Archiv

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "www.b30-oberschwaben.de Archiv 2010 1"

Transkript

1 BundesstraÄe 30 (Ulm - Friedrichshafen) Archiv Archiv

2 2 Archiv 2010

3 Inhalt Ausbauzustandskarte der BundesstraÄe 30 im Jahr Unfallkarte Januar...11 Februar...25 MÅrz...43 April...63 Mai...83 Juni Juli August September Oktober November Dezember Zusammenfassung Alphabetischer Artikelindex Chronologischer Artikelindex Unfallindex Copyright Archiv

4 4 Archiv 2010

5 Ausbauzustandskarte der BundesstraÄe 30 im Jahr 2010 Die folgende Ausbauzustandskarte gibt einen Çberblick daréber, wie die BundesstraÄe 30 im Jahr 2010 in etwa ausgesehen hat. Aufgeteilt ist die Karte auf zwei Seiten. Auf Seite 1 befindet sich der Nordabschnitt, auf Seite 2 der SÉdabschnitt. Teil 1: Ulm - Biberach (ca. 40 km) Archiv

6 Teil 2: Biberach - Friedrichshafen (ca. 60 km) 6 Archiv 2010

7 Unfallkarte 2010 Die folgende Karte gibt einen Çberblick Éber die UnfÅlle auf der BundesstraÄe 30 im Jahr Teil 1: Ulm - Biberach (ca. 40 km) (Nordabschnitt) Archiv

8 Teil 2: Biberach - Friedrichshafen (ca. 60 km) 8 Archiv 2010

9 Archiv

10 10 Archiv 2010

11 Januar Archiv

12 01. Januar 2010 Unbekannter nimmt Familie die Vorfahrt Oberessendorf, 2 Fahrzeuge, Euro Schaden (Oberessendorf) - Nach einer Unfallflucht am Neujahrstag auf der B 30 bei Oberessendorf, wird ein silberfarbener Pkw gesucht. Das gesuchte Fahrzeug ist hinten rechts erheblich beschådigt. Der Fahrer des gesuchten Fahrzeugs fuhr auf der B 30 gegen Uhr in Fahrtrichtung Biberach und bog auf HÑhe Oberessendorf nach links in Richtung Bad Schussenried ab, ohne den Vorrang eines entgegenkommenden Pkws zu beachten. Dessen Lenker konnte zwar nach links ausweichen, prallte aber gegen das hintere rechte Fahrzeugheck des Verursachers. An seinem Fahrzeug entstand Sachschaden von rund Euro. Der 49-jÅhrige Mann und seine beiden Kinder im Alter von neun und elf Jahren blieben unverletzt. Eine Fahndung nach dem fléchtigen Pkw verlief bisher erfolglos. Hinweise zu dem Fahrzeug nimmt das Polizeirevier Biberach unter der Nummer ( ) entgegen. (Aus dem Polizeibericht Biberach) Quelle: 04. Januar 2010 Passat ståät Unimog um Äpfingen, 2 Leichtverletzte, 2 Fahrzeuge, Euro Schaden (Öpfingen) - Auf der BundesstraÄe 30 ist es am Montag gegen Uhr im Bereich von Öpfingen in Fahrtrichtung Ulm zu einem Auffahrunfall zwischen einem VW Passat und einem Unimog gekommen. Ein 45-jÅhriger fuhr am Abend auf der BundesstraÄe mit seinem Unimog auf der rechten Spur, als ein 48- jåhriger Passatfahrer zwischen den Anschlussstellen Biberach-SÉd und Biberach-Nord fast ungebremst auf ihn auffuhr. Durch die Wucht wurde der Unimog umgestoäen und beide Fahrzeuge erheblich beschådigt. Die beiden Autofahrer wurden nur leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden belåuft sich auf rund Euro. Die rechte Fahrspur der B 30 musste wåhrend der Unfallaufnahme Éber mehrere Stunden gesperrt werden. Die Feuerwehr Biberach und der Rettungsdienst waren ebenfalls im Einsatz. Die Ermittlungen dauern noch an. Hierzu sucht die Polizei Zeugen, die den Unimog vor dem Unfall auf der B 30 gesehen haben. Hinweise nimmt das Polizeirevier Biberach unter der Nummer ( ) entgegen. Quelle: 04. Januar 2010 Polizei findet Haschisch nach Auffahrunfall Friedrichshafen, 2 Fahrzeuge, Euro Schaden (Friedrichshafen) - Vermutlich unter der Einwirkung von BetÅubungsmitteln stand ein 21-jÅhriger Autofahrer, der am Montagnachmittag, gegen Uhr in der Ravensburger StraÄe (B 30) auf seinen Vordermann auffuhr und hierbei einen Sachschaden von rund Euro verursachte. Die Polizei veranlasste bei dem Mann die Entnahme einer Blutprobe. DarÉber hinaus stellten die Beamten im Fahrzeug des Unfallverursachers noch rund sechs Gramm Haschisch sicher. (Aus dem Polizeibericht Friedrichshafen) Quelle: 12 Archiv 2010

13 05. Januar jÇhriger erster Rekordraser im neuen Jahr (Appendorf) - Weder Verkehrsregeln noch Minustemperaturen und die damit verbundene Gefahr von StraÄenglÅtte kñnnen manche Raser stoppen, berichtet die Polizei. Diese Feststellung mussten Ulmer Verkehrspolizisten am Dienstag bei Kontrollfahrten im Landkreis Biberach machen. Bei der Çberwachung der BundesstraÄe 30 zwischen Appendorf und Biberach nahmen die Beamten ein Auto eines 24-jÅhrigen Ulmers ins Visier. Die auf diesem Streckenabschnitt geltende HÑchstgeschwindigkeit von 100 Kilometern pro Stunde Éberschritt der junge Fahrer um mehr als 40 Stundenkilometer. Ein einmonatiges Fahrverbot, drei Punkte und 160 Euro BuÄgeld sind die Folgen, berichtet die Polizei. Quelle: 05. Januar 2010 Polizei stoppt AnhÇnger mit schweren MÇngeln (Donaustetten) - Seinen AnhÅnger musste ein 50-jÅhrige Fahrer eines Lastwagens am Dienstagnachmittag in Donaustetten stehen lassen, da dieser erhebliche MÅngel hatte. Der Mann war von Beamten der Verkehrspolizei kurz nach Uhr auf der B 30 anlåsslich einer Lkw-Kontrolle angehalten worden. Hierbei stellte sich heraus, dass die gesamte Beleuchtung des AnhÅngers nicht funktionierte und Auflauf- und Feststellbremse ohne Funktion waren. AuÄerdem war die Ladung, welche aus GerÉstteilen bestand, mangelhaft gesichert. Die Beamten veranlassten, dass der AnhÅnger auf einem Parkplatz verbleibt, bis die SchÅden beseitigt und die Ladung richtig gesichert ist. Der Fahrer und der Fahrzeughalter, welcher als Beifahrer mitfuhr, erwarten jetzt eine Anzeige wegen diverser VerstÑÄe gegen die StraÄenverkehrs- und StraÄenverkehrszulassungsordnung. (Aus dem Polizeibericht Ulm) Quelle: 08. Januar 2010 Behinderungen auf winterlichen StraÄen Biberach, 1 Fahrzeug, Euro Schaden (Landkreis Biberach) - Am Freitagmorgen ist es im Landkreis Biberach auf winterlichen StraÄen zu Verkehrsbehinderungen durch hången gebliebene Lastwagen sowie zu einzelnen VerkehrsunfÅllen gekommen. Der Polizei wurden bis zum fréhen Nachmittag insgesamt sechs VerkehrsunfÅlle gemeldet. Dabei erlitt eine Person leichte Verletzungen, in den Ébrigen FÅllen blieb es bei BlechschÅden in einer GesamthÑhe von rund Euro. Unfallursache war jeweils nicht angepasste Geschwindigkeit. Zu einem Unfall mit Euro Schaden kam es gegen Uhr auf der BundesstraÄe 30 bei Biberach. Eine 35-jÅhrige Golf-Lenkerin geriet infolge nicht angepasster Geschwindigkeit von der StraÄe ab und kam im Buschwerk an der BÑschung zum Stillstand. Verkehrsbehinderungen sind insbesondere in den fréhen Morgenstunden an Steigungsstrecken aufgetreten. Lastwagen ohne Schneeketten blieben im Bereich zwischen Biberach und dem Illertal hången. Die RÅum- und Streudienste waren pausenlos im Einsatz, konnten allerdings nicht alle neuralgischen Stellen in kérzesteter Zeit bedienen. (Aus dem Polizeibericht Biberach) Quelle: Archiv

14 08. Januar 2010 Audi angefahren und gefléchtet Friedrichshafen, 2 Fahrzeuge, Euro Schaden (Friedrichshafen) - Beim Ein- oder Ausparken ist ein unbekannter Autofahrer am Freitagmittag, gegen Uhr gegen einen vor dem Anwesen PaulinenstraÄe 74 abgestellten Audi gestoäen und anschlieäend davon gefahren, ohne sich um den hierbei angerichteten Fremdschaden von rund Euro zu kémmern. Als mñglicher Unfallverursacher kommt der Fahrer eines silberfarbenen Autos in Betracht, der neben dem Fahrzeug des GeschÅdigten parkte. Personen, die den Unfallhergang beobachtet haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Friedrichshafen unter der Nummer ( ) in Verbindung zu setzen. (Aus dem Polizeibericht Friedrichshafen) Quelle: 10. Januar 2010 Betrunkener erhçlt Fahrverbot (Ravensburg) - Am Sonntag gegen 2.30 Uhr wurde ein 29-jÅhriger Autofahrer in der JahnstraÄe (B 30) von einer Polizeistreife im Rahmen einer Verkehrskontrolle ÉberprÉft. Hierbei stellt sich heraus, dass der Fahrer unter Alkoholeinfluss am Steuer seines Pkw saä. Ein entsprechender Test beståtigte den Verdacht. Der 29-jÅhrigen erwarten nun ein BuÄgeld sowie ein Fahrverbot. (Aus dem Polizeibericht Ravensburg) Quelle: 11. Januar 2010 ÑberholmanÅver endet im StraÄengraben Appendorf, 2 Leichtverletzte, 1 Fahrzeug, Euro Schaden (Appendorf) - Ein 30-jÅhriger Autofahrer ist am Montag gegen 9.40 Uhr zu schnell unterwegs gewesen. Auf winterlicher StraÄe Éberholte er auf der BundesstraÄe 30 zwischen Appendorf und Biberach ein anderes Fahrzeug. Beim Wiedereinscheren verlor er die Kontrolle Éber seinen Wagen und kam nach rechts von der StraÄe ab. Erst unterhalb der rund fénf Meter tiefen BÑschung kam das Auto zum Stillstand. Der 30-jÅhrige sowie seine mitfahrende Ehefrau waren angeschnallt und trugen nur leichte Verletzungen davon. Am Auto entstand Totalschaden von rund Euro. Da der Unfallfahrer keinen Wohnsitz in Deutschland hat, musste er eine Sicherheitsleistung von 100 Euro hinterlegen. (Aus dem Polizeibericht Biberach) Quelle: 11. Januar 2010 Beim Abbiegen gegen Verkehrsinsel geschleudert Reute, 1 Fahrzeug, Euro Schaden (Reute) - Vermutlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit ist ein 33-jÅhriger Autofahrer in der Nacht zum Montag, gegen 4.40 Uhr an der EinmÉndung der B 30 mit der PestalozzistraÄe in Reute von der 14 Archiv 2010

