15 Jahre Verbundstudium Erfolgskonzept feiert Jubiläum S. 3. Kein Kick für den Augenblick MBA-Verbundstudium macht fit für Führungsaufgaben S.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "15 Jahre Verbundstudium Erfolgskonzept feiert Jubiläum S. 3. Kein Kick für den Augenblick MBA-Verbundstudium macht fit für Führungsaufgaben S."

Transkript

1 Ausgabe 01 Februar Jahrgang 15 Jahre Verbundstudium Erfolgskonzept feiert Jubiläum S. 3 Kein Kick für den Augenblick MBA-Verbundstudium macht fit für Führungsaufgaben S. 4 Verbundstudierende gewinnen 1. Preis NRW-Ideeenwettbewerb Vision 2025! S. 5

2 2 EDITORIAL In meiner Funktion als Vorsitzender der Fachkommission und Professor für Betriebswirtschaftslehre im Verbundstudium freue ich mich, Ihnen heute die erste Ausgabe unseres neuen VS:dialog präsentieren zu können. Ab sofort wollen wir Sie regelmäßig über die verschiedenen Studiengänge und ihre Inhalte, die Lehr- und Lernmethoden für berufstätige Studierende, die Entwicklungen und Neuerungen im Verbundstudium sowie wissenschaftliche Forschungsergebnisse mit Praxisrelevanz informieren. Denn und davon bin ich fest überzeugt das berufsbegleitende Verbundstudium ist ein Qualifizierungsangebot, bei dem die Studierenden gut betreut und wirklich machbar neben dem Beruf oder der Ausbildung den Hochschulabschluss erlangen können. Und sich so viele Türen für ihre Karriere öffnen! Ich würde mich freuen, wenn wir mit unserem VS:dialog nicht nur ein einseitiges Informationsmedium schaffen, sondern wie der Name auch sagt in einen Dialog mit Ihnen treten, um gemeinsam das Verbundstudium weiter zu entwickeln und die Praxis- und Anwendungsorientierung zu garantieren. Ich wünsche Ihnen eine interessante Lektüre und freue mich auf eine Rückmeldung von Ihnen! Ihr Prof. Dr. Gerd Uhe (Vorsitzender der Fachkommission im Verbundstudium und Professor für Betriebswirtschaftslehre, Hochschule Bochum) VerbundstuDIENANGEBOT BachELOR-StuDIENgänge B.Eng. Elektrotechnik B.Eng. Kunststofftechnik B.Eng. Maschinenbau B.Eng. Mechatronische Systeme/ Elektrotechnik B.Sc. Wirtschaftsinformatik B.Sc. Wirtschaftsingenieurwesen B.A. Betriebswirtschaft/ Studienrichtung Wirtschaftsrecht LL.B. Wirtschaftsrecht MASTER-StuDIENgänge M.A. Sozialmanagement MBA Betriebswirtschaft für New Public Management MBA Technische Betriebswirtschaft LL.M. Wirtschaftsrecht M.Sc. Wirtschaftsinformatik Über das Verbundstudium Die ErfolgSFAKTOREN im VerbuNDSTudium Hs rhein-waal Hs Niederrhein FH Köln FH münster Das berufs- oder ausbildungsbegleitende Verbundstudium der Fachhochschulen Nordrhein-Westfalens hat sich in den vergangenen Jahren als Erfolgsmodell etabliert. Mit der Idee, neben Beruf oder Ausbildung den Hochschulabschluss zu erlangen, bieten die elf kooperierenden Fachhochschulen ein Studienangebot, das die berufliche und persönliche Weiterentwicklung jedes Einzelnen ideal unterstützt. Denn das Verbundstudium ist speziell auf die Anforderungen von Berufstätigen bzw. Auszubildenden ausgerichtet und zeichnet sich durch drei elementare Bausteine aus: 1. Verbund LEISTungSSTARKER Fachhochschulen in NORDRhein-West- FALEN Die enge, hochschulübergreifende Zusammenarbeit der elf Fachhochschulen und die effektive Nutzung der jeweiligen wissenschaftlichen Ressourcen und des vorhandenen Knowhows ermöglichen ein breites Angebot praxisorientierter Studiengänge. Das Institut für Verbundstudien in Hagen ist dabei die zentrale Anlaufplattform für wissenschaftliche und organisatorische Aufgaben. Die effiziente Verknüpfung von Forschung und Praxis sowie ein umfassendes Qualitätsmanagement sichern ein optimales Studien-/Lernergebnis. 2. Verbund VON Studium und beruf Neben dem Beruf zum international anerkannten Hochschulabschluss ohne Familie und Freunde zu vernachlässigen. Und ohne im Beruf eine Auszeit zu neh- FH Gelsenkirchen Hs Bonn-rhein-sieg FH Dortmund Hs Bochum FH südwestfalen FH Bielefeld Hs Ostwestfalen-Lippe Fachhochschulen im Verbund men oder die Karriere zu unterbrechen: Das sind die Kernideen des Verbundstudiums. Ein Pluspunkt: Die enge Kooperation von Hochschulen und Unternehmen sichert ein praxis- und anwendungsorientiertes Lernen. Und das erworbene Wissen kann im Berufsalltag sofort umgesetzt werden. 3. Verbund VON Präsenz- und SelbSTSTudium Lernen zu Hause im Wechsel mit berufsverträglichen Präsenzphasen fast ausschließlich an Samstagen. Der Erfolg des Verbundstudiums basiert auf der Kombination dieser beider Säulen. Durch das Selbststudium wird theoretisches Fachwissen auf aktuellem Niveau vermittelt und selbständiges Arbeiten gefördert. Die Präsenzveranstaltungen bestehen ausübungen, Praktika und Seminaren und dienen der Anwendung und Vertiefung des erlernten Wissens. Dabei stehen für die technischen Studiengänge eigene Labore zur Verfügung. Die Möglichkeit des Erfahrungsaustauschs untereinander und mit den Professoren und Professorinnen fördert branchen- und betriebsübergreifende Erkenntnisse. Zudem werden durch diese Form des Studiums wichtige Schlüsselqualifikationen systematisch angewandt. Wenn Sie mehr über das Verbundstudium erfahren möchten, bestellen Sie einfach mit beiliegendem Faxformular unsere Informationsbroschüre oder informieren sich im Internet unter:

3 3 Über das Verbundstudium 15 Jahre VerbuNDSTudium BerufsbegLEITENDES StuDIENANgebot FEIERT Jubiläum v.l.n.r.: Prof. Dr. Gerd Uhe, Hellmut Cramer, Prof. Dr. Joachim Metzner, Prof. Dr.-Ing. Claus Schuster, Staatssekretär Dr. Michael Stückradt, Dirk Glaser, Prof. Dr. Beate Rennen-Allhoff, Prof. Dr. Michael Teusner, Prof. Dr. Jutta Rump Zum 15-jährigen Bestehen des Verbundstudiums hatten die beteiligten Fachhochschulen in Nordrhein-Westfalen am 10. November 2009 nach Hagen eingeladen. Im Audimax der Fachhochschule Südwestfalen erwartete die fast 300 geladenen Jubiläumsgäste darunter Interessierte Gäste schaftlerin die Megatrends der Arbeitswelt von Morgen und die Veränderungen, die sich zum Beispiel durch das Älterwerden der Bevölkerung oder die Globalisierung ergeben. Für Arbeitnehmer bedeute dies insbesondere, dass jeder einzelne stets in Bewegung bleiben und in die eigene berufliche Entwicklung investieren müsse. Flexibilität sei gefragt. Anforderungen, die das Verbundstudium als Kombination von Studium und Beruf optimal erfüllt. Weiterer Höhepunkt der 15-Jahr-Feier war eine Multimediapräsentation, die die Gäste auf eine virtuelle Reise durch das Verbundstudium einlud. Dabei veranschaulichte die Geschichte einer Studentin das Leben im und mit dem Verbundstudium. Auf reges Interesse stieß darüber hinaus der Erfolgsdialog, bei dem Barbara Henneböhl-Klöppel (Leitezahlreiche VertreterInnen aus Politik und Wirtschaft, ProfessorInnen und AbsolventInnen ein interessantes Programm, bei dem auch Staatssekretär Dr. Michael Stückradt ein Grußwort an die Anwesenden richtete. Herr Dr. Stückradt unterstrich für das Ministerium für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie das innovative didaktische Konzept des Verbundstudiums: Die kontinuierliche und praxisnahe Weiterbil- dung neben dem Beruf folgt genau dem Trend zum lebenslangen Lernen und passt bildungspolitisch besser denn je in unsere Zeit. Das Verbundstudium ist somit ein zukunftsweisendes Modell. Verbundstudium ERMöglicht FlexibILITät in Lebens- und KARRIERE- PLANung Auch die anerkannte Expertin für Personalmanagement Prof. Dr. Jutta Rump vom Institut für Beschäftigung Erfolgreicher Dialog & Employability in Ludwigshafen teilte diese Ansicht. In ihrem Impulsvortrag skizzierte die renommierte Wissen- Zeit für gute Gespräche rin Human Resources Acquisition, Hella KGaA Hueck & Co., Lippstadt), Professor Dr. Joachim Metzner (Präsident der Fachhochschule Köln) und Dipl. Inf. Holger Schneider M.Sc. (Absolvent Verbundstudiengang Wirtschaftsinformatik) über Vorteile, Chancen und Zukunftspotenziale des Verbundstudiums diskutierten und informierten. Zum Abschluss hatten die Teilnehmer noch ausreichend Gelegenheit, sich sehr angeregt über die Vorteile des berufsbegleitenden Verbundstudiums auszutauschen. Aktuelle TERMINE Infoveranstaltungen Studiengang Termin Fachhochschule Veranstaltungsort Wirtschaftsinformatik FH Dortmund Dortmund Wirtschaftsingenieurwesen FH Südwestfalen Hagen Wirtschaftsinformatik FH Köln Gummersbach Betriebswirtschaftslehre FH Bielefeld Bielefeld Wirtschaftsingenieurwesen HS Bochum Bochum Im Verbundstudium gut betreut

