SO FUNKTIONIERT DIE SCHWEIZ 2016

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "SO FUNKTIONIERT DIE SCHWEIZ 2016"

Transkript

1 SO FUNKTIONIERT DIE SCHWEIZ

2 SO FUNKTIONIERT DIE SCHWEIZ 2016 Inhalt Kompaktes Wissen in drei Teilen über die Schweiz, ihre Politik, über Wirtschaft, Justiz und Sozialstaat. Teil I bis III können auch einzeln besucht werden. Teil I Politik: Ein kurzer Abriss über historische Meilensteine im 19. und 20. Jahrhundert. Die Schweiz von innen: Wie wird sie regiert? Welche Macht haben Gemeinden und Kantone - und wer redet in Bern mit? Die Rolle der Parteien. Blick nach aussen: Wie ist die Schweiz international vernetzt? Welche Aussenpolitik ist unter dem Prinzip der Neutralität möglich? Welche Rolle spielt die Schweiz in der UNO? Welche Ziele verfolgt sie in der EU? Teil II Wirtschaft: Welche Faktoren beeinflussen die Wirtschaft? Wie funktioniert der Wirtschaftskreislauf? Welche Rolle spielen die Banken? Welches sind die entscheidenden Kennzahlen eines Unternehmens, welche die einer Gemeinde oder eines Kantons? Wie liest man sie und was sagen sie aus? Teil III Justiz, Sozialstaat: Wie funktioniert die Schweizer Justiz? Wie verläuft eine Strafuntersuchung, wie ein Zivilprozess? Welche Rechte haben die Parteien in Straf- und Zivilverfahren? Sozialstaat: Auf welchen Säulen ruht der Sozialstaat? Wer hat Ansprüche, wer Pflichten? Welche Entwicklungen beeinflussen den Sozialstaat? Zielgruppe _Journalistinnen und Journalisten, die über politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Ereignisse berichten und Ursachen und Wirkung von Ereignissen und politischen Prozessen verstehen wollen. _Kommunikations- und Führungsverantwortliche, die ihr Wissen über die Schweizer Politik, Wirtschaft, Justiz und Gesellschaft auffrischen und vertiefen wollen. _Alle, die mitreden und die Schweiz besser verstehen wollen. Voraussetzung Interesse an Politik, Wirtschaft, Justiz und Sozialem Methode/Aufbau Expertinnen und Experten vermitteln kompakte theoretische Grundlagen, die an praktischen Beispielen illustriert werden. Dauer/Termine 6. September 2016 bis 17. Oktober 2016 (6 Tage) Teil I Fokus Politik, 16. bis 17. September und 24. September 2016 Teil II Fokus Wirtschaft, 30. September bis 1. Oktober 2016 Teil III Fokus Justiz und Sozialstaat, 17. Oktober

3 Lernziele Teil I Fokus Politik _wissen, wofür die einzelnen Parteien stehen und was sie mit ihrer Politik erreichen wollen _sind mit den wichtigsten Phasen bei der Entstehung eines Gesetzes vertraut _kennen die Aufgabenteilung zwischen Bund und Kantonen _wissen, warum die Aussenpolitik der Schweiz eine Besonderheit darstellt und wie sie innenpolitisch verankert ist. Teil II Fokus Wirtschaft _kennen den Wirtschaftskreislauf _kennen die Gründe und Auswirkungen konjunktureller Höhen und Tiefen _kennen Ziele, Konzept und Instrumente der Schweizerischen Nationalbank _kennen die Struktur der Schweizer Wirtschaft (Sektoren, Grösse) _kennen die wichtigsten Kennzahlen eines spezifischen Unternehmens _können ausgehend von Praxisbeispielen Themen in den theoretischen Kontext verorten _sind in der Lage zu erkennen, wie die Schweizer Wirtschaft mit Entwicklungen im Ausland verflochten ist. Teil III Fokus Justiz, Sozialstaat _kennen die Unterschiede von Straf- und Zivilverfahren sowie die einzelnen Verfahrensschritte _sind mit den Rechten der Streitparteien und den wichtigsten Verfahrensgrundsätzen vertraut _kennen die Einrichtungen und Institutionen des Sozialstaates _wissen, mit welchen Problemen und Gefahren der Sozialstaat konfrontiert ist Abschluss Leitung Modulbestätigung Barbara Stöckli, Studienleiterin MAZ, Kosten CHF für Teil I, II und III Nur Teil I: CHF Nur Teil II: CHF Nur Teil III: CHF (Preisänderungen vorbehalten) Kursort Kurs-Nr. MAZ Die Schweizer Journalistenschule, Murbacherstrasse 3, 6003 Luzern J78149 Administration Monika Hame Buholzer, Telefon +41 (0)

4 THEMEN UND TERMINE MODUL September und 24. September 2016 Fokus Politik Christian Fallegger, Dipl. Gymnasiallehrer, Kantonsschule Reussbühl Luzern Daniel Speich Chassé, SNF-Förderungsprofessor, Universität Luzern Kultur- und Sozialwissenschaftliche Fakultät Daniel Voll, Auslandredaktor, SRF Schweizer Radio und Fernsehen Studio Bern Warum ist die Schweiz wie sie ist? Ein kurzer Abriss über historische Meilensteine im 18. und 19. Jahrhundert. Wie wird die Schweiz regiert? Welche Macht haben Gemeinden und Kantone - und wer redet in Bern mit? Von politischen Prozessen, Parteien und Parlamenten. MODUL September 2016 bis 1. Oktober 2016 Fokus Wirtschaft Samuel Emch, SRF Schweizer Radio und Fernsehen Studio Zürich Brunnenhof (Radio) Welche Faktoren beeinflussen die Wirtschaft? Welches sind die entscheidenden Faktoren eines Unternehmens? Von wirtschaftlichen Zusammenhängen, die unseren Alltag prägen und wie sie zu erfassen, zu beurteilen und einzuordnen sind. MODUL Oktober 2016 Fokus Justiz, Sozialstaat Simon Canonica, Rechtsanwalt, Rechtskonsulent, Tamedia AG Wie verläuft eine Strafuntersuchung, wie ein Zivilprozess? Von Behörden und Instanzen, die dabei eine Rolle spielen. Welche Sozialversicherungen kennt die Schweiz, wo hilft der Staat? Über Grundlagen und Entwicklungen des Sozialstaates. Änderungen vorbehalten. 4

5 MAZ DIE SCHWEIZER JOURNALISTENSCHULE Das MAZ MAZ-Team Das MAZ 1984 gegründet ist die führende Journalismusschule der deutschen Schweiz. Aus- und Weiterbildung für Medienschaffende sind unsere Kernkompetenzen. Die enge Zusammenarbeit mit Redaktionen garantiert Praxisnähe. Kooperationen im In- und Ausland ermöglichen den Blick nach aussen. Hohe Qualität auf allen Ebenen ist unser Anspruch. Träger des MAZ sind: der Verband Schweizer Medien, die SRG SSR, die Journalismusverbände, Stadt und Kanton Luzern; weiter wird das MAZ vom Bundesamt für Kommunikation BAKOM unterstützt. Direktor: Diego Yanez; Geschäftsleitung: Beatrice Brenner, Sonja Döbeli Stirnemann; Studienleitung: Reto Camenisch, Beat Glogger, Frank Hänecke, Bernd Merkel, Beat Rüdt, Christian Schenkel, Reto Schlatter, Oliver Schroeder, Alexandra Stark, Barbara Stöckli, Dominique Strebel, Elmar zur Bonsen; Marketing: Lisa Savenberg; Administration: Madeleine Arnold, Monika Hame Buholzer, Theres Huser, Isabelle Gabriel, Roberto Liberato, Claudia Meier, Jae-In Moon, Barbara Trauffer, Jasmin Troxler, Yvonne Stocker; Technik: Willy Hediger. 5

