sources, including hydro, nuclear, gas, coal, and wind, and it offers a wide range of solutions for power transmission, with a focus on smart grids. The Group employs 96,500 people in more than 70 countries, and had sales of over 23 billion in 2009/10. Motivated Graduates (m/f) Engineering and Business Studies If you are looking for an internship, a hands-on topic for your Bachelor/Master thesis, a tailor-made career entry program, or a job in an international environment working with cutting-edge technology, why not join our teams in Switzerland or abroad? Internships or Bachelor/Master theses For vacancies in Switzerland, check our careers page (www.careers.alstom.com). For international opportunities, register with IAESTE, an international internship exchange program, and check their web page (www.iaeste.com). Graduate development programs or permanent positions Check our careers page (www.careers.alstom.com) and learn more about our trainee programs or exciting job opportunities. Find more information or the relevant contact person and apply online create your individual career account on our new e-recruitment system which allows you to upload your CV, match your pro le with our openings, and monitor the status of your application. Discover the opportunities Alstom offers at: Photo Alstom - Alstom 2007

10 10 Ingenieurwissenschaften Jobjournal Entwicklungsingenieur/in Wägetechnik/Messtechnik von der schwingenden Saite zur stimmigen Lösung Pesa Waagen AG ein Unternehmen der Bizerba Gruppe mit Hauptsitz in Zürich-Oerlikon ist im High-Tech-Markt der Wäge- und Sensortechnologie international präsent und beliefert vor allem OEM- Partner und Key Accounts. Neben Spezialausführungen, wie beispielsweise Selbstbedienungsautomaten in Postagenturen, bilden Wägezellen, Waagen und Wägesysteme das Lösungsportfolio. Für unseren Standort in Zürich suchen wir per sofort oder nach Vereinbarung eine-/n Entwicklungsingenieur/in Wägetechnik/Messtechnik Ihr Aufgaben: Entwicklung von Wägesensoren, Wägezellen und Lastaufnehmern für wägetechnische Anwendungen von der Konzeption bis zur Serieneinführung Aufbau und Inbetriebnahme von Prototypen Durchführung der Zulassungstests Mitbetreuung von Serienproduktionen Aufbau von Versuchsaufbauten, Durchführung und Auswertung von Messungen Projektleiter bei Kundenprojekten von der Aufnahme der Kundenanforderung bis zur Serienfreigabe auch in direkter Absprache mit den Kunden. Sie bringen mit: Universitätsabschluss oder FH Abschluss mit einigen Jahren Berufserfahrung Fachrichtung Maschinenbau, Feinwerktechnik, Feinmechanik Messtechnik, Elektrotechnik FEM-Kenntnisse im statischen und dynamischen Umfeld zur Simulation von Sensoren- und Wägezellen CAD Kenntnisse NX Vorzugsweise Kenntnisse in MathCAD, LabView Kenntnisse in Messtechnik, Sensortechnik Grundlagen in Signalverarbeitung Sprachkenntnisse in Englisch Flexibilität, Reisebereitschaft da ein weiterer Standort sich in Mendrisio befindet, Belastbarkeit, Teamgeist und hohe Motivation Wir bieten: Verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem spannenden Arbeitsumfeld Ein kleines, aufgestelltes Team Interessante Anstellungsbedingungen Sind Sie ein Vollblutentwickler, welcher Ideen von der Konzeption bis zur Realisation aktiv umsetzt? Wenn Sie zudem gerne Kundenkontakt haben, dann freuen wir uns auf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen per an oder per Post an Pesa Waagen AG, Franziska Iselin, Leutschenbachstrasse 45, 8050 Zürich. Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie auch unter Junior Projektleiter/in «Interessante und vielseitige Aufgaben.» weitere Jobs unter Die Direktion Logistik-TA ist das MIGROS-Kompetenzzentrum für effiziente Gesamtlösungen in den Bereichen Logistik, Technik, Umwelt und Energie. Für den Fachbereich Energiebewirtschaftung suchen wir als Ergänzung zu unserem 15-köpfigen Team von Energie- und Haustechnikspezialisten eine engagierte und selbstständige Persönlichkeit als Junior Projektleiter/in Energiebewirtschaftung Ihr Aufgabengebiet Planung und Umsetzung von Energie-Messkonzepten Beratung und Unterstützung der Migros-Gemeinschaft bei der Auswahl von Energiemesseinrichtungen Ausbau und Betrieb des bestehenden Migros-Energiedatenmanagement-Systems Erfassung und Auswertung der Energieverbräuche und Definition von Energieeffizienzmassnahmen Erstellen von kundenspezifischen Reports Beratung und Coaching der Migros Unternehmen bei Energieeffizienzfragen Unsere Anforderungen Um diese vielseitige Aufgabe erfüllen zu können, verfügen Sie über ein technisches oder naturwissenschaftliches Studium, Berufserfahrung ist von Vorteil. Auch soziale Kompetenz, ein sicheres Auftreten und Verhandlungsgeschick gehören zu Ihren Stärken. Gute Kommunikationsfähigkeiten, sowohl in Deutsch und mit Vorteil auch in Französisch, wie auch gute IT- Kenntnisse verhelfen Ihren Projekten zum Erfolg. Eine systematische, konzeptionelle und dynamische Arbeitsweise setzen wir voraus. Wir bieten Eine vielfältige Arbeitsstelle mit hohem Selbstständigkeitsgrad in einem dynamischen Arbeitsumfeld. Wenn Ihnen engagiertes und verantwortungsvolles Arbeiten für energieeffiziente Lösungen am Herzen liegt, dann erwarten wir gerne Ihre vollständige Online-Bewerbung unter Migros-Genossenschafts-Bund Claudia Häfeli, Personelles MGB Limmatstrasse 152, Postfach 1766, 8031 Zürich

11 Jobjournal Ingenieurwissenschaften 11 Den Horizont erweitern Arbeiten bei Basler & Hofmann eröffnet neue Perspektiven. Mit der Vielfalt unserer Projekte, die ständig neue Aufgaben bieten. Mit dem Projektteam, in dem zahlreiche Disziplinen eng zusammenarbeiten. Und mit unserer Offenheit, neue Themen aufzugreifen. Menschen mit wachem Verstand und Freude an Teamarbeit sind bei uns herzlich willkommen.

