Ich mag Mama gern. Opa und ich lesen. Wir malen im. Ich lese mit Oma am. Ich male so gern rot.

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ich mag Mama gern. Opa und ich lesen. Wir malen im. Ich lese mit Oma am. Ich male so gern rot."

Transkript

1 Satzdiktate I - T D-GSI/Kl.1 Ich mag Mama gern. Opa und ich lesen. Wir malen im. Ich lese mit Oma am. Ich male so gern rot.

2 Satzdiktate I E a D-GSI/Kl.1 Ich mag Mama gern. Opa und ich lesen. Wir malen im. Ich lese mit Oma am. Ich male so gern rot. Mama nimmt Oma gern mit. Das ist der Opa. Das ist die Oma.

3 Satzdiktate I V Ich mag gern Eis essen. Papa nimmt Leo mit. Ich habe meinen Opa so gern. Oma muss meine Hose putzen. Wir gehen Eis kaufen. Du bist mein Freund. Ich lese und male mit dir. Nina lernt in der lesen. Mama redet mit Oma. Du hast eine Freundin. Wir müssen leise reden. Wir wollen im Hof malen. Wir freuen uns. Ich bin mit dir am Dach. Der Bub findet ein rotes Ei. Wir essen Eis. Er geht in den Garten. Wir finden einen Hund im Bus. Wir fahren mit Mama mit. Das Kind kann lesen. Ich komme mit dem Bus. Wo ist dein Vater? Wir spielen im Winter mit Schnee. Ich putze das Rad. Oma hat mich gern.

4 Satzdiktate I Z-tz Ich bin Eis essen. Papa nimmt Leo mit. Ich habe meine Mutter so gern. Oma muss meine Hose putzen. Wir gehen Eis kaufen. Mein Freund heißt. Ich lese und zeichne mit dir. Nina lernt in der lesen. Mama redet mit Oma. Du hast eine große Freundin. Wir müssen leise reden. Wir wollen im Garten zeichnen. Wir freuen uns. Ich arbeite mit dir. Der Bub findet ein rotes Ei. Er geht in den Hof. Wir finden einen Hund im Garten. Wir fahren mit Mama mit. Das Kind kann lesen. Ich komme mit dem Bus. Wo ist dein Vater? Wir spielen im Winter mit Schnee. Ich putze das große Rad. Oma hat mich gern. Ich mag dich.

5 Satzdiktate I Z-tz Wir fliegen gern. Die Gelse kann fliegen. Das ist von mir! Mama kauft die Hose vor dem Tuch. Opa, wir kommen! Meine Mutter und mein Vater heißen und. Du bist groß. Wir sitzen und arbeiten. Mein Name ist.

6 Satzdiktate I St-ie Ich bin Eis essen. Papa nimmt Leo jetzt mit. Ich habe meine Mutter so gern. Oma muss meine Hose putzen. Die Kinder gehen jetzt Eis kaufen. Mein Freund heißt. Ich lese und zeichne mit dir. Nina lernt in der Schule lesen. Er redet mit Oma. Du hast eine große Freundin. Wir müssen leise reden. Die Kinder wollen vier Löwen zeichnen. Wir freuen uns. Ich arbeite mit dir. Der Bub findet ein Ei in der Wiese. Er geht jetzt in den Hof. Ich traue mich. Wir finden einen Hund in der Wiese. Wir fahren mit Mama mit. Das Kind kann lesen. Ich komme mit dem Bus. Wo ist dein Vater? Wir spielen im Winter mit Schnee. Ich putze das große Rad. Oma hat keine Zähne.

7 Satzdiktate I St-ie Ich mag sie. Ich schreibe im Buch. Sie fliegen gern. Die Gelse kann fliegen. Das ist ein Zahn von mir! Mama kauft fünf Hosen. Opa, wir kommen jetzt! Meine Mutter und mein Vater heißen und. Du bist groß. Wir sitzen und arbeiten jetzt. Mein Name ist. Wir lernen in der Schule schreiben. Die Kinder trauen sich.

8 Satzdiktate I V Ich mag dich. Wir fliegen gern. Die Gelse kann fliegen. Das ist von mir! Mama kauft die Hose vor dem Tuch. Opa, wir kommen!

9 Satzdiktate I U D-GSI/Kl.1 Er nimmt Leo mit. Ich habe meinen Opa so gern. Oma kauft eine Hose ein. Wir gehen Eis kaufen. Du bist mein Freund. Ich lese und male mit dir. Wir waren im Schnee spielen. Nina lernt mit Mia lesen. Mama redet mit Oma. Wir wollen in der lernen. Leo und Ali reden mit mir. Er will im Hof malen. Wir freuen uns. Ich bin mit dir am Turm. Nina ist meine Freundin. Wir haben ein rotes Ei. Nina hat Leo gern. Der Bub findet Leo im Schnee. Ich gehe in den Hof spielen. Wir finden einen Hund im Bus.

10 Satzdiktate I U D-GSI/Kl.1 Er nimmt Leo mit. Ich habe meinen Opa so gern. Oma kauft eine Hose ein. Wir gehen Eis kaufen. Du bist mein Freund. Ich lese und male mit dir. Wir waren im Schnee spielen. Nina lernt mit Mia lesen. Mama redet mit Oma. Wir wollen in der lernen. Leo und Ali reden mit mir. Er will im Hof malen. Wir freuen uns. Ich bin mit dir am Turm. Nina ist meine Freundin. Wir haben ein rotes Ei. Das Kind hat Leo gern. Der Bub findet Leo im Schnee. Ich gehe in den Hof spielen. Wir finden einen Hund im Bus. Ich fahre mit Mama mit. Das Kind kann lesen. Wir fahren mit dem Bus.

11 Satzdiktate I W D-GSI/Kl.1 Ich esse gern Eis. Er nimmt Leo mit. Ich habe meinen Opa so gern. Oma kauft eine Hose ein. Wir gehen Eis kaufen. Du bist mein Freund. Ich lese und male mit dir. Nina lernt mit Mia lesen. Mama redet mit Oma. Wir wollen in der lernen. Leo und Ali reden mit mir. Er will im Hof malen. Wir freuen uns. Ich bin mit dir am Turm. Nina ist meine Freundin. Der Bub findet ein rotes Ei. Das Kind hat Leo gern. Wir essen Schnee gern. Ich gehe in den Hof spielen. Wir finden einen Hund im Bus. Ich fahre mit Mama mit. Das Kind kann lesen. Wir fahren mit dem Bus. Wo ist deine Oma? Im Winter spielen wir im Schnee.

12 Satzdiktate I C-Ch Ich esse gern Eis. Er nimmt Leo mit. Ich habe meinen Opa so gern. Oma muss eine Hose kaufen. Wir gehen Eis kaufen. Du bist mein Freund. Ich lese und male mit dir. Nina lernt mit Mia lesen. Mama redet mit Oma. Wir wollen in der lernen. Wir müssen leise reden. Er will im Hof malen. Wir freuen uns. Ich bin mit dir am Dach. Nina ist meine Freundin. Der Bub findet ein rotes Ei. Wir essen Schnee gern. Ich gehe in den Hof spielen. Wir finden einen Hund im Bus. Ich fahre mit Mama mit. Das Kind kann lesen. Wir fahren mit dem Bus. Wo ist deine Oma? Im Winter spielen wir im Schnee. Oma hat mich gern.

13 Satzdiktate I P-Pf Ich esse gern Eis. Papa nimmt Leo mit. Ich habe meinen Opa so gern. Oma muss meine Hose putzen. Wir gehen Eis kaufen. Du bist mein Freund. Ich lese und male mit dir. Nina lernt in der lesen. Mama redet mit Oma. Du hast eine Freundin. Wir müssen leise reden. Wir wollen im Hof malen. Wir freuen uns. Ich bin mit dir am Dach. Der Bub findet ein rotes Ei. Das Kind hat Leo gern. Wir essen Schnee gern. Ich gehe in den Hof spielen. Wir finden einen Hund im Bus. Ich fahre mit Mama mit. Das Kind kann lesen. Wir fahren mit dem Bus. Wo ist deine Oma? Im Winter spielen wir im Schnee. Ich putze das Rad.

14 Satzdiktate I G D-GSI/Kl.1 Ich esse gern Eis. Papa nimmt Leo mit. Ich habe meinen Opa so gern. Oma muss meine Hose putzen. Wir gehen Eis kaufen. Du bist mein Freund. Ich lese und male mit dir. Nina lernt in der lesen. Mama redet mit Oma. Du hast eine Freundin. Wir müssen leise reden. Wir wollen im Hof malen. Wir freuen uns. Ich bin mit dir am Dach. Der Bub findet ein rotes Ei. Wir essen Schnee gern. Er geht in den Garten. Wir finden einen Hund im Bus. Ich fahre mit Mama mit. Das Kind kann lesen. Wir fahren mit dem Bus. Wo ist deine Oma? Im Winter spielen wir im Schnee. Ich putze das Rad. Oma hat mich gern.

