Wireless LAN Dirty Tricks

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Wireless LAN Dirty Tricks"

Transkript

1 PC Underground Wireless LAN Dirty Tricks Nam Kha Pham Michael Mielewczik Mathias Podlech HLuHB Darmstadt l l l ll DATA BECKER

2 Inhaltsverzeichnis Von null auf hundert in zwei Seiten Wardriving - WLANs auf der Spur Egal, was man Ihnen erzählt - nach Funknetzwerken zu suchen ist legal 17 Das kann alles passieren, wenn in ein Funknetzwerk eingebrochen wird - egal ob zufällig oder mutwillig 18 Fast schon eine Einladung - die Sorglosigkeit der Firmen hinsichtlich der Datensicherheit 19 Minimaler technischer Aufwand für Wardriving 20 Motivation zum Wardriving Strafrechtliche Konsequenzen beim Zugriff auf nichtöffentliche Netzwerke Entree via WLAN-ID-Broadcast: Ihre Einladung zum Teilnehmen 25 Uuups, das wollte ich gar nicht" - ungewollte Verbindungen mit WLANs? Come in and find out: Sicherheitslücken erleichtern das Einbrechen 27 WEP-Verschlüsselung als Hindernis für Einbrecher 27 Nicht auf der MAC-Liste, dann raus Das optimale Equipment für Experimentierfreudige _ Ganz ohne Aufsehen und ultra-portabel - mit handlichen PDAs die Umgebung absuchen 32 Welcher PDA soll's sein? Notebook und Co. - das ideale Wardriver-Werkzeug 38 Hört sich alles super an - wie sieht's mit den Kosten aus? 39 WLAN-Karten für Notebook und PC Externe Antennen sorgen für größere Reichweiten - von Rundstrahlern und Richtantennen 41

3 Zusätzlicher GPS-Empfänger - Access Points wiederfinden 42 Stromversorgung für unterwegs V-Adapter Immer in Kontakt bleiben Haben Sie alles, was Sie für Ihren ersten Einsatz brauchen? 47 Die Hardware ist vorhanden, aber wie sieht es mit Software aus? 48 Die bunten Fenster oder doch lieber der Pinguin? 49 Eine Starthilfe für Linux-Freunde Wardriving in der Praxis- So leicht findet man neue Netze Die Qual der Wahl - welche Stadt soll es diesmal sein? Wardriving - einzeln oder doch lieber im Team? Die Frage des Fortbewegungsmittels Zwei, die auszogen, um das große WLAN-Abenteuer zu finden Universitätsrechenzentren - fast immer ein Treffer Große Hotels - ein Versuch lohnt sich immer Mit gerichteten Funkantennen selbst schwache Signale empfangen Hohe Erfolgsquote in Industrie- und Gewerbegebieten 71 Einkaufsmärkte - manchmal hat man Glück Richtfunkantenne als besondere Herausforderung Schutzmaßnahmen gegen unbefugten Zugriff - Zurechtfinden im Sicherheitsdschungel Kein hundertprozentiger Schutz Angriffsmethoden im Überblick 79] Social Engeneering - die Sicherheitslücke Mensch 801 Nicht nur im Internet gefährlich - Viren, Würmer und Trojaner 80 j Port-Scanning, die Suche nach der offenen Tür 81 j Lauschangriffe oder der Nachbar hört mit 82 Außer Betrieb gesetzt durch DoS-Attacken Hijacking nicht nur bei Fahrzeugen, sondern auch bei Internerverbindungen 86

4 Angriff auf die WEP-Verschlüsselung 87 Broadcasting - die Einladung für jeden Fremden Schutzstrategien 90 WEP-Verschlüsselung - nicht das Nonplusultra 90 WEP-Verschlüsselung genauer unter die Lupe genommen 91 DHCP-Server deaktivieren, um dem Eindringling die Sache zu erschweren 93 Firewalls - Schutzmauer gegen ungewollte Eindringlinge 93 Personal Firewall - individueller Schutz ist notwendig 94 WPA-Verschlüsselung (Windows-Update) 95 Gäste sind unerwünscht - Windows-Gast-Account deaktivieren 97 Nicht sorglos mit Windows-Freigaben umgehen, sondern gezielt definieren 97 Ich seh was, was du nicht siehst - Freigaben verstecken 101 Die Kunst der Passwörtervergabe 101 Intrusion Detection im WLAN 102 WEP-Verschlüsselung auf dem Access Point aktivieren 103 WEP-Verschlüsselung am Client einrichten Zugriffssteuerung über eine MAC-Liste 106 MAC-Adressen ermitteln 107 Zulässige MAC-Adressen im Access Point hinterlegen 108 Ein Kinderspiel - Hardwarefirewall einrichten 110 Einrichten einer Personal Firewall 111 Kommunikation auf dem direktesten Weg - VPN einrichten 114 Installation eines VPN-Servers 115 VPN-Benutzerberechtigungen setzen 116 Installation eines VPN-Clients 117 Kreativ sein und trotzdem sinnvolle Schlüssel aussuchen 118 WLAN Access Point/Router für VPN-Verbindungen konfigurieren 119 Einrichten eines Intrusion Detection-Systems Durch die Wahl der Antennen Funkwellen nach außen abschirmen 121 WIAN-Hijacldng Netzdaten mit Sniffern analysieren 126 Installation von Ethereal 127 Access Point im Passive Mode (versteckte SSID) 135

5 5.2 WEP-Verschlüsselung knacken 135 Schwache Schlüssel finden 136 Alternative Airsnort 137 Airsnorteinsatz 138 Rogue Access Points 139 Pirate Access Point 140 Man In The Middle-Attacken 141 Durchführung von Man In the Middle-Attacken Die MAC-Adresse identifizieren Die eigene MAC-Adresse maskieren und sich als Netzwerkglied ausgeben 145 MAC-Adresse unter Linux ändern Weitere hilfreiche Zusatztools 147 iwlist Insiderinfos, die Hersteller lieber verschweigen Berechnung der Sendeleistung mit gegebenen technischen Spezifikationen TechTalk im Klartext - Was sich hinter Insiderphrasen verbirgt 154 Die Ausgangsleistung der Funkeinheit 157 Dämpfung durch Kabel und Stecker 159 Der Antennengewinn 162 Die Gesamtleistung der Funkanlage Die maximale Reichweite berechnen 165 Die Freifelddämpfung als limitierender Faktor 166 Die Empfindlichkeit der Funkeinheit 168 Die Fresnel-Zone - frei von Gegenständen Mehr Leistung ganz ohne neue Hardware - Softwaretuning für WLAN-Geräte So sparen Sie sich teures Zusatzequipment - richtiges Positionieren der Antennen 174 Ein Blick auf das Antennendiagramm vereinfacht alles 175 Häufig unterschlagen - die Polarisation der Antenne 178 Zirkular polarisierte Antennen für schwieriges Gelände 179