12 Jobjournal 12 Ingenieurwissenschaften

13 Jobjournal Ingenieurwissenschaften 13 Fortschritt entsteht durch Innovation Spannende Tätigkeitsfelder, Innovationskraft und globaler Austausch das ist das Arbeitsumfeld der Esec AG. Das Unternehmen der niederländischen Besi-Gruppe ist eines der weltweit führenden Unternehmen in der Entwicklung und Herstellung von hochpräzisen Bestückungsmaschinen für die Halbleiterindustrie. Esec AG hat ihren Hauptsitz in Cham und betreibt Service-Centers in Europa, Asien und in den USA. Zur Verstärkung unserer Abteilung Software im Bereich Research & Development suchen wir clevere Persönlichkeiten als Software Engineer m/w 100% Ihre Aufgaben Erstellung von Anforderungsspezifi kationen für Teilprojekte in Zusammenarbeit mit dem Productmanagement Analyse von Problemstellungen, Erstellung und Bewertung von Lösungsvarianten, Defi nition des Grobdesign Entwurf Detaildesign für Realtime-Applikationen auf Multi-Prozessor Systemen Realisation der Funktionen gemäss Software-Spezifi kationen mit gängigen Programmiersprachen und Tools Verifi kation der Funktionalität und Qualität der Software durch geeignete Tests inkl. Fehleranalyse und Fehlerbehebung an der Maschine Dokumentation der Realisierungsschritte im CASE Tool, Beschreibungen und Kommentare im Source Code Interne Anwenderschulung auf den entwickelten Komponenten Ihr Profil Studium als Informatik- oder Elektroingenieur ETH Erfahrung in Software-Entwicklung in C++ sowie in OO-Design und OO-Programmierung und UML Kenntnisse über Design- und Architektur-Patterns Kenntnisse im Bereich Mechatronik und/oder Vision von Vorteil Hohe Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie ausgeprägte Fähigkeit zu interdisziplinärer Zusammenarbeit Selbständige und zielgerichtete Arbeitsweise sowie Durchsetzungsvermögen Hohe Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift Wir bieten ein angenehmes Arbeitsklima, attraktive Anstellungsbedingungen und Freiraum für selbständiges Arbeiten in einem jungen, professionellen Team sowie spannende Entwicklungsmöglichkeiten in einem dynamischen Umfeld. Wir freuen uns auf Ihre vollständige Bewerbung an: Esec Ltd., Sandra Keller, Senior Manager Human Resources, Hinterbergstrasse 32, 6330 Cham Telefon

14 14 Ingenieurwissenschaften Jobjournal Wir sind ein leistungsstarkes, erfolgreiches und unabhängiges Ingenieur- und Planungsbüro mit Hauptsitz in Zürich und Niederlassungen in verschiedenen Landesregionen. Wir suchen jederzeit für unsere Standorte Studienabgänger m/w dipl. Bauingenieur ETH FH Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihre erste Stelle in einem motivierenden Arbeitsumfeld im konstruktiven Ingenieurbau, Infrastrukturbau oder in der Bauwerkserhaltung anzutreten. Sie werden gewissenhaft eingeführt und von erfahrenen Ingenieuren begleitet. Eine moderne Büroinfrastruktur unterstützt Sie bei Ihrer Arbeit. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an Gaby Müller Wir freuen uns auf Ihre Kontaktnahme. Henauer Gugler AG, Ingenieure und Planer Kurvenstrasse 35, 8021 Zürich, T/F /60 Zürich, Bern, Luzern, Zug, Schwyz.

15 Jobjournal Ingenieurwissenschaften 15 Nächsten Montag machen wir Examen. Was machen wir dann? Setzen Sie bei Siemens Ihr Wissen in die Praxis um. Sie haben Ihren Abschluss in der Tasche und haben grosse Pläne? Bei Siemens werden Ihre Ideen Wirklichkeit: in einem Unternehmen, das jedes Jahr mit seinen Innovationen in den Sektoren Industry, Energy und Healthcare überzeugt. Mit hochmotivierten Mitarbeitenden in vielfältigen Aufgabenbereichen weltweit. Und bald vielleicht auch mit Ihnen: RZ_HR_Ins_ETH_208x290_d.indd :11

16 16 Ingenieurwissenschaften Jobjournal Wo Ihre Stärken auf Möglichkeiten treffen. Hilti. Mehr Leistung. Mehr Zuverlässigkeit. Entdecken Sie ein international erfolgreiches Unternehmen, wo Sie Ihre Stär ken voll ausschöpfen können. Nutzen Sie alle Möglichkeiten, die wir zu bieten haben. Werden Sie Teil eines starken Teams! I Bethlehem Mission Immensee Sulzer Innotec, die Forschungs- und Entwicklungseinheit der Sulzer AG, führt Auftragsforschung und spezielle technische Dienstleistungen aus. Sulzer Innotec leistet wesentliche Beiträge zur Stärkung der Divisionen und zum Aufbau von neuen Geschäftsfeldern des Konzerns. Für den Forschungs- und Entwicklungsbereich "Advanced Fluid Technology" suchen wir einen erfahrenen Verfahrensingenieur Entwicklung (m/w) Ihre Aufgabe CFD- Anwendungen für industrielle Projekte, hauptsächlich Simulationen für verfahrenstechnische Anwendungen Mitarbeit an der Entwicklung und Verbesserung von verfahrenstechnischen Anwendungen Implementierung von ergänzenden numerischen Modellen in kommerziellen CFD Codes Validierung von CFD Modellen und Anwendungen Weiterentwicklung der Open Source Simulationssoftware Ihr Profil Zu Ihrem Hochschulabschluss verfügen Sie über exzellentes Fachwissen in der Strömungstechnik und der Anwendung von CFD Software für verfahrenstechnische Fragestellungen. Ihre profunde Erfahrung haben Sie sich über mehrere Jahre in einem anspruchsvollen industriellen Umfeld angeeignet. Sie sind ausserordentlich motiviert und arbeiten mit einem starken Fokus auf die Fragestellung der Kunden, bleiben selbstkritisch und pflegen ein hohes Mass an Selbstkontrolle. Es gelingt Ihnen die Dokumentationen auf das wesentliche zu beschränken und die technischen Aspekte zu erfassen. Als offene und kommunikative Persönlichkeit haben Sie ein ausgesprochen kundenorientiertes Verhalten sowie die Fähigkeit, sich in einem Team von qualifizierten Mitarbeitern zu integrieren. Sie zeigen eine hohe Bereitschaft ihr Wissen auszutauschen. Ein stilsicheres Deutsch und Englisch in Wort und Schrift sind in unserem internationalen Umfeld zwingend und runden ihr Profil ab. Wir bieten Ihnen eine herausfordernde, interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem industriellen Umfeld Haben wir Ihr Interesse geweckt? Wir freuen uns über Ihre Bewerbung per oder per Post an: Herr Andreas Hugener, Sulzer Innotec, Leitung Personal, Sulzer Allee 25, CH-8404 Winterthur; Tel , Die Stärke eines BMI Einsatzes liegt darin, mit den Menschen vor Ort unterwegs zu sein und daraus die entsprechenden Projekte und Programme in Vernetzung mit anderen Institutionen zu entwickeln. Jean-Robert Escher, Forstingenieur ETH, Umweltnaturwissenschaftler Aufbruch wagen! Wir suchen qualifizierte Personen für dreijährige Mitarbeit in Lateinamerika, Afrika oder Asien. Nähere Informationen unter: Tel

