Ich mag Mama gern. Opa und ich lesen. Wir malen im. Ich lese mit Oma am. Ich male so gern rot.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ich mag Mama gern. Opa und ich lesen. Wir malen im. Ich lese mit Oma am. Ich male so gern rot."

Transkript

1 Satzdiktate I - T D-GSI/Kl.1 Ich mag Mama gern. Opa und ich lesen. Wir malen im. Ich lese mit Oma am. Ich male so gern rot.

2 Satzdiktate I E a D-GSI/Kl.1 Ich mag Mama gern. Opa und ich lesen. Wir malen im. Ich lese mit Oma am. Ich male so gern rot. Mama nimmt Oma gern mit. Das ist der Opa. Das ist die Oma.

3 Satzdiktate I V Ich mag gern Eis essen. Papa nimmt Leo mit. Ich habe meinen Opa so gern. Oma muss meine Hose putzen. Wir gehen Eis kaufen. Du bist mein Freund. Ich lese und male mit dir. Nina lernt in der lesen. Mama redet mit Oma. Du hast eine Freundin. Wir müssen leise reden. Wir wollen im Hof malen. Wir freuen uns. Ich bin mit dir am Dach. Der Bub findet ein rotes Ei. Wir essen Eis. Er geht in den Garten. Wir finden einen Hund im Bus. Wir fahren mit Mama mit. Das Kind kann lesen. Ich komme mit dem Bus. Wo ist dein Vater? Wir spielen im Winter mit Schnee. Ich putze das Rad. Oma hat mich gern.

4 Satzdiktate I Z-tz Ich bin Eis essen. Papa nimmt Leo mit. Ich habe meine Mutter so gern. Oma muss meine Hose putzen. Wir gehen Eis kaufen. Mein Freund heißt. Ich lese und zeichne mit dir. Nina lernt in der lesen. Mama redet mit Oma. Du hast eine große Freundin. Wir müssen leise reden. Wir wollen im Garten zeichnen. Wir freuen uns. Ich arbeite mit dir. Der Bub findet ein rotes Ei. Er geht in den Hof. Wir finden einen Hund im Garten. Wir fahren mit Mama mit. Das Kind kann lesen. Ich komme mit dem Bus. Wo ist dein Vater? Wir spielen im Winter mit Schnee. Ich putze das große Rad. Oma hat mich gern. Ich mag dich.

5 Satzdiktate I Z-tz Wir fliegen gern. Die Gelse kann fliegen. Das ist von mir! Mama kauft die Hose vor dem Tuch. Opa, wir kommen! Meine Mutter und mein Vater heißen und. Du bist groß. Wir sitzen und arbeiten. Mein Name ist.

6 Satzdiktate I St-ie Ich bin Eis essen. Papa nimmt Leo jetzt mit. Ich habe meine Mutter so gern. Oma muss meine Hose putzen. Die Kinder gehen jetzt Eis kaufen. Mein Freund heißt. Ich lese und zeichne mit dir. Nina lernt in der Schule lesen. Er redet mit Oma. Du hast eine große Freundin. Wir müssen leise reden. Die Kinder wollen vier Löwen zeichnen. Wir freuen uns. Ich arbeite mit dir. Der Bub findet ein Ei in der Wiese. Er geht jetzt in den Hof. Ich traue mich. Wir finden einen Hund in der Wiese. Wir fahren mit Mama mit. Das Kind kann lesen. Ich komme mit dem Bus. Wo ist dein Vater? Wir spielen im Winter mit Schnee. Ich putze das große Rad. Oma hat keine Zähne.

7 Satzdiktate I St-ie Ich mag sie. Ich schreibe im Buch. Sie fliegen gern. Die Gelse kann fliegen. Das ist ein Zahn von mir! Mama kauft fünf Hosen. Opa, wir kommen jetzt! Meine Mutter und mein Vater heißen und. Du bist groß. Wir sitzen und arbeiten jetzt. Mein Name ist. Wir lernen in der Schule schreiben. Die Kinder trauen sich.

8 Satzdiktate I V Ich mag dich. Wir fliegen gern. Die Gelse kann fliegen. Das ist von mir! Mama kauft die Hose vor dem Tuch. Opa, wir kommen!

9 Satzdiktate I U D-GSI/Kl.1 Er nimmt Leo mit. Ich habe meinen Opa so gern. Oma kauft eine Hose ein. Wir gehen Eis kaufen. Du bist mein Freund. Ich lese und male mit dir. Wir waren im Schnee spielen. Nina lernt mit Mia lesen. Mama redet mit Oma. Wir wollen in der lernen. Leo und Ali reden mit mir. Er will im Hof malen. Wir freuen uns. Ich bin mit dir am Turm. Nina ist meine Freundin. Wir haben ein rotes Ei. Nina hat Leo gern. Der Bub findet Leo im Schnee. Ich gehe in den Hof spielen. Wir finden einen Hund im Bus.

10 Satzdiktate I U D-GSI/Kl.1 Er nimmt Leo mit. Ich habe meinen Opa so gern. Oma kauft eine Hose ein. Wir gehen Eis kaufen. Du bist mein Freund. Ich lese und male mit dir. Wir waren im Schnee spielen. Nina lernt mit Mia lesen. Mama redet mit Oma. Wir wollen in der lernen. Leo und Ali reden mit mir. Er will im Hof malen. Wir freuen uns. Ich bin mit dir am Turm. Nina ist meine Freundin. Wir haben ein rotes Ei. Das Kind hat Leo gern. Der Bub findet Leo im Schnee. Ich gehe in den Hof spielen. Wir finden einen Hund im Bus. Ich fahre mit Mama mit. Das Kind kann lesen. Wir fahren mit dem Bus.

11 Satzdiktate I W D-GSI/Kl.1 Ich esse gern Eis. Er nimmt Leo mit. Ich habe meinen Opa so gern. Oma kauft eine Hose ein. Wir gehen Eis kaufen. Du bist mein Freund. Ich lese und male mit dir. Nina lernt mit Mia lesen. Mama redet mit Oma. Wir wollen in der lernen. Leo und Ali reden mit mir. Er will im Hof malen. Wir freuen uns. Ich bin mit dir am Turm. Nina ist meine Freundin. Der Bub findet ein rotes Ei. Das Kind hat Leo gern. Wir essen Schnee gern. Ich gehe in den Hof spielen. Wir finden einen Hund im Bus. Ich fahre mit Mama mit. Das Kind kann lesen. Wir fahren mit dem Bus. Wo ist deine Oma? Im Winter spielen wir im Schnee.

12 Satzdiktate I C-Ch Ich esse gern Eis. Er nimmt Leo mit. Ich habe meinen Opa so gern. Oma muss eine Hose kaufen. Wir gehen Eis kaufen. Du bist mein Freund. Ich lese und male mit dir. Nina lernt mit Mia lesen. Mama redet mit Oma. Wir wollen in der lernen. Wir müssen leise reden. Er will im Hof malen. Wir freuen uns. Ich bin mit dir am Dach. Nina ist meine Freundin. Der Bub findet ein rotes Ei. Wir essen Schnee gern. Ich gehe in den Hof spielen. Wir finden einen Hund im Bus. Ich fahre mit Mama mit. Das Kind kann lesen. Wir fahren mit dem Bus. Wo ist deine Oma? Im Winter spielen wir im Schnee. Oma hat mich gern.

13 Satzdiktate I P-Pf Ich esse gern Eis. Papa nimmt Leo mit. Ich habe meinen Opa so gern. Oma muss meine Hose putzen. Wir gehen Eis kaufen. Du bist mein Freund. Ich lese und male mit dir. Nina lernt in der lesen. Mama redet mit Oma. Du hast eine Freundin. Wir müssen leise reden. Wir wollen im Hof malen. Wir freuen uns. Ich bin mit dir am Dach. Der Bub findet ein rotes Ei. Das Kind hat Leo gern. Wir essen Schnee gern. Ich gehe in den Hof spielen. Wir finden einen Hund im Bus. Ich fahre mit Mama mit. Das Kind kann lesen. Wir fahren mit dem Bus. Wo ist deine Oma? Im Winter spielen wir im Schnee. Ich putze das Rad.

14 Satzdiktate I G D-GSI/Kl.1 Ich esse gern Eis. Papa nimmt Leo mit. Ich habe meinen Opa so gern. Oma muss meine Hose putzen. Wir gehen Eis kaufen. Du bist mein Freund. Ich lese und male mit dir. Nina lernt in der lesen. Mama redet mit Oma. Du hast eine Freundin. Wir müssen leise reden. Wir wollen im Hof malen. Wir freuen uns. Ich bin mit dir am Dach. Der Bub findet ein rotes Ei. Wir essen Schnee gern. Er geht in den Garten. Wir finden einen Hund im Bus. Ich fahre mit Mama mit. Das Kind kann lesen. Wir fahren mit dem Bus. Wo ist deine Oma? Im Winter spielen wir im Schnee. Ich putze das Rad. Oma hat mich gern.