15 Fahrbahn abgekommen. Der Mann wollte von der BundesstraÄe nach rechts in die PestalozzistraÄe abbiegen, hatte aber hierbei die Kontrolle Éber sein Fahrzeug verloren und war gegen eine Verkehrsinsel geschleudert. An dem Auto entstand hierdurch ein Sachschaden von rund Euro. (Aus dem Polizeibericht Friedrichshafen) Quelle: 11. Januar UnfÇlle auf schneeglatten StraÄen (Landkreis Biberach) - Insgesamt zehn VerkehrsunfÅlle hatte die Polizei im Landkreis Biberach am Montag zu bearbeiten, bei denen die WitterungsverhÅltnisse eine Rolle spielten. Bei mehreren weiteren bekannt gewordenen BagatellunfÅllen einigten sich die Beteiligten selbst ohne die Polizei. In den meisten FÅllen war nicht angepasste Geschwindigkeit bei vorherrschender SchneeglÅtte die Unfallursache. Die entstandenen SachschÅden beliefen sich meist auf einige tausend Euro je Unfall. Eine Person wurde schwer verletzt, fénf Personen wurden leicht verletzt. Der erste Unfall wurde gegen Uhr in Achstetten gemeldet, der letzte Unfall gegen 20 Uhr bei Berkheim. Die Ébrigen UnfÅlle verteilen sich auf das gesamte Kreisgebiet. Sieben dieser UnfÅlle ereigneten sich durch Auffahren auf ein haltendes oder stehendes Fahrzeug, in zwei FÅllen handelte es sich um alleinbeteiligtes Abkommen von der StraÄe und in einem Fall rutschte ein Pkw in eine bevorrechtigte StraÄe und kollidierte mit einem querenden Fahrzeug. (Aus dem Polizeibericht Biberach) Quelle: 11. Januar 2010 Verschneite StraÄen behindern Verkehr (Bodenseekreis) - Die am Montagnachmittag im Bodenseekreis einsetzenden und bis in zum Dienstagmorgen anhaltenden SchneefÅlle haben zu erheblichen Verkehrsbehinderungen geféhrt. Vor allem am Abend ging es auf den verschneiten StraÄen oftmals nur noch im Schritttempo voran, in dessen Folge sich teilweise lange Fahrzeugkolonnen bildeten. Bis zum Dienstagmorgen wurde die Polizei zu insgesamt 18 VerkehrsunfÅllen im Kreisgebiet gerufen, die auf die winterlichen StraÄenverhÅltnisse zuréckzuféhren waren. Meist blieb es zwar bei BlechschÅden, jedoch waren auch zwei Verletzte zu beklagen. Der bei diesen witterungsbedingten UnfÅllen entstandene Sachschaden belåuft sich auf rund Euro. (Aus dem Polizeibericht Friedrichshafen) Quelle: 13. Januar 2010 Eisplatte stérzt von Laster Wiblingen, 2 Fahrzeuge (Wiblingen) - Da ein Fahrer seinen Lkw nicht von einer Eisplatte befreite, lñste er am Mittwoch einen Unfall auf der B 30 aus. Als ihn gegen 9.00 Uhr ein Transporter Éberholte, lñste sich eine Eisplatte vom Dach des Aufliegers. Sie beschådigte die Frontscheibe des Transporters. Durch Zufall wurde die 25- jåhrige Fahrerin nicht verletzt. Es entstand jedoch Sachschaden von mehreren hundert Euro. Die Frau Archiv

16 versuchte, durch Lichthupe und Warnblinker den Lkw-Fahrer darauf aufmerksam machen. Er fuhr jedoch weiter, ohne sich darum zu kémmern. Ein Teilkennzeichen des Lkw ist bekannt. Die Fahndung nach dem FlÉchtenden aus dem Raum OberallgÅu dauert an. (Aus dem Polizeibericht Ulm) Quelle: 13. Januar 2010 Mann rast mit 170 Éber winterliche StraÄe (Appendorf / Biberach) - Manche Raser lassen sich weder von mñglicher StraÄenglÅtte noch von håufigen Polizeikontrollen bremsen. Bestes Beispiel dafér ist ein 36-jÅhriger Autofahrer aus dem Landkreis Ravensburg. Am Mittwochmorgen raste er auf der BundesstraÄe 30 vor den Augen einer Videostreife und im Fokus einer Çberwachungskamera mit rund 170 Stundenkilometern von Appendorf in Richtung Biberach. Die Grenze liegt bei 100 Kilometern pro Stunde. So deutlich der VerstoÄ war, so deutlich sind die Folgen: Der Mann sieht einem zweimonatigen Fahrverbot, einer GeldbuÄe von 440 Euro sowie vier Punkten im Verkehrszentralregister in Flensburg entgegen. (Aus dem Polizeibericht Biberach) Quelle: 17. Januar jÇhrige aus Auto geschleudert und schwer verletzt Äpfingen, 1 Schwerverletzte, 3 Leichtverletzte, 1 Fahrzeug, Euro Schaden (Öpfingen) - Schneematsch, nicht angepasste Geschwindigkeit und bis zur VerschleiÄgrenze abgenutzte Reifen sind die Ursache fér einen schweren Verkehrsunfall, der sich am Sonntagmorgen auf der B 30 bei Öpfingen ereignet hat. Ein mit vier Personen besetzter Opel Zafira war gegen 9.00 Uhr in Fahrtrichtung Biberach unterwegs. In HÑhe Öpfingen geriet das Fahrzeug auf Schneematsch ins Schleudern. Im weiteren Verlauf Éberschlug sich das Auto mehrfach und kam letztlich auf einer Wiese neben der Fahrbahn zum Stehen. Der 45- jåhrige Fahrer, eine 45-jÅhrige Beifahrerin und eine 18-jÅhrige Mitfahrerin, die hinter dem Fahrer saä, waren angeschnallt und wurden nur leicht verletzt. Eine 21-jÅhrige, die hinten rechts saä und sich vermutlich nicht angeschnallt hatte, wurde wåhrend des Çberschlags aus dem Auto geschleudert und erlitt schwere Verletzungen. Die Verletzten wurden in nahe gelegene KrankenhÅuser gebracht. Am Unfallfahrzeug entstand Totalschaden in HÑhe von rund Euro. Am Unfallort waren neben der Polizei und dem Rettungsdienst, ein Notarzt und die Feuerwehr Laupheim mit jeweils mehreren Fahrzeugen im Einsatz. Die B 30 war fér etwa eine dreiviertel Stunde nur einseitig befahrbar. Quelle: Fahrzeug-geschleudert;art372479, Januar 2010 Polizisten stoppen 11 Raser (Biberach) - Bei Videokontrollen am Wochenende sind im Raum Biberach elf Raser aufgefallen. Die VerstÑÄe wurden Éberwiegend auf der BundesstraÄe 30 zwischen dem Jordanei und Hochdorf entdeckt. 16 Archiv 2010