6 Durch Analyse die optimale Position bestimmen 180 An die Wand gehören Plakate, aber keine WLAN-Geräte 181 Dämpfungseigenschaften von verschiedenen Materialien 182 Funknetzwerkkarten & Co. ausrichten 183 Diversity und das Geheimnis der beiden Antennen Die Performance der Access Points und der Funkkarten optimal einstellen 186 1,2 oder 3 - welcher Kanal ist der richtige? 187 Kanalwahl - frei, aber keineswegs willkürlich 188 Mehr Access Points bedeuten auch mehr Leistung 190 Fragmentation - kleine Pakete gegen Interferenzen 191 Auf die richtige Größe kommt es an 193 RTS/CTS als Kontrolle für eine optimale Verbindung 195 Beacon - Auf den richtigen Rhythmus kommt es an 196 Maximale Antennenleistung für optimalen Betrieb 198 Riskant und leichtsinnig: mehr Leistung durch den Verzicht auf WEP Spartipp: alte Geräte kaufen und updaten 199 Die Standards im Überblick 199 Ein Schnäppchen Machen mit alten WLAN-Geräten 200 Erste Generation unbedingt updaten 201 Hardwaretuning - mehr Sendeleistung heißt auch mehr Empfangsleistung! Mit externen Antennen größere Reichweiten realisieren Auf den richtigen Anschluss kommt es an 205 Standardanschluss Reverse-SMA 205 Pigtails als Adapter zwischen Funkeinheit und Antenne 206 Kein Anschluss, kein Problem - mit dem Lötkolben externe Antennen an Geräte ohne geeigneten Anschluss montieren Sende-oder Empfangsleistung erhöhen? Geld sparen und Antennen selbst bauen 211 Antenne ist nicht gleich Antenne - die feinen Unterschiede 212 Darf ich eine solche Yagi eigentlich selbst bauen? 213 Bauformen von Yagi-Antennen 213 Alle guten Dinge sind Drei 217

7 Nun die zweite Antenne 221 Der dritte Streich Schnäppchen oder Wucher: Eigenbau-Antennen bei ebay ersteigern Drahtlose Standleitung" - wie Sie auch große Entfernungen überbrücken können Insiderwissen für perfekten Empfang im ganzen Haus 233 Eigenes WLAN mit gesicherter Performance - wie Sie auch ohne teure Messtechnik die Ausleuchtung Ihres Netzwerks analysieren können 234 Statt umständlicher Strippenzieherei - Netzwerke mit Powerline 238 Durch Kabelbindung wieder mehr Sicherheit 240 Die Vorteile des Stromnetzes mit WLAN kombinieren 241 Risiken bei der Powerline Communication Gebäudeübergreifende Vernetzung mit gerichteten Antennen 243 Über die Gebäudegrenzen hinweg funken? Illegale private Hotspots können teuer werden! 244 Hotspots - öffentliche Funknetzwerke 246 Die Alternative - Hotspots kostenlos anbieten 247 Augen auf bei der Suche nach WLAN-Hotspots 248 Wer im Internet mit seinem Stadt-Funknetz prahlt, ist selbst schuld 249 Mit Standardantennen kommt man nicht weit 250 Vorteile einer Richtfunkantenne 250 Die Entfernung - ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl 251 Der Gewinn der Antenne hängt von der Montageposition und letztlich der Kabellänge ab 252 Outdooreinsatz - Antennen im wasserfesten Gehäuse 254 Das Ausrichten der Antennen - mit Tricks ein Kinderspiel 256 Das Feintuning - was machen, wenn die andere Antenne nicht zu sehen ist Kein Anschluss, kein Problem - mit dem Lötkolben externe Antennen an Geräte ohne einen geeigneten Anschluss montieren 261 Um den heißen Brei reden kann jeder - wir haben auch einige Richtfunkantennen getestet 261 Fluktuationen während der Datenübertragung 266

8 10. Gemeinsam über eine Leitung ins Internet - das schmeckt Providern gar nicht Was Internetprovider gar nicht mögen: Internet Connect Sharing zur Kostenminimierung 270 Flatrates - der einzig vernünftige Tarif für ICS 272 Was der Provider von Ihrem gemeinsamen Internerzugang mitbekommt 273 Gemeinsam surfen - aufgrund von Provider-AGBs illegal 276 Wie das Verkehrsaufkommen" getarnt und minimiert wird 277 Verstoß gegen Provider-Bestimmungen - das kann Ihnen maximal passieren Die Hardwarelösung: die richtigen Einstellungen für Ihr Netz 280 Wer darf, wer darf nicht? Wie Sie Ihre Teilnehmer effektiv verwalten 283 Was sind eigentlich Ports? 284 Wer darf was * wer bekommt was? Ports für Vielsauger und Spieler freigeben Die Softwarelösung: Ausgediente PCs als Profi-Access-Router mit Shares 286 ICS - unter Windows bereits integriert 287 Mehr Bandbreite dank Proxy - nie wieder unnötige Doppelübertragung 290! Die Einrichtung von Shares - so können Sie in Ihrem WLAN gemeinsam Speicherplatz nutzen 291 Internet Connect Sharing mithilfe von Fli4L 292 Das Erstellen der Diskette 297 Das Einrichten der Windows-Clients Router unter SuSE einrichten 298 Zur Sicherheit noch die Firewall einrichten 302 Aktualisieren 302 Fernwartung einschalten 303 Die Clients einrichten 304 Stichwortverzeichnis 305

FRANZIS. Rudolf Georg Glos. Mit 156 Abbildungen

FRANZIS. Rudolf Georg Glos. Mit 156 Abbildungen 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Rudolf Georg Glos Mit 156 Abbildungen FRANZIS In ha I tsverzeichn

Mehr

Wirelss LAN, alle wissen, dass es nicht sicher ist, alle wollen es, was nun?

Wirelss LAN, alle wissen, dass es nicht sicher ist, alle wollen es, was nun? Wirelss LAN, alle wissen, dass es nicht sicher ist, alle wollen es, was nun? Dipl.-Math. Wilfried Gericke IT-Verantwortlicher Wireless LAN, alle wissen, dass es nicht sicher ist, alle wollen es, was nun?

Mehr

Schritt-für-Schritt-Anleitung WDS mit FRITZ!Box WLAN

Schritt-für-Schritt-Anleitung WDS mit FRITZ!Box WLAN Schritt-für-Schritt-Anleitung WDS mit FRITZ!Box WLAN Begriffe Folgende Begriffe werden in dem Dokument genutzt: Access Point: Zugangspunkt, an dem sich WLAN-Clients anmelden. Es kann sich dabei um einen

Mehr

Creatix 802.11g Adapter CTX405 V.1/V.2 Handbuch

Creatix 802.11g Adapter CTX405 V.1/V.2 Handbuch Creatix 802.11g Adapter CTX405 V.1/V.2 Handbuch 1 Sicherheitshinweise für Creatix 802.11g Adapter Dieses Gerät wurde nach den Richtlinien des Standards EN60950 entwickelt und getestet Auszüge aus dem Standard

