INHALTSVERZEICHNIS. Die Ziffern im Anschluss an die einzelnen Beiträge bezeichnen die Spaltenzahlen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "INHALTSVERZEICHNIS. Die Ziffern im Anschluss an die einzelnen Beiträge bezeichnen die Spaltenzahlen"

Transkript

1 XVII Inhaltsverzeichnis XVIII INHALTSVERZEICHNIS Die Ziffern im Anschluss an die einzelnen Beiträge bezeichnen die Spaltenzahlen Absatzfinanzierung 1 7 Prof. Dr. Ralph Berndt/ Prof. Dr. Matthias Sander Abschreibungsfinanzierung 8 15 Prof. Dr. Thomas M. Fischer/Jörg-Markus Hitz Ad-hoc-Publizität und Insiderhandel Georg Wittich Agency-Theorie Prof. Dr. Wolfgang Gerke Aktien als Finanzierungsinstrument Dr. Karl-Ludwig Kley Aktienanalyse, technische Prof. Dr. Udo Hielscher Aktienfonds Udo Behrenwaldt Aktiengesellschaft Prof. Dr. Dr. h.c. Marcus Lutter Aktienrückkauf Prof. Dr. Klaus Pohle Allfinanzpolitik Dr. Burkhardt Pauluhn Altersvorsorge-Sondervermögen Rolf Passow Anlegerschutz Prof. Dr. Dr. Dr. h. c. mult. Klaus J. Hopt Asset Backed Securities Prof. Dr. Stephan Paul Asset Management Dr. Heinz Hockmann Asset-/Liability-Management Dr. Volker G. Heinke Auseinandersetzung Prof. Dr. Brun-Hagen Hennerkes Auslandsgeschäft der Kreditinstitute Andreas Rathgeber Bankbilanz Prof. Dr. Johann Heinrich von Stein Bankbilanz, Prüfung der Hans Wagener Bank-Controlling Prof. Dr. Henner Schierenbeck Bankenaufsicht Prof. Dr. Eva Terberger-Stoy Bankensysteme, ausländische Prof. Dr. Manfred Hein Bankgeheimnis Dr. Ahrend Weber Bankkalkulation Prof. Dr. Jürgen Steiner Bankmarketing Prof. Dr. Joachim Süchting Bankorganisation Dr. Norbert Käsbeck Bank-Produktpolitik Dr. Peter Gloystein Bausparkassen und Bausparen Dr. Alexander Erdland Beraterhaftung Prof. Dr. Thomas M.J. Möllers/Franz C. Leisch Bilanzanalyse Prof. Dr. Dr. h.c. Jörg Baetge/Dr. Stefan Thiele Bilanzpolitik Prof. Dr. Karlheinz Küting Bilanzpolitik der Kreditinstitute und Finanzdienstleistungsinstitute Prof. Dr. Hartmut Bieg

2 XIX Inhaltsverzeichnis XX Börsen und Börsenhandel Prof. Dr. Rüdiger von Rosen Börsenhandelssysteme Dr. Norman Schenk Börsenindizes Prof. Dr. Helmut Uhlir Börsenkursbildung Prof. Dr. Hartmut Schmidt/Dr. Stefan Prigge Börsenplätze, ausländische Dr. Lutz Johanning Börsenpsychologie Prof. Dr. Wolfgang Gerke/Dr. Stefan Arneth Börsenzulassung Dr. Wolfgang Blättchen Broker Dr. Peter Coym Budgetierung Prof. Dr. Gebhard Zimmermann Business Angels Alexander Burrak Cash Management Prof. Dr. Manfred Steiner Cashflow Prof. Dr. Dr. h.c. Adolf G. Coenenberg/ Manuel Alvarez/Martin A. Meyer Clearing und Settlement Jürgen Blitz Commercial Papers Harmen Kölln/Michael Rhein Corporate Banking Dr. André Jacob Corporate Finance Dr. Jürgen Bilstein Corporate Governance Dr. Max Steiger Devisenhandel Walter Weyel Direktbanken inkl. Discountbroker Dr. Dirk Drechsler Dividendenpolitik Prof. Dr. Wolfgang Breuer DVFA Dr. Franz Schmidt/Richard Schramm Effektivverzinsung Prof. Dr. Bernd Rolfes Eigenkapital der Kreditinstitute Dr. Martin Kohlhaussen Einlagensicherung und Anlegerentschädigung Prof. Dr. Rudolf Nirk Electronic Banking Prof. Dr. Dieter Bartmann/Ernst Stahl/ Andreas Wimmer Elektronisches Geld Dr. Urs Bischof/Prof. Dr. Hans Geiger/ Prof. Dr. Martin Janssen/Ursina Lüthi Emissionsgeschäft Prof. Dr. Mark Wahrenburg Entwicklungsfinanzierung Prof. Dr. Reinhard H. Schmidt Eurex Dr. Jörg Franke Euro-Geldmarkt Prof. Dr. Manfred Borchert Europäische Zentralbank Dr. Jürgen Stark Factoring Prof. Dr. Dr. Oskar Betsch Financial Engineering Dr. Thomas Zwirner Financial Futures Prof. Dr. Manfred Steiner Finanzanalyse Prof. Dr. Dr. h.c. Walther Busse von Colbe Finanzcontrolling Prof. Dr. Dieter Pfaff Finanzielle Lage der Unternehmung, Darstellung und Prüfung Prof. Dr. Rolf Nonnenmacher Finanzierung internationaler Unternehmungen Prof. Dr. Johann Engelhard/Dr. Stefan Eckert

3 XXI Inhaltsverzeichnis XXII Finanzierung öffentlicher Haushalte und Unternehmen Prof. Dr. Wolfgang von Zwehl/Marco Kulosa Finanzierungsarten Prof. Dr. Guido Eilenberger Finanzierungspolitik mittelständischer Unternehmen Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Horst Albach Finanzierungsregeln Prof. Dr. Stefan Bogner Finanzinnovationen Prof. Dr. Hermann-Josef Tebroke Finanzinstrumente insb. Finanzderivate, Bilanzierung von Dr. Wolfgang Sprissler Finanzintermediation Prof. Dr. Matthias Bank Finanzmarketing Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Heribert Meffert/ Dr. Thomas Schwetje Finanzmathematik Prof. Dr. Heinz Lothar Grob Finanzorganisation Prof. Dr. Jürgen Hauschildt/Dr. Philipp Heldt Finanzplanung Prof. Dr. Laurenz Lachnit Finanzwirtschaftliche Grundbegriffe Prof. Dr. Rainer Elschen Fondsgebundene Lebensversicherung Matthias Wiegel Fundamentalanalyse Prof. Dr. Reinhart Schmidt Fusion Prof. Dr. Rolf Bühner Fusionsmanagement Frank Mattern/Helmut Heidegger/ Jens Lottner Geldmarkt und Geldmarktpolitik Prof. Dr. Doris Neuberger Geldmarktfonds Dr. Hermann Otto Solms Geldpolitik, Instrumente der Ernst Welteke Genossenschaftsbankensystem Wolfgang Grüger Genussscheine Prof. Dr. Heribert Hirte Gesellschaftliche Verantwortung der Banken Prof. Dr. Leo Schuster Gewinnverteilung und Gewinnverwendungspolitik Prof. Dr. Dr. h.c. Franz W. Wagner/ Prof. Dr. Clemens Wangler Going public Uwe E. Flach/Michaela Schwarz Hedgefonds Dr. Klaus Schäfer Hedging Prof. Dr. Hermann Locarek-Junge Hypothekenbanken Dr. Karsten von Köller Immobilienfinanzierung Dr. Paul Siebertz Immobilienfonds Walter Klug/Bodo Schrah Insolvenz und Sanierung Prof. Dr. Jochen Drukarczyk Internationaler Währungsfonds Prof. Dr. Wolfgang Harbrecht Interne Modelle Prof. Dr. Dietrich Adam Investitions- und Finanzplanung, simultane Dr. Uwe Gaumert/Gerhard Stahl Investitionsplanung und -kontrolle Prof. Dr. Klaus Lüder Investitionsrechenverfahren, dynamische Prof. Dr. Lutz Kruschwitz Investitionsrechenverfahren, statische Prof. Dr. Manfred Jürgen Matschke

4 XXIII Inhaltsverzeichnis XXIV Investitionsrechnungen bei Unsicherheit Prof. Dr. Thomas Günther Investment Banking Josef F. Wertschulte Investor Relations Thomas G. Winkler/Rolf Ewenz-Sandten Joint Venture Prof. Dr. Klaus Macharzina Kalkulationszinsfuß Prof. Dr. Lutz Kruschwitz Kapital der Aktiengesellschaft Prof. Dr. Axel Haller Kapitalanlage in Immobilien Prof. Dr. Heinz Rehkugler Kapitalanlagegesellschaften, Gesetz über (KAGG) Prof. Dr. Eberhard Schwark Kapitalbedarfsplanung und -rechnung Prof. Dr. Dr. h.c. Dr. h.c. Josef Kloock Kapitalbeteiligungsgesellschaften Dr. Holger Frommann Kapitalflussrechnung Prof. Dr. Dr. h. c. Klaus v. Wysocki Kapitalmarkteffizienz Prof. Dr. Walter Krämer Kapitalmarktforschung, empirische Prof. Dr. Dr. Hans Peter Möller/ Dr. Bernd Hüfner Kapitalmarktforschung, experimentelle Dr. Stefan Arneth/Dr. Horst Bienert Kapitalmarktmodelle Prof. Dr. Werner Neus/Prof. Dr. Hans Hirth Kapitalstruktur, Theorie der Prof. Dr. Michael Bitz Kontrollrechte der Gesellschafter Prof. Dr. Thomas Hartmann-Wendels Konzern (Finanzierung, Rechnungslegung, Besteuerung) Prof. Dr. Dr. Manuel R. Theisen Krankenhausfinanzierung Prof. Dr. Manfred Meyer Kreditarten Prof. Dr. Reinhold Hölscher Kreditderivate PD Dr. Dirk Jens Nonnenmacher/ Dr. Hans-Jürgen Brasch Kreditkartengeschäft Dr. Laurenz Kohlleppel Kreditleihe Prof. Dr. Leo Schuster Kreditsicherheiten Prof. Günter Pottschmidt Kreditversicherungen René Andrich Kreditwesengesetz (KWG) Stefan Niessner Kreditwürdigkeitsprüfung (inkl. automatisierte) Prof. Dr. Dr. h.c. Jürgen Hauschildt/ Prof. Dr. Jens Leker Kursprognose Prof. Dr. Thorsten Poddig Leasing Prof. Dr. Hans Ulrich Buhl Lebensversicherung Dr. Karl-Hermann Lowe Liquiditätspolitik der Banken und Liquiditätsgrundsätze Prof. Dr. Hermann Meyer zu Selhausen Management Buy Out Dr. Kai Lucks Managementvergütungssysteme Prof. Dr. Walter A. Oechsler Marktzinsmethode Prof. Dr. Henner Schierenbeck Mehrfaktorenmodelle Prof. Dr. Manfred Steiner/ Dr. Martin Wallmeier Mergers & Acquisitions Dr. Paul Achleitner/Dr. Tilo Dresig

