Beschluss-Protokoll Amtsdauer

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Beschluss-Protokoll Amtsdauer 2005-2008"

Transkript

1 Stadtparlament 9201Gossau Beschluss-Protokoll Amtsdauer Sitzung Dienstag, 5. September 2006, bis Uhr, Fürstenlandsaal Gossau Vorsitz ClaudiaMartin(SVP) Anwesend 29Mitglieder Entschuldigt HansUlrichRusch(SVP) AbwesendStadtrat 7Mitglieder Entschuldigt Traktanden KonzeptNord,KreditfürMachbarkeitsstudie;AntragdervorberatendenKommission DorfplatzArnegg,Baukredit;AntragderBaukommission AusbauBädlibach,Baukredit;AntragderBaukommission SkateranlageMooswies;ErteilungBaukredit KantonsstrasseGossau-Andwil;Vernehmlassungsbeschluss TeilzonenplanLerchenstrasseNord;Erlass Bürgerrechtsbestätigungen2006/ DringlicheInterpellationHubertFüllemann(FDP) ProblemzoneBahnhofareal ;AntwortdesStadtrates InterpellationHanspeterFröhlich(FDP) KostenStadtentwicklung ;AntwortdesStadtrates InterpellationRobinWehrle(FLiG) MassnahmengegenFeinstaubbelastung ;AntwortdesStadtrates InterpellationStefanSchmid(SP) EnergieeffizienzbeiBautenderStadtGossau ;AntwortdesStadtrates InterpellationAlfredZahner(FLiG) Langzeitarbeitslosigkeit Teillohnjob ;AntwortdesStadtrates InterpellationPatrickScheiwiler(CVP) GrünabfuhrmittelsgrünenTonnen ;AntwortdesStadtrates SK /01.26/tmp101115

2 StadtparlamentGossau Sitzung12vom5.September2006 Seite Konzept Nord, Kredit für Machbarkeitsstudie; Antrag der vorberatenden Kommission GrundlageistBerichtundAntragdesStadtratesvom2.Februar2006mitfolgendenAnträgen: 1. Für eine Studie zur Strassenraumgestaltung Arnegg (Element A0) wird ein Kredit von CHF 35'000 bewilligt. 2. Für eine Machbarkeitsstudie der Umfahrung Arnegg (Element A1) wird ein Kredit von CHF 70'000 bewilligt. 3. Auf eine Machbarkeitsstudie der Nordumfahrung mit den Elementen B und C wird verzichtet. Patrick Scheiwiler (CVP) erstattetdenberichtdervorberatendenkommission.diesehälteinenördlicheumfahrungvongossaumitdemstatuseinerkantonsstrassefürzwingend.diesevariantemüssemitvariantebahntrassevergleichbarsein.diekommissionbeantragtdaher: 1. Für eine Studie zur Strassenraumgestaltung Arnegg (Element AO) wird ein Kredit von CHF 35'000 bewilligt. 2. Für eine Machbarkeitsstudie der Umfahrung Arnegg (Element A1) wird ein Kredit von CHF 70'000 bewilligt. 3. Der Stadtrat wird beauftragt, eine Machbarkeitsstudie für die Verbindung Wilerstrasse - Bischofszellerstrasse - Andwilerstrasse entlang A1(Element B2) zu erstellen. Es wird ein Kredit von CHF 75'000 bewilligt. 4. Der Stadtrat wird beauftragt, eine Machbarkeitsstudie für die Verbindung Wilerstrasse - Bischofszellerstrasse - Andwilerstrasse entlang A1 - geplanter Anschluss Gossau Ost (Elemente C und D) zu erstellen. Für die mit Antrag 3 nicht abgedeckten Kosten wird ein Kredit von CHF 75'000 bewilligt. Angela Drittenbass-Tölle (FDP) sprichtsichfürdiefdp-fraktiongegenmachbarkeitsstudieneinernordumfahrungaus.esbestehekeinzeitlicherhandlungsbedarf,weildasdafürerforderlichelandinnaherzukunftnicht überbaubarsei.durchdenrealistischergewordenenautobahnanschlussgossauostseidienotwendigkeiteiner solchenumfahrungnochfraglichergeworden.siebeantragtnichteintreten. Claudia Meier-Uffer (FLiG):EshatkeinenSinnProjektevoranzutreiben,welchediefinanziellenMöglichkeiten übersteigen.arneggverdientindergossauerverkehrskonzeptionaufmerksamkeit.diestrassenraumgestaltung (ElementA0)istunbestritten.EineUmfahrungsstrasse(ElementA1)unterstütztdieFLiGnicht,weildiePriorität dafürfehlt.nebstdenkernprojektensindkeineweiterenmachbarkeitsstudienerforderlich.dieflig-fraktionunterstütztdieanträge1und3desstadtratesundantrag1dervorberatendenkommission. Stefan Schmid (SP)siehtkeinenBedarffürMachbarkeitsstudieneinerNordumfahrungundfürVerkehrsberuhigungeninArnegg.DringenderwärenMassnahmenfürRadfahreraufderBischofszellerstrasse.Erbeantragt Nichteintreten. Benno Koller (SVP):DieSVP-FraktionstehtweiterenMachbarkeitsstudienskeptischgegenüber.FürdieSVPhabenderAutobahnanschlussGossauOstunddieVerbindungFlawiler-/WilerstrassehohePriorität.AuchausfinanziellenGründenistderVerzichtaufweitereMachbarkeitsstudienangebracht.ErbeantragtNichteintreten. Trudi Weibel (FLiG):FürdieMachbarkeitsstudienspricht,dasssichdieNotwendigkeiteinerzweitenQuerung vongossaufrüheroderspäterergibt.mitderbeantragtenstudiekönntendievariantennord-undsüdumfahrungaufgesichertendatenverglichenwerden. Hans Züst (FDP):NurwenndasParlamentglaubt,dassdievorliegendenIdeenmach-undbezahlbarsind,machendieStudieneinenSinn.ErbeantragtNichteintreten. Patrick Scheiwiler (CVP):FürVariantenvergleichefehlendieZahlen.NurwennderVerlaufeinerNordumfahrungeinigermassenfeststeht,könnendieKorridoreindieRichtplanungaufgenommenwerden.

3 StadtparlamentGossau Sitzung12vom5.September2006 Seite3 AufdasGeschäftwirdmit15zu14Stimmennichteingetreten Dorfplatz Arnegg, Baukredit; Antrag der Baukommission GrundlageistBerichtundAntragdesStadtratesvom23.März2006. Ruedi Zingg (CVP)erstattetdenBerichtderparlamentarischenBaukommission.DieRenovationderScheune. seimöglichundnurhalbsoteuerwieeinneuerpavillon.diebaukommissionbeantragtanalogzumstadtrat: Für die Realisierung des Dorfplatzes Arnegg wird ein Kredit von CHF 1'150'000 (inkl. MwSt.) genehmigt. Benno Koller (SVP):ImBudget2005warenCHF70'000füreinenDorfplatzvorgesehen,jetztliegteinAntrag auf1.15mio.frankenvor.fürdiesvp-fraktionistdiesesvorhabenklarerwunschbedarf.diesvpistüberzeugt, dassdiearneggeranliegenmitgeringereninvestitionengedecktwerdenkönnen.erbeantragtnichteintreten. Hanspeter Fröhlich (FDP)siehtdasProjektnichteinmalvonArneggvollumfänglichmitgetragen.Erwilldas ProjektjedochnichtdurchNichteintretenbegrabensonderneinegünstigereLösungermöglichen.Erbeantragt: Für die Realisierung des Dorfplatzes sind folgende Kredite zu genehmigen: CHF 500'000 Grundstückkosten (wie vom Stadtrat beantragt) CHF 400'000 Anlagekosten (statt CHF 650'000). Der Stadtrat entscheidet unter Einbezug der Dorfkorporation Arnegg wie die CHF 400'000 einzusetzen sind. Karl Bürki (SP):DieMehrheitderArneggerstehthinterdiesemVorhaben.VoneinerLuxusvariantekannnicht gesprochenwerden. Hans Züst (FDP):ArneggverdienteinenschönenDorfplatzundkeinaufdasMinimumabgespecktesProjekt. Urs Kempter (CVP):FürdieCVP-FraktionsinddieArgumentefürdenDorfplatzstichhaltigeralsdieGegenargumente.WennalleVorlagenuneingeschränkteZustimmungderBevölkerungbenötigen,lässtsichkeinVorhabenrealisieren.DiebeantragteInvestitionistfürfasteinenZehntelderGossauerBevölkerunggerechtfertigt.Er beantragteintreten. Melanie Helfenberger (CVP):ImSüdenhatjedeskleineDorfeinenDorfplatz.InArneggfehlteinsolcher.Sie vertrautdarauf,dassdiebaukommissionkeineluxusvarianteunterstütztundbeantragteintreten. Marianne Federer (FLiG):FürdieFLiG-FraktionsindverschiedeneFragenoffen.DieinArneggfehlendeöffentlicheWC-AnlagekönntebeimBeachvolleyball-Felderstelltwerden.DieFLiG-FraktionisteinstimmigfürEintreten. Gallus Hälg (SVP)zeigtdenfinanziellenWerdegangderVorlageseitdemBudget2005auf.Beidergeplanten NutzungbestehtdiegesetzlichePflicht,dieGrundstückekünftigimVerwaltungsvermögenauszuweisen.AllerdingswirdeinDorfplatzmitdieserKostendimensionnichtbenötigt.UnterschiedlicheAnsichtenbesteheninArneggauchbezüglichderScheune.AlsGPK-PräsidentbeantragteraufGrundderKostensituationundderFinanzierbarkeitNichteintreten. Patrick Scheiwiler (CVP):MitderUmnutzungdieseszentralenPlatzesvoneinerBaudeponieineinenDorfplatz wirddiewohnlichkeitvonarnegggesteigert.dieablehnungdeskonzeptsnordisteinweiteresargumentfür

