Das amtliche 3D-Gebäudemodell für Mecklenburg-Vorpommern

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Das amtliche 3D-Gebäudemodell für Mecklenburg-Vorpommern"

Transkript

1 Ein Statusbericht: Flächendeckung, Fortführung und Bereitstellung im, LAiV M-V

2 Agenda: (1)Flächendeckendes 3D-Gebäudemodell M-V in LoD2 (2) Fortführungskonzept (3) Bereitstellungsmöglichkeiten

3 Flächendeckendes 3D-Gebäudemodell M-V in LoD2 Eingangsdaten: ALK (Stand , 1.2 Mio. Gebäudegrundrisse) ATKIS-DGM5 Airb. Laserscanning DOM-Bildkorrelation

4 ALK-Grundriss Standarddachform

5 Aufbau des 3DGbm im Stufenkonzept LoD1 split LoD2 Quality 70% LoD2 pre-processed

6 Aufbau des 3DGbm im Stufenkonzept

7 LoD1 LoD2

8 Flächendeckendes 3D-Gebäudemodell M-V in LoD2 AdV-Standard: Gebäudegrundriss aus ALK bzw. ALKIS Lagegenauigkeit Liegenschaftskataster. Höhengenauigkeit LoD1 ± 5m LoD2 ±1m bei LoD2 Zuordnung standardisierter Dachformen + Ausrichtung nach tatsächlichem Firstverlauf

9 Flächendeckendes 3D-Gebäudemodell M-V in LoD2 Inhalt: Geometriebeschreibung des Körperobjektes Höhe des Gebäudes (Differenz der Dachhöhe und der Bodenhöhe) ALK/ALKIS-Objektidentifikator Gebäudefunktion Gebäudehöhe Qualitätsangaben (Metadaten) Amtlicher Gemeindeschlüssel generalisierte Dachform (GeoInfoDok)

10 Flächendeckendes 3D-Gebäudemodell M-V in LoD2 Statistik: 1,2 Mio. Geb.grundrissen 1,6 Mio. 3D-Geb.geometrien 4% ALK-Geb.grundrisse Oberflächenmodelle ca Arbeitsstunden (Editieren + Kontrolle) Höhengenauigkeit ± 0,5 m Pultdach Walmdach Satteldach Zeltdach Mansarddach Krüppelwalmdach Sheddach 3% 20% Dachformen 1% 27% 49% Pultdach Satteldach Walmdach Krüppelwalmdach Mischdächer

11 Dachformen M-V

12 Fortführungskonzept 3DGbm-MV: Alle Eingangsdaten sind 3D-Geobasisdaten Fortführung Stufenkonzept

13 Fortführungskonzept 3DGbm-MV - Grundprinzip: (1) Fortführung der 3D-Gebäudemodelle eines Landkreises beginnt nach flächendeckender Ersterfassung. (2) LoD1-Fortführung durch LAiVauf Basis der Fortführungsinformationen aus ALKIS (quartalsweise durch die uvgbbereitgestellt). Automatische Ableitung zum Folgequartal (3) LoD2-Fortführung durch LAiVauf Basis der Oberflächeninformationen im Anschluss an die turnusmäßigen Bildflüge (aktueller Zyklus: 2,5 Jahre). LoD1-Modelle dienen in der Zwischenzeit als Lückeninformation. Interaktive LoD2-Fortführung auf Basis der aktuellen Produktionswege

14 Fortführungskonzept 3DGbm-MV - Grundprinzip: Neue Polygone 3D- Fortführungs hinweise LoD1 Oberflächeninformation aus Bildflug bzw. ALS LoD2 Semantische Aktualisierungen werden datenbankintern über einen Regeleditor erzielt. Wegfallende Gebäude (FLOE) erhalten ein Untergangsdatum (end_of_life_spanversion)

15 Aktualisierungsbedarf ALK: Aktualisierung absolut Aktualisierung in % DBR DEM GUE HRO LWL MUER NBG NST NVP NWM OVP PCH RUE SN UER Σ geometrische Veränderungen zzgl attributive Veränderungen DBR DEM GUE HRO LWL MUER NBG NST NVP NWM OVP PCH RUE SN UER Ø 10,4% geometrische Veränderungen zzgl. 16,8% attributive Veränderungen

16 Aktualisierungsbedarf ALK:

17 Datenbereitstellung AfGVK M-V: Filebasiert Auswahlpolygon Attributauswahl Zeitdifferenz Formate CityGML 3D-Shape 2D-Shape mit Z-Attr. KML Geoportal M-V

18 3D-Gebäudemodell im Geoportal M-V Digitale Geländemodelle und Digitale Oberflächenmodelle Darstellungsdienste Downloaddienste Höhenlinien, Höhenstufen, Schummerung (DGM5) X - Tiefenkarten der Seen in M-V X - Digitales Geländemodell ATKIS-DGM5 - X Digitales Oberflächenmodell DOM1 X - Digitales Geländemodell INSPIRE X X 3D-Gebäude (LoD2) X (2D) X

19 3D-Gebäudemodell im Geoportal M-V 2D-Ansicht

20 3D-Gebäudemodell im Geoportal M-V Schrägansicht (LoD1)

21 3D-Gebäudemodell im Geoportal M-V 3D-Ansicht (LoD2)

22 Perspektiven / Aktuelle Projekte: (1) Oblique-Befliegung Stralsund Texturierung von Fassaden? Ableiten von Geschosszahlen

23 Perspektiven / Aktuelle Projekte: (2) TrueDOP

24 Perspektiven / Aktuelle Projekte: (3) DSM -Mesh

25

3D - Gebäudemodelle LoD2 flächendeckend in Baden-Württemberg

3D - Gebäudemodelle LoD2 flächendeckend in Baden-Württemberg Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung BW 3D - Gebäudemodelle LoD2 flächendeckend in Baden-Württemberg Hochschule für Technik, Stuttgart 17. Workshop EDV in der Stadtplanung 18. 02. 2014 Manfred

Mehr

Geodaten der Landesverwaltung - Geobasisdaten - WILLKOMMEN

Geodaten der Landesverwaltung - Geobasisdaten - WILLKOMMEN WILLKOMMEN 1 Geodaten der Landesverwaltung - Geobasisdaten stellen sich vor - Vortrag am 3. Juni 2015 Fortbildungsseminar KIV Dr. Andreas Richter, Tel. 0361 3783620 2 Geodaten sind alle Informationen,

Mehr

Informationsveranstaltung 3D-Geobasisinformation die Produkte des LGLN. 3D-Gebäudemodelle Antje Tilsner

