Die Vorarlberger Finanzdienstleister

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Die Vorarlberger Finanzdienstleister"

Transkript

1 Die Vorarlberger Finanzdienstleister Ein Service der Fachgruppe Finanzdienstleister und der Vorarlberger Nachrichten Die Krise Ursachen und Wirkung Wie die Börsen ticken! Umweltbewusstsein im Leasingboom Währungen Chancen und Gefahren Macht Geld glücklich? Soziale Sicherheit in Krisenzeiten

2 FINANZIERUNG VORSORGE VERANLAGUNG DIVERSES MITGLIEDER Inhalt 02 Vorwort 03 Die Krise Ursachen und Wirkung FINANZIERUNG 05 Hypothekarkredite endfällig noch in? 06 Tipps für den Kreditvertrag 07 Umweltbewusstsein im Leasingboom VORSORGE 08 Wie sicher ist meine Vorsorge? 08 Soziale Sicherheit in Krisenzeiten VERANLAGUNG 09 Sind Garantieprodukte die Lösung? 11 Beteiligungen 12 Wie sicher sind Spareinlagen? 13 Hilfe seriös und kostengünstig? 15 Wie die Börsen ticken! 16 Währungen Chancen und Gefahren am Ende bleibt das Wertpapier 19 Investmentfonds ein Klassiker! DIVERSES 20 Macht Geld glücklich? 21 Auswahl des richtigen Beraters 21 Vermögensberatung in der Praxis 22 Trotzdem sicher und rentabel investieren 24 So einfach können Sie Steuern sparen MITGLIEDER 25 Wer bietet welche Finanzdienstleistung? 25 Mitglieder der Fachgruppe im Überblick Liebe Leser/-innen! Ein Vermögen zu besitzen, mag besonders jenen, die keines haben, als großes Glück erscheinen. In Wirklichkeit bringt es aber in erster Linie eine große Verantwortung mit sich. Wer durch Erbschaft, großen beruflichen Erfolg oder sonstige Umstände zu Geld kommt, den erwarten andere Sorgen. Wie lege ich dieses Geld möglichst gewinnbringend an? Wie vermeide ich Verluste? Welche steuerlichen Aspekte muss ich berücksichtigen? diese Fragen gehen mit dem Vermögen von alleine einher. Aber auch wer über ein kleines Gehalt verfügt, will wissen, wie er sich finanziell mehr Luft verschafft, ohne allzu viel zu riskieren. Im privaten Gespräch bekommen Sie wenn überhaupt vielleicht einzelne Tipps, aber sicher keinen Überblick. An wen sollen sich nun Kunden und Interessierte wenden und um Rat fragen? In jedem Fall gilt es, eine(n) unabhängige(n) Finanzexperten/-expertin aufzusuchen, der/die Ihre Fragen mit viel Erfahrung und Bedachtnahme auf die persönlichen Umstände beantwortet Ihr(e)n unabhängige(n) Finanzdienstleister/-in. Er/Sie informiert und berät Sie gerne neutral und objektiv. Auf mögliche Unzulänglichkeiten bzw. Fallstricke werden Sie hingewiesen. Nur unabhängige Vermögensberater haben die Möglichkeit, mehrere Finanzierungs-, Versicherungs- und Veranlagungsangebote für Sie am Markt zu vergleichen und Ihnen ein maßgeschneidertes Angebot zu unterbreiten. Beratung ist speziell im Finanzierungsbereich gefragt. Bevor Sie eine Krediturkunde unterschreiben, sollten alle Ihre Fragen ausreichend und verständlich beantwortet werden. Leisten Sie keine Unterschrift, wenn noch Fragen offen sind. Unabhängige Berater stellen sich ganz in den Dienst ihrer Kunden, denn nur diesen sind sie verpflichtet. Mit einer ganzheitlichen Beratung erreichen wir mit unseren Kunden die gemeinsam anvisierten Ziele. Gerade heute ist unabhängige Beratung wichtiger denn je! IMPRESSUM Verleger (Medieninhaber) und Hersteller: Vorarlberger Graphische Anstalt Eugen Russ & Co., 6858 Schwarzach, Gutenbergstraße 1 Herausgeber: Vorarlberger Finanzdienstleister, Wichnergasse 9, 6800 Feldkirch Projektleitung: Cornelia Brandl Redaktion: Sabine Blechschmidt, Gerhard Chemelli, Hakan Efe, Manfred Hofacker, Erwin Loretz, Walter Nagel, Isidor Riedl, Markus Salzgeber, Arnold Tollinger, Gerhard Wäger Umsetzung: Gabriele Zortea Fotos: MEV, Shutterstock, Vorarlberger Finanzdienstleister Anzeigenberatung: Vorarlberger Medienhaus, 6858 Schwarzach, Gutenbergstraße 1, Patrick Fleisch ( ), Peter Müller ( ), Heidi Willi ( ) Erscheinungsdatum: Ihr Akad. Finanzdienstleister Markus Salzgeber Fachgruppenobmann der Vorarlberger Finanzdienstleister

3 DIE VORARLBERGER FINANZDIENSTLEISTER / 03 Die Krise Ursachen und Wirkung Kaum ein Wort prägte in den vergangenen Monaten die Schlagzeilen so sehr wie der Ausdruck Finanzkrise. Die momentane Situation beschäftigt die Gemüter und auch in Zukunft werden wir wohl damit rechnen müssen, dass Wirtschaftsysteme in ein Ungleichgewicht geraten können und somit Krisen nicht zu vermeiden sind! Alle paar Jahre befinden wir uns in einer Krise, weil in einem Teil des Systems eine neue Blase entstanden ist. Einer Krise jeder einmal recht, ob Optimist oder Pessimist, man muss nur lange genug prophezeien! die besten Unternehmen, die teilweise mehr Eigenkapital in der Bilanz ausweisen, als sie an der Börse wert sind, interessiert sich dann niemand. Letztlich aber sollte die Börse bzw. der Kapitalmarkt zwei wichtige Aufgaben erfüllen: Jeder Einzelne soll über diesen Weg die Möglichkeit erhalten, sich auf direkte Weise an der Wirtschaft als Miteigentümer zu beteiligen, um von ihrer Entwicklung mit zu profitieren. Der Unternehmer andererseits kann sich über die Börse auch auf direkte Weise beim einzelnen Bürger Kapital beschaffen. Natürlich könnten Sie Ihr Geld auch auf die Bank tragen, damit diese es dann dem Unternehmer leiht. Der Nachteil liegt dabei allerdings auf beiden Seiten: Der Unternehmer muss mehr dafür Nicht der Staat sorgt für unser Wohl, sondern ein funktionierendes Wirtschaftssystem. Arnold Tollinger, Ausschussmitglied der Fachgruppe Finanzdienstleister geht immer eine Übertreibung voraus. Geld scheint sich in einer solchen Phase wie von selbst zu vermehren. Während man die vorangegangenen Krisen bereits gedanklich weit hinter sich gelassen hat, scheinen die aktuellen immer besonders außergewöhnlich zu sein. Gleichzeitig sind auch wieder die Weltuntergangspropheten auf den Plan gerufen, um ihren zum hundertsten Mal vorausgesagten Untergang des Wirtschaftssystems zu begründen. An der Börse bekommt Am Höhepunkt einer Übertreibung versagt meist der gesunde Menschenverstand und Risiken, die unter normalen Umständen klar sind, werden nun völlig ignoriert. Die besonders ausgeprägten Optimisten versuchen dann noch zu erklären, warum es diesmal anders zu sehen ist als sonst. Umgekehrt herrscht in Krisenzeiten die Ansicht, mit Wertpapieren könne man ohnehin nie etwas verdienen. Selbst für bezahlen und Sie als Kunde erzielen weniger Ertrag. Eine Investition in Wertpapiere setzt allerdings voraus, dass man nicht von einem Rückschritt in eine wirtschaftliche Steinzeit ausgeht, sondern davon überzeugt ist, dass es auch in Zukunft Unternehmen geben wird, die Produkte erzeugen, entwickeln und vermarkten. Arnold Tollinger, Ausschussmitglied der Fachgruppe Finanzdienstleister

4 Kennen Sie die Risiken Ihres Depots? B&S Head-Office: Arlbergstraße 139 Telefon: / Beratungszentren: Bregenz Arlbergstraße 139 Telefon: / Egg Gebatz 43 Telefon: / Lustenau Rathausstraße 5 a Telefon: / Nenzing Grienegg 116 Telefon: / Jahre Bürger & Service

5 DIE VORARLBERGER FINANZDIENSTLEISTER / 05 Hypothekarkredite endfällig noch in? Wer Wohnungseigentum anschaffen will, ist meist darauf angewiesen, einen Teil mit Kredit zu finanzieren. Das ist nichts Unanständiges, aber es gilt, ganz wichtige Parameter zu beachten. Unterlässt man dieses, kommt man, wie es die letzten Monate gezeigt haben, sehr schnell in eine Situation, welche aus dem Ruder laufen kann. Ob ein Kredit als endfälliger, teilendfälliger oder als Tilgungsvariante ausgestaltet wird, ist eine Rechenaufgabe. Sind höhere Zinsen in der Ansparung Ein Kreditinstitut lebt von der Vergabe von Krediten und nicht von deren Verhinderung. Erwin Loretz, stellvertretender Fachgruppenobmann der Fachgruppe Finanzdienstleister zu erwarten, dann sollte eine endfällige Variante überlegt werden, Änderungen in Tilgungsvarianten sollten vor Abschluss vereinbart werden. Hat der Kreditnehmer Probleme damit, dass ein Kredit immer gleich hoch aushaftend bleibt, dann Hände weg von endfälligen Krediten! Das bedeutet für Kreditsuchende: Eigenmittel sollten mindestens 20% sein. Die Haushaltsrechnung realistisch darstellen. Finanzieren Sie nur dann, wenn Objekt, Eigen- und Fremdmittel zusammenpassen. Bei etwaigen Tilgungsträgern auf Bewährtes zurückgreifen! Gehen Sie mit Ihren Fragen in die Tiefe, rechnen Sie nach! Lassen Sie sich ohne klare Rechnung nicht aus bestehenden FW-Krediten zur Konvertierung bewegen. Lassen Sie nicht zu, dass bestehende Tilgungsträger storniert werden. Sehen wir die verschiedenen Finanzierungsformen etwas näher an: Bausparfinanzierungen Sie sind immer noch bewährt und bieten interessante Möglichkeiten. Gerade der Faktor einer quasi Zinsobergrenze von 6% p.a. macht sie für Sicherheitsorientierte interessant. Aber es gibt auch Stolpersteine: Die im Prospekt genannten Zinssätze sollten vor Abschluss unbedingt auf das aktuelle Niveau überprüft werden. Außerdem können Sie Bausparfinanzierungen nur für den privaten Wohnbau(kauf) verwenden, mit kleinen Ausnahmen. Wohnbaukredite Die verschiedensten Ausgestaltungen von Wohnbaukrediten in Euro haben ihre Berechtigung, es gilt aber nicht nur den Zinssatz zu beachten, sondern auch Kosten der Zinsabschlüsse, Referenzzinssatz, vorzeitige Rückzahlungsmöglichkeiten usw. Hier gilt: Lassen Sie sich die Ihnen angebotene Finanzierung von einem unabhängigen Berater überprüfen. Fremdwährungskredite Diese Form hat immer noch ihre Berechtigung. Wenn Einkommen und Besicherungsumstände es zulassen, lassen Sie sich nicht davon abbringen, nach dieser Kreditform zu verlangen, denn die im Moment öffentlich gemachte Panik in Bezug auf FW-Kredite kann nicht sachlich begründet werden. Ich behaupte nicht, dass FW-Kredite für jeden geeignet sind. Sie einfach aus den Möglichkeiten auszuschließen, ist aber falsch. Erwin Loretz, stellvertretender Fachgruppenobmann der Fachgruppe Finanzdienstleister

