Liste der Patenschaften

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Liste der Patenschaften"

Transkript

1 1 von Liste der Patenschaften Quellen: Beiträge zur Geschichte der Juden in Dieburg, Günter Keim / mit den Ergänzungen von Frau Kingreen Jüdische Bürgerinnen und Bürger Strasse Ergänzungen Paten Pos Max Krämer geb. 26. April 1873 gest. 4. Mai 1943 im KZ Theresienstadt Simon Lorch III. geb. 6. Januar 1881 gest. 19. November 1938 im KZ Buchenwald Simon Lorch II. geb. 11. November 1875 deportiert, verschollen im Getto Riga Recha Lorch, geb. Wartenberg geb. 13. Oktober 1881 deportiert, verschollen im Getto Riga Rika Bender, geb. Grünebaum geb. 2. Juni 1887 deportiert, verschollen im Getto Minsk Elsa Stein, geb. Siegel geb. 28. März Dezember 1945 für tot erklärt Max Lorch I. geb. 30. August 1883 gest. 19. Oktober 1942 im KZ Majdanek Altstadt Patin/Pate gefunden 1 Darmstädterstrasse Patin/Pate gefunden 2 Darmstädterstrasse 3 Darmstädterstrasse Ehefrau von Simon Lorch II 4 Darmstädterstrasse 5 Eulengasse 6 Frankfurter Strasse 7

2 2 von Ida Lorch, geb. Wolf geb. 5. Februar 1892 gest. 12. Oktober 1942 im KZ Frankfurter Strasse Ehefrau von Max Lorch I KZ nicht bekannt 8 Sigrid Lorch geb. 15. September 1923 deportiert, verschollen im KZ Frankfurter Strasse Tochter von Max Lorch I und Ida Lorch KZ nicht bekannt 9 Hermann Katz geb. 6. September 1876 gest. 15. März 1943 im KZ Theresienstadt Sarah Katz, geb. Liebermann geb. 12. April Mai 1944 für tot erklärt Fuchsberg Patin/Pate gefunden 10 Fuchsberg Ehefrau von Hermann Katz Patin/Pate gefunden 11 Ludwig Katz geb. 13. Dezember 1902 gest. 14. September 1943 im KZ Auschwitz Fuchsberg Sohn von Hermann Katz und Sarah Katz Patin/Pate gefunden 12 Rudolf Krämer geb. 2. August Selig Wiesenfelder geb. 15. April 1877 deportiert, verschollen im Ghetto Riga Regina Wiesenfelder, geb. Löb geb. 19. Juni 1879 deportiert, verschollen im Ghetto Riga Berta Keller, geb. Fuchs geb. 6. Juli 1906 gest. 20. Dezember 1943 im KZ Auschwitz Markt 13 Markt Patin/Pate gefunden 14 Markt Ehefrau von Selig Wiesenfelder Patin/Pate gefunden 15 Minnefelder Seestrasse 16

3 3 von Lina Rothschild, geb. Lorch geb. 18. August 1884 David Kahn geb. 24. November 1883 Babette Kahn, geb. Neustädter geb. 29. Januar März 1942 deportiert, verschollen im KZ Jakob Kahn geb. 26. April 1922 Lotte Kahn geb. 16. April 1928 Adolph Lehmann geb. 9. Mai 1878 Julie Lehmann, geb. Karlebach geb. 25. April 1883 Rosa Bär, geb. Kahn geb. 14. März 1888 Rheingausstrasse Patin/Pate gefunden 17 Ringstrasse Patin/Pate gefunden 18 Ringstrasse Ringstrasse Ringstrasse Ehefrau von David Kahn KZ nicht bekannt Sohn von David Kahn und Babette Kahn Tochter von David Kahn und Babette Kahn Patin/Pate gefunden 21 Spitalstrasse 22 Spitalstrasse Ehefrau von Adolph Lehmann 23 Spitalstrasse Ehefrau von Moses Bär 24 Julius Bär geb. 28. Juni 1918 Spitalstrasse Sohn von Rosa Bär Patin/Pate gefunden 25

4 4 von Isaak Morgenstern geb. 3. April 1874 gest. 3. Februar 1944 im KZ Theresienstadt Steinstrasse 26 Cäcilia Morgenstern, geb. Friedmann geb. 25. Dezember 1887 Steinstrasse Ehefrau von Isaak Morgenstern 27 Erna Morgenstern geb. 5. März 1908 deportiert, verschollen im KZ Auschwitz Steinstrasse Tochter von Isaak u. Cäcilia Morgenstern Patin/Pate gefunden 28 Johanna Altheimer, geb. Mayer geb. 6. August März 1942 deportiert, Ghetto Piaski, verschollen Rosa Lorch, geb. Simon geb. 1. Mai März deportiert, Ghetto Piaski, verschollen Selma Lorch geb. 27. Oktober 1906 deportiert, verschollen Lilli Lorch geb. 15. August 1908 Ilse Lorch geb. 25. Mai 1919 Siegfried Lorch geb. 3. März 1896 deportiert nach Estland, verschollen Steinstrasse 29 Theobaldstrasse Ehefrau von Gustav Lorch II Patin/Pate gefunden 30 Theobaldstrasse Tochter von Rosa Lorch Patin/Pate gefunden 31 Theobaldstrasse Tochter von Rosa Lorch Patin/Pate gefunden 32 Theobaldstrasse Tochter von Rosa Lorch Patin/Pate gefunden 33 Zuckerstrasse Patin/Pate gefunden 34

5 5 von Meta Lorch, geb. Amram geb. 4. Mai 1902 deportiert nach Estland, verschollen Zuckerstrasse Ehefrau von Siegfried Lorch Patin/Pate gefunden 35 Mathilde Lorch geb. 1. November 1892 gest. 14. März 1942 (1943 lt. Hr. Keim) im Getto Zuckerstrasse Schwester von Siegfried Lorch 36 Litzmannstadt Hinzugefügte Personen nach dem Abgleich der Unterlagen von Herrn Keim und der Liste von Frau Kingreen (Pos 37 Pos 58), d.h. diese Personen fehlen im Buch vom Herrn Keim: Es wurden auch Personen ermordet, die in Dieburg ihre Kindheit und Jugend verbracht hatten und dann wegen Heirat oder aus beruflichen Gründen Dieburg verlassen hatten, oder auch Menschen, die zeitweise in Dieburg gelebt hatten Zitat von Frau Kingreen, Fritz Bauer Institut Frankfurt / Main Mathilde Löwenstein geb gest im KZ Theresienstadt Frankfurter Strasse 37 Günther Bär geb Todesdatum unbekannt, KZ Auschwitz Spitalgasse 38 Rosel Weinberger geb Todesdatum unbekannt, verschleppt nach Polen Adler Julius geb Betty Altheimer geb Jettchen Arnsberg geb Martha Loeb-Birnbaum geb Moritz Blum geb Ringstrasse