17 Trotz der dort geltenden HÑchstgeschwindigkeit von 100 Kilometern pro Stunde waren die beiden "Spitzenreiter" mit mehr als 140 Stundenkilometern unterwegs. Die Folgen sind Fahrverbote von einem Monat Dauer, drei Punkte im Verkehrszentralregister sowie 160 Euro GeldbuÄe. (Aus dem Polizeibericht Biberach) Quelle: 17. Januar 2010 Auto ÉberschlÇgt sich Bad Waldsee, 1 Fahrzeug, Euro Schaden (Bad Waldsee) - Am fréhen Sonntagmorgen hat sich auf der B 30 bei Bad Waldsee ein Auto Éberschlagen. Gegen 6.40 Uhr fuhr ein 42-jÅhriger Fahrer eines Hyundai von Gaisbeuren in Richtung Biberach. Etwa 300m vor der Ausfahrt Bad Waldsee-Nord geriet er aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern. Der Hyundai Éberschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Der 42- jåhrige Éberstand den Çberschlag unverletzt. An seinem Wagen entstand wirtschaftlicher Totalschaden in HÑhe von rund Euro. (Aus dem Polizeibericht Ravensburg) Quelle: 18. Januar 2010 Hartmut Kohler in den Ruhestand verabschiedet (Ravensburg / TÉbingen / Çberlingen) - Nach Éber 40 Jahren im Dienst der StraÄenbauverwaltung des Landes ist Hartmut Kohler am Montag, 18. Januar 2010, in Çberlingen verabschiedet worden. "Seine fundierten Fachkenntnisse gepaart mit hoher persñnlicher Kompetenz machten ihn zu einer tragenden SÅule fér den StraÄenbau im Regierungsbezirk TÉbingen. FÉr seine Vorgesetzten, aber auch fér Gemeinden, StÅdte und Landkreise war er ein geschåtzter GesprÅchspartner und Berater in allen Bereichen des StraÄenbaus und der Verkehrssicherheit", sagte StaatssekretÅr Rudolf KÑberle. Der 1944 in GÑppingen geborene Kohler habe an der UniversitÅt Stuttgart Bauingenieurwesen studiert. Mit dem Abschluss als Diplom-Ingenieur sei er zum RegierungsprÅsidium TÉbingen gekommen. Nach einem zweijåhrigen Referendariat habe er unterschiedliche Aufgabengebiete an verschiedenen Standorten im Regierungsbezirk betreut. So habe er nach einigen Jahren als Oberbauleiter in der Region Reutlingen-Balingen anschlieäend lange Jahre schwerpunktmåäig die StraÄenplanung im gesamten Regierungsbezirk TÉbingen mitgestaltet. Dabei habe er konsequent die Idee einer netz- und umweltorientierten StraÄenplanung vorangetrieben. Viele der groäen Bundes- und LandesstraÄenprojekte im Regierungsbezirk wérden die Handschrift von Hartmut Kohler tragen. Beispielhaft sei der "Planungsfall 7" im Bodenseeraum, der ein integriertes Um- und Ausbaukonzept nicht nur bei der B 30 und B 31, sondern auch bei Landes- und KreisstraÄen im Hinterland vorsehe. Als Leiter des ehemaligen StraÄenbauamtes in Çberlingen, des Fachbereiches StraÄen beim Landratsamt Sigmaringen und zuletzt auch als Leiter des Baureferates in Ravensburg habe Kohler viele seiner fréheren Planungen in die RealitÅt umsetzen kñnnen. So håtten in seinem Verantwortungsbereich nicht nur die bereits ausgebauten Teile der B 31 am Bodensee gelegen, sondern auch die im letzten Jahr fertig gestellte Ortsumgehung von Isny und die Verkehrsfreigabe des wichtigen LÉckenschlusses auf der A 96 nñrdlich von Wangen. "Mit groäer Ausdauer, Gelassenheit und einem starken RÉckgrat hat Hartmut Kohler in den letzten Jahren viel im StraÄenbau bewegt. Mit der freiwilligen VerlÅngerung der Dienstzeit um fast ein Jahr ist er auch in dieser Hinsicht mit gutem Beispiel vorangegangen". Kohlers Nachfolge trete der Leitende Baudirektor Hanspeter Brehme an. "Wir sind froh, dass wir mit ihm einen Mann mit groäer Erfahrung als Nachfolger gewinnen konnten. Denn auch in Zukunft warten groäe Archiv

18 Herausforderungen, die es zu bewåltigen gilt", sagte KÑberle. Zu den wichtigsten Vorhaben gehñrten der Bau der Ortsumgehung Ravensburg im Zuge der B 30, aber auch die Realisierung der B 31, Ortsumgehung von Friedrichshafen, sowie der Ausbau der B 31 zwischen Çberlingen Ost und Çberlingen West. Quelle: 20. Januar 2010 Polizei stoppt betrunkenen Kastenwagenfahrer (Meckenbeuren) - Vier alkoholisierte Kraftfahrzeuglenker hat die Polizei in der Nach zum Mittwoch im Kreisgebiet aus dem Verkehr gezogen. Erheblich unter Alkoholeinwirkung stand ein 40-jÅhriger Fahrer eines Kastenwagens, den eine Polizeistreife gegen Uhr in Meckenbeuren kontrollierte. Er musste sich deshalb einer Blutprobe unterziehen und seinen FÉhrerschein an Ort und Stelle abgeben. (Aus dem Polizeibericht Friedrichshafen) Quelle: 20. Januar 2010 Polizisten ziehen maroden AnhÇnger aus dem Verkehr (Ulm) - Am Mittwochnachmittag hat die Verkehrspolizei Ulm mehrere Laster auf der B 30 ÉberprÉft. Einen AnhÅnger eines Kleinlasters mussten die Beamten wegen schwerer MÅngel aus dem Verkehr ziehen. Denn beide Bremsen des Verkaufswagens waren wirkungslos. Zudem war die AnhÅngerkupplung derart ausgeschlagen, dass sie sich zu lñsen drohte. Diese MÅngel beståtigte kurz darauf ein SachverstÅndiger. Er stufte den AnhÅnger als verkehrsunsicher ein. Der Fahrer sieht einer Anzeige und den Kosten fér das Gutachten entgegen. (Aus dem Polizeibericht Ulm) Quelle: 20. Januar 2010 Auto verhakt sich an Sattelzug Weingarten, 2 Fahrzeuge, Euro Schaden (Weingarten) - Zu einem ZusammenstoÄ zwischen einem Sattelzug und einem Opel Meriva ist es am Mittwochabend auf der BundesstraÄe 30 an der Ausfahrt Weingarten gekommen. Ein 41-jÅhriger Opelfahrer befuhr gegen Uhr die B 30 in Fahrtrichtung Ulm. An der Ausfahrt Weingarten wechselte er auf die Abbiegespur und reduzierte seine Geschwindigkeit. Hierbei wurde er von einem 41-jÅhrigen Sattelzugfahrer Éberholt. Der Lastwagen scherte noch vor dem Opel in die Ausfahrspur ein und streifte den Opel. Dabei verhakten sich beide Fahrzeuge und der Opel Meriva wurde mehrere Meter mitgezogen. AnschlieÄend Éberholte der Opelfahrer den Lastzug noch in der Ausfahrtschleife. Im Bereich der EinmÉndung zur B 32 entwickelte sich zwischen den beiden Fahrern ein Streit. Die beteiligten Personen blieben bei dem ZusammenstoÄ unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von etwa Euro. Zeugen des Unfalls oder des anschlieäenden Streits werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Ravensburg unter der Nummer (07 51) in Verbindung zu setzen. 18 Archiv 2010

19 (Aus dem Polizeibericht Ravensburg) Quelle: 23. Januar 2010 Raser holt sich Fahrverbot, vier Punkte und 440 Euro BuÄgeld (Laupheim) - Bei Verkehrskontrollen auf der BundesstraÄe 30 hat am Samstag eine Videostreife einen 23- jåhrigen bei Laupheim gestoppt. VerkehrsÉberwachungsbeamte der Polizeidirektion Ulm nahmen dort das Auto mit Ravensburger Kennzeichen ins Visier. Die Geschwindigkeit lag um 66 Stundenkilometer Éber dem Limit von 120 km/h. Neben einem BuÄgeld von 440 Euro kommen auf den 23-jÅhrigen Raser vier Punkte im Verkehrszentralregister sowie ein Fahrverbot von zwei Monaten Dauer zu. (Aus dem Polizeibericht Biberach) Quelle: 24. Januar 2010 Beamte kontrollieren in der "Fasnetszeit" (Ravensburg) - Trotz in den Medien angekéndigten Kontrollen zur "Fasnetszeit" mussten zwei Autofahrer in der Nacht zum Sonntag in Ravensburg zur Blutprobe. So muss nun auch ein Mercedesfahrer mit einem Fahrverbot rechnen. Er wurde um Uhr in der Friedrichshafener StraÄe (B 30) kontrolliert. Dabei stellten die Beamten fest, dass er unter Alkoholeinwirkung stand, was der nachfolgende Test beståtigte. (Aus dem Polizeibericht Ravensburg) Quelle: 25. Januar 2010 Kranke BÇume gefçhrden Verkehrssicherheit (Friedrichshafen) - Zu welchen Ñkologischen SchÅden StraÄenabwÅsser féhren, zeigt sich zur Zeit in der Ravensburger- und PaulinenstraÄe in Friedrichshafen. Aus SicherheitsgrÉnden ist umgehend das FÅllen von zwñlf BÅumen im Zuge der B 30 (Ravensburgerund PaulinenstraÄe) erforderlich. Wie das Landratsamt Bodenseekreis berichtet, ist die MaÄnahme mit der unteren NaturschutzbehÑrde abgestimmt. Die Arbeiten im Auftrag der StraÄenmeisterei Tettnang werden am Dienstag, den 26. Januar 2010 durch eine Fachfirma durchgeféhrt. Mit Verkehrsbehinderungen in den Morgenstunden ist zu rechnen. Bereits im vergangenen Jahr mussten, aus GrÉnden der Verkehrssicherheit, mehrere massiv geschådigte BÅume entlang der Ravensburger- und PaulinenstraÄe entfernt werden. Die BÅume sind wiederholt durch einen Ñffentlich bestellten Baumgutachter mit Hilfe modernster Messtechnik untersucht worden. Dabei wurde festgestellt, dass erneut zwñlf BÅume am statisch wirksamen Wurzelfundament (Wurzelstock und StammfuÄ) stark beschådigt sind. Hauptursachen sind StockfÅulnis und Pilzbefall. Damit der Alleencharakter des StraÄenzuges erhalten bleibt, werden in Zusammenarbeit mit dem stådtischen GrÉnamt Neupflanzungen vorgenommen. Archiv

20 Quelle: d]=1129&chash=364b4dada1 26. Januar 2010 Pkw bleibt vor Abhang stehen Baustetten, 1 Fahrzeug (Baustetten) - Die anhaltenden SchneefÅlle am Dienstagvormittag haben zu mehreren UnfÅllen und allgemeinen Verkehrsbehinderungen im Landkreis Biberach geféhrt. Unter anderem kam es gegen Uhr bei der Auffahrt zur B 30 bei Baustetten zu einem Unfall. Dort war ein Pkw alleinbeteiligt ins Schleudern geraten und unmittelbar vor einem Abhang am Fahrbahnrand zum Stehen gekommen. Verletzt wurde niemand. Die Polizei bittet Verkehrsteilnehmer auf eine den WitterungsverhÅltnissen angepasste Geschwindigkeit und ausreichend Sicherheitsabstand zu achten. (Aus dem Polizeibericht Biberach) Quelle: 26. Januar 2010 Schneefall und Glatteis sorgen fér zahlreiche UnfÇlle Ravensburg, 1 Fahrzeug (Kreis Ravensburg) - Der am Dienstag in den fréhen Morgenstunden einsetzende Schneefall sorgte auf vielen StraÄen fér Chaos. Vor allem in den Bereichen Ravensburg, Weingarten und im Schussental hatten die Autofahrer zudem mit Glatteis zu kåmpfen. Im Kreisgebiet kam es zu insgesamt mehr als 60 UnfÅllen. Bei Bad Wurzach wurde ein 38-jÅhriger Mann bei einem Verkehrsunfall auf der B 465 schwer verletzt. Eine weitere Person erlitt bei einem Unfall leichte Verletzungen. Auch auf der B 30 rutschte ein Auto kurz vor Ravensburg in die Leitplanke. Der GroÄteil der UnfÅlle verlief glimpflich. Es entstand insgesamt Sachschaden in HÑhe von rund Euro. (Aus dem Polizeibericht Ravensburg) Quelle: 27. Januar 2010 Polizei stoppt Drogenfahrer (Hochdorf) - Ein 25-jÅhriger Autofahrer aus dem Bodenseeraum ist am Wochenanfang wegen Drogen am Steuer aufgefallen. Der Mann wurde bei einer Verkehrskontrolle auf der BundesstraÄe 30 bei Hochdorf nåher unter die Lupe genommen. Ein unruhiges Verhalten, starre Pupillen sowie gerñtete Augen deuteten auf einen mñglichen Drogenkonsum hin. Einen klårenden Test lehnte der Mann ab, war aber mit einer Blutentnahme einverstanden. Ihm drohen nun ein BuÄgeld von 500 Euro, ein Fahrverbot von einem Monat Dauer sowie vier Punkte im Verkehrszentralregister. AuÄerdem steht ihm eine Anzeige wegen Drogenkonsums ins Haus. (Aus dem Polizeibericht Biberach) Quelle: 20 Archiv 2010

