SteuerSparMagazin2012

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "SteuerSparMagazin2012"

Transkript

1 GELDANLAGE GEHALTSGESPRPÄCH KINDERGELD Euro 4,90 HB SteuerSparMagazin 2012 Tipps für Arbeitnehmer, Selbstständige, Ruheständler, Vermieter, Anleger und Familien SteuerSparMagazin SteuerSparMagazin2012 Clever gerechnet So einfach können Sie Steuern sparen Endspurt 2011 Steuerlast jetzt noch drücken Kindergeld im Blick Wie Eltern die Förderung retten Geld vom Boss Im Gehaltsgespräch punkten Richtig anlegen Was Experte Volker Looman rät Ihre Software auf CD im Heft

2 Der Testsieger punktet mit der einfachsten Bedienung. * Jetzt 180 Tage kostenlos nutzen! Laden Sie jetzt Ihre exklusive Testsieger-Edition herunter und nutzen Sie WISO Mein Geld 180 Tage lang kostenlos: Testen Sie den Testsieger! Im Test: WISO Mein Geld 2012 Mit WISO Mein Geld 2012 machen Sie sicheres Onlinebanking, ordnen einfach Ihre Finanzen und entdecken mühelos Ihr Sparpotential. Die Profi-Tester von ComputerBild sind begeistert: Sie loben neben den umfassenden Sicherheitsfunktionen und der reichhaltigen Ausstattung vor allem die Handhabung. Ihr Fazit: Der Testsieger punktet mit der einfachsten Bedienung. (Ausgabe 21/2011)* Fragen zur Software? Telefon: (EUR 0,14/Min. aus dem dt. Festnetz, Mobilfunkpreis max. EUR 0,42/Min.)

3 B _Editorial Michael Jungblut Spaßfaktor beim Steuernzahlen Foto: Matthias Sandmann Eigentlich plaudere ich ganz gern mit meiner Sachbearbeiterin beim Finanzamt. Der Anlass ist zwar oft unerfreulich, das Gespräch aber immer sehr nett. Wir haben ja auch so vieles gemeinsam: den Ärger über die ständigen Änderungen im Steuerrecht, über die komplizierten und unverständlich formulierten Gesetze, das lange Warten auf das letzte Wort der Gerichte. Damit muss sich meine Sachbearbeiterin ebenso herumschlagen wie ich. Sie freut sich ganz offensichtlich, wenn sie mal jemanden am Telefon hat, der nicht nur meckert und schimpft, sich zu Unrecht besteuert fühlt. Es tut ihr gut, wenn sie auch mal sagen darf, wie schwer sie es hat. Kürzlich war sie ganz betrübt, weil gerade ein neues Datenverarbeitungsprogramm eingeführt wurde, obwohl das bisherige doch viel besser war. Ich musste sie erst wieder aufrichten, ehe wir zum eigentlichen Anlass meines Anrufs kamen. Nachdem ich mir ihre Sorgen angehört habe, nimmt sie auch meine mitfühlend zur Kenntnis. Sie erläuterte mir, warum ich schon zum x- ten Mal in diesem Jahr einen geänderten Steuerbescheid erhalten habe. Oder sie teilt mir fröhlich mit, dass ich die während des Urlaubs eingetrudelte Mahnung wegen angeblich nicht bezahlter Zinsen ebenso im Papierkorb verschwinden lassen könne wie ein nachfolgendes Schreiben, in dem mir Zwangsvollstreckung angedroht wurde. Sie habe den fälligen Betrag inzwischen mit einer mir zustehenden Erstattung verrechnet. Weil das Datenverarbeitungssystem das aber noch nicht verarbeitet hatte, schickte der uneinsichtige Computer mir weitere finstere Drohungen. Das reichte von der Pfändung des Bankkontos bis hin zur zwangsweisen Stilllegung meines Autos. Wenn wir uns über das habgierige Finanzamt beklagen, vergessen wir oft, dass dort auch nur Menschen sitzen. Manchmal sogar recht empfindsame Seelen. Untersuchungen haben gezeigt, dass nicht nur Zahnärzte, sondern auch viele Finanzbeamte darunter leiden, dass sie so verhasst und Zielscheibe bösartiger Witze sind. Denn eigentlich möchten auch Beamte von ihren Mitmenschen geliebt werden. Steuereintreiber sind nämlich nicht alle von Natur aus böse. Sie sind schlicht und einfach dem Gesetz verpflichtet. Manchmal habe ich das Gefühl, dass es meiner Frau vom Finanzamt aufrichtig leidtut, wenn sie mir wieder einmal Geld abknöpfen muss, von dem ich annahm, dass es mir gehört. Deshalb nehmen die meisten Finanzbeamten es Ihnen auch nicht persönlich übel, wenn Sie alle legalen Möglichkeiten nutzen, Ihre Steuerschuld zu verringern. Aber sie müssen darauf achten, dass sich niemand an seinen Verpflichtungen vorbeimogelt. Das wäre auch unfair gegenüber anderen aufrichtigen Steuerzahlern. Wohin es führen kann, wenn die Finanzverwaltung nicht funktioniert, können wir gerade am Beispiel Griechenland beobachten. Die Damen und Herren vom Finanzamt nehmen es Ihnen überhaupt nicht übel, wenn Sie alles herausholen, was Ihnen zusteht. Wenn Sie die vielen legalen Möglichkeiten nutzen, auf die in diesem SteuerSpar- Magazin und in der Software hingewiesen wird, und das Ergebnis dann sauber ausgedruckt (möglichst per Internet) ans Finanzamt schicken. Dann macht Steuernsparen beiden Seiten Spaß. Na ja, so weit wie es unter den Umständen möglich ist. Viel Erfolg beim Steuernsparen wünscht Michael Jungblut Herausgeber SteuerSparMagazin 3

4 SteuerSparMagazin ,90 ImpreSSum Herausgeber: Michael Jungblut (V.i.S.d.P.), c/o Buhl Tax Service GmbH Am Siebertsweiher 3/ Neunkirchen Vertrieb: Buhl Data Service GmbH Am Siebertsweiher 3/ Neunkirchen Verlag, Redaktion und Anzeigenleitung: corps. Corporate Publishing Services GmbH Kasernenstraße 69, Düsseldorf Chefredaktion: Florian Flicke Chefin vom Dienst: Christiane Reiners Redaktionsleitung: Mirko Hackmann, Axel vom Schemm Mitarbeiter dieser Ausgabe: Sigrid Born, Stefan Horn, Christoph Iser, Eva Neuthinger, Christian Ollick, Daniel Schönwitz, Heinz-Josef Simons und Nicole Würth Anzeigenleitung: Ralf Zawatzky (Tel. 0211/ ) 6 Unsere Sparmanns : Lesen Sie, wie die handgemachte Familie ihre Knete pardon: ihr Geld vor dem Fiskus rettet. Art-Direktion: Ahad Pirahmadian Sequoia Media GmbH Köln Grafik: Nathalie Metternich Bildredaktion: Barbara Brower-Rabinowitsch Knet-Illustration: Martina Held Druck: Weiss-Druck Hans-Georg-Weiss-Straße Monschau Lithografie: TiMe GmbH Service-Telefon für Ihre Fragen, Anregungen und Kritik: 01805/ (0,14 /Min. aus dem dt. Festnetz, Mobilfunkpreis max. 0,42 /min.) 42 Mehr Geld vom Boss: So punkten Sie im Gehaltsgespräch. 108 Zielgerade: Mitmachen beim Steuer-Endspurt. Fotos: Martina Held, (Titel), Mauritius Images, Getty Images/Johannes Kroemer, GettyImages 4 SteuerSparMagazin 2012

5 INhalt 2012 familie 6 Diese Sparmanns Lernen Sie unsere Musterfamilie kennen und ihre cleveren Steuerspartipps 8 Steuersache Kind Verdient der Nachwuchs zu viel, müssen Eltern um das Kindergeld fürchten 11 Ständig in Bereitschaft Sind volljährige Kinder nicht in einer Ausbildung, ist das Kindergeld in Gefahr 14 Mit Vorsorge sparen Mit Beiträgen zur Kranken- und Pflegeversicherung Steuern sparen 16 Arm geschieden Eine Scheidung ist emotional belastend. Wer nicht vorsorgt, leidet auch finanziell 20 Eine letzte Steuerspar-Bastion Wie Sie mit außergewöhnlichen Belastungen Ihr Geld vor dem Fiskus retten 24 Wenn der Vater mit dem Sohne Mit Verträgen unter Verwandten kann man sparen wenn der Fiskus mitspielt 26 Plötzlich Pflegefall Wie Sie Ihre Familie absichern, wenn die Gesundheit nicht mehr mitmacht 29 Vorauszahlen und sparen Wer die Beiträge zu privaten Krankenversicherung vorschießt, spart Steuern 30 Abschied mit Risiko Bittet der Fiskus Hinterbliebene zur Kasse, kann es finanziell eng werden 32 Es bleibt in der Familie Wie Sie Verwandten finanziell helfen und dabei noch legal Steuern sparen können 35 Darf s ein bisschen mehr sein? Wie sich das Elterngeld mit ein paar einfachen Tricks aufstocken lässt Steuerfalle Internet Ebay-Verkäufe füllen die Haushaltskasse und rufen das Finanzamt auf den Plan 38 Beschlossen & verkündet Aktuelle Gerichtsurteile zu Streitfällen aus dem Alltag der Familie arbeit 42 Elf Steuervorteile auf einen Streich Die Lohnsteuerrichtlinien 2012 bieten für jeden Arbeitnehmer Sparpotenziale 44 Kleine Geschenke ersparen die Steuer Abgabenfreie Sachbezüge zu bekommen ist für Arbeitnehmer jetzt noch einfacher 46 Smart gespart Wer sein Diensthandy privat nutzen darf, kann Steuern sparen. Und der Chef auch 48 Alles oder nichts Kosten für Computer, Fachbücher oder Berufskleidung sind häufig absetzbar 50 Und täglich grüßt das Arbeitszimmer Wie Sie von aktueller Rechtsprechung zum Steuer-Zankapfel profitieren können 53 Geschäftlich unterwegs Wer beruflich auf Achse ist, kann die Kosten absetzen wenn der Fiskus mitspielt 54 Für eine Handvoll Euro Die Werbungskostenpauschale steigt. Der Steuerzahler merkt davon fast nichts 56 Doppeltes Glück Was Sie bei einer doppelten Haushaltsführung alles beachten müssen 60 Beschlossen & verkündet Aktuelle Gerichtsurteile zu Streitfällen aus dem Gebiet Arbeit interview 62 Einfach, sicher und verständlich Finanzexperte Volker Looman und seine Vorstellung von der idealen Geldanlage wohnen 72 Lukratives Reinemachen Legale Arbeiten in den eigenen vier Wänden fördert der Fiskus mit Steuerboni 75 Raus aus der Zwickmühle Wer Immobilien zu Lebzeiten auf die Kinder überträgt, sollte einige Tricks kennen 78 Umzug in die Steuerfalle Gewinne bei Hausverkäufen binnen zehn Jahren sind steuerpflichtig. Es sei denn Steuer-Handicap Wenn sich das Finanzamt beim behindertengerechten Umbau querstellt 84 Mit Stolpersteinen renoviert Immobilienkäufer sollten ihn beachten: den anschaffungsnahen Aufwand 86 Kraftwerk fürs Zuhause Mini-Blockheizkraftwerke rechnen sich inzwischen auch im heimischen Keller 88 Beschlossen & verkündet Aktuelle Gerichtsurteile zu Streitfällen aus dem Spektrum Wohnen SelBStständig 92 Ausgebremst Wer das Auto dienstlich und privat nutzt, kann sparen und in Stolperfallen tappen 95 Nebenbei der eigene Chef Viele Arbeitnehmer sind nebenberuflich selbstständig. Das müssen Sie wissen 98 Geld ausgeben und sparen Das Wortungetüm zum Steuernsparen: Neues zum Investitionsabzugsbetrag 100 Wenn der Steuerprüfer klingelt Gute Vorbereitung und Kooperation machen die Prüfung zum Kinderspiel 104 Beschlossen & verkündet Aktuelle Gerichtsurteile zu Streitfällen aus dem Bereich Selbstständigkeit SteuErpraxis 108 Steuer-Endspurt 2011 Jetzt noch die Steuerlast für das laufende Jahr drücken und bares Geld sparen 112 Papierlos glücklich Was Sie zur elektronischen Steuererklärung alles wissen müssen 115 Elf Ziffern für die Ewigkeit Warum selbst Babys und Verstorbene eine Steueridentifikationsnummer haben 116 Deutsch/Fiskus Fiskus/Deutsch Nichtanwendungserlass und Co.: Ein kleines Einmaleins der Fiskussprache 118 Gewinnen mit Verlusten Privatanleger können mit einem Polster künftige Kursgewinne steuerfrei halten 120 Einspruch! Viele Steuerbescheide sind nicht korrekt. Wir zeigen, wie Sie sich wehren können 124 Muster mit Wert Anhängige Verfahren für den eigenen Steuerfall nutzen leichter als gedacht 128 Die 10 verrücktesten Steuern Kaffee, Waffen, Sex und SMS vor dem Fiskus scheint nichts sicher zu sein rubriken 3 Editorial 4 Impressum 39 Cartoon 61 Sudoku 89 Kreuzworträtsel 105 Bilderrätsel 130 Magazin intern SteuerSparMagazin 5

