Logische Grundschaltungen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Logische Grundschaltungen"

Transkript

1 Elektrotechnisches Grundlgen-Lor II Logische Grundschltungen Versuch Nr. 9 Erforderliche Geräte Anzhl Bezeichnung, Dten GL-Nr. 1 Voltmeter Steckrett SB 1 1 Steckrett SB 2 mit 5V Netzteil 1 Steckrett SB 3 1 Schltrett SB 4 3 Dioden 2 Widerstände 2,2kΩ 1 Widerstnd 1kΩ 6 TTL-Busteine Sockelezeichnung Tp uf Steckrett SB 3: A, F SN 7400 B SN 7402 C SN 7408 D SN 7411 E SN 7432 Dtum: Nme: Versuch durchgeführt:

2 1 Theoretische Grundlgen Mit Hilfe von logischen Schltungen werden in digitlen nchrichtenverreitenden Sstemen verschiedener Herkunft zu neuen Nchrichten verknüpft: Dher nennt mn diese Schltungen uch Verknüpfungsschltungen. Der Nme logische Schltungen eruht druf, dss ei diesen Schltungen zwischen Ausgngssignlen und Eingngssignlen ein Zusmmenhng esteht, der durch logische Begriffe wie nicht, und, oder, gleich, ungleich und ähnliche Begriffe estimmt wird. 2 Logisch Null und logisch Eins Die Funktionen verschiedener Verknüpfungsglieder oder Gtter werden durch eine zweiwertige Logik eschrieen. Grundlgen für estimmte Folgerungen ilden hierei die Aussgen whr oder nicht whr zw. flsch. Bei der technischen Relisierung logischer Schltungen werden Signle verwendet, die nur zwei Zustände nnehmen können (z.b. Impuls vorhnden Impuls nicht vorhnden, Strom fließt Strom fließt nicht, Spnnung keine Spnnung). Signle, die dieser Bedingung entsprechen, werden inäre Signle gennnt. Den eiden verschiedenen Zuständen werden die Angen 0 zw. 1 zugeordnet. Sie werden logische Null und logische Eins gennnt, um sie im Sprchgeruch von den Dezimlziffern unterscheiden zu können. 2.1 Pegelngen L (LOW) und H (HIGH) Bei jedem Verknüpfungsglied gehört zu jedem estimmten Eingngszustnd ein estimmter Ausgngszustnd. Dieser jeweilige Zustnd knn zum Beispiel ein Spnnungspegel sein. D in der Digitltechnik nur mit zwei definierten Zuständen gereitet wird, knn mn diesen eiden Zuständen die Pegelngen L (für den kleineren Pegel) und H (für den größeren Pegel) zuordnen. Die Angen L und H sind in diesem Fll keine Logik-Bezeichnungen, sondern reine Pegelngen, mit deren Hilfe die elektrische Areitsweise einer Schltung eschrieen werden knn. Dmit diese eiden Pegel von einer Schltung eindeutig interpretiert werden können, dürfen ußer H und L keine weiteren Pegel uftreten Mögliche Zuordnungen: Positive Logik, negtive Logik Will mn die logische Areitsweise einer Schltung eschreien, so müssen die Pegelngen den logischen Zuständen zugeordneten werden. Es git zwei Zuordnungsrten: 2

3 ) Positive Logik 0 L logisch 0 entspricht niedrigem Pegel L 1 H logisch 1 entspricht hohem Pegel H ) Negtive Logik 0 H logisch 0 entspricht hohem Pegel H 1 L logisch 1 entspricht niedrigem Pegel L Je nchdem, welche Zuordnung verwendet wird, ändert sich ds logische Verhlten einer Schltung. In diesem Lorversuch wird ls Zuordnung die positive Logik verwendet, wenn nichts nderes ngegeen ist. 3 Verknüpfungsrten 3.1 Grundverknüpfungen Es git drei Grundverknüpfungen, uf die sämtliche Schltungsnordnungen zurückgeführt werden können. Die Verknüpfung zwischen Ein- und Ausgngsvrilen knn durch eine Funktionstelle drgestellt werden Negtion (NICHT-Verknüpfung) x Am Ausgng einer NICHT-Verknüpfung (Inverter) liegt immer der entgegengesetzte Zustnd des Eingngszustnds. Schltzeichen: Formel: x 1 = x (in Worten: gleich x nicht) 3

4 3.1.2 Konjunktion (UND-Verknüpfung) Die Konjunktion sgt us, dss nur dnn 1 ist, wenn und gleich 1 sind. In llen weiteren möglichen Komintionen von und ist = 0. Schltzeichen: Formel: = Disjunktion (ODER-Verknüpfung) Die Disjunktion sgt us, dss nur dnn 0 ist, wenn und gleich 0 sind. In llen weiteren möglichen Komintionen von und ist = 1. Schltzeichen: Formel: = > 1 = 4

5 3.2 Weitere Verknüpfungen Neen den in Kpitel 3.1 definierten Grundverknüpfungen lssen sich noch weitere Verknüpfungen definieren. Diese Verknüpfungen ringen er grundsätzlich keine Erweiterung, d mit den Grundverknüpfungen ereits jede Funktion eschrieen werden knn. Ein wichtiger Grund für die Verwendung weitere Verknüpfungsrten liegt drin, dss ei der technischen Relisierung von komplizierten logischen Funktionen estimmte Verknüpfungen esonders rtionell eingesetzt werden können. Es ist möglich, gnze Schltungen nur mit NAND- oder nur mit NOR-Gttern zu relisieren NAND (NOT-AND) Am Ausgng eines NAND-Gtters liegt immer dnn der Zustnd 1, wenn nicht n llen Eingängen der Zustnd 1 liegt. Schltzeichen: Formel: = 5

6 3.2.2 NOR (NOT-OR) Am Ausgng eines NOR-Gtters liegt nur dnn der Zustnd 1, wenn n keinem der Eingänge der Zustnd 1 liegt. Schltzeichen: Formel: >=1 = Antivlenz (exklusives ODER (EXOR)) Die Ausgngsvrile ist nur dnn gleich 1, wenn die Eingngsvrilen und gegensätzliche logische Werte hen. Schltzeichen: Formel: =1 = 6

7 3.2.4 Äquivlenz Die Ausgngsvrile ist nur dnn gleich 1, wenn die Eingngsvrilen und den gleichen logischen Wert hen. Schltzeichen: Formel: = = 3.3 Gtter, die uch für n Eingänge definiert sind ) UND: = x1 x 2... x n, ) ODER: = x1 x 2... x n, c) NAND: = x1 x 2... x n, d) NOR: = x1 x 2... x n. 4 Technische Relisierung Logische Schltungen sind uf unterschiedliche Art und Weise relisierr: in elektronischer, in mgnetischer, in pneumtischer oder strömungsmechnischer Technik. Die größte Bedeutung hen dei die Verknüpfungsschltungen in Hlleitertechnik. 7

8 4.1 Elektronische Relisierung einer UND-Verknüpfung Eine UND-Verknüpfung lässt sich zum Beispiel durch eine Diodenschltung relisieren. + u u u Bild 1 UND-Verknüpfung Die Ausgngsspnnung U ist hängig von den eiden Eingngsspnnungen U und U. Wird der positiven Spnnung logisch Eins und der Spnnung 0V (Mssepotenzil) logisch Null zugeordnet, so wird gleich logisch Eins, wenn die eiden Eingänge und n positiver Spnnung liegen. Bei llen ürigen Eingngskomintionen von und ist gleich logisch Null. 8

9 4.2 Wichtige Verknüpfungsprinzipien der Hlleitertechnik DTL-Technik (Dioden-Trnsistor-Logik) + + c Bild 2 DTL-NAND-Gtter Beim Aufu der logischen Schltungen werden ei DTL-Technik [1] üerwiegend Dioden und Trnsistoren verwendet. Die geildete Schltung stellt ds Prinzip eines DTL-NAND-Gtters dr TTL-Technik (Trnsistor-Trnsistor-Logik) + + c Bild 3 TTL-NAND-Gtter 9

10 In der TTL-Technik [1] werden die logischen Gtter ls Hlleiterschltungen unter huptsächlicher Verwendung von Trnsistoren ufgeut. Ein esonderes Kennzeichen der meist verwendeten Schltungen ist ein Trnsistorsstem mit mehreren E- mittern, der sogennnte Multi-Emitter-Trnsistor. Ein Multi-Emitter-Trnsistor reitet wie eine Prllelschltung mehrerer Trnsistoren. Die geildete Schltung stellt ds Prinzip eines TTL-NAND-Gtters dr. Neen diesen eiden Prinzipien git es noch einige technische Weiterentwicklungen, die in erster Linie dfür sorgen, dss die Schltgeschwindigkeit der einzelnen Gtter erhöht, z.b. ECL-Technik, oder der Energieverruch minimiert wird, z.b. CMOS- Technik. Im Rhmen dieser Lornleitung soll uf diese technischen Einzelheiten nicht näher eingegngen werden. 4.3 Integrierte Schltkreise Unter einer integrierten Schltung (IC = Integrted Circuit) versteht mn die Relisierung einer vollständigen funktionsfähigen elektronischen Schltung uf einem einzigen Hlleiterplättchen. Als Hlleitermteril (Sustrt) findet vorwiegend Silizium Verwendung, dessen Herstellungstechnologie gut eherrschr ist. Im Gegenstz zu Schltungen, die us einer Vielzhl diskreter Einzeluelemente durch geeignetes Zusmmenlöten der Anschlussdrähte entstehen, werden ei der Fertigung integrierter Schltungen uf ein und demselen Hlleiterplättchen (Chip) verschiedenrtige Buelemente wie Trnsistoren, Dioden und Widerstände in gewünschter Reihenfolge hergestellt und durch entsprechende Metllisierungsverfhren miteinnder verunden. Die Idee der Integrtion nloger oder digitler Schltungen ietet den Vorteil von reduziertem Rumedrf, Gewicht und Herstellungsufwnd, führt zu einer Veresserung der phsiklischen und elektrischen Eigenschften und erhöht die Zuverlässigkeit der Schltungsfunktion. Im Bereich der digitlen integrierten Schltkreise hen sich die TTL-Technik, die CMOS-Technik und die ECL-Technik zu Weltstndrds entwickelt. Je nch der Anzhl der pro Hlleiterchip integrierten Buelemente unterscheidet mn in niedrigund mittelintegrierte Schltkreise (SSI = Smll Scle Integrtion, MSI = Medium Scle Integrtion) mit 10 is zu einigen 100 Buelementen, und in hoch- und höchstintegrierte Schltkreise (LSI = Lrge Scle Integrtion, VLSI = Ver Lrge Scle Integrtion) mit Tusenden is zu Hunderttusenden einzelner Buelemente. Der zunehmenden Steigerung der Integrtionsdichte sind jedoch phsiklische und technologische Grenzen gesetzt, die sich vorwiegend in einer sinkenden Auseute ei der Herstellung hochintegrierter Schltkreise äußern. Der Zweig der Elektronik, der sich mit der Herstellung solch hochintegrierter elektronischer Schltungen und Ssteme unter Verwendung von Buelementen mit extrem niedrigen Amessungen eschäftigt, wird llgemein ls Mikroelektronik ezeichnet. 10