15 Satzdiktate I G D-GSI/Kl.1 Ich mag dich. Wir fliegen gern. Die Gelse kann fliegen.

16 Satzdiktate I ß Ich mag gern Eis essen. Papa nimmt Leo mit. Ich habe meinen Opa so gern. Oma muss meine Hose putzen. Wir gehen Eis kaufen. Mein Freund heißt. Ich lese und zeichne mit dir. Nina lernt in der lesen. Mama redet mit Oma. Du hast eine große Freundin. Wir müssen leise reden. Wir wollen im Garten zeichnen. Wir freuen uns. Ich bin mit dir am Dach. Der Bub findet ein rotes Ei. Wir essen Eis. Er geht in den Garten. Wir finden einen Hund im Bus. Wir fahren mit Mama mit. Das Kind kann lesen. Ich komme mit dem Bus. Wo ist dein Vater? Wir spielen im Winter mit Schnee. Ich putze das große Rad. Oma hat mich gern.

17 Satzdiktate I ß Ich mag dich. Wir fliegen gern. Die Gelse kann fliegen. Das ist von mir! Mama kauft die Hose vor dem Tuch. Opa, wir kommen! Mama und Papa heißen und. Du bist groß.

18 Satzdiktate I Sch Ich bin Eis essen. Papa nimmt Leo jetzt mit. Ich habe meine Mutter so gern. Oma muss meine Hose putzen. Die Kinder gehen jetzt Eis kaufen. Mein Freund heißt. Ich lese und zeichne mit dir. Nina lernt in der Schule lesen. Mama redet mit Oma. Du hast eine große Freundin. Wir müssen leise reden. Die Kinder wollen im Garten zeichnen. Wir freuen uns. Ich arbeite mit dir. Der Bub findet ein rotes Ei. Er geht jetzt in den Hof. Wir finden einen Hund im Garten. Wir fahren mit Mama mit. Das Kind kann lesen. Ich komme mit dem Bus. Wo ist dein Vater? Wir spielen im Winter mit Schnee. Ich putze das große Rad. Oma hat mich gern. Ich mag dich.

19 Satzdiktate I Sch Ich schreibe im Buch. Wir fliegen gern. Die Gelse kann fliegen. Das ist von mir! Mama kauft die Hose. Opa, wir kommen jetzt! Meine Mutter und mein Vater heißen und. Du bist groß. Wir sitzen und arbeiten jetzt. Mein Name ist. Wir lernen in der Schule schreiben.

20 Satzdiktate I Ä-Ö-Ü Ich bin Eis essen. Papa nimmt Leo jetzt mit. Ich habe meine Mutter so gern. Oma muss meine Hose putzen. Die Kinder gehen jetzt Eis kaufen. Mein Freund heißt. Ich lese und zeichne mit dir. Nina lernt in der Schule lesen. Mama redet mit Oma. Du hast eine große Freundin. Wir müssen leise reden. Die Kinder wollen einen Löwen zeichnen. Wir freuen uns. Ich arbeite mit dir. Der Bub findet ein Ei in der Wiese. Er geht jetzt in den Hof. Wir finden einen Hund in der Wiese. Wir fahren mit Mama mit. Das Kind kann lesen. Ich komme mit dem Bus. Wo ist dein Vater? Wir spielen im Winter mit Schnee. Ich putze das große Rad. Oma hat keine Zähne. Ich mag dich.

21 Satzdiktate I Ä-Ö-Ü Ich schreibe im Buch. Wir fliegen gern. Die Gelse kann fliegen. Das ist ein Zahn von mir! Mama kauft fünf Hosen. Opa, wir kommen jetzt! Meine Mutter und mein Vater heißen und. Du bist groß. Wir sitzen und arbeiten jetzt. Mein Name ist. Wir lernen in der Schule schreiben.

22 Satzdiktate I ck Ich bin Eis essen. Papa nimmt Leo jetzt mit. Ich habe meine Mutter so gern. Oma muss meine Hose putzen. Die Kinder gehen jetzt Eis kaufen. Mein Freund heißt. Ich lese und zeichne mit dir. Nina lernt in der Schule lesen. Er redet mit Oma. Du hast eine große Freundin. Wir müssen leise reden. Komm zurück! Die Kinder wollen vier Löwen zeichnen. Wir freuen uns. Wo hast du das rote Tuch? Ich arbeite mit dir. Der Bub findet ein Ei in der Wiese. Er geht jetzt in den Hof. Viel Glück! Ich traue mich. Wir finden einen Hund in der Wiese. Wir fahren mit Mama mit. Das Kind kann lesen. Ich komme mit dem Bus.

23 Satzdiktate I ck Wo bist du? Ich erschrecke dich. Wir spielen im Winter mit Schnee. Ich putze das große Rad. Oma hat keine Zähne. Ich mag sie. Ich schreibe viel im Buch. Sie fliegen gern. Die Gelse kann fliegen. Das ist ein Zahn von mir! Mama kauft fünf Hosen. Opa, wir kommen jetzt! Die Kinder erschrecken mich. Meine Mutter und mein Vater heißen und. Du bist groß. Wir sitzen und arbeiten jetzt. Mein Name ist. Wir schreiben in der Schule viel. Die Kinder trauen sich viel.

24 Satzdiktate I X-Y Ich esse meine Jause in der Klasse. Papa nimmt Leo jetzt mit. Ich habe meine Mutter so gern. Oma muss meine Hose putzen. Die Kinder gehen jetzt Eis kaufen. Ninas Teddy heißt Leo. Ich lese und zeichne im Buch. Wir jausnen in der Klasse. Nina lernt in der Schule lesen. Er redet mit Oma. Du hast eine große Freundin. Die Kinder rufen und lachen. Ich jausne gerne. Wir müssen leise reden. Komm zurück! Wo ist mein Spiel? Die Kinder wollen heute vier Löwen zeichnen. Wir freuen uns auf dich. Was hast du? Wer arbeitet mit dir? Der Bub findet ein Ei in der Wiese. Er geht jetzt in den Hof. Viel Glück! Ich traue mich. Wir finden einen Hund in der Wiese.

25 Satzdiktate I X-Y Wir fahren mit Mama in die Ferien. Das Kind kann schon springen. Ich reise mit dem Bus. Wo bist du in den Ferien? Ich erschrecke dich mit der großen Maus. Wir spielen im Winter mit Schnee. Ich putze das rote Rad. Oma hat keine Zähne. Nina springt vor der Schule. Kann eine Maus quaken? Ich schreibe schon viel in meinem Buch. Die Eule kann fliegen. Nein, das ist kein Zahn von mir! Mama kauft fünf Hosen. Opa, wir kommen schon! Die Kinder erschrecken mich. Meine Mutter und mein Vater heißen und. Wir sitzen und arbeiten in der Klasse. Wo lebt der Löwe? Ich rufe deinen Namen. Wir schreiben in der Schule viel. Die Kinder trauen sich viel. Die Mäuse sitzen in der Wiese. Ja, ich lache viel! Kann man Mäuse essen? Die Hexe kann fliegen.

26 Satzdiktate I Au-Eu Ich bin Eis essen. Papa nimmt Leo jetzt mit. Ich habe meine Mutter so gern. Oma muss meine Hose putzen. Die Kinder gehen jetzt Eis kaufen. Mein Freund heißt. Ich lese und zeichne im Buch. Nina lernt in der Schule lesen. Er redet mit Oma. Du hast eine große Freundin. Wir müssen leise reden. Komm zurück! Die Kinder wollen heute vier Löwen zeichnen. Wir freuen uns auf dich. Wo hast du das rote Tuch? Ich arbeite mit dir. Der Bub findet ein Ei in der Wiese. Er geht jetzt in den Hof. Viel Glück! Ich traue mich. Wir finden einen Hund in der Wiese. Wir fahren mit Mama im Auto mit. Das Kind kann schon springen. Ich komme mit dem Bus. Wo bist du?

27 Satzdiktate I Au-Eu Ich erschrecke dich. Wir spielen im Winter mit Schnee. Ich putze das große Rad. Oma hat keine Zähne. Sie springt vor der Schule. Ich schreibe schon viel im Buch. Sie fliegen gern. Die Eule kann fliegen. Das ist ein Zahn von mir! Mama kauft fünf Hosen. Opa, wir kommen schon! Die Kinder erschrecken mich. Meine Mutter und mein Vater heißen und. Du bist groß. Wir sitzen und arbeiten jetzt. Mein Name ist. Wir schreiben in der Schule viel. Die Kinder trauen sich viel.

28 Satzdiktate I Sp Ich bin Eis essen. Papa nimmt Leo jetzt mit. Ich habe meine Mutter so gern. Oma muss meine Hose putzen. Die Kinder gehen jetzt Eis kaufen. Mein Freund heißt. Ich lese und zeichne im Buch. Nina lernt in der Schule lesen. Er redet mit Oma. Du hast eine große Freundin. Die Kinder rufen. Wir müssen leise reden. Komm zurück! Wo ist mein Spiel? Die Kinder wollen heute vier Löwen zeichnen. Wir freuen uns auf dich. Wo hast du das rote Tuch? Ich arbeite mit dir. Der Bub findet ein Ei in der Wiese. Er geht jetzt in den Hof. Viel Glück! Ich traue mich. Wir finden einen Hund in der Wiese. Wir fahren mit Mama im Auto mit. Das Kind kann schon springen.

