Insulin sicher injizieren

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Insulin sicher injizieren"

Transkript

1 430 SCHWERPUNKT Autorinnen: Irene Feucht, Dr. Ortrud Hamann Foto: dpa Diabetestherapie Insulin sicher injizieren Vielen Menschen mit Diabetes, die eine Insulin - therapie durchführen, mangelt es an Kenntnissen der richtigen Injektionstechnik und auch bei Pflegenden treten häufig Unsicherheiten auf. Dabei kann fehlerhaftes Insulinspritzen zu schwerwiegenden Komplikationen wie Blutzucker - schwankungen, Nadelstichverletzungen und Injektionen in Haut oder Muskel führen. In Deutschland leben aktuell etwa zehn Millionen Men - schen mit Diabetes mellitus. Mehr als ein Drittel sind insulinpflichtig und müssen sich täglich ein- oder mehrmals Insulin injizieren oder injiziert bekommen. Insulin ist das einzige Hormon, das den Blutzuckerspiegel senken kann. Gegenspieler des In - sulins ist Glucagon, dessen Hauptaufgabe es ist, den Blut - zuckerspiegel zu erhöhen. Die Regulation der Glukosekonzen - tration im Blut erfolgt durch einen Regelkreis dieser beiden

2 SCHWERPUNKT 431 Hormone, die unabhängig von der Blutzuckerkonzentration ausgeschüttet werden. Die Wir - kung des Insulins wurde 1921 von den kanadischen Forschern Banting und Best nachgewiesen, die dafür den Nobelpreis erhielten. Insulin wird heute gentechnisch hergestellt. e sind dem menschlichen Insulin nachgebildete Moleküle. Die seit mehr als zehn Jahren erhältlichen Insulinanaloga werden ebenfalls gentechnisch hergestellt und be - stehen aus Molekülen mit In - sulinwirkung, die dem menschlichen Insulin ähnlich sind. Unterschiedliche Wirkprofile beachten Die Wirkung der verschiedenen Insulintypen ist höchst unterschiedlich, was häufig zu Feh - lern im Pflegealltag führt. Die Wirkung von schnell wirkenden en beginnt nach zehn bis 30 Minuten und hält zirka vier bis sechs Stunden an. Mittellang wirkende Hu man - insuline auch Verzöge rungsinsuline genannt haben eine Wirkdauer von acht bis zwölf Stunden. Langsames Schwen - ken und/oder Rollen von mittellang wirkenden Human insulinen und daraus hergestellten Kombinationen ist vor der Injektion besonders wichtig, um eine korrekte Dosierung und eine korrekte Blutzuckersen kung zu gewährleisten. Insulinanaloga besitzen eine Wirkdauer von drei bis 20 Stun - den. Eine Übersicht der verschiedenen Insulinarten mit den jeweiligen Wirkprofilen zeigt Abbildung 1. Insulin ist erhältlich in den Konzentrationen U 40 beziehungsweise U 100 dies bedeutet, dass in einem Milliliter Insulin 40 beziehungsweise 100 IE (IE = Internationale Ein - heiten) enthalten sind. Für die Injektion im wiederbefüllbaren Pen oder Fertig-Pen wird das Insulin in Ampullen oder Patronen in der Konzen - tration U 100 abgefüllt. Zum Aufziehen von Insulin aus Durchstechflaschen mit der Konzentration U 40 oder U 100 stehen Injektionsgeräte mit aufgesteckter Kanüle oder integrierter Kanüle zur Verfügung Injektionsgeräte für U 40-In - suline sind mit einer roten Kap - pe gekennzeichnet, Injek tions - geräte für U 100-Insu line mit einer orangefarbenen Kap pe. Der fachgerechten Lagerung von Insulin kommt in Kranken - häusern und Pflegeheimen eine hohe Bedeutung zu. Tempera - turen von unter null und über 40 Grad sind bei der Lagerung grundsätzlich zu vermeiden, da Insulin im gefrorenen Zustand seine Wirksamkeit verliert und die Insulinaktivität bei über 40 Grad abnimmt. Deswegen sollte Insulin auch nie direktem Son - nenlicht ausgesetzt werden. Ungeöffnete Insulin-Kartuschen sollten im Kühlschrank bei zwei bis acht Grad lagern, geöffnete Insulin-Kartuschen können bis zu einen Monat lang bei einer Raumtemperatur von 25 Grad gelagert werden. Vor der ersten Injektion sollte kaltes Insulin auf Raumtemperatur erwärmt werden. Zudem ist es wichtig, das Haltbarkeitsdatum von In - sulin zu beachten. Nach Ablauf des Haltbarkeitsdatums darf In - sulin nicht mehr verwendet werden. Injektionsort sorgfältig auswählen Insulin kann in den Bauch, in den Oberschenkel und in das Gesäß injiziert werden. Bauch und Oberschenkel sind wegen der guten Resorptionscharak - teristik, der Stärke des Unter - hautfettgewebes und der guten Erreichbarkeit bei der Selbst - injektion die bevorzugten In - jektionsbereiche. Die Wahl des Injektionsortes muss dem jeweiligen Insulintyp angepasst werden (Abb. 2): Die Insulinresorption am Bauch erfolgt rasch und ist daher für schnell wirkende Human- oder Normalinsuline sowie Insulin - analoga gut geeignet. Kombi - nationen aus schnell und mittellang wirkenden Insulinen können ebenfalls gut in den Bauch injiziert werden, wenn die Wir - kung des Normalinsulins oder Analogons rasch eintreten soll. Wichtig zu beachten ist, dass Injektionen am Abdomen mindestens drei Finger breit vom Nabel ausgeführt werden müssen, da das Subkutan-Gewebe zum Nabel hin stark abnimmt. Die Insulinresorption am Ober - schenkel erfolgt langsam und ist daher für mittellang wirkendes und Kombina - tionen aus schnell und mittellang wirkenden Insulinen geeignet, wenn die Wirkung des mit- Insulinarten mit Wirkdauer Abb. 1 Insulinarten Wirkungseintritt Wirkungsmaximum Wirkungsdauer Schnell wirkendes Schnell wirkende Insulinanaloga Mittellang wirkendes Lang wirkende Insulinanaloga Kombination aus schnell und mittellang wirkendem Kombination aus schnell wirkendem Insulinanalogon und mittelang wirkendem 0 30 Minuten Minuten Minuten Minuten Minuten Minuten 2 Stunden 1 Stunde 4 6 Stunden 8 12 Stunden 2 6 Stunden 1 6 Stunden 4 6 Stunden 3 4 Stunden 8 12 Stunden Stunden 6 12 Stunden 3 12 Stunden