6 6 von Toni Blum geb Albert Blum geb Heinrich Goldschmidt geb Dieburg Amalie Goldschmidt geb Berta Kahn, geb. Strauss geb Suse Kahn geb Josef Kaufmann geb Minna Kaufmann-Rothschild geb Beate Lehmann-Marx geb Henriette Lehmann-Mayer geb Johann Lorch-Kahn geb Malchen Lorch geb Eduard Vogel geb Frida Vogel geb

Jüdische Bevölkerung Kuchenheim Stand 20.07.2012

Jüdische Bevölkerung Kuchenheim Stand 20.07.2012 Verwandtschaftsverhältnis Jüdische Bevölkerung Stand 20.07.2012 Name Vorname Geburtsname Geburtsdatum Beruf Geburtsort Wohnort letzter Ort Transport Todesdatum Bemerkung Verweis 5.1. Rolef 5 Simon 5 01.12.1862

Mehr

Stolpersteine, Offenburg

Stolpersteine, Offenburg Stolpersteine, Offenburg Adler, Ida GEBOREN 3.10.1901 dann nach Auschwitz Adler, Jakob GEBOREN 29.10.1867 10.11.1938 nach Dachau 27.12.1938 gestorben in Dachau Adler, Max GEBOREN 25.5.1878 26.5.1941 gestorben

Mehr

Die am Mittwoch, 10. März, in Saarbrücken verlegten Stolpersteine erinnern an:

Die am Mittwoch, 10. März, in Saarbrücken verlegten Stolpersteine erinnern an: Biografien Die am Mittwoch, 10. März, in Saarbrücken verlegten Stolpersteine erinnern an: Dr. med. Max Haymann geb. 11.05.1896 in Saarburg Sohn von Sophie und Siegmund Haymann Arzt und Geburtshelfer Er

Mehr

Standorte der Stolpersteine in Achim

Standorte der Stolpersteine in Achim Stadtarchiv Standorte der Stolpersteine in Die Aktion Stolpersteine ist ein Kunstprojekt des Kölner Künstlers Gunter Demnig. Sie soll an die Vertreibung und Vernichtung der Juden und Zigeuner, an politisch

Mehr

Notizen zur Geschichte der jüdischen Gemeinde in Langstadt

Notizen zur Geschichte der jüdischen Gemeinde in Langstadt Notizen zur Geschichte der jüdischen Gemeinde in Langstadt 1707 in einer Statistik werden 2 jüdische Familien angegeben 1748 in einer Steuerliste wird in der Hauptstraße 27 der Jude Moses erwähnt, vermutlich

Mehr

Ihr Familienstammbaum

Ihr Familienstammbaum Ihr Familienstammbaum Großvater väterlicherseits Emanuel Mandel Großmutter väterlicherseits Juli Mandel geb.1833,verbo gest.1922, Wien Großvater mütterlicherseits Dr. Simon Friedmann Kempen, 1849- Wien,

Mehr

Aus dem Heimatbuch der israelitischen Schule von Rhina

Aus dem Heimatbuch der israelitischen Schule von Rhina Aus dem Heimatbuch der israelitischen Schule von Rhina Am 1. Oktober 1935 habe ich (Anmerkung: Siegfried Oppenheim, Lehrer der jüdischen Gemeinde Rhina von 1919-1938) auf polizeiliche Anordnung die jüdischen

Mehr

Grabower Juden im 1. Weltkrieg

Grabower Juden im 1. Weltkrieg Grabower Juden im 1. Weltkrieg Mitten im Ersten Weltkrieg, am 11. Oktober 1916, verfügte der preußische Kriegsminister Adolf Wild von Hohenborn die statistische Erhebung des Anteils von Juden an den Soldaten

Mehr

Auszug aus Dokument von 1696 Auszug aus Dokument von 1705

Auszug aus Dokument von 1696 Auszug aus Dokument von 1705 Jüdische Bürger in Bonbaden Spurensuche von G. Kirschner, K. Drevenstedt, Ch. Dommert Text: Gerhild Kirschner 2013 Viele Jahrzehnte der Bonbadener Geschichte waren geprägt von einem gut nachbarschaftlichen

Mehr

Ihr Familienstammbaum

Ihr Familienstammbaum Ihr Familienstammbaum Großvater väterlicherseits Saul Brodmann 1825-1903 Großmutter väterlicherseits Betty Brodmann? - 1936 Großvater mütterlicherseits Benjamin Goldstaub 1869-1939 Großmutter mütterlicherseits

Mehr

Gymnasiumstr. 31 Rosa und Max Pincus

Gymnasiumstr. 31 Rosa und Max Pincus Projekt Stolpersteine in Heilbronn 2014 24. Juni 2014; S. 1 Gymnasiumstr. 31 Rosa und Max Pincus Zusammengestellt von Lena Döttling, Philipp Kaczmarek und Maximilian Wacker (Robert-Mayer- Gymnasium Heilbronn)

Mehr

Rechtsanwalt und Notar in Marburg, zuletzt Berater aller Juden in Marburg.

Rechtsanwalt und Notar in Marburg, zuletzt Berater aller Juden in Marburg. Hermann Reis1 geb. 16.9.1896 in Allendorf gest. wahrscheinlich am 30.9.1944 im Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau Eltern2: Viehhändler Moses Reis (1864-1937) und Bertha, geb. Lazarus (1865-1922) Geschwister:

Mehr

Seit dem Beschluss der Gemeindevertretung wurden in unserer Waldgartenkulturgemeinde folgende Stolpersteine durch Gunter Demnig verlegt:

Seit dem Beschluss der Gemeindevertretung wurden in unserer Waldgartenkulturgemeinde folgende Stolpersteine durch Gunter Demnig verlegt: Gemeinde Schöneiche bei Berlin Der Bürgermeister Brandenburgische Straße 40 15566 Schöneiche bei Berlin Stolpersteine zur Erinnerung an die jüdischen Einwohnerinnen und Einwohner der Gemeinde Schöneiche

Mehr

Juden der Stadt Schleusingen von den Anfängen bis 1942

Juden der Stadt Schleusingen von den Anfängen bis 1942 Juden der Stadt von den Anfängen bis 1942 Name und Vorname Abraham, Salomon Adamkiewicz, Alfred Adler, Babett Adler, Friedericke Geburtstag/ Geburtsort 31.7.1883 in Schweidnitz Schicksal/ Todestag/ Bestattungsort

Mehr

Geschichtsverein Adliswil

Geschichtsverein Adliswil Veröffentlichungen zur Adliswiler Geschichte, Teil 4: Materialien zur Adliswiler Geschichte B: Adliswiler Auswanderung nach USA, 1892 1924 bearbeitet von Christian Sieber 2007 Vorbemerkung Das Verzeichnis

Mehr

Immatrikulation. Fundstelle

Immatrikulation. Fundstelle Ebertsheim, Rudolf 23 10 1886 Arzt Medizin 10 55 Bingen Ebstein, Gesson 30 05 1877 Kaufmann Philologie 8 663 Rußland Eckstein, Kurt 25 10 1916 Kaufmann Medizin 17 167 Oberhausen Edelstein, Albert 29 04

Mehr

Nachfahrenliste / list of descendants: SUPHAHN Johann Caspar

Nachfahrenliste / list of descendants: SUPHAHN Johann Caspar Nachfahrenliste / list of descendants: SUPHAHN Johann Caspar 1 SUPHAHN Johann Caspar 1, Schmied, vermutet, * (s) 1725. oo... mit KÖHLER Christina Magdalena. 1) SUPHAN Anna Maria * 28.08.1752 in Frankenhausen

Mehr

Samuel Schwarz 1860-1926. Amalia Schwarz (geb. Goldmann) 1856-1923. Hermine Scheuer (geb. Fischer) 1850-1928. Adolf Scheuer?

