Berufsbegleitender Weiterbildungsstudiengang zum Master of Business Administration

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Berufsbegleitender Weiterbildungsstudiengang zum Master of Business Administration"

Transkript

1 Berufsbegleitender Weiterbildungsstudiengang zum Master of Business Administration

2 Jena, die Stadt der Wissenschaft, im Vordergrund der Campus der Friedrich-Schiller-Universität Jena 2

3 Ihr Weg zur Führungskraft Mit uns einen Schritt voraus! Unsere Arbeitswelt ist gekennzeichnet durch zunehmende Beschleunigung und steigende Komplexität. Der Wettbewerbsdruck auf Unternehmen wächst, die Anforderungen an Führungskräfte und Mitarbeiter im Sport steigen kontinuierlich. Die Gesellschaft befindet sich im Wandel. Ein größeres frei verfügbares Zeitbudget sowie eine zunehmende Individualisierung und Differenzierung der Lebensstile, die sich in dem Streben nach Fitness, Fun und Selbstverwirklichung äußern, haben das Sportbusiness verändert und lassen sich mit Schlagwörtern wie Medialisierung, Kommerzialisierung und Professionalisierung umschreiben. Wir möchten Ihnen dabei helfen, diese Herausforderungen erfolgreich zu bewältigen. Unser berufsbegleitender MBA-Studiengang Sportmanagement vermittelt Ihnen hierzu die erforderliche betriebswirtschaftliche Fachkompetenz, fördert die wichtige Führungskompetenz und baut das methodisch notwendige Rüstzeug für Ihren zukünftigen Tätigkeitsbereich auf. Mit dem MBA-Studium der Friedrich-Schiller-Universität Jena entscheiden Sie sich für zwei intensive, herausfordernde und inspirierende Studienjahre. Während dieser Zeit durchlaufen Sie berufsbegleitend eine erstklassige Management-Ausbildung. Diese soll für Sie zu einer unvergleichlichen Erfahrung werden und Ihre Karriere entscheidend fördern. Wissenschaftlicher Leiter Prof. Dr. Frank Daumann Wenn Sie diese Chance nutzen möchten, freuen wir uns darauf, Ihr MBA-Studium professionell zu begleiten. Prof. Dr. Frank Daumann Wissenschaftlicher Leiter 3

4 Zielsetzung des Studiengangs Geradewegs zum Ziel Der berufsbegleitende Weiterbildungsstudiengang Sportmanagement an der Friedrich-Schiller-Universität Jena befriedigt die steigende Nachfrage nach hochkompetenten Führungskräften im Bereich des Sports, die fähig sind, die stetig wachsenden Herausforderungen anzunehmen und erfolgreich zu bewältigen. Der Studiengang bildet dabei Menschen aus, die sich mit Liebe zum Sport, dem Willen Neues zu gestalten, mit höchster Fachkompetenz und dem Mut, etwas zu bewegen, engagieren wollen. Ausgangspunkt für dieses Anliegen ist eine zunehmende Kommerzialisierung im Bereich des Sports, die auf eine Veränderung der Lebensstile in Richtung Fitness und Fun sowie auf ein wachsendes Interesse an sportlichen Wettkämpfen zurückzuführen ist. Die damit einhergehende Professionalisierung zeigt sich daran, dass nicht nur in den seit jeher unternehmerisch getriebenen Teilbereichen wie der Sportartikelindustrie und den Sportmedien, sondern auch in Sportverbänden und Sportvereinen betriebswirtschaftliche Fragestellungen einen immer größeren Raum einnehmen. Die daraus resultierende Nachfrage nach spezialisierten Führungskräften kann auf dem Arbeitsmarkt bis dato kaum befriedigt werden, da einschlägige und qualitativ hochwertige Aus- und Weiterbildungsangebote bislang fehlten. Diese Lücke schließt der berufsbegleitende Weiterbildungsstudiengang MBA Sportmanagement der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Der MBA-Studiengang bietet konzentriert, kompetent und praxisorientiert Betriebswirtschafts- und Sportmanagement-Know-how, legt die Grundlage für die Übernahme von Führungsaufgaben im Sport und fördert die soziale Kompetenz sowie die persönliche Entwicklung jedes Teilnehmers. General Management Praxisorientierung Sport- Management Netzwerkerweiterung Berufsbegleitende Konzeption Renommierte Dozenten Führungskompetenz Zielgruppe des Studiengangs Das Studienangebot richtet sich an Mitarbeiter und Führungskräfte von Sportvereinen, Sportverbänden oder Non-Profit-Organisationen, kommerziellen Sportanbietern, Sportartikelherstellern und -händlern, Beschäftigte im Sporttourismus, Event- und Sportfacilitymanagement sowie in der Sportverwaltung und der Gesundheitsindustrie, Unternehmer und Berater aus der Welt des Sports, Beschäftigte in Medien, Marketing und Werbung sowie Interessenten, die in diesen Bereichen ihre berufliche Zukunft sehen. 4

5 Konzeption und Aufbau des Studiengangs Ihr Weg zum Erfolg Der MBA-Studiengang Sportmanagement vermittelt konzentriert die wichtigsten Grundlagen in betriebswirtschaftlichen Kernfächern wie Marketing, Personalwesen, Rechnungswesen, Finanzierung und Investitionsrechnung. Er vertieft diese in den relevanten Fächern des Sportmanagements sowie in Lehrveranstaltungen, die den Sport mit anderen Bereichen des Dienstleistungssektors verbinden. Namhafte Referenten aus der Praxis und renommierte Dozenten aus der Wissenschaft übernehmen die entsprechenden Module ihres Fachgebiets. In Fallstudien und Transfertagen werden aktuelle Probleme aus der Praxis aufgegriffen, um gemeinsam innovative Lösungen zu entwickeln. Durch ergänzende Kaminabende, zu denen regelmäßig Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Sportorganisationen eingeladen sind, wird die Vernetzung zwischen Theorie und Praxis in lockerer Atmosphäre abgerundet. Darüber hinaus werden in einem Projektmodul die im Studium erworbenen Kenntnisse im eigenen beruflichen Alltag angewandt und vertieft. Kleine Studiengruppen ermöglichen ein schnelles, effektives und effizientes Lernen. Der unterschiedliche berufliche Hintergrund der Teilnehmer sorgt für eine konstruktive Vielfalt der Perspektiven und erweitert damit die Problemlösungskompetenz. Der Studiengang setzt sich aus drei Unterrichtssemestern und der Masterarbeit im vierten Semester zusammen. Jeder Studierende absolviert berufsbegleitend elf Pflichtmodule sowie ein Projektmodul und wählt zwei aus fünf Wahlfächern. Im Rahmen der Masterarbeit bearbeitet der Studierende innerhalb von 20 Wochen selbständig eine Problemstellung aus dem Gebiet des Sportmanagements. Die Friedrich- Schiller-Universität Jena bietet mit ihrer Infrastruktur, ihren modernen Einrichtungen und der Thüringer Universitätsund Landesbibliothek hervorragende Studienbedingungen. Durch die enge Zusammenarbeit der Universität mit dem Max-Planck-Institut für Ökonomik ist in Jena der Transfer neuester Forschungsergebnisse gesichert. 5

6 Zulassungsbedingungen und Dauer Organisatorische Details im Überblick Abgeschlossenes Hochschulstudium mit mindestens 180 Kreditpunkten (ECTS) (z.b. Bachelor, Master, Diplom, Magister, 1. Staatsexamen) und mindestens ein Jahr Berufserfahrung sowie Bestehen des Auswahlverfahrens Das MBA-Programm umfasst insgesamt 312 Kontaktstunden. Die Blockveranstaltungen werden an 12 Wochenenden jeweils von Freitag bis Sonntag angeboten. Diese Verteilung der Präsenzphasen erfordert lediglich je vier Urlaubstage in den ersten drei Semestern. Somit ist ein sparsamer Umgang mit dem eigenen Urlaub gewährleistet. 1. Semester 2. Semester 3. Semester 4. Semester 4 Wochenendblöcke à 3 Tage 4 Wochenendblöcke à 3 Tage 4 Wochenendblöcke à 3 Tage Masterarbeit ohne Präsenz Akademischer Grad und ECT S Erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen des MBA-Studiengangs Sportmanagement wird von der Friedrich- Schiller-Universität Jena der Hochschulgrad Master of Business Administration (MBA) verliehen. Entsprechend dem European Credit Transfer System (ECTS) werden 120 Kreditpunkte vergeben. 1. Semester 2. Semester 3. Semester 4. Semester Dienstleistungsmanagement (4) Sportökonomie (6) Sponsoring, PR und Merchandising (5) Marketing und Strategie (4) Management von Sportorganisationen (6) Management im Sporttourismus* (5) Kostenrechnung und -management (4) Investition und Finanzierung (6) Besteuerung und Bilanzierung (6) Leadership (6) Sporteventmanagement* (5) Sport und Medien* (5) Sportcontrolling und -evaluation* (5) Masterarbeit (22) Quantitative Methoden und Marktforschung (6) Sportrecht und Riskmanagement (5) Arena- und Stadienmanagement* (5) Projekt (30) * Wahlfach In Kl ammern EC TS 6