Informationsveranstaltung 3D-Geobasisinformation die Produkte des LGLN. 3D-Gebäudemodelle Antje Tilsner Informationsveranstaltung 3D-Geobasisinformation die Produkte des LGLN 3D-Gebäudemodelle Antje Tilsner Gliederung 3D-Gebäudemodellierung Definition LoD AdV-Produktstandard Sicht auf Niedersachsen Erfassung

Mehr

Fortführung von 3D Gebäudemodellen im LoD2. Jens Opitz, M.O.S.S. Computer Grafik Systeme GmbH

Fortführung von 3D Gebäudemodellen im LoD2. Jens Opitz, M.O.S.S. Computer Grafik Systeme GmbH Fortführung von 3D Gebäudemodellen im LoD2 Jens Opitz, M.O.S.S. Computer Grafik Systeme GmbH Agenda Ausgangssituation Erstproduktion von LoD2 Fortführung von LoD2 Change Detection 2 Agenda Ausgangssituation

Mehr

Bereitstellung 3D-Plattform für städtische Dienste. Dr. Heino Rudolf

Bereitstellung 3D-Plattform für städtische Dienste. Dr. Heino Rudolf Bereitstellung 3D-Plattform für städtische Dienste Dr. Heino Rudolf Agenda Bereitstellung 3D-Plattform für städtische Dienste Systemaufbau Erzeugung von 3D-Stadtmodellen Datenmanagement Anbinden von Fachapplikationen

Mehr

3D-Gebäudeerhebung, Laufendhaltung und Anwendungsbeispiele. Dr. Heino Rudolf

3D-Gebäudeerhebung, Laufendhaltung und Anwendungsbeispiele. Dr. Heino Rudolf 3D-Gebäudeerhebung, Laufendhaltung und Anwendungsbeispiele Dr. Heino Rudolf Agenda 3D-Gebäudeerhebung, Laufendhaltung und Anwendungsbeispiele Systemaufbau Erzeugung von 3D-Stadtmodellen Datenmanagement

Mehr

Die dritte Dimension im ALKIS

Die dritte Dimension im ALKIS Die dritte Dimension im ALKIS Andreas Gerschwitz 27.09.2011 1 Gliederung: Definitionen Motivation Anforderung an die Vermessungs- und Katasterverwaltungen Anwendungsbeispiele Behandlung in der AdV Ausblick

Mehr

Global Navigation meets

Global Navigation meets Hessisches Landesamt Verwaltung für für Bodenmanagement und und Geoinformation Geoinformation Global Navigation meets Geoinformation 2015 Dr. Hansgerd Terlinden Präsident Hessisches Landesamt für Darmstadt,

Mehr

Sachsens Gebäude in 3D Digitales Gebäudemodell des GeoSN

Sachsens Gebäude in 3D Digitales Gebäudemodell des GeoSN Sachsens Gebäude in 3D Digitales Gebäudemodell des GeoSN Flächendeckendes 3D-Gebäudemodell in Sachsen Agenda Aufgabenstellung Grundlagen Ausgangsdaten Technologie Nutzungspotential Ausblick 2 22. Oktober

Mehr

Das neue Geobasisprodukt 3D-Gebäudestrukturen

Das neue Geobasisprodukt 3D-Gebäudestrukturen Das neue Geobasisprodukt 3D-Gebäudestrukturen - Erstellung, Aktualisierung, Anwendungsmöglichkeiten - 1 Das neue Geobasisprodukt 3D-Gebäudestrukturen 1. Warum 3D-Gebäudestrukturen in NRW? 2. Produktion

Mehr

3D Geobasisdaten in Thüringen

3D Geobasisdaten in Thüringen 3D Geobasisdaten in Thüringen 1 Geobasisdaten des Amtliche Vermessungswesens in Deutschland 2 Geobasisdaten Geobasisdaten sind alle grundlegenden und amtlichen Geoinformation der Kataster- und Vermessungsverwaltung.

Mehr

Perspektiven, 3D-Plattform für städtische Dienste. Heino Rudolf

Perspektiven, 3D-Plattform für städtische Dienste. Heino Rudolf Perspektiven, 3D-Plattform für städtische Dienste Heino Rudolf Inhalte Perspektiven 3D-Plattform für städtische Dienste SimStadt und seine Komponenten SimStadt - Perspektiven SimStadt - Plattform SimStadt

Mehr

Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung BW. 3D - Gebäudemodelle

Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung BW. 3D - Gebäudemodelle Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung BW 3D - Gebäudemodelle Informationsveranstaltung beim LGL BW 3D-Gebäudemodelle - Informationen, Erfahrungen, Anregungen 05.02.2015 Info - LGL / 05.02.2015

Mehr

Interoperabilität von Stadtmodellen in 3D- und 2D-Geoinformationssystemen

Interoperabilität von Stadtmodellen in 3D- und 2D-Geoinformationssystemen Interoperabilität von Stadtmodellen in 3D- und 2D-Geoinformationssystemen Christoph RUSS Zusammenfassung Stadtmodelle und die Erstellung digitaler Städte in 3D sind eng mit der Generierung von Gebäuden

Mehr

ALKIS - 3D. Die dritte Dimension im amtlichen Vermessungswesen Deutschlands

ALKIS - 3D. Die dritte Dimension im amtlichen Vermessungswesen Deutschlands Die dritte Dimension im amtlichen Vermessungswesen Deutschlands Beschlusslage bei der AdV Produktdefinition der AdV Aktivitäten der Bundesländer CityGML-Profile 3D-Modellierung im AAA-Schema Basisschema

Mehr

Neue Perspektiven mit 3D-Gebäudedaten

Neue Perspektiven mit 3D-Gebäudedaten Neue Perspektiven mit 3D-Gebäudedaten Foto: Wolfgang Pehlemann, Lizenz: cc-by-sa V. 3.0 Gunthard Reinkensmeier Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg LGB-Kundentag am 21. November 2014, Potsdam

Mehr

Bisherige Entwicklung des 3D-Modell der Stadt Essen

Bisherige Entwicklung des 3D-Modell der Stadt Essen Bisherige Entwicklung des 3D-Modell der Stadt Essen 2002/2003 erste Modellierung von Gebäuden Der eigene Anspruch war, ein markantes Objekt (Kirchen, Wassertürme, Theater, etc.) pro Stadtteil, möglichst

Mehr

Aufbau eines landesweiten 3D Topographiemodells in Rheinland Pfalz

Aufbau eines landesweiten 3D Topographiemodells in Rheinland Pfalz Aufbau eines landesweiten 3D Topographiemodells in Rheinland Pfalz Workshop 3D Stadtmodelle Am 8. und 9. November 2010 Im Universitätsclub Stefan Koppelkamm Landesamt für Vermessung und Geobasisinformation