21 27. Januar 2010 Frau fçhrt deutlich zu schnell (Ravensburg) - Deutlich zu schnell ist am Mittwochnachmittag eine Opelfahrerin auf der BundesstraÄe 30 unterwegs gewesen. Die 41-jÅhrige Frau fuhr auf der B 30 in Richtung SÉden. Bei erlaubten 100 km/h fuhr sie etwa 140 km/h, am Ausbauende Ravensburg-SÉd bei erlaubten 80 km/h immer noch deutlich Éber 130 km/h. Neben Punkten und einem BuÄgeld erwartet die Frau nun auch ein Fahrverbot. (Aus dem Polizeibericht Ravensburg) Quelle: 28. Januar 2010 Zahlreiche UnfÇlle und Staus bei SchneefÇllen (Alb-Donau-Kreis) - Ergiebige SchneefÅlle sorgten am Donnerstagmorgen fér Behinderungen auf den StraÄen in Ulm und im Alb-Donau-Kreis. Die meisten Fahrer kamen dank Winterreifen mit der Situation zurecht und passten ihr Tempo den VerhÅltnissen an. Zwischen 6.00 und Uhr musste die Polizei im Stadtkreis Ulm und im gesamten Alb-Donau-Kreis dennoch zu 13 UnfÅllen eilen. GlÉcklicherweise waren in allen FÅllen nur SachschÅden zu verzeichnen. Sie summieren sich nach ersten SchÅtzungen auf rund Euro. (Aus dem Polizeibericht Ulm) Quelle: 28. Januar 2010 Autofahrer kommen mit SchneefÇllen gut zurecht Baustetten, 1 Fahrzeug (Landkreis Biberach) - SchneefÅlle und -verwehungen haben am Donnerstagmorgen in weiten Teilen des Landkreises zu Verkehrsbehinderungen geféhrt. Alles in allem blieb die Lage zu jeder Zeit entspannt. Der Polizei wurden zwischen 5.00 und Uhr fénf UnfÅlle gemeldet. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden an den insgesamt sieben beteiligten Fahrzeugen belåuft sich auf rund Euro. Unfallorte im Einzelnen waren die VerbindungsstraÄe von Mittelbuch nach Hattenburg, die BundesstraÄe 30 auf HÑhe von Baustetten, eine Kreuzung bei Achstetten, eine EinmÉndung bei Bad Buchau sowie die BundesstraÄe 312 zwischen Ringschnait und Biberach. Einzelne Verkehrsbehinderungen wurden auch aus dem Illertal gemeldet. (Aus dem Polizeibericht Biberach) Quelle: 28. Januar 2010 Das groäe Chaos konzentriert sich auf die B 30 (Landkreis Ravensburg) - Trotz heftigen Schneetreibens blieb am Donnerstag im Landkreis bis auf vereinzelte Ausnahmen das beférchtete groäe Chaos auf den StraÄen aus. Die Anfangs teilweise chaotische VerhÅltnisse besserten sich schnell. Nach Auskunft der Polizei habe es auch Archiv

Medieninformation Nr. 374 Ihr/-e Ansprechpartner/-in Jana Kindt Durchwahl Telefon +49 371 387-2020 Telefax +49 371 387-2044 pressestelle.pd-c@ polizei.sachsen.de Chemnitz Chemnitz, 5. Juli 2016 Stadtzentrum

Mehr

www.b30-oberschwaben.de Archiv 2009 1

www.b30-oberschwaben.de Archiv 2009 1 BundesstraÄe 30 (Ulm - Friedrichshafen) Archiv 2009 www.b30-oberschwaben.de Archiv 2009 1 2 Archiv 2009 www.b30-oberschwaben.de Inhalt Ausbauzustandskarte der BundesstraÄe 30 im Jahr 2009...5 Unfallkarte

Mehr

Medieninformation 166/2015. Polizeidirektion Dresden. Landeshauptstadt Dresden. Einbruch in Ladengeschäft

Medieninformation 166/2015. Polizeidirektion Dresden. Landeshauptstadt Dresden. Einbruch in Ladengeschäft Medieninformation 166/2015 Polizeidirektion Dresden Ihr/-e Ansprechpartner/-in Jana Ulbricht Durchwahl Telefon +49 351 483-2400 Telefax +49 351 483-2281 pressestelle.pd-dresden@ polizei.sachsen.de* Dresden,

Mehr

Medieninformation. 571 / 2015 Polizeidirektion Zwickau. Ausgewählte Meldungen. Suche nach Vermisster bislang ohne Erfolg

Medieninformation. 571 / 2015 Polizeidirektion Zwickau. Ausgewählte Meldungen. Suche nach Vermisster bislang ohne Erfolg Medieninformation 571 / 2015 Polizeidirektion Zwickau Ihr/e Ansprechpartner/in Oliver Wurdak Anett Münster Annett Helfer Durchwahl Telefon: +49 375 428-4006 - 4007-4008 Telefax: +49 375 428-2248 presse.pd-z

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Medieninformation. 31 / 2016 Polizeidirektion Zwickau. Ausgewählte Meldungen. Zeugen nach Körperverletzung gesucht

Medieninformation. 31 / 2016 Polizeidirektion Zwickau. Ausgewählte Meldungen. Zeugen nach Körperverletzung gesucht Medieninformation 31 / 2016 Polizeidirektion Zwickau Ihr/e Ansprechpartner/in Oliver Wurdak Anett Münster Annabel Windisch Durchwahl Telefon: +49 375 428-4006 - 4007-4008 Telefax: +49 375 428-2248 presse.pd-z

Mehr

LAGEBILD VERKEHR 2014 POLIZEIINSPEKTION FRANKENTHAL/PFALZ

LAGEBILD VERKEHR 2014 POLIZEIINSPEKTION FRANKENTHAL/PFALZ LAGEBILD VERKEHR 2014 POLIZEIINSPEKTION FRANKENTHAL/PFALZ 1 Verkehrsunfallbilanz der Polizei Frankenthal auf einen Blick Die Gesamtzahl der polizeilich registrierten Verkehrsunfälle ist leicht auf insgesamt

Mehr

Medieninformation 099/2014. Polizeidirektion Dresden. Landeshauptstadt Dresden. Autodieb gestellt. 17.03.2014, 21.45 Uhr Dresden-Seidnitz

Medieninformation 099/2014. Polizeidirektion Dresden. Landeshauptstadt Dresden. Autodieb gestellt. 17.03.2014, 21.45 Uhr Dresden-Seidnitz Medieninformation 099/2014 Polizeidirektion Dresden Ihr/-e Ansprechpartner/-in Thomas Geithner Durchwahl Telefon +49 351 483-2400 Telefax +49 351 483-2281 pressestelle.pd-dresden@ polizei.sachsen.de* Dresden,

Mehr

2. Medieninformation. 9. Februar 2015, 14:20 Uhr. Autobahnpolizeirevier Bautzen. Unfall nach Spurwechsel

2. Medieninformation. 9. Februar 2015, 14:20 Uhr. Autobahnpolizeirevier Bautzen. Unfall nach Spurwechsel 2. Medieninformation 9. Februar 2015, 14:20 Uhr Ihre Ansprechpartner Thomas Ziegert (tz) Thomas Knaup (tk) Tobias Sprunk (ts) Autobahnpolizeirevier Bautzen Unfall nach Spurwechsel BAB 4, Görlitz - Dresden,

Mehr

WAS SIE ÜBER VERKEHRS UNFÄLLE WISSEN SOLLTEN VERHALTEN BEI EINEM UNFALL

WAS SIE ÜBER VERKEHRS UNFÄLLE WISSEN SOLLTEN VERHALTEN BEI EINEM UNFALL Justiz- und Sicherheitsdepartement des Kantons Basel-Stadt Kantonspolizei WAS SIE ÜBER VERKEHRS UNFÄLLE WISSEN SOLLTEN VERHALTEN BEI EINEM UNFALL WAS IST EIN VERKEHRSUNFALL? Ein Verkehrsunfall ist ein

Mehr

Auszug aus dem Bußgeld- und Punktekatalog (Stand: 01. Februar 2009) Neue Bußgelder gegen Hauptunfallursachen ab 1. Februar 2009

Auszug aus dem Bußgeld- und Punktekatalog (Stand: 01. Februar 2009) Neue Bußgelder gegen Hauptunfallursachen ab 1. Februar 2009 Bußgeldkatalog Auszug aus dem Bußgeld- und Punktekatalog (Stand: 01. Februar 2009) Collage von Verkehrszeichen (Quelle: BMVBS) Neue Bußgelder gegen Hauptunfallursachen ab 1. Februar 2009 Die neuen Obergrenzen

Mehr

www.b30-oberschwaben.de BTPIS - BIG TRAFFIC POPULARITY INTEREST SURVEY Auswertung der bisherigen Befragungen Erstellt am 01.10.

www.b30-oberschwaben.de BTPIS - BIG TRAFFIC POPULARITY INTEREST SURVEY Auswertung der bisherigen Befragungen Erstellt am 01.10. www.b30-oberschwaben.de BTPIS - BIG TRAFFIC POPULARITY INTEREST SURVEY Auswertung der bisherigen Befragungen Erstellt am 01.10.2007 11:05 Die Verkehrssituation in der Bundesrepublik Deutschland lässt insbesondere

Mehr

Mit Sicherheit ans Ziel Eine Aktion des ADAC zur Jugend-Verkehrssicherheit

Mit Sicherheit ans Ziel Eine Aktion des ADAC zur Jugend-Verkehrssicherheit 1. Du kommst an eine Straße mit diesem Verkehrszeichen. Darfst du in die Straße mit deinem Fahrrad einfahren? ( Ja, ich darf einfahren ( Nein, es ist nicht erlaubt 2. Darfst du dich als Radfahrer an andere

Mehr

Was tun, wenn Ihnen Rettungsfahrzeuge im Straßenverkehr begegnen?