7 Modulbeschreibungen Ihre Schritte zum Topmanager Grundlagen des Dienstleistungsmanagements (4 ECTS) Dieses Modul führt in die Spezifika des Managements von Organisationen im Dienstleistungssektor ein. Dabei werden die Besonderheiten von Dienstleistungsunternehmen in den wesentlichen Aktionsfeldern (Kundenintegration, Wettbewerbsstrategie, Leistungspolitik, Pricing von Dienstleistungen, Organisation von Dienstleistungsprozessen, Qualitätsmanagement) herausgearbeitet. Marketing und Strategie (4 ECT S) Erfolgreiche Unternehmensführung in einem hochkompetitiven Wettbewerbsumfeld ist marktorientiert und kundenfokussiert. Ein solides Wissen über Möglichkeiten, Varianten und die Anwendung strategischer Analyse- und Planungsinstrumente sowie die nötigen Kenntnisse für die Implementierung der Marketingstrategie und deren Kontrolle sind unabdingbare Voraussetzungen für ein erfolgreiches Marketingmanagement. Diese Inhalte vermittelt das Modul Marketing und Strategie. Kostenrechnung und -management (4 ECTS) Die Kostenrechnung liefert unabdingbare Informationen für das Kostenmanagement und damit für den gesamten Erfolg des Unternehmens. Diese Veranstaltung behandelt unterschiedliche Kostenrechnungssysteme und grundlegende Controllinginstrumente. Kostenstellen-, Kostenträger- und Kostenartenrechnung sowie die Grundlagen alternativer Kostenrechnungssysteme und moderner Controllingtools sind Gegenstand dieses Moduls. Die theoretischen Inhalte werden praxisorientiert anhand von Fallbeispielen aus dem Bereich des Sports vermittelt. Investition und Finanzierung (6 ECT S) In diesem Modul werden die Instrumente der Investitionsrechnung vermittelt und anhand von Beispielen aus der Praxis vertieft. Zudem werden Formen der Finanzierung sowie Werkzeuge des Finanzmanagements vorgestellt. Die Studierenden setzen diese Inhalte im Rahmen der Erstellung eines Businessplans praktisch um. Leadership und Führungsmethoden (6 ECT S) Führung und Motivation der Mitarbeiter sind zentrale Einflussfaktoren des Unternehmenserfolgs. Modulinhalte sind Organisationsformen sowie Führungsprinzipien und -methoden, die eine ziel- und leistungsorientierte Mitarbeiterführung gewährleisten. Zudem werden Kernkompetenzen einer guten Führungskraft entwickelt. Marktforschung und Quantitative Methoden (6 ECTS) Erfolgreiches Handeln auf Märkten setzt fundierte Entscheidungsgrundlagen voraus. Solche Daten liefert die Marktforschung. Neben dem Fokus auf den Marktforschungsprozess werden in diesem Kurs statistische Grundlagen sowie die Möglichkeiten komplexer, multivariater Analyseverfahren vorgestellt. Die Anwendung des Marktforschungsinstrumentariums erfolgt im Rahmen eines interaktiven Marktforschungsprojekts. Grundlagen der Besteuerung und Bilanzierung (6 ECTS) Im Modul Grundlagen der Besteuerung und Bilanzierung werden der Aufbau des deutschen Steuersystems, die Ausgestaltung der zentralen Steuern (Einkommensteuer, Körperschaftsteuer etc.) und die Spezifika des Steuerrechts im Sport (z.b. Gemeinnützigkeit) thematisiert. Daneben sind Grundlagen der Bilanzierung, bilanzpolitische Handlungsoptionen, Kennzahlensysteme sowie Instrumente der Bilanzanalyse relevante Inhalte. Sportökonomie (6 ECT S) Im Modul Sportökonomie wird das Phänomen Sport mit wirtschaftswissenschaftlichen Instrumenten beleuchtet. Dabei werden die Besonderheiten der Sportmärkte, die Nachfrage nach sportlichen Wettkämpfen, die Organisation von Profiligen, die Entlohnung von Teamsportlern sowie das Phänomen Doping betrachtet. Zudem werden Implikationen für die Akteure im Sport und die Sportpolitik herausgearbeitet. 7

8 Management von Sportorganisationen (6 ECT S) Im Modul Management von Sportorganisationen stehen die Strukturen, die unterschiedlichen Organisationsformen und diesbezügliche Managementspezifika des Sports im Mittelpunkt. Dabei werden die Unterschiede der Profit- und Non-Profitorganisationen hinsichtlich ihrer Wertschöpfung, Vermarktung und der Anwendung strategischer Managementinstrumente analysiert. Zudem werden die Spezifika eines erfolgreichen Vereins- und Verbandsmanagements thematisiert. Sportrecht und Riskmanagement (5 ECT S) Durch diese Veranstaltung wird das Bewusstsein für rechtliche Problemfelder im Sport geschärft. Es wird ein vertiefter Einblick in das Arbeits- Medien-, Marken- und Vereinsrecht unter Bezugnahme auf die Besonderheiten des Sports vermittelt. Rechtliche Aspekte von Werbeverträgen, Sportunfällen und Haftungsfragen im Bereich des Sports sind ebenso Gegenstand des Moduls wie die Dopingproblematik. Sponsoring, PR und Merchandising (5 ECT S) Der Sport bietet zahlreichen Unternehmen eine ideale Plattform für die Vermarktung ihrer Produkte. Deshalb ist Below-the-line-Kommunikation im Sport omnipräsent. Dieses Modul behandelt Arten, Ziele, Erfolgspotentiale und Trends im Sportsponsoring sowohl aus der Sicht der Sponsoren als auch der Gesponserten. Darüber hinaus wird auf Event-Marketing, Ambush-Marketing, Öffentlichkeitsarbeit, Neue Medien und Merchandising im Sport eingegangen. Management im Sporttourismus (5 ECT S, Wahlfach) In diesem Wahlmodul werden zunächst die Besonderheiten des Sporttourismus, der Einfluss des Sports auf den Tourismus in der jeweiligen Region, der Impact von Großsportveranstaltungen sowie die Erfolgsfaktoren im Sporttourismus behandelt. Auf diesem Fundament werden die Besonderheiten des Managements im Sporttourismus herausgearbeitet und aktuelle Entwicklungen aufgezeigt. 8

9 Sporteventmanagement (5 ECT S, Wahlfach) Die Veranstaltung Sporteventmanagement hat neben den Grundlagen des Eventmanagements insbesondere das operative Veranstaltungsmanagement, das Eventmarketing und Corporate Events zum Gegenstand. Darüber hinaus werden Arten von Sportevents, deren ökonomische Wirkung sowie Hospitalitymanagement und Megaevents behandelt. Sport und Medien (5 ECTS, Wahlfach) Die Grundlagen der Medienökonomie, die Akteure im Medienmarkt, die Besonderheiten des Sports in den Medien, die Medialisierung des Sports sowie aktuelle Medienphänomene sind Gegenstand dieses Moduls. Weiterhin thematisiert der Kurs die Motive des Medienkonsums, die Medienregulierungen sowie relevante Aspekte der Sportwerbung und des Sportjournalismus. Sportcontrolling und -evaluation (5 ECT S, Wahlfach) Dieses Modul setzt sich mit den Besonderheiten und den Werkzeugen des Controllings von Sportunternehmen und -organisationen auseinander. Hierzu zählen vor allem das Kostencontrolling, die Budgetierung sowie das Finanzmanagement. Gleichzeitig werden die relevanten strategischen Controlling- und Evaluationsinstrumente wie die Balanced Scorecard, die strategische Früherkennung und das Marketingcontrolling thematisiert. Arena- und Stadienmanagement (5 ECT S, Wahlfach) Gegenstand des Moduls ist der Markt für Stadien und Arenen in Deutschland und Europa. Es werden Finanzierungs- und Betreibermodelle sowie der Lebenszyklus einer Arena vermittelt. Auch wird deren Stakeholdermanagement und das Management des operativen Bereichs thematisiert. Es wird zudem auf rechtliche Fragen und die Nachhaltigkeit beim Arena- und Stadienmanagement eingegangen. Projekt (30 ECTS) Das Projekt dient der eigenverantwortlichen Verknüpfung von theoretischen Lehrinhalten und der beruflichen Praxis. Ziel ist es, ausgewählte aktuelle Problemstellungen aus dem eigenen beruflichen Alltag selbständig mit Hilfe der im Studium vermittelten theoretischen Kenntnisse zielgerecht zu lösen. Masterarbeit (22 ECT S) Die Masterarbeit gibt den Studierenden die Möglichkeit, innerhalb eines Bearbeitungszeitraums von zwanzig Wochen eine Fragestellung auf einem frei gewählten Gebiet des Sportmanagements selbständig mit wissenschaftlichen Methoden zu beantworten. 9

10 Ihre hochkarätigen Dozenten vor Ort Fachkompetenz und Praxisbezug Karsten Bentlage Geschäftsführer akzio! GmbH Prof. Dr. André Bühler Professor für Marketing an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen, Direktor des Deutschen Instituts für Sportmarketing und ehem. Leiter Marktforschung, IFM Medienanalysen GmbH Bernd Büsken Deutsche Telekom, ehem. Leistungssportkoordinator, Sportdirektor und Teammanager beim Deutschen Volleyball Verband e.v. Prof. Dr. Rainer Cherkeh RA Prof. Dr. Rainer Cherkeh KERN CHERKEH Rechtsanwälte in Hannover. Honorarprofessor für Sportrecht an der Ostfalia HaW, Lehrbeauftragter für nationales und internationales Sportrecht an der Universität Oldenburg Prof. Dr. Eike Emrich Arbeitsbereich Sportsoziologie/ Sportökonomie, Universität des Saarlandes, ehem. Vizepräsident, Deutscher Leichtathletik-Verband e. V. Gabriele Freytag Direktorin, DOSB-Führungsakademie Prof. Dr. Albert Galli Professor für ABWL und Sportökonomie, Ostfalia Hochschule Braunschweig/Wolfenbüttel Niels Gronau Geschäftsführer der Edelhelfer GmbH und früherer Manager der Industriegruppe Sport & Freizeit der Deloitte & Touche GmbH Dr. Oliver Haas Gründer und Geschäftsführer der Dreamteam Solutions GmbH Prof. Dr. Frank Daumann Lehrstuhl für Sportökonomie und Gesundheitsökonomie, Friedrich-Schiller-Universität Jena 10

