engineers Der MBA baut Brücken 2/10 MBA for In der Schweiz trifft sich die weite Welt Was bringt Ihnen der MBA? Experten geben Antworten 7 4

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "engineers Der MBA baut Brücken 2/10 MBA for In der Schweiz trifft sich die weite Welt 7 18-21 Was bringt Ihnen der MBA? Experten geben Antworten 7 4"

Transkript

1 2/10 MBA for engineers Der MBA baut Brücken Was bringt Ihnen der MBA? Experten geben Antworten 7 4 In der Schweiz trifft sich die weite Welt USA: Neuer Trend zum Master of Engineering Management 7 23

2 VDI NACHRICHTEN MACHT INGENIEUREN DAS WOHL VERLOCKENDSTE ANGEBOT. E I Mit dem MBA in der Tasche ist der Gewinn garantiert Der MBA kann Ingenieuren Türen öffnen mit dem richtigen Ziel vor Augen VDI nachrichten, Düsseldorf, , ws ZUMINDEST BEI DER WEITERBILDUNG. Lohnt der MBA? Ja und nein ist die zweideutige Antwort von Personalexperten (Seite 4), wenn es um den vermeintlichen Türöffner für Ingenieure mit Ambitionen geht. Es ist wie im Fußball: Spieler, die sich durch großes Engagement einen Stammplatz im Team versprechen, werden trotz allen Fleißes und guten Willens oft enttäuscht und landen auf der Ersatzbank. MBAAbsolventen müssen mit ähnlichen Folgen rechnen. Ein Platz in der Chefetage ist mit dem MBA in der Tasche keinesfalls garantiert. Aber kein Schweißtropfen ist umsonst geflossen. Gelingt der große Karrierewurf nicht unmittelbar nach Verlassen der Business School, kann das gemeinsam absolvierte Training mit anderen Ingenieuren, Ökonomen und Juristen von großem Nutzen für die Karriere werden: Fachlich Übergreifendes, vor allem wirtschaftliches Wissen ist geschärft und das persönliche Netzwerk engmaschiger geknüpft. Kompetenzzuwachs ist per se ein Gewinn auch wenn er im Wortsinn teuer zu stehen kommt. Befördert er darüber hinaus noch in die Chefetage: Herzlichen Glückwunsch! Wolfgang Schmitz?! Redaktion: Rudolf Schulze (verantw.), Claudia Hantrop, Julia Schlingmann, Wolfgang Schmitz Hier informieren sich Ingenieure gezielt über berufliche Weiterbildung. Über aktuelle Veranstaltungen. Und ausgewählte Bildungsanbieter, die sich mit ihren Angeboten auf der Bildungsmesse präsentieren. Oder Sie steigen sofort online ein und bearbeiten eine der BusinessCaseStudies auf Campus. Stipendium der VDI nachrichten hilft bei der MBAFinanzierung 9 Das Stipendium der VDI nachrichten hat in hohem Maße zu der Studienentscheidung beigetragen. Ohne die Unterstützung hätte Daniel Riegsinger die aufwändige Weiterbildung womöglich gescheut. Der 26Jährige hat sich für einen Master of Business Engineering (MBE) entschieden. Führung abseits des Lehrbuchs 12 Wer einen MBA abgeschlossen hat, weiß nicht automatisch, wie sie oder er ein Team am besten führt. In den Unternehmen warten die unterschiedlichsten Voraussetzungen und Unternehmenskulturen auf die frischgebackenen Absolventen. Den MBA in der Provinz absolvieren? Das geht, und sogar ziemlich gut 16 Es muss nicht immer das Beste vom Besten sein. Havard klingt zugegeben perfekt, aber die Hochschulen in Deggendorf, Ingolstadt und Würzburg bieten ihren Absolventen auch so einiges. Ein Blick in die deutsche Provinz lohnt sich. 20 Die erste Business School in Deutschland ist gerade mal 20 Jahre jung. Entsprechend überschaubar ist die Anzahl der AlumniClubs hierzulande. Dass sich das ändern wird, machen uns die amerikanischen Business Schools vor. Ihr AlumniClub ist ihr Aushängeschild. Bildbeschaffung/Fotoarchiv: Antonie Fleckner Layout/Produktion: Theo Niehs (verantw.), Gudrun Schmidt, Kerstin Windhövel Anzeigenteil: Annette Fischer, Andrea Breuer Verlag: VDI Verlag GmbH, VDI Platz 1, Düsseldorf, Postfach , Düsseldorf Anzeigen: Medienpartner Mäurer GmbH, Breite 124, Hückelhoven Druck: Westdeutsche Verlags und Druckerei GmbH, Kurhessenstraße 46, MörfeldenWalldorf Das Weiterbildungsportal für Ingenieure. 4 Nicht jeder, der einen MBA in der Tasche hat, profitiert auch von diesem. Ingenieure haben jedoch gute Chancen, mit dem Plus an Ausbildung Karriere zu machen, urteilen unsere Personalexperten. MBA mit Blick auf den Thuner See und dem Schwerpunkt Finanzen I 3 USA: MBAAusbildung in der Krise 22 Nicht zuletzt die schlechten Jobaussichten für MBAAbsolventen in den USA haben das Image des Abschlusses in den Vereinigten Staaten ein klein wenig angekratzt. Doch die amerikanischen Eliteunis reagieren bereits mit einem speziellen Angebot für Ingenieure, dem Master of Engineering Management (MEM). Die Erfolgsraten können sich sehen lassen.

3 4?! Nicht jedem, der einen MBA in der Tasche hat, wird der rote Teppich ausgerollt. Denn die Ausbildung ersetzt nicht die Begabung, eine Führungsposition erfolgreich auszufüllen. Foto: Panthermedia Roter Teppich für MBAAbsolventen? Lohnt sich der MBA für Ingenieure? Ja. Nein. Und immer wieder: Es kommt drauf an, wer ihn macht, wo man ihn macht, was man draus macht. Sieben Personalberater geben ihre Einschätzungen zum Master of Business Administration (MBA) wieder, und man sieht: Einig ist sich die Profession bei Weitem nicht. Obwohl der Daumen bei Ingenieuren mehrheitlich nach oben weist, urteilen die professionellen Stellenbesetzer sehr differenziert. VDI nachrichten: Die Weiterbildung zum Master of Business Administration (MBA) gilt als Königsweg der Karriere und als Abkürzung des Marsches in den Vorstand. Teilen Sie diese Meinung? bildung. Die Inhalte könnte man in zwei Bände fassen und in einem Fernstudium vermitteln. Aber es ist der Kontakt und der Austausch mit den Studenten, auch der Austausch mit den Unternehmen, die an den Business Schools immer wieder Präsenz zeigen. Ilker Özsoy, IONEM Personalberatung, Frankfurt Ja und nein. Ein MBAStudium nach einigen Berufsjahren kann sicherlich zu einem tragfähigen Netzwerk beitragen. Förderlich für die Karriere ist daher nicht das Studium selbst, sondern das Drumherum der Weiter Sebastian Steinbach, Steinbach & Partner Executive Consultants, Stuttgart Nicht unbedingt. Veränderungen brauchen Zeit das gilt auch für die Eintrittskarten in die Vorstandsetage. In Deutschland finden sich noch immer weitaus mehr promovierte Personen Christine Demmer VDI nachrichten, Düsseldorf, , jul im Vorstand als MBAAbsolventen. Das gilt es zu berücksichtigen. Hinzu kommt, dass die Qualität und Reputation von MBA Für Naturwissenschaftler und Ingenieure ist der MBA eine optimale Weiterqualifizierung. Ausbildungen äußerst stark variieren es lohnt sich also, ganz genau zu überlegen, für welche Schule man sich entscheidet. Dr. Ludger Birkendorf, Odgers Berndtson, Frankfurt Ja, dieser Ansicht bin ich in der Tat. Natürlich gilt nicht der Umkehrschluss, dass Karrieren ohne MBA langsamer und weniger erfolgreich verlaufen würden. Aber mit der Zusatzausbildung zum MBA eignen sich die Teilnehmer Wissen und Training an, die für Führungskräfte, Unternehmer und Entscheider generell eine zusätzliche Orientierung im Tagesgeschäft bieten. Eine solche Ausbildung kann allerdings nicht und das wird oft ausgeblendet die charakterliche Eignung für eine Führungsposition ersetzen. Sie kann aber ohnehin Führungsbegabte sehr stark für unternehmerische Belange sensibilisieren und sie dadurch zu besseren Führungskräften machen. Welcher Absolventen, Berufs und/oder Altersgruppe bringt der MBA die größten Vorteile? Wem würden Sie entschieden von der MBAWeiterbildung abraten? Birgit Giesen, Staufenbiel Institut, Köln Eine MBAAusbildung eignet sich vor allem für Studieninteressenten, die sich auf das General Management vorbereiten wollen. Der Ausbildungshintergrund und das Alter der MBATeilnehmer sind meist sehr heterogen. Das Spektrum reicht vom frisch gebackenen Absolventen bis zur gestandenen Führungskraft, vom Ingenieur über den Wirtschaftswissenschaftler bis zum Historiker. Und dieser Teilnehmermix ist ein entscheidender Faktor. MBAProgramme leben nicht nur von der reinen Wissensvermittlung, sondern genauso vom Erfahrungsaustausch der Teilnehmer. Deswegen ist ein MBAStudium nach einigen Jahren Berufserfahrung eher zu empfehlen. Aber auch wer den MBA direkt an das Hochschulstudium anschließt, kann Pluspunkte im Kampf um die besten Einstiegsjobs sammeln. Dr. Jens Hohensee, Kienbaum Executive Consultants, Gummersbach Ich würde niemandem abraten, im Gegenteil. Wer die Zeit, die finanziellen Mittel und die Befähigung hat, den MBA zu absolvieren, der sollte dies tun. Insofern gibt es auch nach meinem Dafürhalten keine besonders prädestinierte Berufs oder Altersgruppe. Harald Stapf, Sermacon Personalberatung, Bad Homburg Für Absolventen und Professionals im Bereich Vertrieb, Marketing, Organisation und Betriebsleitung ist ein MBA von Vorteil. Auch langjährig berufserfahrenen Ingenieuren bietet der MBA das nötige Rüstzeug auf dem Weg in die Führungsetage. Grundsätzlich von einem MBA abraten möchte ich niemandem. Ralf Kleine, SCS Personalberatung, Frankfurt Insbesondere für Ingenieure und Naturwissenschaftler ist der MBA eine optimale Weiterqualifizierung, um sich in einer globalisierten Arbeitswelt ein fachübergreifendes ManagementKnowhow anzueignen, aber auch Juristen können durchaus profitieren. Bei Ökonomen mit akademischer Ausbildung darf man sicherlich die Frage stellen, ob der Sammlung nicht nur ein weiterer Titel beigefügt werden soll. Wem oder in welchen Lebenssituationen würden Sie ein Vollzeitstudium, wem oder wann ein berufsbegleitendes Studium empfehlen? Sebastian Steinbach, Steinbach & Partner Executive Consultants, Stuttgart Ein Vollzeitstudium hat immer den Vorteil, neben der Vermittlung der Inhalte auch Netzwerke entwickeln zu können. Die Qualität dieser Netzwerke ist ein wichtiges Auswahlkriterium für oder gegen eine bestimmte Institution. Geht es mehr um die Wissensvermittlung etwa als Vorbereitung auf weiterführende Aufgaben innerhalb eines größeren Unternehmens, sollte man eine berufsbegleitende Variante in Betracht ziehen. Traditionell gilt der MBA im Mutterland der Ausbildung, also in den Vereinigten Staaten, als die Möglichkeit, nach drei bis fünf Jahren Berufserfahrung eine Zäsur zu setzen und sich noch einmal ganz neu zu orientieren. Dr. Jens Hohensee, Kienbaum Executive Consultants, Gummersbach In sogenannten unabhängigen Lebensphasen, also zumeist vor Gründung einer Familie oder einer festen Partnerschaft, empfehle ich ein Vollstudium. Sollte dies nicht der Fall sein, sollte man mit dem immer knapper werdenden Gut Zeit sparsam und effizient umgehen. In solchen Fällen plädiere ich für ein berufsbegleitendes Studium. Man muss seine Persönlichkeit in das Netzwerk, das einem das MBAStudium bietet, einbringen. Birgit Giesen, Staufenbiel Institut, Köln Wer sich beruflich neu orientieren will und sein Ziel bereits genau definiert hat, ist mit einem kompakten Vollzeitprogramm an einer Business School mit guten Kontakten in den angestrebten Wirtschaftssektoren gut beraten. Sind die eigenen Ziele noch weniger konkret, kommt eher ein längeres Vollzeitprogramm an einer Business School mit Kontakten in möglichst unterschiedlichen Branchen in Frage. Ein längeres Programm verspricht in diesem Fall einen größeren Erfolg, da es mehr Zeit lässt, sich über die eigenen Präferenzen und Ziele klar zu werden. Für Studieninteressenten, die beruflich sehr mobil sein müssen oder ihre Karriere ungern unterbrechen möchten, ist ein Teilzeitbzw. Fernstudienprogramm die passende Studienform. Ralf Kleine, SCS Personalberatung, Frankfurt Da der MBA in der Regel eine sinnvolle Abrundung des beruflichen Werdegangs darstellt und für weiterführende Aufgaben innerhalb eines Unternehmens qualifizieren soll, sollte dieser auch berufsbegleitend absolviert werden. Wenn es die Nehmen Sie Kurs auf Ihre Karriere! IEREN INFORM TZT! JE H IC S IE S MBAStudiengänge FIBAAakkreditiert General Management Energy Management Pharma Management :: International Integrierte Auslandsmodule in Südafrika bzw. Europa bis zu 50% englischsprachige Kurse :: Praxisorientiert Integrierte Unternehmensprojekte Direkte Anwendung des Wissens im eigenen Unternehmen :: Kompakt 18 bzw. 24 Monate, berufsbegleitend :: Persönlich Kleine Lerngruppen, intensiver Austausch mit Dozenten Campus Dortmund Fon: +49(0)

