WEGWEISER. Juni 2015, 48. Jahrgang, Erscheinungsort Wien Nummer 433

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "WEGWEISER. Juni 2015, 48. Jahrgang, Erscheinungsort Wien Nummer 433"

Transkript

1 DER WEGWEISER Juni 2015, 48. Jahrgang, Erscheinungsort Wien Nummer 433 FOTO- WETT- BEWERB Seite 6 FERIEN- ZEITEN Seite 5 WORK- SHOPS Seite 6 Juni 2015 Eigentümer, Herausgeber und Verleger: Dr. Roland GmbH - Für Inhalt und Druck verantwortlich: Mag. Matthias Roland Neubaugasse 43, 1070 Wien

2 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler! Im Mai 2015 wurde die neue Zentrale Reifeprüfung erstmals flächendeckend in ganz Österreich abgehalten. Abgesehen von kleineren Pannen dürfte die "Zentralmatura" ordnungsgemäß abgelaufen sein. Erwartungsgemäß war das Niveau der Prüfung nicht allzu hoch. Also kein Grund, sich davor zu fürchten - schon gar nicht für Roland-Schülerinnen und -Schüler, die zentrale Prüfungen vor staatlichen Prüfungskommissionen seit jeher gewohnt sind. Dennoch trifft uns die Zentrale Reifeprüfung in diesem Jahr noch nicht. Das Bundesministerium für Bildung und Frauen hat das Datum der Einführung der Zentralmatura ("Standardisierte kompetenzorientierte Reifeprüfung") für die BRP vom ursprünglich geplanten Termin 2016 auf den Stichtag 1. April 2017 verschoben. Ab diesem Zeitpunkt werden auch die Termine für die schriftlichen Prüfungen in Deutsch, Englisch und Mathematik vom BMBF zentral festgelegt. Nicht betroffen von der Zentralmatura sind die Fachbereichsprüfungen sowie die mündlichen Prüfungen - somit auch die Prüfung aus Englisch, sofern diese (wie von uns schon bisher empfohlen) nur in ihrer mündlichen Form gewählt wird. Für die AHS-Externisten wird die Einführung der Zentralmatura zwar gleichfalls für 2017 geplant, doch steht noch nicht fest, ob es für jene Kandidaten, die schon vor der Einführung ein Zulassungsdekret beantragt haben, Übergangsbestimmungen geben wird. Ich wünsche Ihnen für Ihre im Juni geplanten Prüfungen viel Erfolg! Mag. Matthias Roland KANZLEI- UND SPRECHSTUNDEN Direktunterricht Telefon: Montag - Donnerstag: Uhr Freitag: Uhr Fernunterricht Telefon: /17 Montag und Mittwoch: Uhr Dienstag/Donnerstag/Freitag: Uhr Sprechstunden Mag. Matthias Roland, Schulleiter, und der Senior Dr. Peter Roland stehen täglich mit Ausnahme der Ferienzeiten für Sprechstunden zur Verfügung. Um Termin ver ein ba rung über unsere Kanzlei wird gebeten. Wir ersuchen nachdrücklich darum, die Kanzlei umgehend zu verständigen, falls man verhindert ist, eine bereits vereinbarte Sprechstunde zu besuchen. DER WEGWEISER I N H A L T Fernunterricht...3 Finanzielles...4 Berufsreifeprüfung...4 Kursunterricht...5 Allgemeines...6 Neue Kurse... 7, 8 Prüfungstermine...8 Lernmittelstelle Telefon: /13 Montag/Freitag: Uhr Dienstag - Donnerstag: Uhr sowie Uhr Skype-Sprechstunde mit Mag. Matthias Roland: Montag (an Schultagen) zwischen und Uhr - ohne Voranmeldung. "matthiasroland"

3 Juni 2015 DER WEGWEISER FERNUNTERRICHT TELEFONSERVICE ZUR SOFORTHILFE Unsere Lehrkräfte haben einmal wöchentlich (mit Ausnahme der Ferienzeiten) eine eigene Stunde reserviert, um telefonisch Lernhilfen in ihren Fächern zu geben. In erster Linie unsere Fernschüler, aber auch unsere Wiener Kursschüler sind eingeladen, davon Gebrauch zu machen. Ein Tipp: Man sammle alle auftauchenden Fragen schriftlich, um diese dann telefonisch gezielt und daher ohne großen Zeitaufwand stellen zu können. Das Telefonservice ist (abgesehen von den eigenen Telefongebühren) unentgeltlich. Zu errei chen sind die Lehrkräfte unter der Wiener Nummer /21. Durch Stundenplanänderungen im Direktunterricht kann es zur Verschiebung der nachstehend angegebenen Servicezeiten kommen. DEUTSCH-AHS...Susanne Urianek Do, Uhr DEUTSCH-BRP...Stephanie Mayer Mo, Uhr ENGLISCH-AHS...Georg Buchinger Do, Uhr ENGLISCH-BRP...Gudrun Assam Mi, Uhr LATEIN...Alfred Kirnbauer Di, Uhr FRANZÖSISCH... Christine Walketseder Do, Uhr MATHEMATIK...Gerhard Sacher Fr, Uhr Bei Fragen zu den anderen Fächern richten Sie Ihre s an: at, roland.at, (BRP-Fachbereich "Betriebswirtschaft und Rechnungswesen"), (BRP-Fachbereich "Politische Bildung und Recht" im Kursunterricht), roland.at (BRP-Fachbereich "Politische Bildung und Recht" im Fernunterricht), (BRP-Fachbereich "Gesundheit und Soziales") HANDYS BEI DR. ROLAND Wir pflegen einen verantwortungsvollen Umgang mit dem Handy! Was heißt das konkret? Bitte schalten Sie Ihr Handy beim Betreten der Klasse aus bzw. auf lautlos. Handys haben keinen Platz auf dem Schultisch und müssen in der Tasche bzw. Ihrer Kleidung verstaut werden. Handys dürfen nur im Notfall verwendet werden - und auch dann, wenn Sie Ihre Lehrkraft zur Verwendung des Handys (z. B. zur Internet- Recherche) auffordert. (Abbildungsquelle: https://stockflaggende.pro-ssl.de/shop/images/aufkleber/piktogramm/aufkleber-handyverbot-140.gif, ) Kein Eintritt KEIN EINTRITT FÜR ZU SPÄT KOMMENDE! Da der Unterricht durch jene Schülerinnen und Schüler massiv gestört wird, die regelmäßig zu spät kommen, ist ein Eintritt in Klassenräume, in denen der Unterricht bereits begonnen hat, nicht mehr statthaft. Die Lehrkräfte sind angewiesen, zu spät Kommende auch nicht mehr als anwesend in das Klassenbuch einzutragen. Berufstätige bzw. jene mit sehr weitem Anfahrtsweg mögen sich bezüglich einer Ausnahmeregelung in der Kanzlei melden. 3

4 DER WEGWEISER Juni 2015 FINANZIELLES UND FÖRDERUNGEN FINANZIELLE FÖRDERUNGEN Für viele unserer Lehrgänge gibt es - zum Teil erhebliche - finanzielle Förderungen. Einen ausgezeichneten Überblick dazu erhält man unter Wenn man diese Seite anwählt und dann auf die Zeile Welche Förderungen kommen für mich in Frage? klickt, erscheint eine Maske zur Eingabe der persönlichen Daten. Nach deren Ausfüllung wird man vielleicht überrascht sein, welche Förderungsmöglichkeiten angeboten werden SCHULGELD - BIS ZUM 5. FÄLLIG!! Aus gegebenem Anlass erinnern wir daran, dass das Schulgeld dann, wenn eine monatliche Ratenzahlung vereinbart wurde, jeweils schon zu Beginn des Monats, spätestens bis zum 5. eingezahlt sein muss; andernfalls ist mit entsprechenden Mahn- und Säumnisgebühren zu rechnen. Schon deshalb empfiehlt es sich, seiner Bank einen Abbuchungs- oder Dauerauftrag zu erteilen. Das Schulgeld versteht sich grundsätzlich als Jahres- bzw. Semesterschulgeld; erste Voraussetzung einer monatlichen Ratenzahlung ist daher absolute Pünktlichkeit! SCHULGELDVERPFLICHTUNG ENDET! Unabhängig von einer anders lautenden vertraglichen Vereinbarung endet die Verpflichtung zur Schulgeldzahlung jedenfalls dann, wenn man "offiziell" zur Hauptprüfung antritt und diese zur Gänze besteht - in diesem Fall hört die Verpflichtung zur Schul geldzahlung mit dem Ende jenes Monats auf, in welchem die "Mündliche" stattfindet (bei jenen Klassen also, die zum bevorstehenden Herbsttermin geführt werden, endet die Verpflichtung mit der Bezahlung des Beitrags für Oktober). Wir ersuchen daher alle Schülerinnen und Schüler, die ihre Haupt prü fung bestanden haben, das Ma tu razeugnis ehest möglich in der Kanzlei vorzulegen, damit sie aus den Klassenlisten gestrichen werden können. BERUFSREIFEPRÜFUNG BRP-PRÜFUNGSTERMINE IM HAUS Den jeweiligen Anmeldeschluss entnehmen Sie bitte dem entsprechenden Anmeldeformular! Englisch: Mathematik: Gesundheit & Soziales: s /m 11./ s 5. 9./m BW & RW: s /m s /m Polit. Bildung & Recht: s /m s 5. 9./m BRP-PRÜFUNGSTERMINE AUSSER HAUS Informationen finden sich bei allen Prüfungskommissionen auf der Homepage - diese ist bei einigen Kommissionen am schnellsten durch Eingabe des Wortes "Externisten" und des Namens der Prüfungsschule über eine Suchmaschine zu finden. LERNKARTEI: 12,90 Eine komplette Lernkartei mit jenen Idealmaßen, wie diese in der Broschüre "Lerntechnik" beschrieben sind, ist im Gassengeschäft um 12,90 erhältlich. Fernschülern wird sie auf Wunsch zuge sendet (zzgl. Porto und Verpackung). 4

