Inhaltsverzeichnis. 1 Neuerungen im Überblick Windows 8 installieren 53. Vorwort 11

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Inhaltsverzeichnis. 1 Neuerungen im Überblick 13. 2 Windows 8 installieren 53. Vorwort 11"

Transkript

1

2 Inhaltsverzeichnis Vorwort 11 1 Neuerungen im Überblick Editionen und Systemvoraussetzungen Allgemeine Neuerungen von Windows Windows 8 installieren und bereitstellen Bedienung der neuen Oberfläche im Schnelldurchlauf Bessere Sicherheit in Windows Hyper-V 3.0 und Windows Speicherpools und mehr Windows RT Windows 8 für Tablet-PCs Neuerungen in Windows Server Bessere Verwaltung im Server-Manager Neues Dateisystem für den Server Bessere Netzwerke und einfachere Verwaltung Effizientere Virtualisierung Hyper-V Server Core in neuer Version Active Directory-Installation Mehr Power im Netzwerk und im Speicher RemoteFX und Remotedesktopdienste 51 2 Windows 8 installieren Installationsmöglichkeiten und Migration im Überblick Windows 8 neu installieren USB-Stick für Windows 8 erstellen Bootfähigen Windows 7-USB-Stick erstellen und Produktschlüssel auslesen, auch mit Recovery-DVDs Windows 8 Installation durchführen 58 5

3 Inhaltsverzeichnis 2.3 Windows 7 auf Windows 8 aktualisieren Systemabbildsicherung oder virtuelle Festplatte des alten Systems erstellen Aktualisierung durchführen Windows 8 auf virtueller Festplatte parallel zu Windows 7/8 installieren Windows 8 virtuell installieren Boot-Manager-Optionen ändern Windows 7-Boot-Manager wiederherstellen und Windows 8 entfernen Windows 8 auf USB-Stick installieren und als Live-System betreiben Portable VirtualBox vorbereiten Virtuellen Windows 8-PC einrichten Windows 8 virtuell in VirtualBox installieren Virtuellen Windows 8-Computer einsetzen Fehlerbehebung und Optimierung des virtuellen Computers Verwaltung des Boot-Managers mit bcdedit Boot-Manager bearbeiten Boot-Manager reparieren Windows 8 auf Tablet-PCs installieren und betreiben Vorbereitungen und Voraussetzungen für den Betrieb von Windows 8 auf Tablet-PCs Windows 8 auf einem Tablet-PC installieren Treiber installieren und optimieren Remotedesktop in Windows 8 aktivieren Anmelden über Bildcode nicht nur für Tablet-PCs interessant Windows 8 im Flugzeug verwenden Fingergesten in Windows 8 auf Tablet-PCs nutzen Aufgaben nach der Installation Treiberinstallation und Auflösung überprüfen Netzwerkverbindung testen Windows 8 aktivieren Virendefinitionsdateien und Updates installieren Energieverbrauch messen Deutsche Atomuhr für Zeitabgleich verwenden 103 6

4 Inhaltsverzeichnis 3 Erste Schritte mit Windows Grundlagen zum Umgang mit Windows Die Benutzeroberfläche anpassen Dokumente und Programme auf der Startseite finden Startseite anpassen Mehrere Monitore in Windows 8 nutzen Windows 8 herunterfahren und abmelden Automatische Fensteranordnung ausschalten Automatisches Anmelden an Windows 8 konfigurieren Der neue Explorer Wichtige Systemprogramme direkt starten Programme schneller starten Tastenkombinationen für Windows Programme direkt per Kontextmenü des Desktops starten Kontextmenü von Dateien erweitern Kontextmenü von»computer«mit eigenen Befehlen erweitern Einstellungen und Symbole von Bibliotheken per Skript anpassen Nacharbeiten und Einstellungen zur Sicherheit Eigene Informationen beim Anmelden anzeigen lassen und Sicherheitsoptionen von Windows 8 ändern SmartScreen-Filter und Virenschutz einstellen Windows-Updates und Virenscanner-Definitionsdateien installieren Virenschutz und Firewall gefahrlos testen Startseite, Sperrbildschirm, Profilbild und Anmeldung ändern Microsoft Office 2010 & Co. installieren Kompatibilität sicherstellen Den Windows Store nutzen Apps oder Updates aus dem Windows Store installieren Windows Store sperren Windows 8-Apps und Microsoft-Konten funktionieren nicht Daten von Vorgängerversionen auf Windows 8 übertragen 157 7

5 Inhaltsverzeichnis 4 Windows 8 im Netzwerk und Internet Windows 8 in Windows Server 2012-Active Directory betreiben Benutzerprofile lokal und im Profieinsatz verstehen Benutzerprofile verwalten Ordnerstruktur von Profilen Wichtige Verzeichnisse in den Profilen Servergespeicherte Profile für Benutzer in Active Directory festlegen Verbindliche Profile (Mandatory Profiles) Ordnerumleitungen von Profilen Profile löschen mit Delprof Mit User Experience Virtualization (UE-V) Benutzerprofile in Windows 8 synchronisieren Windows Server 2012 mit Windows 8 remote verwalten Remoteserver-Verwaltungstools installieren Remote-PowerShell nutzen Vorteile von PowerShell Cloud SkyDrive in Windows 8 nutzen SkyDrive verwenden SkyDrive-Client Explorer-Integration und betriebssystemübergreifend Daten in der Cloud mit Freeware zuverlässig verschlüsseln Alternativen zu SkyDrive Internet Explorer Internet Explorer konfigurieren Internet Explorer 10 als Standardbrowser festlegen Troubleshooting für den Internet Explorer Sicherheit in Windows Mit AppLocker Anwendungen und Windows 8-Apps in Netzwerken steuern AppLocker in Unternehmen nutzen Gruppenrichtlinien für AppLocker erstellen Regeln für AppLocker erstellen 201 8

6 Inhaltsverzeichnis Regeln automatisch erstellen und AppLocker erzwingen Richtlinien für Softwareeinschränkung Konfiguration von Gruppenrichtlinien für den Zugriff auf Wechselmedien Benutzerkontensteuerung über Richtlinien konfigurieren BitLocker-Laufwerkverschlüsselung Grundlagen zu BitLocker und Trusted Platform Module (TPM) BitLocker-Laufwerkverschlüsselung ohne TPM-Chip aktivieren USB-Stick mit BitLocker To Go verschlüsseln Schreibschutz für USB-Sticks aktivieren Programme mit Internetzugriff entdecken und sperren Datensicherung und Wiederherstellung Datensicherung über den Dateiversionsverlauf einrichten Dateiversionsverlauf einrichten Dateien aus dem Dateiversionsverlauf wiederherstellen Windows 8 wiederherstellen Windows 8 friert ein Windows 8 mit Installations-DVD wiederherstellen Windows-Systemdateien reparieren Leistungsinformationen und Probleme anzeigen Systemwiederherstellung über die Startseite Erweiterte Wiederherstellungswerkzeuge Bootprobleme beheben Einen Wiederherstellungsdatenträger erstellen Bordmitteltools und Programme in Windows s, Kontakte und Termine verwalten mit Windows 8 Exchange & Co Nachrichten austauschen mit der Nachrichten-App Die Foto-App in Windows Neuer -Dienst von Microsoft Outlook.com 237 9

7 Inhaltsverzeichnis 8 Virtualisieren mit Windows 8 und Windows To Go Grundlagen zu Hyper-V Hyper-V installieren und verwalten Virtuelle Computer erstellen und verwalten Virtuelle Switches in Windows Virtuelle Computer erstellen und installieren Virtuelle Festplatten von Computern verwalten und optimieren Snapshots von virtuellen Servern erstellen Virtuelle Computer exportieren und importieren Windows To Go Windows 8 auf dem Stick betreiben Windows To Go-Assistenten starten Mit Windows To Go arbeiten Windows 8-Bereitstellung im Unternehmen Windows Assessment and Deployment Kit Grundlagen zur Bereitstellung von Windows Das Windows-Imageformat Windows Systemabbild-Manager, Antwortdateien und Kataloge Grundlagen zum Windows ADK Windows Assessment and Deployment Kit installieren Windows 8 automatisiert installieren Windows-PE-CD vorbereiten und erstellen Antwortdatei zur automatisierten Installation von Windows 8 erstellen Images mit Dism erstellen Images mit ImageX erstellen 278 Stichwortverzeichnis

8 Windows 8 installieren In diesem Kapitel zeigen wir Ihnen, wie Sie Windows 8 richtig installieren. Wir gehen auch darauf ein, wie Sie erweiterte Installationen durchführen, zum Beispiel mit einem USB-Stick auf Netbooks oder Tablet-PCs. Außerdem zeigen wir Ihnen in diesem Kapitel, wie Sie den Boot-Manager von Windows 8 reparieren. Dieser funktioniert zwar generell ähnlich wie in Windows 7, weist aber einige wichtige Unterschiede auf. Eine weitere Möglichkeit der Installation ist die Integration in eine virtuelle Festplatte (VHD). Auch das wird von Windows 8 Pro und Enterprise unterstützt. Windows 7 und Windows 8 verfügen über einen Boot-Manager, mit dessen Hilfe Sie auch mehrere Betriebssysteme parallel auf einem Computer einsetzen können. Sie haben die Möglichkeit, das Bootverhalten zu konfigurieren, festzulegen, wie lange der Boot-Manager eingeblendet bleiben soll, um eine Auswahl zu treffen, und können auch das Standardbetriebssystem festlegen. Auch zusätzliche Betriebssysteme lassen sich einbinden. Windows 8 legt wie Windows 7 eine versteckte Partition auf der Festplatte an. Diese hat in Windows 8 die Größe von 350 MB, in Windows 7 eine Größe von 100 MB. In diesem Bereich liegen die Startdateien von Windows 8 und Daten zum Entschlüsseln von BitLocker-Laufwerken (siehe Kapitel 1 und 5). Aktualisieren Sie einen Rechner von Windows 7 auf Windows 8, belässt der Assistent die Größe der Startpartition bei 100 MB. 53