6 FINANZIERUNG VORSORGE VERANLAGUNG DIVERSES MITGLIEDER Tipps für den Kreditvertrag Nur eine kleine Unterschrift und schon kommt man an das gewünschte Geld das kommt vielen in den Sinn, wenn sie an Kredite denken. Doch Kredit ist eben nicht gleich Kredit. Welches Modell ist für mich das richtige? Das sollte die wichtigste Frage vor einem Vertragsabschluss sein. Vermögensberater können hier weiterhelfen. Welche Besicherungen muss ich beibringen? Welche Kündigungsfristen sind zu beachten? Wurde das Finanzierungsmodell gut verstanden? Waren alle Personen an den Gesprächen stets beteiligt? Praxis-Tipps: Nehmen Sie sich genügend Bedenkzeit, bevor Sie einen Kreditvertrag unterschreiben. Unterschreiben Sie nur, was Sie wirklich verstanden haben. Haben Sie keine Scheu, nachzufragen. Unterschreiben Sie grundsätzlich keine Blanko-Formulare. Markus Salzgeber, Akademischer Finanzdienstleister, Fachgruppenobmann der Finanzdienstleister Ombudsstelle Vermögensberater fungieren als Vermittler zwischen einer Bank bzw. Bausparkasse und dem Kreditnehmer. Ob Unternehmenskredit, Haus- oder Wohnungskredit, Autokredit, Ratenkredit, Sofortkredit oder Leasing Kreditsuchende sollten niemals einen Kredit- oder Leasingvertrag unterschreiben, ohne vorher verschiedene Kreditangebote eingefordert und verglichen zu haben. Wer also einen Kredit benötigt, sollte deshalb nicht bedingungslos das nächstbeste Kreditangebot seiner Hausbank annehmen. Die einzelnen Angebote können recht deutlich voneinander abweichen. Durch einen sorgfältigen Kreditvergleich ihres Vermögensberaters lässt sich oftmals beträchtlich Geld sparen. Ein Kreditvergleich lohnt sich immer! Hier einige Fragen vor einem Kreditabschluss: Wurden mir mehrere Finanzierungsmöglichkeiten aufgezeigt? Wie unterscheiden sich die Angebote? Welche Zinsersparnisse bieten sie mir? Welche Chancen und Risiken beinhalten die einzelnen Finanzierungsvarianten? Kann ich dynamische Ratenvereinbarungen erhalten? Welche Zinsvereinbarung gilt? Wie verändern sich meine Rückzahlungsraten bei Zins- und/oder Währungsänderungen? Sind auf meinem Angebot alle relevanten Punkte, Kosten und Gebühren angeführt? Die Fachgruppe Finanzdienstleister bemüht sich, mit einer Ombudsund Schlichtungsstelle allfällige Konflikte zwischen Kunden und Finanzdienstleistern rasch und unbürokratisch aus der Welt zu schaffen zur beiderseitigen Zufriedenheit. Das Zauberwort heißt Mediation. Die Kontrahenten vertreten ihre Standpunkte gegenüber einem unabhängigen, objektiven Ombudsmann, der im Gespräch vermittelt und mögliche Lösungen aufzeigt. Ombudsstelle der Fachgruppe Finanzdienstleister, Wirtschaftskammer Vorarlberg, Wichnergasse 9, 6800 Feldkirch Telefon (Mag. Susanna Troy)

7 DIE VORARLBERGER FINANZDIENSTLEISTER / 07 Umweltbewusstsein im Leasingboom Immer mehr Österreicher setzen auf umweltfreundliche Technologien: Energiesparende Häuser, schadstoffarme PKW und alternative Energiegewinnung. Diese Investitionen werden zunehmend über Leasing finanziert, weil man damit die modernsten und gleichzeitig umweltfreundlichsten Produkte nutzen kann ohne sie gleich kaufen zu müssen. Der Umwelttrend hat den Leasingfirmen eine deutliche Steigerung gebracht. Trotz der Einbrüche an den Finanzmärkten konnten im Neugeschäft zufriedenstellende Zuwächse verzeichnet werden. Mehr als die Hälfte des Gesamtvolumens kann der Sparte Immobilienleasing zugeordnet werden, ein Drittel dem KFZ-Leasing und der Rest dem Mobilien-Leasing. Umweltfreundliche Technologien Selbst sinkende KFZ-Neuzulassungen in Österreich konnten dem Leasingboom nichts anhaben. Dieser, der Marktentwicklung gegenläufige Erfolg, ist vor allem auf starke Zuwachsraten bei den Die Leasingbranche profitiert vom steigenden Umweltbewusstsein der Österreicher. Walter Nagel, Sachverständiger für Leasingwesen, Ausschussmitglied der Fachgruppe Finanzdienstleister LKW zurückzuführen. Zwei von drei Transportfahrzeugen sind über Leasing finanziert. Insgesamt hat sich das Volumen des Leasingmarktes in den letzten zehn Jahren mehr als verdoppelt, so dass heute schon jeder Drittwagen über Leasing finanziert wird. Sowohl Firmen als auch Private entscheiden sich zunehmend für emissionsarme PKW. In Zeiten steigender Treibstoffpreise sind die Motive für die Umstellung allerdings eher ökonomischer als ökologischer Natur. Die stärksten Zuwachsraten verzeichnet das Mobilienleasing. Die Bandbreite reicht hier vom Kopierer über den Gabelstapler bis zu ganzen Industrieanlagen. Die Leasingfirmen konnten auch bei der Finanzierung von umweltfreundlichen Energieanlagen punkten. So wird z.b. jedes dritte Windrad über Leasing finanziert. Weitere Wachstumsmärkte im Umwelt-Leasing sind Photovoltaik-Anlagen und gerade bei uns im Ländle Biomasse-Kraftwerke. Die Leasingbranche erwartet für 2009 eine Verstärkung des Umwelttrends. Neue Leasingprodukte werden es Hausbesitzern beispielsweise ermöglichen, den Energieverbrauch und die damit verbundenen Kosten ihrer Objekte langfristig zu drosseln. Eine große Herausforderung an die Zukunft zum Wohle unserer Umwelt. Walter Nagel, Sachverständiger für das Leasingwesen, Ausschussmitglied der Fachgruppe Finanzdienstleister

8 FINANZIERUNG VORSORGE VERANLAGUNG DIVERSES MITGLIEDER Wie sicher ist meine Vorsorge? Die globale Finanzkrise zwingt die Menschen dazu, die Vorsorge neu zu bedenken. Die Entscheidungen und Strategien in der Finanzplanung bestimmen die Lebensplanung. Das Ziel der Vorsorge sollte Sicherheit und Wohlstand sein der Weg mit Intelligenz beschritten werden. Das System Ihrer Altersvorsorge entscheidet über Erfolg oder Misserfolg. Seriösen Untersuchungen zufolge sind viele Altersvorsorgeprodukte in Österreich stark verbesserungswürdig anders gesagt: ungenügend! Dies ist sehr bedenklich, zumal das Risiko darin besteht, nicht genügend Kapital für die Pension zu erhalten. Eine kleine Hilfe Mit Vorsicht zu betrachten sind Garantieprodukte. Viele Garantieprodukte haben in den letzten Jahren große Verluste erlitten, die sie in der Restlaufzeit kaum wieder aufholen können. Dadurch bleibt am Ende der Laufzeit also in der Pension oft nicht die gewünschte Verzinsung, da Garantieverzinsung und Gewinnbeteiligung stark schwanken. Eine Überprüfung durch einen Fachmann alle zwei bis drei Jahre ist empfehlenswert. Eine sehr interessante Möglichkeit der Altersvorsorge bieten Lebensversicherungen dennoch, da sie grundsätzlich ein sicherer Hafen für Ihr Geld sind das kann kein anderes System da sie gesetzlich geregelten, sicheren Veranlagungsbestimmungen unterliegen da die Bilanzierungsvorschriften maximalen Anlegerschutz bieten da verschiedene Versicherungsfunktionen eingebaut werden können und dadurch zusätzliche Absicherungen gegeben sind. Hakan Efe, Berater in Geld- und Versicherungsangelegenheiten, Ausschussmitglied Fachgruppe Finanzdienstleister Soziale Sicherheit in Krisenzeiten Das System der sozialen Sicherheit stellt in Österreich im internationalen Vergleich einen guten Basisschutz dar. Dennoch können bestehende Lücken die finanzielle Existenz gefährden. Wie schnell geraten beispielsweise ganze Familien durch Unfall oder Krankheit in die Armutsfalle? Österreich schützt seine Bürger mit einem umfassenden sozialen Netz, welches sich auf die drei Säulen Sozialversicherung (Krankheit, Unfall, Pension, Arbeitslosigkeit), Sozialversorgung und Sozialhilfe stützt. Es sind ca. 8 Millionen Menschen krankenversichert, für 5,8 Millionen Menschen besteht Schutz bei Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten und an ca. 5,5 Millionen Menschen wird eine Alters-, Hinterbliebenen- und Invaliditätsrente ausbezahlt. In Österreich besteht die Pflichtversicherung, die bei Vorliegen einer Erwerbstätigkeit automatisch entsteht. Die Vorteile liegen auf der Hand. Die Beitragshöhe ist unabhängig vom individuellen Risiko. Es besteht sofort Versicherungsschutz und es sind keine Wartezeiten fixiert. Für Angehörige wie zum Beispiel Ehegatten/Innen und Kinder besteht eine beitragsfreie Mitversicherung und die Sozialversicherung darf große Risiken (Schwerstbehinderte, AIDS-Kranke) nicht ablehnen. Mit einer privaten Vorsorge können Sie sich und Ihre Familie vor der Armutsfalle schützen. Isidor Riedl, Ausschussmitglied der Fachgruppe Finanzdienstleister Die Menschen verlassen sich zu oft auf die staatliche Hilfe, aber ein Unfall oder eine Krankheit können die finanzielle Existenz gefährden und somit zur Armutsfalle für sich selber und die Angehörigen werden. So passieren beispielsweise in Österreich 70% aller Unfälle in der Freizeit, wo keine Deckung durch die gesetzliche Unfallversicherung besteht. In solchen Fällen kann nur eine private Vorsorge helfen. Ihr Vermögensberater deckt Ihre individuellen Versorgungslücken auf und hilft Ihnen, diese zu schließen. Isidor Riedl, Ausschussmitglied der Fachgruppe Finanzdienstleister