11 Prof. em. Dr. Kurt-Dieter Koschmieder Lehrstuhl für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Steuern/Wirtschaftsprüfung, Friedrich-Schiller-Universität Jena Matthias Luderschmidt Teamleiter Interne Dienste, FC Bayern München AG Matthias Malessa Chief Human Resources Officer, adidas group Prof. Dr. Norbert Müller Professor für Sport- und Eventmanagement, Ostfalia Hochschule Brauenschweig/Wolfenbüttel Prof. Dr. Gerd Nufer Professor für Marketing & Management, ESB Business School Reutlingen, Hochschule Reutlingen Prof. Dr. Christoph Rasche Arbeitsbereich für Management, Professional Services und Sportökonomie, Universität Potsdam Prof. Dr. Wolfgang Seufert Professor für Kommunikationswissenschaft mit dem Schwerpunkt Ökonomie und Organisation der Medien, Friedrich-Schiller-Universität Jena Olaf Steinert Director Human Resources, Fitness First Germany GmbH Prof. Dr. Peter Thuy Professor für Dienstleistungsmanagement und Volkswirtschaftslehre, Internationale Fachhochschule Bad Honnef/Bonn Jens Weinreich Sports and Politics, Journalist Prof. Dr. Bernd Wolfrum Betriebswirtschaftslehre, Finanz- und Marketingmanagement, Hochschule Regensburg u.a. 11

12 Ihre Vorteile im Überblick Eine Investition in die eigene Zukunft, die sich rentiert Ihre Vorteile Know-how-Transfer zwischen Wissenschaft und Praxis Erweiterung der Flexibilität bzgl. Ihres Berufsfelds Individuelle und berufliche Netzwerkerweiterung Persönliche Prägung durch berufsbegleitende Weiterbildung Ausbau Ihrer Sozialkompetenz Erwerb eines anerkannten MBA-Abschlusses an einer renommierten Universität Geringer Einsatz von Urlaubstagen durch erprobte Studienkonzeption Qualifikation für Führungsaufgaben Die Aufnahme eines berufsbegleitenden Studiums bedeutet für Sie eine große finanzielle wie zeitliche Investition. Daher empfehlen wir Ihnen, Ihren Arbeitgeber frühzeitig in Ihre Planungen einzubeziehen. Rund 90% der in Deutschland studierenden MBA-Teilnehmer geben an, dass ihr Arbeitgeber das MBA-Studium organisatorisch oder finanziell unterstützt. Das trifft vor allem auf Mitarbeiter zu, die ihren MBA berufsbegleitend absolvieren und so ihr Wissen direkt in die Praxis umsetzen können. Ein MBA als Incentive oder Baustein Ihres Entwicklungsplans beteiligt Ihren Arbeitgeber aktiv an Ihrer Karriere. Vorteile für Unternehmer/Arbeitgeber Planbare und garantiert qualifizierte Weiterbildung ohne längere Unterbrechung der Tätigkeit Die genauen Termine für die einzelnen Module sind frühzeitig bekannt und für den Arbeitgeber planbar. Neue Kontakte in unterschiedlichste Organisationen und Branchen Die Studenten lernen Kommilitonen aus verschiedenen Bereichen des Wirtschaftslebens kennen. Auf dieser Basis ergeben sich auch für die beteiligten Arbeitgeber interessante und aussichtsreiche Kooperations- und Geschäftsmöglichkeiten. Sofortiger Nutzen für betriebswirtschaftliche Aufgabenstellungen Aktuelle Probleme aus dem Unternehmensalltag können in Fallstudien oder in der Masterarbeit fundiert und mit wissenschaftlicher Begleitung gelöst werden. Return on Investment Das neue fachliche Know-how ist durch die MBA- Teilnehmer unmittelbar im Arbeitsalltag anwendbar und generiert damit einen konkreten Mehrwert für die Organisation. 12

13 Charakteristika des Studiengangs Das bringt Sie voran Entscheidungs- und Führungskompetenz Der Master of Business Administration vermittelt Ihnen die ökonomischen Kenntnisse und Methoden, um Unternehmen zeitgemäß und erfolgreich zu führen. Neben den betriebs- und volkswirtschaftlichen Grundlagen werden Spezialkenntnisse in Unternehmensstrategie, Projekt- und Wissensmanagement sowie Führung und Kommunikation vermittelt. Die Gruppen werden gezielt heterogen zusammengestellt, damit Ihnen der interdisziplinäre Austausch mit den anderen Studierenden ermöglicht wird, was die Flexibilität bei sich ständig ändernden Umweltbedingungen fördert. Unmittelbarer Praxisbezug Durch die berufsbegleitende Konzeption wird der Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis weiter forciert. Die in den einzelnen Modulen erworbenen Kenntnisse können direkt on the Job angewendet werden. Zusätzlich bieten das Projekt- und Masterarbeitsmodul viel Raum, um sich intensiv mit aktuellen Fragestellungen oder konkreten Projekten aus Ihrem beruflichen Umfeld zu befassen. Klar strukturierter Ablauf Das viersemestrige Studium ist berufsbegleitend aufgebaut und in zwölf Veranstaltungsblöcke untergliedert. Die Präsenzphasen konzentrieren sich auf insgesamt zwölf Wochenenden innerhalb von zwei Jahren. Die langjährige Erfahrung mit den bisherigen Teilnehmern zeigt, dass diese Organisationsform den Bedürfnissen berufstätiger Studenten sehr entgegenkommt, da sich die Blockeinheiten optimal mit dem beruflichen Alltag verbinden lassen. Interdisziplinäre Gruppenzusammensetzung Die Teilnehmer des Studiengangs werden über einen Auswahlprozess bestimmt und in einer für den Wissenserwerb bestmöglichen Konstellation in den Kursen zusammengebracht. Eine interdisziplinäre Mischung aus High Potentials, Erfahrungsträgern und Quereinsteigern bildet den Grundbaustein für einen maximalen bereichsübergreifenden Wissens- und Methodentransfer. 4% 4% 5% 14% 15% Fokus auf Qualität Der Studiengang richtet seinen Fokus stark auf eine exzellente inhaltliche Qualität und steht damit in einer Linie mit der über 450-jährigen hochkarätigen Bildungsgeschichte der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Internationale Ausrichtung Unternehmen müssen sich häufig in einem internationalen Wettbewerb behaupten. Eine moderne Führungskraft muss die Chancen und Risiken der Globalisierung kennen, grenzüberschreitende Projekte leiten und nationenübergreifend handeln können. Ein wesentliches Merkmal des Studiengangs ist daher der durchgängige Bezug auf internationale Aspekte in allen Lerneinheiten. Service Der Studiengang ist maßgeschneidert auf Ihre Bedürfnisse und bietet maximales Wohlgefühl in einer konstruktiven und inspirierenden Umgebung. Netzwerkerweiterung Unter den Teilnehmern entsteht ein starker Verbund, in dem sich die Kommilitonen austauschen und ihr persönliches Netzwerk zur Verfügung stellen. Darüber hinaus besteht ein ständiger Kontakt zu den einzelnen Referenten, Dozenten und zu den Absolventen der vergangenen Jahre. Durch gemeinsame Kongresse und Kaminabende wird das Netzwerk stetig gepflegt und erweitert. 12% 16% 30% 18% Berufliche Herkunft der Studienteilnehmer ( ) Vereine und Verbände Kommerzielle Sportanbieter Öffentlicher Dienst Konzerne und FMCG Unternehmen Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen Sportartikelindustrie Stadien- und Arenenbetreiber Event-, Vermarktungs-, Sponsoringund Werbeagenturen Sonstige 13

14 Stimmen aus der Praxis Meinungsbild In der adidas Gruppe agieren wir in einem wettbewerbsintensiven globalen Markt. Wir brauchen breit ausgebildeten Managementnachwuchs mit Sportkompetenz und Sportleidenschaft, hoher interkultureller Kompetenz und Spaß am Lernen und Leisten! Absolventen mit einem MBA Sportmanagement aus Jena sind sehr gut für eine verantwortungsvolle Tätigkeit in unserem Unternehmen gerüstet. Matthias Malessa, Chief Human Resources Officer, adidas group Ich sehe im MBA-Programm der FSU Jena eine Weiterbildung für Führungspersönlichkeiten der Sportbranche, die bislang fehlte. Prof. Dr. André Bühler, ehem. Leiter Marktforschung, IFM Medienanalysen GmbH Jena ist eine Studentenstadt, in der man sich sofort wohlfühlt. Zudem lohnt sich die Reise nach Jena stets inhaltlich: Vom Ersten Wochenende an konnte ich die im Kurs diskutierten Themen direkt on the job anwenden. Tobias Francamano, SPORTFIVE GmbH & Co. KG Unser Unternehmen legt großen Wert auf die Ausund die kontinuierliche Weiterbildung unserer Mitarbeiter, da nur mit dem besten Personal langfristiger Erfolg und Wachstum sichergestellt sind. Darum können wir Mitarbeitern, denen wir eine Managementkarriere bei uns zutrauen, die Teilnahme an diesem MBA-Programm nur empfehlen. Wolfgang Klauke, Pressesprecher, Fitness First Germany GmbH Ein Sportverband ist auf leistungsfähige und kompetente Mitarbeiter angewiesen, denen auch strategisches und strukturiertes Arbeiten leicht fällt. Ein solches zu erlernen ist Ziel des Jenaer Sportmanagementprogramms. Prof. Dr. Eike Emrich, ehemaliger Vizepräsident, Deutscher Leichtathletik-Verband e. V. Sportorganisation und Sportgroßveranstaltungen sind unser Tagesgeschäft. Hierbei bilden sich zunehmend komplexere Strukturen und Anforderungen aus. Dabei ist es unabdingbar, betriebswirtschaftliche Kenntnisse und Praxiswissen zu verbinden, um im Sport-Business zu bestehen. Dieses Handwerkszeug erlernen die Teilnehmer des MBA-Studiengangs in Jena auf qualitativ sehr hohem Niveau und erwerben somit die Grundlage, um sich für höhere Positionen im Sport-Business zu empfehlen. Michael Steiner, Generalsekretär / Leiter Motorradsport, Deutscher Motor Sport Bund e.v. Bis im Jahr 2014 in meiner Heimat Brasilien die nächste Fußball-WM beginnt und die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro stattfinden, möchte ich dort mein Management-Know-how einbringen. Für mich ist der MBA in Jena die Chance, mich neben meiner täglichen Arbeit weiterzubilden und dadurch meine Karrieremöglichkeiten extrem zu verbessern. Meine persönliche Weiterentwicklung stand für mich schon immer im Mittelpunkt. Der MBA Sportmanagement ermöglicht mir dies berufsbezogen und mit zusätzlichem Mehrwert für meine tägliche Arbeit in der Ballschule Heidelberg. Auch mein Chef ist vom Jenaer Programm überzeugt und unterstützt mich bei meinem Studium. José Tito Casara Inacio, Ballschule Heidelberg Die Konzeption des MBA-Studienganges sehen wir als sehr gelungen an. Wir unterstützen gerne die praxisorientierten Inhalte mit einem Gastvortrag. Gabriele Freytag, Direktorin, DOSB Führungsakademie 14