9 Kapitel 2 Windows 8 installieren 2.1 Installationsmöglichkeiten und Migration im Überblick Wer Windows 8 produktiv installieren will, hat grundsätzlich vier Möglichkeiten: Die erste ist eine direkte Aktualisierung des bestehenden Windows 7-Systems zu Windows 8. Der Vorteil dabei ist, dass Sie alle Einstellungen und Programme von Windows 7 in Windows 8 übernehmen. Allerdings funktioniert manchmal die Übernahme der Programme nicht, sodass Sie diese neu installieren müssen. Benutzername, Daten und Einstellungen bleiben aber erhalten und die meisten Programme funktionieren nach der Aktualisierung problemlos. Neben Windows Vista und Windows 7 lassen sich auch Windows XP-Rechner auf Windows 8 aktualisieren. Dazu muss allerdings das SP3 für Windows XP installiert sein. Bei der Aktualisierung von Windows XP auf Windows 8 werden aber keine Einstellungen und Anwendungen übernommen, sondern nur die Benutzerdateien. Das Gleiche gilt auch für die Aktualisierung von Windows Vista auf Windows 8. Ist SP1 für Windows Vista installiert, lassen sich auch die Systemeinstellungen übernehmen. Beim Einsatz von Windows 7 Starter, Home Basic und Home Premium lassen sich ebenfalls alle Einstellungen, Benutzerdateien und Anwendungen übernehmen. Windows 7 Professional und Ultimate lassen sich auf Windows 8 Pro aktualisieren. Windows 7 Professional und Windows 7 Enterprise können auf Windows 8 Enterprise aktualisiert werden. Eine Aktualisierung von verschiedenen Sprachversionen ist möglich, und auch von einer 32-Bit- zu einer 64-Bit-Version. Allerdings lassen sich dabei nur die persönlichen Dateien übernehmen und keine Einstellungen oder Programme. Wir zeigen Ihnen, wie Sie die verschiedenen Möglichkeiten zur Installation einsetzen und im Notfall auch wieder rückgängig machen können. Auch die Datensicherung mit dem Tool zur Systemabbilderstellung beschreiben wir in diesem Kapitel. In jedem Fall ist es sehr angebracht, vor der Aktualisierung einer Windows 7-Installation eine imagebasierte Datensicherung auf einem externen Datenträger durchzuführen. Geht bei der Aktualisierung zu Windows 8 etwas schief, können Sie einfach das Image zurückspielen und so das alte Windows 7-System retten. Dazu verwenden Sie am besten ein Systemabbild. Diese Funktion ist auch in den kleinen Editionen von Windows 7 enthalten, zum Beispiel Windows 7 Home Premium. Der Vorteil dabei ist, dass Sie das Image sehr leicht über eine Windows 7-Installations-DVD oder über einen Wiederherstellungsdatenträger wiederherstellen können. Diesen sollten Sie ebenfalls vor einer Aktualisierung auf Windows 8 erstellen, wenn Sie kein vollständiges Windows 7-Installationsmedium zur Verfügung haben. Die zweite Möglichkeit, Windows 8 zu testen, ist eine komplette Neuinstallation von Windows 8 auf dem PC. In diesem Fall sollten Sie ebenfalls vorher alle Daten von Windows 7 sichern, am besten zusätzlich über ein Systemabbild. In diesem Fall müssen Sie zwar nach der Installation von Windows 8 alle Programme neu installieren und die Daten manuell übernehmen, erhalten dafür aber ein neues, sauberes System. Der Nachteil ist, dass Ihr altes Windows 7-System dann verloren ist. Sie können allerdings das erstellte Image verwenden und zurücksichern. Dann ist Windows 7 wieder einsatzbereit. Eine weitere Möglichkeit, Windows 8 zu testen, ist die Installation auf einer zweiten Partition oder Festplatte des Rechners. Auch hier können Sie eine Neuinstallation von Windows 8 durchführen, Windows 7 bleibt dabei auf der Festplatte. Bei der Installation von Windows 8 wird auch der Boot-Manager von Windows 7 durch die neue Windows 8-Version ersetzt, sodass Sie auch 54

10 Installationsmöglichkeiten und Migration im Überblick hier die neue Version von Windows 8 nutzen können. Daten können Sie dann per Kopiervorgang übernehmen, und Ihr bestehendes Windows-System bleibt erhalten. Das funktioniert natürlich auch mit Windows XP und Vista. Der Vorteil dabei ist, Sie können Windows 8 testen und weiterhin mit Windows 7 arbeiten. Die vierte Möglichkeit, Windows 8 zu testen, ist ähnlich wie eine Parallelinstallation. Hier nutzen Sie aber keine zweite Partition, sondern erstellen während der Installation eine virtuelle Festplatte (VHD) und installieren Windows 8 in dieser VHD-Datei. Der Vorteil dabei ist, dass Sie die Hardware Ihres PCs und Windows 8 produktiv nutzen, während das parallele Windows unangetastet bleibt. Dabei speichert Windows 8 alle Daten in einer VHD-Datei, ersetzt aber den Windows 7-Boot-Manager. Starten Sie Windows 8, mountet das System die VHD-Datei und Sie können fast genauso schnell arbeiten wie mit einer echten Festplatte. Die meisten Anwender werden keinerlei Einschränkungen bemerken. Auch leistungshungrige Anwendungen wie Video- oder Fotobearbeitung funktionieren weiter. Windows 8 verfügt bereits standardmäßig über eine Vielzahl an Treibern. Teilweise bieten Hersteller auch schon neue Versionen für Windows 8 an, zum Beispiel Nvidia. Finden Sie beim Hersteller des fehlenden Geräts keinen passenden Treiber und ist in Windows 8 kein Treiber integriert, können Sie auch Windows 7-Treiber in Windows 8 nutzen. In Ausnahmefällen, zum Beispiel für ältere Scanner und Peripheriegeräte, können Sie auch Windows Vista-Treiber nutzen (Windows XP-Treiber funktionieren in der Regel nicht mehr). Auf solche Treiber sollten Sie aber in keinem Fall bei wichtigen Systemgeräten zurückgreifen. Programme, die in früheren Versionen von Windows laufen, funktionieren meistens auch problemlos in Windows 8. Allerdings sollten Sie unter keinen Umständen Systemprogramme wie Virenscanner, Optimierungstools oder Anwendungen für die Datensicherung in Windows 8 nutzen, die der Hersteller nicht explizit für diese Version freigegeben hat. In der Tabelle 2.1 sehen Sie die unterstützten Updatepfade für Windows 7 zu Windows 8 in den verschiedenen Editionen, sowie Hinweise darauf, welche Daten, Programme und Einstellungen Sie übernehmen können. Windows 8 Windows 8 Pro Windows 8 Enterprise Windows 7 Starter, Home Basic, Home Premium Windows 7 Ultimate, X Professional Windows Vista mit SP1 X X Windows XP mit SP3 X X (keinerlei Einstellungen und Programme, nur Benutzerdaten) Tabelle 2.1: Upgrademöglichkeiten zu Windows 8 X X (keine Einstellungen und Programme, nur Benutzerdaten) X 55

11 Kapitel 2 Windows 8 installieren 2.2 Windows 8 neu installieren In diesem Abschnitt erfahren Sie, wie Sie Windows 8 ganz neu installieren. Wir zeigen Ihnen auch, wie Sie Windows 8 über einen USB-Stick installieren. Die Installation über einen USB- Stick geht schneller und Sie können damit Windows 8 auch auf Geräten installieren, die nicht über ein DVD-Laufwerk verfügen USB-Stick für Windows 8 erstellen Liegen Ihnen die Windows 8-Installationsdateien im ISO-Format vor, können Sie die ISO-Datei einfach mit einem Archivierungsprogramm entpacken. Dazu laden Sie sich zum Beispiel die Freeware 7-Zip (http://www.7-zip.de) herunter. In Windows 8 können Sie die ISO-Datei auch mit Bordmitteln über das Kontextmenü oder über einen Doppelklick im Explorer bereitstellen. Anschließend verbinden Sie den Stick mit einem Windows-PC und bereiten diesen für die Windows 8-Installation vor. Verwenden Sie einen Windows 7- oder einen Windows 8-PC, da nur hier die entsprechenden Tools verfügbar sind. Sie können den USB-Stick auch zukünftig für das Speichern von Daten nutzen. Die Installationsdateien belegen etwa 3,5 GB Speicherplatz. Verwenden Sie ein anderes System, zeigen wir Ihnen in diesem Abschnitt ebenfalls Möglichkeiten, um einen USB-Stick zu erstellen. 1. Starten Sie eine Eingabeaufforderung im Administratormodus. Geben Sie dazu zum Beispiel cmd auf der Startseite ein und starten Sie die Verknüpfung über das Kontextmenü als Administrator. 2. Geben Sie diskpart ein. 3. Geben Sie list disk ein. 4. Geben Sie den Befehl select disk <Nummer des USB-Sticks aus list disk> ein. Sie erkennen den Stick an dessen Größe. 5. Geben Sie clean ein. 6. Geben Sie create partition primary ein. 7. Geben Sie active ein, um die Partition zu aktivieren. Dies ist für den Bootvorgang notwendig, denn nur so kann der USB-Stick booten. 8. Formatieren Sie den Datenträger mit format fs=fat32 quick. 9. Geben Sie den Befehl assign ein, um dem Gerät im Explorer einen Laufwerkbuchstaben zuzuordnen. 10. Beenden Sie Diskpart mit exit. 11. Kopieren Sie den kompletten Inhalt der Windows 8-DVD in das Stammverzeichnis des USB-Sticks. 12. Booten Sie einen PC mit diesem Stick, startet die Windows 8-Installation. Das funktioniert auch problemlos auf Netbooks und Tablet-PCs. Alternativ können Sie auch ein kostenloses Tool von Microsoft verwenden, um einen USB- Stick zu erstellen. Microsoft stellt ein Freeware-Tool zur Verfügung, mit dem Sie aus einer *.iso-datei ebenfalls einen bootfähigen USB-Stick erstellen können. 56