5 XXV Inhaltsverzeichnis XXVI Mitarbeiterbeteiligung Dr. Siegfried Luther Neuer Markt Dr. Reto Francioni Optionen, exotische Dr. Willi Schwarz/Holger Zimmer Optionsbewertungsmodelle Prof. Dr. Dr. Siegfried Trautmann Optionsgeschäfte Prof. Dr. Heinz Zimmermann Pensionsfonds, betriebliche Prof. Dr. Wolfgang Gerke/ Prof. Dr. Matthias Bank Pensionsrückstellungen Prof. Dr. Dr. Jochen Sigloch Performance-Messung von Wertpapierportfolios Dr. Carsten Wittrock Personalentwicklung in der Kreditwirtschaft Dr. Manfred Schöner Portfolio-Insurance Prof. Dr. Wolfgang Bühler Portfolio-Management-Stile Helmut Paulus/Dr. Andreas Sauer Portfoliotheorie Prof. Dr. Wolfgang Gerke Privatbanken Dr. Karl Gerhard Schmidt Projektfinanzierung Prof. Dr. Klaus Backhaus/Thomas Köhl Prospekthaftung Prof. Dr. Thomas M.J. Möllers/Franz C. Leisch Publizität Prof. Dr. Bernhard Pellens Rating, externes Dr. Oliver Everling/Dr. Volker G. Heinke Rating, internes Prof. Dr. Jan Pieter Krahnen Rechnungslegungsstandards Prof. Dr. Hans-Joachim Böcking Rechtsform und Finanzierung Prof. Dr. Franz Xaver Bea Renditeanomalien Dr. Martin Wallmeier Rentabilitätsmaße, risikobereinigte Christian Willinsky Rentenfonds Friedrich Pfeffer Rentenmarkt Axel-Günter Benkner Rentenwerte, Analyse von Prof. Dr. Otto Loistl Risiko und Ungewissheit Prof. Dr. Günter Bamberg Risikomanagement Prof. Dr. Hermann Göppl/ Prof. Dr. Christian Schlag Risikomanagement in Kreditinstituten Andreas R. Dombret/ Julia Thiede Risikomaße Prof. Dr. Andreas Pfingsten/ Dr. Susanne Homölle/Sven Rieso Rücklagen und Rückstellungen Prof. Dr. Georg Kämpfer Rückversicherer Dr. Hans-Jürgen Schinzler Schütt-aus-hol-zurück-Verfahren Prof. Dr. Dr. Hans Dirrigl Securitization Jürgen Sengera Selbstfinanzierung Prof. Dr. Peter Betge Shareholder Value Prof. Dr. Peter Gomez/Flavio Murarotto Sonderformen der Finanzierung Prof. Dr. Volker H. Peemöller Sparkassen, Sparkassen-Finanzgruppe Dr. Dietrich H. Hoppenstedt Spezialbanken Prof. Dr. Heinz-Günter Geis

6 XXVII Inhaltsverzeichnis XXVIII Spezialfonds Claus Weltermann Spin-off Prof. Dr. Dr. h. c. August-Wilhelm Scheer/ Christian Ege Steuern und Finanzierung Prof. Dr. Theodor Siegel Steuern und Investition Prof. Dr. Michael Heinhold/Dr. Helmut Pasch Stiftungsfinanzierung Dieter Lehmann Swapgeschäft Leonhard Fischer Tracking Stocks Dr. Ingo Natusch Umweltschutzfinanzierung Dr. Klaus Juncker/Dr. Wolfgang F. Brockhoff-Hansen/Arnd V. Bernbeck Universalbankensystem Dr. Udo Güde Unternehmensbewertung Prof. Dr. Dr. h.c. Wolfgang Ballwieser Unternehmenskontrolle, externe Prof. Dr. Ekkehard Wenger Value Management Dr. Hansgeorg Köster/Dr. Cord Landsmann Value-at-Risk Prof. Dr. Hermann Locarek-Junge/ Gerhard Stahl Venture Capital Prof. Dr. Wolfgang Gerke Versicherungswirtschaft, Anlagepolitik der Versicherungen Hans-Peter Schmidt Versicherungswirtschaft, Anlagevorschriften der Versicherungen Prof. Dr. Helmut Gründl/Dr. Hato Schmeiser Versicherungswirtschaft, Risikopolitik der Versicherungen Dr. Henning Schulte-Noelle Versicherungswirtschaft, Struktur der Prof. Dr. Peter Albrecht/ Prof.Dr. Heinrich R. Schradin Währungsmanagement Dr. Axel F. A. Adam-Müller/ Prof. Dr. Günter Franke Währungssysteme Prof. Dr. Peter Bofinger Wechsel, Wechseldiskontkredit Prof. Dr. Wolfgang Eisele Weltbankpolitik Prof. Dr. Werner Lachmann Wertpapierbesteuerung Prof. Dr. Norbert Krawitz Wertpapiere, juristischer Begriff Prof. Dr. Lothar Vollmer Wertpapiereigengeschäft der Kreditinstitute Gerhard Eberstadt Wertpapierhandelsaufsicht Georg Dreyling Wertpapierleihe und Repo-Geschäfte Holger Häuselmann Wertpapierpensionsgeschäfte Reinhard Prahl/Dr. Thomas K. Naumann Wirtschaftsauskunfteien Dr. Helmut Rödl Wissensbasierte Systeme im Bankbereich Prof. Dr. Freimut Bodendorf/ Dr. Susanne Robra-Bissantz Wissensmanagement (Human Resource Management in Banken) Dr. Rolf-E. Breuer Zahlungsverkehr, inkl. internationalem Zahlungsverkehr Dr. Hannes Rehm Zinsmanagement Prof. Dr. Bernd Rudolph Zinsoptionen, Bewertung von Prof. Dr. Wolfgang Bühler Zinsstruktur Prof. Dr. Jochen Wilhelm

7 2405 Sachregister 2406 SACHREGISTER Stichworte selbständiger Beiträge sind durch Fettdruck hervorgehoben, fett gedruckte Spaltenzahlen bezeichnen den Anfang eines selbständigen Beitrages. Abfindungsangebot 2100 Abgeltungen 776 Ablauforganisation 278, 283 Ablösungen 968 Abnahmeverträge 1727 Abrechnungsperiode 1258 Absatzfinanzierung 1, 517, 520, 1489 Absatzfinanzierungsgesellschaft 517f. Absatzfinanzierungsinstrumente 4 Absatzförderung 518 Absatzkredit 518 Absatzkreditgeschäft 517 Absatzmarktrisiko 743, 749 Abschlussprüfer 74 Abschlussprüfung 195, 748 Abschreibungen 776, geometrisch-degressive 9, lineare 9, planmäßige 8 Abschreibungsbasis 1103 Abschreibungsfinanzierung 8, 344, 775, 786, 860, 2007 Absetzungen für Abnutzung (AfA) 8 Absetzungen für außergewöhnliche technische oder wirtschaftliche Abnutzungen (AfaA) 8 Absetzungen für Substanzverringerung (AfS) 8 Absicherung, revolvierende 2190 Absorptionsfazilität 947 Abzahlungsdarlehen 1379 Abzinsungspapiere 2222 ACH 158 Additional Margin 655 Ad-hoc-Publizität 15, 1178, 1580 Ad-hoc-Publizität und Insiderhandel 15, 115, 121, 124, 360, 365, 372, 432, 569, 1177, 1298, 2253 Adressenausfallrisiko 227, 590, 1087, 1849 Advance/Decline (AD)-Line 53 Adverse Selection 626, 841, 1309 AFB-Banken 240 Affinity-Programme 856 AGB-Banken 1429 Agency-Konflikte 931 Agency-Kosten 1311 Agency-Theorie 24, 219, 531, 841, 1924 Agentensysteme 2296 Agent-Geschäft 2261 AKA Ausfuhrkredit-Gesellschaft mbh 160, 1383 Akkreditiv 1419, 1428 Akkreditivbank 158 Aktien 429, 1790, 2149, 2231 Aktien als Finanzierungsinstrument 36, 73, 276, 439, 2141 Aktienanalyse, technische 46, 66, 727, 1473 Aktienanleihen 825 Aktienbesitzer 63 Aktien-Beta 1196 Aktienbewertung 917, 1687 Aktienfonds 61, 950, 1223, 1644, 1652 Aktiengattung 997 Aktiengesellschaft 72 Aktiengesellschaft (AG) 36, 585, 853, 970, 1346, 1918 Aktiengesetz 72 Aktienindexanleihen 824 Aktienindex-Fonds 1224 Aktienindex-Spezialfonds 1982 Aktienindizes 382 Aktienkursprognosen 1472 Aktienkursverläufe 52 Aktienmanagement, aktives 67 Aktienmanagement, passives 68 Aktienoptionen 1573 Aktienprognose 2296 Aktienresearch 66 Aktienrückkauf 88, 359, 528, 562 Aktienselektion 1689 Aktionsbudget 451, 453 Aktiva 803 Aktiver Managementansatz 1684 Akzept 1418 Akzeptkredit 1417, 1973 Akzessorietät 1376 Akzessorisches Sicherungsrecht 1428 All-Or-Nothing Option 1592 Allfinanzpolitik 93, 267, 272, 1711, 1713, 2078 Allgemeine Geschäftsbedingungen 971 Allokation 592 Allokation des Eigenkapitals 1094 Alphabet Stocks 2049 Alternative Trading Systems (ATS) 359 Altersstruktur des Anlagevermögens 327 Altersvorsorge 109, 1578, 1623, 1631, 1986 Altersvorsorge-Sondervermögen 63, 71, 108, 1227 Ambiguitäts-Effekt 1839 Amerikanische Option 1583, 1596, 1609, 1861, 2339 Amerikanische Zinsoption 2348 AMEX 403, 429 Amortisationsrechnung 1138 Amortisationszeit 1111, 1138 Amtlicher Handel 430, 434, 856, 1579 Analystenmitteilungen 858 Anchor Line-Charts 56 Andere Gewinnrücklagen 586, 1881 Anfechtung 988 Anfechtungsrecht 971 Anhang 77, 432 Anlageberater 317 Anlageberatung 1713 Anlagebuch 1087, 1399, 1447, 2264 Anlagendeckung 328 Anlagendeckungsgrade 747 Anlagespiegel 723 Anlagevermittler 318 Anlegerschutz 17, 114, 311, 315, 442, 1735 f. Anleger- und Systemschutz 1622 Anlegersegmente 852 Anlegertyp 1208 Anleihemarkt 2035 Anleihen 973, 1819 Annuität 1135 Annuitätendarlehen 1036, 1379 Annuitätenfaktor 1122 Annuitätenmethode 1119, 1121, 1135, 1137 Annuitätentilgung 867 Anomalien 1283 Anrechnungsmöglichkeiten 1361 Anrechnungsverfahren 2002, 2221 Anreizsystem 207, 733, 738, 1529 f. Anschlusszession 1431 Anteile anderer Gesellschafter 718 Anteilswertermittlung 1047 Anticipatory Hedge 1017 Anwartschaften 1432 Anzahlungsbürgschaft 1440 APT 1284, 1307, 1647, 1650, 1652 APV-Ansatz 2090 Äquivalentes Martingalmaß 1602 Äquivalenzprinzip 1500, 2084 Arabien-Dollarmarkt 664 Arbeitnehmerbeteiligung 1570 Arbeitnehmerdarlehen 1575 Arbeitnehmersparzulage 304, 1573 Arbitrage 1388, 1617, 2189, 2242 Arbitrage Pricing Theory 24, 1284, 1307, 1550 Arbitragebeziehung 400 Arbitragefreie Bewertung 1120, 1153, 1156 Arbitragefreier Markt 1155 Arbitragefreiheit 1307f. Arbitragegeschäfte 2260 Arbitrage-Möglichkeiten 443 Arbitrageprinzip 1597 Arbitragetableaus 1598 Arbitragetheoretische Zinsstruktur 2360 Arithmetische Reihe 862 Armutsmaße 1876 Arrangeur 506, 512 Arrow-Pratt-Maß 1843 AS-Fonds 108 Asien-Dollarmarkt 664 Asset Allocation 66, 141, 702, 1647, 1653