4 4 Verbundstudiengang Technische Betriebswirtschaft Kein Kick für den Augenblick: MBA-VerbuNDSTudium macht fit für Führungsaufgaben Dipl.-Ing. heiko Faust absolvierte als EINER DER ERSTEN ERFOLgreich den MBA-VerbuNDSTuDIENgang Technische betriebswirtschaft Er war bereits einige Jahre erfolgreich in seinem Job. Dann wollte der Konstruktionsingenieur in der Produktionsplanung eines Zulieferbetriebes für die Automobilindustrie seine Kollegen aus der Finanzabteilung und vom Controlling besser verstehen. Er suchte nach einem geeigneten Aufbaustudium und wurde beim MBA-Verbundstudiengang Technische Betriebswirtschaft an der Hochschule Bochum fündig. Der war genau richtig für mich: Der große Anteil an Selbstlernphasen ließ mir eine große Flexibilität bei meiner Zeiteinteilung. Die vierzehntäglichen Präsenz-Samstage in der Hochschule ermöglichten mir den Austausch mit anderen Studenten, beschreibt Heiko Faust die Vorteile dieses Studienganges, der in Verbundstudiengang Wirtschaftsinformatik Studium nebenbei SemesterbESTER aus VerbuNDSTudium Die Gummersbacher FERCHAU Engineering GmbH, mit mehr als Mitarbeitern und über 50 Niederlassungen deutscher Marktführer im Bereich Ingenieurdienstleistungen, vergab Ende des vergangenen Jahres Preise an die besten Absolventinnen und dieser Art in Deutschland einzigartig ist. Zusammen mit einem Kollegen gehörte er zu den ersten Studenten, die 2005 mit dem gemeinsamen MBA-Verbundstudiengang Technische Betriebswirtschaft der Hochschulen Bochum, Südwestfalen, Münster und Bielefeld Neuland betraten. 70 Studierende haben ihn 2008 erfolgreich beendet, was einer Erfolgsquote von ca. 80 Prozent entspricht. Der MBA-Studiengang richtet sich an berufstätige IngenieurInnen und NaturwissenschaftlerInnen, die eine höhere Führungsposition anstreben oder ausbauen wollen und die die hierfür notwendige betriebswirtschaftliche und soziale Kompetenz erwerben möchten. Denn während des Studiums lernen die Studierenden zunächst allgemeine, grundlegende betriebswirtschaftliche Inhalte, Controlling und Wirtschaftsrecht. Später können sie zwischen Marketing/ Vertrieb und Produktionsmanagement/ v.l.n.r.: Andreas Finsel, Matthias Schuldner, Cornelia Huber und Rasmus Blümel (FERCHAU), Björn Scherer Absolventen des Sommersemesters 2009 an der FH Köln, Campus Gummersbach. Rasmus Blümel, Leiter der FERCHAU- Niederlassung Köln, überreichte während der Semester-Abschlussfeier im Audimax drei Preise im Gesamtwert von Euro. Prof. Dr. Gerd Uhe und Heiko Faust: Masterstudiengang als Karrierechance Logistik entscheiden. Vieles Gelernte konnte ich direkt im Beruf anwenden. Und manche Fragen aus dem Arbeitsalltag flossen ins Studium ein, hebt Faust die enge Verzahnung von Wissenschaft und Praxis hervor. Wer durchhält, WIRD belohnt Das hat der 38-jährige Heiko Faust selbst erlebt: Erst konnte er in seiner Firma Führungsaufgaben übernehmen, und nach einem Wechsel auch bei seinem neuen Arbeitgeber. Weitere Informationen zu den Aufnahmebedingungen und zum Studienverlauf gibt es immer aktuell unter: oder Als Preisträger ausgezeichnet wurde Björn SchERER aus DEM VerbuNDSTuDIENgang WIRTSchAFTS- INFORMATIK Er erreichte bei seinem Diplomabschluss die Note 1,2 und überzeugte dadurch die Juroren. Scherer kommt aus Bocholt und arbeitet dort bei der Volksbank, wo er auch seine Berufsausbildung absolviert hat. Das Diplomstudium absolvierte er neben dem Beruf und auch das Masterstudium hat er nun im Verbundstudiengang Wirtschaftsinformatik begonnen. Das Konzept des Verbundstudiums überzeugt ihn. Scherer lobt: Besonders die Präsenzphasen sind wichtig, da lernt man seine Profs mal näher kennen. Von seinem Arbeitgeber wird er außerdem gefördert, Zugeständnisse in der Arbeitszeit werden eingeräumt. Der Verbundstudiengang Wirtschaftsinformatik wird als Bachelor- und Master-Studium an den Fachhochschulen Köln/Campus Gummersbach und Dortmund angeboten. Nähere Informationen finden Sie unter:

5 5 Verbundstudiengang Wirtschaftsrecht Endlich geschafft 75 WirtschAFTSREchts-AbSOLVENTINNEN VERAbschIEDET Der Begriff DOPPELbELASTung ist ihnen nicht unbekannt: Die Absolventinnen und Absolventen der berufsbegleitenden Verbundstudiengänge Wirtschaftsrecht und Betriebswirtschaft mit der Studienrichtung Wirtschaftsrecht pendelten in den letzten Jahren vor allem zwischen Arbeitsplatz, heimischem Schreibtisch und Hochschule, Freizeit hatten sie nur wenig. Am 12. September 2009 trafen sie sich vorerst zum letzten Mal, um gemeinsam ihren erfolgreichen Studienabschluss Erfolgreiches Ende desverbundstudiums zu feiern. Die ehemaligen Studentinnen und Studenten kamen in der Aula des Instituts für Verbundstudien in Hagen zusammen. Dort erhielten Sie nach einer Ansprache von Professor Dr. Thomas Stelzer-Rothe, der für Betriebswirtschaftslehre im Wirtschaftsrecht verantwortlich ist, in feierlichem Rahmen ihre Diplomurkunden. Das Studium hat sich für mich persönlich sehr gelohnt. Sowohl in privater, als auch in beruflicher Hinsicht. Insbesondere beim Abschluss von Jahres- vereinbarungen und der individuellen Vertragsprüfung kann ich die erlernten Kenntnisse im Bereich des BGB und HGB anwenden. Und von der Optimierung des persönlichen Zeitmanagements im privaten und beruflichen Bereich profitiere ich noch heute, so Hendrik van Ophoven. Er ist kaufmännischer Angestellter in einem Unternehmen in der Beleuchtungsbranche. Zu seinem Aufgabengebiet gehört die umfassende Großkundenbetreuung im Außen- und Innendienst. Anschließend verbrachten alle AbsolventInnen mit ihren KommilitonInnen und Familien einen gemütlichen Abend bei Buffet und musikalischer Untermalung. Es herrschte eine lockere Atmosphäre, die Ehemaligen genossen es, sich selbst zu feiern. Die Verbundstudiengänge Wirtschaftsrecht und Betriebswirtschaft Studienrichtung Wirtschaftsrecht werden als Bachelor- und Master-Studiengänge an den Fachhochschulen Südwestfalen und Bielefeld sowie der Hochschule Niederrhein angeboten. Die Studiengänge richten sich an Interessierte, die in Unternehmen an Schnittstellen zu juristischen Fragestellungen tätig sind, z.b. bei vertraglichen Angelegenheiten im Bereich Einkauf, bei der Produkthaftung oder im Arbeitsrecht. Nähere Informationen finden Sie im Internet unter: Verbundstudiengang New Public Management VerbundstuDIERENDE gewinnen 1. PREIS NRW-IdeenwettbEWERb VISION 2025! Beim NRW-Ideenwettbewerb Vision 2025 hat eine Projektgruppe aus dem berufsbegleitenden Masterstudiengang Betriebswirtschaft für New Public Management den 1. Preis gewonnen. Am 27. November 2009 wurde die Gruppe in Düsseldorf von Armin Laschet, Minister für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen, ausgezeichnet. Unter dem Leitwort Wie gewinnen wir kreative Köpfe für das Land? waren alle Studierenden in NRW aufgerufen worden, sich mit ihren Ideen an der politischen Diskussion um die Zukunft des Landes zu beteiligen. Mit ihrem Konzept Neue Potenziale erschließen entwickelten Jens Kamp, Marc-Oliver Lamm, Jennifer Messing, Stefanie Nähring, Kay Rudnik und Kirsten Rüenbrink die Grundidee, statt Experten abzuwerben, lieber ungenutzte Potenziale zu mobilisieren. Konkret schlugen sie vor, Schüler für Studium, Wissenschaft und Forschung zu begeistern, indem sie beraten durch Kontaktlehrer an Veranstaltungen in unterschiedlichen Studiengängen regionaler Partnerhochschulen teilnehmen und erste Prüfungen ablegen können. Als Bereicherung für die Hochschulen könnten auch Berufstätige gewonnen werden, die sich eine Lehr- oder wissenschaftliche Tätigkeit vorstellen könnten. Zum Konzept gehört außerdem, Promotionen für FH-AbsolventInnen zu erleichtern. Organisatorisch können wir uns eine Wissenschaftsagentur NRW vorstellen, die die Minister Armin (2. v. l.) Laschet überreicht den Preis Ansätze beider Richtungen koordiniert, so Marc-Oliver Lamm. Der Master in Betriebswirtschaft für New Public Management kann im Verbundstudium an der FH Dortmund neben dem Beruf oder der Ausbildung studiert werden. Welche Zugangsvoraussetzungen erfüllt sein müssen und wie das Studium konkret abläuft, erfahren Sie unter:

6 6 Verbundstudiengang Technische Betriebswirtschaft New York boston MIAMI VerbundstuDIENgang Technische betriebswirtschaft auf ExkuRSION Gruppe bei der New York Times Production Die diesjährige Exkursion der Verbundstudiengänge Technische Betriebswirtschaft der Fachhochschule Südwestfalen und der Hochschule Bochum führte in den Osten der USA nach New York, Boston und Miami. Ein Land, drei Ziele und sehr unterschiedliche Eindrücke, die Gruppe erlebte zehn ereignisreiche Tage. Ziel der Exkursion war es, die verschiedenen Facetten des Landes, der Kultur und auch der Arbeitsweise in den USA kennen zu lernen. Die Reise startete in New York. Dort standen der Besuch des Empire State Building, ein Aufenthalt bei den UN und die Produktion der New York Times auf dem Programm. Nach fantastischen Eindrücken in New York ging es auf dem Weg nach Boston zur Sikorsky Aircraft Corporation. Dort erhielt die Gruppe einen Einblick in die interessante Produktion von Helikoptern u.a. den bekannten Blackhawk- oder Seehawk - Hubschraubern. In Boston, der Geburtsstadt der USA, angekommen, konnte die Gruppe bei einem Rundgang über den Campus der berühmten Harvard University interessante Eindrücke und Informationen über das Leben an der amerikanischen Elite-Universität sammeln. Beeindruckend! Anschließend in der Innenstadt Bostons erlebten die Exkursionsteilnehmer eine Art Zeitreise: den Kontrast aus Historie und Moderne, die Kombination zwischen alten, geschichtsträchtigen Gebäuden und modernen Hochhäusern. Sehr interessant! Später ging es für alle weiter in Richtung The sunshine state nach Miami. Nach einer späten Ankunft führte die Reise am Morgen mit einem Zwischenstopp in den Everglades weiter in Richtung Key West. Über eine Vielzahl von Inseln und Brücken wurde der südlichste Punkt der USA erreicht. Durch den dort spürbaren karibischen Einfluss mit Palmen und spanischen Worten hätte man meinen können, nicht mehr in den USA zu sein. Dies war für alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen eine der interessantesten Erkenntnisse. Es gibt eben nicht die USA, sondern die USA zeigten sich mit einer Vielzahl von Kulturen und Einflüssen und doch einem gemeinsamen Bewusstsein. Auch wenn dies in Europa oft als übertriebener Patriotismus gesehen wird, ist es doch die Klammer, die dieses Land zusammenhält. Verbundstudiengang Maschinenbau Kirchhoff-PREIS Fachhochschule SÜDWESTFALEN zeichnet VerbuNDSTuDENTEN aus Vier Absolventen DER Fachhochschule SÜDWESTFALEN wurden in ISERLOhn MIT DEM Dr. Kirchhoff- PREIS ausgezeichnet. Der mit je Euro dotierte Preis wird jährlich vom Verband der Metall- und Elektroindustrie Nordrhein-Westfalen vergeben. Er wird für hervorragende Abschlussarbeiten verliehen, die in enger Zusammenarbeit mit Unternehmen entstanden sind und einen hohen Innovationsgehalt besitzen. Unter den Ausgezeichneten war im vergangenen Jahr auch Kalle Neumann aus Lüdenscheid, Absolvent des Verbundstudiengangs Maschinenbau. Er wurde für seine Diplomarbeit über die Konzeptionierung und Konstruktion von mehrfach verwendbaren Befestigungsvorrichtungen für Deckeneinbauleuchten ausgezeichnet. Kooperationspartner war die ERCO GmbH in Lüdenscheid, bei der Neumann parallel zum Studium auch eine Ausbildung zum Werkzeugmechaniker absolviert hat. Ziel der Diplomarbeit war die Reduzierung der Anzahl notwendiger Befestigungsvorrichtungen eines komplexen Deckeneinbauleuchtenprogramms. Durch seine Konstruktion kann das Unternehmen nun ein erhebliches Einsparpotenzial bei den Herstellkosten realisieren. Preisverleihung in einer kleinen Feierstunde (v.l.n.r.): Dr. Kirchhoff, Frank Albrod, Martin Bischoff, Kalle Neumann, Sebastian Kemper, Präsident der FH Südwestfalen Prof. Dr.-Ing. Claus Schuster Der Verbundstudiengang Maschinenbau wird an den Fachhochschulen Südwestfalen/Standort Iserlohn und Bielefeld angeboten. Interessierte können sich unter maschinenbau über Studieninhalte und -ablauf, Qualifikationsziele und Zugangsvoraussetzungen informieren.

7 7 Über das Verbundstudium Neu an der FH SÜDWESTFALEN/ Campus LÜDENScheid VerbundstuDIENgang Kunst- STOFFTEchnik Das Land NORDRhein-WESTFALEN zählt MIT zu DEN bedeutenden InduSTRIESTANDORTEN in Deutsch- LAND. Schwerpunkte sind neben der Kfz- Zulieferindustrie mit einem hohen Anteil an Fertigungstechnikkomponenten insbesondere auch die kunststoffverarbeitende Industrie ( Kunststoffland NRW ) und die Automatisierungstechnik. Bei Unternehmen, die in diesem Bereich tätig sind, besteht ein sehr hoher Bedarf an HochschulabsolventInnen mit spezifischer Ausrichtung für die Kunststoffindustrie. Auf diesen Bedarf wurde an der Fachhochschule Südwestfalen reagiert: Seit dem Wintersemester 2009/2010 wird in Kooperation mit dem Kunststoff-Institut Lüdenscheid (KIMW) ein neuer Bachelor-Verbundstudiengang am Campus Lüdenscheid angeboten. So haben Interessierte nun die Möglichkeit, ab sofort parallel zur Berufstätigkeit oder einer Ausbildung in einem technischen Beruf das Verbundstudium mit dem spezifischen Schwerpunkt Kunststofftechnik zu absolvieren. Der Studiengang bietet eine zukunftsweisende und den Anforderungen der Industrie entsprechende Ausbildung und eignet sich vor allem in folgenden Anwendungs- bzw. Einsatzgebieten (sowohl bei technischem als auch bei kaufmännischem Schwerpunkt): Produktion kunststoffverarbeitender Unternehmen Forschung & Entwicklung (F&E) von Endabnehmern und Rohstoffherstellern Projektleitung und F&E bei Maschinen- und Peripheriegeräteherstellern sowie Formbaubetrieben Leitende Positionen bei Forschungs-, Prüf- und Bildungseinrichtungen Weiterführende Angaben und Informationen finden Sie im Internet unter: www. verbundstudium.de/bachelor/ kunststofftechnik Neues aus dem IfV NRW Innovation im VerbuNDSTudium ebooks IM TEST Das ebook: Flexibel einsetzbar StuDIERENDE aus VERSchIEDENEN FachbEREIchen TESTEN SEIT Som- MERSEMESTER 2009 DIE neue Technologie. Diese technische Innovation soll das Verbundstudium noch flexibler machen. Ein gemeinsames Projekt der Fachhochschulen in NRW mit dem Institut für Verbundstudien in Hagen erforscht die Anwendung von ebooks in der Hochschullehre. Ausgangspunkt dieser Studie ist ein besonderes Merkmal des Verbundstudiums, bei dem die klassischen Vorlesungen durch gedruckte Lernbriefe ersetzt werden. Seit Sommersemester 2009 werden gedruckte Lernbriefe für einige Studierende nun zusätzlich durch ebooks ergänzt. Für die Studierenden bedeutet das, dass sie die kompletten Lernbriefe eines Semesters im handlichen Format mit sich führen und bearbeiten können. Damit sind wir bundesweit die Ersten, die diese neue Technologie in der Hochschule erproben, so Dipl.-Ing. Mark Allelein, Verantwortlicher für die IT-Prozessorganisation im Institut für Verbundstudien. Bevor die ebooks allerdings bei allen Studierenden im Verbundstudium eingesetzt werden, wollen wir zunächst in unterschiedlichen Studiengängen testen, welcher Mehrwert dadurch für den Studenten entsteht, sagt Prof. Dr. Gerd Uhe, Vorsitzender der Fachkommission im Verbundstudium. Auch in der Präsenzveranstaltung lassen sich ebooks einfach und flexibel nutzen. Durch eine wissenschaftliche Begleitung während der gesamten einjährigen Projektphase soll untersucht werden, wie sich die Arbeit mit dem ebook auf die Qualität des Studiums und die Zufriedenheit der Studierenden auswirkt. Dies wird durch regelmäßige Befragungen und die Kommunikation über VS:online gewährleistet. Insgesamt umfasst das Projekt 110 Studierende sowie 25 Dozenten an 5 kooperierenden Hochschulen in ganz NRW.