17 Jobjournal Ingenieurwissenschaften 17 EnDes Innovation und Erfahrung aus über 1000 Projekten R 900 R 450 EnDes Engineering erbringt in 4 eigenständigen Gesellschaften hochwertige Ingenieurdienstleistungen für unseren namhaften Kundenkreis aus dem Maschinen-Anlagenbau, Fahrzeugtechnik und der Medizinaltechnik. Für den weiteren Ausbau unserer Gesellschaft in Kestenholz (Schweizer Mittelland) suchen wir eine initiative und kommunikative Persönlichkeit als Maschineningenieur ETH braincom.ch Nehmen Sie unsere Herausforderung an Sie bearbeiten wechselnde Kundenprojekte aus den Gebieten des Maschinenbaus und der Fahrzeugtechnik. Sie führen in Zusammenarbeit mit unseren Kunden innovative Produkte oder Anlagen zur Serienreife. Sie sind mitverantwortlich für die termingerechte Umsetzung von anspruchsvollen Projekten. Setzen Sie Ihre Talente und Erfahrungen um Sie verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes Studium zum Maschineningenieur ETH. Sie sind ein Absolvent mit Eignung für unser individuell abgestimmtes Nachwuchsprogramm oder sie sind vorzugsweise ein erfahrener Ingenieur mit Schwerpunktkenntnissen in der Entwicklung und Konstruktion auf den Gebieten Maschinen-, Anlagenbau oder Serienprodukte. Sie erkennen die Zusammenhänge, überzeugen durch Ihre fachliche Kompetenz und Ihre menschlichen Fähigkeiten. Bestimmen Sie Ihre Zukunft Sie erwartet eine vielseitige, verantwortungsvolle und herausfordernde Aufgabe in engagierten Teams unserer Kundenprojekte vor Ort oder im Hause EnDes. Sie tragen mit Ihrer Kompetenz zum qualitativen Ausbau der Kundenbeziehungen und zurweiterentwicklung der Unternehmung bei. Nutzen Sie Ihre Chance Senden Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen mit Lebenslauf, Zeugnissen und Foto an Herrn René Schärer, Geschäftlseiter. Wir freuen uns auf Ihre telefonische Kontaktaufnahme. EnDes Engineering Partner AG Industriestrasse 27 CH-4703 Kestenholz / SO Telefon Telefax Inserat-0307.indd :33:17 Uhr

18 18 Ingenieurwissenschaften Jobjournal Die richtige Wahl, um beruflich und persönlich Weiterzukommen _Ann_pub_polymesse_A4.indd :00

19 Jobjournal Ingenieurwissenschaften 19 Kreativer Spirit Weltspitzen Technologien Der ideale Einstieg nach dem Abschluss + Vectronix AG, die einzigartige Firma im opto-elektronischen Bereich. Ihnen bieten sich vielfältige Karrieremöglichkeiten - auch innerhalb der Safran Gruppe. Unsere multidisziplinären lokalen Teams sowie unsere Kundschaft sind stark international orientiert. Vectronix AG Switzerland

20 20 Ingenieurwissenschaften Jobjournal Research & Development Identifying trends and make them a reality Namhafte Firmen lassen ihre Embedded Systeme bei Albis Technologies entwickeln. Über 100 teamorientierte und innovative Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind der Schlüssel zum Erfolg. Sehen Sie Ihre Zukunft mit Albis Technologies? Dann machen Sie von sich reden. Embedded Security Android FPGA Embedded Linux +100 Engineers RFID / NFC Albis Technologies AG Albisriederstrasse 199 CH-8047 Zürich Telefon leave it up to us

Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier

Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier Kongsberg Automotive has its HQ in Hallbergmoos, 40 locations worldwide and more than 10.000 employees. We provide world class products to the global

Mehr

Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development. Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart

Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development. Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart Ein Nachmittag bei Capgemini in Stuttgart Fachvorträge und Diskussionen rund

Mehr

From a Qualification Project to the Foundation of a Logistics Network Thuringia. Logistik Netzwerk Thüringen e.v.

From a Qualification Project to the Foundation of a Logistics Network Thuringia. Logistik Netzwerk Thüringen e.v. From a Qualification Project to the Foundation of a Logistics Network Thuringia Strengthening the role of Logistics through Corporate Competence Development a pilot project by Bildungswerk der Thüringer

Mehr

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS)

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) This press release is approved for publication. Press Release Chemnitz, February 6 th, 2014 Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) With the new product line Baselabs

Mehr

Referenzprojekte. Frankfurt/Main Riedberg Europas größte Wohnbaustelle (FAZ 17.04.2004): Bis 2010 entstehen über 10.

Referenzprojekte. Frankfurt/Main Riedberg Europas größte Wohnbaustelle (FAZ 17.04.2004): Bis 2010 entstehen über 10. Referenzprojekte Frankfurt/Main Riedberg Europas größte Wohnbaustelle (FAZ 17.04.2004): Bis 2010 entstehen über 10.000 Wohneinheiten, mit neuem Campus und Max Planck Institut- 266 Hektar Messezentrum Leipzig

Mehr

20 Jahre. Ihr Partner für Veränderungsprozesse. Your Partner for Change. Your Partner for Change

20 Jahre. Ihr Partner für Veränderungsprozesse. Your Partner for Change. Your Partner for Change 100 C 70 M 10 K 55 M 100 Y Offset Your Partner for Change 20 Jahre Ihr Partner für Veränderungsprozesse Your Partner for Change Basel Bern Buchs Genf Luzern Lugano Schindellegi Zürich 20 Jahre im Dienst

Mehr

Powerful + Energy Saving Leistungsstark + Energiesparend

Powerful + Energy Saving Leistungsstark + Energiesparend Cogeneration Plants Worldwide Powerful + Energy Saving Leistungsstark + Energiesparend Gas- and Diesel-CHP Gas- und Diesel-BHKW Powerful - Lindenberg-Anlagen GmbH The reputation of the company with its

Mehr

Communications & Networking Accessories

Communications & Networking Accessories 3Com10 Mbit (Combo) 3Com world leading in network technologies is a strategic partner of Fujitsu Siemens Computers. Therefore it is possible for Fujitsu Siemens Computers to offer the very latest in mobile

Mehr

Business Development Manager und Referenten der Geschäftsführung

Business Development Manager und Referenten der Geschäftsführung Business Development Manager und Referenten der Geschäftsführung Art: Praktikum (Vollzeit) Standort: Kaufingerstraße, München Du studierst Wirtschaftswissenschaften, Kommunikationswissenschaften oder Wirtschaftsinformatik