6 Diese Sparmanns Bei unserer aus Fimo modellierten Musterfamilie dreht sich fast alles um Knete. Vor allem darum, wie man diese spart. Daher überrascht ihr Name nicht. Dürfen wir vorstellen: die Sparmanns aus St. Augustin bei Bonn. Unsere handgemachten Freunde werden Ihnen in den Beiträgen des Magazins immer wieder begegnen. Finden Sie in den Erfahrungen der Sparmanns im Umgang mit dem Fiskus den einen oder anderen Tipp, mit dem auch Sie Ihre Steuerlast senken können. Vielleicht sogar noch für das Jahr Steuergespräche an der Kaffeetafel Stefan Sparmann ist 42 Jahre alt und arbeitet als Prokurist bei einem großen Einzelhandelsunternehmen. Beruflich ist er viel unterwegs, daher ist er froh, mit seiner Gattin Silke die perfekte Partnerin gefunden zu haben. Die 38 -Jährige hat den Haushalt fest im Griff und kümmert sich um Tochter Jennifer (8) und Sohn Frank (15), der im kommenden Jahr in die Oberstufe wechselt. Obendrein hat sie sich kundig gemacht in Steuerdingen, führt die Haushaltskasse und sucht gemeinsam mit ihrem Mann nach immer neuen Möglichkeiten, Steuern zu vermeiden. Angesichts eines zu versteuernden Einkommens (zve) von Euro bei gemeinsamer Veranlagung ein mehr als lohnenswertes Hobby. Stefans Vater Fritz Sparmann, 73, ist verwitwet, hat aber mit seiner Lebensgefährtin Hildegard ein neues Glück gefunden. Beide wohnen nur ein paar Straßen entfernt und sind oft bei seinen Kindern und Enkeln zu Besuch. An der Kaffeetafel dreht es sind nicht selten um Werbungskosten, Sachzuwendungen, Freibeträge oder andere Steuerthemen. Denn auch Fritz Sparmann, der Zeit seines Lebens fast ausschließlich selbstständig als Architekt gearbeitet hat, ist ein ausgewiesener Sparfuchs. Seine geringe gesetzliche Rente bessert der agile Unruheständler mit privaten Baugutachten auf. Als einzeln veranlagter Steuerbürger kommt er somit auf ein zve von Euro pro Jahr. Wir laden Sie ein, die Sparmanns und ihre Freunde und Nachbarn durch ihre Steuerspar- Geschichten in unserem Magazin zu begleiten. Es lohnt sich auch für Sie. Clevere Codes und Sparometer Zu einigen Artikeln finden Sie ein CD- Symbol. Wenn Sie den daneben stehenden Software-Code in das Suchfenster Ihrer Steuer-Software eingeben, führt dieser Sie automatisch zu einem Workshop. Der erklärt, wie Sie das Programm beim entsprechenden Sachverhalt optimal nutzen. Infos in der Steuersoftware: CS 0000 Geben Sie den Webcode neben der Weltkugel ins Suchfeld auf steuernsparen.de ein und Sie finden ergänzende Beiträge zum Magazinthema. Infos auf steuernsparen.de: CW Wo Sie dieses Symbol sehen, wird gespart. Die waagerechte Säule zeigt den Betrag an, um den unsere Musterfamilie oder die im jeweiligen Beitrag genannten Personen ihre Steuerlast senken konnten. Im oben stehenden Beispiel hat der Steuerbürger also 70 Euro mehr in der Tasche. Vorausgegangen war, dass unsere Protagonisten ihr zu versteuerndes Einkommen mit den Tipps aus den Magazinbeiträgen mindern konnten.* *Alle Angaben sind ohne Gewähr SteuerSparMagazin 2012

7 FAMILIE ist Glück über Generationen hinweg. Und auch wenn es nicht so gut läuft, stehen die Mitglieder füreinander ein. Das gefällt dem Staat. Darum belohnt er die Solidarität. Schlaue Steuersparer: Sohn Frank (l.), die Eltern Silke und Stefan mit Tochter Jennifer (M.) sowie Großvater Fritz Sparmann mit seiner Lebensgefährtin Hildegard (r.). Rauhaardackel Filou zerfetzt zwar gern Steuerformulare. Der erhöhte Steuersatz für Kampfhunde bleibt seinen Haltern aber erspart. SteuerSparMagazin 7

8 Steuersache Kind Kindergeld. War der Sprössling während seines Studiums oder seiner Ausbildung allzu geschäftstüchtig und hat mehr als Euro im Jahr hinzuverdient, konnten Eltern schnell den Kindergeldanspruch verlieren. Zum Glück ist die Einkommensgrenze ein Auslaufmodell. Der Schock saß tief, als Kordula und Christoph Richter den Brief von ihrer Familienkasse öffneten. Die Kindergeldfestsetzung wird rückwirkend aufgehoben, lasen die Eltern entsetzt. Das bereits ausgezahlte Kindergeld für Sohn Max von insgesamt Euro sollten sie komplett zurückzahlen. Was war passiert? Die Eheleute Richter waren in eine Falle getappt, die schon Tausenden Kindergeldempfängern vor ihnen zum Verhängnis geworden war. Nach den bis einschließlich 2011 geltenden Vorschriften wird für volljährige Kinder, die sich in Ausbildung oder Studium befinden, nur dann bis zum 25. Lebensjahr Kindergeld gezahlt, wenn die Einkünfte und Bezüge des Kindes Euro pro Jahr nicht überschreiten. Verdient das Kind nur einen Cent mehr, entfiel bisher der komplette Kindergeldanspruch. Dieser Fallbeileffekt ist für Eltern bitter, wird vom Bundesverfassungsgericht aber als verfassungsgemäß eingestuft (Az. 2 BvR 2122/09). Im Fall Richter hatte die Familienkasse das Kindergeld zunächst aufgrund einer Prognoseberechnung ausgezahlt und war dabei von Einkünften und Bezügen des Sohnes in Höhe von Euro ausgegangen. Was weder Eltern noch Familienkasse berücksichtigt hatten: Der 23 Jahre alte Sohn Max hatte neben seinem Studium bei einem Pizzadienst gejobbt und dort 950 Euro hinzuverdient. Dieses Einkommen führte zur Überschreitung der Einkommensgrenze und somit zum Verlust des Kindergeldes. Hätten wir das vorher gewusst, hätte Max dort gar nicht gearbeitet, bedauert Kordula Richter. Solch böse Überraschungen, wie Familie Richter sie erlebt hat, gehören ab 2012 der Kurz & knapp Kinder dürfen nun unbegrenzt hinzuverdienen Abziehbare Ausbildungskosten retten die Elternbezüge für 2011 Viele Vergünstigungen sind an Kindergeldanspruch gebunden Vergangenheit an. Der Gesetzgeber hat die Einkommensgrenze für volljährige Kinder durch das Steuervereinfachungsgesetz 2011 abgeschafft. Der Spross darf also künftig unbegrenzt hinzuverdienen, ohne dass die Eltern um den Kindergeldanspruch bangen müssen. Alte Rechtslage noch relevant Von der Erleichterung werden insbesondere volljährige Kinder begünstigt, die noch nicht das 25. Lebensjahr vollendet haben und noch in der Berufsausbildung sind. Für minderjährige Kinder ändert sich nichts, da sie schon nach alter Rechtslage unbegrenzt hinzuverdienen konnten. Zudem wird das Kindergeld ab 2012 nach dem Abschluss einer ersten Berufsausbildung oder eines Erststudiums bis zum 25. Geburtstag des Kindes gezahlt, wenn das Kind keiner Erwerbstätigkeit nachgeht. Aber auch 2012 können Eltern noch mit der alten Hinzuverdienstgrenze konfrontiert werden, wenn sie ihre Ansprüche auf Kindergeld für das Jahr 2011 noch nicht abschließend mit der Familienkasse geklärt haben. In diesem Fall müssen die Eltern noch einmal exakt 8 SteuerSparMagazin 2012

9 _Familie die Einkünfte und Bezüge des Kindes nachweisen. Um sich das Kindergeld für 2011 zu sichern, sollten Eltern darauf achten, dass sie bei der Berechnung der Einkommensgrenze alle Kosten ansetzen, die ihnen die Steuergesetze zubilligen. Welche Einnahmen zählen Als Einnahme muss zunächst einmal der Bruttoarbeitslohn des Kindes aus 2011 angegeben werden, zum Beispiel die Ausbildungsvergütung. Auch alle anderen Einnahmen des Kindes, wie Kapitalerträge oder Einnahmen aus einer gewerblichen Tätigkeit etwa als Discjockey, fließen in die Berechnung ein. Hat das Kind bereits eigenen Nachwuchs, muss auch sein Elterngeld als Bezug angesetzt werden, soweit es über den Mindestbetrag von 300 Euro pro Monat hinausgeht. Auch BAföG- Leistungen, die dem Kind als Zuschuss gewährt werden, fließen in die Berechnung ein. Schüler erhalten das BAfög als Vollzuschuss, müssen es also nicht zurückzahlen. Studierende an höheren Fachschulen, Akademien und Hochschulen bekommen die Förderung aber SteuerSparMagazin 9

10 _Familie grundsätzlich zur Hälfte als Zuschuss und zur Hälfte als zinsloses Staatsdarlehen gewährt. Das heißt, sie müssen die Hälfte hinterher im Berufsleben wieder zurückzahlen. Die jeweiligen Anteile sollten aus der BAfög-Bewilligung hervorgehen. Der Teil des BAföG, der als Darlehen gewährt wird, bleibt außen vor. Kindergeld I: Wen Eltern ansprechen müssen Welche Kosten abziehbar sind Doch keine Panik: Sind die Einnahmen insgesamt höher als Euro, ist der Kindergeldanspruch für 2011 noch nicht unbedingt verloren. Denn bei der Berechnung dürfen unter anderem die gesetzlichen Sozialversicherungsbeiträge des Kindes (Kranken-, Pflege-, Renten- und Arbeitslosenversicherung) abgezogen werden. Sind Bezüge wie das Elterngeld in die Berechnung eingegangen, darf hiervon eine Pauschale von 180 Euro abgezogen werden. Steht der Kindergeldanspruch für 2011 auch nach dem Abzug der Sozialversicherungsbeiträge auf der Kippe, sollten Familien nicht den Kopf verlieren. Zunächst einmal dürfen auch Betriebsausgaben des Kindes abgezogen werden, die mit einer selbstständigen oder gewerblichen Tätigkeit zusammenhängen. Ist Für alle Angelegenheiten rund um das Kindergeld sind im Regelfall die Familienkassen der Bundesagentur für Arbeit zuständig. Arbeiten die Eltern im öffentlichen Dienst, ist der Arbeitgeber der richtige Ansprechpartner. Kindergeld II: So viel gibt es Das Kindergeld beträgt derzeit monatlich für das erste Kind 184 für das zweite Kind 184 für das dritte Kind 190 Kindergeld III: Kosten für die Ausbildung abziehen Liegen die Einkünfte und Bezüge des Kindes über der Grenze von Euro, können Eltern den Kindergeldanspruch noch in letzter Minute retten, indem sie die Kosten für ausbildungsbedingten Mehrbedarf abziehen. Hierzu zählen unter anderem A Kosten für Fachbücher A Kosten für Arbeitsmittel (z. B. PC, Schreibtischstuhl) A Studien- und Semestergebühren A Beiträge zum Studentenwerk A Fahrten zwischen Wohnung und Ausbildungsstätte (0,30 Euro pro Entfernungskilometer) A Kosten für ein Auslandsstudium Wichtig: Die Kosten für Wohnung und Verpflegung am Ausbildungsort sind nicht abziehbar. das Kind zum Beispiel als freier Mitarbeiter für eine Lokalzeitung tätig, dürfen Kosten für eine Kamera abgesetzt werden. Die Steuergesetze lassen außerdem zu, Ausbildungskosten des Kindes abzuziehen. Befindet sich das Kind in einem Ausbildungsdienstverhältnis (zum Beispiel duales Studium), aus dem es steuerpflichtige Einnahmen erzielt, dürfen die Ausbildungskosten als Werbungskosten abgezogen werden. Sind die Werbungskosten zu gering, wird zumindest der Arbeitnehmerpauschbetrag berücksichtigt. Studiert der Nachwuchs an einer Hochschule, dürfen die Kosten für seine Ausbildung zwar nicht als Werbungskosten, aber als sogenannter ausbildungsbedingter Mehrbedarf abgezogen werden. Aus der Checkliste links ergeben sich die wichtigsten Kostenpositionen, die den Grenzbetrag entweder als Werbungskosten oder als ausbildungsbedingter Mehrbedarf mindern können. Andere Vergünstigungen entfallen Übersteigen die eigenen Einkünfte und Bezüge des Kindes die Einkommensgrenze von Euro, entfallen neben dem Kindergeld auch viele andere steuerliche Vergünstigungen. Eltern können dann auch nicht mehr die Freibeträge von insgesamt bis zu Euro pro Kind (4.368 Freibetrag zur Sicherung des sächlichen Existenzminimums und Freibetrag für Betreuungs- und Erziehungsoder Ausbildungsbedarf) beanspruchen, die das Finanzamt bei der Berechnung der Einkommensteuer im Rahmen einer Günstigerprüfung gewährt. Auch der Entlastungsbetrag für Alleinerziehende von Euro und der Freibetrag für die auswärtige Unterbringung des Kindes von 924 Euro sind nicht mehr abziehbar. Sogar der Abzug von außergewöhnlichen Belastungen (z.b. Krankheitskosten) fällt ohne ein steuerlich anerkanntes Kind geringer aus, da Steuerzahler ohne Kind einen höheren zumutbaren Eigenanteil schultern müssen. K 10 SteuerSparMagazin 2012

