Führungskräfteentwicklung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Führungskräfteentwicklung"

Transkript

1 Das Bildungsforum des Magazins Human Resources Manager 1. Tagung Frühbucherrabatt bis Führungskräfteentwicklung 13. und // Quadriga Forum Berlin Themen: Mentoring Führungsstil Strategie Feedbackmaßnahmen Verantwortung

2 Tagung Führungskräfteentwicklung Quadriga Forum, Berlin Donnerstag, 13. Oktober 2014 Ab 09.00Uhr Einlass Uhr Begrüßung durch die Moderatorin Dr. Ina Fliegen Uhr Eröffnungsvortrag: Die Führungskraft als Alleskönner: Wie sind die neuen Herausforderungen bei der Führung altersgemischter Teams zu bewältigen? Prof. Dr. Jürgen Wegge, TU Dresden Modul I: Methoden der Führungskräfteentwicklung Uhr Best Practice: External Peer Reflection Dr. Wolfgang Hallama, MunichRe Uhr Kaffeepause Uhr Best Practice: Tools für Führungskräfte in Veränderungsprozessen Pivi Scamperle, Schaeffler Technologies AG & Co. KG Uhr Speed-Networking Uhr Mittagspause Uhr Best Practice: Development Center für Führungskräfte: Chancen und Risiken aus Sicht von Forschung und Praxis Prof. Dr. Jens Nachtwei, HU Berlin/ HAM/ IQP Ansgar Sassen, TARGOBANK AG & Co. KGaA Uhr Workshop-Session Freitag, 14. Oktober Uhr Sightrunning in Berlin Mitte Uhr Begrüßung durch die Moderatorin Dr. Ina Fliegen Modul II: Kompetenzanforderungen & Führungskultur Uhr Best Practice: Führungskultur im Wandel Sibylle Klevenz, Roche Uhr Best Practice: Der Network-Leader: Wie erfolgreiche Unternehmen Führungsqualitäten neu definieren Oliver Barth, CEB SHL Talent Measurement Solutions Uhr Best Practice: Führungskompetenzen Anforderungen und Entwicklungsmöglichkeiten Joanna Friedrich, Melitta Zentralgesellschaft mbh & Co. KG (angefragt) Uhr Kaffeepause Modul III: Erfolgskontrolle und Einbindung in die Gesamtstrategie Uhr Best Practice: Lufthansa Aviation Leadership Feedback (360) quo vadis? Dr. Ari Bosse, Deutsche Lufthansa AG Uhr Best Practice: Vernetzte Führungsmaßnahmen Devika Pohl, Freenet AG Uhr Sum-Up & Verabschiedung durch die Moderatorin Workshop 1 Workshop 2 Workshop 3 Führungsentwicklung, die funktioniert Ulrich Jordan, Jordan Consulting Führungskraft als Coach Chancen und Grenzen Isabel Brandau, sinnhaft Beratung I Training I Coaching Viele High Performer, aber das Unternehmen performt nicht! Warum High Performance nicht gleich High Potential ist Peter Creutzig und Dr. Maria von Oettingen, CEB SHL Talent Measurement Solutions Uhr Kaffeepause Uhr Workshop-Session II (Wiederholung WS Session I) Ab Uhr Abendveranstaltung: Abendessen im Sky Bar Restaurant Solar Exklusiv für Personalverantwortliche und Personalmanager Zielgruppe und Ziele der Tagung Zielgruppe Die Fachtagung Führungskräfteentwicklung richtet sich an: Exklusiv für Personalverantwortiche aus den Bereich Personalentwicklung, Personalmarketing, Recruiting sowie Personalmanager Lernziele Die Fachtagung Führungskräfteentwicklung vermittelt: 1. Führungskultur und -stile 2. Kompetenzanalyse 3. Feedbackmaßnahmen 4. Methoden der Führungskräfteentwicklung

3 tagung führungskräfteentwicklung 1. Tagung Führungskräfteentwicklung Menschen und Unternehmen entwickeln Sehr geehrte Damen und Herren, in unsere Führungskräfte legen wir eine Menge Hoffnung sind sie doch das Bindeglied zwischen der abstrakten Unternehmensstrategie und der tagtäglichen Umsetzung dieser Strategie durch Teams und einzelne Mitarbeiter. Damit stehen die Führungskräfte auch unter enormem Druck, die Anforderungen von Mitarbeitern, Unternehmensleitung, Personalabteilung und Führungskollegen auf gleicher Ebene zu erfüllen. Die Last der Sandwich-Position spüren sie gut. Aktuell beobachten wir, dass die Führungsmotivation beim Nachwuchs der Generation Y eher ab- als zunimmt. Talentierte junge Mitarbeiter stellen sich zu Recht die Frage, warum sie für ein bisschen mehr Geld eine Menge mehr Druck in Kauf nehmen sollen. Dr. Ina Fliegen Dozentin, Quadriga Executive Education Als Personaler müssen wir abschätzen, welche Fach- und Nachwuchskräfte das Potential für gute Führung haben. Wir müssen sie finden, ihnen helfen, ihre Kompetenzen zu entwickeln, sie an der richtigen Stelle einsetzen und bei ihren anspruchsvollen Zielen unterstützen. Und manchmal müssen wir Ihnen auch einen Spiegel vorhalten. Auf unserer Tagung beschäftigen wir uns mit den vielen Facetten der Führungskräfteentwicklung, angefangen bei der strategischen Einbettung in die Gesamtstrategie der Organisation bis hin zur Erfolgskontrolle: Wohin wollen wir unsere Führung entwickeln und woran bemerken wir, dass wir dabei erfolgreich sind? Das Modul Methoden der Führungskräfteentwicklung nimmt den größten Teil der Tagung ein: Lassen Sie sich von den Anregungen aus den Best Cases und aus den interaktive Workshops für Ihre praktische Arbeit inspirieren. Schließlich referieren Experten im Modul Kompetenzanforderungen und Führungs kultur aus ihrer Praxis über Führungsmodelle und Kompetenzanalysen. Und besonders möchte ich Sie einladen, unsere Möglichkeiten zum Netzwerken im Quadriga-Forum zu nutzen mit Fachkollegen, Referenten und Experten aus Wissenschaft und Praxis. Ich freue mich, wenn Sie dabei sind und mit uns diskutieren. Herzliche Grüße Dr. Ina Fliegen 5

4 tagung führungskräfteentwicklung hrm-forum Programm Donnerstag, Formate Best Practice Unternehmensvertreter stellen ihre unternehmenseigenen Konzepte und konkreten Erfahrungen vor. Dieses Format zeichnet sich insbesondere durch seine Praxisorientierung und seine direkte Anwendbarkeit für die Teilnehmer aus. Impuls Ein Impulsvortrag betrachtet ein Thema aus einer anderen Perspektive und geht über einzelne Praxisbeispiele hinaus, um durch die Außenansicht neue Impulse zu geben. Workshop In Workshops wird ein Thema mithilfe des Workshopleiters und der Teilnehmer interaktiv aufbereitet. Der Mehrwert liegt insbesondere am gegenseitigen Wissensaustausch aller Beteiligten. Networking Lernen Sie die Herangehensweise Ihrer Kollegen kennen fachübergreifend. Vernetzen Sie sich! Themen Modul I Methoden der Führungskräfteentwicklung Modul II Wer passt zu uns? Kompetenzanforderungen & Führungskultur Modul III Erfolgreich? Einbindung in die Gesamtstrategie Workshop-Session Wissen erweitern im interaktiven Format Ab Uhr Einlass Uhr Begrüßung durch die Moderatorin Dr. Ina Fliegen Dozentin, Quadriga Executive Education Dr. Ina Fliegen ist Dozentin der Quadriga Akademie in Berlin und der Hochschule Fresenius in Köln. Außerdem arbeitet sie freiberuflich als HR-Consultant, Coach und Trainerin. Auf der Basis von mehr als 20 Jahren Erfahrung als Personalleiterin und Human Resources Director namhafter internationaler Unternehmen vermittelt sie Personalern und Führungskräften Theorie und Praxis des Personalwesens Uhr Eröffnungsvortrag Die Führungskraft als Alleskönner: Wie sind die neuen Herausforderungen bei der Führung altersgemischter Teams zu bewältigen? Führungskräfte müssen aufgrund des demografischen Wandels lernen, wie man altersgemischte Teams führt. Die Forschung belegt, dass Jung und Alt in bestimmten Bereichen gleich, in anderen aber unterschiedlich behandelt werden sollten. Im Vortrag stellt Prof. Dr. Wegge ein entsprechendes Führungskräftetraining und einen neuen Fragebogen vor. Beide Instrumente machen klar, wie man bei Teamarbeit alter(n)sgerecht führen kann. Prof. Dr. Jürgen Wegge Institut für Arbeits-, Organisations- und Sozialpsychologie, TU Dresden Dr. Jürgen Wegge ist seit 2007 Professor für Arbeits- und Organisationspsychologie an der TU Dresden. Er war von 2010 bis 2012 Präsident der Fachgruppe Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie der DGPs. Seine Arbeitsschwerpunkte liegen im Bereich Arbeitsmotivation, Führung, Demografischer Wandel, Arbeit und Gesundheit sowie Diversität. 6

5 tagung führungskräfteentwicklung Programm Donnerstag, Uhr Modul I Methoden der Führungskräfteentwicklung Best Practice external Peer reflection lernen im Haifischbecken Viele Unternehmen tun sich schwer für ihre High Potentials der obersten Ebene Lernformate anzubieten, die gleichermaßen als praxisrelevant, stimulierend und herausfordernd erlebt werden. External Peer Reflection ist ein innovatives Konzept, das Dialog auf Augenhöhe sowie unternehmensübergreifenden Austausch zu Managementthemen und Karrierefragen erlaubt. Obwohl durch einen Coach begleitet, ist die Selbstorganisation der Lerngruppen die zentrale Säule das EPR. Vor 6 Jahren haben sich 5 Top Unternehmen im Süden Deutschlands zusammengetan diese Idee in die Wirklichkeit umzusetzen hier nun erste Erfahrungen und Reflektionen dazu. Dr. WOlFgang HallaMa Senior Consultant Management Development, Munich Re Dr. Wolfgang Hallama studierte Betriebswirtschaft und promovierte in München. Sein berufliches Interesse gilt seit jeher der Führungskräfteentwicklung. Nach 7 Jahren als Personalentwickler und Führungskräftetrainer bei der HypoVereinsbank (heute UniCredit), sowie einer kurzen Etappe bei einer Personalberatung, kam er 1999 zu Munich Re. Dort baute er über 10 Jahre das strategische Talent Management auf. Seit 4 Jahren begleitet er hauptverantwortlich das obere Management von Munich Re in Entwicklungs- und Qualifizierungsfragen Uhr Uhr Kaffeepause Best Practice tools für Führungskräfte in Veränderungsprozessen Veränderungsmanagement kann nur funktionieren, wenn alle an einer Veränderung beteiligten Personen Hand in Hand arbeiten von Anfang an. Voraussetzung dafür ist die konsequente Ausbildung aller HR Manager und Führungskräfte. Homogenes Wissen, einheitliche Methoden sowie klare Prozesse über den gesamten Veränderungszyklus erleichtern die Zusammenarbeit und sichern die Nachhaltigkeit von Veränderungsprozessen ab. PiVi scamperle HR Veränderungsmangagement, Schaeffler Technologies GmbH & Co. KG Pivi Scamperle ist seit 1994 als Moderatorin, Trainerin und Prozessberaterin im Bereich Organisationsentwicklung tätig. Seit 2010 verantwortet sie das HR Veränderungsmanagement (VeM) bei Schaeffler. Zusammen mit einem Pool aus rund 40 Beratern und Moderatoren begleitet und berät sie Führungskräfte und Projektverantwortliche bei weitreichenden Veränderungsprozessen und Teamentwicklungen Uhr Speednetworking: Die erweiterung ihres beruflichen netzwerks Nur eine Minute haben Sie Zeit, um sich selbst und Ihre Firma vorzustellen, dann ist Ihr Gesprächspartner an der Reihe. Der Gong kündigt den Gesprächspartnerwechsel an; dann rückt die eine Seite einen Platz auf. Lernen Sie unkompliziert Ihre Kollegen kennen und loten Sie gemeinsame Interessen aus! So erweitern Sie Ihr Netzwerk in Windeseile und haben die Möglichkeit auch in Zukunft den Austausch zu suchen. 7