5 Juni 2015 DER WEGWEISER KURSUNTERRICHT BITTE EINGANGSBEREICH FREIHALTEN! Aufgrund laufender Beschwerden unserer Mitbewohner in der Neubaugasse 43 ersuchen wir die Eingangsbereiche (vor allem die nicht zur Schule gehörende Eingangstüre rechts) zu allen Zeiten - vor allem aber in den Pausen - frei zu halten. Herzlichen Dank! Und noch etwas: Bitte werfen Sie Ihre ausgerauchten Zigaretten nicht auf den Gehsteig, sondern in die dafür bereit stehenden Aschenbecher. Die Wiener "Waste Watcher" sind befugt, Strafgebührenvon 36,-- einzuheben, wenn Zigarettenstummeln auf öffentlichem Grund weggeworfen werden. BITTE PRÜFUNGSERGEBNISSE IN DER KANZLEI MELDEN Wir ersuchen alle unsere Schüler dringend, der Kanzlei Nachweise über die Ablegung von Zulassungsprüfungen vorzulegen, damit die Ergebnisse in die Datenbank eingetragen werden können; der günstigste Zeitpunkt hiefür ist Ende Juni, wenn die Prüfungen vorbei sind. Der Nachweis über die abgelegten Zulassungsprüfung kann für die Beurteilung bei der (im August stattfindenden) Semesterkonferenz von ausschlaggebender Bedeutung sein!!! HANDYS BEI PRÜFUNGEN STRENGSTENS VERBOTEN Bei den Wiener AHS-Prüfungskommissionen gilt folgende Regelung: Handys müssen entweder zusammen mit der (allenfalls mitgenommenen) Schultasche beim Lehrertisch abgestellt oder - darüber werden die Kommissionen zu einer einheitlichen Regelung zu kommen versuchen - vorne auf der Schulbank abgelegt werden. Jedenfalls ist jedwede Handy-Benützung während der Prüfungsarbeit strengstens verboten und kann den Ausschluss von der laufenden Prüfung zur Folge haben. GEBILDETE LEBEN LÄNGER Bildung als Garant für hohes Alter: Wie die Statistik Austria berechnet hat, besteht ein Zusammenhang zwischen Bildungsgrad und Lebenserwartung. So liegt die Wahrscheinlichkeit, den 80. Geburtstag zu erleben, für Männer mit Uni-Abschluss deutlich höher als für Männer nur mit Pflichtschulabschluss: 62,9 Prozent der männlichen Akademiker, aber nur 41,8 Prozent der Pflichtschulabsolventen dürften mindestens 80 Jahre alt werden. Die höhere Lebenserwartung der Akademiker hat nur indirekt mit der Ausbildung an sich zu tun entscheidend sind natürlich die damit meist verbundenen Lebensumstände wie (befriedigender) Beruf, Lebensstil und Ernährungsverhalten dazu steht fest: Nichtraucher leben im Durchschnitt länger! FERIEN 2015 Fronleichnam Sommer (BRP-Klassen Allerseelen Maria Empfängnis Juni 11. Juli August 27. Juni August) 2. November Dezember 5

6 DER WEGWEISER Juni 2015 ALLGEMEINES SCHÜLERBERATUNG FÜR KURS- UND FERNSCHÜLER Mag. Stephanie Mayer Beratung im schulischen Bereich Montag, Uhr Anmeldung in der Kanzlei Beratung und Teilnahme an Workshops sind kostenlos! Die nächsten Workshop-Termine Wie merke ich mir am besten Inhalte und Figuren literarischer Werke? In diesem Workshop erfahren Sie Tricks im Umgang mit Büchern für die Leselisten in Deutsch und den Fremdsprachen! Mittwoch, 17. Juni, Uhr Lernen in den Sommerferien? Hier erfahren Sie Tipps zur Selbstmotivation und effizienten Lernplanung! Donnerstag, 9. Juli, Uhr Dipl.-Betriebsw. Cornelia Schnieder Beratung Schullaufbahn - Dekretberatung - Prüfungsplanung Sprechzeiten: Montag - Freitag, Uhr; Anmeldung in der Kanzlei Tel Mag. Ulrike Hauss Beratung Fernunterricht/Sprachkurse - Möglichkeiten und Organisation - Fachspezifische Betreuung - Kosten und Förderungen Sprechzeiten Mo/Mi, bis Uhr, Di/Do/ Fr 9.00 bis Uhr; Anmeldung nicht erforderlich Tel FOTOWETTBEWERB Wir laden alle Hobbyfotografen ein, an möglichst ungewöhnlichen und entfernten Orten ein originelles Foto mit einem Roland-Skriptum aufzunehmen. Die veröffentlichten Bilder gewinnen einen Preis! Der Monatsspruch aus der Bibel Ich lasse dich nicht los, wenn du mich nicht segnest. (Genesis, 1. Buch Mose, 32,27) HERZLICHE EINLADUNG ZU GOTTESDIENSTEN Als Lektor der Evangelischen Kirche in Wien-Hütteldorf lädt Dr. Peter Roland Mitarbeiter, Schüler (sowie deren Freunde) - gleichgültig, ob sie Christen, Nichtchristen oder Atheisten sind - mit besonderer Herzlichkeit zu den von ihm gestalteten Gottesdiensten ein. Die nächsten Termine: Sonntag, 7. Juni, Uhr Friedenskirche, Wien 13, Jagdschlossgasse 44 Sonntag, 14. Juni, Uhr Nikolauskapelle, Neulengbach, neben dem Hauptplatz Sonntag, 21. Juni, 9.30 Uhr Trinitatiskirche, Wien 14, Freyenthurmgasse 20 6