8 2407Sachregister 2408 Asset Backed Commercial Papers 127, 513 Asset Backed Securities 126, 513, 527, 589, 693, 817, 1388, 1820, 1866 Asset beta 1196 Asset Deal 1517, 1522, 1524, 1564 Asset Lock-up 1568 Asset Management 68, 98, 133, 141, 702, 1712 Asset Stripping 694 Asset Substitution 843 Asset Swap 1392, 2045 Asset Swaptions 1392 Asset-/Liability-Management 141, 696, 1830, 1088, 2154 Asset-or-Nothing Option 1592 Assets 1906 Aufbauorganisation 278 Aufgabegeschäft 368 Aufklärungspflichten 312 Auflösung stiller Rücklagen 1882 Aufsichtsrat 74, 81, 431, 963, 987 Aufwandsrückstellungen 344, 1887f. Aufwandsstruktur 330 Aufwendungen für die Ingangsetzung und Erweiterung des Geschäftsbetriebes 344 Aufzinsungspapiere 2222 Auktion 369, 1296 Auktionatorsystem 1279 Auktionsprinzip 367, 396 Auktionsverfahren 629 Auseinandersetzung 148 Außenfinanzierung 764, 767, 773, 784, 1352, 1900, 1916, verbund-interne 757 Außengeldmarkt 661 f. Außengeldmarkt-Kredit 661 Außenhandelsfinanzierung 1381 Außenhandelskredit 1381, 1383 Außerbetriebliche Beteiligung 1572 Außerbilanzielle Handelsgeschäfte 1387 Außerordentliches Ergebnis 329 Außerplanmäßige Abschreibung 8, 344, 2227 Ausfallprozess 1395 Ausfallrisiko 132, 1061, 1391 Ausfallwahrscheinlichkeit 1395 Ausfuhrgewährleistungen 1436 Ausfuhrkreditversicherung 1438 Ausgabekurs 1047 Ausgleichsarbitrage 400 Auslandinvestment-Gesetz (AIG) 62 Auslandsgeschäft der Kreditinstitute 155, 1383, 1419, 1429, 1714, 2072, 2208 Auslandsgesellschaften 753 Ausschüttungen 983 Ausschüttungsbegrenzung 983 Ausschüttungsbemessungsfunktion 9 Ausschüttungspolitik 983 Ausschüttungsrückholverfahren 1899 Aussteller des Wechsels 2203 Ausübungspreis 1609 Ausübungswert 1598 Auszahlungen 1127, 1254 Auszahlungsannuitäten 1137, 1155 Auszahlungsprofil 1388 Autobanken 519 Autokorrelation 1794 Automaten-Banking 600 Available-for-Sale-Wertpapiere 834 Avalkredit 1376, 1383, 1417, 1421, 1974 Average Strike Optionen 1591 Backtesting 1088, 1091 Backtestingverfahren 2127 BAK-Aufsicht 1229, 1967 BAKred 1399 Balance Reporting 606 Balanced Scorecard 733, 2309 Bancassurance 95 Bank für Internationalen Zahlungsausgleich BIZ 671 Bank of England 232, 235 Bank of Japan 238 Bank, Rolle der 976 Bank run 220 Bankabschlussprüfung 193 Bankbegriff 231 Bankbilanz 167, 190, 827, 1419, 1547 Bankbilanz, Prüfung der 191, 349, 827 Bankbuch 833 Bank-Controlling 204, 213 f., 250, 282, 590, 1535, 1804, 2341 Bankenaufsicht 217, 585, 743, 961, 1084, 1419, 1457, 1509, 1867 Bankenfreihandelszonen 664 Bankenkonsortium 128 Bankenkrise 229 Bankenrecht 223 Bankenregulierung 217 Bankenstatistik 231 Bankensysteme 232, 235 Bankensysteme, ausländische 230, 638 Bankenwettbewerb 967 Bankgarantien 1428 Bankgeheimnis 242 Bankgeschäfte 1448 Bankgesetze 1856 Banking Act 235 Banking Book 2342 Bankkalkulation 249, 268, 1535 Bank-Kunde-Schnittstelle 599 Bankleistungen 261 Bankmarketing 261 Bankorganisation 273, 278, 1665, 1711 Bank-Produktpolitik 99, 265 f., 289, 854, 1536 Bank-Run 588 Bankshops 1661 Banque de France 240 Bar-Charts 56 Barwert 1119 Barwertansatz 2359 Barwertformel 1306 Barwertkonzept 145, 1543 Basis 707 Basis point value-methode 713 Basisinstrumente 1583, 1596 Basiskonvergenz 708 Basispreis 549, 1596 Basisrisiko 708 Basistender 956 Bauspardarlehen 303 Bausparkassen 95, 1971, 1953, 1956 Bausparkassen und Bausparen 298 Bausparkollektive 300 Bediente Selbstbedienung 600 Bedingte Kapitalerhöhung 76 Bedingte Prognose 1477 Bedingtes Kapital 39 Bedürfnisprüfung 225 Befriedigungsvorrecht 1027 Begebungsvertrag 2234 Behaltefrist 2226 Behavioral Finance 421, 924, 1279, 1296 Beherrschungsvertrag 85 Beiker 1798 Beiträge 770 Belegenheitserfordernis 2153 Belegschaftsaktien 1571 f., 1574 Beleihungsgrenzen 1375 Beleihungswert 1041 Beleihungswertermittlung 1042 Benchmark 66, 1647, 1649, 1683 Benchmark-Return 1643 Benchmarkfunktion 382 Benchmarkportfolios 1650 Benchmarkrenditen 1653 Beobachtungskennzahl 1511 Beraterhaftung 311, 1735, 1740 Beratung 317 Beratungsvertrag 312 Bereichsöffentlichkeit 18 Bereitstellungszinsen 1038 Berichtswährung 1263 Berichtswesen 209 Bernoulli-Prinzip 566, 1102, 1145, 1842, 2158 Besicherung 1865 Besitzkonstitut 1431 f. Besserungsabrede 1072 Besserungsschein 970, 1072 Bestätigungsvermerk 748 Bestellerkredite 161, 1383 Besteuerung 84, 339, 586, 717, 933 Besteuerungsprinzipien 1361 Beta 383, 1196 Betafaktor 714, 1646 f., 1650, 1652, 1808, 1862, 1931, 2240 Betafaktormethode 713 Beteiligungs-Sondervermögen 1225 Beteiligungsfinanzierung 767, 773, 1352 Beteiligungsfonds 2151 Beteiligungsgesellschaft 1517 Beteiligungskapital für kleine Technologieunternehmen (BTU) 1251 Beteiligungsmodelle 1573 Betreibergesellschaft 2062 Betreibermodell 1730 Betriebliche Altersversorgung 1499 Betriebliche Verluste 2226

9 2409 Sachregister 2410 Betriebliche Wertpapiererträge 2226 Betriebsabrechnung 1366 Betriebsausgaben 969, 2010, 2226 Betriebsergebnis 329 Betriebsrisiken 196 Betriebsverfassungsgesetz 82, 431 Betriebsvergleich 324 Betriebsvermögen 2221, 2226 Betriebsvermögensvergleich 2226 Betrug 312 Betrugsrisiken 1087 Bewertung der Rückstellungen 1886 Bewertungsermessensspielräume 352 Bewertungsmodell 1653 Bewertungsprinzipien, präferenzfreie 1597 Bewertungsstetigkeit, Prinzip der 354 Bewertungswahlrechte 352 Beziehungsmanagement 269 Beziehungszahlen 323 Bezugspreis 1583 Bezugsrecht 39, 76, 632, 970, 1285 BFA 193 BGB-Gesellschaft 1345 BIBOR (Bahrain Interbank Offered Rate) 672 Bietungsbürgschaften 1440 Bietungsgarantie 162 Bilanz 77, 827 Bilanzanalyse 320, 339, 487, 740, 1059, 2285, erfolgswirtschaftliche 321 Bilanzbezogene Kapitalbedarfsrechnung 1240 f. Bilanzbonitätsanalyse 749 Bilanzgewinn 718, 988 Bilanzierung 430, 589, 2338 Bilanzierung und Bewertung 347 Bilanzierungspolitik 352 Bilanzierungsspielräume 344 Bilanzierungswahlrechte 344, 352 Bilanzmarketing 337 Bilanzplanung 744, 749 Bilanzpolitik 333, 571, 745, 1731, 2270 Bilanzpolitik der Kreditinstitute 170, 210, 2270 Bilanzpolitik der Kreditinstitute und Finanzdienstleistungsinstitute 346 Bilanzrichtliniengesetz 150, 432 Bilanzstruktur 355, 741, 895, vertikale 326 Bilanzstruktur-Management 141, 208, 214 Bilanzstrukturpolitik 741 Bilanzstrukturrisiken 214 Bilanzsumme 351 Bildungsgesetz 860 Bindungsfristen 1256 Binomialansatz 2365 Biometrische Risiken 1498 Black/Scholes-Formel 1651, 2348 Blankoindossament 2204 Block Trades 444 Blockhandel 2237 BLOT-Modell 1731 Blue Chip-Fonds 63 Blue chips 385 Bodensatztheorie 1507 Bond 318 Bonität 348, 1514, 1824, 2277 Bonitätsanalyse 1864, 2284 Bonitätsrating 1769 Bonitätsrisiko 314, 352, 924, 1762, 1849 Bonus-/Malus-System 216, 1546 Bookbuilding-Verfahren 42, 438, 629, 1002 Bookrunning 630 BOO-Modell 1732 Börse 48, 392 Börsen und Börsenhandel 123, 356, 374, 392, 429 Börsenaufsicht 360, 1269, 2247 Börsenaufsichtsbehörde 365, 2251 Börseneinführung 994 Börsengang 430, 1171 Börsengeschäftsführung 362 Börsengesetz 433 Börsenhandelssystem 374, 393, 405, 411, 1300, 1581 Börsenhändlerprüfung 363 Börsenindizes 49, 58, 357, 373, 382, 528, 707, 709, 1647 Börsenkapitalisierung 2083 Börsenkursbildung 364, 367, 370, 392, 417, 1267 Börsenkurswert 919 Börsenorgane 648 Börsenpflichtblätter 18 Börsenplätze, ausländische 361, 402, 429, 758, 856 Börsenpsychologie 395, 420, 1279 Börsenrat 361, 648 Börsenreife 437 Börsensegment 855 Börsenspekulationsgeschäfte, Verleitung zu 312 Börsentermingeschäft 315 Börsentermingeschäftsfähigkeit 315 Börsenterminhandel 358 Börsenverordnung 433 Börsenzulassung 360, 363, 370, 404, 410, 416, 428, 1003 Börsenzulassungsprospekt 436 BOT-Modell 1731 Bottom Up-Ansatz 68 Bounded rationality 420 BOX 391 Brady-Bonds 693 Branche 1971 Branche-Banken 1972 Branchenallokation 64 Branchenfonds 64 Bretton Woods 662, 696, 1076, 1081, 2194 Bridge-Financing 1248, 2132 Briefgrundschuld 1434 Briefhypothek 1434 Briefkurs 397 British Bankers Association 1393 Broker 408, 441, 1398, 1971, 2237 Brown scher Brückenprozess 2347 Brutto-Cashflow 481 Bruttoergebnis 725 Bruttoprinzip 1258 Bubble economy 237 Bubbles 1299 Bucheffekten 2220 Buchforderungen 352 Buchführung 1366 Buchgrundschuld 1434 Buchhaltungsdienstleistung 682 Buchhypothek 1434 Buchwert-Marktwert- Verhältnis 1798 Buchwertmethode 1355 Budget 732 Budgetgrößen 455 Budgetierung 449, 891, 897, 1365, 1810 Budgetkontrolle 451, 454 Budgettyp 451 Budgetziffernsysteme 452, 454 Building-Block-Approach 1867 Building Societies Act 237 Bundesaufsichtsamt für das Kreditwesen 224, 1221 Bundesaufsichtsamts für das Versicherungswesen (BAV) 2146 Bundesaufsichtsamt für den Wertpapierhandel (BAWe) 16, 365 Bundesbankguthaben 1259 Bundesdatenschutzgesetz 2278 Bund-Futures-Kontrakt 656 Bundling 694, 698, 814 Bürge 1427f. Bürgschaft 1421, 1427, 1441, selbstschuldnerische 1428 Bürgschaftsbanken 1971, 1974 Business Angels 459, 980, 1993, 2056, 2064 Business Plan 1991 Business Reengineering 1935 Butterfly Spread 1611 Buy-and-hold-Strategien 2339 CAD I, CAD II 1085 Cafeteria-Systeme 1533 Calculation Agent 1398 Call Center 601 Callable Asset Swaps und Volume Options 1392 Callable Bond 824 Call-Option 549, 1583, 1596, 2339 Candle-Stick 56 Cap 1610, 2344 Capital Asset Pricing Model (CAPM) 24, 1146, 1283, 1306, 1695, 1931, 2086 Capital Leasing 1489 Caps 695, 832, 2339 Captives 699, 2171 Carve out 1521, 1654 Cash Concentration 516 Cash Earnings nach DVFA/SG 572 Cash Hedge 1017 Cash Management 465, 606, 737 f., 754, 1352 Cash Management-Systeme 466, 605, 814 Cash Settlement 1398, 1613 Cash-and-Carry-Arbitrage 711