29 Satzdiktate I Sp Ich komme mit dem Bus. Wo bist du? Ich erschrecke dich mit der Maus. Wir spielen im Winter mit Schnee. Ich putze das große Rad. Oma hat keine Zähne. Sie springt vor der Schule. Ich schreibe schon viel im Buch. Sie fliegen gern. Die Eule kann fliegen. Das ist ein Zahn von mir! Mama kauft fünf Hosen. Opa, wir kommen schon! Die Kinder erschrecken mich. Meine Mutter und mein Vater heißen und. Du bist groß. Wir sitzen und arbeiten jetzt. Ich rufe deinen Namen. Wir schreiben in der Schule viel. Die Kinder trauen sich viel. Die Mäuse sitzen in der Wiese.

30 Satzdiktate I J Ich esse meine Jause. Papa nimmt Leo jetzt mit. Ich habe meine Mutter so gern. Oma muss meine Hose putzen. Die Kinder gehen jetzt Eis kaufen. Mein Freund heißt. Ich lese und zeichne im Buch. Nina lernt in der Schule lesen. Er redet mit Oma. Du hast eine große Freundin. Die Kinder rufen und lachen. Wir müssen leise reden. Komm zurück! Wo ist mein Spiel? Die Kinder wollen heute vier Löwen zeichnen. Wir freuen uns auf dich. Wo hast du das rote Tuch? Ich arbeite mit dir. Der Bub findet ein Ei in der Wiese. Er geht jetzt in den Hof. Viel Glück! Ich traue mich. Wir finden einen Hund in der Wiese. Wir fahren mit Mama im Auto mit. Das Kind kann schon springen.

31 Satzdiktate I J Ich komme mit dem Bus. Wo bist du? Ich erschrecke dich mit der Maus. Wir spielen im Winter mit Schnee. Ich putze das große Rad. Oma hat keine Zähne. Sie springt vor der Schule. Ich schreibe schon viel im Buch. Die Eule kann fliegen. Nein, das ist kein Zahn von mir! Mama kauft fünf Hosen. Opa, wir kommen schon! Die Kinder erschrecken mich. Meine Mutter und mein Vater heißen und. Du bist Wir sitzen und arbeiten jetzt. Ich rufe deinen Namen. Wir schreiben in der Schule viel. Die Kinder trauen sich viel. Die Mäuse sitzen in der Wiese. Ja, ich lache viel!

32 Satzdiktate I Qu Ich esse meine Jause. Papa nimmt Leo jetzt mit. Ich habe meine Mutter so gern. Oma muss meine Hose putzen. Die Kinder gehen jetzt Eis kaufen. Mein Freund heißt. Ich lese und zeichne im Buch. Wir jausnen in der Schule. Nina lernt in der Schule lesen. Er redet mit Oma. Du hast eine große Freundin. Die Kinder rufen und lachen. Ich jausne gerne. Wir müssen leise reden. Komm zurück! Wo ist mein Spiel? Die Kinder wollen heute vier Löwen zeichnen. Wir freuen uns auf dich. Wo hast du das rote Tuch? Ich arbeite mit dir. Der Bub findet ein Ei in der Wiese. Er geht jetzt in den Hof. Viel Glück! Ich traue mich. Wir finden einen Hund in der Wiese.

33 Satzdiktate I Qu Wir fahren mit Mama im Auto mit. Das Kind kann schon springen. Ich komme mit dem Bus. Wo bist du? Ich erschrecke dich mit der Maus. Wir spielen im Winter mit Schnee. Ich putze das große Rad. Oma hat keine Zähne. Nina springt vor der Schule. Kann eine Maus quaken? Ich schreibe schon viel in meinem Buch. Die Eule kann fliegen. Nein, das ist kein Zahn von mir! Mama kauft fünf Hosen. Opa, wir kommen schon! Die Kinder erschrecken mich. Meine Mutter und mein Vater heißen und. Wir sitzen und arbeiten jetzt. Wo lebt der Löwe? Ich rufe deinen Namen. Wir schreiben in der Schule viel. Die Kinder trauen sich viel. Die Mäuse sitzen in der Wiese. Ja, ich lache viel! Kann man Mäuse essen?

34 Satzdiktate I Eb D-GSI/Kl.1 Ich mag Mama gern. Opa und ich lesen. Wir malen im. Ich lese mit Oma am. Ich male so gern rot. Mama nimmt Oma gern mit. Das ist der Opa. Das ist die Oma. Wir spielen im. Ich mag Mamas Namen. Ich spiele gern mit Opa.

35 Satzdiktate I D D-GSI/Kl.1 Ich mag Mama gern. Opa und ich lesen. Wir malen im. Ich lese mit Oma am. Ich male so gern rot. Mama nimmt Oma gern mit. Das ist der Opa. Das ist die Oma. Wir spielen im. Ich mag Mamas Namen. Ich spiele gern mit Opa. Nina will mit Mia lesen. Mama redet mit Oma und Lena. Wir wollen in die. Leo und Ali reden mit mir.

36 Satzdiktate I L D-GSI/Kl.1 Ich mag Mama gern. Wir lernen lesen. Ich male so gern rot. Nina nimmt Leo mit. Das ist der Opa. Das ist die Oma. Wir spielen und malen am. Ich mag Mamas Namen. Ich spiele gern mit Opa. Nina will mit Mia lesen. Mama redet mit Oma. Wir wollen in die. Leo und Ali reden mit mir. Nina lernt lesen. Wir freuen uns.

37 Satzdiktate I F D-GSI/Kl.1 Ich mag Mama gern. Wir lernen lesen. Ich male so gern rot. Nina nimmt Leo mit. Da ist der Opa. Oma kauft das Rad. Wir spielen und malen am. Ich mag Mamas Namen. Ich spiele gern mit Opa. Nina will mit Mia lesen. Mama redet mit Oma. Wir wollen in die. Leo und Ali reden mit mir. Nina lernt lesen. Wir freuen uns. Da kaufen wir die.

38 Satzdiktate I Ei D-GSI/Kl.1 Ich male so gern rot. Nina nimmt Leo mit. Da ist der Opa. Oma kauft das Rad ein. Wir spielen und malen. Mein Name ist. Dein Name ist. Ich spiele gern mit Opa. Nina will mit Mia lesen. Mama redet mit Oma. Wir wollen in der lernen. Leo und Ali reden mit mir. Nina lernt gern. Ich lese im. Wir freuen uns. Wir kaufen eine Torte. Mama war mit dir am Turm. Wir waren an der.

39 Satzdiktate I B D-GSI/Kl.1 Ich male so gern rot. Nina nimmt Leo mit. Da ist der Opa. Oma kauft das Rad ein. Wir spielen und malen. Mein Name ist. Du bist mein Freund. Ich spiele gern mit Opa. Nina will mit Mia lesen. Mama redet mit Oma. Wir wollen in der lernen. Leo und Ali reden mit mir. Er lernt gern. Ich lese im. Wir freuen uns. Wir kaufen eine Torte. Ich bin mit dir am Turm. Wir waren an der. Nina ist meine Freundin.

40 Satzdiktate I H D-GSI/Kl.1 Er nimmt Leo mit. Ich habe meinen Opa so gern. Oma kauft das Rad ein. Wir spielen im Schnee. Dein Name ist. Du bist mein Freund. Ich spiele mit dir. Nina lernt mit Mia lesen. Mama redet mit Oma. Wir wollen in der lernen. Leo und Ali reden mit mir. Er will Schnee malen. Ich lese und male. Wir freuen uns. Wir kaufen eine Torte. Ich bin mit dir am Turm. Wir waren an der. Nina ist meine Freundin. Wir haben ein rotes Ei. Nina hat Leo gern.

Lernwörter. der 1. Klasse. Lilos Lesewelt

Lernwörter. der 1. Klasse. Lilos Lesewelt Lernwörter der 1. Klasse Lilos Lesewelt alle alt Sind alle Kinder da? Der Mann ist alt. am Ich sitze am See. auch Du bekommst auch ein Glas Milch. auf Der Vogel sitzt auf dem Baum. aus Ich packe den Koffer

Mehr

beherrschte(r) Buchstabe(n) Wir I I ich, im ich, im Nina mag die Schule Gemeinschaft M I, M Mama, wir Mimi, im, Imi Meine Freunde

beherrschte(r) Buchstabe(n) Wir I I ich, im ich, im Nina mag die Schule Gemeinschaft M I, M Mama, wir Mimi, im, Imi Meine Freunde 1 8, 9 2 10, 11 Wir I I ich, im ich, im Nina mag die Schule Gemeinschaft M I, M Mama, wir Mimi, im, Imi Meine Freunde 3 12, 13 Der Apfel A M, I, A mag, mögen Mia, am, Mama, Mami Papas Apfelidee 4 14, 15

Mehr

Siegener Lesetest. Klasse 2-4 Form A. Kürzel: Ich kann gut Name lesen. Ist deine schön Hose neu? Ich gehe Tor zur Schule.

Siegener Lesetest. Klasse 2-4 Form A. Kürzel: Ich kann gut Name lesen. Ist deine schön Hose neu? Ich gehe Tor zur Schule. Anlage 6 Siegener Lesetest Klasse 2-4 Form A Siegener Lesetest Kürzel: Beispiele Ich kann gut Name lesen. Ist deine schön Hose neu? Ich gehe Tor zur Schule. Siegener Lesetest Klasse 2-4 Form A Aufgabe

Mehr

Alle alten Autos fahren auch bei uns nur am Abend. Auf dem Ausflug hat Anna acht Aufgaben. Auf einmal hat August Angst um sein Auge.

