Hautschutz bei Tätigkeiten im Freien

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Hautschutz bei Tätigkeiten im Freien"

Transkript

1 Tipps Hautschutz bei Tätigkeiten im Freien

2 Hautschutz bei Tätigkeiten im Freien UV-Strahlung und die Wirkung auf den Menschen Rund drei Millionen Menschen in Deutsch - land arbeiten überwiegend oder zeitweise im Freien und sind damit verstärkt der Sonne und damit auch der ultravioletten Strahlung ausgesetzt. Selbstverständlich braucht der Mensch ein gewisses Maß an Sonneneinstrahlung. Diese macht nicht nur gute Laune, sondern kurbelt ebenfalls die für die Knochen so wichtige Vitamin-D-Produktion an. Bei übermäßiger Einwirkung von UV-Strahlung kann es aber auch zu Schädigungen kommen, zum Beispiel an den Augen: Hornhaut- und Bindehautentzündung, Grauer Star. sich hinter jedem Sonnenbrand dauerhafte Schädigungen, denn die Erbsubstanz in den Zellkernen ist sehr empfindlich gegenüber UV-Strahlung. Die Folgen reichen vom hellen Hautkrebs, zum Beispiel dem Basaliom, welches bei rechtzeitiger Erkennung noch gut behandelbar ist, bis hin zum schwarzen Hautkrebs, dem malignen Melanom, das jährlich für über Menschen in Deutsch land tödlich endet. Auf der Haut führt ein Übermaß an UV-Strahlung zum Sonnenbrand. Leider verbergen 2

3 Hautschutz bei Tätigkeiten im Freien Eigenschutz der Haut Die Haut verfügt über natürliche Schutzmechanismen. Dazu gehört zum einen die Bräunung der Haut, zum anderen die Ausbildung einer Lichtschwiele, also einer Verdickung der Hornhaut. Diese eigenen Schutzmechanismen reichen jedoch nicht immer aus. Wie empfindlich die Haut letztendlich gegenüber Son nenstrahlung ist, richtet sich nach dem jeweiligen Hauttyp. Die Eigenschutzzeit gibt dabei an, wie lange man maximal in der Sonne bleiben kann, ohne einen Sonnenbrand zu bekommen. Das Sonnenbrandrisiko ist jedoch nicht nur vom individuellen Hauttyp abhängig, sondern auch von der Tagesund Jahreszeit, den Witterungsverhältnissen usw. Bei der Einschätzung der zu erwartenden UV-Strahlenbelastung kann der UV-Index helfen, der über das aktuelle Sonnenbrandrisiko sowie das der nächsten Tage Auskunft gibt. I II Informieren Sie sich unter Hauttyp I helle Haut, Sommersprossen, blonde oder hellrote Haare, blaue oder grüne Augen, Eigenschutzzeit maximal 10 Minuten Hauttyp II helle Haut, blonde Haare, blaue oder grüne Augen, Eigen schutzzeit maximal 20 Minuten III Hauttyp III leicht getönte Haut, dunkelblonde bis braune Haare, braune Augen, Eigenschutzzeit maximal 30 Minuten Hauttyp IV dunkle Haut, dunkle oder schwarze Haare, braune Augen, Eigenschutzzeit maximal 45 Minuten IV 3

4 Hautschutz bei Tätigkeiten im Freien Hautschutz bei Tätigkeiten im Freien Für Freiluftarbeiter gibt es zahlreiche Möglichkeiten, sich wirksam vor allzu viel Sonne zu schützen. Bei der Auswahl haben technische Schutzmaßnahmen zunächst Vorrang: UV-absorbierende Überdachungen, Sonnenschirme und -segel oder proviso rische Unterstellmöglichkeiten. Lassen sich diese Maßnahmen nicht um - setzen, kann auch durch eine kluge Arbeitsorganisation die Sonnenexposition der Beschäftigten minimiert werden: Erledigen vorbereitender Tätigkeiten im Schatten, Verlegung von körperlich an strengenden Arbeiten in die kühleren Mor gen - stunden, kurze Zusatzpausen an schattigem Ort, Vermeidung individueller Belastungen durch Verteilung von Arbeiten auf mehrere Schultern Wichtig ist jedoch die Akzeptanz und Einsicht der Beschäftigten: Auch die beste Sonnen schutzcreme wirkt nur da, wo sie ordentlich bzw. überhaupt aufgetragen wurde. Als letztes Mittel gegen die UV-Strahlung kommt der persönliche Schutz zum Einsatz, also das Tragen körperbedeckender Kleidung, die Benutzung einer geeigneten Kopf - bedeckung sowie einer Sonnenschutz brille für den gewerblichen Bereich und natürlich der Einsatz von wasserfesten Sonnenschutzcremes mit hohem Lichtschutzfaktor. 4

5 Hautschutz bei Tätigkeiten im Freien Früherkennung und Vorsorge Hautärzte empfehlen, die eigene Haut regelmäßig auf verdächtige Veränderungen zu untersuchen, wobei insbesondere Pigmentmale als Risikofaktor für Hautkrebs gelten. Um einen Leberfleck richtig einzuschätzen, hilft die ABCD-Regel: A (Asymmetrie) das Mal hat eine unregelmäßige Form B (Begrenzung) das Mal scheint an den Rändern auszulaufen, ist uneben, rau, zackig C (Colour) das Mal ist an einigen Stellen heller und dunkler D (Durchmesser) das Mal hat einen Durchmesser von mehr als fünf Millimetern Zusätzlich sollten Sie Größenzunahme oder Formveränderung vorhandener Leberflecke sowie Juckreiz oder Blutungen aus einem Mal aufmerksam werden lassen. Grundsätzlich gilt hier das Motto: Lieber einmal unnötig zum Hautarzt gehen als zu spät. Zusätzlich übernehmen ab Juli 2008 die gesetzlichen Krankenkassen für Versicherte ab 35 Jahren die Kosten für das Hautkrebsscreening bei entsprechend zugelassenen Ärzten. 5

6 Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Gustav-Heinemann-Ufer Köln Telefon Telefax Bestell-Nr. T (11) Alle Rechte beim Herausgeber. Gedruckt auf Papier aus nachhaltiger Forstwirtschaft Bilder: BG ETEM, DGUV, fotolia

7 Hautschutz Sich wirksam gegen Sonnenstrahlen zu schützen, ist gar nicht so schwer. Es bedarf lediglich der Beachtung einiger grund legender Verhaltensregeln: Verbringen Sie die ersten sonnigen Tage im Schatten und erhöhen Sie nur langsam die Sonnendosis. Ein Vorbräunen im Sonnenstudio erhöht den Eigenschutz der Haut übrigens nicht! Meiden Sie die Mittagssonne, zwischen h ist die UV-Strahlenbelastung am höchsten. Kleidung ist Sonnenschutz: Je dichter und dunkler die Bekleidung, desto höher die Schutz wirkung. Bei nasser Kleidung verringert sich der Schutz. Denken Sie auch an eine entsprechende Kopfbedeckung. Alle Hautpartien, die dann noch sichtbar sind, sollten frühzeitig (30 Minuten vorher), gleichmäßig und dick mit Sonnenschutzcreme eingecremt werden. Nachcremen ist unbedingt notwendig, verlängert allerdings nicht die Schutz wirkung! Bei starker Sonnenstrahlung ist auch die Sonnenbrille Pflicht, insbesondere bei Reflexionen durch Sand, Wasser oder Schnee. Achten Sie beim Kauf auf den Sonnenschutzfilter, Pass genauigkeit und Seitenschutz. Beachten Sie, dass bestimmte Medikamente bei Sonneneinstrahlung Hautflecken und Haut - ausschläge verursachen können. Gleiches gilt für Parfüms und Kosmetika.