8 8 Über das Verbundstudium ÜberzeugENDE VORTEILE Erfolg mit dem VerbuNDSTudium Das berufsbegleitende Verbundstudium der Fachhochschulen Nordrhein-Westfalens bietet eine Reihe von Erfolgsfaktoren sowohl für Studierende als auch für Unternehmen.Hier die Vorteile im Überblick: Für StuDIERENDE Ihre BerufstätigKEIT bleibt erhalten Sie studieren direkt an der Fachhochschule neben Ihrem Beruf oder Ihrer Ausbildung. Sie können FAMILIE, Studium und Beruf VERbINDEN Die flexible Zeitund Lerneinteilung sowie die samstags stattfindenden Präsenzveranstaltungen sorgen für die Vereinbarkeit von Familie, Studium und Beruf. Sie profitieren DOPPELT Während des Studiums müssen Sie nicht auf Ihr gewohntes Gehalt verzichten nach dem Abschluss erwarten Sie sehr gute Karriere- und Verdienstperspektiven. Sie qualifizieren sich PRAxISNAh WEITER Das im Studium Erlernte können Sie direkt im Arbeitsalltag einsetzen. Sie lernen VON MITSTuDIERENDEN und PROFESSORINNEN und PROFES- SOREN Kleine Lerngruppen ermöglichen den intensiven persönlichen Austausch untereinander so entstehen wertvolle- Netzwerke für die Zukunft. Für unternehmen Sie können LANgFRISTIger PLANEN Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen Ihrem Unternehmen während des Studiums als vollwertige Arbeitskraft zu Verfügung der Führungsnachwuchs bildet sich in Ihrem Sinne gezielt weiter. Ihre MitarbEITERINNEN und MITARbEITER SIND MOTIVIERTER Verbundstudierende sind sehr engagiert und belastbar. Sie erhalten Know-how FÜR DEN ArbEITSALLTAg Ihr Unternehmen profitiert in der täglichen Praxis direkt vom Wissenszuwachs Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie bekommen EIN StuDIEN-gESAMT- PAKET Das Verbundstudium bietet zielgerichtete Weiterqualifizierung anstatt nicht aufeinander abgestimmte, einzelne Bildungsbausteine. Sie gewinnen qualifizierte AuszubILDENDE Durch die Möglichkeit der Kombination von Studium und Ausbildung können Sie besonders leistungsstarken Schülern ein attraktives Ausbildungsangebot offerieren. Wenn Sie mehr über das Verbundstudium erfahren möchten, nehmen Sie doch einfach Kontakt mit uns auf: telefonisch unter oder senden sie beiliegendes Antwortfax an uns. Wir freuen uns über eine Rückmeldung von Ihnen! Impressum HERAUSGEBER Institut für Verbundstudien der Fachhochschulen Nordrhein-Westfalens (IfV-NRW) Im Alten Holz Hagen VERANWORTLICH Dieter Pawusch, Geschäftsführer, IfV NRW REDAKTION Dipl.-Ök. Tanja Schnetzer, IfV NRW Professor Dr. Gerd Uhe, Hochschule Bochum LAYOUT Dipl.-Des. Sonya Eller, Köln Dipl.-Des. Birgit Homann, IfV NRW DRUCK Domröse Druck GmbH Print- und Media-Service Schillerstr. 2a Hagen

Berufsbegleitend studieren im Verbund: Ein Modell mit Perspektive der Fachhochschulen in NRW. IfV NRW

Berufsbegleitend studieren im Verbund: Ein Modell mit Perspektive der Fachhochschulen in NRW. IfV NRW Berufsbegleitend studieren im Verbund: Ein Modell mit Perspektive der Fachhochschulen in NRW Informationsveranstaltung MIP an der FH Dortmund am 14.05.2013 Dieter Pawusch Geschäftsführer IfV NRW 1 WAS

Mehr

Studienangebot der staatlichen Fachhochschulen Nordrhein-Westfalens

Studienangebot der staatlichen Fachhochschulen Nordrhein-Westfalens Studienangebot der staatlichen Fachhochschulen Nordrhein-Westfalens 2 3 die intelligente Kombination von Studium und Beruf: das Verbundstudium Das berufs- oder ausbildungsbegleitende Verbundstudium der

Mehr

Studienangebot der staatlichen Fachhochschulen Nordrhein-Westfalens

Studienangebot der staatlichen Fachhochschulen Nordrhein-Westfalens Studienangebot der staatlichen Fachhochschulen Nordrhein-Westfalens 2 3 die intelligente Kombination von Studium und Beruf: Das Verbundstudium Das berufs- oder ausbildungsbegleitende Verbundstudium der

Mehr

Technische Akademie Wuppertal. Studium neben Ausbildung und Beruf

Technische Akademie Wuppertal. Studium neben Ausbildung und Beruf Technische Akademie Wuppertal Studium neben Ausbildung und Beruf Wer ist die TAW? Eine der größten Institutionen für praxisorientierte berufliche Weiterbildung in Deutschland in freier Trägerschaft. 1948

Mehr

verbundstudium wirtschaftsinformatik bachelor und Master Hochschulabschluss an staatlichen Fachhochschulen neben Beruf und Familie

verbundstudium wirtschaftsinformatik bachelor und Master Hochschulabschluss an staatlichen Fachhochschulen neben Beruf und Familie verbundstudium wirtschaftsinformatik bachelor und Master Hochschulabschluss an staatlichen Fachhochschulen neben Beruf und Familie BERUFSBEGLEITEND WIRTSCHAFTSINFORMATIkER/-IN WERDEN Profitieren Sie von

Mehr

Studieren mit Zukunft: Das Studienangebot des Fachbereichs Wirtschaft

Studieren mit Zukunft: Das Studienangebot des Fachbereichs Wirtschaft Studieren mit Zukunft: Das Studienangebot des Fachbereichs Wirtschaft www.hochschule trier.de/go/wirtschaft Die Hochschule Trier Gegründet 1971 sind wir heute mit rund 7.400 Studentinnen und Studenten

Mehr

Privat, innovativ, qualitätsgesichert - einmalige Studienchancen an der. Fachhochschule Heidelberg. Prof. Dr. Gerhard Vigener

Privat, innovativ, qualitätsgesichert - einmalige Studienchancen an der. Fachhochschule Heidelberg. Prof. Dr. Gerhard Vigener Privat, innovativ, qualitätsgesichert - einmalige Studienchancen an der Fachhochschule Heidelberg Prof. Dr. Gerhard Vigener Fachhochschule Heidelberg Staatlich anerkannte Hochschule der SRH Die Wahl der

Mehr

Erfolg studieren. Beruf integrieren. DER DUALE MASTER

Erfolg studieren. Beruf integrieren. DER DUALE MASTER Erfolg studieren. Beruf integrieren. DER DUALE MASTER Die Duale Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) ist die erste duale, praxisintegrierende Hochschule in Deutschland. Gegründet am 1. März 2009 führt sie

Mehr

Internet: www.hamburger-fh.de, Facebook: www.facebook.com/hfhhamburgerfernhochschule

Internet: www.hamburger-fh.de, Facebook: www.facebook.com/hfhhamburgerfernhochschule Fakten HFH Hamburger Fern-Hochschule Mit über 10.000 Studierenden ist die HFH Hamburger Fern-Hochschule eine der größten privaten Hochschulen Deutschlands. Sie verfolgt das bildungspolitische Ziel, Berufstätigen

Mehr

Hochschule Ravensburg-Weingarten

Hochschule Ravensburg-Weingarten Hochschule Ravensburg-Weingarten www.hs-weingarten.de Die beste Wahl für Ihre Karriere Das Glück ist bei uns! Nach der Studie Perspektive Deutschland leben die zufriedensten Menschen Deutschlands in Oberschwaben.

Mehr

Fachhochschule Bielefeld Praxisintegriertes Ingenieurstudium am Campus Minden Marcus Miksch, Leiter Ressort wissenschaftliche Weiterbildung,

Fachhochschule Bielefeld Praxisintegriertes Ingenieurstudium am Campus Minden Marcus Miksch, Leiter Ressort wissenschaftliche Weiterbildung, Fachhochschule Bielefeld Praxisintegriertes Ingenieurstudium am Campus Minden Marcus Miksch, Leiter Ressort wissenschaftliche Weiterbildung, praxisintegrierte und berufsbegleitende Studienkonzepte FH Bielefeld

Mehr

Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge

Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge Studiengangsinformationen für Personalverantwortliche Betriebswirtschaftslehre (B.A.) Logistik und Handel (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie

Mehr

Ausbildung und Studium ERCO setzt auf Verbundstudium S. 2. NEU M.Eng. Maschinenbau Bundesweit einmalig zum WS 2010/2011 S. 4

Ausbildung und Studium ERCO setzt auf Verbundstudium S. 2. NEU M.Eng. Maschinenbau Bundesweit einmalig zum WS 2010/2011 S. 4 Ausgabe 03 November 2010 1. Jahrgang Ausbildung und Studium ERCO setzt auf Verbundstudium S. 2 NEU M.Eng. Maschinenbau Bundesweit einmalig zum WS 2010/2011 S. 4 Stellenbörse Verbundstudium Kostenfreie

Mehr

BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT IHRE NACHWUCHSKRÄFTE / IHR POTENZIAL / IHRE ZUKUNFT BERUFSBEGLEITENDER STUDIENGANG

BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT IHRE NACHWUCHSKRÄFTE / IHR POTENZIAL / IHRE ZUKUNFT BERUFSBEGLEITENDER STUDIENGANG BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT IHRE NACHWUCHSKRÄFTE / IHR POTENZIAL / IHRE ZUKUNFT BERUFSBEGLEITENDER STUDIENGANG Mit dem BachelorSTUDIENGANG Betriebswirtschaft fördern Sie die Zukunft Ihrer Mitarbeiter

Mehr

was ist ihr erfolgscode?

was ist ihr erfolgscode? was ist ihr erfolgscode? der Starten Sie Ihre Karriere in e! nch ilbra internationalen Text intelligent threads. ihr erfolgscode. Persönlichkeit und Individualität der Mitarbeiter sind die Basis unseres

Mehr

BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT (B.A.) GEHEN SIE IHREN WEG IN DER WIRTSCHAFT. BERUFSBEGLEITEND AN DER HOCHSCHULE REGENSBURG (HS.R). AUCH OHNE ABITUR.

BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT (B.A.) GEHEN SIE IHREN WEG IN DER WIRTSCHAFT. BERUFSBEGLEITEND AN DER HOCHSCHULE REGENSBURG (HS.R). AUCH OHNE ABITUR. BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT (B.A.) GEHEN SIE IHREN WEG IN DER WIRTSCHAFT. BERUFSBEGLEITEND AN DER HOCHSCHULE REGENSBURG (HS.R). AUCH OHNE ABITUR. BACHELORSTUDIENGANG BETRIEBSWIRTSCHAFT Wirtschaftliche

Mehr

Unionis Business School Der Partner für das Versicherungswesen Ausbildungs- oder berufsbegleitend studieren.

Unionis Business School Der Partner für das Versicherungswesen Ausbildungs- oder berufsbegleitend studieren. Best of Management Unionis Business School Der Partner für das Versicherungswesen Ausbildungs- oder berufsbegleitend studieren. Bachelor of Arts Wirtschaft (Versicherungsmanagement) Studiengang Bachelor

Mehr

Einsteigen und aufsteigen bei KHS Berufsstart für Studenten und Hochschulabsolventen

Einsteigen und aufsteigen bei KHS Berufsstart für Studenten und Hochschulabsolventen Einsteigen und aufsteigen bei KHS Berufsstart für Studenten und Hochschulabsolventen 02 03 Wie wir die besten Mitarbeiter gewinnen und halten? Ganz einfach: indem wir sie fordern, fördern und ihnen ein

Mehr

ebook-reader im berufsbegleitenden Verbundstudium - Erfahrungen aus einem Netzwerkprojekt der Fachhochschulen NRW

ebook-reader im berufsbegleitenden Verbundstudium - Erfahrungen aus einem Netzwerkprojekt der Fachhochschulen NRW ebook-reader im berufsbegleitenden Verbundstudium - Erfahrungen aus einem Netzwerkprojekt der Fachhochschulen NRW Dieter Pawusch, Geschäftsführer IfV NRW Mark Allelein, IT-Prozessorganisation und -planung

Mehr

HFH Hamburger Fern-Hochschule

HFH Hamburger Fern-Hochschule Fakten HFH Hamburger Fern-Hochschule Mit rund 11.000 Studierenden und rund 7.000 Absolventen ist die HFH Hamburger Fern- Hochschule eine der größten privaten Hochschulen Deutschlands. Sie verfolgt das

Mehr

Gemeinsam Zukunft gestalten.

Gemeinsam Zukunft gestalten. Gemeinsam Zukunft gestalten. Agenda Zahlen und Daten zum Unternehmen Unternehmensbereiche Qualifizierung über den TÜV Rheinland Arbeitsmarktdaten Berufsbegleitendes Bachelor Studium weitere Fragen 2 Experten

Mehr

Anbieter. Hochschule Mittweida - University of applied Science. Ansprechpartne. Angebot-Nr. 00095093. Angebot-Nr. Bereich. Studienangebot Hochschule

Anbieter. Hochschule Mittweida - University of applied Science. Ansprechpartne. Angebot-Nr. 00095093. Angebot-Nr. Bereich. Studienangebot Hochschule Industrial Engineering (Bachelor of Engineering) - Fernstudium in Mittweida Angebot-Nr. 00095093 Bereich Studienangebot Hochschule Preis berufsbegleitendes Studium (gebührenpflichtig entsprechend der jeweils

Mehr

Wirtschaftsinformatik an der Fachhochschule Flensburg

Wirtschaftsinformatik an der Fachhochschule Flensburg Wirtschaftsinformatik an der Fachhochschule Flensburg Bachelor of Science in Information Systems Diplom-Wirtschaftsinformatiker (FH) Master of Information Systems Warum Wirtschaftsinformatik an der FH

Mehr

Mit 80.000 Studierenden: NR.1. Studieren, wo es am schönsten ist

Mit 80.000 Studierenden: NR.1. Studieren, wo es am schönsten ist Mit 80.000 Studierenden: NR.1 in Deutschland! Studieren, wo es am schönsten ist Erfolgskonzept FernUniversität Die FernUniversität in Hagen ist mit über 80.000 Studierenden die größte Universität Deutschlands.

Mehr

UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES STUDIENANGEBOTE MIT MASTER- ABSCHLUSS. Wintersemester 2015/16. Informationen für Studieninteressierte

UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES STUDIENANGEBOTE MIT MASTER- ABSCHLUSS. Wintersemester 2015/16. Informationen für Studieninteressierte UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES STUDIENANGEBOTE MIT MASTER- ABSCHLUSS Wintersemester 2015/16 Informationen für Studieninteressierte Studienangebote mit Masterabschluss an der Technischen Hochschule Mittelhessen

Mehr

Nach erfolgreicher Beendigung des Studiums wird durch die Hochschule. Ludwigshafen der international anerkannte akademische Grad

Nach erfolgreicher Beendigung des Studiums wird durch die Hochschule. Ludwigshafen der international anerkannte akademische Grad Kurzinformationen auf einen Blick Abschluss Nach erfolgreicher Beendigung des Studiums wird durch die Hochschule Ludwigshafen der international anerkannte akademische Grad Master of Business Administration

Mehr

HIER BEGINNT ZUKUNFT DIREKTSTUDIUM DUALES STUDIUM IKT AKADEMISCHE WEITERBILDUNG

HIER BEGINNT ZUKUNFT DIREKTSTUDIUM DUALES STUDIUM IKT AKADEMISCHE WEITERBILDUNG HIER BEGINNT ZUKUNFT DIREKTSTUDIUM DUALES STUDIUM UNSER STUDIENANGEBOT DIREKTSTUDIUM Informations- und Kommunikationstechnik Bachelor Informations- und Kommunikationstechnik Master Kommunikations- und

Mehr

Woche der Studienorientierung 3. bis 7. November 2008. Veranstaltungen in Dortmund. Gymnasium 16 START INS STUDIUM! Logo

Woche der Studienorientierung 3. bis 7. November 2008. Veranstaltungen in Dortmund. Gymnasium 16 START INS STUDIUM! Logo Gymnasium 16 Woche der Studienorientierung 3. bis 7. November 2008 Veranstaltungen in Dortmund START INS STUDIUM! Logo START INS STUDIUM In einer bundesweiten Informationswoche wollen das Netzwerk Wege

Mehr

Kohle fürs Studium! Spannender Studieren mit Power Engineers. Power Engineers. Die Studienförderung der RWE Power AG

Kohle fürs Studium! Spannender Studieren mit Power Engineers. Power Engineers. Die Studienförderung der RWE Power AG Kohle fürs Studium! Spannender Studieren mit Power Engineers Power Engineers Die Studienförderung der RWE Power AG Kohle fürs Studium! Spannender Studieren mit Power Engineers Power Engineers ist die spezielle

Mehr

Warum duales Studium und wie funktioniert das?

Warum duales Studium und wie funktioniert das? Warum duales Studium und wie funktioniert das? Peter Marquetand 2014 Studiengänge an der Hochschule Neu-Ulm Angebot von acht Bachelorstudiengängen sieben Semester, davon ein Praxissemester ins Studium

Mehr

Neu im Programm. Production - Produktion Mechatronics - Mechatronik

Neu im Programm. Production - Produktion Mechatronics - Mechatronik Neu im Programm Production - Produktion Mechatronics - Mechatronik CAREER&STUDY INNOVATIVE PERSONALENTWICKLUNG NACH MASS POSITIONIERUNG UND REKRUTIERUNG Mit Career&Study bieten Sie Ihren Mitarbeitern neue

Mehr

Masterstudium neben dem Beruf. Wie Sie bei voller Berufstätigkeit einen staatlich anerkannten und akkreditierten Abschluss erreichen.

Masterstudium neben dem Beruf. Wie Sie bei voller Berufstätigkeit einen staatlich anerkannten und akkreditierten Abschluss erreichen. Herzlich willkommen Masterstudium neben dem Beruf. Wie Sie bei voller Berufstätigkeit einen staatlich anerkannten und akkreditierten Abschluss erreichen. Referent: Hermann Dörrich Hochschulmanager (Kanzler)

Mehr

Studium und Beruf unter einem Hut.