Mehr

Grundlagen Vernetzung am Beispiel WLAN 1 / 6. Aufbau

Grundlagen Vernetzung am Beispiel WLAN 1 / 6. Aufbau Grundlagen Vernetzung am Beispiel WLAN 1 / 6 Peer-to Peer-Netz oder Aufbau Serverlösung: Ein Rechner (Server) übernimmt Aufgaben für alle am Netz angeschlossenen Rechner (Clients) z.b. Daten bereitstellen

Mehr

36664 / 36665 USB WIRELESS ADAPTER. Software Beschreibung Version 2.5

36664 / 36665 USB WIRELESS ADAPTER. Software Beschreibung Version 2.5 36664 / 36665 USB WIRELESS ADAPTER Software Beschreibung Version 2.5 1. Einleitung Vielen Dank, dass Sie sich für den Wireless Lan Adapter 36665 entschieden haben. Dieser Adapter ist einfach zu verwenden

Mehr

WLAN Angriffsszenarien und Schutz. OSZ IMT - FA16 Jirka Krischker & Thomas Roschinsky

WLAN Angriffsszenarien und Schutz. OSZ IMT - FA16 Jirka Krischker & Thomas Roschinsky Gliederung WLAN Angriffsszenarien und Schutz Begriffliches Entdecken eines WLANs Schwachstellen und deren Beseitigung Konzeption einer WLAN-Architektur Implementieren der WLAN-Architektur in ein vorhandenes

Mehr

Anleitung zur Einrichtung der Drahtlosverbindung (WLAN)

Anleitung zur Einrichtung der Drahtlosverbindung (WLAN) Anleitung zur Einrichtung der Drahtlosverbindung (WLAN) Um Ihre Drahtlosverbindung (WLAN) abzusichern, müssen Sie die Verschlüsselung im DIR- Router konfigurieren. Ein ungesichertes WLAN kann dazu führen,

Mehr

Wireless LAN mit Windows XP

Wireless LAN mit Windows XP Wireless LAN mit Windows XP Inhalt Inhalt... 1 Voraussetzungen... 2 Windows XP zum Konfigurieren von Wireless LAN verwenden... 2 Suche nach verfügbaren Netzwerken... 4 Netzwerktyp festlegen zu dem Verbindungen

Mehr

Virtuelle Präsenz. Sicherheit und Privatsphäre in WLAN Technik. Xu,Wenjia. Sicherheit und Privatsphäre 1

Virtuelle Präsenz. Sicherheit und Privatsphäre in WLAN Technik. Xu,Wenjia. Sicherheit und Privatsphäre 1 Virtuelle Präsenz Sicherheit und Privatsphäre in WLAN Technik Xu,Wenjia Sicherheit und Privatsphäre 1 Überblick Privatsphäre Standard im Bereich WLAN WEP - Wired Equivalent Privacy Sicherheit in WLAN Netzwerken

Mehr

Stefan Dahler. 2. Wireless LAN Client zum Access Point mit WPA-TKIP. 2.1 Einleitung

Stefan Dahler. 2. Wireless LAN Client zum Access Point mit WPA-TKIP. 2.1 Einleitung 2. Wireless LAN Client zum Access Point mit WPA-TKIP 2.1 Einleitung Im Folgenden wird die Wireless LAN Konfiguration als Access Point beschrieben. Zur Verschlüsselung wird WPA-TKIP verwendet. Im LAN besitzen

Mehr

Quelle: www.roewaplan.de. Stand April 2002

Quelle: www.roewaplan.de. Stand April 2002 Wireless LAN Quelle: www.roewaplan.de Stand April 2002 LAN / 1 Wireless LAN Ein Überblick RÖWAPLAN Ingenieurbüro - Unternehmensberatung Datennetze und Kommunikationsnetze Inhalt Warum WLAN? Standard Planung

Mehr

LAN Schutzkonzepte - Firewalls

LAN Schutzkonzepte - Firewalls LAN Schutzkonzepte - Firewalls - Allgemein Generelle Abschirmung des LAN der Universität Bayreuth - Lehrstuhlnetz transparente Firewall - Prinzip a) kommerzielle Produkte b) Eigenbau auf Linuxbasis - lokaler

Mehr

Um mit der FEC Utility Software zu konfigurieren, Müssen Sie in folgendem Untermenü die Software starten:

Um mit der FEC Utility Software zu konfigurieren, Müssen Sie in folgendem Untermenü die Software starten: 1. Ad-hoc Verbindung zwischen 2 Wireless LAN Clients 1.1 Einleitung Im Folgenden wird die Wireless LAN Konfiguration beschrieben wie Sie zwei WLAN Clients direkt miteinander über Funk zu verbinden, ohne

Mehr

Anleitung zur Einrichtung der Drahtlosverbindung (WLAN)

Anleitung zur Einrichtung der Drahtlosverbindung (WLAN) Anleitung zur Einrichtung der Drahtlosverbindung (WLAN) Um Ihre Drahtlosverbindung (WLAN) abzusichern, müssen Sie die Verschlüsselung im Router konfigurieren. Ein ungesichertes WLAN kann dazu führen, dass

Mehr

PRAXIS. Surfen per Mobilfunk mit Windows 7 Surfsticks und Smartphones perfekt einrichten. bhv. Sicher und günstig mobil surfen im In- und Ausland

PRAXIS. Surfen per Mobilfunk mit Windows 7 Surfsticks und Smartphones perfekt einrichten. bhv. Sicher und günstig mobil surfen im In- und Ausland bhv PRAXIS Björn Walter Surfen per Mobilfunk mit Windows 7 Surfsticks und Smartphones perfekt einrichten Per USB-Stick ins Web Sicherheit und Kostenkontrolle VoIP-Telefonie per Smartphone Sicher und günstig

Mehr

Anleitung zur Einrichtung der Drahtlosverbindung (WLAN)

Anleitung zur Einrichtung der Drahtlosverbindung (WLAN) Anleitung zur Einrichtung der Drahtlosverbindung (WLAN) Um Ihre Drahtlosverbindung (WLAN) abzusichern müssen Sie die Verschlüsselung im Router konfigurieren. Ein ungesichertes WLAN kann dazu führen, dass

Mehr

Installationsanleitung Router

Installationsanleitung Router Installationsanleitung Router AOL Deutschland GmbH + Co. KG Inhalt 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 AOL Namen einrichten 2 Tarif wechseln 3 Geräte anschliessen 5 Einbau Netzkarten (falls noch nicht vorhanden) 5

Mehr

WLAN-Dienst des ZI an der FH Köln

WLAN-Dienst des ZI an der FH Köln WLAN-Dienst des ZI an der FH Köln Allgemeines Das ZI der FH Köln unterstützt die mobile Internetnutzung und bietet ein WLAN (Wireless LAN) an verschiedenen Standorten an. Der Aufbau des LANs erfolgt in

Mehr

Netzwerke als Kommunikationswege

Netzwerke als Kommunikationswege Netzwerke als Kommunikationswege 22.06.08 ihk Technischer Fachwirt 1 Local Area Networks (LAN) Eigenschaften: lokal in einem Gebäude oder benachbarten Gebäuden begrenzte Anzahl von Knoten durch Administration