Samuel Schwarz 1860-1926. Amalia Schwarz (geb. Goldmann) 1856-1923. Hermine Scheuer (geb. Fischer) 1850-1928. Adolf Scheuer? Ihr Familienstammbaum Sein Vater Seine Mutter Ihr Vater Ihre Mutter Adolf Scheuer? - 1915 Hermine Scheuer (geb. Fischer) 1850-1928 Samuel Schwarz 1860-1926 Amalia Schwarz (geb. Goldmann) 1856-1923 Vater

Mehr

Neuköllner Stolpersteine Stand: September 2008 Geordnet nach Verlegeorten (Straßennamen in alphabetischer Reihenfolge)

Neuköllner Stolpersteine Stand: September 2008 Geordnet nach Verlegeorten (Straßennamen in alphabetischer Reihenfolge) Neuköllner Stolpersteine Stand: September 2008 Geordnet nach Verlegeorten (Straßennamen in alphabetischer Reihenfolge) 1-2 Donaustraße 11 Stolpersteine für Flora Mandelstamm und Felicia Drucker Flora Mandelstamm,

Mehr

Stolpersteine - Zehn Steine an vier Orten. Lion Levy

Stolpersteine - Zehn Steine an vier Orten. Lion Levy Stolpersteine - Zehn Steine an vier Orten STOLPERSTEINE DILLINGEN In Dillingen lebten spätestens seit dem 18. Jahrhundert jüdische Familien. Mit dem Erstarken der Industrie seit Ende des 19. Jahrhunderts

Mehr

Am Mittwoch, den 06.05.15, informierte uns Herr Dauber in einem einstündigen Unterrichtsgang über das Schicksal jüdischer Bürger in Blieskastel.

Am Mittwoch, den 06.05.15, informierte uns Herr Dauber in einem einstündigen Unterrichtsgang über das Schicksal jüdischer Bürger in Blieskastel. Juden in Blieskastel 2015 Nicht alle waren Mitläufer Es gab auch Mutige in der Zeit des NS, das erfuhren wir - die evang. Religionsgruppe der Klassen 10 der ERS Blieskastel mit unserer Religionslehrerin

Mehr

Leeraner jüdische Soldaten

Leeraner jüdische Soldaten Archivpädagogische Anlaufstelle Leeraner jüdische Soldaten Eine Sammlung Titelfoto: Jakob Isaak Als 19jähriger trat er am 23. September 1917 im Ersten Weltkrieg seinen Dienst als Landsturmrekrut in der

Mehr

Frau Pollak ist an Parkinson erkrankt und konnte deshalb unserer Einladung zur heutigen Stolpersteinverlegung nicht folgen.

Frau Pollak ist an Parkinson erkrankt und konnte deshalb unserer Einladung zur heutigen Stolpersteinverlegung nicht folgen. Biographie Johanna Reiss, geb. Pollak wurde am 13. Oktober 1932 in Singen geboren. Hier in der Ekkehardstr. 89 bewohnte Sie mit Ihrer Familie die Wohnung im 2. Stock auf der linken Seite. An Singen selbst

Mehr

Wir erinnern an Caroline und Feibusch Klag

Wir erinnern an Caroline und Feibusch Klag Sehr geehrte Damen und Herren, Wir begrüßen Sie alle und freuen uns sehr, dass so viele Menschen gekommen sind, an dieser Stolpersteinverlegung teilzunehmen, die ja eine Totenehrung ist. Ganz besonders

Mehr

Dokumentation Anna Reis, geb. Rose Stolperstein-Verlegung in Darmstadt am 06.10. 2014 Bismarckstr. 66 (Casinostr. 31)

Dokumentation Anna Reis, geb. Rose Stolperstein-Verlegung in Darmstadt am 06.10. 2014 Bismarckstr. 66 (Casinostr. 31) HIER WOHNTE ANNA REIS GEB. ROSE JG. 1865 ZWANGSUMZUG 1942 JUDENHAUS MAINZ DEPORTIERT 1942 THRESIENSTADT ERMORDET 26.1.1943 Anna Rose kam am 13.01.1865 in Unsleben bei Bad Kissingen in der bayr. Rhön, in

Mehr

Ihr Familienstammbaum

Ihr Familienstammbaum Ihr Familienstammbaum Großvater väterlicherseits Abraham Osias Landau 1875-1935 Großmutter väterlicherseits Regina Landau (geb. Liebster) 1868-Holocaust Großvater mütterlicherseits Karl Tebich 1865-1935

Mehr

Mahnmal Bad Münstereifel

Mahnmal Bad Münstereifel Mahnmal Bad Münstereifel Zum Geleit Der Mord an den europäischen Juden ist ein in der Geschichte der Menschheit beispielloses Verbrechen. Je intensiver man seine Dimensionen erforscht, je mehr Details

Mehr

Der jüdische Friedhof in Tangermünde (Altmark/Sachsen-Anhalt)

Der jüdische Friedhof in Tangermünde (Altmark/Sachsen-Anhalt) Der jüdische Friedhof in Tangermünde (Altmark/Sachsen-Anhalt) Von Heide Kramer, August 2012 Jüdischer Friedhof Tangermünde (Ausschnitt). Grabstätten nahe Eingangstor Magdeburger Straße mit Friedhofsmauer.

Mehr

Daten zur Person des Porzellanmalers Philipp Magnus Bechel und seiner Familie, aus: Ludwigsburger Porzellan, von Hans Dieter Flach, 1997

Daten zur Person des Porzellanmalers Philipp Magnus Bechel und seiner Familie, aus: Ludwigsburger Porzellan, von Hans Dieter Flach, 1997 Daten zur Person des Porzellanmalers Philipp Magnus Bechel und seiner Familie, aus: Ludwigsburger Porzellan, von Hans Dieter Flach, 1997 Diese Daten sind nachfolgend kursiv wiedergegeben Johann Philipp

Mehr

As Ihr Familienstammbaum

As Ihr Familienstammbaum As Ihr Familienstammbaum Großvater väterlicherseits Josef Mermelstein (gest. ca.1929 in Munkac) Großmutter väterlicherseits Gittel Mermelstein (gest. ca. 1939 in Munkac) Großvater mütterlicherseits Simon

Mehr

Leo Abraham geb. 4. Juni 1906 in Bebra, Klosterschüler 1920/21 Letztes Lebenszeichen: Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz 28.09.

