Frequently Asked Questions

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Frequently Asked Questions"

Transkript

1 Frequently Asked Questions [Geben Sie Text ein]

2 Inhaltsverzeichnis Grundsätzliche Betriebsanforderungen... 2 Grundsätzliche Tipps... 3 Mögliche Fehlerquellen beheben... 4 AusweisApp startet nicht... 4 Fehler 206: Die Verbindung konnte nicht aufgebaut werden... 4 Fehler 225: Ein falscher Parameter wurde übergeben... 4 Der Authentisierungsvorgang mit Ihrem Personalausweis ist fehlgeschlagen und wurde sicherheitshalber abgebrochen... 4 Signatur-Pin-Applet startet nicht... 4 Einen Moment bitte. Die Kommunikation mit dem Ausweis wird aufgebaut Es ist ein technischer Fehler aufgetreten. Bitte wenden Sie sich an den Support Sicherheitshinweise zum Signatur-Pin-Applet... 5 Sicherheitseinstellungen für Java... 5 Integritätssicherung des sign-me-applets... 6 Frequently Asked Questions... 7 Wann erhalte ich meinen Berechtigungscode?... 7 Wo finde ich den Aktivierungslink zum Nachladen?... 7 Was tue ich bei einem Verbindungsabbruch?... 7 Warum sehe ich das Zertifikat nicht in der AusweisApp?... 7 Wie ist die Seriennummer meines Zertifikats?... 7 Wie heißt der LDAP-Verzeichnisdienst von D-TRUST für mein Zertifikat?... 8 Kann ich eine OCSP-Abfrage für mein Zertifikat durchführen?... 8 Wie kann ich meine Signatur-Pin ändern?... 8 Ich habe meine Signatur-Pin vergessen. Kann ich diese erneut setzen?... 8 Seite 1 von 8

3 Grundsätzliche Betriebsanforderungen Unterstützte Betriebssysteme o Windows XP o Windows Vista o Windows 7 o Windows 8 o MacOS (nur sobald AusweisApp Version 1.10 verfügbar ist!) o MacOS (nur sobald AusweisApp Version 1.10 verfügbar ist!) o Linux: ab Debian 6 / Ubuntu Linux oder höher 1 (nur sobald AusweisApp Version 1.10 verfügbar ist!) Unterstützte Browser o Internet Explorer 8 oder 9 (32-Bit) o Firefox 10 ESR (32-Bit) o Firefox 17 ESR (32-Bit) Unterstütztes Java o Oracle Java * oder Java * (immer die neuste Version) o inkl. passendem 32-Bit-Browser-Plugin Unterstützte Lesegeräte o ReinerSCT Komfort-Lesegerät mit Firmware 2.0 Unterstützte AusweisApp o Offizielle AusweisApp in neuster Version, mindestens jedoch Version 1.10 mit aktualisierter Vertrauensbasis AKTUELLER HINWEIS: das gilt leider für alle Plattformen. Für Plattformen, für die aktuell nur eine Version 1.9 verfügbar ist, ist daher kein Zugang mit der offiziellen AusweisApp möglich! 1 Sobald die AusweisApp in Version 1.10 verfügbar ist Seite 2 von 8

4 Grundsätzliche Tipps Installieren Sie Firefox 17 ESR Aktualisieren Sie ihre ReinerSCT-Firmware auf Version 2.0 Aktivieren Sie das Java-Plugin im Browser o Test über: Installieren Sie die AusweisApp v1.10 und Aktivieren Sie das AusweisApp-Plugin in Ihrem Browser (AusweisApp Installationen mit Version kleiner als v1.10 können vom Sign-Me System leider nicht mehr akzeptiert werden) Beenden Sie weitere Programme, die Zugriff auf die Smartcard-Lesegeräte oder die PCSC- Schnittstelle benötigen Testen Sie Ihre System-Konfiguration bei einem der folgenden Diensteanbieter und überprüfen Sie, ob eid grundsätzlich möglich ist: o o Startet dann die AusweisApp? o Wird ein Lesegerät erkannt? Erlauben Sie in Ihrer Firewall: o Verbindungsaufbau von/zu ihrem Browser o Verbindungsaufbau von/zur AusweisApp o Verbindungsaufbau zu :24727 Löschen Sie Ihren Browser-Cache Löschen Sie Ihren Java-Cache Deaktivieren Sie Sicherheitsplugins wie NoSript für die folgenden Webseiten o live.esign-service.de o esign.eid-service.de Erlauben Sie Java-Script für die folgenden Webseiten: o live.esign-service.de o esign.eid-service.de Erlauben Sie Cookies für die folgenden Webseiten: o live.esign-service.de o esign.eid-service.de Erlauben Sie PopUps für die folgenden Webseiten: o live.esign-service.de o esign.eid-service.de Seite 3 von 8

5 Mögliche Fehlerquellen beheben AusweisApp startet nicht Fehler 206: Die Verbindung konnte nicht aufgebaut werden Ist die neuste Version der AusweisApp installiert? Ist die neuste Version der AusweisApp gestartet? Verwenden Sie eine unterstützte Browser-Version? Ist das AusweisApp-Plugin im Browser aktiv? o Im Firefox müssen neben dem Plugin noch unter Erweiterungen 2 AusweisApp- Erweiterungen installiert und aktiv sein Verhindert eine lokale Firewall den Zugriff auf :24727? Ist im Browser das TLS-Protokoll aktiviert und erlaubt? Fehler 225: Ein falscher Parameter wurde übergeben Dieser Fehler tritt häufig mit dem Internet Explorer auf, bitte nochmal versuchen oder auf Firefox 17 ESR wechseln Der Authentisierungsvorgang mit Ihrem Personalausweis ist fehlgeschlagen und wurde sicherheitshalber abgebrochen Dieser Fehler tritt häufig mit dem Internet Explorer auf, bitte nochmal versuchen oder auf Firefox 17 ESR wechseln Möglicherweise handelt es sich auch um ein Verbindungsproblem, sodass die TLS-Zertifikate beim Verbindungsaufbau nicht überprüft werden konnten. Einfach zu einem späteren Zeitpunkt erneut versuchen Signatur-Pin-Applet startet nicht Einen Moment bitte. Die Kommunikation mit dem Ausweis wird aufgebaut. Verwenden Sie das Original Oracle Java? Ist das Java-Plugin im Browser aktiviert? Ist das Ausführen von Applets des Herstellers intarsys consulting GmbH erlaubt? Es ist ein technischer Fehler aufgetreten. Bitte wenden Sie sich an den Support. Ist die Firmware des Lesegeräts aktuell? Ist das Ausführen von Applets des Herstellers intarsys consulting GmbH erlaubt? Seite 4 von 8