9 DIE VORARLBERGER FINANZDIENSTLEISTER / 09 Sind Garantieprodukte die Lösung? Verunsichert durch hohe Verluste nach dem Platzen der Dot-Com-Blase zu Beginn des Jahrtausends sind viele Anleger in Garantieprodukte geflüchtet. Dass Garantie aber nicht schwankungsfrei heißt, mussten jetzt viele Anleger schmerzvoll erfahren. So liegen derzeit unzählige Garantieprodukte mit hohen Verlusten auf den Depots. Bei manchen dieser Produkte ist sogar die Garantie gebende Bank schon im Konkurs. Andere wiederum haben bereits die interne maximale Verlustschwelle erreicht, in welcher das Produkt bis zur Restlaufzeit nur noch in einer Anleihe veranlagt ist, ohne jegliche Chance, jemals überhaupt einen Gesamtgewinn zu erwirtschaften. Trotzdem kann der Anleger sein Produkt nicht verkaufen, weil er sonst den aktuellen Verlust realisieren und die Kapitalgarantie verlieren würde. Ob die Garantie durch abgezinste Zero-Bonds oder durch Derivate abgesichert ist, spielt dabei keine Rolle. Es ist immer eine zinsmathematische Rechenaufgabe. Keine Aussicht auf Gewinn Mit den sicheren Zinserträgen der Absicherung werden die Verluste des Basisinvestments auf das Ende der Laufzeit ausgeglichen. Das bedeutet: Je länger die Laufzeit, desto größer können die zwischenzeitlichen Verluste sein. Das gilt übrigens auch bei Höchststandsgarantien. Nur zum Laufzeitende Somit ist die Antwort auf die oben gestellte Frage eigentlich schon gegeben: Garantieprodukte sind keine Lösung, um Kursschwankungen zu verhindern. Man lebt mit ihnen nur in der Gewissheit, dass das eingesetzte Kapital garantiert ist. Leider wird dies aber oft mit Risikolosigkeit verwechselt und dies ist es mit Gewissheit nicht. Denn diese Garantien gelten immer nur zum Ende der Laufzeit. Absolute Sicherheit wird es daher nirgends geben nicht einmal zu Hause unter dem eigenen, guten alten Kopfpolster. Die vernünftigste Lösung war und ist immer noch eine breit gestreute Veranlagung in viele verschiedene Asset-Klassen, die wenig miteinander korrelieren. Bei diesem Vorhaben kann der unabhängige Finanzdienstleister Sie bestens unterstützen. Gerhard Chemelli, stellvertretender Obmann der Fachgruppe Finanzdienstleister

10 VORARLB. INS 220 x :05 Uhr Seite 1 5 Millionen (2008) 3,5 Millionen (2003) 3,1 Millionen (2000) 2,5 Millionen (1997) 5 Millionen Kunden vertrauen uns Mit unserer Allfinanzkonzeption sind wir seit über 30 Jahren erfolgreich. In dieser Zeit haben wir bis heute fünf Millionen Kunden in Deutschland, Österreich und der Schweiz gewonnen. Dies zeigt: Unsere Leistung überzeugt. Denn wir bieten unseren Kunden maßgeschneiderte Konzepte für Vermögensaufbau und -absicherung rund um die Themen: Altersvorsorge, Gesundheit, Baufinanzierung, Bausparen, Geldanlage und Versicherungen. Vermögensberater der Beruf mit Zukunft steht jedem offen, der sich entsprechend engagieren und einbringen möchte. Unabhängig von Alter, Geschlecht oder bisheriger Tätigkeit. Direktion für Deutsche Vermögensberatung Bank AG Mag. Manfred Hofacker 6830 Rankweil Bundesstraße 102 Telefon 0043 (0) Direktion für Deutsche Vermögensberatung Bank AG Werner Ender 6812 Meiningen Schweizerstraße 25 Telefon 0043 (0) Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Beratung und vom Beruf des Vermögensberaters. Rufen Sie uns an. Direktion für Deutsche Vermögensberatung Bank AG Rene Wilhelm 6832 Röthis Interpark Focus 21 Telefon 0043 (0)

11 DIE VORARLBERGER FINANZDIENSTLEISTER / / 011 Beteiligungen Unter Beteiligungen verstehen wir allgemein den Erwerb von Miteigentumsanteilen an Unternehmen und Vermögenswerten. In diesen Bereich fällt auch Private Equity. Diese eigene Anlageklasse des Kapitalmarktes kann eine attraktive Alternative zu traditionellen Finanzierungsformen sein. Private Equity bedeutet die außerbörsliche Bereitstellung von Eigenkapital oder eigenkapitalähnliche Finanzierungsmittel für kleine und mittlere Unternehmen, die zunächst Kapital von Investoren benötigen, um zu einem späteren Zeitpunkt den wirtschaftlichen Erfolg mit ihnen zu teilen. Der Investor unterliegt damit einem höheren Risiko, da Verluste zunächst mit dem Eigenkapital verrechnet werden. Dementsprechend profitiert er bei positiver Unternehmensentwicklung weit über der dem Fremdkapitalgeber gewährten Verzinsung. Gesteigerter Unternehmenswert Beteiligungsgesellschaften interessieren sich in der Regel für Unternehmen mit guten Wachstumspotenzialen. Es sollen innovative Technologien und Branchen unterstützt und gefördert werden. Indem sie Eigenkapital bereitstellen, generieren sie mittelbar Wachstum und Ertragssteigerungen. Das Ziel ist dabei letztlich ein gesteigerter Unternehmenswert an dem die Beteiligungsgesellschaft partizipiert, wenn sie sich von ihrer Beteiligung trennt. Die Emissionshäuser unterscheiden sich jedoch in ihrem Fokus und der Investitionsphilosophie massiv. Nachhaltigkeit der Investments Das Konzept ist eine Kapitalunterstützung auf Zeit, denn bereits bei Beteiligungsbeginn steht fest, dass die übernommenen Unternehmensanteile zu einem späteren Zeitpunkt, meist nach ein paar Jahren, wieder veräußert werden. Das Geschäftsmodell ist in aller Regel auf die Nachhaltigkeit der Investments ausgerichtet. Private Equity gilt als eine eigene Anlageklasse des Kapitalmarkts und stellt eine attraktive Alternative zu traditionellen Finanzierungsformen dar. Weitere Beteiligungsmöglichkeiten in Form von meist geschlossenen Fonds bestehen unter anderem in Venture Capital (VC) Fonds, Schiffs-, Immobilien-, Infrastruktur-, Flugzeug- und ökologischen Beteiligungsfonds. Achten Sie bei einer solchen Investition immer auf eine breite Streuung (Anzahl der Unternehmensbeteiligungen). Die Liquidität ist teils stark eingeschränkt. Markus Salzgeber, Akademischer Finanzdienstleister, Fachgruppenobmann der Fachgruppe Finanzdienstleister

12 FINANZIERUNG VORSORGE VERANLAGUNG DIVERSES MITGLIEDER Wie sicher sind Spareinlagen? Wie schnell Banken ins Wanken geraten können, haben die letzten Turbulenzen am Finanzmarkt sehr eindrucksvoll bewiesen. Umso mehr zeigt uns dies, wie wichtig ein funktionierendes Einlagensicherungssystem ist. Doch wie sieht es damit im Ernstfall wirklich aus? Traditionellerweise sind Einlagensicherungssysteme in Österreich Haftungsverbände. Jede Bank muss sich einem der vier Einlagensicherungsverbände anschließen und haftet mit einem bestimmten Prozentsatz für Ausfälle anderer Banken. Allerdings sind diese Haftungen mit einer Obergrenze von Euro pro Person begrenzt. Darüber hinaus bilden oft Bankengruppen eigene Haftungsdachverbände und gehen so über die gesetzlichen Einlagensicherungssysteme hinaus. Staat musste eingreifen Wenn aber, wie in den letzten Monaten, das gesamte Finanzsystem weltweit ins Wanken gerät, nützen diese Haftungsverbünde wenig. Warum? Wie wir gesehen haben, führt es zu einer Kettenreaktion, wenn eine Großbank aufgrund von Systemrisiken in Konkurs geht. Dies Die Staatshaftung für Spareinlagen ist ein Gesetz mit Ablaufdatum. Gerhard Chemelli, stellvertretender Obmann der Fachgruppe Finanzdienstleister zieht sofort einige andere, schwächer ausgestattete Banken mit. Es entsteht eine allgemeine Verunsicherung, Kunden beginnen ihre Einlagen abzuziehen und Banken leihen sich untereinander kein Geld mehr. Wie ein Dominoeffekt bricht eine Bank nach der anderen zusammen. In diesem Moment sind die traditionellen Einlagensicherungssysteme auf die Probe gestellt. Aus diesem Grund musste im Herbst 2008 der Staat eingreifen und selbst Garantien für Einlagen abgeben. Daran sehen wir, wie ernst die Lage war. Hier hat der Staat schnell und richtig reagiert. Aber Achtung die Staatshaftung für Einlagen ist ein Gesetz mit Ablaufdatum. Diese gilt nur bis Anfang Danach sind wir wieder beim Status quo. Allerdings besteht der Plan, danach die Einlagensicherung bis auf Euro pro Person zu erhöhen. Gerhard Chemelli, stellvertretender Obmann der Fachgruppe Finanzdienstleister

13 DIE VORARLBERGER FINANZDIENSTLEISTER / 13 Hilfe seriös und kostengünstig? So manche Anwaltskanzlei bietet derzeit vermeintlich geschädigten Anlegern außergerichtliche Masseninterventionen an. Der Aufwand für diese Interventionen ist hoch, sie bedeuten meist einen umfangreichen Schriftverkehr mit den betroffenen Gesellschaften. Der Erfolg ist dennoch ungewiss. Forderungen gegen Gesellschaften Nehmen wir an, einzelne Anleger würden so von einer der Gesellschaften, an der sie beteiligt sind, eine Entschädigung erhalten. Würde dies nicht zu Lasten der restlich verbliebenen Anleger gehen? Aus genau diesem Grund untersagen alle davon berührten Gesetze wie Kapitalmarktgesetz, Unternehmensgesetz, Aktiengesetz, Investmentfondsgesetz etc. direkt oder indirekt eine Ungleichbehandlung von Aktionären, Teilhabern oder Anlegern. Nicht zu vergessen ist, dass auf der anderen Seite die betroffenen Gesellschaften zur Abwehr solcher Forderungen ebenfalls Anwälte wiederum zu Lasten des Gesellschaftsvermögens tätig werden müssen. Der finanzielle Aufwand für diese Interventionen ist hoch. Andererseits lohnt es sich eventuell zu prüfen, ob es andere Beteiligte gibt, die den potentiellen Schaden mit verursacht haben. Das könnten Verwaltungsgesellschaften, Manager, Aufsichtsräte, beteiligte Banken oder sogar die Aufsichtsbehörden sein, die ihre Aufklärungs-, Überwachungs- oder andere Pflichten nicht eingehalten haben. Kostengünstige Rechtsvertretungen Prüfen Sie zuerst, ob Ihre Rechtsschutzversicherung eine Deckung übernimmt und wenden Sie sich dann an den Anwalt Ihres Vertrauens. Auch können Sie sich an einen der wenigen Prozesskostenfinanzierer wie AdvoFin, Fortis, Allianz etc. wenden. In all diesen Beispielen werden Ihre Fälle zuerst von internen Juristen kostenlos geprüft und falls Aussicht auf Erfolg besteht das gesamte finanzielle Risiko der rechtlichen Vertretung übernommen. Allerdings erhalten die Prozessfinanzierer bei Erfolg auch zwischen 25% und 35% des erstrittenen Betrages. Für Fragen zu diesem Thema steht auch die Ombudsstelle der Fachgruppe Finanzdienstleister in der Vorarlberger Wirtschaftskammer unter Telefon gerne zur Verfügung. Gerhard Chemelli, stellvertretender Obmann der Fachgruppe Finanzdienstleister

14 Jochen Veit Lustenauerstraße 64 A Dornbirn T F Gerne beraten wir Sie in unseren neuen Räumlichkeiten in Au. Herbert Schwarzmann, Geprüfter Vermögensberater, Berater und Makler in Versicherungsangelegenheiten Am Stein 440, 6883 Au, T , F M Der Finanzplan für Ihren Bauplan. EIN ANSPRECH- PARTNER - EINE LÖSUNG! So wie Sie die günstigsten Handwerker mit dem optimalsten Leistungsangebot aussuchen, vergleichen wir für Sie unabhängig Angebote von mehr als 100 namhaften Partnern auf dem Finanzmarkt. Nach einer persönlichen Finanzanalyse entwickeln wir ein maßgeschneidertes Finanzierungskonzept und wählen die günstigsten Angebote für Sie aus. Wir zeigen Ihnen, wie Sie bei Versicherungen die Kosten reduzieren können und betreuen die komplette Finanzierung rund um Ihren Hausbau. Konzept, Durchführung, Abwicklung, alles unter einem Dach. Unsere Unabhängigkeit macht mehr aus Ihrem Geld: AWD Beratungszentrum Vorarlberg Büroleiter: Werner Amann Bundesstraße 28, A-6923 Lauterach Mobil: (0664) Tel.: (05574) Fax: DW 20 FINANZBERATUNG FÜR UNTERNEHMER Umfassende Finanz- und Unternehmensberatung aus einer Hand. Wir beraten Sie in allen Bereichen Ihrer privaten und betrieblichen Finanzen. Eine hohe Problemlösungskompetenz, langjährige Berufserfahrung und der Mensch im Zentrum unserer Kundenberatung - das sind unsere Erfolgsprinzipien Feldkirch, Leusbündtweg 49a Mobil: 0676/

