BATLINK ARL-241 / ARL-242

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "BATLINK ARL-241 / ARL-242"

Transkript

1 BATLINK Aktiv -Richtantenne BATLINK ARL-241 / ARL-242 Aktive Wireless-LAN Richtantenne 33,5 dbm USB 2.0 Ausführung Schwanenhals und Saugnapf Export-Version

2 BATLINK Aktiv ARL-241 / ARL Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Sicherheitshinweise Erste Schritte Grundlagen des Wireless-LAN (WLAN) Verbindungsmöglichkeiten Infrastructure-Netzwerk in Gebäuden Infrastructure-Netzwerk im Freien Ad-Hoc-Netzwerk / Peer to Peer Installation von Treibern und Software Konfiguration des Wireless-LAN Starten der Wireless-LAN Verwaltungssoftware Herstellen einer WLAN-Verbindung (Station Mode) Allgemeine Verbindungseinstellungen Verschlüsselung nach WEP Verschlüsselung mit WPA & WPA Erweitere Einstellungen Systeminformationen Herstellen einer WLAN-Verbindung (Access-Point Mode) Montage und Ausrichtung Montage Wahl des Standorts USB-Anschlusskabel Ausrichtung und Polarisation Fehlersuche F.A.Q Glossar Leistungsmerkmale und Technische Daten Betriebshinweise Rechtliche Informationen Informationen zur RoHS Hinweis zur Entsorgung von Altgeräten Garantie Haftungsausschluss, Impressum...36

3 BATLINK Aktiv ARL-241 / ARL Sicherheitshinweise 1. Sicherheitshinweise Bedienungsanleitung Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise, um eine optimale Funktion des Gerätes zu gewährleisten. Folgen Sie bitte insbesondere den einzelnen Schritten zur Software-Installation und zur korrekten Aufstellung/Ausrichtung des Geräts. Gesetzliche Vorschriften und Grenzwerte Bitte beachten Sie bei Verwendung dieses Geräts die geltenden Gesetze insbesondere die maximal zulässige Abstrahlleistung (EIRP) eines WLAN-Gerätes. Die zulässigen Grenzwerte können von Land zu Land verschieden sein. Einsatz im Auto Bei Einsatz dieses Gerätes im Auto muss die Verkehrssicherheit immer Vorrang haben und beide Hände müssen frei für die Steuerung des Fahrzeugs sein. Bedienen Sie das Gerät nur im Stand und bei abgestelltem Motor. Einsatz in Flugzeugen Bitte beachten Sie die Anweisungen des Flugpersonals. Wenn nicht ausdrücklich erlaubt, verwenden Sie das Gerät nicht im Flugzeug. Mobile Geräte können Störungen der Bordelektronik verursachen. Krankenhäuser und Medizinische Geräte Bitte beachten Sie geltende Gesetze und Vorschriften. Schalten Sie das Gerät in der Nähe von medizinischen Geräten aus. Arbeitsumgebung Bitte beachten Sie die Hinweise für die zulässige Arbeitsumgebung: Die zulässige Betriebstemperatur beträgt 0-40 C, die zulässige Luftfeuchtigkeit 5-95% (nicht kondensierend). Sonneneinstrahlung Setzen Sie das Gerät nicht dauerhaft direkter Sonneneinstrahlung aus. Insbesondere bei schwarzem Gehäuse kann dies schnell zu einer Aufheizung des Gerätes und Überschreiten der zulässigen Temperatur führen. Regen, Nässe und Gewitter Die Aktive Richtantenne ARL-24X ist wetterfest und für den Außeneinsatz geeignet. Tauchen Sie das Gerät aber nicht ins Wasser. Bei Außenmontage achten Sie auf einen ausreichenden Schutz gegen Blitzschlag. Service und Wartung Dieses Gerät besitzt keine Komponenten, die der Wartung bedürfen. Das Öffnen des Gehäuses führt zum Verlust der Garantie. Bei Funktionsstörungen wenden Sie sich bitte an uns. Die Reparatur darf nur durch Fachpersonal erfolgen.

4 BATLINK Aktiv ARL-241 / ARL Erste Schritte 2. Erste Schritte Herzlichen Glückwunsch zum Erwerb der Aktiven Richtantenne ARL-24X von BATLINK. Diese Richtantenne ist eine sehr leistungsstarke Aktivantenne für beste WLAN-Verbindungen über große Strecken oder unter ungünstigen räumlichen Bedingungen. Verpackungsinhalt: ARL-241 oder ARL-242 Aktive WLAN-Richtantenne Sicherheitshinweise CD mit Treibern, Software und Handbuch Ihre Aktiv-Richtantenne: Einzelne Komponenten: USB-Anschlusskabel (1) Gehäuse (2) Flexibler Schwanenhals (3) Feststellhebel Saugnapf (4) Standfuß mit Saugnapf (5) Abstrahlrichtung der Antenne (6)

5 BATLINK Aktiv ARL-241 / ARL Erste Schritte Bitte installieren Sie zuerst die Treibersoftware und Dienstprogramme folgen Sie dazu den Installationsschritten wie in Kapitel 5 beschrieben. Nach Abschluss der Installation verbinden Sie bitte das USB-Anschlusskabel (1) mit der USB-Schnittstelle (USB 2.0 oder 1.1) Ihres PCs oder Notebooks. Um Konflikte zwischen den verschiedenen Geräten zu vermeiden, sollten Sie bei Benutzung eines Notebooks/Laptops mit eingebauter WLAN-Karte diese Karte ausschalten. Oft gibt es dafür einen separaten Knopf/Schalter am Gerät. Für weitere Informationen lesen Sie bitte das Handbuch Ihres Notebooks. Die verschiedenen Verbindungsmöglichkeiten sind in Kapitel 4 genau beschrieben. Zur Montage und korrekten Ausrichtung der Antenne beachten Sie bitte die Hinweise in Kapitel 8. BILD von Installationsmenü!

6 BATLINK Aktiv ARL-241 / ARL Grundlagen des Wireless-LAN (WLAN) 3. Grundlagen des Wireless-LAN (WLAN) Bei einem Funknetzwerk (Wireless-LAN oder kurz WLAN) werden Daten zwischen mehreren PCs durch Funkwellen mit der Frequenz 2,4-2,485 GHz übertragen. Um den Datenaustausch zwischen verschiedenen Rechnern einheitlich durchführen zu können, wurde der Standard IEEE eingeführt alle Geräte, die diesen Standard erfüllen, können miteinander kommunizieren. Der Standard IEEE g unterstützt Datenübertragungsraten bis zu 54 MBit/s alle aktive BATLINK Produkte unterstützt selbstverständlich IEEE g, ist aber auch kompatibel zu älteren Geräten mit IEEE b. Ein Funknetzwerk (Wireless-LAN) nach den Standards IEEE b/g kann grundsätzlich auf zwei verschiedene Arten eingerichtet werden: 1. Infrastructure Wireless-LAN Bei einem Infrastructure Wireless-LAN sind ein oder mehrere PCs mit einem Wireless-LAN Adapter z.b. der ARL-24X ausgestattet. Damit sind Sie mit einem so genannten WLAN- Router oder Access-Point verbunden. Über diesen können die angeschlossenen PCs auf das Internet zugreifen und Anwendungen wie nutzen. Der Access-Point verteilt, vereinfacht gesagt, die Internetverbindung an mehrere PCs über Funk. 2. Ad-Hoc-Netzwerk (auch Peer-To-Peer) Bei einem Ad-Hoc Wireless-LAN (Peer-To-Peer Betrieb) sind zwei oder mehrere PCs mit einem Wireless-LAN Adapter z.b. der ARL-24X ausgestattet. Diese PCs können so Daten austauschen und miteinander kommunizieren. Allerdings können bei dieser Netzwerkart die PCs nicht auf das Internet zugreifen. Normalerweise empfiehlt es sich wenn ein Access-Point vorhanden ist - ein Wireless-LAN im Infrastructure-Betrieb zu nutzen, da so alle angeschlossenen PCs auf das Internet zugreifen können. Die Betriebsart kann aber auch jederzeit geändert werden. Mehr dazu finden Sie im folgenden Kapitel 4.

7 BATLINK Aktiv ARL-241 / ARL Verbindungsmöglichkeiten 4. Verbindungsmöglichkeiten 4.2 Infrastructure-Netzwerk im Freien Problem: Ein PC/Notebook soll mit einem weit entfernten Access-Point in einem anderen Gebäude verbunden werden, um das Internet zu nutzen. Mit normalen WLAN-Karten ist keine Verbindung möglich. Lösung: Die aktive Richtantenne von BATLINK ARL-24X wird an den PC/Notebook angeschlossen und auf den Access-Point ausgerichtet. Bei optimalen Bedingungen beträgt die Reichweite bis zu 3000m. Die Reichweite kann durch eine Passive Richtantenne auf seitens des Routers deutlich erhöht werden. 4.1 Infrastructure-Netzwerk in Gebäuden Problem: Innerhalb eines Gebäudes sollen ein oder mehrere PCs/Notebooks mit einem Access-Point verbunden werden, um Zugriff auf das Internet zu bekommen. Die Verbindung ist mit normalen WLAN- Karten nicht möglich oder nur sehr eingeschränkt und instabil. Lösung: Die PCs/Notebooks, die keine oder nur eine instabile Verbindung herstellen können, werden mit der Antenne (Model ARL-24X) ausgestattet. Die Antenne wird in Richtung des Access-Points ausgerichtet. 4.3 Ad-Hoc-Netzwerk / Peer to Peer Problem: Ich möchte ohne das Internet zu nutzen eine Direktverbindung mit einem anderen PC/Notebook herstellen. Lösung: Je nach Distanz zwischen den beiden PCs/Notebooks wird an einen oder beide Rechner ein aktive Richtantenne angeschlossen. Die maximale Entfernung beträgt hier: Nur ein PC mit aktive Richtantenne: ca. 3000m Beide PCs mit aktive Richtantenne: ca. 4000m

8 BATLINK Aktiv ARL-241 / ARL Installation von Treibern und Software 5. Installation von Treibern und Software Zur Installation der Software müssen Sie als Administrator angemeldet sein oder über volle Administrator-Rechte verfügen. Mit einem eingeschränkten Benutzerkonto ist die Installation u.u. nicht möglich. Für weitere Informationen fragen Sie bitte Ihren Systemadministrator. Schritt 1: Legen Sie die Installations- und Treiber-CD in ihr CD- oder DVD-Laufwerk ein und warten Sie, bis der Auto-Start der CD beginnt. Sollte kein Autostart erfolgen, starten Sie bitte die Datei Autorun.exe. Es erscheint dann folgendes Installationsmenü. BILD vom Installationsmenü!!! Durch Klick auf das entsprechende Produktsymbol gelangen Sie ins Installationsmenü. Unter Extras können Sie den Adobe Acrobat Reader installieren. Bitte wählen Sie jetzt Ihr Produkt durch Klicken auf das entsprechende Symbol aus. Im folgenden Fenster können Sie die Produktversion wählen. Klicken Sie hier bitte auf die Version ARL-24X (Aktivantenne USB). Die letzte Stelle der Modelbezeichnung bezieht sich auf die Befestigungsart und Farbe der Antenne und hat auf die Treiberwahl und Softwareinstallation keinen Einfluss.