6 Sicherheitshinweise zum Signatur-Pin-Applet Sicherheitseinstellungen für Java sign-me verwendet im Rahmen des Nachladevorgangs ein Applet, um das Setzen der Signatur-PIN transparent und unabhängig von der AusweisApp anzustoßen. Dazu ist es nötig, die aktuelle Java- Version (wird beim Aufruf der sign-me Webseite automatisch geprüft) sowie ein zum Browser passendes (32- bzw. 64-Bit) und aktiviertes Java-Plugin zu installieren. Um die Sicherheit von Java zu erhöhen, empfehlen wir die folgenden Sicherheitseinstellungen für Java vorzunehmen: Zum Aufrufen der Java-Sicherheitseinstellungen, klicken Sie unter Windows bitte auf: o Start Systemsteuerung Java, bzw. o Start Systemsteuerung Programme Java Anschließend klicken Sie auf den Reiter Erweitert und nehmen die in der Abbildung angezeigten Sicherheitseinstellungen vor. Seite 5 von 8

7 Integritätssicherung des sign-me-applets Um die Integrität beim Ausführen von Applets zu gewährleisten, sind diese von dem Hersteller des Applets digital signiert. Wir empfehlen die folgenden Dinge zu überprüfen, bevor Sie der Ausführung von Applets zustimmen: Ist die aufgerufene Webseite SSL-verschlüsselt (https://live.esign-service.de)? Lautet der Urheber des Applets intarsys consulting GmbH? Ist der Name der Anwendung Sign Live! CloudSuite Credential Manager? Konnte die Signatur erfolgreich geprüft werden? Unter Mehr Informationen können Sie sich weitere Details zum Code-Signing-Zertifikat anschauen. Die Zertifikatsinformationen müssen wie folgt aussehen: Seite 6 von 8

8 Frequently Asked Questions Wann erhalte ich meinen Berechtigungscode? Bitte warten Sie ca. 1 Woche nach der Registrierung bis der Berechtigungscode eintrifft. Falls er nicht eintrifft, fordern Sie bitte auf der sign-me Webseite (https://live.esignservice.de/esign) einen neuen Berechtigungscode an. Klicken Sie dazu Login Berechtigungscode Neuen Berechtigungscode anfordern. Hinweis: Die Adresse, die für den Briefversand verwendet wird, ist Ihre amtliche Meldeadresse, die auf Ihrem Ausweis befindlich ist (sichtbar und elektronisch). Wo finde ich den Aktivierungslink zum Nachladen? Im Anschluss an den Kauf im ReinerSCT-Webshop wird Ihnen der Aktivierungslink im Shop präsentiert. Zusätzlich erhalten Sie eine von ReinerSCT, in dem der Link ebenfalls präsentiert wird. Dieser sieht wie folgt aus: Ihr Aktivierungslink https://live.esign-service.de/esign/start?akey=... Zusätzlich erhalten Sie einige Tage nach dem Kauf vom sign-me System Erinnerungs- s, die ebenfalls Ihren Aktivierungslink enthalten. Klicken Sie einfach auf diesen Link um sich zu registrieren, Ihren Aktivierungsvorgang zu starten oder abzuschließen oder am Ende das Ergebnis des Aktivierungsvorgangs noch einmal nachzusehen. Was tue ich bei einem Verbindungsabbruch? Der Workflow unseres Systems erlaubt es jederzeit den Prozess fortzusetzen. Rufen Sie bitte einfach erneut den von ReinerSCT erhaltenen Aktivierungslink auf. Warum sehe ich das Zertifikat nicht in der AusweisApp? In der AusweisApp gibt es das Feld ecard-zertifikate. Hier wird das sign-me-zertifikat nicht erscheinen, da dies von der AusweisApp noch nicht unterstützt wird. Verwenden Sie zum Testen der Signaturfunktion Ihres Personalausweises z.b.: o Intarsys SignLive! CC Validation Client (free) o SecCommerce SecSigner o Secrypt DigiSeal Office o Governikus Signer Wenn Sie sich für eine Veröffentlichung im Verzeichnisdienst entschieden haben, können Sie mit einem LDAP-Client auch ihr Zertifikat aus dem D-Trust Verzeichnisdienst herunterladen Wie ist die Seriennummer meines Zertifikats? Im PDF nach Abschluss des Nachladens steht die Seriennummer ihres Zertifikats. Sie können sich dieses Dokument auch später noch einmal auf der sign-me Webseite (https://live.esignservice.de/esign) herunterladen. Klicken Sie dazu Login Kommunikationshistorie. Wählen Sie den entsprechenden Auftrag zum Nachladevorgang in der Liste. In der Liste erscheinen alle s und PDF-Dokumente zum Auftrag. Wählen Sie dort das Dokument Benachrichtigung zu Veröffentlichung und klicken Sie dazu ansehen. Seite 7 von 8

9 Wie heißt der LDAP-Verzeichnisdienst von D-TRUST für mein Zertifikat? Siehe: ldap://directory.d-trust.net/cn=d-trust_akr_2012_ca4%201%3apn,o=d- Trust%20GmbH,C=DE? Bzw: CN=D-TRUST_akr_2012_ca4 1:PN,O=D-Trust GmbH,C=DE Kann ich eine OCSP-Abfrage für mein Zertifikat durchführen? Ja, mit Ihrer Seriennummer und dem CN: D-TRUST_akr_2012_ca4 1:PN unter der Url: Wie kann ich meine Signatur-Pin ändern? Mit Hilfe des Pin-Managements in einer der oben angegebenen Signaturanwendungskomponenten können Sie die Signatur-Pin ändern. Bitte beachten Sie jedoch, dass Sie tatsächlich Pin ändern auswählen und nicht Pin setzen, da beim Setzen einer Signatur-Pin der Signaturschlüssel auf Ihrem npa gelöscht wird. Künftig wird es auch im Self-Service von sign-me die Möglichkeit geben, seine Signatur-Pin zu ändern. Ich habe meine Signatur-Pin vergessen. Kann ich diese erneut setzen? Nein, dies ist nicht möglich. Sie müssen den Nachlade-Vorgang mit einem neuen Aktivierungslink wiederholen. Bitte setzen Sie sich mit dem ReinerSCT-Support in Verbindung. Seite 8 von 8

Installationsanleitung STATISTICA. Concurrent Netzwerk Version

Installationsanleitung STATISTICA. Concurrent Netzwerk Version Installationsanleitung STATISTICA Concurrent Netzwerk Version Hinweise: ❶ Die Installation der Concurrent Netzwerk-Version beinhaltet zwei Teile: a) die Server Installation und b) die Installation der

Mehr

Zuweiserportal - Zertifikatsinstallation

Zuweiserportal - Zertifikatsinstallation Zuweiserportal - Zertifikatsinstallation Inhaltsverzeichnis 1. Installation des Clientzertifikats... 1 1.1 Windows Vista / 7 mit Internet Explorer 8... 1 1.1.1 Zertifikatsabruf vorbereiten... 1 1.1.2 Sicherheitseinstellungen