6 tagung führungskräfteentwicklung hrm-forum Programm Donnerstag, Uhr Mittagspause Uhr Best Practice Development Center für Führungskräfte: Chancen und risiken aus sicht von Forschung und Praxis Führungskräfte stehen im Fokus komplexer Potenzialanalysen. Aus gutem Grund: Die Folgen von Fehlbesetzungen und fehlgeleiteten Weiterbildungsmaßnahmen sind enorm. Der Vortrag zeigt auf, welche Herausforderungen ein Development Center methodisch mit sich bringt und wie die Akzeptanz der Methode im Unternehmen sichergestellt werden kann. Die Referenten verbinden Perspektiven zu Stand der Forschung und konkreter Umsetzung. ANSGAR SASSEN Leiter Personalentwicklung, TARGOBANK AG & Co. KGaA Ansgar Sassen leitet seit 2012 die Personalentwicklung bei der TARGOBANK in Düsseldorf. Zuvor war er in verschiedenen Personalfunktionen bei der Citibank und bei Obermann Consulting tätig. Zu seinen Themenschwerpunkten zählen u.a. die Personal- & Führungskräfteentwicklung, (Management-) Diagnostik, Vertriebs- und Führungskräfte-Coaching sowie Talent- und Performancemanagement. PROF. DR. JENS NACHTWEI Professor für Personal- und Organisationspsychologie, HU Berlin/ HAM/ IQP Prof. Dr. Jens Nachtwei ist Personal- und Organisationspsychologe, forscht am Institut für Psychologie der HU Berlin, lehrt an der Hochschule für angewandtes Management und leitet das Privat-Institut für Qualitätssicherung in Personalauswahl und -entwicklung Uhr Workshopsession Workshop 1 Führungskräfteentwicklung, die funktioniert. Deutschlands Unternehmen haben in den letzten 40 Jahren Milliarden in die Fortbildung ihrer Manager investiert. Dennoch zeigen die meisten Befragungen, dass Mitarbeiter nicht gut geführt werden. In diesem Workshop wird vermittelt, was Organisationen tun können, damit Führungskräfteentwicklung wirklich funktioniert. UlriCH JOrDan Geschäftsführer, Jordan Consulting Ulrich Jordan war insgesamt 16 Jahre bei der Citibank später Targobank unter anderem als Personalvorstand, Senior Human Resources Officer Europa, Mittlerer Osten und Afrika und Vice President für die Führungskräfteentwicklung in Europa und den USA tätig. Zudem arbeitete er mehrere Jahre bei 3M im Bereich Management Development und Human Resources Management in Deutschland und den USA, sowie bei der Bayer AG in den Bereichen Marketing und Personalentwicklung gründete er das Beratungsunternehmen Jordan Consulting in Dortmund. Er ist Lehrbeauftragter an der Ruhr-Universität Bochum. 8

7 tagung führungskräfteentwicklung Programm Donnerstag, Workshop 2 Die Führungskraft als Coach Chancen und grenzen Das Coachen von Mitarbeitern wird als Schlüsselkompetenz moderner Führung begriffen. Doch wie sieht es in der Praxis aus? Führungskräfte beurteilen die Performanz ihrer Mitarbeiter und sollen sie im nächsten Moment unvoreingenommen als Coach begleiten? Kann das funktionieren? Es kann! Coaching funktioniert nur auf Augenhöhe. Dabei kommt es auf die Haltung an, die Führungskräfte gegenüber Mitarbeitern einnehmen gerade in kritischen Momenten. isabel brandau sinnhaft Beratung I Training I Coaching Isabel Brandau berät seit 2007 Unternehmen und deren Mitarbeiter unter anderem zu zeitgemäßer Mitarbeiterführung und zielgerichteter Kommunikation auf Augenhöhe sowie zum bewussten Erleben von Sinnhaftigkeit in der Arbeit. Sie studierte Diplompädagogik, Psychologie, Personal- und Organisationswirtschaft in Bamberg und absolvierte eine zertifizierte Trainer- und Coachingausbildung in Berlin. Workshop 3 Viele High Performer, aber das Unternehmen performt nicht! Warum High Performance nicht gleich High Potential ist Jeder zweite HR Manager ist unzufrieden mit den eigenen High Potential Programmen. Diese kosten viel, bringen aber selten den gewünschten Erfolg z.b. erreichen 46 % der aufgestiegenen Führungskräfte ihre Unternehmensziele nicht. Dies liegt oft daran, dass High Performer mit High Potentials gleichgesetzt werden. Erarbeiten Sie mit uns, was ein wahrer HiPo mitbringen muss, um in höhere Positionen aufsteigen und diese effizient ausfüllen zu können. Peter CreUtZig Senior Business Development Manager, CEB SHL Talent Measurement Solutions Peter Creutzig ist Diplomkaufmann (Universität zu Köln) und war viele Jahre als Entrepreneur tätig. Seit 2014 bringt er sein unternehmerisches Denken für CEB (SHL Deutschland GmbH) ein. Als Senior Business Development Manager berät Herr Creutzig erfolgreich Key Accounts und Großkunden bei strategischen HR Fragen, identifiziert business-relevante Themen und unterstützt seine Kunden im Matchingprozess von Geschäfts- und HR-Zielen. Dr. Maria VOn Oettingen Consultant, CEB SHL Talent Measurement Solutions Dr. Maria von Oettingen ist seit 2014 für CEB (SHL Deutschland GmbH) als Consultant tätig. Als Diplompsychologin ist sie maßgeblich verantwortlich für: Recruitment und Auswahl von High Potentials, Karrierecoaching, Analyse & Entwicklung von Kompetenzmodellen sowie Design und Durchführung von Einzelund Gruppen-Assessments.Frau Dr. von Oettingen ist branchenübergreifend tätig, z.b. in der Konsumgüterindustrie, Telekommunikation oder im Bildungswesen. 9

8 tagun g fü h ru n g s k r ä f t e e ntwi c klung hr m-fo ru m Pr o g r a m m Donnerstag, Uhr Uhr Workshopsession Ab Uhr Kaffeepause Wiederholung der Workshops Die Teilnehmer haben die Gelegenheit, einen weiteren Workshop zu besuchen und in diesem interaktiven Format neue Impulse für die Arbeit zu gewinnen. Abendveranstaltung im Sky Lounge Restaurant Solar Nach dem ersten Veranstaltungstag ab Uhr fahren alle Teilnehmer, die möchten, zum gemeinsamen Abendessen ins Solar. Bei ausgesuchten Speisen, können Sie den Tag ausklingen und Revue passieren lassen. Nutzen Sie die Gelegenheit, mit Ihren Fachkollegen, die am Tag angeschnittenen Themen zu vertiefen. 10

9 w w w. h r m - f o ru m.e u tagung führungskräfteentwic klu ng Pr o g r a m m Freitag, Uhr Sportangebot Sightrunning in Berlin Mitte Mit einem morgendlichen Lauf sportlich und frisch in den Tag starten: Das Sightrunning führt an bekannten Sehenswürdigkeiten von Berlin Mitte vorbei und ermöglicht den Teilnehmern, Berlins Zentrum (besser) kennenzulernen und sich aufzulockern vor dem 2. Veranstaltungstag. Ab Uhr Einlass Uhr Begrüßung durch die Moderatorin 11

10 tagung führungskräfteentwicklung hrm-forum Programm Freitag, Uhr Modul II kompetenzanforderungen und Führungskultur Best Practice Führungskultur im Wandel Nach einer internen Mitarbeiterbefragung war deutlich, dass sich etwas an der Führungskultur ändern musste: Global wurden Leadership Commitments und Kernkompetenzen definiert. Lokal startete eine Initiative um Fokusthemen der Führung zu identifizieren. Die Umsetzung der Kulturveränderung wurde durch Großgruppenworkshops gestartet. Diesem Start folgen diverse Initiativen, wie z.b. die Neukonzeption der lokalen Führungskräftetrainings. Die neue Führungskultur soll nun Teil der Entwicklung werden. Sibylle Klevenz beschreibt das Konzept In Führung gehen, das die Persönlichkeiten von 1600 Roche-Führungskräften weltweit vereinen soll. sibylle klevenz Head Leadership Development, Roche Diagnostics GmbH Sibylle Klevenz ist studierte Psychologin und stieg 2003 bei der SAP AG ein, wo sie in diversen globalen Rollen, zuletzt als Senior Consultant HR Learning & Development, tätig war. Nach Stationen bei Boehringer Ingelheim als Global Manager HR Planning & Development sowie bei der Lloyds Banking Group als HR Manger Projects ist sie nun seit 2012 bei Roche Diagnostics Uhr Vortrag Der network-leader: Wie erfolgreiche Unternehmen Führungsqualitäten neu definieren Länder- und Zeitgrenzen verschwinden zunehmend, Unternehmen agieren immer dezentraler, der Informationsfluss steigt. Intakte Netzwerke und eine gute Netzwerk- Performance sind daher essentiell. In diesem Vortrag werden drei elementare Fragen beantwortet: 1. Wie sieht eine optimale Führungskultur in der heutigen arbeitswelt aus? 2. Welche Fähigkeiten besitzen erfolgreiche network-leader? 3. Wie kann man erfolgreiche network-leader aufbauen? OliVer barth Managing Director Central Europe, CEB SHL Talent Measurement Solutions Oliver Barth ist Managing Director Central Europe von CEB (SHL Deutschland GmbH). Zuvor war er Partner bei der Kienbaum Management Consultants GmbH. Als Dipl. Psychologe und zertifizierter Coach liegt sein berufliches Fachgebiet in der Planung und Durchführung von Management Audits sowie in der Entwicklung und dem Einsatz von Instrumenten zum Talent Management. Ein weiterer Schwerpunkt ist das Design und die Durchführung von Development Centern Uhr Modul III erfolgskontrolle und einbindung in die gesamtstrategie Best Practice Führungskompetenzen anforderungen und entwicklungsmöglichkeiten Wie sieht zeitgemäße Führung aus und welche Kompetenzen sind hier auch zukünftig gefragt? Wie werden Talente rechtzeitig identifiziert und auf Führungsaufgaben vorbereitet? Und welche Schritte zur Weiterentwicklung sind zielführend? Diese und weitere Fragen werden in dem Vortrag aufgegriffen und anhand von Praxisbeispielen beantwortet. JOanna FrieDriCH (angefragt) Leiterin Führungskräfteentwicklung, Melitta Zentralgesellschaft mbh & Co. KG Joanna Friedrich ist seit 2009 bei der Melitta Zentralgesellschaft mbh & Co. KG, der Holding der Melitta Unternehmensgruppe beschäftigt. In ihrer Position als Leiterin Führungskräfteentwicklung ist sie für die zentralen Themen des Talentmanagements innerhalb der Unternehmensgruppe verantwortlich. 12