4 StadtparlamentGossau Sitzung12vom5.September2006 Seite4 eineaufwertungimzentrumvonarnegg.diegrossemehrheitderarneggerbevölkerungundderverwaltungsratderdorfkorporationstehenhinterdemprojekt.eineannahmedesantragsfröhlichwürdebewirken,dassdie Infrastrukturnichterneuertwerdenkann.DieCHF70'000imBudget2005standenfüreingänzlichanderesVorhabenalsdieaktuelleVorlage.ErbeantragtEintretenundZustimmung. DasParlamentbeschliesstmit23zu6StimmenaufdasGeschäfteinzutreten. Trudi Weibel (FLiG): DerOrtsverwaltungsratunddieparlamentarischeBaukommissionhabendasProjektintensivüberprüftundstehendahinter.DieGrundstückegehenfürdieStadtnichtverloren,dieRedeistsomitvon CHF650'000Anlagekosten. Kurt Züblin Stadtrat:DerVoranschlagderAnlagekostenlagbeirundCHF765'000undwurdeauf CHF650'000optimiert. Benno Koller (SVP):DieSVP-FraktionbeantragtdasRatsreferendum. InderGegenüberstellungentfallen10StimmenaufdenAntragFröhlichund19StimmenaufdenAntragder Baukommission. DemobsiegendenAntragderBaukommissionwirdmit19Jazu9NeinundeinerEnthaltungzugestimmt. DasRatsreferendumkommtmit11Stimmenzustande Ausbau Bädlibach, Baukredit; Antrag Baukommission GrundlageistBerichtundAntragdesStadtratesvom18.Mai2006. Ruedi Zingg (CVP)erstattetdenBerichtderparlamentarischenBaukommission.DiesebeantragtaufGrundihrerBeratungenundanalogzumStadtrat: Für den Ausbau des Bädlibaches wird ein Kredit von CHF 1'582'000 (inkl. MwSt.) gewährt. Albert Lehmann (CVP)beantragtnamensderCVP-FraktionZustimmung. Hans Züst (FDP)beantragtnamensderFDP-FraktionZustimmung. Diesewirdnichtbenutzt. DerAntragderBaukommissionwirdeinstimmigangenommen.

5 StadtparlamentGossau Sitzung12vom5.September2006 Seite Skateranlage Mooswies; Erteilung Baukredit GrundlageistBerichtundAntragdesStadtratesvom16.August2006mitfolgendemAntrag: Für die Ausführung der Skateranlage Mooswiese wird ein Kredit von CHF 160'000 (inkl. MwSt) genehmigt. Peter Bernhardsgrütter (CVP)unterstütztNamensderFraktiondenAntrag.DerStandortistideal.Esmüssen verantwortlichepersonenbezeichnetsein,damitderbetriebnichtdurchimmissionenzuproblemenführt. Kurt Rindlisbacher (FDP) unterstreichtnamensderfraktiondievorteiledervorlage.dienähezumjugendsekretariatseiidealundermöglichediegassenarbeit.einezustimmungdokumentiere,dassdiepolitikechteanliegenderjugendaufnehmeundrealisiere. Benno Koller (SVP)unterstütztNamensderSVP-FraktiondieVerlegungderSkateranlage.ImBudget2006sind dafürchf100'000frankenausgewiesen,beantragtwerdenchf160'000.weshalbstimmtdasparlamentüberhauptübereinbudgetab?indervorlagewerdenhinweiseaufeigenleistungenderbenutzerundaufsponsoringundspendenvermisst.erbeantragt: Für die Verlegung der Skateranlage an die Mooswiesstrasse wird ein Kredit von CHF 100'000 genehmigt. Robin Wehrle (FLiG)begrüsstNamensderFLiG-FraktiondieVorlage.DerbeabsichtigteBeizugderNutzerbei derrealisierunggewähreeinenutzergerechteausführung.dievorlagenimmtdieanliegenderjugendlichen ebensoernstwiemöglichebedenken.erbeantragtzustimmungzurvorlage. Pius Keller Stadtrat: FürdieVerlegungderbestehendenSkateranlagesindCHF100'000budgetiert.Beantragt wirdnunabereinneubaumitzusätzlichengeräten.eigenleistungensinddabeikaummöglich.mitderigsport wurdeeinsport-toto-beitragbeantragt,worüberabererstnachvorliegeneinesrechtskräftigenkreditesentschiedenwird. Diesewirdnichtbenutzt InderGegenüberstellungentfallen23StimmenaufdenAntragdesStadtrates,derAntragderSVPerhält6Stimmen. DemobsiegendenAntragdesStadtrateswirdmit22zu5Stimmenbei2Enthaltungenzugestimmt Kantonsstrasse Gossau-Andwil; Geh- und Radweg Gebiet St. Margreten; Vernehmlassungsbeschluss GrundlageistBerichtundAntragdesStadtratesvom16.August2006mitfolgendemAntrag: Dem Projekt wird zugestimmt.

6 StadtparlamentGossau Sitzung12vom5.September2006 Seite6 Eintretensdebatte: Patrick Scheiwiler (CVP)unterstütztdasVorhaben.ErbittetdenStadtratsichbeiKantonundGemeindeAndwilauchfüreinesichereSchulwegverbindungausdemsüdlichenTeilvonArneggeinzusetzen. Detailberatung Diesewirdnichtgewünscht. DerAntragdesStadtrateswirdeinstimmigangenommen Teilzonenplan Lerchenstrasse Nord; Erlass GrundlageistBerichtundAntragdesStadtratesvom6.Juli2006mitfolgendemAntrag: Der Teilzonenplan Lerchenstrasse Nord wird gemäss Planbeilage erlassen. Hans Hälg (SVP)unterstütztdieEinzonung,trittaberalsdirekterAnstösserdesPlangebietesfürdieBeratung desgeschäftesindenausstand. Diesewirdnichtbenutzt. DerAntragdesStadtrateswirdmit28zu0Stimmenangenommen Bürgerrechtsgesuche 2006/2 GrundlageistBerichtundAntragdesEinbürgerungsratesvom19.Juni2006mitfolgendemAntrag: Den nachstehend aufgeführten Personen wird das Gemeinde- und Ortsbürgerrecht erteilt: Aus Datenschutzgründen werden die Daten der Einbürgerungskanditaten nach der Behandlung des Geschäftes entfernt. Diesewirdnichtgeführt,Eintretenistunbestritten. Diesewirdnichtbenutzt DemAntragdesEinbürgerungsrateswirdmit18Jazu6Neinbei5Enthaltungenzugestimmt.

7 StadtparlamentGossau Sitzung12vom5.September2006 Seite Dringliche Interpellation Hubert Füllemann (FDP) Problemzone Bahnhofareal ; Antwort des Stadtrates GrundlageistderBerichtdesStadtratesvom16.August2006. InterpellantHubert Füllemann erklärtsichmitderantwortdesstadtratesnichtzufriedenundbeantragtdiskussion. DieDiskussionwirdvon27Mitgliedernbeschlossen. Hubert Füllemann (FDP)vermisstinderAntwortkonkreteAussagenunddenWillenzuproaktivemHandeln. DasSicherheitsgefühlderBevölkerungzeigtsichnichtinStatistiken.DiemeistenVorkommnisse,welchedasSicherheitsgefühlbeeinflussen,werdennichtgemeldetundfehlenindenStatistiken.VerschiedenPersonengruppenfühlensichinunterschiedlichenKonstellationennichtwohl.BezüglichgetroffenerMassnahmenwirddas BBCanersterStellegenannt,obwohldiesesnichtHauptursachederProblemeist.HinterlangfristigeMassnahmenwerdenVorbehaltegemacht.AmriswilsetztmitErfolgHundepatrouillenein,fürjährlichCHF32'000.Sich wohlfühlengehörtauchzurstadtentwicklung. Alfred Zahner (FLiG)erwähntSachbeschädigungenanderPHSundregelmässigeVerunreinigungenimAreal. MitdemneuenOberstufenzentrumwirddasArealnochabgeschlossener.StadtratundJugendsekretariatsollen schonjetztgeeignetemassnahmentreffen. DieInterpellationwirdabgeschrieben Interpellation Hanspeter Fröhlich (FDP) Kosten Stadtentwicklung ; Antwort des Stadtrates GrundlageistderBerichtvom1.Juni2006. InterpellantHanspeter FröhlicherklärtsichmitderAntwortnichtzufrieden.ParlamentundSteuerzahlerwollen wissen,wasdiestadtentwicklungkostet.diefragenachdenkostenexternerberaterwirdmithinweisenaufdie Rechnungslegungsvorschriftenbeantwortet,stattmitZahlen.EineAuskunftdeskantonalenFinanzdepartements ergab,dassdasprojektinderkostenrechnunggesondertausgewiesenwerdenkann Interpellation Robin Wehrle (FLiG) Massnahmen gegen Feinstaubbelastung ; Antwort des Stadtrates GrundlageistderBerichtdesStadtratesvom4.Mai2006. InterpellantRobin WehrleerklärtsichmitderAntwortzufrieden.ErfreulichseidieBereitschaftaufdieUmrüstungsämtlicherRegiobussemitPartikelfilternhinzuwirken.BedauerlichistjedochderVerzichtaufeineInfoveranstaltungzudiesemThema.ErerwarteteinaktiveresVerhaltendesStadtrateszurSensibilisierungderBevölkerung Interpellation Stefan Schmid (SP) Energieeffizienz bei Bauten der Stadt Gossau ; Antwort des Stadtrates GrundlageistderBerichtdesStadtratesvom1.Juni2006.

