Turbo-Zertifikate. Die Bank an Ihrer Seite

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Turbo-Zertifikate. Die Bank an Ihrer Seite"

Transkript

1 Turbo-Zertifikate Die Bank an Ihrer Seite

2

3 Inhalt Kleiner Einsatz große Wirkung 4 Good to know Das sollten Sie wissen 5 Classic Turbo-Zertifikat 8 Unlimited Turbo-Zertifikat 13 Smart Turbo-Zertifikat 18 BEST Turbo-Zertifikat 21 FAQ Was Sie schon immer wissen wollten 24 Handelszeiten 27 Knock-Out-Zeiten 28 Chancen und Risiken 29 Allgemeine Informationen und wichtige Hinweise 30 Publikationen bestellen 31

4 4 Kleiner Einsatz große Wirkung Kleiner Einsatz große Wirkung Anleger mit einer konkreten Marktmeinung können mit Turbo- Zertifikaten kurz- und mittelfristig Kursbewegungen an den Börsen überproportional nutzen. Weitestgehend unabhängig von aktuellen und zukünftigen Marktvolatilitäten ist es möglich, sowohl steigende als auch fallende Kurse zu nutzen, um mit geringem Kapitalaufwand beispielsweise ein Gesamtdepot abzusichern, ohne sich mit komplexen Optionsparametern auseinandersetzen zu müssen. Turbo-Zertifikate stellen eine Produktgattung dar, die die Vorteile von Terminkontrakten (Futures) und Optionsscheinen kombiniert und dem Anleger ein Instrument bietet, mit dem sich gerade in volatilen Zeiten starke Kursbewegungen ausnutzen lassen. Wo aufgrund eines hohen Hebels satte Gewinne realisiert werden können, muss im Gegenzug aber auch das erhöhte Risiko (bis hin zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals) in Kauf genommen werden. Turbo-Zertifikate bilden wie Futures die wertmäßige Veränderung des Basiswerts (Aktie, Index, Währung, Zinstitel oder Rohstoffe) ab. Verändert sich der zugrunde liegende Basiswert, vollziehen Turbo-Zertifikate diese Bewegung unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses nahezu exakt nach. Turbo-Zertifikate eignen sich für risikoaffine Anleger, die eine konkrete Meinung zu einem Basiswert haben und von erwarteten Schwankungen des Basiswerts durch den Einsatz von Turbo-Zertifikaten Bull (für steigende Kurse) oder Turbo-Zertifikaten Bear (für fallende Kurse) überproportional profitieren wollen. Im Folgenden werden die verschiedenen Varianten der Commerzbank Turbo-Zertifikate erläutert und mit Beispielrechnungen und Grafiken genauer erklärt. Die Commerzbank als Emittentin bietet in ihrer Produktpalette fünf unterschiedliche Arten von Turbo-Zertifikaten an, die nach einem identischen Muster funktionieren, im Detail betrachtet aber einige Unter schiede aufweisen. Es handelt sich dabei um: Aktuelle Varianten der Commerzbank Turbo-Zertifikate Classic Turbo-Zertifikat Unlimited Turbo-Zertifikat Smart Turbo-Zertifikat BEST Turbo-Zertifikat X-Turbo-Zertifikat Auf den folgenden Seiten werden Begriffe erläutert, die für das Verständnis der Funktionsweise von Turbo-Zertifikaten wichtig sind. Sind Sie mit diesen bereits vertraut, können Sie das Kapitel überspringen und direkt in die einzelnen Turbo-Kapitel eintauchen.

5 Good to know Das sollten Sie wissen 5 Good to know Das sollten Sie wissen Insbesondere aufgrund ihrer Transparenz erfreuen sich Turbo-Zertifikate großer Beliebt heit. Der Preis eines Turbo-Zertifikats lässt sich leicht nachvollziehen und erfordert keine umfangreichen Kenntnisse theoretischer Optionspreismodelle. Den unbegrenzten Chan cen, die sich aus dem Kauf eines Turbo-Zertifikats ergeben, steht ein entsprechend höheres Risiko gegenüber im ungünstigsten Fall sogar der Verlust des eingesetzten Kapitals. Somit ist es wichtig, dass Sie sich mit allen Details und Begriffen, die in den einzelnen Beschreibungen vorkommen, vertraut machen und die nachfolgenden Begriffserklärungen aufmerksam lesen. Sollten dabei noch Fragen offen bleiben, stehen Ihnen unsere Experten unter der Hotline montags bis freitags von 8.00 bis Uhr gerne zur Verfügung. Begriffserklärungen 1 Basiswert: Der Basiswert (auch Underlying genannt) ist der Finanzwert, auf den sich das Turbo-Zertifikat bezieht und von dessen Wertentwicklung die Rückzahlung eines Turbo-Zertifikats abhängt. Als Basiswert kommen Aktien, Indizes, Währungen, Zins titel, Fonds oder Rohstoff-Futures in Frage. 2 Basispreis: Der Basispreis (auch Finanzierungslevel oder Strike genannt) ist der Preis, zu dem der Inhaber eines Turbo-Zertifikats den Basiswert kaufen bzw. verkaufen kann (nicht zu verwechseln mit dem Preis des Zertifikats). 3 Bear vs. Bull: Der Bulle symbolisiert in der Börsenwelt steigende Kurse, das heißt, mit einem Turbo-Zertifikat Bull setzen Anleger auf steigende Kurse, während das Turbo- Zertifikat Bear von fallenden Kursen profitiert.

6 6 Good to know Das sollten Sie wissen 4 Bezugsverhältnis: Das Bezugsverhältnis gibt an, welche Anzahl an Turbo-Zertifikaten Sie benötigen, um einmal den Basiswert zu beziehen. Das Recht aus einem Turbo-Zertifikat bezieht sich oftmals nur auf einen Bruchteil des Basiswerts. Sie benötigen 10, 100 oder Turbo-Zertifikate für den Bezug des Basis werts. Ein Bezugsverhältnis von 10 : 1 (0,1) gibt zum Beispiel an, dass für den Erwerb eines Basiswerts 10 Turbo-Zertifikate benötigt werden. Durch diese Aufteilung ist das einzelne Turbo-Zertifikat preiswerter und damit flexibler handelbar. 5 Börsenhandel: Commerzbank Turbo-Zertifikate finden Sie an der Börse in Frankfurt (Scoach) und an der EUWAX in Stuttgart. Als Emittentin und Market Maker bietet die Commerzbank zudem auch einen außerbörslichen Handel an. Über das Commerzbank-Onlinebanking oder einen Discountbroker ordern Anleger direkt ohne eine zwischengeschaltete Börse. Der außerbörsliche Handel mit Turbo-Zertifikaten der Commerzbank ist von 8.00 bis Uhr möglich. Die Auftragsund Ausführungsbestätigung erfolgt ohne zeitliche Verzögerung. des Abstands zum Kurs des Basiswerts. Bitte berücksichtigen Sie, dass Performanceindizes wie der DAX Dividendenzahlungen automatisch im Kurs reinvestieren und es daher zu keinen Dividendenanpassungen kommt. 7 Hebel: Der besondere Reiz eines Turbo- Zertifikats liegt in der Hebelwirkung. Über den Hebeleffekt können Sie bereits mit kleinem Einsatz überproportionale Gewinne erzielen. Der Hebel resultiert aus dem geringeren Kapitaleinsatz gegenüber der Direktanlage. Anstatt den kompletten Preis für den Basiswert zu inves tieren, leiht die Commerzbank Ihnen einen Betrag in Höhe des Basis preises, sodass Sie nur noch die Differenz zum aktuellen Kurs des Basiswerts (eventuell zuzüglich der Finanzie rungskosten bis zum Laufzeitende des Zertifikats) aufzuwenden haben. Ein dreifacher Hebel besagt beispielsweise, dass für das Turbo-Zertifikat nur ein Drittel dessen investiert werden muss, was der entsprechende Basiswert kostet. Der Hebel (Leverage) misst die Intensität dieses Effekts. Der jeweils aktuelle Hebel eines Turbo-Zertifikats errechnet sich dabei wie folgt: 6 Dividenden: Von einigen Ausnahmen abgesehen werden Dividenden, sofern es sich beim Basiswert um einen Kursindex oder einen Einzelwert handelt, durch Anpassung im Basispreis berücksichtigt. Die Dividendenbereinigung sorgt damit für die Beibehaltung Hebel Kurs des Basiswerts x Bezugsverhältnis Verkaufspreis

7 Good to know Das sollten Sie wissen 7 8 Knock-Out-Barriere: Jedes Turbo-Zertifikat besitzt eine Knock-Out-Barriere. Wenn der Basiswert sich entgegen den Erwartungen des Anlegers in die falsche Richtung bewegt und die Knock-Out-Barriere berührt, wird das Turbo-Zertifikat vorzeitig fällig. 9 Rückzahlung ausgeknockter Turbo-Zertifikate: Turbo-Zertifikate können noch am Tag des Knock-Out-Ereignisses börslich und außerbörslich vom Anleger zurückgegeben werden. Geschieht dies nicht, erfolgt nach fünf Handels tagen die automatische Buchung des Restwerts. Tritt ein Totalverlust ein, erfolgt eine automatische Gutschrift in Höhe von 0,001 Euro pro Turbo-Zertifikat. Volatilitäten erhöhen die Gefahr eines Knock- Out-Ereignisses sowohl bei Turbo-Zertifikaten Bull als auch bei Turbo-Zertifikaten Bear. 11 Zeitwert: Bei einem Optionsschein bestimmen zwei Komponenten den Preis: der innere Wert und der Zeitwert. Der innere Wert entspricht dem Erlös, der bei sofortiger Ausübung erzielt wird. Der Zeitwert errechnet sich aus dem Optionsscheinpreis abzüglich des inneren Werts. Classic Turbo-Zertifikate besitzen aufgrund ihrer begrenzten Laufzeit einen Zeitwert. Unlimited, Smart und BEST Turbo-Zertifikate haben keine Laufzeitbegrenzung und somit auch keinen Zeitwert. 10 Volatilität: Die Volatilität misst die Häufigkeit und Stärke der Kursausschläge des Basiswerts (Schwankungs breite). Die implizite Volatilität gibt die erwartete, zukünftige Schwankungsbreite an, die historische Volatilität wird aus den historischen Kursen des Basiswerts berechnet. Während die Volatilität insbesondere bei Optionsscheinen einen entscheidenden Einfluss auf den Preis hat, spielt sie bei der Preisstellung bei Unlimited, Smart und BEST Turbo-Zertifikaten keine Rolle. Der Einfluss der Volatilität bei Classic Turbo- Zertifikaten ist vernachlässig bar gering. Gerade bei unerwarteten Ereignissen können Kur s ausschläge an Intensität gewinnen und dadurch kann die Volatilität, als Maßzahl der Kursschwankungen, ansteigen. Steigende 12 Zinsen: Die Commerzbank wird sich beim Verkauf von Turbo-Zertifikaten Bull durch den Kauf des Basiswerts absichern. Das nötige Kapital nimmt die Emittentin über den Geldmarkt auf. Steigende Zinsen führen daher in der Regel zu steigenden Absicherungs kosten (auch Finanzierungskosten genannt), die ein Turbo-Zertifikat Bull verteuern. Bei Turbo-Zertifikaten Bear tritt der gegenteilige Effekt ein. Die Commerzbank als Emittentin verkauft den Basiswert und legt das erhaltene Geld an. Der Zinsertrag kann an den Käufer eines Turbo-Zertifikats Bear in Form einer Basiswertanpassung weitergegeben werden.

