Einwohner- und Ortsbürgergemeinde Vordemwald

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Einwohner- und Ortsbürgergemeinde Vordemwald"

Transkript

1 Einwohner- und Ortsbürgergemeinde Vordemwald Vorlagen für Ortsbürgergemeindeversammlung am Donnerstag, 20. November 2014, Uhr Einwohnergemeindeversammlung am Donnerstag, 20. November 2014, Uhr im Gemeindesaal Vordemwald

2 Inhaltsverzeichnis Ortsbürgergemeindeversammlung Seite Gemeindeversammlungsvorlage Ortsbürgergemeinde 2 Einwohnergemeindeversammlung Seite Gemeindeversammlungsvorlage Einwohnergemeinde 9 1

3 Ortsbürgergemeindeversammlung vom Donnerstag, 20. November 2014, Uhr, im Gemeindesaal Traktanden 1. Protokoll der Ortsbürgergemeindeversammlung vom 20. Juni Kreditabrechnungen 2.1 Kauf Restaurant zur unteren Säge 2.2 Umbauarbeiten Restaurant zur unteren Säge 3. Voranschläge 2015 der Ortsbürgerverwaltung und der Forstwirtschaft 4. Verschiedenes Die Akten liegen vom 6. bis 20. November 2014 zur Einsichtnahme bei der Gemeindekanzlei auf. Die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger werden freundlich zum Besuch dieser Gemeindeversammlung eingeladen. Vordemwald, 6. Oktober 2014 IM NAMEN DES GEMEINDERATES Der Gemeindeammann Der Gemeindeschreiber Jürg Zbinden Stephan Niklaus 2

4 Traktandum 1 Protokoll der Ortsbürgergemeindeversammlung vom 20. Juni 2014 Gemeinderat und Finanzkommission haben das Protokoll der Ortsbürgergemeindeversammlung vom 20. Juni 2014 geprüft und als richtig befunden. Antrag Das Protokoll der Ortsbürgergemeindeversammlung vom 20. Juni 2014 sei zu genehmigen. 3

5 Traktandum 2 Kreditabrechnungen 2.1 Kreditabrechnung Kauf Restaurant zur unteren Säge Verpflichtungskredit 840' Objekt Kauf Restaurant Untere Säge Beschluss GV Bruttoanlagekosten Ausgaben total gemäss Bilanz Konto Nr Zuzüglich bezogene Vorsteuern Total Bruttoanlagekosten 818' ' Kreditvergleich Verpflichtungskredit Kreditunterschreitung 840' ' Einnahmen Einnahmen total gemäss Investitionsrechnung Konto Ausstehende Subventionen und Beiträge abz. Vorsteuerkürzung Total Einnahmen Nettoinvestition Bruttoanlagekosten ohne bezogene Vorsteuern 818' Total Einnahmen 0.00 Nettoinvestition 818' Antrag Die Kreditabrechnung über den Kauf des Restaurant zur unteren Säge sei zu genehmigen. 4

6 2.2 Kreditabrechnung Umbauarbeiten Restaurant zur unteren Säge Verpflichtungskredit 70' Objekt Umbauarbeiten Restaurant Untere Säge Beschluss a.o. GV Bruttoanlagekosten Ausgaben total gemäss Bilanz Konto Nr Zuzüglich bezogene Vorsteuern Total Bruttoanlagekosten 137' ' Kreditvergleich Verpflichtungskredit Kreditüberschreitung 70' ' Einnahmen Einnahmen total gemäss Investitionsrechnung Konto Ausstehende Subventionen und Beiträge abz. Vorsteuerkürzung Total Einnahmen Nettoinvestition Bruttoanlagekosten ohne bezogene Vorsteuern 137' Total Einnahmen 0.00 Nettoinvestition 137'

7 5 Erläuterungen Die Arbeitsgruppe der Ortsbürger hat die Umbauarbeiten des Restaurants und der Wohnung nach dem Grundsatz so wenig wie möglich - so viel wie nötig geplant und durchgeführt. Die Planung wurde pragmatisch und ohne Beizug eines Architekten vorgenommen, dies war eine kostengünstige Vorgehensweise. Bei der Ausführung der sanften Renovation sind unvorhergesehene Mängel aufgetaucht. Die Arbeitsgruppe hat diese sorgfältig geprüft und folgende Zusatzarbeiten für wichtig und notwendig befunden: - Unterhaltsarbeiten Heizung, Verbesserung Energieeffizienz und Reduktion Lärmpegel - Erstellung einer behindertengerechten Eingangsrampe - div. elektronische Arbeiten, insbesondere aus Sicherheitsgründen - zusätzliche Malerarbeiten - Sanierung Sanitäranlagen in Mietwohnung - Ersatz Fenster im Restaurant Die Wohnung und das Restaurant befinden sich nun in einem sehr guten Zustand, welcher sich für die Vermietung in den nächsten Jahren positiv auswirkt. Antrag Die Kreditabrechnung über die Umbauarbeiten Restaurant zur unteren Säge sei zu genehmigen. 6

8 Traktandum 3 Voranschläge 2015 der Ortsbürgerverwaltung und der Forstwirtschaft Ortsbürgergemeinde Die Ortsbürgergemeinde schliesst mit einem Ertragsüberschuss von CHF ab (Budget 2014 CHF ), welcher dem Eigenkapital zugewiesen wird. Sie beschafft wiederum drei SBB-Tageskarten pro Tag zum Wiederverkauf an die Einwohnerinnen und Einwohner. Im Waldhaus Felli ist der Ersatz des Kochherdes / Backofens mit CHF budgetiert. Die Ortsbürgergemeinde verpachtet Land des Finanzvermögens an diverse Privatpersonen, welche dies mit CHF pro Jahr entschädigen. Der Pachtzins für das Restaurant untere Säge beträgt CHF pro Monat. Das Kontokorrentguthaben der Ortsbürgergemeinde wird von der Einwohnergemeinde mit 1 % bzw. rund CHF verzinst. Forstwirtschaft Bei der Forstwirtschaft wird ein Aufwandüberschuss von CHF erwartet (Budget 2014 CHF 8 900). Dieser wird mit einer Entnahme aus der Forstreserve ausgeglichen. Holzereiarbeiten, welche nicht durch das Forstpersonal der Gemeinde Brittnau oder durch Förster Beat Steffen erledigt werden können, werden an einen externen Dienstleister vergeben. Budgetiert sind CHF (CHF ). Die Erträge aus dem Holzverkauf sind rückläufig, sie werden mit CHF budgetiert (CHF ). Die Forstreserve wird von der Ortsbürgerverwaltung mit 1 % bzw. rund CHF verzinst. 7

9 Antrag Der Gemeinderat und die Finanzkommission beantragen, das Budget 2015 sei zu genehmigen. Traktandum 4 Verschiedenes 8

10 Einwohnergemeindeversammlung vom Donnerstag, 20. November 2014, Uhr, im Gemeindesaal (im Anschluss an die Ortsbürgergemeindeversammlung) Traktanden 1. Protokoll der Einwohnergemeindeversammlung vom 19. Juni Zusatzkredit von für den Neubau der Kanalisation in der Langenthalerstrasse K Verpflichtungskredit von für den Strassenausbau K 233 Vordemwald-Strengelbach, Abschnitt Iselishof bis Moorenhubelstrasse, mit Rad-/Gehweg südseitig, und Strassenbeleuchtung auf dem gesamten Abschnitt 4. Neues Abfallreglement 5. Integration der Musikschule Vordemwald in die Musikschule Rothrist auf Anfang Schuljahr 2015/16 6. Kreditabrechnungen 6.1 Multisammelstelle an der Gländstrasse 6.2 Neuanschaffung Werkhof-Traktor 6.3 Neuanschaffung Feuerwehr-Mehrzweckfahrzeug 6.4 Kauf Liegenschaft Langenthalerstrasse Stützung/Unterfangung Kanalisation Bluestweg/Lischweg 7. Voranschläge Verschiedenes Die Akten liegen vom 6. bis 20. November 2014 zur Einsichtnahme bei der Gemeindekanzlei auf. Die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger werden freundlich zum Besuch dieser Gemeindeversammlung eingeladen. Vordemwald, 6. Oktober 2014 IM NAMEN DES GEMEINDERATES Der Gemeindeammann Der Gemeindeschreiber Jürg Zbinden Stephan Niklaus 9

11 Traktandum 1 Protokoll der Einwohnergemeindeversammlung vom 19. Juni 2014 Gemeinderat und Finanzkommission haben das Protokoll der Einwohnergemeindeversammlung vom 19. Juni 2014 geprüft und als richtig befunden. Antrag Das Protokoll der Einwohnergemeindeversammlung vom 19. Juni 2014 sei zu genehmigen. Traktandum 2 Zusatzkredit von für den Neubau der Kanalisation Langenthalerstrasse K 233 An der Gemeindeversammlung vom 28. November 2008 wurde der Verpflichtungskredit für die Sanierung der K 233 mit den werkseitigen Anpassungen vom Souverän genehmigt. Für die Erstellung der Kanalisation in der Langenthalerstrasse wurde in diesem Kredit der Betrag von ausgewiesen. Im bereinigten Kostenvoranschlag vom ist bereits von anpassungs- und teuerungsbedingten Kosten die Rede - neue Kostenprognose 965' Eine Endkostenprognose nach Offerteneingabe belief sich auf An der Gemeindeversammlung im November 2012 wurde deshalb ein Zusatzkredit in der Höhe von gesprochen, womit sich der Gesamtkredit für den Kanalisationsbau im Rahmen der Sanierung K 233 auf erhöhte. Nach den bekannten, baulichen Schwierigkeiten (Bodenverhältnisse / starke Nässe) seit Baubeginn, ergaben sich bis Kontrollschacht (KS) 45.7 im Bereich Einmündung Poststrasse Mehrkosten von Beim Weiterbau ab KS 45.7 konnte bisher keine Verbesserung festgestellt werden, obwohl mit einer Projektoptimierung die Tiefe der Kanalisationsleitung minimiert wurde. Die Mehrkostenprognose ab KS 45.7 bis Ausbauende beträgt daher noch einmal