7 Juni 2015 DER WEGWEISER BESONDERER TIPP FÜR EINEN MUSEUMSBESUCH Abbildung: Dass Wien jene Stadt der Welt ist, wo es - gemessen an der Einwohnerzahl - die meisten Museen gibt, ist ja bekannt. Dass manche dieser Museen aber ausgezeichnete Möglichkeiten zur Prüfungsvorbereitung bieten, wissen nicht alle. Dazu ein besonderer Tipp: Im Haus der Musik (1, Seilerstätte 30, geöffnet täglich Uhr) empfiehlt sich eine Wanderung in Begleitung des Prüfungsthemenkatalogs aus Musik - man wird sofort feststellen, dass dort mehr als die Hälfte des gesamten Prüfungsstoffs auf lebendigste - und daher einprägsamste Weise behandelt wird. ETWAS IN ERINNERUNG RUFEN? IHRE FAUST HILFT IHNEN DABEI! Da die rechte Hand auf die linke Hirnhälfte wirkt und die linke auf die rechte, stärkt richtiges Ballen das Gedächtnis. Eine geballte Faust kann direkt mit dem Einprägen einer Erinnerungsspur zu tun haben und die andere mit dem späteren Abrufen. Das vermutete zumindest Ruth Propper (Montclair State University), denn aus früheren Experimenten weiß man, dass das Ballen der rechten Hand das linke Stirnhirn aktiviert, und das Ballen der linken Hand wirkt auf das rechte. Aber nicht nur Emotionen werden von der einen Hirnhälfte anders gesteuert als von der anderen, auch bei der Raumwahrnehmung ist dies so, und das Sprachzentrum sitzt links. Lässt sich das alles beeinflussen, indem man schlicht die eine oder andere Faust ballt? Propper hat es mit dem Gedächtnis versucht und ist davon ausgegangen, dass auch das asymmetrisch organisiert ist, in der Hemispheric Encoding/Retrieval Asymmetrie (Hela). Ins Gedächtnis eingelagert wird es von der linken Hirnhälfte, die rechte kommt ins Spiel, wenn es dann um das Abrufen der Erinnerung geht. Also hat Propper Testpersonen lange Listen mit Wörtern auf dem PC-Schirm gezeigt und sie gebeten, sich möglichst viele zu merken. Hinterher wurde abgefragt. Zugleich wurde in fünf Gruppen aufgeteilt: Die eine ballte vor dem Einprägen 90Sekunden lang die rechte Hand und dann vor dem Erinnern die linke, die zweite tat es umgekehrt. Die dritte und vierte ballten zweimal die gleiche Hand, und die fünfte tat mit den Händen gar nichts. Am besten erinnerte sich die erste Gruppe, gefolgt erstaunlicherweise von jener, die keinerlei Fäuste machte (PLoS, 24.4.). Der Befund ist beeindruckend, schließt Propper. Er lasse sich in vielen Bereichen fruchtbar machen, von der Grundlagenforschung bis zur klinischen Anwendung. jl ("Die Presse", Print-Ausgabe, , gekürzt; NEUE KURSE Englisch-Intensivkurse Sommer 2015 Kursbezeichnung: IK Pre-Intermediate Kursleiterin: Mag. Fiska Kursdauer: Juli 2015 Europass-Stufe: B1 Kurszeit: Mo - Fr, Uhr Kursbeitrag: 300,-- Kursbezeichnung: IK Intermediate Kursleiterin: Mag. Fiska Kursdauer: Juli 2015 Europass-Stufe: B2 Kurszeit: Mo - Fr, Uhr Kursbeitrag: 300,-- Kursbezeichnung: IK Upper-Intermediate Kursleiterin: Mag. Fiska Kursdauer: August 2015 Europass-Stufe: B2 Kurszeit: Mo - Fr, Uhr Kursbeitrag: 300,-- Genauere Informationen erhalten Sie bei Frau Mag. Hauss (Büro des Fernunterrichts). Den ausführlichen Prospekt finden Sie demnächst auch auf unserer Homepage. 7

8 DER WEGWEISER Juni 2015 PRÜFUNGSTERMINE Zu jeder Prüfung ist ein amtlicher Lichtbildausweis mitzunehmen! Stand: Die Anmeldung zu allen Prüfungen kann nur schriftlich mit dem Formblatt "Prüfungsanmeldung" erfolgen; dieses Blatt ist mit 14,30 zu verge bühren. Anmeldungen müssen spätestens zu jenem Termin erfolgen, der in der Spalte "Anm.-Schluss" angeführt ist; wir empfehlen, sich möglichst v o r diesem Termin anzumelden. Bei einem Nichtantreten - aus welchem Grund auch immer - verfällt die entrichtete Gebühr. ALLGEMEINE HINWEISE: Termine für Instrumentalprüfungen nur an Prüfungstagen nach Vereinbarung mit den Prüfern! Die Instrumentalprüfungen (und Gesang) der Kommission A - K finden am BORG 3 statt. Die Prü fungen für Bosnisch/Kroatisch/Serbisch (BKS), Tschechisch (Cze), und Griechisch (Gri) finden am BORG 3 statt, die Prüfungen für Neusprachen (NS: Polnisch, Un garisch, Slowakisch, Bulgarisch, Rumänisch, Türkisch) am BORG 15. Die Prüfungen für Spanisch (Sp) der Kommission L - R finden am BORG 3 statt, jene für Russisch (Ru) der Kommission S - Z am BORG 15. Die Prüfungen für Darstellende Geometrie (DG) finden am Wiedner Gürtel statt. ZULASSUNGSPRÜFUNGEN Alle Angaben ohne Gewähr! (Die Zuweisung an die entsprechende ORG-Kommission durch den Stadtschulrat erfolgt nach dem Anfangsbuchstaben des Familiennamens.) Beginn: A - K: Die genauen Beginnzeiten entnehmen Sie bitte der Homepage! L - R: 14 Uhr; Nummernausgabe bei mündlichen Prüfungen ab Uhr S - Z: schriftlich: Uhr; mündlich: Uhr (GSK: 13 Uhr), Details siehe Homepage ORG - A-K Henriettenplatz/Brünnerstraße 72 Termin Anm.- Schluss ORG - L-R sowie nicht-org, Wiedner Gürtel ORG - S-Z, Landstraßer Hauptstraße schriftlich mündlich Anm.- Schluss schriftlich mündlich Anm.- Schluss schriftlich mündlich D, E, It, BU BGW D, BU PP, BE, BGW F, It, M, PH GWK, CH,BE,BGW L, F, Sp, M,PH GSK, GWK, PP, ME E, F, L, It ME, CH, INF L, Sp, BKS; Cze GSK, PP INF, BE M, DG, PH GSK, GWK D, E, BU ME F, It, M, PH D, E, It, CH D, BU, Rk, ELH L, Sp, BKS,Cze,Ru L, M, PH, BU E, F, L, It D, E, BU, INF F; Sp: M, DG, PH D, E, BU CH, BU, BGW PP, BE, BGW ME, CH, INF Prüfungstermin: GWK, CH, GSK, GSK, GWK, PP, ME, BE, INF GSK, GWK Montag, 22. Juni BE, BGW, ME HAUPTPRÜFUNGEN Beginn für alle Prüfungen: 8.00 Uhr, beachten Sie die entsprechenden Aushänge bei den Kommissionen! Termin Frühjahrstermin 2015 Sommertermin 2015 Herbsttermin 2015 Kommission Anmeldeschluss Prüfung Prüfungen schluss Prüfung Prüfungen schluss Prüfung Prüfungen schriftliche mündliche Anmelde- schriftliche mündliche Anmelde- schriftliche mündliche A - K L - R, nicht ORG S - Z Bitte beachten Sie die Hinweise auf Terminverschiebungen auf den Homepages der Kommissionen! LATINUM-KURS In der zweiten Hälfte August beginnt unser nächster Schnellkurs, der insgesamt nur 8 (acht!) Wochen dauert, um sogar reine Anfänger auf das "Latinum" an den Universitäten (Prüfung im Oktober) vorzubereiten; da hier die gesamte Grammatik neu aufgebaut wird, empfiehlt sich dieser Kurs auch für Maturaschüler, die dringend eine Generalwiederholung brauchen. Dauer: 17. August bis 7. Oktober 2015 Zeiten: Mo, Mi und Do, bis Uhr Leitung: Prof. Ebner Kursbeitrag: 408,-- 8 Anmeldungen ab sofort in der Kanzlei! Der danach folgende Kurs beginnt am 5. Oktober, Uhr!

WEGWEISER. September 2015, 48. Jahrgang, Erscheinungsort Wien Nummer 435

WEGWEISER. September 2015, 48. Jahrgang, Erscheinungsort Wien Nummer 435 DER WEGWEISER September 2015, 48. Jahrgang, Erscheinungsort Wien Nummer 435 HERZLICH WILLKOMMEN Seite 2 BITTE UM VERANTWOR- TUNGSVOLLEN UMGANG MIT DEM HANDY Seite 3 FUSSBALL- TURNIER Seite 7 September

Mehr

WEGWEISER. September 2014, 47. Jahrgang, Erscheinungsort Wien Nummer 424

WEGWEISER. September 2014, 47. Jahrgang, Erscheinungsort Wien Nummer 424 DER WEGWEISER September 2014, 47. Jahrgang, Erscheinungsort Wien Nummer 424 Prüfungen der Kommission ORG A-K ab September: Brünner Straße 72 HERZLICH WILLKOMMEN Seite 2 BITTE UM VERANTWOR- TUNGSVOLLEN

Mehr

WEGWEISER. April 2015, 48. Jahrgang, Erscheinungsort Wien Nummer 431

WEGWEISER. April 2015, 48. Jahrgang, Erscheinungsort Wien Nummer 431 DER WEGWEISER April 2015, 48. Jahrgang, Erscheinungsort Wien Nummer 431 FOTO- WETT- BEWERB Seite 6 FERIEN- ZEITEN Seite 5 INTERNATIONALES BUSINESS INNOVATION- CAMP Seite 9 April 2015 Eigentümer, Herausgeber

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

Weiterbildung mit Erfolg 2014 /15

Weiterbildung mit Erfolg 2014 /15 Weiterbildung mit Erfolg 2014 /15 Karfreitstraße 6 9020 Klagenfurt Liebe Weiterbildungsinteressierte! Liebe Studierende! Das Bildungsforum bietet Ihnen Seminare und Lehrgänge an, die berufsbegleitend geplant

Mehr

Abitur 2015 Der Endspurt

Abitur 2015 Der Endspurt Abitur 2015 Der Endspurt Was ist erreicht? Was gibt s noch zu tun? Was kann noch schiefgehen? Stand jetzt Zulassung... entscheidend... Ende 11/2 Ende 12/2 Ende 13 zur Jahrgangsstufe 12 zur Jahrgangsstufe

Mehr

Lernen mit Erfolg 2015.... mit uns schaffst du s!