Mehr

Janitos Maklerportal. Mögliche Probleme und Fragen:

Janitos Maklerportal. Mögliche Probleme und Fragen: Janitos Maklerportal Mögliche Probleme und Fragen: 1. Ich kann mich nicht im Maklerportal anmelden.... 2 2. Muss ich bei der Anmeldung auf Groß- und Kleinschreibung achten?... 2 3. Ich habe meinen Benutzernamen

Mehr

> Mozilla Firefox 3.5

> Mozilla Firefox 3.5 -- > Mozilla Firefox 3.5 Browsereinstellungen optimieren - Übersicht - Inhalt Seite 1. Cache und Cookies löschen 2 2. Sicherheits- und Datenschutzeinstellungen 3 Stand März 2010 - 1. Cache und Cookies

Mehr

Anleitung hr Remote Access

Anleitung hr Remote Access Anleitung hr Remote Access Version 1.7 Inhaltsverzeichnis 1. Deaktivierung Pop-up-Blocker im Browser... 2 1.1 Firefox... 2 1.2 Internet Explorer... 3 1.3 Safari... 4 2. Standardzugang (Web)... 5 3. Standardzugang

Mehr

SSL VPN Zugang Anleitung Version 1.3

SSL VPN Zugang Anleitung Version 1.3 Anleitung Version 1.3 Inhalt: 1. Allgemeine Informationen 2. Voraussetzungen für die Nutzung 3. Aufbau einer SSL Verbindung mit dem Microsoft Internet Explorer 4. Nutzung von Network Connect 5. Anwendungshinweise

Mehr

OLB-InternetBanking. Kurzanleitung Firefox

OLB-InternetBanking. Kurzanleitung Firefox OLB-InternetBanking Kurzanleitung Firefox Wichtiger Hinweis zum Firefox Browser: Der Hersteller von Firefox führt bezüglich dieses Browsers sehr engmaschige Aktualisierungen durch. Leider wird seitens

Mehr

eytron VMS Webanwendung Fehlersuche und -Behebung

eytron VMS Webanwendung Fehlersuche und -Behebung eytron VMS Webanwendung Fehlersuche und -Behebung 2009 ABUS Security-Center GmbH & Co. KG, Alle Rechte vorbehalten Diese Anleitung soll Ihnen Unterstützung für den Fall geben, dass die Webanwendung nach

Mehr

meine-homematic.de Benutzerhandbuch

meine-homematic.de Benutzerhandbuch meine-homematic.de Benutzerhandbuch Version 3.0 Inhalt Installation des meine-homematic.de Zugangs... 2 Installation für HomeMatic CCU vor Version 1.502... 2 Installation für HomeMatic CCU ab Version 1.502...

Mehr

Meldung Lokale Anwendung inkompatibel oder Microsoft Silverlight ist nicht aktuell bei Anmeldung an lokal gespeicherter RWE SmartHome Anwendung

Meldung Lokale Anwendung inkompatibel oder Microsoft Silverlight ist nicht aktuell bei Anmeldung an lokal gespeicherter RWE SmartHome Anwendung Meldung Lokale Anwendung inkompatibel oder Microsoft Silverlight ist nicht aktuell bei Anmeldung an lokal gespeicherter RWE SmartHome Anwendung Nach dem Update auf die Version 1.70 bekommen Sie eine Fehlermeldung,

Mehr

PIN-Vergaben Ihrer Telesec Signaturkarte

PIN-Vergaben Ihrer Telesec Signaturkarte PIN-Vergaben Ihrer Telesec Signaturkarte Vom Hersteller Telesec stehen unter folgender Seite verschiedene Tools zur PIN-Vergabe zur Verfügung: https://www.telesec.de/de/pks/support/downloadbereich/category/13-tools

Mehr

Neuen VPN Client unter Windows installieren:

Neuen VPN Client unter Windows installieren: Neuen VPN Client unter Windows installieren: Rufen sie zunächst folgenden Link auf: https://anyconnect.cit.fh-duesseldorf.de Ggf. erhalten Sie nun einen Warnhinweis, falls das Zertifikat der FHD Ihrem

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Handbuch zur Installation der Software für die Bürgerkarte

Inhaltsverzeichnis. Handbuch zur Installation der Software für die Bürgerkarte Inhaltsverzeichnis Haftungsausschlussklausel... 3 Einführung... 4 Anforderungen und Hinweise... 5 Herunterladen der Software... 6 Installation der Software... 7 Schritt 1 Sprache auswählen... 7 Schritt

Mehr

Anlage 3 Verfahrensbeschreibung

Anlage 3 Verfahrensbeschreibung Anlage 3 Verfahrensbeschreibung Stand September 2015 1 INHALTSVERZEICHNIS 1 EINLEITUNG... 2 2 SYSTEMVORAUSSETZUNGEN... 3 2.1 Technische Voraussetzung beim Kunden... 3 2.2 Ausstattung des Clients... 3 3

Mehr

Workshop SQL Server-Installation Installation des Microsoft SQL Server 2005 EXPRESS

Workshop SQL Server-Installation Installation des Microsoft SQL Server 2005 EXPRESS Herzlich willkommen zu den Workshops von Sage. In diesen kompakten Anleitungen möchten wir Ihnen Tipps, Tricks und zusätzliches Know-how zu Ihrer Software von Sage mit dem Ziel vermitteln, Ihre Software

Mehr

Vielen Dank, dass Sie sich für die Software der myfactory International GmbH entschieden haben.

Vielen Dank, dass Sie sich für die Software der myfactory International GmbH entschieden haben. Vielen Dank, dass Sie sich für die Software der myfactory International GmbH entschieden haben. Um alle Funktionen unserer Software nutzen zu können, sollten Sie bitte in Ihrem Browser folgende Einstellungen

Mehr

Handbuch zur Installation der Software für die Bürgerkarte

Handbuch zur Installation der Software für die Bürgerkarte Handbuch zur Installation der Software für die Bürgerkarte Microsoft Windows (7, Vista, XP) Version: 1 / Datum: 28.09.2012 www.provinz.bz.it/buergerkarte/ Inhaltsverzeichnis Haftungsausschlussklausel...