3 432 SCHWERPUNKT Insulinarten und passende Injektionszonen Abb. 2 schnell wirkende e oder Insulinanaloga Die richtige Kombination von Nadellänge und Injektionstechnik Abb. 4 Dünneres Unterhautfettgewebe Rasche Insulinaufnahme am Bauch besonders geeignet für Langsame Insulinaufnahme Oberschenkel und Gesäß, besonders geeignet für mittellang wirkende e Kombinationen aus schnell und mittellang wirkendem oder aus schnell wirkendem Insulinanalogon und mittellang wirkendem Dicke des Unterhautfettgewebes in den verschiedenen Körperzonen Abb. 3 Vorderseite 2 30 (14) 6 58 (23) 2 22 (7) 5 34 (14) Bereich in Millimeter (Durchschnitt) Rückseite (28) (36) Mann Frau Mann Frau Dickeres Unterhautfettgewebe tellang wirkenden Human- oder Verzögerungsinsulins langsam eintreten soll, über Nacht zum Beispiel. Kurz und langsam wirkende Insulinanaloga können aber auch an allen üblichen Injektionsstellen injiziert werden. Pflegende müssen beachten, dass für jede Injektion eine neue Stelle zu wählen ist ungefähr zwei bis drei Zentimeter neben der letzten Injektions stelle. Zum Wechsel der Injek tionsbereiche sollte zudem im mer nach einem bestimmten Muster verfahren werden, zum Beispiel Gleiche Uhrzeit gleicher Bereich. Für eine gleichmäßige Resorp - tion muss Insulin ins Unterhaut - fettgewebe injiziert werden, um das Risiko für Unterzuckerun - gen zu reduzieren. Die Haut - dicke (Epidermis und Dermis) beträgt in allen Injektionsbe - reichen des Körpers nur etwa zwei Millimeter, unabhängig von BMI, Alter und Geschlecht. Ultraschall-Messungen haben gezeigt, dass die Dicke des sich anschließenden Subkutange we - bes nach Epidermis und Der - mis in den einzelnen In jek - tionszonen bei Frauen und Män - nern deutlich variiert (Abb. 3). Bei Frauen beträgt die Dicke des Subkutan-Gewebes am Bauch mindestens sechs Millimeter, am Oberschenkel mindestens fünf Millimeter und bei Männern am Bauch und am Oberschenkel mindestens zwei Millimeter. An Stellen mit dünnerem Sub - kutan-gewebe besteht ein höheres Risiko für eine intramuskuläre Injektion. Bei der unbeabsichtigten Injektion in den Mus - kel nimmt die Resorptions ge - schwindigkeit des Insulins zu und damit auch das Risiko einer Hypoglykämie. Durch die schnel - le Resorption des Insulins wird aber auch zugleich die erwartete Wirkdauer des Insulins verkürzt, was zu einer späteren Hyperglykämie führen kann. 4 mm 5 mm 8 mm 8 mm 4 mm 5 mm 8 mm

4 SCHWERPUNKT 433 Richtige Kombination von Nadellänge und Injektionstechnik wählen Bei der fachgerechten Insulin - injektion ist es entscheidend, dass Nadellänge und Injek - tions technik zueinander passen (Abb. 4). Wird dieser Grundsatz nicht beachtet, können Fehler und Komplikationen auftreten. Für die Insulininjektion stehen Pen-Kanülen mit einer Länge von vier bis 12,7 Millimeter zur Verfügung. Wichtig zu wissen ist, dass Pen-Kanülen Einmal - produkte sind und ein Haltbar - keitsdatum haben, das beachtet werden muss. Sicherheits-Pen- Kanülen reduzieren das Risiko von Stichverletzungen und können nur einmal verwendet werden. Sie sind in den Kanülen - längen von fünf und acht Mil - limetern erhältlich. Wegen ihrer unsichtbaren Kanüle können sie die Injektionsangst von Patien - ten mit Nadelphobie mindern. Die Bedeutung von Produkten wie den Sicherheits-Pen-Ka - nülen dürfte künftig steigen: Zum 1. Juli 2010 wurde eine europäische Richtlinie (2010/ - 32/EU) zur Vermeidung von so - genannten Nadelstichverletzu n - gen verabschiedet, die bis zum 11. Mai 2013 von allen Mit - gliedsstaaten in nationales Recht überführt werden muss. Dem - nach müssen zur Insulininjek - tion in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen sichere Ins - trumente wie Sicherheits-Pen- Kanülen zur Verfügung stehen. Experten empfehlen eine Injek - tion senkrecht zur Hautober - fläche, da sie leicht durchzuführen ist und mögliche Feh - lerquellen reduziert. Der Ver - band der Diabetesberatungsund Schulungsberufe in Deutsch - land (VDBD) empfiehlt für Er - wachsene die Vier-Millimeterbeziehungsweise Fünf-Milli - meter-pen-kanüle bei senkrechter Injektionstechnik (90 Grad) ohne Hautfalte. Bei der Ver - wendung von Sechs-Millimeterbeziehungsweise Acht-Millime - ter-pen-kanülen und senkrechter Injektionstechnik wird die Bildung einer Hautfalte besonders bei dünnerem Unterhaut - fettgewebe empfohlen (Abb. 4). Bei der Injektion mit korrekt angehobener Hautfalte sollten nur Daumen, Zeige- und Mittel - finger benutzt werden, die Haut und das Subkutangewebe sollen locker angehoben werden, nicht aber der Muskel. Die Hautfalte bleibt während der Injektion ge halten und wird erst gelöst, nach dem die Nadel aus der Haut gezogen wurde. Ein zu frühes Lösen der Hautfalte kann zu ei - ner intramuskulären Injektion führen. Am Oberschenkel können bei der Verwendung kurzer Pen- Nadeln (4 oder 5 mm) intramuskuläre Injektionen leicht vermieden werden. Bei Injektionen in den Oberschenkel sollte das Insulin auf mittlerer Höhe in die vordere Außenseite des Ober - schenkels verabreicht werden die Bildung einer Hautfalte reduziert dabei das Risiko für eine Injektion in den Muskel. In klinischen Studien hatten Häu figkeit und Stärke des In - sulinrückflusses bei verschiedenen Nadellängen keinen Effekt hinsichtlich der Blutglukose- Einstellung. Vielmehr war das Belassen der Nadel für zehn Sekunden in der Einstichstelle von entscheidender Bedeutung für die Vollständigkeit der Do - sisabgabe ins Gewebe. Lipohypertrophien sind eine häufige Komplikation Bei Lipohypertrophien handelt es sich um ein verändertes Wachstum und/oder eine Ver - härtung des Unterhautfettge - webes. Sie können dort auftreten, wo Insulin injiziert wird. Sie sind häufig leichter zu ertasten als zu sehen. Wiederholte In - jektionen in das gleiche Injek - tionsareal oder die Wiederver - wendung von Pen-Nadeln tragen zur Bildung von sogenannten Lipos bei (bei einem Drittel aller Insulininjektionen wird die Pen-Nadel fälschlicherweise mehrfach verwendet). Die Ver - wen dung einer neuen Nadel bei jeder Injektion trägt dazu bei, das Risiko dieser Erkrankung zu minimieren. A Hollister Technology Überzeugen Sie sich von den einzigartigen Fixationssystemen von Hollister Fixiert auf die beste Lösung: Hollister Critical Care Nasensonden- Fixationsklammer sichere Fixierung von Nasensonden (12 18 Ch) Schmetterlingsform passt sich den Gesichtskonturen an latexfrei Fixierung für orale Endotrachealtuben ermöglicht eine sichere laterale Umpositionierung des Tubus vereinfacht die tägliche Mundpfl ege entlastet Haut und Lippen von Druck Horizontale Drainage- Fixationsklammer Fixierung von Drainagen, Schläuchen und Kathetern (5 40 Ch) parallel zur Hautoberfl äche individuelle Größeneinstellung steril, latexfrei Hollister Incorporated Niederlassung Deutschland Riesstraße München Beratung für Fachpersonal: Telefon / gebührenfrei