Mehr

Consultant Profile Anja Beenen (née Weidemann) Experience

Consultant Profile Anja Beenen (née Weidemann) Experience Consultant Profile Anja Beenen (née Weidemann) Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG Berliner Straße 131 42929 Wermelskirchen Telephone: (+49) 21 96 / 70 68 204 Telefax: (+49)

Mehr

Product Lifecycle Manager

Product Lifecycle Manager Product Lifecycle Manager ATLAS9000 GmbH Landauer Str. - 1 D-68766 Hockenheim +49(0)6205 / 202730 Product Lifecycle Management ATLAS PLM is powerful, economical and based on standard technologies. Directory

Mehr

WE MAKE YOUR CAREER WORK. Perspektiven VOM EINSTEIGER ZUM AUFSTEIGER BILFINGER WOLFFERTS GEBÄUDETECHNIK

WE MAKE YOUR CAREER WORK. Perspektiven VOM EINSTEIGER ZUM AUFSTEIGER BILFINGER WOLFFERTS GEBÄUDETECHNIK Gebäudetechnik bietet beste Bedingungen für einen direkten Einstieg, z.b. als Jung-Ingenieur oder Projektleiter. Bei uns erhalten Sie nach Ihrem Studium die Chance, in engagierten Teams verantwortungsvolle

Mehr

MASTERSTUDIUM WIESO UND WARUM (HINTER)GRÜNDE FÜR EIN MASTERSTUDIUM IN DER SCHWEIZ Tim Kaltenborn Universum Communications

MASTERSTUDIUM WIESO UND WARUM (HINTER)GRÜNDE FÜR EIN MASTERSTUDIUM IN DER SCHWEIZ Tim Kaltenborn Universum Communications MASTERSTUDIUM WIESO UND WARUM (HINTER)GRÜNDE FÜR EIN MASTERSTUDIUM IN DER SCHWEIZ Tim Kaltenborn Universum Communications Master-Messe Zürich November 2013 WWW.UNIVERSUMGLOBAL.COM About me TIM KALTENBORN

Mehr

job and career for women 2015

job and career for women 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career for women 2015 Marketing Toolkit job and career for women Aussteller Marketing Toolkit DE / EN Juni 2015 1 Inhalte Die Karriere- und Weiter-

Mehr

job and career at IAA Pkw 2015

job and career at IAA Pkw 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at IAA Pkw 2015 Marketing Toolkit job and career Aussteller Marketing Toolkit DE / EN Februar 2015 1 Inhalte Smart Careers in the automotive

Mehr

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part II) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

job and career at CeBIT 2015

job and career at CeBIT 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at CeBIT 2015 Marketing Toolkit DE / EN 1 Inhalte Smart Careers in DIGITAL BUSINESS 1 Logo Seite 3 2 Signatur Seite 4 3 Ankündigungstext

Mehr

job and career at HANNOVER MESSE 2015

job and career at HANNOVER MESSE 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at HANNOVER MESSE 2015 Marketing Toolkit DE / EN 1 Inhalte Smart Careers engineering and technology 1 Logo Seite 3 2 Signatur Seite 4 3 Ankündigungstext

Mehr

INTERREG IIIa Project R&D - Ready for Research and Development Project results and ongoing activities

INTERREG IIIa Project R&D - Ready for Research and Development Project results and ongoing activities INTERREG IIIa Project R&D - Ready for Research and Development Project results and ongoing activities Györ, 5th December 2007 Key regions + perifary for surveys Background objectives CENTROPE needs a strategy

Mehr

CU @ Wieland: Kupfer verbindet CU @ Wieland: Copper Connects. Trainee & Direkteinstieg Trainee & Direct Employment

CU @ Wieland: Kupfer verbindet CU @ Wieland: Copper Connects. Trainee & Direkteinstieg Trainee & Direct Employment Cu CU @ Wieland: Kupfer verbindet CU @ Wieland: Copper Connects Trainee & Direkteinstieg Trainee & Direct Employment Wieland auf einen Blick: Wir... sind ein weltweit führender Hersteller von Halbfabrikaten

Mehr

HIR Method & Tools for Fit Gap analysis

HIR Method & Tools for Fit Gap analysis HIR Method & Tools for Fit Gap analysis Based on a Powermax APML example 1 Base for all: The Processes HIR-Method for Template Checks, Fit Gap-Analysis, Change-, Quality- & Risk- Management etc. Main processes

Mehr

European Qualification Strategies in Information and Communications Technology (ICT)

European Qualification Strategies in Information and Communications Technology (ICT) European Qualification Strategies in Information and Communications Technology (ICT) Towards a European (reference) ICT Skills and Qualification Framework Results and Recommendations from the Leornardo-da-Vinci-II

Mehr

Challenges in Systems Engineering and a Pragmatic Solution Approach

Challenges in Systems Engineering and a Pragmatic Solution Approach Pure Passion. Systems Engineering and a Pragmatic Solution Approach HELVETING Dr. Thomas Stöckli Director Business Unit Systems Engineering Dr. Daniel Hösli Member of the Executive Board 1 Agenda Different

Mehr

ARCHITEKT/IN Dipl.-Ing. TU/TH IN STUTTGART

ARCHITEKT/IN Dipl.-Ing. TU/TH IN STUTTGART ARCHITEKT/IN Dipl.-Ing. TU/TH IN STUTTGART In- und Ausland suchen wir ab sofort eine/n Architekten/in für herausragende Projekte im arabischen Ausland. Sie können Ihre besonderen planerischen Kenntnisse

Mehr

ETF _ Global Metal Sourcing

ETF _ Global Metal Sourcing _ Global Metal Sourcing ist in wichtigen Beschaffungsund Absatzmärkten zu Hause is at home in major procurement and sales markets Bulgaria China India Italy Serbia Slovenia Slovakia Spain _ Services Globale

Mehr

Garmin Würzburg GmbH

Garmin Würzburg GmbH Unternehmen Branche Produkte, Dienstleistungen, allgemeine Informationen Hauptsitz Mitarbeiterzahl Homepage Consumer Electronics ist als europäischer Entwicklungsstandort im Konzern maßgeblich beteiligt

Mehr

Your Partner for Luxury and Lifestyle Estates Ihr Partner für Luxus- und Lifestyle-Immobilien

Your Partner for Luxury and Lifestyle Estates Ihr Partner für Luxus- und Lifestyle-Immobilien Your Partner for Luxury and Lifestyle Estates Ihr Partner für Luxus- und Lifestyle-Immobilien Welcome to Premier Suisse Estates Willkommen bei Premier Suisse Estates Dr. Peter Moertl, CEO Premier Suisse

Mehr

Gern beraten wir auch Sie. Sprechen Sie uns an!