11 tagung führungskräfteentwicklung Programm Freitag, Uhr Kaffeepause Uhr Best Practice lufthansa aviation leadership Feedback (360) quo vadis? Mehr als ein Jahrzehnt war das Lufthansa Aviation Leadership Feedback ein Erfolg und ist es bis heute. Eigentlich könnte alles so bleiben wie es ist. Trotzdem oder gerade deswegen muss sich etwas ändern. Im Kontext neuer Leadership Prinzipien gilt es, ein 360 zu entwickeln, welches den kulturellen Wandel ebenso unterstützt wie die Entwicklung jedes Einzelnen. Dr. ari bosse Corporate Talent Management/Leadership and Processes, Deutsche Lufthansa AG Ari Bosse studierte Psychologie in Bonn, Cardiff und Aachen. Er sammelte Berufserfahrung in der Versicherungs- und Bankenbranche ehe er 2012 zur Lufthansa wechselte. Dort ist er im Bereich Corporate Talent Management für die Themen Leadership Competencies und Managementdiagnostik verantwortlich Uhr Best Practice Vernetzte Führungsmaßnahmen Die freenet Group bewegt sich in einem spannenden, schnelllebigen Markt, dabei schaut sie auf eine komplexe Unternehmensgeschichte zurück. Ihre Führungskräfte und Unternehmenskultur zu entwickeln bedeutet, sich mit jeder Maßnahme an den strategischen Zielen auszurichten und dabei gleichzeitig auf die Zusammenhänge und Geschichten der unterschiedlichen Unternehmensteile zu schauen. In diesem Vortrag wird aufgezeigt, wie ganz unterschiedliche Maßnahmen ein Gesamtbild ergeben und aufeinander einzahlen. DeVika POHl Leiterin Personalentwicklung, freenet Group Devika Pohl leitet die Personalentwicklung der freenet Group, zu der auch die Themen Recruitment und Arbeitgeber-Marketing gehören. Während ihres Psychologiestudiums in Deutschland und den USA arbeitete sie in Forschungsprojekten u.a. zu Arbeitszufriedenheit und Identifikation mit dem Unternehmen. Seit 2007 hat sie für die freenet Group verschiedene HR-Ansätze erfolgreich mit aufgebaut oder weiterentwickelt, z.b. ein Entwicklungsprogramm für Leistungsträger oder verschiedene Führungsinstrumente Uhr Sum up & Verabschiedung durch die Moderatorin 13

12 tagung führungskräfteentwicklung hrm-forum Beirat Jede unserer Tagungen hat einen eigenen Beirat. Die Expertengremien aus Forschung und Praxis unterstützen uns mit ihrer vielfältigen und langjährigen Erfahrung bei der inhaltlichen Gestaltung unserer Tagungen. Die Expertise und Mischung aus praktischem und theoretischem Wissen sichert Ihnen ein qualitativ hochwertiges Programm, das individuell auf die Zielgruppen zugeschnitten ist. 1 PE-Programme für Führungskräfte werden nicht selten so konzipiert und durchgeführt, dass die Qualität leidet und finanzielles sowie personelles Investment kaum lohnt. Die Tagung Führungskräfteentwicklung bietet hier mit versierten Referenten und sinnvoll abgestimmten themen ein gutes Gegengewicht zum oft noch immer beklagenswerten Status Quo. Prof. Dr. Jens Nachtwei Hochschulprofessor, Institutsleiter/GF, Humboldt-Universität zu Berlin (HUB), Hochschule für angewandtes Management (HAM), Privat-Institut für Qualitätssicherung in Personalauswahl und -entwicklung (IQP) 2 Pivi Scamperle HR Veränderungsmangagement, Schaeffler Technologies GmbH & Co. KG 3 Change Management gehört heute zur alltäglichen Aufgabe einer Führungskraft. Damit werden Führungskräfte sehr oft allein gelassen. Die Tagung Führungskräfteentwicklung zeigt unter anderem auf, wie interne Kompetenzen und instrumente zur Unterstützung von Veränderungsprozessen effektiv und nachhaltig werden können. Dr. Tilmann Knoll Personalentwicklung, Axel Springer SE Führungskräfte haben eine große Verantwortung! Damit die Führungskräfte dieser Verantwortung gerecht werden können, bedarf es passgenauer Lösungen in der Personalentwicklung. Diese Lösungen gibt es weder von der Stange noch einfach so in Business Schools! Aufgabe von HR ist es daher, die Führungskräfte optimal und individuell auf ihre Aufgaben vorzubereiten und auf ihrem Weg zu unterstützen. 4 Christina Stienen Head of HR International, Daiichi Sankyo Europe GmbH 14

13 tagung führungskräfteentwicklung Unsere Tagungen Auf den Konferenzen des HRM-Forums haben Personalverantwortliche und Personalleiter aus Unternehmen, Verbänden und öffentlichen Einrichtungen die Möglichkeit, ihre Kenntnisse über aktuelle Kernthemen des Personalwesens zu vertiefen und sich fachlich auszutauschen. Freuen Sie sich auf spannende Tagungen und neue Formate. 2. Tagung HR im Mittelstand 08. Oktober 2014// Berlin Quadriga Forum Berlin 4. Tagung Talent Management Oktober 2014 // Berlin Quadriga Forum Berlin 2. Tagung Hochschulmarketing Dezember 2014// Berlin Quadriga Forum Berlin Themen: Fachkräftesicherung in KMU, Arbeitgeberattraktivität, Mitarbeiterbindung, Führungskultur Preis: 690 Euro* Themen: Identifizieren, fördern und binden von Talenten, Personalentwicklung, Interne Potenziale, Mentoring Programme Preis: 990 Euro* Themen: Zielgruppengerechte Ansprache, Kooperationspartner finden, Netzwerke aufbauen Preis: 990 Euro* 5. Tagung Gesundheitsmanagement Februar 2015// Berlin Quadriga Forum Berlin Themen: Gesunde Unternehmenskultur, BGM-Strategien, Kennzahlen und Evaluationsinstrumente, Auswirkungen auf die Arbeitgebermarke Preis: 990 Euro* *alle Preise verstehen sich zzgl. gesetzl. Mehrwertsteuer 3. Tagung Azubimarketing März 2015// Berlin Quadriga Forum Berlin 2. Tagung Arbeitgeberattraktivität Mai 2015// Berlin Quadriga Forum Berlin Themen: Employer Branding, zielgruppengerechte Ansprache, Social Media, Karrierewebsite, Kampf um Talente, Ausbildungsbegleitung, Networking und Patenschaften Preis: 990 Euro* Themen: Arbeitgebermarke entwickeln, Attraktivitätsfaktoren, Zielgruppengerechte Kommunikation, markenorientierte Personalarbeit Preis: 990 Euro* 15

14 tagung führungskräfteentwicklung hrm-forum Services Das HRM-Forum für unterwegs Allgemeine Geschäftsbedingungen für Tagungen, veranstaltet von der Quadriga Akademie Berlin Preise Alle Preise verstehen sich zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer. Umbuchung Jede Festbuchung kann bis einschließlich 28 Kalendertage vor Tagungsbeginn einmal kostenfrei zeitlich umgebucht werden. Eine Umbuchung darüber hinaus wird mit einer Bearbeitungspauschale von 100 Euro zzgl. MwSt. berechnet. Für jede zweite zeitliche Umbuchung fallen Bearbeitungsgebühren in Höhe von 100 Euro zzgl. MwSt. an. Die Bereitstellung eines Ersatzteilnehmers ist in jedem Fall kostenfrei. Das gesamte HRM-Forum mobil verfügbar! Erhalten Sie Informationen zum Programm, Referenten und der Teilnehmerliste. Desweiteren finden Sie Informationen zu Anfahrt, Location und Hotels. Demnächst im App-Store online für ios und Android! Partnerhotels In unseren Partnerhotels erhalten Sie, abhängig von der aktuellen Auslastung und auf Anfrage, vergünstigte Angebote. Besuchen Sie unsere Webseite für weitere Informationen: hrm-forum.eu/fuehrungskraefteentwicklung Ansprechpartner Referenten / Programm Ruth Neuberger Tagungsleiterin Veranstaltungsort Quadriga Forum Werderscher Markt Berlin Telefon: +49 (0) 30 / Teilnehmerfragen Dennis Schultz Teilnehmermanagement Stornierung Wird eine Festbuchung storniert, fallen folgende Stornierungsgebühren an, wenn für die betreffende Tagung kein Ersatzteilnehmer gestellt wird: bis zu 31 Kalendertage vor Beginn der Tagung: keine Kosten Storno bis zu 14 Kalendertage vor Beginn der Tagung: 50 Prozent des Preises Storno weniger als 14 Kalendertage vor Beginn: voller Preis Eine Stornierung ist dann kostenfrei, wenn schwerwiegende Anlässe diese rechtfertigen. Dies gilt in folgenden Fällen: Tod, schwere Unfallverletzung oder unerwartete schwere Erkrankung des Teilnehmers, seines Ehegatten, Lebensgefährten, seiner Kinder. Schaden am Eigentum des Teilnehmers infolge von Feuer, Elementarereignis, Verkehrsmittelunfall des Teilnehmers am Tage der Veranstaltung oder vorsätzlicher Straftat eines Dritten, sofern der Schaden im Verhältnis zu der wirtschaftlichen Lage und dem Vermögen des Geschädigten erheblich oder sofern zur Schadensfeststellung seine Anwesenheit notwendig ist. Ausscheiden des Teilnehmers aus dem Unternehmen infolge der Kündigung durch den Arbeitgeber. Es wird darauf hingewiesen, dass der Teilnehmer in Erfüllung seiner Obliegenheiten der Quadriga Akademie Berlin geeignete Nachweise für das Vorliegen eines schwerwiegenden Anlasses vorzulegen hat. Erforderlich ist: bei einer schweren Unfallverletzung oder unerwarteten schweren Erkrankung ein ärztliches Attest mit Angabe von Diagnose und Behandlungsdaten nachzuweisen. Ein einfacher Krankenschein ist daher in der Regel nicht ausreichend; bei Eigentumsschäden ein Nachweis über die Strafanzeige oder eine Versicherungsbestätigung sowie eine Versicherung an Eides Statt über den Schadensumfang oder die Anwesenheitsnotwendigkeit; bei Verlust des Arbeitsplatzes das Kündigungsschreiben mit Angabe des Kündigungsgrundes; bei Tod eine Sterbeurkunde. Die Stornierung muss in jedem Fall schriftlich erfolgen. Absagen und Änderungen Die Quadriga Akademie Berlin behält sich vor, Tagungen räumlich und / oder zeitlich zu verlegen oder abzusagen oder andere Referenten ersatzweise einzusetzen, wenn dies aufgrund mangelnder Teilnehmerzahl, einer Verhinderung des Referenten oder anderer nicht unmittelbar von der Quadriga Akademie Berlin zu vertretender Gründe sachlich gerechtfertigt ist. Zu einem Ersatz von Reise- und Übernachtungskosten, Arbeitsausfall oder anderen Schäden ist die Quadriga Akademie Berlin in diesen Fällen nicht verpflichtet und in anderen Fällen nur dann, sofern ein grobes Verschulden vorliegt. Ist eine Verlegung für den Teilnehmer nicht zumutbar, ist er berechtigt, seine Buchung unverzüglich kostenfrei zu stornieren. Bild- und Filmmaterial Der Teilnehmer erklärt sein Einverständnis, dass die Quadriga Akademie Berlin grundsätzlich berechtigt ist, von Veranstaltungen Foto- und Filmmaterial zu fertigen und damit der eventuellen Abbildung seiner Person, um dieses als Referenzmaterial zu veröffentlichen. Gerichtsstand Gerichtsstand ist Berlin. 16