5 434 SCHWERPUNKT Wechsel der Injektionsstellen Abb. 5 Wechsel der Injektionsstellen mindestens zwei bis drei Zentimeter neben der vorherigen Injektionsstelle Rotationsmuster nach Quadranten Abb. 6 am Bauch am Oberschenkel Foto: Fotolia Lipohypertrophien treten bei 40 Prozent aller insulinpflichtigen Diabetiker auf und sind somit eine sehr häufig vorkommende, ernstzunehmende Komplikati - on. Sie behindern die glykämische Kontrolle durch eine Ver - änderung der Insulinresorption und können zu unerwarteten Hypoglykämien führen. Um das Risiko der Entstehung von Li - pohypertrophien zu verringern, sollen die Injektionsstellen in - nerhalb der Injektionszone im Abstand von mindestens zwei bis drei Zentimetern gewechselt werden (Abb. 5). Der Wechsel der Injektionsstellen sichert gleich mäßige Insulinwirkung und verhindert Lipohypertro - phien. Bei der intensivierten Insulin - therapie werden zu den Mahl - zeiten schnell wirkende Human - insuline oder Insulinanaloga und als Basis mittellang wirkende e oder Insu - linanaloga mehrmals täglich in - jiziert bei mehreren Insu lin - injektionen pro Tag kann der Wechsel der Injektionsstellen beispielweise auch nach dem Rotationsmuster nach Quadran - ten (Abb. 6) erfolgen. Neben der Wiederverwendung der Pen-Kanülen und der In - jektion in Lipohypertrophien können bei der Insulininjektion folgende Fehlerquellen einen un erwarteten Blutzuckeranstieg verursachen: Injektion vergessen, Nadelverstopfung (ganz/teilweise), große Luftblase in der Am - pulle, Fehler beim Spritzen (Tech - nik, Lieblingsort usw.), lokale Einflüsse (Temperatur, Massage, Bewegung), unwirksames Insulin, Haarrisse in der Ampulle oder sonstige Undichtigkeiten im System, andere, unklare Faktoren der Insulinresorption. Für eine sichere und korrekte Insulininjektion mit dem Pen muss zusammenfassend folgendermaßen vorgegangen und Fol - gendes beachtet werden: Injektionsstelle sorgfältig über prüfen (Sauberkeit, Ab - stand zur vorherigen Injektion, keine Lipohypertrophien oder Hautveränderungen erkennbar), die Haut vor der Injektion desinfizieren (in Krankenhäu - sern und Pflegeeinrichtungen erforderlich), den Insulinpen mit dem verordneten Insulin fachgerecht vorbereiten (Kontrolle der Am - pulle und des Inhalts, Kanüle mit geeigneter Kanülen länge aufschrauben, Insulin resu s - pendieren [bei Verzöger ungs - insulin bzw. Kombina tions - insulin], Funktionskont rolle), verordnete Dosis einstellen, Insulin senkrecht injizieren (Nadel im 90-Grad-Winkel zur Oberfläche einstechen, bei Be - darf mit Hautfalte), Insulin langsam und gleichmäßig injizieren, die Nadel weitere zehn Se - kunden in der Haut lassen, nach - dem der Injektionsknopf des Pens vollständig heruntergedrückt ist, die Nadel aus der Haut ziehen (ggf. anschließend Hautfalte lösen), gebrauchte Nadel sicher entsorgen, fachgerechte Nachsorge be - achten (Injektionsstelle kontrollieren, Insulininjektion und In - jektionsstelle dokumentieren, Pen bei Zimmertem peratur aufbewahren). Fazit: Eine korrekte Insulinin jektion kann zu einer besseren Blutzuckereinstellung durch eine maximale Insulinresorption bei minimalem Schmerz für den Menschen mit Diabetes mellitus beitragen und damit die Thera piecompliance erheblich verbessern. Literatur bei den Verfasserinnen. Anschrift für die Verfasserinnen: Irene Feucht, Diabetesberaterin DDG Agaplesion Bethesda Krankenhaus Stuttgart Hohenheimer Straße Stuttgart

6 Hautschutz und -regeneration in einem Baktolan protect + pure Wasser-in-Öl-in-Wasser-Emulsion Bei Wasser-in-Öl-in-Wasser-Emulsionen (W/O/W) verdunstet die äußere Wasserphase schnell (Einzieheffekt). Die Öle der inneren Phase sorgen für Pflege- und Barriere-Eigenschaften. Hautcremes dieses Emulsionstyps können entsprechend der Technischen Regel für Gefahrstoffe TRGS 401 zum Hautschutz eingesetzt werden 1 und dienen gleichzeitig der Pflege der normalen Haut sowie der Regeneration beanspruchter und rissiger Hände. 1 Technische Regel für Gefahrstoffe 401. Gefährdung durch Hautkontakt - Ermittlung, Beurteilung, Maßnahmen. Ausgabe: Juni Zuletzt berichtigt GMBl 2011 S. 175 [Nr. 9] ( ). Wir forschen für den Infektionsschutz. Die moderne Rezeptur von Baktolan protect+ pure bietet eine regenerative Wirkung und schützt gleichzeitig effektiv vor der irritativen Wirkung wässriger Lösungen. innovative Rezeptur (W/O/W-Emulsion) Unterstützung der Hautregeneration Stärkung der Hautbarriere parfüm-, silikon- und farbstofffrei wirtschaftlich im Gebrauch PAUL HARTMANN AG, Heidenheim, hilft heilen.

Informationen zum sicheren Umgang mit Insulinpen-Nadeln bei der Insulininjektion

Informationen zum sicheren Umgang mit Insulinpen-Nadeln bei der Insulininjektion Informationen zum sicheren Umgang mit Insulinpen-Nadeln bei der Insulininjektion Inhaltsverzeichnis 1. Auswahl der richtigen Injektionsstelle 2. Durchführung einer sicheren Injektionstechnik 3. Sichere

Mehr

VDBD - Praktische Anleitung zur Injektion bei Diabetes mellitus mit dem Pen

VDBD - Praktische Anleitung zur Injektion bei Diabetes mellitus mit dem Pen VDBD - Praktische Anleitung zur Injektion bei Diabetes mellitus mit dem Pen 1. Auflage, März 2012 Verantwortlich für den Inhalt: Birgit Cureu, Diabetesberaterin DDG Evelyn Drobinski, Diabetesberaterin

Mehr

WAS ES IST UND WIE ES VERWENDET WIRD

WAS ES IST UND WIE ES VERWENDET WIRD Insulin-ABC WAS ES IST UND WIE ES VERWENDET WIRD L ABC dell insulina Lilly Warum muss ich Insulin spritzen? In den meisten Fällen wird Typ-2-Diabetes neben einer richtigen Ernährung und sportlicher Betätigung

Mehr

Insulin aus den Langerhansschen Inseln

Insulin aus den Langerhansschen Inseln Insulin Themen Insulinproduktion Insulinsekretion Insulinsorten Wirkprofile Lagerung und Anwendung von Insulinen Insulintherapieformen Pause und praktische Übung Insulindosisanpassung (BE, BE-Faktor, 30

Mehr

Omnican Pen 31 Omnican Pen 32

Omnican Pen 31 Omnican Pen 32 Omnican Pen 31 Omnican Pen 32 Gebrauchsanweisung Vor der Benutzung des Omnican Pen lesen Sie bitte diese Gebrauchsanweisung sorgfältig durch. Der Aufbau des Omnican Pen Gewinde für Penkanüle Restmengenskala

Mehr

Neuentwicklungen in der Insulintherapie Auf dem Weg zum perfekten Insulin. abhängig von einem veränderten Blutzuckerwert freigesetzt:

Neuentwicklungen in der Insulintherapie Auf dem Weg zum perfekten Insulin. abhängig von einem veränderten Blutzuckerwert freigesetzt: Auf dem Weg zum perfekten Insulin Seit der Insulin-Entdeckung im Jahr 1921 hat die Insulingabe ihren festen Platz in der Therapie des Typ-1- und des Typ-2-Diabetes. Und seit der Entdeckung gab es niemals

Mehr

BD Medical Diabetes Care

BD Medical Diabetes Care BD Medical Diabetes Care Produkte für die Insulinapplikation vom Experten BD Micro-Fine, BD Micro-Fine Ultra 1924 bis heute BD Micro-Fine Ultra Komfortabler mit patentierter Pentapoint Technologie Als

Mehr

DIABEtES typ 1 Kurzer leitfaden für Eltern und Kinder

DIABEtES typ 1 Kurzer leitfaden für Eltern und Kinder DIABEtES typ 1 Kurzer leitfaden für Eltern und Kinder Leitfaden zum Verständnis von Diabetes Typ 1 vom ersten Moment an Inhaltsverzeichnis Blutzuckerkontrolle 04 Was ist glykosyliertes Hämoglobin (HbA1C)?

Mehr

Wohlfühlen mit Insulin Insuline, Pens und Insulininjektion

Wohlfühlen mit Insulin Insuline, Pens und Insulininjektion Wohlfühlen mit Insulin Insuline, Pens und Insulininjektion Leitfaden zur Schulung von Menschen mit Diabetes mellitus Inhaltsverzeichnis Zuckerstoffwechsel und Diabetes... 3 Möglichkeiten der Insulintherapie...