Gern beraten wir auch Sie. Sprechen Sie uns an! de en Unter dem Motto wire Solutions bietet die KIESELSTEIN International GmbH verschiedenste Produkte, Dienstleistungen und After Sales Service rund um den Draht an. Die Verbindung von Tradition und Innovation

Mehr

PONS DIE DREI??? FRAGEZEICHEN, ARCTIC ADVENTURE: ENGLISCH LERNEN MIT JUSTUS, PETER UND BOB

PONS DIE DREI??? FRAGEZEICHEN, ARCTIC ADVENTURE: ENGLISCH LERNEN MIT JUSTUS, PETER UND BOB Read Online and Download Ebook PONS DIE DREI??? FRAGEZEICHEN, ARCTIC ADVENTURE: ENGLISCH LERNEN MIT JUSTUS, PETER UND BOB DOWNLOAD EBOOK : PONS DIE DREI??? FRAGEZEICHEN, ARCTIC ADVENTURE: Click link bellow

Mehr

Frühstück zum Thema. Basel. Bern. Security und Mobile Device Management E-Mail in Unternehmen. 25. Oktober 2011 08:15-10:15 Uhr Hotel Victoria

Frühstück zum Thema. Basel. Bern. Security und Mobile Device Management E-Mail in Unternehmen. 25. Oktober 2011 08:15-10:15 Uhr Hotel Victoria Frühstück zum Thema Mobile Security und Mobile Device Management Secure E-Mail in Unternehmen Interoperabilität Mobile Security und Secure E-Mail In Zusammenarbeit mit Basel Bern 25. Oktober 2011 08:15-10:15

Mehr

Model-based ALM Arbeitsumgebungen à la carte

Model-based ALM Arbeitsumgebungen à la carte Model-based ALM Arbeitsumgebungen à la carte Insight 2013, Nürnberg November 2013 Jens Donig, Dr. Martin Künzle Agenda 01 Einleitung 02 Model-based ALM 03 Demo 04 Lernende Plattform November 2013 Jens

Mehr

Human Capital Management

Human Capital Management Human Capital Management Peter Simeonoff Nikolaus Schmidt Markt- und Technologiefaktoren, die Qualifikation der Mitarbeiter sowie regulatorische Auflagen erfordern die Veränderung von Unternehmen. Herausforderungen

Mehr

Industrie 4.0 Predictive Maintenance. Kay Jeschke SAP Deutschland AG & Co. KG., Februar, 2014

Industrie 4.0 Predictive Maintenance. Kay Jeschke SAP Deutschland AG & Co. KG., Februar, 2014 Industrie 4.0 Predictive Maintenance Kay Jeschke SAP Deutschland AG & Co. KG., Februar, 2014 Anwendungsfälle Industrie 4.0 Digitales Objektgedächtnis Adaptive Logistik Responsive Manufacturing Intelligenter

Mehr

Chargers. Batteries. Ladetechnik ELEKTRONIK

Chargers. Batteries. Ladetechnik ELEKTRONIK Chargers Batteries ELEKTRONIK Batterieund Ladetechnik Unternehmen Die Fey Elektronik GmbH wurde im Jahre 1991 gegründet. Seitdem hat sich das Unternehmen zu einem der größten Distributoren im Bereich Batterieund

Mehr

Sustainability Balanced Scorecard as a Framework for Eco-Efficiency Analysis

Sustainability Balanced Scorecard as a Framework for Eco-Efficiency Analysis Sustainability Balanced Scorecard as a Framework for Eco-Efficiency Analysis Andreas Möller amoeller@uni-lueneburg.de umweltinformatik.uni-lueneburg.de Stefan Schaltegger schaltegger@uni-lueneburgde www.uni-lueneburg.de/csm

Mehr

Europe Job Bank Schülerumfrage. Projektpartner. Euro-Schulen Halle

Europe Job Bank Schülerumfrage. Projektpartner. Euro-Schulen Halle Europe Job Bank Schülerumfrage Projektpartner Euro-Schulen Halle Alter: Geschlecht: M W Ausbildung als: F 1 Was war der Hauptgrund für Deine Wahl der Ausbildung / Deine Berufswahl? a. Freunde b. Familie

Mehr

Company Profile Computacenter

Company Profile Computacenter Company Profile Computacenter COMPUTACENTER AG & CO. OHG 2014 Computacenter an Overview Computacenter is Europe s leading independent provider of IT infrastructure services, enabling users and their business.

Mehr

Sie sind auf der Suche nach Ihrem Praktikum für das SS 2010?

Sie sind auf der Suche nach Ihrem Praktikum für das SS 2010? Lösungen über einer Milliarde Kunden rund um den Globus, erstaunliche Verbindungen zu knüpfen, verblüffende Ideen zu verwirklichen und eindrucksvolle Ziele zu erreichen. der Welt mit erstklassigen Technologien

Mehr

Review Euroshop 2014

Review Euroshop 2014 Review Euroshop 2014 Schweitzer at EuorShop 2014 Handel nicht nur denken, sondern auch tun und immer wieder Neues wagen, kreieren und kombinieren das war auch diesmal unser Thema an der EuroShop 2014.

Mehr

2., erweiterte Auflage Haufe-Verlag 2007. 2., erweiterte Auflage, Hogrefe 06/2005. Handbuch Personalentwicklung/September 2004

2., erweiterte Auflage Haufe-Verlag 2007. 2., erweiterte Auflage, Hogrefe 06/2005. Handbuch Personalentwicklung/September 2004 Consultant Profile Anja Beenen (née Weidemann) Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG Berliner Straße 131 42929 Wermelskirchen Telephone: (+49) 21 96 / 70 68 204 Fax: (+49) 21 96

Mehr

The Henkel Innovation Challenge 6

The Henkel Innovation Challenge 6 Dear student, For the sixth year in succession, we present: The Henkel Innovation Challenge 6 This international business game is an ideal opportunity for you to play the role of a business development

Mehr

IngE. Das Netzwerk für Frauen in technischen und Ingenieurberufen bei E.ON An E.ON network for women in technical and engineering professions

IngE. Das Netzwerk für Frauen in technischen und Ingenieurberufen bei E.ON An E.ON network for women in technical and engineering professions Frauen machen Technik Women making technology IngE Das Netzwerk für Frauen in technischen und Ingenieurberufen bei E.ON An E.ON network for women in technical and engineering professions Ihre Energie gestaltet

Mehr

Rough copy for the art project >hardware/software< of the imbenge-dreamhouse artist Nele Ströbel.