15 Rückblick Statistik Kundenprogramm Die Konferenzen des HRM-Forums bieten Personalverantwortlichen und Personalmanagern aus Unternehmen, Verbänden und öffentlichen Einrichtungen die Möglichkeit, ihre Kenntnisse über aktuelle Kernthemen des Personalwesens zu vertiefen und sich fachlich auszutauschen. Die Tagungen verbinden die Expertise und Kompetenz des Magazins Human Resources Manager mit exklusivem peer-to-peer-gefühl. Durch ausgefeilte Konzepte, kompetente Redner und kreative Formate ist ein Lernen möglich, das nicht nur Fakten zusammenträgt, sondern Wissen erfahrbar macht. Rückblick Tagungen azubimarketing 19./ Referenten, 130 Teilnehmer, 110 Unternehmen Diese Tagung wahr sehr informativ. Mir gefiel vor allem, dass man von vielen verschiedenen Unternehmen die unterschiedlichsten Einblicke erhalten und von deren Erfahrungen profitieren konnte. A. Fammler, BWI Informationstechnik GmbH Personalentwicklung 03./ Referenten, 99 Teilnehmer, 86 Unternehmen Sehr gute Tagung mit guten Vernetzungsmöglichkeiten Dr. Antonius Reifferscheid, Henkel AG&Co KGaA gesundheitsmanagement 20/ Referenten, 102 Teilnehmer, 89 Unternehmen Sehr interessante Tagung mit hohem Informationsgehalt und praxisbezogenen Beiträgen zu aktuellen Problemstellungen. S. Seidel, Stadt Chemnitz

16 Teilnehmer-Statistik Exklusiv für Personalverantwortliche und Personalmanager Das HRM-Forum veranstaltet Konferenzen zu entscheidenenden HR-Themen wie Talent Management, Arbeitgeberattraktivität, Gesundheitsmanagement u.v.m. Die Teilnehmer repräsentieren die komplette Bandbreite des Personalwesens. Funktion Unternehmensgröße 9% Personalvorstand und Personalgeschäftsführer 19% Personalleiter 25% Bereichsleiter 39% HR Manager 8% Andere 13% 21% 24% 23% 14% 5% über unter unter unter unter 250 unter 50 Kundenprogramm HRM-Card Die HRM-Card bietet Ihnen einen fünfprozentigen Rabatt auf alle Veranstaltungen des HRM-Forums. Die Vergünstigung ist innerhalb des Unternehmens übertragbar und kann von Ihren KollegInnen genutzt werden. Die Card ermöglicht Ihnen zudem den Zugang zum internen Kundenbereich des HRM-Forums. 2014/20155 MAX MUSTERMANN MUSTERUNTERNEHMEN AG KARTEN N U M M E R EXKLUSIV FÜR TEILNEH MER 12/2015 /2015 G Ü LT IG B IIS S Unser Angebot an BPM-Mitglieder Das HRM-Forum ist ein Kooperationspartner des Bundesverbands der Personalmanager (BPM). Alle Mitglieder des BPM und die, die es werden möchten, profitieren von einem Rabatt von 250 Euro auf den Veranstaltungspreis. Der BPM ist die führende berufsständische Vereinigung für Personaler aus Unternehmen, Verbänden und Organisationen. Lesen Sie mehr in der beiliegenden Broschüre. EUR 11,40 EUR 11,40 Veranstalter :09 Thema Arbeit ISSN EUR 11,40 ISSN Von Deutschlands Personalexperten zum Champion gekürt. Jetzt informieren: Es ist aufzugeben! OKTOBER / NOVEMBER 2013 Sie spüren keine Angst. Unternehmen brauchen Erfolg. Erfolg braucht Energie. Die Energie zu verändern, zu leisten, zu wachsen und zu wagen. Wie sehr sich das wirtschaftliche Umfeld auch verändert die größte Energiequelle bleiben Menschen, die an einem Strang Jede Minute ziehen. Wäre es nicht großartig, wenn es eine Talentmanagement-Software gäbe, mit der man diese Energie freisetzen, hast du eine neue lenken und wirksam machen könnte? Und somit den Unternehmenserfolg steigern. Setzen Sie auf die Nummer 1: Verlässliche, speziell für die Personalarbeit aufbereitete Inhalte, erstklassige Arbeitshilfen Für Spitzenleistungen braucht es Genauigkeit auch in der Personalwirtschaft. Seit über 60 Jahren ist ADP Chance, dein Leben Besuchen Sie uns auf der Zukunft Personal in Köln, Halle 2.2, Stand C.02 oder und die einfache Bedienung haben überzeugt! Personalexperten deutscher Unternehmen haben entschieden und die verändern zuder verändern! einer weltweit verlässlichsten Anbieter für HR-Lösungen. Mit einem Maximum an Datensicherheit, Wertunter Haufe Personal Office Familie zum Marktführer bei Personalfragen gekürt. schöpfung und Präzision. Für kleine und große Kunden aus allen Branchen. OKTOBER / NOVEMBER 2013 ISSN EUR 11,40 ISSN EUR 11,40 ISSN EUR 11,40 ISSN EUR 11,40 ISSN Präzision entscheidet. AUGUST / SEPTEMBER 2013 AUGUST / SEPTEMBER 2013 Sie spüren keine Angst. Entfesselt Mitarbeiter. Entfacht Energie. immer zu früh, um _ANZ_ZeuManPre_MESSE-Personal_21x28_4C_03-13.indd 1 JUNI / JULI 2013 JUNI / JULI 2013 Marcel Nguyen, Gewinner der Silbermedaillen am Barren sowie im Mehrkampf bei den Olympischen Spielen 2012 Sie spüren keine Angst. MAGAZIN FÜR HUMAN RESOURCES MANAGEMENT Auf einem rollenden Stein wächst kein Moos! Hat Sie das Erstellen von Arbeitszeugnissen bisher viel Zeit und Nerven gekostet? Damit ist jetzt Schluss! Mit dem Haufe Zeugnis Manager Premium erstellen Sie Arbeitszeugnisse so schnell und einfach wie nie zuvor. Sie werden den Unterschied lieben noch nie war es so leicht, professionelle Zeugnisse zu erstellen! Es geht immer weiter! Sie spüren keine Angst. MAGAZIN FÜR HUMAN RESOURCES MANAGEMENT Wir werden nicht von den Umständen geschaffen. Wir sind Schöpfer der Umstände! 23 MAGAZIN FÜR HUMAN RESOURCES MANAGEMENT Die Hoffnung stirbt Vorgesetzter MAGAZIN FÜR HUMAN RESOURCES MANAGEMENT Quäl Dich, du Sau!» Die größten Kräfte setzt man frei, wenn man gemeinsam für eine Sache kämpft.«magazin FÜR HUMAN RESOURCES MANAGEMENT EUR 11,40 ISSN Jede Reise beginnt mit dem Schritt! ersten Schritt zuletzt! Der neue Haufe Zeugnis Manager Premium. Der Durchbruch im Zeugnismanagement! Mehr unter: APRIL / MAI 2013 Sorge Dich nicht, lebe! APRIL / MAI 2013 Qualität kommt von Qual! MAGAZIN FÜR HUMAN RESOURCES MANAGEMENT Du kannst es schaffen! schaffen Hinfallen ist keine Schande, nur liegen bleiben! Sei Du selbst! Haufe auf der PERSONAL 2013 Wer kämpft, Süd: Halle 6, Stand C.14 kann verlieren, Nord: Halle H, Stand B.12 wer nicht kämpft, hat verloren! MAGAZIN FÜR HUMAN RESOURCES MANAGEMENT H U M A N R E S O U R C E S M A N A G E R F E B R U A R / M Ä R Z M O T I VAT I O N ven gekostet? Damit ist jetzt Schluss! per Knopfdruck von Anfang an in en Sie Arbeitszeugnisse so schnell MAGAZIN FÜR HUMAN RESOURCES MANAGEMENT FEBRUAR/MÄRZ ISSN EUR 11,40 management! nager Professional. Träume nicht Dein Leben, lebe Deine Träume! MAGAZIN FÜR HUMAN RESOURCES MANAGEMENT Thema Motivation ema Flexibilität und Alter HR.Payroll.Benefits. ADP_Personalmanger_210x280.indd : _ANZ_TalMan_VorSup_210x280_4c.indd : : _ANZ_HPO_MarStu_21x28_4c.indd :41 Der Human Resources Manager bietet auf über 100 Seiten informative Berichte, unterhaltsame Geschichten und fundierte Analysen rund um zentrale Themen des Personalmanagements wie Employer Branding, Arbeitsrecht oder Personalentwicklung. Das Magazin wird für den Bundesverband der Personalmanager (BPM) herausgegeben. Die Tagungen des HRM-Forums verbinden Expertise und Kompetenz mit exklusivem peer-to-peer-gefühl. Unsere modernen Veranstaltungsräume in Berlin Mitte bieten einen optimalen Ausgangspunkt für konzentriertes Arbeiten. Außergewöhnliche Rahmenprogramme machen unsere Tagungen zudem zu einem exklusiven Erlebnis.