Mehr

7 Tipps und Tricks für Ihren Einstieg

7 Tipps und Tricks für Ihren Einstieg 7 Tipps und Tricks für Ihren Einstieg INHALT 1. Dateien verschicken 2. Dateien empfangen 3. Persönliches Adressbuch anlegen 4. System-Adressbuch in TeamBeam einlesen 5. Datentransfers überwachen und verwalten

Mehr

AS-Call / Ecotalk Online-Meetings Anleitung & Systemvoraussetzungen, 2015

AS-Call / Ecotalk Online-Meetings Anleitung & Systemvoraussetzungen, 2015 AS-Call / Ecotalk Online-Meetings Anleitung & Systemvoraussetzungen, 2015 Anleitung für Webkonferenzen - Die wichtigsten Infos auf einen Blick Online-Meetings, Online-Beratungen und Webinare Der Weg zur

Mehr

Convision IP-Videoserver und die Sicherheitseinstellungen von Windows XP (SP2)

Convision IP-Videoserver und die Sicherheitseinstellungen von Windows XP (SP2) Inhalt Convision IP-Videoserver und die Sicherheitseinstellungen von Windows XP (SP2)... 1 1. Die integrierte Firewall von Windows XP... 2 2. Convision ActiveX und Internet Explorer 6... 3 3. Probleme

Mehr

Releasenote zur AusweisApp Version 1.13.1 RC1 (Windows) Dokumentversion 1.1

Releasenote zur AusweisApp Version 1.13.1 RC1 (Windows) Dokumentversion 1.1 Releasenote zur AusweisApp Version 1.13.1 RC1 (Windows) Dokumentversion 1.1 Inhaltsverzeichnis 1 Vorbemerkung... 2 2 Unterstützte Systeme... 2 3 Änderungen zur vorherigen Version... 5 4 Anmerkungen...

Mehr

Installationsanleitung OpenVPN

Installationsanleitung OpenVPN Installationsanleitung OpenVPN Einleitung: Über dieses Dokument: Diese Bedienungsanleitung soll Ihnen helfen, OpenVPN als sicheren VPN-Zugang zu benutzen. Beachten Sie bitte, dass diese Anleitung von tops.net

Mehr

Dokumentation zur Browsereinrichtung

Dokumentation zur Browsereinrichtung Dokumentation zur Browsereinrichtung Einrichtung des Browsers zur Nutzung von Testdurchfuehren.de Stand: 10/10 Einleitung Einrichtung des Browsers zur Nutzung von Testdurchfuehren.de Diese Anleitung soll

Mehr

UniversitätsRechenZentrum Uni Basel. 2) Vorbereitungen

UniversitätsRechenZentrum Uni Basel. 2) Vorbereitungen Installation der Cisco AnyConnect VPN Client Software für Windows VPN - Virtual Private Network - bietet eine sichere Verbindung zum Netz der Uni Basel. Neben der klassischen VPN-Software bietet die neue

Mehr

Frequently Asked Questions (FAQs) zu VPN

Frequently Asked Questions (FAQs) zu VPN Frequently Asked Questions (FAQs) zu VPN 1. F: Was ist der Unterschied zwischen dem WebVPN und dem AnyConnect VPN? A: Mit dem WebVPN (einfach in einem Browser auf vpn.uni-giessen.de gehen und sich dort

Mehr

Einsatzbedingungen FAMOS 4.0

Einsatzbedingungen FAMOS 4.0 Einsatzbedingungen FAMOS 4.0 Architektur FAMOS ist als Client-Server System konzipiert und voll netzwerkfähig. Alternativ kann die Installation als Einzelplatz-Lösung erfolgen. Einige Erweiterungen wie

Mehr

Sun/Oracle Java Version: 1.6.0, neuer als 1.6.0_11

Sun/Oracle Java Version: 1.6.0, neuer als 1.6.0_11 Systemanforderungen für EnlightKS Online Certification Management Services ET2.13 Juni 2011 EnlightKS Candidate, EnlightKS TestStation Manager, EnlightKS Certification Manager Betriebssystem: Microsoft

Mehr

MEINE EKR ID. Download & Installation Citrix Access Gateway Plug-in

MEINE EKR ID. Download & Installation Citrix Access Gateway Plug-in MEINE EKR ID Download & Installation Citrix Access Gateway Plug-in Herausgeber: Epidemiologisches Krebsregister NRW ggmbh Robert-Koch-Str. 40 48149 Münster Der Zugang zum geschützten Portal des Epidemiologische

Mehr

Anleitung. Supplier Web Portal

Anleitung. Supplier Web Portal Anleitung Supplier Web Portal 9. April 2013 Inhaltsverzeichnis 2 / 12 Inhaltsverzeichnis 1 Was ist das Supplier Web Portal von? 3 2 Systemanforderungen 3 3 Am Supplier Web Portal anmelden 4 4 Daten empfangen

Mehr

Client-Systemanforderungen für Brainloop Secure Dataroom ab Version 8.30

Client-Systemanforderungen für Brainloop Secure Dataroom ab Version 8.30 Client-Systemanforderungen für Brainloop Secure Dataroom ab Version 8.30 Copyright Brainloop AG, 2004-2014. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentenversion 2.0 Sämtliche verwendeten Markennamen und Markenzeichen

Mehr

1. Ich möchte mich zum e-invoicing anmelden, kenne jedoch meine euroshell Kundennummer bzw. meine Buchungsnummer nicht. Wo finde ich sie?

1. Ich möchte mich zum e-invoicing anmelden, kenne jedoch meine euroshell Kundennummer bzw. meine Buchungsnummer nicht. Wo finde ich sie? Antworten auf häufig gestellte FrageN zum thema e-invoicing Allgemeine Fragen: 1. Ich möchte mich zum e-invoicing anmelden, kenne jedoch meine euroshell Kundennummer bzw. meine Buchungsnummer nicht. Wo

Mehr

GuU-XenApp-WebAccess. Inhaltsverzeichnis

GuU-XenApp-WebAccess. Inhaltsverzeichnis GuU-XenApp-WebAccess Inhaltsverzeichnis 1. Einrichtung für den Zugriff auf den XenApp-Web Access...2 2. Einrichtung XenApp Windows Internet Explorer...2 2.1 Aufruf der Internetseite... 2 2.2 Installation

Mehr

Sicherheit im Internet

Sicherheit im Internet Verbindungsaufbau zum VPN Bitte öffnen Sie Ihren Browser und geben Sie folgende URL ein: https://vpn.reutlingen-university.de Es darf keine Zertifikatsfehlermeldung erscheinen. Das Zertifikat ist gültig

Mehr

sign-me die Lösung der Bundesdruckerei für die Online- Unterschrift mit dem neuen Personalausweis

sign-me die Lösung der Bundesdruckerei für die Online- Unterschrift mit dem neuen Personalausweis Hintergrundpapier sign-me sign-me die Lösung der Bundesdruckerei für die Online- Unterschrift mit dem neuen Personalausweis Was ist sign-me? sign-me ist eine Web-Applikation der Bundesdruckerei, die erstmals

Mehr

Windows 10 Wie wähle ich den richtigen Browser? Browser unter Windows 10. Zugang Ich habe die Zugangsdaten verlegt.