Rough copy for the art project >hardware/software< of the imbenge-dreamhouse artist Nele Ströbel. Rough copy for the art project >hardware/software< of the imbenge-dreamhouse artist. Title >hardware/software< This art project reflects different aspects of work and its meaning for human kind in our

Mehr

Supplier Questionnaire

Supplier Questionnaire Supplier Questionnaire Dear madam, dear sir, We would like to add your company to our list of suppliers. Our company serves the defence industry and fills orders for replacement parts, including orders

Mehr

Dr. Gian-Mattia Schucan (*46) gms@schucanmanagement.ch

Dr. Gian-Mattia Schucan (*46) gms@schucanmanagement.ch Dr. Gian-Mattia Schucan (*46) gms@schucanmanagement.ch Since 2013, founder and Managing Director of schucan management 10 years with Swiss Federal Railways (SBB), Bern o 5 years as SVP Distribution & Services

Mehr

GAUSS towards a common certification process for GNSS applications using the European Satellite System Galileo

GAUSS towards a common certification process for GNSS applications using the European Satellite System Galileo GAUSS towards a common certification process for GNSS applications using the European Satellite System Galileo Matthias Grimm, Dr. Michael Meyer zu Hörste Vortragstitel > 11. Juni 2010 > Folie 1 Agenda

Mehr

Franke & Bornberg award AachenMünchener private annuity insurance schemes top grades

Franke & Bornberg award AachenMünchener private annuity insurance schemes top grades Franke & Bornberg award private annuity insurance schemes top grades Press Release, December 22, 2009 WUNSCHPOLICE STRATEGIE No. 1 gets best possible grade FFF ( Excellent ) WUNSCHPOLICE conventional annuity

Mehr

www.adac.de/karriere www.ruetz.de / www.akka-d.de www.bmwbank.de/karriere Ihr Know-how ist gefragt: Die BMW Bank sucht spannende Persönlichkeiten wie Sie, die mit Erfahrung und Leidenschaft ein starkes

Mehr

Welcome Package Region Stuttgart

Welcome Package Region Stuttgart Welcome Package Region Stuttgart Stuttgart Region Welcome Package Herzlich willkommen in der Region Stuttgart! welcome-package.region-stuttgart.de Es gibt viele gute Gründe, die Region Stuttgart als Standort

Mehr

Jobs Online Position Vacant

Jobs Online Position Vacant Jobs Online Position Vacant Assistant for the Cultural Department London Embassy Position type Full-time, initially 1 year contract to start from 1 December 2015. Salary 2,750 gross per month Qualifications

Mehr

Vorstellung RWTH Gründerzentrum

Vorstellung RWTH Gründerzentrum Vorstellung RWTH Gründerzentrum Once an idea has been formed, the center for entrepreneurship supports in all areas of the start-up process Overview of team and services Development of a business plan

Mehr

Symbio system requirements. Version 5.1

Symbio system requirements. Version 5.1 Symbio system requirements Version 5.1 From: January 2016 2016 Ploetz + Zeller GmbH Symbio system requirements 2 Content 1 Symbio Web... 3 1.1 Overview... 3 1.1.1 Single server installation... 3 1.1.2

Mehr

Messer und Lochscheiben Knives and Plates

Messer und Lochscheiben Knives and Plates Messer und Lochscheiben Knives and Plates Quality is the difference Seit 1920 Since 1920 Quality is the difference Lumbeck & Wolter Qualität, kontinuierlicher Service und stetige Weiterentwicklung zeichnen

Mehr

Das Graduate Trainee Program der Bank J. Safra Sarasin

Das Graduate Trainee Program der Bank J. Safra Sarasin Das Graduate Trainee Program der Bank J. Safra Sarasin Langjährige Karrierechancen und -opportunitäten Das Graduate Trainee Program der Bank J. Safra Sarasin Die Bank J. Safra Sarasin AG Nachhaltiges Schweizer

Mehr

Swiss Graduate Survey 2007

Swiss Graduate Survey 2007 Swiss Graduate Survey 2007 Presentation by: Jacob Andelius Jacob.Andelius@universum.se The Universum Graduate Survey 2007 - Swiss Edition TRENDS Niedrigere Lohnerwartungen Höhere Pensumerwartungen Schweizerische

Mehr

Fachkrä(e*mit*Leidenscha(*für*Details*! Specialisterne!Deutschland! Ma2hias!Prössl!! 64.!Roundtable!;!Münchner!UnternehmerKreis! IT! 18.

Fachkrä(e*mit*Leidenscha(*für*Details*! Specialisterne!Deutschland! Ma2hias!Prössl!! 64.!Roundtable!;!Münchner!UnternehmerKreis! IT! 18. Fachkrä(e*mit*Leidenscha(*für*Details*! Specialisterne!Deutschland! Ma2hias!Prössl!! 64.!Roundtable!;!Münchner!UnternehmerKreis! IT! 18. April 2013 Menschen mit einer Autismus Spektrum Störung (ASS) sind

Mehr

ISO 15504 Reference Model

ISO 15504 Reference Model Process flow Remarks Role Documents, data, tools input, output Start Define purpose and scope Define process overview Define process details Define roles no Define metrics Pre-review Review yes Release

Mehr

EEX Kundeninformation 2007-09-05

EEX Kundeninformation 2007-09-05 EEX Eurex Release 10.0: Dokumentation Windows Server 2003 auf Workstations; Windows Server 2003 Service Pack 2: Information bezüglich Support Sehr geehrte Handelsteilnehmer, Im Rahmen von Eurex Release

Mehr

Mash-Up Personal Learning Environments. Dr. Hendrik Drachsler

Mash-Up Personal Learning Environments. Dr. Hendrik Drachsler Decision Support for Learners in Mash-Up Personal Learning Environments Dr. Hendrik Drachsler Personal Nowadays Environments Blog Reader More Information Providers Social Bookmarking Various Communities

Mehr

SARA 1. Project Meeting

SARA 1. Project Meeting SARA 1. Project Meeting Energy Concepts, BMS and Monitoring Integration of Simulation Assisted Control Systems for Innovative Energy Devices Prof. Dr. Ursula Eicker Dr. Jürgen Schumacher Dirk Pietruschka,

Mehr

ELBA2 ILIAS TOOLS AS SINGLE APPLICATIONS

ELBA2 ILIAS TOOLS AS SINGLE APPLICATIONS ELBA2 ILIAS TOOLS AS SINGLE APPLICATIONS An AAA/Switch cooperative project run by LET, ETH Zurich, and ilub, University of Bern Martin Studer, ilub, University of Bern Julia Kehl, LET, ETH Zurich 1 Contents

Mehr

After sales product list After Sales Geräteliste

After sales product list After Sales Geräteliste GMC-I Service GmbH Thomas-Mann-Str. 20 90471 Nürnberg e-mail:service@gossenmetrawatt.com After sales product list After Sales Geräteliste Ladies and Gentlemen, (deutsche Übersetzung am Ende des Schreibens)