17 Anmeldung Fax: +49 (0) 30/ Ich möchte an der Tagung Führungskräfteentwicklung vom 13. bis 14. November 2014 teilnehmen und akzeptiere die Teilnahme bedingungen sowie die AGB. (Die AGB finden Sie unter: Ich melde mich zum Vollpreis von 1090 Euro 1 an. Ich nutze den Frühbucherrabatt und melde mich bis spätestens 10. Oktober 2014 für 990 Euro 1 an. Der Frühbucherrabatt gilt nur, wenn die Anmeldung bis zu diesem Zeitpunkt bei der Quadriga Akademie Berlin GmbH eingegangen ist. Ich bin Mitglied des Bundesverbands der Personalmanager (BPM) oder möchte Mitglied beim BPM werden (130 Euro pro Kalenderjahr inkl. Abonnement des Magazins Human Resources Manager) und melde mich zum ermäßigten Preis von 870 Euro 1 an. Ich bin Abonnent des Magazins Human Resources Manager (HRM) oder möchte Abonnent des Magazins HRM werden (64 Euro 2 /Jahr) und melde mich zum vergünstigten Preis von Euro an. Ich bin Inhaber der HRM-Card und nehme 5 % Rabatt in Anspruch. Meine Kartennummer: Ich möchte weitere Informationen zu den Angeboten des HRM-Forums erhalten. Die mit * markierten Felder sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden. Firma Abteilung / Position Name / Vorname* Straße* PLZ / Ort* Telefon / Fax * Ort / Datum* Unterschrift* Ich möchte weitere Kollegen vergünstigt anmelden. Person 1 (erhält 10 Prozent Ermäßigung auf den Frühbucher- bzw. Vollpreis): Person 2 (erhält 15 Prozent Ermäßigung auf den Frühbucher- bzw. Vollpreis): Name / Vorname* Name / Vorname* Position / * Position / * Abweichende Rechnungsadresse? Ja Nein Firma Abteilung / Position Name / Vorname Straße PLZ / Ort Ja, ich möchte zukünftig weitere Hinweise zu Veranstaltungen der Quadriga Akademie Berlin GmbH per erhalten 3. Ja, ich möchte zukünftig weitere Hinweise zu Veranstaltungen unserer Kooperationspartner Helios Media GmbH (zum Beispiel des Magazins Human Resources Manager), depak Deutsche Presseakademie und Quadriga Hochschule GmbH per erhalten 3. Ort / Datum Unterschrift Online anmelden unter: hrm-forum.eu/fuehrungskraefteentwicklung/anmeldung 1 Alle Preise gelten zzgl. der gesetzl. MwSt. Im Preis enthalten sind die Teilnahme an der Tagung, die Tagungsunterlagen sowie die im Rahmen der Tagung angebotenen Speisen und Getränke Euro/Jahr für ein Abonnement aus dem Ausland, 42 Euro/Jahr für Studenten. Weitere Informationen unter: 3 Für den Newsletterversand speichern wir Ihre adresse, sowie Ihren Vor- und Nachnamen, die wir für die persönliche Ansprache benötigen. Weitere Daten erheben bzw. speichern wir für den Versand des Newsletters nicht. Diese Daten werden nur für den Versand der Newsletter verwendet und werden nicht an Dritte weitergegeben. Ihre Einwilligung zur Speicherung der Daten, der adresse, Ihres Namens sowie deren Nutzung zum Versand des Newsletters können Sie jederzeit ohne Angabe von Gründen rechtlich verbindlich widerrufen. Ihren Wunsch werden wir selbstverständlich berücksichtigen. Kosten oder sonstige Nachteile entstehen Ihnen dadurch nicht. Sofern Sie künftig keine Werbung mehr von uns per Post erhalten möchten, können Sie der Verarbeitung und Nutzung Ihrer Daten für Werbezwecke ohne Angabe von Gründen rechtlich verbindlich widerrufen. Ihren Wunsch werden wir selbstverständlich berücksichtigen. Kosten oder sonstige Nachteile entstehen Ihnen hierdurch nicht.

18 HRM Forum Veranstalter Human Resources Manager Magazin

4.Tagung. Talent Management. Active Sourcing. Ansprache. Bedarfsplanung. 16. und 17. Oktober 2014 // Berlin. Talente fördern.

4.Tagung. Talent Management. Active Sourcing. Ansprache. Bedarfsplanung. 16. und 17. Oktober 2014 // Berlin. Talente fördern. Das Bildungsforum des Magazins Human Resources Manager Exklusiv für Personalverantwortliche und Personalmanager 4.Tagung Frühbucherrabatt bis 12. September 2014 Talent Management 16. und 17. Oktober 2014

Mehr

Personalentscheider im Dialog. am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart

Personalentscheider im Dialog. am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart Personalentscheider im Dialog am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart Mit der Marke und einer nachhaltigen Personalstrategie Mitarbeiter finden und binden. Was müssen sich Personalentscheider heute einfallen

Mehr

Die wirksame Führungskraft

Die wirksame Führungskraft Sem inare Workshops Trainings www.nuernberg-ost.bvmw.de/akademie Die wirksame Führungskraft Wer Leistung fordert, muss Sinn bieten. Donnerstag, 10. Mai 2012 Nürnberg Ihr Referent: Michael Pellny Seminare,

Mehr

BVMW Akademie Online-Marketing Mittwoch, 18. April 2012 Nürnberg Ihre Referentin: Karin Scherer

BVMW Akademie  Online-Marketing Mittwoch, 18. April 2012 Nürnberg Ihre Referentin: Karin Scherer Sem inare Workshops Trainings www.nuernberg-ost.bvmw.de/akademie Online-Marketing Mit der richtigen Strategie erfolgreicher im Internet Mittwoch, 18. April 2012 Nürnberg Ihre Referentin: Karin Scherer

Mehr

2. Tagung Hochschulmarketing erfolgreich kooperieren, nachhaltig Überzeugen, langfristig motivieren

2. Tagung Hochschulmarketing erfolgreich kooperieren, nachhaltig Überzeugen, langfristig motivieren Das Bildungsforum des Magazins Human Resources Manager 2. Tagung Hochschulmarketing erfolgreich kooperieren, nachhaltig Überzeugen, langfristig motivieren 04. und 05.12. 2014 // Quadriga Forum Berlin Themen:

Mehr

Aktuelle insolvenzrechtliche Entwicklungen mit Bezug zum Factoring

Aktuelle insolvenzrechtliche Entwicklungen mit Bezug zum Factoring BERLIN 8. 9.06.2015 Aktuelle insolvenzrechtliche Entwicklungen mit Bezug zum Factoring E D U C A T I O N Aktuelle insolvenzrechtliche Entwicklungen mit Bezug zum Factoring Berlin: 12. 13.9.2013 Teilnehmer:

Mehr

3. Tagung Azubi- und Schülermarketing

3. Tagung Azubi- und Schülermarketing Das Bildungsforum des Magazins Human Resources Manager 3. Tagung Azubi- und Schülermarketing Frühbucherpreis bis 6. Februar 2015 12. und 13. März 2015 // Quadriga Forum Berlin Young Talents finden und

Mehr

Suchmaschinenoptimierung

Suchmaschinenoptimierung Sem inare Workshops Trainings www.nuernberg-ost.bvmw.de/akademie Suchmaschinenoptimierung Suchmaschinenoptimierung (SEO) selber machen? Gut, wenn Sie wissen, was zu tun ist! Montag, 7. Mai 2012 Nürnberg

Mehr

Digitalisierung Mehrwert?

Digitalisierung Mehrwert? Wie schafft 15 Digitalisierung Mehrwert? 30 5. Tagung Talentmanagement 10./11. September 2015, Berlin In Kooperation mit: Frühbuchertarif bis 7. August tagung talentmanagement hrm-forum 5. Tagung Talentmanagement

Mehr

Psychologie für Führungskräfte und Personalverantwortliche. Qualifizierung in Kooperation mit der Hochschule Fresenius

Psychologie für Führungskräfte und Personalverantwortliche. Qualifizierung in Kooperation mit der Hochschule Fresenius Inspirieren. Gestalten. Weiterkommen. Psychologie für Führungskräfte und Personalverantwortliche Qualifizierung in Kooperation mit der Hochschule Fresenius Cover-Model: Cornelia Göpfert, Kriminologin Psychologie

Mehr

Talentmanagement IPA. Personalentwicklung und Arbeitsorganisation

Talentmanagement IPA. Personalentwicklung und Arbeitsorganisation Talentmanagement IPA Institut für Personalentwicklung und Arbeitsorganisation Sie wissen, dass Fluktuationskosten sich in wissensbasierten Unternehmen zu einem zentralen Problem entwickeln. Sie haben erkannt,

Mehr

1. HR-Tag Trennungsmanagement 2. Dezember 2013 // Berlin

1. HR-Tag Trennungsmanagement 2. Dezember 2013 // Berlin HRM FORUM 1. HR-Tag Trennungsmanagement 2. Dezember 2013 // Berlin Quadriga Forum Berlin Frühbucherpreis bis 15. November 2013 Trennungskultur etablieren - menschlich und professionell Die Gründe für das

Mehr

Delphi-Roundtable Talent Management 2020: HR-Abteilungen auf dem Weg zum strategischen Player

Delphi-Roundtable Talent Management 2020: HR-Abteilungen auf dem Weg zum strategischen Player Delphi-Roundtable Talent Management 2020: HR-Abteilungen auf dem Weg zum strategischen Player Name: Funktion/Bereich: Organisation: Stefan Schüßler Vertriebsleiter Personalwirtschaftssysteme SAP Deutschland

Mehr

Netzwerk Change Kommunikation WORKSHOPS UND SEMINARE

Netzwerk Change Kommunikation WORKSHOPS UND SEMINARE Netzwerk Change Kommunikation WORKSHOPS UND SEMINARE 2010 +++ KOMMUNIKATION MEETS CHANGE +++ Jeder Veränderungsprozess ist immer nur so gut, wie die ihn begleitende Kommunikation. Eines ist klar: Das Managen

Mehr

Führungskompetenz 2015/16. MITARBEITER ENTWICKELN - eine Toolbox für Manager. Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten!