Mehr

Behandlung und Therapieformen

Behandlung und Therapieformen Behandlung und Therapieformen In diesem Kapitel möchten wir Sie über den aktuellen Stand der Behandlungsmöglichkeiten informieren. Insulinbehandlung allgemein Insulinbehandlung allgemein Wie bereits beschrieben,

Mehr

Insulin Informationen & tipps für menschen mit Diabetes und ihre angehörigen

Insulin Informationen & tipps für menschen mit Diabetes und ihre angehörigen I n f o r m at I o n f ü r m e n s c h e n m I t D I a b e t e s Insulin Informationen & tipps für menschen mit Diabetes und ihre angehörigen Ein Service von 2 I I n f o r m at I o n f ü r m e n s c h

Mehr

Wegweiser durch den Dschungel der Insulinpens

Wegweiser durch den Dschungel der Insulinpens Ihr P T A spunkt Titelthema Wegweiser durch den Dschungel der Insulinpens Für Diabetiker ist die Apotheke neben dem Diabetologen oder dem diabetisch geschulten Hausarzt eine wichtige Anlaufstelle bei Fragen

Mehr

Wie wird die Insulintherapie durchgeführt?

Wie wird die Insulintherapie durchgeführt? 13 Wie wird die Insulintherapie durchgeführt?.1 Die Insulintherapie während des ersten Klinikaufenthalts 1 Wie erkennt und behandelt man eine leichte Manifestation? 1 Wie erkennt und behandelt man eine

Mehr

Insulin Engineering der Wirkdauer

Insulin Engineering der Wirkdauer Insulin Engineering der Wirkdauer Mona Bausch Proteinbiochemie/Proteinengineering 07.07.2015 [1], [2] Insulin und dessen Aufgabe Hormon Produziert in β-zellen der Langerhanß schen Inseln der Bauchspeicheldrüse

Mehr

Diabetes Typ 1 - Insulin

Diabetes Typ 1 - Insulin Diabetes Typ 1 - Insulin Kinderdoktorarbeit am Katholischen Kinderkrankenhaus Wilhelmstift Doktorvater: Dr. med. Rüdiger Werbeck erstellt von: Lisann-Marie S. von Oktober 2009 bis Dezember 2009 1 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Diabetes kompakt für die Hausarztpraxis

Diabetes kompakt für die Hausarztpraxis Diabetes kompakt für die Hausarztpraxis Deutscher Diabetes Kongress, Berlin, 16. Mai 2015 In Kooperation von Start mit Insulin Wann starte ich mit Insulin? Wie starte ich mit Insulin? Welches Insulin sollte

Mehr

Diabetes bei Kindern. Intensivierte Insulintherapie.

Diabetes bei Kindern. Intensivierte Insulintherapie. DAK-Versicherungsexperten informieren und beraten Sie über Leistungen, Beiträge und Mitgliedschaft. DAKdirekt 01801 325 325 24 Stunden an 365 Tagen zum Ortstarif. Das DAK-Diabetes-Expertentelefon ist für

Mehr

Einfluss des DMP auf die Antidiabetikaverordnungen

Einfluss des DMP auf die Antidiabetikaverordnungen Einfluss des DMP auf die Antidiabetikaverordnungen Dr. Andrea Wienecke AOK Westfalen Lippe Dr. Gholamreza Pirasteh Dr. Birgit Grave Ute Kirchhof Andreas Heeke 12. Jahrestagung der GAA, 30. Nov. bis 1.Dez.

Mehr

Funktionelle Insulin-Therapie ( F I T )

Funktionelle Insulin-Therapie ( F I T ) Medizinische Universitäts-Kinderklinik Prof. Dr. med. Primus E. Mullis Abteilungsleiter Pädiatrische Endokrinologie / Diabetologie & Stoffwechsel CH 3010 Bern Funktionelle Insulin-Therapie ( F I T ) 1.

Mehr

Fallvorstellung. Station A5 Ost

Fallvorstellung. Station A5 Ost Fallvorstellung Station A5 Ost P.W., 0 Jahre alt Männlich Größe 180cm, Gewicht 87 kg, BMI,9 kg/m Symptome: häufiges Wasserlassen sowie Polydipsie, Leistungsminderung, Schwäche und eine Gewichtsabnahme

Mehr

Diabetes mellitus. Juliane Briest, Anne Röhrs, Dorota Niezgodka

Diabetes mellitus. Juliane Briest, Anne Röhrs, Dorota Niezgodka Diabetes mellitus Juliane Briest, Anne Röhrs, Dorota Niezgodka Regulation des Blutzuckers Für die Sicherstellung der Versorgung der Körperzellen mit Glukose wird der Blutzuckerspiegel in einem Organismus

Mehr

Tragende Gründe. Vom 18. September 2014

Tragende Gründe. Vom 18. September 2014 Tragende Gründe zum Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses über eine Änderung der Arzneimittel-Richtlinie (AM-RL): Anlage IX Festbetragsgruppenbildung Humaninsulin, Gruppe 1 bis 3, in Stufe 1 nach

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Somatuline Autogel 60 mg / 90 mg / 120 mg Injektionslösung in einer Fertigspritze

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Somatuline Autogel 60 mg / 90 mg / 120 mg Injektionslösung in einer Fertigspritze GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER Somatuline Autogel 60 mg / 90 mg / 120 mg Injektionslösung in einer Fertigspritze Wirkstoff: Lanreotid Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig

Mehr

Einstufung Beschreibung GdBMin GdBMax Diätbehandlung ohne blutzuckerregulierende Medikamente 0 0

Einstufung Beschreibung GdBMin GdBMax Diätbehandlung ohne blutzuckerregulierende Medikamente 0 0 Erläuterungen zur Diabetes-Bewertung a) Fallgruppe GdS/GdB 0 Die an Diabetes Erkrankten, deren Therapie regelhaft keine Hypoglykämie auslösen kann und die somit in der Lebensführung kaum beeinträchtigt

Mehr

WAS IST DIABETES? 1. Zucker - Kraftstoff des Menschen

WAS IST DIABETES? 1. Zucker - Kraftstoff des Menschen WAS IST DIABETES? 1. Zucker - Kraftstoff des Menschen Traubenzucker liefert Energie Bei jedem Menschen ist ständig eine geringe Menge Traubenzucker (Glukose) im Blut gelöst. Dieser Blutzucker ist der Kraftstoff

Mehr

Aktiv leben mit Diabetes mellitus

Aktiv leben mit Diabetes mellitus Tierhalterbroschüre Aktiv leben mit Diabetes mellitus Praxisstempel 708944-D.Februar2011(010)107 Intervet Deutschland GmbH Postfach 1130 85701 Unterschleißheim www.intervet.de 2 Diabetes mellitus Inhaltsverzeichnis

Mehr

Humanisierung von Schweine-Insulin

Humanisierung von Schweine-Insulin Humanisierung von Schweine-Insulin Für die Herstellung von Humaninsulin werden zwei Alternativen erwähnt: Die enzymatische Umwandlung von Insulin aus Schweinepankreas, wobei hier darauf hingewiesen wird,

Mehr

Insuline beim Typ 2-Diabetiker eine Übersicht für die Apothekenpraxis

Insuline beim Typ 2-Diabetiker eine Übersicht für die Apothekenpraxis Die AKA informiert über Insuline 5 Insuline beim Typ 2-Diabetiker eine Übersicht für die Apothekenpraxis Chantal Schlatter In den letzten Jahren sind einige Insulinpräparate ausser Handel gekommen, was

Mehr

Labortests für Ihre Gesundheit. Volkskrankheit Diabetes 32

Labortests für Ihre Gesundheit. Volkskrankheit Diabetes 32 Labortests für Ihre Gesundheit Volkskrankheit Diabetes 32 01IPF Labortests für Ihre Gesundheit Volkskrankheit Diabetes Das sollten Sie wissen Sechs Millionen Menschen in Deutschland haben Diabetes Tendenz

