CMMI und Automotive SPICE gemeinsam nutzen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "CMMI und Automotive SPICE gemeinsam nutzen"

Transkript

1 CMMI und Autmtive SPICE gemeinsam nutzen Gerhard Fessler Steinbeis-Beratungszentrum Przesse, Exzellenz und CMMI CMMI Capability Maturity Mdel, Capability Maturity Mdeling, CMM and CMMI are registered in the U.S. Patent and Trademark Office by Carnegie Melln University SM CMM Integratin, IDEAL, Persnal Sftware Prcess, PSP, SCAMPI, SCAMPI Lead Appraiser, SEPG and TSP are service marks f Carnegie Melln University Autmtive SPICE ist ein eingetragenes Warenzeichen des VDA/QMC

2 Agenda Einleitung Autmtive SPICE CMMI Beispiel Diskussin 2012, License CC-BY-SA 3.0, G. Fessler, P. Sprenger, SBZ PEC 2

3 Zweck Ksten Qualität Termine Wie kriegt man "Qualität" in den Griff? Qualitätsmdelle! 2012, License CC-BY-SA 3.0, G. Fessler, P. Sprenger, SBZ PEC 3

4 Basis und Überbau In den Griff kriegen Überbau Verwalten, dkumentieren, spezifizieren, planen, messen, auswerten, "managen",... Tun Basis Entwickeln, beschaffen, , License CC-BY-SA 3.0, G. Fessler, P. Sprenger, SBZ PEC 4

5 Basis und Überbau, Entwicklung Management Verwalten, "managen",... In den Griff kriegen Tun Prjekt- Management "Overhead" Basis Planen, verflgen,... Verwalten, dkumentieren, spezifizieren Entwickeln, beschaffen, , License CC-BY-SA 3.0, G. Fessler, P. Sprenger, SBZ PEC 5

6 "Überbau" und Prduktivität % "Überbau" Grundlegende Idee: SEI, Mastering Prcess Imprvement 2012, License CC-BY-SA 3.0, G. Fessler, P. Sprenger, SBZ PEC 6

7 "Überbau" und Prduktivität Risik in regulierten Branchen Direkte Umsetzung vn regulatrischen Vrgaben % "Überbau" 2012, License CC-BY-SA 3.0, G. Fessler, P. Sprenger, SBZ PEC 7

8 Prblem Stehen Knfrmität und Effizienz zueinander im Widerspruch? 2012, License CC-BY-SA 3.0, G. Fessler, P. Sprenger, SBZ PEC 8

9 Knfrmität und Effizienz "Widerspruch" zwischen Knfrmität und Effizienz kann durch Verbesserung der Arbeitsabläufe überwunden werden 2012, License CC-BY-SA 3.0, G. Fessler, P. Sprenger, SBZ PEC 9

10 Autmtive SPICE 2012, License CC-BY-SA 3.0, G. Fessler, P. Sprenger, SBZ PEC 10

11 Zweck vn Autmtive SPICE The Autmtive SPICE Prcess Assessment Mdel will be used t perfrm cnfrmant assessments f the sftware prcess capability f autmtive suppliers in accrdance with the requirements f ISO/IEC : The results f assessment are used fr the identificatin f prcess imprvements at a supplier as well as a criterin fr supplier selectin. The authrs believe that, with the publicatin f the Autmtive SPICE Prcess Assessment Mdel, there is n mre specific guidance available fr the basis f prcess design and assessment in the Autmtive Industry. Quelle: Auszug 2012, License CC-BY-SA 3.0, G. Fessler, P. Sprenger, SBZ PEC 11

12 MAN.3 ACQ.4 ENG.2 ENG.3 ENG.4 ENG.5 ENG.6 ENG.7 SUP.8 SUP.9 ISO 15504/Autmtive SPICE Grundidee Measurement Framewrk Capability Levels Prcess Attributes Rating Scale N P L F PA1 PA2.1PA2.2 PA3.1 PA3.2 PA4.1 PA4.2 PA5.1 PA5.2 mapping Capability Scale Prcess Assessment Mdel Base Practices Wrk Prducts Generic Practices Generic Wrk Prducts Generic Resurces PA5.2 PA5.1 PA4.2 PA4.1 PA3.2 PA3.1 PA2.2 PA2.1 PA1 Autmtive SPICE PAM ISO/IEC mapping ISO/IEC Prcess Reference Mdel (PRM) Dmain and Scpe Prcesses with Purpse and Outcmes Autmtive SPICE PRM Idee: ISO , License CC-BY-SA 3.0, G. Fessler, P. Sprenger, SBZ PEC 12

13 Prcess Categry Prcess Prcess Grup ISO Przessdimensin PRIMARY Life Cycle Prcesses Acquisitin Prcess Grup (ACQ) ACQ.1 Acquisitin preparatin ACQ.2 Supplier selectin ACQ.3 Cntract agreement ACQ.4 Supplier mnitring ACQ.5 Custmer acceptance Supply Prcess Grup (SPL) SPL.1 Supplier tendering SPL.2 Prduct release SPL.3 Prduct acceptance supprt Engineering Prcess Grup (ENG) ENG.1 Requirements elicitatin ENG.2 System requirements analysis ENG.3 System architectural design ENG.4 Sftware requirements analysis ENG.5 Sftware design ENG.6 Sftware cnstructin ENG.7 Sftware integratin ENG.8 Sftware testing ENG.9 System integratin ENG.10 System testing ENG.11 Sftware installatin ENG.12 Sftware and system maintenance Operatin Prcess Grup (OPE) OPE.1 Operatinal use OPE.2 Custmer supprt ORGANIZATIONAL Life Cycle Prcesses Management Prcess Grup (MAN) MAN.1 Organizatinal alignment MAN.2 Organizatinal management MAN.3 Prject management MAN.4 Quality management MAN.5 Risk management MAN.6 Measurement Prcess Imprvement Prcess Grup (PIM) PIM.1 Prcess establishment PIM.2 Prcess assessment PIM.3 Prcess imprvement Resurce and Infrastructure Prcess Grup (RIN) RIN.1 Human resurce management RIN.2 Training RIN.3 Knwledge management RIN.4 Infrastructure Reuse Prcess Grup (REU) REU.1 Asset management REU.2 Reuse prgram management REU.3 Dmain engineering SUPPORTING Life Cycle Prcesses Supprt Prcess Grup (SUP) SUP.1 Quality assurance SUP.2 Verificatin SUP.3 Validatin SUP.4 Jint review SUP.5 Audit SUP.6 Prduct evaluatin SUP.7 Dcumentatin SUP.8 Cnfiguratin management SUP.9 Prblem reslutin management SUP.10 Change request management Idee: ISO , License CC-BY-SA 3.0, G. Fessler, P. Sprenger, SBZ PEC 13

14 Autmtive SPICE Prcess-Struktur Prcess Prcess ID Prcess Name Prcess Purpse Prcess Outcmes Base Practices Output Wrk Prducts Ntes 2012, License CC-BY-SA 3.0, G. Fessler, P. Sprenger, SBZ PEC 14

15 Przessdimensin vn ISO 15504, Autmtive SPICE und HIS Management Prcess Grup (MAN) MAN.1 Organizatinal alignment MAN.2 Organizatinal management A MAN.3 Prject management MAN.4 Quality management A MAN.5 Risk management A MAN.6 Measurement Acquisitin Prcess Grup (ACQ) ACQ.1 Acquisitin preparatin ACQ.2 Supplier selectin A ACQ.3 Cntract agreement A ACQ.4 Supplier mnitring ACQ.5 Custmer acceptance A ACQ.11 Technical requirements A ACQ.12 Legal and administrative requirements A ACQ.13 Prject requirements A ACQ.14 Request fr prpsals A ACQ.15 Supplier qualificatin Supply Prcess Grup (SPL) A SPL.1 Supplier tendering A SPL.2 Prduct release SPL.3 Prduct acceptance supprt Engineering Prcess Grup (ENG) A ENG.1 Requirements elicitatin A ENG.2 System requirements analysis A ENG.3 System architectural design A ENG.4 Sftware requirements analysis A ENG.5 Sftware design A ENG.6 Sftware cnstructin A ENG.7 Sftware integratin A ENG.8 Sftware testing A ENG.9 System integratin A ENG.10 System testing ENG.11 Sftware installatin ENG.12 Sftware and system maintenance Resurce & Infrastructure Prcess Grup (RIN) RIN.1 Human resurce management RIN.2 Training RIN.3 Knwledge management RIN.4 Infrastructure Prcess Imprvement Prcess Grup (PIM) PIM.1 Prcess establishment PIM.2 Prcess assessment A PIM.3 Prcess imprvement Supprting Prcess Grup (SUP) A SUP.1 Quality assurance A SUP.2 Verificatin SUP.3 Validatin A SUP.4 Jint review SUP.5 Audit SUP.6 Prduct evaluatin A SUP.7 Dcumentatin A SUP.8 Cnfiguratin management A SUP.9 Prblem reslutin management A SUP.10 Change request management Operatin Prcess Grup (OPE) OPE.1 Operatinal use OPE.2 Custmer supprt Reuse Prcess Grup (REU) REU.1 Asset management A REU.2 Reuse prgram management REU.3 Dmain engineering A Autmtive SPICE HIS-Scpe Nt in ISO , License CC-BY-SA 3.0, G. Fessler, P. Sprenger, SBZ PEC 15

