Die Ausgangssituation

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Die Ausgangssituation"

Transkript

1 Die Ausgangssituation Laut seriösen Schätzungen lagern in den österreichischen Haushalten ca. 7 Millionen Althandys aller Marken, Typen und Netze. Diese Geräte werden in den meisten Fällen nicht mehr verwendet. Somit ergibt sich ein ansehnliches Potential für ein Entsorgungs- und Recycling-Projekt. Altes Handy für guten Zweck! 1

2 Die Verwertung Ein Teil der eingesammelten Altgeräte kann wieder verwendet werden. Kaputte Geräte oder Teile werden fachgerecht entsorgt. Altes Handy für guten Zweck! 2

3 Wie wird gesammelt? Um an den Handy-Altbestand in den Haushalten oder größeren Betrieben heranzukommen, setzen wir ein eigenes Sammelsystem ein, das von der Firma Pikko-bello entwickelt wurde. An interessanten Sammelpunkten in ganz Österreich (z.b. Handy-Shops, Outlets von Diskontern, Schulen, Supermärkten, Betrieben) wird mit Hilfe einer Box und den entsprechenden unterstützenden Maßnahmen (z.b. Kleinplakaten) auf das System aufmerksam gemacht. Altes Handy für guten Zweck! 3

4 Die Rückholung Die Sammelboxen werden vom Paketdienst abgeholt, zugleich wird eine leere Box aufgestellt. Unsere Partner wählen zuvor eine kostenlose Hotline oder melden über das Internet (www.pikkobello.com), dass die Box voll ist. Die Reaktionszeit für die Abholung liegt bei maximal 48 Stunden. Altes Handy für guten Zweck! 4

5 Unser Partner Um die Bereitschaft der potentiellen Handy- Entsorger für die Rückgabe des alten Gerätes zu mobilisieren, arbeiten wir mit einem gemeinnützigen Partner zusammen, dem Österreichischen Roten Kreuz. Es verfügt über den entsprechenden Bekanntheitsgrad, verbunden mit einem überaus positiv besetzten Image. Altes Handy für guten Zweck! 5

6 Was wir unserem Partner bieten Wir erstatten der Organisation für jedes eingesammelte Handy 1,50 Euro in Form einer Spende. Dabei spielt es keine Rolle, ob das Altgerät funktioniert oder nicht. Die gesammelte Summe ist rechnerisch und durch Prüfung nachvollziehbar und wird quartalsweise an das Rote Kreuz überwiesen. Altes Handy für guten Zweck! 6

7 Der Zeitplan August 2004: Startschuss in Tirol, Vorarlberg und Salzburg (Sammelorte sind u.a. größere Betriebe, Supermärkte, Handy-Shops). Herbst 2004: Erstes Feedback und Ausbau des Systems. Ab Oktober 2004: Erweiterung des Sammelsystems auf ganz Österreich. Ende 2005: In Österreich sind ca Standorte gefunden. Oktober 2006: Ausweitung der Sammlung auf Deutschland; mit eigenem System. Altes Handy für guten Zweck! 7

8 Die Box (Kartonausführung) Altes Handy für guten Zweck! 8

9 Die Box (Holzausführung) Altes Handy für guten Zweck! 9

10 Die Box (Kunststoff-Ausführung) Altes Handy für guten Zweck! 10

11 Firmendaten Pikko-bello Handels GmbH Sammlung und Verwertung von Mobiltelefonen Fischerstraße 511 A-6290 Mayrhofen Telefon: +43.(0) Fax: +43.(0) Gratis-Hotline Österreich: Gratis-Hotline Deutschland: Internet: Identifikationsnummer (GLN): Firmenbuchnummer: FN m UID-Nr.: ATU Erlaubnis zur Sammlung der gefährlichen Abfallart SN und SN , Abdallcode Unser Auftrag: Defekte Mobiltelefone werden umweltgerecht entsorgt und deren Einzelkomponenten dem Altstoff-Recycling zugeführt. Die Entsorgung unterliegt der Europäischen Elektroschrott-Richtlinie. Funktionstüchtige Teile werden der Industrie zugeführt. Altes Handy für guten Zweck! 11

12 Ansprechpartner Andreas Taxacher, Geschäftsführer Tel. +43.(0) Bereich Organisation, Kundenbetreuung Tel. +43.(0) Fax +43.(0) Manfred Walcher, Gesellschafter Tel. +43.(0) Bereich Akquisition Klaus Steidl, Geschäftsführer Tel. +43.(0) Bereich Logistik, Akquisition Altes Handy für guten Zweck! 12

Lieber künftiger Sammelpartner!

Lieber künftiger Sammelpartner! Lieber künftiger Sammelpartner! In Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Roten Kreuz sammeln wir im ganzen Bundesgebiet alte Handys. Unser Ziel ist es, möglichst viel Geld für die gemeinnützige Organisation

Mehr

Handy-Recycling. Altes Handy spenden Recycling schont die Umwelt, rettet Mensch und Tier! Illustration: Linie B

Handy-Recycling. Altes Handy spenden Recycling schont die Umwelt, rettet Mensch und Tier! Illustration: Linie B Handy-Recycling Altes Handy spenden Recycling schont die Umwelt, rettet Mensch und Tier! Illustration: Linie B Foto: bijojyo Rwanda, BGR Hannover Fotos: jgi Ausgangssituation und Tatsachen Mobiltelefone

Mehr

FÜR JEDE ENTSORGUNG der PASSENDE BEHÄLTER.

FÜR JEDE ENTSORGUNG der PASSENDE BEHÄLTER. FÜR JEDE ENTSORGUNG der PASSENDE BEHÄLTER. Wir haben die passende Lösung für Sie: Tonnen, Container und Mulden für alle Arten von Abfällen. Von mini bis ganz groß. Für Industrie, Gewerbe und Haushalte.