Lernen mit Erfolg 2015.... mit uns schaffst du s! Lernen mit Erfolg 2015... mit uns schaffst du s! Karfreitstraße 6 9020 Klagenfurt Sommersemester 2015 Auskünfte, Beratung, Anmeldung Liebe Eltern, Schülerinnen und Schüler! Schule schaffen mit der IFL

Mehr

Für Rückfragen oder Wünsche können Sie uns jederzeit per E-Mail, telefonisch oder persönlich ansprechen.

Für Rückfragen oder Wünsche können Sie uns jederzeit per E-Mail, telefonisch oder persönlich ansprechen. UG 95444 Bayreuth Sehr geehrte Eltern, Seit Juni 2014 betreibt die Firma die Schulmensa des GMG Bayreuth. Wir kochen täglich frisch vor Ort und haben für alle Schüler und das Kollegium von Montag bis Freitag,

Mehr

Abiturverordnung. 1. Allgemeines 2.Einführungsphase 3.Qualifikationsphase 4.Abitur

Abiturverordnung. 1. Allgemeines 2.Einführungsphase 3.Qualifikationsphase 4.Abitur Abiturverordnung 1. Allgemeines 2.Einführungsphase 3.Qualifikationsphase 4.Abitur 1. Gliederung und Dauer - Einführungsphase ( 10.Klasse ) - Qualifikationsphase ( Klassen 11 und 12 ) - Verweildauer: 3

Mehr

Prüfungstermine 2016

Prüfungstermine 2016 Prüfungstermine 2016 1. Festlegung der Termine für den Beginn und den Abschluss der Schulhalbjahre in der Qualifikationsphase der gymnasialen Oberstufe in den Gymnasien, Gesamtschulen und Abendgymnasien

Mehr

Haushaltsbuch Jänner 2013

Haushaltsbuch Jänner 2013 Haushaltsbuch Jänner 2013 Di 1 Mi 2 Do 3 Fr 4 Sa 5 So 6 Mo 7 Di 8 Mi 9 Do 02 Fr 11 Sa 12 So 13 Mo 14 Di 15 Mi 16 Do 17 Fr 28 Sa 19 So 20 Mo 21 Di 22 Mi 23 Do 24 Fr 25 Sa 26 So 27 Mo28 Di 29 Mi 30 Do 31

Mehr

Grundschule Am Lemmchen Mainz-Mombach-West Ganztagsschule in Angebotsform & Modellschule für Demokratie

Grundschule Am Lemmchen Mainz-Mombach-West Ganztagsschule in Angebotsform & Modellschule für Demokratie Grundschule Am Lemmchen Mainz-Mombach-West Ganztagsschule in Angebotsform & Modellschule für Demokratie Die Schule geht bald los! Schulmaterialien Unterlagen für die Schulbuchausleihe haben Sie bekommen

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK 17.10.2015 Samstag HN 19.02.2016 Freitag HN Vertiefungstag 24.10.2015 Samstag HN 20.02.2016 Samstag HN Vertiefungstag 01.11.2015 Sonntag HN 21.02.2016

Mehr

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1 Leseverstehen Aufgabe 1 Blatt 1 insgesamt 25 Minuten Situation: Sie suchen verschiedene Dinge in der Zeitung. Finden Sie zu jedem Satz auf Blatt 1 (Satz A-E) die passende Anzeige auf Blatt 2 (Anzeige Nr.

Mehr

Englisch Französisch Spanisch Russisch Chinesisch Neu! SFS. Staatliche Fremdsprachenschule Hamburg. Abendkurse des Weiterbildungskollegs in:

Englisch Französisch Spanisch Russisch Chinesisch Neu! SFS. Staatliche Fremdsprachenschule Hamburg. Abendkurse des Weiterbildungskollegs in: SFS Staatliche Fremdsprachenschule Hamburg Abendkurse des Weiterbildungskollegs in: Englisch Französisch Spanisch Russisch Chinesisch Neu! www.sfs-hamburg.de SFS Staatliche Fremdsprachenschule Hamburg

Mehr

Leiterin: Gesamtschuldirektorin Gertrud Korf, Tel. 02581/2743. Vielfalt Chancengleichheit Gemeinschaft Leistung

Leiterin: Gesamtschuldirektorin Gertrud Korf, Tel. 02581/2743. Vielfalt Chancengleichheit Gemeinschaft Leistung A. Bildungswege der Gesamtschule 1. Städtische Gesamtschule Warendorf Leiterin: Gesamtschuldirektorin Gertrud Korf, Tel. 02581/2743 E-Mail: gesamtschule@warendorf.de Homepage: www.gesamtschule-warendorf.de

Mehr

PC-Kurse August November 2015

PC-Kurse August November 2015 PC-Kurse August November 2015 in kleinen Gruppen mit maximal 7 Teilnehmern, besonders auch für Teilnehmer 50 plus geeignet Verbindliche Anmeldungen für die Kurse nehmen wir bis zwei Werktage vor dem jeweiligen

Mehr

Praxis Dr. Peter Meyer Arzt für Allgemeinmedizin

Praxis Dr. Peter Meyer Arzt für Allgemeinmedizin 6Lektion Beim Arzt A Die Sprechzeiten Lesen Sie das Arztschild. Praxis Dr. Peter Meyer Arzt für Allgemeinmedizin Sprechzeiten: Mo, Di, Fr: 8.00-.00 u. 5.00-8.00 Mi: 8.00-.00, Do: 4.00-0.00 Welche Aussagen

Mehr

Kaufmännische Berufsmaturität für gelernte Berufsleute (BMS II) Einjähriger Lehrgang

Kaufmännische Berufsmaturität für gelernte Berufsleute (BMS II) Einjähriger Lehrgang Kaufmännische Berufsmaturität für gelernte Berufsleute (BMS II) Einjähriger Lehrgang INHALTSVERZEICHNIS 1. Allgemeines... 2 1.1 Ziel des Lehrgangs 1.2 An wen richtet sich der Lehrgang? 1.3 Lehrgangsmodelle

Mehr

Ihr Zeichen vom Unser Zeichen vom --- --- B9-76/1-15 26.03.2015

Ihr Zeichen vom Unser Zeichen vom --- --- B9-76/1-15 26.03.2015 Sonnensteinstraße 20 4040 Linz Direktionen der allgemein bildenden höheren Schulen, der Bildungsanstalten für Kindergartenpädagogik und der Bildungsanstalt für Sozialpädagogik - Kolleg für Sozialpädagogik,

Mehr

INFORMATION über den Unterricht am Abendgymnasium Saarbrücken

INFORMATION über den Unterricht am Abendgymnasium Saarbrücken -1- Abendgymnasium Saarbrücken Landwehrplatz 3 66111 Saarbrücken Tel.: 0681/3798118 E-Mail: info@abendgymnasium-saarbruecken.de Internet: www.abendgymnasium-saarbruecken.de 1. Zielsetzung und Aufbau INFRMATIN

Mehr

Sollte Ihr Kind ausnahmsweise verhindert oder krank sein, teilen Sie dies bitte schriftlich oder telefonisch mit, notfalls auch nachträglich.