9 BATLINK Aktiv ARL-241 / ARL Installation von Treibern und Software Im folgenden Menü können Sie Treiber und Software installieren sowie dieses Handbuch anzeigen. Zum Anzeigen des Handbuchs wird der Adobe Acrobat Reader benötigt, dieser ist in der Version 7.0 auf der CD enthalten. Sollte dieses Programm auf älteren Windows-Versionen nicht laufen, können Sie eine passende Version unter herunterladen. BILD Installationsmenü!!! Um die Installation für Windows 98, ME, 2000, XP oder Vista zu starten, klicken Sie bitte auf das oberste Computer-Symbol.

10 BATLINK Aktiv ARL-241 / ARL Installation von Treibern und Software Schritt 2: Nun öffnet sich der folgende Installationsassistent. Zum Installieren der WLANKonfigurationssoftware klicken Sie bitte auf die Schaltfläche Next. Schritt 3: Das Programm wird im vorgeschlagenen Verzeichnis (Ordner) installiert. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Next. Wenn Sie ein anderes Verzeichnis auswählen möchten, können Sie dieses mit dem Klicken auf Browse auswählen.

11 BATLINK Aktiv ARL-241 / ARL Installation von Treibern und Software Schritt 4: Ihre Software wird jetzt installiert. Schritt 5: Während der Installation erscheint folgendes Fenster. Klicken Sie auf Installation fortsetzen.

12 BATLINK Aktiv ARL-241 / ARL Installation von Treibern und Software Schritt 6: Mit Klick auf Finish schließen Sie die Installation für das Konfigurationstool ab. Verbinden Sie jetzt die aktive BATLINK-Richtantenne mit Ihrem PC/Notebook an einer freien USB-Schnittstelle.

13 BATLINK Aktiv ARL-241 / ARL Installation von Treibern und Software Schritt 7: Nach dem verbinden der Aktivantenne mit dem PC/Notebook wird die Antenne von Windows XP/2000/ Vista automatisch erkannt. Jetzt wird der Assistent für das Suchen neuer Hardware gestartet. Mit dem Klick auf Nein, diesmal nicht und anschließend auf Weiter kann die Treiberinstallation durchgeführt werden. Schritt 8: Wählen Sie die Option Hardware automatisch installieren (empfohlen) und klicken Sie auf Weiter, um die Installation fortzusetzen.

14 BATLINK Aktiv ARL-241 / ARL Installation von Treibern und Software Schritt 9: Das System sucht nach passenden Treibern. Schritt 10: Klicken Sie auf Installation fortsetzen.

15 BATLINK Aktiv ARL-241 / ARL Installation von Treibern und Software Die Treibersoftware wird nun installiert der grüne Balken zeigt den Fortschritt an. Schritt 11: Die Software wurde jetzt erfolgreich installiert. Mit dem Klick auf Fertig stellen beenden Sie die Treiberinstallation. Ihre Aktivantenne ist jetzt fertig installiert, nun können Sie im folgenden Kapitel die Einstellungen für Ihre Funknetzwerk-Verbindung vornehmen.

16 BATLINK Aktiv ARL-241 / ARL Installation von Treibern und Software Besondere Hinweise für Benutzer von Windows XP mit Service Pack 2 oder 3: Ausschalten der Windows Wireless-Software Nach dem Verbinden der Aktivantenne mit der USB-Schnittstelle startet automatisch auch immer die eingebaute Windows-Verwaltungssoftware für Drahtlosnetzwerke. Wenn dieses Programm auch die Verwaltung der Funknetzwerke übernimmt, behindert es die BATLINK-Software. Dies ist daran erkennbar, dass dort in der Liste Available Network keine Netzwerke angezeigt werden bzw. keine Verbindung hergestellt werden kann - obwohl das Gerät ordnungsgemäß installiert wurde. Nach der Treiberinstallation erscheint das ZD-Symbol unten rechts auf Ihren Monito. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das ZD- Symbol, erscheint ein kleines Auswahlfenster in dem Sie einstellen können ob die Antenne mit der ZyDAS- Software oder mit dem Windows-Tool (Windows-Verwaltungssoftware für Drahtlosnetzwerke) bedient werden soll. Bei erneuten anklicken mit der rechten Maustaste, kann wieder zum ZyDAS Toolprogramm gewechselt werden. Sofern das installierte Programm einwandfrei funktioniert, überspringen Sie diesen Abschnitt und gehen Sie direkt zu Kapitel 6. Falls die Software der Antenne nicht funktioniert gehen Sie bitte folgendermaßen vor: Klicken Sie doppelt auf das Symbol mit dem kleinen blauen Computer und den Funkwellen (siehe Pfeil) Nun öffnet sich das Fenster Drahtlose Netzwerkverbindung. Wenn Sie in dieser Übersicht mehrere Einträge sehen, heißt dies, das Windows die Einstellungen übernommen hat. Klicken Sie jetzt links im Fenster Verwandte Aufgaben auf Erweiterte Einstellungen ändern.

17 BATLINK Aktiv ARL-241 / ARL Installation von Treibern und Software Nun öffnet sich das Fenster Status von Drahtlose Netzwerkverbindung. Klicken Sie hier unter der Registerkarte Allgemein auf Eigenschaften. Nun öffnet sich das Fenster Eigenschaften von Drahtlose Netzwerkverbindung. Wählen Sie dort die Registerkarte Drahtlosnetzwerke aus. Entfernen Sie das Häckchen bei Windows zum Konfigurieren der Einstellungen verwenden Klicken Sie auf OK. Klicken Sie im Status-Fenster auf Schliessen. Jetzt ist das Windows-interne Konfigurationsprogramm ausgeschaltet und die Batlink-Software kann verwendet werden. Öffnen Sie nun erneut die BATLINK- Verwaltungssoftware und fahren Sie mit den Einstellungen fort.

18 BATLINK Aktiv ARL-241 / ARL Konfiguration des Wireless-LAN 6.1 Starten der Wireless-LAN Verwaltungssoftware Die Aktivantenne ARL-24x verwendet eine eigene Verwaltungssoftware. Dieses Programm enthält alle Funktionen, die vom Benutzer eingestellt werden können. Wird dir Antenne mit der USB-Schnittstelle eines PCs/Notebooks verbunden, sollte automatisch ein neues Symbol in der Windows- Symbolleiste (unten rechts) erscheinen. Mit Doppelklick auf das Symbol wird das Konfigurationstool geöffnet. Nun wird zuerst das Hauptmenü mit der Übersicht aller wichtigen Informationen über das Netzwerk und die WLAN-Verbindung angezeigt. Hierbei bedeutet: Network Adapter: Name des WLAN-Adapter, der verwendet werden soll. Mode: Betriebsmodus (Station oder Access-Point) Available Network: Hier wird eine Liste aller verfügbaren Funknetzwerke angezeigt. Current Network Information: Hier werden alle Informationen zum gewählten Netzwerk angezeigt Link Status: Hier werden bei einer Verbindung Signal Strenght (Signalstärke), Link Quality (Verbindungsqualität) und weitere Informationen zur Verbindung angezeigt 6.2 Herstellen einer WLAN-Verbindung (Station Mode) Im Normalfall verbinden Sie den PC über einen Access-Point mit einem Funknetzwerk (WLAN). Hierfür muss im Feld Mode der Modus Station gewählt sein. Für die Konfiguration als Access- Point lesen Sie bitte Kapitel 6.8. mehr. In der Liste Available Network sind die verfügbaren Netzwerke aufgelistet. Klicken auf Refresh aktualisiert die Liste. Zum Verbinden klicken Sie doppelt auf das gewünschte Netzwerk. Die Verbindung wird jetzt hergestellt. Bei verschlüsselten Netzwerken müssen Sie vor dem Datenaustausch noch die Netzwerk-Schlüssel eingeben (siehe dazu Kapitel 6.4 ff.)