Mehr

MODELLING AND CONTROLLING THE STEERING FORCE FEEDBACK USING SIMULINK AND xpc TARGET

MODELLING AND CONTROLLING THE STEERING FORCE FEEDBACK USING SIMULINK AND xpc TARGET MODELLING AND CONTROLLING THE STEERING FORCE FEEDBACK USING SIMULINK AND xpc TARGET Dipl.-Ing. M. Brünger-Koch, 05/06/09 Model-Based Design Conference 2005 1 Agenda 1. Introduction Company and institute

Mehr

DIE SPEZIALISTEN FÜR ANSPRUCHSVOLLE KABELKONFEKTION UND BAUGRUPPEN SPECIALISTS IN SOPHISTICATED CABLE ASSEMBLIES AND MODULES

DIE SPEZIALISTEN FÜR ANSPRUCHSVOLLE KABELKONFEKTION UND BAUGRUPPEN SPECIALISTS IN SOPHISTICATED CABLE ASSEMBLIES AND MODULES DIE SPEZIALISTEN FÜR ANSPRUCHSVOLLE KABELKONFEKTION UND BAUGRUPPEN SPECIALISTS IN SOPHISTICATED CABLE ASSEMBLIES AND MODULES IMMER DAS RICHTIGE WERKZEUG Wer gute Arbeit leisten möchte, braucht immer die

Mehr

Service Design. Dirk Hemmerden - Appseleration GmbH. Mittwoch, 18. September 13

Service Design. Dirk Hemmerden - Appseleration GmbH. Mittwoch, 18. September 13 Service Design Dirk Hemmerden - Appseleration GmbH An increasing number of customers is tied in a mobile eco-system Hardware Advertising Software Devices Operating System Apps and App Stores Payment and

Mehr

ISO 15504 Reference Model

ISO 15504 Reference Model Prozess Dimension von SPICE/ISO 15504 Process flow Remarks Role Documents, data, tools input, output Start Define purpose and scope Define process overview Define process details Define roles no Define

Mehr

«Zukunft Bildung Schweiz»

«Zukunft Bildung Schweiz» «Zukunft Bildung Schweiz» Von der Selektion zur Integration Welche Art von Schule wirkt sich positiv auf eine «gute» zukünftige Gesellschaft aus? Eine Schwedische Perspektive. Bern 16-17.06.2011 Referent:

Mehr

Power your career. Karrierestart für Schüler. schneider-electric.de/jobs

Power your career. Karrierestart für Schüler. schneider-electric.de/jobs Power your career Karrierestart für Schüler /jobs Schneider Electric Der Spezialist für Energiemanagement und Automation Gesellschaft, Wirtschaft, Technologie noch nie hat sich das Leben so umfassend und

Mehr

Creating OpenSocial Gadgets. Bastian Hofmann

Creating OpenSocial Gadgets. Bastian Hofmann Creating OpenSocial Gadgets Bastian Hofmann Agenda Part 1: Theory What is a Gadget? What is OpenSocial? Privacy at VZ-Netzwerke OpenSocial Services OpenSocial without Gadgets - The Rest API Part 2: Practical

Mehr

hier passiert die zukunft. DH-Studium bei SW.

hier passiert die zukunft. DH-Studium bei SW. hier passiert die zukunft. DH-Studium bei SW. 2 Wir sind Technology People SW, die Schwäbische Werkzeugmaschinen GmbH, ist ein führender Hersteller von international erfolgreichen Hochleistungsbearbeitungszentren.

Mehr

Leading the innovation in the traditional field of Constructions. C. Chiti, Technical Director Knauf Italy

Leading the innovation in the traditional field of Constructions. C. Chiti, Technical Director Knauf Italy Leading the innovation in the traditional field of Constructions C. Chiti, Technical Director Knauf Italy 1 The Knauf Group The Knauf Group today is one of the leading companies in the building materials

Mehr

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn Titelbild1 ANSYS Customer Portal LogIn 1 Neuanmeldung Neuanmeldung: Bitte Not yet a member anklicken Adressen-Check Adressdaten eintragen Customer No. ist hier bereits erforderlich HERE - Button Hier nochmal

Mehr

Vocational Education and Training (VET) in Switzerland and Schaffhausen

Vocational Education and Training (VET) in Switzerland and Schaffhausen Presentation at Information Event February 18, 2015 Karin Baumer, Office for Vocational Education and Training Vocational Education and Training (VET) in Switzerland and Schaffhausen Seite 1 Commercial

Mehr

Great assortment and development for professional wood working

Great assortment and development for professional wood working BEST OF TOOLS Sortimentsvielfalt und Top-Entwicklung für die professionelle Holz- und Kunststoffbearbeitung Great assortment and development for professional wood working WE DO IT. Unsere Werkzeuge werden

Mehr

Dr. Bernd Korves October 05, 2015

Dr. Bernd Korves October 05, 2015 Workshop Platforms for connected Factories of the Future The Future of Manufacturing On the way to Industry 4.0 Dr. Bernd Korves October 05, 2015 Digitalization changes everything New business models in

Mehr

WP2. Communication and Dissemination. Wirtschafts- und Wissenschaftsförderung im Freistaat Thüringen

WP2. Communication and Dissemination. Wirtschafts- und Wissenschaftsförderung im Freistaat Thüringen WP2 Communication and Dissemination Europa Programm Center Im Freistaat Thüringen In Trägerschaft des TIAW e. V. 1 GOALS for WP2: Knowledge information about CHAMPIONS and its content Direct communication

Mehr

Höchste Qualität seit 1948

Höchste Qualität seit 1948 Höchste Qualität seit 1948 Seit mehr als 60 Jahren steht der Name DIETEG für Qualitätskabinen. Kunden aus dem In- und Ausland schätzen den umfassenden und persönlichen Service, den die Mitarbeiter des

Mehr

Workflows, Ansprüche und Grenzen der GNSS- Datenerfassung im Feld

Workflows, Ansprüche und Grenzen der GNSS- Datenerfassung im Feld Workflows, Ansprüche und Grenzen der GNSS- Datenerfassung im Feld Alexander Fischer Senior Application Engineer Asset Collection & GIS 1 Leica Zeno GIS Agenda Erfassung im Feld VS Erfassung im Office Validierung

Mehr

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= Error: "Could not connect to the SQL Server Instance" or "Failed to open a connection to the database." When you attempt to launch ACT! by Sage or ACT by Sage Premium for

Mehr

Singapur im Fokus österreichischer Unternehmen

Singapur im Fokus österreichischer Unternehmen Pressemitteilung Singapur im Fokus österreichischer Unternehmen Eisenstadt Singapur. Das führende Beratungsunternehmen des Burgenlands, die Unternehmensberatung Sonnleitner, hat ab 18. Juni 2013 ein Partnerbüro