12 Windows 8 neu installieren 1. Laden Sie zunächst das kostenlose Windows 7 USB/DVD Download Tool von der Webseite herunter. Das Tool kann Windows 7/8-ISO-Dateien auslesen und einen bootfähigen USB-Stick erstellen, ohne dass Sie das Befehlszeilentool diskpart verwenden müssen. 2. Installieren Sie das Tool. 3. Starten Sie USB/DVD-Download-Tool für Windows 7 per Doppelklick. 4. Im ersten Schritt wählen Sie die *.iso-datei von Windows 8 aus, mit der Sie den Stick erstellen wollen. Diese müssen Sie nicht vorher entpacken, wie bei der manuellen Erstellung eines Sticks. 5. Auf der nächsten Seite wählen Sie per Klick den USB-Stick aus, den Sie bootfähig machen und als Windows 8-Installationsmedium nutzen wollen. 6. Klicken Sie auf Kopiervorgang starten und bestätigen Sie den Hinweis, dass der bisherige Inhalt des USB-Sticks gelöscht wird. 7. Nach diesem Vorgang ist der Stick einsatzbereit und Sie können Windows 8 über den Stick installieren Bootfähigen Windows 7-USB-Stick erstellen und Produktschlüssel auslesen, auch mit Recovery-DVDs Wenn Sie auf einem Rechner Windows 8 installieren und für Windows 7 keinen Installationsdatenträger vorliegen haben, können Sie einen solchen Datenträger unter Umständen manuell erstellen. Dazu benötigen Sie zunächst einen USB-Stick, den Sie bootfähig machen. Anschließend können Sie auf dem Rechner nach Verzeichnissen suchen, die PC-Hersteller oft zur Wiederherstellung integrieren. So können Sie Windows 7 wieder installieren und selbst einen eigenen Installationsdatenträger erstellen. Gehen Sie dazu folgendermaßen vor: 1. Verbinden Sie den USB-Stick mit einem Windows 7-Computer. Sie benötigen für den Betrieb das Befehlszeilentool Diskpart. 2. Starten Sie eine Eingabeaufforderung über das Kontextmenü im Administratormodus. 3. Geben Sie diskpart ein. 4. Geben Sie list disk ein. 5. Geben Sie den Befehl select disk <Nummer des USB-Sticks aus list disk> ein. Sie erkennen den Stick an dessen Größe. 6. Geben Sie clean ein. 7. Geben Sie create partition primary ein. 8. Geben Sie active ein, um die Partition zu aktivieren. Dies ist für den Bootvorgang notwendig, denn nur so kann der USB-Stick booten. 9. Formatieren Sie den Datenträger mit format fs=fat32 quick. 10. Geben Sie den Befehl assign ein. 11. Beenden Sie Diskpart mit exit. 12. Kopieren Sie den kompletten Inhalt der Windows 7-DVD in das Stammverzeichnis des USB-Sticks. Haben Sie keine Original-Windows-7-DVD vorliegen, können Sie die notwendigen Dateien und Verzeichnisse auch aus den meisten Recovery-DVDs von Computerherstellern oder eines 57

13 Stichwortverzeichnis Numerisch 64-Bit-Editionen zip 56 A Abbild-Datei 252 Abmelden 122 Accelerometer 87 ACL 35 Active Directory 46, 162, 210 Active Directory-Benutzer und -Computer 164 Active Directory-Domäne 170 ActiveSync 230 AD LDS-Tools 176 Adaptereinstellungen 162 Address Space Layout Randomization 29 Add-WindowsFeature 177 ADK 17, 265 adksetup 269 Adressübersetzung 244 adrive 192 Aero Snap 136 Aktivierung 96 Aktualisierung 54 AMD Hyper-V Compatibility Check Utility 243 Anmeldebildschirm 17 Anmelden 125 Anmeldeversuche 197 Antwortdatei 266, 272 Anwendungssteuerungsrichtlinien 200 Anzeigeeigenschaften 132 AppData 144, 166, 171 Applocker 198 App-Paketregeln 200 Appstore 26 appwiz.cpl 115, 132 Arbeitsgruppe 163 Arbeitsspeicher 14, 133, 250 Arbeitsspeicherpuffer 251 Arbeitsspeicherumfang 251 Archivierungsprogramm 56 ARM-Chips 15, 260 ASLR 29 Atomuhr 103 Auffrischen 214 Ausfallsicherheit 36 AutoKorrektur 190 AutoUnattend.xml 266, 276 B bcdboot 267 bcdedit 83, 105, 219 Benutzerkonfiguration 204 Benutzerkontensteuerung 132 Benutzeroberfläche 107 Benutzerprofile 165 Benutzerprofileigenschaften 165 Bibliotheken 144, 171 Bildcode 31 Bildschirmauflösung 15, 94, 120 Bildschirmfotos 133 Bildschirmkalibrierung 134 Bildschirmlupe 133, 136 Bildschirmtastatur 59, 133, 196 BIOS 206 BitLocker 30, 206, 263 BitLocker To Go 206 BitLocker-Lesetool 210 BlackBerry 192 Bluetooth 92 boot.wim 266 Boot-Manager 72 Bootmenü 72 bootrec 73, 85 Bootvorgang 218 Box.Net 192 BoxCryptor 186 BranchCache 39 C Calc.exe 134 Charms-Leiste 107, 230 Classic Shell 116 Cleanmgr 134 Cloudbasiert 39 Cloudspeicher 179 Cluster 44 cmd 90, 134 Colorcpl.exe 132 Compmgmt.msc 132 Computerdefaults.exe 132 Computerkonfiguration 204 Computername 133, 163 Computerreparaturoptionen 59, 219 Computerschutz 133 Computerverwaltung 132 control.exe 132, 134 copype.cmd 269 Core-Server 46 Credwiz.exe 132 CSS3 16 cttune 122 D Data Execution Prevention 244 Dateiausführungsverhinderung 133 Dateihash 201 Dateikopien

14 Stichwortverzeichnis Dateisystem 34 Dateiversionsverlauf 31, 215 Datensicherung 31, 133, 213 Datenträger 255 Datenträgerbereinigung 134 dccw 122, 134 dcpromo 46 defender 100 Definitionsdateien 100 Defragmentierung 134 Delprof2 171 Deployment and Imaging Tools Environment 269 desk.cpl 120, 132 Desktopsymbole 142 devmgmt.msc 88, 94, 132 Dfrgui 134 DHCP-Konsole 47 DHCP-Server 49 DHCP-Wächter 248 Dienstprotokolle 203 Differenzierung 257 DirectAccess 39, 50 DirectX 16, 134, 193 disabledynamictick 105 Disable-PSRemoting 178 diskmgmt.msc 33, 86, 132 diskpart 56, 278 dism.exe 98, 261, 269 display1_downscalingsupported 88 Displayswitch.exe 133 divshare 192 DLL-Dateien 199 DLL-Regeln 203 DNSSEC 49 Dokumente 171 Domäne 14, 163 Domänencontroller 43, 162 Domänenstatus 164 DPI-Konfiguration 133 Dpiscaling.exe 133 Dropbox 186, 189 DVD-Laufwerk 59 Dxdiag 134 Dynamic Ticking 218 E EasyTransfer 157 Editionen 14 Editor 133 EFS 38 Eingabeaufforderung 134, 138 Einstellungen 108, Programm 93 Enable-PSRemoting 178 Encrypted File System 38 Energieoptionen 132 Energieverbrauch 102 Enterprise-Edition 262 Ereignisanzeige 134 Eventvwr.exe 134 eventvwr.msc 197 Exchange 230 exfat 75 Explorer 126 explorer.exe 134 Express-Einstellungen 62 F Facebook 233 Farbverwaltung 132 FAT Favoriten 130 Fensteranordnung 125 Festplatte 252 Festplattenverwaltung 132 Fibrechannel-Adapter 50 filehistory.exe 218 Finanzen 228 Fingergesten 93 Firewall 132 Firewall.cpl 132 Flugzeugmodus 93 Foto 234 Freigabe 63 Freigeben 133 Fsmgmt.msc 132 Funktionen 177 G Gasterweiterungen 82 Geräteinstallation 205 Geräte-Manager 88, 132 Get-Help 178 Get-WindowsFeature 177 Google Docs 189 Google Drive 186 gpedit.msc 155, 264 gpupdate 202 Gruppe 114 Gruppenrichtlinie 28, 155 Gruppenrichtlinienobjekte 199 Gruppenrichtlinienverwaltung 199 H Hardwarebeschleunigung 248 Hardwarevoraussetzungen 261 Hauptbildschirm 120 Herausgeber 201 Herunterfahren 122 Hintergrundbild 120 hostname 90 Hyper-V 14, 32, 133, 241 Hyper-V-Cluster 44 Hypervisor 242 Hyper-V-Manager 244 Hyper-V-Replica