Mehr

NARBENBEHANDLUNG UND NARBENPFLEGE

NARBENBEHANDLUNG UND NARBENPFLEGE NARBENBEHANDLUNG UND NARBENPFLEGE www.triconmed.com ScarFX SELBSTHAFTENDES SILIKON NARBEN-PFLASTER WIRKSAMES SILIKON NARBEN- PFLASTER FÜR DIE DAUERHAFTE NARBENBEHANDLUNG ScarFX Silikon Narben-Pflaster

Mehr

Patienten betroffen wären. InDeutschlandgibtesderzeit6,5MillionenMenschenmitDiabetesmellitus,

Patienten betroffen wären. InDeutschlandgibtesderzeit6,5MillionenMenschenmitDiabetesmellitus, Deutscher Bundestag Drucksache 16/1050 16. Wahlperiode 24. 03. 2006 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Daniel Bahr (Münster), Rainer Brüderle, Heinz Lanfermann, weiterer

Mehr

Diabetesbehandlung: Simulation am PC

Diabetesbehandlung: Simulation am PC Grundlagen Diabetesbehandlung: Simulation am PC Mit Hilfe eines Computerprogramms soll ein Typ I Diabetiker auf seine speziellen Eßgewohnheiten eingestellt werden. Das Programm bietet die Möglichkeiten,

Mehr

Wie oft soll ich essen?

Wie oft soll ich essen? Wie oft soll ich essen? Wie sollen Sie sich als Diabetiker am besten ernähren? Gesunde Ernährung für Menschen mit Diabetes unterscheidet sich nicht von gesunder Ernährung für andere Menschen. Es gibt nichts,

Mehr

Bedienung des digitalen Hautfaltenmessers WARRIOR

Bedienung des digitalen Hautfaltenmessers WARRIOR Bedienung des digitalen Hautfaltenmessers WARRIOR Es gibt 3 Tasten für die Nutzer auf der linken Seite des Displays: Pfeil nach OBEN, Unten und ENTER Die OBEN und UNTEN Pfeile werden verwendet, um Eingaben

Mehr

Management des Typ 1 Diabetes Wirkung von Geschlecht und Gender

Management des Typ 1 Diabetes Wirkung von Geschlecht und Gender Management des Typ 1 Diabetes Wirkung von Geschlecht und Gender Alexandra Jahr Krankenschwester & Diplom-Gesundheitswirtin (HAW) Promotionsforschung mit Betreuung von Annette C. Seibt PhD, Dipl.-Päd. und

Mehr

Die wirtschaftspolitische Bedeutung von Sanofi- Aventis am Standort Höchst Die Fallstudie Insuline

Die wirtschaftspolitische Bedeutung von Sanofi- Aventis am Standort Höchst Die Fallstudie Insuline 1-Wiesbadener-Gespraeche.qxp 27.01.2010 16:31 Seite 136 Die wirtschaftspolitische Bedeutung von Sanofi- Aventis am Standort Höchst Die Fallstudie Insuline Martin Siewert, Andrea Klimke-Hübner und Johannes

Mehr

Mama, wenn ich mal groß bin, darf ich dann Schokolade essen?

Mama, wenn ich mal groß bin, darf ich dann Schokolade essen? Mama, wenn ich mal groß bin, darf ich dann Schokolade essen? Bild von Enya Wenn plötzlich die Diagnose Diabetes mellitus Typ 1 beim Kleinkind im Alter von ein bis drei Jahren den Familienalltag bestimmt.

Mehr

CGM- und Insulinpumpenfibel Teil 1: Insulinpumpenfibel. 1.8 Pumpeninsuline

CGM- und Insulinpumpenfibel Teil 1: Insulinpumpenfibel. 1.8 Pumpeninsuline 44 CGM- und Insulinpumpenfibel Teil 1: Insulinpumpenfibel 1.8 Pumpeninsuline In Insulinpumpen kommt nur schnell wirkendes Insulin zum Einsatz (Normalinsulin oder kurzwirksames Analoginsulin). Der basale

Mehr

Insulineinstellung bei Typ 2. Dr. Friederike Bischof

Insulineinstellung bei Typ 2. Dr. Friederike Bischof Insulineinstellung bei Typ 2 Dr. Friederike Bischof Declaration von San Vincente 1989 IDF-/ WHO-Ziele für 5 Jahre: Verminderung...... der Erblindungen durch Diabetes um 1/3... der terminalen Niereninsuffizienz

Mehr

Ihre Babenberg-Apotheke informiert: Fachbegriffe zum Thema Diabetes

Ihre Babenberg-Apotheke informiert: Fachbegriffe zum Thema Diabetes Ihre informiert: Fachbegriffe zum Thema Diabetes Acarbose ACE-Hemmer Aceton Albumin Aminosäuren Angina-pectoris-Anfall Angiopathie Arteriosklerose Arzneimittelwirkstoff, der die Verdauung der Kohlenhydrate

Mehr

Fachinformation. Durchschnittliche selbst

Fachinformation. Durchschnittliche selbst Dezember 2011 Novo Nordisk Levemir 1. BEZEICHNUNG DES ARZNEIMITTELS einer Patrone. 2. QUALITATIVE UND QUANTITATIVE ZUSAMMENSETZUNG 1 ml der Lösung enthält 100 E Insulin detemir* (entsprechend 14,2 mg).

Mehr

Diabetes. Katharina Schumacher 15.11.2000

Diabetes. Katharina Schumacher 15.11.2000 Diabetes Katharina Schumacher 15.11.2000 Inhaltsverzeichnis 1 Was ist Diabetes? 2 1.1 Wie bekomme ich Diabetes?........................... 2 1.2 Wie kann man Diabetes erkennen?........................

Mehr

Mein Tier hat Diabetes. und es geht ihm sehr gut RESEARCH PERFORMANCE INTEGRITY

Mein Tier hat Diabetes. und es geht ihm sehr gut RESEARCH PERFORMANCE INTEGRITY Mein Tier hat Diabetes und es geht ihm sehr gut RESEARCH PERFORMANCE INTEGRITY Diabetes mellitus 3 l Inhaltsverzeichnis Einleitung 4 Was ist Diabetes mellitus und wie entsteht er? 6 Symptome von Diabetes

Mehr

Man(n) sieht den Erfolg.

Man(n) sieht den Erfolg. Man(n) sieht den Erfolg. Der Hyaluronsäure-Filler mit CPM Der Hyaluronsäure-Filler mit CPM Kann man Erfolg sehen? Männer, die erfolgreich sind, sehen meistens auch so aus. Sie strahlen Dynamik und Kraft

Mehr

IhreInsulinfunktionen

IhreInsulinfunktionen Insulinfunktionen: Insulinfunktionen: Wichtige Wichtige Informationen BlutzuckerBlutzucker-und undketon-messsystem Keton-Messsystem Ihre IhreInsulinfunktionen Insulinfunktionen Die DieInsulineinstellungen

Mehr

Musteraufgaben. Fach: 33001_Krankenpflege-Diabetestherapie Anzahl Aufgaben: 28. Aufgabe 1

Musteraufgaben. Fach: 33001_Krankenpflege-Diabetestherapie Anzahl Aufgaben: 28. Aufgabe 1 Fach: 33001_Krankenpflege-Diabetestherapie Anzahl Aufgaben: 28 Musteraufgaben Diese Aufgabensammlung wurde mit KlasseDozent erstellt. Sie haben diese Aufgaben zusätzlich als KlasseDozent-Importdatei (.xml)

Mehr

Klaus Badenhoop. M. Addison und Diabetes mellitus

Klaus Badenhoop. M. Addison und Diabetes mellitus Klaus Badenhoop M. Addison und Diabetes mellitus Substitution mit Insulin und Hydrocortison (HC) Interaktion von Insulin and Cortisol: 100mg HC (A) vs. Placebo (B) HC erhöht den Blutzucker durch Hemmung