15 Der berufsbegleitende Studiengang Master of Business Administration - Sportmanagement an der Friedrich-Schiller-Universität Jena bietet aufgrund seiner inhaltlichen und thematischen Strukturierung eine perfekte, praxisbezogene Ergänzung und Erweiterung aller Themen und Anforderungen, die an eine Tätigkeit im professionellen Sportmanagement zu stellen sind. Die Organisation des Studiengangs mit den berufsbegleitenden, lernintensiven Präsenzwochenenden bietet mir die Möglichkeit, neben meiner beruflichen Tätigkeit meinen Interessen- und Tätigkeitsschwerpunkt im Bereich Sport akademisch aber praxisbezogen auszubauen und zu vertiefen. Der MBA Sportmanagement bietet aufgrund der professionellen Organisation sowie der Zusammensetzung der Teilnehmer und der Arbeit in kleinen Teilnehmergruppen eine hervorragende Plattform für einen branchenübergreifenden Erfahrungsaustausch und ist jedem, der eine Karriere im Sportmanagement anstrebt, zu empfehlen. Olaf Brüll, Anschutz Entertainment Group Non-Profit-Organisationen sind zur Finanzierung ihrer Aufgaben auch darauf angewiesen, in einem kommerziellen, wettbewerbsintensiven Umfeld zu bestehen. Die hauptamtliche Führung muss durch entsprechende Ausbildung darauf vorbereitet sein. Wir sehen im MBA Sportmanagement der Uni Jena eine große und innovative Möglichkeit, die notwendigen Voraussetzungen zu schaffen. Dr. Erik Ballauff, Direktor Deutscher Tennis Bund e. V. Meine Wahl für einen berufsbegleitenden Studiengang MBA Sportmanagement fiel auf die FSU Jena, weil mich die Kombination aus Managementwissen und Praxisanwendung in diesem Programm voll überzeugt hat. Aufbauend auf meinem Erststudium (Diplom- Sportwissenschaften) lerne ich beim MBA in Jena notwendige betriebswirtschaftliche Grundlagen und Managementkenntnisse, um mich für meine weitere Karriere im Sport fit zu machen. Mein Arbeitgeber unterstützt mich beim Studium und profitiert direkt dadurch, dass ich mein neu erworbenes Wissen sofort im täglichen Arbeitsprozess anwenden kann. Während der Präsenzphasen schätze ich besonders die hervorragende Organisation und den freundlichen Service des Teams vor Ort. Auf meine Wünsche und Anfragen wird bestmöglich eingegangen und ich fühle mich sehr wohl in Jena. Auch das studienbegleitende Programm aus Kultur- und Sportangeboten kann sich sehen lassen und hat uns MBA-Studenten zu einer harmonischen Gruppe zusammen wachsen lassen. Mark Hoffmann, Deutscher Skiverband Wir fordern und fördern unsere Mitarbeiter. Deshalb freuen wir uns über den berufsbegleitenden Charakter des MBA-Programms, da hierdurch direkt die erlernten Konzepte bei uns umgesetzt werden können. So profitieren nicht nur unsere Mitarbeiter, sondern auch wir als größter Sportverein Thüringens. Dr. Hans-Georg Kremer, Universitätssportverein Jena 15

16 Jena - ein idealer Studienort Zentral, vielfältig, kompetent Jena verbindet als moderne Studenten- und Hightech-Stadt urbane Dichte mit hoher Lebensqualität. Die glanzvolle geistige Vergangenheit der Stadt, die Vielzahl kulturhistorischer Schätze, eine junge, pulsierende Kulturszene, internationales Flair, dynamische Wirtschaftsstrukturen, eine hochinnovative Wissenschaftslandschaft, moderne Architektur sowie Jenas grüne Umgebung schaffen in ihrer Mischung ein einmaliges Stadtbild und verleihen der Stadt einen besonderen Charme. Die Friedrich-Schiller-Universität, die auf eine mehr als 450-jährige Vergangenheit zurückblickt, hat Jena zu einem der berühmtesten Studienorte weltweit gemacht. Mit großen Namen wie Goethe, Schiller, Hegel, Schelling, Abbe und Zeiss im Rücken präsentiert sich die Alma Mater Jenensis heute als moderne Universität, deren Wissenschaftler in vielen Bereichen zu den Spitzenforschern ihres Fachs gehören. Zudem begeistert Jena mit einem hohen Freizeitwert: So schaffen zahlreiche Cafés, Restaurants und urige Kneipen in der historischen Altstadt gesellige Foren für den weiteren Gedankenaustausch. An der Saale gelegen und umgeben von bewaldeten Bergen und Felshängen lebt Jena von seiner außerordentlich schönen Lage. Jena als Verkehrsknotenpunkt Die geografische Lage in der Mitte Deutschlands, die direkte Anbindung an das Autobahnnetz und die ICE- Anbindung (Hamburg - Berlin - München) sind für Jena von strategischem Vorteil. Im Stadtgebiet gibt es zwei Anschlussstellen an die A4 (Dresden - Frankfurt a. M.). Die direkte Verbindung zur Autobahn A9 (Berlin - Nürnberg) erfolgt über das nahe gelegene Hermsdorfer Kreuz. Die nächsten Verkehrsflughäfen befinden sich in Erfurt und Leipzig/Halle. Somit ist Jena durch Autobahnen, Schienennetz und Flughäfen mit allen europäischen Hauptund Großstädten verbunden. Hamburg Berlin Hannover Dortmund Düsseldorf Leipzig Köln Dresden Jena Frankfurt/ Main Prag Nürnberg Straßburg Stuttgart München Salzburg Basel 16

17 Was Sie erwartet Ein intelligenter Mix Der MBA-Studiengang Sportmanagement der Friedrich-Schiller-Universität Jena Ihr Weg zum Erfolg! Unser Programm bringt Sie auf Ihrem Karriereweg einen großen Schritt voran, denn Sie erhalten einen international anerkannten Abschluss an einer der renommiertesten und ältesten deutschen Universitäten, Sie erwerben branchen- und funktionsübergreifende Managementkompetenzen, die Sie für alle Managementaufgaben innerhalb und außerhalb des Sports rüsten, Sie sind mit einem MBA-Abschluss an Universitäten promotionsberechtigt, Sie knüpfen wertvolle Kontakte zur Praxis und bauen ein individuelles, branchenübergreifendes Netzwerk auf. Unser Konzept Innovativ, flexibel, qualitätsorientiert Das moderne Studienkonzept der Friedrich-Schiller-Universität Jena überzeugt durch renommierte, kompetente und erfahrene Dozenten aus Wissenschaft und Praxis, mit innovativen und effizienten Lehrkonzepten, die eine Brücke zwischen Theorie und Praxis schlagen (Fallstudien, Transfertage und Kaminabende), mit kleinen Gruppen, die ein effektives und effizientes Lernen und Arbeiten gewährleisten, durch eine professionelle Organisation und Ansprechpartner, die sich persönlich um Sie kümmern und Ihnen ein attraktives Rahmenprogramm bieten sowie durch ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis (dazu kommt im Regelfall die steuerliche Absetzbarkeit der Studienkosten in Abhängigkeit von den persönlichen Gegebenheiten). durch den berufsbegleitenden Charakter des Studiengangs, der pro Halbjahr nur vier Urlaubstage erfordert, durch eine optimale Verteilung der Präsenzphasen, die ausreichend Zeit zur Vor- und Nachbereitung der Inhalte garantiert, 17

18 Ihr Expertenteam für den MBA Sportmanagement Informieren Sie sich! Wir beraten Sie gerne. Der wissenschaftliche Leiter Prof. Dr. Frank Daumann und die MBA-Koordinatorin Anne Herrmann sorgen für einen reibungslosen Ablauf und unterstützen Sie in studienrelevanten Belangen. Anne Herrmann, M.A. MBA-Koordinatorin Prof. Dr. Frank Daumann Wissenschaftlicher Leiter Telefon: +49 (0) mba-sportmanagement.com mba-sportmanagement.com Außerdem steht Ihnen die Assistentin der Studienkoordination Elisabeth Witzenhausen bei Anliegen rund um das Studium zur Verfügung. Elisabeth Witzenhausen Assistentin der Studienkoordination Das Master-Service-Zentrum beantwortet gerne Ihre Fragen, insbesondere zu Programmablauf, Zulassungsvoraussetzungen, Bewerbungsmodalitäten und Bewerbungsfristen. Dr. Katja Hüfner Master-Service-Zentrum Telefon: +49 (0)

19 Impressum Herausgeber: MBA Sportmanagement Jena Fotos: Friedrich-Schiller-Universität Jena Stadt Jena Gestaltung: Knick Design GbR Ihr Ziel (Absolventenjahrgang 2012) 19