Mehr

MVBIO 15 Jahre Erfassung von Kartierungsdaten zu Lebensräumen

MVBIO 15 Jahre Erfassung von Kartierungsdaten zu Lebensräumen MVBIO 15 Jahre Erfassung von Kartierungsdaten zu Lebensräumen - Veranlassung und Vorbereitungen - Durchführung und Verlauf - Ergebnis und gegenwärtiger Stand J. Schubert, LUNG 230 c Güstrow, 8. Juni 2010

Mehr

Das 3D-Stadtmodell der Landeshauptstadt Hannover. Dipl.-Ing. Marcel Chaouali

Das 3D-Stadtmodell der Landeshauptstadt Hannover. Dipl.-Ing. Marcel Chaouali Das 3D-Stadtmodell der Landeshauptstadt Hannover Dipl.-Ing. Marcel Chaouali Agenda 1. Kurzvorstellung des Sachgebietes Kartografie und Geodatenmanagement 2. Fakten zum 3D-Modell und der Infrastruktur 3.

Mehr

Erstellung und Bearbeitung von 3D-Gebäudemodellen in Brandenburg

Erstellung und Bearbeitung von 3D-Gebäudemodellen in Brandenburg Erstellung und Bearbeitung von 3D-Gebäudemodellen in Brandenburg Foto: Wolfgang Pehlemann, Lizenz: cc-by-sa V. 3.0 Gunthard Reinkensmeier Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg Vortrag anlässlich

Mehr

Die Zukunft ist dreidimensional 3D-Gebäudemodelle in Bayern 1

Die Zukunft ist dreidimensional 3D-Gebäudemodelle in Bayern 1 Die Zukunft ist dreidimensional 3D-Gebäudemodelle in Bayern 1 Frank Hümmer, Robert Roschlaub 1. Einleitung Bereits im November 2003 stand das Thema 3D-Stadtmodelle im Mittelpunkt eines Seminars des DVW-Bayern

Mehr

Universität der Bundeswehr Eine Einführung in INSPIRE. 23. Februar 2010 Stephan Plabst

Universität der Bundeswehr Eine Einführung in INSPIRE. 23. Februar 2010 Stephan Plabst Universität der Bundeswehr Eine Einführung in INSPIRE 23. Februar 2010 Stephan Plabst Agenda Kurzvorstellung M.O.S.S. Einführung in Mustererkennung Automatisierte Gebäudemodellierung Einführung in die

Mehr

Informationen aus dem TLVermGeo

Informationen aus dem TLVermGeo Informationen aus dem TLVermGeo - Das Daten- und Diensteangebot des TLVermGeo sowie aktueller Stand der Einführung von ALKIS - Vortrag anlässlich der Informationsveranstaltung Kommunales GIS in Ilmenau

Mehr

Kundeninformation LoD2

Kundeninformation LoD2 Kundeninformation LoD2 Stand 11/2015 Landesamt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung 1 Vorbemerkungen zu 3D-Gebäudemodellen in der Ausbaustufe 2 (LoD2) Die Gebäudemodelle bilden die Gebäude der

Mehr

24. Informationsveranstaltung Geobasisdaten der Bayerischen Vermessungsverwaltung

24. Informationsveranstaltung Geobasisdaten der Bayerischen Vermessungsverwaltung 24. Informationsveranstaltung Geobasisdaten der Bayerischen Vermessungsverwaltung Landesamt für Vermessung und Geoinformation Hollywood und IMAX setzen auf 3D Wir auch! Digitales Geländemodell (DGM)

Mehr

Topographische Höheninformationen Digitale Höhenmodelle, 3D-Gebäudemodelle und Schummerung

Topographische Höheninformationen Digitale Höhenmodelle, 3D-Gebäudemodelle und Schummerung Bezirksregierung Köln Topographische Höheninformationen Digitale Höhenmodelle, 3D-Gebäudemodelle und Schummerung DIE REGIERUNGSPRÄSIDENTIN www.brk.nrw.de Allgemeine Informationen Im Rahmen ihres gesetzlichen

Mehr

Amtliche Topographische Karten in Rheinland-Pfalz

Amtliche Topographische Karten in Rheinland-Pfalz 1 40. AgA-Sitzung in Erfurt Amtliche Topographische Karten in Rheinland-Pfalz - Aktuelle Entwicklungen und zukünftige Strategien - Landesamt für Vermessung und Geobasisinformation Rheinland-Pfalz Dr.-Ing.

Mehr

Aufbau des 3D-Stadtmodells der Stadt Karlsruhe

Aufbau des 3D-Stadtmodells der Stadt Karlsruhe Aufbau des 3D-Stadtmodells der Stadt Karlsruhe Thomas Hauenstein Stadt Karlsruhe Vermessung, Liegenschaften, Wohnen 2. ESRI-Anwendertreffen Baden-Württemberg Projektverlauf: Ausgangssituation Erstellung

Mehr

Lösungen für INSPIRE und OpenData mit GAIA-MVlight

Lösungen für INSPIRE und OpenData mit GAIA-MVlight Lösungen für INSPIRE und OpenData mit GAIA-MVlight Edward Nash Sachgebiet Geoinformation GAIA-MV Anwendertreffen, 08. November 2016 Bereitstellung Geodaten zum Download 2 Veranlassung INSPIRE Infrastructure

Mehr

Generierung interaktiver 3D-Stadtinformationssysteme aus Daten der High Resolution Stereo Camera (HRSC) am Beispiel des 3D-Stadtplans München

Generierung interaktiver 3D-Stadtinformationssysteme aus Daten der High Resolution Stereo Camera (HRSC) am Beispiel des 3D-Stadtplans München Generierung interaktiver 3D-Stadtinformationssysteme aus Daten der High Resolution Stereo Camera (HRSC) am Beispiel des 3D-Stadtplans München Olaf KRANZ, Florian SIEGERT, Jan LIEBSCHER, Frank LEHMANN und

Mehr

Neuss in 3D. Neuss. 154 083 Einwohner (7/11) ößte kreisangehörige. Größ. rige Gemeinde Deutschlands. Markt 2 D -41460 Neuss

Neuss in 3D. Neuss. 154 083 Einwohner (7/11) ößte kreisangehörige. Größ. rige Gemeinde Deutschlands. Markt 2 D -41460 Neuss Neuss in 3D Dipl. Ing. (FH) Martin Stitz Tel.: +492131 / 906260 Mail: martin.stitz@stadt.neuss.de Markt 2 D -41460 Neuss Seite 1 Neuss 154 083 Einwohner (7/11) Größ ößte kreisangehörige rige Gemeinde Deutschlands