16 Basis und Überbau Autmtive SPICE -Sicht Verwalten, "managen",... Management Prjekt- Management "Overhead" Basis Planen, verflgen,... Verwalten, dkumentieren, spezifizieren Entwickeln 2012, License CC-BY-SA 3.0, G. Fessler, P. Sprenger, SBZ PEC 16

17 Tasterbild "Idee" Autmtive SPICE? Autmtive SPICE 2012, License CC-BY-SA 3.0, G. Fessler, P. Sprenger, SBZ PEC 17

18 Tasterbild - "Idee" Autmtive SPICE mit Ingenieuren Autmtive SPICE 2012, License CC-BY-SA 3.0, G. Fessler, P. Sprenger, SBZ PEC 18

19 "Überbau" und Prduktivität Autmtive SPICE -Weg Je nachdem, wie gut Autmtive SPICE zu den Randbedingungen und Aufgaben der knkreten Prjekte passt und wie es umgesetzt wird % "Überbau" 2012, License CC-BY-SA 3.0, G. Fessler, P. Sprenger, SBZ PEC 19

20 Kurz-Zusammenfassung Autmtive SPICE ist eine Industrie-Nrm zur Sftware-Entwicklung, deren Einhaltung viele Fahrzeugherstellern vn ihren Zulieferern frdern Autmtive SPICE ist vn Qualitätssicherungsabteilungen vn Fahrzeugherstellern mitgeprägt Autmtive SPICE enthält überwiegend knkrete Frderungen an den knkreten Sftware-Entwicklungsablauf eines sftwareentwickelnden Prjekts eines Autmbil-Zulieferers Autmtive SPICE ist eher auf Steuergeräte-Sftware ausgerichtet 2012, License CC-BY-SA 3.0, G. Fessler, P. Sprenger, SBZ PEC 20

21 CMMI 2012, License CC-BY-SA 3.0, G. Fessler, P. Sprenger, SBZ PEC 21

22 Was ist CMMI? CMMI will Organisatinen dabei unterstützen, besser zu werden Fkus auf Arbeitsabläufe Ausrichtung auf die Geschäftsntwendigkeiten einer Organisatin Ausgangspunkt: Effektivität der Organisatin Checklistenartige Sammlung vn Anfrderungen an die Przesslandschaft Sammlung guter Praktiken Anleitung zur Umsetzung Unmittelbare Einbeziehung des Managements Bewertungsverfahren Der Zweck vn CMMI für Entwicklung ist, Organisatinen dabei zu unterstützen, ihre Entwicklungs- und Wartungsabläufe für Prdukte und Dienstleistungen zu verbessern. CMMI für Entwicklung 2012, License CC-BY-SA 3.0, G. Fessler, P. Sprenger, SBZ PEC 22

23 Kernidee CMMI Anfrderungen an die Existenz vn Przessfunktinalität Bewährte Praktiken Frderungen an "Güte" und Qualität vn Arbeitsabläufen Plicies Management- Reviews CMMI Arbeitsabläufe der Organisatin 2012, License CC-BY-SA 3.0, G. Fessler, P. Sprenger, SBZ PEC 23

24 CMMI für Entwicklung, Versin Przessgebiete Kategrie Przessmanagement Prjektmanagement Entwicklung Unterstützung Przessgebiete (Prcess Areas) Organisatinsweite Przessausrichtung (OPF) Organisatinsweite Przessentwicklung (OPD) Organisatinsweite Aus- und Weiterbildung (OT) Organisatinsweite Przessleistung (OPP) Organisatinsweites Leistungsmanagement (OPM) Anfrderungsmanagement (REQM) Prjektplanung (PP) Prjektverflgung und -steuerung (PMC) Zulieferungsmanagement (SAM) Frtgeschrittenes Prjektmanagement (IPM) Risikmanagement (RSKM) Quantitatives Prjektmanagement (QPM) Anfrderungsentwicklung (RD) Technische Umsetzung (TS) Prduktintegratin (PI) Verifizierung (VER) Validierung (VAL) Knfiguratinsmanagement (CM) Messung und Analyse (MA) Przess- und Prdukt-Qualitätssicherung (PPQA) Entscheidungsfindung (DAR) Ursachenanalyse und -beseitigung (CAR) Quelle: SEI-sanktinierte Übersetzung vn CMMI fr Develpment , License CC-BY-SA 3.0, G. Fessler, P. Sprenger, SBZ PEC 24

25 CMMI -Struktur Kategrien Przessgebiete Spezifische Ziele (SG) Generische Ziele (GG) Spezifische Praktiken (SP) Generische Praktiken (GP) Anmerkungen nrmativ Typ. Arbeitsergebnisse Subpraktiken Ausarbeit. generischer Praktiken 2012, License CC-BY-SA 3.0, G. Fessler, P. Sprenger, SBZ PEC 25

26 Basis und Überbau CMMI -Sicht Management Prjekt- Management "Overhead" Basis Verwalten, "managen",... Planen, verflgen,... Verwalten, dkumentieren, spezifizieren Tun: Entwickeln, beschaffen, , License CC-BY-SA 3.0, G. Fessler, P. Sprenger, SBZ PEC 26

27 Tasterbild "Idee" CMMI CMMI CMMI 2012, License CC-BY-SA 3.0, G. Fessler, P. Sprenger, SBZ PEC 27

28 "Überbau" und Prduktivität CMMI -Weg ML 5 ML 2 ML 4 ML 3 ML % "Überbau" Grundlegende Idee: SEI, Mastering Prcess Imprvement 2012, License CC-BY-SA 3.0, G. Fessler, P. Sprenger, SBZ PEC 28

29 Kurz-Zusammenfassung CMMI ist ein Mdell, das eine Organisatin dabei unterstützen sll, durch systematische Verbesserung ihrer Przesslandschaften ihre Geschäftsziele und -ntwendigkeiten besser und effizienter zu erreichen CMMI enthält Anfrderungen und Erwartungen an eine gesamte Organisatin und ist in wesentlichen Teilen ein Hilfsmittel zur Organisatinsentwicklung CMMI ist branchenneutral 2012, License CC-BY-SA 3.0, G. Fessler, P. Sprenger, SBZ PEC 29

30 Beispiel 2012, License CC-BY-SA 3.0, G. Fessler, P. Sprenger, SBZ PEC 30

31 Basis und Überbau Autmtive SPICE und CMMI Autmtive SPICE CMMI Management Management Prjekt- Management Prjekt- Management "Overhead" Basis "Overhead" Basis 2012, License CC-BY-SA 3.0, G. Fessler, P. Sprenger, SBZ PEC 31

32 "Überbau" und Prduktivität Autmtive SPICE und CMMI Autmtive SPICE CMMI ML 5 ML 2 ML 4 ML 3 Je nachdem, wie gut Autmtive SPICE zu den Randbedingungen und Aufgaben der knkreten Prjekte passt und wie es umgesetzt wird % "Überbau" ML % "Überbau" 2012, License CC-BY-SA 3.0, G. Fessler, P. Sprenger, SBZ PEC 32