15 Stichwortverzeichnis I icloud 189, 191 IcoFX 129 Idrive 192 ImageX 261, 278 Imaging 266 Importieren 259 Import-Module 177, 199 Import-Module ADDSDeployment 46 Indizierungsoptionen 109, 187 Inetcpl.cpl 132 INF-Datei 270 install.wim 17, 266, 272 Install-ADDSDomain 46 Install-ADDSDomainController 46 Install-ADDSForest 46 Installieren 17, 53 Intel Processor Identification Utility 243 Internet Explorer 17, 193 Internetzeit 103 Internetzugriff 211 IP-Adressverwaltungsserver 47 IPAM ipconfig 90 iphones 240 ISO-Dateien 25 ISO-Format 56 J JavaScript 16 K Kacheln 19, 113 Kalender 233 Katalogdatei 272 Kennwörter 132 Kontakte 233 Kontextmenü 22, 139 Konvertieren 256 L laptopvideo2go.com 95 Laufwerkoptionen 61 Laufwerkverschlüsselung 207 Leistungsinformationen 220 Leistungsoptionen 133 Leistungsüberwachung 134 Libraries 144 Links 130 Linux 75 Live-Ansicht 229 Lizenzdetails 98 Lizenzinformationen 98 Local 167 LocalLow 167 lockhunter 130 logoff 123, 133 Lusrmgr.msc 132 M MAC-Adressbereich 246 Macs 260 Magnify.exe 133 Mail-App 230 Main.cpl 132 Mandatory Profiles 169 Mauskonfiguration 132 Mblctr.exe 133 MDOP 172 Mdres.exe 133 Mdsched.exe 133 Media Center 14 Menüband 118, 126 Menüleiste 23 Metro 228 Microsoft Desktop Optimization Package 172 microsoftaccounts.diagcab 182 Microsoft-Konto 64, 180 Migration 54 migwiz 157 Mobilitätscenter 133 Mobilnetzwerk 92 Mobsync.exe 133 Monitore 133 mozy 192 msconfig 73, 134 msi 200 msinfo32.exe 94, 134 msp 200 Mspaint.exe 134 Msra.exe 133 mstsc 91, 133 Multiboot-Konfiguration 61 N ncpa.cpl 96, 132, 162, 248 NDIS 246 netplwiz 125, 133 netstat 211 Netzwerk 161, 216 Netzwerk- und Freigabecenter 164 Netzwerkadapter 94 Netzwerkkarte 43, 247 Netzwerkverbindung 96, 132 Notepad 133 Notizzettel 133 nslookup 161 NTFS 35, 75 ntuser.man 169 O OEMInformation 119 Office Offlinecache 217 Open Source 188 optionalfeatures 32, 115, 133, 176, 243 Ordnerumleitungen

16 Stichwortverzeichnis Originaleinstellung 214 OSCDIMG 267 Osk.exe 133 Outlook 19 Outlook.com 230, 237 P Paint 134 Partitionen 61 PC-Einstellungen 92, 181 Perfmon 132, 134 PID 211 Portable-VirtualBox.exe 76 powercfg 102, 132 PowerShell 43, 134, 161, 173, 261 Präsentationseinstellungen 133 PresentationSettings.exe 133 Problemaufzeichnung 133 Problembehandlung 73 Process-ID 211 Profil 167 Profilbild 149 Profilpfad 167 Prozessor 255 Prozessorzeit 255 Psr.exe 133 R Recdisc.exe 133 Rechtschreibung 91 Recoverydrive.exe 133 Recovery-Schlüssel 207 Refresh 214 ReFS 34 regedit 129, 133 Regelerzwingung 203 Regeln 202 Registrierungs-Editor 133 Registry 88, 124 Remotedesktop 263 Remotedesktopclient 133 Remotedesktopdienste-Profil 168 Remotedesktopverbindung 89 Remoteeinstellungen 133 RemoteFX 51 Remote-PowerShell-Sitzungen 178 Remoteserver-Verwaltungstools 176 Remoteunterstützung 133 Reset 214 Resilient File System 34 Resmon.exe 133 Resolve-DNSname 161 Ressourcenmonitor 133 Ribbon 23, 118 Roaming 167 Rollenverwaltungstools 176 Rootkits 29 Routerwächter 248 Rstrui.exe 133 Ruhezustands 15 rundll32.exe 123, 132 S safesync 192 SAN 44 SAS 35 SATA 35 Schreibzugriff 211 Sdclt.exe 133 Search 110 secpol.msc 145 SecretSync 188 SecureBoot 29 Server 41 Server Message Block 43 Serverbasierend 168 Servergespeichert 167 Server-Manager 41, 177 Serverrollen 41 Services.msc 132 sfc 220 Shell32.dll 129 show-command 179 Shrpubw.exe 133 shutdown 123 Sicherheit 28, 197 Sicherheitseinstellungen 197 Sicherheitsgruppe 168 Sicherheitsoptionen 205 Sicherheitsrichtlinie 207 Single-Root I/O Virtualization 45 Skriptregeln 200 SkyDrive 31, 161, 179, 237 SkyDrive-Client 183 slmgr.vbs 98 slui 96 Smartphones 184, 240 SmartScreen 29, 64 SmartScreen-Filter 145 SMB 43 Snapshotdateien 258 Snapshots 258 Snippingtool.exe 133 Softwareeinschränkung 204 Speicherdiagnose 133 Speicherplätze 35 Speicherpools 34 Sperrbildschirm 148, 233 Spiegelung 36 Spracheinstellungen 274 Sprachversionen 54 Standardbetriebssystem 72 Standardbrowser 194 Standardprogramme 132, 194 Standardtastaturlayout 196 Startaktion 255 Starteinstellungen 124 Startmenü 116,

17 Stichwortverzeichnis Startschlüssel 207 Startseite 106, 137, 244 StikyNot.exe 133 Stoppaktion 255 Storage Space 35 StorageDevicePolicies 211 Suche 108 Suchoptionen 127 sugarsync 192 Switches 246 Symbolleiste für den Schnellzugriff 127 Symbolleisten 130 Synchronisieren 181 Synchronisierungscenter 133 syncplicity 192 Sysprep 278 Systemabbild-Manager 266 Systemdateien 30, 214, 220 Systemdienste 132 Systemeigenschaften 133, 137 systeminfo 94, 244 Systeminformationen 134 Systemkonfiguration 134 Systemprogramme 123, 131 SystemPropertiesAdvanced.exe 133 SystemPropertiesComputername.exe 133 SystemPropertiesDataExecutionPrevention.exe 133 SystemPropertiesPerformance.exe 133 SystemPropertiesProtection.exe 133 SystemPropertiesRemote.exe 133 Systemreparaturdatenträger 133 Systemreset.exe 133 Systemsteuerung 134 Systemvoraussetzungen 14 Systemwiederherstellung 59, 133, 213 Systemwiederherstellungspunkte 30 T Tablet-PC 16, 63 Tablets 38, 87, 228 Taschenrechner 134 Taskbar 134 Taskleiste 129 Task-Manager 133 taskmgr 133, 212 Tastenkombinationen 91, 121, 134, 228 TechNet 210 Thin Provisioning 37 Timer 72 TPM 206, 264 tpm.msc 206 TPM-Chip 206 Treiber 61, 89, 270 Treiberinstallation 94 Troubleshooting 196 Trusted Platform Module 206, 264 Trusted Platform-Module-Dienste 210 U Überwachungsrichtlinie 197 UEFI 267 UEFI-BIOS 29 UE-V 165, 172 UE-V-Vorlagen 175 Uhrzeiteinstellungen 103 Ultimate 54 UMTS 40 update-help 179 Updatepfade 55 Updates 63, 101 Upgrade 60 USB/DVD-Download-Tool 57 USB-Stick 56, 204, 263 User Environment Virtualization 165 User Experience Virtualization 172 User State Migration Tool 267 UserAccountControlSettings.exe 132 USMT 267 Utilman.exe 133 V VAMT 267 VBS-Skript 210 Verknüpfung 129 Verschlüsselt 188 Versionen 217 Verwaltungsprogramme 134 VHD 14, 53 VHD-Dateien 25 VHDX 33, 256 Virendefinitionsdateien 100 Virenschutz 145, 147 VirtualBox 74 Virtualisierung 172, 242 Virtualisierungstechnik 241 Virtualisierungstechnologie 14, 32 Vista 54 Vmconnect.exe 133 VMs 242 Volume Activation Management Tool 267 Volumes 61 vswitch 246 W WAIK 17, 265 Wartungscenter 101, 132 Wechselmedienzugriff 204 wf.msc 132, 212 Wiederherstellung 213, 218 Wiederherstellungsdatenträger 213 Wiederherstellungskennwort 209 Wiederherstellungslaufwerk 133 WIM-Dateien 17, 262 WIM-Imageformat 266 Windows Assessment and Deployment Kit 265 Windows Assessment and Deployment Toolkit 17 Windows Automated Installation Kit 17,

18 Stichwortverzeichnis Windows Filtering Platform 246 Windows Installer-Regeln 200 Windows on ARM 37 Windows Phone 41 Windows Recovery Environment 30, 213 Windows RT 28, 206, 260 Windows Search 110 Windows Store 114, 151, 263 Windows To Go 242, 260 Windows Update 133 Windows-Abbild 273 Windows-Aktivierung 96 Windows-Defender 100 Windows-Explorer 126 Windows-Funktionen 133 Windows-Protokolle 197 Windows-Remoteunterstützung 133 Windows-Tresor 132 Windows-Update 194 WinRE 213 WinRM 178 WLAN 62, 92 WoA 37 Wordpad 132 Write.exe 132 WriteProtect 211 Wscui.cpl 132 Wsreset.exe 133 wuala 192 Wuapp.exe 133 X XML-Datei 172 XP 54, 75 Z Zugriffskontrolllisten 35 Zuverlässigkeitsüberwachung 132 Zwischenablage

Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek

Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind

Mehr

Top-Themen. Windows 8 - Rettungsdatenträger und Installations-DVD anfertigen... 2. Seite 1 von 12

Top-Themen. Windows 8 - Rettungsdatenträger und Installations-DVD anfertigen... 2. Seite 1 von 12 Top-Themen Windows 8 - Rettungsdatenträger und Installations-DVD anfertigen... 2 Seite 1 von 12 Schritt-für-Schritt-Anleitungen und Tools Windows 8 - Rettungsdatenträger und Installations-DVD anfertigen

Mehr

http://www.video2brain.com/de/products-799.htm

http://www.video2brain.com/de/products-799.htm Thomas Joos zeigt in diesem Video-Training live alle Windows 7-Funktionen für den Einsatz zu Hause genauso wie im Unternehmen angefangen bei der Benutzeroberfläche und Installation bis hin zu vielen Tricks

Mehr

Kurzporträt des Autors. Alle Videos im Überblick. Editionen und Neuerungen in Windows 7. Interessante Tastenkombinationen.