4 6 sönlichkeit in das Netzwerk einzubringen. Wer es nicht versteht, weiterführende Kontakte herzustellen, dem wird auch ein MBAStudium nicht viel bringen. Lebenssituation zulässt und die erforderliche Unabhängigkeit garantiert ist, ist auch ein Vollzeitstudium denkbar. Eine MBAAusbildung kann nicht die charakterliche Eignung für eine Führungsposition ersetzen. Lohnt sich der MBA für Ingenieure? Unter welchen Voraussetzungen? Ilker Özsoy, IONEM Personalberatung Frankfurt Ja, es lohnt sich. Ingenieuren fehlt in der Regel das zusammenhängende betriebswirtschaftliche Wissen. Ein MBA kann dieses Defizit ausgleichen. Die Voraussetzungen für ein erfolgreiches Studium sind aber nicht nur, die Inhalte zu begreifen und die Prüfung zu bestehen. Man muss seine Per Dr. Jens Hohensee, Kienbaum Executive Consultants, Gummersbach Dies ist jeweils abhängig von den Faktoren Güte der den MBA vergebenden Institution, von der Frage, ob es sich um einen Inlandsoder einen AuslandsMBA handelt und inwieweit das Interesse, sich stärker auf dem ökonomischen Sektor fortzubilden, sinnvoll ist im Hinblick auf die weitere Karriere. Gerade der letzte Faktor sollte zuerst in Erwägung gezogen werden. Harald Stapf, Sermacon Personalberatung, Bad Homburg Es lohnt sich für Ingenieure, die Leitungsfunktionen Für Hochschulabsolventen InfoVeranstaltungen in den FOMHochschulstudienzentren (jeweils um 18:00 Uhr) Platzreservierung/Veranstaltungsort: fon (gebührenfrei) Graduate School www. fomgs.de Hamburg Köln Leipzig Marl München Neuss Nürnberg Siegen Stuttgart Luxemburg (nur MBA) MBA Master of Business Administration In diesem Studiengang werden Englischkenntnisse vorausgesetzt. Master of Laws (LL.M.) Master of Arts (M.A.) I N DEN STUDI ENR I C HTUNGEN» Accounting & Finance» Human Resources» IT Management» Marketing & Communications» Marketing & Sales Ralf Kleine, SCS Personalberatung, Frankfurt Ein MBA lohnt sich vor allem dann für Ingenieure, wenn sie sich in einem internationalen Kontext bewegen und im Rahmen ihrer aktuellen oder zu erwartenden Tätigkeiten mit zunehmenden betriebswirtschaftlichen oder managementlastigen Aufgaben konfrontiert sehen. Für den leidenschaftlichen Entwicklungsingenieur in einem hochtechnischen Umfeld lohnt er sich zumindest unter Karriereaspekten nur in Einzelfällen. Oberstes Gebot ist immer die Zielsetzung in der persönlichen Planung. Welche alternativen Weiterbildungen würden Sie speziell Ingenieuren empfehlen? MasterStudium neben dem Beruf Berlin Bonn Bremen Dortmund Duisburg Düsseldorf (LL.M./M.A.) (MBA) Essen Frankfurt a. M. (MBA) (LL.M./M.A.) im Management, Vertrieb oder Marketing anstreben. Auch wer in Entwicklung und Konstruktion weiterkommen will, erhält mit dem MBAAbschluss eine Empfehlung für Managementfunktionen. Ilker Özsoy, IONEM Personalberatung, Frankfurt In erster Linie betriebswirtschaftliche Weiterbildungen. Das können unternehmensinterne Qualifizierungen sein oder auch externe Seminare, zum Beispiel in Marketing oder Vertrieb. Die Erfahrung hat gezeigt, dass Ingenieure gern in ihrer Fachabteilung bleiben. Doch wenn ein weiterer Karrierefortschritt oder auch ein Schritt zur Seite angestrebt wird, sind Weiterbildungen unerlässlich. Sebastian Steinbach, Steinbach & Partner Executive Consultants, Stuttgart Höchstens fachspezifische Weiterbildungen, etwas im Qualitätsbereich oder was moderne ProduktionsmanagementMethoden angeht. Um sich auf Managementaufgaben vorzubereiten, sehe ich Promotion und MBA als alternativlos. Neujustierung nach der Krise Dr. Jens Hohensee, Kienbaum Executive Consultants, Gummersbach Unbedingt sollten sich Ingenieure frühzeitig in den Soft Skills schulen lassen. Häufig erleben wir gerade in den sogenannten überfachlichen Kompetenzen Defizite, die es spätestens beim Eintritt in eine Vorstandsposition zu beseitigen gilt. Weiterbildungen in diesem Gebiet könnten sein: überzeugende Gesprächsführung, Präsentationstechniken, Interviewtrainings, FeedbackTrainings (gerade im Hinblick auf Führungspositionen). Ethik, Umweltschutz und Corporate Social Responsibility drängen auf die Lehrpläne der amerikanischen Business Schools. In deutschen Hochschulen und Business Schools werden diese Disziplinen längst gelehrt. Dr. Ludger Birkendorf, Odgers Berndtson, Frankfurt Wenn nicht der Wunsch nach Karriere als Führungskraft im Vordergrund steht, hängt die Entscheidung für eine alternative Weiterbildung vor allem auch von der Marktlage in der jeweiligen Branche ab. Verschiedene Ingenieursausrichtungen Maschinenbau, Bergbau, Elektro, Verfahrens oder Fertigungstechnik können unterschiedliche Perspektiven haben. Gegenwärtig ist es zum Beispiel die Automobilzulieferindustrie, die gezielt Elektroingenieure sucht. Ingenieure können aber auch ganz grundsätzlich von einer Weiterbildung profitieren. Denken Sie zum Beispiel an die Unternehmensbereiche Fertigung, Produktion und Logistik, in denen Fragen der Prozessoptimierung im Vordergrund stehen. Hier bieten sich vor allem Weiterbildungen in Six Sigma und Kanban an. Die Erfahrung zeigt, dass diese Kenntnisse immer öfter nachgefragt und als selbstverständlich vorausgesetzt werden. 7 Christine Demmer VDI nachrichten, Düsseldorf, , jul Ein Longseller im FallstudienFundus der Harvard Business School ist die Übung, ein globales Marketingkonzept für Coca Cola mit den Restriktionen Zeit, Geld und Managementkapazität zu entwickeln. Für die Lösung dieser und ähnlich gelagerter Exerzitien winken am Ende des zweijährigen Vollzeitstudiums der Abschluss MBA und damit die Aussicht, die braune Limonade, ein chipgesteuertes Gadget, Turnschuhe oder einen Geldmarktfonds eines Tages selbst weltweit vermarkten zu dürfen. Auch an der Leuphana Universität in Lüneburg gibt s den klangvollen Titel für die Lösung eines Limonadenproblems. Die Studierenden im MBA Sustainability Management entwickeln bei der Bionade GmbH in Ostheim/Rhön ein Projekt zur lokalen Energieversorgung. Ziel ist es, den Landwirten in der Region zu zeigen, wie sie umweltfreundlicher wirtschaften können. Wer das geschafft hat, hat gute Chancen, später die Ökobilanz eines bayerischen Bierbrauers optimieren zu können. Auch die Hochschule für Wirtschaft und Recht in Berlin (HWR) hat sich in der Die weichen Themen schaffen es auf immer häufiger Lehrpläne der Business Schools. En vogue ist obendrein, wer nachhaltig wirtschaftet. Foto: Panthermedia NochNische Nachhaltigkeit gut eingerichtet. Bereits vor drei Jahren hat sie ihren Zertifikatsstudiengang Umwelt und Qualitätsmanagement in einen berufsbegleitenden Masterstudiengang Nachhaltigkeitsund Qualitätsmanagement transformiert. Die Bewerber müssen um die freien Plätze kämpfen. Dass sich viele Business Schools auf weiche The 277 MBAProgramme und 135 Anbieter in Deutschland 300 MBA Programme Anbieter Grafik: MBA for engineers 2/10 Quelle: Educationconsulting, MBAGuide 2010 men verlegen, hat mit der wachsenden Nachfrage der Studieninteressenten zu tun. Und die wiederum folgt der öffentlichen Meinung. Vor zwei Jahren stürzte die Welt erst in die Finanz und dann in die Wirtschaftskrise. Das Publikum empörte sich was lernen unsere Leader eigentlich an den Kaderschmieden? und verlangte prompt eine Renovierung der Lehrpläne weg von den Zahlen und hin zum Menschen, weg von Produktionskennziffern und hin zur Natur. Das trifft den Nerv junger Menschen. Denn die meisten wollen die Welt ein Stück besser machen, und sie erwarten, dass ihre MBAWeiterbildung ihnen dabei hilft. Und wer nur gründlich genug sucht, der wird meist auch fündig allerdings sollte man dazu den Radius über Deutschland hinaus erweitern. Denn hierzulan de blühen nach wie vor die Orchideen. Zwei Drittel aller Lehrpläne an den privaten und staatlichen Hochschulen weisen eine mehr oder weniger enge Spezialisierung auf eine betriebswirtschaftliche Fachuntergruppe auf (wie beispielsweise Finanzen, Global Business, Steuern, Human Resources und Innovations oder Risikomanagement), auf bestimmte Branchen (wie Automobilwirtschaft, Medien, Handel, Produktionswirtschaft oder Dienstleistungen) oder Gesellschaftsarten auf (wie kleine und mittlere Unternehmen, Familienunternehmen, im asiatischpazifischen Raum tätige Unternehmen). Die Programme einiger USSchulen hingegen werden nun mit grünen oder sozialen Inhalten aufgepeppt. Kellogg bietet Wahlfächer in Krisenanalyse, Wharton in Ethik, Chi

5 8 N K K,? Den MBA neu denken mitgebrachten Stärken effizienter nutzen, mehr Praxisbezug und kleinere Lerngruppen bieten und besser als bisher vermitteln, welche Zwecke Unternehmen erfüllen. Denn immerhin, so die Wissenschaftler, sei es nicht völlig auszuschließen, dass viele Business Schools mitschuldig an der Krise seien. cd D Drei Professoren der Harvard Business School haben vor einigen Wochen gewagt, gegen die herrschende Zahlenorientierung an amerikanischen Business Schools aufzubegehren. I In ihrem Buch Rethinking the MBA Business Education at a Crossroad werben sie für eine Neuausrichtung: Man solle die von den Studierenden cago Booth in unternehmerischer Verantwortung, Tuck lehrt gegen den Klimawandel an und Thunderbird plädiert für Diversity und bietet ein MBAProgramm Weltbürgertum an. Die meisten freilich bleiben ihrer am ShareholderValue orientierten Linie treu. Nur wegen der Krise hätten sich die wesentlichen Grundlagen der Unternehmensführung ja nicht geändert, diktierte Terry Ilott, Kursdirektor an der britischen Cass Business School, neulich einer Journalistin ins Mikrofon. Immer mehr Business Schools verpassen ihren MBAProgrammen einen grünen Anstrich. Noch immer dominieren in den UndergraduateProgrammen die betriebs und volkswirtschaftlichen Finan MBA Du führst. Fokus Leadership Process Management & Innovation International Business Berufsbegleitend Internationale TopDozenten 50% Stipendien Praxisnah Wir entwickeln verantwortungsvolle Führungspersönlichkeiten. EN! JETZT ANMELD INFOTAG 18. Sep Uhr GERMAN GRADUATE SCHOOL OF MANAGEMENT & LAW H E I L B R O N N zen, die quantitativen Methoden, das internationale Business und die Hoffnung, die harsche Kritik an der Ausrichtung auf Aktienkurs und Börsenwert würde beim nächsten Aufschwung verstummen. Scharfe Schelte an ihren Lehrplänen kam den deutschen Rektoren und Dekanen bislang noch nicht zu Ohren. Trotz der hierzulande viel tiefer als anderswo gehenden, fachlichen Verästelung der MBAAusbildung die zwar auch Missbilligung hervorruft, aber eher aus dogmatischer Richtung, gehören soziale, ethische und gesamtgesellschaftliche Themen seit Langem zum Pflichtprogramm. Grüne Themen seit Neuestem auch. Die Frankfurt School of Finance and Management veranstaltete im Juni eine studentische Konferenz zum Thema Vision Responsibility: Nachhaltigkeit entdecken. Zukunft sichern?, die als Auftakt einer Lehrplanerweiterung um ökologische Aspekte und die Verantwortung von Unternehmen für die Umwelt betrachtet werden kann. Die meisten Chefs hiesiger Hochschulen erkennen aber keinen rechten Anlass, ihre Lehrpläne mit der Krise in Verbindung zu bringen, sie über den Haufen zu werfen und etwas Neues zu wagen. Wir haben das Curriculum nicht gravierend umgestellt, erklärt Torsten Wulf, Akademischer Leiter der MBAProgramme an der Handelshochschule Leipzig (HHL). Schließlich seien Kurse in Wirtschafts und Unternehmensethik bereits seit Gründung des VollzeitMBAProgramms im Jahr 2000 fester Bestandteil des Lehrplans. Selbst wo das früher nicht der Fall war, wurden Wirtschaftsethik, Umweltmanagement und Corporate Social Responsibility im letzten und in diesem Jahr Beifall heischend angeflanscht und der Fächerkanon präventiv um Risiko und Regelmanagement erweitert. Thomas Bartscher, Vizepräsident Weiterbildung von der Hochschule Deggendorf, begründet das mit den Wünschen der Kooperationspartner aus der Wirtschaft: Wir haben die Studiengänge MBA General Management und MBA Unternehmensgründung und führung um diese Themen ausgeweitet. Aufgrund der starken Nachfrage haben die Bayern sogar einen neuen Studiengang Risiko und Compliancemanagement eingeführt. Aber eine lobenswerte Ausnahme von der urdeutschen Sehnsucht nach Originalität und Abgrenzung nicht als grundständiges MBA, sondern als MasterProgramm. In den USA sind grüne Anstriche an Business Schools nicht erst seit dem BPDesaster im Golf von Mexiko en vogue. Sowohl auf den Lehrplänen der Columbia Business School als auch der Cornell University Johnson School und der Yale School of Management sind Nachhaltigkeit und Corporate Social Responsibility nun im Pflichtprogramm verankert. Es ist gut möglich, dass mit dem ölverseuchten Atlantikwasser auch dieser Trend an Europas Strände schwappt. w 9 Ärmel hoch und frisch ans Werk. Der MBA ist kraftraubend, weiß der Judoka und MBAStudent Daniel Riegsinger. Foto: mauritius Hoch motiviert wenn nötig bis spät in die Nacht Daniel Riegsinger wagt sich als Berufseinsteiger ohne viel Berufserfahrung an ein MBAStudium. Die VDI nachrichten helfen dem 26Jährigen bei der Finanzierung. WOLFGANG SCHMITZ triebswirtschaftliche Fertigkeiten benötigt. Da diese Themen nur ansatzweise im Erststudium vermittelt wurden, war ein Zusatzstudium für mich die logische Schlussfolgerung. Das MBEProgramm an der SteinbeisHochschule war hierfür eine beeindruckende Möglichkeit. VDI nachrichten, Düsseldorf, , cha VDI nachrichten: Sie ziehen die MBE(Master of Business and Engineering)Ausbildung ersten Berufserfahrungen nach dem Erststudium vor. Warum? Der klassische Weg wären zunächst einige Jahre Berufserfahrung. Riegsinger: Während des Studiums Maschinenbau habe ich mich entschieden, dass ich in der Forschung & Entwicklung tätig sein möchte. In meinem weiteren Werdegang strebe ich in diesem Bereich Projektleitung und Führungspositionen an. Um dies zu erreichen, werden nicht nur technische, sondern auch be Beeindruckend? Inwiefern? Die Ausbildung beinhaltet neben den Lehrveranstaltungen während der gesamten Studiendauer eine konkrete Projektbearbeitung in einem Partnerunternehmen, in meinem Fall die Andreas Lupold Hydrotechnik GmbH, ein Systemlieferant für Hydraulikkomponenten. Hier bin ich als Projektingenieur in einem abteilungsübergreifenden Entwicklungsprojekt tätig. Das Unternehmen, das übrigens schon mehrere MBEStudenten der SteinbeisHochschule ausgebildet hat, bietet mir mit dieser sehr an spruchsvollen Aufgabe, mit hohem Anteil an Eigenverantwortung, die optimale Möglichkeit, wertvolle Berufserfahrung zu sammeln. Daher denke ich, dass die Entscheidung für das Zusatzstudium keine gravierende Abweichung, sondern vielmehr eine positive Ergänzung des klassischen Wegs darstellt. Sie glauben also, dass das Angebot des MBE an der SteinbeisUniversität Ihre Vorstellungen am besten abdeckt? Ja, das Programm bietet viele Vorteile. Während der Seminarphasen wird ein breites Spektrum der betriebswirtschaftlichen Themen von ausgezeichneten Professoren verschiedener Universitäten vermittelt. Besonders reizvoll waren die Seminarphasen bei den internationalen Partneruniversitäten. Neben den fachlichen Inhalten wurden auch Methoden und Sozialkompetenzen ausgebaut. Durch die Projektbearbeitung im Partnerunternehmen und viele Fallstudien während der Seminare konnte das Gelernte direkt angewendet werden. Besonders schätze ich das breite Netzwerk, das sich durch dieses Studium mit Kommilitonen, Professoren sowie Vorgesetzten und Kollegen aus unterschiedlichen Unternehmen bildet. Ein weiterer Punkt ist die formale Zulassung zur Promotion, die durch diese Weiterbildung gegeben ist. Das war zwar mit meinem vorherigen Abschluss an der Fachhochschule auch schon möglich, jedoch nur unter zusätzlichem Aufwand. Fehlen Inhalte, die Sie sich für einen zeitgemäßen Master wünschten? Nein, das Verhältnis zwischen Lehrveranstaltungen und Projektarbeit ist opti

6 S zunehmen, indem ich die gestellten AssessmentAufgaben über Internettelefonie durchführen und präsentieren konnte. Für dieses Entgegenkommen bin ich dankbar. Die finanzielle Unterstützung erleichtert natürlich zusätzlich die Entscheidung, ein Studium anzuhängen, statt ins Berufsleben einzusteigen. In erster Linie sollte man eine hohe Motivation für das Studium mitbringen. Die Seminarphasen sind mit vielen Inhalten gefüllt, die einen bedingt durch hohen Zeitdruck bis spät in die Nacht beschäftigen. Da die Vorlesungen als auch sämtliche Arbeiten in Englisch sind, sollten die sprachlichen Kenntnisse gut bis sehr gut ausgeprägt sein. Eigenschaften, wie schnelle Auffassungsgabe neuer Thematiken, Teamfähigkeit und einen kühlen Kopf in Stresssituationen bewahren zu können, sind hilfreiche Wesenszüge. Die benötigten fachlichen Grundlagen sollten durch das erste Studium bereits ausreichend abgedeckt sein. Anfangs hätte ich mir ein bisschen mehr Vorwissen in den betriebswirtschaftlichen Themen gewünscht. Diese Defizite wurden jedoch sehr schnell während der ersten Seminarphasen ausgeglichen. Welche fachlichen Grundlagen und welche persönlichen Eigenschaften, glauben Sie, sind Voraussetzung, um den MBE erfolgreich zu bestehen? Über welche verfügen Sie? Welche könnten besser ausgeprägt sein? Sie sind Judoka. Bringen die dort erworbenen Fähigkeiten etwas fürs Studium? Judo basiert auf zwei Grundprinzipien, von denen ich überzeugt bin, dass sie sowohl für das Studium als auch für alle anderen Le Hilfe, wenn die Finanzen den MBA in weite Ferne rücken Um jenen ein MBAStudium zu ermög lichen, die von ihren Arbeitgebern finanziell nicht unterstützt werden oder nicht selbst die gesamten Kosten aufbringen können, führt der VDI Verlag mit namhaften nationalen und internationalen Anbietern die VDI nachrichten Stipendien durch. Die Partner waren bisher: beim Studiengang Executive MBA für Technologiemanager die Fraunhofer Technology Academy und die RWTH International Academy, beim Studiengang Master of Business Engineering das Steinbeis Center of mal. Zudem kann ein Zeitraum zwischen ein bis zwei Jahren für das MasterStudium gewählt werden. Somit besteht von Beginn an die Möglichkeit, die nötige Zeit für eine gelungene Projektbearbeitung einzuplanen. Management and Technology der Steinbeishochschule Berlin, beim Studiengang Mannheim Fulltime MBA die Mannheim Business School, beim Studiengang PartTime MBA Campus Bonn die TiasNimbas Business School, beim Studiengang Master of Business Innovation die European Business School. Weitere Informationen erhalten Sie über den Kontakt: Dr. Harald Lisson, VDI Verlag GmbH, Tel: 0211/ , Ich befand mich während des Bewerbungsprozesses in meinem Auslandspraktikum in den USA. Die VDI nachrichten haben mir trotzdem die Möglichkeit gegeben am Bewerbungsverfahren teil Foto: privat Inwieweit hat das Stipendium der VDI nachrichten zur Entscheidungsfindung beigetragen? Das Stipendium hat in hohem Maße zu der Entscheidung beigetragen, da ich erst durch die Ausschreibung des Stipendiums auf auf dieses Studium aufmerksam geworden bin. Besonders schätze ich das Netzwerk, das sich durch dieses Studium bildet. Daniel Riegsinger, MBAStudent mit Stipendium der VDI nachrichten TAKE CONTROL OF YOUR FUTURE WORLD MBA TOUR ZURICH $1.6M OF EXCLUSIVE SCHOLARSHIPS 7 OCTOBER FRANKFURT 16 OCTOBER TM MUNICH 18 OCTOBER MEET THE WORLD S TOP BUSINESS SCHOOLS Register at: 3 online / 10 on the door benssituationen bedeutend sind. Zudem erzeugt das System, sich von Gürtel zu Gürtel höher zu kämpfen, eine Zielstrebigkeit, den Meistergrad zu erlangen und sich konstant weiterzubilden. Das technische Prinzip SeiRyokuZenYo beschreibt den besten Einsatz der vorhandenen Kräfte. Das bedeutet, sowohl die eigenen Stärken zu kennen als auch den Partner einzuschätzen und seine Bewegungen zu nutzen. Der Gedanke Siegen durch Nachgeben besagt, dass es nicht immer sinnvoll ist, mit aller Kraft gegen ein Gegenüber anzukämpfen. Das moralische Prinzip JiTaKyoEi beschreibt das hohe Wertebewusstsein sowie den respektvollen Umgang mit seinen Mitmenschen. Es verdeutlicht, dass ein Studium nur dann möglich und erfolgreich ist, wenn auch die Partner mitarbeiten. Der Teamgedanke wird hierdurch sehr stark ausgeprägt. Selbstdisziplin, Selbstvertrauen und Zielstrebigkeit sind nur einige der positiven Eigenschaften, die mir Judo vermittelt hat und die mir im Studium helfen. Welche beruflichen Vorstellungen haben Sie mittel bis langfristig? Ich spiele mit dem Gedanken, nach dem MBEStudium zu promovieren. Mittelfristig strebe ich im Bereich Forschung & Entwicklung die Projektleitung mit Personalverantwortung an. Langfristig sehe ich mich in der Führungsebene, habe mich jedoch noch nicht auf eine konkrete Position versteift. Während des Studiums an der SteinbeisHochschule habe ich gelernt, dass man in jeder Lebenslage flexibel sein sollte. 11 EU! JETZT N TRONIK MECHA IRTSCHAFTSUND W URWESEN INGENIE Mit einfach etwas werden.» Wirtschaft, Technik, Sprachen Studienbeginn jederzeit» Staatlich anerkannte und akkreditierte Studiengänge» Sieben Standorte deutschlandweit auch in Ihrer Nähe» Jetzt einen Monat kostenlos testen: Infomaterial unter Studieren neben dem Beruf. Position Yourself! Berufsbegleitender MBAStudiengang Unternehmensführung oupkom.de 10