8 8 Classic Turbo-Zertifikat Classic Turbo-Zertifikat Schalten Sie den Turbo ein Die Classic-Ausgestaltung gehört zur ersten Generation von Turbo- Zertifikaten, die die Commerzbank erstmals im Jahr 2002 emittierte. Warum Classic? Der Zusatz Classic wurde hinzugefügt, um sie von den in den Folgejahren eingeführten Varianten wie Unlimited, Smart sowie BEST Turbo-Zertifikaten abzugrenzen. Classic Turbo-Zertifikate bilden ähnlich wie Futures die wertmäßige Veränderung des zugrunde liegenden Basiswerts vollständig ab. Der Vorteil eines Classic Turbo-Zertifikats gegenüber herkömmlichen Optionsscheinen: Der Parameter Volatilität ist weitestgehend vernachlässigbar. Damit ist der Preis für ein Classic Turbo-Zertifikat für den Anleger immer leicht nachzuvollziehen. Transparenz ist Trumpf Der Preis eines Classic Turbo-Zertifikats besteht im Wesentlichen aus der Differenz zwischen aktuellem Indexstand und Basispreis (unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses). Notiert der DAX beispielsweise bei Indexpunkten, dann kostet ein Turbo- Zertifikat Bull mit einem Basispreis bei Indexpunkten rund 10 Euro (( ) / 100). Zusätzlich kann ein Auf- oder ein Abgeld entstehen. Turbo-Zertifikate Bull Bei Turbo-Zertifikaten Bull wird der Basispreis zum Emissionszeitpunkt unterhalb des aktuellen Kurses des Basiswerts festgelegt. Um den inneren Wert von Turbo-Zertifikaten Bull zu ermitteln, wird der Basispreis einfach vom Kurs des Basiswerts abgezogen. Der Basispreis ist der Betrag, um den sich der Kapitaleinsatz im Gegensatz zu einer Direktanlage reduziert. Classic Turbo-Zertifikat Bull Index Basispreis = Knock-Out-Barriere Werte: Indexpunkte

9 Classic Turbo-Zertifikat 9 Turbo-Zertifikate Bear Bei einem Classic Turbo-Zertifikat Bear liegt der Basispreis oberhalb des Index. Der innere Wert eines Classic Turbo-Zertifikats Bear ergibt sich aus der Differenz von Basispreis und aktuellem Kurs des Basiswerts. Fällt der Index, vergrößert sich der Abstand zum Basispreis und der Wert des Classic Turbo-Zertifikats Bear steigt entsprechend. Classic Turbo-Zertifikat Bear Basispreis = Knock-Out-Barriere Index Werte: Indexpunkte Die Knock-Out-Barriere Bei der klassischen Variante der Turbo-Zertifikate entspricht der Basispreis der Knock-Out- Barriere. Wird diese während der Laufzeit des Zertifikats einmal erreicht, werden die Papiere fällig und zu 0,001 Euro ausgebucht. Damit wird der Anleger vor einer (wie bei Futures üblichen) Nach schuss pflicht geschützt. Je weiter der Basispreis und damit auch die Knock-Out-Barriere vom aktuellen Kurs des Basiswerts entfernt ist, desto geringer ist zwar der Hebel, desto geringer ist aber auch die Gefahr eines Knock-Outs. Im Umkehrschluss haben Turbo-Zertifikate, bei denen Basispreis bzw. Knock-Out-Barriere nahe am aktuellen Kurs des Basiswerts notieren, einen höheren Hebel, bergen aber auch das höhere Risiko eines Knock-Outs. Aufgeld und Abgeld Das Aufgeld bei Turbo-Zertifikaten Bull stellt die Finanzierungskosten dar, die für den geringeren Kapitaleinsatz gegenüber einem Direktengagement in den Basiswert anfallen. Der Anleger wendet beim Kauf eines Turbo- Zertifikats Bull nur einen Teil des Marktwerts des Basiswerts auf, profitiert aber vollständig von dessen Kursbewegung. Auf das obige Beispiel angewendet bedeutet das, dass der Anleger nicht den Index komplett zu Punkten finanziert, sondern lediglich den über Indexpunkte hinausgehenden Wert. Der Basispreis (auch Finanzierungslevel genannt) wird von der Emittentin finanziert. Die Kosten für die Finanzierung trägt der Käufer des Turbo-Zertifikats Bull. In der Praxis bedeutet das: Der tatsächliche Preis des Turbo-Zertifikats Bull liegt leicht über der Differenz aus dem aktuellen Kurs des zugrunde liegenden Werts und dem Basispreis unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses. Das Aufgeld baut sich über die Laufzeit kontinuierlich ab. Bei einem vorzeitigen Verkauf erhalten Sie folglich einen Teil des beim Kauf erbrachten Aufgeldes zurück. Bei Turbo-Zertifikaten Bear, mit denen Sie auf fallende Kurse setzen, kann dagegen ein Abgeld entstehen, weil Sie den Basiswert verkaufen, aber nur einen Teil des Gesamtwerts sofort vereinnahmen. In diesem Fall entgehen Ihnen Zinseinnahmen. Das Abgeld gleicht diese Opportunitätskosten wieder aus. Eventuelle Währungsabsicherungen können bei Turbo-Zertifikaten zu zusätzlichen Auf- oder Abgeldern führen.

10 10 Classic Turbo-Zertifikat Hebel und Finanzierungslevel Die beiden nebenstehenden Charts zeigen einen beispielhaften Verlauf des deutschen Aktienindex DAX. Die grau markierte Fläche kennzeichnet die jeweils unterschiedlichen Finanzierungslevels für zwei verschiedene Turbo-Zertifikate Bull. Der Finanzierungslevel stellt die Höhe des von der Commerzbank bereitgestellten Betrags zum Kauf des Index dar, der Käufer wendet lediglich die Differenz zum aktuellen Kurs des Basiswerts (gelbe Fläche) zuzüglich des für die Restlaufzeit anfallenden Aufgeldes auf. Bei einem Finanzierungslevel von Indexpunkten leiht der Turbo-Zertifikate Bull- Anleger sich einen geringeren Betrag und finanziert einen entsprechend höheren Beitrag aus der eigenen Tasche. Der geringere Hebel bedeutet gleichzeitig einen größeren Abstand zur Knock-Out-Barriere und damit ein Mehr an Sicherheit. Das Turbo-Zertifikat Bull mit einem Finanzierungs level bei Indexpunkten weist den höheren Hebel auf, befindet sich aber auch näher an der Knock-Out-Barriere, bei deren Berührung durch den Index der Totalverlust bzw. die automatische Gutschrift von 0,001 Euro ausgelöst wird Basispreis = Knock-Out-Barriere Finanzierungslevel 0 Basispreis = Knock-Out-Barriere Finanzierungslevel 0 Werte: Indexpunkte Der Hebel gibt an, um das Wievielfache sich ein Turbo-Zertifikat gegenüber dem Investment in den Basiswert bewegt. Ein Hebel von 2 besagt beispielsweise, dass ein Turbo-Zertifikat doppelt so stark auf Kursschwankungen des Basiswerts reagiert wie der Basiswert. Der Hebel wirkt dabei in beide Richtungen, sowohl auf Kurssteigerungen wie auch auf Kursverluste. Werte: Indexpunkte

11 Classic Turbo-Zertifikat 11 Fazit Je höher der Basispreis bzw. der Finanzierungslevel für ein Turbo-Zertifikat Bull gewählt wird (das heißt je näher die Knock-Out-Barriere am aktuellen Kurs des Basiswerts liegt), desto größer ist der Hebel. Dem damit verbundenen geringeren Kapitaleinsatz für ein Turbo-Zertifikat Bull steht ein entsprechend höheres Risiko gegenüber. Der Hebel ist eine dynamische Größe und ändert sich mit Preis-/Kursänderungen des Basiswerts fortlaufend. Totalverlustrisiko bei Berühren der Knock-Out-Barriere Classic Turbo-Zertifikate verfallen wertlos, wenn der zugrunde liegende Index während seiner offiziellen Handelszeit die Knock-Out-Barriere berührt. Anleger sollten sich dieses Risikos immer bewusst sein. Es empfiehlt sich daher, mit eigenen Knock-Out-Barrieren zu arbeiten. Turbo-Zertifikate der Commerzbank können zwischen 8.00 und Uhr außerbörslich ge handelt werden. Ein Knock-Out-Ereignis kann bei Turbo-Zertifikaten auf die Indizes DAX und EURO STOXX 50 in der Zeit von 9.00 Uhr bis Uhr (plus Schlussauktion), bei den amerikanischen Indizes Dow Jones Industrial Average, Nasdaq 100 sowie S&P 500 zwischen und Uhr (plus Schluss auktion) eintreten. Turbo-Zertifikate auf den japanischen Nikkei 225 können ebenfalls zwischen 8.00 und Uhr gehandelt werden die Handelszeit des Nikkei 225 liegt allerdings zwischen 1.00 und 8.00 Uhr mitteleuropäischer Zeit, sodass Turbo-Zertifikate auf den Nikkei 225 praktisch über Nacht wertlos verfallen können. Zwischen 8.00 und Uhr werden Indikatoren, wie beispielsweise der Nikkei-Future, als Bezug für die Preisstellung eines Nikkei 225 Turbo-Zertifikats genommen. Die Knock-Out-Zeiten von Turbo-Zertifikaten finden Sie auf Seite 28. Knock-Out-Ereignis für ein DAX Turbo-Zertifikat Bull Basispreis Uhr Uhr Werte: Indexpunkte Werte: Indexpunkte DAX Knock-Out-Ereignis für ein DAX Turbo-Zertifikat Bear Basispreis DAX Knock-Out Knock-Out Uhr Uhr Berührt der DAX zu irgendeinem Zeitpunkt während seiner Han dels zeit die Knock-Out-Barriere, wird der Handel eingestellt und das Zertifikat wird vorzeitig fällig.