11 Ständig in Bereitschaft Kindergeld. Sobald der Nachwuchs volljährig wird, ist der monatliche Segen aus der Staatskasse an strenge Bedingungen geknüpft. Ist das Kind in Ausbildung, besteht kein Risiko. Kommt es aber zu Verzögerungen, schaut die Familienkasse genau hin. Foto: istockphoto Kurz & knapp Nachweis der Ausbildungsbereitschaft ist Voraussetzung für das Kindergeld Alle drei Monate bei der Agentur für Arbeit registrieren lassen Immer für den nächstmöglichen Studienbeginn bewerben Solange ihr Spross unter 18 ist, plagen Eltern womöglich manche Sorgen aber zumindest Kindergeld oder Kinderfreibetrag sind gesichert. Volljährige Kinder hingegen haben nur unter bestimmten Voraussetzungen Anspruch auf die staatliche Zuwendung und zwar höchstens bis zum 25. Geburtstag. Und das auch nur, wenn sich das Kind in einer Berufsausbildung befindet. Schwierig wird es vor allem, wenn sich wie bei Andreas Verla der Beginn der Berufsausbildung mangels Studien- oder Ausbildungsplatz verzögert. Der 18-Jährige hat bereits im vergangenen Sommer die Schule beendet. Er möchte Mediengestalter werden, kann aber in der näheren Umgebung keinen Ausbildungsplatz finden. Sein Vater macht sich nun Sorgen wegen des Kindergelds. Er fragt sich, ob Andreas wirklich genügend getan hat. Oder, ob er noch mehr Bewerbungen hätte schreiben müssen, SteuerSparMagazin 11

12 um auch gegenüber der Arbeitsagentur seinen Ausbildungswillen ausreichend zu belegen. Müssten die Verlas deshalb das schon erhaltene Kindergeld zurückzahlen, würde das die Familie finanziell stark belasten. Fehlender Ausbildungswille schädlich Die Sorgen des Vaters sind durchaus berechtigt. Der Bundesfinanzhof hat im Frühjahr 2011 (Az. III R 58/09) entschieden, dass Eltern Kindergeld zurückzahlen müssen, wenn der Wille eines volljährigen Kindes, einen Beruf zu erlernen, und sein Bemühen um einen Ausbildungsplatz nicht ausreichend nachgewiesen werden. Die Richter betonten, dass ein volljähriges Kind besondere Mitwirkungspflichten hat, damit der Bezug von Kindergeld weiter gerechtfertigt ist. Dies gilt auch dann, wenn wie im Normalfall nicht das Kind, sondern die Eltern das Kindergeld bekommen. Darüber hinaus müssen auch die Eltern dafür sorgen, dass kein Zweifel daran besteht, dass ihr Kind ernsthaft eine Ausbildung anstrebt. Vater Verla fragt sich also, wie sein Sohn und er die geforderten Nachweise erbringen können. Die Antwort gibt der Bundesfinanzhof: Ausreichend ist eine Bescheinigung der Agentur für Arbeit, dass ihr Kunde als Bewerber um eine Ausbildungsstelle registriert ist. Auf dieser Bescheinigung kann sich Andreas Verla aber nicht ausruhen. Die Registrierung erfolgt nämlich immer nur für drei Monate. Wer innerhalb dieser drei Monate keine Ausbildung gefunden hat, muss sich erneut registrieren lassen. Der Ausbildungswille eines volljährigen Kindes kann außer durch diese Bescheinigung auch dadurch nachgewiesen werden, dass es sich direkt bei Ausbildungsbetrieben beworben hat. Dies hat der Bundesfinanzhof bereits Ende 2009 (Az. III R 84/07) klargestellt. Der Vater muss sich daher keine Sorgen machen. Andreas hat das Arbeitsamt regelmäßig besucht und sich alle drei Monate neu registrieren lassen. Zudem verschickte der Sohn aus eigener Initiative zahlreiche Bewerbungen, was er auch nachweisen kann. Somit gibt es keine Zweifel daran, dass Andreas ernsthaft nach einer Ausbildungsmöglichkeit sucht. Das Kindergeld ist Wann gilt ein Kind als Kind? gerettet und die Familie bleibt von Rückzahlungsforderungen seitens der Familienkasse verschont. Ein Problem mit dem Nachweis der Kindergeldberechtigung plagt auch Frederik Schönbrunn. Seine Tochter Jasmin hatte im Sommer 2010 ihr Abitur gemacht und sich direkt für einen Studienplatz im Fach Medizin beworben. Die Stiftung für Hochschulzulassung (früher ZVS) schickte ihr aber Ende August 2010 eine Absage, da alle Studienplätze schon vergeben Ein Kind, das das 25. Lebensjahr nicht vollendet hat, erhält Kindergeld, wenn es A für einen Beruf ausgebildet wird. A sich in einer Übergangszeit von höchstens vier Monaten zwischen zwei Ausbildungsabschnitten befindet. A eine Berufsausbildung mangels Ausbildungsplatz nicht beginnen oder fortsetzen kann. A ein freiwilliges soziales oder freiwilliges ökologisches Jahr leistet. A wegen körperlicher, geistiger oder seelischer Behinderung außerstande ist, sich selbst zu unterhalten. Keine Einkommensgrenze mehr dank Steuervereinfachungsgesetz Mit dem im Spätsommer 2011 verabschiedeten Steuervereinfachungsgesetz ist die mit Blick auf Kindergeld und Kinderfreibeträge relevante Einkommensgrenze von Euro pro Jahr für volljährige Kinder in der Schul- oder Berufsbildung Geschichte (Lesen Sie dazu auch Seite 8). Einkommensüberprüfungen durch die Familienkasse finden nicht mehr statt. Viele Eltern werden die Gesetzesänderung allerdings nicht bemerken, denn nur etwa ein Prozent der volljährigen Kinder überschreitet diese Einkunftsgrenze. Kinder werden nach Abschluss einer ersten Berufsausbildung oder eines Erststudiums berücksichtigt, wenn sie A nicht mehr als 20 Wochenstunden arbeiten, A geringfügig beschäftigt sind oder A sich in einem Ausbildungsdienstverhältnis befinden. Foto: Fotolia 12 SteuerSparMagazin 2012

13 _Familie waren. Jasmin tourte daraufhin frustriert einige Monate durch Europa und verpasste dabei den Bewerbungsschluss für einen Studienbeginn im nächsten Semester. Nach ihrer Rückkehr ins Elternhaus im Mai 2011 bewarb sie sich dann erneut um einen Studienplatz. Für den Fall, dass es mit dem Studienplatz wieder nichts werden würde, registrierte sie sich zudem bei der Bundesagentur für Arbeit. Diesmal hatte sie jedoch Glück: Jasmin ergatterte zum Wintersemester 2011 eine Zulassung zum Studium. Termine im Blick behalten Erfreulich für Jasmin doch ihrem Vater droht nun Ärger mit der Familienkasse. In einer Entscheidung von 2009 hat der Bundesfinanzhof (Az. III R 84/07) nämlich klargestellt: Ausbildungswilligkeit beinhaltet auch, sich rechtzeitig für den nächstmöglichen Studienbeginn zu bewerben. Sofern eine Ausbildung oder ein Studium nur zu bestimmten Zeitpunkten begonnen werden können, muss sich der Interessent immer zum nächstmöglichen Termin bewerben. Wenn also wie im Fall von Jasmin die Stiftung für Hochschulzulassung den Studienplatz zuteilt, müssen Bewerber ihre Ausbildungswilligkeit durch eine schriftliche Bewerbung nachweisen. Familienkasse schaut genau hin Scheitert die Bewerbung, unterstellt die Familienkasse nur dann einen ungebrochenen Ausbildungswillen, wenn sich der Antragsteller erneut und rechtzeitig für den nächstmöglichen Studienbeginn bewirbt. Da sich Jasmin nach der Ablehnung für das Wintersemester 2010 nicht bis zum Bewerbungsschluss für das Sommersemester um einen Studienplatz gekümmert hatte, bestand für sie ab September 2010 kein Anspruch auf Kindergeld m e h r. A u - ßerdem blühte ihr ein Gespräch mit den Eltern, die finanziell in die Röhre gucken und ein ernstes Wort mit ihrer Tochter sprechen wollen. Erst als sie sich im Mai 2011 erneut bewarb und zudem bei der Bundesagentur für Arbeit registrieren ließ, konnte sie ihre Ausbildungsbereitschaft wieder so belegen, wie der Gesetzgeber es verlangt. Frederik Schönbrunn muss jedoch definitiv das Kindergeld für die Zeit vom September 2010 bis zum April 2011 zurückzahlen was ihn und seine Eltern sehr belastet. Deshalb sollten Eltern und Kinder sich immer bemühen, die im Info-Kasten (vgl. Kasten Seite 12) genannten Voraussetzungen für den Bezug von Kindergeld einzuhalten. K SteuerSparMagazin 13

14 _Familie Mit Vorsorge sparen Vorsorgeaufwendungen. Millionen Steuerpflichtige profitieren vom Bürgerentlastungsgesetz. Die Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung sind als Sonderausgaben seit 2010 komplett absetzbar. Wie das funktioniert, ist vielen auch im Jahr danach noch unklar. Wir haben die wichtigen Antworten. Bürgerentlastungsgesetz hinter dem sperrigen Namen stand vor allem eines: die Aussicht auf mehr Netto vom Brutto. Je höher die monatlichen Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung sind, desto höher soll auch die Ersparnis sein. Prämien für den Ehepartner oder unterhaltsberechtigte Kinder können obendrein berücksichtigt werden. Außerdem hat der Gesetzgeber die Höchstsätze für sonstige Vorsorgeaufwendungen angehoben. Das sind Kosten für zusätzliche Versicherungen, wie etwa für Berufsunfähigkeit-, Haftpflicht- oder Unfallversicherung. Ein alleinstehender Angestellter kann statt bislang nun Euro geltend machen, Ehepaare das Doppelte. Für Selbstständige hat sich der Betrag auf Euro erhöht. Bei Angestellten, die in der gesetzlichen Krankenkasse versichert sind, läuft alles automatisch. Der Arbeitgeber kümmert sich um die Berücksichtigung der Beiträge. Absetzbar ist der komplette Betrag für Kranken- und Pflegeversicherung. Lediglich den enthaltenen Krankengeldschutz in Höhe von 4 Prozent ziehen die Finanzämter von den gezahlten Krankenkassenbeiträgen ab. Steuerberater Wolfgang Bormann, Vorsitzender des Steuerberaterverbandes Rheinland-Pfalz, Bezirksgruppe Mainz: Geringverdiener, die wenig Krankenkassenbeiträge bezahlen, sollten in ihrer Steuererklärung alle sonstigen Versicherungen mit angeben. Wer etwa nur Euro an Kranken- und Pflegeversicherung jährlich aufbringen muss, kann bis zum neuen Höchstbetrag von Euro auch andere Versicherungen steuermindernd geltend machen. Die meisten Arbeitnehmer zahlen jedoch allein für Kranken- und Pflegeversicherung mehr als Euro. Diese können sie zwar in voller Höhe absetzen, mit anderen Versicherungen lässt sich dann aber keine Steuer mehr sparen. Bei Privaten gilt ein Basissatz Da Privatversicherte keinen gesetzlich festgeschriebenen Beitrag zahlen, müssen ihre Kassen ihnen einen sogenannten Basissatz bescheinigen. Von der tatsächlich gezahlten Prämie werden dabei Anteile für Komfortleistungen wie Krankentagegeld, Zwei-Bett-Zimmer oder Chefarztbehandlung abgezogen. Den Basissatz können Privatversicherte dann in vollem Umfang absetzen. Winfried Simon von der Oberfinanzdirektion in Koblenz: Es ist nicht erforderlich, die Bescheinigung auch dem Finanzamt zukommen zu lassen. Die Versicherungsunternehmen übermitteln die gezahlten Beträge elektronisch an die Finanzverwaltung, es sei denn, der Versicherungsnehmer hätte der Übermittlung ausdrücklich widersprochen. Viele Privatversicherte haben einen Selbstbehalt vereinbart. Das heißt, sie zahlen weniger Beträge, begleichen im Krankheitsfall dafür einen Teil der Arztkosten selbst. Dieses Modell kann für Arbeitnehmer künftig unattraktiver werden, denn die Summe des Selbstbehalts addiert sich zwar zu seinen jährlichen Kosten, als fiktiver Beitrag darf sie aber nicht abgesetzt werden. Die bessere Absetzbarkeit der Gesundheitsfürsorge kann sich zudem bei Ehepaaren mit der Steuerklassenkombination III/V auswirken. Früher berücksichtigte der Arbeitgeber nur einen Höchstbetrag von Euro als Vorsorgepauschale, etwa für den Ehemann, der in der Lohnsteuerklasse III war. Heute wird die Ehefrau zusätzlich mit bis zu Euro berücksichtigt, erklärt Simon. Wenn von den Ehegatten aber geringere Versicherungsbeiträge geleistet werden, kann das dazu führen, dass mehr netto ausbezahlt wurde, als dem Versicherungsnehmer zusteht. Zwangsläufiges Ergebnis: Die Erstattung vom Finanzamt fällt geringer aus als in den Vorjahren. Außerdem werden Betroffene dann von ihrem Finanzamt im Folgejahr mit der Aufforderung überrascht, vierteljährliche Vorauszahlungen zu leisten ein skurriles Ergebnis des Bürgerentlastungsgesetzes. K Infos auf steuernsparen.de: CW3190 Wie Sie die Codes anwenden, lesen Sie auf Seite 6. Infos in der Steuersoftware: CS3110 Foto: Fotolia 14 SteuerSparMagazin 2012

15 Anzeige Steuern sparen mit ganzer Kraft Steuern sparen. Das heißt am Ball bleiben. Und dafür gibt s steuernsparen.de Schneller Überblick Immer aktuell! G e z i e lt i n fo r m i e r t Immer aktuell: Clevere Tipps für Ihre Steuererklärung. Die neuesten Urteile und Trends. Welche Steuersparmodelle funktionieren wirklich? Was planen die Parteien und was bedeutet das für Sie persönlich? Namhafte Experten informieren Sie über die neuesten Entwicklungen leicht verständlich auf den Punkt gebracht. Machen Sie mit! Ihre Meinung zählt, steuernsparen.de ist keine Einbahnstraße: Kommentieren und bewerten Sie Artikel und Themen. Wenn Sie mögen, werden Sie sogar Teil der Community und tauschen sich mit anderen Steuer-Sparern aus. Denn gemeinsam sind wir schlauer. > Das Portal für Steuersparer!