8 StadtparlamentGossau Sitzung12vom5.September2006 Seite8 InterpellantStefan SchmiderklärtsichmitderAntwortteilweisezufrieden.ErvermisstbeimStadtratdenMut fürinnovativeentscheide Interpellation Alfred Zahner (FLiG) Langzeitarbeitslosigkeit Teillohnjob ; Antwort des Stadtrates GrundlageistderBerichtdesStadtratesvom6.Juli2006. InterpellantAlfred ZahnererklärtsichmitderAntwortzufrieden.ErerwartetdassdasProjekt"AlleLangzeitarbeitslosensindinZusammenarbeitmitansässigenFirmenindieWirtschaftintegriert"nochindiesemJahrverwirklichtunddarüberRechenschaftabgelegtwird.GossausollzudemauchvorOrtBeschäftigungsprogramme anbieten Interpellation Patrick Scheiwiler (CVP) Grünabfuhr mittels grünen Tonnen ; Antwort des Stadtrates GrundlageistderBerichtdesStadtratesvom4.Juli2006. InterpellantPatrick ScheiwilererklärtsichmitderAntwortnichtzufrieden.DerStadtrathatesverpasst,den GartenbesitzerneineeinfacheundklareLösunganzubieten.DerRatsollbeidernächstenRevisiondesEntsorgungstarifsaufdasAnliegenzurückkommen.AuchfürdieGrünabfuhrsolltenJahresmarkenerhältlichsein Neue parlamentarische Vorstösse PostulatPeterBernhardsgrütter(CVP)"SiedlungsentwicklungStadtGossau" DiesesProtokollwurdevomPräsidiumaufdemZirkulationswegam12.September2006genehmigt. ClaudiaMartin UrsSalzmann Präsidentin Stadtschreiber-Stv.

Beschluss-Protokoll Amtsdauer 2005-2008

Beschluss-Protokoll Amtsdauer 2005-2008 Stadtparlament 9201Gossau www.stadtgossau.ch info@stadtgossau.ch Beschluss-Protokoll Amtsdauer 2005-2008 9. Sitzung Dienstag, 07. März 2006, 17.00 bis 17.50 Uhr, Fürstenlandsaal Gossau Vorsitz ClaudiaMartin(SVP)

Mehr

Beschluss-Protokoll Amtsdauer 2005-2008

Beschluss-Protokoll Amtsdauer 2005-2008 Stadtparlament 9201Gossau www.stadtgossau.ch info@stadtgossau.ch Beschluss-Protokoll Amtsdauer 2005-2008 2. Sitzung Dienstag, 1. März 2005, 17.00 bis 19.45 Uhr, Fürstenlandsaal Gossau Vorsitz UrsKempter(CVP)

Mehr

Beschluss-Protokoll Amtsdauer 2001-2004

Beschluss-Protokoll Amtsdauer 2001-2004 Stadtparlament 9201 Gossau www.stadtgossau.ch info@stadtgossau.ch Beschluss-Protokoll Amtsdauer 2001-2004 6. Sitzung Dienstag, 4. September 2001, 17.00 bis 18.40 Uhr, Fürstenlandsaal Gossau Vorsitz Anwesend

Mehr

Beschluss-Protokoll Amtsdauer 2009-2012

Beschluss-Protokoll Amtsdauer 2009-2012 Stadtparlament 9201Gossau www.stadtgossau.ch info@stadtgossau.ch Beschluss-Protokoll Amtsdauer 2009-2012 11. Sitzung Dienstag, 4. Mai 2010, 18.00 bis 20.45 Uhr, Fürstenlandsaal Gossau Vorsitz BennoKoller(SVP)

Mehr

Beschluss-Protokoll Amtsdauer 2001-2004

Beschluss-Protokoll Amtsdauer 2001-2004 Stadtparlament 9201 Gossau www.stadtgossau.ch info@stadtgossau.ch Beschluss-Protokoll Amtsdauer 2001-2004 16. Sitzung Dienstag, 3. Dezember 2002, 17.00 bis 19.30 Uhr, Fürstenlandsaal Gossau Vorsitz Anwesend

Mehr

37 resp. 35 Mitglieder des Stadtparlaments 5 resp. 4 Mitglieder des Stadtrates. Stadträtin Marlis Angehrn, CVP (ab 20.00 Uhr)

37 resp. 35 Mitglieder des Stadtparlaments 5 resp. 4 Mitglieder des Stadtrates. Stadträtin Marlis Angehrn, CVP (ab 20.00 Uhr) Stadtparlament Rathaus, Marktgasse 58, CH-9500 Wil 2 E-Mail parlament@stadtwil.ch Telefon 071 913 53 53, Telefax 071 913 53 54 Wil, 16. Juni 2010 Amtsdauer 2009 2012 Protokoll der 16. Sitzung des Stadtparlaments

Mehr

Beschluss-Protokoll Amtsdauer 2013-2016

Beschluss-Protokoll Amtsdauer 2013-2016 Stadtparlament 9201 Gossau www.stadtgossau.ch info@stadtgossau.ch Beschluss-Protokoll Amtsdauer 2013-2016 03. Sitzung Dienstag, 7. Mai 2013, 18.00 bis 20.00 Uhr, Fürstenlandsaal Gossau Vorsitz Anwesend

Mehr

Gemeindeparlament anwesend 28 entschuldigt 2

Gemeindeparlament anwesend 28 entschuldigt 2 GEMEINDEPARLAMENT 2. SITZUNG DES GEMEINDEPARLAMENTES Donnerstag, 25. März 2010, Rathaussaal Vorsitz Protokoll Büro Zeit Stefan Conrad (SVP), Vizepräsident Martin Sax, Gemeindeschreiber Martin Müller (FG),

Mehr

Protokoll des Gemeinderates der Einwohnergemeinde Welschenrohr. Sitzung No 05 vom 25. März 2013. Stefan Schneider, Gemeindepräsident

Protokoll des Gemeinderates der Einwohnergemeinde Welschenrohr. Sitzung No 05 vom 25. März 2013. Stefan Schneider, Gemeindepräsident Protokoll des Gemeinderates der Einwohnergemeinde Welschenrohr Sitzung No 05 vom 25. März 2013 Vorsitz: Protokoll: Ort: Entschuldigt: Stefan Schneider, Gemeindepräsident Beatrice Fink Gemeinderatszimmer

Mehr

Abrechnung über den Verpflichtungskredit in Höhe von CHF 1'326'000.00 inkl. MWST für den Neubau des Einfachkindergartens "Ziegelei"

Abrechnung über den Verpflichtungskredit in Höhe von CHF 1'326'000.00 inkl. MWST für den Neubau des Einfachkindergartens Ziegelei G E M E I N D E R AT Geschäft Nr. 4061D Abrechnung über den Verpflichtungskredit in Höhe von CHF 1'326'000.00 inkl. MWST für den Neubau des Einfachkindergartens "Ziegelei" Bericht an den Einwohnerrat vom

Mehr

Beschlussprotokoll Nr. 8/2007

Beschlussprotokoll Nr. 8/2007 Beschlussprotokoll Nr. 8/2007 der Sitzung des Gemeinderates gem. Art. 8 der Geschäftsordnung Tag und Zeit Montag, 17. September 2007, 20.15 Uhr Ort Mehrzweckhalle Präsenz Gemeinderäte Karl Frey, Damian

Mehr

Beat Giauque, Präsident Regionalkonferenz Bern-Mittelland. Lisa Stalder, Der Bund

Beat Giauque, Präsident Regionalkonferenz Bern-Mittelland. Lisa Stalder, Der Bund Holzikofenweg 22 Postfach 8623 3001 Bern Beschlüsse Telefon +41 (0)31 370 40 70 Fax +41 (0)31 370 40 79 info@bernmittelland.ch www.bernmittelland.ch 3. Regionalversammlung Donnerstag, 1. Juli 2010, 14.30-16.45