15 DIE VORARLBERGER FINANZDIENSTLEISTER / 15 Wie die Börsen ticken! Bulle und Bär haben es momentan wirklich nicht leicht. Es wundert einen auch nicht, wenn ihnen schwindelig wird, denn derzeit gleichen die Börsen wieder einmal einer Achterbahnfahrt. Verantwortlich für die Schwankungen der Kurse sind aber nicht nur wirtschaftliche und politische Faktoren, sondern vermehrt psychologische. oft sogar unmöglich zu verstehen, weshalb der Kurs einer Aktie gestiegen oder gefallen ist. Zu wissen, dass der Kurssturz oder Anstieg einer Aktie nicht nur von wirtschaftlichen und politischen Umständen abhängt, sondern eben auch von Erwartungen beeinflusst wird, macht das Geschehen an den Börsen schwer planbar. Hoffnungen, Wünsche, Überzeugungen oder Ängste sind oft entscheidender für das Börsengeschehen als Wirtschaftswachstum oder Zinsentwicklung. Kurse bzw. Preise werden an der Börse durch Angebot und Nachfrage bestimmt. Zustande kommen Kurse aber erst dann, wenn sich Käufer und Verkäufer über einen Preis einig sind. Wenn mehr Anleger ein Wertpapier verkaufen statt kaufen wollen, fällt der Kurs und umgekehrt. Aktienkurse werden von Menschen gemacht, von unfehlbaren wie von solchen mit einem guten Händchen: Investmentbanker, Firmeninhaber, Fondsmanager und Privatanleger also von uns allen. Dies geschieht nicht immer zwingend auf Grund handfester, fundamentaler Informationen. Deswegen erscheint uns ja das Börsengeschehen manchmal völlig irrational. Die Funktionsweise der Börsen ist deshalb nicht immer mit rationalen Maßstäben nachvollziehbar. Es ist nicht einfach Charts sind dabei eine besonders anschauliche Art und Weise, den Verlauf eines Aktienkurses abzubilden. Diese Kursbilder werden als Indizien für den weiteren Kursverlauf angesehen. Tatsächlich enthalten Charts interessante Informationen, die einem ohne grafische Darstellung nicht aufgefallen wären beispielsweise, dass eine Aktie bisher nie über einen bestimmten Kurs gestiegen ist, d. h. eine Widerstandslinie nicht durchbrechen kann. Doch auch eine Grafik kann keine Auskunft darüber geben, ob nicht beim nächsten Versuch der Optimismus der Anleger die Aktie zu einem neuen Höchstkurs führen kann. Für den langfristig denkenden Aktionär ist die Analyse der Charts weniger wichtig, denn er zielt nicht auf den kurzfristig günstigsten Kauf- oder Verkaufskurs, sondern auf das langfristige Potenzial einer Aktie ab. Fazit: Nicht die Wahl der richtigen Aktie ist für den Erfolg an der Börse entscheidend, sondern das Risikomanagement. Darin liegt übrigens eine große Schwäche privater Anleger. Arnold Tollinger, Ausschussmitglied der Fachgruppe Finanzdienstleister

16 FINANZIERUNG VORSORGE VERANLAGUNG DIVERSES MITGLIEDER Währungen Chancen und Gefahren In den letzten Jahren haben auch Private auf die Spekulation mit Währungsgewinnen gesetzt und zum Teil mehr als 50% Kursgewinne erzielt (die Schulden wurden um 50% reduziert). Nun soll den Privaten diese Möglichkeit genommen werden. Ist das fair? Ist das gerechtfertigt? Einige Aspekte und Gedanken dazu. Währungskurse sind schwer fundamental zu begründen. Sie sind viel mehr psychologischer Natur. Die Rahmenbedingungen für die Währungen werden primär durch die künftige Handelsbilanz (Verkehr von Waren und Dienstleistungen mittels Ermittlung der Überschüsse bzw. Defizite eines Landes im Außenhandel), die Leistungsbilanz (Kapitalverkehr) und die Inflation bestimmt. Des Weiteren ist zu beachten, dass Reaktion und Gegenreaktion von Währungen sehr stark ausfallen können. Dies bedeutet Chance und Risiko. Ein Indiz dafür ist, dass so genannte Trendfolger (Handelssysteme in der Finanzwelt, die versuchen, gewinnbringend in bereits erkennbare Kurstrends einzusteigen) nirgendwo sonst mehr Schwierigkeiten haben eine richtige Einschätzung zu erhalten, als bei den Währungen. Die Prognose von Wechselkursen ist auch deswegen nicht einfach, weil am globalen Devisenmarkt rund um die Uhr mehr als drei Billionen Euro gehandelt werden. Einen größeren Markt gibt es nicht auf der Welt. Also sind die Faktoren, die die Nachfrage nach einer Währung und deren Kurs beeinflussen, zwar bekannt, doch ist es kein Leichtes, längerfristige und genaue Prognosen zu erstellen. Ein weiterer Faktor ist, dass viele Notenbanken aus politischen Gründen aktiv in den Devisenmarkt eingreifen und ihre Währung entweder nach oben oder nach unten drücken (z. B. in vielen Ländern Asiens). Das Interessante ist, die unterschiedlichen Einflüsse zu bewerten und zu einer möglichst genauen Prognose zusammenzufügen. Hinzu kommt: die Bedeutung der oben beschriebenen Faktoren ist nicht konstant, sondern ändert sich laufend. Die wichtige Erkenntnis ist: systematische Gewinne mit Währungen zu machen, ist nicht leicht, da im Gegensatz zum Aktienmarkt nicht alle Währungen gleichzeitig steigen können. Der Gewinn der einen ist immer der Verlust einer anderen. Diese und viele andere Wechselwirkungen und Affinitäten beeinflussen die Währungen. Unter dieser Prämisse gesehen, sollte man den Privaten die Ein Verbot von Fremdwährungskrediten kann sich auf das Konsumverhalten auswirken. Hakan Efe, Berater in Geld- und Versicherungsangelegenheiten, Ausschussmitglied der Fachgruppe Finanzdienstleister Chance Währungen nicht wegnehmen. Die Realisierung sollte aber nur unter genauester Aufklärung der Risiken und Chancen erfolgen. Dafür geeignet sind nur wirkliche Profis qualitative, innovative und vor allem unabhängige Vermögensberater und in weiterer Folge ein aktives Kreditmanagement. Aus dieser Sicht ist die aktuelle Regulierung (auch wenn sie aus anderen Gründen und Motiven stattfand) eine Chance, die Qualität am Markt zu verbessern. Erkundigen Sie sich als Privatkunde weiterhin über die Möglichkeiten von Währungen, so dass Ihnen diese Chance nicht genommen wird. Hakan Efe, Berater in Geld- & Versicherungsangelegenheiten, Ausschussmitglied der Fachgruppe Finanzdienstleister

17 DIE VORARLBERGER FINANZDIENSTLEISTER / am Ende bleibt das Wertpapier Wo kann ich mein Geld gewinnbringend investieren und Verluste vermeiden? Wer sich einmal auf die Suche nach Anlagemöglichkeiten macht, kommt am Wertpapier nicht vorbei. Der Klassiker unter den Anlageformen bietet vielfältige Möglichkeiten, von der Entwicklung der Wirtschaft zu profitieren. Wenn Banken, Versicherungen und sogar Staaten in Schieflage geraten, wird für viele die Suche nach Alternativen zur Suche nach dem heiligen Gral. In Krisenzeiten stellt die Sicherheit die größte Anforderung an eine Veranlagung dar. Leider endet die Suche dann oft beim Sparbuch oder unter dem sprichwörtlichen Kopfpolster. Ein Schlüssel für die Lösung findet sich in der Frage nach unseren Bedürfnissen. Was benötigen und tun wir, unabhängig davon, ob es eine Krise gibt oder nicht? In unsicheren Phasen beschränken wir uns erfahrungsgemäß auf Produkte, die unsere grundlegenden und eher bescheidenen Bedürfnisse befriedigen. In jedem Fall brauchen wir Nahrungsmittel, Wasser, Energie sowie die medizinische Versorgung. Aber auch der Bedarf an Kommunikation, Mobilität und Information wird sich kaum ändern, vielleicht sogar vergrößern. Investieren Sie deshalb Ihr Geld auch dort, wo Sie es ausgeben und zwar in Unternehmen, die diese Produkte anbieten. Solide und finanzstarke Konzerne haben über viele Jahrzehnte schon etliche Krisen, Staatsbankrotte und sogar mehrere Währungsreformen überlebt. Die Möglichkeiten, von der Entwicklung der Wirtschaft zu profitieren, sind vielfältig: ob mit festen Zinsen, in Form von Anleihen, als Beteiligung über Aktien oder aber auch breit gestreut mit Fonds. Am Ende werden solche Wertpapiere alle anderen Anlageformen übertreffen und überdauern. Arnold Tollinger, Ausschussmitglied der Fachgruppe Finanzdienstleister

18 SCHNELLER. BESSER. NÄHER. VORSPRUNG DURCH INFORMATION! VOL.AT WIRTSCHAFTSMARKT Hier finden Sie alles über den aktuellen Wirtschaftsraum: Wirtschaft Politik Börse Energie Umwelt MARKT.VOL.AT I_Finanzen_210x280.indd :28:16