11 5 Weiterführende Litertur zur digitlen Schltungstechnik [1] Tietze, Ulrich; Schenk, Christoph: Hlleiter-Schltungstechnik Springer-Verlg Berlin, Heidelerg, New York Fchereichsiliothek: ELT 530/189 [2] Giloi, Wolfgng: Logischer Entwurf digitler Ssteme Springer-Verlg Heidelerg, Berlin, New York Fchereichsiliothek: ELT 862/004 [3] Hck, Otto: Einführung in die Digitltechnik Teuner-Verlg Stuttgrt Fchereichsiliothek: ELT 862/022 [4] Beuth, Klus: Grundschltungen Vogel-Verlg Würzurg Fchereichsiliothek: ELT 510/064 [5] Texs Instruments: TTL-Kochuch Texs Instruments Deutschlnd, Freising Fchereichsiliothek: ELT 503/004 6 Frgen und Aufgen zur digitlen Schltungstechnik Nchstehende Frgen und Aufgen dienen Ihrer Selstkontrolle. Flls Sie ohne Zuhilfenhme der ersten Aschnitte dieser Lornleitung die Lösung nicht finden können, sollten Sie die etreffenden Kpitel nochmls durchreiten. 1. Nennen Sie die wichtigsten logischen Verknüpfungen! 2. Erklären Sie die Bedeutung der Pegelngen LOW und HIGH! 3. Erklären Sie die Begriffe positive Logik und negtive Logik! 4. Ws lässt sich mit Hilfe einer Funktionstelle drstellen? 5. Geen Sie die Funktionstellen der wichtigsten logischen Verknüpfungen n! 6. Nennen Sie zwei wichtige Verknüpfungsprinzipien der Hlleitertechnik! 11

12 7. Wie knn mn durch Zusmmenschltung von ODER-Gttern mit zwei Eingängen ein ODER-Gtter mit vier Eingängen relisieren? 8. Um welche Verknüpfungen hndelt es sich ei den eiden ngegeenen Schltungen ) und )? ) ) + x Bild 4 9. Vervollständigen Sie die Funktionstelle für die ngegeenen Gtter: c 1 2 c >1 = 3 >1 = 4 c c c

13 10. Welche Vorteile ietet die Anwendung der Mikroelektronik ei der Herstellung integrierter Schltkreise? 7 Fehlererkennung in digitlen integrierten Schltungen Bei der Fertigung hochintegrierter Schltkreise können durch Schwächen im Fertigungsprozess herstellungsedingte Trnsistor-Fehlfunktionen zw. Logik- und Verdrhtungsfehler uf dem Hlleitersustrt entstehen, deren Erkennung durch eine dem Herstellungsprozess nchfolgende Busteinprüfung sichergestellt werden muss. Im Rhmen dieses ls Fehlerdignose ezeichneten Vorgngs unterscheidet mn zwischen der Fehlererkennung, d.h. der Feststellung einer oder mehrerer Fehlfunktionen des zu prüfenden Schltkreises, und der Fehlerloklisierung, die ufzeigt, n welchen Stellen in der geprüften Schltung die festgestellten Fehlfunktionen uftreten. Im Folgenden wird nur speziell uf die Prolemtik der Fehlererkennung näher eingegngen. Die Durchführung einer Fehlerloklisierung ist nur dnn sinnvoll, wenn der Hersteller des integrierten Schltkreises üer Möglichkeiten zur Reprtur der Fehlfunktionen oder zur Veresserung des Fertigungsprozesses verfügt. 7.1 Fehler in Schltnetzen Die folgenden Betrchtungen eziehen sich uf rein komintorische Schltnetze, d.h. uf digitle Schltungen, die nur logische Gtter einhlten. Die in solchen Schltnetzen uftretenden möglichen Fehler lssen sich in sttische und in dnmische Fehler ufteilen. Sttische Fehler sind solche, die inhärent mit dem Schltnetz verunden sind und dmit ständig uftreten. Während die sttischen Fehler dmit reproduzierre Auswirkungen uf ds Schltnetzverhlten zeigen, sind dnmische Fehler nicht uf erkennre Weise reproduzierr. Dnmische Fehler können eispielsweise durch intermittierende Kontkte (Wckelkontkte) oder durch vorüergehende externe Störeinflüsse, z.b. kpzitiver oder induktiver Art, verurscht werden. Beschränkt mn sich nur uf sttische Fehler, so sind die eiden Fehlertpen stuckt-0 und stuck-t-1 von prktischem Interesse, d sie die m meisten rel uftretenden Ausfllmöglichkeiten von komintorischen Schltnetzen erfssen. Besitzt ein Netzwerkknoten, ds knn sowohl ein Ausgng ls uch ein Eingng eines logischen Gtters im etrchteten Schltnetz sein, einen stuck-t-0- zw. stuckt-1-fehler, so ist der Binärwert dieses Netzwerkknotens, unhängig von der Binärelegung nderer Schltnetzknoten ständig uf logisch 0 zw. 1, siehe Bilder (5), (6). 13

14 stuck-t-0 fehlerehftetes Gtter Erstzschltild Bild 5 Stuck-t-0-Fehler m Ausgng eines logischen Gtters 1 1 stuck-t-1 fehlerehftetes Gtter Erstzschltild Bild 6 Stuck-t-1-Fehler m Eingng eines logischen Gtters In Anlehnung n die englische Nomenkltur stuck-t-0 zw. stuck-t-1 werden diese eiden Fehlertpen uch ls Hftfehler ezeichnet. Geht mn dvon us, dss im zu prüfenden Schltnetz nur Fehler des Tps stuck-t uftreten, so spricht mn vom sog. stuck-t-fehlermodell. Flls im gesmten Schltnetz nur ein einziger solcher stuck-t-fehler uftritt, setzt mn ds single-stuck-t- Fehlermodell vorus. Die Annhme eines einzigen Fehlers in einer integrierten Schltung ist insesondere ei der mit VLSI ezeichneten Höchstintegrtionstechnik sehr umstritten, wird er dmit egründet, dss die Wirkungen mehrerer Einzelfehler höchstwhrscheinlich nicht lle gleichzeitig uf den gleichen Signlfortsetzungspfd im Schltnetz ngreifen und dmit n verschiedenen Schltungsusgängen eochtr sind. Die Einschränkung uf nur einen einzigen Fehler im zu prüfenden Schltnetz vereinfcht erhelich die Fehlererkennung und führt schnell zu einer erfolgreichen Testdtengenerierung. 7.2 Prüfvorgng ei integrierten Schltkreisen Bei integrierten Schltkreisen esteht i.. keine direkte Zugriffsmöglichkeit uf schltungsinterne Signlpegel, z.b. zur Beochtung der Schltfunktion estimmter logischer Gtter. Aus diesem Grund knn die Anlse der Funktion eines zu prüfenden 14

15 Schltnetzes nur üer die extern zugänglichen Signleingänge und usgänge durchgeführt werden. Der Prüfvorgng zur Fehlererkennung in digitlen integrierten Schltkreisen erfolgt deshl durch die Belegung der Eingänge des zu untersuchenden Schltnetzes mit geeignet zu wählenden Eingngssignlkomintionen den Testvektoren und durch den Vergleich der zu den jeweiligen Testvektoren zugehörigen Schltnetzusgngssignlen uf Üereinstimmung mit den im fehlerfreien Fll zu erwrtenden Soll- Signlen. D es in der Regel us zeitlichen Gründen unmöglich ist, lle Eingngssignlkomintionen uszutesten, insesondere, wenn Schltnetze mit vielen Eingängen vorliegen, ist es Ziel der Testvektorerstellung, mit einer möglichst kleinen Testvektormenge einen möglichst hohen Fehlerdeckungsgrd innerhl eines zur Verfügung stehenden Testzeitrums sicherzustellen. Unter Fehlerdeckungsgrd sei hierei ds Verhältnis der mit einer Testvektormenge erknnten Fehler zu der Anzhl ller im Rhmen des etrchteten Fehlermodells möglichen Fehler verstnden. 7.3 Testvektorerstellung Ds zentrle Prolem ei der Fehlererkennung in digitlen Schltnetzen ist die Testvektorerstellung, d.h. die Auswhl der zur Fehlererkennung notwendigen Eingngssignlvektoren. Für ds single-stuck-t-fehlermodell existieren unterschiedliche Strtegien zur Testvektorerstellung. Neen lgorithmischen Verfhren, wie z.b. der Methode der Booleschen Differenz oder des D-Algorithmus, existieren uch heuristische Testvektorerstellungsverfhren, wie z.b. die Methode der Pfdsensiilisierung, uf die im Folgenden näher eingegngen wird. Ein Beispiel soll die Methode der Pfdsensiilisierung verdeutlichen. Ds nchstehende Bild zeigt ein Schltnetz, ds nur us zwei AND-Gttern esteht. Der Vektor r r x = (x1, x 2, x 3) repräsentiert den Eingngsvektor des Schltnetzes, und = (1) ildet den Ausgngsvektor. x 4 /0 x 1 x 2 x 3 x 4 K 1 Bild 7 Die Größe x 4 repräsentiert die Binärelegung des schltungsinternen Knotens K. 15