8 Links und Literatur zum Hautschutz (Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin): Publikation Licht und Schatten (Arbeitsgemeinschaft Derma tologische Prävention e. V.): Informationen zu den Themen Haut, UV-Strahlung, Sonnenschutz u. a. (Internationale Prüf gemeinschaft für angewandten UV-Schutz): textiler UV-Schutz (Deutsche Krebshilfe e. V.): Die blauen Ratgeber Hautkrebs (Bundesamt für Strahlenschutz): Optische Strahlung aktueller UV-Index Broschüre Hautschutz (Bestell-Nr. MB 003), BG Energie Textil Elektro Faltblatt Haut- und Handschutz (Bestell-Nr. S 020), BG Energie Textil Elektro Faltblatt Hautschutz rundum gut geschützt (Bestell-Nr. S 022), BG Energie Textil Elektro Checkliste Wird dem Hautschutz in Ihrem Betrieb genügend Beachtung geschenkt? (Bestell-Nr. S 021), BG Energie Textil Elektro Diese und weitere Hautschutz-Medien der BG können Sie hier herunterladen bzw. bestellen:

SONNENSCHUTZ SCHUTZ VOR UV-STRAHLUNG

SONNENSCHUTZ SCHUTZ VOR UV-STRAHLUNG SONNENSCHUTZ SCHUTZ VOR UV-STRAHLUNG Foto: www.pixelquelle.de Foto: www.pixelquelle.de Eindringtiefe der Sonnenstrahlung Je nach Wellenlänge dringen die verschiedenen Anteile am Sonnenlicht unterschiedlich

Mehr

Tipps. Hautschutz bei Tätigkeiten im Freien

Tipps. Hautschutz bei Tätigkeiten im Freien Tipps Hautschutz bei Tätigkeiten im Freien Wie wirkt UV-Strahlung? UV-Strahlung kann es aber auch zu Schädi gungen an Haut und Augen (z. B. Bindehaut reizung) kommen. Die Haut verfügt über natürliche Schutzmechanismen.

Mehr

Tageszeit bestimmt UV-Dosis

Tageszeit bestimmt UV-Dosis Tageszeit bestimmt UV-Dosis Höhe Sonnenstand -> Einfallwinkel Strahlen UVA UVA MAD DOGS AND ENGLISHMEN GO OUT IN MIDDAY SUN (Noel Coward) 5.00 7.00 9.00 11.00 13.00 15.00 17.00 19.00 typischer Sommertag

Mehr

Sonnenschutz bei Arbeiten im Freien. Auch die natürliche Sonnenstrahlung muss bei der Gefährdungsbeurteilung berücksichtigt werden

Sonnenschutz bei Arbeiten im Freien. Auch die natürliche Sonnenstrahlung muss bei der Gefährdungsbeurteilung berücksichtigt werden Sonnenschutz bei Arbeiten im Freien Auch die natürliche Sonnenstrahlung muss bei der Gefährdungsbeurteilung berücksichtigt werden Inhaltsverzeichnis 01. Wissen ist nötig 02. Sonnenschutz = Schutz vor UV-Strahlung

Mehr

Dokument :40 Uhr Seite 1 Sei auf der Hut!

Dokument :40 Uhr Seite 1 Sei auf der Hut! Sei auf der Hut! Es heißt UV. Wissenschaftler nennen`s ultraviolette Strahlung. Es versteckt sich in den Sonnenstrahlen, ist unsichtbar, aber immer da. Wenn wir in der Sonne sind, finden wir das erst mal

Mehr

OPTISCHE STRAHLUNG MIT HEILER HAUT DURCH DEN SOMMER

OPTISCHE STRAHLUNG MIT HEILER HAUT DURCH DEN SOMMER OPTISCHE STRAHLUNG MIT HEILER HAUT DURCH DEN SOMMER SONNENSTRAHLEN Die Sonne schickt unterschiedliche Strahlen zur Erde. Lichtstrahlen und Wärmestrahlen können wir sehen und spüren: Es ist hell und warm.

Mehr

Der UV-Index Ein Mass für den gesunden Umgang mit der Sonne

Der UV-Index Ein Mass für den gesunden Umgang mit der Sonne Der -Index Ein Mass für den gesunden Umgang mit der Sonne Informationsbroschüre herausgegeben von: Bundesamt für Gesundheit, MeteoSchweiz, Krebsliga Schweiz, World Health Organization Die Sonnenstrahlung

Mehr

Haut und Sonne. Prof. Dr. M. Bacharach-Buhles. Abbildungen aus der Enzyklopädie: Dermatologie Allergie Umweltmedizin P. Altmeyer, M.

Haut und Sonne. Prof. Dr. M. Bacharach-Buhles. Abbildungen aus der Enzyklopädie: Dermatologie Allergie Umweltmedizin P. Altmeyer, M. Haut und Sonne Prof. Dr. M. Bacharach-Buhles Abbildungen aus der Enzyklopädie: Dermatologie Allergie Umweltmedizin P. Altmeyer, M. Bacharach-Buhles Strahlen 10 0 10 8 10 10 10 14 10 16 10 20 10 22 Hz Wechsel-

Mehr

Hautkrebs! Welches Risiko haben Sie?

Hautkrebs! Welches Risiko haben Sie? Hautkrebs! Welches Risiko haben Sie? Liebe Patientin, lieber Patient, mit den folgenden Fragen können Sie Hinweise darüber erhalten, ob Sie ein besonderes Risiko für eine Hautkrebserkrankung haben. Wenn

Mehr

Hinweise für Vortragende

Hinweise für Vortragende Hinweise für Vortragende In den Notizen finden Sie ausführliche Erläuterungen zu den jeweiligen Folien. Sie können sich diese auch ausdrucken. Passen Sie die Präsentation an unterschiedliche Altersgruppen

Mehr

Hautkrebsprävention im Alltag. Dermatologische Klinik, UniversitätsSpital Zürich

Hautkrebsprävention im Alltag. Dermatologische Klinik, UniversitätsSpital Zürich Hautkrebsprävention im Alltag Dr. med. Philipp Fritsche Dr. med. Simone M. Goldinger Dermatologische Klinik, UniversitätsSpital Zürich Hautbräunung - westliche Welt: Hautbräunung Schönheitsideal - Ferner

Mehr

Sonnenstrahlung: Kennen Sie die Risiken?