Windows 10 Wie wähle ich den richtigen Browser? Browser unter Windows 10. Zugang Ich habe die Zugangsdaten verlegt. Fragen und Antworten Klicken Sie auf den blauen Textbegriff Thema Frage Antwort Windows 10 Wie wähle ich den richtigen Browser? Browser unter Windows 10 Zugang Ich habe die Zugangsdaten verlegt. Zugriffsprobleme

Mehr

lññáåé=iáåé===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

lññáåé=iáåé===pìééçêíáåñçêã~íáçå= lññáåé=iáåé===pìééçêíáåñçêã~íáçå= Wie kann das LiveUpdate durchgeführt werden? Um das LiveUpdate durchzuführen, müssen alle Anwender die Office Line verlassen. Nur so ist gewährleistet, dass die Office

Mehr

CADEMIA: Einrichtung Ihres Computers unter Linux mit Oracle-Java

CADEMIA: Einrichtung Ihres Computers unter Linux mit Oracle-Java CADEMIA: Einrichtung Ihres Computers unter Linux mit Oracle-Java Stand: 21.02.2015 Java-Plattform: Auf Ihrem Computer muss die Java-Plattform, Standard-Edition der Version 7 (Java SE 7) oder höher installiert

Mehr

Für die Verwendung des Terminal-Gateway-Service gelten folgende Mindestsystemvoraussetzungen:

Für die Verwendung des Terminal-Gateway-Service gelten folgende Mindestsystemvoraussetzungen: Seite 1 / 8 Für die Verwendung des Terminal-Gateway-Service gelten folgende Mindestsystemvoraussetzungen: ab Windows XP inklusive Service Pack 3 ab Internet Explorer 7.0 ab Remote Desktop Client 6.1 Vor

Mehr

Anleitung: Notebook für den Betrieb in der DHBW einrichten und nutzen

Anleitung: Notebook für den Betrieb in der DHBW einrichten und nutzen Anleitung: Notebook für den Betrieb in der DHBW einrichten und nutzen 1 Inhaltsverzeichnis 1 Zugangsdaten an der DHBW... 3 2 OpenVPN Client installieren... 4 3 OpenVPN starten und mit dem Lehrenetz der

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Bank Thalwil Genossenschaft Version vom 25.2.2014, Seite 1/19

Inhaltsverzeichnis. Bank Thalwil Genossenschaft Version vom 25.2.2014, Seite 1/19 Inhaltsverzeichnis 1. Sicherheitshinweise... 2 2. Internet Explorer... 3 2.1. Internet Explorer, Version 8.0... 3 2.2. Internet Explorer, Version 9.0... 5 2.3. Internet Explorer, Version 10.0... 7 2.4.

Mehr

Einrichten einer RemoteApp- und Desktopverbindung

Einrichten einer RemoteApp- und Desktopverbindung Fachhochschule Köln Cologne University of Applied Sciences Tel. +49 221 / 8275-2323 Fax +49 221 / 8275-2660 Fachhochschule Köln Betzdorfer Strasse 2 D 50679 Köln support@campus-it.fh-koeln.de http://www.fh-koeln.de

Mehr

OEDIV SSL-VPN Portal Anbindung Externe

OEDIV SSL-VPN Portal Anbindung Externe OEDIV SSL-VPN Portal Anbindung Externe Collaboration & Communication Services Stand 10.03.2015 Seite 1 von 11 Inhaltverzeichnis 1 Allgemeine Informationen... 3 2 Voraussetzungen... 3 3 Anmeldung am Portal...

Mehr

INTERNETZUGANG WLAN-ROUTER ANLEITUNG INSTALLATION SIEMENS GIGASET

INTERNETZUGANG WLAN-ROUTER ANLEITUNG INSTALLATION SIEMENS GIGASET 1. Bedienungsoberfläche starten Wir empfehlen Ihnen für die Installation einen WEB- Browser, zum Beispiel Firefox 2.0 oder Internet Explorer 6.1 oder höher. Geben Sie die Adresse des Routers in die Adresszeile

Mehr

TeamSpeak3 Einrichten

TeamSpeak3 Einrichten TeamSpeak3 Einrichten Version 1.0.3 24. April 2012 StreamPlus UG Es ist untersagt dieses Dokument ohne eine schriftliche Genehmigung der StreamPlus UG vollständig oder auszugsweise zu reproduzieren, vervielfältigen

Mehr

Bin ich fit für myconvento?

Bin ich fit für myconvento? Bin ich fit für myconvento? Sie planen den Einsatz unserer innovativen Kommunikationslösung myconvento und fragen sich gerade, ob Ihr Rechner die Anforderungen erfüllt? Hier erfahren Sie mehr. Inhalt Was

Mehr

DLS 7.0 Microsoft Windows XP Service Pack 2. Anleitung zur Konfiguration

DLS 7.0 Microsoft Windows XP Service Pack 2. Anleitung zur Konfiguration DLS 7.0 Microsoft Windows XP Service Pack 2 Anleitung zur Konfiguration Projekt: DLS 7.0 Thema: MS Win XP SP 2 Autor: Björn Schweitzer Aktualisiert von: Andreas Tusche am 18.08.2004 2:38 Dateiname: xpsp2.doc

Mehr

Anleitung Schritt für Schritt vereinfachte Registrierung bei PostCom

Anleitung Schritt für Schritt vereinfachte Registrierung bei PostCom Anleitung Schritt für Schritt vereinfachte Registrierung bei PostCom Bildschirmansicht Schritt 1 Gehen Sie auf www.postcom.admin.ch und klicken Sie rechts auf Registrierung und Reporting. Schritt 2 Klicken

Mehr

D.C.DialogManager Internet

D.C.DialogManager Internet D.C.DialogManager Internet Diese Hinweise sollen die wichtigsten Fragen im Zusammenhang mit der Nutzung des D.C.Dialogmanager beantworten. Sie wenden sich an Personen, die zur Nutzung des D.C.Dialogmanager

Mehr

Update auf Windows 8.1 Schrittweise Anleitung

Update auf Windows 8.1 Schrittweise Anleitung Update auf Windows 8.1 Schrittweise Anleitung Windows 8.1 Installation und Aktualisierung BIOS, Anwendungen, Treiber aktualisieren und Windows Update ausführen Installationstyp auswählen Windows 8.1 installieren

Mehr

Einsatzbedingungen FAMOS 3.10

Einsatzbedingungen FAMOS 3.10 Einsatzbedingungen FAMOS 3.10, Betriebssystem, Netzwerkintegration FAMOS ist als Mehrbenutzersystem konzipiert und damit voll netzwerkfähig. Die Integration in bestehende Netzwerke mit dem TCP/IP-Standard

Mehr

HILFE Datei. UPC Online Backup

HILFE Datei. UPC Online Backup HILFE Datei UPC Online Backup Inhalt Login Screen......? Welcome Screen:......? Manage Files Screen:...? Fotoalbum Screen:.........? Online backup Client Screen...? Frequently Asked Questions (FAQ s)...?