Mehr

Handys in den Müll? Alles über die Handy-Recycling Aktion von A1 und dem österreichischen Jugendrotkreuz

Handys in den Müll? Alles über die Handy-Recycling Aktion von A1 und dem österreichischen Jugendrotkreuz Handys in den Müll? Nein es gibt etwas Besseres und bringt außerdem noch Geld: Alles über die Handy-Recycling Aktion von A1 und dem österreichischen Jugendrotkreuz Schuljahr 2010/2011 Seit wann kann man

Mehr

Wissensquiz Handyrecycling und umweltschonende Handynutzung

Wissensquiz Handyrecycling und umweltschonende Handynutzung Wissensquiz Handyrecycling und umweltschonende Handynutzung Aus welchen Stoffen besteht ein Mobiltelefon überwiegend? a. Aus Kunststoffen b. Aus Metallen c. Aus Glas 2 Wissensquiz Handyrecycling und Umwelt

Mehr

Wertschöpfung durch Technologie. Kompetenz in Abfallverwertung. Wertvolles erhalten

Wertschöpfung durch Technologie. Kompetenz in Abfallverwertung. Wertvolles erhalten Wertschöpfung durch Technologie. Kompetenz in Abfallverwertung. Wertvolles erhalten KORN weist den Weg in eine bessere Zukunft. Wie wir mit unserem Abfall umgehen, ist eines der dringlichsten Probleme

Mehr

DIE ROHstOFF-EXPEDItIOn. EntDEcKE, Was In (D)EInEm HanDy steckt!

DIE ROHstOFF-EXPEDItIOn. EntDEcKE, Was In (D)EInEm HanDy steckt! DIE ROHstOFF-EXPEDItIOn EntDEcKE, Was In (D)EInEm HanDy steckt! HanDys, REssOuRcEn und KOnsumvERHaLtEn Es gehört in die Hosentasche wie Schlüssel und Portemonnaie. Es verbindet mit Freunden und der Familie.

Mehr

Dein Handy ist zu gut für die Schublade!

Dein Handy ist zu gut für die Schublade! Dein Handy ist zu gut für die Schublade! Private Daten gelöscht? SIM-Karte entfernt? Dann rein in die Sammelbox. Unter allen Handys, die bis zum 28.März 2014 hier gesammelt werden, werden tolle Sachpreise

Mehr

ecofashion - Mode mit Zukunft! The end of the pipe A. Husnik Mag.a Andrea Husnik die umweltberatung Wien 10. November 2009

ecofashion - Mode mit Zukunft! The end of the pipe A. Husnik Mag.a Andrea Husnik die umweltberatung Wien 10. November 2009 ecofashion - Mode mit Zukunft! The end of the pipe A. Husnik Mag.a Andrea Husnik die umweltberatung Wien 10. November 2009 Wer trägt dann mein T- Shirt..? Modern ist, was man selbst trägt. Unmodern ist,

Mehr

Erfolgsbericht 2013. Öffentlicher Bericht. Genehmigtes herstellereigenes Batterie-Rücknahmesystem in Deutschland seit 2010

Erfolgsbericht 2013. Öffentlicher Bericht. Genehmigtes herstellereigenes Batterie-Rücknahmesystem in Deutschland seit 2010 Erfolgsbericht 2013 Öffentlicher Bericht Genehmigtes herstellereigenes Batterie-Rücknahmesystem in Deutschland seit 2010 EUROPEAN RECYCLING PLATFORM (ERP) Deutschland GmbH Agenda 2 3 6 1 Anforderungen

Mehr

Zukunft gestalten Altmedikamente entsorgen!

Zukunft gestalten Altmedikamente entsorgen! Zukunft gestalten Altmedikamente entsorgen! Erweitern Sie Ihr Serviceangebot mit REMEDICA Österreich Als Apotheke sind Sie die erste Anlaufstelle für Konsumenten, was deren Bedarf an Arzneimitteln betrifft.

Mehr

Kurzanleitung für OnlineBackup Manager

Kurzanleitung für OnlineBackup Manager Business Support business@citynet.at + 43 5223 5855 152 Kurzanleitung für OnlineBackup Manager Schnellanleitung für OnlineBackup Client... 1 Windows... 2 Installation... 2 BackupSet einrichten... 8 Sicherung

Mehr

Weiterverwendung und Recycling von Mobiltelefonen

Weiterverwendung und Recycling von Mobiltelefonen Weiterverwendung und Recycling von Mobiltelefonen Factsheet Warum ist Recycling wichtig? 83 Prozent der Deutschen ab 14 Jahren haben ein eigenes Mobiltelefon. Mit 96 Prozent besitzen fast alle Jüngeren

Mehr

TRENDCHECK ALTKLEIDER. Mit Kleiderspenden sinnvoll helfen

TRENDCHECK ALTKLEIDER. Mit Kleiderspenden sinnvoll helfen TRENDCHECK ALTKLEIDER Mit Kleiderspenden sinnvoll helfen Altkleider recyceln l Trends und Angebote lassen unsere Kleiderschränke oft voller werden als uns lieb ist. Aussortiert wird in der Regel nicht,

Mehr

STARSTICK 2 DVB-T Receiver als USB Stick

STARSTICK 2 DVB-T Receiver als USB Stick STARSTICK 2 DVB-T Receiver als USB Stick Bedienungsanleitung Sehr geehrter Kunde, Vielen Dank, das Sie Sich für dieses hochwertige Produkt entschieden haben. Sollte ihr USB-Stick nicht richtig funktionieren,

Mehr

Energiesparlampen Auswahl, Umgang und Entsorgung

Energiesparlampen Auswahl, Umgang und Entsorgung Energiesparlampen Auswahl, Umgang und Entsorgung September 2009 Kontakt: Verbraucherzentrale Sachsen Brühl 34-38 04109 Leipzig Tel.: 0341-69629-53 Email: klima@vzs.de Das Aus der Glühbirne Spätestens ab

Mehr

Bundesweite Rücknahme von Elektro- und Elektronikaltgeräten. für den Einzel- und Online-Handel. August 2015 Jochen Stepp

Bundesweite Rücknahme von Elektro- und Elektronikaltgeräten. für den Einzel- und Online-Handel. August 2015 Jochen Stepp Bundesweite Rücknahme von Elektro- und Elektronikaltgeräten für den Einzel- und Online-Handel August 2015 Jochen Stepp 1 Mitgliederentwicklung 2 Definitionen Hersteller ist jeder, der unter eigenem/r Namen/Marke