Alle alten Autos fahren auch bei uns nur am Abend. Auf dem Ausflug hat Anna acht Aufgaben. Auf einmal hat August Angst um sein Auge. 1 Alle alten Autos fahren auch bei uns nur am Abend. Auf dem Ausflug hat Anna acht Aufgaben. Auf einmal hat August Angst um sein Auge. Bitte bleibe bei uns, braver Bub. Ich bin bald besser beim Bücher

Mehr

Alle alten Autos fahren auch bei uns nur am Abend. Auf dem Ausflug hat Anna acht Aufgaben. Auf einmal hat August Angst um sein Auge.

Alle alten Autos fahren auch bei uns nur am Abend. Auf dem Ausflug hat Anna acht Aufgaben. Auf einmal hat August Angst um sein Auge. 1 Alle alten Autos fahren auch bei uns nur am Abend. Auf dem Ausflug hat Anna acht Aufgaben. Auf einmal hat August Angst um sein Auge. Bitte bleibe bei uns, braver Bub. Ich bin bald besser beim Bücher

Mehr

Ich kaufe ein. Ich kaufe eine Semmel. Ich kaufe eine Birne. Ich kaufe eine Ananas. Ich kaufe eine Karotte. Einkaufen

Ich kaufe ein. Ich kaufe eine Semmel. Ich kaufe eine Birne. Ich kaufe eine Ananas. Ich kaufe eine Karotte. Einkaufen 5. Thema: Einkaufen 1 Ich kaufe ein Ich kaufe eine Semmel. Ich kaufe eine Birne. Ich kaufe eine Ananas. Ich kaufe eine Karotte. Einkaufen 2 Mama kauft Semmeln. Oma kauft Birnen. Ibrahim kauft Brot. Eva

Mehr

Meine Lernwörter. Unterschrift: Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag. kann. nicht. mein. mit. mir. spielen. der Freund. meine.

Meine Lernwörter. Unterschrift: Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag. kann. nicht. mein. mit. mir. spielen. der Freund. meine. 2. Woche kann nicht mein mit mir spielen der Freund meine spielt die Freundin 3. Woche ich bin ich habe er hat sie haben wir sind ich muss ich wünsche der Geburtstag das Baby das Auto 4. Woche wir mir

Mehr

Lernwörter der. 2. Klasse. Lilos Lesewelt

Lernwörter der. 2. Klasse. Lilos Lesewelt Lernwörter der 2. Klasse Lilos Lesewelt der Bub die Buben die Lehrerin die Lehrerinnen das Bübchen der Schüler das Mädchen die Schülerinnen das Kind die Kinder zweite Ich gehe in die zweite Klasse. können

Mehr

ABC der Tiere 1: Kompetenzen

ABC der Tiere 1: Kompetenzen ABC der Tiere 1: Kompetenzen 8. Übersicht der Kompetenzen Silbenfibel (Bestell-Nr. 1405-90) 117 Arbeitsheft (Bestell-Nr. 1405-91/ -71) 119 Schreiblehrgang (Bestell-Nr. 1405-81/ -72) 125 Die Übersichten

Mehr

Obst. Deine Mutter kauft für dich 5 rote Äpfel und für deinen Bruder 4 grüne. Zum Naschen

Obst. Deine Mutter kauft für dich 5 rote Äpfel und für deinen Bruder 4 grüne. Zum Naschen Obst Deine Mutter kauft für dich 5 rote Äpfel und für deinen Bruder 4 grüne Äpfel. Wie viele Äpfel habt ihr zusammen? 1 Zum Naschen Die Mutter kauft Zuckerl. Susi bekommt 5 Stück, Peter bekommt 5 Stück,

Mehr

Es ist kalt. Warme Kleidung

Es ist kalt. Warme Kleidung 17. Thema: Kleidung 1 Es ist kalt Ich ziehe einen Mantel an. Ich ziehe eine Jacke an. Ich ziehe einen Pullover an. Ich ziehe Stiefel an. Warme Kleidung 2 Ich ziehe Handschuhe an. Ich setze eine Haube auf.

Mehr

Rechtschreibübung Grundschule 1-2. Klasse

Rechtschreibübung Grundschule 1-2. Klasse ich schnell laufen (möchten) du arbeiten (möchten) wir baden (möchten) du ein Haus bauen (mögen) ich den Tisch bewegen (möchten) wir ein Eis bezahlen (mögen) du deine Eltern bitten (möchten) ich sitzen

Mehr

Lö sungen. 1. Sätze hören. 2. Dialog

Lö sungen. 1. Sätze hören. 2. Dialog Lö sungen 1. Sätze hören Hallo, Lukas, ich bin Julia. X Lang nichts mehr von dir gehört. Meine Oma ist schwer krank. X Hab mir schon gedacht, dass du dich hier ein bisschen langweilst! X Seit dem letzten

Mehr

Level 5 Überprüfung (Test A)

Level 5 Überprüfung (Test A) Name des Schülers/der Schülerin: Datum: A Level 5 Überprüfung (Test A) 1. Setze den richtigen Artikel zu dieser Präposition ein: Beispiel: Der Ball liegt unter dem Tisch. Der Teller steht auf Tisch. Ich

Mehr

Lampe Lama Hut Tomate

Lampe Lama Hut Tomate Das kann ich jetzt 1 1 d In welchem Wort höre ich L l? Schreibe L l. 2 d In welchem Wort höre ich O o? Schreibe O o. 3 d Wo hörst du M m? 4 d Wo hörst du E e? 5 Zeichne Silbenbögen. Lampe Lama Hut Tomate

Mehr

Papagei Papa Eule Kind. Vogel Oma. Nest Opa. Uhu Mama. 264 Webcode: ZS Alle Rechte vorbehalten Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin.

Papagei Papa Eule Kind. Vogel Oma. Nest Opa. Uhu Mama. 264 Webcode: ZS Alle Rechte vorbehalten Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin. Vogel Oma Nest Opa Uhu Mama Papagei Papa Eule Kind 264 Webcode: ZS162048-003 Affe Auge Elefant Mund Löwe Nase Giraffe Fuß Nashorn Hand Webcode: ZS162048-003 265 Schaf Puppe Schwein Indianer Kuh Wagen Pferd

Mehr

Bruder. Ferien. Eltern. Woche. Welt. Schule. Kind. Buch. Haus

Bruder. Ferien. Eltern. Woche. Welt. Schule. Kind. Buch. Haus Bruder Bruder Bruder Bruder Ferien Ferien Ferien Ferien Eltern Eltern Eltern Eltern Schwester Schwester Schwester Schwester Woche Woche Woche Woche Welt Welt Welt Welt Schule Schule Schule Schule Kind

Mehr

3 Wir haben Tiere gern

3 Wir haben Tiere gern Wir haben Tiere gern Was siehst du auf dem Bild? Sprecht über Haustiere! Hast du selber ein Tier? Was ist dein Lieblingstier? Zeichne es! Ratespiel: Was ist das für ein Tier? Paul sagt: Mein Tier hat ein

Mehr

Lesen mit Lotta. Lesen mit Lotta

Lesen mit Lotta. Lesen mit Lotta Lotta Lesen mit Lotta Lesen mit Lotta Lotta Lesen mit Lesen mit Es ist Herbst. Es ist Herbst. Lotta lässt einen Drachen steigen. einen Frosch hüpfen. ihre Jacke fallen. Der Drachen hat Schleifen an seinem

Mehr

ENTDECKT DIE WELT! mappe_neu.indd :52:49

ENTDECKT DIE WELT! mappe_neu.indd :52:49 ENTDECKT DIE WELT! mappe_neu.indd 1 01.08.2007 13:52:49 Ich entdecke die Welt 2 Name: Das sind Lisa und Paul. Sie sind 6 Jahre alt. J Schreibe! Ich heiße: Ich bin Jahre alt. Lisa und Paul mögen Tiere.

Mehr

Bunte Ostereier. Der Osterhase bringt ein rotes Ei. blaues Ei. grünes Ei. gelbes Ei. Eier verstecken

Bunte Ostereier. Der Osterhase bringt ein rotes Ei. blaues Ei. grünes Ei. gelbes Ei. Eier verstecken 28. Thema: Ostern 1 Bunte Ostereier Der Osterhase bringt ein rotes Ei. blaues Ei. grünes Ei. gelbes Ei. Eier verstecken 2 Das Ei ist unter dem Kasten. Das Ei ist unter dem Tisch. Das Ei ist unter dem Sessel.

Mehr

8. Vorschlag für einen Stoffverteilungsplan

8. Vorschlag für einen Stoffverteilungsplan 8. Vorschlag für einen Stoffverteilungsplan Die Übersicht will Ihnen die Zuordnung der Fibelseiten zu den Materialien (, Arbeitsheft, Arbeitsblättern zur, Bogen 1, 2,,, Lesezirkus,, CD) erleichtern. Die

Mehr

Schreibe den Satzanfang richtig auf.