15 Satzdiktate I G D-GSI/Kl.1 Ich mag dich. Wir fliegen gern. Die Gelse kann fliegen.

16 Satzdiktate I ß Ich mag gern Eis essen. Papa nimmt Leo mit. Ich habe meinen Opa so gern. Oma muss meine Hose putzen. Wir gehen Eis kaufen. Mein Freund heißt. Ich lese und zeichne mit dir. Nina lernt in der lesen. Mama redet mit Oma. Du hast eine große Freundin. Wir müssen leise reden. Wir wollen im Garten zeichnen. Wir freuen uns. Ich bin mit dir am Dach. Der Bub findet ein rotes Ei. Wir essen Eis. Er geht in den Garten. Wir finden einen Hund im Bus. Wir fahren mit Mama mit. Das Kind kann lesen. Ich komme mit dem Bus. Wo ist dein Vater? Wir spielen im Winter mit Schnee. Ich putze das große Rad. Oma hat mich gern.

17 Satzdiktate I ß Ich mag dich. Wir fliegen gern. Die Gelse kann fliegen. Das ist von mir! Mama kauft die Hose vor dem Tuch. Opa, wir kommen! Mama und Papa heißen und. Du bist groß.

18 Satzdiktate I Sch Ich bin Eis essen. Papa nimmt Leo jetzt mit. Ich habe meine Mutter so gern. Oma muss meine Hose putzen. Die Kinder gehen jetzt Eis kaufen. Mein Freund heißt. Ich lese und zeichne mit dir. Nina lernt in der Schule lesen. Mama redet mit Oma. Du hast eine große Freundin. Wir müssen leise reden. Die Kinder wollen im Garten zeichnen. Wir freuen uns. Ich arbeite mit dir. Der Bub findet ein rotes Ei. Er geht jetzt in den Hof. Wir finden einen Hund im Garten. Wir fahren mit Mama mit. Das Kind kann lesen. Ich komme mit dem Bus. Wo ist dein Vater? Wir spielen im Winter mit Schnee. Ich putze das große Rad. Oma hat mich gern. Ich mag dich.

19 Satzdiktate I Sch Ich schreibe im Buch. Wir fliegen gern. Die Gelse kann fliegen. Das ist von mir! Mama kauft die Hose. Opa, wir kommen jetzt! Meine Mutter und mein Vater heißen und. Du bist groß. Wir sitzen und arbeiten jetzt. Mein Name ist. Wir lernen in der Schule schreiben.

20 Satzdiktate I Ä-Ö-Ü Ich bin Eis essen. Papa nimmt Leo jetzt mit. Ich habe meine Mutter so gern. Oma muss meine Hose putzen. Die Kinder gehen jetzt Eis kaufen. Mein Freund heißt. Ich lese und zeichne mit dir. Nina lernt in der Schule lesen. Mama redet mit Oma. Du hast eine große Freundin. Wir müssen leise reden. Die Kinder wollen einen Löwen zeichnen. Wir freuen uns. Ich arbeite mit dir. Der Bub findet ein Ei in der Wiese. Er geht jetzt in den Hof. Wir finden einen Hund in der Wiese. Wir fahren mit Mama mit. Das Kind kann lesen. Ich komme mit dem Bus. Wo ist dein Vater? Wir spielen im Winter mit Schnee. Ich putze das große Rad. Oma hat keine Zähne. Ich mag dich.

21 Satzdiktate I Ä-Ö-Ü Ich schreibe im Buch. Wir fliegen gern. Die Gelse kann fliegen. Das ist ein Zahn von mir! Mama kauft fünf Hosen. Opa, wir kommen jetzt! Meine Mutter und mein Vater heißen und. Du bist groß. Wir sitzen und arbeiten jetzt. Mein Name ist. Wir lernen in der Schule schreiben.

22 Satzdiktate I ck Ich bin Eis essen. Papa nimmt Leo jetzt mit. Ich habe meine Mutter so gern. Oma muss meine Hose putzen. Die Kinder gehen jetzt Eis kaufen. Mein Freund heißt. Ich lese und zeichne mit dir. Nina lernt in der Schule lesen. Er redet mit Oma. Du hast eine große Freundin. Wir müssen leise reden. Komm zurück! Die Kinder wollen vier Löwen zeichnen. Wir freuen uns. Wo hast du das rote Tuch? Ich arbeite mit dir. Der Bub findet ein Ei in der Wiese. Er geht jetzt in den Hof. Viel Glück! Ich traue mich. Wir finden einen Hund in der Wiese. Wir fahren mit Mama mit. Das Kind kann lesen. Ich komme mit dem Bus.

23 Satzdiktate I ck Wo bist du? Ich erschrecke dich. Wir spielen im Winter mit Schnee. Ich putze das große Rad. Oma hat keine Zähne. Ich mag sie. Ich schreibe viel im Buch. Sie fliegen gern. Die Gelse kann fliegen. Das ist ein Zahn von mir! Mama kauft fünf Hosen. Opa, wir kommen jetzt! Die Kinder erschrecken mich. Meine Mutter und mein Vater heißen und. Du bist groß. Wir sitzen und arbeiten jetzt. Mein Name ist. Wir schreiben in der Schule viel. Die Kinder trauen sich viel.

24 Satzdiktate I X-Y Ich esse meine Jause in der Klasse. Papa nimmt Leo jetzt mit. Ich habe meine Mutter so gern. Oma muss meine Hose putzen. Die Kinder gehen jetzt Eis kaufen. Ninas Teddy heißt Leo. Ich lese und zeichne im Buch. Wir jausnen in der Klasse. Nina lernt in der Schule lesen. Er redet mit Oma. Du hast eine große Freundin. Die Kinder rufen und lachen. Ich jausne gerne. Wir müssen leise reden. Komm zurück! Wo ist mein Spiel? Die Kinder wollen heute vier Löwen zeichnen. Wir freuen uns auf dich. Was hast du? Wer arbeitet mit dir? Der Bub findet ein Ei in der Wiese. Er geht jetzt in den Hof. Viel Glück! Ich traue mich. Wir finden einen Hund in der Wiese.

25 Satzdiktate I X-Y Wir fahren mit Mama in die Ferien. Das Kind kann schon springen. Ich reise mit dem Bus. Wo bist du in den Ferien? Ich erschrecke dich mit der großen Maus. Wir spielen im Winter mit Schnee. Ich putze das rote Rad. Oma hat keine Zähne. Nina springt vor der Schule. Kann eine Maus quaken? Ich schreibe schon viel in meinem Buch. Die Eule kann fliegen. Nein, das ist kein Zahn von mir! Mama kauft fünf Hosen. Opa, wir kommen schon! Die Kinder erschrecken mich. Meine Mutter und mein Vater heißen und. Wir sitzen und arbeiten in der Klasse. Wo lebt der Löwe? Ich rufe deinen Namen. Wir schreiben in der Schule viel. Die Kinder trauen sich viel. Die Mäuse sitzen in der Wiese. Ja, ich lache viel! Kann man Mäuse essen? Die Hexe kann fliegen.

26 Satzdiktate I Au-Eu Ich bin Eis essen. Papa nimmt Leo jetzt mit. Ich habe meine Mutter so gern. Oma muss meine Hose putzen. Die Kinder gehen jetzt Eis kaufen. Mein Freund heißt. Ich lese und zeichne im Buch. Nina lernt in der Schule lesen. Er redet mit Oma. Du hast eine große Freundin. Wir müssen leise reden. Komm zurück! Die Kinder wollen heute vier Löwen zeichnen. Wir freuen uns auf dich. Wo hast du das rote Tuch? Ich arbeite mit dir. Der Bub findet ein Ei in der Wiese. Er geht jetzt in den Hof. Viel Glück! Ich traue mich. Wir finden einen Hund in der Wiese. Wir fahren mit Mama im Auto mit. Das Kind kann schon springen. Ich komme mit dem Bus. Wo bist du?

27 Satzdiktate I Au-Eu Ich erschrecke dich. Wir spielen im Winter mit Schnee. Ich putze das große Rad. Oma hat keine Zähne. Sie springt vor der Schule. Ich schreibe schon viel im Buch. Sie fliegen gern. Die Eule kann fliegen. Das ist ein Zahn von mir! Mama kauft fünf Hosen. Opa, wir kommen schon! Die Kinder erschrecken mich. Meine Mutter und mein Vater heißen und. Du bist groß. Wir sitzen und arbeiten jetzt. Mein Name ist. Wir schreiben in der Schule viel. Die Kinder trauen sich viel.

28 Satzdiktate I Sp Ich bin Eis essen. Papa nimmt Leo jetzt mit. Ich habe meine Mutter so gern. Oma muss meine Hose putzen. Die Kinder gehen jetzt Eis kaufen. Mein Freund heißt. Ich lese und zeichne im Buch. Nina lernt in der Schule lesen. Er redet mit Oma. Du hast eine große Freundin. Die Kinder rufen. Wir müssen leise reden. Komm zurück! Wo ist mein Spiel? Die Kinder wollen heute vier Löwen zeichnen. Wir freuen uns auf dich. Wo hast du das rote Tuch? Ich arbeite mit dir. Der Bub findet ein Ei in der Wiese. Er geht jetzt in den Hof. Viel Glück! Ich traue mich. Wir finden einen Hund in der Wiese. Wir fahren mit Mama im Auto mit. Das Kind kann schon springen.