33 Strategie der gemeinsamen Nutzung 1. CMMI fr Develpment ist das umfassendere und flexiblere Mdell "Integratin" vn Autmtive SPICE in CMMI "Additins" Organisatin und Prjekte (CMMI!) 2. Je nach Stand der Organisatin: Fkussierung auf Autmtive SPICE -Inhalte im CMMI -Rahmen Fähigkeitsgrad 1, Spezifische Ziele und Praktiken der Fkussierung auf CMMI -Inhalte. Autmtive SPICE -Inhalte sind nicht weglassbare Minimalanfrderungen Reifegrade 2 der 3, Generische Ziele und Praktiken 2012, License CC-BY-SA 3.0, G. Fessler, P. Sprenger, SBZ PEC 33

34 Beispiel Bilaterale/Bidirektinale Traceability 2012, License CC-BY-SA 3.0, G. Fessler, P. Sprenger, SBZ PEC 34

35 1. Schritt Begriffe vereinheitlichen Autmtive SPICE, Annex C: Traceability (IEEE610): The degree t which a relatinship can be established between tw r mre prducts f the develpment prcess, especially prducts having a predecessr-successr r master-subrdinate relatinship t ne anther CMMI, Glssar: Traceability: A discernable assciatin amng tw r mre lgical entities such as requirements, system elements, verificatins, r tasks. (See als bidirectinal traceability and requirements traceability. ) Requirements Traceability: A discernable assciatin between requirements and related requirements, implementatins, and verificatins Bidirectinal Traceability: An assciatin amng tw r mre lgical entities that is discernable in either directin (i.e., t and frm an entity) Nicht das Gleiche, aber auch kein Widerspruch 2012, License CC-BY-SA 3.0, G. Fessler, P. Sprenger, SBZ PEC 35

36 2. Schritt W kmmt es vr? Autmtive SPICE (1/2): ENG.2 Prcess Outcme 6: cnsistency and bilateral traceability are established between custmer requirements and system requirements ENG.3 Prcess Outcme 5: cnsistency and bilateral traceability are established between system requirements and system architectural design ENG.4 Prcess Outcme 6: cnsistency and bilateral traceability are established between system requirements and sftware requirements; and cnsistency and bilateral traceability are established between system architectural design and sftware requirements ENG.5 Prcess Outcme 6: cnsistency and bilateral traceability are established between sftware requirements and sftware architectural design ENG.5 Prcess Outcme 7: cnsistency and bilateral traceability are established between sftware architectural design and sftware detailed design 2012, License CC-BY-SA 3.0, G. Fessler, P. Sprenger, SBZ PEC 36

37 2. Schritt W kmmt es vr? Autmtive SPICE (2/2): ENG.6 Prcess Outcme 3: cnsistency and bilateral traceability are established between sftware detailed design and sftware units ENG.7 Prcess Outcme 6: cnsistency and bilateral traceability are established between sftware architectural design and sftware detailed design t sftware integratin test specificatin including test cases ENG.8 Prcess Outcme 5: cnsistency and bilateral traceability are established between sftware requirements and sftware test specificatin including test cases ENG.9 Prcess Outcme 6: cnsistency and bilateral traceability are established between system architectural design and system integratin test specificatin including test cases ENG.10 Prcess Outcme 5: cnsistency and bilateral traceability are established between system requirements and the system test specificatin including test cases 2012, License CC-BY-SA 3.0, G. Fessler, P. Sprenger, SBZ PEC 37

38 2. Schritt W kmmt es vr? CMMI : REQM SP 1.4: Maintain bidirectinal traceability amng the requirements and wrk prducts The intent f this specific practice is t maintain the bidirectinal traceability f requirements fr each level f prduct decmpsitin. When the requirements are managed well, traceability can be established frm the surce requirement t its lwer level requirements and frm the lwer level requirements back t their surce. Such bidirectinal traceability helps determine that all surce requirements have been cmpletely addressed and that all lwer level requirements can be traced t a valid surce. Requirements traceability can als cver the relatinships t ther entities such as intermediate and final wrk prducts, changes in design dcumentatin, and test plans. The traceability can cver hrizntal relatinships, such as acrss interfaces, as well as vertical relatinships 2012, License CC-BY-SA 3.0, G. Fessler, P. Sprenger, SBZ PEC 38

39 3. Schritt Analyse Ähnlich, aber nicht gleich: CMMI beschreibt die bidirektinale Traceability allgemein, indem das zu erreichende Ziel vrgegeben wird überlässt es dem Anwender in seiner knkreten Anwendungssituatin, wie er dies umsetzt Autmtive SPICE beschreibt sehr knkret, zwischen welchen Arbeitsergebnissen eine bidirektinale Traceability erwartet wird Der Anwender hat keine Wahl, er muss diese aufbauen Autmtive SPICE ergänzt hier die allgemeinen Erwartungen vn CMMI und macht diese knkret CMMI ergänzt die hrizntale Traceability über Schnittstellen hinweg, die Autmtive SPICE nicht frdert, die aber trtzdem Sinn machen kann 2012, License CC-BY-SA 3.0, G. Fessler, P. Sprenger, SBZ PEC 39

40 Zusammenfassung 2012, License CC-BY-SA 3.0, G. Fessler, P. Sprenger, SBZ PEC 40

41 Zusammenfassung Autmtive SPICE und CMMI : unterschiedlicher Ansatz unterschiedliche Vrgehensweisen schliessen sich nicht gegenseitig aus Jedes der Mdelle enthält Aspekte, die im anderen nicht vrhanden sind Durch ein "Mapping" nicht (gänzlich) aufeinander abbildbar Autmtive SPICE und CMMI sind gemeinsam anwendbar "Integriertes" Mdell sinnvll CMMI-DEV+HIS CMMI-DEV+ASPICE Rechtliche Prbleme 2012, License CC-BY-SA 3.0, G. Fessler, P. Sprenger, SBZ PEC 41

42 Referenzen CMMI Prduct Team: CMMI fr Develpment, Versin 1.3; CMU/SEI-2010-TR- 033; Sftware Engineering Institute, Carnegie Melln University, Pittsburgh, 2010 Autmtive SIG: Autmtive SPICE Prcess Reference Mdel, v4.5; 2010; The Prcurement Frum; Autmtive SIG: Autmtive SPICE Prcess Assessment Mdel, v2.5; 2010; The Prcurement Frum; 2012, License CC-BY-SA 3.0, G. Fessler, P. Sprenger, SBZ PEC 42

43 Fragen? Anmerkungen? Jetzt der später Steinbeis-Beratungszentrum Przesse, Exzellenz und CMMI (PEC) Gerhard Fessler Herzg-Carl-Straße Ostfildern XING LinkedIn CMMI 2012, License CC-BY-SA 3.0, G. Fessler, P. Sprenger, SBZ PEC 43

CMMI : Der Nachfolger von ISO 9001?

CMMI : Der Nachfolger von ISO 9001? CMMI : Der Nachflger vn ISO 9001? Gerhard Fessler Steinbeis-Beratungszentrum Przesse, Exzellenz und CMMI CMMI Capability Maturity Mdel, Capability Maturity Mdeling, CMM and CMMI are registered in the U.S.

Mehr

CMMI 1.3: Was ist neu? September 2011

CMMI 1.3: Was ist neu? September 2011 CMMI 1.3: Was ist neu? September 2011 Gerhard Fessler CMMI Capability Maturity Mdel, Capability Maturity Mdeling, CMM and CMMI are registered in the U.S. Patent and Trademark Office by Carnegie Melln University

Mehr

Was bringt die deutsche Übersetzung von CMMI und was nicht?

Was bringt die deutsche Übersetzung von CMMI und was nicht? Was bringt die deutsche Übersetzung vn CMMI und was nicht? Gerhard Fessler Steinbeis-Beratungszentrum Przesse, Exzellenz und CMMI CMMI Capability Maturity Mdel, Capability Maturity Mdeling, CMM and CMMI

Mehr

Überblick - Best Practices ITIL / ISO 20 000 / CMMI

Überblick - Best Practices ITIL / ISO 20 000 / CMMI Überblick - Best Practices ITIL / ISO 20 000 / CMMI Gerhard Fessler Steinbeis-Beratungszentrum Przesse, Exzellenz und CMMI CMMI Capability Maturity Mdel, Capability Maturity Mdeling, CMM and CMMI are registered

Mehr

CMMI und agile Methoden

CMMI und agile Methoden CMMI und agile Methden Gerhard Fessler Steinbeis-Beratungszentrum Przesse, Exzellenz und CMMI CMMI Capability Maturity Mdel, Capability Maturity Mdeling, CMM and CMMI are registered in the U.S. Patent

Mehr

Softwareprozesse systematisch verbessern ISO15504(SPICE) und Automotive SPICE. Heinrich Dreier Elmshorn 17.04.2008

Softwareprozesse systematisch verbessern ISO15504(SPICE) und Automotive SPICE. Heinrich Dreier Elmshorn 17.04.2008 Softwareprozesse systematisch verbessern ISO15504(SPICE) und Automotive SPICE Heinrich Dreier Elmshorn 17.04.2008 Einleitung Softwareprozesse verbessern Einleitung Softwareprozesse verbessern SPI Software

Mehr

SPiCE und Test: Was hat das denn miteinander zu tun?

