Gewinnen Sie schon oder verlieren Sie noch? Gewinnbringende Trading-Strategien für jeden Charaktertyp

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Gewinnen Sie schon oder verlieren Sie noch? Gewinnbringende Trading-Strategien für jeden Charaktertyp"

Transkript

1 Dr. Raimund Schriek Gewinnen Sie schon oder verlieren Sie noch? Gewinnbringende Trading-Strategien für jeden Charaktertyp 1

2 Herzlichen Dank an die Veranstalter, Sponsoren und das Organisationsteam vom Kursplus und Traders World of Trading, 16./17. November

3 WoT-Vorträge WoT 2008 WoT 2009 WoT 2010 WoT 2011 WoT 2012 Ticks, Tricks und Trading Renditekiller Persönlichkeitstraining, die Grundlage erfolgreicher Trader - Muster traden oder Mustertrader? - Trading ohne Stress - Gewinnen Sie schon oder verlieren Sie noch? - Gewinnbringende Trading-Strategien für jeden Charaktertyp - Kämpfen kostet Geld: Psychopathen traden gefährlich 3

4 Übersicht Gewinnen Sie schon oder verlieren Sie noch? Frage: Traden Sie, um Geld zu verdienen oder sich zu entwickeln? Antwort: Ihre persönliche Trading-Geschichte Charaktertypen Wie Charakter entsteht Was ist Charakter? Eigenschaften der Charaktertypen Wie Sie Ihren Charaktertyp herausfinden Geldvernichter und Geldverdiener Strategie ist eine Frage des Charakters Kämpfen, fliehen oder sich tot stellen Strategiebausteine 4

5 Gewinnen Sie schon oder verlieren Sie noch? Frage: Traden Sie, um Geld zu verdienen oder sich zu entwickeln? Antwort: Ihre persönliche Trading-Geschichte 5

6 Umfrage Gewinnen Sie schon oder verlieren Sie noch? Trading-Anfänger Trading-Fortgeschrittener (meine jährliche Performance ist nach Abzug von Trading-Kosten positiv) Professioneller Trader (ich lebe vom Trading) Seite 6 6

7 Grundsatzfrage Traden Sie, um Geld zu verdienen? oder um sich zu entwickeln? Finanzmärkte Trader 7

8 Ihre persönliche Trading-Geschichte: Übersicht Wie viele Jahre Geldanlage? Wie viele Jahre Trading? Startkapital Trading? 5.000, oder ? Wie viel Kapital gewonnen/verloren? Wie viele Brokerwechsel? Gründe für Brokerwechsel? Wie viele Trading-Konten? (Mental Accounting) Seite 8 8

9 Ihre Persönliche Trading-Geschichte: Kapitalkurve [Euro] Brokerwechsel Totalverlust [Jahr] Seite 9 9

10 Ihre Persönliche Trading-Geschichte: Fakten Berechnung Ihres Stundenlohns Beschäftigung mit Trading (Vorbereitung, Durchführung, Nachbereitung) pro Tag (Stunden) pro Woche (Stunden) pro Monat (Stunden) Trading-Ergebnis pro Monat (Euro) Stundenlohn (Euro/Stunde) Seite 10 10

11 Charaktertypen Wie Charakter entsteht Was ist Charakter? Eigenschaften der Charaktertypen Wie Sie Ihren Charaktertyp herausfinden 11

12 Geschichte der Charaktertypen Wilhelm Reich ( , Psychoanalytiker): Begründer der Körperpsychotherapie, Theorie der Charakteranalyse Alexander Lowen ( , Schüler von Reich): Begründer der Bioenergetik Ron Kurtz ( ) Weiterentwicklung: Hakomi- Therapie (Erforschung der Selbstorganisation - Wer bist Du?) 12

13 Wie Charakter entsteht Phase Verletzung Körper Kontakt Charaktertyp taktile, 1. LJ ungewollt abgelehnt kontrahiert/ gespalten Tod Schizoid orale, LJ unterversorgt hungernd/ Kindlich/sehnig Symbiose Oral anale, LJ manipuliert übermächtig/ drohend Kampf Psychopathisch P-I anale, LJ verführt flexibel/ elegant Kampf/ Verführung Psychopathisch P-II anale, LJ unterdrückt gedämmt/ schwer Macht/ Ohnmacht Masochistisch ödipale, 4.-6 LJ übersehen athletisch/ gespannt Leistung Rigide 13

14 Was ist Charakter? Schizoider Typ (Verletzung: ich fühle mich abgelehnt) arbeitet sehr gern allein phantasievoller Stratege Kontakt zu anderen fällt schwer kein guter Redner Oraler Typ (Verletzung: ich fühle mich unterversorgt) sehr guter Versorger Entscheidungsschwäche fällt es schwer, allein zu sein/handeln vermeidet Konflikte 14

15 Was ist Charakter? Psychopathischer Typ I (Verletzung: ich fühle mich manipuliert) Führer -Typ guter Redner gibt keine Fehler zu, weil er nicht verlieren kann lügt ohne es zu merken Zwang zu kämpfen Psychopathischer Typ II (Verletzung: ich fühle mich verführt) wie Psychopathischer Typ I plus kann Führen und Verführen Zwang schön zu sein muss Geld nach außen zeigen (Auto, Uhr, Kleidung, Urlaub, Ausgehen) 15

16 Was ist Charakter? Masochistischer Typ (Verletzung: ich fühle mich unterdrückt) hohe Leidensfähigkeit großes Durchhaltevermögen Einsichtsblockade, bremst aus und sabotiert schwierig von außen zu bewegen sitzen Dinge aus Rigider Typ (Verletzung: ich fühle mich übersehen) belastbar zieht Dinge durch, großes Durchhaltevermögen missachtet eigene und die Grenzen anderer geht für eine Sache über Leichen kann sich selbst nicht versorgen Leitsatz: Die Welt ist erklärbar 16

17 Charaktertypen-Transformation Ein nicht transformierter Körper ist in seinen Mustern gefangen, transformiert dagegen ist er lebendig, frei und voller Energie (Das ist kein Dauerzustand!!). Nichttransformierte Körpertypen wollen vielleicht, aber können nicht, transformierte Körpertypen können, aber müssen nicht. Transformation hat dann begonnen, wenn Sie die Möglichkeit haben, Rollen zu wechseln und Reaktionen nicht mehr mechanisch sind: Sie entscheiden sich bewusst für ein bestimmtes Verhalten. 17

18 Wie Sie Ihren Charaktertyp herausfinden Es ist finster, Du gehst allein im Park spazieren: plötzlich steht ein baumlanger Kerl vor Dir und will mit einem Messer auf Dich losgehen: Was tust Du? Charaktertyp Du fliehst, falls es dazu schon zu spät ist, wirst Du starr vor Angst Schizoid Du schaust den Angreifer mit großen, unschuldigen Augen an, falls das nicht hilft, brichst Du ohnmächtig zusammen Du atmest tief durch: blähst Deinen Brustkorb auf und gibst dem Angreifer eins auf die Nuschel: Zweite Variante: Du überredest den Angreifer dazu, Dir sein Messer auszuleihen und gibst ihm dann eins auf die Nuschel Du fängst an zu jammern, erzählst von Deinen Zahnschmerzen, Deinen fünf hungrigen Kindern und das Du nie im Lotto gewinnst. Außerdem erklärst Du, dass es die größte Gemeinheit sei, dass ausgerechnet Du, der sowieso schon viel mitgemacht hat, jetzt auch noch erstochen werden soll Du fängst an zu kreischen und zu plärren. Zweite Variante: Du wehrst Dich und versuchst dabei schneller, stärker oder geschickter zu sein als der Angreifer. Oral Psychopathisch Masochistisch Rigide 18