29 Satzdiktate I Sp Ich komme mit dem Bus. Wo bist du? Ich erschrecke dich mit der Maus. Wir spielen im Winter mit Schnee. Ich putze das große Rad. Oma hat keine Zähne. Sie springt vor der Schule. Ich schreibe schon viel im Buch. Sie fliegen gern. Die Eule kann fliegen. Das ist ein Zahn von mir! Mama kauft fünf Hosen. Opa, wir kommen schon! Die Kinder erschrecken mich. Meine Mutter und mein Vater heißen und. Du bist groß. Wir sitzen und arbeiten jetzt. Ich rufe deinen Namen. Wir schreiben in der Schule viel. Die Kinder trauen sich viel. Die Mäuse sitzen in der Wiese.

30 Satzdiktate I J Ich esse meine Jause. Papa nimmt Leo jetzt mit. Ich habe meine Mutter so gern. Oma muss meine Hose putzen. Die Kinder gehen jetzt Eis kaufen. Mein Freund heißt. Ich lese und zeichne im Buch. Nina lernt in der Schule lesen. Er redet mit Oma. Du hast eine große Freundin. Die Kinder rufen und lachen. Wir müssen leise reden. Komm zurück! Wo ist mein Spiel? Die Kinder wollen heute vier Löwen zeichnen. Wir freuen uns auf dich. Wo hast du das rote Tuch? Ich arbeite mit dir. Der Bub findet ein Ei in der Wiese. Er geht jetzt in den Hof. Viel Glück! Ich traue mich. Wir finden einen Hund in der Wiese. Wir fahren mit Mama im Auto mit. Das Kind kann schon springen.

31 Satzdiktate I J Ich komme mit dem Bus. Wo bist du? Ich erschrecke dich mit der Maus. Wir spielen im Winter mit Schnee. Ich putze das große Rad. Oma hat keine Zähne. Sie springt vor der Schule. Ich schreibe schon viel im Buch. Die Eule kann fliegen. Nein, das ist kein Zahn von mir! Mama kauft fünf Hosen. Opa, wir kommen schon! Die Kinder erschrecken mich. Meine Mutter und mein Vater heißen und. Du bist Wir sitzen und arbeiten jetzt. Ich rufe deinen Namen. Wir schreiben in der Schule viel. Die Kinder trauen sich viel. Die Mäuse sitzen in der Wiese. Ja, ich lache viel!

32 Satzdiktate I Qu Ich esse meine Jause. Papa nimmt Leo jetzt mit. Ich habe meine Mutter so gern. Oma muss meine Hose putzen. Die Kinder gehen jetzt Eis kaufen. Mein Freund heißt. Ich lese und zeichne im Buch. Wir jausnen in der Schule. Nina lernt in der Schule lesen. Er redet mit Oma. Du hast eine große Freundin. Die Kinder rufen und lachen. Ich jausne gerne. Wir müssen leise reden. Komm zurück! Wo ist mein Spiel? Die Kinder wollen heute vier Löwen zeichnen. Wir freuen uns auf dich. Wo hast du das rote Tuch? Ich arbeite mit dir. Der Bub findet ein Ei in der Wiese. Er geht jetzt in den Hof. Viel Glück! Ich traue mich. Wir finden einen Hund in der Wiese.

33 Satzdiktate I Qu Wir fahren mit Mama im Auto mit. Das Kind kann schon springen. Ich komme mit dem Bus. Wo bist du? Ich erschrecke dich mit der Maus. Wir spielen im Winter mit Schnee. Ich putze das große Rad. Oma hat keine Zähne. Nina springt vor der Schule. Kann eine Maus quaken? Ich schreibe schon viel in meinem Buch. Die Eule kann fliegen. Nein, das ist kein Zahn von mir! Mama kauft fünf Hosen. Opa, wir kommen schon! Die Kinder erschrecken mich. Meine Mutter und mein Vater heißen und. Wir sitzen und arbeiten jetzt. Wo lebt der Löwe? Ich rufe deinen Namen. Wir schreiben in der Schule viel. Die Kinder trauen sich viel. Die Mäuse sitzen in der Wiese. Ja, ich lache viel! Kann man Mäuse essen?

34 Satzdiktate I Eb D-GSI/Kl.1 Ich mag Mama gern. Opa und ich lesen. Wir malen im. Ich lese mit Oma am. Ich male so gern rot. Mama nimmt Oma gern mit. Das ist der Opa. Das ist die Oma. Wir spielen im. Ich mag Mamas Namen. Ich spiele gern mit Opa.

35 Satzdiktate I D D-GSI/Kl.1 Ich mag Mama gern. Opa und ich lesen. Wir malen im. Ich lese mit Oma am. Ich male so gern rot. Mama nimmt Oma gern mit. Das ist der Opa. Das ist die Oma. Wir spielen im. Ich mag Mamas Namen. Ich spiele gern mit Opa. Nina will mit Mia lesen. Mama redet mit Oma und Lena. Wir wollen in die. Leo und Ali reden mit mir.

36 Satzdiktate I L D-GSI/Kl.1 Ich mag Mama gern. Wir lernen lesen. Ich male so gern rot. Nina nimmt Leo mit. Das ist der Opa. Das ist die Oma. Wir spielen und malen am. Ich mag Mamas Namen. Ich spiele gern mit Opa. Nina will mit Mia lesen. Mama redet mit Oma. Wir wollen in die. Leo und Ali reden mit mir. Nina lernt lesen. Wir freuen uns.

37 Satzdiktate I F D-GSI/Kl.1 Ich mag Mama gern. Wir lernen lesen. Ich male so gern rot. Nina nimmt Leo mit. Da ist der Opa. Oma kauft das Rad. Wir spielen und malen am. Ich mag Mamas Namen. Ich spiele gern mit Opa. Nina will mit Mia lesen. Mama redet mit Oma. Wir wollen in die. Leo und Ali reden mit mir. Nina lernt lesen. Wir freuen uns. Da kaufen wir die.

38 Satzdiktate I Ei D-GSI/Kl.1 Ich male so gern rot. Nina nimmt Leo mit. Da ist der Opa. Oma kauft das Rad ein. Wir spielen und malen. Mein Name ist. Dein Name ist. Ich spiele gern mit Opa. Nina will mit Mia lesen. Mama redet mit Oma. Wir wollen in der lernen. Leo und Ali reden mit mir. Nina lernt gern. Ich lese im. Wir freuen uns. Wir kaufen eine Torte. Mama war mit dir am Turm. Wir waren an der.

39 Satzdiktate I B D-GSI/Kl.1 Ich male so gern rot. Nina nimmt Leo mit. Da ist der Opa. Oma kauft das Rad ein. Wir spielen und malen. Mein Name ist. Du bist mein Freund. Ich spiele gern mit Opa. Nina will mit Mia lesen. Mama redet mit Oma. Wir wollen in der lernen. Leo und Ali reden mit mir. Er lernt gern. Ich lese im. Wir freuen uns. Wir kaufen eine Torte. Ich bin mit dir am Turm. Wir waren an der. Nina ist meine Freundin.

40 Satzdiktate I H D-GSI/Kl.1 Er nimmt Leo mit. Ich habe meinen Opa so gern. Oma kauft das Rad ein. Wir spielen im Schnee. Dein Name ist. Du bist mein Freund. Ich spiele mit dir. Nina lernt mit Mia lesen. Mama redet mit Oma. Wir wollen in der lernen. Leo und Ali reden mit mir. Er will Schnee malen. Ich lese und male. Wir freuen uns. Wir kaufen eine Torte. Ich bin mit dir am Turm. Wir waren an der. Nina ist meine Freundin. Wir haben ein rotes Ei. Nina hat Leo gern.

Lernwörter. der 1. Klasse. Lilos Lesewelt

Lernwörter. der 1. Klasse. Lilos Lesewelt Lernwörter der 1. Klasse Lilos Lesewelt alle alt Sind alle Kinder da? Der Mann ist alt. am Ich sitze am See. auch Du bekommst auch ein Glas Milch. auf Der Vogel sitzt auf dem Baum. aus Ich packe den Koffer

Mehr

Es ist kalt. Warme Kleidung

Es ist kalt. Warme Kleidung 17. Thema: Kleidung 1 Es ist kalt Ich ziehe einen Mantel an. Ich ziehe eine Jacke an. Ich ziehe einen Pullover an. Ich ziehe Stiefel an. Warme Kleidung 2 Ich ziehe Handschuhe an. Ich setze eine Haube auf.