Mehr

l Wireless LAN Eine Option für Firmennetzwerke der Druckereibranche? WLAN Eine Option für Unternehmen? Komponenten eines WLAN-Netzwerks

l Wireless LAN Eine Option für Firmennetzwerke der Druckereibranche? WLAN Eine Option für Unternehmen? Komponenten eines WLAN-Netzwerks l Wireless LAN Eine Option für Firmennetzwerke der Druckereibranche? BU Wuppertal FB E 2005 Jens Heermann Svend Herder Alexander Jacob 1 WLAN Eine Option für Unternehmen? Vorteile durch kabellose Vernetzung

Mehr

The information security provider

The information security provider The information security provider Wireless Intrusion Detection Matthias Hofherr, matthias@atsec.com Agenda Methoden Anforderungen Architektur NIDS/WIDS Datenkorrelation Channel Hopping Ortung Wireless

Mehr

Das Minenfeld der Soft Rogue APs im Unternehmen überwinden. Ein Whitepaper von AirTight Networks www.airtightnetworks.com

Das Minenfeld der Soft Rogue APs im Unternehmen überwinden. Ein Whitepaper von AirTight Networks www.airtightnetworks.com Das Minenfeld der Soft Rogue APs im Unternehmen überwinden Ein Whitepaper von AirTight Networks Das Minenfeld der Soft Rogue APs im Unternehmen überwinden Dr. Hemant Chaskar Technologiedirektor, AirTight

Mehr

Anleitung zur Einrichtung der Drahtlosverbindung (WLAN)

Anleitung zur Einrichtung der Drahtlosverbindung (WLAN) Anleitung zur Einrichtung der Drahtlosverbindung (WLAN) Um Ihre Drahtlosverbindung (WLAN) abzusichern müssen Sie die Verschlüsselung im Accesspoint konfigurieren. Ein ungesichertes WLAN kann dazu führen,

Mehr

VPN help&faqs. Probleme, Ursachen, Lösungen: Keine VPN-Client-SW? ZIM/CZ PHKA, Bau III, Tutoren in Raum 216

VPN help&faqs. Probleme, Ursachen, Lösungen: Keine VPN-Client-SW? ZIM/CZ PHKA, Bau III, Tutoren in Raum 216 VPN help&faqs Probleme, Ursachen, Lösungen: Keine VPN-Client-SW? ZIM/CZ PHKA, Bau III, Tutoren in Raum 216 Welcher VPN-Client wird unterstützt? Cisco VPN-Client Keine PHKA-VPN-Profildatei? ZIM/CZ PHKA,

Mehr

1 Einleitung 1. 2 Netzwerkgrundlagen 11

1 Einleitung 1. 2 Netzwerkgrundlagen 11 vii 1 Einleitung 1 1.1 Intranet, Internet und Server....................... 1 1.2 Was ist eigentlich ein Intranet?..................... 2 1.3 Wer sollte das Buch lesen?......................... 4 1.4 Welche

Mehr

Deutsche Version. Einführung. Installation unter Windows XP und Vista. LW056V2 Sweex Wireless LAN Cardbus Adapter 54 Mbit/s

Deutsche Version. Einführung. Installation unter Windows XP und Vista. LW056V2 Sweex Wireless LAN Cardbus Adapter 54 Mbit/s LW056V2 Sweex Wireless LAN Cardbus Adapter 54 Mbit/s Einführung Setzen Sie den Sweex Wireless LAN Cardbus Adapter 54 Mbit/s keinen zu hohen Temperaturen aus. Stellen Sie das Gerät nicht in direktes Sonnenlicht

Mehr

MicroLink dlan ISDN Router

MicroLink dlan ISDN Router ISDN-Router für den Internetzugang und Datenaustausch im LAN und dlan. ISDN-Modem, Router, 4-Port-Switch, Firewall und HomePlug-Adapter in einem Gerät Ideal für den verteilten Einsatz im Heimnetzwerk oder

Mehr

Virtual Private Network

Virtual Private Network Virtual Private Network Allgemeines zu VPN-Verbindungen WLAN und VPN-TUNNEL Der VPN-Tunnel ist ein Programm, das eine sichere Verbindung zur Universität herstellt. Dabei übernimmt der eigene Rechner eine

Mehr

Anschluß des DI-614+ an das lokale, bereits vorhandene Netzwerk

Anschluß des DI-614+ an das lokale, bereits vorhandene Netzwerk Beginn der Installation: Anschluß des DI-614+ an das lokale, bereits vorhandene Netzwerk WAN-Port Hier wird das DSL- Modem eingesteckt LAN-Ports Hier werden PC s mit Netzwerkkarte angeschlossen Antennen

Mehr

Wireless LAN. Goodbye Kabelsalat!

Wireless LAN. Goodbye Kabelsalat! Wireless LAN Goodbye Kabelsalat! Übersicht - Einführung Einführung Verwendungszweck Geschichtliches Übersicht - Theoretische Grundlagen Einführung Theoretische Grundlagen Standards Modulation Topologie

Mehr

Funknetzwerke und Sicherheit in Funknetzwerken. Hendrik Busch, PING e.v. hb@ping.de

Funknetzwerke und Sicherheit in Funknetzwerken. Hendrik Busch, PING e.v. hb@ping.de Funknetzwerke und Sicherheit in Funknetzwerken Hendrik Busch, PING e.v. hb@ping.de Was ist Wireless LAN? Viele Namen, eine Technologie: Funknetzwerk WLAN Wireless LAN WaveLAN IEEE 802.11b 2 Was ist Wireless

Mehr

Kapitel 4 WLAN-Konfiguration

Kapitel 4 WLAN-Konfiguration Kapitel 4 WLAN-Konfiguration In diesem Kapitel erfahren Sie, wie Sie die drahtlosen Eigenschaften Ihres WPN824 Routers konfigurieren. Bei der Planung Ihres drahtlosen Netzwerks sollten Sie die erforderliche

Mehr

CHIP Online - Powerline/Homeplug: Netzwerke über das Stromnetz. Steckdosenleiste mit Schalter: Kann den Datenfluss behindern.