19 Wie Sie Ihren Charaktertyp herausfinden S Ich habe Angst vor der Zukunft O Ich bekomme nie genug M P R Ich mache alles verkehrt, ich bin ein hoffnungsloser Fall Ich werde es allen zeigen Ich muss etwas leisten P S R Ich bin der Stärkere Die Welt ist ein feindseliger Ort Leben ohne Aktion ist langweilig S O P P M Ich kann niemandem vertrauen, mir selbst am wenigsten Ich bekommen niemals, was ich brauche Ich muss überlegen sein Ich darf nicht aufgeben Ich verdiene es gedemütigt zu werden M O P O P R Ich darf mein Nein nicht zeigen Ich brauche Hilfe Ich muss beweisen, dass ich etwas Besondere bin Ich bin auf andere angewiesen Das Leben ist ein Kampf Ich muss etwas tun S = schizoid, O = oral, P = psychopathisch, M = masochistisch, R = rigide 19

20 Trading-Verhalten Die Geldvernichter Die Geldverdiener Marktteilnehmer Typ 1 und 2 20

21 Geldvernichter und Geldverdiener Die Geldvernichter Der planlose Schuldner Der impulsive Rächer Der Widerstandskämpfer Der übertriebene Planer Der Traditionalist (Anleger) Der gutgläubige Leibeigene Verlierer Die Geldverdiener: Die eleganten Opportunisten Der Momentumtrader (News) Der Mustertrader Der Swingtrader Gewinner 21

22 Der Mitläufer DAX, 1 ½ Tage, Kerze = 10 Minuten Long-Einstieg mit Anfangsstopp Thema des Mitläufers: Außer Spesen nichts gewesen 22

23 Der transformierte Mitläufer DAX, 1 ½ Tage, Kerze = 10 Minuten Trailing-Stop Trendlinienstopp Long-Einstieg mit Anfangs- und Gewinnsicherungsstopp Trendlinienstopp: 32 Punkte x 25 Euro x Kontraktzahl Trailing-Stop: 35 Punkte x 25 Euro x Kontraktzahl 23

24 Der Widerstandskämpfer Countertrend Short- Einstiege mit Anfangsstopp Einstiege: 5.540, 5.600, Verlust: 3 x (-15) = -45 Countertrend Short- Einstiege ohne Anfangsstopp Verlust: -110, -50, +10, = -150 DAX, 1 ½ Tage, Kerze = 10 Minuten 24

25 Die Geldvernichter: weitere Tradertypen Der planlose Schuldner Trading vor und nach Markteröffnung Der impulsive Rächer vgl. Widerstandskämpfern (ggf. mit engen Stopps) Der übertriebene Planer macht wenige Trades Der Traditionalist (Anleger) buy-and-hold-strategie Der gutgläubige Leibeigene Tradingsignale per Handy, 25

26 Die Geldvernichter Tradertyp unbewusste Motivation Charaktertyp Transformation Mitläufer Harmoniesucht Herde folgen oral Abgrenzung planloser Schuldner Geld verlieren masochistisch Verantwortung übernehmen impulsiver Rächer Rachsucht psychopathisch Vergebung Widerstandskämpfer Kampf psychopathisch Herde folgen übertriebener Planer Kontrolle, Denksucht rigide/schizoid Bauchgefühl entwickeln und zulassen Traditionalist Verantwortung abgeben oral/masochistisch Verantwortung übernehmen und handeln gutgläubiger Leibeigener Suche nach Sicherheit oral Selbstbewusstsein entwickeln 26

27 Die Geldverdiener: Die eleganten Opportunisten Der Momentumtrader (News) Der Mustertrader Der Swingtrader 27

28 Der Momentumtrader Erste Reaktion auf Wirtschafts- oder Unternehmensnachrichten führt oft zu übertriebenen Kursausschlägen (Kauf/Verkauf) Übertreibung kann durch Positionierung auf der entgegen gesetzten Seite genutzt werden Kurse kommen oft innerhalb kürzester Zeit zurück zum Punkt vor der Bekanntgabe der Nachrichten schwierig zu handeln, weil nicht abschätzbar, wie stark ein Impuls aufgrund einer Nachricht sein wird 28

29 Der Momentumtrader : Entwicklung von Therapie- Qiagen, Kerze = 1 Tag begleitendem Test für Hirntumor-patienten mit Pfizer : 2009 erstmals Umsatzmilliarde, Gewinn deutlich gestiegen: Einstieg? : Ausblick bremst : Distributionsvereinbarung mit Einstieg? 12 Celera : Strategie 8 11 Tagesspanne der Woche: Wave-XXL auf Qiagen 9 29

30 Der Mustertrader Doppelter Boden: W-Formation Bruch der Signallinie: Trendwende: Einstieg Anfangsstopp: letztes Tief DJ Industrial, Kerze = 1 Woche Einstieg Topp Signallinie Anfangstopp Einstieg 1. Boden 2. Boden Anfangsstopp 30

31 Der Swingtrader Trendkanal mit Umkehrpunkten Ziel: Ein- und Ausstieg mit geringem Risiko (kommt nicht darauf an, am tiefsten Tief zu kaufen und am höchsten Hoch zu verkaufen) Swingpunkt durch Technische Analyse ermitteln (Gleitende Durchschnitte, Indikatoren, Charttechnik: Widerstände, Unterstützungen, Chartmuster) DAX, Kerze = 10 Minuten 31

32 Marktteilnehmer: Typ 1 und Typ 2 (transformiert) Marktteilnehmer Typ 1 machen die Kurse verlieren Geld Marktteilnehmer Typ 2 (transformiert) arbeiten mit den Kursen verdienen Geld Eigenschaften großes Ego Selbstüberschätzung traden unbewusst brauchen Schuldige gefangen in Mustern vernachlässigen Rhythmen, Wellen, Lebensgesetze Eigenschaften Selbst -Bewusstsein Selbst-Disziplin traden bewusst übernehmen Verantwortung kennen die Muster vom Trader Typ 1, können abschätzen wie Typ 1 reagiert berücksichtigen Rhythmen, Wellen, Lebensgesetze 32

33 Strategie ist eine Frage des Charakters Kämpfen, fliehen oder sich tot stellen Strategiebausteine 33

34 Kämpfen, fliehen oder sich tot stellen? kämpfen fliehen sich tot stellen Positionsgröße im Verlust erhöhen Position verkleinern oder auflösen Position laufen lassen, nicht reagieren Risiko steigt geringer Gewinne zu früh mitnehmen steigt evtl. Verluste aussitzen Schizoid Oral x x Psychopathisch x Masochistisch x Rigide x 34

35 Strategiebausteine Tradingfrequenz [Trades/Tag] Zeitraum Trend oder Countertrend? Kontogröße Schizoid > 10 Scalp, Day, über Nacht, wenige Tage oder länger (Trend) groß, klein auch möglich Oral 0 3 wenige Tage, länger Trend klein Psychopathisch > 10 Day, Scalp Countertrend riesig Masochistisch wenige Tage oder länger Trend eher groß Rigide > 10 Day, wenige Tage, eigentlich alle Zeiteinheiten Trend/Countertrend (weil beides vorstellbar) eher groß 35

36 Trend- oder Countertrend-Trading Trend-Trading emotionale Herausforderung: mittel bis gering einfacher als Countertrend-Trading, weil Sie eine bereits sichtbare Entwicklung handeln: What you see is what you get. Trend oder Countertrend Countertrend-Trading Einstiege gegen 1. den kurz- oder mittelfristigen Trend und 2. die Mehrzahl der Marktteilnehmer emotionale Herausforderung: hoch bis sehr hoch Über- oder Unterbewertungen vor den anderen Marktteilnehmern wahrnehmen 36

37 Trend- oder Countertrend-Trading Trend-Trading Countertrend-Trading Gewinne laufen lassen, Verluste begrenzen kleinerer Opportunitätsfaktor große Kursbewegung hoher Opportunitätsfaktor hohe Trefferquote 37

38 Strategiebausteine Wer führt Trading- Tagebuch? Wer braucht Informationen? Grund für Strategie Live Statistics Schizoid macht s (liebt Statistiken) ja, nicht übermäßig bastelt gern Oral macht s x damit er überhaupt handeln kann x Psychopathisch nein (außer um zu zeigen, wie toll er es macht) damit es keine Karambolage gibt Masochistisch nein ja, nicht übermäßig damit nicht aussitzt x Rigide macht s x damit er versteht x 38