Sonnenstrahlung: Kennen Sie die Risiken? Sonnenstrahlung: Kennen Sie die Risiken? Information für Arbeitnehmende, die im Freien tätig sind Die Sonne schön und gefährlich Sonne bedeutet Leben. Die warmen Sonnen strahlen bringen unseren Kreislauf

Mehr

Sonne fürs Wohlbefinden

Sonne fürs Wohlbefinden Hautveränderungen im Überblick. Die wichtigsten Fragen zum Hautkrebs-Screening. Gern beantworten wir Ihre Fragen zur Hautkrebsvorsorge. Sonne fürs Wohlbefinden Schutz für die Haut. Zu welchem Arzt gehe

Mehr

Welcher Hauttyp sind Sie?

Welcher Hauttyp sind Sie? Welcher Hauttyp sind Sie? Sommer, Sonne, Spaß und Freizeit. Jetzt ist sie da, die heiße Jahreszeit. Damit Sie den Sommer unbeschwert genießen können haben wir ein paar Empfehlungen für Sie zusammengestellt.

Mehr

Sonnenstrahlung: Kennen Sie die Risiken?

Sonnenstrahlung: Kennen Sie die Risiken? Sonnenstrahlung: Kennen Sie die Risiken? Information für Arbeitnehmende, die im Freien tätig sind Die Sonne schön und gefährlich Sonne bedeutet Leben. Die warmen Sonnen strahlen bringen unseren Kreislauf

Mehr

Sonnenschutz: Sonnenbrand, Bindehautentzündung & Hautkrebs Kälteschock Hitzeerschöpfung, Hitzschlag & Sonnenstich

Sonnenschutz: Sonnenbrand, Bindehautentzündung & Hautkrebs Kälteschock Hitzeerschöpfung, Hitzschlag & Sonnenstich Die Schattenseiten der Sonne ------------------------------------------------------------------------------- Text: Udo Beier, DKV-Referent für Küstenkanuwandern (15/05/12) Bezug: www.kanu.de/nuke/downloads/sonnenschutz.pdf

Mehr

Hautschutz: Arbeiten im Freien. Strahlende

Hautschutz: Arbeiten im Freien. Strahlende ARBEIT UND GESUNDHEIT UnterrichtsHilfe 506 Informationen und Lehrmaterial für die berufliche Bildung Hautschutz: Arbeiten im Freien Strahlende Aussichten Zu wenig davon ist schlecht, zu viel tut auch nicht

Mehr

Praktische Verhaltensempfehlungen zum Schutz vor Hautkrebs durch UV-Strahlung

Praktische Verhaltensempfehlungen zum Schutz vor Hautkrebs durch UV-Strahlung Strahlenschutzkommission Geschäftsstelle der Strahlenschutzkommission Postfach 12 06 29 D-53048 Bonn http://www.ssk.de Praktische Verhaltensempfehlungen zum Schutz vor Hautkrebs durch UV-Strahlung Empfehlung

Mehr

Sonne. Sonne aber sicher! HOT! heilsam, aber gefährlich. eine Abhandlung von HMAC. We Serve The World. All Day. Every Day

Sonne. Sonne aber sicher! HOT! heilsam, aber gefährlich. eine Abhandlung von HMAC. We Serve The World. All Day. Every Day Sonne aber sicher! Sonne HOT! heilsam, aber gefährlich eine Abhandlung von HMAC We Serve The World. All Day. Every Day 1 UV Strahlung Unverzichtbar für Körper Psyche Ihre Solaranlage Ein Übermaß hat schlimme

Mehr

HAUT UND SONNE Lehrer-Information

HAUT UND SONNE Lehrer-Information Unterrichtseinheit (UE) 3 HAUT UND SONNE Lehrer-Information Lernziele Diese Unterrichtseinheit thematisiert die Gefahren von zu viel UV-Strahlung. Die Schülerinnen und Schüler sollen für das Thema sensibilisiert

Mehr

Selbstverteidigung für Solariumgänger.

Selbstverteidigung für Solariumgänger. Selbstverteidigung für Solariumgänger. So schützen Sie sich vor den Gefahren künstlicher UV-Strahlung Weitere Informationen erhalten Sie bei: Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Prävention (ADP) e.v. www.unserehaut.de

Mehr

Hautkrebs Arbeitsblatt

Hautkrebs Arbeitsblatt Lehrerinformation 1/10 Arbeitsauftrag Ziel Material Die Sch bearbeiten Arbeitsblätter und erfahren, wie entsteht, wie die Risikomerkmale aussehen und wie man einen korrekten Hautcheck durchführt. Die Sch

Mehr

Was ist schön? Sommer, Spaß & Sonnenschutz. Blässe kontra Bräune. Arbeitsblatt 1. Nicole Kidman lüftet ihr Beautygeheimnis: Rundum

Was ist schön? Sommer, Spaß & Sonnenschutz. Blässe kontra Bräune. Arbeitsblatt 1. Nicole Kidman lüftet ihr Beautygeheimnis: Rundum Arbeitsblatt 1 Was ist schön? Blässe kontra Bräune Noch vor 100 Jahren galt Blässe als vornehm, nur arme Leute, die den ganzen Tag an der frischen Luft arbeiten mussten, waren gebräunt. Menschen, die sich

Mehr

FAQ SONNENSCHUTZ UV-STRAHLEN UND LICHTSCHUTZ

FAQ SONNENSCHUTZ UV-STRAHLEN UND LICHTSCHUTZ FAQ SONNENSCHUTZ UV-STRAHLEN UND LICHTSCHUTZ Welche Schäden werden durch UV-Strahlen hervorgerufen? Neben dem Sonnenbrand, der als direkter Schaden durch UVB-Strahlen zu sehen ist, können auch UVA-Strahlen

Mehr

TOP Events. TOP Lifestyle TRAUBEN- UND WEINFEST GREVENMACHER CONCOURS D ELEGANCE UND LUXEMBOURG CLASSIC DAYS AYURVEDA UND MEHR MUST-HAVE LUXUSGIMMICKS

TOP Events. TOP Lifestyle TRAUBEN- UND WEINFEST GREVENMACHER CONCOURS D ELEGANCE UND LUXEMBOURG CLASSIC DAYS AYURVEDA UND MEHR MUST-HAVE LUXUSGIMMICKS DAS DEUTSCHSPRACHIGE MAGAZIN FÜR LUXEMBOURG Ausgabe 2 Sommer 2015 6. Jahrgang 5, TOP Events TRAUBEN- UND WEINFEST GREVENMACHER CONCOURS D ELEGANCE UND LUXEMBOURG CLASSIC DAYS TOP Lifestyle AYURVEDA UND

Mehr

ikk-classic.de Sonnenschutz Bewusster und maßvoller Umgang

ikk-classic.de Sonnenschutz Bewusster und maßvoller Umgang ikk-classic.de Sonnenschutz Bewusster und maßvoller Umgang 2 Vorwort Vorwort Jeder von uns kennt die wohltuende Wirkung von Licht und Wärme. Richtig dosiert hebt die Sonne unsere Stimmung, regt Kreislauf

Mehr

Sonnenschutz. Der dermatologische Sonnenschutz-Experte für. Empfindliche Haut. Kinder. Allergiker

Sonnenschutz. Der dermatologische Sonnenschutz-Experte für. Empfindliche Haut. Kinder. Allergiker Avène ist Partner der ESCF-Institute und unterstützt das SunPass-Projekt Sonnenschutz Der dermatologische Sonnenschutz-Experte für Empfindliche Haut Kinder Möchten Sie mehr über den Avène Sonnenschutz

Mehr

Sonne genießen ja, aber bitte in Maßen!