Mehr

Hausärztliche Fortbildung Referententandem aus Hausarzt und Diabetologe

Hausärztliche Fortbildung Referententandem aus Hausarzt und Diabetologe Hausärztliche Fortbildung Referententandem aus Hausarzt und Diabetologe Insulintherapie bei Typ-2-Diabetes Michael Jecht GK und MVZ Havelhöhe Diabetologie Kladower Damm 221, 14089 Berlin mjecht@t-online.de

Mehr

Verzicht auf medizinischen Fortschritt und Lebensqualitä t? Konsequenzen und politische Verantwortung

Verzicht auf medizinischen Fortschritt und Lebensqualitä t? Konsequenzen und politische Verantwortung Verzicht auf medizinischen Fortschritt und Lebensqualitä t? Konsequenzen und politische Verantwortung BPI-Pressekonferenz Prof. Dr. Barbara Sickmüller, Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie (BPI)

Mehr

Anneli, Martinas Tochter Auf Pumpentherapie seit 2011

Anneli, Martinas Tochter Auf Pumpentherapie seit 2011 Anneli, Martinas Tochter Auf Pumpentherapie seit 2011 Mein Kind hat Typ 1 Diabetes was kann ich tun? Viele Eltern bei deren Kind Typ 1 Diabetes festgestellt wurde, fragen sich: Warum ist mein Kind betroffen?

Mehr

Diabetes und Sehbehinderung BBSB. Praktische Tipps. Bayerischer Blinden und Sehbehindertenbund e.v.

Diabetes und Sehbehinderung BBSB. Praktische Tipps. Bayerischer Blinden und Sehbehindertenbund e.v. Diabetes und Sehbehinderung Praktische Tipps BBSB Bayerischer Blinden und Sehbehindertenbund e.v. Praktische Tipps bei Diabetes und Sehbehinderung Die diabetische Netzhaut Erkrankung (Retinopathie) ist

Mehr

Erste-Hilfe kompakt. Notfallstichwort: Hypoglykämie. Empfehlungen des Bundesfeuerwehrarztes Folge XXI

Erste-Hilfe kompakt. Notfallstichwort: Hypoglykämie. Empfehlungen des Bundesfeuerwehrarztes Folge XXI Erste-Hilfe kompakt Notfallstichwort: Hypoglykämie Empfehlungen des Bundesfeuerwehrarztes Folge XXI Begriffsbestimmung und medizinisches Hintergrundwissen Der Begriff Hypoglykämie bedeutet Unterzuckerung

Mehr

Weitere Informationen zu Diabetes: www.caninsulin-vetpen.de

Weitere Informationen zu Diabetes: www.caninsulin-vetpen.de Informationen für Hunde- und Katzenhalter Praxisstempel Weitere Informationen zu Diabetes: www.caninsulin-vetpen.de Die Wissenschaft für gesündere Tiere Intervet Deutschland GmbH ein Unternehmen der MSD

Mehr

Diabetes nach Pankreatektomie

Diabetes nach Pankreatektomie Diabetes nach Pankreatektomie Jahrestagung Arbeitskreis der Pankreaktektomierten in Nürnberg am 18.09.2004 Dr. med. Ingrid Riedner-Walter, Praxis für Endokrinologie, Karolinenstr. 1, 90402 Nürnberg Der

Mehr

Blutzuckerwert nach dem Essen zu hoch Was kann man tun? Verschiedene Lösungsansätze zum Ausprobieren

Blutzuckerwert nach dem Essen zu hoch Was kann man tun? Verschiedene Lösungsansätze zum Ausprobieren Blutzuckerwert nach dem Essen zu hoch Was kann man tun? Verschiedene Lösungsansätze zum Ausprobieren erhöhte pp-werte Wem kommt das nicht bekannt vor? Vor der Mahlzeit ermittelt man einen guten Blutzuckerwert.

Mehr

Widerstandsband Übungen

Widerstandsband Übungen Widerstandsband-Übungen für Anfänger bis Fortgeschrittene Widerstandsband Übungen HERUNTERLADBARES ÜBUNGSBUCH Inhalt Disclaimer Produktpflege Sicherheit Körperzonen Bilder der Übungen Übungsguide Türverankerung

Mehr

Stammzelltransplantation

Stammzelltransplantation Stammzelltransplantation Eine Hausarbeit von Alexandra Brieske (Q1, Bio 5) In meiner Hausarbeit beschäftige ich mich mit der Stammzelltransplantatation, weil es diese noch nicht so lange gibt, sie aber

Mehr

F a c h a r b e i t. Celtis-Gymnasium Kollegstufe 2003/2005. Diabetes Behandlungsmöglichkeiten früher und heute im Vergleich

F a c h a r b e i t. Celtis-Gymnasium Kollegstufe 2003/2005. Diabetes Behandlungsmöglichkeiten früher und heute im Vergleich 1 Celtis-Gymnasium Kollegstufe 2003/2005 Schweinfurt Leistungskurs: Biologie F a c h a r b e i t Diabetes Behandlungsmöglichkeiten früher und heute im Vergleich Verfasserin: Lisa Mohr Tag der Ablieferung:

Mehr

DEUTSCH. Spektikor, der Einweg-EKG-Detektor

DEUTSCH. Spektikor, der Einweg-EKG-Detektor DEUTSCH Spektikor, der Einweg-EKG-Detektor Gebrauchsanweisung 2013 Inhalt Allgemeines 2 Warnungen 2 Gebrauchsanweisung 3 Produktbeschreibung 3 Inbetriebnahme 3 Pulsanzeige 4 Nach dem Gebrauch 4 Symbole

Mehr

Nachfolgend finden Sie wichtige Begriffe rund um den Diabetes mellitus und hilfreiche Aussageund Fragesätze. high blood pressure, hypertension

Nachfolgend finden Sie wichtige Begriffe rund um den Diabetes mellitus und hilfreiche Aussageund Fragesätze. high blood pressure, hypertension Urlaubslexikon Nachfolgend finden Sie wichtige Begriffe rund um den Diabetes mellitus und hilfreiche Aussageund Fragesätze. Wichtige Begriffe: Deutsch Antidiabetika Apotheke (mit Nachtdienst) Arzt Auge(n)

Mehr

Schulungsprogramm für Typ 2-Diabetiker, die nicht Insulin spritzen

Schulungsprogramm für Typ 2-Diabetiker, die nicht Insulin spritzen Anlage 12: Schulungsprogramme Diabetes Typ 2 zu dem Vertrag nach 73a SGB V über ein strukturiertes Behandlungsprogramm (DMP) zur Verbesserung der Qualität der Versorgung von Typ 2 Diabetikern zwischen

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER BYDUREON 2 mg Pulver und Lösungsmittel zur Herstellung einer Depot-Injektionssuspension (Exenatide) Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch,

Mehr

ANHANG I ZUSAMMENFASSUNG DER MERKMALE DES ARZNEIMITTELS

ANHANG I ZUSAMMENFASSUNG DER MERKMALE DES ARZNEIMITTELS ANHANG I ZUSAMMENFASSUNG DER MERKMALE DES ARZNEIMITTELS 1 Dieses Arzneimittel unterliegt einer zusätzlichen Überwachung. Dies ermöglicht eine schnelle Identifizierung neuer Erkenntnisse über die Sicherheit.

