Symbol an der Börse NYSE - WNS. Technilogische Auslagerung von Geschäftsprozessen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Symbol an der Börse NYSE - WNS. Technilogische Auslagerung von Geschäftsprozessen"

Transkript

1 MERKBLATT WNS (Holdings) Limited (NYSE: WNS) ist eine weltweit führende Gesellschaft im Bereich der Auslagerung von ganzen Geschäftsprozessen. WNS bietet Geschäftswerte an über 200 Mandanten weltweit durch das Zusammenfügen der betrieblichen Excellence mit der Expertise in den Hauptindustrien sämtlicher Niveaus, darunter Bankwesen und Finanzdienstleistungen, Beratung und Fachdienstleitungen, Gesundheit, Versicherungen, Produktion, Einzelhandel und verpackte Konsumgüter, Verschiffung und Logistik, Telekommunikation, Reisen und Versorgungsleistungen. WNS erbringt ein umfangreiches Leistungsspektrum bezüglich der Auslagerung von ganzen Geschäftsprozessen (BPM), wie z.b. Finanzdienstleistungen und Buchhaltung, Kontaktzentrum, technologische Lösungen, Forschung und Analytik sowie industriespezifische Back-Office- und Front-Office-Verfahren. WNS hat über 27,000+ Experten in 37 Entwicklungszentren weltweit, darunter in China, Costa Rica, Indien, Philippinen, Polen, Rumänien, Südafrika, Sri Lanka, den USA und Großbritannien. UNTERNEHMENSANGEBEN Gründung 1996 Symbol an der Börse NYSE - WNS Angestellten 28,000+ UNTERSCHEIDUNGSMERKMALE Klientenzentriert Technilogische Auslagerung von Geschäftsprozessen Verikalenansatz Einsatz KAPITALKRAFT (Jahresabschluss zum 31. März 2015) Nettoumsatz (Umsatz ohne Reparaturkosten nicht GAAP-konform): USD 503 Millionen WICHTIGSTEN MANDATEN Über 200 Mandaten weltweit Große amerikanische Privatkundenbank Europäische Fluggeschellschaft Führender europäischer Reisekonzern Führende amerikanische Hypotekenbank Große amerikanische Fluggeschellschaft Nordamerikanische Reisebüro Führender Versicherer des Vereigniten Königsreich INDUSTRIESPEZIFISCHE ANERKENNUNG Weltweit tätiges Kosmetikunternehmen Riesenkonzern für Unterhaltungselektronik ant Unternehmen zur Forschung der Weltmarkt Führendes amerikanisches Finanzberatungsunterrnehen Großer amerikanischer Autoversicherer Zwei weltweit tätige Investmentbanken Führrende weltweit verbreitete Verbrauchts-gütermarken Führende weltweit verbreitete Getränkemarke Führende Logistikunternehmen Große Energie- und Gasversorger Führende Beherbergungsunternehmen Großer amerikanischer Baustoffversorger Weltweit tätiger Rückversicherer Weltweit tätiges Telekommunikationsunternehmen Führende australische Versicherungsgesellschaft Führungsdomäne IAOP 2014 Global Outsorcing Die 5 besten Unternehmen in der Industriebranche: Versorgungsunternehmen 2014 Die 20 besten Leaders in der Industriebranche: Customer Relationship 2014 Die 20 besten Leaders in der Industriebranche: Financial Services (Insurance) 2014 Leader der Everest Group s 2013 Insurance BPO PEAK Matrix Leader der Magic Quadrant** for Comprehensive Finance and Accounting (F&A) BPO by Gartner (Juni 2011, 2012, 2013, 2014) Leader der NelsonHall Insurance (LA&P) BPO; Overall (P&C)BPO Technologie und Führungsqualität der erste Preis von Golden Peacock Global Business Excellence Award 2013 Der Preis CIO100 Infrastructure Evolution Futurist Award, 2013 Der Preis Golden Peacock Global Business Excellence Award, 2013 WNS wurde 2013 in Medici Hall of Fame for Innovation eingeführt BPM Leadership Der erste Preis von Golden Peacock Global Award for Corporate Social Responsibility 2013 ASTD Best Award for Innovative Learning Initiatives WNS South Africa Captures Four BPeSA Award 2012 Stevie Gold für Best New Product or Service of the Year ProGenieSM Shared Services & Outsourcing Network (SSON) Excellence Award 2014 for Talent & Leadership Development wns.com 1

2 INDUSTRIEBEZOGENE LÖSUNGEN Bankwesen und Finanzdienstleistungen Bankgeschäfte Bearbeitung von Checks Bearbeitung von Lock-box ACH Bearbeitung Anpassung und Abruf von Daten aus Register Eröffnung und Verwaltung eines neuen Kontos Kreditkarten- Transaktion Verdachsanzeigen und Betrug Aktienverwaltung und Vermittlungsleistungen Eröffnung und Verwaltung eines Kontos Vermittlung- und Beratungsleistungen Kundendienstbetreuung Mit Transferstellen verbundenen Verfahren Portfolioverwaltung Anlageforschung Investmentbanking Pitch books, Unternehmensprofile und Finanzanalysen Finanzielle Muster, Prognosen und Aktualisierungen Erstellung von Beglaubigung von Forschungsberichten Business intelligence und Analyse Kredite Gewährung und Bearbeitung von Kredite Kreditprüfung Vertragsabschluss und Finanzierung Verfahren nach Vertragsabschluss und Due- Diligence Kreditverwaltung Beratung und Expertise Finanzwesen & Buchaltung Bilanzierung von Akquisitionen Finanzielle Optimierung Unternehmensfinanzen und - rechnung Risikomanagement und Compliance Strategische Initiativen Rechtsdienstleitsungen Immobilienübertragung Angebotsmanagement Dienstleistungsvertragsmanagement Sekretariats- und Koordinierungsleistungen Arbeitsvertragsmanagement und Unterstützung bei den Gerichtsverfahren Kontaktzentrum Kundendienstbetreuung Technischer Help Desk Sammlungen Verkäufe/ Up-Selling / Querverkauf Kundenbindung Kreditmanagement Transformationslösungen Beratungsdienstleistungen Programmverwaltung Prozessumgestaltung Qualiät und Six Sigma- Methode Technologische Dienstleisungen Forschung und Analyse Marktforschung Betriebswirtschaftliche Forschung Finanzielle Forschung Analytik des Kundenbeziehungsmanagement Datalösungen und - management Gesundheitswesen Zahlungspflichtige und Drittzugang Vorrechner Urteilungsfällung über Forderungen und Betriebsführung nach dem Ausnahmeprinzip Unterstützung in Versorgungsmanagement Rechnungsüberprüfung und Gebürenanpassung Versorger Inrechnungsstellung und Inkasso im Gesundheitsbereich Medizinische Kodierung Unterstützung bei Forschung und Verwaltung wns.com 2