39 LiveStatistics historische Kursanalyse Nutzen von LiveStatistics Realitätscheck! Projektionen als Indikator (Trader haben oft unrealistische Erwartungen an die Kursentwicklung) Kurszielbestimmung: Stopps zur Verlustbegrenzung und Gewinnsicherung Bestätigung eines durch eine Strategie erzeugten Signals Handelsstrategien basierend auf statistischen Livedaten So funktioniert s Sie definieren einen Fall basierend auf einer Anzahl bestimmter Parameter (Master extract) LiveStatistics identifiziert alle ähnlichen Fälle der Vergangenheit (Hits) LiveStatistics erstellt Projektionen für den aktuellen Kurs basierend auf historischen Kursbewegungen aller Hits 39

40 LiveStatistics historische Kursanalyse Unverarbeitete Datenprojektion Verarbeitete Datenprojektion 40

41 LiveStatistics historische Kursanalyse grüne Kreise: Ø Höchstkurse der Hits rote Kreise: Ø Tiefstkurse der Hits beide zusammen: die erwartete Handelsspanne blaue Kreise: Ø Schlusskurse blaue Zahlen: das Sentiment grüne Dreiecke: Projektionen mit bullischem rote Dreiecke: Projektionen mit bearischem Sentiment gelbe Linie: Preis, auf dem die Projektionen basieren. Bereiche darüber (positive Hits) und darunter (negative Hits). Die Zonen stellen entsprechend 20%, 30%, 30% und 20% von aller Hits dar Verarbeitete Datenprojektion 41

42 Die 5 häufigsten Trading-Fehler nach Goldberg zu schnelles Handeln Festhalten an Entscheidungen Orientierung an Einstandspreisen (Bewertung) Kontrollillusion Kontrollverlust Schizoid evtl. Oral x x (traut sich nicht) x Psychopathisch x x Masochistisch evtl. x x evtl. Rigide x x x 42

43 Persönlichkeiten gibt s wie Sand am Meer, Strategien auch 43

44 Seminare Wir machen einen Trader aus Ihnen 3 x 3 Tage, 9 Webinare Traderhotel Franziskushöhe Lohr Modul 1: März 2013 Modul 2: April 2013 Modul 3: Mai 2013 Finden Sie Ihren persönlichen Trading-Rhythmus gemeinsam mit Stefan Fröhlich Mai 2013, Hotel Seeblick Amrum 44

45 45

46 46

47 Messe-Angebot Eröffnen Sie auf der World of Trading 2012 ein CFD- oder Forexkonto oder ein Futureskonto und erhalten Sie zusätzlich ein Exemplar von Besser mit Behavioral Finance: Finanzpsychologie in Theorie und Praxis im Wert von 12,90 Euro ein Video Stop-and-Go-Strategien, Webinar von Stefan Fröhlich im Wert von 19,- Euro Trader Coaching-Stunden für 90,- statt 120,- Euro im Zeitraum bis zum 31. März 2013 oder Trader Check für 500,- statt 750,- Euro 47

48 Literaturtipps Bücher Bäurle R (2012) Körpertypen: vom Typentraum zum Traumtypen, Simon + Leutner, 16. Aufl. Davis N (2005) Antizyklische Investmentstrategien, FinanzBuch Dietrich R (1999) das labyrinth der fünf charakterstrukturen, Verlag Dietrich Kurtz R (1985) Körperzentrierte Psychotherapie, Synthesis Verlag Lowen A (1985) Bioenergetik, rororo Reich W (1975) Charakteranalyse, Fischer Aufsätze Schriek R (2012) Viele merken nicht, was Sie da tun FondsExklusiv online Schriek R (2011) Performance ist immer ein Spiegel der Persönlichkeit, HSBC-Trinkaus Schriek R (2011) Kontaktanzeige Tradertyp gesucht TradersJournal 1 Schriek R (2011) Muster erkennen und auflösen TradersJournal 4 48

49 Dr. Raimund Schriek Intensivseminare Persönlichkeitstraining für Trader Wir machen einen Trader aus Ihnen Finden Sie Ihren persönlichen Trading-Rhythmus Trader Check, Trader Coaching Buchautor Besser mit Behavioral Finance Webinar-Reiehn für die Trader und Anleger Referent auf Trader- und Anlegermessen Experte für systemische und rhythmische Numerologie Bei Fragen: Die Unterlagen zum Seminar finden Sie zum Download unter 49

Kennen Sie Ihren Trader-Typ? Das Seminar mit Trader-Chack

Kennen Sie Ihren Trader-Typ? Das Seminar mit Trader-Chack 1 Dr. Raimund Schriek www.raimundschriek.com Kennen Sie Ihren Trader-Typ? Das Seminar mit Trader-Check 2 Übersicht Die Frage: Traden Sie, um Geld zu verdienen oder sich zu entwickeln? Die Antwort: Ihre

Mehr

1 Dr. Raimund Schriek www.raimundschriek.com Invest 2013, Stuttgart Tagesseminare am 19. und 20.04.2013 2 Dr. Raimund Schriek Intensivseminare Persönlichkeitstraining für Trader (Basic/Next Level) Wir

Mehr

Wie Sie auch als Widerstandskämpfer langfristig zu den Gewinnern zählen

Wie Sie auch als Widerstandskämpfer langfristig zu den Gewinnern zählen Dr. Raimund Schriek www.raimundschriek.com Wie Sie auch als Widerstandskämpfer langfristig zu den Gewinnern zählen 1 Dr. Raimund Schriek www.raimundschriek.com Kämpfen kostet Geld: Psychopathen traden

Mehr

Muster traden oder Mustertrader?

Muster traden oder Mustertrader? Übersicht Neurowissenschaft Nucleus Accumbens: Der Mustererkenner Neuroökonomie: Gründe für Verluste Verlierer erhöhen das Risiko Dispositionseffekt Tradertypen: Der Widerstandskämpfer Mustertrader Dr.

Mehr

Psychologie des Geldes

Psychologie des Geldes Einfach handeln, bewusst handeln 1: Psychologie des Geldes 02.10.2012 Dr. Raimund Schriek Persönlichkeitstypen und Typberatung: Übersicht Ausbildungsbereiche: Zeitaufwand von Tradern Trading: unbewusste

Mehr

Ticks, Tricks und erfolgreiches Trading

Ticks, Tricks und erfolgreiches Trading 1 Herzlichen Dank an die Veranstalter, Sponsoren und das Organisationsteam von kurs plus und Traders World of Trading, 21./22. November 2014 2 Dr. Raimund Schriek www.raimundschriek.com 3 4 Entspannung

Mehr

1 Dr. Raimund Schriek www.raimundschriek.com 2 Inhalte des Seminars Vorbereitung auf den Handelstag CFDs Was Sie beim Handel mit hohen Hebeln beachten sollten Pause Strategie und Strategie- Bausteine Mittagspause

Mehr

Trading-Ziele setzen und erreichen

Trading-Ziele setzen und erreichen 1 Dr. Raimund Schriek kontakt@raimundschriek.com www.raimundschriek.com Seminare Persönlichkeitstraining für Trader - 2011/12 Wir machen Sie zum Trader - 2013 Der perfekte Handelstag - 2013 Faszination

Mehr

Risikohinweis / Disclaimer

Risikohinweis / Disclaimer Risikohinweis / Disclaimer Dieses Dokument dient ausschließlich zu Informationszwecken. Es kann keine Gewähr für deren Richtigkeit, Genauigkeit, Vollständigkeit und Angemessenheit übernommen werden - weder

Mehr

WHS FutureStation - Leitfaden LiveStatistics

WHS FutureStation - Leitfaden LiveStatistics WHS FutureStation - Leitfaden LiveStatistics Dieser Leitfaden gibt dem Leser einen Vorgeschmack auf die einzigartigen Möglichkeiten der LiveStatistics. Dieser Leitfaden ersetzt nicht die Bedienungsanleitung.