20 Weitere Informationen zum MBA Sportmanagement: Friedrich-Schiller-Universität Jena Institut für Sportwissenschaft Sportökonomie und Gesundheitsökonomie Seidelstr. 20 D Jena

asdfghj;z_ rttqwertuzriop+ khjfgwertzio Wenn die Laufbahn Sprünge macht... SPORTMANAGEMENT Master of Business Administration MBA

asdfghj;z_ rttqwertuzriop+ khjfgwertzio Wenn die Laufbahn Sprünge macht... SPORTMANAGEMENT Master of Business Administration MBA asdfghj;z_ rttqwertuzriop+ khjfgwertzio SPORTMANAGEMENT sdfghjkl#f fyxqwewewsweweewwxvncvbnm,.-$% Wenn die Laufbahn Sprünge macht... sdfg Master of Business Administration MBA Berufsbegleitender Weiterbildungsstudiengang

Mehr

Berufsbegleitender Weiterbildungsstudiengang zum Master of Business Administration

Berufsbegleitender Weiterbildungsstudiengang zum Master of Business Administration Berufsbegleitender Weiterbildungsstudiengang zum Master of Business Administration Jena, die Stadt der Wissenschaft, im Vordergrund der Campus der Friedrich-Schiller-Universität Jena 2 Ihr Weg zur Führungskraft

Mehr

Photo: Robert Emmerich 2010

Photo: Robert Emmerich 2010 Photo: Robert Emmerich 2010 Photo: Leonardo Regoli Ihre Karriere hat diese Chance verdient Willkommen beim Executive MBA der Universität Würzburg! Der Executive Master of Business Administration (MBA)

Mehr

FERNSTUDIENPROGRAMME DER MIDDLESEX UNIVERSITY MIT ORGANISATORISCHER UND WIRTSCHAFTLICHER UNTERSTÜTZUNG DER KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG

FERNSTUDIENPROGRAMME DER MIDDLESEX UNIVERSITY MIT ORGANISATORISCHER UND WIRTSCHAFTLICHER UNTERSTÜTZUNG DER KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG FERNSTUDIENPROGRAMME DER MIDDLESEX UNIVERSITY MIT ORGANISATORISCHER UND WIRTSCHAFTLICHER UNTERSTÜTZUNG DER KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG Hauptsitz in Linz Spezialisiert auf

Mehr

DAS MBA-FERNSTUDIENPROGRAMM AQAS AKKREDITIERT ZFH HOCHSCHULE KOBLENZ UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES

DAS MBA-FERNSTUDIENPROGRAMM AQAS AKKREDITIERT ZFH HOCHSCHULE KOBLENZ UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES HOCHSCHULE DAS MBA-FERNSTUDIENPROGRAMM Das MBA-Fernstudienprogramm ist eines der größten in Deutschland und wird seit 2003 vom RheinAhrCampus der Hochschule Koblenz angeboten. Den Studierenden wird die

Mehr

Executive Education. Corporate Programs. www.donau-uni.ac.at/executive

Executive Education. Corporate Programs. www.donau-uni.ac.at/executive Executive Education Corporate Programs www.donau-uni.ac.at/executive 2 3 Die Märkte sind herausfordernd. Die Antwort heißt Leadership Unternehmen, die in nationalen und internationalen Märkten mit starker

Mehr

Weiterbildung & Personalentwicklung

Weiterbildung & Personalentwicklung Weiterbildung & Personalentwicklung Berufsbegleitender Masterstudiengang In nur drei Semestern zum Master of Arts. Persönliche und berufliche Kompetenzerweiterung für Lehrende, Berater, Coachs, Personal-

Mehr

Handwerk und Studium. Vom Betriebswirt (HWK) zum Bachelor of Arts Handwerksmanagement. Prof. Dr. Richard Merk. Fachhochschule des Mittelstands (FHM)

Handwerk und Studium. Vom Betriebswirt (HWK) zum Bachelor of Arts Handwerksmanagement. Prof. Dr. Richard Merk. Fachhochschule des Mittelstands (FHM) Handwerk und Studium Vom Betriebswirt (HWK) zum Bachelor of Arts Handwerksmanagement Prof. Dr. Richard Merk Fachhochschule des Mittelstands (FHM) 14.11.2005 Prof. Dr. Richard Merk 1 /14 Handwerk und Studium

Mehr

Masterstudium neben dem Beruf. Wie Sie bei voller Berufstätigkeit einen staatlich anerkannten und akkreditierten Abschluss erreichen.

Masterstudium neben dem Beruf. Wie Sie bei voller Berufstätigkeit einen staatlich anerkannten und akkreditierten Abschluss erreichen. Herzlich willkommen Masterstudium neben dem Beruf. Wie Sie bei voller Berufstätigkeit einen staatlich anerkannten und akkreditierten Abschluss erreichen. Referent: Hermann Dörrich Hochschulmanager (Kanzler)

Mehr

Der Studiengang BWL-DLM / Non-Profit-Organisationen, Verbände und Stiftungen

Der Studiengang BWL-DLM / Non-Profit-Organisationen, Verbände und Stiftungen Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart Der Studiengang BWL-DLM / Non-Profit-Organisationen, Verbände und Stiftungen Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/nonprofit PRAXISINTEGRIEREND

Mehr

Financial Management. master

Financial Management. master Financial Management master Vorwort Studiengangleiterin Prof. Dr. Mandy Habermann Liebe Studieninteressierte, mit dem Master-Studiengang Financial Management bieten wir Ihnen, die Sie einerseits erste

Mehr

Internationales Projektmanagement

Internationales Projektmanagement ifmme institut für moderne management entwicklung Internationales Sonderkonditionen für GPM Mitglieder Master of Business Administration berufsbegleitend in drei Semestern Jetzt noch anmelden! Oktober

Mehr

manage Co n ew perspectives in NTR oll m ENT ING m AN BA d P ERF o R m ANCE

manage Co n ew perspectives in NTR oll m ENT ING m AN BA d P ERF o R m ANCE New perspectives in Controlling and Performance MBA FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE, Controller/INNEN und EXPERT/INNEN DES FINANZ- UND RECHNUNGSWESEN Und Interessenten, die sich auf diesem Themengebiet weiterbilden

Mehr

Berufsbegleitend studieren. Versicherungsmanagement. Master of Business Administration

Berufsbegleitend studieren. Versicherungsmanagement. Master of Business Administration Berufsbegleitend studieren Versicherungsmanagement Master of Business Administration Auf einen Blick Studiengang: Abschluss: Studienart: Regelstudienzeit: ECTS-Punkte: Akkreditierung: Versicherungsmanagement

Mehr

Universitätslehrgang Executive MBA in General Management

Universitätslehrgang Executive MBA in General Management EXECUTIVE MBA Universitätslehrgang Executive MBA in General Management Berufsbegleitendes Studium speziell für Betriebswirt/-in IHK und Technische/-r Betriebswirt/-in IHK in Kooperation mit Executive MBA

Mehr

Inhaltsübersicht. 2. Überblick über Module, Units und Prüfungen. Stand: November 2012

Inhaltsübersicht. 2. Überblick über Module, Units und Prüfungen. Stand: November 2012 Eckpunkte der Studienordnung für den berufsbegleitenden Masterstudiengang Betriebswirtschaftslehre des Fachbereiches Wirtschaftswissenschaften für Absolventen nicht wirtschaftswissenschaftlich orientierter

Mehr

Internationales Projektmanagement

Internationales Projektmanagement ifmme institut für moderne management entwicklung Internationales Nächster Start Oktober 2015 Master of Business Administration (MBA) berufsbegleitend in drei Semestern Zielgruppen momentimages - fotolia

Mehr

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart. BWL- Bank. Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/bank

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart. BWL- Bank. Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/bank Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart BWL- Bank Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/bank PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG Banken nehmen in unserer Gesellschaft eine grundlegende

Mehr

Ablaufplan mit Stundentafel MBA Sportmanagement

Ablaufplan mit Stundentafel MBA Sportmanagement Ablaufplan mit Stundentafel MBA Sportmanagement IST-Studieninstitut Moskauer Straße 25 D-40227 Düsseldorf info@ist.de www.ist.de 2 I. Ablaufplan 1. Semester Wirtschaftswissenschaften und Wirtschaftsrecht

Mehr

Studieren am Olympiapark

Studieren am Olympiapark Studieren am Olympiapark Fachhochschulstudium mit staatlichem Hochschulabschluss Bachelor of Arts (B.A.) PR- und Kommunikationsmanagement Privat studieren - staatlich abschließen Das Studium Privat studieren

Mehr

Executive MBA in General Management Postgraduales Master-Programm an der Karl-Franzens-Universität Graz Master of Business Administration, MBA

Executive MBA in General Management Postgraduales Master-Programm an der Karl-Franzens-Universität Graz Master of Business Administration, MBA www.managementcentergraz.at Executive MBA in General Management Postgraduales Master-Programm an der Karl-Franzens-Universität Graz Master of Business Administration, MBA 12 16 Monate, berufsbegleitend

Mehr

WILLKOMMEN AN DER STEINBEIS SENIOR PROFESSIONAL ACADEMY

WILLKOMMEN AN DER STEINBEIS SENIOR PROFESSIONAL ACADEMY WILLKOMMEN AN DER STEINBEIS SENIOR PROFESSIONAL ACADEMY 0 AGENDA Die Hochschulen zwei starke Partner Senior Professional MBA Studium Bewerbung Die wichtigsten Mehrwerte im Überblick Kosten und Finanzierung

Mehr

BA Bachelor of Arts. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A.