Leo Abraham geb. 4. Juni 1906 in Bebra, Klosterschüler 1920/21 Letztes Lebenszeichen: Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz 28.09. Leo Abraham (Bebra) Leo Abraham geb. 4. Juni 1906 in Bebra, Klosterschüler 1920/21 Letztes Lebenszeichen: Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz 28.09.1944 Leo war der Sohn von Siegfried Abraham,

Mehr

ARBEITSBLÄTTER 13/16 ANNE FRANK UND DER HOLOCAUST

ARBEITSBLÄTTER 13/16 ANNE FRANK UND DER HOLOCAUST ARBEITSBLÄTTER 13/16 ANNE UND ARBEITSBLATT 13 / Sätze ausschneiden Arbeitet in Gruppen. Schneidet die Sätze aus, ordnet sie und klebt sie unter den richtigen Text. Sätze zu Text 1 Sätze zu Text 2 Sätze

Mehr

Die Menschen schweigen, der Stein hat beschlossen zu reden. Bertolt Brecht

Die Menschen schweigen, der Stein hat beschlossen zu reden. Bertolt Brecht 1 Die Menschen schweigen, der Stein hat beschlossen zu reden. Bertolt Brecht Unauffällig sind die Stolpersteine, nur 10x10 Zentimeter groß. Viele Passanten gehen achtlos vorbei, manche bleiben stehen und

Mehr

Stadtarchiv Koblenz: Deportierte jüdische Kinder und Jugendliche (ab Jahrgang 1925) aus Koblenz. Ackermann, Nathan (* 9.11.1938 Koblenz).

Stadtarchiv Koblenz: Deportierte jüdische Kinder und Jugendliche (ab Jahrgang 1925) aus Koblenz. Ackermann, Nathan (* 9.11.1938 Koblenz). Stadtarchiv Koblenz: Deportierte jüdische Kinder und Jugendliche (ab Jahrgang 1925) aus Koblenz Vorläufige Daten Ackermann, Nathan (* 9.11.1938 Koblenz). Nathan wurde im Koblenzer Krankenhaus Marienhof

Mehr

Abraham, Dr. Jacques, Berlin / * 10. September 1880 Berlin, 31. Dezember 1942 / Für tot erklärt / Tafel 1

Abraham, Dr. Jacques, Berlin / * 10. September 1880 Berlin, 31. Dezember 1942 / Für tot erklärt / Tafel 1 Abraham, Dr. Jacques, Berlin / * 10. September 1880 Berlin, 31. Dezember 1942 / Für tot erklärt / Tafel 1 Abraham, Rudolf, Berlin / * 1. Juli 1901 Berlin / Am 3.3.1943 in das Lager Auschwitz in Polen deportiert

Mehr

Der Jüdische Friedhof Rappenau Folge 3

Der Jüdische Friedhof Rappenau Folge 3 Der Jüdische Friedhof Rappenau Folge 3 Abb. 1 Grabstein Elias und Julie Ottenheimer In der dritten und letzten Folge über den Jüdischen Friedhof Rappenau stellen wir einige besonders bemerkenswerte Grabsteine

Mehr

Gedenkbuch online Organisation der Übersetzung

Gedenkbuch online Organisation der Übersetzung Gedenkbuch online Organisation der Übersetzung Aktueller Stand 03.10.2015 Buchtitel 1 Authors Janet Weiss Janet Weiss Janet Weiss 01.10.2014 2 Prefaces Janet Weiss Janet Weiss Janet Weiss 01.10.2014 3

Mehr

In dieser Liste sind nach einem Beschluss der Familienversammlung weder Daten noch Fotos von lebenden Personen zu finden

In dieser Liste sind nach einem Beschluss der Familienversammlung weder Daten noch Fotos von lebenden Personen zu finden In dieser Liste sind nach einem Beschluss der Familienversammlung weder Daten noch Fotos von lebenden Personen zu finden Nachfahren-Liste von Wilhelm Peter Hoffmann Er ist das siebte Kind von Peter Johann

Mehr

Jüdische Schüler des Hersfelder Gymnasiums Alte Klosterschule" 1809 bis 1937

Jüdische Schüler des Hersfelder Gymnasiums Alte Klosterschule 1809 bis 1937 Jüdische Schüler des Hersfelder Gymnasiums Alte Klosterschule" 1809 bis 1937 Name, Vorname Geburtstag Geburtsort Name, Beruf und Eltern. (ggf. Name der Pension) Abraham, Julius 05.04.1907 Bebra Meier Abraham,

Mehr

Feuerschutz - Personalakten

Feuerschutz - Personalakten 333-8 Feuerschutz - Personalakten Findbuch Inhaltsverzeichnis Vorwort II Personalakten 1 333-8 Feuerschutz - Personalakten Vorwort I. Bestandsgeschichte Die Unterlagen kamen 1936, 1947, 1951 und 1974-1976

Mehr

KOLLEKTEN: 31.1. PFARREI 7.2. KERZENOPFER 14.2. PFARREI

KOLLEKTEN: 31.1. PFARREI 7.2. KERZENOPFER 14.2. PFARREI Gottesdienstordnung für den Pfarrverband Reichenkirchen/Maria Thalheim Pfarrbüro: 85447 Reichenkirchen, Hauptstr. 9 - Tel. 08762/411 - Fax.: 08762/3087 E-Mail: St-Michael.Reichenkirchen@erzbistum-muenchen.de

Mehr

Ihr Familienstammbaum

Ihr Familienstammbaum Ihr Familienstammbaum Großvater väterlicherseits Josef Wachtel geb. in Rzeszow gest. in Wien Großmutter väterlicherseits Tova Wachtel geb. in Galizien gest. 30er Jahre in Wien Großvater mütterlicherseits

Mehr

Rollwagstraße 16 (früher Innere Rosenbergstr. 22 24) Sofie Reis; Margarete, Max, Hans David und Walter Emil Reis; Arthur Reis; Carola Reis

Rollwagstraße 16 (früher Innere Rosenbergstr. 22 24) Sofie Reis; Margarete, Max, Hans David und Walter Emil Reis; Arthur Reis; Carola Reis Projekt Stolpersteine in Heilbronn 17. September 2015; S. 1 Rollwagstraße 16 (früher Innere Rosenbergstr. 22 24) Sofie Reis; Margarete, Max, Hans David und Walter Emil Reis; Arthur Reis; Carola Reis Betreut

Mehr

JAHRGANG NIEDERBRECHEN 1943/44 WWW.JAHRGANG4344.DE ADRESSENLISTE. Geburtstage JANUAR Blatt 1

JAHRGANG NIEDERBRECHEN 1943/44 WWW.JAHRGANG4344.DE ADRESSENLISTE. Geburtstage JANUAR Blatt 1 (aktualisiert 06/2015) Geburtstage JANUAR Blatt 1 Schwester Marica Falk Rheinstraße 9 56428 Dernbach (WW) Falk, Renate 04.01.1944 02602 684383 telefonisch anfragen Schmid Marlene Bergstraße 2 Kremer Karl-Heinz

Mehr

Grafik Berner Fotografen

Grafik Berner Fotografen Grafik Berner en Diese Tabelle bildet die Grundlage für die Grafik auf den Seiten 31-33 im Passepartout Nr. 7 zu Carl Durheim. Wie die ie nach Bern kam. Es ist eine vorläufige Liste der bisher bekannten