Mehr

Handbuch VERBINDUNG ZUM TERMINAL SERVER

Handbuch VERBINDUNG ZUM TERMINAL SERVER Handbuch VERBINDUNG ZUM TERMINAL SERVER Einleitung Dieses Dokument beschreibt Ihnen, wie Sie sich auf einen Terminalserver (TS) mithilfe von einem Gerät, auf den die Betriebssysteme, Windows, Mac, IOS

Mehr

FL1 Online-Bill. Volle Kontrolle - einfach - bequem. Telecom Liechtenstein AG Schaanerstrasse 1, LI - 9490 Vaduz www.telecom.li

FL1 Online-Bill. Volle Kontrolle - einfach - bequem. Telecom Liechtenstein AG Schaanerstrasse 1, LI - 9490 Vaduz www.telecom.li FL1 Online-Bill Volle Kontrolle - einfach - bequem Wie kann ich meine FL1 Online-Rechnung aktivieren? Als Kunde der Telecom Liechtenstein können Sie die Online-Rechnung aktivieren, indem Sie unter dem

Mehr

GENIUSPRO. Installation Installation des Drucker- Treibers Konfiguration der Software Registrierung SYSTEMVORRAUSSETZUNGEN

GENIUSPRO. Installation Installation des Drucker- Treibers Konfiguration der Software Registrierung SYSTEMVORRAUSSETZUNGEN 1 GENIUSPRO SYSTEMVORRAUSSETZUNGEN PC Pentium Dual-Core inside TM Mind. 2 Gb RAM USB Anschluss 2 GB freier Speicherplatz Bildschirmauflösung 1280x1024 Betriebssystem WINDOWS: XP (SP3), Windows 7, Windows

Mehr

Technische Tipps für den Wimba classroom

Technische Tipps für den Wimba classroom Technische Tipps für den Wimba classroom http://support.blackboardcollaborate.com/ics/support/default.asp?deptid=8336 Setup Wizard: Ganz wichtig ist es, dass alle Beteiligten im Vorfeld den Setup Wizard

Mehr

VPN an der Universität Siegen

VPN an der Universität Siegen VPN an der Universität Siegen mit dem Cisco AnyConnect Client Version 1.1 AnyConnect-Client v 3 Oktober 2011 Inhalt: 1. Allgemeines Seite 3 2. Hinweise zur Installation Seite 4 3. Installation unter Windows

Mehr

Client-Systemanforderungen für Brainloop Secure Dataroom ab Version 8.30

Client-Systemanforderungen für Brainloop Secure Dataroom ab Version 8.30 Client-Systemanforderungen für Brainloop Secure Dataroom ab Version 8.30 Copyright Brainloop AG, 2004-2015. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentenversion: 1.1 Sämtliche verwendeten Markennamen und Markenzeichen

Mehr

SolidWorks Lehr-Edition 2012 Installationsanweisungen

SolidWorks Lehr-Edition 2012 Installationsanweisungen SolidWorks Lehr-Edition 2012 Installationsanweisungen Vorbereitung Stellen Sie sicher, dass Ihr System den Kriterien unter www.solidworks.com/system_requirements entspricht. Sichern Sie sämtliche SolidWorks

Mehr

Installation & Setup

Installation & Setup enlogic:show Digital Signage System Quickstart Guide Installation & Setup Alle genannten Marken und Warenzeichen, die nicht Eigentum der All-Dynamics Software GmbH sind, gehören ihren jeweiligen Eigentümern

Mehr

> Internet Explorer 8

> Internet Explorer 8 > Internet Explorer 8 Browsereinstellungen optimieren Übersicht Inhalt Seite 1. Cache und Cookies löschen 2. Sicherheits- und Datenschutzeinstellungen 2 5 Stand Juli 2009 1. Cache und Cookies löschen Jede

Mehr

Umstellung eines Kontos auf ein Zweischritt-TAN-Verfahren wie z.b. Sm@artTAN+, chiptanoptic, mobiletan, o.ä.:

Umstellung eines Kontos auf ein Zweischritt-TAN-Verfahren wie z.b. Sm@artTAN+, chiptanoptic, mobiletan, o.ä.: Umstellung eines Kontos auf ein Zweischritt-TAN-Verfahren wie z.b. Sm@artTAN+, chiptanoptic, mobiletan, o.ä.: Führen Sie vor den unten beschriebenen Änderungen eine Datensicherung durch. Achten Sie darauf,

Mehr

Zentrale Serverdienste Zugang zum Bibliotheksystem außerhalb des h_da Campus

Zentrale Serverdienste Zugang zum Bibliotheksystem außerhalb des h_da Campus Zentrale Serverdienste Zugang zum Bibliotheksystem außerhalb des h_da Campus Dokumentennummer: IT-ZSD-006 Version 1.8 Stand 25.11.2014 Historie Version Datum Änderung Autor 1.0 12.08.2008 Dokument angelegt

Mehr

Webbasierte Installation des Cisco AnyConnect VPN-Client 3.1 unter Linux

Webbasierte Installation des Cisco AnyConnect VPN-Client 3.1 unter Linux Webbasierte Installation des Cisco AnyConnect VPN-Client 3.1 unter Linux Voraussetzungen: Die Installation des Clients setzt eine graphische Benutzeroberfläche voraus. Der Client selbst sowie die Installation

Mehr

TimeMachine. Installation und Konfiguration. Version 1.4. Stand 21.11.2013. Dokument: install.odt. Berger EDV Service Tulbeckstr.

TimeMachine. Installation und Konfiguration. Version 1.4. Stand 21.11.2013. Dokument: install.odt. Berger EDV Service Tulbeckstr. Installation und Konfiguration Version 1.4 Stand 21.11.2013 TimeMachine Dokument: install.odt Berger EDV Service Tulbeckstr. 33 80339 München Fon +49 89 13945642 Mail rb@bergertime.de Versionsangaben Autor

Mehr

RWE Cloud Services. RWE Cloud Services Global Access Erste Schritte

RWE Cloud Services. RWE Cloud Services Global Access Erste Schritte Global Access Erste Schritte Copyright RWE IT. Any use or form of reproduction, in whole or part, of any material whether by photocopying or storing in any medium by electronic means or otherwise requires

Mehr

Telearbeit. Anleitung

Telearbeit. Anleitung Telearbeit Anleitung Version: 5.3 Stand: 03.06.2015 Autor/in: Bernd Ehlen / Dietmar Waldorf / Anh Minh Nguyen / Oruc Ergüven 2010 LVR InfoKom, Ottoplatz 2, D-50679 Köln Tel.: 0221 809 4444 Fax: 0221 8284

Mehr

Benutzerhandbuch. für das Extranet des. Landeswohlfahrtsverbandes Hessen. zur Anmeldung per Grid-Karte

Benutzerhandbuch. für das Extranet des. Landeswohlfahrtsverbandes Hessen. zur Anmeldung per Grid-Karte Extranet des LWV Hessen Benutzerhandbuch Benutzerhandbuch für das Extranet des Landeswohlfahrtsverbandes Hessen zur Anmeldung per Grid-Karte Benutzerhandbuch_Grid-Karte.doc Seite 1 von 21 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Installationsanleitung Expertatis