12 Nachstehende Zusammenstellung zeigt die Kostenentwicklung und die Endkostenprognose für die Erstellung der neuen Kanalisation Langenthalerstrasse K 233: Bauarbeiten Begründung Kostenvoranschlag Endkostenprognose Nov Endkostenprognose Juli 2014 Regiearbeiten Regiearbeiten für Unvorhergesehenes Baustelleneinrichtungenalanlage Handsender Busbevorzugung / längere Zumietung Lichtsig Holzen + Roden Belagsarbeiten Summe gemäss Werkvertrag Kanalisationsarbeiten Summe gemäss Werkvertrag Projektoptimierung Anpassung Höhenlage und Gefälle / weniger Schächte Mehrkosten bis KS Mehrkosten KS 45.7 bis Ausbauende Mehrkosten Sagikanal Mehrkosten Hausanschluss Total Kanalisationsarbeiten Diverses / Unvorhergesehenes Honorar Technische Arbeiten Mehrwertsteuer Teuerung Bereinigte Kosten Kanalisation ' Vorinvestition schlechter Baugrund / zusätzliche Spriessungen (gem. Info an Gemeindeversammlung ) Mehrkosten durch schlechten Baugrund / zusätzliche Spriessung / durchnässtes Material Aushub / Spriessung / Abbruch stark armiertes Gewölbe / Entsorgungskosten / Erstellung Sauberwasserleitung für spätere Ausbauten Überprüfung KV / Projektanpassungen / zusätzlicher Bauleitungsaufwand 11

13 Damit die neue Kanalisationsleitung in der geforderten Qualität fertig gestellt werden kann, müssen zusätzliche Gelder bereitgestellt werden. Die Finanzverwaltung hat den Zusatzkredit in der längerfristigen Finanzplanung der Abwasserbeseitigung berücksichtigt. Dieser Zusatzkredit löst keine ausserordentliche Gebührenerhöhung aus. Die jährlichen Kapital- und Betriebsfolgekosten betragen rund Antrag Für den Neubau der Kanalisation Langenthalerstrasse im Zusammenhang mit der Sanierung K 233 sei ein Zusatzkredit von Fr 280' zu genehmigen. Traktandum 3 Verpflichtungskredit von für Strassenausbau K 233 Vordemwald-Strengelbach mit Rad-/Gehweg südseitig und Strassenbeleuchtung Die Kantonsstrasse K 233 ist die Verbindung von Zofingen nach Langenthal und durchquert die Gemeinde Vordemwald. Diese Strasse dient dem regionalen und lokalen Verkehr und ist als offizielle Schwerverkehrsroute definiert. Die durchschnittliche tägliche Verkehrsbelastung beträgt ca Fahrzeuge. Die K 233 ist ebenfalls Bestandteil des kantonalen Radroutennetzes. Mit dem Bau eines südseitigen Rad-/Gehweges im Abschnitt Iselishof bis zur Gemeindegrenze Vordemwald/Strengelbach soll die Verkehrssicherheit für Fussgänger und Radfahrer verbessert und mit der Belagserneuerung eine langfristige Wiederherstellung der Betriebssicherheit erreicht werden. 12

14 Projekt und Ausführung Der Ausbauabschnitt beträgt 470 m. Davon sind 206 m im Innerorts- und 264 m im Ausserortsbereich. Der bestehende südseitige Strassenrand wird beibehalten. Eine Verbreiterung erfolgt ausschliesslich auf der Nordseite. Im Bereich Däntsch muss auf der Waldseite die Steinkorbmauer um 150 m verlängert werden. Für das Ausbauprojekt ist ein Landerwerb von 585 m2 erforderlich. Die Strassenentwässerung wird auf der ganzen Länge erneuert und die Einlaufschächte ersetzt. Werkleitungen Auf dem ganzen Abschnitt wird ein Medienrohr verlegt. Die EW Rothrist AG wird die EW- und Wasserleitung erneuern. Auch die Strassenbeleuchtung muss ersetzt werden. Diese Kosten gehen voll zu Lasten der Gemeinde Vordemwald. Der Kostenvoranschlag für das Strassenbauprojekt basiert auf Berechnungen aus dem Jahr Derjenige der Strassenbeleuchtung ist im August 2014 erstellt worden. Kostenaufteilung Teilprojekt Gesamtkosten 100% Anteil Kanton Anteil Gemeinde Aargau Vordemwald % % Abschnitt Innerort Abschnitt Ausserort ohne Geh- /Radweg Abschnitt Ausserort nur Geh-/Radweg Total Kosten Strassenbau Kosten Strassenbau indexiert August 2014 mit 3,3% Bauteuerung Strassenbeleuchtung Kandelaber und Installation Tiefbauarbeiten Strassenbeleuchtung Total Kosten Strassenausbau K 233 Vordemwald - Strengelbach

15 Dieser Kredit wird dem Souverän jetzt zur Genehmigung vorgelegt, damit die Planungsarbeiten und das Auflageverfahren vorangetrieben sowie allfällige Einwendungen behandelt werden können. Im Finanzplan der Gemeinde Vordemwald ist eine Realisierung dieses Bauwerkes nicht vor 2017/2018 vorgesehen. Antrag Für den Strassenausbau K 233 Vordemwald Strengelbach, Abschnitt Iselishof bis Gemeindegrenze, mit Rad-/Gehweg und Strassenbeleuchtung, sei ein Kredit von zu genehmigen. Traktandum 4 Neues Abfallreglement Das heute gültige Abfallreglement wurde am 25. November 1999 von der Gemeindeversammlung verabschiedet. In den vergangenen Jahren hat sich im Bereich der Abfallbewirtschaftung einiges verändert und in Vordemwald wurde am 1. Januar 2014 eine Multisammelstelle in Betrieb genommen. Dies hat zur Folge, dass im Bereich Abfall / Entsorgung vieles neu definiert werden musste. Das neue Abfallreglement basiert auf dem Musterreglement des Kantons Aargau und den Gegebenheiten in der Gemeinde Vordemwald. Nachstehend einige Themen, welche umfangreiche Änderungen erfahren haben: 14

16 Änderung Erlass Die dem neuen Reglement zu Grunde liegenden Gesetze sind aufgelistet. I. Allgemeine Bestimmungen Der ganze Abschnitt ist neu aufgebaut und enthält neue. II. Kehrichtabfuhr Verschiedene wurden präzisiert und den neuen Gegebenheiten in unserer Gemeinde angepasst. 15 Bediente Strassen III. Sperrgut IV. Grünabfuhr/Häckseldienst 23 Umfang V. Sammelstellen 30 Tierkörper VI. Finanzierung Anhang I bis III Neu werden Sammelplätze für Siedlungsabfälle gekennzeichnet (Anhang III). Dieser Abschnitt wird neu als separates Thema ins Reglement aufgenommen. Keine gravierenden Änderungen. Der Gemeinderat kann den Häckseldienst aufheben. Das ganze Kapitel konnte dank der gemeindeeigenen Sammelstelle kurz gehalten werden. Die Regelung der Kostenübernahme bei der Entsorgung von Grosstierkadavern wurde in dieses Reglement eingebaut. Das Kapitel wurde etwas umfassender ausformuliert. Die Anhänge I bis III sind Bestandteile dieses Reglements, können aber durch den Gemeinderat ohne Änderung des Reglements neuen Gegebenheiten angepasst werden. Das neue Abfallreglement wurde in der Kommission Landschaft Natur Umwelt (LaNU) erstellt und in mehreren Lesungen überarbeitet. Der Gemeinderat hat das Dokument an der Sitzung vom 25. August 2014 definitiv verabschiedet. Auch die kantonalen Fachstellen hatten Einsicht in dieses Regelwerk. 15

17 Mit dem vorliegenden Reglement erhält die Gemeinde Vordemwald ein zeitgemässes Instrument, um die Belange der Abfall-/Wertstoffbeseitigung klar zu regeln. Die Anhänge I bis III können bei Bedarf ohne Änderung des Reglements durch den Gemeinderat angepasst werden. Antrag Das neue Abfallreglement sei in der vorliegenden Form zu genehmigen. Traktandum 5 Integration der Musikschule Vordemwald in die Musikschule Rothrist auf das Schuljahr 2015/16 Die Gemeinde Vordemwald betreibt seit vielen Jahren eine gut funktionierende Musikschule. Die Musikschule ist allerdings mit rund 70 Schülerinnen und Schülern eine der kleinsten im Kanton Aargau. Diese Grösse bedingt, dass nur kleine bis kleinste Pensen zu vergeben sind, was schwierig und aufwendig zu planen und organisieren ist. Der Verband Aargauer Musikschulen (VAM) stuft Musikschulen mit weniger als 100 Schülerinnen und Schülern als sehr ungünstig ein und empfiehlt aus organisatorischen, wirtschaftlichen und auch qualitativen Gründen eine Grösse von 500 Schülerinnen und Schülern. Zusammen mit Rothrist wäre eine gute Grösse erreicht (ca. 400 Schülerinnen und Schüler). Die Planung und Organisation einer grossen Musikschule ist besser zu bewerkstelligen und flexibler. Den Musikschullehrerinnen und -lehrer können grössere Pensen angeboten werden. Eine Überführung in die Musikschule Rothrist bringt: - ein grösseres Angebot - bessere Ensemblemöglichkeiten - die Möglichkeit für weitere Angebote für begabte Musikschülerinnen und -schüler 16