Mehr

Geodaten Naturschutz. nationale Schutzgebiete (Naturschutz)

Geodaten Naturschutz. nationale Schutzgebiete (Naturschutz) Geodaten Naturschutz Schutzgebiete nationale Schutzgebiete (Naturschutz) natur schutzgeb nat_sg Name: Flächennaturdenkmale - Flächen (Stand: 31.12.2013) Kurz: fnd13_f Erläuterung: - flächige Darstellung

Mehr

GeoServiceCenter (GSC) beim Amt für Statistik Berlin/ Brandenburg

GeoServiceCenter (GSC) beim Amt für Statistik Berlin/ Brandenburg GeoServiceCenter (GSC) beim Amt für Statistik Berlin/ Brandenburg Agenda 2 1. Vorstellung und Aufgabe des GeoServiceCenters Brandenburg Herr Sorge (Dauer: 10 min) 2. Von Geodaten zu webbasierten Geodienst

Mehr

Landesamt für Vermessung und Geoinformation. Geodateninfrastruktur Bayern

Landesamt für Vermessung und Geoinformation. Geodateninfrastruktur Bayern Geodateninfrastruktur Bayern Manuela Sanders, Geschäftsstelle GDI Bayern 18.07.2011 Geodateninfrastruktur Bayern Landesamt für - GDI und INSPIRE - Geodatendienste im Geoportal Bayern - Energieatlas - Grabungsatlas

Mehr

Geobasisdaten der Vermessungsverwaltung als Grundlage für landwirtschaftliche Fachplanungen. Thomas Witke, MLR, Referat 43

Geobasisdaten der Vermessungsverwaltung als Grundlage für landwirtschaftliche Fachplanungen. Thomas Witke, MLR, Referat 43 Geobasisdaten der Vermessungsverwaltung als Grundlage für landwirtschaftliche Fachplanungen Thomas Witke, MLR, Referat 43 Agenda Rechtliche Grundlagen, Definitionen Digitale Flurbilanz Raumbezogene Aufgabe

Mehr

GDI-Hamburg / Schleswig- Holstein und der Metropolregion Hamburg. 1. Deutsches Geoforum 15.02.2006 Hagen Graeff

GDI-Hamburg / Schleswig- Holstein und der Metropolregion Hamburg. 1. Deutsches Geoforum 15.02.2006 Hagen Graeff GDI-Hamburg / Schleswig- Holstein und der Metropolregion Hamburg 1 Geodateninfrastrukturen GDI Europa => INSPIRE GDI Deutschland => GDI - DE GDI Metropolregion => GDI - MRH GDI Hamburg GDI Schleswig- Holstein

Mehr

INSPIRE-Umsetzung Schritte, Möglichkeiten, Schema-Mapping

INSPIRE-Umsetzung Schritte, Möglichkeiten, Schema-Mapping Amt für Bodenmanagement Heppenheim Umsetzung Schritte, Möglichkeiten, Schema-Mapping 1. Regionale Arbeitsgruppensitzung GDI - Landkreis Limburg Weilburg - Martin Domeyer Amt für Bodenmanagement Heppenheim

Mehr

Stand und Weiterentwicklung des Projekts GDI-DE

Stand und Weiterentwicklung des Projekts GDI-DE Stand und Weiterentwicklung des Projekts GDI-DE Open-Data-Workshop des VDSt Daniela Hogrebe Koordinierungsstelle GDI-DE mail@gdi-de.org Nürnberg, 24.01.2013 GDI-DE Die GDI-DE versteht sich als eine öffentliche

Mehr

Offene Geodaten für Bürger, Wirtschaft und Verwaltung

Offene Geodaten für Bürger, Wirtschaft und Verwaltung Offene Geodaten für Bürger, Wirtschaft und Verwaltung Fachkongress IT-Planungsrat 13.05.2015, Mainz Sascha Tegtmeyer Agenda Offene Geodaten in Hamburg Bereitstellung von Informationen über Geodaten Verknüpfung

Mehr

Qualitätsmanagement beim Aufbau eines bundesweiten 3D-Gebäudemodells

Qualitätsmanagement beim Aufbau eines bundesweiten 3D-Gebäudemodells Qualitätsmanagement beim Aufbau eines bundesweiten 3D-Gebäudemodells Bonn, 09.09.2014 Inhalt Ausgangslage Aktuelle Qualitätssicherung bei der ZSHH (den Ländern) Schemavalidierung Leerkacheln Stichprobenartige

Mehr

Bayerische Vermessungsverwaltung

Bayerische Vermessungsverwaltung Bayerische Vermessungsverwaltung Pantone 281c CMYK-Ersatz ALKIS - Was ist das? 3 Dokumentation zum ALKIS - Datenmodell (GeoInfoDok) ALKIS - Objektartenkatalog (ALKIS - OK) Normbasierte Austauschschnittstelle

Mehr

Die FME als zentrales Werkzeug für das Datenmanagement des 3D-Stadtmodells Karlsruhe

Die FME als zentrales Werkzeug für das Datenmanagement des 3D-Stadtmodells Karlsruhe Die FME als zentrales Werkzeug für das Datenmanagement des 3D-Stadtmodells Karlsruhe Thomas Hauenstein Stadt Karlsruhe, Liegenschaftsamt FME 2015 World Tour am 22. April 2015 in Köln Komponenten des 3D-Stadtmodells

Mehr

Produkte, Daten und Anwendungen der LGB

Produkte, Daten und Anwendungen der LGB Produkte, Daten und Anwendungen der LGB Stefan Wagenknecht Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg Übersicht 3 DLM DGM DOP DTK Hausumringe Hauskoordinaten ALKIS 3D Gebäude DTK 10 und DTK 25

Mehr

Nutzung des DGM in einer Kommune

Nutzung des DGM in einer Kommune Nutzung des DGM in einer Kommune Thomas Hauenstein Stadt Karlsruhe Vermessung, Liegenschaften, Wohnen Mit Airborne Laserscanning zur 3D-Landschaft Informationsveranstaltung des Landesamts für Kataster-,

Mehr

3D-Stadtmodell Stadt Zürich Technische Datenbeschreibung

3D-Stadtmodell Stadt Zürich Technische Datenbeschreibung 3D-Stadtmodell Stadt Zürich Technische Datenbeschreibung Einleitung Dieses Dokument beinhaltet die technische Datenbeschreibung der 3D-Produkte von. Dabei wird auf die Datenform und die entsprechenden