Kurzporträt des Autors. Alle Videos im Überblick. Editionen und Neuerungen in Windows 7. Interessante Tastenkombinationen. Kurzporträt des Autors Alle Videos im Überblick Editionen und Neuerungen in Windows 7 Interessante Tastenkombinationen Nützliche Links Windows 7 Startoptionen Support videozbrain Markt+Technik bonuslmagazin

Mehr

Betriebssystem Windows Vista Profiwissen

Betriebssystem Windows Vista Profiwissen Betriebssystem Windows Vista Profiwissen Übersicht der Schulungsinhalte Teamarbeit Teamarbeit einrichten Ein Meeting anlegen Ein Meeting betreten Ein Meeting abhalten Handzettel verwenden Richtlinien Einführung

Mehr

1.2 Windows 8.1 Troubleshooting, Tipps und Tricks

1.2 Windows 8.1 Troubleshooting, Tipps und Tricks 1. PC: Windows und Office 1.2 Windows 8.1 Troubleshooting, Tipps und Tricks Mal eben ein Image des eigenen Systems anlegen oder den Dateiversionsverlauf nutzen, wenn man aus Versehen eine Datei überschrieben

Mehr

Windows 8 - Editionen, Installation, Migration, Upgrade... 2. Windows 8: Wichtige Tastenkombinationen im Überblick... 20

Windows 8 - Editionen, Installation, Migration, Upgrade... 2. Windows 8: Wichtige Tastenkombinationen im Überblick... 20 Top-Themen Windows 8 - Editionen, Installation, Migration, Upgrade... 2 Windows 8: Wichtige Tastenkombinationen im Überblick... 20 Windows 8 - Kurzbefehle für die Systemsteuerung... 22 Seite 1 von 23 Systemvoraussetzungen,

Mehr

Windows Server 2008 Die.Neuerungen im Überblick

Windows Server 2008 Die.Neuerungen im Überblick Thomas Joos Microsoft Windows Server 2008 Die.Neuerungen im Überblick Microsoft i Einführung 11 Editionen 12 Neue Oberfläche in Windows Server 2008 13 Der neue Windows-Explorer in Windows Server 2008 13

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Einführung... 11. 2 Installation, Aktivierung und erste Schritte... 43

Inhaltsverzeichnis. 1 Einführung... 11. 2 Installation, Aktivierung und erste Schritte... 43 Inhaltsverzeichnis 1 Einführung............................................................................ 11 Editionen............................................................................... 12

Mehr

1.4 Windows 10 Datensicherung und Wiederherstellung

1.4 Windows 10 Datensicherung und Wiederherstellung 1.4 Windows 10 Datensicherung und Wiederherstellung Bei Windows 10 baut Microsoft die Wiederherstellungsmöglichkeiten der Vorgängerversionen Windows 7 und Windows 8.1 weiter aus. Dieser Beitrag beschäftigt

Mehr

Vorwort... 12 Was ist neu in Windows 8.1?... 14 Wo finde ich was?... 16

Vorwort... 12 Was ist neu in Windows 8.1?... 14 Wo finde ich was?... 16 Inhalt 5 Inhalt 1 Herzlich willkommen!... 11 Vorwort... 12 Was ist neu in Windows 8.1?... 14 Wo finde ich was?... 16 2 Schnelleinstieg in Windows 8.1... 23 Ist Ihr Computer bereit für Windows 8.1?... 24

Mehr

Konfigurieren von Windows 7 - Original Microsoft Training für Examen 70-680

Konfigurieren von Windows 7 - Original Microsoft Training für Examen 70-680 Konfigurieren von Windows 7 - Original Microsoft Training für Examen 70-680 Microsoft III Inhaltsverzeichnis Danksagungen Einführung Einrichten der Testumgebung Hardwarevöraussetzungen Softwarevoraussetzungen

Mehr

1.4 Windows 8.1 Editionen, Preise,

1.4 Windows 8.1 Editionen, Preise, 1.4 Windows 8.1 Editionen, Preise, Migration, Lizenzen Windows 8.1 beinhaltet für Endanwender wie Firmenkunden zahlreiche neue Möglichkeiten und unterscheidet sich in vielen Bereichen erheblich von Windows

Mehr

Windows 7-Expertentipps

Windows 7-Expertentipps Windows 7-Expertentipps von Thomas Joos 1. Auflage Windows 7-Expertentipps Joos schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG Thematische Gliederung: Systemverwaltung & Management

Mehr

3. Was müssen Sie tun, um von einem Windows 7 Client die Benutzereinstellungen und die Einstellungen einer bestimmten Anwendung zu exportieren?

3. Was müssen Sie tun, um von einem Windows 7 Client die Benutzereinstellungen und die Einstellungen einer bestimmten Anwendung zu exportieren? Arbeitsblätter Der Windows 7 MCTS Trainer Vorbereitung zur MCTS Prüfung 70 680 Aufgaben Kapitel 1 1. Sie möchten auf einem Computer, auf dem Windows Vista installiert ist, Windows 7 zusätzlich installieren,

Mehr

Inhaltsverzeichnis Vorwort Workshop: Testumgebung Microsoft-Netzwerk

Inhaltsverzeichnis Vorwort Workshop: Testumgebung Microsoft-Netzwerk Vorwort 11 1 Workshop: Testumgebung Microsoft-Netzwerk 17 1.1 Vorbereitungen für die Testumgebung 18 1.2 Microsoft Virtual Server 2005 R2 20 1.2.1 Installation Microsoft Virtual Server 2005 R2 21 1.2.2

Mehr

Schritt-für-Schritt Anleitung: Windows 7 per USB-Stick installieren

Schritt-für-Schritt Anleitung: Windows 7 per USB-Stick installieren Schritt-für-Schritt Anleitung: Windows 7 per USB-Stick installieren Sie würden gerne Windows 7 installieren, aber Ihr PC besitzt weder ein internes noch externes DVD- Laufwerk? In dieser Anleitung zeigen

Mehr

Windows 7 auf UEFI-PCs installieren

Windows 7 auf UEFI-PCs installieren Windows 7 auf UEFI-PCs installieren Wer Windows auf herkömmliche Weise auf einem UEFI-PC installiert, verschenkt wertvolle Vorteile von UEFI. Hier steht, wie s richtig geht und wie Sie einen Setup-Stick

Mehr

Neue Funktionen, Versionen und Upgrade Windows 8.1 - Editionen, Preise, Migration,

Neue Funktionen, Versionen und Upgrade Windows 8.1 - Editionen, Preise, Migration, Neue Funktionen, Versionen und Upgrade Windows 8.1 - Editionen, Preise, Migration, Lizenzen von Thomas Joos Seite 1 von 24 Inhalt Windows 8.1 - optimierte Oberfläche... 3 Editionen und Funktionen im Überblick...

Mehr

Konfigurieren von Windows 7 MCTS (70-680)

Konfigurieren von Windows 7 MCTS (70-680) Konfigurieren von Windows 7 MCTS (70-680) Praktisches Selbststudium und Prüfungsvorbereitung von Ian McLean, Orin Thomas 1. Auflage Konfigurieren von Windows 7 MCTS (70-680) McLean / Thomas schnell und

Mehr

Erstellen eines Standardabbilds von Windows 7(in meinem Fall Enterprise-Edition

Erstellen eines Standardabbilds von Windows 7(in meinem Fall Enterprise-Edition Erstellen eines Standardabbilds von Windows 7(in meinem Fall Enterprise-Edition Ich möchte zeigen, wie man erstellt ein Standartabbild von Windows 7 Enterprise. Eigentlich spielt es keine Rolle, ob es

Mehr

Überblick. Reparaturfunktionen File-History Sicherheit. Metro Hardware Versionen Dateisystem ReFS Storage Pools Storage Spaces Weitere Verbesserungen

Überblick. Reparaturfunktionen File-History Sicherheit. Metro Hardware Versionen Dateisystem ReFS Storage Pools Storage Spaces Weitere Verbesserungen Windows 8 Überblick Metro Hardware Versionen Dateisystem ReFS Storage Pools Storage Spaces Weitere Verbesserungen Reparaturfunktionen File-History Sicherheit 2 Metro Neuer Lockscreen Neuer Startbildschirm

Mehr

26. November 2007. Bitlocker (Festplattenverschlüsselung)

26. November 2007. Bitlocker (Festplattenverschlüsselung) Bitlocker (Festplattenverschlüsselung) Bitlocker ist ein in Windows Vista integriertes Programm zur Verschlüsselung der gesamten System Partition. Der Vorteil einer gesamten Festplatten Verschlüsselung

Mehr

Georg Binder WINDOWS VISTA & OFFICE 2007 FH STEYR 06.12.2007

Georg Binder WINDOWS VISTA & OFFICE 2007 FH STEYR 06.12.2007 Georg Binder WINDOWS VISTA & OFFICE 2007 FH STEYR 06.12.2007 Anwender Geschäftsführung / Business- Entscheidungsträger Technischer Entscheidungsträger Desktop Management Sicherheit Mobilität Produktivität

Mehr

MCITP für Windows Server 2008

MCITP für Windows Server 2008 Thomas Joos MCITP für Windows Server 2008 Die komplette Prüfungsvorbereitung ^ ADDISON-WESLEY An imprint of Pearson Education München Boston San Francisco Harlow, England Don Mills, Ontario Sydney Mexico

Mehr

disk2vhd Wie sichere ich meine Daten von Windows XP? Vorwort 1 Sichern der Festplatte 2

disk2vhd Wie sichere ich meine Daten von Windows XP? Vorwort 1 Sichern der Festplatte 2 disk2vhd Wie sichere ich meine Daten von Windows XP? Inhalt Thema Seite Vorwort 1 Sichern der Festplatte 2 Einbinden der Sicherung als Laufwerk für Windows Vista & Windows 7 3 Einbinden der Sicherung als

Mehr

Inhaltsverzeichnis Allgemeine Tipps und Tricks der Master

Inhaltsverzeichnis Allgemeine Tipps und Tricks der Master 1 Allgemeine Tipps und Tricks der Master 19 1.1 Wo beginnen? 19 1.2 Das Begrüßungscenter 19 1.2.1 Das Begrüßungscenter anpassen 21 1.2.2 Das Begrüßungscenter deaktivieren 21 1.3 Tastenkombinationen 22

Mehr

Regional Cisco Academy Lingen

Regional Cisco Academy Lingen Regional Cisco Academy Lingen Herzlich Willkommen zum Workshop: Windows 7 von USB-Stick auf VHD installieren 1 Beschreibung In diesem Workshop wird ein USB-Stick am Beispiel von Windows 7 zum Installationsdatenträger

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 15

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 15 Vorwort............................................................................. 15 1 Neuerungen und Einstieg...................................................... 17 Grundlagen und Voraussetzungen.......................................................

