Sie Sind für grösseres bestimmt. bachelor. finanz-, rechnungs- & SteuerweSen Beste Chancen in der Branche der Zukunft!

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Sie Sind für grösseres bestimmt. bachelor. finanz-, rechnungs- & SteuerweSen Beste Chancen in der Branche der Zukunft!"

Transkript

1 Sie Sind für grösseres bestimmt ba bachelor finanz-, rechnungs- & SteuerweSen Beste Chancen in der Branche der Zukunft!

2 Studium und weiterbildung FH-Studien eröffnen neue Chancen auf Erfolg. Neue Möglichkeiten Das gestufte Studiensystem sowie das Weiterbildungsangebot der FHWien-Studiengänge der WKW ermöglichen eine größere Kombinationsvielfalt der Studien- und Karrieregestaltung. Mehr Information unter: 3 JAHRE BACHELOR Vollzeit/berufsbegleitend 4 JAHRE DIPLOM-STUDIUM BERUF BERUF 2 JAHRE MASTER Berufsbegleitend 2 JAHRE MASTER Berufsbegleitend BERUF BERUF INDIVIDUELLE ZUGANGS- VORAUSSETZUNGEN WEITERBILDUNG BERUF Das Portfolio der FHWien-Studiengänge der WKW 6 Semester 4 Semester Finanz-, Rechnungs- & Steuerwesen Immobilienwirtschaft Journalismus & Medienmanagement Kommunikationswirtschaft Marketing & Sales Personal- & Wissensmanagement Tourismus Unternehmensführung Entrepreneurship VZ/ VZ VZ/ VZ/ VZ VZ/ Financial Management & Controlling Immobilienmanagement Journalismus Kommunikationsmanagement Marketing- & Salesmanagement Organisations- & Personalentwicklung Tourismus-Management Unternehmensführung Executive Management VZ = Vollzeit-Studium = Berufsbegleitendes Studium International MBA in Management & Communications Professional in Advertising Gastro- und Kulinarikmanagement Video-Journalismus VZ

3 Beste Chancen in der Branche der zukunft! FH-Prof. Dr. Robert Pichler, MBA Institutsleiter Internationalisierung, Wettbewerb, Effizienz und Innovation sind die zentralen Herausforderungen der Wirtschaft bereiten Sie sich mit einem außergewöhnlichen Studium darauf vor: Der Bachelor-Studiengang Finanz-, Rechnungs- & Steuerwesen eröffnet exzellente Berufschancen! Nach einem erfolgreichen Studienabschluss verfügen Sie über die entscheidenden Kompetenzen zur Bewältigung komplexer Problemstellungen in den Bereichen Bilanzierung, Steuerrecht, Corporate Finance, Managerial Accounting und Controlling. Profil des Studiengangs Wir bieten im Bereich des Finanz-, Rechnungs- & Steuerwesens ein hervorragendes Studium. Unsere Lehrenden sind Führungskräfte aus der Wirtschaft, die ihre Erfahrungen einbringen und einen hohen Praxisbezug garantieren. Die Studieninhalte orientieren sich an internationalen Standards und den Anforderungen der Wirtschaft. Das Studium beginnt mit der Vermittlung von betriebswirtschaftlichen und rechtlichen Grundkenntnissen, Wirtschaftsenglisch und analytischen Methoden. Im dritten und vierten Semester finden vertiefende Lehrveranstaltungen zum internen und externen Rechnungswesen statt. Der letzte Studienabschnitt dient dazu, erworbenes Wissen in der Praxis umzusetzen und sich zu spezialisieren. Dazu können die Studierenden aus vier Wahlfächern zwei auswählen (Finanzmärkte, Controlling, Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung). Die Weiterentwicklung der persönlichen und sozialen Kompetenzen ist ein wesentlicher Bestandteil der Ausbildung und erfolgt während des gesamten Studiums.

4 Studienplan Vollzeit & berufsbegleitend 1. Semester 18 Wochen Typ SWS ECTS Betriebswirtschaft 1 Supply Chain und Logistik ILV 2,0 3,5 Betriebswirtschaft 2 Wertschöpfung und Leistungserstellung ILV 2,0 3,5 Rechnungswesen 1 Buchhaltung ILV 2,0 3,5 Rechnungswesen 2 Jahresabschluss ILV 2,0 3,5 Privatrecht 1 Allgemeines Recht und Sachenrecht ILV 2,0 3,5 Privatrecht 2 Unternehmens- und Wertpapierrecht ILV 2,0 3,5 Analytische Methoden 1 EDV und Statistik ILV 2,0 2,0 Wirtschaftsenglisch 1 Communication Skills ILV 2,0 3,5 Wirtschaftsenglisch 2 Communication Skills ILV 2,0 3,5 Summe 18,0 30,0 2. Semester 18 Wochen Typ SWS ECTS Betriebswirtschaft 3 Marketing ILV 2,0 3,5 Betriebswirtschaft 4 Personal und Organisation ILV 2,0 3,5 Rechnungswesen 3 Kostenrechnung ILV 2,0 3,5 Rechnungswesen 4 Investition und Finanzierung ILV 2,0 3,5 Privatrecht 3 Schuldrecht ILV 2,0 3,5 Privatrecht 4 Gesellschaftsrecht ILV 2,0 3,5 Analytische Methoden 2 Statistik und wissenschaftliche Methodik ILV 2,0 2,0 Wirtschaftsenglisch 3 Business Administration ILV 2,0 3,5 Wirtschaftsenglisch 4 Business Administration ILV 2,0 3,5 Summe 18,0 30,0 3. Semester 18 Wochen Typ SWS ECTS Bilanzierung 1 Grundlagen der Bilanzierung ILV 2,0 3,5 Bilanzierung 2 Sonderfragen der Bilanzierung ILV 2,0 3,5 Steuerrecht 1 Einkommensteuer ILV 2,0 3,5 Steuerrecht 2 Körperschaftssteuer ILV 2,0 3,5 Corporate Finance 1 Treasury ILV 2,0 3,5 Corporate Finance 2 Economics ILV 2,0 3,5 Managerial Accounting 1 Cost Accounting ILV 2,0 3,5 Managerial Accounting 2 Decision Support ILV 2,0 3,5 Managementtechniken 1 Projektmanagement und Bewerbungstraining WS 2,0 2,0 Summe 18,0 30,0