CHIP Online - Powerline/Homeplug: Netzwerke über das Stromnetz. Steckdosenleiste mit Schalter: Kann den Datenfluss behindern. Seite 1 von 5 www.chip.de Powerline/Homeplug: Netzwerke über das Stromnetz Internet aus der Steckdose Andreas Nolde Nicht jeder legt Wert darauf, für das Netzwerk zuhause die Wände aufzustemmen. Und W-LAN

Mehr

WLAN. 1. Definition. 3. Nutzungsmöglichkeiten

WLAN. 1. Definition. 3. Nutzungsmöglichkeiten WLAN 1. Definition Wlan bedeutet Wireless Local Area Network. Gemeint ist ein lokales Netzwerk, in dem mehrere Computer miteinander verbunden sind, und in dem Daten statt per Kabel per Funk übertragen

Mehr

Anschluss von Laptops im Lehrenetz der BA Stuttgart

Anschluss von Laptops im Lehrenetz der BA Stuttgart Anschluss von Laptops im Lehrenetz der BA Stuttgart Studenten können private oder vom Ausbildungsbetrieb gestellte Laptops unter folgenden Voraussetzungen an das Notebook Access Control System (NACS) der

Mehr

Verbindung mit DegNet Wireless-DSL www.degnet-wireless-dsl.de

Verbindung mit DegNet Wireless-DSL www.degnet-wireless-dsl.de www.degnet-wireless-dsl.de! "# $ # % &! "# $ # ' ' ' ( ) * * +, -. / 0 1 2 3! 4 (5 (6 3!! # IP auf 192.168.0.1 umstellen um das Gerät konfigurieren zu können Start (-> Einstellungen) -> Systemsteuerung

Mehr

WarDriving. Syngress. Chris Hurley Frank Thornton Michael Puchol. Übersetzung aus dem Amerikanischen von Ian Travis. Fahren, Fahnden, Finden

WarDriving. Syngress. Chris Hurley Frank Thornton Michael Puchol. Übersetzung aus dem Amerikanischen von Ian Travis. Fahren, Fahnden, Finden 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Syngress Chris Hurley Frank Thornton Michael Puchol WarDriving I

Mehr

Funknetzwerke und Sicherheit in Funknetzwerken. Dipl.-Inf. (FH) Hendrik Busch PING e.v. Revision 8, 31.8.2006

Funknetzwerke und Sicherheit in Funknetzwerken. Dipl.-Inf. (FH) Hendrik Busch PING e.v. Revision 8, 31.8.2006 Funknetzwerke und Sicherheit in Funknetzwerken Dipl.-Inf. (FH) Hendrik Busch PING e.v. Revision 8, 31.8.2006 Was ist Wireless LAN? Viele Namen, eine Technologie Funknetzwerk WLAN Wireless LAN WaveLAN IEEE

Mehr

Feel the power of Wireless-LAN!

Feel the power of Wireless-LAN! Feel the power of Wireless-LAN! 12/2004, Copyright by Studerus Telecom AG Studerus Telecom AG Ringstrasse 1 8603 Schwerzenbach info@studerus.ch www.studerus.ch Schnelles, sicheres Heim-Netzwerk: Highlights:

Mehr

Installationsanleitung xdsl Wireless Konfiguration unter Windows Vista

Installationsanleitung xdsl Wireless Konfiguration unter Windows Vista Installationsanleitung xdsl Wireless Konfiguration unter Windows Vista Konfiguration für die Verwendung Ihres PCs mit WLAN unter Windows Vista UPC Austria empfiehlt Ihnen für die Verwendung des WLAN-Moduls

Mehr

Netzwerk und OneDrive nutzen. Das Kapitel im Überblick

Netzwerk und OneDrive nutzen. Das Kapitel im Überblick Das Kapitel im Überblick WLAN-Router konfigurieren Eine WLAN-Verbindung herstellen Internetverbindung per Modem Dateien auf OneDrive speichern Dateien auf OneDrive freigeben Mit OneDrive Office-Produkte

Mehr

Tausch- & Web-Server einrichten

Tausch- & Web-Server einrichten Michael Glos Tausch- & Web-Server einrichten Mehr machen mit DSL: Server, FTP, Media-Server & Co. Mit 346 Abildungen FRANZIS Inhaltsverzeichnis Webserver-Voraussetzung: Dynamisches DNS 13 1.1 DNS: Namen

Mehr

Wireless LAN Installation Windows XP

Wireless LAN Installation Windows XP Wireless LAN Installation Windows XP Vergewissern Sie sich bitte zuerst, ob Ihre Hardware kompatibel ist und das Betriebssystem mit den aktuellen Service Packs und Patches installiert ist. Installieren

Mehr

WLAN Site Survey mit Ekahau Pro 5.0

WLAN Site Survey mit Ekahau Pro 5.0 WLAN Site Survey mit Ekahau Pro 5.0 Klein GmbH Burghof 1 78910 Musterstadt von Andreas Laubner GmbH Röntgenstr. 4 67133 Maxdorf Telefon: +49 62 37 92 43 80 Email: info@laubner.com Erstellt am 28.06.2012

Mehr

GEZIELT MEHR SICHERHEIT MIT 4I ACCESS SERVER & 4I CONNECT CLIENT

GEZIELT MEHR SICHERHEIT MIT 4I ACCESS SERVER & 4I CONNECT CLIENT Seite 1/7 GEZIELT MEHR SICHERHEIT MIT 4I ACCESS SERVER & 4I CONNECT CLIENT ZENTRAL LOKALE MANAGEMENT-PLATTFORM FÜR EINE W ELTWEIT SICHERE INDUSTRIELLE KOMMUNIKATION. Seite 2/7 Auf den folgenden Seiten

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort 11. Netzwerkgrundlagen 15. Vorbereitung zur Netzwerkinbetriebnahme 35. Zur Benutzung dieses Buches 13

Inhaltsverzeichnis. Vorwort 11. Netzwerkgrundlagen 15. Vorbereitung zur Netzwerkinbetriebnahme 35. Zur Benutzung dieses Buches 13 Vorwort 11 Zur Benutzung dieses Buches 13 Netzwerkgrundlagen 15 Was bringt mir ein Heimnetzwerk? 16 Gemeinsamer Internetzugang 16 Geräte gemeinsam nutzen 16 Dateien austauschen 17 Medieninhalte verteilen

Mehr

WirelessLAN Installationshandbuch

WirelessLAN Installationshandbuch ZyXEL NBG334W Wireless Router WirelessLAN Installationshandbuch Inhaltsübersicht 1. Die Sicherheitsfunktionen Seite 2 1.1 Netzwerkname (SSID) Seite 2 1.2 WPA-Verschlüsselung Seite 2 1.3 Verfügbarkeit von

Mehr

fast jeder hat heute ein WLAN zu Hause, ein drahtloses Netzwerk, über das Notebooks, Netbooks, Handys und PCs online

fast jeder hat heute ein WLAN zu Hause, ein drahtloses Netzwerk, über das Notebooks, Netbooks, Handys und PCs online Liebe Leserin, lieber Leser, fast jeder hat heute ein WLAN zu Hause, ein drahtloses Netzwerk, über das Notebooks, Netbooks, Handys und PCs online gehen und untereinander Daten austauschen können. WLAN

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 11 Zur Benutzung dieses Buches... 13

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 11 Zur Benutzung dieses Buches... 13 Inhaltsverzeichnis Vorwort................................................................................ 11 Zur Benutzung dieses Buches.......................................................... 13 1

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Kapitel 1. Installation 2. 2.1 Netzwerk Status 5. 2.2 Seite scannen 6. 2.3 Statistiken 7. 2.4 Verschlüsselung 8. 2.