19 DIE VORARLBERGER FINANZDIENSTLEISTER / 19 Investmentfonds ein Klassiker! Volles Risiko oder doch eher die sichere Variante? Bei der Veranlagung in Investmentfonds haben Sie die Möglichkeit, speziell auf Ihre Bedürfnisse einzugehen. Profitieren Sie als Privatinvestor und überlassen Sie die Anlageentscheidungen den Profis. So investieren Sie nicht nur in die für Sie passenden Fonds, sondern auch in Ihre Zukunft! Grundsatz: Je höher die Ertragschancen, desto höher das Risiko! Jeder Anleger muss sich vor der Veranlagungsentscheidung seine Risikobereitschaft und die damit verbundenen Ertragschancen bewusst machen, um in späterer Folge mit seinem Investmentprodukt auch glücklich zu sein. Viele Fondsgesellschaften haben langjährige Erfahrung, eine ausgezeichnete Expertise und die richtige Strategie. Davon können auch Sie als Privatinvestor profitieren. Die große Palette an Investmentfonds bietet für jede Risikoklasse das entsprechende Produkt. Verliebe dich nie in eine Aktie, lautet eine Börsenwahrheit. Doch gerade für Privatanleger spielt das Bauchgefühl bei Anlageentscheidungen oft eine große Rolle. Wohl auch deshalb, weil Laien häufig fundiertes Wissen fehlt. Das zeigt eine Studie einer großen Fondsgesellschaft: Der Fensterrahmen, durch den sie die Anlagewelt betrachten, ist schlichtweg nicht groß genug, um alle notwendigen Informationen überschauen zu können, so die Autoren. Worin also investieren, wenn man sich bei seinen Investments nicht auf sein Bauchgefühl verlassen möchte. Man könnte sich etwas von Großanlegern wie Unternehmen, Stiftungen oder Kirchen abschauen. Die setzen weniger auf Bauchgefühl als auf Experten-Knowhow in Form von Investmentfonds, wenn möglich mit professionellem Vermögensmanagement. Das heißt, sämtliche Anlageentscheidungen werden Profis überlassen, die sich um die Auswahl der Assetklassen, um das Timing und die Risikostreuung kümmern. In unsicheren Zeiten, wie der Finanzkrise, genieße ich zusätzlich den Vorteil, dass Investmentfonds im Konkursfall einer Depotbank Sondervermögen bilden und mir als Anleger die Fondsanteile als Miteigentümer erhalten bleiben und aus der Konkursmasse herausgenommen sind. Bei Veranlagung in Investmentfonds ist das Wort Risikoneigung entscheidend. Mag. Manfred Hofacker, Ausschussmitglied der Fachgruppe Finanzdienstleister Neben diesen Vorteilen kann ich mir von einem Investmentfonds eine meiner Laufzeit und Risikoneigung entsprechende, attraktive Rendite erwarten. Auch bei Investmentfonds gilt der fundamentale Erkundigen Sie sich bei Ihrem Finanzdienstleister, stellen Sie Vergleiche an, lassen Sie sich über die Chancen und Risiken aufklären. Schätzen Sie Ihre persönliche Situation realistisch ein und legen Sie vorher fest: Wie viel will ich für wie lange veranlagen? Welche Optionen sind für mich sinnvoll? Eine Investition in einen Investmentfonds ist immer eine richtige Investition in die Zukunft. Mag. Manfred Hofacker, Ausschussmitglied der Fachgruppe Finanzdienstleister

20 FINANZIERUNG VORSORGE VERANLAGUNG DIVERSES MITGLIEDER Macht Geld glücklich? Glück ist ein weiter Begriff und relativ. Was den einen vor Glück strahlen lässt, bringt bei seinem Nachbarn vielleicht nicht mal ein Lächeln hervor. Doch was auch immer die Menschen glücklich macht, die Frage lautet doch: Braucht man zum Glücklichsein Geld? Oder kann man auch ohne Geld sein Glück finden? Die Glücksforschung hat in den vergangenen Jahren bewiesen, dass Wohlstand nur bedingt mit dem Lebensglück zu tun hat. Wenn beispielsweise ein bestimmtes Mindestmaß an Einkommen und Vermögen vorhanden ist, kann man das Glück nicht durch zusätzlichen Wohlstand erhöhen. Wichtiger ist dann, dass die bereits vorhandenen Vermögenswerte langfristig abgesichert sind. GLÜCKS- EMPFINDEN Das Glücksmaximum Finanzplanung bietet die Chance, seine Ziele auch zu erreichen. Gerhard Wäger, Master of Financial Planning (MFP), Ausschussmitglied der Fachgruppe Finanzdienstleister ARMUTSGRENZE Glück besteht nach Definition des deutschen Glücksforschers Bernd Hornung aus drei Komponenten: Zufriedenheit mit dem eigenen Leben, ARMUTSGRENZE möglichst viele angenehme Gefühle, möglichst wenig unangenehme Gefühle Jeder nimmt Glück anders wahr Das allgemeine Umfeld trägt natürlich stark dazu bei, ob ein Mensch glücklich ist oder nicht. Es spielt eine große Rolle, ob man in einem demokratischen Land oder in einem Land, wo Unterdrückung und Krieg allgegenwärtig ist, lebt oder nicht. Die individuellen Bedürfnisse (Lebensstil, Risikobereitschaft bzw. Sicherheitsbedürfnisse, Lebensphasen und Wünsche des Einzelnen) spielen selbstverständlich auch eine Rolle und so wird Glück eben auch von allen Menschen unterschiedlich wahrgenommen. Das Bedürfnis nach Konsum ist uns aber allen gleich und dies sollte auch in Zukunft gesichert sein. Deshalb sollte man rechtzeitig darauf schauen, dass man dann genug Geld hat, wenn man es benötigt. Gerhard Wäger, Master of Financial Planning (MFP), Ausschussmitglied der Fachgruppe Finanzdienstleister

Strategie Aktualisiert Sonntag, 06. Februar 2011 um 21:19 Uhr

Strategie Aktualisiert Sonntag, 06. Februar 2011 um 21:19 Uhr Es gibt sicherlich eine Vielzahl von Strategien, sein Vermögen aufzubauen. Im Folgenden wird nur eine dieser Varianten beschrieben. Es kommt selbstverständlich auch immer auf die individuelle Situation

Mehr

Versichern > Finanzieren > Veranlagen > Vorsorgen

Versichern > Finanzieren > Veranlagen > Vorsorgen Versichern > Finanzieren > Veranlagen > Vorsorgen versichern Studenten, Angestellte, Selbstständige oder Freiberufler jeder ist anders und lebt anders, doch jeder will das gleiche: Möglichst viel Versicherungsschutz

Mehr

Zurich Vorsorge Flexibel & Sicher

Zurich Vorsorge Flexibel & Sicher Zurich Vorsorge Flexibel & Sicher Ihr stabiles Fundament für Lebensversicherung und Pensionsvorsorge Weil Sie uns wichtig sind. Setzen Sie auf Bewährtes Erste Formen von Lebensversicherungen gab es bereits

Mehr

Personal Financial Services. Sie geniessen die Freizeit. Und Ihr Vermögen wächst. A company of the Allianz Group

Personal Financial Services. Sie geniessen die Freizeit. Und Ihr Vermögen wächst. A company of the Allianz Group Personal Financial Services Sie geniessen die Freizeit. Und Ihr Vermögen wächst. A company of the Allianz Group Machen auch Sie mehr aus Ihrem Geld. Geld auf einem klassischen Sparkonto vermehrt sich

Mehr

CHECKLISTE zum Fremdwährungskredit - Update

CHECKLISTE zum Fremdwährungskredit - Update CHECKLISTE zum Fremdwährungskredit - Update Für Kreditnehmer von Fremdwährungskrediten stellen sich viele Fragen. Neben angebotenen Umstiegen in andere Finanzierungsformen und Konvertierungen in den Euro

Mehr

Zurich Vorsorge Flexibel & Sicher. Das stabile Fundament für Ihre Zukunft

Zurich Vorsorge Flexibel & Sicher. Das stabile Fundament für Ihre Zukunft Zurich Vorsorge Flexibel & Sicher Das stabile Fundament für Ihre Zukunft Setzen Sie auf Bewährtes Erste Formen von Lebensversicherungen gab es bereits im alten Rom. Auf die klassische Lebensversicherung,

Mehr

Merkur Privatplan AktivInvest.

Merkur Privatplan AktivInvest. Damit Ihre Pläne für morgen schon heute abgesichert sind: Merkur Privatplan AktivInvest. WIR VERSICHERN DAS WUNDER MENSCH. Privatplan AktivInvest jederzeit die passende Strategie. Ob für die eigene Pensionsvorsorge,

Mehr

Herausforderungen der Zeit

Herausforderungen der Zeit 02 Steinwert Vermögenstreuhand Herausforderungen der Zeit Herzlich willkommen, kaum ein Thema hat in den vergangenen Jahren so an Bedeutung gewonnen und ist so massiv in den Fokus des öffentlichen Bewusstseins

Mehr

Gothaer Studie zum Anlageverhalten der Deutschen. Gothaer Asset Management AG Köln, 23. Januar 2015

Gothaer Studie zum Anlageverhalten der Deutschen. Gothaer Asset Management AG Köln, 23. Januar 2015 Gothaer Studie zum Anlageverhalten der Deutschen Gothaer Asset Management AG Köln, 23. Januar 2015 Agenda 1. Vorbemerkung 2. Studienergebnisse 3. Fazit 1. Vorbemerkung Repräsentative Studie über das Anlageverhalten

Mehr

Personal Financial Services Anlagefonds

Personal Financial Services Anlagefonds Personal Financial Services Anlagefonds Investitionen in Anlagefonds versprechen eine attraktive bei kontrolliertem. Informieren Sie sich hier, wie Anlagefonds funktionieren. 2 Machen auch Sie mehr aus

Mehr

Bereit für die Zukunft. Mit sparen und investieren. Alles rund um Ihre Vorsorge- und Vermögensplanung.

Bereit für die Zukunft. Mit sparen und investieren. Alles rund um Ihre Vorsorge- und Vermögensplanung. Bereit für die Zukunft. Mit sparen und investieren. Alles rund um Ihre Vorsorge- und Vermögensplanung. Bereit für die Zukunft. Und Wünsche wahr werden lassen. Schön, wenn man ein Ziel hat. Noch schöner

Mehr

Finanzielle Bruchlandung -

Finanzielle Bruchlandung - Finanzielle Bruchlandung - Wie hab ich meine Schulden am besten im Griff? Andreas Schweighofer Kundenberater Raiffeisenbank Salzburg Lehen Sind deine Wünsche realisierbar? Sind deine Wünsche realisierbar?

Mehr

Finanzen ab 50 BASISWISSEN

Finanzen ab 50 BASISWISSEN _ Finanzen ab 50 BASISWISSEN Vorsorgen mit Strategie Sie stehen mitten im Leben und haben auf Ihrem beruflichen Weg viel Erfahrung gesammelt. Bis zu Ihrem Ruhestand sind es noch ein paar Jahre. Spätestens

Mehr

Lebensvorsorge Classic. Der Vorsorgeklassiker mit Garantieverzinsung und Sofortschutz. Weil Sicherheit wichtig ist.

Lebensvorsorge Classic. Der Vorsorgeklassiker mit Garantieverzinsung und Sofortschutz. Weil Sicherheit wichtig ist. Lebensvorsorge Classic Der Vorsorgeklassiker mit Garantieverzinsung und Sofortschutz. Weil Sicherheit wichtig ist. Lebensvorsorge Classic: Die Vorsorge fürs Leben. Sie haben eine Familie gegründet und

Mehr

Die Börse. 05b Wirtschaft Börse. Was ist eine Börse?

Die Börse. 05b Wirtschaft Börse. Was ist eine Börse? Die Börse 05b Wirtschaft Börse Was ist eine Börse? Was ist die Börse? Die Börse ist ein Markt, auf dem Aktien, Anleihen, Devisen oder bestimmte Waren gehandelt werden. Der Handel an der Börse wird nicht

Mehr

Wertpapiere in den Augen der Vorarlberger. Eine Studie von IMAS International im Auftrag von Erste Bank & Sparkassen

Wertpapiere in den Augen der Vorarlberger. Eine Studie von IMAS International im Auftrag von Erste Bank & Sparkassen Wertpapiere in den Augen der Vorarlberger Eine Studie von IMAS International im Auftrag von Erste Bank & Sparkassen Studiendesign Auftraggeber: Erste Bank der oesterreichischen Sparkassen Durchführungszeitraum:

Mehr

Ich will meine Anlagen vermehren! Die Fondspolice der Bayerischen.