Mehr

Das 3D Modell von Wien Erzeugung und Fortführung auf Basis der Wiener Mehrzweckkarte Lionel DORFFNER, Andreas ZÖCHLING

Das 3D Modell von Wien Erzeugung und Fortführung auf Basis der Wiener Mehrzweckkarte Lionel DORFFNER, Andreas ZÖCHLING Das 3D Modell von Wien Erzeugung und Fortführung auf Basis der Wiener Mehrzweckkarte Lionel DORFFNER, Andreas ZÖCHLING (Magistrat der Stadt Wien, Magistratsabteilung 41 Stadtvermessung) Kurzfassung Der

Mehr

Ableitung von 3D-Gebäudeobjekten aus 3D-Solardachflächen und Katastergrundrissen mit Hilfe von SketchUp

Ableitung von 3D-Gebäudeobjekten aus 3D-Solardachflächen und Katastergrundrissen mit Hilfe von SketchUp Jung/Mausbach-Judith, Ableitung von 3D-Gebäudeobjekten aus 3D-Solardachflächen Fachbeitrag Ableitung von 3D-Gebäudeobjekten aus 3D-Solardachflächen und Katastergrundrissen mit Hilfe von SketchUp Tobias

Mehr

Fotorealistische Stadtmodelle Die 3D RealityMaps-Technologie ermöglicht die Produktion von detailgetreuen n auf Basis amtlicher Daten, hoch auflösender Oberflächenmodelle und Schrägbildaufnahmen. Fotorealistische

Mehr

Dienstearten. Geodatendienst

Dienstearten. Geodatendienst Agenda Dienste Funktionsprinzip & Zweck Dienstearten (Suchdienst, Darstellungsdienst, Downloaddienst) Anforderungen an Dienste (GeoVerm G M-V und INSPIRE-DB) Umsetzungsempfehlung Dienstearten Geodatendienst

Mehr

Aufbau und Nutzen von 3D Stadtmodellen mit novafactory

Aufbau und Nutzen von 3D Stadtmodellen mit novafactory Aufbau und Nutzen von 3D Stadtmodellen mit novafactory Daniel Holweg Ludwigsburg, 11.März 2013 Agenda Vorstellung M.O.S.S. und novafactory 3D Stadtmodelle erzeugen - Wie komme ich zu meinem 3D Stadtmodell?

Mehr

Digitales Geländemodell für die Nord- und Ostsee

Digitales Geländemodell für die Nord- und Ostsee Digitales Geländemodell für die Nord- und Ostsee Inhalt 1. Veranlassung und Zweck 2. Nutzeranforderungen 3. Produktbeschreibung 4. Aufwand und Nutzen 5. Machbarkeit 6. Ausblick 2 1. Veranlassung und Zweck

Mehr

Leistungsbereich Geodiensteserver. Hosting- und Kaskadendienste

Leistungsbereich Geodiensteserver. Hosting- und Kaskadendienste Hosting- und Kaskadendienste Agenda Überblick Geodiensteserver GeoBAK 2.0 Ausfallsicherheit technische Umsetzung Hosting Geodiensteserver - GD 1/2 Kaskade Geodiensteserver - GD 3 Ablauf Geodatendienstebereitstellung

Mehr

ABK Erfassung durch Auswertung von Stereoluftbildern

ABK Erfassung durch Auswertung von Stereoluftbildern ABK Erfassung durch Auswertung von Stereoluftbildern Datenerfassung im Innendienst mittels Stereo Analyst Fabian Horn Überblick Arbeitsumgebung Einsatzmöglichkeiten Anwender in NRW Erfassungsverfahren

Mehr

The Digital City Experts. CREATE MAINTAIN USE DISTRIBUTE. irtualcitysystems: 2. Februar 2012

The Digital City Experts. CREATE MAINTAIN USE DISTRIBUTE. irtualcitysystems: 2. Februar 2012 The Digital City Experts. CREATE MAINTAIN USE DISTRIBUTE irtualcitysystems: rstellen verwalten veröffentlichen von 3D-Stadtmodellen 2. Februar 2012 Partner für die gesamte Wertschöpfungskette digitaler

Mehr

Der demographische Wandel: Bewährungsprobe für das zukünftige Gesundheitssystem

Der demographische Wandel: Bewährungsprobe für das zukünftige Gesundheitssystem Der demographische Wandel: Bewährungsprobe für das zukünftige Gesundheitssystem Wolfgang Hoffmann Konstanze Fendrich Institut für Community Medicine, Abt. Versorgungsepidemiologie und Community Health

Mehr

Deutschlandweite Bereitstellung eines 3D-Gebäudemodells

Deutschlandweite Bereitstellung eines 3D-Gebäudemodells Deutschlandweite Bereitstellung eines 3D-Gebäudemodells Stand, Qualitätsaspekte und Anwendungspotential 8. Dresdner Flächennutzungssymposium, 11. und 12. Mai 2016, Dresden ZSHH Deutschlandweite Bereitstellung

Mehr

Dr. Manfred Endrullis. Bundesamt für Kartographie und Geodäsie

Dr. Manfred Endrullis. Bundesamt für Kartographie und Geodäsie Dr. Manfred Endrullis Bundesamt für Kartographie und Geodäsie Geobasisdaten des Amtlichen Karten- und Vermessungswesens Hoheitliche Aufgabe der Bundesländer Verwaltungsvereinbarungen regeln seit den 50-er

Mehr

Aktivitäten rund um das 3D-Stadtmodell von Zürich

Aktivitäten rund um das 3D-Stadtmodell von Zürich Aktivitäten rund um das 3D-Stadtmodell von Zürich Workshop 3D-Stadtmodelle Bonn, 5. November 2014 Pascal Peter, Christian Dahmen, con terra GmbH Quelle: / Inhaltsverzeichnis Eckdaten Inhalt 3D-Stadtmodell

Mehr

Automatisierte Ableitung eines 3D-Stadtmodells aus Laserscannerdaten am Beispiel der Stadt Frankfurt am Main

Automatisierte Ableitung eines 3D-Stadtmodells aus Laserscannerdaten am Beispiel der Stadt Frankfurt am Main Automatisierte Ableitung eines 3D-Stadtmodells aus Laserscannerdaten am Beispiel der Stadt Frankfurt am Main Nicole ŠARAVANJA und Robert SEUß Dieser Beitrag wurde nach Begutachtung durch das Programmkomitee

Mehr

Konzept für die Überbetriebliche Ausbildung am LVG, 16.-20. Juli 2012 Ausbildungsberuf Vermessungstechnik/ Geomatik (V/G10)