3 Versicherung Dienstleistungen der Agentur Schriftverkehr Verlängerungen Kündigungen Provisionen Besondere Ausgleichszahlung Verwaltung der Verischerungsscheine Vorteile der Versicherungsscheine Neuwertversicherung und Quoten Änderung der Versicherungsscheine Inbound Kundenbetreuung Unterstüzung Verlängerungen Vor-Verlängerungen / Verischerungsprämie nach Ablauf Versäumnisse Indexieren und Erfassung Fachbereiche (Marine, Ingenieurwesen, hohes Reinvermögen) Halbzeit-Änderungen (spezifisch für das Gesundheitswesen) Aktualisierung der Datenbank der Kfz- Versicherungen Vermögensverwaltung Handelskonformität Leistungsmessung Credit-Research Datenverwaltung Liegenschaften Unterstützung für Neugeschäfte Verkäufe Umwandlung Annahme von Quoten Querverkauf und Up-selling Kundenanfragen Verischerungs statistische Dienstleistungen Expositionsbewertung Dateneingabe bezüglich Neugeschäfte Regelbasierte Versicherung Ausstellung von Versicherungsscheine Premium Administration Beantragung von Geldmitteln Erstattungen Inrechnungstellung Premiumartige Änderungen Änderung der bankbezogenen Informationen Kontoabstimmung Britische Bestimmungen über das Kfz- Unfallmanagement Erste Mitteilung über den Verlust (24/7 gültige Bestimmung) Reparaturmanagement und Ingenieurwesen Behandlung der Haftung Unterstützung Dritter Forderungsübergang Verwaltung der fehlerfreien Ansprüche Verfahrenstechnik zur Bearbeitung der Ansprüche Forderungen Aufbau der Forderungen Prüfung Überprüfung Vereinbarung Schriftverkehr Steueroptimierung Erste Mitteilung über den Verlust Versicherungsinhaber und Ansprüche der Vermittler Verfahrensanpassungen der Anspruchsmeldungen, Unterstützung und Verlängerungen Anspruchsbewertung Verhandlungen und Gerichtsverfahren Bearbeitung der Prüfung von Rückerstattungen Ansprüche Dritten Forderungsübergang Zahlungen der Lieferanten Fortschreiten der Ansprüche Ansprüche wegen Körperverletzungen Zahlungen der beauftragten Behörde Abgeltung der Ansprüche Beschluss über geltende Ansprüche Eingriff der manuellen Forderungen Überweisungen und Abhebungen Umsetzung der Verlustregelungen Herstellung Beschaffungskette Verwaltung und Analysierung von Lieferungen Akquisition Unterstützung Markt Intelligenz Ausgaben Analytik Logistik Logistik management Zeitplanung und Planung Analytik Markt Intelligenz MIS und Verkauf, Marketing und Kundendienst Service Auslieferung Kunden Feedback Tele-marketing Bestelldienst Markt Erforschung Akquisition Analytik Retention Analytik Marketing Effektivität Betrieb Fehler Änderung Chronisch und RCA Verkauf Ergebnis Geschäftsplanung Markt Intelligenz emarketing Geteiltes Service Rechnungserstellung Anfragen Marketing Analytik Support Rechnungserstellung Support Schuld Einkassierung wns.com 3

4 Einzelhandel und Verbraucher Warenverpackung Strategie Support Globale Landschaft Bewertung Segmentation und Targeting Kunden Antwort Modelierung und Treiber Analytik Modelierung von Initiative Erfolg Betrieb und finanzielle Forschung Erkentniss Support Markt Mix Modelierung Handel Optimierung Preisermittlung Analytik Ablage Optimierung Volumen Prognoserechnung Markt Forschung Beschaffungskette Analytik Kunden Analytik und Daten Service Auf Daten basierende Erkenntnis MIS und Daten management Daten Sanierung Daten Integrierung Information Arbeitshilfen Tracking Arbeitshilfen Simulation Arbeitshilfen Planung Arbeitshilfen Versand und Logistik Luftexpress / Versand /Bahn und Straße / Terminals Verkauf / Handel Tarif Update Raten Quoten Globale Angebot Handel Report und Analytik Fracht Buchungen Ergiebigkeit Analytik Service Vertrag / Raten Abmachung Aufrechterhaltung Kundendienst Kunden Unterstützung ecommerz Registrierung Service / Raten Anfragen Vor-Auskunft und Eingang Fracht Antrag Bechung Büro Kontakt Zentrum Kunden und Datenbak Administration Dokumentation Ladungsrechnung und Luftfrachtbrief Fracht Fehlerbehebung und Billing und Rechnungsstellung Fracht Audit Daten Transmission Ladeverzeichnis Auffahrung Information Zoll und Hafen Compliancen Betrieb PO Erstellung Fahrtenbuch und Treibstoff Zahlscheine Globales Tracking Equipment Kontrolle Terminal Betrieb Umladung und Kreuz-Docking Finanz Abrechnungsverbindlichkeite n Buchforderungen Kredit und Einkassierung Verkäufer Büro Rückhaltung und Demurrage Kosten, Audit und Verkäufer Abstimmung Hauptabschlussübersicht / Bank Abstimmung Terminplan Aufrechterhaltung Ablaufplanung Erstellung und Aufrechterhaltung Ladung Planung Gefahrgut Freigabe Reisen und Freizeit Verkauf und Kundendienst Kundendienst Verkaufsabteilung und Reservierungen Loyalitätsprogramm Kundenbeziehungen Verlorenes Gepäck Verfolgung und Kunden Support Website Navigation Spezialfach Hilfskraft Betrieb Fahrpreis Ausfüllung und Aufladung Betriebseinkommen Fahrpreis und Buchung Warteschlange Ablaufsteuerung PNR Servicierung Fraht Betrieb Support Plattform basierendes Service Angebot JADE - Passagier Einkommen Buchhaltung Lösung Verifare - Automatisches Web-basierendes Fahrpreis Audit Lösung SmartPro SM - AutomatedProration motor Gemeinsame Passagier / Fracht Einkommen Buchhaltung und auditierung Finanzwirtschaft und Buchhaltung Transaktionale Buchhaltung Personalmanagement Betrug Prävention und Kontrolle Analytik und MIS wns.com 4

5 Versorgung and Energie Verkaufsmanagement Campagnen Verkaufsmanagement Konto und Kontakt Eingebaute Verkaufsplanung und Analysis Kunden Finanzbuchhaltung Einziehung von Forderungen Abstimmung Abrechnung Disput und Kunden Anfragen Meter Betrieb und Billing Kunden Billing Vorkasse Konten Billing fuer Ungemessene Lieferkette und Distribution Ladungsrechnung und Luftfrachtbrief Verkauf und Kontrakt Verwaltung Technisches Support Dienst Import und export Dokumentation Frachtzettel Auditierung Versorgung Support Kundendienst Bestelldienst Dienstvertrag Beschwerden und Anforderungen Elektronisches Kundendienst Kontoverwaltung Vertragsverwaltung KREUZ-INDUSTRIE LÖSUNGEN Kontakt Zentrum Kundendienst Kunden verträgliches Entschluss Verkäufe (Kreuz-Verkauf / Hoch-Verkauf) Loyalitätsprogramm B2B und B2C Kollektion HR Support Computer- unterstützte Telephonische Interviews (CATI) Technische Hilfskraft Specialty help desk Kundendienst Analytik Kanale Stimme (Eingang / Ausgang) Weisse Post Chat Sozialmedien Sprachen Arabisch Holländisch Englisch Französisch Deutsch Italienisch Nordisch Portugiesisch Spanisch Rechnungs- und Finanzwesen Bezahlung Beibringung Abrechnungsverbindlichkeite n Spesenabrechnung Zahlung Verarbeitung Meldedatensatz Hauptbuchhaltung Anlagevermögen Steuer Ausfüllung und Betriebsbuchhaltung Interne Verrechnung Offenlegungspflicht Monatsabschluss und Konsolidierung Kassenanweisung Buchforderungen Billing und Kassenanweisung Bestellservice Kredit Kontrolle Kollektionen Gemeinschaftsfunktionsbereich Finanzministerium Bargeldmanagement Finanzplanung und Analysis Steuern und Compliance Entscheidungshilfe Betriebsbuchführung Versorgungskette Finanzen Kostenträgerrechnung Materialbuchhaltung Produktionsbuchhaltung Industrie-spezifische Buchhaltung Passagiereinnahmen Buchhaltung Einkommen Audit und Eintreibung Forderungsmanagement Kreditkontopflege Grundzins Buchhaltung Treuhänder Buchhaltung wns.com 5