16 _Familie Arm geschieden Scheidung. Das Ende der Ehe gleicht einer Revolution. Auch wenn die Partnerschaft jahrelang nur noch auf dem Papier bestand, ist das offizielle Ende meist ein großer Einschnitt im Leben. Und in dieser Situation drohen auch noch finanzielle Stolperfallen. Was Betroffene wissen sollten. Es war kurz nach Weihnachten, als Markus Riemann es seiner Frau Anna beichtete. Der 42 Jahre alte Diplomkaufmann hatte sich in eine Kollegin verliebt und plante, seine Frau und seine beiden fünf und zehn Jahre alten Kinder zu verlassen. Dabei hatte alles vielversprechend angefangen. Kurz nach der Heirat erwarben die Riemanns ein Haus im Grünen. Während Markus Riemann sich seiner Karriere widmete und monatlich Euro netto nach Hause brachte, gab Anna ihren Job in einer Apotheke auf, um sich auf die Kindererziehung zu konzentrieren. Geblieben von all dem ist ein Scherbenhaufen. Markus Riemann will die Scheidung. Bereinigtes Nettoeinkommen zählt So wie den Riemanns geht es jährlich knapp Paaren. Mit der Scheidung ändert sich alles: Das gemeinsame Vermögen muss geteilt werden, die Kinder leben nur noch bei einem Elternteil, statt einer Wohnung finanziert das Paar zwei Haushalte. Über diese unmittelbaren Folgen einer Trennung herrscht meist schnell Klarheit. Nicht so schnell erkannt werden angesichts der emotionalen Stresssituation dagegen die steuerlichen Folgen der Scheidung und das endet dann oft in einem Fiasko. Bei 96 von 100 Scheidungen bleiben die Kinder bei ihrer Mutter. Der Vater muss Unterhalt zahlen. Wie hoch der Betrag ist, hängt vom Alter und der Anzahl der Kinder sowie dem Einkommen des Vaters ab. Hilfestellung bei der Berechnung bietet die Düsseldorfer Tabelle (vgl. Seite 18). Sie geht von zwei Unterhaltsberechtigten aus. Gibt es mehr oder weniger Kinder, werden die Beträge angehoben oder gesenkt. Der Unterhalt ist dem Alter des Kindes und der Höhe des sogenannten bereinigten Nettoeinkommens nach gestaffelt. Doris Kloster-Harz ist Fachanwältin für Familienrecht in München. Seit vielen Jahren vertritt sie Scheidungswillige: Das bereinigte Nettoeinkommen ist nicht identisch mit dem Nettobetrag, der jeden Monat auf dem Gehaltszettel des Unterhaltsverpflichteten steht. Auch andere Einkünfte wie Urlaubs- und Weihnachtsgeld, Zulagen, Prämien, Überstundenvergütungen oder Mieteinnahmen zählen dazu. Andererseits sind Steuern, Sozialabgaben und berufsbedingte Ausgaben abzugsfähig. Selbstständige werden noch stärker unter die Lupe genommen: Gewinn- und Verlustrechnung, Bilanzen, Abschreibungsverzeichnisse, Einkommensteuer- und falls vorhanden Umsatzsteuererklärungen sowie die entsprechenden Steuerbescheide werden herangezogen. Da Selbstständige sowohl die Erzielung von Einkünften als auch die Gestaltung von Ausgaben steuern können, reicht es anders als bei abhängig Beschäftigten nicht aus, wenn sie einen Einkommensnachweis Kurz & knapp Der Kindesunterhalt steht an erster Stelle Vater Staat verdient an Scheidungen Gerichte fordern Eigenständigkeit der Frauen vorlegen, der sich nur auf die vergangenen zwölf Monate bezieht. In der Regel müssen sie die vergangenen drei Jahre auf den Tisch legen, sagt Doris Kloster-Harz. Teurer Ehegattenunterhalt Ist das Nettoeinkommen ermittelt, lässt sich die Höhe der Unterhaltsverpflichtung aus der Tabelle entnehmen. Markus Riemann verdient Euro netto, von denen er 200 Euro monatlich für Fahrtkosten zur Arbeit abziehen darf. Das unterhaltsrelevante Einkommen beträgt somit Euro. Für seine fünfjährige Tochter muss er nach der Tabelle 381 Euro zahlen, für seinen achtjährigen Sohn 437 Euro, insgesamt also 818 Euro monatlich. Das ist allerdings nicht die tatsächliche Summe, die Riemann an die Mutter überweisen muss. Da bei getrennt lebenden Eltern das Kindergeld an denjenigen ausbezahlt wird, bei dem der gemeinsame Sprössling lebt (für das erste und zweite Kind sind das derzeit 184 Euro) erhält Anna Riemann 368 Euro Kindergeld aus der Staatskasse. Weil diese Zahlung aber beiden Eltern zusteht, darf Markus Riemann vom aus der Tabelle errechneten Unterhalt 184 Euro abziehen. Markus Riemann muss demnach 634 Euro monatlich an seine Frau für die Kinder überweisen. Damit allerdings sind für Riemann die finanziellen Folgen seiner Trennung von Anna noch längst nicht ausgestanden. Wenn sich Paare trennen, muss derjenige, der bisher das Geld nach Hause brachte, seiner früheren Partnerin erst einmal Unterhalt zahlen, wenn sie nicht für sich selbst sorgen kann. Markus Riemann ist also verpflichtet, nicht nur die Kinder, sondern auch seine Frau zu 16 SteuerSparMagazin 2012

17 Streitfall Scheidung: Leidtragende sind besonders die Kinder, es profitiert vor allem der Fiskus. Angesichts der emotionalen Stresssituation verlieren die Eheleute allerdings häufig sie steuerlichen Folgen ihrer Trennung aus dem Blick. Foto: istockphoto unterstützen. Bevor die Höhe dieser Zahlung berechnet wird, darf Riemann von seinem unterhaltsrelevanten Einkommen von Euro zunächst den Kindesunterhalt von 634 Euro abziehen. Von den verbleibenden Euro kann er als Erwerbstätiger weitere zehn Prozent pauschal abziehen. Das gilt als Ausgleich für beruflich bedingten Mehraufwand wie Fahrtkosten. Es soll auch Anreiz sein, überhaupt zu arbeiten. Von den rund Euro, die als Berechnungsgrundlage übrig bleiben, geht nämlich die Hälfte an seine Frau: Euro muss Markus Riemann neben dem Kindesunterhalt monatlich noch an Anna zahlen, insgesamt also Euro. Dies gilt allerdings nur für die Trennungsphase. In dieser Zeit sollen sich die Eheleute darüber klar werden, ob ihre Beziehung nicht doch Bestand haben könnte. Können sie sich dazu nicht entschließen, sind Mütter nach dem neuen Scheidungsrecht inzwischen dazu gezwungen, möglichst bald finanziell wieder für sich selbst zu sorgen. Sobald das jüngste Kind drei Jahre alt ist, sollen Frauen wieder eine berufliche Tätigkeit aufnehmen. Doris Kloster-Harz weiß, dass die Gerichte hier hohe Anforderungen stellen: Die Frauen müssen sich bewerben und durchaus 20 bis 30 Bewerbungen im Monat nachweisen können. Sie sollten den genauen Verlauf dokumentieren und Anschreiben sowie die Antworten sammeln. Wer dies nicht tue, bekomme ein fiktives Einkommen angerechnet, sagt die Anwältin. Das heißt, die Gerichte behandeln die Frau so, als ob sie ein Einkommen hätte, egal ob sie arbeitet oder nicht. Ihr Ehemann muss dann keinen Ehegattenunterhalt mehr bezahlen. Ich kann jeder Frau nur raten, sich schleunigst und intensiv SteuerSparMagazin 17

18 um Arbeit zu bemühen, sagt Kloster-Harz. Die Mutter bekommt ausnahmsweise länger Unterhalt, wenn es vor Ort keine Betreuungsmöglichkeit gibt und sie so beim besten Willen nicht arbeiten gehen kann. Nur wenn sie den Nachweis erbringt, dass es überhaupt keine Angebote gibt, weder Kindergarten, Tagespflege noch die Hilfe von Verwandten, darf sie zu Hause bleiben. Und was passiert mit dem gemeinsamen Haus? Meistens läuft es wie bei den Riemanns. Die Eheleute sind gemeinsam Eigentümer des Hauses, beide haben den Kreditvertrag unterschrieben, nur bezahlt ist die Immobilie noch lange nicht. Schnell stellt sich hier die Frage: Sollen wir die Immobilie verkaufen oder vermieten? Bleibt einer von uns darin wohnen? Recht auf Nutzungsentschädigung Ein klarer Schnitt ist sicher, das Haus zu verkaufen. Mit dem Verkaufserlös können die Eheleute den Kredit an die Bank tilgen, sagt Kloster-Harz. In der Regel verlangt die Bank allerdings Vorfälligkeitszinsen. Das können Tausende von Euro sein. Wenn die Eheleute aber schon einen Teil des Kredits getilgt hatten, bleibt dennoch häufig etwas übrig. Das wird dann geteilt. Eine Vermietung sollten sich die Eheleute gut überlegen, rät die Expertin: Die Erfahrung zeigt, dass dies häufig zu Problemen führt. Selbst wenn die Mieteinnahmen ausreichen, um den Kredit zu tilgen, kommt es immer dann zu hitzigen Diskussionen oder Streit, wenn größere Reparaturen anstehen, warnt die Juristin. Oft kann einer von beiden das nötige Geld auch gar nicht aufbringen. Genauso brenzlig: Einer der Ehegatten möchte im Haus wohnen bleiben. Derjenige, der auszieht, hat dann nichts mehr von seinem Eigenheim. Deshalb steht ihm eine Nutzungsentschädigung zu, die etwa einer Miete gleichkommt. Wenn die getrennt lebende Frau aber ihrem Mann Miete zahlen muss und gleichzeitig noch die Hälfte des Kredits tilgen soll, ist dies für sie finanziell oft nicht zu schaffen. Natürlich kommt es auch vor, dass einer der Ehepartner das Haus übernimmt und den anderen ausbezahlt. Das geht allerdings nur, wenn er oder sie über genügend Geld verfügt. Denn neben der Summe, die an den Expartner gezahlt werden muss, muss auch der Kredit von dem übrig bleibenden Bewohner allein getilgt werden. Dabei hat außerdem die Bank noch ein Wort mitzureden. Sie muss den Expartner aus der gemeinsamen Haftung entlassen. Überdies kosten die notwendigen Änderungen im Grundbuch Geld. Grundsätze des Zugewinnausgleichs Oft ist das Immobiliendarlehen nicht die einzige finanzielle Verpflichtung, die das Paar während der Ehe gemeinsam eingegangen ist. So wie bei einem Haus müssen auch die Schulden, die beim Kauf des Autos oder Fernsehers gemacht wurden, bei der Trennung geteilt werden. Das kann zu zusätzlichem Ärger führen. Doris Kloster-Harz nennt ein Beispiel: Wenn sich der Mann ein Motorrad angeschafft hat und seine Frau den Kreditvertrag mitunterschrieben hat, ist sie zwar nicht Eigentümerin der Maschine. Sie muss aber die Schulden mitbegleichen, ohne dafür einen Gegenwert zu haben. Deshalb sollte man auch in guten Zeiten darauf achten, dass entweder beide im Kfz-Brief stehen oder nur einer den Kreditvertrag unterschreibt. Viele Paare denken: Nach der Hochzeit gehört alles uns beiden. Doch das ist nicht richtig. Jedem verbleiben die eigenen mit in die Ehe gebrachten Vermögens- und Sachwerte. Beim Zugewinnausgleich wird das aktuelle Vermögen der Eheleute daher auch nicht einfach geteilt. Der Ausgleich wird vielmehr nach einem vorgegebenen Muster durchgeführt. Dessen Grundsätze lauten: So viel müssen Unterhaltspflichtige zahlen Nettoeinkommen Euro Altersstufen in Jahren ( 1612 a Abs. 3 BGB) Prozentsatz Bedarfskontrollbetrag ab 18 1 bis / , ab nach den Umständen des Falles Düsseldorfer Tabelle, Stand 2011 A Jeder behält bei der Scheidung das, was er bereits zuvor besessen hat. A Erbschaften, die ein Partner während der Ehe gemacht hat, gehören ihm allein. A Nur das Vermögen, das während der Ehe hinzugewonnen wurde, wird geteilt. Ein Beispiel: Markus Riemann hat während der Ehe Euro gespart und angelegt. Anna, die nur anfänglich berufstätig war, konnte Euro zur Seite legen. Zusammen haben sie somit Euro an barem Vermögen gebildet. Davon steht jedem die Hälfte, also Euro zu. Markus Riemann müsste seiner Frau Anna also Euro ausbezahlen. Hätte Anna während der Ehezeit etwa Euro geerbt, bliebe ihr dieses Geld alleine. Es fällt nicht in den Zugewinn. Sie hätte also nach der Trennung Euro auf der hohen Kante. Foto: istockphoto 18 SteuerSparMagazin 2012