Mehr

Money Management. Die Formel für Ihren Börsenerfolg

Money Management. Die Formel für Ihren Börsenerfolg Money Management Die Formel für Ihren Börsenerfolg Medienindikator Seite 1 Börse und Baisse 2000/03 1990 1987 1973 1970 1962 1946 1940 1937 1930/32 1929 1920 1917 1907 1903 R R R R R R R R R -20,5-25,3-22,5-30,6-30,6-26,8-14,7-34,1-40,9-34,9-41,2-37,0-39,3-48,0-81,8

Mehr

Einführungswebinare. Risiko-Management. Referent. David Pieper

Einführungswebinare. Risiko-Management. Referent. David Pieper Einführungswebinare Referent Risiko-Management David Pieper 2 Auf die Höhe der möglichen Gewinne kann der Anleger keinen Einfluss nehmen, auf seine Verluste dagegen schon. Hierzu stellt Risiko-Management

Mehr

Vortrag von Philipp Schröder. Optimieren Sie Ihr CFD Trading. ww.nextleveltrader.de

Vortrag von Philipp Schröder. Optimieren Sie Ihr CFD Trading. ww.nextleveltrader.de Vortrag von Philipp Schröder Optimieren Sie Ihr CFD Trading ww.nextleveltrader.de Inhalt: Inhalte Woche 1: Rohstoffe (Folie 3 ff.) Inhalte Woche 2: Aktien (Folie 21 ff.) Inhalte Woche 3: Forex (Folie 28.

Mehr

Termine und Themen der Webinarreihe Start 27.05.2013

Termine und Themen der Webinarreihe Start 27.05.2013 Termine Themen der Webinarreihe Start 27.05.2013 Hier finden Sie den detaillierten Überblick der Themen, die Sie in den Webinaren erwarten werden. Bitte beachten Sie, dass sich die Reihenfolge der Webinare

Mehr

Einfach. bewusst. handeln. handeln. Die exklusive S Broker Webinar-Reihe zum Thema Trading und Persönlichkeit. www.sbroker.de

Einfach. bewusst. handeln. handeln. Die exklusive S Broker Webinar-Reihe zum Thema Trading und Persönlichkeit. www.sbroker.de Einfach handeln bewusst handeln Die exklusive S Broker Webinar-Reihe zum Thema Trading und Persönlichkeit www.sbroker.de 1 Allgemeine Informationen 1.1 Unser Angebot für Sie Eine achtteilige, aufeinander

Mehr

*', -." /, 0' 1 2 34! Sparkassen-Finanzgruppe *)' %()) %

*', -. /, 0' 1 2 34! Sparkassen-Finanzgruppe *)' %()) % !" #!$ %&' %()) + %' *', -." /, 0' 1 2 34! *)' %()) % 5 6 7 8 9 : ;'9' + : " # 8 5 ## < = # 4" 8 # 5 : 9 : ; )) : # 8 1 " 9 : + >; + 4 7! "#$ % " "" % & "" ' %! (" 8 '' ; ;:? +, : 9 1 4@ " : " " / 7 %!

Mehr

Philipp Kahler. Handelssysteme. Handelssysteme. Entwicklung, Test, Performance & Einsatz. kahler@quanttrader.at

Philipp Kahler. Handelssysteme. Handelssysteme. Entwicklung, Test, Performance & Einsatz. kahler@quanttrader.at Entwicklung, Test, Performance & Einsatz Werdegang eines Systemhändlers Technische Universität Point&Figure Charts Chartanalysesoftware Quant. Analyst / Händler selbstständiger Händler Autor Trading Seminare

Mehr

Stratoblaster Trading Formula

Stratoblaster Trading Formula Erster Schritt: Stratoblaster Trading Formula Während des neuen Trading-Tages warten wir als erstes, bis sich der Preis in den grünen oder den roten Bereich bewegt hat und dort ein V-Top bzw. einen V-Boden

Mehr

DAX Offenlegung komplettes Handelssystem

DAX Offenlegung komplettes Handelssystem DAX Offenlegung komplettes Handelssystem Am 17.05. um 19:26 Uhr von Christian Stern Offenlegung eines kompletten Handelssystems (DAX) An dieser Stelle wollen wir Ihnen erstmals ein komplettes, eigenständiges

Mehr

Trading für Berufstätige und Vielbeschäftigte 2014

Trading für Berufstätige und Vielbeschäftigte 2014 Termine, Themen und Referenten der Webinarreihe Trading für Berufstätige und Vielbeschäftigte 2014 Start 02.06.2014 Hier finden Sie den detaillierten Überblick der Themen, die Sie in den Webinaren erwarten

Mehr

Einfach. herausragend. handeln. handeln. Die exklusive S Broker Webinar-Reihe, mit der Sie Ihren persönlichen Trading-Stil finden. www.sbroker.

Einfach. herausragend. handeln. handeln. Die exklusive S Broker Webinar-Reihe, mit der Sie Ihren persönlichen Trading-Stil finden. www.sbroker. Einfach handeln herausragend handeln Die exklusive S Broker Webinar-Reihe, mit der Sie Ihren persönlichen Trading-Stil finden www.sbroker.de Einfach handeln 1 Allgemeine Informationen 1.1 Was ist ein Webinar?

Mehr

Cosmo-Trend Daily-Trading

Cosmo-Trend Daily-Trading Henning P. Schäfer Jolly-Str.17 76137 Karlsruhe Henning P. Schäfer Finanz- und Börsenastrologe Cosmo-Trend Daily-Trading Jolly-Str.13 76137 Karlsruhe Telefon: 0721/982 33 49 Mobil: 0171/84 622 14 Webfax

Mehr

DAXsignal.de Der Börsenbrief zum DAX. 10 Tipps für erfolgreiches Trading. Das kostenlose E-Book für den charttechnisch orientierten Anleger.

DAXsignal.de Der Börsenbrief zum DAX. 10 Tipps für erfolgreiches Trading. Das kostenlose E-Book für den charttechnisch orientierten Anleger. Das kostenlose E-Book für den charttechnisch orientierten Anleger. Wie Sie mit einer Trefferquote um 50% beachtliche Gewinne erzielen Tipp 1 1. Sie müssen wissen, dass Sie nichts wissen Extrem hohe Verluste

Mehr

Philipp Kahler. Handelssysteme. Handelssysteme. Entwicklung, Test, Performance & Einsatz. kahler@quanttrader.at

Philipp Kahler. Handelssysteme. Handelssysteme. Entwicklung, Test, Performance & Einsatz. kahler@quanttrader.at Entwicklung, Test, Performance & Einsatz Werdegang eines Systemhändlers Technische Universität Point&Figure Charts Chartanalysesoftware Quant. Analyst / Händler selbstständiger Händler Autor Trading Seminare

Mehr

Seminar CHARTTECHNIK. CFD-Schulung & Coaching GmbH. Mag. Franz Leeb

Seminar CHARTTECHNIK. CFD-Schulung & Coaching GmbH. Mag. Franz Leeb Seminar CHARTTECHNIK CFD-Schulung & Coaching GmbH Mag. Franz Leeb JAPANISCHER CANDLESTICK ANALYSE Allgemein: Was ist Technische Analyse Liniencharts, Balkencharts, Japanische Kerzencharts Trends, Trendkanäle,

Mehr

Ein einfaches Handelssystem für Ihren Investment-Erfolg

Ein einfaches Handelssystem für Ihren Investment-Erfolg http://www.gevestor.de/details/ein-einfaches-handelssystem-fuer-ihren-investment-erfolg- 508387.html Ein einfaches Handelssystem für Ihren Investment-Erfolg Zumeist stelle ich Ihnen auf Chartanalyse-Trends

Mehr

Wiener Börsentage. 06. 07. November 2013. Wiener Börsentage

Wiener Börsentage. 06. 07. November 2013. Wiener Börsentage Wiener Börsentage 06. 07. November 2013 CFDs, Forex und Futures unterliegen Kursveränderungen und sind gehebelte Finanzinstrumente mit erheblichen Verlustrisiken, die Ihre Kontoeinlage überschreiten und

Mehr

Aufwärtstrend: der Markt markiert höhere Hochs und höhere Tiefs. Der Aufwärtstrend wird negiert, wenn der Markt die alten Tiefs durchstößt.