BA Bachelor of Arts. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A.) BA Bachelor of Arts seit_since 1848 Berufsbegleitend Studieren an der Hochschule

Mehr

Usability Engineering, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt

Usability Engineering, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt Usability Engineering, M.Sc. in englischer Sprache Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt Usability Engineering, M.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kamp-Lintfort Start des

Mehr

BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT IHRE NACHWUCHSKRÄFTE / IHR POTENZIAL / IHRE ZUKUNFT BERUFSBEGLEITENDER STUDIENGANG

BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT IHRE NACHWUCHSKRÄFTE / IHR POTENZIAL / IHRE ZUKUNFT BERUFSBEGLEITENDER STUDIENGANG BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT IHRE NACHWUCHSKRÄFTE / IHR POTENZIAL / IHRE ZUKUNFT BERUFSBEGLEITENDER STUDIENGANG Mit dem BachelorSTUDIENGANG Betriebswirtschaft fördern Sie die Zukunft Ihrer Mitarbeiter

Mehr

Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge

Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge Studiengangsinformationen für Personalverantwortliche Betriebswirtschaftslehre (B.A.) Logistik und Handel (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie

Mehr

www.cbs-edu.de MBA Academic excellence for young professionals

www.cbs-edu.de MBA Academic excellence for young professionals www.cbs-edu.de MBA International Academic excellence for young professionals International In das auf Englisch gelehrte MBA-Programm International fließen alle langjährigen Erfahrungen der 1993 gegründeten

Mehr

Ich stelle mir vor, diese Investition zahlt sich für ein Leben lang aus.

Ich stelle mir vor, diese Investition zahlt sich für ein Leben lang aus. Karlshochschule International University Daten & Fakten seit 2005 staatlich anerkannt vom Wissenschaftsministerium Baden-Württemberg alle Studiengänge (acht Bachelor, ein Master) akkreditiert von der FIBAA

Mehr

Master of Arts Integrated Business Management FH Trier, FB Wirtschaft

Master of Arts Integrated Business Management FH Trier, FB Wirtschaft Master of Arts Integrated Business Management FH Trier, FB Wirtschaft 1 Gliederung 1. Vorüberlegungen: Welcher Master für wen? 2. Inhaltliche Konzeption 3. Didaktische Konzeption 4. Zulassungsvoraussetzungen

Mehr

Bachelor of Business Administration Management im Gesundheits- und Sozialwesen

Bachelor of Business Administration Management im Gesundheits- und Sozialwesen Bachelor of Business Administration Management im Gesundheits- und Sozialwesen Ihre Karrierechance Die Globalisierung und die damit einhergehenden wirtschaftlichen Veränderungsprozesse erfordern von Fach-

Mehr

Master Prozess- und Projektmanagement

Master Prozess- und Projektmanagement Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Duales Studium Wirtschaft Technik Master Prozess- und Projektmanagement Dualer weiterbildender Studiengang in Teilzeit

Mehr

K 992/ Curriculum für das. Aufbaustudium. Management MBA

K 992/ Curriculum für das. Aufbaustudium. Management MBA K 992/ Curriculum für das Aufbaustudium Management MBA 1_AS_Management_MBA_Curriculum Seite 1 von 7 Inkrafttreten: 1.10.2012 Inhaltsverzeichnis 1 Zielsetzung... 3 2 Zulassung... 3 3 Aufbau und Gliederung...

Mehr

DAS MBA-FERNSTUDIENPROGRAMM AQAS AKKREDITIERT ZFH HOCHSCHULE KOBLENZ UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES

DAS MBA-FERNSTUDIENPROGRAMM AQAS AKKREDITIERT ZFH HOCHSCHULE KOBLENZ UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES HOCHSCHULE DAS MBA-FERNSTUDIENPROGRAMM Das größte MBA-Fernstudienprogramm in Deutschland wird seit 2003 vom RheinAhrCampus der Hochschule Koblenz angeboten und ist geprägt durch seine Innovationskraft.

Mehr

LUDWIG- MAXIMILIANS- UNIVERSITÄT MÜNCHEN FACT SHEET. Fakultät für Betriebswirtschaft Munich School of Management. www.eminsurance.

LUDWIG- MAXIMILIANS- UNIVERSITÄT MÜNCHEN FACT SHEET. Fakultät für Betriebswirtschaft Munich School of Management. www.eminsurance. LUDWIG- MAXIMILIANS- UNIVERSITÄT MÜNCHEN FACT SHEET Executive Master of Insurance Fakultät für Betriebswirtschaft Munich School of Management www.eminsurance.de Executive Master of Insurance Prof. Dr.

Mehr

BWL- Dienstleistungsmanagement / Consulting & Services

BWL- Dienstleistungsmanagement / Consulting & Services Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart BWL- Dienstleistungsmanagement / Consulting & Services Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/consulting&services PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG

Mehr

International Business and Social Sciences, B.A. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie

International Business and Social Sciences, B.A. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie International Business and Social Sciences, B.A. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie International Business and Social Sciences, B.A. Studieninformationen in Kürze Studienort:

Mehr

NEU: Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten Prof. Dr. Uwe Stratmann

NEU: Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten Prof. Dr. Uwe Stratmann NEU: Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten Prof. Dr. Uwe Stratmann HS Kempten Prof. Dr. Uwe Stratmann Wie kann ich Beruf, Studium & Privatleben effektiv vereinbaren?

Mehr

CAMPUS. Sportmanagement (MBA) Tourismus und Hospitality (MBA) IST-Studieninstitut Bildung, die bewegt

CAMPUS. Sportmanagement (MBA) Tourismus und Hospitality (MBA) IST-Studieninstitut Bildung, die bewegt 2009 2010 CAMPUS Sportmanagement (MBA) Tourismus und Hospitality (MBA) IST-Studieninstitut Bildung, die bewegt Liebe Leser, einmal erreichte Qualifikationen reichen heute für eine berufliche Karriere nicht

Mehr

Education Made in Germany. Master of Business Administration. Internationales Personalmanagement (M.B.A.)

Education Made in Germany. Master of Business Administration. Internationales Personalmanagement (M.B.A.) Education Made in Germany Master of Business Administration Internationales Personalmanagement (M.B.A.) Studienort Hof ist eine kleine Stadt im nördlichen Teil Bayerns, mitten im Herzen von Europa liegend.

Mehr

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart. BWL- Handel. Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/handel

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart. BWL- Handel. Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/handel Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart BWL- Handel Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/handel PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG Der Handel bildet einen der wichtigsten und vielfältigsten

Mehr

Institut für Management Leading you to success

Institut für Management Leading you to success Institut für Management Leading you to success Eine akademisch fundierte praxisbezogene Ausbildung für Führungskräfte und Betriebsnachfolger ist das Studium der Betriebswirtschaft mit dem Abschluss Bachelor.

Mehr

Mitteilungsblatt der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin

Mitteilungsblatt der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin Mitteilungsblatt der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin Nr. 7/200 vom 9. Juni 200 Änderung der Studienordnung für den Studiengang MBA Health Care Management am Institute of Management Berlin der Fachhochschule

Mehr

Geprüfte/r Technische/r Betriebswirt/in (IHK) Branchenneutral. LHK Rosenheim e.v. www.lhk.de

Geprüfte/r Technische/r Betriebswirt/in (IHK) Branchenneutral. LHK Rosenheim e.v. www.lhk.de Geprüfte/r Technische/r Betriebswirt/in (IHK) Branchenneutral LHK Rosenheim e.v. www.lhk.de Das Weiterbildungsziel: IHK-Geprüfter Technischer Betriebswirt Die Verknüpfung von Technik und Betriebswirtschaft

Mehr

Erfolgreich zum Ziel!

Erfolgreich zum Ziel! Headline Headline Fließtext Erfolgreich zum Ziel! Der richtige Weg zum Erfolg Wir über uns Ideen für die Zukunft Die FORUM Institut für Management GmbH 1979 in Heidelberg gegründet entwickelt und realisiert

Mehr

www.iubh-fernstudium.de Dein Leben. Deine Karriere. Dein Studium. Fernstudium Master of Business Administration (MBA) Studienstart

www.iubh-fernstudium.de Dein Leben. Deine Karriere. Dein Studium. Fernstudium Master of Business Administration (MBA) Studienstart www.iubh-fernstudium.de Dein Leben. Deine Karriere. Dein Studium. Fernstudium Master of Business Administration (MBA) Studienstart 1. Mai 2013 www.iubh-fernstudium.de Wie du mit dem MBA durchstartest.

Mehr

Master in Business Management Wertorientiertes Management & Controlling (M.A.)

Master in Business Management Wertorientiertes Management & Controlling (M.A.) Master in Business Management Wertorientiertes Management & Controlling (M.A.) Das berufsintegrierte Masterstudium der DHBW Stuttgart Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw.de/master-womc Für Verhandlungspartner

Mehr

MASTERPROGRAMME Journalistik (M. A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (M. A.)

MASTERPROGRAMME Journalistik (M. A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (M. A.) GRADUATE SCHOOL MASTERPROGRAMME Journalistik (M. A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (M. A.) Hochschule Macromedia Graduate School Stuttgart Köln Hamburg www.hochschule-macromedia.de/master DIE HOCHSCHULE

Mehr

Certified Soccermanager (FH)

Certified Soccermanager (FH) Mit Unterstützung des Deutschen Fußball-Bundes (DFB)! Wir freuen uns auf den regen Austausch zwischen Wirtschaft und Praxis Hochschulzertifikat Certified Soccermanager (FH) Immer am Ball als Soccermanager

Mehr

Bachelor of Arts Sportökonomie

Bachelor of Arts Sportökonomie 7 Bachelor Sportökonomie Führung von Sportorganisationen oder Vereinen Der Studiengang qualifiziert durch wichtige Kompetenzen z. B. in Ökonomie, Sportmarketing, Sportstätten und Eventmanagement für Führungsaufgaben

Mehr

Bachelor Public und Nonprofit-Management

Bachelor Public und Nonprofit-Management Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Allgemeine Verwaltung Bachelor Public und Nonprofit-Management in Kooperation mit der HTW Berlin akkreditiert durch

Mehr

BERUFSBEGLEITENDER MASTERSTUDIENGANG ZUM MBA. Master of Arts in Business Administration. Wer seine Zukunft gestalten will, braucht Weiterbildung

BERUFSBEGLEITENDER MASTERSTUDIENGANG ZUM MBA. Master of Arts in Business Administration. Wer seine Zukunft gestalten will, braucht Weiterbildung BERUFSBEGLEITENDER MASTERSTUDIENGANG ZUM Master of Arts in Business Administration MBA Wer seine Zukunft gestalten will, braucht Weiterbildung Voraussetzungen Das Studium ist für Führungs- und Nachwuchskräfte

Mehr

Sportlich im Job? Berufsbilder an der Schnittstelle zwischen Sport, Marketing und Medien. 14 11 04 Till Kraemer. Medientage München 2010.