Sollte Ihr Kind ausnahmsweise verhindert oder krank sein, teilen Sie dies bitte schriftlich oder telefonisch mit, notfalls auch nachträglich. Information Die Hausaufgabenbetreuung findet Montag bis Freitag von 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr statt. Sie können einzelne Wochentage auswählen und auch vorab bestimmen, ob Ihr Kind bis 15.00 Uhr oder bis

Mehr

Integrationspatinnen und Integrationspaten für Bocholt

Integrationspatinnen und Integrationspaten für Bocholt ArbeitsKreis Asyl der Pfarreien St. Georg und Liebfrauen in Kooperation mit Integrationspatinnen und Integrationspaten für Bocholt Info-Mappe Kontaktdaten: Elisabeth Löckener, Viktoriastraße 4 A, 46397

Mehr

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil April 2014 Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil Pfarramt: Pater A. Schlauri: Alexander Burkart: Tel. 071 298 51 33, E-Mail: sekretariat@kirche-haeggenschwil.ch Tel. 071 868 79 79, E-Mail: albert.schlauri@bluewin.ch

Mehr

- 2 - - 2 - 8. Urlaub

- 2 - - 2 - 8. Urlaub Berufsbildende Schulen Wechloy der Stadt Oldenburg (OLDB) Fachoberschule Wirtschaft und Verwaltung, Schwerpunkt Wirtschaft, Klasse 11 Hinweise und Empfehlungen für die Praktikumsstellen 1. Dauer und Inhalte

Mehr

Technische Berufsmaturität für Lernende TBM I

Technische Berufsmaturität für Lernende TBM I Technische Berufsmaturität für Lernende TBM I Ein Angebot des Berufsbildungszentrums Olten Gewerblich-Industrielle Berufsfachschule Olten Was ist die Berufsmaturität? Die Berufsmaturität vermittelt eine

Mehr

Prüfungszeiten für den Studiengang Bachelor of Science in Psychologie

Prüfungszeiten für den Studiengang Bachelor of Science in Psychologie Prüfungszeiten für den Studiengang Bachelor of Science in Psychologie Stand: 1.12.2014 Die folgende Übersicht enthält einen Rahmenterminplan für die Prüfungszeiten nach der Änderung der Prüfungsordnung,

Mehr

Jeder Mensch hat bei uns Möglichkeit, die Schulbildung zu erreichen. Unser Schulsystem hat verschiedene Stufen und mehrere Schularten.

Jeder Mensch hat bei uns Möglichkeit, die Schulbildung zu erreichen. Unser Schulsystem hat verschiedene Stufen und mehrere Schularten. Jeder Mensch hat bei uns Möglichkeit, die Schulbildung zu erreichen. Unser Schulsystem hat verschiedene Stufen und mehrere Schularten. Die Kinderkrippe und der Kindergarten Die Kinder von 6. Monate können

Mehr

Einladung zu Lernseminaren. für medizinische PraxisassistentInnen

Einladung zu Lernseminaren. für medizinische PraxisassistentInnen Einladung zu Lernseminaren für medizinische PraxisassistentInnen Gemeinsame Kursveranstaltungen der, Filialen Nord, Ost, West und Zentral Ihr Engagement für noch bessere Kenntnisse Sehr geehrte Damen und

Mehr

Informationen zur Prüfung Geprüfter Technischer Betriebswirt (IHK)/ Geprüfte Technische Betriebswirtin (IHK)

Informationen zur Prüfung Geprüfter Technischer Betriebswirt (IHK)/ Geprüfte Technische Betriebswirtin (IHK) Informationen zur Prüfung Geprüfter Technischer Betriebswirt (IHK)/ Geprüfte Technische Betriebswirtin (IHK) Die Prüfung zum Geprüften Technischen Betriebswirt (IHK)/zur Geprüften Technischen Betriebswirtin

Mehr

VERWALTUNG VON DER SCHNELLSTEN SEITE. usp.gv.at

VERWALTUNG VON DER SCHNELLSTEN SEITE. usp.gv.at VERWALTUNG VON DER SCHNELLSTEN SEITE. usp.gv.at Impressum: Herausgeber, Medieninhaber und Verleger: Bundesministerium für Finanzen, Hintere Zollamtsstraße 2b, 1030 Wien Fotos: BMF/Citronenrot, Fotolia

Mehr

Arbeitszeitnachweis. Schnellerfassung oder detaillierte Erfassung? Bußgelder von 500 EUR und mehr müssen nicht sein!

Arbeitszeitnachweis. Schnellerfassung oder detaillierte Erfassung? Bußgelder von 500 EUR und mehr müssen nicht sein! HAPAK Arbeitszeitnachweis Mit 6500 Mitarbeitern ist derzeit die Zollverwaltung unterwegs, im Zuge der Bekämpfung der Schwarzarbeit Kontrollen in Unternehmen durchzuführen. Die Grundlage bildet dabei das

Mehr

NEU in Easy Learning Version 6:

NEU in Easy Learning Version 6: NEU in Easy Learning Version 6: - NEU im Sortiment: Sprachkurs Englisch 3 für sehr fortgeschrittenes Englisch, 100 Lektionen auf Niveau B1-C1 - NEU im Sortiment: Komplettkurs Englisch inklusive Kurs 3:

Mehr

Evangelische Kirchengemeinde Merzig. Taufen. in unserer Gemeinde ein Wegweiser

Evangelische Kirchengemeinde Merzig. Taufen. in unserer Gemeinde ein Wegweiser Evangelische Kirchengemeinde Merzig Taufen in unserer Gemeinde ein Wegweiser Geht zu allen Völkern, und macht alle Menschen zu meinen Jüngern; tauft sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des

Mehr

Informationsveranstaltung. Die gymnasiale Oberstufe am Athenaeum

Informationsveranstaltung. Die gymnasiale Oberstufe am Athenaeum Informationsveranstaltung für den Jahrgang 9 und Realschüler der Klasse 10 am 09.02.2015 Die gymnasiale Oberstufe am Athenaeum Gaby Trusheim gaby.trusheim@athenetz.de Informationen im Internet www.athenaeum-stade.de

Mehr

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung?

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung? Für Jugendliche ab 12 Jahren Was ist eine Kindesanhörung? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea Büchler und Dr.

Mehr

Verfügung: OBERLANDESGERICHT MÜNCHEN

Verfügung: OBERLANDESGERICHT MÜNCHEN OBERLANDESGERICHT MÜNCHEN Aktenzeichen: 6 St 3/12 Strafverfahren gegen Beate Z. u.a Verdacht der Bildung einer terroristischen Vereinigung u.a. Verfügung: Zur Aufrechterhaltung von Sicherheit und Ordnung

Mehr

SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl

SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl JUNI 2014 Inhaltsverzeichnis SENIORENTREFF AKTUELL Juni 2014 Inhaltsverzeichnis Seite 2 2. Juni bis 6. Juni Seite 4/5 9.

Mehr

Das neue Zeugnis für die Sekundarstufe

Das neue Zeugnis für die Sekundarstufe Bildungsdirektion Kanton Zürich Volksschulamt Das neue Zeugnis für die Sekundarstufe Informationen für Eltern, Erziehungsberechtigte, Arbeitgeber und Lehrbetriebe Das neue Zeugnis für die Sekundarstufe

Mehr

_ Ihr Zeichen vom Unser Zeichen vom --- --- A9-13/28-15 28.09.2015

_ Ihr Zeichen vom Unser Zeichen vom --- --- A9-13/28-15 28.09.2015 Sonnensteinstraße 20 4040 Linz Verwaltungspersonal der Bundesschulen in Oberösterreich, des Landesschulrates für Oberösterreich und der Bildungsregionen Bearbeiter: Hr. Mag. Riedl Tel: 0732 / 7071-3392

Mehr

Rundbrief 2015.2. Im Anhang finden Sie 3 neue Ausschreibungen sowie 2 neu Flyer im Zusammenhang mit dem Projekt "Hochaltrigkeit":

Rundbrief 2015.2. Im Anhang finden Sie 3 neue Ausschreibungen sowie 2 neu Flyer im Zusammenhang mit dem Projekt Hochaltrigkeit: Peter Nünlist Von: pnuenlist@sunrise.ch Gesendet: Donnerstag, 19. März 2015 10:15 An: pnuenlist@sunrise.ch Betreff: Altersforum Bassersdorf: Rundbrief 2015.2 Rundbrief 2015.2 Hallo Peter Nünlist Wie die

Mehr

UCB-Seminare. Seminar. zur Vorbereitung auf die Q 12

UCB-Seminare. Seminar. zur Vorbereitung auf die Q 12 UCB-Seminare Seminar zur Vorbereitung auf die Q 12 31.08.2015 04.09.2015 UCB-Seminare Uwe C. Bremhorst Dipl. Math. Rotbuchenstr. 1 81547 München Telefon 089 645205 Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen

Mehr

Informationen zur Prüfung Geprüfter Betriebswirt (IHK)/Geprüfte Betriebswirtin (IHK)

Informationen zur Prüfung Geprüfter Betriebswirt (IHK)/Geprüfte Betriebswirtin (IHK) Informationen zur Prüfung Geprüfter Betriebswirt (IHK)/Geprüfte Betriebswirtin (IHK) Die Prüfung zum Geprüften Betriebswirt (IHK)/zur Geprüften Betriebswirtin (IHK) ist eine öffentlichrechtliche Prüfung

Mehr

Erklär mir bitte die Aufgaben! Während der Erklärung kommt ihr Kind vielleicht selbst auf den Lösungsweg.