16 Unter Zugrundelegung des single-stuck-t-fehlermodells wird m Knoten K ein stuck-t-fehler des Tps stuck-t-0, im Bild durch x 4 /0 gekennzeichnet, ngenommen. Es soll nun ein Testvektor x r 4 / 0 = (x1, x 2, x 3) 4 / 0 generiert werden, der diesen Hftfehler detektiert. Die Vektorgenerierung erfolgt in zwei Schritten. Mit einer geeignet zu wählenden Belegung (x 1, x 2 ) wird zunächst die Knotenelegung x 4 uf den zum Hftfehlerpegel 0 invertierten Binärwert 1 gezwungen. Diese Fähigkeit, einen schltungsinternen Knoten K durch schltungsexterne Signle uf einen vorgegeenen Binärwert zwingen zu können, wird ls Steuerrkeit des Knotens K ezeichnet. Liegt m Knoten K kein Fehler des Tps x 4 /0 vor, so wird sich der Binärwert x 4 = 1 einstellen. Im Flles eines Fehler x 4 /0 jedoch wird der Knoten K den Binärwert x 4 = 0 eiehlten. Ds Vorhndensein eines Hftfehlers x 4 /0 knn dmit durch Anlse der Knotenelegung x 4 üerprüft werden. D ei integrierten Schltkreisen jedoch i.. kein Zugriff uf schltnetzinterne Knoten möglich ist, muss die Anlse der Knotenelegung x 4 üer den extern zugänglichen Schltnetzusgng 1 durchgeführt werden. Dies erfolgt in einem zweiten Schritt durch geeignete Whl der Belegung des Eingngssignls x 3 derrt, dss der Ausgng 1 nur noch von der Belegung x 4 des Knotens K hängt. Die Fähigkeit, durch geeignete Whl der Binärelegungen estimmter Eingngssignle der logischen Schltung die inäre Belegung eines schltungsinternen Knotens K n schltungsexternen Ausgängen eochten zu können, wird ls Beochtrkeit des Knotens K ezeichnet. Mit x 3 = 1 gilt 1 = x 4, wodurch es möglich ist, die inäre Belegung des Knotens x 4 m Schltnetzusgng 1 direkt zu eochten. Mn spricht ei diesem zweiten Schritt uch von der Sensiilisierung des Ausgngspfds x 4 1. r Im fehlerfreien Fll gehört zum Testvektor x 4 / 0 = (1 1 1) der Ausgngsvektor r 4 / 0 = (1). Im Fll des Hftfehlers x 4 /0 ergit sich ei gleichem Testvektor der Ausgngsvektor 4 / 0 r = (0). Die Erkennung des Fehlers x 4 /0 eruht dmit uf der Anlegung eines geeignet zu wählenden Testvektors x r 4 / 0 und dem Vergleich des sich einstellenden Ausgngsvektors r 4 / 0 mit dem im fehlerfreien Fll zu erwrtenden Soll- Ausgngsvektor r 4 / 0. Die Testrkeit eines Netzwerkknotens gemäß der Methode der Pfdsensiilisierung siert uf der Steuerrkeit und der Beochtrkeit dieses Knotens. Die Testrkeit eines gesmten Schltnetzes siert uf der Testrkeit ller Netzwerkknoten im Schltnetz. Die Umkehrung des Verfhrens der Testvektorerstellung mit der Methode der Pfdsensiilisierung unter Anwendung ller in der o.g. Schltung möglichen 8 Testelegungen (x 1, x 2, x 3 ) zeigt, dss estimmte Testelegungen mehrere Einzelhftfehler uf der Bsis des single-stuck-t-fehlermodells erkennen können, siehe nchstehende Fehlererkennungstelle. 16

17 Fehlererkennungstelle Testvektor Erknnte Einzelhftfehler x 1 x 2 x 3 x 1 /0 x 1 /1 x 2 /0 x 2 /0 x 3 /0 x 3 /1 x 4 /0 x 4 /1 1 /0 1 / x x x x x x x x x x x x x x x x x x Für eine vollständige Fehlererkennung im etrchteten Schltnetz genügt es deshl, us der Menge ller möglichen Testvektoren eine Teilmenge von Testvektoren zu estimmen, die lle im Schltnetz möglichen Hftfehler erkennen. Eine solche Teilmenge heißt vollständig ezüglich einer Menge vorgegeener Fehler, wenn jeder erkennre Fehler diese Fehlermenge durch mindestens einen Testvektor zu erkennen ist. Im Sinne einer effektiven Fehlererkennung ist die vollständige Teilmenge von Testvektoren mit der geringsten Testvektornzhl zu estimmen. Eine solche Testmenge wird Mindesttestmenge gennnt. Die nchfolgende Telle zeigt die Mindesttestmenge M T = {(011), (101), (110), (111)} zum o.. Schltnetz. Testvektor Fehlererkennungstelle zur Mindesttestmenge M T Fehlerfreier Ausgngsvektor 17 Erknnte Einzelhftfehler x 1 x 2 x 3 1 x 1 /0 x 1 /1 x 2 /0 x 2 /1 x 3 /0 x 3 /1 x 4 /0 x 4 /1 1 /0 1 / x x x x x x x x x x x x x

18 Diese Mindestmenge erhält mn us der vorstehenden Fehlererkennungstelle durch ds zeilenweise Streichen von solchen Testvektoren, deren zugehörige detektierre Einzelhftfehler eine Teilmenge der Einzelhftfehlermenge nderer Testvektoren ilden. Im vorliegenden Beispiel sind die vom Testvektor (x 1, x 2, x 3 ) = (001) erkennren Einzelhftfehler x 4 /1 und 1 /1 in der Menge der erkennren Einzelhftfehler x 1 /1, x 4 /1, 1 /1 des Testvektors (x 1, x 2, x 3 ) = (011) enthlten. Der Testvektor (001) knn deshl us der Testvektormenge gestrichen werden. Durch wiederholte Anwendung dieser Minimierungsprozedur gelngt mn zur Mindesttestmenge, die sich ddurch uszeichnet, dss die Einzelhftfehlermengen der in ihr enthltenen Testvektoren verschieden zueinnder sind. Je nch Schltnetzstruktur können mehrere Mindesttestmengen mit jeweils gleicher Testvektornzhl existieren. Diese Mindesttestmengen sind zgl. der Fehlererkennung im etrchteten Schltnetz gleichwertig, d.h. der Anwender knn dnn zum Prüfvorgng eine dieser ezüglich der vollständigen Fehlererkennung gleichwertigen Mindesttestmengen uswählen. Der Vorteil der Methode der Pfdsensiilisierung liegt in der Einfchheit der Testvektorestimmung. Die Bestimmung der Mindesttestmenge mit der kleinstmöglichen Anzhl von Testvektoren ist jedoch nur dnn gewährleistet, wenn lle möglichen Eingngssignlelegungen des Schltnetzes uf ihre Fehlererkennung hin untersucht werden. Dieses Verfhren ist lso ungeeignet für Schltnetze mit hohen Gtterkomplexitäten und vielen Signleingängen. Die Minimierung umfngreicher Fehlererkennungstellen erfordert drüer hinus den Einstz leistungsfähiger Rechnerprogrmme. 8 Litertur zur Fehlererkennung in digitlen Schltnetzen [1] Görke, Winfried: Fehlerdignose digitler Schltungen Teuner-Verlg Stuttgrt Fchereichsiliothek: ELT 585/004 [2] Tietze, Ulrich; Schenk, Christoph: Hlleiter-Schltungstechnik Springer-Verlg Berlin, Heidelerg, New York Fchereichsiliothek: ELT 530/189 9 Frgen und Aufgen zur Fehlererkennung in digitlen Schltnetzen 1. Ws versteht mn unter Fehlerdignose ei digitlen Schltnetzen? 2. Wozu enötigt mn die Fehlerloklisierung? 18

19 3. Ws sind sttische und ws sind dnmische Fehler in Schltnetzen? 4. Weshl spielen die stuck-t-fehler eine so große Rolle ei der Fehlererkennung? 5. Wie erfolgt n einem Schltnetz der Prüfvorgng ei der Fehlererkennung? 6. Erstellen Sie für ds nchfolgend drgestellte Schltnetz die single-stuck-t- Fehlererkennungstelle! x 1 x 2 x 4 1 x 3 1 x 5 >= >= 1 2 Bild 8 7. Wrum ist eine Minimierung der Anzhl der Testvektoren wünschenswert? 8. Führen Sie die Minimierung der Testvektormenge nch Aufge (6) zur Mindesttestmenge durch! 10 Hinweise für den Schltungsufu Die zu verwendenden integrierten TTL-Gtterschltungen hen jeweils 14 Anschlüsse. Die Versorgungsspnnung für die TTL-Busteine eträgt 5V, woei der Pluspol immer mit Anschluss 14 und der Minuspol mit Anschluss 7 verunden wird. Achten Sie sorgfältig druf, dss Plus- und Minuspol nicht miteinnder verwechselt werden, d dies zur Zerstörung der Busteine führen knn. Die Eingngssignle für die einzelnen Schltungen werden den eingeuten Schltern entnommen. Dei gilt ei positiver Logik: Lmpe us = logisch 0 (0V) Lmpe n = logisch 1 (+5V) Zeigen Sie den logischen Zustnd der einzelnen Ausgänge mit Hilfe der vorhndenen Lmpen n! 11 Versuchsdurchführung zur digitlen Schltungstechnik 11.1 Buen Sie ls Beispiel für die Relisierung in DTL-Technik uf dem vorhndenen Steckrett SB1 folgende Schltung uf: 19