Mehr

DIENSTFAHRZEUGE FINANZIERUNGSMODELL

DIENSTFAHRZEUGE FINANZIERUNGSMODELL DIENSTFAHRZEUGE FINANZIERUNGSMODELL STATUS QUO Österreichweit sind derzeit rund 500 Dienstfahrzeuge im Besitz des Roten Kreuzes. Darunter fallen Auos für Heimhilfen und Pflegehilfen sowie die nicht einsatzrelevanten

Mehr

Reparatur-Service. Fernseh-Reparatur. PC/Notebook-Reparatur. Haushaltsgeräte-Reparatur

Reparatur-Service. Fernseh-Reparatur. PC/Notebook-Reparatur. Haushaltsgeräte-Reparatur 1408 Sollten wir einen Artikel ausnahmsweise nicht vorrätig haben, wird er schnellstmöglich beschafft. Technische Änderungen der Geräte vorbehalten. Alle Preise sind Bar-Abholpreise in EURO. Für Druckfehler

Mehr

Vertrag über den Kauf von Hardware und die zeitlich unbefristete Überlassung von Standardsoftware gegen Einmalvergütung

Vertrag über den Kauf von Hardware und die zeitlich unbefristete Überlassung von Standardsoftware gegen Einmalvergütung EVB-IT Kaufvertrag Seite 1 von 6 Vertrag über den Kauf von Hardware und die zeitlich unbefristete Überlassung von Standardsoftware gegen Einmalvergütung Zwischen im Folgenden Auftraggeber genannt und im

Mehr

- 13 - Herzlichen Glückwunsch. Lieferumfang: Headset-Funktionen

- 13 - Herzlichen Glückwunsch. Lieferumfang: Headset-Funktionen Herzlichen Glückwunsch zum Kauf des Multilink-Headsets B-Speech SORA. Das Headset erlaubt Ihnen, drahtlos über Ihr Mobiltelefon zu kommunizieren. Es verwendet BT Version 2.1 und Multilink- Technologie

Mehr

Fundservice konsequent im Internet: 2011 I Westernacher I Alle Rechte vorbehalten. I www.westernacher.com

Fundservice konsequent im Internet: 2011 I Westernacher I Alle Rechte vorbehalten. I www.westernacher.com Fundservice konsequent im Internet: warum? und wie? 2011 I Westernacher I Alle Rechte vorbehalten. I www.westernacher.com elfregi-mv Fundservice im Internet Warum Fundservice im Internet? Was ist Pflicht

Mehr

Elektrorecycling Eine ethische Risikoanalyse

Elektrorecycling Eine ethische Risikoanalyse Elektrorecycling Eine ethische Risikoanalyse Dr. Jesco Kreft, Geschäftsführer Hamburger Stiftung für Wirtschaftsethik 13.02.2013 www.stiftung-wirtschaftsethik.de 1 Wer wir sind... = Gemeinnützige Stiftung

Mehr

ElektroG2: Was ändert sich für den Fach- und Onlinehandel

ElektroG2: Was ändert sich für den Fach- und Onlinehandel ElektroG2: Was ändert sich für den Fach- und Onlinehandel Informationsveranstaltung am 16.09. 2015 in den Räumen der IHK Aachen Referent: Dipl. Ing. André Brümmer Seniorexpertenservice für Unternehmer

Mehr

Das Hilfsprojekt Labdoo.org

Das Hilfsprojekt Labdoo.org Das Hilfsprojekt (Laptop + Child = Education) Kindern und Jugendlichen überall auf dem Planeten Ausbildung zu ermöglichen Non-Profit Organisation Labdoo Charta Keine Geldspenden, nur IT-Sachspenden (Laptops

Mehr

Akku des Geräts Der Akku der Erstausrüstung enthält keine Schadstoffe wie Cadmium, Blei und Quecksilber.

Akku des Geräts Der Akku der Erstausrüstung enthält keine Schadstoffe wie Cadmium, Blei und Quecksilber. Move IQ Quick Start Guide Vielen Dank, dass Sie sich für den Move IQ von Mapjack entschieden haben! Der leichte und einfach zu bedienende Move IQ kann Strecken aufnehmen, Routen planen, die aktuelle Geschwindigkeit,

Mehr

Hintergrundinformationen zur Althandy-Sammelaktion Handy clever entsorgen vom 30.4.-30.6.2012 im Freistaat Bayern

Hintergrundinformationen zur Althandy-Sammelaktion Handy clever entsorgen vom 30.4.-30.6.2012 im Freistaat Bayern Hintergrundinformationen zur Althandy-Sammelaktion Handy clever entsorgen vom 30.4.-30.6.2012 im Freistaat Bayern Warum wir die Althandy-Sammelaktion Handy clever entsorgen durchführen Die Entsorgung von

Mehr

AT -logic GmbH. Halbleiter-Produktionsanlagen Service Anlagenplanung Konstruktion Software REATRONIC PROCESS AUTOMATION

AT -logic GmbH. Halbleiter-Produktionsanlagen Service Anlagenplanung Konstruktion Software REATRONIC PROCESS AUTOMATION AT -logic GmbH Halbleiter-Produktionsanlagen Service Anlagenplanung Konstruktion Software REATRONIC PROCESS AUTOMATION Firmenvorstellung AT-logic GmbH AT-logic GmbH wurde 2008 von Gerhard Fenninger gegründet.

Mehr

Aufbau von Rücknahmesystemen für Elektroaltgeräte im Distanzhandel

Aufbau von Rücknahmesystemen für Elektroaltgeräte im Distanzhandel Aufbau von Rücknahmesystemen für Elektroaltgeräte im Distanzhandel Aufbau von Rücknahmesystemen für Elektroaltgeräte im Distanzhandel Kerstin Kuchta, Julia Hobohm und Olaf Dechow 1. Bedeutung des Distanzhandels

Mehr

www.azv-hof.de Abfallzweckverband . 95028 Hof. Tel. 09281/7259-15 www.azv-hof.de Abfallberatung. Hof

www.azv-hof.de Abfallzweckverband . 95028 Hof. Tel. 09281/7259-15 www.azv-hof.de Abfallberatung. Hof Schraubertonne www.azv-hof.de Abfallzweckverband Abfallberatung. Hof Tel. 09281/7259-15. Kirchplatz. 10 www.azv-hof.de. 95028 Hof. Tel. 09281/7259-15 Sehr geehrte Damen und Herren, Elektrogeräte bestimmen