18 - mehr Möglichkeiten für Projekte (Lager, Workshops) - die Möglichkeit des Unterrichts an beiden Orten - die Qualität der Musikschule wird noch besser - für die Lehrpersonen sind grössere Pensen möglich, dadurch ist eine bessere Einbindung und ein grösseres Engagement an der Musikschule möglich - ein grösseres Musikschulleitungspensum, dadurch besteht die Möglichkeit für eine professionellere Schulentwicklung Ab August 2015 startet der erste Jahrgang der Oberstufe aus Vordemwald in Rothrist. Dies erscheint als günstiger Zeitpunkt, um eine Überführung der Musikschule Vordemwald in die Musikschule Rothrist anzugehen. Rothrist ist bereit für eine Integration der Schüler aus Vordemwald in die Musikschule Rothrist. Umsetzung die Führung und Leitung findet vollständig durch die Musikschule Rothrist statt die Elternbeiträge für die Musikschüler/innen von Vordemwald werden durch den Gemeinderat Vordemwald festgelegt, wobei die Beiträge gemäss Musikschulreglement Rothrist als Richtlinie gelten der Oberstufen-Unterricht kann entweder in Rothrist oder in Vordemwald stattfinden der Unterricht in der Primaschule findet grundsätzlich in Vordemwald statt die bestehenden Musikschullehrerinnen und -lehrer aus Vordemwald behalten ihre Vordemwäldler Schüler weiter Finanzen für Rothrist dürfen keine Mehrkosten entstehen, die Kosten, welche durch die Integration entstehen, müssen durch Vordemwald abgedeckt werden es ist gegenüber den aktuellen Kosten mit einer Erhöhung der Elternbeiträge und der Restkosten der Gemeinde von je ca.10% zu rechnen unabhängig von einem Zusammenschluss mit Rothrist, wird eine Anpassung der Elternbeiträge auf das Schuljahr 2015/16 im ähnlichen Bereich eine Notwendigkeit sein, da das Pensum der Musikschulleitung in Vordemwald aktuell viel zu klein dotiert ist und der Finanzschlüssel 50%/50% nicht mehr erreicht wird; seit 2008 erfolgte keine Erhöhung 17

19 Die Kostenbeteiligung an die Musikschule Rothrist gestützt auf die Bestimmungen des Gemeindevertrags ergibt jährliche Kosten von: Vertrag Kostenstelle Kosten 10 Abs. 2 a) Musikschulleitung, Anteil 30 % vom Pensum von 50 % Abs. 2 b) übriger Betriebskostenbeitrag Abs. 2 c) Lehrerkostenbeitrag Abs. 2 d) Soziallastenbeitrag Abs. 2 e) Verwaltungskostenbeitrag Total Gemäss Art. 13 Abs. 1 Musikschulreglement soll mit den erhobenen Elternbeiträgen die Hälfte der Besoldung der Lehrkräfte exkl. Sozialleistungen gedeckt werden, somit (Musikschulleitung exkl. SL), gleich , davon 50% gleich Das Budget rechnet mit Elternbeiträgen von Der Kostendeckungsgrad ist damit erreicht. Der Gemeinderat und die Schulpflege sind überzeugt, dass mit der Überführung der Musikschule Vordemwald in die Musikschule Rothrist ein notwendiger Schritt in Richtung eines modernen, vielfältigen und qualitativ hochstehenden Musikschulangebotes für unsere Schülerinnen und Schüler unternommen wird. Die Integration wird durch Gemeindevertrag geregelt. Die Gemeinderäte Rothrist und Vordemwald haben diesen unter Vorbehalt der Genehmigung durch die Gemeindeversammlung Vordemwald unterzeichnet. Antrag Der Integration der Musikschule Vordemwald in die Musikschule Rothrist auf das Schuljahr 2015/16 sei durch Genehmigung des Gemeindevertrages und unter gleichzeitiger Aufhebung des Musikschulreglements Vordemwald zuzustimmen. 18

20 Traktandum 6 Kreditabrechnungen 6.1 Kreditabrechnung Multisammelstelle an der Gländstrasse Verpflichtungskredit 185' Objekt Multisammelstelle Gländstrasse Beschluss GV Bruttoanlagekosten Ausgaben total gemäss Investitionsrechnung Konto Nr Zuzüglich bezogene Vorsteuern Total Bruttoanlagekosten 175' ' ' Kreditvergleich Verpflichtungskredit Kreditüberschreitung 185' ' Einnahmen Einnahmen total gemäss Investitionsrechnung Konto Ausstehende Subventionen und Beiträge abz. Vorsteuerkürzung Total Einnahmen Nettoinvestition Bruttoanlagekosten ohne bezogene Vorsteuern 175' Total Einnahmen 0.00 Nettoinvestition 175'

21 5 Erläuterungen Das Projekt hat zu CHF 10'000 Mehrkosten geführt, weil der gesamte Platz mit Teerbelag ausgeführt wurde, dieser Belag war im Kreditantrag nur für die Hälfte des Platzes vorgesehen. Zudem fielen die Geometerkosten höher aus und es konnten weniger Eigenleistungen erbracht werden als erwartet. Demgegenüber konnten bei verschiedenen Positionen Kosteneinsparungen vorgenommen werden. Was unter dem Strich eine Kreditüberschreitung von CHF 4'600 ergibt. Antrag Die Kreditabrechnung über die Multisammelstelle an der Gländstrasse sei zu genehmigen. 20

22 6.2 Kreditabrechnung Neuanschaffung Werkhof-Traktor Verpflichtungskredit 67' Objekt Bauamtstraktor John Deere 3720 Beschluss GV Bruttoanlagekosten Ausgaben total gemäss Investitionsrechnung Konto Nr Zuzüglich bezogene Vorsteuern Total Bruttoanlagekosten 67' ' Kreditvergleich Verpflichtungskredit 67' Kreditüberschreitung Einnahmen Einnahmen total gemäss Investitionsrechnung Konto Ausstehende Subventionen und Beiträge abz. Vorsteuerkürzung Total Einnahmen Nettoinvestition Bruttoanlagekosten ohne bezogene Vorsteuern 67' Total Einnahmen 0.00 Nettoinvestition 67' Antrag Die Kreditabrechnung über die Neuanschaffung des Werkhof-Traktors sei zu genehmigen. 21

23 6.3 Kreditabrechnung Neuanschaffung Feuerwehr-Mehrzweckfahrzeug Verpflichtungskredit 70' Objekt Ersatz Mehrzweckfahrzeug Beschluss GV Bruttoanlagekosten Ausgaben total gemäss Investitionsrechnung Konto Nr Zuzüglich bezogene Vorsteuern Total Bruttoanlagekosten 69' ' Kreditvergleich Verpflichtungskredit 70' Kreditunterschreitung Einnahmen Einnahmen total gemäss Investitionsrechnung Konto Ausstehende Subventionen und Beiträge abz. Vorsteuerkürzung Total Einnahmen 33' ' Nettoinvestition Bruttoanlagekosten ohne bezogene Vorsteuern Total Einnahmen Nettoinvestition 69' ' ' Antrag Die Kreditabrechnung über die Neuanschaffung des Feuerwehr-Mehrzweckfahrzeuges sei zu genehmigen. 22

24 6.4 Kreditabrechnung Kauf Liegenschaft Langenthalerstrasse 7 Verpflichtungskredit 510' Objekt Kauf Liegenschaft an der Langenthalerstrasse 7 Beschluss GV Bruttoanlagekosten Ausgaben total gemäss Bilanz Konto Nr Zuzüglich bezogene Vorsteuern Total Bruttoanlagekosten 501' ' Kreditvergleich Verpflichtungskredit Kreditunterschreitung 510' ' Einnahmen Einnahmen total gemäss Investitionsrechnung Konto Ausstehende Subventionen und Beiträge abz. Vorsteuerkürzung Total Einnahmen Nettoinvestition Bruttoanlagekosten ohne bezogene Vorsteuern 501' Total Einnahmen 0.00 Nettoinvestition 501' Antrag Die Kreditabrechnung über den Kauf der Liegenschaft Langenthalerstrasse 7 sei zu genehmigen. 23

25 6.5 Kreditabrechnung Stützung/Unterfangung Kanalisation Bluestweg/Lischweg Verpflichtungskredit 105' Objekt Stützung / Unterfangung Kanalisation Bluestweg-Lischweg Beschluss GV Bruttoanlagekosten Ausgaben total gemäss Investitionsrechnung Konto Nr Zuzüglich bezogene Vorsteuern Total Bruttoanlagekosten 171' ' ' Kreditvergleich Verpflichtungskredit Kreditüberschreitung 105' ' Einnahmen Einnahmen total gemäss Investitionsrechnung Konto Ausstehende Subventionen und Beiträge abz. Vorsteuerkürzung Total Einnahmen Nettoinvestition Bruttoanlagekosten ohne bezogene Vorsteuern 171' Total Einnahmen 0.00 Nettoinvestition 171'

26 5 Erläuterungen Während der Bauphase hat sich gezeigt, dass eine Unterfangung nicht erstellt werden kann. Die Gründe dafür waren hydrologischer Natur (zu grosser örtlicher Wasseranfall, verstärkt durch Sickergeröll unter der bestehenden Kanalisation und sandiger Untergrund ohne Kiesbestandteile). Als alternative Lösung hat der Gemeinderat an seiner Sitzung vom beschlossen, einen Neubau zu realisieren. Dies hat zu Mehrkosten von CHF 80'000 geführt. Antrag Die Kreditabrechnung Stützung/Unterfangung Kanalisation Bluestweg/Lischweg sei zu genehmigen. 25

27 Traktandum 7 Voranschläge 2015 Einwohnergemeinde Das Budget 2015 weist mit einem unveränderten Steuerfuss von 112 % einen Ertragsüberschuss von CHF auf (Budget 2014 Aufwandüberschuss CHF ). Der ordentliche Finanzausgleich von CHF (Budget 2014 CHF ) hat wesentlich zu diesem positiven Ergebnis beigetragen. Abwasserbeseitigung Das Budget der Abwasserbeseitigung schliesst mit einem Aufwandüberschuss von CHF ab (Budget 2014 Ertragsüberschuss von CHF ). Abfallbewirtschaftung Das Budget der Abfallwirtschaft schliesst mit einem Aufwandüberschuss von CHF ab (Budget 2014 CHF 7 500). Antrag Das Budget 2015 sei mit einem unveränderten Steuerfuss von 112% zu genehmigen. 26