Was tun, wenn Ihnen Rettungsfahrzeuge im Straßenverkehr begegnen? Was tun, wenn Ihnen Rettungsfahrzeuge im Straßenverkehr begegnen? Allgemein Wenn Ihnen Feuerwehrfahrzeuge oder Rettungswagen mit eingeschalteter Lautwarnvorrichtung (Martinshorn und Blaulicht) im Straßenverkehr

Mehr

BMVBS - Bußgeldkatalog-Bußgeldkatalog

BMVBS - Bußgeldkatalog-Bußgeldkatalog Seite 1 von 12 Bußgeldkatalog Auszug aus dem Bußgeld- und Punktekatalog Collage von Verkehrszeichen (Quelle: BMVBS) Bußgelder gegen Hauptunfallursachen Die Obergrenzen für Bußgelder sollen für mehr Sicherheit

Mehr

Schwerpunkte des Verkehrsunfallgeschehens.

Schwerpunkte des Verkehrsunfallgeschehens. Inhalt Schwerpunkte des Verkehrsunfallgeschehens 1. Langzeitentwicklung 2005-2014. 2 2. Allgemeine Verkehrsunfallentwicklung -.. 3 3. Vorläufige polizeiliche Verkehrsunfallstatistik Sachsen-Anhalt. 4 4.

Mehr

Fahrrad fahren in Deutschland. Die wichtigsten Regeln

Fahrrad fahren in Deutschland. Die wichtigsten Regeln Fahrrad fahren in Deutschland Die wichtigsten Regeln 2 Fahrrad fahren in Deutschland 3 Herzlich willkommen in Deutschland! Fahrrad fahren ist in Deutschland sehr beliebt. Damit Sie so sicher wie möglich

Mehr

Medieninformation 084/2015. Polizeidirektion Dresden. Landeshauptstadt Dresden. Einbrüche in zwei Wohnungen

Medieninformation 084/2015. Polizeidirektion Dresden. Landeshauptstadt Dresden. Einbrüche in zwei Wohnungen Medieninformation 084/2015 Polizeidirektion Dresden Ihr/-e Ansprechpartner/-in Jana Ulbricht Durchwahl Telefon +49 351 483-2400 Telefax +49 351 483-2281 pressestelle.pd-dresden@ polizei.sachsen.de* Dresden,

Mehr

Unfallflucht ist kein Kavaliersdelikt

Unfallflucht ist kein Kavaliersdelikt http://www.gib-acht-im-verkehr.de/0002_verkehrssicherheit/0002h_themen/stuv.htm Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort Unfallflucht ist kein Kavaliersdelikt In der Flensburger Verkehrssünderkartei sind bei

Mehr

Unsere Erreichbarkeit: Aus dem Inhalt:

Unsere Erreichbarkeit: Aus dem Inhalt: Jourdienstbeamter: Oliver Timper Unsere Erreichbarkeit: Montag mit Freitag und am Sonntag bis ca. 18.00 Uhr 09.00-13.00 Uhr Telefon: 089/ 29 10-24 32 Telefax: 089/ 29 10-48 06 Mobiltelefon: 0171/ 2 20

Mehr

ROLAND RECHTSSCHUTZ. Bußgeldkatalog. ROLAND Bußgeldkatalog

ROLAND RECHTSSCHUTZ. Bußgeldkatalog. ROLAND Bußgeldkatalog ROLAND RECHTSSCHUTZ Bußgeldkatalog geht es mir gut ROLAND Bußgeldkatalog 2 AUSZUG ZUR INFORMATION Es gibt klare Verkehrsregeln. Sie sollen dafür sorgen, dass niemand behindert, belästigt, gefährdet oder

Mehr

In der vergangenen Nacht kam es zum Brand in einer Wohnung am Wölfnitzer Ring. Personen wurden durch das Feuer nicht verletzt.

In der vergangenen Nacht kam es zum Brand in einer Wohnung am Wölfnitzer Ring. Personen wurden durch das Feuer nicht verletzt. Medieninformation 079/2014 Polizeidirektion Dresden Ihr/-e Ansprechpartner/-in Thomas Geithner Durchwahl Telefon +49 351 483-2400 Telefax +49 351 483-2281 pressestelle.pd-dresden@ polizei.sachsen.de* Dresden,

Mehr

Anschrift / PLZ Ort per Mail (info@kanzlei-has.de) Telefonnummer per FAX 08232 809 2525 Mail:

Anschrift / PLZ Ort per Mail (info@kanzlei-has.de) Telefonnummer per FAX 08232 809 2525 Mail: An Martin J. Haas Rechtsanwälte Fuggerstraße 14 Absender: 86830 Schwabmünchen Vorname und Name Anschrift / PLZ Ort per Mail (info@kanzlei-has.de) Telefonnummer per FAX 08232 809 2525 Mail: Verkehrsrecht

Mehr

Anschnallen! Immer! Überall!

Anschnallen! Immer! Überall! Anschnallen! Immer! Überall! Was für eine Unsitte. Ich weiss nicht, wer es war, aber irgendwer hat anscheinend irgendwann mal Rettungsdienstlern, Feuerwehrleuten und ja auch Polizisten erzählt, dass man

Mehr

Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - "Zeig dein Gesicht" Polizei startet niedersächsische Woche der Zivilcourage

Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Zeig dein Gesicht Polizei startet niedersächsische Woche der Zivilcourage POL-CUX: Polizei startet niedersächsische Woche der Zivilcourage + Grundschüler in Althemmoor und Osten verteilten "Saure Zitronen" + Schlägerei- Zeugen gesucht + Wohnhauseinbruch u.a Datum: 17.09.2012-14:35

Mehr

Anleitung und Vorlage für einen Unfallbericht

Anleitung und Vorlage für einen Unfallbericht Anleitung und Vorlage für einen Unfallbericht Ein Unfall kann jederzeit passieren und oft genügt schon ein ganz kurzer Moment der Unachtsamkeit. Glücklicherweise handelt es sich bei den meisten Unfällen

Mehr

B54 Herdecke Tödlicher Unfall 21-jährige Dortmunderin verstirbt an der Unfallstelle

B54 Herdecke Tödlicher Unfall 21-jährige Dortmunderin verstirbt an der Unfallstelle B54 Herdecke Tödlicher Unfall 21-jährige Dortmunderin verstirbt an der Unfallstelle TV-Material im DV- und HD-Format und Fotostrecke vorhanden. O-Töne von: Christian Arndt Feuerwehr Herdecke Dietmar Trust

Mehr

Eis und Schnee. Gefahr durch Eis und Schnee auf Lkw

Eis und Schnee. Gefahr durch Eis und Schnee auf Lkw Eis und Schnee Gefahr durch Eis und Schnee auf Lkw Der Unternehmer ist nach den arbeitsschutzrechtlichen Vorschriften verpflichtet, seine Fahrer zu unterweisen Unbemerkte Eis- und Schneeansammlungen auf

Mehr

I. Überblick über Kinderunfälle im Straßenverkehr 2011. Unfallzahlen 2011 sowie die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr:

I. Überblick über Kinderunfälle im Straßenverkehr 2011. Unfallzahlen 2011 sowie die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr: 1 unfälle im Straßenverkehr im Jahr 2011 Der folgende Überblick informiert über die Eckdaten des Statistischen Bundesamt zum Thema unfälle im Straßenverkehr 2011. Als gelten alle Mädchen und Jungen unter

Mehr

Verkehrsexperten informieren. Der Kreisverkehr. Informationen Regeln Tipps

Verkehrsexperten informieren. Der Kreisverkehr. Informationen Regeln Tipps Verkehrsexperten informieren Der Kreisverkehr Informationen Regeln Tipps ADAC Wir machen Mobilität sicher Herausgeber: Allgemeiner Deutscher Automobil-Club e.v., Ressort Verkehr Hansastraße 19, 80686 München

Mehr

Verkehrsunfallbilanz 2015 und Verkehrssicherheitsarbeit. Pressekonferenz 24.02.2016

Verkehrsunfallbilanz 2015 und Verkehrssicherheitsarbeit. Pressekonferenz 24.02.2016 Verkehrsunfallbilanz 2015 und Verkehrssicherheitsarbeit Pressekonferenz 24.02.2016 Wesentliche Unfalldaten/-Ursachen Unfalleckwerte 2014 / 2015 24168 Verkehrsunfälle (gesamt) 12289 ausgewertete Verkehrsunfälle

Mehr

Unterlagen für das deutsche Online-Magazin muenchnernotizen

Unterlagen für das deutsche Online-Magazin muenchnernotizen Unterlagen für das deutsche Online-Magazin muenchnernotizen Gemäß dem Polizeigesetz Nr. 37/990 Zb. (= GBl) und den internen Dienstvorschriften ist der Polizeibeamte ermächtigt eine Verkehrsregelverletzung

Mehr

ICH. und die Anderen

ICH. und die Anderen ICH und die Anderen ICH und die Anderen Wenn es zwischen Auto und Rad auf Baden-Württembergs Straßen kracht, sind hierfür in 63 Prozent der Fälle die Autofahrer verantwortlich. Das sind die häufigsten

Mehr

Anmerkungen zur Durchführung / Lösungen

Anmerkungen zur Durchführung / Lösungen Anmerkungen zur Durchführung / Lösungen Lösungen 1. Gurtschlitten Vor Dir steht ein Gurtschlitten. Das Experiment wird Dir zweimal vorgeführt. Was passiert mit der Puppe, wenn der Gurtschlitten stoppt?