Erklär mir bitte die Aufgaben! Während der Erklärung kommt ihr Kind vielleicht selbst auf den Lösungsweg. 10 Hausaufgaben-Tipps Versuch es erst einmal allein! Wenn du nicht weiter kommst, darfst Du mich gerne rufen. So ermuntern Sie ihr Kind selbstständig zu arbeiten. Erklär mir bitte die Aufgaben! Während

Mehr

Berufsmatura: Lehre mit Reifeprüfung

Berufsmatura: Lehre mit Reifeprüfung Berufsmatura: Lehre mit Reifeprüfung Deine Chance für die Zukunft! Liebe Lehrlinge! Ein höherer Bildungsabschluss bietet jedem und jeder von euch bessere Berufschancen. Durch die Teilnahme am Projekt»Berufsmatura:

Mehr

Informationen zur Prüfung Geprüfter Technischer Fachwirt (IHK)/Geprüfte Technische Fachwirtin (IHK)

Informationen zur Prüfung Geprüfter Technischer Fachwirt (IHK)/Geprüfte Technische Fachwirtin (IHK) Informationen zur Prüfung Geprüfter Technischer Fachwirt (IHK)/Geprüfte Technische Fachwirtin (IHK) Die Prüfung zum Geprüften Technischen Fachwirt (IHK)/zur Geprüften Technischen Fachwirtin (IHK) ist eine

Mehr

Auswertung der Umfrage 1. Lehrjahr rauchfrei vom 10. Januar 2008

Auswertung der Umfrage 1. Lehrjahr rauchfrei vom 10. Januar 2008 Auswertung der Umfrage 1. Lehrhr rauchfrei vom. Januar 28 Allgemeine Daten 26 Lernende haben im August 27 ihre Ausbildung in einem der drei Pilotbetriebe gestartet. 2 davon haben eine Vereinbarung unterschrieben.

Mehr

capitoberlin Büro für barrierefreie Information Musterexemplar 2 6= Werkstatt-Ordnung der faktura ggmbh im Leicht Lesen-Format

capitoberlin Büro für barrierefreie Information Musterexemplar 2 6= Werkstatt-Ordnung der faktura ggmbh im Leicht Lesen-Format capitoberlin Büro für barrierefreie Information 2 6= Werkstatt-Ordnung der faktura ggmbh im Leicht Lesen-Format Die faktura ggmbh ist eine anerkannte Werkstatt für Menschen mit Behinderungen in Berlin-Mitte.

Mehr

Information Berufsbildner/innen Kaufmännische Berufe

Information Berufsbildner/innen Kaufmännische Berufe Information Berufsbildner/innen Kaufmännische Berufe KV Luzern 12. November 2012 www.kvlu.ch 13.11.2012 www.kvlu.ch Themen Neue ük-regelung Methoden-, Sozial- und Selbstkompetenzen Qualifikationsverfahren

Mehr

Fremdspracheninstitut der Landeshauptstadt München

Fremdspracheninstitut der Landeshauptstadt München Unterricht Inhalt Allgemeines 2 Schuljahr, Unterrichtszeit 2 Anwesenheitspflicht 2 BaföG 2 Welche Fächer werden am FIM unterrichtet? 3 Stundentafel Berufsfachschule (BFS) 3 Der Aufbau-Studiengang EurokorrespondentIn

Mehr

Chinesischkurse 1x pro Woche Kursname Zeit Zielgruppe Lehrmaterial Preis Chinesisch für Einsteiger

Chinesischkurse 1x pro Woche Kursname Zeit Zielgruppe Lehrmaterial Preis Chinesisch für Einsteiger kurse 1x pro Woche 15x Mo 05.10.2015 15x Mi 07.10.2015 15x Do 08.10.2015 ab Lektion 6 15x Fr 15:00 16:30 Uhr 09.10.2015 1 15x Di 15:00 16:30 Uhr 06.10.2015 kurse 1x pro Woche 1 15x Do 08.10.2015 Vorbereitung

Mehr

Das Forum 44 - Plusjahr

Das Forum 44 - Plusjahr Das Forum 44 - Plusjahr Das Team in Aarau Marco Sager, Schulleitung Corina Zindel Gill, Schulleitung Dario Trost, Administration Unsere Schule Forum 44, 1988 als Schule für Lerntraining in Baden geründet

Mehr

VHS-förderkurse. Individuelle und maßgeschneiderte Nachhilfe bietet der kostenlose Förderunterricht der Volkshochschule Linz.

VHS-förderkurse. Individuelle und maßgeschneiderte Nachhilfe bietet der kostenlose Förderunterricht der Volkshochschule Linz. 72 VHS-förderkurse Individuelle und maßgeschneiderte Nachhilfe bietet der kostenlose Förderunterricht der Volkshochschule Linz. (Foto: KOMM) Silvia Kremsner VHS-Förderkurse 73 Kostenlose Unter stützung

Mehr

Informationsblatt über die Abiturprüfung für Schulfremde an den allgemein bildenden Gymnasien des Landes Baden-Württemberg

Informationsblatt über die Abiturprüfung für Schulfremde an den allgemein bildenden Gymnasien des Landes Baden-Württemberg Informationsblatt über die an den allgemein bildenden Gymnasien des Landes Baden-Württemberg Die folgenden Bestimmungen sind in der Abiturverordnung Gymnasien der Normalform (NGVO) des Kultusministeriums

Mehr

Anmeldung zum Hort (Ganztagesangebot) der Kinder-Stadtkirche an der Waldschule Neureut

Anmeldung zum Hort (Ganztagesangebot) der Kinder-Stadtkirche an der Waldschule Neureut Anmeldung zum Hort (Ganztagesangebot) der Kinder-Stadtkirche an der Waldschule Neureut Hiermit melde ich meine Tochter / meinen Sohn Stand: zum 01.09.2015 Name, Vorname Telefon Straße Geburtsdatum PLZ,

Mehr

Hausaufgabenbetreuung Team: Schüler helfen Schülern plus Kollege/Kollegin in Deutsch für die 7. Stunde

Hausaufgabenbetreuung Team: Schüler helfen Schülern plus Kollege/Kollegin in Deutsch für die 7. Stunde Montag Teilnehmerzahl: Hausaufgabenbetreuung Team: Schüler helfen Schülern plus Kollege/Kollegin in Deutsch für die 7. Stunde Halbjahr Montag 14.00 14.45 Uhr = 7. Stunde 14.50 15.35 Uhr in mehreren Kleingruppen

Mehr

Test WiDaF. Deutsch als Fremdsprache in der Wirtschaft TESTBEISPIELE

Test WiDaF. Deutsch als Fremdsprache in der Wirtschaft TESTBEISPIELE Test WiDaF Deutsch als Fremdsprache in der Wirtschaft TESTBEISPIELE Diese Testbeispiele entsprechen in der Form dem Test WiDaF. Sie haben Aufgaben in den Bereichen «Fachlexik, Grammatik, Leseverstehen

Mehr

Neue Schule Wolfsburg Fragen und Antworten rund um das Thema Abschlüsse am Ende der Sekundarstufe I

Neue Schule Wolfsburg Fragen und Antworten rund um das Thema Abschlüsse am Ende der Sekundarstufe I Neue Schule Wolfsburg Fragen und Antworten rund um das Thema Abschlüsse am Ende der Sekundarstufe I Vorbemerkung An der Neuen Schule Wolfsburg können alle Abschlüsse der allgemeinbildenden Schulen erworben

Mehr

SCHWANGERSCHAFT UND GEBURT. Unser Kursangebot

SCHWANGERSCHAFT UND GEBURT. Unser Kursangebot SCHWANGERSCHAFT UND GEBURT Unser Kursangebot Liebe werdende Eltern An allen drei Standorten Liestal, Bruderholz und Laufen bieten wir Ihnen vor und nach der Geburt ein umfangreiches Kursspektrum an. In

Mehr

Name des/der Erziehungsberechtigten. Anschrift Straße u. Hausnummer. PLZ u. Ort

Name des/der Erziehungsberechtigten. Anschrift Straße u. Hausnummer. PLZ u. Ort Vertrag über die Schulkindbetreuung an der Grundschule Französische Schule für das Schuljahr 2013/2014 Zwischen der Universitätsstadt Tübingen vertreten durch die Fachabteilung Schule und Sport und Name