Installationsanleitung Expertatis Installationsanleitung Expertatis 1. Komplettinstallation auf einem Arbeitsplatz-Rechner Downloaden Sie die Komplettinstallation - Expertatis_Komplett-Setup_x32.exe für ein Windows 32 bit-betriebssystem

Mehr

Einstellungen im Internet-Explorer (IE) (Stand 11/2013) für die Arbeit mit IOS2000 und DIALOG

Einstellungen im Internet-Explorer (IE) (Stand 11/2013) für die Arbeit mit IOS2000 und DIALOG Einstellungen im Internet-Explorer (IE) (Stand 11/2013) für die Arbeit mit IOS2000 und DIALOG Um mit IOS2000/DIALOG arbeiten zu können, benötigen Sie einen Webbrowser. Zurzeit unterstützen wir ausschließlich

Mehr

Anleitung zur Überprüfung der Signatur von Elektronischen Kontoauszügen

Anleitung zur Überprüfung der Signatur von Elektronischen Kontoauszügen Seite 1 Anleitung zur Überprüfung der Signatur von Elektronischen Kontoauszügen Zur Prüfung, ob die qualifizierte Signatur eines elektronischen Kontoauszugs gültig ist, können verschiedene Softwarelösungen

Mehr

Anleitung. USB-Modem Einrichten Windows Vista

Anleitung. USB-Modem Einrichten Windows Vista Anleitung USB-Modem Einrichten Windows Vista Einleitung Diese Anleitung beschreibt, wie Sie das USB-Modem von Bluewin in Betrieb nehmen. Die Beschreibung gilt für die Modelle Netopia (Analoges Modem) und

Mehr

Lexware professional, premium und berater line: Anleitung für einen Rechnerwechsel

Lexware professional, premium und berater line: Anleitung für einen Rechnerwechsel Lexware professional, premium und berater line: Anleitung für einen Rechnerwechsel Inhalt Umzug von Lexware auf einen neuen Rechner und Einrichtung einer Einzelplatzinstallation (Seite 1) Umzug von Lexware

Mehr

Anleitung zur Prüfung von qualifizierten elektronischen Signaturen nach schweizerischem Signaturgesetz

Anleitung zur Prüfung von qualifizierten elektronischen Signaturen nach schweizerischem Signaturgesetz Anleitung zur Prüfung von qualifizierten elektronischen Signaturen nach schweizerischem Signaturgesetz Das schweizerische Signaturgesetz (ZertES) ist die gesetzliche Grundlage für qualifizierte digitale

Mehr

Address/CRM 3.0 Axapta Client Setup

Address/CRM 3.0 Axapta Client Setup pj Tiscover Travel Information Systems AG Maria-Theresien-Strasse 55-57, A-6010 Innsbruck, Austria phone +43/512/5351 fax +43/512/5351-600 office@tiscover.com www.tiscover.com Address/CRM 3.0 Axapta Client

Mehr

Installations- und Bedienungsanleitung. Installations- und Bedienungsanleitung

Installations- und Bedienungsanleitung. Installations- und Bedienungsanleitung Installations- und Bedienungsanleitung Installations- und Bedienungsanleitung Inhaltsverzeichnis 1 Willkommen 1 2 Vorabinformation 2 2.1 Systemvoraussetzungen... 2 3 Installation 4 3.1 Start der Installation...

Mehr

1. Voraussetzungen S.2. 2. Installation des OpenVPN Clients S.2. 2.1. OpenVPN Client installieren S.3. 2.2. Entpacken des Zip Ordners S.

1. Voraussetzungen S.2. 2. Installation des OpenVPN Clients S.2. 2.1. OpenVPN Client installieren S.3. 2.2. Entpacken des Zip Ordners S. Anleitung zur Nutzung der Leistungen des Mach-Kompetenz-Zentrums. Diese Anleitung behandelt die Installation auf einem Windows Rechner. Inhalt 1. Voraussetzungen S.2 2. Installation des OpenVPN Clients

Mehr

Installation Server HASP unter Windows 2008 R2 Server 1 von 15. Inhaltsverzeichnis

Installation Server HASP unter Windows 2008 R2 Server 1 von 15. Inhaltsverzeichnis Installation Server HASP unter Windows 2008 R2 Server 1 von 15 Inhaltsverzeichnis 1.1. Allgemeines zum Server HASP...2 1.2. Installation des Sentinel HASP License Manager (Windows Dienst) auf dem Windows

Mehr

Verwendung von USB-Datenträger in der VDI unter Mac OSX

Verwendung von USB-Datenträger in der VDI unter Mac OSX Frequently Asked Questions (FAQs) Verwendung von USB-Datenträger in der VDI unter Mac OSX... 2 Verwendung von USB-Datenträger in der VDI unter Windows... 4 Zugriff auf lokale Festplatte... 5 Installation

Mehr

Geschäftsführer Martin Ritter Tel: 0351-44 00 44 22 info@webneo.de. Sitz der Gesellschaft Dresden. WEBneo GmbH Breitscheidstr.

Geschäftsführer Martin Ritter Tel: 0351-44 00 44 22 info@webneo.de. Sitz der Gesellschaft Dresden. WEBneo GmbH Breitscheidstr. 1 01237 1 Dokumentation DHL Versandtool Easy Log 1. Installation / Einrichtung 1.1 Installieren des Versandtools 1. Als erstes installieren Sie das Versandtool-Plugin in Ihrem Shop und aktivieren dieses.

Mehr

WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard

WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard Von: Chris am 16. Dezember 2013 In diesem Tutorial zeige ich euch wie ihr WordPress in der aktuellen Version 3.7.1 auf eurem Webspace installieren

Mehr

So folgen Sie uns auf Twitter und sind immer live über neue Blogbeiträge informiert

So folgen Sie uns auf Twitter und sind immer live über neue Blogbeiträge informiert So folgen Sie uns auf Twitter und sind immer live über neue Blogbeiträge informiert Die folgende Anleitung soll Ihnen den Umgang mit dem CFX Trading Blog (www.blog.cfx-broker.de) erleichtern. Viele Leser

Mehr

ClouDesktop 7.0. Support und Unterstützung. Installation der Clientsoftware und Nutzung über Webinterface

ClouDesktop 7.0. Support und Unterstützung. Installation der Clientsoftware und Nutzung über Webinterface ClouDesktop 7.0 Installation der Clientsoftware und Nutzung über Webinterface Version 1.07 Stand: 22.07.2014 Support und Unterstützung E-Mail support@anyone-it.de Supportticket helpdesk.anyone-it.de Telefon

Mehr

BMW Financial Services Online-Banking. Freude am Fahren. www.bmwbank.de INTERNET EXPLORER 11. BROWSEREINSTELLUNGEN OPTIMIEREN. BMW FINANCIAL SERVICES.