Führungskompetenz 2015/16. MITARBEITER ENTWICKELN - eine Toolbox für Manager. Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! Führungskompetenz 2015/16 MITARBEITER ENTWICKELN - eine Toolbox für Manager Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Sie führen

Mehr

Erfolgreiche Tools einsetzen. 3. Tagung. Em ployer Branding. Solide Strategie entwickeln. 30 Nov 01 Dez 2015. tagungen.depak.de/employerbranding

Erfolgreiche Tools einsetzen. 3. Tagung. Em ployer Branding. Solide Strategie entwickeln. 30 Nov 01 Dez 2015. tagungen.depak.de/employerbranding Erfolgreiche Tools einsetzen 3. Tagung Em ployer Branding Solide Strategie entwickeln 30 Nov 01 Dez 2015 tagungen.depak.de/employerbranding Montag, 30. November 2015 Employer Branding - Strategie ab 8:15

Mehr

2. HR-Tag Personalcontrolling 9. Oktober 2013 // Berlin

2. HR-Tag Personalcontrolling 9. Oktober 2013 // Berlin HRM FORUM 2. HR-Tag Personalcontrolling 9. Oktober 2013 // Berlin Quadriga Forum Berlin Frühbucherpreis bis 11. September 2013 kompetent analysieren, erfolgreich steuern Eine langfristige und strategische

Mehr

E-LEAR NING-ANG EBOT

E-LEAR NING-ANG EBOT E X E C U T I V E P ERSONALMANAG EMENT E-LEAR NING-ANG EBOT 2012 berufsbegleitend und praxisnah weiterbilden E-Learning Das E-Learning-Angebot der Quadriga Executive Education bietet eine qualitativ hochwertige,

Mehr

Einladung. ROI on HR Investieren in die Zukunft. Towers Watson Business Breakfast

Einladung. ROI on HR Investieren in die Zukunft. Towers Watson Business Breakfast Einladung ROI on HR Investieren in die Zukunft Towers Watson Business Breakfast Am Donnerstag, den 14. März 2013, in München Am Dienstag, den 19. März 2013, in Düsseldorf Am Mittwoch, den 20. März 2013,

Mehr

Personal- und Organisationskompetenz

Personal- und Organisationskompetenz Personal- und Organisationskompetenz 2015/16 SOCIAL MEDIA IM RECRUITING In Kooperation mit Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent!

Mehr

Der HR-Fitnesscheck im Mittelstand Michael Kolb QRC Group Personal- und Unternehmensberatung

Der HR-Fitnesscheck im Mittelstand Michael Kolb QRC Group Personal- und Unternehmensberatung Der HR-Fitnesscheck im Mittelstand Michael Kolb QRC Group Personal- und Unternehmensberatung Gunzenhausen 21.01.2015 Vorstellung Michael Kolb, Vorstand der QRC Group Personal- und Unternehmensberatung

Mehr

Factoring Fortgeschrittenen-Seminar

Factoring Fortgeschrittenen-Seminar BERLIN 5. 6.10.2015 Factoring Fortgeschrittenen-Seminar Das Seminar vermittelt praxisnah und intensiv das Handwerkszeug für die Herausforderungen des Arbeitsalltags. Führende Experten ihrer Spezialgebiete

Mehr

Factoring Basis-Seminar

Factoring Basis-Seminar BERLIN 16. 17.11.2015 Factoring Basis-Seminar Die Seminare vermitteln praxisnah und intensiv das Handwerkszeug für die Herausforderungen des Arbeitsalltags. Führende Experten ihrer Spezialgebiete leiten

Mehr

PROGRAMM 2014 SEMINARE & LEHRGÄNGE FÜHRUNG UND MANAGEMENT

PROGRAMM 2014 SEMINARE & LEHRGÄNGE FÜHRUNG UND MANAGEMENT PROGRAMM 2014 SEMINARE & LEHRGÄNGE FÜHRUNG UND MANAGEMENT We encourage and support development www.mdi-training.com FÜR NEUE FÜHRUNGSKRÄFTE Kompetent als neue Führungskraft Die wichtigsten Führungsinstrumente

Mehr

Unterstützen Sie den HR-Nachwuchs

Unterstützen Sie den HR-Nachwuchs Unterstützen Sie den HR-Nachwuchs Unterstützen Sie den HR-Nachwuchs! Machen Sie mit bei unserer Sonderaktion für die Personaler von morgen. Sehr geehrte Damen und Herren, der War for Talents wird immer

Mehr

HR plus Kompaktlehrgang für HR-Profis

HR plus Kompaktlehrgang für HR-Profis März 2014 3 Inhalt Kursziel 4 Bildungsverständnis 4 Zielgruppe/Voraussetzungen 4 Kursprofil 4 HR plus Kompaktlehrgang für HR-Profis Kursinhalte 5 Dozierende 7 Abschluss 9 Kursorganisation 9 Informationsveranstaltung

Mehr

Human Resource Management (HRM)

Human Resource Management (HRM) Human Resource Management (HRM) Angebot für KMU Stand 2015 Beratung. Coaching. Training Inhalt Human Resource Management Der Weg zu Ihrem Erfolg führt über Ihre Mitarbeiter! HRM Direkter Beitrag zur Wertschöpfung

Mehr

Einladung. Business Breakfast Global Workforce Study 2012 Was Mitarbeiter motiviert und in Ihrem Unternehmen hält

Einladung. Business Breakfast Global Workforce Study 2012 Was Mitarbeiter motiviert und in Ihrem Unternehmen hält Einladung Business Breakfast Global Workforce Study 2012 Was Mitarbeiter motiviert und in Ihrem Unternehmen hält Am Mittwoch, den 10. Oktober 2012, in Frankfurt am Main Am Freitag, den 12. Oktober 2012,

Mehr

Einladung. Towers Watson Business Breakfast. Bindung, Motivation und Entwicklung erfolgskritischer Mitarbeiter

Einladung. Towers Watson Business Breakfast. Bindung, Motivation und Entwicklung erfolgskritischer Mitarbeiter Einladung Towers Watson Business Breakfast Bindung, Motivation und Entwicklung erfolgskritischer Mitarbeiter Am Mittwoch, den 25. Januar 2012, in Düsseldorf Am Donnerstag, den 26. Januar 2012, in Frankfurt

Mehr

Die Führungskraft als Konflikt-Coach

Die Führungskraft als Konflikt-Coach Konfliktberatungskompetenz für das moderne Management Konflikt Verfügen Sie über fundiertes Wissen und professionelles Handwerkszeug, um Konflikte zu bearbeiten? Fühlen Sie sich ausreichend befähigt, mit

Mehr

Professor Armin Trost und die Promerit AG: Personalmanagement in Zeiten von Social Media, E-Recruiting und Personalentwicklung 2.0

Professor Armin Trost und die Promerit AG: Personalmanagement in Zeiten von Social Media, E-Recruiting und Personalentwicklung 2.0 Professor Armin Trost und die Promerit AG: Personalmanagement in Zeiten von Social Media, E-Recruiting und Personalentwicklung 2.0 Name: Professor Dr. Armin Trost Funktion/Bereich: Partner Organisation:

Mehr

E-LEAR NING-ANG EBOT

E-LEAR NING-ANG EBOT E X E C U T I V E E D U C A T I O N P ERSONALMANAG EMENT E-LEAR NING-ANG EBOT 2012 berufsbegleitend und praxisnah weiterbilden E-Learning Das E-Learning-Angebot der Quadriga Executive Education bietet

Mehr

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR. SEMINAR - 9. Mai 2012. Social Media Management, Monitoring und regionales Internet-Marketing in der Praxis

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR. SEMINAR - 9. Mai 2012. Social Media Management, Monitoring und regionales Internet-Marketing in der Praxis FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao SEMINAR - 9. Mai 2012 Social Media Management, Monitoring und regionales Internet-Marketing in der Praxis Einführung Drei Viertel der deutschen

Mehr

2. Arbeitstreffen Leipzig, 8./9. Mai 2014. Themenschwerpunkt Karrieremodelle der Zukunft: Wie entwickeln wir Führungskräfte und Fachexperten?

2. Arbeitstreffen Leipzig, 8./9. Mai 2014. Themenschwerpunkt Karrieremodelle der Zukunft: Wie entwickeln wir Führungskräfte und Fachexperten? USER GROUP 2. Arbeitstreffen Leipzig, 8./9. Mai 2014 Themenschwerpunkt Karrieremodelle der Zukunft: Wie entwickeln wir Führungskräfte und Fachexperten? Ausgewählte Teilnehmer und Referenten Organisatorisches

Mehr

EMEA Leadership Series. WAS DEFInIERT ERFoLg IM VERTRIEB UnD WIE KAnn MAn IHn ERREICHEn? 09/11/15. QUADRIgA FoRUM BERLIn

EMEA Leadership Series. WAS DEFInIERT ERFoLg IM VERTRIEB UnD WIE KAnn MAn IHn ERREICHEn? 09/11/15. QUADRIgA FoRUM BERLIn EMEA Leadership Series WAS DEFInIERT ERFoLg IM VERTRIEB UnD WIE KAnn MAn IHn ERREICHEn? 09/11/15 QUADRIgA FoRUM BERLIn grusswort SEHR geehrte DAMEn UnD HERREn, auch in meinem Business, dem Journalismus

Mehr

Praxisworkshop Projektmanagement Plus* (*die Power-Toolbox für Projektleiter)

Praxisworkshop Projektmanagement Plus* (*die Power-Toolbox für Projektleiter) Systemische Tools im Projektmanagement Praxisworkshop Projektmanagement Plus* (*die Power-Toolbox für Projektleiter) Dieser Workshop ergänzt Ihre Projektleitungskenntnisse mit den Methoden des systemischen

Mehr

Interessante Recruiting Communities in Sozialen Netzwerken für Recruiter & Co.

Interessante Recruiting Communities in Sozialen Netzwerken für Recruiter & Co. Recruiter Community net/rec Gruppe besteht seit: 09.08.2010 Mitglieder in dieser Gruppe: 4.182 Beiträge in dieser Gruppe: 1.467 Geschlossene Gruppe Wolfgang Brickwedde (ICR) Jeden Monat zahlreiche Beiträge,

Mehr

People Management in der digitalen Wirtschaft IPA. Personalentwicklung und Arbeitsorganisation

People Management in der digitalen Wirtschaft IPA. Personalentwicklung und Arbeitsorganisation People Management in der digitalen Wirtschaft IPA Institut für Personalentwicklung und Arbeitsorganisation Digitalität muss erlebbar gemacht werden hier und jetzt. Chr. Muche, F. Schneider, dmexco Als

Mehr

IT-Management in der öffentlichen Verwaltung

IT-Management in der öffentlichen Verwaltung Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar IT-Management in der öffentlichen Verwaltung 13. 14. April 2015, Berlin www.fuehrungskraefte-forum.de 2 Kompetenz für

Mehr

Menschen entwickeln sich Konzept Zukunft!

Menschen entwickeln sich Konzept Zukunft! Menschen entwickeln sich Konzept Zukunft! Passende Nachwuchskräfte und Fachkräfte für das Unternehmen gewinnen und binden. Weiterbildung Schritt für Schritt zum Erfolg Seite 1 Menschen entwickeln sich

Mehr

Führungsstärke optimieren an eigenen Zielen arbeiten. verantwortungsvoll, fachkompetent, erfahren

Führungsstärke optimieren an eigenen Zielen arbeiten. verantwortungsvoll, fachkompetent, erfahren Angepasste Konzepte und Instrumente für die Umsetzung einer modernen Führungskultur Führungsstärke optimieren an eigenen Zielen arbeiten Wirkung erzielen Prozesse gestalten Mitarbeiter führen Personal

Mehr

2. Tagung Azubi- und Schülermarketing

2. Tagung Azubi- und Schülermarketing Das Bildungsforum des Magazins Human Resources Manager 2. Tagung Azubi- und Schülermarketing 19. und 20. Mai 2014 // Quadriga Forum Berlin Young Talents finden und binden Tagung Azubi- und Schülermarketing

Mehr

Menschen entwickeln sich Konzept Zukunft!