Sportlich im Job? Berufsbilder an der Schnittstelle zwischen Sport, Marketing und Medien. 14 11 04 Till Kraemer. Medientage München 2010. Sportlich im Job? Berufsbilder an der Schnittstelle zwischen Sport, Marketing und Medien Medientage München 2010 Till Kraemer 13 10 2010 Till Kraemer Medientage München 2010 1 14 11 04 Till Kraemer Entrepreneur

Mehr

Economics and Finance, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie

Economics and Finance, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie Economics and Finance, M.Sc. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie Economics and Finance, M.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve Start des Studienganges:

Mehr

NEU! Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten

NEU! Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten NEU! Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten Wie kann ich Beruf, Studium & Privatleben effektiv vereinbaren? Herzlich willkommen zur Vorstellung: BERUFSBEGLEITENDER BACHELOR

Mehr

Wirtschaftsverbund Regio Freiburg e.v. Career&Study. Partner für die Region: Hoch und Oberrhein

Wirtschaftsverbund Regio Freiburg e.v. Career&Study. Partner für die Region: Hoch und Oberrhein Career&Study Partner für die Region: Hoch und Oberrhein Stehen Sie auch vor der Herausforderung, gut ausgebildete und motivierte Fach und Führungskräfte zu rekrutieren und an Ihr Unternehmen zu binden?

Mehr

BWL-Industrie: Industrielles Servicemanagement

BWL-Industrie: Industrielles Servicemanagement Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart BWL-Industrie: Industrielles Servicemanagement Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/ism PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG Moderne Industrieunternehmen

Mehr

MBA CHANNEL www.mba-channel.com

MBA CHANNEL www.mba-channel.com MBA CHANNEL www.mba-channel.com MBA Channel vernetzt auf der Website www.mba channel.com die Zielgruppen im unmittelbaren Umfeld des Master of Business Administration: Business Schools, (potenzielle) Studierende

Mehr

Bauhaus-Universität Weimar Fakultät Medien. Studienordnung. für den Studiengang Medienmanagement mit dem Abschluss Master of Arts (Medienmanagement)

Bauhaus-Universität Weimar Fakultät Medien. Studienordnung. für den Studiengang Medienmanagement mit dem Abschluss Master of Arts (Medienmanagement) Bauhaus-Universität Weimar Fakultät Medien Studienordnung für den Studiengang Medienmanagement mit dem Abschluss Master of Arts (Medienmanagement) Gemäß 3 Abs. 1 in Verbindung mit 34 Abs. 3 des Thüringer

Mehr

Minor Management & Leadership

Minor Management & Leadership Minor Management & Leadership Sie möchten nach Ihrem Studium betriebswirtschaftliche Verantwortung in einem Unternehmen, einer Non-Profit-Organisation oder in der Verwaltung übernehmen und streben eine

Mehr

MEDIEN- UND KOMMUNIKATIONS - MANAGEMENT (B.A.)

MEDIEN- UND KOMMUNIKATIONS - MANAGEMENT (B.A.) MEDIEN- UND KOMMUNIKATIONS - MANAGEMENT (B.A.) 1 Studiengang 2 Modelle Gemeinsamer Bachelor-Studiengang der SRH FernHochschule Riedlingen und der SRH Hochschule für Wirtschaft und Medien Calw ÜBERBLICK

Mehr

1 Zweck der Studien und Prüfungsordnung 1 Diese Studien und Prüfungsordnung regelt

1 Zweck der Studien und Prüfungsordnung 1 Diese Studien und Prüfungsordnung regelt Studien- und Prüfungsordnung für den weiterbildenden Masterstudiengang Management im Gesundheitswesen an der Fachhochschule Coburg (SPO M MG) Vom 7. Februar 2005 Auf Grund von Art.6 Abs.1, 72 Abs.1, 81

Mehr

Bachelor of Business Administration (BBA)

Bachelor of Business Administration (BBA) Kreisverband Minden e.v. Ihre Aufstiegschance im Gesundheits und Sozialwesen Bachelor of Business Administration (BBA) Management im Gesundheits und Sozialwesen Studienstandort Minden Staatlich und international

Mehr

Studium neben dem Beruf

Studium neben dem Beruf Studium neben dem Beruf Die berufsbegleitenden Bachelor-Studiengänge im Fachbereich Wirtschaft & Medien Betriebswirtschaft/Business Administration (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement/ Media & Communication

Mehr

Institut für Management Leading you to success

Institut für Management Leading you to success Institut für Management Leading you to success Eine akademisch fundierte praxisbezogene Ausbildung für Führungskräfte und Betriebsnachfolger ist das Studium der Betriebswirtschaft mit dem Abschluss Bachelor

Mehr

Executive Master of Insurance

Executive Master of Insurance Executive Master of Insurance Berufsbegleitender Studiengang der Ludwig-Maximilians-Universität München Stand: März 2015 Charakteristika des Studiengangs Charakteristika des Master-Studiengangs - Berufsbegleitender

Mehr

WIR SIND. 1. STUDIERENDENORIENTIERT Bei uns stehen die Studierenden im Mittelpunkt.

WIR SIND. 1. STUDIERENDENORIENTIERT Bei uns stehen die Studierenden im Mittelpunkt. WIR SIND 1. STUDIERENDENORIENTIERT Bei uns stehen die Studierenden im Mittelpunkt. 2. EXZELLENT IN DER LEHRE Bei uns wird Theorie praktisch erprobt und erfahren. 3. ANWENDUNGSORIENTIERT Unsere Studiengänge

Mehr

Don t follow... Fellow!

Don t follow... Fellow! Finanziert Berufsintegriert International Don t follow... Fellow! Das Fellowshipmodell der Steinbeis University Berlin Masterstudium und Berufseinstieg! fellowshipmodell Wie funktioniert das Erfolgsprinzip

Mehr

MBA. Executive Bachelor. St. Galler Management Seminar. PEP up your Career! Professional Education Program

MBA. Executive Bachelor. St. Galler Management Seminar. PEP up your Career! Professional Education Program MBA Executive Bachelor St. Galler Management Seminar PEP up your Career! Professional Education Program Professional Education program Was genau ist das PEP-Modell? Dem berufsintegrierten Prinzip folgend,

Mehr

WIRTSCHAFTS AKADEMIE. Staatlich geprüfter Betriebswirt und Bachelor of Arts (B.A.) Betriebswirtschaft

WIRTSCHAFTS AKADEMIE. Staatlich geprüfter Betriebswirt und Bachelor of Arts (B.A.) Betriebswirtschaft WIRTSCHAFTS AKADEMIE Staatlich geprüfter Betriebswirt und Bachelor of Arts (B.A.) Betriebswirtschaft BetriebswirtBachelor das Kombistudium Mit dem Kombistudium BetriebswirtBachelor haben Sie die Möglichkeit,

Mehr

Mobility and Logistics, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt

Mobility and Logistics, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt Mobility and Logistics, B.Sc. in englischer Sprache Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt Mobility and Logistics, B.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kamp-Lintfort Start des

Mehr

Herzlich willkommen bei AKAD

Herzlich willkommen bei AKAD Herzlich willkommen bei AKAD Job plus Studium? - Schaff ich! Master-Informationstag an der DHBW Mosbach 18. Mai 2011 PR 1.0 AKAD Fernstudium: Erfolgreich studieren neben dem Beruf 23 anerkannte und ACQUINakkreditierte

Mehr

Verordnung über das Curriculum. des Universitätslehrganges. Executive MBA (PGM) Master of Business Administration (MBA) des Post

Verordnung über das Curriculum. des Universitätslehrganges. Executive MBA (PGM) Master of Business Administration (MBA) des Post Curriculum an der Wirtschaftsuniversität Wien Verordnung über das Curriculum des Universitätslehrganges Executive MBA (PGM) Master of Business Administration (MBA) des Post Graduate Management Programms

Mehr

Master in Business Management Banking & Finance (M.A.)

Master in Business Management Banking & Finance (M.A.) Master in Business Management Banking & Finance (M.A.) Vertiefungen Finance oder Financial Services u. a. Capital Markets, Risk Management, Financial Analysis & Modelling, Wealth Management, Insurance,

Mehr

Prozess- und Projektmanagement (M.A.)

Prozess- und Projektmanagement (M.A.) Der duale berufsbegleitende Masterstudiengang Prozess- und Projektmanagement (M.A.) Prof. Dr. Birgit Weyer, Studiengangsleiterin WEITERBILDUNG - Fragen Sie in Ihrem Unternehmen nach! Weiterbildungsangebote

Mehr

Bachelor Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Bachelor Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor Business Administration Betriebswirtschaftslehre Vollzeitprogramm und Teilzeitprogramm

Mehr

Basis-Programm MBA-Programm

Basis-Programm MBA-Programm Universitätslehrgänge Finanzmanagement Basis-Programm MBA-Programm AM CAMPUS DER JOHANNES KEPLER UNIVERSITÄT LINZ Vorwort Ein Wort voraus Sehr geehrte Interessentinnen, sehr geehrte Interessenten, seit

Mehr

DER BACHELOR FÜR TEILNEHMER UND ABSOLVENTEN DES BANKCOLLEGs

DER BACHELOR FÜR TEILNEHMER UND ABSOLVENTEN DES BANKCOLLEGs DER BACHELOR FÜR TEILNEHMER UND ABSOLVENTEN DES BANKCOLLEGs Flexibel, praxisorientiert und mit attraktiven Anerkennungen 2 3 Fördern Sie Ihre Karriere durch einen akademischen Abschluss! Unser Bachelor-Konzept,

Mehr

Master General Management

Master General Management Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law IMB Institute of Management Berlin Master General Management Master General Management HWR Berlin In diesem berufsbegleitenden

Mehr

STUDIENGANG BETRIEBSWIRTSCHAFT MARKETING, B.A.