Sonne genießen ja, aber bitte in Maßen! Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege Tipps und Hinweise Sonne genießen ja, aber bitte in Maßen! Gesund. Leben. Bayern. Inhalt Vorwort..................................... 3 Tatsachen

Mehr

Hautkrebs. Ursachen. Symptome. Diagnose. Behandlung. Heilungschancen. Eine Information der Krebsliga

Hautkrebs. Ursachen. Symptome. Diagnose. Behandlung. Heilungschancen. Eine Information der Krebsliga Hautkrebs Ursachen Symptome Diagnose Behandlung Heilungschancen Eine Information der Krebsliga Hautkrebs Hautkrebse treten in verschiedenen Formen auf. Besonders häufig ist das Basaliom, gefolgt vom Stachelzellkarzinom.

Mehr

Sommer Sonne Hitze. Gesunde Tipps für die heiße Jahreszeit

Sommer Sonne Hitze. Gesunde Tipps für die heiße Jahreszeit Sommer Sonne Hitze Gesunde Tipps für die heiße Jahreszeit Vorwort Liebe Leserinnen und Leser! Die Sonne schenkt uns Kraft, Lebensfreude und Gesundheit. Sie fördert unser seelisches Wohlbefinden und stärkt

Mehr

Sonnenschutz 24.1. im Gartenbau. Gartenbau- Berufsgenossenschaft. Infos und Tipps rund um das Thema Sonnenschutz im Gartenbaubetrieb.

Sonnenschutz 24.1. im Gartenbau. Gartenbau- Berufsgenossenschaft. Infos und Tipps rund um das Thema Sonnenschutz im Gartenbaubetrieb. Gartenbau- Berufsgenossenschaft Merkblatt GBG 24.1 im Gartenbau Infos und Tipps rund um das Thema im Gartenbaubetrieb PR ÄV ENTION Merkblatt GBG 24.1 Inhalt im Gartenbau......... 1 Gesundheitsschädigende

Mehr

Frauenkrebs Kommunikationsprojekt

Frauenkrebs Kommunikationsprojekt Frauenkrebs Kommunikationsprojekt Koordiniert durch das Europäische Institut für Frauengesundheit http://www.eurohealth.ie/cancom/ Hautschutz Informationen Lesen Sie immer die Anweisungen auf der Sonnencreme.

Mehr

& sonnenschutz. Sonnenschutz für schülerinnen und schüler Infobroschüre für lehrkräfte und Eltern

& sonnenschutz. Sonnenschutz für schülerinnen und schüler Infobroschüre für lehrkräfte und Eltern Sommer, spass & sonnenschutz Sonnenschutz für schülerinnen und schüler Infobroschüre für lehrkräfte und Eltern Liebe Lehrerinnen und Lehrer, liebe Eltern, wie schön ist es, wenn die Sonne scheint! Viele

Mehr

die strahlen der s0nne

die strahlen der s0nne Arbeitsblatt 1 die strahlen der s0nne Ohne die Sonne gäbe es kein Leben auf unserer Erde. Alle Lebewesen, ob Pflanzen, Tiere oder Menschen, brauchen das Licht und die Wärme der Sonne. Aber man muss aufpassen,

Mehr

Lasten bewegen von Hand Ergo-Tipps

Lasten bewegen von Hand Ergo-Tipps Ergo-Tipps Vorhandene Hilfsmittel nutzen Wichtig! Durch das Verwenden von Hebe-, Trage- oder Transporthilfen werden die körperlichen Belastungen für den Ausführenden reduziert. Einen wirksamen Schutz gewährleisten

Mehr

geschichte...4 alpin...6 Sonnencreme...8 Sonnencreme und Lippenschutz...10 Lippenschutz und -pflege...12

geschichte...4 alpin...6 Sonnencreme...8 Sonnencreme und Lippenschutz...10 Lippenschutz und -pflege...12 geschichte...4 alpin...6 Sonnencreme...8 Sonnencreme und Lippenschutz...10 Lippenschutz und -pflege...12 sonnenschutz? selbstverständlich!...16 Ursachen für Sonnenbrand...17 Je höher die Berge, desto intensiver

Mehr

LASSEN SIE NICHTS ANBRENNEN! Wie Sie Ihre Haut vor UV-Strahlung schützen

LASSEN SIE NICHTS ANBRENNEN! Wie Sie Ihre Haut vor UV-Strahlung schützen LASSEN SIE NICHTS ANBRENNEN! Wie Sie Ihre Haut vor UV-Strahlung schützen 01 Pack die Badehose ein... 03 Die Haut 06 Die Ozonschicht, die Sonne und unsere Haut 09 Hautkrebs 11 Die ABCD-Regel 12 Kinder und

Mehr

Sonnenschutz für Läufer Wie schütze ich mich beim Langstreckenlaufen am besten vor den Gefahren der Sonnenstrahlung?

Sonnenschutz für Läufer Wie schütze ich mich beim Langstreckenlaufen am besten vor den Gefahren der Sonnenstrahlung? Sonnenschutz für Läufer Wie schütze ich mich beim Langstreckenlaufen am besten vor den Gefahren der Sonnenstrahlung? Antworten auf häufig gestellte Fragen Maßnahmen zum Sonnenschutz für Läufer Läufer (Jogger,

Mehr

UV-Strahlung auf den Menschen

UV-Strahlung auf den Menschen UV-Strahlung auf den Menschen Von Michaela, Alisha, Cindy und Dilba Einleitung: Immer wenn man ein Sonnenbad nehmen möchte, sollte man sich vorerst mit Sonnencreme eincremen. Doch warum machen wir das

Mehr

Sicher die Sonne genießen - Textiler UV-Schutz

Sicher die Sonne genießen - Textiler UV-Schutz Sicher die Sonne genießen - Textiler UV-Schutz MUSTER GEPRÜFT AUF: U V- S CH U T Z UPF 40 n a ch AS /NZ S 4 3 9 9 : 1 9 9 6 PRÜF-NR.: FI 05.5.1.XXXX www.uvstandard801.de TextilerUVSchutz_8_einzelseiten.1

Mehr

Skcin. Hautpflege am Arbeitsplatz Sonnenschutz für Tätigkeiten im Freien - Ein Leitfaden für die Arbeitssicherheit