Studium und Beruf unter einem Hut. Studium und Beruf unter einem Hut. Lebenslanges Lernen ist der Schlüssel zu nachhaltigem Erfolg. In einer Zeit, in der das weltweit verfügbare Wissen sehr schnell wächst und die Innovationszyklen immer

Mehr

Financial Management. master

Financial Management. master Financial Management master Vorwort Studiengangleiterin Prof. Dr. Mandy Habermann Liebe Studieninteressierte, mit dem Master-Studiengang Financial Management bieten wir Ihnen, die Sie einerseits erste

Mehr

StudiumPlus Der Einstieg zum Aufstieg

StudiumPlus Der Einstieg zum Aufstieg Die Unternehmen der Friedhelm Loh Group StudiumPlus Der Einstieg zum Aufstieg Friedhelm Loh Group Rudolf Loh Straße 1 D-35708 Haiger Phone +49(0)2773 924-0 Fax +49(0)2773 924-3129 E-Mail: info@friedhelm-loh-group.de

Mehr

ETHIKUM. Zertifikat für Ethik & Nachhaltigkeit. Auftaktveranstaltung mit Preisverleihung: Ethica Impuls Award für Menschen die bewegen

ETHIKUM. Zertifikat für Ethik & Nachhaltigkeit. Auftaktveranstaltung mit Preisverleihung: Ethica Impuls Award für Menschen die bewegen rational universal angewandt ETHIKUM Zertifikat für Ethik & Nachhaltigkeit Auftaktveranstaltung mit Preisverleihung: Ethica Impuls Award für Menschen die bewegen www.hm.edu/zertifikat ethikum www.ethica

Mehr

E-Learning im Verbundstudium Spezifische Anforderungen an ILIAS. Anja Kruschel E-Learning-Konferenz 8. September 2015

E-Learning im Verbundstudium Spezifische Anforderungen an ILIAS. Anja Kruschel E-Learning-Konferenz 8. September 2015 E-Learning im Verbundstudium Spezifische Anforderungen an ILIAS Anja Kruschel E-Learning-Konferenz 8. September 2015 Anja Kruschel Wissenschaftliche Mitarbeiterin FB Wirtschaft und Gesundheit Studiengangkoordination

Mehr

Die Hochschule Trier partnerschaftliche Hochschule in der Region mit internationaler Ausrichtung

Die Hochschule Trier partnerschaftliche Hochschule in der Region mit internationaler Ausrichtung Die Hochschule Trier partnerschaftliche Hochschule in der Region mit internationaler Ausrichtung Die Studentinnen und Studenten, Professorinnen und Professoren, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Hochschule

Mehr

Berufsbegleitend studieren. Prof. Dr. Claus Muchna

Berufsbegleitend studieren. Prof. Dr. Claus Muchna Berufsbegleitend studieren Prof. Dr. Claus Muchna Hamburger Fern-Hochschule Staatlich anerkannte Hochschule in privater Trägerschaft Gesellschafter: DAA-Stiftung Bildung und Beruf (und weitere DAA-Gesellschaften)

Mehr

Entpuppe dich! Ausbildung mit Perspektive bei der Gothaer.

Entpuppe dich! Ausbildung mit Perspektive bei der Gothaer. 114919 08.2013 Entpuppe dich! Ausbildung mit Perspektive bei der Gothaer. Das ist die Gothaer. Die Gothaer zählt zu den großen deutschen Versicherungskonzernen. Heute vertrauen rund 3,5 Millionen Kunden

Mehr

VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG. Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft

VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG. Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG Anschlussstudiengang zum Erwerb des Bachelor-Abschlusses (Bachelor of Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft für VWA- Absolventen

Mehr

Erfolgskonzept Fernstudium - Effizient Studium und Beruf vereinbaren

Erfolgskonzept Fernstudium - Effizient Studium und Beruf vereinbaren Erfolgskonzept Fernstudium - Effizient Studium und Beruf vereinbaren Master-Messe 29./30.11.2013 Ute Eisenkolb, Studiengangsleiterin M.Sc. BA www.ffhs.ch Fakten Die FFHS im Überblick Brig Zürich Basel

Mehr

VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG. Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft

VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG. Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG Anschlussstudiengang zum Erwerb des Bachelor-Abschlusses (Bachelor of Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft für VWA- Absolventen

Mehr

Ideen zu funktionierenden Systemen machen

Ideen zu funktionierenden Systemen machen BUSINESS AND SYSTEMS ENGINEERING (M. Eng.) Ideen zu funktionierenden Systemen machen Innovative Ideen durch durchgängiges Management der Entstehungsprozesse von der Gestaltung über die Entwicklung bis

Mehr

MASTERSTUDIUM INNOVATIONS MANAGEMENT BERUFSBEGLEITEND

MASTERSTUDIUM INNOVATIONS MANAGEMENT BERUFSBEGLEITEND MASTERSTUDIUM S BERUFSBEGLEITEND FACTS 3 SEMESTER BERUFSBEGLEITEND Ideal für Berufstätige, die sich weiterentwickeln wollen sowie für Studierende ohne berufliche Erfahrungen, die erst während des Masterstudiums

Mehr

Studiengang Management und Leadership, M.A. Karriere durch Kompetenz. staatlich anerkannte fachhochschule

Studiengang Management und Leadership, M.A. Karriere durch Kompetenz. staatlich anerkannte fachhochschule Studiengang Management und Leadership, M.A. Karriere durch Kompetenz staatlich anerkannte fachhochschule Karriereplanung on the job! Absolvieren Sie berufsbegleitend einen hochkarätigen Studiengang, der

Mehr

BACHELOR OF ARTS - FOOD MANAGEMENT

BACHELOR OF ARTS - FOOD MANAGEMENT BACHELOR OF ARTS - FOOD MANAGEMENT Die SHF ist im dualen Studium Food Management ein perfekter Praxispartner, da es sich um ein mittelständisches Unternehmen handelt, in dem das Einbringen von neuen Ideen

Mehr

Beruf und Studium kombinieren! Berufsbegleitendes Abendstudium Betriebswirtschaft (VWA) Die Akademie für HÖHER SCHNELLER WEITER BILDUNG

Beruf und Studium kombinieren! Berufsbegleitendes Abendstudium Betriebswirtschaft (VWA) Die Akademie für HÖHER SCHNELLER WEITER BILDUNG Beruf und Studium kombinieren! Berufsbegleitendes Abendstudium Betriebswirtschaft (VWA) Die Akademie für HÖHER SCHNELLER WEITER BILDUNG Das praxisnahe Studium zur Sicherung der Zukunft Berufliche Weiterbildung

Mehr

Hörsaal 11.00 Uhr Die Dresden International University Philosophie und Studienangebote Präsidentin der DIU, Professorin Dr. Irene Schneider-Böttcher

Hörsaal 11.00 Uhr Die Dresden International University Philosophie und Studienangebote Präsidentin der DIU, Professorin Dr. Irene Schneider-Böttcher Einladung zum Tag der offenen Türen am 13. Juni 2015 Beginn: Ende: Veranstaltungsort: 11.00 Uhr circa 16.00 Uhr Dresden International University (DIU) Freiberger Straße 37 01067 Dresden Programm des Tages

Mehr

Dual studieren die Extraportion Praxis

Dual studieren die Extraportion Praxis Dual studieren die Extraportion Praxis Studieninfotag Campus Live! 18.11.2015 Prof. Dr. Oliver Grieble, Koordinator Duales Studium Peter Marquetand, Referat Studium und Prüfung Grundidee Duales Studium

Mehr

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 3. Ausgabe 2014 2. Juli 2014

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 3. Ausgabe 2014 2. Juli 2014 Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 3. Ausgabe 2014 2. Juli 2014 In dieser Ausgabe 1. Bewerbungsfrist für MBA-Studiengänge endet am 15. Juli 2014 2. Informationsveranstaltung am 5. Juli 2014 3.

Mehr

Studieren am Olympiapark

Studieren am Olympiapark Studieren am Olympiapark Fachhochschulstudium mit staatlichem Hochschulabschluss Bachelor of Arts (B.A.) Tourismus-, Hotelund Eventmanagement Privat studieren - staatlich abschließen Das Studium Privat

Mehr

Stimmt der Weg noch immer?

Stimmt der Weg noch immer? Imageanalyse des Verbundstudiengangs Technische Betriebswirtschaft Verbun MASTER VOLLZEIT B sbegleitend Stimmt der Weg noch immer? NGEBÜHREN B A C H E L O R 1 Inhaltsverzeichnis Inhalt: Ziele der Imageanalyse

Mehr

Studieren am Olympiapark

Studieren am Olympiapark Studieren am Olympiapark Fachhochschulstudium mit staatlichem Hochschulabschluss Bachelor of Arts (B.A.) PR- und Kommunikationsmanagement Privat studieren - staatlich abschließen Das Studium Privat studieren

Mehr

ZAHNIMPLANTATE MADE IN GERMANY

ZAHNIMPLANTATE MADE IN GERMANY Maybachstr. 5 71299 Wimsheim www.altatec.de ZAHNIMPLANTATE MADE IN GERMANY AUSBILDUNG MIT ZUKUNFT Bachelor Studiengänge bei ALTATEC AUSBILDUNG MIT ZUKUNFT Maschinenbau CAMLOG Zahnimplantate Made in Germany

Mehr

Perspektiven, die bewegen.