Mehr

Konzept Nord; Kredit Machbarkeitsstudie

Konzept Nord; Kredit Machbarkeitsstudie Bericht und Antrag vom 2. Februar 2006 an das Stadtparlament Konzept Nord; Kredit Machbarkeitsstudie 1. Ausgangslage 1.1 Auftrag Mit der Genehmigung des Stadtentwicklungskonzeptes am 7. September 2004

Mehr

Traktanden der Einwohnergemeindeversammlung

Traktanden der Einwohnergemeindeversammlung Traktanden der Einwohnergemeindeversammlung 1. Protokoll der Einwohnergemeindeversammlung vom 28. November 2014 2. Rechenschaftsbericht über das Jahr 2014 3. Genehmigung der Jahresrechnung 2014 4. Genehmigung

Mehr

Protokoll der Gemeindeversammlung vom 24. April 2002 Seite 1

Protokoll der Gemeindeversammlung vom 24. April 2002 Seite 1 Protokoll der Gemeindeversammlung vom 24. April 2002 Seite 1 Begrüssung: Präsident Michael Baader begrüsst die rund 110 Anwesenden im Gemeindesaal zur ersten Gemeindeversammlung 2002 und erklärt die Versammlung

Mehr

Beschlussprotokoll der Synode der Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn. vom 2. 3. Dezember 2014 im Rathaus Bern

Beschlussprotokoll der Synode der Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn. vom 2. 3. Dezember 2014 im Rathaus Bern Beschlussprotokoll der Synode der Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn vom 2. 3. Dezember 2014 im Rathaus Bern Reformierte Kirchen Bern-Jura-Solothurn Wintersynode 2014 BESCHLÜSSE: Traktandum 1: Eröffnung

Mehr

Einladung zur. Gemeindeversammlung. vom 15. Juni 2015, 20.00 Uhr, im Dorfsaal Chesselhuus, Pfäffikon ZH

Einladung zur. Gemeindeversammlung. vom 15. Juni 2015, 20.00 Uhr, im Dorfsaal Chesselhuus, Pfäffikon ZH Einladung zur Gemeindeversammlung vom 15. Juni 2015, 20.00 Uhr, im Dorfsaal Chesselhuus, Pfäffikon ZH Traktanden Seite Anträge des Gemeinderates: 1. Genehmigung der Jahresrechnung 2014 (inkl. Globalbudgets)

Mehr

Besonders begrüsste der Präsident die beiden Ehrenpräsidenten mit Gattin. Im weiteren gab er die Appelliste bekannt:

Besonders begrüsste der Präsident die beiden Ehrenpräsidenten mit Gattin. Im weiteren gab er die Appelliste bekannt: Präsident: Aktuar: Roger Brossard Albert Weiss 1. Begrüssung Der Präsident Roger Brossard begrüsste um 10.00 Uhr die anwesenden Mitglieder zur 100. Generalversammlung. Der Männerchor Wangen a./aare eröffnete

Mehr

Beschluss-Protokoll Amtsdauer 2001-2004

Beschluss-Protokoll Amtsdauer 2001-2004 Stadt St.Gallen C Grosser Gemeinderat Rathaus 9001 St.Gallen Stadtschreiber Telefon 071 224 53 22 Telefax 071 224 57 01 manfred.linke@stadt.sg.ch Beschluss-Protokoll mtsdauer 2001-2004 25. S i t z u n

Mehr

Mittwoch, 8. Dezember 2010 Vormittag

Mittwoch, 8. Dezember 2010 Vormittag 8. Dezember 2010 335 Mittwoch, 8. Dezember 2010 Vormittag Vorsitz: Protokollführer: Präsenz: Sitzungsbeginn: Standespräsidentin Christina Bucher-Brini / Standesvizepräsident Ueli Bleiker Patrick Barandun

Mehr

Die Gemeindeversammlung vom 14. Juni 2011 beschliesst auf Antrag des Gemeinderats:

Die Gemeindeversammlung vom 14. Juni 2011 beschliesst auf Antrag des Gemeinderats: Antrag 1 L2.02.2 Neubau eines Feuerwehrgebäudes "Dreispitz Herti" Bauabrechnung Die beschliesst auf Antrag des Gemeinderats: Die Bauabrechnung der CH Architekten AG, Wallisellen, vom (Stand 8. März 2011)

Mehr

Protokoll: Ortsbürgergemeindeversammlung

Protokoll: Ortsbürgergemeindeversammlung Protokoll der Ortsbürgergemeindeversammlung Datum/Ort: Zeit: Vorsitz: Protokoll: Stimmenzähler: Dienstag, 02. Dezember 2014, Mehrzweckhalle Mitteldorf 22.05 22.20 Uhr Sabin Nussbaum, Gemeindepräsidentin

Mehr

- Aktionäre oder deren Vertreter 79.22 % (3 440 579) - Unabhängigen Stimmrechtsvertreter 20.78 % ( 902 745)

- Aktionäre oder deren Vertreter 79.22 % (3 440 579) - Unabhängigen Stimmrechtsvertreter 20.78 % ( 902 745) Protokoll 22. ordentliche Generalversammlung Emmi AG Datum und Zeit 22. April 2015, 16.00 Uhr Ort Sport- und Freizeitcenter Rex, Hansmatt 5, Stans Vorsitz Konrad Graber, Präsident des Verwaltungsrats Protokoll

Mehr

Ortsbürger-Gemeindeversammlung vom Donnerstag, 15. November 2007

Ortsbürger-Gemeindeversammlung vom Donnerstag, 15. November 2007 Protokoll der Ortsbürger-Gemeindeversammlung vom Donnerstag, 15. November 2007 Anwesend Gemeindeammann Karl Grob (Vorsitz) Vizeammann Alois Spielmann Gemeinderäte Rolf Walser Elisabeth Widmer Förster Jörg

Mehr

BESCHLUSSPROTOKOLL NR. 7/2013

BESCHLUSSPROTOKOLL NR. 7/2013 der Sitzung des Parlaments Ilanz / Glion Tag und Zeit: Mittwoch, 2. Oktober 2013, 18.30 Uhr Ort: Rathaussaal, Casa Cumin, Ilanz BESCHLUSSPROTOKOLL NR. 7/2013 Anwesend: ParlamentarierInnen: Alig Lorenz,

Mehr

Rechnungs-Gemeindeversammlung 21. Juni 2006

Rechnungs-Gemeindeversammlung 21. Juni 2006 Rechnungs-Gemeindeversammlung 21. Juni 2006 Geschäft 2 Genehmigung von Bauabrechnung 2.2 Ausbau Reservoir Lindeli 1 Bericht und Antrag der Rechnungsprüfungskommission Die Rechnungsprüfungskommission hat

Mehr

Verhandlungsbericht (GR-Sitzungen zweites Quartal 2013)

Verhandlungsbericht (GR-Sitzungen zweites Quartal 2013) Verhandlungsbericht (GR-Sitzungen zweites Quartal 2013) Termine 2014 Der hat den Terminplan für 2014 verabschiedet. Für die Gemeindeversammlungen gelten folgende Termine: Datum Geschäfte allfällige Fortsetzung

Mehr

Stadt St.Gallen. Claudia Buess-Willi, Roger Dornier, Roland Gehrig, Rahel Gerlach, Michael Keller, Marcel Kolongo, Simone Schlegel

Stadt St.Gallen. Claudia Buess-Willi, Roger Dornier, Roland Gehrig, Rahel Gerlach, Michael Keller, Marcel Kolongo, Simone Schlegel Stadt St.Gallen C Stadtparlament Rathaus 9001 St.Gallen Stadtschreiber Telefon 071 224 53 22 Telefax 071 224 57 01 manfred.linke@stadt.sg.ch Beschluss-Protokoll mtsdauer 2005-2008 29. Sitzung Dienstag,

Mehr

Erläuternder Bericht: Gemeindeversammlung vom 09. April 2015

Erläuternder Bericht: Gemeindeversammlung vom 09. April 2015 Erläuternder Bericht: Gemeindeversammlung vom 09. April 2015 Gemeindeversammlung der Gemeinde Zizers: Donnerstag, 09. April 2015, 19.30 Uhr, Mehrzweckhalle Lärchensaal Sehr geehrte Stimmbürgerinnen und

Mehr

Protokoll der Generalversammlung vom 22. Juni 2010

Protokoll der Generalversammlung vom 22. Juni 2010 Protokoll der Generalversammlung vom 22. Juni 2010 Anwesende: Wormstetter Beat Trachsel Heinz Wiederkehr Rolf Hof Georges Bauer Ruedi Kindlimann Peter Peccanti Giuliano Ryf Ernst Mazzei Giuseppe Huber

Mehr

PROTOKOLL DES STADTRATES OPFIKON

PROTOKOLL DES STADTRATES OPFIKON PROTOKOLL DES STADTRATES OPFIKON SITZUNG VOM 24. Juni 2003 BESCHLUSS NR. 125 Elektrizitätsversorgung Neubau Transformatorenstation Sägereistrasse mit Anpassung der Mittel- und Niederspannungskabelanlage

Mehr

KR Annemarie Langenegger, Brunnen, wird mit 93 Stimmen zur Kantonsratspräsidentin für das Amtsjahr 2011/2012 gewählt.