12 12 Classic Turbo-Zertifikat Rechenbeispiel Index vs. Turbo-Zertifikat Bull Angenommen der Deutsche Aktienindex (DAX) steht gegenwärtig bei Indexpunkten. Ein Turbo-Zertifikat Bull auf den Index mit einem Basispreis bei Punkten und einer Restlaufzeit von zwei Monaten kostet bei einem Bezugsverhältnis von 1 : 100 rund 10,50 Euro. Der Preis für das Turbo-Zertifikat Bull errechnet sich aus der Differenz von Indexstand und Basispreis zuzüglich des Aufgeldes (unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses). Das Aufgeld stellt die Finanzierungskosten dar. Je nach Konditionen und Marktlage entspricht das Aufgeld in der Regel 1 Prozent bis 5 Prozent des zu finanzierenden Basispreises. Bei einer Restlaufzeit von zwei Monaten und einem Finanzierungskostensatz von 5 Prozent p. a. ergibt sich hier ein Aufgeld von ca. 0,50 Euro ((6.000 x 0,05) / 100) x 60 Tage / 360 Tage}. Einen Monat später beträgt das Aufgeld nur noch ca. 0,25 Euro, da sich die Laufzeit verringert und sich der Zeitwert entsprechend abgebaut hat. Der Anleger hält den Index für zu niedrig bewertet und rechnet damit, dass er in den nächsten Tagen oder Wochen steigen wird. Er möchte Euro investieren und kann zwischen den folgende Möglichkeiten wählen: In das Depot A kauft er ein Index-Zertifikat auf den DAX (Bezugsverhältnis 100 : 1), in das Depot B ein Turbo-Zertifikat Bull auf den Index mit einem Basispreis bei Indexpunkten. Depot A Depot B Investition von EUR in... (DAX bei Punkten) Vier Wochen später: Index-Zertifikate je 70 EUR (14 x 70 EUR = 980 EUR) Turbo-Zertifikate Bull je 10,50 EUR (95 x 10,50 EUR = 997,50 EUR) DAX steigt auf Punkte Depotwert: EUR/+15,71 % (14 x 81 EUR = EUR) DAX steigt auf Punkte Depotwert: EUR/+10 % (14 x 77 EUR = EUR) Depotwert: 2.018,75 EUR/+102,38 % (( ) x 1 / Aufgeld = 21,25 EUR) Depotwert: 1.638,75 EUR/+64,29 % (( ) x 1 / Aufgeld = 17,25 EUR) DAX bleibt unverändert bei Punkten Depotwert: 980 EUR/+0 % (14 x 70 EUR = 980 EUR) Depotwert: 973,75 EUR/ 2,4% (( ) x 1 / Aufgeld = 10,25 EUR) DAX fällt auf Punkte Depotwert: 882 EUR/ 10 % (14 x 63 EUR = 882 EUR) DAX fällt auf Punkte Depotwert: 826 EUR/ 15,71 % (14 x 59 EUR = 826 EUR) Depotwert: 308,75 EUR/ 73 % (( ) x 1 / Aufgeld = 3,25 EUR) Depotwert: 0 EUR/ 100% (6.000 Indexpunkte berührt, Knock-Out) Steigt der Kurs des Index über Punkte hinaus, macht der Anleger mit dem Turbo-Zertifikaten Bull einen überproportional höheren Gewinn als bei dem Direktinvestment in ein Index-Zertifikat. Verändert sich der Kurs des Index jedoch nicht oder sinkt, verzeichnet der Anleger mit einem Turbo-Zertifikat Bull einen stärkeren Verlust als mit dem Indexinvestment. Im Extremfall berührt der Indexkurs den Basispreis bei Indexpunkten und knockt aus (das heißt, er verfällt wertlos). Anleger sollten bei einem Investment in Turbo-Zertifikate den Kurs des Basiswerts genau verfolgen, um entsprechend reagieren zu können. Turbo-Zertifikate der Commerzbank können außerbörslich von 8.00 bis Uhr gehandelt werden. Beim Einsatz von Turbo-Zertifikaten ist Vorsicht geboten: Der Chance auf überproportionale Gewinne steht das Risiko des Totalverlustes gegenüber, sollte sich der Basiswert nicht in die gewünschte Richtung entwickeln.

13 Unlimited Turbo-Zertifikat 13 Unlimited Turbo-Zertifikat Unbegrenzte Beschleunigung Unlimited Turbo-Zertifikate besitzen eine unbegrenzte Laufzeit. Der Einfluss der Volatilität (Schwankungsintensität) des Basiswerts spielt bei der Preisgestaltung keine Rolle. Selbst in Markt phasen mit hoher Volatilität fällt kein options typischer hoher Zeitwert an. Die Knock-Out-Barriere Neben dem Basispreis besitzen Unlimited Turbo-Zertifikate eine Knock-Out-Barriere, die dem Basispreis vorgelagert ist. Wird diese während der Laufzeit einmal erreicht, werden die Papiere sofort fällig und zahlen in der Regel einen Restwert aus. Die Höhe des Restwerts ergibt sich bei Turbo-Zertifikaten Bull im Idealfall aus der Differenz zwischen Knock-Out-Barriere und Basispreis, bei Unlimited Turbo- Zertifikaten Bear aus der Differenz zwischen Basispreis und Knock-Out-Barriere. Die Höhe des Restwerts hängt letztlich von den Marktverhältnissen ab, da die Commerzbank im Anschluss an ein Knock-Out-Ereig nis, also das Berühren der Knock-Out-Barriere durch den Basiswert, ihre Absicherungsposition auflösen muss. Die Knock-Out-Barriere schützt den Anleger vor einer wie bei Futures üblichen Nachschusspflicht (Margin Call). In Märkten mit starken Kursbewegungen kann nach Berühren der Knock-Out-Barriere und sogar des Basispreises der Restwert auch null betragen, das heißt, es kann zu einem Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Turbo-Zertifikate, bei denen Basispreis und Knock-Out-Barriere nahe am aktuellen Kurs des Basiswerts notieren, haben einen entsprechend höheren Hebel, bergen aber auch das höhere Risiko eines Knock-Outs. Knock-Out-Ereignis für ein DAX Unlimited Turbo-Zertifikat Bull DAX Knock-Out-Barriere Basispreis Uhr Uhr Werte: Indexpunkte Werte: Indexpunkte Knock-Out Knock-Out-Ereignis für ein DAX Unlimited Turbo-Zertifikat Bear Basispreis Knock-Out-Barriere DAX Knock-Out Uhr Uhr

14 14 Unlimited Turbo-Zertifikat Der Anleger sollte sich dieses Risikos immer bewusst sein. Je weiter der Basispreis und damit auch die Knock-Out-Barriere vom aktuellen Kurs des Basiswerts entfernt ist, desto geringer ist zwar zum einen der Hebel, entsprechend geringer ist allerdings auch die Gefahr eines Knock-Outs. Monatliche Anpassung der Knock-Out-Barriere DAX Knock-Out-Barriere 5.103,92 (monatliche Anpassung) 5.080, ,58 Basispreis (tägliche Anpassung) Werte: Indexpunkte Pfeilstrecke: Anpassung der Knock-Out-Barriere Der Basispreis eines Unlimited Turbo-Zertifikats wird täglich um den Anpassungs betrag erhöht. In der Grafik liegt der Basispreis für ein DAX Unlimited Turbo- Zertifikat Bull bei Auflage bei exakt Indexpunkten, die Knock-Out-Barriere bei Indexpunkten. Die täg liche Anhebung des Basispreises sorgt dafür, dass der Basispreis nach einem Monat auf 5.020,58 Punkte steigt. Die Knock-Out-Barriere wird am ersten Börsentag eines Monats so angepasst, dass der ursprüngliche Abstand zwischen Basispreis und Knock-Out-Barriere in etwa wiederhergestellt ist. Täglicher Anpassungsbetrag Der Anpassungsbetrag finanziert die Kosten für den Aufbau des Hebels. In der Regel erhöht der Anpassungsbetrag täglich den Basispreis, auch an Feier- und Wochenendtagen. Daher entfällt das Auf- bzw. Abgeld. Eine Anpassungsperiode beträgt einen Monat. Am ersten Tag der jeweiligen Anpassungs periode wird die Höhe der Finanzierungskosten auf Grundlage des Basispreises festgelegt und orientiert sich an variablen Marktgrößen wie zum Beispiel dem Marktzinsniveau. Achtung: Sollte sich der Basiswert nicht bewegen und unverändert notieren, steigt das Risiko eines Knock-Outs, da sich der Basispreis (täglich) und die Knock-Out-Barriere (monatlich) dem Stand des Basiswerts unweigerlich annähern.

15 Unlimited Turbo-Zertifikat 15 Beispiel Anleger A erwartet einen steigenden DAX, Anleger B dagegen geht von einem fallenden Kursverlauf aus. Beiden Investoren steht ein Anlagekapital von Euro zur Verfügung. Um von ihren jeweiligen Markterwartungen einen höchstmöglichen Profit zu erzielen, informieren sich beide Anleger über gehebelte Produkte. Allerdings scheiden Optionen und Futures aus, da der Zugang zu Terminbörsen für Privatanleger nicht ohne Weiteres möglich und mit hohen Risiken verbunden ist (zum Beispiel Nachschusspflichten). Unlimited Turbo-Zertifikate bieten sich für die Markterwartungen sowohl von Anleger A als auch von Anleger B ideal an. Sie weisen einen Hebel auf und aufgrund ihrer Transparenz lässt sich ihr Preis jederzeit nachvollziehen. Daher entscheidet sich Anleger A für ein Unlimited Turbo-Zertifikat Bull mit einem tagesaktuellen Basispreis von Punkten, um vom erwarteten Kursanstieg zu profitieren. Anleger B wählt das Unlimited Turbo-Zertifikat Bear mit einem tagesaktuellen Basispreis von Punkten. Beim Unlimited Turbo-Zertifikat Bull errechnet sich bei einem Finanzierungskostensatz von 5 Prozent ein täglicher Anpassungsbetrag von 0,6849 Punkten (= x 0,05 / 365). Der Basispreis wird täglich um diesen Betrag erhöht, sodass er nach einem Monat bei 5.020,55 Punkten (= ,6849 x 30) liegt. Der bei Auflage des Zertifikats definierte Abstand zwischen Basispreis und Knock-Out-Barriere wird entsprechend einmal im Monat ebenfalls angepasst. Preisermittlung von Unlimited Turbo- Zertifikaten Preis Unlimited Turbo-Zertifikat Bull = (Indexstand aktueller Basispreis) x Bezugsverhältnis = (6.600 Punkte Punkte) x 1 / 100 = 16 Euro Im Januar notierte der DAX bei Punkten. Das Bezugsverhältnis der jeweils ausgewählten Unlimited Turbo-Zertifikate beträgt 100 : 1. Das Unlimited Turbo- Zertifikat Bull kostet 16 Euro. Preis Unlimited Turbo-Zertifikat Bear = (aktueller Basispreis Indexstand) x Bezugsverhältnis = (9.000 Punkte Punkte) x 1 / 100 = 24 Euro Die Bear-Variante kostet bei einem Basispreis von Indexpunkten 24 Euro. Der tagesaktuelle Basispreis des Unlimited Turbo- Zertifikats Bear ist vom aktuellen Indexstand weiter entfernt als beim Unlimited Turbo-Zertifikat Bull und bietet einen entsprechend größeren Sicherheitsabstand (Risikopuffer). Beim Unlimited Turbo-Zertifikat Bear errechnet sich entsprechend ein täglicher Anpassungsbetrag von 1,2329 Punk ten (= x 0,05 / 365). Nach einem Monat hat sich der Basispreis auf 9.036,99 Punkte (= ,2329 x 30) erhöht. Auch hier wird die Knock-Out-Barriere einmal im Monat angepasst.