6 Anwaltsdienste Eigentumsrecht Eigentum und Mietbesitz Übertragung Hypothek Refinanzierung legale Verarbeitung Anrecht Überprüfungs HIP Abrechnungsstelle Anwaltsfirma Abrechnungsstelle Digital Diktat Niederschrift Abrechnungsverbindlichkeiten und Hauptabschlussübersicht Angestellten Datenhaltung und Gehaltsabrechnung Gemeinschafts Legal Support Vertragsverwaltung Legale Forschung Gerichtsverfahren Support Personenschaden Anschpruch Neue Schadenbearbeitung Medizinischer Beweis Evaluirung Schadenabwicklung und Abschluss Forschung und Analytik Für Banking und Finanzielle Kunden Ökobilanz Campagnen und Kanalmanagement Risikoverfolgung und Kreditwürdigkeitsprüfung Betrug und Kollektionen Analytic Network Planung Kontakt Zentrum Analytik Abmaß und Für Betriebsmittel und Gesundheitspflege Markt und Geschäft Forschung Nachfrage Konjunkturprognose Kunden Ökobilanz Analytik Kunden Risiko Kreditwürdigkeitsprüfung Verlust Modellierung Abmaß und Für Einzelhandel und Verbrauchsgüter Strategie Support Entscheidungshilfe Usanz Analytik und Datendienste Information Arbeitshilfen Für Reisen und Freizeit Kunden Ökobilanz Analytik Campagnen und Kanalmanagement Kontakt Zentrum Arbeiterschaft Analytik Web Analytik Einkommen und Preisangabe Abmaß und Datendienste Daten Ansammlung und Konsolidierung Daten Reinigung Trendanalyse und Berichterstellung Exekutive Armaturenbrett Markt Forschung (Primärforschung) Forschungsdesign Daten Kollektion Daten Bearbeitung Analysis und Presentation Betriebsforschung (Sekundärforschung) Gesellschaft Forschung Industrie Forschung Informationsdienst des Unternehmens Bücherei Finanzielle Forschung Gemeinschaftsfinanzen Anteilskapital Forschung M&A Forschung Analytik Support Beschaffung Analytik Ausgabe Daten Analysis Markt Intelligenz Lieferanten und Analysis Akquisition Support Gemeinsame PowerPoint Aufzeichnungsträger MIS Finanz und Buchhaltung Datenmanagement WNS Analytik Urteil Arbeitsmachine (WADE SM ) - Preisgekrönte Lösung für den Abbau Strategische Einblicke in der C-Suite Für Versicherung Kunden Ökobilanz Analytik Campagnen und Kanalmanagement Versicherungsstatistisch Analytik Risikoeinschätzung Analytik Forderung Analytik Abmaß und wns.com 6

7 Umgestaltung Lösungen Consulting und Program Umgestaltungsstrategie Definition und Planung Globale, Multi-Bereich Lösung Definition / Entwicklung Umgestaltung Fahrplan und Betrieb Angelegenheiten Entwicklung Program und Änderungs Betrieb Angelegenheiten Ausführung und Validierung Prozess und Qualität Qualitätsprogram Strategie und Einrichtung Problem Definition und Ursachenanalyse Leistungssteigerung, Leistungsvergleich und Metrik Definition Prozess innerbetrieblicher Strukturwandel (Six Sigma, Lean) Program und Umgestaltung Technologische Geschäftslösungen / ERP Optimierung Anwendungsentwicklung, Erhaltung und Support Geschäftsprozess Informationsdienst des Unternehmens und Analytik Lösungen Infrastruktur und Network GLOBALE PRÄSENZ Amerika Costa Rica USA Europa Polen Rumänien GB Africa, Asien-Pazifik und Naher Osten Indien South Africa Sri Lanka Philippinen UAE China Unser Netzwerk von 37 globalen Lieferzentren kommt den Bedarf an sprachlicher, kultureller Ausrichtung, Redundanz und 24/7 Betrieb. MANAGEMENT TEAM Corporate Team Keshav R. Murugesh Chief Executive Officer WNS Group Sanjay Puria Chief Financial Officer WNS Group R. Swaminathan Chief People Officer WNS Group Ronald Gillette Sanjay Jain Krishnan Raghunathan Chief Operating Officer Chief Strategy Officer Chief Capability Officer Suhrid Brahma Manish Vora Chief Technology Officer Head of Sales, Asia Pacific and Middle East region wns.com 7

8 Business Unit Team Gautam Barai Business Unit Leader, Insurance, Healthcare; and Banking and Financial Services Jay Venkateswaran Business Unit Leader, Manufacturing, Telecom, Retail and Consumer Packaged Goods, Diversified Businesses Deepak Gupta Entwicklungsführer der Betriebliche Contact Center und Oberstes Haupt, Internationale Auslieferungsorte Sanjeev Sinha Arun Kharbanda Sulakshana Patankar Business-Unternehmenssleiter: Forschung und Analysen im Bereich der Dienstleistungen Business-Unternehmenssleiter: Beratung und Analysen im Bereich der Dienstleistungen Business Unit Leader, Utilities; and India Business and Strategic Initiatives Edwin Harrell Chief Executive Officer, WNS Assistance **Gartner unterstützt (präferiert) keine Anbieter, Produkte oder Dienstleistungen, welche in seinen Forschungspublikationen erwähnt werden und empfiehlt keinen Endverbraucher sich für einen bestimmten Anbieter (z.b.: mit den höchsten Bewertungen in den verschiedenen Kategorien) zu entscheiden. Gartner Forschungspublikationen repräsentieren ausschließlich die Meinung der Gartner Forschungsorganisation und sollten nicht als faktenbezogene Grundlage herangezogen werden. Gartner distanziert sich von allen Haftungs- und Gewährleistungsansprüchen, direkt verbundene und damit im Zusammenhang stehende, mit besonderer Respekt gegenüber jener Forschung, inklusive jeglicher weiterer Haftungs- und Gewährleistungsansprüche bezüglich der Marktkompatibilität und Eignung hinsichtlich eines bestimmten Zweckes. wns.com 8

9 India Gate No. 4, Godrej & Boyce Complex Pirojshanagar, Vikhroli (West) Mumbai South Africa Knowledge Park 2, Heron Crescent, Century City, Cape Town, 8001 USA 15 Exchange Place Jersey City, New Jersey UK HPH3, Hyde Park Hayes Millington Road, Hayes Middlesex, UB3 4AZ Australia Sri Lanka HNB Towers, Level , T B Jayah Mawatha Colombo 10 UAE 3W 113 Dubai Airport Free Zone, P O Box 54378, Dubai Suite 902 B, Ebene 9 61 Lavender Street Milsons Point Sydney NSW 2061 China 30F, Shun Tak Business Center, 246 Zhongshan Road 4, Guangzhou, Costa Rica 3rd Floor, Building H, Forum I Business Park Santa Ana, San Jose The Philippines 1880 Building, Eastwood City Cyberpark Bagumbayan, Quezon City 1100 Poland Luzycka Office Park ul. Luzycka 6 Building B 1st floor Gdynia Romania Westgate Park, Building H1 24 Preciziei St. Bucharest Für eine komplette Auflistung über alle Büros, besuchen Sie bitte Für mehrere Informationen, bitte schreiben Sie uns auf wns.com 9

Globales Supply Chain Management in der Cloud. Hermes Winands Senior Executive Stuttgart, 02. März 2010

Globales Supply Chain Management in der Cloud. Hermes Winands Senior Executive Stuttgart, 02. März 2010 Globales Supply Chain Management in der Cloud Hermes Winands Senior Executive Stuttgart, 02. März 2010 Logistik wird zunehmend global 2 Die Geschäftsbeziehungen in der Logistik werden zunehmend komplexer

Mehr

Neue Strategien und Innovationen im Umfeld von Kundenprozessen

Neue Strategien und Innovationen im Umfeld von Kundenprozessen Neue Strategien und Innovationen im Umfeld von Kundenprozessen BPM Forum 2011 Daniel Liebhart, Dozent für Informatik an der Hochschule für Technik Zürich, Solution Manager, Trivadis AG Agenda Einleitung:

Mehr

Wie man herausragende Kundenerfahrung über den gesamten Kunden-Lebenszyklus erzielt. Albert Bossart, Sales Manager, NICE Systems

Wie man herausragende Kundenerfahrung über den gesamten Kunden-Lebenszyklus erzielt. Albert Bossart, Sales Manager, NICE Systems Wie man herausragende Kundenerfahrung über den gesamten Kunden-Lebenszyklus erzielt Albert Bossart, Sales Manager, NICE Systems Die komplette Voice of the Customer (VoC) DIREKT Echtzeit oder Event-basiertes

Mehr

EMEA Leader in Connecting Business & Technology

EMEA Leader in Connecting Business & Technology EMEA Leader in Connecting Business & Technology 15 years of International Expansion Information and Communication Technology 0.5 billion turnover NORWAY Long-term annual growth (>25%) UNITED KINGDOM DENMARK