Mehr

Ich kaufe ein. Ich kaufe eine Semmel. Ich kaufe eine Birne. Ich kaufe eine Ananas. Ich kaufe eine Karotte. Einkaufen

Ich kaufe ein. Ich kaufe eine Semmel. Ich kaufe eine Birne. Ich kaufe eine Ananas. Ich kaufe eine Karotte. Einkaufen 5. Thema: Einkaufen 1 Ich kaufe ein Ich kaufe eine Semmel. Ich kaufe eine Birne. Ich kaufe eine Ananas. Ich kaufe eine Karotte. Einkaufen 2 Mama kauft Semmeln. Oma kauft Birnen. Ibrahim kauft Brot. Eva

Mehr

Lernwörter der. 2. Klasse. Lilos Lesewelt

Lernwörter der. 2. Klasse. Lilos Lesewelt Lernwörter der 2. Klasse Lilos Lesewelt der Bub die Buben die Lehrerin die Lehrerinnen das Bübchen der Schüler das Mädchen die Schülerinnen das Kind die Kinder zweite Ich gehe in die zweite Klasse. können

Mehr

Rechtschreibübung Grundschule 1-2. Klasse

Rechtschreibübung Grundschule 1-2. Klasse ich schnell laufen (möchten) du arbeiten (möchten) wir baden (möchten) du ein Haus bauen (mögen) ich den Tisch bewegen (möchten) wir ein Eis bezahlen (mögen) du deine Eltern bitten (möchten) ich sitzen

Mehr

3 Wir haben Tiere gern

3 Wir haben Tiere gern Wir haben Tiere gern Was siehst du auf dem Bild? Sprecht über Haustiere! Hast du selber ein Tier? Was ist dein Lieblingstier? Zeichne es! Ratespiel: Was ist das für ein Tier? Paul sagt: Mein Tier hat ein

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Lesen mit Köpfchen - Winter - Klasse 4

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Lesen mit Köpfchen - Winter - Klasse 4 Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Lesen mit Köpfchen - Winter - Klasse 4 Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de SCHOOL-SCOUT Lesetexte zum Winter Seite

Mehr

Papagei Papa Eule Kind. Vogel Oma. Nest Opa. Uhu Mama. 264 Webcode: ZS Alle Rechte vorbehalten Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin.

Papagei Papa Eule Kind. Vogel Oma. Nest Opa. Uhu Mama. 264 Webcode: ZS Alle Rechte vorbehalten Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin. Vogel Oma Nest Opa Uhu Mama Papagei Papa Eule Kind 264 Webcode: ZS162048-003 Affe Auge Elefant Mund Löwe Nase Giraffe Fuß Nashorn Hand Webcode: ZS162048-003 265 Schaf Puppe Schwein Indianer Kuh Wagen Pferd

Mehr

das ist ein bestimmter Artikel der Begleiter

das ist ein bestimmter Artikel der Begleiter das und dass wird oft verwechselt Wenn du folgende Regeln beachtest, lernst du das und dass richtig anzuwenden das ist ein bestimmter Artikel der Begleiter das Haus das Auto das Fenster das Kind das Pferd

Mehr

Ich. Stellen Sie anderen KursteilnehmerInnen Fragen zum Familienstammbaum.

Ich. Stellen Sie anderen KursteilnehmerInnen Fragen zum Familienstammbaum. Familienmitglieder Welche Familienmitglieder kennen Sie schon? Vervollständigen Sie ihren Familienstammbaum. Schreiben Sie die Namen dazu. Tauschen Sie sich mit den anderen KursteilnehmerInnen aus. Mutter

Mehr

Lösung. Das Fahrrad ist schnell. Das Auto ist schneller. Das Flugzeug ist am schnellsten.

Lösung. Das Fahrrad ist schnell. Das Auto ist schneller. Das Flugzeug ist am schnellsten. 17 Aufgabe 1: Das Fahrrad ist schnell. Das Auto ist schneller. Das Flugzeug ist am schnellsten. Der Karton ist leicht. Das Papier ist leichter. Die Feder ist am leichtesten. Die Maus ist klein. Der Schmetterling

Mehr

Sachaufgaben mit Malreihen

Sachaufgaben mit Malreihen Sachaufgaben mit Malreihen 4 3 Mäuse laufen hinter 6 3 Mäusen nach. Wie viele Mäuse laufen da? Nach Zahlenreise 2 Silvia Jetz 2004 7 3 Äpfel hängen an einem Baum. Anna pflückt 4 3 Äpfel. Wie viele Äpfel

Mehr

2. Tim hat 18 Bonbons. 9 Bonbons gibt er seinem Bruder. 3. Ina hat 12. Zum Geburtstag bekommt sie von ihrer Oma 7 dazu.

2. Tim hat 18 Bonbons. 9 Bonbons gibt er seinem Bruder. 3. Ina hat 12. Zum Geburtstag bekommt sie von ihrer Oma 7 dazu. Name: Rechenblatt 1 1. In der Klasse 2 b sind 20 Kinder. 6 davon sind krank. Wie viele Kinder sind da? 2. Tim hat 18 Bonbons. 9 Bonbons gibt er seinem Bruder. Wie viele Bonbons hat Tim noch? 3. Ina hat

Mehr

Das bin ich! Das bin ich

Das bin ich! Das bin ich Ich heiße Anna und nicht Hanna. Ich bin 10 Jahre und habe braune Haare. Meine Zähne sind weiß und wenn ich Sport betreibe, bekomme ich ganz schön heiß. Meine Lieblingshose ist eine Jeans mit einer aufgestickten

Mehr

00:03 Athina Hallo, ich bin Athina, und meine Mutter kommt aus Serbien und mein Vater kommt aus Griechenland. Und meine Freundin Audrey

00:03 Athina Hallo, ich bin Athina, und meine Mutter kommt aus Serbien und mein Vater kommt aus Griechenland. Und meine Freundin Audrey 00:03 Athina Hallo, ich bin Athina, und meine Mutter kommt aus Serbien und mein Vater kommt aus Griechenland. Und meine Freundin Audrey 00:09 Audrey Meine Eltern kommen aus den Philippinen. 00:13 Deborah

Mehr

Lösungen. Zeitformen. Die Mitvergangenheit. Mitvergangenheit geschrieben.

Lösungen. Zeitformen. Die Mitvergangenheit. Mitvergangenheit geschrieben. Lösungen Zeitformen Die Mitvergangenheit 2005 Daniela Windholz In Märchen und Geschichten wird das Verb in der Mitvergangenheit geschrieben. Es war einmal ein Prinz. Symbol für das Verb: Schreibe den Merktext

Mehr

Hänsel und Gretel. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) 1. Bild. Ein kleines Haus am Wald. In der Wohnstube sitzen Vater und Mutter.

Hänsel und Gretel. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) 1. Bild. Ein kleines Haus am Wald. In der Wohnstube sitzen Vater und Mutter. Hänsel und Gretel (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) 1. Bild Ein kleines Haus am Wald. In der Wohnstube sitzen Vater und Mutter. Mutter: Wir haben nur ein kleines Stückchen Brot. Bitte, gib mir

Mehr

Wieder in der Schule

Wieder in der Schule Wieder in der Schule Lies die Sätze deinem Sitznachbar vor! war im Sommer schwimmen war im Sommer wandern war im Sommer zelten Erlebnis: Erinnerungsgegenstände an den Sommer mitbringen Verbalisierung:

Mehr

Wir schreiben eine Bildergeschichte!

Wir schreiben eine Bildergeschichte! Wir schreiben eine Bildergeschichte! Mike Die Schlittenfahrt Es war ein Wintertag. Eines Morgens fragte Fritz seinen Bruder Fritzchen, ob er mit ihm Schlitten fahren wolle. Fritzchen überlegte und sagte:

Mehr

Zeigen Sie der Kursgruppe ein Familienfoto. Wer sind die Personen? Erzählen Sie!

Zeigen Sie der Kursgruppe ein Familienfoto. Wer sind die Personen? Erzählen Sie! Lernziel: Ich kann über meine Familie erzählen. Ich denke über verschiedene Lebensformen nach. Ich lerne die Gesetze zu diesen Lebensformen kennen. Ich kann erklären, wie ich gern leben möchte. Ich überlege,

Mehr

Im Original veränderbare Word-Dateien

Im Original veränderbare Word-Dateien DaF Klasse/Kurs: Thema: Perfekt 9 A Übung 9.1: 1) Die Kinder gehen heute Nachmittag ins Kino. 2) Am Wochenende fährt Familie Müller an die Ostsee. 3) Der Vater holt seinen Sohn aus dem Copyright Kindergarten

Mehr

Sachaufgaben im Zahlenraum bis 10. Alisa ist heute 7 Jahre alt geworden. Damit ist sie 5 Jahre älter als ihr Bruder. Frage: Rechnung: Antwort:

Sachaufgaben im Zahlenraum bis 10. Alisa ist heute 7 Jahre alt geworden. Damit ist sie 5 Jahre älter als ihr Bruder. Frage: Rechnung: Antwort: Sachaufgaben im Zahlenraum bis 10 Alisa ist heute 7 Jahre alt geworden. Damit ist sie 5 Jahre älter als ihr Bruder. Mit sieben Jahren bekommt Alisa jetzt 5 Euro Taschengeld. Das sind 2 Euro mehr als vorher.

Mehr

Die Schafe sind jetzt auf einer großen Wiese. Dort können sie herumlaufen und fressen. Das gefällt ihnen sehr gut.