SPiCE und Test: Was hat das denn miteinander zu tun? SPiCE und Test: Was hat das denn miteinander zu tun? TAV Düsseldorf 15./16.2.2007 Arbeitskreis Test eingebetteter Systeme Dr. Uwe Hehn Uwe.Hehn@methodpark.de Gliederung Reifegradmodelle Übersicht über

Mehr

Vorgehensmodelle und Reifegradmodelle Ergänzung oder Konkurrenz? Dr. Ralf Kneuper 27.09.2007

Vorgehensmodelle und Reifegradmodelle Ergänzung oder Konkurrenz? Dr. Ralf Kneuper 27.09.2007 Vorgehensmodelle und Reifegradmodelle Ergänzung oder Konkurrenz? Dr. Ralf Kneuper 27.09.2007 2007-09-27 1 Ralf Kneuper Dipl.-Mathematiker, Univ. Bonn PhD Computing Science, Univ. of Manchester 1989-1995:

Mehr

Erfahrungen als externer Assessor und Berater im SPA/SPI-Umfeld

Erfahrungen als externer Assessor und Berater im SPA/SPI-Umfeld SOFTWARE PROCESS IMPROVEMENT CMM & SPICE IN PRACTICE 1 Erfahrungen als externer Assessr und Berater im SPA/SPI-Umfeld Wlfgang Daschner Qualität & Infrmatik 1 Anschub für Przessverbesserung im Sftwarebereich

Mehr

Add SPICE to your life! Dr. Jürgen Schmied, Jens Palluch method park Software AG. White Paper 08/2007. Seite 1 von 6

Add SPICE to your life! Dr. Jürgen Schmied, Jens Palluch method park Software AG. White Paper 08/2007. Seite 1 von 6 Add SPICE to your life! Dr. Jürgen Schmied, Jens Palluch method park Software AG White Paper 08/2007 Seite 1 von 6 Add SPICE to your life! Dr. Jürgen Schmied, Jens Palluch method park Software AG Einleitung

Mehr

Verbesserung der Beschaffung von Produkten und Leistungen auf Basis des CMMI für Akquisition (CMMI-ACQ)

Verbesserung der Beschaffung von Produkten und Leistungen auf Basis des CMMI für Akquisition (CMMI-ACQ) Verbesserung der Beschaffung von Produkten und Leistungen auf Basis des CMMI für Akquisition (CMMI-ACQ) Dr. Ralf Kneuper GI-Workshop Vorgehensmodelle 2009 2009-04-09 1 Ralf Kneuper Dipl.-Mathematiker,

Mehr

Requirements Engineering in Prozessmodellen CMMI, V-Modell XT und andere

Requirements Engineering in Prozessmodellen CMMI, V-Modell XT und andere Engineering in Prozessmodellen CMMI, V-Modell XT und andere Dr. Ralf Kneuper Beratung für Softwarequalitätsmanagement und Prozessverbesserung 2012-03-07 1 Ralf Kneuper Dipl.-Mathematiker, Univ. Bonn PhD

Mehr

Software-Qualität Ausgewählte Kapitel

Software-Qualität Ausgewählte Kapitel Institut für Informatik! Martin Glinz Software-Qualität Ausgewählte Kapitel Kapitel 7 Prozessqualität" 2007-2011 Martin Glinz. Alle Rechte vorbehalten. Speicherung und Wiedergabe für den persönlichen,

Mehr

CMMI und Verwandte ein Überblick Dr. Ralf Kneuper Beratung für Softwarequalitätsmanagement und Prozessverbesserung

CMMI und Verwandte ein Überblick Dr. Ralf Kneuper Beratung für Softwarequalitätsmanagement und Prozessverbesserung CMMI und Verwandte ein Überblick Dr. Ralf Kneuper Beratung für Softwarequalitätsmanagement und Prozessverbesserung 2012-03-21 1 Ralf Kneuper Dipl.-Mathematiker, Univ. Bonn PhD Computer Science, Univ. of

Mehr

Werkzeug-gestützte Nachverfolgbarkeit von Anforderungen nach CMMI

Werkzeug-gestützte Nachverfolgbarkeit von Anforderungen nach CMMI IBM Software Group Werkzeug-gestützte Nachverfolgbarkeit von Anforderungen nach CMMI Hubert Biskup, IBM, IT-Specialist Ralf Kneuper, Berater und SEI-autorisierter CMMI Lead Appraiser Agenda IBM Software

Mehr

ISO 15504 Reference Model

ISO 15504 Reference Model Prozess Dimension von SPICE/ISO 15504 Process flow Remarks Role Documents, data, tools input, output Start Define purpose and scope Define process overview Define process details Define roles no Define

Mehr

Capability Maturity Model Integration (CMMI) aus Sicht des IT-Servicemanagements

Capability Maturity Model Integration (CMMI) aus Sicht des IT-Servicemanagements Capability Maturity Model Integration (CMMI) aus Sicht des IT-Servicemanagements Dr. Ralf Kneuper Beratung für Softwarequalitätsmanagement und Prozessverbesserung 1 Agenda CMMI: Capability Maturity Model

Mehr

Dr. Ralf Kneuper Beratung für Softwarequalitätsmanagement und Prozessverbesserung. FHH meets economy 2008-01-17

Dr. Ralf Kneuper Beratung für Softwarequalitätsmanagement und Prozessverbesserung. FHH meets economy 2008-01-17 ITIL meets CMMI Dr. Ralf Kneuper Beratung für Softwarequalitätsmanagement und Prozessverbesserung 1 Überblick Motivation Überblick CMMI CMMI und ITIL im Lebenszyklus einer Anwendung Best Practices Zusammenfassung

Mehr

Software-Qualität Ausgewählte Kapitel

Software-Qualität Ausgewählte Kapitel Martin Glinz, Samuel Fricker Software-Qualität Ausgewählte Kapitel Kapitel 7 Prozessqualität 2007-2010 Martin Glinz. Alle Rechte vorbehalten. Speicherung und Wiedergabe für den persönlichen, nicht kommerziellen

Mehr

ITIL meets CMMI: Optimierung der IT-Prozesse durch das Zusammenspiel von ITIL und CMMI SQM 2006

ITIL meets CMMI: Optimierung der IT-Prozesse durch das Zusammenspiel von ITIL und CMMI SQM 2006 ITIL meets CMMI: Optimierung der IT-Prozesse durch das Zusammenspiel von ITIL und CMMI SQM 2006 Dr. Ralf Kneuper Dr. Ralf Kneuper Beratung Jan Stender ITIL Berater Überblick Motivation Überblick CMMI Überblick

Mehr

CMMI im Kontext von Agilität

CMMI im Kontext von Agilität CMMI im Kontext von Agilität PMA, 10.05.2012, Zug by mimacom ag Zur Person David Krebs COO, Mitglied der Geschäftsleitung mimacom ag Software Engineer EMBA GM 10.05.2012 2 mimacom ag facts and figures

Mehr

ISO/IEC 15504 (SPICE) aus Sicht des Qualitätsmanagements

ISO/IEC 15504 (SPICE) aus Sicht des Qualitätsmanagements ISO/IEC 15504 (SPICE) aus Sicht des Qualitätsmanagements Markus Sprunck HVB Information Services GmbH GI/ACM-Regionalgruppe in München am 10. Dezember 2007 Inhalt Einleitung Grundlagen - Qualitätsmanagement

Mehr

ECQA Zertifizierter E-Learning Manager

ECQA Zertifizierter E-Learning Manager Werden Sie ein ECQA Zertifizierter E-Learning Manager www.ecqa.rg Wie? Durch einen Online Kurs, der über einen Zeitraum vn 3 bis maximal 5 Wchen lauft und die Teilnehmer mit praktische Arbeiten einbindet.