DIE SCHWEIZ KURZ UND KOMPAKT 2017

DIE SCHWEIZ KURZ UND KOMPAKT 2017 DIE SCHWEIZ KURZ UND KOMPAKT 2017 1 2 DIE SCHWEIZ KURZ UND KOMPAKT 2017 Inhalt Kompaktes Wissen in drei Teilen über die Schweiz, ihre Politik, über Wirtschaft, Justiz und Sozialstaat. Teil I bis III können

Mehr

SO FUNKTIONIERT DIE SCHWEIZ 2015

SO FUNKTIONIERT DIE SCHWEIZ 2015 SO FUNKTIONIERT DIE SCHWEIZ 2015 Kompaktes Wissen über: - Politik - Wirtschaft - Justiz, Sozialstaat (Wer an der Aufnahmeprüfung für die Diplomausbildung Journalismus teilnimmt, kann in diesem Kurs sein

Mehr

WEITERBILDUNG FÜR LEHRPERSONEN UND SCHULVERANTWORTLICHE

WEITERBILDUNG FÜR LEHRPERSONEN UND SCHULVERANTWORTLICHE WEITERBILDUNG FÜR LEHRPERSONEN UND SCHULVERANTWORTLICHE WEITERBILDUNG FÜR LEHRPERSONEN UND SCHULVERANTWORTLICHE Lehrpersonen und Schulen benötigen einiges neues Wissen, um Themen rund um Medien und Journalismus

Mehr

SOCIAL MEDIA FÜR ENTSCHEIDER

SOCIAL MEDIA FÜR ENTSCHEIDER SOCIAL MEDIA FÜR ENTSCHEIDER UNTERNEHMEN IM DIALOG FRÜHLING 2017 1 SOCIAL MEDIA FÜR ENTSCHEIDER Sind Sie für die strategische Ausrichtung der Kommunikation verantwortlich? Fragen Sie sich, wie Sie mit

Mehr

WEB-VIDEO JOURNALISTISCHE FORMATE FÜR WEB UND SOCIAL MEDIA

WEB-VIDEO JOURNALISTISCHE FORMATE FÜR WEB UND SOCIAL MEDIA WEB-VIDEO JOURNALISTISCHE FORMATE FÜR WEB UND SOCIAL MEDIA 2017 1 WEB-VIDEO JOURNALISTISCHE FORMATE FÜR WEB UND SOCIAL MEDIA Video im Web ist nicht Fernsehen. Diese Erkenntnis scheint sich erst langsam

Mehr

KOMPAKTKURS AUDIOVISUELLER PRODUZENT STORYTELLING FÜR WEB UND MOBILE

KOMPAKTKURS AUDIOVISUELLER PRODUZENT STORYTELLING FÜR WEB UND MOBILE KOMPAKTKURS AUDIOVISUELLER PRODUZENT STORYTELLING FÜR WEB UND MOBILE 2016/2017 1 KOMPAKTKURS AUDIOVISUELLER PRODUZENT STORYTELLING FÜR WEB UND MOBILE Wie produziert eine konvergente, multimediale Redaktion

Mehr

KOMPAKTKURS AUDIOVISUELLER PRODUZENT STORYTELLING FÜR WEB UND MOBILE

KOMPAKTKURS AUDIOVISUELLER PRODUZENT STORYTELLING FÜR WEB UND MOBILE KOMPAKTKURS AUDIOVISUELLER PRODUZENT STORYTELLING FÜR WEB UND MOBILE 1 KOMPAKTKURS AUDIOVISUELLER PRODUZENT STORYTELLING FÜR WEB UND MOBILE Wie produziert eine konvergente, multimediale Redaktion attraktive

Mehr

KOMPAKTKURS ONLINE KONVERGENTES MULTIMEDIA-STORYTELLING

KOMPAKTKURS ONLINE KONVERGENTES MULTIMEDIA-STORYTELLING KOMPAKTKURS ONLINE KONVERGENTES MULTIMEDIA-STORYTELLING FRÜHLING 2016 1 KOMPAKTKURS ONLINE KONVERGENTES MULTIMEDIA-STORYTELLING Machen Sie sich fit für multimediale Geschichten und praktisches Arbeiten

Mehr

SOCIAL MEDIA FÜR ENTSCHEIDER

SOCIAL MEDIA FÜR ENTSCHEIDER SOCIAL MEDIA FÜR ENTSCHEIDER UNTERNEHMEN IM DIALOG 2016 1 SOCIAL MEDIA FÜR ENTSCHEIDER Sind Sie für die strategische Ausrichtung der Kommunikation verantwortlich? Fragen Sie sich, wie Sie mit dem Einsatz

Mehr

EINBLICK INS JOURNALISTISCHE SCHREIBEN 2014

EINBLICK INS JOURNALISTISCHE SCHREIBEN 2014 EINBLICK INS JOURNALISTISCHE SCHREIBEN 2014 maz Die Schweizer Journalistenschule, Murbacherstrasse 3, CH-6003 Luzern, Tel. +41 (0)41 226 33 33, office@maz.ch, www.maz.ch EINBLICK INS JOURNALISTISCHE SCHREIBEN

Mehr

MEDIENTRAINING FÜR FORSCHENDE 2015. Ein Angebot in Zusammenarbeit mit dem Schweizerischen Nationalfonds SNF und der Gebert Rüf Stiftung

MEDIENTRAINING FÜR FORSCHENDE 2015. Ein Angebot in Zusammenarbeit mit dem Schweizerischen Nationalfonds SNF und der Gebert Rüf Stiftung MEDIENTRAINING FÜR FORSCHENDE 2015 Ein Angebot in Zusammenarbeit mit dem Schweizerischen Nationalfonds SNF und der Gebert Rüf Stiftung MEDIENTRAINING FÜR FORSCHENDE Ein Angebot in Zusammenarbeit mit dem

Mehr

REDAKTIONSMANAGEMENT 2016

REDAKTIONSMANAGEMENT 2016 REDAKTIONSMANAGEMENT FÜHREN IN DEN MEDIEN 2016 1 REDAKTIONSMANAGEMENT 2016 Oft werden gut qualifizierte Journalistinnen und Journalisten ohne entsprechende Ausbildung in eine Führungsposition befördert.