10 2411 Sachregister 2412 Cashflow 189, 329, 479, 572, 723, 785, 1716 Cashflow Avaible for Debt Service 1723 Cashflow Return On Investment 733 Cashflow-Hedge 712, 834 Cashflow-Kurs-Verhältnis 1799 Cashflow-Matching 145 Cashflows 522, 1930, 2039, 2045 Cashflow-Statement 480, 892, 1256 Cashfonds 1226 CBOE 1612, 2345 CBoT 378, 2345 CDAX 386 CEDEL 164, 2262 Certificates of Deposit 816 CFRoI 490 Chance-Constrained-Programming 1106, 1147 Change-Management 1665 Chart Reading 56 Chartanalyse 727, 1473 Cheapest-to-Deliver-Anleihe 707 Chicago Board of Trade (CBOT) 2066 Chinese Walls 67 Chipkarten 608 Churning 318 City banks 238 Clean backtesting 1090 Clean-P&L 1090 Clearing 654, 738 Clearing house 1613 Clearing und Settlement 360, 366, 378, 496, 654, 1971, 2261 Clearing-System 2323 Closed end funds 62 Cluster Risks 1388 Collars 695, 2339 Collateralised Loan Obligations 1394 Collateralized Debt Obligations 1391 Comité de la Réglementation Comptable (CRC) 1780 Commercial Banking 2074 Commercial banks 233 f. Commercial Letter of Credit 159 Commercial Papers 126, 506, 516 f., 522, 693, 758 Commercial-Paper Programme 693 Commission des Opérations de Bourses (COB) 412 Compliance 67, 980, 2243, 2256 Compound option model 1604 Computerbörse 358, 377 Conseil des Marchés Financiers (CMF) 412 Constant elasticity of variance model 1604 Contingent Claims Analysis 1395 Contracting 770, 2056, 2063 Controlling 204, 877 Controlling-Systeme 206, 208 Convertible 698 CORES 411 Corporate Bank 467 Corporate Banking 515 Corporate Control 1341 Corporate Finance 236, 509, 521, 693, 1317, 1712 Corporate Governance 63, 83, 120, 124, 417, 530, 644, 1342 Corporate Identity 275, 853 Corporate Venture-Capital-Gesellschaften 800 Corporates 1394 Cost-Average-Effekt 112, 913 Cost-of-Carry-Ansatz 707 Counterparty-Risk 1766 Courtage 364 Coverd warrants 1612 Cox Process 1396 Crace Periode 1398 Credit companies 518 Credit Crunch 229 Credit Default Notes 1391 Credit Default Produkte 1392, 1394 Credit Default Swap 1388, 1390 Credit Enhancement 129, 1907 Credit Event 1388, 1390, 1398 Credit Linked Notes 1388, 1390, 1394 CreditMetrics TM 1863 Credit Pick-up 1391 Credit Rating 1756 Credit Rating Transition Model 1396 Credit Sensitive Notes 701, 821 Credit Spread 1013, 1388 f., 1391 f. Credit Spread Forwards 1392 Credit Spread Options 1392 Credit Tranching 1391 Credit unions 234 Credit Value-at-Risk 1863 Cross Default 1398 Cross Hedge 1018 Cross Selling 290, 310, 1973, 2078 Cross-border-Leasing 163 Cross-Shareholdings 1568 Crown Jewels 1568 Custody 497 Customer Relations 275 Cut-off-rate 1099, 1193 Dachfonds 65, 1224, 1227, 1982 Damnum 1037, 2010 Darlehensfinanzierung 2005 Data-Warehouse 1089 Daueremission 506, 508 f., 1025 Dauerschulden 2010 DAX 377, 385, 1283 DAX DAX-Future 657 Day Trading 381 DBA-Freistellung 2224 Dealer Poll 1398 Debt Service Coverage Ratio 1723 Deckungskapital 910 Deckungsregeln 803 Deckungsrückstellung 1500 Deckungsstockfähigkeit 723, 1023 Deckungsstocks 912 f. Dedikation 1835 Default 1387 Default Category 1396 Default Payment 1390, 1398 Deferred Compensation Systeme 1529 Defined benefit 109 Defined contribution 109 Deklaratorische Wertpapiere 2233 Delegated monitoring 842 Delkredererisiko 681 Delkredereversicherung 1436 Delta-Gamma-Approximation 2124 Delta-Hedge 694 Delta-Normal Methode 2124 Depositary Receipts 163 Depotbank 1047, 1222, 1229, 1981 Depotbankprinzip 1229 Depotgebühren 2225 Depotgesetz 360 Depotwechsel 2208 Derivate 834, 1276, 2344 Derivative Entwicklung aus dem Konzernabschluss 1262 Derivative Finanzinstrumente 693, 1387 Designated Sponsors 369, 373, 999, 1581 Detailplanung 450 Deutsche Ausgleichsbank 1977, 2058, 2060 Deutsche Börse AG 366 Deutsche Börse Clearing (DBC) 2261 Deutsche Bundesbank 246, 951, 961, 1976, 2150 Deutsche Finanzdatenbank 1278 Deutsche Gesellschaft für Ad-hoc- Publizität 18 Deutsche Industriebank (IKB) 1975 Deutsche Rechnungslegungsstandards (DRS) 1777 Deutsche Siedlungs- und Landesrentenbank (DSL-Bank) 1976 Deutsche Terminbörse (DTB) 647, 707 Deutsche Vereinigung für Finanzanalyse und Anlageberatung 725, 1176, 1654 Deutsche Vereinigung für Finanzanalyse und Asset Management 1176 Deutsche Verkehrs-Bank AG (DVB) 1976 Deutscher Immobilien-Aktienindex (DIMAX) 1215 Deutscher Investor Relations Kreis e.v. (DIRK) 1170 Deutscher Kassenverein 1025 Deutsches Rechnungslegungs Standards Committee (DRSC) 1780 Development finance 638 Devisen 541, 666 Devisen-Forwards 2183 Devisen-Futures 1861, 2183 Devisenhandel 164, 541, 706, 829 f., 1018 Devisenkontrollen 1081 Devisenkurse 672 Devisenmarkt 2194 Devisen-Netting 470 Devisen-Optionen 1862, 2183 Devisen-Swaps 2045, 2183 Devisentermingeschäfte 829 f., 1861

Hans Paul Becker. Investition und Finanzierung. Grundlagen der betrieblichen. Finanzwirtschaft. 6., aktualisierte Auflage.

Hans Paul Becker. Investition und Finanzierung. Grundlagen der betrieblichen. Finanzwirtschaft. 6., aktualisierte Auflage. Hans Paul Becker Investition und Finanzierung Grundlagen der betrieblichen Finanzwirtschaft 6., aktualisierte Auflage ^ Springer Gabler Inhaltsverzelchriis Vorwort V Teil A: Finanzwirtschaft des Unternehmens

Mehr

Bunkbetriebslehre. Professor Dr. Hans Paul Becker Professor Dr. Arno Peppmeier. 5., völlig neue Auflage

Bunkbetriebslehre. Professor Dr. Hans Paul Becker Professor Dr. Arno Peppmeier. 5., völlig neue Auflage Bunkbetriebslehre Professor Dr. Hans Paul Becker Professor Dr. Arno Peppmeier 5., völlig neue Auflage hal tsverzeichnis rwort... 5 nutzungshinweis... 6 dtsverzeichnis... 7 r.t.?~~.u... 13 Wesen von Banken......

Mehr

Gliederung und Literatur

Gliederung und Literatur Lehrstuhl für Finanzwirtschaft Gliederung und Literatur Finanzwirtschaft WiSe 2012/2013 Prof. Dr. Thorsten Poddig Fachbereich 7: Wirtschaftswissenschaft 2 Gliederung 1. Einführung: Sichtweisen der Finanzwirtschaft

Mehr

Immobilieninvestition. -finanzierung kompakt

Immobilieninvestition. -finanzierung kompakt Immobilieninvestition und -finanzierung kompakt von Prof. Dr. Michaela Hellerforth Oldenbourg Verlag München Inhalt Vorwort V 1 Grundlagen 1 1.1 Investition und Finanzierung 1 1.2 Einfuhrung in die Investitions-

Mehr

Finanzierung. kiehl. Kompakt-Training Praktische Betriebswirtschaft. Kompakt-Training. Herausgeber Prof. Dipl.-Kfm. Klaus Olfert.

