Informatik Service Center ISC-EJPD

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Informatik Service Center ISC-EJPD"

Transkript

1 Eidgenössisches Justiz- und Polizeidepartement EJPD Informatik Service Center ISC-EJPD Wir bieten hochverfügbare Informatiklösungen für sicherheitskritische Fach anwendungen. Kompetent und kunden orientiert.

2

3 Editorial Liebe Kundinnen und Kunden Sehr geehrte Damen und Herren Das ist der zentrale Leistungserbringer im Eidgenös sischen Justiz- und Polizeidepartement EJPD und Ihr Spezialist für die Entwicklung sowie den Betrieb von vernetzten und sicherheitskritischen Fachanwendungen. Mit unserem Know-how unterstützen wir die Bereiche Justiz, Polizei und Migration bei der Lösung ihrer geschäftskritischen Prozesse. Auch Bundesbehörden sowie kantonale und kommunale Stellen profitieren von unseren Dienstleistungen. Wir sind Ihr kompetenter Partner von der Idee über die Entwicklung und die Integration bis zum Betrieb von individuellen, vernetzten und sicherheitskritischen Informatiklösungen. Einen Vollservice, den wir über die ganze Lebensdauer der Fachanwendung sicherstellen. Ein hoch motiviertes Team mit modernster Infrastruktur und fortschrittlicher Technologie steht Ihnen zur Verfügung. Sie erhalten benutzerfreundliche Anwendungen mit höchster Verfügbarkeit, dazu Support rund um die Uhr. Mit interessanten Einblicken in unsere tägliche Arbeit wünschen wir Ihnen eine spannende Lektüre! Christian Baumann Leiter ISC-EJPD Inhaltsverzeichnis Strategie und Vision...4 Unterstützte Kernaufgaben...6 Produktgruppe Projekte und Dienstleistungen...8 Produktgruppe Betrieb Support im ISC-EJPD Dienst Überwachung Post- und Fernmeldeverkehr (ÜPF) Zusammenarbeit national und international Das ISC-EJPD als Arbeitgeber

4 Strategie und Vision Wir sind der kompetente Anbieter von IT-Leistungen im sicherheitskritischen Umfeld! Wir dienen den Kunden als erster Ansprechpartner. Dank Mitarbeitenden, die qualitativ hochstehende Leistungen erbringen. Wir setzen uns selbstkritisch mit uns auseinander: Wir wollen wissen, ob die ausgeführten Projekte gelungen oder verbesserungsfähig sind. So garantieren wir nachhaltige Lösungen und sichern uns das Vertrauen unserer Kunden. Wir orientieren unsere Geschäftstätigkeit konsequent an den Kundenbedürfnissen. Von hier aus in die ganze Welt: das Informatik Service Center ISC-EJPD an der Fellerstrasse 15 in Bern. 4

5 Eine starke Truppe! Wir kennen das Kerngeschäft unserer Kunden. Hohe Fachkompetenz sowie ausgeprägtes Qualitäts- und Kostenbewusstsein zeichnen uns besonders aus. 5

6 Unterstützte Kernaufgaben Im sicherheitskritischen Umfeld zuhause: Das Informatik Service Center ISC-EJPD unterstützt Polizei, Justiz und Migrationsbehörden mit hochverfügbaren Informationssystemen. Kompetent und kundenorientiert bietet das ISC-EJPD hochverfügbare und aufgaben übergreifende Informatik-Fachanwendungen für sicherheitskritische Belange. Unterstützte Kernaufgaben unserer Kunden im Überblick Polizei und Strafverfolgung Fahndungen (Personen-, Fahrzeug- und Sachfahndung) Kriminalpolizeiliche Ermittlungen Erkennungsdienst (Fingerabdrücke, DNA-Profile) Ausweiswesen (biometrischer Pass, Identitätskarte) Überwachung Post- und Fernmeldeverkehr Justiz Registerführung (z.b. Strafregister, Zivilstandsregister, Handelsregister) Migration Visaerteilung Management von Einreise, Aufenthalt und Niederlassung von Ausländern Asylwesen Unser Auftrag Das ISC-EJPD folgt den FLAG-Grundsätzen: Führen mit LeistungsAuftrag und Globalbudget. Für jede Legislaturperiode erhält es vom Bundes rat einen Leistungsauftrag. Dieser bestimmt die stra tegische Ausrichtung des ISC-EJPD sowie die Leistungs- und Wirkungsziele für jede Pro dukt gruppe. FLAG hat zum Ziel, Leistungen und Wirkungen des Staates besser messen zu können. Im aktuellen Leistungsauftrag positioniert sich das ISC-EJPD vor allem auch als Leistungserbringer für die Quer schnitts dienst leistung «Verwalten von Identitäten und Zugriffsrechten» in der Bundesverwaltung. 6

7 Ihr sicherer Zugang zu Ihren Applikationen: Single-Sign-on-Portal (SSO-Portal) EJPD Das SSO-Portal EJPD bildet die zentrale Sicherheitsarchitektur und -infrastruktur des ISC-EJPD. Es schützt unternehmensweite Fachanwendungen effizient und sicher vor unerlaubten Zugriffen. Das SSO-Portal EJPD ist eine zentrale Sicherheitskomponente für die Verwaltung von Benutzern (Identitäten). Es speichert und verwaltet Personendaten und legt fest, welche Personen welche Rechte besitzen für Portalverwaltung, für Dienste und für Fachanwen dungen. Verlässliche und sichere Zugriffskontrollen sind etabliert, unberechtigten Benutzern wird kein Zugriff gewährleistet. Dafür sorgt der zentrale Verwaltungsansatz. Audit- und Reporting-Funktionalitäten erlauben es, auf einfache Weise Übersichten zu erstellen und die Legal Compliance zu prüfen. Das SSO-Portal unterstützt folgende Kernfunktionen: Verwaltung von Identitäten und Zugriffsrechten Starke und sichere Authentisierung von Benutzern mit unterschiedlichen Authentisierungsverfahren Single-Sign-on einmalige Anmeldung für die Benutzung aller Fachanwendungen des EJPD Einheitlicher, sicherer und netzunabhängiger Zugang auf alle Fachanwendungen des EJPD Support für unterschiedliche Clients Support für unterschiedliche Mandanten Audit- und Reporting-Funktionalitäten Das SSO-Portal ist über das Bundesnetz und über das Internet zu erreichen. Nach erfolg reicher Authentisierung haben die Nutzer über das Webportal Zugriff auf ihre Fachanwendungen. Schutz Zentrale, rollenbasierte Administration Zugangsmanagement Daten und Services Sichere Integration von Anwendungen Verwaltung von Identitäten Schutz 7

8 Produktgruppe Projekte und Dienstleistungen Im Dienst für Polizei, Justiz und Migration: Das ISC-EJPD entwickelt und beschafft spezifische Fachanwendungen. Das ISC-EJPD entwickelt eigene Fachanwendungen, beschafft und integriert aber auch Fremdanwendungen und pflegt bestehende Applikationen. Im Rahmen der Weiterent wicklung werden die Anwendungen dem neusten technologischen Stand oder neuen Kundenanforderungen angepasst. Ob neu oder bestehend: Funktionalität, Verfügbarkeit, Sicherheit und Wirtschaftlichkeit der Fachanwendungen sind auf die Bedürfnisse der Kunden ausgerichtet. Bestens ausgebildete Mitarbeitende Das ISC-EJPD verfügt über das spezifische Fachwissen, kennt die fachlichen Anforderungen der Kunden und bringt die besonderen Erfahrungen in der Umsetzung der übergeordneten politischen und fachlichen Vorgaben mit. Für jedes Projekt wird ein erfahrener Projektleiter ernannt, welcher die Vorhaben der Kunden von der Projektidee bis zur produktiven Einführung plant, koordiniert und steuert. Im modernen Projektmanagement sind Termin, Qualität, Wirtschaftlichkeit und Risikomanagement, aber auch Kommunikation, Transparenz, Tragen von Verantwortung und Leadership die wichtigsten Erfolgsfaktoren. Dazu gehört ebenfalls die aktive Beratung und Unterstützung der Kunden bezüglich optimaler Nutzung der Informatik in deren Geschäftsbereichen. Entwicklungsszenarien im ISC-EJPD Unterschiedliche Kunden haben unterschiedliche Anforderungen. Das ISC-EJPD entwickelt und betreibt für jeden Kunden individuelle und zukunftsweisende Fachanwendungen. Von der Projektabwicklung über den Betrieb und den Support bis zur Weiterentwicklung der Anwendungen die Palette der Leistungen ist breit. Folgende Entwicklungsszenarien bieten wir an: M ake ISC-EJPD: Das ISC-EJPD erbringt umfassende Leistungen für das gesamte Projekt. M ake & buy ISC-EJPD: Das ISC-EJPD erbringt umfassende Leistungen für das gesamte Projekt. Bestimmte Leistungen kauft es extern ein und tritt als General unternehmer (GU) auf. M ake & buy Kunde: Das ISC-EJPD erbringt ausgewählte Leistungen in einzelnen Phasen des Projektes. Weitere Leistungen kauft der Kunde selbst ein und tritt als Generalunternehmer (GU) auf. Buy: Der Kunde und externe Firmen führen das Projekt durch. Das ISC-EJPD integriert die fertig gestellte Fachanwendung in den Betrieb. 8