Mehr

HIER WOHNTE SELMA ABRAHAM GEB. CAHN JG. 1886 DEPORTIERT 1941 GHETTO RIGA TOT 1942

HIER WOHNTE SELMA ABRAHAM GEB. CAHN JG. 1886 DEPORTIERT 1941 GHETTO RIGA TOT 1942 HIER WOHNTE SELMA ABRAHAM GEB. CAHN JG. 1886 DEPORTIERT 1941 GHETTO RIGA TOT 1942 Page of Testimony Selma Abraham, geb. Cahn 1 Selma Abraham, geb. Cahn, wurde am 7. Juli 1886 als Tochter des jüdischen

Mehr

Das Berufsverbot für jüdische Rechtsanwälte in Bayern im Dezember 1938

Das Berufsverbot für jüdische Rechtsanwälte in Bayern im Dezember 1938 Das Berufsverbot für jüdische Rechtsanwälte in Bayern im Dezember 1938 Der Münchner Justizpalast an der Prielmayerstraße (Foto: Susanne Rieger) Inhalt Ausgrenzung und Verfolgung jüdischer Rechtsanwälte

Mehr

Ihr Familienstammbaum. Großvater mütterlicherseits. Interviewte Person Erika Rosenkranz (geb. Roth) 1927

Ihr Familienstammbaum. Großvater mütterlicherseits. Interviewte Person Erika Rosenkranz (geb. Roth) 1927 Ihr Familienstammbaum Großvater väterlicherseits Karl Roth 1869-1907 Großmutter väterlicherseits Valerie Roth (geb. Weiss)?-1958 Großvater mütterlicherseits Karl Siegmund Trebitsch 1881-1949 Großmutter

Mehr

Mittelfranken BTV-Portal 2015

Mittelfranken BTV-Portal 2015 SV Denkendorf (06063) Hauptstr. 64 /alter Sportplatz, 85095 Denkendorf Neugebauer, Franziska, Dörndorfer Str. 16, 85095 Denkendorf T 08466 1464 Rupprecht, Udo, Krummwiesen 26, 85095 Denkendorf udo@rupprecht-saegetechnik.de

Mehr

Max Prinz Lukas Jäkel Yannick Flohé Kim Marschner Anselm Oberdorfer Mats Habermann Florian Hecht Moritz Perwitzschky

Max Prinz Lukas Jäkel Yannick Flohé Kim Marschner Anselm Oberdorfer Mats Habermann Florian Hecht Moritz Perwitzschky Bundesjugendkader(fettgedruckt)undPerspektivteam2015(Stand:13.01.2015) Juniorinnen (4) Junioren (7) A weiblich (11) A männlich (8) B weiblich (6) B männlich (4) Alma Bestvater Friederike Petri Lilli Kiesgen

Mehr

Das Fotoalbum von Serry Adler aus Urspringen

Das Fotoalbum von Serry Adler aus Urspringen 1 Das Fotoalbum von Serry Adler aus Urspringen Fotos und ergänzende Informationen zusammengestellt von Leonhard Scherg, Marktheidenfeld, E-Mail: leonhard.scherg@bnmsp.de (Stand: 07.03.2014; mit Ergänzungen,

Mehr

G. E. Lessing. Nathan der Weise. Inhaltsangabe. Quelle: www.inhaltsangabe.de

G. E. Lessing. Nathan der Weise. Inhaltsangabe. Quelle: www.inhaltsangabe.de G. E. Lessing Nathan der Weise Inhaltsangabe Quelle: www.inhaltsangabe.de G. E. Lessing Nathan der Weise Inhaltsangabe Das Drama»Nathan der Weise«von Gotthold Ephraim Lessing aus dem Jahr 1779 spielt in

Mehr

Battenberg Helene Neubürger Eltern: Geschwister: Ehemann: Kinder: Wohnung: 1920

Battenberg Helene Neubürger Eltern: Geschwister: Ehemann: Kinder: Wohnung: 1920 Helene Neubürger, geb. Schloß 1 geb. 1899, wohl in Framersheim gest. Januar 1975 an Darmkrebs Eltern: Rosa Schloß Geschwister: Walter, verheiratet mit Clara, Sohn Gerd Ehemann: Kaufmann Louis Neubürger

Mehr

Buch des Lebens. Namen derer, die in Verbindung zur Dreikönigsgemeinde standen und von den Nationalsozialisten zu Tode gebracht wurden

Buch des Lebens. Namen derer, die in Verbindung zur Dreikönigsgemeinde standen und von den Nationalsozialisten zu Tode gebracht wurden Buch des Lebens Namen derer, die in Verbindung zur Dreikönigsgemeinde standen und von den Nationalsozialisten zu Tode gebracht wurden Was wir tun können, ist Gedenken. Die Nationalsozialisten machten Menschen

Mehr

Ehren-Worte. Porträts im Umfeld des ZDF. Dieter Stolte

Ehren-Worte. Porträts im Umfeld des ZDF. Dieter Stolte Ehren-Worte Porträts im Umfeld des ZDF Dieter Stolte Inhalt Vorwort I. Wegbereiter und Mitstreiter Rede bei der Trauerfeier für Walther Schmieding (1980) 13 Reden zur Verabschiedung von Peter Gerlach als

Mehr

Inhaltsverzeichnis, nach Gruppen geordnet

Inhaltsverzeichnis, nach Gruppen geordnet Inhaltsverzeichnis, nach Gruppen geordnet Allgemeine jüdische Organisationen. 5. Alliance isr. universelle. 10. Centralverein deutsch. Staatsbürger jüd. Glaubens. 20. Frankfurter Zionistische Vereinigung.

Mehr

In der Zeit von 1933 bis 1945 wurde auch bei

In der Zeit von 1933 bis 1945 wurde auch bei Dem deutschen Volksgenossen der deutsche Rechtswahrer! Dem Juden der jüdische Konsulent! Rechtsanwälte jüdischer Herkunft im Oberlandesgerichtsbezirk Frankfurt während des Nationalsozialismus Gerichtsgebäude

Mehr

Ihr Familienstammbaum

Ihr Familienstammbaum Ihr Familienstammbaum Großvater väterlicherseits Markus Landesmann geb.? Nagymihaly gest. 1942 Budapest Großmutter väterlicherseits Julia Landesmann, geb. Moskovits, gest. 1914 Budapest Großvater mütterlicherseits

Mehr

Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden

Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden St.Verena Dettingen-Wallhausen St. Peter und Paul Litzelstetten-Mainau St.Nikolaus Dingelsdorf-Oberdorf 30. Januar bis 21. Februar 2016 (3 Wochen) Öffnungszeiten

Mehr

Rede von Frau Judith Pollak bei der Eröffnung der Straße der Erinnerung

Rede von Frau Judith Pollak bei der Eröffnung der Straße der Erinnerung Rede von Frau Judith Pollak bei der Eröffnung der Straße der Erinnerung GEEHRTES PRÄSIDIUM GEEHRTE DAMEN UND HERREN, Ich bin Judith Pollak geb. ROTTENBERG und kam mit meinem Mann, MOSHE, aus ISRAEL, um

Mehr

HEILPERN & HAAS Fabrik: Wien XXI., Leopoldauerstraße 37. Lehmann 1882 Protokollierte Firmen Seite 1157

HEILPERN & HAAS Fabrik: Wien XXI., Leopoldauerstraße 37. Lehmann 1882 Protokollierte Firmen Seite 1157 HEILPERN & HAAS 1.1.1881 8.1.1951 Fabrik: Wien XXI., Leopoldauerstraße 37 Lehmann 1882 Protokollierte Firmen Seite 1157 Eugen Heilpern 1842 2.12.1921 Als Bruder Freimaurer-Lehrling 1888 aufgenommen in

Mehr

1806 Moisling wird ein Teil des Lübecker Stadtgebiets, aber die rund 300 Juden werden keine gleichberechtigten Bürger/innen der Hansestadt.