BMW Financial Services Online-Banking. Freude am Fahren. www.bmwbank.de INTERNET EXPLORER 11. BROWSEREINSTELLUNGEN OPTIMIEREN. BMW FINANCIAL SERVICES. BMW Financial Services Online-Banking www.bmwbank.de Freude am Fahren INTERNET EXPLORER 11. BROWSEREINSTELLUNGEN OPTIMIEREN. BMW FINANCIAL SERVICES. INTERNET EXPLORER 11. BROWSEREINSTELLUNGEN OPTIMIEREN.

Mehr

Erste Hilfe Internet Explorer

Erste Hilfe Internet Explorer Erste Hilfe Internet Explorer Der Zweck dieses Dokumentes ist es, euch eine kurze Hilfestellung zur Verwendung des Internet Explorers zu geben. Damit solltet Ihr in der Lage sein, grundlegende Anpassungen

Mehr

e-seal Anwenderhandbuch für externe Partner e-seal User Manual Doc. No.: e-seal_2_8_11_0096_ume Version: 1.0

e-seal Anwenderhandbuch für externe Partner e-seal User Manual Doc. No.: e-seal_2_8_11_0096_ume Version: 1.0 e-seal Anwenderhandbuch für externe Partner Novartis Template IT504.0040 V.1.8 1 / 12 e-seal_usermanual_1.0_extern_deutsch.doc 1 Zielsetzung...3 2 Voraussetzungen...3 3 Be- und Einschränkungen...3 3.1

Mehr

Installationsanleitung für die h_da Zertifikate

Installationsanleitung für die h_da Zertifikate Zentrale Serverdienste Installationsanleitung für die h_da Zertifikate Dokumentennummer: IT-ZSD-008 Version 1.3 Stand 23.05.2013 Historie Version Datum Änderung Autor 1.0 22.10.2008 Dokument angelegt tbo

Mehr

Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8

Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8 Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8 Diese README-Datei enthält Anweisungen zum Installieren des Custom PostScript- und PCL- Druckertreibers

Mehr

IP kabellose Kamera / Kamera mit Kabel. Handbuch Schnelleinstieg. (Für Windows Betriebssysteme)

IP kabellose Kamera / Kamera mit Kabel. Handbuch Schnelleinstieg. (Für Windows Betriebssysteme) IP kabellose Kamera / Kamera mit Kabel Handbuch Schnelleinstieg (Für Windows Betriebssysteme) Modell:FI8910W Farbe: schwarz Modell:FI8910W Farbe: weiβ ShenZhen Foscam Intelligent Technology Co., Ltd Handbuch

Mehr

Hamachi Guide. 1. Warum baut Hamachi keine Verbindung zum Server auf?

Hamachi Guide. 1. Warum baut Hamachi keine Verbindung zum Server auf? Hamachi Guide 1. Warum baut Hamachi keine Verbindung zum Server auf? 2. Korrekte Einstellungen bei Vista mit Erläuterung & Bild 3. Korrekte Einstellungen bei XP mit Erläuterung und Bildern 4. Wo finde

Mehr

Installationshinweise für die Installation von IngSoft Software mit ClickOnce

Installationshinweise für die Installation von IngSoft Software mit ClickOnce Installationshinweise für die Installation von IngSoft Software mit ClickOnce Grundlegendes für IngSoft EnergieAusweis / IngSoft EasyPipe Um IngSoft-Software nutzen zu können, müssen Sie auf dem Portal

Mehr

Netzwerklizenz erwerben und Lizenz Server installieren

Netzwerklizenz erwerben und Lizenz Server installieren Netzwerklizenz erwerben und Lizenz Server installieren 1. Rufen Sie in Ihrem Browser die Seite www.stiefel-online.de auf. Dort klicken Sie auf STIEFEL LEHRMITTEL und dann auf STIEFEL SOFTWARE SHOP. Abb.

Mehr

Hinweise zu Java auf dem Mac:

Hinweise zu Java auf dem Mac: Hinweise zu Java auf dem Mac: 1. Möglichkeit zum Überprüfen der Java-Installation / Version 2. Installiert, aber im Browser nicht AKTIVIERT 3. Einstellungen in der Java-KONSOLE auf Deinem MAC 4. Java Hilfe

Mehr

Überprüfung der digitalen Unterschrift in PDF

Überprüfung der digitalen Unterschrift in PDF Überprüfung der -Dokumenten Um die digitale Unterschrift in PDF-Dokumenten überprüfen zu können sind die folgenden Punkte erforderlich: Überprüfung der Stammzertifikats-Installation und ggf. die Installation

Mehr

CADEMIA: Einrichtung Ihres Computers unter Windows

CADEMIA: Einrichtung Ihres Computers unter Windows CADEMIA: Einrichtung Ihres Computers unter Windows Stand: 21.02.2015 Java-Plattform: Auf Ihrem Computer muss die Java-Plattform, Standard-Edition der Version 7 (Java SE 7) oder höher installiert sein.

Mehr

Leitfaden zur Nutzung von POS GX über den Terminalserver. Erstaufruf. Universität zu Köln

Leitfaden zur Nutzung von POS GX über den Terminalserver. Erstaufruf. Universität zu Köln Leitfaden zur Nutzung von POS GX über den Terminalserver Erstaufruf Universität zu Köln Herausgeber: Programmgestaltung und Redaktion: UNIVERSITÄT ZU KÖLN DER KANZLER Abteilung KLIPS-Team Herr Joshua Richenhagen

Mehr

BSV Software Support Mobile Portal (SMP) Stand 1.0 20.03.2015

BSV Software Support Mobile Portal (SMP) Stand 1.0 20.03.2015 1 BSV Software Support Mobile Portal (SMP) Stand 1.0 20.03.2015 Installation Um den Support der BSV zu nutzen benötigen Sie die SMP-Software. Diese können Sie direkt unter der URL http://62.153.93.110/smp/smp.publish.html

Mehr

Vodafone Conferencing Kurzanleitung

Vodafone Conferencing Kurzanleitung Vodafone Benutzerhandbuch Vodafone Conferencing Kurzanleitung Eine kurze Einführung, um Vodafone Konferenzen zu erstellen, an Meetings teilzunehmen und durchzuführen Vodafone Conferencing Eine Kurzübersicht

Mehr

PC-Konfiguration (VPN + Proxy)Stand: 30.01.2013

PC-Konfiguration (VPN + Proxy)Stand: 30.01.2013 PC-Konfiguration ()Stand: 30.01.2013 Voraussetzung für die Nutzung von E-Medien ist eine Campus-LMU-Kennung. Für den Zugriff von außerhalb des Campus-Netzes benötigen Sie zusätzlich einen VPN-Client sowie

Mehr