Inhaltsverzeichnis. Kapitel 1. Installation 2. 2.1 Netzwerk Status 5. 2.2 Seite scannen 6. 2.3 Statistiken 7. 2.4 Verschlüsselung 8. 2. Inhaltsverzeichnis Kapitel 1. Installation 2 Kapitel 2. Konfiguration des Adapters mit Hilfe der Dienstprogramme (Utility) 5 2.1 Netzwerk Status 5 2.2 Seite scannen 6 2.3 Statistiken 7 2.4 Verschlüsselung

Mehr

Konfiguration des mypocket Router DIR-457 im Router-Modus Für DIR-457 Rev.A mit Firmware 1.03

Konfiguration des mypocket Router DIR-457 im Router-Modus Für DIR-457 Rev.A mit Firmware 1.03 Konfiguration des mypocket Router DIR-457 im Router-Modus Für DIR-457 Rev.A mit Firmware 1.03 Um den mypocket Router DIR-457 für Ihre WLAN-Geräte wie Smartphones, ipod Touch, Laptops, Netbooks, usw. als

Mehr

Live Hacking: : So brechen Hacker in Ihre Netze ein

Live Hacking: : So brechen Hacker in Ihre Netze ein Live Hacking: : So brechen Hacker in Ihre Netze ein Security Consultant Micha Borrmann SySS GmbH Friedrich-Dannenmann-Str. 2 D-72070 Tübingen Agenda 1. Einleitung 2. Netbios-Angriffe

Mehr

für den ALLNET POWERLINE ETHERNET ADAPTER ALL 1685 Express-Setup 2005. All rights reserved Seite 1 Made in Germany.

für den ALLNET POWERLINE ETHERNET ADAPTER ALL 1685 Express-Setup 2005. All rights reserved Seite 1 Made in Germany. EXPRESS-SETUP für den ALLNET POWERLINE ETHERNET ADAPTER ALL 1685 ALL 1685 Express-Setup 2005. All rights reserved Seite 1 VORWORT Dieses Dokument beschreibt die Installation des Allnet Powerline Ethernet

Mehr

WLAN. Aus einem Forum:

WLAN. Aus einem Forum: WLAN England. Die Nutzung von drahtlosem Internet in Schulen soll vorerst aufgeschoben werden, denn nach Aussagen der Lehrer könnten die Kinder dadurch Gesundheitsrisiken ausgesetzt sein. Elektrosmog und

Mehr

Multimedia und Datenkommunikation

Multimedia und Datenkommunikation Multimedia und Datenkommunikation Einteilung in Unterpunkte Netzwerk Audioausgabe Internetzugang Basis des Projektes Büro 5 Mitarbeiter Datenaustausch via Diskette Kein Netzwerk Ein Nadeldrucker Netzwerke

Mehr

Dynamische Verschlüsselung in Wireless LANs

Dynamische Verschlüsselung in Wireless LANs WLAN Security Dynamische Verschlüsselung in Wireless LANs Maximale Sicherheit, minimaler Aufwand. Situation Wireless LAN für alle Die Vorteile von drahtlosen PC-Verbindungen zum Unternehmensnetzwerk sind

Mehr

WLAN "Hack" Disclaimer:

WLAN Hack Disclaimer: WLAN "Hack" Disclaimer: Diese Anleitung soll Sie nicht dazu verleiten, kriminelle Tätigkeiten durchzuführen. Sie machen sich unter Umständen strafbar. Informieren Sie sich vorher im BDSG und TDSG und anderen

Mehr

Mobile Zugänge. WLAN Lehrräume - Tagungen

Mobile Zugänge. WLAN Lehrräume - Tagungen Mobile Zugänge zum Netz der Universität Bayreuth aus öffentlich zugänglichen Bereichen WLAN Lehrräume - Tagungen Mobile Zugänge in öffentlichen Bereichen Entwicklung des Campus-Netzes 1999 Vernetzung der

Mehr

ZyAIR G-220 USB 802.11g Wireless LAN Adapter Schnellinstallationsanleitung

ZyAIR G-220 USB 802.11g Wireless LAN Adapter Schnellinstallationsanleitung ZyAIR G-220 USB 802.11g Wireless LAN Adapter Schnellinstallationsanleitung Version 2.10 12/2004 Über Ihre ZyAIR G-220 Die ZyAIR G-220 ist ein IEEE 802.11g kompatibler USB-Adapter für Wireless LAN, der

Mehr

Firewalling für KMU Internet-Partner der Wirtschaft

Firewalling für KMU Internet-Partner der Wirtschaft Firewalling für KMU Internet-Partner der Wirtschaft 1 Es passt... Ihr Business Unser Beitrag 2 was zusammen gehört! Medien Wirtschaftskompetenz Bewährte Technik Neue Gedanken 3 Wir bauen Portale... 4 und

Mehr

Anbindung der Musterhäuser mit DSL und Nutzung privater DSL-Zugänge

Anbindung der Musterhäuser mit DSL und Nutzung privater DSL-Zugänge Anbindung der Musterhäuser mit DSL und Nutzung privater DSL-Zugänge Inhalt 1. Wichtige Hinweise... 2 2. Secure Client... 3 2.1. Verbindung herstellen... 3 2.2. Verbindung trennen... 4 3. Wireless LAN (E6440)...

Mehr

You can start right now!

You can start right now! You can start right now! "Ich seh' etwas was Du nicht siehst" Copyright Siemens Enterprise Communications 2006. All rights reserved. Entwicklung der Verschlüsselung beim Wireless LAN Verfügbarkeit von

Mehr

Anleitung zur Einrichtung des Repeatermodus (DAP-1360)

Anleitung zur Einrichtung des Repeatermodus (DAP-1360) Anleitung zur Einrichtung des Repeatermodus (DAP-1360) Verbinden Sie Ihren Computer mit der LAN Buchse des DAP-1360 wie es in der Installationsanleitung (Quick Installation Guide) beschrieben ist. Sie

Mehr

Verschlüsselung eines drahtlosen Netzwerkes

Verschlüsselung eines drahtlosen Netzwerkes Verschlüsselung eines drahtlosen Netzwerkes Die größte Sicherheitsgefahr eines drahtlosen Netzwerkes besteht darin, dass jeder, der sich innerhalb der Funkreichweite des Routers aufhält einen Zugriff auf

Mehr

IT-Sicherheitstag NRW WLAN Ein Service mit Sicherheits- und Rechtsfolgen

IT-Sicherheitstag NRW WLAN Ein Service mit Sicherheits- und Rechtsfolgen IT-Sicherheitstag NRW WLAN Ein Service mit Sicherheits- und Rechtsfolgen Referent Eugen Neufeld 2 / 17 Agenda WLAN Entwicklung & Anforderungen Empfehlungen Fazit 3 / 17 WLAN Entwicklung & Anforderungen

Mehr

Die Absicherung Ihres drahtlosen Heimnetzwerkes

Die Absicherung Ihres drahtlosen Heimnetzwerkes Die Absicherung Ihres drahtlosen Heimnetzwerkes Allgemeiner Hinweis zur Verschlüsselung: Wir raten Ihnen Ihr WLAN mit WPA-PSK, noch besser mit WPA2-PSK abzusichern, sofern dies Ihre WLAN Adapter zulassen.