16 16 Unlimited Turbo-Zertifikat Hebel = Kurs Basiswert x Bezugsverhältnis Verkaufspreis Der Hebel Der Hebel gibt an, um wie viel der Wert eines Investments in ein Turbo- Zertifikat stärker steigt oder fällt als der gleiche Investmentbetrag im Basiswert, wenn der Kurs des Basis werts um eine Einheit steigt oder fällt. Angewandt auf unser Beispiel ergeben sich die folgenden Hebel: Hebel Unlimited Turbo-Zertifikat Bull x 0,01 = 4, Hebel Unlimited Turbo-Zertifikat Bear x 0,01 = 2,75 24 Unlimited Turbo-Zertifikat Bull Steigt (fällt) der Basiswert um 1 Prozent, steigt (fällt) der Wert des Unlimited Turbo-Zertifikats Bull um 4,125 Prozent. Steigt der DAX beispielsweise um 5 Prozent auf Index punkte, steigt der Wert des Unlimited Turbo-Zertifikats Bull 4,125-mal so stark (4,125 x 5 Prozent), also um 20,625 Prozent von 16 Euro auf 19,30 Euro. Unlimited Turbo-Zertifikat Bear Fällt (steigt) der Basiswert um 1 Prozent, steigt (fällt) der Wert des Unlimited Turbo-Zertifikats Bear um 2,75 Prozent. Fällt der DAX um 5 Prozent auf Indexpunkte, so steigt der Wert des Unlimited Turbo-Zertifikats Bear 2,75-mal so stark (2,75 x 5 Prozent), also um 13,75 Prozent von 24 Euro auf 27,30 Euro. Steigender DAX 200% DAX Turbo Bull Szenario 1 Steigender DAX 150% DAX Index 100% DAX Turbo Bear 50% 0% Prozentwerte: Wertentwicklung (normiert) Zwischen Januar und Juli steigt der DAX um Punkte (+21 Prozent). Bei diesem Anstieg kann sich Anleger A freuen: Seine investierten Euro in 625 Turbo-Zertifikate Bull sind zwischen Januar und Juni um 80 Prozent auf Euro angewachsen. Anleger B hingegen erleidet mit seinen 416 Turbo-Zertifikaten Bear einen deutlichen Verlust. DAX Turbo Bull Turbo Bear Januar ,00 EUR 24,00 EUR Stückzahl Kauf invest. Kapital EUR EUR Juli ,76 EUR* 12,22 EUR** erzieltes Kapital EUR 5.083,52 EUR Performance +21% +80% 49% * Bull-Variante: nach Anpassung des Basispreises auf 5.123,28 Punkte ** Bear-Variante: nach Anpassung des Basispreises auf 9.221,92 Punkte

17 Unlimited Turbo-Zertifikat 17 Szenario 2 Fallender DAX Zwischen Juli und März fällt der DAX um Punkte ( 22,5 Prozent). In die sem Fall drehen sich die Vorzeichen für Anleger A und Anleger B. Der Wert des Turbo-Zertifikats Bull ist von 28,76 Euro um 69 Prozent auf 8,91 Euro gefallen. Anleger B hingegen, der auf einen fallenden Index gesetzt hat, profitiert von dem Kursrückgang des Index: Das Turbo-Zertifikat Bear konnte sich zwischen Juli und März mehr als verdoppeln und hat von 12,22 Euro auf 33,55 Euro zugelegt. Fallender DAX 200% DAX Turbo Bear 150% DAX Index 100% 50% DAX Turbo Bull 0% Prozentwerte: Wertentwicklung (normiert) DAX Turbo Bull Turbo Bear Juli ,76 EUR 12,22 EUR Stückzahl Kauf invest. Kapital 9.979,72 EUR 9.995,96 EUR März ,91 EUR* 33,55 EUR** erzieltes Kapital 3.091,77 EUR ,90 EUR Performance 23% 69% +174 % * Bull-Variante: nach Anpassung des Basispreises auf 5.308,20 Punkte ** Bear-Variante: nach Anpassung des Basispreises auf 9.554,80 Punkte Fazit Die beiden Szenarien zeigen, dass Sie mit Unlimited Turbo-Zertifikaten sowohl von steigenden als auch von fallenden Kursen überproportional profitieren können. Allerdings kann sich der aus dem verringerten Kapi tal ein satz resultierende Hebel auch gegen Sie richten. Daher ist es entscheidend, sich eigene Stop-Loss-Marken zu setzen und konsequent zu befolgen. Sollte die erwartete Marktent wicklung nicht einsetzen, besteht im schlimmsten Fall ein Totalverlust.

18 18 Smart Turbo-Zertifikat Smart Turbo-Zertifikat Die clevere Alternative Smart Turbo-Zertifikate verfeinern das Konzept der Unlimited Turbo- Zertifikate nochmals um eine kleine, aber bedeutende Komponente: Ein Erreichen der Knock-Out-Barriere während der Handelszeit des Basiswerts spielt keine Rolle. Die Knock-Out-Barriere ist alleine in der Schlussauktion von Bedeutung. Kurzfristige Kursausschläge, die intraday zum Beispiel infolge veröffentlichter Wirtschaftsdaten zustande kommen und bislang so manches Turbo-Zertifikat ausgestoppt haben, werden mit Smart Turbo-Zertifikaten bis zu einer bestimmten Höhe neutralisiert. Aber Achtung: Sind die Kursausschläge während der offiziellen Handelszeit eines Index so stark, dass er nicht nur die Knock-Out-Barriere, sondern zusätzlich auch noch den Basispreis berührt, wird das Zertifikat unverzüglich fällig und zu 0,001 Euro automatisch zurückgezahlt. Täglich aktuell der Anpassungsbetrag Auch bei Smart Turbo-Zertifikaten wird der Basispreis täglich angepasst. Die Höhe des täglichen Anpassungsbetrags wird monatlich überprüft und orientiert sich an variablen Marktgrößen wie etwa dem aktuellen Marktzinsniveau. So zahlen Sie auch nur die Finanzierungskosten, die Sie auch tatsächlich in Anspruch nehmen. Monatlich angepasst die Knock-Out- Barriere In der Nähe des Basispreises haben Smart Turbo-Zertifikate eine Knock-Out-Barriere. Diese liegt bei Smart Turbo-Zertifikaten Bull über dem Basispreis, bei Smart Turbo-Zertifikaten Bear darunter. Sofern während der offiziellen Handelszeit des zugrunde liegenden Index der Basispreis nicht berührt wurde, ist für das Ausstoppen der Smart Turbo-Zertifikate allein der Schlusskurs des Index von Bedeutung. Sollte zu diesem Zeitpunkt die Knock-Out-Barriere erreicht sein, wird das Zertifikat vorzeitig fällig und in der Regel nur noch ein geringer Restwert ausbezahlt. Um den Abstand zum Basispreis in einem bestimmten Rahmen zu halten, wird die Knock-Out- Barriere einmal monatlich angepasst.

19 Smart Turbo-Zertifikat 19 Im Folgenden werden drei Szenarien beschrieben, in denen sich Smart Turbo-Zertifikate von anderen Turbo-Zertifikaten unterscheiden. Szenario A Der DAX berührt im Tagesverlauf die Knock-Out-Barriere, kann sich aber zum Handels schluss hin erholen und schließt oberhalb der für einen Knock-Out relevanten Barriere. Während ein Unlimited Turbo- Zertifikat Bull im Tagesverlauf bei Erreichen der Knock-Out-Barriere ausgeknockt wäre, profitiert der Anleger hier von der Smart-Komponente: Das DAX Smart Turbo-Zertifikat Bull knockt nicht aus und Anleger haben die Chance, von wieder steigenden Kursen des Basiswerts zu profitieren. A Knock-Out-Barriere bei Schlussauktion intakt Knock-Out-Barriere Basispreis Werte: Indexpunkte DAX Gegen Uhr unterschreitet der DAX für kurze Zeit die Knock-Out-Barriere, nicht aber den Basispreis. Da der Index am Ende der Schlussauktion (in der Regel gegen Uhr) wieder oberhalb der Knock-Out-Barriere notiert, ist das DAX Smart Turbo-Zertifikat Bull nicht ausgeknockt. Szenario B Der DAX schließt zur Schlussauktion unterhalb der für einen Knock- Out relevanten Knock-Out-Barriere. Das DAX Smart Turbo-Zertifikat Bull knockt aus, wird fällig gestellt und ein möglicher Restwert wird ermittelt. Dieser kann im ungünstigsten Fall auch 0,001 Euro betragen. B Knock-Out-Barriere bei Schlussauktion berührt DAX Knock-Out-Barriere Basispreis Werte: Indexpunkte Der Tagesschlusskurs des DAX liegt unterhalb der Knock-Out-Barriere. Das DAX Smart Turbo-Zertifikat Bull ist damit ausgeknockt und ein möglicher Restwert wird ermittelt.

20 20 Smart Turbo-Zertifikat C Basispreis während der Handelszeit berührt DAX Knock-Out-Barriere Basispreis Werte: Indexpunkte Szenario C Der DAX berührt im Tagesverlauf während der Handelszeit zwischen 9.00 und sowohl die Knock-Out-Barriere als auch den Basispreis: Das DAX Smart Turbo-Zertifikat Bull knockt aus und wird fällig gestellt. Die Rückzahlung beträgt 0,001 Euro. Schlusskursermittlung Der Index unterschreitet im Tagesverlauf nicht nur die Knock-Out-Barriere, sondern berührt auch den Basispreis. Das DAX Smart Turbo-Zertifikat Bull knockt während der regulären Handelszeit aus. Die Rückzahlung beträgt 0,001 Euro. Der Deutsche Aktienindex DAX eröffnet an Handelstagen um 9.00 Uhr morgens und wird bis Uhr quotiert. Um Uhr beginnt die Schlussauktion, bei der der für Smart Turbo-Zertifikate maßgebliche Schlusskurs er mittelt wird. Gleiches gilt für den TecDAX. Die Nasdaq 100 wird zwischen Uhr und Uhr (mit anschließender Schlussauktion) quotiert. (Siehe auch Übersicht Knock- Out-Zeiten von Turbo-Zertifikaten auf Seite 28).