9 Die Projektleitenden des ISC-EJPD verfügen über mehrjährige Erfahrung im Leiten von Projekten und Programmen. Sie befinden sich regelmässig in Weiterbildungen und Zerti fi zierungen, um ihre Kompetenzen bezüglich Projektmanagement, aktuellen Technologien, Kommunikation und Betriebswirtschaft auf einem konstant hohen Standard zu halten. Technologiezentrum: konzentriertes Know-how Im Technologiezentrum des ISC-EJPD werden Ressourcen, Methoden und moderne Techno logien für die Softwareentwicklung bereitgestellt. Die Mitarbeitenden entwickeln hochverfügbare Informationssysteme für sicherheitskritische Belange nach dem aktuellsten technischen Stand. Um der dynamischen Entwicklung dieser Technologien gerecht zu werden, bilden sich die Mitarbeitenden permanent weiter. Höhere Fachabschlüsse und zertifizierte Weiterbildungskurse sind die Grundlage für ihr umfassendes IT-Wissen. Die Mitarbeitenden des Technologiezentrums beachten bei ihren Entwicklungen einerseits die bestehenden Architekturen der Bundesverwaltung und des EJPD und führen diese weiter. Andererseits werden für die unterschiedlichsten technischen Anforderungen nach haltige Lösungen gefunden. Dazu werden Referenzarchitekturen erarbeitet, abgestimmt und publiziert. Durch eine permanente Qualitätskontrolle und standardisierte Qualitätstests wird sicher ge stellt, dass ein hochstehendes und sicheres Produkt entsteht. Damit die nahtlose Über gabe an den Betrieb gewährleistet ist, werden Fachapplikationen schon in der Entwicklungs phase in eine automatische Installationsumgebung eingefügt. So ist garantiert, dass auf allen betriebenen Plattformen identische Abläufe angewendet werden. Für unsere Kunden im Einsatz: Methodische Projektplanung und laufende Funktionstests sind Kernelemente unserer Ablauforganisation Projektanmeldung Projektauftrag Initialisierung Freigabe Phase Konzept/Evaluation Systementwicklung (SE) Lösungsauswahl Systemmigration Freigabe Phase Realisierung Konzept Konzept Realisierung System spezifikation Evaluation Abschluss Systemabnahme Betriebsaufnahme (nur SA) Phasen Entscheidungspunkt Entscheidungspunkt Implementierung Angebotsauswahl Ausschreibungsunterlagen Projektschluss System fertigstellung Freigabe Phase Implementierung Systemadaption (SA) Freigabe Phase Abschluss Einführung Systemerstellung Voranalyse Zielvereinbarung Freigabe Phase Einführung Systemspezifikation Systemadaption Quelle: Informatikstrategieorgan Bund (2004): Hermes Manager 9

10 Produktgruppe Betrieb Unterwegs für Betrieb und Support: Das ISC-EJPD ist verantwortlich für den Betrieb und die Unterstützung sicherheitsrelevanter und vernetzter Fachanwendungen. Der Betrieb ISC-EJPD installiert und betreut die Infrastrukturkomponenten und Fachan wendungen, wechselt sie zyklusgerecht aus und passt sie den neusten Technologien an. Zudem unterstützt und informiert er die zahlreichen Benutzer und stellt die Einhaltung der Service Level Agreements sicher. Redundant: die Infrastruktur In zwei Rechenzentren wird die gesamte Infrastruktur des ISC-EJPD betrieben. Die voll ständig redundante Auslegung der beiden Standorte sichert den Betrieb mit hoher Ver füg barkeit. Fällt die Infrastruktur an einem Standort teilweise aus, übernimmt auto matisch die Infrastruk tur am zweiten Standort. Dieser Umschaltvorgang dauert lediglich einige Minuten. Anschliessend meldet sich der Benutzer beim SSO-Portal EJPD neu an und kann weiterarbeiten. Bei einem Gesamtausfall eines Standortes kann mit manuellem Aufwand auf den Zweitstandort umgeschaltet werden. Diese Umschaltung kann einige Stunden in Anspruch nehmen. Die Verfügbarkeit der Applikationen ist abhängig vom gewählten Service Level. Das ISC-EJPD bietet seinen Kunden verschiedene Service Levels an. Sie unterscheiden sich in Verfügbarkeit, Servicezeit, Dauer der Störungsbehebung und Katastrophenvorsorge. Gewährleistet: Hohe Verfügbarkeit der Anwendungen, Integrität der Daten, rasche Wiederaufnahme des Betriebes im Katastrophenfall. 10

11 Automatisches Umschalten zwischen den Standorten so funktioniert es: Applikationsserver Fallen Applikationen an einem Standort aus, sorgt die Lastverteilung (Load Balancing) für das automatische Umschalten auf den Zweitstandort. Datenbanken Fallen die Datenbanken an einem Standort aus, übernimmt der Zweitstandort die Funktion automatisch (Clustering). Die Daten sind nach kurzer Zeit wieder verfügbar. Datenspeicher Der Datenspeicher wird fortlaufend synchron bzw. asynchron zum Zweitstandort gespiegelt (Mirroring). Fällt ein Standort aus, wird der Datenspeicher automatisch zum Zweitstandort umgeschaltet. Backup Die Datensicherung (Backup) erfolgt ständig über beide Standorte. Netzwerk Beide Standorte nutzen die gleichen Netzwerksegmente: Fällt ein Standort aus, ist der Ausweichstandort über die gleichen Netzwerksegmente erreichbar. Zusätzlich überwacht eine spezifische Software den Zustand der Infrastruktur. Bei Störungen oder einem Ausfall alarmiert sie den zuständigen Bereitschaftsdienst. Je nach Beeinträchtigungsgrad (Kritikalität) sind verschiedene Eskalationsstufen vorgesehen. Zwei Standorte: das Konzept des ISC-EJPD Standort 1 Standort 2 Asynchroner Spiegel Archivspeicher Archivspeicher Synchroner Spiegel Datenspeicher inkl. Backup 2 Applikationsserver 2 Datenbankserver Applikation/ Middleware Datenbank Netzwerk Datenspeicher inkl. Backup 2 Datenbankserver Datenbank Glasverbindungen 2 Applikationsserver Applikation/ Middleware Netzwerk 11

12 Support im ISC-EJPD Bereitschaftsdienst rund um die Uhr Das Service Desk des ISC-EJPD ist die zentrale Drehscheibe zwischen den Benutzern unserer Fachanwendungen und unseren internen Spezialisten. Die Mitarbeitenden des Service Desk überwachen sämtliche Systeme und nehmen Störungsmeldungen der Nutzer entgegen. Sie klassifizieren die Störungen und alarmieren die Spezialisten. Das Service Desk stellt sicher, dass die Störung behoben wird, und teilt dem Nutzer mit, welche Lösung die Störungs be hebung ermöglicht hat. Zudem informiert das Service Desk die Nutzer mehrsprachig über geplante und ungeplante Unterbrüche der Fachanwendungen. Das Service Desk des ISC-EJPD steht Montag bis Freitag von 7 bis 18 Uhr zur Verfügung. Für bestimmte Fachanwendungen betreibt es ausserhalb der Öffnungszeiten einen 7 x 24 h Bereitschaftsdienst und bietet Support rund um die Uhr. Das Service Desk unterstützt Kunden weltweit und gewährleistet Zugriffe mittels Secure-ID. 12

13 Unsere Anwendungen entsprechen höchsten Anfor de rungen an die Verfügbarkeit und an die Sicherheit. Alle Produkte sind sicher und stabil! 13