1806 Moisling wird ein Teil des Lübecker Stadtgebiets, aber die rund 300 Juden werden keine gleichberechtigten Bürger/innen der Hansestadt. Chronik 1656 Ansiedlung erster Juden in Moisling; in dem dänischen Dorf vor den Toren Lübecks entwickelt sich einen aschkenasisch-jüdische Gemeinde, die spätestens ab 1723 einen eigenen Rabbiner hat. Ab

Mehr

Pfarrbrief Heilige Familie Weiherhammer

Pfarrbrief Heilige Familie Weiherhammer Pfarrbrief Heilige Familie Weiherhammer Nr. 07 / 2016 20.03.-03.04.2016 ÖFFNUNGSZEITEN PFARRBÜRO: montags und freitags 09:00-12:00 Uhr Tel. 09605/1378 Fax: 09605/465 Email: weiherhammer@bistum-regensburg.de

Mehr

Schweizer Schüler im Gespräch mit Holocaust-Überlebenden. Vier Schweizer Überlebende des Holocaust geben Zeugnis von ihrem (Über-)Leben

Schweizer Schüler im Gespräch mit Holocaust-Überlebenden. Vier Schweizer Überlebende des Holocaust geben Zeugnis von ihrem (Über-)Leben Schweizer Schüler im Gespräch mit Holocaust-Überlebenden Vier Schweizer Überlebende des Holocaust geben Zeugnis von ihrem (Über-)Leben Schweizer Schüler im Gespräch mit Holocaust-Überlebenden Vorwort Biographien

Mehr

Die einzelnen Stammlinien

Die einzelnen Stammlinien III Die einzelnen Stammlinien 1.Ahnenlinie Helmsdorf die Jüngere 1.2 Ahnenlinie Deesdorf (Die Linie von Ralf Staufenbiel-Gröningen) Sechste Generation 1.Leonard Staufenbiel (Gregorius, Johann Christian,

Mehr

Das Schicksal der Juden in Polen: Vernichtung und Hilfe

Das Schicksal der Juden in Polen: Vernichtung und Hilfe Das Schicksal der Juden in Polen: Vernichtung und Hilfe Zu Beginn des Zweiten Weltkriegs lebten rund 3,3 Millionen Juden in Polen. Nach dem Überfall der deutschen Wehrmacht auf Polen am 1. September 1939

Mehr

schliessungen. Fast jede Freundschaft führt jetzt kurz vor unserm Ende in Deutschland noch zur Ehe. - So, nun muss ich Schluss machen.

schliessungen. Fast jede Freundschaft führt jetzt kurz vor unserm Ende in Deutschland noch zur Ehe. - So, nun muss ich Schluss machen. Brief 9 Liebe Lisa, wenn ich jetzt nicht endlich antworten [sic!], denken Sie sicher, wir wären schon fort; aber dem ist nicht so, wie dieser Brief zeigt. Ihren Brief bekam ich erst vorigen Sonnabend (22.XI.).

Mehr

Kommunalreferat - Jüdisches Vermögen -

Kommunalreferat - Jüdisches Vermögen - Stadtarchiv München Winzererstraße 68 80797 München stadtarchiv@muenchen.de Repertorium zum Bestand Kommunalreferat - Jüdisches Vermögen - Bitte beachten Sie: Der gesamte Aktenbestand ist verfilmt und

Mehr

Juden und Zwangsarbeiter in Elze Vorwort

Juden und Zwangsarbeiter in Elze Vorwort Juden und Zwangsarbeiter in Elze Vorwort Diese Seite ist eine Dokumentation zur Geschichte der Juden im 19. und 20. Jh. und der Zwangsarbeiter in Elze. Für Elze fehlte eine öffentliche Beschäftigung mit

Mehr

Auswanderung nach Uruguay im Februar 1941

Auswanderung nach Uruguay im Februar 1941 Auszug aus der Veröffentlichung des Stadtarchivs Pfungstadt Abschied ohne Wiederkehr. Jüdisches Leben in Pfungstadt 1933 1945, 2007, 304 S. Auswanderung nach Uruguay im Februar 1941 Leopold Rothschild

Mehr

Übersicht I) Zeittafel Geschichte Familie Weinberg und jüdisches Altenheim Varel

Übersicht I) Zeittafel Geschichte Familie Weinberg und jüdisches Altenheim Varel Übersicht I) Zeittafel Geschichte Familie Weinberg und jüdisches Altenheim Varel Schüttingstraße 13 / Altenheim Familie Weinberg 01.05.1905 Zuzug der Familie Weinberg aus Detern nach Varel: Vater Wolf

Mehr

Herzöge im Fürstentum Jägerndorf Troppau und Leobschütz

Herzöge im Fürstentum Jägerndorf Troppau und Leobschütz Herzöge im Fürstentum Jägerndorf Troppau und Leobschütz Herrschername Fürstenhäuser im Fürstentum Jägerndorf Troppau sowie Leobschütz Ehefrauen / Bemerkungen Literatur Quellen Fürstenhaus der Premysliden

Mehr

Herbert Kolb. 27. Februar 1922 in Nürnberg - 27. März 2016 in Paramus (New Jersey, USA) Überlebender des KZ Theresienstadt. (Foto: Susanne Rieger)

Herbert Kolb. 27. Februar 1922 in Nürnberg - 27. März 2016 in Paramus (New Jersey, USA) Überlebender des KZ Theresienstadt. (Foto: Susanne Rieger) Herbert Kolb 27. Februar 1922 in Nürnberg - 27. März 2016 in Paramus (New Jersey, USA) Überlebender des KZ Theresienstadt (Foto: Susanne Rieger) Herbert war das erste der zwei Kinder von Reta und Bernhard

Mehr

JUDEN IN BREMERVÖRDE

JUDEN IN BREMERVÖRDE JUDEN IN BREMERVÖRDE Liebe Leserinnen und Leser, dieser Prospekt informiert Sie über die Situation der Juden in Bremervörde vor und während der Zeit des Nationalsozialismus. Die Juden, die sich hier unter