Mehr

Axpo Informatik AG. Firmenpräsentation Dezember 2014. Axpo Informatik AG

Axpo Informatik AG. Firmenpräsentation Dezember 2014. Axpo Informatik AG Axpo Informatik AG Firmenpräsentation Dezember 2014 Axpo Informatik AG Agenda 1. Unsere Vision 2. Unsere Strategische Ausrichtung 3. Unser Profil 4. Unsere Organisation 5. IT-Kundenportal 6. Axpo Informatik

Mehr

Strategisches Project Office (SPO) Partner für Projekt und Portfoliomanagement

Strategisches Project Office (SPO) Partner für Projekt und Portfoliomanagement Strategisches Project Office (SPO) Partner für Projekt und Portfoliomanagement Die Wahrheit über Projekte. nur 24% der IT Projekte der Fortune 500 Unternehmen werden erfolgreich abgeschlossen 46% der Projekte

Mehr

novem business applications GmbH BI Forum München, 7. Oktober 2009 Dr. Peer Schwieren Geschäftsführer

novem business applications GmbH BI Forum München, 7. Oktober 2009 Dr. Peer Schwieren Geschäftsführer 1 novem business applications GmbH BI Forum München, 7. Oktober 2009 Dr. Peer Schwieren Geschäftsführer 2 novem business applications GmbH novem Perspektiven Mehr Performance für unsere Kunden Niederlassungen

Mehr

Wie Social Media die Geschäftswelt verändert. Axel Schultze President

Wie Social Media die Geschäftswelt verändert. Axel Schultze President Wie Social Media die Geschäftswelt verändert Axel Schultze President Copyright Xeequa Corp. 2008 Social Media aus der Vogelperspektive Copyright Xeequa Corp. 2008 Fast 10 Jahre Social Media - im Zeitraffer

Mehr

NICE Performance Management. Albert Bossart, Sales Manager DACH, NICE Switzerland AG

NICE Performance Management. Albert Bossart, Sales Manager DACH, NICE Switzerland AG NICE Performance Management Albert Bossart, Sales Manager DACH, NICE Switzerland AG Performance Verbesserung für Mitarbeiter mit Kundenbeziehungen Aussendienst Tele- Sales Interner Verkauf Neuakuisition

Mehr

A Studienablaufplan insgesamt

A Studienablaufplan insgesamt A Studienablaufplan insgesamt 1. Semester 2. Semester 6 Pflichtmodule (30 ECTS) 6 Wahlpflichtmodule (30 ECTS) 120 ECTS Grand Ecrit: Strategieprojekt (5 ECTS) Sésame: Beratungsprojekt mit Unternehmensbezug

Mehr

Wer sind wir. Wie können wir Ihnen helfen

Wer sind wir. Wie können wir Ihnen helfen Wer sind wir Wie können wir Ihnen helfen Was ist unsere Motivation? Wir sind von Innovation getrieben und wir genießen das Erforschen intelligenter BPO-Lösungen, die unseren Kunden helfen, den Erfolg zu

Mehr

PAC IT-Services-Preisdatenbank 2015. Preise und Entwicklungen im deutschen IT-Dienstleistungsmarkt 2014-2016 Angebot für IT-Dienstleister

PAC IT-Services-Preisdatenbank 2015. Preise und Entwicklungen im deutschen IT-Dienstleistungsmarkt 2014-2016 Angebot für IT-Dienstleister Preise und Entwicklungen im deutschen IT-Dienstleistungsmarkt 2014-2016 Angebot für IT-Dienstleister Die PAC IT-Services-Preisdatenbank im Überblick 15.000 Referenzpreise ausgewertet über 6 Dimensionen

Mehr

Innovation an der Kundenschnittstelle: Banking für Banken und deren Kunden einfacher, schneller und integriert über alle Touchpoints

Innovation an der Kundenschnittstelle: Banking für Banken und deren Kunden einfacher, schneller und integriert über alle Touchpoints Innovation an der Kundenschnittstelle: Banking für Banken und deren Kunden einfacher, schneller und integriert über alle Touchpoints Microsoft Schweiz, Wallisellen 19. März 2013 Michael Stemmle Manuel

Mehr

Digitalisierung bei Banken Wo stehen Sie bezüglich der neuen Normalität? Der "Digital Readiness Check" - DRC

Digitalisierung bei Banken Wo stehen Sie bezüglich der neuen Normalität? Der Digital Readiness Check - DRC Digitalisierung bei Banken Wo stehen Sie bezüglich der neuen Normalität? Der "Digital Readiness Check" - DRC Definition Digitalisierung im Banking: Um was geht es eigentlich konkret? Digitalisierung im

Mehr

Stand 2008.08. Vorstellung der EXXETA

Stand 2008.08. Vorstellung der EXXETA Stand 2008.08 Vorstellung der EXXETA Unternehmensprofil EXXETA optimiert ausgewählte Geschäftsprozesse ihrer Kunden auf Fach- und IT-Ebene. EXXETA bietet Fach- und Technologie-Beratung mit Branchen-, Prozessund

Mehr

Outsourcing kaufmännischer Aufgaben

Outsourcing kaufmännischer Aufgaben Outsourcing kaufmännischer Aufgaben speziell für Existenzgründer und kleine Unternehmen 7-it Forum am 1.12.2003 Outsourcing Fragen Was ist eigentlich Outsourcing? Für welche betrieblichen Aufgaben ist

Mehr

Kurzprofile September 2015 / Kaufmännisch

Kurzprofile September 2015 / Kaufmännisch Ref. Nr. 942 Kurzprofile September 2015 / Kaufmännisch Leiterin Kundendienst / Verkaufsleiterin international Leiterin globaler Kundendienst Industrie - Jährliche Budgetverantwortung von 56 MUSD - Strategische

Mehr

Hybride und endnutzerorientierte Cloudlösungen sind das Erfolgsmodell der Gegenwart

Hybride und endnutzerorientierte Cloudlösungen sind das Erfolgsmodell der Gegenwart Hybride und endnutzerorientierte Cloudlösungen sind das Erfolgsmodell der Gegenwart Customer and Market Strategy, Cloud Business Unit, SAP AG Mai 2013 Geschwindigkeit. Schnelles Aufsetzen neuer Themen

Mehr

EXPERT TALK am 21. Mai 2014 in Berlin

EXPERT TALK am 21. Mai 2014 in Berlin EXPERT TALK am 21. Mai 2014 in Berlin Medipolis-Gruppe betreibt in Deutschland 4 Apotheken Schnell entwickelndes Onlinegeschäft, das ca. 20 % des Umsatzes generiert 2007 Medipolis.de als Online-Kanal der

Mehr

IT Trends in Banking

IT Trends in Banking IT Trends in Banking Bernhard F. Kraft, Executive Partner IT-Forum Darmstadt Rhein Main Neckar Darmstadt, 25. Juni 2009 Copyright 2009 Accenture All Rights Reserved. Accenture, its logo, and High Performance

Mehr

Ariba. EPK-Kaufprozess. Ausarbeitung von Ronny Kanjirathumoottil. Ronny Kanjirathumoottil 4AHDVK 09.12.2009

Ariba. EPK-Kaufprozess. Ausarbeitung von Ronny Kanjirathumoottil. Ronny Kanjirathumoottil 4AHDVK 09.12.2009 2009 Ariba EPK-Kaufprozess Ausarbeitung von Ronny Kanjirathumoottil Ronny Kanjirathumoottil 4AHDVK 09.12.2009 Inhaltsverzeichnis: 1) Beschreibung der Firma Seite 3 2) Gesamt Überblick des Prozesses Seite

Mehr

for better business WHO WE ARE

for better business WHO WE ARE WHO WE ARE WHO WE ARE UNTERNEHMENSPROFIL Die a1m GmbH ist ein technischer Diesnstleister für die Zahlungsindustrie mit Sitz in Berlin. Das Unternehmen wurde von erfahrenen Spezialisten gegründet, die,

Mehr

Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management. Bank- und Finanzwirtschaft. Bank- und Versicherungswirtschaft

Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management. Bank- und Finanzwirtschaft. Bank- und Versicherungswirtschaft Fachhochschul-Studiengänge und akademische Grade Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN BEI HARVEY NASH

HERZLICH WILLKOMMEN BEI HARVEY NASH HERZLICH WILLKOMMEN BEI HARVEY NASH Harvey Nash Eine Übersicht Unsere Mission. Wir beschaffen unseren Kunden die besten Talente. Weltweit. Auf jede erdenkliche Weise. GLOBALE STÄRKE Ein führender Innovator

Mehr

OSRAM Opto Semiconductors GmbH. Herausforderung der VCSEL- Serienmesstechnik Kennlinie VCSEL. Christoph Neureuther OS T T

OSRAM Opto Semiconductors GmbH. Herausforderung der VCSEL- Serienmesstechnik Kennlinie VCSEL. Christoph Neureuther OS T T OSRAM Opto Semiconductors GmbH Herausforderung der VCSEL- Serienmesstechnik Kennlinie VCSEL Christoph Neureuther OS T T optische Ausgangsleistung Popt @ P Single Mode Ith Strom If @ P_spec 18.04.2006 Seite:

Mehr

Stefan Horneborg BPM Sales Specialist DACH / Eastern Europe Oktober, 2013. Copyright OpenText Corporation. All rights reserved.

Stefan Horneborg BPM Sales Specialist DACH / Eastern Europe Oktober, 2013. Copyright OpenText Corporation. All rights reserved. Stefan Horneborg BPM Sales Specialist DACH / Eastern Europe Oktober, 2013 Copyright OpenText Corporation. All rights reserved. Erarbeiten eines Business Cases für BPM Oder Der schnelle Weg zu realen Ergebnissen

Mehr

Swiss Insurance Club. Shared Services Überblick über Einsatzmöglichkeiten und Lessons Learned bei Versicherungen. Zürich, 14.

Swiss Insurance Club. Shared Services Überblick über Einsatzmöglichkeiten und Lessons Learned bei Versicherungen. Zürich, 14. Swiss Insurance Club Shared Services Überblick über Einsatzmöglichkeiten und Lessons Learned bei Versicherungen Zürich, 14. September 2006 Agenda Nutzen, Trends und Vorgehen Einsatzmöglichkeiten bei Versicherungen

Mehr

Sustainable Trade Nachhaltigkeit im weltweiten Handel. Workshop B1 Nachhaltigkeit und Finanzdienstleistungen Green Economy Konferenz - Berlin

Sustainable Trade Nachhaltigkeit im weltweiten Handel. Workshop B1 Nachhaltigkeit und Finanzdienstleistungen Green Economy Konferenz - Berlin Sustainable Trade Nachhaltigkeit im weltweiten Handel Workshop B1 Nachhaltigkeit und Finanzdienstleistungen Green Economy Konferenz - Berlin Trade Austausch von Waren und Dienstleistungen kann durch verschiedene

Mehr

Mag. Gert Bergmann, MIM, MBA

Mag. Gert Bergmann, MIM, MBA Mag. Gert Bergmann, MIM, MBA Zusammenfassung der Erfahrungen und Tätigkeiten Vorsitzender / Mitglied von Geschäftsführungen verschiedener Unternehmen der Dienstleistungs- und Automobilindustrie in Europa,

Mehr

BOARD Deutschland GmbH

BOARD Deutschland GmbH BOARD Deutschland GmbH Roger Schymik Senior PreSales Consultant BOARD Deutschland GmbH Better decisions. Better business. Der Wendepunkt WETTBEWERBSFÄHIGKEIT BI & CPM WENDEPUNKT Entscheidungs -effektivität

Mehr

Chris Schmidt - istockphoto. FDI Reporting 2014. Stand: 27.04.2015

Chris Schmidt - istockphoto. FDI Reporting 2014. Stand: 27.04.2015 Chris Schmidt - istockphoto FDI Reporting 2014 Stand: 27.04.2015 Deutschland verzeichnete im Jahr 2014 insgesamt fast 1.700 ausländische Investitionen. Ergebnisse des Reportings 2014 Insgesamt meldeten

Mehr

Corporate Services. Frank Appel, Mitglied des Vorstands, Deutsche Post World Net

Corporate Services. Frank Appel, Mitglied des Vorstands, Deutsche Post World Net Corporate Services Frank Appel, Mitglied des Vorstands, Deutsche Post World Net Agenda Überblick über Corporate Services bei DPWN Unsere Leistungen im Einzelnen Nächster Schritt: Partner & Herausforderer

Mehr

Technische Integration des Informationssystems über SAP (1/6)

Technische Integration des Informationssystems über SAP (1/6) Technische Integration des Informationssystems über SAP (1/6) Software Systemsoftware Anwendungssoftware Betriebssysteme Standardsoftware Individualsoftware Übersetzungsprogramme Dienstprogramme andere

Mehr

Managed Infrastructure Service (MIS) Schweiz

Managed Infrastructure Service (MIS) Schweiz Pascal Wolf Manager of MIS & BCRS Managed Infrastructure Service (MIS) Schweiz 2011 Corporation Ein lokaler Partner in einem global integrierten Netzwerk Gründung im Jahr 2002 mit dem ersten full-outtasking

Mehr

Corporate Card Programm. Volkswagen Konzern

Corporate Card Programm. Volkswagen Konzern Corporate Card Programm Volkswagen Konzern 1 Thomas Bammel Teamleader Bankoperation V O L K S W A G E N AKTIENGESELLSCHAFT 011 1842-44 / K-FTT D-38436 Wolfsburg Germany Tel. +49-5361-9-24237 e-fax +49-5361-9-57-24237

Mehr

Lebenslauf Rudolf Brandner

Lebenslauf Rudolf Brandner Lebenslauf Rudolf Brandner Rudolf Brandner ist ein unabhängiger Berater der unter der Marke ECbRB (Enterprise Consulting by Rudolf Brandner) tätig ist. Rudolf Brandner ist ein vertraulicher Berater für

Mehr

INHALT. Noerr in Rumänien. Finanzberatung. Steuerberatung. Ansprechpartner. Über Noerr. Standorte

INHALT. Noerr in Rumänien. Finanzberatung. Steuerberatung. Ansprechpartner. Über Noerr. Standorte INHALT Noerr in Rumänien Finanzberatung Steuerberatung Ansprechpartner Über Noerr Standorte 3 5 6 7 8 9 2 NOERR IN RUMÄNIEN Noerr steht für hervorragende Kenntnis der wirtschaftlichen und rechtlichen Gegebenheiten

Mehr

Qualifikation mit Zukunft

Qualifikation mit Zukunft Qualifikation mit Zukunft 25 Jahre duale Ausbildung in Portugal Standorte in Portugal www.dual.pt Zentrum Dual Porto Porto Leitung Dual - Lissabon (Produktentwicklung, Marketing, Beratung, Finanzen, Qualität)

Mehr

IT- & TK-Lösungen für den Mittelstand Flexible IT-Nutzungskonzepte Eine Herausforderung

IT- & TK-Lösungen für den Mittelstand Flexible IT-Nutzungskonzepte Eine Herausforderung IT-Leasing IT-Services IT-Brokerage TESMA Online CHG-MERIDIAN AG Die CHG-MERIDIAN AG wurde 1979 gegründet und gehört seither zu den weltweit führenden Leasing- Unternehmen im Bereich Informations-Technologie

Mehr

Business Performance Management Next Generation Business Intelligence?