Skcin. Hautpflege am Arbeitsplatz Sonnenschutz für Tätigkeiten im Freien - Ein Leitfaden für die Arbeitssicherheit Skcin THE KAREN CLIFFORD SKIN CANCER CHARITY www.skcin.org Hautpflege am Arbeitsplatz Sonnenschutz für Tätigkeiten im Freien - Ein Leitfaden für die Arbeitssicherheit Be the world s leading away from home

Mehr

S afer sun. Juni 2009 N 38 FONDATION LUXEMBOURGEOISE CONTRE LE CANCER

S afer sun. Juni 2009 N 38 FONDATION LUXEMBOURGEOISE CONTRE LE CANCER S afer sun Juni 2009 N 38 FONDATION LUXEMBOURGEOISE CONTRE LE CANCER DAS GROSSE QUIZ 4. Jeder kann braun werden. Man muss nur lange genug in der Sonne sein. 5. fotolia.de pressmaster aboutpixel David Schaeffler

Mehr

Ursache für Sonnenbrand. Sonnenschutz? Selbstverständlich!

Ursache für Sonnenbrand. Sonnenschutz? Selbstverständlich! Sonnenfibel Sonnenschutz? Selbstverständlich! Ursache für Sonnenbrand. Sonne ist Leben, sie prägt unseren Tag-Nachtrhythmus, unsere Jahreszeiten und durch ihren Einfluss auf die Außentemperatur auch die

Mehr

Hautkrebs. Ursachen. Symptome. Diagnose. Behandlung. Heilungschancen. Eine Information der Krebsliga

Hautkrebs. Ursachen. Symptome. Diagnose. Behandlung. Heilungschancen. Eine Information der Krebsliga Hautkrebs Ursachen Symptome Diagnose Behandlung Heilungschancen Eine Information der Krebsliga Hautkrebs Hautkrebse treten in verschiedenen Formen auf. Besonders häufig ist das Basaliom, gefolgt vom Stachelzellkarzinom.

Mehr

Tipps. Erste Hilfe, Flucht- und Rettungswege

Tipps. Erste Hilfe, Flucht- und Rettungswege Tipps Erste Hilfe, Flucht- und Rettungswege Erste Hilfe kann lebensrettend sein Im Berufs- und Privatleben bestehen viele Unfallrisiken. Im Notfall schnell das Richtige tun dabei helfen Ihnen diese Tipps.

Mehr

Vorsicht Sonne Gefahren und Schutzmaßnahmen

Vorsicht Sonne Gefahren und Schutzmaßnahmen Vorsicht Sonne Gefahren und Schutzmaßnahmen Dr. Harald Siekmann BGIA Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung Wochenend und Sonnenschein Siekmann_Vorsicht Sonne.ppt 04_2008/

Mehr

UV-Strahlung nützlich oder schädlich

UV-Strahlung nützlich oder schädlich Aufgabenblatt UV-Strahlung nützlich oder schädlich Eure Gruppe hat den Auftrag, die UV-Strahlung zu erkunden. Dazu bearbeitet folgende Aufgaben und präsentiert Eure Arbeitsergebnisse. 1 Eigenschaften und

Mehr

Haut & Augen: Schutz vor der Sonne

Haut & Augen: Schutz vor der Sonne PK vom 26. Jul. 2005 Haut & Augen: Schutz vor der Sonne Zu viel Sonne schadet Haut und Augen. Schlechte Sonnenbrillen, die falsche Sonnencreme und allzu UVdurchlässige Kleidung können am Ende Hautkrebs

Mehr

Presseinformation. UV-Schutzkleidung im Test. Größe Qualitätsunterschiede bei T-Shirts für Segler 324-DE

Presseinformation. UV-Schutzkleidung im Test. Größe Qualitätsunterschiede bei T-Shirts für Segler 324-DE Presseinformation UV-Schutzkleidung im Test Größe Qualitätsunterschiede bei T-Shirts für Segler 324-DE BÖNNIGHEIM (ri) Durch die Reflexion des Wassers ist die Intensität der Sonnenstrahlung am und auf

Mehr

Aktion Sonne(n) mit Verstand statt Sonnenbrand Jahresmotto 2006 Sonnenschutz ist (k)ein Kinderspiel

Aktion Sonne(n) mit Verstand statt Sonnenbrand Jahresmotto 2006 Sonnenschutz ist (k)ein Kinderspiel Aktion Sonne(n) mit Verstand statt Sonnenbrand Jahresmotto 2006 Sonnenschutz ist (k)ein Kinderspiel Grußwort Umso jünger ein Sonnenbrand umso größer der Schaden Dr. Max Kaplan Vizepräsident der Bayerischen

Mehr

Kompendium. UV-Schutz am Arbeitsplatz. Grundlagen Gefährdete Personen Schutzmöglichkeiten Verantwortliche und Kosten Recht

Kompendium. UV-Schutz am Arbeitsplatz. Grundlagen Gefährdete Personen Schutzmöglichkeiten Verantwortliche und Kosten Recht Kompendium -Schutz am Arbeitsplatz Grundlagen Gefährdete Personen Schutzmöglichkeiten Verantwortliche und Kosten Recht Grundlagen Lichtschäden an der Haut Ultraviolette Lichtstrahlung (= -Strahlung), sowohl

Mehr

Sonne & Haut. Bosch BKK. Gesetzliche Krankenund Pflegeversicherung

Sonne & Haut. Bosch BKK. Gesetzliche Krankenund Pflegeversicherung Sonne & Haut Bosch BKK Gesetzliche Krankenund Pflegeversicherung 2 Informationen zum Sonnen-/Hautschutz erhalten Sie u. a. bei Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Prävention (ADP) e. V. www.unserehaut.de

Mehr

DGUV Lernen und Gesundheit

DGUV Lernen und Gesundheit DGUV Lernen und Gesundheit Arbeiten im Freien Hintergrundinformationen für die Lehrkraft Licht und Schatten Folie 2 Die positiven Effekte der Sonnenstrahlen auf Körper und Seele sind unbestritten. Die

Mehr

Sonnenschutz ist kein Kinderkram!