19 _Familie Foto: Fotolia In einer Ehe entwickeln sich Rentenansprüche oft unterschiedlich, wenn nur einer sozialversicherungspflichtig arbeitet und in die Rentenkasse einzahlt. Beim Versorgungsausgleich werden im Scheidungsverfahren alle Anwartschaften, welche die Eheleute während der Ehe gesammelt haben, verglichen und zur Hälfe geteilt. Bemerkbar macht sich der Versorgungsausgleich erst im Rentenalter oder wenn eine Berufs- und Erwerbsunfähigkeit zur Frühverrentung führt. Derjenige, der mehr in die Rentenkasse eingezahlt hat, bekommt im Fall der Scheidung weniger Rente ausgezahlt. Derjenige, der weniger eingezahlt hat, entsprechend mehr. Auch wenn einer von beiden stirbt, ändert sich für den Überlebenden nichts. Es bleibt bei der gekürzten Rente. Ausgeglichen werden aber nur die während der Ehe erworbenen Versorgungsansprüche. Wer vor der Heirat gut verdient hat, muss diese Anwartschaften auf die Rente nicht mit dem anderen teilen. Wer sich trennt, aber nicht scheiden lässt, etwa weil er warten will, bis die Kinder groß sind, muss allerdings aufpassen. Falls sich der Ehepartner später doch scheiden lassen möchte, wird der Versorgungsausgleich für die gesamte Dauer der Ehe durchgeführt. Dass die beiden schon jahrelang getrennt gelebt haben, spielt keine Rolle. Mit jedem Monat, den das Paar trotz Trennung formal verheiratet geblieben ist, schmälert der Besserverdienende seine Altersversorgung. Steuerliche Folgen Als Markus Riemann sich von seiner Frau trennte, hatte er zwar die unmittelbaren finanziellen Folgen bedacht, jedoch ahnte er nicht, was sonst noch auf ihn zukommen würde: Zwei Jahre nach der Trennung flatterte ein Nachzahlungsbescheid vom Finanzamt über Euro ins Haus wegen Änderung der Steuerklasse. So wie Markus geht es vielen unterhaltspflichtigen Vätern. Obwohl sie für ihre Kinder aufkommen und oft auch für die ehemalige Ehefrau, werden sie vom Staat wie Junggesellen ohne Nachwuchs behandelt. Während der Unterhalt für den Expartner immerhin steuerlich abgesetzt werden kann, gilt das bei den Kindern nicht. Während der Ehe sind die Unterhaltszahler meistens in der Lohnsteuerklasse 3, nach der Trennung wandern sie in die Steuerklasse 4 oder in die steuerlich gleich zu betrachtende Steuerklasse 1. Die Folge: Der Nettolohn sinkt, die Steuerlast steigt. Hinzu kommt: Die Schlechterstellung tritt nicht erst zum Zeitpunkt der Scheidung ein wie viele meinen. Sie gilt bereits für das erste Jahr nach der Trennung. Vielfach wird der Unterhaltsschuldner zwar noch ein ganzes Jahr nach der für ihn günstigeren Steuerklasse veranlagt zum Beispiel, weil er vergessen hat, seinen Arbeitgeber über die Änderung der Woran Trennungswillige noch denken sollten A Gemeinsame Bankkonten sofort kündigen, den Dispokredit widerrufen. A Versicherungen überprüfen und gegebenenfalls ändern. Steuerklasse zu informieren. Aber wenn das Finanzamt später über die Trennung und den Wohnungswechsel informiert wird, kassiert es rückwirkend. Es kann sogar noch schlimmer kommen. Doris Kloster-Harz warnt: Wer sich weiterhin gemeinsam veranlagt, macht sich strafbar. Getrennte Paare sollten unbedingt auf die getrennte Veranlagung achten. Wer falsche Angaben in die Steuererklärung schreibt, kann sich wegen Steuerhinterziehung strafbar machen. Das Sprichwort unserer Großmütter drum prüfe, wer sich ewig bindet... muss deshalb heute umgekehrt werden: Drum prüfe, wer sich trennen will... Denn wer sich rechtzeitig über die finanziellen Folgen einer Trennung Gedanken macht, kommt vielleicht zu dem Ergebnis, dass sich alte Liebe manchmal entrosten lässt. K Ihr Softwarecode: CS3170 Wie Sie die Codes anwenden, lesen Sie auf Seite 6. A Die Scheidung selbst kostet auch Geld. Je mehr die Eheleute streiten, desto teurer wird es. Mindestens ein Nettomonatsgehalt sollte man einplanen. Bei Geldmangel besteht unter Umständen ein Anspruch auf Verfahrenshilfe. A Erbrecht: Solange der Scheidungsantrag bei Gericht nicht eingereicht ist, erbt der Ex-Partner im Todesfall. A Wichtig für Frauen: Bei selbstständig tätigem Partner zur Beweissicherung noch während der Trennung Bilanzen und alle relevanten beruflichen Unterlagen kopieren. A Wichtig für Männer: Lebt die Ex mit einem neuem Partner zusammen, entfällt der Ehegattenunterhalt. SteuerSparMagazin 19

20 _Familie ,48 Sparometer: Fritz Sparmann konnte bei seinem zu versteuernden Einkommen von Euro dank der Tipps in diesem Beitrag obigen Betrag sparen ,40 Sparometer: Bei einem zu versteuernden Einkommen von Euro retten die Sparmanns oben angeführten Steuerbetrag vor dem Fiskus ,31 Sparometer: Da die Kanzlers ihr zu versteuerndes Einkommen von Euro deutlich senken konnten, sparten sie den oben angegebenen Betrag. Die letzte Chance AuSSergewöhnliche BelAStungen. Auch wenn der steuerliche Fachbegriff etwas anderes andeutet: Die gemeinten finanziellen Aufwendungen sind vielfach alltäglich. Und tatsächlich sind sie eines der letzten Gebiete, auf dem die Einkommensteuerbelastung noch merklich zu senken ist. Fritz Sparmann ist gesundheitlich angeschlagen und muss häufig zum Facharzt nach Köln. Von St. Augustin muss er jedes Mal eine Strecke von insgesamt 68 Kilometern mit dem Auto bewältigen. Eine geeignete Verbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln existiert nicht. Wegen der hohen Benzinkosten stellt sich der 73-Jährige die Frage, ob er neben den allgemeinen Krankheitskosten auch die Aufwendungen für die Fahrten zum Arzt und in die Klinik als außergewöhnliche Belastung ansetzen kann. Sparmanns Lebensgefährtin Petra Nieheim konnte ihre Fahrtkosten geltend machen. Der Unterschied ist, dass sie einen Behindertenausweis vorweisen kann, in dem die Geh- und Stehbehinderung mit einem Grad der Behinderung (GdB) von 70 und dem Merkzeichen G für Gehbehinderung eingetragen sind. Nieheim weiß, dass sie mit diesem Eintrag im Behindertenausweis unvermeidbare Fahrten als außergewöhnliche Belastung berücksichtigen kann. Voraussetzung: Die Fahrten sind angemessen und anhand einer Aufstellung nachweisbar. Aus Vereinfachungsgründen Kurz & knapp Zumutbare Belastung mindert die Steuerersparnis Kosten für Fahrten zum Arzt sind außergewöhnliche Belastungen Auch die Absetzbarkeit von Besuchsfahrten ist möglich unterstellt der Fiskus bei ihrem GdB sogar Fahrten bis zu Kilometern im Jahr als angemessen. Stehen im Behindertenausweis die Merkzeichen ag (außergewöhnliche Gehbehinderung) Bl (Blind) oder H (Hilflos), segnet das Finanzamt sogar Fahrten bis zu Kilometern ohne detaillierten Nachweis als angemessen ab. Fritz Sparmann aber hat keinen Behindertenausweis. Durch Nachfrage beim Finanzamt erfährt er allerdings, dass auch er die Kosten für unumgängliche Fahrten zum Arzt als außergewöhnliche Belastung berücksichtigen lassen kann. Allerdings hat der Bundesfinanzhof schon 1998 entschieden, dass für Fahrten mit dem eigenen Pkw maximal die Kosten angesetzt werden dürfen, die auch durch die Benutzung öffentlicher 20 SteuerSparMagazin 2012

61 ESt Einzelveranlagung von Ehegatten und Lebenspartnern

61 ESt Einzelveranlagung von Ehegatten und Lebenspartnern 61 ESt Einzelveranlagung von Ehegatten und Lebenspartnern EStG 26, 26a, 33a Abs. 2, 33b, 35a Ab Veranlagungszeitraum 2013 haben Ehegatten und Lebenspartner neben der Zusammenveranlagung die Möglichkeit,

Mehr

Großeltern. Ursulas. Eltern. Ursulas. Erblasserin Ursula

Großeltern. Ursulas. Eltern. Ursulas. Erblasserin Ursula Ihre Rechte bei gesetzlicher Erbfolge Großeltern Ursulas Onkel Otto Eltern Ursulas Tante Thea 1/3 Tante Traute 1/3 Carla 1/6 Claudia 1/6 Erblasserin Ursula Cousin Claus 3. Ordnung. Ordnung 1. Ordnung.

Mehr

Mehr Geld für Familien!

Mehr Geld für Familien! Mehr Geld für Familien! So sichern Sie sich finanzielle Unterstützung! Das Geld sitzt in vielen Familien nicht mehr so locker wie noch vor ein paar Jahren. Und nicht nur drohende Arbeitslosigkeit macht

Mehr

Fachanwältin für Familienrecht. Scheidung

Fachanwältin für Familienrecht. Scheidung Friederike Ley Fachanwältin für Familienrecht Ihr Recht bei einer Scheidung Scheidungsantrag Der Scheidungsantrag kann nur durch einen Rechtsanwalt beim Familiengericht eingereicht werden. Voraussetzung

Mehr

Juli September: Ausgepunkteter Lösungsbogen zur schriftlichen Prüfung des ZVL 2013 - Teil EStG II -

Juli September: Ausgepunkteter Lösungsbogen zur schriftlichen Prüfung des ZVL 2013 - Teil EStG II - ZVL Zertifizierungsverband der Lohnsteuerhilfevereine e.v. Lösungen zur Aufgabe aus der Einkommensteuer vom 2.09.203 Prüfungsteil: EStG Teil II Bearbeitungszeit: 90 min Maximal erreichbare Punktzahl: 35

Mehr

Anlage Kind: Für Eltern

Anlage Kind: Für Eltern 127 Anlage Kind: Für Eltern Viele Arbeitnehmer mit Kindern haben kaum Vorteile von der An lage Kind. Sie erhalten Kindergeld und damit ist für sie die Kinderförderung fast erledigt. Gehören aber Arbeitnehmer-Eltern

Mehr

Neuregelung der Berücksichtigung von Vorsorgeaufwendungen durch das Alterseinkünftegesetz

Neuregelung der Berücksichtigung von Vorsorgeaufwendungen durch das Alterseinkünftegesetz Neuregelung der Berücksichtigung von Vorsorgeaufwendungen durch das Alterseinkünftegesetz 1. Mit dem Alterseinkünftegesetz vom 05.07.2004 setzt der Gesetzgeber nicht nur Vorgaben des Bundesverfassungsgerichts

Mehr

Aufteilung der gesamtschuldnerischen Haftung von Ehegatten im Rahmen der Einkommenssteuer

Aufteilung der gesamtschuldnerischen Haftung von Ehegatten im Rahmen der Einkommenssteuer Aufteilung der gesamtschuldnerischen Haftung von Ehegatten im Rahmen der Einkommenssteuer Rechtsanwalts- und Steuerberatungskanzlei Agnes Fischl, Michael Lettl und Dr. Ulrike Tremel, Unterhaching Im Heft

Mehr

ELTERNKAMMER HAMBURG. Beschluss 642-02 Gebührenberechnung GBS

ELTERNKAMMER HAMBURG. Beschluss 642-02 Gebührenberechnung GBS ELTERNKAMMER HAMBURG Geschäftsstelle p.a. BSB Hamburger Str. 31 22083 Hamburg 4 28 63-35 27 FAX 4 28 63-47 06 E-Mail: info@elternkammer-hamburg.de http://www.elternkammer-hamburg.de Hamburg, den 26.05.2015

Mehr

FAQ zum Bürgerentlastungsgesetz

FAQ zum Bürgerentlastungsgesetz Geschäftspartner Bürgerentlastungsgesetz FAQ zum Bürgerentlastungsgesetz Das Bürgerentlastungsgesetz macht es möglich: Ab Januar 2010 können die Beiträge zu privaten Krankenversicherungen und Pflegepflichtversicherungen

Mehr

Zusatztipps mit Zukunftspotenzial.

Zusatztipps mit Zukunftspotenzial. 113 Zusatztipps Über das unmittelbare Ausfüllen der Formulare hinaus gibt es eine Reihe Tipps und Informationen, die für Sie wichtig sein können. Dabei geht es beispielsweise um die Besteuerung der betrieblichen

Mehr

Inhalt. Einführung 9. Wie werde ich wieder Single? 11. Was muss ich beim Getrenntleben beachten? 25. Wie wird der Kindesunterhalt berechnet?