19 BATLINK Aktiv ARL-241 / ARL Konfiguration des Wireless-LAN 6.3 Allgemeine Verbindungseinstellungen Durch Klicken auf die Schaltfläche More Settings öffnen Sie das Fenster mit den erweiterten Einstellungen. 1. Im Abschnitt General Connection Settings können Sie die allgemeinen Verbindungseinstellungen ändern. Zum Ändern der Einstellung klicken Sie bitte zuerst auf Change. Die Einstellungen WirelessMode und Channel können nur geändert werden, wenn als Netzwerkmodus (Network Mode) Ad-Hoc eingestellt ist Unter Tx Rate kann die Übertragungsgeschwindigkeit manuell eingestellt werden. Empfohlen wird die Einstellung Auto, da so immer der maximal mögliche Wert zwischen 1 und 54 MBit/s ausgewählt wird. Unter SSID können Sie den Namen des Netzwerkes, mit dem Sie eine Verbindung herstellen möchten, eingeben. Möchten Sie aus mehreren Netzwerken wählen oder kennen den genauen Namen des Netzwerkes nicht, klicken Sie hier auf Any. Unter Network Type können Sie den gewünschten Verbindungsmodus einstellen die Standardeinstellung ist Infrastructure. (siehe dazu auch Kapitel 3.) Unter Authentication können Sie den gewünschten Modus zur Sicherheitsprüfung auswählen: Open System, Shared Key und Auto. Die Standardeinstellung ist Auto. Unter Encryption können Sie den gewünschten Modus zur Datenverschlüsselung auswählen. Zur Auswahl stehen Diasable, WEP, TKIP (WPA) und AES (WPA2). Nach Auswahl der Einstellungen klicken Sie bitte auf Apply. 2. Passwörter und Sicherheitsschlüssel können Sie im Abschnitt Encryption Setting einstellen. Durch Klicken auf WEP Encryption Settings bzw. WPA Encryption Settings öffnen Sie das jeweilige Untermenü. (siehe Kapitel 6.4 bzw. Kapitel 6.5) 3. Im Abschnitt Profile können Sie Ihre Verbindungseinstellungen speichern und verwalten. Dies ist besonders bei der Verbindung zu mehreren Access-Points sinnvoll, weil Sie so nicht jedes Mal alle Einstellungen erneut eingeben müssen. Im Fenster Profile Name können Sie einen Namen für Ihr Profil eingeben und es mit dem Klicken auf Save Current speichern. Zum Löschen eines bestehenden Profils wählen Sie es aus der Liste aus und klicken Sie auf Delete. Um ein bestehendes Profil zu verwenden, wählen Sie den gewünschten Eintrag aus und klicken Sie auf Load. 4. Im Abschnitt Other können Sie die Experteneinstellungen (Advanced Settings) und die Systeminformationen (Information) aufrufen.

20 BATLINK Aktiv ARL-241 / ARL Konfiguration des Wireless-LAN 6.4 Verschlüsselung nach WEP Wenn Sie Ihre Verbindung im drahtlosen Netzwerk schützen wollen, müssen Sie die Verbindung verschlüsseln. Eine Möglichkeit, die Übertragung zu sichern, ist die Verschlüsselung nach WEP (WEP = Wired Equivalent Privacy). WEP verschlüsselt jeden übertragenen Frame (Datenpaket) mit Hilfe eines Schlüssels, der hier eingetragen werden kann. Bei Empfang eines verschlüsselten Frames wird dieser nur akzeptiert, wenn er korrekt entschlüsselt werden kann. Das wiederum ist nur möglich, wenn der Empfänger den gleichen WEP-Schlüssel benutzt wie der Sender. Zum Aktivieren der WEP Verschlüsselung klicken Sie im Hauptfenster auf More Settings und wählen Sie unter Encryption den Eintrag WEP aus. Klicken Sie nun auf WEP Encryption Settings. Nun öffnet sich das Fenster WEP Key Settings. Zum Ändern der Einstellung klicken Sie bitte zuerst auf Change. Im Feld Key Length wird die Verschlüsselungsgröße gewählt - hierbei stehen 64 Bit, 128 Bit oder 256 Bit zur Auswahl. Je höher die Bitzahl, desto sicherer der Schlüssel. Es empfiehlt sich, die höchste Sicherheitsstufe (256 Bit) zu nutzen. Es können vier verschiedene Schlüssel eingegeben werden. Unter Default Key ID legen Sie fest, welcher Schlüssel als Standard verwendet wird. Im Feld Key Format wählen Sie aus, in welchem Format der Schlüssel eingegeben wird. Wenn Sie hexadezimal auswählen, kann der Schlüssel aus den Zahlen 0-9 und den Buchstaben a-f bestehen. Wenn Sie ASCII auswählen, können Sie die Zahlen 0-9, die Buchstaben a-z und A-Z verwenden. Sonderzeichen (wie,%,#) sind nicht erlaubt. Schlüssellänge Hexadecimal ASCII 64 Bit Bit Bit Der Schlüssel muss eine bestimmte Länge haben, die jeweiligen Werte entnehmen Sie bitte der Tabelle Im Feld Key-Value geben Sie dann die gewünschten Schlüssel ein. Es empfiehlt sich, eine Kombination aus Buchstaben und Zahlen (z.b. WlanScHlüsseL08! ) anstelle üblicher Wörter (z.b. Passwort ) zu verwenden. Nach Auswahl der Einstellungen klicken Sie zur Bestätigung der Änderungen auf Apply.

21 BATLINK Aktiv ARL-241 / ARL Konfiguration des Wireless-LAN 6.5 Verschlüsselung mit WPA & WPA2 WPA (WPA = Wi-Fi Protected Access) ist eine weitere Sicherheitstechnologie für drahtlose Netzwerke. WPA gewährleistet im Vergleich zu WEP (Wired Equivalent Privacy) eine verbesserte Authentisierung und Verschlüsselung. WPA verwendet dabei das Verfahren TKIP (Temporal Key Integration Protocol), das den Code aus einer Kombination von MACAdresse und frei wählbarem Schlüssel erstellt. WPA2 ist ein nochmals verbessertes Sicherheitsverfahren, das mit der neuen Verschlüsselungsmethode AES (Advanced Encryption Standard) noch mehr Sicherheit als WPA bietet. Die Aktivantenne ARL-24X beherrscht beide Varianten der WPA-Vrschlüsselung: TKIP (WPA) AES (WPA2) Zum Aktivieren der WPA-Verschlüsselung klicken Sie im Hauptfenster auf More Settings und wählen Sie unter Encryption den gewünschten WPA-Modus (TKIP oder AES) aus. Klicken Sie nun auf WPA Encryption Settings. Nun öffnet sich das Fenster WPA Key Settings. Zum Ändern der Einstellung klicken Sie bitte zuerst auf Change. Die Felder unter Connect Information brauchen sie nur in Sonderfällen auszufüllen, wenn Sie Ihre Schlüssel über einen speziell konfigurierten Server beziehen. Normalerweise bleiben diese Felder leer. Geben Sie im Feld Passphrase Ihren gewünschten Schlüssel (Zeichenkette, Satz etc. mit mindestens 8 und maximal 40 Zeichen) ein. Im Feld Key Format wählen Sie dabei aus, in welchem Format der Schlüssel eingegeben wird (ASCII oder Hexadecimal). Wenn Sie ASCII auswählen, können Sie die Zahlen 0-9, die Buchstaben a-z und A-Z verwenden. Auch alle Sonderzeichen (wie *,-,,%,#) sind (im Unterschied zu WEP) erlaubt. Wenn Sie hexadezimal auswählen, kann der Schlüssel aus den Zahlen 0-9 und den Buchstaben a-f bestehen. Nach Auswahl der Einstellungen klicken Sie zur Bestätigung der Änderungen auf Apply.

22 BATLINK Aktiv ARL-241 / ARL Konfiguration des Wireless-LAN 6.6 Erweitere Einstellungen Durch den Klick auf Advanced Settings öffnet sich das Fenster mit den Erweiterten Einstellungen. Wir empfehlen, die Einstellungen nur in Einzelfällen zu ändern bzw. sie auf den eingestellten Werten zu belassen. Unter User Interface kann die Menüsprache unter dem Punkt Language eingestellt werden. Unter Country Roaming können Sie das Land, in dem Sie die Antenne benutzen einstellen dies ist wichtig, da von Land zu Land unter Umständen andere WLAN-Kanäle festgelegt sind. Unter Power Consumption Settings können Energiesparoptionen ausgewählt werden. Beachten Sie bitte, dass hierbei die Übertragungsrate abnimmt. Sie haben die Wahl zwischen Continous Access Mode (Energiesparen aus), Maximum Power-Saving Mode (Energiesparen Maximum) und Fast Power-Saving Mode (Energiesparen Mittel) Außerdem können die Fragmentierungsschwelle (Fragmentation Threshold) und die RTS/CTSSchwelle (RTC/CTS Threshold) variiert werden. Wir empfehlen, die eingestellten Standard- Werte zu belassen. 6.7 Systeminformationen Mit dem Klick auf Information wird das Informationsfenster mit einer bersicht über Treiber, Dienstprogramm und MACAdresse aufgerufen.

23 BATLINK Aktiv ARL-241 / ARL Konfiguration des Wireless-LAN 6.8 Herstellen einer WLAN-Verbindung (Access-Point Mode) Die Aktiv-Antenne lässt sich nicht nur als reiner Nutzer verwenden, der sich im Station-Mode mit einem Access-Point bzw. einem Funknetzwerk verbindet. Es gibt auch die Möglichkeit, die ARL-24X selbst als Access-Point zu konfigurieren. Dies ist daher besonders interessant, weil die BATLINK-Antenne durch das Richtantennenelement ein sehr gutes Abstrahlverhalten und eine hohe Reichweite besitzt. So können sich bis zu 16 weit entfernte PCs (der dann als Verteiler arbeitet) einwählen und über diesen Rechner Ressourcen nutzen dies kann der Zugriff auf das Internet sein oder andere Anwendungen. Zum Konfigurieren der Aktivantenne als Access-Point gehen Sie bitte folgendermaßen vor: 1. Zuerst müssen Sie im Hauptfenster der WLAN- Software unter Mode die Einstellung Access Point auswählen. Nun ändert sich auch das Symbol unten rechts in der Taskleiste. 2. Nun wird das Fenster Access Point Settings geöffnet. Hier werden unter Current Network Setting alle wichtigen Informationen zum Access-Point angezeigt: Channel: Der gewählte Kanal SSID: Access-Point Name WEP: Verschlüsselung an/aus Tx Power: Sendeleistung 3. Mit dem Klick auf More Setting öffnet sich das Fenster mit den erweiterten Einstellungen. Hier können Sie unter General Connection Setting die Grundeinstellungen des Access Points ändern. Klicken Sie dazu bitte auf Change.