Mehr

WEITERBILDUNG FÜR LEHRPERSONEN UND SCHULVERANTWORTLICHE

WEITERBILDUNG FÜR LEHRPERSONEN UND SCHULVERANTWORTLICHE WEITERBILDUNG FÜR LEHRPERSONEN UND SCHULVERANTWORTLICHE 1 WEITERBILDUNG FÜR LEHRPERSONEN UND SCHULVERANTWORTLICHE Lehrpersonen und Schulen benötigen einiges neues Wissen, um Themen rund um Medien und Journalismus

Mehr

SOCIAL MEDIA FÜR ENTSCHEIDER UNTERNEHMEN IM DIALOG 2015/1 WEITERE INFORMATIONEN UNTER WWW.MAZ.CH

SOCIAL MEDIA FÜR ENTSCHEIDER UNTERNEHMEN IM DIALOG 2015/1 WEITERE INFORMATIONEN UNTER WWW.MAZ.CH SOCIAL MEDIA FÜR ENTSCHEIDER UNTERNEHMEN IM DIALOG 2015/1 SOCIAL MEDIA FÜR ENTSCHEIDER Sind Sie für die strategische Ausrichtung der Kommunikation verantwortlich? Fragen Sie sich, wie Sie mit dem Einsatz

Mehr

REDAKTIONSMANAGEMENT FÜHREN IN DEN MEDIEN I/2015 WEITERE INFORMATIONEN UNTER WWW.MAZ.CH

REDAKTIONSMANAGEMENT FÜHREN IN DEN MEDIEN I/2015 WEITERE INFORMATIONEN UNTER WWW.MAZ.CH REDAKTIONSMANAGEMENT FÜHREN IN DEN MEDIEN I/2015 REDAKTIONSMANAGEMENT I/2015 Oft werden gut qualifizierte Journalistinnen und Journalisten ohne entsprechende Ausbildung in eine Führungsposition befördert.

Mehr

REDAKTIONSMANAGEMENT- FÜHREN IN DEN MEDIEN 2014_2

REDAKTIONSMANAGEMENT- FÜHREN IN DEN MEDIEN 2014_2 REDAKTIONSMANAGEMENT- FÜHREN IN DEN MEDIEN 2014_2 maz Die Schweizer Journalistenschule, Murbacherstrasse 3, CH-6003 Luzern, Tel. +41 (0)41 226 33 33, office@maz.ch, www.maz.ch REDAKTIONSMANAGEMENT 2014_2

Mehr

STUDIENGANG FOTOGRAFIE 2016-2018

STUDIENGANG FOTOGRAFIE 2016-2018 STUDIENGANG FOTOGRAFIE 2016-2018 1 STUDIENGANG FOTOGRAFIE 2016-2018 Die Fotografie ist zentrales Element in traditionellen wie auch den neuen Medien. Fotojournalistinnen und -journalisten haben oft keine

Mehr

KOMPAKTKURS ONLINEREDAKTOR

KOMPAKTKURS ONLINEREDAKTOR KOMPAKTKURS ONLINEREDAKTOR UNTERNEHMEN IM WEB 2016 KOMPAKTKURS ONLINEREDAKTOR Sind Sie für die redaktionelle Betreuung der Website und der Newsletter Ihres Unternehmens verantwortlich? Sind Sie damit beauftragt,

Mehr

CAS VISUELLE KOMMUNIKATION 2016. Ein Kooperationsangebot des MAZ und der HWZ Hochschule für Wirtschaft Zürich

CAS VISUELLE KOMMUNIKATION 2016. Ein Kooperationsangebot des MAZ und der HWZ Hochschule für Wirtschaft Zürich CAS VISUELLE KOMMUNIKATION 2016 Ein Kooperationsangebot des MAZ und der HWZ Hochschule für Wirtschaft Zürich 1 CAS VISUELLE KOMMUNIKATION 2016 Der CAS Visuelle Kommunikation ist ein Partnerangebot des

Mehr

CAS RHETORIK UND MODERATION 2016/2017

CAS RHETORIK UND MODERATION 2016/2017 CAS RHETORIK UND MODERATION 2016/2017 Ein Kooperationsangebot des MAZ und der HWZ Hochschule für Wirtschaft Zürich 1 CAS RHETORIK UND MODERATION 2016 Der CAS Rhetorik und Moderation ist ein Kooperationsangebot

Mehr

KOMPAKTKURS ONLINEREDAKTOR UNTERNEHMEN IM WEB 2015_2 WEITERE INFORMATIONEN UNTER WWW.MAZ.CH

KOMPAKTKURS ONLINEREDAKTOR UNTERNEHMEN IM WEB 2015_2 WEITERE INFORMATIONEN UNTER WWW.MAZ.CH KOMPAKTKURS ONLINEREDAKTOR UNTERNEHMEN IM WEB 2015_2 KOMPAKTKURS ONLINEREDAKTOR Sind Sie für die redaktionelle Betreuung der Website und der Newsletter Ihres Unternehmens verantwortlich? Sind Sie damit

Mehr

KOMPAKTKURS ONLINEREDAKTOR UNTERNEHMEN IM WEB 2015_1 WEITERE INFORMATIONEN UNTER WWW.MAZ.CH

KOMPAKTKURS ONLINEREDAKTOR UNTERNEHMEN IM WEB 2015_1 WEITERE INFORMATIONEN UNTER WWW.MAZ.CH KOMPAKTKURS ONLINEREDAKTOR UNTERNEHMEN IM WEB 2015_1 KOMPAKTKURS ONLINEREDAKTOR Sind Sie für die redaktionelle Betreuung der Website und der Newsletter Ihres Unternehmens verantwortlich? Sind Sie damit

Mehr

STUDIENGANG FOTOGRAFIE 2016-2018 WEITERE INFORMATIONEN UNTER WWW.MAZ.CH

STUDIENGANG FOTOGRAFIE 2016-2018 WEITERE INFORMATIONEN UNTER WWW.MAZ.CH STUDIENGANG FOTOGRAFIE 2016-2018 STUDIENGANG FOTOGRAFIE 2016-2018 Die Fotografie ist zentrales Element in traditionellen wie auch den neuen Medien. Fotojournalistinnen und -journalisten haben oft keine

Mehr

KOMPAKTKURS SOCIAL-MEDIA-REDAKTOR

KOMPAKTKURS SOCIAL-MEDIA-REDAKTOR KOMPAKTKURS SOCIAL-MEDIA-REDAKTOR UNTERNEHMEN IM DIALOG 2016 1 KOMPAKTKURS SOCIAL-MEDIA-REDAKTOR Sind Sie für die Betreuung von Social Media und für deren inhaltliche Weiterentwicklung verantwortlich?