Die Schafe sind jetzt auf einer großen Wiese. Dort können sie herumlaufen und fressen. Das gefällt ihnen sehr gut. Hallo Kinder, wir freuen uns über euren Besuch! Wir alle wohnen hier: Hasi und Hasi Walli, Fanny, Zicke, Emma und Xaver Luna Genovefa Hasi und Hasi sind Kaninchen. Sie leben in einem ganz großen Käfig

Mehr

Mit Erfolg zum Start Deutsch 1

Mit Erfolg zum Start Deutsch 1 Mit Erfolg zum Start Deutsch 1 Thema: Urlaub - Seite 43 Urlaubsort 1. Wo machst du Urlaub? Ich mache am Meer/ auf dem Land/ in den Bergen Urlaub. 2. Wohin gehst du im Urlaub? Ich fahre ans Meer/ auf das

Mehr

Ließ die Sätze durch und kreuze den richtigen Satz an!

Ließ die Sätze durch und kreuze den richtigen Satz an! Ließ die Sätze durch und kreuze den richtigen Satz an! Heute Arm bleibe ich zu Hause. Heute Abend bleibe ich zu Hause. Heute Augen bleibe ich zu Hause. Die Giraffe hat eine lange Haut. Die Giraffe hat

Mehr

DIE HAUPTPERSONEN DIESER GESCHICHTE:

DIE HAUPTPERSONEN DIESER GESCHICHTE: DIE HAUPTPERSONEN DIESER GESCHICHTE: Leo Leo ist Maler, aber er ist auch ein leidenschaftlicher Koch. Seine Kneipe Leo & Co. ist ein gemütliches Lokal, in dem man gut und preiswert essen kann. In dieser

Mehr

11. Horst sitzt im Bus. An der nächsten Haltestelle muss er... A. einsteigen B. besteigen C. aussteigen D. steigen

11. Horst sitzt im Bus. An der nächsten Haltestelle muss er... A. einsteigen B. besteigen C. aussteigen D. steigen გერმანული ენა Lesen Sie die Sätze und markieren Sie die passenden Antworten. 1. Die Großeltern schenken...enkel ein Fahrrad zum Geburtstag. A. der B. dem C. den D. des 2. Gestern haben wir in der Disco

Mehr

Pädagogische Hinweise

Pädagogische Hinweise übergreifendes Lernziel Pädagogische Hinweise D: Eine Mitteilung schriftlich verfassen D 1 / 31 Schwierigkeitsgrad 1 Lernbereich Eine Mitteilungen verfassen konkretes Lernziel 1 Eine Mitteilung mit einfachen

Mehr

4. Die beiden treffen sich um zwei Uhr an der Bushaltestelle. 5. Anjas Großeltern fahren vielleicht auch in die Stadt mit.

4. Die beiden treffen sich um zwei Uhr an der Bushaltestelle. 5. Anjas Großeltern fahren vielleicht auch in die Stadt mit. Hörverstehen Höre zu. Was ist richtig (r)? Was ist falsch (f)? Höre den Dialog zweimal und markiere. 0. Anja möchte am Nachmittag in die Stadt gehen. r 1. Das Wetter ist nicht schön. 2. Sie möchte ins

Mehr

Arbeitsanweisungen Deutsch Persisch

Arbeitsanweisungen Deutsch Persisch Kapitel 1 Hallo! قسمت اول-سالم! 1 Guten Tag 1 روزبخیر a Hören Sie und lesen Sie. nach. b Hören Sie und sprechen Sie ب: گوش کنید و سپس صحبت Sie. c Hören Sie und schreiben ج: گوش کنید و بنویسید. Sie. d Schritt

Mehr

KI(D)S Test. Code:.. (2 Buchstaben aus dem Vornamen + 2 Buchstaben des Familiennamens + 2 Ziffern des Geburtstags): Schule: Schulstufe:..

KI(D)S Test. Code:.. (2 Buchstaben aus dem Vornamen + 2 Buchstaben des Familiennamens + 2 Ziffern des Geburtstags): Schule: Schulstufe:.. KI(D)S Test Code:.. (2 Buchstaben aus dem Vornamen + 2 Buchstaben des Familiennamens + 2 Ziffern des Geburtstags): Schule: Schulstufe:.. Bist Du Mädchen Bub Geboren am:. Wie alt bist Du?.. Testdurchführung

Mehr

Ich und der Rest der Welt Warum passiert so etwas immer mir? Ich bin doch erst zehn Jahre alt und habe Angst vor dem Fliegen. Aber ich habe mich ja

Ich und der Rest der Welt Warum passiert so etwas immer mir? Ich bin doch erst zehn Jahre alt und habe Angst vor dem Fliegen. Aber ich habe mich ja Ich und der Rest der Welt Warum passiert so etwas immer mir? Ich bin doch erst zehn Jahre alt und habe Angst vor dem Fliegen. Aber ich habe mich ja noch gar nicht vorgestellt! Ich heiße Greta und ich bin

Mehr

Das Haus. Das Haus hat ein Dach. Das Haus hat ein Tor. Das Haus hat einen Keller. Das Haus hat viele Fenster. Viele Häuser

Das Haus. Das Haus hat ein Dach. Das Haus hat ein Tor. Das Haus hat einen Keller. Das Haus hat viele Fenster. Viele Häuser 9. Thema: Häuser 1 Das Haus Das Haus hat ein Dach. Das Haus hat ein Tor. Das Haus hat einen Keller. Das Haus hat viele Fenster. Viele Häuser 2 Das Haus ist alt. Das Haus ist neu. Das Haus ist groß. Das

Mehr

Auswertung Fragen zum Tag der Kinderrechte 2013: Mein Recht auf Familie

Auswertung Fragen zum Tag der Kinderrechte 2013: Mein Recht auf Familie Auswertung Fragen zum Tag der Kinderrechte 2013: Mein Recht auf Familie Rücklauf: Total 93 Antwortkarten (Mehrfachantworten) Alter der Kinder: Primarschulkinder (zwischen 6 und 12 Jahre alt) 1. Wann bist

Mehr

Continental-Umfrage: Fahrverhalten von Eltern in Deutschland. Hannover, 04. April. 2012. Umfrage: Fahrverhalten von Eltern in Deutschland

Continental-Umfrage: Fahrverhalten von Eltern in Deutschland. Hannover, 04. April. 2012. Umfrage: Fahrverhalten von Eltern in Deutschland Continental-Umfrage: Fahrverhalten von Eltern in Deutschland Hannover, 04. April. 2012 Zur Umfrage Im Auftrag von Continental, in Verbindung mit der Verkehrswachtstiftung Niedersachsen, wurden vom 20.

Mehr

Schritte plus Alpha 1: Transkriptionen der Hörtexte. Lektion: Guten Tag. Track 2 Lektion 1 A/a, Ananas, Apfel, Ampel

Schritte plus Alpha 1: Transkriptionen der Hörtexte. Lektion: Guten Tag. Track 2 Lektion 1 A/a, Ananas, Apfel, Ampel Schritte plus Alpha : Transkriptionen der Hörtexte Lektion: Guten Tag Track Lektion A/a, Ananas, Apfel, Ampel Track Lektion N/n, Nase, Nudeln, Nuss Track Lektion E/e, Ente, Erdbeere, Essen Track 5 Lektion

Mehr

Arbeitsanweisungen Deutsch Arabisch

Arbeitsanweisungen Deutsch Arabisch Kapitel 1 Hallo! الباب األول - أهال و مرحبا! 1 Guten Tag. 1 نهارك سعيد! طاب يومك! a Hören Sie und lesen Sie.. a استمع واقرأ. b Hören Sie und sprechen Sie nach.. b استمع وردد خلف المتحدث. c Hören Sie und

Mehr

Ich Du Wir: Kennst du mich?

Ich Du Wir: Kennst du mich? Ich Du Wir: Kennst du mich Nein, ich habe eine braune, lange Hose an. Ja, ich habe einen roten, warmen Richtig! Ich habe lange, blonde Haare. Wortart: Adjektive Adjektive beschreiben Nomen genauer. Wir

Mehr

Auf dem Weg zum DSD Niveaustufe A1

Auf dem Weg zum DSD Niveaustufe A1 Auf dem Weg zum DSD Niveaustufe A1 Modellsatz Leseverstehen Texte und Aufgaben Name, Vorname Das ist Leseverstehen Teil 1 Muzi Lies den Text und entscheide: richtig oder falsch? Kennt ihr die Katze Muzi?

Mehr

LAAS STUFE PRE A1. PRÜFUNG English DEUTSCH Language Examinations MAI SPRACHPRÜFUNG DEUTSCH. Zertifikat anerkannt durch ICC

LAAS STUFE PRE A1. PRÜFUNG English DEUTSCH Language Examinations MAI SPRACHPRÜFUNG DEUTSCH. Zertifikat anerkannt durch ICC NAME PRÜFUNG English DEUTSCH Language Examinations LAAS EVALUATIONSSYSTEM DER SPRACHKENNTNISSE December MAI 2010 2002 SPRACHPRÜFUNG DEUTSCH STUFE PRE A1 Zertifikat anerkannt durch ICC HINWEISE MAI 2013

Mehr

Zu zweit ist man weniger alleine

Zu zweit ist man weniger alleine Zu zweit ist man weniger alleine Ich freue mich, dass wir zu zweit sind. Wir können fernsehen. Wir können ins Gasthaus gehen. Wir können spazieren gehen. Weil wir 2, Herbert und Maria, zusammen sind, dann

Mehr

Zeichne hier einen Apfel von außen.