Ich will meine Anlagen vermehren! Die Fondspolice der Bayerischen. Ich will meine Anlagen vermehren! Die Fondspolice der Bayerischen. NAME: Sebastian Oberleitner WOHNORT: Memmingen ZIEL: So vorsorgen, dass im Alter möglichst viel zur Verfügung steht. PRODUKT: Fondspolice

Mehr

Bausteine einer langfristigen Anlagestrategie

Bausteine einer langfristigen Anlagestrategie Bausteine einer langfristigen Anlagestrategie Teil 1: Welche Anlagestrategie passt zu mir? Teil 2: Welche Formen der Geldanlage gibt es? Teil 3: Welche Risiken bei der Kapitalanlage gibt es? Teil 4: Strukturierung

Mehr

Mehr Wert für Ihre Geldanlage

Mehr Wert für Ihre Geldanlage Mehr Wert für Ihre Geldanlage Rendite und Sicherheit ein Widerspruch? Schlechte Zeiten für Sparer. Niedrige Zinsen sorgen dafür, dass Sparbücher und fest verzinste Geldanlagen nahezu keine Rendite mehr

Mehr

Kapitel 1 Vorüberlegungen bei der Geldanlage

Kapitel 1 Vorüberlegungen bei der Geldanlage Kapitel 1 Vorüberlegungen bei der Geldanlage Wenn Sie sich mit den verschiedenen Möglichkeiten der Geldanlage beschäftigen wollen, müssen Sie sich zunächst darüber klar werden, welche kurz-, mittel- oder

Mehr

Deka-Deutschland Balance Kundenhandout. Oktober 2011

Deka-Deutschland Balance Kundenhandout. Oktober 2011 Deka-Deutschland Balance Kundenhandout Oktober 2011 1 In Deutschlands Zukunft investieren Die Rahmenbedingungen stimmen Geographische Lage Deutschland profitiert von der zentralen Lage. Diese macht das

Mehr

Vermögen anlegen und dabei Steuervorteile genießen mit dem SV Vermögenskonzept.

Vermögen anlegen und dabei Steuervorteile genießen mit dem SV Vermögenskonzept. SV VERMÖGENSKONZEPT Vermögen anlegen und dabei Steuervorteile genießen mit dem SV Vermögenskonzept. Was auch passiert: Sparkassen-Finanzgruppe www.sparkassenversicherung.de Für alle, die ihr Vermögen vermehren

Mehr

Ich möchte entspannt an meinen Ruhestand denken können.

Ich möchte entspannt an meinen Ruhestand denken können. Vorsorge Ich möchte entspannt an meinen Ruhestand denken können. Relax Rente Die fl exible Vorsorgelösung, bei der einfach alles passt Ganz entspannt in die Zukunft blicken: mit der Relax Rente von AXA.

Mehr

Bei der Veranlagung kommt man oft nicht weiter.

Bei der Veranlagung kommt man oft nicht weiter. -Fonds von Pioneer Investments Austria GmbH, Seite 1 von 8 Bei der Veranlagung kommt man oft nicht weiter. Jetzt bequem und solide anlegen. Wer viele Segel setzt, kommt besser voran. -Fonds von Pioneer

Mehr

Ihre persönliche Depotanalyse

Ihre persönliche Depotanalyse Ihre persönliche Depotanalyse Wir analysieren Ihre Depots gratis! Das Wertpapierdepot muss zum Anleger passen Analyse der Depotstruktur Chancen und Risikoanalyse Steuertechnische Optimierung Absicherungsstrategien

Mehr

Einlagen bei Sparkassen sind sicher

Einlagen bei Sparkassen sind sicher S Finanzgruppe Deutscher Sparkassenund Giroverband Einlagen bei Sparkassen sind sicher Information für Kunden der Sparkassen Fragen und Antworten zu den Störungen auf den internationalen Finanzmärkten

Mehr

Fondsgebundene Basis-Rentenversicherung

Fondsgebundene Basis-Rentenversicherung Fondsgebundene Basis-Rentenversicherung Ihre Vorsorge mit Steuervorteil Mit Bruttoprämiengarantie und Ertragssicherung*! Privat vorsorgen und Steuern sparen Für den Ruhestand vorsorgen wird für alle immer

Mehr

Was die Continentale stark macht. Die Continentale Lebensversicherung in Zahlen Stand: Juli 2013. www.continentale.de

Was die Continentale stark macht. Die Continentale Lebensversicherung in Zahlen Stand: Juli 2013. www.continentale.de Was die stark macht Die Lebensversicherung in Zahlen Stand: Juli 2013 www.continentale.de Woran erkennt man eigentlich einen richtig guten Lebensversicherer? Natürlich müssen erst einmal die Zahlen stimmen.

Mehr

Zürich Safe Invest. Die fondsgebundene Lebensversicherung mit Garantien.

Zürich Safe Invest. Die fondsgebundene Lebensversicherung mit Garantien. Zürich Safe Invest Die fondsgebundene Lebensversicherung mit Garantien. Machen Sie mehr aus Ihrem Geld. Mit Garantie! Sie möchten an den Erträgen der internationalen Aktienmärkte partizipieren und sich

Mehr

Finanzdienstleistungen. VL-Sparen mit der LVM-Fonds-Familie

Finanzdienstleistungen. VL-Sparen mit der LVM-Fonds-Familie Finanzdienstleistungen VL-Sparen mit der LVM-Fonds-Familie So fördern Chef/-in und Staat Ihre private Vermögensbildung Hätten Sie es gewusst? Viele Unternehmen zahlen ihren Mitarbeitern zusätzlich zum

Mehr

Die Finanzkrise wirft viele Fragen auf wir geben Ihnen Antworten

Die Finanzkrise wirft viele Fragen auf wir geben Ihnen Antworten S Finanzgruppe Die Finanzkrise wirft viele Fragen auf wir geben Ihnen Antworten Informationen für die Kunden der Sparkassen-Finanzgruppe Die Finanzkrise bewegt die Menschen in Deutschland. Deswegen beantworten

Mehr

Bewährte VV-Fonds als solides Fundament in Ihrem Depot Januar 2015

Bewährte VV-Fonds als solides Fundament in Ihrem Depot Januar 2015 Bewährte VV-Fonds als solides Fundament in Ihrem Depot Januar 2015 Wie können Sie in Zeiten historisch niedriger Zinsen und hoher Aktienkurse und Immobilienpreise Privatvermögen noch rentabel und täglich

Mehr

So schnell kann s gehen. FlexibleInvest: Die Lebensversicherung, die sich nach Ihren Wünschen richtet. FINANZIEREN VORSORGEN VERSICHERN

So schnell kann s gehen. FlexibleInvest: Die Lebensversicherung, die sich nach Ihren Wünschen richtet. FINANZIEREN VORSORGEN VERSICHERN So schnell kann s gehen. FlexibleInvest: Die Lebensversicherung, die sich nach Ihren Wünschen richtet. FINANZIEREN VORSORGEN VERSICHERN Geld allein macht nicht glückli es muss auch gut veranlagt w Im Leben

Mehr

start.at Hier beginnen Immobilien, Finanzierung und Bausparen.

start.at Hier beginnen Immobilien, Finanzierung und Bausparen. start.at Hier beginnen Immobilien, Finanzierung und Bausparen. Profitieren Sie von der gebündelten Erfahrung der start:gruppe. Unsere Kunden stehen am Beginn eines Immobilienprojektes. Und zwei Spezialisten

Mehr

Cost-Average-Effekt. Gezieltes Investieren für die Altersvorsorge. Januar 2013

Cost-Average-Effekt. Gezieltes Investieren für die Altersvorsorge. Januar 2013 Cost-Average-Effekt Gezieltes Investieren für die Altersvorsorge Januar 2013 Herausgeber: VZ VermögensZentrum GmbH Bleichstraße 52 60313 Frankfurt am Main Ansprechpartner/Initiator: Michael Huber, mhu@vzde.com,

Mehr

Donnerstag, 10.10.2013 Newsletter Jahrgang 1 / Ausgabe 24

Donnerstag, 10.10.2013 Newsletter Jahrgang 1 / Ausgabe 24 Donnerstag, 10.10.2013 Newsletter Jahrgang 1 / Ausgabe 24 Liebe Leser/innen, herzlich willkommen zu einer neuen Newsletter Ausgabe von Bühner Invest. Heute möchte ich Ihnen ein wenig zum Thema die Deutschen

Mehr

Anlegen. Ihr Weg zum gezielten Vermögensaufbau einfach persönlich

Anlegen. Ihr Weg zum gezielten Vermögensaufbau einfach persönlich Anlegen Ihr Weg zum gezielten Vermögensaufbau einfach persönlich 3 Anlegen ist Vertrauenssache Wir begleiten Sie auf Ihrem Weg zu einem systematischen Vermögensaufbau. Als unabhängige Regionalbank sind

Mehr

IN SUBSTANZ INVESTIEREN MIT SUBSTANZ VERDIENEN

IN SUBSTANZ INVESTIEREN MIT SUBSTANZ VERDIENEN DIE WIENWERT SUBSTANZ ANLEIHEN IN SUBSTANZ INVESTIEREN MIT SUBSTANZ VERDIENEN Von der Dynamik des Wiener Immobilienmarktes profitieren. Mit hohen Zinsen und maximaler Flexibilität. Spesenfrei direkt von

Mehr

Die Direktbank AG senkt die Tagesgeldverzinsung ab sofort um 0,50 %. Gehe zwei Felder zurück!

Die Direktbank AG senkt die Tagesgeldverzinsung ab sofort um 0,50 %. Gehe zwei Felder zurück! Die Direktbank AG senkt die Tagesgeldverzinsung ab sofort um 0,50 %. Gehe zwei Felder zurück! Die Direktbank AG hebt die Tagesgeldverzinsung ab nächsten Montag um 0,50 % an. Ziehe zwei Felder vor! Die

Mehr

FlexSolution. Vorsorgelösung für die Zukunft. Jetzt mit individuellen Zusatzbausteinen!

FlexSolution. Vorsorgelösung für die Zukunft. Jetzt mit individuellen Zusatzbausteinen! FlexSolution Vorsorgelösung für die Zukunft Jetzt mit individuellen Zusatzbausteinen! Richtig vorsorgen hat für uns Österreicher den höchsten Stellenwert! Was erwarten Sie sich von einer Vorsorge? Aktuelle

Mehr

CHECKLISTE zum Fremdwährungskredit

CHECKLISTE zum Fremdwährungskredit CHECKLISTE zum Fremdwährungskredit Diese Checkliste ist eine demonstrative Aufzählung von Tipps und Hinweisen für die Aufnahme und nachträgliche Kontrolle eines Fremdwährungskredites. I. Aufnahme 1. Aufnahme/Vergabe

Mehr

Vermögensaufbau zweiplus Von Anlagefonds profitieren. Und mehr. Anlegen

Vermögensaufbau zweiplus Von Anlagefonds profitieren. Und mehr. Anlegen Vermögensaufbau zweiplus Von Anlagefonds profitieren. Und mehr. Anlegen Und Sie machen mehr aus Ihrem Geld. Die Anlageberatung der bank zweiplus. Inhalt So bauen Sie systematisch Vermögen auf. Geschätzte

Mehr

Neue Wertpapiersteuer: Ausnahmeregelung für nachhaltiges Investment

Neue Wertpapiersteuer: Ausnahmeregelung für nachhaltiges Investment Neue Wertpapiersteuer: Ausnahmeregelung für nachhaltiges Investment Kurzfasssung Befreiung von nachhaltigen Investmentfonds, die das österreichische Umweltzeichen tragen, von der KESt. Durch die Befreiung

Mehr

2008/2009: Rück- und Ausblick Wertpapiersparen. für Sparen-3- und Freizügigkeitskonti

2008/2009: Rück- und Ausblick Wertpapiersparen. für Sparen-3- und Freizügigkeitskonti 2008/2009: Rück- und Ausblick Wertpapiersparen für Sparen-3- und Freizügigkeitskonti Rückblick 2008 Die Kursausschläge an den Märkten nahmen im Jahr der Finanzmarktkrise extreme Ausmasse an. Von Ausfällen

Mehr

Inhalt. Kapitel 1 Vorüberlegungen bei der Geldanlage. Vorwort... 11

Inhalt. Kapitel 1 Vorüberlegungen bei der Geldanlage. Vorwort... 11 Vorwort... 11 Kapitel 1 Vorüberlegungen bei der Geldanlage Lohnt es sich auch bei wenig Geld über die Geldanlage nachzudenken?... 14 Welche Risiken sind mit Geldanlagen verbunden?... 16 Welche Faktoren

Mehr

VKB-Bank: Rekord-Kernkapitalquote und Kreditoffensive

VKB-Bank: Rekord-Kernkapitalquote und Kreditoffensive VKB-Bank: Rekord-Kernkapitalquote und Kreditoffensive Die VKB-Bank ist die kapitalstärkste Bank Österreichs. Verbunden mit dem Alleinstellungsmerkmal der Unabhängigkeit bietet die VKB-Bank ihren Kunden

Mehr

Geld begleitet unser Leben Informationen

Geld begleitet unser Leben Informationen Geld begleitet unser Leben Informationen Eine Stunde über Geld nachdenken... Geld begleitet unser Leben! Geld ist eines der wichtigsten Themen, die unser Leben begleiten. Die meisten Menschen verdienen

Mehr

1-2-3 Sparen. Dreimal einzahlen mehr auszahlen!