Aufwärtstrend: der Markt markiert höhere Hochs und höhere Tiefs. Der Aufwärtstrend wird negiert, wenn der Markt die alten Tiefs durchstößt. Trend Trading Gab es schon mal eine Phase in deinem Trading, in welcher es schien, als wenn du nichts verkehrt machen konntest? Jedes Mal bei dem du den Markt Long gegangen bist, ging der Markt nach oben,

Mehr

Begleitmaterial des Softwarepakets Markttechnik für den Nanotrader/Futurestation

Begleitmaterial des Softwarepakets Markttechnik für den Nanotrader/Futurestation SMP Financial Engineering GmbH Begleitmaterial des Softwarepakets Markttechnik für den Nanotrader/Futurestation Beschreibung des Bewegungshandels mit und ohne TrendPhasen Filter (mittels der Express Programme

Mehr

René Wolfram. Echtgeld-Trading & Ausbildung www.realmoneytrader.de

René Wolfram. Echtgeld-Trading & Ausbildung www.realmoneytrader.de René Wolfram 1 50 Prozent plus Pyramidisieren (im Gewinn) vs. Teilverkäufe Hauruck-Trader verdienen nur in 16% der Zeit Geld und MÜSSEN dann zwingend Gas geben. Bei zwei von drei möglichen Volatilitätszuständen

Mehr

Gleitende Durchschnitte / Moving Averages (MAs)

Gleitende Durchschnitte / Moving Averages (MAs) Gleitende Durchschnitte / Moving Averages (MAs) An dieser Stelle wollen wir uns mit dem Thema Gleitenden Durchschnitten beschäftigen. Allerdings wollen wir uns, bevor wir tiefer in die Materie eindringen,

Mehr

Vom Hobby Zocker zum erfolgreichen Social Trader in 25 Minuten?! So funktioniert es!

Vom Hobby Zocker zum erfolgreichen Social Trader in 25 Minuten?! So funktioniert es! Vom Hobby Zocker zum erfolgreichen Social Trader in 25 Minuten?! So funktioniert es! Trading der Besten & Social Trading Aula Vom Hobby Zocker zum erfolgreichen Social Trader Bonusmaterial! Was erwartet

Mehr

~~ Forex Trading Strategie ~~

~~ Forex Trading Strategie ~~ ~~ Forex Trading Strategie ~~ EBOOK Copyright by Thomas Kedziora www.forextrade.de Die Rechte des Buches Forex Trading Strategie liegen beim Autor und Herausgeber! -- Seite 1 -- Haftungsausschluss Der

Mehr

CANDLESTICK MUSTER- ERKENNUNG. Wie Sie Chartformationen in Candlesticks schnell finden.

CANDLESTICK MUSTER- ERKENNUNG. Wie Sie Chartformationen in Candlesticks schnell finden. TR DING TIPS. 07 WOLKENKRATZER. John Hancock Center, Chicago. Mit 344 Metern eines der höchsten Gebäude in Chicago. CANDLESTICK MUSTER- ERKENNUNG. Wie Sie Chartformationen in Candlesticks schnell finden.

Mehr

Herzlich Willkommen. Thema des Webinars: Der Aufbau einer KISS-Strategie. Referent: Frank Wiedemann

Herzlich Willkommen. Thema des Webinars: Der Aufbau einer KISS-Strategie. Referent: Frank Wiedemann Herzlich Willkommen Thema des Webinars: Der Aufbau einer KISS-Strategie Referent: Frank Wiedemann Agenda Wofür steht der Begriff KISS und was ist eine KISS-Strategie Was bietet eine erfolgreiche Strategie

Mehr

Technische Analyse der Zukunft

Technische Analyse der Zukunft Technische Analyse der Zukunft Hier werden die beiden kurzen Beispiele des Absatzes auf der Homepage mit Chart und Performance dargestellt. Einfache Einstiege reichen meist nicht aus. Der ALL-IN-ONE Ultimate

Mehr

Professionell handeln mit. CFDs. Instrumente und Strategien für das Trading. FinanzBuch Verlag

Professionell handeln mit. CFDs. Instrumente und Strategien für das Trading. FinanzBuch Verlag Professionell handeln mit CFDs Instrumente und Strategien für das Trading FinanzBuch Verlag Inhaltsverzeichnis Vorwort... 9 Grundlagen und Allgemeines zu CFDs... 13 Der CFD-Handel im Überblick... 13 Historie

Mehr

Herzlich willkommen zum 2. Teil!

Herzlich willkommen zum 2. Teil! Herzlich willkommen zum 2. Teil! Erfolgreich Handeln Aber wie? Was macht den Unterschied Christian Kämmerer Freiberuflicher Analyst & FX-Trader Eckdaten: Leidenschaft für die Finanzmärkte Ende der 90er

Mehr

Das Pin Bar Handelssystem (Trendumkehrbestimmung)

Das Pin Bar Handelssystem (Trendumkehrbestimmung) Das Pin Bar Handelssystem (Trendumkehrbestimmung) Die Pin Bar Candlestick Trendumkehrkerzen sind meiner Meinung nach eine mächtige Methode den richtigen Punkt für eine Trendumkehr zu bestimmen. Richtig

Mehr

Technische Analyse für Einsteiger. Referent: David Pieper

Technische Analyse für Einsteiger. Referent: David Pieper Referent: David Pieper 2 Die heutigen Themen Die Technische Analyse Trendlinien Trendlinien zeichnen Trendlinien und kanäle in der kurz und langfristigen Praxis Vor- und Nachteile von Trendlinien Widerstands-

Mehr

So optimieren Sie Ihr Trading. Börsenbuchverlag 2012. Christian & Andreas Weiß

So optimieren Sie Ihr Trading. Börsenbuchverlag 2012. Christian & Andreas Weiß So optimieren Sie Ihr Trading Börsenbuchverlag 2012 Christian & Andreas Weiß Tradingstrategien Inhalte: Ichimoku Indikator Fibonacci Gartley Andrews Pitchfork Ichimoku alles auf einen Blick Ichimoku alles

Mehr

Musterdepot +134% seit Auflegung 01.01.2010 Trading Depot für alle kurzfristig orientieren Anleger

Musterdepot +134% seit Auflegung 01.01.2010 Trading Depot für alle kurzfristig orientieren Anleger Der Börsenbrief für Gewinne in jeder Marktphase. Musterdepot +134% seit Auflegung 01.01.2010 Trading Depot für alle kurzfristig orientieren Anleger Herzlich willkommen bei das-siegerdepot.de. Sie haben

Mehr

Glücks-Akademie. mit JyotiMa Flak. E-Kurs. Stimmungskiller ade. Wirkungsvolle Methoden, um Energieräuber endgültig zu verabschieden

Glücks-Akademie. mit JyotiMa Flak. E-Kurs. Stimmungskiller ade. Wirkungsvolle Methoden, um Energieräuber endgültig zu verabschieden Glücks-Akademie mit JyotiMa Flak E-Kurs Stimmungskiller ade Wirkungsvolle Methoden, um Energieräuber endgültig zu verabschieden Inhalt Teil A Was sind Stimmungskiller? Wie kannst du Nein zu ihnen sagen?