Finanzierung. kiehl. Kompakt-Training Praktische Betriebswirtschaft. Kompakt-Training. Herausgeber Prof. Dipl.-Kfm. Klaus Olfert. Kompakt-Training Praktische Betriebswirtschaft Herausgeber Prof. Dipl.-Kfm. Klaus Olfert Kompakt-Training Finanzierung von Prof. Dipl.-Kfm. Klaus Olfert Prof. Dn Christopher Reichel 6. aktualisierte und

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Klausurentraining Weiterbildung...5 Vorwort...7 Inhaltsverzeichnis...9

Inhaltsverzeichnis. Klausurentraining Weiterbildung...5 Vorwort...7 Inhaltsverzeichnis...9 Inhaltsverzeichnis Klausurentraining Weiterbildung...5 Vorwort...7 Inhaltsverzeichnis...9 Aufgaben 1 Finanzierung...19 1.1 Grundlagen der Finanzwirtschaft...19 01. Liquiditätsbegriff...19 02. Zielkonflikte

Mehr

Klausurentraining Weiterbildung 5 Vorwort 6 Benutzungshinweise 7

Klausurentraining Weiterbildung 5 Vorwort 6 Benutzungshinweise 7 Klausurentraining Weiterbildung 5 Vorwort 6 Benutzungshinweise 7 1. Finanzierung 15 1.1 Grundlagen der Finanzwirtschaft 15 Aufgabe 1: Liquiditätsbegriff 15 Aufgabe 2: Zielkonflikte in der Finanzwirtschaft

Mehr

Kompakt-Training Praktische Betriebswirtschaft 5 Vorwort zur 8. Auflage 7 Benutzungshinweise 8

Kompakt-Training Praktische Betriebswirtschaft 5 Vorwort zur 8. Auflage 7 Benutzungshinweise 8 Kompakt-Training Praktische Betriebswirtschaft 5 Vorwort zur 8. Auflage 7 Benutzungshinweise 8 A. Grundlagen 15 1. Investition 19 1.1 Objektbezogene Investitionen 20 1.2 Wirkungsbezogene Investitionen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis. Vorwort 3. [ Inhaltsverzeichnis 5 i Teil 1: Exportfinanzierung auf einen Blick 1.11

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis. Vorwort 3. [ Inhaltsverzeichnis 5 i Teil 1: Exportfinanzierung auf einen Blick 1.11 Inhaltsverzeichnis Vorwort 3 [ Inhaltsverzeichnis 5 i Teil 1: Exportfinanzierung auf einen Blick 1.11 Teil 2: Exportfinanzierung - Übersichten 13 j 1. Grundbegriffe 13 \ 2. Methoden der Finanzierung 13

Mehr

Fin an zm an ag em ent

Fin an zm an ag em ent Fin an zm an ag em ent unter besonderer Berücksichtigung von kleinen und mittelständischen Unternehmen von Prof. Dr. Jürgen Stiefl 2., vollständig überarbeitete und wesentlich erweiterte Auflage Oldenbourg

Mehr

Inhaltsverzeichnis Kapitel 0 - Einführung und Grundlagen 11 Kapitel 1 - Renditen auf Finanzmärkten 37 Kapitel 2 - Risiko auf Finanzmärkten 61

Inhaltsverzeichnis Kapitel 0 - Einführung und Grundlagen 11 Kapitel 1 - Renditen auf Finanzmärkten 37 Kapitel 2 - Risiko auf Finanzmärkten 61 Inhaltsverzeichnis Kapitel 0 - Einführung und Grundlagen 11 0.1 Gegenstandsbereich der Finance als wissenschaftliche Disziplin 0.2 Kernthemen der Finance 0.3 Entwicklungsmerkmale der Finanzmärkte - 0.4

Mehr

MICHAEL JUNGBLUT (HRSG.)

MICHAEL JUNGBLUT (HRSG.) MICHAEL JUNGBLUT (HRSG.) Eric Jungblut 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Michael Jungblut WISO- Claudia

Mehr

Vorlesung Investition und Finanzierung

Vorlesung Investition und Finanzierung Vorlesung Investition und Finanzierung von Prof. Dr. Manfred Jürgen Matschke I. Grundlagen der Finanzierung und Investition einer Unternehmung II. A. Zur Entstehung von Kreditierungs- und Finanzierungsvorgängen

Mehr

Allgemeine Betriebswirtschaftslehre

Allgemeine Betriebswirtschaftslehre Dr. Christine Zöllner Allgemeine Betriebswirtschaftslehre 1 Allgemeine Betriebswirtschaftslehre 6. Finanzierung 2 Allgemeine Betriebswirtschaftslehre 7.1 Grundlagen Systematik der Finanzierungsformen Fiskus

Mehr

Grundlagen der Finanzierung und Investition

Grundlagen der Finanzierung und Investition Grundlagen der Finanzierung und Investition Mit Fallbeispielen und Übungen von Prof. Dr. Ulrich Pape ESCP Europe Wirtschaftshochschule Berlin Lehrstuhl für Finanzierung und Investition www.escpeurope.de/finanzierung

Mehr

Richard Guserl Helmut Pernsteiner. Finanzmanagement. Grundlagen - Konzepte - Umsetzung. 2. Auflage. 4^ Springer Gabler

Richard Guserl Helmut Pernsteiner. Finanzmanagement. Grundlagen - Konzepte - Umsetzung. 2. Auflage. 4^ Springer Gabler Richard Guserl Helmut Pernsteiner Finanzmanagement Grundlagen - Konzepte - Umsetzung 2. Auflage 4^ Springer Gabler Inhaltsverzeichnis Vorwort Inhaltsübersicht Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis V

Mehr

43 Finanzierungsarten

43 Finanzierungsarten BETRIEBSWIRTSCHAFTSLEHRE I 43 Finanzierungsarten 2011.01.27 Prof. Dr. Friedrich Wilke Finanzierung 43 Arten 1 Finanzwirtschaft Finanzplanung Einzahlungen Auszahlungen langfristig Gleichgewicht kurzfristig

Mehr

Gründungsfinanzierung

Gründungsfinanzierung 1 Gründungsfinanzierung O. Univ. Prof. Dr. Wolfgang Nadvornik 2 Erfolgreiche Existenzgründer lernen aus gescheiterten Existenzgründungen 70 60 50 40 30 20 10 0 Finanzierungsmängel Informationsdefizite

Mehr

Phase I. Phase II. Phase III. Phase IV. Einnahmen. KAPITALBESCHAFFUNG = Finanzierung von außen. KAPITALVERWENDUNG = Investition.

Phase I. Phase II. Phase III. Phase IV. Einnahmen. KAPITALBESCHAFFUNG = Finanzierung von außen. KAPITALVERWENDUNG = Investition. Phase I KAPITALBESCHAFFUNG = Finanzierung von außen Einnahmen Phase II KAPITALVERWENDUNG = Investition Ausgaben Phase III Phase IV KAPITALRÜCKFLUSS = Desinvestition KAPITALNEUBILDUNG = Gewinn KAPITALABFLUSS

Mehr

Rechnungswesen. Rechnungswesen. Kostenerfassung. Rechnungslegung. Finanzbuchführung. Betriebsergebnis. Kontrollunterlagen. Führungsinstrument.

Rechnungswesen. Rechnungswesen. Kostenerfassung. Rechnungslegung. Finanzbuchführung. Betriebsergebnis. Kontrollunterlagen. Führungsinstrument. Rechnungswesen Rechnungswesen Finanzbuchhaltung Betriebsbuchhaltung Finanzbuchführung Rechnungslegung Kostenerfassung Betriebsergebnis Bilanz ER MFR Kontrollunterlagen Führungsinstrument Finanzierung und

Mehr

Kennzahlen 2. Finanzierungsarten 3. Finanzierungstheorie: 4 Investitionsmanagement 7. Innenfinanzierung & Dividendenpolitik 9 Unternehmensbewertung 9

Kennzahlen 2. Finanzierungsarten 3. Finanzierungstheorie: 4 Investitionsmanagement 7. Innenfinanzierung & Dividendenpolitik 9 Unternehmensbewertung 9 Kennzahlen 2 Finanzierungsarten 3 Finanzierungstheorie: 4 Investitionsmanagement 7 Innenfinanzierung & Dividendenpolitik 9 Unternehmensbewertung 9 Kreditfinanzierung und substitute 11 Berechnung des Kreditzinssatzes

Mehr

Neuere Finanzierungsformen als Alternative zum Bankkredit

Neuere Finanzierungsformen als Alternative zum Bankkredit Neuere Finanzierungsformen als Alternative zum Bankkredit Präsentation im Rahmen der Vorlesung Praxis der Unternehmensfinanzierung bei Prof. Dr. Sartor Neuere Finanzierungsformen als Alternative zum Bankkredit

Mehr

Corporate Financing. Außenfinanzierung. Innenfinanzierung. Praxisbezug: CoRe

Corporate Financing. Außenfinanzierung. Innenfinanzierung. Praxisbezug: CoRe 2006 Martin Grabsch Corporate Financing : Liegt immer dann vor, wenn finanzielle Mittel nicht durch den betrieblichen Umsatzprozess generiert werden Beschaffungsquellen: Geldmarkt Kapitalmarkt : Formen

Mehr

Börse-Tabu Erforderliche Unterlagen Spielregeln

Börse-Tabu Erforderliche Unterlagen Spielregeln Börse-Tabu Erforderliche Unterlagen Für die Durchführung benötigen Sie: die Fragenkarten die Vorlage zum Weiterrücken der Spielsteine eine Stoppuhr oder eine Sanduhr eine Klingel, Hupe o. Ä. mindestens

Mehr

Dr. iur. Pascal Buschor, CAIA. Rechtliche Rahmenbedingungen für Hedge Funds in der Schweiz

Dr. iur. Pascal Buschor, CAIA. Rechtliche Rahmenbedingungen für Hedge Funds in der Schweiz Dr. iur. Pascal Buschor, CAIA Rechtliche Rahmenbedingungen für Hedge Funds in der Schweiz VII Inhaltsübersicht Inhaltsverzeichnis... IX Abkürzungsverzeichnis...XV Abbildungsverzeichnis... XXI Literaturverzeichnis...

Mehr

Zwischen den Zielen der Finanzwirtschaft existieren Zielkonflikte.