STUDIENGANG BETRIEBSWIRTSCHAFT MARKETING, B.A. Dieser QR-Code verbindet Ihr Mobiltelefon direkt mit unserer Internetseite Gestaltung: www.krittika.com Fotos: SRH Hochschule Berlin SRH Hochschule Berlin The International Management University Ernst-Reuter-Platz

Mehr

Marketing and Business- Management. Masterlehrgang der FH des bfi Wien nach 14a FHStG

Marketing and Business- Management. Masterlehrgang der FH des bfi Wien nach 14a FHStG Marketing and Business- Management Masterlehrgang der FH des bfi Wien nach 14a FHStG Fakten: Dauer: 4 Semester, 480 Lehreinheiten Dienstag, Donnerstag 18:00 21:15 Uhr Fallweise Wochenende ECTS: 90 Ort:

Mehr

SKZ 992/636. CURRICULUM für den Universitätslehrgang AUFBAUSTUDIUM INNOVATIONS- MANAGEMENT

SKZ 992/636. CURRICULUM für den Universitätslehrgang AUFBAUSTUDIUM INNOVATIONS- MANAGEMENT SKZ 992/636 CURRICULUM für den Universitätslehrgang AUFBAUSTUDIUM INNOVATIONS- MANAGEMENT 2_AS_Innovationsmanagement_Curriculum Seite 1 von 7 In-Kraft-Treten: 20.10.2006 INHALTSVERZEICHNIS 1 Zielsetzung...

Mehr

www.fernfh.ac.at Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie Master erste österreichische FernFH

www.fernfh.ac.at Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie Master erste österreichische FernFH www.fernfh.ac.at Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie erste österreichische FernFH BetrieBswirtschaft & wirtschaftspsychologie Herzlich willkommen! Liebe Interessentinnen, liebe Interessenten, interdisziplinäre

Mehr

Master International Economics

Master International Economics Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Master International Economics Akkreditiert durch International Economics Hochschule

Mehr

Diese Studienordnung regelt auf der Grundlage der jeweils gültigen Prüfungsordnung Ziel, Aufbau und Inhalt des o.g. Studiums.

Diese Studienordnung regelt auf der Grundlage der jeweils gültigen Prüfungsordnung Ziel, Aufbau und Inhalt des o.g. Studiums. NBl. MWV Schl.-H. 3/2008 vom 28. Mai 2008 S. 128 Tag der Bekanntmachung: 02. Juni 2008 Studienordnung (Satzung) für den internationalen Master of Business Administration (MBA)in Kooperation mit ausgewählten

Mehr

Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät. Master of Science in General Management. www.wiwi.uni-tuebingen.de

Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät. Master of Science in General Management. www.wiwi.uni-tuebingen.de Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Master of Science in General Management www.wiwi.uni-tuebingen.de GENERAL MANAGEMENT IN TÜBINGEN In einer landschaftlich und historisch reizvollen Umgebung kann die

Mehr

Master of Business Administration (MBA)

Master of Business Administration (MBA) Studienprogramm Master of Business Administration (MBA) Es ist nicht genug zu wissen man muss es auch anwenden. Es ist nicht genug, zu wollen man muss es auch tun! Johann Wolfgang von Goethe (1749 1832)

Mehr

K 992/593. Curriculum für den Universitätslehrgang. LIMAK Global Executive MBA

K 992/593. Curriculum für den Universitätslehrgang. LIMAK Global Executive MBA K 992/593 Curriculum für den Universitätslehrgang LIMAK Global Executive MBA 3_AS_GlobalExecutiveMBA_Curr Seite 1 von 7 Inkrafttreten: 1. 10. 2015 Inhaltsverzeichnis 1 Zielsetzung...3 2 Zulassung...3 3

Mehr

Wertorientierte Unternehmensführung

Wertorientierte Unternehmensführung MASTERSTUDIENGANG Wertorientierte Unternehmensführung Master of Science (M.Sc.) Unternehmenswert schaffen und Werte einhalten Interdisziplinär denken und verantwortungsbewusst handeln! Der Masterstudiengang

Mehr

MEDIEN- INFORMATIK. Bachelor of Science ACQUIN akkreditiert

MEDIEN- INFORMATIK. Bachelor of Science ACQUIN akkreditiert MEDIEN- INFORMATIK Bachelor of Science ACQUIN akkreditiert DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst gelegene Hochschule in Deutschland, sie zählt auch nach Einschätzung

Mehr

Eingesetzte Lerneinheiten im Studiengang Betriebswirtschaft (B.A) IfV NRW

Eingesetzte Lerneinheiten im Studiengang Betriebswirtschaft (B.A) IfV NRW Eingesetzte Lerneinheiten im Studiengang Betriebswirtschaft (B.A) IfV NRW Freitag, 6. Februar 2015 Betriebswirtschaft (B.A) SEITE 1 VON 25 Fach: Beschaffung 2872-1799 Beschaffung Lerneinheit 4 Beschaffungsmanagement,

Mehr

M.A. Business and Organisation. Duales Studium Vollzeitstudium Fernstudium

M.A. Business and Organisation. Duales Studium Vollzeitstudium Fernstudium M.A. Business and Organisation Duales Studium Vollzeitstudium Fernstudium Über die HWTK Die Hochschule für Wirtschaft, Technik und Kultur (HWTK) ist eine private, staatlich anerkannte Hochschule mit Sitz

Mehr

Hochschulzertifikat Social Media Manager im Spitzensport

Hochschulzertifikat Social Media Manager im Spitzensport Hochschulzertifikat Social Media Manager innovativ praxisnah anwendungsorientiert Ihr Wissensvorsprung und Ihre Handlungskompetenz als professioneller Social Media Manager 2 Mit den sozialen Netzwerken

Mehr

MBA Studium der Otto-von-Guericke-Universität

MBA Studium der Otto-von-Guericke-Universität MBA Studium der Otto-von-Guericke-Universität An der alten Universität Helmstedt Prof. Dr. Birgitta Wolff Prof. Dr. Joachim Weimann 1 Herzlich Willkommen! Eingang zur alten Bibliothek 2 Resonanz in der

Mehr

MBA. Master of Business Administration UNIVERSITÄTS- ABSCHLUSS. für Hotellerie-, Gastronomie-, Cateringund Systemgastronomie-Betriebswirte

MBA. Master of Business Administration UNIVERSITÄTS- ABSCHLUSS. für Hotellerie-, Gastronomie-, Cateringund Systemgastronomie-Betriebswirte Master of Business Administration für Hotellerie-, Gastronomie-, Cateringund Systemgastronomie-Betriebswirte MBA berufsbegleitend INTERNATIONAL BRITISCHER UNIVERSITÄTS- ABSCHLUSS ANERKANNT Executive Master

Mehr

Bachelor-Studiengang. Betriebswirtschaftslehre

Bachelor-Studiengang. Betriebswirtschaftslehre Dr. Max Mustermann Bachelor-Studiengang Referat Kommunikation & Marketing Verwaltung Betriebswirtschaftslehre Thomas Steger Lehrstuhl für BWL, insb. Führung und Organisation FAKULTÄT FÜR WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFTEN

Mehr

Perspektive Markt. like.eis.in.the.sunshine / photocase.de

Perspektive Markt. like.eis.in.the.sunshine / photocase.de BETRIEBS- WIRTSCHAFTSLEHRE Perspektive Markt Ganz egal, ob mittelständischer Betrieb oder multinationaler Konzern, ob Beratungsgesellschaft oder Technologieproduktion betriebswirtschaftliches Know-how

Mehr

Front Office Management (IST)

Front Office Management (IST) Studienbeschreibung Front Office Management (IST) IST-Studieninstitut Moskauer Straße 25 D-40227 Düsseldorf Tel. +49(0)211/86668-0 Fax +49(0)211/86668-30 info@ist.de www.ist.de Bildung, die bewegt Um die

Mehr

Herzlich willkommen zum Vortrag. Durchlässigkeit in der Weiterbildung vom Kaufmann bis zum Bachelor of Arts. am Beispiel der Württ.

Herzlich willkommen zum Vortrag. Durchlässigkeit in der Weiterbildung vom Kaufmann bis zum Bachelor of Arts. am Beispiel der Württ. Herzlich willkommen zum Vortrag Durchlässigkeit in der Weiterbildung vom Kaufmann bis zum Bachelor of Arts am Beispiel der Württ. VWA Agenda 1. Weiterbildung im Bildungssystem Deutschlands 2. Vorstellung

Mehr

BILDUNG. Liebe Studentinnen und Studenten, Sportinteressierte, Profis, Amateure und Fans,

BILDUNG. Liebe Studentinnen und Studenten, Sportinteressierte, Profis, Amateure und Fans, BILDUNG UND SPORT IN EINEM TEAM EIN VOLLTREFFER FÜR JEDE KARRIERE Liebe Studentinnen und Studenten, Sportinteressierte, Profis, Amateure und Fans, Sport begeistert uns alle. Am Sport begeistern die Leistung

Mehr

International Relations, B.A. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie

International Relations, B.A. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie International Relations, B.A. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie International Relations, B.A. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve Start des Studienganges:

Mehr