14 Dienst Überwachung Postund Fernmeldeverkehr (ÜPF) Der Dienst Überwachung Post- und Fernmelde verkehr (ÜPF) stellt eine wichtige Kernaufgabe des ISC-EJPD dar. Der Dienst ÜPF koordiniert die Überwachungsaufträge zwischen Strafverfolgungsbehörden, Fernmeldedienst- und Postanbieterinnen sowie die Durchführung der eigentlichen Über wachungsmassnahmen. Im Rahmen von Strafverfahren setzt der Dienst ÜPF die Post- und Fernmeldeüberwachungen um. Zur Lokalisierung von vermissten Personen (Notsuchen) können Überwachungsmassnahmen auch ausserhalb der Strafverfahren angeordnet werden. Die technische und juristische Beratung von Strafverfolgungsbehörden und Fernmeldedienst anbieterinnen ist eine weitere wesentliche Aufgabe des Dienstes ÜPF. Für die Gewährleistung seines gesetzlichen Auftrages engagiert sich der Dienst ÜPF in entsprechenden nationalen und internationalen Gremien. Im Auftrag der Strafverfolgungsbehörden wird die Überwachung des Post- und Fernmeldeverkehrs umgesetzt. Die dazu notwendigen Auf ga ben werden vom verantwort lichen Dienst ÜPF koordiniert. 14

15 Strafprozessuale Überwachung des Fernmeldeverkehrs Die Schweizer Staatsanwaltschaften können unter strengen Voraussetzungen (Art. 269 StPO) sogenannte geheime Zwangsmassnahmen anordnen. Im Fall des Dienstes Überwachung Post- und Fernmeldeverkehr (ÜPF) handelt es sich dabei um Überwachungsmassnahmen. Die gewonnenen Daten werden im Informatiksystem Interception System Schweiz (ISS) verarbeitet. Das System nimmt die Daten, welche die Fernmeldedienstanbieterinnen (FDA) liefern, entgegen und zeichnet sie auf. Die Strafverfolgungsbehörde, welche die Über wachung angeordnet hat, kann die Daten innerhalb eines vom Gericht festgelegten und genehmigten Rahmens im Verarbeitungssystem auswerten (z.b. aufgezeichnete Gespräche anhören, Notizen anlegen, Übersetzungen erfassen). Der Dienst ÜPF ermöglicht mit dieser technischen Plattform den Schweizer Strafverfolgungsbehörden die Überwachung des Fernmeldeverkehrs. Diese werten die dort abgelegten Daten aus. Die Mitarbeitenden des Dienstes ÜPF selbst erhalten weder Kenntnis über den konkreten Fall noch über die konkreten Inhalte der überwachten Kommunikation. Ablauf einer Fernmeldeüberwachung Fernmeldedienstanbieter Telefonie Dienst ÜPF Auftragsabwicklung / Schaltung / Verrechnung Strafverfolgungsbehörden Auswertung Analyse Internet SMS / MMS Skype System ISS Chat 15

16 Zusammenarbeit national und international Wir unterstützen über Kunden in der ganzen Schweiz: Bundesamt für Polizei Bundesamt für Migration Bundesamt für Justiz Grenzwachtkorps Kantonale Migrationsämter Kantonale Justizbehörden Strafverfolgungsbehörden Gemeindebehörden Schaffhausen Konstanz Kreuzlingen Frauenfeld Basel Liestal Delémont Flughafen ZH Aarau Zürich Solothurn Luzern Neuchâtel St. Gallen Altstätten Appenzell Zug Schwyz Glarus Stans Bern Fribourg Vallorbe Herisau Sarnen Chur Altdorf Lausanne Flughafen GE Genève Standorte Empfangszentren Bundesamt für Migration Standorte Grenzwachtkorps Kantonale Behörden 16 Sion Bellinzona Chiasso

17 International vernetzt Schengen/Dublin-Abkommen Im Jahr 2005 hiess das Schweizervolk die Assoziierungsabkommen von Schengen/Dublin gut. Damit musste das ISC-EJPD verschiedene Fachanwendungen neu entwickeln bzw. erheblich anpassen und das nationale Fahndungssystem dem Schengener Informations system SIS der EU anschliessen. Schweizer Vertretungen im Ausland Rund 150 Auslandvertretungen Botschaften und Konsulate nehmen die Interessen der Schweiz im Ausland wahr. Das ISC-EJPD stellt für sie unter anderem die Visums- und Passausstellung sicher. Polizeiattachés Das Bundesamt für Polizei stationiert Polizeiattachés im Ausland. Sie unterstützen die Polizei und die Strafverfolgungsbehörden der Schweiz in der Bekämpfung der grenz über schrei ten den Kriminalität. Das ISC-EJPD stellt die polizeilichen Informationssysteme für die Zusammen arbeit zur Verfügung. Dienststellen Interpol Die kriminalpolizeiliche Organisation Interpol dient der internationalen Verbrechens bekämpfung. Über 180 Staaten sind Mitglied von Interpol. Das ISC-EJPD gewährleistet die Verbindung der kriminalpolizeilichen Behörden mit dem Interpol-Generalsekretariat in Lyon. Interpol-Standorte Polizeiattachés Schweizerische Vertretungen im Ausland (nicht abschliessend) Schengen-Staaten 17

18 Das ISC-EJPD als Arbeitgeber Motiviert für Kunden unterwegs: Wer im ISC-EJPD arbeitet, widmet sich vielseitigen und spannenden Aufgaben. Die Abteilungen des ISC-EJPD bieten zahlreiche Möglichkeiten, in einem mehrsprachigen, teilweise internationalen Umfeld tätig zu sein. Engagierte Mitarbeitende werden gezielt gefördert sowie mit Aus- und Weiterbildung unterstützt. Die Zusammenarbeit innerhalb des ISC-EJPD wie auch mit den Kunden ist geprägt von Wertschätzung und offener, ehrlicher Kommunikation. Die Mitarbeitenden schätzen attraktive Arbeitsbedingungen (z.b. flexible Arbeitszeit), teamorientierte Arbeit in einem komplexen Projektumfeld und die hohe Qualität der Infrastruktur. Der Standort Bern Bümpliz ist sehr gut erschlossen; auch mit dem öffent lichen Verkehr. Begleitung motivierter und talentierter junger Leute beim Einstieg ins Berufsleben Jedes Jahr bietet das ISC-EJPD drei Lernenden die Gelegenheit, die Ausbildung als Infor ma tiker/-innen zu beginnen. Sie haben die Möglichkeit, in mehreren Stages viel fäl ti g ste Themenbereiche kennenzulernen. Nach zwei Jahren wählen die Lernenden zwischen den Schwerpunkten Systemtechnik und Applikationsentwicklung aus und wechseln in die entsprechende Abteilung. Professionell betreut, verfassen sie hier ihre Praxisarbeit. Nach erfolg reichem Lehrabschluss sind die jungen Informatiker/-innen am Puls der tech nischen und wirtschaftlichen Entwicklung. Als gefragte Fachkräfte können sie in ver schiedensten Branchen eingesetzt werden. Ebenso absolvieren im ISC-EJPD laufend mehrere Jugendliche ein einjähriges Praktikum und schaffen mit dem im Berufsalltag angeeigneten Fachwissen die Basis für ihre Maturarbeit. Nach Erlangung der Berufsmaturität können sie sich auf dem Arbeitsmarkt präsentieren oder prüfungsfrei ein Studium an einer Fachhochschule aufnehmen. Das ISC-EJPD ist ein attraktiver Arbeitgeber für alle Karrierestufen. Zum Beispiel aufgrund des mehrsprachigen, teils internationalen Umfelds. 18

19 Norm deutsch Mit hochstehenden und marktgängigen Technologien decken wir die unterschiedlichsten Kundenbedürfnisse ab. Impressum Herausgeber: Fotos: BBL, ISC-EJPD Gestaltung: Casalini Werbeagentur AG Druck: Hansen Druck GmbH Das ISC-EJPD übernimmt keinerlei Gewähr für die Korrektheit, Vollständigkeit oder Aktualität der aufgeführten Informationen. Alle Rechte sind dem ISC-EJPD vorbehalten, auch die des Nachdrucks von Auszügen. 19

20 Fellerstrasse Bern Tel. +41 (0)

Eidgenössisches Justiz- und Polizeidepartement EJPD Informatik Service Center ISC-EJPD. Die Mobile-ID. Das neue Authentisierungsmittel am SSO-Portal

Eidgenössisches Justiz- und Polizeidepartement EJPD Informatik Service Center ISC-EJPD. Die Mobile-ID. Das neue Authentisierungsmittel am SSO-Portal Die Mobile-ID Das neue Authentisierungsmittel am SSO-Portal Agenda Kurzvorstellung ISC-EJPD Der Anwendungsfall: Polizei goes Mobile Die Mobile-ID die neue Authentisierungsart am SSO-Portal Integration

Mehr

DER INTERNET-TREUHÄNDER

DER INTERNET-TREUHÄNDER PERSÖNLICH, MOBIL UND EFFIZIENT DER INTERNET-TREUHÄNDER Webbasierte Dienstleistungen für KMU Der Internet-Treuhänder 3 das ist der internet-treuhänder Flexible Lösung für Ihre Buchhaltung Der Internet-Treuhänder

Mehr

Kantonales Jugendamt Bern Gerechtigkeitsgasse 81 3001 Bern Telefon 031 633 76 33 Telefax 031 633 76 18 E-Mail kja@jgk.be.ch Website www.be.