1-2-3 Sparen. Dreimal einzahlen mehr auszahlen! 1-2-3 Sparen. Dreimal einzahlen mehr auszahlen! Mit 3 Prämien zum finanziellen Polster! Sie möchten sich was ansparen, sind aber enttäuscht von den niedrigen Sparzinsen? Das verstehen wir gut und haben

Mehr

FlexSolution. Er- und Ablebensversicherung mit fondsgebundenem Veranlagungsanteil. Vorsorgelösung für die Zukunft mit individuellen Zusatzbausteinen!

FlexSolution. Er- und Ablebensversicherung mit fondsgebundenem Veranlagungsanteil. Vorsorgelösung für die Zukunft mit individuellen Zusatzbausteinen! FlexSolution Er- und Ablebensversicherung mit fondsgebundenem Veranlagungsanteil Vorsorgelösung für die Zukunft mit individuellen Zusatzbausteinen! Richtig vorsorgen hat für uns in Österreich den höchsten

Mehr

Einfach zugreifen. Mit dem SV Wertkonzept sichern Sie sich attraktive Renditechancen.

Einfach zugreifen. Mit dem SV Wertkonzept sichern Sie sich attraktive Renditechancen. SV WERTKONZEPT Einfach zugreifen. Mit dem SV Wertkonzept sichern Sie sich attraktive Renditechancen. Was auch passiert: Sparkassen-Finanzgruppe www.sparkassenversicherung.de SV Wertkonzept die neue Anlagestrategie.

Mehr

Finanzdienstleistungen Vertrauen. Leben. Zukunft.

Finanzdienstleistungen Vertrauen. Leben. Zukunft. Finanzdienstleistungen Vertrauen. Leben. Zukunft. Vertrauen. Leben. Zukunft. Wenn Sie in die Zukunft schauen, können Sie nicht die Zusammenhänge erkennen, man kann sie nur beim Rückblick verbinden. Sie

Mehr

Studie zum Anlageverhalten der Deutschen

Studie zum Anlageverhalten der Deutschen Studie zum Anlageverhalten der Deutschen Gothaer Asset Management Köln, 8. März 2012 Agenda 1. Vorbemerkung 2. Studienergebnisse 3. Fazit 1. Vorbemerkung Erste repräsentative Studie nach dem Krisenjahr

Mehr

Ich wollte schon immer mehr bekommen. Die Garantierente ZUKUNFT.

Ich wollte schon immer mehr bekommen. Die Garantierente ZUKUNFT. Ich wollte schon immer mehr bekommen. Die Garantierente ZUKUNFT. NAME: Tamara Jobst WOHNORT: Potsdam ZIEL: Mehr Geld im Alter. PRODUKT: Garantierente ZUKUNFT Wie hole ich mehr für später heraus? Sicher

Mehr

DER EINFACH-INVESTIEREN- ANLAGECHECK

DER EINFACH-INVESTIEREN- ANLAGECHECK DER EINFACH-INVESTIEREN- ANLAGECHECK Die ersten Schritte zum erfolgreichen Sparen und Anlegen sind leicht. Nehmen Sie sich einfach etwas Zeit und füllen Sie die folgenden Listen aus. Bei Fragen zu Ihrer

Mehr

Mehr Zeit für Sie dank der Vermögenskonzepte der ALTE LEIPZIGER. Private Altersvorsorge FONDSRENTE FR10 + FR70

Mehr Zeit für Sie dank der Vermögenskonzepte der ALTE LEIPZIGER. Private Altersvorsorge FONDSRENTE FR10 + FR70 Private Altersvorsorge FONDSRENTE FR10 + FR70 Vermögenskonzepte mit AL Portfolios Mehr Zeit für Sie dank der Vermögenskonzepte der ALTE LEIPZIGER. Wählen Sie die Fondsrente, die zu Ihnen passt. Um den

Mehr

Aktuelles zum Thema: Zukunftsvorsorge.

Aktuelles zum Thema: Zukunftsvorsorge. v Den passenden Weg finden. Aktuelles zum Thema: Zukunftsvorsorge. Werbemitteilung Die Gesundheit oder Familie abzusichern, ist für viele selbstverständlich. Wie aber sieht es mit der Zukunftsfähigkeit

Mehr

Facebook-Analyse von. Facebook: Eine Aktie für jedermann? Die Potential-Analyse. www.aktien-strategie24.de. tom - Fotolia.com

Facebook-Analyse von. Facebook: Eine Aktie für jedermann? Die Potential-Analyse. www.aktien-strategie24.de. tom - Fotolia.com Facebook-Analyse von Facebook: Eine Aktie für jedermann? Die Potential-Analyse tom - Fotolia.com www.aktien-strategie24.de 1 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemein... 3 2. Kursentwicklung... 5 3. Fundamental...

Mehr

Zurich Vorsorge EaZy & Komplett

Zurich Vorsorge EaZy & Komplett Zurich Vorsorge EaZy & Komplett Die sichere und flexible Ergänzung Ihrer Vorsorge Weil Sie uns wichtig sind. Setzen Sie auf Bewährtes Erste Formen von Lebensversicherungen gab es bereits im alten Rom.

Mehr

Sachwertorientierung in der Kapitalanlage von Privatpersonen

Sachwertorientierung in der Kapitalanlage von Privatpersonen STEINBEIS-HOCHSCHULE BERLIN Sachwertorientierung in der Kapitalanlage von Privatpersonen - Analysebericht - istockphoto/pei Ling Hoo München, im November 2011 Steinbeis Research Center for Financial Services

Mehr

Vermögensstrukturierung nach der Krise - Alles bleibt anders!? finanzebs-regionaltreffen am 29.10.2009 in Hamburg

Vermögensstrukturierung nach der Krise - Alles bleibt anders!? finanzebs-regionaltreffen am 29.10.2009 in Hamburg Vermögensstrukturierung nach der Krise - Alles bleibt anders!? finanzebs-regionaltreffen am 29.10.2009 in Hamburg Jürgen Raeke Geschäftsführer Berenberg Private Capital GmbH Inhaltsverzeichnis A B C Schwarze

Mehr

Zurich Flex Invest. Sicherheit und Ertragschancen vereint

Zurich Flex Invest. Sicherheit und Ertragschancen vereint Zurich Flex Invest Sicherheit und Ertragschancen vereint Ein solides Fundament für Ihren Lebensabend Ein Blick auf das neue Pensionskonto macht meist schnell klar, dass eine private Vorsorge nötig ist,

Mehr

Fragen und Antworten zur Sicherheit von Geldanlagen

Fragen und Antworten zur Sicherheit von Geldanlagen S Finanzgruppe Fragen und Antworten zur Sicherheit von Geldanlagen Informationen für die Kunden der Sparkassen-Finanzgruppe Im Zusammenhang mit der internationalen Finanzmarktkrise stellen sich Kunden

Mehr

INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS DYNAMIC R MIT SICHERHEIT DYNAMISCHER

INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS DYNAMIC R MIT SICHERHEIT DYNAMISCHER INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS DYNAMIC R MIT SICHERHEIT DYNAMISCHER WAVE TOTAL RETURN FONDS DYNAMIC R: MIT SICHERHEIT DYNAMISCHER. DER WAVE TOTAL RETURN FONDS DYNAMIC R Sie wollen mehr: mehr Dynamik,

Mehr

Fragen und Antworten zur Sicherheit von Geldanlagen

Fragen und Antworten zur Sicherheit von Geldanlagen S Finanzgruppe Fragen und Antworten zur Sicherheit von Geldanlagen Informationen für die Kunden der Sparkassen-Finanzgruppe Im Zusammenhang mit der internationalen Finanzmarktkrise stellen sich Kunden

Mehr

Oft hängt mehr von einem ab, als man denkt. Gut vorgesorgt mit der SV Risikoversicherung.

Oft hängt mehr von einem ab, als man denkt. Gut vorgesorgt mit der SV Risikoversicherung. Oft hängt mehr von einem ab, als man denkt. Gut vorgesorgt mit der SV Risikoversicherung. Sparkassen-Finanzgruppe Eine gute Absicherung macht Zukunft planbar. Am besten mit der Risikoversicherung. Sie

Mehr

FlexSolution. Vorsorgelösung für die Zukunft. Jetzt mit individuellen Zusatzbausteinen!

FlexSolution. Vorsorgelösung für die Zukunft. Jetzt mit individuellen Zusatzbausteinen! FlexSolution Vorsorgelösung für die Zukunft Jetzt mit individuellen Zusatzbausteinen! Richtig vorsorgen hat für uns Österreicher den höchsten Stellenwert! Was erwarten Sie sich von einer Vorsorge? Zahlreiche

Mehr

ERFOLGREICHE ANLAGE. Kommen Sie ruhig und sicher ans Ziel oder schnell aber dennoch mit Umsicht. DIE GEMEINSAME HERAUSFORDERUNG

ERFOLGREICHE ANLAGE. Kommen Sie ruhig und sicher ans Ziel oder schnell aber dennoch mit Umsicht. DIE GEMEINSAME HERAUSFORDERUNG powered by S Die aktive ETF Vermögensverwaltung Niedrige Kosten Risikostreuung Transparenz Flexibilität Erfahrung eines Vermögensverwalters Kundenbroschüre Stand 09/2014 Kommen Sie ruhig und sicher ans

Mehr

KOKON Value plus Die fondsgebundene Lebensversicherung

KOKON Value plus Die fondsgebundene Lebensversicherung Einfach.Anders. KOKON Value plus Die fondsgebundene Lebensversicherung KOKON Value plus Ihre fondsgebundene Vorsorge Grüezi, die Schweizer sind Europameister des Sparens genau dies sind die Ergebnisse

Mehr

Endlich erledigt, dieses wir müssen was für die Rente tun -Gefühl. Sparkassen- IndexGarant. So geht Rente heute.

Endlich erledigt, dieses wir müssen was für die Rente tun -Gefühl. Sparkassen- IndexGarant. So geht Rente heute. s- Sparkasse Mit EURO STOXX 50 Beteiligung Endlich erledigt, dieses wir müssen was für die Rente tun -Gefühl. Sparkassen- IndexGarant. So geht Rente heute. Sparkassen-Finanzgruppe 52-007_A1_IndexGarant_3c_2014.indd

Mehr

Skandia Grand Select. Die Veranlagung zum Steuer sparen. Ich zahle keine Steuer auf meine Kapitalerträge.