KR Annemarie Langenegger, Brunnen, wird mit 93 Stimmen zur Kantonsratspräsidentin für das Amtsjahr 2011/2012 gewählt. Kantonsrat Ordentliche Sommersitzung vom 29./30. Juni 2011 Summarisches Protokoll Traktandierte Geschäfte Mittwoch, 29. Juni 2011 1. Wahl der Kantonsratspräsidentin für ein Jahr KR Annemarie Langenegger,

Mehr

Ordentliche Versammlung der Einwohnergemeinde Kehrsatz vom 14. September 2015 21. Aula, Schulanlage Selhofen, Kehrsatz

Ordentliche Versammlung der Einwohnergemeinde Kehrsatz vom 14. September 2015 21. Aula, Schulanlage Selhofen, Kehrsatz vom 14. September 2015 21 Datum 14. September 2015 Zeit Ort Vorsitz Protokoll 1930 Uhr bis 2015 Uhr Aula, Schulanlage Selhofen, Kehrsatz Katharina Annen, Gemeindepräsidentin Regula Liechti, Gemeindeschreiberin

Mehr

Beratung der Jahresrechnungen 2012 der Technischen Betriebe Wil, der Stadt Wil, der Gemeinde Bronschhofen und der Dorfkorporation Rossrüti

Beratung der Jahresrechnungen 2012 der Technischen Betriebe Wil, der Stadt Wil, der Gemeinde Bronschhofen und der Dorfkorporation Rossrüti DEPARTEMENT FINANZEN, KULTUR UND VERWALTUNG Informationsdienst Marktgasse 58 Postfach 1372 9500 Wil 2 6. Juni 2013 informationsdienst@stadtwil.ch www.stadtwil.ch Telefon 071 913 53 53 Telefax 071 913 53

Mehr

Protokoll der ausserordentlichen Generalversammlung vom 5. März 2008

Protokoll der ausserordentlichen Generalversammlung vom 5. März 2008 Protokoll der ausserordentlichen Generalversammlung vom 5. März 2008 Ort: Zeit: Restaurant Sonne, Uster 20.00-21.50 Uhr Traktanden: 1. Begrüssung, Mitteilungen und Traktandenliste 2. Wahl Stimmenzähler/innen

Mehr

Geschäft Nr. 3766B. Bericht an den Einwohnerrat vom 3. Juli 2013 G E M E I N D E R AT

Geschäft Nr. 3766B. Bericht an den Einwohnerrat vom 3. Juli 2013 G E M E I N D E R AT G E M E I N D E R AT Geschäft Nr. 3766B Abrechnung über den Verpflichtungskredit in der Höhe von 2'960'000.00 inkl. MWST für die Erstellung eines Feuerwehrmagazins am Baselmattweg (Parzelle A 368) Bericht

Mehr

fest, welche Kindern und Jugendlichen die Mitwirkung am öffentlichen Leben ermöglicht (Art. 33 GO 2 ).

fest, welche Kindern und Jugendlichen die Mitwirkung am öffentlichen Leben ermöglicht (Art. 33 GO 2 ). .. April 00 (Stand: 0.0.05) Reglement über die Mitwirkung von Kindern und Jugendlichen (Mitwirkungsreglement; MWR) Der Stadtrat von Bern, gestützt auf Artikel der Gemeindeordnung vom. Dezember 998, beschliesst:

Mehr

10. Sitzung vom 16. Juni 2015 INHALTSVERZEICHNIS

10. Sitzung vom 16. Juni 2015 INHALTSVERZEICHNIS GEMEINDERAT 10. Sitzung vom 16. Juni 2015 INHALTSVERZEICHNIS Geschäfte Beschlüsse Teilersatz Abwasserkanal Stationsstrasse/Arbeitsvergabe Verein Standortförderung Knonauer Amt/Statutenentwurf/Beitritt/Grundsatzentscheid

Mehr

Protokoll der 18. Gemeinderatssitzung vom 24. April 2012

Protokoll der 18. Gemeinderatssitzung vom 24. April 2012 Protokoll der 18. Gemeinderatssitzung vom 24. April 2012 Anwesend Rainer Beck Josef Biedermann Irene Elford Norbert Gantner Günther Jehle Horst Meier Monika Stahl 2012/153 Protokoll der 17. Gemeinderatssitzung

Mehr

Sitzung des Landrats vom Mittwoch, 16. November 2011, 08.00 Uhr, im Rathaus zu Altdorf. Landratspräsident Josef Schuler, Spiringen

Sitzung des Landrats vom Mittwoch, 16. November 2011, 08.00 Uhr, im Rathaus zu Altdorf. Landratspräsident Josef Schuler, Spiringen LANDRATS-SESSION VOM 16. November 2011 Sitzung des Landrats vom Mittwoch, 16. November 2011, 08.00 Uhr, im Rathaus zu Altdorf Vorsitz: Landratspräsident Josef Schuler, Spiringen Protokoll: Landratssekretärin

Mehr

Frühlings-Gemeindeversammlung 15. März 2012

Frühlings-Gemeindeversammlung 15. März 2012 Frühlings-Gemeindeversammlung 15. März 2012 Geschäft 1.1 Zweckverband Heilpädagogische Schule HPS Horgen Genehmigung Bauabrechnung Neubau Schulhaus Waidhöchi 1 Bericht und Antrag der Rechnungsprüfungskommission

Mehr

Auszug aus dem substanziellen Protokoll 195. Ratssitzung vom 20. November 2013

Auszug aus dem substanziellen Protokoll 195. Ratssitzung vom 20. November 2013 Stadt Zürich Gemeinderat Parlamentsdienste Stadthausquai 17 Postfach, 8022 Zürich Tel 044 412 31 10 Fax 044 412 31 12 gemeinderat@zuerich.ch www.gemeinderat-zuerich.ch Auszug aus dem substanziellen Protokoll

Mehr

Protokoll: Frau Bea Schütz, Lützelflüh Herr Andreas Schütz, Lützelflüh. Frau Elisabeth Brügger, Lützelflüh

Protokoll: Frau Bea Schütz, Lützelflüh Herr Andreas Schütz, Lützelflüh. Frau Elisabeth Brügger, Lützelflüh 126 Protokoll Der ordentlichen Kirchgemeindeversammlung, Sonntag, 6. Juni 2010, nach dem Morgengottesdienst, Kirche Lützelflüh Traktanden: 1. Protokollgenehmigungen 1.1 der ausserordentlichen Kirchgemeindeversammlung

Mehr

11. Sitzung vom 19. Juni 2013 INHALTSVERZEICHNIS. Geschäfte

11. Sitzung vom 19. Juni 2013 INHALTSVERZEICHNIS. Geschäfte GEMEINDERAT 11. Sitzung vom 19. Juni 2013 INHALTSVERZEICHNIS Geschäfte Beschlüsse Revisionsbericht finanztechnische Prüfung Jahresrechnung 2012/Vormerknahme Revision Orts- und Verkehrsrichtplan/Kreditabrechnung/Genehmigung

Mehr

Protokoll Gemeinderat vom 31. März 2015

Protokoll Gemeinderat vom 31. März 2015 Protokoll Gemeinderat vom 31. März 2015 L2.01.2 Liegenschaften, Gebäude, Grundstücke / Einzelne Objekte Temporärer Schulraum Obermatt Bewilligung eines Projektierungskredites von Fr. 70 000.-- Antrag und

Mehr

Bericht und Antrag Ausbau Personenunterführung Oberzollikofen; Verpflichtungskredit

Bericht und Antrag Ausbau Personenunterführung Oberzollikofen; Verpflichtungskredit Gemeinde Grosser Gemeinderat Sitzung vom 27. Juni 2012 / Geschäft Nr. 4 Bericht und Antrag Ausbau Personenunterführung Oberzollikofen; Verpflichtungskredit 1. Ausgangslage Zwischen der Gemeinde Zollikofen

Mehr

Schulordnung der Stadt Rheineck

Schulordnung der Stadt Rheineck Stadt Rheineck Schulordnung der Stadt Rheineck Vom Stadtrat genehmigt am 14. Oktober 2003 H:\Kanzlei\Kanzlei\Reglemente\Homepage\Schulordnung.doc - 1 - Schulordnung Der Gemeinderat Rheineck erlässt in

Mehr

EINLADUNG ZUR EINWOHNERGEMEINDEVERSAMMLUNG VOM DONNERSTAG, 25. SEPTEMBER 2008 19.30 UHR IM GEMEINDESAAL

EINLADUNG ZUR EINWOHNERGEMEINDEVERSAMMLUNG VOM DONNERSTAG, 25. SEPTEMBER 2008 19.30 UHR IM GEMEINDESAAL EINLADUNG ZUR EINWOHNERGEMEINDEVERSAMMLUNG VOM DONNERSTAG, 25. SEPTEMBER 2008 19.30 UHR IM GEMEINDESAAL TRAKTANDEN 1. Protokoll der Einwohnergemeindeversammlung vom 03. Juni 2008 (Beschluss- und ausführliches

Mehr

INTERPELLATION Roland Engeler-Ohnemus betr. Paradigmenwechsel bei Bauvorhaben der Gemeinde?