Zeichne hier einen Apfel von außen. Zeichne mit Buntstift die fehlenden Teile. Schreibe, wie die Teile heißen. Zeichne hier einen Apfel von außen. Sachunterricht Apfel Sachunterricht Apfel Schreibe die richtigen Zahlen. 1 Apfel, 2 Apfelsine,

Mehr

Was Kinder alles tun

Was Kinder alles tun Name: Was Kinder alles tun Schreibe die Tunwörter zu den richtigen Bildern! schreiben, spielen, weinen, lesen, tanzen, bauen, angeln, singen, raufen, schaukeln, zeichnen, essen Lösungsblatt: Was Kinder

Mehr

In der zweiten Klasse

In der zweiten Klasse In der zweiten Klasse Ich sitze neben meinem Freund. Er heißt. Zwischen dem Fenster und der Türe ist die Mittelreihe. Wer weiß den Namen der neuen Schülerin? In der zweiten Klasse wird es bestimmt lustig!

Mehr

GRAMATYKA WELTTOUR czasownik

GRAMATYKA WELTTOUR czasownik A Name: Klasse Punkte 40 Note 1 Podkreśl właściwą formę czasownika. 1. Wann spielen / spielt / spielst wir Fußball? 2. Mein Vater arbeitest / arbeiten / arbeitet als Arzt. 3. Liest / Lest / Lesen ihr gern

Mehr

LAAS STUFE PRE A1. PRÜFUNG English DEUTSCH Language Examinations MAI SPRACHPRÜFUNG DEUTSCH. Zertifikat anerkannt durch ICC

LAAS STUFE PRE A1. PRÜFUNG English DEUTSCH Language Examinations MAI SPRACHPRÜFUNG DEUTSCH. Zertifikat anerkannt durch ICC NAME PRÜFUNG English DEUTSCH Language Examinations LAAS SPRACHKENNTNISBEWERTUNGSSYSTEM December MAI 2002 2010 SPRACHPRÜFUNG DEUTSCH STUFE PRE A1 Zertifikat anerkannt durch ICC HINWEISE MAI 2011 Schreibe

Mehr

Poveste. Brummi, der Braunbär

Poveste. Brummi, der Braunbär Brummi, der Braunbär Brummi ist ein freundlicher Braunbär. Er sucht Freunde. Eines Tages kommt er am Nordpol an. Hier leben viele Pinguine und Seehunde. Sie glauben, Brummi ist schmutzig. Alle lachen.

Mehr

Aufgabe 1. Aufgabe 2

Aufgabe 1. Aufgabe 2 Σχημάτιςε ουςιαςτικά 1. fragen 2. fahren 3. helfen 4. antworten 5. verkaufen Aufgabe 1 Σχημάτιςε αντίθετα 1. klein 2. gemütlich 3. lustig 4. kalt 5. gut Aufgabe 2 Aufgabe 3 Σχημάτιςε επίθετα ςε los 1.

Mehr

Kopiervorlagen Anton, das kleine Gespenst 1 D

Kopiervorlagen Anton, das kleine Gespenst 1 D Kopiervorlagen Anton, das kleine Gespenst 1 D Autorinnen: Rita Humer, Gabriele Saulich Illustrationen: Gundi Brunak, Susanne Wechdorn Wichtiger didaktischer Hinweis: Die Kinder bearbeiten die Arbeitsaufgaben

Mehr

MENSCHEN Einstufungstest Teil 2: Aufgabenblatt

MENSCHEN Einstufungstest Teil 2: Aufgabenblatt Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt Es gibt nur eine richtige Lösung 51 Tim, Johannes, habt ihr Deutschbücher hier vergessen? a unsere b ihre c eure d euer 52 Kennst du eigentlich schon

Mehr

Wiederholung. Was passt hier nicht!

Wiederholung. Was passt hier nicht! Wiederholung 4.Klasse Was passt hier nicht! 1-Hanna Arno Heike - Lisa 2-Spiel Foto Sachen Bild 3-zumachen aussehen passen anziehen 4-Schal Pulli Schuhe Mantel 5-Kleid Tuch T-shirt Kleider 6-Pullis Mütze

Mehr

Die kleine Bohne. Ein Kinderbuch mit 2D und 3D Bildern. Inklusive magischer Prinzessinen-3D Brille Einfache Such-Aufgaben Labyrinth-Spiel

Die kleine Bohne. Ein Kinderbuch mit 2D und 3D Bildern. Inklusive magischer Prinzessinen-3D Brille Einfache Such-Aufgaben Labyrinth-Spiel Bean World Die kleine Bohne Ein wunderschöner Tag Die kleine Bohne Ein Kinderbuch mit 2D und 3D Bildern Inklusive magischer Prinzessinen-3D Brille Einfache Such-Aufgaben Labyrinth-Spiel Das ist die kleine

Mehr

Ich!!! Ich. Martha,3a. Leon Z., Klasse 3a

Ich!!! Ich. Martha,3a. Leon Z., Klasse 3a !!! Ich heiße Martha. Ich habe viele Freunde. Ich liebe meine Familie. Ich heiße Martha. Ich kann Flöte spielen. Ich fühle mich in meiner Familie gut. Ich heiße Martha. Ich habe viele Freunde. Martha,3a

Mehr

Nina. 2. Ninas Mutter lebt nicht mit Nina und der Familie zusammen. Warum könnte das so sein? Vermute. Vielleicht ist sie. Möglicherweise.

Nina. 2. Ninas Mutter lebt nicht mit Nina und der Familie zusammen. Warum könnte das so sein? Vermute. Vielleicht ist sie. Möglicherweise. Seite 1 von 6 1. Hier siehst du Bilder von Nina und den Personen, mit denen Nina zusammenwohnt. Schau dir die Szene an und versuche, die Zitate im Kasten den Bildern zuzuordnen. Zu jedem Bild gehören zwei

Mehr

Die Auer Fibel. Arbeitsheft

Die Auer Fibel. Arbeitsheft Die Auer Fibel Arbeitsheft Lea Leo Lea Leo LlLlLlLlLlLlLlLlLlLl L l L l L L l l L l L l l L l l L l L l Leo OoOoOoOoOoOo O o o O o o O o o o O O o O o o o o o o o O L L O L L O O Lea Leo Ele E ee

Mehr

Wir leben in einem kleinen Dorf in Italien. Unser Dorf heißt Castelone. Castelone liegt direkt am Meer.

Wir leben in einem kleinen Dorf in Italien. Unser Dorf heißt Castelone. Castelone liegt direkt am Meer. Unser Dorf Wir leben in einem kleinen Dorf in Italien. Unser Dorf heißt Castelone. Castelone liegt direkt am Meer. Fast alle Familien hier leben vom Fischen. Fast jede Familie hat ein Boot. Ein kleines

Mehr

Name: ck" Arbeitsblatt. 1. Suche alle ck" und ringle sie mit einem Buntstift ein! 2. Schreibe die ck" - Wörter mit dem richtigen Artikel!

Name: ck Arbeitsblatt. 1. Suche alle ck und ringle sie mit einem Buntstift ein! 2. Schreibe die ck - Wörter mit dem richtigen Artikel! 1. Suche alle ck" und ringle sie mit einem Buntstift ein! 2. Schreibe die ck" - Wörter mit dem richtigen Artikel! Barbara geht mit ihrem Dackel spazieren. In der Früh läutet mein Wecker. Der Drucker braucht

Mehr

erstellt von Christine Kramel für den Wiener Bildungsserver www.lehrerweb.at - www.kidsweb.at - www.elternweb.at

erstellt von Christine Kramel für den Wiener Bildungsserver www.lehrerweb.at - www.kidsweb.at - www.elternweb.at Anleitung.) Natürlich können diese Arbeiten individuell verwendet werden..) Auf Seite 1, 17 werden die Buchstaben nachgefahren..) Seite 3: Wort lesen, Linie mit dem Finger nachziehen, dann das Wort schreiben

Mehr

SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2007

SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2007 CODENUMMER:.. SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2007 Anfänger I. Lies bitte die zwei Anzeigen. Anzeige 1 Lernstudio Nachhilfe Probleme in Mathematik, Englisch, Deutsch? Physik nicht verstanden, Chemie zu schwer?

Mehr

Urmel ist ein kleiner Drache. Urmel hat Geburtstag. Er. repariert sein Auto. Da hört er ein Einhorn. Er sieht auch

Urmel ist ein kleiner Drache. Urmel hat Geburtstag. Er. repariert sein Auto. Da hört er ein Einhorn. Er sieht auch Meira: Urmel hat Geburtstag Urmel ist ein kleiner Drache. Urmel hat Geburtstag. Er repariert sein Auto. Da hört er ein Einhorn. Er sieht auch eine Burg. Er geht herein. Da sind seine Freunde und sie schenken

Mehr

Groß- und Kleinschreibung

Groß- und Kleinschreibung -1- Groß- und Kleinschreibung Arbeitsblätter für die Grundschule von Rainer Mohr 2006 -2- Vorwort Dieser kleine Lehrgang will Kindern der zweiten bis vierten Klasse die grundlegenden Regeln der Groß- und

Mehr

TEXTAUFGABEN SORTIEREN

TEXTAUFGABEN SORTIEREN TEXTAUFGABEN SORTIEREN Die Textaufgaben werden zu Kärtchen geschnitten und auf der Rückseite mit MAL bzw. UND markiert (oder mit verschieden färbigen Punkten). Die Kinder sollen erkennen, ob eine Malaufgabe

Mehr

Unterstreiche das richtige Verb: wollen/ müssen/ können/ wissen?