Kantonales Jugendamt Bern Gerechtigkeitsgasse 81 3001 Bern Telefon 031 633 76 33 Telefax 031 633 76 18 E-Mail kja@jgk.be.ch Website www.be. AG AR AI BS BL BE Departement Volkswirtschaft und Inneres Abteilung Register und Personenstand Bahnhofplatz 3c 5001 Aarau Telefon 062 835 14 49 Telefax 062 835 14 59 E-Mail katja.nusser@ag.ch Website www.ag.ch

Mehr

Adressenverzeichnis der IV-Stellen / Liste des adresses Office AI

Adressenverzeichnis der IV-Stellen / Liste des adresses Office AI G II - 1 Adressenverzeichnis der IV-Stellen / Liste des adresses Office AI AG AI AR BE BL BS FR GE GL GR JU IV-Stelle des Kantons Aargau Kyburgerstrasse 15, 5001 Aarau Tel. 062 836 81 81, Fax 062 836 84

Mehr

DER INTERNET-TREUHÄNDER

DER INTERNET-TREUHÄNDER PERSÖNLICH, MOBIL UND EFFIZIENT DER INTERNET-TREUHÄNDER Webbasierte Dienstleistungen für KMU Prüfung Treuhand Beratung Der Internet-Treuhänder 3 der internet-treuhänder von bdo auf einen Blick Flexible

Mehr

Mit Spenden Steuern sparen

Mit Spenden Steuern sparen Mit Spenden Steuern sparen Spenden an Hilfswerke mit ZEWO-Gütesiegel können so wohl bei der direk- ten Bun des steuer, als auch bei den Kantons- und Gemeinde steu ern in Abzug gebracht werden. Zulässige

Mehr

IT-Development & Consulting

IT-Development & Consulting IT-Development & Consulting it-people it-solutions Wir sind seit 1988 führender IT-Dienstleister im Großraum München und unterstützen Sie in den Bereichen IT-Resourcing, IT-Consulting, IT-Development und

Mehr

Nevis Sichere Web-Interaktion

Nevis Sichere Web-Interaktion Nevis Sichere Web-Interaktion Enterprise Security: Wachsende Gefahren und Anforderungen Moderne Unternehmen sehen sich immer neuen Gefahren durch Online- und In-House-Angriffe ausgesetzt. Gleichzeitig

Mehr

Mit Spenden Steuern sparen

Mit Spenden Steuern sparen ZEWOinfo Tipps für Spenderinnen und Spender Mit Spenden Steuern sparen Spenden an Hilfswerke mit ZEWO-Gütesiegel können so - wohl bei der direkten Bun - des steuer, als auch bei den Kantons- und Gemeinde

Mehr

«Ventoo hilft rasch und kompetent, damit die IT im Unternehmen funktioniert und unsere Mitarbeiter zuverlässig und erfolgreich arbeiten können.

«Ventoo hilft rasch und kompetent, damit die IT im Unternehmen funktioniert und unsere Mitarbeiter zuverlässig und erfolgreich arbeiten können. «Ventoo hilft rasch und kompetent, damit die IT im Unternehmen funktioniert und unsere Mitarbeiter zuverlässig und erfolgreich arbeiten können.» «Ventoo erbringt seit 2007 einfach wahrgenommene, zuverlässig

Mehr

Professioneller IT-Betrieb für Ihr Unternehmen

Professioneller IT-Betrieb für Ihr Unternehmen Professioneller IT-Betrieb für Ihr Unternehmen Ihre Herausforderung unsere Lösung Ein funktionierender, sicherer und bezahlbarer Informatikbetrieb ist Ihnen ein Bedürfnis. Die Informatik ist in den letzten

Mehr

egov aus dem Baukasten

egov aus dem Baukasten 1 egov aus dem Baukasten Am Beispiel von ZEMIS Hans Burger Senior IT Consultant 4. November 2014 Agenda AdNovum egov-baukasten ZEMIS Übersicht Nutzungsbeispiele Baukasten Fazit 3 AdNovum Swiss Quality

Mehr

in4u betreibt neue Cloud Lösung AXvicloud für ABACUS Business Software ab Oktober 2013

in4u betreibt neue Cloud Lösung AXvicloud für ABACUS Business Software ab Oktober 2013 Medienmitteilung: in4u betreibt neue Cloud Lösung AXvicloud für ABACUS Business Software ab Oktober 2013 in4u AG lanciert gemeinsam mit Axept Business Software AG die AXvicloud Eine neu entwickelte und

Mehr

www.pwc.ch/careers Weiterkommen mit PwC Ihre Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten

www.pwc.ch/careers Weiterkommen mit PwC Ihre Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten www.pwc.ch/careers Weiterkommen mit PwC Ihre Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten im Support Wir stärken uns gegenseitig Ihre Weiterbildung ist uns sehr wichtig, denn sie schafft die Grundlage für die

Mehr

Unternehmensporträt Bedag Informatik AG

Unternehmensporträt Bedag Informatik AG Unternehmensporträt Bedag Informatik AG Wer ist die Bedag Informatik AG? Die Bedag ist mit einem Umsatz von über 100 Mio. Franken ein führendes schweizerisches IT-Dienstleistungsunternehmen. Mit unseren

Mehr

SOFTWARE DEVELOPMENT. Geben Sie Ihrer Software Entwicklung einen neuen Schwung!

SOFTWARE DEVELOPMENT. Geben Sie Ihrer Software Entwicklung einen neuen Schwung! SOFTWARE DEVELOPMENT Geben Sie Ihrer Software Entwicklung einen neuen Schwung! SOFTWARE DEVELOPMENT Wir unterstützen unsere Kunden bei Design und Entwicklung ihrer Software auf den gängigen Plattformen.

Mehr

Zeit, Prämien zu sparen!

Zeit, Prämien zu sparen! Zeit, Prämien zu sparen! NEU: Profitieren Sie von den Sonderkonditionen für Mitglieder. Offeriert vom grössten Direktversicherer der Schweiz. Geprüft und empfohlen Gleich Prämie berechnen und Offerte anfordern!

Mehr

where IT drives business

where IT drives business where IT drives business Herzlich willkommen bei clavis IT Seit 2001 macht clavis IT einzigartige Unternehmen mit innovativer Technologie, Know-how und Kreativität noch erfolgreicher. Als leidenschaftliche

Mehr

Speedaccess für KMU. Ein Internet-Zugang, der Ihnen keine Grenzen setzt!

Speedaccess für KMU. Ein Internet-Zugang, der Ihnen keine Grenzen setzt! Speedaccess für KMU Ein Internet-Zugang, der Ihnen keine Grenzen setzt! Wer für morgen plant, muss heute handeln. Massgeschneiderte Lösungen für KMU s. Sind alle Ihre Internet-Ansprüche erfüllt? Das Internet

Mehr

Axept lanciert neue Cloud-Lösung AXvicloud für ABACUS Business Software ab Oktober 2013

Axept lanciert neue Cloud-Lösung AXvicloud für ABACUS Business Software ab Oktober 2013 Axept Business Software AG www.axept.ch Medienmitteilung: Axept lanciert neue Cloud-Lösung AXvicloud für ABACUS Business Software ab Oktober 2013 Axept Business Software AG lanciert mit AXvicloud eine

Mehr

IT-Operations. Informationstechnische Lösungen & Anlagen. Die Zukunft der Verwaltung

IT-Operations. Informationstechnische Lösungen & Anlagen. Die Zukunft der Verwaltung IT-Operations Informationstechnische Lösungen & Anlagen Die Zukunft der Verwaltung Die Basis für den effizienten IT-Einsatz in Ihrer Verwaltung Durch die Zusammenführung aller IT-Prozes se und Services

Mehr

Organisatorische und administrative Richtlinien für die Postdienstanbieterinnen

Organisatorische und administrative Richtlinien für die Postdienstanbieterinnen Eidgenössisches Justiz- und Polizeidepartement EJPD Informatik Service Center ISC-EJPD Dienst Überwachung Post- und Fernmeldeverkehr ÜPF Organisatorische und administrative Richtlinien für die Postdienstanbieterinnen

Mehr

Bist Du auf der Suche nach einer spannenden Lehrstelle?