Mehr

Anmeldung Mittagstisch und Nachmittagshort Gesuch für reduzierten, einkommensabhängigen Horttarif

Anmeldung Mittagstisch und Nachmittagshort Gesuch für reduzierten, einkommensabhängigen Horttarif Anmeldung Mittagstisch und Nachmittagshort Gesuch für reduzierten, einkommensabhängigen Horttarif Sehr geehrte Eltern Ab dem 17.8.09 stehen in Kloten schulergänzende Tagesstrukturen zur Verfügung. Die

Mehr

36. Internationalen Symposium des Deutschen Volleyball Verbandes

36. Internationalen Symposium des Deutschen Volleyball Verbandes Institut für Sportwissenschaft und Sportzentrum Sportzentrum am Hubland, 97082 Würzburg Tel: 0931-31 86 540 Karlheinz Langolf langolf@uni-wuerzburg.de 24. Mai 2011 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe

Mehr

Informationsabend der Herman-Nohl-Schule - Abteilung 4 - Regina Michalski, Abteilungsleiterin

Informationsabend der Herman-Nohl-Schule - Abteilung 4 - Regina Michalski, Abteilungsleiterin Informationsabend der Herman-Nohl-Schule - Abteilung 4 - Regina Michalski, Abteilungsleiterin Informationsveranstaltung für Eltern und Schüler, 09.01.2012 09.01.2012 Infoabend Abteilung 4 - Regina Michalski

Mehr

Staatliche Schulberatung für Obb.-Ost. http://www.schulberatung.bayern.de/schulberatung/oberbayern_ost/ CityKolleg

Staatliche Schulberatung für Obb.-Ost. http://www.schulberatung.bayern.de/schulberatung/oberbayern_ost/ CityKolleg Staatliche Schulberatung für Obb.-Ost http://www.schulberatung.bayern.de/schulberatung/oberbayern_ost/ 25.09.2014 Tanja Winkler CityKolleg Grundsätzliches Das CityKolleg gibt es in München, Ingolstadt

Mehr

Was ist ein Lauf- oder Fahrradbus?

Was ist ein Lauf- oder Fahrradbus? m Was ist ein Lauf- oder Fahrradbus? l So funktioniert ein Lauf-/Fahrradbus Der Lauf-/Fahrradbus funktioniert wie ein normaler Schulbus, aber die Kinder laufen oder radeln selbst zur Schule. Dabei werden

Mehr

Schulverpflegung basis -

Schulverpflegung basis - Realschule Lohmar Schulverpflegung basis - Schulverpflegung bargeldlos mit der GeldKarte bezahlen. Zukünftig (ab dem 20.11.2009): Bestellung + Bezahlung des Essens im Voraus mit der GeldKarte an einem

Mehr

1- Registrieren : NUR FÜR NEUANMELDUNGEN im 2. Semester Februar 2014 bis April 2014 (siehe Homepage Mittagstisch)

1- Registrieren : NUR FÜR NEUANMELDUNGEN im 2. Semester Februar 2014 bis April 2014 (siehe Homepage Mittagstisch) SCHÜLER_INNEN ELTERNINFORMATION Mittagstisch Anmeldung 2. Semester An alle Schülerinnen und Schüler, die im 1. Semester am Mittagstisch teilgenommen haben. Weiters besteht auch für alle anderen die Möglichkeit,

Mehr

AGB von Praxis Gesundes Coaching und Seminarraum Löbstedt Gabriele Ludek Postanschrift: Weidenweg 4 07743 Jena buero@gabriele-ludek.

AGB von Praxis Gesundes Coaching und Seminarraum Löbstedt Gabriele Ludek Postanschrift: Weidenweg 4 07743 Jena buero@gabriele-ludek. Für Kurse, Veranstaltungen und Einzelsettings (Beratung, Coaching, Klangmassagen) können Sie sich wie folgt anmelden: Online über das Kontaktformular auf der Website www.gabriele-ludek.de Telefonisch (verbindlich

Mehr

Einladung zur Leipziger Buchmesse 2013 (14.-17. März 2013) Gemeinschaftspräsentation Titel aus Klein- und Selbstverlagen

Einladung zur Leipziger Buchmesse 2013 (14.-17. März 2013) Gemeinschaftspräsentation Titel aus Klein- und Selbstverlagen Einladung zur Leipziger Buchmesse 2013 (14.-17. März 2013) Gemeinschaftspräsentation Titel aus Klein- und Selbstverlagen Frankfurt, November 2012 Sehr geehrte Damen und Herren, der Arbeitskreis kleinerer

Mehr

Was tun, wenn es einmal holprig wird?

Was tun, wenn es einmal holprig wird? Was tun, wenn es einmal holprig wird? Mareile Hankeln Die Beratungseinrichtungen der Hochschule Bremen stellen sich vor Sie finden uns im Internet: www.studienberatung.hs-bremen.de Studienberatung STUDIENBERATUNG

Mehr

QIS-Student Online-Prüfungsanmeldung am FB 09

QIS-Student Online-Prüfungsanmeldung am FB 09 QIS-Student Online-Prüfungsanmeldung am FB 09 Informationsveranstaltung für Studierende zur QIS-Student im Fachbereich 09 Freitag, 09.10.2015, 10:00 Uhr Heute: 1.) Überblick: Was ist QIS-Student und warum

Mehr

Die Bildungseinrichtung verpflichtet sich zur Durchführung des theoretischen Unterrichts gemäß den gesetzlichen Vorgaben.

Die Bildungseinrichtung verpflichtet sich zur Durchführung des theoretischen Unterrichts gemäß den gesetzlichen Vorgaben. Lehrgangsbedingungen 1. Allgemeines Diese Lehrgangsbedingungen haben Gültigkeit für alle Angebote der Bildungseinrichtung des Regionalverbandes Bergstraße-Pfalz der Johanniter-Unfall-Hilfe e.v. Die Bildungseinrichtung

Mehr

Wir suchen Sie als Gastfamilie

Wir suchen Sie als Gastfamilie Wir suchen Sie als Gastfamilie Vielleicht arbeiten Sie Teilzeit und suchen eine zuverlässige und bezahlbare Lösung für die Betreuung Ihrer Kinder? Oder Sie benötigen aus andern Gründen eine Haushaltshilfe

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Wien Senat 5 GZ. RV/3683-W/02 Berufungsentscheidung Der unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung der Bw., gegen den Bescheid des Finanzamtes X. vom 23. Mai 2002 betreffend Abweisung eines

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN zum Elternabend 3. Bez

HERZLICH WILLKOMMEN zum Elternabend 3. Bez HERZLICH WILLKOMMEN zum Elternabend 3. Bez Die Ziele Die Eltern kennen die grundsätzlichen Möglichkeiten nach der Bezirksschule und die Wege dorthin. Die Eltern wissen, wie die Schule den Laufbahnprozess

Mehr

Die 3. EU-Führerscheinrichtlinie

Die 3. EU-Führerscheinrichtlinie Die 3. EU-Führerscheinrichtlinie RICHTLINIE 2006 / 126 / EG DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTSUND DES RATES vom 20. Dezember 2006 über den Führerschein (Neufassung) Einschlussregelungen und Besitzstand Scheckkartenführerschein

Mehr

DEUTSCHKURSE. Programm. Anfänger - A1 - A2 - B1 - B2 - C1 - C2 monatlicher Kursbeginn aller Stufen

DEUTSCHKURSE. Programm. Anfänger - A1 - A2 - B1 - B2 - C1 - C2 monatlicher Kursbeginn aller Stufen DEUTSCHKURSE Programm 2015 Anfänger - A1 - A2 - B1 - B2 - C1 - C2 monatlicher Kursbeginn aller Stufen Deutsch Kompakt Plus 20 UE à 45 Minuten/Woche Diese Kurse sind Aufbaukurse, die Sie fortlaufend vom

Mehr

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Eine Handreichung für Eltern und Paten Liebes Kind, dein Weg beginnt. Jetzt bist du noch klein. Vor dir liegt die große Welt. Und die Welt ist dein.

Mehr

Ihnen dürfte bekannt sein, dass in diesem Jahr wieder Kirchenvorstands- und Pfarrgemeinderatswahlen in unserer Diözese stattfinden.