28 Traktandum 8 Verschiedenes 27

Freitag, 29. Mai 2015

Freitag, 29. Mai 2015 Freitag, 29. Mai 2015 Gemeindesaal Herznach 20.00 Uhr Ortsbürgergemeinde 20.30 Uhr Einwohnergemeinde Einladung Gemeindeversammlung 29.05.2015 Seite 1 TRAKTANDEN der Gemeindeversammlung vom 29. Mai 2015

Mehr

Einladung. Einwohnergemeinde Ormalingen. zur. Protokoll Genehmigung der Protokolle vom 2. Juni 2010

Einladung. Einwohnergemeinde Ormalingen. zur. Protokoll Genehmigung der Protokolle vom 2. Juni 2010 Einwohnergemeinde Ormalingen Ormalingen, im September 2010 Einladung zur Einwohnergemeindeversammlung vom Freitag, 3. Dezember 2010, 20.15 Uhr im Mehrzweckraum des Zentrums Ergolz (ehemals APH Ergolz,

Mehr

B U L L E T I N. zu den Traktanden der Rechnungsgemeindeversammlung Montag, 23. Juni 2014, 20.00 Uhr Medienraum Mehrzweckgebäude Dünnerehof

B U L L E T I N. zu den Traktanden der Rechnungsgemeindeversammlung Montag, 23. Juni 2014, 20.00 Uhr Medienraum Mehrzweckgebäude Dünnerehof B U L L E T I N zu den Traktanden der Rechnungsgemeindeversammlung Montag, 23. Juni 2014, 20.00 Uhr Medienraum Mehrzweckgebäude Dünnerehof Traktanden 1. Begrüssung und Wahl der Stimmenzähler 2. Nachtragskredite

Mehr

Mittwoch, 24. Juni 2015, 20.00 Uhr Mehrzweckhalle Kappel

Mittwoch, 24. Juni 2015, 20.00 Uhr Mehrzweckhalle Kappel Botschaft über die Geschäfte der Einwohnergemeindeversammlung Kappel (Rechnungsgemeinde) Mittwoch, 24. Juni 2015, 20.00 Uhr Mehrzweckhalle Kappel Traktanden: 1. Nachtragskredit CHF 45 200.00 und neue Gesamtsumme

Mehr

E I N L A D U N G. zur Einwohner- und Bürgergemeindeversammlung. Budget 2014. auf Donnerstag, 28. November 2013 20.00 Uhr im Gemeindehaus

E I N L A D U N G. zur Einwohner- und Bürgergemeindeversammlung. Budget 2014. auf Donnerstag, 28. November 2013 20.00 Uhr im Gemeindehaus Gemeinde Zullwil E I N L A D U N G zur Einwohner- und Bürgergemeindeversammlung Budget 2014 auf Donnerstag, 28. November 2013 20.00 Uhr im Gemeindehaus Das Protokoll der letzten Versammlung, das vollständige

Mehr

Einladung. zur Ortsbürger- und Einwohnergemeindeversammlung Freitag, 27. Juni 2014, in der Turnhalle

Einladung. zur Ortsbürger- und Einwohnergemeindeversammlung Freitag, 27. Juni 2014, in der Turnhalle G E M E I N D E Z U Z G E N Einladung zur Ortsbürger- und Einwohnergemeindeversammlung Freitag, 27. Juni 2014, in der Turnhalle 19.30 Uhr Ortsbürgergemeindeversammlung 20.00 Uhr Einwohnergemeindeversammlung

Mehr

Traktanden der Einwohnergemeindeversammlung

Traktanden der Einwohnergemeindeversammlung Traktanden der Einwohnergemeindeversammlung 1. Protokoll der Einwohnergemeindeversammlung vom 28. November 2014 2. Rechenschaftsbericht über das Jahr 2014 3. Genehmigung der Jahresrechnung 2014 4. Genehmigung

Mehr

Botschaft des Regierungsrates. der Abrechnung über den Ausbau der Kantonsstrasse. Escholzmatt Wiggen, Gemeinde Escholzmatt

Botschaft des Regierungsrates. der Abrechnung über den Ausbau der Kantonsstrasse. Escholzmatt Wiggen, Gemeinde Escholzmatt Botschaft des Regierungsrates an den Grossen Rat B3 zum Entwurf eines Grossratsbeschlusses über die Genehmigung der Abrechnung über den Ausbau der Kantonsstrasse K10 und die Aufhebung von sechs SBB-Niveauübergängen,

Mehr

7. Kreditbegehren von CHF 1'125'000 für die Sanierung Grabenstrasse inkl. Kanalisation (Trennsystem)

7. Kreditbegehren von CHF 1'125'000 für die Sanierung Grabenstrasse inkl. Kanalisation (Trennsystem) 7. Kreditbegehren von CHF 1'125'000 für die Sanierung Grabenstrasse inkl. Kanalisation (Trennsystem) Ausgangslage Gemäss genereller Entwässerungsplanung (GEP) vom Februar 1998 ist die bestehende Mischabwasserleitung

Mehr

Wahlen. Offizielles Informationsblatt der Gemeinde Wahlen herausgegeben vom Gemeinderat Gemeindeversammlung. Einladung

Wahlen. Offizielles Informationsblatt der Gemeinde Wahlen herausgegeben vom Gemeinderat Gemeindeversammlung. Einladung Wahlen Offizielles Informationsblatt der Gemeinde Wahlen herausgegeben vom Gemeinderat Gemeindeversammlung Einladung zur Gemeindeversammlung Montag, 16. Juni 2014 20.00 Uhr, im Gemeindesaal Traktanden:

Mehr

EINWOHNERGEMEINDE-VERSAMMLUNG Donnerstag, 21. Oktober 2010 in der Primarturnhalle 20.15 Uhr Beginn GEMEINDEVERSAMMLUNG

EINWOHNERGEMEINDE-VERSAMMLUNG Donnerstag, 21. Oktober 2010 in der Primarturnhalle 20.15 Uhr Beginn GEMEINDEVERSAMMLUNG EINWOHNERGEMEINDE-VERSAMMLUNG Donnerstag, 21. Oktober 2010 in der Primarturnhalle 20.15 Uhr Beginn GEMEINDEVERSAMMLUNG 1. Genehmigung des Beschlussprotokolls der Einwohnergemeinde- Versammlung vom 22.6.2010

Mehr

TRAKTANDENLISTE DER GEMEINDEVERSAMMLUNG

TRAKTANDENLISTE DER GEMEINDEVERSAMMLUNG TRAKTANDENLISTE DER GEMEINDEVERSAMMLUNG VOM 15. JUNI 2015 1. Protokoll 2. Rechenschaftsbericht 2014 3. Rechnungsabschluss 2014 4. Kreditabrechnung Sanierung Aussenplatz Turnhalle 5. Kreditabrechnung Umsetzung

Mehr

Liebe Einwohnerinnen und Einwohner von Rottenschwil und Werd

Liebe Einwohnerinnen und Einwohner von Rottenschwil und Werd Liebe Einwohnerinnen und Einwohner von Rottenschwil und Werd Wie in der Einladungsbroschüre angekündigt, finden Sie im vorliegenden Dokument die weiterführenden Informationen zu den Traktanden eins bis

Mehr

der Einwohnergemeindeversammlung vom Mittwoch, 4. Dezember 2014, 20.00 Uhr, in der Mehrzweckhalle. Brigitte Schmid Schüpbach, Gemeindeschreiberin

der Einwohnergemeindeversammlung vom Mittwoch, 4. Dezember 2014, 20.00 Uhr, in der Mehrzweckhalle. Brigitte Schmid Schüpbach, Gemeindeschreiberin PROTOKOLL der Einwohnergemeindeversammlung vom Mittwoch, 4. Dezember 2014, 20.00 Uhr, in der Mehrzweckhalle. Vorsitz: Protokoll: Willy Schmid, Gemeindeammann Brigitte Schmid Schüpbach, Gemeindeschreiberin

Mehr

Allgemeine Erläuterungen

Allgemeine Erläuterungen Allgemeine Erläuterungen Die Rechnung der Einwohnergemeinde (ohne Wasserversorgung, Abwasserbeseitigung und Abfallbewirtschaftung) schliesst (ohne Berücksichtigung von Abschreibungen) um Fr. 231 784.45

Mehr

EINLADUNG ZUR AUSSERORDENTLICHEN EINWOHNERGEMEINDEVERSAMMLUNG VOM DIENSTAG, 14. MÄRZ 2006, 19.30 UHR IM GEMEINDESAAL

EINLADUNG ZUR AUSSERORDENTLICHEN EINWOHNERGEMEINDEVERSAMMLUNG VOM DIENSTAG, 14. MÄRZ 2006, 19.30 UHR IM GEMEINDESAAL EINLADUNG ZUR AUSSERORDENTLICHEN EINWOHNERGEMEINDEVERSAMMLUNG VOM DIENSTAG, 14. MÄRZ 2006, 19.30 UHR IM GEMEINDESAAL TRAKTANDEN 1. Protokoll der Einwohnergemeindeversammlung vom 13. Dezember 2005 (Beschluss-

Mehr

Aufgaben- und Finanzplanung 2015 bis 2019

Aufgaben- und Finanzplanung 2015 bis 2019 Gemeinde 5035 Unterentfelden Aufgaben- und Finanzplanung 2015 bis 2019 Stand nach GV 1.12.2014 Finanzplan 2015-2019 def nach GV.xls 10.12.2014 Zweck der Finanzplanung Gemäss gesetzlicher Vorgabe haben

Mehr

Ortsbürgergemeinde Laufenburg Ortsbürgergemeinde-Versammlung

Ortsbürgergemeinde Laufenburg Ortsbürgergemeinde-Versammlung Ortsbürgergemeinde Laufenburg Ortsbürgergemeinde-Versammlung Montag, 30. November 2015, 20.00 Uhr im Pfarreisaal der Kath. Kirchgemeinde Sulz Vorsitz: Protokoll: Gemeindeammann Herbert Weiss Gemeindeschreiber