7 12 Überdies soll die Führungskraft auch forsch vorgehen, wenn es darauf ankommt. Den Drachen töten, beschreibt die Forscherin ihr Bild ( killing the Dragon ). Hier gelte es, Kräfte der Mitarbeiter zu mobilisieren und zu bündeln, alle auf einen bestimmten Zweck zu fokussieren und mit aller Kraft an der Lösung von Problemen zu arbeiten. Erfolgreiche Chefs kombinieren den Prinzessinnen und den DrachenFührungsstil, je nach Situation wird mehr der eine oder der andere Ansatz stärker betont. Ein Team zu führen, ist keine leichte Sache. Und wer einen MBA in der Tasche hat, macht nicht automatisch alles richtig. Foto:Panthermedia MBAAbsolventen erwarten verschiedene Führungssituationen Der MBA ist in der Tasche, doch wie soll ich jetzt die Führungsaufgabe im Unternehmen gut ausfüllen? Ein Leitfaden. VON AXEL GLOGER VDI nachrichten, Bonn, , cha Spätestens seit der Krise ist Führung keine rein ökonomische Aufgabe mehr. Denn das Streben nach Rendite, Umsatzzuwachs und Aktienwert allein ist noch kein gutes Management. Führung ist ein soziales Geschäft, mahnte Felix Brodbeck, PsychologieProfessor an der Universität München, die Teilnehmer der diesjährigen MBAKon ferenz. Es gehe immer darum, nicht nur Ziele zu verkünden. Für seine Vorstellungen werben, die Mitarbeiter überzeugen, beschreibt Heinz Dürr, Vorsitzender des Aufsichtsrates der Dürr AG und früher Chef der Deutschen Bahn, wie Führung am besten funktioniert. Auf eine gemeinsame Richtung kommt es an LaisserfaireFührung, bei der sich jeder nach seinen Vorstellungen verhält, kann sich ein Unternehmen in umkämpften Märkten nicht erlauben. Die lockere Führung macht zwar wenig Arbeit und sieht demokratisch aus. Aber sie ist der unproduktivste Führungsstil, den es gibt, sagt Heike Bruch von der Universität St. Gallen. In einer Studie hat sie ermittelt, dass der schlaffe Führungsansatz sogar recht verbreitet ist: Im unteren Management wenden ihn 50 % der Vorgesetzten an, im oberen Management hat der LarifariStil immerhin 31 % Anwender. In turbulenten Zeiten kann seine Wirkung fatal sein: Er macht es zwar allen Beteiligten bequem aber hier sind auch die Risiken des Scheiterns am größten, weil sich niemand wirklich anstrengt. Wirksam führen heißt, die Energiepotenziale des Unternehmens voll zu nutzen, fordert Bruch die Vorgesetzten auf, ein zielgerichtetes Verhalten zu praktizieren. Deshalb sollte jede Führungskraft eine Mischung aus zwei alternativen Stilen herstellen, nämlich forsch und gewinnend gleichermaßen vorgehen. Die Wissenschaftlerin hat für diese Praxis die passenden Bilder bereit. Einerseits ginge es darum, sich so zu verhalten, als solle eine Jede Führungskraft sollte eine Mischung aus zwei alternativen Stilen anwenden Prinzessin überzeugt werden ( winning the Princess ). So solle der Vorgesetzte also ein gewinnendes Vorbild sein, seine Mitarbeiter inspirieren und Anregungen geben. Hier findet die Motivation über eine individuelle Ansprache statt, sagt Personalexpertin Bruch. In der Firma eine berufliche Heimat finden Überdies sollen Führungskräfte auch nach ihrer MBAAusbildung offen für das Lernen bleiben. Hier haben die Vorgesetzten der Zukunft eine wichtige VorbildFunktion. Das Thema Lernen sollte immer positiv besetzt sein, gab Dieter Rohrmeier von der SparkassenHochschule den Teilnehmern der MBAKonferenz mit auf den Weg. Jedes Unternehmen müsse seine Vorsprünge durch neues Wissen sichern, deshalb, so der Hochschullehrer, seien Vorgesetzte und Mitarbeiter zum lebenslangen Lernen verurteilt. Das umzusetzen gelingt aber nur, wenn gleichzeitig auch F Führung nach dem MBA Lehrbuch funktioniert in der Praxis selten. Die Anforderungen sind hoch, der Wettbewerbsdruck ist stark. Deshalb sollten MBAAbsolventen einen Führungsstil wählen, der gleichzeitig menschlichinspirierend und umsetzungsstark ist. axg eine Lust auf Lernen verbreitet wird, so Rohrmeier. Erfolgreiche Führungskräfte stecken deshalb nicht ihre gesamte Kraft in den Erfolg in der Gegenwart. Der 10StundenTag am Schreibtisch mag zwar das Quartalsergebnis voranbringen. Aber gleichzeitig sollte auch das Morgen im Auge behalten werden nur wenn eine Vorgehensweise auch in Zukunft ohne Schaden für Mitarbeiter, Unternehmen und Kunden wiederholbar ist, erweist sie sich als dauerhaft wertschöpfend. Diese Form der Nachhaltigkeit ist eine Querschnittsaufgabe, sie sollte an jedem Ort im Unternehmen praktiziert werden, empfiehlt Joachim Schwalbach vom Institut für Management an der Humboldt Universität Berlin. Schwalbach verweist zudem auf einen Aspekt, der in der Führung nicht genügend bedacht wird: Nachhaltigkeit ist mehr als Ökologie und Energieeffizienz. Es ginge vielmehr darum, das Unternehmen als Gebilde zu führen, in denen Menschen zusammenwirken und eine berufliche Heimat finden wollen. Dieses lässt sich nur sicherstellen, wenn selbstzerstörerische Tendenzen ausgeschaltet werden. Bestechung etwa schadet langfristig immer, weil die Werte sowohl des Gebenden als auch des Nehmenden erodieren. Ein guter Vorgesetzter prüft deshalb ständig sein eigenes Verhalten. Dieses beeinflusst immer auch das Verhalten anderer, sagt Brodbeck. Ganz gleich, wie eine Führungskraft mit einer Situation umgeht, immer würde dem von Kollegen und Untergebenen eine Bedeutung beigemessen: Man kann nicht nicht führen, versichert Brodbeck. 13 %*+'!+&!+# "$&%('!*+ %"+'") Professional MBA Automotive Industry Ready to speed up your career? CONTENTS Accounting & Controlling Management Science Organizational Behavior & Human Resource Management Marketing & Competition Strategy Corporate Finance European & International Business Law Managerial Economics Communication Skills & Social Competence Process & Quality Management in the Automotive Industry Automotive Production & Logistics Master s Thesis MODALITIES 4 semesters, parttime, organized in modules & in English ADMISSION REQUIREMENTS Academic degree & a minimum of 2 years of professional experience NEXT PROGRAM START March 11, 2011 INFOSESSION IN VIENNA November 23, 2010 TU Vienna EUROPEAN UNION European Regional Development Fund TU Wien Continuing Education Center Operngasse 11 A1040 Wien T +43/(0)1/ automotive.tuwien.ac.at

8 14 C Firmenkontakte und ihr Nutzen Firmenkontakte Bewerber, die mit der MBAStudiengänge brauchen lebendige Kontakte zu Unternehmen, um optimale Voraussetzungen zu bieten. AXEL GLOGER VDI nachrichten, Bonn, , cha In der Rückschau ist 1984 ein Wendepunkt: Die Wissenschaftliche Hochschule für Unternehmensführung wird gegründet, sie ist eine der ersten, die voll auf Kontakte zur Wirtschaft setzt. Die Lehrstühle doppelt besetzen, mit einem Wissenschaftler und einem Praktiker. Beide sollen gleichberechtigt miteinander arbeiten, beschreibt Udo Glittenberg, damals Mitgründer der WHU, das Konzept. Es wurde zwar später nicht eins zu eins so umgesetzt, aber Glittenberg und seine Mitstreiter lieferten mit ihrer Botschaft Unternehmenskontakte willkommen! eine Vorlage für Aktivitäten, die später an anderen Hochschulen wie selbstverständlich stattfanden. Seither gilt: BWL und besonders MBAStudiengänge brauchen lebendige Kontakte zu Unternehmen. Die Welt der Firmen soll nicht nur im Lehrbuch vorkommen, sondern in direkter Anschauung vermittelt werden, sagt Professor Glittenberg. Heute klingt das nach Alltag. Aber in der Gründerzeit der ersten privaten Business Schools in Deutschland war diese Praxis umstritten. Gegner fürchteten um die Unabhängigkeit von Lehre und Forschung, WHU und auch die fast zeitgleich gegründete EBS jedoch sorgten hartnäckig dafür, dass die Gegner der Praxiskontakte kein Oberwasser bekamen. Wie bewährt das Standbein in der Praxis für das MBAStudium ist, zeigt die Nordakademie. Diese private Hochschule in Elmshorn mit BWL und MBAStudiengängen ist eine Geburt der Wirtschaft: Norddeutsche Unternehmen und der Arbeitgeberverband Nordmetall gründeten das Institut gemeinsam im Jahr 1993; heute sind 43 Unternehmen und der Verband die Träger der gemeinnützigen Aktiengesellschaft, die die Hochschule betreibt. Die Partnerschaft mit den Unternehmen geht so weit, dass die BWLStudenten ihr Studium im Wechsel im Hörsaal und in einem Partnerbetrieb absolvieren. Im MBAStudiengang sind viele erfahrene Praktiker als Dozenten tätig. Auch eine Neugründung in Berlin baut auf die Firmenkontakte: Beziehungen gleich zu vier Dutzend Unternehmen sind das gut ausgestattete Erbe der European School of Management ESMT: Beziehungen gleich zu vier Dutzend Unternehmen and Technology (ESMT) sie konnte die Kontakte von ihrem Vorläufer übernehmen. Die erst vor acht Jahren vornehmlich von DaxKonzernen auf Kiel gelegte Busi Praktische Hilfe für den Aufstieg bieten die Kontakte der Schulen. Foto:Fotolia ness School lebt von den Beiträgen dieser Firmen: Sie haben den Start mit gut 100 Mio. finanziert, sagt Wulff Plinke, der Dean. Überdies entsenden die Firmen ihre TopManager als Dozenten in die Vorlesungen und Seminare, die Mitarbeiter kommen zu Studium und Weiterbildung an die Berliner Hochschule. Auch kleinere ideelle Beiträge werden sehr geschätzt. So unterhält die Business School ein Mentorenprogramm. Ein Praktiker be treut einen oder zwei Studenten, er berät diese bei wichtigen Entscheidungen und ihrer beruflichen Laufbahnplanung, erläutert Professor Plinke. Inzwischen melden sich auch die ersten Ehemaligen der Schule, die sich als Mentor zur Verfügung stellen. 50 etablierte, persönliche Firmenkontakte braucht eine Business School, um lebensfähig zu sein, sagt Melanie Janke, Leiterin Unternehmensbeziehungen an der Handelshochschule Auswahl einer MBASchule befasst sind, sollten auch die Qualität der Unternehmenskontakte mit in ihre Entscheidung einbeziehen. Als Test für die Güte der Brücke zwischen Wirtschaft und BusinessSchool kann die Homepage der Schule ausgewertet werden. Folgende Merkmale sind wichtig: Stiftungskapital: Verfügt die Hochschule über ein Stiftungskapital? In welcher Höhe? Welche Unternehmen sind Stifter? Wie renommiert sind diese Unternehmen haben Sie Bedeutung über die Heimatregion der Hochschule hinaus? LehrstuhlFinanzierungen: Gibt es Lehrstühle, die von Unternehmen finanziert werden? Wie renommiert und finanzstark sind die Unternehmen, die diese Lehrstühle tragen? Dieses Thema ist bei Business Schools in privater Trägerschaft besonders wichtig denn ohne Sponsoren lässt sich Forschung nicht finanzieren. Stipendien: Kann die Hochschule auf eine Reihe von StipendienGebern aus der Wirtschaft verweisen? Gibt es nur einzelne Stipendien oder ein Angebot in substanzieller Zahl? Entsendung von Lehrkräften: Ist auf der Homepage der Einsatz hochrangiger Wirtschaftsvertreter erkennbar? In welcher Form und wie oft sind die Praktiker an der Hochschule aktiv? Bereitstellung von Praktika: Kann die Business School auf ein breites Netz von Unternehmen zurückgreifen, die Praktikumsplätze zur Verfügung stellen? axg Leipzig (HHL). Auch Professor Plinke bestätigt diese Zahl. Aus diesen 50 Kontakten rekrutieren sich die Sponsoren, die auch Lehre und Forschung mitfinanzieren, denn aus Studiengebühren allein lässt sich diese Aufgabe nicht alimentieren. So wird etwa der Finanzierungslehrstuhl der HHL vom Markenartikler Henkel mitgetragen, der Strategielehrstuhl wird von Firmenvertreter tragen mit ihrem Praxiswissen nicht nur zum Gelingen bei, sie bekommen auch eine Gegenleistung: Imagegewinn den Stadtwerken Leipzig gesponsert, den EthikLehrstuhl finanziert eine Stiftung des Wuppertaler Unternehmers Werner Jakstädt. Wenn auch das GlittenbergModell mit einem Duo aus Wissenschaftler und Praktiker an der Spitze eines Lehrstuhls noch der Umsetzung harrt, ist doch sein Grundgedanke an der HHL schon Alltag: Gut 40 % der Lehrkräfte kommen aus der Praxis, beschreibt Hochschulmanagerin Janke den hohen Anteil vom Lehrstoff, der im MBAProgramm von den Unternehmen kommt. Freilich tragen die Firmenvertreter mit ihrem Praxiswissen nicht nur bei sie bekommen auch eine Gegenleistung, indem sie durch ihre Einsätze die Arbeitgebermarke ihrer Firma hochhalten können. Das kann sich später in der Rekrutierung als sehr nützlich erweisen, so Janke. Die Absolventen der guten Business Schools sind auf dem Arbeitsmarkt begehrt. Hier kann es sich für ein Unternehmen durchaus bewähren, wenn rechtzeitig persönliche Kontakte zu den MBAs von morgen geknüpft werden. Auch bei den Praktika können die Unternehmen wertvolle Beiträge leisten. An der ESMT z. B. ist die Praxisphase ein Baustein des MBAStudiums, und auch hier gibt es einen Austausch auf Gegenseitigkeit, wie Dean Plinke beschreibt: Die Studenten können an interessanten Unternehmensfällen arbeiten, die Firmen bekommen durch die Mitarbeit der Studenten einen direkten Nutzen. Überdies ist es an vielen MBASchulen üblich, dass Unternehmen Stipendien stiften. Diese decken die Studiengebühren ganz oder teilweise ab, mitunter gibt es auch noch einen Zuschuss zu den Lebenshaltungskosten. Auch an der Berliner Business School sind die Stipendiengeber aktiv. Die 25 GründerUnternehmen können den Studenten substanzielle Unterstützung geben, heißt es. Einfach ist die Anbahnung von Firmenkontakten in tur 15 bulenten Zeiten nicht. Bis ein Partner aufgebaut sei, vergingen mitunter zwei Jahre und mehr, lässt etwa Kontaktexpertin Janke verlauten. Die Schaffung von tragfähigen Beziehungen verlangt von den Business Schools regelmäßig viel Einsatz, Geduld und Feingefühl. Man darf nicht mit überzogenen Erwartungen an einen neuen Kontakt herangehen. So etwas muss wachsen, sagt Wulff Plinke. Das zeigt auch das Beispiel der WHU. Bis Otto Beisheim, mit 25 Mio. der größte Spender der Hochschule, im Boot war, seien Jahre intensiver Überzeugungsarbeit vergangen, weiß Mitgründer Glittenberg zu berichten. Management Knowhow für Ihre Karriere Modulares, berufsbegleitendes MBAProgramm MBA Engineering Management Einstieg jederzeit möglich Reale Fallstudien Intensive Betreuung durch Dozenten und Experten aus der Praxis Kostenfreie Probevorlesung Module auch einzeln buchbar Nähere Informationen erhalten Sie unter Tel.: und