Mehr

Herzlich Willkommen. Thema des Webinars: Was zeichnet einen Profi aus? Referent: Lothar Albert

Herzlich Willkommen. Thema des Webinars: Was zeichnet einen Profi aus? Referent: Lothar Albert Herzlich Willkommen Thema des Webinars: Was zeichnet einen Profi aus? Referent: Lothar Albert Was zeichnet den Profi-Trader aus? Profi-Trader Privater-Trader Ausbildung Erfahrung Handwerkszeug Risiko-Kontrolle

Mehr

strategien Anwendungsbeispiel für eine Universallogik VON MIGUEL MESTANZA

strategien Anwendungsbeispiel für eine Universallogik VON MIGUEL MESTANZA strategien Anwendungsbeispiel für eine Universallogik VON MIGUEL MESTANZA Der Dax Future ist für private Trader mit begrenztem Budget ein relativ heißes Pflaster. Demgegenüber schifft der Bund Future mit

Mehr

10 Fehler, die Du als Führungskraft unbedingt vermeiden solltest!

10 Fehler, die Du als Führungskraft unbedingt vermeiden solltest! 10 Fehler, die Du als Führungskraft unbedingt vermeiden solltest! 1. Leere Versprechen (Unglaubwürdigkeit) Du solltest keine Versprechen machen, die Du nicht halten kannst. Dadurch werden bei Deinen Mitarbeitern

Mehr

Der erste Schritt ist die Hoffnung: "Das wird schon wieder, der kommt noch..."

Der erste Schritt ist die Hoffnung: Das wird schon wieder, der kommt noch... Money Management Was ist der Unterschied zwischen einem Anfänger und einem professionellen Trader? Eine Frage, die ich recht häufig gestellt bekomme. Sicherlich gibt es viele Unterschiede, aber der Hauptunterschied

Mehr

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 30: Dezember 2013 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Put-Call-Ratio Keine Euphorie der Privatanleger

Mehr

Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings bei PINK entstanden

Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings bei PINK entstanden Alles gut!? Tipps zum Cool bleiben, wenn Erwachsene ständig was von dir wollen, wenn dich Wut oder Aggressionen überfallen oder dir einfach alles zu viel wird. Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings

Mehr

Die Auswahl von Aktien unter Verwendung charttechnischer Kriterien

Die Auswahl von Aktien unter Verwendung charttechnischer Kriterien Die Auswahl von Aktien unter Verwendung charttechnischer Kriterien Wenn jemand mit dem Gedanken spielt, sein Geld in Aktien zu investieren, sollte meiner Meinung nach, zunächst sehr gründlich recherchiert

Mehr

Invest 2009. Stuttgart. Money Management Rettungsschirm in unsicheren Zeiten. Jörg Scherer, Technischer Analyst, HSBC Trinkaus & Burkhardt 24.04.

Invest 2009. Stuttgart. Money Management Rettungsschirm in unsicheren Zeiten. Jörg Scherer, Technischer Analyst, HSBC Trinkaus & Burkhardt 24.04. Invest 2009 Stuttgart Jörg Scherer, Technischer Analyst, HSBC Trinkaus & Burkhardt 24.04.2009 1/ 29.04.2009 Achterbahnfahrt der Finanzmärkte? 2/ 29.04.2009 Ja, wir haben Geld verloren, aber wir haben es

Mehr

Mit Pyramidisieren beziehen wir uns auf die TRADERS STRATEGIEN. Pyramidisieren im Test. Mit variablen Positionen die Performance verbessern

Mit Pyramidisieren beziehen wir uns auf die TRADERS STRATEGIEN. Pyramidisieren im Test. Mit variablen Positionen die Performance verbessern Mit variablen Positionen die Performance verbessern Pyramidisieren im Test Erst einmal vorsichtig einsteigen und dann bei Gewinnen nachkaufen. Oder umgekehrt: Ein im Wert gestiegenes Portfolio wieder in

Mehr

Admiral Academy WEBINAR TRADING VON ANFANG AN!

Admiral Academy WEBINAR TRADING VON ANFANG AN! Admiral Academy TRADING VON ANFANG AN! TAG 1: Was ist Börsenhandel überhaupt? Was habe ich vom Einstieg? Wie kommen Kurse und Kursänderungen zustande? Wichtiges zuvor: Admiral Markets gibt immer nur Allgemeine

Mehr

DAX-Struktur (ohne Wertegewichtung) positiv: 25 LONG / 5 SHORT 1.2.2013

DAX-Struktur (ohne Wertegewichtung) positiv: 25 LONG / 5 SHORT 1.2.2013 Mit weiter fallender Variation hat sich der Dax über den Januar nur ganz leicht aufwärts bewegt. Die sehr starke technische Verfassung des Index wird durch steigende Hochs und Korrekturtiefs über die vergangenen

Mehr

News-Trading: Die Illusion des Charts. Webinar, 07. März 2014, Inner Circle

News-Trading: Die Illusion des Charts. Webinar, 07. März 2014, Inner Circle News-Trading: Die Illusion des Charts Webinar, 0, Inner Circle Hinweis 2 Die nachfolgenden Ausführungen dienen lediglich zu Informations- und Lernzwecken. Sie stellen in keinem Falle eine Aufforderung

Mehr

Orderarten im Wertpapierhandel

Orderarten im Wertpapierhandel Orderarten im Wertpapierhandel Varianten bei einer Wertpapierkauforder 1. Billigst Sie möchten Ihre Order so schnell wie möglich durchführen. Damit kaufen Sie das Wertpapier zum nächstmöglichen Kurs. Kurs

Mehr

Stoffwechselkur - Anmelden und Aufgeben der Bestellung

Stoffwechselkur - Anmelden und Aufgeben der Bestellung Stoffwechselkur - Anmelden und Aufgeben der Bestellung Über meine Webseite lifeplus.com/sarahbackes/de-de kannst Du Dich anmelden oder Du klickst entsprechend den Link auf meiner Homepage (siehe Abbildung).

Mehr

Fünftägiges Intensiv Coaching mit Birger Schäfermeier

Fünftägiges Intensiv Coaching mit Birger Schäfermeier Fünftägiges Intensiv Coaching mit Birger Schäfermeier Traden zusammen mit einem Profi Jeder kann es schaffen. Die Voraussetzungen dafür sind Wille, Geduld, Ausdauer und Leidenschaft. Birger Schäfermeier

Mehr

Kapitel 1 Veränderung: Der Prozess und die Praxis

Kapitel 1 Veränderung: Der Prozess und die Praxis Einführung 19 Tradings. Und wenn Ihnen dies wiederum hilft, pro Woche einen schlechten Trade weniger zu machen, aber den einen guten Trade zu machen, den Sie ansonsten verpasst hätten, werden Sie persönlich

Mehr

Herzlich Willkommen. Thema des Webinars: Das Momentum. Referent: David Pieper Beginn: 19:00 Uhr

Herzlich Willkommen. Thema des Webinars: Das Momentum. Referent: David Pieper Beginn: 19:00 Uhr Herzlich Willkommen Thema des Webinars: Das Momentum Referent: David Pieper Beginn: 19:00 Uhr Die heutigen Themen Das Momentum Die Eigenschaften einer Momentum-Strategie Wozu das Momentum einsetzen? Die

Mehr

K.E.C.K Kreatives-Erlebnis-Coaching Manuela Klasen Persönlichkeitscoaching und Mentaltraining. Lebe deinen Traum und Von der Leichtigkeit des Seins

K.E.C.K Kreatives-Erlebnis-Coaching Manuela Klasen Persönlichkeitscoaching und Mentaltraining. Lebe deinen Traum und Von der Leichtigkeit des Seins K.E.C.K Kreatives-Erlebnis-Coaching Manuela Klasen Persönlichkeitscoaching und Mentaltraining Lebe deinen Traum und Von der Leichtigkeit des Seins info@manuelaklasen.de Tel.: 06135 / 704906 Lebe deinen

Mehr

Trendfolge mit Aktienscannern

Trendfolge mit Aktienscannern Julian Komar blog.julian-komar.de Trendfolge mit Aktienscannern Geben Sie Arbeit an den Computer ab und verwenden Sie Ihre Zeit für wichtigere Dinge. Haftungsausschluss Es wird keine Haftung für bereitgestellte

Mehr

Manche Leute traden Trends und ich mag Trendsignale denn ein Trend ist sowieso erforderlich um Profite zu erzielen.