5 4. Semester 18 Wochen Typ SWS ECTS Bilanzierung 3 Internationale Rechnungslegung ILV 2,0 3,5 Bilanzierung 4 Konzernrechnungslegung ILV 2,0 3,5 Steuerrecht 3 Umsatzsteuer ILV 2,0 3,5 Steuerrecht 4 Verkehrssteuern und Verfahrensrecht ILV 2,0 3,5 Corporate Finance 3 Fixed Income ILV 2,0 3,5 Corporate Finance 4 Selected Topics ILV 2,0 3,5 Managerial Accounting 3 Management Control ILV 2,0 3,5 Managerial Accounting 4 Budgeting and Corporate Planning ILV 2,0 3,5 Managementtechnik 2 Rhetorik und wissenschaftliches Arbeiten WS 3,0 2,0 Summe 19,0 30,0 5. Semester 18 Wochen Typ SWS ECTS Vertiefung 1 (A bis D, zwei zur freien Auswahl) ILV 8,0 8,0 A Controlling, B Finanzmärkte, C Steuerberatung, D Wirtschaftsprüfung Fallstudien PR 2,0 4,0 Soziale Kompetenz 1 Präsentationstechnik WS 2,0 2,0 Berufspraktikum (*) BPR 0,0 10,0 Bachelorarbeit 1 BA 0,25 6,0 Summe 12,25 30,0 6. Semester 18 Wochen Typ SWS ECTS Vertiefung 2 (A bis D, zwei zur freien Auswahl) ILV 8,0 8,0 Soziale Kompetenz 2 Verhandlungstraining WS 1,0 2,0 Berufspraktikum (*) BPR 0,0 10,0 Bachelorarbeit 2 BA 0,25 6,0 Bachelorprüfung BP 0,15 4,0 Summe 9,4 30,0 SWS ECTS Semesterwochenstunden Leistungspunkte (European Credit Transfer System) ILV Integrierte Lehrveranstaltung SE Seminar PR Projekt WS Workshop BPR Berufspraktikum BA Bachelorarbeit BP Bachelorprüfung (*) Anrechnung für berufstätige Studierende möglich. Weitere Infos siehe 1. und 2. Semester: Grundlagen 3. und 4. Semester: Vertiefung 5. und 6. Semester: Spezialisierung Betriebswirtschaft Corporate Finance Wahlfächer: Controlling, Finanzmärkte, Privatrecht Managerial Accounting Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung Rechnungswesen Bilanzierung Bachelorarbeit/ Bachelorprüfung Wirtschaftsenglisch Steuerrecht Praktikum Persönliche und soziale Kompetenzen

6 Wissenswertes zum Studium Studienschwerpunkte vorteile des studiums n Controlling: Operatives und strategisches Controlling, Budgetierung, Unternehmensplanung n Finanzwesen: Unternehmensfinanzierung, Emissionen, Treasury, Cash-Management, Investitionsmanagement n Kapitalmärkte: Börsehandel, Wertpapiermanagement, Risk-Management, Financial Engineering n Rechnungswesen: Buchhaltung und Bilanzierung, Kostenrechnung, internationales Rechnungswesen (US-GAAP, IAS/IFRS), Investor Relations n Treuhandwesen: Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Revision n Unternehmensberatung: Prozessmanagement, Kosten management, Unternehmensbewertung, Strategieberatung n Vertiefungsfächer: Finanzmärkte, Controlling, Steuerberatung, Wirtschaftsprüfung n Lehrveranstaltungen an vier Tagen pro Woche und an zwei Wochenenden pro Semester n Semesterdauer 18 Wochen, ca. 20 Lehreinheiten (à 45 min) n Kleine Gruppen: 34 Plätze pro Studienform n Lehrveranstaltungszeiten: Vollzeitstudium: Uhr, Berufsbegleitendes Studium: Uhr n Moderne didaktische Konzepte (eigener Laptop erforderlich) Auslandspartner n Internationale Partnerschaften und Austauschprogram me mit Hochschulen in Europa, Asien und in den USA n Double Degree am INSEEC Institut des Hautes Études Economiques et Commerciales (Paris, Bordeaux) möglich

7 BEWERBUNG & Aufnahmeverfahren Studium im Überblick Bewerbungsablauf 1. Registrierung unter 2. Erhalt von Zugangsdaten 3. Ausfüllen des Online-Bewerbungsbogens 4. Postalische Einsendung der Bewerbungsunterlagen 5. EDV-Test 6. Präsentation und Aufnahmegespräch 7. Studienplatzvergabe nach dem Ranking aus dem Aufnahmeverfahren Zugangsvoraussetzungen Österreichisches Reifeprüfungszeugnis Anderes österreichisches Zeugnis über die Zuerkennung der Hochschulreife (z. B. Studienberechtigungsprüfung oder Berufsreifeprüfung) Ausländisches Zeugnis, das durch Nostrifizierung oder Anerkennung einem der beiden oberen Zeugnisse gleichwertig ist Dauer Abschluss Organisationsform Studienplätze Kosten Studienbeginn Studienort Auslandssemester Berufspraktikum 6 Semester Bachelor of Arts in Business, kurz: BA; berechtigt zum Studium eines aufbauenden Master-Studiengangs Vollzeit (VZ) und berufsbegleitendes Abendstudium () 34 VZ und 34 pro Jahr Studienbeitrag 363,36 pro Semester (exkl. ÖH- Beitrag) jeweils zu Beginn des Wintersemesters im September Währinger Gürtel Wien an Partnerhochschulen in Europa, USA, Asien möglich im 5. und 6. Semester; Anrechnung für berufsbegleitend Studierende möglich Regelmäßig bieten wir auch Informationsveranstaltungen zum Bachelor-Studiengang Finanz-, Rechnungs- & Steuerwesen an ein Verzeichnis aller aktuellen Veranstaltungen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie unter

8 Berufsfeld & Karrieremöglichkeiten Wir bieten im Bereich des Finanz-, Rechnungs- & Steuerwesens ein anspruchsvolles Studium an, das sich an den Bedürfnissen und Anforderungen der internationalen Wirtschaft orientiert. Unsere Lehrenden sind zum Großteil Führungskräfte aus der Wirtschaft, die ihre langjährigen Erfahrungen und Methoden einbringen und einen hohen Praxisbezug garantieren. Der Bachelor-Studiengang Finanz-, Rechnungs- & Steuerwesen kann in der Vollzeitvariante oder als berufsbegleitende Abendvariante absolviert werden. Das Abendstudium ermöglicht Berufstätigen, Karriere und Studium effizient zu verbinden. Die Studierenden arbeiten in Kleingruppen, werden persönlich betreut und profitieren von einer schlanken Administration. Der Bachelor befähigt zum Beruf n Das Bachelor-Studium führt in der Studiendauer von sechs Semestern zu einem ersten akademischen berufsqualifizierenden Abschluss. n Eine fundierte Allgemeinbildung in der gewählten Disziplin, Praxisnähe und die Abstimmung auf den Arbeitsmarkt schaffen die Voraussetzungen für einen schnellen erfolgreichen Berufseinstieg. n Der Bachelor-Abschluss kann durch ein Master - Studium forschungs- und anwendungsorientiert ergänzt werden. Statements Ich habe lange überlegt, ob ich den Aufwand des Studiums auf mich nehmen soll, aber es war die beste Entscheidung, die ich treffen konnte. Ich erinnere mich an vier sensationelle Jahre mit allen Höhen und Tiefen. Mag. (FH) Sabine Lahner LL.M., Absolventin, Mitglied der Geschäftsführung von Headway Steuerberatung Das hervorragende Know-how der AbsolventInnen zeigt, dass diese Ausbildung die Erwartungen der beratenden Berufe mehr als erfüllt. Dr. Alfons Stimpfl-Abele Partner bei Deloitte Wirtschaftsprüfungs GmbH Mitglied des Instituts Österreichischer Wirtschaftsprüfer