Perspektiven, die bewegen. Perspektiven, die bewegen. 02 Man muß seine Segel in den unendlichen Wind stellen. Dann erst werden wir spüren, welcher Fahrt wir fähig sind. Alfred Delp (1907-1945) 03 Arbeitgeber duisport Ob Azubi, Student,

Mehr

Fachhochschule Köln University of Applied Sciences Cologne FACHHOCHSCHULE KÖLN IM PORTRÄT

Fachhochschule Köln University of Applied Sciences Cologne FACHHOCHSCHULE KÖLN IM PORTRÄT FACHHOCHSCHULE KÖLN IM PORTRÄT 1 STANDORTE CAMPUS DEUTZ (Ingenieurwissenschaftliches Zentrum) Betzdorfer Straße 2, 50679 Köln-Deutz Ingenieurwissenschaftliche (technische) Studiengänge, Architektur, Bauingenieurwesen

Mehr

Ausbildung und/oder Studium?

Ausbildung und/oder Studium? Coach Camp 2015 Ausbildung und/oder Studium? Robin Kemner Student Fachbereich WiSo Hochschule Osnabrück University of Applied Sciences Berufsbereich Wirtschaft Wohin soll der Weg führen? Studium Duales

Mehr

Zugangs- und Prüfungsordnung. für das. weiterbildende Zertifikatsstudium. Management und Unternehmensrecht

Zugangs- und Prüfungsordnung. für das. weiterbildende Zertifikatsstudium. Management und Unternehmensrecht Zugangs- und Prüfungsordnung für das weiterbildende Zertifikatsstudium Management und Unternehmensrecht an der Fachhochschule Südwestfalen, Standort Hagen 1 Aufgrund des 2 Abs. 4 und des 62 Abs. 1 und

Mehr

Berufsfeldorientierung in der Studiengangsentwicklung am Beispiel des Fernstudiengangs Betriebswirtschaft

Berufsfeldorientierung in der Studiengangsentwicklung am Beispiel des Fernstudiengangs Betriebswirtschaft Berufsfeldorientierung in der Studiengangsentwicklung am Beispiel des Fernstudiengangs Betriebswirtschaft Silke Wiemer 2* 2 = FH Kaiserslautern * = Korrespondierender Autor Juli 2012 Berufsfeldorientierung

Mehr

Kontaktstudium Kommunikations- und Verhaltenstrainer

Kontaktstudium Kommunikations- und Verhaltenstrainer Kontaktstudium Kommunikations- und Verhaltenstrainer Erfolgreich durch Kompetenzen staatlich anerkannte fachhochschule Schlüsselkompetenzen erweben und vermitteln! Absolvieren Sie berufs- bzw. studienbegleitend

Mehr

Projektmanagement Bau (M.Sc.) STAATLICH ANERKANNTE FACHHOCHSCHULE

Projektmanagement Bau (M.Sc.) STAATLICH ANERKANNTE FACHHOCHSCHULE Studiengang Projektmanagement Bau (M.Sc.) STAATLICH ANERKANNTE FACHHOCHSCHULE Dieser QR-Code verbindet Ihr Mobiltelefon direkt mit unserer Internetseite. 07/12_SRH/HS_PB_S_PMB/Nachdruck_www.Buerob.de Fotos:

Mehr

Anbieter. Hochschule. Zittau/Görlitz. (FH) - University. of Applied. Sciences. Angebot-Nr. Angebot-Nr. 00095232. Bereich. Studienangebot Hochschule

Anbieter. Hochschule. Zittau/Görlitz. (FH) - University. of Applied. Sciences. Angebot-Nr. Angebot-Nr. 00095232. Bereich. Studienangebot Hochschule Mechatronik (Master) in Zittau Angebot-Nr. 00095232 Bereich Angebot-Nr. 00095232 Anbieter Studienangebot Hochschule Termin Permanentes Angebot Hochschule Zittau/Görlitz 3 Semester Tageszeit Ganztags Ort

Mehr

Mechatronic Systems Engineering, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik

Mechatronic Systems Engineering, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik Mechatronic Systems Engineering, B.Sc. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik es Studizu Mechatronic Systems Engineering, B.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve

Mehr

SOFTWARE PRODUKT- MANAGEMENT. Innovativer Studiengang mit Perspektive Bachelor of Science

SOFTWARE PRODUKT- MANAGEMENT. Innovativer Studiengang mit Perspektive Bachelor of Science SOFTWARE PRODUKT- MANAGEMENT Innovativer Studiengang mit Perspektive Bachelor of Science DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst gelegene Hochschule in Deutschland,

Mehr

Wirtschaftsingenieurwesen

Wirtschaftsingenieurwesen Wirtschaftsingenieurwesen bachelor Überblick Der Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen bildet Absolvent(inn)en dazu aus, interdisziplinär an der Schnittstelle von Technik und Wirtschaft zu wirken. Der

Mehr

Das duale Erfolgsmodell

Das duale Erfolgsmodell Das duale Erfolgsmodell Das Studienkonzept der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Prof. Dr. Ursina Boehm Studiengang BWL-International Business, DHBW Mannheim www.dhbw.de Hochschulen und Studierende im

Mehr

Das Beste aus beide We te? Studiums - Ber i 29. Prof. Dr. phil. habil. Ulf-Daniel Ehlers

Das Beste aus beide We te? Studiums - Ber i 29. Prof. Dr. phil. habil. Ulf-Daniel Ehlers Das Beste aus beide We te? ua it tse t i u u d Perspe tive www.cas.dhbw.de des dua e Studiums - Ber i 29. Prof. Dr. phil. habil. Ulf-Daniel Ehlers September 2015 30.09.201 5 DUALE HOCHSCHULE 9 Standorte

Mehr

PRESSEMAPPE Dezember 2015

PRESSEMAPPE Dezember 2015 PRESSEMAPPE Dezember 2015 Themen Zentrum für Fernstudien Breite Vielfalt an Studierenden Studiensystem und Kosten Kurzprofile FernUniversität Hagen, JKU, Zentrum für Fernstudien Österreich Pressekontakt

Mehr

DUAL HAT POTENZIAL. Duales Studium an der Hochschule Ruhr West

DUAL HAT POTENZIAL. Duales Studium an der Hochschule Ruhr West DUAL HAT POTENZIAL Duales Studium an der Hochschule Ruhr West HERZLICH WILLKOMMEN AN DER HRW Serviceorientiert. Praxisnah. Vor Ort. Die Hochschule Ruhr West ist eine junge staatliche Hochschule. Ihre fachlichen

Mehr

Kooperationsprogramm der Hochschule Worms. Prof. Dr. Andreas Wilbers. Hochschule Worms University of Applied Sciences

Kooperationsprogramm der Hochschule Worms. Prof. Dr. Andreas Wilbers. Hochschule Worms University of Applied Sciences Hochschule Worms University of Applied Sciences Fachbereich Touristik/Verkehrswesen Erenburgerstraße 19 67549 Worms Kooperationsprogramm der Hochschule Worms Prof. Dr. Andreas Wilbers Aufnahmekapazität

Mehr

Hochschulzertifikat. Sozialmanager (FH) Wirtschaftliche Kompetenz für Tätigkeiten in sozialen Einrichtungen. In Kooperation mit

Hochschulzertifikat. Sozialmanager (FH) Wirtschaftliche Kompetenz für Tätigkeiten in sozialen Einrichtungen. In Kooperation mit Hochschulzertifikat Sozialmanager (FH) Wirtschaftliche Kompetenz für Tätigkeiten in sozialen Einrichtungen In Kooperation mit Ihre Zukunft als kompetenter Sozialmanager Unternehmen des sozialen Sektors

Mehr

REFA Nordwest e.v. Bezirksverband Westfalen Mitte. Integriertes Studium

REFA Nordwest e.v. Bezirksverband Westfalen Mitte. Integriertes Studium REFA Nordwest e.v. Bezirksverband Westfalen Mitte Integriertes Studium Hochschulabschluss (Dipl.-Ing. FH / Bachelor) und REFA-Ingenieur in den Studiengängen: Design- und Projektmanagement Maschinenbau

Mehr

Studieren am Olympiapark

Studieren am Olympiapark Studieren am Olympiapark Fachhochschulstudium mit staatlichem Hochschulabschluss Bachelor of Arts (B.A.) Gesundheitsmanagement: Prävention, Sport und Bewegung Privat studieren - staatlich abschließen Das

Mehr

DUAL STUDIEREN IN MANNHEIM IN DER THEORIE GANZ VORNE. IN DER PRAXIS UNSCHLAGBAR!