9 16 Klein, aber fein: Perlen der Provinz Erfolgreich studieren lässt sich auch abseits der Metropolen. Die Vorteile: Kleinere Studiengänge versprechen eine intensive Studienbetreuung. Und natürlich wohnt und lebt es sich auf dem Land preisgünstiger als in der Großstadt. Christine Demmer VDI nachrichten, Düsseldorf, , jul Selbstredend möchten wir an einer Business School mit Rang und Namen studieren. Am liebsten an einer der amerikanischen Ivy League, der TopSchulen der Welt, in Harvard zum Beispiel, mit ständig in den Medien präsenten Professoren und Ehemaligen, die heute an der Spitze der weltbesten Unternehmen stehen und bevorzugt die Absolventen der nachfolgenden Jahrgänge einstellen. Und natürlich träumen wir von einem ausgedehnten Campus mit altem Baumbestand, von perfekt organisierten Praktika in den Entscheidungszentren der Global Player. Vor unserem geistigen Auge steht ein Apartment unweit der Hörsäle und nicht zu weit entfernt von einer aufregenden City, die niemals schläft. Kurz gesagt: Bei der Planung eines MBAVollzeitstudiums läuft im Hinterkopf immer ein Film ab. Nämlich der, eine Zeit zu verbringen, die man später die schönste seines Lebens nennen wird. Aber wenn man sich dann klar darüber wird, dass die Produktionskosten dieses Films durchaus mit dem Preis für einen nagelneuen Maserati konkurrieren können, springt der Rechner im Kopf an. Wie wahrscheinlich ist es, das sich diese Investition über angenommene 40 Arbeitsjahre hinweg amortisiert? Wurden nicht auch schon LowBudgetFilme mit einem Oscar belohnt? Und überhaupt: Heißt eine Nummer kleiner gleich eine Nummer schlechter? Nein, das heißt es überhaupt nicht. Der ungebrochene MBABoom an deutschen Hochschulen hat so manche Perle in der Provinz reifen lassen, deren Absolventen von der Wirtschaft mit Handkuss aufgenommen werden. Kleine Studiengänge gibt es zum Beispiel an der WFI Ingolstadt School of Management der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Katholischen Universität Wer seinen MBA in der Provinz absolviert, profitiert von den Vorzügen kleinerer Hochschulen. EichstättIngolstadt. Zum Wintersemester 1998/90 gegründet, betreut die WFI derzeit etwa 900 Studenten. Die überschaubare Größe der Fakultät gibt den Studierenden und Professoren die Chance, persönliche Kontakte zu pflegen. Nach dem Motto: Weniger Theorie, mehr Praxis, hat Eichstätt frühzeitig sein Ausbildungskonzept umgekrempelt und enge Bande zu Unternehmen wie Allianz, DaimlerChrysler, Deutsche Bahn, Deutsche Bank und Lufthansa geknüpft. Das erleichtert die Suche nach einem Praktikumsplatz oder nach einer Hospitanz. Mehr als 60 Partneruniversitäten in aller Welt gewährleisten den nahtlosen Übergang zum Weiterstudium an einer anderen Hochschule. Ebenfalls in Bayern liegt die Hochschule Deggendorf. Sie bietet vier unterschiedliche MBAProgramme: General Management, Gesundheitsmanagement, Personal und Organisationsentwicklung sowie Unternehmensgründung, führung und nachfolge. Neben dem Studium bietet die Kleinstadt an der Pforte zum Bayerischen Wald einen hohen Freizeitwert: Wer nach oben will, men viel Raum gibt. So stehen in beiden Semestern die Studienfächer Business Dynamics (Umgang in und mit dem Team sowie interkulturelle Dynamik) und Business Processes (mit Schwerpunkt international) auf dem Lehrplan, aus denen sich viel Nützliches für die Arbeitswelt herausziehen lässt. Auch der weiterbildende MBAStudiengang Internationale Unternehmensführung an der Universität Rostock hat eine Ausrichtung, die für einen Job im Ausland qualifiziert. Die Absolventen, NichtÖkonomen sind willkommen, erwerben umfassende juristische und betriebswirtschaftliche Führungs und Managementkompetenzen für ein breites Aufgaben und Tätigkeitsfeld in Wirtschaft, Rechtswesen und Verwaltung. Die Unterrichtssprache ist Deutsch. Und mit Semesterkosten in Höhe von 111 ist dieses einjährige Studium preislich geradezu ein Schnäppchen. Das MBAProgramm International Economic Relations with Asia der Fachhochschule WürzburgSchweinfurt richtet sich an Nachwuchsführungskräfte, die sich auf den nächsten Karriereschritt in Fernost vorbereiten wollen. Es widmet sich den Managementgrundlagen mit internationaler Ausrichtung und stellt einen praktischen Bezug durch Team und Projektarbeiten her. Die Unterrichtssprache ist durchgehend Englisch, die Klassen umfassen höchstens 25 Studierende. Und das Schönste: OutdoorAktivitäten sind im Lehrplan inbegriffen. INFO EU N Würzburg bietet viele attraktive Perspektiven nicht nur landschaftliche. Der MBA an der hiesigen Hochschule lockt mit einer Karriere in Fernost. Foto: Würzburg CTW kann den 1114 m hohen Breitenauer Riegel erklimmen oder in der studentischen Unternehmensberatung Erfahrung im Umgang mit Vorständen und Unternehmern sammeln. Bei fachlichen und didaktischen Rankings schneidet Deggendorf bisher stets gut ab. Wer sein Studium zügig durchziehen will und heute schon weiß, dass er nach seinem Abschluss bei einem internationalen Unternehmen arbeiten will, sollte einen Blick auf die Hochschule für Wirtschaft und Umwelt in NürtingenGeislingen werfen. Komprimiert auf drei Semester, lässt sich hier das MBAProgramm International Management studieren. Es wendet sich eigens an Akademiker ohne wirtschaftswissenschaftliche Vorkenntnisse und vermittelt in einem kompakten und die Warnung sei hinzugefügt: durchaus fordernden Studiengang fundiertes internationales Wirtschafts und Managementwissen. Das Studienprogramm ist zweisprachig. Etwa die Hälfte der Lehrveranstaltungen werden in englischer Sprache gehalten. Der MBA Internationales Management wird seit Jahren durch den DAAD gefördert. Das Programm ist Teil der Förderung für Studiengänge mit auf Entwicklungsländer bezogener Thematik und vergibt jeweils zum Wintersemester durchschnittlich sieben Stipendien. Ratzfatz ist das MBAStudium International Business Management an der Hochschule Furtwangen im Schwarzwald vorüber, denn es dauert nur ein Jahr. Alle Vorlesungen finden in englischer Sprache statt, die Zahl der Studienteilnehmer je Jahrgang ist auf 15 begrenzt. Die Lehrinhalte folgen modernen Konzepten aus dem angelsächsischen Raum, die Querschnittsthe Diplomprogramm Unternehmensführung 2011 Kernthemen vertiefen. Umsetzung trainieren. Führend in der ManagementWeiterbildung seit Inhaltlich integriertes Fachwissen über drei zentrale ManagementDimensionen Finanzen & Controlling Strategie Leadership Auf Umsetzung gebündelt Externes Transferprojekt Von Strategie profitieren Umsetzungsprojekt Leading for Results im eigenen Verantwortungsbereich Mit umfassendem Fach und Führungscoaching Der Internationalität verpflichtet Workshops und Erfahrungsberichte zum internationalen Management Studienreise an den SingapurHub der Universität St.Gallen Programminformation 900 Std. Gesamtlernzeit Berufsbegleitend über 18 Monate Mit führender Faculty der Universität St.Gallen Effizientes Blended Learning Anrechnung auf der Executive MBAStufe der HSG Start: 26.April 2011 Ab sofort für Sie verfügbar unter:

10 18 Uni St. Gallen begleitet Manager auf Karriereweg Die Universität St. Gallen genießt den Ruf, eine der führenden Wirtschaftshochschulen in Europa zu sein. Als entsprechend hochkarätig gilt die dortige Managementausbildung. Markus Seitz, Studienleiter Executive MBA HSG, erläutert, was anders ist als an anderen Hochschulen. Wolfgang Schmitz VDI nachrichten, St. Gallen, , cha VDI nachrichten: Die entscheidenden Tugenden, um ein guter Leader zu sein, könne man nicht im Klassenzimmer erlernen, meinen MBAKritiker. Der Anspruch der MBAAnbieter, Führungskräfte zu entwickeln, sei vermessen. Können Sie diese Meinung nachvollziehen? Hier geht's zum Erfolg: der Eingangsbereich der Universität St. Gallen. Sie genießt den Ruf, eine der führenden Wirtschaftshochschulen zu sein. Foto: Uni St. Gallen Seitz: Ja, diese Meinung ist nachvollziehbar. Als Führungskraft stehen Sie tagtäglich vor einer Vielzahl komplexer Herausforderungen, die unterschiedlichster Kompetenzen und Fähigkeiten bedürfen. Die Teilnehmerschaft unseres ExecutiveMBAStudiengangs verfügt durchschnittlich über zwölf Jahre Berufserfahrung und über sieben Jahre Führungserfahrung. Unser Anspruch D E MBA U S. G Die Basis bildet das St. Galler ManagementModell weiterentwickelt wurde. Mit 88 Professoren verfügt die HSG über sität St. Gallen auszeichnet. Dazu die größte ManagementFaculty Markus Seitz, Studienleiter Exein der Schweiz und in Deutschcutive MBA HSG an der Univerland. Kompetenz und Erfahrung sität St. Gallen Hochschule für garantieren den Zugang zu eiwirtschafts, Rechts und Sozialnem Netzwerk führender Unterwissenschaften (HSG): nehmen und zu TopFührungs Seit 1987 unterstützt der Exekräften. cutive MBA Führungskräfte auf ihrem Weg zu einer GeneralMa Die Studiengebühren für den nagementposition. Das ExecuEMBA betragen in der Regel tivembahsgprogramm ba Franken, dazu Reisekossiert auf dem ganzheitlich orienten, Verpflegungen und Übertierten, integrativen und systemnachtungen. Die Universität bietheoretisch fundierten St. Galler tet Stipendien und einen FrühManagementModell, das seit bucherrabatt an. ws den 60erJahren wissenschaftlich Was den EMBA HSG der Univer besteht deshalb nicht darin, aus Personen mit Berufserfahrung Führungskräfte zu machen. Vielmehr begleiten wir ausgewiesene Führungskräfte in ihren individuellen GeneralManagementKarrieren auf dem Weg hin zu einer effektiven Führungskraft. Unser Studium geht somit bewusst über werkzeugartiges Fachwissen hinaus und fokussiert auf Metakompetenzen und Orientierungswissen, um auch in Zeiten ständigen Wandels, zunehmenden Wettbewerbsdrucks und wachsender Komplexität durch global vernetzte Märkte erfolgreiches Management und Führungsverhalten zu sichern. Sie arbeiten eng mit der RWTH Aachen zusammen. Wie wichtig ist die internationale Kooperation mit hochkarätigen Hochschulen außerhalb der Schweiz? Was bringt sie den Studierenden? Die Universität St. Gallen unterhält rund 150 Partnerschaften mit hochkarätigen Business Schools auf der ganzen Welt. Dadurch wird den Studierenden die Möglichkeit geboten, bereits während Studiums internationale Erfahrungen zu sammeln und sich so früh im internationalen Arbeitsmarkt zu positionieren. Sie schreiben, Sie wollen effektive und souveräne Führungskräfte ausbilden. Was verstehen Sie darunter? Das Absolvieren eines ExecutiveMBAStudiengangs wird einer Führungskraft nicht automatisch die richtigen Antworten liefern, wie man mit strategischen Herausforderungen oder mit kritischen Führungssituationen umgeht. Jedoch kann ein ExecutiveMBAProgramm Führungskräften das Werkzeug an die Hand geben, damit sie rational und problemorientiert handeln lernen und zugleich die Weitsicht eines Leaders nicht aus den Augen verlieren. Diese Souveränität, im richtigen Moment die richtigen Entscheidungen zu treffen und dabei sowohl Leadership als auch Managementkompetenz in sich zu vereinen, ist lernbar. Sie bieten das erste EMBAProgramm im deutschsprachigen Raum an. Welchen Wandel hat das Programm im Laufe der Jahre hinter sich gebracht? Zum einen beobachte ich eine wachsende Nachfrage nach flexibel planbaren Weiterbildungsformaten, die sich inhaltlich nach den individuellen Bedürfnissen der Teilnehmer gestalten lassen. Zum anderen sehe ich aufgrund einer wachsenden Vielfalt an Weiterbildungsanbietern und einer regelrechten Flut an Abschlüssen und Titeln eine zunehmende Konsolidierung zugunsten etablierter und renommierter Marken. Wer hat eine Chance, bei Ihnen studieren zu dürfen? Eine Bewerbung zum Executive MBA HSG steht jedem offen. Anmeldungen können laufend eingereicht werden. Rein formell müssen unsere Bewerberinnen und Bewerber über eine in der Schweiz anerkannte akademische Erstausbildung verfügen und mindestens fünf Jahre Berufs und drei Jahre Führungserfahrung vorweisen. Sie durchlaufen nach Einreichen ihres Bewerbungsdossiers ein OnlineAssessment, in dem zusätzlich zum Dossier Informationen zum Potenzial und zum Kompetenzniveau bezüglich einer GeneralManagementPosition erhoben werden. In einem abschließenden FeedbackGespräch werden der Bewerbungsprozess, die Leistungen im Assessment und der Zulassungsentscheid besprochen. Welche Abstriche beruflicher und privater Art müssen Ihre Teilnehmer während des Studiums in Kauf nehmen? Der Executive MBA HSG ist berufsbegleitend konzipiert und führt zu einer zusätzlichen finanziellen und zeitlichen Belastung. Die insgesamt 100 Präsenztage sind als themenspezifische Module von ein bis zweiwöchiger Dauer gestaltet. Rund ein Drittel der Module kann nach eigenen Bedürfnissen aus einem Katalog an Wahlmodulen individuell zusammengestellt werden. Die Module werden hauptsächlich am Weiterbildungszentrum der Universität St. Gallen durchgeführt. Eine Auswahl von Modulen findet im Ausland statt. Die Gesamtdauer des Studiums richtet sich nach dem gewählten Studienformat. Der Executive MBA HSG lässt sich in mindestens 18 und maximal 48 Monaten absolvieren. Parallel zum Studium wird eine Diplomarbeit zu einer selbst gewählten Problemstellung verfasst. Betreuen Sie Ihre Studierenden über die Zeit des Studiums hinaus? Absolventen des Executive MBA HSG werden Mitglied der AlumniVereinigung des Executive MBA und darüber hinaus auch Teil der übergeordneten Institution, der EhemaligenVereinigung der Universität St. Gallen. Das AlumniNetzwerk der HSG verfügt über aktive Ehemalige, knapp 2000 hiervon sind Absolventen des Executive MBA HSG. Neben der Möglichkeit, an Konferenzen, Workshops und Weiterbildungsveranstaltungen teilzunehmen, erhalten Mitglieder auch Zugriff auf eine OnlinePlattform mit Kontaktdaten aller Mitglieder. Regelmäßige Newsletter und Magazine informieren unsere Alumni ständig und ausführlich über die neuesten Aktivitäten. Nebst den großen AlumniDachverbänden gibt es zahlreiche regionale oder themenspezifische Netzwerke mit regelmäßigen Anlässen auf der ganzen Welt. 19 Innovativ sein heißt, Gedanken in eine andere Richtung lenken. Stärken Sie Ihre Innovationskompetenz mit unserem MASTER INNOVATIONSMANAGEMENT ERSTES und EINZIGES international akkreditiertes Master Programm im Innovationsmanagement in Österreich! INTERESSIERT? ICH BERATE SIE GERNE: Mag. Andrea Künz, ++43/732/