20 + 5 V U 1 kω U 2,2 kω U c 2,2 kω V U Bild 8 Nehmen Sie mit Hilfe des Voltmeters die Spnnungspegeltelle dieser Schltung uf, indem Sie n die drei Eingänge U, U und U c durch entsprechende Schlterkomintion uf Steckrett SB2 lle möglichen Spnnungspegel nlegen! Bestimmen Sie us der Spnnungspegeltelle die Funktionstelle der digitlen Schltung für positive und negtive Logik! Um welche Verknüpfungen hndelt es sich jeweils ei positiver und negtiver logischer Zuordnung? Funktionstelle für: Spnnungspegeltelle positive Logik negtive Logik U / V U / V U c/ V U / V c c

21 11.2 Untersuchen Sie die uf Steckrett SB3 montierten TTL-Busteine mit den Sockelezeichnungen A, B, C, D, E und geen Sie n, um welche logischen Verknüpfungen es sich jeweils hndelt! Sockel A 4 Gtter mit je 2 Eingängen Funktionstelle mit folgender Anschlussverteilung eines Gtters Gtter Sockel B 4 Gtter mit je 2 Eingängen Funktionstelle mit folgender Anschlussverteilung eines Gtters Gtter

22 Sockel C 4 Gtter mit je 2 Eingängen Funktionstelle mit folgender Anschlussverteilung eines Gtters Gtter Sockel D 3 Gtter mit je 3 Eingängen Funktionstelle mit folgender Anschlussverteilung eines Gtters Gtter c c

23 Sockel E 4 Gtter mit je 2 Eingängen Funktionstelle mit folgender Anschlussverteilung eines Gtters Gtter Buen Sie uf Steckrett SB3 ein ODER-Gtter mit 4 Eingängen entsprechend Aufge 6.7 us ODER-Gttern mit 2 Eingängen uf! Benutzen Sie hierzu die ODER- Gtter des entsprechenden TTL-Busteins us Aufge Buen Sie uf Steckrett SB3 folgende Schltung unter usschließlicher Verwendung von NAND-Gttern uf! (Hinweis: Der zweite hierzu enötigte TTL-Bustein, identisch mit TTL-Bustein uf Sockel A, ist uf Sockel F vorhnden.) Um welche Verknüpfung hndelt es sich ei der relisierten Schltung? Funktionstelle

24 12 Versuchsdurchführung zur Fehlererkennung in digitlen Schltnetzen 12.1 Entwickeln Sie uf der Bsis des single-stuck-t-fehlermodells für ds folgende Schltnetz die Fehlererkennungstelle! x 1 x 2 x 4 1 x 3 1 x 5 >= >= 1 2 Bild 9 Testvektor Fehlerfreier Ausgngsvektor Fehlererkennungstelle Erknnter Einzelhftfehler x 1 x 2 x x 1 /0 x 1 /1 x 2 /0 x 2 /1 x 3 /0 x 3 /1 x 4 /0 x 4 /1 x 5 /0 x 5 /1 1 /0 1 /1 2 /0 2 /1 24

25 12.2 Bestimmen Sie für ds Schltnetz nch Aufge 12.1 eine Mindesttestmenge, indem Sie die Fehlererkennungstelle von Aufge 12.1 entsprechend minimieren! Testvektor Fehlererkennungstelle zur Mindesttestmenge M T Fehlerfreier Ausgngsvektor Erknnter Einzelhftfehler x 1 x 2 x x 1 /0 x 1 /1 x 2 /0 x 2 /1 x 3 /0 x 3 /1 x 4 /0 x 4 /1 x 5 /0 x 5 /1 1 /0 1 /1 2 /0 2 / Ds dem Versuch eiliegende Schltrett SB4 ildet ein Modell zur Drstellung eines fehlerehfteten Schltnetzes mit der Struktur nch dem Schltild in Aufge Jeder Netzknoten der Schltung knn mit einem Schieeschlter in einen der drei Betrieszustände + fehlerfrei, stuck-t-0-fehlerehftet, stuck-t-1-fehlerehftet versetzt werden. Wird nur einer der sieen verfügren Netzknoten in einen fehlerehfteten Zustnd versetzt, so ildet diese Anordnung eine uf der Grundlge des single-stuck-t-fehlermodells fehlerhfte Schltung nch. Üerprüfen Sie die Richtigkeit der in Aufge (12.2) estimmten Mindesttestmenge, indem Sie n der uf Schltrett SB4 relisierten Schltung mit entsprechenden Schieeschltern ncheinnder lle möglichen Hftfehler einstellen und jeweils die Rektion der Schltung uf die zugehörigen Testvektoren der erstellten Mindestmenge eochten! 25

26 12.4 Wrum erkennt die in Aufge 12.3 uf der Bsis des single-stuck-t-fehlermodells erstellte Mindesttestmenge uch zwei gleichzeitig uftretende Hftfehler x 4 /0 und x 5 /0? 26

5.4 CMOS Schaltungen und VLSIDesign

5.4 CMOS Schaltungen und VLSIDesign Kp5.fm Seite 447 Dienstg, 7. Septemer 2 :55 3 5.4 CMOS Schltungen und VLSI Design 447 r u u r id + + A. 5.39: Progrmmierrer Gitterustein 5.4 CMOS Schltungen und VLSIDesign Die Boolesche Alger eginnt mit

Mehr

Grundlagen der Technischen Informatik. Bausteine der Digitaltechnik - Binäre Schalter und Gatter. Kapitel 7.1

Grundlagen der Technischen Informatik. Bausteine der Digitaltechnik - Binäre Schalter und Gatter. Kapitel 7.1 Busteine er Digitltehnik - Binäre Shlter un Gtter Kpitel 7. Dr.-Ing. Stefn Wilermnn ehrstuhl für rwre-softwre-co-design Entwurfsrum - Astrktionseenen SYSTEM-Eene + MODU-/RT-Eene (Register-Trnsfer) ogik-/gatter-eene

Mehr

Boole'sche Algebra. Inhaltsübersicht. Binäre Funktionen, Boole'sche Algebren, Schaltalgebra. Verknüpfungen der mathematischen Logik

Boole'sche Algebra. Inhaltsübersicht. Binäre Funktionen, Boole'sche Algebren, Schaltalgebra. Verknüpfungen der mathematischen Logik Boole'sche Algebr Binäre Funktionen, Boole'sche Algebren, Schltlgebr Inhltsübersicht Verknüpfungen der mthemtischen Logik Boole sche Algebren Grundelemente der Schltlgebr Regeln der Schltlgebr Normlformen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis... 1 3.Logik... 2. 3.1 Zahlensysteme... 2. 3.2 Grundbegriffe zweiwertiger Logik... 13

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis... 1 3.Logik... 2. 3.1 Zahlensysteme... 2. 3.2 Grundbegriffe zweiwertiger Logik... 13 Inhltsverzeichnis Inhltsverzeichnis... 3.Logik... 2 3. Zhlensysteme... 2 3.2 Grundegriffe zweiwertiger Logik... 3 3.3 Rechengesetze für logische Ausdrücke... 9 3.4 Logische Funktionen... 24 3.5 Logische

Mehr

Domäne und Bereich. Relationen zwischen Mengen/auf einer Menge. Anmerkungen zur Terminologie. r Relationen auf/in einer Menge.

Domäne und Bereich. Relationen zwischen Mengen/auf einer Menge. Anmerkungen zur Terminologie. r Relationen auf/in einer Menge. Reltionen zwischen Mengen/uf einer Menge! Eine Reltion R A B (mit A B) ist eine Reltion zwischen der Menge A und der Menge B, oder uch: von A nch B. Drstellung: c A! Wenn A = B, d.h. R A A, heißt R eine

Mehr

13 Rekonfigurierende binäre Suchbäume

13 Rekonfigurierende binäre Suchbäume 13 Rekonfigurierende inäre Suchäume U.-P. Schroeder, Uni Pderorn inäräume, die zufällig erzeugt wurden, weisen für die wesentlichen Opertionen Suchen, Einfügen und Löschen einen logrithmischen ufwnd uf.

Mehr

7. Portfolioinvestitionen und Wechselkursschwankungen. Literatur. Prof. Dr. Johann Graf Lambsdorff Universität Passau SS 2008

7. Portfolioinvestitionen und Wechselkursschwankungen. Literatur. Prof. Dr. Johann Graf Lambsdorff Universität Passau SS 2008 Prof. Dr. Johnn Grf Lmsdorff Universität Pssu SS 2008 Litertur r IS 0 r 0 P 0 P x MP 7. Portfolioinvestitionen und Wechselkursschnkungen + Z Jrcho, H.-J. und P. Rühmnn (2000) : Monetäre Außenirtschft I.

Mehr

Einschub: Zahlendarstellung und Codes

Einschub: Zahlendarstellung und Codes Einschu: Zhlendrstellung und Codes (Unvollständige Drstellung) DST SS23 - Codes und KMAPs P. Fischer, TI, Uni Mnnheim, Seite Binärzhlen N-stellige Binärzhl:... Einzelne Stellen heißen Bits (inry digits)

Mehr

Kapitel 6 E-Mails senden und empfangen

Kapitel 6 E-Mails senden und empfangen Kpitel 6 E-Mils senden und empfngen Sie ist zwr mittlerweile infolge des hohen Spmufkommens ein wenig in Verruf gerten, gehört er immer noch zum Stndrdkommuniktionsmittel des Weürgers: die E-Mil. Zentrle

Mehr

Karlsruher Institut für Technologie

Karlsruher Institut für Technologie Krlsruher Institut für Technologie Lehrstuhl für Progrmmierprdigmen Sprchtechnologie und Compiler WS 2010/2011 Dozent: Prof. Dr.-Ing. G. Snelting Üungsleiter: Mtthis Brun Lösung zu Üungsltt 1 Ausge: 18.04.2012

Mehr

Def.: Sei Σ eine Menge von Zeichen. Die Menge Σ* aller Zeichenketten (Wörter) über Σ ist die kleinste Menge, für die gilt:

Def.: Sei Σ eine Menge von Zeichen. Die Menge Σ* aller Zeichenketten (Wörter) über Σ ist die kleinste Menge, für die gilt: 8. Grundlgen der Informtionstheorie 8.1 Informtionsgehlt, Entropie, Redundnz Def.: Sei Σ eine Menge von Zeichen. Die Menge Σ* ller Zeichenketten (Wörter) über Σ ist die kleinste Menge, für die gilt: 1.