Sonnenschutz ist kein Kinderkram! Sonnenschutz ist kein Kinderkram! Unterrichtsmaterialien für Lehrer und Schüler bis zur 4. Klasse zum Thema Sonnenschutz und Hautkrebsprävention. Liebe Lehrerinnen und Lehrer, das Thema schmerzt auf der

Mehr

Spass in der Sonne, Schutz für die Haut. Ihr Sonnenratgeber

Spass in der Sonne, Schutz für die Haut. Ihr Sonnenratgeber Spass in der Sonne, Schutz für die Haut Ihr Sonnenratgeber SONNENGENUSS UND GESUNDE HAUT Sonne auf der Haut spüren, draußen sein, braun werden - scheint die Sonne, freut sich der Mensch: Die Strahlen heben

Mehr

Medizin für Nichtmediziner: Tumore der Haut

Medizin für Nichtmediziner: Tumore der Haut Brennpunkt Haut was wollen wir uns als Gesellschaft leisten? Medizin für Nichtmediziner: Tumore der Haut Rudolf A. Herbst HELIOS Hauttumorzentrum Erfurt IGES Berlin 29. Juni 2011 Tumore der Haut - Überblick

Mehr

Hautkrebsscreening. Ab 35 Jahren alle 2 Jahre. Gemeinschaftspraxis. Diabetologische Schwerpunktpraxis Hausärztliche Versorgung Gelbfieberimpfstelle

Hautkrebsscreening. Ab 35 Jahren alle 2 Jahre. Gemeinschaftspraxis. Diabetologische Schwerpunktpraxis Hausärztliche Versorgung Gelbfieberimpfstelle Hautkrebsscreening Ab 35 Jahren alle 2 Jahre Gemeinschaftspraxis Diabetologische Schwerpunktpraxis Hausärztliche Versorgung Gelbfieberimpfstelle Dr. med. Ottmar Orth Dr. med. Silke Orth Dr. med. Patrick

Mehr

Swiss textile testing and certification

Swiss textile testing and certification Swiss textile testing and certification UV Standard 801 Natürliche UV-Strahlung Sonnenstrahlung ist wichtig für die menschliche Gesundheit. Der Körper braucht sie zum Beispiel, um das für den Knochenbau

Mehr

Geschützte Haut Gesunde Haut.

Geschützte Haut Gesunde Haut. Geschützte Haut Gesunde Haut. Umfassender Sonnenschutz, Ihrer Haut zuliebe. Kraftvoll: Die Sonne und ihre Strahlen. Die Sonne ist einer unserer wichtigsten Lebensspender, ohne sie gäbe es kein Leben auf

Mehr

Erste Hilfe, Flucht- und Rettungswege

Erste Hilfe, Flucht- und Rettungswege Tipps Erste Hilfe, Flucht- und Rettungswege Am Arbeitsplatz und in der Freizeit bestehen viele Unfallrisiken. Auch bei größter Vorsicht kann es zu einem Unfall kommen. Seine Folgen müssen so gering wie

Mehr

Messgeräte und Messungen. Messgeräte. Thermometer Barometer Hygrometer

Messgeräte und Messungen. Messgeräte. Thermometer Barometer Hygrometer Wetter Geleiteter Teil Arbeitsmaterial 26 Messgeräte und Messungen Messgeräte Thermometer Barometer Hygrometer Das Messinstrument dient der Bestimmung der Luftfeuchtigkeit (Wasserdampfgehalt der Luft).

Mehr

Presseinformation. UV-Schutzkleidung im Test. Große Qualitätsunterschiede bei T-Shirts für Segler 20.07.2011 288-DE

Presseinformation. UV-Schutzkleidung im Test. Große Qualitätsunterschiede bei T-Shirts für Segler 20.07.2011 288-DE Presseinformation UV-Schutzkleidung im Test Große Qualitätsunterschiede bei T-Shirts für Segler 20.07.2011 288-DE BÖNNIGHEIM (ri) Durch die Reflexion des Wassers ist die Intensität der Sonnenstrahlung

Mehr

Setting-Projekt SunPass in Kindertageseinrichtungen. SunPass. Gesunder Sonnenspaß für Kinder in der Kita Villa Kunterbunt

Setting-Projekt SunPass in Kindertageseinrichtungen. SunPass. Gesunder Sonnenspaß für Kinder in der Kita Villa Kunterbunt SunPass Gesunder Sonnenspaß für Kinder in der Kita Villa Kunterbunt 2015 Hintergrundinformationen: Projekt SunPass und Hautkrebs Das Projekt "SunPass - Gesunder Sonnenspaß für Kinder" führt die Niedersächsische

Mehr

Für einen guten Start in den Sommer

Für einen guten Start in den Sommer Für einen guten Start in den Sommer Zum oxidativen Schutz der Haut im Sommer. Versorgt die Haut mit Mineralien und Vitaminen Mit den Radikalfängern Vitamin C und E Beitrag zur Erhaltung einer gesunden

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege

Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege Spezielle Informationen zum Thema erhalten Sie bei der Kassenärztlichen Vereinigung Bayern, den Gesundheits verwaltungen an den Landrats ämtern und

Mehr

Arbeiten unter der Sonne

Arbeiten unter der Sonne 203-085 DGUV Information 203-085 pict rider/fotolia Arbeiten unter der Sonne Handlungshilfe für Unternehmerinnen und Unternehmer August 2016 Impressum Herausgeber: Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung

Mehr

Sonnenschutz. Inhalt. Copyright 2015 haut.de. Alle Rechte vorbehalten. - Seite 1 von 29 -

Sonnenschutz. Inhalt. Copyright 2015 haut.de. Alle Rechte vorbehalten. - Seite 1 von 29 - Sonnenschutz Inhalt Sonnenschutz... 1 "Sonnenfreud" und "Sonnenleid" - Sonnenschutz hält die Haut jung... 4 Positive Wirkungen der Sonne... 4 Vitamin D... 5 UV-Strahlung: Gefahren für unsere Haut... 5

Mehr

den i nsider Oktober 2004 - n 19 Krebsrisiken: Krebsrisiken: Wahrheiten Wahrheiten Fondation Luxembourgeoise Contre le Cancer

den i nsider Oktober 2004 - n 19 Krebsrisiken: Krebsrisiken: Wahrheiten Wahrheiten Fondation Luxembourgeoise Contre le Cancer Krebsrisiken: Krebsrisiken: Gerüchte Gerüchte und und Wahrheiten Wahrheiten den i nsider Oktober 2004 - n 19 Fondation Luxembourgeoise Contre le Cancer 2 Wer Krebs hat, muss sterben. Das stimmt so nicht:

Mehr

Arbeiten unter der Sonne. Wo viel Licht ist, ist auch viel Schatten und den muss man nutzen!

Arbeiten unter der Sonne. Wo viel Licht ist, ist auch viel Schatten und den muss man nutzen! Arbeiten unter der Sonne Wo viel Licht ist, ist auch viel Schatten und den muss man nutzen! Sonne hält uns gesund! Sie regt unseren Stoffwechsel an und fördert die Bildung des lebenswichtigen Vitamin D.

Mehr

Sonnenschutz 24.1. im Gartenbau. Gartenbau- Berufsgenossenschaft. Infos und Tipps rund um das Thema Sonnenschutz für Gartenbaubetriebe.