Mehr

Willkommen. 1/V1.12/28.07.2008 2008 www.methodpark.de

Willkommen. 1/V1.12/28.07.2008 2008 www.methodpark.de Willkommen 1/V1.12/28.07.2008 1 Standardkonforme Prozessmodellierung am Beispiel Medizintechnik Dipl.-Phys. Matthias Hölzer-Klüpfel Method Park Software AG, Erlangen 2/V1.12/28.07.2008 2 Agenda SW-Entwicklung

Mehr

Ein leicht-gewichtiger Einstieg in SPICE: eine Roadmap zum Erfolg

Ein leicht-gewichtiger Einstieg in SPICE: eine Roadmap zum Erfolg Ein leicht-gewichtiger Einstieg in SPICE: eine Roadmap zum Erfolg Dietmar Winkler (TU Wien), Klaus John (BRZ) 22.01.2009, V.1.0 www.brz.gv.at Der IKT-Dienstleister des Bundes Motivation und Ziele Ziele

Mehr

SPICE in der medizinischen Software-Entwicklung

SPICE in der medizinischen Software-Entwicklung SPICE in der medizinischen Software-Entwicklung MedConf 2012 Matthias Hölzer-Klüpfel Medical SPICE Medizinische Software Regulatorische Grundlagen Referenzmodell Medical SPICE Beispiele 1968: Software-Krise

Mehr

Software Assessments verhelfen zur effektiven Prozessverbesserung

Software Assessments verhelfen zur effektiven Prozessverbesserung Assessments verhelfen zur effektiven Prozessverbesserung Ein Erfahrungsbericht Dr. Gunter Hirche Gründe für ein Assessment Anforderungen: Probleme bei der Abwicklung von Projekten mit SW-Anteilen Termine,

Mehr

Medical SPICE Von der Regulierung zur Praxis

Medical SPICE Von der Regulierung zur Praxis Medical SPICE Von der Regulierung zur Praxis Thomas Wunderlich, Manager, Vector Consulting Services GmbH Markus Manleitner, SW Quality Assurance Officer, Dräger medical GmbH MedConf 2013, 17.10.2013 2013.

Mehr

CMMI Der Weg zur erfolgreichen Softwareorganisation CMMI & SPA (Siemens Process Assessment)

CMMI Der Weg zur erfolgreichen Softwareorganisation CMMI & SPA (Siemens Process Assessment) Prof. Dr. Eckhart Hanser, Hanser: BA Lörrach CMMI und & SPA eha technologie service GmbH www.ba-loe errach.de CMMI Der Weg zur erfolgreichen Softwareorganisation CMMI & SPA (Siemens Process Assessment)

Mehr

Hot & Spicy Erfahrungen mit agilerem Requirements Engineering im Automotive Umfeld Omar Naas, Senior Consultant, EVOCEAN GmbH

Hot & Spicy Erfahrungen mit agilerem Requirements Engineering im Automotive Umfeld Omar Naas, Senior Consultant, EVOCEAN GmbH ReConf 2010 München 17. März 2010 Hot & Spicy Erfahrungen mit agilerem Requirements Engineering im Automotive Umfeld Omar Naas, Senior Consultant, EVOCEAN GmbH Agenda 1. Automotive SPICE Ein kurzer Einblick

Mehr

CMMI und SPICE im Automotive Umfeld

CMMI und SPICE im Automotive Umfeld Vorträge 2006 CMMI und SPICE im Automotive Umfeld Inhalt Motivation Übersicht zu CMMI Anwendung in Entwicklungsprojekten Prozess Management als Lösungsansatz SPICE Motivation Jährliche Kosten für Prozessverbesserung

Mehr

CUSTOMER INFORMATION 2015-01-29

CUSTOMER INFORMATION 2015-01-29 CUSTOMER INFORMATION 2015-01-29 EEX imprves ffering n its Emissins Market Cnslidatin f the Spt and Futures Prducts n the trading system T7 Intrductin f Mnthly and Quarterly Expiries in the EUA Derivatives

Mehr

Beraterprofil Lars Hennig

Beraterprofil Lars Hennig Beraterprfil Lars Hennig Persönliche Daten Name: Lars Hennig Anschrift: Asbergplatz 12 50937 Köln Mbil: +49 178 54 700 95 E-Mail: cntact@lars-hennig.de Jahrgang: 1970 Staatsangehörigkeit: deutsch Ausbildung

Mehr

Agile Verbesserung der Arbeit Der richtige Weg zur professionellen IT

Agile Verbesserung der Arbeit Der richtige Weg zur professionellen IT Malte Foegen, Mareike Solbach, Claudia Raak Agile Verbesserung der Arbeit Der richtige Weg zur professionellen IT IT Maturity S e r v i c e s 1 Der falsche Weg 2 Der richtige Weg -2- Copyright 2007 wibas

Mehr

Vorlesung Automotive Software Engineering Teil 7 Normen und Standards Einleitung

Vorlesung Automotive Software Engineering Teil 7 Normen und Standards Einleitung Vorlesung Automotive Software Engineering Teil 7 Normen und Standards Einleitung Sommersemester 2015 Prof. Dr. rer. nat. Bernhard Hohlfeld Bernhard.Hohlfeld@mailbox.tu-dresden.de Technische Universität

Mehr

Erfahrungen mit CMMI (Capability Maturity Model Integration)

Erfahrungen mit CMMI (Capability Maturity Model Integration) Erfahrungen mit CMMI (Capability Maturity Model Integration) 03. April 2013 Mit Hilfe von CMMI Projekte kontrolliert abwickeln und das Unternehmen systematisch weiterentwickeln Agenda Kurzvorstellung der

Mehr

CMMI for Embedded Systems Development

CMMI for Embedded Systems Development CMMI for Embedded Systems Development O.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Wolfgang Pree Software Engineering Gruppe Leiter des Fachbereichs Informatik cs.uni-salzburg.at Inhalt Projekt-Kontext CMMI FIT-IT-Projekt

Mehr

Projektmanagement und das Reifegradmodell Capability

Projektmanagement und das Reifegradmodell Capability Softwareentwicklungsprozesse systematisch verbessern Projektmanagement und das Reifegradmodell Capability Maturity Model Integration (CMMI) als Qualitätsmodell tsmodell zur Prozessverbesserung Gemeinsame

Mehr

PY Personalabrechnung. SAP R/3 Enterprise

PY Personalabrechnung. SAP R/3 Enterprise PY Persnalabrechnung SAP R/3 Enterprise Release 470x200 Release-Infrmatinen Cpyright 2003 SAP AG. Alle Rechte vrbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikatin der vn Teilen daraus sind, zu

Mehr

CMMI und Scrum/Agile - (1) zwei bewährte Frameworks (2) erfolgreich in einer Organisation einführen

CMMI und Scrum/Agile - (1) zwei bewährte Frameworks (2) erfolgreich in einer Organisation einführen CMMI und Scrum/Agile - (1) zwei bewährte Frameworks (2) erfolgreich in einer Organisation einführen Wie passen CMMI und Agile/Scrum zusammen und worauf kommt es bei einer erfolgreichen Einführung von beiden

Mehr

Maturity Assesment for Processes in IT

Maturity Assesment for Processes in IT Maturity Assesment for Processes in IT Was ist MAPIT? Maturity Assessment for Processes in IT Werkzeug zur Reifegradbestimmung von IT Service Management Prozessen hinsichtlich ihrer Performance und Qualität

Mehr

CMMI - Unterschiede und Gemeinsamkeiten zu CMM. 10/16/03 CMMI - Unterschiede und Gemeinsamkeiten zu CMM

CMMI - Unterschiede und Gemeinsamkeiten zu CMM. 10/16/03 CMMI - Unterschiede und Gemeinsamkeiten zu CMM CMMI - Unterschiede und Gemeinsamkeiten zu CMM Universität Tübingen Arbeitsbereich: Informatik und Gesellschaft Thomas Grosser email: tgrosser@informatik.uni-tuebingen.de im Juli 2003 1 Gliederung Einleitung,

Mehr

Vorgehensmodelle zwischen Agilität, Phasenmodellen, Projektmanagementstandards und Reifegradmodellen auf dem Weg in die Nische