Unterstreiche das richtige Verb: wollen/ müssen/ können/ wissen? Übung 1 Unterstreiche das richtige Verb: wollen/ müssen/ können/ wissen? 1. Sascha sagt zu Sam: Du darfst / kannst / weißt mein Fahrrad nicht anfassen! 2. Nic will / kann / weiß, dass Sam reich ist. 3.

Mehr

Die Auer Fibel. Druckschrift lernen

Die Auer Fibel. Druckschrift lernen Die Auer Fibel Druckschrift lernen L L L L L L L L L L L L L L L L L L L L L L L L L L L L L L L L L L L L L L L L L L L L L L L L L L L L L L L L L l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l

Mehr

Interview Familie. Leonie: Ich nehme das auf, damit ich mir es später nochmal anhören kann, okay?

Interview Familie. Leonie: Ich nehme das auf, damit ich mir es später nochmal anhören kann, okay? Interview Familie Leonie Weidmann Interviewte: Sofie, 6 Jahre 9 Monate Thema: Familie Was ist Familie? Datum: 26.10.2014 Leonie: Ich nehme das auf, damit ich mir es später nochmal anhören kann, okay? Okay

Mehr

Ein Erntedankspiel von Andreas Erben in Anlehnung an den Film Monsier Ibrahim und die Blumen des Koran

Ein Erntedankspiel von Andreas Erben in Anlehnung an den Film Monsier Ibrahim und die Blumen des Koran Anton und die Kinder Ein Erntedankspiel von Andreas Erben in Anlehnung an den Film Monsier Ibrahim und die Blumen des Koran Kulisse: Erntedanktisch als Antons Obst- und Gemüsediele dekoriert 1. Szene Der

Mehr

Möglich gemacht durch

Möglich gemacht durch Meine peinliche Welt von Sophie online unter: http://www.testedich.de/quiz37/quiz/1438696895/meine-peinliche-welt Möglich gemacht durch www.testedich.de Einleitung Dies ist eine Geschichte von einem Mädchen

Mehr

Üben auf A-Niveau. Lösungsschlüssel. Nomen. Singular Pluralendung Plural

Üben auf A-Niveau. Lösungsschlüssel. Nomen. Singular Pluralendung Plural Üben auf A-Niveau Lösungsschlüssel Nomen S. 106 Übung 79: Familie: die Väter, die Mütter, die Schwestern, die Brüder, die Töchter, die Söhne Schulsachen: die Bleistifte, die Malblöcke, die Kugelschreiber,

Mehr

HALLO AUS BERLIN PROGRAMME 9: "FERIEN UND FESTE"

HALLO AUS BERLIN PROGRAMME 9: FERIEN UND FESTE HALLO AUS BERLIN PROGRAMME 9: "FERIEN UND FESTE" 1. Ferien an der Ostsee. Hör gut zu. Sind die Sätze "richtig" oder "falsch"? Verbessere, wenn falsch! Richtig Falsch 1. Daniel und seine Familie machen

Mehr

Foto: Nina Urban !" #$"!!% ! " ## " $ #% ) $ *' )' (% #+ ## # ( %, # % - "# &.+ / (- + $ %012 3)' ) 4 5) 6 *7 4 "% -#. 8 #9 + :'';<==>?

Foto: Nina Urban ! #$!!% !  ##  $ #% ) $ *' )' (% #+ ## # ( %, # % - # &.+ / (- + $ %012 3)' ) 4 5) 6 *7 4 % -#. 8 #9 + :'';<==>? Foto: Nina Urban!" #$"!!%! " ## " $ #% &'("% ) $ *' )' (% #+ ## # ( %, # % - "# &.+ / (- + $ %012 3)' ) 4 5) 6 *7 4 "% -#. 8 #9 + :'';?@+ %" % ERZÄHLER/IN Jetzt will ich von meinem Bruder erzählen.

Mehr

Aufgabe 2 Σχημάτιςε τον ενικό die Tasche - die Taschen. 1. die Schulen 2. die Schüler 3. die Zimmer 4. die Länder 5. die Männer

Aufgabe 2 Σχημάτιςε τον ενικό die Tasche - die Taschen. 1. die Schulen 2. die Schüler 3. die Zimmer 4. die Länder 5. die Männer Aufgabe 1 Πωσ λζγεται η γλώςςα 1. Man kommt aus Korea und spricht 2. Man kommt aus Bulgarien und spricht 3. Man kommt aus Albanien und spricht 4. Man kommt aus China und spricht 5. Man kommt aus Norwegen

Mehr

Wortschatz 500. Die 500 häufigsten Wörter im Deutschen/F-G der/die/das/verb/prep./ deutsch. translation Merksatz

Wortschatz 500. Die 500 häufigsten Wörter im Deutschen/F-G der/die/das/verb/prep./ deutsch. translation Merksatz Die 500 häufigsten Wörter im Deutschen/F-G der/die/das/verb/prep./ deutsch translation Merksatz fährt Peter va Peter fährt mit dem Zug nach Rom fahren andare Wir fahren mit dem Bus nach Berlin Fahrrad

Mehr

NAME.. LAAS SPRACHKENNTNISBEWERTUNGSSYSTEM STUFE PRE - A1. Zertifikat anerkannt durch ICC HINWEISE: Gib auf jede Frage nur eine Antwort.

NAME.. LAAS SPRACHKENNTNISBEWERTUNGSSYSTEM STUFE PRE - A1. Zertifikat anerkannt durch ICC HINWEISE: Gib auf jede Frage nur eine Antwort. NAME.. LAAS SPRACHKENNTNISBEWERTUNGSSYSTEM STUFE PRE - A1 Zertifikat anerkannt durch ICC PRÜFUNG English DEUTSCH Language Examinations HINWEISE: Schreibe bitte auf dieser Seite oben deinen Namen. Beantworte

Mehr

Themenplan Deutsch. Klasse 1

Themenplan Deutsch. Klasse 1 Thema 1: Auf dem Bauernhof Einführung der Silbe mu u Buchstaben m und U, u Lautgebärden für m und u Thema 1: Die Katze Mi mi Einführung der Silbe mi i Buchstaben m und I, i Lautgebärde für i Inhalte Deut

Mehr

1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt

1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt I. Válaszd ki a helyes megoldást! 1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt 2. Wessen Hut liegt auf dem Regal? a) Der Hut von Mann. b) Der Hut des Mann. c) Der Hut

Mehr

Kindersprüche - zum Schmunzeln und Brüllen

Kindersprüche - zum Schmunzeln und Brüllen Kindersprüche - zum Schmunzeln und Brüllen Extremitäten sind das, was am Menschen drann hängt. Wenn man pupst, gähnt der Popo Mädchen können ihr Pipi nicht im Stehen machen, weil sie nichts zum festhalten

Mehr

Vergleichsarbeiten in 3. Grundschulklassen. Deutsch. Aufgabenheft 1

Vergleichsarbeiten in 3. Grundschulklassen. Deutsch. Aufgabenheft 1 Projekt VERA VERgleichsArbeiten in der Grundschule Vergleichsarbeiten in 3. Grundschulklassen Deutsch Aufgabenheft 1 Name: Klasse: Projekt VERA (Vergleichsarbeiten in 3. Grundschulklassen) Universität

Mehr

Im Original veränderbare Word-Dateien

Im Original veränderbare Word-Dateien DaF Klasse/Kurs: Thema: Modalverben 6 A Übung 6.1: Verben! 1. Marion und Arno wollen ins Theater gehen. 2. Vorher müssen sie aber die beiden Töchter zur Oma bringen. 3. Die Mädchen sollen dort das Wochenende

Mehr

Der Löwe und die Maus

Der Löwe und die Maus Der Löwe und die Maus Beantworte die Fragen zu r Fabel! 1. Wo lag der Löwe während er schlief? 2. Welche Tiere schlichen sich leise heran? 3. Wo sitzt die mutigste von allen Mäusen? 4. Warum wacht der

Mehr

3 A Das ist doch kein Apfel, oder?

3 A Das ist doch kein Apfel, oder? Lektion 3: Essen und Trinken 3 A Das ist doch kein Apfel, oder? A2 1 Was ist das? ein Kind ein Brötchen eine Stadt ein Foto ein Apfel eine Tomate eine Telefonnummer eine Zahl ein Land eine Orange ein Ei

Mehr

Die Geschichte von der Schnecke in der Stadt

Die Geschichte von der Schnecke in der Stadt 1 Schnecke in der Stadt Die Geschichte von der Schnecke in der Stadt Einmal wollte eine Waldschnecke nicht mehr im Wald bleiben. Es war ihr zu eng zwischen all den Bäumen. Darum ist die Schnecke aus dem

Mehr

Sprachlehremappe. für den D-Unterricht in den 4. Klassen VS. Autorin: Vln Gabriele Moritz

Sprachlehremappe. für den D-Unterricht in den 4. Klassen VS. Autorin: Vln Gabriele Moritz Sprachlehremappe für den D-Unterricht in den 4. Klassen VS Autorin: Vln Gabriele Moritz 2003 erstellt von Gabriele Moritz für den Wiener Bildungsserver Diese Sprachlehremappe ist als Unterstützung für

Mehr

Begleitmaterial zum Buch. erstellt von Mag. Doris Ulrich-Hinterecker

Begleitmaterial zum Buch. erstellt von Mag. Doris Ulrich-Hinterecker Begleitmaterial zum Buch erstellt von Mag. Doris Ulrich-Hinterecker Klassenaktivität Wer bin ich? Ein Kind zieht eine Karte, auf der steht, wer es nun ist. Die Karte wird dem Kind auf den Rücken geheftet.