11 20 18 K Kostenlose VorabLehrveranstaltung Der 18monatige Kurs RochesterBern EMBA in Thun bei Bern beginnt immer im Januar. In den Gebühren von rund sind alle Gebühren, Übernachtungskosten, Verpflegung, Unterricht und Lernmaterialien sowie Aufenthalte in den USA (University of Rochester) und in China (Schanghai) enthalten. Die Schule ist durch die Association to Bildung mit Aussicht: Der Thuner See liegt in Sichtweite der Schule im Kanton Bern. Foto: Schweiz Tourismus EMBA: Money makes the world go round Die RochesterBern Schule existiert seit 1995 als Stiftung sie ist ein Gemeinschafsprojekt der USUniversity of Rochester und des Instituts für Finanzmanagement der Uni Bern. Vor allem die Internationalität zog und zieht ExecutiveMBAInteressenten an. Mareike Knoke VDI nachrichten, Berlin, , cha Der Blick auf den Thuner See ist spektakulär. Gut 48 km2 groß erstreckt er sich im Schweizer Kanton Bern. Im Hintergrund erblickt man die Berner Alpen mit den Drei und Viertausendern Eiger, Mönch und Jungfrau. Die Studierenden des internationalen RochesterBern Executive MBAProgramms (EMBA) kommen alle 14 Tage, immer Freitag und Samstag, in den Genuss dieser monumentalen Bergwelt. Der großartige Anblick hat mich so manches Mal sehr inspiriert, erinnert sich Gunther Lustig schmunzelnd, studierter Elektroingenieur, der 2007 bis 2008 an der Schweizer Schule den berufsbegleitenden MBA studierte. Die Schule existiert seit 1995 als Stiftung sie ist ein Gemeinschafsprojekt der USUniversity of Rochester und des Instituts für Finanzmanagement der Uni Bern. Unterrichtssprache ist Englisch fast selbstverständlich in der mehrsprachigen Schweiz. Nur zwei der 19 Dozenten sind Schweizer, der Rest kommt aus aller Welt. Es gibt kaum ein anderes Land in Europa, dessen Unternehmen zumindest die großen und Universitä Nur zwei der 19 Dozenten sind Schweizer, die anderen kommen aus aller Welt ten so viele ausländische Mitarbeiter und Studierende ausbilden. Es ist also vor allem die Internationalität, die auch viele Deutsche wie Gunther Lustig anzieht trotz der Studiengebühren in stolzer Höhe von rund für 18 Monate Studium. Am Ende schließen die Studierenden ihren MBA mit einem Dual Degree, einem USschweizerischen Doppelabschluss ab. Auch das reizt Viele. Als Highlight bezeichnet Lustig rückblickend die fantastischen Dozenten von renommierten Hochschulen aus aller Welt, wie der London School of Economics, und vor allem die enge Anbindung an die USamerikanische University of Rochester. Die dortige Simon Graduate School of Business findet sich im internationalen Financial TimesRanking aller Finance Schools auf Platz fünf. Das macht auf die meisten Personalchefs Eindruck. Der 43jährige Lustig, der in technischer Informatik promovierte und dann zunächst in der Entwicklung arbeitete, ist heute CIO Group Headquarters bei ABB in Zürich. Als Bereichsleiter für Informationstechnologie nimmt er Aufgaben der strategischen und operativen Führung wahr. Und fragt man ihn, warum seine Wahl auf Bern fiel, muss er nicht lange überlegen: Der inhaltliche Schwerpunkt Finanzen sei für ihn als Ingenieur mit Führungsaufgaben im Management ausschlaggebend gewesen. Zwar gebe es noch andere gute internationale MBAProgramme, doch nicht mit dem ausdrücklichen Fokus auf Finanzen. Lustig: Der MBA in Bern hat exakt die Lücke geschlossen, die ich im normalen Arbeitsalltag nicht so einfach durch learning by doing schließen konnte. Ein besonderes Bonbon war für Lustig der sechswöchige Studienaufenthalt auf dem Campus der University of Rochester im USBundesstaat New York. Es war sehr intensiv und wie eine Rückkehr ins Studentenleben, schwärmt Lustig. Für ihn ein Luxus, zumal sein Arbeitgeber die Ausbildung finanziert hat. Davon werde ich noch lange zehren, begeistert sich auch Absolventin Angelika Kneppel, die 2003 ihren Abschluss machte. Die 39jährige studierte Inge Advance Collegiate Schools of Business (AACSB) zertifiziert. Interessenten können vorab kostenlos an einer Lehrveranstaltung in Thun bei Bern teilnehmen, um das Programm unverbindlich zu testen. Bewerber aller Fachrichtungen sind willkommen. Eine mehrjährige Berufserfahrung ist Voraussetzung. mk nieurin ist heute Direktorin für Internationales Marketing Hämodialyse bei einem Münchner Unternehmen für Medizintechnik. Zum Zeitpunkt ihrer MBAAusbildung arbeitete sie noch bei einem Konkurrenzunternehmen. Mit dem Wechsel gelang auch gleich ein Karrieresprung. Besonders gut gefiel Kneppel in Rochester, dass die deutschen und die USamerikanischen Studierenden, die parallel an der Simon School ihre Ausbildung absolvierten, in Teams gemeinsam lernten und FallBeispiele bearbeiteten. Als ausgesprochen angenehm und persönlich hat Angelika Kneppel auch die Unterrichtsmodule in Thun bei Bern empfunden. Nicht nur wegen des schönen Ambientes am See, im Seminarhotel, sondern auch, weil die rund 50 Studierenden in Kleingruppen mit höchstens fünf Teilnehmern lernen. Begeistert hat Kneppel die familiäre Atmosphäre. Die entsteht automatisch, wenn Studierende und Dozenten im gleichen Haus untergebracht sind. Man fachsimpelt und plaudert beim Abendessen ungezwungen weiter. Freundschaften seien so entstanden und auch eine gute Basis für Netzwerke. Petra Joerg, seit 2005 Geschäftsführerin des RochesterBern EMBA, weiß, dass ihre Schule genau damit punkten kann: mit dem Personal Touch, wie Joerg es nennt, der engen Beziehung zwischen Studierenden und Dozenten. Dazu gehört, dass man sich angloamerikanischlocker nur beim Vornamen nennt. Zur persönlichen Betreuung zählt die Schule auch das RundrumSorglospaket, das den Studierenden für die Gebühren geboten wird: Von den allgemeinen Verwaltungskosten, der Übernachtung und Verpflegung 21 während des Unterrichts über das Lernmaterial bis hin zum Aufenthalt in den USA ist alles enthalten. Nur Lernen müssen die MBAler selbst und das nicht zu knapp. Außerdem fester Bestandteil des Programms: ein einwöchiger Workshop in Schanghai. Dieser ist ein Mix aus Unterricht mit einem StrategieProfessor, Referaten von ChinaExperten und Besuchen bei Partnerunternehmen. Eine Woche, die es durchaus in sich hat, findet Petra Joerg: Für den einen oder anderen Studierenden sind die Tage in Schanghai zur Initialzündung geworden. Plötzlich stand der Wunsch im Raum, eine Zeit lang in China zu arbeiten. ManagementKnowhow nach Plan Die Tätigkeit als Ingenieur beinhaltet immer mehr auch ManagementAufgaben. Ob als Entwickler im Unternehmen oder als Geschäftsführer des eigenen Büros: Betriebswirtschaftliche Expertise ist die Basis für ökonomisches Denken und Handeln und damit beruflichen Erfolg. Der dreisemestrige, staatlich anerkannte und akkreditierte Fernstudiengang Business Administration mit Abschluss Master of Business Administration (MBA) an der PFH Private Fachhochschule Göttingen bietet Ihnen genau das professionelle BWLWissen, das Sie als Ingenieur zum Manager qualifiziert kompakt, modern und praxisbezogen. Mehr Informationen

12 22 USA: MBAAusbildung in der Krise Das Rekordtief bei den Jobaussichten der MBAAbsolventen 2009 hat sowohl bei den Studierenden als auch bei den renommierten BusinessSchulen zu einer bislang unbekannten Krisenstimmung geführt. Harald Weiss VDI nachrichten, New York, , cha Die Wirtschaftskrise hat den MBASchools zugesetzt. Mit mehr Marketing bei den großen Konzernen und neuen Vermittlungsideen sollen die Studenten wieder die einstigen QuasiAnstellungsgarantien erhalten. So Teuer und nicht immer zum Traumjob führend: Das Image des MBA hat in den USA gelitten. Foto: Getty Images Software Engineering für eingebettete Systeme fernstudium / master of engineering postgradual hat Harvard beispielsweise das Budget für die Vermittlung seiner Absolventen um 50 % erhöht. Chicagos Booth School of Business hat den Personalbestand in den entsprechenden Abteilungen verdreifacht und bei den anderen EdelUnis sieht es ähnlich aus. Harvard zahlt sogar die Reisekosten für die Bewerber aus einem neu geschaffenen FellowshipFund. Fernstudium» Grundlagen des Software Engineerings» Projektmanagement» Softwareentwicklung für eingebettete Systeme» Metrikbasiertes Qualitätsmanegement» Wissensmanagement Postfach 3049 D67653 Kaiserslautern Fon +49 (0) Fax +49 (0) Berufsbegleitend in zwei Jahren Beginn: WS 2010/2011 Weitere Informationen: Universitäten übertrumpfen sich mit Angeboten, Harvard ersetzt Reisekosten Die schlechteren Berufsaussichten für die USMBA machen sich bereits bei den StudentenBewerbungen bemerkbar. So meldet die Marshall School of Business an der University of Southern California einen deutlichen BewerberRückgang von 10 %. Noch dramatischer sieht es bei den exklusiven ExecutiveMBA aus, die teilweise empfindliche Rückgänge hinzunehmen haben. Einer der Hauptgründe dafür ist, dass die Firmen immer weniger bereit sind, die Kosten für eine solche Zusatzausbildung zu übernehmen, die meistens bei weit über Dollar liegen. Ein zweiter Grund ist die höhere Arbeitsbelastung, die durch die vielen Entlassungen entstanden ist. Als Folge sind die Unternehmen nicht mehr so großzügig, wenn es darum geht, ihre besten Manager für eine OnCampusAusbildung freizustellen. Was die Kosten angeht, so bieten viele Einrichtungen mehr Flexibilität bei den Zahlungsmodalitäten an ohne jedoch die Basispreise zu verändern. Auf das zweite Problem reagieren viele Institute mit flexibleren Teil nahmemöglichkeiten. Beispielsweise kann man bei der Thunderbird School of Global Management in Arizona das zweijährige Programm auf einen Zeitraum von drei Jahren verteilen, was sowohl bei der Finanzierung, als auch bei der Abwesenheitszeit Erleichterungen schafft. Während allgemein die Wirtschaftskrise als Ursache für die MBAProbleme angesehen wird, mehren sich andere Stimmen, die eine gewisse Strukturkrise dahinter sehen. So seien die MBA häufig nicht so gut, wie es sich die Firmen erhofft hätten. Immer häufiger werden in den USA bei Beförderungen gestandene Mitarbeitern den MBA vorgezogen. Der MBA als obere Ausbildungsabrundung ist nicht mehr zeitgerecht, denn das Anforderungsund Leistungsprofil hat sich gewaltig geändert, sagt Clinton Gardner, Präsident der Northcentral University. Gefordert sei heute ein Doctor of Business Administration, so wie ihn seine Universität neuerdings in 18 Fachbereichen anbietet. In den USA setzen die Unis auf Ingenieure. Foto: Newyork.de Auch einige EdelUnis betrachten die universelle MBAAusbildung immer kritischer und suchen nach neuen Spezialisierungen. Insbesondere bei den IngenieurDisziplinen sieht man hierzu Nachholbedarf, denn deren Anteil unter den MBAStudenten liegt seit Jahren unverändert bei mageren 30 %. Einige EdelUnis haben sich zusammengeschlossen und bieten nun den Master of Engineering Management (MEM) Deshalb haben sich das Dartmouth College, die Duke University, die Northwestern University, die Stanford University und die Cornell University auf einen neuen Abschluss verständigt: den Master of Engineering Management, kurz MEM. Damit sollen zum einen mehr Ingenieure zu einem Aufbaustudium angelockt werden, zum anderen sollen aber auch die Ausbildungsschwerpunkte mehr auf die Voraussetzungen und die späteren Berufsanforderungen der Ingenieure Rücksicht nehmen. Zu häufig stehen bei den MBAAusbildungen noch die Jobs bei einer InvestmentBank oder bei einer Beratungsgesellschaft im Vordergrund doch das entspricht nicht dem Karrierewunsch der meisten Ingenieure, sagt Joseph Helble, Dean der Thayer School am Dartmouth College. Das Curriculum an seiner Universität würde sich deshalb vor allem an diejenigen Ingenieure richten, die nicht ihr ganzes Leben im Labor oder in der Konstruktion verbringen wollen, sondern eine Spitzenposition im technischen Management anstreben. Ähnlich äußert sich auch Brad Fox von der Pratt School of Business an der Duke University: Unser Master of Business Enginee ringprogramm zielt darauf ab, Businesserfahrene Ingenieure zu schaffen, denn das ist es, was die großen HightechFirmen heute händeringend suchen. Obwohl die genauen Lehrinhalte recht unterschiedlich sind, gibt es Gemeinsamkeiten. So bilden SystemIntegration, GlobalSourcing, BusinessProcessManagement und SupplyChainManagement bei allen Schulen einen deutlichen Schwerpunkt. Hinzu kommen die wesentlichen Regeln aus den Finanz und Marketingwelten, sodass sich die Absolventen problemlos mit ihren Controllern und Werbefachleuten unterhalten können. Kein Wunder also, dass alle fünf Universitäten für ihre 23 MEMStudiengänge erhebliche Zuwachsraten erleben. Bei Northwest gab es ein Plus von 40 % und bei Dartmouth hat sich die Zahl der Bewerber verdoppelt. Und auch die Berufsaussichten sind bei den MEMAbsolventen höher als bei ihren MBAKollegen. Alle fünf Hochschulen meldeten für das letzte Jahr Erfolgsraten von um die 90 %. Das MEMStudium dauert je nach Vorbildung ein bis anderthalb Jahre und erfordert keine Berufspraxis. Folglich wählen die meisten diese Zusatzausbildung direkt im Anschluss an das Hauptstudium. Excellent management education for specialists and managers! Boost your career by choosing an international study programme at EBS! We inspire personalities to meet the challenges of the future. EBS Fulltime MBA Three excellent track options DBS & EBS Executive MBA Executive MBA Health Care Management Master in Business Innovation EBS Certified Programmes Find out what EBS has to offer: EBS Universität für Wirtschaft und Recht i.gr. Wiesbaden/Rheingau

13 24 RheinAhrCampus Remagen FH Koblenz Berufsbegleitendes MBAFernstudienprogramm Polen: Der MBA gewinnt an Renommee Polnische Ingenieure sehen im MBA die Chance, ihren vergleichsweise geringen Lohn zu vergrößern. Das sehen Führungskräfte aus unteren und höheren Ebenen ähnlich....schaffen Sie sich Ihren Karrierevorsprung und studieren Sie Produktionsmanagement in unserem innovativen MBAFernstudienprogramm! Was Sie erwartet? t für sfris : bung emester r e w rs Be mme o S 1 das r 201 anua 15. J Erwerb von GeneralManagementKompetenzen plus Vertiefungsrichtung Exzellente und praxiserfahrene Dozenten Exklusive und aktuelle Lehrmaterialien Präsenz und Prüfungstage nur an Samstagen Kontinuierliche Betreuung durch Dozenten u. wissenschaftliche Mitarbeiter Hervorragendes PreisLeistungsVerhältnis Sebastian Becker VDI nachrichten, Warschau, , cha In Warschau und anderswo in Polen: Ingenieure sind wechselwillig. Foto: POT wie man seine Mitarbeiter leite. Der Hintergrund steigender Weiterbildungsambitionen: Der polnische Markt für Ingenieure ist noch verhältnismäßig jung und ent Der polnische Markt für Ingenieure ist noch verhältnismäßig jung und entwicklungsfähig, der MBA führt in obere Etagen wicklungsfähig. Dabei kann der MBA für die Polen ein wichtiges Instrument sein, um sich weiter zu qualifizieren. Sie zeigen sich in der Regel sehr motiviert, wenn es um ihre Aus und Weiterbildung geht. Die Polen sind auch bereit, am Wochenende zusätzlich Kurse zu besuchen, um ihre Karriere ins Rollen zu bekommen. Gerade die Gehälter der polnischen Fachleute sind im Europavergleich noch relativ gering. Nach Angaben von BDI liegt der aktuelle Lohn eines Ingenieurs durchschnittlich bei 5100 Zloty (1275 ). Damit stehen die Ingenieure zu Hause im Vergleich mit anderen Branchen zwar an der Spitze. Der Durchschnittslohn beträgt nämlich gerade einmal 3300 Zloty (825 ). Doch das sei für die meisten polnischen Experten nicht zufriedenstellend. Zum einen ist das Preis und Kostenniveau insbesondere in den polnischen Städten ähnlich hoch wie in Deutschland. Zum anderen holen viele Polen noch ihre Konsumwünsche nach, die während der kommunistischen Zeit entstanden sind und orientieren sich bei ihrer Arbeitsplatzwahl sehr an der Höhe des Verdienstes und sind schnell zu einem Wechsel bereit. Berufsbegleitende MasterProgramme an der Technology Business School des Karlsruher Institut für Technologie (KIT): In Polen spielt die postgraduelle Ausbildungsform Master of Business Administration (MBA) unter Ingenieuren eine immer größere Rolle. Die Kandidaten, die an unseren Personalprogrammen teilnehmen, entscheiden sich oft für die MBAStudien, sagt Monika Budzynska. Die Personalberaterin arbeitet für BDI, ein Beratungsunternehmen, das sich auf den einheimischen Ingenieurmarkt konzentriert. Das Unternehmen bietet Arbeitsvermittlungen für Firmen an und verfügt über eine große Datenbank an Kandidaten. Die größte Gruppe sind selbstverständlich Führungskräfte auf höheren Positionen, aber auch Abteilungsleiter und Vorgesetze auf den niederen Ebenen, also Leiter, die sich für höhere Aufgaben qualifizieren wollen, führt Budzynska weiter aus. Ich höre oft, dass beispielsweise ein Verkaufsingenieur zum Handelsdirektor aufsteigen will. Doch das ist noch nicht alles. Eine andere Gruppe, die sich für den MBA interessiert, sind diejenigen Ingenieure, die ihr technisches Knowhow um geschäftliche und kaufmännische Fertigkeiten erweitern wollen, erklärt die Personalexpertin. Dabei gehe es darum, sich Führungskompetenzen anzueignen, Production and Operations Management Management of Product Development Embedded Systems Engineering Service Management & Engineering Financial Engineering Green Mobility Engineering Berufsbegleitend, englischsprachig, 1 1/2 Jahre Master of Science des Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Aktuelles Ingenieurwissen & Management Fähigkeiten Nächster Programmstart: 19. September 2011 Mehr Informationen unter Schloßplatz Karlsruhe Tel