Inhalt. Einführung 9. Wie werde ich wieder Single? 11. Was muss ich beim Getrenntleben beachten? 25. Wie wird der Kindesunterhalt berechnet? 4 Inhalt Einführung 9 Wie werde ich wieder Single? 11 Wir können nicht mehr zusammen leben was ist zu tun? 11 Was sind die Voraussetzungen für eine Scheidung? 12 Kann eine einvernehmliche Scheidung funktionieren?

Mehr

Steuerliche Entlastung für Pflegebedürftige und ihre Angehörigen

Steuerliche Entlastung für Pflegebedürftige und ihre Angehörigen Steuerliche Entlastung für Pflegebedürftige und ihre Angehörigen Telefonvortrag am 3. März 2009 für das Portal Mittelstand-und-Familie Lothar Winkel, Steuerberater, Berlin www.mittelstand-und-familie.de

Mehr

Abzug von Vorsorgeaufwendungen ab 2005

Abzug von Vorsorgeaufwendungen ab 2005 Änderungen durch das Alterseinkünftegesetz Abzug von Vorsorgeaufwendungen ab 2005 Durch das Alterseinkünftegesetz (Abruf-Nr. 041887) kommt die nachgelagerte Besteuerung. Dadurch bleiben Aufwendungen für

Mehr

INFORMATIONEN ZU GENERATION BASIC PLUS

INFORMATIONEN ZU GENERATION BASIC PLUS FÜR DEN STEUERBERATER INFORMATIONEN ZU GENERATION BASIC PLUS Als Steuerberater obliegt es Ihnen, die steuerlichen Belange Ihrer Mandanten zu optimieren. In diesem Zusammenhang bietet Canada Life das Produkt

Mehr

CheckPoint Berufseinstieg

CheckPoint Berufseinstieg CheckPoint Berufseinstieg Wir wünschen Ihrer Karriere das Beste. Sparkassen-Finanzgruppe Alles im Blick, alles im Griff Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem neuen Job! Das erste richtige Gehalt auf dem Konto

Mehr

Gesamtbetrag der Einkünfte 145.000,00 Altersvorsorgeaufwendungen 17.129,00 anzusetzen mit 76 % 13.019,00 (Höchstbetrag = 76 % von 40.

Gesamtbetrag der Einkünfte 145.000,00 Altersvorsorgeaufwendungen 17.129,00 anzusetzen mit 76 % 13.019,00 (Höchstbetrag = 76 % von 40. 1 Lösung zu Aufgabe 1: SACHVERHALT 1 - HAUSAUFGABE Gesamtbetrag der Einkünfte 145.000,00 Altersvorsorgeaufwendungen 17.129,00 anzusetzen mit 76 % 13.019,00 (Höchstbetrag = 76 % von 40.000,00 ) Beiträge

Mehr

Vortragsablauf. 2. Pflicht zur Abgabe vs. freiwillige Abgabe einer Steuererklärung

Vortragsablauf. 2. Pflicht zur Abgabe vs. freiwillige Abgabe einer Steuererklärung 1. Begrüßung Vorstellung Vortragsablauf 2. Pflicht zur Abgabe vs. freiwillige Abgabe einer Steuererklärung 3. Grundschema der Berechnung der Steuerlast 4. Typische, die Steuerlast mindernde Werbungskosten

Mehr

Leitfaden zum Elternunterhalt

Leitfaden zum Elternunterhalt Leitfaden zum Elternunterhalt Kai Riefenstahl Rechtsanwalt Heinitzstr. 43 58097 Hagen Tel: 02331/9810812 Fax: 02331/9810810 info@ra-riefenstahl.de www.ra-riefenstahl.de Einleitung Aufgrund immer neuer

Mehr

Presse-Information. / Industrie-Pensions-Verein e.v.

Presse-Information. / Industrie-Pensions-Verein e.v. Pressemitteilung Nr. 3 vom August 2010 Auswirkung des Bürgerentlastungsgesetzes auf Betriebsrentner - Warum Arbeitgeber ihre Betriebsrentner aufklären sollten - In der Beratung des Industrie-Pensions-Vereins

Mehr

http://www.focus.de/finanzen/steuern/tid-29925/steuererklaerungen-freibetraege-fristen-wann-rentner-steuern-zahlen-muessen_aid_934087.

http://www.focus.de/finanzen/steuern/tid-29925/steuererklaerungen-freibetraege-fristen-wann-rentner-steuern-zahlen-muessen_aid_934087. 1 von 5 15.03.2013 10:28 Präsentiert von Drucken http://www.focus.de/finanzen/steuern/tid-29925/steuererklaerungen-freibetraege-fristen-wann-rentner-steuern-zahlen-muessen_aid_934087.html Steuererklärungen,

Mehr

Ihre Checkliste 10: Gängige Fehler vermeiden

Ihre Checkliste 10: Gängige Fehler vermeiden Ihre Checkliste 10: Gängige Fehler vermeiden 1. Gefährliche Schenkungen Kriselt es in einer Ehe und ist eine Scheidung absehbar, versuchen Eheleute gerne ihr Vermögen durch Zuwendungen an Dritte zu verkleinern.

Mehr

Elternzeit / Elterngeld

Elternzeit / Elterngeld Elternzeit / Elterngeld Wir machen aus Zahlen Werte Elternzeit Es besteht für Eltern die Möglichkeit, ganz oder zeitweise gemeinsamen Elternurlaub, maximal von der Geburt bis zum 3. Geburtstag des Kindes

Mehr

Diplom-Kaufmann Wolfgang Dittrich Wirtschaftsprüfer Steuerberater Fachberater für Internationales Steuerrecht www.muenster-stb.de

Diplom-Kaufmann Wolfgang Dittrich Wirtschaftsprüfer Steuerberater Fachberater für Internationales Steuerrecht www.muenster-stb.de Diplom-Kaufmann Wolfgang Dittrich Wirtschaftsprüfer Steuerberater Fachberater für Internationales Steuerrecht www.muenster-stb.de Steuern sparen mit Studium und Ausbildung Eine gute Ausbildung ist häufig

Mehr

05/ Kinderbetreuungskosten. Inhalt. I. Übersicht. Welche Kosten können Sie absetzen? III. Welche Altersgrenzen gibt es?

05/ Kinderbetreuungskosten. Inhalt. I. Übersicht. Welche Kosten können Sie absetzen? III. Welche Altersgrenzen gibt es? Kinderbetreuungskosten Inhalt I. Übersicht II. Welche Kosten können Sie absetzen? III. Welche Altersgrenzen gibt es? IV. Gibt es einen Höchstbetrag? V. Wie werden die Kosten steuerlich berücksichtigt?

Mehr

Zur Berechnung eines etwaigen Zugewinnausgleichs Beispiel:

Zur Berechnung eines etwaigen Zugewinnausgleichs Beispiel: Zur Berechnung eines etwaigen Zugewinnausgleichs. Damit Sie deren Bedeutung und den Inhalt der weiteren Korrespondenz richtig verstehen können, möchten wir Ihnen vorab die wichtigsten Begriffe, insbesondere

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Was ist die Pendlerpauschale? Das komplette Material finden Sie hier:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Was ist die Pendlerpauschale? Das komplette Material finden Sie hier: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Was ist die Pendlerpauschale? Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de SCHOOL-SCOUT Die Pendlerpauschale ganz einfach

Mehr

Basisinformationen zum Bürgerentlastungsgesetz (Gesetz zur verbesserten steuerlichen Berücksichtigungen von Vorsorgeaufwendungen)

Basisinformationen zum Bürgerentlastungsgesetz (Gesetz zur verbesserten steuerlichen Berücksichtigungen von Vorsorgeaufwendungen) DKV Deutsche Krankenversicherung AG Basisinformationen zum Bürgerentlastungsgesetz (Gesetz zur verbesserten steuerlichen Berücksichtigungen von Vorsorgeaufwendungen) Hintergründe Warum können ab 2010 Beiträge

Mehr

T A X W R K beraten gestalten vertreten

T A X W R K beraten gestalten vertreten Erbanfall und Erbschaftsteuer Weil der Verstorbenen (d.h. der Erblasser) Ihnen seinen Nachlass oder einen Teil davon vererbt bzw. vermacht, hat ist es für Sie wichtig, sich über die erbschaftsteuerlichen

Mehr

Bodenseestraße 11 D-88048 Friedrichshafen (Ailingen neben der OMV-Tankstelle)

Bodenseestraße 11 D-88048 Friedrichshafen (Ailingen neben der OMV-Tankstelle) Bodenseestraße 11 D-88048 Friedrichshafen (Ailingen neben der OMV-Tankstelle) 07541-60060 Fax 07541-600666 www.kuschel.de e-mail: kanzlei@kuschel.de Mitglied der Güterstand und Zugewinn Inhalt: Einführung

Mehr

Lohnsteuer. Lohnsteuerkarte

Lohnsteuer. Lohnsteuerkarte Lohnsteuer Lohnsteuerkarten Steuerklassen Entlastungsbetrag für Alleinerziehende in Sonderfällen Wechsel der Steuerklassenkombination bei Ehegatten Wenn sich etwas ändert (z.b. Heirat oder Geburt eines

Mehr

Klasse: STM1 Fach: Steuerlehre Datum: 22.01.2013 Fachlehrerin: Fr. Vogel Klaus-Steilmann-Berufskolleg Thema: SA, agb

Klasse: STM1 Fach: Steuerlehre Datum: 22.01.2013 Fachlehrerin: Fr. Vogel Klaus-Steilmann-Berufskolleg Thema: SA, agb Übungen zu SA Nennen Sie die jeweiligen Rechtsgrundlagen! Aufgabe 1 für den VZ 2012. S. hat ein GdE von 40.000,00 und macht folgende Spenden an die CDU 1.800,00 Spenden an die katholische Kirche 600,00

Mehr

Persönliche Daten der Beteiligten (soweit nicht oben bereits angegeben)

Persönliche Daten der Beteiligten (soweit nicht oben bereits angegeben) Bitte senden Sie uns Ihre Angaben via email an: beratungonline@anwaltonline.com Daten für Unterhaltsberechnungen. Damit Unterhaltsansprüche zuverlässig berechnet werden können, ist es unbedingt erforderlich,

Mehr

Wissenswertes zum Thema Nebeneinkommen

Wissenswertes zum Thema Nebeneinkommen Informationsblatt Wissenswertes zum Thema Nebeneinkommen Wichtige Informationen zum Arbeitslosengeld Agentur für Arbeit Musterstadthausen Wann wird Einkommen angerechnet? Einkommen, das Sie aus einer Nebenbeschäftigung,

Mehr

Fragen und Antworten zur Mütterrente

Fragen und Antworten zur Mütterrente 1 von 6 12.09.2014 15:19 Home Presse Informationen der Pressestelle Medieninformationen Pressemitteilungen aktuell Fragen und Antworten zur Mütterrente Fragen und Antworten zur Mütterrente 1. Was ist die

Mehr

60 Wie sind Elternzeit und Elterngeld geregelt?

60 Wie sind Elternzeit und Elterngeld geregelt? 60 Wie sind Elternzeit und Elterngeld geregelt? Elterngeldberechnung Die alleinerziehende Mutter Verena hatte vor der Geburt ihres ersten Kindes ein Erwerbseinkommen von monatlich 2.400 brutto: Vor der

Mehr

Wer ist zur Abgabe von Einkommensteuererklärungen

Wer ist zur Abgabe von Einkommensteuererklärungen 10 Vorbemerkung Eine Gesamtdarstellung des Einkommensteuerrechts würde den Umfang dieses Taschenbuchs sprengen. In diesem Beitrag werden deshalb, abgesehen von einer allgemeinen Übersicht, in erster Linie

Mehr

Familienrecht / Ehegattenunterhalt vor und nach der Scheidung

Familienrecht / Ehegattenunterhalt vor und nach der Scheidung An Martin J. Haas Rechtsanwälte Fuggerstraße 14 Absender: 86830 Schwabmünchen Vorname und Name Anschrift / PLZ Ort per Mail (info@kanzlei-has.de) Telefonnummer per FAX 08232 809 2525 Sehr geehrte Damen

Mehr

Hartz IV und die Helfer

Hartz IV und die Helfer Hartz IV und die Helfer 09.07.10 Mein Vater sagte schon vor Jahren: gib einem Deutschen ein Stück Macht in die Hand, und du hast einen zweiten Hitler. Der Vergleich zu 1933 hinkt nicht, er ist bereits

Mehr

Information über den Lohnsteuerabzug im Faktorverfahren

Information über den Lohnsteuerabzug im Faktorverfahren Information über den Lohnsteuerabzug im Faktorverfahren Ab 2010 Verbesserungen beim Lohnsteuerabzug Mehr Netto für verheiratete Frauen Neues Faktorverfahren Mehr Netto für Frauen Ab 2010 Verbesserungen

Mehr

87 ESt Steueroptimierte Gestaltung durch Vorauszahlung von Krankenkassenbeiträgen

87 ESt Steueroptimierte Gestaltung durch Vorauszahlung von Krankenkassenbeiträgen 87 ESt Steueroptimierte Gestaltung durch Vorauszahlung von Krankenkassenbeiträgen EStG 10 Sachverhalt Der verheiratete Steuerberater A erzielt Einkünfte aus selbständiger Tätigkeit i. H. von 120.000 Euro.