Mehr

Erweiterung des Gemeindesaales und der Gemeindebibliothek V1.3 Bauabrechnung

Erweiterung des Gemeindesaales und der Gemeindebibliothek V1.3 Bauabrechnung Geschäft Nr. 5 Erweiterung des Gemeindesaales und der Gemeindebibliothek V1.3 Bauabrechnung Bericht des Gemeinderates Die Gemeindeversammlung vom 23. Juni 2000 hat dem Projekt für die Erweiterung des Gemeindesaales

Mehr

E p t i n g e n. EINLADUNG zur Einwohner- und Bürger- Gemeindeversammlung

E p t i n g e n. EINLADUNG zur Einwohner- und Bürger- Gemeindeversammlung EINLADUNG zur Einwohner- und Bürger- Gemeindeversammlung Donnerstag, 27. November 2008 im Friedheim 19.30 Uhr Bürgergemeinde 20.00 Uhr Einwohnergemeinde Amtliches Publikationsorgan der Gemeinde Eptingen

Mehr

Gemeinde Schwaderloch

Gemeinde Schwaderloch Gemeinde Schwaderloch Voranschlag 2013 Einwohnergemeindeversammlung Foto (sep. Eingabe) beim Schulhaus 28. November 2012 Einwohnergemeindeversammlung: 19.30 Uhr Einladung zur Einwohnergemeindeversammlung

Mehr

E I N L A D U N G zur. Kirchgemeindeversammlung

E I N L A D U N G zur. Kirchgemeindeversammlung E I N L A D U N G zur Kirchgemeindeversammlung Dienstag, 14. Juni 2011 20.00 Uhr Pfarreiheim Kriegstetten Traktanden: 1. Wahl der Stimmenzähler 2. Rechnung 2010 a) Laufende Rechnung b) Verwendung Ertragsüberschuss

Mehr

Stadtrat Stein am Rhein Stein am Rhein, 18. März 2013

Stadtrat Stein am Rhein Stein am Rhein, 18. März 2013 Stadtrat Stein am Rhein Stein am Rhein, 18. März 2013 An die Mitglieder des Einwohnerrates 8260 Stein am Rhein 03.20.000 INNERES, Einwohnerrat, Einwohnerrat Bericht und Antrag, Sitzung vom 12.04.2013 Huberlistrasse,

Mehr

G E M E I N D E F R E I E N S T E I N T E U F EN

G E M E I N D E F R E I E N S T E I N T E U F EN G E M E I N D E F R E I E N S T E I N T E U F EN Gemeinderatsbeschluss: 22. Oktober 2007 / GRB 209 Voranschlag und Steuerfussdekretierung pro 2008 ANTRAG Der Gemeinderat beantragt der Gemeindeversammlung

Mehr

G E M E I N D E V E R S A M M L U N G V O N S A A N E N

G E M E I N D E V E R S A M M L U N G V O N S A A N E N Protokoll der ordentlichen 2/10 G E M E I N D E V E R S A M M L U N G V O N S A A N E N Freitag, 18. Juni 2010, um 20:00 Uhr, Hotel Landhaus, Saanen Vorsitz: Protokoll: Willi Bach, Präsident der Gemeindeversammlung

Mehr

Botschaft des Regierungsrates an den Grossen Rat B 23. der Abrechnung über die Änderung der Kantonsstrasse

Botschaft des Regierungsrates an den Grossen Rat B 23. der Abrechnung über die Änderung der Kantonsstrasse Botschaft des Regierungsrates an den Grossen Rat B 23 zum Entwurf eines Grossratsbeschlusses über die Genehmigung der Abrechnung über die Änderung der Kantonsstrasse K 10 im Abschnitt Wolhusen Markt Sandmätteli

Mehr

Primarschule. Schulanlage Schwerzgrueb Sanierung Lehrschwimmbad. Kreditabrechnung. Antrag und Weisung an den Gemeinderat

Primarschule. Schulanlage Schwerzgrueb Sanierung Lehrschwimmbad. Kreditabrechnung. Antrag und Weisung an den Gemeinderat Primarschule Schulanlage Schwerzgrueb Sanierung Lehrschwimmbad Kreditabrechnung Antrag und Weisung an den Gemeinderat Bülach, 27. Mai 2014 Antrag Dem Gemeinderat wird beantragt, er wolle beschliessen:

Mehr

zur Gemeindeversammlung am Donnerstag, 6. Juni 2013 um 20.00 Uhr im Singsaal des Sekundarschulhauses in Dielsdorf

zur Gemeindeversammlung am Donnerstag, 6. Juni 2013 um 20.00 Uhr im Singsaal des Sekundarschulhauses in Dielsdorf Sekundarschulgemeinde Dielsdorf Regensberg - Steinmaur Einladung zur Gemeindeversammlung am Donnerstag, 6. Juni 2013 um 20.00 Uhr im Singsaal des Sekundarschulhauses in Dielsdorf Sekundarschulgemeinde

Mehr

09. Umlegung / Neubau 16kV-Leitung A5-Ostast im Bereich Brüggmoos - Kreditabrechnung

09. Umlegung / Neubau 16kV-Leitung A5-Ostast im Bereich Brüggmoos - Kreditabrechnung 1 STADTRAT Sitzung vom 19. März 2015 Ressort Tiefbau und Umwelt 09. Umlegung / Neubau 16kV-Leitung A5-Ostast im Bereich Brüggmoos - Kreditabrechnung Das Projekt Umlegung / Neubau 16kV-Leitung A5-Ostast

Mehr

EINLADUNG ZUR EINWOHNERGEMEINDEVERSAMMLUNG

EINLADUNG ZUR EINWOHNERGEMEINDEVERSAMMLUNG EINWOHNERGEMEINDE ARISDORF EINLADUNG ZUR EINWOHNERGEMEINDEVERSAMMLUNG vom Donnerstag, 11. Dezember 2003, 20.15 Uhr im Gemeindesaal Traktanden 1. Protokoll der Gemeindeversammlung vom 17. Juni 2003 2. Neues

Mehr

Vorsitz. Protokoll Stimmenzähler Regíno Haberl. Präsenz Stimmberechtigte laut Stimmregister 189. anwesend 34

Vorsitz. Protokoll Stimmenzähler Regíno Haberl. Präsenz Stimmberechtigte laut Stimmregister 189. anwesend 34 Proto ko I I der O rtsbü rgergemei ndeversa m m I u n g Donnerstag, 17. Juni 2010 20.00 20.15 Uhr Vorsitz Max Heller Protokoll Stimmenzähler Regíno Haberl Roger Rehmann Meinrad SchmidTremel Präsenz Stimmberechtigte

Mehr

Der Grosse Rat des Kantons Freiburg. nach Einsicht in die Botschaft des Staatsrates vom ; auf Antrag dieser Behörde,

Der Grosse Rat des Kantons Freiburg. nach Einsicht in die Botschaft des Staatsrates vom ; auf Antrag dieser Behörde, FIND/Vorentwurf vom 0.0.010 Gesetz vom 009 zur Anpassung des Gesetzes vom 5. November 1994 über den Finanzhaushalt des Staates an das neue harmonisierte Rechnungslegungsmodell für die Kantone und Gemeinden

Mehr

Frühlings-Gemeindeversammlung 11. März 2010

Frühlings-Gemeindeversammlung 11. März 2010 Frühlings-Gemeindeversammlung 11. März 2010 Geschäft 2 Bodenstrasse (Gattikonerstrasse bis Sportanlage Brand) Trottoirneubau inkl. Strassensanierung, Kredit 375'000 Franken 1 Bericht und Antrag der Rechnungsprüfungskommission

Mehr

Verteiler gemäss letzter Seite. Stadtrat. Brugg, 7. April 2011 We. Rechnungsabschlüsse 2010

Verteiler gemäss letzter Seite. Stadtrat. Brugg, 7. April 2011 We. Rechnungsabschlüsse 2010 Stadtrat Verteiler gemäss letzter Seite Brugg, 7. April 2011 We Rechnungsabschlüsse 2010 1. Einwohnergemeinde Die Erfolgsrechnung der Einwohnergemeinde weist für das Jahr 2010 einen Umsatz von 50.4 Mio.

Mehr

Abrechnung über den Neubau der Kantonsstrasse K 48 in Sempach Station mit Aufhebung des Niveauübergangs

Abrechnung über den Neubau der Kantonsstrasse K 48 in Sempach Station mit Aufhebung des Niveauübergangs Botschaft des Regierungsrates an den Kantonsrat 11. September 2015 B 7 Abrechnung über den Neubau der Kantonsstrasse K 48 in Sempach Station mit Aufhebung des Niveauübergangs Entwurf Kantonsratsbeschluss

Mehr

ORTSBÜRGERGEMEINDEVERSAMMLUNG STAFFELBACH Freitag, 27. Mai 2011 um 19.45 Uhr im Gemeindesaal

ORTSBÜRGERGEMEINDEVERSAMMLUNG STAFFELBACH Freitag, 27. Mai 2011 um 19.45 Uhr im Gemeindesaal Vorsitz Gemeindeammann Petra Schär-Bucher Protokoll Gemeindeschreiber Marco Landert Stimmregister Stimmberechtigte Ortsbürger 169 1/5 davon 34 Anwesend sind 30 (17.75 %) Gemeindeammann Petra Schär begrüsst

Mehr

Information über die Geschäfte der Rechnungsgemeindeversammlung vom 29.06.2011

Information über die Geschäfte der Rechnungsgemeindeversammlung vom 29.06.2011 Information über die Geschäfte der Rechnungsgemeindeversammlung vom 29.06.2011 1. Rechnung 2010 a) Genehmigung Nachtragskredite über Fr. 1'458'123.92 b) Genehmigung laufende Rechnung mit einem Ertragsüberschuss

Mehr

Gemeinde Gipf-Oberfrick Abteilung Finanzen

Gemeinde Gipf-Oberfrick Abteilung Finanzen Gemeinde Gipf-Oberfrick Abteilung Finanzen Informationsbroschüre Rechnungsabschluss 21 Einleitung Die Broschüre zeigt allgemeine Kennzahlen zum Rechnungsabschluss 21 sowie Entwicklungen über die vergangenen

Mehr

Botschaft des Regierungsrates an den Kantonsrat B 123. zum Entwurf eines Kantonsratsbeschlusses

Botschaft des Regierungsrates an den Kantonsrat B 123. zum Entwurf eines Kantonsratsbeschlusses Botschaft des Regierungsrates an den Kantonsrat B 123 zum Entwurf eines Kantonsratsbeschlusses über die Genehmigung der Abrechnung über den Ausbau der linksufrigen Zuflüsse zur Kleinen Emme entlang der

Mehr

Ausserordentliche Versammlung. der Einwohnergemeinde Belp. Donnerstag, 11. September 2014, 20 Uhr, Dorfzentrum Belp.