9 STANDORT UNSERE KERNINHALTE Management & Kommunikation MANAGEMENT & KOMMUNIKATION Als größter Anbieter von FH-Studiengängen im Bereich Management & Kommunikation übernehmen wir ein hohes Maß an Verantwortung: Verantwortung für mehr als Studierende sowie Verantwortung für beste akademische Ausbildung. Unsere Eigentümer, der Fonds der Wiener Kaufmannschaft (50 Prozent) und die Wirtschaftskammer (50 Prozent), tragen durch ihr Engagement dazu bei, dass sich die FHWien-Studiengänge der WKW zu einem Fixpunkt in der heimischen Bildungslandschaft etablieren. PRAXISNÄHE Praxis steht bei uns im Vordergrund: 80 Prozent der Lehrenden leben in ihrer erfolgreichen beruflichen Praxis das, was sie bei uns lehren. Kooperationen mit Unternehmen bereichern unsere Lehrveranstaltungen mit realistischen Problemstellungen aus der Praxis. Zusätzlich fördert ein verpflichtendes Berufspraktikum den Praxisbezug unserer Studiengänge. SOCIAL SKILLS Soziale Kompetenz ist der Erfolgsfaktor für künftige Führungskräfte schlechthin. Daher fördern wir auch intensiv die Persönlichkeitsentwicklung und die Fähigkeit zu unternehmerischem und lösungsorientiertem Denken. ALUMNI&CO Der AbsolventInnenverein der FHWien-Studiengänge der WKW versteht sich als Informations- und Kommunikationsplattform. Der Verein bietet zahlreiche Möglichkeiten das Netzwerk zu nutzen. Neben vier großen Veranstaltungen im Jahr werden Seminare, Services und Fachvorträge zu Sonderkonditionen für Mitglieder angeboten. Vollzeit & berufsbegleitend Die FHWien-Studiengänge der WKW bilden für konkrete Berufsbilder aus, die dem nachgewiesenen Bedarf der Wirtschaft entsprechen wobei Kommunikation und Management integrale Bestandteile jedes Studiengangs sind. Der Unterschied zum Universitäts studium: n Berufsorientierte Praxisnähe n Vermittlung persönlichkeitsbezogener Fähigkeiten n Internationale Ausrichtung n Persönliche Betreuung Derzeit nutzen 50 Prozent der Studierenden das berufsbegleitende Angebot. Damit sind die FHWien-Studiengänge der WKW einer der bedeutendsten Anbieter von berufsbegleitenden FH-Studien in Österreich. Mag. (FH) Michael Heritsch, MSc Geschäftsführer

10 BERUFSBEGLEITEND STUDIEREN ein Schritt, der sich lohnt. Derzeit absolviert etwa die Hälfte unserer Studierenden ihr Studium parallel zum Beruf. Ausbildung und Job zugleich zu meistern bringt Ihnen folgende Vorteile: MaSSgeschneidertes Studienangebot für Berufstätige Bestmögliche Vereinbarkeit von Studium und Beruf: Die Vorlesungen finden ausschließlich an Abenden und Wochenenden, teilweise auch geblockt, statt. Unsere umfassenden Serviceleistungen reduzieren den organisatorischen Aufwand der Studierenden auf ein Minimum. Innovative E-Learning-Methoden kommen in ausgewählten Lehrveranstaltungen zum Einsatz. Der akademische Abschluss wird in einer fix vorgegebenen Zeit erworben. Karriere während der Weiterbildung Durch das berufsbegleitende Studium verschaffen Sie sich einen Wissensvorsprung und profitieren damit bereits während des Studiums von neuen beruflichen Perspektiven sowie Auf- und Umstiegschancen. Sie setzen die gelernten Inhalte im Job sofort um, wodurch sich die Qualität Ihrer Arbeit und Ihre Position im Unternehmen verbessern können. Sie schaffen Ihr eigenes Netzwerk Das Knüpfen zahlreicher Kontakte zu Studienkolleg Innen und Lehrenden aus Wirtschaft und Wissenschaft, sowohl während des Studiums als auch danach im Rahmen des AbsolventInnenvereins Alumni&Co, garantiert ein über das Studium hinausgehendes erfolgreiches Networking. Sie beweisen Engagement, belastbarkeit und Durchhaltevermögen Mit der Entscheidung für ein berufsbegleitendes Studium und der erfolgreichen Absolvierung desselben beweisen Sie Ihren hohen Grad an Engagement und Ihre Qualifikation für verantwortungsvolle Jobs. Zudem stellen Sie Ihr Durchhaltevermögen unter Beweis, eine Qualität, die ArbeitgeberInnen zu schätzen wissen. Ausgebildete Coachs unterstützen Sie bei Bedarf. Sie studieren ohne finanzielle EinbuSSen Warum zwischen Job und Weiterbildung entscheiden, wenn beides möglich ist? Durch das berufsbegleitende Studium sind Sie beruflich und sozial abgesichert und fördern gleichzeitig wirkungsvoll Ihre Karriere.

11 Internationale Ausbildung & Mobilität Das Center for International Education & Mobility (CIEM) bündelt internationale Ausbildung und Mobilität. DAS CIEM BIETET Mobilität Sammeln von Auslandserfahrung durch Auslandssemester an Partnerhochschulen oder Summer Sessions (China, Kanada, Russland, USA) Fremdsprachen umfangreiches Angebot: z. B. Russisch, Spanisch, Französisch, Chinesisch; Deutsch als Fremdsprache für Incomings und BewerberInnen mit nichtdeutscher Muttersprache FREMD- SPRACHEN Mobilität International Management Lehrveranstaltungen in den Fachbereichen International Management und Cross Cultural Management vorwiegend in englischer Sprache ZIELE DES CIEM n Studierende auf den internationalen Arbeitsmarkt vorzubereiten n Auf Wirtschaft und Bildung flexibel zu reagieren. n Lehre innovativ und zukunftsorientiert zu gestalten. n Fremdsprachen, International Management und Mobilität mittels Synergieprinzip zu organisieren. n Fachlichen und interkulturellen Austausch im internationalen Kontext zu ermöglichen. n Interkulturelle und fremdsprachliche Kompetenzen ausbilden. CIEM AUSLANDSPARTNER FÜR ALLE STUDIERENDEN 71 Partneruniversitäten und -hochschulen in 32 Ländern auf vier Kontinenten International Management

12 Modernes Karrierezentrum In verkehrsgünstiger Lage am Währinger Gürtel 97, 1180 Wien Tiefgaragenplätze Öffentliche Verkehrsanbindung: U-Bahn: U6, Autobus: 40A, 37A, Straßenbahn: 40, 41, 42, Station Währinger Straße/Volksoper IT-Räume und WLAN für Studierende Multimedia-Konzept für alle Lehrsäle Hochschulische Infrastruktur Eigener CampusShop (Bücher, Skripten usw.) Umfangreiches Bibliotheksangebot Gastronomie mit speziellen Studierenden- Angeboten direkt im Haus FHWien-Studiengänge der WKW Währinger Gürtel 97, 1180 Wien Tel. +43 (1) Fax +43 (1) Institut für Financial Management Tel. +43 (1) , Fax +43 (1) ,

marketing-management (triple a ) Messbares Marketing nach der Triple A -Methode

marketing-management (triple a ) Messbares Marketing nach der Triple A -Methode marketing-management (triple a ) Messbares Marketing nach der Triple A -Methode STudium und Weiterbildung Das Portfolio der FHWien-Studiengänge der WKW 6 Semester 4 Semester Finanz-, Rechnungs- & Steuerwesen

Mehr

INTERNATIONAL MBA in Management & Communications. Ihr Weg zur Führungskompetenz

INTERNATIONAL MBA in Management & Communications. Ihr Weg zur Führungskompetenz INTERNATIONAL MBA in Management & Communications Ihr Weg zur Führungskompetenz STUDIUM UND WEITERBILDUNG FH-Studien eröffnen neue Chancen auf Erfolg. NEUE MÖGLICHKEITEN Das gestufte Studiensystem sowie

Mehr

BAchElor.»Meine Zukunft steht nicht in den Sternen, sie liegt in den Zahlen.«

BAchElor.»Meine Zukunft steht nicht in den Sternen, sie liegt in den Zahlen.« BAchElor FiNANz- rechnungs- & STEuErWESEN»Meine Zukunft steht nicht in den Sternen, sie liegt in den Zahlen.« FINANz-, REChNUNGS- & STEUERWESEN BAChELOR 2015 2 BA»Ich weiß jetzt schon, dass sich dieses