Schreibe den Satzanfang richtig auf. Satzanfänge schreibt man groß! Schreibe den Satzanfang richtig auf. Zoo. gestern bei machte unsere Klasse einen Ausflug in den den Elefanten staunten die Kinder, wie viel diese Tiere täglich fressen. guckten

Mehr

Wieder in der Schule

Wieder in der Schule Wieder in der Schule Lies die Sätze deinem Sitznachbar vor! war im Sommer schwimmen war im Sommer wandern war im Sommer zelten Erlebnis: Erinnerungsgegenstände an den Sommer mitbringen Verbalisierung:

Mehr

Das Haus. Das Haus hat ein Dach. Das Haus hat ein Tor. Das Haus hat einen Keller. Das Haus hat viele Fenster. Viele Häuser

Das Haus. Das Haus hat ein Dach. Das Haus hat ein Tor. Das Haus hat einen Keller. Das Haus hat viele Fenster. Viele Häuser 9. Thema: Häuser 1 Das Haus Das Haus hat ein Dach. Das Haus hat ein Tor. Das Haus hat einen Keller. Das Haus hat viele Fenster. Viele Häuser 2 Das Haus ist alt. Das Haus ist neu. Das Haus ist groß. Das

Mehr

Rätsel Lösungen. 1. Waldspaziergang, 2. rascheln, 3. Sternenhimmel, 4. Mondschein, 5. Bruno, 6. Blätter, 7. unheimlich, 8. Wildschwein, 9.

Rätsel Lösungen. 1. Waldspaziergang, 2. rascheln, 3. Sternenhimmel, 4. Mondschein, 5. Bruno, 6. Blätter, 7. unheimlich, 8. Wildschwein, 9. Rätsel Lösungen Leserätsel mit dem Raben Bruno + M2.16 Rätsel 1: Rabe Bruno und Eule Eulilie sitzen auf einem Ast. Eulilie ist es heute sehr langweilig. Rabe Bruno freut sich, dass die Sonne scheint. Rätsel

Mehr

das ist ein bestimmter Artikel der Begleiter

das ist ein bestimmter Artikel der Begleiter das und dass wird oft verwechselt Wenn du folgende Regeln beachtest, lernst du das und dass richtig anzuwenden das ist ein bestimmter Artikel der Begleiter das Haus das Auto das Fenster das Kind das Pferd

Mehr

Ich. Stellen Sie anderen KursteilnehmerInnen Fragen zum Familienstammbaum.

Ich. Stellen Sie anderen KursteilnehmerInnen Fragen zum Familienstammbaum. Familienmitglieder Welche Familienmitglieder kennen Sie schon? Vervollständigen Sie ihren Familienstammbaum. Schreiben Sie die Namen dazu. Tauschen Sie sich mit den anderen KursteilnehmerInnen aus. Mutter

Mehr

Lösungen. Zeitformen. Die Mitvergangenheit. Mitvergangenheit geschrieben.

Lösungen. Zeitformen. Die Mitvergangenheit. Mitvergangenheit geschrieben. Lösungen Zeitformen Die Mitvergangenheit 2005 Daniela Windholz In Märchen und Geschichten wird das Verb in der Mitvergangenheit geschrieben. Es war einmal ein Prinz. Symbol für das Verb: Schreibe den Merktext

Mehr

Liebe/r. Viel Spaß dabei! Ich wünsche dir alles Gute! Dein/e Sozialarbeiter/-in

Liebe/r. Viel Spaß dabei! Ich wünsche dir alles Gute! Dein/e Sozialarbeiter/-in Erinnerungsbuch von Liebe/r Dieses Buch gehört dir, es ist dein Erinnerungsbuch und du bist die Hauptperson. Hier ist Platz für deine Geschichte und alles was in deinem Leben wichtig ist. Du kannst darin

Mehr

Ließ die Sätze durch und kreuze den richtigen Satz an!

Ließ die Sätze durch und kreuze den richtigen Satz an! Ließ die Sätze durch und kreuze den richtigen Satz an! Heute Arm bleibe ich zu Hause. Heute Abend bleibe ich zu Hause. Heute Augen bleibe ich zu Hause. Die Giraffe hat eine lange Haut. Die Giraffe hat

Mehr

2. Tim hat 18 Bonbons. 9 Bonbons gibt er seinem Bruder. 3. Ina hat 12. Zum Geburtstag bekommt sie von ihrer Oma 7 dazu.

2. Tim hat 18 Bonbons. 9 Bonbons gibt er seinem Bruder. 3. Ina hat 12. Zum Geburtstag bekommt sie von ihrer Oma 7 dazu. Name: Rechenblatt 1 1. In der Klasse 2 b sind 20 Kinder. 6 davon sind krank. Wie viele Kinder sind da? 2. Tim hat 18 Bonbons. 9 Bonbons gibt er seinem Bruder. Wie viele Bonbons hat Tim noch? 3. Ina hat

Mehr

Sachaufgaben mit Malreihen

Sachaufgaben mit Malreihen Sachaufgaben mit Malreihen 4 3 Mäuse laufen hinter 6 3 Mäusen nach. Wie viele Mäuse laufen da? Nach Zahlenreise 2 Silvia Jetz 2004 7 3 Äpfel hängen an einem Baum. Anna pflückt 4 3 Äpfel. Wie viele Äpfel

Mehr

Hänsel und Gretel. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) 1. Bild. Ein kleines Haus am Wald. In der Wohnstube sitzen Vater und Mutter.

Hänsel und Gretel. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) 1. Bild. Ein kleines Haus am Wald. In der Wohnstube sitzen Vater und Mutter. Hänsel und Gretel (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) 1. Bild Ein kleines Haus am Wald. In der Wohnstube sitzen Vater und Mutter. Mutter: Wir haben nur ein kleines Stückchen Brot. Bitte, gib mir

Mehr

Download. Stochastik an Stationen: Kombinatorik. Klassen 1 und 2. Marco Bettner, Erik Dinges. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

Download. Stochastik an Stationen: Kombinatorik. Klassen 1 und 2. Marco Bettner, Erik Dinges. Downloadauszug aus dem Originaltitel: Download Marco Bettner, Erik Dinges Stochastik an Stationen: Kombinatorik Klassen 1 und 2 Downloadauszug aus dem Originaltitel: Stochastik an Stationen: Kombinatorik Klassen 1 und 2 Dieser Download ist

Mehr

Pascale Pilz 1.a Mein Hase Hubert

Pascale Pilz 1.a Mein Hase Hubert Pascale Pilz Mein Hase Hubert Ich habe einen Hasen, der heißt Hubert. Er wohnt in der Steiermark. An einem schönen Tag bringen Papa und ich Hubert in den Hof. Papa holt Kisten und damit bauen wir einen

Mehr

00:03 Athina Hallo, ich bin Athina, und meine Mutter kommt aus Serbien und mein Vater kommt aus Griechenland. Und meine Freundin Audrey

00:03 Athina Hallo, ich bin Athina, und meine Mutter kommt aus Serbien und mein Vater kommt aus Griechenland. Und meine Freundin Audrey 00:03 Athina Hallo, ich bin Athina, und meine Mutter kommt aus Serbien und mein Vater kommt aus Griechenland. Und meine Freundin Audrey 00:09 Audrey Meine Eltern kommen aus den Philippinen. 00:13 Deborah

Mehr

qwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwerty uiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasd fghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzx cvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmq

qwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwerty uiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasd fghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzx cvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmq qwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwerty uiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasd fghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzx cvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmq Lebendige Sprache wertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyui Diktate zur Erlernung

Mehr

richtig schreiben richtig schreiben Schraube & Mutter Schraube & Mutter

richtig schreiben richtig schreiben Schraube & Mutter Schraube & Mutter richtig schreiben Schraube & Mutter 4 richtig schreiben Schraube & Mutter 4 Viele Wörter enden mit einem kurzen e. e Oft ist es schwer, das e zu hören. 1 Viele Wörter enden mit einem kurzen e. e Oft ist

Mehr

Schlangensätze. Beitrag zum Fachbereich Deutsch. Brief. Tiere. Familie

Schlangensätze. Beitrag zum Fachbereich Deutsch. Brief. Tiere. Familie U Unterrichtsvorschlag Beitrag zum Fachbereich Deutsch Schlangensätze Mit diesen Vorlagen können die Schülerinnen und Schüler postenartig nach ihrem eigenen Tempo arbeiten. Dabei steht die Grossschreibung

Mehr

Wähle das richtige Wort aus!

Wähle das richtige Wort aus! Wähle das richtige Wort aus! 1. Ist das dein Vater? Ja, das ist (mein meine meinen) Vater. 2. Wie alt ist Manal? (Sie Er - Wir) ist 7 Jahre alt. 3. (Wo Wie - wer)heiβt deine Schule? Leaders Schule. 4.

Mehr

Als Papa noch Pirat war

Als Papa noch Pirat war Als Papa noch Pirat war von Franz Sales Sklenitzka LehrerInnenbegleitmaterial erstellt von Dipl.-Päd. Lisa Gallauner G&G Verlag, Wien 2012 1. Verschwundene Begleiter (Artikel) Oje, diesen Namenwörtern

Mehr

Name: ck" Arbeitsblatt. 1. Suche alle ck" und ringle sie mit einem Buntstift ein! 2. Schreibe die ck" - Wörter mit dem richtigen Artikel!