Mehr

CAS RHETORIK UND MODERATION 2016. Ein Kooperationsangebot des MAZ und der HWZ Hochschule für Wirtschaft Zürich

CAS RHETORIK UND MODERATION 2016. Ein Kooperationsangebot des MAZ und der HWZ Hochschule für Wirtschaft Zürich CAS RHETORIK UND MODERATION 2016 Ein Kooperationsangebot des MAZ und der HWZ Hochschule für Wirtschaft Zürich 1 CAS RHETORIK UND MODERATION 2016 Der CAS Rhetorik und Moderation ist ein Kooperationsangebot

Mehr

STUDIENGANG FOTOGRAFIE

STUDIENGANG FOTOGRAFIE STUDIENGANG FOTOGRAFIE 2018-2020 1 STUDIENGANG FOTOGRAFIE 2018-2020 Die Fotografie ist ein zentrales Element in traditionellen wie auch den neuen Medien. Mit unserem einzigartigen und speziellen Angebot,

Mehr

CAS FACHJOURNALISMUS 2014/2015

CAS FACHJOURNALISMUS 2014/2015 CAS FACHJOURNALISMUS 2014/2015 Partner: MAZ Die Schweizer Journalistenschule, Murbacherstrasse 3, CH-6003 Luzern, Tel. +41 (0)41 226 33 33, office@maz.ch, www.maz.ch CAS FACHJOURNALISMUS 2014/2015 Ein

Mehr

CAS PROFESSIONELLE MEDIENARBEIT 2016. Ein Kooperationsangebot des MAZ und der HWZ Hochschule für Wirtschaft Zürich

CAS PROFESSIONELLE MEDIENARBEIT 2016. Ein Kooperationsangebot des MAZ und der HWZ Hochschule für Wirtschaft Zürich CAS PROFESSIONELLE MEDIENARBEIT 2016 Ein Kooperationsangebot des MAZ und der HWZ Hochschule für Wirtschaft Zürich CAS PROFESSIONELLE MEDIENARBEIT 2016 Der CAS Professionelle Medienarbeit ist ein Kooperationsangebot

Mehr

KOMPAKTKURS SPORTJOURNALISMUS 2015. Ein Partnerangebot des MAZ und der Eidgenössischen Hochschule für Sport Magglingen EHSM

KOMPAKTKURS SPORTJOURNALISMUS 2015. Ein Partnerangebot des MAZ und der Eidgenössischen Hochschule für Sport Magglingen EHSM KOMPAKTKURS SPORTJOURNALISMUS 2015 Ein Partnerangebot des MAZ und der Eidgenössischen Hochschule für Sport Magglingen EHSM KOMPAKTKURS SPORTJOURNALISMUS 2015 Handwerk: Toooor! kann jeder rufen. Aber das

Mehr

Das politische System der Schweiz verstehen

Das politische System der Schweiz verstehen Silvano Moeckli Das politische System der Schweiz verstehen Wie es funktioniert - Wer partizipiert - Was resultiert Inhaltsverzeichnis Einleitung 8 1 Wozu braucht es den Staat? 9 1.1 Grundfragen und deren

Mehr

CAS WISSENSCHAFTSJOURNALISMUS 2016

CAS WISSENSCHAFTSJOURNALISMUS 2016 CAS WISSENSCHAFTSJOURNALISMUS 2016 1 CAS WISSENSCHAFTSJOURNALISMUS 2016 Unterstützt und empfohlen durch: Akademie der Naturwissenschaften Schweiz (SCNAT) Sie wissen Bescheid in Ihrem Fachgebiet und hätten

Mehr

CAS RHETORIK UND MODERATION 2015/2016. Ein Partnerangebot des MAZ und der HWZ Hochschule für Wirtschaft Zürich WEITERE INFORMATIONEN UNTER WWW.MAZ.

CAS RHETORIK UND MODERATION 2015/2016. Ein Partnerangebot des MAZ und der HWZ Hochschule für Wirtschaft Zürich WEITERE INFORMATIONEN UNTER WWW.MAZ. CAS RHETORIK UND MODERATION 2015/2016 Ein Partnerangebot des MAZ und der HWZ Hochschule für Wirtschaft Zürich CAS RHETORIK UND MODERATION 2015/2016 Der CAS Rhetorik und Moderation ist ein Partnerangebot

Mehr

CAS PROFESSIONELLE MEDIENARBEIT 2015. Partner des MAZ im Bereich der institutionellen Kommunikation ist: WEITERE INFORMATIONEN UNTER WWW.MAZ.

CAS PROFESSIONELLE MEDIENARBEIT 2015. Partner des MAZ im Bereich der institutionellen Kommunikation ist: WEITERE INFORMATIONEN UNTER WWW.MAZ. CAS PROFESSIONELLE MEDIENARBEIT 2015 Partner des MAZ im Bereich der institutionellen Kommunikation ist: CAS PROFESSIONELLE MEDIENARBEIT 2015 Ein Partnerangebot des MAZ und der HWZ Hochschule für Wirtschaft

Mehr

DIPLOMAUSBILDUNG JOURNALISMUS 2014-2016

DIPLOMAUSBILDUNG JOURNALISMUS 2014-2016 DIPLOMAUSBILDUNG JOURNALISMUS 2014-2016 maz Die Schweizer Journalistenschule, Murbacherstrasse 3, CH-6003 Luzern, Tel. +41 (0)41 226 33 33, Fax +41 (0)41 226 33 34, office@maz.ch, www.maz.ch DIPLOMAUSBILDUNG

Mehr

KOMPAKTKURS SPORTJOURNALISMUS Ein Partnerangebot des MAZ und der Eidgenössischen Hochschule für Sport Magglingen EHSM

KOMPAKTKURS SPORTJOURNALISMUS Ein Partnerangebot des MAZ und der Eidgenössischen Hochschule für Sport Magglingen EHSM KOMPAKTKURS SPORTJOURNALISMUS 2015 Ein Partnerangebot des MAZ und der Eidgenössischen Hochschule für Sport Magglingen EHSM KOMPAKTKURS SPORTJOURNALISMUS 2015 Handwerk: Toooor! kann jeder rufen. Aber das

Mehr

KOMPAKTKURS SOCIAL MEDIA UNTERNEHMEN IM DIALOG 2014_2

KOMPAKTKURS SOCIAL MEDIA UNTERNEHMEN IM DIALOG 2014_2 KOMPAKTKURS SOCIAL MEDIA UNTERNEHMEN IM DIALOG 2014_2 maz Die Schweizer Journalistenschule, Murbacherstrasse 3, CH-6003 Luzern, Tel. +41 (0)41 226 33 33, office@maz.ch, www.maz.ch KOMPAKTKURS SOCIAL MEDIA

Mehr

DIPLOMAUSBILDUNG JOURNALISMUS 2017-2019

DIPLOMAUSBILDUNG JOURNALISMUS 2017-2019 DIPLOMAUSBILDUNG JOURNALISMUS 2017-2019 DIPLOMAUSBILDUNG JOURNALISMUS 2017-2019 Die Diplomausbildung ist der Königsweg in den Beruf: Künftige Journalistinnen und Journalisten lernen am MAZ von den besten

Mehr

DIPLOMAUSBILDUNG JOURNALISMUS

DIPLOMAUSBILDUNG JOURNALISMUS DIPLOMAUSBILDUNG JOURNALISMUS 2019-2021 DIPLOMAUSBILDUNG JOURNALISMUS 19-21 Die Diplomausbildung ist der Königsweg in den Beruf: Künftige Journalistinnen und Journalisten lernen am MAZ von den besten Profis;

Mehr

CAS PROFESSIONELLE MEDIENARBEIT 2017/2018

CAS PROFESSIONELLE MEDIENARBEIT 2017/2018 CAS PROFESSIONELLE MEDIENARBEIT 2017/2018 Ein Kooperationsangebot des MAZ und der HWZ Hochschule für Wirtschaft Zürich CAS PROFESSIONELLE MEDIENARBEIT 2017/2018 Der CAS Professionelle Medienarbeit ist

Mehr

CAS HEALTH COMMUNICATION Ein Kooperationsangebot des MAZ und Hochschule Luzern Wirtschaft