Mehr

Checkliste zur Erstellung der Einkommensteuererklärung

Checkliste zur Erstellung der Einkommensteuererklärung Persönliche Daten Checkliste zur Erstellung der Einkommensteuererklärung Familienname: Vorname (Steuerpflichtiger/ Ehemann): Religion: Beruf: Straße, Hausnummer: PLZ: Ort: Telefonnummer : Emails Adresse:

Mehr

Trennung und Scheidung

Trennung und Scheidung Trennung und Scheidung Keine Frage offen von Dr. Walter Ditz 1. Auflage 2008 Trennung und Scheidung Ditz schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG Haufe-Lexware Freiburg 2008

Mehr

DIPL.-JUR. (UNIV.) KATHARINA DEKKER

DIPL.-JUR. (UNIV.) KATHARINA DEKKER Die wichtigsten Informationen zum Thema Scheidung Wann ist eine Scheidung möglich? Die wichtigste Voraussetzung für eine Scheidung ist das sog. Trennungsjahr, wenn beide Ehegatten die Scheidung beantragen

Mehr

Alleinerziehende Donauwörth

Alleinerziehende Donauwörth Alleinerziehende Donauwörth Alleinerziehende Singles aus Donauwörth: Im Nordwesten des Kreises fand vor etwa 15 Millionen Jahren das Ries-Ereignis statt, aus dem das Nördlinger Ries hervorging. Nach der

Mehr

steuer- und sozialversicherungsrechtliche der Tagespflege ab 2009 Dipl.-Kfm. (FH) Dipl.-Jur. MBA Hendrik Hachenberg Steuerberater

steuer- und sozialversicherungsrechtliche der Tagespflege ab 2009 Dipl.-Kfm. (FH) Dipl.-Jur. MBA Hendrik Hachenberg Steuerberater steuer- und sozialversicherungsrechtliche Rahmenbedingungen der Tagespflege ab 2009 Dipl.-Kfm. (FH) Dipl.-Jur. MBA Hendrik Hachenberg Steuerberater Gliederung Neuerungen ab 2009 Krankenversicherung Rentenversicherung

Mehr

Ein Plus für Ihre Kunden: Das Bürgerentlastungsgesetz.

Ein Plus für Ihre Kunden: Das Bürgerentlastungsgesetz. Ein Plus für Ihre Kunden: Das Bürgerentlastungsgesetz. Was ändert sich 2010? Was ist das Bürgerentlastungsgesetz? Das Gesetz zur verbesserten steuerlichen Berücksichtigung von Vorsorgeaufwendungen Seit

Mehr

Aufwendungen für eine erstmalige Berufsausbildung und ein Erststudium

Aufwendungen für eine erstmalige Berufsausbildung und ein Erststudium Koblenz, im September 2011 Aufwendungen für eine erstmalige Berufsausbildung und ein Erststudium Sehr geehrte Damen und Herren, der Bundesfinanzhof (BFH) hat am 28. Juli 2011 in zwei Urteilen über die

Mehr

Erklärung zu den Verhältnissen eines über 18 Jahre alten Kindes

Erklärung zu den Verhältnissen eines über 18 Jahre alten Kindes Familienkasse Name Vorname des Kindergeldberechtigten Geschäftszeichen / Ordnungsnummer / Kindergeldnummer (Bitte bei allen Schreiben an die Familienkasse angeben) Erklärung zu den Verhältnissen eines

Mehr

36 Berechtigte 36 Höhe 37 Voraussetzungen 41 Berechnung 42 antrag 44 Berechtigte 45 Höhe des elterngelds 49 Dauer des Bezugs

36 Berechtigte 36 Höhe 37 Voraussetzungen 41 Berechnung 42 antrag 44 Berechtigte 45 Höhe des elterngelds 49 Dauer des Bezugs 9 Inhalt 01 Mutterschaftsgeld vor und nach der Geburt 20 Mutterschaftsgeld der gesetz lichen Krankenversicherung 21 Zuschuss des Arbeitgebers 23 Mutterschaftsgeld für familien- und privat krankenversicherte

Mehr

Durch diese Fehler verschenken die meisten Unternehmer jährlich tausende Euro Steuern

Durch diese Fehler verschenken die meisten Unternehmer jährlich tausende Euro Steuern Durch diese Fehler verschenken die meisten Unternehmer jährlich tausende Euro Steuern Gutscheine für Mitarbeiter Gutscheine im Wert von 44 pro Mitarbeiter Steuerfrei und sozialabgabenfrei 44 sind für Mitarbeiter

Mehr

noch Rechte zu. Die häufigsten sind Nießbrauch und Wohnungsrecht.

noch Rechte zu. Die häufigsten sind Nießbrauch und Wohnungsrecht. Was gilt als Einkommen der Eltern? 39 noch Rechte zu. Die häufigsten sind Nießbrauch und Wohnungsrecht. Nießbrauch Durch die Begründung des Nießbrauchs überträgt der Eigentümer einer Sache das Recht zur

Mehr

Aufgabe zu Fall 1: Welche steuerlichen Vergünstigungen können die Eltern im Jahr 2006 für WB erhalten? Begründen Sie, warum und berechnen Sie diese!

Aufgabe zu Fall 1: Welche steuerlichen Vergünstigungen können die Eltern im Jahr 2006 für WB erhalten? Begründen Sie, warum und berechnen Sie diese! 2007, Prüfungsteil Einkommensteuer Teil I (35 Punkte) Fall 1 (20 Punkte): Wolfgang Bauer (WB), einziges leibliches Kind seiner zusammenveranlagten Eltern, geboren am 19.07.1987, hat im Mai 2006 das Abitur

Mehr

Vorwort... 5. Kapitel 1 Getrenntleben und die rechtlichen Folgen

Vorwort... 5. Kapitel 1 Getrenntleben und die rechtlichen Folgen Vorwort... 5 Kapitel 1 Getrenntleben und die rechtlichen Folgen Getrenntleben was bedeutet das?... 14 Ich will mich von meinem Partner trennen auf was muss ich achten?... 16 Welche rechtlichen Folgen hat

Mehr

Erläuterungen zum Berechnungsbogen Altersvorsorge 2005

Erläuterungen zum Berechnungsbogen Altersvorsorge 2005 Berechnungsbogen Altersvorsorge 2005 Unser Tip: Unter www.steuertip-service.de können Sie den Berechnungsbogen Altersvorsorge 2005 als interaktives PDF-Formular herunterladen, sofort am Bildschirm ausfüllen

Mehr

Wesentliche Änderungen 30. Fassung vom 20.01.2010 Rz. 30.4c: Freibetragsregelung bei Insg und Kug neu aufgenommen

Wesentliche Änderungen 30. Fassung vom 20.01.2010 Rz. 30.4c: Freibetragsregelung bei Insg und Kug neu aufgenommen Wesentliche Änderungen 30 Fassung vom 20.01.2010 Rz. 30.4c: Freibetragsregelung bei Insg und Kug neu aufgenommen Rz. 30.8: Rechtsgrundlage angepasst Fassung vom 23.05.2008 Gesetzestexte: Austausch von

Mehr

Der aktuelle Tipp. Merkblatt zur Steuerklassenwahl für das Jahr 2016 bei Ehegatten oder Lebenspartnern, die beide Arbeitnehmer sind

Der aktuelle Tipp. Merkblatt zur Steuerklassenwahl für das Jahr 2016 bei Ehegatten oder Lebenspartnern, die beide Arbeitnehmer sind Merkblatt zur Steuerklassenwahl für das Jahr 2016 bei Ehegatten oder Lebenspartnern, die beide Arbeitnehmer sind Der aktuelle Tipp STAND: DEZEMBER 2015 Ehegatten oder Lebenspartner, die beide unbeschränkt

Mehr

In welcher der folgenden Zeilen sind die Abzugsmöglichkeiten bei der Einkommensteuererklärung richtig zugeordnet?

In welcher der folgenden Zeilen sind die Abzugsmöglichkeiten bei der Einkommensteuererklärung richtig zugeordnet? 1. Aufgabe In welcher der folgenden Zeilen sind die Abzugsmöglichkeiten bei der Einkommensteuererklärung richtig zugeordnet? Werbungskosten Vorsorgeaufwendungen Andere Sonderausgaben 1. Aufwendungen für

Mehr

Erklärung zu den Verhältnissen eines über 18 Jahre alten Kindes

Erklärung zu den Verhältnissen eines über 18 Jahre alten Kindes Name und Vorname des/der Kindergeldberechtigten Kindergeld-Nr. F K Steuer-ID des/der Kindergeldberechtigten Telefonische Rückfrage tagsüber unter Nr.: Erklärung zu den Verhältnissen eines über 18 Jahre

Mehr

2.5. Die steuerlich begünstigte Basis Rente

2.5. Die steuerlich begünstigte Basis Rente 2.5. Die steuerlich begünstigte Basis Rente Zum Jahresbeginn 2005 trat das Alterseinkünftegesetz in Kraft. Die hiermit eingeführte Basis Rente, auch als Rürup Rente bekannt, ist ein interessantes Vorsorgemodell

Mehr

Das große ElterngeldPlus 1x1. Alles über das ElterngeldPlus. Wer kann ElterngeldPlus beantragen? ElterngeldPlus verstehen ein paar einleitende Fakten

Das große ElterngeldPlus 1x1. Alles über das ElterngeldPlus. Wer kann ElterngeldPlus beantragen? ElterngeldPlus verstehen ein paar einleitende Fakten Das große x -4 Alles über das Wer kann beantragen? Generell kann jeder beantragen! Eltern (Mütter UND Väter), die schon während ihrer Elternzeit wieder in Teilzeit arbeiten möchten. Eltern, die während

Mehr

Familienrecht: Aufnahmebogen

Familienrecht: Aufnahmebogen Familienrecht: Aufnahmebogen bitte zusätzlich zum Mandantenbogen ausfüllen Personendaten Ehefrau Ehemann Name, Vorname Geburtsname Geburtstag Geburtsort Staatsangehörigkeit Anschrift monatl. Nettoverdienst

Mehr

Die Parteien äußerten sich zu wahlentscheidenden Themen - in kurzen, einfachen und leicht verständlichen Sätzen.

Die Parteien äußerten sich zu wahlentscheidenden Themen - in kurzen, einfachen und leicht verständlichen Sätzen. Wahlprüfsteine 2013 Aktuelle Themen, die bewegen leicht lesbar! Der Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung bringt sich auch im Wahljahr 2013 ein und fragte bei den Parteien ihre politische Positionen

Mehr

Hilfe bei Scheidung und Trennung. Aus und Vorbei

Hilfe bei Scheidung und Trennung. Aus und Vorbei Hilfe bei Scheidung und Trennung Aus und Vorbei AUS UND VORBEI Hilfe bei Scheidung und Trennung Ruth Bohnenkamp LIEBE LESERINNEN UND LESER, Sie halten einen Trennungs- und Scheidungsratgeber in den Händen,

Mehr

Die besten Steuertipps für den Ruhestand

Die besten Steuertipps für den Ruhestand Beck kompakt Die besten Steuertipps für den Ruhestand von Bernhard Schmid 1. Auflage Verlag C.H. Beck München 2015 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 406 67358 0 Zu Inhalts- und Sachverzeichnis

Mehr

Monatliche Einnahme 2008 als Kindertagespflegeperson. 0 Euro

Monatliche Einnahme 2008 als Kindertagespflegeperson. 0 Euro Fallbeispiele zum wirtschaftlichen Ergebnis von Kindertagespflegetätigkeit (Ktpf) ab 2008 unter Berücksichtigung der derzeitigen Erlasslage (Stand 9.10.) des Bundesfinanzministerium und daraus resultierender

Mehr

Ökonomische Unterstützungsmöglichkeiten - Arbeitslosengeld II -

Ökonomische Unterstützungsmöglichkeiten - Arbeitslosengeld II - Ökonomische Unterstützungsmöglichkeiten - Arbeitslosengeld II - Von: Alexandra Bakarec, Sonja Bastek, Sarah Kaussow und Sven Maibaum In Deutschland beziehen in diesem Jahr (2012) etwa 4,5 Millionen Menschen

Mehr

D Ü S S E L D O R F E R T A B E L L E 1

D Ü S S E L D O R F E R T A B E L L E 1 Stand: 1.1.2010 D Ü S S E L D O R F E R T A B E L L E 1 A. Kindesunterhalt Nettoeinkommen des Barunterhaltspflichtigen (Anm. 3, 4) Altersstufen in Jahren ( 1612 a Abs. 1 BGB) Prozentsatz Bedarfskontrollbetrag

Mehr

Die Prüfungsaufgabe enthält 4 Sachverhalte, die unabhängig voneinander und in beliebiger Reihenfolge gelöst werden können.