Manche Leute traden Trends und ich mag Trendsignale denn ein Trend ist sowieso erforderlich um Profite zu erzielen. Kann Dein Trading Einstieg den Zufallseinstieg schlagen? Wie verlässlich ist der Zufall? Jeder sucht nach dem perfekten Trading-Einstieg und dem am besten zu prognostizieren Signal. 1 / 5 Manche Leute

Mehr

Erfolgreich traden mit Targets

Erfolgreich traden mit Targets Erfolgreich traden mit Targets Wie Sie mit der Target-Trend-Methode die Signalrelevanz und -häufigkeit erhöhen und Ihre Exit-Strategie optimieren Torsten Ewert 11. Oktober 2011 Börse Hamburg Regionalgruppe

Mehr

24 Publishing Group International

24 Publishing Group International Finanzverlag 24 Publishing Group International Newsletter Dax Performance Index Dow Jones Index Rolf Schumacher KW - 49-2014 Sehr geehrte Damen und Herren, ich begrüße Sie zur Ausgabe KW 49 unseres Newsletters

Mehr

Herzlich Willkommen. Thema des Webinars: Was ein Anfänger vom Profi lernen kann. Referent: Carsten Umland. Beginn: 19:00 Uhr

Herzlich Willkommen. Thema des Webinars: Was ein Anfänger vom Profi lernen kann. Referent: Carsten Umland. Beginn: 19:00 Uhr Herzlich Willkommen Thema des Webinars: Was ein Anfänger vom Profi lernen kann Referent: Carsten Umland Beginn: 19:00 Uhr Die heutigen Themen Die Equity-Kurve eines Anfängers Börsenrealitäten und Börsenpsychologie

Mehr

abcd-formationen mit einer Bestätigung im Tick-Chart

abcd-formationen mit einer Bestätigung im Tick-Chart abcd-formationen mit einer Bestätigung im Tick-Chart Meine Trades am 19.08.2009 im NQ, E-mini Nasdaq-100 Future. Die Tickgröße beträgt 0,25 und kostet 5,00 US$. Die Margin Anforderung beträgt 1.750 USD$

Mehr

PROFESSIONELLES INVESTIEREN & TRADEN MIT BÖRSENGEHANDELTEN FONDS TEIL 5: TRADING-STRATEGIEN

PROFESSIONELLES INVESTIEREN & TRADEN MIT BÖRSENGEHANDELTEN FONDS TEIL 5: TRADING-STRATEGIEN PROFESSIONELLES INVESTIEREN & TRADEN MIT BÖRSENGEHANDELTEN FONDS TEIL 5: TRADING-STRATEGIEN DIE HEUTIGEN THEMEN IM ÜBERBLICK Daytrading Swing Trading Strategien für Berufstätige Positionstrading für mittel-

Mehr

Tagesvorbereitung für den DAX- Handelstag

Tagesvorbereitung für den DAX- Handelstag Tagesvorbereitung für den DAX- Handelstag Vor Handelseröffnung wissen, wohin die Reise geht Referent: Thomas Bopp Die heutigen Themen Was gehört zur Vorbereitung des Handelstages Nachthandel Was ist der

Mehr

Premium-Handelssystem

Premium-Handelssystem Dipl.-Math. Rainer Schwindt Premium-Handelssystem World ETF Low Risk Trading für Privatanleger ETF-Handelssystem für liquide ETFs an den Börsen Frankfurt, Paris und Mailand Eine Weiterentwicklung der Handelssysteme

Mehr

Hebelwirkung nutzen: So machen Sie mehr aus Ihrem Kapital

Hebelwirkung nutzen: So machen Sie mehr aus Ihrem Kapital 1 Herzlichen Dank an die Veranstalter, Sponsoren und das Organisationsteam von kurs plus und Traders World of Trading, 21./22. November 2014 2 Dr. Raimund Schriek www.raimundschriek.com Hebelwirkung nutzen:

Mehr

Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis

Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis Seite 1 von 5 Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis Verdienen Sie jetzt 250,- Euro und mehr am Tag ganz nebenbei! Auch Sie können schnell und einfach mit Binäre Optionen Geld verdienen! Hallo

Mehr

Der perfekte Handelstag

Der perfekte Handelstag 1 Dr. Raimund Schriek www.raimundschriek.com Gewinnen Sie schon oder verlieren Sie noch? Trader sind die besseren Anleger 2 Übersicht Risiko Risikofaktoren beim Trading Risiko- und Money-Management R-Konzept

Mehr

Signalerkennung KAPITEL 2

Signalerkennung KAPITEL 2 KAPITEL 2 Signalerkennung Signalanalyse über die Bank Austria Candlesticks im Detail Steigendes Signal Steigender Trend Fallendes Signal Fallender Trend Kleiner Trend Unser Kaufkurs Zusammenfassung inkl.

Mehr

http://www.godmode-trader.de/premium/eisbaer-trading-lounge

http://www.godmode-trader.de/premium/eisbaer-trading-lounge http://www.godmode-trader.de/premium/eisbaer-trading-lounge Ichimoku Kinko Hyo - Alles auf einen Blick Etwas verwirrt? Ging mir beim ersten Mal auch so. Ziemlich nebulös nichts als Wolken Quelle: http://www.ict4us.com/mnemonics/en_fujiyama.htm

Mehr

StoRSI FOREXGT THE RIGHT CHOICE BASED ON THE RIGHT TOOLS! 2015 ForexGT. Manual Indikator StoRSI V1.1

StoRSI FOREXGT THE RIGHT CHOICE BASED ON THE RIGHT TOOLS! 2015 ForexGT. Manual Indikator StoRSI V1.1 StoRSI FOREXGT THE RIGHT CHOICE BASED ON THE RIGHT TOOLS! 2015 ForexGT Manual Indikator StoRSI V1.1 F O R E X G T T H E R I G H T C H O I C E B A S E D O N T H E R I G H T T O O L S! Manual Indikator StoRSI

Mehr

AN DER ARCHE UM ACHT

AN DER ARCHE UM ACHT ULRICH HUB AN DER ARCHE UM ACHT KINDERSTÜCK VERLAG DER AUTOREN Verlag der Autoren Frankfurt am Main, 2006 Alle Rechte vorbehalten, insbesondere das der Aufführung durch Berufs- und Laienbühnen, des öffentlichen

Mehr

Entwicklung einer Profistrategie

Entwicklung einer Profistrategie Entwicklung einer Profistrategie Entwicklung einer Profistrategie, Diplom Volkswirt Gründer und CEO: TraderFox GmbH, www.traderfox.de Trader seit 1998, Profi-Trader seit 2006 Die traurige Wahrheit These

Mehr

CFX Trader Quick-starter CFDs

CFX Trader Quick-starter CFDs CFX Trader Quick-starter CFDs CFX Trader Schnellstart-Anleitungen für CFDs einleitung Sehr geehrter Kunde, das Ziel dieses Quick-starters ist es, Ihnen möglichst schnell die wichtigsten Funktionen unserer

Mehr

Erfolgreiches Traden mit CFDs

Erfolgreiches Traden mit CFDs Wolfgang Stobbe Erfolgreiches Traden mit CFDs So erobern Sie die Aktien-, Forex- und Rohstoffmärkte Eigenschaften eines erfolgreichen Traders Börsenpsychologie»I can predict the motion of heavenly bodies,

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

Unwissen macht Angst Wissen macht stark!