Name: ck Arbeitsblatt. 1. Suche alle ck und ringle sie mit einem Buntstift ein! 2. Schreibe die ck - Wörter mit dem richtigen Artikel! 1. Suche alle ck" und ringle sie mit einem Buntstift ein! 2. Schreibe die ck" - Wörter mit dem richtigen Artikel! Barbara geht mit ihrem Dackel spazieren. In der Früh läutet mein Wecker. Der Drucker braucht

Mehr

Zeigen Sie der Kursgruppe ein Familienfoto. Wer sind die Personen? Erzählen Sie!

Zeigen Sie der Kursgruppe ein Familienfoto. Wer sind die Personen? Erzählen Sie! Lernziel: Ich kann über meine Familie erzählen. Ich denke über verschiedene Lebensformen nach. Ich lerne die Gesetze zu diesen Lebensformen kennen. Ich kann erklären, wie ich gern leben möchte. Ich überlege,

Mehr

Omas Geburtstag. NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A1_1034R_DE Deutsch

Omas Geburtstag. NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A1_1034R_DE Deutsch Omas Geburtstag LESEN NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A1_1034R_DE Deutsch Lernziele Einen Text über ein Familienfest lesen Einen Text verstehen 2 Oma hat Geburtstag und wird 95 Jahre alt. Wir feiern ein

Mehr

Sachaufgaben im Zahlenraum bis 10. Alisa ist heute 7 Jahre alt geworden. Damit ist sie 5 Jahre älter als ihr Bruder. Frage: Rechnung: Antwort:

Sachaufgaben im Zahlenraum bis 10. Alisa ist heute 7 Jahre alt geworden. Damit ist sie 5 Jahre älter als ihr Bruder. Frage: Rechnung: Antwort: Sachaufgaben im Zahlenraum bis 10 Alisa ist heute 7 Jahre alt geworden. Damit ist sie 5 Jahre älter als ihr Bruder. Mit sieben Jahren bekommt Alisa jetzt 5 Euro Taschengeld. Das sind 2 Euro mehr als vorher.

Mehr

Der Wolf antwortet: Damit sehe ich dich besser! Aber Großmutter, fragt Rotkäppchen, warum hast du so große Ohren?

Der Wolf antwortet: Damit sehe ich dich besser! Aber Großmutter, fragt Rotkäppchen, warum hast du so große Ohren? Rotkäppchen Im Häuschen lebt ein kleines Mädchen. Am liebsten trägt es ein rotes Kleid und auf dem Kopf eine rote Mütze eine rote Käppchen. Alle sagen zu dem Mädchen Rotkäppchen. Eines Tages sagt die Mutter

Mehr

Possessivartikel. NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A1_1053G_DE Deutsch

Possessivartikel. NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A1_1053G_DE Deutsch Possessivartikel GRAMMATIK NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A1_1053G_DE Deutsch Lernziele Possessivartikel im Nominativ und Akkusativ lernen Über Besitz reden 2 Alles was mir gehört ist meins! Alles was

Mehr

Wortkarten zum PRD-Zielvokabular-Poster für LoGoFoXX 60

Wortkarten zum PRD-Zielvokabular-Poster für LoGoFoXX 60 Wortkarten zum PRD-Zielvokabular-Poster für LoGoFoXX 60 Inhaltsverzeichnis Leute S. 02-05 Floskeln S. 06-07 Verben S. 08-17 Adjektive S. 18-25 Adverbien S. 26-29 Präpositionen S. 30-32 Konjunktionen S.

Mehr

Lösung. Das Fahrrad ist schnell. Das Auto ist schneller. Das Flugzeug ist am schnellsten.

Lösung. Das Fahrrad ist schnell. Das Auto ist schneller. Das Flugzeug ist am schnellsten. 17 Aufgabe 1: Das Fahrrad ist schnell. Das Auto ist schneller. Das Flugzeug ist am schnellsten. Der Karton ist leicht. Das Papier ist leichter. Die Feder ist am leichtesten. Die Maus ist klein. Der Schmetterling

Mehr

Buchstabensalat / Vorlage: Christina 1

Buchstabensalat  / Vorlage: Christina 1 H G 1 2 M Ü 3 4 Buchstabensalat www.lehrmittelboutique.net / Vorlage: Christina 1 B Ä P O 5 6 M D 7 O 8 Buchstabensalat www.lehrmittelboutique.net / Vorlage: Christina 2 Z H K 9 10 H W 11 G 12 Buchstabensalat

Mehr

FRIEREN, ANSEHEN, PAAR, RUTSCHIG, GLATT, HUNGRIG, VERWENDEN, GETRÄNK, DURSTIG

FRIEREN, ANSEHEN, PAAR, RUTSCHIG, GLATT, HUNGRIG, VERWENDEN, GETRÄNK, DURSTIG 1 2 Namenwörter-Zeitwörter- VERKÜHLT, BLEIBEN, ARZT, FEHLEN, AUFREGEND, INFORMATION, EREIGNIS, EINSCHALTEN, KURZ Namenwörter-Zeitwörter- NACHRICHT, INTERESSANT, LEBEN, SCHMERZ, MESSEN,VERKÜHLT, ZEITUNG,

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Lesen mit Köpfchen - Winter - Klasse 4

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Lesen mit Köpfchen - Winter - Klasse 4 Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Lesen mit Köpfchen - Winter - Klasse 4 Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de SCHOOL-SCOUT Lesetexte zum Winter Seite

Mehr

LAAS STUFE PRE A1. PRÜFUNG English DEUTSCH Language Examinations MAI SPRACHPRÜFUNG DEUTSCH. Zertifikat anerkannt durch ICC

LAAS STUFE PRE A1. PRÜFUNG English DEUTSCH Language Examinations MAI SPRACHPRÜFUNG DEUTSCH. Zertifikat anerkannt durch ICC NAME PRÜFUNG English DEUTSCH Language Examinations LAAS EVALUATIONSSYSTEM DER SPRACHKENNTNISSE December MAI 2002 2010 SPRACHPRÜFUNG DEUTSCH STUFE PRE A1 Zertifikat anerkannt durch ICC HINWEISE MAI 2016

Mehr

In der zweiten Klasse

In der zweiten Klasse In der zweiten Klasse Ich sitze neben meinem Freund. Er heißt. Zwischen dem Fenster und der Türe ist die Mittelreihe. Wer weiß den Namen der neuen Schülerin? In der zweiten Klasse wird es bestimmt lustig!

Mehr

Mama, alle, Oma, malen, Alm, am

Mama, alle, Oma, malen, Alm, am Name: Mama, alle, Oma, malen, Alm, am O j d F a t O ü r s r m a m S f l f m i h ü A a K y P h m k a o e n n l ö M t A n o h s L u k e I n p b o m t Z o l e n t G p k a m u w d l U p M a m a s e O G f s

Mehr

Ich und der Rest der Welt Warum passiert so etwas immer mir? Ich bin doch erst zehn Jahre alt und habe Angst vor dem Fliegen. Aber ich habe mich ja

Ich und der Rest der Welt Warum passiert so etwas immer mir? Ich bin doch erst zehn Jahre alt und habe Angst vor dem Fliegen. Aber ich habe mich ja Ich und der Rest der Welt Warum passiert so etwas immer mir? Ich bin doch erst zehn Jahre alt und habe Angst vor dem Fliegen. Aber ich habe mich ja noch gar nicht vorgestellt! Ich heiße Greta und ich bin

Mehr

Im Original veränderbare Word-Dateien

Im Original veränderbare Word-Dateien DaF Klasse/Kurs: Thema: Perfekt 9 A Übung 9.1: 1) Die Kinder gehen heute Nachmittag ins Kino. 2) Am Wochenende fährt Familie Müller an die Ostsee. 3) Der Vater holt seinen Sohn aus dem Copyright Kindergarten

Mehr

Kinder sind manchmal anstrengend. Manchmal nerven sie auch ganz schön. Aber immer sind sie süß und liebenswert. Und wenn sie wie Marlena noch keine

Kinder sind manchmal anstrengend. Manchmal nerven sie auch ganz schön. Aber immer sind sie süß und liebenswert. Und wenn sie wie Marlena noch keine www.tredition.de Kinder sind manchmal anstrengend. Manchmal nerven sie auch ganz schön. Aber immer sind sie süß und liebenswert. Und wenn sie wie Marlena noch keine drei Jahre alt sind, haben sie auch

Mehr

Verben mit Dativ. NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A2_1023G_DE Deutsch

Verben mit Dativ. NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A2_1023G_DE Deutsch Verben mit Dativ GRAMMATIK NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A2_1023G_DE Deutsch Lernziele Verben mit präpositionalem Kasus kennenlernen Verben mit Dativ lernen 2 Für was interessierst du dich? Ich interessiere

Mehr

Wir schreiben eine Bildergeschichte!