Zwischen den Zielen der Finanzwirtschaft existieren Zielkonflikte. 1 Finanzierung 1.1 Grundlagen der Finanzwirtschaft 01. Liquiditätsbegriff Die Erhaltung der unternehmerischen Liquidität ist eines der Ziele des Finanzmanagement. Dabei ist zu beachten, dass man unterschiedliche

Mehr

Grundlagen, Institutionen, Instrumente und Kapitalmarkttheorie Prof. Dr. Horst Gräfer, Prof. Dr. Bettina Schiller und Sabrina Rösner

Grundlagen, Institutionen, Instrumente und Kapitalmarkttheorie Prof. Dr. Horst Gräfer, Prof. Dr. Bettina Schiller und Sabrina Rösner Finanzierung Grundlagen, Institutionen, Instrumente und Kapitalmarkttheorie Von Prof. Dr. Horst Gräfer, Prof. Dr. Bettina Schiller und Sabrina Rösner 8., neu bearbeitete Auflage Bibliografische Information

Mehr

Universität St.Gallen

Universität St.Gallen 44_53303_Fit_for_Finance_44_53303_Fit_for_Finance 14.10.14 14:04 Seite 3 Schweizerisches Institut für Banken und Finanzen Universität St.Gallen Vortragsreihe unter der Leitung von Prof. Dr. Manuel Ammann

Mehr

Finanzierungsmöglichkeiten in der Krise Unternehmensfinanzierung und Finanzmanagement. Torsten Arnsfeld. Prof. Dr. Torsten Arnsfeld 1

Finanzierungsmöglichkeiten in der Krise Unternehmensfinanzierung und Finanzmanagement. Torsten Arnsfeld. Prof. Dr. Torsten Arnsfeld 1 Finanzierungsmöglichkeiten in der Krise Unternehmensfinanzierung und Finanzmanagement Torsten Arnsfeld Prof. Dr. Torsten Arnsfeld 1 Agenda 1. Situationsanalyse a) Marktumfeld b) Grundpfeiler des Finanzmanagements

Mehr

Finanzwirtschaft. Teil I: Einführung

Finanzwirtschaft. Teil I: Einführung Kapitalmärkte 1 Finanzwirtschaft Teil I: Einführung Beschreibung der Kapitalmärkte Kapitalmärkte 2 Finanzmärkte als Intermediäre im Zentrum Unternehmen (halten Real- und Finanzwerte) Banken Finanzmärkte

Mehr

Themenbeispiel für erfolgreiche Abschlussarbeiten unter meiner Betreuung

Themenbeispiel für erfolgreiche Abschlussarbeiten unter meiner Betreuung Themenbeispiel für erfolgreiche Abschlussarbeiten unter meiner Betreuung 1. Lösungsansatz zur Umsetzung einer nachhaltigen Portefeuille-Strukturierung im Vermögensmanagement 2. Methoden zur Messung von

Mehr

Gewinn- und Verlustrechnung. in T. in T. Veränderung in % 01.01.-31.03.2007. Ergebnis je Aktie 01.01.-31.03.2008 01.01.-31.03.2007

Gewinn- und Verlustrechnung. in T. in T. Veränderung in % 01.01.-31.03.2007. Ergebnis je Aktie 01.01.-31.03.2008 01.01.-31.03.2007 Gewinn- und Verlustrechnung Notes 1.1.- Zinsüberschuss Netto-Risikovorsorge im Kreditgeschäft Zinsüberschuss nach Risikovorsorge Provisionsüberschuss Ergebnis aus Sicherungszusammenhängen (1) (2) (3) 58

Mehr

Kreditrisikotransfer

Kreditrisikotransfer Bernd Rudolph Bernd Hofmann Albert Schaber Klaus Schäfer Kreditrisikotransfer Moderne Instrumente und Methoden 2., überarbeitete und erweiterte Auflage Springer Gabler Inhaltsverzeichnis 1 Neue Instrumente

Mehr

Trends in der Finanzierung kleiner und mittlerer Unternehmen

Trends in der Finanzierung kleiner und mittlerer Unternehmen Symposium der FH Gelsenkirchen 14.03.2007 Trends in der Finanzierung kleiner und mittlerer Unternehmen Dr. Holger Frommann Geschäftsführer Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften e.v.

Mehr

Börsenführerschein. Aktien. 1. Die Bilanz 2. Aktien und die verschiedenen Eigenschaften 3. Die Aktienemission 4. Risiko und Investment

Börsenführerschein. Aktien. 1. Die Bilanz 2. Aktien und die verschiedenen Eigenschaften 3. Die Aktienemission 4. Risiko und Investment Börsenführerschein Agenda Aktien 1. Die Bilanz 2. Aktien und die verschiedenen Eigenschaften 3. Die Aktienemission 4. Risiko und Investment Die Bilanz 1. Die Bilanz Aktiva Passiva Eigenkapital - Grundkapital

Mehr

Formelsammlung zu Investition und Finanzierung. Jan Henning

Formelsammlung zu Investition und Finanzierung. Jan Henning Formelsammlung zu Investition und Finanzierung Jan Henning 2. Mai 2003 Vorwort Diese Formelsammlung soll beim Lernen helfen, sie basiert jedoch auf meinen persönlichen Aufzeichnungen aus der Vorlesung

Mehr

Inhaltsverzeichnis VII. Symbol- und Ab kürzungs Verzeichnis. 1. Finanzmathematik. 1.1. Zins- und Zinseszinsrechnung

Inhaltsverzeichnis VII. Symbol- und Ab kürzungs Verzeichnis. 1. Finanzmathematik. 1.1. Zins- und Zinseszinsrechnung VII Inhaltsverzeichnis Symbol- und Ab kürzungs Verzeichnis XIV 1. Finanzmathematik 1.1. Zins- und Zinseszinsrechnung 1-1 Zins- und Endwertberechnung 1-2 Anfangskapital 1-3 Unterjährige Verzinsung 1-4 Grundbegriffe

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 5 Einleitung... 6 Inhaltsverzeichnis... 7

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 5 Einleitung... 6 Inhaltsverzeichnis... 7 Inhaltsverzeichnis Vorwort... 5 Einleitung... 6 Inhaltsverzeichnis... 7 A. Aktien und andere Kapitalanlagen... 13 I. Aktien... 13 1. Rendite... 14 2. Sicherheit... 16 3. Liquidität... 17 4. Inflationsschutz...

Mehr

Das Management von Marktpreis- und Kreditrisiken im europäischen Stromgroßhandel

Das Management von Marktpreis- und Kreditrisiken im europäischen Stromgroßhandel Andreas Pschick Das Management von Marktpreis- und Kreditrisiken im europäischen Stromgroßhandel OR1N Verlag Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Abbildungsverzeichnis Tabellenverzeichnis Abkürzungsverzeichnis

Mehr

Finanzwirtschaftliches Management

Finanzwirtschaftliches Management Inlandszahlungsverkehr Auslandszahlungsverkehr Zahlungsverkehr Finanzmathematik Außenhandelsfinanzierung Finanzierungsarten Finanzmärkte Finanz- und Liquiditätsplanung Finanzierungsregeln Finanzmanagement

Mehr

Wertpapiermanagement. Manfred Steiner / Christoph Bruns. 7., überarbeitete und erweiterte Auflage. 2000 Schaffer-Poeschel Verlag Stuttgart

Wertpapiermanagement. Manfred Steiner / Christoph Bruns. 7., überarbeitete und erweiterte Auflage. 2000 Schaffer-Poeschel Verlag Stuttgart Manfred Steiner / Christoph Bruns 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Wertpapiermanagement 7., überarbeitete

Mehr

Christian Gaber. Bankbilanz nach HGB. Praxisorientierte Darstellung der Bilanzierung von Bankgeschäften

Christian Gaber. Bankbilanz nach HGB. Praxisorientierte Darstellung der Bilanzierung von Bankgeschäften Christian Gaber Bankbilanz nach HGB Praxisorientierte Darstellung der Bilanzierung von Bankgeschäften Inhaltsverzeichnis XIX 1.3.11.2.6 Kapitalerhöhung... 464 1.3.11.2.7 Kapitalherabsetzungen... 466 1.3.11.3

Mehr

Benesch/Schuch. Basiswissen zu Investition und Finanzierung. 3., aktualisierte Auflage

Benesch/Schuch. Basiswissen zu Investition und Finanzierung. 3., aktualisierte Auflage Benesch/Schuch Basiswissen zu Investition und Finanzierung 3., aktualisierte Auflage Inhaltsverzeichnis Vorwort zur dritten Auflage... 5 Vorwort zur zweiten Auflage... 6 Vorwort zur ersten Auflage... 7

Mehr

Finanzierung. Hauptaufgabe Sicherstellen der Liquidität (Zahlungsfähigkeit)

Finanzierung. Hauptaufgabe Sicherstellen der Liquidität (Zahlungsfähigkeit) Finanzierung Finanzierung Hauptaufgabe Sicherstellen der Liquidität (Zahlungsfähigkeit) Grundsätze Für kurzfristige Verbindlichkeiten sollten flüssige Mittel und kurzfristige Forderungen zur Verfügung

Mehr

Kennzahlenanalyse mittels Bestandsgrößen. Maik Schneppel

Kennzahlenanalyse mittels Bestandsgrößen. Maik Schneppel mittels Bestandsgrößen Maik Schneppel Inhalt Einleitung Kennzahlenanalyse - Vermögensstruktur - Kapitalstruktur - horizontale Bilanzstruktur Finanzierungsregeln Liquiditätsregeln Quellen Einleitung Interne

Mehr

Einteilung der Finanzierungsformen INSTITUT FÜR BETRIEBSWIRTSCHAFTSLEHRE UND BETRIEBSSOZIOLOGIE O.UNIV.-PROF. DIPL.-ING. DR.TECHN.

Einteilung der Finanzierungsformen INSTITUT FÜR BETRIEBSWIRTSCHAFTSLEHRE UND BETRIEBSSOZIOLOGIE O.UNIV.-PROF. DIPL.-ING. DR.TECHN. Systematik der Finanzierungsarten Herkunft des Kapitals Außenfinanzierung (externe Finanzierung) Bsp.: Kredit Innenfinanzierung (interne Finanzierung) Bsp.: Gewinnverwendung Rechtsstellung der Kapitalgeber

Mehr

Investitions- und Finanzierungsmanagement

Investitions- und Finanzierungsmanagement Lehrplan Investitions- und Finanzierungsmanagement Akademie für Betriebs- und Unternehmensführung Ministerium für Bildung Hohenzollernstraße 60, 66117 Saarbrücken Postfach 10 24 52, 66024 Saarbrücken Saarbrücken

Mehr

Grundbegriffe Vorbemerkung Zur allgemeinen Systematisierung von Instrumenten der Fremdfinanzierung 40 2.1.3 2.1.4

Grundbegriffe Vorbemerkung Zur allgemeinen Systematisierung von Instrumenten der Fremdfinanzierung 40 2.1.3 2.1.4 Inhaltsverzeichnis Vorwortt Abbildungsverzeichnis Tabellenverzeichnis Abkürzungsverzeichnis Seite VI vm X XII.....2..3..4.2.2..2.2.2.2..2.2.2.2.2.3.2.3.3.3..3.2.3.3 Anbieter von Finanzdienstleistungen

Mehr

Investition und Finanzierung. Aufgaben und Fälle

Investition und Finanzierung. Aufgaben und Fälle Finanzmathematik, Investition und Finanzierung Aufgaben und Fälle von Prof. Dr. Christa Drees-Behrens Prof. Dr. Matthias Kirspel Prof. Dr. Andreas Schmidt Prof. Helmut Schwanke 2., überarbeitete Auflage

Mehr

Kommunale Verwaltungssteuerung Band 4

Kommunale Verwaltungssteuerung Band 4 Kommunale Verwaltungssteuerung Band 4 Kommunales Finanzmanagement Möglichkeiten und Grenzen moderner Finanzinstrumente Von Prof. Dr. Jörg Prokop und Keno Borde E R I C H S C H M I D T V E R L A G Bibliografische

Mehr

Merkblatt für die Versicherungen

Merkblatt für die Versicherungen Merkblatt für die Versicherungen Im Abschluss des Versicherungsplanspiels sollen die Versicherungen eine Bilanz nach QIS 4 für die Solvency II Prüfung aufbauen. Im Folgenden werden kurz grundlegende Informationen

Mehr

Projektfinanzierung in der Immobilienwirtschaft

Projektfinanzierung in der Immobilienwirtschaft Sven Bienert Projektfinanzierung in der Immobilienwirtschaft Dynamische Veränderungen der Rahmenbedingungen und Auswirkungen von Basel II Mit einem Geleitwort von Prof. Dr. Dr. h.c. Hans-Hermann Francke