Bist Du auf der Suche nach einer spannenden Lehrstelle? Bist Du auf der Suche nach einer spannenden Lehrstelle? Seite 2 Visana als Ausbildungsbetrieb Die Ausbildung von Lernenden liegt uns am Herzen. Deshalb bilden wir jedes Jahr Jugendliche in den Berufen

Mehr

Unternehmens- Profil. Philosophie. Leistungen. Kompetenzen. Produkte

Unternehmens- Profil. Philosophie. Leistungen. Kompetenzen. Produkte Unternehmens- Profil Philosophie Produkte Leistungen Kompetenzen 1 1 1Philosophie / Strategie Wir überzeugen 1 durch Qualität und Kompetenz 1 in allem was wir tun! 1 Das ist seit der Firmengründung 2007

Mehr

Modularität - Kommunikation - Sicherheit. Plattform FüInfoSysSK. Basisausstattung. Copyright Siemens AG 2009. Alle Rechte vorbehalten.

Modularität - Kommunikation - Sicherheit. Plattform FüInfoSysSK. Basisausstattung. Copyright Siemens AG 2009. Alle Rechte vorbehalten. Copyright Siemens AG, Siemens IT-Solutions and Services 2009. Alle Rechte vorbehalten. Plattform FüInfoSysSK Basisausstattung Modularität - Kommunikation - Sicherheit - Projektdaten - Arbeitsplätze 1600

Mehr

Marketing Partner/Direct. Zurich Connect. ZDGM/T411 Postfach. 8085 Zürich. ein iphone 3G! gewinnen Sie. die Chance. Nutzen Sie

Marketing Partner/Direct. Zurich Connect. ZDGM/T411 Postfach. 8085 Zürich. ein iphone 3G! gewinnen Sie. die Chance. Nutzen Sie Nutzen Sie die Chance gewinnen Sie ein iphone 3G! Zurich Connect Marketing Partner/Direct ZDGM/T411 Postfach 8085 Zürich Weniger zahlen, zahlt sich aus! Gleich Prämie berechnen und Offerte anfordern! Ihre

Mehr

ACT Gruppe. www.actgruppe.de. Effizienz. Innovation. Sicherheit.

ACT Gruppe. www.actgruppe.de. Effizienz. Innovation. Sicherheit. www.actgruppe.de ACT Gruppe Effizienz. Innovation. Sicherheit. ACT Gruppe, Rudolf-Diesel-Straße 18, 53859 Niederkassel Telefon: +49 228 97125-0, Fax: +49 228 97125-40 E-Mail: info@actgruppe.de, Internet:

Mehr

Versandliste Vernehmlassung / Anhörung

Versandliste Vernehmlassung / Anhörung Stand Januar 2008 Versandliste Vernehmlassung / Anhörung 1 Kantonsregierungen Regierungsrat des Kantons Zürich 8090 Zürich Regierungsrat des Kantons Bern 3000 Bern Regierungsrat des Kantons Luzern 6002

Mehr

Mehr als Cloud Computing. force : cloud

Mehr als Cloud Computing. force : cloud Mehr als Cloud Computing force : cloud Force Net Mehr als ein IT-Unternehmen Force Net ist ein Infrastruktur- und Cloud-Service-Provider, der die Lücke zwischen interner und externer IT schließt. Force

Mehr

Umsetzung von Schengen / Dublin in einem behördenübergreifenden Umfeld

Umsetzung von Schengen / Dublin in einem behördenübergreifenden Umfeld E-Gov Fokus Behördenübergreifendes E-Government 19. September 2008 Umsetzung von Schengen / Dublin in einem behördenübergreifenden Umfeld Das Eidgenössische Justiz und Polizeidepartement EJPD beschäftigt

Mehr

Herausforderung SAM Lösung. Erfahrungsbericht SAM-Projekt

Herausforderung SAM Lösung. Erfahrungsbericht SAM-Projekt Herausforderung SAM Lösung Erfahrungsbericht SAM-Projekt Leica Geosystems Eine Geschichte globaler Innovation Leica Geosystems ist weltweit führend bei Lösungen und Technologien zur Erfassung und Verarbeitung

Mehr

IT Storage Cluster Lösung

IT Storage Cluster Lösung @ EDV - Solution IT Storage Cluster Lösung Leistbar, Hochverfügbar, erprobtes System, Hersteller unabhängig @ EDV - Solution Kontakt Tel.: +43 (0)7612 / 62208-0 Fax: +43 (0)7612 / 62208-15 4810 Gmunden

Mehr

Kontaktstellen der Kantone für die Erteilung von Betriebsnummern nach der Verordnung über den Verkehr mit Abfällen (VeVA)

Kontaktstellen der Kantone für die Erteilung von Betriebsnummern nach der Verordnung über den Verkehr mit Abfällen (VeVA) Kontaktstellen der Kantone für die Erteilung von Betriebsnummern nach der Verordnung über den Verkehr mit Abfällen (VeVA) Points de contact des cantons pour les demandes de numéros d identification selon

Mehr

Forward thinking IT solutions

Forward thinking IT solutions Forward thinking IT solutions Erwarten Sie mehr Die heutige Informationstechnologie mit ihren Aufgabenstellungen stellt viele Unternehmen täglich vor neue Herausforderungen. Wenn es darum geht, diese effizient

Mehr

Multiprojektmanagement an der TIB Ein Erfahrungsbericht. Dr. Debora D. Daberkow 104. Bibliothekartag in Nürnberg 27. Mai 2015

Multiprojektmanagement an der TIB Ein Erfahrungsbericht. Dr. Debora D. Daberkow 104. Bibliothekartag in Nürnberg 27. Mai 2015 Multiprojektmanagement an der TIB Ein Erfahrungsbericht Dr. Debora D. Daberkow 104. Bibliothekartag in Nürnberg 27. Mai 2015 Motivation Die Ausgangssituation Das Umfeld von Bibliotheken befindet sich im

Mehr

Identity-Plattform für Versicherer wird an der Security-Zone vorgestellt

Identity-Plattform für Versicherer wird an der Security-Zone vorgestellt Identity-Plattform für Versicherer wird an der Security-Zone vorgestellt Versicherer und Krankenkassen profitieren dank der Plattform künftig von einem vereinfachten elektronischen Geschäftsverkehr Zürich,

Mehr

Schleupen.Cloud IT-Betrieb sicher, wirtschaftlich und hochverfügbar.

Schleupen.Cloud IT-Betrieb sicher, wirtschaftlich und hochverfügbar. Schleupen.Cloud IT-Betrieb sicher, wirtschaftlich und hochverfügbar. www.schleupen.de Schleupen AG 2 Herausforderungen des Betriebs der IT-Systeme IT-Systeme werden aufgrund technischer und gesetzlicher

Mehr

Wissen Sie, dass die IV auch für die Arbeitgeber da ist? IV Invalidenversicherung

Wissen Sie, dass die IV auch für die Arbeitgeber da ist? IV Invalidenversicherung Wissen Sie, dass die IV auch für die Arbeitgeber da ist? IV Invalidenversicherung Die IV kann mehr für Ihr Unternehmen tun, als Sie denken. Überall in unserem Land, vielleicht auch in Ihrem Unternehmen,

Mehr

Kredite. Barkredit Ziele erreichen

Kredite. Barkredit Ziele erreichen Kredite Barkredit Ziele erreichen Jeder Mensch hat Ideen oder Pläne, die er in die Tat umsetzen möchte. Und jeder kann unerwartet mit aussergewöhnlichen Herausfor derungen und plötzlichem Geldbedarf konfrontiert

Mehr

Mit Immobilien Werte schaffen

Mit Immobilien Werte schaffen Allreal kombiniert ein ertragsstabiles Immobilienportfolio mit der Tätigkeit des Generalunternehmers (Projekt entwicklung und Realisation). In beiden Geschäftsfeldern verfügt das Unternehmen über langjährige

Mehr

1 Phase «Initialisierung»

1 Phase «Initialisierung» 1.1 Übersicht Projektanmeldung Projektportfolio Projektrandbedingungen Projekt vorbereiten Projektantrag Projekthandbuch Projektplan Zurückweisung Projektauftrag Projektportfolio Status Abbruch Phase Voranalyse

Mehr

Rechnen in der Wolke. Cloud Computing Services

Rechnen in der Wolke. Cloud Computing Services Cloud Computing Services Rechnen in der Wolke Die Cloud Computing Services von Swisscom IT Services liefern Ihnen jederzeit die IT-Ressourcen und -Dienstleistungen, die Ihr Unternehmen benötigt. Damit

Mehr

Kurzprofil Management Communication Systems 2009

Kurzprofil Management Communication Systems 2009 Kurzprofil Management Communication Systems 2009 Unternehmen Wir wissen, worauf es ankommt. Die Management Communication Systems GmbH plant, implementiert und wartet individuelle IT- und TK- Infrastrukturen.