Mehr

Richtlinie Wirtschaft

Richtlinie Wirtschaft des Ministeriums für Areit, Soziles, Gesundheit, Fruen und Fmilie zur Förderung von Neugründungen und Üernhmen innovtiver Unternehmen im Lnd Brndenurg () vom 17. März 2015 I. Zuwendungszweck, Rechtsgrundlge

Mehr

Präfixcodes und der Huffman Algorithmus

Präfixcodes und der Huffman Algorithmus Präfixcodes und der Huffmn Algorithmus Präfixcodes und Codebäume Im Folgenden werden wir Codes untersuchen, die in der Regel keine Blockcodes sind. In diesem Fll können Codewörter verschiedene Länge hben

Mehr

Netzstrategien für Betreiber von Energienetzen Verschmelzung von Technik und Regulierung Teil 4 von 4

Netzstrategien für Betreiber von Energienetzen Verschmelzung von Technik und Regulierung Teil 4 von 4 Orgnistion & Mngement Netzstrtegien für Betreier von Energienetzen Verschmelzung von Technik und Regulierung Teil 4 von 4 Quelle: Eisenhns Fotoli.com Der vierte und letzte Teil der Veröffentlichungsreihe

Mehr

VERORDNUNG ZUM ORGANISATIONSREGLEMENT DES SCHULVERBANDES NIDAU

VERORDNUNG ZUM ORGANISATIONSREGLEMENT DES SCHULVERBANDES NIDAU VERORDNUNG ZUM ORGANISATIONSREGLEMENT DES SCHULVERBANDES NIDAU vom. August 0 5.0.0 VERORDNUNG ZUM ORGANISATIONSREGLEMENT DES SCHULVERBANDES NIDAU Die Bildungskommission eschliesst, gestützt uf Artikel

Mehr

Abb. 2.10: Galvanische Zelle (DANIELL 20 -Element)

Abb. 2.10: Galvanische Zelle (DANIELL 20 -Element) . Der Gleichstromkreis 45.4. Elektrochemische Spnnungsquellen Git mn in ein Lösungsmittel Säuren, Lugen oder Slze, werden deren Moleküle in prweise positiv und negtiv geldene Ionen gesplten (dissoziiert)

Mehr

Karlsruhe - Mannheim - Aachen

Karlsruhe - Mannheim - Aachen Deutsche Finnzdtenbnk - DFDB Krlsruhe - Mnnheim - Achen - Krlsruhe - Die Bereinigung von Aktienkursen - Ein kurzer Uberblick uber Konzept und prktische Umsetzung - Andres Suer Version 10, August 1991 Projektleitung:

Mehr

Controlling als strategisches Mittel im Multiprojektmanagement von Rudolf Fiedler

Controlling als strategisches Mittel im Multiprojektmanagement von Rudolf Fiedler von udolf Fiedler Zusmmenfssung: Der Beitrg eshreit die Aufgen des Projektontrollings, insesondere des strtegishen Projektontrollings. Für die wesentlihen Aufgenereihe werden prktikle Instrumente vorgestellt.

Mehr

solche mit Textzeichen (z.b. A, a, B, b,!) solche mit binären Zeichen (0, 1)

solche mit Textzeichen (z.b. A, a, B, b,!) solche mit binären Zeichen (0, 1) teilung Informtik, Fh Progrmmieren 1 Einführung Dten liegen oft ls niht einfh serier- und identifizierre Dtensätze vor. Stttdessen reräsentieren sie lnge Zeihenketten, z.b. Text-, Bild-, Tondten. Mn untersheidet

Mehr

Kapitel 6 E-Mails schreiben und organisieren

Kapitel 6 E-Mails schreiben und organisieren Kpitel 6 E-Mils shreien und orgnisieren Die Kommuniktion vi E-Mil ist heute essenziell. Und Ihr M ist estens gerüstet für den Empfng, ds Verfssen und die Orgnistion von E-Mils. Wie Sie effektiv mit dem

Mehr

Nachtrag Nr. 71 a. gemäß 10 Verkaufsprospektgesetz (in der vor dem 1. Juli 2005 geltenden Fassung) Unvollständigen Verkaufsprospekt

Nachtrag Nr. 71 a. gemäß 10 Verkaufsprospektgesetz (in der vor dem 1. Juli 2005 geltenden Fassung) Unvollständigen Verkaufsprospekt London Brnch Nchrg Nr. 71 gemäß 10 Verkufsprospekgesez (in der vor dem 1. Juli 2005 gelenden Fssung) vom 6. Novemer 2006 zum Unvollsändigen Verkufsprospek vom 31. März 2005 üer Zerifike uf * üer FlexInves

Mehr

5.3 Dynamisches Sitzen und Stehen

5.3 Dynamisches Sitzen und Stehen Dynmisches Sitzen und Stehen 5.3 Dynmisches Sitzen und Stehen Test Bewegen Sie sich eim Sitzen und Stehen kontinuierlich um den Mittelpunkt der senkrechten Oerkörperhltung (S. 39) mit neutrler Wirelsäulenschwingung

Mehr

Sehen wie s geht! Leseprobe. Kapitel 2:»Online mit dem Galaxy Tab« Inhalt. Stichwortverzeichnis. Der Autor. Leseprobe weiterempfehlen

Sehen wie s geht! Leseprobe. Kapitel 2:»Online mit dem Galaxy Tab« Inhalt. Stichwortverzeichnis. Der Autor. Leseprobe weiterempfehlen Sehen wie s geht! Leseproe Sie hen Ihr Tlet gekuft, um üerll im Internet zu surfen? Je nch Tlet-Modell können Sie nur vi WLAN-Verindung online gehen oder uch die moile Netzverindung üer die SIM-Krte nutzen.

Mehr

Schaltnetze. Inhaltsübersicht. Aufbau von Schaltnetzen anhand wichtiger Beispiele. Codierer, Decodierer und Codekonverter. Additionsschaltnetze

Schaltnetze. Inhaltsübersicht. Aufbau von Schaltnetzen anhand wichtiger Beispiele. Codierer, Decodierer und Codekonverter. Additionsschaltnetze Schltnetze Aufu von Schltnetzen nhnd wichtiger Beipiele Inhltericht Codierer, Decodierer und Codekonverter Additionchltnetze Hlddierer Vollddierer Mehrtellige Addierer Multiplexer und Demultiplexer Techniche

Mehr

VELUX INTEGRA Solar SSL Montage eines solarbetriebenen Rollladens auf Dachfenster VL/VK

VELUX INTEGRA Solar SSL Montage eines solarbetriebenen Rollladens auf Dachfenster VL/VK VELUX ITEGRA Solr SSL Montge eines solretrieenen Rollldens uf Dchfenster VL/VK VAS 453267-2013-09 0 C Zur Vermeidung von Schäden durch Schnee m Rolllden, die ortsüliche Buprxis und die eknnten Regelwerke

Mehr

Werben auf askenrico

Werben auf askenrico Weren uf skenrico skenrico Ihr Online-Reiseführer für Mitteleurop Unser Online-Reiseführer ht eine rsnte Entwicklung zu verzeichnen. Gegründet Ende 2009, zählt er mit üer 10.000 montlichen Besuchern Mitte

Mehr

Funktionen und Mächtigkeiten

Funktionen und Mächtigkeiten Vorlesung Funktionen und Mähtigkeiten. Etws Mengenlehre In der Folge reiten wir intuitiv mit Mengen. Eine Menge ist eine Zusmmenfssung von Elementen. Zum Beispiel ist A = {,,,,5} eine endlihe Menge mit

Mehr

XING Events. Kurzanleitung

XING Events. Kurzanleitung XING Events Kurznleitung 00 BASIC nd PLUS Events 2 Die Angebotspkete im Überblick Wählen Sie zwischen zwei Pketen und steigern Sie jetzt gezielt den Erfolg Ihres Events mit XING. Leistungen Event BASIS

Mehr

Reguläre Sprachen und endliche Automaten

Reguläre Sprachen und endliche Automaten 2 Reguläre Sprchen und endliche Automten Sei Σ = {, b,...} ein endliches Alphbet. Ein endliches Wort über Σ ist eine Folge w = 0... n 1, wobei i Σ für i = 0,...,n 1. Wir schreiben w für die Länge von w,

Mehr

Institut für Volkswirtschaftslehre und Wirtschaftspolitik. Prof. Dr. Andreas Thiemer. VWL-Semesterprojekt Nr. 4 WS 2007/2008. Bayessche Lemminge

Institut für Volkswirtschaftslehre und Wirtschaftspolitik. Prof. Dr. Andreas Thiemer. VWL-Semesterprojekt Nr. 4 WS 2007/2008. Bayessche Lemminge Institut für Volkswirtschftslehre und Wirtschftspolitik Prof. Dr. ndres Thiemer VWL-Semesterprojekt Nr. 4 WS 007/008 yessche Lemminge Ein Experiment mit Informtionskskden Unter Mitreit von: Olg eder xel

Mehr

Digitaltechnik. 3 Sequenzielle. Schaltungen. Revision 1.1

Digitaltechnik. 3 Sequenzielle. Schaltungen. Revision 1.1 igitltechnik 3 Sequenzielle Schltungen A Revision 1.1 Trnsitionssysteme Synchroner sequenzieller Entwurf Timing-Anlyse Pipelining Mely und Moore Mschinen Zustndsmschinen in Verilog Sequentielle Schltungen

Mehr

Whitepaper epayslip Moderne und sichere Kommunikation mit Mitarbeitern

Whitepaper epayslip Moderne und sichere Kommunikation mit Mitarbeitern For better Whitepper epyslip Moderne und sichere Kommuniktion mit Mitrbeitern Ws Sie zum Them Digitlisierung von Verdienstbrechnungen und nderen Dokumenten wissen müssen. INHALTSVERZEICHNIS 2 2 3 4 5 5

Mehr

Systemsicherheit. Kurze Geschichte. Mobilfunk: Systemüberblick. Kurze Geschichte. Mobilfunk: Systemüberblick. Mobilfunk: Systemüberblick

Systemsicherheit. Kurze Geschichte. Mobilfunk: Systemüberblick. Kurze Geschichte. Mobilfunk: Systemüberblick. Mobilfunk: Systemüberblick urze Geschichte Systemsicherheit Teil 6: Prof. Dr. Erstes kommerzielles system: AT&T 1946 in St. Louis 1980er Jhre: Entwicklung mehrerer zueinnder inkomptiler systeme in Europ 1982: Gründung der Groupe

Mehr

Wie erfahre ich, welches Programm ich verwenden muss? 1. Wie kann ich meine Videobänder auf eine Disc übertragen? 5

Wie erfahre ich, welches Programm ich verwenden muss? 1. Wie kann ich meine Videobänder auf eine Disc übertragen? 5 hp dvd writer Wie... Inhlt Wie erfhre ich, welches Progrmm ich verwenden muss? 1 Deutsch Wie knn ich eine Disc kopieren? 2 Wie knn ich meine änder uf eine Disc üertrgen? 5 Wie knn ich einen DVD-Film erstellen?