Vorgehensmodelle zwischen Agilität, Phasenmodellen, Projektmanagementstandards und Reifegradmodellen auf dem Weg in die Nische Vorgehensmodelle zwischen Agilität, Phasenmodellen, Projektmanagementstandards und Reifegradmodellen auf dem Weg in die Nische G. Fessler SEI-certified SCAMPI SM Lead Appraiser, DGQ/EOQ Lead Auditor Six

Mehr

CMMI-ITIL Prozessverbesserung für den IT Betrieb

CMMI-ITIL Prozessverbesserung für den IT Betrieb CMMI-ITIL Prozessverbesserung für den IT Betrieb Einbindung der IT Infrastructure Library (ITIL) in die Architektur des Capability Maturity Models Integration (CMMI) CMMI-ITIL Prozessverbesserung für den

Mehr

Projektstatusbericht. EICAR Minimum Standard für AV Produkte. Rainer Fahs EICAR WG II Meeting 10. Februar 2015

Projektstatusbericht. EICAR Minimum Standard für AV Produkte. Rainer Fahs EICAR WG II Meeting 10. Februar 2015 Prjektstatusbericht EICAR Minimum Standard für AV Prdukte Rainer Fahs EICAR WG II Meeting 10. Februar 2015 Prjektübersicht Einfache frmulierte Minimalanfrderungen für AV Prdukte? Erhöhung vn Transparenz

Mehr

PROJECT SCOPE STATEMENT PRODYNA Project Planning and Calculation Tool

PROJECT SCOPE STATEMENT PRODYNA Project Planning and Calculation Tool PROJECT SCOPE STATEMENT PRODYNA Prject Planning and Calculatin Tl Autr/-en: Jens Weimar (jweimar): jens.weimar@prdyna.de C:\Dkumente und Einstellungen\jweimar.PRODYNA\Desktp\Dat en\biz_prjekte\prjekt Planning

Mehr

Capability Maturity Model Integration. Eine Einführung in CMMI als ein Werkzeug zur Prozessverbesserung

Capability Maturity Model Integration. Eine Einführung in CMMI als ein Werkzeug zur Prozessverbesserung Capability Maturity Model Integration Eine Einführung in CMMI als ein Werkzeug zur Prozessverbesserung Capability Maturity Model Integration Autoren Malte Foegen, Partner wibas IT Maturity Services GmbH,

Mehr

CMMI für Entwicklung, Version 1.3

CMMI für Entwicklung, Version 1.3 CMMI für Entwicklung, Version 1.3 SEI-sanctioned GERMAN translation of CMMI-DEV, V1.3 CMMI Product Team Prozessverbesserung für die Entwicklung besserer Produkte und Dienstleistungen November 2011 TECHNICAL

Mehr

CRM Einführung mit vtiger ein Praxisbeispiel

CRM Einführung mit vtiger ein Praxisbeispiel CRM Einführung mit vtiger ein Praxisbeispiel Berlin, 24.03.2014 Ein paar Wrte über die CsmCde GmbH!2 CsmCde Fakten Gründung 2000 als GmbH Sftwareunternehmen mit Schwerpunkt Internet 15 Mitarbeiter Inhabergeführt

Mehr

In diesem Dokument wird relevantes Material aus folgenden Normen wiedergegeben:

In diesem Dokument wird relevantes Material aus folgenden Normen wiedergegeben: Anmerkung zum Urheberrecht In diesem Dokument wird relevantes Material aus folgenden Normen wiedergegeben: ISO/IEC 15504:2003 Informationstechnik Prozess Assessment - Teil 2: Durchführung eines Assessments

Mehr

SERENA SCHULUNGEN 2015

SERENA SCHULUNGEN 2015 SERENA SCHULUNGEN 2015 FEBRUAR MÄRZ Dimensins CM Admin & Cnfig M, 02. 02. D, 05. 02. Dimensins RM Requirements Management M, 23.02. Mi, 25.02. SBM Designer & Admin M, 02. 03. D, 05. 03. SBM Orchestratin

Mehr

Werkzeugspezifische Anpassung und Einführung von Vorgehensmodellen in integrierten Projektinfrastrukturen

Werkzeugspezifische Anpassung und Einführung von Vorgehensmodellen in integrierten Projektinfrastrukturen Werkzeugspezifische Anpassung und Einführung vn Vrgehensmdellen in integrierten Prjektinfrastrukturen Marc Kuhrmann Technische Universität München Institut für Infrmatik Lehrstuhl Sftware & Systems Engineering

Mehr

TOGAF The Open Group Architecture Framework

TOGAF The Open Group Architecture Framework TOGAF The Open Group Architecture Ein Überblick Gesellschaft für Informatik, Regionalgruppe München Dr. Michael Bulenda München, 7.12.2009 Vorstellung Dr. M. Bulenda Seit 2001 bei Cirquent IT Management

Mehr

Massive Automatisierung von Software-Tests. In einem agilen Automotive Projekt

Massive Automatisierung von Software-Tests. In einem agilen Automotive Projekt Massive Automatisierung von Software-Tests In einem agilen Automotive Projekt Inhalt Die Projektziele Die Projektstruktur und die Rahmenbedingungen Automotive SPICE und Scrum Die Automatisierung der SW-Testfälle

Mehr

Die Wahrheit über CMMI PMI Hamburg, 18.01.2013

Die Wahrheit über CMMI PMI Hamburg, 18.01.2013 Die Wahrheit über CMMI PMI Hamburg, 18.01.2013 Turning Visions into Business - 1 - Abstract Was fällt Ihnen als erstes zu CMMI ein? Zertifizierungen irgendwelcher Level? Die meisten Unternehmen kommen

Mehr

CeBIT 17.03.2015. CARMAO GmbH 2014 1

CeBIT 17.03.2015. CARMAO GmbH 2014 1 CeBIT 17.03.2015 CARMAO GmbH 2014 1 HERZLICH WILLKOMMEN Applikationssicherheit beginnt lange bevor auch nur eine Zeile Code geschrieben wurde Ulrich Heun Geschäftsführender Gesellschafter der CARMAO GmbH

Mehr

Alltagsnahe Umsetzung von Wissensmanagement

Alltagsnahe Umsetzung von Wissensmanagement Alltagsnahe Umsetzung vn Wissensmanagement...der wie Sftware-Entwickler in Prjekten lernen können Dr. Jürgen Schmied & Dr. Erich Meier, methd park Sftware AG Dr. Erich Meier studierte Infrmatik an der

Mehr

LE 2: Informationssysteme und ERP

LE 2: Informationssysteme und ERP Institut für Infrmatik LE 2: Infrmatinssysteme und ERP Wirtschaftsinfrmatik Rbinsn Aschff (aschff@ifi.uzh.ch) Gerhard Schwabe Aufbau der Lerneinheit Institut für Infrmatik 1. Beispiel und Lernziele 2.

Mehr

IT-Architecture Datum: Donnerstag, 26. März 2015 Doku: otela IT-Struktur erstellt von Atilla Tasbasi

IT-Architecture Datum: Donnerstag, 26. März 2015 Doku: otela IT-Struktur erstellt von Atilla Tasbasi IT-Architecture Einleitung Einleitung IT-Architecture (Lgical) IT-Infrastructure (Lgical) Example: Native App IT-Infrastructur (Physical) Develpment and Figures Screensht Mit Paxclud ptimieren wir die

Mehr

Beraterprofil. Jörg-Uwe Beyer. Projekte:

Beraterprofil. Jörg-Uwe Beyer. Projekte: Mbil: +49 (0)171 3372228 e-mail: Kntakt@JUB-GmbH.de Retained Organizatin, IT Service Catalgue, IT-Gvernance, IT-Strategie, IT- (Outsurcing)-Cntrlling, Kstentransparenz, Kennzahlen, Masterplan, ITIL, Geschäftsprzessanalyse,

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Martin Beims. IT-Service Management mit ITIL. ITIL Edition 2011, ISO 20000:2011 und PRINCE2 in der Praxis ISBN: 978-3-446-43087-7

Inhaltsverzeichnis. Martin Beims. IT-Service Management mit ITIL. ITIL Edition 2011, ISO 20000:2011 und PRINCE2 in der Praxis ISBN: 978-3-446-43087-7 sverzeichnis Martin Beims IT-Service Management mit ITIL ITIL Edition 2011, ISO 20000:2011 und PRINCE2 in der Praxis ISBN: 978-3-446-43087-7 Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/978-3-446-43087-7

Mehr

SPiCE ISO TR 15504 1

SPiCE ISO TR 15504 1 SPICE ISO TR 15504 Klaus Franz Muth Partners GmbH, Wiesbaden 06122 59810 www.muthpartners.de klaus.franz@muthpartners.de SPiCE ISO TR 15504 1 Die SPiCE ISO TR 15504 besteht aus 9 Teilen Part 1: Konzepte

Mehr

Erfahrungsbreicht... Von der Auswahl bis zur Verwendung von Contour im Grossunternehmen.