Mehr

Commercial Banking. Kreditderivate

Commercial Banking. Kreditderivate Commercial anking Kreditderivate Commercial anking Wahrenburg 1 Financial Engineering: Zerlegung eines Corporate onds Emittent C Company Nominal USD 100 Mio. Laufzeit 10 Jahre Coupon 6% p.a., jährliche

Mehr

Finanzmathematik, Investition und Finanzierung

Finanzmathematik, Investition und Finanzierung Finanzmathematik, Investition und Finanzierung Aufgaben und Fälle / von Prof. Dr. Christa Drees-Behrens Prof. Dr. Matthias Kirspel Prof. Dr. Andreas Schmidt Prof. Helmut Schwanke 2., überarbeitete Auflage

Mehr

Bundesverband der Börsenvereine an deutschen Hochschulen e.v. Börsenführerschein. II. Aktien, Renten und Fonds

Bundesverband der Börsenvereine an deutschen Hochschulen e.v. Börsenführerschein. II. Aktien, Renten und Fonds Bundesverband der Börsenvereine an deutschen Hochschulen e.v. Börsenführerschein II. Aktien, Renten und Fonds 18. Mai 2013 Aufbau des Börsenführerscheins I. Börse, Kapitalmarkt und Handel II. Aktien, Renten

Mehr

Abkürzungsverzeichnis... VIII. Abbildungsverzeichnis... XVII. 1 Einleitung... 1. 2 Grundlagen einer Rechnungslegung nach IFRS... 4

Abkürzungsverzeichnis... VIII. Abbildungsverzeichnis... XVII. 1 Einleitung... 1. 2 Grundlagen einer Rechnungslegung nach IFRS... 4 Seite II Abkürzungsverzeichnis... VIII Abbildungsverzeichnis... XVII 1 Einleitung... 1 1.1 Problemstellung... 1 1.2 Abgrenzung der Untersuchung... 3 1.3 Gang der Untersuchung... 4 2 Grundlagen einer Rechnungslegung

Mehr

2. Bank und Banksysteme

2. Bank und Banksysteme 2. Bank und Banksysteme 2.1 Zum Begriff der Bank 2.1.1 Legaldefinition 2.1.2. Gesetz über das Kreditwesen (KWG) 2.1.3. Abgrenzungsmöglichkeiten der Bankleistungen 2.2 Grundstruktur des deutschen Bankensystems

Mehr

CHUBB INSURANCE COMPANY OF EUROPE SE

CHUBB INSURANCE COMPANY OF EUROPE SE CHUBB INSURANCE COMPANY OF EUROPE SE Direktion für die Schweiz Zollikerstrasse 141 Postfach CH-8034 Zürich Schweiz Telefon +41 (0) 43 210 10 10 Fax +41 (0) 43 210 10 11 www.chubb.com/ch Fragebogen E&O-Errors

Mehr

Susanne Kruse. Formelsammlung. Aktien-, Zins- und. Währungsderivate. Springer Gabler

Susanne Kruse. Formelsammlung. Aktien-, Zins- und. Währungsderivate. Springer Gabler Susanne Kruse Formelsammlung Aktien-, Zins- und Währungsderivate Springer Gabler Inhaltsverzeichnis Notations- und Abkürzungsverzeichnis XI Teil I Finanzmathematische Grundlagen 1 Grundprinzipien der Finanzmathematik

Mehr

Arndt, Frietsch Berufsbezogener Unterricht für die höhere Berufsfachschule Organisation und Officemanagement

Arndt, Frietsch Berufsbezogener Unterricht für die höhere Berufsfachschule Organisation und Officemanagement Arndt, Frietsch Berufsbezogener Unterricht für die höhere Berufsfachschule Organisation und Officemanagement Band 3: Finanzierungsentscheidungen treffen, Unternehmen im gesamtwirtschaftlichen Zusammenhang,

Mehr

weniger Kapitalkosten = mehr Ertrag

weniger Kapitalkosten = mehr Ertrag 96 PORR Geschäftsbericht 2014 weniger Kapitalkosten = mehr Ertrag Konzernabschluss 2014 Nach International Financial Reporting Standards (IFRS) Konzern-Gewinnund Verlustrechnung in TEUR Erläuterungen 2014

Mehr

institut für banken und finanzplanung institute for banking and financial planning www.ibf-chur.ch / max.luescher@ibf-chur.ch

institut für banken und finanzplanung institute for banking and financial planning www.ibf-chur.ch / max.luescher@ibf-chur.ch institute for banking and financial planning www.ibf-chur.ch / max.luescher@ibf-chur.ch Weiterbildungsseminar vom Freitag, 27. März 2009 in Nuolen im Auftrag von Volkswirtschaftsdepartement, Kanton Schwyz

Mehr

Handbuch Wertmanagement in Banken und Versicherungen

Handbuch Wertmanagement in Banken und Versicherungen Matthias Fischer (Hrsg.) Handbuch Wertmanagement in Banken und Versicherungen GABIER I Inhaltsverzeichnis Horst Köhler Geleitwort V Matthias Fischer Vorwort Der Herausgeber Die Autoren VII XI XIII Einleitung

Mehr

ABWL Fachbereich Mathematik

ABWL Fachbereich Mathematik ABWL Fachbereich Mathematik Sommersemester 2015 Teil 3 Investition Einführung Investitionsplanung 1. Statisch 2. Dynamisch 1. Kapitalwertmethode 2. Annuitätenmethode 3. Interne Zinsfußmethode 3. Dean-Modell

Mehr

PRIVATE EQUITY FINANZIERUNGEN

PRIVATE EQUITY FINANZIERUNGEN PRIVATE EQUITY FINANZIERUNGEN Dipl.-Ing Ing.. Michael Fischer http://www.investmezzanin.com Ein Partnerunternehmen der 2 Inhaltsübersicht Anlassfälle einer Finanzierung Finanzierungsinstrumente Private

Mehr

Kurztitel. Kundmachungsorgan. /Artikel/Anlage. Inkrafttretensdatum. Außerkrafttretensdatum. Text. Bundesrecht. Wertpapier-Meldeverordnung

Kurztitel. Kundmachungsorgan. /Artikel/Anlage. Inkrafttretensdatum. Außerkrafttretensdatum. Text. Bundesrecht. Wertpapier-Meldeverordnung Kurztitel Wertpapier-Meldeverordnung Kundmachungsorgan BGBl. II Nr. 258/2002 zuletzt geändert durch BGBl. II Nr. 512/2003 /Artikel/Anlage Anl. 2 Inkrafttretensdatum 01.11.2003 Außerkrafttretensdatum 30.04.2004

Mehr

Inhalte Kurs Finanz- und Risikosteuerung

Inhalte Kurs Finanz- und Risikosteuerung Inhalte Kurs Finanz- und Risikosteuerung Studieninhalte (DS = Doppelstunde á 90 Minuten) Grundlagen der Bankensteuerung Finanzmathematische Grundlagen 12 DS Dynamische Verfahren der Investitionsrechnung

Mehr

Die Zusatzmaterialien wurden vom Autor / der Autorin / den Autoren zur Verfügung gestellt und sind genau auf den Inhalt des Werkes abgestimmt.

Die Zusatzmaterialien wurden vom Autor / der Autorin / den Autoren zur Verfügung gestellt und sind genau auf den Inhalt des Werkes abgestimmt. Zusatzmaterialien zum utb-band Jochen Drukarczyk, Sebastian Lobe, Finanzierung bereitgestellt über www.utb-shop.de/9783825285784 Die Finanzkraft eines Unternehmens hat in den vergangenen Jahren stark an

Mehr

Investition und Finanzierung

Investition und Finanzierung Vorlesung Investition und Finanzierung Einführung Investition und Finanzierung Einführung Folie 1 Inhaltliche Gliederung der Vorlesung 1 2 3 4 Grundzüge der unternehmerischen Finanzplanung vor dem Hintergrund

Mehr

Jahresabschlussanalyse

Jahresabschlussanalyse Herzlich Willkommen zum Seminar Jahresabschlussanalyse Serr GmbH, Oberndorf 1 Viel Erfolg beim Seminar! Serr GmbH, Oberndorf 2 Jahresabschlussanalyse - Gliederung Bestandteile JA Grundstruktur Bilanz und

Mehr

3 Finanzwirtschaft und Investitionen. 3.1 Eigenkapital und Fremdkapital. -Mittelstand Deutschland: Finanzierung im engeren Sinne:

3 Finanzwirtschaft und Investitionen. 3.1 Eigenkapital und Fremdkapital. -Mittelstand Deutschland: Finanzierung im engeren Sinne: 1 3 Finanzwirtschaft und Investitionen Finanzierung im engeren Sinne: Finanzierung im weiteren Sinne: 3.1 Eigenkapital und Fremdkapital Vermögen im betriebswirtschaftlichen Sinn = Gesamtheit aller Güter,

Mehr

Inhaltsübersicht VII. Vorwort...V Inhaltsübersicht... VII Inhaltsverzeichnis...IX

Inhaltsübersicht VII. Vorwort...V Inhaltsübersicht... VII Inhaltsverzeichnis...IX VII Inhaltsübersicht Vorwort...V Inhaltsübersicht... VII Inhaltsverzeichnis...IX Erster Teil: Erstellung des Jahresabschlusses 1. Kapitel: Wesen und Grundlagen des Jahresabschlusses...3 2. Kapitel: Basiselemente

Mehr

Gliederung der Präsentation

Gliederung der Präsentation Gliederung der Präsentation Thema: Langfristige Fremdfinanzierungformen in Deutschland 1. Unverbriefte Darlehen 2. Verbriefte Darlehen 3. Aussenhandelskredite/ Staatliche Förderung Literaturempfehlung:

Mehr

FINANZNACHRICHTEN lesen - verstehen - nutzen

FINANZNACHRICHTEN lesen - verstehen - nutzen Rolf Beike/Johannes Schlütz FINANZNACHRICHTEN lesen - verstehen - nutzen Ein Wegweiser durch Kursnotierungen und Marktberichte 1996 Schäffer-Poeschel Verlag Stuttgart IX Inhaltsübersicht 1. EINFUHRUNG

Mehr

Einführung in die Wirtschaftswissenschaften für Nicht-ÖkonomInnen Teil 6: Finanzmärkte

Einführung in die Wirtschaftswissenschaften für Nicht-ÖkonomInnen Teil 6: Finanzmärkte Einführung in die Wirtschaftswissenschaften für Nicht-ÖkonomInnen Teil 6: Finanzmärkte Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Mehr

Vertiefungsrichtung "Finanz- und Versicherungsmärkte " im Bachelorstudiengang Handels- und Dienstleistungsmanagement

Vertiefungsrichtung Finanz- und Versicherungsmärkte  im Bachelorstudiengang Handels- und Dienstleistungsmanagement Vertiefungsrichtung "Finanz- und Versicherungsmärkte " im Bachelorstudiengang Handels- und Dienstleistungsmanagement Titel der Präsentation evtl. zweizeilig Verfasser Datum / Seitenzahl Fächerkatalog 1.