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Vorwort 11 Schreiben Sie uns! 12 Arbeiten mit der Schnellübersicht Windows 2000 13 1 Einführung und Installation 15 1.1 Versionsüberblick 15 1.2 Windows 2000 für Umsteiger 16 1.3 Im

Mehr

Kursübersicht MOC 6292 Installieren und Konfigurieren von Windows 7 Client

Kursübersicht MOC 6292 Installieren und Konfigurieren von Windows 7 Client Kursübersicht MOC 6292 Installieren und Konfigurieren von Windows 7 Client Modul 1: Windows 7: Installation, Upgrade und MigrationIn dieser Unterrichtseinheit wird die Installation von, das Upgrade auf

Mehr

Inhalt. Teil I Tipps für die tägliche Arbeit. 1 Windows besser im Griff... 12. 2 Schneller mit Dateien und Ordnern arbeiten... 34

Inhalt. Teil I Tipps für die tägliche Arbeit. 1 Windows besser im Griff... 12. 2 Schneller mit Dateien und Ordnern arbeiten... 34 Teil I Tipps für die tägliche Arbeit 1 Windows besser im Griff... 12 Windows aktivieren... 14 Nützliche Tastaturkürzel... 16 Die Tastatur auf Ihre Bedürfnisse einstellen... 18 Das Mausverhalten individuell

Mehr

Windows-Setup vom NAS

Windows-Setup vom NAS COMPUTER Setup vom NAS Windows-Setup vom NAS Ein NAS ist nicht nur das Sammelbecken für Fotos und Videos im Netzwerk. Es lässt sich auch hervorragend als Setup-Zentrale für Windows 7 verwenden. Windows

Mehr

Windows 8.1 Image Engineering. Die Basis für Deployments (DISM, MDT, Tipps für die Praxis)

Windows 8.1 Image Engineering. Die Basis für Deployments (DISM, MDT, Tipps für die Praxis) Windows 8.1 Image Engineering Die Basis für Deployments (DISM, MDT, Tipps für die Praxis) Deployment Herausforderungen configuration settings content management compliance standards configuration standards

Mehr

Prüfungsnummer: 70-688. Prüfungsname: Managing and. Version: Demo. Maintaining Windows 8. http://www.it-pruefungen.de/

Prüfungsnummer: 70-688. Prüfungsname: Managing and. Version: Demo. Maintaining Windows 8. http://www.it-pruefungen.de/ Prüfungsnummer: 70-688 Prüfungsname: Managing and Maintaining Windows 8 Version: Demo http://www.it-pruefungen.de/ Achtung: Aktuelle englische Version zu 70-688 bei uns ist auch verfügbar!! 1.Sie sind

Mehr

[Tutorial] Windows 7 Clean-Install

[Tutorial] Windows 7 Clean-Install [Tutorial] Windows 7 Clean-Install Teil 1: Verwenden der Reparaturfunktion (Wenn Windows nicht mehr startet, kann vor dem (möglichen) Clean- Install eine Systemreparatur versucht werden!) Schritt 1: Booten

Mehr

magnum Windows XP Professional ISBN 3-8272-6233-X

magnum Windows XP Professional ISBN 3-8272-6233-X magnum Windows XP Professional ISBN 3-8272-6233-X Inhaltsverzeichnis Einführung 13 Das Buch 14 Die AutorInnen 16 Teil 1 Grundlagen 17 1 Installation 20 1.1 Vorbereitende Schritte 20 1.2 Installation 21

Mehr

1 Verteilen einer Windows Vista

1 Verteilen einer Windows Vista Verteilen einer Windows Vista Installation 1 Verteilen einer Windows Vista Installation Lernziele: Analyse System vorbereiten Die unbeaufsichtigte Installation Migration von Benutzerkonten Das Upgrade

Mehr

Das große Handbuch. ThomA s Joos

Das große Handbuch. ThomA s Joos Windows 8 Das große Handbuch ThomA s Joos Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie;

Mehr

So knacken Sie Ihr Windows-Passwort

So knacken Sie Ihr Windows-Passwort So knacken Sie Ihr Windows-Passwort com! - Das Computer-Magazin 12.09.11 12:27 So knacken Sie Ihr Windows-Passwort Jemand hat das Windows-Passwort geändert oder Sie haben es vergessen? Der Artikel stellt

Mehr

Windows 8.1. Systembetreuer: Workstation. Thomas Joos, Christoph Volkmann. 1. Ausgabe, März 2014 W81S

Windows 8.1. Systembetreuer: Workstation. Thomas Joos, Christoph Volkmann. 1. Ausgabe, März 2014 W81S Windows 8.1 Thomas Joos, Christoph Volkmann 1. Ausgabe, März 2014 Systembetreuer: Workstation W81S Anpassungen 6 Programme deinstallieren oder ändern Klicken Sie im Schnellzugriffsmenü auf Programme und

Mehr

Upgrade von Windows Vista auf Windows 7

Upgrade von Windows Vista auf Windows 7 Je nach Ihrer Hardware und der aktuellen Edition von Windows Vista können Sie die Option Upgrade bei der Installation von Windows 7 verwenden, um ein Upgrade von Windows Vista auf die entsprechende oder

Mehr

Konfigurieren von Microsoft Windows Vista - Original Microsoft Training für Examen 70-620

Konfigurieren von Microsoft Windows Vista - Original Microsoft Training für Examen 70-620 Konfigurieren von Microsoft Windows Vista - Original Microsoft Training für Examen 70-620 Microsoft Press V Inhaltsverzeichnis Einführung Hardwarevoraussetzungen Softwarevoraussetzungen Verwenden der CD

Mehr

Windows 10. Für Anwender Für Administratoren. Referent: Cengiz Hendek

Windows 10. Für Anwender Für Administratoren. Referent: Cengiz Hendek Windows 10 Für Anwender Für Administratoren Referent: Cengiz Hendek Themen Windows 10 für Anwender Neuerungen Vorteile / Nachteile Versionen Look & Feel Virtuelle Desktops Anwendungen & Apps Shortcuts

Mehr

Matthias Hirsch Michael Kramer

Matthias Hirsch Michael Kramer Klickst Du noch oder schiebst Du schon? Matthias Hirsch Michael Kramer Die Spezialisten. Meister auf Ihrem Gebiet. Microsoft Windows 8 nähere Betrachtung Was gut gefällt Was weniger gefällt Bedienung Benutzeroberfläche

Mehr

Paragon Rettungsdisk-Konfigurator

Paragon Rettungsdisk-Konfigurator PARAGON Software GmbH Heinrich-von-Stephan-Str. 5c 79100 Freiburg, Deutschland Tel. +49 (0) 761 59018201 Fax +49 (0) 761 59018130 Internet www.paragon-software.de E-Mail vertrieb@paragon-software.de Paragon

Mehr

Oliver Basarke Microsoft PreSales Consultant. Oana Moldovan Software Spezialist Bechtle direct

Oliver Basarke Microsoft PreSales Consultant. Oana Moldovan Software Spezialist Bechtle direct Oliver Basarke Microsoft PreSales Consultant Oana Moldovan Software Spezialist Bechtle direct Microsoft Windows 8 Strategie für Unternehmen Vermischung von Arbeit und Freizeit Mobiler Digitale Generation

Mehr

Die Spezialisten. Meister auf Ihrem Gebiet. Windows 10. Michael Kramer / Presales. IT Matinee 27.11.2014

Die Spezialisten. Meister auf Ihrem Gebiet. Windows 10. Michael Kramer / Presales. IT Matinee 27.11.2014 Die Spezialisten. Meister auf Ihrem Gebiet. Windows 10 Michael Kramer / Presales IT Matinee 27.11.2014 Agenda Namensgebung Microsoft Vision(en) Verfügbarkeit Installationsvarianten Neuerungen / Aktuelles

Mehr

Vorwort... Kapitel 1 Den Tablet-PC in Betrieb nehmen... Kapitel 2 Das Wichtigste zuerst... Kapitel 3 Die Bildschirmtastatur verwenden...

Vorwort... Kapitel 1 Den Tablet-PC in Betrieb nehmen... Kapitel 2 Das Wichtigste zuerst... Kapitel 3 Die Bildschirmtastatur verwenden... Vorwort... 11 Kapitel 1 Den Tablet-PC in Betrieb nehmen... 17 Kapitel 2 Das Wichtigste zuerst... 33 Kapitel 3 Die Bildschirmtastatur verwenden... 69 Kapitel 4 Lernen Sie die neue Benutzeroberfläche kennen...