Business Performance Management Next Generation Business Intelligence? Business Performance Management Next Generation Business Intelligence? München, 23. Juni 2004 Jörg Narr Business Application Research Center Untersuchung von Business-Intelligence-Software am Lehrstuhl

Mehr

Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management

Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management Fachhochschul-Studiengänge und akademische Grade Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge

Mehr

International Relations Center (ZIB)

International Relations Center (ZIB) International Relations Center (ZIB) University of Cologne Faculty of Management, Economics and Social Sciences Anerkennung von Studienleistungen aus dem Ausland für Master-Studiengänge (PO 2008), hier:

Mehr

software, hardware und wissen für business intelligence lösungen software, hardware and knowledge for business intelligence solutions

software, hardware und wissen für business intelligence lösungen software, hardware and knowledge for business intelligence solutions software, hardware und wissen für business intelligence lösungen software, hardware and knowledge for business intelligence solutions Vom OLAP-Tool zur einheitlichen BPM Lösung BI orientiert sich am Business

Mehr

Anhang 1.3: Minor Bankbetriebslehre (24 LP) Prüfungs - form KL 6 24

Anhang 1.3: Minor Bankbetriebslehre (24 LP) Prüfungs - form KL 6 24 Anhang 1: Nebenfach Betriebswirtschaftslehre 24 Anhang 1.1: Minor Accounting (24 ) Betriebswirtschaftliche Steuerlehre I Betriebswirtschaftliche Steuerlehre II International Taxation Internationale Rechnungslegung

Mehr

Lernprogramme. Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz. Datenschutz. Fremdsprachen. Office-Anwendungen

Lernprogramme. Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz. Datenschutz. Fremdsprachen. Office-Anwendungen Bei uns finden Sie ein umfangreiches Angebot an sofort einsetzbaren n (WBTs) zu unterschiedlichen Themen. Die WBTs können Sie in Ihre eigene Lernplattform einbinden. Oder Sie nutzen das b+r Lerningcenter.

Mehr

E-Insurance. Creating a Competitive Advantage

E-Insurance. Creating a Competitive Advantage E-Insurance Creating a Competitive Advantage Agenda Studie e-insurance Studie e-insurance Darstellung der wichtigsten Ergebnisse Implikationen für die Versicherungsbranche 2 The Economic Intelligence Unit

Mehr

Viele Blickwinkel, ein Fokus. Pepper Integrated Marketing

Viele Blickwinkel, ein Fokus. Pepper Integrated Marketing Viele Blickwinkel, ein Fokus. Pepper Integrated Marketing Wer ist Pepper? Pepper ist eine führende Agentur für integriertes Marketing und Kommunikation, die ihre Kunden mit globaler Präsenz und lokalem

Mehr

Profil Thorsten Soll Unternehmensberatung

Profil Thorsten Soll Unternehmensberatung Profil Thorsten Soll Unternehmensberatung Durlacher Straße 96 D-76229 Karlsruhe Tel.: +49 (0)721 6293979 Mobil: +49 (0)173 2926820 Fax: +49 (0)3212 1019912 Email: Web: Consulting@Thorsten-Soll.de www.xing.com/profile/thorsten_soll

Mehr

Studiengang Betriebswirtschaft. Fachbereich Marketing & Relationship Management. Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf

Studiengang Betriebswirtschaft. Fachbereich Marketing & Relationship Management. Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf Studiengang Betriebswirtschaft Fachbereich Marketing & Relationship Management Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf Fachbereich Marketing & Relationship Management Fachhochschule Salzburg

Mehr

Unternehmensdarstellung BearingPoint GmbH, Deutschland. Juli 2014

Unternehmensdarstellung BearingPoint GmbH, Deutschland. Juli 2014 Unternehmensdarstellung BearingPoint GmbH, Deutschland Juli 2014 Unternehmensprofil BearingPoint. Fokussierte Lösungen für komplexe Herausforderungen BearingPoint ist eine der führenden Management- und

Mehr

Multi Channel Retailing

Multi Channel Retailing Retail Consulting Multi Channel Retailing Der Handel auf dem Weg zur konsumentenorientierten Organisation 1 Wincor Nixdorf Retail Consulting Procter & Gamble Partnership mysap.com, SAP Retail, Intos, SAF

Mehr

Aktueller Stand der französischen Niederlassungen und Investitionen in Deutschland

Aktueller Stand der französischen Niederlassungen und Investitionen in Deutschland Chris Schmidt - istockphoto Aktueller Stand der französischen Niederlassungen und Investitionen in Deutschland Lecongrès, 24. Oktober 2014 Dr. Benno Bunse Geschäftsführer Germany Trade and Invest Agenda

Mehr

2005 Matura, Schwerpunktfach Biologie und Chemie (Gymnasium Immensee, Schweiz) 2014 ITIL 2011 Foundation Six Sigma Yellow Belt GMP Online

2005 Matura, Schwerpunktfach Biologie und Chemie (Gymnasium Immensee, Schweiz) 2014 ITIL 2011 Foundation Six Sigma Yellow Belt GMP Online Personalprofil Carolin Bente Junior Consultant E-Mail: carolin.bente@arcondis.com AUSBILDUNG BERUFLICHE WEITERBILDUNG BESONDERE TÄTIGKEITEN 2013 Bachelor of Arts in Wirtschaftswissenschaften (Universität

Mehr

Investitionsmöglichkeiten von KMUs in der RAK Free Trade Zone. Nadia Rinawi Regional Manager

Investitionsmöglichkeiten von KMUs in der RAK Free Trade Zone. Nadia Rinawi Regional Manager Investitionsmöglichkeiten von KMUs in der RAK Free Trade Zone Nadia Rinawi Regional Manager 30. Oktober 2008 Was wissen Sie bereits über die VAE? Wirtschaftswachstum Anteil Non-Oil -Sektor Anteil Re-Exporte

Mehr

Market Intelligence für die Erfolgsfaktoren Ihres Unternehmens.

Market Intelligence für die Erfolgsfaktoren Ihres Unternehmens. SVP-Experten wissen, was die Märkte von morgen treibt. Entscheidungsgrundlagen: Schnell. Persönlich. Kreativ. Market Intelligence für die Erfolgsfaktoren Ihres Unternehmens. 2012 SVP-Experten. Was sie

Mehr

Making the First Mile of Business Smarter

Making the First Mile of Business Smarter Making the First Mile of Business Smarter Inhalt Was ist die First Mile? 3 Smart Process Applications 5 Da ansetzen, wo es am wichtigsten ist 6 Warum Kofax? 7 Kofax Kundenreferenzen & Videos 8 Ihr Kontakt

Mehr

ITML FORUM 2015. Rundum Perspektiven für Ihr Business

ITML FORUM 2015. Rundum Perspektiven für Ihr Business ITML FORUM 2015 Rundum Perspektiven für Ihr Business Agenda ZEIT PLENUM Allgemein 10:15 ITML und SAP Quo Vadis Tobias Wahner und Stefan Eller, Geschäftsführer ITML 11:00 S/4 HANA die neue ERP Welt der

Mehr

Aufbau einer lokalen USA Geschäftspräsenz

Aufbau einer lokalen USA Geschäftspräsenz Marktexpansion bayerischer IT- & Telekommunikationsunternehmen: Aufbau einer lokalen USA Geschäftspräsenz BICC Talk, Gate, Garching, November 2011 Silke Miehlke, Director Consulting Services AHK USA Atlanta

Mehr

ITIL V3 zwischen Anspruch und Realität

ITIL V3 zwischen Anspruch und Realität ITIL V3 zwischen Anspruch und Realität Christian Lotz, Dipl.-Inform. Med. certified IT Service Manager & ISO 20000 Consultant 9. März 2009 IT-Service Management ISO 20000, ITIL Best Practices, Service

Mehr

SAP Business ByDesign als Plattform für die kaufmännische Prozessoptimierung

SAP Business ByDesign als Plattform für die kaufmännische Prozessoptimierung SAP Business ByDesign als Plattform für die kaufmännische Prozessoptimierung Clemens Dietl Vorstand m.a.x. it Unternehmenssoftware Zeitstrahl Von der Finanzbuchhaltung zu SaaS 2004 SAP Business Suite 2010

Mehr

Wir leben E-Commerce. Ihr Online-Geschäft in guten Händen

Wir leben E-Commerce. Ihr Online-Geschäft in guten Händen Wir leben E-Commerce. Ihr Online-Geschäft in guten Händen Der Markt der Zukunft liegt im Internet Nur online wird es möglich sein, global zu akzeptablen Kosten anzubieten. Sie haben diesen Trend erkannt

Mehr

Web-Strategie für Websites der nächsten Generation. Peter Mielke

Web-Strategie für Websites der nächsten Generation. Peter Mielke <peter.mielke@infopark.de> Web-Strategie für Websites der nächsten Generation Peter Mielke Wozu brauchen wir eine Web-Strategie? Evolution von Websites Die statische Website hat ausgedient Websites sind