Konzept für die Überbetriebliche Ausbildung am LVG, 16.-20. Juli 2012 Ausbildungsberuf Vermessungstechnik/ Geomatik (V/G10) Konzept für die Überbetriebliche Ausbildung am LVG, 16.-20. Juli 2012 Ausbildungsberuf Vermessungstechnik/ Geomatik (V/G10) Thema: Amtliche Geodaten Erfassen, Bearbeiten und Visualisieren 1. Überbetriebliche

Mehr

Die Photogrammetrie (PHO) im TLVermGeo

Die Photogrammetrie (PHO) im TLVermGeo Die Photogrammetrie (PHO) im TLVermGeo 2016-01-20 Anett Seela (anett.seela@tlvermgeo.thueringen.de) 1 Begriffe/Abkürzungen - TLVermGeo obere Landesvermessungsbehörde - LBA Landesluftbildarchiv - LB, DLB

Mehr

Das Geobasisinformationssystem des Landes Sachsen Anhalt. Thomas Grote

Das Geobasisinformationssystem des Landes Sachsen Anhalt. Thomas Grote Das Geobasisinformationssystem des Landes Sachsen Anhalt Thomas Grote Geodatenbasis: Datengrundlage GDI LSA Geodatenbasis: Geobasisdaten Geofachdaten Sachdaten mit Ortsbezug, Urheber: Fachverwaltungen,

Mehr

Pilotstudie 3D Stadtmodell Cottbus

Pilotstudie 3D Stadtmodell Cottbus BTU COTTBUS Pilotstudie 3D Stadtmodell Cottbus Google SketchUp vs. LandXplorer am Beispiel des Altmarkt in Cottbus Kerstin Barthels I Paul Brauer I Stephanie Geelhaar I Ilja Haub I Torsten Krüger Kim Rancka

Mehr

Workshop Nutzung von Mobile Mapping Daten für die Stadtmodellierung und Visualisierung

Workshop Nutzung von Mobile Mapping Daten für die Stadtmodellierung und Visualisierung Workshop Nutzung von Mobile Mapping Daten für die Stadtmodellierung und Visualisierung Workshop Nutzung von Mobile Mapping Daten für die Stadtmodellierung und Visualisierung Mobiles Laserscanning Straßenraum

Mehr

ATKIS Amtliches Topographisch-Kartographisches Informationssystem

ATKIS Amtliches Topographisch-Kartographisches Informationssystem ATKIS Amtliches Topographisch-Kartographisches Informationssystem Das ATKIS Basis-Landschaftsmodell (Basis-DLM) im AFIS -ALKIS -ATKIS -Modell (AAA-Modell) 1 Das AAA-Modell AFIS -ALKIS -ATKIS -Modell AFIS

Mehr

Das 3D-Stadtmodell Karlsruhe in der Anwendung

Das 3D-Stadtmodell Karlsruhe in der Anwendung Das 3D-Stadtmodell Karlsruhe in der Anwendung Thomas Hauenstein Stadt Karlsruhe, Liegenschaftsamt 3D-Gebäudemodell Informationen, Erfahrungen, Anregungen Informationsveranstaltung beim LGL in Stuttgart

Mehr

Das digitale Landschaftsmodell (ATKIS-Basis-DLM) im AAA-Datenmodell. ... wie geht s weiter? Entwicklungen und Perspektiven

Das digitale Landschaftsmodell (ATKIS-Basis-DLM) im AAA-Datenmodell. ... wie geht s weiter? Entwicklungen und Perspektiven Das digitale Landschaftsmodell (ATKIS-Basis-DLM) im AAA-Datenmodell... wie geht s weiter? Entwicklungen und Perspektiven ATKIS Basis-DLM 24. November 2010 LGL Abteilung 5 Produktion Karlsruhe Berthold

Mehr

Geodienste der Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg (LGB) Einsatz von Diensten in der Forschung. Gudrun Ritter

Geodienste der Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg (LGB) Einsatz von Diensten in der Forschung. Gudrun Ritter Geodienste der Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg (LGB) Einsatz von Diensten in der Forschung Gudrun Ritter Agenda 2 Einsatz von Geodiensten - Allgemein Einsatz von Geodiensten in der

Mehr

CITRA-ConfigCenter, Geodata-Warehouse, CITRA-ExportCenter & Geodatenshop Aufbau einer GDI mit CITRA Tools

CITRA-ConfigCenter, Geodata-Warehouse, CITRA-ExportCenter & Geodatenshop Aufbau einer GDI mit CITRA Tools CITRA-ConfigCenter, Geodata-Warehouse, CITRA-ExportCenter & Geodatenshop Aufbau einer GDI mit CITRA Tools CITRA Forum Sinzig 16.09.2009 Markus Lindner, CISS TDI GmbH CITRA-Forum Agenda Einführung GDI Fazit

Mehr

Potential Orientierter Luftbilder. Dipl.-Ing. Sven Baltrusch Leiter der AdV-Projektgruppe ATKIS -DOP

Potential Orientierter Luftbilder. Dipl.-Ing. Sven Baltrusch Leiter der AdV-Projektgruppe ATKIS -DOP Leiter der AdV-Projektgruppe ATKIS -DOP Luftbilder sind Dokumente, Zeitaufnahmen und werden mit der nächsten Turnusbefliegung historisch! Luftbilder sind ohne Interpretationsverlust ohne Projektionsverlust

Mehr

3D-Stadtmodell Mainz. Praxisbericht

3D-Stadtmodell Mainz. Praxisbericht Mainz Praxisbericht Bereitstellung eines 3D-Stadtmodells Verteilung des fertigen Modells an die Ämter Ämter entwickeln selbstständig weiter (softwareabhängig) Kostenintensive Anpassungen (z.b. Texturierung)

Mehr

INSPIRE Wasserwirtschaft und Abwasserüberwachung, Bereitstellung der INSPIRE-Daten. Dr. Heino Rudolf

INSPIRE Wasserwirtschaft und Abwasserüberwachung, Bereitstellung der INSPIRE-Daten. Dr. Heino Rudolf INSPIRE Wasserwirtschaft und Abwasserüberwachung, Erfahrungsbericht zur Bereitstellung der INSPIRE-Daten Dr. Heino Rudolf Inhalte INSPIRE & Umweltdaten Wasserwirtschaft/Abwasserüberwachung Aufgaben und

Mehr

Arbeitsgemeinschaft der Vermessungsverwaltungen der Länder der Bundesrepublik Deutschland (AdV) Produktstandard