Mehr

Projekte 2007 Auszug

Projekte 2007 Auszug Projekte 2007 Auszug usgfuxt Web. Design. Lösungen UID-Nr. ATU.49.655.109 Letzestrasse 1 A-6820 Frastanz Fon +43.5522.73758 Fax 73758 15 team@usgfuxt.at www.usgfuxt.at www.destillerie-keckeis.at Kunde:

Mehr

Herausforderung Bioabfall Ein-Blick in den Zürisack

Herausforderung Bioabfall Ein-Blick in den Zürisack Herausforderung Bioabfall Ein-Blick in den Zürisack Niels Michel Fachleitung Prävention UZH Zürich Zentrum, 5. März 2013 ERZ Entsorgung + Recycling Zürich I Überblick - ERZ Entsorgung + Recycling Zürich

Mehr

FAQ s zur Handyrecyclingkampagne

FAQ s zur Handyrecyclingkampagne FAQ s zur Handyrecyclingkampagne Das Jane Goodall Institut-Austria (JGI-A) beantwortet die häufigsten Fragen zur Kampagne: Warum macht das Jane Goodall Institut-Austria eine Kampagne zu Handys im Kongo?

Mehr

Alte. Tonne. & PCs. Handys. für die. zu wertvoll. Tipps zum Umgang mit alten Elektronikgeräten

Alte. Tonne. & PCs. Handys. für die. zu wertvoll. Tipps zum Umgang mit alten Elektronikgeräten Alte Handys & PCs zu wertvoll für die Tonne zum Umgang mit alten Elektronikgeräten Länger nutzen. Wiederverwenden. Richtig recyceln. In Deutschland liegen derzeit etwa 72 Millionen alte oder kaputte Handys

Mehr

Handy-Recycling Altes Handy spenden Recycling schont die Umwelt, rettet Mensch und Tier!

Handy-Recycling Altes Handy spenden Recycling schont die Umwelt, rettet Mensch und Tier! Handy-Recycling Altes Handy spenden Recycling schont die Umwelt, rettet Mensch und Tier! Illustration: Linie B Foto: bijojyo Rwanda, BGR Hannover Fotos: jgi Ausgangssituation und Tatsachen Mobiltelefone

Mehr

Go Lending. Das Pfandhaus - ein hundert Jahre altes Geschäft erobert das Internet!

Go Lending. Das Pfandhaus - ein hundert Jahre altes Geschäft erobert das Internet! Go Lending Das Pfandhaus - ein hundert Jahre altes Geschäft erobert das Internet! Das Pfandhausprinzip bares Geld gegen Belehnung eines Wertgegenstandes existiert seit Jahrhunderten als schnelle, risikolose

Mehr

Veranstaltung der Arbeitsgemeinschaft Verpackung und Umwelt e. V. am 22. März 2012

Veranstaltung der Arbeitsgemeinschaft Verpackung und Umwelt e. V. am 22. März 2012 - Es gilt das gesprochene Wort - Sehr geehrte Damen und Herren, die Debatte um die Gestaltung der Wertstofftonne kann nicht geführt werden, ohne die übergeordneten politischen Ziele in den Blick zu nehmen.

Mehr

Public Social Responsibility Institut. Initiative Regionale Beschaffungspraxis regional beschaffen. nachhaltig beschaffen. regional.

Public Social Responsibility Institut. Initiative Regionale Beschaffungspraxis regional beschaffen. nachhaltig beschaffen. regional. P S R Public Social Responsibility Institut Initiative Regionale Beschaffungspraxis regional. nachhaltig. nachhaltig regional bestens rechtssicher versorgungssicher qualitätssicher ökologisch innovativ

Mehr

Musterfall EVB-IT Systemlieferung Seite 1 von 6

Musterfall EVB-IT Systemlieferung Seite 1 von 6 Seite 1 von 6 Inhaltsverzeichnis: 1 Kurzdarstellung... 1 2 Leistungsumfang im Einzelnen... 2 2.1 Leistungen im Rahmen der Systemlieferung gemäß Ziffer 11.1 (Anlieferung der Systemkomponenten, Aufstellung,

Mehr

DVB-T: Das Digitale Antennenfernsehen 5 Monate DVB-T in Österreich Rückblick und Ausblick

DVB-T: Das Digitale Antennenfernsehen 5 Monate DVB-T in Österreich Rückblick und Ausblick DVB-T: Das Digitale Antennenfernsehen 5 Monate DVB-T in Österreich Rückblick und Ausblick Vollversammlung der Arbeitsgemeinschaft Digitale Plattform Austria 26. März 2007 Ing. Karl Fischer Technischer

Mehr

ElektroG II Rücknahmepflichten im Online-Handel

ElektroG II Rücknahmepflichten im Online-Handel ElektroG II Rücknahmepflichten im Online-Handel www.bitkom.org ElektroG II Rücknahmepflichten im Online-Handel Impressum Herausgeber Bitkom e. V. Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation

Mehr

VARIO. Kabellos für innen und außen.

VARIO. Kabellos für innen und außen. VARIO Kabellos für innen und außen. Herr Ober, DIE KARTE BITTE. Mit den Bluetooth-gesteuerten VARIO-Terminals bietet hobex allen Kunden die Möglichkeit, bargeldlose Zahlungen in einem Umfeld von bis zu

Mehr

VIP Unfallschutz mit Unfall Plus

VIP Unfallschutz mit Unfall Plus VIP Unfallschutz mit Unfall Plus Richtig vorsorgen macht Sie sicher. Ein kippender Stuhl, ein Stolpern beim Joggen, eine Ablenkung im Straßenverkehr, Müdigkeit am Arbeitsplatz schon ein kleiner Unfall

Mehr

FLEXIBLE LIEFEROPTIONEN ERHÖHEN KUNDENBINDUNG. Versand im E-Commerce Ergebnisse einer Kundenbefragung

FLEXIBLE LIEFEROPTIONEN ERHÖHEN KUNDENBINDUNG. Versand im E-Commerce Ergebnisse einer Kundenbefragung FLEXIBLE LIEFEROPTIONEN ERHÖHEN KUNDENBINDUNG Versand im E-Commerce Ergebnisse einer Kundenbefragung 1 INHALT 2 Vorwort 3 Auf die Versandqualität kommt es an 5 Kundenfreundlicher Versand bedeutet, die

Mehr

Weil Ihre Sicherheit für uns an erster Stelle steht. Wir sind für Sie da immer und überall! Online Banking. Aber sicher.