CAS HEALTH COMMUNICATION Ein Kooperationsangebot des MAZ und Hochschule Luzern Wirtschaft CAS HEALTH COMMUNICATION 2017 Ein Kooperationsangebot des MAZ und Hochschule Luzern Wirtschaft 1 CAS HEALTH COMMUNICATION 2017 Im wachsenden und zunehmend kompetitiven Gesundheitsmarkt gewinnt eine professionelle

Mehr

CAS RHETORIK UND MODERATION Ein Kooperationsangebot des MAZ und der HWZ Hochschule für Wirtschaft Zürich

CAS RHETORIK UND MODERATION Ein Kooperationsangebot des MAZ und der HWZ Hochschule für Wirtschaft Zürich CAS RHETORIK UND MODERATION 2018 Ein Kooperationsangebot des MAZ und der HWZ Hochschule für Wirtschaft Zürich 1 CAS RHETORIK UND MODERATION 2018 Der CAS Rhetorik und Moderation ist ein Kooperationsangebot

Mehr

CAS BRAND JOURNALISM & CORPORATE STORYTELLING 2017/2018. Ein Kooperationsangebot des MAZ und der Hochschule Luzern - Wirtschaft

CAS BRAND JOURNALISM & CORPORATE STORYTELLING 2017/2018. Ein Kooperationsangebot des MAZ und der Hochschule Luzern - Wirtschaft CAS BRAND JOURNALISM & CORPORATE STORYTELLING 2017/2018 Ein Kooperationsangebot des MAZ und der Hochschule Luzern - Wirtschaft CAS BRAND JOURNALISM & CORPORATE STORYTELLING 2017/2018 Sie arbeiten in der

Mehr

REDAKTIONELLE FOTOGRAFIE 2012-2013

REDAKTIONELLE FOTOGRAFIE 2012-2013 REDAKTIONELLE FOTOGRAFIE 2012-2013 MAZ Die Schweizer Journalistenschule, Murbacherstrasse 3, CH-6003 Luzern, Tel. +41 (0)41 226 33 33, office@maz.ch, www.maz.ch REDAKTIONELLE FOTOGRAFIE 2012-2013 Woche

Mehr

DIPLOMAUSBILDUNG JOURNALISMUS STUDIENFÜHRER

DIPLOMAUSBILDUNG JOURNALISMUS STUDIENFÜHRER DIPLOMAUSBILDUNG JOURNALISMUS 2016-2018 STUDIENFÜHRER WEITERE INFORMATIONEN UNTER WWW.MAZ.CH INHALT I. ALLGEMEINES... 2 1. Geltungsbereich... 2 II. AUFBAU DES STUDIENGA NGS... 2 2. Beginn und Dauer...

Mehr

Politische Entscheide im Spannungsfeld von Überzeugung, Machbarkeit und Öffentlichkeit. Christa Markwalder Nationalrätin FDP.

Politische Entscheide im Spannungsfeld von Überzeugung, Machbarkeit und Öffentlichkeit. Christa Markwalder Nationalrätin FDP. Politische Entscheide im Spannungsfeld von Überzeugung, Machbarkeit und Öffentlichkeit Christa Markwalder Nationalrätin FDP.Die LIberalen Politik = Entscheiden Spannungsfelder in der Politik Persönliche

Mehr

Sachbearbeiter/in Sozialversicherungen edupool.ch

Sachbearbeiter/in Sozialversicherungen edupool.ch Sachbearbeiter/in Sozialversicherungen edupool.ch Willkommen an der Höheren Berufsbildung Uster Die Höhere Berufsbildung Uster (HBU) bietet Kurse in den Bereichen Wirtschaft, Technik, Informatik und Führung

Mehr

Weiterbildung & Beratung

Weiterbildung & Beratung Weiterbildung & Beratung Weiterbildung & Beratung - Programm Weiterbildung & Beratung West-östliche Unterschiede kultureller, wirtschaftlicher und politischer Art sind eine grosse Herausforderung für Unternehmen,

Mehr

Wetten, dass auch Sie den Medien mal Red und Antwort stehen? DIE SCHWEIZER JOURNALISTENSCHULE

Wetten, dass auch Sie den Medien mal Red und Antwort stehen? DIE SCHWEIZER JOURNALISTENSCHULE Wetten, dass auch Sie den Medien mal Red und Antwort stehen? Medientrainings für Führungskräfte und Kommunikationsverantwortliche DIE SCHWEIZER JOURNALISTENSCHULE Medientrainings für Führungskräfte und

Mehr

MEDIENMITTEILUNG PILATUS-BAHNEN AG 16. Oktober 2014

MEDIENMITTEILUNG PILATUS-BAHNEN AG 16. Oktober 2014 MEDIENMITTEILUNG PILATUS-BAHNEN AG 16. Oktober 2014 «Gipfelgespräche» auf dem Pilatus Über den Tellerrand geblickt auf 2132 m ü. M. Die Welt ein bisschen besser verstehen - dank fundiertem Hintergrundwissen:

Mehr

CAS HEALTH COMMUNICATION Ein Kooperationsangebot des MAZ und Hochschule Luzern Wirtschaft

CAS HEALTH COMMUNICATION Ein Kooperationsangebot des MAZ und Hochschule Luzern Wirtschaft CAS HEALTH COMMUNICATION 2018 Ein Kooperationsangebot des MAZ und Hochschule Luzern Wirtschaft 1 CAS HEALTH COMMUNICATION 2018 Im wachsenden und zunehmend kompetitiven Gesundheitsmarkt gewinnt eine professionelle

Mehr

CAS BRAND JOURNALISM & CORPORATE STORYTELLING. Ein Kooperationsangebot des MAZ und der Hochschule Luzern - Wirtschaft

CAS BRAND JOURNALISM & CORPORATE STORYTELLING. Ein Kooperationsangebot des MAZ und der Hochschule Luzern - Wirtschaft CAS BRAND JOURNALISM & CORPORATE STORYTELLING Ein Kooperationsangebot des MAZ und der Hochschule Luzern - Wirtschaft CAS BRAND JOURNALISM & CORPORATE STORYTELLING Gute Geschichten wirken. Nebst dem Inhalt

Mehr

CAS Öffentlichkeitsarbeit in Bildungsinstitutionen

CAS Öffentlichkeitsarbeit in Bildungsinstitutionen H Zug Zusatzausbildung CAS Öffentlichkeitsarbeit in Bildungsinstitutionen In Zusammenarbeit mit Pädagogische Hochschule Zug Professionell kommunizieren Auch von Bildungsinstitutionen wird heute erwartet,

Mehr

Staatskunde und Politik

Staatskunde und Politik Wirtschaft und Gesellschaft Staatskunde und Politik Inhaltsverzeichnis Lerneinheiten Inhaltsverzeichnis Lerneinheit (LE) Profile Dauer App Seite Nummer / Titel in Min. Nummer / Titel 1 Allgemeine Staatsmerkmale

Mehr

Donnerstag, 7. Mai 2015

Donnerstag, 7. Mai 2015 Luzerner Tagung zum Kindes- und Erwachsenenschutz Abklärungsinstrumente und aktuelle Gesetzgebungsprojekte Donnerstag, 7. Mai 2015 Messe Luzern, Horwerstrasse 87, 6005 Luzern www.hslu.ch/fachtagung-kes