DUAL STUDIEREN IN MANNHEIM IN DER THEORIE GANZ VORNE. IN DER PRAXIS UNSCHLAGBAR! E über 2000 renommierte Ausbildungspartnerunternehmen in einer starken Partnerschaft Bereichen Betriebswirtschaftslehre, Informatik, Ingenieurwesen, Medien und Wirtschaftsinformatik an Alle Angebote sind

Mehr

Zukunft in der Technik

Zukunft in der Technik Zukunft in der Technik Partnerschaft Industrie - Hochschule - Gymnasien Prof. Reinhard Keller Fachbereich Informationstechnik Fachhochschule Esslingen Hochschule für Technik Prof. Reinhard Keller Partnerschaft

Mehr

Mechanical Engineering, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik

Mechanical Engineering, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik Mechanical Engineering, B.Sc. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik Studizu Mechanical Engineering, B.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve Start des Studienganges:

Mehr

Bachelor of Business Administration (BBA)

Bachelor of Business Administration (BBA) Kreisverband Minden e.v. Ihre Aufstiegschance im Gesundheits und Sozialwesen Bachelor of Business Administration (BBA) Management im Gesundheits und Sozialwesen Studienstandort Minden Staatlich und international

Mehr

Die Bachelor-Studiengänge der Wirtschaftsund Sozialwissenschaftlichen Fakultät

Die Bachelor-Studiengänge der Wirtschaftsund Sozialwissenschaftlichen Fakultät CHANCEN NUTZEN Die Bachelor-Studiengänge der Wirtschaftsund Sozialwissenschaftlichen Fakultät DAS BACHELOR-STUDIUM AN DER WISO Starten Sie jetzt Ihre Karriere! Mit einem der drei Bachelor-Studiengänge

Mehr

UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES WIRTSCHAFTS- INGENIEURWESEN - INDUSTRIE. Bachelor of Science. Fachbereich 14 WI Campus Friedberg

UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES WIRTSCHAFTS- INGENIEURWESEN - INDUSTRIE. Bachelor of Science. Fachbereich 14 WI Campus Friedberg UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES WIRTSCHAFTS- INGENIEURWESEN - INDUSTRIE Bachelor of Science Fachbereich 14 WI Campus Friedberg WIRTSCHAFTSINGENIEURWESEN - INDUSTRIE Der Bachelorstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen

Mehr

Weiterbildung zur Sozialmanagerin Weiterbildung zum Sozialmanager

Weiterbildung zur Sozialmanagerin Weiterbildung zum Sozialmanager BeTa-Artworks - fotolia.com Weiterbildung zur Sozialmanagerin Weiterbildung zum Sozialmanager Sozialmit Option eines europaweit anerkannten Masterabschlusses Master of Business Administration MBA Der Weg

Mehr

Willkommen. Master. Print & Publishing. Hochschule der Medien, Stuttgart. www.print-publishing.de. Seite 1

Willkommen. Master. Print & Publishing. Hochschule der Medien, Stuttgart. www.print-publishing.de. Seite 1 Willkommen Master Print & Publishing Hochschule der Medien, Stuttgart www.print-publishing.de Seite 1 Warum den(n) Master? [mastə] Der zweite akademische Grad, den Studierende an einer Hochschule erlangen

Mehr

Berufsbegleitende Aufstiegsqualifizierungen

Berufsbegleitende Aufstiegsqualifizierungen Berufsbegleitende Aufstiegsqualifizierungen Was ist ein Fachwirt? Fachwirt ist ein Titel für eine höhere kaufmännische Qualifikation, die auf einer betriebswirtschaftlichen Weiterbildung basiert. Er bildet

Mehr

Vielfalt in Studium und Lehre im Hinblick auf Qualitätssicherung

Vielfalt in Studium und Lehre im Hinblick auf Qualitätssicherung Vielfalt in Studium und Lehre im Hinblick auf Qualitätssicherung Akkreditierung kooperativ durchgeführter Studiengänge AQAS- Jahrestagung in Köln 26. Oktober 2015 Gabriele Witter Inhalt 1 Duale Studiengänge

Mehr

INHALTE DAUER ABSCHLÜSSE ZUGANGSVORAUSSETZUNGEN STUDIENBEGINN VORLESUNGSZEIT UND PRÜFUNG

INHALTE DAUER ABSCHLÜSSE ZUGANGSVORAUSSETZUNGEN STUDIENBEGINN VORLESUNGSZEIT UND PRÜFUNG DAUER ABSCHLÜSSE ZUGANGSVORAUSSETZUNGEN STUDIENBEGINN VORLESUNGSZEIT UND PRÜFUNG 9 Semester mit integrierter Ausbildung zur Fachinformatikerin/zum Fachinformatiker der Fachrichtung Anwendungsentwicklung

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Herzlich Willkommen! Master- und MBA-Programme Hochschule Pforzheim 2 Zahlen Studierende: ca. 4.400 (Stand: Oktober 2009) Drei Fakultäten Gestaltung, Technik, Wirtschaft und Recht Ca. 145 Professorinnen

Mehr

Master of Business Administration (MBA) Entrepreneurship & Management

Master of Business Administration (MBA) Entrepreneurship & Management Master of Business Administration (MBA) Entrepreneurship & Management Unternehmensführung mit all ihren Facetten MBA Entrepreneurship & Management Internationalisierung, globaler Wettbewerb und sich wandelnde

Mehr

Wirtschaftsingenieurwesen

Wirtschaftsingenieurwesen Wirtschaftsingenieurwesen Bachelor of Engineering (B. Eng.) Mit Theorie und Praxis zum Erfolg Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen Schnittstelle zwischen Technik und Betriebswirtschaft Das Studium des

Mehr

FERNSTUDIENPROGRAMME DER MIDDLESEX UNIVERSITY MIT ORGANISATORISCHER UND WIRTSCHAFTLICHER UNTERSTÜTZUNG DER KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG

FERNSTUDIENPROGRAMME DER MIDDLESEX UNIVERSITY MIT ORGANISATORISCHER UND WIRTSCHAFTLICHER UNTERSTÜTZUNG DER KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG FERNSTUDIENPROGRAMME DER MIDDLESEX UNIVERSITY MIT ORGANISATORISCHER UND WIRTSCHAFTLICHER UNTERSTÜTZUNG DER KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG Hauptsitz in Linz Spezialisiert auf

Mehr

Das Studium an der Schnittstelle Mensch und Maschine www.campus02.at

Das Studium an der Schnittstelle Mensch und Maschine www.campus02.at Berufsbegleitendes FH-Masterstudium Automatisierungstechnik Das Studium an der Schnittstelle Mensch und Maschine www.campus02.at Studienüberblick Studium & Karriere Die Automatisierungstechnik arbeitet

Mehr

Bachelor in General Management Part-time. EBS Open Day 02.03.2013

Bachelor in General Management Part-time. EBS Open Day 02.03.2013 Bachelor in General Management Part-time EBS Open Day 02.03.2013 Agenda 1 Das Bachelor-Programm in General Management: Vorteile 2 Der Part-time Bachelor: Aufbau und Struktur 3 Die didaktischen Instrumente:

Mehr

Competence Center für Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Competence Center für Erneuerbare Energien und Energieeffizienz Competence Center für Erneuerbare Energien und Energieeffizienz CC4E Das Competence Center für Erneuerbare Energien und Energieeffizienz an der HAW Hamburg Die Ressourcen fossiler Energieträger schwinden,

Mehr

Wirtschaftsingenieurwesen

Wirtschaftsingenieurwesen Wirtschaftsingenieurwesen Der Masterstudiengang Master of Science Die moderne Architektur unserer Gebäude lädt ein zu spontanen Diskussionen in zwangloser Atmosphäre. Theoretische Lehrinhalte werden in

Mehr

Vorstellung des Bachelor-Studiengangs Wirtschaft und Recht

Vorstellung des Bachelor-Studiengangs Wirtschaft und Recht Univ.-Professor Dr. Gerd Waschbusch Hochschul Informations Besuch (HIB) Vorstellung des Bachelor-Studiengangs Wirtschaft und Recht Universität des Saarlandes 31.01.2007 Campus der Universität des Saarlandes

Mehr

Studium: Voraussetzungen, Abschlüsse, Studienrichtungen. Voraussetzung für das Universitätsstudium ist die allgemeine Hochschulreife (Abitur).

Studium: Voraussetzungen, Abschlüsse, Studienrichtungen. Voraussetzung für das Universitätsstudium ist die allgemeine Hochschulreife (Abitur). Informatik Studium: Voraussetzungen, Abschlüsse, Studienrichtungen Voraussetzung für das Universitätsstudium ist die allgemeine Hochschulreife (Abitur). Weiter Studiengang Informatik Der Studiengang Informatik

Mehr

we focus on students Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences and Arts

we focus on students Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences and Arts Dualer Studiengang Softwaretechnik Fördern und fordern für Qualität we focus on students Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences and Arts WARUM SOFTWARETECHNIK STUDIEREN? Der Computer ist

Mehr

FACHHOCHSCHULE TECHNIKUM WIEN

FACHHOCHSCHULE TECHNIKUM WIEN » So spannend kann Technik sein!«> www.technikum-wien.at FACHHOCHSCHULE TECHNIKUM WIEN GRÖSSE IST NICHT IMMER EIN VERLÄSSLICHES GÜTEZEICHEN. Hier hat man eine große Auswahl. Die FH Technikum Wien ist die

Mehr

UNSER DUALES STUDIUM IHR ERFOLG DURCH QUALIFIZIERTE MITARBEITER

UNSER DUALES STUDIUM IHR ERFOLG DURCH QUALIFIZIERTE MITARBEITER UNSER DUALES STUDIUM IHR ERFOLG DURCH QUALIFIZIERTE MITARBEITER gegründet als: Seit 01.09.2013: 2 Die IUBH-Duales Studium Aufnahme des Studienbetriebes in Erfurt in 2008 Seit 2011 weitere Standorte in

Mehr

Andersartig aber gleichwertig? Kooperative (KOI/KOSMO) & Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge (BbB) im FB AIng

Andersartig aber gleichwertig? Kooperative (KOI/KOSMO) & Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge (BbB) im FB AIng Andersartig aber gleichwertig? Kooperative (KOI/KOSMO) & Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge (BbB) im FB AIng Versuch einer Bilanz Fachbereich AIng: SL BbB Prof. Dr. Bernhard Platzer Folie 1 Inhalte

Mehr