Mehr

Netcetera ganz nah beim Kunden

Netcetera ganz nah beim Kunden Über uns Netcetera ganz nah beim Kunden Als einer der führenden Schweizer IT-Dienstleister unterstützen wir unsere Kunden mit massgeschneiderter Software in ihrem Kerngeschäft. Dabei denken wir uns in

Mehr

Prüfung eines Migrationsprojekts

Prüfung eines Migrationsprojekts Prüfung eines Migrationsprojekts Peter Ursprung Ursprung Consulting Postfach 8042 Zürich 044 361 12 21 peter.ursprung@bluewin.ch 1 Inhalt Interdisziplinarität von in IT-Projekten Welche Kompetenzen sind

Mehr

SWISS QUALITY BUSINESS CLOUD. Professionelle Cloud-IT-Lösungen für KMU. Schweizer Qualität und Verlässlichkeit in der Cloud seit über 10 Jahren.

SWISS QUALITY BUSINESS CLOUD. Professionelle Cloud-IT-Lösungen für KMU. Schweizer Qualität und Verlässlichkeit in der Cloud seit über 10 Jahren. SWISS QUALITY BUSINESS CLOUD Professionelle Cloud-IT-Lösungen für KMU. Schweizer Qualität und Verlässlichkeit in der Cloud seit über 10 Jahren. HÖCHSTE SICHERHEIT UND VERFÜGBARKEIT Modernste Technik und

Mehr

Bedag Informatik AG erweitert mit CA Lösungen den Kundenservice und senkt die Software-Lizenz-Kosten

Bedag Informatik AG erweitert mit CA Lösungen den Kundenservice und senkt die Software-Lizenz-Kosten CUSTOMER SUCCESS STORY Bedag Informatik AG erweitert mit CA Lösungen den Kundenservice und senkt die Software-Lizenz-Kosten ERFOLGSGESCHICHTE Branche: IT services Unternehmen: Bedag Informatik AG Mitarbeiter:

Mehr

Gründung: Okt. 2008 Mitarbeiter: 43 (FTE) Arbeitsplätze: 50

Gründung: Okt. 2008 Mitarbeiter: 43 (FTE) Arbeitsplätze: 50 Benefit Partner GmbH Die Benefit Partner GmbH ist Ihr ausgelagerter Kundenservice mit Klasse. Wir helfen Ihnen, Ihre Kunden lückenlos zu betreuen. Wir sind Ihr professioneller Partner, wenn es um Kundenprozesse

Mehr

«DIE GENERALISTEN UND SPEZIALISTEN FÜR KOMPLEXE PROJEKTE VOM ENTWURF BIS ZUR SCHLÜSSELÜBERGABE.»

«DIE GENERALISTEN UND SPEZIALISTEN FÜR KOMPLEXE PROJEKTE VOM ENTWURF BIS ZUR SCHLÜSSELÜBERGABE.» Profil «DIE GENERALISTEN UND SPEZIALISTEN FÜR KOMPLEXE PROJEKTE VOM ENTWURF BIS ZUR SCHLÜSSELÜBERGABE.» ARCHITEKTEN UND GENERALPLANER. SEIT 1922. PROJEKTMANAGEMENT Wir planen, überwachen und steuern den

Mehr

Industrie. Mehrwerte schaffen mit klugen Geoinformationen

Industrie. Mehrwerte schaffen mit klugen Geoinformationen Industrie Mehrwerte schaffen mit klugen Geoinformationen Industrie GIS-Software Lösungen von Geocom: flexibel, performant, präzise Ein Blick auf die üblichen Prozessabläufe in Unternehmen zeigt, dass eine

Mehr

und Spezialisten Was adlatus für Sie tun kann www.adlatus.ch

und Spezialisten Was adlatus für Sie tun kann www.adlatus.ch Netzwerk erfahrener ehemaliger Führungskräfte und Spezialisten Was adlatus für Sie tun kann Lösungsorientierte und kompetente Beratung Nachfolgeregelung Turn Around Management Management auf Zeit Start-up-Coaching

Mehr

16. Stellenbörsetag. NTB Interstaatliche Hochschule für Technik Dienstag, 1. April 2014. www.ntb.ch/stellenboerse

16. Stellenbörsetag. NTB Interstaatliche Hochschule für Technik Dienstag, 1. April 2014. www.ntb.ch/stellenboerse 16. Stellenbörsetag NTB Interstaatliche Hochschule für Technik Dienstag, 1. April 2014 www.ntb.ch/stellenboerse Inhalt Firmen 3 Musterfirma 3 Musterfirma 3 Musterfirma 5 Musterfirma 5 Musterfirma 5 Musterfirma

Mehr

MEMORIAV und MEMOBASE.CH

MEMORIAV und MEMOBASE.CH MEMORIAV und MEMOBASE.CH Ein Netzwerk für die Erhaltung und eine Plattform für den Zugang zum audiovisuellen Kulturgut der Schweiz Digitale Bibliothek 2015 - Unser digitales Gedächtnis - 23.-24. Februar

Mehr

Informatikleitbild der Kantonalen Verwaltung Zürich

Informatikleitbild der Kantonalen Verwaltung Zürich Informatikleitbild der Kantonalen Verwaltung Zürich Vom KITT verabschiedet am 26. Oktober 2006, vom Regierungsrat genehmigt am 20. Dezember 2006 Einleitung Zweck des Leitbildes Mit dem Informatikleitbild

Mehr

Auskunftspflicht der Internet Service Provider über den E-Mail-Verkehr

Auskunftspflicht der Internet Service Provider über den E-Mail-Verkehr Publiziert in SWITCHjournal 2000 Auskunftspflicht der Internet Service Provider über den E-Mail-Verkehr Ursula Widmer Das Bundesgericht hat entschieden: Internet Service Provider unterstehen wie die Telefonanbieter

Mehr

Axpo Informatik AG. Firmenpräsentation Dezember 2014. Axpo Informatik AG

Axpo Informatik AG. Firmenpräsentation Dezember 2014. Axpo Informatik AG Axpo Informatik AG Firmenpräsentation Dezember 2014 Axpo Informatik AG Agenda 1. Unsere Vision 2. Unsere Strategische Ausrichtung 3. Unser Profil 4. Unsere Organisation 5. IT-Kundenportal 6. Axpo Informatik

Mehr

willkommen herzlich Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Kundenbeispiel Cloud Solution von

willkommen herzlich Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Kundenbeispiel Cloud Solution von herzlich willkommen Kundenbeispiel Cloud Solution von Herr Simon Lutz Leiter Finanz- und Rechnungswesen Mitglied der Geschäftsleitung Agenda Unternehmen Spitex Zürich Sihl IT-Ausgangslage Herausforderung

Mehr

Vorstellung des Offertsteller

Vorstellung des Offertsteller Firmenprofil Vorstellung des Offertsteller Firmenprofil PROBYT SYSTEMS AG PROBYT SYSTEMS AG agiert als ein unabhängiges und Inhaber geführtes Informatik- und Dienstleistungs-unternehmen, das sich zum Ziel

Mehr

Ihr Service für Information und Technologie. Gestalten. Sie. mit!