Mehr

Evidenzbasierte Leitlinie der Deutschen Diabetes-Gesellschaft

Evidenzbasierte Leitlinie der Deutschen Diabetes-Gesellschaft Evidenzbasierte Leitlinie der Deutschen Diabetes-Gesellschaft www.deutsche-diabetes-gesellschaft.de (Publiziert: 05/2003, aktualisiert 05/2007) Herausgeber: W. A. Scherbaum, W. Kerner Autoren: S. Martin,

Mehr

Wissenswertes für Menschen mit Diabetes (mit Insulin)

Wissenswertes für Menschen mit Diabetes (mit Insulin) Rehabilitationszentrum für Krankheiten des Stoffwechsels und der Verdauungsorgane sowie Tumorerkrankungen Wissenswertes für Menschen mit Diabetes (mit Insulin) 2-130 Geleitwort Liebe Patientin, lieber

Mehr

Neue Therapiemöglichkeit: Hemmung der Zuckerwiederaufnahme im Urin

Neue Therapiemöglichkeit: Hemmung der Zuckerwiederaufnahme im Urin Neue Therapiemöglichkeit: Hemmung der Zuckerwiederaufnahme im Urin Uta Berndt November 2014 Welt-Diabetes-Tag Berlin 1 Krankheitsmechanismus Diabetes mellitus Typ 2 verminderte Insulinwirkung am Insulinrezeptor

Mehr

DIABETES MESSE Münster 2011

DIABETES MESSE Münster 2011 DIABETES MESSE Münster 2011 Insulinanpassung bei Basis-Bolus -Therapie unter Berücksichtigung eines Fett- Eiweißüberhangs Gisela Hogenaar Baiersbronn Cafe am eck Diätassistentin/DiabetesberaterinDDG Internisten

Mehr

Übungen zur Kräftigung und Stabilisierung der Muskulatur

Übungen zur Kräftigung und Stabilisierung der Muskulatur Übungen zur Kräftigung und Stabilisierung der Muskulatur speziell für das Pistolenschießen Inhaltsverzeichnis 1. Einführung 3 2. Kraftausdauer-Untersuchung einiger Muskelgruppen 4 3. Konditionstest-Kraft,

Mehr

Foliensatz; Arbeitsblatt; Internet. Je nach chemischem Wissen können die Proteine noch detaillierter besprochen werden.

Foliensatz; Arbeitsblatt; Internet. Je nach chemischem Wissen können die Proteine noch detaillierter besprochen werden. 03 Arbeitsauftrag Arbeitsauftrag Ziel: Anhand des Foliensatzes soll die Bildung und der Aufbau des Proteinhormons Insulin erklärt werden. Danach soll kurz erklärt werden, wie man künstlich Insulin herstellt.

Mehr

UniversitätsKlinikum Heidelberg. Patienteninformation zum Diabetes mellitus nach Pankreasoperation

UniversitätsKlinikum Heidelberg. Patienteninformation zum Diabetes mellitus nach Pankreasoperation UniversitätsKlinikum Heidelberg Patienteninformation zum Diabetes mellitus nach Pankreasoperation Patienteninformation zum pankreopriven Diabetes mellitus 2 Inhalt Diabetes mellitus nach chirurgischer

Mehr

Anneli, Martinas Tochter Besser eingestellt mit ihrer Pumpe seit 2011

Anneli, Martinas Tochter Besser eingestellt mit ihrer Pumpe seit 2011 Anneli, Martinas Tochter Besser eingestellt mit ihrer Pumpe seit 2011 Mein Kind hat Typ 1 Diabetes was kann ich tun? Viele Eltern bei deren Kind Typ 1 Diabetes festgestellt wurde, fragen sich: Warum ist

Mehr

INFORMATIONEN FÜR TYP-2-DIABETIKER. Warum der HbA 1c -Wert für Sie als Typ-2-Diabetiker so wichtig ist!

INFORMATIONEN FÜR TYP-2-DIABETIKER. Warum der HbA 1c -Wert für Sie als Typ-2-Diabetiker so wichtig ist! INFORMATIONEN FÜR TYP-2-DIABETIKER Warum der HbA 1c -Wert für Sie als Typ-2-Diabetiker so wichtig ist! Liebe Leserin, lieber Leser, Wer kennt das nicht: Kurz vor dem nächsten Arztbesuch hält man sich besonders

Mehr

Man(n) sieht den Erfolg.

Man(n) sieht den Erfolg. Man(n) sieht den Erfolg. Der leistungsstarke Hyaluronsäure-Filler Kann man Erfolg sehen? Männer, die erfolgreich sind, sehen meistens auch so aus. Sie strahlen Dynamik und Kraft aus, wirken frisch und

Mehr

Süßes Blut Diabetes mellitus Typ 2

Süßes Blut Diabetes mellitus Typ 2 Süßes Blut Diabetes mellitus Typ 2 [ von Dr. Ute Koch ] In Deutschland gibt es acht Millionen Diabetiker, hinzu kommt eine hohe Dunkelziffer. Hauptverantwortlich für diese dramatische Zahl ist der Typ-2-Diabetes:

Mehr

Koronare Herzkrankheit

Koronare Herzkrankheit HT46555_001_080 15.01.2008 8:54 Uhr Seite 3 Koronare Herzkrankheit Vervollständigen Sie den Text: ie koronare Herzkrankheit (kurz ) wird durch Veränderungen in den Koronarien hervorgerufen. Im engeren

Mehr

Handhabung. Handhabung. Karton, Feuchtigkeit und Planlage. Formänderungen der Fasern

Handhabung. Handhabung. Karton, Feuchtigkeit und Planlage. Formänderungen der Fasern Handhabung Wenn Sie mit mehrlagigem Karton arbeiten und ihn ordnungsgemäß handhaben, werden Sie feststellen, dass er ein sehr gefälliges Material ist. Der mehrlagige Aufbau ist die Grundlage vieler hervorragender

Mehr

Entspannung von Hals und Nacken

Entspannung von Hals und Nacken Entspannung von Hals und Nacken Entlastung von Hals- und Nackenmuskulatur Halten Sie sich mit beiden Händen am Stuhlsitz fest. Neigen Sie dann den Kopf langsam zur Seite, so dass sich das Ohr in Richtung

Mehr

Woher «wissen» Hormonen, wo und wie sie wirken müssen?

Woher «wissen» Hormonen, wo und wie sie wirken müssen? MATERIAL 1 Woher «wissen» Hormonen, wo und wie sie wirken müssen? Finde heraus, woher Hormone «wissen», wo und wie sie wirken sollen. Benutze dazu die Abbildungen und den Text. Diskutiere die Ergebnisse

Mehr

TEPZZ 8 4 6A_T EP 2 824 226 A1 (19) (11) EP 2 824 226 A1 (12) EUROPÄISCHE PATENTANMELDUNG. (51) Int Cl.: D04B 1/22 (2006.01)

TEPZZ 8 4 6A_T EP 2 824 226 A1 (19) (11) EP 2 824 226 A1 (12) EUROPÄISCHE PATENTANMELDUNG. (51) Int Cl.: D04B 1/22 (2006.01) (19) TEPZZ 8 4 6A_T (11) EP 2 824 226 A1 (12) EUROPÄISCHE PATENTANMELDUNG (43) Veröffentlichungstag: 14.01.1 Patentblatt 1/03 (1) Int Cl.: D04B 1/22 (06.01) (21) Anmeldenummer: 13176318.7 (22) Anmeldetag:

Mehr

INSULIN-Übersicht. INSULINER-Verlag Vor dem Dickenhahn 25, 56472 Dreisbach. verlag@insuliner.de, http://www.insuliner.de

INSULIN-Übersicht. INSULINER-Verlag Vor dem Dickenhahn 25, 56472 Dreisbach. verlag@insuliner.de, http://www.insuliner.de Vor dem Dickenhahn 25, 56472 Dreisbach verlag@insuliner.de, http://www.insuliner.de aus INSULINER 63, 15. Juni 2003, 20. Jahrgang, S. 58 64 (unabhängige Zeitschrift von und für insulinpflichtige Diabetiker,

Mehr

SPIELREGELN. Punktezahl: 3 Punkte für das Beenden des Spiels und 1 Punkt für jede Tippkarte.

SPIELREGELN. Punktezahl: 3 Punkte für das Beenden des Spiels und 1 Punkt für jede Tippkarte. IM ZIEL ein Diabetes-Spiel für alle Altersstufen von Sandra J. Hollenberg. www.grandmasandy.com Übersetzt von Caroline Culen, Marianne König und Mirjam Tschuggmall Vorbereitungen: Auf der ersten Seite

Mehr

Die Rückenschule fürs Büro

Die Rückenschule fürs Büro Die Rückenschule fürs Büro Seite 1 von 5 Wenn möglich halten Sie Meetings und Besprechungen im Stehen ab und nutzen Sie für den Weg zum Mittagessen die Treppe und nicht den Fahrstuhl. Die Rückenschule

Mehr

Appetit... Essen... sich wohler fühlen. Diabetes mellitus. Ein paar grundlegende Gedanken. Was ist Diabetes mellitus? Was ist die Ursache?