Mehr

Wirtschaftswissenschaften Unternehmen im Wettbewerb

Wirtschaftswissenschaften Unternehmen im Wettbewerb Institut für betriebswirtschaftliches Management im Fachbereich Chemie und Pharmazie Wirtschaftswissenschaften Unternehmen im Wettbewerb Modul Wirtschaftswissenschaften im MSc Chemie Wintersemester 2012/2013

Mehr

GESCHÄFTSZAHLEN SCHMACKHAFT ZUBEREITET Franke Kitchen Systems erhöht mit IBM Cognos die Flexibilität bei der Analyse von SAP-Daten

GESCHÄFTSZAHLEN SCHMACKHAFT ZUBEREITET Franke Kitchen Systems erhöht mit IBM Cognos die Flexibilität bei der Analyse von SAP-Daten GESCHÄFTSZAHLEN SCHMACKHAFT ZUBEREITET Franke Kitchen Systems erhöht mit IBM Cognos die Flexibilität bei der Analyse von SAP-Daten Thomas Ehret, Franke Kitchen Systems Group (Aarburg, Schweiz), email:

Mehr

Geschäftsprozesse automatisieren: aber sicher!

Geschäftsprozesse automatisieren: aber sicher! Geschäftsprozesse automatisieren: aber sicher! Wege in die Automatisierung von Vorgängen per E-Mail, Brief, Web & App in Posteingang und Kundenservice Hans-Günter Hagen, GF ITyX Gruppe Seite 1 Multichannel

Mehr

Profil. The Remote In-Sourcing Company. www.intetics.com

Profil. The Remote In-Sourcing Company. www.intetics.com The Remote In-Sourcing Company Profil Für weitere Informationen senden Sie uns bitte eine E-Mail an: contact@intetics.com oder rufen Sie uns bitte an: +49-211-3878-9350 Intetics erstellt und betreibt verteilte

Mehr

BOARD All in One. Unternehmen Lösung Referenzen

BOARD All in One. Unternehmen Lösung Referenzen BOARD All in One Unternehmen Lösung Referenzen Unternehmen BOARD Führender Anbieter für BI & CPM mit Sitz in Lugano Gegründet 1994 eigene Software seit 19 Jahren Eigenfinanziert & profitabel Weltweite

Mehr

VMware & Trend Micro Hosting Verträge & Lösungen. Teresa Morcinek, Enterprise Account Manager, SoftwareONE Deutschland GmbH

VMware & Trend Micro Hosting Verträge & Lösungen. Teresa Morcinek, Enterprise Account Manager, SoftwareONE Deutschland GmbH VMware & Trend Micro Hosting Verträge & Lösungen bei SoftwareONE Teresa Morcinek, Enterprise Account Manager, SoftwareONE Deutschland GmbH Unsere Geschichte als globaler Reseller 62 weltweit Neuseeland,

Mehr

Modernes Design einer agilen und integrierten Finanz- und Risikoarchitektur

Modernes Design einer agilen und integrierten Finanz- und Risikoarchitektur Modernes Design einer agilen und integrierten Finanz- und Risikoarchitektur ifb group, 07.07.2014 Neue regulatorische Anforderungen für Finanzdienstleister Zusätzliche Einflüsse durch das Basel Committee

Mehr

ENTERPRISE PERFORMANCE MANAGEMENT LÖSUNGEN

ENTERPRISE PERFORMANCE MANAGEMENT LÖSUNGEN ENTERPRISE PERFORMANCE MANAGEMENT LÖSUNGEN Keine Software zu installieren Überall und jederzeit MANAGEN SIE DIE ART WIE SIE ARBEITEN Corporater EPM Suite On-Demand-ist ist so konzipiert, dass Sie schnellen

Mehr

CIBER DATA CENTER für höchste Ansprüche an Datensicherheit

CIBER DATA CENTER für höchste Ansprüche an Datensicherheit CIBER Hosting Services CIBER DATA CENTER für höchste Ansprüche an Datensicherheit Die Sicherheit Ihrer Daten steht bei CIBER jederzeit im Fokus. In den zwei georedundanten und mehrfach zertifizierten Rechenzentren

Mehr

Business Intelligence & professionelles Datenmanagement als Erfolgsfaktor

Business Intelligence & professionelles Datenmanagement als Erfolgsfaktor Yves-Deniz Obermeier Sales Manager Financial Services Ing. Thomas Heinzmann Division Management BI Mag. Martin Feith Senior Expert Business Intelligence & professionelles Datenmanagement als Erfolgsfaktor

Mehr

we bring epayment to life!

we bring epayment to life! we bring epayment to life! Gutscheinkarten Prepaid Mobilfunk Eigene Gutscheinkarten Zahlungsverkehr ecommerce Corporate Incentives Firmenstruktur Euronet Worldwide, Inc. steht seit mehr als 20 Jahren für

Mehr

Zahlungsgewohnheiten in Europa

Zahlungsgewohnheiten in Europa Zahlungsgewohnheiten in Europa 0 EOS Gruppe With head and heart in finance Inhaltsverzeichnis. Management Summary Europa. Ergebnisse im Detail Außenstände Bedeutung des Risiko und Forderungsmanagements

Mehr

Wie schafft Social Media eine positive Kundenerfahrung?

Wie schafft Social Media eine positive Kundenerfahrung? Wie schafft Social Media eine positive Kundenerfahrung? 15. November 2012 / CX7 Gaetano Mecenero Social Media Manager Positive Kundenerfahrung Emotionale Bindung Zufriedene, loyale Kunden Begeisterte Botschafter

Mehr

Im Trend: Finanzierung durch Lebensversicherer

Im Trend: Finanzierung durch Lebensversicherer Im Trend: Finanzierung durch Lebensversicherer Zollner Gruppe: Electronic Manufacturing Services (EMS) SOLUTIONS FOR YOUR IDEAS Lösungen für eine gemeinsame Zukunft 2 12.11.2014 Im Trend: Finanzierung

Mehr

Jenseits von Konfiguration Der Weg in die Cloud mit SuccessFactors am Beispiel Deutsche Telekom

Jenseits von Konfiguration Der Weg in die Cloud mit SuccessFactors am Beispiel Deutsche Telekom Jenseits von Konfiguration Der Weg in die Cloud mit SuccessFactors am Beispiel Deutsche Telekom Frank Meyer, HR Process Consulting, Deutsche Telekom AG Stefica Handlich, VP Cloud SAP, T-Systems International

Mehr

Banking Innovations - Neue Technologien in der Kundeninteraktion und Implikationen für Banken

Banking Innovations - Neue Technologien in der Kundeninteraktion und Implikationen für Banken Banking Innovations - Neue Technologien in der ninteraktion und Implikationen für Banken Dr. Thomas Puschmann Zürich, 17.03.2013 Banken müssen sich im Finanznetzwerk zukünftig vor allem an der nschnittstelle

Mehr

Zwischenbericht Januar bis März 2015 GFT Technologies AG

Zwischenbericht Januar bis März 2015 GFT Technologies AG Zwischenbericht Januar bis März 2015 GFT Technologies AG Dr. Jochen Ruetz, CFO 13. Mai 2015 Auf einen Blick Die GFT Group ist globaler Partner für digitale Innovation. GFT entwickelt IT-Lösungen für den

Mehr

Internes Kontrollsystem in der IT

Internes Kontrollsystem in der IT Internes Kontrollsystem in der IT SOA 404 und SAS 70 stellen neue Anforderungen an Qualität und Sicherheit der IT 2007 by Siemens AG. All rights reserved. Neue Sicherheitsanforderungen durch SOX ENRON,

Mehr

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Rupert Lehner Head of Sales Region Germany 34 Copyright 2011 Fujitsu Technology Solutions Marktentwicklung im Jahr 2011 Der weltweite IT-Markt im Jahr

Mehr

SAP ERP Human Capital Management

SAP ERP Human Capital Management SAP ERP Human Capital Aufbau - Module Trends Personaler müssen ihre Entscheidungen gegenüber der Geschäftsleitung mehr begründen als zuvor. Die Personalabteilung muss mit dem gesamten Unternehmen besser

Mehr

Department of Department of Department of. Technology and Operations Management. Department of Managerial Economics

Department of Department of Department of. Technology and Operations Management. Department of Managerial Economics Die organisatorische Verteilung Struktur nach der Studiengängen Mercator School of Department of Department of Department of Accounting and Finance Technology and Operations and Marketing Accounting and

Mehr

Titel1. Titel2. Business Analytics als Werkzeug zur. Unternehmenssteuerung. Business Excellence Day 2015. Michael Shabanzadeh, 10.