Mehr

Sicherheit in drahtlosen Netzwerken

Sicherheit in drahtlosen Netzwerken Sicherheit in drahtlosen Netzwerken Erstellt durch: Benedikt Trefzer Datum: 2.3.2006 Webseite: http://www.a2x.ch Inhalt WLAN Bedrohungen Schutzmöglichkeiten und Wertung MAC/IP Authentifizierung Verstecken

Mehr

Schnellanleitung. Windows VistaHome. Wolfram Gieseke IIP. ULB Darmstadt DATA BECKER

Schnellanleitung. Windows VistaHome. Wolfram Gieseke IIP. ULB Darmstadt DATA BECKER Schnellanleitung Windows VistaHome Wolfram Gieseke ULB Darmstadt IIP DATA BECKER Inhaltsverzeichnis 1. Die neuen Vista-Top-Feature im Überblick. Ist Ihr PC Vista-ready? - Diese Hardware brauchen Sie wirklich

Mehr

Wireless LAN. Konfiguration von FAU-VPN unter Windows XP mit Cisco AnyConnect

Wireless LAN. Konfiguration von FAU-VPN unter Windows XP mit Cisco AnyConnect Wireless LAN Konfiguration von FAU-VPN unter Windows XP mit Cisco AnyConnect Testumgebung Notebook DELL Latitude D520 Windows XP Servicepack 3, Windows 7 Enterprise WLAN-Chipsatz Intel PRO/Wireless 3945ABG

Mehr

w-lantv 50n Kurzanleitung Eine Schritt für Schritt Anleitung zum erfolgreichen, drahtlosen TV Erlebnis. Bitte zuerst lesen!

w-lantv 50n Kurzanleitung Eine Schritt für Schritt Anleitung zum erfolgreichen, drahtlosen TV Erlebnis. Bitte zuerst lesen! Eine Schritt für Schritt Anleitung zum erfolgreichen, drahtlosen TV Erlebnis. Bitte zuerst lesen! Änderungen von Design und /oder Technik vorbehalten. 2008-2009 PCTV Systems S.à r.l. 8420-20056-01 R1 Lieferumfang

Mehr

ATB Ausbildung Technische Berufe Ausbildungszentrum Klybeck

ATB Ausbildung Technische Berufe Ausbildungszentrum Klybeck W-LAN einrichten Access Point Konfiguration Diese Anleitung gilt für den Linksys WAP54G. Übersicht W-LAN einrichten... 1 Access Point Konfiguration... 1 Übersicht... 1 Vorbereitung... 1 Verbindung aufnehmen...

Mehr

ATB Ausbildung Technische Berufe Ausbildungszentrum Klybeck

ATB Ausbildung Technische Berufe Ausbildungszentrum Klybeck Was bringt W-LAN-?...2 Wireless-LAN Datenübertragung über Funk...2 Vorteil Funkverbindungen...2 Reichweite...2 Sicherheit...3 Höhere Sicherheitsstufe bei Wireless-LAN...3 W-LAN-Komponenten...3 WLAN für

Mehr

Security Scan Wireless-LAN. Zielsetzung & Leistungsbeschreibung

Security Scan Wireless-LAN. Zielsetzung & Leistungsbeschreibung Security Scan Wireless-LAN Zielsetzung & Leistungsbeschreibung Ausgangssituation : Ihr Internet Firewall Secure LAN Hacker Hacker und Cracker Erkennen die Konfigurationen! Sniffen die übertragenen Daten!

Mehr

Optimieren der WLAN-Verbindung

Optimieren der WLAN-Verbindung Optimieren der WLAN-Verbindung Gelegentlich gibt es Klagen, dass der Verbindungsaufbau mit dem Bürgernetz sehr langsam geht. Oft konnte festgestellt werden, dass die Probleme bei der Einrichtung der Geräte

Mehr

ComputeriaUrdorf «Sondertreff»vom30. März2011. Workshop mit WLAN-Zugriff auf das Internet

ComputeriaUrdorf «Sondertreff»vom30. März2011. Workshop mit WLAN-Zugriff auf das Internet ComputeriaUrdorf «Sondertreff»vom30. März2011 Workshop mit WLAN-Zugriff auf das Internet 30. März 2011 Autor: Walter Leuenberger www.computeria-urdorf.ch Was ist ein (Computer-)Netzwerk? Netzwerk-Topologien

Mehr

Infrastruktur und Netzwerksicherheit. Kristian Köhntopp NetUSE AG kk@netuse.de 26. September 2002

Infrastruktur und Netzwerksicherheit. Kristian Köhntopp NetUSE AG kk@netuse.de 26. September 2002 Kristian Köhntopp NetUSE AG kk@netuse.de 26. September 2002 Wenn Du den Feind und Dich selbst kennst, dann brauchst du den Ausgang von hundert Schlachten nicht zu fürchten. - Sunzi, Die Kunst des Krieges

Mehr

Studenten-Internetzugang auf dem Gelände des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf

Studenten-Internetzugang auf dem Gelände des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf RZ/Netz/Projekte/Studenten-Internetzugriff/Nutzerinfo.doc Studenten-Internetzugang auf dem Gelände des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (Der Zugang ist ebenfalls nutzbar für UKE-Mitarbeiter, die

Mehr

Business Wireless Lösungen

Business Wireless Lösungen Business Wireless Lösungen Christoph Becker Senior Consultant Business Development & Product Marketing Management D-Link WLAN Lösungen Wireless Switch Solutions DWS-4026 und DWS-3160 Wireless Controller

Mehr

Was muss ich bei einem Netzaufbau mit 4 verschiedenen VLANs und unterschiedlicher Netzwerk- Hardware beachten?

Was muss ich bei einem Netzaufbau mit 4 verschiedenen VLANs und unterschiedlicher Netzwerk- Hardware beachten? SOP: Thema Komplexe Netzwerke Passend zu ZyXEL Hands-On Workshop Komplexe Netzwerke in 2014 Trainer: Marc Stefanski / Michael Wirtz Datum: Feb. 2014 Aufgabe: Was muss ich bei einem Netzaufbau mit 4 verschiedenen

Mehr

Wissenschaftliches Experiment

Wissenschaftliches Experiment Wissenschaftliches Experiment Aktivieren Sie Bluetooth auf ihrem Telefon! Ändern sie ggf. den Bluetooth-Modus auf sichtbar! Machen sie sich keine Sorgen! 1 War-Driving im WLAN Die Verwertung der 802.11x

Mehr

Maßnahmen zum Schutz eines drahtlosen Netzwerks: welche Richtlinien gibt es?