INTERPELLATION Roland Engeler-Ohnemus betr. Paradigmenwechsel bei Bauvorhaben der Gemeinde? 10-14.539 INTERPELLATION Roland Engeler-Ohnemus betr. Paradigmenwechsel bei Bauvorhaben der Gemeinde? Wortlaut: Der Einwohnerrat hat an seiner Septembersitzung einer Umgestaltung des Keltenwegs im Betrag

Mehr

EINWOHNERGEMEINDE-VERSAMMLUNG Donnerstag, 21. Oktober 2010 in der Primarturnhalle 20.15 Uhr Beginn GEMEINDEVERSAMMLUNG

EINWOHNERGEMEINDE-VERSAMMLUNG Donnerstag, 21. Oktober 2010 in der Primarturnhalle 20.15 Uhr Beginn GEMEINDEVERSAMMLUNG EINWOHNERGEMEINDE-VERSAMMLUNG Donnerstag, 21. Oktober 2010 in der Primarturnhalle 20.15 Uhr Beginn GEMEINDEVERSAMMLUNG 1. Genehmigung des Beschlussprotokolls der Einwohnergemeinde- Versammlung vom 22.6.2010

Mehr

Protokoll der Gemeinderatssitzung

Protokoll der Gemeinderatssitzung GR Seite 18 Protokoll der Gemeinderatssitzung 4. Sitzung 2013 Montag, 25. März, 20.00 Uhr Gemeinderatszimmer, Gemeindehaus Beginn: Schluss: Vorsitz: Protokoll: Anwesende: 20.00 Uhr 22.30 Uhr Hans-Peter

Mehr

Kreditbegehren von Fr. 180'000.00 (inkl. MwSt., Kostendach) für die Durchführung einer Leistungsorientierten Verwaltungsanalyse 2 (LOVA 2)

Kreditbegehren von Fr. 180'000.00 (inkl. MwSt., Kostendach) für die Durchführung einer Leistungsorientierten Verwaltungsanalyse 2 (LOVA 2) Antrag des Gemeinderates vom 14. September 2015 an den Einwohnerrat 2015-0721 Kreditbegehren von Fr. 180'000.00 (inkl. MwSt., Kostendach) für die Durchführung einer Leistungsorientierten Verwaltungsanalyse

Mehr

Umgestaltung der Esslingerstrasse

Umgestaltung der Esslingerstrasse Kanton Zürich Baudirektion Tiefbauamt Umgestaltung der Esslingerstrasse Informationsveranstaltung vom 2. Februar 2015 in 1 Urs Graf Gemeinderat Tiefbau + Werke Esslingerstrasse 2 Referent / Moderation

Mehr

Auszug aus der Referenzliste data&voice

Auszug aus der Referenzliste data&voice Ärztehaus Gossau Lerchenstrasse 32 Herr Dr. B. Damann 071 385 04 40 Betreuung IT-Netzwerk mit WINDOWS 2003-Server 20 Arbeitsplätze, Remoteworkerlösung von Alcatel Netzwerkcabling 100MHz/Kat.5/6 Arztpraxis

Mehr

Verhandlungsbericht GR-Sitzungen bis zum Ablauf der Amtsdauer 2010-2014, Abrechnungen, Arbeitsvergaben und Kreditbewilligungen

Verhandlungsbericht GR-Sitzungen bis zum Ablauf der Amtsdauer 2010-2014, Abrechnungen, Arbeitsvergaben und Kreditbewilligungen Verhandlungsbericht GR-Sitzungen bis zum Ablauf der Amtsdauer 2010-2014, Abrechnungen, Arbeitsvergaben und Kreditbewilligungen Der hat folgende Abrechnungen genehmigt: über die Erstellung der Busunterstände

Mehr

Gemeindeabstimmung. vom 22. September 2013. Projekt und Kredit über CHF 1 286 000.00 für den Umbau der Liegenschaft Glarnerstrasse 37, Richterswil

Gemeindeabstimmung. vom 22. September 2013. Projekt und Kredit über CHF 1 286 000.00 für den Umbau der Liegenschaft Glarnerstrasse 37, Richterswil Gemeindeabstimmung vom 22. September 2013 Projekt und Kredit über CHF 1 286 000.00 für den Umbau der Liegenschaft Glarnerstrasse 37, Richterswil Publikation: August 2013 Gemeindeabstimmung vom 22. September

Mehr

Sitzung des Landrats vom Mittwoch, 27. Mai 2015, 08.00 Uhr, im Rathaus zu Altdorf. Landratspräsident Markus Holzgang, Altdorf

Sitzung des Landrats vom Mittwoch, 27. Mai 2015, 08.00 Uhr, im Rathaus zu Altdorf. Landratspräsident Markus Holzgang, Altdorf LANDRATS-SESSION VOM 27. Mai 2015 Sitzung des Landrats vom Mittwoch, 27. Mai 2015, 08.00 Uhr, im Rathaus zu Altdorf Vorsitz: Landratspräsident Markus Holzgang, Altdorf Protokoll: Ratssekretärin Kristin

Mehr

Monika Fiala (B 90/Die Grünen) Dr. Mignon Löffler-Ensgraber (FDP)

Monika Fiala (B 90/Die Grünen) Dr. Mignon Löffler-Ensgraber (FDP) Niederschrift über die öffentliche Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung am Mittwoch, 28. Januar 2009, im Sitzungssaal des ehem. Rathauses Erbach, Markt 1 Anwesend unter dem Vorsitz des Stadtverordneten

Mehr

B U L L E T I N. zu den Traktanden der Rechnungsgemeindeversammlung Montag, 23. Juni 2014, 20.00 Uhr Medienraum Mehrzweckgebäude Dünnerehof

B U L L E T I N. zu den Traktanden der Rechnungsgemeindeversammlung Montag, 23. Juni 2014, 20.00 Uhr Medienraum Mehrzweckgebäude Dünnerehof B U L L E T I N zu den Traktanden der Rechnungsgemeindeversammlung Montag, 23. Juni 2014, 20.00 Uhr Medienraum Mehrzweckgebäude Dünnerehof Traktanden 1. Begrüssung und Wahl der Stimmenzähler 2. Nachtragskredite

Mehr

1. Begrüssung und Feststellung der Vorsitzenden 2. Ansprachen des Präsidenten des Verwaltungsrates und des Vorsitzenden der Geschäftsleitung

1. Begrüssung und Feststellung der Vorsitzenden 2. Ansprachen des Präsidenten des Verwaltungsrates und des Vorsitzenden der Geschäftsleitung Protokoll Der 11. ordentlichen Generalversammlung der IBAarau AG, Aarau Datum: Mittwoch, 25. Mai 2011 Zeit: 17.30 Uhr 19.00 Uhr Ort: KuK Kultur- und Kongresshaus, Aarau Tagesordnung I. VORBEMERKUNGEN 1.

Mehr

35/11 Bericht und Antrag

35/11 Bericht und Antrag Gemeinderat 35/11 Bericht und Antrag betreffend Abrechnung für den Projektierungskredit der Sanierung und Erweiterung Schulanlage Gersag Herr Präsident Sehr geehrte Damen und Herren 1 Einleitung Der Einwohnerrat

Mehr

Interpellation Karl Kobelt, FDP, Philip C. Brunner, SVP, und Richard Rüegg, CVP, betreffend öffentlicher Zugang zur Skylounge hält der Stadtrat Wort?

Interpellation Karl Kobelt, FDP, Philip C. Brunner, SVP, und Richard Rüegg, CVP, betreffend öffentlicher Zugang zur Skylounge hält der Stadtrat Wort? S t a d t r a t Grosser Gemeinderat, Vorlage Nr. 2148 Interpellation Karl Kobelt, FDP, Philip C. Brunner, SVP, und Richard Rüegg, CVP, betreffend öffentlicher Zugang zur Skylounge hält der Stadtrat Wort?