Ausserordentliche Versammlung. der Einwohnergemeinde Belp. Donnerstag, 11. September 2014, 20 Uhr, Dorfzentrum Belp. Ausserordentliche Versammlung der Einwohnergemeinde Belp Donnerstag, 11. September 2014, 20 Uhr, Dorfzentrum Belp B o t s c h a f t des Gemeinderats an die stimmberechtigten Bürgerinnen und Bürger der

Mehr

Gemeinde Wiliberg STRASSENREGLEMENT

Gemeinde Wiliberg STRASSENREGLEMENT Gemeinde Wiliberg STRASSENREGLEMENT Genehmigungsexemplar Gemeindeversammlung vom 26.11.2010 - 2 - INHALTSVERZEICHNIS 6 A. Allgemeine Bestimmungen 3 1 Zweck, Geltungsbereich 3 2 Allgemeines 3 3 Öffentliche

Mehr

Botschaft des Regierungsrates an den Grossen Rat B 118. zum Entwurf eines Grossratsbeschlusses

Botschaft des Regierungsrates an den Grossen Rat B 118. zum Entwurf eines Grossratsbeschlusses Botschaft des Regierungsrates an den Grossen Rat B 118 zum Entwurf eines Grossratsbeschlusses über die Genehmigung der Abrechnung über den Ausbau der Enziwigger von der Grundmatt bis zur Löwenbrücke in

Mehr

Ergänzungsbotschaft des Regierungsrates des Kantons Luzern B 53. zu B 171 vom 19. Februar 1991 über den Ausbau der K 10 in Escholzmatt

Ergänzungsbotschaft des Regierungsrates des Kantons Luzern B 53. zu B 171 vom 19. Februar 1991 über den Ausbau der K 10 in Escholzmatt Ergänzungsbotschaft des Regierungsrates des Kantons Luzern B 53 zu B 171 vom 19. Februar 1991 über den Ausbau der K 10 in Escholzmatt 18. April 2000 Übersicht Der Regierungsrat beantragt dem Grossen Rat

Mehr

Botschaft des Regierungsrates an den Grossen Rat B 12. zum Entwurf eines Grossratsbeschlusses

Botschaft des Regierungsrates an den Grossen Rat B 12. zum Entwurf eines Grossratsbeschlusses Botschaft des Regierungsrates an den Grossen Rat B 12 zum Entwurf eines Grossratsbeschlusses über die Genehmigung der Abrechnung über die Korrektion des Hürnbachs im Ober- und im Unterdorf von Dagmersellen

Mehr

Gemeinde Obersiggenthal

Gemeinde Obersiggenthal Gemeinde Obersiggenthal Gemeinderat Nussbaumen, 26. Mai 2008 / NM Bericht und Antrag an den Einwohnerrat en Anträge Der Gemeinderat beantragt dem Einwohnerrat, folgende en zu genehmigen: GK 2003/91 GK

Mehr

Botschaft des Regierungsrates an den Grossen Rat B 11. zum Entwurf eines Grossratsbeschlusses

Botschaft des Regierungsrates an den Grossen Rat B 11. zum Entwurf eines Grossratsbeschlusses Botschaft des Regierungsrates an den Grossen Rat B 11 zum Entwurf eines Grossratsbeschlusses über die Genehmigung der Abrechnung über den Neubau eines Rad-/ Gehwegs und den Ausbau der Kantonsstrasse K

Mehr

Gemeinde Fisibach Einwohnergemeindeversammlung vom 5. Dezember 2014

Gemeinde Fisibach Einwohnergemeindeversammlung vom 5. Dezember 2014 Gemeinde Fisibach Einwohnergemeindeversammlung vom 5. Dezember 2014 Erläuterungen zu den Traktanden INHALTSVERZEICHNIS Seite Bemerkungen 3 Traktandenliste der Einwohnergemeindeversammlung vom 5. Dezember

Mehr

Umbau 1. Obergeschoss in ein Foyer für Rathaussaal sowie weitere Umbauarbeiten

Umbau 1. Obergeschoss in ein Foyer für Rathaussaal sowie weitere Umbauarbeiten Liegenschaft Marktgasse 28 Umbau 1. Obergeschoss in ein Foyer für Rathaussaal sowie weitere Umbauarbeiten Kreditabrechnung Antrag und Weisung an den Gemeinderat 25. Februar 2015 1 Antrag Dem Gemeinderat

Mehr

EINLADUNG ZUR EINWOHNERGEMEINDEVERSAMMLUNG

EINLADUNG ZUR EINWOHNERGEMEINDEVERSAMMLUNG EINWOHNERGEMEINDE ARISDORF EINLADUNG ZUR EINWOHNERGEMEINDEVERSAMMLUNG vom Mittwoch, 17. Dezember 2008, 20.15 Uhr im Gemeindesaal Traktanden 1. Protokoll der Einwohnergemeindeversammlung vom 2. Juni 2008

Mehr

Inhaltsverzeichnis Kapitel 6

Inhaltsverzeichnis Kapitel 6 Inhaltsverzeichnis Kapitel 6 6... 1 6.1 Spezialfinanzierungen... 1 6.1.1 Erfolgsrechnung... 1 6.1.2 Investitionsrechnung... 2 6.1.3 Bilanz... 2 6.1.4 Ergebnis... 3 6.1.5 Kontenplan... 3 6.1.6 Erneuerungsfonds...

Mehr

1. Sitzung vom 8. Januar 2013 INHALTSVERZEICHNIS

1. Sitzung vom 8. Januar 2013 INHALTSVERZEICHNIS GEMEINDERAT 1. Sitzung vom 8. Januar 2013 INHALTSVERZEICHNIS Geschäfte Beschlüsse Neue Darlehensverträge mit der Zürcher Kantonalbank/Vollmachterteilung/Ergänzung Patenschaft Schweizer Berggemeinden/Zusprechung

Mehr

Bericht und Antrag Ausbau Personenunterführung Oberzollikofen; Verpflichtungskredit

Bericht und Antrag Ausbau Personenunterführung Oberzollikofen; Verpflichtungskredit Gemeinde Grosser Gemeinderat Sitzung vom 27. Juni 2012 / Geschäft Nr. 4 Bericht und Antrag Ausbau Personenunterführung Oberzollikofen; Verpflichtungskredit 1. Ausgangslage Zwischen der Gemeinde Zollikofen

Mehr

Einwohnergemeindeversammlung

Einwohnergemeindeversammlung 3 Einwohnergemeindeversammlung Freitag, 17. Juni 2011, 19.30 Uhr in der Aula Risi T r a k t a n d e n 1. Genehmigung des Protokolls der Gemeindeversammlung vom 19.11.2010 2. Genehmigung des Rechenschaftsberichtes

Mehr

Botschaft des Regierungsrates an den Grossen Rat B 136. zum Entwurf eines Grossratsbeschlusses

Botschaft des Regierungsrates an den Grossen Rat B 136. zum Entwurf eines Grossratsbeschlusses Botschaft des Regierungsrates an den Grossen Rat B 136 zum Entwurf eines Grossratsbeschlusses über die Genehmigung der Abrechnung über die Korrektion des Rotbachs zwischen dem Rotbachtobel und dem östlichen

Mehr

Bericht und Antrag Nr. 10148

Bericht und Antrag Nr. 10148 Gemeinderat Kapellstrasse 1 5610 Wohlen AG 1 Telefon 056 619 92 21 Fax 056 619 91 83 Internet www.wohlen.ch Sachbearbeitung: Mäder Werner Telefon 056 619 92 20 E-Mail maeder.werner@wohlen.ch Einwohnerrat

Mehr

EINLADUNG GEMEINDEVERSAMMLUNG

EINLADUNG GEMEINDEVERSAMMLUNG GEMEINDE 8474 DINHARD EINLADUNG GEMEINDEVERSAMMLUNG Dienstag, 13. November 2012, 20.00 Uhr, in der Turnhalle Dinhard POLITISCHE GEMEINDE 1. Voranschlag 2013 2. Revision der Statuten des Zweckverbandes

Mehr

Gemeinde Lengnau RECHNUNG 2013. Ortsbürgergemeinde

Gemeinde Lengnau RECHNUNG 2013. Ortsbürgergemeinde Gemeinde Lengnau RECHNUNG 2013 Ortsbürgergemeinde Erläuterungen Rechnung 2013 Erläuterungen zur Verwaltungsrechnung der Ortsbürgergemeinde pro 2013 a) Allgemeines Die Ortsbürgerverwaltung schliesst mit

Mehr

Botschaft des Regierungsrates an den Grossen Rat B 57. zum Entwurf eines Grossratsbeschlusses

Botschaft des Regierungsrates an den Grossen Rat B 57. zum Entwurf eines Grossratsbeschlusses Botschaft des Regierungsrates an den Grossen Rat B 57 zum Entwurf eines Grossratsbeschlusses über die Genehmigung der Abrechnung über den Bau des Entlastungskanals Steinibach in der Gemeinde Horw 5. Mai

Mehr

Defizit niedriger als budgetiert dank Sparmassnahmen des Gemeinderats und ausserordentlichen Einnahmen

Defizit niedriger als budgetiert dank Sparmassnahmen des Gemeinderats und ausserordentlichen Einnahmen Seite 1 von 8 Geschäft 3420 Beilage: Jahresrechnung 2002 Bericht an den Einwohnerrat vom 30. April 2003 Jahresrechnung der Einwohnerkasse pro 2002 1. Kommentar Defizit niedriger als budgetiert dank Sparmassnahmen