Sonnenschutz 24.1. im Gartenbau. Gartenbau- Berufsgenossenschaft. Infos und Tipps rund um das Thema Sonnenschutz für Gartenbaubetriebe. Gartenbau- Berufsgenossenschaft Merkblatt GBG 24.1 Sonnenschutz im Gartenbau Infos und Tipps rund um das Thema Sonnenschutz für Gartenbaubetriebe PR ÄV ENTION 2 Sonnenschutz Merkblatt GBG 24.1 Inhalt Sonnenschutz

Mehr

Sonnenratgeber. Fühlen Sie Daylong. Fühlen Sie Schutz. Wir b. www.daylong.de

Sonnenratgeber. Fühlen Sie Daylong. Fühlen Sie Schutz. Wir b. www.daylong.de Sonnenratgeber Fühlen Sie Daylong. Fühlen Sie Schutz. eschütz en die Sonnenseiten Ihres Leb Wir b ens. www.daylong.de Liebe Freunde der sonnigen Momente, Daylong tut alles dafür, dass Sie das aktive Leben

Mehr

Arbeitshilfe. Verbandbuch Erste Hilfe

Arbeitshilfe. Verbandbuch Erste Hilfe Arbeitshilfe Verbandbuch Erste Hilfe Vom Betrieb auszufüllen: Tabelle ergänzen Betriebsarzt: Ersthelfer: Ersthelfer: Notruf: Durchgangsarzt: Krankenhaus: Verbandbuch Erste Hilfe der Firma: Bereich/Abteilung:

Mehr

Der beste Platz an der Sonne ist im Schatten!

Der beste Platz an der Sonne ist im Schatten! Pressekonferenz Der beste Platz an der Sonne ist im Schatten! Die Zahl der Hautkrebserkrankungen steigt jedes Jahr. Die Früherkennung spielt deswegen eine große Rolle, besonders der weiße Hautkrebs ist

Mehr

Allianz Private Krankenversicherung Haut und Sonne

Allianz Private Krankenversicherung Haut und Sonne Allianz Private Krankenversicherung Haut und Sonne Gesundheitsmanagement Liebe Leserinnen und Leser, Inhalt 4 Jeder Typ ist anders Sonnenlicht beeinflusst nicht nur das psychische Wohlbefinden, sondern

Mehr

IKK -RATGEBER ... Haut krebs. Früherkennung, Risikofaktoren und Tipps zur Vorbeugung

IKK -RATGEBER ... Haut krebs. Früherkennung, Risikofaktoren und Tipps zur Vorbeugung IKK -RATGEBER... Haut krebs Früherkennung, Risikofaktoren und Tipps zur Vorbeugung 1 Inhalt Die Haut vergisst nichts! 3 Was ist Hautkrebs? 4 Früherkennung 8 Risikofaktoren 9 Kennen Sie Ihren Hauttyp? 10

Mehr

Warum schützen spezielle UV-Schutztextilien sogar noch besser vor der Sonne als kosmeti-sche Sunblocker mit hohem Lichtschutzfaktor (LSF)?

Warum schützen spezielle UV-Schutztextilien sogar noch besser vor der Sonne als kosmeti-sche Sunblocker mit hohem Lichtschutzfaktor (LSF)? Presseinformation Sonnenschutz mit Textilien Kühler Kopf an heißen Tagen 08.06.2011 328-DE Bönnigheim (dd/ri) Sonnenschutz ist im Sommer im wahrsten Wortsinne ein heißes Thema. Beschattungstextilien wie

Mehr

Hintergrundinformationen zum Sonnenschutz. www.sonnenschutz-sonnenklar.info

Hintergrundinformationen zum Sonnenschutz. www.sonnenschutz-sonnenklar.info Hintergrundinformationen zum Sonnenschutz www.sonnenschutz-sonnenklar.info Stand: April 2014 Inhaltsverzeichnis Sonnenschutz hält die Haut gesund... 3 Positive Wirkungen der Sonne... 3 Gefahren durch UV-Strahlung...

Mehr

Die Haut bei unterdrückter Körperabwehr

Die Haut bei unterdrückter Körperabwehr Die Haut bei unterdrückter Körperabwehr Dermatologische Klinik Was bedeutet Immunsuppression? Immunsuppression ist die Unterdrückung der Körperabwehr durch Medikamente oder als Folge einer Erkrankung.

Mehr

SWISS ARMY SUNSCREEN SPF 30 Crème

SWISS ARMY SUNSCREEN SPF 30 Crème 03 2015-00 Gebrauchsinformation ARMEEAPOTHEKE SWISS ARMY SUNSCREEN SPF 30 Crème Kosmetikum Was ist die Swiss Army Sunscreen SPF 30 Crème und wann wird sie angewendet? Die Swiss Army Sunscreen SPF 30 Crème

Mehr

Enthaarung: Glatte Haut durch Epilation oder IPL

Enthaarung: Glatte Haut durch Epilation oder IPL Enthaarung: Glatte Haut durch Epilation oder IPL Im Winter verbergen wir unsere Haut unter kuscheligen Strickpullovern und dicken Strümpfen doch auch in der kalten Jahreszeit wünschen wir uns streichelzarte

Mehr

Sonnenschutzmittel Interview mit Prof. Dr. Christian Surber

Sonnenschutzmittel Interview mit Prof. Dr. Christian Surber Sonnenschutzmittel Interview mit Prof. Dr. Christian Surber CHRISTA INGLIN Übermässige Sonnenexposition verursacht Sonnenbrände und kann zu einer vorzeitigen Hautalterung oder langfristigen Schäden und

Mehr

Tipps für heiße Sommertage am Arbeitsplatz! Der Frische-Fächer mit Ratschlägen für Drinnen & Draussen!

Tipps für heiße Sommertage am Arbeitsplatz! Der Frische-Fächer mit Ratschlägen für Drinnen & Draussen! Tipps für heiße Sommertage am Arbeitsplatz! Der Frische-Fächer mit Ratschlägen für Drinnen & Draussen! Allgemeine Grundsätze Grundsätzlich gibt es kein Recht auf Hitzefrei oder klimatisierte Räume. Jedoch

Mehr

FIT FOR SUN. UV-Schutz ist Hautsache. Risiken der UV-Strahlung in Sonne und Solarien. Unterrichtsmappe für Lehrer & Schüler der Klassen 6-10

FIT FOR SUN. UV-Schutz ist Hautsache. Risiken der UV-Strahlung in Sonne und Solarien. Unterrichtsmappe für Lehrer & Schüler der Klassen 6-10 Sonnenschutz und Hautkrebs-Prävention FIT FOR SUN UV-Schutz ist Hautsache Unterrichtsmappe für Lehrer & Schüler der Klassen 6-10 zum Thema: Risiken der UV-Strahlung in Sonne und Solarien Sonne und UV-Strahlung

Mehr

Vorsorgen ist besser Unsere Angebote zur Früherkennung

Vorsorgen ist besser Unsere Angebote zur Früherkennung Vorsorgen ist besser Unsere Angebote zur Früherkennung Deutsche BKK Weil vorbeugen besser ist als heilen Die Deutsche BKK als Ihr Partner in Sachen Gesundheit bietet Ihnen nicht nur einen Rundum-Schutz,