Wir schreiben eine Bildergeschichte! Wir schreiben eine Bildergeschichte! Mike Die Schlittenfahrt Es war ein Wintertag. Eines Morgens fragte Fritz seinen Bruder Fritzchen, ob er mit ihm Schlitten fahren wolle. Fritzchen überlegte und sagte:

Mehr

Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft. Grundwortschatz Deutsch. 1. und 2. Jahrgangsstufe

Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft. Grundwortschatz Deutsch. 1. und 2. Jahrgangsstufe Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft Grundwortschatz Deutsch 1. und 2. Jahrgangsstufe Impressum Herausgeber: Verantwortlich: Redaktion: Autorenteam: Zeichnungen: Grafik: Titelblatt: Druck:

Mehr

Arbeitsanweisungen Deutsch Persisch

Arbeitsanweisungen Deutsch Persisch Kapitel 1 Hallo! قسمت اول-سالم! 1 Guten Tag 1 روزبخیر a Hören Sie und lesen Sie. nach. b Hören Sie und sprechen Sie ب: گوش کنید و سپس صحبت Sie. c Hören Sie und schreiben ج: گوش کنید و بنویسید. Sie. d Schritt

Mehr

Peter Härtling Sofie macht Geschichten

Peter Härtling Sofie macht Geschichten Peter Härtling Sofie macht Geschichten Fragen zu Sofie, Klemens, Vater und Mutter stehn auf Sofie steht gern früh auf. Sofies Mutter ist immer zuerst dran. Sofies Vater summt beim Aufstehen. Ihr Bruder

Mehr

Mit Erfolg zum Start Deutsch 1

Mit Erfolg zum Start Deutsch 1 Mit Erfolg zum Start Deutsch 1 Thema: Urlaub - Seite 43 Urlaubsort 1. Wo machst du Urlaub? Ich mache am Meer/ auf dem Land/ in den Bergen Urlaub. 2. Wohin gehst du im Urlaub? Ich fahre ans Meer/ auf das

Mehr

Übersicht über die Prüfung

Übersicht über die Prüfung Übersicht über die Prüfung 1. Texterfassung: (Teil von Die Aktentasche ) a) Beantworte nur (3) Fragen von (4) Fragen! (3 Fragen) b) Markiere richtig (r) oder falsch (f)! (3 Fragen) 2. Ergänze den Dialog!

Mehr

Meilensteine Deutsch Klasse 2

Meilensteine Deutsch Klasse 2 Meilensteine Deutsch Klasse 2 Rechtschreiben Heft A Thomas Heinrichs (Hrsg.) Nicole Mohnen Martina Zerr Hallo, ich bin * und begleite dich in diesem Heft! Ernst Klett Verlag Stuttgart Leipzig * Hier kannst

Mehr

Die Schafe sind jetzt auf einer großen Wiese. Dort können sie herumlaufen und fressen. Das gefällt ihnen sehr gut.

Die Schafe sind jetzt auf einer großen Wiese. Dort können sie herumlaufen und fressen. Das gefällt ihnen sehr gut. Hallo Kinder, wir freuen uns über euren Besuch! Wir alle wohnen hier: Hasi und Hasi Walli, Fanny, Zicke, Emma und Xaver Luna Genovefa Hasi und Hasi sind Kaninchen. Sie leben in einem ganz großen Käfig

Mehr

VORSCHAU. 12 Zahlwörter Nomen 4 (d im Auslaut) Nomen Verben

VORSCHAU. 12 Zahlwörter Nomen 4 (d im Auslaut) Nomen Verben Inhalt Bronze-Training 1 Häufigkeitswörter 1... 4 2 Häufigkeitswörter 2... 5 3 Häufigkeitswörter 3... 6 4 Häufigkeitswörter 4... 7 5 Häufigkeitswörter 5... 8 6 Häufigkeitswörter 6... 9 7 Häufigkeitswörter

Mehr

Ton der Freiheit. Heimat. Kobani. Wie denken junge Menschen über das Thema Heimat? Ein Gedicht von Silva. Impressum

Ton der Freiheit. Heimat. Kobani. Wie denken junge Menschen über das Thema Heimat? Ein Gedicht von Silva. Impressum Ton der Freiheit WILLY-BRANDT-SCHULE Sonderausgabe II: HEIMAT 04. Juli 2017 Heimat Wie denken junge Menschen über das Thema Heimat? Gylchin, Melat, Mehmet, Muhammed, Ali Hassan, Nizar, Kapoor, Ali, Songyong,

Mehr

KI(D)S Test. Code:.. (2 Buchstaben aus dem Vornamen + 2 Buchstaben des Familiennamens + 2 Ziffern des Geburtstags): Schule: Schulstufe:..

KI(D)S Test. Code:.. (2 Buchstaben aus dem Vornamen + 2 Buchstaben des Familiennamens + 2 Ziffern des Geburtstags): Schule: Schulstufe:.. KI(D)S Test Code:.. (2 Buchstaben aus dem Vornamen + 2 Buchstaben des Familiennamens + 2 Ziffern des Geburtstags): Schule: Schulstufe:.. Bist Du Mädchen Bub Geboren am:. Wie alt bist Du?.. Testdurchführung

Mehr

Eigentum des Helbling Verlags. Nur zu Prüfzwecken. Horst Fröhler / Herbert Puchta. Lilos Lesewelt 1. Schreiblehrgang Teil 2: Druckschrift

Eigentum des Helbling Verlags. Nur zu Prüfzwecken. Horst Fröhler / Herbert Puchta. Lilos Lesewelt 1. Schreiblehrgang Teil 2: Druckschrift Horst Fröhler / Herbert Puchta Lilos Lesewelt 1 Schreiblehrgang Teil 2: Druckschrift 1. Aa Ii Ll Mm Ii 2 Mit Filzstiften schreiben. 1. Aa Ii Ll Mm Ll Wörter in Silben Mit Filzstiften zerlegt schreiben.

Mehr

Arbeitsanweisungen Deutsch Arabisch

Arbeitsanweisungen Deutsch Arabisch Kapitel 1 Hallo! الباب األول - أهال و مرحبا! 1 Guten Tag. 1 نهارك سعيد! طاب يومك! a Hören Sie und lesen Sie.. a استمع واقرأ. b Hören Sie und sprechen Sie nach.. b استمع وردد خلف المتحدث. c Hören Sie und

Mehr

Ein Fall für Tessa, Leseheft, ISBN Hueber Verlag. langsamer werden

Ein Fall für Tessa, Leseheft, ISBN Hueber Verlag. langsamer werden 1 5 10 15 Tessa, nicht so schnell! Warte auf mich!, ruft Annette. Die beiden Freundinnen fahren mit dem Fahrrad. Auf der Straße ist viel Verkehr. Mama hat mir und Jacob heute Abend eine Überraschung 1

Mehr

Das bin ich! Das bin ich

Das bin ich! Das bin ich Ich heiße Anna und nicht Hanna. Ich bin 10 Jahre und habe braune Haare. Meine Zähne sind weiß und wenn ich Sport betreibe, bekomme ich ganz schön heiß. Meine Lieblingshose ist eine Jeans mit einer aufgestickten

Mehr

3. Was kann man sagen? die Hälfte zwei Drittel ein Viertel ein Drittel drei Viertel 33 % = 66 % = 50 % = 25 % = 75 % =

3. Was kann man sagen? die Hälfte zwei Drittel ein Viertel ein Drittel drei Viertel 33 % = 66 % = 50 % = 25 % = 75 % = A 1 1. Die Familie die Verwandten Welches Wort passt? Ergänze. a) Oma und Opa = b) Mutter und Vater = c) und = Kinder d) Bruder und Schwester = e) Tante, Onkel, Cousine, Oma = A 2 2. Von der Großfamilie

Mehr

Revise Edexcel GCSE German Practice Exam Paper. Audio Transcript

Revise Edexcel GCSE German Practice Exam Paper. Audio Transcript Revise Edexcel GCSE German Practice Exam Paper Audio Transcript Page 117 Clothes Listening 72 Question 1 [Grade G] Example Ich trage eine Hose. Part 1 Ich trage einen Rock. Part 2 Ich trage eine Jacke.

Mehr

Schritte plus Alpha 1: Transkriptionen der Hörtexte. Lektion: Guten Tag. Track 2 Lektion 1 A/a, Ananas, Apfel, Ampel

Schritte plus Alpha 1: Transkriptionen der Hörtexte. Lektion: Guten Tag. Track 2 Lektion 1 A/a, Ananas, Apfel, Ampel Schritte plus Alpha : Transkriptionen der Hörtexte Lektion: Guten Tag Track Lektion A/a, Ananas, Apfel, Ampel Track Lektion N/n, Nase, Nudeln, Nuss Track Lektion E/e, Ente, Erdbeere, Essen Track 5 Lektion

Mehr

Zeichne hier einen Apfel von außen.

Zeichne hier einen Apfel von außen. Zeichne mit Buntstift die fehlenden Teile. Schreibe, wie die Teile heißen. Zeichne hier einen Apfel von außen. Sachunterricht Apfel Sachunterricht Apfel Schreibe die richtigen Zahlen. 1 Apfel, 2 Apfelsine,

Mehr

Mein Wörterheft. Name: Kleine Wörter immer wichtig. ich, du, wir er, sie, es ihr. eines Tages einmal. gestern heute.