Mehr

FasiMiT Fachtagung Inputbeitrag Nachwuchsgewinnung

FasiMiT Fachtagung Inputbeitrag Nachwuchsgewinnung FasiMiT Fachtagung Inputbeitrag Nachwuchsgewinnung Wilma Schiffmann Personalleiterin X-FAB Semiconductor Foundries AG 20. November 2007 Our Part Mission ONE Part TWO Part THREE To be the world s leading

Mehr

Praktikanten- und Werkstudenteneinsätze bei Siemens

Praktikanten- und Werkstudenteneinsätze bei Siemens ERASMUS Regionaltagung des DAAD 17.09. Praktikanten- und Werkstudenteneinsätze bei Siemens Siemens AG 2009. Alle Rechte vorbehalten. Siemens : Historisches und Kennzahlen 1847 in Berlin gegründet, von

Mehr

Welche Kenntnisse und Fähigkeiten wünscht sich ein Beratungsunternehmen

Welche Kenntnisse und Fähigkeiten wünscht sich ein Beratungsunternehmen Welche Kenntnisse und Fähigkeiten wünscht sich ein Beratungsunternehmen bei Hochschulabsolventen h l?! 3. Treffen des Arbeitskreises IV Beratung in der GI e.v. Deloitte Consulting GmbH Hannover, Februar

Mehr

PRESS RELEASE. Kundenspezifische Lichtlösungen von MENTOR

PRESS RELEASE. Kundenspezifische Lichtlösungen von MENTOR Kundenspezifische Lichtlösungen von MENTOR Mit Licht Mehrwert schaffen. Immer mehr Designer, Entwicklungsingenieure und Produktverantwortliche erkennen das Potential innovativer Lichtkonzepte für ihre

Mehr

Engineering your success

Engineering your success Engineering your success Kompetenzen Competences Scrum Android ARM AUTOSAR Connectivity Continuous Integration Embedded Linux QNX Automotive OSEK Realtime FlexRay Prototypen-Entwicklung/Serienfertigung

Mehr

Rechtsanwalt (m/w) Immobilienrecht

Rechtsanwalt (m/w) Immobilienrecht Machen Sie eine "Kanzlei des Jahres" noch ein bisschen besser! Verstärken Sie unser Team in München oder Augsburg als Rechtsanwalt (m/w) Immobilienrecht Ihre Aufgaben Sie befassen sich mit allen rechtlichen

Mehr

Dear Colleague, Please give us a call and let us know how we can assist you. We look forward to talking to you soon. Thank you.

Dear Colleague, Please give us a call and let us know how we can assist you. We look forward to talking to you soon. Thank you. Dear Colleague, Thank you for visiting our website and downloading a product catalog from the R.M. Hoffman Company. We hope this information will be useful to you in solving the application you are working

Mehr

Praktikum - Verpackungsentwicklung

Praktikum - Verpackungsentwicklung Praktikum - Verpackungsentwicklung w m durch die Akzeptanz dieser Werte. Bosch Schweiz ist ein international agierendes Unternehmen der Bosch Gruppe. Innovative haben uns zu einem weltweit führenden -zubehör,

Mehr

There are 10 weeks this summer vacation the weeks beginning: June 23, June 30, July 7, July 14, July 21, Jul 28, Aug 4, Aug 11, Aug 18, Aug 25

There are 10 weeks this summer vacation the weeks beginning: June 23, June 30, July 7, July 14, July 21, Jul 28, Aug 4, Aug 11, Aug 18, Aug 25 Name: AP Deutsch Sommerpaket 2014 The AP German exam is designed to test your language proficiency your ability to use the German language to speak, listen, read and write. All the grammar concepts and

Mehr

Mit Führungs-Persönlichkeit zu Performance Excellence

Mit Führungs-Persönlichkeit zu Performance Excellence Mit Führungs-Persönlichkeit zu Performance Excellence Der Einsatz von Persönlichkeitsinstrumenten am Beispiel des MBTI Cynthia Bleck / Hannover, 12. Februar 2009 Überblick People Excellence bei Siemens

Mehr

The Cloud Consulting Company

The Cloud Consulting Company The Cloud Consulting Company The Cloud Consulting Company Unternehmen Daten & Fakten Anforderungsprofil Einstiegsmöglichkeiten Nefos ist die führende Salesforce.com Unternehmensberatung im deutschsprachigen

Mehr

The Master of Science Entrepreneurship and SME Management

The Master of Science Entrepreneurship and SME Management The Master of Science Entrepreneurship and SME Management 1 WELCOME! 2 Our Business Faculty focus on SME and Innovation. We are accredited from AQAS. Thus, our Master in SME offers a new and innovative

Mehr

EVANGELISCHES GESANGBUCH: AUSGABE FUR DIE EVANGELISCH-LUTHERISCHE LANDESKIRCHE SACHSEN. BLAU (GERMAN EDITION) FROM EVANGELISCHE VERLAGSAN

EVANGELISCHES GESANGBUCH: AUSGABE FUR DIE EVANGELISCH-LUTHERISCHE LANDESKIRCHE SACHSEN. BLAU (GERMAN EDITION) FROM EVANGELISCHE VERLAGSAN EVANGELISCHES GESANGBUCH: AUSGABE FUR DIE EVANGELISCH-LUTHERISCHE LANDESKIRCHE SACHSEN. BLAU (GERMAN EDITION) FROM EVANGELISCHE VERLAGSAN DOWNLOAD EBOOK : EVANGELISCHES GESANGBUCH: AUSGABE FUR DIE EVANGELISCH-LUTHERISCHE

Mehr

The German professional Education System for the Timber Industry. The University of Applied Sciences between vocational School and University

The German professional Education System for the Timber Industry. The University of Applied Sciences between vocational School and University Hochschule Rosenheim 1 P. Prof. H. Köster / Mai 2013 The German professional Education System for the Timber Industry The University of Applied Sciences between vocational School and University Prof. Heinrich

Mehr

Software development with continuous integration

Software development with continuous integration Software development with continuous integration (FESG/MPIfR) ettl@fs.wettzell.de (FESG) neidhardt@fs.wettzell.de 1 A critical view on scientific software Tendency to become complex and unstructured Highly

Mehr

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part XI) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Professur für Informationsmanagement Prof. Dr. Kolbe

Professur für Informationsmanagement Prof. Dr. Kolbe Professur für Informationsmanagement Prof. Dr. Kolbe Lehre und Forschung 24. Oktober 2011 Fragestellungen des Informationsmanagements Wie sieht die Zukunft der IT aus? Was ist wichtiger für das Geschäft?

Mehr

IT Governance im Zusammenspiel mit IT Audit

IT Governance im Zusammenspiel mit IT Audit IT Governance im Zusammenspiel mit IT Audit ISACA After Hours Seminar Nicola Varuolo, Internal Audit AXA AXA Gruppe 52 Millionen Kunden weltweit 79 Milliarden Euro Geschäftsvolumen 150 000 Mitarbeitende

Mehr