Mehr

Budget-Gemeindeversammlung 7. Dezember 2011

Budget-Gemeindeversammlung 7. Dezember 2011 Budget-Gemeindeversammlung 7. Dezember 2011 Geschäft 1 Bauabrechnung Zürichseeweg Genehmigung 1 Bericht und Antrag der Rechnungsprüfungskommission Die Rechnungsprüfungskommission (RPK) hat an ihrer Sitzung

Mehr

GROSSER GEMEINDERAT VORLAGE NR. 1418

GROSSER GEMEINDERAT VORLAGE NR. 1418 GROSSER GEMEINDERAT VORLAGE NR. 1418 Einführung eines Qualitätsmanagement-Systems in den Bau- und Finanzabteilungen / ISO-Zertifizierung Kreditbegehren Bericht und Antrag des Stadtrates vom 17. Februar

Mehr

der 15. Sitzung der Gemeindevertretung am Dienstag, dem 8. November 2011, um 20:00 Uhr im Sitzungsraum der Gemeinde Langenegg

der 15. Sitzung der Gemeindevertretung am Dienstag, dem 8. November 2011, um 20:00 Uhr im Sitzungsraum der Gemeinde Langenegg Protokoll der 15. Sitzung der Gemeindevertretung am Dienstag, dem 8. November 2011, um 20:00 Uhr im Sitzungsraum der Gemeinde Langenegg stimmberechtigt: nicht-stimmberechtigt: entschuldigt: Dr. Gebhard

Mehr

Protokoll des Gemeinderates Zuchwil 11. Sitzung vom Donnerstag, 23. September 2010, 20:00 bis 20:45 Uhr

Protokoll des Gemeinderates Zuchwil 11. Sitzung vom Donnerstag, 23. September 2010, 20:00 bis 20:45 Uhr GR Protokoll des Gemeinderates Zuchwil 11. Sitzung vom Donnerstag, 23. September 2010, 20:00 bis 20:45 Uhr Vorsitz Protokoll Anwesend Entschuldigt Gäste Presse --- Ambühl Gilbert Marti Felix Affolter Reto,

Mehr

Einladung zur Gemeindeversammlung vom Donnerstag, 03. Mai 2012, 20.00 Uhr, in der Aula Felsberg

Einladung zur Gemeindeversammlung vom Donnerstag, 03. Mai 2012, 20.00 Uhr, in der Aula Felsberg Einladung zur Gemeindeversammlung vom Donnerstag, 03. Mai 2012, 20.00 Uhr, in der Aula Felsberg Traktanden 1. Genehmigung Protokoll der Gemeindeversammlung vom 01. Februar 2012 2. Personalerweiterung Schule

Mehr

1. Sitzung vom 8. Januar 2013 INHALTSVERZEICHNIS

1. Sitzung vom 8. Januar 2013 INHALTSVERZEICHNIS GEMEINDERAT 1. Sitzung vom 8. Januar 2013 INHALTSVERZEICHNIS Geschäfte Beschlüsse Neue Darlehensverträge mit der Zürcher Kantonalbank/Vollmachterteilung/Ergänzung Patenschaft Schweizer Berggemeinden/Zusprechung

Mehr

Feuerwehrdepot Langfeld; Studienkredit

Feuerwehrdepot Langfeld; Studienkredit Bericht und Antrag vom 1. Juni 2006 an das Stadtparlament Feuerwehrdepot Langfeld; Studienkredit 1. Ausgangslage 1.1 Auftrag der Feuerwehr Gossau mit 17`000 Einwohnern mit und einem Gebäudeversicherungswert

Mehr

Volleyballclub Spada Academica Zürich

Volleyballclub Spada Academica Zürich Volleyballclub Spada Academica Zürich Statuten des Volleyballclub Spada Academica Zürich vom 14. Juni 2014 1. Name und Sitz 1.1. Der Volleyballclub Spada Academica Zürich (im weiteren Text Verein genannt)

Mehr

Mittwoch, 24. Juni 2015, 20.00 Uhr Mehrzweckhalle Kappel

Mittwoch, 24. Juni 2015, 20.00 Uhr Mehrzweckhalle Kappel Botschaft über die Geschäfte der Einwohnergemeindeversammlung Kappel (Rechnungsgemeinde) Mittwoch, 24. Juni 2015, 20.00 Uhr Mehrzweckhalle Kappel Traktanden: 1. Nachtragskredit CHF 45 200.00 und neue Gesamtsumme

Mehr

Stadt Luzern. Anlässlich der 30. Ratssitzung des Grossen Stadtrates vom 25. Mai 2012 wurden folgende Beschlüsse gefasst:

Stadt Luzern. Anlässlich der 30. Ratssitzung des Grossen Stadtrates vom 25. Mai 2012 wurden folgende Beschlüsse gefasst: Stadt Luzern Grosser Stadtrat E-Mail Print- und AV-Medien Stadt Luzern Grosser Stadtrat 30. Sitzung vom 24. Mai 2012 Ergebnisse Medienmitteilung Luzern, 25. Mai 2012 Anlässlich der 30. Ratssitzung des

Mehr

Gemeinde Obersiggenthal

Gemeinde Obersiggenthal Gemeinde Obersiggenthal Gemeinderat Nussbaumen, 20. April 2015 Bericht und Antrag an den Einwohnerrat GK 2014 / 60 Motion FDP / Schulraumplanung der Gemeinde Obersiggenthal Verpflichtungskredit von CHF

Mehr

Botschaft des Regierungsrates an den Grossen Rat B 25. der Abrechnung über den Neubau der Frauenklinik am Kantonsspital Luzern

Botschaft des Regierungsrates an den Grossen Rat B 25. der Abrechnung über den Neubau der Frauenklinik am Kantonsspital Luzern Botschaft des Regierungsrates an den Grossen Rat B 25 zum Entwurf eines Grossratsbeschlusses über die Genehmigung der Abrechnung über den Neubau der Frauenklinik am Kantonsspital Luzern 18. September 2007

Mehr

Sitzung des Landrats vom Mittwoch, 24. September 2014, 08.00 Uhr, im Rathaus zu Altdorf. Landratspräsident Markus Holzgang, Altdorf

Sitzung des Landrats vom Mittwoch, 24. September 2014, 08.00 Uhr, im Rathaus zu Altdorf. Landratspräsident Markus Holzgang, Altdorf LANDRATS-SESSION VOM 24. September 2014 Sitzung des Landrats vom Mittwoch, 24. September 2014, 08.00 Uhr, im Rathaus zu Altdorf Vorsitz: Landratspräsident Markus Holzgang, Altdorf Protokoll: Ratssekretärin

Mehr

VOLKSABSTIMMUNG. 18. Mai 2014

VOLKSABSTIMMUNG. 18. Mai 2014 VOLKSABSTIMMUNG 18. Mai 2014 über den Einwohnerratsbeschluss vom 25. November 2013 betreffend Quartierplanung Fachmarkt Grüssenhölzli / Sondervorlage für Gemeindebeitrag Entsorgung Altlasten von netto

Mehr

Bildungs- und Kulturkommission (BKK)

Bildungs- und Kulturkommission (BKK) Grosser Rat des Kantons Basel-Stadt Bildungs- und Kulturkommission (BKK) An den Grossen Rat 08.1691.02 Basel, 26. März 2009 Kommissionsbeschluss vom 12. März 2009 Bericht der Bildungs- und Kulturkommission

Mehr

GEMEINDE MAISPRACH E INWOHNER- G EMEINDEVERSAMMLUNG *********************** Freitag, 9. März 2012 20.15 Uhr, im Gemeindezentrum

GEMEINDE MAISPRACH E INWOHNER- G EMEINDEVERSAMMLUNG *********************** Freitag, 9. März 2012 20.15 Uhr, im Gemeindezentrum GEMEINDE MAISPRACH E INWOHNER- G EMEINDEVERSAMMLUNG *********************** Freitag, 9. März 2012 20.15 Uhr, im Gemeindezentrum Traktanden: 1. Protokoll Einwohnergemeindeversammlung vom 2.12.2011 2. Genehmigung

Mehr

Stadt Liestal. Arealentwicklung Postareal und Allee - Studienauftrag; Kreditbewilligung mit Sondervorlage. Kurzinformation

Stadt Liestal. Arealentwicklung Postareal und Allee - Studienauftrag; Kreditbewilligung mit Sondervorlage. Kurzinformation Stadt Liestal Stadtrat DER STADTRAT AN DEN EINWOHNERRAT 20151187 Arealentwicklung Postareal und Allee - Studienauftrag; Kreditbewilligung mit Sondervorlage Kurzinformation Arealentwicklunq Postareal und

Mehr

Gemeindeversammlung vom 23. März 2015. Herzlich willkommen!

Gemeindeversammlung vom 23. März 2015. Herzlich willkommen! Gemeindeversammlung vom 23. März 2015 Herzlich willkommen! Traktanden Alters- und Pflegeheim Böndler; Projekt Böndler 2020; Bewilligung Projektierungskredit Schule Bauma; ICT-Konzept; Genehmigung und Kreditbewilligungen

Mehr

9. Sitzung vom 7. Juni 2011 INHALTSVERZEICHNIS. Nr. Geschäfte Seiten

9. Sitzung vom 7. Juni 2011 INHALTSVERZEICHNIS. Nr. Geschäfte Seiten GEMEINDERAT 9. Sitzung vom 7. Juni 2011 INHALTSVERZEICHNIS Nr. Geschäfte Seiten Beschlüsse Finanzausgleichsgesetz (FAG)/Entwurf Verordnung/Stellungnahme Beleuchtung Reppischtalstr./Schützenhaus/Sennhütte/Kreditabrechnung

Mehr

Einladung zur ordentlichen Generalversammlung

Einladung zur ordentlichen Generalversammlung An die Aktionärinnen und Aktionäre der Straumann Holding AG Einladung zur ordentlichen Generalversammlung Freitag, 10. April 2015, 10:30 Uhr (Türöffnung 9:30 Uhr) Congress Center Basel, Saal San Francisco,

Mehr

Übertritt der städtischen Lehrpersonen in die Pensionskasse der Stadt Zug: Schlussabrechnung; Genehmigung

Übertritt der städtischen Lehrpersonen in die Pensionskasse der Stadt Zug: Schlussabrechnung; Genehmigung S t a d t r a t Grosser Gemeinderat, Vorlage Nr. 2031.4 Übertritt der städtischen Lehrpersonen in die Pensionskasse der Stadt Zug: Schlussabrechnung; Genehmigung Bericht und Antrag des Stadtrats vom 12.