Mehr

Medieninformation Nr. 556

Medieninformation Nr. 556 Medieninformation Nr. 556 Chemnitz Stadtzentrum Von Diebestour gekommen? Ihr/-e Ansprechpartner/-in Frank Fischer Durchwahl Telefon +49 371 387-2020 Telefax +49 371 387-2044 pressestelle.pd-c@ polizei.sachsen.de

Mehr

http://www.motorrad-tipps-touren.de 1

http://www.motorrad-tipps-touren.de 1 1 Einleitung Motorradfahrtipps Motorradfahren ist ein tolles Hobby. Ein Motorradfahrer nimmt die Umwelt ganz anders auf. Wir fühlen uns frei und heben uns deutlich von anderen Verkehrsteilnehmern ab. Jedem

Mehr

Verkehrsunfallstatistik 2014 Polizeiinspektion Braunschweig (Stadtgebiet ohne Autobahnen)

Verkehrsunfallstatistik 2014 Polizeiinspektion Braunschweig (Stadtgebiet ohne Autobahnen) Verkehrsunfallstatistik 214 Polizeiinspektion Braunschweig (Stadtgebiet ohne Autobahnen) Themen Unfallentwicklung Unfallfolgen Verkehrsbeteiligung Hauptunfallursachen Betrachtung einzelner Verkehrsteilnehmer

Mehr

Was tun beim Autounfall?

Was tun beim Autounfall? Was tun beim Autounfall? Tipps und Checkliste für den Ernstfall Was tun beim Autounfall? Die wichtigsten Regeln für den Ernstfall Wer mit seinem Kfz einen Unfall hat, verursacht dabei schnell hohe Kosten.

Mehr

Rede von Innenminister Ralf Jäger. zur Vorstellung der Verkehrsunfallbilanz 2015. am 15. Februar 2016 in Düsseldorf.

Rede von Innenminister Ralf Jäger. zur Vorstellung der Verkehrsunfallbilanz 2015. am 15. Februar 2016 in Düsseldorf. Presseinformation 15. Februar 2016 Pressestelle Ministerium für Inneres und Kommunales des Landes Nordrhein-Westfalen Telefon 0211 871 2300/2301 Telefax 0211 871 2500 pressestelle@mik.nrw.de www.mik.nrw.de

Mehr

Auszug Bußgeld-Katalog

Auszug Bußgeld-Katalog Auszug Bußgeld-Katalog Straßenverkehr (Stand Januar 2010) Zu schnell gefahren? Seite: 2 + 3 Sicherheitsabstand Seite: 4 eingehalten? Autobahn und Schnellstraßen Falsch verhalten? Seite: 5 Vorfahrt missachtet?

Mehr

Vor der Haustür. Hinweise!

Vor der Haustür. Hinweise! Vor der Haustür Du kennst Dich in Deiner Straße sicher gut aus. Denke daran, trotzdem auf andere Fußgänger, Radfahrer und Fahrzeuge zu achten, wenn Du aus der Haustür gehst. Erläutern Sie Ihrem Kind die

Mehr

8. Regelungen zur Werksicherheit. 8.5 Verkehrsregeln im Industriepark Werk GENDORF

8. Regelungen zur Werksicherheit. 8.5 Verkehrsregeln im Industriepark Werk GENDORF 8. 8.5 Verkehrsregeln im Industriepark Werk GENDORF Erstellt Geprüft Freigegeben Name: K. Aigner Name: M. Siebert Name: Dr. P. Sckuhr Unterschrift: Unterschrift: Unterschrift: Org.-Einheit: BU ESHA Org.-Einheit:

Mehr

Medieninformation 182/2014. Polizeidirektion Dresden. Landeshauptstadt Dresden. Verspäteter Schaden

Medieninformation 182/2014. Polizeidirektion Dresden. Landeshauptstadt Dresden. Verspäteter Schaden Medieninformation 182/2014 Polizeidirektion Dresden Ihr/-e Ansprechpartner/-in Thomas Geithner Durchwahl Telefon +49 351 483-2400 Telefax +49 351 483-2281 pressestelle.pd-dresden@ polizei.sachsen.de* Dresden,

Mehr

Medieninformation 037/2015. Polizeidirektion Dresden. Landeshauptstadt Dresden. Flüchtiger Dieb gestellt. 26.01.2015, gegen 13.

Medieninformation 037/2015. Polizeidirektion Dresden. Landeshauptstadt Dresden. Flüchtiger Dieb gestellt. 26.01.2015, gegen 13. Medieninformation 037/2015 Polizeidirektion Dresden Ihr/-e Ansprechpartner/-in Thomas Geithner Durchwahl Telefon +49 351 483-2400 Telefax +49 351 483-2281 pressestelle.pd-dresden@ polizei.sachsen.de* Dresden,

Mehr

Definition: Verkehrsunfall

Definition: Verkehrsunfall Herzlich Willkommen zur Veranstaltung Definition: Verkehrsunfall 1 2 RdErl. MIK NRW Aufgaben der Polizei bei Straßenverkehrsunfällen vom 11.08.2011 (SMBl. NRW 2051) Nr. 1.1 Ein Verkehrsunfall ist jedes

Mehr

Gefährliche Stellen im Radwegenetz in Oberschleißheim. Für Radfahrer, Fußgänger und Kinder gefährliche Stellen im Oberschleißheimer Straßenverkehr

Gefährliche Stellen im Radwegenetz in Oberschleißheim. Für Radfahrer, Fußgänger und Kinder gefährliche Stellen im Oberschleißheimer Straßenverkehr Gefährliche Stellen im Radwegenetz in Oberschleißheim Für Radfahrer, Fußgänger und Kinder gefährliche Stellen im Oberschleißheimer Straßenverkehr S-Bahnhof, Bahnsteigausgang Süd-Ost Fußweg von der Radlunterführung

Mehr

Medieninformation Nr. 602

Medieninformation Nr. 602 Medieninformation Nr. 602 Ihr/-e Ansprechpartner/-in Frank Fischer Durchwahl Telefon +49 371 387-2020 Telefax +49 371 387-2044 pressestelle.pd-c@ polizei.sachsen.de Chemnitz Chemnitz, 6. November 2014

Mehr

Verkehrssicherheit. Mit Abstand gelassen ans Ziel

Verkehrssicherheit. Mit Abstand gelassen ans Ziel Verkehrssicherheit Mit Abstand gelassen ans Ziel Tempo der Vernunft Eine der häufigsten Unfallursachen im Güterkraftverkehr ist zu geringer Abstand. Die Folgen sind oft Auffahrunfälle, bei denen jährliche

Mehr

Kampagnen Lehrerinformation

Kampagnen Lehrerinformation Lehrerinformation 1/6 Arbeitsauftrag Ziel Es gibt unterschiedliche, um die Sicherheit im Strassenverkehr zu verbessern. Am Beispiel einer aktuellen Kampagne (Turboschlaf) werden Zielgruppe und Inhalte

Mehr

LANDGERICHT LÜBECK URTEIL

LANDGERICHT LÜBECK URTEIL 10 O 348/10 Verkündet am: 18.03.2011 Böck, Justizangestellte als Urkundsbeamter der Geschäftsstelle LANDGERICHT LÜBECK URTEIL IM NAMEN DES VOLKES In dem Rechtsstreit - Kläger - - Prozessbevollmächtigte:

Mehr

VERKEHRSUNFALLLAGEBILD FAHRRAD 2013. Polizeiinspektion Frankenthal

VERKEHRSUNFALLLAGEBILD FAHRRAD 2013. Polizeiinspektion Frankenthal VERKEHRSUNFALLLAGEBILD FAHRRAD 2013 Polizeiinspektion Frankenthal Stand: 15.03.2014 1. Langzeitentwicklung Im Jahr 2013 ereigneten sich im Dienstgebiet der Polizeiinspektion Frankenthal 2015 Verkehrsunfälle.

Mehr

Verkehrsunfallbilanz 2013

Verkehrsunfallbilanz 2013 Verkehrsunfallbilanz 2013 I. Trends/Entwicklungen Verkehrsunfallentwicklung insgesamt nahezu unverändert Rückgang der Verletzten um 0,6 % aber Anstieg der Getöteten um 2,4 % - Rückgang der Getöteten bei

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Wörth am Main. Zupacken statt Zuschauen

Freiwillige Feuerwehr Wörth am Main. Zupacken statt Zuschauen Freiwillige Feuerwehr Wörth am Main Jahresaktion 2010/2011 der Feuerwehr-Aktionswoche 2010 Zupacken statt Zuschauen Was tun wenn im Rückspiegel ein Fahrzeug mit Blaulicht auftaucht? Jahresaktion: Richtiges

Mehr

Klausur Nr. 887 für NDS - Strafrecht -

Klausur Nr. 887 für NDS - Strafrecht - 1 Klausur Nr. 887 für NDS - Strafrecht - (Bearbeitungszeit: 5 Stunden) Auszug aus den Akten der StA Hamburg im Verfahren Az. 8 Js 1423/02 gegen Don. Amtsgericht Hamburg-Mitte Hamburg, den 16. September

Mehr

Kreuze an, welche Ampeln unbedingt repariert werden müssen!