Mehr

Ernst Grube Welzenbachstraße 37 80992 München e.grube@gmx.net

Ernst Grube Welzenbachstraße 37 80992 München e.grube@gmx.net Ernst Grube Welzenbachstraße 37 80992 München e.grube@gmx.net Stolpersteine Hearing am 5. Dezember 2014 Am 16.Oktober hat das Präsidium der Lagergemeinschaft Dachau mehrheitlich beschlossen, den Wunsch

Mehr

Werner Zeeb. 9 Vorwort. 13 Mit Gottes Wort leben Theo Sorg

Werner Zeeb. 9 Vorwort. 13 Mit Gottes Wort leben Theo Sorg rinhalt 9 Vorwort 13 Mit Gottes Wort leben Theo Sorg I. Reformation in (Alt-)Württemberg 18 Herzog Ulrich und die Schlacht bei Lauf f en Hans-Martin Maurer 21 Die Reformation in Stuttgart Stefan Strohm

Mehr

QUELLEN UND ABHANDLUNGEN ZUR MITTELRHEINISCHEN K I RCHENGESCH I CHTE IM AUFTRAGE DER GESELLSCHAFT FÜR MITTELRHEINISCHE KIRCHENGESCHICHTE

QUELLEN UND ABHANDLUNGEN ZUR MITTELRHEINISCHEN K I RCHENGESCH I CHTE IM AUFTRAGE DER GESELLSCHAFT FÜR MITTELRHEINISCHE KIRCHENGESCHICHTE QUELLEN UND ABHANDLUNGEN ZUR MITTELRHEINISCHEN K I RCHENGESCH I CHTE IM AUFTRAGE DER GESELLSCHAFT FÜR MITTELRHEINISCHE KIRCHENGESCHICHTE HERAUSGEGEBEN VON FRANZ RUDOLF REICHERT BAND 17 BEITRÄGE ZUR MAINZER

Mehr

4. D o kumen tat i on 2006

4. D o kumen tat i on 2006 Initiative Stolpersteine Frankf urt am Main 4. D o kumen tat i on 2006 Stolpersteine Inhalt Verlegung vom 23. Februar 2006 3 14 Bornheim, Nordend, Ostend, Altstadt 4 10 Christa Knöller: Rede vor Hansaallee

Mehr

Schicksalswege der Thalfanger Juden aus einem Vortrag von Elmar P. Ittenbach, Thalfang, gehalten im September 2010

Schicksalswege der Thalfanger Juden aus einem Vortrag von Elmar P. Ittenbach, Thalfang, gehalten im September 2010 Schicksalswege der Thalfanger Juden aus einem Vortrag von Elmar P. Ittenbach, Thalfang, gehalten im September 2010 Als erste Ordnungshilfe benütze ich die Liste der 19 Gründungsmitglieder der Synagogengemeinde

Mehr

Stolpersteine in Bad Neuenahr- Ahrweiler. Erinnerung an jüdische Mitbürger. Ein Kunstprojekt des Kölner Bildhauers Gunter Demnig

Stolpersteine in Bad Neuenahr- Ahrweiler. Erinnerung an jüdische Mitbürger. Ein Kunstprojekt des Kölner Bildhauers Gunter Demnig Stolpersteine in Bad Neuenahr- Ahrweiler Erinnerung an jüdische Mitbürger Ein Kunstprojekt des Kölner Bildhauers Gunter Demnig www.bad-neuenahr-ahrweiler.de 2 Stolpersteine in Bad Neuenahr-Ahrweiler STOLPERSTEINE

Mehr

:46 80 Albrecht, Gerlinde LG - Adler 88R 80 Albrecht, Gerlinde LG - Adler 85R 80 Albrecht, Gerlinde LG - Adler 89R 80 Albrecht, Gerlinde

:46 80 Albrecht, Gerlinde LG - Adler 88R 80 Albrecht, Gerlinde LG - Adler 85R 80 Albrecht, Gerlinde LG - Adler 89R 80 Albrecht, Gerlinde 15.5.2007 17:46 80 Albrecht, Gerlinde LG - Adler 88R 80 Albrecht, Gerlinde LG - Adler 85R 80 Albrecht, Gerlinde LG - Adler 89R 80 Albrecht, Gerlinde LG - Adler 58.7T 80 Albrecht, Gerlinde LG - Adler 115.3T

Mehr

Lügen über die Nazi- Verbrechen

Lügen über die Nazi- Verbrechen Lügen über die Nazi- Verbrechen Prof. Dr. Ballreich, RA Steinacker und die Goethe-Universität (1993-1997) Eine Dokumentation zu einer vergessenen Auseinandersetzung Vorwort 1. Im Rahmen der Recherche

Mehr

Alle Ergebnisse GM

Alle Ergebnisse GM Huber Melanie E Armbrust 10m Damen GM 379 1. 1152 Leibig Martin E Armbrust 10m Herren GM 393 1. 1152 Sawicz Michael E Armbrust 10m Herren GM 380 2. 1152 Darcis Marco E Armbrust 10m Herren GM 371 6. 1107

Mehr

- Archiv - Findmittel online

- Archiv - Findmittel online - Archiv - Findmittel online Bestand: ED 197 Steuerwald-Landmann, Anna Bestand Steuerwald-Landmann, Anna Signatur ED 197 Vita Anna Steuerwald-Landmann wurde am 13. Februar 1892 als Tochter einer jüdischen

Mehr

Auswanderungen aus Frei-Laubersheim im 19.Jahrhundert. zusammengestellt anhand der im Ortsarchiv vorhandenen Dokumente*

Auswanderungen aus Frei-Laubersheim im 19.Jahrhundert. zusammengestellt anhand der im Ortsarchiv vorhandenen Dokumente* Auswanderungen aus Frei-Laubersheim im 19.Jahrhundert zusammengestellt anhand der im Ortsarchiv vorhandenen Dokumente* In den vergangenen Jahren hat die Zahl der Personen, die auf der Suche nach ihren

Mehr

Basisdaten. Namensgebung. Geschlecht. Nationalität. Lebensdaten. Berufe. Anzeigename Schuberth, Ludwig andere Schreibweisen

Basisdaten. Namensgebung. Geschlecht. Nationalität. Lebensdaten. Berufe. Anzeigename Schuberth, Ludwig andere Schreibweisen Basisdaten Namensgebung Anzeigename Schuberth, Ludwig andere Schreibweisen Geschlecht Nationalität Schuberth, Louis?ubert, Lûdvig Bogdanovi? männlich Primäre Nationalität

Mehr

Gedenktag an die Opfer des Nationalsozialismus am 27.1.2012. Gedenkstunde vom Deutschen Gehörlosen-Bund e.v. in Berlin, Gehörlosenzentrum

Gedenktag an die Opfer des Nationalsozialismus am 27.1.2012. Gedenkstunde vom Deutschen Gehörlosen-Bund e.v. in Berlin, Gehörlosenzentrum Gedenktag an die Opfer des Nationalsozialismus am 27.1.2012 Gedenkstunde vom Deutschen Gehörlosen-Bund e.v. in Berlin, Gehörlosenzentrum 1 Ablauf der Gedenkstunde In Gedenken an den Tag der Befreiung in