Appetit... Essen... sich wohler fühlen. Diabetes mellitus. Ein paar grundlegende Gedanken. Was ist Diabetes mellitus? Was ist die Ursache? Diabetes mellitus Appetit... Essen... sich wohler fühlen Diabetes mellitus Ein paar grundlegende Gedanken Das Wort Diabetes mellitus kommt aus dem Griechischen und bedeutet honigsüßer Durchfluss. Das heißt,

Mehr

Bleiben Sie fit machen Sie mit! Lockerungs und Entspannungsübungen für Beschäftigte im Fahrdienst

Bleiben Sie fit machen Sie mit! Lockerungs und Entspannungsübungen für Beschäftigte im Fahrdienst Bleiben Sie fit machen Sie mit! Lockerungs und Entspannungsübungen für Beschäftigte im Fahrdienst 1 Bleiben Sie fit Machen Sie mit! Wer jeden Tag, auf dem Fahrersitz dafür sorgt, dass Bahn und Bus sich

Mehr

Es ist Sternsingerzeit

Es ist Sternsingerzeit Es ist Sternsinzeit G C G C H G Glo Wie Wie Wie - ri - a! Es ist C: Lied Nr. 1 Text & Musik: aniela icker Rechte über Kindermissionswerk weit! G zeit! C G G G7 Glo-ri - a, Glo-ri - a, Glo - ri - a! Öff-t

Mehr

Beweglich bleiben mit der KKH. Übungen für mehr Beweglichkeit und Muskelkraft

Beweglich bleiben mit der KKH. Übungen für mehr Beweglichkeit und Muskelkraft Beweglich bleiben mit der KKH Übungen für mehr Beweglichkeit und Muskelkraft Inhalt Allgemeine Übungsanleitung 4 Armbeuger (Bizeps) 5 Armstrecker (Trizeps) 5 Nackenmuskulatur 6 Rückenmuskeln 6 Bauchmuskeln

Mehr

Gratis-Ebook für einen Rucksack für Puppen oder mir-doch-egal-affen. von Diba

Gratis-Ebook für einen Rucksack für Puppen oder mir-doch-egal-affen. von Diba Gratis-Ebook für einen Rucksack für Puppen oder mir-doch-egal-affen von Diba Für den Rucksack 2 Stoffrechtecke (1x Futter + 1x Außenstoff) in Din A5 Größe (+NZ) zuschneiden. Die Rucksack-Klappe wird ebenfalls

Mehr

Bei versehentlicher Selbstinjektion ist unmittelbar ärztlicher Rat einzuholen und dem behandelnden

Bei versehentlicher Selbstinjektion ist unmittelbar ärztlicher Rat einzuholen und dem behandelnden Caninsulin, 40 I.E./ml-Injektionssuspension für Hunde und Katzen 2. Qualitative und quantitative Zusammensetzung 1 ml Injektionssuspension enthält: Wirkstoff: Insulin 40 I.E. 1,38 mg (65% kristallines

Mehr

Typ 2 Diabetes Einbahnstraße in die Insulinpflicht? Hans Hauner

Typ 2 Diabetes Einbahnstraße in die Insulinpflicht? Hans Hauner Typ 2 Diabetes Einbahnstraße in die Insulinpflicht? Hans Hauner Lehrstuhl für Ernährungsmedizin, KKG Typ 2 Diabetes Technische Universität München Besonderheiten des Typ 2 Diabetes Beim Typ 2 Diabetes

Mehr

WS 301 Gladiator Workout-Best of!

WS 301 Gladiator Workout-Best of! WS 301 Gladiator Workout-Best of! Gladiator Workout - Die 5 motorischen Eigenschaften (Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit, Schnelligkeit und Koordination) werden hier fürs Gruppentraining neu definiert. Lass

Mehr

BARMER GEK. Gesundheitswesen aktuell 2011. Beiträge und Analysen. Kosten. herausgegeben von Uwe Repschläger, Claudia Schulte und Nicole Osterkamp

BARMER GEK. Gesundheitswesen aktuell 2011. Beiträge und Analysen. Kosten. herausgegeben von Uwe Repschläger, Claudia Schulte und Nicole Osterkamp BARMER GEK Gesundheitswesen aktuell 2011 Beiträge und Analysen herausgegeben von Uwe Repschläger, Claudia Schulte und Nicole Osterkamp Heiko Lenzen Regionale Versorgungsunterschiede bei der Therapie des

Mehr

HARNWEGS- UND BLASENENTZÜNDUNG

HARNWEGS- UND BLASENENTZÜNDUNG HARNWEGS- UND BLASENENTZÜNDUNG Hilfreiche Informationen zu Ihrer Nierengesundheit Harnwegs- und Blasenentzündung Harnwegsinfekte kommen neben Infekten der Atem wege am häufigsten vor. Dabei können sämtliche

Mehr

Pure Whey Protein Natural

Pure Whey Protein Natural Wie Ihnen das Pure Whey Protein Natural dabei hilft, sich um Ihr Wohlbefinden zu kümmern. Proteine sind essentiell für den reibungslosen Ablauf der Funktionen im menschlichen Körper. Sie werden beim Wachstum,

Mehr

Honigsüßer Durchfluss

Honigsüßer Durchfluss Honigsüßer Durchfluss Gliederung 1. Volkskrankheit Diabetes 2. Insulin: Türöffner für den Blutzucker 3. Formen des Diabetes mellitus 3.1 Typ-1-Diabetes 3.2 Typ-2-Diabetes 3.3 Gestationsdiabetes 4. Symptomatik

Mehr

Evidenzbasierte Leitlinie der DDG - Therapie des Diabetes mellitus Typ 1 (Publiziert: 05/2003, aktualisiert 05/2007)

Evidenzbasierte Leitlinie der DDG - Therapie des Diabetes mellitus Typ 1 (Publiziert: 05/2003, aktualisiert 05/2007) (Publiziert: 05/2003, aktualisiert 05/2007) Herausgeber: W. A. Scherbaum, W. Kerner Autoren: S. Martin, M. Dreyer, W. Kiess, H.-J. Lüdecke, U.A. Müller, H. Schatz, W. Waldhäusl Zu den Themen Insulinpumpentherapie

Mehr

Printed by Jouve, 75001 PARIS (FR)

Printed by Jouve, 75001 PARIS (FR) (19) (12) Europäisches Patentamt European Patent Office Office europeen»peen des brevets EP0815 824A2 EUROPÄISCHE PATENTANMELDUNG (43) Veroffentlichungstag: (51) nt CI A61H 39/00, A61 N 5/06 07.01.1998

Mehr

Insulintherapie bei Diabetes

Insulintherapie bei Diabetes Insulintherapie bei Diabetes 2 3 Diabetesbehandlung mit Insulin Inhaltsverzeichnis Diabetes? Na ja. Aber zum Glück brauche ich kein Insulin zu spritzen. So ähnlich denken viele, wenn sie die Arztpraxis

Mehr

Diabetes Mellitus - Zuckerkrankheit Ihre Gesundheit - Unser Thema ist ein Service Ihrer niedergelassenen Ärzte und Psychotherapeuten in Bayern

Diabetes Mellitus - Zuckerkrankheit Ihre Gesundheit - Unser Thema ist ein Service Ihrer niedergelassenen Ärzte und Psychotherapeuten in Bayern Patienteninformation Diabetes Mellitus - Zuckerkrankheit Ihre Gesundheit - Unser Thema ist ein Service Ihrer niedergelassenen Ärzte und Psychotherapeuten in Bayern Mehr als sechs Millionen Menschen leiden

Mehr