Unwissen macht Angst Wissen macht stark! Eine Informationsreihe der Deutschen Gesellschaft für Prävention und Intervention bei Kindesmisshandlung und -vernachlässigung e.v. Unwissen macht Angst Wüssten Sie davon, wenn ein Kind sexuell missbraucht

Mehr

Mike C. Kock Personal Coaching

Mike C. Kock Personal Coaching Mike C. Kock Personal Coaching Rohstoff- & Börsenexperte ArtexSwiss ltd. Bachmattweg 1 8048 Zürich Mail: redaktion@mike-kock.de Warum Coaching? Ein kluger Mann lernt aus seinen Fehlern, ein weiser Mann

Mehr

PROFESSIONELLES INVESTIEREN & TRADEN MIT BÖRSENGEHANDELTEN FONDS TEIL 4: TECHNISCHE ANALYSE UND RISIKO-MONEYMANAGEMENT

PROFESSIONELLES INVESTIEREN & TRADEN MIT BÖRSENGEHANDELTEN FONDS TEIL 4: TECHNISCHE ANALYSE UND RISIKO-MONEYMANAGEMENT PROFESSIONELLES INVESTIEREN & TRADEN MIT BÖRSENGEHANDELTEN FONDS TEIL 4: TECHNISCHE ANALYSE UND RISIKO-MONEYMANAGEMENT DIE HEUTIGEN THEMEN IM ÜBERBLICK Unterschied Technische Analyse vs. Fundamentalanalyse

Mehr

Trading Robot Betrug - Bist Du in Gefahr?

Trading Robot Betrug - Bist Du in Gefahr? Trading Robot Betrug - Bist Du in Gefahr? Gutes Trading sollte langweilig sein. Das ist etwas das ich erst lernen musste. Als ich damit anfing mich mit dieser ganzen Tradingsache zu beschäftigen war ich

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN! FX-STRATEGIE RAINBOW-TRADING 1.0 & 2.0

HERZLICH WILLKOMMEN! FX-STRATEGIE RAINBOW-TRADING 1.0 & 2.0 HERZLICH WILLKOMMEN! FX-STRATEGIE RAINBOW-TRADING.0 & 2.0 CHRISTIAN KÄMMERER DEZEMBER 204 Christian Kämmerer Freiberuflicher Analyst & FX-Trader Eckdaten: Leidenschaft für die Finanzmärkte Ende der 90er

Mehr

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern-

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern- Janine Rosemann Es knarzt (dritte Bearbeitung) Es tut sich nichts in dem Dorf. Meine Frau ist weg. In diesem Dorf mähen die Schafe einmal am Tag, aber sonst ist es still nach um drei. Meine Frau ist verschwunden.

Mehr

INVEST 2011 - Volker Meinel. Hebelprodukte der BNP Paribas im vergleichenden Überblick

INVEST 2011 - Volker Meinel. Hebelprodukte der BNP Paribas im vergleichenden Überblick INVEST 2011 - Volker Meinel Hebelprodukte der BNP Paribas im vergleichenden Überblick Agenda Wertpapiere fürs Trading: 1. Turbo Optionsscheine 2. Mini Futures 3. Unlimited Turbos 25/03/2011 2 Turbo Optionsscheine

Mehr

a b Invest 2015 Ihr Programm für die Invest 2015.

a b Invest 2015 Ihr Programm für die Invest 2015. a b Invest 2015 Ihr Programm für die Invest 2015. Knock-Out Wahrscheinlichkeit. Anlagerisiken im Blick behalten. Die UBS setzt hierzulande einen neuen Transparenzstandard und veröffentlicht als erster

Mehr

Was sind Soziale Netzwerke? Stelle dazu selbstständig Überlegungen an!

Was sind Soziale Netzwerke? Stelle dazu selbstständig Überlegungen an! Erkundungsbogen Datenspionage Klassenstufen 7-9 Spionage gibt es nicht nur in Film und Fernsehen, sondern hat über viele Jahrhunderte auch unser Leben sehr beeinflusst! Mit den neuen, digitalen Medien

Mehr

SMP Financial Engineering GmbH Begleitmaterial zum Softwarepaket CheckForTrend des Nanotraders bzw. der Futurestation

SMP Financial Engineering GmbH Begleitmaterial zum Softwarepaket CheckForTrend des Nanotraders bzw. der Futurestation SMP Financial Engineering GmbH Begleitmaterial zum Softwarepaket CheckForTrend des Nanotraders bzw. der Futurestation Dies ist keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Aktien, Aktienderivaten, Futures

Mehr

1-2-3-Ausbrüche. Wie gut funktioniert diese Strategie? TRADERS COVERSTORY. B1) 1-2-3 Aufwärtstrend und Definition Innen- und Außenstab

1-2-3-Ausbrüche. Wie gut funktioniert diese Strategie? TRADERS COVERSTORY. B1) 1-2-3 Aufwärtstrend und Definition Innen- und Außenstab Wie gut funktioniert diese Strategie? 1-2-3-Ausbrüche Der folgende Artikel untersucht das statistische Verhalten von Kursentwicklungen in der Nähe von Ausbruchspunkten. Den Einstieg bildet eine Definition

Mehr

Zusammensetzung der Grundbedürfnisse

Zusammensetzung der Grundbedürfnisse Grundbedürfnisse Entwicklung in früher Kindheit im Zusammenhang der Interaktionen mit Bezugspersonen, insbesondere die Mutter-Kind-Dyade Befriedigung oder Versagung führen zu Lust- und Unlustgefühlen Gefährdung

Mehr

Der Ichimoku Kinko Hyo Indikator wie er funktioniert und was er aktuell zu DAX, Gold und Euro sagt

Der Ichimoku Kinko Hyo Indikator wie er funktioniert und was er aktuell zu DAX, Gold und Euro sagt Der Ichimoku Kinko Hyo Indikator wie er funktioniert und was er aktuell zu DAX, Gold und Euro sagt Certified Financial Technician (CFTeII) MBA, Dipl.- Inform. Thema heute: Kurs - verzögert Basis- und Drehlinie

Mehr

TR DING. NEUE INDIKATOREN PER DRAG-AND-DROP. Einfache Wege zu einer fortgeschrittenen Analyse. intalus.de. In Zusammenarbeit mit.

TR DING. NEUE INDIKATOREN PER DRAG-AND-DROP. Einfache Wege zu einer fortgeschrittenen Analyse. intalus.de. In Zusammenarbeit mit. TIPS. 08 WOLKENKRATZER. Kingdom Centre, Riad. Mit 302 Metern das zur Zeit zweithöchste Gebäude Saudi-Arabiens. NEUE INDIKATOREN PER DRAG-AND-DROP. Einfache Wege zu einer fortgeschrittenen Analyse. NEUE

Mehr

VON ANFANG AN! TAG 9: TRADING

VON ANFANG AN! TAG 9: TRADING Admiral Academy TRADING VON ANFANG AN! TAG 9: TRADING Orderarten: sofortige Ausführung. Pending Order. SL und TP Orderarten: sofortige Ausführung Die gängigste Orderart: Sie möchten jetzt zum gerade aktuellen

Mehr

Karin Roller. Risiko- und Money-Management Strategien für den Alltag

Karin Roller. Risiko- und Money-Management Strategien für den Alltag Karin Roller Vorstandsmitglied der VTAD e.v. und Regionalmanagerin in Stuttgart Privatinvestorin (Futures und Forex) Technische Analystin - CFTe (Certified Financial Technician) berufliche Eignung als

Mehr

Herzlich Willkommen in der Welt der CFDs von CMC Markets. October 7, 08

Herzlich Willkommen in der Welt der CFDs von CMC Markets. October 7, 08 Herzlich Willkommen in der Welt der CFDs von CMC Markets Risikowarnung 2 Unsere Produkte beinhalten Verlustrisiken und sind nur für erfahrene und risikobereite Anleger geeignet. Beim Trading Account können

Mehr

Admiral Academy WEBINAR TRADING VON ANFANG AN! TAG 2: Aktienhandel, Fonds, Optionsscheine, Devisen und CFDs. Wann trade ich was, Vorund Nachteile.

Admiral Academy WEBINAR TRADING VON ANFANG AN! TAG 2: Aktienhandel, Fonds, Optionsscheine, Devisen und CFDs. Wann trade ich was, Vorund Nachteile. Admiral Academy TRADING VON ANFANG AN! TAG 2: Aktienhandel, Fonds, Optionsscheine, Devisen und CFDs. Wann trade ich was, Vorund Nachteile. Aktienhandel: Aktien sind die Basis für (fast) alle Wertpapiere:

Mehr