Mehr

FRIEREN, ANSEHEN, PAAR, RUTSCHIG, GLATT, HUNGRIG, VERWENDEN, GETRÄNK, DURSTIG

FRIEREN, ANSEHEN, PAAR, RUTSCHIG, GLATT, HUNGRIG, VERWENDEN, GETRÄNK, DURSTIG 1 2 Namenwörter-Zeitwörter- VERKÜHLT, BLEIBEN, ARZT, FEHLEN, AUFREGEND, INFORMATION, EREIGNIS, EINSCHALTEN, KURZ Namenwörter-Zeitwörter- NACHRICHT, INTERESSANT, LEBEN, SCHMERZ, MESSEN,VERKÜHLT, ZEITUNG,

Mehr

Modalverben. dürfen können mögen sollen wollen müssen möchten. should. dürfen können mögen sollen wollen müssen möchten

Modalverben. dürfen können mögen sollen wollen müssen möchten. should. dürfen können mögen sollen wollen müssen möchten Modalverben dürfen können mögen sollen wollen müssen möchten may 1. Formen can/be able to like shall/ should want must/ have to like to have dürfen können mögen sollen wollen müssen möchten ich darf ich

Mehr

Wir gratulieren... Geburtstage

Wir gratulieren... Geburtstage Geburtstage 66,64 Viktoria Heute wirst Du 18 Jahr, das feiern wir, das ist doch klar! Alles & Gute von deiner Famile Muster 1 60 Jahre... Ute Älter werden wir Alle, unsere Herzen bleiben aber für immer

Mehr

R.: A.:Frau Müller bezahlt. 2. Im Turnsaal gibt es 16 rote, 21 blaue und 32 gelbe Springschnüre. Wieviele Springschnüre sind das zusammen?

R.: A.:Frau Müller bezahlt. 2. Im Turnsaal gibt es 16 rote, 21 blaue und 32 gelbe Springschnüre. Wieviele Springschnüre sind das zusammen? 1. Frau Müller kauft beim Spar um 41 ein, im Kleidergeschäft kauft sie noch einen Pullover um 51. Wieviel muss Frau Müller bezahlen? A.:Frau Müller bezahlt. 2. Im Turnsaal gibt es 16 rote, 21 blaue und

Mehr

Die Giraffe. Leseverstehen. Name: Aufgabe 1. 2 Wie schnell sind Giraffen? 3 Was schmeckt Giraffen am besten? 4 Haben Giraffen gute Augen?

Die Giraffe. Leseverstehen. Name: Aufgabe 1. 2 Wie schnell sind Giraffen? 3 Was schmeckt Giraffen am besten? 4 Haben Giraffen gute Augen? Leseverstehen Aufgabe 1 insgesamt 30 Minuten Situation: Was weißt du über die Giraffe? Hier gibt es 5 Fragen. Findest du die richtige Antwort (A G) zu den Fragen? Die Antwort auf Frage 0 haben wir für

Mehr

Anne Frank, ihr Leben

Anne Frank, ihr Leben Anne Frank, ihr Leben Am 12. Juni 1929 wird in Deutschland ein Mädchen geboren. Es ist ein glückliches Mädchen. Sie hat einen Vater und eine Mutter, die sie beide lieben. Sie hat eine Schwester, die in

Mehr

Anna lebt in zwei Welten

Anna lebt in zwei Welten Anna lebt in zwei Welten Anna Katzenmayer lebt mit ihrer Familie in Bartholomäberg. Das ist ein Dorf im Montafon. Sie hat 2 jüngere Brüder, Felix und Moritz. Sie besucht das 2. Kindergartenjahr und freut

Mehr

Minna bewacht die Waschmaschine

Minna bewacht die Waschmaschine Minna bewacht die Waschmaschine Ich bin Minna. Minna Schadewald. Ich wohne in der Erzherzog-Straße 20. Meine Mama nennt mich,minne und mein Bruder Luki,Mini. Opa Jan sagt,strammer Kerl zu mir und seine

Mehr

Arbeitsblatt: Arbeit und Familie

Arbeitsblatt: Arbeit und Familie Aufgabe a) Ein Kammrätsel Lies dir den blau gefärbten Anfangstext in Arbeit bestimmt das Familienleben gut durch. Beantworte dann die sechs Fragen zum Text! Die Antworten trägst du anschließend in die

Mehr

Revise Edexcel GCSE German Practice Exam Paper. Audio Transcript

Revise Edexcel GCSE German Practice Exam Paper. Audio Transcript Revise Edexcel GCSE German Practice Exam Paper Audio Transcript Page 117 Clothes Listening 72 Question 1 [Grade G] Example Ich trage eine Hose. Part 1 Ich trage einen Rock. Part 2 Ich trage eine Jacke.

Mehr

Ich hatte keine Zeit für dich «Thema: Zeit in der Familie»

Ich hatte keine Zeit für dich «Thema: Zeit in der Familie» «Thema: Zeit in der Familie» Weiteres Material zum Download unter www.zeitversteher.de Doch die Erkenntnis kommt zu spät für mich Hätt ich die Chance noch mal zu leben Ich würde dir so viel mehr geben

Mehr

Das Schwein beim Friseur Drehbuch Szene Personen Text Spielanweisung Requisite/Musik

Das Schwein beim Friseur Drehbuch Szene Personen Text Spielanweisung Requisite/Musik Das Schwein beim Friseur Drehbuch Szene Personen Text Spielanweisung Requisite/Musik 0 Erzähler Schon seit Wochen hingen dem kleinen die Haare über den Kragen, und seine Mutter überlegte sich, wie sie

Mehr

leicht & genial Lektüren für Jugendliche A1 Beste Freundinnen Übungen

leicht & genial Lektüren für Jugendliche A1 Beste Freundinnen Übungen leicht & genial Lektüren für Jugendliche A1 Beste Freundinnen Übungen 1 2 1a Was weißt du über Caro? Ergänze die Lücken. Caro ist (1) Jahre alt. Ihre Schule heißt (2). Caro hat einen Hund. Er heißt (3).

Mehr

O Da kommt der Wind und weht den Drachen in den Mistkübel. O Da kommt der Wind und weht den Drachen zum Fenster hinaus.

O Da kommt der Wind und weht den Drachen in den Mistkübel. O Da kommt der Wind und weht den Drachen zum Fenster hinaus. Jan sitzt am Tisch und malt Kreuze die Sätze an, die richtig sind! O Jan malt eine Sonne. O Jan malt einen Mond. O Die Sonne sieht aus wie eine Zitrone. O Die Sonne sieht aus wie ein dicker gelber Igel.

Mehr

Emma und Jan gehen zum Straßenfest. Dort sehen sie eine Bühne. Auf der Bühne steht ein Clown und erzählt Witze. Alle Zuschauer lachen laut.

Emma und Jan gehen zum Straßenfest. Dort sehen sie eine Bühne. Auf der Bühne steht ein Clown und erzählt Witze. Alle Zuschauer lachen laut. Wendediktat 1. Lies den Text! 2. Merke dir Teile des Satzes! 3. Drehe das Blatt um! 4. Schreibe auf, was du dir merken konntest! 5. Kontrolliere deinen Text! Auf dem Straßenfest Emma und Jan gehen zum

Mehr

Meine Füße sind der Rollstuhl M 2

Meine Füße sind der Rollstuhl M 2 Meine Füße sind der Rollstuhl M 2 Margit wird jeden Morgen um sieben Uhr wach. Sie sitzt müde im Bett und beginnt sich allein anzuziehen. Das ist schwer für sie. Sie braucht dafür sehr lange Zeit. Dann

Mehr

Rotraut Susanne Berner Karlchen für jeden Tag

Rotraut Susanne Berner Karlchen für jeden Tag Leseprobe aus: Rotraut Susanne Berner Karlchen für jeden Tag Mehr Informationen zum Buch finden Sie auf www.hanser-literaturverlage.de Carl Hanser Verlag München 2015 Rotraut Susanne Berner Karlchen für

Mehr