14 26 M V MBA ermöglicht den Überblick bei komplexen Strukturen MBAAusbildungen in Kurz und Langvariante Wissenschaftliche Hochschule Lahr (WHL): Die Hochschule gehört zum privaten Fernhochschulverbund AKAD und bietet ihren MBA ausdrücklich für Interessenten aus dem nichtökonomischen Bereich entweder als 18MonatsProgramm an oder als zweijährige Variante mit Vertiefungsmodulen. TiasNimbas Business School: Interes Ein MBAAbschluss eröffnet ungewohnte und neue Blickwinkel auf die eigene Arbeit und den Umgang mit Kollegen und Kunden. Zudem ergeben sich dadurch neue Betätigungsfelder. Mareike Knoke VDI nachrichten, Düsseldorf, , cha Im Geschäftsleben kommen viele Aspekte zusammen, die die Voraussetzung für Erfolg sind. Ein MBA öffnet neue Perspektiven und Blickwinkel. Foto: Imago passieren. Denn in der Zwischenzeit hat Geiger einen Master of Business Administration (MBA) an der deutschniederländischen Hochschule TiasNimbas im Bonn absolviert. Das zweijährige berufsbegleitende Studium hat nicht nur sein betriebswirtschaftliches Wissen stark erweitert und ihm ganz neue Perspektiven auf Finanzmanagement, Statistik, Marketing und Per ken andere mir dann auch an, sagt der Ingenieur selbstkritisch. Aber eigentlich ist mir die Harmonie im Team wichtig. Doch mit der deutschen und der asiatischen Mentalität prallten offenbar zwei Welten aufeinander: deutsche Direktheit auf asiatische Zurückhaltung und Höflichkeit. Mittlerweile würde ihm so etwas nicht mehr so leicht MBA Master of Business Administration General Management Studienschwerpunkte: Internationales Management, Internationales Marketing, Internationale Rechnungslegung, Planung, Controlling, Organisation, Personalmanagement, Marketing Finanzmanagement und Controlling Studienschwerpunkte: Finanzmanagement, Internationale Rechnungslegung, Controlling, Gründungscontrolling, Beteiligungscontrolling, Steuern, Planung, Organisation, Personalmanagement 4 Semester Fernstudium in deutscher Sprache, ohne Unterbrechung der beruflichen Tätigkeit Workshops in Hagen und z.t. in München Informationsmaterial anfordern: Geschäftsstelle der Allfinanz Akademie c/o FernUniversität Hagen, Universitätsstr. 41, EugenSchmalenbachGebäude, Hagen, Kennwort: VDI Tel.: 02331/ Fax: 02331/ ss der Ein akkreditierter Abschlu es Wal of ity vers Uni Abschlusszeugnis über das zugrundeliegende Weiterbildungsprogramm der Es gibt in deinem Team eine Person, der du manchmal ein bisschen Angst machst. Elmar Geiger musste kurz schlucken, als er dieses Feedback von Vorgesetzten bekam. Er kannte die betreffende Kollegin: eine Thailänderin, die mit ihm in einem internationalen Team beim Autohersteller Ford in Köln arbeitete. Dazu muss man sagen: Der 37jährige studierte Produktionstechniker, der sich zu diesem Zeitpunkt mit der Planung von Entwicklungsprogrammen für Motoren und Getriebe beschäftigte, ist ein friedfertiger Mensch. Manchmal bin ich vielleicht ein bisschen ungeduldig, das mer sonalführung beschert, sondern auch sein Gefühl für Menschen anderer Kulturkreise geschult. Heute kann er besser nachvollziehen, warum es für einen Asiaten so schwierig ist, bei der Arbeit Schwächen zuzugeben: Es bedeutet Gesichtsverlust. Da viele der Absolventen in internationalen Unternehmen arbeiten, gehört Interkulturelle Kompetenz zum Stundenplan des MBA. Während des Ingenieurstudiums sind wir damit nicht in Berührung gekommen, sagt Geiger bedauernd. Dass sich der Blickwinkel vieler Ingenieure ändert, wenn sie ein MBAStudium begonnen haben, bemerkt auch Martin Reckenfelderbäumer, Rektor der zu den AKAD Privathochschulen gehörenden Wissenschaftlichen Hochschule Lahr (WHL) und Professor für Marketing, in seinen Vorlesungen. Nicht nur hinsichtlich der so genannten Softskills wie interkulturelle Kompetenz, sondern auch in Bezug auf ihr Unternehmen. Bis zu 70 % der MBAStudierenden seien Ingenieure, so Reckenfelderbäumer. Ingenieure, die einen MBA absolvieren, befinden sich oft schon in leitender Position, haben sich also in irgendeiner Form schon mit betriebswirtschaftlichen Themen auseinandersetzen müssen. Trotzdem sind die ersten Lehrveranstaltungen für viele ein kleiner Kulturschock. Denn plötzlich geht es nicht, wie im Ingenieurstudium, um Zahlen und Formeln, sondern um Fragen wie: Was sind Kundenbe senten können zwischen verschiedenen MBAProgrammen wählen, beispielsweise zwischen einjährigen internationalen VollzeitProgrammen oder aber berufsbegleitenden zweijährigen MBA. Preise und Studienvoraussetzungen finden Sie auf den jeweiligen Homepages. mk dürfnisse? Wie arbeitet das Unternehmen als Ganzes wirtschaftlich? So etwas systematisch anzugehen, ist für viele noch fremd und bewirkt oft einen kompletten Perspektivwechsel. Das bestätigt Sabine Klein, Maschinenbauingenieurin und derzeit in einer süddeutschen Firma für Automatisierungstechnik beschäftigt. Sie hat im vergangenen September ihr MBAStudium in Lahr begonnen und sagt: Man muss beim Lernstoff umdenken, denn plötzlich baut nichts mehr logisch aufeinander auf, alles wird zumindest aus Sicht einer Ingenieurin recht weitschweifig erklärt. Doch der ungewohnte Stoff eröffnet natürlich auch neue Blickwinkel auf die eigene Arbeit, neue Betätigungsfelder im Unternehmen tun sich auf; und umso mehr, wenn die Studierenden den MBA berufsbegleitend absolvieren. So erlebte es Roman Hagen, nachdem er sein Studium an der WHL begonnen hatte. Der gelernte Tischler und studierte Ingenieur für Holztechnik sagt: Im Ingenieurstudium hatten wir nur am Rande mit BWLThemen zu tun. Dabei sind gerade diese Kenntnisse sehr wichtig, wenn man zum Beispiel ein 27 eigenes Unternehmen gründen will. Oder aber, wenn man, so wie ich auch, vom Bereich Entwicklung zum Sales und Marketing wechselt. Roman Hagens jetziger Arbeitgeber in der Nähe von Münster ist eine Spezialfirma für den Ausbau großer Yachten für internationale Kunden. Hagen kann hier sowohl seine technischen Kenntnisse zur Holzverarbeitung wie auch das neu erworbene betriebswirtschaftliche Wissen anwenden. Der 31Jährige, der derzeit an seiner MBAAbschlussarbeit zum Thema Marketing in Luxusmärkten schreibt, jettet im Auftrag der Firma nach Dubai oder Abu Dhabi. Mit dem MBAWissen im Hinterkopf kann ich überall mitreden, wenn es um wichtige Dinge wie etwa Finanz und Geschäftsdaten geht, sagt er. Das ist ein wenig so, als hätte ich noch eine neue Sprache gelernt. Die Executive MBAProgramme der TUM Executive MBA an der TU München Karrierevorsprung durch neues Wissen und neue Netzwerke: Nehmen Sie teil am TUM communicate! Executive MBA und qualifizieren Sie sich im General Management mit Fokus auf Kommunikation und Führung. akademische Tiefe und praktischer Bezug 15 Monate + 3 Monate Master Thesis berufsbegleitend in Blöcken über 50 nationale und internationale Dozenten und Experten aus der Wirtschaft Kooperation mit internationalen TopHochschulen aktiver Alumniverein Informieren Sie sich! Tel.: (0) Kontakt: Technische Universität München Programm communicate! Arcisstr. 21, D80333 München Ein Qualifizierungsprogramm der Technischen Universität München mitbegründet von: Bertelsmann Stiftung Heinz Nixdorf Stiftung DaimlerFonds

15 RWTH International Academy, Fraunhofer Academy Kurfürstenallee 23, Bonn Tel.: Fax: Dipl.Ing. Dagmar Dirzus MBAProgramm Name des Programms Executive MBA für Technologiemanager Form des Programms berufsbegleitend Erstmals angeboten im Jahr 2004 Programmkosten in Euro MBADegree Dauer des Programms / Workload ECTS 100 Tage Präsenz in 22 Monaten/ 70 ECTS Start des Programms September 2011 Anmeldebeginn letzter Anmeldetag Laufend Hochschulabschluss erforderlich Ja Zulassungstest dreistufiges Assessment GMAT erforderlich Nein TOEFL Nein Referenzen zwei private, eine berufliche Referenz jährlich neu zugelassene Studenten 25 Durchschnittliches Alter der Studierenden 36 Internationale Studenten in % 30 Ingenieure in % 70 Internationale Kooperationen Hauptdozenten der Universität St. Gallen Minimale Berufserfahrung in Jahren 5 Durchschnittliche Berufserfahrung in Jahren 8 Männer / Frauen in % 80 / 20 Fremdsprachenanteil in % 20% in Englisch Studienblöcke (Anzahl) 20 Module à 5 Tage Anzahl Dozenten 20 Hauptdozenten, insgesamt rund 100 Dozenten ClassContact Stunden ~ 800 Zeitstunden Lehrmethode Case Study in % 35 Lehrmethode Vorlesung in % 65 Lehrmethode Fernlernen in % 0 Abschlussarbeit erforderlich MasterArbeit Absolventen seit Beginn 80 Akkreditiert laut Anbieter RWTH Aachen: AACSB Akkreditierung im Prozess

16 Steinbeis University Berlin GottliebManzStraße Filderstadt Tel.:0711/ Fax:0711/ Frau Anja Ludwig MBAProgramm NamedesProgramms Executive MBA MBE MBA International Management and Innovation FormdesProgramms berufsintegriert berufsintegriert berufsintegriert ErstmalsangebotenimJahr ProgrammkosteninEuro , 0(Stipendienprogramm) EinschreibegebühreninEuro DauerdesProgramms/WorkloadECTS 2448Monate/90Credits 12oder24Monate/75CP 2448Monate/90CP StartdesProgramms Januar 2011, Einstieg unterjährig möglich jährlich im April und September Juni 2011, Einstieg unterjährig möglich Anmeldebeginn laufend laufend laufend LetzterAnmeldetag laufend laufend laufend 1.Hochschulabschlusserforderlich ja ja ja Zulassungstest OnlineAssessmentTest OnlineAssessmentTest OnlineAssessmentTest GMATerforderlich nein nein nein TOEFL nein nein nein Referenzen ja nein ja jährlichneuzugelassenestudenten DurchschnittlichesAlter derstudierenden InternationaleStudentenin% Ingenieurein% InternationaleKooperationen DePaul University Chicago, Kelley School of Business Bloomington(USA), Hochschule St. Gallen(Schweiz) Kelley School of Business Bloomington (USA), Jönköping University(Schweden), SKK GSB(Korea), Kitakyushu(Japan) MinimaleBerufserfahrunginJahren DurchschnittlicheBerufserfahrung injahren Männer/Frauenin% 90/10 80/20 75/25 Fremdsprachenanteilin% 25% in Englisch 100% in Englisch 100% in Englisch Studienblöcke(Anzahl) AnzahlDozenten ClassContact Stunden LehrmethodeCaseStudyin% LehrmethodeVorlesungin% LehrmethodeFernlernenin% Abschlussarbeiterforderlich ja ja Ja AbsolventenseitBeginn Akkreditiert laut Anbieter FIBAA FIBAA FIBAA DePaul University Chicago, Kelley School of Business Bloomington(USA) MBAMASTEROFBUSINESSADMINISTRATION MBE MASTEROFBUSINESSENGINEERING Aktuelles praxisorientiertes Managementwissen und konkretes Unternehmensprojekt im ProjektKompetenzStudium Hervorragende Karriereperspektiven Wir bieten Führungskräften, Unternehmern, Young Professionals aller Branchen und Hochschulabsolventen aller Fachrichtungen berufsintegrierte Master Programme(Executive MBA, MBA und MBE )mitdirektemunternehmensbezug: Direkte Wissensanwendung: starker Praxisbezug durch die integrierte Projektarbeit aus dem Unternehmensumfeld als Grundlage der Master Thesis AkademischeAusbildung: staatlich anerkannter und international FIBAAakkreditierter Master Abschluss: Master of Business Administration(MBA) oder Master of Business Engineering(MBE) Bereicherndes Netzwerk: Einbindung in das weltweite Steinbeis Netzwerk und intensive Alumnibetreuung Kompetente Partner: in Kooperation mit Instituten und Dozenten der Universität, St. Gallen, ESB Reutlingen, DePaul University Chicago, Indiana University Kelley School of Business Bloomington, etc. International: einzelne Module finden an unseren Partnerhochschulen in USA, Japan, Korea und Schweden statt FellowshipStipendien: Im Rahmen unseres Fellowship Programms bieten wir Hochschulabsolventen und Young Professionals neben dem Masterstudium Projekteinsätze in zukunftsorientierten Partnerunternehmen. Für die Studienteilnehmer fallen keinerlei Studiengebühren an, zusätzlich erhalten diese ein Stipendium. Weitere Informationen zu den Studienprogrammen finden Sie unter:

17 UNTERNEHMEN STELLEN AUS UND INGENIEURE EIN. 17. September 2010 Dortmund, Kongresszentrum Westfalenhallen 22. September 2010 Zürich, Kongresshaus 15. Oktober 2010 Karlsruhe, Kongresszentrum 21. Oktober 2010 Fürth, Stadthalle 9. November 2010 München, M,O,C, 11. November 2010 Ludwigsburg, Forum am Schlosspark 30. November 2010 Hamburg, Handelskammer Der Recruiting Tag der VDI nachrichten, einfach ideal für eine erfolgreiche Jobsuche. Wir bringen hier zusammen, wer zusammen gehört renommierte Unternehmen mit qualifizierten Ingenieuren und technischen Fachkräften.Treffen Sie wichtige Unternehmensvertreter. Informieren Sie sich bei kompetenten Karriereberatern. Hören Sie die Vorträge hochkarätiger Redner. Mehr Informationen? Wenden Sie sich bitte an: Kerstin Ernst,Telefon (0211) oder Silvia Becker,Telefon (0211) ,

www.cbs-edu.de MBA Academic excellence for young professionals

www.cbs-edu.de MBA Academic excellence for young professionals www.cbs-edu.de MBA International Academic excellence for young professionals International In das auf Englisch gelehrte MBA-Programm International fließen alle langjährigen Erfahrungen der 1993 gegründeten

Mehr

MBA. Executive Bachelor. St. Galler Management Seminar. PEP up your Career! Professional Education Program

MBA. Executive Bachelor. St. Galler Management Seminar. PEP up your Career! Professional Education Program MBA Executive Bachelor St. Galler Management Seminar PEP up your Career! Professional Education Program Professional Education program Was genau ist das PEP-Modell? Dem berufsintegrierten Prinzip folgend,

Mehr

Don t follow... Fellow!

Don t follow... Fellow! Finanziert Berufsintegriert International Don t follow... Fellow! Das Fellowshipmodell der Steinbeis University Berlin Masterstudium und Berufseinstieg! fellowshipmodell Wie funktioniert das Erfolgsprinzip

Mehr

Vom Bachelor zum Master?!