Mehr

RKW Finanzierungs-Lotse

RKW Finanzierungs-Lotse RKW Finanzierungs-Lotse Ihr Kompass zum Finanzierungs-Erfolg Neue Herausforderungen in der Unternehmens-Finanzierung Ursachen Allgemeine wirtschaftliche Lage und gesetzliche Rahmenbedingungen z. B. Basel

Mehr

Investition und Finanzierung

Investition und Finanzierung Investition und Finanzierung Klausuren, Aufgaben und Lösungen von Prof. Dr. Heiko Burchert FH Bielefeld Prof. Dr. Michael Vorfeld Hochschule Ruhr West Prof. Dr.Jürgen Schneider FH Bielefeld 2., überarbeitete

Mehr

Jahresabschluss zum 31. Dezember 2011. INFO Gesellschaft für Informationssysteme Holding Aktiengesellschaft Hamburg. vormals IP Partner AG Nürnberg

Jahresabschluss zum 31. Dezember 2011. INFO Gesellschaft für Informationssysteme Holding Aktiengesellschaft Hamburg. vormals IP Partner AG Nürnberg Jahresabschluss zum 31. Dezember 2011 INFO Gesellschaft für Informationssysteme Holding Aktiengesellschaft Hamburg vormals IP Partner AG Nürnberg INFO Gesellschaft für Informationssysteme Holding AG, Hamburg

Mehr

Glossar zu Investmentfonds

Glossar zu Investmentfonds Glossar zu Investmentfonds Aktienfonds Aktiv gemanagte Fonds Ausgabeaufschlag Ausgabepreis Ausschüttung Benchmark Aktienfonds sind Investmentfonds, deren Sondervermögen in Aktien investiert wird. Die Aktien

Mehr

Alternative-Trading-Systems als Zukunftsoption

Alternative-Trading-Systems als Zukunftsoption Matthias Ludwig Alternative-Trading-Systems als Zukunftsoption Perspektiven im globalen Konsolidierungs- und Wettbewerbsprozess von Wertpapierbörsen Mit einem Geleitwort von Prof. Dr. Rainer Stöttner Deutscher

Mehr

Das Risikomanagement gewinnt verstärkt an Bedeutung

Das Risikomanagement gewinnt verstärkt an Bedeutung Das Risikomanagement gewinnt verstärkt an Bedeutung 3/9/2009 Durch die internationale, wirtschaftliche Verpflechtung gewinnt das Risikomanagement verstärkt an Bedeutung 2 3/9/2009 Das IBM-Cognos RiskCockpit:

Mehr

Mezzanine - Kapital. Holger Kopietz. Maßgeschneiderte Finanzierung für den Mittelstand. vorgestellt von

Mezzanine - Kapital. Holger Kopietz. Maßgeschneiderte Finanzierung für den Mittelstand. vorgestellt von Mezzanine - Kapital Maßgeschneiderte Finanzierung für den Mittelstand vorgestellt von Holger Kopietz Holger Kopietz Finanzcontrolling, Kurfürstenallee 82, 28211 Bremen, Telefon: 0421 / 223 0 210 Mail:

Mehr

THEMENFELD 3 Finanzwirtschaftliche Grundlagen

THEMENFELD 3 Finanzwirtschaftliche Grundlagen en bei THEMENFELD 3 Finanzwirtschaftliche Grundlagen en bei Wertpapiere 280 4483280 Wertpapiere Kapitel4 4.3 sfinanzierung BEISPIELFALL Die Teile AG möchte expandieren und braucht einen Kredit in Höhe

Mehr

BWL-ÜBUNG HANDOUT SS 2008 FINANZMANAGEMENT. Technische Universität Graz MARKUS RINGHOFER. Inhalt: Finanzplanung Finanzoptimierung Wertpapiere

BWL-ÜBUNG HANDOUT SS 2008 FINANZMANAGEMENT. Technische Universität Graz MARKUS RINGHOFER. Inhalt: Finanzplanung Finanzoptimierung Wertpapiere INSTITUT FÜR BETRIEBSWIRTSCHAFTSLEHRE UND BETRIEBSSOZIOLOGIE O.UNIV.-PROF. DIPL.-ING. DR.TECHN. ULRICH BAUER HANDOUT BWL-ÜBUNG FINANZMANAGEMENT SS 28 Inhalt: Finanzplanung Finanzoptimierung Wertpapiere

Mehr

Kurzfristige Kreditfinanzierung und Substitutionsmöglichkeiten. Vor- und Nachteile hinsichtlich Rendite, Risiko und Unabhängigkeit

Kurzfristige Kreditfinanzierung und Substitutionsmöglichkeiten. Vor- und Nachteile hinsichtlich Rendite, Risiko und Unabhängigkeit Kurzfristige Kreditfinanzierung und Substitutionsmöglichkeiten Vor- und Nachteile hinsichtlich Rendite, Risiko und Unabhängigkeit Gliederung 1. Allgemeines 2. Handelskredite 3. Kontokorrentkredite 4. Wechseldiskontkredite

Mehr

Weitere Finanzierungsformen INSTITUT FÜR BETRIEBSWIRTSCHAFTSLEHRE UND BETRIEBSSOZIOLOGIE O.UNIV.-PROF. DIPL.-ING. DR.TECHN.

Weitere Finanzierungsformen INSTITUT FÜR BETRIEBSWIRTSCHAFTSLEHRE UND BETRIEBSSOZIOLOGIE O.UNIV.-PROF. DIPL.-ING. DR.TECHN. Weitere Finanzierungsformen Innenfinanzierung Finanzierung aus Gewinn Vorteile Einbehaltung ausgewiesener Gewinne Bildung stiller Reserven, Investitionsbegünstigungen Verzögerung der Gewinnausschüttung

Mehr

Institut für Geld- und Kapitalverkehr der Universität Hamburg Prof. Dr. Hartmut Schmidt

Institut für Geld- und Kapitalverkehr der Universität Hamburg Prof. Dr. Hartmut Schmidt Institut für Geld- und Kapitalverkehr der Universität Hamburg Prof. Dr. Hartmut Schmidt Seminar zur BBL und ABWL Wintersemester 2003/2004 Zuständiger Mitarbeiter: Dipl.-Kfm. Christian Wolff Generalthema:

Mehr

Geldanlage. Vermögensbildung. Prof. Dr. Hermann May. R.Oldenbourg Verlag München Wien. unter Mitarbeit von Dipl.-Hdl. Ulla May.

Geldanlage. Vermögensbildung. Prof. Dr. Hermann May. R.Oldenbourg Verlag München Wien. unter Mitarbeit von Dipl.-Hdl. Ulla May. Geldanlage Vermögensbildung 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Von Prof. Dr. Hermann May unter Mitarbeit

Mehr

Unternehmensbewertung

Unternehmensbewertung Unternehmensbewertung von Dr. Dr. h.c. Jochen Drukarczyk Professor für Betriebswirtschaftslehre an der Universität Regensburg und Dr. Andreas Schüler Professor für Betriebswirtschaftslehre an der Universität

Mehr

Inhalt. Finanzierung & Investition. [Tutorium] Finanzierung und Investition Tutorium WS 2014 Blatt 2. 1. Kapitalstruktur. 2. Aktienfinanzierung

Inhalt. Finanzierung & Investition. [Tutorium] Finanzierung und Investition Tutorium WS 2014 Blatt 2. 1. Kapitalstruktur. 2. Aktienfinanzierung Finanzierung und Investition Tutorium WS 2014 Blatt 2 Inhalt 1. Kapitalstruktur 2. Aktienfinanzierung 2.1. Kapitalerhöhung 2.1.1. Ablösung von Alteigentümer 2.1.2. Bezugsrecht 2.2. Aktienkennzahlen 3.

Mehr

Betriebswirtschaftslehre I

Betriebswirtschaftslehre I Technische Universität München Betriebswirtschaftslehre I für Nebenfachstudenten Wintersemester 2009/2010 Vorlesungswoche 7 KfW-Stiftungslehrstuhl für Entrepreneurial Finance Prof. Dr. Gunther Friedl Lehrstuhl

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Finanzierung und Investition (mit Excel) Vorwort zur 2. Auflage 11. Hinweise zur Begleit-CD-ROM 12 KAPITEL 1: FINANZMATHEMATIK 15

Inhaltsverzeichnis. Finanzierung und Investition (mit Excel) Vorwort zur 2. Auflage 11. Hinweise zur Begleit-CD-ROM 12 KAPITEL 1: FINANZMATHEMATIK 15 Inhaltsverzeichnis Vorwort zur 2. Auflage 11 Hinweise zur Begleit-CD-ROM 12 KAPITEL 1: FINANZMATHEMATIK 15 A. Betriebswirtschaftliche Schwerpunkte 15 /. DEKURSIVE UND ANTIZIPATIVE VERZINSUNG 16 1. Allgemeines

Mehr

Zinsen, Anleihen, Kredite

Zinsen, Anleihen, Kredite Zinsen, Anleihen, Kredite Von Dr. Klaus Spremann o. Professor für Betriebswirtschaftslehre an der Universität St. Gallen und Direktor am Schweizerischen Institut für Banken und Finanzen und Dr. Pascal

Mehr

Vorläufiger Konzern abschluss 2014 >

Vorläufiger Konzern abschluss 2014 > Vorläufiger Konzern abschluss 2014 > 14 Die Angaben sind vorläufig und wurden vom Aufsichtsrat noch nicht gebilligt bzw. festgestellt. Vorläufiger Konzernabschluss 2014 1 Continental-Konzern Continental-Konzern

Mehr

Spezialfonds und Bilanzierung nach IAS/US-GAAP

Spezialfonds und Bilanzierung nach IAS/US-GAAP Spezialfonds und Bilanzierung nach IAS/US-GAAP Johann Wolfgang Goethe-Universität, 3. Juli 2001 Dr. Oliver Fink Veronika Gloßner Gliederung Das Investmentgeschäft Einordnung Rechtliche Grundlagen Marktumfeld

Mehr

Vorwort... V Inhaltsübersicht... VII Inhaltsverzeichnis... IX Abkürzungsverzeichnis... XIII

Vorwort... V Inhaltsübersicht... VII Inhaltsverzeichnis... IX Abkürzungsverzeichnis... XIII VII Inhaltsübersicht Vorwort... V Inhaltsübersicht... VII Inhaltsverzeichnis... IX Abkürzungsverzeichnis... XIII Erster Teil Erstellung des Jahresabschlusses 1. Kapitel: Wesen und Grundlagen des Jahresabschlusses...3

Mehr

Investition und Finanzierung

Investition und Finanzierung Investition und Finanzierung - Vorlesung 9 17.12.2013- Prof. Dr. Rainer Elschen Prof. Dr. Rainer Elschen - 187 - 3 Management der Kapitalbeschaffung (Finanzierung) Prof. Dr. Rainer Elschen - 188 - 3.1

Mehr

3 Anleihebewertung und -management... 136 3.1 Anleihetypologie... 136 3.2 Anleihebewertung... 140 3.3 Anleihemanagement... 205

3 Anleihebewertung und -management... 136 3.1 Anleihetypologie... 136 3.2 Anleihebewertung... 140 3.3 Anleihemanagement... 205 IX Inhaltsübersicht Vorwort zur zehnten Auflage... V Vorwort zur ersten Auflage... VII Inhaltsverzeichnis... XI Abbildungsverzeichnis... XXI Tabellenverzeichnis... XXVII 1 Theoretische Grundlagen des Wertpapiermanagements...

Mehr