Menschen entwickeln sich Konzept Zukunft! Menschen entwickeln sich Konzept Zukunft! Weiterbildung Schritt für Schritt zum Erfolg WEITERBILDUNGSKATALOG Seite 1 Menschen entwickeln sich Konzept Zukunft! Passende Nachwuchskräfte und Fachkräfte für

Mehr

Deutscher Vergütungstag Fachtagung für Vergütungs- und Performancemanagement

Deutscher Vergütungstag Fachtagung für Vergütungs- und Performancemanagement persönliche einladung Deutscher Vergütungstag Fachtagung für Vergütungs- und Performancemanagement Bonus bringts?! Wann wird vergütung zum störfaktor für das performance- und talent management? 6. november

Mehr

International Business School. 6. Schweizer HR-Summit. Exklusiver Peer-Austausch für HR-Verantwortliche

International Business School. 6. Schweizer HR-Summit. Exklusiver Peer-Austausch für HR-Verantwortliche International Business School 6. Schweizer HR-Summit Exklusiver Peer-Austausch für HR-Verantwortliche 6. Schweizer HR-Summit Bereits zum 6. Mal bietet die ZfU International Business School Personal-Verantwortlichen

Mehr

Einladung. HR-Transformation Den Wertbeitrag von HR nachhaltig steigern. Towers Watson Business Breakfast

Einladung. HR-Transformation Den Wertbeitrag von HR nachhaltig steigern. Towers Watson Business Breakfast Einladung HR-Transformation Den Wertbeitrag von HR nachhaltig steigern Towers Watson Business Breakfast Am Donnerstag, den 8. Mai 2014, in Frankfurt am Main Am Dienstag, den 13. Mai 2014, in München Am

Mehr

2. Workshop Financing emobility

2. Workshop Financing emobility 2. Workshop Financing emobility im Rahmen der ecartec 21. Oktober 2010 Neue Messe München Parallel zur Messe ecartec Powered by www.ecartec.de Programm Zeit / Thema Referent ab 9.00 Registrierung 9.30

Mehr

Systemisch integrative Coaching Ausbildung der Coaching Spirale GmbH

Systemisch integrative Coaching Ausbildung der Coaching Spirale GmbH INHALT ÜBERBLICK 2 AUSBILDUNGSLEITUNG 3 COACHINGAUSBILDUNG II 4 o Teilnahmevoraussetzungen o Anzahl der Teilnehmer o Dauer und Umfang der Ausbildung o Zertifikat o Ausbildungsinhalte o Eckdaten ÜBUNGS-

Mehr

Teamentwicklung mit ProMES

Teamentwicklung mit ProMES Teamentwicklung mit ProMES Teams erfolgreich führen mit Zielsetzung, Partizipation und Feedback Mit Zertifikat durch ProMES-ECC Motivation und Leistung steigern ohne Risiken und Nebenwirkungen work smarter,

Mehr

TrainUp! Coach mit Pferden

TrainUp! Coach mit Pferden Academy COACHING & TRAINING Coach mit Pferden Das Pferd ist dein Spiegel. Es schmeichelt Dir nie. Es spiegelt dein Temperament. Ärgere Dich nie über dein Pferd, Du könntest Dich ebenso über deinen Spiegel

Mehr

Interkulturelle virtuelle Teams erfolgreich führen

Interkulturelle virtuelle Teams erfolgreich führen Interkulturelle virtuelle Teams erfolgreich führen Ziel des Seminars Die internationale Zusammenarbeit gewinnt in vielen Unternehmen durch neue globale Netzwerke einen immer höheren Stellenwert. Der Projektleiter

Mehr

Executive Education. Corporate Programs. www.donau-uni.ac.at/executive

Executive Education. Corporate Programs. www.donau-uni.ac.at/executive Executive Education Corporate Programs www.donau-uni.ac.at/executive 2 3 Die Märkte sind herausfordernd. Die Antwort heißt Leadership Unternehmen, die in nationalen und internationalen Märkten mit starker

Mehr

Wissensmanagement in der öffentlichen Verwaltung

Wissensmanagement in der öffentlichen Verwaltung ORGANISATION UND MANAGEMENT Praxisseminar Wissensmanagement in der öffentlichen Verwaltung Der Schlüssel für nachhaltigen Erfolg 16. 17. September 2013, Berlin Eine Veranstaltungsreihe des Praxisseminare

Mehr

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Das Interesse und die Erwartungen sind hoch. Was bringt uns Cognos 8? Was bedeutet ein Umstieg von Serie 7 nach Cognos8 für Sie? Informieren Sie sich über

Mehr

Activate your Business

Activate your Business Hay Group Compensation Forum 2014 Activate your Business Wissensvorsprung sichern Vergütung innovativ managen. Persönliche Einladung 10. Oktober 2014 Schritt 1: Anmelden und Neues kennenlernen Auf dem

Mehr

Professionelles Stammdaten-Management

Professionelles Stammdaten-Management neues SemInAR Professionelles Durch den Wettbewerbsvorsprung sichern Themen Die Bedeutung von Stammdaten für den geschäftlichen Erfolg Stammdaten in komplexen und heterogenen Prozessen und IT-Systemen

Mehr

Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden

Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden Sehr geehrte Damen und Herren, die rasant voranschreitende Digitalisierung

Mehr

Wir gestalten Entwicklung.

Wir gestalten Entwicklung. Ganzheitliches Performance Management Schwerpunkte: Ganzheitliches Performance Management und Mitarbeiterentwicklung proconsult Dr. Karl-Heinz Bittorf Mobil: 0163-8375753 Ansatzpunkte für ein erfolgreiches

Mehr

HR-Tag Hochschulmarketing 23. September 2013 // Berlin

HR-Tag Hochschulmarketing 23. September 2013 // Berlin HRM FORUM HR-Tag Hochschulmarketing 23. September 2013 // Berlin Quadriga Forum Berlin Frühbucherpreis bis 16. August 2013 Vernetzen, Überzeugen, Halten In Zeiten demografischen Wandels und verstärktem

Mehr

St. Galler Leadership-Zertifikat

St. Galler Leadership-Zertifikat Institut für Führung und Personalmanagement Dufourstrasse 40a CH-9000 St.Gallen Telefon +41 71 224 23 70 Telefax +41 71 224 23 74 contactifpm@unisg.ch www.ifpm.unisg.ch St. Galler Leadership-Zertifikat

Mehr

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 10.04.2012 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 10.04.2012 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de KBSG mbh - - Alle Verwaltungsdirektorinnen und Verwaltungsdirektoren Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 10.04.2012 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de Seminar Kommunikation

Mehr

Praxisseminar. am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz. Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität. mit Praxisvorträgen von:

Praxisseminar. am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz. Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität. mit Praxisvorträgen von: Praxisseminar Lean Innovationschlank, agil und innovativ am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität mit Praxisvorträgen von: Praxisseminar

Mehr

Grundlagen der kommunalen Rechnungsprüfung

Grundlagen der kommunalen Rechnungsprüfung Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Grundlagen der kommunalen Rechnungsprüfung 21. 22. September 2015, Berlin www.fuehrungskraefte-forum.de 2 Kompetenz für

Mehr

SVENJA DEDERICHS SPEAKERIN FÜR PERSONALERFOLG

SVENJA DEDERICHS SPEAKERIN FÜR PERSONALERFOLG SVENJA DEDERICHS SPEAKERIN FÜR PERSONALERFOLG Ihr direkter Kontakt zu Svenja Dederichs: +49 (0)231 984 7733 +49 (0) 172 2883123 office@svenjadederichs.com www.svenjadederichs.com Weihenweg 16 D-44229 Dortmund

Mehr

Coaching. Individuelle Unterstützung der persönlichen Weiterentwicklung. Seite 1. EO Institut GmbH www.eo-institut.de info@eo-institut.de.

Coaching. Individuelle Unterstützung der persönlichen Weiterentwicklung. Seite 1. EO Institut GmbH www.eo-institut.de info@eo-institut.de. Individuelle Unterstützung der persönlichen Weiterentwicklung Seite 1 ist eine individuelle Form der Beratung und Personalentwicklung für Führungskräfte und Nachwuchs-Führungskräfte. Inhalte und Ablauf

Mehr

UNSERE AKTUELLEN TRAININGS ZUM THEMA FÜHRUNG :

UNSERE AKTUELLEN TRAININGS ZUM THEMA FÜHRUNG : UNSERE AKTUELLEN TRAININGS ZUM THEMA FÜHRUNG : Erfolg durch Persönlichkeit. Verbessern Sie Ihren Erfolg im beruflichen Alltag. Beziehungsintelligenz. Gewinnen Sie durch typgerechte Kommunikation. System-Training

Mehr

Betrieblichen Businesscoach. Betrieblichen Konfliktberater

Betrieblichen Businesscoach. Betrieblichen Konfliktberater Fortbildung zum Betrieblichen Businesscoach und/oder Betrieblichen Konfliktberater ihre vorteile Mit unserem Aus-und Fortbildungsprogramm bieten wir Ihnen als Führungskräften mit Personalverantwortung

Mehr

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 23.09.2014 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 23.09.2014 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de KBSG mbh - - Alle Verwaltungsdirektorinnen und Verwaltungsdirektoren Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 23.09.2014 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de Seminar Die

Mehr

ITB Consulting GmbH. Firmenprofil

ITB Consulting GmbH. Firmenprofil ITB Consulting GmbH Firmenprofil Bonn im März 2015 ITB Consulting: Kurzprofil Internationale Kunden aus Industrie, Handel, Finanzdienstleistungen, Hersteller von Pharmazeutik und medizintechnischen Produkten,

Mehr

Nach unserem Verständnis können Managementfähigkeiten erst im Zusammenhang mit der entsprechenden Führungskompetenz wirksam umgesetzt werden.

Nach unserem Verständnis können Managementfähigkeiten erst im Zusammenhang mit der entsprechenden Führungskompetenz wirksam umgesetzt werden. Leadership Seite 1 Unser Verständnis Sie möchten Ihre Führungsqualitäten verbessern? Sie suchen den Austausch über Ihre derzeitige Situation als Führungskraft und möchten sich sowohl methodisch als auch

Mehr

Talent Management. Unsere Expertise für Ihren Erfolg!