Mehr

Fachstelle Gleichstellung von. Menschen mit Behinderungen. der Stadt Bern

Fachstelle Gleichstellung von. Menschen mit Behinderungen. der Stadt Bern Fachstelle Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen der Stadt Bern Seite 2/7 Was heisst Gleichstellung von Menschen mit Behinderung? Menschen mit Behinderung werden im Alltag eingeschränkt. Diese

Mehr

13. Megger Neuunternehmer/innen-Seminar

13. Megger Neuunternehmer/innen-Seminar 13. Megger Neuunternehmer/innen-Seminar 10./11. November 2006 und 17./18. November 2006 Wirtschaftsförderung Alpenquai 30 6005 Telefon 041 367 44 00 Fax 041 367 44 01 email: info@luzern-business.ch Patronat:

Mehr

14. Forum «Innere Sicherheit» «INNERE SICHERHEIT 2.0: SOCIAL MEDIA UND KRIMINALITÄT» Mittwoch, 24. Juni 2015, 08.45-15.00 Uhr, Kulturcasino Bern

14. Forum «Innere Sicherheit» «INNERE SICHERHEIT 2.0: SOCIAL MEDIA UND KRIMINALITÄT» Mittwoch, 24. Juni 2015, 08.45-15.00 Uhr, Kulturcasino Bern Verbandssekretariat Secrétariat fédératif Segretariato federativo Villenstrasse 2 6005 Luzern Tel. 041 367 21 21 Fax 041 367 21 22 E-Mail mail@vspb.org www.vspb.org Geht via E-Mail an: - alle Medien Luzern,

Mehr

Journalistisches Selbstverständnis

Journalistisches Selbstverständnis 1 Journalistisches Selbstverständnis 2 Journalistisches Selbstverständnis Präambel Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Deutschlandradios und seiner Programme haben sich entschieden, Grundsätze für

Mehr

CAS Deutsch als Zweitsprache und Interkulturalität

CAS Deutsch als Zweitsprache und Interkulturalität H Zug Zusatzausbildung CAS Deutsch als Zweitsprache und Interkulturalität In Zusammenarbeit mit Pädagogische Hochschule Zug Deutsch als Zweitsprache und Interkulturalität Die Förderung der schulischen

Mehr

MA Stellungnahme barrierefreies Wahlrecht

MA Stellungnahme barrierefreies Wahlrecht nach dem capito Qualitäts-Standard für Leicht Lesen MA Stellungnahme barrierefreies Wahlrecht Jeder Mensch muss barrierefrei wählen können 1. Einleitung Im Jahr 1997 hat es eine Empfehlung gegeben, dass

Mehr

Berufsbildungszentrum Bau und Gewerbe

Berufsbildungszentrum Bau und Gewerbe Berufsbildungszentrum Bau und Gewerbe Inhalt Vorwort 3 Zweck des Leitbildes 4 Bildungsauftrag 5 Unterricht 6 Schulmanagement 7 Professionalität der Lehrperson 8 Schulkultur 9 Aussenbeziehungen 10 Vom Leitbild

Mehr

Didaktische Jahresplanung Gemeinschaftskunde (Berufsschule Baden Württemberg)

Didaktische Jahresplanung Gemeinschaftskunde (Berufsschule Baden Württemberg) Didaktische Jahresplanung Gemeinschaftskunde (Berufsschule Baden Württemberg) Schule... Lehrkraft... Klasse Schuljahr Bildungsplan Gemeinschaftskunde für die Berufsschule Inhalte des Bildungsplans Baden

Mehr

Schulinternes Curriculum G8 Klasse 5 Fach: Politik/Wirtschaft

Schulinternes Curriculum G8 Klasse 5 Fach: Politik/Wirtschaft Schulinternes Curriculum G8 Klasse 5 Fach: Politik/Wirtschaft Sk1 Hk1, Hk4 Uk4 Sk2, Sk3, Sk4 Hk1 Mk4 Mk4 Sk5 Hk1 Sicherung und Weiterentwicklung der Demokratie Grundlagen des Wirtschaftens Die Rolle der

Mehr

Politik. Treffpunkte für die Sekundarstufe I

Politik. Treffpunkte für die Sekundarstufe I Politik Treffpunkte für die Sekundarstufe I Nordwestschweizerische Erziehungsdirektorenkonferenz NW EDK Pilotprojekt, März 2001, Christian Graf-Zumsteg, Peter Gautschi Bilder: Ringier Dokumention Bild

Mehr

November 2009 Der Finanzplatz Schweiz und seine Bedeutung

November 2009 Der Finanzplatz Schweiz und seine Bedeutung November 2009 Der Finanzplatz Schweiz und seine Bedeutung Der Finanzplatz Schweiz und seine Bedeutung International hoher Stellenwert des Finanzplatzes mit den Banken als führendem Sektor Der Finanzplatz

Mehr

GESCHICHTE UND POLITISCHE BILDUNG

GESCHICHTE UND POLITISCHE BILDUNG Fachmittelschule Seetal Geschichte und Politische Bildung Lehrplan Profil Pädagogik/Musik GESCHICHTE UND POLITISCHE BILDUNG 1. Klasse 2. Klasse 3. Klasse 2 Jahreslektionen à 70 Minuten 1 Jahreslektion

Mehr

Eine audiovisuelle Zeitreise. Leitfaden für Lehrpersonen der Sekundarschulstufe I

Eine audiovisuelle Zeitreise. Leitfaden für Lehrpersonen der Sekundarschulstufe I 1970 1975 1980 1985 1990 1995 2000 2005 Eine audiovisuelle Zeitreise Leitfaden für Lehrpersonen der Sekundarschulstufe I Zur Chronik der Schweiz im Spiegel von Radio, TV und Filmwochenschauen auf www.ideesuisse.ch

Mehr

Eine UNICEF Initiative für kindergerechte Lebenssituationen in der Schweiz. Kinderfreundliche Gemeinde

Eine UNICEF Initiative für kindergerechte Lebenssituationen in der Schweiz. Kinderfreundliche Gemeinde Kinderfreundliche Gemeinde Eine UNICEF Initiative für kindergerechte Lebenssituationen in der Schweiz Das Ziel: kinderfreundliche Gemeinden Kinder sind unsere Zukunft. Die UN-Kinderrechtskonvention legt

Mehr

WICHTIGE INFORMATIONEN ZU DEN RADIO- UND FERNSEH- GEBÜHREN IN DER SCHWEIZ

WICHTIGE INFORMATIONEN ZU DEN RADIO- UND FERNSEH- GEBÜHREN IN DER SCHWEIZ WICHTIGE INFORMATIONEN ZU DEN RADIO- UND FERNSEH- GEBÜHREN IN DER SCHWEIZ FÜR RADIO UND FERNSEHEN IN DER GANZEN SCHWEIZ Für die Lokalsender und die SRG Mit Ihrem Beitrag machen Sie vielfältige Programmangebote

Mehr

MEDIEN UND POLITIK. Wer instrumentalisiert hier wen? Alexandra Föderl-Schmid, Walter Ötsch

MEDIEN UND POLITIK. Wer instrumentalisiert hier wen? Alexandra Föderl-Schmid, Walter Ötsch MEDIEN UND POLITIK Wer instrumentalisiert hier wen? Alexandra Föderl-Schmid, Walter Ötsch Gastgeberin: Constanze Wimmer - Montag, 06.07.2009 Beginn: 19:30 Uhr In Kooperation mit dem OÖ-Presseclub www.kepler-salon.at/openspace

Mehr

CAS-STUDIENGANG KRISENKOMMUNIKATION 2011

CAS-STUDIENGANG KRISENKOMMUNIKATION 2011 CAS-STUDIENGANG KRISENKOMMUNIKATION 2011 Ein Partnerangebot mit der HWZ Hochschule für Wirtschaft Zürich In Zusammenarbeit mit dem Schweizerischen Verband für Krisenkommunikation maz Die Schweizer Journalistenschule,

Mehr

SVS. Schweizerischer Verband der Sozialversicherungs-Fachleute. Zentral-Prüfungskommission. Berufsprüfung 2011. Soziale Sicherheit.