Vom Bachelor zum Master?! Vom Bachelor zum Master?! Masterstudium plus Gehalt plus Unternehmenspraxis. Berufsintegriert. Alle Fachrichtungen. Deutschlandweit. Jederzeit. www.steinbeis-sibe.de Master in einem Unternehmen in Kooperation

Mehr

Photo: Robert Emmerich 2010

Photo: Robert Emmerich 2010 Photo: Robert Emmerich 2010 Photo: Leonardo Regoli Ihre Karriere hat diese Chance verdient Willkommen beim Executive MBA der Universität Würzburg! Der Executive Master of Business Administration (MBA)

Mehr

Master of Business Administration in Business Development

Master of Business Administration in Business Development Master of Business Administration in Business Development Zugangsvoraussetzung für den MBA 1. Abgeschlossenes Hochschulstudium oder ein adäquates Bachelor- oder Master- Degree (210 Credits) 2. Zwei Jahre

Mehr

Bachelor of Business Administration Management im Gesundheits- und Sozialwesen

Bachelor of Business Administration Management im Gesundheits- und Sozialwesen Bachelor of Business Administration Management im Gesundheits- und Sozialwesen Ihre Karrierechance Die Globalisierung und die damit einhergehenden wirtschaftlichen Veränderungsprozesse erfordern von Fach-

Mehr

Bachelor Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Bachelor Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor Business Administration Betriebswirtschaftslehre Vollzeitprogramm und Teilzeitprogramm

Mehr

MBA CHANNEL www.mba-channel.com

MBA CHANNEL www.mba-channel.com MBA CHANNEL www.mba-channel.com MBA Channel vernetzt auf der Website www.mba channel.com die Zielgruppen im unmittelbaren Umfeld des Master of Business Administration: Business Schools, (potenzielle) Studierende

Mehr

MBA Studium der Otto-von-Guericke-Universität

MBA Studium der Otto-von-Guericke-Universität MBA Studium der Otto-von-Guericke-Universität An der alten Universität Helmstedt Prof. Dr. Birgitta Wolff Prof. Dr. Joachim Weimann 1 Herzlich Willkommen! Eingang zur alten Bibliothek 2 Resonanz in der

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Herzlich Willkommen! Master- und MBA-Programme Hochschule Pforzheim 2 Zahlen Studierende: ca. 4.400 (Stand: Oktober 2009) Drei Fakultäten Gestaltung, Technik, Wirtschaft und Recht Ca. 145 Professorinnen

Mehr

Bachelor in General Management Part-time. EBS Open Day 02.03.2013

Bachelor in General Management Part-time. EBS Open Day 02.03.2013 Bachelor in General Management Part-time EBS Open Day 02.03.2013 Agenda 1 Das Bachelor-Programm in General Management: Vorteile 2 Der Part-time Bachelor: Aufbau und Struktur 3 Die didaktischen Instrumente:

Mehr

Die neuen Studienabschlüsse Bachelor und Master

Die neuen Studienabschlüsse Bachelor und Master Die neuen Studienabschlüsse Bachelor und Master Mit dem Ziel einen gemeinsamen europäischen Hochschulraum zu schaffen und damit die Mobilität (Jobwechsel) in Europa zu erhöhen, müssen bis 2010 alle Studiengänge

Mehr

MBA. Master of Business Administration UNIVERSITÄTS- ABSCHLUSS. für Hotellerie-, Gastronomie-, Cateringund Systemgastronomie-Betriebswirte

MBA. Master of Business Administration UNIVERSITÄTS- ABSCHLUSS. für Hotellerie-, Gastronomie-, Cateringund Systemgastronomie-Betriebswirte Master of Business Administration für Hotellerie-, Gastronomie-, Cateringund Systemgastronomie-Betriebswirte MBA berufsbegleitend INTERNATIONAL BRITISCHER UNIVERSITÄTS- ABSCHLUSS ANERKANNT Executive Master

Mehr

Berufsbegleitend studieren. Versicherungsmanagement. Master of Business Administration

Berufsbegleitend studieren. Versicherungsmanagement. Master of Business Administration Berufsbegleitend studieren Versicherungsmanagement Master of Business Administration Auf einen Blick Studiengang: Abschluss: Studienart: Regelstudienzeit: ECTS-Punkte: Akkreditierung: Versicherungsmanagement

Mehr

BWL-Inhalte in universitären Tourismusstudiengängen

BWL-Inhalte in universitären Tourismusstudiengängen BWL-Inhalte in universitären Tourismusstudiengängen Das Beispiel des International Executive MBA Tourism & Leisure Management Marcus Herntrei Giulia Dal Bò Europäische Akademie Bozen (EURAC-research) Mission

Mehr

Masterstudium neben dem Beruf. Wie Sie bei voller Berufstätigkeit einen staatlich anerkannten und akkreditierten Abschluss erreichen.

Masterstudium neben dem Beruf. Wie Sie bei voller Berufstätigkeit einen staatlich anerkannten und akkreditierten Abschluss erreichen. Herzlich willkommen Masterstudium neben dem Beruf. Wie Sie bei voller Berufstätigkeit einen staatlich anerkannten und akkreditierten Abschluss erreichen. Referent: Hermann Dörrich Hochschulmanager (Kanzler)

Mehr

Bachelor of Business Administration (BBA)

Bachelor of Business Administration (BBA) Kreisverband Minden e.v. Ihre Aufstiegschance im Gesundheits und Sozialwesen Bachelor of Business Administration (BBA) Management im Gesundheits und Sozialwesen Studienstandort Minden Staatlich und international

Mehr

Der berufsbegleitende Master an der heilbronn business school

Der berufsbegleitende Master an der heilbronn business school Herzlich Willkommen Welcome Der berufsbegleitende Master an der heilbronn business school Startschuss Bachelor 28. März 2009 Prof. Dr. Jochen Deister Herzlich Willkommen Welcome Vision und Ziele der heilbronn

Mehr

Master International Marketing Management

Master International Marketing Management Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Master International Marketing Management Akkreditiert durch International Marketing

Mehr

schon gehört? DAVON Berufsbegleitend zum Hochschulabschluss! Partnerschaftsmodell für zukünftige Ingenieure HOCHSCHULEN

schon gehört? DAVON Berufsbegleitend zum Hochschulabschluss! Partnerschaftsmodell für zukünftige Ingenieure HOCHSCHULEN & HOCHSCHULEN Partnerschaftsmodell für zukünftige Ingenieure DAVON schon gehört? Berufsbegleitend zum Hochschulabschluss! Karlsruhe München Ingolstadt Stuttgart Frankfurt Marburg Braunschweig Graz Barcelona

Mehr

Westsächsische Hochschule Zwickau University of Applied Sciences. Studium sichert Zukunft

Westsächsische Hochschule Zwickau University of Applied Sciences. Studium sichert Zukunft Westsächsische Hochschule Zwickau University of Applied Sciences Studium sichert Zukunft Studiengang International Business (MBA) (Fernstudium) September 2009 Studiengang International Business, Master

Mehr

Master Political Economy of European Integration

Master Political Economy of European Integration Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Master Political Economy of European Integration Akkreditiert durch Political Economy

Mehr

SALES & SERVICE ENGINEERING. Master of Business Administration (MBA) FIBAA akkreditiert

SALES & SERVICE ENGINEERING. Master of Business Administration (MBA) FIBAA akkreditiert SALES & SERVICE ENGINEERING Master of Business Administration (MBA) FIBAA akkreditiert DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst gelegene Hochschule in Deutschland,

Mehr

schon gehört? DAV O N Berufsbegleitend zum Hochschulabschluss! Partnerschaftsmodell für zukünftige Ingenieure HOCHSCHULEN

schon gehört? DAV O N Berufsbegleitend zum Hochschulabschluss! Partnerschaftsmodell für zukünftige Ingenieure HOCHSCHULEN & HOCHSCHULEN Partnerschaftsmodell für zukünftige Ingenieure DAV O N schon gehört? Berufsbegleitend zum Hochschulabschluss! Karlsruhe München Stuttgart Marburg Braunschweig Graz Tokyo Detroit Stellen Sie

Mehr

Frankfurt School of Finance & Management Starten Sie durch mit einer Karriere in der Finanzwelt

Frankfurt School of Finance & Management Starten Sie durch mit einer Karriere in der Finanzwelt Frankfurt School of Finance & Management Starten Sie durch mit einer Karriere in der Finanzwelt F r a n k f u r t S c h o o l. d e Agenda über die Frankfurt School of Finance & Management akademische Programme

Mehr

Sie wollen hoch hinaus? AuditXcellence The Master Program in Auditing.

Sie wollen hoch hinaus? AuditXcellence The Master Program in Auditing. Sie wollen hoch hinaus? AuditXcellence The Master Program in Auditing. So kommt die Karriere ins Rollen: Doppelter Schwung für schnellen Erfolg. Masterabschluss für Bachelor-Absolventen mit Berufserfahrung

Mehr

Die Zurich Elite Business School (ZEBS) Quo vadis MBA 2020?!

Die Zurich Elite Business School (ZEBS) Quo vadis MBA 2020?! Die Zurich Elite Business School (ZEBS) Quo vadis MBA 2020?! Name: Adonis - Emmanouil Fragkakis Funktion/Bereich: Managing Director Organisation: Zurich Elite Business School Liebe Leserinnen und liebe

Mehr

Ergebnisse Uni-Ranking 2009

Ergebnisse Uni-Ranking 2009 access-uni-ranking in Zusammenarbeit mit Universum Communications und der Handelsblatt GmbH. Alle Angaben in Prozent. 1. Wie beurteilen Sie derzeit die generellen Aussichten für Absolventen, einen ihrem

Mehr

Bachelor Unternehmensgründung und Unternehmensnachfolge. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Bachelor Unternehmensgründung und Unternehmensnachfolge. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor Unternehmensgründung und Unternehmensnachfolge Teilzeitprogramm Akkreditiert

Mehr

FERNSTUDIENPROGRAMME DER MIDDLESEX UNIVERSITY MIT ORGANISATORISCHER UND WIRTSCHAFTLICHER UNTERSTÜTZUNG DER KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG

FERNSTUDIENPROGRAMME DER MIDDLESEX UNIVERSITY MIT ORGANISATORISCHER UND WIRTSCHAFTLICHER UNTERSTÜTZUNG DER KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG FERNSTUDIENPROGRAMME DER MIDDLESEX UNIVERSITY MIT ORGANISATORISCHER UND WIRTSCHAFTLICHER UNTERSTÜTZUNG DER KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG Hauptsitz in Linz Spezialisiert auf

Mehr

Master Accounting and Controlling

Master Accounting and Controlling Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Master Accounting and Controlling Akkreditiert durch Accounting and Controlling Hochschule

Mehr

Bachelor Kooperativer Studiengang Betriebswirtschaft

Bachelor Kooperativer Studiengang Betriebswirtschaft Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor Kooperativer Studiengang Betriebswirtschaft in Kooperation mit Akkreditiert

Mehr

Ich stelle mir vor, diese Investition zahlt sich für ein Leben lang aus.

Ich stelle mir vor, diese Investition zahlt sich für ein Leben lang aus. Karlshochschule International University Daten & Fakten seit 2005 staatlich anerkannt vom Wissenschaftsministerium Baden-Württemberg alle Studiengänge (acht Bachelor, ein Master) akkreditiert von der FIBAA

Mehr

Kooperationsangebot für Lateinamerika Verein e.v.

Kooperationsangebot für Lateinamerika Verein e.v. Kooperationsangebot für Lateinamerika Verein e.v. BUCERIUS LAW SCHOOL WHU MLB BEWERBUNG & AUSWAHL PROGRAMMINHALTE STUDENTEN KOOPERATIONSMODELL ANSPRECHPARTNER 1 Bucerius Law School FAKTEN Erste private

Mehr

Mit Bachelor- und Masterabschlüssen in die Welt der Finanzen

Mit Bachelor- und Masterabschlüssen in die Welt der Finanzen Frankfurt School of Finance & Management Mit Bachelor- und Masterabschlüssen in die Welt der Finanzen Viola Voigtländer Stuttgart, 17.11.2007 F r a n k f u r t S c h o o l. d e Agenda über die Frankfurt

Mehr

Master of Science (M.Sc.) Kooperation mit dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Master of Science (M.Sc.) Kooperation mit dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Siemens AG 2013 Alle Rechte vorbehalten. Siemens Professional Education Master of Science (M.Sc.) Kooperation mit dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Siemens AG 2014 Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

Financial Management. master

Financial Management. master Financial Management master Vorwort Studiengangleiterin Prof. Dr. Mandy Habermann Liebe Studieninteressierte, mit dem Master-Studiengang Financial Management bieten wir Ihnen, die Sie einerseits erste

Mehr

Master International Economics

Master International Economics Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Master International Economics Akkreditiert durch International Economics Hochschule

Mehr

Internationales Projektmanagement

Internationales Projektmanagement ifmme institut für moderne management entwicklung Internationales Sonderkonditionen für GPM Mitglieder Master of Business Administration berufsbegleitend in drei Semestern Jetzt noch anmelden! Oktober

Mehr

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 4. Ausgabe 2014 9. September 2014

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 4. Ausgabe 2014 9. September 2014 Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 4. Ausgabe 2014 9. September 2014 In dieser Ausgabe 1. Frühbucherfrist für MBA Gesundheitsmanagement und -controlling endet am 15. Oktober 2014 2. Start in das

Mehr

Executive MBA in General Management Postgraduales Master-Programm an der Karl-Franzens-Universität Graz Master of Business Administration, MBA

Executive MBA in General Management Postgraduales Master-Programm an der Karl-Franzens-Universität Graz Master of Business Administration, MBA www.managementcentergraz.at Executive MBA in General Management Postgraduales Master-Programm an der Karl-Franzens-Universität Graz Master of Business Administration, MBA 12 16 Monate, berufsbegleitend

Mehr

NEU: Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten Prof. Dr. Uwe Stratmann

NEU: Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten Prof. Dr. Uwe Stratmann NEU: Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten Prof. Dr. Uwe Stratmann HS Kempten Prof. Dr. Uwe Stratmann Wie kann ich Beruf, Studium & Privatleben effektiv vereinbaren?

Mehr

BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT IHRE NACHWUCHSKRÄFTE / IHR POTENZIAL / IHRE ZUKUNFT BERUFSBEGLEITENDER STUDIENGANG

BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT IHRE NACHWUCHSKRÄFTE / IHR POTENZIAL / IHRE ZUKUNFT BERUFSBEGLEITENDER STUDIENGANG BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT IHRE NACHWUCHSKRÄFTE / IHR POTENZIAL / IHRE ZUKUNFT BERUFSBEGLEITENDER STUDIENGANG Mit dem BachelorSTUDIENGANG Betriebswirtschaft fördern Sie die Zukunft Ihrer Mitarbeiter

Mehr

Bachelor International Business Administration Exchange. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Bachelor International Business Administration Exchange. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor International Business Administration Exchange International Business Administration

Mehr

Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge

Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge Studiengangsinformationen für Personalverantwortliche Betriebswirtschaftslehre (B.A.) Logistik und Handel (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie

Mehr

Neu im Programm. Production - Produktion Mechatronics - Mechatronik

Neu im Programm. Production - Produktion Mechatronics - Mechatronik Neu im Programm Production - Produktion Mechatronics - Mechatronik CAREER&STUDY INNOVATIVE PERSONALENTWICKLUNG NACH MASS POSITIONIERUNG UND REKRUTIERUNG Mit Career&Study bieten Sie Ihren Mitarbeitern neue

Mehr

Herzlich willkommen in...

Herzlich willkommen in... Herzlich willkommen in... Das Studium der Betriebswirtschaftslehre (B. Sc.) am Campus Essen Essen, 21. Januar 2009 www.wiwi.uni-due.de www.marketing.wiwi.uni-due.de 1 Womit sich die Betriebswirtschaft

Mehr

Minor Management & Leadership

Minor Management & Leadership Minor Management & Leadership Sie möchten nach Ihrem Studium betriebswirtschaftliche Verantwortung in einem Unternehmen, einer Non-Profit-Organisation oder in der Verwaltung übernehmen und streben eine

Mehr

NEU! Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten

NEU! Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten NEU! Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten Wie kann ich Beruf, Studium & Privatleben effektiv vereinbaren? Herzlich willkommen zur Vorstellung: BERUFSBEGLEITENDER BACHELOR

Mehr

hochschule.accadis.com Herzlich willkommen! Zum Masterprogramm an der accadis Hochschule Bad Homburg

hochschule.accadis.com Herzlich willkommen! Zum Masterprogramm an der accadis Hochschule Bad Homburg hochschule.accadis.com Herzlich willkommen! Zum Masterprogramm an der accadis Hochschule Bad Homburg Agenda Die Hochschule Das Masterprogramm Historie 1980 1990 2001 2004 Betriebswirtschaft und Fremdsprachen

Mehr

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart. BWL- Bank. Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/bank

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart. BWL- Bank. Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/bank Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart BWL- Bank Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/bank PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG Banken nehmen in unserer Gesellschaft eine grundlegende

Mehr

Economics and Finance, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie

Economics and Finance, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie Economics and Finance, M.Sc. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie Economics and Finance, M.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve Start des Studienganges:

Mehr

MANNHEIM & TONGJI Executive MBA: Erster Jahrgang gestartet

MANNHEIM & TONGJI Executive MBA: Erster Jahrgang gestartet Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Presseinformation Ralf Bürkle L 5, 6 68131 Mannheim Telefon 06 21 / 1 81-1476 Telefax 06 21 / 1 81-1471 buerkle@mba-mannheim.com www.mannheim-business-school.com Mannheim,

Mehr

Studiengänge an der Frankfurt School of Finance & Management Internationale Karrierechancen nicht nur für Kinder reicher Eltern!