Mehr

2.5 Outlook 2013 Einstellungen und Daten sichern

2.5 Outlook 2013 Einstellungen und Daten sichern 2.5 Outlook 2013 Einstellungen und Daten sichern Eine zentrale Anlaufstelle zur Sicherung von Daten bringt Outlook 2013 selbst nicht mit. Dennoch bietet es vielfältige Möglichkeiten, die verschiedenen

Mehr

Automatisierte Windows 7 Installation mithilfe von Sysprep. Brownbag

Automatisierte Windows 7 Installation mithilfe von Sysprep. Brownbag Automatisierte Windows 7 Installation mithilfe von Sysprep Brownbag Benjamin Stein Karlsruhe, 15.05.2015 Agenda 1. 2. 3. 4. Windows Installation Hintergrundwissen Sysprep (Erklärung) Image Erstellung (tools

Mehr

Inhalt. Über dieses Buch 11. Crashkurs für frischgebackene Windows 8.1-Benutzer 15. Der gute Start 31

Inhalt. Über dieses Buch 11. Crashkurs für frischgebackene Windows 8.1-Benutzer 15. Der gute Start 31 Inhalt 1 2 3 Über dieses Buch 11 Kein Computerjargon!....12 Die neue Windows-Benutzeroberfläche....12 Wovon wir ausgehen....13 Ein letztes Wort (oder zwei)...13 Crashkurs für frischgebackene Windows 8.1-Benutzer

Mehr

Windows 8 - Editionen, Installation, Migration, Upgrade... 2. Windows 8 in einer VHD-Datei installieren und Boot-Manager anpassen...

Windows 8 - Editionen, Installation, Migration, Upgrade... 2. Windows 8 in einer VHD-Datei installieren und Boot-Manager anpassen... Top-Themen Windows 8 - Editionen, Installation, Migration, Upgrade... 2 Windows 8 in einer VHD-Datei installieren und Boot-Manager anpassen... 20 VMware Workstation 9 im Test... 29 Seite 1 von 45 Systemvoraussetzungen,

Mehr

Schritt-für-Schritt: Windows 7 neu installieren

Schritt-für-Schritt: Windows 7 neu installieren Schritt-für-Schritt: Windows 7 neu installieren Bei der hier vorgestellten benutzerdefinierten Installation (auch Neuinstallation genannt) wird Ihr bisher installiertes Windows Betriebssystem durch Windows

Mehr

Microsoft Windows 7. Neuerungen & Aktualisierungen. STUDENT Pack. Professional Courseware

Microsoft Windows 7. Neuerungen & Aktualisierungen. STUDENT Pack. Professional Courseware Microsoft Windows 7 Neuerungen & Aktualisierungen Professional Courseware STUDENT Pack Microsoft Windows 7 Neuerungen & Aktualisierungen Microsoft Windows 7 Neuerungen & Aktualisierungen Seminarunterlage

Mehr

Anleitung zur Neuinstallation von Windows 8

Anleitung zur Neuinstallation von Windows 8 Anleitung zur Neuinstallation von Windows 8 1. Windows 8 Medium bereitstellen Verwenden Sie ein 32bit Windows 8 wenn zuvor ein 32bit Windows eingesetzt wurde. Verwenden Sie ein 64bit Windows 8 wenn zuvor

Mehr

Sind Sie Umsteiger von Windows?

Sind Sie Umsteiger von Windows? Kapitel 4 Sind Sie Umsteiger von Windows? Sie haben bisher Windows genutzt und haben sich jetzt einen Mac gekauft, weil Sie einmal etwas anderes ausprobieren wollen? Oder weil Sie gehört haben, dass mit

Mehr

Windows 7 Winbuilder USB Stick

Windows 7 Winbuilder USB Stick Windows 7 Winbuilder USB Stick Benötigt wird das Programm: Winbuilder: http://www.mediafire.com/?qqch6hrqpbem8ha Windows 7 DVD Der Download wird in Form einer gepackten Datei (7z) angeboten. Extrahieren

Mehr

-Echte und Originale Prüfungsfragen und Antworten aus Testcenter -Machen Sie sich fit für Ihre berufliche Zukunft!

-Echte und Originale Prüfungsfragen und Antworten aus Testcenter -Machen Sie sich fit für Ihre berufliche Zukunft! -Echte und Originale Prüfungsfragen und Antworten aus Testcenter -Machen Sie sich fit für Ihre berufliche Zukunft! http://www.it-pruefungen.de/ Prüfungsnummer : 70-680 Prüfungsname : TS:Windows 7,Configuring

Mehr

TecChannel Silber-Paket

TecChannel Silber-Paket TecChannel Silber-Paket Print + ipad-ausgabe + Premium-Zugang nu r 14na,t-lic h mo e + Prämi 40% Ersparnis gegenüber den Einzelpaketen! TecChannel-Compact kostenfrei auf Ihrem ipad 8 Ausgaben versandkostenfrei

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... V. Inhaltsverzeichnis...VII. Abkürzungsverzeichnis... XV

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... V. Inhaltsverzeichnis...VII. Abkürzungsverzeichnis... XV VII Vorwort... V...VII Abkürzungsverzeichnis... XV 1. Die Systemarchitektur von Windows 7...1 1.1 Der Kernel-Modus...2 1.1.1 Die Hardwareabstraktionsschicht...3 1.1.2 Der Mikro-Kernel...4 1.1.3 Der Scheduler...4

Mehr

Schritt-für-Schritt: Von Windows XP auf Windows 7 wechseln

Schritt-für-Schritt: Von Windows XP auf Windows 7 wechseln Schritt-für-Schritt: Von Windows XP auf Windows 7 wechseln Als Anwender von Windows XP müssen Sie eine benutzerdefinierte Installation durchführen. Dabei wird Ihr bisher installiertes Windows Betriebssystem

Mehr

Vorstellung. Eckard Brandt

Vorstellung. Eckard Brandt Vorstellung Eckard Brandt Stand: 18.01.2010 Windows 7 Vorstellung der neuen Funktionen in Windows 7 Hilfestellung für Administratoren zum Umstieg von Windows XP Ausbildungsraum des RRZN Mittwoch 09.12.2009

Mehr

Anleitung Windows 7 XP Mode

Anleitung Windows 7 XP Mode Anleitung Windows 7 XP Mode Wieso Anleitung? Wieso eine Anleitung für den Windows 7 XP Mode? Ganz einfach, weil man den Windows 7 XP Mode erst installieren und noch dazu ein paar Dinge wissen muss!! Der

Mehr

Windows 7 Leitfaden fu r Kursabschnitt 70-680

Windows 7 Leitfaden fu r Kursabschnitt 70-680 Windows 7 Leitfaden fu r Kursabschnitt 70-680 Seite 1 von 6 Ihr Trainer: Peter Forster Editionenvergleich, max. RAM Version X86 X64 Starter, für netbooks 2 Nicht verfügbar Home basic, für emerging markets

Mehr

Hyper-V Grundlagen der Virtualisierung

Hyper-V Grundlagen der Virtualisierung Grundlagen der Virtualisierung Was ist Virtualisierung? Eine Software-Technik, die mehrere Betriebssysteme gleichzeitig auf dem Rechner unabhängig voneinander betreibt. Eine Software-Technik, die Software

Mehr

Alexander Schmidt/Andreas Lehr. Windows 7. richtig administrieren. 152 Abbildungen

Alexander Schmidt/Andreas Lehr. Windows 7. richtig administrieren. 152 Abbildungen Alexander Schmidt/Andreas Lehr Windows 7 richtig administrieren 152 Abbildungen Inhaltsverzeichnis 1 Grundlagen, Installation & Rollout 11 1.1 Grundlagen 12 1.1.1 Versionen und Editionen 12 1.1.2 Prüfung

Mehr

Umstieg auf Windows 7 und erste Schritte

Umstieg auf Windows 7 und erste Schritte 1 / 26 Umstieg auf und erste Schritte David Mika Verein zur Förderung der privaten Internet Nutzung e.v. Donnerstag, den 29. April 2010 2 / 26 Themenüberblick 1 2 3 4 5 6 3 / 26 Microsoft Betriebssystem

Mehr

Thomas Joos. Microsoft Windows 8.1 für Experten

Thomas Joos. Microsoft Windows 8.1 für Experten für Experten Thomas Joos Microsoft Windows 8.1 für Experten Thomas Joos: Microsoft Windows 8.1 für Experten Microsoft Press Deutschland, Konrad-Zuse-Str. 1, 85716 Unterschleißheim 2014 O Reilly Verlag

Mehr

Windows 10 & COMPACT. it im mittelstand. Windows. Profi-Tipps. Windows Server R A T G E B E R W O R K S H O P S T I P P S

Windows 10 & COMPACT. it im mittelstand. Windows. Profi-Tipps. Windows Server R A T G E B E R W O R K S H O P S T I P P S April 2015 www.tecchannel.de Deutschland 16,90 it im mittelstand COMPACT R A T G E B E R W O R K S H O P S T I P P S Windows 10 & Windows Server Windows 10 Die neuen Business- Funktionen Wann sich der

Mehr

Windows 8 - wann und wozu?

Windows 8 - wann und wozu? Crashkurs: Windows 8 - was nun? Seite 1 Windows 8 - wann und wozu? Wer ein gut laufendes Windows-System (XP bis Windows 7) besitzt und zufriedenstellend damit arbeiten kann, sollte nicht ohne Not auf Windows

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Einleitung 17

Inhaltsverzeichnis. Einleitung 17 I Inhaltsverzeichnis Einleitung 17 E.1 Wie Ihnen dieses Buch hilft... 18 E.2 Was die Prüfung 70-290 behandelt... 20 E.2.1 Physikalische und logische Geräte verwalten und warten... 20 E.2.2 Benutzer, Computer

Mehr

Schritt-für-Schritt: Windows 7 neu installieren

Schritt-für-Schritt: Windows 7 neu installieren Schritt-für-Schritt: Windows 7 neu installieren Bei der hier vorgestellten Neuinstallation wird Ihr bisher installiertes Windows Betriebssystem durch Windows 7 ersetzt. Bei einer Neuinstallation werden

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 11

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 11 Inhaltsverzeichnis Vorwort................................................................................... 11 1 Die Neuerungen im Überblick...........................................................