Kreuze an, welche Ampeln unbedingt repariert werden müssen! Die Ampel Marias Onkel arbeitet im Rathaus. Er entscheidet, wo in der Stadt Verkehrsschilder und Ampeln aufgestellt werden. Heute wurden neue Verkehrsampeln geliefert. In der Ampelfabrik ist aber offenbar

Mehr

Unfälle junger Fahrerinnen und Fahrer 2005

Unfälle junger Fahrerinnen und Fahrer 2005 Unfälle junger Fahrerinnen und Fahrer 2005 18- bis 24-Jährige im Straßenverkehr: Die sieben risikoreichsten Jahre Der Führerschein hat für Heranwachsende eine kaum zu überschätzende Bedeutung. Er steht

Mehr

aus dem Bereich 14d Nr. 1 FAO Lfd. Nr. Az. Kanzlei Az Gericht/Gegn. Gegenstand und Tätigkeit Beginn Ende Besonderheiten

aus dem Bereich 14d Nr. 1 FAO Lfd. Nr. Az. Kanzlei Az Gericht/Gegn. Gegenstand und Tätigkeit Beginn Ende Besonderheiten Außergerichtliche Fälle (mind. 160 Fälle abzgl. der gerichtlichen) aus dem Bereich 14d Nr. 1 FAO 1 146/08 Mandantin war mit dem Fahrrad unterwegs und wurde von einer aufgehenden Fahrzeugtür eines LKWs

Mehr

Fügen Sie A für Lehrling und B für Ausbilder (Lehrberechtigter oder ein Mitarbeiter) ein. A B B

Fügen Sie A für Lehrling und B für Ausbilder (Lehrberechtigter oder ein Mitarbeiter) ein. A B B Tätigkeiten im Arbeitsbericht nachweisen 1 Fügen Sie A für Lehrling und B für Ausbilder (Lehrberechtigter oder ein Mitarbeiter) ein. Einen Arbeitsbericht muss der dann verfassen, wenn dieser vom gefordert

Mehr

Unfall-Ratgeber. Was Sie zuhause veranlassen sollten bzw. müssen Im Notfall bitte verständigen:

Unfall-Ratgeber. Was Sie zuhause veranlassen sollten bzw. müssen Im Notfall bitte verständigen: 1. Bitte stets im Auto mitführen! Unfall-Ratgeber Was Sie an der Unfallstelle tun müssen Was Sie zuhause veranlassen sollten bzw. müssen Im Notfall bitte verständigen: Notruf / Polizei 110 Feuerwehr 112

Mehr

Medieninformation Nr. 382

Medieninformation Nr. 382 Medieninformation Nr. 382 Ihr/-e Ansprechpartner/-in Rafael Scholz Durchwahl Telefon +49 371 387-2020 Telefax +49 371 387-2044 pressestelle.pd-c@ polizei.sachsen.de Chemnitz Chemnitz, 5. Juli 2015 Stadtzentrum

Mehr

Sicherheitspotenziale bei Lkw aus Sicht des Verkehrstechnischen Instituts der Deutschen Versicherer - Teil 2: Kleintransporter - Inhalt

Sicherheitspotenziale bei Lkw aus Sicht des Verkehrstechnischen Instituts der Deutschen Versicherer - Teil 2: Kleintransporter - Inhalt Verkehrstechnisches Institut der Deutschen Versicherer Sicherheitspotenziale bei Lkw aus Sicht des Verkehrstechnischen Instituts der Deutschen Versicherer - Teil 2: Kleintransporter - Dr.rer.nat. Johann

Mehr

Unfallbericht für alle Unfallbeteiligten. Bitte unterschreiben nicht vergessen. Unterlagen im Handschuhfach ihres Kraftfahrzeuges aufbewahren!

Unfallbericht für alle Unfallbeteiligten. Bitte unterschreiben nicht vergessen. Unterlagen im Handschuhfach ihres Kraftfahrzeuges aufbewahren! Deckblatt (bitte für Ihre Unterlagen behalten) für Sie erstellt von einem KFZ-Sachverständigenbüro in Ihrer Nähe Unfallbericht für alle Unfallbeteiligten. Bitte unterschreiben nicht vergessen Unterlagen

Mehr

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Einbrüche - Hütte abgebrannt - Graffitisprayer in Schorndorf - Aggressive Diebe - zahlreiche Unfà lle

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Einbrüche - Hütte abgebrannt - Graffitisprayer in Schorndorf - Aggressive Diebe - zahlreiche Unfà lle POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Einbrüche - Hütte abgebrannt - Graffitisprayer in Schorndorf - Aggressive Diebe - zahlreiche Unfà lle Datum: 22.05.2014-11:30 Uhr Pressemitteilung von: Polizeiprà sidium Aalen

Mehr

Müdigkeit am Steuer. Wach ans Ziel. bfu Beratungsstelle für Unfallverhütung

Müdigkeit am Steuer. Wach ans Ziel. bfu Beratungsstelle für Unfallverhütung Müdigkeit am Steuer Wach ans Ziel bfu Beratungsstelle für Unfallverhütung Schlafen Sie sich wach Bei rund 10 20 % aller Verkehrsunfälle ist Müdigkeit im Spiel. Nicht nur das Einschlafen am Steuer ist gefährlich,

Mehr

Notwendige Informationen zum Aufenthalt in Japan

Notwendige Informationen zum Aufenthalt in Japan (kôtsû) 4 Straßenverkehrsordnung (kôtsû kisoku) 4-1 Die japanische Straßenverkehrsordnung In Japan gibt es gesonderte Verkehrsregeln für Fußgänger, Kraftfahrzeuge (Autos und Motorräder) und Fahrräder.

Mehr

Speichenreflektoren oder Leuchtstreifen d d d

Speichenreflektoren oder Leuchtstreifen d d d Arbeitsblatt 1 zur Broschüre Mein Fahrrad-Tagebuch Seite 1 Fahrrad Checkliste Ist an meinem Fahrrad alles dran und funktioniert alles? alles klar muss neu erledigt Hinterradbremse / Rücktrittbremse d d

Mehr

Tipps für den Schadenfall

Tipps für den Schadenfall Willkommen bei AdmiralDirekt.de Tipps für den Schadenfall Servicenummer 0221 80 159 160 1 Die Werkstattbindung Ihre Wahl bei Vertragsschluss Sie haben sich bei Vertragsschluss für unsere Werkstattbindung

Mehr

TÜV Report 2014: Deutsche Fahrzeuge auf den Spitzenplätzen / Hauptuntersuchung sorgt für

TÜV Report 2014: Deutsche Fahrzeuge auf den Spitzenplätzen / Hauptuntersuchung sorgt für 04.12.2013 Presseinformation TÜV Report 2014: Deutsche Fahrzeuge auf den Spitzenplätzen / Hauptuntersuchung sorgt für Verkehrssicherheit Der Sieger des TÜV Report 2014 heißt Opel Meriva. Zum zweiten Mal

Mehr

Sicher Rad fahren Regeln und Tipps

Sicher Rad fahren Regeln und Tipps Sicher Rad fahren Regeln und Tipps Bernd Zanke Mitglied des Vorstandes ADFC Berlin e.v. pööös Ideale Verhältnisse... pööös 2 ... und tägliche Realität pööös 3 Sicher Rad fahren Warum? Radfahrer können

Mehr

Der Antrag, der Antragsgegnerin die Deckung des Rechtsschutzfalles '''''''''' zu empfehlen, wird abgewiesen.

Der Antrag, der Antragsgegnerin die Deckung des Rechtsschutzfalles '''''''''' zu empfehlen, wird abgewiesen. R S S Rechtsservice- und Schlichtungsstelle des Fachverbandes der Versicherungsmakler Johannesgasse 2, Stiege 1, 2. Stock, Tür 28, 1010 Wien Tel: 01-955 12 00 42 (Fax DW 70) schlichtungsstelle@ivo.or.at

Mehr

Trasse Mitte-Nord. a) Bahnhofstraße/St.-Guido-Straße Optimierung Grünfläche

Trasse Mitte-Nord. a) Bahnhofstraße/St.-Guido-Straße Optimierung Grünfläche Trasse Mitte-Nord a) Bahnhofstraße/St.-Guido-Straße Optimierung Grünfläche Die Grünfläche zwischen der Fahrbahn und dem Radweg (auf Höhe der Villa Ecarius) erhöht das Risiko für Radfahrer in der Einmündung

Mehr

Schadenanzeige Kfz-Haftpflichtschaden

Schadenanzeige Kfz-Haftpflichtschaden Schadenanzeige Kfz-Haftpflichtschaden, Adresse Versicherungsnehmer Schaden-Nr. bitte eintragen Service-Rufnummer 030 890 003 001 Schadenanzeige Kfz-Haftpflichtschaden Bitte nehmen Sie sich einen Moment

Mehr

18- bis 24-Jährige im Straßenverkehr: Die sieben risikoreichsten Jahre. Unfallstatistik junger Fahrerinnen und Fahrer 2011

18- bis 24-Jährige im Straßenverkehr: Die sieben risikoreichsten Jahre. Unfallstatistik junger Fahrerinnen und Fahrer 2011 18- bis 24-Jährige im Straßenverkehr: Die sieben risikoreichsten Jahre Unfallstatistik junger Fahrerinnen und Fahrer 2011 Der Führerschein hat für junge Menschen eine große Bedeutung. Er steht für die

Mehr

Kinder unterwegs im Straßenverkehr

Kinder unterwegs im Straßenverkehr Kinder unterwegs im Straßenverkehr LVW / TÜV Thüringen Ablauf Ausgewählte rechtliche Grundlagen ( 1, 2(5), 3(2a), 20(4), 21(1a); (1b) und (3), 26(1) StVO Unfallstatistik Altersbesonderheiten von Kindern

Mehr

mit dem Fahrrad zu John Deere

mit dem Fahrrad zu John Deere Seit 16 Jahren mit dem Fahrrad zu John Deere Erfahrungen eines radsportbegeisterten Fernpendlers (täglich 28 km) und Ökofreaks k Das Abenteuer beginnt am Gartentor: Fahrradfahren ist leise; deshalb erst

Mehr

DAS JAHRHUNDERTHOCHWASSER 1993 IN BAD KREUZNACH

DAS JAHRHUNDERTHOCHWASSER 1993 IN BAD KREUZNACH DAS JAHRHUNDERTHOCHWASSER 1993 IN BAD KREUZNACH Impressum: Herausgeber: Stadt Bad Kreuznach - Hauptamt - Satz und Stadt Bad Kreuznach Gestaltung: - Hauptamt - Lithos: Druck: Fotos: Werbeagentur Förster

Mehr

Weil Kinder keine Bremse haben.

Weil Kinder keine Bremse haben. Kinder/Sicherer Schulweg Weil Kinder keine Bremse haben. Die Verkehrsbroschüre für Eltern mit Tipps für den sicheren Weg zum Kindergarten und zur Schule. Eine Verkehrssicherheitsaktion in Baden-Württemberg.