Mehr

Bestellformular - Adresslisten

Bestellformular - Adresslisten Industrie- und Hndelskmmer Heilbronn-Frnken Bestellformulr - Adresslisten Sehr geehrte Dmen und Herren, wie besprochen, erhlten Sie unser Bestellformulr für Adresslisten von Unternehmen in unserem Kmmerbezirk

Mehr

Gedanken stoppen und entschleunigen

Gedanken stoppen und entschleunigen 32 AGOGIK 2/10 Bertie Frei, Luigi Chiodo Gednken stoppen und entschleunigen Individuelles Coching Burn-out-Prävention Probleme knn mn nie mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstnden sind. Albert

Mehr

bei Problemen die Theorie und die Beispiele am Anfang jeder Lerneinheit durcharbeiten

bei Problemen die Theorie und die Beispiele am Anfang jeder Lerneinheit durcharbeiten Ds knnst du schon º Terme umformen º Gleichungen ufstellen und lösen º Funktionsgrphen zeichnen º Whrscheinlichkeiten erechnen Erfolge mithilfe des Aschlusstests üerprüfen ei Prolemen die Theorie und die

Mehr

Sponsored Search Markets

Sponsored Search Markets Sponsored Serch Mrkets ngelehnt n [EK1], Kpitel 15 Seminr Mschinelles Lernen, WS 21/211 Preise Slots b c Interessenten y z 19. Jnur 211 Jn Philip Mtuschek Sponsored Serch Mrkets Folie 1 Them dieses Vortrgs

Mehr

Sie das Gerät aus und überprüfen Sie den Lieferumfang. Netzkabel. Trägerbogen/Plastikkarten-Trägerbogen DVD-ROM

Sie das Gerät aus und überprüfen Sie den Lieferumfang. Netzkabel. Trägerbogen/Plastikkarten-Trägerbogen DVD-ROM Instlltionsnleitung Hier eginnen ADS-2100 Lesen Sie zuerst die Produkt-Siherheitshinweise, evor Sie ds Gerät einrihten. Lesen Sie dnn diese Instlltionsnleitung zur korrekten Einrihtung und Instlltion.

Mehr

Beispiel-Abiturprüfung. Fach Mathematik

Beispiel-Abiturprüfung. Fach Mathematik Beispiel-Abiturprüfung in den Bildungsgängen des Berufskollegs. Leistungskurs Fch Mthemtik Fchbereich Technik mthe_lk_tech_beispielufg09_0085.doc Seite von 9 Konstruktionsmerkmle der Aufgbe rten Aufgbe

Mehr

4 Additionen an CC-Mehrfachbindungen

4 Additionen an CC-Mehrfachbindungen 4 Additionen n -Mehrfchindungen Thermodynmische Aspekte der Additionsrektionen n Ethylen Mittlere Bindungsenergien (hängig von der Art der Alkylreste): : 345 kj mol 1 =: 610 kj mol 1 : 837 kj mol 1 610

Mehr

Analyse von Proteinkomplexen

Analyse von Proteinkomplexen Experiment 4 4 Anlyse von Proteinkomplexen Hochsensitive Flüssigkeitschromtogrphie gekoppelt mit Tndemmssenspektrometrie Grundlge für die Entwicklung der Proteomik zw. der Hochdurchstznlyse von Proteinen

Mehr

Wo liegen die Unterschiede?

Wo liegen die Unterschiede? 0 VERGLEICH VON MSA UND VDA BAND 5 Wo liegen die Unterschiede? MSA steht für Mesurement System Anlysis. Dieses Dokument wurde erstmls 1990 von der Automotive Industry Action Group (AIAG) veröffentlicht.

Mehr

Musterlösung zu Aufgabe 1 (Klassenstufe 9/10)

Musterlösung zu Aufgabe 1 (Klassenstufe 9/10) Musterlösung zu Aufgbe 1 (Klssenstufe 9/10) Aufgbe. Drei Freunde spielen mehrere Runden eines Spiels, bei dem sie je nch Rundenpltzierung in jeder Runde einen festen, gnzzhligen Betrg x, y oder z usgezhlt

Mehr

EasyMP Slide Converter Bedienungsanleitung

EasyMP Slide Converter Bedienungsanleitung EsyMP Slide Converter Bedienungsnleitung Inhltsverzeichnis 2 Übersicht über EsyMP Slide Converter EsyMP Slide Converter - Übersicht... 4 Unterstützte Dteitypen für EsyMP Slide Converter... 4 Instlltion

Mehr

Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit 2012

Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit 2012 Sicherheit und Gesundheit ei der Areit 2012 Bericht der Bundesregierung üer den Stnd von Sicherheit und Gesundheit ei der Areit und üer ds Unfll- und Berufskrnkheitengeschehen in der Bundesrepulik Deutschlnd

Mehr

Kennlinienaufnahme des Transistors BC170

Kennlinienaufnahme des Transistors BC170 Kennlnenufnhme des Trnsstors 170 Enletung polre Trnsstoren werden us zwe eng benchbrten pn-übergängen gebldet. Vorrusetzung für ds Funktonsprnzp st de gegensetge eenflussung beder pn-übergänge, de nur

Mehr

UNIVERSITÄT KARLSRUHE Institut für Analysis HDoz. Dr. P. C. Kunstmann Dipl.-Math. M. Uhl. Sommersemester 2009

UNIVERSITÄT KARLSRUHE Institut für Analysis HDoz. Dr. P. C. Kunstmann Dipl.-Math. M. Uhl. Sommersemester 2009 UNIVERSIÄ KARLSRUHE Institut für Anlysis HDoz. Dr. P. C. Kunstmnn Dipl.-Mth. M. Uhl Sommersemester 9 Höhere Mthemti II für die Fchrichtungen Eletroingenieurwesen, Physi und Geodäsie inlusive Komplexe Anlysis

Mehr

Übungsblatt 1 zum Propädeutikum

Übungsblatt 1 zum Propädeutikum Üungsltt zum Propädeutium. Gegeen seien die Mengen A = {,,,}, B = {,,} und C = {,,,}. Bilden Sie die Mengen A B, A C, (A B) C, (A C) B und geen Sie diese in ufzählender Form n.. Geen Sie lle Teilmengen

Mehr

Motivation. Kap. 4.2 Binäre Suchbäume ff Kap. 4.3: AVL-Bäume. Überblick. Pseudocode von SEARCH. in binären Suchbäumen. in binären Suchbäumen

Motivation. Kap. 4.2 Binäre Suchbäume ff Kap. 4.3: AVL-Bäume. Überblick. Pseudocode von SEARCH. in binären Suchbäumen. in binären Suchbäumen Kp. 4.2 inäre Schäme ff Kp. 4.: VL-äme Professor r. Lehrsthl für lgorithm Engineering, LS11 Fkltät für Informtik, TU ortmnd Motition Wrm soll ich hete hier leien? lncierte äme rchen Sie immer wieder! Ws

Mehr

Verwendet man zur Darstellung nur binäre Elemente ( bis lat.: zweimal) so spricht man von binärer Digitaltechnik.

Verwendet man zur Darstellung nur binäre Elemente ( bis lat.: zweimal) so spricht man von binärer Digitaltechnik. Kursleiter : W. Zimmer 1/24 Digitale Darstellung von Größen Eine Meßgröße ist digital, wenn sie in ihrem Wertebereich nur eine endliche Anzahl von Werten annehmen kann, also "abzählbar" ist. Digital kommt

Mehr

SACHBEARBEITER/-IN RECHNUNGSWESEN edupool.ch

SACHBEARBEITER/-IN RECHNUNGSWESEN edupool.ch Knton St.Gllen BWZ Rpperswil-Jon SACHBEARBEITER/-IN RECHNUNGSWESEN edupool.ch Trägerschft ve.ch / Kufmännischer Vernd Schweiz Berufsegleitende Ausildung 3 Semester, Aendlehrgng BERUFSBILD Als Schereiter/-in

Mehr

Wirtschaftsinformatik Informatik Grundlagen

Wirtschaftsinformatik Informatik Grundlagen C:\WINDOWS\TEMP\wiweig.doc Wirtschftsinformtik Informtik Grundlgen Grundlgen der Codierung Informtion und Kommuniktion Kommuniktion ist der Austusch von Informtionen. Dies setzt Verschlüsselung der Informtion

Mehr

1 Räumliche Darstellung in Adobe Illustrator

1 Räumliche Darstellung in Adobe Illustrator Räumliche Drstellung in Adobe Illustrtor 1 1 Räumliche Drstellung in Adobe Illustrtor Dieses Tutoril gibt Tips und Hinweise zur räumlichen Drstellung von einfchen Objekten, insbesondere Bewegungspfeilen.