INVEST 2011 - Volker Meinel. Hebelprodukte der BNP Paribas im vergleichenden Überblick

INVEST 2011 - Volker Meinel. Hebelprodukte der BNP Paribas im vergleichenden Überblick INVEST 2011 - Volker Meinel Hebelprodukte der BNP Paribas im vergleichenden Überblick Agenda Wertpapiere fürs Trading: 1. Turbo Optionsscheine 2. Mini Futures 3. Unlimited Turbos 25/03/2011 2 Turbo Optionsscheine

Mehr

Anlagestrategien mit Hebelprodukten. Optionsscheine und Turbos bzw. Knock-out Produkte. Investitionsstrategie bei stark schwankenden Märkten

Anlagestrategien mit Hebelprodukten. Optionsscheine und Turbos bzw. Knock-out Produkte. Investitionsstrategie bei stark schwankenden Märkten Anlagestrategien mit Hebelprodukten Hebelprodukte sind Derivate, die wie der Name schon beinhaltet gehebelt, also überproportional auf Veränderungen des zugrunde liegenden Wertes reagieren. Mit Hebelprodukten

Mehr

Klassische Turbos und Open End Stop Loss Turbos

Klassische Turbos und Open End Stop Loss Turbos Klassische Turbos und Open End Stop Loss Turbos Anschnallen, Turbo einlegen und Gas geben 2 Klassische Turbos Turbo Optionsscheine und Open End Stop Loss Turbos Wenn die Märkte nicht so recht in Fahrt

Mehr

Inhalt. ETCs & ETNs. So funktioniert die Besicherung. Der Basiswert. Der Referenzwert. Chancen und Risiken. Übersicht an Basiswerten

Inhalt. ETCs & ETNs. So funktioniert die Besicherung. Der Basiswert. Der Referenzwert. Chancen und Risiken. Übersicht an Basiswerten ETCs & ETNs Inhalt I 3 Inhalt ETCs & ETNs 04 So funktioniert die Besicherung 05 Der Basiswert 06 Der Referenzwert 07 Chancen und Risiken 08 Übersicht an Basiswerten 09 Allgemeine Information und wichtige

Mehr

Futures. Vontobel Mini Futures. Vontobel Investment Banking. Minimaler Einsatz, maximale Chance

Futures. Vontobel Mini Futures. Vontobel Investment Banking. Minimaler Einsatz, maximale Chance Vontobel Mini Futures Futures Minimaler Einsatz, maximale Chance Vontobel Investment Banking Vontobel Mini Futures mit minimalem Einsatz Maximales erreichen Anlegern, die das Auf und Ab der Märkte in attraktive

Mehr

Durchstarten statt abwarten 04. Turbo-Varianten im Überblick 07. Classic Turbo-Zertifikate 08. Unlimited Turbo-Zertifikate 15

Durchstarten statt abwarten 04. Turbo-Varianten im Überblick 07. Classic Turbo-Zertifikate 08. Unlimited Turbo-Zertifikate 15 Turbo-e Inhalt Durchstarten statt abwarten 04 Turbo-Varianten im Überblick 07 Classic Turbo-e 08 Unlimited Turbo-e 15 Smart Turbo-e 22 BEST Turbo-e 28 X-Classic und X-BEST Turbo-e 34 Abgrenzung der Turbo-e

Mehr

Knock-Out Zertifikate. 01.07.2015 Christopher Pawlik

Knock-Out Zertifikate. 01.07.2015 Christopher Pawlik Knock-Out Zertifikate 01.07.2015 Christopher Pawlik Knock-Out Zertifikate 2 Agenda 1. Knock-Out Zertifikate Eigenschaften von Knock-Out Produkten Beispiele von Knock-Out Produkt 2. Einsatzmöglichkeiten

Mehr

WGZ Discount-Zertifikate

WGZ Discount-Zertifikate ALLGEMEINES ZU WGZ BANK-ZERTIFIKATEN WGZ Discount-Zertifikate ZERTIFIKATE AUF AKTIEN ODER INDIZES Werbemitteilung! Bitte lesen Sie den Hinweis am Ende des Dokuments! Produktbeschreibung Das WGZ Discount-Zertifikat

Mehr

WGZ Sprint-Zertifikate

WGZ Sprint-Zertifikate ALLGEMEINES ZU WGZ BANK-ZERTIFIKATEN Stand: Dezember 2010 WGZ Sprint-Zertifikate ZERTIFIKATE AUF AKTIEN ODER INDIZES Werbemitteilung! Bitte lesen Sie den Hinweis am Ende des Dokuments! Produktbeschreibung

Mehr

Inspiriert investieren

Inspiriert investieren EXTRACHANCEN NUTZEN Siemens Twin-Win-Zertifikate Performance steigern, Risiken minimieren! Twin-Win-Zertifikate Mit Siemens Twin-Win-Zertifikaten profitieren Sie sowohl von einem steigenden als auch leicht

Mehr

Produkttypenbeschreibung

Produkttypenbeschreibung Produkttypenbeschreibung 09.05.2008 Hebel-Produkte Partizipations-Produkte Renditeoptimierungs-Produkte Kaptalschutz-Produkte Warrants Spread Warrants Knock-out Mini-Futures Hebel Diverse Tracker-Zertifikate

Mehr

Bonus Zertifikate Geldanlage für Skeptiker

Bonus Zertifikate Geldanlage für Skeptiker Bonus Zertifikate Geldanlage für Skeptiker 4.12.2014 Martin Szymkowiak Eigenschaften von Bonus Zertifikaten Bonus Zertifikate 2 Für seitwärts tendierende, moderat steigende oder fallende Märkte Besitzen

Mehr

Neuemission: SMART UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto)

Neuemission: SMART UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto) Neuemission: SMART UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto) Zertifikat Typ Quanto/ WKN ISIN Basispreis am Non-Quanto Ausgabetag Knock-Out-Barriere im 1. Anpassungszeitraum DAX SMART UNLIMITED

Mehr

Renditechancen im Fokus 4. Zinssatz und Rendite 7. Aktienanleihe-Varianten im Überblick 10. Classic Aktienanleihe 12. Aktienanleihe Chance 14

Renditechancen im Fokus 4. Zinssatz und Rendite 7. Aktienanleihe-Varianten im Überblick 10. Classic Aktienanleihe 12. Aktienanleihe Chance 14 Aktienanleihen Inhalt Renditechancen im Fokus 4 Zinssatz und Rendite 7 Aktienanleihe-Varianten im Überblick 10 Classic Aktienanleihe 12 Aktienanleihe Chance 14 Aktienanleihe Plus 16 Aktienanleihe PlusPro

Mehr

Neuemission: SMART UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto)

Neuemission: SMART UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto) Neuemission: SMART UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto) Zertifikat Typ Quanto/ WKN ISIN Basispreis am Non-Quanto Ausgabetag Knock-Out-Barriere im 1. Anpassungszeitraum Bezugsverhältnis

Mehr

Nachhaltigkeits-Check

Nachhaltigkeits-Check Nachhaltigkeits-Check Name: Memory Express Return-Zertifikat auf ThyssenKrupp ISIN: DE000CZ35CX2 Emittent: Commerzbank AG Wertpapierart / Anlageart Das Expresszertifikat ist eine Unterform des Bonuszertifikats,

Mehr

Aktienanleihen und Discount- Zertifikate. Heinrich Karasek Leiter Structured Products & Equites Bank Sal. Oppenheim jr. & Cie.

Aktienanleihen und Discount- Zertifikate. Heinrich Karasek Leiter Structured Products & Equites Bank Sal. Oppenheim jr. & Cie. Aktienanleihen und Discount- Zertifikate Heinrich Karasek Leiter Structured Products & Equites Bank Sal. Oppenheim jr. & Cie. (Österreich) AG 1 Aktienanleihen 2 Markterwartung und Anlagestrategie: Wann

Mehr

Aktienanleihen. variantenreiches investment mit attraktiven kupons

Aktienanleihen. variantenreiches investment mit attraktiven kupons Aktienanleihen variantenreiches investment mit attraktiven kupons CLASSIC-Aktienanleihen Aktienanleihen bieten weitaus höhere Zinskupons als klassische Anleihen. Während jedoch bei klassischen Anleihen

Mehr

Mini Future Zertifikate

Mini Future Zertifikate Mini Future Zertifikate & Smart-Mini Future Zertifikate Mini Future Zertifikate kombinieren die einfache Funktionsweise eines Partizipationszertifikates mit der Hebelwirkung eines Optionsscheins Smart-Mini

Mehr

Positionstrading. am 27.2.2012. Webinarbeginn um 19:00 Uhr. email des PTT: positiontrading@nextleveltrader.de 27.2.2012 1

Positionstrading. am 27.2.2012. Webinarbeginn um 19:00 Uhr. email des PTT: positiontrading@nextleveltrader.de 27.2.2012 1 am 27.2.2012 Webinarbeginn um 19:00 Uhr email des PTT: positiontrading@nextleveltrader.de 27.2.2012 1 Agenda für das Webinar am 27.2.2012: Depotcheck: Besprechung der laufenden Positionen (Auswahl) Ordercheck:

Mehr

Neuemission: BEST UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto)

Neuemission: BEST UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto) Neuemission: BEST UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto) Zertifikat Typ Quanto/ WKN ISIN Basispreis am Non-Quanto Knock-Out- Barriere am Bezugsverhältnis Anfängl. Ausgabepreis 1) Hebel am

Mehr

UBS PERLES/PERLES Plus Investment mit reduziertem Risiko.

UBS PERLES/PERLES Plus Investment mit reduziertem Risiko. UBS PERLES/PERLES Plus Investment mit reduziertem Risiko. Performance PERLES ermöglichen Ihnen, einfach und effizient die Wertentwicklung eines Basiswertes nachzubilden. PERLES Plus bieten zudem eine bedingte

Mehr

LS Servicebibliothek 5: SFD EINE INNOVATIVE ASSETKLASSE

LS Servicebibliothek 5: SFD EINE INNOVATIVE ASSETKLASSE LS Servicebibliothek 5: SFD EINE INNOVATIVE ASSETKLASSE SFD steht für Straight Forward Dealing sowie für neue Investmentstrategien für Privatanleger. 50 Renminbi: Mao Zedong, Revolutionär und Staatsmann

Mehr

Neuemission: UNLIMITED X-BEST TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto)

Neuemission: UNLIMITED X-BEST TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto) Neuemission: UNLIMITED X-BEST TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto) Zertifikat Typ Quanto/ WKN ISIN Basispreis am Non-Quanto Knock-Out- Barriere am X-DAX and DAX BEST UNLIMITED BULL Bull Non-Quanto

Mehr

Neuemission: UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto)

Neuemission: UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto) Neuemission: UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto) Zertifikat Typ Quanto/ WKN ISIN Basispreis am Non-Quanto Ausgabetag Knock-Out-Barriere im 1. Anpassungszeitraum Bezugsverhältnis Anfängl.

Mehr

Vontobel Investment Banking. Vontobel-Hebelprodukte Der Turbo für Ihr Depot

Vontobel Investment Banking. Vontobel-Hebelprodukte Der Turbo für Ihr Depot Vontobel Investment Banking Vontobel-Hebelprodukte Der Turbo für Ihr Depot Inhaltsverzeichnis 04 Vorwort 05 Vontobel-Hebelprodukte 06 Profil und Funktionalität eines klassischen Optionsscheines Termingeschäftsfähigkeit

Mehr

GÜNSTIG EINSTEIGEN. Discount-Zertifikate. Den Basiswert mit Rabatt erwerben und zusätzlich vom Risikopuffer profitieren!