Mehr

Bekanntmachung. der zugelassenen Wahlvorschläge für die Wahl der Vertretung der Gemeinde Rheurdt am 25. Mai 2014

Bekanntmachung. der zugelassenen Wahlvorschläge für die Wahl der Vertretung der Gemeinde Rheurdt am 25. Mai 2014 Bekanntmachung der zugelassenen Wahlvorschläge für die Wahl der Vertretung der Gemeinde Rheurdt am 25. Mai 2014 Aufgrund des 19 des Gesetzes über die Kommunalwahlen im Land Nordrhein-Westfalen (Kommunalwahlgesetz)

Mehr

Dokumentation Selma Diste Stolperstein-Verlegung in Darmstadt am 16.04. 2015 Lauteschlägerstr. 12

Dokumentation Selma Diste Stolperstein-Verlegung in Darmstadt am 16.04. 2015 Lauteschlägerstr. 12 HIER WOHNTE SELMA DISTE GEB. REISS JG. 1906 DEPORTIERT 1942 RAVENSBRÜCK ERMORDET 05.11.1942 AUSCHWITZ Für Selma Diste Selma Diste geborene Reiß ist ein Teil meiner Familie. Sie war die erste Frau meines

Mehr

Mannschaftsligatabelle B-Klasse Südschwaben 2016/2017

Mannschaftsligatabelle B-Klasse Südschwaben 2016/2017 Mannschaftsligatabelle Mannschaft (Heim) Mannschaft (Gast) Ergebnis 1. vom 15.10.2016 SC Dietmannsried III SF Bad Grönenbach III SC Dietmannsried IV ASV Martinszell II Post-SV Memmingen V SK Ottobeuren

Mehr

AUSKLEIDUNG & SZENOGRAFIE KONSTRUKTION V/VI PRÜFUNG HS 2015. Unterlagen für die Prüfung Professur Markus Peter, ETH Zürich

AUSKLEIDUNG & SZENOGRAFIE KONSTRUKTION V/VI PRÜFUNG HS 2015. Unterlagen für die Prüfung Professur Markus Peter, ETH Zürich AUSKLEIDUNG & SZENOGRAFIE KONSTRUKTION V/VI PRÜFUNG HS 2015 Unterlagen für die Prüfung Professur Markus Peter, ETH Zürich ADOLF LOOS - VILLA MÜLLER adolf loos villa müller prag, 1930 2 Villa Müller, Prag

Mehr

Adolf Hitler *

Adolf Hitler * Adolf Hitler *1889-1945 Prägende Ereignisse in Kindheit und Jugend Wie er zum Politiker wurde Die NSDAP Der Hitler-Putsch Hitlers Verurteilung Redeverbot und Staatenlosigkeit Hitlers Weg an die Macht Anfang

Mehr

Liebe und Gewalt in nahen Beziehungen

Liebe und Gewalt in nahen Beziehungen Carl-Auer 1 2 Ulrike Borst Andrea Lanfranchi (Hrsg.) Liebe und Gewalt in nahen Beziehungen Therapeutischer Umgang mit einem Dilemma 2011 3 Mitglieder des wissenschaftlichen Beirats des Carl-Auer Verlags:

Mehr

Schau-Lager-Fenster. Schloss Dätzingen, Grafenau. Galerie Schlichtenmaier

Schau-Lager-Fenster. Schloss Dätzingen, Grafenau. Galerie Schlichtenmaier Schau-Lager-Fenster Schloss Dätzingen, Grafenau Galerie Schlichtenmaier GS Oskar Schlemmer (1888 Stuttgart 1943 Baden-Baden) Waldinneres, um 1940 Öl auf Ölpapier, auf Pappe, 25 x 35,2 cm mit Echtheitsbestätigung

Mehr

Offizielle Ergebnisliste Wer hat den schnellsten BOB 2015??

Offizielle Ergebnisliste Wer hat den schnellsten BOB 2015?? Bobrennen Ort und Datum: Gezing, 06.02.2015 Veranstalter: SKICLUB RAIFFEISEN SEEKIRCHEN (4085) Durchführender Verein: SKICLUB RAIFFEISEN SEEKIRCHEN (4085) Kampfgericht: Streckenchef: Starter: Zeitnehmung:

Mehr

Vergesst uns nicht! Gegenwart des Vergangenen: Jüdisches Leben in Rauischholzhausen

Vergesst uns nicht! Gegenwart des Vergangenen: Jüdisches Leben in Rauischholzhausen Vergesst uns nicht! Gegenwart des Vergangenen: Jüdisches Leben in Rauischholzhausen Gesamtschule Ebsdorfergrund Angela Kafitz, Jessica Bloh, Luisa Campe, Ann-Christin Rauch, Lisa Reumke, Alina Weigel,

Mehr

Stolpersteine. Unvergessene Mitbürger. Zur Erinnerung an die ermorderten jüdischen Bürger Öhringens ausgegrenzt + entwürdigt + verschleppt + ermordet

Stolpersteine. Unvergessene Mitbürger. Zur Erinnerung an die ermorderten jüdischen Bürger Öhringens ausgegrenzt + entwürdigt + verschleppt + ermordet Stolpersteine Unvergessene Mitbürger Zur Erinnerung an die ermorderten jüdischen Bürger Öhringens ausgegrenzt + entwürdigt + verschleppt + ermordet Hedwig Talheimer Beatrice Westheimer Die jüdische Gemeinde

Mehr

Ehrenhalber gewidmete bzw. ehrenhalber in Obhut genommene Grabstellen im Friedhof DÖBLING

Ehrenhalber gewidmete bzw. ehrenhalber in Obhut genommene Grabstellen im Friedhof DÖBLING 1 AUSPITZ Rudolf Großindustrieller, Nationalökonom, Politiker 11.03.1906 I1 G1 13 ja 2 BERGAUER Josef, Schriftsteller 20.07.1947 29-139 - 3 BETTELHEIM (-GABILLON) Schriftstellerin Helene 22.01.1946 30

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Thyrnau e.v.

Freiwillige Feuerwehr Thyrnau e.v. Ausgabe 04/12 - Nr. 67 Mehr Informationen und Fotos auch im Internet: www.ff-thyrnau.de Aktuelles: Nochmalige Besichtigung von Feuerwehrfahrzeugen!!! Am Donnerstag, 26.04., um 18.00 Uhr in Obernzell: Firma

Mehr

Niederösterreich. Dr. Lydia FRIEDLE, Rechtsanwalt Jägerzeile 5, 2452 Mannersdorf Tel. 02168/67 667 Fax 02168/67 667-4 friedle@aon.

Niederösterreich. Dr. Lydia FRIEDLE, Rechtsanwalt Jägerzeile 5, 2452 Mannersdorf Tel. 02168/67 667 Fax 02168/67 667-4 friedle@aon. Dr. Anton AIGNER, Rechtsanwalt Wiener Straße 19, 2700 Wiener Neustadt Tel. 02622/27 9 25, 21 7 52 Fax 02622/21 7 52-18 aigner@ycom.at Dr. Franz AMLER, Rechtsanwalt Brunngasse 12/2, 3100 St. Pölten Tel.

Mehr