Mehr

Satzung Elephants Club e.v. Stand Dezember 2010. ELEPHANTS CLUB e. V. Vereinsregister-Nr.: 10751, Amtsgericht Frankfurt/Main

Satzung Elephants Club e.v. Stand Dezember 2010. ELEPHANTS CLUB e. V. Vereinsregister-Nr.: 10751, Amtsgericht Frankfurt/Main Stzung Elephnts Clu e.v. Stnd Dezemer 2010 ELEPHANTS CLUB e. V. Vereinsregister-Nr.: 10751, Amtsgeriht Frnkfurt/Min 1 Nme, Sitz und Geshäftsjhr 1.1 Der Nme der Vereines lutet: Elephnts Clu e.v. 1.2 Der

Mehr

Wichtige Unterlagen. rlagen. zu Ihrer Kraftfahrtversicherung:

Wichtige Unterlagen. rlagen. zu Ihrer Kraftfahrtversicherung: Wichtige Unterlgen zu Ihrer Krftfhrtversicherung: - Allgemeine Bedingungen für die Krftfhrtversicherung (AKB, Stnd 01.01.2008) - Merkltt zur Dtenverreitung - Informtionen zum Versicherer rlgen - 2 - Inhltsverzeichnis

Mehr

Auswertung P2-60 Transistor- und Operationsverstärker

Auswertung P2-60 Transistor- und Operationsverstärker Auswrtung P2-60 Trnsistor- und Oprtionsrstärkr Michl Prim & Tobis Volknndt 26. Juni 2006 Aufgb 1.1 Einstufigr Trnsistorrstärkr Wir butn di Schltung gmäß Bild 1 uf, wobi wir dn 4,7µ F Kondnstor, sttt ds

Mehr

Analysis I im SS 2011 Kurzskript

Analysis I im SS 2011 Kurzskript Anlysis I im SS 2011 Kurzskript Prof. Dr. C. Löh Sommersemester 2011 Inhltsverzeichnis -2 Literturhinweise 2-1 Einführung 4 0 Grundlgen: Logik und Mengenlehre 5 1 Zählen, Zhlen, ngeordnete Körper 14 2

Mehr

Version 5. Installation. Konfiguration. Bedienung. Referenz. ASBYTE GmbH Weipertstr. 8-10 74076 Heilbronn www.syncing.net. Rev. 1.05 SNT 5.0.0.

Version 5. Installation. Konfiguration. Bedienung. Referenz. ASBYTE GmbH Weipertstr. 8-10 74076 Heilbronn www.syncing.net. Rev. 1.05 SNT 5.0.0. Version 5 Instlltion Konfigurtion Bedienung Referenz Rev. 05 SNT 5.0.0.2882 ASBYTE GmbH Weipertstr. 8-10 74076 Heilbronn www.syncing.net Inhltsverzeichnis Inhltsverzeichnis Einleitung 5 1 Generelle Informtionen

Mehr

Hier beginnen HL-2135W /

Hier beginnen HL-2135W / Instlltionsnleitung Hier eginnen HL-2135W / (nur EU) HL-2270DW Lesen Sie diese Instlltionsnleitung zur Einrichtung und Instlltion des Gerätes, evor Sie ds Gerät zum ersten Ml verwenden. Sie finden die

Mehr

Aufgaben zur Vorlesung Analysis II Prof. Dr. Holger Dette SS 2012 Lösungen zu Blatt 6

Aufgaben zur Vorlesung Analysis II Prof. Dr. Holger Dette SS 2012 Lösungen zu Blatt 6 Aufgben zur Vorlesung Anlysis II Prof. Dr. Holger Dette SS 0 Lösungen zu Bltt 6 Aufgbe. Die Funktion f : [, ) R sei in jedem endlichen Teilintervll von [, ) Riemnnintegrierbr. Für n N sei I n := f() d.

Mehr

10 FINANZIELLE ASPEKTE UND GESETZESGRUNDLAGEN

10 FINANZIELLE ASPEKTE UND GESETZESGRUNDLAGEN 10 FINANZIELLE ASPEKTE UND GESETZESGRUNDLAGEN Grundlge der Tuerkuloseekämpfung in der Schweiz sind ds Epidemiengesetz von 1970 und ds Tuerkulosegesetz von 1928 (1, 2). Für die Finnzierung gelten ds Krnkenversicherungsgesetz

Mehr

Beispiel-Abiturprüfung

Beispiel-Abiturprüfung Mthemtik BeispielAbiturprüfung Prüfungsteile A und B Bewertungsschlüssel und Lösungshinweise (nicht für den Prüfling bestimmt) Die Bewertung der erbrchten Prüfungsleistungen ht sich für jede Aufgbe nch

Mehr

Über die sog. «Ein-Franken-pro-Todesfall» -Kassen.

Über die sog. «Ein-Franken-pro-Todesfall» -Kassen. Über die sog. «Ein-Frnken-pro-Todesfll» -Kssen. Eine versicherungstechnische Studie von HEINRICH JECKLIN (Zürich). (AIs Mnuskript eingegngen m 25. Jnur 1940.) In der versicherungstechnischen Litertur finden

Mehr

HUMAN-CENTRIC WORKFLOW SOLUTION FOR SHAREPOINT

HUMAN-CENTRIC WORKFLOW SOLUTION FOR SHAREPOINT HUMAN-CENTRIC WORKFLOW SOLUTION FOR SHAREPOINT Tool zur grfischen Modellierung von Workflows in ShrePoint Einfches Gestlten von Prozessen und Chnge Mngement Gemeinsme Arbeitsplttform für kufmännische Abteilungen

Mehr

Institut für Produktion und Industrielles Informationsmanagement

Institut für Produktion und Industrielles Informationsmanagement Institut für Produktion und Industrielles Informtionsmngement Universität Essen Fchbereich : Wirtschftswissenschften Universitätsstrße 9, D 44 Essen Tel.: 49 (0) 0 / 8-400 Fx: 49 (0) 0 / 8-40 Arbeitsbericht

Mehr

STATUS DES WINDENERGIEAUSBAUS

STATUS DES WINDENERGIEAUSBAUS Jhr STATUS DES WINDENERGIEAUSBAUS AN LAND Im Auftrg von: Deutsche WindGurd GmbH - Oldenburger Strße 65-26316 Vrel 4451/9515 - info@windgurd.de - www.windgurd.de Jährlich zu- / bgebute Leistung [MW] Kumulierte

Mehr

Sicherheitssysteme Digitale Videoüberwachung

Sicherheitssysteme Digitale Videoüberwachung Sicherheitssysteme Digitle Videoüberwchung PM11 M11_A- 6-4- 1 Sie hben lles unter Kontrolle. Für Objekte ller Größen Viele Unternehmen benötigen mehr ls nur eine punktuelle Videoüberwchung. Kom- Lösungen.

Mehr

Unterhaltung in voller Bandbreite! Produktübersicht und Entgelte für Fernsehen, Internet & Telefon UPC Cablecom (Auszug)

Unterhaltung in voller Bandbreite! Produktübersicht und Entgelte für Fernsehen, Internet & Telefon UPC Cablecom (Auszug) UPC Cblecom Austri GmbH Färbergsse 17, 6850 Dornbirn Eventuelle Stz- oder Druckfehler und Entgeltänderungen vorbehlten. Unterhltung in voller Bndbreite! Produktübersicht und Entgelte für Fernsehen, Internet

Mehr

Article Negative Einlagezinsen im Euroraum? Lehren aus Dänemark

Article Negative Einlagezinsen im Euroraum? Lehren aus Dänemark econstor www.econstor.eu Der Open-Access-Publiktionsserver der ZBW Leibniz-Informtionszentrum Wirtschft The Open Access Publiction Server of the ZBW Leibniz Informtion Centre for Economics Klose, Jens

Mehr

4. Chemische Bindung

4. Chemische Bindung 4. Chemische Bindung 4... Vlenzindungs-Modell: Oktettegel Die Bildung enegetisch egünstigte Elektonenkonfigutionen (die esondes stil sind) wid ngestet Eine esondes stile Konfigution ist die Edelgskonfigution

Mehr

The Integration Company for Logistics

The Integration Company for Logistics The Integrtion Compny for Logistics verb 2 DIE IT- UND LOGISTIK-INTEGRATION VON EURO-LOG LIEFERANT LOGISTIKDIENSTLEISTER HERSTELLER / HANDEL LOGISTIKDIENSTLEISTER KUNDE PPS / WMS Speditionssystem SAP Module

Mehr

Elemente der Analysis II: Zusammenfassung der wichtigsten Definitionen und Ergebnisse

Elemente der Analysis II: Zusammenfassung der wichtigsten Definitionen und Ergebnisse Elemente der Anlysis II: Zusmmenfssung der wichtigsten Definitionen und Ergebnisse J. Wengenroth Dies ist die einzige zugelssene Formelsmmlung, die bei der Klusur benutzt werden drf. Es dürfen Unterstreichungen

Mehr

Schützen Sie diejenigen, die Ihnen am Herzen liegen. Risikopremium

Schützen Sie diejenigen, die Ihnen am Herzen liegen. Risikopremium Schützen Sie diejenigen, die Ihnen m Herzen liegen Risikopremium Verntwortung heißt, weiter zu denken Die richtige Berufswhl, die Gründung einer eigenen Fmilie, die eigenen vier Wände, der Schritt in die

Mehr

Reinigung 146. Reinigen des Hindernissensors. Reinigung der Projektoroberfläche. Reinigen des Projektionsfensters. Warnung. Warnung.