Mehr

Bachelor.»Meine Zukunft steht nicht in den Sternen, sie liegt in den Zahlen.«

Bachelor.»Meine Zukunft steht nicht in den Sternen, sie liegt in den Zahlen.« Bachelor finanz- rechnungs- & SteuerWeSen»Meine Zukunft steht nicht in den Sternen, sie liegt in den Zahlen.« ba FINANZ-, RECHNUNGS- & STEUERWESEN bachelor 2 Ba»Ich weiß jetzt schon, dass sich dieses Studium

Mehr

600 Euro (monatlich) 300 Euro Immatrikulationsgebühr (einmalig)

600 Euro (monatlich) 300 Euro Immatrikulationsgebühr (einmalig) Studiengang Controlling, B.A. Steckbrief Abschluss Einschreibung Studiendauer Studienbeiträge Trimesterablauf Standort Lehrsprache Studieninhalte Berufliche Perspektiven Vertiefungsfächer Bachelor of Arts

Mehr

600 Euro (monatlich) 300 Euro Immatrikulationsgebühr (einmalig)

600 Euro (monatlich) 300 Euro Immatrikulationsgebühr (einmalig) Studiengang Controlling, B.A. Steckbrief Abschluss Einschreibung Studiendauer Studienbeiträge Trimesterablauf Standort Lehrsprache Studieninhalte Berufliche Perspektiven Vertiefungsfächer Bachelor of Arts

Mehr

GASTRo- und kulinarikmanagement

GASTRo- und kulinarikmanagement AKADEMISCHER LEHRGANG GASTRo- und kulinarikmanagement Kompaktes Managementwissen für Profis aus der Gastronomie Akademischer Lehrgang GASTRo- und kulinarikmanagement Sie haben eine gastronomische Ausbildung,

Mehr

Sie Sind für grösseres bestimmt. master. financial management & controlling Sichere Topkarriere in unsicheren Zeiten

Sie Sind für grösseres bestimmt. master. financial management & controlling Sichere Topkarriere in unsicheren Zeiten Sie Sind für grösseres bestimmt ma master financial management & controlling Sichere Topkarriere in unsicheren Zeiten Studium und weiterbildung FH-Studien eröffnen neue Chancen auf Erfolg. Neue Möglichkeiten

Mehr

WIR BILDEN EUROPAS SPITZE!

WIR BILDEN EUROPAS SPITZE! WIR BILDEN EUROPAS SPITZE! MIT DEN BACHELOR- STUDIEN DER FACHHOCHSCHULE DES BFI WIEN. www.fh-vie.ac.at DIE 4 SÄULEN DER FACHHOCHSCHULE DES BFI WIEN HÖCHSTE LEHRQUALITÄT und innovative Lehrmethoden Großer

Mehr

MASTERSTUDIUM RECHNUNGSWESEN & CONTROLLING

MASTERSTUDIUM RECHNUNGSWESEN & CONTROLLING MASTERSTUDIUM RECHNUNGSWESEN & CONTROLLING BERUFSBEGLEITEND FACTS 4 SEMESTER BERUFSBEGLEITEND Ideal für Berufstätige, die sich weiterentwickeln wollen sowie für Studierende ohne berufliche Erfahrungen,

Mehr

BACHELOR. Den Erfolg steuern www.campus02.at

BACHELOR. Den Erfolg steuern www.campus02.at FH-STUDIUM RECHNUNGSWESEN & CONTROLLING BACHELOR Den Erfolg steuern www.campus02.at Gefragt am Markt BESTE BERUFSCHANCEN Berufsprofil Durch die breit gefächerte und praxisbezogene Ausbildung definiert

Mehr

Den Erfolg steuern www.campus02.at

Den Erfolg steuern www.campus02.at BERUFSBEGLEITENDES FH-MASTERSTUDIUM RECHNUNGSWESEN & CONTROLLING Den Erfolg steuern www.campus02.at Studienüberblick Studium & Karriere Das Masterstudium Rechnungswesen & Controlling ist die ideale Vorbereitung

Mehr

300 Euro (monatlich) 300 Euro Immatrikulationsgebühr (einmalig)

300 Euro (monatlich) 300 Euro Immatrikulationsgebühr (einmalig) Studiengang Betriebswirtschaftslehre in Teilzeit, B.A. Steckbrief Abschluss Einschreibung Studiendauer Studienintensität Studienbeiträge Trimesterablauf Standort Lehrsprache Studieninhalte Bachelor of

Mehr

Sie Sind für grösseres bestimmt. master. JournaliSmuS Der neue Weg in den Qualitätsjournalismus

Sie Sind für grösseres bestimmt. master. JournaliSmuS Der neue Weg in den Qualitätsjournalismus Sie Sind für grösseres bestimmt ma master JournaliSmuS Der neue Weg in den Qualitätsjournalismus Studium und weiterbildung Neue Studienabschlüsse eröffnen neue Chancen auf Erfolg. Neue Möglichkeiten Das

Mehr

STUDIENGANG BETRIEBSWIRTSCHAFTSLEHRE IN TEILZEIT, B.A.

STUDIENGANG BETRIEBSWIRTSCHAFTSLEHRE IN TEILZEIT, B.A. STUDIENGANG BETRIEBSWIRTSCHAFTSLEHRE IN TEILZEIT, B.A. STECKBRIEF Abschluss Einschreibung Studiendauer Studienintensität Gebühren Trimesterablauf Standort Lehrsprache Studieninhalte Berufliche Perspektiven

Mehr

Studienordnung Vom 28. Juli 2009. Dualer Bachelor-Studiengang Shipping and Ship Finance

Studienordnung Vom 28. Juli 2009. Dualer Bachelor-Studiengang Shipping and Ship Finance Studienordnung Vom 28. Juli 2009 Dualer Bachelor-Studiengang Shipping and Ship Finance 2 Inhaltsübersicht 1 Geltungsbereich 2 Ziel des Studiums 3 Studienabschluss 4 Studienvoraussetzungen 5 Studienbeginn

Mehr

STUDIENGANG KULTURMANAGEMENT, B.A. STECKBRIEF STAATLICH ANERKANNTE HOCHSCHULE. Abschluss. Bachelor of Arts (B.A.) Einschreibung. I.d.R.

STUDIENGANG KULTURMANAGEMENT, B.A. STECKBRIEF STAATLICH ANERKANNTE HOCHSCHULE. Abschluss. Bachelor of Arts (B.A.) Einschreibung. I.d.R. STUDIENGANG KULTURMANAGEMENT, B.A. STECKBRIEF Abschluss Einschreibung Studiendauer Studienbeiträge Trimesterablauf Standort Lehrsprache Studieninhalte Bachelor of Arts (B.A.) I.d.R. im September I.d.R.

Mehr

Bachelor of Arts Betriebswirtschaft (B.A.-BW)

Bachelor of Arts Betriebswirtschaft (B.A.-BW) Fachbereich Wirtschaft Bachelor of Arts Betriebswirtschaft (B.A.-BW) Abschlussarbeit Individuelle Vertiefung Praxisprojekt 6 Wahlpflichtfächer: Generalistisch oder schwerpunktorientiert 3 Seminare Integration/

Mehr

MASTER OF ARTS IN BUSINESS MA ACCOUNTING, CONTROLLING & FINANCE

MASTER OF ARTS IN BUSINESS MA ACCOUNTING, CONTROLLING & FINANCE WIRTSCHAFT MASTER OF ARTS IN BUSINESS MA ACCOUNTING, CONTROLLING & FINANCE Berufsbegleitendes Studium Die Finanzfunktion des Unternehmens ist Dreh- und Angelpunkt aller wichtiger Entscheidungen einer Organisation.