SVS. Schweizerischer Verband der Sozialversicherungs-Fachleute. Zentral-Prüfungskommission. Berufsprüfung 2011. Soziale Sicherheit. SVS Schweizerischer Verband der Sozialversicherungs-Fachleute Zentral-Prüfungskommission Berufsprüfung 0 Soziale Sicherheit Aufgaben : Prüfungsdauer: Anzahl Seiten der Prüfung (inkl. Deckblatt): Beilage(n):

Mehr

NEW MEDIA JOURNALISM

NEW MEDIA JOURNALISM Internationaler Studiengang für Medienberufe europäisch vernetzt weiterbilden NEW MEDIA JOURNALISM Studieren in: Leipzig (Masterprogramm Medien Leipzig) Hamburg (Akademie für Publizistik) Salzburg (Kuratorium

Mehr

KURS EINFÜHRUNG IN DIE RAUMPLANUNG

KURS EINFÜHRUNG IN DIE RAUMPLANUNG KURS EINFÜHRUNG IN DIE RAUMPLANUNG Bern 3., 10. und 17. November 2015 EA N M EL D : S S U L H SC BER M E T P E S 3 0. 5 201 KURSZIELE Haben Sie beruflich mit Raumplanungsfragen zu tun, sind aber mit diesem

Mehr

15 Termine pro Studienjahr

15 Termine pro Studienjahr Modultitel: Konflikte und Kooperation in der internationalen Politik Modulcode 3.1 LfbA Michael Steffen 3. Die Studierenden haben die Grundlagen der konfliktreichen Entstehung des heutigen Systems der

Mehr

Certificate of Advanced Studies CAS Public Management und Politik

Certificate of Advanced Studies CAS Public Management und Politik Certificate of Advanced Studies CAS Public Management und Politik www.hslu.ch/pm CAS Public Management und Politik In Kürze Weiterbildung im Spannungsfeld zwischen Verwaltung, Politik und Öffentlichkeit

Mehr

Wirtschafts- und sozialwissenschaftliches Gymnasium mit sozialwissenschaftlichem Profil

Wirtschafts- und sozialwissenschaftliches Gymnasium mit sozialwissenschaftlichem Profil Wirtschafts- und sozialwissenschaftliches Gymnasium mit sozialwissenschaftlichem Profil WSG Sozialwissenschaftliche Ausrichtung Jahrgangsstufe 8, 9, 10 2-stündig Sozialkunde 1 Schulaufgabe pro Halbjahr

Mehr

Wirtschaft und Gesellschaft. Staatskunde und Politik

Wirtschaft und Gesellschaft. Staatskunde und Politik Wirtschaft und Gesellschaft Staatskunde und Politik Staatskunde und Politik Haus der Berufsbildung AG Poststrasse 2 8406 Winterthur hdb-schweiz.ch eco2day.ch Kein Teil dieses Werkes darf ohne schriftliche

Mehr

Wissenswertes über die Schweiz und die Region Kreuzlingen

Wissenswertes über die Schweiz und die Region Kreuzlingen Kursangebot Wissenswertes über die Schweiz und die Region Kreuzlingen 1 2 Titelbild: Schloss Seeburg Sehr geehrte Damen und Herren Sie leben schon einige Jahre in der Schweiz und in Kreuzlingen und betrachten

Mehr

Syllabus/Modulbeschreibung

Syllabus/Modulbeschreibung BETRIEBS- UND SOZIALWIRTSCHAFT Syllabus/Modulbeschreibung Modul G A 01: Theorie und Empirie der Gesundheits- und Sozialwirtschaft Modulverantwortlicher: Prof. Dr. Winkelhake Studiengang: Master (M.A.)

Mehr

W o r u m g e h t s i n P l a n u n g s t h e o r i e? Was ist Planung? Was ist Theorie? W a s i s t P l a n u n g s t h e o r i e?

W o r u m g e h t s i n P l a n u n g s t h e o r i e? Was ist Planung? Was ist Theorie? W a s i s t P l a n u n g s t h e o r i e? W o r u m g e h t s i n P l a n u n g s t h e o r i e? Was ist Planung? Was ist Theorie? W a s i s t P l a n u n g s t h e o r i e? Eine Annäherung Altrock, Bruns, Bödding, Hoffmann, Säck-da Silva WS 2007/2008

Mehr

Abschlusstest. Pluspunkt Deutsch. Der Orientierungskurs. Modul 1: Vielfalt in Deutschland Ergänzen Sie. 1. Stuttgart ist die Hauptstadt von.

Abschlusstest. Pluspunkt Deutsch. Der Orientierungskurs. Modul 1: Vielfalt in Deutschland Ergänzen Sie. 1. Stuttgart ist die Hauptstadt von. Materialien zu unseren Lehrwerken Deutsch als Fremdsprache Abschlusstest Name: Datum: Modul 1: Vielfalt in Deutschland Ergänzen Sie. 1. Stuttgart ist die Hauptstadt von. 2. Die größte deutsche Stadt ist.

Mehr

Schweizerische Aussenpolitik

Schweizerische Aussenpolitik Laurent Goetschel Magdalena Bernath Daniel Schwarz Schweizerische Aussenpolitik Grundlagen und Möglichkeiten Mit einem Vorwort von Bundesrat Joseph Deiss Vorsteher des Eidgenössischen Departements für

Mehr

Das politsche System der Bundesrepublik Deutschland im Kontext

Das politsche System der Bundesrepublik Deutschland im Kontext Jürgen Hartmann Das politsche System der Bundesrepublik Deutschland im Kontext Eine Einführung VS VERLAG FÜR SOZIALWISSENSCHAFTEN Inhalt Einleitung 11 1 Eckpunkte der Demokratieanalyse: Regierungssystem,

Mehr

Die CDU- und CSU-Fraktion im Bundestag. Arbeit. Ziele. Werte. Information in Leichter Sprache

Die CDU- und CSU-Fraktion im Bundestag. Arbeit. Ziele. Werte. Information in Leichter Sprache Die CDU- und CSU-Fraktion im Bundestag Arbeit. Ziele. Werte. Information in Leichter Sprache Inhaltsverzeichnis Wer ist die CDU- und CSU-Fraktion im Bundestag? 3 Was ist der CDU- und CSU-Fraktion wichtig?