GÜNSTIG EINSTEIGEN. Discount-Zertifikate. Den Basiswert mit Rabatt erwerben und zusätzlich vom Risikopuffer profitieren! GÜNSTIG EINSTEIGEN Discount-Zertifikate Den Basiswert mit Rabatt erwerben und zusätzlich vom Risikopuffer profitieren! Discount-Zertifikate Wenn Sie ein zusätzliches Renditepotenzial für Marktphasen mit

Mehr

Durchblick für Sie. Im Markt der Anlage - und Hebelprodukte.

Durchblick für Sie. Im Markt der Anlage - und Hebelprodukte. Durchblick für Sie. Im Markt der Anlage - und Hebelprodukte. Die UniCredit zählt zu den größten Bankengruppen Europas. onemarkets steht insbesondere in ihren Heimatmärkten Deutschland, Österreich und Zentral-

Mehr

PROFESSIONELLES INVESTIEREN & TRADEN MIT BÖRSENGEHANDELTEN FONDS TEIL 2: SHORT UND LEVERAGED ETP

PROFESSIONELLES INVESTIEREN & TRADEN MIT BÖRSENGEHANDELTEN FONDS TEIL 2: SHORT UND LEVERAGED ETP PROFESSIONELLES INVESTIEREN & TRADEN MIT BÖRSENGEHANDELTEN FONDS TEIL 2: SHORT UND LEVERAGED ETP DIE HEUTIGEN THEMEN IM ÜBERBLICK Einführung in Short ETPs und Leveraged ETPs Wie funktionieren Short ETPs?

Mehr

Attraktive Kupons angeln!

Attraktive Kupons angeln! Werbemitteilung. Stand: 28.12.2010 Attraktive Kupons angeln! Doppel Aktienanleihen Protect auf Deutsche Standardwerte Doppel Aktienanleihen Protect auf Deutsche Standardwerte Hohe Kupons plus Risikopuffer

Mehr

Public. Trading Masters. Referent: Metin. Equity Derivatives, Frankfurt

Public. Trading Masters. Referent: Metin. Equity Derivatives, Frankfurt Public Zusatzwebinar Trading Masters Hebelprodukte Referent: Metin Simsek UBS Equity Derivatives, Frankfurt Überblick simsekme [printed: February 14, 2011 6:05 PM] [saved: November 10, 2011 6:55 PM] S:\Public

Mehr

COMMERZBANK AKTIENGESELLSCHAFT Frankfurt am Main. Basisprospekt

COMMERZBANK AKTIENGESELLSCHAFT Frankfurt am Main. Basisprospekt COMMERZBANK AKTIENGESELLSCHAFT Frankfurt am Main Basisprospekt vom 1. Dezember 2008 über TURBO-Zertifikate Unlimited TURBO-Zertifikate Power TURBO-Zertifikate Inhalt Zusammenfassung... 3 Risikofaktoren...

Mehr

Weltspartags-Wochen! Gut aufgestellt mit den Zertifikaten der DekaBank.

Weltspartags-Wochen! Gut aufgestellt mit den Zertifikaten der DekaBank. Weltspartags-Wochen! Gut aufgestellt mit den Zertifikaten der DekaBank. Weltspartag 2014 Express- Zertifikat Relax der DekaBank Neue Perspektiven für mein Geld. 1 DekaBank Deutsche Girozentrale 1 Informationen

Mehr

Fallstudie Anlagepraxis: Optionsscheine, Optionen, Futures und Zertifikate (oder auch: Die Welt der Derivate ) Lösungsvorschläge:

Fallstudie Anlagepraxis: Optionsscheine, Optionen, Futures und Zertifikate (oder auch: Die Welt der Derivate ) Lösungsvorschläge: Fallstudie Anlagepraxis: Optionsscheine, Optionen, Futures und Zertifikate (oder auch: Die Welt der Derivate ) Lösungsvorschläge: Die Laufzeiten der verwendeten realen Wertpapiere enden am 15.06.2012.

Mehr

Neuemission: UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Fonds

Neuemission: UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Fonds Zertifikat Neuemission: UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Fonds Bull/ Bear Feature Quanto/ WKN ISIN Common Non-Quanto Telekurs Basispreis bei Stopschwelle bei Bezugs- Verkaufsverhältnis Preis 1) Hebel bei

Mehr

Manchmal geht wenig voran.

Manchmal geht wenig voran. Manchmal geht wenig voran. Holen Sie das Maximum für sich heraus. HVB Optionsscheine Durchblick für Sie. Im Markt der Anlage - und Hebelprodukte. Die UniCredit zählt zu den größten Bankengruppen Europas.

Mehr

ETCs und ETNs der Commerzbank

ETCs und ETNs der Commerzbank Besichert investieren: Mit den neuen ETCs und ETNs der Commerzbank 8 laura SChWiERZECk, JÜRGEN BaND Die Möglichkeiten für Anleger, ihr Geld anzulegen, scheinen nahezu unbegrenzt. Von klassischen Aktieninvestments

Mehr

Hebelprodukte: Optionsscheine und Knock-outs. Börse Frankfurt Smart Trading

Hebelprodukte: Optionsscheine und Knock-outs. Börse Frankfurt Smart Trading 1 Hebelprodukte: Optionsscheine und Knock-outs Börse Frankfurt Smart Trading HEBELPRODUKTE Die Deutsche Börse bietet höchste Qualität, Transparenz und Fairness im Wertpapierhandel. Dafür steht der Name

Mehr

ING MARKETS Anlegertag Düsseldorf Mit Charttechnik und den passenden Hebelprodukten zum Erfolg. Ingmar Königshofen

ING MARKETS Anlegertag Düsseldorf Mit Charttechnik und den passenden Hebelprodukten zum Erfolg. Ingmar Königshofen ING MARKETS Anlegertag Düsseldorf Mit Charttechnik und den passenden Hebelprodukten zum Erfolg Ingmar Königshofen 2007 2010: Produktmanager bei BNP Paribas 2010 2012: Produktmanager bei Macquarie 2012

Mehr

Bonitätsrating S&P AA+ Moody`s Aa1. MSCI World Express Bonus Zertifikat. Kostenlose Hotline 0800-0 401 401. www.derivate.bnpparibas.

Bonitätsrating S&P AA+ Moody`s Aa1. MSCI World Express Bonus Zertifikat. Kostenlose Hotline 0800-0 401 401. www.derivate.bnpparibas. Bonitätsrating S&P AA+ Moody`s Aa1 MSCI World Express Bonus Zertifikat Kostenlose Hotline 0800-0 401 401 www.derivate.bnpparibas.de MSCI World Express Bonus Zertifikat Der MSCI World Index Mit dem MSCI

Mehr

Genießen Sie interessante Aussichten.

Genießen Sie interessante Aussichten. Genießen Sie interessante Aussichten. Odenwald Express-Zertifikat Relax der DekaBank. Neue Perspektiven für mein Geld. Informieren Sie sich jetzt. DekaBank Deutsche Girozentrale Unser Angebot. Odenwald

Mehr

WGZ Bonus-Zertifikat ALLGEMEINES ZU WGZ BANK-ZERTIFIKATEN. Stand: November 2010 ZERTIFIKATE AUF AKTIEN ODER INDIZES. Produktbeschreibung

WGZ Bonus-Zertifikat ALLGEMEINES ZU WGZ BANK-ZERTIFIKATEN. Stand: November 2010 ZERTIFIKATE AUF AKTIEN ODER INDIZES. Produktbeschreibung ALLGEMEINES ZU WGZ BANK-ZERTIFIKATEN Stand: November 2010 WGZ Bonus-Zertifikat ZERTIFIKATE AUF AKTIEN ODER INDIZES Werbemitteilung! Bitte lesen Sie den Hinweis am Ende des Dokuments! Produktbeschreibung

Mehr

Inflationsanleihe 06/10 Kundeninformation. Bei dieser Unterlage handelt es sich um eine Werbeinformation.

Inflationsanleihe 06/10 Kundeninformation. Bei dieser Unterlage handelt es sich um eine Werbeinformation. Kundeninformation Bei dieser Unterlage handelt es sich um eine Werbeinformation. Kategorie Kapitalschutz-Produkte, Quelle: Statistik Deutscher Derivate Verband, 4. Quartal 2009 Garantiert 2,75% p. a. für

Mehr

Professionell handeln mit. CFDs. Instrumente und Strategien für das Trading

Professionell handeln mit. CFDs. Instrumente und Strategien für das Trading Professionell handeln mit CFDs Instrumente und Strategien für das Trading Grundlagen und Allgemeines zu CFDs Der CFD-Handel im Überblick CFDs (Contracts for Difference) sind mittlerweile aus der Börsenwelt

Mehr

Faktor-Zertifikate. Verstärken Sie die Wirkung. Gemeinsam mehr erreichen

Faktor-Zertifikate. Verstärken Sie die Wirkung. Gemeinsam mehr erreichen Faktor-Zertifikate Verstärken Sie die Wirkung Gemeinsam mehr erreichen 2 I Hebeln Sie die Märkte Hebeln Sie die Märkte Ein zweites Segel kann das Tempo eines Segelschiffes deutlich steigern und Sie bei

Mehr

Wichtige Informationen über die Anlagen der DERIVEST Strategie GbR

Wichtige Informationen über die Anlagen der DERIVEST Strategie GbR Wichtige Informationen über die Anlagen der DERIVEST Strategie GbR Die DERIVEST Strategie GbR wird das Gesellschaftsvermögen gemäß ihrer Anlagestrategie überwiegend in Börsentermingeschäften (Finanztermingeschäften)

Mehr

Bevor Sie sich zu einer Anlage in Investmentfonds entscheiden, sollten Sie sich unbedingt vollständig der damit verbundenen Risiken bewusst sein.

Bevor Sie sich zu einer Anlage in Investmentfonds entscheiden, sollten Sie sich unbedingt vollständig der damit verbundenen Risiken bewusst sein. Risikohinweise Bevor Sie sich zu einer Anlage in Investmentfonds entscheiden, sollten Sie sich unbedingt vollständig der damit verbundenen Risiken bewusst sein. Die zukünftigen Werte und Erträge von Investmentfondsanteile

Mehr

Down & Out Put auf DJ EuroStoxx 50 Preiswerte Absicherung & Mittel zur Replikation bekannter strukturierter Produkte

Down & Out Put auf DJ EuroStoxx 50 Preiswerte Absicherung & Mittel zur Replikation bekannter strukturierter Produkte Down & Out Put auf DJ EuroStoxx 50 Preiswerte Absicherung & Mittel zur Replikation bekannter strukturierter Produkte Gute Gründe für die Nutzung eines Down & Out Put Die Aktienmärkte haben im Zuge der

Mehr

ZERTIFIKATE Zukunftsweisender Trend am Kapitalmarkt

ZERTIFIKATE Zukunftsweisender Trend am Kapitalmarkt Wiener Börse AG, A-1014 Wien, Wallnerstraße 8, P.O.BOX 192, Phone +43 1 53165 0, Fax +43 1 53297 40, www.wienerborse.at, info@wienerborse.at ZERTIFIKATE Zukunftsweisender Trend am Kapitalmarkt Strukturierte

Mehr

Faktor-Zertifikate. Gemeinsam mehr erreichen

Faktor-Zertifikate. Gemeinsam mehr erreichen Faktor-Zertifikate Gemeinsam mehr erreichen Inhalt Hebeln Sie die Märkte! 05 Faktor-Zertifikate auf Aktien 09 Faktor-Zertifikate auf Future-Kontrakte 13 Hebelwirkung und Anpassungsschwelle 16 Chancen

Mehr

WGZ TwinWin-Zertifikat

WGZ TwinWin-Zertifikat ALLGEMEINES ZU WGZ BANK-ZERTIFIKATEN Stand: Dezember 2010 WGZ TwinWin-Zertifikat ZERTIFIKATE AUF AKTIEN ODER INDIZES Werbemitteilung! Bitte lesen Sie den Hinweis am Ende des Dokuments! Produktbeschreibung

Mehr

Elemente einer Option

Elemente einer Option II. Hebelprodukte 1. Elemente von Optionen und Optionsscheinen 2. Preisbildung bei Optionen 3. Märkte und Produkte in Deutschland 4. Turbo-Scheine 5. Optionsscheine und Turbo-Scheine im Vergleich II.1.