Mehr

Windows Server 2012 R2

Windows Server 2012 R2 Windows Server 2012 R2 Eine Übersicht Raúl B. Heiduk (rh@pobox.com) www.digicomp.ch 1 Inhalt der Präsentation Die wichtigsten Neuerungen Active Directory PowerShell 4.0 Hyper-V Demos Fragen und Antworten

Mehr

Hinweis. Kapitel 1 Die Neuerungen im Überblick

Hinweis. Kapitel 1 Die Neuerungen im Überblick Kapitel 1 Die Neuerungen im Überblick Hinweis In meinem Blog findet sich eine kurze Übersicht über Hyper-V unter http://www.borncity.com/blog/ 2011/09/07/windows-8-offizielle-informationen-zu-hyper-v/

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Teil 1: Installieren und Einrichten... 27. Vorwort... 25. 1 Neuerungen im Überblick... 28. 2 Windows 8 installieren...

Inhaltsverzeichnis. Teil 1: Installieren und Einrichten... 27. Vorwort... 25. 1 Neuerungen im Überblick... 28. 2 Windows 8 installieren... Inhaltsverzeichnis Vorwort.... 25 Teil 1: Installieren und Einrichten.... 27 1 Neuerungen im Überblick... 28 1.1 Editionen und Systemvoraussetzungen.............................................................

Mehr

USB-Stick verschlüsseln mit Bitlocker To Go

USB-Stick verschlüsseln mit Bitlocker To Go USB-Stick verschlüsseln mit Wenn Sie Ihren USB-Stick verlieren, kann der Finder Ihre persönlichen Daten lesen. Außer Sie verschlüsseln Ihren Stick mit dem Windows-Tool. Das ist so einfach wie Socken anziehen.

Mehr

Microsoft Windows 8.1 für Experten

Microsoft Windows 8.1 für Experten Thomas Joos Microsoft Windows 8.1 für Experten Microsoft Press Vorwort 17 1 Installation und Aktualisierung für Experten 19 Windows 8.1-Installationsmedien 20 USB-Stick für Windows 8.1 erstellen 20 Bootfähigen

Mehr

Neues in Hyper-V Version 2

Neues in Hyper-V Version 2 Michael Korp Technical Evangelist Microsoft Deutschland GmbH http://blogs.technet.com/mkorp Neues in Hyper-V Version 2 - Virtualisieren auf die moderne Art - Windows Server 2008 R2 Hyper-V Robust Basis:

Mehr

Windows 7 vernetzen. Windows 7 nutzt für die Freigabe von Ordnern über die Heimnetzgruppe sogenannte Bibliotheken. Dabei handelt.

Windows 7 vernetzen. Windows 7 nutzt für die Freigabe von Ordnern über die Heimnetzgruppe sogenannte Bibliotheken. Dabei handelt. Windows 7 verfügt über die neue Funktion Heimnetzgruppe. Damit lassen sich Dateien und Ordner zwischen Rechnern austauschen. Auf den Rechnern kann Windows XP, Vista und 7 installiert sein. Die mit Windows

Mehr

3 Windows 7-Installation

3 Windows 7-Installation 3 Windows 7-Installation 3.1 Grundsätzlicher Installationsablauf In allen bisherigen Windows-Versionen begann der zeitaufwändige Installationsvorgang mit einem anfänglichen Textmodus-Installationsschritt,

Mehr

Vorwort 15. Der Autor 16 Die Icons in diesem Buch 16 Die Buch-CD 17

Vorwort 15. Der Autor 16 Die Icons in diesem Buch 16 Die Buch-CD 17 Vorwort 15 Der Autor 16 Die Icons in diesem Buch 16 Die Buch-CD 17 1 Einführung in Windows Server 2008 R2 19 1.1 Verfügbare Editionen 19 1.2 Microsoft Hyper-V Server 2008 R2 21 1.3 Unterstützte Serverrollen

Mehr

Tipps zu Windows 7 Home Premium

Tipps zu Windows 7 Home Premium Alle Tipps wurden mit Windows 7 Home Premium mit SP1 in der 32-bit und 64-bit Version geprüft. Inhalt: Im Windows-Explorer wird der Dateityp nicht anzeigen (Sicherheit) 2 Im Windows-Explorer wird die Menüleiste

Mehr

Windows Server 2012 R2 Essentials & Hyper-V

Windows Server 2012 R2 Essentials & Hyper-V erklärt: Windows Server 2012 R2 Essentials & Hyper-V Windows Server 2012 R2 Essentials bietet gegenüber der Vorgängerversion die Möglichkeit, mit den Boardmitteln den Windows Server 2012 R2 Essentials

Mehr

Datensicherung und Systemsicherung Datenwiederherstellung. Referent: Gregor Hüsler

Datensicherung und Systemsicherung Datenwiederherstellung. Referent: Gregor Hüsler Datensicherung und Systemsicherung Datenwiederherstellung Referent: Gregor Hüsler Wozu sichern? Ich habe ja keine wichtigen Daten! Persönliche Daten: Viele Arbeiten können verloren gehen sowie einmalige

Mehr

CloneManager Für Windows und Linux

CloneManager Für Windows und Linux bietet ein leicht zu bedienendes, automatisches Verfahren zum Klonen und Migrieren zwischen und innerhalb von physischen oder virtuellen Maschinen oder in Cloud- Umgebungen. ist eine Lösung für die Live-Migrationen

Mehr

PCs PERFEKT EllCHTEfl «(ITER UliOUIS 95 URO 98

PCs PERFEKT EllCHTEfl «(ITER UliOUIS 95 URO 98 PCs PERFEKT EllCHTEfl «(ITER UliOUIS 95 URO 98 TIAINIDIEIM V E R L A G 5 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis штшшюштшт Inhaltsverzeichnis Vorwort 11 Aufbau des Buches 12 Vor dem Tuning 15 Welche Windows

Mehr

Schritt-für-Schritt-Anleitung

Schritt-für-Schritt-Anleitung In dieser Dokumentation wird die Vorgehensweise beschrieben, um eine virtuelle Festplatte (engl. Virtual Hard Disk, VHD) unter Windows 7 für einen systemeigenen Start zu erstellen und zu konfigurieren.

Mehr

Schritt-für-Schritt-Anleitung für das Upgrade auf Windows 8 VERTRAULICH 1/53

Schritt-für-Schritt-Anleitung für das Upgrade auf Windows 8 VERTRAULICH 1/53 Schritt-für-Schritt-Anleitung für das Upgrade auf Windows 8 VERTRAULICH 1/53 Inhalt 1. 1. Windows 8-Setup 2. Systemanforderungen 3. Vorbereitungen 2. 3. 4. der 5. Hilfe der 6. 1. Personalisierung 2. Funk

Mehr

Laufwerk-Verschlüsselung mit BitLocker

Laufwerk-Verschlüsselung mit BitLocker Laufwerk-Verschlüsselung mit Microsoft BitLocker 1 Allgemeine Informationen... 3 1.1 Informationen zu diesem Dokument... Fehler! Textmarke nicht definiert. 1.1.1. Version und Änderungen... Fehler! Textmarke

Mehr

Hyper-V Windows Server 2008 R2 mitp

Hyper-V Windows Server 2008 R2 mitp John Kelbley, Mike Sterling Hyper-V Windows Server 2008 R2 mitp Danksagungen 13 Über die Autoren 14 Einführung 15 i 1 Einführung in Hyper-V 21 1.1 Hyper-V-Szenarien 21 1.1.1 Serverkonsolidierung 22 1.1.2

Mehr

Problembehebung LiveUpdate

Problembehebung LiveUpdate Problembehebung LiveUpdate Sage50 Sage Schweiz AG D4 Platz 10 CH-6039 Root Längenbold Inhaltsverzeichnis 1. Ausgangslage... 3 1.1 Meldung Kein Update nötig wird immer angezeigt... 3 1.2 Download bleibt

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 13

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 13 Inhaltsverzeichnis Vorwort................................................................................... 13 1 Active Directory-Grundlagen und -Neuerungen......................................... 15

Mehr

Citrix Personal vdisk 5.6.5 - Administratordokumentation

Citrix Personal vdisk 5.6.5 - Administratordokumentation Citrix Personal vdisk 5.6.5 - Administratordokumentation Inhalt Inhalt Info über Personal vdisk 5.6.5...3 Neue Features in Personal vdisk 5.6.5...3 Behobene Probleme...3 Bekannte Probleme...4 Systemanforderungen

Mehr

Windows 7 Service Pack 1 ALL IN ONE DVD mit 32 und 64 Bit Versionen erstellen

Windows 7 Service Pack 1 ALL IN ONE DVD mit 32 und 64 Bit Versionen erstellen Windows 7 Service Pack 1 ALL IN ONE DVD mit 32 und 64 Bit Versionen erstellen V 1.1, erstellt am 29.03.2011 2011 by Thomas Lorentz Für Anregungen, Kritik, Verbesserungen bitte Mail an t@t 4.de Vorbereitungen

Mehr

Thomas Joos: Microsoft Windows Server 2012 Das Handbuch Copyright 2013 O`Reilly Verlag GmbH & Co. KG

Thomas Joos: Microsoft Windows Server 2012 Das Handbuch Copyright 2013 O`Reilly Verlag GmbH & Co. KG Thomas Joos: Microsoft Windows Server 2012 Das Handbuch Copyright 2013 O`Reilly Verlag GmbH & Co. KG Das in diesem Buch enthaltene Programmmaterial ist mit keiner Verpflichtung oder Garantie irgendeiner

Mehr

FESTPLATTEN MANAGER 12 / ALLE FUNKTIONEN. FM 12 Professional. Funktionen. FM 12 Server + Virtualisierungs- Add-on. Partitionierung

FESTPLATTEN MANAGER 12 / ALLE FUNKTIONEN. FM 12 Professional. Funktionen. FM 12 Server + Virtualisierungs- Add-on. Partitionierung Funktionen FM 12 Professional FM 12 Server FM 12 Server + Virtualisierungs- Add-on Partitionierung Partition erstellen Partition erstellen (Expressmodus) Partition formatieren Partition löschen Partition

Mehr