Arbeitsgemeinschaft der Vermessungsverwaltungen der Länder der Bundesrepublik Deutschland (AdV) Produktstandard AK GT Unterlage 909R4 26. Tagung TOP 2.4.2 Arbeitsgemeinschaft der Vermessungsverwaltungen der Länder der Bundesrepublik Deutschland (AdV) Produktstandard für Digitale Geländemodelle (ATKIS - DGM) Version

Mehr

Der demografische Wandel in Mecklenburg-Vorpommern - Veränderung der Altersstruktur, demografische Alterung und Schrumpfung von 1982 bis 2007

Der demografische Wandel in Mecklenburg-Vorpommern - Veränderung der Altersstruktur, demografische Alterung und Schrumpfung von 1982 bis 2007 Der demografische Wandel in Mecklenburg-Vorpommern - Veränderung der Altersstruktur, demografische Alterung und Schrumpfung von bis 27 Zusammenfassung Mecklenburg-Vorpommern ist besonders stark vom demografischen

Mehr

Kommunale Datenzentralen als Knotenpunkte Kommunaler GDI

Kommunale Datenzentralen als Knotenpunkte Kommunaler GDI Kommunale Datenzentralen als Knotenpunkte Kommunaler GDI Andrew Parzinski KDZ Westfalen-Süd Inhalt Umfeld des Zweckverbandes Kommunale Datenzentrale Westfalen-Süd Initiative GDI.SW Praxisbericht Herausforderung:

Mehr

Christer Lorenz Esri Deutschland GmbH 4. April 2016, Rostock-Warnemünde

Christer Lorenz Esri Deutschland GmbH 4. April 2016, Rostock-Warnemünde 3D-Modelle und Anwendungen für eine Smart City mit der ArcGIS Plattform. Das Projekt Morgenstadt Köln - Nutzung von 3D Anwendungen für eine nachhaltige Stadtentwicklung Christer Lorenz Esri Deutschland

Mehr

GeoForum BL. Abgrenzung. GeoForum BL vom 12. November 2015. Generierung und Nachführung von 3D-Gebäudemodellen LOD1 LOD2 LOD3.

GeoForum BL. Abgrenzung. GeoForum BL vom 12. November 2015. Generierung und Nachführung von 3D-Gebäudemodellen LOD1 LOD2 LOD3. GeoForum BL Generierung und Nachführung von 3D-Gebäudemodellen Karsten Deininger 1 Abgrenzung LOD1 LOD2 LOD3 Quelle: http://wiki.quality.sig3d.org 2 1 Verfahren zur Generierung Photogrammetrisch Stereoauswertung

Mehr

Die dritte Dimension im Kataster Aufbau eines landesweiten Gebäudemodells am Beispiel Bayerns

Die dritte Dimension im Kataster Aufbau eines landesweiten Gebäudemodells am Beispiel Bayerns Die dritte Dimension im Kataster Aufbau eines landesweiten Gebäudemodells am Beispiel Bayerns Klement Aringer und Frank Hümmer Zusammenfassung Zur Erstellung von landesweit flächendeckenden 3D Gebäudemodellen

Mehr

Das 3D-Stadtmodell Karlsruhe in der Anwendung

Das 3D-Stadtmodell Karlsruhe in der Anwendung Das 3D-Stadtmodell Karlsruhe in der Anwendung Thomas Hauenstein Stadt Karlsruhe, Liegenschaftsamt Kommunales GIS Forum 2014 17. November 2014 in Neu-Ulm Komponenten des 3D-Stadtmodells Karlsruhe Gebäudeobjekte

Mehr

3D-Geobasisinformationen

3D-Geobasisinformationen Fachbeitrag Elias, 3D-Geobasisinformationen 3D-Geobasisinformationen Birgit Elias Zusammenfassung In dem folgenden Beitrag werden die Geobasisdaten der niedersächsischen Landesvermessung aus dem Bereich

Mehr

Regelbasierte 3D-Modellierung urbaner Landschaften: 3D-Stadtmodelle mit CityEngine und ArcGIS Christina Röhr, Esri Deutschland GmbH

Regelbasierte 3D-Modellierung urbaner Landschaften: 3D-Stadtmodelle mit CityEngine und ArcGIS Christina Röhr, Esri Deutschland GmbH Regelbasierte 3D-Modellierung urbaner Landschaften: 3D-Stadtmodelle mit CityEngine und ArcGIS Christina Röhr, Esri Deutschland GmbH 16.04.2013, Warnemünde Schwerpunkte + Was ist CityEngine? + Regelbasiertes

Mehr

INSPIRE & Umweltdaten Wasserwirtschaft / Abwasserüberwachung. Dr. Heino Rudolf

INSPIRE & Umweltdaten Wasserwirtschaft / Abwasserüberwachung. Dr. Heino Rudolf INSPIRE & Umweltdaten Wasserwirtschaft / Abwasserüberwachung Dr. Heino Rudolf Inhalte INSPIRE & Umweltdaten Wasserwirtschaft / Abwasserüberwachung Aufgaben und Themen Ausgangssituation und Herausforderungen

Mehr

Ableitung, Migration und Fortführung von 3D Stadtmodellen aus ALKIS - Daten

Ableitung, Migration und Fortführung von 3D Stadtmodellen aus ALKIS - Daten Ableitung, Migration und Fortführung von 3D Stadtmodellen aus ALKIS - Daten Erstellt durch die gemeinsame Arbeitsgruppe ALKIS3D der SIG3D in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgruppe "Fortführung 3D Stadtmodelle"

Mehr

Die Stadt in 3D Modellierung und Präsentation

Die Stadt in 3D Modellierung und Präsentation Die Stadt in 3D Modellierung und Präsentation Ergebnisse studentischer Arbeiten der Jade Hochschule Ingrid Jaquemotte 29.08.13 Die Stadt in 3D Modellierung und Präsentation Inhalt Einführung Erfassung

Mehr

Laserscanning. Laserscanning. Hochauflösende Höhendaten für Kärnten. Laserscanning. Thomas Piechl, Wasserwirtschaft Kärnten.