Die Prüfungsaufgabe enthält 4 Sachverhalte, die unabhängig voneinander und in beliebiger Reihenfolge gelöst werden können. ZVL Zertifizierungsverband der Lohnsteuerhilfevereine e.v. Prüfungsaufgaben 2014 aus der Einkommensteuer vom 20.09.2014 Prüfungsteil: EStG Teil II Bearbeitungszeit: 90 min Maximal erreichbare Punktzahl:

Mehr

Staatliche Förderungen kassieren

Staatliche Förderungen kassieren 75 Staatliche Förderungen kassieren Riester-Rente für (fast) alle Verteilt der Staat Fördergelder, sollten Sie nicht abseits stehen, oder? Werbefilme und Medienberichte nerven schon fast mit der stets

Mehr

Information für Auszubildende, Studierende und Schüler:

Information für Auszubildende, Studierende und Schüler: Information für Auszubildende, Studierende und Schüler: Hartz-IV-Zuschuss zur Miete seit Jahresbeginn möglich Bekommen Sie als Schüler/in oder Student/in BAföG? Oder beziehen als Auszubildende/r Ausbildungsbeihilfe

Mehr

BAföG-Darlehen. Merkblatt mit Hinweisen zur Rückzahlung von zinsfreien Darlehen nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG)

BAföG-Darlehen. Merkblatt mit Hinweisen zur Rückzahlung von zinsfreien Darlehen nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) BAföG-Darlehen Merkblatt mit Hinweisen zur Rückzahlung von zinsfreien Darlehen nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) Herausgegeben vom Bundesministerium für Bildung und Forschung 2002 Rückzahlung

Mehr

Alleinerziehende Würzburg

Alleinerziehende Würzburg Alleinerziehende Würzburg Würzburg ist eine kreisfreie Stadt in Bayern (Bezirk Unterfranken). Die Stadt ist Sitz des Regierungsbezirkes Unterfranken, des Landratsamtes Würzburg und Bischofssitz der Diözese

Mehr

Geld vom Staat. Krankenversicherung. Alles Wissenswerte über die staatliche Förderung der privaten Pflegezusatzversicherung

Geld vom Staat. Krankenversicherung. Alles Wissenswerte über die staatliche Förderung der privaten Pflegezusatzversicherung Geld vom Staat Krankenversicherung Alles Wissenswerte über die staatliche Förderung der privaten Pflegezusatzversicherung Inhaltsverzeichnis Der Staat fördert Ihre private Pflegevorsorge.... 3 Warum ist

Mehr

Alleinerziehende Aichach

Alleinerziehende Aichach Alleinerziehende Aichach Aichach in Schwaben: Als einstiger Stammsitz der Wittelsbacher auch Wittelsbacher Land genannt. Der Altlandkreis Aichach gehörte vor der Kreisreform 1972 zum Regierungsbezirk Oberbayern.

Mehr

Vizepräsidentin Katrin Göring-Eckardt: Der Kollege Klaus-Peter Flosbach hat jetzt das Wort für die CDU/CSU-Fraktion. (Beifall bei der CDU/CSU)

Vizepräsidentin Katrin Göring-Eckardt: Der Kollege Klaus-Peter Flosbach hat jetzt das Wort für die CDU/CSU-Fraktion. (Beifall bei der CDU/CSU) Rede Donnerstag, 19. März 2009 Top 6 Gesetz zur verbesserten steuerlichen Berücksichtigung von Vorsorgeaufwendungen (Bürgerentlastungsgesetz Krankenversicherung) Protokoll der 211. Sitzung Vizepräsidentin

Mehr

14 Tipps für Studierende: So sparen Sie Geld!

14 Tipps für Studierende: So sparen Sie Geld! 14 Tipps für Studierende: So sparen Sie Geld! Durch den Lohnsteuer-Ausgleich, der jetzt offiziell "Arbeitnehmer-Veranlagung" genannt wird, können sich berufstätige Studierende Geld vom Finanzamt zurückholen.

Mehr

Der Pfefferminzia Newsletter für Versicherungsprofis www.pfefferminzia.de

Der Pfefferminzia Newsletter für Versicherungsprofis www.pfefferminzia.de Selbstständige, Freiberufler & Co. Für wen sich eine Rürup-Rente lohnt Mit der Rürup-Rente unterstützt der Staat vor allem Selbstständige und Freiberufler beim Sparen für die Rente. Ihnen winken hohe Steuervorteile,

Mehr

Alleinerziehende Garmisch-Partenkirchen

Alleinerziehende Garmisch-Partenkirchen Alleinerziehende Garmisch-Partenkirchen Garmisch-Partenkirchen: Im Süden beginnen das Wettersteingebirge und das Karwendel. Sehenswert sind das Kloster Ettal, Schloss Linderhof sowie die Oberammergauer

Mehr

Alleinerziehende Mühldorf

Alleinerziehende Mühldorf Alleinerziehende Mühldorf Das Gebiet um Mühldorf a.inn gehörte als Enklave zum Hochstift Salzburg und wurde erst 1802 bayerisch. Mühldorf besitzt einen historischen Stadtkern mit Bauwerken im Inn-Salzach-Stil.

Mehr

Die Zukunft beginnt heute. Altersvorsorge auch. Die PlusPunktRente mit Riester-Förderung. BVK Bayerische. V ersorgungskammer

Die Zukunft beginnt heute. Altersvorsorge auch. Die PlusPunktRente mit Riester-Förderung. BVK Bayerische. V ersorgungskammer Die Zukunft beginnt heute. Altersvorsorge auch. Die PlusPunktRente mit Riester-Förderung. BVK Bayerische V ersorgungskammer Entspannt leben den Ruhestand genießen Sicher möchten Sie nach einem ausgefüllten

Mehr

im Beruf Gespräche führen: Bei einem Bewerbungsgespräch wichtige Informationen verstehen und eigene Vorstellungen äußern

im Beruf Gespräche führen: Bei einem Bewerbungsgespräch wichtige Informationen verstehen und eigene Vorstellungen äußern 1 Arbeiten Sie mit Ihrer Partnerin / Ihrem Partner. Was denken Sie: Welche Fragen dürfen Arbeitgeber in einem Bewerbungsgespräch stellen? Welche Fragen dürfen sie nicht stellen? Kreuzen Sie an. Diese Fragen

Mehr

Ich will weniger Steuern. Die arbeitnehmerfinanzierte Direktversicherung der Bayerischen.

Ich will weniger Steuern. Die arbeitnehmerfinanzierte Direktversicherung der Bayerischen. Ich will weniger Steuern. Die arbeitnehmerfinanzierte Direktversicherung der Bayerischen. NAME: WOHNORT: ZIEL: PRODUKT: Nina Langscheid Bremen Im Alter eine ansprechende Rente erhalten. Arbeitnehmerfinanzierte

Mehr

PD Dr. Peter Gottfried. Institut für Angewandte Wirtschaftsforschung Ob dem Himmelreich 1 72074 Tübingen

PD Dr. Peter Gottfried. Institut für Angewandte Wirtschaftsforschung Ob dem Himmelreich 1 72074 Tübingen Stellungnahme zum Regierungsentwurf für ein Gesetz zur verbesserten steuerlichen Berücksichtigung von Vorsorgeaufwendungen (Bürgerentlastungsgesetz Krankenversicherung) BT-Drucksache 16/12254 Der Gesetzesentwurf

Mehr

Steuerbüro H.-J. Mannebach Prenzlauer Straße 10 17258 Feldberg Tel.: 039831-20931 www.mannebach.biz

Steuerbüro H.-J. Mannebach Prenzlauer Straße 10 17258 Feldberg Tel.: 039831-20931 www.mannebach.biz Steuerbüro H.-J. Mannebach Prenzlauer Straße 10 17258 Feldberg Stand: April 2010 2 Das Gesetz sieht eine vollständige, nachhaltige Besteuerung von Leibrenten und anderen Leistungen aus in- und ausländischen

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Merkblatt zur Steuerklassenwahl bei Arbeitnehmer-Ehegatten für das Jahr 2010

Merkblatt zur Steuerklassenwahl bei Arbeitnehmer-Ehegatten für das Jahr 2010 Merkblatt zur Steuerklassenwahl bei Arbeitnehmer-Ehegatten für das Jahr 2010 Ehegatten, die beide unbeschränkt steuerpflichtig sind, nicht dauernd getrennt leben und beide Arbeitslohn ** ) beziehen, können

Mehr

Antrag auf Änderung der Sozialfonds-Satzung Berlin, den 12.05.2006

Antrag auf Änderung der Sozialfonds-Satzung Berlin, den 12.05.2006 Antrag auf Änderung der Sozialfonds-Satzung Berlin, den 12.05.2006 Das Semesterticketbüro stellt folgenden Antrag: Das StudentInnenparlament möge beschließen, die Satzung nach 18 a V BerlHG ( Sozialfonds-Satzung

Mehr

CheckPoint Studium. Wir wünschen viel Erfolg von Anfang an. Sparkassen-Finanzgruppe

CheckPoint Studium. Wir wünschen viel Erfolg von Anfang an. Sparkassen-Finanzgruppe CheckPoint Studium Wir wünschen viel Erfolg von Anfang an. Sparkassen-Finanzgruppe Alles im Blick, alles im Griff Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem Start ins Studium! Mit dieser Checkliste wollen wir dazu

Mehr

vereinfachte Gegenüberstellung Riester-Rente - Rürup-Rente

vereinfachte Gegenüberstellung Riester-Rente - Rürup-Rente vereinfachte Gegenüberstellung Riester-Rente - Rürup-Rente 1 / 1 Inhaltsverzeichnis: Seite Was ist das?... 2 Wer kann eine Riester-Rente abschließen?... 2 Für wen ist es besonders geeignet?... 2 Ansprüche

Mehr

Kind Wohnen in den Niederlanden Arbeiten in Deutschland

Kind Wohnen in den Niederlanden Arbeiten in Deutschland Kind Wohnen in den Niederlanden Arbeiten in Deutschland Inhalt Mutterschaftsgeld 2 Elterngeld 2 Betreuungsgeld 3 Elternzeit 3 Familienleistungen aus den Niederlanden und aus Deutschland 4 Deutsches Kindergeld

Mehr

Anlage zum Antrag auf Berücksichtigung eines Härtefalls

Anlage zum Antrag auf Berücksichtigung eines Härtefalls HAUPTABTEILUNG 4 Studienangelegenheiten Technische Universität Kaiserslautern Anlage zum Antrag auf Berücksichtigung eines Härtefalls Gebäude 47 Gottlieb-Daimler-Straße 67663 Kaiserslautern Telefon (0631)

Mehr

So berechnen Sie Vorsorgeaufwendungen bei Freiberuflern richtig

So berechnen Sie Vorsorgeaufwendungen bei Freiberuflern richtig Altersvorsorge So berechnen Sie Vorsorgeaufwendungen bei Freiberuflern richtig von Dipl.-Kfm. Dirk Klinkenberg, Lohmar Das Alterseinkünftegesetz, das seit dem 1.1.05 die beschränkte Abzugsfähigkeit von

Mehr

TROISDORF ALTERSVORSORGEZULAGE ( RIESTER-ZULAGE )

TROISDORF ALTERSVORSORGEZULAGE ( RIESTER-ZULAGE ) TROISDORF ALTERSVORSORGEZULAGE ( RIESTER-ZULAGE ) Stand: 6. März 2007 INHALT Seite Der Staat fördert die Altersvorsorge 3 Wer kann die Förderung erhalten? 3 Welche Mindesteigenbeiträge muss ich leisten?

Mehr

Anke Schröder. Die neue Rentenbesteuerung Das Alterseinkünftegesetz. interna. Ihr persönlicher Experte

Anke Schröder. Die neue Rentenbesteuerung Das Alterseinkünftegesetz. interna. Ihr persönlicher Experte Anke Schröder Die neue Rentenbesteuerung Das Alterseinkünftegesetz interna Ihr persönlicher Experte Inhalt Die neue Rentenbesteuerung A. Einführung Bisherige Besteuerung von Alterseinkünften... 6 B. Neuregelungen

Mehr

Scheidungsantrag - Online Scheidung mit Einfach Scheidung Online

Scheidungsantrag - Online Scheidung mit Einfach Scheidung Online Seite 2 von 6 Was kostet eine Online-Scheidung? Jetzt ausrechnen! Unverbindliches Scheidungsformular Mit Ihren Angaben erstellen wir völlig kostenlos und unverbindlich einen Entwurf Ihres Scheidungsantrages

Mehr

Jede Frau sollte jetzt eine Pflegeversicherung abschließen

Jede Frau sollte jetzt eine Pflegeversicherung abschließen Einzigartig Einfach Preiswert Jede Frau sollte jetzt eine Pflegeversicherung abschließen und bis zu 25 % Beitrag sparen. Darum zusätzlich versichern Nicht auszuschliessen, dass Sie zum Pflegefall werden.

Mehr

NOTWENDIGE UNTERLAGEN ZUR EINKOMMENSSTEUERERKLÄRUNG

NOTWENDIGE UNTERLAGEN ZUR EINKOMMENSSTEUERERKLÄRUNG STEFAN LEUKART S T E U E R B E R A T E R NOTWENDIGE UNTERLAGEN ZUR EINKOMMENSSTEUERERKLÄRUNG Unsere Auflistung soll Ihnen eine erste Orientierung über die benötigten Unterlagen zur Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärung

Mehr

Kanzlei Hans, Dr. Popp & Partner Rechtsanwälte, Fachanwälte, Steuerberater München

Kanzlei Hans, Dr. Popp & Partner Rechtsanwälte, Fachanwälte, Steuerberater München Düsseldorfer Tabelle 2015 Zum 1. August 2015 wird die "Düsseldorfer Tabelle" geändert. Die Erhöhung der Bedarfssätze unterhaltsberechtigter Kinder beruht auf dem am 22. Juli 2015 verkündeten Gesetz zur

Mehr

Neue Düsseldorfer Tabelle 2010: Kindesunterhalt erhöht trotzdem nicht mehr Geld im Portemonnaie?

Neue Düsseldorfer Tabelle 2010: Kindesunterhalt erhöht trotzdem nicht mehr Geld im Portemonnaie? Neue Düsseldorfer Tabelle 2010: Kindesunterhalt erhöht trotzdem nicht mehr Geld im Portemonnaie? Das Kindergeld wurde zum 01.01.2010 automatisch erhöht. Ab 01.01.2010 gilt auch eine neue Düsseldorfer Tabelle.

Mehr