24 BATLINK Aktiv ARL-241 / ARL Konfiguration des Wireless-LAN 4. Unter Wireless Mode können Sie einstellen, welcher Modus erlaubt ist. Empfohlen ist der Standard- Eintrag b+g Mixed Mode, so kann der Access-Point sowohl von 54 Mbit als auch mit 11Mbit WLAN-Geräten genutzt werden. Unter Channel stellen Sie den gewünschten Übertragungskanal ein. Unter SSID wird der Name des Access-Points eingetragen. Unter diesem Namen erscheint die Station dann bei anderen PCs in der Netzwerkübersicht. Der Name kann mit Hide SSID auch verborgen werden. Unter TX Power kann die Sendeleistung des Access-Points in vier Stufen reguliert werden. 5. Zum Übernehmen der Änderungen klicken Sie bitte auf Apply. 6. Nun können Sie im Fenster Access-Point Settings weitere Einstellungen vornehmen: Unter Authentication können Sie die Sicherheitsprüfung einstellen. Unter WEP können Sie die Verschlüsselung nach WEP einund ausschalten. Zum Eingeben des Netzwerkschlüssels klicken Sie danach auf Setting. Im Fenster WEP Key Setting klicken Sie zuerst auf Change. Nun können Sie den gewünschten Schlüssel eingeben beachten Sie hierzu auch Kapitel 6.4 Bestätigen Sie Ihre Eingaben mit dem Klick auf Apply. 7. Außerdem können die Fragmentierungsschwelle (Fragmentation Threshold) und die RTS/CTS-Schwelle (RTC/CTS Threshold) variiert werden. Wir empfehlen, die eingestellten Standard-Werte zu belassen.

25 BATLINK Aktiv ARL-241 / ARL Konfiguration des Wireless-LAN 8. Weiterhin können Sie durch das Klicken auf MAC Address Filter gewisse PCs herausfiltern. Sie können bis zu 16 Einträge ausschließen oder einschließen. Klicken Sie hierzu auf Change und geben Sie die gewünschte MAC-Addressen der Reihe nach an. Bestätigen Sie Ihre Eingaben mit dem Klick auf Apply. 9. Zuletzt wählen Sie unter Bridge Adapter das Gerät aus, mit dem Sie momentan mit dem Internet verbunden sind diese Verbindung können dann an Ihren Access-Point angeschlossene PCs nutzen. Die Installation Ihres Access-Points ist nun abgeschlossen. PCs, die sich mit Ihrem Access-Point verbinden wollen müssen nun in ihrem jeweiligen WLANProgramm die SSID ihres Access-Points eingeben sowie (bei eingeschalteter Verschlüsselung) die entsprechenden Sicherheitsinformationen / Passwörter.

26 BATLINK Aktiv ARL-241 / ARL Montage und Ausrichtung Mit der integrierten Saugnapfhalterung und dem Schwanenhals kann die BATLINK Aktivantenne einfach und schnell installiert und ausgerichtet werden. Beachten Sie bitte folgende Hinweise zur Montage: 7.1 Montage Mit dem Saugnapf kann die ARL-24X auf jeder glatten Oberfläche befestigt werden. Beachten Sie dabei bitte, dass die Oberfläche möglichst sauber und staubfrei sein sollte. Vor der ersten Benutzung ziehen Sie bitte die Schutzfolie auf dem Saugnapf ab. Die ARL-24X kann auch seitlich oder über Kopf befestigt werden. Mit dem Feststellhebel wird der Saugnapf arretiert und die Saugkraft eingestellt. Beim Aufsetzen auf eine glatte Oberfläche muss der Feststellhebel gelöst (d.h. ganz nach oben geklappt) sein. Erst anschließend wird der Hebel zum Feststellen nach unten gedrückt. Je nach gewünschter Saugkraft können mehrere Rasten gewählt werden. 7.2 Wahl des Standorts Jedes Hindernis zwischen Antenne und Gegenstation (dies kann ein PC, ein Router, Access- Point o.ä. sein) schwächt dabei die WLAN-Funkwellen durch Reflexion (Zurückwerfen) oder Ablenkung ab. Daher ist ein optimaler Standort der Antenne ausschlaggebend für eine optimale WLAN-Verbindung. INFO: Verhältnismäßig gut durchdrungen werden Papier, Karton, Stoff, Glas, Holz, dünnes Plastik, Blätter o.ä. Schlecht durchdrungen werden alle Metallteile. Insbesondere Stahlbetonwände sind kaum durchlässig für WLAN-Funkwellen Mehrere Stahlbetonwände hintereinander können selbst mit dieser Antenne kaum durchdrungen werden. Stellen Sie die Antenne daher so auf, dass sie möglichst wenige Stahlbetonwände durchstrahlen müssen. Stellen Sie die Antenne nach Möglichkeit an einem freien Platz (Fensterbank, auf dem Schreibtisch o.ä.) auf und nicht auf den Boden hinter dem Computer. Die Aktivantenne ARL-24X ist wetterfest und auch für den Außeneinsatz geeignet. 7.3 USB-Anschlusskabel Das mitgelieferte USB-Kabel (3 Meter Länge) kann dabei problemlos verlängert werden bei gewünschten Kabellängen über 5 Meter sollten Sie entweder aktive USB-Verlängerungskabel (z.b. BATLINK 5 Meter aktiv-wire) verwenden oder bei normalen Verlängerungskabeln alle 5 Meter einen Aktiven (mit Steckernetzteil) USB-Hub zwischenschalten.

27 BATLINK Aktiv ARL-241 / ARL Montage und Ausrichtung 7.4 Ausrichtung und Polarisation Optimale Verbindungs-ergebnisse können mit der ARL-24X nur erzielt werden, wenn die Antenne genau auf die Gegenstation ausgerichtet wird. Mit dem flexiblen Schwanenhals kann die Richtantenne einfach und bequem ausgerichtet und schnell nachjustiert werden. Wenn Sie die Position der Gegenstation kennen, richten Sie die Aktivantenne in Abstrahl- Richtung auf die Gegen-Station aus (siehe Grafik Kapitel 2). Dabei ist es sehr wichtig, dass die Einstellung von Antenne der Gegenstation zum ARL-24X (sog. Polarisation) stimmt: Ist (im Regelfall) die Antenne der Gegenstation senkrecht ausgerichtet, muss die ARL-24X senkrecht ausgerichtet werden. Ist die Antenne der Gegenstation waagrecht ausgerichtet, muss die ARL-24X waagrecht ausgerichtet werden. Senkrecht ausgerichtet Waagrecht ausgerichtet Bei falscher Polarisation ist die Verbindung schlechter oder evtl. sogar unmöglich! Kennen Sie die Ausrichtung der Antenne der Gegenstation nicht, öffnen Sie die installierte Wireless-LAN Verwaltungssoftware. Hier sehen Sie unter der Registerkarte Network für jedes Netzwerk die augenblickliche Signalstärke (Signal). Schwenken Sie die Antenne jetzt solange in alle Richtungen, bis die Signalstärke-Anzeige (Signal) des gewünschten Netzwerks den maximalen Wert erreicht hierbei bei jeder größeren Richtungsänderung auf Rescan zum Aktualisieren der Liste klicken.. Drehen Sie das Gehäuse (von senkrecht nach waagrecht und umgekehrt) und beobachten wieder die Signalanzeige - klicken Sie auch hier regelmäßig auf Rescan zum Aktualisieren. Verbessert sich der Signalwert nicht mehr bzw. nimmt er wieder ab, ist die Antenne optimal ausgerichtet.

Creatix 802.11g Adapter CTX405 V.1/V.2 Handbuch

Creatix 802.11g Adapter CTX405 V.1/V.2 Handbuch Creatix 802.11g Adapter CTX405 V.1/V.2 Handbuch 1 Sicherheitshinweise für Creatix 802.11g Adapter Dieses Gerät wurde nach den Richtlinien des Standards EN60950 entwickelt und getestet Auszüge aus dem Standard

Mehr

Installationsanleitung USB WLAN-Elektronik 2 5. Installation von Treibern und Software

Installationsanleitung USB WLAN-Elektronik 2 5. Installation von Treibern und Software Installationsanleitung USB WLAN-Elektronik 2 5. Installation von Treibern und Software 5. Installation von Treibern und Software Zur Installation der Software müssen Sie als Administrator angemeldet sein

Mehr

CD-ROM von D-Link einlegen

CD-ROM von D-Link einlegen Dieses Produkt funktioniert unter folgenden Betriebssystemen: Windows XP, Windows 2000, Windows Me, Windows 98 SE DWL-G650 Xtreme G 2.4 GHz drahtlose Cardbus-Netzwerkkarte Vor dem Start Systemanforderungen:

Mehr

Verschlüsselung eines drahtlosen Netzwerkes

Verschlüsselung eines drahtlosen Netzwerkes Verschlüsselung eines drahtlosen Netzwerkes Die größte Sicherheitsgefahr eines drahtlosen Netzwerkes besteht darin, dass jeder, der sich innerhalb der Funkreichweite des Routers aufhält einen Zugriff auf

Mehr

Wireless-G Notebook-Adapter mit RangeBooster Setup-Assistenten-CD-ROM Benutzerhandbuch (nur auf Englisch verfügbar) auf CD-ROM Kurzanleitung

Wireless-G Notebook-Adapter mit RangeBooster Setup-Assistenten-CD-ROM Benutzerhandbuch (nur auf Englisch verfügbar) auf CD-ROM Kurzanleitung A Division of Cisco Systems, Inc. Lieferumfang Wireless-G Notebook-Adapter mit RangeBooster Setup-Assistenten-CD-ROM Benutzerhandbuch (nur auf Englisch verfügbar) auf CD-ROM Kurzanleitung 24, GHz 802.11g

Mehr

Acer WLAN 11b USB Dongle. Kurzanleitung

Acer WLAN 11b USB Dongle. Kurzanleitung Acer WLAN 11b USB Dongle Kurzanleitung 1 Acer WLAN 11b USB Dongle Kurzanleitung Lesen Sie diese Kurzanleitung vor der Installation des Acer WLAN 11b USB Dongles. Für ausführliche Informationen über Sicherheitsmaßnahmen

Mehr

1KONFIGURATION VON WIRELESS LAN MIT WPA PSK

1KONFIGURATION VON WIRELESS LAN MIT WPA PSK 1KONFIGURATION VON WIRELESS LAN MIT WPA PSK Copyright 26. August 2005 Funkwerk Enterprise Communications GmbH bintec Workshop Version 0.9 Ziel und Zweck Haftung Marken Copyright Richtlinien und Normen

Mehr

Deutsche Version. Einleidung. Installation unter Windows 2000, XP und Vista. LW302 Sweex Wireless LAN PCI Card 300 Mbps

Deutsche Version. Einleidung. Installation unter Windows 2000, XP und Vista. LW302 Sweex Wireless LAN PCI Card 300 Mbps LW302 Sweex Wireless LAN PCI Card 300 Mbps Einleidung Setzen Sie die Sweex Wireless LAN PCI Card 300 Mbps 802.11n keinen extremen Temperaturen aus. Legen Sie das Gerät nicht in direktes Sonnenlicht oder

Mehr

Die Absicherung Ihres drahtlosen Heimnetzwerkes

Die Absicherung Ihres drahtlosen Heimnetzwerkes Die Absicherung Ihres drahtlosen Heimnetzwerkes Allgemeiner Hinweis zur Verschlüsselung: Wir raten Ihnen Ihr WLAN mit WPA-PSK, noch besser mit WPA2-PSK abzusichern, sofern dies Ihre WLAN Adapter zulassen.