Mehr

1. Grundlagen DAXEODplus

1. Grundlagen DAXEODplus JANUAR 2014 1. Grundlagen DAXEODplus Das HANDELSSYSTEM DAXEODPLUS liefert Handelssignale auf den deutschen Aktienindex DAX und zwar auf steigende und fallende Kurse. Unsere Erkenntnisse für das HANDELSSYSTEM

Mehr

Optionsscheine. Produktinformation. Gemeinsam mehr erreichen

Optionsscheine. Produktinformation. Gemeinsam mehr erreichen Optionsscheine Produktinformation Gemeinsam mehr erreichen Inhalt 3 Inhalt Kleiner Einsatz große Wirkung Klassische Optionsscheine Funktionsweise Good to know Vorbereitung ist alles Die Griechen Was den

Mehr

ZIELSICHER INVESTIEREN EFG FINANCIAL PRODUCTS AKTIENANLEIHEN RENDITEOPTIMIERUNG

ZIELSICHER INVESTIEREN EFG FINANCIAL PRODUCTS AKTIENANLEIHEN RENDITEOPTIMIERUNG ZIELSICHER INVESTIEREN EFG FINANCIAL PRODUCTS AKTIENANLEIHEN RENDITEOPTIMIERUNG RENDITEOPTIMIERUNG INVESTIEREN IN STAGNIERENDE MÄRKTE Seit den massiven Kurseinbrüchen im Jahr 2008 konnten sich die nmärkte

Mehr

Richard Pfadenhauer DERIVATE. FinanzBuch Verlag

Richard Pfadenhauer DERIVATE. FinanzBuch Verlag Richard Pfadenhauer DERIVATE FinanzBuch Verlag 1 Grundlagen des Handels mit Derivaten 1.1 Was ist ein Derivat? Derivate sind Finanzprodukte, die überwiegend an Börsen notiert sind. Damit kann jeder Anleger

Mehr

ComStage F.A.Z. Index ETF

ComStage F.A.Z. Index ETF ComStage F.A.Z. Index ETF I 3 Der F.A.Z. Index ein Frankfurter mit echten Werten Der F.A.Z. Index ist ein deutscher Aktienindex, der von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (F.A.Z.) bereits 1961 entwickelt

Mehr

Mini-Futures. Hebelprodukte mit großen Chancen bei kleinem Kapitaleinsatz

Mini-Futures. Hebelprodukte mit großen Chancen bei kleinem Kapitaleinsatz Mini-Futures Hebelprodukte mit großen Chancen bei kleinem Kapitaleinsatz Mit Hebel auf steigende oder fallende Kurse setzen Kein Volatilitätseinfluss Keine Laufzeitbegrenzung Knock-Out-Barriere schützt

Mehr

Discount Calls Die besseren Optionsscheine

Discount Calls Die besseren Optionsscheine Die besseren Optionsscheine Wie funktionieren? : gehören zur Kategorie der Hebelprodukte haben zur eindeutigen Identifikation eine WKN und ISIN sind handelbar über jede Bank und Online Broker können auch

Mehr

Knock-Out-Produkte richtig handeln

Knock-Out-Produkte richtig handeln Knock-Out-Produkte richtig handeln Referent: Heiko Weyand Hamburg, 16. April 2008 Agenda HSBC Trinkaus & Burkhardt 3 Überblick 6 Turbo-Optionsscheine 8 Mini Future Zertifikate 12 Praxistipps 17 2 Kurzvorstellung

Mehr

UBS BLOC/BLOC Plus Mehr Ertrag im Seitwärtstrend.

UBS BLOC/BLOC Plus Mehr Ertrag im Seitwärtstrend. ab UBS BLOC/BLOC Plus Mehr Ertrag im Seitwärtstrend. Optimierung Mit einem BLOC (Discount Certificate) erwerben Sie indirekt einen Basiswert zu einem Preisabschlag (Discount). Bei Verfall erhalten Sie

Mehr

Werbemitteilung. DAX Kupon Korridor-Anleihen. Renditechancen mit Kapitalschutz.

Werbemitteilung. DAX Kupon Korridor-Anleihen. Renditechancen mit Kapitalschutz. Werbemitteilung DAX Kupon Korridor-Anleihen Renditechancen mit Kapitalschutz. Wie geschaffen für Seitwärtsmärkte und Niedrigzinsphasen Immer wieder gibt es an den Börsen lange Zeiträume, in denen die Märkte

Mehr

Trader-Ausbildung. Teil 1 Einleitender Teil

Trader-Ausbildung. Teil 1 Einleitender Teil Trader-Ausbildung Teil 1 Einleitender Teil Teil 1 - Einleitender Teil - Was ist "die Börse" (und wozu brauche ich das)? - Was kann ich an der Börse handeln? (Aktien, Zertifikate, Optionsscheine, CFDs)

Mehr

Schätze der Erde III-Zertifikate

Schätze der Erde III-Zertifikate Schätze der Erde III-Zertifikate Sparkassen-Finanzgruppe Bei dieser Broschüre handelt es sich um eine Marketingmitteilung. Schätze der Erde III- Zertifikate Mit den Schätze der Erde III-Zertifikaten bietet

Mehr

Neuemission: UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Aktien (Non-Quanto)

Neuemission: UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Aktien (Non-Quanto) Neuemission: UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Aktien (Non-Quanto) Zertifikat Typ Quanto/ WKN ISIN Basispreis am Non-Quanto Ausgabetag Knock-Out-Barriere im 1. Anpassungszeitraum Bezugsverhältnis Anfängl.

Mehr

Bonitätsrating S&P AA+ Moody`s Aa1. Europa Garantie Zertifikat VII. Kostenlose Hotline 0 800-0 401 401. www.derivate.bnpparibas.de

Bonitätsrating S&P AA+ Moody`s Aa1. Europa Garantie Zertifikat VII. Kostenlose Hotline 0 800-0 401 401. www.derivate.bnpparibas.de Bonitätsrating S&P AA+ Moody`s Aa1 Europa Garantie Zertifikat VII Kostenlose Hotline 0 800-0 401 401 www.derivate.bnpparibas.de Europa Garantiezertifikat VII auf den DJ Euro Stoxx 50 Kursindex Ganz Europa

Mehr

Index Plus Exchange Traded Notes auf Performanceindices. Besser als der Index!

Index Plus Exchange Traded Notes auf Performanceindices. Besser als der Index! Index Plus Exchange Traded Notes auf Performanceindices Besser als der Index! Index Plus ETN der WestLB Die innovative Index Plus ETN der WestLB bieten dem Anleger eine 1:1 Partizipation an einem Performanceindex

Mehr

Börsenplatz wählen Berlin Frankfurt / Scoach München Stuttgart. Der Zertifikatehandel. Scoach nutzt Xetra

Börsenplatz wählen Berlin Frankfurt / Scoach München Stuttgart. Der Zertifikatehandel. Scoach nutzt Xetra Börsenplatz wählen Berlin Frankfurt / Scoach München Stuttgart Der Zertifikatehandel Scoach nutzt Xetra Wir haben uns für Sie stark gemacht. Scoach die neue europäische Börse für strukturierte Produkte

Mehr

Hebelprodukte Optionsscheine und Knock-outs. Automatischer Handel. Schnellste Ausführung. Garantierte Liquidität.

Hebelprodukte Optionsscheine und Knock-outs. Automatischer Handel. Schnellste Ausführung. Garantierte Liquidität. Hebelprodukte Optionsscheine und Knock-outs Automatischer Handel. Schnellste Ausführung. Garantierte Liquidität. Wir haben uns für Sie stark gemacht. Scoach die neue europäische Zertifikate-Börse in Frankfurt:

Mehr

Anlage in Finanzderivaten / Strukturierten Wertpapieren

Anlage in Finanzderivaten / Strukturierten Wertpapieren Anlage in Finanzderivaten / Strukturierten Wertpapieren Prof. Dr. Martin Schmidt Friedberg, 24.10.2012 UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES Seite 1 Übersicht 1. Wovon reden wir eigentlich? 2. Wie bekommt man

Mehr

1 von 9 21.10.2015 11:54

1 von 9 21.10.2015 11:54 chweiz: Diese Aktien trotzen dem starken Franken 1 von 9 21.10.2015 11:54 SCHWEIZ von: Datum: Matthias von Arnim 16.10.2015 09:53 Uhr Wahl in der Schweiz Die Schweizer Landesfahne weht am Großen Aletschgletscher

Mehr

Starke Kursbewegungen. mit WAVEs. Alle Optionsscheine mit Knock-Out-Barriere. Leistung aus Leidenschaft.

Starke Kursbewegungen. mit WAVEs. Alle Optionsscheine mit Knock-Out-Barriere. Leistung aus Leidenschaft. Starke Kursbewegungen mit WAVEs Alle Optionsscheine mit Knock-Out-Barriere Leistung aus Leidenschaft. Inhalt 3 Die wunderbare Welt der WAVEs WAVEs 4 Das WAVE Prinzip 4 WAVE Calls: Mit Hebelwirkung auf

Mehr

Zielsicher investieren EFG Financial Products Reverse Convertibles. renditeoptimierung

Zielsicher investieren EFG Financial Products Reverse Convertibles. renditeoptimierung renditeoptimierung inhalt 4 5 6 8 10 12 14 16 Solides Investment in stagnierenden Märkten Reverse Single Barrier Reverse Multi Barrier Reverse Callable Multi Barrier Reverse Autocallable Multi Barrier

Mehr

Warrants Investment mit Hebeleffekt.