Mehr

Name und Art des Moduls: Grundlagen der Politikwissenschaft

Name und Art des Moduls: Grundlagen der Politikwissenschaft Die folgende Liste enthält alle Module des Studienfachs für den BA/MA Studiengang Pol-B I BA Fächer, Soziologie, Sozialpsychologie und Sozialanthropologie, Name und Art des Moduls: Grundlagen der Basismodul,

Mehr

Hölderlin-Gymnasium Nürtingen

Hölderlin-Gymnasium Nürtingen Hölderlin-Gymnasium Nürtingen Kern- und Schulcurriculum Gemeinschaftskunde/Wirtschaft Klasse 9 Kern- und Schulcurriculum bilden im Fach Gemeinschaftskunde/Wirtschaft am Hölderlin-Gymnasium eine Einheit.

Mehr

Die Integration ostdeutscher Flüchtlinge in der Bundesrepublik Deutschland durch Beruf und Qualifikation

Die Integration ostdeutscher Flüchtlinge in der Bundesrepublik Deutschland durch Beruf und Qualifikation Europäische Hochschulschriften. Reihe 31: Politikwissenschaft 599 Die Integration ostdeutscher Flüchtlinge in der Bundesrepublik Deutschland durch Beruf und Qualifikation Bearbeitet von Joon-Young Hur

Mehr

Neuregelung von Prävention und Gesundheitsförderung

Neuregelung von Prävention und Gesundheitsförderung Neuregelung von Prävention und Gesundheitsförderung 11. September 2008 Vorgeschichte und Meilensteine Auftrag des EDI: Prüfung der inhaltlichen Voraussetzungen und der politischen Machbarkeit eines «Präventionsgesetzes»

Mehr

Eidg. Fachausweis Ausbilderin Eidg. Fachausweis Ausbilder Modulare und kompakte Bildungsgänge

Eidg. Fachausweis Ausbilderin Eidg. Fachausweis Ausbilder Modulare und kompakte Bildungsgänge «Bildungsfachleute erweitern gezielt ihre Kompetenzen in der Konzeption, Gestaltung, Leitung und Evaluation von Bildungsangeboten und erwerben einen anerkannten eidg. Abschluss.» ausbilden Eidg. Fachausweis

Mehr

Wirtschaftsfrauen Schweiz

Wirtschaftsfrauen Schweiz Wirtschaftsfrauen Schweiz Wirtschaftsfrauen Schweiz Wofür steht der Verband? Vision des Verbandes Wirtschaftsfrauen Schweiz Der Verband ist die aktive Kraft, welche die Interessen der Wirtschaftsfrauen

Mehr

Vorschlag für einen schulinternen Lehrplan Politik und Wirtschaft Klassen 9/10 mit Demokratie heute PLUS 3 (978-3-507-11047-2)

Vorschlag für einen schulinternen Lehrplan Politik und Wirtschaft Klassen 9/10 mit Demokratie heute PLUS 3 (978-3-507-11047-2) Thema in Demokratie heute 3 Methodisch-Didaktische Hinweise Fächerübergreifende Bezüge Demokratie (ab S. 7): a) Parlamentarismus Demokratie als Grundlage unseres Staates Parteien Wahlen (Systeme, Bundestagswahl,

Mehr

T abellenverzeichnis 15. Abbildungsverzeichnis 19. Abkürzungsverzeichnis 23. Abkürzungsverzeichnis der Schweizer Kantone 25

T abellenverzeichnis 15. Abbildungsverzeichnis 19. Abkürzungsverzeichnis 23. Abkürzungsverzeichnis der Schweizer Kantone 25 T abellenverzeichnis 15 Abbildungsverzeichnis 19 Abkürzungsverzeichnis 23 Abkürzungsverzeichnis der Schweizer Kantone 25 Abkürzungsverzeichnis der Schweizer Parteien 27 1 Einleitung 29 1.1 Die Relevanz

Mehr

Weiterbildungskongress in Adult and Professional Education

Weiterbildungskongress in Adult and Professional Education Weiterbildung Weiterbildungskongress in Adult and Professional Education 14. bis 18. Juli 2014 PH Luzern, Frohburgstrasse 3, Luzern (direkt neben dem Bahnhof) weiterentwickeln. Weiterbildungskongress in

Mehr

Weiterbildungen 2014/15

Weiterbildungen 2014/15 Weiterbildungen 2014/15 Kurs 1 Das Konzept Lebensqualität In den letzten Jahren hat sich die Lebensqualität im Behinderten-, Alten-, Sozial- und Gesundheitswesen als übergreifendes Konzept etabliert. Aber

Mehr

Schullehrplan Gesellschaft 1. Semester Detailhandelsfachleute

Schullehrplan Gesellschaft 1. Semester Detailhandelsfachleute Schullehrplan Gesellschaft 1. Semester Überblick über das Fach 2L und das QV Einführung in die IT- Anlage Einloggverfahren, Vertrag bzgl. Umgang mit der Anlage LM Gesellschaft: Detailhandel - Gesellschaft

Mehr

Gemeinschaft und Staat. Andreas Blumer, Daniel Gradl, Manuel Ochsner, Serge Welna

Gemeinschaft und Staat. Andreas Blumer, Daniel Gradl, Manuel Ochsner, Serge Welna Andreas Blumer, Daniel Gradl, Manuel Ochsner, Serge Welna Gemeinschaft und Staat Leitprogramm ergänzend zum Lehrmittel «Gesellschaft» Ausgaben A, B und C Vorwort Liebe Lernende Mit der Volljährigkeit verändert

Mehr

Föderalismusreform II: Lernen von der Schweiz?. Reformoptionen für Deutschlands Finanzverfassung ISBN: 978-3-8288-9675-8 Tectum Verlag Marburg, 2008

Föderalismusreform II: Lernen von der Schweiz?. Reformoptionen für Deutschlands Finanzverfassung ISBN: 978-3-8288-9675-8 Tectum Verlag Marburg, 2008 Marco Duller Föderalismusreform II: Lernen von der Schweiz?. Reformoptionen für Deutschlands Finanzverfassung ISBN: 978-3-8288-9675-8 Tectum Verlag Marburg, 2008 Besuchen Sie uns im Internet www.tectum-verlag.de

Mehr

Zwangsmassnahmen: Wie kommunizieren? 10. Dezember 2015 Kongresszentrum Allresto, Bern

Zwangsmassnahmen: Wie kommunizieren? 10. Dezember 2015 Kongresszentrum Allresto, Bern NATIONALE TAGUNG Zwangsmassnahmen: Wie kommunizieren? 10. Dezember 2015 Kongresszentrum Allresto, Bern In Kooperation mit Þ Français: prière de retourner la brochure GENERALSEKRETARIAT KOKES WERFTESTRASSE

Mehr

Modulbeschreibungen CAS Angewandtes Standortmanagement

Modulbeschreibungen CAS Angewandtes Standortmanagement Modulbeschreibungen CAS Angewandtes Modul 1 Standortmarketing 1.1 Aufgaben und Trends (1 Tag) Management-Prozess im Standortmarketing: Standortfaktoren von Städten, Gemeinden und Regionen für natürliche

Mehr