Mehr

Wireless-LAN USB Stick

Wireless-LAN USB Stick Wireless-LAN USB Stick 150 Mbps Modell: LW-05 LW-UWD-02 Bedienungsanleitung Quick Guide Bitte lesen Sie diese Anleitung für eine ordnungsgemäße Bedienung sorgfältig durch und heben Sie sie zum Späteren

Mehr

Wireless N 300Mbps Access Point

Wireless N 300Mbps Access Point Wireless N 300Mbps Access Point WL0053 Bedienungsanleitung Inhaltsverzeichnis 1.0 Sicherheitshinweise 2.0 Einführung 3.0 Inbetriebnahme 4.0 Netzwerk Konfiguration 5.0 CE Erklärung 1.0 Sicherheitshinweise

Mehr

Versatel WLAN CardBus Adapter Bedienungsanleitung

Versatel WLAN CardBus Adapter Bedienungsanleitung Versatel WLAN CardBus Adapter Bedienungsanleitung Copyright 2004. Alle Rechte vorbehalten. Alle Warenzeichen und Handelsnamen gehören den jeweiligen Eigentümern. Inhaltsverzeichnis Informationen für den

Mehr

Wie richte ich einen D-Link-WLAN-Router für meinen SDT-DSL-Internetzugang ein? Anschluss des Routers an die sdt.box

Wie richte ich einen D-Link-WLAN-Router für meinen SDT-DSL-Internetzugang ein? Anschluss des Routers an die sdt.box Wie richte ich einen D-Link-WLAN-Router für meinen SDT-DSL-Internetzugang ein? Anschluss des Routers an die sdt.box Verbinden Sie den Router mit der sdt.box, indem Sie das beigefügte Netzwerkkabel des

Mehr

1. Wireless Switching... 2. 1.1 Einleitung... 2. 1.2 Voraussetzungen... 2. 1.3 Konfiguration... 2. 2. Wireless Switch Konfiguration...

1. Wireless Switching... 2. 1.1 Einleitung... 2. 1.2 Voraussetzungen... 2. 1.3 Konfiguration... 2. 2. Wireless Switch Konfiguration... Inhaltsverzeichnis 1. Wireless Switching... 2 1.1 Einleitung... 2 1.2 Voraussetzungen... 2 1.3 Konfiguration... 2 2. Wireless Switch Konfiguration... 3 2.1 Zugriff auf den Switch... 3 2.2 IP Adresse ändern...

Mehr

A1 WLAN Box Thomson Gateway 789 für Windows XP

A1 WLAN Box Thomson Gateway 789 für Windows XP Installationsanleitung Einfach A1. A1 WLAN Box Thomson Gateway 789 für Windows XP Einfach schneller zum Ziel. Zu Ihrer A1 WLAN Box haben Sie eine A1 Installations-CD erhalten, mit der Sie alle Einstellungen

Mehr

Acer WLAN 11b USB Dongle. Benutzerhandbuch

Acer WLAN 11b USB Dongle. Benutzerhandbuch Acer WLAN 11b USB Dongle Benutzerhandbuch Z Copyright Copyright 2004 Acer Inc. Alle Rechte vorbehalten. Dieses Handbuch darf ohne vorherige schriftliche Genehmigung von Acer Computer GmbH nicht reproduziert,

Mehr

WLAN Konfiguration unter Windows XP

WLAN Konfiguration unter Windows XP WLAN Konfiguration unter Windows XP Konfiguration für die Verwendung Ihres PCs mit WLAN unter WindowsXP Inode empfiehlt Ihnen für die Verwendung des WLAN-Moduls aktuell installierte Treiber für Ihre WLAN-Karte.

Mehr

A1 WLAN Box PRG AV4202N für Windows 8

A1 WLAN Box PRG AV4202N für Windows 8 Installationsanleitung Einfach A1. A1 WLAN Box PRG AV4202N für Windows 8 Einfach schneller zum Ziel. Zu Ihrer A1 WLAN Box haben Sie eine A1 Installations-CD erhalten, mit der Sie alle Einstellungen automatisch

Mehr

Anleitung zur Einrichtung der Drahtlosverbindung (WLAN)

Anleitung zur Einrichtung der Drahtlosverbindung (WLAN) Anleitung zur Einrichtung der Drahtlosverbindung (WLAN) Um Ihre Drahtlosverbindung (WLAN) abzusichern müssen Sie die Verschlüsselung im Accesspoint konfigurieren. Ein ungesichertes WLAN kann dazu führen,

Mehr

WLAN manuell einrichten

WLAN manuell einrichten WLAN manuell einrichten Vorbereiten > Versichern Sie sich, dass die WLAN-Karte oder der USB-Stick eingesteckt ist, und dass die Geräte-Software (Treiber) dafür auf Ihrem Computer installiert ist. > Schliessen

Mehr

A1 WLAN Box PRG AV4202N für Windows Vista

A1 WLAN Box PRG AV4202N für Windows Vista Installationsanleitung Einfach A1. A1 WLAN Box PRG AV4202N für Windows Vista Einfach schneller zum Ziel. Zu Ihrer A1 WLAN Box haben Sie eine A1 Installations-CD erhalten, mit der Sie alle Einstellungen

Mehr

Anleitung zur Einrichtung der Drahtlosverbindung (WLAN)

Anleitung zur Einrichtung der Drahtlosverbindung (WLAN) Anleitung zur Einrichtung der Drahtlosverbindung (WLAN) Um Ihre Drahtlosverbindung (WLAN) abzusichern, müssen Sie die Verschlüsselung im Router konfigurieren. Ein ungesichertes WLAN kann dazu führen, dass

Mehr

A1 WLAN Box ADB DV 2210 für Windows 7

A1 WLAN Box ADB DV 2210 für Windows 7 Installationsanleitung Einfach A1. A1 WLAN Box ADB DV 2210 für Windows 7 Einfach schneller zum Ziel. Zu Ihrer A1 WLAN Box haben Sie eine A1 Installations-CD erhalten, mit der Sie alle Einstellungen automatisch

Mehr

A1 WLAN Box ADB VV 5522 für Windows Vista

A1 WLAN Box ADB VV 5522 für Windows Vista Installationsanleitung Einfach A1. A1 WLAN Box ADB VV 5522 für Windows Vista Einfach schneller zum Ziel. Zu Ihrer A1 WLAN Box haben Sie eine A1 Installations-CD erhalten, mit der Sie alle Einstellungen

Mehr

Folgende Voraussetzungen für die Konfiguration müssen erfüllt sein:

Folgende Voraussetzungen für die Konfiguration müssen erfüllt sein: 1. Access Point im Personal Mode (WEP / WPA / WPA2) 1.1 Einleitung Im Folgenden wird die Konfiguration des Access Point Modus gezeigt. Zur Absicherung der Daten werden die verschiedenen Verschlüsselungsalgorithmen

Mehr

A1 WLAN Box PRG AV4202N für Windows 7

A1 WLAN Box PRG AV4202N für Windows 7 Installationsanleitung Einfach A1. A1 WLAN Box PRG AV4202N für Windows 7 Einfach schneller zum Ziel. Zu Ihrer A1 WLAN Box haben Sie eine A1 Installations-CD erhalten, mit der Sie alle Einstellungen automatisch

Mehr

Manuelles Einrichten und Problembehebung. Installation manuelle et résolution des problèmes. Configurazione manuale e risoluzione dei guasti

Manuelles Einrichten und Problembehebung. Installation manuelle et résolution des problèmes. Configurazione manuale e risoluzione dei guasti WLAN einrichten Manuelles Einrichten und Problembehebung Installer WLAN Installation manuelle et résolution des problèmes Installare WLAN Configurazione manuale e risoluzione dei guasti Setup WLAN Manual

Mehr

WLAN Netzwerk-Videorecorder & Media-Server NAS

WLAN Netzwerk-Videorecorder & Media-Server NAS DEU Schnellstartanleitung WLAN Netzwerk-Videorecorder & Media-Server NAS für 2 SATA-HDDs PX-1091 WLAN Netzwerk-Videorecorder & Media-Server NAS für 2 SATA-HDDs Schnellstartanleitung 01/2009 - JG//CE//VG

Mehr

ReelBox Series: Anschließen an ein kabelgebundenes Netzwerk (Ethernet-LAN) 1. Anschließen an ein kabelgebundenes Netzwerk (Ethernet-LAN)

ReelBox Series: Anschließen an ein kabelgebundenes Netzwerk (Ethernet-LAN) 1. Anschließen an ein kabelgebundenes Netzwerk (Ethernet-LAN) ReelBox Series: Anschließen an ein kabelgebundenes Netzwerk (Ethernet-LAN) Einbindung der ReelBox in ein Netzwerk Die ReelBox kann in wenigen Schritten in ein bestehendes Netzwerk eingebunden werden. Die

Mehr

Installationsanleitung xdsl Wireless Konfiguration unter Windows XP

Installationsanleitung xdsl Wireless Konfiguration unter Windows XP Installationsanleitung xdsl Wireless Konfiguration unter Windows XP Konfiguration für die Verwendung Ihres PCs mit WLAN unter Windows XP UPC empfiehlt Ihnen für die Verwendung des WLAN-Moduls aktuell installierte

Mehr

Stefan Dahler. 2. Wireless LAN Client zum Access Point mit WPA-TKIP. 2.1 Einleitung

Stefan Dahler. 2. Wireless LAN Client zum Access Point mit WPA-TKIP. 2.1 Einleitung 2. Wireless LAN Client zum Access Point mit WPA-TKIP 2.1 Einleitung Im Folgenden wird die Wireless LAN Konfiguration als Access Point beschrieben. Zur Verschlüsselung wird WPA-TKIP verwendet. Im LAN besitzen

Mehr

Speed Touch 585 Modem. Windows XP

Speed Touch 585 Modem. Windows XP Installationsanleitung ti l it Speed Touch 585 Modem Mehrplatzkonfiguration (Multi User) Windows XP Version02 Juni 2011 Klicken Sie auf die Schaltfläche Start und im Anschluss auf Systemsteuerung. Bitte

Mehr

ATB Ausbildung Technische Berufe Ausbildungszentrum Klybeck

ATB Ausbildung Technische Berufe Ausbildungszentrum Klybeck W-LAN einrichten Access Point Konfiguration Diese Anleitung gilt für den Linksys WAP54G. Übersicht W-LAN einrichten... 1 Access Point Konfiguration... 1 Übersicht... 1 Vorbereitung... 1 Verbindung aufnehmen...