Skandia Grand Select. Die Veranlagung zum Steuer sparen. Ich zahle keine Steuer auf meine Kapitalerträge. Skandia Grand Select. Die Veranlagung zum Steuer sparen. Ich zahle keine Steuer auf meine Kapitalerträge. Skandia Grand Select. Mit Top-Fonds zu steuerfreien Erträgen. Sie wollen Vermögen aufbauen und

Mehr

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 14: Februar 2011. Inhaltsverzeichnis

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 14: Februar 2011. Inhaltsverzeichnis DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 14: Februar 2011 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: ETF-Anleger setzen auf Aktienmärkte 3. Aktuell/Tipps:

Mehr

5,00 % Nachrangige Raiffeisen Fixzins-Anleihe

5,00 % Nachrangige Raiffeisen Fixzins-Anleihe 5,00 % Nachrangige Raiffeisen Fixzins-Anleihe 2015-2025/3 Eckdaten 4,40% - 6,00% Nachrangiger Raiffeisen Min-Max-Floater 2015-2027/1 www.raiffeisen.at/steiermark 1 Emittentin: Raiffeisen-Landesbank Steiermark

Mehr

Hypotheken Immobilienfinanzierung. Ein und derselbe Partner für Ihre Hypothek, Ihre individuelle Vorsorge und Ihre Gebäudeversicherung

Hypotheken Immobilienfinanzierung. Ein und derselbe Partner für Ihre Hypothek, Ihre individuelle Vorsorge und Ihre Gebäudeversicherung Hypotheken Immobilienfinanzierung Ein und derselbe Partner für Ihre Hypothek, Ihre individuelle Vorsorge und Ihre Gebäudeversicherung Eine attraktive finanzielle Unterstützung nach Mass Sind Sie schon

Mehr

Auflegen und aufdrehen.

Auflegen und aufdrehen. Rente Chance Plus Auflegen und aufdrehen. Ein Unternehmen der Generali Deutschland Ihr Hit für die Zukunft. Ihre Rente wird zum Chartstürmer. Von Ihrer Lieblingsmusik können Sie nie genug bekommen? Wenn

Mehr

BETRIEBLICHE VORSORGE

BETRIEBLICHE VORSORGE BETRIEBLICHE VORSORGE DIREKTVERSICHERUNG / ENTGELTUMWANDLUNG SIE BAUEN IHRE RENTE AUS. WIR SICHERN IHRE FÖRDERUNGEN. WENIGER STEUERN UND SOZIALABGABEN. MEHR RENTE. Mit einer Direktversicherung durch Entgeltumwandlung

Mehr

L e b e n s v e r s i c h e r u n g

L e b e n s v e r s i c h e r u n g L e b e n s v e r s i c h e r u n g Was ist eine Lebensversicherung? 1. Unter den Begriff Lebensversicherungen fallen unterschiedlichste Produkte. Manche dienen ausschließlich der Risikoabsicherung, andere

Mehr

Bausteine einer langfristigen Anlagestrategie

Bausteine einer langfristigen Anlagestrategie Bausteine einer langfristigen Anlagestrategie Teil 1: Welche Anlagestrategie passt zu mir? Teil 2: Welche Formen der Geldanlage gibt es? Teil 3: Welche Risiken bei der Kapitalanlage gibt es? Teil 4: Strukturierung

Mehr

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 28: August 2013 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Generation 60plus erzielt bei der Geldanlage

Mehr

Die Württembergische. Der Fels in der Brandung. Ihr sicherer und zuverlässiger Partner für die Altersvorsorge.

Die Württembergische. Der Fels in der Brandung. Ihr sicherer und zuverlässiger Partner für die Altersvorsorge. Die Württembergische. Der Fels in der Brandung. Ihr sicherer und zuverlässiger Partner für die Altersvorsorge. Die Württembergische Lebensversicherung: Ihr starker Partner für die Altersvorsorge. Für die

Mehr

FAMILIEN-VORSORGESTUDIE 2010

FAMILIEN-VORSORGESTUDIE 2010 FAMILIEN-VORSORGESTUDIE 2010 Eine Studie von GfK-Austria im Auftrag von Sparkassen Versicherung und Erste Bank & Sparkasse Eisenstadt, 1. September 2010 Recommender Award 2010 2 Daten zur Untersuchung

Mehr

Gemischte Lebensversicherung

Gemischte Lebensversicherung Persönliche Vorsorge (Säule 3a/3b) Gemischte Lebensversicherung Die individuelle und flexible Vorsorgelösung, die langfristige mit geeignetem Risikoschutz koppelt. Flexibler Vorsorge-Mix. Die Gemischte

Mehr

CHECKLISTE FREMDWÄHRUNGSKREDITE VERBRAUCHER

CHECKLISTE FREMDWÄHRUNGSKREDITE VERBRAUCHER CHECKLISTE FREMDWÄHRUNGSKREDITE VERBRAUCHER Gegenwärtig stellen sich bei Fremdwährungsfinanzierungen für die Finanzierungsnehmer drei Problembereiche: Zum einen neigen Banken zu einer Zwangskonvertierung

Mehr

RENTEN REICHTUM. Aus dem Inhalt:

RENTEN REICHTUM. Aus dem Inhalt: RENTEN REICHTUM Der Finanzgraf Graf von Keschwitz wird Ihnen verraten, warum Sie heute weniger Geld benötigen als Sie vielleicht denken, um im Alter abgesichert zu sein. Oder anders gesagt: wie Sie sich

Mehr

Geldanlage. Wer täglich blitzschnell handeln muss, sollte auch mit seinem Geld zügig vorwärtskommen. Profit-Plus die renditestarke Geldanlage.

Geldanlage. Wer täglich blitzschnell handeln muss, sollte auch mit seinem Geld zügig vorwärtskommen. Profit-Plus die renditestarke Geldanlage. Geldanlage Wer täglich blitzschnell handeln muss, sollte auch mit seinem Geld zügig vorwärtskommen. Profit-Plus die renditestarke Geldanlage. Clever investieren mit Profit-Plus Attraktive Renditechancen

Mehr

Ihr flexibler Schutz nach Maß. Zurich Vorsorge EaZy & Komplett

Ihr flexibler Schutz nach Maß. Zurich Vorsorge EaZy & Komplett Ihr flexibler Schutz nach Maß Zurich Vorsorge EaZy & Komplett Setzen Sie auf Bewährtes Erste Formen von Lebensversicherungen gab es bereits im alten Rom. Auf die klassische Lebensversicherung, wie wir

Mehr

Bereit für die Zukunft. Mit der privaten Vorsorge. Wie Sie Ihre private Vorsorge mit der dritten Säule optimieren.

Bereit für die Zukunft. Mit der privaten Vorsorge. Wie Sie Ihre private Vorsorge mit der dritten Säule optimieren. Bereit für die Zukunft. Mit der privaten Vorsorge. Wie Sie Ihre private Vorsorge mit der dritten Säule optimieren. Bereit für die Zukunft. Damit Ihre Träume und Ziele eines Tages wahr werden, bedarf es

Mehr

Aktuelles zum Thema: Niedrigzinsen.

Aktuelles zum Thema: Niedrigzinsen. Möglichst viel draußen sein. Neue Orte kennenlernen. Aktuelles zum Thema: Niedrigzinsen. Werbemitteilung Schwierige Zeiten für Anleger: Niedrige Zinsen lassen Vermögen auf Dauer schrumpfen. Zertifikate

Mehr

Lehrveranstaltung Internationale Finanzmärkte I

Lehrveranstaltung Internationale Finanzmärkte I Lehrveranstaltung Internationale Finanzmärkte I - Investment Banking, Zins- und Devisenmärkte - Universität Wintersemester 2007/2008 Internationale Finanzmärkte Gliederungsübersicht I: Systematik der internationalen

Mehr

CHECKLISTE zu Anlageprodukten

CHECKLISTE zu Anlageprodukten CHECKLISTE zu Anlageprodukten 1 Welche Anlageziele verfolge ich? (a) Wofür ist das veranlagte Geld in der Zukunft geplant? Für Pensionsvorsorge kann die spezielle Checkliste zur Pensionsvorsorge weiterhelfen.

Mehr

Orderschuldverschreibungen

Orderschuldverschreibungen Orderschuldverschreibungen Liebe Leserinnen, liebe Leser, Nachhaltigkeit ist in unserer heutigen Gesellschaft zu einem Schlüsselbegriff geworden, der in der Verantwortung gegenüber sich selbst, der Umwelt

Mehr

Durchblick für Sie. Im Markt der Anlage - und Hebelprodukte.

Durchblick für Sie. Im Markt der Anlage - und Hebelprodukte. Durchblick für Sie. Im Markt der Anlage - und Hebelprodukte. Die UniCredit zählt zu den größten Bankengruppen Europas. onemarkets steht insbesondere in ihren Heimatmärkten Deutschland, Österreich und Zentral-

Mehr

Raiffeisenbank Alpenstraße. Ihre Vorteile. Unsere Leistungen.

Raiffeisenbank Alpenstraße. Ihre Vorteile. Unsere Leistungen. Raiffeisenbank Alpenstraße Ihre Vorteile. Unsere Leistungen. Das Bild in der heimischen Bankenlandschaft hat sich in den letzten Jahren stark gewandelt. Gerade in Zeiten großer Veränderung ist es besonders

Mehr

Edelmetall-Investments in Österreich

Edelmetall-Investments in Österreich Edelmetall-Investments in Österreich MOTIVE, EINSTELLUNGEN UND INDIKATOREN ZUSAMMENFASSUNG philoro-research Wien, im September 2015 philoro EDELMETALLE 3 Edelmetall-Investments in Österreich Das Wichtigste

Mehr

Private Vorsorge. neue leben. aktivplan 2. Ein cleverer Plan für jede Lebenslage

Private Vorsorge. neue leben. aktivplan 2. Ein cleverer Plan für jede Lebenslage Private Vorsorge neue leben aktivplan 2 Ein cleverer Plan für jede Lebenslage Kinderleicht zu verstehen: die Alles-in-einem-Rentenversicherung. Unterschiedliche Lebensphasen mit unterschiedlichen Bedürfnissen

Mehr

Die exklusive Dachfondsstrategie. Santander Select Fonds

Die exklusive Dachfondsstrategie. Santander Select Fonds Die exklusive Dachfondsstrategie Santander Select Fonds Auf Erfolgskurs gehen: Santander Select Fonds. 100 % objektiv nur die leistungs starken Fonds kommen mit an Bord. Die Santander Select Fonds sind

Mehr

Persönliche Altersvorsorge-Analyse

Persönliche Altersvorsorge-Analyse Persönliche Altersvorsorge-Analyse für Max Mustermann Musterstrasse 1 12345 Musterstadt Ihre persönliche Altersvorsorge-Analyse wurde erstellt vom: Institut für Vorsorge und Finanzplanung Die vorliegende

Mehr

Grundlagenstudie Investmentfonds 2009 des BVI Bundesverband Investment und Asset Management. Frankfurt am Main, Dezember 2009

Grundlagenstudie Investmentfonds 2009 des BVI Bundesverband Investment und Asset Management. Frankfurt am Main, Dezember 2009 Grundlagenstudie Investmentfonds 2009 des BVI Bundesverband Investment und Asset Management Frankfurt am Main, Dezember 2009 1 Zielsetzung Die Studie dient dem Ziel, Erkenntnisse über den Besitz von Investmentfonds,

Mehr

Allianz Invest Fonds. Alle Fonds im Überblick. Weil ich noch viel vorhab. >>

Allianz Invest Fonds. Alle Fonds im Überblick. Weil ich noch viel vorhab. >> Allianz Invest Fonds Alle Fonds im Überblick Weil ich noch viel vorhab. >> Langjährige Erfahrung und weltweites Know-how: Allianz Investmentbank AG. Bereits seit 1990 managt die Allianz Invest alle Kapitalanlagen

Mehr