Mehr

Wir waren nie die Verhinderer

Wir waren nie die Verhinderer Mainz&-Reportage Wir waren nie die Verhinderer Bündnis Mainzer Sand will Natur bewahren und Verkehr fließen lassen Alle reden über sie, aber irgendwie keiner mit ihnen: Seit die Schiersteiner Brücke wegen

Mehr

Schadenanzeige Kfz-Haftpflicht- und Kaskoschaden

Schadenanzeige Kfz-Haftpflicht- und Kaskoschaden Schadenanzeige Kfz-Haftpflichtund Kaskoschaden, Adresse Versicherungsnehmer Schaden-Nr. bitte eintragen Service-Rufnummer 0800 290 90 01 Schadenanzeige Kfz-Haftpflicht- und Kaskoschaden Bitte nehmen Sie

Mehr

Sicher und entspannt durch die Mitte.

Sicher und entspannt durch die Mitte. VCS_Kreisel_D.qxp 16.6.2006 14:12 Uhr Seite 2 Verlangsamen. Vortritt gewähren. Hintereinander fahren. Rundherum sicher über den Kreisverkehrsplatz. www.verkehrsclub.ch Verkehrs-Club der Schweiz VCS, Postfach

Mehr

Sollten Sie für Ihre Arbeit anderweitige statistische Daten aus dem Verkehrsbereich benötigen, so wenden Sie sich bitte an mich.

Sollten Sie für Ihre Arbeit anderweitige statistische Daten aus dem Verkehrsbereich benötigen, so wenden Sie sich bitte an mich. Polizeiinspektion Celle Einleitung Der Statistikbericht enthält die polizeilichen Aufzeichnungen des Unfallgeschehens und der Verkehrsstraftaten im Bereich der Stadt und des Landkreises Celle. Erstmalig

Mehr

Müdigkeit am Steuer. Wach ans Ziel. bfu Beratungsstelle für Unfallverhütung

Müdigkeit am Steuer. Wach ans Ziel. bfu Beratungsstelle für Unfallverhütung Müdigkeit am Steuer Wach ans Ziel bfu Beratungsstelle für Unfallverhütung Brennen Ihnen beim Autofahren die Augen oder gähnen Sie dauernd? Halten Sie an und machen Sie einen Turboschlaf von 15 Minuten.

Mehr

Blackout. Dantse Dantse. Ein One-Night-Stand mit fatalen Folgen

Blackout. Dantse Dantse. Ein One-Night-Stand mit fatalen Folgen Dantse Dantse Blackout Ein One-Night-Stand mit fatalen Folgen Warum tötete Johnny M. Walker die schöne dänische Frau, die Frau mit dem Teufel im Blut? Das Tagebuch vom tragischen Schicksal meines aidsinfizierten

Mehr

WIE GEHT ES FÜR SIE HEUTE VORAN?

WIE GEHT ES FÜR SIE HEUTE VORAN? Lesesaal Fitnessstudio WIE GEHT ES FÜR SIE HEUTE VORAN? Neue Freunde Direkte Anbindung Mittwoch, 16.09.2015 11 Uhr Stadt Oranienburg Mittwoch, 16.09.2015 7 16 Uhr Offizielle Einweihung der Jenaer Straße

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren,

Sehr geehrte Damen und Herren, Rede von Herrn Regierungspräsident Andriof anlässlich des Symposiums Sekundenschlaf am Steuer - ein Problem für Fahrer und Speditionen für das Symposium Sekundenschlaf am Steuer - ein Problem für Fahrer

Mehr

Pressedienst für die Organe der Sportorganisationen

Pressedienst für die Organe der Sportorganisationen Pressedienst für die Organe der Sportorganisationen Themen im Monat Februar 2008 - Schadenfall des Monats: Schnee und Eis: In den Graben gerutscht - Zusatzversicherungen: Wenn der Verein Bauherr ist -

Mehr

Umzugsordnung und Wagenbaurichtlinien:

Umzugsordnung und Wagenbaurichtlinien: Umzugsordnung und Wagenbaurichtlinien: Herausgegeben im Dezember 1994, ergänzt im Oktober 1998, 2003 und 2015 Diese Zugordnung und die von der Stadt Wiesbaden herausgegebenen Richtlinien für Umzüge sind

Mehr

Wortschatz: Verkehrsinfrastruktur. Wortschatz: Mobilität und Transport

Wortschatz: Verkehrsinfrastruktur. Wortschatz: Mobilität und Transport 4.4. Verkehr. Wortschatz Seite 167-172. Übungen Seite 172-176. Lösungen zu den Übungen Seite 267-268. weitere Übungen: www.booksbaum.de Wortschatz: Verkehrsinfrastruktur die Infrastruktur das Verkehrsnetz

Mehr

Hans-Ulrich Ottensmeyer. Einfluss der Geschwindigkeit auf das Unfallgeschehen im Straßenverkehr

Hans-Ulrich Ottensmeyer. Einfluss der Geschwindigkeit auf das Unfallgeschehen im Straßenverkehr Hans-Ulrich Ottensmeyer Einfluss der Geschwindigkeit auf das Unfallgeschehen im Straßenverkehr Zusammenfassung Die gefahrene Geschwindigkeit hat einen ganz erheblichen Einfluss auf das Unfallgeschehen.

Mehr

Aus Briefen an Versicherungen:

Aus Briefen an Versicherungen: Aus Briefen an Versicherungen: Seit der Trennung von meinem Mann wurde jeder notwendige Verkehr durch meinen Rechtsanwalt erledigt. Zwischenzeitlich wurde der Gehgips am rechten Arm entfernt. Ich entfernte

Mehr

Der Führerschein ist in der heutigen hochmobilen Welt zu einem fast lebensnotwendigen Berechtigungsschein geworden, Kraftfahrzeuge führen zu dürfen.

Der Führerschein ist in der heutigen hochmobilen Welt zu einem fast lebensnotwendigen Berechtigungsschein geworden, Kraftfahrzeuge führen zu dürfen. 46 02314 Verkehrssicherheitsarbeit mit jungen Erwachsenen Arbeitsblatt 2 / Seite 1/6 Führerschein Der Führerschein ist in der heutigen hochmobilen Welt zu einem fast lebensnotwendigen Berechtigungsschein

Mehr

Medieninformation 109/2014. Polizeidirektion Dresden. Landeshauptstadt Dresden. Skoda Octavia gestohlen

Medieninformation 109/2014. Polizeidirektion Dresden. Landeshauptstadt Dresden. Skoda Octavia gestohlen Medieninformation 109/2014 Polizeidirektion Dresden Ihr/-e Ansprechpartner/-in Thomas Geithner Durchwahl Telefon +49 351 483-2400 Telefax +49 351 483-2281 pressestelle.pd-dresden@ polizei.sachsen.de* Dresden,

Mehr

Medieninformation Nr. 152

Medieninformation Nr. 152 Medieninformation Nr. 152 Ihr/-e Ansprechpartner/-in Heidi Hennig Durchwahl Telefon +49 371 387-2020 Telefax +49 371 387-2044 pressestelle.pd-c@ polizei.sachsen.de Chemnitz, 15. März 2015 Chemnitz Stadtzentrum

Mehr

Verursacht man schuldhaft einen Autounfall, so hat dies in der Regel zur Folge, dass es Punkte in Flensburg gibt.

Verursacht man schuldhaft einen Autounfall, so hat dies in der Regel zur Folge, dass es Punkte in Flensburg gibt. Auto Unfall und Punkte in Flensburg als Folge: Punkte Flensburg Autounfall - Wählen Sie links Ihr Thema aus! Verursacht man schuldhaft einen Autounfall, so hat dies in der Regel zur Folge, dass es Punkte

Mehr

Batterielicht vorne Das brauche ich, damit... Batterielicht hinten Das brauche ich, damit... Roter Rückstrahler Den brauche ich, damit...

Batterielicht vorne Das brauche ich, damit... Batterielicht hinten Das brauche ich, damit... Roter Rückstrahler Den brauche ich, damit... Arbeitsblatt 1 zur Broschüre Mein Fahrrad-Tagebuch Seite 1 Meine Fahrrad Checkliste (1/2) Ist an meinem Fahrrad alles o. k.? Wofür brauche ich die Teile? Scheinwerfer mit weißem Strahler oder 1 Batterielicht

Mehr

HEIKO HENSEL & PETER FÖLSCH

HEIKO HENSEL & PETER FÖLSCH HEIKO HENSEL & PETER FÖLSCH RECHTSANWALTE UND NOTAR RAE HENSEL& FÖLSCH'MARLISTRASSE 101 '23566 LÜBECK An das Amtsgericht Gadebusch Amtsstraße 6 19205 Gadebusch 23566 LÜBECK, DEN 02.1'1.2005 MARLISTRASSE

Mehr

Vorschlag Elternhaltestellen an der Europaschule am Gutspark, Falkensee

Vorschlag Elternhaltestellen an der Europaschule am Gutspark, Falkensee Evaluierung und Bewertung von Elternhaltestellen (sog. Hol- und Bringzonen ) der Elterninitiative im Umfeld der Europaschule in Falkensee Stand: 8. September 2014 Als eine der Maßnahmen zur Verbesserung

Mehr

Logistiktag Ludwigsfelde 2010

Logistiktag Ludwigsfelde 2010 Logistiktag Ludwigsfelde 2010 Damit die Wirtschaft auch in Zukunft rollt Finanzierungsstrategien für den Erhalt und Ausbau Der Verkehrsinfrastruktur 17.September 2010 1 Rechtsanwalt Björn Karaus Goldenstein

Mehr

Am Mittwochabend wurden drei Männer (43, 31, 28) wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz vorläufig festgenommen.

Am Mittwochabend wurden drei Männer (43, 31, 28) wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz vorläufig festgenommen. Medieninformation 081/2015 Polizeidirektion Dresden Ihr/-e Ansprechpartner/-in Jana Ulbricht Durchwahl Telefon +49 351 483-2400 Telefax +49 351 483-2281 pressestelle.pd-dresden@ polizei.sachsen.de* Dresden,

Mehr

Sicher in Bewegung mit

Sicher in Bewegung mit Sicher in Bewegung mit Folie 1 Inhalt: Warum? Was leistet? Wer ist der Träger von? Wie erhalte ich? Was mache ich im Schadenfall? Folie 2 Warum? Absicherung für berufsbedingt am Straßen-, Schienen- und

Mehr