Mehr

Wireless LAN mit Windows XP

Wireless LAN mit Windows XP Wireless LAN mit Windows XP Inhalt Inhalt... 1 Voraussetzungen... 2 Windows XP zum Konfigurieren von Wireless LAN verwenden... 2 Suche nach verfügbaren Netzwerken... 4 Netzwerktyp festlegen zu dem Verbindungen

Mehr

Anleitung zur Einrichtung des Repeatermodus (DAP-1360)

Anleitung zur Einrichtung des Repeatermodus (DAP-1360) Anleitung zur Einrichtung des Repeatermodus (DAP-1360) Verbinden Sie Ihren Computer mit der LAN Buchse des DAP-1360 wie es in der Installationsanleitung (Quick Installation Guide) beschrieben ist. Sie

Mehr

1.) Sie verwenden einen Router:

1.) Sie verwenden einen Router: 1.) Sie verwenden einen Router: 1.1 LAN - Router: Bitte starten Sie Ihren Router neu (das Gerät welches an Ihrem Modem angeschlossen ist), indem Sie den Stromstecker direkt vom Gerät abziehen, und nach

Mehr

UPC WLAN Installationsanleitung für das Modem TWG 870

UPC WLAN Installationsanleitung für das Modem TWG 870 UPC WLAN Installationsanleitung für das Modem TWG 870 LAN Ethernet Konfiguration (UPC-Internet auf Ihrem PC installieren): 1 Verbinden Sie das eine Ende des Antennenkabels mit der UPC Kabel-Anschlussdose

Mehr

w-lantv 50n Kurzanleitung Eine Schritt für Schritt Anleitung zum erfolgreichen, drahtlosen TV Erlebnis. Bitte zuerst lesen!

w-lantv 50n Kurzanleitung Eine Schritt für Schritt Anleitung zum erfolgreichen, drahtlosen TV Erlebnis. Bitte zuerst lesen! Eine Schritt für Schritt Anleitung zum erfolgreichen, drahtlosen TV Erlebnis. Bitte zuerst lesen! Änderungen von Design und /oder Technik vorbehalten. 2008-2009 PCTV Systems S.à r.l. 8420-20056-01 R1 Lieferumfang

Mehr

SIEMENS CL-110 ADSL Combo Router

SIEMENS CL-110 ADSL Combo Router s Kurzanleitung SIEMENS CL-110 ADSL Combo Router Öffnen Sie niemals das Gehäuse! Verwenden Sie nur das mitgelieferte Netzgerät. Verwenden Sie nur die mitgelieferten Kabel und nehmen Sie daran keine Veränderungen

Mehr

Installationsanleitung für den ALL0233

Installationsanleitung für den ALL0233 VORWORT Dieses Dokument beschreibt die Installation des ALLNET Draft N WLAN USB Sticks ALL0233. WICHTIGE SICHERHEITSHINWEISE: Bitte achten Sie aus Sicherheitsgründen bei der Installation und De-Installation

Mehr

(W)LAN Tutorial. Einstellen der Karte: IP-Adresse, bei der WLAN-Karte zusätzlich auch SSID und Netzwerktopologie

(W)LAN Tutorial. Einstellen der Karte: IP-Adresse, bei der WLAN-Karte zusätzlich auch SSID und Netzwerktopologie (W)LAN Tutorial Diese Anleitung erklärt Schritt für Schritt wie eine Verbindung zwischen ProfiLux mit LAN-Karte (PLM-LAN) oder WLAN-Karte (PLM-WLAN) und PC hergestellt wird. Zur Umsetzung der nachfolgend

Mehr

Konfiguration von WLAN

Konfiguration von WLAN 2014 Konfiguration von WLAN SSID-Konfiguration Win XP Win 7 Win 8 MacOS 10.x Team IT Medizinische Universität Graz 23.09.2014 Inhalt I. SSID-Konfiguration... 2 mug-guest... 3 mug-user... 3 eduroam... 4

Mehr

Movie Cube. Bedienungsanleitung der drahtlosen Funktion

Movie Cube. Bedienungsanleitung der drahtlosen Funktion Movie Cube Bedienungsanleitung der drahtlosen Funktion Inhaltsverzeichnis 1. WLAN USB Adapter anschließen...3 2. Einrichten der drahtlosen Verbindung...4 2.1 Infrastructure (AP)...5 2.2 Peer to Peer (Ad

Mehr

USB 2.0 ETHERNET PRINTSERVER

USB 2.0 ETHERNET PRINTSERVER USB 2.0 ETHERNET PRINTSERVER DN-13014-3 DN-13003-1 Kurzanleitung zur Installation DN-13014-3 & DN-13003-1 Bevor Sie beginnen, müssen Sie die folgenden Punkte vorbereiten: Windows 2000/XP/2003/Vista/7 Computer

Mehr

Anleitung zur Einrichtung der Drahtlosverbindung (WLAN)

Anleitung zur Einrichtung der Drahtlosverbindung (WLAN) Anleitung zur Einrichtung der Drahtlosverbindung (WLAN) Um Ihre Drahtlosverbindung (WLAN) abzusichern müssen Sie die Verschlüsselung im Router konfigurieren. Ein ungesichertes WLAN kann dazu führen, dass

Mehr

LEDs Stromversorgung WLAN Link/Aktivität LAN Link/Aktivität Link/Aktivität

LEDs Stromversorgung WLAN Link/Aktivität LAN Link/Aktivität Link/Aktivität Wireless 150N Outdoor Range Extender / Access Point Mehrere SSIDs, Wireless Client isolation, Bridge, Repeater, WDS, Passives PoE, integrierte 12dBi-Antenne Part No.: 525497 Merkmale: Bis zu 150 Mbit/s

Mehr

Computeria Urdorf «Sondertreff» vom 7. November 2012. Workshop. auf das Internet

Computeria Urdorf «Sondertreff» vom 7. November 2012. Workshop. auf das Internet Computeria Urdorf «Sondertreff» vom 7. November 2012 Workshop mit WLAN-Zugriff auf das Internet 7. November 2012 Autor: Walter Leuenberger www.computeria-urdorf.ch Was ist ein (Computer-)Netzwerk? Netzwerk-Topologien

Mehr

Anleitung zur Einrichtung der Drahtlosverbindung (WLAN)

Anleitung zur Einrichtung der Drahtlosverbindung (WLAN) Anleitung zur Einrichtung der Drahtlosverbindung (WLAN) Um Ihre Drahtlosverbindung (WLAN) abzusichern, müssen Sie die Verschlüsselung im DIR- Router konfigurieren. Ein ungesichertes WLAN kann dazu führen,

Mehr

Grundlagen Vernetzung am Beispiel WLAN 1 / 6. Aufbau

Grundlagen Vernetzung am Beispiel WLAN 1 / 6. Aufbau Grundlagen Vernetzung am Beispiel WLAN 1 / 6 Peer-to Peer-Netz oder Aufbau Serverlösung: Ein Rechner (Server) übernimmt Aufgaben für alle am Netz angeschlossenen Rechner (Clients) z.b. Daten bereitstellen

Mehr

Direkter Internet-Anschluss für das PSR-3000/1500

Direkter Internet-Anschluss für das PSR-3000/1500 PHONES PHONES PHONES Sie können Songdaten und andere Daten von der speziellen Website erwerben und herunterladen, wenn das Instrument direkt mit dem Internet verbunden ist. Dieser Abschnitt enthält Begriffe,

Mehr

Wireless-G ADSL-Gateway mit SRX200 Netzstromadapter Benutzerhandbuch auf CD-ROM Netzwerkkabel Kurzanleitung (nicht bei allen Modellen enthalten)

Wireless-G ADSL-Gateway mit SRX200 Netzstromadapter Benutzerhandbuch auf CD-ROM Netzwerkkabel Kurzanleitung (nicht bei allen Modellen enthalten) A Division of Cisco Systems, Inc. Lieferumfang Wireless-G ADSL-Gateway mit SRX200 Netzstromadapter Benutzerhandbuch auf CD-ROM Netzwerkkabel Kurzanleitung (nicht bei allen Modellen enthalten) 2,4 GHz 802.11g

Mehr

Wireless LAN-PC-Karte AWL-100. Benutzerhandbuch. Version 1.0 April 2002. BENQ Corporation

Wireless LAN-PC-Karte AWL-100. Benutzerhandbuch. Version 1.0 April 2002. BENQ Corporation Wireless LAN-PC-Karte AWL-100 Benutzerhandbuch Version 1.0 April 2002 i Anmerkung I Hinweis zum Urheberrecht Es ist nicht erlaubt, dieses Handbuch in jeglicher Form oder auf jegliche Weise ohne die vorherige

Mehr

LAN-Ports Hier werden PC s mit Netzwerkkarte angeschlossen. Reset Taste Hier kann das Gerät auf Werkseinstellungen zurückgesetzt werden