Weil Ihre Sicherheit für uns an erster Stelle steht. Wir sind für Sie da immer und überall! Online Banking. Aber sicher. Wir sind für Sie da immer und überall! Haben Sie noch Fragen zu den neuen TAN-Verfahren der Commerzbank? Bitte nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Weil Ihre Sicherheit für uns an erster Stelle steht. phototan

Mehr

Das epunkt Partnermodell

Das epunkt Partnermodell Das Partnermodell Internet Recruiting GmbH OK Platz 1a, 4020 Linz Österreich T.+43 (0)732 611 221-0 F.+43 (0)732 611 221-20 office@.com www..com Gerichtsstand: Linz FN: 210991g DVR: 4006973 UID: ATU60920427

Mehr

Betreute Grundschule der Philipp-Schubert-Schule Blasbacherstraße 14, 35586 Wetzlar Betreute-Grundschule-Hermannstein@gmx.de.

Betreute Grundschule der Philipp-Schubert-Schule Blasbacherstraße 14, 35586 Wetzlar Betreute-Grundschule-Hermannstein@gmx.de. Zehnerkarte Anmeldung Hiermit kaufe ich bzw. wir für meine(n) (unser/e) Tochter / Sohn E-mail-Adresse Gläubiger- Identifikationsnummer Mandatsreferenz DE28ZZZ00000322863 10er Karte 1 60,00 Euro Gültig

Mehr

Bedeutung Risiko- und Business Continuity Management in der Privatwirtschaft. Raiffeisen Informatik GmbH

Bedeutung Risiko- und Business Continuity Management in der Privatwirtschaft. Raiffeisen Informatik GmbH Bedeutung Risiko- und Business Continuity Management in der Privatwirtschaft Ing. Michael Ausmann, MSc Raiffeisen Informatik GmbH Was brauchen wir zum Leben? Die Stärke von Raiffeisen & Leistung der Raiffeisen

Mehr

Die Deutsche Telekom AG sammelt über 1 Millionen Alt-Handys von 2008-2011

Die Deutsche Telekom AG sammelt über 1 Millionen Alt-Handys von 2008-2011 Kampagnen zu Handy-Recycling Deutschland / weltweit Viele Handy-Rücknahmeaktionen weltweit Dieses Factsheet beschreibt eine Auswahl an bereits durchgeführten Kampagnen zur Rücknahme alter Mobiltelefone

Mehr

E n t wurf. 1. Abschnitt Anbietungs- und Ablieferungspflicht von Druckwerken nach 43 des Mediengesetzes

E n t wurf. 1. Abschnitt Anbietungs- und Ablieferungspflicht von Druckwerken nach 43 des Mediengesetzes E n t wurf Verordnung des Bundeskanzlers über die Anbietungs- und Ablieferungspflicht von Druckwerken, sonstigen Medienwerken und periodischen elektronischen Medien nach dem Mediengesetz (Pflichtablieferungsverordnung

Mehr

wko.at - Firmen A-Z. Was ist das?

wko.at - Firmen A-Z. Was ist das? wko.at - Firmen A-Z. Was ist das? Das wko.at Firmen A-Z ist das einzig vollständige und aktuelle Online-Firmenverzeichnis Österreichs. Alle Mitglieder der Wirtschaftskammer sind aufgrund ihrer Gewerbeberechtigung

Mehr

Neue Abfallordnung per 2007

Neue Abfallordnung per 2007 Neue Abfallordnung per 2007 Sie haben die Wahl Im Kanton Obwalden wird der Siedlungsabfall ab 1. Januar 2007 verursachergerecht entsorgt. Das heisst für alle: Wer wenig brennbaren Abfall produziert, bezahlt

Mehr

EL-MODEC kameraserver mit bewegungserkennung

EL-MODEC kameraserver mit bewegungserkennung EL-MODEC kameraserver mit bewegungserkennung dokumentation Revision 1B Revision Revision Änderungen Datum / Name 1A First Edition 08.08.05 UW 1B Disclaimer neu 17.05.06 dh URHEBERRECHTSHINWEIS! 2006 ELTEC

Mehr

DER INTERAKTIVE HANDEL IM DACH-RAUM IN ZAHLEN

DER INTERAKTIVE HANDEL IM DACH-RAUM IN ZAHLEN DER INTERAKTIVE HANDEL IM DACH-RAUM IN ZAHLEN 2010 2013 DACH GESAMTÜBERSICHT 213,9 218,2 222,6 225,4 Retailvolumen 363,2 374,6 384,6 399,1 577,1 39,4 592,8 43,8 607,3 50,0 624,5 60,0 6,8 % 7,4 % 8,2 %

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen Hartlauer Online-Shop

Allgemeine Geschäftsbedingungen Hartlauer Online-Shop Allgemeine Geschäftsbedingungen Hartlauer Online-Shop 1. Geltungsbereich Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für sämtliche Kaufverträge, die zwischen der Hartlauer Handelsgesellschaft m.b.h.

Mehr

SocialDayDüsseldorf. präsentieren: www.socialday-duesseldorf.de Hotline 0211.8 92 20 31. Startset. Informationen für Schüler/ innen

SocialDayDüsseldorf. präsentieren: www.socialday-duesseldorf.de Hotline 0211.8 92 20 31. Startset. Informationen für Schüler/ innen & präsentieren: SocialDay Hotline 0211.8 92 20 31 Startset Informationen für Schüler/ innen Informationen für Jobanbieter Jobvereinbarung Social Day (2-fache Ausführung) Jobanbieterplakat SocialDay Informationen

Mehr

texcare 2010 Strategische Neuausrichtung Der österreichischen Textilreiniger Frankfurt

texcare 2010 Strategische Neuausrichtung Der österreichischen Textilreiniger Frankfurt texcare 2010 Strategische Neuausrichtung Der österreichischen Textilreiniger Frankfurt Die Ausgangssituation Das österreichische Wirtschaftskammersystem gesetzlich verpflichtende Mitgliedschaft 1995 -->

Mehr

Abfallmanagement im Gesundheitswesen

Abfallmanagement im Gesundheitswesen Abfallmanagement im Gesundheitswesen 21.02.2014 Ralf Mengwasser Swiss TS Technical Services AG, Wallisellen Externer Gefahrgutbeauftragter des KSA 1 Im KSA fallen jeden Tag rund drei Tonnen Abfall an.