Ihnen dürfte bekannt sein, dass in diesem Jahr wieder Kirchenvorstands- und Pfarrgemeinderatswahlen in unserer Diözese stattfinden. Bischöfliches Generalvikariat Postfach 13 80 49003 Osnabrück An die Herren Pfarrer und Vorsitzenden der Pfarrgemeinderäte in der Diözese Osnabrück Bischöfliches Generalvikariat Stabsabteilung Recht und

Mehr

BEILAGE 1 zum Mitteilungsblatt 16. Stück 2013/2014, 16.04.2014

BEILAGE 1 zum Mitteilungsblatt 16. Stück 2013/2014, 16.04.2014 BEILAGE 1 zum Mitteilungsblatt 16. Stück 2013/2014, 16.04.2014 Verordnung über das Aufnahmeverfahren vor der Zulassung für die Bachelorstudien Angewandte Betriebswirtschaft sowie Wirtschaft und Recht an

Mehr

Berufsmaturität 2. Typ Wirtschaft. Der Königsweg für Kaufleute E-Profil!

Berufsmaturität 2. Typ Wirtschaft. Der Königsweg für Kaufleute E-Profil! Berufsmaturität 2 Ausrichtung Wirtschaft und Dienstleistung en Typ Wirtschaft Der Königsweg für Kaufleute E-Profil! Vollzeitausbildung (1 Jahr) 2016 Ihre Ausbildung Die Berufsmaturität 2 Typ Wirtschaft,

Mehr

wissen wandeln wachsen Kompetenz für Ihren Erfolg

wissen wandeln wachsen Kompetenz für Ihren Erfolg Deutsche Angestellten-Akademie wissen wandeln wachsen Kompetenz für Ihren Erfolg Prüfungsvorbereitungskurse für Ihre Auszubildenden Schulabschlusskurse Prüfungsvorbereitung Unsere Prüfungsvorbereitungskurse

Mehr

Informationsabend kaufmännische Berufsmatura

Informationsabend kaufmännische Berufsmatura Informationsabend kaufmännische Berufsmatura Stefan Köpfer lic.iur. Leiter Abteilung Wirtschaft 1 Begrüssung Guido Missio lic.rer.pol. Rektor 2 Die Berufsschule Bülach Zwei Standorte Schulhaus Lindenhof

Mehr

Anmeldung/Ummeldung/Abmeldung eines Kindes für die Kindertagesstätte im Familienzentrum Jagsthausen

Anmeldung/Ummeldung/Abmeldung eines Kindes für die Kindertagesstätte im Familienzentrum Jagsthausen 1 Bürgermeisteramt Jagsthausen Frau Dörner Hauptstraße 3 74249 Jagsthausen Anmeldung/Ummeldung/Abmeldung eines Kindes für die Kindertagesstätte im Familienzentrum Jagsthausen Erziehungsberechtigte/er:

Mehr

Schuljahr 2015 / 2016 Terminübersicht September

Schuljahr 2015 / 2016 Terminübersicht September Italienfahrt 10er Leitsatz: Klare Regeln geben Sicherheit Terminübersicht September 1. Di 2. Mi 3. Do 4. Fr 5. Sa 6. So 7. Mo 8. Di 9. Mi 10. Do 11. Fr 12. Sa 13. So 14. Mo 15. Di 16. Mi 17. Do Dachau-Fahrt

Mehr

Sprachen lernen leute treffen

Sprachen lernen leute treffen Sprachen lernen leute treffen KURSPROGRAMM 2014 / 2015 www.sprachcaffe-duesseldorf.de Sprachen lernen & Leute treffen, ein Synonym für die angenehme und effektive Form, eine Sprache zu erlernen und Kulturen

Mehr

Sehr geehrter Herr Zoller

Sehr geehrter Herr Zoller Sehr geehrter Herr Zoller Da Sie, wie Sie schreiben, der "Transparenz" verpflichtet sind, und diese eine "unabdingbare Voraussetzung ist für eine glaubwürdige, vertrauensvolle Politik ist", habe ich zu

Mehr

Informationsveranstaltung für Eltern und Schüler. Kl. 10

Informationsveranstaltung für Eltern und Schüler. Kl. 10 Informationsveranstaltung für Eltern und Schüler Kl. 10 Einführung Wahlen Kernfach Wahlen Profile Wahlen sonst. Fächer Abitur Organisation Ziel: 2 Abschlüsse Allgemeine Hochschulreife 2 Jahre entspr. 4

Mehr

JURISTISCHES REPETITORIUM ALPMANN SCHMIDT BAYERN

JURISTISCHES REPETITORIUM ALPMANN SCHMIDT BAYERN JURISTISCHES REPETITORIUM ALPMANN SCHMIDT BAYERN Zentrale: Am Exerzierplatz 4 ½ 97072 Würzburg Tel: 0931/52681 Fax: 0931/17706 Büro : Adalbertstraße 31a Tel: 089/2723903 email: info@as-bayern.de www.as-bayern.de

Mehr

Sprachschule ILA (Institut Linguistique Adenet)

Sprachschule ILA (Institut Linguistique Adenet) Chili-Sprachaufenthalte.ch Poststrasse 22-7000 Chur Tel. +41 (0) 81 353 47 32 Fax. + 41 (0) 81 353 47 86 info@chili-sprachaufenthalte.ch Sprachaufenthalt Frankreich: Montpellier Sprachschule ILA (Institut

Mehr

Sprachkurse. Abc Bildungszentrum Wien 9., Mariannengasse 1/12 (Mezzanin) Tel. 01/408 84 75 office@abc-zentrum.at www.abc-zentrum.

Sprachkurse. Abc Bildungszentrum Wien 9., Mariannengasse 1/12 (Mezzanin) Tel. 01/408 84 75 office@abc-zentrum.at www.abc-zentrum. Sprachkurse In diesem Infoblatt findest du eine Auflistung von einigen Sprachinstituten in Wien. Damit du weißt, ob du dich in den Räumlichkeiten und im Unterricht wohl fühlst, frag nach, ob eine Schnupperstunde

Mehr

Teil 2 Jetzt noch kein Kind

Teil 2 Jetzt noch kein Kind Teil 2 Jetzt noch kein Kind pro familia Heidelberg Hauptstr. 79 69117 Heidelberg Wann darf ein Schwangerschaftsabbruch durchgeführt werden? Telefon 06221-184440 Telefax 06221-168013 E-Mail heidelberg@profamilia.de

Mehr

Leitfaden. Goslarer Hilfesuchende. auswärtige Wohnungslose. Wegweiser. für. und. Stand: Juni 2009. Hrsg.:

Leitfaden. Goslarer Hilfesuchende. auswärtige Wohnungslose. Wegweiser. für. und. Stand: Juni 2009. Hrsg.: Wegweiser Leitfaden für Goslarer Hilfesuchende und auswärtige Wohnungslose Deutsches Rotes Kreuz Wachtelpforte 38 ARGE/ABF Robert-Koch-Str. 11 Diakonisches Werk Lukas-Werk Stand: Juni 2009 Caritasverband

Mehr

Reglement über die Aufnahme an die Berufsmittelschulen und den Berufsmaturitätsabschluss (Berufsmaturitätsreglement)

Reglement über die Aufnahme an die Berufsmittelschulen und den Berufsmaturitätsabschluss (Berufsmaturitätsreglement) Berufsmaturitätsreglement 413.326 Reglement über die Aufnahme an die Berufsmittelschulen und den Berufsmaturitätsabschluss (Berufsmaturitätsreglement) (vom 1. Oktober 2002) 1 Der Bildungsrat beschliesst:

Mehr

meine Zukunft führt Das neue Angebot komm auf Tour meine Stärken,

meine Zukunft führt Das neue Angebot komm auf Tour meine Stärken, Das neue Angebot komm auf Tour meine Stärken, meine Zukunft führt in der 7. Klasse an Haupt- und Gesamtschulen an die Themen heran. Die Jugendlichen entdecken spielerisch ihre persönlichen Stärken bzw.

Mehr

Familieninitiative Kunterbunt e.v.

Familieninitiative Kunterbunt e.v. B e t r e u u n g s v e r t r a g Zwischen dem Verein Schulkinderbetreuung gem. 45 KJHG für die Sondereinrichtung außerunterrichtliche und den Erziehungsberechtigten Frau (Name, Vorname der Mutter ggf.

Mehr

H:\Abitur\Handout Abitur 2010.doc 1

H:\Abitur\Handout Abitur 2010.doc 1 ABITURPRÜFUNG 2010 Das vorliegende Informationsschreiben an die Kursleiterinnen und Kursleiter sowie an die Kollegiatinnen und Kollegiaten der 13. Jahrgangsstufe enthält alle zum jetzigen Zeitpunkt feststehenden

Mehr