Mehr

MALIGNES MELANOM VORSORGE UND FRÜHERKENNUNG EIN RATGEBER ZUR HAUTKREBSPRÄVENTION

MALIGNES MELANOM VORSORGE UND FRÜHERKENNUNG EIN RATGEBER ZUR HAUTKREBSPRÄVENTION MALIGNES MELANOM VORSORGE UND FRÜHERKENNUNG EIN RATGEBER ZUR HAUTKREBSPRÄVENTION 2 INHALT VORWORT 3 INHALT I. UNSERE HAUT Wie ist die Haut aufgebaut? 4 Welche Funktionen hat die Haut? 6 II. HAUTKREBS Wie

Mehr

Blutdruck-Pass Einfach eintragen

Blutdruck-Pass Einfach eintragen Blutdruck-Pass Einfach eintragen Der Pass für Patienten Blutdruck-Pass 1 Dieser Blutdruck-Pass gehört: Name Straße, Wohnort Wichtiger Hinweis für Leser Die inhaltlichen und wissenschaftlichen Informationen

Mehr

Heute braun morgen Krebs: Sonne(n) mit Verstand am 28. Juli 2008 in München

Heute braun morgen Krebs: Sonne(n) mit Verstand am 28. Juli 2008 in München Grußwort: Heute braun morgen Krebs: Sonne(n) mit Verstand am 28. Juli 2008 in München von Dr. med. Max Kaplan, Vizepräsident der Bayerischen Landesärztekammer Es gilt das gesprochene Wort. Seite 1 von

Mehr

Informationen für Unternehmer und Führungskräfte. Rückengerechtes Arbeiten in der Pflege und Betreuung

Informationen für Unternehmer und Führungskräfte. Rückengerechtes Arbeiten in der Pflege und Betreuung Informationen für Unternehmer und Führungskräfte Rückengerechtes Arbeiten in der Pflege und Betreuung Sehr geehrte Leserinnen und Leser, motivierte, leistungsfähige und zufriedene Mitarbeiter sind die

Mehr

Digitale Epiluminiszenzmikroskopie: Neuer Standard in der Diagnose und Vorsorge der Hautkrebstumoren

Digitale Epiluminiszenzmikroskopie: Neuer Standard in der Diagnose und Vorsorge der Hautkrebstumoren Digitale Epiluminiszenzmikroskopie: Neuer Standard in der Diagnose und Vorsorge der Hautkrebstumoren Hautkrebs, die häufigste Krebserkrankung des Menschen, nimmt weltweit zahlenmäßig stetig zu. Allen voran

Mehr

211-039 DGUV Information 211-039. Leitfaden zur Ermittlung der Anzahl der Sicherheitsbeauftragten im öffentlichen Dienst

211-039 DGUV Information 211-039. Leitfaden zur Ermittlung der Anzahl der Sicherheitsbeauftragten im öffentlichen Dienst 211-039 DGUV Information 211-039 Leitfaden zur Ermittlung der Anzahl der Sicherheitsbeauftragten im öffentlichen Dienst Februar 2015 Impressum Herausgeber: Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.v.

Mehr

Ihre Rechte als Patient/in. Aufgeklärte Patienten Hilfe bei Behandlungsfehlern. KKF-Verlag

Ihre Rechte als Patient/in. Aufgeklärte Patienten Hilfe bei Behandlungsfehlern. KKF-Verlag Ihre Rechte als Patient/in Aufgeklärte Patienten Hilfe bei Behandlungsfehlern Sehr geehrte Versicherte, sehr geehrter Versicherter, welche Rechte haben Sie als Patient/in? Im Laufe Ihres Lebens begeben

Mehr

Positionspapier. Sonnenbrillen

Positionspapier. Sonnenbrillen Positionspapier Sonnenbrillen Sonnenbrillen ohne Korrektionswirkung werden heutzutage in einer enormen Vielzahl auf unterschiedlichen Vertriebswegen in den Markt gebracht. Der immens wichtige Schutz vor

Mehr

Wie viele Pfunde möchten Sie in 4 Wochen abnehmen?

Wie viele Pfunde möchten Sie in 4 Wochen abnehmen? Wie viele Pfunde möchten Sie in 4 Wochen abnehmen? Warum reine Diäten nicht funktionieren und dick machen! Und zwei Methoden, wie Sie den Erfolg und die Nachhaltigkeit jeder Diät deutlich steigern können!

Mehr

Sonnenschutz. Das Wichtigste in Kürze. Eine Information der Krebsliga

Sonnenschutz. Das Wichtigste in Kürze. Eine Information der Krebsliga Sonnenschutz Das Wichtigste in Kürze Eine Information der Krebsliga INHALT UV-Strahlen 3 Sonnenschutz 5 Hautkrebs 10 Die Krebsliga in Ihrer Region 16 Nützliche Informationen 18 UV-STRAHLEN Die Sonne und

Mehr

Sonnenschutz für Säuglinge & Kleinkinder

Sonnenschutz für Säuglinge & Kleinkinder Sonnenschutz für Säuglinge & Kleinkinder Fotografie: www.sungallen.ch 2013 www.ovk.ch Säuglinge bis 12 Monate Allgemeine Grundsätze - Babys dürfen nicht direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt werden. -

Mehr

Kein Problem! G e s u n d h e i t st i p p s für die heißen Tage

Kein Problem! G e s u n d h e i t st i p p s für die heißen Tage Hitze? Kein Problem! Gesundheitstipps für die heißen Tage Hitze? Kein Problem! Ge s und h e it st ipps für die heißen Tage Sonnenschein und Hitzerekorde bescheren den einen Wohlbefinden und Urlaubsgefühle,

Mehr

Soll ich am Mammographie-Screening-Programm teilnehmen?

Soll ich am Mammographie-Screening-Programm teilnehmen? Soll ich am Mammographie-Screening-Programm teilnehmen? Eine Entscheidungshilfe für Frauen im Alter von 50. Warum soll ich mich entscheiden, ob ich am Mammographie-Screening- Programm teilnehme? In Deutschland

Mehr

Vorsorgepass zur Früherkennung von. Krebs bei Männern

Vorsorgepass zur Früherkennung von. Krebs bei Männern Vorsorgepass zur Früherkennung von Krebs bei Männern Vorsorgepass zur Früherkennung von Krebs bei Männern In Schleswig-Holstein erkranken jährlich 18.000 Menschen neu an Krebs. Wird Krebs früh erkannt,

Mehr

Der häufigste Hautkrebs

Der häufigste Hautkrebs Der häufigste Hautkrebs Das Basalzellkarzinom = Basaliom ist der häufigste Hautkrebs und die häufigste Form von Krebs überhaupt. Das Basaliom entwickelt sich meist aus den Haarwurzelanlagen, die sich nahe

Mehr

UV-Strahlung und Arbeiten im Freien

UV-Strahlung und Arbeiten im Freien M 013 SICHERHEIT KOMPAKT UV-Strahlung und Arbeiten im Freien Ein Ratgeber für Outdoor-Worker www.auva.at Sicherheitsinformation der Allgemeinen Unfallversicherungsanstalt UV-Strahlung und Arbeiten im Freien

Mehr