Mehr

Studienordnung für den Masterstudiengang International Energy Economics and Business Administration an der Universität Leipzig

Studienordnung für den Masterstudiengang International Energy Economics and Business Administration an der Universität Leipzig 51/25 Universität Leipzig Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Studienordnung für den Masterstudiengang International Energy Economics and Business Administration an der Universität Leipzig Vom 10. September

Mehr

BACHELORSTUDIUM RECHNUNGSWESEN & CONTROLLING

BACHELORSTUDIUM RECHNUNGSWESEN & CONTROLLING BACHELORSTUDIUM SWESEN & CONTROLLING VOLLZEIT & BERUFSBEGLEITEND FACTS 6 SEMESTER VOLLZEIT & BERUFSBEGLEITEND Berufsbegleitend: Ideal für Berufstätige, die sich weiterentwickeln wollen sowie für MaturantInnen

Mehr

Studiengang Betriebswirtschaftslehre in Teilzeit, B.A. für IHK-Wirtschaftsfach- und Betriebswirte

Studiengang Betriebswirtschaftslehre in Teilzeit, B.A. für IHK-Wirtschaftsfach- und Betriebswirte Studiengang Betriebswirtschaftslehre in Teilzeit, B.A. für IHK-Wirtschaftsfach- und Betriebswirte Steckbrief Abschluss Einschreibung Studiendauer Studienintensität Studienbeiträge Trimesterablauf Standort

Mehr

Studienordnung (ab Oktober 2008) Dualer Bachelor-Studiengang Media Management

Studienordnung (ab Oktober 2008) Dualer Bachelor-Studiengang Media Management Studienordnung (ab Oktober 2008) Dualer Bachelor-Studiengang Media Management 2 Inhaltsübersicht 1 Geltungsbereich 2 Ziel des Studiums 3 Studienabschluss 4 Studienvoraussetzungen 5 Studienbeginn und Studiendauer

Mehr

Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management

Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management Fachhochschul-Studiengänge und akademische Grade Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge

Mehr

Informatik Computer Science

Informatik Computer Science STUDIENGANG IN VOLLZEITFORM BACHELOR Informatik Computer Science > So logisch kann Technik sein. FACHHOCHSCHULE TECHNIKUM WIEN Informatik Know-how mit Perspektiven Informatik ist aus unserem alltäglichen

Mehr

Bachelor Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Bachelor Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor Business Administration Betriebswirtschaftslehre Vollzeitprogramm und Teilzeitprogramm

Mehr

FÜR ALLE, DIE ZAHLEN IN DEN GENEN HABEN.

FÜR ALLE, DIE ZAHLEN IN DEN GENEN HABEN. FÜR ALLE, DIE ZAHLEN IN DEN GENEN HABEN. FH-STUDIUM RECHNUNGSWESEN & CONTROLLING BACHELOR www.campus02.at/rwc BESTE BERUFSCHANCEN BERUFSPROFIL Durch die praxisbezogene und breit gefächerte Ausbildung eröffnen

Mehr

600 Euro (monatlich) 300 Euro Immatrikulationsgebühr (einmalig)

600 Euro (monatlich) 300 Euro Immatrikulationsgebühr (einmalig) Studiengang Betriebswirtschaftslehre, B.A. Steckbrief Abschluss Einschreibung Studiendauer Studienbeiträge Trimesterablauf Standort Lehrsprache Studieninhalte Bachelor of Arts (B.A.) I.d.R. im Januar,

Mehr

»Noch größer als die Auswahl hier sind meine Karrierechancen.«

»Noch größer als die Auswahl hier sind meine Karrierechancen.« STUDIEN GUIDE»Noch größer als die Auswahl hier sind meine Karrierechancen.« FHWIEN DER WKW»Wirtschaftsnähe ist bei uns kein Wort, sondern Programm.« FHWIEN DER WKW FACHHOCHSCHULE FÜR MANAGEMENT & KOMMUNIKATION

Mehr

Wahlpflichtfach. Wahlpflichtfach WI. ebusiness. Formale Grundlagen. Sprache

Wahlpflichtfach. Wahlpflichtfach WI. ebusiness. Formale Grundlagen. Sprache Studienplan Bachelor of Science Wirtschaftsinformatik Prüfungsordnung 2009 Sem 6 Abschlussarbeit Praxisprojekt 5 Entscheidung und operatives Mangement Seminar 4 Kalkulation und Kontrolle Finanzierung Seminar

Mehr

JAHRESVORANSCHLAG 2015/16 ÖH FH WIEN

JAHRESVORANSCHLAG 2015/16 ÖH FH WIEN HochschülerInnenschaft der FH Wien der WKW 1180 Wien, Währinger Gürtel 97 Raum B525 office@oeh-fhwien.at +43 1 476 77 57 95 JAHRESVORANSCHLAG 2015/16 ÖH FH WIEN Jahresvoranschlag 2015/16 Seite 1 von 5

Mehr

Steuerrecht und Rechnungswesen

Steuerrecht und Rechnungswesen Bildung & soziales gesundheit & naturwissenschaften Internationales & wirtschaft kommunikation & medien Recht Steuerrecht und Rechnungswesen Master of Laws (LL.M.) In Kooperation mit der Akademie der Wirtschaftstreuhänder

Mehr

Bachelor International Business Administration Exchange. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Bachelor International Business Administration Exchange. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor International Business Administration Exchange International Business Administration

Mehr

Marketing and Business- Management. Masterlehrgang der FH des bfi Wien nach 14a FHStG

Marketing and Business- Management. Masterlehrgang der FH des bfi Wien nach 14a FHStG Marketing and Business- Management Masterlehrgang der FH des bfi Wien nach 14a FHStG Fakten: Dauer: 4 Semester, 480 Lehreinheiten Dienstag, Donnerstag 18:00 21:15 Uhr Fallweise Wochenende ECTS: 90 Ort:

Mehr

Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management. Bank- und Finanzwirtschaft. Bank- und Versicherungswirtschaft

Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management. Bank- und Finanzwirtschaft. Bank- und Versicherungswirtschaft Fachhochschul-Studiengänge und akademische Grade Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge

Mehr

M.A. Business and Organisation. Duales Studium Vollzeitstudium Fernstudium

M.A. Business and Organisation. Duales Studium Vollzeitstudium Fernstudium M.A. Business and Organisation Duales Studium Vollzeitstudium Fernstudium Über die HWTK Die Hochschule für Wirtschaft, Technik und Kultur (HWTK) ist eine private, staatlich anerkannte Hochschule mit Sitz

Mehr

Wahlpflichtfach. Steuern. Jahresabschluss. Sprache

Wahlpflichtfach. Steuern. Jahresabschluss. Sprache Studienplan Bachelor of Arts Betriebswirtschaft Prüfungsordnung 2009 Sem 6 Abschlussarbeit Praxisprojekt 5 Logistik und Produktions wirtschaft Interkulturelles Management Seminar 4 Unternehmensführung

Mehr

Studiengang. Steckbrief. Staatlich Anerkannte Hochschule. Abschluss. Bachelor of Arts (B.A.) Einschreibung. I.d.R. im Mai oder September.