Ihr Service für Information und Technologie. Gestalten. Sie. mit! Ihr Service für Information und Technologie Gestalten Sie mit! Wir Wer wir sind? Infrastructure Security Professional Service I S 4 I T G m b H Enterprise Data Center Managed Service Die ist ein herstellerunabhängiges

Mehr

Botschaft des Regierungsrates an den Kantonsrat B 72. zum Entwurf eines Kantonsratsbeschlusses

Botschaft des Regierungsrates an den Kantonsrat B 72. zum Entwurf eines Kantonsratsbeschlusses Botschaft des Regierungsrates an den Kantonsrat B 72 zum Entwurf eines Kantonsratsbeschlusses über die Genehmigung der Abrechnung über den Aufbau eines integrierten Informationssystems bei der Kantonspolizei

Mehr

SAUTER Vision Center. immer die Übersicht behalten.

SAUTER Vision Center. immer die Übersicht behalten. SAUTER Vision io Center SAUTER Vision Center immer die Übersicht behalten. Moderne Gebäudeautomation ist zunehmend komplex: dank SAUTER Vision Center ist die Überwachung Ihrer Anlage ganz einfach. Die

Mehr

FIRMENPROFIL. Virtual Software as a Service

FIRMENPROFIL. Virtual Software as a Service FIRMENPROFIL Virtual Software as a Service WER WIR SIND ECKDATEN Die ViSaaS GmbH & Co. KG ist Ihr professioneller Partner für den Bereich Virtual Software as a Service. Mit unseren modernen und flexiblen

Mehr

Begriffe, Ziele, Anforderungen - Das Ohr zum Kunden -

Begriffe, Ziele, Anforderungen - Das Ohr zum Kunden - Begriffe, Ziele, Anforderungen - Das Ohr zum Kunden - - 1 - Gliederung 1. Seite 1. Was versteht man unter einem Help Desk? 2 2. Vorteile einer Benutzerservice / Help Desk Funktion 7 3. Zielsetzung bei

Mehr

Information and System Security

Information and System Security Information and System Security Lehrgang zur Weiterbildung gemäß 9 FHStG in Kooperation mit der Ferdinand Porsche Fern-Fachhochschule. www.humboldt.at Herzlich willkommen! Sehr geehrte Interessentin, sehr

Mehr

Berner Fachhochschule. Bildung und Forschung auf dem faszinierenden Gebiet der Informatik. bfh.ch/informatik

Berner Fachhochschule. Bildung und Forschung auf dem faszinierenden Gebiet der Informatik. bfh.ch/informatik Berner Fachhochschule Bildung und Forschung auf dem faszinierenden Gebiet der Informatik. bfh.ch/informatik Berner Fachhochschule Technik und Informatik Postfach, CH-2501 Biel/Bienne T +41 32 321 61 11

Mehr

Swiss Networking Day 2013. Zukunftsorientierte Datacenter, Cloud und Storage Strategien bei der öffentlichen Hand

Swiss Networking Day 2013. Zukunftsorientierte Datacenter, Cloud und Storage Strategien bei der öffentlichen Hand Swiss Networking Day 2013 Zukunftsorientierte Datacenter, Cloud und Storage Strategien bei der öffentlichen Hand Thomas Wenk Betriebsökonom FH Leiter Mittwoch, 22. Mai 2013 Der Kanton Basel-Landschaft

Mehr

Gemeinsam erfolgreich in IT Projekten

Gemeinsam erfolgreich in IT Projekten management consulting partners Gemeinsam erfolgreich in IT Projekten MCP Die IT-Spezialisten mit Prozesswissen in der Industrie MCP GmbH www.mc-partners.at Christian Stiefsohn Juli 2014 Das Unternehmen

Mehr

Axept Business Software AG ABACUS Software auf hohem Niveau

Axept Business Software AG ABACUS Software auf hohem Niveau Axept Business Software AG ABACUS Software auf hohem Niveau Wir über uns Mission und Leitbild Mission Wir bauen und betreiben betriebswirtschaftliche Softwarelösungen für KMU und NPO auf hohem Niveau.

Mehr

Referenzbericht Einführung Lynx CORESTO HA Storage Appliance im Hause SIMTEK

Referenzbericht Einführung Lynx CORESTO HA Storage Appliance im Hause SIMTEK Referenzbericht Einführung Lynx CORESTO Storage HA Appliance im Hause Präzisionswerkzeuge GmbH, Mössingen http://www.simtek.com mit Unterstützung von Lynx IT, Reutlingen - ein Geschäftsbereich der transtec

Mehr

Ihr Partner für Outsourcing, Virtualisierung und Hochverfügbarkeit

Ihr Partner für Outsourcing, Virtualisierung und Hochverfügbarkeit Ihr Partner für Outsourcing, Virtualisierung und Hochverfügbarkeit Symotech AG Industriestrasse 38 CH-5314 Kleindöttingen Tel. +41 56 268 85 70 Fax +41 56 268 85 99 info@symotech.ch www.symotech.ch Im

Mehr

Business SLA (Service Level Agreement) Information

Business SLA (Service Level Agreement) Information Business SLA (Service Level Agreement) Information V1.4 12/2013 Irrtümer und Änderungen vorbehalten Inhalt 1. Begriffe und Definitionen... 3 2. Allgemein... 4 2.1. Rechenzentren... 4 2.2. Service und Support...

Mehr

SOA bei PostFinance. Harald Aust. austh@postfinance.ch. serviceorientiert

SOA bei PostFinance. Harald Aust. austh@postfinance.ch. serviceorientiert austh@postfinance.ch serviceorientiert Wer oder was ist PostFinance? PostFinance ist der Finanzdienstleister im Konzern der Schweizerischen Post. Unsere Schwerpunkte liegen in den Bereichen Zahlen (Gelbes

Mehr

Schindler Dashboard Einfach alle Informationen im Griff haben

Schindler Dashboard Einfach alle Informationen im Griff haben Einfach alle Informationen im Griff haben Schindler Service Rund um die Uhr Online-Zugriff auf detaillierte Anlagenberichte Der Servicevertrag wird persönlich: Das Dashboard sorgt rund um die Uhr für den

Mehr

PROJEKT-PRÄSENTATION

PROJEKT-PRÄSENTATION PROJEKT-PRÄSENTATION TRÄGERVEREIN TRÄGERVEREIN setzt sich ein für KONSENS, Dialog & Respekt TRÄGERVEREIN für eine mutige & ehrliche SCHWEIZ ZEITSCHRIFT fundiert, ausgewogen & transparent INHALT 1. AUSGANGSLAGE

Mehr

Automotive. Competence Center Automotive. IT-Know-how. IT-Dienstleistungen. IT-Personal. www.ipsways.com

Automotive. Competence Center Automotive. IT-Know-how. IT-Dienstleistungen. IT-Personal. www.ipsways.com Automotive Competence Center Automotive. IT-Know-how. IT-Dienstleistungen. IT-Personal. www.ipsways.com Fakten zur IPSWAYS Gruppe > Gründung 1988 als Softwarehaus > Hauptsitz in Mainz > Niederlassungen

Mehr

CRM im Mittelstand Ist Mittelstand anders?

CRM im Mittelstand Ist Mittelstand anders? CRM im Mittelstand CRM im Mittelstand ist im Trend und fast alle CRM-Unternehmen positionieren ihre Lösungen entsprechend. Aber sind Lösungen für den Mittelstand tatsächlich anders? Oder nur eine Marketingblase

Mehr

emra-x DIE ANFRAGERSCHNITTSTELLE FÜR DIE MELDEREGISTERAUSKUNFT 2.0

emra-x DIE ANFRAGERSCHNITTSTELLE FÜR DIE MELDEREGISTERAUSKUNFT 2.0 emra-x DIE ANFRAGERSCHNITTSTELLE FÜR DIE MELDEREGISTERAUSKUNFT 2.0 ÜBER UNS Die DVZ Datenverarbeitungszentrum Mecklenburg-Vorpommern GmbH (DVZ M-V GmbH) ist der IT-Service-Provider der Landesverwaltung

Mehr

Wir machen Komplexes einfach.