Mehr

Reglement Anstellungsbedingungen Gemeindeammann und Gemeinderäte v. 28.06.2001

Reglement Anstellungsbedingungen Gemeindeammann und Gemeinderäte v. 28.06.2001 Gemeinde Obersiggenthal Reglement über Anstellungsbedingungen des Gemeindeammanns und Entschädigung der Mitglieder des Gemeinderates Gültig ab 01. Januar 2002 Inhaltsverzeichnis A. Tätigkeit 1 Amt 2 Nebentätigkeiten

Mehr

GEMEINDE JONEN. Strassenreglement. der Gemeinde Jonen

GEMEINDE JONEN. Strassenreglement. der Gemeinde Jonen GEMEINDE JONEN Strassenreglement der Gemeinde Jonen gültig ab. Juli 005 - - Inhaltsverzeichnis Seite A. Allgemeine Bestimmungen Zweck, Geltungsbereich Öffentliche Strassen und Wege und Privatstrassen,

Mehr

Parlamentssitzung 31. Mai 2010 Traktandum 3. Kreditabrechnungen Kenntnisnahme und Nachkredite; Direktion Präsidiales und Finanzen

Parlamentssitzung 31. Mai 2010 Traktandum 3. Kreditabrechnungen Kenntnisnahme und Nachkredite; Direktion Präsidiales und Finanzen Parlamentssitzung 31. Mai 2010 Traktandum 3 Kreditabrechnungen Kenntnisnahme und Nachkredite; Direktion Präsidiales und Finanzen Bericht des Gemeinderates an das Parlament 1. Zusammenfassung Die Finanzkontrolle

Mehr

Reglement über das Finanzwesen der römisch-katholischen Körperschaft des Kantons Zürich (Finanzreglement)

Reglement über das Finanzwesen der römisch-katholischen Körperschaft des Kantons Zürich (Finanzreglement) Reglement über das Finanzwesen der römisch-katholischen Körperschaft des Kantons Zürich (Finanzreglement) (vom 27. September 1984) 1 Erlassen von der Synode der römisch-katholischen Körperschaft, gestützt

Mehr

Gemeinde Endingen. Einwohner-Gemeindeversammlung vom Freitag, 19. Juni 2015. Erläuterungen. zu den Traktanden

Gemeinde Endingen. Einwohner-Gemeindeversammlung vom Freitag, 19. Juni 2015. Erläuterungen. zu den Traktanden Einwohner-Gemeindeversammlung vom Freitag, 19. Juni 2015 Erläuterungen zu den Traktanden 1 BERICHTERSTATTUNG ZU DEN TRAKTANDEN Bemerkungen: - Die Einladungen sind den Stimmberechtigten mit separater Post

Mehr

GEMEINDE MAISPRACH E INWOHNER- G EMEINDEVERSAMMLUNG *********************** Freitag, 9. März 2012 20.15 Uhr, im Gemeindezentrum

GEMEINDE MAISPRACH E INWOHNER- G EMEINDEVERSAMMLUNG *********************** Freitag, 9. März 2012 20.15 Uhr, im Gemeindezentrum GEMEINDE MAISPRACH E INWOHNER- G EMEINDEVERSAMMLUNG *********************** Freitag, 9. März 2012 20.15 Uhr, im Gemeindezentrum Traktanden: 1. Protokoll Einwohnergemeindeversammlung vom 2.12.2011 2. Genehmigung

Mehr

3. E INWOHNERGEMEINDEVER SAMMLUNG

3. E INWOHNERGEMEINDEVER SAMMLUNG 3. E INWOHNERGEMEINDEVER SAMMLUNG Freitag, 24. November 2000, 20.15 Uhr, im Gemeindezentrum Traktanden: 1. Protokoll der Versammlung vom 15. September 2000 2. Voranschlag 2001 der Einwohnerkasse; Festlegung

Mehr

Gemeindeabstimmung. vom 13. Februar 2011. Sanierung Magdenauerstrasse

Gemeindeabstimmung. vom 13. Februar 2011. Sanierung Magdenauerstrasse Gemeindeabstimmung vom 13. Februar 2011 Sanierung Magdenauerstrasse Inhaltsverzeichnis Sanierung Magdenauerstrasse 4 10 Gutachten über die Gewährung eines Baukredites für die Sanierung der Magdenauerstrasse

Mehr

Gemeinde Obersiggenthal

Gemeinde Obersiggenthal Gemeinde Obersiggenthal Gemeinderat Nussbaumen, 11. November 2013 Bericht und Antrag an den Einwohnerrat Kreditabrechnungen Anträge Der Gemeinderat beantragt dem Einwohnerrat, folgende Abrechnungen zu

Mehr

Einladung. Einwohnergemeindeversammlung vom Freitag, 2. Dezember 2005, 20.15 h im Mehrzweckraum des Alters- und Pflegeheims Ergolz

Einladung. Einwohnergemeindeversammlung vom Freitag, 2. Dezember 2005, 20.15 h im Mehrzweckraum des Alters- und Pflegeheims Ergolz Einwohnergemeinde Ormalingen Ormalingen, im November 2005 Einladung zur Einwohnergemeindeversammlung vom Freitag, 2. Dezember 2005, 20.15 h im Mehrzweckraum des Alters- und Pflegeheims Ergolz Vorgängig

Mehr

Unterstützung für ÜK-Lokal in Aussicht gestellt

Unterstützung für ÜK-Lokal in Aussicht gestellt 1 Frutigen Einwohnergemeinde Unterstützung für ÜK-Lokal in Aussicht gestellt 14.09.2015/gpf Gemeinderat Frutigen Der Gemeindeversammlung vom 11. Dezember 2015 wird ein Darlehen von 1,2 Mio. Franken an

Mehr

Erläuterungen und Anträge

Erläuterungen und Anträge Gemeinde Erlinsbach SO 1. Wahl der Stimmenzähler/innen 2. Traktandenliste - Genehmigung Gemeindeversammlung vom Montag, 25. Juni 2012, 20.00 Uhr Erläuterungen und Anträge 3. Protokoll der Gemeindeversammlung

Mehr

Traktandum 3a: Voranschlag 2011. 1. Laufende Rechnung

Traktandum 3a: Voranschlag 2011. 1. Laufende Rechnung Traktandum 3a: Voranschlag 2011 1. Laufende Rechnung Voranschlag 2011 Voranschlag 2010 Rechnung 2009 Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag Einwohnergemeinde 2'095'132 2'244'046 2'014'938 1'932'097

Mehr

Schulhaus Hohfuri Erweiterung, Erstellung von Gruppenräumen. Kreditabrechnung. Antrag und Weisung an den Gemeinderat

Schulhaus Hohfuri Erweiterung, Erstellung von Gruppenräumen. Kreditabrechnung. Antrag und Weisung an den Gemeinderat Schulhaus Hohfuri Erweiterung, Erstellung von Gruppenräumen Kreditabrechnung Antrag und Weisung an den Gemeinderat 6. Mai 2015 Antrag Dem Gemeinderat wird beantragt, er wolle beschliessen: 1. Die Kreditabrechnung

Mehr

G E M E I N D E M U R G E N T H A L

G E M E I N D E M U R G E N T H A L G E M E I N D E M U R G E N T H A L Einwohnergemeinde-Versammlung Freitag, 6. Juni 2008, 20.00 Uhr in der Mehrzweckhalle Murgenthal Traktanden 1. Protokoll 2. Rechenschaftsbericht 2007 3. Gemeinderechnungen

Mehr

Einladung. Einwohnergemeindeversammlung vom Montag, 21. März 2005, 20.15 h im Mehrzweckraum des Alters- und Pflegeheims Ergolz

Einladung. Einwohnergemeindeversammlung vom Montag, 21. März 2005, 20.15 h im Mehrzweckraum des Alters- und Pflegeheims Ergolz Einwohnergemeinde Ormalingen Ormalingen, 1. März 2005 Einladung zur Einwohnergemeindeversammlung vom Montag, 21. März 2005, 20.15 h im Mehrzweckraum des Alters- und Pflegeheims Ergolz Protokoll Genehmigung

Mehr

45088 Nr. 1067 / 4. März 2013 AZA 8484 Weisslingen. Mitteilungsblatt

45088 Nr. 1067 / 4. März 2013 AZA 8484 Weisslingen. Mitteilungsblatt Extrablatt 45088 Nr. 1067 / 4. März 2013 AZA 8484 Weisslingen Einladung Gemeindeversammlung Mitteilungsblatt der Gemeinde Weisslingen der stimmberechtigten Einwohnerinnen und Einwohner von Weisslingen

Mehr

Winterthur, 9. Juni 2010 GGR-Nr. 2010/064. Die Abrechnungen der Verpflichtungskredite gemäss beiliegender Aufstellung werden abgenommen.