Talent Management. Unsere Expertise für Ihren Erfolg! Unsere Expertise für Ihren Erfolg! Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG Berliner Straße 131 42929 Wermelskirchen +49 21 96 / 70 68-0 info@profil-m.de www.profil-m.de 1 Der Begriff

Mehr

Agile Verwaltungsentwicklung

Agile Verwaltungsentwicklung Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Agile Verwaltungsentwicklung 23. September 2014, Berlin www.fuehrungskraefte-forum.de 2 Kompetenz für Fach- und Führungskräfte

Mehr

Business Leadership Coaching (BLC) CEVEY Business Leadership Coach

Business Leadership Coaching (BLC) CEVEY Business Leadership Coach Business Leadership Coaching (BLC) Zertifizierte Coaching-Ausbildung zum CEVEY Business Leadership Coach (BLC) Teil I: Zertifizierung LPE als Bestandteil von BLC Teil II: Zertifizierung BLC Zertifizierte

Mehr

Zertifizierte/r Live Online Trainer/in

Zertifizierte/r Live Online Trainer/in Lernen & Neue Medien Distance Management Führung & Management Arbeitsorganisation Zertifizierte/r Live Online Trainer/in Begeistern Sie mit lebendigen Webinaren im virtuellen Klassenzimmer - In sechs Lerneinheiten

Mehr

Werden Sie Mitglied in der Community für Personalentwicklung (PEC)

Werden Sie Mitglied in der Community für Personalentwicklung (PEC) Werden Sie Mitglied in der Community für Personalentwicklung (PEC) Bei Buchung bis zum 31.10.2011 erhalten Sie zusätzlich 3 Beratertage vor Ort Erfahrung aus internationaler Unternehmensberatung und Personalleitung

Mehr

Wirkungsvolle Führung & Kommunikation zahlen sich aus

Wirkungsvolle Führung & Kommunikation zahlen sich aus Wirkungsvolle Führung & Kommunikation zahlen sich aus Personalentwicklung für den Mittelstand Karin Straub Diplom-Betriebswirtin (BA) Personalentwicklerin, Trainerin & Coach Jahrgang 1968 2 Arbeitsbereiche

Mehr

Mündlich-telefonische Fahrgastbeschwerden als Chance

Mündlich-telefonische Fahrgastbeschwerden als Chance Mündlich-telefonische Fahrgastbeschwerden als Chance 24. und 25. Mai 2011 Hannover Trainerin: Heike Rahlves Sozialpsychologin und Trainerin der WBS Training AG Zielgruppe: Mitarbeiter/innen aus dem Bereich

Mehr

Einladung. Towers Watson Business Breakfast. Shared Services und HR-Technologie effizient einsetzen

Einladung. Towers Watson Business Breakfast. Shared Services und HR-Technologie effizient einsetzen Einladung Towers Watson Business Breakfast Shared Services und HR-Technologie effizient einsetzen Am Dienstag, den 6. März 2012, in Köln Am Mittwoch, den 7. März 2012, in Frankfurt Am Donnerstag, den 8.

Mehr

Wachsen Sie? Positive Personalimpulse für Ihr Unternehmen.

Wachsen Sie? Positive Personalimpulse für Ihr Unternehmen. Wachsen Sie? Positive Personalimpulse für Ihr Unternehmen. Mut zu nachhaltigem Wachstum? Unternehmen sind in den gesamtdynamischen Prozess der Welt eingebunden deshalb entwickeln sie sich in jedem Fall.

Mehr

Strategische Planung in der Krise

Strategische Planung in der Krise PARMENIDES ACADEMY Strategische Planung in der Krise Workshop für Führungskräfte Leitung: Dr. Klaus Heinzelbecker, ehemaliger Director Strategic Planning, BASF Freitag, 17. Dezember 2010, Pullach (bei

Mehr

Marion Rachner Standort: Berlin

Marion Rachner Standort: Berlin Marion Rachner Standort: Berlin Jahrgang: 1965 Human Resources Consultant und Business Coach Rund 20 Jahre Berufserfahrung als Führungskraft im Personalwesen und Marketing in der Kreativbranche, in Dienstleistungs-

Mehr

Social Media Marketing für KMU

Social Media Marketing für KMU Social Media Marketing für KMU Verschaffen Sie sich einen Überblick über die Chancen und Risiken des Web 2.0 Am 10. November 2011 in München Die Themen Grundlagen Wie Sie sich einen Überblick über die

Mehr

Ein Blick in die Zukunft: Schweizer HRM im Jahr 2030

Ein Blick in die Zukunft: Schweizer HRM im Jahr 2030 Matthias Mölleney Präsident der Zürcher Gesellschaft für Personal- Management ZGP Leiter des Centers für HRM & Leadership an der Hochschule für Wirtschaft Zürich HWZ Direktor am Future Work Forum, London

Mehr

Tandem: Lernen&Coaching. Führungskräfte entwickeln... mal ganz anders. neues denken, anders handeln

Tandem: Lernen&Coaching. Führungskräfte entwickeln... mal ganz anders. neues denken, anders handeln Führungskräfte entwickeln... mal ganz anders neues denken, anders handeln Tandem: Lernen&Coaching Schwindgasse 7/4. OG/Top 12 1040 Wien www.pef.at ein Tandem für zwei Auch zwei sind eine effektive Lerngruppe,

Mehr

B e r a t e r p r o f i l

B e r a t e r p r o f i l B e r a t e r p r o f i l Michael Lorenz Beraterprofil Michael Lorenz Geschäftsführer 2001- GmbH Personalentwicklung Geschäftsführer 1998 bis 2000 Kienbaum Management Consultants GmbH Geschäftsführer 1997

Mehr

Fortbildung Karriereberatung empfohlen von der DGfK e.v.,

Fortbildung Karriereberatung empfohlen von der DGfK e.v., Fortbildung Karriereberatung empfohlen von der DGfK e.v., Fortbildung Karriereberatung empfohlen von der DGfK e.v. Fortbildung Karriereberatung Die Wirtschaft hat sich offensichtlich von der Krise erholt

Mehr

Veränd erungen managen Organisationen versteh en die Wirksamkeit des Führung shandelns stärken

Veränd erungen managen Organisationen versteh en die Wirksamkeit des Führung shandelns stärken Weiterbildung zum Business Change Experten Veränd erungen managen Organisationen versteh en die Wirksamkeit des Führung shandelns stärken Ein gemeinsames Angebot der PRAXISFELD GmbH und der WSFB-Beratergruppe

Mehr

Kompetenzschmiede für Sozialunternehmer

Kompetenzschmiede für Sozialunternehmer Executive Training am Centrum für soziale Investitionen und Innovationen Kompetenzschmiede für Sozialunternehmer 03.-05. Mai 2013 Centrum für soziale Investitionen und Innovation Centre for Social Investment

Mehr

HR Kompetenz auf Zeit

HR Kompetenz auf Zeit Sandro De Pellegrin HR Solutions HR Kompetenz auf Zeit HR Interim Management HR Projekt Management Play to the individual, not for the crowd! Erfolgreiche Unternehmen kennen die Märkte und deren Potentiale.

Mehr

forum Karriere 21.02.2008 in der MESSE ESSEN Workshop und Informationsbörse

forum Karriere 21.02.2008 in der MESSE ESSEN Workshop und Informationsbörse forum Karriere Workshop und Informationsbörse Teilnahme für Studenten 10,- Teilnahmegebühr inkl. Eintritt zur Messe, Snacks & Getränke 21.02.2008 in der MESSE ESSEN Online-Bewerbung Informationen im Heft

Mehr

Eine Veranstaltung des HR Consulting Review

Eine Veranstaltung des HR Consulting Review Eine Veranstaltung des HR Consulting Review In Partnerschaft mit Schwerpunkt Kompetenzmanagement Ob in Personalauswahl oder Personalentwicklung: Die Kompetenzmodelle vieler deutscher Unternehmen sind stark

Mehr

INFORMATIONS- & KOMMUNIKATIONSMANAGEMENT IM TECHNISCHEN SERVICE

INFORMATIONS- & KOMMUNIKATIONSMANAGEMENT IM TECHNISCHEN SERVICE FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR ARBEITSWIRTSCHAFT UND ORGANISATION IAO FORUM INFORMATIONS- & KOMMUNIKATIONSMANAGEMENT IM TECHNISCHEN SERVICE Prozessorientiertes Wissensmanagement & nahtlose Informationsflüsse

Mehr

Personal- und Organisationskompetenz 2015/16 ARBEITSZEITMODELLE & ENTLOHNUNGSFORMEN. Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten!

Personal- und Organisationskompetenz 2015/16 ARBEITSZEITMODELLE & ENTLOHNUNGSFORMEN. Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! Personal- und Organisationskompetenz 2015/16 ARBEITSZEITMODELLE & ENTLOHNUNGSFORMEN Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Gestalten

Mehr

Das Tätigkeitsfeld des Fahrausweisprüfers

Das Tätigkeitsfeld des Fahrausweisprüfers Das Tätigkeitsfeld des Fahrausweisprüfers Die Fahrausweisprüfung im Spannungsfeld zwischen Recht und Kundenorientierung 30. September bis 01. Oktober 2010 Berlin Referenten: Rechtsanwalt, Stuttgart Helmut

Mehr

Einladung. Towers Watson HR Technology. Mit moderner Software HR-Programme optimieren. Am Donnerstag, den 13. März 2014, in Wien

Einladung. Towers Watson HR Technology. Mit moderner Software HR-Programme optimieren. Am Donnerstag, den 13. März 2014, in Wien Einladung Towers Watson HR Technology Mit moderner Software HR-Programme optimieren Am Donnerstag, den 13. März 2014, in Wien Sehr geehrte Damen und Herren, von der Personalplanung über das Recruiting

Mehr

Die systemische Changemanagement Qualifizierung

Die systemische Changemanagement Qualifizierung CQ Die systemische Changemanagement Qualifizierung Die praxisnahe Qualifizierung der S O Beratergruppe für Gestalter von Veränderungsprozessen CQ Know Change or no Change! Nutzen der CQ Veränderungsprojekte

Mehr

17. Treffen Führungskraft als Coach geht das überhaupt und welche Unterstützung ist nötig? 24. August 2015

17. Treffen Führungskraft als Coach geht das überhaupt und welche Unterstützung ist nötig? 24. August 2015 17. Treffen Führungskraft als Coach geht das überhaupt und welche Unterstützung ist nötig? 24. August 2015 Deutschland Consulting Consulting GmbH GmbH 31.08.2015 24.08.2015 Was ist Coaching? Coaching =

Mehr

Methodenhandbuch des DLZ-IT für IT-Projekte in der öffentlichen Verwaltung

Methodenhandbuch des DLZ-IT für IT-Projekte in der öffentlichen Verwaltung Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Methodenhandbuch des DLZ-IT für IT-Projekte in der öffentlichen Verwaltung 12. November 2015, Berlin www.fuehrungskraefte-forum.de

Mehr

Business Partner Profil

Business Partner Profil Business Partner Profil Frau Stephanie Mohr-Hauke Studienabschluss: Dipl.- Pädagogin (Universität) Geburtsjahr: 02.10.1961 Sprachkenntnisse: Fachliche Schwerpunkte: Zusatzqualifikationen: EDV: Branchen:

Mehr