Studiengang. Steckbrief. Staatlich Anerkannte Hochschule. Abschluss. Bachelor of Arts (B.A.) Einschreibung. I.d.R. im Mai oder September. Studiengang Marketingmanagement, B.A. Steckbrief Abschluss Einschreibung Studiendauer Studienbeiträge Standard-Trimesterablauf Standort Lehrsprachen Studieninhalte Bachelor of Arts (B.A.) I.d.R. im Mai

Mehr

Modulübersicht. Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft. neue SPO

Modulübersicht. Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft. neue SPO übersicht Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft neue SPO Stand: 17.09.2015 übersicht Bachelor Betriebswirtschaft 1. Studienabschnitt 1 Betriebsstatistik 8 6 2 schrp 120 2 Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre

Mehr

MASTER OF ARTS IN BUSINESS MA INTERNATIONAL MARKETING & SALES

MASTER OF ARTS IN BUSINESS MA INTERNATIONAL MARKETING & SALES WIRTSCHAFT MASTER OF ARTS IN BUSINESS MA INTERNATIONAL MARKETING & SALES Berufsbegleitendes Studium Eine Produkt- oder Geschäftsidee bis zur Marktreife zu entwickeln, neue Märkte zu entdecken sowie ein

Mehr

Medienmanagement. Studiengang im Überblick

Medienmanagement. Studiengang im Überblick Medienmanagement Studiengang im Überblick Medienmanagement Der gesamte Mediensektor ist einer dynamischen Entwicklung unterworfen und stellt an MedienmanagerInnen hohe Anforderungen auf den Gebieten Fachwissen,

Mehr

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes Anlage Bachelor Internationale Betriebswirtschaft zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung 1 Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule

Mehr

master Den Erfolg steuern www.campus02.at

master Den Erfolg steuern www.campus02.at BERUFSBEGLEITENDES FH-STUDIUM RECHNUNGSWESEN & CONTROLLING master Den Erfolg steuern www.campus02.at Gefragt am Markt BESTE BERUFSCHANCEN Berufsprofil AbsolventInnen des Masterstudiums erledigen strategische

Mehr

Dokument 07: Studienplan

Dokument 07: Studienplan Fachbereich Wirtschaft Bachelor of Science - Wirtschaftsinformatik, Business Information Systems (B. Sc. - Wi ) Abschlussarbeit Individuelle Vertiefung und Integration 7 Wahlpflichtfächer Praxisprojekt

Mehr

Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Bachelor. Akkreditiert durch

Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Bachelor. Akkreditiert durch Business Administration Betriebswirtschaftslehre Bachelor Akkreditiert durch Business Administration Betriebswirtschaftslehre Fachhochschule für Wirtschaft Berlin Wer Interesse an Betriebswirtschaft hat

Mehr

RSWAccounting & Controlling

RSWAccounting & Controlling Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart RSWAccounting & Controlling Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/accounting PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG Das Finanz- und Rechnungswesen

Mehr

Studiengang Medien- und. Steckbrief. Staatlich Anerkannte Hochschule. Abschluss Einschreibung Studiendauer

Studiengang Medien- und. Steckbrief. Staatlich Anerkannte Hochschule. Abschluss Einschreibung Studiendauer Studiengang Medien- und Kommunikationsmanagement, B.A. Steckbrief Abschluss Einschreibung Studiendauer Studienbeiträge Trimesterablauf Standort Lehrsprache Studieninhalte Berufliche Perspektiven Vertiefungsfächer

Mehr

Studieren am Olympiapark

Studieren am Olympiapark Studieren am Olympiapark Fachhochschulstudium mit staatlichem Hochschulabschluss Bachelor of Arts (B.A.) PR- und Kommunikationsmanagement Privat studieren - staatlich abschließen Das Studium Privat studieren

Mehr

Studiengang Business Administration (Bachelor) - Tagesstudium Musterstudienplan 1. Studienabschnitt

Studiengang Business Administration (Bachelor) - Tagesstudium Musterstudienplan 1. Studienabschnitt Studiengang Business Administration (Bachelor) - Tagesstudium Musterstudienplan 1. Studienabschnitt Studieneinheiten Grundlagen Instrumente Lerngebiet 1. Semester sws LP 2. Semester sws LP 3. Semester

Mehr

Studieren mit Zukunft: Das Studienangebot des Fachbereichs Wirtschaft

Studieren mit Zukunft: Das Studienangebot des Fachbereichs Wirtschaft Studieren mit Zukunft: Das Studienangebot des Fachbereichs Wirtschaft www.hochschule trier.de/go/wirtschaft Die Hochschule Trier Gegründet 1971 sind wir heute mit rund 7.400 Studentinnen und Studenten

Mehr

STUDIENPLAN FÜR DAS MASTERSTUDIUM FINANCE AND ACCOUNTING. Studienplan Masterstudium Finance and Accounting 1 AN DER WIRTSCHAFTSUNIVERSITÄT WIEN

STUDIENPLAN FÜR DAS MASTERSTUDIUM FINANCE AND ACCOUNTING. Studienplan Masterstudium Finance and Accounting 1 AN DER WIRTSCHAFTSUNIVERSITÄT WIEN STUDIENPLAN FÜR DAS MASTERSTUDIUM FINANCE AND ACCOUNTING AN DER WIRTSCHAFTSUNIVERSITÄT WIEN Der Senat der Wirtschaftsuniversität Wien hat am 15.11.2006 auf Grund des Bundesgesetzes über die Organisation

Mehr

BACHELORSTUDIUM INNOVATIONS MANAGEMENT BERUFSBEGLEITEND

BACHELORSTUDIUM INNOVATIONS MANAGEMENT BERUFSBEGLEITEND BACHELORSTUDIUM INNOVATIONS BERUFSBEGLEITEND FACTS 6 SEMESTER BERUFSBEGLEITEND Ideal für Berufstätige, die sich weiterentwickeln wollen sowie für MaturantInnen ohne berufliche Erfahrungen, die erst während

Mehr

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes Anlage Master International Management zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung 1 Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik

Mehr

Bachelor Unternehmensgründung und Unternehmensnachfolge. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Bachelor Unternehmensgründung und Unternehmensnachfolge. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor Unternehmensgründung und Unternehmensnachfolge Teilzeitprogramm Akkreditiert

Mehr

ENERGIETECHNIK UND ENERGIEWIRTSCHAFT

ENERGIETECHNIK UND ENERGIEWIRTSCHAFT TECHNIK ENERGIETECHNIK UND ENERGIEWIRTSCHAFT Master of Science in Engineering MSc, berufsbegleitendes Studium Die Möglichkeiten, Energie erneuerbar zu erzeugen und effizient einzusetzen, werden immer vielfältiger:

Mehr

Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft (Stand: SPO 03.03.2015)

Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft (Stand: SPO 03.03.2015) Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft (Stand: SPO 03.03.2015) Prof. Dr. Georg Fischer Studiengangleiter Ausgebildete Betriebswirte bewältigen mit Hilfe wissenschaftlicher Erkenntnisse praktische Aufgabenstellungen

Mehr

ZENTRUM FÜR AKADEMISCHE WEITERBILDUNG.»Weiterbildungsangebote für Berufserfahrene auf Hochschulniveau«

ZENTRUM FÜR AKADEMISCHE WEITERBILDUNG.»Weiterbildungsangebote für Berufserfahrene auf Hochschulniveau« ZENTRUM FÜR AKADEMISCHE WEITERBILDUNG»Weiterbildungsangebote für Berufserfahrene auf Hochschulniveau« ZENTRUM FÜR AKADEMISCHE WEITERBILDUNG: MIT BERUFSERFAHRUNG ZUM R AKADEMIKERIN Das Zentrum für akademische