Erfahrungsbreicht... Von der Auswahl bis zur Verwendung von Contour im Grossunternehmen. Stefan Topp Honeywell International SARL 16. Februar 2012 Erfahrungsbreicht... Von der Auswahl bis zur Verwendung von Contour im Grossunternehmen. 1 Agenda Hintergruende Der Auswahlprozess Ausrollen von

Mehr

Funktionale Sicherheit ISO 26262 Schwerpunkt Requirements Engineering,

Funktionale Sicherheit ISO 26262 Schwerpunkt Requirements Engineering, Funktionale Sicherheit ISO 26262 Schwerpunkt Requirements Engineering, Manfred Broy Lehrstuhl für Software & Systems Engineering Technische Universität München Institut für Informatik ISO 26262 Functional

Mehr

Software as a Service 16.02.2009

Software as a Service 16.02.2009 Sftware as a Service 16.02.2009 Referent SOPRA EDV-Infrmatinssysteme GmbH 1 Sftware as a Service 16.02.2009 Agenda Was ist Sftware asa Service? Warum Sftware as a Service? Pwer f Chice : Passende Betriebs-

Mehr

Was ist SPICE und CMMI?

Was ist SPICE und CMMI? Was ist PICE und CMMI? J. Horstkötter, + GmbH, Tel.: +49 (6431) 40901-20 Josef.Horstkoetter@lecim.de Agenda 1. Normen Historie 2. PICE und CMMI 3. Prozesse 4. ähigkeit (capability) 5. Prozessbewertung

Mehr

ITIL entzaubert. Ob und wie Ihre Organisation von ITIL profitieren kann. Consultancy. TOPdesk Service Management Simplified

ITIL entzaubert. Ob und wie Ihre Organisation von ITIL profitieren kann. Consultancy. TOPdesk Service Management Simplified ITIL entzaubert Ob und wie Ihre Organisatin vn ITIL prfitieren kann Cnsultancy Übersicht Einleitung Was ist ITIL? Wie ist es entstanden? Warum ist es überhaupt interessant? ITIL im Detail ITIL v2 ITIL

Mehr

Systemarchitektur und SPICE

Systemarchitektur und SPICE Systemarchitektur und SPICE systems.camp 2015 Version 1.0, 2015-04-18, pv Systemarchitektur und SPICE Gliederung Ebene 1 Motivation von SPICE Anforderungen von SPICE an eine Systemarchitektur 12.05.2015

Mehr

CMMI alte Ideen neu verpackt?

CMMI alte Ideen neu verpackt? CMMI alte Ideen neu verpackt? VDI Arbeitskreis zur Förderung der Qualität Stuttgart, 18. Januar 2005-1 - Autor Vector Consulting GmbH Ingersheimer Str. 24 D 70499 Stuttgart Fax +49 (711) 8 06 70-444 www.vector-consulting.de

Mehr

Toolunterstützte Validierung der Anforderungsabdeckung

Toolunterstützte Validierung der Anforderungsabdeckung Wir nehmen Kurs auf Ihren Erfolg Toolunterstützte Validierung der Anforderungsabdeckung Businessanalyse toolunterstützt DI Mag. Martin Lachkovics 1040 Wien, Operngasse 17-21 Agenda Die heikle Aufgabe der

Mehr

Kommerzielle Systeme

Kommerzielle Systeme Vrlesung Wintersemester 2011/12 Wrkflw-Management-Systeme Kapitel 13: Kmmerzielle Systeme Lehrstuhl für Systeme der Infrmatinsverwaltung, Prf. Böhm Institut für Prgrammstrukturen und Datenrganisatin (IPD)

Mehr

TMF projects on IT infrastructure for clinical research

TMF projects on IT infrastructure for clinical research Welcome! TMF projects on IT infrastructure for clinical research R. Speer Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF) e.v. Berlin Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF)

Mehr

ISO 9001 und CMM im Vergleich

ISO 9001 und CMM im Vergleich ISO 9001 und CMM im Vergleich internationale Norm ISO 9001 umfasst 20 Forderungen/ Klauseln 1 Vorbereitung Audit Wie wird zertifiziert Wie erfolgt Dokumentation? Handbuch (QMH) Verfahrensanweisungen (QMV)

Mehr

Prozessmanagement-Summit 2007. Definierte Standardprozesse als Grundlage für erfolgreiche Service Level Agreements

Prozessmanagement-Summit 2007. Definierte Standardprozesse als Grundlage für erfolgreiche Service Level Agreements Prozessmanagement-Summit 2007 Definierte Standardprozesse als Grundlage für erfolgreiche Service Level Agreements andreas@nehfort.at www.nehfort.at Agenda - SLAs: Die Anforderungen nach ISO 20000-1 - Service

Mehr

SPICE for Systems. Agenda

SPICE for Systems. Agenda SPICE for Systems Erste Erfahrungen mit ISO 15504-6 dem neuen Assessment Modell für die Industrie Andreas Schwolen-Backes Plath GmbH Thomas Roßner imbus AG Andreas Nehfort Nehfort IT-Consulting KG Agenda

Mehr

SSI White Paper: smart solution + engineering

SSI White Paper: smart solution + engineering Anlagenprduktivität und Prduktinslgistik ptimieren: SSE Smart Slutin + Engineering KG nutzt Sftware-, IT-Kmpetenz und Infrastruktur vn SSI Kunde: SSE Smart Slutin + Engineering KG Branche: Ziel: Lösung:

Mehr

CMMI for Services V 1.2 (CMMI-SVC) Überblick

CMMI for Services V 1.2 (CMMI-SVC) Überblick CMMI for Services V 1.2 (CMMI-SVC) Überblick Prof. Dr. Urs Andelfinger Hochschule Darmstadt, FB Informatik Was Sie heute mitnehmen können Was ist CMMI for Services (CMMI-SVC) und was nutzt es? Was unterscheidet

Mehr

Systems Engineering Weiterbildung und Zertifizierung

Systems Engineering Weiterbildung und Zertifizierung Systems Engineering Weiterbildung und Zertifizierung 2. Requirements Symposium Berlin 27. September 2012 Sven-Olaf Schulze Weiterbildung: http://www.sezert.de Verein: http://www.gfse.de 27.09.2012 1 Motivation

Mehr

Übersicht. Normung von Software in der Medizin. Vorstellung der DKE. Vorstellung der Normungsgremien. Normen im Bereich Software.

Übersicht. Normung von Software in der Medizin. Vorstellung der DKE. Vorstellung der Normungsgremien. Normen im Bereich Software. Normung von Software in der Medizin Übersicht Vorstellung der DKE Vorstellung der Normungsgremien Normen im Bereich Software Zukunftstrends 20.09.2013/1 Vorstellung der DKE Gemeinnütziger Verband ohne

Mehr

Leistungsbeschreibung

Leistungsbeschreibung Leistungsbeschreibung theguard! ServiceCenter (Versin 2.5) Stand 03/2006 Diese Seiten geben einen Überblick über alle theguard! ServiceCenter Mdule und eine Beschreibung der wichtigsten Funktinen. Sie

Mehr

Ihre fachlichen Schwerpunkte liegen im Test-, Projekt-, Lieferanten- und Risikomanagement von großen IT-Projekten in unterschiedlichen Technologien.