Laserscanning. Laserscanning. Hochauflösende Höhendaten für Kärnten. Laserscanning. Thomas Piechl, Wasserwirtschaft Kärnten. Hochauflösende Höhendaten für Thomas Piechl, Wasserwirtschaft Erfassung von Höhendaten per Laserscan-Messung Datenhaltung / Datenmodell Original Streifendaten (mind.1 Pkt. /m²) Oberflächenmodell

Mehr

Geotag Münsterland Geodateninfrastruktur und INSPIRE-Umsetzung. aus Sicht des Landes NRW

Geotag Münsterland Geodateninfrastruktur und INSPIRE-Umsetzung. aus Sicht des Landes NRW Geotag Münsterland 2013 Geodateninfrastruktur und INSPIRE-Umsetzung aus Sicht des Landes NRW Inhalt Kernelemente und Prinzipien einer Geodateninfrastruktur Organisation der GDI in Deutschland und NRW Inhalte

Mehr

13 Geoinformationssysteme (GIS)

13 Geoinformationssysteme (GIS) Mehr Informationen zum Titel 13 Geoinformationssysteme (GIS) Peter FISCHER-STABEL 1 Zusammenfassung Geographische oder raumbezogene Informationen nehmen im Umfeld der Umweltinformationen einen sehr hohen

Mehr

(WS 1) Hochschule für Technik Stuttgart. Bentley Systems Germany GmbH michael.schoenstein@bentley.com. Michael Schönstein. Michael Schönstein

(WS 1) Hochschule für Technik Stuttgart. Bentley Systems Germany GmbH michael.schoenstein@bentley.com. Michael Schönstein. Michael Schönstein (WS 1) 3D Stadtmodell d / 3D GIS / Google Earth th/ 3D PDF etc. 11. Workshop am 11. Februar 2009 Hochschule für Technik Stuttgart Bentley Systems Germany GmbH michael.schoenstein@bentley.com Mehrwert von

Mehr

3D Visualisierung von Windkraftanlagen Raumanalysen mit VIS-All 3D

3D Visualisierung von Windkraftanlagen Raumanalysen mit VIS-All 3D 3D Visualisierung von Windkraftanlagen Raumanalysen mit VIS-All 3D Dipl.- Geographin Christin Rogge Vertrieb und Marketing 1 Reichen reine Fotomontagen heute noch aus? 2 Gegründet 1993 Sitz in Ilmenau

Mehr

NÖV Nachrichten aus dem öffentlichen Vermessungswesen Nordrhein-Westfalen Ausgabe 1/2014

NÖV Nachrichten aus dem öffentlichen Vermessungswesen Nordrhein-Westfalen Ausgabe 1/2014 NÖV Nachrichten aus dem öffentlichen Vermessungswesen Nordrhein-Westfalen Ausgabe 1/2014 www.mik.nrw.de NÖV Nachrichten aus dem öffentlichen Vermessungswesen Nordrhein-Westfalen Ausgabe 1 / 2014 www.mik.nrw.de

Mehr

Informationen und Produkte 3D und Fernerkundung. Digitale Höhendaten Luftbilder (digitale Orthophotos)

Informationen und Produkte 3D und Fernerkundung. Digitale Höhendaten Luftbilder (digitale Orthophotos) Informationen und Produkte Digitale Höhendaten 3D-Modelle Visualisierung 3D-Druck GDI-3D Luftbilder (digitale Orthophotos) 360 Panorama und virtuelle Tour Freie und Hansestadt Hamburg Landesbetrieb Geoinformation

Mehr

Zentrale Stelle Hauskoordinaten und Hausumringe ZSHH Stuttgart, INTERGEO 2015

Zentrale Stelle Hauskoordinaten und Hausumringe ZSHH Stuttgart, INTERGEO 2015 Zentrale Stelle Hauskoordinaten und Hausumringe ZSHH ZSHH - Entstehung Motivation Nachfrage nach hausgenauen bundesweiten Teilinhalten des Liegenschaftskatasters nimmt kontinuierlich zu Wirtschaft, Verwaltung,

Mehr

Zielgruppen und Anwendungen für Digitale Stadtmodelle und Digitale Geländemodelle

Zielgruppen und Anwendungen für Digitale Stadtmodelle und Digitale Geländemodelle Zielgruppen und Anwendungen für Digitale e und Digitale e Erhebungen im Rahmen der Arbeitsgruppe Anwendungen und Zielgruppen der SIG3D im Rahmen der Initiative GDI-NRW Jörg Albert, Landeshauptstadt Düsseldorf

Mehr

Stand der Digitalisierung der Bodenschätzung in den Bundesländern

Stand der Digitalisierung der Bodenschätzung in den Bundesländern Stand der Digitalisierung der Bodenschätzung in den Bundesländern Festveranstaltung Digitale Bodenschätzung Hessen am 1. Juli 2015 Dieter Will, Landesamt für Steuern, Rheinland-Pfalz Stand der Digitalisierung

Mehr

Mit Geobasisdaten zur interaktiven 3D-Visualisierung

Mit Geobasisdaten zur interaktiven 3D-Visualisierung Mit Geobasisdaten zur interaktiven 3D-Visualisierung Dipl. Ing (FH) Stephanie Kühnlenz Firmenvorstellung - Gründung 1993 - Sitz in Ilmenau - zur Zeit 15 Mitarbeiter - Servicecenter für CAD und GIS-Systeme

Mehr

Vorlage zur Zertifizierung als Photovoltaiktechniker bzw.-planer

Vorlage zur Zertifizierung als Photovoltaiktechniker bzw.-planer Vorlage zur Zertifizierung als Photovoltaiktechniker bzw.-planer Checkliste zur Standortaufnahme für eine PV-Anlage Adresse, Standort, Betreiber, beteiligte Gewerke Name des Auftraggebers Kunden-Nr.: Straße,

Mehr

Strukturierung städtischer 3D-Geoinformationen mit CityGML

Strukturierung städtischer 3D-Geoinformationen mit CityGML Technische Universität Berlin Strukturierung städtischer 3D-Geoinformationen mit CityGML Prof. Dr. Thomas H. Kolbe Institut für Geodäsie und Geoinformationstechnik Technische Universität Berlin kolbe@igg.tu-berlin.de

Mehr

Wie sieht es aus beim?

Wie sieht es aus beim? Wie sieht es aus beim? Beteiligung (bezogen auf die Online-Anmeldungen) 392 Veranstaltungen 1252 Plätze für Jungen 738 belegte Plätze 136 Unternehmen aus dem Handwerk, der Wirtschaft, dem Handel 256 Einrichtungen

Mehr

Einsatz fahrzeug- und helikopter gestützter Messsysteme für die Erfassung von Straßenbestandsdaten

Einsatz fahrzeug- und helikopter gestützter Messsysteme für die Erfassung von Straßenbestandsdaten Einsatz fahrzeug- und helikopter gestützter Messsysteme für die Erfassung von Straßenbestandsdaten Robert Hau; Nebel & Partner Mobile Mapping 2013 Geodaten für die Mobilität der Zukunft 19. Juni 2013,

Mehr