Maßnahmen zum Schutz eines drahtlosen Netzwerks: welche Richtlinien gibt es? Maßnahmen zum Schutz eines drahtlosen Netzwerks: welche Richtlinien gibt es? Tim Fickert und Rainer W. Gerling Max-Planck-Gesellschaft und FH München Generalverwaltung, Der Datenschutzbeauftragte FunkLAN

Mehr

White Paper. Datenschutz für den Betrieb von WLAN-Hotspots Die VPN-Routing-Lösung von HOTSPLOTS. Stand: Mai 2012

White Paper. Datenschutz für den Betrieb von WLAN-Hotspots Die VPN-Routing-Lösung von HOTSPLOTS. Stand: Mai 2012 White Paper Datenschutz für den Betrieb von WLAN-Hotspots Die VPN-Routing-Lösung von HOTSPLOTS Stand: Mai 2012 hotsplots GmbH Dr. Ulrich Meier, Dr. Jörg Ontrup Rotherstr. 17 10245 Berlin E-Mail: info@hotsplots.de

Mehr

Sicherheitseinstellungen SpeedTouch 570

Sicherheitseinstellungen SpeedTouch 570 Sicherheitseinstellungen SpeedTouch 570 Zweifellos ist es sehr bequem, vom Sofa aus im Internet zu surfen und dann spontan in den Garten zu wechseln, um im Licht der untergehenden Sonne ein paar wichtige

Mehr

Welcome to PHOENIX CONTACT

Welcome to PHOENIX CONTACT Welcome to PHOENIX CONTACT Wireless in der Praxis Die Antenne - eine oft unterschätzte Baugruppe Wireless in der Automation Automatische Sicherungsmechanismen gewährleisten bei Funkverbindungen, dass keine

Mehr

WLAN²: WLAN - alle reden davon, viele benutzen es, doch nur wenige wissen eigentlich, was dahinter steckt! Priamos und die fliegenden Pferde

WLAN²: WLAN - alle reden davon, viele benutzen es, doch nur wenige wissen eigentlich, was dahinter steckt! Priamos und die fliegenden Pferde WLAN²: WLAN - alle reden davon, viele benutzen es, doch nur wenige wissen eigentlich, was dahinter steckt! Priamos und die fliegenden Pferde Europäische Abdeckung Telia Pizza Satellite UMTS GPRS WLAN GSM

Mehr

Die Strukturen von WLan-Netzwerken

Die Strukturen von WLan-Netzwerken Die Strukturen von WLan-Netzwerken Ein WLan-Netzwerk ist ein räumlich begrenztes drahtloses Netzwerk, das über eine Luftschnittstelle Funksignale für die Kommunikation verwendet. Dabei kann ein WLan- Netzwerk

Mehr

Mit einem Notebook auf Dienstreise - was ist zu beachten?

Mit einem Notebook auf Dienstreise - was ist zu beachten? Dipl.-Math. Wilfried Gericke -Motivation - Wie sinnvoll ist es, auf dem Notebook alle Daten zur Verfügung zu halten? - Gibt es auch Alternativen? - Wie kann man die Daten eines Notebooks schützen, falls

Mehr

Sicherheit im IT - Netzwerk

Sicherheit im IT - Netzwerk OSKAR EMMENEGGER & SÖHNE AG IT - SERVICES Email mail@it-services.tv WWW http://www.it-services.tv Stöcklistrasse CH-7205 Zizers Telefon 081-307 22 02 Telefax 081-307 22 52 Kunden erwarten von ihrem Lösungsanbieter

Mehr

Beginn der Installation: Anschluß des DI-604 an das lokale, bereits vorhandene Netzwerk

Beginn der Installation: Anschluß des DI-604 an das lokale, bereits vorhandene Netzwerk Beginn der Installation: Anschluß des DI-604 an das lokale, bereits vorhandene Netzwerk WAN-Port Hier wird das DSL- Modem eingesteckt Reset Taste Hier kann das Gerät auf Werkseinstellungen zurückgesetzt

Mehr

MicroLink ISDN Router

MicroLink ISDN Router ISDN-Router für Heimnetzwerke und kleine Büros Die ISDN-Komplettlösung für Heimnetzwerke und kleine Bürogemeinschaften ISDN-Modem, Router, Firewall und 4-Port-Switch in einem Gerät Alle Netzwerkteilnehmer

Mehr

MicroLink dlan Wireless

MicroLink dlan Wireless HomePlug-Adapter mit Wireless-Schnittstelle Funknetzwerk & Internetanschluss aus der Steckdose HomePlug-Adapter für den kabellosen Netzwerk- und Internetzugriff über Wireless-LAN Keine Probleme mehr mit

Mehr

WLAN manuell einrichten

WLAN manuell einrichten WLAN manuell einrichten Vorbereiten > Versichern Sie sich, dass die WLAN-Karte oder der USB-Stick eingesteckt ist, und dass die Geräte-Software (Treiber) dafür auf Ihrem Computer installiert ist. > Schliessen

Mehr

Moderne EDV im kleinen und mittelständischen Unternehmen. EDV Sicherheit im Zeitalter des Internet

Moderne EDV im kleinen und mittelständischen Unternehmen. EDV Sicherheit im Zeitalter des Internet Moderne EDV im kleinen und mittelständischen Unternehmen EDV Sicherheit im Zeitalter des Internet Vortrag von Alexander Kluge-Wolf Themen AKWnetz, IT Consulting & Services Mir kann ja nichts passieren

Mehr

Industrial Wireless Telecontrol

Industrial Wireless Telecontrol Industrial Wireless Telecontrol Drahtlose Remote-Verbindungen über das Internet auf die Anlage Industrial Wireless Communication Definition: Industrial Wireless Communication kurz IWC umfasst die drei

Mehr

WLAN. Gerhard Kafka. Technik, Standards, Planung und Sicherheit für Wireless LAN ISBN 3-446-22734-2. Inhaltsverzeichnis

WLAN. Gerhard Kafka. Technik, Standards, Planung und Sicherheit für Wireless LAN ISBN 3-446-22734-2. Inhaltsverzeichnis WLAN Gerhard Kafka Technik, Standards, Planung und Sicherheit für Wireless LAN ISBN 3-446-22734-2 Inhaltsverzeichnis Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/3-446-22734-2 sowie

Mehr

WLAN Konfiguration unter Windows XP

WLAN Konfiguration unter Windows XP WLAN Konfiguration unter Windows XP Konfiguration für die Verwendung Ihres PCs mit WLAN unter WindowsXP Inode empfiehlt Ihnen für die Verwendung des WLAN-Moduls aktuell installierte Treiber für Ihre WLAN-Karte.

Mehr

High-speed Internet Access. Your mobile workspace at this Hotspot

High-speed Internet Access. Your mobile workspace at this Hotspot High-speed Internet Access Your mobile workspace at this Hotspot Kabellos am Hotspot surfen so oder so Sie haben ein Notebook mit Mobile Unlimited von Swisscom Mobile. Dann surfen Sie in der ganzen Schweiz

Mehr

WLAN,Netzwerk Monitoring & Filtering. SS 2011 Betreuer: Dr.Oliver Dippel Teilnehmer:Constant Mabou Bopda

WLAN,Netzwerk Monitoring & Filtering. SS 2011 Betreuer: Dr.Oliver Dippel Teilnehmer:Constant Mabou Bopda WLAN,Netzwerk Monitoring & Filtering SS 2011 Betreuer: Dr.Oliver Dippel Teilnehmer:Constant Mabou Bopda Überblick Wireless und Netzwerk Protokoll Was ist Netzwerk Monitoring? Was ist Netzwerk Filtering?

Mehr