Mehr

Logistik. My Post Business Anleitung

Logistik. My Post Business Anleitung Logistik My Post Business Anleitung August 2012 Willkommen bei My Post Business Was ist My Post Business? Mit einem einzigen Login haben Sie Zugriff auf die Geschäftskundenplattform www.post.ch/mypostbusiness

Mehr

Regionale Lebensmittel: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser? Die Sicht des Verbrauchers

Regionale Lebensmittel: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser? Die Sicht des Verbrauchers Regionale Lebensmittel: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser? Die Sicht des Verbrauchers DI in Nicole Kajtna, ÖGUT Netzwerk Land / Seminar 14. Juni 2011, Lebensministerium, Wien Überblick: ÖGUT nachhaltiger

Mehr

1. E-Mail Weiterleitungsregel einrichten

1. E-Mail Weiterleitungsregel einrichten 1. E-Mail Weiterleitungsregel einrichten 1. Öffnen Sie im Internet Explorer die Seite https://mail.ken.ch / (Wichtig: Es muss der Internet Explorer sein; in anderen Browsern funktioniert es nicht!!!) 2.

Mehr

OBD2 Bluetooth Kurzanleitung

OBD2 Bluetooth Kurzanleitung OBD2 Bluetooth Kurzanleitung Eine ausführliche Anleitung erhalten Sie auf www.dnt.de Bereich Service/downloads. Inbetriebnahme: Installieren Sie die App OBD2 Bluetooth aus dem Apple Store oder Play Store.

Mehr

Home Control Fernbedienung. Erste Schritte

Home Control Fernbedienung. Erste Schritte Home Control Fernbedienung Erste Schritte 1 Vielen Dank für Ihr Vertrauen! Bitte lesen Sie vor Inbetriebnahme des Gerätes die Anweisungen sorgfältig und bewahren Sie diese für späteres Nachschlagen auf.

Mehr

Aareon Internet GES Setup

Aareon Internet GES Setup Aareon Internet GES Setup Note: To change the product logo for your ow n print manual or PDF, click "Tools > Manual Designer" and modify the print manual template. Die in diesen Unterlagen enthaltenen

Mehr

Energielösungen nach Maß. von unseren Energiesparprofis

Energielösungen nach Maß. von unseren Energiesparprofis Energielösungen nach Maß von unseren Energiesparprofis Klaus Dorninger MBA Ing. Dr. Gerhard Zettler Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde! Die OÖ. Gas-Wärme GmbH, eine Tochtergesellschaft der OÖ. Ferngas

Mehr

Was ist ein GPS-Track?

Was ist ein GPS-Track? Was ist ein GPS-Track? Ein GPS-Track ist eine Reihe von Punkten. Verbindet man diese Punkte mit einer Linie, entsteht der eigentliche GPS-Track dieser ist die geplante Strecke. Solche GPS-Tracks lassen

Mehr

Der Steg e.v. Computer

Der Steg e.v. Computer Konzept und Hintergrundinformationen zum Projekt: Der Steg e.v. Computer Chancengleichheit durch Technologietransfer Kontakt: Herr Dipl.-Ing (FH) Christian Sons Herr Peter Dindas sons@dersteg.de dindas@dersteg.de

Mehr

To-Do-Liste für Tutoren im Sommersemester 2014

To-Do-Liste für Tutoren im Sommersemester 2014 To-Do-Liste für Tutoren im Sommersemester 2014 Liebe Tutoren, wir freuen uns, dass ihr in diesem Semester die Betreuung eines Austauschstudenten übernehmen werdet. Im Folgenden haben wir für euch eine

Mehr

Österreich Kapitalinvest special edition Inflationsschutz II

Österreich Kapitalinvest special edition Inflationsschutz II Österreich Kapitalinvest special edition Inflationsschutz II nach deutschem Versicherungsvertragsrecht Mit einem Mindestkapital * in Höhe von 153,71 % der Einmalprämie durch eine nachrangige Anleihe nach

Mehr

Wissenschaftliche Begleitung der Althandy-Sammelaktion. Handy clever entsorgen. Teil 1: Konstruktion, Durchführung, Ergebnisse

Wissenschaftliche Begleitung der Althandy-Sammelaktion. Handy clever entsorgen. Teil 1: Konstruktion, Durchführung, Ergebnisse Universität Augsburg Institut für Materials Resource Management Lehrstuhl für Ressourcenstrategie Wissenschaftliche Begleitung der Althandy-Sammelaktion Handy clever entsorgen Teil 1: Konstruktion, Durchführung,

Mehr

Exportfinanzierung für KMU

Exportfinanzierung für KMU Exportfinanzierung für KMU ECO Förderungsupdate 28. September 2011 Carl de Colle Die OeKB-Gruppe OeKB AG (Muttergesellschaft) (v.a. Mandatsgeschäft, i.e. Versicherung von nichtmarktfähigen Risiken, Finanzierungen)

Mehr

IP-TRANSIT Leistungsbeschreibung

IP-TRANSIT Leistungsbeschreibung Business Support business@citynet.at + 43 5223 5855 152 IP-TRANSIT Leistungsbeschreibung INHALT: I. Beschreibung II. Leistungsumfang III. Technische Spezifikation IV. Störungen & Wartung V. Service Level

Mehr

Systemnutzungsentgelte-Verordnung Novelle 2015 - BGBl. II Nr. 369/2014 vom 19.12.2014

Systemnutzungsentgelte-Verordnung Novelle 2015 - BGBl. II Nr. 369/2014 vom 19.12.2014 Systemnutzungsentgelte-Verordnung Novelle 2015 - BGBl. II Nr. 369/2014 vom 19.12.2014 Neue Systemnutzungsentgelte für Strom: Größte Senkungen in Niederösterreich, Oberösterreich und Linz, Steigerung in