Studiengänge an der Frankfurt School of Finance & Management Internationale Karrierechancen nicht nur für Kinder reicher Eltern! Studiengänge an der Frankfurt School of Finance & Management Internationale Karrierechancen nicht nur für Kinder reicher Eltern! Berlin, 03.Februar 2007 Bankakademie HfB 1 Unsere HfB - Historie 1990 Gründung

Mehr

Bachelor Wirtschaftsinformatik

Bachelor Wirtschaftsinformatik Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor Wirtschaftsinformatik Akkreditiert durch Wirtschaftsinformatik Hochschule für

Mehr

MASTERPROGRAMME Journalistik (M. A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (M. A.)

MASTERPROGRAMME Journalistik (M. A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (M. A.) GRADUATE SCHOOL MASTERPROGRAMME Journalistik (M. A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (M. A.) Hochschule Macromedia Graduate School Stuttgart Köln Hamburg www.hochschule-macromedia.de/master DIE HOCHSCHULE

Mehr

Duales Studium Informationen für Studieninteressierte

Duales Studium Informationen für Studieninteressierte Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Duales Studium Wirtschaft Technik i Duales Studium Informationen für Studieninteressierte Alle dualen Bachelor-Studienprogramme

Mehr

Education Made in Germany. Master of Business Administration. Internationales Personalmanagement (M.B.A.)

Education Made in Germany. Master of Business Administration. Internationales Personalmanagement (M.B.A.) Education Made in Germany Master of Business Administration Internationales Personalmanagement (M.B.A.) Studienort Hof ist eine kleine Stadt im nördlichen Teil Bayerns, mitten im Herzen von Europa liegend.

Mehr

Frankfurt School of Finance & Management Starten Sie durch mit einer Karriere in der Finanzwelt! Startschuss Abi Gelsenkirchen, Oktober 2008

Frankfurt School of Finance & Management Starten Sie durch mit einer Karriere in der Finanzwelt! Startschuss Abi Gelsenkirchen, Oktober 2008 Frankfurt School of Finance & Management Starten Sie durch mit einer Karriere in der Finanzwelt! Startschuss Abi Gelsenkirchen, Oktober 2008 F r a n k f u r t S c h o o l. d e 2 F r a n k f u r t S c h

Mehr

E N T R E P R E N E U R S H I P. KATHRIN KUBU, NDU Studentin D I E Z U K U N F T W A R T E T N I C H T. L E N K E S I E.

E N T R E P R E N E U R S H I P. KATHRIN KUBU, NDU Studentin D I E Z U K U N F T W A R T E T N I C H T. L E N K E S I E. E N T R E P R E N E U R S H I P M A S T E R S T U D I U M ( M S c ) KATHRIN KUBU, NDU Studentin D I E Z U K U N F T W A R T E T N I C H T. L E N K E S I E. UNTERNEHMERTUM (ER)LEBEN Wie entwickelt man ein

Mehr

DER BACHELOR FÜR TEILNEHMER UND ABSOLVENTEN DES BANKCOLLEGs

DER BACHELOR FÜR TEILNEHMER UND ABSOLVENTEN DES BANKCOLLEGs DER BACHELOR FÜR TEILNEHMER UND ABSOLVENTEN DES BANKCOLLEGs Flexibel, praxisorientiert und mit attraktiven Anerkennungen 2 3 Fördern Sie Ihre Karriere durch einen akademischen Abschluss! Unser Bachelor-Konzept,

Mehr

M.A. Business and Organisation. Duales Studium Vollzeitstudium Fernstudium

M.A. Business and Organisation. Duales Studium Vollzeitstudium Fernstudium M.A. Business and Organisation Duales Studium Vollzeitstudium Fernstudium Über die HWTK Die Hochschule für Wirtschaft, Technik und Kultur (HWTK) ist eine private, staatlich anerkannte Hochschule mit Sitz

Mehr

Karrierewege in Tourismus & Hospitality

Karrierewege in Tourismus & Hospitality IST-Studieninstitut Karrierewege in Tourismus & Hospitality Wer mehr weiß, wird mehr bewegen. Fundiertes Fachwissen als Grundlage für Ihren Erfolg Die Notwendigkeit vom lebenslangen Lernen ist heute überall

Mehr

POLE POSITION. Mit dem VDI drei Längen voraus: Technik.Netzwerk.Karriere.

POLE POSITION. Mit dem VDI drei Längen voraus: Technik.Netzwerk.Karriere. POLE POSITION Mit dem VDI drei Längen voraus: Technik.Netzwerk.Karriere. VDI: Ihr Sprungbrett für die Zukunft Ingenieure, Naturwissenschaftler, Informatiker mit fast 150.000 Mitgliedern ist der VDI Europas

Mehr

Usability Engineering, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt

Usability Engineering, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt Usability Engineering, M.Sc. in englischer Sprache Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt Usability Engineering, M.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kamp-Lintfort Start des

Mehr

Academy. Schulungsformate für Kunden, Partner, Mitarbeiter und Studierende

Academy. Schulungsformate für Kunden, Partner, Mitarbeiter und Studierende Academy Schulungsformate für Kunden, Partner, Mitarbeiter und Studierende Die Academy Mit Erfahrung und Fachwissen vermitteln un sere Experten wertvolle Prepress-Kompetenz. 2 Unter dem Dach der Janoschka

Mehr

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 3. Ausgabe 2014 2. Juli 2014

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 3. Ausgabe 2014 2. Juli 2014 Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 3. Ausgabe 2014 2. Juli 2014 In dieser Ausgabe 1. Bewerbungsfrist für MBA-Studiengänge endet am 15. Juli 2014 2. Informationsveranstaltung am 5. Juli 2014 3.

Mehr

Master International Finance

Master International Finance Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Master International Finance Akkreditiert durch Master International Finance Hochschule

Mehr

Mobility and Logistics, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt

Mobility and Logistics, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt Mobility and Logistics, B.Sc. in englischer Sprache Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt Mobility and Logistics, B.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kamp-Lintfort Start des

Mehr

Studienstarts in 2013 1. Im August/September beginnt das Wintersemester 2013/2014 an der Graduate School Rhein-Neckar.

Studienstarts in 2013 1. Im August/September beginnt das Wintersemester 2013/2014 an der Graduate School Rhein-Neckar. Newsletter, 1. Ausgabe 2013 16. Januar 2013 In dieser Ausgabe 1 Studienstarts in 2013 2 Internationale Ausrichtung der Graduate School Rhein-Neckar 3 Zertifikat Java Enterprise Technologies beginnt am

Mehr

E N T R E P R E N E U R S H I P M A S T E R, V O L L Z E I T L D I E Z U K U N F T W A R T E T N I C H T. L E N K E S I E. KATHRIN KUBU, NDU Studentin

E N T R E P R E N E U R S H I P M A S T E R, V O L L Z E I T L D I E Z U K U N F T W A R T E T N I C H T. L E N K E S I E. KATHRIN KUBU, NDU Studentin E N T R E P R E N E U R S H I P M A S T E R, V O L L Z E I T L KATHRIN KUBU, NDU Studentin D I E Z U K U N F T W A R T E T N I C H T. L E N K E S I E. UNTERNEHMERTUM (ER)LEBEN Welche Megatrends verändern

Mehr

Welche sind die curricularen Themen der Zukunft? Welche didaktischen Ansätze werden bei den MBA-Einrichtungen angewandt?

Welche sind die curricularen Themen der Zukunft? Welche didaktischen Ansätze werden bei den MBA-Einrichtungen angewandt? Master of Business Administration (MBA) - Eine Marktanalyse - DGWF Jahrestagung; Regensburg MBA, MBA-Guide, Detlev Kran, Master of Business Administration; Educationconsult Detlev Kran 1 Welche sind die

Mehr

Internationale Karriere mit einem BWL-Studium der EBS

Internationale Karriere mit einem BWL-Studium der EBS Internationale Karriere mit einem BWL-Studium der EBS Überblick 1. Die EBS 2. Aufbau der EBS Studiengänge 3. Charakteristika des EBS Studiums 4. EBS Aufnahmeverfahren 5. Studienfinanzierung 6. Perspektiven

Mehr

Handwerk und Studium. Vom Betriebswirt (HWK) zum Bachelor of Arts Handwerksmanagement. Prof. Dr. Richard Merk. Fachhochschule des Mittelstands (FHM)

Handwerk und Studium. Vom Betriebswirt (HWK) zum Bachelor of Arts Handwerksmanagement. Prof. Dr. Richard Merk. Fachhochschule des Mittelstands (FHM) Handwerk und Studium Vom Betriebswirt (HWK) zum Bachelor of Arts Handwerksmanagement Prof. Dr. Richard Merk Fachhochschule des Mittelstands (FHM) 14.11.2005 Prof. Dr. Richard Merk 1 /14 Handwerk und Studium

Mehr

Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Bachelor. Akkreditiert durch

Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Bachelor. Akkreditiert durch Business Administration Betriebswirtschaftslehre Bachelor Akkreditiert durch Business Administration Betriebswirtschaftslehre Fachhochschule für Wirtschaft Berlin Wer Interesse an Betriebswirtschaft hat

Mehr

Berufsbegleitendes Studium zum BBA. Bachelor in Business Administration. Wer seine Zukunft gestalten will, braucht Weiterbildung

Berufsbegleitendes Studium zum BBA. Bachelor in Business Administration. Wer seine Zukunft gestalten will, braucht Weiterbildung Berufsbegleitendes Studium zum Bachelor in Business Administration BBA Wer seine Zukunft gestalten will, braucht Weiterbildung Voraussetzungen Abitur und zwei Jahre Berufserfahrung oder: Mittlere Reife

Mehr

WIRTSCHAFTSINGENIEURWESEN PRODUCT ENGINEERING

WIRTSCHAFTSINGENIEURWESEN PRODUCT ENGINEERING WIRTSCHAFTSINGENIEURWESEN PRODUCT ENGINEERING Bachelor of Engineering ACQUIN systemakkreditiert DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst gelegene Hochschule

Mehr

Master in Business Management Banking & Finance (M.A.)

Master in Business Management Banking & Finance (M.A.) Master in Business Management Banking & Finance (M.A.) Vertiefungen Finance oder Financial Services u. a. Capital Markets, Risk Management, Financial Analysis & Modelling, Wealth Management, Insurance,

Mehr

PRESSEMAPPE Jänner 2015

PRESSEMAPPE Jänner 2015 PRESSEMAPPE Jänner 2015 Themen Zentrum für Fernstudien Breite Vielfalt an Studierenden Studiensystem und Kosten Kurzprofile FernUniversität Hagen, JKU, Zentrum für Fernstudien Österreich Pressekontakt

Mehr

SALES & SERVICE ENGINEERING Master of Business Administration (MBA)

SALES & SERVICE ENGINEERING Master of Business Administration (MBA) WIRTSCHAFTSINGENIEURWESEN SALES & SERVICE ENGINEERING Master of Business Administration (MBA) ACQUIN systemakkreditiert DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst

Mehr

SOFTWARE PRODUKT- MANAGEMENT. Innovativer Studiengang mit Perspektive Bachelor of Science

SOFTWARE PRODUKT- MANAGEMENT. Innovativer Studiengang mit Perspektive Bachelor of Science SOFTWARE PRODUKT- MANAGEMENT Innovativer Studiengang mit Perspektive Bachelor of Science DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst gelegene Hochschule in Deutschland,

Mehr

International Business and Social Sciences, B.A. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie

International Business and Social Sciences, B.A. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie International Business and Social Sciences, B.A. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie International Business and Social Sciences, B.A. Studieninformationen in Kürze Studienort:

Mehr

STUDIENGANG BETRIEBSWIRTSCHAFT MARKETING, B.A.

STUDIENGANG BETRIEBSWIRTSCHAFT MARKETING, B.A. Dieser QR-Code verbindet Ihr Mobiltelefon direkt mit unserer Internetseite Gestaltung: www.krittika.com Fotos: SRH Hochschule Berlin SRH Hochschule Berlin The International Management University Ernst-Reuter-Platz

Mehr

DER BACHELOR FÜR TEILNEHMER UND ABSOLVENTEN DES BANKCOLLEGs

DER BACHELOR FÜR TEILNEHMER UND ABSOLVENTEN DES BANKCOLLEGs DER BACHELOR FÜR TEILNEHMER UND ABSOLVENTEN DES BANKCOLLEGs Flexibel, praxisorientiert und mit attraktiven Anerkennungen 2 3 Fördern Sie Ihre Karriere durch einen akademischen Abschluss! Unser Bachelor-Konzept,

Mehr

Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät. Master of Science in General Management. www.wiwi.uni-tuebingen.de

Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät. Master of Science in General Management. www.wiwi.uni-tuebingen.de Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Master of Science in General Management www.wiwi.uni-tuebingen.de GENERAL MANAGEMENT IN TÜBINGEN In einer landschaftlich und historisch reizvollen Umgebung kann die

Mehr

Master Prozess- und Projektmanagement

Master Prozess- und Projektmanagement Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Duales Studium Wirtschaft Technik Master Prozess- und Projektmanagement Dualer weiterbildender Studiengang in Teilzeit

Mehr

Privat, innovativ, qualitätsgesichert - einmalige Studienchancen an der. Fachhochschule Heidelberg. Prof. Dr. Gerhard Vigener

Privat, innovativ, qualitätsgesichert - einmalige Studienchancen an der. Fachhochschule Heidelberg. Prof. Dr. Gerhard Vigener Privat, innovativ, qualitätsgesichert - einmalige Studienchancen an der Fachhochschule Heidelberg Prof. Dr. Gerhard Vigener Fachhochschule Heidelberg Staatlich anerkannte Hochschule der SRH Die Wahl der

Mehr

Projekt Zukunft aus Diplom wird Bachelor / Master

Projekt Zukunft aus Diplom wird Bachelor / Master Projekt Zukunft aus Diplom wird Bachelor / Master Wirtschaftsingenieurwesen Logistik & Einkauf Prof. Dr. Michael Hauth Studiendekan Projekt Zukunft vom Diplom zum Bachelor/Master Ägypten??? Nö, Bologna

Mehr

Deutschlandstipendium ein Jahr Erfahrung Bad Boll, März 2012. F r a n k f u r t S c h o o l. d e

Deutschlandstipendium ein Jahr Erfahrung Bad Boll, März 2012. F r a n k f u r t S c h o o l. d e Deutschlandstipendium ein Jahr Erfahrung Bad Boll, März 2012 F r a n k f u r t S c h o o l. d e Übersicht Frankfurt School - Daten und Fakten Akademische Programme der Frankfurt School Wir sind von Anfang

Mehr

WILLKOMMEN AN DER STEINBEIS SENIOR PROFESSIONAL ACADEMY

WILLKOMMEN AN DER STEINBEIS SENIOR PROFESSIONAL ACADEMY WILLKOMMEN AN DER STEINBEIS SENIOR PROFESSIONAL ACADEMY 0 AGENDA Die Hochschulen zwei starke Partner Senior Professional MBA Studium Bewerbung Die wichtigsten Mehrwerte im Überblick Kosten und Finanzierung

Mehr

Universitätslehrgang Executive MBA in General Management

Universitätslehrgang Executive MBA in General Management EXECUTIVE MBA Universitätslehrgang Executive MBA in General Management Berufsbegleitendes Studium speziell für Betriebswirt/-in IHK und Technische/-r Betriebswirt/-in IHK in Kooperation mit Executive MBA

Mehr

100% Studium bei vollem Gehalt

100% Studium bei vollem Gehalt Fachhochschule für Oekonomie & Management University of Applied Sciences 100% Studium bei vollem Gehalt FOM Staatlich anerkannte Hochschule der Wirtschaft vom Wissenschaftsrat akkreditiert FOM Hochschulstudienzentrum

Mehr

Internationales Projektmanagement

Internationales Projektmanagement ifmme institut für moderne management entwicklung Internationales Nächster Start Oktober 2015 Master of Business Administration (MBA) berufsbegleitend in drei Semestern Zielgruppen momentimages - fotolia

Mehr

Bachelor International Business

Bachelor International Business Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor International Business Deutsch-Britischer Studiengang Akkreditiert durch International

Mehr

Weiterbildung & Personalentwicklung

Weiterbildung & Personalentwicklung Weiterbildung & Personalentwicklung Berufsbegleitender Masterstudiengang In nur drei Semestern zum Master of Arts. Persönliche und berufliche Kompetenzerweiterung für Lehrende, Berater, Coachs, Personal-

Mehr

Der Studiengang BWL-DLM / Non-Profit-Organisationen, Verbände und Stiftungen

Der Studiengang BWL-DLM / Non-Profit-Organisationen, Verbände und Stiftungen Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart Der Studiengang BWL-DLM / Non-Profit-Organisationen, Verbände und Stiftungen Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/nonprofit PRAXISINTEGRIEREND

Mehr

BA Bachelor of Arts. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A.

BA Bachelor of Arts. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A.) BA Bachelor of Arts seit_since 1848 Berufsbegleitend Studieren an der Hochschule

Mehr

Elitenetzwerk-Studiengang mit erneutem Spitzenplatz im BWL-Master-Ranking des CHE

Elitenetzwerk-Studiengang mit erneutem Spitzenplatz im BWL-Master-Ranking des CHE 5.233 Zeichen Abdruck honorarfrei Beleg wird erbeten Jetzt auch in Bayreuth: Elitenetzwerk-Studiengang mit erneutem Spitzenplatz im BWL-Master-Ranking des CHE Ab dem Wintersemester 2015/16 wird der Masterstudiengang

Mehr

Bachelor Public und Nonprofit-Management

Bachelor Public und Nonprofit-Management Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Allgemeine Verwaltung Bachelor Public und Nonprofit-Management in Kooperation mit der HTW Berlin akkreditiert durch

Mehr