Warrants Investment mit Hebeleffekt. Warrants Investment mit Hebeleffekt. Kapitalschutz Ertragsoptimierung Zertifikate Produkte mit Hebelwirkung Kleiner Kick grosse Wirkung. Mit einem Warrant erwerben Sie das Recht, aber nicht die Pflicht,

Mehr

WGZ Express-Zertifikat

WGZ Express-Zertifikat ALLGEMEINES ZU WGZ BANK-ZERTIFIKATEN Stand: Dezember 2010 WGZ Express-Zertifikat ZERTIFIKATE AUF AKTIEN ODER INDIZES Werbemitteilung! Bitte lesen Sie den Hinweis am Ende des Dokuments! Produktbeschreibung

Mehr

Wichtige Informationen zum Handel mit UBS Turbo Optionsscheinen

Wichtige Informationen zum Handel mit UBS Turbo Optionsscheinen UBS KeyInvest Für UBS Marketingzwecke Wichtige Informationen zum Handel mit UBS Turbo Optionsscheinen Anleger mit einer konkreten Marktmeinung können mit UBS Turbo Optionsscheinen bereits kleinste Kursbewegungen

Mehr

JPMorgan Structured Products Zertifikat auf Brent Crude Oil

JPMorgan Structured Products Zertifikat auf Brent Crude Oil ÖL BONUS ZERTIFIKAT II JPMorgan Structured Products Zertifikat auf Brent Crude Oil ÖL BONUS ZERTIFIKAT II WKN JPM0HS ISIN GB00B010ST694 DIE VORTEILE AUF EINEN BLICK Rendite von mindestens 5,11% p. a.,

Mehr

Werbemitteilung. Bonitätsanleihen der Landesbank Berlin. Renditechancen unter der Lupe

Werbemitteilung. Bonitätsanleihen der Landesbank Berlin. Renditechancen unter der Lupe Werbemitteilung Bonitätsanleihen der Landesbank Berlin Renditechancen unter der Lupe Immer einen Blick wert: Bonitätsanleihen der LBB. Wer eine Anlagemöglichkeit mit attraktiven Zinsen sucht, hat nur wenig

Mehr

Risikomanagement mit Option, Futures und Swaps.

Risikomanagement mit Option, Futures und Swaps. Risikomanagement mit Option, Futures und Swaps. Warum existieren Derivate? Ilya Barbashin Das Grundprinzip eines jeden Derivats ist, dass Leistung und Gegenleistung nicht wie bei Kassageschäft Zug-um-

Mehr

Aktienanleihe. Konstruktion, Kursverhalten und Produktvarianten. 18.02.2015 Christopher Pawlik

Aktienanleihe. Konstruktion, Kursverhalten und Produktvarianten. 18.02.2015 Christopher Pawlik Aktienanleihe Konstruktion, Kursverhalten und Produktvarianten 18.02.2015 Christopher Pawlik 2 Agenda 1. Strukturierung der Aktienanleihe 04 2. Ausstattungsmerkmale der Aktienanleihen 08 3. Verhalten im

Mehr

Was ist eine Aktie? Detlef Faber

Was ist eine Aktie? Detlef Faber Was ist eine Aktie? Wenn eine Firma hohe Investitionskosten hat, kann sie eine Aktiengesellschaft gründen und bei privaten Geldgebern Geld einsammeln. Wer eine Aktie hat, besitzt dadurch ein Stück der

Mehr

DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex

DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex Investment mit Puffer In Zeiten, in denen Gewinne aus reinen Aktienportfolios unsicher sind, bevorzugen Anleger Produkte mit einer höheren Rendite bei

Mehr

LS Servicebibliothek 4: HANDEL MIT OPTIONSSCHEINEN & TURBOS

LS Servicebibliothek 4: HANDEL MIT OPTIONSSCHEINEN & TURBOS LS Servicebibliothek 4: HANDEL MIT OPTIONSSCHEINEN & TURBOS Optionsscheine dienen der Absicherung vorhandener Positionen oder der Spekulation. 2 argentinische Pesos: Präsident Bartolomé Mitre (1821-1906)

Mehr

Zeit- und Dividendeneinfluss. auf einen amerikanischen Aktien-Call-Optionsschein.

Zeit- und Dividendeneinfluss. auf einen amerikanischen Aktien-Call-Optionsschein. HSBC Zertifikate-Akademie Zeit- und Dividendeneinfluss auf einen amerikanischen Aktien-Call-Optionsschein Liebe Leserinnen und Leser der HSBC Zertifikate-Akademie In den vergangenen Ausgaben wurden verschiedene

Mehr

Was bringt Ihr Portfolio erfolgreich in Schwung? Wir und wirkungsvolles Handeln, präzise ausgeführt.

Was bringt Ihr Portfolio erfolgreich in Schwung? Wir und wirkungsvolles Handeln, präzise ausgeführt. Was bringt Ihr Portfolio erfolgreich in Schwung? Wir und wirkungsvolles Handeln, präzise ausgeführt. Willkommen in der Welt der HVB Knock-out-Produkte. onemarkets im Markt der Anlage- und Hebelprodukte

Mehr

Die Zinsflaute überbrücken mit optimierten Aktienanleihe-Varianten

Die Zinsflaute überbrücken mit optimierten Aktienanleihe-Varianten SAL. OPPENHEIM JR. & CIE. KGAA Die Zinsflaute überbrücken mit optimierten Aktienanleihe-Varianten Florian Schröder Equity Trading & Derivatives, Sal. Oppenheim jr. & Cie. KGaA Investmenttag Frankfurt,

Mehr

LS Servicebibliothek 2: BONDS RENTENHANDEL

LS Servicebibliothek 2: BONDS RENTENHANDEL LS Servicebibliothek 2: BONDS RENTENHANDEL Mit aktuellen News kann der Rentenhandel spannend werden. 20 Schweizer Franken: Arthur Honegger, französischschweizerischer Komponist (1892-1955) Warum ist außerbörslicher

Mehr

Europa Garant My Choice II Anleihe DJ Euro Stoxx 50 (Kurs-) Index 0800-0 401 401. Bonitätsrating S&P AA+ Moody`s Aa1. Kostenlose Hotline

Europa Garant My Choice II Anleihe DJ Euro Stoxx 50 (Kurs-) Index 0800-0 401 401. Bonitätsrating S&P AA+ Moody`s Aa1. Kostenlose Hotline Werbemitteilung Bonitätsrating S&P AA+ Moody`s Aa1 Europa Garant My Choice II Anleihe DJ Euro Stoxx 50 (Kurs-) Index Kostenlose Hotline 0800-0 401 401 www.privalto.bnpparibas.de Europa Garant My Choice

Mehr

LS Servicebibliothek 1: AUSSERBÖRSLICHER AKTIENHANDEL

LS Servicebibliothek 1: AUSSERBÖRSLICHER AKTIENHANDEL LS Servicebibliothek 1: AUSSERBÖRSLICHER AKTIENHANDEL Bei uns handeln Sie Aktien länger und oft günstiger als an den Börsen. 50 US-Dollar: Präsident Ulysses S. Grant (1822 1885) Was sind die Vorteile außerbörslichen

Mehr

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 24: Oktober 2012. Inhaltsverzeichnis

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 24: Oktober 2012. Inhaltsverzeichnis DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 24: Oktober 2012 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Fremdwährungskonten immer beliebter 3. Aktuell/Tipps:

Mehr

Rohstoffe. Besonderheiten & Investitionsmöglichkeiten. Andreas Kotula

Rohstoffe. Besonderheiten & Investitionsmöglichkeiten. Andreas Kotula Rohstoffe Besonderheiten & Investitionsmöglichkeiten Andreas Kotula Agenda < Rohstoffmärkte und ihre Besonderheiten < Handelswährung < Rohstoffbörsen < Forward-Kurven < Rollvorgang < Investitionsmöglichkeiten

Mehr

LS Servicebibliothek 3: FONDSHANDEL/ETFs/ETCs

LS Servicebibliothek 3: FONDSHANDEL/ETFs/ETCs LS Servicebibliothek 3: FONDSHANDEL/ETFs/ETCs Handeln Sie über 250 Fonds ohne Ausgabeaufschläge! 50 britische Pfund: Queen Elizabeth II. (*1926) Warum sollten Privatanleger Fonds über Lang & Schwarz außerbörslich

Mehr

Professionell handeln mit. CFDs. Instrumente und Strategien für das Trading. FinanzBuch Verlag

Professionell handeln mit. CFDs. Instrumente und Strategien für das Trading. FinanzBuch Verlag Professionell handeln mit CFDs Instrumente und Strategien für das Trading FinanzBuch Verlag Inhaltsverzeichnis Vorwort... 9 Grundlagen und Allgemeines zu CFDs... 13 Der CFD-Handel im Überblick... 13 Historie

Mehr

HVB ExpressBonus Zertifikat. auf die Aktie der Siemens AG WKN HV16EB

HVB ExpressBonus Zertifikat. auf die Aktie der Siemens AG WKN HV16EB HVB ExpressBonus Zertifikat auf die Aktie der Siemens AG WKN HV16EB Nutzen Sie mit Siemens Ihre Chance auf 10,03 % Rendite p. a. SIEMENS BIETET IHNEN JETZT NOCH MEHR! Wenn Sie daran denken, in die Aktie

Mehr

aktienanleihen Das besondere Zinspapier

aktienanleihen Das besondere Zinspapier Das besondere Zinspapier aktienanleihen Mit Aktienanleihen der DZ BANK können Anleger, die mittelfristig von moderat steigenden bis moderat sinkenden Kursen ausgehen, attraktive Kuponzahlungen vereinnahmen.

Mehr

Nachfolgend werden die Zertifikate der Sieger in den einzelnen Produktkategorien kurz vorgestellt (plus einige Zusatzinformationen):

Nachfolgend werden die Zertifikate der Sieger in den einzelnen Produktkategorien kurz vorgestellt (plus einige Zusatzinformationen): Nachfolgend werden die Zertifikate der Sieger in den einzelnen Produktkategorien kurz vorgestellt (plus einige Zusatzinformationen): Österreich-Zertifikat des Jahres Sieger: Raiffeisen Centrobank (RCB)

Mehr

Neue Chancen mit Short-, Hebel- und Smart-Beta-ETFs Worauf Sie beim Einsatz achten müssen.

Neue Chancen mit Short-, Hebel- und Smart-Beta-ETFs Worauf Sie beim Einsatz achten müssen. 1 Neue Chancen mit Short-, Hebel- und Smart-Beta-ETFs Worauf Sie beim Einsatz achten müssen. 19. September 2015 Edda Vogt, Deutsche Börse AG, Cash & Derivatives Marketing 2 Themen ETFs ein ganzer Markt

Mehr

Devisenoptionsgeschäfte

Devisenoptionsgeschäfte Devisenoptionsgeschäfte Die kaufende Partei einer Option erwirbt durch Zahlung der Prämie von der verkaufenden Partei das Recht, jedoch keine Verpflichtung, einen bestimmten Währungsbetrag zu einem vorher

Mehr

Futures und Optionen. Einführung

Futures und Optionen. Einführung Futures und Optionen Einführung Plan Märkte Kassamarkt Terminmarkt Unterscheidung Funktionsweise Die statische Sichtweise Futures und Forwards Verpflichtungen Optionen Rechte und Verpflichtungen Grundpositionen

Mehr