Mehr

SocialDayDüsseldorf. präsentieren: www.socialday-duesseldorf.de Hotline 0211.8 92 20 31. Startset. Informationen für Schüler/ innen

SocialDayDüsseldorf. präsentieren: www.socialday-duesseldorf.de Hotline 0211.8 92 20 31. Startset. Informationen für Schüler/ innen & präsentieren: SocialDay Hotline 0211.8 92 20 31 Startset Informationen für Schüler/ innen Informationen für Jobanbieter Jobvereinbarung Social Day (2-fache Ausführung) Jobanbieterplakat SocialDay Du

Mehr

PRINTMEDIEN UND DRUCKSORTEN

PRINTMEDIEN UND DRUCKSORTEN WERBUNG & MARKETING PRINTMEDIEN UND DRUCKSORTEN Ob Visitenkarten, Briefpapier, Kuvert, Flyer, Plakate, Folder, Broschüren, Notizblöcke etc. Wir gestalten alle Ihre Firmendrucksorten im Corporate Design

Mehr

WELTBILD VERLAG ONLINE, OFFLINE, STATIONÄR

WELTBILD VERLAG ONLINE, OFFLINE, STATIONÄR WELTBILD VERLAG ONLINE, OFFLINE, STATIONÄR Zahlen & Fakten zum Weltbild-Verlag: Der Weltbild Verlag ist ein Handels- und Verlagsunternehmen, welches das ganze Spektrum der modernen Medien direkt an den

Mehr

Pfand oder Tonne. Didaktisch-methodische Einführung

Pfand oder Tonne. Didaktisch-methodische Einführung Pfand oder Tonne Didaktisch-methodische Einführung Inhalt Die meisten Schüler und Schülerinnen besitzen ein Handy. Das Mobiltelefon ist ständiger Begleiter und hat sich als Utensil des täglichen Lebens

Mehr

Abfallwirtschaftskonzept für chemische Betriebe (z.b.: Chemikalienhandel, Labor, Herstellung von chemisch technischen Produkten)

Abfallwirtschaftskonzept für chemische Betriebe (z.b.: Chemikalienhandel, Labor, Herstellung von chemisch technischen Produkten) Abfallwirtschaftskonzept für chemische Betriebe (z.b.: Chemikalienhandel, Labor, Herstellung von chemisch technischen Produkten) Es wird empfohlen, bei der Erstellung des Abfallwirtschaftskonzeptes in

Mehr

UNIVERSAL BLUETOOTH TASTATUR-CASE FÜR 9-10 TABLETS

UNIVERSAL BLUETOOTH TASTATUR-CASE FÜR 9-10 TABLETS UNIVERSAL BLUETOOTH TASTATUR-CASE FÜR 9-10 TABLETS Kurzanleitung zur Installation 86281 SYMBOLE IN DER BEDIENUNGSANLEITUNG ACHTUNG: Eine Situation, in der Sie oder andere verletzt werden können. Vorsicht:

Mehr

EVVA-Pressemitteilung >>> Das Handy wird zum Schlüssel

EVVA-Pressemitteilung >>> Das Handy wird zum Schlüssel EVVA-Pressemitteilung >>> Das Handy wird zum Schlüssel Datum: 30. August 2012 AirKey: Jetzt wird das Handy zum Schlüssel. Der erste große Feldtest von EVVA und A1 ist erfolgreich abgeschlossen! Von der

Mehr

Sehr geehrte/r Trike-Begeisterte/r

Sehr geehrte/r Trike-Begeisterte/r Verkauf Oberösterreich A-1061 Wien, Linke Wienzeile 120, Postfach 100 www.s-leasing.at Sehr geehrte/r Trike-Begeisterte/r Sehr geehrter Leasingnehmer, Wien, 09.12.2014 Hintermüller Philipp Tel.: 05 0100

Mehr

Energiekonzept - Leader-Region

Energiekonzept - Leader-Region Energiekonzept - Leader-Region Wachau-Dunkelsteinerwald ld Abschlusspräsentation ARGE Regionales Energiekonzept Wachau-Dunkelsteinerwald 12. Dezember 2011, Stift Melk Nutzen des Energiekonzeptes Verminderung

Mehr

Mehr als nur Hausmüll

Mehr als nur Hausmüll ZERTIFIKAT 0272 Sammeln, Befördern, Lagern und Behandeln von Abfällen Mehr als nur Hausmüll Aktenvernichtung Mini-Container 1m 3 Groß-Container 7-34 m 3 Hol- u. Bringdienst Mobile Schadstoffsammlung Baum-

Mehr

Werden wir immer smarter?

Werden wir immer smarter? Werden wir immer smarter? Ergebnisse einer europaweiten gfu-studie* Hans-Joachim Kamp Vorsitzender des Aufsichtsrates der gfu mbh * Online-Repräsentativ-Befragung im Mai 2014 1.000 Teilnehmer aus Deutschland,

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail-Dienst privat

Konfigurationsanleitung E-Mail-Dienst privat IT Support support@citynet.at T +43 5223 5855 210 Konfigurationsanleitung E-Mail-Dienst privat 1. Allgemeine Information Diese Anleitung dient als Unterstützung zur Einrichtung des E-Mail-Dienstes zum

Mehr

UNIQA SafeLine. Die erste Autoversicherung, die Leben retten kann.

UNIQA SafeLine. Die erste Autoversicherung, die Leben retten kann. UNIQA SafeLine Die erste Autoversicherung, die Leben retten kann. Eine Kfz-Versicherung, die einfach mehr kann. Über 40.000 Menschen sterben jedes Jahr in Europa bei Verkehrsunfällen. Bis zu 2.500 davon

Mehr

A&B Ausgleichsenergie & Bilanzgruppen-Management AG Maria-Theresien-Straße 57 6020 Innsbruck

A&B Ausgleichsenergie & Bilanzgruppen-Management AG Maria-Theresien-Straße 57 6020 Innsbruck Sehr geehrte Damen und en, zur Tätigkeit in den Marktgebieten Tirol und Vorarlberg ab 01.10.2013 06:00 hat sich der BGV gemäß 38 GMMO-VO 2012 bei A&B zu registrieren. Für die Neuregistrierung sind folgende

Mehr

Eine empirische Studie unter (ehemaligen) Zivildienstleistenden des Österreichischen Roten Kreuzes.