Ihre fachlichen Schwerpunkte liegen im Test-, Projekt-, Lieferanten- und Risikomanagement von großen IT-Projekten in unterschiedlichen Technologien. Kathrin Brandt Diplm-Wirtschaftsinfrmatikerin (FH) Bitzerweg 8 53639 Königswinter Mbil: +49 173 60 33 077 Tel : +49 2244 92 78 850 Mail: kathrin.brandt@kb-it-beratung.de www.kb-it-beratung.de Persönliches

Mehr

Workflow-Management-Systeme. Kapitel 2: Aspekte und Komponenten von Workflow- Management-Systemen

Workflow-Management-Systeme. Kapitel 2: Aspekte und Komponenten von Workflow- Management-Systemen Vrlesung Wintersemester 2010/11 Wrkflw-Management-Systeme Kapitel 2: Aspekte und Kmpnenten vn Wrkflw- Management-Systemen Jutta Mülle / Silvia vn Kap. 2-1 Überblick Kapitel 2 Lebenszyklus vn Wrkflws Überblick

Mehr

Anforderungen, KEFs und Nutzen der Software- Prozessverbesserung

Anforderungen, KEFs und Nutzen der Software- Prozessverbesserung Process flow Remarks Role Documents, data, tool input, output Important: Involve as many PZU as possible PZO Start Use appropriate templates for the process documentation Define purpose and scope Define

Mehr

Herzlich willkommen! Mitten im Markt

Herzlich willkommen! Mitten im Markt Herzlich willkmmen! Mitten im Markt 2 Inhalt 1 Ausgangssituatin 2 Zielsetzung 3 Marktdaten 4 Inhalte / Schwerpunkte Messeknzept 5 Besucherzielgruppen 6 Rahmendaten 7 Rahmenprgramm 8 Marketingmaßnahmen

Mehr

cobra CRM Lösungen Effizient. Einfach. Erfolgreich. Unternehmensprofil

cobra CRM Lösungen Effizient. Einfach. Erfolgreich. Unternehmensprofil cbra CRM Lösungen Effizient. Einfach. Erflgreich. 1 Das Unternehmen cbra GmbH Gründung 1985 in Knstanz. Pinier bei der Entwicklung vn Adressverwaltungs- und Kundenmanagement-Sftware. Seit 2007 ein Unternehmen

Mehr

Certified Professional for Software Architecture (CPSA)

Certified Professional for Software Architecture (CPSA) Curriculum für Certified Prfessinal fr Sftware Architecture (CPSA) Advanced Level Mdul: Enterprise Architecture Management (Cpyright), Internatinal Sftware Architecture Qualificatin Bard e. V. (isaqb e.

Mehr

PLM Product Lifecycle Management. SAP R/3 Enterprise

PLM Product Lifecycle Management. SAP R/3 Enterprise PLM Prduct Lifecycle Management SAP R/3 Enterprise Release 4.70 Release-Infrmatinen Cpyright 2002 SAP AG. Alle Rechte vrbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikatin der vn Teilen daraus

Mehr

Einführung in ActiveVOS 7 Standardisiertes Prozessmanagement für Zukunftsorientierte

Einführung in ActiveVOS 7 Standardisiertes Prozessmanagement für Zukunftsorientierte Flie 1 Einführung ActiveVOS 7 02.06.2010 Einführung in ActiveVOS 7 Standardisiertes Przessmanagement für Zukunftsrientierte Manuel Götz Technischer Leiter itransparent GmbH Manuel Götz Tel: +49 178 409

Mehr

PLM Product Lifecycle Management. SAP R/3 Enterprise

PLM Product Lifecycle Management. SAP R/3 Enterprise PLM Prduct Lifecycle Management SAP R/3 Enterprise Release 470x200 Release-Infrmatinen Cpyright 2003 SAP AG. Alle Rechte vrbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikatin der vn Teilen daraus

Mehr

Was wir tun. I. Finance and beyond. II. Operations and beyond. III. Information and beyond. Die Service-Leistungen von Beyond Consulting GmbH

Was wir tun. I. Finance and beyond. II. Operations and beyond. III. Information and beyond. Die Service-Leistungen von Beyond Consulting GmbH Was wir tun Die Service-Leistungen vn Beynd Cnsulting GmbH I. Finance and beynd II. Operatins and beynd III. Infrmatin and beynd 1. Cntrlling 1. Organisatin 1. High-prfile CIO und CTO Services 2. Risk

Mehr

Leverage Consulting April, 2005. Software Prozessverbesserung mit CMMI

Leverage Consulting April, 2005. Software Prozessverbesserung mit CMMI Software Prozessverbesserung mit CMMI Das CMMI Modell 1 CMMI C Capability M Maturity M Model I Integrated Ist ein integrierter Ansatz für die Prozess Verbesserung im Systems- und Software Engineering.

Mehr

Neuerungen und Anpassungen rund um ISO/IEC 27001:2013

Neuerungen und Anpassungen rund um ISO/IEC 27001:2013 Neuerungen und Anpassungen rund um ISO/IEC 27001:2013 Erfahrungsbericht eines Auditors Uwe Rühl 1 Uwe Rühl Kurz zu meiner Person Externer Client Manager (Lead Auditor) für ISO/IEC 27001, ISO 22301 und

Mehr

Integrale Sanierungsentscheidungen - gemeinsame Betrachtung der Straße und aller Leitungsträger -

Integrale Sanierungsentscheidungen - gemeinsame Betrachtung der Straße und aller Leitungsträger - Göttingen, 25. Februar 2014 Integrale Sanierungsentscheidungen - gemeinsame Betrachtung der Straße und aller Leitungsträger - Bert Bosseler (Prof. Dr.-Ing.) - Wissenschaftlicher Leiter - IKT Institut für

Mehr

Secure SDLC für die Masse dank OpenSAMM? OWASP 17.11.2011. The OWASP Foundation. Dr. Bruce Sams. http://www.owasp.org

Secure SDLC für die Masse dank OpenSAMM? OWASP 17.11.2011. The OWASP Foundation. Dr. Bruce Sams. http://www.owasp.org Secure SDLC für die Masse dank OpenSAMM? Dr. Bruce Sams 17.11.2011 Copyright The Foundation Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the License. The Foundation

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Einleitung 1. 2 Einführung und Grundlagen 7

Inhaltsverzeichnis. 1 Einleitung 1. 2 Einführung und Grundlagen 7 xv 1 Einleitung 1 2 Einführung und Grundlagen 7 2.1 Die neue Rolle der IT...................................... 7 2.2 Trends und Treiber........................................ 8 2.2.1 Wertbeitrag von

Mehr

etom enhanced Telecom Operations Map

etom enhanced Telecom Operations Map etom enhanced Telecom Operations Map Eigentümer: Telemanagement-Forum Adressaten: Telekommunikationsunternehmen Ziel: Industrieeigenes Prozessrahmenwerk Verfügbarkeit: gegen Bezahlung, neueste Version

Mehr

IT Prozessmanagement auf Basis anerkannter Prozessreifemodelle wie CMMI und SPiCE / ISO 15504

IT Prozessmanagement auf Basis anerkannter Prozessreifemodelle wie CMMI und SPiCE / ISO 15504 IT Prozessmanagement auf Basis anerkannter Prozessreifegradmodelle wie CMMI und SPiCE / ISO 15504 DI. Walter DÜRR ISO9000 Auditor, SPICE Assessor DI. Andreas NEHFORT IT-Consultant, CMMI & SPICE Assessor

Mehr

GIPS 2010 Gesamtüberblick. Dr. Stefan J. Illmer Credit Suisse. Seminar der SBVg "GIPS Aperitif" 15. April 2010 Referat von Stefan Illmer

GIPS 2010 Gesamtüberblick. Dr. Stefan J. Illmer Credit Suisse. Seminar der SBVg GIPS Aperitif 15. April 2010 Referat von Stefan Illmer GIPS 2010 Gesamtüberblick Dr. Stefan J. Illmer Credit Suisse Agenda Ein bisschen Historie - GIPS 2010 Fundamentals of Compliance Compliance Statement Seite 3 15.04.2010 Agenda Ein bisschen Historie - GIPS

Mehr

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Eine Betrachtung im Kontext der Ausgliederung von Chrysler Daniel Rheinbay Abstract Betriebliche Informationssysteme

Mehr

IV Software-Qualitätssicherung

IV Software-Qualitätssicherung Softwaretechnik- Praktikum: 12. Vorlesung Jun.-Prof Prof.. Dr. Holger Giese Raum E 3.165 Tel. 60-3321 Email: hg@upb.de Übersicht I II III IV V Einleitung Ergänzungen zur Software-Entwicklung Software Management

Mehr