Winterthur, 9. Juni 2010 GGR-Nr. 2010/064. Die Abrechnungen der Verpflichtungskredite gemäss beiliegender Aufstellung werden abgenommen. Winterthur, 9. Juni 2010 GGR-Nr. 2010/064 An den Grossen Gemeinderat W i n t e r t h u r Verpflichtungskredit-Abrechnungen I/2010 Antrag: Die Abrechnungen der Verpflichtungskredite gemäss beiliegender

Mehr

EINLADUNG ZUR EINWOHNERGEMEINDEVERSAMMLUNG

EINLADUNG ZUR EINWOHNERGEMEINDEVERSAMMLUNG EINWOHNERGEMEINDE ARISDORF EINLADUNG ZUR EINWOHNERGEMEINDEVERSAMMLUNG vom Mittwoch, 28. März 2012, 20.15 Uhr im Gemeindesaal Traktanden 1. Protokoll der Einwohnergemeindeversammlung vom 13. Dezember 2011

Mehr

Einladung zur 3. Einwohnergemeindeversammlung auf

Einladung zur 3. Einwohnergemeindeversammlung auf GEMEINDE DIEGTEN Verwaltung: Zälghagweg 55 Tel. 061 976 12 12 / Fax 061 976 12 10 4457 DIEGTEN Diegten, 08. November 2011 Einladung zur 3. Einwohnergemeindeversammlung auf Donnerstag, 24. November 2011,

Mehr

Botschaft. Sanierung altes Posthaus, Silenen

Botschaft. Sanierung altes Posthaus, Silenen Einwohnergemeinderat Gotthardstrasse 217 6473 Silenen Tel : 041 884 81 10 Fax : 041 884 81 11 E-mail : gemeindeverwaltung@silenen.ch Homepage : www.silenen.ch Botschaft Sanierung altes Posthaus, Silenen

Mehr

Bürgergemeinde-Versammlung

Bürgergemeinde-Versammlung 295 Bürgergemeinde-Versammlung Dienstag, 9. Dezember 2014, 19.30 Uhr, in der Hofackerhalle Traktanden: 1. Begrüssung, Wahl der Stimmenzähler, Genehmigung der Traktandenliste 2. Voranschlag 2015 der Bürgergemeinde

Mehr

2. Überbauung «Arnistrasse» Erschliessung Krediterteilung

2. Überbauung «Arnistrasse» Erschliessung Krediterteilung 2. Überbauung «Arnistrasse» Erschliessung Krediterteilung Referent: Guido Heiniger Ausgangslage Die - das Baureglement. s Bern hat d 26. Juni 2009 sowie die geringfügige Änderung des Baureglementes vom

Mehr

Sanierung und Neugestaltung "Saal zum Doktorhaus" Bauabrechnung zuhanden der Gemeindeversammlung vom 11. Juni 2013

Sanierung und Neugestaltung Saal zum Doktorhaus Bauabrechnung zuhanden der Gemeindeversammlung vom 11. Juni 2013 1 L2.02.2 Sanierung und Neugestaltung "Saal zum Doktorhaus" Bauabrechnung zuhanden der Antrag Die beschliesst auf Antrag des Gemeinderats: Die Bauabrechung der KLP Architekten, Zürich, und der Bauleitung

Mehr

Privatstrassen und (Fuss-) Wege sind von Privaten erstellte Strassen und Wege, die nicht dem Gemeingebrauch zugänglich sind.

Privatstrassen und (Fuss-) Wege sind von Privaten erstellte Strassen und Wege, die nicht dem Gemeingebrauch zugänglich sind. Strassenreglement vom 7. Juni 03 Die Gemeindeversammlung Densbüren, gestützt auf 34 Abs. und 03 ff des Gesetzes über Raumplanung, Umweltschutz und Bauwesen des Kantons Aargau (BauG) vom 9. Januar 993 sowie

Mehr

Botschaft des Regierungsrates an den Grossen Rat B 56. zum Entwurf eines Grossratsbeschlusses

Botschaft des Regierungsrates an den Grossen Rat B 56. zum Entwurf eines Grossratsbeschlusses Botschaft des Regierungsrates an den Grossen Rat B 56 zum Entwurf eines Grossratsbeschlusses über die Genehmigung der Abrechnung über den Ausbau der Kantonsstrasse K 14 Büron Triengen, Abschnitt Dorfausgang

Mehr

Ausserordentliche Ortsbürgergemeindeversammlung vom Freitag, 13. März 2009, 19.00 Uhr, Schulhaus Geltwil

Ausserordentliche Ortsbürgergemeindeversammlung vom Freitag, 13. März 2009, 19.00 Uhr, Schulhaus Geltwil Ausserordentliche Ortsbürgergemeindeversammlung vom Freitag, 13. März 2009, 19.00 Uhr, Schulhaus Geltwil Vorsitz: Protokoll: Stimmenzähler: Kottmann Jürg, Gemeindeammann Zemp Susanne, Gemeindeschreiberin

Mehr

ZUSAMMENLEGUNG FEUERWEHREN KILLWANGEN & SPREITENBACH

ZUSAMMENLEGUNG FEUERWEHREN KILLWANGEN & SPREITENBACH ZUSAMMENLEGUNG FEUERWEHREN KILLWANGEN & SPREITENBACH 1 VERTRAG 1. ZWECK, GESETZLICHE GRUNDLAGEN 1.1 Die Feuerwehren von Spreitenbach und Killwangen schliessen sich im Interesse einer rationellen und effizienten

Mehr

Protokoll der Ortsbürgergemeindeversammlung 4325 Schupfart 30. 23. November 2012, 19.30 Uhr, in der Turnhalle

Protokoll der Ortsbürgergemeindeversammlung 4325 Schupfart 30. 23. November 2012, 19.30 Uhr, in der Turnhalle Protokoll der Ortsbürgergemeindeversammlung 4325 Schupfart 30. 23. November 2012, 19.30 Uhr, in der Turnhalle Vorsitz: Protokoll: Stimmenzähler: Bernhard Horlacher, Gemeindeammann Lola Bossart, Gemeindeschreiberin

Mehr

Politische Gemeinde Elsau

Politische Gemeinde Elsau Politische Gemeinde Elsau Protokoll 20/14 20. Gemeindeversammlung Vom Donnerstag, 11. Dezember 2014, 20.30 bis 20.45 Uhr in der Kirche Elsau Vorsitz: Jürg Frutiger, Gemeindepräsident Protokoll: Ruedi Wellauer,

Mehr

Genehmigung von Abrechnungen diverser Investitionskredite

Genehmigung von Abrechnungen diverser Investitionskredite Geschäft Nr. 128 Legislatur: 2012 2016 Geschäft Bericht an den Einwohnerrat vom 09.09.2014 Vorstoss Info Gemäss geltender Praxis werden dem Einwohnerrat die Abrechnungen von n in einer Sammelvorlage unterbreitet.

Mehr

Einwohner- und Bürgergemeindeversammlung

Einwohner- und Bürgergemeindeversammlung Gemeinde Zeglingen Einwohner- und Bürgergemeindeversammlung Dienstag, 8. Dezember 2009, 20.15 Uhr, Gemeindezentrum Traktanden 1. Protokoll der Einwohner- und Bürgergemeindeversammlung vom 8. Juni 2009

Mehr

16. Sitzung vom 3. November 2009 INHALTSVERZEICHNIS. Geschäfte

16. Sitzung vom 3. November 2009 INHALTSVERZEICHNIS. Geschäfte GEMEINDERAT 16. Sitzung vom 3. November 2009 INHALTSVERZEICHNIS Geschäfte Beschlüsse Törlibach/Behebung von Ufer-/Rutschschäden/Bauabrechnung/Genehmigung Zügnisbach/Erweiterung Abflussprofil/Bauabrechnung/Genehmigung

Mehr

Gemeinde Gipf-Oberfrick Abteilung Finanzen

Gemeinde Gipf-Oberfrick Abteilung Finanzen Gemeinde Gipf-Oberfrick Abteilung Finanzen Informationsbroschüre Rechnungsabschluss 2012 Einleitung Die Broschüre zeigt allgemeine Kennzahlen zum Rechnungsabschluss 2012 sowie Entwicklungen über die vergangenen

Mehr

Strassenreglement 01.01.2010

Strassenreglement 01.01.2010 GEMEINDE METTAUERTAL KANTON AARGAU Strassenreglement 0.0.00 7..009 Strassenreglement Seite INHALTSVERZEICHNIS Seite STRASSENREGLEMENT 3 A ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN 3 Zweck, Geltungsbereich 3 Öffentliche

Mehr

Vertrag. Einwohnergemeinden. Endingen und Unterendingen

Vertrag. Einwohnergemeinden. Endingen und Unterendingen Anhang 1 zur Botschaft 12.320 GEMEINDEN Vertrag uber den Zusammenschluss der Einwohnergemeinden und "'I 1 1. Zweck, gesetzliche Grundlagen Die Einwohnergemeinden und schliessen sich per 1. Januar 2014

Mehr

Ausserordentliche Versammlung. der Einwohnergemeinde Belp. Donnerstag, 15. September 2011, 20 Uhr, Dorfzentrum Belp.

Ausserordentliche Versammlung. der Einwohnergemeinde Belp. Donnerstag, 15. September 2011, 20 Uhr, Dorfzentrum Belp. Ausserordentliche Versammlung der Einwohnergemeinde Belp Donnerstag, 15. September 2011, 20 Uhr, Dorfzentrum Belp B o t s c h a f t des Gemeinderats an die stimmberechtigten Bürgerinnen und Bürger der

Mehr

Protokoll der Gemeindeversammlung

Protokoll der Gemeindeversammlung Protokoll der Gemeindeversammlung vom Mittwoch, 26. November 2014 Ort: Dauer: Vorsitz: Protokoll: Turnhalle Sekundarschule Lützelmurg, Balterswil 20:00 20:45 Uhr Bruno Ruppli, Präsident Volksschulgemeinde

Mehr

Vorbericht zum Budget 2016

Vorbericht zum Budget 2016 Budget 2016 Reformierte Kirchgemeinde Zollikofen Vorbericht zum Budget 2016 Seite 2 Vorbericht zum Budget 2016 1. Erarbeitung Das Budget 2016 wurde durch Thérèse Gugger, Finanzverwalterin, gestützt auf

Mehr

Gemeinde Fahrwangen. Strassenreglement

Gemeinde Fahrwangen. Strassenreglement Gemeinde Fahrwangen Strassenreglement 2006 - 2 - Inhaltsverzeichnis Seite 1 A. Allgemeine Bestimmungen 3 1 Zweck, Geltungsbereich 3 2 Öffentliche Strassen und Wege und Privatstrassen, Definition 3 3 Erstellung,

Mehr

Botschaft des Regierungsrates an den Grossen Rat B 25. der Abrechnung über den Neubau der Frauenklinik am Kantonsspital Luzern

Botschaft des Regierungsrates an den Grossen Rat B 25. der Abrechnung über den Neubau der Frauenklinik am Kantonsspital Luzern Botschaft des Regierungsrates an den Grossen Rat B 25 zum Entwurf eines Grossratsbeschlusses über die Genehmigung der Abrechnung über den Neubau der Frauenklinik am Kantonsspital Luzern 18. September 2007

Mehr