Mehr

BACHELOR.»Mit diesem Studium buche ich den nachhaltigen Erfolg.«

BACHELOR.»Mit diesem Studium buche ich den nachhaltigen Erfolg.« TOURISMUS- MANAGEMENT BACHELOR»Mit diesem Studium buche ich den nachhaltigen Erfolg.« TOURISMUS-MANAGEMENT BACHELOR 2016 2 BA»Ich weiß genau, wohin meine Karriere-Reise geht.« FAKTEN FAKTEN FAKTEN Dauer

Mehr

Bachelor Kooperativer Studiengang Betriebswirtschaft

Bachelor Kooperativer Studiengang Betriebswirtschaft Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor Kooperativer Studiengang Betriebswirtschaft in Kooperation mit Akkreditiert

Mehr

450 Euro (monatlich) 300 Euro Immatrikulationsgebühr (einmalig)

450 Euro (monatlich) 300 Euro Immatrikulationsgebühr (einmalig) STUDIENGANG BETRIEBSWIRTSCHAFTSLEHRE IN TEILZEIT, B.A. FÜR IHK-WIRTSCHAFTSFACH- UND BETRIEBSWIRTE STECKBRIEF Abschluss Einschreibung Studiendauer Studienintensität Gebühren Trimesterablauf Standort Lehrsprache

Mehr

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes Anlage Master International Management zur Allgemeinen Studien und Prüfungsordnung 1 Anlage zur Allgemeinen Studien und Prüfungsordnung für Bachelor und MasterStudiengänge an der Hochschule für Technik

Mehr

Bachelor Public und Nonprofit-Management

Bachelor Public und Nonprofit-Management Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Allgemeine Verwaltung Bachelor Public und Nonprofit-Management in Kooperation mit der HTW Berlin akkreditiert durch

Mehr

BETRIEBSWIRTSCHAFTSLEHRE

BETRIEBSWIRTSCHAFTSLEHRE BETRIEBSWIRTSCHAFTSLEHRE Duales Studium an der NORDAKADEMIE VERTIEFUNGSRICHTUNGEN: Finanz- und Rechnungswesen Human Resource Management Logistik/Operations Management Marketing Neu: International Management

Mehr

Bachelor Wirtschaftsinformatik

Bachelor Wirtschaftsinformatik Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor Wirtschaftsinformatik Akkreditiert durch Wirtschaftsinformatik Hochschule für

Mehr

BAchelor.»Mit diesem Studium buche ich den nachhaltigen Erfolg.«

BAchelor.»Mit diesem Studium buche ich den nachhaltigen Erfolg.« tourismusmanagement BAchelor»Mit diesem Studium buche ich den nachhaltigen Erfolg.« TOURISMUS-maNagemeNT BACHELOR 2015 2 BA»Ich weiß genau, wohin meine Karriere-Reise geht.« FAKTEN FAKTEN FAKTEN Dauer

Mehr

Der Studiengang BWL-DLM / Non-Profit-Organisationen, Verbände und Stiftungen

Der Studiengang BWL-DLM / Non-Profit-Organisationen, Verbände und Stiftungen Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart Der Studiengang BWL-DLM / Non-Profit-Organisationen, Verbände und Stiftungen Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/nonprofit PRAXISINTEGRIEREND

Mehr

Modulhandbuch Studiengang Motorsport MBA (05.07.2016) Master of Business Administration

Modulhandbuch Studiengang Motorsport MBA (05.07.2016) Master of Business Administration Modulhandbuch Studiengang Motorsport MBA (05.07.2016) Master of Business Administration Seite 1 Hochschule Kaiserslautern Standort Zweibrücken FB Betriebswirtschaft Amerikastr. 1 66482 Zweibrücken Telnr.:

Mehr

Internationale Wirtschaftsbeziehungen

Internationale Wirtschaftsbeziehungen Fachhochschul- Bakkalaureatsstudiengang Wirtschaftsbeziehungen Fachhochschul Studiengänge Burgenland Bildung im Herzen Europas. Fachhochschul-Bakkalaureatsstudiengang* Wirtschaftsbeziehungen (IWB-Bakk.)

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Herzlich Willkommen! Master- und MBA-Programme Hochschule Pforzheim 2 Zahlen Studierende: ca. 4.400 (Stand: Oktober 2009) Drei Fakultäten Gestaltung, Technik, Wirtschaft und Recht Ca. 145 Professorinnen

Mehr

Mitteilungsblatt der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin

Mitteilungsblatt der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin Mitteilungsblatt der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin Nr. 13/2008 vom 18. Juni 2008 Änderung der Studienordnung für den Studiengang MBA Entrepreneurship am Institute of Management Berlin der Fachhochschule

Mehr

ZUGANGSVORAUSSETZUNG. Mit dem INGENIUM-MODELL. zum BACHELOR BETRIEBSWIRTSCHAFT, B.A. Dauer 3+1 Semester

ZUGANGSVORAUSSETZUNG. Mit dem INGENIUM-MODELL. zum BACHELOR BETRIEBSWIRTSCHAFT, B.A. Dauer 3+1 Semester Mit dem INGENIUM-MODELL zum BACHELOR BETRIEBSWIRTSCHAFT, B.A. Maßgeschneidert für Absolventen/-innen Höherer Kaufmännischer Schulen Spezialablauf für Berufstätige Organisation von Ingenium Education Studienangebot

Mehr

Tutorienbegleitetes Fernstudium. B.A. Business Administration M.A. Business and Organisation

Tutorienbegleitetes Fernstudium. B.A. Business Administration M.A. Business and Organisation Tutorienbegleitetes Fernstudium B.A. Business Administration M.A. Business and Organisation Über die HWTK Die Hochschule für Wirtschaft, Technik und Kultur (HWTK) ist eine private, staatlich anerkannte

Mehr

Der Studiengang BWL- Dienstleistungsmanagement / Sportmanagement

Der Studiengang BWL- Dienstleistungsmanagement / Sportmanagement Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart Der Studiengang BWL- Dienstleistungsmanagement / Sportmanagement Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/sportmanagement PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG

Mehr

BACHELORSTUDIUM WIRTSCHAFTS INFORMATIK BERUFSBEGLEITEND

BACHELORSTUDIUM WIRTSCHAFTS INFORMATIK BERUFSBEGLEITEND BACHELORSTUDIUM WIRTSCHAFTS INFORMATIK BERUFSBEGLEITEND FACTS 6 SEMESTER BERUFSBEGLEITEND Ideal für Berufstätige, die sich weiterentwickeln wollen sowie für MaturantInnen ohne berufliche Erfahrungen, die

Mehr

Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaftslehre

Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaftslehre JM Stand 23.02.2012 Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaftslehre Legende: K = Klausur / LA = Laborarbeit / M = Mündlich / PA = Praktische Arbeit / R = Referat / Ü = Übung / V = Vorlesung / S = Seminar

Mehr

International Relations, B.A. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie

International Relations, B.A. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie International Relations, B.A. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie International Relations, B.A. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve Start des Studienganges:

Mehr

Verteilung nach Studiengängen

Verteilung nach Studiengängen Fakultät Betriebswirtschaftslehre der Universität Duisburg-Essen (Campus Duisburg) Dieser Studienverlaufsplan richtet sich an Studienanfänger des Wintersemesters 2012/1 spätere Jahrgänge Der Studiendekan

Mehr

Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft (Stand: SPO 01.10.2011)

Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft (Stand: SPO 01.10.2011) Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft (Stand: SPO 01.10.2011) Prof. Dr. Georg Fischer Studiengangleiter Ausgebildete Betriebswirte bewältigen mit Hilfe wissenschaftlicher Erkenntnisse praktische Aufgabenstellungen

Mehr

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für den Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft 1 Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule

Mehr

Controlling, B.A. staatlich anerkannte fachhochschule

Controlling, B.A. staatlich anerkannte fachhochschule Studiengang Controlling, B.A. staatlich anerkannte fachhochschule Der Studiengang Folgen Sie Ihren Interessen, planen Sie Ihre Zukunft und gehen Sie eigene Wege 2 Willkommen bei der SRH Calw, Hochschule

Mehr

»Marketing verkauft. Expertise und Kreativität für meine Berufsziele!«achelor

»Marketing verkauft. Expertise und Kreativität für meine Berufsziele!«achelor marketing & B SaleS»Marketing verkauft. Expertise und Kreativität für meine Berufsziele!«achelor Ba»Mein Marketingplan ist klar: Bachelor Master Macher.«MARKETING & SALES BACHELOR 2015 2 FAKTEN fakten

Mehr

Für Alle, die mehr hunger

Für Alle, die mehr hunger Für Alle, die mehr hunger auf Zahlen haben. Berufsbegleitendes FH-STUDIUM RECHNUNGSWESEN & CONTROLLING Master www.campus02.at/rwc BESTE BERUFSCHANCEN Berufsprofil AbsolventInnen des Masterstudiums erledigen

Mehr

Herzlich Willkommen zum Infotag 2010!

Herzlich Willkommen zum Infotag 2010! Herzlich Willkommen zum Infotag 2010! Master Accounting and Finance Freitag, 07.05.2010 Studiengangsleiter Prof. Dr. rer. oec. Heinz-Gerd Bordemann Corrensstraße 25, 48149 Münster, Raum: A 405 Tel: 0251

Mehr

FERNSTUDIENPROGRAMME DER MIDDLESEX UNIVERSITY MIT ORGANISATORISCHER UND WIRTSCHAFTLICHER UNTERSTÜTZUNG DER KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG

FERNSTUDIENPROGRAMME DER MIDDLESEX UNIVERSITY MIT ORGANISATORISCHER UND WIRTSCHAFTLICHER UNTERSTÜTZUNG DER KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG FERNSTUDIENPROGRAMME DER MIDDLESEX UNIVERSITY MIT ORGANISATORISCHER UND WIRTSCHAFTLICHER UNTERSTÜTZUNG DER KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG Hauptsitz in Linz Spezialisiert auf

Mehr

Informationsveranstaltung zum. Master of Science. Management. Seite 1. http://wiwi.uni-mainz.de/311_deu_html.php

Informationsveranstaltung zum. Master of Science. Management. Seite 1. http://wiwi.uni-mainz.de/311_deu_html.php Informationsveranstaltung zum Master of Science in Management Seite 1 4.1. Notwendige Zulassungsvoraussetzungen 4.2. Das Auswahlverfahren 4.3. Ihre Bewerbung Seite 2 erstmaliger Start des Masterprogramms

Mehr

Studieren am Olympiapark

Studieren am Olympiapark Studieren am Olympiapark Fachhochschulstudium mit staatlichem Hochschulabschluss Bachelor of Arts (B.A.) Gesundheitsmanagement: Prävention, Sport und Bewegung Privat studieren - staatlich abschließen Das

Mehr

»Wer mit Menschen arbeitet, benötigt Teamfähigkeit und Gespür. Genau das lerne ich hier.«bachelor

»Wer mit Menschen arbeitet, benötigt Teamfähigkeit und Gespür. Genau das lerne ich hier.«bachelor PERSONAL MANAGEMENT»Wer mit Menschen arbeitet, benötigt Teamfähigkeit und Gespür. Genau das lerne ich hier.«bachelor PERSONALMANAGEMENT BACHELOR 2016 2 BA»Menschen spielen die Hauptrolle in meinem Beruf.

Mehr

Economics and Finance, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie

Economics and Finance, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie Economics and Finance, M.Sc. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie Economics and Finance, M.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve Start des Studienganges:

Mehr

MASTERSTUDIUM AUTOMATISIERUNGS TECHNIK WIRTSCHAFT

MASTERSTUDIUM AUTOMATISIERUNGS TECHNIK WIRTSCHAFT MASTERSTUDIUM AUTOMATISIERUNGS TECHNIK WIRTSCHAFT BERUFSBEGLEITEND FACTS 3 SEMESTER BERUFSBEGLEITEND SCHWERPUNKTE Ideal für Berufstätige, die sich weiterentwickeln wollen sowie für Studierende ohne berufliche

Mehr

International Business and Social Sciences, B.A. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie

International Business and Social Sciences, B.A. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie International Business and Social Sciences, B.A. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie International Business and Social Sciences, B.A. Studieninformationen in Kürze Studienort:

Mehr

BA Bachelor of Arts. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A.

BA Bachelor of Arts. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A.) BA Bachelor of Arts seit_since 1848 Berufsbegleitend Studieren an der Hochschule

Mehr

Modulhandbuch Studiengang Sportmanagement (24.06.2016) Master of Business Administration

Modulhandbuch Studiengang Sportmanagement (24.06.2016) Master of Business Administration Modulhandbuch Studiengang Sportmanagement (24.06.2016) Master of Business Administration Seite 1 Hochschule Kaiserslautern Standort Zweibrücken FB Betriebswirtschaft Amerikastr. 1 66482 Zweibrücken Telnr.:

Mehr

FHWien-Studiengänge der WKW. Währinger Gürtel 97 1180 Wien Österreich

FHWien-Studiengänge der WKW. Währinger Gürtel 97 1180 Wien Österreich Internationale Stiftung für Qualitätssicherung im Bildungsmarkt FIBAA BERLINER FREIHEIT 20-24 D-53111 BONN Fach Abschluss Studiendauer Studienform Hochschule Fakultät/Fachbereich Kontaktperson Finanz-,

Mehr

Master International Marketing Management

Master International Marketing Management Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Master International Marketing Management Akkreditiert durch International Marketing

Mehr

BWL-Industrie: Industrielles Servicemanagement

BWL-Industrie: Industrielles Servicemanagement Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart BWL-Industrie: Industrielles Servicemanagement Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/ism PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG Moderne Industrieunternehmen

Mehr

NEU: Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten Prof. Dr. Uwe Stratmann

NEU: Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten Prof. Dr. Uwe Stratmann NEU: Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten Prof. Dr. Uwe Stratmann HS Kempten Prof. Dr. Uwe Stratmann Wie kann ich Beruf, Studium & Privatleben effektiv vereinbaren?

Mehr

歡 歡 Добропожаловать نرحب

歡 歡 Добропожаловать نرحب Willkommen Welcome Bienvenue Bienvenidos Benvenuti 歡 歡 Добропожаловать نرحب Fürjedendas Richtige- International Business an der MBS Elvira Stephenson, MBA Langjährige Erfahrung in Internationalem Management

Mehr

Spezielle Prüfungsordnung für den Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaftliche Steuerlehre und Wirtschaftsprüfung

Spezielle Prüfungsordnung für den Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaftliche Steuerlehre und Wirtschaftsprüfung SO BC Spezielle rüfungsordnung für den Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaftliche Steuerlehre und Wirtschaftsprüfung räambel Nach Beschluss des Fachbereichsrats des Fachbereichs Dienstleistungen & Consulting

Mehr