Reinigung 146. Reinigen des Hindernissensors. Reinigung der Projektoroberfläche. Reinigen des Projektionsfensters. Warnung. Warnung. Reinigung 146 Bei Verschmutzung oder Bildverschlechterung muss der Projektor gereinigt werden. Schlten Sie den Projektor vor der Reinigung us. Reinigung der Projektoroberfläche Reinigen Sie die Projektoroberfläche

Mehr

Die kleine Box für den großen Erfolg. Fragen und Antworten zur. GUSbox 16, 90* So einfach wie telefonieren. mtl.ab. a Fernwartung Ihrer Praxis -

Die kleine Box für den großen Erfolg. Fragen und Antworten zur. GUSbox 16, 90* So einfach wie telefonieren. mtl.ab. a Fernwartung Ihrer Praxis - So einfch wie telefonieren Frgen und Antworten zur Fxe von jedem Arbeitspltz senden und empfngen. DMP Bögen elektronisch versenden. ** Dle-UV BG Formulre und Abrechnung elektronisch übertrgen. Arztbriefe

Mehr

56. Jahrgang 9. April 2013

56. Jahrgang 9. April 2013 Amtsltt der Europäishen Union ISSN 1977-0642 L 100 Ausge in deutsher Sprhe Rehtsvorshriften 56. Jhrgng 9. April 2013 Inhlt II Rehtskte ohne Gesetzeshrkter BESCHLÜSSE 2013/163/EU: Durhführungseshluss der

Mehr

Analysis 2. Vorlesungsskript Sommersemester 2014. Bernd Schmidt. Version vom 15. Oktober 2014

Analysis 2. Vorlesungsskript Sommersemester 2014. Bernd Schmidt. Version vom 15. Oktober 2014 Anlysis 2 Vorlesungsskript Sommersemester 214 Bernd Schmidt Version vom 15. Oktober 214 Institut für Mthemtik, Universität Augsburg, Universitätsstr. 14, 86135 Augsburg, bschmidt@mth.uni-ugsburg.de 1 Inhltsverzeichnis

Mehr

Evaluation von School s In im Stadtverband Saarbrücken

Evaluation von School s In im Stadtverband Saarbrücken Dirk Groß, Melnie Bitterlich ABSCHLUSSBERICHT Im Auftrg des Stdtverbndes Srbrücken Evlution von School s In im Stdtverbnd Srbrücken Srbrücken, im November 2006 INSTITUT FÜR SOZIALFORSCHUNG, PRAXISBERATUNG

Mehr

Technik im Alltag. 2 Ordnen Sie zu. 3 Sehen Sie die Fotos 1 4 an. Was passiert im Homeservice? Was meinen Sie? achtzehn 18 LEKTION 9

Technik im Alltag. 2 Ordnen Sie zu. 3 Sehen Sie die Fotos 1 4 an. Was passiert im Homeservice? Was meinen Sie? achtzehn 18 LEKTION 9 9 Technik im Alltg 5 6 FOLGE 9: COMPUTER SIND DOOF Ws ist ein Druckertreier? Kreuzen Sie n. eine Softwre, die dfür sorgt, dss Computer und Drucker zusmmen funktionieren ein spezielles Kel, mit dem mn den

Mehr

1 Kurvendiskussion /40

1 Kurvendiskussion /40 009 Herbst, (Mthemtik) Aufgbenvorschlg B Kurvendiskussion /0 Gegeben ist eine Funktion f mit der Funktionsgleichung: f ( ) 0 6 = ; mit.. Untersuchen Sie ds Verhlten der Funktionswerte von f im Unendlichen.

Mehr

4 Binäres Zahlensystem

4 Binäres Zahlensystem Netzwerktechnik achen, den 08.05.03 Stephan Zielinski Dipl.Ing Elektrotechnik Horbacher Str. 116c 52072 achen Tel.: 0241 / 174173 zielinski@fh-aachen.de zielinski.isdrin.de 4 inäres Zahlensystem 4.1 Codieren

Mehr

Hier beginnen DCP-7055W / DCP-7057W /

Hier beginnen DCP-7055W / DCP-7057W / Instlltionsnleitung Hier eginnen DCP-7055W / DCP-7057W / DCP-7070DW Lesen Sie die Broschüre zu Sicherheitshinweisen und Vorschriften, evor Sie ds Gerät in Betrie nehmen. Lesen Sie nschließend diese Instlltionsnleitung

Mehr

Computerunterstützte Herstellung einer okklusalen Orthopädieschiene

Computerunterstützte Herstellung einer okklusalen Orthopädieschiene Zusmmenfssung Der Beitrg efsst sich mit einem Ptientenfll, der nlässlich der 26. Hersttgung des Bensheimer Areitskreises unter Kennwort Hilfe vorgestellt wurde. Die Ptientin (16 Jhre lt) htte eine kieferorthopädische

Mehr

Die quadratische Gleichung und die quadratische Funktion

Die quadratische Gleichung und die quadratische Funktion Die quadratische Gleichung und die quadratische Funktion 1. Lösen einer quadratischen Gleichung Quadratische Gleichungen heißen alle Gleichungen der Form a x x c = 0, woei a,, c als Parameter elieige reelle

Mehr

Kommunizierende Workflow-Services modellieren und analysieren

Kommunizierende Workflow-Services modellieren und analysieren Informtik - Forshung und Entwiklung mnusript No. (will e inserted y the editor) Wolfgng Reisig Krsten Shmidt Christin Sthl Kommunizierende Workflow-Servies modellieren und nlysieren Eingegngen: dte / Angenommen:

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung AKB. Stand 01.10.2014

Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung AKB. Stand 01.10.2014 Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versiherung AKB Stnd 1.1.214 VOLKSWOHL BUND Shversiherung AG Südwll 37-41 44137 Dortmund VBS K 111 1.214 Seite 1 Inhltsverzeihnis A Welhe Leistungen umfsst Ihre Kfz-

Mehr

Kommunikation und Marketing. Marketing-Dienstleistungen. Für Sie und Ihre Kunden

Kommunikation und Marketing. Marketing-Dienstleistungen. Für Sie und Ihre Kunden Kommuniktion und Mrketing Mrketing-Dienstleistungen Für Sie und Ihre Kunden Kommuniktion und Mrketing KNV Servicenummern Koch, Neff & Volckmr GmbH Stuttgrt Husnschrift: Schockenriedstrße 37 70565 Stuttgrt

Mehr

Die Separierung von Kompakttarifen in der Pensions- und Lebensversicherung. Loïc Dreher. COR&FJA AG, Stuttgart

Die Separierung von Kompakttarifen in der Pensions- und Lebensversicherung. Loïc Dreher. COR&FJA AG, Stuttgart Die Seprierung von Kopkttrifen in der Pensions- und Lebensversicherung Loïc Dreher COR&FJ G, Stuttgrt Zusenfssung Kopkttrife finden nicht nur in der Pensionsversicherung, sondern uch in der (Einzel-) Lebensversicherung

Mehr

Diplomarbeit. Niederlassung Frankfurt Hanauer Landstraße 182 60314 Frankfurt am Main

Diplomarbeit. Niederlassung Frankfurt Hanauer Landstraße 182 60314 Frankfurt am Main Diplomrbeit Untersuchung von Vrinten der Wärmerückgewinnung unter energetischen und wirtschftlichen Aspekten m Neubu eines Bürogebäudes mit Penthouse-Geschoss Vorgelegt m: 17. August 009 Vorgelegt von:

Mehr

Hinweise zur Berechnung von statisch bestimmten Systemen

Hinweise zur Berechnung von statisch bestimmten Systemen Hinweise zur Berechnung von sttisch bestimmten Systemen. Knn ds System eindeutig us sttisch bestimmten Grundsystemen ufgebut werden, ohne Hilfsfesseln einzuführen? Wenn j, Teilsysteme ncheinnder entsprechend

Mehr

2. Digitale Codierung und Übertragung

2. Digitale Codierung und Übertragung 2. Digitle Codierug ud Üertrgug 2.1 Iformtiostheoretische Grudlge 2.2 Speicheredrf ud Kompressio 2.3 Digitlisierug, Digitle Medie Weiterführede Litertur zum Them Dtekompressio: Khlid Syood: Itroductio

Mehr

Analysis II. Universität Stuttgart, SS 06 M. Griesemer

Analysis II. Universität Stuttgart, SS 06 M. Griesemer Anlysis II Universität Stuttgrt, SS 06 M. Griesemer Inhltsverzeichnis 9 Ds Riemnnsche Integrl 3 9.1 Definition und Beispiele........................... 3 9.2 Elementre Eigenschften..........................

Mehr

Die erfolgreichsten Magazine für Auto und Motorrad in der Schweiz

Die erfolgreichsten Magazine für Auto und Motorrad in der Schweiz Die erfolgreichsten Mgzine für Auto und Motorrd in der Schweiz Medidten 2013 Medidten 2013 Mobilität. Fszintion. Nutzwert. Die hochwertigen und erfolgreichen Zeitschriften und Internet-Portle der Motor-

Mehr

Vielen Dank. EPA-Emissionsvorschriften. Garantiehinweis. Mercury Premier Service. 2012 Mercury Marine 75/90/115/125 OptiMax 90-8M0057863 311

Vielen Dank. EPA-Emissionsvorschriften. Garantiehinweis. Mercury Premier Service. 2012 Mercury Marine 75/90/115/125 OptiMax 90-8M0057863 311 Vielen Dnk für den Kuf eines der besten Außenborder uf dem Mrkt. Sie hben eine gute Investition in Ihr Bootsvergnügen getätigt. Ihr Außenborder wurde von Mercury Mrine gefertigt, einem seit 1939 weltweit

Mehr

Signalverarbeitung 1

Signalverarbeitung 1 TiEl-F000 Sommersemester 2008 Signalverarbeitung 1 (Vorlesungsnummer 260215) 2003-10-10-0000 TiEl-F035 Digitaltechnik 2.1 Logikpegel in der Digitaltechnik In binären Schaltungen repräsentieren zwei definierte

Mehr

Kappa. Jahre Garantie

Kappa. Jahre Garantie Kpp Flexible Anwendung Mit dem Kpp können rhmenlose Photovoltik-Module leicht in Dächer von Alt- und Neubuten mit beliebiger 1 Eindeckung integriert werden. Ds System wird uf die vorhndene Lttung montiert

Mehr