Wir machen Komplexes einfach. Wir machen Komplexes einfach. Managed Services LAN/WLAN Die Komplettlösung der Schindler Technik AG (STAG) Wir sind erfahren, fachlich kompetent und flexibel. Ihre Serviceanforderungen und -erwartungen

Mehr

Unternehmensportrait

Unternehmensportrait Unternehmensportrait Willkommen bei green.ch green.ch wurde 1995 gegründet und zählt heute zu den führenden ICT-Dienstleistern der Schweiz. Dank unserer hohen Kundenorientierung dürfen wir uns seit eineinhalb

Mehr

_Factsheet. MaRisk VA stellen das Risikomanagement von Versicherern auf den Prüfstand. Machen Sie Ihr Risikomanagement fit für Solvency II

_Factsheet. MaRisk VA stellen das Risikomanagement von Versicherern auf den Prüfstand. Machen Sie Ihr Risikomanagement fit für Solvency II _Factsheet MaRisk VA stellen das Risikomanagement von Versicherern auf den Prüfstand Machen Sie Ihr Risikomanagement fit für Solvency II Severn Consultancy GmbH, Phoenix Haus, Berner Str. 119, 60437 Frankfurt

Mehr

Swisscom Rechenzentrum Wankdorf

Swisscom Rechenzentrum Wankdorf Swisscom AG Rechenzentrum Wankdorf Stauffacherstrasse 59 3015 Bern www.swisscom.ch Swisscom Rechenzentrum Wankdorf Für eine erfolgreiche Zukunft Das Swisscom Rechenzentrum Wankdorf ist die Antwort auf

Mehr

Was ist E-Government?

Was ist E-Government? Was Was ist E-Government? Was man unter E-Government versteht Wie «E-Government Schweiz» umgesetzt wird Erfolgreiche Praxisbeispiele Schweizerischer Gemeindeverband Association des Communes Suisses Associazione

Mehr

Cloud Computing für die öffentliche Hand

Cloud Computing für die öffentliche Hand Hintergrundinformationen Cloud Computing für die öffentliche Hand Die IT-Verantwortlichen in allen Bereichen der öffentlichen Verwaltung Bund, Länder und Kommunen sehen sich den gleichen drei Herausforderungen

Mehr

INFORMATIK-BESCHAFFUNG

INFORMATIK-BESCHAFFUNG Leistungsübersicht Von Anbietern unabhängige Entscheidungsgrundlagen Optimale Evaluationen und langfristige Investitionen Minimierte technische und finanzielle Risiken Effiziente und zielgerichtete Beschaffungen

Mehr

Migration von 350 Applikationen auf Windows 7 (3500 Clients), Eidg. Justiz- und Polizei-Departement EJPD, Bern, Wabern, Aussenstandorte

Migration von 350 Applikationen auf Windows 7 (3500 Clients), Eidg. Justiz- und Polizei-Departement EJPD, Bern, Wabern, Aussenstandorte Projekte (Auszug) Migration von 350 Applikationen auf Windows 7 (3500 Clients), Eidg. Justiz- und Polizei-Departement EJPD, Bern, Wabern, Aussenstandorte Zeitraum Jun 2010 Apr 2012 Windows 7 10 Personen

Mehr

RITOP CLOUD. Leittechnik aus der Cloud hohe Servicequalität, passgenau dimensioniert

RITOP CLOUD. Leittechnik aus der Cloud hohe Servicequalität, passgenau dimensioniert RITOP CLOUD Leittechnik aus der Cloud hohe Servicequalität, passgenau dimensioniert «RITOP CLOUD STELLT IMMER DIE RICHTIGE INFRASTRUKTUR FÜR DIE LEITTECHNIK BEREIT. DAS BEWAHRT DIE FLEXIBILITÄT UND SPART

Mehr

ABIT Unternehmensportrait

ABIT Unternehmensportrait ABIT Unternehmensportrait Wir arbeiten für Ihren Erfolg Über 1.000 750 Kunden aus vielen Wirtschaftsbereichen haben uns mit ihrem Vertrauen in fast den drei letzten Jahrzehnten zu zu dem gemacht, was was

Mehr

NEUER AUSLÄNDERAUSWEIS IM KREDITKARTENFORMAT

NEUER AUSLÄNDERAUSWEIS IM KREDITKARTENFORMAT NEUER AUSLÄNDERAUSWEIS IM KREDITKARTENFORMAT Warum ein neuer Ausländerausweis? Mit Inkrafttreten des Schengener Abkommens wird die Schweiz als neuer Schengenstaat zur Einführung eines Ausländerausweises

Mehr

plain it Sie wirken mit

plain it Sie wirken mit Sie wirken mit Was heisst "strategiewirksame IT"? Während früher die Erhöhung der Verarbeitungseffizienz im Vordergrund stand, müssen IT-Investitionen heute einen messbaren Beitrag an den Unternehmenserfolg

Mehr

Business Development Manager (w/m)

Business Development Manager (w/m) Business Development Manager (w/m) Die evimed ist ein aufstrebendes Unternehmen im Bereich E-Health / Healthcare IT und bietet moderne Informationssysteme und mobile Technologien für eine optimierte Patientenversorgung.

Mehr

wikima4 mesaforte firefighter for SAP Applications

wikima4 mesaforte firefighter for SAP Applications 1 wikima4 mesaforte firefighter for SAP Applications Zusammenfassung: Effizienz, Sicherheit und Compliance auch bei temporären Berechtigungen Temporäre Berechtigungen in SAP Systemen optimieren die Verfügbarkeit,

Mehr

GEVER-Standards und die Herausforderungen an die Anforderungsbeschreibung

GEVER-Standards und die Herausforderungen an die Anforderungsbeschreibung Bundeskanzlei BK GEVER Bund GEVER-Standards und die Herausforderungen an die Anforderungsbeschreibung 15. März 2013 Zielsetzung der Präsentation Sie erhalten einen Überblick über den Stand der Entwicklung

Mehr

IaaS Infrastructure as a Service Marktleistungen

IaaS Infrastructure as a Service Marktleistungen Infrastructure as a Service Marktleistungen Für Software-Anbieter und Finanzdienstleister. Die Cloud Services für Software-Anbieter und Finanzdienst leister, die ihren Geschäftskunden professionelle Infrastruktur-

Mehr

Jump Helpdesk. Softwarelösungen für professionelles Servicemanagement

Jump Helpdesk. Softwarelösungen für professionelles Servicemanagement Jump Helpdesk Softwarelösungen für professionelles Servicemanagement Jump Network GmbH 2004-2006 Jump Helpdesk Office Übersichtliche Dokumentenstruktur und schneller Zugriff auf alle wichtigen Funktionen.

Mehr

RHENUS OFFICE SYSTEMS. Compliance, Informationssicherheit und Datenschutz

RHENUS OFFICE SYSTEMS. Compliance, Informationssicherheit und Datenschutz RHENUS OFFICE SYSTEMS Compliance, Informationssicherheit und Datenschutz SCHUTZ VON INFORMATIONEN Im Informationszeitalter sind Daten ein unverzichtbares Wirtschaftsgut, das professionellen Schutz verdient.

Mehr

egovernment Symposium

egovernment Symposium egovernment Symposium 5. November 2013 Bern Roman Pfister Programm-Manager HPI 1 Agenda 1. Von der Vision zur Vereinbarung HPI 2. Die ICT-Strategie HPI 3. Das HPI-Projekt der ersten Stunde: Suisse epolice

Mehr

Vorstand/Comité. Stand/Etat au 1.5.2013. NANCHEN Christian Chef de service. Präsident/ Président

Vorstand/Comité. Stand/Etat au 1.5.2013. NANCHEN Christian Chef de service. Präsident/ Président Stand/Etat au 1.5.2013 Schweizerische Konferenz der kantonalen Verantwortlichen für Kindesschutz und Jugendhilfe (KKJS) Conférence Suisse des responsables cantonaux de la protection de l enfance et de

Mehr

Finance & Banking. Competence Center Finance & Banking. IT-Know-how. IT-Dienstleistungen. IT-Personal. www.ipsways.com

Finance & Banking. Competence Center Finance & Banking. IT-Know-how. IT-Dienstleistungen. IT-Personal. www.ipsways.com Finance & Banking Competence Center Finance & Banking. IT-Know-how. IT-Dienstleistungen. IT-Personal. www.ipsways.com Fakten zur IPSWAYS Gruppe > Gründung 1988 als Softwarehaus > Hauptsitz in Mainz > Niederlassungen

Mehr

Leistungsbeschreibung Unterstützungsleistungen Microsoft Identity Integration Server (MIIS) und Microsoft Identity Lifecycle Manager 2007 (ILM)

Leistungsbeschreibung Unterstützungsleistungen Microsoft Identity Integration Server (MIIS) und Microsoft Identity Lifecycle Manager 2007 (ILM) Leistungsbeschreibung Unterstützungsleistungen Microsoft Identity Integration Server (MIIS) und Microsoft Identity Lifecycle Manager 2007 (ILM) Das Bundesinstitut für Berufsbildung benötigt Unterstützungsleistungen

Mehr