Mein Wörterheft. Name: Kleine Wörter immer wichtig. ich, du, wir er, sie, es ihr. eines Tages einmal. gestern heute. Kleine Wörter immer wichtig eines Tages einmal gestern heute da dann danach manchmal oft plötzlich zuerst zuletzt endlich aber vielleicht von, vor, vom ich, du, wir er, sie, es ihr mein, dein, unser einige

Mehr

Auf dem Weg zum DSD Niveaustufe A1

Auf dem Weg zum DSD Niveaustufe A1 Auf dem Weg zum DSD Niveaustufe A1 Modellsatz Leseverstehen Texte und Aufgaben Name, Vorname Das ist Leseverstehen Teil 1 Muzi Lies den Text und entscheide: richtig oder falsch? Kennt ihr die Katze Muzi?

Mehr

Tanja Pinter 10/2011 Dieses Heft gehört: Dieses Heft gehört:

Tanja Pinter 10/2011  Dieses Heft gehört: Dieses Heft gehört: Dieses Heft gehört: Dieses Heft gehört: Schreibe den Text in der Vergangenheit auf! Unterstreiche zuerst die Zeitwörter! Sandra malt ein Bild Sandra malt ein Bild. Sie holt ihre Wasserfarben und ein Blatt.

Mehr

Die Auer Fibel. Arbeitsheft

Die Auer Fibel. Arbeitsheft Die Auer Fibel Arbeitsheft Lea Leo Lea Leo LlLlLlLlLlLlLlLlLlLl L l L l L L l l L l L l l L l l L l L l Leo OoOoOoOoOoOo O o o O o o O o o o O O o O o o o o o o o O L L O L L O O Lea Leo Ele E ee

Mehr

Meine Familie, das sind...

Meine Familie, das sind... Familien 1 Familienfotos Welche Wörter kennst du? A 2 3 4 1 5 Meine Familie, das sind... 6 7 8 9 12 14 10 13 11 C B Großeltern Großmutter/Oma, Großvater/Opa Eltern Mutter, Vater Frau, Mann Kinder Tochter,

Mehr

Ich Du Wir: Kennst du mich?

Ich Du Wir: Kennst du mich? Ich Du Wir: Kennst du mich Nein, ich habe eine braune, lange Hose an. Ja, ich habe einen roten, warmen Richtig! Ich habe lange, blonde Haare. Wortart: Adjektive Adjektive beschreiben Nomen genauer. Wir

Mehr

Was Kinder alles tun

Was Kinder alles tun Name: Was Kinder alles tun Schreibe die Tunwörter zu den richtigen Bildern! schreiben, spielen, weinen, lesen, tanzen, bauen, angeln, singen, raufen, schaukeln, zeichnen, essen Lösungsblatt: Was Kinder

Mehr

11. Horst sitzt im Bus. An der nächsten Haltestelle muss er... A. einsteigen B. besteigen C. aussteigen D. steigen

11. Horst sitzt im Bus. An der nächsten Haltestelle muss er... A. einsteigen B. besteigen C. aussteigen D. steigen გერმანული ენა Lesen Sie die Sätze und markieren Sie die passenden Antworten. 1. Die Großeltern schenken...enkel ein Fahrrad zum Geburtstag. A. der B. dem C. den D. des 2. Gestern haben wir in der Disco

Mehr

ABC der Tiere. Arbeitsheft. Kompakt. Herausgegeben von. Klaus Kuhn. Bearbeitet von. Rosmarie Handt, Klaus Kuhn, Kerstin Mrowka-Nienstedt

ABC der Tiere. Arbeitsheft. Kompakt. Herausgegeben von. Klaus Kuhn. Bearbeitet von. Rosmarie Handt, Klaus Kuhn, Kerstin Mrowka-Nienstedt ABC der Tiere Arbeitsheft Teil A Kompakt Herausgegeben von Klaus Kuhn Bearbeitet von Rosmarie Handt, Klaus Kuhn, Kerstin Mrowka-Nienstedt Illustriert von Heike Treiber Name: Klasse: Mildenberger Inhalt

Mehr

Im Original veränderbare Word-Dateien

Im Original veränderbare Word-Dateien DaF Klasse/Kurs: Thema: Modalverben 10 A Übung 10.1: 1. Darf ich mich zu Ihnen setzen? 2. Wir müssen einkaufen gehen. Copyright 3. www.park-koerner.de Können Sie mir mein Geld wechseln? 4. Darf ich Ihnen

Mehr

Continental-Umfrage: Fahrverhalten von Eltern in Deutschland. Hannover, 04. April. 2012. Umfrage: Fahrverhalten von Eltern in Deutschland

Continental-Umfrage: Fahrverhalten von Eltern in Deutschland. Hannover, 04. April. 2012. Umfrage: Fahrverhalten von Eltern in Deutschland Continental-Umfrage: Fahrverhalten von Eltern in Deutschland Hannover, 04. April. 2012 Zur Umfrage Im Auftrag von Continental, in Verbindung mit der Verkehrswachtstiftung Niedersachsen, wurden vom 20.

Mehr

Die Geschichte von der Schnecke in der Stadt

Die Geschichte von der Schnecke in der Stadt 1 Schnecke in der Stadt Die Geschichte von der Schnecke in der Stadt Einmal wollte eine Waldschnecke nicht mehr im Wald bleiben. Es war ihr zu eng zwischen all den Bäumen. Darum ist die Schnecke aus dem

Mehr

Üben auf A-Niveau. Lösungsschlüssel. Nomen. Singular Pluralendung Plural

Üben auf A-Niveau. Lösungsschlüssel. Nomen. Singular Pluralendung Plural Üben auf A-Niveau Lösungsschlüssel Nomen S. 106 Übung 79: Familie: die Väter, die Mütter, die Schwestern, die Brüder, die Töchter, die Söhne Schulsachen: die Bleistifte, die Malblöcke, die Kugelschreiber,

Mehr

ELS Schule Schuljahr (2016/2017)/ 1. Semester 8.Klasse. Modelltest (2)

ELS Schule Schuljahr (2016/2017)/ 1. Semester 8.Klasse. Modelltest (2) ELS Schule Schuljahr (2016/2017)/ 1. Semester 8.Klasse Modelltest (2) Name: Klasse:.. 1)Texterfassung: Datum: Hallo, mein Name ist Robert und komme aus Italien und ich wohne in Rom. Ich bin Schüler und

Mehr

Wir leben in einem kleinen Dorf in Italien. Unser Dorf heißt Castelone. Castelone liegt direkt am Meer.

Wir leben in einem kleinen Dorf in Italien. Unser Dorf heißt Castelone. Castelone liegt direkt am Meer. Unser Dorf Wir leben in einem kleinen Dorf in Italien. Unser Dorf heißt Castelone. Castelone liegt direkt am Meer. Fast alle Familien hier leben vom Fischen. Fast jede Familie hat ein Boot. Ein kleines

Mehr

Heute hat der Hirt seinen Hund bei der Herde geholt.

Heute hat der Hirt seinen Hund bei der Herde geholt. Heute Heute hat Heute hat der Heute hat der Hirt Heute hat der Hirt seinen Heute hat der Hirt seinen Hund Heute hat der Hirt seinen Hund bei Heute hat der Hirt seinen Hund bei der Heute hat der Hirt seinen

Mehr

Hausaufgabe Dativ. Wählen Sie die richtige Antwort aus! Ergänzen Sie!

Hausaufgabe Dativ. Wählen Sie die richtige Antwort aus! Ergänzen Sie! Hausaufgabe Dativ 1. Jeden Morgen gehen wir (zu zum zur) Schule. 2. Im Sommer bleiben wir (in zu bei) unserer Tante. 3. (Womit Mit wem Bei wem) fährst du? Mit dem Wagen. 4. Wohin fliegen Sie in den Ferien?

Mehr

Name: 1 Ente 2 Nest 3 lesen 4 Insel 5 Pinsel. 6 landen 7 Sand 8 Tanne 9 Sessel 10 Sonne 11 Pop isst Melone. 12 Lolli malt Esel. 13 Im See sind Enten.

Name: 1 Ente 2 Nest 3 lesen 4 Insel 5 Pinsel. 6 landen 7 Sand 8 Tanne 9 Sessel 10 Sonne 11 Pop isst Melone. 12 Lolli malt Esel. 13 Im See sind Enten. 1 1 Ente 2 Nest 3 lesen 4 Insel 5 Pinsel. 6 landen 7 Sand 8 Tanne 9 Sessel 10 Sonne 11 Pop isst Melone. 12 Lolli malt Esel. 13 Im See sind Enten. Erzählbild Druckschriftlehrgang, Heft 1, S.18 2 1 Nino

Mehr

Die Auer Fibel. Druckschrift lernen

Die Auer Fibel. Druckschrift lernen Die Auer Fibel Druckschrift lernen L L L L L L L L L L L L L L L L L L L L L L L L L L L L L L L L L L L L L L L L L L L L L L L L L L L L L L L L L l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l

Mehr

FINAL EXAM REVISION. 1. Schreibe die passende Farbe zum Bild (write the fitting color to the picture):

FINAL EXAM REVISION. 1. Schreibe die passende Farbe zum Bild (write the fitting color to the picture): FINAL EXAM REVISION 2017 1. Schreibe die passende Farbe zum Bild (write the fitting color to the picture):..................... 2.) Welche Adjektive gehören zusammen? Mache Paare (make pairs from the adjectives)

Mehr