LAN-Ports Hier werden PC s mit Netzwerkkarte angeschlossen. Reset Taste Hier kann das Gerät auf Werkseinstellungen zurückgesetzt werden Beginn der Installation: Anschluß des Routers an das lokale, bereits vorhandene Netzwerk (Beispiel anhand eines DI-614+, DI-624, DI-624+) WAN-Port Hier wird das DSL- Modem eingesteckt LAN-Ports Hier werden

Mehr

Wireless-G. GHz. Notebook-Adapter mit SpeedBooster. Kurzanleitung. 802.11g WPC54GS (DE) Lieferumfang

Wireless-G. GHz. Notebook-Adapter mit SpeedBooster. Kurzanleitung. 802.11g WPC54GS (DE) Lieferumfang Division of Cisco Systems, Inc. Lieferumfang Wireless-G Notebook-dapter mit SpeedBooster Eine Installations-CD-ROM Ein Benutzerhandbuch auf CD-ROM Kurzanleitung (bei einigen Modellen ist die Kurzanleitung

Mehr

Kurzanleitung für den 4-port Wireless Internet Broadband Router A. Hardware Installation 1. Verbindung mit dem LAN: 2. Verbindung mit dem WAN:

Kurzanleitung für den 4-port Wireless Internet Broadband Router A. Hardware Installation 1. Verbindung mit dem LAN: 2. Verbindung mit dem WAN: Wichtige Informationen für Nutzer von Zeit- oder Volumenabhängigen xdsl-verbindungen ohne flat rate ** Sehr geehrter Kunde, mit diesem Wireless Internet Breitband Router haben Sie ein hochwertiges Gerät

Mehr

Installationsanleitung Router

Installationsanleitung Router Installationsanleitung Router AOL Deutschland GmbH + Co. KG Inhalt 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 AOL Namen einrichten 2 Tarif wechseln 3 Geräte anschliessen 5 Einbau Netzkarten (falls noch nicht vorhanden) 5

Mehr

1. Installation der Hardware

1. Installation der Hardware 1. Installation der Hardware Die Installation kann frühestens am Tag der T-DSL Bereitstellung erfolgen. Der Termin wird Ihnen durch die Deutsche Telekom mitgeteilt. Deinstallieren Sie zunächst Ihr bisheriges

Mehr

2 Sunny WebBox in ein bestehendes lokales Netzwerk (LAN) einbinden

2 Sunny WebBox in ein bestehendes lokales Netzwerk (LAN) einbinden SUNNY WEBBOX Kurzanleitung zur Inbetriebnahme der Sunny WebBox unter Windows XP Version: 1.0 1 Hinweise zu dieser Anleitung Diese Anleitung unterstützt Sie bei der Inbetriebnahme der Sunny WebBox in ein

Mehr

DWA-140: Betrieb unter Mac OS X Über dieses Dokument. Vorbereitungen. Laden der Treiber aus dem Internet - 1 -

DWA-140: Betrieb unter Mac OS X Über dieses Dokument. Vorbereitungen. Laden der Treiber aus dem Internet - 1 - DWA-140: Betrieb unter Mac OS X Über dieses Dokument Diese Anleitung zeigt, wie Sie einen D-Link DWA-140 Wireless N USB Adapter unter Mac OS X 10.3. und 10.4. betreiben können. Die Treiber die zum Betrieb

Mehr

Grundlagen der Installation eines Funknetzwerks & Netzwerkinstallationshandbuch für Crystal Printer

Grundlagen der Installation eines Funknetzwerks & Netzwerkinstallationshandbuch für Crystal Printer Grundlagen der Installation eines Funknetzwerks & Netzwerkinstallationshandbuch für Crystal Printer 1. Übersicht Dieses Handbuch vermittelt die notwendigen Grundkenntnisse über drahtlose Vernetzung, damit

Mehr

Installation des ADSL-Modems «Fritz!Card DSL USB analog»

Installation des ADSL-Modems «Fritz!Card DSL USB analog» Installation des ADSL-Modems «Fritz!Card DSL USB analog» Diese Dokumentation hilft Ihnen, ihre ADSL- Internetverbindung mit Hilfe des oben genannten Modems einzurichten. Was Sie dafür benötigen: Raiffeisen

Mehr

Anleitung für Konfiguration von eduroam unter Windows XP

Anleitung für Konfiguration von eduroam unter Windows XP Anleitung für Konfiguration von eduroam unter Windows XP Die folgenden Voraussetzungen müssen erfüllt sein, damit der Netzwerkzugang mit eduroam konfiguriert werden kann: Gültiger Benutzeraccount der Universität

Mehr

Software-Installationsanleitung

Software-Installationsanleitung Software-Installationsanleitung In dieser Anleitung wird beschrieben, wie die Software über einen USB- oder Netzwerkanschluss installiert wird. Für die Modelle SP 200/200S/203S/203SF/204SF ist keine Netzwerkverbindung

Mehr

KURZANLEITUNG FÜR DIE. Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers

KURZANLEITUNG FÜR DIE. Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers KURZANLEITUNG FÜR DIE Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers Inhalt 1. Einführung...1 2. Voraussetzungen...1 3. Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers...2 3.1 Vor der Installation...2

Mehr

A1 WLAN Box PRG AV4202N für Mac OS X 10.6 & 10.7

A1 WLAN Box PRG AV4202N für Mac OS X 10.6 & 10.7 Installationsanleitung Einfach A1. A1 WLAN Box PRG AV4202N für Mac OS X 10.6 & 10.7 Einfach schneller zum Ziel. Zu Ihrer A1 WLAN Box haben Sie eine A1 Installations-CD erhalten, mit der Sie alle Einstellungen

Mehr

Merkmale: Spezifikationen:

Merkmale: Spezifikationen: High-Power Wireless AC1200 Dual-Band Gigabit PoE Access Point zur Deckenmontage Rauchmelderdesign, 300 Mbit/s Wireless N (2,4 GHz) + 867 Mbit/s Wireless AC (5 GHz), WDS, Wireless Client Isolation, 26 dbm

Mehr

eduroam an der TU Wien (www.zid.tuwien.ac.at/eduroam/) Anleitung für Windows

eduroam an der TU Wien (www.zid.tuwien.ac.at/eduroam/) Anleitung für Windows eduroam an der TU Wien (www.zid.tuwien.ac.at/eduroam/) Anleitung für Windows eduroam (802.1x) unter Windows XP mit SP2 Um die vorliegende Anleitung verwenden zu können, brauchen Sie einen Computer unter

Mehr

l Wireless LAN Eine Option für Firmennetzwerke der Druckereibranche? WLAN Eine Option für Unternehmen? Komponenten eines WLAN-Netzwerks

l Wireless LAN Eine Option für Firmennetzwerke der Druckereibranche? WLAN Eine Option für Unternehmen? Komponenten eines WLAN-Netzwerks l Wireless LAN Eine Option für Firmennetzwerke der Druckereibranche? BU Wuppertal FB E 2005 Jens Heermann Svend Herder Alexander Jacob 1 WLAN Eine Option für Unternehmen? Vorteile durch kabellose Vernetzung

Mehr

3G Mobiler Breitband Router

3G Mobiler Breitband Router 3G Mobiler Breitband Router WL0082 Bedienungsanleitung Inhaltsverzeichnis 1.0 Sicherheitshinweise 2.0 Einführung 3.0 Inbetriebnahme 4.0 Netzwerk Konfiguration 5.0 CE Erklärung 1.0 Sicherheitshinweise Stellen

Mehr

Kurzanleitung der IP Kamera

Kurzanleitung der IP Kamera Kurzanleitung der IP Kamera Die Kurzanleitung soll dem Benutzer die Möglichkeit geben, die IP Kamera in Betrieb zu nehmen. Die genauen Anweisungen finden Sie als Download auf unserer Internetseite: www.jovision.de

Mehr

IP kabellose Kamera / Kamera mit Kabel. Handbuch Schnelleinstieg. (Für Windows Betriebssysteme)

IP kabellose Kamera / Kamera mit Kabel. Handbuch Schnelleinstieg. (Für Windows Betriebssysteme) IP kabellose Kamera / Kamera mit Kabel Handbuch Schnelleinstieg (Für Windows Betriebssysteme) Modell:FI8910W Farbe: schwarz Modell:FI8910W Farbe: weiβ ShenZhen Foscam Intelligent Technology Co., Ltd Handbuch

Mehr

FAQ - Internetverbindung mit Router

FAQ - Internetverbindung mit Router FAQ - Internetverbindung mit Router (sdt.box Modell: CopperJet, SV2042 o. SV2004) Fragen und Antworten / Problemstellungen zur Netzwerkverbindung oder einer Wireless LAN Verbindung unter Verwendung eines

Mehr

ComputeriaUrdorf «Sondertreff»vom30. März2011. Workshop mit WLAN-Zugriff auf das Internet

ComputeriaUrdorf «Sondertreff»vom30. März2011. Workshop mit WLAN-Zugriff auf das Internet ComputeriaUrdorf «Sondertreff»vom30. März2011 Workshop mit WLAN-Zugriff auf das Internet 30. März 2011 Autor: Walter Leuenberger www.computeria-urdorf.ch Was ist ein (Computer-)Netzwerk? Netzwerk-Topologien

Mehr

Anbindung des Windows 7 PC an Ihr WLAN

Anbindung des Windows 7 PC an Ihr WLAN Anleitung zur Anbindung eines Windows 7 PC/Notebook an das bestehende WLAN Ihres D-Link WLAN-Routers Diese Anleitung geht davon aus, dass Sie das WLAN des D-Link WLAN-Routers bereits eingerichtet (konfiguriert/abgesichert)

Mehr

Verwendung des Adapters

Verwendung des Adapters Verwendung des Adapters AE1200/AE2500 Wireless-N USB-Netzwerkadapter i Inhalt Produktübersicht Merkmale 1 Installation Installation 2 Konfiguration des Wireless-Netzwerks Windows 7 3 Windows Vista 4 Windows

Mehr

Windows 7 vernetzen. Windows 7 nutzt für die Freigabe von Ordnern über die Heimnetzgruppe sogenannte Bibliotheken. Dabei handelt.