Mehr

Botschaft des Regierungsrates. der Abrechnung über den Ausbau der Kantonsstrasse. Escholzmatt Wiggen, Gemeinde Escholzmatt

Botschaft des Regierungsrates. der Abrechnung über den Ausbau der Kantonsstrasse. Escholzmatt Wiggen, Gemeinde Escholzmatt Botschaft des Regierungsrates an den Grossen Rat B3 zum Entwurf eines Grossratsbeschlusses über die Genehmigung der Abrechnung über den Ausbau der Kantonsstrasse K10 und die Aufhebung von sechs SBB-Niveauübergängen,

Mehr

DETAILERSCHLIESSUNG DEP GRUENEBURG ETAPPE 7 TECHNISCHER BERICHT DATUM: KLEINBÖSINGEN, DEN... 2013 FREIBURG, DEN... 2013

DETAILERSCHLIESSUNG DEP GRUENEBURG ETAPPE 7 TECHNISCHER BERICHT DATUM: KLEINBÖSINGEN, DEN... 2013 FREIBURG, DEN... 2013 KANTON FREIBURG GEMEINDE KLEINBÖSINGEN DETAILERSCHLIESSUNG DEP GRUENEBURG ETAPPE 7 TECHNISCHER BERICHT DATUM: KLEINBÖSINGEN, DEN... 2013 GESUCHSTELLER: GEMEINDERAT KLEINBÖSINGEN DER AMMANN DIE SCHREIBERIN......

Mehr

Ergänzungsbotschaft des Regierungsrates des Kantons Luzern B 53. zu B 171 vom 19. Februar 1991 über den Ausbau der K 10 in Escholzmatt

Ergänzungsbotschaft des Regierungsrates des Kantons Luzern B 53. zu B 171 vom 19. Februar 1991 über den Ausbau der K 10 in Escholzmatt Ergänzungsbotschaft des Regierungsrates des Kantons Luzern B 53 zu B 171 vom 19. Februar 1991 über den Ausbau der K 10 in Escholzmatt 18. April 2000 Übersicht Der Regierungsrat beantragt dem Grossen Rat

Mehr

S T A T U T E N. Name, Sitz und Zweck. Mitgliedschaft. Vereinsorgane

S T A T U T E N. Name, Sitz und Zweck. Mitgliedschaft. Vereinsorgane S T A T U T E N I Name, Sitz und Zweck Art. 1 Name, Sitz 1.1 Unter dem Namen Frauenverein Münsingen besteht ein politisch unabhängiger und konfessionell neutraler Verein im Sinne von Art. 60ff ZGB mit

Mehr

Bericht und Antrag des Kirchenrates an die Synode der Römisch-Katholischen. betreffend

Bericht und Antrag des Kirchenrates an die Synode der Römisch-Katholischen. betreffend Römisch- Synode vom 4. November 04 Trakt. Nr. 56 Bericht und Antrag des nrates an die Synode der Römisch-n betreffend Aufhebung des Reglements über den Personalfonds vom 7. November 005 (Nr. 7.0) und Erhebung

Mehr

Einladung zur 17. Ordentlichen Generalversammlung

Einladung zur 17. Ordentlichen Generalversammlung Schlieren, 5. Juni 2015 An die Aktionäre der Cytos Biotechnology AG Einladung zur 17. Ordentlichen Generalversammlung Datum: Ort: 29. Juni 2015, 11.00 Uhr Cytos Biotechnology AG, Wagistrasse 25, CH-8952

Mehr

PROTOKOLL Nr. 772 Gemeinderatssitzung vom Montag, 26. Mai 2014 19.30 Uhr bis 22.20 Uhr im Gemeinderatszimmer

PROTOKOLL Nr. 772 Gemeinderatssitzung vom Montag, 26. Mai 2014 19.30 Uhr bis 22.20 Uhr im Gemeinderatszimmer PROTOKOLL Nr. 772 Gemeinderatssitzung vom Montag, 26. Mai 2014 19.30 Uhr bis 22.20 Uhr im Gemeinderatszimmer Vorsitz Protokoll Anwesend Abwesend Gast Presse Gemeindepräsident Marcel Allemann Gemeindeschreiber

Mehr

Gemeindeversammlung Einwohnergemeinde Oberwil BL Donnerstag, 19. Juni 2014 20.00 Uhr, Wehrlinhalle

Gemeindeversammlung Einwohnergemeinde Oberwil BL Donnerstag, 19. Juni 2014 20.00 Uhr, Wehrlinhalle Gemeindeversammlung Einwohnergemeinde Oberwil BL Donnerstag, 19. Juni 2014 20.00 Uhr, Wehrlinhalle Traktanden 1. Protokoll der Gemeindeversammlung vom 25. März 2014 2. Jahresrechnung 2013 3. Kredit für

Mehr

5109 Gesetz über Controlling und Rechnungslegung (CRG)

5109 Gesetz über Controlling und Rechnungslegung (CRG) 1 Antrag des Regierungsrates vom 9. Juli 2014 5109 Gesetz über Controlling und Rechnungslegung (CRG) (Änderung vom............; Beitragsschlüssel Sportfonds und Lotteriefonds) Der Kantonsrat, nach Einsichtnahme

Mehr

Namens des Gemeinderates

Namens des Gemeinderates Gemeinde Villnachern Entschädigungsverordnung für Schulpflege, Kommissionen und Funktionäre Genehmigt an der Gemeinderatssitzung vom 0. Oktober 0 Namens des Gemeinderates Die Frau Vizeammann: Der Gemeindeschreiber:

Mehr

Reglement über die Finanzkompetenzen der stadträtlichen Gremien, Ressortvorstehenden sowie Mitarbeitenden der Stadtverwaltung. 2)

Reglement über die Finanzkompetenzen der stadträtlichen Gremien, Ressortvorstehenden sowie Mitarbeitenden der Stadtverwaltung. 2) Freiestrasse 6 - Postfach 895 Schlieren www.schlieren.ch Tel. 044 78 4 Fax 044 78 5 90 Reglement über die Finanzkompetenzen der stadträtlichen Gremien, Ressortvorstehenden sowie Mitarbeitenden der Stadtverwaltung.

Mehr

GR Nr. 2013/178. Antrag der SK TED/DIB vom 3. September 2013

GR Nr. 2013/178. Antrag der SK TED/DIB vom 3. September 2013 GR Nr. 2013/178 Antrag der SK TED/DIB vom 3. September 2013 Weisung vom 22.05.2013: Elektrizitätswerk, zusätzlicher Raumbedarf, befristete Miete von Büroräumen und Lagerflächen, Verlängerung bestehender

Mehr

EINWOHNERGEMEINDE FREIMETTIGEN

EINWOHNERGEMEINDE FREIMETTIGEN EINWOHNERGEMEINDE FREIMETTIGEN 16. Protokoll der Einwohnergemeindeversammlung Tag und Zeit Ort Vorsitz Sekretariat Anwesend Traktanden Donnerstag, 26. Mai 2011, 20.00 Uhr Saal, Schulhaus Freimettigen Arthur

Mehr

SCHWEIZERISCHE VEREINIGUNG ZUM SCHUTZ DES GEISTIGEN EIGENTUMS (AIPPI SCHWEIZ) S T A T U T E N. A. Name, Sitz und Zweck des Vereins

SCHWEIZERISCHE VEREINIGUNG ZUM SCHUTZ DES GEISTIGEN EIGENTUMS (AIPPI SCHWEIZ) S T A T U T E N. A. Name, Sitz und Zweck des Vereins SCHWEIZERISCHE VEREINIGUNG ZUM SCHUTZ DES GEISTIGEN EIGENTUMS (AIPPI SCHWEIZ) S T A T U T E N A. Name, Sitz und Zweck des Vereins 1 Unter dem Namen "Schweizerische Vereinigung zum Schutz des geistigen

Mehr

Botschaft des Regierungsrates an den Grossen Rat B 11. zum Entwurf eines Grossratsbeschlusses

Botschaft des Regierungsrates an den Grossen Rat B 11. zum Entwurf eines Grossratsbeschlusses Botschaft des Regierungsrates an den Grossen Rat B 11 zum Entwurf eines Grossratsbeschlusses über die Genehmigung der Abrechnung über den Neubau eines Rad-/ Gehwegs und den Ausbau der Kantonsstrasse K

Mehr

Stadtrat. Sperrfrist für alle Medien Veröffentlichung erst nach der Medienkonferenz zur Gemeinderatssitzung

Stadtrat. Sperrfrist für alle Medien Veröffentlichung erst nach der Medienkonferenz zur Gemeinderatssitzung Stadtrat Sperrfrist für alle Medien Veröffentlichung erst nach der Medienkonferenz zur Gemeinderatssitzung Antrag an den Gemeinderat Umbuchung bewilligter Investitionskredit "Kto. 450440 Contracting Hinterdorf,

Mehr