Titel1. Titel2. Business Analytics als Werkzeug zur. Unternehmenssteuerung. Business Excellence Day 2015. Michael Shabanzadeh, 10. Titel1 Business Analytics als Werkzeug zur Titel2 Unternehmenssteuerung Business Excellence Day 2015 Michael Shabanzadeh, 10. Juni 2015 World Communication GmbH 2015 Seite 1 Definition Business Analytics

Mehr

Firmengründung in Belize

Firmengründung in Belize Die Belize Offshore Gesellschaft im Premium-Paket Wir bieten Ihnen die komplette Firmengründung Ihrer Offshore Gesellschaft in Belize in einem umfassenden Gesamtleistungspaket. Sämtliche Gründungsleistungen

Mehr

SQS der weltweit führende Spezialist für Software-Qualität

SQS der weltweit führende Spezialist für Software-Qualität SQS der weltweit führende Spezialist für Software-Qualität sqs.com Bitte kopieren Sie eine Folie mit einem geeigneten Bildmotiv aus der Datei Title Slides_DE.pptx (zum Download in den Präsentationsmodus

Mehr

Lassen Sie uns heute über morgen reden!

Lassen Sie uns heute über morgen reden! Webinare und Events für die Industrie Dienstleister Lassen Sie uns heute über morgen reden! Industrie 4.0, SAP S/4HANA, SAP Simple Finance, SEPTEMBER DEZEMBER 2015 Wir beraten Sie entlang Ihrer Wertschöpfung.

Mehr

Analytisches CRM. Workshop Data Mining im Datenbasierten Marketing. Michael Lamprecht und Jan Frick, Altran GmbH & Co. KG 26.06.

Analytisches CRM. Workshop Data Mining im Datenbasierten Marketing. Michael Lamprecht und Jan Frick, Altran GmbH & Co. KG 26.06. Analytisches CRM Workshop Data Mining im Datenbasierten Marketing Michael Lamprecht und Jan Frick, Altran GmbH & Co. KG 26.06.2015 Data Mining bietet Antworten auf zahlreiche analytische Fragestellungen

Mehr

Master in Business Management Finance Modulüberblick (insgesamt 90 ECTS)

Master in Business Management Finance Modulüberblick (insgesamt 90 ECTS) FACHÜBERGREIFENDE KOMPETENZEN Auslandsaufenthalt (Studienrichtung Finance)* Master in Business Management Finance Modulüberblick (insgesamt 90 ECTS) GENERAL MANAGEMENT (30 ECTS) FORSCHUNG UND INFORMATIONS-

Mehr

Lehmkaute 3 35713 Eschenburg Tel: 02774 924 98-0 www.desk-firm.de 18.12.2014 1

Lehmkaute 3 35713 Eschenburg Tel: 02774 924 98-0 www.desk-firm.de 18.12.2014 1 Lehmkaute 3 35713 Eschenburg Tel: 02774 924 98-0 www.desk-firm.de 18.12.2014 1 desk : Es begann 1991 Gründung der DESK OHG 2008 Umzug in das eigene Bürogebäude Einführung des neuen Desk-Designs 2009 1992

Mehr

ERP-Systeme für den Mittelstand. SAP Business ByDesign 02.05.2012. Agenda. -Systemhaus in Ihrer Nähe. am Beispiel von:

ERP-Systeme für den Mittelstand. SAP Business ByDesign 02.05.2012. Agenda. -Systemhaus in Ihrer Nähe. am Beispiel von: ERP-Systeme für den Mittelstand am Beispiel von: SAP Business ByDesign Das -Systemhaus in Ihrer Nähe Über sine qua non und SAP-Basis-Technologien und Positionierung Business bydesign Details - Agenda ITbyCloud_Industry_Templates

Mehr

International Network Solutions Ltd.

International Network Solutions Ltd. International Network Solutions Ltd. London- Paris- New York- Hamburg International Network Solutions- London CityPoint-1 Ropemaker Street, UK-EC2Y 9HAT-London International Network Solutions Ltd. Aktiengesellschaft

Mehr

Andreas Emhart Geschäftsführer Alegri International Group

Andreas Emhart Geschäftsführer Alegri International Group Andreas Emhart Geschäftsführer Alegri International Group Agenda Vorstellung Alegri International Überblick Microsoft Business Intelligence Sharepoint Standard Business Intelligence Tool Excel Service

Mehr

DOKUMENT- ERZEUGUNG FÜR MICROSOFT SHAREPOINT

DOKUMENT- ERZEUGUNG FÜR MICROSOFT SHAREPOINT DOKUMENT- ERZEUGUNG FÜR MICROSOFT SHAREPOINT Leon Pillich Geschäftsführer MEHR PRODUKTIVITÄT FÜR IHREN DOKUMENTEN-WORKFLOW Ihre Anwender bei der Erstellung von Korrespondenz unterstützt Vorlageverwaltung

Mehr

taraneon Consulting Group Kurzprofil Frankfurt am Main, November 2009

taraneon Consulting Group Kurzprofil Frankfurt am Main, November 2009 taraneon Consulting Group Kurzprofil Frankfurt am Main, November 2009 Wer wir sind taraneon auf einen Blick Fokussiert auf Unternehmensentwicklung und transformation in dynamischen Märkten Consulting,

Mehr

Tieto-Lösungen für Ihr Business

Tieto-Lösungen für Ihr Business Tieto-Lösungen für Ihr Business 2011-11-21 Evgeny Burya Site Manager, Tieto evgeny.burya@tieto.com Das ist Tieto 18.000 IT-und Technologie-Experten Führender Lösungsanbieter in Europa mit globaler Ausrichtung

Mehr

CioConsults Nilsson-Executive Consulting GmbH

CioConsults Nilsson-Executive Consulting GmbH Manager Profil Ragnar Nilsson CioConsults Nilsson-Executive Consulting GmbH Kaiserstraße 86 D-45468 Mülheim Tel.: +49 (208) 43 78 9-0 Fax: +49 (208) 43 78 9-19 Handy: +49 (173) 722 1397 www.cioconsults.de.

Mehr

Strategisches Informationsmanagement auf Basis von Data Warehouse-Systemen

Strategisches Informationsmanagement auf Basis von Data Warehouse-Systemen Strategisches Informationsmanagement auf Basis von Data Warehouse-Systemen SAS PharmaHealth & Academia Gabriele Smith KIS-Tagung 2005 in Hamburg: 3. März 2005 Copyright 2003, SAS Institute Inc. All rights

Mehr

EINBLICK. ERKENNTNIS. KONTROLLE. ERFOLG DURCH PRODUKTIVITÄT.

EINBLICK. ERKENNTNIS. KONTROLLE. ERFOLG DURCH PRODUKTIVITÄT. EINBLICK. ERKENNTNIS. KONTROLLE. ERFOLG DURCH PRODUKTIVITÄT. Ganz gleich ob Sie Technologie-Lösungen entwickeln, verkaufen oder implementieren: Autotask umfasst alles, was Sie zur Organisation, Automatisierung

Mehr

Geschäftsstrategie und SOA - ein Thema für den Mittelstand? Prof. Dr. Gunther Piller

Geschäftsstrategie und SOA - ein Thema für den Mittelstand? Prof. Dr. Gunther Piller Geschäftsstrategie und SOA - ein Thema für den Mittelstand? Prof. Dr. Gunther Piller Aktuelles 2 Langfristige strategische IT- Planung existiert [im Mittelstand] in vielen Fällen nicht Bitkom: IuK im Mittelstand,

Mehr