Windows 7 vernetzen. Windows 7 nutzt für die Freigabe von Ordnern über die Heimnetzgruppe sogenannte Bibliotheken. Dabei handelt. Windows 7 verfügt über die neue Funktion Heimnetzgruppe. Damit lassen sich Dateien und Ordner zwischen Rechnern austauschen. Auf den Rechnern kann Windows XP, Vista und 7 installiert sein. Die mit Windows

Mehr

Installationsbeschreibung für ADSL mit folgenden Systemen: Windows 98 Windows ME Windows 2000 Windows XP

Installationsbeschreibung für ADSL mit folgenden Systemen: Windows 98 Windows ME Windows 2000 Windows XP ADSL INSTALLATION - ETHERNET Installationsbeschreibung für ADSL mit folgenden Systemen: Windows 98 Windows ME Windows 2000 Windows XP HostProfis ISP ADSL Installation 1 Bankverbindung: ADSL INSTALLATION

Mehr

Speed Touch 585 Modem. Windows Vista

Speed Touch 585 Modem. Windows Vista Installationsanleitung ti l it Speed Touch 585 Modem Mehrplatzkonfiguration (Multi User) Windows Vista Version02 Juni 2011 Klicken Sie auf die Schaltfläche Start Start und im Anschluss auf Systemsteuerung.

Mehr

Installation und Bedienung. Repeater N/G

Installation und Bedienung. Repeater N/G Installation und Bedienung Repeater N/G Das ist der FRITZ!WLAN Repeater N/G Der FRITZ!WLAN Repeater erweitert die WLAN-Reichweite Ihres Funknetzwerks. Für die Erweiterung eines Netzwerks wird der FRITZ!WLAN

Mehr

Wireless 150N Adapter

Wireless 150N Adapter Wireless 150N USB Adapter kurzanleitung Modell 524438 INT-524438-QIG-0908-04 Einleitung Vielen Dank für den Kauf des Wireless 150N USB Adapters (Modell 524438) von INTELLINET NETWORK SOLUTIONS. Diese

Mehr

Deutsche Version. Einleidung. Hardware installieren. LC201 Sweex Powerline Ethernet Adapter 200 Mbps

Deutsche Version. Einleidung. Hardware installieren. LC201 Sweex Powerline Ethernet Adapter 200 Mbps LC201 Sweex Powerline Ethernet Adapter 200 Mbps Einleidung Für die störungsfreie Funktion des Sweex Powerline Ethernet Adapter 200 Mbps ist es wichtig, eine Reihe von Punkten zu beachten: Setzen Sie den

Mehr

Anbindung des Android-Gerätes an Ihr WLAN

Anbindung des Android-Gerätes an Ihr WLAN Anleitung zur Anbindung eines Android Smartphone oder Tablet an das bestehende WLAN Ihres D-Link WLAN-Routers Diese Anleitung geht davon aus, dass Sie das WLAN des D-Link WLAN-Routers bereits eingerichtet

Mehr

HowTo: Grundlegende Einrichtung des WLAN an einem D-Link Wireless Switch (DWS)

HowTo: Grundlegende Einrichtung des WLAN an einem D-Link Wireless Switch (DWS) HowTo: Grundlegende Einrichtung des WLAN an einem D-Link Wireless Switch (DWS) [Voraussetzungen] 1. DWS-3024/3024L/4026/3160 mit aktueller Firmware - DWS-4026/ 3160 mit Firmware (FW) 4.1.0.2 und höher

Mehr

IP kabellose Kamera / Kamera mit Kabel. Handbuch Schnelleinstieg. (Für MAC Betriebssysteme)

IP kabellose Kamera / Kamera mit Kabel. Handbuch Schnelleinstieg. (Für MAC Betriebssysteme) IP kabellose Kamera / Kamera mit Kabel Handbuch Schnelleinstieg (Für MAC Betriebssysteme) Modell:FI8916W Farbe: schwarz Modell:FI8916W Farbe: weiβ ShenZhen Foscam Intelligent Technology Co., Ltd Handbuch

Mehr

VPN Tracker für Mac OS X

VPN Tracker für Mac OS X VPN Tracker für Mac OS X How-to: Kompatibilität mit DrayTek Vigor Routern Rev. 1.0 Copyright 2003 equinux USA Inc. Alle Rechte vorbehalten. 1. Einführung 1. Einführung Diese Anleitung beschreibt, wie eine

Mehr

Den Computer manuell für WLAN einrichten (Windows XP)

Den Computer manuell für WLAN einrichten (Windows XP) Den Computer manuell für WLAN einrichten (Windows XP) Wenn Sie Ihren Computer drahtlos mit dem Internet verbinden möchten, ohne den Computer zunächst per Ethernet-Kabel an das DSL-Modem anzuschliessen,

Mehr

Summit Client Utility (SCU)

Summit Client Utility (SCU) Summit Client Utility (SCU) WLAN-Konfiguration 1. Grundlagen... 2 1.1 Übersicht Geräte / WLAN-Standard... 2 2. Aufruf... 2 3. Einstellungen... 3 3.1 Tab Main... 3 3.2 Tab Profile... 3 3.3 Tab Status...

Mehr

Bedienungsanleitung. CSL Wireless-N WiFi Repeater

Bedienungsanleitung. CSL Wireless-N WiFi Repeater Bedienungsanleitung Stand: 11.03.2013 Inhaltsverzeichnis 1 Verpackungsinhalt 2 Eigenschaften 3 Technische Daten 4 Sicherheitshinweise 5 Inbetriebnahme 5.1 Konfiguration 5.1.1 Konfiguration über Wireless-LAN

Mehr

Schritt-für-Schritt-Anleitung WDS mit FRITZ!Box WLAN

Schritt-für-Schritt-Anleitung WDS mit FRITZ!Box WLAN Schritt-für-Schritt-Anleitung WDS mit FRITZ!Box WLAN Begriffe Folgende Begriffe werden in dem Dokument genutzt: Access Point: Zugangspunkt, an dem sich WLAN-Clients anmelden. Es kann sich dabei um einen

Mehr

Konfiguration eines WLAN-Routers

Konfiguration eines WLAN-Routers Konfiguration eines WLAN-Routers Die vorliegende Dokumentation gilt für WLAN-Router ohne eingebautes DSL-Modem. Für die Konfiguration einer Fritz!Box nutzen Sie bitte die Dokumentation unter http://www.emotec-service.de/networks/downloads_networks.html

Mehr

Bedienungsanleitung Externe Laufwerke CD-/DVD-Brenner & 3,5 -Diskettenlaufwerk

Bedienungsanleitung Externe Laufwerke CD-/DVD-Brenner & 3,5 -Diskettenlaufwerk Bedienungsanleitung Externe Laufwerke CD-/DVD-Brenner & 3,5 -Diskettenlaufwerk Lesen Sie die Bedienungsanleitung, bevor Sie eines der externen Laufwerke anschließen oder einschalten Stand 02.03.2012 CD-/DVD-Brenner

Mehr

Teil-Nr. 007-0731-001. SpeedStream. DSL Modem. Kurzanleitung

Teil-Nr. 007-0731-001. SpeedStream. DSL Modem. Kurzanleitung Teil-Nr. 007-073-00 SpeedStream DSL Modem Kurzanleitung xxxx Vor dem Start: Sicherstellen, dass alle der nachfolgend aufgeführten Artikel im Lieferumfang des DSL-Bausatzes enthalten sind: SpeedStream SpeedStream

Mehr

>> Bitte zuerst lesen... Installation des ZyXEL Prestige 642R/R-I

>> Bitte zuerst lesen... Installation des ZyXEL Prestige 642R/R-I >> Bitte zuerst lesen... Installation des ZyXEL Prestige 642R/R-I Lieferumfang * Inbetriebnahme 1 Ethernet-Anschlusskabel (patch-cable) für Anschluss an Switch/Hub Ethernet-Anschlusskabel gekreuzt (crossover)

Mehr

Installationsanleitung für den WLAN- Booster für Mobilgeräte WN1000RP

Installationsanleitung für den WLAN- Booster für Mobilgeräte WN1000RP Installationsanleitung für den WLAN- Booster für Mobilgeräte WN1000RP Inhalt Erste Schritte.......................................... 3 Ihr WLAN-Booster...................................... 4 Vorderseite

Mehr

Das Netzwerk einrichten

Das Netzwerk einrichten Das Netzwerk einrichten Für viele Dienste auf dem ipad wird eine Internet-Verbindung benötigt. Um diese nutzen zu können, müssen Sie je nach Modell des ipads die Verbindung über ein lokales Wi-Fi-Netzwerk

Mehr

Mein eigenes Netzwerk. mit Windows XP. Sehen und Können BENNO JASKY

Mein eigenes Netzwerk. mit Windows XP. Sehen und Können BENNO JASKY Mein eigenes Netzwerk mit Windows XP Sehen und Können BENNO JASKY Heimnetz mit mehr als zwei Computern 0 Netzwerkverteiler im Überblick Zur Vernetzung von mehr als zwei PCs benötigen Sie einen Netzwerkverteiler.

Mehr

TL-PS110P TL-PS110U TL-PS310U Parallelport-/USB-Printserver

TL-PS110P TL-PS110U TL-PS310U Parallelport-/USB-Printserver TL-PS110P TL-PS110U TL-PS310U Parallelport-/USB-Printserver Rev: 1.2.0 INHALTSVERZEICHNIS 1. IP-Adresse des Printservers einstellen 3 2. Manuelle Erstellung eines TCP/IP-Druckeranschlusses 4 3. TCP/IP-Einstellungen

Mehr

Einleitung. Wichtige Sicherheitshinweise. Deutsche Version. LD000020 Sweex Wireless USB Adapter

Einleitung. Wichtige Sicherheitshinweise. Deutsche Version. LD000020 Sweex Wireless USB Adapter LD000020 Sweex Wireless USB Adapter Einleitung Zuerst möchten wir uns herzlich dafür bedanken, dass Sie sich für den Powerline Adapter entschieden haben. Mit Hilfe dieses Powerline Adapters lässt sich

Mehr