Eine empirische Studie unter (ehemaligen) Zivildienstleistenden des Österreichischen Roten Kreuzes. Zivildienst als wichtige Sozialisationsinstanz oder Erziehung zur Menschlichkeit Eine empirische Studie unter (ehemaligen) Zivildienstleistenden des Österreichischen Roten Kreuzes. Mag. Gerald Czech Das

Mehr

Vorrangig ein gutes Google Ranking sorgt für hohe Spenden bei der Frankfurter Stiftung für krebskranke Kinder.

Vorrangig ein gutes Google Ranking sorgt für hohe Spenden bei der Frankfurter Stiftung für krebskranke Kinder. Vorrangig ein gutes Google Ranking sorgt für hohe Spenden bei der Frankfurter Stiftung für krebskranke Kinder. Weniger Arbeit. Mehr Spenden. Wird man im Netz bei den entsprechenden Schlagworten schnell

Mehr

>> smart add-on: noch schneller und günstiger an Ihr Ziel. Clevere Mobilitätsdienste, die Ihren smart perfekt ergänzen.

>> smart add-on: noch schneller und günstiger an Ihr Ziel. Clevere Mobilitätsdienste, die Ihren smart perfekt ergänzen. B >> smart add-on: noch schneller und günstiger an Ihr Ziel. Clevere Mobilitätsdienste, die Ihren smart perfekt ergänzen. Ihr smart bietet Ihnen bereits großartige Vorteile, wie z.b. einfaches Parken und

Mehr

11834/AB XXIV. GP. Dieser Text wurde elektronisch übermittelt. Abweichungen vom Original sind möglich.

11834/AB XXIV. GP. Dieser Text wurde elektronisch übermittelt. Abweichungen vom Original sind möglich. 11834/AB XXIV. GP - Anfragebeantwortung (elektr. übermittelte Version) 1 von 5 11834/AB XXIV. GP Eingelangt am 14.08.2012 Bundeskanzler Anfragebeantwortung An die Präsidentin des Nationalrats Mag Barbara

Mehr

0800VANITY Freecall Preisliste

0800VANITY Freecall Preisliste 0800VANITY Freecall Preisliste Inhaltsverzeichnis: 1. SERVICE... 2 2. FESTE ENTGELTE... 2 3. GRUNDPREIS... 2 4. ROUTINGOPTIONEN... 2 Anrufumleitung auf Ansagetext... 2 Zeitabhängiges Routing... 2 Überlaufoptionen...

Mehr

LEITFADEN RECHNUNGEN AN DIE GEMEINWOHL-ÖKONOMIE

LEITFADEN RECHNUNGEN AN DIE GEMEINWOHL-ÖKONOMIE LEITFADEN RECHNUNGEN AN DIE GEMEINWOHL-ÖKONOMIE INHALTSVERZEICHNIS ALLGEMEINE RECHNUNGSSTELLUNG HONORARNOTE... 2 UMSATZSTEUERBEFREIUNG... 3 UMSATZSTEUERIDENTIFIKATIONSNUMMER (UID-NR./UST-ID.NR)... 3 REVERSE

Mehr

Stand: April 15 Seite 1. Geschäftsmodell Regionales Rechenzentrum

Stand: April 15 Seite 1. Geschäftsmodell Regionales Rechenzentrum Stand: April 15 Seite 1 Geschäftsmodell Regionales Rechenzentrum Unsere Gesellschafter Dortmunder Stadtwerke AG (84,07 %) Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH (10,95 %) DOKOM Gesellschaft für

Mehr

Quellensteuereinbehalt bei Lizenzvergütungen aus dem Ausland

Quellensteuereinbehalt bei Lizenzvergütungen aus dem Ausland Quellensteuereinbehalt bei Lizenzvergütungen aus dem Ausland 1. Ausgangssituation 2. Quellensteuer - Was steckt dahinter? 3. Was folgt daraus für Staaten ohne Doppelbesteuerungsabkommen? 4. Was gilt im

Mehr

Gemeinsamer Gestaltungsprozess Reinprechtsdorfer Straße. Eine Straße sucht ihren Weg. 1. BürgerInnen-Werkstatt, 26.1.2015

Gemeinsamer Gestaltungsprozess Reinprechtsdorfer Straße. Eine Straße sucht ihren Weg. 1. BürgerInnen-Werkstatt, 26.1.2015 Gemeinsamer Gestaltungsprozess Reinprechtsdorfer Straße Eine Straße sucht ihren Weg 1. BürgerInnen-Werkstatt, 26.1.2015 Wien Salzburg www.traffix.co.at Folie 1 Herzlich Willkommen! Heutiges Thema: Geschäfte

Mehr

Home Control Zentrale. Erste Schritte

Home Control Zentrale. Erste Schritte Security ID: wwww-wwww-wwww-wwww S/N: 1405231112222221 Home Control Zentrale Erste Schritte 1 Vielen Dank für Ihr Vertrauen! Bitte lesen Sie vor Inbetriebnahme des Gerätes die Anweisungen sorgfältig und

Mehr

HYFLEXAR Hydraulik-Technik

HYFLEXAR Hydraulik-Technik Ihr kompetenter Partner in Sachen Hydraulik www.hyflexar.de Wir sind Hyflexar Bereits seit 1984 steht der Name Hyflexar für Qualität, Zuverlässigkeit und Kompetenz in der Hydraulikbranche. Als DIN ISO

Mehr

So lebt B&R Industrie 4.0

So lebt B&R Industrie 4.0 Smart Factory So lebt B&R Industrie 4.0 Was heute unter dem Begriff Industrie 4.0 zusammengefasst wird, lebt der Automatisierungsspezialist B&R seit Jahren in der eigenen Produktion. Die durchgehend vernetzte

Mehr

Hans-Jürgen Buschmann Strategie Organisation Mediation

Hans-Jürgen Buschmann Strategie Organisation Mediation Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg 2012 Seminarprogramm Berlin Basisseminar 1 Von der Idee zum Businessplan Hans-Jürgen Buschmann Strategie Organisation Mediation Der Businessplan 1. Was wollen

Mehr